KW 22 | 30.05.2012 - Der Lokalanzeiger

der.lokalanzeiger.de

KW 22 | 30.05.2012 - Der Lokalanzeiger

OKALANZEIGER

30. Mai 2012 •Woche 22 •35. Jahrgang •Auflage 39.200

An Wied und Sieg

Bachpatenpreis nach Hamm

HAMM/SIEG. Seit 20 Jahren gibt es in Rheinland-Pfalz

Bachpatenschaften, die inzwischen rund 2700 Kilometer

Gewässer betreuen. „Die Bachpatenschaften sind

ein hervorragendes Beispiel dafür, wie ehrenamtliches

Engagement mit Bürgerbeteiligung erfolgreich verzahnt

werden kann. Für den Umwelt- und Gewässerschutz in

unserem Land ist ihre Arbeit unverzichtbar“, sagte Umweltministerin

Ulrike Höfken am Samstag bei der Eröffnung

des Bachpatenfestes im Innenhof des Kurfürstlichen

Schlosses in Mainz. Einen von drei Bachpatenpreisen

2012 überreichte die Ministerin an die Bachpaten

der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg. Der Geldpreis in

Höhe von je 1000 Euro soll dazu dienen, das Bewusstsein

für den Schutz der Natur sowie den pfleglichen und

verantwortungsvollen Umgang mit den Gewässern in

der Öffentlichkeit weiter zu verbreiten. -hps-

Becker im Hüttenhaus

HERDORF. Am Freitag,

1. Juni (20 Uhr), gastiert

Jürgen Becker im Hüttenhaus

Herdorf.Die

Kleinkunst hat gegenüber

der bildenden

Kunst einen Nachteil:

Kabarettisten kann man

nicht übers Sofa hängen.

Wenn man’s doch

tut, passt er womöglich

nicht recht zur Couchgarnitur.

Dennoch kann

auch Kleinkunst bildende

Kunst sein: „Der

Künstler ist anwesend“ ist der Titel eines Programms,

das bildende Kunst und Kleinkunst genussreich vereint.

-hps-

Jahresringe: Neue Ausgabe

WESTERWALD. Ab Donnerstag, 31. Mai, ist das neue

Heft der Seniorenzeitschrift der Landkreise Westerwald

und Altenkirchen in Zusammenarbeit mit dem

LokalAnzeiger an den bekannten Auslagestellen und

in den Geschäftsstellen der Westerwald Post in Montabaur

und der Westerwald Rundschau in Altenkirchen

kostenlos erhältlich. -hps-

Mit dem VdK nach Berlin

FLAMMERSFELD. Der VdK Ortsverband

Flammersfeld/Mehren fährt vom 3. bis 7. September

nach Berlin. Dazu werden die Mitglieder mit Angehörigen

und auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen.

Anmeldungen und Auskunft sind möglich bei

Therese Fiedler (02685) 213, Anmeldeschluss ist

der 20 Juni. -hps-

So erreichen Sie uns:

LokalAnzeiger Westerwald Rundschau

Geschäftsstelle:

Kölner Straße 23 -57610 Altenkirchen

Telefon 02681/87 92 59-0

Telefax: 87 92 59-18

Redaktion: westerwald-rundschau@vfa-online.de

Anzeigen: gsaltenkirchen@vfa-online.de

Internet: www.der-lokalanzeiger.de

Aus den heimischen

Unternehmen

Die Pinnwand präsentiert

Neuigkeiten aus den Betrieben

der Region S. 2

Segelflug

Schnuppertag

jetzt reinklicken auf...

Betzdorfer Segler laden

zum Schnupperfliegen

ein S. 3

www.der- .de

hier sind wir zu Hause.

Immer die aktuellsten News,

Veranstaltungen und vieles

mehr direkt aus Ihrer Region

Offenes

Freundschaftsangeln

Altenkirchener

Petrijünger laden alle

Angler ein S. 3

Lichterfest in

Mehren

Ein romatischer Sommerabend

im schönen

Fachwerkdorf S. 12

Eine bärenstarke Niederfischbacher Mädchenmqannschaft blickt auf eine einmalige Saison zurück. Foto: pr

Jetzt auch noch Rheinlandmeister

C-Juniorinnen des TuS Fischbacherhütte legten eine Wahnsinnssaison hin

NIEDERFISCHBACH. Eltern,

Freunde, Verwandte

und Förderer des Mädchen-Team

von Fischbacherhütte

fanden den

Weg nach Niederfischbach.

An die 120 Personen

waren dem Aufruf

zur Unterstützung des

Teams bei ihrem wichtigen

Spiel gegen Emmelshausen

gefolgt und gaben

dem Spiel einen

würdigen Rahmen.

In der neuen Saison werden

die Mädchen bei den B-Juniorinnen

in der Rheinlandliga

spielen. Sie freuen sich

natürlich riesig, wenn die

Unterstützung weiterhin bei

ihren Heimspielen so groß

ist. Im Spiel gegen Emmelshausen

spürte man die Nervosität

der Mädchen. Sie

waren sich bewusst, dass

ein Sieg die Rheinlandmeisterschaft

bedeutet. Das

schwirrte in ihren Köpfen.

So kam es auch nicht zu einem

vernünftigen Spielfluss.

Die Überlegenheit war jedoch

erdrückend für den

Gegner. In der ersten Halbzeit

kam Emmelhausen nur

zu einem Torschuss (20.)

und zu einer Ecke (23.).

Hannah Bachmann hatte im

Tor Llangweile, sie hätte

auch ein Buch lesen können.

Fischbacherhütte hatte über

80 % Spielanteile. In der 5.

Minute wurde von Janine Pasic

der Pfosten und in der

34. Minute von Thea Hofmann

die Latte getroffen. Es

gab noch weitere gute

Chancen, die jedoch nicht

zum Tor führten. In der zweiten

Halbzeit wechselte Lisa

Pfeifer ins Tor und Hannah

konnte im Sturm wirbeln. So

kam es in der 39.Minute zum

lang ersehnten ersten Tor,

als Janine Pasic eine Ecke direkt

auf Hannah spielte und

sie den Ball unhaltbar ins Tor

versenkte. Nach diesem Tor

fühlte man mehr Leichtigkeit

im Spiel der Mädchen,

als wäre ein Druck von ihnen

abgefallen. Es gab schöne

Kombinationen und der Ball

wurde laufen gelassen. In

der 66. Minute kam durch

diese Kombinationen U15

Luca Barth in ausichtreicher

Position vor das Tor. Sie sah

aber, das Janine Pasic wesentlicher

besser stand und

passte ihr den Ball uneigennützig

zu. Gerade diese Aktion

von Luca zeichnet eine

gute Fußballerin aus. Mit einem

Volleyschuss erzielte

Janine Pasic dann das 2:0.

Hannah Bachmann erkämpfte

sich in der 68. Minute

im Mittelfeld den Ball.

Sie setzte zum Spurt an und

traf zum 3:0 Endstand ins

Tor. Nach dem Spiel wurde

ausgiebig gefeiert und gesungen.

Jedes Mädchen bekam

ein T-Shirt mit dem

Meisteraufdruck überreicht.

Bemerken sollte man noch

die gute Leitung des Spiels

durch den Schiedsrichter

Rudolf Stockschläder. Damit

wurde die Rheinlandmeisterschaft

zum zweiten

Mal hintereinander vorzeitig

gewonnen. Das ist eine sehr

starke Leistung der C- Mädchen

von Fischbacherhütte.

Nach der langen Saison

können die Mädchen ganz

stolz auf sich sein. Der Verein

ist es in jedem Fall. -hps-

Musicals &More: Benefizkonzert im KulturHausHamm

HAMM/SIEG. Am Samstag, 2. Juni (20Uhr, Einlass 19 Uhr) heißt es

zum zweiten Mal „Musicals &More“ im KulturHausHamm. In einem

bunten, dreistündigen Programm präsentieren die Darsteller um die

mehrfache Preisträgerin des Deutschen Rock &Pop-Preises in den Kategorien

„Beste Musicalsängerin“ und „Bestes Musicalalbum“ Nadine

Uebe-Emden einen gelungenen Mix quer durch die Welt der Musicals

und mehr. Neben Klassikern aus Cats, Tanz der Vampire, Mamma Mia,

Sister Act und Elisabeth erwarten die Zuschauer auch unbekannte Titel

aus aktuellen Produktionen wie der Schuh des Manitu, Rebecca und

dem gerade noch am Broadway laufenden Ghost nach dem gleichnamigen

Film mit Patrick Swayze und Demi Moore aus dem Jahre 1990.

Neben Nadine Uebe-Emden treten auch ihr Mann Thorsten und ihr Vater

mit gefühlvollen Baladen und fetzigen Up-Tempo-Nummern auf.

Ebenfalls wieder mit dabei das Nachwuchstalent aus dem Siegerland,

Lena Poppe, die mit ihren gerade mal 12 Jahren mittlerweile schon fester

Bestandteil des Programms ist. Jonny Winters wird den Abend mit

seinen Elvis Presley- und Gospel-Songs bereichern. Neben den bereits

aus dem vergangenen Jahr bekannten Stimmen und Darstellern gibt es

auch Neuzugänge, die ihr Können unter Beweiß stellen werden. Lassen

Sie sich verzaubern von Musicals &More und genießen Sie mitreißende

Stimmen und nahezu originalgetreue Kostüme. Wie bereits im vergangenen

Jahr, treten alle Sänger und Sängerinnen unentgeltlich auf und

unterhalten ehrenamtlich für einen wohltätigen Zweck in der

Verbands¬gemeinde Hamm (Sieg). Karten gibt’s im Vorverkauf in der

Touristinformation Hamm/ Sieg, ☎ (02682) 969789 -hps-

Hachenburg spielt

verrückt

Infos rund ums Event

und das Programm für

die drei Tage S. 12

-Anzeige-

Leser-Service

Top-Preise gewinnen

In Zusammenarbeit mit AROSEA Life Balance Hotel

verlosen wir zwei Kurzurlaube mit jeweils vier Übernachtungen.

Wie Sie diesen tollen Preis gewinnen

können, lesen Sie auf unserer Seite Leser-Service im

Innenteil dieser Ausgabe.

Aus der Region

9. Einzelzeitfahren

hier sind wir zu Hause.

www.der-LokalAnzeiger.de

Alle Verlagsinfos

Nachrichten

Veranstaltungen

Community

Firmen &Vereine

Marktplatz

...und vieles Mehr

ALMERSBACH. Am Sonntag, 10. Juni (12 Uhr), startet

das 9. Einzelzeitfahren der Westerwälder Radsportfreunde

Altenkirchen mit Hobbyrennen und allen Lizenzklassen.

Die Streckenlänge beträgt 21,1 Kilometer

oder 10,4 Kilometer (Jugendklassen).Los geht’s

ab Almersbach, Sportplatz. Die Veranstalter und Ausrichter

übernehmen keine Haftung für Diebstähle, Unfälle

oder sonstige Schadensfälle. Jeder Teilnehmer

fährt auf eigene Rechnung und Gefahr. Das Tragen eines

Kopfschutzes ist verpflichtend. Voranmeldungen

sind erforderlich bis 8. Juni unter www.wwrsf.de

(Hobby) oder www.rad-net.de (Lizenz). -hps-

Große Teckelzuchtschau

DIERDORF. Am Tag des

Hundes, Samstag, 2. Juni

(11 Uhr), veranstaltet die

DTK-Gruppe Dierdorf

beim Hotel Burghof in

Dierdorf ihre alljährliche

Zuchtschau für Dackel.

Alle Dackel können dort

ausgestellt werden. Als

Richterin fungiert Martina

Altmeyer, eine sehr erfahrene

Richterin, die sogar

schon Bundeszuchtwartin war. Bitte bringen Sie die

Ahnentafel und einen gültigen Impfpass mit. Auf die

schönsten Hunde warten tolle Pokale. -hps-

Young- &Oldtimerrundfahrt

REGION. Aus Anlass des MS-Tages veranstaltet die

MS Selbsthilfegruppe der DMSG (Deutsche Multiple

Sklerose Gesellschaft) ab Altenkirchen am Samstag,

2. Juni (10.30 Uhr) eine Oldtimer Rundfahrt durch den

Westerwald bis ins Wiedtal. Mit dieser Aktion möchten

die, die von MS betroffen sind, auf sich aufmerksam

machen und zeigen das Sie durchaus noch in der

Lage sind Tätigkeiten im sozialen Umfeld zu bestreiten.

Die Rundfahrt beginnt an der katholischen Kirche

in Altenkirchen (10.30 Uhr), führt durch den Westerwald

nach Asbach mit dem Haltepunkt an der Kamillus-Klinik

(13 Uhr), an der ein Aufenthalt von 2Stunden

eingeplant ist. Weiter geht es über Linz, Neuwied

bis nach Waldbreitbach zum Ziel Westerwaldklinik (17

Uhr). Für Zuschauer und Interessierte bietet sich eine

hervorragende Möglichkeit schöne alte Autos und

Motorräder anzusehen. Auch besteht Gelegenheit,

die Kamillus-Klinik, Haltestopp am Mittag, sowie die

Westerwaldklinik, Ziel der Rundfahrt, von Fachpersonal

erklärt zu bekommen. Die Kamillus-Klinik ist ein

Krankenhaus das sich schon seit der Gründung der

Klinik mit der Behandlung von MS Patienten beschäftigt.

Die Westerwaldklinik ist eine Reha Einrichtung

der Deutschen Rentenversicherung und gehört zu den

besten Reha Kliniken Deutschlands. -hps-

Zu Gunsten der Jugendhilfe

REGION. Der Reinerlös der Charter-Feier des LC Altenkirchen-Friedrich

Wilhelm Raiffeisen fließt der Mutabor

Einrichtung in Hamm zu. Seit 2003 arbeitet diese

Institution als freier Träger der Jugendhilfe, mit

Hauptsitz in Eitorf. Im Focus ihrer Arbeit stehen der

junge Mensch und dessen Entwicklung in seinem Lebensumfeld.

Hierfür leistet die Einrichtung ambulante

Hilfe zur Erziehung in den Familien, bietet eigene Unterbringungseinrichtungen

und begleitet Fachpflegefamilien

durch qualifizierte Beratung. -hps-

R-1


0. Mai 2012

BEILAGENHINWEIS Barkredite

für Arbeitnehmer

Unserer heutigen Ausgabe

liegt ein Prospekt folgender

Firma bei:

Müllerland, Hennef

••••••••••••••••

Einem Teil unserer heutigen

Ausgabe liegen Prospekte

folgender Firmen bei:

Aldi

Koch, Selters

Michael Orlik, Wissen

Intersport Hammer,

Altenkirchen

Siemes Schuhcenter

A.T.U. Autoteile Unger

Takko, Hachenburg

Expert Klein,

Koblenz +Neuwied

Ihre Ansprechpartner

für Anzeigen und Prospekte

Kölner Straße 23

57610 Altenkirchen

Für Geschäftskunden in der

VG Hamm, VG Betzdorf, VG Wissen, VG Kirchen

Stefan Friedenburg

-Mediaberater -

Telefon: (0 2681) 87 92 59-11

Fax: (0 2681) 87 92 59-20

E-Mail: stefan.friedenburg@der-lokalanzeiger.de

Rufen Sie mich an,

gerne informieren ich Sie ausführlich!

Ich freue mich auf ein Gespräch!

www.der-lokalanzeiger.de

von d 2.000,- bis d 60.000,außerdem:

Sonderkredite außerdem: für Beamte,

Sonderkredite Selbständige für Beschäftigte u. Hausbesitzer

Kreditvermittlung außerdem: im öffentlichen Sonderkredite seit Dienst, überfür 40 Rentner Beamte, Jahren.

und Selbständige Hausbesitzer u. Hausbesitzer

Kreditvermittlung I.K. MROZEK seit über über40 e.K. 40 Jahren.

Am Plan 7

56068 I.K. Koblenz MROZEK e.K.

02 61 /12216

Fax Am Plan 0261/12210 7

Büro: 56068Mo.-Fr. Koblenz 9-18 Uhr

02 61 /12216

ik-mrozek@t-online.de

Fax 0261/12210

Büro: Mo.-Fr.9-18 Uhr

ik-mrozek@t-online.de

Medienpartner

von:

Limburg/Ahlbach

B49 Abfahrt Ahlbach •AmSportplatz 7

65554 Limburg/Ahlbach •Tel. 06433/93030

Mo. -Fr. 9.30 Uhr -19.00 Uhr •Sa. 9.30 Uhr -18.00 Uhr

Altenkirchen

B414/256, Abfahrt Honneroth, Goethestraße 2

57610 Altenkirchen •Tel. 02681/98460

Mo. -Fr. 9.30 Uhr -19.00 Uhr • Sa. 9.30 Uhr -18.00 Uhr

Betzdorf

B62, Kölnerstr. 60-72 •57518 Betzdorf •Tel. 02741/9223-0

Mo. -Fr. 9.30 Uhr -19.00 Uhr •Sa. 9.30 Uhr -18.00 Uhr

www.packzu-sb.com

3Standorte: Limburg/Ahlbach

Altenkirchen•Betzdorf

über 20.000 qm

Lager- und Ausstellungsfläche

-Anzeige

Pinnwand

-Anzeige -Anzeige

Mitarbeiter des AZURIT

frischten Erstehilfekenntnisse auf

BIRKEN-HONIGSESSEN.

Regelmäßig besuchen die

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

des AZURIT Seniorenzentrums

Birken

Weiterbildungsmaßnahmen

und Fortbildungen.

Am 15. Mai fand intern ein

Erstehilfe-Kurs statt, an dem

auch ehrenamtliche Mitarbeiter

und Hausleiterin Stefanie

Tiede teilnahmen.

Wichtige Fragen wie „Wen

muss ich als erstes anrufen?

Was muss ich sagen und

tun?“ wurden im Vorfeld besprochen,

bevor Referent

Rainer Kohl im DRK zum

theoretischen Teil der Schulung

überging. Verband anlegen,

Atemkontrolle, Herzdruckmassage,

stabile Seitenlage

–alles wurde ausführlich

erläutert und anschließend

in vielen praktischen

Übungen trainiert. Bei

den meisten Teilnehmern

lag der letzte Kurs schon einige

Jahre zurück, so dass

Volksbank Hamm/Sieg eG präsentiert

neuen, modernen Servicebereich

HAMM/SIEG. Die Volksbank

Hamm/Sieg eG bietet

nach nur 4 Wochen

Umbau Ihren Kunden

einen erweiterten Servicebereich

und diskretere

Beraterräume an.

Pünktlich zum festgesetzten

Termin wurden

die Kunden der Bank am

29.Mai von den bekannten

Mitarbeiter/innen in

den modernisierten

Räumen begrüßt.

Um den zukünftigen Anforderungen

an ein modernes

Kreditinstitut gerecht zu

werden, haben sich die bei-

Wie nimmt man einem verletzten Motorradfahrer den

Helm ab? Annette Meyer (Pflegekraft), Gina Lindner

(Mitarbeiterin der Betreuung), Hausleiterin Stefanie

Tiede und Referent Rainer Kohl (stehend v.l.n.r.) beoachten

die „Mitschülerinnen“ bei der praktischen

Übung Foto: pr

sie viele neue Erkenntnisse

mitnahmen. „Mit Notfällen

kann jeder in Berühung

kommen“, so Stefanie Tiede.

„Daher halte ich es für

den Bankvorstände Dieter

Schouren und Uwe Lindenpütz

und der Aufsichtsrat

unter Einbeziehung eines

Mitarbeiterteams im vergangenen

Jahr entschieden,

diese umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen

durchzuführen. Den Kunden

werden nun im Service- und

Selbstbedienungsbereich

an zwei Dialogplätzen sowie

an zwei Ein- und Auszahlungsautomaten,

zwei Serviceterminals

und einem

Kontoauszugdrucker die

gewünschten Dienstleistungen

angeboten.

Die neu gestalteten, klimati-

außerordentlich wichtig,

dass wir wissen, wie die

„Rettungskette“ funktioniert

und was zu tun ist, bis

ärztliche Hilfe eintrifft.“-hps-

sierten und schalldichten

Beraterräume bieten genügend

Raum für ein diskretes

und persönliches Beratungsgespräch.

Soweit möglich

wurden Handwerker aus

der Kundschaft der Bank mit

der Ausführung der Arbeiten

beauftragt.

Die Volksbank Hamm/Sieg

eG dankt allen beteiligten

Betrieben für die geleistete

Arbeit und für ihre Zuverlässigkeit.

Ein ganz besonderer

Dank gilt auch den Kunden

für das Verständnis, für die

während der Umbauphase

entstandenen Beeinträchtigungen.

-hps-

NABU Naturerlebnistag um Friedewald

ALTENKIRCHEN. Am

Sonntag, 3. Juni (9.30 bis

17.30 Uhr) führt die NA-

BU-Gruppe Altenkirchen

einen interessanten Naturerlebnistag

durch.

Nach einer Führung durch

den ehemaligen Tongrubenkomplex

(FFH-Gebiet)

durch den Biotopbetreuer

������

������

����� ��

������

�����

���������

����

��������

�����

������

�������

������

�����

����

������

���� ����

�� ���

�������

�����

������

�����

������

�����

��������

�����

�����

������

�������

�������

������

����

������

��������

�� �����

�������

������

����

��������

�������

�������

������

�����

�������

���

�������

����

�����

�����

���� ���

�����

��������

����� ���

��������

��� ����

��������

������

������

������

����

�����

������

������

��������

�������

�����

�����

������

�����

�����

��� ��

������

�������

���

������

�����

�����

�������

������� ��������

������

�������

und Diplom-Biologen Peter

Weisenfeld und einer

Rast in einer Gaststätte

Friedewalds wird der Ort

auf dem „Schlossweg“ (ca.

10 km) umrundet. Diverse

erlebnisreiche Haltepunkte

werden den Teilnehmern

Ort und Landschaft

geschichtlich und natur-

������

�����

�����

��������

�������

��

�������

���������

������

�������

������

��������

�����

������

�������

������

�����

���

������

���

��������

�������

������

����

��������

�������

�����

������

���

�����

������

���������

���

�����

����

�������

�����

������

��������

kundlich näher bringen.

Treffen ist auf dem Parkplatz

bei der Fischerhütte

am Elkenrother Weiher

(zwischen Elkenroth und

Weitefeld).

➩ Anmeldung ist bei Jutta

Seifert ☎ (02681) 989992

erwünscht. -hps-

���� ����

�� ���

�����

�������

���

Di. -Fr. 8.00 -17.30 Uhr

Sa. 7.30 -13.30 Uhr

Lindenallee 25 • 57577 Hamm/Sieg

Telefon 02682-4143

�����

���������

�����

�������

��������

���

�������

��� ��� ���������

����

���������

���������

������

�������

����

��������

�����

���������

����� ��

�������

��������

���������

���������

������

���� ���

����

������

��������

��

�����

��������

�����

�����

������

������

��������

��������

�� ������

��������

�����

��������

��������

�������

��������

�� ����

�������

��������

��������

������

�������

���

��������

�������

������

���

������

������


������������

��������������

Fahrrad wird zum Sparschwein

Mit dem Rad zur Arbeit 2012 /Jetzt Aktionskalender zulegen

REGION. Der Allgemeine

Deutsche Fahrrad-Club

(ADFC) und die Gesundheitskasse

AOK starten

jetzt wieder die Mitmachaktion

für jedermann

„Mit dem Rad zur

Arbeit“ unter Schirmherrschaft

von Minister

Roger Lewentz. Denn es

gibt viele gute Gründe,

um als Berufstätiger auf

das Fahrrad umzusteigen.

Und 2012 heißt ein

schlagendes Argument:

Der hohe Spritpreis.

Schon vor Beginn des Aktionszeitraumes

„Mit dem

Rad zur Arbeit“ am 1. Juni lag

der Spritpreis auf Rekordniveau.

Wo wird er am Ende

des Aktionszeitraumes am

31. August liegen? Hat er die

Zwei-Euro-Marke geknackt?

Die Wetten laufen, auch bei

ADFC und AOK. Zusammen

führen sie wieder die Mitmachaktion

für jedermann

„Mit dem Rad zur Arbeit“

durch. In den drei Sommermonaten

möchten die Veranstalter

so viele Berufstätige

wie möglich motivieren,

vom Auto aufs Fahrrad umzusteigen

–„an mindestens

20 Tagen“, so das erklärte

Ziel. Wer diese Zahl nachweist

(ganz einfach: in dem

er die Radtage in seinem Aktionskalender

bzw. der Onli-

Ins Museum

HAMM/SIEG. Das „Haus der

Heimatfreunde“ in Hamm

Sieg ist ab sofort freitags (15

bis 17 Uhr) geöffnet. Nach

Voranmeldung bei Klaus

Schumacher unter

01602004869 oder Dieter

Born unter (02682) 969565

können weitere Termine

vereinbart werden. Der Besuch

ist kostenlos. -hps-

Notfall-Dienst

■ Ärzte

AK/Weyerbusch:

Notruf ☎ 01805-112055

(freitags 18 Uhr bist montags

7Uhr, vor Feiertagen

18 Uhr bis folgenden

Werktag 7Uhr; mittwochs

13 Uhr bis donnerstags 7

Uhr).

ACHTUNG: Notruf für

Kircheib lautet ☎ 0180-

5112085.

Betzdorf-Kirchen-Wehbach

-Katzwinkel:

Hausärztliche Notdienstzentrale

im DRK-Krankenhaus

in Kirchen -

Samstag 8bis Montag um

7Uhr, an Feiertagen von 8

bis am folgenden Tag, 7

Uhr ☎ (02741) 19292.

VG Flammersfeld :

Von freitags 17 bis montags

8Uhr und mittwochs

12 bis donnerstags 8Uhr

sowie an Feiertagen vom

Vortag 17 Uhr bis zum

Folgetag 8Uhr erreichen

sie den Notfalldienst unter

☎ 01805-112088 (kostenpflichtig).

Freudenberg - Friesenhagen

- Niederfischbach:

Den diensthabenden Arzt

erfahren Sie unter

(02734) 19292.

Hamm/Wissen:

Schlagen Sie den hohen Spritpreisen

ein Schnippchen: Fahren Sie „Mit

dem Rad zur Arbeit“. Foto: Geifes

ne-Version unter www.mitdem-rad-zur-arbeit.deabhakt),

bekommt eine Urkunde

sowie als AOK-Kunde 400

Punkte für das Prämienprogramm.

Und: Er kann sich

Hoffnung auf einen tollen

Gewinn machen.

Unter allen Teilnehmern

werden nämlich in Rheinland-Pfalz

150 Einzel- und

Teampreise verlost: Fahrräder,

Zubehör, Kleidung,

Kurzreisen. Niemand muss,

aber jeder kann mit den Kollegen

aus dem Büro, der

Werkstatt, dem Amt ein

Team bilden und sich so gegenseitig

motivieren (zu-

Bereitschaftsdienstzentrale

im St. Antonius-

Krankenhaus in Wissen

unter ☎ 01805-112068,

Freitag 18 bis Montag 8

Uhr, mittwochs 14 bis

donnerstags 8Uhr. .

■ Kinderklinik

Notfallpraxis in der DRK-

Kinderklinik Siegen, Wellersbergstr.

60, 57072

Siegen, Dienstzeiten:

Wochenende und feiertags,

Mittwoch und Freitag

ab 14 Uhr; Montag,

Dienstag und Donnerstag

ab 18 Uhr,

0180/5044100 (0,14

฀/Min aus dem Deutschen

Festnetz, Mobilfunk

max. 0,42 ฀/Min)

■ Kinderärzte

Kinderärztliche Notdienstzentrale

oberer

Westerwald KIND“ im

Krankenhaus Kirchen unter

☎ 01805-112057,

■ Zahnärzte

Notrufzentrale: Info unter

☎ 0180-5040308.

■ Apotheken

Ansagedienst landesweit

unter ☎ 01805/ 258 825

+Postleitzahl des Standortes,

Dienstwechsel täglich

(8.30 Uhr).

➩ Alle Angaben ohne Gewähr.

-hps-

sammen radeln müssen

sie nicht). Wer es

tut, hat also gleich

zwei, nein, gleich drei

Gewinnaussichten.

Denn auf der Aktionswebseite

läuft zudem

der Kreativitätswettbewerb

„Gestalte ein

Rad-T-Shirt“. Und dabei

winkt jeden Monat

ein E-Bike.

Alle Preise wurden von

Sponsoren zur Verfügung

gestellt, regional

unterstützen etwa

monte mare Rengsdor

f/Andernach und das

Hotel Zugbrücke

Grenzau die

ADFC/AOK-Aktion.

„Mit dem Rad zur Arbeit

ist die größte Radkampagne

in Deutschland –

2011 sind bundesweit

170 000 Beschäftigte mitgestrampelt“,

weiß AOK-Bezirksgeschäftsführer

Edgar

Holzapfel. „Wir freuen uns

sehr, dass der Mi-nister des

Inneren, für Sport und Infrastruktur,

Roger Lewentz,

unsere diesjährige Umweltund

Gesundheitsaktion unterstützt.“

➩ Den Aktionskalender gibt

es bei allen AOK-Kundencentern,

unter ☎ 01802

00 13 40 00 und www.mitdem-rad-zur-arbeit.de

Offene Tür bei Blau-Rot Wissen

WISSEN. Am Samstag, 2.

Juni (14 bis 18 Uhr), veranstalten

die Tennisfreunde

Blau-Rot Wissen ab einen

Tag der offenen Tür mit der

Möglichkeit in den Tennissport

hinein zu schnuppern.

Auf der Tennisanlage auf der

Köttingerhöhe, Richtung

Kirchseifen, werden qualifizierte

Trainer Tipps fürs

Viele Infos, News und Mehr auf

www.der-lokalanzeiger.de

14 Printausgaben und jetzt auch mit neuem Erlebnisportal

R

Schlagen der ersten Tennisbälle

geben. Eingeladen

sind alle Altersgruppen.

Auch für das leibliche Wohl

ist bestens gesorgt. Falls

das Wetter nicht mitspielen

sollte, wird der Aktionstag

verlegt. Weitere Informationen

gibt’s auf der Homepage

unter www.blaurotwisse

n.wordpress.com. -hps-

IMPRESSUM

Herausgeber:

Verlag für Anzeigenblätter GmbH

Medienhaus

Hinter der Jungenstraße 22

56218 Mülheim-Kärlich

Tel. 0261/9281-0

Fax 0261/9281-29

Geschäftsführung: Bernd Weber

Verlagsleitung: Markus Dillmann

René Kuhmann

Redaktionsleitung: Ralf Helfenstein

Geschäftsstellen

Altenkirchen t 02681/879259-0

Leitung Torsten Schmitz

Koblenz t 0261/13003-0

Leitung Oliver Schulze-Hergel

Montabaur t 02602/1019-3

Westerwald-Post

Leitung Torsten Schmitz

Rhein-Lahn-Post

Leitung: Monika Uhrig

Neuwied t 02631/34510

Leitung Nicolina Meinjohanns

Lokalanzeiger-Ausgaben:

Koblenzer Schängel Auflage 66.900

Andernacher Kurier Auflage 31.300

Bendorf-Val. Rundschau Auflage 15.500

Rhein-Wied Kurier Auflage 34.000

Neuwieder Rundschau Auflage 51.400

Weißenthurmer Kurier Auflage 15.500

Rhein-Lahn-Post Auflage 42.250

Westerwald-Rundschau Auflage 39.350

Westerwald-Post „Süd“ Auflage 51.100

Westerwald-Post „Nord“ Auflage 46.300

393.600

Beteiligungsverlage

Wochenblattverlag Limburg

GmbH &Co. KG;

SW-Verlag Mayen GmbH;

TW-Wochenspiegel

GmbH &Co. KG, Trier

Gesamtauflage im Verbund 847.759

Kostenlose Botenverteilung an alle

Haushalte im Verbreitungsgebiet.

Für Anzeigen gilt die

Preisliste Nr. 48 vom 01.01.2012

Gezeichnete Artikel geben die Meinung

des Verfassers wieder. Vom Verlag

ge-stellte Anzeigenmotive dürfen nicht

anderweitig verwendet werden. Für

un-verlangte Manuskripte, Fotos und

Zeichnungen übernimmt der Verlag

keine Haftung.

Für die Richtigkeit der abgedruckten

An-zeigen übernimmt der Verlag keine

Ge-währ. Schadenersatzansprüche

können sich höchstens auf den Wert

der Anzeige erstrecken.

Druck: Industrie Dienstleistungsgesellschaft

mbH, Koblenz

Satz: Sapro GmbH, Gutenacker

Vertrieb: Presse Vertrieb

Lokalanzeiger GmbH &Co. KG

Telefon 0261/9281-50

Geprüfte Auflage

Auflagenkontrolle

durch unabhängige

Wirtschaftsprüfer

nach den Richtlinien

von BDZV und BVDA

R-2


ERYAWLNBMXS

-Anzeige-

„Salto Globale“

in Koblenz

Höhner Rockin’ Roncalli Show gastiert

KOBLENZ. Wenn nicht

jetzt, wann dann? Die

Frage lässt sich schnell

beantworten: Die Höhner

Rockin' Roncalli

Show macht noch bis

10. Juni Station in Koblenz.

Mit dem Programm

„Salto Globale“

gastiert das musikalische

Manegenereignis

im Zeltpalast am MessegeländeWallersheimer

Kreisel (Hans-

Böckler-Straße).

Zwischen Himmel und

Erde, Luft und Wasser

bewegt sich dieses Mal

die Erfolgsmischung aus

Rock und Roncalli.

Wenn die Höhner Rockin’

Roncalli Show auf Tour

geht, liegen tolle Töne

und meisterliche Manegenkunst

in der Luft: Im

Zeltpalast dreht sich dieses

Mal alles um das Geschehen

zwischen Himmel

und Erde. Die experimentierfreudigenHöhner

und der musikbegeisterteRoncalli-Direktor

Bernhard Paul bieten

für die Besucher einen

„Salto Globale“. Traum-

hafte Luftelfen, kraftvolle

Körperkünstler, waghalsige

Himmelsstürmer

und geheimnisvolle Feuer-Jongleure

entfalten ihre

Kunst zu Klängen der

Höhner.

➩ Showzeiten (bis 10.

Juni): Montag und Dienstag

spielfrei (außer

Pfingsten), Mittwoch -

Samstag 19.30 Uhr,

Sonntag und Feiertag (7.

Juni) 19 Uhr; Familienshows:

Samstags 14.30

Uhr (nicht am 26. Mai),

Sonntag und Feiertag (7.

Juni) 14 Uhr.

Vorverkauf: an allen bekannten

Vvk-Stellen, unter

der Tickethotline

0228 502010 oder online

unter www.hoehnerrockin-roncalli.de

sowie

an der Circuskasse am

Messegelände.

!

Der Lokalanzeiger verlost

5Familientickets

für jeweils 4Personen

zur Show am Sonntag,

3. Juni (11 Uhr), und

5x2 Tickets für die

Vorstellung am Donnerstag,

7. Juni. Wer

gewinnen möchte, ruft

die Gewinn-Hotline an.

Sie ist bis Freitag, 1. Juni

(12 Uhr), freigeschaltet.

Nennen Sie als

Stichwort das jeweilige

Datum (also: 3. Juni

oder 7. Juni) sowie Namen,

Adresse und Telefonnummer.

Der

Rechtsweg ist ausgeschlossen.

-hel-

Gewinn-Hotline:

01 37-8260081

(50 Cent pro Anruf aus dem

deutschen Festnetz,

ggf. abweichende Preise a. d.

Mobilfunknetz)

Ihr LokalAnzeiger:

Immer ein Gewinn

Rufen Sie jetzt unsere Hotline an

Wer in dieser Woche mitmacht und etwas Glück

hat, darf vielleicht schon bald im AROSEA Life Balance

Hotel in der Nähe von Meran im idyllischen

Ultental einchecken und sich über folgenden Gewinn

freuen: 2xShort Stay mit jeweils vier Nächten

(Anreise Sonntag und Abreise Donnerstag) für

zwei Personen im Doppelzimmer Zirmbaum Ost

mit Halbpension und Nutzung der Wellnessanlage

sowie des Fitnessbereiches. Gültig im Juni, Juli

und September 2012.

!

Gewinnen kann wer bis Freitag, 1. Juni (12 Uhr),

unsere Gewinn-Hotline anruft und das Stichwort

„Arosea“, sowie Name, Adresse und Telefonnummer

nennt. Die Gewinn-Hotline ist rund um die Uhr

für Ihre Anrufe freigeschaltet. Lassen auch Sie

sich registrieren und mit etwas Glück sind Sie vielleicht

schon bald der Gewinner eines traumhaften

Kurzurlaubs im AROSEA Life Balance Hotel. Die

Gewinner werden am Ende der Aktion mittels Zufallsgenerator

ermittelt und unmittelbar im Anschluss

von uns informiert. Der Rechtsweg ist wie

immer ausgeschlossen. Der Preis kann nicht in

bar ausgezahlt werden. Viel Glück!

Gewinn-Hotline:

01 37-8260080

(50 Cent pro Anruf aus dem

deutschen Festnetz,

ggf. abweichende Preise a. d.

Mobilfunknetz)

-Anzeige

Leser-Service

Urlaub für Klein und Groß

Reisen mit Kindern: Im AROSEA Hotel werden alle glücklich

ULTENTAL. Der Dichter

Matthias Claudius hat es

schon früh gewusst „Wenn

einer eine Reise tut, dann

kann er was erzählen“ –

und wahrlich viel zu erzählen

für Groß und Klein gibt

es nach einem Aufenthalt

im AROSEA Life Balance

Hotel –nur 30 Autominuten

von Meran entfernt. Denn

das mehrfach ausgezeichnete

Haus, das am Rande

des kleinen Örtchens Kuppelwies

im letzten, noch

unberührten Tal Südtirols,

dem Ultental umgeben von

einer wahren Berg-, WaldundWiesen-Bilderbuchkulisse

liegt, darf sich rühmen,

eines der wenigen

Designhotels zu sein, in

dem Kinder ausdrücklich

willkommen und erwünscht

sind.

Die ideale Voraussetzung für

Ferien mit der ganzen Familie

–gilt das AROSEA nicht nur

als Vorbild und Vorreiter in

Südtirol im Bereich Gastfreundschaft,

sondern auch,

wenn es um ökologische und

nachhaltige Bauweise geht:

Puristische Architektur, klare

Formen, dezentes Design und

eine wettergegerbte, unbehandelte

Fassade, die mit der

Landschaft verschmilzt, prägen

das äußere Erscheinungsbild

des Hauses, das

inmitten einer 5000 Quadratmeter

großen alpinen Gartenanlage

mit Bio-Schwimmteich

liegt. Auch in den 52

Zimmern mit Balkon, den

zwölf Suiten mit den großzügigsten

Terrassen der Region

und dem Kinderbetreuungs-

Paradies, das hier direkt auf

Restaurantebene und gleich

neben der Bar und Kaminlounge

liegt, ist alles auf Ent-

spannen, Entschleunigen und

Energie tanken ausgerichtet.

„Erholung bedeutet bei uns

nicht abgelenkt zu werden,

sondern einfach die Seele

baumeln zu lassen und für sich

und die Kinder Zeit zu haben.

Wer zu uns kommt, soll die Alltags-Hektik

hinter sich lassen

und im Einklang mit Mutter

Natur die Batterien aufladen

können “, so Inhaberin Anne

Stauder, die gemeinsam mit

ihrem Mann Thomas Gerstgrasser

ein 4-Sterne-Superior-

Refugium geschaffen hat, in

dem sich Gäste schon bei der

Birkenallee-Zufahrt zum Hotel

heimelig und wohl fühlen.

Ganz und gar naturbelassen

sind hier auch die für den Bau

und die Ausstattung des Hauses

verwendeten Materialien

Zirbenholz, Schiefergestein

und Schafwolle, die nachgewiesenermaßen

eine gesundheitsfördernde

Wirkung auf

den menschlichen Körper haben

und ein Ambiente schaffen,

in dem der Fokus auf maximaler

Regeneration liegt -

edles Interieur, lecker-gesunde

Bio-Küche, ausgewählte

Spa-Treatments und ein

großes Sommer- wie Winter-

Aktiv-Angebot inklusive, denn

im AROSEA sorgt ein breitgefächertes

Aktionsprogramm

für Spaß und Abenteuer.

Gemäß dem Motto wer rastet

rostet, entführen die sportbegeisterten

Hotelchefs gemeinsam

mit ihrem Team ihre

Gäste, von Mini bis Maxi und

je nach Lust, Laune und individueller

körperlicher Konstitution

gerne in die Natur. Während

Mama sich zum Beispiel

im Spa verwöhnen lässt, erkunden

Vater und der Nachwuchs

auf über 700 Kilometer

langen Spazier-, Wander- und

Mountainbikewegen die Umgebung,

machen einen Fliegenfischen-Kurs

oder gehen

zum Bergsteigen und Klettern.

Will der Papa zum Golf oder

Paragleiten, ist der Rest der

Familie am Zoggeler Stausee

bei einer Runde Schwimmen,

Surfen oder Tauchen. Und

wenn die Eltern einmal ein

paar Stunden für sich haben

möchten, vertreibt die erfahrene

Kinderbetreuung Filius

und Filia die Zeit.

Im AROSEA ist der Gast ohne

Wenn und Aber König, aber

eben auch noch ein Stückchen

mehr. Denn hier, auf

1000 Meter Höhe wird jeder

Gast individuell und gemäß

seinen Wünschen und Vorlieben

behandelt. Maßgeschneidert

statt automatisiert. „Wir

verwöhnen unsere Gäste indem

wir natürlich immer da

sind, ihnen aber den Freiraum

lassen, die Zeit bei uns zu genießen

und selbst zu bestimmen,

was sie machen möchten.

Bei uns kann alles, muß

aber nicht.“ so Anne Stauder.

„Wir möchten, dass unsere

Gäste mit einer schönen Erinnerung

nach Hause fahren.

Und was kann es für ein schöneres

Kompliment geben, als

wenn ein 7-Jähriger beim

Check out fragt: „Wann können

wir da wieder hinfahren“?

Der LokalAnzeiger verlost

gemeinsam mit AROSEA Life

Balance Hotel zwei Kurzurlaube

mit jeweils vier

Übernachtungen. Wie Sie

gewinnen können, lesen Sie

unten links. -ate-

-Anzeige-

Wildkogel-Arena –

ein Top-Bike-Gebiet

Die Aussicht auf Gletscher lockt

Die Österreichische

Wildkogel-

Arena zählt zu

den besten Bike-Revieren

der

Alpen: so sehen

es renommierte

Bike Magazine,

Veranstalter internationaler

Radsport-Events und

„Mountain Bike Holidays“:

Der größte Anbieter

im Mountainbike Tourismus

hat die Ferienregion

Nationalpark Hohe

Tauern als „Approved Bike

Area 2012” ausgezeichnet.

Die beiden Nationalparkgemeinden

Neukirchen und Bramberg

zählen zu dieser Bike

Area, welche 800 Mountainbike-KilometerBikewege

auf 30 Routen umfasst.

Ob Familienstrecken

am Tauernradweg

(Viersterne-Qualitätsradroute,

310 km von Krimml

bis Passau), Bergstraßen

von Bramberg zur

Resterhöhe,

Mountainbike-

Wege ins Trattenbachtal,

ins

Ober- und Untersulzbachtal:

Die Aussicht auf die

mächtigen Gletscher zwischen

Großglockner

(3798 m) und Großvenediger

(3674 m) sowie die

Einkehr in urige Hütten

und Berggasthöfe spornen

zu Höchstleistungen

an. Solche Bikerfreuden

sind auch zur „Filzenscharte“,

im Dürnbachtal

oder im Mühlbach- und

Habachtal bei Bramberg

garantiert. In einigen Nationalparktälern

sorgen

30. Mai 2012

Radtaxis für den Hin- oder

Rücktransport. Im Rahmen

des WildkogelAktiv-

Wochenprogramms werden

geführte Biketouren

organisiert. Bike und

Helm können sich Gäste

ausleihen. Ein weiterer

Trend in diesem Sommer

ist E-Biking. In Neukirchen

und Bramberg gibt

es ein Netz an E-Bike-Verleihstationen

und Akkuwechselstationen

und eigene

E-Bike-Touren. In

der Wildkogel-Arena bieten

radlerfreundliche Unterkünfte

zu allen Angeboten

sattelfeste Packages.

!

Der LokalAnzeiger verlost

2 Übernachtungen

für 2Personen in einer

Frühstückspension. Wer

gewinnen möchte, ruft

die Gewinn-Hotline an.

Sie ist bis Freitag, 1. Juni

(12 Uhr), freigeschaltet.

Nennen Sie das

Stichwort „Wildkogel-

Arena“ sowie Namen,

Adresse und Telefonnummer.

Der Rechtsweg

ist ausgeschlossen.

Viel Glück!

Gewinn-Hotline:

01 37-8260082

(50 Cent pro Anruf aus dem

deutschen Festnetz,

ggf. abweichende Preise a. d.

Mobilfunknetz)

VFA-27

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine