Stadtwerke Göttingen AG Geschäftsbericht 2010

stadtwerke.goettingen.de

Stadtwerke Göttingen AG Geschäftsbericht 2010

Ausblick

Seit Inkrafttreten des neuen Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) am 13. Juli 2005 hat die BNetzA

die Aufgabe, den Wettbewerb im Erdgas- und Strommarkt durch Regulierung der Netzentgelte

und des Netzzugangs zu erhöhen. Die Anreizregulierungsverordnung ist am 06. November 2007 in

Kraft getreten. Danach hat die erste Regulierungsperiode am 01. Januar 2009 begonnen und dauert

vier Jahre für Gas. Die Netzentgelte orientieren sich nicht mehr an der Kostenbasis des Netzbetreibers,

sondern werden durch eine Erlösobergrenze festgelegt. Der Erlöspfad bestimmt sich durch

die Ineffizienz im Vergleich zu einem effizienten Netzbetreiber. Zusätzlich wird eine generelle Vorgabe

zur Erlössenkung von 1,25 % pro Jahr vorgegeben. Gegen den Beschluss zur Festlegung der

kalenderjährlichen Erlösobergrenzen haben wir Beschwerde eingelegt, da u. a. unsere strukturellen

Besonderheiten nicht hinreichend berücksichtigt wurden.

Die Netzbetreiber müssen durch das neue EnWG erhebliche zusätzliche Berichts- und Veröffentlichungspflichten

erfüllen. Die Erwartungen der Öffentlichkeit an die Regulierung sind hoch. Für

die Stadtwerke Göttingen AG sind Markteintritte neuer Wettbewerber mit Margen- und Mengenrisiken

verbunden. Auch die Thematisierung der Energiepreise in der öffentlichen Diskussion trägt

zu steigender Preissensitivität der Kunden bei.

Die Verkaufspreise bei den Tarif- und Normsonderkunden

konnten seit dem 01. Juli 2009 unverändert

beibehalten werden. Wie sich die Preissituation

im Laufe des Jahres 2011 weiterentwickelt,

hängt von der zukünftigen Preisentwicklung auf

dem Ölmarkt ab. Zurzeit liegt der Ölpreis (Brent)

bei 119 US$ pro Barrel (159 Liter). Sollte sich im

Laufe der nächsten Monate eine weitere Erhöhung

an den Ölmärkten ergeben, müssen wir unsere

Verkaufspreise einer Überprüfung unterziehen.

Zur künftigen Positionierung der Stadtwerke

Göttingen AG als Dienstleister für Energieeffizienz

ist das neue Geschäftsfeld Contracting 2010

BHKW (826kW elektrische Leistung) im Heizkraftwerk Godehardstraße

konsequent weiter vorangetrieben worden. Unser

Contracting-Produkt Wärme + für Standardkunden

wurde im Jahre 2010 erfolgreich am Markt platziert.

Die Investitionen der Stadtwerke Göttingen AG in Kraft-Wärme-Kopplung und regenerative Energien

haben dazu geführt, dass der Umwelt jährlich knapp 10.000 Tonnen Kohlendioxid erspart

bleiben. Für 2011 und die Folgejahre ist geplant, das Contracting-Produkt für Standardkunden

weiter auszubauen sowie jährlich ein bis zwei Großanlagen mit neuen Energiezentralen auszurüsten.

42

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine