Deutschland-Stuttgart: Baustellenüberwachung - SSB

ssb.ag.de

Deutschland-Stuttgart: Baustellenüberwachung - SSB

ABl./S S202

17/10/2013

350512-2013-DE

Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag -

Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren

1/6

Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:350512-2013:TEXT:DE:HTML

Deutschland-Stuttgart: Baustellenüberwachung

2013/S 202-350512

Auftragsbekanntmachung – Versorgungssektoren

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/17/EG

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Stuttgarter Straßenbahnen AG

Schockenriedstraße 50

Kontaktstelle(n): Stuttgarter Straßenbahnen AG, Zentrale kaufm. Services, Einkauf Bau

Zu Händen von: Claudia Reißer

70565 Stuttgart

DEUTSCHLAND

Telefon: +49 71178852767

E-Mail: ausschreibung-eb@mail.ssb-ag.de

Fax: +49 71178852399

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des Auftraggebers: www.ssb-ag.de

Elektronischer Zugang zu Informationen: http://www.ssb.de/einkauf

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches

Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

I.2)

I.3)

Haupttätigkeit(en)

Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber

Der Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1) Beschreibung

II.1.1)

II.1.2)

II.1.3)

Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:

Örtliche Bauüberwachung und Bauoberleitung Verlegung Haltestelle Staatsgalerie mit anschließenden

Tunnelbereichen.

Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung

Dienstleistungen

Dienstleistungskategorie Nr 27: Sonstige Dienstleistungen

Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Stuttgart

NUTS-Code DE111

Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen

Beschaffungssystem (DBS)

17/10/2013 S202

http://ted.europa.eu/TED

Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag -

Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren

Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union

1/6


ABl./S S202

17/10/2013

350512-2013-DE

Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag -

Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren

2/6

II.1.4)

II.1.5)

II.1.6)

II.1.7)

II.1.8)

II.1.9)

II.2)

II.2.1)

II.2.2)

Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag

Angaben zur Rahmenvereinbarung

Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:

Örtliche Bauüberwachung und Teile der Bauoberleitung für nachfolgende Rohbauleistungen:

Die Baumaßnahme liegt im Planfeststellungsabschnitt 1.1 des Großprojekts Stuttgart 21. Die

Baufelder befinden sich unter beengten Bedingungen im innerstädtischen Straßenbereich mit hohem

Verkehrsaufkommen. Die Ausführung der Rohbauleistung erfolgt in 2 Teilen.

Teil 1:

Herstellung einer unterirdischen Stadtbahnhaltestelle in Weißbeton und mehrfach gekrümmter Oberfläche in

Sichtbetonklasse 4 (SB4). Herstellung von mehreren Anschlussbereichen als Tunnel in offener Bauweise sowie

in Deckelbauweise. Anschluss an die Bestandsbauwerke unter Stadtbahnbetrieb in der Willy-Brandt-Straße und

Konrad-Adenauer-Straße.

Teil 2:

Herstellung von mehreren Anschlussbereichen als Tunnel in offener Bauweise sowie in Deckenbauweise.

Anschluss an die Bestandsbauwerke unter Stadtbahnbetrieb in der Schillerstraße. Die örtliche Bauüberwachung

und Bauoberleitung für den Teil 2 wird als Option (II.2.2) behandelt.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

71521000

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja

Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Menge oder Umfang des Auftrags

Gesamtmenge bzw. -umfang:

Der gesamte Leistungszeitraum ab Auftragsvergabe beträgt voraussichtlich 74 Monate.

Der Leistungszeitraum fürTeil 1 beträgt voraussichtlich 54 Monate.

Der Leistungszeitraum für Teil 2 (Option) beträgt voraussichtlich 31 Monate.

Die Überschneidung der Leistungszeiträume beträgt voraussichtlich 11 Monate.

Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen: Örtliche Bauüberwachung und Bauoberleitung für Teil 2 der Rohbauleistungen.

Die Baumaßnahme liegt im Planfeststellungsabschnitt 1.1 des Großprojekts Stuttgart 21. Die

Baufelder befinden sich unter beengten Bedingungen im innerstädtischen Straßenbereich mit hohem

Verkehrsaufkommen. Ausführungsplanung und Herstellung von mehreren Anschlussbereichen als Tunnel

in offener Bauweise sowie in Deckelbauweise. Anschluss an die Bestandsbauwerke unter Stadtbahnbetrieb

in der Schillerstraße. Die örtliche Bauüberwachung und Bauoberleitung für den Teil 2 wird als Option (II.2.2)

behandelt.

Der Leistungszeitraum für Teil 2 (Option) beträgt 31 Monate. Die Überschneidung der Leistungszeiträume

beträgt voraussichtlich 11 Monate.

Die Option wird gegebenenfalls 6 Monate vor Beginn des Leistungszeitraums der Option schriftlich beauftragt

oder entfällt ersatzlos.

17/10/2013 S202

http://ted.europa.eu/TED

Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag -

Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren

Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union

2/6


ABl./S S202

17/10/2013

350512-2013-DE

Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag -

Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren

3/6

II.2.3)

II.3)

Ein Übersichtsplan ist erhältlich unter www.ssb-ag.de/einkauf oder kann bei der unter I.1 genannten

Kontaktstelle angefordert werden. Die Aufforderung der Zusendung muss bis spätestens 18.11.2013 11.00 Uhr

bei der genannten Kontaktstelle eingegangen sein.

Voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen:

in Monaten: 37 (ab Auftragsvergabe)

Angaben zur Vertragsverlängerung

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung

Laufzeit in Monaten: 54 (ab Auftragsvergabe)

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1) Bedingungen für den Auftrag

III.1.1)

III.1.2)

III.1.3)

III.1.4)

III.2)

III.2.1)

III.2.2)

Geforderte Kautionen und Sicherheiten:

Gemäß den Angaben in den Ausschreibungsunterlagen.

Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen

Vorschriften:

Gemäß den Angaben in den Ausschreibungsunterlagen.

Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:

Gesamtschuldnerisch haftend mit einem bevollmächtigten Vertreter. Erklärung, dass alle Mitglieder als

Gesamtschuldner haften ist in der Bewerbung gem. „Bewertungsmatrix” Punkt 0.2 beizulegen.

Zusätzlich müssen die Angaben auf dem Formblatt „Bewertungsmatrix” erfolgen. Das Formblatt

„Bewertungsmatrix” ist erhältlich unter www.ssb-ag.de/einkauf oder kann bei der unter I.1 genannten

Kontaktstelle angefordert werden. Die Aufforderung der Zusendung muss bis spätestens 18.11.2013 11:00 Uhr

bei der genannten Kontaktstelle eingegangen sein.

Sonstige besondere Bedingungen:

Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein

Teilnahmebedingungen

Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem

Berufs- oder Handelsregister

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Nachweis

der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister, jeweils nicht älter als 3 Monate,

— Erklärung über den Bestand und die Höhe einer Berufshaftpflichtversicherung, bei Bietergemeinschafen ist

die Erklärung jedes Mitglieds erforderlich.

Die Eigenerklärungen und die Nachweise sind der Bewerbung beizulegen. Zusätzlich müssen die Angaben

auf dem Formblatt „Bewertungsmatrix” erfolgen und sind zwingend mit dem Teilnahmeantrag abzugeben. Das

Formblatt „Bewertungsmatrix” ist erhältlich unter www.ssb-ag.de/einkauf oder kann bei der unter I.1 genannten

Kontaktstelle angefordert werden. Die Aufforderung der Zusendung muss bis spätestens 18.11.2013 11:00 Uhr

bei der genannten Kontaktstelle eingegangen sein.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Erklärung

des Bieters, dass kein Insolvenzverfahren oder kein vergleichbares Verfahren über das Vermögen des

Bewerbers eröffnet oder beantragt wurde und auch keine Ablehnung eines solchen Verfahrens mangels Masse

erfolgt ist. Bei Bietergemeinschaften ist die Erklärung jedes Mitglieds erforderlich;

17/10/2013 S202

http://ted.europa.eu/TED

Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag -

Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren

Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union

3/6


ABl./S S202

17/10/2013

350512-2013-DE

Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag -

Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren

4/6

III.2.3)

III.2.4)

III.3)

III.3.1)

III.3.2)

— Eigenerklärung des Umsatzes der letzten 3 Geschäftsjahre, bei Bietergemeinschaften ist die Erklärung jedes

Mitglieds erforderlich.

Die Eigenerklärungen und die Nachweise sind der Bewerbung beizulegen. Zusätzlich müssen die Angaben

auf dem Formblatt „Bewertungsmatrix” erfolgen und sind zwingend mit dem Teilnahmeantrag abzugeben. Das

Formblatt „Bewertungsmatrix” ist erhältlich unter www.ssb-ag.de/einkauf oder kann bei der unter I.1 genannten

Kontaktstelle angefordert werden. Die Aufforderung der Zusendung muss bis spätestens 18.11.2013 11.00 Uhr

bei der genannten Kontaktstelle eingegangen sein.

Technische Leistungsfähigkeit

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: —

Projektbezogene Erfahrung des Unternehmens;

— Mitarbeiterstruktur, Qualitätssicherung des Unternehmens;

— Projektbezogene Erfahrung der für die Bauoberleitung / örtliche Bauüberwachung verantwortlichen

Personen.

Die Eigenerklärungen und die Nachweise sind der Bewerbung beizulegen. Zusätzlich müssen die Angaben

auf dem Formblatt „Bewertungsmatrix” erfolgen und sind zwingend mit dem Teilnahmeantrag abzugeben. Das

Formblatt „Bewertungsmatrix” ist erhältlich unter www.ssb-ag.de/einkauf oder kann bei der unter I.1 genannten

Kontaktstelle angefordert werden. Die Aufforderung der Zusendung muss bis spätestens 18.11.2013 11:00 Uhr

bei der genannten Kontaktstelle eingegangen sein.

Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen

Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge

Angaben zu einem besonderen Berufsstand

Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein

Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die

Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1) Verfahrensart

IV.1.1)

IV.2)

IV.2.1)

IV.2.2)

IV.3)

IV.3.1)

IV.3.2)

IV.3.3)

Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren): nein

Zuschlagskriterien

Zuschlagskriterien

das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der

Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind

Angaben zur elektronischen Auktion

Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein

Verwaltungsangaben

Aktenzeichen beim Auftraggeber:

BÜ SI

Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

nein

Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen

Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: ..

17/10/2013 S202

http://ted.europa.eu/TED

Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag -

Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren

Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union

4/6


ABl./S S202

17/10/2013

350512-2013-DE

Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag -

Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren

5/6

IV.3.4)

IV.3.5)

IV.3.6)

IV.3.7)

Kostenpflichtige Unterlagen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge

27.11.2013 - 11:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können

Deutsch.

Bindefrist des Angebots

Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

VI.2)

VI.3)

VI.4)

VI.4.1)

VI.4.2)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union

finanziert wird: ja

Angabe der Vorhaben und/oder Programme: Großprojekt Stuttgart 21

Zusätzliche Angaben:

Die Bewertung der Eignung erfolgt anhand der Bewertungsmatrix („Formblatt Bewertungsmatrix”).

Das Formblatt „Bewertungsmatrix” muss zwingend ausgefüllt werden und ist mit dem Teilnahmeantrag

abzugeben. Es umfasst insgesamt 12 Seiten.

Das Formblatt „Bewertungsmatrix” ist erhältlich unter www.ssb-ag.de/einkauf oder kann bei der unter I.1

genannten Kontaktstelle angefordert werden. Die Aufforderung zur Zusendung muss bis spätestens 18.11.2013

11:00 Uhr bei der genannten Kontaktstelle eingegangen sein.

Die Teilnahmeanträge incl. den geforderten Unterlagen und das ausgefüllte Formblatt „Bewertungsmatrix”

sind in einem geschlossenen und gekennzeichneten Umschlag bei der unter I.1 genannten Kontaktstelle

einzureichen.

Zwingende Kennzeichnung: „BÜ SI”;

Es werden den 4 Bewerbern mit der höchsten Punktzahl die Ausschreibungsunterlagen zugesendet, wobei

mindestens 500 Punkte erreicht werden müssen.

Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Baden-Württemberg, Regierungspräsidium Karlsruhe

76247 Karlsruhe

76247 Karlsruhe

DEUTSCHLAND

E-Mail: vergabekammer@rpk.bwl.de

Telefon: +49 7219264049

Internet-Adresse: http://www.rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1159131/index.html

Fax: +49 7219263985

Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: § 107 GWB:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse am Auftrag hat und eine Verletzung in seinen

Rechten nach § 97 Abs. 7 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen,

17/10/2013 S202

http://ted.europa.eu/TED

Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag -

Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren

Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union

5/6


ABl./S S202

17/10/2013

350512-2013-DE

Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag -

Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren

6/6

VI.4.3)

VI.5)

dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist

oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und

gegenüber dem Auftraggeber nicht unverzüglich gerügt hat,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis

Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem

Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis

zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsangabe oder zur Bewerbung gegenüber

dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu

wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 101 b Abs. 1 Nr. 2. §

101 a Abs. 1 Satz 2 bleibt unberührt.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer Baden-Württemberg, Regierungspräsidium Karlsruhe

76247 Karlsruhe

76247 Karlsruhe

DEUTSCHLAND

E-Mail: vergabekammer@rpk.bwl.de

Telefon: +49 7219264049

Internet-Adresse: http://www.rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1159131/index.html

Fax: +49 7219263985

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

16.10.2013

17/10/2013 S202

http://ted.europa.eu/TED

Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag -

Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren

Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union

6/6

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine