Ein Stück Gladbacher Stadtmauer

iam99

11

Eins

kaufen.

Eins

gratis! *

FOTOS: STADTARCHIV MG

Rekonstruktion der Stadtmauer zwischen Dickem Turm und Kleinem Turm.

Ein Stück Gladbacher Stadtmauer

Zwischen Dickem Turm und Torwärterhäuschen steht ein gut

sichtbares Teil der alten Stadtbefestigung.

Zwischen dem wohl 1514 errichteten Neuen oder Pulverturm,

heute als Dicker Turm bekannt, und den

Nebengebäuden des Torwärterhäuschens steht ein

in den 70er-Jahren restaurierter Abschnitt der Gladbacher

Stadtmauer. Der Bereich neben dem Dicken

Turm wurde bereits Anfang des 20. Jahrhunderts mit

einer wahrscheinlich nicht historischen Brüstung versehen.

Der Pulverturm (Dicker Turm) dagegen verfiel

zunehmend, verlor sein Obergeschoss und wurde im

Zweiten Weltkrieg sogar als Luftschutzübungsraum

verwendet. 1969 dienten Schürfgrabungen dazu,

die Substanz von Turm und Mauer zu überprüfen,

und in der Folge wurden Pläne zu einem Wiederaufbau

des Turms erstellt. 1974 wurde der Wiederaufbau

beschlossen. Der Turm sollte ein Kegeldach erhalten,

weshalb der Turm, der ursprünglich zur Stadt

hin nicht rund ausgeführt war, eine runde Ergänzung

bekam, damit das Kegeldach ohne Giebel aufgesetzt

werden konnte. Auch das oberste Stockwerk wurde

dabei komplett neu gebaut. 1973 waren zwei Nachbarhäuser

erworben und im Anschluss abgebrochen

worden, um den Turm freizustellen. Im Anschluss

wurden Turm, Mauerabschnitt und der Kleine Turm

saniert und ergänzt. Am 1. Juli 1977 wurde ein Lokal

im Dicken Turm eröffnet. Aufgrund des problematischen

Zugangs waren der gastronomischen Nutzung

jedoch Grenzen gesetzt und der Betrieb wurde relativ

schnell wieder eingestellt. Um den Turm nicht leer

stehen zu lassen, wurde er den Gladbacher Schützenbruderschaften

übergeben, die 1996 dort ihre „Stadtschützenfeste

Dicker Turm“ einrichteten und für eine

dauerhafte Nutzung des Turmes sorgten. Ausführlicher

ist die Geschichte des Pulver- oder Dicken

Turms sowie der Stadtmauer insgesamt in dem Ende

August erscheinenden Buch von Rüdiger Pongs „Die

Gladbacher Stadtbefestigung“ dargestellt.

Der Turm um 1890 im beklagenswerten Zustand.

Wiederaufbau des Kleinen Turms 1976.

Text: Dr. Christian Wolfsberger

SUBWAY ®

2 x frisch in

Mönchengladbach

Korschenbroicher Straße 110

Adolf-Kempken-Weg 133

*Gültig bis 31.8.2014 in den genannten Restaurants.

Ein Coupon pro Gast/Besuch, nicht mit anderen Aktionen/Rabatten

kombinierbar, keine Barauszahlung. © 2007 D. A. Inc.

...macht den

Umzug besser

Breite Straße 166,

41238 Mönchengladbach

Telefon: 02166 / 940 670

www.oscar-esser.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine