KIRCHGEMEINDEBRIEF Aug. / Sept. 2014

mehner

August und September 2014

KIRCHGEMEINDEBRIEF

der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Flöha-Niederwiesa

mit Falkenau | Flöha-Georgen | Flöha-Plaue | Niederwiesa

Gönne dir einen Augenblick der Ruhe

und du begreifst, wie närrisch

du herumgehastet bist.

Laotse

August und September 2014


Inhalt & Vorschau

Seite

Inhalt

Inhalt und Vorschau

Nachgedacht

Flöha-Georgen

Flöha-Georgen

Falkenau

Flöha-Plaue

Niederwiesa

Niederwiesa

Gottesdienste August

Gottesdienste Sept.

Kirchenvorstandswahl

Kirchenvorstandswahl

Gesamtgemeinde

Jugendwoche

Christsein im Alltag

Freud & Leid

Kirchenmusik

Kirchenmusik

Anschri en

12

OKT

Uhr – Georgenkirche Flöha

HERBSTSERENADE

des Posaunenchores Flöha /

Falkenau

Verantwortlich ist der Kirchenvorstand

Flöha-Niederwiesa

Redaktionsschluss für den Gemeindebrief

Oktober / November ist am:

5. September 2014 um 18 Uhr

Der nächste Gemeindebrief erscheint

vorrausichtlich am:

27. September 2014

Beiträge bitte senden an:

m. ieberwirth@hotm i .de

2


Nachgedacht

»Lobe den Herrn, meine

Seele und w s in mir ist

seinen heiligen N men!«

(Ps lm 103,1)

Sommerzeit – geschenkte Zeit. Sie

lädt ein zum Innehalten, die Wunder

Gottes wahrzunehmen. Uns einzulassen

und zu entdecken, die Größe

und Güte des Schöpfers.

Viele Menschen sind unterwegs auf

den Straßen dieser Welt. Sommerzeit

ist Reisezeit – eben Urlaub. Ich kann

es mir erlauben freizunehmen.

Davon ist unser deutsches Wort

Urlaub abgeleitet. Früher musste ein

Ritter seinen Herrn um Erlaubnis

fragen, wenn er die Burg verlassen

wollte. Urlaub heißt, die Erlaubnis

haben zum Aussteigen aus dem

täglichen Trott. Das Rad meines

Alltags anzuhalten.

Dabei merke ich, wie schwer mir das

fällt mir wirklich die Freiheit zu

nehmen. Ich finde den Knopf nicht,

der mich in den Ruhemodus versetzt,

der es mir ermöglicht wieder

zu mir selbst zu finden. Dabei wird

mir klar: Sommerzeit beginnt mit

einer inneren Entscheidung: Ich will

mich einlassen auf das Gute. Ich will

neu lernen offen zu sein für die

Wunder und Geheimnisse, die

unsere Welt umgeben. Ich will offen

sein für die Wirklichkeit Gottes und

wieder staunen lernen über Seine

Größe, Liebe und Kreativität, die er

in unsere Welt, seine Schöpfung,

gelegt hat. Ich will mich überraschen

lassen, von dem, der der Urgrund

allen Lebens ist.

Ich will es neu lernen, offen zu sein

wo Gott mir begegnet: Im Sonnenaufgang,

der die Welt verwandelt, im

Lied des Vogels, welches mich am

Morgen weckt, im Sommerwind, der

san mein Gesicht streichelt. Ich will

es neu wagen, aufzubrechen aus den

gewohnten Bahnen des Alltags. Ich

möchte Kra schöpfen aus der

Quelle des Lebens, deren Strom nie

versiegt. Und neu das Danken

lernen, weil nichts selbstverständlich

ist, was uns an Schönen umgibt.

Und alles, was unser Leben ausgemacht,

eingeschlossen ist in einen

höheren Sinn.

Wir sind von Gott geschaffen, um

auf ihn hinzuwachsen, bis wir am

Tag aller Tage bei ihm ewig geborgen

sein werden. Wer diese Gewissheit

im Herzen trägt, ist wirklich frei.

Frei, durch die feste Verbindung zu

Gott, die unser Leben hält und

befreit von den Zwängen aus Sorge

und Zweifel. Lasst es uns erlauben in

dieser Freiheit zu leben, wie sie uns

Gott in Jesus schenkt.

Darum lobe den Herrn, meine Seele.

M. Trompelt

3


Gemeindeteil Flöha-Georgen

Willkommen zu unseren Veranstaltungen und Tre en!

SPATZENCHOR KURRENDE

HAUSKREIS

montags . Uhr

montags . Uhr

Anne Hahs

ab . . im Pfarrhaus

ab . . im Pfarrhaus

/

HANDARBEITSKREIS

. . und . . Uhr

im Pfarrhaus

STAMMTISCH

. . . Uhr

im Pfarrhaus

TONART (ökumenisch)

mittwochs . Uhr

im Pfarrhaus

KANTOREI

ab . . mittwochs . Uhr

im Gemeindehaus

JUNGSCHAR KLASSE 4-6

. . und . . Uhr

im Pfarrhaus

KONFIRMANDENUNTERRICHT

für die ges mte Kirchgemeinde

Kl. : ab . . freitags . Uhr

Kl. : ab . . freitags . Uhr

JG FLÖHA / FALKENAU

Uhr

in Falkenau

freitags

Landeskirchliche Gemeinschaft:

SENIORENKREIS

. . und . . . Uhr

im Gemeindehaus

FRAUENDIENST ALTENHAIN

. . und . . . Uhr

in Altenhain

FLÖTENKREIS

ab . . mittwochs . Uhr

im Pfarrhaus

JUNGSCHAR KLASSE 1-3

. . Uhr

im Pfarrhaus

BIBEL- UND GEBETSKREIS

. . . Uhr

im Pfarrhaus

KINDERKREIS

. . und . . . Uhr

im Pfarrhaus

BIBELSTUNDE

. . und . . . Uhr

im Pfarrhaus

FRAUENSTUNDE

. . und . . . Uhr

im Pfarrhaus

4

Sprechzeiten

Pfr. Butter: dienstags . - . Uhr im Pfarrhaus

der Georgenkirche Flöha – außer vom .

bis . August!


Gemeindeteil Flöha-Georgen

Gemeindeabend

»Dentists for Afric «

Freitag, 26.9.2014, 19.30 Uhr,

Gemeindehaus Flöha

Dr. Dietmar und Ellen Jolie unterwegs in Nepal und Kenia im Au rag von

Zahnärzte ohne Grenzen.

Nähere Infos: www.z hn rzt-dr-jolie.de

5


Gemeindeteil Falkenau

Willkommen zu unseren Veranstaltungen und Tre en!

FLÖTENKREIS

montags . Uhr

SENIORENKREIS

Dienstag, . August, Uhr

Dienstag, . September, Uhr

MINI-MAXI-KREIS

Dienstag, . Sept. , . Uhr

Dienstag, . Sept. , . Uhr

KIRCHENCHOR FAL. / NDW.

mittwochs . Uhr

Ort siehe: k ntorei-niederwies .de

FRAUENKREIS

Donnerstag, . Sept. , . Uhr

MÄNNERKREIS

Montag, . September, Uhr

JUNGSCHAR

Dienstag, . Sept. , . Uhr

Dienstag, . Sept. , . Uhr

BIBEL- & GEBETSKREIS

mittwochs Uhr – am . . und

wieder wöchentl. ab . .

POSAUNENCHOR

donnerstags . Uhr

JG FLÖHA / FALKENAU

freitags Uhr

in Falkenau

6


Gemeindeteil Flöha-Plaue

Willkommen zu unseren Veranstaltungen und Tre en!

Nehmen Sie Kontakt auf! Alles findet im Gemeindesaal,

Zur Baumwolle , statt.

SINGKREIS

montags . Uhr

ab . .

SENIORENKREIS

. . und . . . Uhr

im Gemeindehaus Flöha-Georgen

HAUSKREIS

Dienstag, . September, . Uhr

in der Ernst-Schneller-Str ße

BIBEL- UND GEBETSKREIS

Dienstag, . August, . Uhr – »Gott erkennen- eine

Zusage, nicht nur für Profis« – Klaus Rudolph

Dienstag, . September, . Uhr – Pfr.z.A. Keller

FRAUENKREIS

Dienstag, . August, Uhr

Dienstag, . September, Uhr

GOTTESDIENSTE IM HOCHHAUS

Dienstag, . August, Uhr

Dienstag, . August, Uhr – mit Hl. Abendmahl

Dienstag, . September, Uhr

Dienstag, . September, Uhr – mit Hl. Abendmahl

GOTTESDIENSTE IM PFLEGEHEIM FRITZENHOF

(Fritz-Heckert-Str ße)

Freitag, . August, . Uhr

Dienstag, . September, . Uhr

F H

Fahrdienstvermittlung: Holger Lindner Tel.: /

BITTE VORMERKEN – SIE WERDEN ERWARTET!

Pfarrer z.A. Keller ist jeden Mittwoch von Uhr bis Uhr im Gemeindebüro

für Sie zu sprechen bzw. telefonisch unter Nr. zu erreichen. Wir freuen uns

über diese Möglichkeit.

HABEN SIE FRAGEN – BENÖTIGEN SIE ANTWORTEN?

7


Gemeindeteil Niederwiesa

Willkommen zu unseren Veranstaltungen und Tre en!

JUNGE DETEKTIVE

montags Uhr – .- . Kl sse

montags . Uhr – .- . Kl sse

MÄNNERTREFF

. . . Uhr

in der Scheune

FRAUENDIENST BRAUNSD.

. . und . . . Uhr

in Braunsdorf

KIRCHENCHOR

mittwochs . Uhr

Ort s. k ntorei-niederwies .de

AUSZEIT

. . und . . . Uhr

in der Scheune

KONFI-UNTERRICHT

freitags . Uhr

in Flöha (siehe Seite )

JUNGE GEMEINDE

freitags . Uhr

in der Scheune

Landeskirchliche Gemeinschaft:

BIBELSTUNDE

. . / . . / . . & . . . Uhr

im Gemeindesaal

POSAUNENCHOR

donnerstags . Uhr ab . .

im Gemeindesaal

BASTELKREIS

. . Uhr

im Gemeindesaal

WIR, ÜBER 60

. . und . . Uhr

im Kastanienhof

KURRENDE

mittwochs Uhr

im Gemeindesaal

FRAUENGESPRÄCHSKREIS

. . Uhr

in der Scheune

SPATZENNEST

. . und . . Uhr

im Gemeindesaal

GEBETSKREIS

freitags . Uhr

im Gemeindesaal

FRAUENSTUNDE

. . und . . . Uhr

im Gemeindesaal

Anmeldung bei

Fr u Glöß!

GEMEINSCHAFTSSTUNDE

sonntags . Uhr – außer . .

im Gemeindesaal

Sprechzeiten

Pfr.z.A. Keller: donnerstags - Uhr im Pfarramt

8


Gemeindeteil Niederwiesa

Familiensonntag

/ Lobpreiszeit

L

Mitstreiter gesucht!

iebe Gemeinde, seit Januar gibt es die Lobpreiszeit in

unserer Gemeinde. Eine gute Gelegenheit, um Gott zu loben

und seine Nähe zu spüren. Aber die Initiatoren des Kreises können

und wollen die Verantwortung für die Organisation und

Durchführung nicht länger alleine tragen. Wir suchen Mitstreiter,

denen die Lobpreiszeit genauso wichtig ist, wie uns. Wir würden das

Angebot gern weiter aufrecht erhalten, aber dafür braucht es noch

mehr Menschen neben uns, die einzelne Aufgaben übernehmen. Wir

laden alle ein, sich mit ihren Gaben in die Lobpreiszeit einzubringen.

Wer hat Lust eine kleine Andacht zu halten? Wer kann ein Instrument

spielen? Wer würde gern Gebetszeiten leiten? Bitte melden Sie sich per

E-mail: hendel@kl ngwechsel.de oder sprechen Sie Krönerts /

Hendels an. Wir freuen uns auf eine gute gemeinsame Zeit.

9


Gottesdienste – August 2014

3. AUGUST – .

Falkenau: . Uhr Keller Gottesdienst

Flöha-Georgen: . Uhr Butter Gottesdienst

Flöha-Plaue: . Uhr Butter Predigtgottesdienst

Niederwiesa: . Uhr Keller Gottesdienst

10. AUGUST – .

Falkenau: . Uhr Butter Gottesdienst

Flöha-Georgen: . Uhr Keller Predigtgottesdienst

Flöha-Plaue: . Uhr Keller Gottesdienst

Niederwiesa: . Uhr Butter Predigtgottesdienst

17. AUGUST – .

Falkenau: . Uhr Trompelt Gottesdienst

Flöha-Georgen: . Uhr Keller Gottesdienst

Flöha-Plaue: . Uhr Keller Predigtgottesdienst

Niederwiesa: . Uhr Trompelt Gottesdienst

24. AUGUST – .

Falkenau: . Uhr Keller Gottesdienst

Flöha-Georgen: . Uhr Findeisen Predigtgottesdienst

Flöha-Plaue: . Uhr Findeisen Gottesdienst

Niederwiesa: . Uhr Keller Gottesdienst

31. AUGUST – .

Falkenau: . Uhr Team Lobpreisgottesdienst

Flöha-Georgen: . Uhr Team Gottesdienst zum S

Flöha-Plaue:

Niederwiesa: . Uhr Findeisen Gottesdienst

10

= mit Abendmahl = mit Kindergottesdienst


Gottesdienste – September 2014

7. SEPTEMBER – .

Falkenau: . Uhr Butter Gottesdienst

Flöha-Georgen: . Uhr Team L

Flöha-Plaue: . Uhr Trompelt Predigtgottesdienst

Niederwiesa: . Uhr Butter Familiengottesdienst zum S

(mit Mittagessen)

14. SEPTEMBER – .

10 Uhr

in der Kirche Falkenau

mit Vorstellung der Kanditaten für die Kirchenvorstandswahl :

Team

21. SEPTEMBER – .

Falkenau: . Uhr Butter E

Flöha-Georgen: . Uhr Findeisen Gottesdienst mit Michael Otto und JG

Flöha-Plaue: . Uhr Trompelt Gottesdienst

Niederwiesa: . Uhr Keller Gottesdienst zum K

28. SEPTEMBER – .

Falkenau: . Uhr Team Lobpreisgottesdienst

Flöha-Georgen: . Uhr Findeisen Gottesdienst mit »Missa cum jubilo« (S. )

Flöha-Plaue: . Uhr Findeisen Predigtgottesdienst

Niederwiesa: . Uhr Butter Gottesdienst

Altenhain: . Uhr Butter Predigtgottesdienst

= mit Abendmahl = mit Kindergottesdienst

11


Kirchenvorstandswahl

Kirche sind wir!

Kirchenvorst ndsw h 2014

L

iebe Gemeinde, unsere seit dem . .

diesen Jahres vereinigte Kirchgemeinde

wählt am 21.9.2014 einen neuen

Kirchenvorstand. Dazu brauchen und

suchen wir Kandidaten und Kandidatinnen,

denen der Glaube an Gott, die Heilige

Schri und das Bekenntnis zu Jesus Christus

als unseren Herrn am Herzen liegen. Wir

suchen Menschen, die bereit sind, sich für

das lebendige Gemeindeleben in den

einzelnen Kreisen und Gemeindeteilen,

sowie das Zusammenwachsen der Gemeinde,

das heißt den Gemeindeau au

einzubringen.

Wir bitten Sie, sich zu melden und aufstellen

zu lassen und / oder Kandidaten und

Kandidatinnen vorzuschlagen!

Wer k nn gew h t werden / k ndidieren?

(§ KVBO)

Vorgeschlagen werden können wahlberechtigte

Gemeindeglieder, die

am Wahltag das . Lebensjahr vollendet

das . Lebensjahr noch nicht überschritten

haben,

weder ordiniert sind, noch als eologen

nach Bestehen der Zweiten eologischen

Prüfung im Probedienst stehen

und

nicht zur Besorgung aller ihrer Angelegenheiten

unter Betreuung stehen.

Die Kandidatinnen und Kandidaten müssen

entsprechend unserer Taufordnung für die

Taufe von Säuglingen und Kindern

eintreten, eine christliche Lebensführung

praktizieren und die schri liche Erklärung

abgeben, im Falle ihrer Wahl das vorgeschriebene

Gelöbnis als Kirchvorsteherinnen

bzw. Kirchvorsteher abzulegen. Die

Wahlvorschläge müssen von mindestens

wahlberechtigten des jeweiligen Stimmbezirkes

mit vollständiger Namens- und

Wohnungsangabe, sowie eigenhändiger

Unterschri unterstützt werden.

Wahlvorschläge können bis spätestens

10.8.2014 in den jeweiligen Pfarrämtern

eingereicht werden.

Wie setzt sich der neue Kirchenvorst

nd zus mmen?

Entsprechend dem Vereinigungsvertrag

und dem vom vereinigten Kirchenvorstand

beschlossenen Ortsgesetz zur Bildung des

Kirchenvorstandes wird der neue Kirchenvorstand

aus den Pfarrern der Kirchgemeinde

bzw. deren ständigen Vertretern und

Kirchvorsteherinnen und Kirchvorstehern

zusammengesetzt sein, von den zu wählen

und zu berufen sind (§ Ortsgesetz).

W nn und wie erfo gt die W h ?

Der neue Kirchenvorstand wird in

selbständigen Stimmbezirken gewählt, die

den bisherigen Gemeindegebieten der

früheren Schwesterkirchgemeinden

entsprechen (§ Ortsgesetz):

Stimmbezirk 1: Gemeindegebiet der

ehemaligen Ev.-Luth. Kirchgemeinde

Falkenau

Stimmbezirk 2: Gemeindegebiet der

ehemaligen Ev.-Luth. Georgenkirchge-

12


Kirchenvorstandswahl


meinde Flöha

Stimmbezirk 3: Gemeindegebiet der

ehemaligen Ev.-Luth. Auferstehungs-

Kirchgemeinde Flöha-Plaue

Stimmbezirk 4: Gemeindegebiet der

ehemaligen Ev.-Luth. Kirchgemeinde

Niederwiesa.

In jedem Stimmbezirk werden Kirchvorsteherinnen

bzw. Kirchvorsteher gewählt (§

Ortsgesetz). Für die Wahl sollten pro

Stimmbezirk folglich mindestens Kandidatinnen

oder Kandidaten aufgestellt

werden.

W nn werden die K ndid tinnen und

K ndid ten vorgeste t?

Die Kandidatinnen und Kandidaten werden

am 14.9.2014 in einem gemeinsamen

Gottesdienst in Falkenau vorgestellt. Bitte

planen Sie diesen Termin ein!

Die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten

wird in den Stimmbezirken durch

Aushänge, auf den Internetseiten der

jeweiligen Gemeindeteile, sowie durch ein

Extrablatt des Gemeindebriefes bekannt

gegeben.

W nn wird gew h t?

Die Wahl des Kirchenvorstandes erfolgt am

21.9.2014 nach dem Gottesdienst in den

jeweiligen Stimmbezirken.

Wer beruft die zu berufenden Kirchenvorst

ndsmitg ieder

Die zu berufenden Kirchenvorstandsmitglieder

werden von den gewählten Kirchenvorstandsmitgliedern

und den Pfarrern, die

dem Kirchenvorstand angehören, berufen.

W nn wird der neue Kirchenvorst nd

eingeführt?

Der neue Kirchenvorstand wird am 2.

Advent 2014 eingeführt. Bis dahin setzt sich

der Vorstand der vereinigten Gemeinde aus

den Kirchvorsteherinnen und Kirchvorstehern

der bisherigen Schwesterkirchgemeinden

zusammen.

Orts usschüsse

Um seine Aufgaben auch im Blick auf die

einzelnen Gemeindeteile gut erfüllen zu

können, wird der neue Kirchenvorstand

Ortsausschüsse bilden, in denen für jeden

Gemeindeteil bis zu Gemeindeglieder

(auch über den Kirchenvorstand hinaus!)

mitarbeiten sollen. Bitte unterstützen Sie

den Kirchenvorstand auch bei der Bildung

der Ortsausschüsse durch Ihre Bereitscha

zur Mitarbeit bzw. durch Vorschläge!

Bitte begleiten Sie die Bildung

und die Arbeit des neuen Kirchenvorstandes

auch im Gebet!

Gibt es eine Briefw h ?

Ja, es gibt eine Briefwahl. Die Unterlagen zur

Briefwahl können schri lich bis zum

16.9.2014 im Pfarramt in Flöha beantragt

werden.

13


Gesamtgemeinde

Arbeit mit Kindern

Wie geht es weiter?

D

urch den Weggang von Herrn Benjamin Stopp zum . Juli nach

Leipzig ist die . Gemeindepädagogenstelle wieder vakant.

Die Stelle ist ausgeschrieben und soll wieder besetzt werden. Bis dahin werde

ich, Mandy Trompelt, die Aufgaben von Herrn Stopp zum Teil mit

übernehmen. Viele Gruppen werden so weiter gehen, manche Gruppen

müssen verändert werden.

In Flöha wird es in der Jungschar erstmal donnerstags Gruppen in -

tägigen Wechsel geben, einmal die Klassen - und die . Gruppe die Klassen

- .

In Falkenau bleibt es bei dienstags. Es wird wie bisher auch die Jungschar

Klasse - und den Mini-Maxi-Kreis für alle Kinder bis zur . Klasse geben.

Die genauen Termine stehen wie immer hier im Gemeindeblatt.

Bei Rückfragen rufen Sie mich bitte an:

Mandy Trompelt

/ .

Email: m ndy.trompelt@evlks.de

Bitte beten Sie für einen neuen Gemeindepädagogen in unserer Gemeinde!

Elternabend Konfirmanden

Die Eltern der Konfirmanden Klasse treffen sich

am 5.9., 19 Uhr im Pfarrhaus Flöha.

Die Eltern und die Konfirmanden Klasse treffen

sich am 5.9., 17 Uhr im Pfarrhaus Flöha.

Mitbewohner gesucht

Mitbewohner oder Mitbewohnerin für er WG in

Flöha gesucht! Bei Interesse bitte bei David Neuber

(Tel.: / ) melden!

14


Jugendwoche

Vo m 18. - 23. November 2014 fi n d e t i m Gym n a s i u m Fl ö h a e i n e

Jugendevangelisation unter dem Motto »to GOd« statt. Die Verkündigung wird

Roberto Jahn, Motorradseelsorger, halten. Dabei wird er von der MissioProjektBand

(junge Leute aus der Region mit unserem Jugendmusiker Carsten Hauptmann)

unterstützt.

Unser Anliegen ist es, junge Menschen zum Glauben an Jesus einzuladen. Dafür

brauchen wir Sie als Unterstützer. Als erstes lebt Evangelisation vom Gebet. Glauben

an Gott ist nicht altmodisch. Jeder Mensch braucht Jesus als seinen Retter. Gut, wenn

man diese Entscheidung schon als Jugendlicher treffen kann.

Wir als Team bemühen uns darum, gute Rahmenbedingungen zu schaffen.

Trotzdem ist die Bekehrung eines Menschen ein Wunder, was zuerst durch Gottes

Geist geschieht. Über ihn können wir nicht verfügen. Aber es ist wichtig, dass Gottes

Geist über uns verfügt. Dafür dürfen wir beten, dass Gottes Geist in der Jugendwoche

wirkt und dass er die Herzen junger Menschen bewegt.

Bitte unterstützen Sie uns durch Ihr Gebet.

Dann kann Gott unter uns wirken. Das wollen wir erwarten.

Reden Sie von der Jugendwoche und laden Sie junge Menschen ein.

Unseren Gebetsbrief können sie unter / bestellen.

Sarah

Mit Gottes

Riedel

Segen

und das Vorbereitungsteam

Vielleicht können Sie uns auch finanziell unterstützen:

Förderverein ev. Jugendarbeit Marienberg e.V.

IBAN: DE

SWIFT: GENODEF MBG

ZWECK: Jugendwoche

15


Christsein im Alltag

Vergebung

16

T

ut mir leid. Nur drei Worte –

und doch fällt es o schwer, sie

zu sagen. Weil ich mir nicht eingestehen

kann, dass ich etwas falsch gemacht

habe. Weil ich mir dann selbst nicht

mehr ins Gesicht sehen kann. Es ist

schwer, einzusehen, dass ich nicht der

bin, der ich gerne wäre. Wie viel

schwerer ist es, es jemandem anderen

einzugestehen. Nur drei Worte – und

doch o wie eine Mauer, die ich nicht

überwinden kann. Obwohl ich ahne,

dass hinter der Mauer Vergebung

wartet; Vergebung, die wie eine

Befreiung ist.

So schwer es mir fällt, um Vergebung zu

bitten, so schwer ist es o auch, zu

vergeben. Dabei heißt es doch im

Vaterunser: »… wie wir vergeben

unsern Schuldigern.« Dem anderen zu

verzeihen, das fällt o schwer, da fallen

mir viele Gründe ein, es mit gutem

Gewissen nicht zu tun: Es muss doch

gerecht zugehen, dann lernt der andere

nicht aus seinen Fehlern usw. Gut wäre

es nicht zu vergessen, dass ich selbst

schuldig werde.

Und noch etwas anderes möchte ich

nicht vergessen: »Ein Wesen existiert,

das uns enttäuscht und beleidigt hat, ein

We s e n , m i t d e m w i r s t ä n d i g

unzufrieden sind und das wir mit einem

Groll verfolgen, den wir keinem

anderen zu zeigen wagten. Das sind wir

selbst.« (Louis Evely) Um Vergebung zu

bitten und zu vergeben, fällt mir

leichter, wenn ich mir selbst vergeben

kann, wenn ich hinter den mir selbst

gesetzten Erwartungen zurückbleibe,

wenn ich nicht dem Bild, das ich von

mir habe, entspreche. Dass ich etwas

falsch mache, bedeutet doch nicht, dass

ich falsch bin.


für die GETAUFTEN:

Wir wollen beten!

Freud und Leid

IN FLÖHA-GEORGEN:

am . . – Moritz Hofmann – Sprüche 2,10.11

Sohn von Sven und Gabriela Hofmann aus Feldkirch

IN FALKENAU:

am . . – Simon Hedrich – 1. Mose 12,2

Sohn von Franziska und Jörg Hedrich

IN NIEDERWIESA:

am . . – Amelie Fischer – Ps m 91,11

Tochter von Sebastian Fischer und Maria Weller aus Falkenau

für die GETAUFTE UND VERSTORBENE:

IN FALKENAU:

am . . – Selina Klemm – M tth us 11,28

geboren am . . , getauft am . . , verstorben am . .

für die EHELEUTE:

IN FLÖHA- EOR EN:

am . . – Sven Hofmann und Gabriela geb. Soisch aus Feldkirch – 1. Joh. 4,16

am . . – Christina Ender und Peter geb. Müller – 1. Korinther 13,13

für die VERSTORBENEN:

IN FLÖHA-PLAUE:

am . . – Charlotte Scharschmidt – Jahre – Ps m 37,5

IN NIEDERWIESA:

am . . – Lothar Albrecht – Jahre – aus Chemnitz – Ps m 31,15.16

am . . – Florian Künzel – Jahre – M tth us 5,4

17


Kirchenmusik

Spatzenchor

b September wieder!

für Kinder von 3 bis 6 Jahren

jeden Montag, 15.30 – bis 16.15 Uhr

Alle, die Lust zum Singen und

Musizieren haben, sind herzlich ins

Pfarrhaus der Georgengemeinde Flöha

(Dresdner Straße 4) eingeladen!

Nachfrage oder Anmeldung an Kantor Hübler,

Kontakt: 03726/782321

!!! Neuer Kurs – Neuer Kurs !!!

Hallo Kinder,

wer hat Lust auf einer Blockflöte zu spielen?

Es beginnt im neuen Schuljahr wieder

Anfängerunterricht bei Kantor Hübler,

bitte sprechen Sie ihn an! – Zeit nach Vereinbarung!

Vorkenntnisse sind keine nötig! – Kosten? – nur die

Anschaffung der Blockflöte – Anmeldung möglich ab

dem . Lebensjahr (auch Vorschulalter!)

18


Kirchenmusik

Fr., 15. AUGUST — 18 Uhr — Auferstehungskirche Flöha-Plaue

4. SOMMERMUSIK

mit Musik für Flöte und Gitarre um die Welt

Christine Kandler-Kriehmig – Querflöte

Romy Siegert – Gitarre

Eintritt frei

Fr., 5. SEPTEMBER — 18 Uhr — Auferstehungskirche Flöha-Plaue

5. SOMMERMUSIK

von Klassik bis Pop

Henrike und Klara Alscher – Violine, Saxophon, Klavier

Johanna, Vincent und Christoph Hübler – Flöte,

Schlagzeug, Violoncello

Christine und Ekkehard Hübler – Klavier, Orgel

Eintritt frei

So., 28. SEPTEMBER — 10 Uhr — Georgenkirche Flöha

MUSIKALISCHER GOTTESDIENST

»Miss cum jubi o«

Mit Aufführung der »Missa cum jubilo« von T F für

Solisten, Kinderchor, gemischten Chor und Orchester

Es musizieren die Kurrenden und Kantoreien Frankenberg und Flöha

Leitung: Kantor Carsten Hauptmann / Kantor Ekkehard Hübler

19


Anschriften

Evangelisch-Lutherische Pfarrämter

Flöha-Georgen

Dresdner Straße

Flöha

Tel.: /

Fax: /

kg. oeh _georgen@evlks.de

Mo - Do: Uhr

Di Do: Uhr

Flöha-Plaue

Zur Baumwolle

Flöha

Tel./Fax: /

kg. oeh _pl ue@evlks.de

Di:

Do:

Uhr

Uhr

Niederwiesa

Kirchstraße

Niederwiesa

Tel./Fax: /

kg.niederwies @evlks.de

Mo: Uhr

Do: Uhr

Di Fr: Uhr

Pfarrer

Superintendent Findeisen

Dresdner Straße

Flöha

Tel.: /

suptur. oeh @evlks.de

Pfarrer Butter

Straße der Einheit

Flöha OT Falkenau

Tel./Fax: / / -

jo chimbutter@gmx.de

Pfarrer z.A. Keller

Kirchstraße ,

Niederwiesa

Tel.: /

ksm il@directbox.com

Kantoren

Kantor Hübler

Augustusburger Straße

Flöha

Tel.: /

kmdehuebler@ rcor.de

Kantor Mehner

Wiesengrund

Niederwiesa

Tel.: / | Fax: /

in o@k ntorei-niederwies .de

Gemeindepädagogen

Gemeindepädagogin Trompelt

Lessingstraße

Flöha

Tel.: /

m ndy.trompelt@evlks.de

Gemeindepädagogin Glöß

Tel.: /

Friedhofsverwalter

Friedhofsverwalter Ullmann Friedhofsverwalter Bausch

Dresdner Straße , Flöha

Niederwiesa

Tel.: /

Tel.: /

Mobil dienstl.: /

Mobil: /

Friedhofsverw. Schmiedel

Friedhofsstraße

Flöha

Tel.: /

Internetseiten

Flöha-Georgen: www. oeh -georgen.jimdo.com

Niederwiesa: www.kirche-niederwies .de und

www.k ntorei-niederwies .de

20

Richtpreis für den Gemeindebrief: ,

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine