Foto: NW, Paderborn - Delbrücker SC

delbruecker.sc.de

Foto: NW, Paderborn - Delbrücker SC

1

Foto: NW, Paderborn


3

Vorwort

Sehr geehrte Damen

und Herren,

liebe Freunde des

Fußballsports,

wieder einmal ist es

soweit: das nächste

Heimspiel unserer

Ersten Mannschaft

steht an. Nach dem

0:0 gegen Neuenkirchen und dem 1:1 gegen

SV Lippstadt möchte unsere Erste nun

im Spiel gegen Roland Beckum die drei

Punkte zuhause behalten.

Während unsere Zweite Mannschaft trotz

Personalsorgen in Altenbeken gewinnen

konnte, sah es für unsere beiden Damenmannschaften

weniger rosig aus. Die

Teams von Michael Winkler und Roland

Teika mussten sich beide mit einer Niederlage

zufrieden geben.

Auch unsere beiden ranghöchsten Jugend-

teams konnten jeweils gegen den FC Gütersloh

nicht punkten und befinden sich nun

im Kampf gegen den Abstieg.

Doch auf Niederlagen folgen auch wieder

Siege und die gibt es bei unseren Jugendmannschaften

zu genüge. Endlich hat nun

für alle die Saison wieder angefangen und

ab jetzt heißt es wieder:

es ist immer was los im AM-Stadion!

Neues zu berichten gibt es nicht nur von

der Ersten, sondern auch von der diesjährigen

Sportlerehrung, der Gestaltung eines

Jugendlogos, unseren Jugendmannschaften

A1, D1, C2 sowie C3. Die U17 Mädchen

laden am Sonntag 11.03. 10.30 Uhr

zum Topspiel gegen den Regionalligisten

Herforder SV ein und die Alten Herren grüßen

den Lipplinger Karnevalsprinz.

Es gibt also wieder viel zu berichten und zu

erfahren in dieser DSC aktuell Ausgabe.

Viel Spaß beim Lesen

Alice Kunka

Inhaltsverzeichnis

Seite

3 Vorwort

4 Presse Echo Neuenkirchen

5 Presse Echo Lippstadt

6 Vorschau Roland Beckum

7 Kader,Statistik

8 Spielplan

9 Vorstellung JolmesGRUPPE

10 DSC II, Sieg in Altenbeken

11 Werbung

15 News

16 Sportlerehrung

17 Gemeinsam stark-Jugendlogo

18 A1-Jugend

19 Jugendnews

20 D1/C2-Jugend

21 C3-Jugend

22 Kontaktadressen

23 Werbung

Impressum

Herausgeber „DSCaktuell“

Vereins-und Stadionzeitschrift des Delbrücker

SC e.V.

Boker Str. 31, 33129 Delbrück

Anzeigenleitung: Markus Berhorn

(markus.berhorn@delbruecker-sc.de)

Redaktion, Layout, Fotos: Alice Kunka

(dscaktuell@delbruecker-sc.de)

Druck: Janus Druck

Rudolf-Diesel-Str. 12

33178 Borchen


Erste

Presse Echo SuS Neuenkirchen

D

er Delbrücker SC kann sich auf seine Defensivabteilung

verlassen. . Und hätte Offensivmann Stefan Parensen

in der 90. Minute bei der besten DSC-Chance des gesamten

Spiels etwas mehr Glück gehabt, wäre sogar

ein Dreier möglich gewesen.

Torloses Remis im

Heimspiel gegen Neuenkirchen

Beim 0:0 im Fußball-Westfalenliga-Heimspiel gegen SuS Neuenkirchen stand die Abwehr zum wiederholten Male sehr sicher

„Stefan nimmt den Ball aus 14 Metern volley. Da hat nicht viel gefehlt“,

berichtete Alfons Beckstedde von einer aufregenden

Schlussphase. Delbrücks Trainer wollte aber auch nicht verhehlen,

dass die personell bestens aufgestellten Gäste ihre Möglichkeiten

hatten. So habe Neuenkirchen im zweiten Durchgang die Latte

getroffen. „Beide Teams waren am Dreier dran“, erklärte der Coach

und war mit der Leistung seiner Elf durchaus zufrieden.

„Mein Kader ist derzeit recht klein. Ich muss mit dem auskommen,

was ich habe“, erklärte Beckstedde. So habe sich Benjamin Braune,

der zuletzt zwei Wochen nicht trainieren konnte, ganz in den

Dienst der Mannschaft gestellt und fast 80 Minuten durchgehalten.

Dann kam Ansgar Kuhn. Das war auch der einzige Wechsel, den

Beckstedde vornahm. Die Ersatzbank war mit insgesamt fünf Akteuren

gestern auch nur recht dünn besetzt. Alexander Henke war

noch nicht wieder im Kader.

Nach dem Unentschieden wird

der DSC in der Tabelle als

Siebter notiert. Der Rückstand auf den Fünften Neunkirchen beträgt

zwei Punkte. Schon am Freitag (19.30 Uhr) stellt sich Delbrück

beim SV Lippstadt vor.

´Delbrücker SC: Joswig - Heinrich, Lübbers, Siegel, Ritter - Tumani,

Escherhaus, Kraus, Braune (78. Kuhn), Parensen - Yildiz.

Bericht: NW Paderborn

4


5

Achtungserfolg

des Außenseiters

Verdientes 1:1-Unentschieden beim SV Lippstadt

A

lfons Beckstedde hatte vor

dem Gastspiel seines Delbrücker

SC beim Ligaprimus

SV Lippstadt tief gestapelt.

Man reise als klarer Außenseiter an.

Doch der DSC zog sich mehr als achtbar

aus der Affäre und erkämpfte sich

am Freitagabend ein verdientes 1:1

(0:0).

„Ich bin mit dem Ergebnis voll und ganz

zufrieden. Wir hatten gute Chancen und

haben ein gutes Spiel gemacht“, lobte

Beckstedde. Der Delbrücker SC hielt

gegen den Meisterschaftsfavoriten von

Beginn an richtig gut mit. Der kurz vor

dem Spiel aus den USA zurückgekehrte

Florian Fulland hatte die erste Gelegenheit

(10. Minute). Mit einer Doppelchance

meldete sich auch der SV Lippstadt

im Spiel an. Einmal parierte Delbrücks

Torwart Michael Joswig glänzend (24.),

dann flog ein Kopfball der Gastgeber

knapp über die Latte (28.). Spätestens

Delbrücks Engin Yildiz hätte für den

ersten Treffer sorgen müssen. Freistehend

versuchte er es allerdings mit einem

Lupfer und vergab ebenso (30.)

wie zehn Minuten später mit einem

Schussversuch (40.). Auch nach Wiederanpfiff

hatte der DSC die erste Möglichkeit.

Fulland verfehlte das Tor wieder

nur knapp (50.). Delbrück war am Drücker, doch Lippstadt ging in

Führung. Nach einer Ecke landete der Ball beim Ex-Paderborner

Ardian Jevric und der netzte ein (56.). Trotzdem spielte der DSC

mutig weiter. Benjamin Braune verfehlte eine Hereingabe von Yusuf

Tumani um Haaresbreite, ehe Engin Yildiz seine dritte Gelegenheit

in dieser Partie zum erfolgreichen Abschluss brachte. Nach

einem Alleingang ließ er auch dem Lippstädter Schlussmann keine

Abwehrchance und markierte den verdienten Ausgleich (73.).

Erste

Presse Echo SV Lippstadt

Bild oben: Mit vollem Einsatz dabei. Engin Yildiz trifft in der 73.

Min. zum 1:1 Ausgleich

´DSC: Joswig – Heinrich, Siegel, Lübbers, Ritter – Tumani (90.

Hansjürgen), Fulland (88. Fulland), Escherhaus, Braune (85.

Kuhn), Parensen – Yildiz.

Bericht: NW Paderborn


Erste

Zuhause gegen Roland Beckum

SC Roland kann nur mit

dem Ergebnis zufrieden sein

Der Tabellendritte Roland Beckum tut sich im Spiel gegen den SV Spexard schwer

A

m Ende sehnten alle nur den Schlusspfiff herbei. Der

3:2 (1:2)-Sieg des SC Roland gegen den SV Spexard

stand unter keinem guten Stern. Weder für den Sieger

aus Roland und schon gar nicht für den Spexarder Timo

Niermann, der sich nach 83 Minuten schwer verletzte und mit

dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Nach einem Foul von Christoph Debowiak im Luftkampf war Niermann

hart mit dem Kopf auf den Kunstrasen geprallt – erste Diagnose:

schwere Gehirnerschütterung.

Ganz abgesehen von dieser unschönen Szene erlebten die knapp

300 Zuschauer mit Ausnahme der sehr temporeichen und ansehnlichen

Anfangsphase ein oft zerfahrenes Spiel. Roland verpasste zu

Beginn, für klare Verhältnisse zu sorgen und brachte nicht mehr als

das 1:0 von Debowiak (6.) zustande. Eugen Keilbach (5.) scheiterte

per Kopf an der Latte, Suri Ucar (11.) verpasste frei vor dem Kasten

das 2:0.

Die Gäste bestraften die Abschlussschwäche des Tabellendritten,

der nach zwei Heimniederlagen verunsichert wirkte und viele

schlampige Pässe spielte. Charbel Abdullahat (13.) köpfte nach

einer Ecke ungedeckt zum 1:1 ein. Damit aber nicht genug, denn

kurz vor der Pause kam es noch schlimmer. Spexards Tim Maruschke

war zur Stelle und markierte das 1:2.

In der zweiten Hälfte besaß der Tabellenelfte naturgemäß reichlich

Raum zum kontern, spielte die Gegenstöße aber nicht konsequent

zu Ende. Die klarste Gelegenheit der Spechte versiebte Björn Berenbrinker

(67.), der am langen Pfosten vorbei zielte.

Diesmal war Roland der Nutznießer der gegnerischen Harmlosigkeit

im Angriff. Daniel Burger blieb eiskalt und verwertete in der 69.

Minute eine scharfe Rechtsflanke zum 2:2. Nur zwei Minuten später

hatte die Castilla-Elf die Partie sogar gedreht. Ucar erkannte eine

Lücke in der Spexarder Deckung und erzielte mit einem platzierten

Flachschuss das 3:2. In der Schlussphase drängte das Team aus

dem Kreis Gütersloh noch einmal auf den Ausgleich. Auf der Gegenseite

vergab Musemestre Bamba (85.) eine glasklare Chance

zum 4:2.

Bericht: Die Glocke Beckum, Jürgen Rollié

Heim Gast Ergebnis

SC Roland Beckum SC Preußen Münster II 3:2

Hammer SpVg SC Roland Beckum 3:0

1. FC Gievenbeck SC Roland Beckum 2:1

SV Spexard SC Roland Beckum 1:2

SC Roland Beckum Delbrücker SC 1:0

Hövelhofer SV SC Roland Beckum 0:8

SC Roland Beckum SuS Stadtlohn 2:0

FC Eintracht Rheine SC Roland Beckum 1:1

SC Roland Beckum SV Dorsten-Hardt 3:0

TuS Hiltrup SC Roland Beckum 0:3

SC Roland Beckum VfL Theesen 6:2

FC Bad Oeynhausen SC Roland Beckum 2:3

SC Roland Beckum FC Gütersloh 2000 3:1

SC Paderborn 07 II SC Roland Beckum 2:2

SC Roland Beckum SuS Neuenkirchen 3:1

Spielverein Lippstadt SC Roland Beckum 5:2

SC Roland Beckum SpVgg Vreden 6:1

SC Preußen Münster II SC Roland Beckum 1:2

SC Roland Beckum Hammer SpVg 0:2

SC Roland Beckum 1. FC Gievenbeck 0:1

SC Roland Beckum SV Spexard 3:2

6


7

Daniel Mehlich Michael Joswig Matthias Riemer Dominik Hansjürgen André Schröder Ansgar Kuhn Matthias Krause Ole Siegel Waldemar Ritter

Tor Tor

Abwehr Abwehr Abwehr Abwehr Abwehr Abwehr Abwehr

Maximilian Heinrich Oliver Lummer Florian Kraus Benjamin Braune Florian Fulland Alexander Henke Janis Kraus Fabian Lübbers Stefan Parensen

Abwehr Abwehr Mittelfeld Mittelfeld Mittelfeld Mittelfeld Mittelfeld Mittelfeld Mittelfeld

Christoph Escherhaus Peter Berhorst Philip Sill Yusuf Tumani Engin Yildiz

Mittelfeld Mittelfeld Mittelfeld Sturm

Sturm

Alfons Beckstedde Leszek Jaskiewicz Heinz Mehlich Peter Horenkamp

Trainer TW- Trainer Sportlicher Leiter

Betreuer

Klemens Döring

Betreuer

Eckhard Tamoschus

Betreuer

Ergebnisse Hinrunde Westfalenliga 2011 / 2012 Hin

07.08. FC Gütersloh Delbrücker SC 15:00 4 : 0

04.08. SC Ostenland - Delbrücker SC/K-pokal 19:00 0 : 8

14.08. Delbrücker SC SC Paderborn 07 II 15:00 0 : 3

17.08. Delbrücker SC SC Wiedenbrück / W-pokal 18:30 6 : 7

21.08. SuS Neuenkirc. Delbrücker SC 15:00 1 : 3

24.08. FC Hövelriege DSC / Kreispokal 18:30 0 : 14

28.08. Delbrücker SC SV Lippstadt 08 15:00 0 : 2

04.09. SC Rol. Beckum I Delbrücker SC 15:00 1 : 0

11.09. Delbrücker SC SC Preuß. Münster II 15:00 1 : 0

17.09. Hammer SpVg Delbrücker SC 15:00 2 : 1

25.09. Delbrücker SC 1. FC Gievenbeck 15:00 1 : 0

02.10. SV Spexard Delbrücker SC 15:00 0 : 0

09.10. Delbrücker SC SpVgg Vreden 15:00 5 : 0

16.10. Delbrücker SC Hövelhofer SV 15:00 1 : 2

23.10. SuS Stadtlohn Delbrücker SC 15:00 0 : 1

30.10. Delbrücker SC FC Eintracht Rheine 15:00 1 : 0

06.11. SV Dorsten-Hardt Delbrücker SC 14:30 0 : 1

13.11. Delbrücker SC TuS Hiltrup 14:30 0 : 0

27.11. VfL Theesen Delbrücker SC 14:30 0 : 1

04.12. Delbrücker SC FC Bad Oeynhausen 14:30 1:1

10.12. Delbrücker SC FC Gütersloh 14:30 1:1

18.02. SC Paderborn 07 II Delbrücker SC 15:00 0:2

26.02. Delbrücker SC SuS Neuenkirchen 15:00 0:0

02.03. SV Lippstadt Delbrücker SC 19:30 1:1

Bianca Schmitz

SR-Betreuerin

Heinz Schmitz

Busfahrer

DSC-Torschützen 2011 / 2012

Yildiz 5 Tumani 2 Escherhaus

Fulland 2 Braune 2 Parensen

Erste

Kader, Statistik

Tabelle WESTFALENLIGA 2011 / 2012

Pl. Verein Sp. g u v Tore Diff Pkt.

1 Hammer SpVg 21 17 1 3 50:15:00 35 52

2 Spielverein Lippstadt 08 19 15 3 1 45:16:00 29 48

3 SC Roland Beckum 21 14 2 5 54:29:00 25 44

4 FC Gütersloh 2000 20 12 5 3 45:17:00 28 41

5 SuS Neuenkirchen 20 9 7 4 34:22:00 12 34

6 1. FC Gievenbeck 20 10 4 6 27:22:00 5 34

7 Delbrücker SC 21 8 6 7 20:19 1 30

8 SC Preußen Münster II 21 8 4 9 31:29:00 2 28

9 FC Eintracht Rheine 21 7 6 8 30:32:00 -2 27

10 FC Bad Oeynhausen 20 6 6 8 25:39:00 -14 24

11 SC Paderborn 07 II 21 5 8 8 27:27:00 0 23

12 SV Spexard 19 5 6 8 26:31:00 -5 21

13 SuS Stadtlohn 20 6 3 11 26:35:00 -9 21

14 SpVgg Vreden 21 5 6 10 26:42:00 -16 21

15 TuS Hiltrup 21 3 10 8 17:31 -14 19

16 VfL Theesen 21 3 6 12 26:45:00 -19 15

17 Hövelhofer SV 20 2 7 11 26:49:00 -23 13

18 SV Dorsten-Hardt 21 3 2 16 15:50 -35 11

2

1

Berhorst 1

Fl.

Kraus

Hauptsponsor des DSC:

Fieberkurve der nächsten Gegner:

2

Kuhn 1


Erste

Spielplan

Wir präsentieren die nächsten Spiele in der Westfalenliga

Hobbyturnier

8


9

Die JolmesGRUPPE

jubelt für den SC Delbrück

Erste

Neuer Trikotsponsor


Zweite

Rückblick letzter Gegner

Zweite trotzt den Personalsorgen

Auswärtssieg in Altenbeken

Im zweiten Rückrundenspiel konnte der DSC II einen verdienten Auswärtssieg beim 1. FC Altenbeken einfahren und sein Punktekonto

auf 34 Punkte aufstocken.

P

ersonell ging auch die Zweite mal wieder auf dem Zahnfleisch,

lediglich der in der Vorwoche noch angeschlagene

Spieler-Trainer Werner Linnenbrink kehrte wieder in

die Startelf zurück. Dies sollte sich jedoch sogleich auszahlen,

denn von Beginn an war deutlich mehr Leben auf dem

Platz als im vorigen Spiel gegen Elsen.

Der DSC war sofort dominant und erspielte sich eine klare Feldüberlegenheit.

Lummer mit Links und Linnenbrink per Direktabnahme

hatten die ersten Gelegenheiten. Letztendlich war es jedoch

eine der zahlreichen Standardsituationen aus dem Halbfeld, die die

gewünschte Führung bringen sollte. Linnenbrink brachte den Freistoß

herein und Thomas Wünnerke verlängerte mit dem Kopf ins

lange Eck.

So ging es mit der Führung in die zweite Hälfte, in der der DSC

gleich zu Anfang deutlich machte, dass es heute nur einen Sieger

geben wird. So spielte der DSC weiter gefährlich nach vorne, wenn

auch im Strafraum wie schon teilweise in der ersten Halbzeit nicht

mit letzter Entschlossenheit. Auch der Altenbekener Torwart konnte

sich ein ums andere Mal auszeichnen. Lummer kurz nach der Pause

und der als Linksverteidiger überzeugende Thiele hatten mir

ihren Distanzschüssen kein Glück. Doch auch hinten sollte heute

nichts mehr anbrennen und die wenigen Unachtsamkeiten der Delbrücker

Defensive konnten durch die insgesamt harmlosen Altenbekener

nicht genutzt werden.

So stand am Ende ein relativ ungefährdeter Auswärtssieg, der dem

DSC II ermöglicht weiter auf den 6. Platz von BW Paderborn aufzu-

Manuel Thiele

Alexander Rübbelke

Werner Linnenbrink

Platz Mannschaft Sp. G V U Tore Diff. Pkt.

1 FC Dahl/Dörenhagen I 19 13 4 2 51:18 33 43

2 FC Stukenbrock 19 13 3 3 67:20 47 42

3 SCV Neuenbeken I 19 12 4 3 59:20 39 40

4 TuRa Elsen 19 12 4 3 45:19 26 40

5 TUS Sennelager I 19 13 1 5 50:26 24 40

6 SF BW Paderborn I 19 12 1 6 53:46 7 37

7 Delbrücker SC II 19 9 7 3 50:33 17 34

8 SV Schöning I 19 7 6 6 32:28 4 27

9 SC Ostenland I 19 6 8 5 44:38 6 26

10 TuS Egge Schwaney I 19 8 2 9 32:39 -7 26

11 SC Borchen II 19 7 3 9 33:37 -4 24

12 Hövelhofer SV II 19 6 3 10 32:36 -4 21

13 Türk-Gücü Paderborn I 19 5 5 9 40:56 -16 20

14 1. FC Altenbeken 07 I 19 4 6 9 36:52 -16 18

15 FC Kastrioti Stukenbrock I 19 4 3 12 27:48 -21 15

16 FC Hövelriege I 19 3 6 10 23:49 -26 15

17 DJK SSG Paderborn I 19 1 2 16 15:66 -51 5

18 SV BW Benhausen I 19 1 2 16 19:77 -58 5

schließen. Ein besonderer Dank gilt hier noch einmal allen Spielern

der Alten Herren, die schon oft genug bei personeller Not ausgeholfen

und ihre Kreisliga A- Tauglichkeit unter Beweis gestellt haben!

Gestern war es Ralf Berkemeier, in der letzten Woche Andi Wulf

und in der Hinserie Markus Berhorn, Laufwunder Henni Sunder &

Co , die sicherlich ihren Anteil am Erfolg des DSC II haben!

Bericht: Oliver Lummer

Rene Wannags Peter Linnenbrink Philipp Fecke Oliver Lummer Murat Yoldaser Julian Strüve Henning Bienke

Tor Tor Abwehr Abwehr Abwehr Abwehr Mittelfeld

Mittelfeld

Jan Wydrinna Steffen Wydrinna Thomas Berkemeier Sergej Tissen Nikolas Fecke Dirk Pape Thomas Wünnerke

Mittelfeld Mittelfeld Mittelfeld Mittelfeld Sturm

Sturm Sturm Sturm

Michael Thiele Maren Hupe Carsten Rediker Guido Jeschek Robert Gröpper

Trainer Co-Trainer Physiotherapeutin Betreuer

Betreuer Betreuer

Andreas Scholz

Mittelfeld

Daniel Thiele

Sturm

10


15

Namenstag am 11.11.-

Martin Engelmeier wird Karnevalsprinz

Martin Engelmeier in der Dorfhalle proklamiert

S

ehr herzlich gratulieren die Alten Herren Martin

Engelmeier, der in diesem Jahr zum Lipplinger

Karnevalsprinzen gekürt wurde. Auf dem Fußballplatz

ist Martin immer für die kuriosen Spielszenen

verantwortlich. Er hat bereits so manchen Verteidiger

düpiert und im zuschauerfreundlichen Tempo Knoten in die

Beine gespielt.

Des weiteren ist er Hauptorganisator der Alten Herren Rot

und hält alle Erfolge in Wort und Bild fest. Neben dem Fußballplatz

macht er nun auch auf dem Prinzenwagen eine

gute Figur.

Die Narretei liegt dem zweifachen Vater in der Familie,

seine Frau Monika ist Leiterin der Kfd-

Spielschar.

Wir wünschen ihm und seiner "Prinzessin Monika"

für die sportliche und karnevalistische Doppelbelastung

eine gute Kondition und viel Humor.

Wir gratulieren mit einem herzlichen:

Lippling Helau !

Sonstiges

Vereinsnews

1 Euro für die Jugendabteilung

Stadionbesucher beweisen ein Herz für Kinder

Felicidades atrasadas,

lieber Heinz Vullhorst!

Z

um 70. Geburtstag unseres treuen Vereinsmitglied

und Förderers, Heinz Vullhorst, gratuliert der Delbrücker

Sport-Club sehr herzlich. Wir danken für die langjährige

Unterstützung und wünschen alles Gute zum

Geburtstag, beste Gesundheit, viel Freude, Glück und Gottes

Segen!

Jeder, der sich die Fähigkeit erhält,

Schönes zu erkennen,

wird nie alt werden.

Franz Kafka, 1883 - 1924, österr.. Schriftsteller

Mit der Unterstützung der Aktion „1 Euro für die Jugendabteilung“

beweisen die Loskäufer ein Herz für Kinder!

D

iese Aktion kennen unsere aktiven Stadionbesucher

bereits. Zu jedem Heimspiel wird ein wertvoller Präsentkorb

verlost. Am Haupteingang wird der Präsentkorb

aufgebaut und jeder, der gerne möchte, kann sich ein

Los kaufen. Lospreis 1 Euro. Die Nummernlose wandern in eine

Lostrommel. Der Gewinner des Präsentkorbes wird immer in der

Halbzeitpause ermittelt. Der Erlös dieser Aktion wandert in die Kasse

der DSC-Jugendabteilung!

Die kleine Cora freute sich ganz besonders

über den Gewinn des Korbes und strahlte bei

der Übergabe durch Werner Lübbers mit der

Sonne um die Wette.


Sonstiges

Sportlerehrung

Delbrücker Sportlerehrung:

DSC Mitglieder sind dabei

Bei der diesjährigen Sportlehrehrung wurden auch Mitglieder des DSC geehrt

A

bseits des Fußballs feiern Reinhard Klöppel und Andreas

Schniedermeier mittlerweile auf dem Rennrad viele Erfolge.

Als Ausdauersportler haben Sie schon auf dem Fußballplatz

ihr Können unter Beweis gestellt, jedoch waren die 90 Minuten

Spielzeit auf Dauer keine Herausforderung für die Beiden. Mittlerweile

bestreiten Sie 24 Stunden Rennen und bereiten sich derzeit aktiv auf die

Flandern Rundfahrt vor.

Andreas Schniedermeier von der Firma Schniedermeier Brunnenbau unterstützt

den DSC auch seit vielen Jahren als Sponsor und Förderer. Für

die langjährige und freundliche Zusammenarbeit danken wir an dieser

Stelle sehr herzlich. Bei der diesjährigen Sportlerehrung wurden beide als

Sportler des Jahres geehrt.

Bereits einen Tag vorher wurden in Westenholz ebenfalls DSC Mitglieder

geehrt:

Eine Goldene Sportlernadel erhielt Heinz Schmitz, der ehrenamtlich seit

mehr als 30 jahren die Erste Mannschaft als Busfahrer begleitet und auch

für die Jugendfahrten nach Tirol zur Verfügung steht.

Die beiden langjährigen Jugendtrainer Konrad Schwientek und Jörg Littmann

erhielten jeweils eine bronzene Nadel. Konrad Schwientek ist seit

mehr als 20 Jahren im Jugendbereich aktiv und trainiert zurzeit gemeinsam

mit Sebastian Hegers die D1-Jugend. Außerdem ist er auch Materialwart

des DSC. Jörg Littmann ist seit mehr als 10 Jahren im Jugendbereich

aktiv und auch er trainiert momentan eine Jugendmannschaft. Gemeinsam

mit Helmut Kampmeier ist er für die D2-Jugend verantwortlich. Desweiteren

kümmert er sich um die Organisation der Delbrücker Hallenturniere

nach Weihnachten, sowie die Sportwerbewoche im Sommer.

Mit der Bronzenadel wurden die B-Juniorinnen sowie die D1-Jugend für

den Sieg des Kreispokals geehrt. Die U17 gewann im Finale gegen den

Westfalenligisten SC Borchen, während die D1-Jugend einen Sieg im

neunmeterschießen gegen den SC Paderborn erringen konnte. Die beiden

Mannschaftskapitäne nahmen die Nadeln stellvertretend für die ihre

Teams entgegen.

Wir gratulieren allen recht herzlich und bedanken uns an dieser Stelle für

das herausragende sportliche sowie ehrenamtliche Engagement im Delbrücker

SC.

16

Bild oben: die beiden Mannschaftskapitäne

der B-

Juniorinnen und D1-Jugend

nach der Ehrung (sitzend 4. und

5. v.l.)

Bilder links:

Heinz Schmitz, Jörg Littmann

und Konrad Schwientek


17

Neues Logo

Gemeinsam stark-

DSC Jugend bekommt eigenes Logo

Jugend

Die Jugendabteilung des DSC geht mit einem neuen Motto und einem eigenständigen Logo, das mit freundlicher

Unterstützung der Firma PaDent Zahntechnik erstellt wurde, in das neue Spieljahr

D

as neue Logo wird zukünftig auf T-Shirts, Pokalen, Urkunden,

etc. zu finden sein.

Damit möchten wir ein unverwechselbares Erkennungszeichen

der Jugendabteilung etablieren. So sollen z.B.

zukünftig alle Helfer bei Jugendturnieren ein Polo mit dem Logo tragen,

so dass allen Gästen sofort die DSC-Verantwortlichen auffallen

und somit immer erkennbare Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Das neue Motto wurde so gewählt, weil es ausdrückt, was wir sein

wollen : GEMEINSAM STARK !

Gemeinsam mit : den Mitspielern, Eltern, Trainern, Behinderten und

Nicht-Behinderten, Jungen und Mädchen, Verantwortlichen, Sponsoren,


Ziel des Jugendvorstandes ist es, dieses Motto mit Leben zu erfüllen,

damit alle die Jugendabteilung als starke Gemeinschaft erleben können.


Jugend

A1

A1-Jugend belohnt sich nicht

Zweite Niederlage der Rückrunde

Unsere Landesligakicker lassen zu viele Chancen liegen und belohnen sich nicht für ihre guten Spiele

I m

zweiten Spiel der Rückrunde gegen den Tabellenvierten

FC Gütersloh wollte man unbedingt die Niederlage im ersten

Rückrundenspiel gegen Herford wieder gut machen und

nun auswärts drei Punkte einfahren.

Leider ist diese Rechnung nicht aufgegangen und unsere Jungs

müssen nun so langsam aber sicher gegen den Abstieg kämpfen.

Das Spiel selbst war in der Anfangsphase recht ausgeglichen, doch

in der 18. Minute gelang es dem FC Gütersloh, aus abseitsverdächtiger

Position des gegnerischen Stürmers, 1:0 in Führung zu

gehen. Schlag auf Schlag ging es weiter und wer jetzt dachte, dass

das Team von Trainer Hendrik Rottkord die Köpfe hängen ließ hat

sich geirrt. Die DSC Jungs mussten nur 5 Minuten gegen einen

Rückstand anspielen, bis James Ndubueze sich gut gegen seine

Gegner durchsetzen konnte und zum 1:1 Ausgleich einnetzte. Doch

die Jungs vom FC Gütersloh ließen sich den Sieg nicht so leicht

aus der Hand nehmen und es dauerte wieder nur 4 Minuten, bis

Gütersloh abermals in durch ein „Traumfreistoßtor“ in Führung gehen

konnte. Das Spiel lief recht ausgeglichen weiter, doch wieder

konnten die Delbrücker Jungs einige Großchancen in der zweiten

Halbzeit nicht nutzen, sodass die Niederlage unterm Strich nicht

unverdient ausfiel. „Uns fehlt momentan einfach das Erfolgserlebnis.“

so Trainer Rottkord nach dem Spiel. Jetzt heißt es für unsere

Jungs noch einmal Kopf hoch und mächtig Feuer machen in den

nächsten Spielen, um schlimmeres zu verhindern.

Der nächste Gegner auf heimischen Kunstrasenplatz heißt 1.FC

Gievenbeck. Mit 33 Punkten in 13 Spielen steht das Team momen-

Leider

kein Bild

vorhanden

Leider

kein Bild

vorhanden

tan auf den 2. Tabellenplatz. Doch auch in Gievenbeck kocht man

nur mit Wasser und es ist alles drin bei unseren Landesligakickern.

Anstoß ist am Sonntag 11.03. 11 .00 Uhr im AM-Stadion. Das

Team freut sich über jede Unterstützung.

Ihr packt das Jungs!!!!!

DSC U19: Soethe - Henksmeier, Knitter, Kaspar, Herbst, Kahraman

(75. Grote), Kranzioch (46. Abedy), Ndubueze, Dirkes, Kartum

(42. Eren), Joachim (69. Smith).

Dominique Soethe Marco Brink Alexander Heinrichs Artin Kahraman Christian Schulte David Joachim Deniz Eren Dominik Malossek Issa Aslan

Jonas Grote Julian Herbst Lars Knitter Liridon Halilai Marcel Kranzioch Maximilian Kaspar Mikail Kartum Tim Dannhausen Tim Dirkes

Tobias Henksmeier Yossuf Abedy Patric Smith James Ndbueze

Hendrik Rottkord Alexander Brock Werner Gaube

18


19

Wir brauchen Dich!

Trainer für die A2 und C3 gesucht

Jugend

News

Für das Spieljahr 2012/13 suchen wir interessierte Trainer für unsere A2 und C3-Junioren

D

er Jugendvorstand des DSC sucht für das

kommende Spieljahr einen Trainer für die A2-

Jugend.

Diese Mannschaft soll die Spieler, die nicht

den sofortigen Sprung in den Landesliga Kader gesucht.

Hier steht hauptsächlich der Spaß am Fußball

und die Freude am geregelten Spiel-und Trainingsbetrieb

ohne Leistungsdruck teilnehmen zu können im

Vordergrund.

schafft haben, darauf vorbereiten in der darauf folgen- Interesse?

den Saison auf diesem Niveau spielen zu können. Al- Wer sich dieser Herausforderung stellen möchte und in

lerdings sollen auch hier der Spaß und die Freude an einem sympathischen und aufgeschlossenen Trainer

dem Fussballsport im Vordergrund stehen.

und Betreuerteam mitarbeiten möchte, sollte sich unter

der Nummer 0171-3116908 an Hendrik Rottkord wen-

Für die C3-Jugend wird ebenfalls ein neuer Trainer geden 3. Runde im Westfalenpokal

B-Juniorinnen vor Topspiel

Die B-Juniorinnen nehmen erstmals am Westfalenpokal teil und müssen am Sonntag gegen den Regionalligisten Herforder SV

spielen

D

urch den Sieg gegen den Westfalenligisten SC Borchen ligisten Herforder SV Bor. Friedenstal. Der Herforder SV steht mo-

im Kreispokalfinale qualifizierten sich unsere B- mentan in der höchsten deutschen B-Juniorinnen Spielklasse auf

Juniorinnen für den Westfalenpokal. Nachdem es in der dem 8. Tabellenplatz.

ersten Runde ein Freilos gab, musste das Team von Anstoß ist am 11.03. um 10.30 Uhr am Sportplatz Dreifachturnhal-

Gerd Klein und Manuela Schröder in der zweiten Runde gegen den le. Ein Spiel, welches man sich nicht entgehen lassen sollte.

Kreisligisten SV Kutenhausen-Todtenhausen spielen und gewann

überlegen mit 3:0.

Hier ist Unterstützung gefragt!!!

Im Achtelfinale folgt nun das Topspiel für die DSC Mädels. Kommenden

Sonntag empfangen die DSC B-Juniorinnen den Regional


Jugend

D1/C2

Arbeitssieg in Mastbruch

C2 gewinnt erneut

L

etztes Wochenende war die C2 zu Gast bei der dritten

Mannschaft der DJK Mastbruch. Der Spielverlauf ähnelte

dem vor einer Woche. Mastbruch agierte sehr defensiv

und beschränkte sich auf´s Kontern. Unsere Jungs begannen

spielerisch wieder sehr stark. Die einstudierten Pass- und

Laufwege der Trainingswoche wurden gut umgesetzt. Als in den

ersten 10 Minuten schon drei 100%-ige Torchancen vergeben wurden,

ahnte das Trainerteam um Christine Austerschmidt und Markus

Norbel, dass es wieder ein Geduldspiel werden wird. Die besten

Möglichkeiten wurden nicht genutzt. Nach 20 Minuten ließ das

Team das Spiel so dahin plätschern und Mastbruch kam zweimal

gefährlich vor das Tor. Aber Max als starker Rückhalt der Abwehr

hielt den Kasten sauber. Ab der 28. Minute spielten das DSC Team

dann auch wieder Fussball und war nun besser im Spiel. Doch leider

wollte das Tor nicht fallen.

Eine vielversprechende "Halbzeitunterhaltung" in der Kabine war

ausschlaggebend für eine noch stärkere zweite Halbzeit. Von Beginn

an agierte das Team noch aggressiver und spielte weiter guten

Fussball. Die Jungs hatten verstanden was im Training einstudiert

wurde. Eine Kombination über den rechten Flügel brachte das

1:0. Eine Flanke von außen verlängerte Bager mit dem Kopf auf

Maxi, der den Ball per Volleyschuss im Netz unterbrachte! Der

Bann war gebrochen. Keine drei Minuten später wurde wieder eine

Flanke verwertet. Alessandro flankte in den Strafraum und Bager

setzte sich gegen vier Gegenspieler durch und vollendete zum 2:0.

Der dritte Treffer wurde wieder über die rechte Seite eingeleitet.

Dem Ballgewinn von Bastian folgte ein Steilpass in den Strafraum

Punktgewinn in Kaiserau

D1-Jugend spielt 1:1

Die D1-Jugend steigerte sich im Spiel gegen SuS Kaiserau und entführte einen Punkt

D

as Hinspiel wurde noch knapp mit 1-2 verloren. Doch

letztes Wochenende machten die Jungs es besser, und

kamen zu einem verdienten Punktgewinn. Bevor man in

der ersten Halbzeit mit 0-1 in Rückstand geriet, gab es

drei Riesenchancen in Führung zu gehen. Allerdings wurden diese

wie schon zu oft kläglich vergeben. In der zweiten Halbzeit zeigten

die Jungs eine tolle Moral, und kamen noch zum hochverdienten

Ausgleich.

Fazit: Alles in allem ein leistungsgerechtes Remis. Einziges Manko

war wieder einmal das Auslassen von Großchancen. Geht man

gegen Kaiserau mit 1-0 in Führung, wäre heute mehr drin gewesen.

Trotzdem sind unsere Jungs auf einem guten Weg. Also weiter so

Jungs, irgendwann geht der Ball schon rein. :-)

Bericht: Sebastian Hegers

Die C2 gewann auch ihr zweites Spiel der Meisterrunde und steht momentan als einzige Mannschaft ohne Gegentor auf dem

ersten Platz

auf Viktor. Aus spitzem Winkel brachte er den Ball zum 3:0-

Endstand im Netz unter.

Fazit: Mit diesem Spiel ist unsere C2 gewarnt worden, dass kein

Gegner unterschätzt werden darf und die Jungs an ihre Stärken

glauben müssen.

Aufstellung:

Max, Dennis (54.Abraham), Manuel, Michael, Finn, Viktor, Jonas,

Alessandro (62.Bastian), Freddy (50.Lukas), Bager, Maxi (62.Engji)

Bericht: Christine Austerschmidt

20


21

Das war zu wenig

C3 verliert gegen Paderborn United

Jugend

Im Spiel der C3 gab es besonders viele Tore zu sehen. Leider hatte die DSC Mannschaft um Jessica Müller das Nachsehen und

musste sich mit einer Niederlage zufrieden geben.

A m

vergangenen Wochenende

verlor die C3 Jugend das Spiel

gegen Paderborn United mit 6:7.

Das Team ließ den Ball in den

ersten Minuten noch gut laufen, doch die

erste große Chance hatten die Gäste. DSC

Torwart Hauke kam einen Schritt zu spät

und foulte den Gegner. Den dadurch entstandenen

Elfmeter hielt Hauke dann aber

bestens, somit kam es nicht in den Rückstand.

Endlich wach geworden, erzielten der

DSC in der 12 Minute das 1:0 durch Riedel.

Nach weiteren guten Spielzügen und Torchancen

erzielte in der 20. Minute Kapitän

Justin das 2:0 durch einen Elfmeter. Durch

diesen Treffer motiviert, erzielte er in der 24.

und in der 27. Minute zwei weitere super

Tore. Eine Minute später war es dann Ott

der sich auch in die Torschützenliste eintragen

wollte und zum 5:0 einnetzte. Aber auch

der Gegner ließ sich nicht hängen und erzielte

durch eine Unaufmerksamkeit der

Abwehr den Anschlusstreffer in der 30. Minute

Bis dahin war es eine klasse erste

Halbzeit.

In der zweiten Hälfte dann das böse Erwachen

für die Zuschauer und Trainer, die sich

schon auf eine weitere Halbzeit mit Toren

für Delbrück freuten. Die Mannschaft spielte

jetzt sehr offensiv und war zu unkonzentriert

in den Abschlüssen.

So kam es durch

eine Einzelaktion

eines Paderborner

Spielers zum Anschlusstreffer

zum

5:2. Davon anscheinend

beeindruckt

ging keiner mehr

richtig in die Zweikämpfe

und Paderborn

brauchte nur 7

Minuten um dann

mit 5:6 in Führung

zu gehen. Die Zuschauer

sahen jetzt 5-mal denn gleichen

Angriff und auch 5- mal den gleichen Paderborner

Spieler. Es wurde ein langer Ball

vom Torwart bis zur Mitte geschlagen, dort

konnte der Paderborner immer wieder in

Ruhe denn Ball annehmen an der DSC Abwehr

vorbeigehen und alleine auf Hauke

zulaufen, der jedes Mal das Nachsehen

hatte. Dann aber doch nochmal der DSC,

der merkte, dass hier doch was falsch laufen

muss, und die Jungs suchten mit letzter

Kraft denn Ausgleich. Den erlösenden Ausgleichstreffer

erzielte Ott in der 58. Minute.

In der 60. Minute kam es dann abermals

zum gleichen Angriff: Paderborns Torwart

C3

mit dem langen Ball und wieder traf Paderborn,

zum Endstand von 6:7.

Bis zum Schlusspfiff gaben die Jungs nicht

auf, um wenigstens noch den Ausgleich zu

erzielen, doch der blieb leider aus.

Im Großen und Ganzen war das aber eine

klasse Leistung der gesamten Mannschaft.

Kopf hoch Jungs, das Nächste Spiel wird

auch wieder gewonnen!

Bericht: Jessica Müller


Kontaktadressen und

Ansprechpartner beim DSC

1. Vorsitzender: Burghard Plümer (05250) 50624

burghard.pluemer@delbruecker-sc.de

2. Vorsitzender:

(Sport-/Sozialwart)

Peter Hartmann (05250) 935817

peter.hartmann@delbruecker-sc.de

Geschäftsführer Frank Sundermeier

(0160) 1832994

frank.sundermeier@delbruecker-sc.de

Marketing, Sponsoren, Markus Berhorn

(05250) 6102 o. (0171) 3641835

markus.berhorn@delbruecker-sc.de

Kassenwart und

Geschäftsführer der Ju-

Abtlg

22

Hubert Austerschmidt,

(05250) 930690 (p), 511212 (d)

hubert.austerschmidt@delbruecker-sc.de

Sportanlagen Wilfried Fecke (05250) 936646

wilfried.fecke@delbruecker-sc.de

SRSpielbetrieb, Hubert Brokmeier ( 05250) 8289

Schiedsrichter-

Obmann

1. Vorsitzender

Jugend-Abtlg

2. Vorsitzender

Jugend-Abtlg

DSC Aktuell

Klaus Dieter Sielaff, 05250-16 77

kl-sielaff@t-online.de

Dirk Drohsel, 05250-939713

dirk.drohsel@delbruecker-sc.de

Andreas Thiele, 05250-930183

andreas-thiele@delbruecker-sc.de

Alice Kunka (0172) 9412134

Dscaktuell@delbruecker-sc.de

DSC-Fanshop Geöffnet:

Di. und Do. von 17 - 19 Uhr und zu allen

Heimspielen der DSC I

Mitgliederverwaltung Roland Schwarze

roland.schwarze@delbruecker-sc.de

DSC-online Roland Schwarze

roland.schwarze@delbruecker-sc.de

Meinolf Peschka

Meinolf_peschka@web.de

Stadionsprecher Heinrich Gerken / Guido Jeschek

DSC Fanshop:

Öffnungszeiten:

Dienstag und Donnerstag

17 - 19 Uhr, zu den Heimspielen

der Ersten und zu

Turnieren und Sonderveranstaltungen.Bestellungen,

schriftlich unter:

fanshop@delbrueckersc.de

Auslieferung nur über das


23

Jugend

A2

Gutschein für kostenloses Lehrmaterial

(Einfach Anzeige ausschneiden und mitbringen)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine