Gemeindezeitung_Deze.. - Spital am Semmering

spitalamsemmering.com

Gemeindezeitung_Deze.. - Spital am Semmering

An einen Haushalt!

Zugestellt durch Post.at

Gemeindenachrichten

Berichte aus der Gemeinde Spital am Semmering

Dezember 2013

Alois-Günther-Haus bei Sonnenuntergang im November 2013

Foto: Roland Hummer

Nah genug für jeden freien Tag!

.com


Vorwort des Bürgermeisters

Liebe Spitalerinnen

und Spitaler!​

Liebe Steinhauserinnen

und Steinhauser!

Sehr geehrte Leserinnen

und Leser unserer

Gemeindenachrichten!

Nach einem arbeitsintensiven Jahr darf ich Sie mit dieser

Ausgabe unserer Gemeindezeitung wie gewohnt in

Kurzform über das aktuelle Geschehen in unserer Gemeinde

informieren.

2013: Ein Jahr der Baustellen und Investitionen

Das Jahr 2013 war für Spital und Steinhaus am Semmering

ein Jahr der „Baustellen“. Die umfangreichen Vorarbeiten

für den im Jänner 2014 geplanten Baubeginn

des Großprojektes „Semmering-Basistunnel neu“ sind

großteils abgeschlossen und waren vor allem für die

Steinhauser Bevölkerung eine enorme Belastung.

Auch unsere Gemeinde hat in diesem Jahr mehrere

Großprojekte in Angriff genommen.

So wurden in einem Gemeinschaftsprojekt mit den

ÖBB insgesamt € 3,7 Mio. (davon € 1,2 Mio. Gemeindeanteil)

in den Ausbau und die Modernisierung unserer

öffentlichen Trinkwasserversorgungsanlage investiert.

Weiters wurden mit einem Aufwand von rd. € 250.000,-

345 veraltete Leuchtmittel der öffentlichen Straßenbeleuchtung

auf stromsparende LED-Lampen umgerüstet.

Für die Sanierung von Gemeindestraßen, Errichtung

von Parkplätzen und Erneuerung von öffentlichen

Brücken wurden ca. € 300.000,- aufgewendet.

Projekte des Jahres 2013

Nachstehend eine kurze Zusammenfassung der zahlreichen,

in diesem Jahr umgesetzten, Vorhaben:

• Ausbau und Modernisierung der öffentlichen

Trinkwasserversorgungsanlage

• Gemeindestraßensanierungen:

- Kaltenbachstraße (Mittelstation bis Sonnwinkelbrücke)

- Auffahrt Johann Gerhartstraße

- Passhöhe Semmering (ehemalige Avanti Tankstelle)

- Auffahrt Südbahnsiedlung

- Hübnerweg (Durchlassvergrößerung und

Asphaltierung)

- Gehsteig entlang der Bundesstraße

- Fugen-, Riss- und Kanaldeckelsanierungen

• Erneuerung von Gemeindebrücken:

- Radwegbrücke Grautschenhof-Wallersbach

- Radwegbrücke Bundesstraße-Werkstraße

- Fröschnitzbrücke Steinhaus

- Langlaufbrücke ehemaliges Sägewerk

Spitaler Dorfplatz: Pflaster- u. Stiegensanierungen

• Errichtung öffentlicher Parkplätze in Steinhaus

• Ankauf eines Traktor-Frontladers bzw. eines

Schneepfluges für den Winterdienst

• Ankauf eines mobilen Geschwindigkeitsmessgerätes

• Durchführung eines Kinderspielfestes

• Führung zusätzl. Buskurse von und nach Steinhaus

• Neues Geländer am Beginn der Kaltenbachstraße

• Außerordentliche Darlehensrückzahlung für die

Volksschulsanierung i. H. von € 90.000,-

• Unterstützung der „Mobilen Jugendarbeit“ im

Jugendraum „COLD:D“ in der Werkstraße 1

• Revision des Flächenwidmungsplanes und des

Örtlichen Entwicklungskonzeptes

• Flächendeckende Radonmessungen

Für die angeführten Vorhaben wurden unserer Gemeinde

von LH Mag. Franz Voves über meinen Antrag

Bedarfszuweisungsmittel sowie ein Härteausgleich

des Landes in Höhe von insgesamt € 232.500,- gewährt,

wofür ich mich an dieser Stelle recht herzlich bei

unserem Gemeindereferenten bedanken möchte.

Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED

Energiesparen ist nicht nur „in“, sondern schont auch

unsere Umwelt. Die zum Großteil veraltete öffentliche

Beleuchtung ist (war) einer der großen Stromverbraucher

in unserer Gemeinde. Aus diesem Grund wurde

bereits im Vorjahr die „Lokale Energieagentur – LEA

GmbH“ mit der Durchführung einer genauen Analyse

beauftragt.

Das Ergebnis zeigte das Einsparungspotenzial auf. Mit

der neuen LED-Technologie können jährlich bis zu

70 Prozent der Stromkosten oder rund 95.000 kWh

eingespart werden, was einem Durchschnittsverbrauch

von 25 Haushalten entspricht.

Da es nur noch in diesem Jahr Umweltförderungen für

die Umrüstung von öffentlichen Straßenbeleuchtungen

2 www.spitalamsemmering.com


gibt, wurde eine Ausschreibung durchgeführt, aus der

die Stadtwerke Mürzzuschlag GmbH als Bestbieter hervorging.

Nach der Auftragserteilung ersetzten die Montageteams

der Stadtwerke Mürzzuschlag im Oktober und November

345 Lichtpunkte durch ein innovatives LED-

Beleuchtungssystem. Gleichzeitig wurden auch 55 Tragwerke

(Masten) und 17 Fundamente erneuert.

Nachstehend eine kurze Projektbeschreibung:

• Ertüchtigung der Ziereckquellen (ÖBB)

• Errichtung einer Verbindungsleitung vom

Wasserwerk Ziereck zum Ortsteil Steinhaus (ÖBB)

• Erneuerung der Hauptleitung von Steinhaus nach

Spital (Gemeinde)

• Errichtung Hochbehälter Spital (ÖBB)

Die Finanzierung der Investitionskosten von rund

€ 250.000,- wird über einen Zeitraum von zehn Jahren

zum Großteil über die Strom- und Wartungskostenersparnis

bzw. eine Umweltförderung sowie Bedarfszuweisung

erfolgen. Rechtzeitig zur Adventzeit erstrahlt nun

unsere Gemeinde in neuem, energiesparendem Licht!

• Errichtung UV-Entkeimungsanlagen in den

Wasserwerken Ziereck und Erzkogel (ÖBB)

Ausbau und Modernisierung der

öffentlichen Trinkwasserversorgungsanlagen

Aufgrund der durch das Wasserschutzgebiet Erzkogel

führenden Baustraße für den „Semmering-Basistunnel

neu“ war es erforderlich unsere Trinkwasserversorgungsanlagen

durch die ÖBB entsprechend aus- und

umzubauen.

Gleichzeitig wurden von unserer Gemeinde umfassende

Sanierungs- und Erneuerungsmaßnahmen an den,

zum Teil über 40 Jahre alten Anlagen, durchgeführt.

Wie bereits eingangs erwähnt wurden in den letzten

zwei Jahren in einem Gemeinschaftsprojekt mit den

ÖBB insgesamt € 3,7 Mio. (davon € 1,2 Mio. Gemeindeanteil)

in den Ausbau und die Modernisierung der

öffentlichen Trinkwasserversorgungsanlage investiert.

Die Finanzierung, der durch die Gemeinde beauftragten

und der auch ohne den Bau des Semmering-Basistunnels

bereits dringend notwendigen Sanierungen,

erfolgt durch ein langfristiges Darlehen, welches durch

eine entsprechende Anpassung der Wassergebühren

zurückzuzahlen ist.

www.spitalamsemmering.com

• Errichtung der Anschlussleitung von Spital

zum Hochbehälter Spital (ÖBB)

• Umbauarbeiten und Sanierung Hochbehälter

Schmelzriegel (ÖBB und Gemeinde)

• Sanierung (Neubau) der Hochbehälter

Südhang I und II (Gemeinde)

• Erneuerung der Drucksteigerungsanlage

Stuhleckblick (Gemeinde)

• Sanierung Hochbehälter Alpenhof (Gemeinde)

• Sanierung Hochbehälter Ziereck (ÖBB)

• Sanierung Tiefbehälter Erzkogel (Gemeinde)

• Errichtung Ringleitung Semmering (Gemeinde)

• Errichtung einer Fernwirkanlage, Visualisierung,

Messtechnik und Leittechnik (ÖBB)

• Errichtung der Anschlussleitung samt Druckreduzierschacht

beim Haus Semmering (ÖBB)

• Errichtung Druckreduzierschächte Pfaffensattelstraße

und Semmering-Ersatzstraße (ÖBB)

All diese Maßnahmen sichern uns für die nächsten

Jahrzehnte wiederum eine einwandfreie und dem

neuesten Stand der Technik entsprechende Trinkwasserversorgung.

3


Revision des Flächenwidmungsplanes

und des Örtlichen Entwicklungskonzeptes

Das Örtliche Entwicklungskonzept und der Flächenwidmungsplan

der Gemeinde werden derzeit einem

Revisionsverfahren unterzogen. Die Entwürfe liegen in

der Zeit vom 26.11.2013 bis einschließlich 24.01.2014

im Gemeindeamt Spital am Semmering während der

Amtsstunden zur öffentlichen Einsicht auf.

Nach den Bestimmungen des Stmk. Raumordnungsgesetzes

wurden die Konzepte und Planungen auch in

einer öffentlichen Versammlung am 26.11.2013 den

GemeindebürgerInnen sowie anderen betroffenen Personen

durch den Raumplaner der Gemeinde, Herrn

Franz Radaschitz, vorgestellt und erläutert.

Projekt „Flächendeckende Radonmessung“

Durch Vertreter der Abteilung 15 des Amtes der Steiermärkischen

Landesregierung und der Österreichischen

Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit

(AGES) wurden bei der Bürgerinformation am 26.11.2013

die Messergebnisse der durchgeführten Radonmessungen

erläutert bzw. im Falle von Richtwertüberschreitungen

entsprechende fachliche Beratungen angeboten.

Den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Spital

und Steinhaus sei auf diesem Weg nochmals herzlich

für ihre Mitwirkung gedankt!

Einladung zum 3. Gemeindepokal-Eisstockschießen

Gemeinsam mit den Eisschützenvereinen Steinhaus

und Grautschenhof veranstaltet die Gemeinde Spital

am Semmering auch im kommenden Winter wieder ein

GEMEINDEPOKAL-EISSTOCKSCHIESSEN.

Termin: Samstag, 01.02.2014

Ich darf daher alle interessierten Vereine und Betriebe

recht herzlich zur Teilnahme mit einer Mannschaft

(6 Eisschützen) einladen und gleichzeitig um telefonische

Anmeldung bis spätestens Freitag, den 17.01.2014

im Gemeindeamt ersuchen.

Nach dem Anmeldetermin werden alle Mannschaftsführer

zu einer gemeinsamen Vorbesprechung eingeladen,

in der die Wettbewerbsregeln und der genaue

Ablauf (Ort, Zeit usw.) festgelegt werden.

Skibob-WM 2014 am Stuhleck

Spital am Semmering ist erstmals WM-Ort

Vom 26. Februar bis 1. März 2014 finden am

Stuhleck auf der WSV-Rennstrecke-Schieferwiese die

Weltmeisterschaften im Skibob statt. In den Disziplinen

Super-G, Riesentorlauf, Slalom und Kombination werden

120 Athleten aus 14 Nationen um die WM-Medaillen

kämpfen.

Verantwortlich für die Vorbereitung und Durchführung

der Skibob-WM ist der Skibob-Club Wiener Neustadt

in Zusammenarbeit mit dem Wintersportverein, dem

Tourismusverband und der Gemeinde Spital am Semmering.

Namens des Organisationskomitees darf ich Sie schon

jetzt sehr herzlich zum Besuch der Eröffnungsfeier und

den Rennbewerben einladen!

In diesem Sinne wünsche ich allen Bewohnern und

Gästen von Spital und Steinhaus am Semmering ein

gesegnetes Weihnachtsfest sowie viel Gesundheit und

Erfolg im Jahr 2014!

Ihr Bürgermeister

Reinhard Reisinger

Bezahlte Anzeige

4 www.spitalamsemmering.com


Gemeindeamt - Bürgerservice

• Bgm. Reinhard REISINGER

Tel.: 03853/323-23

Fax: 03853/323-20

E-Mail: reisinger@spitalamsemmering.com

Sprechstunden nach Vereinbarung

• Albert HAUSLEBER

Tel.: 03853/323-25

E-Mail: hausleber@spitalamsemmering.com

• Hilde FLADENHOFER

Tel.: 03853/323-21

E-Mail: fladenhofer@spitalamsemmering.com

• Anja HIRSCHEGGER

Tel.: 03853/323-22

Fax: 03853/323-14

E-Mail: hirschegger@spitalamsemmering.com

• Anita HIRSCHLER

Tel.: 03853/323-24

Fax: 03853/323-30

E-Mail: hirschler@spitalamsemmering.com

• Anja WINTER

Tel.: 03853/323-26

Fax: 03853/323-30

E-Mail: winter@spitalamsemmering.com

• Frau Anita GADOLLA ist derzeit in Karenz.

Heizkostenzuschuss

Alle Ausgleichszulagenempfänger, Mindestrentner,

Bauern- oder Gewerberentner sowie Bezieher von

sonstigen geringen Einkommen (Sozialhilfe, Arbeitslosengeld,

Notstandshilfe etc.) können, sofern diese Bezüge

den Mindestrenten-Richtsatz nicht übersteigen,

den Gemeinde-Heizkostenzuschuss beantragen:

Der Brennstoffzuschuss wurde um € 10,- erhöht und

beträgt nun € 200,- pro Haushalt. Dieser kann bei Frau

Winter oder Frau Hirschler im Gemeindeamt, Zimmer 4,

bis spätestens 31. März 2014 beantragt werden.

Bitte die Einkommensnachweise aller haushaltszugehörigen

Personen (letzten Pensionsabschnitt, Arbeitslosen-

oder Notstandshilfebezug etc.) sowie die Kontonummer

mitbringen!

• Einkommensgrenzen:

(monatliches Haushaltsnettoeinkommen)

Für 1-Personen-Haushalte: € 837,-

Für Ehepaare/Haushaltsgemeinschaften: € 1.256,-

Parteienverkehr Gemeindeamt:

Montag – Freitag:

Dienstag:

Weihnachtsbäume

Der von den Bauhofmitarbeitern

der Gemeinde in

Spital am Semmering aufgestellte

Weihnachtsbaum

wurde von der

Familie

Rupert und Rosa

KIRSCHNER

Bundesstraße 34b

Spital am Semmering

zur Verfügung gestellt.

Die Gemeinde dankt dafür

recht herzlich.

*****

Der Steinhauser Baum

stammt aus dem Gemeindebesitz.

08:00 – 12:00 Uhr

08:00 – 12:00 Uhr und

15:30 – 17:30 Uhr

Telefonvermittlung: 03853/323-0

Fax: 03853/323-14

Web: www.spitalamsemmering.com

E-Mail: gemeinde@spitalamsemmering.com

www.spitalamsemmering.com

5


Seniorenweihnachtsfeier

Die diesjährige Seniorenweihnachtsfeier fand am

9. Dezember erstmals im Veranstaltungssaal der Volksschule

statt. Eingeladen waren alle Gemeindebürger die

das 65. Lebensjahr vollendet haben.

Die Veranstaltung wurde von der Johannes Brahms

Musikschule und Schulkindern der Volksschule Spital

am Semmering gestaltet.

Allen Mitwirkenden ein aufrichtiges Dankeschön!

Blumenschmuckaktion

Die Gemeinde bedankt sich herzlich für die rege Teilnahme

an der diesjährigen Blumenschmuckaktion. Im

kommenden Frühjahr werden alle zu einer Ehrung

und einem Vortrag eingeladen.

Betriebsneueröffnung

Gasthaus "Hammerhaus"

Sabrina Fasching

Grautschenhof 15

8684 Spital am Semmering

Tel.: 03853/20081

Öffungszeiten:

Montag,

Mittwoch,

Donnerstag und

Freitag jeweils von 14:00 bis 22:00 Uhr

Samstag und Sonntag von 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Dienstag Ruhetag

Die Speisekarte bietet steirische Schmankerl, deftige

Hausmannskost und vegetarische Spezialitäten. Es gibt

eine große Terrasse, Nichtraucherstüberl und eine Kinderspielecke.

Winterdienst - Anrainerverpflichtungen

Seitens der Gemeinde Spital am Semmering wird auf

die gesetzlichen Anrainerverpflichtungen, insbesondere

gemäß § 93 Straßenverkehrsordnung 1960 - StVO

1960, BGBl 1960/159 idgF, hingewiesen:

(1) Die Eigentümer von Liegenschaften in Ortsgebieten,

ausgenommen die Eigentümer von unverbauten

land- und forstwirtschaftlich genutzten Liegenschaften,

haben dafür zu sorgen, dass die entlang der Liegenschaft

in einer Entfernung von nicht mehr als 3 m vorhandenen,

dem öffentlichen Verkehr dienenden Gehsteige

und Gehwege einschließlich der in ihrem Zuge befindlichen

Stiegenanlagen entlang der ganzen Liegenschaft

in der Zeit von 06:00 bis 22:00 Uhr von Schnee und

Verunreinigungen gesäubert, sowie bei Schnee und

Glatteis bestreut sind. Ist ein Gehsteig (Gehweg) nicht

vorhanden, so ist der Straßenrand in einer Breite von

1 m zu säubern und zu bestreuen.

(2) Die in Abs. 1 genannten Personen haben ferner dafür

zu sorgen, dass Schneewächten oder Eisbildungen

von den Dächern ihrer an der Straße gelegenen Gebäude

entfernt werden.

(6) Zum Ablagern von Schnee aus Häusern oder

Grundstücken auf die Straße ist eine Bewilligung der

Behörde erforderlich. Im Zuge der Durchführung des

Winterdienstes auf öffentlichen Verkehrsflächen kann

es aus arbeitstechnischen Gründen vorkommen, dass

die Straßenverwaltung Flächen räumt und streut, hinsichtlich

derer die Anrainer/Grundeigentümer im Sinne

der vorstehend genannten bzw. anderer gesetzlicher

Bestimmungen selbst zur Räumung und Streuung verpflichtet

sind.

Die Gemeinde weist ausdrücklich darauf hin, dass

• es sich dabei um eine (zufällige) unverbindliche

Arbeitsleistung der Gemeinde handelt, aus der kein

Rechtsanspruch abgeleitet werden kann;

• die gesetzliche Verpflichtung sowie die damit verbundene

zivilrechtliche Haftung für die zeitgerechte

und ordnungsgemäße Durchführung der Arbeiten in

jedem Fall beim verpflichteten Anrainer bzw. Grundeigentümer

verbleibt;

• eine Übernahme dieser Räum- und Streupflicht

durch stillschweigende Übung im Sinne des § 863

Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch (ABGB) hiermit

ausdrücklich ausgeschlossen wird.

Die Gemeinde Spital am Semmering ersucht um Kenntnisnahme

und hofft, dass durch ein gutes Zusammenwirken

der kommunalen Einrichtungen und des privaten

Verantwortungsbewusstseins auch im kommenden

Winter wieder eine sichere und gefahrlose Benützung

der Gehsteige, Gehwege und öffentlichen Straßen in

unserem Gemeindegebiet möglich ist.

6 www.spitalamsemmering.com


Wohnungen und Häuser

Mehrparteienhaus

8684 Spital am Semmering, Bundesstraße 18

Wohnung 105,53 m² (1. Stock) inkl. Betriebskosten,

Heizungskostenpauschale und Parkplatz: € 784,-.

Vorraum, Bad, WC, Wohn-Essküche, 3 Zimmer.

Anfragen an:

Schark & Schönberg , Hausverwaltungs GmbH & CoKG

DDr. Alfred Schachner Platz 4, 8680 Mürzzuschlag

Tel.: 03852/4681-14 Fax: 03852/4681-18

Heizung: Fernwärme - Pellets Heizung

Beschreibung:

Die Wohnungen sind im Wohnbereich mit Parkettböden

und im Nassbereich mit Fliesen ausgestattet, jede

Wohnung hat ein eigenes Flair durch die belassenen

Tramdecken die liebevoll instandgesetzt wurden.

Die Bäder sind großzügig angeordnet.

Freie Wohnungen

8684 Spital am Semmering, Bundesstraße 23

Wohnung 1/Top 1

84,70 m², saniert, 1. Stock, Zentralheizung mit Gas

Mietpreis inkl. Betriebskosten € 550,-

Wohnung 2/Top 3

59,96 m², saniert, 1. Stock, Zentralheizung mit Gas

Mietpreis inkl. Betriebskosten € 390,-

Im Nebengebäude sind zwei Garagen vorhanden.

Anfragen an:

Stefan Schevcig, Tel.: 02635/64530 od. 0699/10161678

Email: schevcig@wirtschaftsservice.co.at

Die Wohnungen im Erdgeschoss haben eine Terrasse

Da es sich um eine Gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft

handelt, ist die Vermittlung PROVISIONSFREI!

Es ist jedoch eine Kaution, je nach Größe der Wohnung,

zwischen € 1.000,- und € 1.800,- zu hinterlegen.

Es besteht auch die Möglichkeit ein Carport gegen ein

Entgelt von € 30,- inkl. 20 % MwSt. anzumieten.

Anfragen an:

RP Immobilien, Fr. Platzer, Tel.: 0660/40 12 634

Renovierte Mietwohnungen

8684 Spital am Semmering, Stuhleckstraße 2

Das Wohnhaus befindet sich in Zentrumsnähe in sonniger

Lage und guter Infrastruktur.

Freie Wohnungen zwischen 40,42 m² und 75,69 m²

Der Mietpreis inklusive Betriebskosten u. MwSt. beträgt

zwischen € 322,- und € 634,- (Wohnbeihilfe möglich).

www.spitalamsemmering.com

Haus zu verkaufen

8684 Spital am Semmering, Hochweg 3a

Wohnnutzfläche 172 m², Keller mit Garage 111 m²,

Grundstücksgröße 418 m²

Energieausweis vom 08.07.2013: HWB 245 fGEE 2,97

Sofort verfügbar.

Kaufpreis: € 130.000,-

Anfragen an:

Johanna und Gerhard Hundsbichler

Tel. 05282/2372 oder 0664/523 75 45

7


Ihr Elektro-Profi vor Ort!

Photovoltaik und Ökostrom

Infrarotheizungen für mehr Wohlbefinden

Smart Home Lösungen

Professionelle Elektroinstallationen

Robert Welser

Installationsmeister Spital/Sem.

mobil 0664/2333853

email: robert.welser@stwmz.at

www.stwmz.at

Tel. 03853/214

Kaltenbachstraße 1

8684 Spital a. S.

®

EXKLUSIV & EINZIGARTIG

JACKEN

TASCHEN

KETTEN

GÜRTEL

Wir bieten Ihnen speziell für die Vorweihnachtszeit

und Weihnachtszeit unseren Plattenservice

mit Festtagsaufschnitt an.

Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr

wünscht Fa. Hirschegger und Team

8684 Spital • Bundesstraße 16

03853/354

Bezahlte Anzeigen

8 www.spitalamsemmering.com


Gemeindebücherei

„Nun geht schon wieder ein Jahr zu Ende ohne dass ich

ein Buch gelesen habe“, werden sich hoffentlich ganz

wenige von Ihnen denken. Sollte dennoch der eine

oder andere dabei sein, lade ich ihn herzlich ein in die

Bücherei zu kommen, denn unter den rund 3.600 Büchern

ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei.

In der Aktionswoche „Österreich liest“ gab es in der

Bücherei zwei Veranstaltungen. Am 17. Oktober wurden

aus aktuellem Anlass „Geschichten von Peter Rosegger“

vorgelesen. Es ist immer wieder erstaunlich

festzustellen, wie viel Gültigkeit diese Geschichten heute

noch haben. Die unterhaltsame Art Peter Roseggers

zu schreiben bescherte uns einen lustigen Nachmittag.

Am Freitag, dem 8. November besuchte die Volksschule

in zwei Gruppen die Bücherei.

Die Kinder bekamen auch ein Bilderbuchkino zu sehen

und danach erklärte ich ihnen, wie sie sich ein Buch

ausleihen können. Ich zeigte ihnen altersgemäße Bücher

und natürlich erhielten sie auch kleine Geschenke.

Am Tag darauf waren Kinder zum Bilderbuchkino

„Post für den Tiger“ von Janosch eingeladen. Alle haben

aufmerksam zugehört, um nachher Fragen über die

Geschichte beantworten zu können. Es gab Geschenke

von der Post wie Buntstifte, Postkarten, Luftballons und

natürlich etwas zum Naschen.

Am 15. November nahmen Frau Ingrid Pomberger und

ich an einem Fortbildungskurs für das Büchereiprogramm

„Littera“ in Graz teil und erfuhren dabei neue,

interessante Dinge, die natürlich gleich umgesetzt wurden.

Öffnungszeiten:

Dienstag: 08:00 – 09:00 Uhr und

16:00 – 17:00 Uhr

Donnerstag: 17:00 – 19:00 Uhr

AUSGENOMMEN FEIERTAGE

www.spitalamsemmering.com

Am 12. Dezember fand in der Bücherei wieder eine

Adventfeier statt.

Ich wünsche allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und

für das kommende Jahr viel Glück und Gesundheit.

Anni Eichtinger

9


Volksschule - Rückblick auf das Schuljahr 2012/13

Im Schuljahr 2012/13 besuchten 41 SchülerInnen unsere

Schule. Mit dieser Schülerzahl konnte die 3-Klassigkeit

erhalten bleiben. Jedes Schuljahr, wie auch das

vergangene, bringt zahlreiche Ereignisse mit sich, die

für längere Zeit im Gedächtnis bleiben und an die man

sich gerne zurück erinnert.

Die Teilnahme an zwei Wettbewerben bescherte uns

großartige Erfolge. Erstens erreichte unsere Schwimmstaffel

beim Pinguin Cup im Vivax den ausgezeichneten

3. Platz und durfte auch beim Landesfinale in

Kapfenberg teilnehmen.

Außerdem erlangten „unsere Größten“ bei der Sicherheitsolympiade

in Krieglach den sehr guten 4. Platz.

Für diese Leistungen gebührt den SchülerInnen große

Anerkennung.

Zusätzlich zur schulärtzlichen Untersuchung, zur

Zahnhygiene, zur Gemeinschaftsjause, zum gesunden

Pausenapfel und zu „Kinder gesund bewegen“ konnte

ein weiterer wesentlicher Beitrag zur Gesundheitsförderung

angeboten werden. Unsere „Küchenmäuse“

kochten mit gesunden und regionalen Lebensmitteln

ihre eigene schmackhafte Jause.

Sylvia Seburek und Martina Arzberger

Zu den besonderen Highlights während eines Schuljahres

zählen die verschiedenen Ausflüge. So besuchten wir

die Landeshauptstadt Graz, den Tiergarten Schönbrunn,

Peter Roseggers Geburts- u. Landhaus, das Stift und die

Glasbläserei in Neuberg sowie die Basilika in Mariazell.

„Kinder gesund bewegen“ mit Sabine Putz

10 www.spitalamsemmering.com


An dieser Stelle bedanke ich mich bei Frau Dr. Karin

Jus, bei Fr. Magda Irtel, bei Fr. Martina Arzberger und

Fr. Sylvia Seburek mit Team und bei Fr. Sabine Putz für

ihren großartigen Einsatz.

Bildergalerie zu weiteren

stattgefundenen Aktivitäten:

Einen Schwerpunkt des abgelaufenen Schuljahres bildete

„UNSER WASSER“. Im klassenübergreifenden

Jahresprojekt erfuhren die SchülerInnen viel Wissenswertes

über die Bedeutung und den Nutzen von Wasser.

Die Teilnahme am Weltwassertag 2013 in Graz und die

Projektpräsentation mit Geschichten, Liedern, Gedichten,

Versuchsstationen und Spielen begeisterten sowohl

zahlreiche Eltern als auch SchülerInnen.

Musikschullehrer stellen Instrumente vor

SchülerInnen im Vereinslokal des TMV

www.spitalamsemmering.com

Neue Bezirkskarte - Sponsor Raiffeisenbank

11


Volksschule Spital am Semmering

Weihnachtsfeier

Schulschirennen

“Kaiser“ Robert Palfrader besuchte Spital a. S.

Schulanfänger 2013/14

Spiele im Schnee

Geburtstagslied für Herrn Bürgermeister

Musicalbesuch in der Grazer Oper

Abschließend kann ich nicht oft genug erwähnen, wie

wichtig die Mithilfe der Eltern, der Vereine und verschiedener

Institutionen am Schulleben ist.

All diesen Menschen gilt mein besonderer Dank für ihr

Engagement und ihre Unterstützung.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage

www.volksschule-spital.at

Das Kollegium der Volksschule wünscht eine gesegnete

Weihnacht und alles Gute für 2014!

Radfahrprüfung geschafft!

VDir. Angelika Kaiser

12 www.spitalamsemmering.com


Die Polizeiinspektion Spital a. S. informiert:

Steiermärkisches Jugendgesetz

Seit 01.10.2013 anstelle des bisherigen

Steiermärkischen Jugendschutzgesetzes.

Auszug aus den gesetzlichen Bestimmungen:

1.) Gleichstellung der Gastronomie mit Vereinslokalen,

Buschenschenken, Zeltfesten und dgl.

2.) Erweiterung der Ausgehzeiten ohne Begleitung

einer Aufsichtsperson:

16-Jährige haben uneingeschränkte Ausgehzeit,

unter 14-Jährige: 05:00 - 21:00 Uhr,

14- bis 15-Jährige: 05:00 - 23:00 Uhr.

Die Zeiten gelten inklusive Heimweg und können

von den Erziehungsberechtigten eingeschränkt

werden.

Aufenthaltsverbote bis zum vollendeten

18. Lebensjahr:

Bordelle, Sexshops, Sport- und Wettbüros,

Räume, wo Geldspielapparate (Ausnahme

Gastgewerbe) betrieben werden.

3.) Alkoholkonsum:

KEIN Alkohol unter 16 Jahren. Zwischen 16 und

18 Jahren kein gebrannter Alkohol.

Getränke mit gebranntem Alkohol, spirituosenhaltige

Mischgetränke (sogenannte „Alkopops“)

erst ab 18 Jahren.

4.) Altersnachweis/Ausweispflicht:

Besteht gegenüber behördlichen Organen

(z.B. Polizei), Gastwirten und Gewerbetreibenden

mit Lichtbildausweis oder Stmk. Jugendkarte,

wobei der vollständige Name, das Geburtsdatum

und ein Passbild vorhanden sein müssen.

5.) Bis zum vollendeten 16. Lebensjahr ist der Erwerb,

Besitz und Konsum von Tabakwaren und alkoholischen

Getränken strikt verboten - und zwar sowohl

in der Öffentlichkeit als auch im privaten Bereich.

6.) Autostoppen ist ebenfalls bis zum vollendeten

16. Lebensjahr verboten.

7.) Die Strafbestimmungen betreffen die Jugendlichen,

die Erziehungsberechtigen und die

Gewerbetreibenden.

Dämmerungseinbruch

Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für

viele Menschen einen großen Schock. Dabei machen

den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre, das

verloren gegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwer

wiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch

auftreten können, häufig mehr zu schaffen als der rein

materielle Schaden.

Einbrecher wählen die Gegenden in denen sie zuschlagen

sehr genau aus. Meist sind es ruhige Wohnsiedlungen.

Sie fahren die Straßen auf der Suche nach Häusern,

in denen sie reiche Beute vermuten, ab. Dann beobachten

sie die Gewohnheiten der Bewohner.

Meist zwischen 17:00 und 22:00 Uhr schlagen sie zu.

Es ist jene Zeit, in der es dunkel wird und in der die

Bewohner noch nicht zu Hause sind. Die Täter kundschaften

Objekte aus wo kein Licht brennt.

Tipps zur Verhinderung von Einbrüchen:

Verwenden Sie Zeitschaltuhren und schalten Sie diese

für die Abendstunden ein. Ein Licht in Richtung Hauszufahrt

signalisiert dem Täter die Anwesenheit von

Personen.

Versorgen sie Eingangsbereiche mit Licht (Bewegungsmelder).

Blickdichte Hecken und Sträucher sollten nicht höher

als 1,50 Meter sein. Einbrecher fürchten nichts mehr als

aufmerksame Nachbarn.

Ein gekipptes Fenster ist für den Einbrecher ein „offenes“

Fenster.

Nur hochwertige Schlösser und Schließzylinder bieten

ausreichenden Schutz. Einbrecher meiden gute Sicherheitstechnik.

Alarmanlagen sind die optimale Ergänzung

zu mechanischen Sicherungen.

Ersuchen Sie während Ihres Urlaubs Nachbarn die Post

aus dem Briefkasten zu nehmen, um das Haus bewohnt

erscheinen zu lassen.

Lassen Sie im Winter bei Abwesenheit den Schnee räumen.

Für weitere Informationen stehen Ihnen die Beamten

der Polizeiinspektion Spital a. S. gerne persönlich oder

unter Tel.Nr. 059-133-6256 zur Verfügung!

Der Inspektionskommandant:

AbtInsp. Manfred SCHMID

www.spitalamsemmering.com

13


Kindergarten - SPATZENNEST

Am 8. November fand unser Laternenfest, diesmal

nicht wie üblich in Steinhaus am Semmering, sondern

in Spital am Semmering statt.

Pfarrer Johann Mosbacher gestaltete eine wirklich schöne,

kindgerechte Feier mit anschließender Segnung aller

Kinder.

Da es sich um ein religiöses Fest handelt fanden wir es

naheliegend dieses auch in der Kirche zu beginnen.

Den Umzug führte heuer ein Reiter im authentischen

Martinskostüm an.

Dies war bestimmt für alle Kinder ein besonderes Erlebnis.

Gemeinsam mit allen Gästen zogen wir singend

durch den Ort.

14 www.spitalamsemmering.com


Selbstverständlich bedarf es einiger Hände, um so ein

Fest organisieren und durchführen zu können.

Unser besonderer Dank gilt...





Frau Monika Leitner, die uns sehr bei der

Umsetzung der Segensmesse unterstützt hat!

Herrn Pfarrer Mosbacher, für diese wirklich

nett gestaltete Feier in der Kirche!

den Eltern, die ein so tolles Buffet zum Abschluss

überhaupt erst ermöglicht haben!

der Raiffeisenbank Mürzzuschlag – insbesondere

Herrn Gerald Baierling – der

ein Getränk für jedes anwesende Kind

spendierte!

… Frau Regina Gehrer und ihrem Team -

der Hl. Martin auf seinem Pferd hat das

Fest zu einem echten Erlebnis gemacht!

Den Abschluss fand unser Fest dann im Gasthof Kratzer,

wo uns ein reichhaltiges Buffet erwartete! So konnte

jeder den Abend gemütlich ausklingen lassen!





Herrn AbtInsp. Manfred Schmid, der mit

seinem Kollegen für einen sicheren Weg

unserer Kinder gesorgt hat!

Dagmar und Andreas Kratzer, die uns in

ihrem Gasthaus einen gemütlichen Ausklang

ermöglichten!

unserem Kollegen Andreas Sonnleitner,

der durch die Abschaltung der Dorfbeleuchtung

dafür gesorgt hat, dass unsere Laternen

besonders schön leuchteten!

den vielen Gästen, die mit uns gefeiert haben!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien – besonders

aber allen Kindern – ein ruhiges Weihnachtsfest und

ein glückliches Jahr 2014!

Ihr Kindergartenteam

www.spitalamsemmering.com

15


Bezirkshauptmannschaft Bruck-Mürzzuschlag

8600 Bruck an der Mur, Dr. Theodor Körner Straße 34, Tel.: 03862/899, Fax: 03862/899-550

Liebe Gemeindebürgerinnen,

liebe Gemeindebürger!

In dieser aktuellen Ausgabe Ihrer Gemeindezeitung

darf ich Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

unseres Sanitätsreferates sowie deren Aufgaben vorstellen.

Passend zur Jahreszeit informiere ich Sie auch

über die Verwendung pyrotechnischer Gegenstände

zum Jahreswechsel.

Sanitätsreferat

Mitarbeiter - Außenstelle Mürzzuschlag:

Dr. Fadenberger Oliver Amtsarzt, DW 450

Jancsek Marina Assistenzkraft, DW 418

Amtstage - Außenstelle Mürzzuschlag:

Jeden Montag 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Aufgaben:

Impfungen als Vorsorgemaßnahme

Eine der wichtigsten Aufgaben des öffentlichen Gesundheitsdienstes

ist die Durchführung von Schutzimpfungen

bis zum 15. Lebensjahr im Rahmen des

Bundesimpfprogrammes und für die Allgemeinbevölkerung

im Rahmen der Aktionen des Landes Steiermark,

im Besonderen Grippe- und Zeckenschutzimpfungen.

Infektionsschutz

Dies umfasst jene Tätigkeiten, bei denen das Sanitätsreferat

bei Vorliegen ansteckender Erkrankungen

im Sinne des Steirischen Seuchenplanes Erhebungen

durchzuführen und entsprechende Maßnahmen zu

veranlassen hat.

Gesundheitsberichtserstattung

Zahlreiche Informationen statistischer Art werden an

das elektronische Meldesystem des Bundes oder an das

Impfprogramm der Steirischen Akademie für Vorsorgemedizin

übermittelt, sodass entsprechende Daten

für eine gesamtösterreichische oder steirische Gesundheitsberichterstattung

verwendet werden können.

Unterstützung anderer Verwaltungsbereiche

Im Rahmen der behördlichen Arbeit fallen oft medizinische

Fragestellungen an, die nur durch den Amtsarzt

beantwortet werden können. Im Besonderen sind das

Fragen der Verkehrsmedizin, Fragen im Rahmen des

Behindertengesetzes oder gesundheitsrelevante Fragestellungen

im Rahmen von Gewerbeverhandlungen,

wie sich z. B. Lärm oder Luftschadstoffe auf die Anrainer

auswirken können.

Im Rahmen der sanitären Aufsicht werden Krankenanstalten

und Apotheken, im Rahmen des Bäderhygienegesetzes,

Schwimmbäder und Badeteiche überprüft.

Vorzeitiger Mutterschutz

Im Falle des Vorliegens bestimmter Erkrankungen besteht

bei berufstätigen Schwangeren die Möglichkeit

des vorzeitigen Mutterschutzes. Dies setzt jedoch eine

Genehmigung durch den Amtsarzt voraus.

Suchtmedizin

In diesem Bereich werden Überwachungen im Rahmen

des Substitutionsprogrammes sowie der Abgabe von, in

der Suchtgiftverordnung erfassten Medikamenten, in

den Apotheken durchgeführt.

Beratungen

Der amtsärztliche Dienst steht ebenfalls für Beratungen

bei sozialmedizinischen Problemen sowie bei Fragen

von Alkohol- und Suchtproblematik zur Verfügung.

Verwendung pyrotechnischer Gegenstände

Die Verwendung von Feuerwerkskörpern der Kategorie

F2 ist im Ortsgebiet verboten. Eine Ausnahme durch

Verordnung des Bürgermeisters für bestimmte Teile des

Ortsgebietes ist jedoch möglich.

Innerhalb oder in unmittelbarer Nähe größerer Menschenansammlungen

dürfen pyrotechnische Gegenstände

der Kategorie F2 nicht verwendet werden. Besitz

und Verwendung pyrotechnischer Gegenstände und

Sätze der Kategorien F3, F4, T2 und S2 sowie von Anzündmitteln

der Kategorie P2 sind nur aufgrund einer

behördlichen Bewilligung (BH) erlaubt.

16 www.spitalamsemmering.com


Verboten ist die Verwendung pyrotechnischer Gegenstände

innerhalb und in unmittelbarer Nähe von Kirchen,

Krankenanstalten, Kinder-, Alters- und Erholungsheimen

sowie Tierheimen und Tiergärten.

Kategorien:

F1 (z.B. Knallbonbons)

F2 (z.B. Raketen), S1 (z.B. Bengalpulver)

F3 (z.B. Raketen), F4 Wasserfeuerwerke

T1 und T2 pyrotech. Gegenstände für Bühne u. Theater

P1 (z.B. Anzündlitze), P2 ( z.B. Anzündbänder)

S2 pyrotechnische Sätze

Weitere Auskünfte: Silvia Kretschmann, DW 424

Wie in jedem Jahr zu dieser Zeit darf ich Sie wieder

auf unsere Weihnachtsfeier

„Gemeinsam statt einsam

am 24.12.2013 um 16:00 Uhr im Stadtsaal Mürzzuschlag

hinweisen und Ihnen und Ihrer Familie wunderschöne

Weihnachten, erholsame Feiertage sowie

ein glückliches und gesundes neues Jahr wünschen.

Mit herzlichen Grüßen

Ihre

Dr. Gabriele Budiman

Bezirkshauptfrau

Wildbachbegehungen

Die Gemeinden haben sogenannte Wildbachbegehungen

durchzuführen, bei denen die Bachläufe im

Gemeindegebiet, die als Wildbäche ausgewiesen sind,

überprüft werden müssen.

Bei diesen Begehungen ist insbesondere darauf zu achten,

dass Abflusshindernisse wie z.B. Holz- und Wurzelstücke

sowie Holzablagerungen, abflussbehindernde

Bäume und Einbauten unverzüglich von den angrenzenden

Grundeigentümern zu entfernen sind.

Wenn Sie ein Grundstück bzw. Waldgrundstück entlang

eines Wildbaches besitzen, ersuchen wir Sie höflich,

dieses regelmäßig bezüglich etwaiger Abflusshindernisse

zu überprüfen und wenn erforderlich

diese zu beseitigen, um Schäden und Verklausungen

im Hochwasserfall möglichst zu vermeiden!

Trinkwasseruntersuchung

Nachstehend informieren wir Sie über die wichtigsten Parameter der letzten Trinkwasseruntersuchung der Wasserversorgung

der Gemeinde Spital a. S., welche durch das Wasserlabor der Holding Graz durchgeführt wurde.

Gesamthärte: 10,4 - 11,8 °dH (mittlere Härte: 8,4 - 14 °dH)

Nitrat: 4,7 - 4,9 mg/l (Grenzwert 50 mg/l)

Bakteriologische Untersuchung:

max. zulässig:

Koloniebildende Einheiten bei 22°C pro ml 0 - 9 100

Koloniebildende Einheiten bei 37°C pro ml 0 - 3 20

Coliforme Bakterien pro 100 ml 0 0

Escherichia coli pro 100 ml 0 0

Enterokokken pro 100 ml 0 0

Die Parameterwerte entsprechen somit der Trinkwasserverordnung und ist das untersuchte Wasser daher

einwandfrei als Trinkwasser geeignet.

147 - Rat auf Draht für Kinder und Jugendliche

Die Hotline für Kinder und Jugendliche ist unter der

Telefonnummer 147 aus ganz Österreich - anonym

- kostenlos - rund um die Uhr - erreichbar. Anonym

heißt, dass du weder deinen Namen, noch deine Adresse

sagen musst.

www.spitalamsemmering.com

Egal ob vom Festnetz oder via Handy - dein Anruf kostet

nichts. Wir sind immer für dich da - auch am Wochenende

und an Feiertagen!

Wenn du Hilfe brauchst - ruf an!

17


einkommen.

wohlfühlen.

genießen.


Individualität – behagliches Ambiente - bezaubernder Panoramablick

Sollten SIE Lust auf himmlisch schmeckende Schokoladen, cremigen Kaffee,

köstliche Teesorten, hausgemachte Mehlspeisen, fruchtig spritzigen Aperol

oder etwas leckeres Pikantes haben - wir verwöhnen SIE gerne!

NEU NEU NEU……………………

„Genuss Frühstück bei uns“– Samstag und Sonntag 9 - 11Uhr (bitte tel. Anmeldung)

Feiern im onkel fritz………

Für Feiern jeder Art oder einfach ein gemütliches Beisammensein mit Freunden

bieten wir das ideale Ambiente. Genießen SIE einen liebevoll gedeckten Tisch,

aufmerksame Bedienung und Feines aus der kreativen Küche. SIE sind uns

jederzeit - auch außerhalb der Öffnungszeiten – herzlich willkommen!

Öffnungszeiten:

Mittwoch – Donnerstag –Freitag ab 14 Uhr geöffnet

Samstag – Sonntag – Feiertag ab 9 Uhr geöffnet, mit kleiner feiner Speisekarte.

Spital am Semmering, Hochweg 6

Tel: 03853/217 www.hotel-onkelfritz.at

Bezahlte Anzeige

18 www.spitalamsemmering.com


Veranstaltungskalender Winter 2013/2014

D E Z E M B E R

21.12. ADVENTMARKT am Dorfplatz

15:00 Uhr Feuerwehrjugend Spital a. S.

24.12. VERTEILUNG des FRIEDENSLICHTES

Feuerwehrjugend, 10:00 bis 15:00 Uhr

im Rüsthaus der Freiw. Feuerwehr Spital a. S.

24.12. VERTEILUNG des FRIEDENSLICHTES

13:00 bis 16:00 Uhr im Rüsthaus der

Freiwilligen Feuerwehr Steinhaus a. S.

24.12. CHRISTMETTE um 22:00 Uhr Pfarrkirche

24.12. KINDERKRIPPENFEIER um 16:00 Uhr

24.12. ADVENTLIEDERBLASEN - Bläserquintett

des TMV Spital, 17:00 Uhr – Kriegerdenkmal

Spital (bei Kirche), 17:30 Dorfplatz Steinhaus

24.12. „EINSAME HERBERGSSUCHENDE“

verbringen den Weihnachtsabend

ab 18:00 Uhr in Xaver`s Landhaus****

24.12. WEIHNACHTSLIEDER auf der Orgel, 21:45 h

CHRISTMETTE um 22:00 Uhr, Pfarrkirche

J Ä N N E R

04.01. NEUJAHRSKONZERT der „Walzerperlen“ –

Grazer Damensalonorchester mit Herrenbegleitung

im Saal der Volksschule Spital a. S.,

freie Sitzplatzwahl, 19:30 Uhr, VV € 15,-,

AK € 17,-, Vorverkaufsstellen Nah&Frisch

Hirschegger, Sparmarkt Fischer Steinhaus,

Gemeindeamt und Trafik Bendl Spital a. S.

20.02. FIS-Herren-Kombislalom

FIS-Abfahrt Hirschenkogel-Süd, 14:00 Uhr

21.02. FIS-Herren-Super G

FIS-Abfahrt Kaltenbach-Stuhleck, 10:00 Uhr

26.02. - 01.03.2014

SKIBOB-WELTMEISTERSCHAFTEN

am Stuhleck - Schieferwiese

Mittwoch, 26. Februar 2014, 19:00 Uhr:

WM-Eröffnungsfeier mit Musik und Einmarsch der

teilnehmenden Nationen sowie anschließendem Feuerwerk

und Disco mit DJ Erich Fuchs von Radio Steiermark

am Dorfplatz in Spital am Semmering

Donnerstag, 27.02., ab 10:30 Uhr:

Freitag, 28.02., ab 09:15 Uhr:

Samstag, 01.03., ab 09:00 Uhr:

SG-Bewerbe

RTL-Bewerbe

SL-Bewerbe

01.03. FASCHINGSGSCHNAS des ÖKB und der

Fam. Kratzer im GH „Pollerus“ ab 19:00 Uhr

V O R A N K Ü N D I G U N G

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr kommt der Kabarettist

Michael Ricker mit seinem neuen Soloprogramm

"Voll Meins!" am 17. Mai 2014 zum zweiten

Mal nach Spital am Semmering!

06.01. „HEILIGE 3 KÖNIGE“ ab 18:00 Uhr

Weihnachtsausklang in Xaver`s Landhaus****

25.01. RADIO STEIERMARK „WINTERZAUBER“

Live-Sendung am Stuhleck

F E B R U A R und M Ä R Z

15.02. 2 x „AUSTRIAN RACE SERIES“,

ÖSV-Punkte-RTL,

WSV-Rennstrecke, 10:00 Uhr und 13:00 Uhr

20.02. FIS-Herren-Super G

FIS-Abfahrt Kaltenbach-Stuhleck, 09:30 Uhr

www.spitalamsemmering.com

19


Mit uns können Sie planen:

Qualität und Topdesign namhafter Hersteller

Persönliche Beratung und Planung

Umbau bestehender Einrichtungen

Komplettlösungen aus einer Hand

Topangebote namhafter Küchenhersteller

www.stwmz.at

Tel. 03852/2025-160

Wiener Straße 3

A-8680 Mürzzuschlag

®

Bezahlte Anzeigen

20 www.spitalamsemmering.com


Müllabfuhr Termine 2014

BIO-ABFALL: RESTMÜLL RESTMÜLL

für Spital einschl.

für Steinhaus

03.01. 03.07. Edlach und Jauern: bis Semmering:

16.01. 10.07. (montags) (dienstags)

30.01. 17.07. 13.01. 28.07. 14.01. 29.07.

13.02. 24.07. 10.02. 25.08. 11.02. 26.08.

27.02. 31.07. 10.03. 22.09. 11.03. 23.09.

13.03. 07.08. 07.04. 20.10. 08.04. 21.10.

27.03. 14.08. 05.05. 17.11. 06.05. 18.11.

10.04. 21.08. 02.06. 15.12. 03.06. 16.12.

24.04. 28.08. 30.06. 01.07.

08.05. 11.09.

22.05. 25.09. Die Sackabfuhr im Sonnwinkel findet jeweils

28.05. 09.10. zum 2. Termin (gemeinsam mit Steinhaus) statt.

05.06. 23.10.

13.06. 06.11.

18.06. 20.11. Bitte achten Sie auf die richtige Mülltrennung

26.06. 04.12. damit Ihre Container auch entleert werden!

18.12.

PAPIER:

GELBE SÄCKE bzw. GELBE TONNE:

(dienstags)

Spital a. S.: Steinhaus a. S. 14.01. 12.08.

(mittwochs) (donnerstags) 25.02. 23.09.

09.01. Do. 23.07. 10.01. Fr. 24.07. 08.04. 04.11.

05.02. 20.08. 06.02. 21.08. 20.05. 16.12.

05.03. 17.09. 06.03. 18.09. 01.07.

02.04. 15.10. 03.04. 16.10.

30.04. 12.11. 02.05. Fr. 13.11.

28.05. 11.12. Do. 28.05. Mi. 12.12. Fr.

25.06. 26.06. * BITTE VORMERKEN *

Die Obere Bahnstraße wird mit Steinhaus a. S. entleert.

ÖFFNUNGSZEITEN

Altstoffsammelzentrum Mürzzuschlag:

Das Altstoffsammelzentrum hat immer

am Montag, Mittwoch und Freitag

von 08:00 bis 14:00 Uhr

geöffnet (ausgenommen Feiertage).

Zusätzlich ist die Anlieferung von Sperr- und Sondermüll,

Häckselgut sowie Elekroschrott auch an folgenden

Samstagen in der Zeit von 10:00 bis 12:00

Uhr möglich.

Wochenend-Termine 2014:

* 11. Jänner * 5. April * 5. Juli * 4. Oktober

Bitte vergessen Sie Ihre Berechtigungskarte nicht!

Die GELBEN SÄCKE wurden im November von der

Firma Saubermacher ausgeteilt. Falls Sie keine Säcke

erhalten haben bzw. weitere benötigen, können Sie

diese im Gemeindeamt kostenlos abholen.

BIO-PAPIERSACKERL und BIO-MÜLLI-KÜBERL

sind ebenfalls kostenlos im hiesigen Gemeindeamt

nach Verfügbarkeit erhältlich.

Um eine pünktliche Entleerung zu gewährleisten,

werden Sie ersucht Ihre Container am Vorabend des

jeweiligen Abfuhrtages gut sichtbar an den Straßenrand

zu stellen!

Weitere wichtige Infos finden Sie auch auf unserer

Homepage: www.spitalamsemmering.com

www.spitalamsemmering.com

21


Datum:

ÄRZTEDIENST

Diensthabender Arzt:

21./22.12.2013 MR Dr. Becvar (DA)

24. bis 26.12.2013 Dr. Stückler

28. bis 29.12.2013 MR Dr. Posch (DA)

31.12.2013 Dr. Maierhofer

01.01.2014 Dr. Maierhofer

Dr. Maierhofer Tel.: 03853/48333

Dr. Stückler Tel.: 03853/302

MR Dr. Posch Tel.: 03857/8403 und 8775

oder 0664/23 00 143

MR Dr. Becvar Tel.: 03857/8700 oder

0664/28 01 601

Rotkreuz-Bezirksst. Tel.: 050 144 5 27100

Ärztenotdienst Tel.: 141

Rettung-Notruf Tel.: 144

TAXI – PAAR

Hochweg 6a

8684 Spital am Semmering

Tel. 03853 258

Tel. 0676 7307313

eva.paar@gmx.net

www.taxi-paar.at

Strahlentherapie

Wir begleiten Sie persönlich,

zuverlässig und diskret im

komfortablen Taxi

ohne Wartezeit

ins LKH Graz und LKH Wr.Neustadt

Direktverrechnung mit allen Kassen

Bezahlte Anzeigen

ALLES AUS EINER

HAND

Damen- & Herrenfriseur

Nagelstudio

Fusspflege

Solarium

Wir vereinen Schönheit, Trends und Entspannung in der

frisurenWERKSTATT.

Gönnen Sie sich einen Schritt aus dem Alltag, lassen Sie sich

in Ihrer persönlichen Wohlfühl-Oase verführen.

Das herzliche Klima in unserem Team trägt dazu

bei, dass sich unsere Kunden bei uns wie zu

Hause fühlen. Wir freuen uns auf Sie.

Kundenparkplätze gratis!

Telefonische Terminvereinbarung erbeten!

KALTENBACHSTRASSE 1

8684 SPITAL AM SEMMERING

TELEFON 0 38 53 / 382

www.frisuren-werkstatt.at

Vielen Dank

für Ihr entgegengebrachtes

Vertrauen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie

ein schönes

und geruhsames Weihnachtsfest,

sowie Glück, Erfolg,

vor allem aber Gesundheit

für das neue Jahr!

Christina und Team

22 www.spitalamsemmering.com


Geboren wurden seit unserer letzten Ausgabe:

Eltern:

Viktoria 05.07.2013 SCHWERTER Daniela und Andreas, Steinhaus, Dr.Th.Mayer-Siedlung B/4

Tobias 19.07.2013 LURGER Cornelia und HAUSLEBER Michael, Spital, Grautschenhof 25

Sara 08.08.2013 MAMMODOVA Sehla und Mecnun, Steinhaus, Alfred Küffelweg 7

Helene 28.08.2013 TATSCHER Regina und Bernhard, Steinhaus Nr. 28b

Lukas 29.08.2013 HAINDL Nina und Ing. Roland, Spital, Stuhleckstraße 15/II/2

Lukas 10.09.2013 WELSER Viktoria und TATSCHER Michael, Spital, Johann Gerhartstraße 7

Helena 26.09.2013 GADOLLA Anita und Ing. Alexander, Steinhaus, Fröschnitz 26a

Timotheus 08.10.2013 HAUKE Nathalie und Paul, Steinhaus, Südhang Zeile B/41

Altan 15.10.2013 SHEMO Antigona und Ali, Steinhaus, Alfred Küffelweg 7

Die Gemeindevertretung gratuliert den Eltern nochmals herzlich zur Geburt ihres Kindes!

Lukas Haindl

Tobias Lurger

Helena Gadolla

Lukas Welser

Viktoria Schwerter

Timotheus Hauke

Helene Tatscher

www.spitalamsemmering.com

23


Die Gemeinde gratuliert herzlich zur Eheschließung:

am 27.07.2013 in Mürzz.: WILMS Sonja und DI DORNER Fernando, Semmering, Alte Reichsstraße 8

am 27.07.2013 in Spital: SCHNEIDHOFER Anita und MAIER Patrick, Krieglach

am 14.09.2013 in Spital: FRIESENBICHLER Manuela und SCHEIFINGER Franz, Spital, Hochweg 15a

am 10.10.2013 in Spital: HEYDE Alexandra und LEB Patrick, Steinhaus Nr. 2

am 30.11.2013 in Spital: PAWLAK Anna und Mag. SONNABEND Peter, Steinhaus, Südhang Zeile B/35

Zur GOLDENEN HOCHZEIT (50 Jahre):

Herbert u. Hermine REITERER, Spital, Stuhleckstr. 18

Günter und Erika STIFTER, Karl-Lechner-Haus

Hermann und Margareta DÜRINGER, Semmering,

Alte Reichsstraße 5

Helmut und Gitta GRAF, Spital, Riegelweg 5

Zur DIAMANTENEN HOCHZEIT

(60 Jahre):

Richard und Maria KREMSL, Steinhaus, Viaduktweg 4

Herzlichen

Glückwunsch

zum runden

Hochzeitsjubiläum!

24 www.spitalamsemmering.com


Der Bürgermeister bzw. die Vizebürgermeisterin gratulierten:

Ingeborg TAUSCHEK, Steinhaus, Waldstraße 13

Ernst KADERABEK, Steinhaus, Stuhleckblick L/1

Helena MAIER, Spital, Bundesstraße 4b

Josef WALLI, Spital, Johann Gerhartstraße 15

Zäzilia TATSCHER, Spital, Pichl 12

Leopoldine SCHAFFERHOFER, Spital, Bundessstr. 4b

Rudolf HEINTZ, Steinhaus, Alfred Küffelweg 6

Zum 80. Geburtstag:

Johann HOFFMANN, Spital, Hinterleiten 14c

Zäzilia Tatscher

Josef Walli

Leopoldine Schafferhofer

Zum 75. Geburtstag:

Anna GESSLBAUER, Spital, Pichl 16

Zum 85. Geburtstag:

Maria WEINZETTL, Spital, Bundesstraße 6a

Theresia SACK, Steinhaus, Hasental 1a

Karoline MOCK, Spital, Bundesstraße 4b

Gustav DOPPELREITER, Steinhaus, Bundesstraße 10

Sabina KREMNITZER, Spital, Riegelweg 6

Hermine HANDLER, Steinhaus, Bundesstraße 2

www.spitalamsemmering.com

25


Der Bürgermeister bzw. die Vizebürgermeisterin gratulierten:

Zum 90. Geburtstag:

Christine FLADENHOFER, Spital, Hinterleiten 17

Hermine LÖDL, Spital, Pichl 10

Hermine PONTESEGGER, Spital, Bundesstraße 21a

Zum 97. Geburtstag:

Martha RIEDERER

Steinhaus am Semmering

Fröschnitz 26a

(älteste Gemeindebürgerin)

Christine WINTER, Spital, Pichl 17

26 www.spitalamsemmering.com


Zum 91. Geburtstag:

Margareta TAUCHNER, Steinhaus, Viaduktweg 1

Zum 93. Geburtstag:

Johann MAYERHOFER, Spital, Kaltenbachstraße 11

Wilhelmine FILZWIESER, Spital, Kaltenbachstraße 4

Margarethe PETTER, Spital, Kaltenbachstraße 10

Theresia ROSMANN, Spital, Stuhleckstraße 15/4/8

Die Gemeindevertretung wünscht

allen Jubilaren nochmals alles Gute

und vor allem beste Gesundheit!

Sterbefälle

STREIT Josef, geb. 27.05.1933, Spital, Grautschenhof 4, verstorben am 06.07.2013

PÖCHER Alfred, geb. 08.12.1920, Steinhaus, Bundesstraße 18, verstorben am 16.07.2013

ZWANGSLEITNER Edith, geb. 10.05.1940, Spital, Untere Bahnstraße 1, verstorben am 01.08.2013

FAZEKAS Hedwig, geb. 22.04.1943, Steinhaus, Stuhleckblick A/6, verstorben am 10.08.2013

VERONIK Michael Klaus, geb. 14.12.1945, Wien (fr. wh. Spital, Riegelweg 4), verstorben am 13.08.2013

MAYR Johann, geb. 02.01.1923, Steinhaus, Waldstraße 22, verstorben am 30.08.2013

SCHÖGGL Emma, geb. 08.03.1940, Spital, Johann Gerhartstraße 17, verstorben am 15.09.2013

KARNER Eveline, geb. 11.08.1956, Kapellen (fr. wh. Spital, Bundesstr. 29), verstorben am 17.09.2013

BUCHALL Wilhelm, geb. 11.08.1929, Wien bzw. Steinhaus, Am Alpenhof A/14, verstorben am 20.09.2013

HIRSCH Martina, geb. 13.05.1977, Mürzzuschlag (fr. wh. Spital, Stuhleckstr. 15), verstorben am 06.10.2013

RETTICH Johann, geb. 15.01.1921, Wien (fr. wh. Spital, Hochweg 7), verstorben am 26.10.2013

PRETTNER Erich, geb. 15.03.1924, Wien bzw. Spital, Sonnwinkel 10, verstorben am 15.11.2013

ASCHENBRENNER Elfriede, geb. 17.03.1947, Spital, Hochweg 20, verstorben am 18.11.2013

ZEILBAUER Daniel, geb. 14.04.1993, Spital, Stuhleckstraße 2/10, verstorben am 22.11.2013

www.spitalamsemmering.com

27


Vereinsberichte

Pensionistenverband Spital/Steinhaus am Semmering

„Wenn wir nicht die Omi (den Opa) hätten…“

Diese bekannte Liedzeile betrifft viele unserer Pensionisten.

Obwohl wir Taxifahrten, Krankenpflege, Feriendienste,

Hilfe bei Schulaufgaben und vieles andere mehr

für unsere Kinder und Enkelkinder übernehmen bleibt

uns noch Zeit um unsere gemeinsamen Ausflüge und

Clubnachmittage zu genießen.

Unsere Frühlingsfahrt führte ins romantische Rheintal.

Wir besuchten Rothenburg ob der Tauber, die Universitätsstadt

Heidelberg, Bernkastel, Trier, Cochem

und Koblenz sowie Rüdesheim am Rhein, wo wir für

einige Tage unser Quartier bezogen. Der bekannte Rüdesheimer

Kaffee wurde probiert und die berühmte

Drosselgasse besucht.

Grüne Hügel und überall Weinberge sowie viele Schlösser

und Burgen waren bei der Fahrt entlang der Mosel

zu sehen. Schönes Wetter begleitete uns auch bei der

Schifffahrt auf dem Rhein zum bekannten Loreleyfelsen.

Im Juli fuhren wir auf die Teichalm, wo im Brandluckner

Huabn Theater „Der böse Geist Lumpazivagabundus“

aufgeführt wurde.

Bei schönem Wetter fand das schon traditionelle Maibaumumschneiden

statt. Die Aufgabe wurde von den

„Holzfällern“ bravourös gemeistert. Nach einigen Arbeitspausen

die der Stärkung dienten, fiel der Baum. Die

Gäste aus Mürzzuschlag und unsere Mitglieder freuten

sich, ein Stück Holz mit nach Hause nehmen zu können.

standen auf unserem Programm.

Im Oktober fand die Fahrt auf den Schöckl bei herrlichem

Wetter statt. Das steirische Wahrzeichen zeigte

sich von seiner guten Seite und so konnten wir nach der

Fahrt mit der Gondelbahn zum Gipfelkreuz gehen und

die Sommerrodelbahn hinunterfahren.

Der anschließende Besuch einer Buschenschank war

mit einer Führung durch die Bäckerei und Fleischerei

des Betriebes „genussvoll“ interessant.

In Gußwerk war das Museum der Montangeschichte

unser Ziel. Wir konnten die ausgestellten Exponate bewundern

und auch in einer kleinen Schaukunstgießerei

bei der Herstellung von filigranen Eisen- und Silberschmuck

zusehen. Danach ging es weiter nach

Mariazell um die Basilika zu besuchen, bei den Standln

vorbeizuschauen oder auch den Mariazeller Likör zu

verkosten. Das gemütliche „Zamsitzen“ fand dann in

Neuberg statt.

Den Abschluss unserer Fahrten bildete der Ausflug

nach Schloss Hof, wo der Besuch des Adventmarktes

im Schloss von Prinz Eugen unser Ziel war.

Der Wanderurlaub ging dieses Jahr in das Gebiet der

Julischen Alpen in das Grenzgebiet des Dreiländereckes.

Wanderungen auch durch eine Klamm, eine

Schifffahrt, der Besuch des neu erbauten Pyramidenkogels

am Wörthersee sowie das Dreiländereck nahe Tarvis

Das Jahr verging wie im Fluge, wir haben viel gesehen,

erlebt und gefeiert. Lustiges, Interessantes und auch

Trauriges. So gedenken wir der Mitglieder, die uns heuer

für immer verlassen haben.

Unser Clublokal ist vom 18.12.2013 bis 06.01.2014

aufgrund der Weihnachtsferien geschlossen.

Allen Mitgliedern und Lesern ein gesegnetes Weihnachtsfest

sowie ein gutes und gesundes neues Jahr.

Obmann Willi Ferk und sein Team

28 www.spitalamsemmering.com


Steirischer Seniorenring

Ortsgruppe Spital/Steinhaus am Semmering

Es freut mich berichten zu dürfen, dass jeder unserer

monatlichen Bezirksstammtische in Kindberg von Mitgliedern

unserer Ortsgruppe besucht wurde.

Am 3. Juli führte unser Stammtischausflug zur

„Bratlalm“ nach Wenigzell. Bei strahlendem Sonnenschein

genossen wir gut gelaunt ein paar gemütliche

Stunden.

Zu unserer großen Freude und Überraschung begleitete

uns auch der FPÖ-Bezirksobmann LAbg. Hannes

Amesbauer.

An einem interessanten Vormittag bekamen wir einen

Einblick in die steirische Thermenregion zu den Bereichen

Wellness, Gesundheit und Ernährung.

Nach dem Mittagessen konnten wir noch spätsommerliche

Sonnenstrahlen bei einer schönen Schiffsrundfahrt

am Neusiedlersee genießen. Bestens gelaunt und

mit Wein gut versorgt traten wir am Abend die Heimreise

an.

Die Besuche unserer Freunde und Mitglieder in den

verschiedenen Seniorenheimen werden wir weiterhin

mit Verbundenheit und Freude tätigen.

Zur Weihnachtsfeier treffen wir uns am 21. Dezember

im Gasthof Stocker in Krieglach.

Unser Herbstausflug brachte uns am 4. September

nach Rust am Neusiedlersee ins Burgenland.

Ein frohes Weihnachtsfest, viel Glück und Gesundheit

im neuen Jahr wünscht

Karl Schmoll, Obmann

Tennisverein Spital am Semmering

Mit dem ersten Novemberwochenende ging eine lange,

schöne aber auch sehr ruhige Tennissaison zu Ende.

Wir bedanken uns nochmals herzlich beim Tennisverein

Steinhaus unter Obmann Grabner Peter für die

Einladung zur Vereinsmeisterschaft am 13. Juli 2013.

Trotz geringer Teilnehmerzahl war es ein wunderschöner

Tag und wir hatten sehr viel Spaß.

In der Woche vom 19. bis 23. August 2013 war ein

Kindertenniskurs vorgesehen. Da viele Kinder noch

im Urlaub waren ist auch trotz Verschiebung leider

kein Kurs zu Stande gekommen.

Damit uns auch für die nächsten Jahre ein Tennisplatz

in Spital am Semmering zur Verfügung steht, werden

dringend neue Platzwarte gesucht.

Wer Interesse hat bitte unter der Telefonnummer

0699/88783426 melden.

Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest

und ein gutes und erfolgreiches Jahr 2014.

Barbara Reisinger, Christa Igl (Obfrauen)

Mit Ende dieser Saison haben unsere beiden Platzwarte

Herbert und Peter Hirschegger ihre Tätigkeit zurückgelegt.

Für die jahrelange gute Arbeit dürfen wir uns

auf diesem Weg noch einmal herzlich bei ihnen bedanken

und ihnen für die Zukunft alles Gute wünschen.

www.spitalamsemmering.com

29


Trachtenmusikverein Spital am Semmering

Ein aufgabenreiches Jahr neigt sich wieder dem Ende

zu. Viele Vorhaben wurden verwirklicht und ebenso

viele sind im kommenden Jahr noch zu erledigen.

In der Juli-Ausgabe der Gemeindezeitung durften wir

schon über einige Aktivitäten unseres Vereines berichten.

Das Jahr 2013 stand musikalisch ganz im Zeichen „170

Jahre Peter Rosegger“. Somit wurden viele Veranstaltungen

unter diesem Motto ausgerichtet, „170 Jahre

Peter Rosegger“, „111 Jahre Eisenbahner Musikverein

Mürzzuschlag“ und „90 Jahre Werkskapelle Böhler

Mürzzuschlag-Hönigsberg“.

Nach langer Vorbereitung ist es uns im September gelungen

wieder drei Märsche (für einen Tonträger) aufzunehmen.

Speziell für unsere jungen Musikerinnen

und Musiker war es eine interessante Erfahrung, wie

diese Aufnahmen entstehen. Alle waren mit viel Disziplin

und Eifer dabei. Das Resultat ist sehr erfreulich

und wird bestimmt das eine oder andere Mal auf Radio

Steiermark zu hören sein.

Im Zuge eines Projektes der beiden Musikbezirke

Mürzzuschlag und Birkfeld fand in Mürzzuschlag unter

dem Titel „Mysteria-Klangspektakel“ ein Bezirksmusikertreffen

der etwas anderen Art statt, bei dem

auch unser Trachtenmusikverein mitwirkte. Zuschauer

und Darsteller waren, von dieser neuen Art ein Bezirksmusikertreffen

abzuhalten, begeistert.

Im August wurden wir vom Musikverein Tieschen

zum 115-jährigen Bestehen in die Untersteiermark zu

einem Gastkonzert geladen, wo wir am Samstag beim

Bezirksmusikertreffen teilnehmen durften. Es ist immer

wieder interessant in anderen Bezirken an solchen

Veranstaltungen teilzunehmen; nicht zuletzt weil man

dort auch ehemalige Musiker des TMV Spital antrifft.

Am Sonntag wurde beim Frühschoppen, den wir musikalisch

gestalteten, der dreitägige Festausklang gefeiert.

Wir freuten uns sehr, dass unser Herr Bürgermeister

Reinhard Reisinger und Frau Vizebürgermeister Landtagsabgeordnete

Maria Fischer extra die Reise in die

schöne Untersteiermark auf sich nahmen, um uns zu

applaudieren. Natürlich danken wir auch unseren treuen

Fans, die sich auf das Abenteuer einließen und am

Samstag mit uns gemeinsam mit dem Bus anreisten.

In der Juli Ausgabe gratulierten wir bereits unseren

Musikerinnen und Musikern zu den Prüfungen des

Jungmusikerleistungsabzeichens.

In kürzester Zeit schaffte es eine junge Musikerin auch

die Prüfung in der nächsten Stufe des Jungmusikerleistungsabzeichens

zu absolvieren:

Wir gratulieren Anja Schmid zum Jungmusikerleistungsabzeichen

in Bronze auf der Trompete.

30 www.spitalamsemmering.com


Trachtenmusikverein Spital am Semmering

Natürlich gab es weitere Veranstaltungen, die den Einsatz

und die Mitarbeit aller Musikerinnen und Musiker

verlangte. Wir hatten 60 Proben (Gesamtorchester,

Jugend, Satz, Marschierproben), 38 öffentliche Ausrückungen,

davon 18 Ausrückungen mit kleiner Besetzung

wie z.B. Dorfmusikanten oder Quintett und zusätzlich

16 Ausrückungen vom Obmann/Abordnung.

„Herzliche Gratulation an unseren Obmannstellvertreter

Bernhard Tatscher und Klarinettistin Regina Tatscher

zur Geburt ihrer Tochter Helene!“

Zu unseren jährlichen Ausgaben kamen zusätzliche

Anschaffungen die ohne Hilfe der Gemeinde und der

Bevölkerung finanziell für den Trachtenmusikverein

nicht zu bewältigen wären.

Zusätzliche Anschaffungen:

Eine Klarinette € 2.980,-

Ein Tenorhorn € 3.650,-

Eine Trompete € 630,-

Trachten € 1.789,-

Natürlich möchten wir Ihnen, liebe Mitbürgerinnen

und Mitbürger, sowie auch der Gemeinde für die finanzielle

Unterstützung ein Dankeschön aussprechen.

Nach 40-jähriger Mitgliedschaft

hat unser Flügelhornist

Werner Walli

aus zeitlichen Gründen

unseren Trachtenmusikverein

verlassen.

Wir bedanken uns für

sein langjähriges Mitwirken

und Schaffen in unserem

Musikverein. „Alles

Gute auf deinem weiteren

Lebensweg wünschen dir,

lieber Werner, deine Musikerinnen

und Musiker!“

Soviel sei verraten: Es wird noch weiteren Nachwuchs

in den Musikerreihen im Jahr 2013 geben!

Abschließend bedanke ich mich bei der Gemeinde

und den Gemeinderäten für die Unterstützung unseres

Trachtenmusikvereines. Ein Dankeschön der Bevölkerung

und allen Freunden des Trachtenmusikvereines

für die immer wieder großzügige Unterstützung. Bedanken

möchte ich mich bei Kapellmeister Andreas

Farnleitner und Stellvertreter Stefan Hausleber sowie

beim gesamten Vorstand, den Musikerinnen, Musikern

und Marketenderinnen für die hervorragende Zusammenarbeit

und gute Kameradschaft.

Ihnen, der Bevölkerung und allen Freunden des Musikvereines

Spital am Semmering wünsche ich im Namen

der Musik ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest

sowie Gesundheit, Erfolg und das dafür nötige Glück

im neuen Jahr.

Obmann, Gerald Graf

Impressum:

Eigentümer/Herausgeber:

Schriftleitung & Layout:

Verlagspostamt:

Print:

Gemeinde Spital am Semmering

Bgm. Reinhard Reisinger und Anita Hirschler

8684 Spital am Semmering, Bundesstraße 16

8680 Mürzzuschlag

steinacher.com

www.spitalamsemmering.com

31


Steirischer Seniorenbund - Ortsgruppe Spital/Steinhaus

Im zweiten Halbjahr waren wir auch wieder fleißig unterwegs:

Der Landeswandertag führte uns in die Ramsau. Bei

herrlichem Wetter bewältigten wir den Rittisberg oder

den Dachstein (mit der Gondel hinauf und zu Fuß zurück

in die Ramsau).

Der Höhepunkt war aber unser Vier-Tagesausflug ins

Ötztal, wo wir mit dem Bus bis auf 2.800 m hinauffahren

konnten.

Unser nächstes Ziel war der Besuch des Tierparkes

Herberstein mit einer anschließenden Schlossführung.

Die Bundeswallfahrt zum sehenswerten, neu renovierten

Stift Vorau war auch ein besonderes Erlebnis.

In einem Zelt am Stubenbergsee wurde die „Lustige

Witwe“ aufgeführt, was auch einen Besuch wert war.

Bei der Grazfahrt machte uns die Hitze ganz schön zu

schaffen. Auf der Heimfahrt entdeckten wir ein Lokal

mit verschiedensten Eiskreationen, wo dann ordentlich

geschlemmt wurde.

Dann ging es weiter zum Rettenbach- und Tiefenbachgletscher,

wo wir Klaus Kröll trafen, der sofort bereit

war, ein Foto mit uns aufzunehmen.

Unsere Jubilare (80, 85, 90), sowie eine „Goldene Hochzeit“

vom Vorjahr luden wir wieder zu einer Ausfahrt

ein. Es ging nach der Messe in Vorau zum Mittagessen

nach St. Jakob, dann zurück über das Alpl nach Langenwang

zum Hotel Krainer auf Kaffee und Kuchen.

Auf der Roßalm gab es eine Kutschenfahrt. Bei der

Heimfahrt durch das Zillertal konnten wir auch noch

diese schöne Gegend bewundern.

Anlässlich des Peter Rosegger Gedenkjahres besuchten

wir die Dauerausstellung in St. Kathrein am Hauenstein

mit einer äußerst interessanten Führung und auch

das Sterbehaus und den Park in Krieglach.

Alles bei schönstem Wetter; nur beim Ausflug zur Mühle

im Kaltenbach sah es nicht gut aus und so fuhren wir

kurzerhand weiter zur Friedrichhütte.

Einige wanderten vor dem Almabtrieb noch zur Steinbachalm.

Die letzte Ausfahrt ging zur südsteirischen Weinstraße

nach Gamlitz zum Weinbaumuseum und auf der Heimfahrt

natürlich zu einer Buschenschank.

Den Abschluss bildete wie jedes Jahr unsere Adventfeier

mit musikalischer Umrahmung.

Der Vorstand dankt allen Mitgliedern für die rege Teilnahme

und wünscht Ihnen und allen Bewohnern einen

besinnlichen Advent und viel Glück und Gesundheit

für das kommende Jahr.

Obfrau Hermine Fraiß

32 www.spitalamsemmering.com


Katholische Jungschar Spital/Steinhaus am Semmering

In der ersten Ferienwoche fanden heuer statt dem Jungscharlager

erstmals drei Ausflüge mit den verschiedensten

Highlights statt. Am ersten Tag unserer Ausflugswoche

erkundeten wir Wien. Natürlich stand da eine

Führung im Stephansdom und der Katakomben – zum

Gruseln einiger Jungscharkinder – auf dem Programm.

Unser dritter Ausflug führte uns nach Mönichkirchen

in den Kletterpark, wo unsere Jungscharkinder ihre

Kletterkünste in luftiger und doch oft etwas angsterregender

Höhe unter Beweis stellen konnten.

Bei unserem zweiten Ausflug war die Ausdauer und

Geschicklichkeit im Motorikpark Gamlitz gefragt.

Spielerisch durchquerten wir in kleinen Gruppen den

Parcours. Eine kleine Abkühlung gewährte uns der

Sprung in den See direkt neben dem Park.

Unsere Jungscharstunden finden jeweils von 15:00 Uhr

bis 16:30 Uhr im Pfarrhof (am 08.01.; 05.02.; 05.03.;

09.04.; 07.05. und 04.06.2014) statt. Wir würden uns

über zahlreiches Erscheinen freuen.

Wir organisierten heuer zum zweiten Mal das Binden

der rund 250 Anstecksträußerl für das Erntedankfest.

Des Weiteren veranstalteten wir Ende November einen

Adventmarkt mit Adventkränzen, Gestecken, Handarbeiten

und vieles mehr im Pfarrhof.

Auch möchten wir uns an dieser Stelle mit einem

DANKESCHÖN an die Gemeinde Spital am Semmering

und an die Raiffeisenbank richten, die uns seit

vielen Jahren finanziell unterstützen sowie auch an die

vielen Helferinnnen und Helfer, die uns beim Binden

der Anstecksträußerl für das Erntedankfest und der

Adventkränze tatkräftig zur Seite standen und hoffentlich

immer wieder stehen werden.

Die Jungschar Spital/Steinhaus am Semmering wünscht

allen Jungscharkindern und GemeindebürgerInnen frohe

Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Nicole Pferscher

www.spitalamsemmering.com

33


Österreichischer Kameradschaftsbund

Landesverband Steiermark

Ortsverband Spital am Semmering

Liebe MitbürgerInnen,

liebe KameradInnen und

liebe Jugend!

Braucht der Kameradschaftsbund eine Frauenquote? In

Spital am Semmering sicher nicht. Bei der alljährlichen

Mitgliederversammlung konnte ich heuer mit einer

Sensation aufwarten: Von den 206 Mitgliedern sind

56 Frauen! Vielleicht ist das der Grund, dass bei dieser

Versammlung im Frühjahr die Ortsverbände von Spital

und Guntramsdorf feierlich die Partnerschaftsurkunde

unterzeichneten. Dabei äußerte der Gemeindevertreter

aus Niederösterreich ebenso wie der Spitaler

Bürgermeister, unser Kamerad Reinhard Reisinger, die

Hoffnung, dass sich aus der Partnerschaft eine lang anhaltende

Freundschaft entwickeln möge.

An die fünfzig Gratulanten fanden sich am 23. März im

Gasthof „Pollerus“ ein, um einem ganz besonderen Kameraden

Dank und Anerkennung zu zollen.

Franz Schabereiter, Vizeleutnant i. R., Vizepräsident,

Bezirksobmann im ÖKB und Obmann des OV Kindberg,

feierte seinen Siebziger. Und fast alle Obmänner

des ganzen Bezirkes mit ihren Vorstandsmitgliedern

waren gekommen. Wir durften das Fest ausrichten.

Gefährliches Gedränge herrschte am Faschingssamstag

im Gasthof Pollerus in Spital am Semmering beim

2. Gschnasfest des ÖKB und GH Kratzer. Mehr als

150 Närrinnen und Narren folgten der Einladung

des hsg. Ortsverbandes und verbrachten einen fröhlichen

Abend, der für manche erst im Morgengrauen

endete. Besonders freute uns, dass sogar eine Abordnung

aus Kindberg unter Führung unseres Bezirksobmannes

Kam. Franz Schabereiter zu uns fand. Ein

herzlicher Dank gilt aber auch unserer Vereinslokalwirtin

Dagmar Kratzer mit ihrem Team.

Als Ehrengeschenk gab es eine Ordensspange, wie sie

noch selten zu bewundern war:

32 Orden und Ehrenzeichen sind hier dargestellt. Keineswegs

erschöpfend - wie wir erfuhren bringt es Franz

Schabereiter auf insgesamt 52!

Kamerad Werner Kliche hatte vier Monate an einem

ganz speziellen Geschenk gefeilt - im wahrsten Sinne

des Wortes. Das prächtige Modell einer fahrbaren

Kanone machte Furore und knallte dreimal, dass die

Scheiben fast dran glauben mussten.

Werner Kliche fertigte diese fahrbare Kanone als Modell.

34 www.spitalamsemmering.com


Trotz mäßig schönem Wetter wurde auch heuer wieder

unser Sommerfest gemeinsam mit dem Schützenverein

"Enzian" ein voller Erfolg. Das große Festzelt war

gut gefüllt, als ich die zahlreichen Ehrengäste begrüßen

konnte, die zum Teil von weit her angereist waren. Natürlich

war auch der Gemeinderat von Spital a. S. vertreten,

angeführt von Bürgermeister Kam. Reinhard

Reisinger und Vizebürgermeisterin LAbg. Kam. Maria

Fischer.

Für die aktiven Mitglieder des Ortsverbandes ist die

Vorbereitung dieses Festes und die Durchführung stets

eine Herausforderung. Und wenn alles klappt ist das

der schönste Lohn. Viel Applaus gab es für die Musikanten,

die "Stoanbachler". Das ist keine neue Gruppe -

für "Stoanbach-Gimpeln" seien sie einfach schon zu alt,

haben die vier Musikanten gefunden.

Bei der diesjährigen 34. Bezirksmeisterschaft am

14. Juni am Güpl–Ortnerhof nahmen 6 Kameraden

des Ortsverbandes Spital/Steinhaus teil. Kam. Martin

Spreitzhofer schoss sich auf den 1. Platz, holte somit

den Titel Bezirksmeister und qualifizierte sich für die

Landesmeisterschaft. Bei der Bezirksmeisterschaft im

Armbrustschießen nahmen ebenfalls wieder zahlreiche

Kameraden teil, wobei sich Kam. Franz Olzinger

auf den 2. Platz schoss und den Titel Vizebezirksmeister

holte. Ebenfalls Bezirksmeister im KK–Schießen in

Neuberg wurde Kam. Martin Spreitzhofer; Kam. Edi

Plavec sicherte sich den 3. Platz, in der Mannschaftswertung

gelangte der Ortsverband Spital/Steinhaus auf

den 2. Platz. Wir gratulieren recht herzlich.

Ende Juli wurde die Restaurierung des Kriegerdenkmales

beim Soldatenfriedhof am Semmering abgeschlossen.

Der Wald um den Friedhof wurde gerodet,

somit ist der Friedhof jetzt endlich von der Straße aus

in alle Richtungen sichtbar. Herzlichen Dank der Gemeinde

Semmering unter Bürgermeister Schröttner.

Von der Firma Tabori wurden die schadhaften bzw. kaputten

Platten des bestehenden Sockels ausgetauscht. Die

147 Gedenksteine der vermissten Soldaten wurden gereinigt.

Das Kreuz mit dem Enzian und die Laternen

wurden abgebaut, geputzt, geschliffen und neu gestrichen.

Unterstützung und Hilfe bekamen wir durch

die Gemeinde Spital am Semmering. Recht herzlichen

Dank dafür unserem Bürgermeister Reinhard Reisinger,

GR. Peter Grabner und Fritz Perner.

Obmannstellvertreter GR. Peter Grabner organisierte die Restaurierungsarbeiten

Am 20. Juli fuhr eine Abordnung des Ortsverbandes

zu unserem Partnerschaftsverein nach Guntramsdorf

zur Segnung des Kriegerdenkmales.

Im Zuge dieser Festveranstaltung wurde der feierliche

„Fahnengruß“ der Partnerschaft vollzogen.

Ich konnte den zahlreichen geladenen Ehrengästen aus

NÖ, der Bundesvereinigung Österreich, Deutschland

und Frankreich herzliche Grüße aus Spital am Semmering

überbringen!

Die gesamten entstandenen Kosten für das Denkmal

übernahm das Österreichische Schwarze Kreuz unter

der Leitung des Landesgeschäftsführers Oberst i. R.

Kam. Dieter Allesch, auch ihm sei herzlich gedankt.

Das Denkmal unserer vermissten oder gefallenen Soldaten

strahlt nun wieder in neuem Glanz, worauf wir

sehr stolz sind.

www.spitalamsemmering.com

35


Österreichischer Kameradschaftsbund

Landesverband Steiermark

Ortsverband Spital am Semmering

Am 26. Juli fand in der Marktgemeinde Veitsch die Angelobung

von 380 Rekruten aus den Garnisonen Zeltweg,

Aigen im Ennstal und Graz statt.

Es nahmen rund 30 Kameradinnen und Kameraden

des Bezirksverbandes mit Fahnenabordnungen teil.

Eine besondere Ehre war es unserem Kam. Bgm. Reinhard

Reisinger zu seinem 50. Geburtstag zu gratulieren.

Vom Bezirksverband Mürzzuschlag durfte ich auch

die herzlichsten Glückwünsche überbringen.

Da der eingeteilte Fähnrich des Landesverbandes kurz

zuvor erkrankte, durfte der Kommandant unseres Ortsverbandes

Kam. Vizeleutnant Michael Huber die Landesfahne

stolz präsentieren.

Unsere Fahne trug Fähnrich Kam. Johann Eichtinger.

Den Abschluss dieser gelungenen Veranstaltung bildete

der Große Zapfenstreich, ein beeindruckendes Schauspiel

auf dem nur mit Fackeln beleuchteten Veitscher

Hauptplatz.

Traditionell wurde am 1. November bei unserem Ortsfriedhof

für die Kriegsgräberfürsorge des Schwarzen

Kreuzes gesammelt. Ein DANK an unsere Kameraden

und auch ein DANKE an die Bevölkerung für die Spendenfreudigkeit.

Wie alle Jahre gedachten wir am 2. November in einer

beeindruckenden Zeremonie unserer Gefallenen und

Vermissten auf dem Semmeringer Soldatenfriedhof.

Dank gebührt unserer Gemeinde, dem Trachtenmusikverein

und besonders den Volksschulkindern für

die wunderschönen selbstgebastelten Gestecke.

Auch beim heurigen Krampusmarkt halfen wir mit.

Unser Punschstand war gehörig umlagert. Wir danken

Kam. Sigi Eichtinger und unseren Kameradinnen, die

an der Schank bedienten.

Wir gedenken unserer Kameraden Florian Mock, Josef

Filzmoser, Josef Zierler, Franz Buchberger und Alfred

Pöcher, die wir heuer zu Grabe tragen mussten, sowie

auch all jener Freunde, die uns verlassen haben.

Damit ist ein arbeits- und ereignisreiches Jahr wieder

zu Ende gegangen.

Kamerad Vizeleutnant Michael Huber und Fähnrich Kamerad

Johann Eichtinger

Gesegnete Weihnachten sowie viel Erfolg und Gesundheit

im Jahr 2014 wünscht Ihnen

Ihr Obmann, Bez.-Obm.-Stv. Helmut Apl

36 www.spitalamsemmering.com


Eisschützenverein Grautschenhof

Am 15. Dezember konnte zur Saison 2012/13 auf unserer

Eisbahn angeschossen werden. Davor waren etliche

Stunden Arbeit zur Eisbahnvorbereitung notwendig,

welche von unserem Bahnmeister Helmut Lissy und einigen

Funktionären durchgeführt wurden.

Temperaturen im Plusbereich und teilweise starker

Regen machten Anfang Jänner für eineinhalb Wochen

einen Eisbahnbetrieb unmöglich. Dies hatte zur Folge

dass auch mit dem seit Jahrzehnten durchgeführten

Plattlschießen erst am 13. Jänner begonnen werden

konnte.

Diesen Wettbewerb konnte Rosina Rosenbichler für

sich entscheiden und so mussten sich Walter Prinz und

Roman Jahl mit den Plätzen 2 und 3 begnügen.

So wie in jeder Saison wurde auch untereinander um

die Knödln geschossen. Den Ausklang fand dieser

Wettkampf bei ein paar gemütlichen Stunden in unserer

Eishütte.

Der Schützenverein Enzian, der Trachtenmusikverein,

die Fa. Valtra und die Jungbäuerinnen fanden sich bei

uns ein, um Eisschießen durchzuführen. Ebenso rückte

auch die FF Spital mit 30 Mann zu uns aus um den Sieger

Alt gegen Jung festzustellen.

Die letzten Male geschossen wurde am 25.02. und am

16.03., danach wurde die Eisbahn unter Mithilfe vieler

Mitglieder eingegraben, wobei die restlichen für den

Eishüttenbetrieb erforderlichen „Betriebsmittel“ verbraucht

wurden.

Bei unserer Vereinsjugend hieß die Reihung: Matthias

Steiner, Sabine Zisser, Melanie Steiner gefolgt von Sebastian

Steiner.

Die Durchführung dieses Wettkampfes lag wieder in

den bewährten Händen unseres Vereinskassiers Johann

Hopf. Die Siegerehrung fand im Wintergarten des Gasthofes

„Pollerus“ bei Fam. Kratzer statt.

Das Knödlschießen gegen die Tankstelle Roth konnten

wir gewinnen. Ebenso gingen wir beim Vergleichskampf

gegen unsere Nachbarn, die Edlacher Eisschützen,

mit einem Ergebnis von 5:0 als Sieger hervor.

Die Veranstaltung mit den meisten Teilnehmern war

das zum zweiten Mal durchgeführte Gemeindepokalschießen,

bei dem unsere Mannschaft auf den 7. Platz

kam. Die ersten der 24 teilnehmenden Mannschaften

fanden sich schon um 07:30 Uhr auf den Eisbahnen in

Steinhaus und Grautschenhof ein.

Für eine Jause bei der Siegerehrung sorgten die Kameraden

der FF Steinhaus in ihrem Rüsthaus.

www.spitalamsemmering.com

Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Mitglieder

unseres Vereines, die nicht nur bei den verschiedenen

Veranstaltungen teilnehmen, sondern auch bei der

Schneeräumung, der Eisherstellung, dem Hüttendienst

und den unzähligen Handgriffen, die ein Eisbahnbetrieb

erfordert, mithelfen.

Mehrmals wurde im Sommer das Eisbahngelände abgemäht

und im Oktober eine Fuhre feines Material in der

Eisbahn aufgebracht. Die Überprüfung der einwandfreien

Funktion der installierten Anlagen mit nachfolgender

Hüttenreinigung stellen die Voraussetzungen

für eine neue Eisbahnsaison sicher.

Unsere seit Jahrzehnten bewährten Schusszeiten:

Täglich bei passender Witterung ab 14:30 Uhr.

Ein friedvolles Weihnachtsfest und alles Gute im neuen

Jahr wünscht allen Vereinsmitglieder mit einem sportlichen

„Stock Heil“

Obmann Erwin Steiner jun.

37


Bäuerinnenorganisation Spital/Steinhaus a. S.

Unsere monatlichen Treffen, die wir Bäuerinnen nun

mehr als 30 Jahre durchführen, tragen sehr zum Miteinander

in der Bauernschaft bei. Hier können wichtige

betriebliche Informationen nicht nur weitergegeben,

sondern auch diskutiert werden. Sich Zeit für Geselligkeit

zu nehmen ist nicht selbstverständlich, doch ohne

diese Zusammenkünfte würde es so manche Bräuche

nicht mehr geben.

Am 14. August wurden bei Familie Winter am Pichl die

Kräutersträußerl gebunden und am Großfrauentag in

der Kirche gesegnet. An diesem Tag erfüllte ein wunderbarer

Duft unsere Pfarrkirche. Im Anschluss an die

Hl. Messe wurden die Sträußerl ausgeteilt.

Für das Erntedankfest am 06.10.2013 hat die Bauernschaft

den Erntewagen hergerichtet. Die Gaben wurden

anschließend verkauft und der Erlös für die Renovierung

der Orgel zur Verfügung gestellt. Anschließend

luden die Bäuerinnen wieder zu einer kleinen Agape

mit Brot und Wein.

Im Rahmen des Bezirksbäuerinnentages am 5. Oktober

in Krieglach konnten 7 Berufskolleginnen eine Ehrung

entgegennehmen. Die Bäuerinnennadel ist ein Dankeschön

der Landwirtschaftskammer für jahrelange

Tätigkeit in Familien-, Betriebs- und Öffentlichkeitsarbeit.

Zahlreiche verschiedene Produkte wurden auch heuer

wieder für die Sparwoche gebacken, eingekocht und

liebevoll verpackt.

Im heurigen Jahr konnten wir zu vielen runden Geburtstagen

gratulieren. Die ältere Generation erzählt

sehr gerne von früheren Zeiten sowie den Arbeits- und

Lebensumständen. Für uns sind es immer sehr interessante

und wertvolle Stunden.

Die 3. Auflage des Buches

„Unsere Heimat entlang der Fröschnitz“

Bauernfamilien und ihre Lieblingsrezepte

ist wieder zum Preis von € 20,- erhältlich!

Verkaufsstellen:

Gemeindeamt Spital am Semmering,

Kaufhaus Hirschegger und

bei den Bäuerinnen.

Kontakt: Veronika Magritzer, Tel. 0650/4151040

Wir wünschen allen Bewohnern frohe Weihnachten

und viel Glück für Haus und Hof im Jahr 2014.

GB Veronika Magritzer

38 www.spitalamsemmering.com


Am 5. Oktober 2013 fand im Pfarrsaal in Krieglach der

Bäuerinnentag statt. Ca. 100 Bäuerinnen folgten der

Einladung von Bezirksbäuerin Anna Miesebner und sie

konnte eine große Anzahl an Ehrengästen begrüßen.

Allen voran Frau Bürgermeister Regina Schrittwieser,

Landesrat Hans Seitinger, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer

Steiermark Franz Titschenbacher und

Landesbäuerin Ök.-Rat Auguste Maier.

Der Festtag begann mit einer Hl. Messe, zelebriert von

Pfarrer Mag. David Schwingenschuh. Die umfangreiche

Präsentation der Bäuerinnen-Aktivitäten wurde von 7

Bäuerinnen humorvoll und pointiert vorgetragen.

Schwerpunkte wie Weiterbildung, Beratung bis zu den

vielseitigen Aktivitäten in der Öffentlichkeitsarbeit,

Kultur und Brauchtum sowie gemeinschaftlichen Aktionen,

prägen das Tätigkeitsfeld der Bäuerinnen.

Den Höhepunkt des Festaktes bildete die Verleihung

der Bäuerinnennadel. Diese verdiente Auszeichnung

erhielten im Beisein von Frau Landesbäuerin Ök.-Rat

Auguste Maier folgende Bäuerinnen:

Bäuerinnentag 2013

* Gemeindebäuerin Magritzer Veronika,

Jauern 10, Spital am Semmering

* Ortsbäuerin Aschenbrenner Theresia,

Hinterleiten 10, Spital am Semmering

* Kompöck Aloisia, 8685 Steinhaus 12a

* Schöggl Johanna, Fröschnitz 18, Steinhaus

* Streit Josefa, Grautschenhof 4, Spital a. S.

* Handler Hermine, Bundesstraße 2, Steinhaus

* Fladenhofer Elisabeth, Grautschenhof 22,

Spital am Semmering (nicht im Bild)

Foto: Ing. Brigitte Fraiss

Ein herzliches Danke für die wertvolle und stete Mitarbeit

in der Bäuerinnenorganisation in der Gemeinde

und im Bezirk!

Bezirkskammer für Land- und Forstwirtschaft

Geschäftsstelle Bruck-Mürzzuschlag und Leoben

Bauernbund - Ortsgruppe Spital/Steinhaus a. S.

Am 4. August lud unsere Ortsgruppe zum Wandertag

für alle Mitglieder. Wir starteten unseren Wandertag

vom Alpl aus und wanderten zur Waldtonihütte, wo

wir bei schönstem Sommerwetter den Nachmittag genießen

konnten.

Im Oktober lud Bauernbundmitglied GR Martin

Spreitzhofer zur Besichtigung der Deponie Longsgraben

ein. Die Bäuerinnen und Bauern wunderten

sich über die massiven Rodungen und Erdbewegungen

für den Semmering-Basistunnel. Wir danken Martin

für die gelungene Führung.

Obmann Jakob Mittlinger

www.spitalamsemmering.com

39


Freiwillige Feuerwehr Steinhaus am Semmering

Die Schwierigkeit der Einsätze steigt fast jedes Jahr und

somit werden immer höhere Anforderungen an unsere

Freiwillige Feuerwehr gestellt.

Ich möchte Ihnen als Kommandant einen Überblick

über die Einsätze im Jahr 2013 mit interessanten Fotos

geben:

PKW Bergungen und Verkehrsunfälle 16

LKW Bergungen 4

Sturm- und Unwettereinsätze 3

Fahrzeugbrände 2

Brandverdacht 1

Wohnhausbrand 1

Wespeneinsätze 13

Straßenreinigung für die Gemeinde 7

Schneeeinsatz auf Dächern 2

Technische Hilfeleistung 1

Brandmeldefehlalarm und Fehlalarmierung 2

Am 20. Juli wurden wir zu einem Fahrzeugbrand

auf der S6 nach dem Spitaler Tunnel alarmiert. Die

ca. fünfminütige Einsatzfahrt wurde von den 3 Atemschutzträgern

im RLFA genutzt um sich mit schwerem

Atemschutz auszurüsten. Die Fahrzeuginsassen hatten

bereits ihren VW Golf unverletzt verlassen und so

begann der Atemschutztrupp sofort mit einem Hochdruckrohr

und gleichzeitig mit einem Schaumrohr den

Vollbrand des PKWs zu löschen. Der Brand konnte

in kurzer Zeit unter einer Löschschaumdecke erstickt

werden, trotzdem entstand aufgrund des Vollbrandes

am PKW Totalschaden. Die nachrückenden Kameraden

unserer Feuerwehr schleppten das Fahrzeug mit

unserem Kleinlöschfahrzeug und der Abschleppachse

ab und sorgten für die Reinigung der Fahrbahn.

Eine Woche später, am 27. Juli, wurden wir zu einem

LKW–Unfall im Longsgraben alarmiert. Ein LKW

war von der Straße abgekommen und seitlich über die

Böschung gerutscht. Bei dieser Unachtsamkeit wurde

auch der Treibstofftank beschädigt und Dieselkraftstoff

drohte im Erdreich zu versickern. Als Sofortmaßnahme

wurde Ölbindemittel aufgestreut um den auslaufenden

Treibstoff aufzusaugen. Da die Gefahr bestand das der

LKW komplett zur Seite kippt wurde er von einem Bagger

der Baustelle gesichert. Mit der Seilwinde unseres

Rüstlöschfahrzeuges konnte die Feuerwehr Steinhaus

den LKW wieder zurück auf die Straße seilen.

Am Abend des gleichen Tages kam es aufgrund eines

Sturmtiefs zu zwei Einsätzen, bei denen Bäume über

die Straße gestürzt waren.

Auf der Alten Reichsstraße arbeitete eine Gruppe unserer

Feuerwehr mit dem VF den Einsatz ab. Gleichzeitig

war unser KLFA mit einer Gruppe am Südhang im

Einsatz. Dort verlegte eine große Fichte die Zufahrt zu

den Häusern in der Zeile B.

Am 17. September musste unsere Feuerwehr nochmals

zu einem Unwettereinsatz ausrücken. Kurz nach

Mitternacht verlegten mehrere Wurzel- und Baumteile

den Durchfluss bei einer kleinen Brücke bei den Fischteichen

in der Fröschnitz. Das aufgestaute Wasser der

hochwasserführenden Fröschnitz trat über die Ufer

und überschwemmte die Landesstraße L 117. Wir beseitigten

die Verklausung und reinigten die Straße von

Schotter und Erdreich sowie von angeschwemmten

Baumteilen.

40 www.spitalamsemmering.com


Am Samstag, dem 10. August waren am Vormittag ca.

30 Kameraden mit den letzten Aufbauarbeiten für den

Mostheurigen beschäftigt. Um 10:55 Uhr heulte die Sirene:

LKW-Unfall im Longsgraben, LKW abgestürzt,

Fahrer in der Kabine eingeklemmt. Da ja genug Kameraden

anwesend waren fuhren alle 3 Fahrzeuge besetzt

mit 18 Mann zum Unfallort. Zusätzlich wurden sofort

die Feuerwehr Spital und der Notarzt alarmiert. Der

guten Ortskenntnis von Reini Wartensteiner und dem

Einsatz von Feuerwehrlotsen war es zu verdanken, dass

auch die nachkommende Feuerwehr Spital und der

Notarzt problemlos den Weg zur richtigen Forststraße

finden konnten.

Als Einsatzleiter mit dem ersteintreffenden Feuerwehrfahrzeug

war ich erleichtert, den LKW-Fahrer bereits

außerhalb des Fahrzeuges ansprechbar mit nur leichten

Verletzungen vorzufinden. Beim Anblick des auf dem

Dach im steilen Gelände liegenden vierachsigen LKWs

wunderte es uns, dass sich der Fahrer noch selbst aus

dem LKW befreien konnte. Der deutsche Lenker war

auf der Talfahrt rechts vom Straßenrand abgekommen,

worauf sich das Fahrzeug im steilen Gelände überschlug

und auf dem Dach liegend bei zwei mächtigen

Bäumen hängen blieb. Wahrscheinlich retteten diese

beiden Bäume dem Lenker das Leben, da die Fahrerkabine

bei einem weiteren Überschlag sicher abgerissen

bzw. zusammengedrückt worden wäre.

In den darauffolgenden 1 ½ Stunden waren wir vor allem

damit beschäftigt die auslaufende Betriebsflüssigkeit

zu binden und das weitere Auslaufen von Motoröl und

Diesel zu verhindern. Wir einigten uns mit dem Fahrzeugbesitzer

die Bergung auf Montag zu verschieben, da

die Seilwinden unserer Fahrzeuge nicht ausreichten.

Es versteht sich von selbst, dass dieser Einsatz beim

Mostheurigen natürlich ein Hauptgesprächsthema war.

Da unser Feuerwehrfest, dank Ihres Besuches, ein voller

Erfolg war und auch die Aufräumarbeiten zum großen

Teil am Sonntag beendet werden konnten, wurde

von uns der Beginn der Bergung auf Montag 08:00 Uhr

festgelegt.

Pünktlich fuhren 10 Kameraden unserer Feuerwehr mit

unserem RLFA unter Mithilfe des SRF (Schweres Rüstfahrzeug)

Mürzzuschlag und einem großen Bagger der

Transportfirma zur Bergung in den Longsgraben aus.

Mit beiden Seilwinden und mehreren Umlenkrollen

konnte der 25 Tonnen schwere Vierachser wieder auf

die Räder gestellt werden. Danach wurde er mit den

Winden auf die Forststraße hinaufgezogen. Der Bagger

sicherte dabei den LKW gegen ein Umkippen. Nach

2 Stunden war der sehr anspruchsvolle Bergeeinsatz,

Dank dem vollen Einsatz aller beteiligten Kameraden

der Feuerwehren Steinhaus und Mürzzuschlag, beendet.

www.spitalamsemmering.com

41


Freiwillige Feuerwehr Steinhaus am Semmering

Die Wespenplage verschonte auch uns nicht. Wir mussten

insgesamt 13 Mal ausrücken um Wespennester bzw.

Wespenkrüge zu beseitigen. All diese, nicht ungefährlichen,

Einsätze konnten unfallfrei abgearbeitet werden.

Daher sind auch Übungen ein wichtiger Bestandteil

des Feuerwehralltags. Gemeinsam, oder auch nur in

kleinen Gruppen, wurden im abgelaufenen Jahr 24

Übungen abgehalten, um den Ausbildungsstand unserer

Kameraden den sich immer wieder ändernden Bedürfnissen

der Einsätze anzupassen.

So führten wir eine gemeinsame Übung mit der Feuerwehr

Spital beim GH „Zur alten Post“ in der Steinhauser

Ortsmitte durch. Ziel war es hier, mehrere Verletzte

aus einem verrauchten Stiegenhaus und von Balkonen

zu retten. Richtiges Vorgehen der Atemschutztrupps,

Leiterrettungen und Löschwasserförderung standen im

Übungsszenario an und konnten von den 42 eingesetzten

Kameraden der beiden Feuerwehren problemlos

gelöst werden.

Außerdem wurde eine gemeinsame Übung mit Feuerwehren

von Gloggnitz bis Mürzzuschlag und den

ÖBB abgehalten. Es wurde die Rettung eines Verletzten

aus einem entgleisten Motorturmwagen, mit Hilfe

von eingegleisten Rollpalletten, geübt. Den Übungsabschluss

bildete Ende Oktober eine gemeinsame Übung

der Feuerwehren Hönigsberg, Mürzzuschlag, Spital

und Steinhaus mit dem Roten Kreuz im Ganzsteintunnel.

Übungsannahme war hier der Brand eines LKWs

nach einem Unfall mit einem PKW mit mehreren eingeklemmten

Personen.

Es freut uns sehr, dass sich auch immer wieder Jugendliche

für den Dienst bei unserer Feuerwehr interessieren.

Seit dem Frühjahr unterstützen Mario Göschl und

Günter Pillhofer unser schlagkräftiges, nun 40-köpfiges

Team und befinden sich bereits am Ende ihrer Grundausbildung.

Für die nun beginnenden Wintermonate ist zu erwarten,

dass bei Schneefall auch die Anzahl der Einsätze

wegen Verkehrsunfällen wieder steigt.

Meine Kameraden möchte ich bitten auch weiterhin

trotz Arbeit, Familie und spärlicher Freizeit ihren hohen

Ausbildungsstand und ihr Wissen bei diesen Einsätzen

zur Verfügung zu stellen.

Gleichzeitig nutze ich natürlich auch die Gelegenheit

alle recht herzlich zum Friedenslicht am Heiligen

Abend und zum Glühweinstand am Silvesterabend

im Feuerwehrrüsthaus einzuladen.

Den Einwohnern und Gästen von Steinhaus und Spital

wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest und ein unfallfreies

Jahr 2014.

Hauptbrandinspektor Werner Holzer, Kommandant

42 www.spitalamsemmering.com


Kath. Jugend - Sommerreise 2013 - Golf von Neapel

Die katholische Jugend der Regionen Mürztal und Leoben

lässt die Sommerferien fast schon traditionell mit

spannenden Reisen in den Süden ausklingen. In diesem

Jahr ging es via Padua im Norden Italiens an den

Golf von Neapel, der den 32 Reiseteilnehmern einiges

zu bieten hatte.

So konnte in Monte Cassino das wunderschöne Benediktiner

Kloster bewundert oder auf der bekannten

Insel Capri viel Sonne getankt werden. Beeindruckend

waren auch die feurigen Höhen des Vesuvs, der sich

mächtig über Neapel emporhebt. In Pompeji erfuhren

die Jugendlichen einiges über die Geschichte und die

Gefährlichkeit dieses Vulkans und gewannen Einblicke

in das antike Leben dieser Stadt. In Neapel wurde nicht

nur die mächtige Kathedrale besichtigt, sondern auch

die weltbeste Pizza verspeist (32 volle Mägen können

diesen Titel wohl bestätigen).

Den Abschluss der Reise bildete ein Besuch im Freizeitund

Vergnügungspark „Gardaland“ am Gardasee, wo

eine Achterbahn nach der anderen getestet wurde. Nun

warten aber alle schon wieder gespannt darauf, wo es

nächstes Jahr hingehen könnte, wenn es wieder heißt:

„Ab in den Süden!“.

Johannes K. Brandl

Jugendraum „COLD:D“

Wann:

Jeden Freitag von 16:00 bis 20:00 Uhr

Wo: Jugendraum COLD :D, Werkstraße 1,

1. Stock (alte Feuerwehr)

Wer:

JugendarbeiterInnen:

Hannes Koudelka, Nadine Ganster,

Bernd Mehrl, Sonja Pusnik

Am 5. Juli veranstalteten wir mit den Jugendlichen einen

Filmabend im Jugendraum. Wir verbrachten einen

gemütlichen Nachmittag mit Snacks & Getränken und

lachten zu Komödien und einem Animationsfilm.

Am 27. Juli veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr

Spital am Semmering ein Riesenwuzzlerturnier. Diesen

Spaß wollten wir uns nicht entgehen lassen und so

gründeten wir mit den Jugendlichen eine eigene Mannschaft.

Trotz einer Verletzung eines Teamspielers und

starker Konkurrenz erreichten wir den zweiten Platz,

von hinten =) .

• COLD:D Weihnachtsfeier am 20.12.2013

Kontakt zum Betreuerteam unter Tel.: 0680/2308531

E-Mail: office@jugendkulturhot.at

www.spitalamsemmering.com

43


Im Juli veranstalteten wir unser drittes 24-Stunden-

Schießen zu dem wir heuer 9 Teilnehmer begrüßen

konnten. Erstmalig nahm auch ein Schütze aus Bruck

teil. Dieser körperlich wie auch mental äußerst schwierige

Bewerb konnte von allen Startern erfolgreich beendet

werden.

In der gemischten Einzelwertung aus Luftpistolen- und

Luftgewehrschützen setzte sich schließlich Thomas

Göttling durch. Die Teamwertung gewann Friederike

Bergmann mit Hannes Kain.

Schützenverein Enzian-Spital

V. l. n. r.: Ebner Otto, Bergmann Friederike, Göttling Thomas, Wohlmuther

Robert, Maier Karl und Christiane, Fürpaß Karl und Cilli,

Kothgasser Hermann, Dir. Rauszig Hermann, Bgm. Reisinger Reinhard,

OSM Pusterhofer Martin

Das Schnapsturnier mit den Steinhauser Fußballern

um unseren Wanderpokal fand nun bereits zum dritten

Mal statt. Es nahmen 21 Schnapser am Turnier teil.

Nach spannenden Wettkämpfen gingen in der Damenklasse

Maria Fischer sen. und in der Männerklasse Alfred

Königshofer als Sieger vor Zadl Hubert hervor.

V. l. n. r.: Pusterhofer Matthias, Bergmann Andrea, OSM Pusterhofer

Martin, Bergmann Friederike, Bergmann Lukas, Mühlbacher Heinz,

Schneller Siegfried, Kain Hannes, Göttling Thomas

Im September fand ein Luftpistolentraining mit dem

Ausbildungsreferenten des Steiermärkischen Landesschützenbundes

Landesschützenmeister Christian

Scharf statt. Wir konnten zu diesem Training auch

Schützen aus Gloggnitz und Kindberg begrüßen. Wie

immer konnten die Schützen einiges Neues lernen und

waren mit viel Fleiß, vor allem aber Spaß, bei der Sache.

Ebenfalls im September fand unser erstes 12-Stunden-

Schießen statt. Dies wurde auf Anregung einiger Schützen

des Nachbarvereines PSG Mürzzuschlag durchgeführt.

Auch hier waren die Wettkämpfe bis zum Schluss

spannend.

In der Einzelwertung setzte sich Hermann Kothgasser

vor Robert Wohlmuther durch. In der Mannschaftswertung

waren die ersten 3 Mannschaften nach je 240

Schuss nur durch 7 Ringe getrennt. Es siegten hier Cilli

Fürpass mit Robert Wohlmuther.

Die Mannschaftswertung sicherte sich dieses Jahr zum

ersten Mal der Schützenverein, womit der Verlust des

Wanderpokales abgewendet werden konnte. Wir freuen

uns schon auf das vierte Schnapsturnier im nächsten

Jahr beim Fußballverein.

V. l. n. r.: Mühlbacher Alfred, OSM Pusterhofer Martin, Fischer Maria

44 www.spitalamsemmering.com


Herzlich bedanken darf ich mich auch bei unseren

Hauptsponsoren, der Sparkasse Mürzzuschlag, dem

Sparmarkt Fischer und bei der Peter Allmer GmbH sowie

bei allen weiteren Gönnern des Schützenvereins für

die gute Zusammenarbeit.

Immer öfter genutzt wird die Möglichkeit bei uns Firmen-,

Vereins- oder Geburtstagsschießen abzuhalten.

Gerne führen wir auch für Sie solche Veranstaltungen

durch. Informationen erhalten Sie unter der Telefonnumer

0664/500 17 77.

Hiermit haben Sie einen Überblick über unser Vereinsgeschehen

bekommen.

V. l. n. r.: OSM Pusterhofer Martin, Königshofer Alfred, Zadl Hubert,

Mühlbacher Alfred

Das Brennholz wurde heuer wieder von der Fam. Magritzer

zur Verfügung gestellt, dafür und für die Aufarbeitung

durch Siegfried und Johann Eichtinger möchte

ich mich nochmals bedanken.

Wir würden uns freuen, Sie in unserem Schützenhaus

begrüßen zu dürfen und wünschen allen MitbürgerInnen

Ruhe und Gelassenheit, Gesundheit und Frieden,

ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr

2014!

Obmann OSM Martin Pusterhofer

Komitee zur Erhaltung der Gaisschlagermühle

Mit dem Mühlenfest wurde am 6. Juli 2013 der diesjährige

zweimonatige Sommerbetrieb bei der GAIS-

SCHLAGERMÜHLE aufgenommen. Trotz schlechten

Wetters war das Fest gut besucht, doch als es um ca.

16:00 Uhr zu regnen begann ergriffen viele die Flucht.

Unsere Mühlenwirtin Marialuise Perner und ihre fleißigen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verwöhnten die

Besucher wieder mit besten hausgemachten Speisen,

Bäckereien und weiteren Köstlichkeiten. Herzlichen

Dank allen Helferinnen und Helfern für die geleisteten

Arbeiten.

Für gute Unterhaltung sorgten die Klänge der Steinbachler

und des Herzogberg-Trios, zwei Musikgruppen

deshalb, da es bereits das 20. Mühlenfest war. Bei

überwiegend schönem Wetter war auch heuer wieder

eine gute Sommersaison. Viele Gäste kamen aus Spital/

Steinhaus am Semmering und den umliegenden Gemeinden

zur Mühle, um eine kleine Rast bei guter Jause

einzulegen.

Wie immer in den Jahren zuvor hat der Besitzer der

Mühle, Johann Perner, unseren Kleinsten und vielen

anderen Interessierten gezeigt, wie in längst vergangenen

Zeiten Getreide zu Mehl verarbeitet wurde. Herzlichen

Dank dafür, aber auch allen, die immer wieder

mitgeholfen haben, um die verschiedensten Arbeiten

zu erledigen.

www.spitalamsemmering.com

Zum Abschluss wünschen wir allen Gästen, Bewohnern

und Mitarbeitern ein frohes Weihnachtsfest, viel Gesundheit

und ein erfolgreiches, glückliches Jahr 2014.

Für das Komitee: Helmut Graf

Die Familie Johann und Marialuise Perner beendete

die Buschenschanktätigkeit bei der Mühle mit dieser

Saison und bedankt sich bei allen Gästen für ihre

langjährige Treue.

Besichtigungen und Führungen durch die Mühle sind

weiterhin gegen Voranmeldung unter der Telefonnummer

03853/8330 möglich.

45


Wintersportverein „Raiffeisenbank“ Spital am Semmering

Anlässlich unserer diesjährigen Generalversammlung

am 09.11.2013 wurde der Vereinsvorstand wie folgt

einstimmig neu gewählt:

Obmann:

Richard Pink

Obmann-Stv.: Sabine Putz

Kassier:

Heinz Breymann

Kassier-Stv.: Helmut Rosmann

Schriftführer: Reinhard Reisinger

Schriftführer-Stv.: Irmgard Putz

Beiräte:

Sportwart:

Sabine Putz

Sportwart-Stv.: Ingrid Vielgut

Trainer:

Sabine Putz, Martin Riegler

Zeugwarte:

und Ingrid Vielgut

Karl Schmoll, Günter Leitner,

Franz Aschenbrenner, Franz

Polleros und Wolfgang Lissy

Mitgliederverwaltung: Helmut Rosmann

Ehrenmitglied: Helmut Graf

Ehrung für 40-jährige WSV-Mitgliedschaft:

Obmann Richard Pink und Bgm. Reinhard Reisinger gratulieren

Schriftführer-Stellvertreterin Irmgard Putz zur 40-jährigen WSV-

Mitgliedschaft

Ehrung für 50-jährige WSV- u. ÖSV-Mitgliedschaft:

V.l.n.r.: Franz Aschenbrenner, Günter Leitner, Martin Riegler, Franz

Polleros, Wolfgang Lissy, Richard Pink, Sabine Putz, Helmut Graf,

Ingrid Vielgut, Heinz Breymann, Irmgard Putz, Reinhard Reisinger,

Helmut Rosmann und Karl Schmoll

Im Rahmen der Mitgliederehrungen wurde unser

langjähriger Obmann-Stellvertreter und Gründungsmitglied

Helmut Graf für seine besonderen Verdienste

zum Ehrenmitglied ernannt.

Obmann Richard Pink und Skiverbandspräsident Helmuth Lexer

gratulieren Anna Weiglhofer zur 50-jährigen WSV- und ÖSV-

Mitgliedschaft

Ehrung für 50-jährige ÖSV-Mitgliedschaft:

V.l.n.r.: Reisinger, Pink, Ehrenmitglied Graf, Breymann u. Lexer

Obmann Richard Pink und Präsident Helmuth Lexer gratulieren

Eduard Schwaiger zur 50-jährigen ÖSV-Mitgliedschaft

46 www.spitalamsemmering.com


Die Vorbereitungsarbeiten für den kommenden Winter

sind bereits voll angelaufen. Bereits Mitte September

wurde mit dem wöchentlichen Konditionstraining für

unsere Rennläuferinnen und Rennläufer begonnen.

In Kooperation mit der Volksschule wird von unseren

Trainerinnen Sabine Putz und Ingrid Vielgut im Rahmen

des Projektes

„Bewegungsland Steiermark“

auch heuer wieder für alle interessierten Kinder ein

wöchentliches Turn- und Bewegungsprogramm im

Turnsaal oder im Freien angeboten.

Die Organisation der Skibob-WM 2014 erfolgt gemeinsam

mit dem Skibobclub Wiener Neustadt und dem

Tourismusverband Spital am Semmering.

Nähere Details unter: www.oesbv.at

Wir dürfen Sie schon heute recht herzlich zur

Eröffnungsfeier am Dorfplatz und den WM-

Bewerben auf unserer Vereinsrennstrecke einladen!

Weitere wichtige Renntermine:

15.02.2014: 2 x ÖSV-Punkte-RTL „Austrian Race-

Series“ (Vereinsrennstrecke)

20.02.2014: FIS-Herren-Super G (Kaltenbach)

20.02.2014: FIS-Herren-Slalom (Hirschenkogel)

21.02.2014: FIS-Herren-Super G (Kaltenbach)

Neben der Nachwuchsarbeit mit unserem Rennteam

steht der kommende Winter ganz im Zeichen der vom

26. Februar bis 1. März 2014 in Spital am Semmering

stattfindenden

SKIBOB-WELTMEISTERSCHAFTEN.

Nachstehend das WM-Programm in Kurzform:

Mittwoch, 26. Februar 2014, 19:00 Uhr:

WM-Eröffnungsfeier mit Musik und Einmarsch der

teilnehmenden Nationen sowie anschließendem Feuerwerk

und Disco mit DJ Erich Fuchs von Radio Steiermark

am Dorfplatz in Spital am Semmering

Donnerstag, 27.02., ab 10:30 Uhr: SG-Bewerbe

Freitag, 28.02., ab 09:15 Uhr: RSL-Bewerbe

Samstag, 01.03., ab 09:00 Uhr: SL-Bewerbe

Die Skibob-WM ist eine Doppel-WM, da sie jeweils in

zwei eigenen Bewerben ausgetragen wird (Bewerb I =

Damen & Herren allgemein / Bewerb II = Schüler, Jugend

& Altersklassen).

Ein genauer Terminplan mit allen Skirennen liegt

in der Trafik Bendl und in der Talstationskassa der

Bergbahnen Stuhleck zum Mitnehmen auf.

Alle Sportbegeisterten laden wir recht herzlich zum Besuch

oder zur Mithilfe bei unseren Rennen ein!

Alle aktuellen Vereinsinformationen finden Sie auch

auf unserer Vereinshomepage:

www.vereinsmeier.at/8684/wsv-spitalamsemmering

Zum Abschluss unseres Berichtes danken wir allen Mitarbeitern,

unseren Sponsoren, dem Tourismusverband,

der Gemeindevertretung sowie den Liftgesellschaften

recht herzlich für ihre Unterstützung.

Allen Gemeindebewohnern sowie unseren Vereinsmitgliedern

wünschen wir erholsame Weihnachtsfeiertage

und ein „Ski-Heil“ für 2013/2014!

Richard Pink

(Obmann)

Reinhard Reisinger

(Schriftführer)

www.spitalamsemmering.com

47


Reitverein Sommerau

Auch im zweiten Halbjahr wurde im Reitverein fleißig

trainiert und geritten.

Folgende Aktivitäten wie Kurse, Reitertreffen und Turniere

wurden (meist sehr erfolgreich) besucht:

Kurse

Mitte Juni in Reichenau: Alexandra Schlaipfer

28. - 29.06. in Sommerau:

Melanie Paar, Ariane Schirm, Alexandra Schlaipfer,

Gabriele Schlaipfer, Michaela Ruschizka, Thomas Tesch

09. - 11.08. in Donnersbach:

Ariane Schirm, Alexandra Schlaipfer, Thomas Tesch

16. - 18.08. in Sommerau:

Melanie Paar, Ariane Schirm, Alexandra Schlaipfer,

Gabriele Schlaipfer, Michaela Ruschizka, Thomas Tesch

05. - 06.10. in Sommerau:

Melanie Paar, Ariane Schirm, Alexandra Schlaipfer,

Gabriele Schlaipfer, Michaela Ruschizka, Thomas Tesch

19. - 20.10 in Piber: Alexandra Schlaipfer

Turniere

Alexandra Schlaipfer

Mitte Juli in Reichenau (2. Platz im Springen)

Anfang August in Wr. Neustadt (siehe Foto)

Ende August in Zeltweg (2. Platz bei der Geländeprüfung)

Reiterpass

Anfang Juli in Gloggnitz: Ariane Schirm (siehe Foto)

Und wie auf den Fotos ersichtlich, versuchen wir unseren

reiterlichen Nachwuchs spielerisch an das Reiten

und an das Pferd heranzuführen – weil Pferdeliebe keine

Altersgrenze kennt!

Alena auf Cosi

Florentina auf Anatol

Alexandra Schlaipfer in Wiener Neustadt

Foto: Liebmann

Theo auf Anatol

48 www.spitalamsemmering.com


Marie auf Isra

Wir wünschen allen SpitalerInnen frohe Festtage und

für das Jahr 2014 viel Glück und vor allem Gesundheit!

Tobias auf Antigone

Gabriele Schlaipfer

Neuer Mürztaler Langlaufverein

Rechtzeitig zu Saisonstart bietet der neugegründete

Verein „Langlauf Mürztal“ zahlreiche Aktivitäten für

Langlaufbegeisterte und die, die es noch werden wollen.

Seit 4. Dezember lädt Obmann Peter Reithofer-Kainz alle

Kinder und Jugendlichen zum Schnuppertraining ein.

Die Eltern können natürlich auch gerne mitkommen,

zuschauen oder auch selbst laufen. Weitere geplante

Aktivitäten wie einen Hobbybiathlon, Stirnlampen-

Langlaufen oder Kennenlernkurse für Erwachsene finden

Sie auf www.ll-muerztal.at.

„Wenn die Schneelage passt wird auf der Mürzzuschlager

Panoramaloipe und in Neuberg trainiert, sonst

geht´s in die VIVAX-Sporthalle in Mürzzuschlag“, beschreibt

Langlauftrainer Alois Winter den Ablauf.

www.spitalamsemmering.com

49


Freiwillige Feuerwehr Spital am Semmering

Im Namen der Freiwilligen Feuerwehr Spital

am Semmering darf ich Ihnen wieder

einen Rückblick auf das zu Ende gehende

Jahr 2013 geben.

Von unserer Feuerwehr mussten 72 Einsätze und 10

Brandsicherheitswachen professionell und gewissenhaft

abgearbeitet werden. Diese gliederten sich in 13

Brandeinsätze (davon 9 Fehlalarme) sowie 59 technische

Einsätze.

Die Wintermonate waren wie jedes Jahr von einigen

Fahrzeugbergungen und Verkehrsunfällen, sei es auf

Gemeinde- und Landesstraßen, oder auch auf der S6

Tunnelkette Semmering, geprägt.

Am 16. April und 23. Juli wurden wir zu Bahndammbränden

nach Grautschenhof bzw. Edlach alarmiert.

Aus unbekannter Ursache geriet jeweils ein Stück des

Bahndammes entlang der Südbahnstrecke in Brand

und wurde von uns in beiden Fällen mittels HD-Rohr

des Tanklöschfahrzeuges abgelöscht.

In den Monaten Mai und Juni mussten wir nach Starkregen-

und Hagelereignissen mehrmals zu Unwettereinsätzen

und Auspumparbeiten ausrücken. Am

Nachmittag des 4. August rückten wir nach kurzzeitigen

kräftigen Sturmböen zu zwei blockierten Straßen

durch umgestürzte Bäume aus. Mittels Motorsägen und

unter Einsatz eines Traktors wurden die Straßen wieder

passierbar gemacht.

Übungen auf Orts-, Abschnitts- und Bereichsebene bieten

dabei die optimalen Voraussetzungen für die Weiterbildung.

Die kalte Jahreszeit konnte mit der Durchführung

von zahlreichen praktischen Schulungen im

Feuerwehrhaus bestens genutzt werden.

Bei den sieben Gesamtübungen unserer Feuerwehr

wurden durch einige Feuerwehrmitglieder wieder

realitätsnahe Übungsszenarien ausgearbeitet und vorbereitet.

Am 10. Mai wurde eine Übung beim Sägewerk der Familie

Böhm in Jauern abgehalten. Angenommen wurde

ein Geräteschuppenbrand mit zwei vermissten Personen

sowie ein Verkehrsunfall im steilen Gelände mit

zwei verletzten Fahrzeuginsassen.

Am 17. Mai war die Annahme ein Garagenbrand bei

der Familie Steiner in Grautschenhof.

Ende Mai fand im Wald der Familie Magritzer im Kaltenbachgraben

die letzte Frühjahrsübung statt. Angenommen

wurde ein Forstunfall im steilen Gelände

mit zwei verletzten Personen, davon eine unter einem

Baum eingeklemmt und die zweite mit einer Pfählungsverletzung.

Bei den ersten beiden Herbstübungen Ende September

wurde ein Garagenbrand beim Familienlift sowie

ein Schuppenbrand bei der „Heuhütte“ der Familie Duscher

beübt.

Am 4. Oktober nahmen wir an einer von der FF Steinhaus

vorbereiteten Übung beim GH "Zur alten Post"

teil. Übungsannahme war ein Brand im Heizraum mit

zwei eingeschlossenen Personen, weiters flüchteten sich

aufgrund der Brandausbreitung und Rauchentwicklung

mehrere Personen auf einen Balkon.

Am 11. Oktober fand die Abschlussübung zum Thema

"technische Menschenrettung" statt. Übungsannahme

war ein Verkehrsunfall mit einem PKW und einem Traktor

mit eingeklemmten Personen, wobei das Fahrzeug in

der Seitenlage zu liegen kam.

Kleinere technische Hilfeleistungen, Türöffnungen,

Straßen- und Kanalreinigungen sowie zahlreiche Insektenbekämpfungen

im Herbst rundeten unser Einsatzjahr

auch heuer wieder ab.

Um für dieses breite Spektrum an Einsätzen bestmöglich

gerüstet zu sein, bedarf es einer gut motivierten

und ausgebildeten Mannschaft. Die Kurse an der

Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring sowie die

50 www.spitalamsemmering.com


Ein besonderer Dank gilt allen Familien und Betrieben

für die zur Verfügung gestellten Übungsobjekte und die

Verpflegung, sowie den Feuerwehrmitgliedern für die

Ausarbeitung und Vorbereitung der gelungenen Übungen.

Am Abend des 29. Oktober wurde im Ganzsteintunnel

eine Tunnelübung unter Beteiligung der Feuerwehren

Mürzzuschlag, Spital, Steinhaus und Hönigsberg sowie

des Roten Kreuzes, der Polizei und der ASFINAG

durchgeführt. Auch zahlreiche Übungsbeobachter der

verschiedenen Einsatzorganisationen, der Behörden

und der ASFINAG waren im Tunnel vertreten. Angenommen

wurde ein Verkehrsunfall mit einem Lastkraftwagen

und zwei Personenkraftwagen, wobei der LKW

in Brand geriet. Weiters mussten einige eingeklemmte

Personen aus ihren Fahrzeugen befreit werden.

Dank der zahlreichen Besucher bei unserem Maibaumumschneiden,

dem Spitaler Kirtag sowie der

finanziellen Unterstützung im Zuge unserer Floriani–

haussammlung konnten wieder zahlreiche Ausrüstungsgegenstände

sowie unsere neue Schutzbekleidung

angeschafft werden.

Am 14. September wurde der Wissenstest bzw. das

Wissenstestspiel in Hönigsberg mit großer Begeisterung

erfolgreich abgelegt.

Im Zuge des Bereichsfeuerwehrtages am 8. Juni in Kapellen

wurde Heinrich Kohlhofer für seine 50-jährige

Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens ausgezeichnet.

Unsere Feuerwehrjugend hat sich wiederum ehrgeizig

auf die Bewerbe vorbereitet. Der Bereichsfeuerwehr–Jugendleistungsbewerb

fand am 6. Juli in

Mürzzuschlag statt. Hier konnten wir in Bronze den

zweiten, sowie in Silber den dritten Rang erreichen.

Beim Landesfeuerwehr-Jugendleistungsbewerb, welcher

gemeinsam mit dem Landesjugendlager in Wettmannstätten

veranstaltet wurde, konnte das Leistungsabzeichen

in Bronze und Silber errungen werden.

Von den jungen Feuerwehrkameraden des Aktivstandes

wurde am 27. Juli bereits zum zweiten Mal ein traditionelles

Maibaumumschneiden und erstmalig ein

Riesenwuzzlerturnier veranstaltet. Unter den sieben

teilnehmenden Mannschaften konnte das Team „FC

Steinhaus“ den Tagessieg erringen. Um 18:00 Uhr ging

es dann dem Baum an den Kragen denn unser „Holzfällerteam

machte sich auf um den Maibaum zu fällen,

was auch perfekt gelang. Ein herzliches Dankeschön

gilt Familie Glaser vlg. Klementbauer für die Spende

des Maibaumes sowie allen Sponsoren dieser Veranstaltung.

www.spitalamsemmering.com

Am 12. Oktober erfolgte die Abnahme des Grundausbildung-Praxismoduls

(GAB 1) der Abschnitte I und II

des Bereichsfeuerwehrverbandes Mürzzuschlag in Spital

am Semmering. Nach einer Einführung in die technischen

Geräte welche im Feuerwehrdienst verwendet

werden, folgten verschiedene Löschgruppenübungen.

Es galt eine Saugleitung aufzubauen, den Hydranten als

Wasserbezug zu verwenden sowie eine Angriffsleitung

mit C-Rohren zu erstellen.

Als Abschlussübung musste noch ein „heißer“ Holzstapelbrand

bekämpft werden. Der Abschluss der

Grundausbildung erfolgte mit der Absolvierung der

Grundausbildung 2 (GAB 2) am 2. November in der

Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring.

Von unserer Feuerwehr nahmen Lisa Bierbaumer,

Mathias Rottenschlager, Franz Josef Schlitzer, Melanie

Streit und Michelle Wittine erfolgreich teil. Somit

verstärken die fünf ab sofort unsere Aktivmannschaft,

wozu ich im Namen unserer Feuerwehr alles Gute

wünsche und recht herzlich gratulieren darf.

Zur erfolgreichen Teilnahme an der Sanitätsleistungsprüfung

in Silber möchte ich Marcel Skerget recht

herzlich gratulieren.

Unser Mitgliederstand beträgt derzeit 61. Davon 48

aktive Feuerwehrmänner, 5 Jungfeuerwehrmänner und

8 Mitglieder außer Dienst.

Im Jahr 2013 wurden von den Kameraden der Freiwilligen

Feuerwehr Spital am Semmering 13.158 ehrenamtliche

Stunden für die Sicherheit der Bevölkerung

geleistet.

51


Freiwillige Feuerwehr Spital am Semmering

Um diese hohe Arbeitsleistung reibungslos abwickeln

zu können, bedarf es der Mithilfe aller Kameraden sowie

der Sonderbeauftragten, bei denen ich mich für ihre

Unterstützung, sei es bei Einsätzen, Übungen, Schulungen

sowie Instandhaltungs- bzw. Wartungsarbeiten,

recht herzlich bedanken möchte. Ein großer Dank gebührt

meinem Stellvertreter Ferdinand Bierbaumer für

sein Engagement. Ein Dankeschön gilt auch den Ehepartnern/Freundinnen

für ihre Mithilfe bei unseren

Veranstaltungen.

Aktuelle Informationen über Einsätze, Übungen und

sonstige Tätigkeiten finden Sie stets auf unserer Homepage

unter www.feuerwehr-spital.at

Zum Schluss darf ich Sie im Namen unserer Feuerwehrjugend

noch recht herzlich zur Aktion „Friedenslicht“

einladen. Es besteht auch heuer wieder die Möglichkeit

am 24. Dezember in der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr

das Friedenslicht im Rüsthaus abzuholen. Laternen

werden zum Verkauf angeboten. Für das leibliche Wohl

ist bestens gesorgt.

Im Namen aller KameradInnen der Freiwilligen Feuerwehr

Spital a. S. wünsche ich allen Gemeindebürger-

Innen ein friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest

sowie viel Glück und Gesundheit im Jahr 2014.

Ihr ABI Walter Kracmar

Tennisverein Steinhaus am Semmering

Am 02.02. fand unser Gemeindepokal-Eisschießen

statt. Wir haben mit einer Mannschaft (Moar Anton

Lechner, Andreas Lechner, Harald Lechner, Jeanette

Lechner, John Naverschnigg und Karl Naverschnigg)

teilgenommen und den guten 5. Platz erreicht.

Unser bereits traditionelles Eisschießen gegen den

Eisschützenverein Steinhaus am Semmering wurde

am 16.02. durchgeführt. Sieger wurde der Eisschützenverein.

Das anschließende Essen fand im GH Postl statt.

Am 25.03. wurde eine Vorstandssitzung abgehalten.

Die Jahreshauptversammlung wurde am 20.04. durchgeführt.

Der Schützenverein Enzian veranstaltete auch heuer

wieder ein Wanderpokalschießen. Daran haben wir

am 12.05. mit einer Mannschaft (Peter Grabner, Anton

Lechner, John Naverschnigg und Karl Naverschnigg)

teilgenommen.

Die Vereinsmeisterschaften veranstalteten wir am

13.07. Es haben auch in diesem Jahr wieder Mitglieder

des Tennisvereines Spital am Semmering teilgenommen.

Von den insgesamt 9 Teilnehmerinnen wurde bei den

Damen Barbara Reisinger Vereinsmeisterin. Bei den

Herren gewann Heribert Griessler.

In der Zeit vom 08.07. bis 19.07. wurde von Frau Anita

Arlt aus Mürzzuschlag auch im heurigen Jahr ein

Tenniskurs abgehalten. Dieser war mit 14 Erwachsenen

und 6 Kindern ein voller Erfolg!!! Wir bedanken

uns ganz herzlich bei Frau Arlt für die hervorragende

Trainerarbeit.

Im Herbst wurde noch unser Vereinshaus verschönert.

Herr Karl Naverschnigg schenkte uns eine Kücheneinrichtung

und montierte diese, ganz herzichen Dank dafür!

Ein großes DANKE auch an unseren Herrn Bürgermeister

und an alle freiwilligen HelferInnen, die uns

auch in der abgelaufenen Saison wieder geholfen haben!

Wir wünschen allen GemeindebürgerInnen ein frohes

Weihnachtsfest und viel Glück und Gesundheit für

2014.

Obmann Peter Grabner

Schriftführerin Maria Fischer

Wir wurden am Tennisplatz kulinarisch mit guten

Grillspezialitäten versorgt.

52 www.spitalamsemmering.com


Tourismusverband Spital am Semmering

Im Namen des Tourismusverbandes Spital am Semmering

möchte ich Ihnen einen kurzen Einblick in das 2.

Tourismushalbjahr 2013 geben.

Am 11. August wurde die Sommersendung von

„Harry`s liabste Hütt`n“ vom Stuhleck ausgestrahlt.

Gezeigt wurde die wunderschöne Gegend in und um

Spital am Semmering. Harry Prünster besuchte auf seiner

Wanderung Christian Riess im Seewirtshaus, Familie

Stifter im Karl-Lechner-Haus, Roland Hummer und

Helfried Scharf im Alois-Günther-Haus und die Familie

Filzwieser in der Friedrichhütte. Bei schönem Sommerwetter

zeigten sich die Fischbacher Alpen und unsere

Einkehrmöglichkeiten von der besten Seite. Die Ressonanz

auf diese gelunge Sendung war sehr gut und viele

Gäste kamen auf den Geschmack zu uns zu kommen.

Im September wurde am Stuhleck im W11 Panoramarestaurant

wieder gekocht – Maître Yves Weisang

und Biersommelier Richard Lorenzoni luden zum Probieren,

Inspirieren und Gustieren rund um das Thema

„Bier“. Für die Gäste der ausverkauften Veranstaltung

gab es unter anderem Fischbällchen im Kräuterbierteig,

eine Hefebier-Schaumsuppe, Glücksschweinbraten mit

Malzbier und süße Buchweizen-Bier-Crèpes als Dessert.

Ein Shuttledienst brachte die Gäste bequem aufs

Stuhleck.

Bierkulinarik

Maître Yves Weisang beim Flambieren der Crèpes

Harry Prünster mit Christian Riess und Bgm. Reinhard Reisinger

Am 21. September fand der „Tag des Sports“ am Wiener

Heldenplatz statt. 320.000 Menschen ließen sich

von Sport, Spaß und über 100 „Mach-Mit-Stationen“

begeistern. Wir waren auch mit einem Stand und einer

Aktionsfläche live dabei. Das Skigebiet Stuhleck und die

bevorstehende Skibob-Weltmeisterschaft erregten große

Aufmerksamkeit. Es war ein gelungener, erfolgreicher

Tag in der Bundeshauptstadt der uns auch eine kostenlose

Werbezeit im ORF von 1,5 Minuten bescherte in der

die Stuhleckflaggen ununterbrochen zu sehen waren.

www.spitalamsemmering.com

Tag des Sports am Wiener Heldenplatz

53


Tourismusverband Spital am Semmering

Im Oktober fand das Theaterstück „Hurra, ein Junge“

der Theatergruppe Payerbach-Reichenau im Saal der

Volksschule statt. Die zahlreichen Besucher wurden

köstlich unterhalten, das Stück bescherte uns einen lustigen,

abwechslungsreichen Abend. Im nächsten Jahr

wird die illustre Gruppe auch wieder ein Gastspiel bei

uns halten!

Schloss Sommerau konnte sich auch heuer wieder über

zahlreiche Besucher freuen und vorweihnachtliche

Klänge und mit viel Liebe dekorierte Stände stimmten

die Gäste auf die schöne Adventszeit ein. Es gab

eine große Krippenausstellung, Christbaumverkauf,

Naschereien und Köstlichkeiten sowie Kunsthandwerksstücke

und Brauchtümliches.

Das Unterkunfts- und Preisverzeichnis unserer Betriebe

mit umfangreicher Beschreibung und Farbfoto

sowie ein reichhaltiger Winterfolder wurden in

deutsch, ungarisch und slowakisch sowie in englischer

Sprache gedruckt. Außerdem wurde der Imagefolder

neu aufgelegt und ist dieser auch in englisch erhältlich.

Gerne können auch Sie unsere Prospekte beim

Nah&Frisch Kaufhaus abholen.

Unsere Website www.spitalamsemmering.com ist bereits

in vier Sprachen online!

TVB-Obmann Hans Hirschegger mit der Theatergruppe

Am 25. Jänner 2014 findet die Radio Steiermark „Winterzauber“

Live-Sendung am Stuhleck statt. Freuen Sie

sich schon jetzt auf eine lustige, unterhaltsame Sendung!

Beim „Zauber im Advent“ am Hauptplatz in Wiener

Neustadt konnten wir uns auch mit einem Stand

am 30. November präsentieren. Wir nutzten die Chance

und rührten den ganzen Tag über kräftig die Werbetrommel

auf der großen Bühne. Der Adventmarkt

wurde sehr gut besucht und in Kooperation mit dem

Organisationsteam der Skibob-WM war der Tag sehr

erfolgreich.

Ein fixer Bestandteil des Jahres ist der Nikolausmarkt

welcher heuer bereits zum 28. Mal stattfand. Für uns

als Veranstalter stehen die Kinder im Vordergrund und

darum gab es auch heuer ein aufregendes Kasperltheater

sowie gratis Ponyreiten für die Kleinen. Der Nikolaus

verteilte natürlich auch seine Gaben und gruselige

Krampusse mit der Kindberger Deixlpass trieben

ihr Unwesen. Heuer waren auch die Tänzerinnen von

„Jason‘s Dancecrew“ aus Mürzzuschlag mit von der

Partie. Die Besucher konnten sich bei den zahlreichen

Standerln viele Köstlichkeiten konsumieren.

Das Adventkonzert am 7. Dezember bescherte uns

einen mystischen, stimmungsvollen Abend in unserer

schönen Pfarrkirche. Die Sänger der Gruppe Gregorianika

sorgten mit den Liedern ihrer Credo Tour 2013 für

Gänsehaut bei den Zuhörern.

Der Spitaler Adventzauber im JUFA Semmering

Radio Steiermark „Winterzauber“

Terminaviso:

04.01.2014 „20 Jahre Walzerperlen“ – Damen Salon

Orchester mit Herrenbegleitung im Saal der Volksschule

um 19:30 Uhr. Es wird wieder ein Abend der

Superlative! Kartenvorverkauf in Spital a. S. beim

Nah&Frisch Kauhaus Hirschegger, im Gemeindeamt,

in der Trafik Bendl sowie in Steinhaus a. S. beim Sparmarkt

Fischer.

Die Planungen für die Wintersendung von „Harry`s

liabste Hütt`n“ sind bereits abgeschlossen und die

Drehtage am 7. und 8. Jänner 2014 stehen fest. Ausgestrahlt

wird die Sendung am Sonntag, dem 2. Februar

2014 auf ORF 2 um voraussichtlich 16:05 Uhr.

54 www.spitalamsemmering.com


Das Highlight der heurigen Wintersaison ist ohne

Zweifel die

SKIBOB-WELTMEISTERSCHAFT

von 26.02. - 01.03.2014.

Als Austragungsort empfängt Spital a. S. Teilnehmerinnen

und Teilnehmer aus der ganzen Welt. Nicht nur

ein 37-facher Weltmeister aus Österreich, Markus Moser

aus Eugendorf, auch Spitzensportler verschiedenster

Nationalitäten kämpfen um den Titel. Die Bewerbe

sind in Super-G, Riesentorlauf, Slalom und Kombination

aufgeteilt.

Die Eröffnungsfeierlichkeiten am 26. Februar um 19:00

Uhr starten mit dem Einmarsch der 11 teilnehmenden

Nationen und einem Fackelzug vom Rathaus bis zum

Dorfplatz und der offiziellen Zeremonie zum Beginn

der Weltmeisterschaften.

Nach dem Festakt gibt es musikalische Unterhaltung

mit Erich Fuchs und der Radio Steiermark Disco. Diese

Weltmeisterschaft bringt unserer Region eine große

Aufwertung und ist medial von enormem Wert. Wir

freuen uns sehr dass der Internationale Skibob Verband

sich für Spital am Semmering entschieden hat.

Bedanken möchten wir uns bei Familie Marialuise

und Hans Perner für die stetigen Bemühungen und

den Betrieb der Mühle in den Sommermonaten, die

den Einheimischen und Gästen unseres Ortes sicher

fehlen wird. Herzlichen Dank für 20 Jahre!

Wir hoffen auf eine erfolgreiche und schneereiche Wintersaison

2013/14 und wünschen allen Einwohnern,

Besuchern und Gästen ein frohes Weihnachtsfest und

einen guten Rutsch ins Jahr 2014!

Hans Hirschegger, Vorsitzender

Brauchen Sie noch ein Geschenk für Weihnachten?

4. Jänner 2014

www.spitalamsemmering.com

55


FC Steinhaus am Semmering

Heuer kann unser Verein sicher auf das erfolgreichste

Jahr seit seiner Gründung im Jahr 1990 zurückblicken.

Von 17 Spielen (10 Meisterschaftsspiele und 7

Vorbereitungsspiele) konnten 15 Siege und 2 Unentschieden

erreicht werden.

In der Hobbyliga 2013 nahmen heuer 6 Mannschaften

teil und wir konnten wieder 5 Heimspiele austragen.

Erstmals konnten wir den Meistertitel in souveräner

Manier nach Steinhaus holen (10 Spiele – davon 9 Siege

und ein Remis). Auch der Titel des Torschützenkönigs

wurde von Stefan Lissy mit 23 Toren überlegen gewonnen.

Der zweite Platz ging noch mit 9 Treffern an unseren

Peter Hirschegger. In der kommenden Saison hat

unser Trainer, Alfred Kirchsteiger, wieder viel Arbeit

vor sich um die Mannschaft auf die Titelverteidigung

vorzubereiten.

Tätigkeitsbericht des FC AGH Steinhaus:

Spiele Hobbyliga

Heim Auswärts

Playy Soccer Stars, Vösendorf 3 : 0 5 : 2

Viktoria Steinfeld, Felixdorf 1 : 1 4 : 1

FC Wimpassing 5 : 1 7 : 0

Club Schwarzatal 10 : 0 5 : 0

USC-Lichtenegg 7 : 2 3 : 1

26.01. Spiel Halle Mürzzuschlag:

Steinhaus 29 : 15 Wartberg KM II

09.02. Spiel Halle Mürzzuschlag:

Steinhaus 17 : 14 FC Wimpassing

Vorbereitungsspiele:

10.03. Steinhaus 2 : 2 Ratten KM II in Strallegg

24.04. Steinhaus 6 : 0 Wartberg KM II in Krieglach

08.06. Steinhaus 6 : 5 Wenigzell KM II in Vornholz

09.08. Steinhaus 4 : 0 Proleb KM II in Jauern

Wir nahmen auch an 5 Turnieren teil:

16.03. Riesenwuzzlerturnier GH Eichtbauer - 6. Platz

26.07. Riesenwuzzlerturnier FF Spital - 1. Platz

26.07. Kleinfeldturnier Kapellen - 2. Platz

07.09. Kleinfeldturnier Wartberg - 2. Platz

14.09. Streetsoccerturnier in Lichtenegg - 11. Platz

Weiters waren wir bei folgenden Veranstaltungen:

20.02. Eisstockschießen in Steinhaus (Gemeindepokal)

- 13. Platz

30.03. Nagelturnier Café Mürz

19.04. Schützenverein Enzian Spital (Wanderpokalschießen)

- 16. Platz

Am 31.08. wurde nach langer Pause wieder das populäre

Vereinsturnier vom FC Steinhaus ins Leben gerufen.

Bei traumhaftem Wetter konnte diese gelungene Veranstaltung

vom WSV Spital knapp vor den Altherren Spital

gewonnen werden. Wir hoffen alle teilnehmenden

Mannschaften auch im nächsten Jahr begrüßen zu dürfen.

Bei der anschließenden Meisterfeier, bei welcher

Marcel Skerget und Heinz Mühlbacher mit viel Spaß

und Humor durch das Programm führten, wurde uns

der von Familie Elisabeth und Walter Bierbaumer hergestellte,

wunderschöne Meisterteller übergeben.

Unser traditioneller Saisonabschluss bei Sturm und

Maroni fand am 12.10. mit einem Spiel gegen die „All

Stars“ der Hobbyliga statt. Dieses Spiel konnte, dank 6

Toren von Peter Hirschegger, mit 9 : 1 gewonnen werden.

Anschließend fand die offizielle Pokalübergabe für

den Meistertitel statt.

Am 19.10. waren wir wieder zu Gast beim Schützenverein

Enzian zum Schnapsen. Heuer waren uns die Schützen

leider eine Nummer zu groß. Daher freuen wir uns

schon auf eine Revanche im nächsten Jahr in unserem

Vereinshaus. Danke an das Team rund um Martin Pusterhofer

für die gute Organisation und Verpflegung.

Auch bei der Renovierung des Clubhauses wurde

durch die Neugestaltung der Außenfassade und der beiden

Kabinen wieder gute Arbeit geleistet. Mein Dank

gilt besonders unserem Stefan Sommersguter und seinem

Bruder Jürgen die diese Aufgaben fast im Alleingang

erledigt haben. Danke auch an Martin Bierbaumer

der wieder für perfekte Platzverhältnisse gesorgt hat.

Unsere Weihnachtsfeier fand heuer leider zum letzten

Mal am Stuhleck statt. Bei gewohnt gutem Essen und

Getränken feierten wir bis in die frühen Morgenstunden.

Mit der Familie Jicha haben wir leider einen unserer

großen Gönner verloren. Da mit dem neuen Pächter

am Stuhleck leider kein vernünftiges Gespräch zustande

kam ist das Kapitel Stuhleck für uns vorerst beendet.

Alfred Mühlbacher und Robert Jicha

56 www.spitalamsemmering.com


Bedanken möchte ich mich auch heuer wieder bei unserer

Mary Fischer vom Sparmarkt in Steinhaus, welche

wie jedes Jahr die Schiedsrichtergelder für uns übernommen

hat. Weiteren Dank an das Gasthaus Gesslbauer

in Steinhaus, an das Gasthaus Kratzer in Spital,

an die Fa. Herbitschek und an die Frisurenwerkstatt in

Spital für ihre Unterstützung.

Danke auch an alle unsere Freunde und Bekannten, die

uns durch ihre unermüdliche Mithilfe bei den Heimspielen

immer tatkräftig unterstützen und natürlich an

alle begeisterten Fußballfans, die uns auch heuer wieder

die Daumen gedrückt haben.

Wir hoffen euch alle wieder gesund in der Saison 2014

im Rotlichtstadion Jauern begrüßen zu dürfen.

Frohe Weihnachten und ein gesegnetes neues Jahr

wünscht das Team des FC Steinhaus.

Obmann Alfred Mühlbacher

Österr. Rotes Kreuz - Bezirksstelle Mürzzuschlag

Mit diesem Artikel in der aktuellen Ausgabe der Gemeindenachrichten

lassen wir das zu Ende gehende

Jahr 2013 Revue passieren und möchten Einblick in

unsere Arbeit geben.

Das 2013er Jahr war aus Sicht des Roten Kreuzes, Bezirksstelle

Mürzzuschlag, ein sehr bewegtes. In unseren

Leistungsbereichen wurde von den rund 21 hauptberuflichen

und 150 freiwilligen Mitarbeitern sowie 20

Zivildienstleistenden hervorragende Arbeit geleistet!

Rettungs- u. Krankentransportdienst, Notarztdienst

Die wohl bekannteste Sparte des Roten Kreuzes ist der

Rettungs- und Krankentransportdienst. Mit den 17

Einsatzfahrzeugen wurden bis zum Ende des dritten

Quartals bei mehr als 15.900 Einsätzen über 612.000

Kilometer zurückgelegt, wobei speziell der Notarztrettungsdienst

zu erwähnen ist. Bei 675 Notarzteinsätzen

konnten zahlreiche Leben gerettet und Menschen in

Notsituationen geholfen werden.

Erste-Hilfe-Kurse

Um die Zeit vom Notfallgeschehen bis zum Eintreffen

des Fachpersonals des Roten Kreuzes zu überbrücken

bedarf es fundierter Kenntnisse in Erster Hilfe. In den

Erste-Hilfe-Kursen der Rotkreuzbezirksstelle Mürzzuschlag

wird jenes Wissen an die Bevölkerung vermittelt,

welches sich im Notfall als lebensrettend erweist.

Ob bei einem Erste-Hilfe-Grundkurs, Kindernotfallkurs

oder Kurs für „lebensrettende Sofortmaßnahmen

am Ort des Verkehrsunfalls“ – die Teilnehmer

erhalten für jede mögliche Situation fachliches Rüstzeug

um optimal Erste-Hilfe leisten zu können.

Ebenso werden spezielle Firmenkurse angeboten, wobei

sich der Inhalt der Ausbildung nach den Anforderungen

der jeweiligen Betriebsbranche richtet. Pro Quartal

wird zumindest ein Erste-Hilfe-Grundkurs abgehalten.

www.spitalamsemmering.com

Blutspendewesen

Blutspender sind Lebensretter. Nach diesem Motto

wurden bei 33 Blutspendeaktionen im Rotkreuz-Bezirk

Mürzzuschlag hunderte Konserven abgenommen.

Diese werden für Opfer von Unfällen, schweren Erkrankungen

oder komplizierten Operationen dringend

benötigt. Spende Blut, rette Leben – es werden Blutspender

jeder Blutgruppe gebraucht!

Die Blutabnahme dauert nur eine halbe Stunde, mit

dieser wertvollen Spende geben Sie anderen Menschen

eine Überlebenschance. Ein positiver Nebeneffekt jeder

Blutspende ist die Gesundheitsvorsorge für den Spender

selbst, denn jede Konserve wird mehrmals genau

untersucht.

Jugendarbeit und Beschäftigungshilfe

Was wäre unsere Organisation ohne motivierte und

engagierte Mitarbeiter? Sie würde in dieser bewährten

Form wohl nicht existieren. Die Jugendarbeit wird genau

aus diesem Grund an der Rotkreuz-Bezirksstelle

Mürzzuschlag groß geschrieben. Mehr als 30 Jugendliche

werden derzeit in den beiden Gruppen in Mürzzuschlag

und Kindberg von acht eigens dafür ausgebildeten

Mitarbeitern betreut. Interessierte Jugendliche

ab acht Jahren sind herzlich Willkommen schon in jungen

Jahren im Roten Kreuz aktiv mitzuwirken.

Um die ältere Generation kümmern sich die 25 Mitarbeiterinnen

der Beschäftigungshilfe. In den Bezirkspensionistenheimen

Mürzzuschlag, Krieglach und

Kindberg bieten die Besuche unserer Rotkreuz-Damen

eine willkommene Abwechslung zum Alltag. Bei Gesprächen,

Spielen und Handarbeitstätigkeiten werden

Erfahrungen und Lebensweisheiten ausgetauscht.

Ebenso aktiv ist unsere Rotkreuz-Nachbarschaftshilfe,

durch welche einfache Haushaltstätigkeiten durch unsere

Mitarbeiter übernommen werden.

57


Österr. Rotes Kreuz - Bezirksstelle Mürzzuschlag

„Runter von der Couch und rein ins Leben“, das Rote

Kreuz sucht freiwillige Mitarbeiter für alle Leistungsbereiche.

Auch männliche Jugendliche, die ihren Zivildienst

an der Rotkreuz-Bezirksstelle Mürzzuschlag ableisten

möchten, haben zu den Einrückungsterminen im Februar,

April, August und Oktober dazu die Möglichkeit. Bitte

unbedingt zeitgerecht persönlich an der Bezirksstelle

melden und einen Gesprächstermin vereinbaren.

Für Ihre Fragen und Informationen zu den verschiedenen

Bereichen der Rotkreuz-Bezirksstelle Mürzzuschlag

stehen wir Ihnen sehr gerne unter der Telefonnummer

050 144 5 271 00 zur Verfügung.

Wir bedanken uns bei unseren unterstützenden Mitgliedern,

den befreundeten Einsatzorganisationen sowie

der Bevölkerung, den Behörden und Gemeinden

für die hervorragende Zusammenarbeit.

Zeitgleich verbinden wir die besten Wünsche für eine

stressfreie Weihnachtszeit, besinnliche Stunden im

Kreise Ihrer Familie und ein gesundes, gutes Jahr 2014.

Zivildienst beim Roten KReuZ

Mehr als nur Pflicht!

www.st.RotesKReuZ.at

Informationen erhalten Sie bei Ihrer

Rotkreuz-Bezirksstelle Mürzzuschlag

oder unter 050 144 5 - 10 330.

Volkshilfe – Mobile Pflege und Betreuung

Das Angebot der Mobilen Dienste der Volkshilfe ermöglicht

durch professionelle und kostengünstige

Dienste pflege- und hilfsbedürftigen Menschen das

Verbleiben in ihrer gewohnten Umgebung und die MitarbeiterInnen

der Volkshilfe - PflegehelferInnen, ausgebildete

HeimhelferInnen, sowie Diplomierte Gesundheits-

und Krankenschwestern/-pfleger - unterstützen

sie bei der Bewältigung ihres Alltags.

Es gibt auch die Möglichkeit, Gourmet-Essen über die

Volkshilfe zu beziehen. Hierbei handelt es sich um tiefgefrorene

Speisen, welche aus saisonfrischen, vorwiegend

heimischen Zutaten für Sie zubereitet werden.

Wenn Sie Hilfe brauchen, wenden Sie sich bitte an das

Sozialzentrum der Volkshilfe in Mürzzuschlag, Toni

Schruf Gasse 5, Tel.Nr.: 03852/6688 oder per e-mail:

sozialzentrum.mz@stmk.volkshilfe.at

Die Möglichkeit im vertrauten Umfeld zu Hause leben

zu können fördert das Wohlbefinden und trägt

auch im hohen Alter immer wieder zur Verbesserung

der Selbständigkeit bei oder begünstigt im Krankheitsfall

den Heilungsprozess.

Die Kosten für die Betreuung sind sozial gestaffelt und

richten sich nach der Höhe der Pension mit Pflegegeld.

58 www.spitalamsemmering.com


Die Mürzzuschlager Bergrettung

Endlich – ein eigenes Einsatzfahrzeug!

Die Bergrettungsortsstelle Mürzzuschlag gehört zu den

ältesten alpinen Rettungsdiensten der Welt. Gegründet

1896 nach einem Lawinenunglück am Reißtalersteig/

Steirische Rax, entwickelte sich die Mürzzuschlager

Ortsstelle bis heute zu einer alpinen Rettungsstelle mit

derzeit insgesamt 38 voll ausgebildeten Bergrettungsmännern

– und seit 2012 auch einer Bergrettungsfrau.

Im Einsatzfall wurde bis heute das gesamte Material,

von der Alpintrage bis zum Stahlseilgerät, in den Privatautos

der im Einsatz stehenden Kameraden zum

Unfallort transportiert. Ab diesem Jahr gehört dieser

nicht immer erfreuliche Zustand der Vergangenheit

an, denn ein langgehegter Wunsch ging für die Mürzer

Bergrettung nun in Erfüllung.

Dank zahlreicher Sponsoren und Unterstützer konnte

ein allradgetriebener Toyota–Transporter angeschafft

werden. Der Innenraum wurde in Eigenregie

widmungsgemäß eingerichtet und ab sofort kann im

Einsatzfall noch schneller und effizienter verunfallten

Bergsteigern auf Rax, Stuhleck, Hirschenkogel und

Schneealm geholfen werden. Die offizielle Übergabe

fand beim Bergrettungsheim in Mürzzuschlag in Anwesenheit

zahlreicher Förderer der Bergrettung statt.

Ortsstellenleiter Gerhard Haiden betonte in seiner Ansprache

einerseits die Wichtigkeit der Anschaffung und

dass ohne die Mithilfe der Sponsoren diese wichtige

Investition in die alpine Sicherheit unmöglich gewesen

wäre.

Einsatzleiter Andreas Wiltschnigg ist neuer Referent

für die GPS-Ausbildung

Eine anspruchsvolle neue Aufgabe wartet seit Beginn

dieses Jahres auf unseren Einsatzleiter Andreas Wiltschnigg.

Er hat nämlich die Leitung des neu geschaffenen Referates

für GPS (Global Positioning System) des steirischen

Landesverbandes übernommen. Da die Bergrettungsortsstelle

Mürzzuschlag schon seit einigen Jahren

mit dem Orientierungssystem GPS arbeitet, hat er mit

drei seiner Mürzer Kameraden und mit dem ehemaligen

leitenden Flugretter des Hubschrauberstützpunktes

Graz bereits die ersten Ausbildungsseminare durchführen

können. Unterstützt wurde das neue Team großzügig

von unserer Landesleitung, aber auch von der

Bekleidungsfirma Ortovox, welche sich ja schon länger

im alpinen Rettungswesen/Lawinenverschüttetensuche

engagiert.

www.spitalamsemmering.com

Winterübung auf der Rax

Am 10.03.2013 wurde die jährliche Winterübung in

unserem Einsatzgebiet auf der Rax durchgeführt.

Vom Preiner Gschaid aus erfolgte der Aufstieg mit

Tourenskiern und zum Teil mit Steigeisen über drei

verschiedene Steilrinnen auf das Raxplateau. Dabei

wurden Sicherungstechniken, GPS-Handhabung, die

Einschätzung der Lawinengefahr unter Einbeziehung

des Lageberichtes vom Landeswarndienst Steiermark

und lawinengerechtes Verhalten geübt. Vom Plateau

aus wurde dann eine Bergung in der Nähe des Reißtalersteiges

durchgeführt.

Übungsannahme war ein Verletzter im Reißtalersteig

der im Akja mittels Mannschaftszug nach oben transportiert

werden musste. Bestens bewährt hat sich dabei

auch der neue Digitalfunk mit integrierter GPS-Ortung,

welcher sich in der Steiermark im Aufbau befindet.

Danach fand im Karl Ludwighaus eine Schlussbesprechung

statt, wo wir uns von den Wirtsleuten gut

betreut, nach der anstrengenden "Bergung", stärken

konnten. Das Karl Ludwighaus, einer unserer alpinen

Stützpunkte, ist ja seit diesem Winter wieder zeitweise

bewirtschaftet.

Vom „Königsjodler“ auf den Kaiserstein

Nachdem 9 unserer Kameraden beim traditionellen

Bergrettungsausflug dieses Jahr den „Königsjodler“ im

Hochköniggebiet absolviert hatten, wartete kurz darauf

eine etwas kuriose „Bergung“. Am Kaiserstein, einem

kleinen Felsmassiv in Mürzzuschlag, musste eine schon

etwas in die Jahre gekommene Aussichtsbank vor dem

Absturz bewahrt werden.

Dazu seilten sich einige unserer Kameraden in dem

leicht vegetativen Gelände zum „Opfer“ ab und entfernten

dieses, um den unterhalb der Felswand befindlichen

Wander- und Radweg abzusichern.

Mit dieser kleinen Aktion konnten wir im Dienste nicht

nur der alpinistischen Allgemeinheit tätig werden und

uns so auch bei unseren zahlreichen Sponsoren und

Gönnern aktiv bedanken!

Ein unfallfreies und erfolgreiches Bergjahr 2014

wünscht Ihnen und euch

die Mürzzuschlager Bergrettung!

59


Schneller auf der Piste mit Online-Tickets!

Ganz einfach per Internet: www.stuhleck.com

Nah genug für jeden freien Tag!

Bezahlte Anzeige

Jetzt 70 %

Energieberatungskosten

geschenkt!

Ein schönes Weihnachtsfest

sowie viel Glück und Gesundheit

für das Jahr 2014

wünschen der Bevölkerung

unserer Gemeinde

sowie allen Besuchern und Gästen

herzlich

Eine Sanierung senkt Energieverbrauch und

Kosten und verbessert gleichzeitig den Wohnkomfort!

Das Land Steiermark übernimmt

jetzt 70 % der Beratungskosten für Ein- und

Mehrfamilien häuser, die älter als 15 Jahre sind.

Ihre Vorteile:

+ BeraterIn kommt zu Ihnen nach Hause

+ Individuelles Gesamtsanierungskonzept

+ Beratung über die optimale Förderungsvariante

für Ihre Sanierung

Vor-Ort

Energiecheck

+ Beratung

der Bürgermeister

der Gemeinderat und

die Gemeindebediensteten!

Rechenbeispiel

Energieberatung im Wert von € 500,-

- € 350,- Landesförderung

um nur € 150,-

(maximaler Förderbetrag)

Jetzt anmelden:

0316/877-3955

www.vorortenergiecheck.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine