MEDIADATEN 2012 - Sparkassenzeitung

sparkassenzeitung.de

MEDIADATEN 2012 - Sparkassenzeitung

MEDIADATEN 2012

Anzeigenpreisliste Nr. 24a Gültig ab 1. Mai 2012

Stellenmarkt

der Sparkassen-Finanzgruppe

+ Das neue

Stellenmarktportal

der SparkassenZeitung


Die Sparkassen-Finanzgruppe in Zahlen

429 Sparkassen mit

15.626 Geschäftsstellen

8 Landesbankkonzerne und DekaBank

10 Landesbausparkassen

11 öffentliche regionale Erstversicherungsgruppen

4 Leasing-Gesellschaften

3 Factoring-Gesellschaften

75 Kapitalbeteiligungsgesellschaften

mit insgesamt über 363.000

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

(Stand Ende 2010)

Mediainformationen 2012

2


SparkassenZeitung Stellenmarkt

Titelporträt

Wirtschaftszeitung für die Sparkassen-Finanzgruppe

Kurzcharakteristik:

Die SparkassenZeitung wird im 75. Jahrgang herausgegeben. Sie ist

die Wirtschafts- und Finanzzeitung für die Manager und Ent scheider in

den Mitgliedsinstituten der Sparkassen-Finanzgruppe. Die Sparkassen-

Zeitung informiert über das aktuelle Geschehen an den Finanzmärkten

und gibt interessante Hintergrundinformationen.

Die SparkassenZeitung hat bei den wichtigen Entscheidern in der

Sparkassen-Finanzgruppe und bei anderen Banken einen sehr hohen

Stellenwert. Annähernd 100 % der Auflage sind abonniert. Die

SparkassenZeitung bietet Ihnen eine zielgenaue Ansprache.

Zielgruppe:

Gesamte Sparkassen-Finanzgruppe: Vorstände, Vorstandssekretariate,

Personalabteilungen, Referenten, Hauptstellen-, Zweigstellen-,

Ressort- und Abteilungsleiter sowie alle Mitarbeiter/-innen. Außerdem:

Kommunen, Behörden, Universitäten, Firmen, Unternehmens- und

Personalberater sowie Privatpersonen.

Erscheinungsweise:

1 x wöchentlich jeweils freitags

Web-Adresse (URL):

www.sparkassenzeitung.de

Herausgeber:

Deutscher Sparkassen- und Giroverband e. V., Berlin

Verlag:

Deutscher Sparkassen Verlag GmbH

Am Wallgraben 115, 70565 Stuttgart

Telefon +49 711 782-0

Telefax +49 711 782-1709

www.dsv-gruppe.de

Redaktion:

Oliver Fischer (verantwortlich)

Charlottenstraße 47

10117 Berlin

Telefon +49 30 20225-5153

Telefax +49 30 20225-5151

E-Mail: sparkassenzeitung@dsgv.de

Objektleitung:

Gerhard Baumgartl

Telefon +49 711 782-1235

Telefax +49 711 782-1268

Mediainformationen 2012

3


SparkassenZeitung Stellenmarkt

Titelporträt

Wirtschaftszeitung für die Sparkassen-Finanzgruppe

Anzeigenverkauf:

Margarete Werdermann

Telefon +49 711 782-1164

Telefax +49 711 782-2080

E-Mail: stellenmarkt@dsv-gruppe.de

Vertrieb:

Lothar Barthel

Telefon +49 711 782-1693

Telefax +49 711 782-2966

E-Mail: lothar.barthel@dsv-gruppe.de

Luise Dingler

Telefon +49 711 782-1252

Telefax +49 711 782-2966

E-Mail: luise.dingler@dsv-gruppe.de

Bezugspreis:

Jahresabonnement: 199,00 € inkl. MwSt., Versandkosten für die

Printausgabe der Sparkassen Zeitung sowie eines Zugangs zum

Infokanal der SparkassenZeitung unter www.sparkassenzeitung.de.

Institute/Verbundpartner auf Anfrage im Vertrieb.

Druckauflage:

8.956 (IV. Quartal 2011, IVW-geprüft)

Format (im neuen Tabloid-Format):

Zeitungsformat: 285 mm x 400 mm (Breite x Höhe)

Satzspiegel: 246 mm x 361 mm (Breite x Höhe)

4 Spalten à 58 mm (Breite) im Stellenmarkt

Erscheinungsweise:

1 x wöchentlich jeweils freitags

(Verschiebungen durch Feiertage sind möglich)

Anzeigenschluss:

Montags 12 Uhr vor Erscheinen

(Verschiebungen durch Feiertage sind möglich)

Anzeigensatz/Korrektur:

Nach geltender Rechtschreibung

Zahlungsmöglichkeiten:

Der Anzeigenpreis wird nach Erscheinen der Anzeige im Lastschriftverfahren

eingezogen. Bei Rechnungsstellung: Baden-Württembergische

Bank, Kontonummer: 1 366 860, BLZ: 600 501 01.

Zahlungsbedingungen:

Innerhalb von 14 Tagen – rein netto, ohne Skontoabzug

Mediainformationen 2012

4


SparkassenZeitung Stellenmarkt

Anzeigenpreisliste Nr. 24a – gültig ab 1.5.2012

Wirtschaftszeitung für die Sparkassen-Finanzgruppe

Stellenangebote, Kleine Anzeige und Nachrufanzeigen nur für

Mitgliedsinstitute und Mitarbeiter/-innen der Sparkassen-Finanzgruppe.

Stellenangebote:

Anzeigenformate und Grundpreise pro mm Anzeigenhöhe

1-spaltig (58 mm): 3,20 €

2-spaltig (121 mm): 6,40 €

3-spaltig (184 mm): 9,60 €

4-spaltig (246 mm): 12,80 €

Farbzuschlag:

HKS 13 (Sparkassenrot): 300,00 €

Alle anderen Farben bis einschließlich 4-farbig: 600,00 €

Mittlervergütung:

15 %

Private Stellengesuche:

Preis pro Zeile – ca. 75 Zeichen: 14,50 €

Kleine Anzeigen:

Preis pro Zeile – ca. 35 Zeichen: 14,50 €

Traueranzeigen in der SparkassenZeitung:

Anzeigenformate und Grundpreise pro mm Anzeigenhöhe

2-spaltig (121 mm): 6,00 €

3-spaltig (184 mm): 9,00 €

4-spaltig (246 mm): 12,00 €

Rabatte:

Für eine Doppelschaltung (Wiederholung in der Folgewoche) gewähren

wir einen Rabatt von 50 % auf den Schwarz-Weiß-Preis der Wiederholungsanzeige.

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Anzeigen und Fremdbeilagen. Allen Preisen ist der jeweils gültige Mehrwertsteuersatz hinzuzurechnen.

Mediainformationen 2012

5


SparkassenZeitung Stellenmarkt

Musterlayouts nach gültigem CD

Wirtschaftszeitung für die Sparkassen-Finanzgruppe

Flexibles Format:

Die Personalanzeigen können sowohl in der Breite als auch in der Höhe

angepasst werden.

Formatvarianten

Flexibles Layout:

Für die Personalanzeigen stehen unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten

zur Verfügung. So kann der Einsatz von Rot unterschiedlich stark

sein und wahlweise kann ein Bild eingesetzt werden. Darüber hinaus

ist auch eine Schwarz-Weiß-Darstellung möglich.

Layoutvarianten

Wir beraten Sie gerne:

Margarete Werdermann

Telefon +49 711 782-1164

Telefax +49 711 782-2080

E-Mail: stellenmarkt@dsv-gruppe.de

Mediainformationen 2012

6


SparkassenZeitung Stellenmarkt

Terminplan Januar bis Dezember 2012

Wirtschaftszeitung für die Sparkassen-Finanzgruppe

Aus gabe

Erscheinungstermin

2012

Anzeigen- und

Druckunterlagenschluss

2012

(bis 12 Uhr)

1 Do 05.01. Fr 30.12.2011

2

13.01.

09.01.

3 20.01. 16.01.

4 27.01. 23.01.

5 03.02. 30.01.

6 10.02. 06.02.

7 17.02. 13.02.

Fr

Mo

8 24.02. 20.02.

9 02.03. 27.02.

10 09.03. 05.03.

11 16.03. 12.03.

12 23.03. 19.03.

13 30.03. 26.03.

14 Do 05.04. Fr 30.03.

15

13.04. Do 05.04.

16 Fr 20.04.

16.04.

Mo

17 27.04. 23.04.

Aus gabe

Erscheinungstermin

2012

Anzeigen- und

Druckunterlagenschluss

2012

(bis 12 Uhr)

18

04.05.

30.04.

19 11.05. 07.05.

Mo

20 18.05. 14.05.

21 25.05. 21.05.

22 01.06. Fr 25.05.

23 08.06.

04.06.

24 15.06. 11.06.

25 22.06. 18.06.

26 Fr 29.06. 25.06.

27 06.07. 02.07.

28 13.07. 09.07.

Mo

29 20.07. 16.07.

30 27.07. 23.07.

31 03.08. 30.07.

32 10.08. 06.08.

33 17.08. 13.08.

34 24.08. 20.08.

Aus gabe

Erscheinungstermin

2012

Anzeigen- und

Druckunterlagenschluss

2012

(bis 12 Uhr)

35

31.08.

27.08.

36 07.09. 03.09.

37 14.09. 10.09.

38 21.09. 17.09.

39 28.09. 24.09.

40 05.10. 01.10.

41 12.10. 08.10.

42 19.10. 15.10.

43 Fr 26.10. Mo 22.10.

44 02.11. 29.10.

45 09.11. 05.11.

46 16.11. 12.11.

47 23.11. 19.11.

48 30.11. 26.11.

49 07.12. 03.12.

50 14.12. 10.12.

51 21.12. 17.12.

Mediainformationen 2012

7


SparkassenZeitung Stellenmarkt

Preisliste Online

Wirtschaftszeitung für die Sparkassen-Finanzgruppe

Stellenmarkt Online: immer auf dem neuesten Stand

Der Stellenmarkt der Sparkassen-Finanzgruppe ist jetzt eingebunden

in das neue Infoportal (www.sparkassenzeitung.de) der Sparkassen-

Zeitung. Gemeinsam mit dem Sparkasse Managermagazin Online und

Betriebswirtschaftliche Blätter Online erscheint diese als täglich

aktualisierte Ergänzung zur Printausgabe. Der neue Mehrwert für die

(lt. Leseranalyse) ca. 72.000 Leser der SparkassenZeitung: Die

Wochen zeitung wird online zur Tageszeitung und bietet eine klare und

hoch wertige Zielgruppenansprache ohne Streuverlust. Die Buchung

und Aktivierung Ihres Stellenangebotes im Stellenmarkt Online ist

jederzeit möglich. Schnell – aktuell – zielführend.

Stellenangebote Kombi Print und Internet:

Einstellung im Internet für maximal vier Wochen unter

www.sparkassenzeitung.de

Preis für die Internetanzeige: 300,00 € zusätzlich zur Printanzeige.

Preis ist nicht rabattfähig.

Stellenangebote nur im Internet:

Einstellung der Anzeigen für maximal vier Wochen unter

www.sparkassenzeitung.de

Preis für die Internetanzeige: 400,00 €

Preis ist nicht rabattfähig.

Mediainformationen 2012

8


SparkassenZeitung Stellenmarkt

Wirtschaftszeitung für die Sparkassen-Finanzgruppe

Informationsblatt digitale Druckunterlagen 2012

Bechtle Verlag & Druck

Zeppelinstraße 116

73730 Esslingen

Telefon +49 711 9310-318

Digitale Anzeigenvorlagen Zeitung (Coldset):

Die Anzeigengröße in der Vorlage muss mit der gebuchten Anzeige übereinstimmen (kein Anschnitt).

s/w-Anzeigen

Farbanzeigen

Tonwertbereich 5 % bis 90 % 5 % bis 90 %

Max. Farbdeckung – 240 %

Strichbreite mind. 0,25 pt mind. 0,25 pt

ICC-Profil ICC-Graustufenprofil: Gray General ICC-Farbprofil: ISO newspaper 26 v4

Kann angefordert werden unter:

sparkassenzeitung@bechtle-online.de

Farbraum – CMYK, keine Sonderfarben erlaubt

Umwandlung von Sparkassenrot HKS13 in CMYK: 0/100/100/0

Auflösung Graustufen: 220 ppi,

Strichzeichnungen: 1200 ppi

Halbtonbilder: 220 ppi,

Strichzeichnungen: 1200 ppi

Die Angaben erfüllen mindestens die Richtlinien für Anzeigen des Bundesverbandes Druck. Für 4c-Anzeigen wird zusätzlich ein Farbproof für Zeitungsdruck

benötigt. Liegt dieser Farbproof für Zeitungsdruck nicht termingerecht vor, können wir die Farbverbindlichkeit des Druckmotivs nicht gewährleisten.

Mediainformationen 2012

9


SparkassenZeitung Stellenmarkt

Informationsblatt digitale Druckunterlagen 2012

Wirtschaftszeitung für die Sparkassen-Finanzgruppe

Kontakt:

Ankündigungen, Auskünfte, Abstimmungen usw. bei Übermittlung

digitaler Druckunterlagen über:

Telefon +49 711 9310-318

Telefax +49 711 9310-489

E-Mail: sparkassenzeitung@bechtle-online.de

Bei Farbanzeigen senden Sie uns bitte per Post einen farbverbindlichen

Proof für Zeitungsdruck an:

Bechtle Verlag & Druck

Produktion Sparkassenzeitung

Zeppelinstraße 116

73730 Esslingen

Datenanlieferung:

Bitte liefern Sie uns treiberunabhängige PDF-Daten (PDF/X-1a bzw.

PDF/X-3). Bei der PDF-Erstellung müssen Schriften vollständig

ein gebunden werden. Untergruppen sind nicht erlaubt. Bei Lieferung

offener Daten bitte vorab Kontakt mit der oben aufgeführten Adresse

aufnehmen.

Schriften:

Verwenden Sie bitte immer die Originalschriftschnitte der beauftragten

Schriften mit Originalnamen. Wir empfehlen die Verwendung von

Open-Type-Schriften.

Bezeichnung der Dokumente/Ordner:

Benennen Sie bitte den Ordner, den Sie uns senden, wie folgt:

Erscheinungstermin, Titel und Kundenname

(z. B.: DSV_2_07_2012_SparkassenZeitung_Kundenname)

Bitte verwenden Sie für jede Anzeige einen Ordner

Proofs:

Zur korrekten Farbwiedergabe benötigen wir farbverbindliche Digitalproofs

für Zeitungsdruck, die mit der korrekten ICC-Profilierung der

entsprechenden Produktionsparameter (s. oben) erstellt wurden.

Farbverbindliche Digitalproofs und Farblaserausdrucke.

Mediainformationen 2012

10


Allgemeine Geschäftsbedingungen

für Anzeigen und Fremdbeilagen

01. Anzeigen sind im Zweifel zur Veröffentlichung innerhalb eines Jahres nach

Vertragsabschluss abzurufen. Ist im Rahmen eines Abschlusses das Recht

zum Abruf einzelner Anzeigen eingeräumt, so ist der Auftrag innerhalb eines

Jahres seit Erscheinen der ersten Anzeige abzuwickeln, sofern die erste

Anzeige innerhalb der in Satz 1 genannten Frist abgerufen und veröffentlicht

wird. Bei Abschlüssen ist der Auftraggeber berechtigt, innerhalb der

vereinbarten bzw. der in Satz 1 genannten Frist auch über die im Auftrag

genannte Anzeigenmenge hinaus weitere Anzeigen abzurufen. Neue

Anzeigenpreislisten treten auch für laufende Aufträge sofort in Kraft; dies gilt

gegenüber Nicht-Kaufleuten nicht bei Aufträgen, die innerhalb von vier

Monaten nach Vertragsabschluss abgewickelt werden sollen. Der Verlag

behält sich das Recht vor, für Anzeigen in Spezial-Beilagen oder Kollektiven

Sonderpreise festzusetzen.

02. Wird ein Auftrag aus Umständen nicht erfüllt, die der Verlag nicht zu vertreten

hat, so hat der Auftraggeber, unbeschadet etwaiger weiterer Rechtspflichten,

den Unterschied zwischen dem gewährten und dem der tatsächlichen

Abnahme entsprechenden Nachlass dem Verlag zu erstatten. Die Erstattung

entfällt, wenn die Nichterfüllung auf höhere Gewalt im Risikobereich des

Verlages beruht.

03. Bei der Erreichung der Abnahmemengen werden Text-Millimeterzeilen dem

Preis entsprechend in Anzeigen-Millimeter umgerechnet.

04. Textteil-Anzeigen sind Anzeigen, die mit mindestens drei Seiten an den Text

und nicht an andere Anzeigen angrenzen. Anzeigen, die aufgrund ihrer

redaktionellen Gestaltung nicht als Anzeigen erkennbar sind, werden als

solche vom Verlag mit dem Wort „Anzeige“ deutlich kenntlich gemacht.

05. Der Verlag wendet bei Entgegennahme und Prüfung der Anzeigentexte die

geschäftsübliche Sorgfalt an, haftet jedoch nicht, wenn er von den Auftraggebern

irregeführt oder getäuscht wird. Durch die Erteilung eines Anzeigenauftrages

verpflichtet sich der Inserent, die Kosten der Veröffentlichung einer

Gegendarstellung, die sich auf tatsächliche Behauptungen der veröffentlichten

Anzeige bezieht, zu tragen und zwar nach Maßgabe des jeweils gültigen

Anzeigentarifs. Der Verlag behält sich vor, Anzeigenaufträge – auch einzelne

Abrufe im Rahmen eines Abschlusses – und Beihefter sowie Beilagenaufträge

wegen des Inhalts, der Herkunft oder der technischen Form nach einheitlichen,

sachlich gerechtfertigten Grundsätzen des Verlages abzulehnen, wenn

deren Inhalt gegen Gesetze oder behördliche Bestimmungen verstößt oder

deren Veröffentlichung für den Verlag unzumutbar ist. Dies gilt auch für

Aufträge, die bei Geschäftsstellen, Annahmestellen oder Vertretern

aufgegeben werden. Beihefter und Beilagenaufträge sind für den Verlag erst

nach Vorlage eines Musters und ihre Billigung bindend. Beilagen und

Beihefter, die durch Format oder dessen Aufmachung beim Leser den

Eindruck eines Bestandteils der Zeitung oder Zeitschrift erwecken oder

Fremdanzeigen enthalten, werden nicht angenommen. Die Ablehnung eines

Auftrages wird dem Auftraggeber unverzüglich mitgeteilt.

06. Für die rechtzeitige Lieferung des Anzeigentextes bzw. einwandfreier

Druckunterlagen oder der Beihefter bzw. Beilagen ist der Auftraggeber

verantwortlich. Für erkennbar ungeeignete oder beschädigte Druckunterlagen

fordert der Verlag unverzüglich Ersatz an. Der Verlag gewährleistet die für

den belegten Titel übliche Druckqualität im Rahmen der durch die Druckunterlagen

gegebenen Möglichkeiten.

Mediainformationen 2012

11


Allgemeine Geschäftsbedingungen

für Anzeigen und Fremdbeilagen

07. Der Auftraggeber hat bei ganz oder teilweise unleserlichem, unrichtigem

oder bei unvollständigem Abdruck der Anzeige Anspruch auf Zahlungsminderung

oder eine einwandfreie Ersatzanzeige, aber nur in dem Ausmaß, in dem

der Zweck der Anzeige beeinträchtigt wurde. Lässt der Verlag eine ihm hierfür

gestellte angemessene Frist verstreichen oder ist die Ersatzanzeige erneut

nicht einwandfrei, so hat der Auftraggeber ein Recht auf Zahlungsminderung

oder Rückgängigmachung des Auftrages. Schadensersatzansprüche aus

positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss und

unerlaubter Handlung sind – auch bei telefonischer Auftragserteilung – ausgeschlossen;

Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und

Verzug sind beschränkt auf Ersatz des vorhersehbaren Schadens, höchstens

jedoch auf das für die betreffende Anzeige oder Beilage zu zahlende Entgelt.

Dies gilt nicht für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit des Verlegers, seines

gesetzlichen Vertreters und seines Erfüllungsgehilfen. Eine Haftung des

Verlages für Schäden wegen des Fehlens zugesicherter Eigenschaften bleibt

unberührt. Im kaufmännischen Geschäftsverkehr haftet der Verlag darüber

hinaus auch nicht für grobe Fahrlässigkeit von Erfüllungsgehilfen; in den

übrigen Fällen ist gegenüber Kaufleuten die Haftung für grobe Fahrlässigkeit

dem Umfang nach auf den voraussehbaren Schaden bis zur Höhe des

betreffenden Anzeigenentgelts beschränkt. Reklamationen müssen – außer

bei nicht öffentlichen Mängeln – innerhalb von vier Wochen nach Eingang von

Rechnung bzw. Beleg geltend gemacht werden.

08. Korrekturabzüge werden nur auf ausdrücklichen Wunsch geliefert. Der

Auftraggeber trägt die Verantwortung für die Richtigkeit der zugesandten

Korrekturabzüge. Der Verlag berücksichtigt alle Fehlerkorrekturen, die ihm

innerhalb der bei der Übersendung des Korrekturabzuges gesetzten Frist

mitgeteilt werden.

09. Sind keine besonderen Größenvorschriften gegeben, so wird die nach Art der

Anzeige übliche, tatsächliche Abdruckhöhe der Berechnung zugrunde gelegt.

10. Die Rechnung ist innerhalb der aus der Preisliste ersichtlichen vom Datum

der Rechnung an laufenden Frist zu bezahlen, sofern nicht im einzelnen Fall

eine andere Zahlungsfrist oder Vorauszahlung vereinbart ist. Bei Konkurs

oder Zwangsvergleich entfällt jeder Nachlass. Bei Anzeigen aus dem Ausland

erfolgt die Rechnungsstellung ohne Mehrwertsteuerberechnung unter der

Voraussetzung, dass die Steuerbefreiung besteht und anerkannt wird. Der

Verlag behält sich Nachberechnung der Mehrwertsteuer in der gesetzlich

geschuldeten Höhe für den Fall vor, dass die Finanzverwaltung die Steuerpflicht

der Anzeige bejaht.

11. Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Zinsen in Höhe von 8 % p. a.

sowie die Einziehungskosten berechnet. Der Verlag kann bei Zahlungsverzug

die weitere Ausführung des laufenden Auftrages bis zur Bezahlung

zurückstellen und für die restlichen Anzeigen Vorauszahlung verlangen. Bei

Vorliegen begründeter Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers

ist der Verlag berechtigt, auch während der Laufzeit eines Anzeigenabschlusses

das Erscheinen weiterer Anzeigen ohne Rücksicht auf ein ursprünglich

vereinbartes Zahlungsziel von der Vorauszahlung des Betrages und von dem

Ausgleich offenstehender Rechnungsbeträge abhängig zu machen.

12. Der Verlag liefert mit der Rechnung auf Wunsch einen Anzeigenbeleg. Je nach

Art und Umfang des Anzeigenauftrages werden Anzeigenausschnitte,

Belegseiten oder vollständige Belegnummern geliefert. Kann ein Beleg nicht

mitbeschafft werden, so tritt an seine Stelle eine rechtsverbindliche

Bescheinigung des Verlages über die Veröffentlichung und Verbreitung der

Anzeige.

Mediainformationen 2012

12


Allgemeine Geschäftsbedingungen

für Anzeigen und Fremdbeilagen

13. Kosten für die Anfertigung bestellter Druckstöcke, Material und Zeichnungen

sowie für vom Auftraggeber gewünschte oder zu vertretende erhebliche

Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen hat der Auftraggeber zu

tragen.

14. Bei Ziffernanzeigen wendet der Verlag für die Verwahrung und rechtzeitige

Weitergabe der Angebote die Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns an.

Einschreibebriefe und Eilbriefe auf Ziffernanzeigen werden nur auf dem

normalen Postweg weitergeleitet. Die Eingänge von Ziffernanzeigen werden

vier Wochen aufbewahrt. Zuschriften, die in dieser Frist nicht abgeholt

worden sind, werden vernichtet. Wertvolle Unterlagen sendet der Verlag

zurück, ohne dazu verpflichtet zu sein. Der Verlag behält sich im Interesse

und zum Schutz des Auftraggebers das Recht vor, die eingehenden Angebote

zur Ausschaltung von Missbrauch des Zifferndienstes zu Prüfzwecken zu

öffnen. Zur Weiterleitung von geschäftlichen Anpreisungen und Vermittlungsangeboten

ist der Verlag nicht verpflichtet.

16. Erfüllungsort ist Sitz des Verlages. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten,

juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlich-rechtlichen

Sondervermögen ist bei Klagen Gerichtsstand der Sitz des Verlages. Soweit

Ansprüche des Verlages nicht im Mahnverfahren geltend gemacht werden,

bestimmt sich der Gerichtsstand bei Nicht-Kaufleuten nach deren Wohnsitz.

Ist der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Auftraggebers, auch bei

Nicht-Kaufleuten, im Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt oder hat der

Auftraggeber nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen

Aufenthalt aus dem Geltungsbereich des Gesetzes verlegt, ist als Gerichtsstand

der Sitz des Verlages vereinbart.

(Stand: September 2010)

15. Druckunterlagen werden nur auf besondere Aufforderung an den Auftraggeber

zurückgesandt. Die Pflicht zur Aufbewahrung endet drei Monate nach

Ablauf des Auftrages.

Mediainformationen 2012

13


Zusätzliche Geschäftsbedingungen

des Verlages

a) Anzeigenaufträge durch eine Agentur werden in deren Namen und auf deren

Rechnung angenommen. Die Werbungsmittler und Werbeagenturen sind

verpflichtet, sich in ihren Angeboten, Verträgen und Abrechnungen mit den

Werbungstreibenden an die Preisliste des Verlages zu halten. Die vom Verlag

gewährte Mittlervergütung darf an die Auftraggeber weder ganz noch

teilweise weitergegeben werden.

b) Die allgemeinen und zusätzlichen Geschäftsbedingungen des Verlages gelten

sinngemäß auch für Aufträge über Beikleber, Beihefter oder technische

Sonderausführungen. Jeder Auftrag wird erst nach schriftlicher Bestätigung

durch den Verlag rechtsverbindlich.

c) Eine Änderung der Anzeigenpreisliste gilt ab Inkrafttreten auch für laufende

Aufträge.

d) Wenn für konzernangehörige Firmen die gemeinsame Rabattierung

beansprucht wird, ist die schriftliche Bestätigung einer Kapitalbeteiligung von

mehr als 50 % erforderlich.

e) Der Auftraggeber trägt allein die Verantwortung für den Inhalt und die

rechtliche Zulässigkeit der für die Insertion zur Verfügung gestellten Text- und

Bildunterlagen. Dem Auftraggeber obliegt es, den Verlag von Ansprüchen

Dritter freizustellen, die diesen aus der Ausführung des Auftrages, auch wenn

er storniert sein sollte, gegen den Verlag erwachsen. Der Verlag ist nicht

verpflichtet, Aufträge und Anzeigen daraufhin zu prüfen, ob durch sie Rechte

Dritter beeinträchtigt werden. Erscheinen stornierte Anzeigen, so stehen auch

dem Auftraggeber daraus keinerlei Ansprüche gegen den Verlag zu.

f) Bei Betriebsstörungen oder Eingriffen durch höhere Gewalt (z. B. Arbeitskämpfe,

Beschlagnahme und dergleichen) hat der Verlag Anspruch auf volle

Bezahlung der veröffentlichten Anzeigen, wenn die Aufträge mit 80 % der

garantierten verkauften Auflage erfüllt sind. Geringere Leistungen sind nach

Tausender-Seitenpreis gemäß der im Tarif genannten garantierten verkauften

Auflage zu bezahlen.

g) Die Übersendung von mehr als 2 Farbvorlagen, die nicht termingerechte

Lieferung der Druckunterlagen und der Wunsch nach einer von der Vorlage

abweichenden Druckwiedergabe können Auswirkungen auf Platzierung und

Druckqualität verursachen und schließen spätere Reklamationen aus. Der

Verlag muss sich die Berechnung entstehender Mehrkosten vorbehalten.

h) Zusätzlich wird ein Farbproof benötigt. Liegt dieser Farbproof nicht termingerecht

vor, können wir die Farbverbindlichkeit des Druckmotivs nicht

gewährleisten; ein Preisminderungsanspruch besteht in diesem Fall nicht.

Geringfügige Abweichungen in Passer und Farbton berechtigen nicht zu

Ersatz- bzw. Preisminderungsanspruch.

i) Vor einer digitalen Übermittlung von Druckunterlagen ist durch den

Auftraggeber zu gewährleisten, dass die übermittelten Daten frei von evtl.

Computerviren sind. Entdeckt der Verlag auf einer ihm übermittelten Datei

Computerviren, wird diese Datei sofort gelöscht, ohne dass der Auftraggeber

hieraus Ansprüche geltend machen könnte. Der Verlag behält sich zudem vor,

den Auftraggeber auf Schadensersatz in Anspruch zu nehmen, wenn durch auf

solche Art übertragene Computerviren dem Verlag Schaden entstanden ist.

(Stand: September 2010)

Es gilt die zurzeit gültige Preisliste.

Mediainformationen 2012

14


Im Deutschen Sparkassenverlag erscheinen u. a. nachstehende Titel:

Ventura

Profits

Aussen wirtschaft

treffpunkt

ON TOP

ist das Private

Banking-Magazin

für Top-Kunden.

Erscheinungsweise:

4 Ausgaben im Jahr.

ist das Firmenkundenmagazin

für

Unternehmer.

Erscheinungsweise:

6 Ausgaben im Jahr.

ist das Wirtschaftsmagazin

für international

tätige Firmenkunden.

Erscheinungsweise:

6 Ausgaben im Jahr.

ist der Allfinanztitel

für Privatkunden.

Erscheinungsweise:

4 Ausgaben +

2 Sonderhefte im Jahr.

ist das Goldkarten-

Magazin für

Privatkunden.

Erscheinungsweise:

3 Ausgaben im Jahr.

Auslandsreisen

ist der praktische Reisebegleiter für alle, die in den Urlaub fahren. Erscheinungsweise: 2 Ausgaben im Jahr.

15


SparkassenZeitung

Der größte Stellenmarkt in der Sparkassen-Finanzgruppe

S Logistik

Rhein-Ruhr GmbH

Umfassend – aktuell – erfolgreich

Schalten Sie Ihre Stellenangebote

zu preisgünstigen Konditionen

in der SparkassenZeitung und im Internet.

S Sparkasse

Hagen

Kreditsachbearbeiter

Firmenkunden (m/w)

Organisationsberater/in

Die S Logistik Rhein-Ruhr GmbH, eine Tochtergesellschaft der Sparkasse Mülheim

an der Ruhr und der Stadtsparkasse Oberhausen, sucht zum nächstmöglichen Termin

eine/n Organisationsberater/in für die Abteilung Organisationsmanagement.

Bei entsprechender Eignung ist die Übernahme einer Führungsposition im

Geschäftsbereich möglich.

Der Geschäftsbereich Organisationsmanagement ist für die umfassende

organisatorische Unterstützung der Sparkassen Oberhausen und Mülheim an der Ruhr

verantwortlich.

Die Aufgabenschwerpunkte:

• Als interner Berater unterstützen und beraten Sie die Fachbereiche und die

Vorstände der Sparkassen.

• Sie leiten, planen, realisieren und kontrollieren organisatorische Vorhaben und

Projekte.

• Sie ergreifen Maßnahmen zur Qualitätssteigerung und -sicherung und

decken Synergiepotenziale auf.

Kommen Sie zu einem starken Unternehmen in der

Metropolregion Rhein-Neckar.

Ihr Kontakt:

Margarete Werdermann

Telefon +49 711 782-1164

Telefax +49 711 782-2080

E-Mail: stellenmarkt@dsv-gruppe.de

www.sparkassenzeitung.de

Wir sind eine kerngesunde und gut aufgestellte Vertriebssparkasse

mit weit über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

und einer Bilanzsumme von rund 2,2 Mrd. €. Wir sind

Marktführer in unserer Region und versorgen unsere Kunden

in 20 Geschäftsstellen vor Ort. Die Nähe zu den Zentren des

Ruhrgebiets und zu den Erholungsgebieten des Sauerlandes

kennzeichnet die attraktive Regionallage unserer Stadt.

Zum nächstmöglichen Termin suchen wir zur Verstärkung

unserer Marktfolge Kredit eine/n

Kreditsachbearbeiter Firmenkunden (m/w)

Ihre Aufgaben:

Verantwortung der Sachbearbeitung für besonders anspruchsvolle

Firmenkundenengagements, insbesondere

• Vertragserstellung und -kontrolle

• Koordination der Vertragsdokumentation

im Konsortialgeschäft

• Durchführung von Valutierungen

• Laufende Bestandspflege

• Kreditüberwachungstätigkeiten

Ihr Profil:

• Sie beurteilen bankfachliche Themenschwerpunkte aus prozessualer und

organisatorischer Sicht unter Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher Aspekte.

Das Anforderungsprofil:

Für dieses interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufgabengebiet

wünschen wir uns engagierte, flexible und teamorientierte Bewerber/innen mit

• idealerweise mehrjährigen praktischen Erfahrungen im Organisationsbereich sowie

Projekt- und Vertriebserfahrungen in einer Sparkasse,

• abgeschlossener Weiterbildung – mindestens zum Sparkassenbetriebswirt/in bzw.

vergleichbarer Qualifikation wie z. B. mit wirtschaftlich ausgerichtetem Studium und

möglichst mit abgeschlossenem Fachseminar „Organisation“ bzw. der Bereitschaft,

dies zu absolvieren,

• einem hohen Maß an strategischem und unternehmerischen Denken sowie

ausgeprägte Kunden- und Ergebnisorientierung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt ?

Dann senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihres Gehaltswunsches

und des frühestmöglichen Eintrittstermins innerhalb von 4 Wochen nach Erscheinungstermin

dieser Anzeige an die

S Logistik Rhein-Ruhr GmbH, Geschäftsführung,

Mellinghofer Str. 65, 45473 Mülheim an der Ruhr.

Für eine erste vertrauliche Kontaktaufnahme stehen Ihnen die Geschäftsführer Thomas Boos oder

Ralf Brügmann unter Tel. 0208-8277-121 gerne zur Verfügung.

Internet: www.s-logistik-rhein-ruhr.de

• Abgeschlossene Berufsausbildung als Bankkauffrau/Bankkaufmann

oder vergleichbare Ausbildung

• Mehrjährige Erfahrung im gewerblichen Kreditgeschäft

• Hohe Sensibilität für Abwicklungsqualität

• Gute kommunikative Fähigkeiten

struktiven Zusammenarbeit im Team

Ihre Aufgaben:

b Sie übernehmen die Fachverantwortung für das

Ertrags- und Risikoreporting der Sparkasse und

entwickeln dieses aktiv weiter, z. B. im Hinblick auf

Empfängerorientierung, Effizienzsteigerung und die

neuen Anforderungen der MaRisk

b Sie erstellen Berichte auf Basis der von Ihnen aufbereiteten

Managementinformationen für Vorstand,

Führungskräfte, Gremien und externe Adressaten

(z.B. Verbandsprüfer, Bankenaufsicht etc.) und sind

ein(e) kompetente(r) Ansprechpartner(in) für den

Vorstand und die Führungskräfte der Sparkasse

b Sie übernehmen die Qualitätssicherung für den

Risikobericht nach MaRisk, das Risikomonitoring des

Sparkassenverbandes sowie für weitere Auswertungen

wie z. B. die Geschäftsentwicklung der Sparkasse oder

das Management-Cockpit

b Sie übernehmen die Projektleitung bei der Einführung

eines zentralen Management-Reporting-Systems und

der Einführung einer Segmentberichterstattung

b Sie sind am Strategieprozess der Sparkasse mit

Schwerpunkt auf die Risikostrategie beteiligt

Ihr Profil:

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Sie als

Referent oder Referentin Reporting

Die Abteilung Ertrags- und Risikosteuerung als Bestandteil der Gesamtbanksteuerung verantwortet u. a. die Themen

Risikotragfähigkeit, Stressszenarien, Risikocontrolling von Adressausfall-, Marktpreis-, Liquiditäts-, Zinsänderungsrisiken

und operationellen Risiken sowie das interne und externe Ertrags- und Risikoreporting.

b Ausbildung zur Bankkauffrau/zum Bankkaufmann

b Erfolgreich abgeschlossenes Studium im wirtschaftswissenschaftlichen

Bereich bzw. vergleichbare

Weiterbildung im Bank- oder Sparkassenbereich

b Mehrjährige praktische Erfah

Unser Angebot:

b Eine interessante und herausfordernde Tätigkeit in

einer modernen Sparkasse

b Ein sich dynamisch entwickelndes Umfeld in einer

interessanten Region

b Eine leistungsgerechte Vergütung

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden

Sie bitte – gerne per E-Mail – unter Angabe Ihres

frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung

bis spätestens 13. Dezember 2010 an:

Sparkasse Heidelberg

Hauptabteilung Personal

Kurfürstenanlage 10–12

69115 Heidelberg

Ihre Fragen beantworten Ihnen gerne:

Christian Hoffmann

Hauptabteilungsleiter Gesamtbanksteuerung

Telefon 06221 511-344

christian.hoffmann@sparkasse-heidelberg.de

Melanie Grzesik

Referentin Personal

Telefon 06221 41858-13

melanie.grzesik@sparkasse-heidelberg

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine