Unternehmensmagazin - SSI Schäfer

ssi.schaefer.at

Unternehmensmagazin - SSI Schäfer

Bestpractice Retail

Ungenutzte Raumhöhe

wirtschaftlich verwandelt

Mit einer kundenspezifischen Lösung

realisierte die SSI Schäfer Gruppe für

das Logistikzentrum des Kontraktdienstleisters

Baur Fulfillment Solutions

GmbH (BFS), Weismain, eine

anspruchsvolle Intralogistiklösung.

Eine mehrgeschossige Bühnenanlage

erschließt eine Lagerfläche für knapp

350.000 Stellplätze. Neue Bearbeitungsplätze

sowie ein ausgeklügeltes

Materialflusskonzept mit kompakter

Fördertechnik sorgen für effiziente

Prozesse und eine Produktivitätssteigerung

von 15 %.

Auch bei hohen Durchsätzen muss es

nicht immer die große Automationslösung

sein. Für Baur, Tochterunternehmen

der Otto Gruppe, hat SSI Schäfer

mit einem Anlagenkonzept für Regalund

Fördertechnik in einem vorhandenen

Gebäude eine effiziente Lagerlösung

realisiert.

Im Fulfillment-Dienstleistungsbereich mit

vergleichbarer Prozesskette zählt BFS

mit 15 Mio. Kundenkontakten pro Jahr,

40 Mio. Versandsendungen und 100 Mio.

Warenbewegungen auf ca. 250.000 m²

Lagerfläche zu den Top 5 im Markt.

Durchschnittlich 7 Mio. Einzelteile für

Distanzhändler, Retailer und Markenhersteller

werden gegebenenfalls veredelt,

kommissioniert und in den Versand gebracht.

18 Mio. Artikel und 8 Mio. Retourenwaren

bearbeiten die Mitarbeiter

des Standortes pro Jahr.

Für diesen Anspruch und die kontinuierlichen

Auftragszuwächse boten die

vorhandenen Logistikstrukturen kaum

noch ausreichende Kapazitäten. Das

12 m hohe Hallengebäude wurde lediglich

ebenerdig als Palettenumschlaglager

genutzt. „Daher entschlossen wir

uns, den Raum der Lagerhalle in seiner

gesamten Höhe zu erschließen, die

Halle abwicklungsfähig zu machen und

die Lagerung, Veredelung und Retourenaufbereitung

der Artikel zu konzentrieren“,

erklärt BFS-Geschäftsführer

Jürgen Lehmann. Schnell und zuverlässig

sollte ein effizienter Materialfluss

entwickelt und in dem vorhandenen Gebäudekörper

umgesetzt werden.

„Wir konzipierten eine Lösung mit einer

freistehenden, selbsttragenden Bühnenkonstruktion.

Die 3 und teils 4 Ebenen

werden über eine platzsparende und an

die Bühnenkonstruktion angepasste

Fördertechnik bedient“, erklärt Rainer

Lautz, Projektleiter Regalanlagen von

SSI Schäfer. Innerhalb von 4 Monaten

entstand hier aus 67.000 m Regalständern

und mehr als 65.000 Fachböden

eine in ihren Dimensionen bislang einmalige

Regalanlage.

Mit den Bühnenebenen und Regalanlagen

wurden 19.500 m² Fläche gene-

8

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine