26.07.2014 Aufrufe

7. HACO Jugendhallenturnier Samstag, 29.12.2012, 9.30 ... - Wadern

7. HACO Jugendhallenturnier Samstag, 29.12.2012, 9.30 ... - Wadern

7. HACO Jugendhallenturnier Samstag, 29.12.2012, 9.30 ... - Wadern

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

SEITE 2 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012<br />

Ärztlicher Notfalldienst (nur für Notfälle)<br />

(von 8.00 Uhr bis 8.00 Uhr am folgenden Tag)<br />

Bereich <strong>Wadern</strong> / Weiskirchen<br />

Notdienstpraxis:<br />

Tel. 0 18 05 / 66 30 10<br />

Zahnärztlicher Notfalldienst<br />

(nur für Notfälle und nach vorheriger telef. Vereinbarung)<br />

22./23.12. Emad Abdollahzadeh, Merzig,<br />

Tel. 0 68 61 / 7 42 11 oder 0 68 61 / 83 98 83<br />

24.12. Dr. Gisela Demuth, <strong>Wadern</strong>, Tel. 0 68 71 / 46 66<br />

25.12. Dr. medic stom.( R) Thomas Lewin, Losheim am See,<br />

Tel. 0 68 72 / 23 98 oder 0 68 72 / 41 10<br />

26.12. Andrea Müller-Rink, Nonnweiler, Tel. 0 68 73 / 5 44<br />

2<strong>7.</strong>12. Michael Rupp, Nonnweiler-Primstal, Tel. 0 68 75 / 79 11<br />

28.12. Klaus Manfred Dorst, Weiskirchen, Tel. 0 68 76 / 16 66<br />

29./30.12. Dr. Martin Hauke, <strong>Wadern</strong>, Tel. 0 68 71 / 46 66<br />

31.12. Dr. Franz-Peter Schwindling, Merzig, Tel. 0 68 61 / 7 29 22<br />

01.01. Dr. Hans Arthur Scholtes, Merzig, Tel. 0 68 61 / 7 22 77<br />

Augenärztlicher Notfalldienst<br />

(nur für Notfälle und nur nach telefonischer Vereinbarung)<br />

22./23.12. Dr. Klaus Metzger, Merzig, Poststr. 21, Tel. 0 68 61 / 44 28<br />

24.12. Dr. Tim Marx, Merzig, Trierer Str. 1, Tel. 0 68 61 / 33 94<br />

25.12. Farzaneh Khaleghi Zand, Heusweiler, Trierer Str. 47,<br />

Tel. 0 68 06 / 7 71 72<br />

26.12. Dr. Brigitte Diny, Saarlouis, Silberherzstr. 20,<br />

Tel. 0 68 31 / 4 29 49<br />

29./30.12. Dr. Josef Schäfer, Losheim am See, Bahnhofstr. 3,<br />

Tel. 0 68 72 / 8 88 59 90<br />

31.12. Dietlinde Hadavi, Saarlouis, Zeughausstr. 7 b,<br />

Tel. 0 68 31 / 15 00<br />

01.01. Dr. Mechthild Baldauf, Püttlingen, Am Marktplatz 8,<br />

Tel. 0 68 98 / 6 30 85<br />

Dr. Univ. Yasser Al-Ghazzawi, Saarbrücken-Dudweiler,<br />

Saarbrücker Str. 127, Tel. 0 68 97 / 76 45 44<br />

Kinderärztlicher Notfalldienst<br />

(Dienstbeginn: morgens, 8.00 Uhr)<br />

22.12. Dr. Michael Lagemann, Merzig, Poststr. 53,<br />

Tel. 0 68 61 / 31 75<br />

Dr. Michael Breitenmoser, Saarlouis-Fraulautern,<br />

Lebacher Str. 33, Tel. 0 68 31 / 9 89 70<br />

23.12. Dr. Maria-Rita Schwarz, Dillingen, Odilienplatz 3,<br />

Tel. 0 68 31 / 5 00 37 67<br />

Dr. Thomas Albrecht, Heusweiler, Trierer Str. 21,<br />

Tel. 0 68 06 / 7 74 55<br />

24.12. Dr. Said Bonaktar, <strong>Wadern</strong>, Kräwigstr. 2-6,<br />

Tel. 0 68 71 / 9 10 93<br />

25.12. Dr. Uwe Spaniol, Saarwellingen, Bahnhofstr. 40-42,<br />

Tel. 0 68 38 / 9 25 92<br />

Dr. Stefanie Zahn-Dingfelder, Völklingen-Geislautern,<br />

Ludweilerstr. 147, Tel. 0 68 98 / 7 62 66<br />

26.12. Dr. Sybille Cotta, Dillingen, Odilienplatz 2,<br />

Tel. 0 68 31 / 7 88 05<br />

Dr. Thomas Greff, Völklingen, Rathausstr. 15,<br />

Tel. 0 68 98 / 2 24 50<br />

29.12. Dr. Sigrid Bitsch, Merzig, Poststr. 21,<br />

Tel. 0 68 61 / 7 76 01<br />

Dr. Hans-Jürgen Connette, Saarlouis-Roden,<br />

Donatuszentrum Schulstraße, Tel. 0 68 31 / 8 06 77<br />

30.12. Dr. Peter Meyer, Merzig, Zur Stadthalle 2,<br />

Tel. 0 68 61 / 71 15<br />

Dr. Thomas Dewald, Saarlouis, Vaubanstr. 27,<br />

Tel. 0 68 31 / 28 10<br />

31.12. Dr. Robert Arlt, <strong>Wadern</strong>, Kräwigstr. 2-4,<br />

Tel. 0 68 71 / 9 10 93<br />

Miriam Clüsserath, Bous, Kirchstr. 9, Tel. 0 68 34 / 18 17<br />

01.01. Dr. Schahin Aliani, Saarlouis, Lisdorfer Str. 19,<br />

Tel. 0 68 31 / 35 89<br />

Dr. Ute Messerle, Riegelsberg, Marienstr. 8,<br />

Tel. 0 68 06 / 9 94 88 20<br />

Hals-, Nasen-, Ohrenarzt-Notfalldienst<br />

(nur für Notfälle und nach vorheriger telef. Vereinbarung)<br />

22./23.12. Dr. Thomas Nauhauser, Saarlouis, Großer Markt 28,<br />

Tel. 0 68 31 / 4 13 05<br />

24.12. Dr. Nikolaus Brill, St. Wendel, St. Annenstr. 12,<br />

Tel. 0 68 51 / 21 22<br />

Dr. Jaqueline Molter-Carbini, Saarlouis, Großer Markt 8,<br />

Tel. 0 68 31 / 4 20 54<br />

25.12. Dr. Harald Schild, Neunkirchen, Wilhelmstr. 4,<br />

Tel. 0 68 21 / 2 23 21<br />

25./26.12. Dr. Christoph Recktenwald, Püttlingen, Völklinger Str. 10,<br />

Tel. 0 68 98 / 6 43 44<br />

26.12. Dr. Irmgard Klass, Neunkirchen, Bahnhofstr. 49,<br />

Tel. 0 68 21 / 2 20 30<br />

29./30.12. Dr. Irmgard Klass, Neunkirchen, Bahnhofstr. 49,<br />

Tel. 0 68 21 / 2 20 30<br />

Dr. Christian Wehberg, Völklingen, Rathausstr. 30,<br />

Tel. 0 68 98 / 2 38 95<br />

31.12./<br />

01.01. Dr. Rüger Schowalter, Losheim am See, Merziger Str. 1,<br />

Tel. 0 68 72 / 9 19 94<br />

Tierärztlicher Notfalldienst<br />

(n. telef.Vereinbarung, wenn Haustierarzt nicht erreichbar)<br />

22./23.12. TÄ Schwed, Schmelz, Hüttenstr. 16,<br />

Tel. 0 68 87 / 3 04 92 28<br />

25.12. TÄ Dr. Gottschall/Arntz, St. Wendel, Wendalinusstr. 30,<br />

Tel. 0 68 51 / 8 20 47<br />

TA Scherzinger, Saarlouis, Hauptstr. 336 a,<br />

Tel. 0 68 31 / 96 46 66<br />

26.12. TA Braun, Losheim am See, Hochwaldstr. 45,<br />

Tel. 0 68 72 / 88 85 56<br />

TÄ Dr. Schygulla, Saarlouis, Metzer Str. 41,<br />

Tel. 0 68 31 / 25 74<br />

29./30.12. TÄ Dres. Besse, Lebach, Mottenerstr. 137,<br />

Tel. 0 68 81 / 21 78<br />

TA Dr. Markus Weber, Saarlouis, St. Avolder Str. 49,<br />

Tel. 0 68 31 / 46 14 70<br />

01.01. TA Dr. Küneke, Illingen, Illinger Str. 109,<br />

Tel. 0 68 25 / 27 82<br />

Nacht- und Sonntagsdienst der Apotheken<br />

(von 8.00 bis 8.00 Uhr am folgenden Tag)<br />

(kostenlose Apotheken-Notdienst-Hotline: 0800 - 2282280)<br />

20.12. Neue Apotheke, Weiskirchen, Trierer Str. 40,<br />

Tel. 0 68 76 / 2 27<br />

21.12. Primstal-Apotheke, Nonnweiler-Primstal, Hauptstr. 45,<br />

Tel. 0 68 75 / 6 88<br />

22.12. Sebastianus-Apotheke, <strong>Wadern</strong>-Nunkirchen,<br />

Saarbrücker Str. 4, Tel. 0 68 74 / 1 86 20<br />

23.12. Hirsch-Apothejke, Losheim am See, Saarbrücker Str. 19,<br />

Tel. 0 68 72 / 20 08<br />

24.12. Rosen-Apotheke, Schmelz, Trierer Str. 11,<br />

Tel. 0 68 87 / 9 27 77<br />

25.12. Markt-Apotheke, Losheim am See, Saarbrücker Str. 8,<br />

Tel. 0 68 72 / 9 00 60<br />

26.12. Apotheke im Globus, Losheim am See, Haagstr. 60,<br />

Tel. 0 68 72 / 9 22 60<br />

2<strong>7.</strong>12. Apotheke Am Rathausplatz, Schmelz, Rathausplatz 2,<br />

Tel. 0 68 87 / 70 71<br />

28.12. Brunnen-Apotheke, <strong>Wadern</strong>, Marktplatz 18,<br />

Tel. 0 68 71 / 9 10 77<br />

29.12. Winter’sche Apotheke, Lebach, Pickardstr. 1,<br />

Tel. 0 68 81 / 28 33<br />

30.12. Fuchs-Apotheke, Merzig, Bahnhofstr. 27,<br />

Tel. 0 68 61 / 7 31 11<br />

31.12. DocMorris-Apotheke, Lebach, Poststr. 3,<br />

Tel. 0 68 81 / 9 36 20 90<br />

01.01. Brunnen-Apotheke, <strong>Wadern</strong>, Marktplatz 18,<br />

Tel. 0 68 71 / 9 10 77<br />

02.01. Diana-Apotheke, Schmelz, Trierer Str. 23,<br />

Tel. 0 68 87 / 35 33<br />

Hochwald-Apotheke, Nonnweiler, Am Hammerberg 3,<br />

Tel. 0 68 73 / 2 40<br />

03.01. Neue Apotheke, <strong>Wadern</strong>, Kräwigstr. 2-4,<br />

Tel. 0 68 71 / 30 81<br />

04.01. Linden-Apotheke, Losheim am See, Bahnhofstr. 4,<br />

Tel. 0 68 72 / 30 13<br />

Giftzentrale Saar - Telefon 0 68 41 / 1 92 40<br />

Bürgertelefon<br />

Beschwerden über militär. Fluglärm ....... 06 81 / 5 01 29 00<br />

und ........ 08 00 / 8 62 07 30


SEITE 4 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012<br />

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,<br />

die Weihnachtsfeiertage stehen unmittelbar<br />

bevor, das Jahr 2012 hat nur noch<br />

wenige Tage Bestand.<br />

Ein guter Anlass, auf dieses Jahr aus kommunaler<br />

Sicht der Stadt <strong>Wadern</strong> zurückzuschauen.<br />

Nachfolgend meine Jahresabschlussrede<br />

in der Stadtratssitzung vom 14. Dezember<br />

2012:<br />

„Meine sehr verehrten Damen und Herren<br />

des Stadtrates,<br />

die heutige letzte Sitzung des Stadtrates für das Jahr 2012 möchte<br />

ich zum Anlass nehmen, Ihnen für Ihre engagierte Arbeit<br />

während des Jahres in diesem Rat und seinen Ausschüssen<br />

herzlichst zu danken.<br />

Durch Ihr ehrenamtliches Engagement im Zusammenwirken mit<br />

der Verwaltung konnten auch in diesem Jahr einige kommunale<br />

Projekte angestoßen bzw. ihre Vollendung ein gutes Stück<br />

vorangebracht werden.<br />

Ein herausragendes Thema, das bis in die kleinste Gemeinde<br />

hineinwirkt, war und ist die in Deutschland eingeleitete Energiewende.<br />

Nach einem langen Prozess der Flächenuntersuchung<br />

des Gebietes der Stadt <strong>Wadern</strong>, der öffentlichen Bürgerbeteiligung<br />

und der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange,<br />

der Abwägung eingegangener Anregungen und Bedenken,<br />

stehen wir unmittelbar vor der rechtskräftigen Änderung unseres<br />

Flächennutzungsplanes und damit vor der Ausweisung<br />

einer Windkonzentrationsfläche in dem Gebiet „Felsenberg“,<br />

nördlich von Wadrill. Die künftig dort stehenden Windenergieanlagen,<br />

die Photovoltaikanlagen auf privaten und öffentlichen<br />

Flächen sowie auf Dachflächen sind der angemessene, aber<br />

sicherlich noch nicht abgeschlossene Beitrag der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

zur Energiewende in der Republik.<br />

Vor dem Hintergrund der in der Verfassung festgeschriebenen<br />

Schuldenbremse wurde in diesem Jahr in verstärktem Maße das<br />

Thema der Interkommunalen Zusammenarbeit nach vorne gebracht.<br />

Interkommunale Zusammenarbeit ist in jedem Fall sinnvoll - sie<br />

löst aber die finanziellen Probleme der Städte und Gemeinden<br />

im Land nicht.<br />

Interkommunale Zusammenarbeit funktioniert auch nur, wenn<br />

zwischen den Akteuren in den betreffenden Kommunen die<br />

Gespräche auf Augenhöhe geführt werden und ein gerüttelt<br />

Maß an gegenseitigem Vertrauen besteht.<br />

Dies ist zuletzt bei einem Kongress für Interkommunale Zusammenarbeit<br />

in Schwalbach-Hülzweiler sowie bei einer entsprechenden<br />

Fachtagung in Neunkirchen herausgestellt worden.<br />

Eine kommunale Gebiets- und Verwaltungsreform - wie etwa<br />

zurzeit in Rheinland-Pfalz - wird es im Saarland nicht geben.<br />

Hier bleibt es weiterhin bei 52 selbständigen Städten und Gemeinden<br />

sowie den 6 Landkreisen inkl. des Regionalverbands<br />

Saarbrücken.<br />

Dies mag vordergründig eine kommunalfreundliche Entscheidung<br />

sein, ich persönlich sehe das mittel- bis langfristig kritisch,<br />

weil das kleine Saarland sich auf Dauer solch üppige Verwaltungsstrukturen<br />

nicht leisten kann.<br />

Zu diesem Thema möchte ich aber doch darauf hinweisen, dass<br />

die Stadt <strong>Wadern</strong> mit ihren Partnern auf verschiedenen Ebenen<br />

bereits Interkommunale Zusammenarbeit praktiziert. Ich<br />

erinnere an die gemeinsame technische Betriebsführung der<br />

Wasserwerke der Gemeinden Losheim am See, Weiskirchen und<br />

der Stadt <strong>Wadern</strong> in der Hochwaldwasser GmbH und auf dem<br />

Gebiet des Tourismus und der Wirtschaftsförderung. Wir bedienen<br />

uns eines gemeinsamen Rechnungsprüfungsamtes, das<br />

beim Landkreis Merzig-<strong>Wadern</strong> angesiedelt ist.<br />

In der landesweiten Gesellschaft eGo-Saar sind die Themen Informationstechnologie,<br />

Personaldienstleistungen, Personenstandswesen<br />

und Meldewesen sowie Auskunftserteilung gebündelt.<br />

Eine große Interkommunale Zusammenarbeit verbirgt sich auch<br />

hinter dem Entsorgungsverband Saar, der für fast alle Kommunen<br />

im Land die Müllentsorgung und zum Großteil auch die Abwasserentsorgung<br />

und Abwasserklärung organisiert.<br />

Insbesondere kleinere Kommunen wären bei einer eigenständigen<br />

Wahrnehmung dieser Aufgaben personell und logistisch<br />

völlig überfordert.<br />

In diesen Tagen ist im Landkreis Merzig-<strong>Wadern</strong> die einheitliche<br />

Telefonnummer 115 zur Erreichung der Verwaltungen und<br />

zur Einholung jedweder Auskünfte durch die Bürgerinnen und<br />

Bürger gestartet worden. Auch dies ist ein Beleg aktueller Interkommunaler<br />

Zusammenarbeit.<br />

Die beim Landkreis Merzig-<strong>Wadern</strong> eingerichtete zentrale Kleiderkammer<br />

für die Feuerwehren im Landkreis Merzig-<strong>Wadern</strong><br />

ist ebenfalls ein Beispiel interkommunaler Zusammenarbeit.<br />

Meine sehr verehrten Damen und Herren des Stadtrates,<br />

Sie, ich als Bürgermeister mit der Verwaltung, letztlich alle Bürgerinnen<br />

und Bürger der Stadt <strong>Wadern</strong>, ja der ganzen Hochwaldregion,<br />

sind sehr erleichtert über die Stabilisierung des<br />

Unternehmens Saar-Gummi in Büschfeld. Ich möchte auch zum<br />

diesjährigen Jahresabschluss das kämpferische Engagement<br />

der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihres Betriebsrates<br />

zum Erhalt des Werkes herausstellen.<br />

Aber auch die nach Übernahme des Unternehmens durch eine<br />

staatliche chinesische Gesellschaft agierende Geschäftsführung<br />

verdient Anerkennung und Respekt.<br />

Leider hat uns in diesen Tagen über die Medien wiederum eine<br />

schlechte Nachricht über ein Unternehmen in der Region erreicht.<br />

Die Fa. Homanit am Standort in Niederlosheim will 120<br />

Arbeitsplätze abbauen, um sie nach Polen verlagern zu können.<br />

Ich habe mich bereits in der SZ-Ausgabe vom Wochenende<br />

08./09. Dezember 2012, insbesondere was die Informationspolitik<br />

der Geschäftsführung betrifft, kritisch geäußert. Wenn<br />

mit öffentlichen Steuergeldern an dem Standort mehrere Millionen<br />

zur Verbesserung der Infrastruktur im Interesse des Unternehmens<br />

ausgegeben worden sind, kann man so nicht mit<br />

den Mitarbeitern und den politisch Verantwortlichen umgehen.<br />

Es bleibt zu hoffen, und das sage ich im Namen des gesamten<br />

Stadtrates, dass die dringend notwendigen Gespräche in Gang<br />

kommen und gute Lösungen im Sinne des Wirtschaftsstandortes<br />

der Hochwaldregion und ihrer Menschen gefunden werden.<br />

Mittlerweile ist unter Federführung des Wirtschaftsministeriums<br />

ein solches Gespräch auf den 28.12. des Jahres terminiert,<br />

an dem u. a. auch die Bürgermeister von Losheim, <strong>Wadern</strong> und<br />

Weiskirchen sowie die Landrätin des Kreises Merzig-<strong>Wadern</strong><br />

teilnehmen werden.<br />

Sorgen bereitet uns nach wie vor der Erhalt der Krankenhausstandorte<br />

im Hochwald. Ich bin leider nicht in der Lage, Ihnen<br />

und der Bevölkerung neuere Informationen zum Erhalt unseres<br />

Krankenhauses oder gar Entwarnung, was die langfristige Sicherung<br />

des Krankenhausstandortes in <strong>Wadern</strong> angeht, zu geben.<br />

Die weitere Entwicklung müssen wir sehr aufmerksam im<br />

Auge behalten.<br />

Wegen der angespannten finanziellen Situation des kommunalen<br />

Haushaltes in unserer Stadt bereitet den Mandats- und Funktionsträgern<br />

so manches Projekt erhebliche Kopfschmerzen.<br />

Eines davon ist sicherlich die unbestritten notwendige Kernsanierung<br />

der Mehrzweckhalle in Lockweiler. Unter Berücksichtigung<br />

gegebener Zusagen von Zuschüssen des Landes muss<br />

die Stadt <strong>Wadern</strong> immer noch einen eigenen Beitrag allein für<br />

diese Maßnahme von rd. 1 Million Euro stemmen. Das ist für<br />

eine Kommune wie die Stadt <strong>Wadern</strong>, die ab dem nächsten<br />

Haushaltsjahr 2013 in die Haushaltssanierungskonzepte einsteigen<br />

muss, ein großer Brocken.<br />

Ich möchte den Vereinen und der Bevölkerung von Lockweiler<br />

und Krettnich sagen, dass der Wille des Stadtrates vorhanden<br />

ist, diese Kernsanierung durchzuziehen. Der Beweis dafür ist<br />

die vom gesamten Rat angenommene HU (Haushaltsunterlage)<br />

Bau, die die formelle Grundlage für die Beantragung der Fördermittel<br />

beim Land ist.<br />

Das Land wird jedoch seine Zuschüsse nicht in einer Summe<br />

zur Verfügung stellen können, sondern, wie wir jetzt nach einer<br />

Besprechung im Innenministerium wissen, in 5 Jahresraten,<br />

beginnend rückwirkend mit dem Jahr 2011, dem Jahr der<br />

mündlich durch den Staatssekretär Jungmann erteilten Zusage.<br />

Genauso wenig wird es nach meiner Auffassung dem Stadtrat<br />

gelingen, den Anteil der Stadt <strong>Wadern</strong> in einem Doppelhaushalt<br />

darstellen zu können. Bedenken sollte man auch, dass in<br />

anderen Kommunen im Land aus den bekannten finanziellen<br />

Gründen heraus schon Bürgerhäuser, Hallen oder Bäder unwiederbringlich<br />

geschlossen wurden.


AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012 - SEITE 5<br />

Ein großes Projekt dieser Größenordnung muss auch im Kontext<br />

mit anderen zum Teil verpflichtenden Projekten gesehen<br />

werden.<br />

Zur Aufrechterhaltung der kommunalen Pflichtaufgabe Brandschutz<br />

muss im Stadtteil Wadrill ein neues Feuerwehrgerätehaus<br />

erstellt und ein neues Feuerwehrfahrzeug angeschafft<br />

werden. Auch hier liegen bereits entsprechende Zuschusszusagen<br />

vom Land bzw. vom Landkreis Merzig-<strong>Wadern</strong> vor.<br />

Ebenfalls im Stadtteil Lockweiler wird vom kirchlichen Träger<br />

das Gebäude des alten Kindergartens abgerissen und an gleicher<br />

Stelle ein Kindertagesstättenneubau errichtet.<br />

Auch hier sind wir als Stadt durch den gesetzlich festgeschriebenen<br />

Pflichtanteil mit mehreren Hunderttausend Euro mit im<br />

Boot. Die Umgestaltung des Straßenzuges „An der Kirche/Unterstraße/Poststraße“,<br />

die wegen der Gewährung von Fördermitteln<br />

in 2013 durchgeführt werden muss, bindet ebenfalls<br />

erhebliche städtische Mittel.<br />

Die dadurch erreichbare Aufwertung der Innenstadt auf der<br />

Grundlage des innerstädtischen Entwicklungskonzeptes wird<br />

den Wirtschaftsstandort nachhaltig stärken und damit auch die<br />

Konkurrenzfähigkeit im Konzert der kommunalen Mitbewerber.<br />

Dies sind nur drei Beispiele, die zeigen, in welch schwieriger<br />

Lage sich die Entscheider in den kommunalpolitischen Gremien<br />

befinden, wenn es um die Aufstellung des neuen Doppelhaushaltes<br />

2013/2014 geht.<br />

Die finanziellen Rahmenbedingungen sind nun mal für die Städte<br />

und Gemeinden sehr schwierig - obwohl sie dafür noch nicht<br />

einmal gänzlich selbst verantwortlich sind. Vieles wird ihnen<br />

von „oben“ aufgedrückt, das sie dann finanziell selbst stemmen<br />

müssen.<br />

Und diese Haushaltslage hat bereits auf vielen Ebenen negative<br />

sichtbare Auswirkungen, und das wird sich auch in naher<br />

Zukunft nicht ändern.<br />

Ein wichtiger Gradmesser für die Attraktivität insbesondere<br />

ländlicher Kommunen ist das Vorhandensein von schnellem Internet.<br />

Hier ist es uns in 2012 gelungen, vorhandene weiße Flecken<br />

auf unserer städtischen Landkarte einzufärben. Gehweiler,<br />

Wadrill, Steinberg, Morscholz, Bardenbach, Büschfeld und Noswendel<br />

verfügen mittlerweile ebenfalls über schnelles Internet<br />

bzw. der Ausbau hierzu ist in vollem Gange.<br />

Es bedarf aber weiterer Anstrengungen, um das Stadtgebiet in<br />

Gänze mit dieser Dienstleistung zu versorgen.<br />

Meine sehr verehrten Damen und Herren des Stadtrates,<br />

ich darf mich bei Ihnen für die Zusammenarbeit Rat/Verwaltung,<br />

aber auch für die interfraktionelle Zusammenarbeit bedanken.<br />

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest<br />

und ein gutes neues Jahr 2013.<br />

Diese Wünsche gelten auch allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern<br />

der Stadtverwaltung <strong>Wadern</strong>, die ich auch im Namen<br />

des Stadtrates ausspreche.<br />

Bei den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt darf ich mich<br />

ebenfalls insbesondere für das vielfältige ehrenamtliche Engagement<br />

an vielen Stellen unseres gesellschaftlichen Miteinanders<br />

bedanken, ebenso für vieles Gute, das im Stillen gewirkt<br />

wird.<br />

Ich darf den Menschen in unserer Stadt von mir persönlich, aber<br />

auch im Namen des gesamten Stadtrates und hier namentlich<br />

von Helmut Turner für die CDU-Fraktion,<br />

von Gerd Schillo für die SPD-Fraktion,<br />

von Bernd Theobald für die Stadtratsfraktion ProHochwald,<br />

von Walter Rollinger für die Stadtratsfaktion Freie Wähler<br />

<strong>Wadern</strong>,<br />

von den fraktionslosen Stadtratsmitgliedern Peter Rohles (Bündnis<br />

90/Die Grünen) und Erika Scharf (parteilos)<br />

ein gesegnetes Weihnachtsfest und für das neue Jahr 2013 alles<br />

erdenklich Gute wünschen.“<br />

Ihr<br />

Fredi Dewald<br />

Bürgermeister der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

Altersjubilare - Wir gratulieren<br />

Herr Ludwig Jager, wohnhaft in <strong>Wadern</strong>, Stadtteil Nunkirchen, In<br />

den Weihern 27, vollendet am 24.12. sein 83. Lebensjahr.<br />

Herr Ernst Paulus, wohnhaft in <strong>Wadern</strong>, Stadtteil Büschfeld, Am<br />

Scheifberg 38, vollendet am 26.12. sein 89. Lebensjahr.<br />

Frau Maria Trampert, wohnhaft in <strong>Wadern</strong>, Stadtteil Steinberg, Steinstraße<br />

7, vollendet am 29.12. ihr 83. Lebensjahr.<br />

Frau Maria Leid, wohnhaft in <strong>Wadern</strong>, Stadtteil Löstertal, Lohbachstraße<br />

13, vollendet am 02.01. ihr 93. Lebensjahr.<br />

Den Jubilarinnen und den Jubilaren unsere herzlichsten Glückwünsche!<br />

Sitzung des Ortsrates Löstertal<br />

Am Freitag, 21. Dezember 2012, findet um 18.30 Uhr im Gasthaus<br />

Adams in Kostenbach eine öffentliche Sitzung des Ortsrates Löstertal<br />

statt, zu der ich alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger<br />

recht herzlich einlade.<br />

Tagesordnung:<br />

Öffentliche Sitzung<br />

1. Information über den geplanten Verkauf des ehemaligen Kindergartens<br />

im Löstertal mit Vorstellung des Investors und des Projektes<br />

2. Beratung und Beschlussfassung über die Fortschreibung des Investitionsprogrammes<br />

für die Jahre 2012-2016 für den Stadtteil<br />

Löstertal<br />

3. Beratung und Beschlussfassung über die Instandsetzung von<br />

innerörtlichen Straßen - Meldung und Priorisierung von Maßnahmen<br />

im Löstertal<br />

4. Beratung und Beschlussfassung über die Festsetzung der Zahl<br />

der Mitglieder des Ortsrates Löstertal für die Legislaturperiode<br />

2014- 2019<br />

5. Beratung und Beschlussfassung bzgl. der Neuwahl der stellvertretenden<br />

Schiedsperson für den Schiedsbezirk II. der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

(Buweiler-Rathen, Kostenbach, Obérlöstern)<br />

6. Beratung und Beschlussfassung über den Antrag des Schützenvereins<br />

Hubertus Rathen e. V. zur Außenrenovierung des Feuerwehrgerätehauses<br />

in Rathen<br />

<strong>7.</strong> Beratung und Beschlussfassung über die Verwaltungsvorlage<br />

zur Erneuerung der Pachtverträge mit den städtischen Jugendclubs<br />

8. Jahresrückblick, Information und Fragestunde<br />

Wolfgang Maring, Ortsvorsteher<br />

Räum- und Streudienst in der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, alle Jahre wieder hat der Winter<br />

in unserem schönen Hochwald Einzug gehalten. Was die einen<br />

freut, ist des anderen Leid, womit wir als Verkehrsteilnehmer wohl<br />

alle betroffen sind. Deshalb möchten wir Sie an dieser Stelle über<br />

die Durchführung des städtischen Winterdienstes informieren. Die<br />

klassifizierten Ortsdurchgangsstraßen werden auch in diesem Winter<br />

im Auftrag der Stadt <strong>Wadern</strong> vom Landesbetrieb für Straßenbau<br />

geräumt. Alle übrigen öffentlichen Verkehrswege werden von unserem<br />

Baubetriebshof bzw. in unserem Auftrag von privaten Räumdiensten<br />

bedient.<br />

Die Stadt <strong>Wadern</strong> erfüllt entsprechend ihrer finanziellen und technischen<br />

Leistungsfähigkeit ihre Winterdienstverpflichtung über das<br />

gesetzlich vorgegebene Maß hinaus. Dennoch ist in diesem Zusammenhang<br />

grundsätzlich zu bemerken, dass für das Stadtgebiet wie<br />

in den Vorjahren ein eingeschränkter Winterdienst gilt.<br />

Da die Stadt <strong>Wadern</strong> flächenmäßig hinter Saarbrücken und St. Wendel<br />

die drittgrößte Kommune des Saarlandes ist, müssen wir auch<br />

aus versicherungsrechtlichen Gründen Prioritäten setzen. Daher<br />

bitten wir um Ihr Verständnis, dass unser Räumdienst nicht überall<br />

gleichzeitig sein kann und folgende Reihenfolge beim Räumdienst<br />

festgelegt werden muss:<br />

Oberste Priorität haben verkehrswichtige und gefährliche Straßenabschnitte<br />

wie steile Gefällstrecken, Ortsverbindungsstraßen, Einmündungsbereiche<br />

von Kreuzungen, die Zufahrten zum Krankenhaus,<br />

Feuerwehr, Polizei, Schulen und Kindergärten sowie die Steilstrecken<br />

in den jeweiligen Ortslagen. Anschließend können erst Wohnsammelstraßen<br />

und untergeordnete Verbindungsstraßen geräumt<br />

werden, ehe Wohngebiete, Sackgassen und sonstige Flächen bedient<br />

werden können.<br />

Damit sämtliche Räumdienste im Interesse aller Verkehrsteilnehmer<br />

ihre Arbeit möglichst zügig und ohne Gefährdung erledigen<br />

können, ergeht hiermit die herzliche Bitte an alle Autofahrer und<br />

Anwohner, für eine ausreichende Durchfahrt für die Räumfahrzeuge<br />

zu sorgen. Deshalb sind die Pkws nicht auf den Straßen oder in<br />

Wendehämmern zu parken, weil dadurch der Räumdienst erheblich<br />

behindert bzw. sogar unmöglich gemacht wird. Da wir Schäden<br />

an Ihren und an den Räumfahrzeugen verhindern wollen, sind die<br />

Fahrer der Winterdienstfahrzeuge aus haftungsrechtlichen Gründen<br />

angehalten, die Behinderungen zu dokumentieren und im Zweifelsfall<br />

den betreffenden Bereich von der Räumung auszuschließen,<br />

was sicher nicht im Interesse der Verkehrsteilnehmer ist.<br />

An dieser Stelle sei nochmals auf die in der gültigen Straßenreinigungssatzung<br />

verankerte Räum- und Streupflicht der Bürger hingewiesen,<br />

wonach Gehwege in der Zeit von <strong>7.</strong>00 bis 20.00 Uhr in<br />

einer Breite von mindestens 1 m von Schnee und Eis freizuhalten<br />

sind. Wir bitten in diesem Zusammenhang ebenfalls zu beachten,


SEITE 6 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012<br />

dass im Rahmen dieser Räumpflicht keine Schneemassen vom Gehweg<br />

auf die Straße geschaufelt werden. Diese werden von den Räumfahrzeugen<br />

zwangsläufig wieder zurück auf den Bürgersteig geräumt,<br />

damit eine ausreichende Fahrgasse für Rettungsdienste und die<br />

Müllabfuhr sowie eine Straßenentwässerung gewährleistet bleibt.<br />

Sollte es trotz der stetigen Bemühungen unseres Räum- und Streudienstes<br />

zu Problemen kommen oder berechtigte Beschwerden vorliegen,<br />

weil beispielsweise ein Straßenzug über Tage hinweg nicht<br />

geräumt und womöglich vergessen wurde, stehen Ihnen unter folgenden<br />

Telefonnummern Ansprechpartner zur Verfügung:<br />

Baubetriebshof der Stadt <strong>Wadern</strong>: (06871) 507460; in Notfällen auch<br />

nach Dienstschluss: (0171) 161563<strong>7.</strong><br />

Mit einem entsprechenden Maß an gegenseitiger Rücksichtnahme<br />

sowie ein wenig gutem Willen werden wir den Unannehmlichkeiten<br />

des Winters gemeinsam Einhalt gebieten können.<br />

Jagdgenossenschaft - Jagdbezirk Morscholz<br />

Am Freitag, 18.01.2013, 19.00 Uhr, findet im Gasthaus „Bei Bäckersch“<br />

eine Versammlung der Jagdgenossenschaft - Jagdbezirk<br />

Morscholz - statt, zu der ich hiermit einlade.<br />

Tagesordnung:<br />

1. Verwendung der Jagdpachtgelder<br />

2. Verschiedenes<br />

Jeder Jagdgenosse hat eine Stimme. Er kann sich durch seinen Ehegatten,<br />

durch volljährige Verwandte gerader Linie oder durch einen<br />

Bevollmächtigten, der als Jagdgenosse der Jagdgenossenschaft<br />

angehört, vertreten lassen.<br />

Die Bestellung als Vertreter bedarf einer schriftlichen beglaubigten<br />

Vollmacht.<br />

Kein Jagdgenosse oder Vertreter darf mehr als fünf Vollmachten in<br />

einer Person vereinen.<br />

Das Grundflächenverzeichnis liegt ab sofort bis zum 18.01.2013,<br />

12.00 Uhr, im Rathaus, Zimmer 13, zur Eintragung bzw. Berichtigung<br />

offen. Bis zu diesem Zeitpunkt kann sich jeder Jagdgenosse<br />

davon überzeugen, ob er im Jagdverzeichnis eingetragen ist,<br />

gegebenenfalls kann er auf Antrag das Verzeichnis ergänzen bzw.<br />

ändern lassen. Ein entsprechender Nachweis (Grundbuch-, Katasterauszug)<br />

des Jagdgenossen ist zu führen. Ich weise ausdrücklich<br />

darauf hin, dass nur der stimmberechtigt ist, der am Tag der Versammlung<br />

im Jagdverzeichnis eingetragen ist.<br />

Markus Wollscheid, Ortsvorsteher<br />

Jagdgenossenschaft der Stadt <strong>Wadern</strong> und Angliederungsgenossenschaft<br />

Eigenjagdbezirk Friedwald<br />

Die Niederschriften über die Versammlung der Angliederungsgenossenschaft<br />

Eigenjagdbezirk Friedwald vom 29.11.2012 und die<br />

Versammlung der Jagdgenossenschaft der Stadt <strong>Wadern</strong> vom<br />

29.11.2012 liegen in der Zeit von Donnerstag, 20.12.2012, bis Donnerstag,<br />

10.01.2013, beim Jagdvorsteher in <strong>Wadern</strong> während der<br />

Dienststunden im Rathaus, Zimmer A102, zur Einsichtnahme der<br />

Jagdgenossen aus.<br />

Der Jagdvorsteher<br />

Ihr Bezirksschornsteinfegermeister informiert<br />

Ankündigung für die vorgeschriebenen Abgasmessungen gemäß<br />

der Bundes-Immissionsschutzverordnung (BImSchV) und der<br />

durchzuführenden Tätigkeiten nach der Kehr- und Überprüfungsordnung<br />

des Saarlandes (KÜO) - Im Bereich Löstertal (Rathen,<br />

Buweiler, Kostenbach, Oberlöstern) werden ab 01. Januar 2013<br />

sowie in den folgenden Wochen die vorgeschriebenen Arbeiten<br />

nach der Kehr- und Überprüfungsordnung sowie Bundes-Immissionsschutzverordnung<br />

durchgeführt.<br />

Bei Terminwünschen oder Fragen wenden Sie sich bitte an Bezirksschornsteinfegermeister<br />

Patrick Müller, 66687 <strong>Wadern</strong>-Wadrill,<br />

Mail: pa.mue@t-online.de, Tel. (06871) 920755, Handy: (0177)<br />

4131655 oder (0177) 8357914.<br />

Feuerstättenbescheid:<br />

Ihr Bezirksschornsteinfegermeister informiert<br />

An alle Kunden der Ortschaften Büschfeld, Bardenbach, Noswendel,<br />

Dagstuhl, <strong>Wadern</strong> (Poststraße und Hermann-Löns-Str.), Vogelsbüsch,<br />

Altland, Lockweiler und Krettnich<br />

Sehr geehrte Kunden! Das Gesetz zur Neuregelung des Schornsteinfegerwesens<br />

verpflichtet mich als für Sie zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister,<br />

jedem Hauseigentümer bis zum 31.12.2012 einen<br />

gebührenpflichtigen Feuerstättenbescheid auszustellen.<br />

Der Feuerstättenbescheid gibt Auskunft, wann welche Arbeiten in<br />

Ihrem Anwesen durchgeführt werden müssen.<br />

Alle Kunden, die diesen Bescheid bisher noch nicht erhalten haben,<br />

bekommen ihn in den nächsten Tagen per Post zugestellt. Der Feuerstättenbescheid<br />

ist gebührenpflichtig und gilt bis zur nächsten<br />

Feuerstättenschau, längstens jedoch 3,5 Jahre.<br />

Georg Lauer, Bezirksschornsteinfegermeister<br />

Bekanntmachung<br />

der öffentlichen Auslegung des Vorhaben bezogenen Bebauungsplans<br />

„Erweiterung der Seniorenwohnanlage Haus Mühlberg“ in<br />

der Stadt <strong>Wadern</strong>, im Stadtteil Krettnich<br />

Der Stadtrat der Stadt <strong>Wadern</strong> hat in seiner Sitzung am 22.11.2012<br />

den Entwurf des Vorhaben bezogenen Bebauungsplans „Erweiterung<br />

der Seniorenwohnanlage Haus Mühlberg“ im Stadtteil Krettnich,<br />

bestehend aus der Planzeichnung, der Begründung und dem<br />

Umweltbericht, gebilligt und die öffentliche Auslegung des Planwerks<br />

gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen.<br />

Gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch wird hiermit öffentlich bekannt<br />

gemacht, dass der Entwurf der Planung in der Zeit vom 28. Dezember<br />

2012 bis 04. Februar 2013 (einschl.) während der Dienststunden<br />

im Rathaus der Stadt <strong>Wadern</strong>, Bauamt, Zimmer C 200, zu jedermanns<br />

Einsicht öffentlich ausliegt.<br />

Im Rahmen der öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB kann<br />

sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie<br />

die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten lassen und<br />

sich zu dem Entwurf schriftlich oder zur Niederschrift äußern.<br />

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgemäß abgegebene Stellungsnahmen<br />

bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan<br />

unberücksichtigt bleiben können. Ferner wird gem. § 3 Abs. 2 Satz<br />

2 BauGB darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung<br />

(VwGO) unzulässig ist, soweit in ihm Einwendungen<br />

geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im<br />

Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden,<br />

aber hätten geltend gemacht werden können.<br />

Der Bürgermeister: Fredi Dewald<br />

Fundsachen<br />

Am 13.12.2012 wurden bei der Stadt <strong>Wadern</strong>, Fachbereich 2, Bürgerdienste/Ordnungswesen<br />

(Fundamt), folgende Gegenstände als<br />

Fundsache abgegeben:<br />

Fundort: <strong>HACO</strong> <strong>Wadern</strong><br />

1 dunkelroter Strickhandschuh<br />

1 schwarzer Kinderfausthandschuh<br />

1 Brille<br />

1 braune Damenweste, Gr. 40, mit Spitze<br />

1 schwarze Herrenweste, Gr. XL, Marke Esprit<br />

1 Schlüssel mit gelbem Anhänger<br />

1 Schlüsselchen mit Entenanhänger<br />

1 Schlüsselanhänger (Elefant)<br />

Fundort: Stadtteil <strong>Wadern</strong><br />

1 Damenarmbanduhr (St.-Elisabeth-Krankenhaus - Foyer)<br />

1 blaugestreifte Kindersportjacke, Gr. 164 (Stadtbibliothek)<br />

Der/Die Verlierer/in kann sich beim Fundamt der Stadt <strong>Wadern</strong>, Informationszentrale,<br />

Tel. (06871) 5070, melden.<br />

Erweiterte Rentenberatung in Rathaus <strong>Wadern</strong><br />

Für Rentenanträge, Anträge auf Kontenklärungen, Berücksichtigung<br />

von Kindererziehungszeiten, allgemeine Rentenberatung pp., die<br />

die Deutsche Rentenversicherung Saarland und Bund betreffen,<br />

steht ab sofort neben Frau Monika Seimetz, Tel. (06871) 507-243<br />

(vormittags), Zimmer B 105, auch Frau Thea Barth, Tel. (06871) 507-<br />

242, vormittags bzw. nachmittags nach Terminvereinbarung, Zimmer<br />

B 102, zur Verfügung.<br />

Der Bürgermeister der Stadt <strong>Wadern</strong>: Fredi Dewald<br />

Freiwilliger Wehrdienst<br />

Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an das Bundesamt<br />

für Wehrverwaltung zum Zwecke der Zusendung von Informationsmaterial<br />

durch die Bundeswehr<br />

Mit der Änderung des Wehrpflichtgesetzes zum 01. Juli 2011 wurde<br />

die gesetzliche Verpflichtung zur Ableistung des Grundwehrdienstes<br />

ausgesetzt.<br />

Gleichzeitig wurde der im Wehrpflichtgesetz angelegte freiwillige<br />

Wehrdienst fortentwickelt. Zur Gewinnung von Bewerbern für den<br />

freiwilligen Wehrdienst übersendet das Bundesamt für Wehrverwaltung<br />

gem. § 58 Abs. 1 Wehrpflichtgesetz allen in Frage kommenden<br />

Personen Informationsmaterial über Tätigkeiten in den Streitkräften.<br />

Hierfür übermitteln die Meldebehörden nach § 2a Bundesmeldedatenübermittlungsverordnung<br />

dem Bundesamt für Wehrverwaltung<br />

jährlich bis zum 31. März Familiennamen, Vornamen und gegenwärtige<br />

Anschrift von Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit,<br />

die im nächsten Jahr volljährig werden.<br />

Gegen diese neue Datenübermittlung steht dem Bürger ein Widerspruchsrecht<br />

nach § 18 Abs. 7 des Melderechtsrahmengesetzes zu.<br />

Der Widerspruch ist an keine Voraussetzung gebunden und braucht<br />

nicht begründet zu werden.<br />

Falls Sie keine Weitergabe Ihrer Daten möchten, bitte ich, dies dem<br />

Meldeamt der Stadt <strong>Wadern</strong> persönlich oder online an<br />

Stadt@wadern.de unter Angabe Ihres Geburtsdatums und -ortes<br />

bis spätestens 31.12.2012 mitzuteilen, damit ein Vermerk bei Ihren<br />

persönlichen Meldedaten angebracht wird.<br />

Der Bürgermeister der Stadt <strong>Wadern</strong>: Fredi Dewald<br />

Öffnungszeiten Wertstoffzentrum <strong>Wadern</strong><br />

Am 24.12. und 31.12.2012 bleibt das Wertstoffzentrum <strong>Wadern</strong> geschlossen.<br />

Vom 2<strong>7.</strong> bis <strong>29.12.2012</strong> ist das Wertstoffzentrum <strong>Wadern</strong> geöffnet.<br />

www.wadern.de


AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012 - SEITE 7<br />

Abfuhr der Hausmüllgefäße<br />

(Restmüll bzw. Biomüll) in der 51. Kalenderwoche 2012<br />

In der 51. Kalenderwoche 2012 werden die Hausmüllgefäße an folgenden<br />

Tagen abgefahren (hierbei besonders in den Stadtteilen Bardenbach,<br />

Büschfeld, Münchweiler, Nunkirchen, Überlosheim an deren<br />

Vorverlegung von Montag, 24.12., auf <strong>Samstag</strong>, 22.12.2012, achten):<br />

Mittwoch, 19.12.2012<br />

Biomüllgefäße in den Stadtteilen Altland, Löstertal, Niederlöstern,<br />

Vogelsbüsch<br />

Freitag, 21.12.2012<br />

Biomüllgefäße in den Stadtteilen Dagstuhl, Gehweiler, Morscholz,<br />

Reidelbach, Steinberg, Wadrill, Wedern<br />

<strong>Samstag</strong>, 22.12.2012<br />

Restmüllgefäße in den Stadtteilen Bardenbach, Büschfeld,<br />

Münchweiler, Nunkirchen, Überlosheim<br />

Die Restmüllgefäße und Biomüllgefäße sind an den Abfuhrtagen ab<br />

6.00 Uhr bereitzustellen.<br />

Der Bürgermeister: Fredi Dewald<br />

Abfuhr der Hausmüllgefäße<br />

(Restmüll) in der 52. Kalenderwoche 2012<br />

In der 52. Kalenderwoche 2012 werden die Hausmüllgefäße an folgenden<br />

Tagen abgefahren:<br />

Donnerstag, 2<strong>7.</strong>12.2012<br />

Restmüllgefäße in den Stadtteilen Altland, Buttnich, Dagstuhl,<br />

Krettnich, Lockweiler, Löstertal, Niederlöstern, Noswendel, Nuhweiler,<br />

Vogelsbüsch<br />

Freitag, 28.12.2012<br />

Restmüllgefäße in dem Stadtteil <strong>Wadern</strong><br />

Die Restmüllgefäße sind an dem Abfuhrtag ab 6.00 Uhr bereitzustellen.<br />

Der Bürgermeister: Fredi Dewald<br />

Abfuhr der Hausmüllgefäße<br />

(Restmüll bzw. Biomüll) in der 1. Kalenderwoche 2013<br />

In der 1. Kalenderwoche 2013 werden die Hausmüllgefäße an folgenden<br />

Tagen abgefahren:<br />

Montag, 31.12.2012<br />

Restmüllgefäße in den Stadtteilen Gehweiler, Morscholz, Reidelbach,<br />

Steinberg, Wadrill, Wedern<br />

Biomüllgefäße in den Stadtteilen Bardenbach, Büschfeld,<br />

Münchweiler, Nunkirchen, Noswendel, Überlosheim<br />

Mittwoch, 02.01.2013<br />

Biomüllgefäße in den Stadtteilen Buttnich, Krettnich, Lockweiler,<br />

Nuhweiler, <strong>Wadern</strong><br />

Donnerstag, 03.01.2013<br />

Biomüllgefäße in den Stadtteilen Altland, Löstertal, Niederlöstern,<br />

Vogelsbüsch<br />

<strong>Samstag</strong>, 05.01.2013<br />

Biomüllgefäße in den Stadtteilen Dagstuhl, Gehweiler, Morscholz,<br />

Reidelbach, Steinberg, Wadrill, Wedern<br />

Die Restmüllgefäße und Biomüllgefäße sind an den Abfuhrtagen ab<br />

6.00 Uhr bereitzustellen.<br />

Der Bürgermeister: Fredi Dewald<br />

Mitteilung des Entsorgungsverbandes Saar<br />

über die Abfuhrtermine der Hausmüllgefäße<br />

(Restmülltonne, Biotonne) ab dem 01.01.2013<br />

Nachfolgend sind die Abfuhrtermine der Hausmüllgefäße (Restmüll,<br />

Biomüll) ab dem Jahr 2013 aufgeführt:<br />

Restmülltonne (gerade Kalenderwoche)<br />

Montag (gerade KW)<br />

Bardenbach, Büschfeld, Münchweiler, Nunkirchen, Überlosheim<br />

Mittwoch (gerade KW)<br />

Altland, Dagstuhl, Krettnich, Lockweiler, Löstertal, Noswendel,<br />

Nuhweiler, Vogelsbüsch<br />

Donnerstag (gerade KW)<br />

<strong>Wadern</strong><br />

Restmülltonne (ungerade Kalenderwoche)<br />

Montag (ungerade KW)<br />

Gehweiler, Morscholz, Reidelbach, Steinberg, Wadrill, Wedern<br />

Biotonne (ungerade Kalenderwoche)<br />

Montag (ungerade KW)<br />

Bardenbach, Büschfeld, Münchweiler, Nunkirchen, Noswendel,<br />

Überlosheim<br />

Dienstag (ungerade KW)<br />

Buttnich, Krettnich, Lockweiler, Nuhweiler, <strong>Wadern</strong><br />

Mittwoch (ungerade KW)<br />

Altland, Löstertal, Niederlöstern, Vogelsbüsch<br />

Freitag (ungerade KW)<br />

Dagstuhl, Gehweiler, Morscholz, Reidelbach, Steinberg, Wadrill,<br />

Wedern<br />

Die Restmüllgefäße und Biomüllgefäße sind an den Abfuhrtagen ab<br />

6.00 Uhr bereitzustellen. Sollte es in einer der Abfuhrwochen einen<br />

Feiertag geben, so kann dies zu Vor- oder Nachverlegungen des<br />

Abfuhrtages führen. Die entsprechenden Abfuhrtermine werden<br />

vorher im Amtlichen Bekanntmachungsblatt der Stadt <strong>Wadern</strong> veröffentlicht.<br />

Mitteilung des Dualen Systems Deutschland über die<br />

Abfuhrtermine der gelben Wertstoffsäcke in der 1.<br />

Kalenderwoche 2013<br />

In der 1. Kalenderwoche 2013 werden die Wertstoffsäcke des Dualen<br />

Systems in den Stadtteilen der Stadt <strong>Wadern</strong> an folgenden Tagen<br />

abgefahren:<br />

Montag, 31.12.2012: Bardenbach, Büschfeld, Gehweiler, Löstertal,<br />

Münchweiler, Nunkirchen, Überlosheim, Wadrill<br />

Mittwoch, 02.01.2013: Altland, Buttnich, Dagstuhl, Krettnich,<br />

Lockweiler, Morscholz, Niederlöstern, Nuhweiler, Noswendel,<br />

Reidelbach, Steinberg, Vogelsbüsch, <strong>Wadern</strong>, Wedern<br />

Die Wertstoffsäcke sind an den Abfuhrtagen ab 6.00 Uhr bereitzustellen.<br />

Ab der 3. Kalenderwoche 2013 werden die Wertstoffsäcke wieder<br />

an den sonst üblichen Tagen abgefahren.<br />

Mitteilung des Dualen Systems Deutschland über die<br />

Abfuhrtermine der Wertstoffsäcke in der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

ab dem Jahr 2013<br />

Nachfolgend sind die Abfuhrtermine der Wertstoffsäcke in der Stadt<br />

<strong>Wadern</strong> ab dem Jahr 2013 aufgeführt:<br />

Montag (ungerade Kalenderwoche)<br />

Bardenbach, Büschfeld, Gehweiler, Löstertal, Münchweiler, Nunkirchen,<br />

Überlosheim, Wadrill<br />

Dienstag (ungerade Kalenderwoche)<br />

Altland, Buttnich, Dagstuhl, Krettnich, Lockweiler, Morscholz,<br />

Niederlöstern, Nuhweiler, Noswendel, Reidelbach, Steinberg,<br />

Vogelsbüsch, <strong>Wadern</strong>, Wedern<br />

Die Wertstoffsäcke sind an den Abfuhrtagen ab 6.00 Uhr bereitzustellen.<br />

Sollte es in einer der Abfuhrwochen einen Feiertag geben,<br />

so kann dies zu Vor- oder Nachverlegungen des Abfuhrtages führen.<br />

Die entsprechenden Abfuhrtermine werden vorher im Amtlichen<br />

Bekanntmachungsblatt der Stadt <strong>Wadern</strong> veröffentlicht.<br />

Niederschrift Nr. 08/2012<br />

über die öffentliche Sitzung des Stadtrates der Stadt <strong>Wadern</strong> am<br />

Donnerstag, 22. November 2012, 18.30 Uhr, im Sitzungssaal des<br />

Oettinger Schlösschens, Am Kleinen Markt, in <strong>Wadern</strong><br />

Anwesend: Vorsitzender: Bürgermeister Fredi Dewald, die Mitglieder<br />

des Stadtrates: Claus Bolldorf, Löstertal, Barbara Braun, Büschfeld,<br />

Sigrid Brücker, Wadrill, Thomas Grünewald, Steinberg, Rudolf Hero,<br />

Noswendel, Christian Leidinger, Krettnich, Wolfgang Maring, Löstertal,<br />

Ursula Ruben, Nunkirchen, Josef Serwe, Lockweiler, Helmut Turner,<br />

<strong>Wadern</strong>, Markus Wollscheid, Morscholz, Horst Brenner, Steinberg,<br />

Michael Dewald, Steinberg, Armin Fuchs, Büschfeld, Norbert Großmann,<br />

Wadrill, Siegfried Gruber, Nunkirchen, Ulrike Hahn, Lockweiler,<br />

Christian Hans, Gehweiler, Josef Koch, Wadrill, Gerd Schillo, Nunkirchen,<br />

Karl-Heinz Seimetz, Lockweiler, Christoph Trampert, Steinberg,<br />

Jochen Kuttler, Nunkirchen, Holger Lauk, Nunkirchen, Bernd Theobald,<br />

Nunkirchen, Walter Rollinger, Bardenbach, Manfred Paulus, Wedern<br />

Entschuldigt fehlen: Carmen Andersen, Lockweiler, Horst Albert,<br />

Dagstuhl, Frank Hiry, Nunkirchen, Gabriele Kirsch, Nunkirchen<br />

Verwaltung: Bernd Peifer, Walter Mörsdorf, Wolfgang Rech, Harald<br />

Klein, Tamara Müller<br />

Beginn: 18.30 Uhr, Ende: 19.05 Uhr<br />

Tagesordnung<br />

I. Öffentliche Sitzung<br />

01. Einführung und Verpflichtung eines neuen Stadtratsmitgliedes<br />

02. Neubenennung von Mitgliedern für Ausschüsse<br />

03. Beschlussfassung über die Annahme des Entwurfes für einen<br />

Vorhaben bezogenen Bebauungsplan „Erweiterung der Seniorenwohnanlage<br />

Haus Mühlberg“ im Stadtteil Krettnich sowie<br />

über die Offenlegung des Planes und die Beteiligung der Träger<br />

öffentlicher Belange<br />

04. Beschlussfassung über den Satzungsbeschluss zur 3. Änderung<br />

des Bebauungsplanes Newer III<br />

05. Beschlussfassung über den Jahresabschluss des Eigenbetrieb<br />

Friedhöfe der Stadt <strong>Wadern</strong> zum 31. Dezember 2011 und die<br />

Erteilung der Entlastung des Werkleiters (Bürgermeister) und<br />

der am Anordnungsgeschäft beteiligten Personen<br />

06. Information und Beratung bezüglich des Wirtschaftsplanes 2013<br />

des Entsorgungsverbandes Saar und Beschlussfassung über das<br />

Abstimmungs-verhalten des Bürgermeisters als Vertreter der<br />

Stadt <strong>Wadern</strong> in der Verbandsversammlung des EVS<br />

0<strong>7.</strong> Beschlussfassung über die Änderung der Satzung für Märkte<br />

und Volksfeste in der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

08. Beschlussfassung über Änderungen der Gebührensatzung über<br />

die Erhebung von Benutzungsgebühren für Märkte und Volksfeste<br />

in der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

09. Beschlussfassung über die Verabschiedung einer Resolution<br />

zum kommunalen Entlastungsfonds<br />

10. Bürgerfragestunde gemäß § 11 der Geschäftsordnung für den<br />

Stadtrat der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

II. Nichtöffentliche Sitzung<br />

Der Vorsitzende eröffnet die öffentliche Sitzung des Stadtrates der<br />

Stadt <strong>Wadern</strong> und stellt fest, dass die Ratsmitglieder mit Einladung<br />

vom 8. November 2012 ordnungsgemäß einberufen wurden und der<br />

Stadtrat beschlussfähig ist.


SEITE 8 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012<br />

Die entsprechende Veröffentlichung erfolgte im Amtl. Bekanntmachungsblatt<br />

der Stadt <strong>Wadern</strong> Nr. 46/2012 vom 15. November 2012.<br />

Hierauf beginnen die Ratsmitglieder mit der Beratung bzw. Beschlussfassung<br />

der auf der Tagesordnung stehenden Punkte.<br />

Beschlüsse<br />

I. Öffentliche Sitzung<br />

TOP 01: Einführung und Verpflichtung eines neuen Stadtratsmitgliedes<br />

Mit Schreiben vom 6. November 2012 teilt das Stadtratsmitglied<br />

Anke Rehlinger mit, dass sie ihr Mandat als Mitglied des Stadtrates<br />

der Stadt <strong>Wadern</strong> mit Ablauf des 21. November 2012 niederlegt.<br />

Das entsprechende Schreiben liegt den Ratsmitgliedern vor.<br />

Frau Rehlinger wurde über den Wahlvorschlag der SPD - Wahlbereich<br />

I Nunkirchen - in den Stadtrat gewählt.<br />

Als Nachfolger wurde Herr Siegfried Gruber, Im Grüfchen 1, <strong>Wadern</strong>-Nunkirchen,<br />

in den Stadtrat berufen.<br />

Gemäß § 33 Kommunalselbstverwaltungsgesetz - KSVG - wird Herr<br />

Gruber vom Bürgermeister per Handschlag zur gesetzesmäßigen<br />

und gewissenhaften Ausübung seines Amtes und zur Verschwiegenheit<br />

verpflichtet.<br />

Über die Verpflichtung ist ein Nachweis geführt.<br />

TOP 02: Neubenennung von Mitgliedern für Ausschüsse<br />

Dieser Tagesordnungspunkt steht im Zusammenhang mit TOP 01.<br />

Frau Rehlinger war für die SPD-Fraktion Mitglied in folgenden Gremien:<br />

- Ausschuss für Finanzen, Personal, Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing<br />

und Kultur<br />

- Ausschuss für Rechnungsprüfungsangelegenheiten<br />

Seitens der SPD-Fraktion wird für vorgenannte Gremien Herr Siegfried<br />

Gruber, <strong>Wadern</strong>-Nunkirchen, benannt.<br />

Der Stadtrat nimmt die Neubenennung zur Kenntnis.<br />

TOP 03: Beschlussfassung über die Annahme des Entwurfes für<br />

einen Vorhaben bezogenen Bebauungsplan „Erweiterung der<br />

Seniorenwohnanlage Haus Mühlberg“ im Stadtteil Krettnich sowie<br />

über die Offenlegung des Planes und die Beteiligung der Träger<br />

öffentlicher Belange<br />

Die Ratsmitglieder erhielten folgende Erläuterungen:<br />

„In seiner Sitzung am 26.01.2012 hat der Stadtrat die Aufstellung<br />

eines Vorhaben bezogenen Bebauungsplanes für die Erweiterung<br />

der Seniorenwohnanlage Haus Mühlberg im Stadtteil Krettnich<br />

beschlossen. Die vorgesehene Planung ist in der Folgezeit, nicht<br />

zuletzt in Abstimmung mit Forderungen des Landesamtes für Umwelt-<br />

und Arbeitsschutz (LUA), mehrmals geändert worden.<br />

Die jetzt vorliegende Planung zeigt die Erweiterung der Anlage in<br />

einer etwas komprimierten Form, die sicher stellt, dass sich die<br />

gesamte Planung innerhalb der bereits im gültigen Flächennutzungsplan<br />

dargestellten Sonderbaufläche entwickelt.<br />

Die Planung sieht vor, das bestehende Gebäude umzubauen in einen<br />

Verwaltungs- und Funktionstrakt. Dabei wird dieses Gebäude<br />

so energetisch saniert, dass es den Standard eines Niedrigenergiehauses<br />

erreicht. Die äußere Form bleibt dabei erhalten.<br />

In einem dreigeschossigen Neubau sollen neben Foyer, Cafeteria,<br />

Büro- und Therapieräumen insgesamt 2 Wohnungen für betreutes<br />

Wohnen, 42 Einzelzimmer und 6 Doppelzimmer entstehen.<br />

Die neue Planung trägt den Erfordernissen nach einem schonenden<br />

Umgang mit Freiflächen Rechnung. Insbesondere sind der Erhalt eines<br />

kleinen Biotopbereiches sowie die Renaturierung eines kleinen Bachlaufes<br />

vorgesehen. Die Gesamtanlage soll zwei Zufahrten erhalten.<br />

Die Planung stellt nicht nur sicher, dass der heutige Personalstand<br />

von 27 Mitarbeitern erhalten werden kann, es sollen darüber hinaus<br />

weitere 23 Personen hinzukommen.<br />

Die Angelegenheit wird im Ausschuss für Grundstücke, Planung,<br />

Umwelt und Werksangelegenheiten sowie im Ortsrat Krettnich<br />

vorberaten. Über das Ergebnis wird in der Sitzung berichtet.<br />

Beschlussgegenstand<br />

1. Annahme des vorgestellten Bebauungsplanentwurfes<br />

2. Offenlegung des Bebauungsplanentwurfes<br />

3. Anhörung der Träger öffentlicher Belange“<br />

Auf Empfehlung des Ortsrates Krettnich und des Ausschusses für<br />

Grundstücke, Planung, Umwelt und Werksangelegenheiten vom 19.<br />

November 2012 beschließt der Stadtrat einstimmig die Annahme<br />

des vorgestellten Bebauungsplanentwurfes, die Offenlegung des<br />

Planes und die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange entsprechend<br />

der Vorlage.<br />

TOP 04: Beschlussfassung über den Satzungsbeschluss zur 3.<br />

Änderung des Bebauungsplanes Newer III<br />

Die Ratsmitglieder erhielten folgende Erläuterungen:<br />

„Der Stadtrat der Stadt <strong>Wadern</strong> hat am 26. Januar 2012 beschlossen,<br />

der 3. Änderung des Bebauungsplanes Newer III stattzugeben.<br />

Der geplanten Änderung liegt ein Antrag zu Grunde, das Wohngebiet<br />

in der Straße ,Am Galgenberg‘ um eine Parzelle zu erweitern.<br />

Die Offenlegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB fand in der Zeit vom<br />

28.09.2012 bis 29.10.2012 statt. Die Behörden und sonstigen Träger<br />

öffentlicher Belange wurden mit Schreiben vom 25.09.2012 an der<br />

Planung beteiligt.<br />

Die Eingaben im Rahmen der Offenlegung sind aus beiliegender<br />

Aufstellung ersichtlich.<br />

Die Stellungnahmen des Ministeriums für Inneres und Sport, Landesplanung<br />

(lfd. Nr. 18) sowie des Ministeriums für Umwelt, Artenund<br />

Tierschutz (lfd. Nr. 19) können, wie in o. g. Aufstellung beschrieben,<br />

abgewogen werden.“<br />

Auf Empfehlung des Ausschusses für Grundstücke, Planung, Umwelt<br />

und Werksangelegenheiten vom 19. November 2012 schließt<br />

sich der Stadtrat einstimmig den Abwägungsvorschlägen an und<br />

beschließt auf dieser Grundlage den Bebauungsplan als Satzung.<br />

TOP 05: Beschlussfassung über den Jahresabschluss des Eigenbetriebs<br />

Friedhöfe der Stadt <strong>Wadern</strong> zum 31. Dezember 2011 und<br />

die Erteilung der Entlastung des Werkleiters (Bürgermeister) und<br />

der am Anordnungsgeschäft beteiligten Personen<br />

Die Mitglieder des Stadtrates erhielten folgende Erläuterungen:<br />

„Der Jahresabschluss des Eigenbetriebs Friedhöfe zum 31. Dezember<br />

2011 wurde von der SWS Herrmann, Haub und Becker KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft,<br />

Saarbrücken, geprüft. Das Wirtschaftsjahr<br />

2011 schließt mit einem Verlust von 113.777,75 Euro ab.<br />

Der Prüfbericht mit seinen Anlagen liegt den Mitgliedern des Stadtrates<br />

vor.<br />

Gemäß § 42 Abs. 3 KSVG ist zu dieser Angelegenheit ein besonderer<br />

Vorsitzender zu bestellen.<br />

Die Verwaltung bittet den Stadtrat der Stadt <strong>Wadern</strong> folgenden<br />

Beschluss zu fassen:<br />

1. Der Jahresabschluss des Eigenbetrieb Friedhöfe der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

zum 31. Dezember 2011 wird wie folgt festgestellt:<br />

Bilanzsumme<br />

4.585.163,82 Euro<br />

Summe Erträge<br />

428.773,01 Euro<br />

Summe Aufwendungen 542.550,76 Euro<br />

Jahresverlust<br />

- 113.777,75 Euro<br />

2. Dem Werkleiter (Bürgermeister) und den am Anordnungsgeschäft<br />

beteiligten Personen wird Entlastung erteilt.“<br />

Zu diesem Punkt wird gemäß § 42 Abs. 3 KSVG Herr Michael Dewald<br />

einstimmig als besonderer Vorsitzender bestellt.<br />

Nach einigen ergänzenden Erläuterungen durch den besonderen<br />

Vorsitzenden zur Gewinn- und Verlustrechnung und einem Dank<br />

an alle an den Geschäften des Eigenbetriebes Beteiligte beschließt<br />

der Stadtrat einstimmig, den Jahresabschluss des Eigenbetriebes<br />

Friedhöfe der Stadt <strong>Wadern</strong> zum 31. Dezember 2011 entsprechend<br />

der Vorlage anzunehmen und dem Werkleiter und den am Anordnungsgeschäft<br />

beteiligten Personen Entlastung zu erteilen.<br />

Die Ratsmitglieder/Beigeordneten Christoph Trampert und Helmut<br />

Turner haben als am Anordnungsgeschäft beteiligte Personen an<br />

der Beratung und Abstimmung nicht teilgenommen.<br />

TOP 06: Information und Beratung bezüglich des Wirtschaftsplanes<br />

2013 des Entsorgungsverbandes Saar und Beschlussfassung<br />

über das Abstimmungsverhalten des Bürgermeisters als Vertreter<br />

der Stadt <strong>Wadern</strong> in der Verbandsversammlung des EVS<br />

Die Ratsmitglieder erhielten folgende Erläuterungen:<br />

„Der Entsorgungsverband Saar hat mitgeteilt, dass am 11. Dezember<br />

2012 eine Verbandsversammlung stattfindet. Hauptthema dieser<br />

Verbandsversammlung wird die Festsetzung des Wirtschaftsplanes<br />

2013 sein.<br />

In sechs Regional-Foren, zu denen auch die Ratsmitglieder eingeladen<br />

waren, hat der EVS über die Festsetzungen im Wirtschaftsplan<br />

2013 informiert.<br />

Die wesentlichen Aussagen können wie folgt zusammengefasst<br />

werden:<br />

Im Abwasserbereich:<br />

- Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus sowie der aktuellen Aufwandsstruktur<br />

erfolgt keine Erhöhung des einheitlichen Verbandsbeitrages<br />

für das Planjahr 2013.<br />

- Das angestrebte Ziel, den bilanziellen Verlustvortrag in 2013 auszugleichen,<br />

verschiebt sich dadurch auf 2014.<br />

- Die wesentlichen Risiken im Abwasserbereich liegen im Bereich<br />

der Energiekosten sowie der Zinsentwicklung.<br />

- Der Bau von Kläranlagen ist abgeschlossen - Beginn der Sanierungs-<br />

und Werterhaltungsphase.<br />

- Der EVS plant weiterhin mit einem Mittelabfluss für Investitionen<br />

unterhalb von 50 Mio. Euro p. a. zur Vermeidung der Nettoneuverschuldung<br />

im Abwasserbereich.<br />

Im Abfallbereich:<br />

- Weiterer Rückgang der Gebühreneinnahmen aus Abfallbeseitigung<br />

aufgrund rückläufiger durchschnittlicher Leerungshäufigkeit<br />

(Identsystem) sowie rückläufiger Mengen (Verwiegesystem).<br />

- Die Aufwandsstruktur des EVS im Abfallbereich ist weitgehend<br />

konstant (Anstieg unter 2 %)<br />

- Auf Basis der aktuellen Gebührenstruktur wird der EVS daher in<br />

den Jahren 2012 ff. im Abfallbereich voraussichtlich keine positiven<br />

Jahresergebnisse erzielen.<br />

- Durch den Wegfall der Verpflichtungen gegenüber EEW durch<br />

Kündigung des Vertrages AHKW Neunkirchen vermindert sich der<br />

jährliche Aufwand ab 2017 um ca. 16 Mio. Euro.<br />

- Der in den Jahren 2012-2016 voraussichtlich anfallende bilanzielle<br />

Verlustvortrag kann dadurch ohne Gebührensprünge in den<br />

Jahren 2017 ff. ausgeglichen werden.<br />

- Die gesamte Restabfallmenge kann ab 2017 ausschließlich in der<br />

AVA Velsen verwertet werden.<br />

Nähere Einzelheiten können der beigefügten Übersicht über den<br />

Wirtschaftsplan 2013 entnommen werden.<br />

Der Bürgermeister vertritt die Stadt <strong>Wadern</strong> in der Verbandsversammlung.<br />

Bezüglich seines Abstimmungsverhaltens ist er an die Weisungen<br />

des Stadtrates gebunden (§ 13 Gesetz über die kommunale Gemeinschaftsarbeit<br />

- KGG - in Verbindung mit § 114 Kommunalselbstverwaltungsgesetz<br />

- KSVG -.“


AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012 - SEITE 9<br />

Auf Empfehlung des Ausschusses für Grundstücke, Planung, Umwelt<br />

und Werksangelegenheiten am 19. November 2012 beschließt<br />

der Stadtrat einstimmig die Weisung an den Bürgermeister, dem<br />

Wirtschaftsplan 2013 des EVS zuzustimmen.<br />

TOP 07: Beschlussfassung über die Änderung der Satzung für<br />

Märkte und Volksfeste in der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

Die Satzung für Märkte und Volksfeste wurde am 18. Dezember 1984<br />

erlassen. Seitdem wurden verschiedene Gegebenheiten geändert,<br />

so dass eine Anpassung der Satzung notwendig ist.<br />

Auf Empfehlung des Ausschusses für Finanzen, Personal, Wirtschaftsförderung,<br />

Stadtmarketing und Kultur vom 20. November<br />

2012 beschließt der Stadtrat einstimmig, die Satzung für Märkte und<br />

Volksfeste entsprechend der Vorlage zu ändern.<br />

Der Satzungstext war Gegenstand der Beschlussfassung.<br />

TOP 08: Beschlussfassung über die Änderung der Gebührensatzung<br />

über die Erhebung von Benutzungsgebühren für Märkte und<br />

Volksfeste in der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

Die Ratsmitglieder erhielten folgende Erläuterungen:<br />

„Seitens der Verwaltung wurde eine Abfrage über die Erhebung<br />

von Standgebühren bei Kirmessen und Märkten durchgeführt.<br />

Da die Erhebung von Gebühren in den einzelnen Stadtteilen sehr<br />

unterschiedlich durchgeführt wurde, empfahl die Verwaltung den<br />

Ortsvorstehern, von der Einziehung von Standgebühren im Jahr 2012<br />

vorerst abzusehen, bis eine einheitliche Vorgehensweise beschlossen<br />

wurde. Lediglich sollten Nebenkosten wie für Strom, Wasser<br />

oder Toiletten, wenn sie nicht jeweils vom Standbetreiber separat<br />

bezahlt werden, eingezogen werden.<br />

Folgende Möglichkeiten stehen zur Verfügung:<br />

1. Die Satzung wird dementsprechend geändert, dass keine Standgebühren<br />

für Kirmesstände mehr erhoben werden.<br />

Da die bisherige Praxis sehr unterschiedlich war und die Anzahl<br />

der gebührenpflichtigen Stände und Fahrgeschäfte unbekannt<br />

ist, kann die Höhe der ausgefallenen Gebühren nicht ermittelt<br />

werden.<br />

Es erfolgt keine Änderung der Satzung mit der Maßgabe, dass<br />

die Erhebung der Standgebühren in allen Stadtteilen in Zukunft<br />

einheitlich vorgenommen wird.“<br />

Nach kurzer Aussprache beschließt der Stadtrat auf Empfehlung des<br />

Ausschusses für Finanzen, Personal, Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing<br />

und Kultur vom 21. November 2012 mit 28 Ja-Stimmen<br />

bei einer Gegenstimme, keine Standgebühren mehr für Kirmesstände<br />

zu erheben und die Satzung entsprechend zu ändern.<br />

Der Satzungstext war Gegenstand der Beschlussfassung.<br />

TOP 09: Beschlussfassung über die Verabschiedung einer Resolution<br />

zum kommunalen Entlastungsfonds<br />

Die saarländischen Kommunen wurden vom Saarländischen Städte-<br />

und Gemeindetag mit Schreiben vom 31. Oktober 2012 gebeten,<br />

eine Resolution zum kommunalen Entlastungsfonds zu verabschieden.<br />

Das entsprechende Schreiben des Saarländischen Städte- und Gemeindetages<br />

und der Entwurf einer Resolution sind den Unterlagen<br />

zur Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Personal, Wirtschaftsförderung,<br />

Stadtmarketing und Kultur beigefügt.<br />

Auf Empfehlung des Ausschusses für Finanzen, Personal, Wirtschaftsförderung,<br />

Stadtmarketing und Kultur vom 21. November<br />

2012 beschließt der Stadtrat einstimmig folgende Resolution:<br />

RESOLUTION<br />

Der Stadtrat der Stadt <strong>Wadern</strong> begrüßt die Bereitschaft des Landes,<br />

einen Fonds zur Entlastung der finanziell besonders notleidenden<br />

Gemeinden im Saarland aufzulegen. Bei fast allen Gemeinden haben<br />

sich über viele Jahre Haushaltsfehlbeträge angesammelt, die<br />

für die meisten inzwischen zu einer drückenden Last geworden sind.<br />

Mit der kommunalen Schuldenbremse fordert das Land eine Trendwende,<br />

die in den betroffenen Kommunen zunehmend harte Einschnitte<br />

mit sich bringt.<br />

Der lange erhoffte Entlastungsfonds gibt den hoch verschuldeten<br />

Gemeinden nun das Signal, dass sie mit den Sanierungszwängen<br />

nicht allein gelassen werden. Über die Dauer von sieben Jahren<br />

unterstützt das Land die Bemühungen der Kommunen um die Sicherung<br />

ihrer Haushalte mit insgesamt 120 Millionen Euro. Das ermutigt<br />

zu weiteren eigenen Anstrengungen und ist eine beachtliche<br />

Leistung des Landes auf dem steinigen Weg zum verfassungsrechtlich<br />

vorgegebenen Ausgleich seines eigenen Haushalts.<br />

Die Sanierungshilfe muss fair und ohne überhöhte Auflagen verteilt<br />

werden.<br />

Die paritätische Mitentscheidung der kommunalen Vertreter im Sanierungsrat<br />

schafft hierfür eine gute Ausgangsbasis. Die Stadt <strong>Wadern</strong><br />

setzt auf einen partnerschaftlichen Umgang zwischen Land und<br />

Kommunen bei der Umsetzung des Entlastungsprogramms.<br />

Darüber hinaus erwartet sie, dass der Landtag des Saarlandes bei<br />

allen für die örtliche Ebene relevanten Entscheidungen auf die angeschlagenen<br />

Finanzen der Kommunen Rücksicht nimmt. An die<br />

Landesregierung richtet sie den Appell, ihren Einfluss auf Bundesebene<br />

geltend zu machen, damit die in letzter Zeit begonnene Reduzierung<br />

von bundesrechtlichen Leistungsverpflichtungen der<br />

Kommunen fortgesetzt wird. Denn die Ursachen der kommunalen<br />

Verschuldung sind vielschichtig und werden nur durch ein konzertiertes<br />

Vorgehen behoben werden können.<br />

TOP 10: Bürgerfragestunde gemäß § 11 der Geschäftsordnung für<br />

den Stadtrat der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

Es liegen keine Fragen/Vorschläge/Anregungen vor.<br />

II. Nichtöffentliche Sitzung<br />

Fredi Dewald, Bürgermeister<br />

Hebesteuersatzung<br />

Auf Grund des § 12 des Kommunalselbstverwaltungsgesetzes -<br />

KSVG - in der Fassung der Bekanntmachung der Neufassung vom<br />

2<strong>7.</strong> Juni 1997 (Amtsblatt S. 682), zuletzt geändert durch Gesetz Nr.<br />

1673 vom 11. Februar 2009 (Amtsblatt S. 1215), § 25 Grundsteuergesetz<br />

- GrStG - vom <strong>7.</strong> August 1973 (BGBl. I S. 965), und § 16 Gewerbesteuergesetz<br />

- GewStG - vom 21. März 1991 (BGBl. I. S. 814),<br />

zuletzt geändert durch Gesetz vom 20. Dezember 1996 (BGBl. I S.<br />

2049), hat der Stadtrat der Stadt <strong>Wadern</strong> am 14. Dezember 2012<br />

folgende Hebesatz-Satzung beschlossen:<br />

§ 1 - Für die Erhebung der Realsteuern in der Stadt <strong>Wadern</strong> werden<br />

die Hebesätze wie folgt festgesetzt:<br />

für das Haus- für das Haushaltsjahr<br />

2013 haltsjahr 2014<br />

1. Grundsteuer<br />

a) Grundsteuer A<br />

für land- und forstwirtschaftliche<br />

Betriebe 250 v. H. 250 v. H.<br />

b) Grundsteuer B<br />

für die bebauten<br />

Grundstücke 280 v. H. 280 v. H.<br />

2. Gewerbesteuer nach<br />

Gewerbeertrag 375 v. H. 375 v. H.<br />

<strong>Wadern</strong>, 14. Dezember 2012<br />

Der Bürgermeister: Fredi Dewald<br />

Die vorstehende Satzung wird hiermit gemäß § 12 Abs. 3 KSVG öffentlich<br />

bekannt gemacht.<br />

Gemäß § 12 Abs. 6 KSVG gelten Satzungen, die unter Verletzung<br />

von Verfahrens- und Formvorschriften zustande gekommen sind,<br />

ein Jahr nach der öffentlichen Bekanntmachung als von Anfang an<br />

gültig zustande gekommen.<br />

Hundesteuersätze<br />

Aufgrund des § 12 des Kommunalselbstverwaltungsgesetzes - KSVG<br />

- in der Fassung der Bekanntmachung vom 2<strong>7.</strong> Juni 1997 (Amtsblatt<br />

Seite 682), zuletzt geändert durch Gesetz vom 11. Februar 2009<br />

(Amtsblatt Seite 1215), und der §§ 2 und 3 des Kommunalabgabengesetzes<br />

(KAG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 29. Mai<br />

1998 (Amtsblatt Seite 691), zuletzt geändert durch Gesetz vom 31. März<br />

2004 (Amtsblatt Seite 1037), hat der Stadtrat der Stadt <strong>Wadern</strong> am 14.<br />

Dezember 2012 folgende Hundesteuersätze beschlossen:<br />

§ 2 - Steuersatz<br />

(1) Die Hundesteuer richtet sich nach der Anzahl und Art der gehaltenen<br />

Hunde, sie beträgt jährlich für<br />

1. den ersten Hund 060,00 € 0(5,00 €/Monat)<br />

2. den zweiten Hund 120,00 € (10,00 €/Monat)<br />

3. und jeden weiteren Hund 240,00 € (20,00 €/Monat)<br />

4. den ersten gefährlichen Hund 250,00 € (20,83 €/Monat)<br />

5. und jeden weiteren<br />

gefährlichen Hund<br />

500,00 € (41,67 €/Monat)<br />

(2) Die Steuer wird für ein Kalenderjahr oder - wenn die Steuerpflicht<br />

erst während des laufenden Kalenderjahres beginnt - für<br />

das restliche Jahr festgesetzt und erhoben.<br />

(3) Die Erhebung erfolgt durch Steuerbescheid.<br />

(4) Als gefährliche Hunde gelten:<br />

1. Hunde, die nach § 1 der Polizeiverordnung über den Schutz<br />

der Bevölkerung vor gefährlichen Hunden im Saarland behandelt<br />

werden.<br />

Welcher Hund als gefährlich im Sinne dieser Verordnung<br />

gilt, bestimmt im Einzelfall die Ortspolizeibehörde der Stadt<br />

<strong>Wadern</strong>.<br />

2. Hunde der Rassen:<br />

a) American Staffordshire Terrier<br />

b) American Pitbull Terrier<br />

c) Staffordshire Bullterrier<br />

sowie Kreuzungen dieser Rassen untereinander oder mit<br />

anderen Rassen.<br />

(5) Hundehaltern gefährlicher Hunde nach Abs. 4, Nr. 2 wird grundsätzlich<br />

keine Steuervergünstigung nach den §§ 3 bis 6 der Hundesteuersatzung<br />

gewährt.<br />

(6) Soweit für Hunde nach Abs. 4, Nr. 1 der Nachweis erbracht wird,<br />

dass eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung nicht<br />

oder nicht mehr zu befürchten ist, kann auf Antrag die Festsetzung<br />

der Steuer nach Abs. 1, Nr. 1 bis 3 erfolgen.<br />

<strong>Wadern</strong>, 14. Dezember 2012<br />

Der Bürgermeister: Fredi Dewald<br />

Die vorstehende Satzung wird hiermit gemäß § 12 Abs. 3 KSVG öffentlich<br />

bekannt gemacht.<br />

Gemäß § 12 Abs. 6 KSVG gelten Satzungen, die unter Verletzung<br />

von Verfahrens- und Formvorschriften zustande gekommen sind,<br />

ein Jahr nach der öffentlichen Bekanntmachung als von Anfang an<br />

gültig zustande gekommen.<br />

Gebührensatzung<br />

über die Erhebung von Benutzungsgebühren<br />

für Märkte und Volksfeste in der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

Aufgrund des § 12 des Kommunalselbstverwaltungsgesetzes (KSVG)<br />

in der Fassung der Bekanntmachung vom 2<strong>7.</strong> Juni 1997 (Amtsbl. S.<br />

682), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 11. Februar 2009 (Amts-


SEITE 10 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012<br />

bl. S. 1215), der §§ 1, 2, 4 und 6 des Kommunalabgabengesetzes<br />

(KAG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 29. Mai 1998 (Amtsbl.<br />

S. 691), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 21. November<br />

2007 (Amtsbl. S. 2393), sowie des § 18 des Saarländischen Straßengesetzes<br />

der Fassung der Bekanntmachung vom 15. Oktober 1977<br />

(Amtsbl. S. 969), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 21. November<br />

2007 (Amtsbl. S. 2393), hat der Stadtrat in seiner Sitzung<br />

vom 22.11.2012 für die Benutzung der stadteigenen Markt- und Kirmesplätze<br />

sowie Straßen in der Stadt <strong>Wadern</strong> folgende Gebührensatzung<br />

erlassen:<br />

§ 1 - Gebührenpflicht<br />

Für die Benutzung der stadteigenen Plätze und Straßen für Jahrund<br />

Kirmesmärkte, für Schaustellungen und Volksfeste werden Benutzungsgebühren<br />

nach dieser Satzung erhoben.<br />

§ 2 - Gebührenschuldner<br />

Gebührenschuldner ist derjenige, dem ein Standplatz zugewiesen<br />

wurde.<br />

§ 3 - Benutzungsgebühren an Jahrmärkten, Kirmesmärkten und<br />

Volksfesten<br />

Die zur Verfügung stehenden Plätze werden von der Verwaltung<br />

bzw. von den Ortsvorstehern im Einvernehmen mit der Verwaltung<br />

vergeben.<br />

Die Gebühren für die Standplätze betragen bei:<br />

pro lfdm.<br />

1.<br />

a) gestrichen<br />

b) gestrichen<br />

c) gestrichen<br />

d) gestrichen<br />

e) gestrichen<br />

f) gestrichen<br />

g) Verkaufsständen auf den Märkten<br />

mit Beleuchtung 2,75 €<br />

ohne Beleuchtung 2,20 €<br />

mit Wärmegeräte 6,20 €<br />

Bei rechteckigen Standplätzen ist für die Berechnung der Meterzahl<br />

die größte Länge einmal, bei quadratischen Standplätzen<br />

eine Länge einmal und bei Rundgeschäften der Durchmesser<br />

zugrunde zu legen.<br />

2.<br />

a) gestrichen<br />

b) von der Gebührenerhebung kann nach der gesetzlichen Vorschrift<br />

des § 4 Abs. 3 KAG durch den zuständigen Ortsvorsteher<br />

im Einvernehmen mit der Verwaltung abgesehen werden, wenn<br />

die Einziehung der Gebühr bei Anlegung eines strengen Maßstabes<br />

unbillig ist oder nicht im öffentlichen Interesse liegt. Aus<br />

den gleichen Gründen kann eine Gebühr ermäßigt werden.<br />

Die angeführten Beträge gelten für eine Zeitdauer bis zu drei Tagen.<br />

Für die Berechnung der Benutzungsgebühren wird der Tag als<br />

unteilbare Einheit behandelt.<br />

§ 4 - Entstehung und Fälligkeit der Benutzungsgebühren<br />

Die Benutzungsgebühr entsteht mit der Zuweisung des Standplatzes<br />

und ist unmittelbar danach an die Stadtkasse <strong>Wadern</strong> zu zahlen,<br />

sofern nicht anderweitige Vereinbarungen zwischen der Stadtverwaltung<br />

und Platzbenutzern getroffen sind.<br />

§ 5 - Auskunftspflicht<br />

Die Gebührenschuldner sind verpflichtet, auf Verlangen die zur Bemessung<br />

der Benutzungsgebühren erforderlichen mündlichen und<br />

schriftlichen Auskünfte zu erteilen.<br />

§ 6 - Beitreibung<br />

Rückständige Benutzungsgebühren unterliegen der Beitreibung<br />

im Verwaltungszwangsverfahren nach den hierfür geltenden Vorschriften.<br />

§ 7 - Rechtsmittel und Zwangsmaßnahmen<br />

Die Rechtsmittel gegen Maßnahmen aufgrund dieser Satzung richten<br />

sich nach den Bestimmungen der Verwaltungsgerichtsordnung<br />

in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. März 1991 (BGBl. I S.<br />

686), zuletzt geändert durch Artikel 6 des Gesetzes vom 21. Juli<br />

2012 (BGBl. I S. 1577), und dem Saarländischen Ausführungsgesetz<br />

zur Verwaltungsgerichtsordnung vom 05. Juli 1960 (Amtsblatt S.<br />

558), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 21. November 2007 (Amtsbl.<br />

2008 S. 278), für Zwangsmaßnahmen aufgrund dieser Satzung gilt<br />

das Saarländische Verwaltungsvollstreckungsgesetz vom 2<strong>7.</strong> März 1974<br />

(Amtsbl. S. 430), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 16. März 2010<br />

(Amtsbl. I S. 64), in ihrer jeweils gültigen Fassung.<br />

§ 8 - Inkrafttreten<br />

Diese Gebührensatzung tritt am 01. Januar 2013 in Kraft.<br />

Gleichzeitig tritt die Gebührensatzung über die Erhebung von Benutzungsgebühren<br />

für Märkte und Volksfeste in der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

vom 30.09.2010 außer Kraft.<br />

<strong>Wadern</strong>, 22.11.2012<br />

Fredi Dewald, Bürgermeister der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

☎ und<br />

Sonstige Beratungsstellen<br />

Dienstleister<br />

Hilfezentrum Weierweiler ........................................... (06874) 186830<br />

Beratungsstelle für Arbeitslose .................................. (06871) 9009-0<br />

Mobiler Sozialer Hilfsdienst<br />

Arbeiterwohlfahrt <strong>Wadern</strong> ............................................ (06871) 2116<br />

BERATUNGSSTELLE<br />

FÜR AIDS UND SEXUELLE GESUNDHEIT ...................... (06861) 80-420<br />

KREIS-SENIOREN-Telefon (Do., 14.00-1<strong>7.</strong>00 Uhr) ........ (06861) 78886<br />

FRAUENHAUS SAARLOUIS ........................................... (06831) 2200<br />

Notruf f. vergewaltigte u. misshandelte Frauen ............ (0681) 36677<br />

BERATUNG GEGEN (SEXUELLE) GEWALT<br />

Nele: Beratung gg. sexuelle Ausbeutung von Mädchen .... (0681) 32058<br />

Phoenix: Beratung gg. sexuelle Ausbeutung von Jungen .. (06871) 7619685<br />

Kinderschutzzentrum .................................................... (0681) 69191<br />

LOKALES BÜNDNIS FÜR FAMILIE WADERN<br />

Im Öttinger Schlösschen, Am Kleinen Markt 4, <strong>Wadern</strong><br />

E-Mail: familienbuendnis@wadern.de<br />

Mo., 9.00-12.00 Uhr, Do., 1<strong>7.</strong>00-20.00 Uhr ..................... (06871) 9091974<br />

SAARLÄNDISCHER ANWALTVEREIN<br />

24 Std. anwältlicher Notdienst in Strafsachen .......... (0172) 6806275<br />

OPFERSCHUTZ-ORGANISATION WEISSER RING<br />

Regionalbüro Saarland .................................................. (0681) 67319<br />

BERATUNGSSTELLE<br />

FÜR KREBSERKRANKTE UND DEREN ANGEHÖRIGE<br />

DRK-Kreisverband Saarlouis, Gartenstr. 31, Saarlouis<br />

Termine nach Vereinbarung. Wir machen auch Hausbesuche<br />

oder besuchen Sie uns in der Klinik. ................ (06831) 42152<br />

DEUTSCHE RENTENVERSICHERUNG SAARLAND ........ (0681) 3093-600<br />

für Terminvereinbarung für Sprechtag .......................... (0681) 3093-650<br />

DEUTSCHE RENTENVERSICHERUNG SAARLAND<br />

UND BUND FÜR DIE STADT WADERN<br />

Monika Seimetz, Zimmer B 105 im Rathaus<br />

(vormittags) ................................................................... (06871) 507-243<br />

DEUTSCHE RENTENVERSICHERUNG SAARLAND UND BUND<br />

VERSICHERTENÄLTESTE FÜR DIE STADT WADERN<br />

Im Öttinger Schlösschen, Am Kleinen Markt 4, <strong>Wadern</strong><br />

Termine n. Vereinbarung, Anette Wagner, <strong>Wadern</strong> .... (06874) 1867608<br />

SCHOOLWORKER GRUNDSCHULE<br />

GS Lockweiler, GS Nunkirchen, GS Wadrill-Steinberg:<br />

Frau Kerstin Rau-Heinz, k.rau-heinz@merzig-wadern.de<br />

...................................................................................... (0151) 42609578<br />

LANDKREIS MERZIG-WADERN, ALLGEMEINER SOZIALER DIENST<br />

Bardenbach, Dagstuhl, Krettnich, Lockweiler, Noswendel, Nunkirchen,<br />

Überlosheim:<br />

Frau Tasch, j.tasch@merzig-wadern.de ........................ (06861) 80-151<br />

Vertretung: Herr Bügler ................................................. (06861) 80-138<br />

<strong>Wadern</strong>:<br />

Herr Bügler, m.buegler@merzig-wadern.de ................. (06861) 80-138<br />

Vertretung: Frau Tasch<br />

FAMILIENZENTRUM HOCHWALD<br />

<strong>Wadern</strong>-Dagstuhl, Noswendeler Straße 8 ..................... (06871) 9099261<br />

Fax ................................................................................. (06871) 9099264<br />

info@fz-hochwald.de<br />

Montag und Mittwoch, <strong>9.30</strong>-12.30 Uhr, Donnerstag, 13.00-16.00 Uhr<br />

CARITAS-SOZIALSTATION HOCHWALD ......................... (06872) 504562<br />

PFLEGEDIENST AMBEG, WADERN ............................... (06871) 5557<br />

DEUTSCHES ROTES KREUZ, KREISVERBAND MERZIG-WADERN E. V.<br />

Kreisgeschäftsstelle, Losheimer Str. 18, 66663 Merzig ....... (06861) 9349-0<br />

BÜRGERBÜRO DES LANDESAMTES FÜR KATASTER-, VERMESSUNGS-<br />

UND KARTENWESEN, Oberstr. 9, 66687 <strong>Wadern</strong><br />

(Mi., 8.30-12.00 Uhr und 13.30-15.00 Uhr) .................. (0681 ) 9712-4 00<br />

BEZIRKSSCHORNSTEINFEGER<br />

Bardenbach, Büschfeld, Krettnich, Lockweiler, Noswendel, <strong>Wadern</strong> (nur<br />

Poststraße und Herrmann-Löns-Straße)<br />

Georg Lauer, In den Weihern 5, 66687 <strong>Wadern</strong>-Nunkirchen<br />

...................................................................................... (06874) 233538<br />

oder ............................................................................... (0173) 8254016<br />

Morscholz (außer Dagstuhler Str., Probsteistr., Im Hufgarten, Wahnbachtal),<br />

Steinberg<br />

Franz-Josef Muhm, Ringstraße 62, 66701 Beckingen ... (06832) 7705<br />

Nunkirchen<br />

Helmut Bilsdorfer, Am Kalkofen 8, 66701 Beckingen-Reimsbach<br />

...................................................................................... (06832) 7661<br />

Gehweiler, Löstertal, Morscholz (nur Dagstuhler Str., Probsteistr., Im<br />

Hufgarten, Wahnbachtal), <strong>Wadern</strong> (außer Poststr. und Herrmann-Löns-<br />

Str.), Wadrill, Wedern<br />

Patrick Müller, Sitzerather Str. 61a, 66687 <strong>Wadern</strong>-Wadrill<br />

...................................................................................... (06871) 920755


AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012 - SEITE 11<br />

. . . des Rathauses, Tel. (0 68 71) 5 07-0<br />

Montag bis Freitag .................................................... 08.30 - 12.00 Uhr<br />

Montag bis Mittwoch ................................................ 13.30 - 15.30 Uhr<br />

Donnerstag ................................................................. 13.30 - 18.00 Uhr<br />

. . . des Standesamtes, Tel. (0 68 71) 5 07-2 45 oder -2 46<br />

Montag bis Freitag .................................................... 08.30 - 12.00 Uhr<br />

Donnerstag ................................................................. 13.30 - 18.00 Uhr<br />

. . . der Stadtbibliothek, Tel. (0 68 71) 5 07-1 82<br />

Mittwoch .................................................................... 10.00 - 16.00 Uhr<br />

Donnerstag ................................................................. 10.00 - 18.00 Uhr<br />

Freitag ......................................................................... 10.00 - 15.00 Uhr<br />

. . . der Bücherei Eselsohr, Saalbau Nunkirchen, Tel. (0 68 74) 62 07<br />

Donnerstag ................................................................. 18.00 - 19.00 Uhr<br />

Sonntag ....................................................................... 11.00 - 12.00 Uhr<br />

. . . der KFZ-Zulassungsstelle, Tel. (0 68 71) 5 07-2 37 oder -2 38<br />

Montag bis Freitag .................................................... 08.30 - 11.30 Uhr<br />

Donnerstag ................................................................ 13.30 - 15.00 Uhr<br />

. . . der Abfalldeponie Merzig-Fitten, Tel. (0 68 69) 14 98<br />

Montag und Donnerstag ........................................... 0<strong>7.</strong>30 - 15.45 Uhr<br />

Freitag ......................................................................... 0<strong>7.</strong>30 - 1<strong>7.</strong>45 Uhr<br />

<strong>Samstag</strong> ...................................................................... 0<strong>7.</strong>00 - 14.45 Uhr<br />

. . . der Grünschnittdeponie BioSaar, <strong>Wadern</strong>-Buttnich,<br />

Tel. (0 68 71) 50 60<br />

dienstags und donnerstags ...................................... 09.00 - 12.00 Uhr<br />

und .............................................................................. 13.30 - 15.45 Uhr<br />

. . . des Wertstoffzentrums <strong>Wadern</strong>, Tel. (0 68 71) 50 73 40, Fax 50 73 41<br />

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag ........... 12.00 - 1<strong>7.</strong>00 Uhr<br />

Mittwoch .................................................................... 10.00 - 1<strong>7.</strong>00 Uhr<br />

<strong>Samstag</strong> ...................................................................... 08.00 - 14.00 Uhr<br />

. . . des Heimatmuseums im Öttinger Schlösschen, Am Kleinen Markt<br />

Das Heimatmuseum ist auf Grund einer Neustrukturierung bis auf<br />

Weiteres geschlossen. Gruppenführungen auf Anfrage möglich.<br />

Weitere Infos: Kulturamt der Stadt <strong>Wadern</strong>, Tel. 0 68 71 / 5 07-1 20<br />

. . . des Dora-Rau-Bades (Hallenbad), Tel. (0 68 71) 5 07-4 90<br />

vormittags Schulen<br />

Montag 14.00 - 15.30 Uhr Frauenbad<br />

(Warmbadetag) für Frauen ab 18 Jahre,<br />

auch mit Kleinkindern bis 6 Jahre<br />

15.30 - 20.00 Uhr Familienbad<br />

20.30 - 21.30 Uhr Behindertensportgruppe<br />

Dienstag 14.00 - 21.00 Uhr Familienbad<br />

Mittwoch 14.00 - 21.00 Uhr Familienbad<br />

Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr Familienbad<br />

18.00 - 21.00 Uhr DLRG<br />

Freitag 14.00 - 21.00 Uhr Familienbad<br />

<strong>Samstag</strong> 14.00 - 20.00 Uhr Familienbad<br />

Sonntag 08.00 - 12.00 Uhr Familienbad<br />

Laut Badeordnung wird der Kassenautomat eingangsseitig eine<br />

Stunde vor Betriebsschluss geschlossen. 15 Minuten vor Betriebsschluss<br />

müssen die Schwimmbecken verlassen werden.<br />

. . . der Sauna im Hallenbad <strong>Wadern</strong><br />

Montag 14.00 - 20.00 Uhr Frauensauna<br />

Dienstag u. Mittw. 14.00 - 21.00 Uhr Familiensauna<br />

Donnerstag 14.00 - 21.00 Uhr Frauensauna<br />

Freitag 14.00 - 21.00 Uhr Familiensauna<br />

<strong>Samstag</strong> 14.00 - 20.00 Uhr Familiensauna<br />

Sonntag 08.00 - 12.00 Uhr Familiensauna<br />

„Nach Hause kommen, das ist es, was das Kind von Bethlehem<br />

allen schenken will, die weinen, wachen und wandern<br />

auf dieser Erde.“<br />

F. v. Bodelschwingh<br />

Das Familienzentrum Hochwald wünscht<br />

allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und<br />

ein gutes neues Jahr 2013.<br />

In der Zeit vom 24.12.2012 bis einschl. 01.01.2013 ist das FZH<br />

nicht besetzt.<br />

FZ Hochwald<br />

Noswendeler Str. 8<br />

66687 <strong>Wadern</strong>-Dagstuhl<br />

Tel. (06871) 9099261<br />

Mail: info@fz-hochwald.de<br />

Sehr geehrte Damen und Herren,<br />

liebe <strong>Wadern</strong>erinnen und <strong>Wadern</strong>er,<br />

wieder ist ein Jahr vorüber, wieder schauen wir zurück und auch<br />

nach vorne. Vor einem Jahr lasen Sie an dieser Stelle, dass die<br />

nach der Katastrophe im japanischen Fukushima von der Bundesregierung<br />

beschlossene Energiewende Chancen und Risiken<br />

berge. Wir wissen alle, dass diese Einschätzung immer noch richtig<br />

ist. Andererseits erinnern wir uns auch daran, dass die Bevölkerung<br />

für die Energiewende war. Wir zitierten vor einem<br />

Jahr die Saarbrücker Zeitung, die in ihrer Ausgabe vom 10./11.<br />

Dezember 2011 mit Bezug auf eine Umfrage geschrieben hatte:<br />

„Im Saarland befürworten 96 Prozent der Befragten die Umstellung<br />

des Energiesystems auf erneuerbare Energien.“<br />

Allerdings regt sich Skepsis, meist unterschwellig, gelegentlich<br />

wird sie laut. Niemand zweifelt jedoch daran, dass die Energiewende<br />

eine Jahrhundertaufgabe ist, die gelingen kann, wenn<br />

Energieversorger und Energieverbraucher gemeinsam daran<br />

arbeiten. Jammern über Unwägbarkeiten hilft nichts, pure Absichtserklärungen<br />

reichen aber auch nicht. Wir als Stadtwerke<br />

<strong>Wadern</strong> sind dabei mit den anderen Energieversorgungsunternehmen<br />

im Saarland zusammen „Neustromland“ zu gründen,<br />

um den Ausbau der erneuerbaren Energien voranzutreiben, damit<br />

das von der Landesregierung im „Masterplan Energie“ formulierte<br />

Ziel erreicht wird: Bis 2020 soll der Anteil der erneuerbaren<br />

Energien am Stromverbrauch im Saarland auf 20 Prozent<br />

steigen. In den nächsten Jahren sollen neue Projekte in den Bereichen<br />

Wind, Photovoltaik, Biomasse und Biogas umgesetzt<br />

werden. Wir als Stadtwerke <strong>Wadern</strong> sind also dabei.<br />

Bei aller Entschlossenheit, ökologisch sinnvolle Wege zu gehen,<br />

ist nicht zu leugnen, dass damit auch Unannehmlichkeiten und<br />

Kosten verbunden sind. Wir brauchen in Deutschland neue<br />

Stromtrassen und Speichereinrichtungen. Der Gesetzgeber verlangt<br />

gemäß dem Erneuerbaren Energiengesetz (EEG) von den<br />

Stromanbietern - also auch von den Stadtwerken <strong>Wadern</strong>, aber<br />

ebenso übrigens auch von allen Billigstromanbietern -, dass sie<br />

von ihren Kunden eine Umlage erheben und 1:1 an die Übertragungsnetzbetreiber<br />

weitergeben. Diese sogenannte EEG-Umlage<br />

wird immer teurer. Darüber hinaus muss der Verbraucher mit<br />

jeder Kilowattstunde Strom auch noch andere Abgaben und Steuern<br />

mit bezahlen. Fest steht: In der Strompreisentwicklung sind<br />

die staatlichen Abgaben deutlich stärker gestiegen als die Kosten<br />

für die Strombereitstellung (also Erzeugung, Transport usw.).<br />

Wer klug ist, reduziert seinen Stromverbrauch. Wir helfen Ihnen<br />

dabei, welche energieeffiziente Maßnahmen Sie auch immer vorhaben.<br />

Wir möchten Ihnen auch 2013 ein verlässlicher Ratgeber<br />

und Versorger mit Strom, Erdgas, Wärme und Trinkwasser sein<br />

und wünschen Ihnen und Ihren Familien<br />

frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr<br />

Christian Brachmann und Wolfgang Müller<br />

Geschäftsführer


SEITE 12 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012<br />

informiert<br />

Geschenktipps zu Weihnachten<br />

Zeitreise durch <strong>Wadern</strong><br />

Zwei Bildbände der Reihe „Archivbilder“ aus dem Sutton Verlag<br />

entführen Sie auf eine fotografische Geschichtsreise durch<br />

<strong>Wadern</strong>:<br />

Bd. 1, Autorenteam <strong>Wadern</strong>, „<strong>Wadern</strong>“<br />

Schlösser, Märkte, Feste, Dörfer und vor allem die Menschen des<br />

Hochwaldes stehen im Mittelpunkt dieses liebevoll aufbereiteten<br />

Bildbandes. Die Fotografien lassen in den Gesichtern der Menschen<br />

über 100 Jahre der Vergangenheit um <strong>Wadern</strong> Revue passieren.<br />

Der Bildband (ein Nachdruck des erstmals im Jahre 2000<br />

erschienenen Bandes) ist zum Preis von 16,90 Euro exklusiv bei<br />

der Bücherhütte in <strong>Wadern</strong>, An der Kirche 3, Tel. (06871) 921150,<br />

erhältlich.<br />

Bd. 2, Hanns Peter Ebert, „<strong>Wadern</strong> in alten Ansichten“<br />

Zehn Jahre nach dem Erscheinen des<br />

ersten Bandes über <strong>Wadern</strong> in der<br />

Reihe „Archivbilder“ legt Hanns Peter<br />

Ebert die Fortsetzung vor. Der<br />

Autor hat sich in öffentlichen Archiven<br />

und den privaten Sammlungen<br />

auf die Suche nach bisher unveröffentlichten<br />

Bilddokumenten aus der<br />

<strong>Wadern</strong>er Geschichte begeben. Die<br />

205 interessantesten Fotografien<br />

hat Ebert zu einem faszinierenden<br />

Kaleidoskop des Alltags im Hochwald<br />

zwischen 1880 und 1960 zusammengestellt.<br />

Die Bilder dokumentieren<br />

die Veränderungen der<br />

Stadt und ihrer zahlreichen Ortsteile<br />

und erinnern an traditionelles Arbeiten<br />

und Leben im Norden des<br />

Saarlandes. Dieser Bildband lädt ein, zurückzublicken und sich<br />

zu erinnern.<br />

Der Bildband ist im örtlichen Buchhandel zum Preis von 17,90<br />

Euro erhältlich.<br />

Schenken Sie „Zeit“ „Freundschaft“<br />

oder „Schräges“ mit<br />

den Hochwälder Geschichten<br />

und Gedichten<br />

Im Rahmen der <strong>Wadern</strong>er Buchwoche<br />

wurden seit 2006 vier Schreibwettbewerbe<br />

durchgeführt. Die<br />

besten Geschichten und Gedichte<br />

der Autoren sind in vier Bänden erschienen:<br />

Bd. 1, Hrsg. Kulturamt der Stadt<br />

<strong>Wadern</strong>, „Hochwälder Geschichten<br />

& Gedichte - frisch aus der Feder“,<br />

2006<br />

Bd. 2, Hrsg. Kulturamt <strong>Wadern</strong>, „Hochwälder Geschichten &<br />

Gedichte - frisch aus der Feder“, Thema: „Freundschaft“, 2008<br />

Bd. 3, Hrsg. Kulturamt der Stadt <strong>Wadern</strong>, „Hochwälder Geschichten<br />

& Gedichte - frisch aus der Feder“, Thema: „Zeit“,<br />

2010<br />

Bd. 4, Hrsg. Kulturamt der Stadt <strong>Wadern</strong>, „Hochwälder Geschichten<br />

& Gedichte - frisch aus der Feder“, Thema: „Schräg“,<br />

2012<br />

Alle Bände sind im Rathaus der Stadt <strong>Wadern</strong> und im örtlichen<br />

Buchhandel zum Preis von 7,50 Euro erhältlich.<br />

<strong>Wadern</strong>er Künstler präsentieren<br />

eigene Advents- und Weihnachts-CD<br />

NOVA MUSICA „vom Himmel hoch“ - das etwas andere Weihnachtsalbum<br />

Ganz im Stile der bisherigen Produktion,<br />

nämlich erfrischend abwechslungsreich,<br />

präsentiert<br />

das Studioprojekt „Nova Musica“<br />

alte Advents- und Weihnachtslieder<br />

im zeitgemäßen,<br />

modernen Gewand. Die etwas<br />

unkonventionelle Herangehensweise<br />

von Produzent Rainer<br />

Benz sorgt für ein neuartiges<br />

Hörerlebnis. Festliche Weihnachtsstimmung<br />

garantieren<br />

Klassiker wie „Vom Himmel<br />

hoch da komm ich her“ oder „Es<br />

ist ein Ros entsprungen“, neben<br />

der von Friedrich Ebert mit seiner warmen, sonoren Stimme<br />

wunderschön gelesenen Weihnachtsgeschichte. Höhepunkt und<br />

Abschluss bildet das grandios arrangierte „Stille Nacht“ mit einem<br />

außergewöhnlichen Chor und geradezu meditativer Atmosphäre.<br />

Für diese Produktion konnte Rainer Benz drei charmante Gastsängerinnen<br />

gewinnen: Die schon seit über 30 Jahren weit über<br />

das Saarland hinaus bekannte christl. Liedermacherin Stella<br />

Bernard, die in der Region allseits bekannte Sopranistin Noémi<br />

Schröder sowie die Folk-Sängerin Sonja Hewer, die vor allem im<br />

Luxemburger Raum mit der Gruppe „Sonic Season“ und<br />

hierzulande auch im Duo „Solexx“ erfolgreich ist.<br />

Die CD ist zu einem Preis von 12,90 Euro in der Bücherhütte und<br />

im Haco-Center erhältlich.<br />

Hörproben aller Lieder auf www.sonomusic.de.<br />

Überraschungskiste Löstertal<br />

Mit dem einzigartigen Würfelspiel kann man das Löstertal spielerisch<br />

erwandern.<br />

Das Spiel mit kleinen Überraschungen ist für 5,- Euro im Kulturamt<br />

der Stadt <strong>Wadern</strong> erhältlich.


AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012 - SEITE 13<br />

informiert<br />

informiert<br />

Das Programm<br />

vom 21. bis 30. Dezember 2012<br />

Freitag, 21.12., 20.30 Uhr<br />

Lachsfischen im Jemen<br />

Dr. Alfred Jones (Ewen McGregor) gilt als internationale Größe<br />

in Sachen Lachs- und Forellenzucht. Eines Tages wird er<br />

von Harriet Chetwode-Talbot mit einem absurden Angebot<br />

konfrontiert: ihr Auftraggeber, Scheich Muhammad ibn Zaidi<br />

bani Tihama. Er muss sich nun darüber den Kopf zerbrechen,<br />

wie er zehntausend schottische Lachse lebend zum Laichen in<br />

die Wüste bringen kann. Eine skurril romantische Komödie mit<br />

einem fantastischen Hauptdarsteller.<br />

<strong>Samstag</strong>, 22.12., 20.30 Uhr<br />

Lachsfischen im Jemen<br />

Sonntag, 23.12., 15.00 Uhr<br />

Kinderkino: Der Weihnachtsmuffel<br />

Grundschullehrer Paul Maddens ist ein Weihnachtsmuffel.<br />

Schlimmer noch: Dieses Jahr muss Paul die Inszenierung der<br />

Weihnachtsgeschichte an seiner Schule übernehmen. Die Kinder<br />

seiner Schule bekommen aber immer die schlechtesten<br />

Kritiken. Was tun?<br />

Freitag, 28.12., 19.00 Uhr (Achtung: geänderte Startzeit)<br />

Die Feuerzangenbowle<br />

Der Kinoklassiker für Groß und Klein, Alt und Jung mit Heinz<br />

Rühmann, passend für einen gemütlichen Silvesterkinoabend.<br />

Als in einer angeheiterten Herrenrunde Anekdoten über die<br />

Schulzeit ausgetauscht werden, muss Dr. Johannes Pfeiffer<br />

feststellen, dass er während seines Privatunterrichts nie in den<br />

Genuss der berüchtigten Pennälerstreiche seiner Freunde kam.<br />

Kurzerhand entschließt er sich, die nie gemachten Erlebnisse<br />

nachzuholen und tarnt sich als Gymnasiast. In der Schule treibt<br />

er mit seinen geistreichen Witzen die Lehrer auf die Palme und<br />

erhält die Gelegenheit einer kleinen Liebesaffäre.<br />

Sein Weihnachtsoratorium zählt zu den beliebtesten Werken<br />

von Johann Sebastian Bach. Sehr häufig wird es bereits in der<br />

Adventszeit aufgeführt, was nicht der Intention Bachs entspricht.<br />

Seine sechs Teile waren für die Aufführung in den<br />

Gottesdiensten vom 25. Dezember bis zum 06. Januar gedacht,<br />

zum schrittweisen Nachvollziehen der Ankunft Gottes in unserer<br />

Welt. Insofern passt der 06. Januar recht gut als Zeitpunkt<br />

der Aufführung in <strong>Wadern</strong>-Nunkirchen. Karten kann man<br />

jedoch natürlich schon jetzt erwerben und zu Weihnachten<br />

verschenken.<br />

<strong>Samstag</strong>, 29.12., 20.30 Uhr<br />

Die Feuerzangenbowle<br />

Aktuelle Infos unter: www.lichtspiele-wadern.de<br />

Wanderkalender<br />

<strong>Samstag</strong>, <strong>29.12.2012</strong>, 13.00 Uhr,<br />

Treffpunkt: Hotel-Restaurant „Reidelbacher Hof“<br />

Silvesterwanderung zum Jahresabschluss<br />

Mit Wanderführer Helmut Klein geht es zum Jahresabschluss<br />

auf eine Silvesterwanderung zwischen Reidelbach und Wadrill.<br />

Die Strecke führt ca. 3,5 Stunden durch den winterlichen<br />

Hochwald inkl. einer Getränkerast auf der Hochwaldalm Wadrill.<br />

Wer den Saar-Hunsrück-Steig noch nicht kennt, kann auf<br />

dieser Tour einen schönen Teilabschnitt kennen lernen. Im Anschluss<br />

kehrt die Wandergruppe zum Aufwärmen und gemütlichen<br />

Ausklang im Hotel-Restaurant „Reidelbacher Hof“ ein.<br />

Weitere Infos bei der Tourist-Information der Stadt <strong>Wadern</strong>,<br />

Tel. (06871) 5070.<br />

Neu im Bestand<br />

Walko: Die verlorene Weihnachtspost (Bilderbuch)<br />

Napp, Daniel: Dr. Brumm feiert Weihnachten (Bilderbuch)<br />

Flugzeugträger + Greifvögel (Kindersachbücher)<br />

Bitterherz + Frostengel (Arena Thriller ab 13 J.)<br />

Engelmann, Gabriella: Küss den Wolf (ab 13 J.)<br />

Mankell, Henning: Erinnerung an einen schmutzigen Engel<br />

(Krimi)<br />

Higgins Clark, Mary: Mein Auge ruht auf dir (Thriller)<br />

Picoult, Jodi: Ein Lied für meine Tochter (Roman)<br />

Wir wünschen unseren treuen Lesern/innen ein frohes Weihnachtsfest<br />

und ein gutes neues Jahr!<br />

Danke an alle ehrenamtlichen Vorleser/innen und alle Spender!<br />

Keine Ausleihe/Rückgabe am 2<strong>7.</strong>/28.12.2012 - Bibliothek<br />

geschlossen!<br />

Ab 02. Jan. 2013 sind wir wieder für alle Leser/innen da!<br />

Das Bibliotheksteam<br />

Mi., 10.00-16.00, Do., 10.00-18.00, Fr., 10.00-15.00 Uhr<br />

Tel. (06871) 507-182 - Mail: stadtbibliothek@wadern.de<br />

http://www.stadt-wadern.de/stadtbibliothek.html


SEITE 14 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012<br />

Polizeinotruf (einschl. Feuerwehr) ............................. 1 10<br />

Rettungsleitstelle Saarland ......................................... 1 92 22<br />

bei Handy bitte mit Vorwahl .......................................... 06 81 / 1 92 22<br />

POLIZEI - Polizeiinspektion <strong>Wadern</strong> .............................. (06871) 90010<br />

FREIWILLIGE FEUERWEHR - STADT WADERN<br />

Alarmierung im gesamten Stadtgebiet ..................... 1 1 0 / 1 1 2<br />

Wehrführer: Hbm. Martin Schnur<br />

<strong>Wadern</strong>, Christianenberg 54a ....................................... (0151) 43251022<br />

Stellvertreter: Hbm. Raimund Haßler<br />

<strong>Wadern</strong>-Wadrill, Martinusstr. 9 ..................................... (06871) 1206<br />

Löschbezirke:<br />

<strong>Wadern</strong>, Bm. Pascal Steffen, Christianenberg 24 .......... (0170) 5432076<br />

Hlm. Thomas Schunk, Gerichtsstr. 1 .............................. (0171) 7511947<br />

Nunkirchen, Obm. Uwe Valentin, Im Hüttenwäldchen 19 (0177) 8519638<br />

Bm. Andreas Adler, Pastor-Fuchs-Str. 20 ....................... (06874) 1643<br />

Wadrill, Hbm. Raimund Haßler, Martinusstr. 9 ............. (06871) 1206<br />

Olm. Markus Haßler, Martinusstr. 9a ............................. (0175) 2980520<br />

Lockw.-Krettn.: Obm. Franz Thommes, Am Höchst 6 ... (06871) 7658<br />

Hlm. Christian Thommes, Am Höchst 13 ....................... (06871) 923499<br />

Büschfeld: Bm. Berti Klesen, Im Lihr 43 ........................ (06874) 1509<br />

Olm. Steffen Burkhardt, Im Lihr 25A, ............................ (06874) 1720140<br />

Steinberg: Bm. Reimund Klauck, Auf dem Winterfeld 4 (06871) 7248<br />

Lm. Thomas Johann, Steinrausch 20 ............................. (0162) 4112451<br />

Noswendel: Obm. Werner Ludwig, Zum Pavillon 34 .... (06871) 4820<br />

Ofm. Philipp Speicher, Seestr. 17 .................................. (06871) 4430<br />

Bardenbach: Hbm. P. Müller, Sandweg 8 ..................... (06871) 5484<br />

Bm. M. Müller, <strong>Wadern</strong>er Str. 53 ................................... (06871) 4963<br />

Morscholz: Bm. Ramona Fuchs-Schömer, Zum Bildchen 1 (06871) 923636<br />

Olm. Jürgen Kuhn, Im Mühlenfeld 8 .............................. (06871) 909090<br />

Löstertal: Obm. A. Klasen, Lohbachstr. 38 .................... (06871) 5689<br />

Olm. Achim Jakobs, Löstertalstr. 9 ................................ (06871) 8306<br />

TECHNISCHES HILFSWERK, Am Lottenbruch ............... (06871) 3377<br />

Ortsbeauftragter: Wolfgang Birtel ................................ (0174) 3388143<br />

Zugführer Peter Rohles .................................................. (0171) 4146985<br />

KRANKENHÄUSER<br />

Marienhausklinik „St. Elisabeth“ <strong>Wadern</strong> ...................... (06871) 5011<br />

Marienhausklinik „St. Josef“ Losheim ............................ (06872) 9030<br />

SHG-Kliniken Merzig ...................................................... (06861) 705-0<br />

St.-Josef-Krankenhaus Hermeskeil ................................. (06503) 81-0<br />

VERWALTUNG<br />

Stadtverwaltung <strong>Wadern</strong> .............................................. (06871) 5070<br />

Baubetriebshof der Stadt <strong>Wadern</strong> ................................. (06871) 507460<br />

in dringenden Fällen auch nach Dienstschluss ............... (0171) 1615637<br />

Straßen- und Autobahnmeisterei Theeltal ..................... (06888) 90079-0<br />

Straßen- und Autobahnmeisterei Lebach ...................... (06881) 98990-0<br />

Straßen- und Autobahnmeisterei Merzig ...................... (06861) 939740<br />

Reklamation Restmülltonne, Biotonne .......................... (06872) 9221125<br />

Reklamation Wertstoffsäcke .......................................... (06849) 90080<br />

Reklamation Sperrmüllabfuhr ....................................... (0681) 5000555<br />

Reklamation Gebührenrechnung Hausmüllabfuhr ........ (0681) 5000555<br />

Wertstoffzentrum <strong>Wadern</strong> ............................................ (06871) 507340<br />

................................................................................ Fax (06871) 507341<br />

STADTWERKE WADERN GmbH .................................... (06871) 9012-0<br />

Störungsdienst Stromversorgung (energis) ................... (0681) 9069-2611<br />

Störungsdienst Erdgasversorgung (energis) .................. (0681) 9069-2610<br />

WWW WASSERWERK WADERN GmbH ........................ (06871) 9012-0<br />

Störungsdienst Wasserversorgung ................................ (0681) 9069-8260<br />

PFARRÄMTER<br />

Ev. Kirchengemeinde <strong>Wadern</strong>-Losheim - Gemeindeamt (06871) 2006<br />

Kath. Pfarramt Kostenbach ........................................... (06871) 2245<br />

Kath. Pfarramt Lockweiler ............................................. (06871) 2480<br />

Kath. Pfarramt Nunkirchen ............................................ (06874) 234<br />

Kath. Pfarramt Steinberg ............................................... (06871) 2142<br />

Kath. Pfarramt <strong>Wadern</strong> .................................................. (06871) 2530<br />

Kath. Pfarramt Wadrill ................................................... (06871) 2245<br />

Dekanatsstelle Losheim-<strong>Wadern</strong> ................................ (06871) 923010<br />

Caritasverband Saar-Hochwald e. V.<br />

Außenstelle <strong>Wadern</strong> im Öttinger Schlösschen ............... (06871) 92094-21<br />

oder (06871) 92094-22<br />

Caritas-Beratungsstelle<br />

im Wohnpark Octavie .................................................... (06871) 9091912<br />

Jugendbüro des Landkr. Merzig-<strong>Wadern</strong> .................. (06871) 8377<br />

Verwaltung und Verlag teilen mit:<br />

Dies ist im Jahr 2012 die letzte Ausgabe des<br />

Amtlichen Bekanntmachungsblattes der Stadt <strong>Wadern</strong>.<br />

Die 1. Ausgabe 2013, Nr. 1,<br />

erscheint am Donnerstag, 3. Januar 2013,<br />

mit Redaktionsschluss Freitag,<br />

28.12.2012, 12.00 Uhr,<br />

unter wadern@verlag-faber.de.<br />

Wir danken allen unseren Lesern,<br />

Inserenten und Geschäftspartnern für ihre Treue<br />

im ablaufenden Jahr und wünschen allen frohe Weihnachten<br />

und für 2013 Gesundheit und Frieden sowie persönliches Wohlergehen.<br />

Schützenverein „Hubertus“ e. V. Bardenbach<br />

Der Schützenverein wünscht seinen Mitgliedern sowie der gesamten<br />

Dorfbevölkerung frohe und besinnliche Festtage und einen guten<br />

Rutsch ins neue Jahr 2013.<br />

Hinweis: Am 25.12.2012 sowie am 01.01.2013 bleibt das Schützenhaus<br />

geschlossen.<br />

Der Vorstand<br />

Taekwondo „Sam“ Bardenbach e. V.<br />

www.taekwondo-bardenbach.de<br />

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und deren Familien ein<br />

frohes Fest und ein gesundes, friedliches und sportlich erfolgreiches<br />

Jahr 2013.<br />

Sozialverband Deutschland - SOVD<br />

Auf die Veröffentlichung unter Lockweiler-Krettnich wird hingewiesen.<br />

SPD-Ortsverein Bardenbach<br />

Der SPD-Ortsverein Bardenbach wünscht allen Mitgliedern sowie<br />

der gesamten Dorfbevölkerung ein besinnliches und friedvolles<br />

Weihnachtsfest und im neuen Jahr viel Glück und Gesundheit.<br />

Der Vorstand


AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012 - SEITE 15<br />

SG Nunkirchen/Büschfeld<br />

Wir wünschen allen Spielern, deren Familien, dem Förderverein,<br />

allen Helfern, Helferinnen, Gönnern, treuen Fans und der Bevölkerung<br />

von Nunkirchen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.<br />

Der SG-Vorstand<br />

Angelsportverein „Forelle“ Büschfeld e. V.<br />

Frohe Weihnachten und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr<br />

wünschen wir unseren Mitgliedern mit Familienangehörigen und<br />

allen Freunden des Vereins.<br />

Der Vorstand<br />

Männergesangverein „Lyra“ Büschfeld<br />

Der MGV „Lyra“ Büschfeld wünscht allen Mitgliedern, Freunden<br />

und Gönnern ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes und<br />

erfolgreiches Jahr 2013.<br />

Unsere nächste Probe im neuen Jahr ist am Montag, 14. Januar 2013,<br />

19.00 Uhr, im Hotel „Zum Schlossberg“.<br />

Über neue Sänger würden wir uns sehr freuen.<br />

Der Vorstand<br />

Berg- und Hüttenarbeiterverein<br />

„St. Barbara“ Büschfeld e. V.<br />

Jahreswechsel - Der Vorstand des Berg- und Hüttenarbeitervereins<br />

„St. Barbara“ Büschfeld e. V. wünscht allen seinen Mitgliedern und<br />

deren Familien sowie allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern von<br />

Büschfeld, Überlosheim und Vogelsbüsch frohe Weihnachten und<br />

ein glückliches neues Jahr.<br />

Dietmar Lauer, Vorsitzender<br />

Linedancer Büschfeld<br />

Wir wünschen allen Linedancer und deren Familien sowie Freunden<br />

und Bekannten frohe Weihnachten, Gesundheit und ein gutes<br />

Jahr 2013.<br />

Saskia und Silke<br />

CDU-OV Büschfeld<br />

Der Vorstand des CDU-OV wünscht allen Mitgliedern, aber auch<br />

allen Bürgerinnen und Bürgern von Büschfeld, Überlosheim und<br />

Vogelsbüsch ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest und<br />

für 2013 alles erdenklich Gute.<br />

Für den Vorstand: Helmut Schneider<br />

SPD-Ortsverein Büschfeld-Überlosheim-Vogelsbüsch<br />

Veranstaltungskalender: Dieser wird im Laufe der Woche an alle<br />

Haushalte verteilt.<br />

Jahreswechsel: Der Vorstand des SPD-Ortsvereins wünscht allen<br />

seinen Mitgliedern und deren Familien sowie allen Bürgern von<br />

Büschfeld, Überlosheim und Vogelsbüsch ein besinnliches Weihnachtsfest<br />

und ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr.<br />

Albert Lang, Vorsitzender<br />

Ortsvorsteher Horst Albert, Dagstuhl,<br />

Krippwiesstraße 14, Tel. 0 68 71 / 72 27<br />

Ehrentag 2012 in Dagstuhl<br />

Der Ortsvorsteher sagt Danke! Liebe Seniorinnen, liebe Senioren,<br />

liebe Bürgerinnen und Bürger. Ich möchte mich bei Ihnen in aller<br />

Form bedanken, dass Sie die Einladungen trotz schlechtem Wetter<br />

zum Ehrentag so zahlreich angenommen haben.<br />

Bedanken möchte ich mich auch bei allen, die zum Gelingen dieses<br />

Nachmittags beigetragen haben. Bei Ann-Kathrin Albert für ihre<br />

weihnachtlichen Gesangsbeiträge, die uns alle sehr erfreut haben,<br />

bei Marianne Wagner und Mechthild Maus für ihren Vortrag, über<br />

den wir so herzhaft lachen konnten, dem Roten Kreuz für Dienst,<br />

den Kuchenspendern für den selbst gebackenen leckeren Kuchen,<br />

und bei den fleißigen Helfern des SPD-Ortsvereines Susanne Köhl,<br />

Claudia Schmidt, Doris Albert; Erwin Scheuer, Hubert Schmidt; Mike<br />

Koob, die für die Vorarbeiten und die gelungene und stimmungsvolle<br />

Dekoration des Bürgerhaus und die Bewirtung verantwortlich<br />

waren.<br />

Liebe Seniorinnen, liebe Senioren, vielen Dank für Ihre große Zuneigung,<br />

die Sie mir und unseren fleißigen Helfern an diesem Nachmittag<br />

entgegengebracht haben.<br />

Gerne habe ich die besten Grüße und Wünsche aus ihrer Mitte an<br />

die Menschen, die unseren Ehrentag aus gesundheitlichen Gründen<br />

nicht besuchen konnten, weitergegeben und somit waren auch<br />

Sie in diesen Tag mit eingebunden. Vielen Dank für Ihre positiven<br />

Anregungen, sie werden mir Kraft geben und Ansporn sein für weitere<br />

kommende Aufgaben für unser Dagstuhl.<br />

Vielen Dank für die schönen Stunden mit Ihnen!<br />

Euer Ortsvorsteher Horst Albert<br />

Naturfreunde Dagstuhl e. V.<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern und deren Familienangehörigen<br />

sowie allen Bewohnern aus Dagstuhl ein schönes, friedvolles Weihnachtsfest.<br />

Alles Gute für das Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

Deutsches Rotes Kreuz - Ortsverein <strong>Wadern</strong> e. V.<br />

Auf die Veröffentlichung unter <strong>Wadern</strong> wird hingewiesen.<br />

Sozialverband Deutschland - SOVD<br />

Auf die Veröffentlichung unter Lockweiler-Krettnich wird hingewiesen.<br />

SPD-Ortsverein <strong>Wadern</strong>-Dagstuhl-Noswendel<br />

Auf die Veröffentlichung unter Stadtteil <strong>Wadern</strong> wird hingewiesen..<br />

Ortsvorsteher Reinhold Gimmler, Gehweiler,<br />

Zum Preußenkopf 13, Tel. 0 68 71 / 78 83<br />

Vereinsgemeinschaft<br />

Wadrill - Gehweiler - Reidelbach<br />

Auf die Veröffentlichung unter dem Stadtteil Wadrill wird hingewiesen.<br />

Sozialverband VdK Saarland - Ortsverband Wadrill<br />

Auf die Veröffentlichung unter dem Stadtteil Wadrill wird hingewiesen.<br />

Deutsches Rotes Kreuz - Ortsverein Wadrill<br />

Der Vorstand wünscht allen aktiven, inaktiven und Fördermitgliedern<br />

sowie allen Bürgerinnen und Bürgern von Wadrill, Gehweiler<br />

und Reidelbach ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und<br />

zufriedenes neues Jahr<br />

Kath. Berg-, Hüttenund<br />

Fabrikarbeiterverein „St. Barbara“ Wadrill<br />

Wir wünschen unseren Mitgliedern, ihren Familien und all unseren<br />

Freunden ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, zufriedenes<br />

neues Jahr. Der Vorstand<br />

SPD-Ortsverein Wadrill-Gehweiler<br />

Auf die Veröffentlichung unter Wadrill wird hingewiesen.<br />

Frohe Weihnachten<br />

Liebe Bürgerinnen und Bürger aus Dagstuhl und Buttnich! Ich wünsche<br />

Ihnen/euch eine schöne Weihnachtszeit, alles Gute, Gesundheit<br />

und Glück im Jahr 2013.<br />

Euer Ortsvorsteher Horst Albert<br />

Turnverein Lockweiler-Krettnich<br />

Frohe Weihnachten: Der Turnverein bedankt sich bei allen Mitgliedern,<br />

Freunden und Gönnern für die gute Zusammenarbeit in diesem<br />

Jahr. Wir wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und<br />

einen guten Start in das neue Jahr. Der Vorstand<br />

TTC Lockweiler-Krettnich<br />

www.ttc-lockweiler-krettnich.de<br />

Lyonerturnier: Zu unserem Lyonerturnier am Freitag, 28.12., ab<br />

18.30 Uhr sind alle aktiven und inaktiven Vereinsmitglieder sowie<br />

die Kinder aus dem Jugendtraining mit ihren Eltern herzlich eingeladen.<br />

Für die Kinder beginnen wir bereits um 1<strong>7.</strong>45 mit dem Kaiserturnier.<br />

Zum anschließenden kostenlosen Lyoneressen sind auch<br />

diejenigen eingeladen, die nicht am Turnier teilnehmen.


SEITE 16 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012<br />

Tennisclub Lockweiler-Krettnich<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern und deren Familien ein gesegnetes<br />

Weihnachtsfest und für das Jahr 2013 alles Gute.<br />

Der Vorstand<br />

Kirchenchor„Cäcilia“ Lockweiler-Krettnich<br />

Die Probe zu den Weihnachtsgottesdiensten findet am Freitag,<br />

21.12., um 1<strong>9.30</strong> Uhr in der Kirche statt.<br />

Nächste Termine:<br />

24.12.: Familienmette Pfarrkirche, Treffen: 16.45 Uhr<br />

26.12.: Festhochamt zum 2. Weihnachtstag, Treffen: <strong>9.30</strong> Uhr<br />

31.12.: Gottesdienst zum Jahresabschluss, Treffen: 16.45 Uhr<br />

Die erste Probe im neuen Jahr findet am Mittwoch, 9. Januar, um<br />

1<strong>9.30</strong> Uhr im Pfarrhaus statt.<br />

Wir wünschen allen Chormitgliedern und ihren Familien sowie allen<br />

Pfarrangehörigen ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute<br />

für das Jahr 2013.<br />

Musikverein „Harmonie“ Lockweiler-Krettnich e. V.<br />

Die nächste Probe findet am Sonntag, 23.12., um <strong>9.30</strong> Uhr in der<br />

Kirche statt. Wir proben dann für die Mette am 24.12. Nach der Probe<br />

fahren wir zum gemeinsamen Essen ins Castello Bianco.<br />

Am Montag, 24.12. (Heiligabend) gestalten wir die heilige Mette in<br />

Lockweiler mit. Wir treffen uns zum Einblasen um 15.45 Uhr in der<br />

Kirche (nicht in Einheitskleidung).<br />

Weihnachtswanderung: Unsere diesjährige Weihnachtswanderung<br />

führen wir am Donnerstag, 2<strong>7.</strong>12., durch. Zu dieser Wanderung sind<br />

alle Vereinsmitglieder - auch unsere Schüler und Jugendlichen mit<br />

ihren Eltern - eingeladen. Treffpunkt ist um 10.00 Uhr am Gasthaus<br />

Steil. Wir wandern über den Bahnweg - Mittelbach - Lindenhof -<br />

Nuhweiler - Freibad Primstal - über den Bahnweg zurück zum Gasthaus<br />

Steil (gemeinsames Mittagessen). Wer mitwandern möchte,<br />

melde sich bitte bis Sonntag, 23.12., bei Thomas Becker, Tel. 5752.<br />

Weihnachtswünsche: Wir wünschen allen aktiven und inaktiven<br />

Mitgliedern sowie allen Musikfreunden und Gönnern ein gesegnetes<br />

Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr. Wir bedanken<br />

uns auf diesem Wege bei allen für die Unterstützung im vergangenen<br />

Jahr.<br />

Die erste Probe im neuen Jahr 2013 findet am Montag, 0<strong>7.</strong>01., um<br />

19.00 Uhr statt. Der Ort wird noch bekannt gegeben.<br />

Männergesangverein Lockweiler-Krettnich<br />

Wir wünschen allen aktiven und inaktiven Sängern und ihren Familien,<br />

allen Freunden und Gönnern des Vereins ein frohes, friedvolles<br />

Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes neue Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

Theaterverein Lockweiler-Krettnich<br />

Frohe Weihnachten: Der Theaterverein wünscht allen Mitgliedern,<br />

Freunden und Gönnern und ihren Familien schöne Weihnachten und<br />

einen erfolgreichen Start ins neue Jahr. Vielen Dank für die Unterstützung<br />

in 2012.<br />

Der Vorstand<br />

Bienenzuchtverein Lockweiler-Krettnich 1893<br />

Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2013, verbunden<br />

mit schönem Bienenwetter, Gesundheit und Zufriedenheit.<br />

Der Vorstand<br />

Obst- und Gartenbauverein Lockweiler-Krettnich e. V.<br />

Nach Einhundertunddrei Jahren verabschiedet sich der Obst- und<br />

Gartenbauverein Lockweiler-Krettnich e. V. Ein herzliches Dankeschön<br />

an alle für die langjährige treue Mitarbeit, Anerkennung und<br />

Unterstützung in der aktiven Vereinszeit!<br />

Wir wünschen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr<br />

2013, verbunden mit gutem Gartenwetter, Gesundheit und Zufriedenheit.<br />

Werner Kasper, Liqidator<br />

Gehöferschaft Lockweiler<br />

Wir wünschen allen Miteigentümern/innen und ihren Familien ein<br />

frohes und friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes neues<br />

Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

Ortsinteressenverein Altland/Vogelsbüsch e. V.<br />

Wir wünschen unseren Mitgliedern und deren Familien, Freunden<br />

und Gönnern des Vereins ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest<br />

sowie für das neue Jahr 2013 alles Gute, Glück und Gesundheit.<br />

Der Vorstand<br />

Berg und Hüttenarbeiterverein Lockweiler-Krettnich<br />

Der Berg- und Hüttenarbeiterverein wünscht allen aktiven und inaktiven<br />

Vereinsmitgliedern und ihren Familien ein frohes und gesegnetes<br />

Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

Interessengemeinschaft Altländer Treffpunkt e. V.<br />

Am Freitag, 28.12. ist der Treffpunkt geschlossen.<br />

Unser Neujahrsbrunch findet am <strong>Samstag</strong>, 05.01., ab 9.00 Uhr im<br />

Treff statt. Anmeldeschluss ist der 01.01.2013. Anmeldungen bitte<br />

bei Frau Monika Werny, Tel. (06871) 7303, abgeben.<br />

Der Brunch ist für Mitglieder, Freunde und Gönner der IAT.<br />

Senioren Lockweiler<br />

Wir wünschen allen Senioren, auch denen, die nicht mehr am Kaffeenachmittag<br />

teilnehmen können, ein frohes Weihnachtsfest und<br />

ein gesundes neues Jahr 2013.<br />

Die Helferinnen<br />

Gehöferschaft Krettnich<br />

Am Sonntag, 13.01., findet um 14.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus<br />

Krettnich die Jahreshauptversammlung statt. Alle Miteigentümer<br />

sind hierzu herzlich eingeladen.<br />

Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstandes, 2. Kassenbericht, 3. Bericht<br />

der Kassenprüfer, 4. Aussprache zu den Punkten 1 und 2, 5.<br />

Verschiedenes.<br />

Wir wünschen allen Miteigentümern und ihren Familien ein frohes<br />

Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.<br />

Der Gehöferschaftsvorstand<br />

Handwerkerverein Lockweiler-Krettnich<br />

Der Handwerkerverein wünscht allen Mitgliedern und deren Familien<br />

frohe Weihnachten und ein gesegnetes Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

SSC Cachetto<br />

Der Cachetto-Club wünscht allen seinen Mitgliedern, Freunden und<br />

Gönnern frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

Vereinsgemeinschaft Lockweiler-Krettnich<br />

Der Vorstand der Vereinsgemeinschaft wünscht allen Vereinen, den<br />

Vorständen und deren Familien frohe Weihnachten und ein erfolgreiches<br />

Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

NABU-Ortsgruppe Lockweiler-Krettnich<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern, deren Familien, Freunden und<br />

Gönnern unseres Vereins ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest<br />

und alles Gute, viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr.<br />

28.12. - Winterwanderung - Zu unserer Winterwanderung mit gemütlichem<br />

Beisammensein im Gasthaus Jost möchten wir unsere<br />

Mitglieder nochmals recht herzlich einladen. Wir treffen uns am<br />

Freitag, 28.12. um 14.00 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus in Krettnich.<br />

Von dort werden wir je nach Wetterlage eine ca. 1,5-stündige<br />

Wanderung in Angriff nehmen. Um ca. 16.00 Uhr werden wir im<br />

Gasthaus Jost eintreffen, wo wir auch diejenigen, die nicht mitwandern<br />

möchten, recht herzlich willkommen heißen. Um der Gaststätte<br />

die Planung etwas zu erleichtern, sollten sich alle, auch diejenigen,<br />

die nicht mitwandern möchten, bis 23.12. bei Bernd Konrad,<br />

Tel. (06871) 7676, oder Richard Bohn, Tel. (06871) 1610, anmelden.<br />

Über eine rege Teilnahme bei unserem Jahresabschluss würden<br />

wir uns sehr freuen.<br />

Der Vorstand<br />

Sozialverband Deutschland - SOVD,<br />

Ortsverband Lockweiler-Krettnich<br />

Wir sagen allen, die unsere Weihnachtstombola unterstützt haben,<br />

ein herzliches Dankeschön.<br />

Unseren Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein friedvolles Weihnachtsfest<br />

und alles Gute für 2013.<br />

Hansjoerg Schmidt, Vorsitzender<br />

CDU-Ortsverband Krettnich<br />

Wir wünschen allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern in Krettnich,<br />

allen Parteifreundinnen und Parteifreunden ein frohes und besinnliches<br />

Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.<br />

Für die CDU Krettnich: Stefan Meier, Vorsitzender<br />

CDU Lockweiler<br />

www.ov-lockweiler.cdu-saar.de<br />

Veranstaltungskalender: Wie jedes Jahr verteilen wir auch in diesem<br />

Jahr an jeden Haushalt einen Veranstaltungskalender. Sollten


AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012 - SEITE 17<br />

Sie bis Ende des Jahres noch keinen erhalten haben, können Sie<br />

gerne unsere Vorstandmitglieder und unseren Ortsvorsteher Josef<br />

Serwe darauf ansprechen. Auf unserer Internetseite kann dieser<br />

auch heruntergeladen werden.<br />

Winterwanderung - Am Sonntag, 13. Januar, trifft sich der Ortsverband<br />

der CDU Lockweiler um 10.30 Uhr traditionell mit seinen Mitgliedern<br />

und Freunden zur Wanderung an der Halle. Jeder Wandersmann<br />

oder -frau ist eingeladen, eine kleine Wanderung durch<br />

den Lockweiler Wald mitzuerleben.<br />

Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern von Lockweiler und<br />

ihren Gästen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, schöne<br />

Feiertage, einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2013 alles Gute,<br />

Glück und Gesundheit!<br />

Ihr CDU-Ortsverband Lockweiler<br />

Ortsvorsteher Wolfgang Maring, Löstertal,<br />

In der Mühlengasse 6, Tel. 0 68 71 / 92 19 10<br />

SV Löstertal<br />

Der SV Löstertal bedankt sich bei allen Helfern, Mitgliedern, Sponsoren,<br />

Zuschauern und unseren Freunden vom FC Wadrill für ihre<br />

Unterstützung und Zusammenarbeit! Wir wünschen allen eine gesegnete<br />

Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr.<br />

Schützenverein „Hubertus“ Rathen e. V.<br />

Unser diesjähriges Königsschießen findet am <strong>Samstag</strong>, 29.12., ab<br />

19.00 Uhr statt.<br />

Alle Vereinsmitglieder sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.<br />

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und Freunden ein<br />

frohes Weihnachtsfest und ein glückliches und erfolgreiches Jahr<br />

2013.<br />

Homepage Hubertus Rathen: www.hubertus-rathen.de.vu<br />

Der Vorstand<br />

Musikverein Kostenbach<br />

Der Musikverein Kostenbach wünscht allen seinen Freunden und<br />

Gönnern sowie der gesamten Bevölkerung von Löstertal ein friedvolles<br />

Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr 2013.<br />

Musikprobe - Unsere nächste Musikprobe ist am Donnerstag, 20.12.,<br />

um 18.00 Uhr in der Alten Schule in Kostenbach. Bitte vollzählig<br />

erscheinen.<br />

Jahresabschluss Aktive Musiker und Jungmusiker in Ausbildung<br />

- Unser diesjähriger Jahresabschluss findet am <strong>Samstag</strong>, 22.12. statt.<br />

Wir treffen uns nachmittags um 16.00 Uhr zu einer kleinen Winterwanderung.<br />

Nach der Wanderung feiern wir bei Stan im Eventhaus.<br />

Der Vorstand<br />

Alte Kameraden<br />

Wir wünschen unseren Musikern, Freunden und Gönnern ein frohes<br />

Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2013.<br />

Unsere erste Probe im neuen Jahr ist am Mittwoch, 09.01., um 19.00<br />

Uhr in der alten Schule in Kostenbach.<br />

Euer Orga-Team<br />

Frauengemeinschaft „Herz-Jesu“ Löstertal<br />

„Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken<br />

und dabei selbst reich zu werden.<br />

Aurelius Augustinus<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern und ihren Familien ein besinnliches<br />

Weihnachtsfest und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr!<br />

Der Vorstand<br />

Vereinsgemeinschaft Löstertal<br />

Wir wünschen unseren Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein frohes<br />

Weihnachtsfest sowie ein friedliches und erfolgreiches neues<br />

Jahr.<br />

Für die im vergangenen Jahr geleistete Vereinsarbeit ein recht herzliches<br />

Dankeschön in der Hoffnung auf eine auch weiterhin gute<br />

Zusammenarbeit im Interesse aller Löstertaler Vereine.<br />

Der Vorstand<br />

Berg- und Hüttenarbeiterverein Buweiler-Rathen<br />

Am Sonntag, 06.01., findet um 20.00 Uhr im Gasthaus Molter in Kostenbach<br />

unsere Jahreshauptversammlung statt.<br />

Programm: Jahresrückblick 2012, Termine für Jahr 2013.<br />

Zu dieser Versammlung laden wir unsere Vereinsmitglieder recht<br />

herzlich ein und bitten um rege Teilnahme.<br />

Der Schriftführer<br />

Kulturgemeinschaft Löstertal - KGL<br />

Wir, die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Buweiler,<br />

möchten uns bei allen bedanken, die uns in diesem Jahr aktiv bei<br />

unserem Fest unterstützt haben. Auch herzlichen Dank an alle passiven<br />

Mitglieder, unseren Hallenwart und alle Spender.<br />

Ein besonderer Dank an Wolfgang Maring für die gute Betreuung<br />

während und nach unseren Proben.<br />

Wir wünschen den Bürgerinnen und Bürgern des Löstertals ein<br />

frohes und besinnliches Weihnachtsfest, viel Glück und Gesundheit<br />

fürs neue Jahr 2013.<br />

Sparte Musik: Die nächste Musikprobe findet am Sonntag, 30.12.,<br />

um <strong>9.30</strong> Uhr in der Löstertalhalle statt.<br />

Vorankündigung Vorstand: Unsere Vorstandssitzung mit anschließender<br />

Vorstandswanderung ist am 05.01. um 13.30 Uhr. Treffpunkt<br />

ist bei Magda.<br />

Sozialverband Deutschland - SOVD<br />

Auf die Veröffentlichung unter Lockweiler-Krettnich wird hingewiesen.<br />

CDU Löstertal<br />

Liebe Löstertalerinnen und Löstertaler, der Aphoristiker Engelbert<br />

Schinkel fragte einmal „Wenn Weihnachten das Fest der Liebe ist,<br />

warum ist dann Weihnachten nur an Weihnachten?“ und sprach<br />

damit ein Problem an, das wir alle nur zu gut kennen. Damit Sie,<br />

liebe „Bächer“, 2013 öfter zusammenkommen und gemeinsam feiern,<br />

reden und lachen können, überreichen wir Ihnen mit diesem Amtsblatt<br />

den traditionellen Jahresplaner mit allen wichtigen Terminen für<br />

unsere Löstertal-Dörfer. (Sollte dem „Blättchen“ kein Kalender beiliegen,<br />

können Sie gerne eines über mich sowie die übrigen Vorstandsmitglieder<br />

erhalten.) Somit sollte es Ihnen allen möglich sein, das<br />

Jahr in Bezug auf terminliche Planungen entspannt anzugehen.<br />

Darüber hinaus sichern wir Ihnen für das kommende Jahr auch<br />

weiterhin zu, mit unseren ganzen Kräften für das Wohl des Löstertals<br />

einzutreten. Erinnern Sie uns immer wieder an dieses Versprechen<br />

denn es ist uns Ansporn und Ziel zugleich.<br />

Da dieses Amtsblatt auch die letzte Ausgabe dieses Jahres ist,<br />

wünsche ich Ihnen allen stellvertretend für die gesamte CDU Löstertal<br />

ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch nach<br />

2013. Möge der Geist der Weihnacht das ganze Jahr über in euren<br />

Herzen scheinen - vor allem auch all denen, die es aus den verschiedensten<br />

Gründen dieser Tage besonders schwer haben; nicht nur<br />

wir denken oft an all jene, denen durch Krankheit, Schicksalsschläge<br />

oder andere Sorgen die ohnehin kurzen Tage noch dunkler und<br />

die Nächte noch endloser vorkommen.<br />

Claus Bolldorf, stellv. Vorsitzender<br />

SPD-Ortsverein Löstertal<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern mit Familienangehörigen sowie den<br />

gesamten Bewohnern des Löstertals ein friedvolles Weihnachtsfest<br />

und für das Jahr 2013 viel Erfolg und Gesundheit.<br />

Der Vorsitzende: Hans Jo. Schröder<br />

Jagdgenossenschaft Morscholz<br />

Auf die Veröffentlichung im Amtlichen Teil wird hingewiesen.<br />

Der Ortsvorsteher informiert<br />

Ich wünsche allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein frohes und<br />

gesegnetes Weihnachtsfest sowie alles Gute, vor allem Gesundheit<br />

und Zufriedenheit, für das Jahr 2013!<br />

„Nach Hause kommen, das ist es, was das Kind von Bethlehem allen<br />

schenken will, die weinen, wachen und wandern auf dieser Erde“!<br />

(Friedrich von Bodelschwingh)<br />

„Will das Glück nach seinem Sinn<br />

dir was Gutes schenken,<br />

sage Dank und nimm es hin<br />

ohne viel Bedenken.<br />

Jede Gabe sei begrüßt,<br />

doch vor allen Dingen:<br />

Das, worum du dich bemühst,<br />

möge dir gelingen“!<br />

(Wilhelm Busch)<br />

Markus Wollscheid, Ortsvorsteher<br />

Vertretung des Ortsvorstehers<br />

Von Montag, 24.12.2012, bis Dienstag, 15.01.2013, übernimmt der<br />

stellvertretende Ortsvorsteher Andreas Wollscheid, Tel. 1200, die<br />

Amtsgeschäfte. Die Sprechstunden finden in meinem Büro dienstags<br />

von 18.00 bis 20.00 Uhr in der Dagstuhler Straße 101 statt.<br />

Markus Wollscheid, Ortsvorsteher


SEITE 18 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012<br />

SG Morscholz-Steinberg<br />

Die SG Morscholz-Steinberg wünscht allen Mitgliedern, Freunden,<br />

Sponsoren und Gönnern beider Vereine ruhige und besinnliche<br />

Weihnachtsfeiertage sowie einen sorgenfreien Übergang ins neue<br />

Jahr.<br />

SV Morscholz<br />

Der SV Morscholz wünscht allen Mitgliedern, Freunden, Sponsoren<br />

und Gönnern beider Vereine ruhige und besinnliche Weihnachtsfeiertage<br />

sowie einen sorgenfreien Übergang ins neue Jahr.<br />

TC „Blau-Gelb“ Morscholz 1985 e. V.<br />

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern, Freunden, Gönnern und<br />

Sponsoren sowie deren<br />

Familien ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.<br />

Für das kommende Jahr 2013 wünschen wir viel Glück und Gesundheit<br />

sowie persönliches Wohlergehen.<br />

Der Vorstand<br />

Kirchenchor St. Wolfgang Morscholz<br />

Am 2. Weihnachtstag gestalten wir das Festhochamt um 10.15 Uhr.<br />

Wir treffen uns bereits um 9.15 Uhr zum Einsingen in der Kirche.<br />

Von ganzem Herzen wünschen wir allen, ganz besonders unseren<br />

Mitgliedern und deren Angehörigen, ebenso allen Freunden und<br />

Gönnern unseres Chores ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest,<br />

verbunden mit den besten Wünschen für ein glückliches und<br />

gesundes Jahr 2013!<br />

Der Vorstand<br />

Sternsinger-Aktion 2013<br />

Liebe Kinder und Jugendliche von Morscholz, es ist wieder so weit!<br />

Die nächste Sternsinger-Aktion kann beginnen. Unser Motto dieses<br />

Jahr: „Segen bringen - Segen sein“.<br />

Und wir suchen noch Kinder und Jugendliche, die uns bei der größten<br />

Aktion von Kindern für Kinder unterstützen! Hast Du Lust, mitzumachen?<br />

Möchtest Du dabei sein, wenn eine halbe Million Sternsinger<br />

den Menschen in Deutschland den Segen bringen?<br />

Möchtest Du mithelfen, dass es den Kindern in Not überall auf unserer<br />

Erde besser geht?<br />

Dann mach mit: Wir treffen uns am Freitag, 28. Dezember 2012, um<br />

16.00 Uhr im Bürgerhaus (1. OG).<br />

Herzliche Einladung auch den Kommunionkindern! Wir freuen uns,<br />

wenn du dabei bist und wünschen euch frohe Weihnachten!<br />

Für die Messdiener Morscholz: Marcel Josten, Tel. 5790<br />

Musikverein Morscholz e. V.<br />

Am Sonntag, 23.12., findet um 15.00 Uhr eine Jahresabschlussprobe<br />

statt. Ab 1<strong>7.</strong>00 Uhr beginnt unsere Weihnachtsfeier im Gasthaus<br />

„Schmeika“. Für das Weihnachtsspielen an Heiligabend treffen wir<br />

uns um 9.45 Uhr am Proberaum.<br />

Wir wünschen allen unseren aktiven und inaktiven Mitgliedern und<br />

ihren Familien ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen<br />

guten Start ins neue Jahr.<br />

Der Vorstand<br />

NABU-Ortsgruppe Morscholz<br />

Wir laden alle Freunde unserer Ortsgruppe zu einer Winterwanderung<br />

am 2<strong>7.</strong>12. ein. Wir treffen uns um 14.00 Uhr am Brunnen zu<br />

einer ca. 2-stündigen Wanderung. Anschließend ist ein gemütliches<br />

Beisammensein am Grillfeuer bei Willi Nickels, Am Josefshof, bei<br />

einer heißen Suppe, Würstchen und Glühwein. Über eine rege Beteiligung<br />

würden wir uns freuen.<br />

Den Morscholzer Bürgerinnen und Bürgern sowie unseren Freunden<br />

und Gönnern wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest und<br />

viel Glück im neuen Jahr.<br />

Berg- und Hüttenarbeiterverein<br />

„St. Barbara“ Morscholz<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern und ihren Familien und darüber<br />

hinaus allen Mitbewohnern im Ort, besonders den Alten und Kranken,<br />

friedvolle, besinnliche und gesegnete Weihnachtsfesttage und<br />

für das neue Jahr 2013 alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit,<br />

Zufriedenheit und Wohlergehen.<br />

Der Vorstand<br />

DRK-Ortsverein Morscholz<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern und deren Familien, Freunden und<br />

Gönnern des DRK Morscholz ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest<br />

und ein gesundes und glückliches Jahr 2013. Mögen alle Wünsche<br />

in Erfüllung gehen.<br />

Der Vorstand<br />

Partnerschaft <strong>Wadern</strong>/Uebigau-Wahrenbrück<br />

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Morscholz und Steinberg,<br />

um unsere Städtepartnerschaft mit Uebigau/Wahrenbrück dauerhaft<br />

lebendig zu gestalten, wollen wir im nächsten Jahr vom 1<strong>7.</strong> bis 20.<br />

Mai 2013 (Pfingsten) einer Einladung aus unserer Partnerstadt nachkommen<br />

und somit einen aktiven Beitrag gut nachbarschaftlicher<br />

Beziehungen zu den Bürgerinnen und Bürger aus unserer Partnerstadt<br />

leisten.<br />

Hiermit möchten wir alle Bürgerinnen und Bürger aus Morscholz<br />

und Steinberg, insbesondere Vereine, ganz herzlich einladen, an<br />

dieser Reise teilzunehmen.<br />

Um diese Reise frühzeitig planen zu können, werden Interessierte<br />

gebeten, sich umgehend, spätestens jedoch bis zum 31. Januar 2013,<br />

bei der 1. Vorsitzenden Christel Göttert, Tel. 7886, oder beim Schriftführer<br />

F. J. Görgen, Tel. 4075, zu melden. Vereine, die an dieser Reise<br />

teilnehmen möchten, werden gebeten, sich schriftlich unter Angaben<br />

der Mitreisenden zu melden. Die Kosten für den Bus werden<br />

voraussichtlich zw. 30,- und 50,- Euro p. P., je nach Teilnehmerzahl,<br />

betragen. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen<br />

vergeben, frühes Anmelden lohnt sich also!<br />

In der Hoffnung auf eine große Teilnehmerzahl der bevorstehenden<br />

Reise wünschen unsere Freunde aus Uebigau-Wahrenbrück und die<br />

Mitglieder beider Partnerschaftskomitees ihnen, liebe Mitbürgerinnen<br />

und Mitbürger, besinnliche und gesegnete Weihnachtsfeiertage<br />

sowie ein gesundes, erfolgreiches und friedvolles neues Jahr<br />

2013.<br />

F. J. Görgen, Schriftführer<br />

Angelsportverein Steinberg<br />

Auf die Veröffentlichung unter dem Stadtteil Steinberg wird hingewiesen.<br />

Ortsvorsteher Rudolf Hero, Noswendel,<br />

Parkstraße 16, Tel. 0 68 71 / 92 10 50<br />

SG Noswendel/<strong>Wadern</strong><br />

www.sg-noswendel-wadern.de<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern Sponsoren, Freunden und Gönnern<br />

ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr<br />

2013.<br />

Hallenturniere unserer aktiven Mannschaften:<br />

26. bis 28.12.2012: <strong>HACO</strong>-Hallenfußballturnier in <strong>Wadern</strong><br />

30.12.2012 bis 2.1.2013: Hallenturnier in Losheim<br />

4.1. bis 6.1.2013: Hallenturnier in Theley<br />

6.1.2013: Hallenturnier des SV Steinberg in <strong>Wadern</strong>,<br />

12.1. bis 13.1.2013: Hallenturnier des FC Wadrill in <strong>Wadern</strong>,<br />

12.1. bis 13.1.2013: Hallenturnier des SV Mettlach,<br />

19.1. bis 20.1.2013: Hallenturnier des SV Morscholz in <strong>Wadern</strong>.<br />

Angelsportverein Noswendel<br />

Wir wünschen unseren Vereinsmitgliedern, Gastanglern und ihren<br />

Familien ein geruhsames Weihnachtsfest. Einen guten Rutsch ins<br />

neue Jahr und alles Gute in 2013.<br />

Für alle aktiven Angler natürlich Petri Heil für die neue Saison.<br />

Vorankündigung: Unsere Jahreshauptversammlung findet am Sonntag,<br />

2<strong>7.</strong>01.2013, um 16.00 Uhr in unserem Vereinslokal, Gasthaus<br />

„Zum Mühlenberg“, statt.<br />

Der Vorstand<br />

Tennisverein 79 Noswendel e. V.<br />

Tennishaus geöffnet: Am Freitag, 21. Dezember 2012, ist unser<br />

Tennishaus ab 20.00 Uhr wieder zum gemütlichen Beisammensein<br />

geöffnet.<br />

Wir wünschen unseren Mitgliedern, deren Familien, unseren Freunden<br />

und Gönnern und der gesamten Noswendeler Bevölkerung ein<br />

geruhsames und friedvolles Weihnachtsfest und für das neue Jahr<br />

Glück und Gesundheit.<br />

Abendlob<br />

Am Freitag, dem 21. Dezember gestaltet die Gruppe Chorage um<br />

19.00 Uhr ein adventliches Abendlob in der Kirche in Noswendel.<br />

Mit Liedern, Texten und Bildern wollen wir auf Weihnachten, das<br />

Fest, das uns Frieden und Versöhnung unter den Menschen und<br />

Völkern verheißt, einstimmen. Anschließend sind alle zur Begegnung<br />

und zum gemütlichen Beisammensein eingeladen.<br />

DRK - Ortsverein Noswendel-Nunkirchen<br />

www.drk-noswendel.de, www.drk-nunkirchen.de<br />

Wir wünschen allen Aktiven, Fördermitgliedern, Gönnern und Freunden<br />

ein friedvolles Weihnachtsfest sowie viel Glück und Gesundheit<br />

im neuen Jahr 2013.<br />

DRK-Team Noswendel-Nunkirchen


AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012 - SEITE 19<br />

Chorage<br />

Wir gestalten am Freitag, 21.12., um 19.00 Uhr in der Kirche in Noswendel<br />

das adventliche Abendlob. Einsingen für den Chor ist um<br />

18.30 Uhr in der Kirche.<br />

Noswendeler Karnevalsverein „Graad see lääds“<br />

Termine:<br />

05.01.: Regio-Sitzung in Beckingen<br />

12.01.: Kartenvorverkauf im Gasthaus Zum Wiesengrund (16.00 Uhr)<br />

1<strong>7.</strong>01.: Generalprobe in der Schlossberghalle Büschfeld (18.00 Uhr)<br />

19.01.: Kappensitzung (Schlossberghalle Büschfeld)<br />

01.02.: Hausball Männerballett (Gasthaus „Zum Wiesengrund“)<br />

03.02.: Kinderkappensitzung (Gasthaus „Zum Wiesengrund“)<br />

Regio-Kappensitzung am 05.01.2013: Für alle, die sich angemeldet<br />

haben: Treffen für die Regio-Sitzung ist am <strong>Samstag</strong>, 05.01.2013,<br />

um 1<strong>7.</strong>45 Uhr in Hecken; Abfahrt um 18.00 Uhr.<br />

Kappensitzung: Am <strong>Samstag</strong>, 19.01.2013, findet ab 20.11 Uhr unsere<br />

Kappensitzung in der Schloßberghalle Büschfeld statt. Ein buntes<br />

karnevalistisches Programm wartet auf Sie. Wir laden schon jetzt<br />

die ganze Bevölkerung recht herzlich zu unserer Kappensitzung ein.<br />

Kartenvorverkauf - Kartenvorverkauf für unsere Kappensitzung ist<br />

am <strong>Samstag</strong>, 12.01.2013 um 16.00 Uhr im Gasthaus „Zum Wiesengrund“<br />

(Hecken). Der Eintritt kostet 9,- EUR inkl. Bustransfer von<br />

Noswendel und zurück.<br />

Weihnachtsgrüße - Wir wünschen all unseren Mitgliedern, Aktiven,<br />

Freunden und Gönnern des Vereins ein frohes und besinnliches<br />

Weihnachtsfest sowie Gesundheit, Glück und Erfolg für das<br />

kommende Jahr!<br />

Mühlenberg Formel 1 TG Noswendel<br />

Allen Formel-1-Tippern, deren Familien, Freunden und Bekannten<br />

wünschen wir ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest, einen<br />

guten Rutsch ins neue Jahr und ein erfolgreiches Tippen 2013.<br />

F1 TG<br />

CDU-Ortsverband Noswendel<br />

Der Vorstand des CDU-Ortsverbandes Noswendel wünscht allen<br />

Mitgliedern und den Bürgerinnen und Bürgern von Noswendel frohe<br />

und gesegnete Weihnachten 2012 und ein gutes, neues Jahr<br />

2013. Von den Neujahrswünschen mögen vor allem Gesundheit und<br />

Zufriedenheit im Kreise der Familie und von Bekannten und Freunden<br />

in Erfüllung gehen. Rudolf Hero, 1. Vorsitzender<br />

SPD-Ortsverein <strong>Wadern</strong> - Dagstuhl - Noswendel<br />

Auf die Veröffentlichung unter Stadtteil <strong>Wadern</strong> wird hingewiesen.<br />

Ortsvorsteher Jochen Kuttler, Nunkirchen,<br />

Im Waldring 46, Tel. 01 71 / 83 69 200<br />

Informationen rund um Nunkirchen und Münchweiler<br />

www.nunkirchen.net - Tel.-Nr. des Ortsvorstehers: (0171) 8369200<br />

Christmarkt 2012 - Petrus meint es nicht immer gut mit uns, aber<br />

trotzdem: Der Christmarkt 2012 war eine rundherum gelungene<br />

Sache. Als Ortsvorsteher möchte ich mich herzlichst bei allen Helferinnen<br />

und Helfern bedanken, die einmal mehr bewiesen haben,<br />

dass der Spaß an der Sache beflügeln kann. Ein ganz besonderes Dankeschön<br />

an Georg Lauer, der für mich die Organisation der Stände etc.<br />

übernommen hat. Vielen Dank Euch allen für Euer Engagement.<br />

Karten zu gewinnen - Das Theaterstück „Moral ist, wenn man es trotzdem<br />

macht“ wird am 28. und 29. Dezember sicher noch einmal für<br />

Begeisterung sorgen. Karten für die Aufführungen sind nicht mehr zu<br />

bekommen. Sie können bei uns aber jeweils zwei Karten für die einzelnen<br />

Vorstellungen gewinnen. Dazu reicht es, uns auf www.nunkirchen.net<br />

über das Kontaktformular (!) eine Mitteilung zu schreiben.<br />

Bitte vergessen Sie nicht, den Tag anzugeben, an dem Sie die Veranstaltung<br />

besuchen möchten (28. oder 29. Dezember). Einsendeschluss<br />

ist der 2<strong>7.</strong> Dezember 2012. Mehr dazu auf unsere Homepage.<br />

Terminliste zum Vormerken - Hier die aktuellen Termine bis Ende<br />

Januar 2013. Die Liste wird ständig aktualisiert. Sie finden sie ausführlicher<br />

beschrieben und immer auf dem neusten Stand auch im Internet<br />

unter www.nunkirchen.net (dort auf Veranstaltungen klicken).<br />

24.12., Pfarrkirche: Krippenspiel<br />

28.12., Saalbau: NuNa-Theater: „Moral ist, wenn man es trotzdem<br />

macht!“<br />

29.12., Saalbau: NuNa-Theater: „Moral ist, wenn man es trotzdem<br />

macht!“<br />

06.01., Pfarrkirche: Konzert „Bach: Weihnachtsoratorium“<br />

11.01., Saalbau: Neujahrsausblick<br />

12.01., Weihnachtsbaumsammelaktion der Jugendfeuerwehr<br />

12.01., Pfarrkirche: Peter Orloff und Schwarzmeer-Kosakenchor<br />

13.01., Literarische Winterwanderung mit Renatus vom Hügel<br />

Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch<br />

ins neue Jahr!<br />

Ihr Jochen Kuttler, Ortsvorsteher<br />

Nunkircher Christmarkt<br />

Den vielen Gästen des Christmarktes sei an dieser Stelle herzlich für<br />

ihren Besuch unseres weihnachtlichen Marktes gedankt. Es waren zwei<br />

sehr schöne Tage auf dem Platz vor der Nunkircher Pfarrkirche.<br />

Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten<br />

Rutsch ins neue Jahr.<br />

Im Namen aller am Christmarkt Beteiligten: Ihre Interessengemeinschaft<br />

Nunkirchen<br />

SG Nunkirchen/Büschfeld<br />

Wir wünschen allen Spielern, deren Familien, dem Förderverein,<br />

allen Helfern, Helferinnen, Gönnern, treuen Fans und der Bevölkerung<br />

von Nunkirchen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.<br />

Der SG-Vorstand<br />

Kneipp-Verein Nunkirchen e. V.<br />

Nach den Weihnachtsferien (23.12.2012 bis 05.01.2013) begrüßt Sie<br />

Margot Lesch am 09.01.2013 um 16.30 Uhr zur Yogastunde und um<br />

18.30 Uhr hält sich Pia Christian mit Tae Bo für Sie bereit. Pilates<br />

startet am Donnerstag, 10.01., um 19.00 Uhr.<br />

Bis dahin wünschen wir allen Kneipp-Freunden eine schöne Weihnachtszeit,<br />

Zeit zur Entspannung und Besinnung auf die wirklich<br />

wichtigen Dinge im Leben und viele Lichtblicke im kommenden Jahr.<br />

Petanque-Freunde Nunkirchen e. V.<br />

Die Petanque-Freunde Nunkirchen e. V. wünschen allen Mitgliedern,<br />

Freunden, Bekannten sowie der Bevölkerung von Nunkirchen und<br />

Umgebung ein frohes Weihnachtsfest und viel Glück, Gesundheit<br />

und Erfolg im Jahr 2013.<br />

Karl-Heinz Breuer, Präsident<br />

Wasserfreunde Nunkirchen<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern und ihren Familien sowie der gesamten<br />

Nunkircher Bevölkerung eine schöne und gesegnete Weihnachtszeit<br />

und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013!<br />

Der Vorstand<br />

Turnverein Nunkirchen<br />

Übungsleiterin gesucht - Wir sind ca. 20 bewegungsfreudige Damen<br />

um die 60 Jahre und treffen uns regelmäßig dienstags um 18.00<br />

Uhr für eine Stunde in der Turnhalle der Grundschule in Nunkirchen.<br />

Zurzeit bestehen unsere Übungen mit musikalischer Untermalung<br />

aus Elementen von Pilates und auch Aroha. Kleine Handgeräte<br />

wie Bälle, Theraband, Handhanteln und Flexibar kommen<br />

ebenfalls zum Einsatz.<br />

Wir sind zwar nur ein kleiner Verein, doch würden wir die neue<br />

Übungsleiterin gerne nach besten Kräften unterstützen. Es würde<br />

uns sehr freuen, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben. Für weitere<br />

Auskunft stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.<br />

Kontakt: 1. Vorsitzende Helen Becker, Tel. (06874) 7038 (Anrufbeantworter),<br />

E-Mail: helen-becker@web.de<br />

Wir wünschen den Mitgliedern des Vereines und allen Nunkirchern<br />

ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr.<br />

Katholische Jugend/Messdiener Nunkirchen<br />

Krippenspiel - Die katholische Jugend Nunkirchen lädt Sie ganz<br />

herzlich zum diesjährigen Krippenspiel an Heiligabend um 15.00 Uhr<br />

in der Pfarrkirche ein. Begeben Sie sich mit unseren Kindern und<br />

Jugendlichen auf eine Zeitreise und beginnen auch Sie mit einem<br />

„Klick“ den Heiligen Abend. Mehr wird aber noch nicht verraten.<br />

Lassen Sie sich überraschen!<br />

Sternsinger-Aktion 2013 - „Segen bringen - Segen sein“, so lautet<br />

das Motto der nächsten Sternsingeraktion. Am 05. Januar 2013<br />

machen sich in Nunkirchen und Münchweiler wieder viele Sternsinger<br />

auf den Weg, um auch Ihnen den Segen zu bringen. Gleichzeitig<br />

werden sie Sie um eine kleine Spende bitten, die dieses Jahr den<br />

Kindern in Tansania und anderen armen Ländern zugute kommt.<br />

Nach der Aussendung um 9.00 Uhr im Altenheim „St. Sebastian“ starten<br />

die Sternsinger. Bitte unterstützen Sie diese gute Aktion. Danke!<br />

Wir wünschen Ihnen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest<br />

und alles Gute für das neue Jahr 2013. Unsere Grüße sind verbunden<br />

mit einem herzlichen Dankeschön an alle, die uns im Jahr 2012<br />

tatkräftig unterstützt haben.<br />

Kinder- und Jugendtreff für alle Kids ab dem 3. Schuljahr - Nachfolgend<br />

die Termine für den Rest des Jahres:<br />

19. Dezember: Krippenspiel-Probe (1<strong>7.</strong>00 Uhr in der Pfarrkirche)<br />

22. Dezember: Generalprobe, Krippenspiel in der Pfarrkirche (10.00-<br />

12.00 Uhr)<br />

24. Dezember: 15.00 Uhr, Krippenspiel in der Pfarrkirche<br />

MGV „Eintracht“ 1894 Nunkirchen<br />

Die letzte Chorprobe in 2012 findet am Freitag, 21. Dezember, und<br />

die erste Chorprobe in 2013 am Donnerstag, 10. Januar, jeweils<br />

pünktlich um 20.00 Uhr im Saalbau statt.<br />

Der nächste Auftritt findet am 2. Weihnachtsfeiertag, am Mittwoch,<br />

26. Dezember, um 10.00 Uhr in unserer Pfarrkirche zur gesanglichen<br />

Mitgestaltung des Hochamtes statt.


SEITE 20 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012<br />

Gute Wünsche zum Weihnachtsfest, zum Jahreswechsel und für<br />

das neue Jahr 2013 an unsere Dirigenten, an alle aktiven und fördernden<br />

Mitglieder mit ihren Familien, an alle Freunde und Gönner<br />

sowie an alle Bürgerinnen und Bürger von Nunkirchen und Umgebung,<br />

verbunden mit herzlichem Dank für die Unterstützung unseres<br />

Männerchores.<br />

An alle erkrankten und von Leid betroffenen Mitglieder, Bürgerinnen<br />

und Bürger senden wir Genesungswünsche.<br />

Gesegnete Weihnachten!<br />

Für den Vorstand: HaWa<br />

VdK-Sozialverband - Ortsverband Nunkirchen<br />

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern, deren Familien und allen<br />

Dorfbewohnern ein geruhsames und gesegnetes Weihnachtsfest,<br />

einen guten Rutsch und ein friedvolles Jahr 2013 in Gesundheit und<br />

Wohlergehen.<br />

Ein besonderer Gruß geht an alle alten und kranken Mitbürger und<br />

all diejenigen, die ein besonderes Los zu tragen haben. Wo Finsternis<br />

ist, wünschen wir Licht, wo Zweifel wohnt, wünschen wir Hoffnung,<br />

wo Zwietracht herrscht, wünschen wir Versöhnung.<br />

Der Vorstand<br />

DRK-Ortsverein Noswendel-Nunkirchen<br />

www.drk-noswendel.de, www.drk-nunkirchen.de<br />

Wir wünschen allen Aktiven, Fördermitgliedern, Gönnern und Freunden<br />

ein friedvolles Weihnachtsfest sowie viel Glück und Gesundheit<br />

im neuen Jahr 2013. DRK-Team Noswendel-Nunkirchen<br />

Berg- und Hüttenarbeiterverein Nunkirchen e. V.<br />

Am Ende eines für unseren Verein bedeutsamen Jahres wünschen<br />

wir unseren Mitgliedern mit Familien, der Bevölkerung von Nunkirchen<br />

und Münchweiler ein friedliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches<br />

und gesundes neues Jahr.<br />

Der Vorsitzende: C. L.<br />

Alten- und Pflegeheim „St. Sebastian“ Nunkirchen<br />

Am Ende des Jahres möchten wir uns noch einmal bei allen Ehrenamtlern,<br />

Vereinen und Verbänden bedanken, die in irgendeiner<br />

Weise zum Wohlergehen unserer Bewohner beigetragen und uns<br />

in unserer Arbeit unterstützt haben.<br />

Ein Dankeschön an alle Vertreter der Pfarr- und Zivilgemeinde für<br />

die Einbindung unseres Hauses in das örtliche Geschehen.<br />

Unser Dank gilt unserem Pastor Dechant Willmes, Bruder Joachim,<br />

allen engagierten Kinder- und Jugendgruppen, unseren Ehrenamtlern<br />

und unseren ehrenamtlichen Musikern und Sängern für die vielfältigen<br />

Veranstaltungen.<br />

Ebenso möchten wir unsere treuen Montags- und Mittwochsfrauen<br />

nicht vergessen. Sie sind Garant für ein offenes Haus und eine lebendige<br />

Gemeinschaft.<br />

Ihnen allen ein herzliches Dankeschön, vor allem für die Zeit, die<br />

sie uns zum Geschenk gemacht haben. Bleiben Sie uns auch im neuen<br />

Jahr verbunden.<br />

Allen Bürgern der Stadt <strong>Wadern</strong> wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest<br />

und alles Gute für 2013.<br />

Bewohner und Mitarbeiter<br />

ProHochwald e. V.<br />

Wie schnell ein Jahr doch vergeht ... Das denkt man immer wieder,<br />

wenn der Dezember sich zu Ende neigt. Wir wünschen Ihnen allen<br />

frohe Weihnachten und ein erfolgreiches und vor allen Dingen gesundes<br />

neues Jahr 2013. Genießen Sie die ruhigere Zeit im Kreise<br />

Ihrer Lieben und freuen Sie sich auf neue schöne Momente im kommenden<br />

Jahr.<br />

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, allen, die sich - an welcher<br />

Stelle auch immer - für unseren Ort eingesetzt haben, herzlich zu<br />

danken. Sie haben dazu beigetragen, dass Nunkirchen ein schöner,<br />

ein lebendiger Ort ist. Ein Ort, in dem man sich zu Hause fühlt!<br />

Wie in den vergangenen Jahren auch verteilen wir kurz vor Weihnachten<br />

unseren praktischen Kalender mit allen Terminen der Müllabfuhr,<br />

der Abfuhr von Biotonne, gelbem Sack und natürlich auch<br />

der blauen Tonne. Daneben finden Sie dort auch die Daten samt<br />

Uhrzeiten, zu denen das Öko-Mobil beim EVS-Wertstoffzentrum <strong>Wadern</strong><br />

Station macht. Zusätzlich enthält unsere Übersicht alle Veranstaltungen<br />

in Nunkirchen sowie die Termine von Ferien und Feiertagen<br />

im Saarland. Sollten Sie bis kurz nach Weihnachten kein Exemplar des<br />

Kalenders in Ihrem Briefkasten finden, können Sie sich die Übersicht<br />

jederzeit über unsere Homepage www.prohochwald.net herunterladen.<br />

Sie können aber auch gerne mich selbst oder Ortsvorsteher<br />

Jochen Kuttler nach einem Exemplar fragen.<br />

Frank Hiry, 1. Vorsitzender<br />

SPD-Ortsverein Nunkirchen<br />

Allen Bürgerinnen und Bürgern von Nunkirchen-Münchweiler,<br />

besonders den Kranken und älteren Mitbürgern, sowie allen Parteifreunden<br />

und deren Familien wünschen der SPD-Ortsverein und die<br />

SPD-Ortsratsfraktion ein frohes und friedvolles Weihnachtsfest und<br />

ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

Ortsvorsteher Christoph Trampert, Steinberg,<br />

Im Gartenland 6, Tel. 0 68 71 / 85 87<br />

Vertretung<br />

Zu Beginn des neuen Jahres - genau in der Zeit von Mittwoch, 02.<br />

Januar, bis einschließlich Mittwoch, 09. Januar 2013, übernimmt der<br />

stellvertretende Ortsvorsteher Michael Dewald, Steinstraße 8, meine<br />

Vertretung.<br />

Telefonisch ist er unter der Festnetznummer 1496 und über Handy<br />

unter Nr. (0171) 2202954 zu erreichen.<br />

Allen Steinbergern wünsche ich auch von dieser Stelle aus ein besinnliches<br />

Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und<br />

für 2013 alles Gute, Gesundheit, Glück und Erfolg.<br />

Christoph Trampert, Ortsvorsteher<br />

NABU-Ortsgruppe Steinberg<br />

Die vom NABU empfohlene Fibel „Vögel füttern im Winter“, in der<br />

alles rund ums richtige Füttern unserer gefiederten Freunde erklärt<br />

wird und die darüber hinaus insgesamt 30 Gartenvögel von der<br />

Amsel bis zum Zaunkönig im Porträt vorstellt, ist mittlerweile an<br />

unsere Mitglieder verteilt worden. Da noch einige Exemplare vorhanden<br />

sind, können sie von jedermann zum Stückpreis von 4,- Euro<br />

bei uns erworben werden. Bei Interesse setze man sich bitte mit<br />

unserer Schriftführerin Manuela Trampert, Im Gartenland 6, Tel.<br />

8587, in Verbindung.<br />

Unseren Mitgliedern und deren Familien, unseren Freunden und<br />

Gönnern sowie allen natur- und umweltbewussten Bürgerinnen und<br />

Bürgern wünschen wir frohe Weihnachten und alles Gute im neuen<br />

Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

Dartclub „Flying Stiftis“ Steinberg<br />

Unsere diesjährige Weihnachtsfeier begehen wir am kommenden<br />

<strong>Samstag</strong>, 22. Dezember 2012, ab 19.00 Uhr in unserem Vereinslokal.<br />

Alle Stiftis sind hierzu sehr herzlich eingeladen!<br />

Der Dartclub wünscht allen seinen Mitgliedern und deren Familien,<br />

seinen Freunden und Förderern sowie der gesamten Dorfbevölkerung<br />

fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

SG Morscholz-Steinberg<br />

Die SG Morscholz-Steinberg wünscht allen Mitgliedern, Freunden,<br />

Sponsoren und Gönnern beider Vereine ruhige und besinnliche<br />

Weihnachtsfeiertage sowie einen sorgenfreien Übergang ins neue<br />

Jahr.<br />

Angelsportverein Steinberg<br />

Liebe Angelfreunde, ein für uns alle arbeitsreiches Jahr liegt hinter<br />

uns. Wir bedanken uns für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und<br />

hoffen auf eine erfolgreiche Fortsetzung im neuen Jahr.<br />

Wir wünschen euch und euren Familien ein frohes Weihnachtsfest<br />

und ein glückliches und gesundes neues Jahr.<br />

Der Vorstand: Reinhold Tittelbach, 1. Vorsitzender<br />

Kolpingkapelle Steinberg<br />

Die Generalprobe für unser Konzert findet am Freitag, 21.12., um<br />

19.00 Uhr in Sitzerath in der Kirche statt. Aufbau ist um 18.00 Uhr in<br />

Sitzerath und am Sonntag um 10.00 Uhr in Steinberg. Anspielprobe<br />

für unser Konzert in Sitzerath ist am 22.12. um 16.00 Uhr in Sitzerath<br />

in der Kirche und für unser Konzert in Steinberg um 15.00 Uhr in der<br />

Kirche. Abbau: 24.12. um 10.00 Uhr. Wir spielen ganz in Schwarz.<br />

Unsere nächste Gesamtprobe findet am Freitag, 04.01.2013, um<br />

1<strong>9.30</strong> Uhr statt.<br />

Vorstand: Die nächste Vorstandssitzung findet am 1<strong>7.</strong>01.2013 um<br />

19.00 Uhr statt.<br />

GJO Weiskirchen/Steinberg/Morscholz/Wadrill: Die letzte Probe<br />

vor den Weihnachten findet am <strong>Samstag</strong>, 22.12., um 10.00 Uhr in<br />

Morscholz im Proberaum im Bürgerhaus statt. Nach den Ferien beginnt<br />

die erste Probe am 12.01.2013 um 10.00 Uhr in Weiskirchen<br />

im Proberaum.<br />

Neujahresempfang: Am <strong>Samstag</strong>, 05.01.2013, findet um 19.00 Uhr<br />

unser Neujahrsempfang im Proberaum in der Eichenlaubhalle statt.<br />

Hierzu sind alle aktiven, inaktiven sowie Ehrenmitglieder mit<br />

Partner(in) eingeladen. Um besser vorbereiten zu können, bitten wir<br />

euch, sich bis spätestens 30.12.2012 bei Iris Wilkin, Tel. (06871) 5692,<br />

anzumelden.<br />

Adventskonzert: Die Kolpingkapelle Steinberg und der Kath. Kirchenchor<br />

Sitzerath laden am Sonntag, 23.12.2012, um 1<strong>7.</strong>00 Uhr ganz<br />

herzlich zu einem Adventskonzert in der St.-Liborius-Kirche in Steinberg<br />

ein. Gespielt und gesungen werden bekannte und neue adventliche<br />

und weihnachtliche Lieder. Der Eintritt ist frei.<br />

Weihnachtsgrüße: Die Kolpingkapelle Steinberg bedankt sich bei<br />

allen Zuhörern und wünscht ihnen allen ein frohes, besinnliches<br />

Weihnachtsfest sowie ein gutes neues Jahr.


AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012 - SEITE 21<br />

Partnerschaft <strong>Wadern</strong>/Uebigau-Wahrenbürck<br />

Auf die Veröffentlichung unter dem Stadtteil Morscholz wird hingewiesen.<br />

IGBCE-Ortsgruppe Weiskirchen/Steinberg<br />

Der Vorstand der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie,<br />

Ortsgruppe Weiskirchen/Steinberg, wünscht seinen Mitgliedern und<br />

deren Angehörigen ein frohes Weihnachtsfest, alles Gute und vor<br />

allem viel Gesundheit und Erfolg für das neue Jahr 2013.<br />

Bernd Holz, Vorsitzender<br />

SPD-Ortsverein Steinberg<br />

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Steinberg wünscht all seinen<br />

Mitgliedern und deren Familien sowie allen Bürgerinnen und Bürgern<br />

von Steinberg frohe Weihnachten und ein friedliches und durch<br />

persönliche Gesundheit geprägtes Jahr 2013.<br />

Michael Dewald, 1. Vorsitzender<br />

CDU Steinberg<br />

Die CDU-Steinberg wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern von<br />

Steinberg eine besinnliche Weihnacht und einen guten Start in das<br />

Jahr 2013 mit viel Glück und Gesundheit!<br />

Ihr CDU-Ortsverband Steinberg<br />

Ortsvorsteher Helmut Turner, <strong>Wadern</strong>,<br />

Im Contersfeld 12, Tel. 0 68 71 / 15 30<br />

Sonntag,<br />

23.12.2012,<br />

1<strong>7.</strong>00 Uhr,<br />

St. Liboriuskirche<br />

in Steinberg<br />

SG Noswendel/<strong>Wadern</strong><br />

www.sg-noswendel-wadern.de<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern, Sponsoren, Freunden und Gönnern<br />

ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr<br />

2013.<br />

28. <strong>HACO</strong>-Hallenfußball-Turnier vom 26. bis 28.12. in der Herbert-<br />

Klein-Halle:<br />

26.12.:<br />

Gruppe A<br />

15.00 Uhr: SG Schoden/Ockfen - TuS Schillingen<br />

15.17 Uhr: SV Röchling Völklingen - SG Noswendel/<strong>Wadern</strong> 1<br />

15.34 Uhr: SG Schoden/Ockfen - SG Noswendel/<strong>Wadern</strong> 1<br />

15.51 Uhr: SV Röchling Völklingen - TuS Schillingen<br />

16.08 Uhr: SV Röchling Völklingen - SG Schoden/Ockfen<br />

16.25 Uhr: SG Noswendel/<strong>Wadern</strong> 1 - TuS Schillingen<br />

Gruppe B<br />

16.45 Uhr: SG Wadrill/Löstertal - SV Thailen<br />

1<strong>7.</strong>02 Uhr: SV Rot-weiß Hasborn - SF Winterbach<br />

1<strong>7.</strong>19 Uhr: SG Wadrill/Löstertal - SF Winterbach<br />

1<strong>7.</strong>36 Uhr: SV Rot-weiß Hasborn - SV Thailen<br />

1<strong>7.</strong>53 Uhr: SV Rot-weiß Hasborn - SG Wadrill/Löstertal<br />

18.10 Uhr: SF Winterbach - SV Thailen<br />

Gruppe C<br />

18.30 Uhr: SV Losheim - SG Morscholz/Steinberg<br />

18.47 Uhr: SV Morbach - SG Bachem/Rimlingen<br />

19.04 Uhr: SV Losheim - SG Bachem/Rimlingen<br />

19.21 Uhr: SV Morbach - SG Morscholz/Steinberg<br />

19.38 Uhr: SV Morbach - SV Losheim<br />

19.55 Uhr: SG Bachem/Rimlingen - SG Morscholz/Steinberg<br />

2<strong>7.</strong>12.:<br />

Gruppe D<br />

1<strong>7.</strong>00 Uhr: SG Schwemlingen/Ballern - SV Weiskirchen<br />

1<strong>7.</strong>17 Uhr: FK Pirmasens - VfB Theley<br />

1<strong>7.</strong>34 Uhr: SG Schwemlingen/Ballern - VfB Theley<br />

1<strong>7.</strong>51 Uhr: FK Pirmasens - SV Weiskirchen<br />

18.08 Uhr: FK Pirmasens - SG Schwemlingen/Ballern<br />

18.25 Uhr: VfB Theley - SV Weiskirchen<br />

Gruppe E<br />

18.45 Uhr: SG Laufeld - SV Bardenbach<br />

19.02 Uhr: SG Saubach - SV Preußen Merchweiler<br />

19.19 Uhr: SG Laufeld - SV Preußen Merchweiler<br />

19.36 Uhr: SG Saubach - SV Bardenbach<br />

19.53 Uhr: SG Saubach - SG Laufeld<br />

20.10 Uhr: SV Preußen Merchweiler - SV Bardenbach<br />

Gruppe F<br />

20.30 Uhr: SV Scheuern - SG Noswendel/<strong>Wadern</strong> 2<br />

20.47 Uhr: SV Mettlach - VfL Primstal<br />

21.o4 Uhr: SV Scheuern - VfL Primstal<br />

21.21 Uhr: SV Mettlach - SG Noswendel/<strong>Wadern</strong> 2<br />

21.38 Uhr: SV Mettlach - SV Scheuern<br />

21.55 Uhr: VfL Primstal - SG Noswendel/<strong>Wadern</strong> 2<br />

28.12.:<br />

Ab 1<strong>7.</strong>00 Uhr Zwischen- und Endrunde.<br />

Wir laden alle Fußballfreunde herzlich ein.<br />

<strong>7.</strong> <strong>HACO</strong><br />

<strong>Jugendhallenturnier</strong><br />

<strong>Samstag</strong>, <strong>29.12.2012</strong>,<br />

<strong>9.30</strong> bis 20.00 Uhr<br />

Herbert-Klein-Halle <strong>Wadern</strong><br />

(Stadthalle)<br />

Besuchen Sie die Spiele unserer Kleinsten, denn<br />

hier kommt man in den Genuss, die unbekümmerte Art<br />

des Fußballspielens zu erleben!<br />

Große Tombola mit Hauptgewinn<br />

Trikot von Philipp Wollscheid (Bayer Leverkusen)<br />

mit Autogramm.<br />

Angelsportverein <strong>Wadern</strong> e.V.<br />

Räucherforellen - Auch dieses Jahr bietet der ASV <strong>Wadern</strong> wieder<br />

vor Weihnachten seine beliebten Räucherforellen an.<br />

Zu einem Stückpreis von 3,80 EUR können diese am <strong>Samstag</strong>, 22.<br />

Dezember 2012, von 10.00 bis 12.00 Uhr am Vereinshaus Klosterweiheranlage<br />

auf dem Christianenberg erworben werden.<br />

Vorbestellungen nehmen entgegen: Kirsch, Markus, Tel. (0174)<br />

7377386, Manfred Gindorf, Tel. (06871) 2470<br />

Radsportfreunde <strong>Wadern</strong><br />

Allen unsern Vereinsmitgliedern, ihren Familien und Freunden ein<br />

frohes Weihnachtsfest und ein gutes gesundes neues Jahr 2013.<br />

Das wünschen die Radsportfreunde <strong>Wadern</strong>.<br />

Hinweis: Unsere Winterwanderung findet statt am 3. Febr. 2013,<br />

Info folgt.<br />

Der Vorstand<br />

Förderverein<br />

der Freiw. Feuerwehr Löschbezirk <strong>Wadern</strong> e. V.<br />

Der Vorstand des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Löschbezirk<br />

e. V. wünscht all seinen Mitgliedern ein schönes Weihnachtsfest<br />

und einen guten Start in das neue Jahr 2013.<br />

BSG <strong>Wadern</strong> - Reha- und Gesundheitssportverein e. V.<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern mit Familien ein friedvolles Weihnachtsfest<br />

sowie viel Glück und Gesundheit im Jahr 2013.<br />

Im neuen Jahr sehen wir uns wieder am <strong>7.</strong> Jan. um 19.00 Uhr zu<br />

Gymnastik und Sitzball in der Herbert-Klein-Halle sowie um 20.30<br />

Uhr im Dora-Rau-Hallenbad.<br />

Der Vorstand<br />

Sternsinger für <strong>Wadern</strong> und Dagstuhl gesucht<br />

Hast du Lust, am Sonntag, 6. Januar, als Sternsinger den Häusern<br />

in <strong>Wadern</strong> und Dagstuhl den Segen zu bringen und dabei auch für<br />

Kinder in anderen Ländern zu sammeln? Dann komm am Donnerstag,<br />

3. Januar, um 16.30 Uhr ins Pfarrheim in <strong>Wadern</strong>. Wir werden<br />

dort die Gruppen einteilen, die Gewänder verteilen und noch einige<br />

Kronen basteln. Wer am Donnerstag nicht kann, aber trotzdem<br />

mitgehen möchte, der kann sich bei Charly Schmitt, Tel. 4822, melden.<br />

Auch interessierte Eltern und ältere Jugendliche sind eingeladen<br />

mitzuhelfen. Als Dankeschön werden wir wieder Schlittschuhlaufen<br />

fahren gehen.


SEITE 22 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012<br />

Elisabeth-Verein <strong>Wadern</strong><br />

Der Elisabeth-Verein <strong>Wadern</strong> möchte sich ganz herzlich bei seinen<br />

treuen Mitgliedern für die Kaffee- und Kuchenspenden und die tatkräftige<br />

Hilfe bedanken.<br />

Allen Gästen, die uns im Eiscafé Siega am Weihnachtsmarkt besucht<br />

haben, ganz lieben Dank.<br />

Einen ganz besonderen Dank der Fam. Siega, die uns das Eiscafé<br />

zur Verfügung gestellt hat.<br />

Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes neues<br />

Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

Männergesangverein „Liedertafel“ <strong>Wadern</strong><br />

Liebe Sänger, Familienangehörige und inaktive Mitglieder! Wir<br />

wünschen Ihnen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und für<br />

das neue Jahr viel Glück und Gesundheit. Am Donnerstag, 20. und<br />

2<strong>7.</strong>12., finden keine Chorproben statt.<br />

Die erste Probe im neuen Jahr mit unserem traditionellen Igelessen<br />

und Vorbesprechung der Termine für das Jahr 2013 ist am Donnerstag,<br />

3. Januar, um 1<strong>9.30</strong> Uhr im Kath. Pfarrsaal in <strong>Wadern</strong>.<br />

Wir bitten um vollzähliges und pünktliches Erscheinen. Der Vorstand<br />

Jugendrotkreuz im DRK-OV <strong>Wadern</strong><br />

Wir wünschen allen tolle Ferien, ein schönes Weihnachten und einen<br />

guten Rutsch ins neue Jahr.<br />

Im Schülerferienprogramm sind noch Plätze frei. Wer kostenlos beim<br />

„Erste Hilfe“-Kurs mitmachen möchte, melde sich bitte bis 1<strong>7.</strong> Dezember<br />

per Mail:<br />

JRK <strong>Wadern</strong>@web.de an.<br />

JRK im DRK <strong>Wadern</strong> - Gemeinsam viel bewegen<br />

Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein <strong>Wadern</strong> e. V.<br />

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes und friedvolles<br />

Weihnachtsfest, einen guten, unfallfreien Rutsch ins neues Jahr, viel<br />

Glück und Gesundheit in 2013. Als kleines Dankeschön für die tolle<br />

Unterstützung aus Dagstuhl und <strong>Wadern</strong> laden wir Sie zu einem<br />

ADAC „Fit in Erste Hilfe“-Kurs am 31.12.2012 ein. Anmeldung und<br />

Informationen unter DRK<strong>Wadern</strong>@web.de<br />

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern, Helfern und Freunden für<br />

die Unterstützung und das gezeigte Engagement. Ohne Eure tatkräftige<br />

Mithilfe wäre vieles in 2012 nicht möglich gewesen.<br />

Ihr DRK-Team <strong>Wadern</strong><br />

Obst- und Gartenbauverein <strong>Wadern</strong><br />

Der Vorstand des OGV <strong>Wadern</strong> wünscht allen Vereinsmitgliedern,<br />

deren Familien, Freunden, Bekannten und der gesamten Bevölkerung<br />

von <strong>Wadern</strong>, Dagstuhl und Wedern ein gesegnetes und friedvolles<br />

Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und den<br />

grünen Daumen für ein erfolgreiches Gartenjahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

Sozialverband VdK Saarland - Ortsverband <strong>Wadern</strong><br />

Der Vorstand des VdK - Ortsverband <strong>Wadern</strong> wünscht allen Verbandsmitgliedern<br />

von <strong>Wadern</strong>, Bardenbach, Büschfeld, Dagstuhl, Lockweiler-Krettnich,<br />

Noswendel und Wedern, deren Familien, Freunden und<br />

Bekannten ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest, einen guten<br />

Rutsch ins neue Jahr, Gesundheit und viel Erfolg für 2013.<br />

Der Vorstand<br />

Sozialverband Deutschland - SOVD<br />

Auf die Veröffentlichung unter Lockweiler-Krettnich wird hingewiesen.<br />

Kath. Kirchenchor 1828 „Cäcilia“ <strong>Wadern</strong><br />

Die Sängerinnen und Sänger des kath. Kirchenchores „Cäcilia“<br />

<strong>Wadern</strong> laden hiermit alle Freunde der Kirchenmusik zur Festmesse<br />

am 1. Weihnachtstag zur Aufführung der „Christkindelmesse“<br />

von Ignatz Reimann um 10.45 Uhr in die Pfarrkirche <strong>Wadern</strong> ein.<br />

Wir würden uns sehr freuen, Sie mit Ihrer Familie zu dieser besonderen<br />

Festmesse begrüßen zu dürfen!<br />

Allen Aktiven/Inaktiven und Förderern des Chores danken wir für<br />

ihr ehrenamtliches Engagement in der Musica sacra das ganze Jahr<br />

hindurch.<br />

Wir danken in besonderer Weise unseren treuen Förderern für ihre<br />

Unterstützung - ohne die dies alles nicht möglich gewesen wäre.<br />

Der Kirchenchor <strong>Wadern</strong> wünscht allen Freunden der Kirchenmusik<br />

und ihren Angehörigen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein<br />

gesundes, friedvolles und erfolgreiches Jahr 2013.<br />

Ihr dankbarer Vorsitzender: Alfons Wack<br />

Aktionsbündnis „Renovierung Pfarrkirche <strong>Wadern</strong>“<br />

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, am Ende des Jahres 2012<br />

möchte sich das Aktionsbündnis zur Renovierung unserer Pfarrkirche<br />

„Allerheiligen“ <strong>Wadern</strong> bei Ihnen allen bedanken, dass sie mit<br />

Ihrer großzügigen Spende mitgeholfen haben, zunächst die Außenrenovierung<br />

der Pfarrkirche und Hauptkirche im neuen Kirchengemeindeverband<br />

ermöglicht haben.<br />

Mit Ihrer Hilfe wollen wir danach auch die Innenrenovierung in<br />

Angriff nehmen, damit wir im Jahr 2017 das 200-jährige Bestehen<br />

der Kirche, das 450-jährige Bestehen der 12 Apostel in unserer Kirche<br />

und den 190-järhigen Geburtstag des Kirchenchores in <strong>Wadern</strong><br />

würdevoll feiern können.<br />

Wir wünschen allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein gesegnetes<br />

Weihnachtsfest und ein gesundes, friedvolles und erfolgreiches<br />

Jahr 2013.<br />

Ihr dankbarer Organisationsleiter Alfons Wack<br />

Angelsportverein Steinberg<br />

Auf die Veröffentlichung unter dem Stadtteil Steinberg wird hingewiesen.<br />

SPD-Ortsverein <strong>Wadern</strong>-Dagstuhl-Noswendel<br />

Liebe Mitglieder unseres SPD-Ortsvereins, liebe Mitmenschen unserer<br />

Hochwaldregion! Vielen Dank für eure/Ihre Hilfe und die Unterstützung<br />

in diesem Jahr.<br />

Wir alle freuen uns auf Weihnachten und das neue Jahr steht auch<br />

schon vor der Tür. Ich wünsche euch allen im Namen unseres Vorstandes<br />

eine gesegnetes und frohes Weihnachtsfest, verbunden mit<br />

dem Wunsch und der Hoffnung, dass uns das Jahr 2013 das bringt,<br />

was sich jeder von uns wünscht: Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.<br />

Allen Menschen unserer Hochwaldregion danken wir von Herzen<br />

für ihre Unterstützung und ihre Anregungen und werden versuchen,<br />

eine machbare Politik in unseren Stadtteilen in unser aller Interessen<br />

zum Wohle der Menschen zu gestalten und zu unterstützen.<br />

Im Namen aller SPD-Mitglieder frohe Weihnachten und ein gutes<br />

neues Jahr.<br />

In diesem Sinne euch allen eine besinnliche Weihnachtszeit, ein frohes<br />

Fest und ein gutes neues Jahr.<br />

Miteinander und nicht gegeneinander für eine machbare Zukunft.<br />

Horst Albert, Ortsvereinsvorsitzender<br />

Niederschrift Nr. 06/2012<br />

zur öffentlichen Ortsratssitzung des Ortsrates Wadrill vom 30.<br />

November 2012, 20.00 Uhr, Bistro „Tebecks“<br />

Anwesend: Ortsvorsteher: Josef Koch, die Ratsmitglieder: Wolfgang<br />

Schütz, Joachim Brücker, Winfried Nickels, Norbert Großmann, Michael<br />

Becker, Frank Nickels<br />

Entschuldigt fehlten: Gerhard Klein, Andreas Klauck<br />

Gäste: Stadtratskollegin Sigrid Brücker, stellv. Ortsvorsteher Wedern-Reidelbach<br />

Manfred Paulus<br />

Beginn: 20.00 Uhr, Ende: 20.55 Uhr<br />

Tagesordnung<br />

I. Öffentliche Sitzung<br />

TOP 1 Beratung über die Festsetzung der Zahl der Mitglieder des<br />

Ortsrates Wadrill für die kommende Legislaturperiode<br />

TOP 2 Beratung und Beschlussfassung des Ortsrates über die<br />

vorliegenden Anträge der sport- und kulturtreibenden Vereine<br />

von Wadrill auf Gewährung von Zuschüssen aus dem<br />

Ortsratbudget gemäß den vom Ortsrat beschlossenen Kriterien<br />

TOP 3 Beratung und Stellungnahme über die Fortschreibung des<br />

Investitionsprogramms gem. § 73 KSVG für den Ortsteil<br />

TOP 4<br />

Ortsvorsteher Josef Koch, Wadrill,<br />

Seelbachstraße 6, Tel. 0 68 71 / 34 58<br />

Wadrill und die Jahre 2013 bis 2016<br />

Information des Ortsvorstehers, Aussprache und Verschiedenes<br />

Ortsvorsteher Josef Koch eröffnet die Ortsratssitzung, zu der mit<br />

Datum vom 1<strong>7.</strong> November 2012 form- und fristgerecht eingeladen<br />

wurde. Die Sitzung war Veröffentlicht im Amtl. Bekanntmachungsblatt<br />

der Stadt <strong>Wadern</strong> Nr. 47/2012 vom 22.11.2012.<br />

Einwände hiergegen werden nicht erhoben, der Rat ist beratungsund<br />

beschlussfähig. Vor Einstieg in die Tagesordnung stellt der<br />

Ortsvorsteher einen Antrag zur Geschäftsordnung. Als TOP 3 soll<br />

die Beratung und Stellungnahme über die Fortschreibung des Investitionsprogramms<br />

gem. § 73 KSVG für den Ortsteil Wadrill und<br />

die Jahre 2013 bis 2016 aufgenommen werden. Der Ortsrat stimmt<br />

diesem einstimmig zu.<br />

I. Öffentliche Sitzung<br />

TOP 1: Beratung über die Festsetzung der Zahl der Mitglieder<br />

des Ortsrates Wadrill für die kommende Legislaturperiode<br />

Der Ortsvorsteher verliest das Scheiben des Bürgermeisters vom<br />

1<strong>7.</strong>10.2012 und schlägt die Beibehaltung der bisherigen Anzahl vor.<br />

Aufgrund der Einwohnerzahl könnten mindestens 7 bis 11 Ortsräte<br />

als Mitgliederzahl festgesetzt werden. Die Diskussion stellt in diesem<br />

Zusammenhang dar, dass zukünftig über Zusammenlegungen<br />

andere Strukturen erforderlich sein werden. Der demografische<br />

Wandel und das vorliegende Stadtentwicklungskonzept zeigen dies<br />

bereits auf.


AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012 - SEITE 23<br />

Der Ortsrat empfiehlt einstimmig, die Beibehaltung der bisherigen<br />

Mitgliederzahl des Ortsrates Wadrill von 9 Personen für die<br />

kommende Legislaturperiode.<br />

TOP 2: Beratung und Beschlussfassung über die vorliegenden<br />

Anträge der sport- und kulturtreibenden Vereine von Wadrill auf<br />

Gewährung von Zuschüssen aus dem Ortsratsbudget gemäß den<br />

vom Ortsrat Wadrill beschlossenen Kriterien<br />

Die Vereinszuschüsse 2012 werden gemäß der im Oktober 2008<br />

durch den Ortsrat beschlossenen Vergabekriterien: 1) Höhe Investitionen<br />

für Einzelprojekte und außergewöhnliche Ausgaben; 2)<br />

Jugendarbeit; 3) Regelmäßige Belastung zur Vereinsgebäudeunterhaltung;<br />

4) Beteiligung an kommunalen und kirchlichen Anlässen;<br />

5) Besondere Aktivitäten (wie Kultur-, Sportveranstaltungen, Traditions-<br />

und Kulturpflege) gewährt. Es liegen 3 Anträge von Vereinen vor.<br />

Der Antrag der Gesellschaft der Musikfreunde Wadrill e. V. weist<br />

auf die Erfüllung aller oben genannten Kriterien hin. Des Weiteren<br />

erfüllt der Musikverein aus kultureller Sicht eine große Mitverantwortung<br />

in unserem örtlichen Vereinsleben.<br />

Der Antrag des FC Wadrill erfüllt die Kriterien 1, 2, 3 und 5. Beim<br />

FCW muss man die enormen jährlichen Kosten für die Platzunterhaltung,<br />

Trikots, Fußbälle, Schiedsrichter sowie die Aufrechterhaltung<br />

des Spielbetriebes und der Jugendausbildung berücksichtigen.<br />

Die beachtliche Eigenleistung zur Herstellung des Sportzentrums<br />

und die erheblichen Unterhaltungskosten sollten hier nochmals herausgestellt<br />

werden.<br />

Die Freiwillige Feuerwehr, Lbz Wadrill, bestreitet neben der Ausbildung<br />

der Jugendfeuerwehr in erheblichem Maße ehrenamtlichen<br />

Dienst zum Wohle der Vereine sowie zum Schutz und Hilfeleistung<br />

unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger. In allen Bereichen des öffentlichen<br />

Lebens wird unsere Feuerwehr gebraucht. Unzählige<br />

Stunden von den aktiven Kameraden geleistet. Aus diesen Gründen<br />

sollte man auch hier die Arbeit unserer Feuerwehr zum Wohle<br />

der Kultureinheit anerkennen.<br />

Gemäß einer internen Aussprache mit allen Ortsratsmitgliedern<br />

unter Berücksichtigung der vorbenannten Kriterien, kommt der Ortsrat<br />

zu nachfolgendem Beschlussvorschlag zur Verteilung der beantragten<br />

Zuschüsse aus dem Ortsratsbudget:<br />

1. Gesellschaft der Musikfreunde Wadrill = 500,- EUR<br />

2. Fußballclub Wadrill = 500,- EUR<br />

3. Freiwillige Feuerwehr - Lbz Wadrill = 500,- EUR<br />

Insgesamt werden 1.500,- EUR zur Verfügung gestellt.<br />

Der Ortsrat beschließt einstimmig, die vorgeschlagene Mittelverteilung<br />

aus dem Ortsratsbudget.<br />

TOP 3: Beratung und Stellungnahme über die Fortschreibung des<br />

Investitionsprogramms gem. § 73 KSVG für den Ortsteil Wadrill<br />

und die Jahre 2013 bis 2016<br />

Der Ortsvorsteher merkt an, dass die mittelfristige Finanzplanung<br />

bei der gegebenen Haushaltslage ein Wunschkatalog der Ortsräte<br />

darstellt. Zum anderen ist es aber eine wichtige Bedarfsübersicht<br />

für die Verwaltung der Stadt <strong>Wadern</strong>. Nachfolgende Maßnahmen<br />

werden durch die mittelfristige Finanzplanung generell erfasst und<br />

dargestellt:<br />

1. die Sanierung öffentlicher Gebäude<br />

2. die Sanierung und der Ausbau von Abwasserleitungen und Kanälen<br />

3. die Erneuerung von Wasserversorgungsleitungen<br />

4. die Sanierung stadteigener Straßen<br />

5. die Sanierung von Brücken (stadteigene Straßen)<br />

6. Investitionen in Schulen und Kindergärten<br />

Für 2012 wurden nachfolgende Investitionen im Finanzhaushalt für<br />

den Stadtteil Wadrill eingestellt und als Maßnahmen im Investitionsprogramm<br />

für 2012 berücksichtigt:<br />

1. Gehwege Sitzerather Straße (130.000 Euro; Anhebung von<br />

96.000 Euro)<br />

2. Ausbau Mühlenstraße (170.000 Euro; 275.000 Euro für 2013 über<br />

Verpflichtungsermächtigung)<br />

Der Ortsvorsteher schlägt folgende Investitionsfortschreibung bis<br />

2016 vor:<br />

Investitionsprogramm für die Jahre 2013 bis 2016 Ortsteil Wadrill<br />

(Tabelle siehe unten)


SEITE 24 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012<br />

Der Ortsvorsteher erläuterte die Punkte 1-11 wie nachfolgend dargestellt:<br />

Zu 1): Das laufende klassische Flurbereinigungsverfahren steht<br />

heute kurz vor seinem Abschluss. Die Mittel aus der Jagdpacht sind<br />

noch immer zweckgebunden für durchzuführende Baumaßnahmen<br />

durch das AfL (Amt für Landentwicklung und Agrarwirtschaft). Etwaig<br />

durchzuführende Baumaßnahmen sind mit 10% der Bausumme durch<br />

Finanzmittel der Stadt und Jagdpachtgelder zu bezuschussen.<br />

Zu 2): Wie vor zwei Jahren sieht der Ortsvorsteher hier unter Berücksichtigung<br />

der vorhandenen Haushaltslage der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

keine realistische Chance zur Verwirklichung der Baumaßnahme.<br />

In Anbetracht des Termins der Bezuschussung der Landesregierung<br />

mit 40 % sollten Mittel für eine Planungsstudie bis 2014 eingestellt<br />

werden. Bis 2014 wurde von der Landesregierung die Bezuschussung<br />

der Baumaßnahme zugesagt.<br />

Zu 3): die Gesamtfinanzierung der Sanierung der Grundschule beträgt<br />

900.000 Euro. 180.000 Euro sind noch vorhanden. Davon muss<br />

die Stadt ca. 110.000 Euro aufbringen. Die Restarbeiten wie Installation<br />

feuerhemmender Türen, Sanierung Lehrertoiletten, Gestaltung<br />

der Außenanlagen und Außenanstrich sollten gemäß der vorhandenen<br />

Finanzierungssumme abgearbeitet werden.<br />

Zu 4): Das „Flürchen“ ist nach heutigen Gesichtspunkten, die noch<br />

einzige Möglichkeit der Erschließung von notwendigem und wichtigem<br />

Bauland in Wadrill. Diese Möglichkeit muss weiterhin eingefordert<br />

werden. Der Ortsvorsteher hat Ministerin Rehlinger aktuell<br />

unter Beifügung aller relevanten Unterlagen angeschrieben und um<br />

Unterstützung bei der Verwirklichung der dringend notwendigen<br />

Erschließung gebeten. Hier würden 90 % der aufgebrachten Mittel<br />

durch die KEV bei der Bebauung wieder zurückfließen.<br />

Zu 5): Die Mühlenstraßen-Sanierung wurde ausgeschrieben und an<br />

die mindestbietende Fa. Klein und Pölcher vergeben. Die Finanzierungsmittel<br />

für den Anteil der Stadt <strong>Wadern</strong> Anteil Straßenbau,<br />

Anteil Kanalsanierung, Anteil Wasserleitung Hochwaldwasser<br />

GmbH sind im Haushaltsjahr 2013 eingestellt worden. Der Ausbau<br />

erfolgt 2013.<br />

Zu 6): Die freiwillige Feuerwehr Lbz Wadrill soll im Doppelhaushalt<br />

2013/2014 ein neues Feuerwehrgerätehaus erhalten. Die Planung<br />

zum Neubau im Bereich des Vorplatzes „Alter Sportplatz“ ist in<br />

Arbeit. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme sind ermittelt. Die<br />

Zuschussbescheide von Land und Kreis wurden für den Neubau als<br />

auch für das neue Feuerwehrfahrzeug bereits zugesagt.<br />

Zu 7): die Renovierungsarbeiten zur Substanzerhaltung des Jugendclubgebäudes<br />

(z. B. Sockel an der Giebelseite, weitere Isolierarbeiten,<br />

…) sollten kontinuierlich weitergeführt werden.<br />

Zu 8): In 2012 wurden ca. 80.000 Euro zur Sanierung der Pflasterrinne<br />

und -streifen in der Kirchstraße vom AfL finanziert und verbaut.<br />

Die noch durchzuführenden Arbeiten im Einmündungsbereich<br />

Schneiderstraße - Kirchstraße sowie kleinere Restarbeiten sollten<br />

in 2013 ausgeführt werden.<br />

Zu 9): Der Straßenzustand des Zollweges ist schon weit über 10<br />

Jahre in einem sehr schlechten Zustand. In 1999 stand die Deckenerneuerung<br />

bereits im Haushalt der Stadt <strong>Wadern</strong>. Man sollte hier<br />

eine Straßendeckenerneuerung und eine Sanierung der Entwässerungsrinnen<br />

unbedingt vornehmen.<br />

Zu 10): Nach dem Ausbau der Mühlenstraße sollte in 2014 die Planung<br />

zum Ausbau der maroden Grimburger Straße mit anschließendem<br />

Ausbau in 2015/2016 erfolgen.<br />

Zu 11): Wie in TOP 4 aufgeführt, sollten die Sanierungsarbeiten an<br />

unseren innerörtlichen Straßen gemäß dem aufzustellendem Sanierungskatalog<br />

der Stadt <strong>Wadern</strong> Zug um Zug durchgeführt werden.<br />

Der Ortsvorsteher stellt die vorgeschlagenen Haushaltsansätze zur<br />

Diskussion und eröffnet die Beratung.<br />

Es wird angemerkt, dass dies zunächst einmal ein Wunschprogramm<br />

sei. Jeder Stadtteil muss aber seine Vorgaben erstellen, da jede Stadt<br />

eine Planung erstellen muss.<br />

Zu den umgesetzten Maßnahmen und Projekten gilt der Dank allen,<br />

die an der Umsetzung mitgeholfen haben. Die Aufgaben nachfolgender<br />

Ortsräte sind in der Substanzerhaltung vorhandener Einrichtungen<br />

zu sehen.<br />

Der Ortsrat beschließt einstimmig, die vorgeschlagene Fortschreibung<br />

gemäß Vorlage des Ortsvorstehers.<br />

TOP 4 Information des Ortsvorstehers, Aussprache und Verschiedenes<br />

Der Ortsvorsteher informiert über aktuelle Themen.<br />

Instandsetzung innerörtlicher Straßen<br />

Bezugnehmend auf das Schreiben der Bauabteilung der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

(Herr Backes) zur Meldung innerörtlicher instand zu setzender<br />

Straßen, meldet der Ortsvorsteher in Einklang mit den Ortratskollegen<br />

nachfolgenden Instandsetzungsbedarf in alphabetischer Reihenfolge:<br />

- Forsthofstraße: Teilabschnitte (Bereich vor der Kulturscheune,<br />

Einmündung Hochwaldstraße/Forsthofstraße, unterhalb des Wendeplatzes<br />

ab dem Wohnhaus E. Weber)<br />

- Grimburger Straße: alle Bereiche<br />

- Kirchstraße: unterer Bereich<br />

- Schneiderstraße: bis zur Einmündung Sitzerather Straße<br />

- Schlimmfeldstraße: Teilbereiche (vor dem Wohnhaus Breit, Einfahrbereich<br />

Grundschule, Einmündung Sitzerather Straße)<br />

- Seelbachstraße: alle Bereiche<br />

- Wiesenstraße: Teilbereiche (Bereich Einfahrt zur Wadrilltalhalle)<br />

- Zollweg: alle Bereiche<br />

Im Anschluss an die Nennung der betroffenen Straßen in den Stadtteilen<br />

wird die Verwaltung eine erste Kostenermittlung vornehmen.<br />

Anlage ehemaliger Tennisclub<br />

Seit ca. 1 Jahr stehen Anlage und Gebäude wieder zur Verfügung.<br />

Bei längerem Leerstand drohen Substanzschäden, so dass eine Nutzung<br />

für Interessenten fraglich wird. Der Ortsrat stellt zudem fest,<br />

dass die Verfügbarkeit der Anlage vielen nicht bekannt ist.<br />

Auf einstimmigen Wunsch des Ortsrates hin wird angeregt, dass<br />

das Stadtmarketing auf die Verfügbarkeit der Anlage öffentlich hinweist<br />

und dies auf Plattformen der Stadt <strong>Wadern</strong> (z. B. Internet) anbietet<br />

und somit einem größeren Interessentenkreis zugänglich macht.<br />

Bodenabsenkung beim Strommast neben Zufahrt FCW-Sportlerheim<br />

Im betroffenen Bereich muss der Boden ausgetauscht werden und<br />

Schotter zur Stabilisierung eingebaut werden. Um Schäden zu vermeiden,<br />

soll zudem ein Schild „Parken auf eigene Gefahr“ aufgestellt<br />

werden.<br />

Freiluft Eislaufbahn<br />

Es ist lediglich beabsichtigt, dass der vorgesehene Bereich (Wiesenbereich<br />

parallel zu Anfang Hermeskeilerstraße) als Eislaufbahn<br />

im Winter genutzt werden kann, wenn dieser zuvor durch natürliches<br />

Hochwasser überschwemmt und die Eistragfähigkeit überprüft<br />

wurde. Es ist nicht beabsichtigt eine künstliche Eisfläche (z.B. durch<br />

Einsatz der Feuerwehr) anzulegen.<br />

Das Bachbett wurde kürzlich ausgehoben, so dass momentan nicht<br />

von einer Überschwemmung im Winter ausgegangen werden kann.<br />

Versetzung Ortseingangstafel<br />

Der vom Ortsrat beantragten Versetzung vom Ortseingang Wadrill<br />

in Richtung Sitzerath wurde keine Zustimmung erteilt. Nach erfolgter<br />

Überprüfung durch die Straßenverkehrs- und Kreisordnungsbehörde<br />

wurde entsprechender Entscheid am 26.10.2012 ohne weitere<br />

Begründung erlassen. Der Ortsrat geht die Thematik erneut an,<br />

da offensichtlich Verwaltungsvorschriften, die diese Thematik regeln,<br />

nicht einbezogen wurden.<br />

Weihnachts- und Neujahrswünsche<br />

Ortsvorsteher und Ortsratsmitglieder wünschen allen Mitbürgerinnen<br />

und Mitbürgern von Wadrill, besonders allen Kranken, Behinderten<br />

und Hilfsbedürftigen und allen, die in schwieriger Zeit<br />

ohne Arbeit sind, sowie allen ehrenamtlich Tätigen und politischen<br />

Verantwortlichen ein besinnliches, friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest<br />

und ein friedvolles und erfolgreiches neues Jahr 2013.<br />

Ende der öffentlichen Sitzung: 20.55 Uhr<br />

Der Ortsvorsteher: Josef Koch<br />

Fußballclub Wadrill 1946 e. V.<br />

XVII. LBS-CUP 2013 vom 11. bis 13. Januar in der Herbert-Klein-<br />

Halle in <strong>Wadern</strong>.<br />

Gruppeneinteilung:<br />

Gruppe A: SG Osburg/Thomm, SV Weiskirchen, FSV Sitzerath, SG<br />

Scheiden/Mitlosheim;<br />

Gruppe B: SV Schwemlingen/Ballern, FSG Schmelz/Limbach 1, SG<br />

Peterberg, SG Grimburg/Gusenburg;<br />

Gruppe C: VfB Theley, SG Wadrill/Löstertal 1, SG Nunkirchen/Büschfeld,<br />

SVB Lockweiler/Krettnich<br />

Gruppe D: SG Noswendel/<strong>Wadern</strong>, TuS Hoppstätten, SV Bardenbach,<br />

SG Bostalsee<br />

Gruppe E: SV RW Hasborn, FC Uchtelfangen, FC Reimsbach 2, SG<br />

Wadrill/Löstertal 2<br />

Gruppe F: SC Birkenfeld, SSV Oppen, VfR Otzenhausen, SG Morscholz/Steinberg<br />

Spieltage: Vorrunde der Gruppen A und B am 11.01. ab 18.30 Uhr;<br />

Gruppen C und D am 12.01. ab 14.00 Uhr, Gruppen E und F ab 1<strong>7.</strong>30<br />

Uhr; Endrunde mit vier Dreiergruppen am 13.01. ab 14.00 Uhr; Endspiel<br />

um 20.00 Uhr.<br />

Alle Fußballfreunde der Hochwaldregion sind herzlich eingeladen.<br />

Herzliche Grüße für ein friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest<br />

übermitteln wir unseren Mitgliedern, Spielern, Jugendlichen,<br />

Trainern, Betreuern sowie Freunden und Gönnern und ihren Familien,<br />

aber auch der Bevölkerung der Kultureinheit Wadrill, Gehweiler<br />

und Reidelbach. Darüber hinaus wünschen wir allen einen guten<br />

Rutsch ins neue Jahr 2013 sowie viel Glück und Erfolg, verbunden<br />

mit der Hoffnung, dass Sie uns auch im neuen Jahr weiterhin<br />

die Treue halten. Unsere drei Mannschaften haben ordentliche Leistungen<br />

erbracht, so dass sich das Kommen stets gelohnt hat. Auch<br />

in der Hallenrunde wären unsere Spieler froh, einige bekannte Gesichter<br />

auf den Rängen der Hallen zu sehen, um unterstützt zu werden.<br />

Gleiches gilt für unsere Jugendmannschaften, die sich derzeit<br />

ebenfalls in den Hallen tummeln. Für eine Unterstützung wären auch<br />

sie dankbar. Wir wünschen unseren Akteuren viel Spaß und Erfolg<br />

beim „Budenzauber“ unter den Hallendächern, vor allem aber, dass<br />

sie von Verletzungen verschont bleiben.<br />

Der Vorstand<br />

www.AH-Wadrill.npage.de<br />

Sparte AH: Die AH Wadrill bedankt sich bei allen Mitgliedern,<br />

Schiedsrichtern, Zuschauern, Sponsoren und Gönnern sowie dem<br />

Vorstand des FC Wadrill für die tolle Zusammenarbeit und Unterstützung<br />

in der abgelaufenen Saison 2012. Im Hinblick auf die Restadventszeit<br />

und den bevorstehenden Jahreswechsel wünschen wir<br />

allen ein besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins<br />

neue Jahr.<br />

Der AH-Vorstand


AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012 - SEITE 25<br />

Wadriller Kneippfreunde e. V.<br />

Winterwanderung: Am <strong>Samstag</strong>, 5. Januar, laden wir ganz herzlich<br />

zu einer Wanderung über Gehweiler, Wedern nach Reidelbach<br />

ein. Dort kehren wir zu einem gemütlichen Beisammensein im „Reidelbacher<br />

Hof“ ein. Starten wir mit Pfarrer Kneipp in das neue Jahr!<br />

Eingeladen sind alle Mitglieder, alle Wanderfreunde, besonders jene,<br />

die im kommenden Jahr sich mit uns bei Gymnastik und Yoga fit<br />

halten wollen. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr bei der Wadrilltalhalle.<br />

Diejenigen, die nicht mitwandern können, gerne aber im „Reidelbacher<br />

Hof“ gemütlich mit uns zusammensitzen wollen, können sich<br />

dort gegen 16.30 Uhr einfinden.<br />

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.<br />

Beginn der Übungsabende im Jahr 2013:<br />

Gymnastik: Dienstag, 8. Januar, 1<strong>7.</strong>30 Uhr, in der Wadrilltalhalle.<br />

Interessierte sind in unserem kleinen Kreis herzlich willkommen.<br />

Yoga: Mittwoch, 9. Januar, 16.00 Uhr, im Pfarrheim. Neueinsteiger<br />

ohne Vorkenntnisse sind herzlich willkommen.<br />

Für beide Trainingstermine ist eine Mitgliedschaft im Kneippverein<br />

nicht zwingend erforderlich<br />

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern und deren Familien ein<br />

friedliches Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.<br />

Vorstandssitzung - Mittwoch, 16. Januar, 20.00 Uhr, im Gasthaus<br />

Fritzen, gegenüber der Kirche.<br />

Gesellschaft der Musikfreunde Wadrill e. V.<br />

Vorankündigung: Am <strong>Samstag</strong>, 12.01., gestalten wir um 18.30 Uhr<br />

eine Messe für die lebenden und verstorbenen Mitglieder unseres<br />

Vereins. Anschließend (1<strong>9.30</strong> Uhr) findet unsere Generalversammlung<br />

im Gasthaus „Zennisch“ statt.<br />

Tagesordnung: 1. Eröffnung, 2. Totengedenken, 3. Feststellen der<br />

Beschlussfähigkeit, 4. Berichte (Geschäftsbericht, Kassenbericht,<br />

Kassenprüfungsbericht, Bericht des Dirigenten und des Jugendausbilders,<br />

Bericht des 1. Vorsitzenden des Fördervereins), 5. Wahl<br />

eines Versammlungsleiters, 6. Aussprache zu den Berichten, <strong>7.</strong> Entlastung<br />

des Vorstandes. 9. Neuwahl des Vorstandes, 9. Wahl der<br />

Rechnungsprüfer, 10. Beratung über eingegangene Anträge, 11. Mitteilungen<br />

und Anfragen, 12. Schlusswort der/des 1. Vorsitzenden.<br />

Zu dieser Versammlung laden wir alle Vereinsmitglieder herzlich ein.<br />

Der Vorstand<br />

Männergesangverein „ Frohsinn „ Wadrill<br />

Die letzte Chorprobe in diesem Jahr ist am Donnerstag, 20.12., 20.00<br />

bis 21.00 Uhr, im Vereinslokal Zennisch, anschließend Umtrunk.<br />

Am Donnerstag, 2<strong>7.</strong>12., Jahresabschlusswanderung. Die Wanderer<br />

treffen sich um 13.30 Uhr in Wadrill an der Linde. Die Wanderstrecke<br />

mit Stops wird entsprechend der Wetterlage kurzfristig festgelegt.<br />

Ab 18.00 Uhr treffen wir uns im Vereinslokal Zennisch und lassen<br />

das Sängerjahr in gemütlicher Atmosphäre bei einem Imbiss<br />

ausklingen.<br />

Die erste Chorprobe im neuen Jahr ist am 03.01., 20.00 Uhr, im Vereinslokal.<br />

Wir wünschen allen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.<br />

Der Vorstand<br />

Deutsches Rotes Kreuz - Ortsverein Wadrill<br />

Der Vorstand wünscht allen aktiven, inaktiven und Fördermitgliedern<br />

sowie allen Bürgerinnen und Bürgern von Wadrill, Gehweiler<br />

und Reidelbach ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und<br />

zufriedenes neues Jahr.<br />

Kath. - Berg-, Hüttenund<br />

Fabrikarbeiterverein „St. Barbara“ Wadrill<br />

Wir wünschen unseren Mitgliedern, ihren Familien und all unseren<br />

Freunden ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes zufriedenes<br />

neues Jahr.<br />

Der Vorstand<br />

Vereinsgemeinschaft<br />

Wadrill-Gehweiler-Reidelbach e. V.<br />

Mitgliederversammlung: Die ordentliche Mitgliederversammlung<br />

der Vereinsgemeinschaft fand am 09. Dezember statt, in der u. a.<br />

turnusgemäß ein neuer Vorstand zu wählen war. Es wurden gewählt<br />

als 1. Vorsitzender: Gerhard Klein, stellvertretender Vorsitzender:<br />

Joachim Brücker, Kassierer: Leo Clasen, Schriftführer: Bernhard<br />

Schmitt, Beisitzer: Andre Schneider, Pia Marmit, Michael Brücker,<br />

Florian Geiger, Renate Koch, Freddy Nickels. Kraft Amtes sind in<br />

den Vorstand berufen worden: die Ortsvorsteher Josef Koch (Stadtteil<br />

Wadrill), Reinhold Gimmler (Stadtteil Gehweiler) und der stellvertretende<br />

Ortsvorsteher Manfred Paulus (Stadtteil Wedern-Reidelbach).<br />

Der „Partnerschaftsausschusses - Sobotka“ wird durch<br />

Erich Brücker im Vorstand vertreten. Als Rechnungsprüfer/in wurden<br />

gewählt: Ruth Brücker und Dietmar Geiger. Hallenwart ist<br />

weiterhin Andre Schneider.<br />

Aktuelle Infonnationen: Aktuelle Informationen zur Hallenbelegung,<br />

Hallensperrung, zu vorgesehenen Veranstaltungen und zur<br />

Anmietung der Räumlichkeiten in der „Wadrilltalhalle“ sind zu erhalten<br />

mit E-Mail unter Info@VG-WGR.de.<br />

Grüße zum Weihnachtsfest und Jahreswechsel: Wir wünschen allen<br />

Mitgliedern unserer Mitgliedsvereine, deren Familienangehörigen,<br />

allen übrigen Vereinen und deren Mitgliedern sowie allen Bürgerinnen<br />

und Bürgern der Kultureinheit Wadrill-Gehweiler-Reidelbach<br />

ein frohes Weihnachtsfest und einfriedvolles, gesundes und<br />

erfolgreiches neues Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

Sozialverband VdK Saarland - Ortsverband Wadrill<br />

Allen unseren Mitgliedern und deren Familienangehörigen wünschen<br />

wir ein besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest sowie<br />

ein friedvolles, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2013. Unseren<br />

kranken Mitgliedern wünschen wir ebenfalls noch eine baldige<br />

Genesung.<br />

Der Vorstand<br />

Obst- und Gartenbauverein Wadrill<br />

Allen Mitgliedern und deren Familien sowie allen Freunden des<br />

Gartenbaues wünschen wir gesegnete, friedvolle Weihnachten und<br />

ein glückliches, gesundes neues Jahr.<br />

Der Vorstand<br />

KV „Die Fratzenmacher“ Wadrill<br />

Der KV „Die Fratzenmacher“ Wadrill wünscht seinen Mitgliedern,<br />

Freunden der Wadriller Faasend und allen Bürgern aus Wadrill,<br />

Gehweiler und Reidelbach, besinnliche und gesegnete Weihnachten.<br />

Einen guten Rutsch, Gesundheit und Glück für 2013.<br />

Der Vorstand<br />

20 Jahre Wadriller Herrensitzung<br />

Unsere lustig-frivole 20. Wadriller Jubiläums-Herrensitzung (dort wo<br />

Männer noch wirklich echte Männer sind) startet Fasendsonntag,<br />

10.02.2013, ab 10.33 Uhr. Diesmal erstmalig in der Wadrilltalhalle<br />

mit einem Riesen-Jubiläumsprogramm.<br />

Gegen 15.11 Uhr stürmen unsere närrischen Weiber die Halle zur<br />

Ramba-Zamba-Jubiläumsdiscoparty mit den Abtanz-Hits der letzten<br />

40 Jahre! Da der Andrang auf die begehrten Sitzplätze in den<br />

letzten Jahren immer größer geworden ist, solltet ihr ab 01.01.2013,<br />

11.11 Uhr, wieder schnell online unter www.herrensitzung.net vorab<br />

reservieren. Diesmal stehen 222 Tickets zur Verfügung. Weitere Infos<br />

zu diesem einzigartigen Jubiläum folgen in der nächsten Amtsblattausgabe<br />

sowie online.<br />

Wir wünschen allen Freunden, Gönnern, Sponsoren, auch denjenigen,<br />

die uns offiziell nie besucht haben, froh-lockige Weihnachten<br />

unterm Tannenbaum und einen sanften, zärtlichen Rutsch ins neue<br />

Jahr!<br />

Die Freunde der Herrensitzung<br />

Hochwaldfohlen Wadrill<br />

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern mit ihren Familien, unseren<br />

Freunden und Fans von Borussia Mönchengladbach ein frohes,<br />

gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.<br />

Der Vorstand<br />

Angelsportverein Steinberg<br />

Auf die Veröffentlichung unter dem Stadtteil Steinberg wird hingewiesen.<br />

SPD-Ortsverein Wadrill-Gehweiler<br />

Der Ortsverein möchte sich auf diesem Weg bei seinen Mitgliedern<br />

für die im zurückliegenden Jahr geleistete Arbeit recht herzlich bedanken.<br />

Wir wünschen allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein gesegnetes<br />

Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013.<br />

In der Hoffnung, dass bei guter Gesundheit gesteckte Ziele erreicht<br />

werden, verbleiben wir mit den allerbesten Wünschen: Ihr SPD-Ortsverein.<br />

Der 1. Vorsitzende<br />

Ortsvorsteher Werner Barth, Wedern,<br />

Wederner Straße 5, Tel. 0 68 71 / 76 02<br />

Heimat- und Naturfreunde Wedern e. V.<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden unseres Vereins ein<br />

frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein friedvolles, gesundes<br />

und erfolgreiches Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

Vereinsgemeinschaft Wadrill-Gehweiler-Reidelbach<br />

Auf die Veröffentlichung unter dem Stadtteil Wadrill wird hingewiesen.


SEITE 26 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012<br />

Sozialverband VdK Saarland - Ortsverband Wadrill<br />

Auf die Veröffentlichung unter dem Stadtteil Wadrill wird hingewiesen.<br />

Freiw. Feuerwehr der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

Allen aktiven Feuerwehrangehörigen, der Jugendwehr, der Altersabteilung,<br />

Freunden und Gönnern und deren Familien wünsche ich,<br />

auch im Namen der Löschbezirksführer, ein friedliches und glückliches<br />

Jahr 2013.<br />

Bedanken möchte ich mich auch bei allen Kameradinnen und Kameraden<br />

für die im Jahr 2012 geleistete Arbeit. Danken möchte ich<br />

auch dem Herrn Bürgermeister, den Bediensteten der Stadtverwaltung,<br />

dem Stadtrat, den Beamten/Beamtinnen der Polizeiinspektion<br />

<strong>Wadern</strong>, dem THW <strong>Wadern</strong>, dem DRK, dem MHD und den Kameraden<br />

der Rettungswache <strong>Wadern</strong> für ihre Unterstützung und die<br />

gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.<br />

Gott zur Ehr - dem Nächsten zur Wehr.<br />

Martin Schnur, Wehrführer<br />

Freiw. Feuerwehr - Lbz. Morscholz<br />

Ich wünsche allen aktiven Mitgliedern, der Altersabteilung und Jugendfeuerwehr<br />

mit Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und<br />

einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ich möchte mich auch für bei<br />

allen für die geleistete Arbeit im Jahr bedanken und hoffe auf eine<br />

weitere gute Zusammenarbeit im Jahr 2013.<br />

Vorankündigung: Am 06.01.2013 findet um 1<strong>7.</strong>00 Uhr in unserem<br />

Schulungsraum die Jahreshauptversammlung statt.<br />

Einen guten Start ins neue Jahr wünscht Ramona Fuchs-Schömer,<br />

Löschbezirksführerin.<br />

So verhindern Sie Christbaumbrände<br />

Aufbewahrung - Nur in kühlen und möglichst nicht geheizten Räumen<br />

bis zur Aufstellung aufbewahren. Damit Christbäume länger<br />

frisch bleiben, am besten bis zur Aufstellung in einen mit Wasser<br />

gefüllten Topf oder Kübel stellen.<br />

Aufstellung - Nur kipp- und standsichere Vorrichtungen (Christbaumständer)<br />

verwenden. Bewährt haben sich im Handel erhältliche<br />

Christbaumständer mit eingebautem Behälter, der mit Wasser<br />

gefüllt wird.<br />

Standort - Christbäume immer so aufstellen, dass im Falle eines<br />

Brandes das Verlassen eines Raumes ungehindert möglich ist. Daher<br />

nicht unmittelbar neben Türen aufstellen und Fluchtwege freihalten!<br />

Schutzabstand - Mindestens 50 cm Abstand halten von brennbaren<br />

Vorhängen, Decken und Möbeln. Die Umgebung des Christbaumes<br />

von leicht entzündlichen Gegenständen freihalten.<br />

Christbaumschmuck - Keine brennbaren Stoffe wie Papier, Watte,<br />

Zelluloid und Zellwolle verwenden.<br />

Kerzen sicher befestigen. Die Kerzen von oben nach unten anzünden<br />

und von unten nach oben auslöschen.<br />

Elektrische Beleuchtung - Darauf achten, dass Sicherungen, Anschluss<br />

und Leitungen den Vorschriften entsprechen und keine augenscheinlichen<br />

Mängel aufweisen.<br />

Dürre Bäume - Dürre Bäume brennen wie Zunder. Der Abbrand erfolgt<br />

mit rasanter Geschwindigkeit. Daher bald entfernen, keinesfalls<br />

mehr die Kerzen anzünden. Und immer einen Eimer mit Wasser oder<br />

einen tragbaren Feuerlöscher in der Nähe bereithalten.<br />

Aufsicht - Christbäume mit brennbaren Kerzen nicht unbeaufsichtigt<br />

lassen.<br />

Kinder nie unbeaufsichtigt lassen, wenn Christbaumkerzen brennen.<br />

Eventuell Zündhölzer und Feuerzeuge einsperren, damit Kinder<br />

die Kerzen nicht heimlich anzünden können.<br />

In der Advents- und Weihnachtszeit ist die Zahl der Wohnungsbrände<br />

stark ansteigend.<br />

Für alle Fälle - falls es doch passiert:<br />

Das Wichtigste: Ruhe bewahren.<br />

Löschversuch: Am besten sofort mit Wasser löschen.<br />

Erfolgloser Löschversuch: Falls der Brand nicht mehr selbst gelöscht<br />

werden kann:<br />

Raum sofort verlassen.<br />

Türen zum Brandraum schließen.<br />

Feuerwehr alarmieren und beim Haustor erwarten.<br />

Die zehn Löschbezirke der Freiweilligen Feuerwehr <strong>Wadern</strong> sind<br />

auch in der Weihnachtszeit für Sie bereit! Notruf 112<br />

Freiw. Feuerwehr - Lbz. Nunkirchen<br />

Abt. Aktive Wehr, Alterswehr und Jugendwehr - Wir wünschen<br />

allen Mitgliedern, deren Angehörigen und der Bevölkerung Nunkirchens<br />

ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest,<br />

schöne Feiertage, einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2013<br />

alles Gute.<br />

Der Löschbezirksführer<br />

Freiw. Feuerwehr - Lbz. <strong>Wadern</strong><br />

Am kommenden Sonntag, 23. Dez., stellen wir um 10.30 Uhr den<br />

Übungsplan für das Jahr 2013 auf. Dazu sind nicht nur die Gruppen-<br />

und Zugführer eingeladen, sondern alle, die im nächsten Jahr<br />

eine Übung mit planen bzw. vorbereiten wollen.<br />

Winterwanderung 2012: Zu unserer Winterwanderung am 29. Dez.<br />

treffen wir uns um 13.30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus.<br />

Bis dahin eine hoffentlich einsatzfreie Weihnachtsfest und einen<br />

guten Start in das neue Jahr 2013.<br />

Bitte Termin vormerken: Die Jahreshauptversammlung findet am<br />

<strong>Samstag</strong>, 5. Januar, um 19.00 Uhr statt.<br />

Abteilung Jugendfeuerwehr: Den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr<br />

und deren Familien eine schöne Advents- und Weichnachtszeit,<br />

einen guten Start in 2013 bis zum 12.01.2013 zur ersten Weihnachtsbaumsammelaktion.<br />

P. Steffen, Löschbezirksführer<br />

THW-Ortsverband <strong>Wadern</strong><br />

Wieder geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Geprägt durch den<br />

Erweiterungsbau einer sehnsüchtig erwartenden Garage und durch<br />

die unerwartete Übergabe eines Führungsfahrzeuges wurden<br />

wieder viele ehrenamtliche Stunden für das Wohl der Bevölkerung<br />

geleistet.<br />

Für das Verständnis und für die Unterstützung möchte ich mich bei<br />

allen Familien und auch bei den Arbeitgebern recht herzlich bedanken.<br />

Ich wünsche allen Helferinnen und Helfern, allen befreundeten<br />

Hilfsorganisationen sowie allen Freunden und Gönnern des<br />

THW-Ortsverbandes <strong>Wadern</strong> frohe und besinnliche Feiertage und<br />

einen guten Rutsch ins neue Jahr.<br />

Wolfgang Birtel, Ortsbeauftragter<br />

Kath. Gottesdienste<br />

in der Stadt <strong>Wadern</strong> vom 22.12.2012 bis 01.01.2013<br />

Sa., 22.12. 1<strong>7.</strong>30 Uhr Noswendel<br />

1<strong>7.</strong>30 Uhr Nunkirchen<br />

18.30 Uhr Löstertal<br />

19.00 Uhr Bardenbach<br />

19.00 Uhr Lockweiler<br />

So., 23.12. 08.30 Uhr Michelbach<br />

08.45 Uhr <strong>Wadern</strong> - Krankenhauskapelle<br />

09.00 Uhr Wadrill<br />

10.00 Uhr <strong>Wadern</strong><br />

10.00 Uhr Büschfeld<br />

10.15 Uhr Morscholz<br />

10.15 Uhr <strong>Wadern</strong> - Krankenhauskapelle<br />

15.30 Uhr Nunkirchen - im Altenheim<br />

1<strong>7.</strong>00 Uhr Steinberg: Adventskonzert<br />

Mo., 24.12.<br />

Heiligabend<br />

15.00 Uhr <strong>Wadern</strong> - Kinderkrippenfeier<br />

16.30 Uhr Wadrill - Christmette<br />

16.30 Uhr Nunkirchen - Messe am Hl. Abend<br />

1<strong>7.</strong>00 Uhr <strong>Wadern</strong> - Christmette<br />

1<strong>7.</strong>00 Uhr Lockweiler - Christmette<br />

1<strong>7.</strong>00 Uhr <strong>Wadern</strong> - Krankenhauskapelle - Christmette<br />

18.30 Uhr Löstertal - Christmette<br />

18.30 Uhr Büschfeld - Messe in der Hl. Nacht<br />

19.00 Uhr Noswendel - Christmette<br />

Di., 25.12.<br />

1. Weihnachtstag<br />

08.45 Uhr <strong>Wadern</strong> - Krankenhauskapelle<br />

09.15 Uhr Wedern<br />

10.00 Uhr Wadrill<br />

10.00 Uhr Steinberg<br />

10.00 Uhr Michelbach: Messe am Tag<br />

10.15 Uhr <strong>Wadern</strong> - Krankenhauskapelle<br />

10.45 Uhr <strong>Wadern</strong><br />

15.00 Uhr Wadrill - Deutsche Vesper<br />

1<strong>7.</strong>30 Uhr Lockweiler - Weihnachtsandacht<br />

1<strong>7.</strong>30 Uhr Bardenbach: Abendmesse<br />

19.00 Uhr <strong>Wadern</strong> - Weihnachtsvesper<br />

Mi., 26.12.<br />

2. Weihnachtstag<br />

08.30 Uhr Büschfeld<br />

08.45 Uhr <strong>Wadern</strong> - Krankenhauskapelle<br />

09.00 Uhr Löstertal<br />

10.00 Uhr Noswendel<br />

10.00 Uhr Lockweiler<br />

10.00 Uhr Nunkirchen<br />

10.15 Uhr <strong>Wadern</strong> - Krankenhauskapelle<br />

10.15 Uhr Morscholz<br />

14.30 Uhr Lockweiler - Kinderkrippenfeier<br />

15.00 Uhr Löstertal - Kinderkrippenfeier


AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012 - SEITE 27<br />

Sa., 29.12. 1<strong>7.</strong>30 Uhr Lockweiler<br />

1<strong>7.</strong>30 Uhr Nunkirchen<br />

18.30 Uhr Steinberg<br />

19.00 Uhr Bardenbach<br />

So., 30.12. 08.30 Uhr Michelbach<br />

08.45 Uhr <strong>Wadern</strong>-Krankenhauskapelle<br />

09.00 Uhr Löstertal<br />

10.00 Uhr <strong>Wadern</strong><br />

10.00 Uhr Büschfeld<br />

10.15 Uhr Wadrill - Hochamt zum Ewig Gebet<br />

10.15 Uhr <strong>Wadern</strong> - Krankenhauskapelle<br />

15.00 Uhr Wadrill: Kinderkrippenfeier<br />

15.00 Uhr Steinberg: Kinderkrippenfeier<br />

18.00 Uhr Wadrill: Feierliche Schlussandacht<br />

Mo., 31.12.<br />

Silvester<br />

1<strong>7.</strong>00 Uhr <strong>Wadern</strong> - Krankenhauskapelle<br />

1<strong>7.</strong>00 Uhr Lockweiler - Jahresabschlussmesse<br />

1<strong>7.</strong>00 Uhr Löstertal - Feierlicher Abschluss des Tag des<br />

Ewigen Gebetes und Jahresschlussfeier<br />

1<strong>7.</strong>30 Uhr Büschfeld - Jahresschlussfeier<br />

18.00 Uhr Steinberg - Jahresschlussfeier<br />

19.00 Uhr Wadrill - Jahresschlussfeier<br />

Di., 01.01.<br />

Neujahr<br />

08.45 Uhr <strong>Wadern</strong> - Krankenhauskapelle<br />

09.00 Uhr Wadrill<br />

10.00 Uhr Nunkirchen<br />

10.15 Uhr <strong>Wadern</strong> - Krankenhauskapelle<br />

10.15 Uhr Morscholz<br />

11.00 Uhr <strong>Wadern</strong><br />

11.15 Uhr Bardenbach<br />

Seelsorgebezirk<br />

<strong>Wadern</strong> Allerheiligen/Lockweiler St. Michael<br />

Gottesdienstordnung für die Zeit vom 22.12.2012 bis 05.01.2013<br />

Sa., 22.12.<br />

<strong>Samstag</strong> der 3. Adventswoche<br />

Kollekte: für Advents- u. Weihnachtsschmuck<br />

unserer Kirchen<br />

Nosw. 16.30 bis 1<strong>7.</strong>00 Uhr: Beichte<br />

1<strong>7.</strong>30 Uhr Vorabendmesse mit Gebet für Edmund Junker<br />

als 2. Jahrged.; für Friedhelm Zimmer als<br />

3. Sterbeamt; für Hans Müller als 3. Sterbeamt;<br />

für Peter Sauer u. leb. u. verst. Angeh.;<br />

für Ehel. Wilhelm u. Theresia Barth; für Ehel.<br />

Johann u. Maria Müller<br />

Lockw. 19.00 Uhr Vorabendmesse mit Gebet für Friedhelm<br />

Wiesen als 2. Jahrged.; für Pastor Richard<br />

Scheer<br />

So., 23.12.<br />

4. Adventssonntag - hl. Johannes von Krakau<br />

Kollekte: für Advents- u. Weihnachtsschmuck<br />

unserer Kirchen<br />

<strong>Wadern</strong> 10.00 Uhr Eucharistiefeier mit Gebet für Hans Peter<br />

Glaub als 1. Jahrged.; für Maria Brenneis als<br />

1. Jahrged.; für Hans u. Sohn Hans Dieter<br />

Brenneis; für Rudolf Schwarz u. verst. Eltern;<br />

für Ehel. Wilhelm u. Helene Mittermüller u.<br />

verst. Angeh.; für Irmgard Frank-Glaub<br />

1<strong>7.</strong>30 Uhr Lebendiger Adventskalender: Treffpunkt<br />

Kirche von dort zur Graf-Anton-Str. 24<br />

Mo., 24.12.<br />

Vom Tage (24.12.) Heiligabend<br />

Kollekte: für Adveniat<br />

<strong>Wadern</strong> 15.00 Uhr Kinderkrippenfeier mit Segnung der Kinder<br />

und Kinderkrippenopfer für die Mission (Türkollekte<br />

für Adveniat und Familiengottesdienstkreisarbeit)<br />

1<strong>7.</strong>00 Uhr Christmette mit Gebet für Cäcilia Haselsteiner;<br />

für die Verst. d. Fam. Lauer-Michels; für<br />

die Leb. u. Verst. d. Fam. Jost u. Wagner; für<br />

Martin Kläser u. alle Verst. d. Fam.; für Ehel.<br />

Ehel. Anneliese u. Alois Hoffmann; für Benedikt<br />

Aatz<br />

Lockw. 1<strong>7.</strong>00 Uhr Christmette mit Gebet für Ehel. Wilhelm u.<br />

Helene Mittermüller u. verst. Angeh.; für Nikolaus<br />

u. Magdalena Groß; für Karl u. Mathilde<br />

Andersen; für Hedwig Otten und Alfons<br />

Balzert; für Ehel. Karl u. Anna Klauck u. Sohn<br />

Hans-Georg; für Ehel. Franz u. Christina Meier;<br />

für Ehel. Johann u. Anna Maier, Schwiegersohn<br />

Robert u. verst. Angeh.; für Franz<br />

Barth; musikalische Gestaltung: Musikverein<br />

Lockweiler-Krettnich<br />

Nosw. 19.00 Uhr Christmette mit Gebet für Alois Reinert; für<br />

Peter Lauer u. verst. Angeh. d. Fam. Lauer-<br />

Leidinger-Heckenbach; für Pastor Richard<br />

Scheer; für Ehel. Walter u. Klara Reinert u.<br />

Sohn Wolfgang; musikalische Gestaltung:<br />

Kirchenchor Noswendel<br />

Di., 25.12.<br />

Weihnachten - Hochfest der Geburt des<br />

Herrn<br />

Kollekte: für Adveniat<br />

Wedern 09.15 Uhr Hochamt mit Gebet für Ehel. Alfons u. Agnes<br />

Lauer u. verst. Angeh.; für Ehel. Josef u.<br />

Katharina Dewes u. verst. Angeh.; für Barbara<br />

u. Franz Klauck u. Horst Olmscheid; für<br />

Fam. Matthias u. Rosa Müller geb. Poth u.<br />

verst. Angeh.; für Fam. Oskar Scholl u. verst.<br />

Angeh.; für Joachim Schmitt u. verst. Angeh.;<br />

für Pastor Richard Scheer;<br />

<strong>Wadern</strong> 10.45 Uhr Hochamt mit Gebet für Geschwister Pierron;<br />

für Heinrich Zimmer u. Verst. d. Fam. Thies;<br />

für Ehel. Raschke und Alt; für Ursula Braun<br />

geb. Alt; für Pastor Richard Scheer; für Michael<br />

Wack u. Fam. Hector-Wack (musik. mitgestaltet<br />

vom Kirchenchor <strong>Wadern</strong>)<br />

19.00 Uhr Feierliche Weihnachtsvesper mit sakramentalem<br />

Segen<br />

Lockw. 1<strong>7.</strong>30 Uhr Feierliche Weihnachtsandacht mit sakramentalem<br />

Segen<br />

Mi., 26.12.<br />

hl. Stephanus - Fest<br />

Kollekte: für unsere Pfarrgemeinde<br />

Nosw. 10.00 Uhr Hochamt mit Gebet für Ehel. Franziska u.<br />

Ludwig Hoffmann; für Karl Spachmann; für<br />

die Leb. u. Verst. d. Fam. Spachmann-Leidinger-Strutt;<br />

in einem besonderen Anliegen zur<br />

immerwährende Hilfe<br />

Lockw. 10.00 Uhr Hochamt mit Gebet für Herbert Klauck; für<br />

Johanna u. Ewald Serwe u. verst. Angeh.; für<br />

Barbara u. Leo Ebert u. Tochter Marianne; für<br />

Werner Jakobs u. Mutter Theresia Jakobs; für<br />

Ehel. Veronika u. Herbert Ramb u. Sohn Egon;<br />

für Josefine Baumann, verst. Eltern u. Geschwister<br />

(musik. mitgestaltet vom Kirchenchor)<br />

14.30 Uhr Kinderkrippenfeier mit Segnung der Kinder<br />

und Krippenopfer für die Mission<br />

Do., 2<strong>7.</strong>12.<br />

hl. Johannes, Apostel und Evangelist - Fest<br />

<strong>Wadern</strong> 1<strong>7.</strong>00 Uhr Euchar. Anbetung in der Krankenhauskapelle<br />

Fr., 28.12.<br />

Unschuldige Kinder - Fest<br />

Krettnich 10.30 Uhr heilige Messe im Pflegeheim<br />

Sa., 29.12.<br />

5. Tag der Weihnachtsoktav - hl. Thomas<br />

Becket<br />

Kollekte: für die Familienseelsorge<br />

Lockw. 1<strong>7.</strong>30 Uhr Vorabendmesse mit Gebet für Johann Peter<br />

Lorig als 2. Sterbeamt; für Helene Kasper geb.<br />

Becker als 3. Sterbeamt; für Alois Becker, Eltern<br />

u. Geschwister<br />

So., 30.12.<br />

Fest der Heiligen Familie<br />

Kollekte: für die Familienseelsorge<br />

<strong>Wadern</strong> 10.00 Uhr Eucharistiefeier mit Gebet für Gertrud u. Nikolaus<br />

Veauthier u. verst. Eltern; für Eduard<br />

Ludwig u. verst. Angeh.; für Maria u. August<br />

Klauck u. verst. Angeh.; nach Meinung aller<br />

früheren Stifter<br />

Mo., 31.12. <strong>7.</strong> Tag der Weihnachtsoktav - hl. Silvester I.<br />

Kollekte: für unsere Pfarrgemeinde<br />

Lockw. 1<strong>7.</strong>00 Uhr Zentrale Jahresabschlussmesse für unseren<br />

Seelsorgebezirk <strong>Wadern</strong>/Lockweiler mit Te<br />

Deum und Gebet für alle verst. Angehörigen<br />

unserer Pfarreien im Jahr 2012<br />

Di., 01.01. Neujahr - Oktavtag von Weihnachten -<br />

Hochfest der Gottesmutter Maria - Neujahr<br />

Kollekte: für das Maximilian-Kolbe-Werk<br />

<strong>Wadern</strong> 11.00 Uhr Hochamt mit Gebet für die Verstorbenen des<br />

Elisabeth Vereins 2012: Anneliese Hoffmann,<br />

Elisabeth Bier, Maria Brenneis, Martha Maier<br />

und Anna Koch<br />

Mi., 02.01.<br />

hl. Basilius d. Große u. hl. Gregor v. Nazianz<br />

Keine Heilige Messe!<br />

Do., 03.01.<br />

hl. Name Jesu<br />

<strong>Wadern</strong> 1<strong>7.</strong>00 Uhr Eucharist. Anbetung in der Krankenhauskapelle<br />

Keine Heilige Messe!<br />

Fr., 04.01.<br />

Wochentag der Weihnachtszeit - Herz-Jesu-<br />

Freitag<br />

Wedern 1<strong>7.</strong>30 Uhr Hochamt mit Gebet für Agnes Esch und mit<br />

Aussendung der Sternsinger und eucharist.<br />

Segen<br />

Sa., 05.01.<br />

Wochentag der Weihnachtszeit - Herz-Mariä-<strong>Samstag</strong><br />

Kollekte: für die Heizkosten (Kirche/Pfarrheim)<br />

<strong>Wadern</strong> 14.30 Uhr Krankenhauskapelle: Weihnachtsandacht<br />

mit Aussendung der Sternsinger<br />

19.00 Uhr Vorabendmesse (Kirche) mit Aussendung<br />

der Sternsinger und Gebet für unsere Pfarreiengemeinschaft<br />

<strong>Wadern</strong><br />

Nosw. 1<strong>7.</strong>30 Uhr Vorabendmesse mit Aussendung der Sternsinger<br />

und Gebet für Ehel. Egon u. Renate<br />

Schneider<br />

Grußwort zu Weihnachten und Neujahr: Liebe Gemeindemitglieder,<br />

in der Vorbereitungszeit auf Weihnachten schrieb der lächelnde<br />

Papst Johannes Paul I., als er noch Patriarch von Venedig war:


SEITE 28 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012<br />

Franziskus, der in Greccio die erste Krippe errichtete, sprach: „Wenn<br />

ich mit dem Kaiser reden könnte, würde ich ihn bitten, aus Liebe zu<br />

Gott ein besonderes Gesetz zu erlassen, das alle Bürgermeister und<br />

Burgherren verpflichtet, alljährlich am Weihnachtstag Weizenkörner<br />

und andere Getreide auf die Wege der Städte und Burgen zu<br />

streuen, damit unsere Schwestern, die Lerchen und die anderen<br />

Vögel, an einem solchen Feiertag keine Not leiden. Auch sollten die<br />

Armen an diesem Tag mit guten Speisen gesättigt werden.“<br />

Der Heilige der „vollkommenen Freude“ wünschte sich, dass an<br />

Weihnachten Licht, Freude und Herzlichkeit in alle Häuser komme.<br />

Das wünsche ich auch der Diözese von Venedig. Und ich füge hinzu:<br />

nicht nur an Weihnachten, sondern an allen Tagen des Jahres.<br />

Doch da es den Kaiser, der das mit einem Erlass bewerkstelligen<br />

könnte, nicht gibt, muss sich jeder bemühen, Christus ähnlich zu<br />

werden. Wenn wir unsere Mitmenschen in ihrer Würde sehen, können<br />

wir alle Freunde Gottes sein. Und unter uns wird Frieden sein.<br />

Bemühen wir uns, selbst großzügig und großherzig zu sein und<br />

gerne, bereitwillig und mit weitem Herzen für Gott und den Nächsten<br />

einzutreten. Das wäre ein guter Vorsatz, um Weihnachten richtig<br />

erleben zu könne.<br />

Von Herzen wünsche ich Ihnen/Euch ein freudvolles Weihnachtsfest<br />

und ein gesegnetes neues Jahr 2013.<br />

Gleichzeitig danke ich allen, denen das Wohl und die Weiterentwicklung<br />

unserer beiden Pfarreien (auch im Zusammenwirken mit<br />

der neuen Pfarreiengemeinschaft und dem Kirchengemeindeverband<br />

<strong>Wadern</strong> ein Anliegen ist. Ein besonderer Dank allen ehrenamtlich<br />

Tätigen und unserem Pfarrteam! Pater Dietmar, der an Weihnachten<br />

wieder unter uns ist, schließt sich meinen guten Wünschen<br />

gerne an. Ebenso (bes. für die Pfarrangehörigen der Pfarrei <strong>Wadern</strong>)<br />

grüßt herzlich Father Mathias aus Indien.<br />

Ihr/Euer Pastor Paul-Johannes Mittermüller<br />

Beichte: in der Zeit vom 22.12.2012 bis 05.01.2013: nur am <strong>Samstag</strong>,<br />

22.12., von 16.30-1<strong>7.</strong>00 Uhr in Noswendel, sonst nur nach Vereinbarung<br />

(bitte terminieren).<br />

Telefonnummern und E-Mail-Adressen:<br />

Telefon-Nr. des Pfarramtes <strong>Wadern</strong>: 2530<br />

Fax-Nr. des Pfarramtes <strong>Wadern</strong>: 8432<br />

Telefon-Nr. des Pfarrheimes Lockweiler: 2480<br />

E-Mail-Adresse Pfarramt: pfarrbuero@pfarramt-wadern.de<br />

Internetseite Pfarramt: www.pfarramt-wadern.de<br />

Telefon-Nr. von Gemeindereferentin Blug: 921823<br />

Telefon-Nr. von Pastoralreferent Schmitt: 4822<br />

E-Mail-Adresse: karljosefschmitt@aol.com<br />

Telefon-Nr. des Dekanatsbüros Thailen: 923010<br />

E-Mail-Adresse: dekanat.losheim-wadern@bistum-trier.de<br />

Spendenkonten:<br />

Spendenkto. Pfarramt <strong>Wadern</strong>: Spark. MZG-<strong>Wadern</strong>, BLZ 59351040,<br />

200281764<br />

Spendenkto. Pfarramt Lockweiler: Spark. MZG-<strong>Wadern</strong>, BLZ<br />

59351040, 200284701<br />

Spendenkto. für die „<strong>Wadern</strong>er Tafel“: (Spark. MZG-<strong>Wadern</strong>, BLZ<br />

59351040) 41970<br />

Spendenkto. Renovierung Pfarrkirche <strong>Wadern</strong>: Spark. MZG-<strong>Wadern</strong>,<br />

BLZ 59351040, 196015440<br />

Öffnungszeiten Pfarrbüro <strong>Wadern</strong>: vom 24.12. bis 01.01.2013 ist<br />

das Pfarrbüro nicht geöffnet! In Notfällen, z. B. Sterbefälle (keine<br />

Messbestellungen oder Ähnliches!), rufen Sie bitte die Tel.-Nr. 2530 an.<br />

Öffnungszeiten vom 02.01.-05.01.: am Mittwoch 02.01. von 8.30-<br />

12.00 Uhr.<br />

Sprechstunde von Pastor Mittermüller: am Freitag, 04.01., von<br />

16.15-1<strong>7.</strong>00 Uhr im Pfarrhaus <strong>Wadern</strong> oder nach telefonischer Vereinbarung<br />

(bitte terminieren).<br />

Sprechstunde von Gemeindereferentin Blug: Sprechstunde Anfang<br />

Januar von Gemeindereferentin Blug nur nach Vereinbarung.<br />

Reguläre Sprechstunde ist erst wieder am 18.01., von 16.00-16.45<br />

Uhr im Pfarrhaus Lockweiler<br />

Urlaub von Gemeindereferentin Blug: vom 2<strong>7.</strong>12.-02.01. Ich wünsche<br />

allen, erholsame Tage.<br />

Messdiener, Lektoren und Kommunionhelfer: Die Messdiener,<br />

Lektoren und Kommunionhelfer mögen nach den Gottesdiensten<br />

an Weihnachten bitte in die Sakristei der jeweiligen Kirche kommen,<br />

um ein kleines Geschenk in Empfang zu nehmen. Pastor Mittermüller<br />

Krankenkommunion im Januar 2013:<br />

Pastor Mittermüller besucht die Kranken in Noswendel und Wedern<br />

am 08.01., 09.01. und 11.01.2013.<br />

Gemeindereferentin Blug besucht die Kranken in <strong>Wadern</strong> am 03.01.,<br />

04.01., und am 11.01.2013.<br />

Die Kommunionhelfer besuchen die Kranken in Lockweiler und Krettnich.<br />

Die Termine stehen zztt. noch nicht fest. Den Kranken wird rechtzeitig<br />

schriftlich oder telefonisch der genaue Termin mitgeteilt.<br />

Club 60 <strong>Wadern</strong>/Kath. Frauengemeinschaft:<br />

Wir machen Weihnachtsferien! Wir wünschen allen ein gnadenreiches<br />

Weihnachtsfest und alles Gute zum neuen Jahr!<br />

Liturgieausschuss: am Freitag, 11.01., um 19.45 Uhr im Pfarrhaus<br />

<strong>Wadern</strong>.<br />

An alle Kinder, die beim Sternsingen mitmachen wollen: Wir laden<br />

zum Sternsingen alle Kinder ein. Kommt - es macht bestimmt<br />

Spaß - zum Gruppeneinteilen, Kleideraufteilen usw.<br />

in Lockweiler: am <strong>Samstag</strong>, 05.01., um 10.00 Uhr ins Pfarrhaus Lockweiler.<br />

in <strong>Wadern</strong>: am Donnerstag, 03.01., um 16.30 Uhr im Pfarrsaal<br />

in Wedern: am Mittwoch, 02.01., um 14.00 Uhr in die Kapelle<br />

in Noswendel: Informationen und Anmeldung bei Ulla Weiler, Tel.<br />

2422 oder Veronika Morbe, Tel. 502931.<br />

Sternsinger aus <strong>Wadern</strong>, Dagstuhl, Wedern, Noswendel und Lockweiler<br />

unterwegs für Kinder in Not:<br />

Am Sonntag, 6.1. sind die Sternsinger aus Lockweiler, Krettnich<br />

und Altland,<br />

am <strong>Samstag</strong>, 5.1. ab 9.00 Uhr sind die Sternsinger aus Wedern und<br />

am Sonntag, 6.1., (evtl. je nach Gruppenorganisation auch schon<br />

am <strong>Samstag</strong>, 5.1.) sind die Sternsinger aus <strong>Wadern</strong>, Noswendel<br />

und Dagstuhl wieder in den Straßen unserer Pfarreien unter-wegs.<br />

Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+13“ bringen sie als die Heiligen<br />

Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den<br />

Menschen und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt. „Klopft<br />

an Türen - pocht auf Rechte“ heißt das Leitwort der 54. Aktion Dreikönigssingen,<br />

das Beispielland ist diesmal Nicaragua. 1959 wurde<br />

die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen<br />

die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder<br />

in Not engagieren. Sie wird getragen vom Kindermissionswerk<br />

„Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend<br />

(BDKJ). Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion rund<br />

3.000 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika,<br />

Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.<br />

Gebetsmeinungen des Papstes im Januar 2013:<br />

Wir beten: Für einen tieferen Einblick in die Geheimnisse Christi<br />

und wachsende Glaubensfreude durch das „Jahr des Glaubens“.<br />

Für die Christen im Nahen Osten: der Heilige Geist schenke ihnen<br />

in der Verfolgung Glaubenskraft und Durchhaltevermögen.<br />

Liebe Schwestern und Brüder, liebe Jugendliche, liebe Kinder!<br />

Wir feiern wieder Weihnachten - wie jedes Jahr? Lassen wir doch dieses<br />

Jahr ein besonderes Jahr werden - ein besonderes Weihnachten.<br />

Gott kommt zu uns in unsere Freunde, unsere Trauer, unsere Einsamkeit<br />

…<br />

Vielleicht fühlen sich Menschen an Weihnachten sehr allein. Gottes<br />

Botschaft meint es aber genau andersherum - Gott macht sich so<br />

klein, er wird ein Kind und so ist er in unserem Leben immer hautnah<br />

mit dabei.<br />

Lassen wir Gott unter unsere Haut und feiern mit ihm Weihnachten.<br />

Dann wird Friede auf Erde sein.<br />

Ich wünsche Ihnen und euch allen diese tiefe Weihnachtsfreude<br />

und bedanke mich für die gute Zusammenarbeit! Ihre Gemeindereferentin<br />

Karin Blug.<br />

Kinderkrippenfeier am 26.12. um 14.30 Uhr in Lockweiler!<br />

Liebe Eltern! Liebe Kinder! „Lasset die Kinder zu mir kommen“,<br />

sagt Jesus. Auch die kleinsten der Kleinen sollen einen Raum an<br />

Weihnachten haben. Und ist es nicht entlastend, das eigene Kind<br />

segnen zu lassen? Es in Gottes liebende Hände zu geben? Genießen<br />

Sie diese weihnachtliche Freude mit ihrem Kind am 2. Weihnachtstag,<br />

den 26.12., um 14.30 Uhr in der Kirche in Lockweiler.<br />

Keine Angst - lassen Sie Ihr Kind ruhig mitsingen: Jesus sagt ja<br />

selbst: „Werdet wie die Kinder …“.<br />

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder, Gudrun Treitz, Gemeindereferentin<br />

Karin Blug und Pastor Mittermüller<br />

Kollekte „Brüderlich teilen“: Im Dezember wurden 45,48 Euro gespendet.<br />

Projektland ist Peru. Herzlichen Dank den Spendern/innen!<br />

Ev. Kirchengemeinde <strong>Wadern</strong>-Losheim<br />

Gottesdienste an Weihnachten und zum Jahreswechsel<br />

<strong>Samstag</strong>, 22.12., 18.00 Uhr, musikalischer Gottesdienst in <strong>Wadern</strong><br />

mit Prädikant Rudolf Fey.<br />

Heiligabend, 24.12., 16.00 Uhr, Familiengottesdienst mit Krippenspiel<br />

hält Prädikant Dr. Alexander Sudahl.<br />

18.00 Uhr, Christvesper mit hl. Abendmahl hält Prädikant Dr. Alexander<br />

Sudahl.<br />

23.00 Uhr, Christmette mit hl. Abendmahl hält Superintendent Pfarrer<br />

Christian Weyer.<br />

1. Weihnachtsfeiertag, 25.12., um 9.00 Uhr in Losheim und 10.30<br />

Uhr in <strong>Wadern</strong>, jeweils mit Abendmahl, werden gehalten von Prädikant<br />

Reinhard Jennewein.<br />

2. Weihnachtsfeiertag, 26.12., um 10.00 Uhr in <strong>Wadern</strong> mit Prädikantin<br />

Ute Decker.<br />

Sonntag, 30.12., 9.00 Uhr, in Losheim und 10.30 Uhr in <strong>Wadern</strong> werden<br />

gehalten von Prädikantin Ute Decker.<br />

Silvester, 31.12., 18.00 Uhr, in Losheim mit Abendmahl. Den Gottesdienst<br />

hält Prädikantin Ute Decker.<br />

Neujahr, 01.01., 15.00 Uhr, in <strong>Wadern</strong> mit Abendmahl. Den Gottesdienst<br />

hält Prädikant Rudolf Fey.<br />

Sonntag, 06.01., 10.00 Uhr, in <strong>Wadern</strong> mit Abendmahl und anschließendem<br />

Neujahrsempfang. Den Gottesdienst hält Prädikant Reinhard<br />

Jennewein. Kein Gottesdienst an diesem Sonntag in Losheim.<br />

Termine<br />

Donnerstag, 20.12., 16.00 Uhr, Konfirmandenunterricht im Gemeindezentrum<br />

in Losheim.<br />

Donnerstag, 20.12., Krippenspielvorbereitung, 16.00 Uhr, im Gemeindezentrum<br />

in Losheim - Treffpunkt ist in der Kirche!<br />

Donnerstag, 20.12., 18.00 Uhr, öffnen wir das Fenster im „Lebendigen<br />

Adventskalender“ im Gemeindezentrum in Losheim, welches<br />

von den Konfirmandinnen und Konfirmanden gestaltet wurde. Anschließend<br />

gemeinsames Beisammensein bei Punsch und Plätzchen.


AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012 - SEITE 29<br />

Freitag, 04.01., 18.00 Uhr, Jugendtreff in <strong>Wadern</strong>.<br />

Dienstag, 08.01., 14.30 Uhr, Seniorentreff in <strong>Wadern</strong>. Es ist so weit:<br />

Wir entscheiden über unseren neuen Namen!<br />

Dienstag, 08.01., 19.00 Uhr, Lektorentreffen in <strong>Wadern</strong>.<br />

Wir wünschen frohe und besinnliche Weihnachten und alles Gute<br />

für das neue Jahr!<br />

Die Kasualvertretung übernimmt bis zum 23.12. Prädikantin Ute<br />

Decker, die Sie telefonisch unter der Tel.-Nr. (06871) 2958 erreichen<br />

können. Ab dem 24.12. wenden Sie sich bitte an Pfarrer Jörg Winkler<br />

von der Ev. Kirchengemeinde Merzig, den Sie unter der Tel.-Nr.<br />

(06835) 1320 erreichen. Ab dem 31.12. wenden Sie sich an Heidi<br />

Bonaventura, die Sie unter der Tel.-Nr. (06871) 2958 oder (0175)<br />

6207171 erreichen.<br />

Das Gemeindebüro ist in der Zeit vom 21.12. bis 04.01.2013 geschlossen!<br />

SPD-Stadtverband <strong>Wadern</strong><br />

Zur Vorbereitung der Vorstandsneuwahl findet am 3. Januar in der<br />

Mühle (Nebenzimmer) in Noswendel um 19.00 Uhr eine Sitzung des<br />

erweiterten Vorstandes statt.<br />

Da wir an diesem Termin die abschließenden Vorbereitungen für<br />

die Stadtverbandskonferenz zu treffen haben, wird um vollzähliges<br />

Erscheinen gebeten.<br />

Michael Dewald<br />

Der SPD-Stadtverband <strong>Wadern</strong> wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern<br />

besinnliche Weihnachtsfeiertage sowie viele schöne gemeinsame<br />

Stunden im Kreise der Familie. Für das bald beginnende Jahr<br />

2013 wünschen wir Ihnen beste Gesundheit, Glück und Erfolg im<br />

Berufsleben, sowie viel Kraft für den Alltag, aber auch ausreichend<br />

Zeit, für die angenehmen Dinge im Leben.<br />

Fröhliche und besinnliche Feiertage und kommen Sie gut ins neue<br />

Jahr.<br />

Michael Dewald, Vorsitzender des Stadtverbandes<br />

Gerd Schillo, Vorsitzender der Stadtratsfraktion<br />

ProHochwald e. V.<br />

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch<br />

ins neue Jahr. Für 2013 viel Glück, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit.<br />

Nehmen Sie sich die Zeit zur Besinnung und Entspannung<br />

im Kreise der Menschen, die Ihnen wichtig sind und genießen Sie<br />

die Feiertage. Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen auf ein spannendes<br />

Jahr 2013!<br />

CDU-Kreisverband Merzig-<strong>Wadern</strong><br />

Der CDU-Kreisverband Merzig-<strong>Wadern</strong> wünscht allen Bürgerinnen<br />

und Bürgern eine besinnliche und fröhliche Weihnachtszeit und von<br />

Herzen alles Gute für das neue Jahr!<br />

Die CDU Kreisgeschäftsstelle ist vom 19. Dezember 2012 bis einschließlich<br />

01. Januar 2013 geschlossen.<br />

Schulregionselternvertretung der Grundschulen des<br />

Landkreises Merzig-<strong>Wadern</strong> für die Legislaturperiode<br />

2012-2014 neu gebildet<br />

Die Schulregionselternvertretung der Grundschulen des Landkreises<br />

Merzig-<strong>Wadern</strong> wurde für die Legislaturperiode 2012/2014 am<br />

11. Dezember neu gebildet. Den gesetzlichen Vorschriften des Schulmitbestimmungsgesetzes<br />

entsprechend, traten die Vertreter der<br />

Grundschulen zur konstituierenden Sitzung zusammen. Neben der<br />

Wahl des Vorsitzenden und seines Vertreters fand auch die Wahl<br />

der Wahlmänner und -frauen statt, die in die Landesschulkonferenz<br />

entsandt werden.<br />

Der leitende Verwaltungsdirektor Franz-Josef Wagner eröffnete die<br />

konstituierende Sitzung in Vertretung der Landrätin, die nach § 56<br />

Abs. 3 des Schulmitbestimmungsgesetzes mit der Durchführung der<br />

Wahlen beauftragt ist. Die Sitzung fand im kleinen Sitzungssaal des<br />

Landratsamtes Merzig statt.<br />

Zur Vorsitzenden wählte das Gremium Alexandra Hantschel, Delegierte<br />

der Grundschule Losheim. Zum stellvertretenden Vorsitzenden<br />

wurde Michael Schreiner, Delegierter der Grundschule Besseringen,<br />

gewählt.<br />

Das Gremium beschloss weiterhin, dass Alexandra Hantschel sowie<br />

Michael Schreiner künftig die Aufgaben in der Landesschulkonferenz<br />

wahrnehmen sollen.<br />

BSG <strong>Wadern</strong> - Reha- und Gesundheitssportverein e. V.<br />

Auf die Veröffentlichung unter Stadtteil <strong>Wadern</strong> weisen wir hin.<br />

Lebensrettende<br />

Sofortmaßnahmen für Führerscheinbewerber<br />

Der Malteser Hilfsdienst Nunkirchen führt am <strong>Samstag</strong>, 19.01.2013,<br />

ein Seminar „Lebensrettende Sofortmaßnahmen für Führerscheinbewerber“<br />

durch. Das Seminar findet ab 13.00 Uhr in der Grundschule<br />

in Nunkirchen statt (Vordereingang, 2. Stock) und ist für die<br />

Führerscheinklassen A, B, M, T und L anerkannt. Die Seminargebühr<br />

beträgt 22,- Euro. Die Anmeldung ist bei Seminarbeginn.<br />

AWO-Stadtverband <strong>Wadern</strong><br />

Der Vorstand des AWO-Stadtverbandes <strong>Wadern</strong> wünscht seinen<br />

Mitgliedern und deren Familien sowie allen Mitbürgerinnen und<br />

Mitbürgern der Stadt <strong>Wadern</strong> frohe Weihnachten und ein glückliches<br />

neues Jahr.<br />

Bernhard Hero, Vorsitzender<br />

Judo-Club Hochwald<br />

JCH-Judoka, die auch 2013 an Wettkämpfen teilnehmen möchten,<br />

sollten an die Verlängerung ihrer Wettkampflizenz denken. Dazu<br />

müssen Sie sich auf der Internetseite portal.judobund.de einloggen.<br />

Die Login-Daten sind, falls nicht mehr vorhanden, bei unserem 1.<br />

Vorsitzenden zu erfragen. Die Verlängerung der Wettkampflizenz<br />

kostet 6,- Euro.<br />

Unsere Generalversammlung 2013 findet am 20. Januar um 19.00<br />

Uhr im Gasthaus „Becker’sch“ in Morscholz statt. Es wäre schön,<br />

wenn möglichst viele Vereinsmitglieder daran teilnehmen würden.<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern eine frohe<br />

Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr.<br />

DRK-Ortsverein Noswendel-Nunkirchen<br />

www.drk-noswendel.de, www.drk-nunkirchen.de<br />

Noswendeler Kalender 2013 - Wir möchten uns bei allen herzlich<br />

bedanken, die uns durch den Kauf des Noswendeler Kalenders 2013<br />

unterstützt haben. Einige Exemplare sind noch vorhanden. Es wäre<br />

sicher ein schönes Weihnachtsgeschenk für Ihre Lieben zu Hause<br />

oder in der Ferne. Bitte bei Aloysius Schmitt, Am Borren 3, Noswendel,<br />

Tel. (06871) 7873, melden. Auf Wunsch wird der Kalender<br />

auch zu Ihnen nach Hause gebracht.<br />

Euer DRK-Team Noswendel-Nunkirchen<br />

Verein für Deutsche Schäferhunde (SV)<br />

Ortsgruppe <strong>Wadern</strong> und Umgebung<br />

Wir wünschen unseren Mitgliedern, Freunden und Gönnern sowie<br />

allen Lesern frohe, gesegnete Weihnachten und ein gesundes, glückliches<br />

neues Jahr.<br />

Der Vorstand<br />

Winterwanderung am Sonntag, 13. Januar 2013, Treff: <strong>9.30</strong> Uhr,<br />

Abmarsch: 10.00 Uhr an unserem Übungsplatz. Bitte in unserem<br />

Clubheim wegen der Essensbestellung frühzeitig anmelden.<br />

Weitere Infos zur Wanderung im Aushang im Clubheim.<br />

Jahreshauptversammlung am <strong>Samstag</strong> 26. Januar 2013, um 18.00<br />

Uhr in unserem Clubheim. Die persönlichen Einladungen mit der<br />

Tagesordnung folgen noch.<br />

Infos auch im Internet unter www.saarsportvereine.de/vfds-wadern.<br />

Roland Hein, 1. Vorsitzender, Achim Josten, Schriftwart<br />

IGBCE-Ortgruppe „Mittlerer Hochwald“<br />

Wir wünschen allen Mitgliederinnen und Mitgliedern der Ortsgruppe<br />

„Mittlerer Hochwald“ und deren Angehörigen ein frohes und<br />

besinnliches Weihnachtsfest, schöne Feiertage, einen guten Rutsch<br />

ins neue Jahr und für 2013 alles Gute, Glück und Gesundheit.<br />

Der Vorstand<br />

FCK-Fanclub „Of Deiwel komm raus“<br />

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und deren Angehörigen<br />

ein friedliches, gesegnetes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches,<br />

positives und gesundes neues Jahr.<br />

In der Geborgenheit der Familie Weihnachten zu feiern, ist in der<br />

heutigen Zeit das schönste aller Geschenke!<br />

Der Vorstand<br />

Radsportfreunde <strong>Wadern</strong><br />

Allen unseren Vereinsmitgliedern, ihren Familien und Freunden ein<br />

frohes Weihnachtsfest und ein gutes gesundes neues Jahr 2013.<br />

Das wünschen die Radsportfreunde <strong>Wadern</strong>.


SEITE 30 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012<br />

Hinweis: Unsere Winterwanderung findet am 03. Februar 2013 statt.<br />

Info folgt!<br />

Der Vorstand<br />

DLRG-Ortsgruppe <strong>Wadern</strong> wählt neuen Vorstand<br />

Am 29.11.2012 lud die DLRG-Ortsgruppe <strong>Wadern</strong> zur jährlichen<br />

Mitgliederversammlung ins Dora-Rau-Bad in <strong>Wadern</strong> ein. Hauptthema<br />

war die Neuwahl des Vorstandes, der sich wie folgt zusammensetzt:<br />

1. Vorsitzender: Christian Schonk, 2. Vorsitzende: Esther Kleinmann,<br />

Schatzmeisterin: Betina Stroh, stellv. Schatzmeisterin: Elena<br />

Kuhn, Techn. Leiter - Training: Stefan Jost, Techn. Leiter - Wettkampf:<br />

Yannik Knapp, Schriftführerin: Annika Waldecker, Kassenprüfer:<br />

Monika Armbrüster, Marita Werding, Jugendwart: Frank-<br />

Anthony Winter, Beisitzer: Jonas Lorig, Jonathan Meier, Marius<br />

Biewer.<br />

Ein herzliches Dankeschön an die Mitglieder und deren Eltern, die<br />

mit ihrer Teilnahme an der Versammlung den weiteren Bestand<br />

unseres Vereines ermöglicht haben.<br />

Wir danken unserer Moni für ihre langjährige ehrenamtliche Mitarbeit<br />

und das starke Engagement im und für den Verein. Die nicht<br />

unbeträchtliche Zeit und Energie, die sie dem Verein gewidmet hat,<br />

spiegeln sich in den Erfolgen und der großen Mitgliederzahl der<br />

aktiven Schwimmer wider.<br />

Interessierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind jederzeit zu<br />

den Trainingszeiten willkommen. Trainiert wird jeden Donnerstag<br />

im Dora-Rau-Bad in <strong>Wadern</strong>.<br />

Die Trainingszeiten sind wie folgt:<br />

18.00-19.00 Uhr: Nichtschwimmer und Schwimmer bis Jugendschwimmabzeichen<br />

Bronze<br />

19.00-20.00 Uhr: ab Jugendschwimmabzeichen Silber<br />

20.00-20.45 Uhr: Rettungsschwimmer<br />

Berg-, Hütten- und Arbeiterverein<br />

Konfeld mit Hochwaldknappenchor<br />

Allen Vereinsmitgliedern und ihren Angehörigen sowie allen Einwohnern<br />

und Gästen der Großgemeinde Weiskirchen wünschen wir<br />

eine gesegnete Weihnacht und alles Gute für das neue Jahr.<br />

Der Vorstand<br />

Landesamt für<br />

Kataster-, Vermessungs- und Kartenwesen<br />

Die Geschäftsräume der Zentralen Außenstelle Saarlouis sowie der<br />

Bürgerbüros in Lebach, Merzig, Neunkirchen, St. Ingbert, St. Wendel<br />

und <strong>Wadern</strong> des Landesamtes für Kataster-, Vermessungs- und<br />

Kartenwesen (LKVK) bleiben am 2<strong>7.</strong> und 28.12.2012 geschlossen.<br />

Ab dem 02.01.2013 steht den Bürgerinnen und Bürgern das komplette<br />

Dienstleistungsangebot der saarländischen Kataster- und<br />

Vermessungsverwaltung unter dem neuen Namen Landesamt für<br />

Vermessung, Geoinformation und Landentwicklung (LVGL) wieder<br />

zur Verfügung.<br />

Sie erreichen das LVGL in:<br />

Saarbrücken: Karten und Geodaten, Von der Heydt 22, 66115 Saarbrücken,<br />

Tel. +49 (681) 9712-359 und -356, Fax +49 (681) 9712-350,<br />

verkauf@lvgl.saarland.de<br />

Mo.-Fr.: 8.00-12.00 Uhr, Mo.-Do.: 13.00-15.30 Uhr<br />

Saarlouis: Zentrale Außenstelle, Kaibelstraße 4-6, 66740 Saarlouis,<br />

Tel. +49 (681) 9712-400, Fax +49 (681) 9712-480,<br />

zas@lvgl.saarland.de<br />

Mo.-Fr.: 8.00-12.00 Uhr, Mo.-Do.: 13.00-15.30 Uhr<br />

Lebach: Abteilung 5 - Landentwicklung, Dörrenbachstraße 2,<br />

66822 Lebach, Tel. +49 (681) 9712-900, Fax +49 (681) 9712-980,<br />

poststelle@lvgl.saarland.de<br />

Mo.-Fr.: 8.00-12.00 Uhr, Mo.-Do.: 13.00-15.30 Uhr<br />

www: http://www.saarland.de/kataster_vermessung_karten.htm<br />

Amtsgericht <strong>Wadern</strong><br />

Das Amtsgericht (Zweigstelle) in <strong>Wadern</strong> ist am Donnerstag, 2<strong>7.</strong>12.,<br />

und Freitag, 28.12.2012, ganztägig geschlossen.<br />

Vertretung in Eilfällen: Amtsgericht (Hauptstelle) Merzig, Wilhelmstr.<br />

2, Tel. (06861) 7030.<br />

Die Gruppenleiterin: Gastauer, Justizamtsrätin<br />

Ehrenamtbörse des Landkreises Merzig-<strong>Wadern</strong><br />

Grundlagenausbildung 2013 - Auch im neuen Jahr findet wieder<br />

die Grundlagenausbildung zur Erlangung der Trainer-C-Lizenz<br />

wohnortnah und kostenlos bei uns im Landkreis statt.<br />

Die Ausbildung findet an zwei Wochenenden am 08. und 09.03. sowie<br />

15. und 16.03.2013 statt. Eine Teilnahme an beiden Wochenenden<br />

ist erforderlich.<br />

Eine Anmeldung ist bereits jetzt in der Ehrenamtbörse unter Tel.<br />

(06861) 80265 bzw. per E-Mail unter h.wilbois@merzig-wadern.de<br />

möglich.<br />

Wichtig: Bei der Anmeldung bitte den Namen, die Anschrift, den<br />

Verein, die E-Mail-Adresse sowie das Geburtsdatum angeben.<br />

Alle weiteren Informationen gibt’s im neuen Jahr.<br />

Stammtisch für Vereine - Unser diesjähriger Abschlussstammtisch<br />

findet aus besonderem Anlass nicht am Ende des Jahres, sondern<br />

erst im neuen Jahr am 28.01.2013 um 19.00 Uhr im Brauhaus Merzig<br />

statt.<br />

Besonderer Anlass ist die offizielle Vorstellung der Ehrenamtskarte<br />

im Landkreis Merzig-<strong>Wadern</strong>, der damit als erster Landkreis die landesweit<br />

geltende Karte einführt. Mit der Ehrenamtskarte sollen<br />

Personen, die sich über das normale Maß hinaus ehrenamtlich engagieren,<br />

Vergünstigungen in Einrichtungen des Landes, des Landkreises,<br />

der Städte und Gemeinden sowie anderen Einrichtungen<br />

erhalten. Als besonderen Gast erwarten wir an diesem Abend Ministerpräsidentin<br />

Annegret Kramp-Karrenbauer, die zusammen mit<br />

Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich die Vereine über diese neue<br />

Art der Würdigung informieren wird.<br />

Im Anschluss an den offiziellen Teil laden wir die Vereinsvertreter<br />

zu einem kleinen Imbiss und Umtrunk ein.<br />

Wir hoffen, dass, wie bereits in den vergangenen Jahren, viele Vereine<br />

unserer Einladung folgen.<br />

Wir bitten um Anmeldung bis zum 23.01.2013 in der Ehrenamtbörse,<br />

Tel. (06861) 80265 oder E-Mail: h.wilbois@merzig-wadern.de.<br />

Verbraucherberatungsstelle Merzig<br />

macht Weihnachtsferien vom 18.12.1012 bis einschl. 02.01.2013<br />

In der Zeit vom 18. Dezember bis einschließlich 02. Januar ist die<br />

Verbraucherzentrale in Merzig geschlossen.<br />

Ab Donnerstag, 03. Januar 2013, ab 8.30 finden wieder Beratungen<br />

zu folgenden Gebieten statt: Verbraucherrecht und Verbraucherschutz,<br />

Baufinanzierung, Altersvorsorge, Versicherungsberatung,<br />

Energieberatung und Ernährungsberatung.<br />

Die Verbraucherberatungsstelle Merzig ist jeden Montag von 13.00<br />

bis 18.00 Uhr, jeden Mittwoch von 9.00 bis 13.00 Uhr sowie Donnerstag<br />

von 8.30 bis 12.00 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet.<br />

Gleichstellungsstelle<br />

des Landkreises Merzig - <strong>Wadern</strong><br />

Workshop: The work - of Byron Katie - Stressvolle Gedanken erzeugen<br />

stressvolle Gefühle, egal ob im Business, in der Partnerschaft,<br />

in Beziehungen oder im Umgang mit den Kindern. Zusammen mit<br />

der NLP-Lehrtrainerin Michaela Dax bietet die Gleichstellungsstelle<br />

des Landkreises Merzig-<strong>Wadern</strong> am <strong>Samstag</strong>, 05.01., von 10.00<br />

bis 18.00 Uhr in der Villa Fuchs einen Workshop an, in dem eine<br />

Methode vorgestellt und erprobt wird, wie mit Hilfe von „The work“<br />

stresserzeugende Gedanken erkannt und hinterfragt werden können.<br />

Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro und um Anmeldung wird unter<br />

c.luy@merzig-wadern.de, Tel. (06861) 80-321 gebeten. Bitte bringen<br />

Sie ein Lunchpaket und Getränke mit.<br />

Arbeitskreis „KOMPASS“ - Ein Wegweiser bei Depressionen - Das<br />

nächste Treffen des Arbeitskreises „KOMPASS“ unter der Leitung<br />

von Peter Brill findet am Dienstag, 08.01.2013, von 16.00 bis 18.00<br />

Uhr im Landratsamt Merzig, Kleiner Sitzungssaal statt. Betroffene<br />

oder Interessierte können sich in geschützter Atmosphäre austauschen<br />

und lernen, mit einer Depression umzugehen.<br />

Für weitere Rückfragen und Anmeldungen steht die Gleichstellungsstelle<br />

unter Tel. (06861) 80321 oder unter c.luy@merzig-wadern.de<br />

als Ansprechpartnerin zur Verfügung.<br />

Deutscher Diabetikerbund<br />

Kreisverband Merzig-<strong>Wadern</strong><br />

Der Kreisverband Merzig-<strong>Wadern</strong> des Deutschen Diabetikerbundes<br />

wünscht allen Mitgliedern mit ihren Familien, allen Unterstützern<br />

und Freunden ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches und<br />

gesundes neues Jahr!<br />

Das nächste Treffen der Selbsthilfegruppe findet am Mittwoch, 09.<br />

Januar 2013, um 15.00 Uhr im Café des Mehrgenerationenhauses<br />

„Jung hilft Alt“ in Merzig, Am Seffersbach, statt.<br />

Dieser erste Termin im neuen Jahr ist dem Austausch von Informationen<br />

und Erfahrungen von Diabetikern und ihren Angehörigen<br />

gewidmet und steht auch unter dem Motto „Diabetiker helfen sich<br />

gegenseitig!“<br />

Die Teilnahme an den Treffen des DDB ist selbstverständlich für<br />

alle Besucher kostenfrei - egal, ob sie als offene Gesprächsrunde im<br />

Café des Hauses oder mit einem Referenten zu einem speziellen<br />

Thema im Seminarraum des Mehrgenerationenhauses stattfinden!<br />

Der Deutsche Diabetikerbund freut sich auf viele interessierte Teilnehmer!<br />

„Wanderfalken“ Konfeld e. V.<br />

Wir wünschen unseren Mitgliedern und deren Familien, Freunden<br />

und Gönnern, besonders den Kranken und Einsamen, ein frohes und<br />

gesegnetes Weihnachtsfest, viel Glück, Gesundheit und Segen im<br />

neuen Jahr.<br />

Der Vorstand: Ernst Löber, 1. Vorsitzender<br />

Diabetiker-Treff Weiskirchen<br />

für Weiskirchen, <strong>Wadern</strong>, Losheim, Schmelz<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und interessierten Nichtmitgliedern<br />

ein gesegnetes Weihnachtsfest 2012 und ein erfolgreiches<br />

und gesundes Jahr 2013. Wir bedanken uns auch bei allen, die<br />

uns im ablaufenden Jahr 2012 mit Tat und Rat unterstützt haben.


AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012 - SEITE 31<br />

Bei unserem ersten Treffen im Jahre 2013 am 26. Februar 2013 wird<br />

bei Bedarf das Jahresprogramm als Informationsblatt zur Verfügung<br />

gestellt. Bitte beachten Sie die Presseveröffentlichungen zu den einzelnen<br />

Veranstaltungen im kommenden Jahr in den örtlichen Nachrichtenblättern<br />

und Lokalzeitungen.<br />

Für den Diabetiker-Treff Weiskirchen: Konrad Steffen<br />

Behinderten-Sportgruppe <strong>Wadern</strong>/Nonnweiler e. V.<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern mit Familienangehörigen ein friedvolles<br />

Weihnachtsfest und für das Jahr 2013 viel Erfolg und Gesundheit.<br />

Der Vorstand<br />

Schiedsrichtergruppe Prims<br />

Weihnachten steht vor der Tür, der Jahreswechsel bahnt sich an,<br />

der Winter hat Einzug gehalten. Ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen<br />

geht vorbei, jede Menge Spiele wurden auch dieses Jahr von<br />

unserer Schiedsrichtergruppe Prims im 40. Jahr geleitet. Dafür an<br />

alle ein herzliches Dankeschön. Bleibt weiterhin so verlässlich und<br />

mit Spaß bei der Sache.<br />

Wir wünschen allen Schiedsrichtern/innen und ihren Partnern, Kindern,<br />

Verwandten und Freunden ein segensreiches besinnliches<br />

Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2013.<br />

FC Bayern-Fanclub „Rot-Weißer Hochwald“<br />

<strong>Samstag</strong>, 12.01.2013, Winterwanderung: Die Winterwanderung<br />

unseres Fanclubs beginnt und endet am Waldgasthof „Wildpark“<br />

in Weiskirchen. Nach der Wanderung wird es ein leckeres Buffet<br />

geben.<br />

Näheres zu der Winterwanderung findet ihr im Internet auf unserer<br />

Homepage.<br />

Neuer Kooperationspartner gefunden: Der Waldgasthof „Wildpark“<br />

in Weiskirchen, ist ab sofort unser neuer Partner. Mit unserem Fanclubausweis<br />

erhaltet ihr zukünftig auf eure dortige Gesamtrechnung<br />

je 10,- Euro Verzehrwert 1,- Euro Rabatt. Der Ausweis ist vor der<br />

ersten Bestellung vorzulegen.<br />

Näheres zu unserem neuen Partner findet ihr im Internet unter<br />

waldgasthof-wildpark.de.<br />

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern und Freunden ein schönes<br />

Fest, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue<br />

Jahr!<br />

Michael Scherer, 1. Vorsitzender<br />

Jehovas Zeugen<br />

Zusammenkünfte der Bibelstudiengruppen Nunkirchen und<br />

Büschfeld im Königreichsaal in Nunkirchen, Klosterstraße 25:<br />

Fr., 21.12.2012, 19.00-20.45 Uhr, Versammlungsbibelstudium in deutscher<br />

und polnischer<br />

So., 23.12.2012, 10.00-11.45 Uhr, biblischer Vortrag<br />

Fr., 28.12.2012, 19.00-20.45 Uhr, Versammlungsbibelstudium in deutscher<br />

und polnischer Sprache<br />

So., 30.12.2012, 10.00-11.45 Uhr, biblischer Vortrag<br />

Fr., 04.01.2013, 19.00-20.45 Uhr, Versammlungsbibelstudium in deutscher<br />

und polnischer Sprache<br />

So., 06.01.2013, 10.00-11.45 Uhr, biblischer Vortrag<br />

Hinweise auf den Redaktionsschluss waren in den Wochen<br />

48, 49 und 50 sowohl auf der Titelseite als auch im Blattinnern<br />

deutlich und nicht übersehbar abgedruckt.<br />

Vereinsgemeinschaft Bardenbach<br />

Die Vereinsgemeinschaft Bardenbach wünscht allen Mitgliedern,<br />

deren Familien, allen Gönnern und Unterstützern, der gesamten<br />

Bardenbacher Bevölkerung ein frohes Weihnachtsfest und einen<br />

guten Rutsch ins neue Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

SV Bardenbach<br />

Der SV Bardenbach wünscht allen Spielern und Spielerinnen, den<br />

Mitgliedern, allen Gönnern und Sponsoren, den Helfern für den reibungslosen<br />

Spielbetrieb und allen Fans sowie der gesamten Bevölkerung<br />

ein geruhsames Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr<br />

2013.<br />

Der Vorstand<br />

Musikverein Bardenbach<br />

Blockflötengruppen<br />

Termine: Fr., 21.12., 10.00 Uhr, Wortgottesdienst in Nunkirchen<br />

15.00-15.30 Uhr, Seniorenheim <strong>Wadern</strong><br />

Mo., 24.12., 16.00 Uhr, Krippenandacht in Büschfeld<br />

Großes Orchester: Jahresabschlussbesprechung - Am Sonntag,<br />

23.12. treffen wir uns um 10.30 Uhr zur Jahresabschlussbesprechung<br />

im Bürgerhaus (ohne Instrumente).<br />

Heiligabend - Am 24.12. spielen wir um 1<strong>7.</strong>30 Uhr Weihnachtslieder<br />

an der Kirche. Treffen ist um 1<strong>7.</strong>20 Uhr am Brunnen (evtl. Notenlämpchen<br />

mitbringen).<br />

Über Zuhörer aus der Bevölkerung würden wir uns wieder sehr<br />

freuen.<br />

Weihnachtsfeier - Die aktiven Musiker und Musikerinnen sind mit<br />

Partner/in und Kindern herzlich eingeladen zur Weihnachtsfeier am<br />

28.12. Treffen ist um 15.00 Uhr am Clubheim des SVB. Vor dort wandern<br />

wir ins Bürgerhaus Lockweiler-Krettnich zum Abendessen und<br />

gemütlichen Beisammensein.<br />

Bei Teilnahme bitten wir um Anmeldung bis 21.12. bei Ute, Tel.<br />

920636, oder Eva, Tel. 1744.<br />

Erste Probe - Die erste Probe im neuen Jahr ist am Sonntag, 06.01.,<br />

um 9.45 Uhr im Bürgerhaus.<br />

Kirmesmusiker - Die Probe für Kirmesmontag ist am Freitag, 11.01.,<br />

um 19.00 Uhr im Bürgerhaus.<br />

Dankeschön - Zum Jahresende bedankt sich der Vorstand bei allen<br />

aktiven und inaktiven Mitgliedern, Freunden und Gönnern des Vereins<br />

für ihr Interesse an der Musik und der Unterstützung bei der<br />

Vereinsarbeit.<br />

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten<br />

Rutsch ins neue Jahr.<br />

Der Vorstand<br />

Karnevalsverein „ De Nawwel der Welt“<br />

Wir wünschen allen Narren und Närrinen ein gesegnetes Weihnachtsfest<br />

und einen guten Rutsch ins neue Jahr.<br />

Der Kartenvorverkauf für unsere Kappensitzung am 26.01.2013 findet<br />

am 10.01.2013 von 19.00 bis 20.00 Uhr im Hotel „Zum Schlossberg“<br />

satt. Der Eintritt beträgt 8,- Euro.<br />

Die nächste Vorstandsitzung ist am 05.01.2013 um 16.30 Uhr bei<br />

Anja Bernading.<br />

Schützenverein „Gut Schuss“ Gehweiler e. V.<br />

Der Schützenverein Gehweiler bedankt sich recht herzlich bei allen<br />

Vereinsmitgliedern, Freunden und Gönnern für ihr Engagement und<br />

wünscht frohe Weihnachten und viel Glück, Zufriedenheit und Gesundheit<br />

im Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

Kath. Frauen Pfarrei St. Michael Lockweiler e. V.<br />

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und ihren Familien ein<br />

gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest, viel Glück und Gesundheit<br />

im neuen Jahr.<br />

Der Vorstand<br />

Schützengilde<br />

„St. Sebastianus“ Lockweiler-Krettnich<br />

Stellvertretend für den Vorstand der Schützengilde möchte ich mich<br />

bei allen Vereinsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung<br />

bedanken.<br />

Allen Vereinsmitgliedern und ihren Angehörigen wünsche ich ein<br />

gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr 2013.<br />

Unser Schützenhaus ist am 2. Weihnachtstag geöffnet.<br />

W. Haßler, 1. Vors.<br />

SPD Lockweiler-Krettnich<br />

Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern, allen Genossen,<br />

Freunden und Wählern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten<br />

Start ins neue Jahr.<br />

Der Vorstand<br />

Sitzung des Ortsrates Löstertal<br />

Auf die Veröffentlichung im amtlichen Teil wird hingewiesen.<br />

Freiw. Feuerwehr - Lbz. Löstertal<br />

Am Freitag, 21.12., findet um 19.00 Uhr eine Feuerwehrübung statt.<br />

Ich bitte um pünktliches und vollzähliges Erscheinen.<br />

Die Freiwillige Feuerwehr Löstertal wünscht allen Feuerwehrangehörigen<br />

und ihren Familien sowie der gesamten Bevölkerung ein<br />

frohes Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr.<br />

Alfons Klasen, Löschbezirksführer<br />

Jugendorchester Löstertal<br />

Hallo, liebe Jungmusikerinnen und Jungmusiker, am kommenden<br />

<strong>Samstag</strong>, 22.12., findet wieder eine reguläre Probe von 1<strong>7.</strong>30 bis<br />

20.00 Uhr statt.<br />

Die Satzprobe entfällt. Das ist die letzte Probe in diesem Kalenderjahr.<br />

Von uns schon mal frohe Weihnachten und ein gesegnetes neues Jahr!<br />

Bis dann, euer Dirigententeam


SEITE 32 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012<br />

Kath. Jugendclub Löstertal<br />

Am 2. Weihnachtsfeiertag, Mittwoch, 26. Dezember, lädt der Katholische<br />

Jugendclub Löstertal wieder zur traditionellen Weihnachtsdisco<br />

ein.<br />

Wir freuen uns auf viele Besucher, die das Weihnachtsfest an diesem<br />

Abend in den Räumlichkeiten des KJL ausklingen lassen.<br />

Beginn ist um 20.00 Uhr. Der Eintritt ist frei!<br />

Öffnungszeiten: Mittwoch (1-Euro-Tag), 18.00-22.00 Uhr, Freitag und<br />

<strong>Samstag</strong>, 20.00-0.00 Uhr, Sonntag, 18.00-22.00 Uhr<br />

CDU-Ortsverband Nunkirchen<br />

Unseren Mitgliedern und Freunden mit ihren Familien sowie allen<br />

Bürgerinnen und Bürgern aus Nunkirchen und Münchweiler wünschen<br />

wir gesegnete Feiertage, Momente der Besinnung und des<br />

Friedens. Genießen Sie das Fest der Feste und schöpfen Sie Atem,<br />

um mit neuem Antrieb in das neue Jahr zu gehen. Für 2013 wünschen<br />

wir Ihnen, besonders den alten und kranken Mitbürgern,<br />

Gesundheit und alles Gute.<br />

Für den Vorstand: Hildegard Gries, Vorsitzende<br />

SoVD - Sozialverband Deutschland<br />

Ortsgruppe Steinberg - Wir wünschen unseren Mitgliedern mit ihren<br />

Familien ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen<br />

guten Rutsch ins neue Jahr.<br />

Der Vorstand<br />

HKV Morscholz<br />

Der HKV wünscht allen fröhliche Weihnachten und ein glückliches<br />

und erfolgreiches Jahr 2013.<br />

Hallo, Faasendfreunde, wer möchte, kann beim Wagenbau des HKW<br />

mithelfen. Wegen den Terminen bitte bei H. P. Grossmann, Tel. 7806,<br />

oder bei Wolfgang Lesch, Tel. 1733, anrufen.<br />

Die nächste Vorstandssitzung ist am 03.01.2013 um 19.00 Uhr im<br />

Gasthaus „Schmeika“.<br />

VdK Ortsverband Steinberg-Morscholz<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern und Nichtmitgliedern frohe Feiertage<br />

sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013.<br />

Ihr Vorstand<br />

SG Morscholz-Steinberg<br />

www.sgmorscholz-steinberg.de<br />

Aktive: Haco-Turnier<br />

26.12.2012 - in der Herbert-Klein-Halle in <strong>Wadern</strong><br />

18.30 Uhr: SV Losheim - SG Morscholz-Steinberg<br />

19.21 Uhr: SV Morbach -SG Morscholz-Steinberg<br />

19.55 Uhr: SG Bachem-Rimlingen - SG Morscholz-Steinberg<br />

Am <strong>Samstag</strong>, 22.12., 1<strong>9.30</strong> Uhr, findet die diesjährige Weihnachtsfeier<br />

des SV Morscholz im Gasthaus „Bäckersch“ statt. Hierzu sind<br />

alle Spieler, Spielerinnen, Vereinsmitglieder, Schiedsrichter, Sponsoren<br />

und Gönner mit Ehepartner/in, Freund/in, Lebensabschnittsgefährten/in<br />

herzlich eingeladen. Der Kostenbeitrag pro Person beträgt<br />

5 Euro. Wie immer haben wir auch dieses Jahr ein interessantes<br />

Programm.<br />

SPD-Ortsverein Morscholz<br />

Der SPD-Ortsverein Morscholz wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern<br />

von Morscholz ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und einen<br />

guten Rutsch ins neue Jahr. Der Vorstand<br />

Frauenturnverein Noswendel e. V.<br />

Der Vorstand wünscht allen Mitgliederrinnen und ihren Familien<br />

frohe Weihnachten und die besten Wünsche zum neuen Jahr.<br />

In den Ferien finden weder Training noch Kurse statt.<br />

Sportlicher Beginn im neuen Jahr ist ab 0<strong>7.</strong> Januar.<br />

Infos über Kurse und Trainingsangebote unter Tel. (06871) 5329.<br />

„Dorfmusikanten“ Nunkirchen<br />

Am Hl. Abend bringen wir den Bewohnern der AW Nunkirchen und<br />

den Bewohnern des Seniorenheims ein besinnliches Ständchen zur<br />

Weihnachtszeit.<br />

Die „Dorfmusikanten“ Nunkirchen wünschen allen aktiven und inaktiven<br />

Mitgliedern und deren Familien, allen Freunden und Gönnern<br />

sowie der gesamten Dorfbevölkerung ein besinnliches und<br />

gesegnetes Weihnachtsfest. Für das kommende Jahr 2013 wünschen<br />

wir allen außerdem viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.<br />

Tennisclub Nunkirchen e. V.<br />

Der Tennisclub Nunkirchen wünscht allen seinen Mitgliedern ein<br />

frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches<br />

neues Jahr 2013.<br />

Familienwanderung: Für das erste Wochenende im Januar ist bei<br />

hoffentlich schönem Wetter eine Familienwanderung geplant. Nähere<br />

Infos hierzu folgen. Der Vorstand<br />

SV Steinberg<br />

Weihnachtsgrüße - Der SV Steinberg wünscht allen seinen Mitgliedern,<br />

Helfern und Sponsoren sowie allen Steinbergern frohe Weihnachten<br />

und ein glückliches neues Jahr 2013.<br />

Weihnachtsnachmittag - Der Damenturnverein und der SV Steinberg<br />

bedanken sich bei allen Besuchern ihres 3. Weihnachtsnachmittages<br />

ganz herzlich. Vielen Dank für die Unterstützung.<br />

2<strong>7.</strong> Hochwald-Eichenlaubturnier 2013 - Der SV Steinberg veranstaltet<br />

vom 04. bis 06.01.2013 sein 2<strong>7.</strong> Hochwald-Eichenlaubturnier<br />

in der Herbert-Klein-Halle in <strong>Wadern</strong>. Hiermit laden wir alle Mitglieder<br />

sowie alle Interessierten des Hallenfußballs ganz herzlich<br />

ein.<br />

Spielplan:<br />

Freitag, 04.01.2013<br />

18:00-00:30 Uhr: 2. Jugendclub -Cup<br />

18 Jugendclubs spielen den Sieger aus.<br />

<strong>Samstag</strong>, 05.01.2013<br />

10:00-19:00 Uhr: Jugendspiele des SFV<br />

19:00-22:30 Uhr: Endrunde um den Jugendclub Cup<br />

Sonntag, 06.01.13<br />

10:00-13:30 Uhr: Jugendspiele des SFV<br />

Ab 13:30 Uhr 2<strong>7.</strong> Hochwald-Eichenlaub-Wanderpokalturnier<br />

Spielplan Vorrunde (Spielzeit 1x 15 Minuten)<br />

Beginn Gruppe Vereine<br />

13:30 A 1 - 2 FC Wadrill - SV Lockweiler<br />

13:50 A 3 - 4 FSV Sitzerath - SG Nosw./<strong>Wadern</strong><br />

14:10 B 1 - 2 SV Losheim - SG Morsch/Steinberg1<br />

14:30 B 3 - 4 SG Rappw./Waldhölzb. - CQLT SG Büschfeld<br />

14:50 B 1 - 5 SV Losheim - SV Hermeskeil<br />

15:10 A 1 - 3 FC Wadrill - FSV Sitzerath<br />

15:30 A 2 - 4 SV Lockweiler - SG Nosw./<strong>Wadern</strong><br />

15:50 B 2 - 3 SG Morsch/Steinberg1 - SG Rappw./Waldhölzb.<br />

16:10 B 4 - 5 CQLT SG Büschfeld - SV Hermeskeil<br />

16:30 B 1 - 3 SV Losheim - SG Rappw./Waldhölzb.<br />

16:50 A 1 - 4 FC Wadrill - SG Nos./<strong>Wadern</strong><br />

17:10 A 2 - 3 SV Lockweiler - FSV Sitzerath<br />

17:30 B 2 - 4 CQLT SG Büschfeld - SG Morsch/Steinberg1<br />

17:50 B 3 - 5 SG Rappw./Waldhölzb. - SV Hermeskeil<br />

18:10 B 1 - 4 SV Losheim - CQLT SG Büschfeld<br />

18:30 B 2 - 5 SG Morsch/Steinberg1 - SV Hermeskeil<br />

Halbfinale (Spielzeit 15 Minuten)<br />

Beginn Vereine<br />

19:00 Sieger A - Zweiter B<br />

19:20 Zweiter A - Sieger B<br />

Spiel um Platz 3<br />

19:40 Verlierer Spiel 21 - Verlierer Spiel 22<br />

Endspiel<br />

20:00 Sieger Spiel 21 - Sieger Spiel 22<br />

anschl. Siegerehrung<br />

Der Vorstand<br />

SPD-Ortsverein <strong>Wadern</strong>-Dagstuhl-Noswendel<br />

Wir treffen uns zu unserem diesjährigen Jahresabschluss-Essen am<br />

<strong>Samstag</strong>, <strong>29.12.2012</strong>, um 1<strong>9.30</strong> Uhr in der Pizzeria „Zum Kurfürst“<br />

in <strong>Wadern</strong>.<br />

Anmeldung hierzu bitte bei Christoph Kaub, Tel. 2320.<br />

Christoph Kaub, Schriftführer<br />

CDU-Ortsverband Wadrill-Gehweiler<br />

Mitgliederversammlung - Am Donnerstag, 20.12.2012, 19.00 Uhr,<br />

findet im Pfarrheim Wadrill (kleiner Saal) eine Mitgliederversammlung<br />

statt. Persönliche Einladungen an alle Mitglieder sind bereits<br />

erfolgt.<br />

Wir wählen die Delegierten für die Wahlkreisvertreter- und Landesvertreterversammlung.<br />

Vielen Dank für eure Teilnahme.<br />

Veranstaltungskalender 2013 - Wie in jedem Jahr, wird der Veranstaltungskalender<br />

für das Jahr 2013 zwischen den Jahren an alle<br />

Haushalte in Wadrill, Gehweiler und Reidelbach verteilt.<br />

Aktion Weihnachtsbaum 2013 - Nach den Weihnachtsfeiertagen<br />

bieten wir wieder die umweltgerechte Entsorgung der Weihnachtsbäume<br />

an. Termin hierfür ist voraussichtlich am <strong>Samstag</strong>, 19.01.2013.<br />

Nähere Informationen hierzu folgen nach den Feiertagen.


Jahreswechsel - Der Vorstand des CDU-Ortsverbandes Wadrill-Gehweiler<br />

wünscht all seinen Mitgliedern, deren Familien sowie allen<br />

Bürgerinnen und Bürgern aus Wadrill, Gehweiler und Reidelbach<br />

ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start<br />

ins neue Jahr 2013. Wir danken allen, die im vergangenen Jahr ihre<br />

Zeit für die Arbeit in unserem Ortsverband und den Ortsräten eingebracht<br />

haben.<br />

Der Vorstand<br />

Jugendclub Wadrill<br />

www.jcwadrill.npage.de<br />

Öffnungszeiten: Freitag ab 20.00 Uhr, <strong>Samstag</strong> ab 20.00 Uhr<br />

Programm an Weihnachten:<br />

24.12. ab 14.00 Uhr: Wir warten aufs Christkind!<br />

ab 22.00 Uhr: geöffnet<br />

25.12. ab 20.00 Uhr: geöffnet<br />

26.12. ab 20.00 Uhr: Lehnenausrufen Jahrgang ’93<br />

28.12. ab 15.00 Uhr: „20 ab“-Turnier<br />

30.12., 16.30 Uhr: Nachtwanderung<br />

Putzen: am Sonntag,1<strong>7.</strong>30 Uhr. Freiwillige Helfer sind gerne gesehen.<br />

Gruppenstunde: Da unser neuer Vorstand am 15.12. gewählt wurde,<br />

steht noch nicht fest, an welchem Wochentag die Gruppenstunde<br />

fortgeführt wird. Wir werden dies in der ersten Ausgabe des<br />

Amtsblattes im nächsten Jahr bekannt geben.<br />

Generalversammlung: Der neue Vorstand, der am letzten <strong>Samstag</strong><br />

gewählt wurde, wird in der nächsten Ausgabe des Amtsblattes<br />

bekannt gegeben.<br />

Heimat- und Naturfreunde Wadrill e. V.<br />

www.hnf-wadrill.de<br />

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Bekannten unseres<br />

Vereines ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest 2012 und ein<br />

gutes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

Neuapostolische Kirche <strong>Wadern</strong>-Primstal<br />

Egon-Reinert-Str. 1<br />

Interessierte Mitbürger sind zu unseren Gottesdiensten immer herzlich<br />

willkommen!<br />

So., 23.12., 10.00 Uhr, Gottesdienst mit Stammapostelübertragung<br />

Di., 25.12., 10.00 Uhr, Weihnachtsgottesdienst<br />

So., 30.12., 0<strong>9.30</strong> Uhr, Jahresabschlussgottesdienst<br />

Di., 01.01., 11.00 Uhr, Neujahrsgottesdienst<br />

Bündnis 90/Die Grünen - Stadtverband <strong>Wadern</strong><br />

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern, deren Angehörigen und<br />

Familien sowie allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt <strong>Wadern</strong><br />

ein besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2013.<br />

Der Vorstand<br />

Herzensengel e. V.<br />

Einladung zur Mitgliederversammlung - Hiermit laden wir alle<br />

Mitglieder des Herzensengel e. V. für Freitag, 11.01.2013, um 19.00<br />

Uhr nach Besseringen in die Besseringer Bürgerstuben zu unserer<br />

Mitgliederversammlung ein.<br />

Mehr Infos finden Sie auf unserer Homepage www.herzensengel.de.<br />

RSC „Adler“ e.V.<br />

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern, Freunden und Gönnern des<br />

Rad- und Skisport eine frohe und segensreiche Weihnacht und einen<br />

guten Rutsch in ein erfolgreiches und glückliches neues Jahr.<br />

Der Vorstand<br />

AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 51/52-2012 - SEITE 33

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!