u p d a t e - SSI Schäfer

ssi.schaefer.at

u p d a t e - SSI Schäfer

Automotive

Intelligente Lagerstruktur für

internationale Expansion

Mit einer flexiblen, zweigeschossigen

Fachbodenregalanlage und einer Lager

platzvergabe mit Locatorentechnik

stattete SSI Schäfer, Neunkirchen,

das europäische Zentrallager des

Ersatzteilebetriebs Diederichs Karosserieteile

aus.

Auf einer Grundfl äche von ca. 8.600 m 2

bietet die Fachbodenanlage R 3000 auf

zwei Ebenen eine zusätzliche Lagerfl ä-

che von 16.000 m 2 , die mit der Locatorentechnik

effi zient genutzt wird.

Durch die wegeoptimierte Lagerung

der Artikel verringert sich die Kommissionierzeit

um 30 bis 50 %.

„Mit der Fachbodenregalanlage und der

Locatorentechnik von SSI Schäfer haben

wir ein fl exibles System und eine

effi ziente Lagerstrategie für ein stets

wachsendes Lager,“ sagt Geschäftsführer

Jan-Christian Diederichs.

Mit der Planung und Ausstattung eines

Kompaktlagers inkl. Locatorentechnik

überzeugte SSI Schäfer, Neunkirchen,

den Linde-Vertragshändler Schrader

Industriefahrzeuge.

Das neue Lager ist ca. 250 m lang.

Mit 320 Schubladen, 11.750 Einsatzkästen,

ca. 580 Fachböden und mehr

als 160 Spezialfachböden ist es auf

eine Kapazität von 13.100 Artikeln

ausgelegt.

Um eine effi ziente, wegeoptimierte

Kommissionierung und optimale Nutzung

der Regalfl ächen zu erzielen,

setzt Schrader auf das SSI-Kompaktlagerprinzip

und eine Lagerung nach

Locatoren.

Mehr als

ein Regalsystem

„Wir haben unsere Pickzeiten trotz

des erhöhten Bestandes mit der Locatorentechnik,

den strukturierten Prozessen

und der neuen Lagerausstattung

von 90 auf rund 160 Pick pro

Tag fast verdoppelt“, sagt der Lagerleiter

Thomas Hurdelhey.

14

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine