Pfarrblatt downloaden - St. Michael Weingarten

st.michael.weingarten.de

Pfarrblatt downloaden - St. Michael Weingarten

N

ein, es handelt sich um keinen neuen

Raubzug im Internet.

Die Idee mit den Menschenfischern stammt

von Jesus. Auf der Suche nach Mitarbeitern

hat er es zuerst bei den Fischern probiert.

Und weil die, als Nicht-Theologen, klare

Sprache brauchten, kam er wohl sehr schnell

auf die Kurzformel: „Ich werde euch zu

Menschenfischern machen.“ Ein fürchterlicher

Begriff für heutige Theologieprofessoren, die

nicht müde werden, sich dem „Gesellschaftlichen

Diskurs“ anzubiedern.

Ein schlimmes Wort für kirchliche Verbände

und den Diözesanrat, die in vorauseilendem

Gehorsam allem zu Dienste stehen, was eine

moralfreie Gesellschaft so im Angebot hat.

Gott sei Dank steht der Papst noch auf der

Seite Jesu mit seinem Aufruf an uns,

missionarisch tätig zu werden. Offensichtlich

nutzt er die Gunst der Stunde, in der noch alle

auf ihn fliegen, zum Wesentlichen zu

kommen. Und das ist die MISSION. „Geht

hinaus in alle Welt und verkündet allen

Geschöpfen die Frohe Botschaft“, und zwar

ohne Umschweife, das heißt im Klartext:

„Kehrt um!“ Nicht: Toll wie Ihr das macht, und

was Ihr alles macht und irgendwie wird das

schon gut, sondern: Erzählt von Gott, weist

die Richtung zurück auf den Weg der

Einfachheit und Klarheit, trennt Euch vom

Katholische Pfarrgemeinde

St. Michael

www.st-michael-weingarten.de

Pfarramt: 76356 Weingarten, Kirchstraße 1

Telefon: 07244 - 22 29, Fax: 07244 - 49 85

Pfarrer Jürgen Olf; Sprechzeiten nach Vereinbarung

Sprechzeiten des Pfarrbüros:

Dienstag, Mittwoch und Freitag 8:00 Uhr - 12:00 Uhr sowie

Dienstag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

PFARRBLATT Nr.6 26.01.2014

3

HUMAN FISHING

Zwang zur aufwendigen Präsentation, redet

die sperrigen Worte Jesu nicht klein, spart

euch die Weichspülprogramme dialogbesessener

Fakultäten.

Und wenn ich schon beim Traumtanzen bin,

hier meine Vision:

Ich stehe am Ende der Welt am Cap

Finisterre, Santiago hinter mir, den Ozean vor

mir. Ich erschrecke über den angeschwemmten

Müll, über das, was durch Wohlstand

und individualistischem Hochmut vom

Glauben übriggeblieben ist. Ich besteige ein

Boot und fahre zu neuen Ufern. Irgendwann,

in Lateinamerika, zwei Männer, die gehen, ins

Gespräch vertieft, den Strand entlang:

Jesus und Papst

Franziskus.

Sie unterhalten

sich darüber, wie

sie die Frohbotschaft

befreien

können aus der

Verniedlichung

der Pastoralkonzerne.

Wie gesagt, nur

eine Vision, vielleicht ein Hirngespinst.

Gesegneten Sonntag und eine gute Woche!

Ihr Pfarrer Jürgen Olf


Gottesdienste

Samstag, 25. Januar – Bekehrung des Hl. Apostels Paulus:

18:30 Uhr Vorabendmesse mit Seelenamt für

Margarethe Gondosch geb. Moderie, verstorben am 19.12.2013

Gebetsanliegen: Hildegard Kanzler und Angehörige;

Josef und Magdalena Amann

Gemeinsames Jahresgedächtnis:

Paula Lay 20.01.2006; Leo Laturnus 24.01.2006; Johann Udri

25.01.2006; Angela Link 25.01.2009; Magdalena Hermann 25.01.2010

Sonntag, 26. Januar – 3. SONNTAG IM JAHRESKREIS:

09:15 Uhr Heilige Messe

09:15 Uhr Religiöse Kinderstunde im Haus „Pabst“, Kirchstraße 4;

Thema: „Jesus als Kind – Kindheitsgeschichte Jesu“

Dienstag, 28. Januar:

- kein Rosenkranz und keine heilige Messe -

Mittwoch, 29. Januar:

09:00 Uhr Rosenkranz

Donnerstag, 30. Januar

18:15 Uhr Rosenkranz

19:00 Uhr Heilige Messe

Freitag, 31. Januar:

- kein Rosenkranz und keine heilige Messe -

Samstag, 1. Februar:

18:30 Uhr Vorabendmesse mit Seelenamt für

Rosa Modery geb. Holler, verstorben am 13.01.2014

Gebetsanliegen: August und Barbara Schwaiger


Gemeinsames Jahresgedächtnis:

Lothar Gröbel 27.01.2013; Magdalena Amann 28.01.2005; Anna

Singer 28.05.2009; Clara Bipp 31.01.2005; Elisabeth Wesan

31.002.3007; Erwin Gröbel 01.02.2012; Wilma Ehrlich 02.02.2011;

Maria Franek 02.02.2012

Sonntag, 2. Februar – DARSTELLUNG DES HERRN:

09:15 Uhr Heilige Messe

mit Erteilung des Blasiussegens

09:15 Uhr Religiöse Kinderstunde

im Haus „Pabst“, Kirchstraße 4;

Thema: „Darstellung Jesu im Tempel“


Segen bringen – Segen sein

D

ies war das Motto der diesjährigen Sternsingeraktion, welche nun schon seit 56

Jahren stattfindet.

Auch in unserer Pfarrgemeinde kann man die bunte Gruppe schon lange Jahre am

Dreikönigstag durch die Strassen ziehen sehen. Wir sind sehr stolz darauf, dass sich

jedes Jahr eifrige Kinder zusammenfinden, um in ihrer Freizeit ein bedeutendes

Zeichen gelebter Nächstenliebe zu setzen.

Als Boten des Christkindes waren in diesem Jahr 26 kleine und große Könige in

Weingarten unterwegs um für Kinder in Not zu sammeln.

In diesem Jahr stand das Thema Flucht im Mittelpunkt. Aktuell gibt es 45 Millionen

Flüchtlinge auf der Erde und jeder Zweite unter den Flüchtlingen ist Jugendlicher

oder Kind. Unsere Sternsingerkinder haben in einem Film Einblick in ein Flüchtlingslager

in Malawi (Südostafrika) bekommen. Sie haben viel über die Lebenssituation

dort erfahren und wurden auf ihre Aufgabe gut vorbereitet.

Bereits im Dezember haben sie Lieder und Texte gelernt, ihren Gottesdienst

geprobt, ihre königlichen Gewänder herausgesucht. Alle waren voll Eifer jederzeit

dabei. Wie überall in Deutschland machten sie damit deutlich, dass die Rechte von

Kindern auf der ganzen Welt respektiert und unterstützt werden müssen.

Dank Ihrer Großzügigkeit

haben wir insgesamt

3.601,74 €

an Spenden bekommen.

Dieses Geld kommt nicht alleine

dem diesjährigen Beispielland

Malawi und den Kindern im

dortigen Flüchtlingslager zugute.

Auch andere weltweite Projekte

werden mit den Sternsingergeldern

unterstützt.

Im vergangenen Jahr waren es

2000 verschiedene Projekte in

109 Ländern.

Die Verantwortlichen bedanken sich ganz herzlich bei allen Sternsingern und bei all

denen, die diesen Kindern ihre Gastfreundschaft erwiesen und sie aufgenommen

haben. Außerdem möchten wir uns ganz herzlich bei den Begleitpersonen der

kleinen und großen Könige bedanken.

Auch möchten wir Sie an das „Sternsingerabonnement“ erinnern. Sie werden

direkt in unsere Besuchsliste als Abonnementkunde eingetragen und am 6. Januar

automatisch von den heiligen 3 Königen besucht. Bitte melden sie sich hierfür

unter: Sternsinger-Weingarten-2014@gmx.de an. Falls Sie in einem Jahr doch nicht

zu Hause sein sollten, bekommen Sie natürlich den Segen an die Tür.

A.K.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine