Werden Sie aktiv!

st.marienwoerth.de

Werden Sie aktiv!

Der Träger

So erreichen Sie uns

In den Einrichtungen der Franziskanerbrüder

vom Heiligen Kreuz fi nden die Grundsätze des

christlichen Menschenbildes Beachtung und werden

mit den Bewohnerinnen und Bewohnern bewusst

gelebt.

Im Mittelpunkt allen Handelns steht dabei das

Wohlbefi nden der im Haus lebenden Menschen.

Dem entspricht die pädagogische Konzeption in

ihrer Ausrichtung auf die Grundsätze der Individualität,

Selbstbestimmung und Normalisierung.

Wir nehmen die uns anvertrauten Menschen in

ihrer Einzigartigkeit wahr und fördern ganz gezielt

ihre jeweiligen Talente und Begabungen. Dabei

orientieren wir uns an dem Beispiel des Stifters

der Franziskanerbrüder, Bruder Jakobus Wirth

(1830-1871), der uns durch seine Hinwendung

zum Menschen und seine Liebe zu Kranken, Einsamen

und Benachteiligten Vorbild und Ansporn

für unsere tägliche Arbeit ist.

Brückenstraße

Cochem

259

L98

Cond

Moselpromenade

49

Valwiger Straße

Sehl

MOSEL

Weingut

Kloster

Ebernach

Sehler Anlagen

Kloster

Ebernach

TRÄGER DES ANGEBOTS:

KLOSTER EBERNACH

BRUDER-MAXIMILIAN-STRASSE 1 • 56812 COCHEM

ANSPRECHPARTNERIN EHRENAMT: PATRIZIA ALT

TELEFON: (0 26 71) 60 08-550

TELEFAX: (0 26 71) 60 08-110

P.ALT@KLOSTEREBERNACH.DE

WWW.KLOSTEREBERNACH.DE

Interessiert an einer

ehrenamtlichen Tätigkeit?

Dann laden wir Sie herzlich zum Ehrenamtstag

in die Mosellandwerkstätten,

Am Laach 8, 56253 Treis-Karden ein:

Sonntag, 30. Oktober 2011, 14 Uhr bis 18 Uhr

Programm: Vorträge, Musik – und alle Informationen

rund um das Ehrenamt im Kloster Ebernach

und in den Mosellandwerkstätten

Wir freuen uns auf Sie!

259

Werden Sie

FRANZ ISKANERBRÜDER

VOM HEILIGEN KREUZ

aktiv!

EHRENAMTLICHE ARBEIT MIT

BEHINDERTEN MENSCHEN


Wer wir sind

Ehrenamt in Kloster Ebernach

Das können Sie tun

„Den Menschen nahe ...“ ist der Leitgedanke des

Klosters Ebernach, einer Einrichtung in Trägerschaft

der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz,

in der Menschen mit geistiger Behinderung unterschiedlichster

Art und Ausprägung leben. Die

Wohn- und Dienstleistungseinrichtung bietet nicht

nur zahlreiche stationäre Wohnformen, sondern

verstärkt auch ambulante Angebote.

Wir begleiten volljährige Frauen und Männer in

ihrem Alltag und bieten ein Zuhause, in dem die

Bedürfnisse und Wünsche des Einzelnen im Vordergrund

stehen.

Kloster Ebernach hat es

sich zum Ziel gesetzt, Menschen

bewusst zu fördern

und in ihren Fähigkeiten

zu stärken. Dies passiert

auf ganz unterschiedliche

Art und Weise. Zum einen

erhalten die Bewohner Be-

schäftigungs- und Arbeitsmöglichkeiten in den Mosellandwerkstätten

auf dem Gelände von Kloster

Ebernach oder auch im eigenen Weingut des Trägers.

Dabei gehen wir ganz individuell auf die jeweiligen

Fähigkeiten und Neigungen ein.

VOM HEILIGEN KREUZ

ISKANERBRÜDER

FRANZ

Für Bewohner, die auf Grund ihrer Einschränkung

nicht in der Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten

können, bieten wir eine Tagesförderstätte, in

der die Bewohner die Möglichkeit der Teilhabe am

Leben erhalten.

Darüber hinaus existiert eine offene Seniorenbetreuung

für Menschen mit geistiger Behinderung,

die das Rentenalter erreicht haben. Den Besuchern

wird hier eine abwechslungsreiche und geregelte

Tagesstruktur geboten, besonders abgestimmt auf

Menschen im Seniorenalter.

Was können Sie tun?

Kloster Ebernach bietet zahlreiche Betätigungsmöglichkeiten

für all diejenigen, die sich ehrenamtlich

für behinderte Menschen engagieren

möchten.

FRANZ ISKANERBRÜDER

VOM HEILIGEN KREUZ

Unabhängig davon, wie viel Zeit Sie für eine ehrenamtliche

Betätigung zur Verfügung haben – wir

fi nden die passende Aufgabe für Sie. Jeder noch so

kleine Handgriff kann für uns und die Bewohner

unserer Einrichtung eine große Hilfe sein. Dabei

sind Sie selbstverständlich versichert und auch

steuerrechtlich kann Ihnen ein Ehrenamt gewisse

Vorteile bringen.

Sie haben weitere Ideen, wie man den

Alltag der Bewohner gestalten kann?

Dann freuen wir uns auf Ihre Vorschläge!

Ihre Ansprechpartnerin:

Patrizia Alt, Telefon (0 26 71) 60 08-550

Hier nur einige der Möglichkeiten, die

Sie in Kloster Ebernach erwarten:

Wir begleiten behinderte Menschen

ihrem Wahlrecht

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine