SPECTRA POWERBOX 1270 - Spectra Computersysteme GmbH

spectra.de

SPECTRA POWERBOX 1270 - Spectra Computersysteme GmbH

SPECTRA POWERBOX 1270

Benutzerhandbuch / User Manual

Version 4 - 23.01.2013


Handbuch Spectra PowerBox 1270

Publisher

Spectra GmbH & Co. KG

Mahdenstr. 3

D-72768 Reutlingen

Telefon +49-(0)7121 1 43 21-0

Telefax +49-(0)7121 1 43 21-90

e-mail spectra@spectra.de

Internet www.spectra.de

Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt.

Kopieren, Vervielfältigen, Übersetzen auch Auszugsweise ist nicht gestattet.

- Die in Betriebsanleitungen, Handbüchern usw. enthaltenen Informationen und Hinweise unterliegen technischen Änderungen;

die hauptsächlich durch die ständige Weiterentwicklung der Produkte durch die Spectra GmbH & Co. KG bedingt sind.

- Die Spectra GmbH & Co. KG übernimmt keine Haftung für Druckfehler und Ungenauigkeiten im vorliegenden Handbuch.

- Die Spectra GmbH & Co. KG weist darauf hin, dass das Handbuch nur eine allgemeine Beschreibung technischer Vorgänge

und Hinweise enthält.

- Die Spectra GmbH & Co. KG weist darauf hin, dass durch technische Änderungen und Ergänzungen das Handbuch laufend

angepasst wird und dieses Handbuch nur den technischen Stand wiedergibt, der beim Druck des Handbuches vorlag.

Copyright

Intel ® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Intel ® Corporation, USA

Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen der Microsoft Corporation

Alle weiteren genannten Warenzeichen der jeweiligen Inhaber werden als geschützt anerkannt.

Ausgabe: 4

Ausgabedatum: 23.01.2013

Bestellnummer: 126086

2

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013


Handbuch Spectra PowerBox 1270

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung 4

1.1 Lieferumfang 4

1.2 Optionen 4

1.3 Produktbeschreibung 5

1.4 Funktion 5

1.5 Anwendung 5

1.6 Darstellungsmittel 5

2 Wichtige Hinweise 6

2.1 Sicherheitshinweise 6

2.2 CE-Kennzeichnung 7

2.3 Transport 7

2.4 Reinigung 7

2.5 Entsorgung und Recycling 7

3 Installation 8

3.1 Stromversorgung 8

3.2 Bildschirmanschluss 8

3.3 Systemerweiterungen 8

3.3.1 Öffnen des Gerätes 8

3.3.2 Einbau einer Einsteckkarte 9

3.4 Einbaurichtlinie 9

4 Inbetriebnahme 10

4.1 Bedienelemente und Anschlüsse 10

4.2 Konfigurieren 10

4.3 BIOS Einstellungen 10

4.4 Betriebssystem installieren 10

4.5 Treiber installieren 10

5 Eigentums- und Datenschutz 11

5.1 Bios-Setup 11

6 Problemlösungen und Tipps 11

6.1 Betriebsanzeige ist nach dem Einschalten dunkel 11

6.2 Gerät schaltet sich ab 11

6.3 Bildschirm wird dunkel 11

6.4 Bildschirmdarstellung fehlerhaft 11

6.5 Fehlermeldung am Bildschirm 12

6.6 USB-Device wird nicht erkannt 12

6.7 Uhrzeit und Datum fehlerhaft 12

6.8 BIOS-Grundeinstellung 12

6.9 Gerät bootet neu 12

7 Tastenkombinationen 12

7.1 BIOS-Aufruf 12

7.2 Hotkey 12

8 Technische Daten 13

8.1 Schnittstellen 13

8.2 Mechanische Daten 14

8.3 Umgebungsbedingungen 17

8.3.1 Betriebsbedingungen 17

8.3.2 Lagerbedingungen 17

9 Qualität und Support 17

10 Gewährleistung und Service 18

10.1 RMA Abwicklung 18

10.2 Serviceadresse 18

11 Glossar 19

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013

3


Handbuch Spectra PowerBox 1270

1. Einleitung

Die Spectra PowerBox 1270 bietet Ihnen die perfekte Lösung für alle Anwendungen, bei denen es um hohe Leistung, kompakte

Abmaße, geringste Geräuschentwicklung, geringe Wärmeentwicklung und hohe Ausfallsicherheit geht.

Durch die skalierbare Prozessorleistung (Celeron ® B810 1,6 GHz bis Core i7 / 2710 QE Quad 2,1 GHz), das dual onboard Ethernet

Gigabit-LAN, die integrierte Grafikperformance sowie unterschiedliche freie Steckplätze für Erweiterungskarten (PCI und/oder PCIe),

bietet die Powerbox die Grundlage vieler Applikationen.

Zahlreiche optionale Erweiterungen lassen die problemlose Integration in annähernd jede Applikation zu.

Dank Weitbereichseingang ist diese PowerBox besonders flexibel einsetzbar

1.1 Lieferumfang

Das Basis Gerät wird mit folgendem Zubehör geliefert:

- Handbuch

- Netzteil, Netzkabel

- Treiber-CD

1.2 Optionen & Zubehör

- 2 x PCI

- DVD: DVD-RW Combo Laufwerk

CPU: (jeweils statt Core i7 / 2710 QE 2,1 GHz)

RAM: (statt 4 GB SO-DIMM DDR3)

- Intel ® Core i7 / 2820QM 2,2 GHz - 8 GB DDR3-RAM PC1333

- Intel ® Core i7 / 2720QM 2,3 GHz

- Intel ® Core i5 / 2510 2,5 GHz

- Intel ® Celeron ® B810 1,6 GHz

- weitere auf Anfrage

alternative SSD/Festplatten: (statt SSD des Basisgerätes)

- auf Anfrage

Mini-PCIe (express): (nur 1 pro System wählbar)

- WLAN 54 Mbps, 802.11 b/g

Sonstige Optionen:

- Rackmontagewinkel, seitlich

- VESA 100 Display Montage-Kit

- Betriebssystem Microsoft ® Windows ® XP DE/EN

- Betriebssystem Microsoft ® Windows ® 7 Pro 32-Bit DE/EN/FR/...

- Betriebssystem Microsoft ® Windows ® 7 Pro 64-Bit DE/EN/FR/...

- Betriebssystem Microsoft ® Windows ® 7 Ultimate 32-Bit DE/EN/FR/...

- Betriebssystem Microsoft ® Windows ® 7 Ultimate 64-Bit DE/EN/FR/...

- Gewährleistungsverlängerung auf 36 Monate

4

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013


Handbuch Spectra PowerBox 1270

1.3 Produktbeschreibung

Leistungsmerkmale:

Konstruktion:

- extrem leichtes robustes Aluminiumgehäuse

- einfache Montage

Kühlsystem:

- Prozessorkühlung mittels eigenentwicklter Heatpipe

- Systemkühlung über extrem leisen temperaturgeregelten Systemlüfter mit hoher MTBF

Wartung:

- Da das System trotz Ausfall des Lüfters weiterarbeitet, ist ein weiterer Betrieb möglich. Ein Austausch muss nicht unmittelbar

erfolgen, es tritt kein Störfall ein.

- Der Systemlüfter hat eine MTBF von 50.000 Stunden

- Hohe Ausfallsicherheit

1.4 Funktion - kann je nach ausgewählten Optionen variieren

- ICHM integriert, AC97 Codec , ALC888 7.1 Channel

- 2 x USB 2.0 rückseitig, 4 x USB 2.0 + 2 x USB 3.0 frontseitig

- 3 x RS-232 (1 x rückseitig, 2 x frontseitig)

- 1 x PCIe(x16 V2.0), 1 x mini-PCIe halfsize Slot, 2 x PCI (optional Austattung)

- Keyboard, Maus

- 2 x Giga-LAN Interface, (10/100/1000Mbps)

- 9 - 36V DC Weitbereichseingang

1.5 Anwendung

Das Gerät findet Anwendung in folgenden Bereichen:

- Multimediabereich

- Steuerungsbereich

- Kommunikationsbereich

- Datenerfassung

- Prüf- und Messtechnik

- Visualisierungstechnik

1.6 Darstellungsmittel

Erläuterung der Pictogramme

Achtung !

Bei Nichtbeachten können Beeinträchtigungen für die Gesundheit, die Funktionsfähigkeit des

Gerätes oder Datenverlust entstehen.

Tipp!

Tipps und ergänzende Hinweise für die tägliche Arbeit

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013

5


Handbuch Spectra PowerBox 1270

2. Wichtige Hinweise

- Vor Inbetriebnahme des Gerätes ist dieses Handbuch aufmerksam durchzulesen.

- Dieses Handbuch, insbesondere die Sicherheits-Hinweise, sind von allen Personen zu beachten, die mit dem Gerät arbeiten.

- Es sind die für den Einsatzort geltenden einschlägigen Regeln und Vorschriften zur Unfallverhütung zu beachten.

- Das Gerät muss in Übereinstimmung mit dem Handbuch verwendet werden.

- Bei Erweiterung des Gerätes muss auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften sowie auf die Gerätespezifikation geachtet

werden.

- Änderungen oder Reparaturen dürfen nur durch von der Spectra GmbH & Co. KG ermächtigte Personen durchgeführt werden.

- Veränderungen und Umbauten am Gerät sind nicht zulässig. Die Spectra GmbH & Co. KG haftet nicht für daraus resultierende

Schäden.

- Gültig sind die neuesten Handbücher und Dokumentationen.

Die von uns angegebenen technischen Daten wurden mit unseren Methoden und Einrichtungen ermittelt; nur insoweit werden

Eigenschaften zugesichert. Die Prüfung und Eignung für den vom Anwender vorgesehenen Verwendungszweck – bzw. den Einsatz

unter Gebrauchsbedingungen – obliegt dem Anwender. Hierfür übernimmt die Spectra GmbH & Co. KG keine Gewähr. Machen Sie

nach jeder Aktualisierung Ihrer Daten Sicherungskopien auf ein externes Speichermedium (CD-R, Disketten). Die Geltendmachung

von Schadensersatzansprüchen für Datenverlust und dadurch entstandene Folgeschäden wird ausgeschlossen.

2.1 Sicherheitshinweise

- Überprüfen Sie ob die Netzspannung mit den Angaben Ihres Gerätes übereinstimmt.

- Beachten Sie die Einbaurichtlinien

- Beachten Sie auch Sicherheitshinweise im Abschnitt Service und Support.

- Beachten Sie die Umgebungsbedingungen.

- Achtung bestimmte Baugruppen können in Betrieb hohe Temperaturen annehmen.

- Um das Gerät stromlos zu schalten genügt nicht ein einfaches Ausschalten. Unbedingt Netzzufuhr unterbrechen.

- Baugruppen können Bauteile enthalten, die elektrostatisch gefährdet sind. Bitte Hinweise unter Punkt Systemerweiterungen

beachten.

- Führen Sie keine Gegenstände durch die Schlitze und Öffnungen ins Innere des Gerätes. Dies könnte zu Kurzschluss oder

gar zu Feuer führen.

- Bei Nichtbeachten der Sicherheitsvorschriften durch den Benutzer wird die Spectra GmbH & Co. KG von der Unfallhaftpflicht

entbunden.

2.2 CE-Kennzeichnung

Dieses Gerät entspricht den Anforderungen der EMV Richtlinie und der Sicherheitsnorm EN 60950.

6

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013


Handbuch Spectra PowerBox 1270

2.3 Transport

Transportieren Sie das Gerät nur in seiner Originalverpackung oder in einer anderen

Verpackung, die ausreichend Schutz gegen Stoß, Schlag und Feuchtigkeit bietet.

Beim Transport des Gerätes muss folgendes beachtet werden:

bei großen Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen kann es durch Kondensation zur Feuchtigkeitsbildung innerhalb des

Gerätes kommen, die einen Kurzschluss verursachen kann. Warten Sie nach dem Transport des Gerätes solange mit der

Inbetriebnahme, bis das Gerät die Umgebungstemperatur angenommen hat.

2.4 Reinigung

Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie den Netzstecker

- Reinigen Sie das Gehäuse mit einem trockenen Tuch oder bei starker Verschmutzung mit einem angefeuchten Tuch.

- Verwenden Sie zur Reinigung des Gehäuses kein Scheuerpulver und keine kunststofflösenden Mittel.

- Achten Sie darauf, dass keine Flüssigkeit in das Gehäuse eindringt.

- Der Innenraum darf nur von geschultem Personal gereinigt werden.

2.5 Entsorgung und Recycling

Beachten Sie die geltenden Vorschriften für die sachgemäße Entsorgung Batterien und Akkumulatoren gehören nicht in den

Hausmüll.

Diese werden vom Hersteller, Händler oder dessen Beauftragten kostenlos zurückgenommen.

Die Batterieverordnung verpflichtet Endverbraucher von Batterien, die Abfall sind, zur Rückgabe an den Vertreiber oder von den

öffentlich- rechtlichen Entsorgungsträgern dafür eingerichteten Rücknahmestellen.

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013

7


Handbuch Spectra PowerBox 1270

3.1 Stromversorgung

3. Installation

Verwenden Sie nur die für dieses Gerät zulässigen Netzteile!

Vor Inbetriebnahme des Systems müssen alle Kabelverbindungen geprüft werden.

Es ist sicherzustellen, dass alle Spannungen und Signale den entsprechenden Wert haben.

3.2 Bildschirmanschluss

Abb. kann je nach Ausstattung variieren

Beachten Sie die EMV Richtlinien.

Verwenden Sie nur hochwertige Zuleitungen, die eine hohe Schirmdämpfung aufweisen.

3.3 Systemerweiterungen

3.3.1 Öffnen des Gerätes

Vor dem Öffnen ist der Versorgungsstecker zu ziehen.

Es sind geeignete Schutzmaßnahmen gegen elektrostatische Entladungen zu treffen.

1. Zum Öffnen des Gerätes müssen die Schrauben (1) an den Seiten, an der Rückwand und auf dem Gerät gelöst werden.

2. Anschließend kann das obere Gehäuseteil abgehoben werden.

Abb. kann je nach Ausstattung variieren

8

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013


Handbuch Spectra PowerBox 1270

3.3.2 Einbau einer Einsteckkarte

1. Spectra PowerBox 1270 ausschalten und vom Netz trennen.

2. Gehäusedeckel wie unter Abschnitt 3.3.1 beschrieben entfernen.

4

3

3. Die Slotblende des gewünschten Steckplatzes entfernen.

4. Karte in den gewünschten Steckplatz einstecken.

Karte beim Stecken nicht verkanten!

3.4 Einbaurichtlinie

Durch die Verwendung des Heatpipekühlsystems ist auf den lagerichtigen Einbau unbedingt zu achten.

Falscher Einbau führt zu Überhitzung der CPU!

- Das Gerät kann frei aufgestellt, oder mit den optional erhältlichen Montage-Kits befestigt werden.

- Das Gerät darf nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden.

- Das Gerät darf nicht im Freien montiert werden.

- Das Gerät darf nicht im EX-Bereich eingesetzt werden.

- Das Gerät ist nur sehr bedingt für den mobilen Einsatz geeignet.

- Das Gerät sollte in staubarmer Umgebung betrieben werden.

- Schlitze und Öffnungen dienen der Belüftung des Gerätes. Decken Sie diese Öffnungen nie ab, da es sonst zu Überhitzung

kommen könnte.

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013

9


Handbuch Spectra PowerBox 1270

4.1 Bedienelemente und Anschlüsse

4. Inbetriebnahme

Einschaltmöglichkeiten:

Außer über den Einschalter gibt es weitere Möglichkeiten des Einschaltens. z.B Einschaltverhalten nach Stromausfall. Diese lassen

Sich im BIOS einstellen. (siehe Boardmanual)

4.2 Konfigurieren

Um das Betriebssystem installieren zu können, müssen ggf. im BIOS eine Laufwerkszuordung und Bootreihenfolge festgelegt werden.

(siehe Boardmanual)

4.3 BIOS Einstellungen

Stellen Sie die BIOS-Werte auf Ihre Bedürfnisse anhand des Boardmanuals ein. Bei Geräten mit vorinstalliertem Betriebssystem sind

gewisse Grundeinstellungen schon vorgenommen.

Bei Problemen siehe Problemlösungen und Tipps bzw. das Boardmanual.

Eine Aktualisierung des BIOS ist in der Regel nicht notwendig.

Wird ein BIOS-Update gewünscht sollte dies bei unserem Support angefragt werden.

4.4 Betriebssystem installieren

Bitte beachten Sie, dass nicht jedes Betriebssysteme die gleiche Hardware- Unterstützung aufweist.

So sind z.B. der maximal unterstützte Hauptspeicher und die maximale Festplattengröße unterschiedlich limitiert.

Softwareinstallation durch Hersteller

Die Spectra GmbH & Co. KG bietet das Gerät in der Regel mit installiertem Betriebssystem und Gerätetreiber an.

In diesem Fall muss der Benutzer nur seine Applikationen installieren und das Betriebssystem für seine Bedürfnisse konfigurieren.

Softwareinstallation selbst ausführen

Handelsübliche Software wird hauptsächlich auf CD-ROM angeboten. Das Aufspielen der Software kann über die USB Schnittstelle

mit einem externen Laufwerk erfolgen, sofern nicht ein optional erhältliches DVD-Laufwerk installiert ist.

Für das Booten ist hierzu eine Änderung der Bootreihenfolge im BIOS notwendig. Siehe Abschnitt Bioseinstellungen.

4.5 Treiber installieren

Die Treiber der integrierten Board- Peripherie befinden sich auf der Treiber CD des Boardherstellers.

Installieren Sie die Treiber in vorgegebenen Reihenfolge.

Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Vergleichen Sie ggf. die Treiberangaben mit den technischen Daten im Manual.

Vergewissern Sie sich auf der Homepage des Boardherstellers oder der Chiphersteller über aktuelle Treiberversionen.

10

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013


Handbuch Spectra PowerBox 1270

5. Eigentums- und Datenschutz

5.1 Bios-Setup

Die BIOS Einstellungen lassen sich durch Passwort gegen unbefugtem Zugriff schützen.

6.1 Betriebsanzeige ist nach dem Einschalten dunkel

Überprüfen Sie, ob die Netzzuleitung richtig steckt.

6. Problemlösungen und Tipps

Schalten Sie das Gerät erneut stromlos und warten Sie einige Sekunden. Danach die Stromversorgung

verbinden und das Gerät erneut einschalten.

6.2 Gerät schaltet sich ab

- Überprüfen Sie ob Sie das Gerät Lagerichtig eingebaut ist. (Siehe Einbaurichtlinie)

- Möglicherweise ist eine Zusatz-Baugruppe eingebaut worden, die einen unzulässig hohen

Einschaltstrom verursacht.

Bauen Sie die Baugruppe aus und versuchen Sie es erneut. Achten Sie auf den Boot-Dialog am Bildschirm.

- Möglicherweise sitzt der Kühlkörper der CPU nicht korrekt.(Transportschaden) Die interne

Schutzschaltung in der CPU verursacht das Herunterfahren.

Trennen Sie das Gerät von der Versorgungsspannung und überprüfen Sie den korrekten Sitz des CPU

Kühlers.

6.3 Bildschirm wird dunkel

- Bildschirm ist dunkel gesteuert (Bildschirmschoner oder Suspend-Mode ist aktiv)

Drücken Sie eine beliebige Taste der Tastatur

Schalten Sie ggf. im Betriebssystem den Bildschirmschoner oder den Ernergiesparmodus aus.

Lesen Sie hierzu die Hilfe vom Betriebssystem.

- Der Schnittstelleneingang am Bildschirm ist falsch selektiert

Überprüfen Sie die Einstellung über das OSD Menü Ihres Bildschirms.

- Die Grafik- Ausgabe erfolgt auf einer anderen Schnittstelle (DVI, LVDS)

6.4 Bildschirmdarstellung fehlerhaft

Lesen Sie hierzu die Beschreibung Hotkey, wenn Sie den board-internen Grafikchip

nutzen, und keine Add-on Grafikkarte installiert ist.

- Überprüfen Sie die Steckanschlüsse. Insbesondere wenn der Bildinhalt richtig, die Farben aber falsch dargestellt werden, ist

ein Indiz eines verkanteten VGA Steckers oder ggf. verbogene Kontakte.

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013

11


Handbuch Spectra PowerBox 1270

6.5 USB-Device wird nicht erkannt

- Einige USB Devices haben einen hohen Einschaltstrom.

Booten Sie den Rechner neu mit eingesteckten Device

Nutzen Sie gegebenenfalls einen USB Hub mit externer Stromversorgung.

6.6 Uhrzeit und Datum fehlerhaft

Falls Uhrzeit und Datum falsch angezeigt werden, können Sie die Daten entweder im BIOS oder im Betriebssystem korrigieren. Falls

Uhrzeit und Datum nach Stromunterbrechungen ständig fehlerhaft angezeigt werden, muss die Batterie durch den Service

ausgetauscht werden.

6.7 BIOS-Grundeinstellung

Falls beim Booten des BIOS eine Störung auftritt, oder eine falsche BIOS Auswahl getroffen wurde, kann es zum Schutz der

Hardware vorkommen, dass das BIOS mit den Default-Parametern geladen wird. Das BIOS muss danach auf die gewünschten

Werte neu eingestellt werden.

6.8 Gerät bootet neu

- Falls beim Starten des Betriebssystems das Gerät einen Neustart verursacht, überprüfen Sie bitte die BIOS- Einstellungen.

- Falls ACPI im BIOS deaktiviert wurde, das Betriebssystem mit ACPI Funktionalität installiert wurde, kann dies die Ursache des

Neustarts sein.

- Falls der Watchdog im Bios aktiviert wurde findet ebenfalls im eingestellten Zeitintervall ein Neustart statt, solange keine

Applikation den Watchdog triggert.

7.1 BIOS-Aufruf

7. Tastenkombinationen

Der BIOS- Aufruf erfolgt über das Drücken der Entf- bzw. Del-Taste.

Drücken Sie diese Taste rechtzeitig bevor Windows geladen wird.

7.2 Hotkey (ja nach gewählte Ausstattungsvariante)

Grafik:

Der Intel Extrem2 Grafiktreiber bietet einige wichtige Einstellmöglichkeiten durch Tastatureingabe.

Hotkeymöglichkeiten:

Tastenkombination

Strg + Alt + F1

Strg + Alt + F3

Strg + Alt + F4

Strg + Alt + F12

Aufruf

Grafikausgabe VGA

Grafikausgabe LVDS

Grafikausgabe DVI

Grafikmenue

12

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013


Handbuch Spectra PowerBox 1270

8. Technische Daten

8.1 Schnittstellen

Abb. kann je nach Ausstattung variieren

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013

13


Handbuch Spectra PowerBox 1270

8.2 Mechanische Daten

Aussenmaße (ohne Befestigungsschiene):

Breite 200 mm

Höhe 110 mm

Tiefe 250 mm

Abb. kann je nach Ausstattung variieren

14

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013


Handbuch Spectra PowerBox 1270

Aussenmaße (mit Befestigungsschiene an der Frontseite): Breite 240 mm

Höhe 110 mm

Tiefe 250 mm

Abb. kann je nach Ausstattung variieren

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013

15


Handbuch Spectra PowerBox 1270

Aussenmaße (mit Befestigungsschiene zur Tischmontage): Breite 240 mm

Höhe 110 mm

Tiefe 250 mm

Abb. kann je nach Ausstattung variieren

16

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013


Handbuch Spectra PowerBox 1270

8.3 Umgebungsbedingungen

8.3.1 Betriebsbedingungen

Temperaturbereich : 0 - 45°C Umgebung im Hybridbetrieb

Temperaturänderung : max. 10°C / 30 min

relative Luftfeuchtigkeit : 10 - 90 %

Atmosphärischer Druck : 700 - 1100 hPa

Kondensat-Bildung : nicht kondensierend

8.3.2 Lagerbedingungen

Temperaturbereich : -20 - 60 °C Umgebung

relative Luftfeuchtigkeit : 0 - 90 %

Atmosphärischer Druck : 280 - 1100 hPa

Kondensat-Bildung : nicht kondensierend

9. Qualität und Support

In unserem Hause steht Qualität an erster Stelle. Vom Elektronik-Bauteil bis zum fertigen Gerät prüft die Qualitätssicherung

kompetent und umfassend.

Unsere Produkte zeichnen sich nicht nur durch maximale Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit aus, sondern durch einen umfassenden

Komplett-Service.

- Die Spectra GmbH & Co. KG möchte, dass Sie zufrieden sind und unterstützt Sie in allen Fragen der Produktentwicklung

- Qualifizierte Anwenderberatung durch kompetente Verkaufs- und Vertriebsingenieure.

- Bei Fragen zum Gebrauch des Gerätes oder bei Schwierigkeiten mit dem Gerät steht Ihnen unser Support mit Rat und Tat zur

Seite

Halten Sie für Rückfragen folgendes griffbereit:

- Die Artikelnummer des Gerätes

- Die Seriennummer des Gerätes

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013

17


Handbuch Spectra PowerBox 1270

10. Gewährleistung und Service

Spectra Systeme sind servicefreundlich und einfach wartbar aufgebaut.

Gewährleistungsbedingungen:

Bei Nichtbeachten der Sicherheitsvorschriften und wichtigen Hinweisen durch den Benutzer wird die Spectra GmbH & Co. KG von

ihrer Gewährleistungspflicht entbunden.

Teile die aufgrund ihrer begrenzten Lebensdauer einer besonderen Abnutzung ausgesetzt sind, sind von der über die gesetzlichen

Bestimmungen hinausgehenden Gewährleistung ausgenommen.

Wird das Gerät außerhalb der Spezifikation oder dem bestimmungsgemäßen Gebrauch verwendet besteht kein

Gewährleistungsanspruch.

Sind Wartungsintervalle vorgesehen sind diese unbedingt einzuhalten.

10.1 RMA Abwicklung

Auf dem Transportweg treten für die Geräte erhebliche Schockbelastungen auf, die Baugruppen oder Komponenten vorschädigen

oder zerstören können.

Unsere Originalverpackung wurde speziell für das Gerät konstruiert und gewährleistet unter Einhaltung der allgemeinen

Transportvorschriften einen sicheren Gerätetransport.

Verwenden Sie bitte für einen zusätzlichen Transport oder eine Rücksendung ausschließlich unsere Originalverpackung. Diese kann

bei Bedarf angefordert werden.

In anderen Fällen können wir keine Gewährleistung bei Transportschäden übernehmen.

Bevor Sie ein nicht wunschgemäß funktionierendes Gerät an die Spectra GmbH & Co. KG zurückschicken, befolgen Sie bitte folgende

Punkte:

- Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und lassen Sie sich eine RMA-Nummer geben oder holen Sie sich die RMA-Nummer

von unserer Website www.spectra.de.

- Schreiben Sie die RMA-Nummer gut lesbar auf das Paket, das Sie uns zuschicken.

- Geben Sie einen Namen und eine Telefonnummer eines Ansprechpartners für Rückfragen an.

- Verpacken Sie das Gerät sicher im Originalkarton.

10.2 Serviceadresse

Spectra GmbH & Co. KG

Mahdenstr. 3

D-72768 Reutlingen

Telefon +49-(0)7121 1 43 21-0

Telefax +49-(0)7121 1 43 21-90

e-mail spectra@spectra.de

Internet www.spectra.de

18

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013


Handbuch Spectra PowerBox 1270

11. Glossar

ACPI Advanced Configuration and Power Management Interface

AC'97 Audio Codec '97

AGP Accelerated Graphics Port

AOL Alert On LAN

APM Advanced Power Management

ATA Advanced Technology Attachment

BIOS Basic Input Output System

CPU Central Processing Unit

DDR Double Data Rate

DRAM Dynamic Random Access Memory

ECC Error Correcting Code SB Soundblaster

EEPROM Electrical Erasable Programmable Read Only Memory

FSB Front Side Bus

GMCH Graphics and Memory Controller Hub

GPA Graphics Performance Accelerator

I2C Inter Integrated Circuit

ICH I/O Controller Hub

IDE Intelligent Drive Electronics

LAN Local Area Network

MCH Memory Controller Hub

PCI Peripheral Component Interconnect

PXE Preboot eXecution Environment

RAM Random Access Memory

RTC Real-Time Clock

SDRAM Synchronous Dynamic Random Access Memory

SMBus System Management Bus

USB Universal Serial Bus

VGA Video Graphic Adapter

WOL Wake On LAN

Spectra GmbH & Co. KG

www.spectra.de spectra@spectra.de

Spectra PowerBox 1270

Handbuch

Version 4 vom 23.01.2013

19


Spectra GmbH & Co. KG

Mahdenstr. 3

D -72768 Reutlingen

Telefon +49 (0) 7121 - 143 21 - 0

Telefax +49 (0) 7121 - 143 21 - 90

E-Mail spectra@spectra.de

Niederlassung West:

Telefon +49 (0) 21 04 - 94 83 07

Terlefax +49 (0) 21 04 - 94 83 08

www.spectra.de

Spectra GmbH & Co. KG

Niederlassung Österreich

Gewerbepark Ost 1

A-4621 Sipbachzell (Wels)

Telefon +43 (0) 72 40 - 2 01 90

Telefax +43 (0) 72 40 - 2 01 90 60

E-Mail info@spectra-austria.at

www.spectra-austria.at

Spectra (Schweiz) AG

Gewerbestr. 12a

CH-8132 Egg/ZH

Telefon +41 (0) 43 - 277 10 50

Telefax +41 (0) 43 - 277 10 51

E-Mail info@spectra.ch

www.spectra.ch

Alle Marken-, Firmen- und Produktnamen, sind

registrierte oder anderweitig geschützte Werke

der jeweiligen Firmen / Inhaber.

Druckfehler, offensichtliche Irrtümer sowie Änderungen

technischer Daten vorbehalten.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine