27 Abs. 1 StromNEV - Stadtwerke Flensburg

stadtwerke.flensburg.de

27 Abs. 1 StromNEV - Stadtwerke Flensburg

Stadtwerke Flensburg GmbH

Regulierungsmanagement

Veröffentlichung im Sinne EnWG, StromNZV und StromNEV

Titel: Entgelte für Netznutzung

Informationspflicht gemäß § 27 StromNEV

Die Entgelte für den Netzzugang Strom beruhen auf der zum 01.01.2009 per Bescheid der Regulierungsbehörde festgelegten

Erlösobergrenze.

Wir machen darauf aufmerksam, dass aufgrund angekündigter gesetzlicher Änderungen mit Wirkung ab dem 1. Januar

2013 weitere Umlagen eingeführt werden. Entsprechend der am 29. November 2012 im Bundestag verabschiedeten

EnWG-Novelle 2012 erfolgt die Einführung einer Offshore-Haftungsumlage nach § 17f Abs. 5 EnWG zum 01.01.2013.

Darüber hinaus hat der Bundestag am 13. Dezember 2012 eine neue Rechtsverordnung über Vereinbarungen zu abschaltbaren

Lasten im Strombereich auf der Grundlage des § 13 Abs. 4a und 4b EnWG verabschiedet. Die damit verbunden

Kosten können in Form einer Umlage ggü. den Letztverbrauchern verrechnet werden. Die Höhe sowie der

Einführungszeitpunkt sind noch offen. Diese Umlagen werden zusätzlich zu den Netzentgelten erhoben.

Entgelte verstehen sich zuzüglich Mehrkosten für das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz, zzgl. Mehrkosten aus der

Umlage gemäß § 19 Abs. 2 StromNEV, zzgl. Mehrkosten einer Offshore-Haftungsumlage nach § 17f Abs. 5

EnWG, zzgl. Mehrkosten aus einer Umlage aufgrund der Verordnung über Vereinbarungen zu abschaltbaren

Lasten gem. § 13 Abs. 4a und 4b EnWG und aus der Umsetzung weiterer gesetzlicher Vorgaben, ggf. Blindleistungsinanspruchnahme,

Konzessionsabgabe sowie Umsatzsteuer in der jeweiligen gesetzlichen Höhe.

Alle Preise gültig ab 01.01.2013 mit den oben genannten Einschränkungen. Alle Angaben netto zuzüglich Mehrwertsteuer.

Die Angaben dienen zur allgemeinen Information, Anpassungen und Irrtümer bleiben vorbehalten.

Netznutzungsentgelte für Kunden mit Leistungsmessung - Jahresleistungspreissystem

Position

Benutzungsstunden

< 2500 h

Benutzungsstunden

≥ 2500 h

Leistungspreis

Arbeitspreis

Leistungspreis

Arbeitspreis

Entnahmenetz

Euro/kW

Eurocent/kWh

Euro/kW

Eurocent/kWh

1-1 15-kV 12,89 2,92 62,92 0,92

1-2 15- / 0,4kV-

Umspannung

12,89 3,34 73,30 0,92

1-3 0,4-kV 14,27 3,37 61,87 1,47

Regulierungsmanagement: 121220_Netznutzungsentgelte 2013 Version 1.doc

Sprecher: Malte Dibbern, Telefon: 0461-487-1736, email: malte.dibbern@stadtwerke-flensburg.de

Datum: 20.12.12


Stadtwerke Flensburg GmbH

Regulierungsmanagement

Veröffentlichung im Sinne EnWG, StromNZV und StromNEV

Netznutzungsentgelte für Kunden mit Leistungsmessung - Monatsleistungspreissystem

Position

Entnahmenetz

Leistungspreis

Euro/kW

Arbeitspreis

Eurocent/kWh

1-1 15-kV 10,49 0,92

1-2 15- / 0,4kV-

Umspannung

12,22 0,92

1-3 0,4-kV 10,31 1,47

Zzgl. KWK- Umlage, einer Umlage nach § 19 Abs. 2 StromNEV sowie weiterer Umlagen (s. o.), Konzessionsabgabe

und Preis für Blindarbeit (1,1 ct/kvarh bei Leistungsfaktor cos φ induktiv < 0,9); Verlustzuschlag bei

niederspannungsseitiger Messung im 15-kV-Netz in Höhe von 3% auf die gemessenen Mengen von Leistung

und Arbeit.

Erfolgt eine Einspeisung in das MS-Netz über eine kundeneigene Transformatorstation mit vorhandener NS-

Bezugs-Messung, wird auch die Einspeisung gleichartig niederspannungsseitig gemessen. Anteilige

Trafoverluste werden hierbei mit pauschal 1,2 % von den gemessenen Einspeisemengen von Leistung und

Arbeit in Abzug gebracht.

Erfolgt eine ausschließliche Einspeisung in das MS-Netz über eine kundeneigene Transformatorstation mit

NS-Messung, so werden die Trafoverluste hierbei mit pauschal 3 % von den gemessenen Einspeisemengen

von Leistung und Arbeit in Abzug gebracht.

Regulierungsmanagement: 121220_Netznutzungsentgelte 2013 Version 1.doc

Sprecher: Malte Dibbern, Telefon: 0461-487-1736, email: malte.dibbern@stadtwerke-flensburg.de

Datum: 20.12.12


Stadtwerke Flensburg GmbH

Regulierungsmanagement

Veröffentlichung im Sinne EnWG, StromNZV und StromNEV

Mess- und Abrechnungspreise für Kunden mit Leistungsmessung

Position Spannungsebene Messung €/a Abrechnung €/a

Messung

Messbetrieb

2-1 Mittelspannungsnetz

mit Wandlersatz 190,00 385,00 195,97

2-2 Mittelspannungsnetz

ohne Wandlersatz 190,00 225,00 195,97

2-3 Niederspannungsnetz

mit Wandlersatz 190,00 245,00 195,97

2-4 Niederspannungsnetz

ohne Wandlersatz 190,00 225,00 195,97

Alle Spannungsebenen: Preisabschlag für kundenseitig gestellte Telekommunikationseinrichtung: 40 €.

Netznutzungsentgelte für Kunden ohne Leistungsmessung

Position Grundpreis €/a Arbeitspreis ct/kWh

3-1 O,4 kV-Netz 0,00 5,88

Zusätzliche Leistungen werden zu Preisen und Bedingungen der „Anlage zu den Ergänzenden Bedingungen der Stadtwerke

Flensburg GmbH zu der NAV (Preisblatt)“ in der jeweils gültigen Fassung erbracht.

Regulierungsmanagement: 121220_Netznutzungsentgelte 2013 Version 1.doc

Sprecher: Malte Dibbern, Telefon: 0461-487-1736, email: malte.dibbern@stadtwerke-flensburg.de

Datum: 20.12.12


Stadtwerke Flensburg GmbH

Regulierungsmanagement

Veröffentlichung im Sinne EnWG, StromNZV und StromNEV

Mess- und Abrechnungspreise für Kunden ohne Leistungsmessung in Niederspannung

Position Zählerart Messung und Betrieb €/a Abrechnung €/a

Messung

Messstellenbetrieb

4-1 Eintarifzähler 3,50 7,00 12,98

4-2 Zweitarifzähler (inkl. Rundsteuerempfänger) 3,50 13,62 12,98

4-2.1 Zähler nach § 21 b EnWG (EDL 21 Basiszähler) 3,50 17,50 12,98

4-3 Maximumzähler (Ein- oder Zweitarif) 3,50 35,02 12,98

4-4 Wandler 20,00

4-5 Schaltgerät 14,97

4-6 Telekommunikationskomponente (Funkmodem) 80,00

4-7 Telekommunikationskomponente (Festnetzmodem) 40,00

Der vorgenannte Preis gilt für jeweils eine Ablesung (Messung) bzw. eine Abrechnung pro Jahr. Für jede weitere

Ablesung (Messung) bzw. Abrechnung z. B. auf Wunsch des Kunden etwa gemäß § 40 Absatz 2 EnWG im

laufenden Jahr wird der jeweilige Preis erneut erhoben. Der Kundenwunsch zur abweichenden jährlichen Netzentgeltabrechnung

und Messdienstleistung ist uns schriftlich mitzuteilen. Die unterjährliche Abrechnung setzt

eine dementsprechende unterjährliche Messdienstleistung voraus. Der Preis der Messung ist unabhängig davon,

ob der Kunde selbst oder die Stadtwerke Flensburg GmbH abliest bzw. der Messwert durch Schätzung

ermittelt wird.

Sofern auf Wunsch des Kunden/Netznutzers eine Zählerablesung (Messung) vor Ort außerhalb der turnusmäßigen

Verbrauchsabrechnung (Jahresabrechnung und Turnusabrechnung nach § 40 Absatz 2 EnwG) erfolgen

soll (Sonderablesung), werden hierfür 43 € netto beziehungsweise 51,17 € brutto berechnet.

Zählerstandsermittlung ( Entgelt wird erhoben bei fehlender Kommunikationseinrichtung oder bei Sonderablesung

auf Veranlassung des Kunden)

Position

Art

5 Sonderablesung 43 €

Regulierungsmanagement: 121220_Netznutzungsentgelte 2013 Version 1.doc

Sprecher: Malte Dibbern, Telefon: 0461-487-1736, email: malte.dibbern@stadtwerke-flensburg.de

Datum: 20.12.12


Stadtwerke Flensburg GmbH

Regulierungsmanagement

Veröffentlichung im Sinne EnWG, StromNZV und StromNEV

Entgelte für Notversorgung bei Ausfall des Händlers bzw. Kündigung des Versorgungsvertrages durch den

Händler (Ersatzbelieferung)

Position

Art

6-1 Allgemeine Preise der Stadtwerke

Flensburg GmbH

Laufzeit 3 Monate

Entgelte für Benutzung des Engpasses verbunden mit Bilanzkreisführung SWFLENSBURG_N, Fahrplanverwaltung

und Redispatch im Falle von Störung oder Wartung je Lieferant

Position Art Euro Eurocent/kWh

7-1 Pro angemeldetem Fahrplan 1,00

7-2 Pro angemeldeter Fahrplan- kWh 0,1

Veröffentlichung Konzessionsabgabesätze gem. § 20 Abs. 1 EnWG

Kundengruppe Gemeinde bis 25.000 Einwohner Gemeinde bis 100.000 Einwohner

HT Tarifkunden, keine Schwachlast 1,32 ct/kWh 1,59 ct/kWh

NT Tarifkunden Schwachlast 0,61 ct/kWh 0,61 ct/kWh

SVK

Sondervertragskunden

gemäß § 2 Abs. 3 KAV

0,11 ct/kWh 0,11 ct/kWh

§ 19 StromNEV-Umlage

Die von den deutschen Übertragungsnetzbetreibern 50Hertz Transmission GmbH, Amprion GmbH, TransnetBW GmbH

und TenneT TSO GmbH ermittelte und aktuell gültige Umlage (Link: http://www.eeg-kwk.net/de/697.htm) auf Basis des

Festlegung der BNetzA vom 14. Dezember 2011 (BK8-11-024) entnehmen sie bitte der beigefügten Tabelle.

Umlage je Letztverbrauchergruppe

Jahr LV Gruppe A LV Gruppe B LV Gruppe C

2013 0,329 ct/kWh 0,050 ct/kWh 0,025 ct/kWh

Regulierungsmanagement: 121220_Netznutzungsentgelte 2013 Version 1.doc

Sprecher: Malte Dibbern, Telefon: 0461-487-1736, email: malte.dibbern@stadtwerke-flensburg.de

Datum: 20.12.12


Stadtwerke Flensburg GmbH

Regulierungsmanagement

Veröffentlichung im Sinne EnWG, StromNZV und StromNEV

Letztverbrauchergruppe A:

Strommengen von Letztverbrauchern für die jeweils ersten 100.000 kWh je Abnahmestelle

Letztverbrauchergruppe B:

Letztverbraucher, deren Jahresverbrauch an einer Abnahmestelle 100.000 kWh übersteigt, zahlen zusätzlich für über

100.000 kWh hinausgehende Strombezüge eine maximale § 19 StromNEV-Umlage von 0,05 ct/kWh

Letztverbrauchergruppe C:

Letztverbraucher, die dem produzierenden Gewerbe, dem schienengebundenen Verkehr oder der Eisenbahninfrastruktur

zuzuordnen sind und deren Stromkosten im vorangegangenen Kalenderjahr vier Prozent des Umsatzes überstiegen

haben, zahlen für über 100.000 kWh hinausgehende Strombezüge maximal 0,025 ct/kWh

Umlage nach § 17f Abs. 5 EnWG – Novelle (Offshore-Haftungsumlage)

Gemäß dem Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Neuregelung energiewirtschaftsrechtlicher Vorschriften wird

in § 17 f Abs. 5 EnWG festgelegt, dass die Kosten für geleistete Entschädigungszahlungen, soweit diese dem

Belastungsausgleich unterliegen und nicht erstattet worden sind, für Ausgleichszahlungen als Aufschlag auf

die Netzentgelte gegenüber Letztverbrauchern geltend gemacht werden.

Wir weisen darauf hin, dass sich resultierend aus der endgültigen Fassung des Dritten Gesetzes zur Neuregelung

energiewirtschaftsrechtlicher Vorschriften noch Änderungen für die Offshore-Haftungsumlage ergeben

können. Die Veröffentlichung erfolgt daher vorbehaltlich einer abweichenden Regelung im o.g. Gesetz

bei Verkündung. Die nachstehenden Preis- und Mengenangaben basieren in dieser Weise auf der Veröffentlichung

durch die Übertragungsnetzbetreiber auf der Internetseite http://www.eeg-kwk.net/de/Offshore-

Haftungsumlage-2013.htm. Die Offshore-Haftungsumlage wird – vorbehaltlich des Inkrafttretens - von Letztverbrauchern

erhoben.

gültig ab 01. Januar 2013

Umlage je Letztverbrauchergruppe

Jahr LV Gruppe A LV Gruppe B LV Gruppe C

2013 0,250 ct/kWh 0,050 ct/kWh 0,025 ct/kWh

Letztverbrauchergruppe A:

Strommengen von Letztverbrauchern für die jeweils ersten 1.000.000 kWh je Abnahmestelle

Letztverbrauchergruppe B:

Letztverbraucher, deren Jahresverbrauch an einer Abnahmestelle 1.000.000 kWh übersteigt, zahlen

für die über 1.000.000 kWh hinausgehenden Strombezüge zusätzlich eine Offshore-Haftungsumlage

Regulierungsmanagement: 121220_Netznutzungsentgelte 2013 Version 1.doc

Sprecher: Malte Dibbern, Telefon: 0461-487-1736, email: malte.dibbern@stadtwerke-flensburg.de

Datum: 20.12.12


Stadtwerke Flensburg GmbH

Regulierungsmanagement

Veröffentlichung im Sinne EnWG, StromNZV und StromNEV

von 0,050 ct/kWh

Letztverbrauchergruppe C:

Letztverbraucher, die dem produzierenden Gewerbe zuzuordnen sind und deren Stromkosten im

vorangegangenen Kalenderjahr vier Prozent des Umsatzes überstiegen haben, zahlen zusätzlich für

die über 1.000.000 kWh hinausgehenden Strombezüge zusätzlich eine Offshore-Haftungsumlage von

0,025 ct/kWh

Weitere Dienstleistungen, Sonderausführungen und zusätzliche Meßeinrichtungen (Relais, Impulsausgang etc.) gegen

Kostenerstattung auf Anfrage.

Stadtwerke Flensburg GmbH

Regulierungsmanagement: 121220_Netznutzungsentgelte 2013 Version 1.doc

Sprecher: Malte Dibbern, Telefon: 0461-487-1736, email: malte.dibbern@stadtwerke-flensburg.de

Datum: 20.12.12

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine