Sonderpfarrbrief zur Verabschiedung unserer Schwestern/Oktober ...

st.michael.weingarten.de

Sonderpfarrbrief zur Verabschiedung unserer Schwestern/Oktober ...

Grußwort

Seite 4

Schwester Benedicta-Maria Kramer

Provinzoberin der Barmherzigen Schwestern

vom Heiligen Kreuz vom Provinzhaus in Hegne

3. Oktober 2010: Erntedankfest in

der Gemeinde -

Dank für die Ernte eines Jahres,

Dank für alles, was im Zusammenspiel

menschlicher Arbeit und göttlichen

Segens wuchs und reifte und

geerntet werden konnte. Den Augen

und allen Sinnen bieten die Erntegaben

einen unüberbietbaren Reichtum

an Formen und Farben, an Duft,

Geschmack und Schönheit - wahrlich

viel Grund zum Dank an Gott

und an all jene, die gepflanzt und

gesät und mit ihrer Sorge und Arbeit

das Wachsen und Gedeihen in der

Natur unterstützen.

3. Oktober 2010: Abschied der

Hegner Schwestern aus der Gemeinde

Weingarten -

Erntedank und Abschied, Bedauern

und wohl auch Wehmut, die mit diesem

Abschied verbunden sind. Wie

passt das zusammen? Eine Brücke

- so meine ich - ist das Danken. Ich

möchte im Namen aller Schwestern,

die in über hundert Jahren in Weingarten

gelebt haben, von Herzen

danken und „Vergelt’s Gott“ sagen.

Segensreiches Wirken geht nur in

der Zusammenarbeit und Verbundenheit

vieler, die sich, in aller Unterschiedlichkeit

der Dienste für das

Ganze, gegenseitig unterstützen und

tragen. Diese Unterstützung, gepaart

mit Wohlwollen und großer Wertschätzung,

war in Weingarten durch

all die Jahrzehnte immer gegeben;

ja, es war so etwas wie das Markenzeichen

für die Niederlassung in

Weingarten.

Nicht zuletzt deshalb war es auch

für uns nicht leicht, uns für die Auflassung

der Schwesternstation zu

entscheiden. Abschiede dieser Art

sind wie alles Loslassen auch für

mich und unsere ganze Ordensgemeinschaft

immer schmerzlich.

Auch allen Schwestern, die in über

hundert Jahren in Weingarten in vielerlei

Diensten für die Menschen da

waren, gilt mein Dank, stellvertretend

für sie alle Schwester Anna-

Xaver und Schwester Stella Maris.

Wir sind dankbar, dass sie zu einem

neuen Auftrag in der Gemeinschaft

bereit sind.

Möge sich für sie und für alle, die

unseren Schwestern in über hundert

Jahren verbunden waren, erfüllen,

was wir in einer Oration unseres

Stundengebetes erbitten:

„Was in Wort und Werk an Gutem

ausgesät wurde, das lass Wurzel

schlagen und wachsen und heranreifen

für die ewige Ernte.“

Sr. Benedicta-Maria Kramer

Provinzoberin

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine