auf den Punkt - Springer GuP

springer.gup.de

auf den Punkt - Springer GuP

Der synergistische Effekt der homöopathischen

Fünffachkombination dysto-loges ® hilft, die Gelassenheit

wiederzufinden.

in der Praxis

Rund jeder fünfte Erwachsene leidet an einem

schwachen Nervenkostüm. Überwiegend sind es

Frauen, denen es besonders schwer fällt, die innere

Gelassenheit zu bewahren. Oft reichen schon – für

Außenstehende – nichtige Anlässe aus, um aus der

Ruhe zu geraten, sich aufzuregen oder gar überfordert

zu fühlen.

Die Gedankenfalle

Sorgen stehen ganz oben

auf der Liste der möglichen

Ursachen, wenn Apothekenkunden

über schwache

Nerven klagen. Negative

Gedanken kreisen immer

wieder um dieselben

Themen, ohne zu einem

Ausweg zu führen. Seien

es Sorgen um die Familie,

Prüfungsängste oder materielle

Nöte – sie alle führen

zu einer seelischen Belastung,

die das Nervenkostüm

angreift. Selbst einfachste

Probleme erscheinen mit einem Mal

unlösbar. Auch abends lassen sie sich nicht abstellen,

stören den Schlaf und verringern damit

die Möglichkeit, mit frischen Kräften die Anforderungen

des Alltags zu bewältigen.

Als Symptome zeigen sich Nervosität, innere

Unruhe und Schlafstörungen, aber auch körperliche

Beschwerden wie Verspannungen, Kopfschmerzen,

Magenprobleme oder Herzrasen

können Folgen von schwachen Nerven sein. Aus

schulmedizinischer Sicht gibt es keine Ursache

für diese Beschwerden. Doch die psychosomatischen

Beschwerden sind real vorhanden. Kann

der Arzt keine Behandlung dafür finden, ist dies

ein weiterer Antrieb für die Sorgenspirale.

Homöopathische Helfer

Die Ursachen von nervösen Störungen lassen

sich gezielt mit einem homöopathischen Mittel

behandeln. Der einzigartige 5-fach-Komplex in

dysto-loges ® S lindert die

Beschwerden, die häufig

mit nervösen Störungen

einhergehen. Er enthält in

homöopathischer Zubereitung

als Leitsubstanz Reserpinum

D6, das Alkaloid

aus Rauwolfia serpentina,

sowie Passiflora incarnata

als Urtinktur, Veratrum

album D6, Coffea arabica

D6 und Gelsemium sempervirens

D4.

Die Indische Schlangenwurzel

(Rauwolfia serpentina) ist

ein traditionelles Mittel der indischen Heilkunst, das

seit dem 18. Jahrhundert auch in Europa zum Einsatz

kommt. Das in den Wurzeln enthaltene Alkaloid

Reserpin wird für dysto-loges ® S homöopathisch

bis zur D6 potenziert und wirkt dann stimmungsaufhellend

und nervenstärkend. Es besitzt zudem

blutdrucksenkende und schlaffördernde Effekte.

Die Passionsblume (Passiflora incarnata) ist für

ihre nervenberuhigende, schlafanstoßende und

krampflösende Wirkung bekannt. Homöopathische

Verwendung finden die Blätter.

Oft sind es Frauen, die in der Apotheke nach einem Schlaf- oder Beruhigungsmittel fragen, weil ihre

ständige Nervosität sie einfach nicht zur Ruhe kommen lässt. Sie wirken fahrig und ermüden schon

bei der kleinsten Anstrengung. Gerade weil sie das Gefühl haben, aufgrund ihrer nervös bedingten

Leistungsschwäche nicht mehr richtig am gewohnten Leben teilhaben zu können, verstärken sie selbst

diesen Leistungsdruck, indem sie sich unerfüllbare Anforderungen auferlegen. Das Scheitern nagt

am Selbstbewusstsein und behindert die Fähigkeit, Probleme konstruktiv zu lösen. Oft stellen sich

weitere Beschwerden ein, wie Kopfschmerzen, Herzrhythmusstörungen und Verdauungsprobleme.

Hilfe bietet ein nervenstärkendes Mittel wie dysto-loges ® S, das beruhigt, den Schlaf fördert ohne

müde zu machen und die vegetativen Störungen mildert.

Nieswurz (Veratrum album) ist auch unter dem

Synonym Weißer Germer bekannt. Veratrum

album wirkt kräftigend, beruhigend und antriebssteigernd

und hilft bei nervös bedingten

Verdauungsbeschwerden.

Kaffeebohnen (von Coffea arabica) sind die

Früchte des Kaffeebaumes. In homöopathischer

Potenz wirken sie den Symptomen entgegen,

die ein übermäßiger Kaffeegenuss mit sich

bringt: Ruhelosigkeit, Schlafstörungen sowie

nervöse Herzbeschwerden und Kopfschmerz.

Gelber Jasmin (Gelsemium sempervirens) liefert

einen Wurzelstock mit Wurzeln, der in

homöopathischer Zubereitung verwendet wird.

Gelsemium wirkt übermäßiger Nervosität entgegen

und ist als Mittel gegen Prüfungsangst

bewährt. Es kann außerdem nervöse Herzbeschwerden

beeinflussen, insbesondere Herzrhythmusstörungen.

Der vorteilhafte Unterschied

Schon seit 50 Jahren hilft Reserpinum aus der

Indischen Schlangenwurzel in dysto-loges ® S

Menschen mit einem schwachen Nervenkostüm.

Es aktiviert gezielt bestimmte Hirnareale

und stärkt so das Nervenkostüm. Somit ist die

rein pflanzliche, homöopathische Fünffachkombination

kein Sedativum, sondern vielmehr ein

kognitiver Muntermacher. Darin liegt auch der

Unterschied zu klassischen Beruhigungsmitteln

und herkömmlichen pflanzlichen Alternativen,

die durch eine Dämpfung des zentralen Nervensystems

beruhigen und so

URSACHE

zu Tagesmüdigkeit führen

URSACHE

können.

URSACHE

Schwache Nerven

Schwache Nerven Nerven

EEG-Untersuchungen

Schwache Nerven

haben gezeigt, dass sich

Starke Starke Nerven

Nerven

durch die Einnahme von

Starke Nerven

dysto-loges ® S die Hirn-

dysto-loges® setzt setzt

dysto-loges®

setzt

frühzeitig an an und und sorgt

aktivität in Regionen, in

frühzeitig an und sorgt

frühzeitig für für für starke an starke und Nerven

Nerven

sorgt

für starke Nerven

denen Denkprozesse und

für starke Nerven

frühzeitig an und sorgt

Emotionen verarbeitet werden, deutlich verbessert.

Bereits innerhalb der ersten Stunden nach

der Einnahme sind die Effekte sichtbar. Das Aktivitätsspektrum

zeigt dabei eine stimmungsaufhellende

Wirkung und eine geistige Aktivierung.

Die Wirksamkeit von dysto-loges ® S wurde

auch in einer placebokontrollierten Studie 1

bei Frauen, die regelmäßig an stressbedingten

somatoformen Störungen leiden,

untersucht. In der Gruppe, die dysto-loges ® S

erhielt, wurden beispielsweise niedrigere

Spiegel des „Stresshormons“ Noradrenalin

als in der Placebogruppe gemessen. Das deutet

auf eine robustere Stressantwort hin. Zusätzlich

verbesserte sich die Schlafqualität.

Weitere Vorteile von dysto-loges ® S: Das

reserpinumhaltige Produkt aus dem Hause

Dr. Loges führt nicht zu einer Abhängigkeitsentwicklung

und ist wegen seiner guten Verträglichkeit

auch zur Langzeitbehandlung geeignet.

Gleichzeitig wirkt es schnell und zuverlässig.

So bewirkte es in einer vierwöchigen, offenen

kontrollierten Praxisstudie bereits im Verlauf

von zwei Wochen eine signifikante Abnahme

von zwölf Symptomen, die bei nervös bedingten

Störungen typisch sind. Dazu gehörten

unter anderem innere Unruhe, Schlafstörungen,

Reizbarkeit, Erschöpfung bei kleinster

Anstrengung, Herzklopfen und Schweißausbrüche.

Mit einer Ansprechrate von 81 Prozent

wurden die Beschwerden nach Einschätzung

der Therapeuten als „sehr viel besser“ oder

„viel besser“ eingestuft.

STOP

STOP

ERSTE SYMPTOME

ERSTE ERSTE SYMPTOME

ERSTE SYMPTOME

Nervosität

Nervosität

Nervosität

innere

innere innere Unruhe Unruhe Unruhe

innere Unruhe

schlechter Schlaf

Schlaf

schlechter Schlaf

Herkömmliche pflanzliche

Herkömmliche pflanzliche

Präparate beruhigen

Präparate beruhigen

und und Präparate und machen machen müde

beruhigen

müde

und machen müde

und machen müde

1 Hellhammer J., Schubert M. Poster auf dem 119. ZAEN-Kongress, Freudenstadt 2010

BESCHWERDEN

BESCHWERDEN

BESCHWERDEN Magenschmerzen

Magenschmerzen

Magenschmerzen Verspannungen

Verspannungen

Verspannungen

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen

Herzrasen

Herzrasen

Herzrasen

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zu informativen

Zwecken an die Dr. Loges + Co. GmbH weitergegeben werden.

Teilnahmebedingungen

Zur Teilnahme sind ausschließlich Angehörige der Heilberufe sowie Apothekenfachpersonal

berechtigt. Unter den richtigen, fristgerecht eingesendeten

Antworten entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Eine Barauszahlung der Gewinne kann nicht erfolgen. Die Gewinner werden

schriftlich informiert. Mitarbeiter der Dr. Loges + Co. GmbH sind von der

Teilnahme ausgeschlossen.

63244 Neu-Isenburg

1. A B 2. A B

Postfach 21 87

Anworten:

Frau Daniela Vomfell

PLZ, Ort

Beruf, Apotheke

DAS PTA MAGAZIN

Stichwort: Nervöse Störungen

Straße, Hausnummer

Name, Vorname

Absender

Bitte

freimachen

Antwort per Post oder Fax senden an:

Fax: 0180.5009300 (14ct/Minute aus dem Festnetz der Deutschen Telekom)

oder unter www.das-pta-magazin.de/nervoese_stoerungen


[ auf den Punkt ]

[ auf den Punkt ]

< A U F d e n P u n k t >

Beratung

< A U F d e n P u n k t >

Nervöse Störungen

GEWINNFRAGEN:

[ auf den Punkt ]

1. Welche Beschwerden sprechen für ein schwaches Nervenkostüm?

A) extreme Reizbarkeit, Halluzinationen, Wahnvorstellungen

B) innere Unruhe, Schlafstörungen

2. Wie wirkt der homöopathische 5-fach-Komplex in dysto-loges® S?

A) Er stärkt das Nervenkostüm und wirkt als kognitiver Muntermacher.

B) Er dämpft das zentrale Nervensystem und wirkt zu jeder Tageszeit

sedativ.

Hier einige Beispiele aus dem Apothekenalltag, in

denen die PTA dysto-loges ® S empfehlen kann:

> Bei einer Stammkundin fällt auf, dass sie wiederholt

Tropfen gegen Magenschmerzen kauft. Die

PTA spricht sie auf ihre Beschwerden an. Es stellt

sich heraus, dass sie vor kurzem in ihrer Firma

die Abteilung gewechselt hat, ihr die Situation

an die Nerven geht und auf den Magen schlägt.

Die PTA empfiehlt zusätzlich dysto-loges ® S als

sehr gut verträgliches Medikament, welches die

Nerven stärkt und nicht müde macht.

> Gegen ihre nervös bedingten Einschlafstörungen

hat eine ältere Dame von ihrem Arzt ein leichtes

Schlafmittel rezeptiert bekommen. Sie möchte

dies jedoch für Notfälle aufheben und bittet die

PTA, ihr noch etwas Homöopathisches rauszusuchen.

Diese empfiehlt ihr dysto-loges ® S,

damit sie abends zur Ruhe kommt und so besser

einschlafen kann.

> Eine Kundin erzählt nebenbei, dass ihr Mann im

Moment von Arzt zu Arzt läuft, um eine Ursache

für sein immer wieder auftretendes plötzliches

Herzrasen zu finden. Alle kardiologischen Untersuchungen

blieben ohne Befund. Sie beklagt

die Inkompetenz der Ärzte, die immer zum

Schluss kämen, die Beschwerden wären psychosomatisch.

Die PTA erklärt ihr freundlich, dass

diese Möglichkeit aber durchaus in Betracht käme

und dass Herzbeschwerden auch allein durch

Stress und Nervosität ausgelöst werden können.

Sie empfiehlt dysto-loges ® S zur Stabilisierung

der Nerven und Alternative zur vom Mann nicht

gewünschten Entspannungstherapie.

> Eine Studentin kauft einen Beruhigungstee. Die

PTA fragt nach und findet heraus, dass bald eine

mündliche Prüfung ansteht, vor der die junge

Frau noch viel Stoff nachholen muss. Ihre Nerven

liegen blank. Mit dysto-loges ® S empfiehlt

ihr die PTA ein wirksames Homöopathikum, das

zu mehr Gelassenheit verhilft und gleichzeitig

die kognitiven Fähigkeiten stimuliert.

Reserpinum –

der Stoff für ein

starkes Nervenkostüm

Einsendeschluss ist der 30.06.2013

1. bis 5. Preis:

Teilnehmen lohnt sich! Unter

den richtigen Einsendungen

werden fünf Douglas-Gutscheine

im Wert von je 50 Euro

verlost.

Faszination Schlangenwurzel

Eine seltene Pflanze weckte 1954 die Neugier des Pharmazie-Doktoranden Werner Loges: Rauwolfia serpentina, die

Indische Schlangenwurzel. Eingesetzt in der traditionellen indischen Heilkunst bei Schlafstörungen und Nervenerkrankungen,

soll zum Beispiel Mahatma Gandhi daraus zubereiteten Tee zur Beruhigung und Blutdrucksenkung

getrunken haben. Zu bekommen war Rauwolfia serpentina aber nur im Himalaya, in der Region Kaschmir. Enthusiasmus

und Forschergeist des aufstrebenden Wissenschaftlers waren so groß, dass er sich auf eine dreimonatige

Asienreise begab und die interessante Wurzel eigenhändig an den Hängen des Himalayas ausgrub. Die damals in

Deutschland noch völlig unbekannte Pflanze wurde zum Thema seiner Doktorarbeit und legte den Grundstein für

das erste Produkt seines neu gegründeten Pharmaunternehmens, der Dr. Loges + Co. GmbH.

Schwache Nerven sind ein verbreitetes Phänomen. Oft reichen

dann schon Kleinigkeiten aus, um die innere Ruhe zu erschüttern.

Impressum

Sonderpublikation der Dr. Loges + Co. GmbH zu

DAS PTA MAGAZIN, Ausgabe 06/2013

Redaktionelle Koordination: Sabine Fankhänel, in Zusammenarbeit

mit der Dr. Loges + Co. GmbH

Bildnachweise: Titel © Dr. Loges + Co. GmbH/istockphoto.com

Alle anderen Bilder: © Dr. Loges + Co. GmbH

Rechte: © Springer Gesundheits- und Pharmazieverlag GmbH, 2013

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen

usw. in dieser Drucksache berechtigt auch ohne besondere

Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der

Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetz gebung als frei zu betrachten

wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen. Für Angaben über

Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag keine

Gewähr übernommen werden. Derartige Angaben müssen vom jeweiligen

Anwender im Einzelfall anhand anderer Literaturstellen auf ihre Richtigkeit

überprüft werden.

Nervöse Störungen können die Folge sein. Eine homöopathische

5-fach Kombination mit der Leitsubstanz Reserpinum kann auf

gut verträgliche Weise helfen, den Alltag besser zu meistern.

dysto-loges® S Tropfen und Tabletten. Zusammensetzung: 1 Tablette enthält die Wirkstoffe: 13,0 mg Passiflora incarnata Ø, 39,0 mg Gelsemium Trit. D4, 31,2 mg Reserpinum

Trit. D6 (HAB, Vorschrift 6), 33,3 mg Coffea Trit. D6, 33,3 mg Veratrum Trit. D6. Sonstige Bestandteile: Lactose, Magnesiumstearat [pflanzlich], Maisstärke. 10 g (= 10 ml) Mischung

enthalten die Wirkstoffe: 0,50 g Passiflora incarnata Ø, 1,50 g Gelsemium Dil. D4 vinos., 1,20 g Reserpinum Dil. D8 vinos. (HAB, Vorschrift 6), 1,28 g Coffea Dil. D6 vinos., 1,28 g

Veratrum Dil. D6 vinos. Sonstige Bestandteile: Likörwein. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu

gehören: Nervöse Störungen. Nebenwirkungen: Keine bekannt. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile.

Warnhinweise: Tabletten: Enthält Lactose. Packungsbeilage beachten. Tropfen: Enthält 20 Vol.-% Alkohol. Dr. Loges + Co. GmbH, Schützenstraße 5, 21423 Winsen (Luhe)

Sonderpublikation der Dr. Loges + Co. GmbH zu

DAS PTA MAGAZIN, Ausgabe 06/2013

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine