11.08.2014 Aufrufe

NAMIBIA

Das Namibia Reisemagazin von Afrika Traumreisen, dem Reiseveranstalter für Namibia

Das Namibia Reisemagazin von Afrika Traumreisen, dem Reiseveranstalter für Namibia

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

www.afrika-traumreisen.eu<br />

URLAUB IN <strong>NAMIBIA</strong> | FOTOREISEN | SELBSTFAHRERREISEN | KLEINGRUPPENREISEN | AKTIVITÄTEN | LODGES | GÄSTEFARMEN<br />

<strong>NAMIBIA</strong><br />

das Reisemagazin von Afrika Traumreisen<br />

Little 5 Wüstentouren<br />

Tommy Collard<br />

Das Original erklärt die Namib<br />

Selbstfahrerreisen<br />

Ideal für Entdecker<br />

Exklusive Reisen<br />

Übernachten in den besten<br />

Lodges Namibias<br />

Africa Photoart<br />

die schönsten Bilder Namibias für<br />

Ihr Wohnzimmer<br />

Fotoreisen<br />

Lernen Sie in Namibia<br />

von Profi Fotografen<br />

Gruppenreisen<br />

Erleben Sie das Traumland<br />

in kleinen Gruppen<br />

TOP 8 der Aktivitäten in Namibia | Die schönsten Lodges und Gästehäuser | TOP Mietwagen Januar 2015<br />

1


2<br />

Namibia, das Traumland im sudlichen


Afrika<br />

I<br />

n keinem Land in Afrika findet der Reisende so viele faszinierende Landschaften. Die Farben und der<br />

Tierreichtum Namibias sind legendär für den naturbegeisterten Menschen. Die atemberaubenden Dünenlandschaften<br />

der Namib-Wüste, die karge Skeleton Coast, die grünen Flussebenen im Sambesi-Streifen, der<br />

Chobe Nationalpark, der Fish River Canyon, das Trockengebiet Kalahari und der tierreiche Etosha Nationalpark<br />

sind einmalig in Afrika. Sie können Namibia bequem das ganze Jahr über bereisen. Namibia gehört zu<br />

den dünn besiedeltsten Ländern Afrikas und weist unglaubliche menschenleere Weiten auf.<br />

3


Inhalt Afrika Traumreisen Reisemagazin<br />

Seite 6<br />

ÜBER UNS - Reisen Sie mit Afrika Traumreisen in das Traumland Namibia.<br />

Seite 8<br />

WARUM AFRIKA TRAUMREISEN - die Vorteile von Afrika Traumreisen<br />

Seite 10 - 13<br />

<strong>NAMIBIA</strong> VON A-Z<br />

Wichtige Informationen<br />

Seite 14 - 15<br />

DIE BEVÖLKERUNG IN <strong>NAMIBIA</strong><br />

Verschiedenen Kulturen in Namibia<br />

Seite 18 - 19 FOTOREISEN<br />

Wir gehen überall hin für ein gutes Bild!<br />

Seite 16 - 17 KULINARISCHE SPEZIALITÄTEN<br />

Biltong, Poitjekos und Braii<br />

4<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Seite 20 - 21<br />

Seite 22 - 25<br />

Seite 26 - 27<br />

Seite 28 - 29<br />

Seite 30 - 33<br />

FOTOTIPPS - Die ideale Ausrüstung<br />

FOTOREISEN ANGEBOTE<br />

FOTOTIPPS AM URLAUBSORT<br />

DER FOTOGRAF HARALD BRAUN<br />

AFRICA PHOTOART FINE ART PRINTS<br />

Seite 34 - 45<br />

SELBSTFAHRERREISEN<br />

- Informationen und Angebote<br />

Hinweis zur Gültigkeit<br />

die Preise in diesem Katalog verlieren<br />

bei Erscheinen unseres neuen<br />

Kataloges die Gültigkeit.<br />

Seite 46 -49<br />

Seite 50 - 51<br />

Seite 52 - 57<br />

Seite 58 - 119<br />

Seite 120 - 129<br />

Seite 130 - 131<br />

Seite 132 - 147<br />

Seite 148 - 151<br />

Seite 152 - 153<br />

Seite 154 - 155<br />

EXKLUSIVE REISEN NACH <strong>NAMIBIA</strong> Unsere Angebote<br />

AUTOFAHREN IN <strong>NAMIBIA</strong> - Wissenswertes<br />

ASCO AUTOVERMIETUNG - Die Profis für 4x4 Fahrzeuge in Namibia<br />

UNTERKÜNFTE - Lodges, Gästefarmen und Campingplätze<br />

GONDWANA COLLECTION - 14 traumhafte Lodges in Namibia<br />

KLEINGRUPPENREISEN - Erleben Sie Namibia in einer kleinen Gruppe<br />

KLEINGRUPPENREISEN - Unsere Angebote<br />

LITTLE 5 TOUREN IN SWAKOPMUND - Das Original erklärt die Namib<br />

DIE TOP 8 DER AKTIVITÄTEN IN <strong>NAMIBIA</strong><br />

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN AFRIKA TRAUMREISEN<br />

Copyright<br />

Alle Bilder und Texte in diesem Magazin<br />

unterliegen dem Copyright.<br />

Jede unlizensierte Nutzung wird<br />

verfolgt.<br />

Hinweis zu den angegebenen<br />

Preisen in diesem Katalog:<br />

Afrika Traumreisen / African Dreamtravel<br />

behält sich vor, den mit dem Reisevertrag<br />

vereinbarten Preis im Falle der<br />

Erhöhung der Beförderungskosten oder<br />

der Abgaben für bestimmte Leistungen,<br />

wie Hafen- oder Flughafen-Steuern<br />

oder eine Änderung der für die betreffende<br />

Reise geltenden Wechselkurse zu<br />

ändern. Erhöhen sich die Beförderungskosten<br />

insbesondere die Treibstoffkosten<br />

so kann sich der Reisepreis nach<br />

Maßgabe der Bestimmungen in §14 der<br />

AGB erhöht werden.<br />

www.afrika-traumreisen.eu<br />

5


Über uns<br />

AFRIKA TRAUMREISEN<br />

Als Reiseveranstalter speziell für das südliche Afrika, bieten wir Ihnen mit unserer Agentur Reisen nach Namibia und Botswana. Wir sind spezialisiert<br />

auf individuelle, für Sie ausgearbeitete Reisen nach Namibia und Botswana mit wenig Teilnehmern, Selbstfahrerreisen, Campingreisen<br />

und exklusive Safaris. Übernachten Sie in besonderen Unterkünften wie z.B in exklusiven Bushcottages, gemütlichen Gästehäusern, typischen<br />

Safarilodges, ursprünglichen Zeltcamps oder unter dem unendlichem Sternenhimmel im eigenen Kuppelzelt. Unser Wunsch ist es, Ihnen diese<br />

phantastischen Länder mit unseren Reisen näher zu bringen.<br />

Anne und Harald Braun<br />

Inhaber African Dreamtravel<br />

6<br />

AFRIKA TRAUMREISEN - Reisen nach Namibia und Botswana<br />

Inhaber : Harald Braun<br />

Am Drehmannshof 25 | D-47475 Kamp Lintfort<br />

fon +49 (0)2842-2199470 | fon +49 (0)2842-2199471 | fax +49 (0)2842-2199481<br />

mobil : +49 (0)171-8040440 | mail : info@african-dreamtravel.de | web : www.afrika-traumreisen.eu


Und über Nacht sieht die<br />

Welt ganz anders aus.<br />

In nur 9,5 Stunden Nachtflug nonstop von Frankfurt nach Windhoek.<br />

NONSTOP<br />

Namibia erleben<br />

Der schnellste Weg ins Südliche Afrika: Fliegen Sie mit Air Namibia<br />

nonstop nach Windhoek oder weiter ins Südliche Afrika.<br />

Weitere Informationen und Buchung bei AFRIKA TRAUMREISEN.<br />

www.airnamibia.aero<br />

7


Warum Afrika Traumreisen<br />

5 Gründe für AFRIKA TRAUMREISEN<br />

• Seit 2008 führt der Fotograf und Inhaber von Afrika Traumreisen Harald Braun regelmäßig Fotoreisen nach Namibia durch. Harald Braun kennt<br />

Namibia wie seine Westentasche. Diese Erfahrung möchten wir weitergeben und unseren Kunden Namibia mit all seinen Facetten näher bringen.<br />

Hierzu gehören individuelle Fotoreisen, exklusive geführte Reisen, Kleingruppenreisen sowie Selbstfahrerreisen. Bei den von uns angebotenen<br />

Lodges, Gästefarmen und Campingplätzen überzeugen wir uns regelmäßig persönlich von der Qualität.<br />

• Bei Afrika Traumreisen erhalten Sie bei Ihrer Buchung selbstverständlich die erforderlichen Reisesicherungsscheine. Wir bieten unseren Kunden<br />

einen 24 - Stunden Notfallservice in Deutschland sowie über unsere Partner in Namibia. Wir buchen unsere Mietwagen nur bei den führenden<br />

Anbietern, um im Schadensfall schnelle Hilfe und evtl. Austausch Ihres Fahrzeuges zu gewährleisten.<br />

• Bei Ihrer Buchung erhalten Sie von uns eine umfangreiche Reisebschreibung in gedruckter, gebundener Form.<br />

In diesen Unterlagen finden Sie die komplette Route, die Details über die Unterkünfte sowie Wegbeschreibungen<br />

und Informationen über Sehenswürdigkeiten auf der Route. Jeder Kunde erhält eine SD Karte mit der<br />

Routingsoftware Tracks 4 Afrika* kostenlos für Ihr eigenes Garmin Navigationsgerät.<br />

• Bei Ihrer Buchung erhalten Sie außerdem einen kostenlosen Reiseführer von einem namhaften Herausgeber<br />

wie Baedeker oder Marco Polo.<br />

• Bei Buchungungen ab einem bestimmten Wert erhalten unsere Kunden ein Garmin Navigationsgerät mit installierter<br />

Tracks 4 Africa * Routenkarte kostenlos zu ihrer Buchung.<br />

8<br />

* Tracks 4 Africa ist die führende Navigationssoftware für Afrika


Namibia. Luxus der Weite.<br />

Der Blick schweift bis zum Horizont, das Licht taucht die Landschaft in<br />

immer neue Farben, die Seele atmet auf. Eine Reise nach Namibia ist<br />

unvergesslich spannend, fremdartig und vertraut zugleich.<br />

Und das Land der Kontraste bietet wirklich für jeden etwas: Grandiose Landschaften, eine faszinierende<br />

Tierwelt, zahl reiche Outdoor-Aktivitäten, luxuriöse Lodges oder einfache Unterkünfte und diese einzig artige<br />

Mischung aus afrikanischen und europäischen Einflüssen. Mit 300 Sonnen tagen ist es eine echte Ganz jahresdestination<br />

und einfach und sicher zu be reisen.<br />

Namibia Tourism Board<br />

Schillerstraße 42 – 44<br />

60313 Frankfurt am Main<br />

Telefon: +49 (0) 69 13 37 36 0<br />

Fax: +49 (0) 69 13 37 36 15<br />

info@namibia­tourism.com<br />

www.namibia­tourism.com<br />

9


Namibia von A-Z<br />

10<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Namibia von A-Z<br />

Bevölkerung Namibias<br />

"One Namibia - one Nation"<br />

So lautete das Motto der namibischen Regierung nach der Unabhängigkeit.<br />

Diese Vision ist Realität geworden. In der Tat fühlen sich die<br />

Menschen im Land heute in erster Linie als Namibier und erst an zweiter<br />

Stelle als Angehörige einer bestimmten ethnischen Gruppe. Dennoch ist<br />

Namibia eine Vielvölkergemeinschaft. Jede der insgesamt 12 Volksgruppen<br />

hat eine eigene Geschichte, Sprache und Kultur und als Folge der<br />

südafrikanischen Apartheidspolitik auch ein Homeland, wenngleich rein<br />

rechtlich heute jeder leben darf, wo er will.<br />

Botschaft<br />

der Bundesrepublik Deutschland in Namibia<br />

Independence Avenue 154, Sanlam Centre, 6th floor P.O. Box 231<br />

Windhoek, Namibia Tel: +264 - (0)61 - 27 31 00<br />

Tel: +264 - (0)61 - 27 31 33 Fax: +264 - (0)61 - 22 29 81<br />

Email: info@windhuk.diplo.de Web : www.windhuk.diplo.de<br />

Botschaft der Republik Namibia in Deutschland<br />

Reichsstraße 17 14052 Berlin<br />

Tel: +49 - (0)30 - 25 40 95 0 Fax: +49 - (0)30 - 25 40 95 55<br />

Email: namibiaberlin@aol.com Web : www.namibia-botschaft.de<br />

E inreisebestimmungen<br />

EU-Bürger benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate<br />

über das Rückreisedatum hinaus gültig ist und 2 freie Seiten enthält. Ein<br />

Visum ist nicht erforderlich. Die genauen Bedingungen sind jeweils vor<br />

Reiseantritt nochmals abzuklären.<br />

F lüge<br />

Die schnellste Verbindung nach Namibia bietet Air Namibia an. Von<br />

Frankfurt nach Windhoek, über Nacht in ca. 9,5 Stunden. Von dort aus<br />

können Sie zu anderen beliebten Reisezielen weiterfliegen. Eine weitere<br />

Möglichkeit der Anreise besteht über Johannesburg z.B. mit der South<br />

African Airline. Falls Sie Flüge benötigen, bieten wir Ihnen diese Flüge<br />

gern ebenfalls an.<br />

Geld und Währung<br />

Der Namibia Dollar (100 N$ = 7 €) steht 1:1 mit dem südafrikanischen<br />

Rand. Der südafrikanische Rand ist auch legales Zahlungsmittel<br />

in Namibia und wird überall akzeptiert. Die meisten Hotels und Geschäfte<br />

akzeptieren internationale Kreditkarten. In vielen Hotels besteht die<br />

Möglichkeit Ihr Geld zu wechseln. Tankstellen nehmen nur Bargeld. Mithilfe<br />

von VISA und MASTERCARD können Sie Gelbeträge bis 2.000 N$ an<br />

Geldautomaten ziehen. ( Stand 07/2014 )<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

11


Namibia von A-Z<br />

G epäckvorschriften<br />

Ein Gepäckstück à 23 kg plus 1 Stück<br />

Handgepäck bis zu 10 kg Gewicht wird von<br />

Air Namibia frei befördert. Aufgrund besserer<br />

Verstaumöglichkeiten bei Selbstfahrer - oder<br />

Gruppenreisen, empfehlen wir Ihnen den Gebrauch<br />

von Reisetaschen.<br />

Klima und Reisezeit<br />

Namibia ist ein beliebtes ganzjähriges Reiseziel.<br />

Von November bis März kann Regen fallen,<br />

meist in heftigen Stürmen. Vom Frühling<br />

bis zum Sommer sind die Temperaturen angenehm.<br />

In den Sommermonaten kann die<br />

Temperatur am Tag über 40° ansteigen und den<br />

Herbst herein in der Nacht sehr kalt werden.<br />

Generell regnet es im Süden und entlang der<br />

Küste weniger. Im Norden herrschen teils tropische<br />

Bedingungen mit mehr Regen.<br />

K leidung<br />

Legere Kleidung ist in Namibia vollkommen<br />

ausreichend. Das ganze Jahr über können<br />

Sie am Tag Sommerkleidung tragen. In der<br />

Winterzeit muss aber eine dickere Fleecejacke<br />

oder Jacke ins Gepäck. Für Gamedrives im<br />

Winter am Morgen und Abend empfehlen sich<br />

Mütze und Handschuhe. Knöchelhohe leichte<br />

Wanderschuhe sollten Sie für Ihren Auffenthalt<br />

im Koffer haben. Die knöchelhohen Schuhe<br />

stützen beim Wandern den Fuss. Auch bei evtl.<br />

Schlangenbegegnungen sind diese Schuhe<br />

nützlich. Die Farben Ihrer Kleidung sollte in gedeckten<br />

Farben sein. Bunte Kleidung, schrille<br />

Farben sind in Namibia fehl am Platze. Ein Hut<br />

am Tag als Sonnenschutz ist ratsam.<br />

Klimatabelle Windhoek max. Temperatur C° min. Temparatur C° Sonnenstunden pro Tag Regentage pro Monat<br />

Januar 31 17 9 8<br />

Februar 29 17 8 9<br />

März 27 15 8 8<br />

April 26 13 9 4<br />

Mai 23 9 10 1<br />

Juni 20 7 10 0<br />

Juli 21 6 10 0<br />

August 23 9 10 0<br />

September 27 12 10 0<br />

Oktober 29 15 10 2<br />

November 30 16 10 4<br />

Dezember 32 17 10 5<br />

Tipp: Nehmen Sie nicht Ihr gesamtes Reisegeld in Bar<br />

mit. In Namibia ist die Bezahlung mit Kreditkarte größtenteils<br />

kein Problem. Maximal dürfen nur 2.000,- N$<br />

pro Tag an Geldautomaten abholt werden. Beachten<br />

Sie, dass an Tankstellen nur Bar bezahlt werden kann.<br />

G esundheit:<br />

Namibia ist ein sehr trockenes Land, nur wenige Krankheitserreger<br />

können in diesem Klima überleben. Impfungen werden nicht verlangt.<br />

Dennoch wird ein Hepatitis-A Impfschutz sowie Tetanusimpfung empfohlen.<br />

Beim Besuch des Etoscha Nationalparks, der nördlichen Region<br />

und dem Caprivistreifen sollte eine Malaria Prophylaxe nicht fehlen. Bitte<br />

sprechen Sie rechtzeitig vor Abreise mit Ihrem Arzt.<br />

S trom<br />

Die Stromspannung beträgt 220 - 230 Volt. In fast allen Lodges finden<br />

Sie Adapter für Ihre Elektrogeräte. Diese Adapter sind in Deutschland<br />

schwer erhältlich. Wir empfehlen deshalb, sich in Namibia selbst<br />

noch 1-2 Adapter zu besorgen. Ab und zu haben Sie in den Lodges<br />

nachts keinen Strom da sie mit Generatoren betrieben werden.<br />

12<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Sprachen in Namibia<br />

Die Hauptumgangssprache ist Englisch. Deshalb ist es sehr einfach<br />

sich in Namibia zurecht zu finden. Auch mit Deutsch kommt man<br />

in Namibia oft weiter. Die heutigen Namibier sind ein Gemisch unterschiedlicher,<br />

teils verwandter Völker, die größtenteils durch mehrere Völkerwanderungen<br />

zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert in das Gebiet<br />

umsiedelten. Diese Vielfältigkeit der Bevölkerung spiegelt sich auch in<br />

den gesprochenen Sprachen in Namibia wieder.<br />

Telefonieren in Namibia<br />

Die beiden führenden Anbieter sind MTC und Leo. Leo ist günstiger,<br />

hat aber nicht die beste Netzabdeckung. Deshalb empfehlen wir die Karte<br />

von MTC. Sie erhalten die Karte direkt am Flughafen im MTC Store oder<br />

in zahlreichen weiteren Stores im Land. Bitte verlangen Sie die Traveler<br />

EU Tarife. Ein Gespräch von 1 Minute nach Deutschland kostet ca. 5,50 €<br />

N$, eine SMS ca. 1 N$ Mittlerweile sind ca. 85 % der touristische Routen<br />

telefonisch erreichbar. ( Stand Jan. 2014 )<br />

T rinkgeld<br />

In Namibia ist der Servicestandard sehr hoch. Jede Servicekraft wie<br />

z.B Parkwächter, Zimmermädchen, Tankwart, Taxifahrer usw. freuen sich<br />

immer über ein kleines Trinkgeld. Wir wollen Ihnen ein paar Anhaltspunkte<br />

geben. Parkwächter bekommen 2-4 N$ , Zimmermädchen freuen<br />

sich über 5 N$ , Beim Essen im Restaurant sind zwischen 10 und 15 %<br />

Trinkgeld angemessen.<br />

Verkehr<br />

In Namibia herrscht Linksverkehr. Es gibt ein gut ausgebautes Strassennetz<br />

bestehend aus Asphalt - und Schotterstrassen. Die Geschwindigkeitsbegrenzung<br />

auf Asphaltstrassen beträgt 120 km/h. Zur Anmietung<br />

eines Fahrzeuges benötigen Sie einen internationalen Führerschein<br />

V ersicherungen<br />

Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung wird empfohlen.<br />

Behandlungskosten müssen sofort bezahlt werden. Sie können dann gegen<br />

Vorlage der Rechnungen zu Hause bei Ihrer Krankenkasse geltend<br />

gemacht werden. Größere Rechnungen, wie z.B. einen Krankenhausaufenthalt,<br />

trägt die Auslandskrankenversicherung. Eine Reiserücktrittsversicherung<br />

kann mit einer Auslands-Krankenversicherung kombiniert<br />

werden.<br />

Z eitverschiebung<br />

Abhängig von der Sommer und Winterzeit in Namibia ist eine Stunde<br />

Zeitunterschied zwischen den Ländern. In der deutschen Winterzeit liegt<br />

Namibia eine Stunde vorn. Die andere Jahreshälfte liegt Namibia eine<br />

Stunde zurück. In den Übergangsphasen gibt es Wochen in denen keine<br />

Zeitverschiebung herrscht. Am ersten Sonntag im April wird die Zeit von<br />

Sommer auf Winterzeit umgestellt. Am ersten Sonntag im September<br />

werden die Uhren wieder auf Sommerzeit gestellt.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

13


Kultur<br />

Namibia ist eine Vielvölkerund<br />

sogenannte Regenbogennation.<br />

Der Staatsname Namibia wurde<br />

bei der Namensgebung zur<br />

Unabhängigkeit von der Wüste<br />

Namib abgeleitet, welche den<br />

gesamten Küstenraum des Landes<br />

einnimmt. Der Name wurde<br />

gewählt, um keines der vielen<br />

unterschiedlichen Völker Namibias,<br />

auf die sich ein anderer Name<br />

hätte beziehen können, zu verärgern.<br />

Namibia ist zweimal so<br />

groß wie Deutschland, zählt aber<br />

mit knapp 2,2 Millionen Einwohner<br />

zu den am dünn besiedelsten<br />

Regionen der Welt.<br />

In Namibia leben bis zu 12 unterschiedliche<br />

Bevölkerungsgruppen<br />

mit unterschiedlichen<br />

kulturellen, sprachlichen und historischen<br />

Traditionen zusammen.<br />

Nachstehend führen wir ihnen<br />

die bekanntesten Gruppen auf.<br />

Ovambo<br />

Die Ovambo sind mit knapp 50 % der Gesamtbevölkerung<br />

die größte Ethnie des Landes. Ihr<br />

Gebiet, welches sie bis heute nutzen, erstreckt<br />

sich vom nördlichen Grenzgebiet bei Angola<br />

bis hin zur Etosha-Pfanne und vom Kaokoveld<br />

im Westen bis zum Kavango im Osten. Die<br />

Ovambo sind seit ihrer Einwanderung Ackerbauern<br />

und Viehzüchter. 80 % des Volkes zählen<br />

zu den Christen. Die Sprache der Ovambo<br />

ist Oshivambo. Die wird allerdings in Angola<br />

nur in der Form der Dialekte gesprochen, die<br />

den verschiedenen Gruppen eigen sind.<br />

Herero<br />

Die Herero sind ein bantusprachiges Volk, welches aus dem ostafrikanischen Gebiet der Großen Seen eingewandert ist. Sie gelten als die Brüder der<br />

Himba und haben sich erst kurz vor der Niederlassung in ihrem heutigen Gebiet getrennt.<br />

In ihrem traditionellen Glauben verehren die Herero eine Heiligkeit – makuru, “die Altehrwürdige” genannt. Sie steht an der Spitze der Hierarchie<br />

vieler personifizierter Kräfte, welche, wie auch die Ahnengeister, zu Aktionen in der Gegenwart fähig sein können. Die Mehrheit von ihnen lebt<br />

in Namibia, einige auch in Botswana und Angola. Sie verdienen in Namibia ihren Lebensunterhalt meist als Arbeiter auf großen Farmen oder in<br />

den Städten als Händler und Handwerker, während die nach Angola versprengten Herero sehr traditionell als Hirten leben. Ein oft als Teilgruppe<br />

behandeltes Volk sind die im Kaokoveld und in der südangolanischen Provinz Namibe lebenden OvaHimba. In Namibia kamen bis zu 80 Prozent des<br />

Hererovolkes während der deutschen Kolonialzeit um. Als Reaktion auf den Aufstand der Herero und Nama verübte die deutsche Besatzungsmacht<br />

unter der Führung Lothar von Trothas einen Völkermord, bei dem rund 85.000 Herero starben. Die Sprache der Herero ist Otjiherero (auch Herero oder<br />

Ochiherero) Diese Sprache ist eine Bantusprache, die vom Volk der Herero in weiten Teilen Namibias sowie in Teilen von Botswana und vereinzelt auch<br />

in Angola gesprochen wird. Die Anzahl der Otjiherero sprechenden Menschen beträgt insgesamt rund 300.000.<br />

14<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


San - Die Buschmänner<br />

Die kleinste ethnische Gruppe Namibias, mit nur knapp 2 % der Gesamtbevölkerung,<br />

nehmen die San ein. Das Wort „San“ geht auf eine Bezeichnung<br />

der Nama Südafrikas zurück und bedeutet soviel wie „die, die etwas<br />

vom Boden auflesen“ Sie gelten als die Ureinwohner des südlichen<br />

Teils Afrikas. Als Sammler und Jäger lebten sie in den Savannen, wurden<br />

jedoch von den einwandernden Herero und Nama in die Wüstenregion<br />

der Kalahari gedrängt, wo sie heute noch leben. Trotz des herrschenden<br />

Wassermangels, haben sie sich den geprägten Lebensbedingungen bestens<br />

angepasst. Ihre Religion bezieht sich auf magische Kräfte, die in<br />

der Natur vorhanden sind, an denen man sich, je nach Dringlichkeit und<br />

Wunsch bedienen kann. Zwar besitzen die San ein höheres göttliches<br />

Wesen, jedoch wird dieses kaum verehrt und ihm auch nicht geopfert.<br />

Lernen Sie die verschiedenen<br />

Volker Namibias kennen mit Reisen<br />

von African Dreamtravel<br />

Die Himba<br />

Die Himba Kultur besteht aus bis zu 10.000 Menschen, die im Kaokoveld<br />

leben. Sie flohen vor den kriegerischen Nama in dieses unwirtliche und<br />

schroffe Wüstengebiet. Keine weiteren Völker würden sie dort bedrohen<br />

oder vertreiben. Auf diese Weise konnte sich hier die Kultur der Himbas<br />

bis ins 20. Jahrhundert hinein bewahren. Die Himba sind Viehzüchter<br />

und im Besitz größerer Rinder- und Ziegenherden, mit welchen sie auf<br />

der Suche nach geeigneten Weideplätzen durch Ihr Gebiet ziehen. Die<br />

Tiere sagen viel über den Status einer Himbafamilie aus. Je mehr Tiere<br />

umso reicher und höher der sozialer Status. In ihrem Glauben können die<br />

Ahnen durch das Feuer aktiv am gegenwärtigen Leben teilhaben, darin<br />

eingreifen und dies miterleben. Erlischt das Feuer, ist jeglicher Kontakt<br />

zu ihnen abgebrochen. Ihre Bekleidung beschränkt sich auf den ersten<br />

Blick auf knappe Lendenschurze aus Kalbsleder und Fell und gelegentlich<br />

selbst angefertigten Sandalen (aus Autoreifen). Viel größere Bedeutung<br />

haben bei ihnen Haartracht und Schmuck, für deren Komplexität<br />

lange nur Völkerkundler einen Blick hatten. Man kann z. B. an der Beintracht<br />

erkennen, wie viele Kinder eine Himba-Frau hat. Besonders auffällig<br />

ist die fettige Creme, mit der sich die Frauen und Kinder einreiben.<br />

Sie verleiht ihnen nicht nur eine rote Hautfarbe, sondern schützt auch<br />

vor dem extrem heißen und trockenen Klima des Kaokolands und der<br />

Stechmücken. Sie besteht aus Butterfett und Ockerfarbe, Okra genannt.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

15


Kulinarisches<br />

Kulinarische Highlights in Namibia<br />

BRAAI<br />

Die Liebe zum Fleisch ist es, die wohl<br />

fast alle Namibier eint. Wenn sie eine<br />

Einladung in Namibia zum Braai, der<br />

Variante zum Barbecue erhalten,<br />

sollten Sie diese auf keinen Fall ablehnen.<br />

Gegrillt wird eigentlich immer. Ob<br />

Steaks, Hähnchenschlegel oder<br />

Boerewors - eine lecker gewürzte<br />

Bratwurstrolle aus Rinder- und<br />

Hammelfleisch. Aber auch exotisches<br />

Fleisch, wie Strauß oder Antilope<br />

kommen mit auf den Rost.<br />

Ohne eine Soße aus Periperi-Chilli,<br />

ein Relish wie Chakalaka oder ein<br />

fruchtiges Chutney ist der Grill nicht<br />

vollständig abgerundet. Als Beilagen<br />

werden gerne gebackene Süßkartoffel,<br />

Squashes, Mais und Butternuts<br />

gereicht.<br />

Teilweise gibt es zum Grillgut Pap,<br />

also Maisbrei, oder Sam, ein Xhosa-Gericht<br />

aus weißen Bohnen. Ein<br />

Braaistand wird typischerweise mit<br />

Holz des Kameldornbaumes befeuert.<br />

Die Namibier bevorzugen diese<br />

Art der Befeuerung da sie länger<br />

andauert als Holzkohlenglut und so<br />

mehr Zeit in geselliger Runde verbracht<br />

werden kann.<br />

16<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


BILTONG<br />

Eine Spezialität der südafrikanischen<br />

und namibischen Küche - Biltong, bestehend<br />

aus luftgetrocknetem Rind<br />

oder Wildfleisch. Es ist bei allen Bevölkerungsschichten<br />

sehr beliebt.<br />

POTJIEKOS<br />

Potjiekos ist ein namibischer Eintopf.<br />

In Namibia heißt Potjiekos wörtlich<br />

übersetzt "kleiner Topf mit Lebensmitteln".<br />

Ein Eintopf der im Freien, in<br />

einem traditionellen runden, dreibeinigen<br />

Topf zubereitet wird. Das Rezept<br />

umfasst nach Tradition Fleisch, Gemüse<br />

und Reis oder Kartoffeln. Alles wird<br />

langsam mit Gewürzen verfeinert<br />

gekocht.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

17


Fotoreisen<br />

Fotoreisen nach Namibia<br />

AFRICAN DREAMTRAVEL bietet Ihnen speziell auf die Fotografie ausgearbeitete<br />

Reisen in Namibia an. Bei unseren Fotoreisen und Workshops<br />

in Afrika können sowohl professionelle als auch Hobbyfotografen ihre<br />

Fähigkeiten erweitern. Unsere Fotoreisen bieten Anfängern und Fortgeschrittenen<br />

die Möglichkeit, unter idealen Bedingungen Ihre Traumfotos<br />

zu schießen.<br />

Wir planen unsere Fotoreisen so, dass der Fotograf immer zur richtigen<br />

Zeit am richtigen Ort ist und zu den idealen Lichtbedingungen fotografieren<br />

kann. Die Gruppengröße bei unseren Fotoreisen beträgt maximal<br />

6 Personen. So können wir uns internsiv um jeden Fotografen kümmern<br />

und optimal fotografisch unterstützen.<br />

Die Unterkünfte werden so gewählt, dass die Fotoziele in direkter Nähe<br />

der Fotospots liegen. Unsere Fotoreisen sind individuell gestaltet. Wir<br />

suchen die Nähe zu den Menschen in den besuchten Ländern, um deren<br />

Kultur und Alltag hautnah zu erleben. Dabei nimmt die Fotografie<br />

breiten Raum ein, ohne das Urlaubsgefühl einzuschränken. Die Gruppen<br />

werden vom Namibiakenner und Fotografen Harald Braun geführt.<br />

Harald Braun kennt weite Teile Namibias wie seine Westentasche und<br />

versucht immer, am richtigen Ort zur richtigen Zeit zu sein. Vor Ort werden<br />

spezielle Workshops zum Thema Raubkatzen oder Landschaftsfotografie<br />

durchgeführt. Abends werden in den Lodges die Ergebnisse des<br />

Tages gesichtet und diskutiert.<br />

NIKON Fotografen können das umfangreiche Equipment von Nikon testen.<br />

Das ganze Team von AFRIKA TRAUMREISEN freut sich auf Sie! Nutzen<br />

Sie unsere Erfahrung bei Fotoreisen in Namibia.<br />

18 Afrika Traumreisen Reisemagazin


TIPP<br />

Sollten Sie eine individuelle Fotoreise mit Begleitung eines Profifotografen wie z.B<br />

Harald Braun planen, bieten wir Ihnen gerne eine individuelle Fotoreise an.<br />

Teilen Sie uns einfach Ihre Wünsche mit, z.B wie lange die Fotoreise dauern soll und welche<br />

Wünsche Sie für Ihre Reise haben. Wir senden Ihnen gerne ein Angebot über Ihre exklusive<br />

Fotoreise zu.<br />

Unsere individuelle Reiseberatung erreichen Sie unter +49 (0)2842-2199470<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

19


Fototipps Vorbereitung<br />

Fototipps Vorbereitung<br />

Welche Fotoausrüstung benötige ich:<br />

Unserer Meinung nach ist die digitale Spiegelreflexkamera<br />

das ideale Instrument für<br />

gute Aufnahmen. Durch die SLR habe ich die<br />

Möglichkeit, durch Austausch der Objektive die<br />

Brennweiten an das Objekt anzupassen. Das<br />

bedeutet aber nicht, dass man mit anderen<br />

Digitalkameras keine guten Bilder aufnehmen<br />

kann. Man ist nur leider mit dieser Art von<br />

Kameras schnell an Grenzen angelangt was<br />

Brennweiten, Lichtstärken oder Rauschverhalten<br />

anbelangt. Außerdem ist die Einschaltverzögerung<br />

bei SLR Kameras extrem kürzer als<br />

bei anderen Digitalkameras. Dies ist besonders<br />

wichtig, wenn unverhofft ein Tier vor die Linse<br />

rennt und man schnell reagieren muss. Weiterhin<br />

ist das Rauschverhalten durch Verwendung<br />

von größeren Sensoren bei SLR Kameras viel<br />

besser, was bei Aufnahmen in schlechten Lichtbedingungen<br />

von Vorteil ist.<br />

Die Wahl der Kamera:<br />

Man sollte auf jeden Fall beim Erwerb einer<br />

Kamera auf Hersteller zurückgreifen die ein<br />

großes Zubehörsortiment anbieten.<br />

20<br />

Nikon und Canon sind eine gute Wahl, da die<br />

Auswahl an Objektiven bei diesen Herstellern<br />

sehr groß ist. Wir nutzen seit Jahren NIKON<br />

Equipment, da wir die besten Erfahrungen mit<br />

dieser Marke gemacht haben.<br />

Welche Objektive sind ideal:<br />

Unserer Erfahrung nach sollten sie unbedingt<br />

Linsen vom Kamerahersteller kaufen. Bevor<br />

Sie sich viele Linsen mit schlechten Lichtwerten<br />

kaufen, sollten sie besser die Investition in<br />

lichtstarken Objektiven tätigen. Ihre Aufnahmen<br />

werden es Ihnen danken. Objektive von<br />

Sigma sind eine gute Alternative zu original<br />

NIKON - oder CANON Linsen. Staub, Hitze und<br />

andere Umwelteinflüsse sind nichts für 3.-<br />

Wahl Linsen und wenn Sie nach ihrem Urlaub<br />

merken, dass ihre Bilder nicht dass hergeben<br />

was Sie sich vorstellen, ist der Ärger groß. Wir<br />

sprechen dabei aus Erfahrung.<br />

Welche Filter sollte ich dabei haben:<br />

Zu der idealen Ausrüstung gehört ein zirkularer<br />

Polfilter, ein Grauverlaufsfilter ND 03 und ND<br />

09. Ein UV Filter schützt die Frontlinsen gegen<br />

Staub und Kratzer.<br />

Was brauche ich noch:<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin<br />

Ein Blitzgerät kann bei bestimmten Situationen<br />

gute Dienste leisten, deshalb gehört es<br />

ebenso wie eine genügende Anzahl an Speicherkarten,<br />

ein Laptop oder einen anderen Datenspeicher<br />

in die Fototasche. Mit dem Laptop<br />

und dem Datenspreicher lassen sich die Bilder<br />

direkt am Urlaubsort sichern und verwalten.<br />

Einen Blasepinsel und ein Sensorreinigungsset<br />

leisten bei staubigen Sets gute Dienste. Ein gutes<br />

und stabiles Stativ sollte auf jeden Fall zur<br />

Ausrüstung gehören. Wir haben die besten Erfahrungen<br />

mit den Stativen von Gitzo gemacht.<br />

Sie bieten die beste Stabilität bei geringem<br />

Gewicht. Auch wenn die Reisetasche schon<br />

platzt, ein Stativ sollte auf jeden Fall dabei sein.<br />

Gerade bei Verwendung von großen Brennweiten<br />

ist ein Stativ absolut notwendig. Weiterhin<br />

sollten sie einen Bohnensack im Gepäck haben.<br />

Den leeren Sack kann man bei Ankunft mit<br />

Bohnen aus dem nächsten Supermarkt füllen.<br />

Wir verwenden Vogelfutter für unsere Bohnensäcke,<br />

damit hat man immer einen Vorrat an<br />

Lockmitteln für Vögel parat.


Dann stellt sich die große Frage:<br />

Wie bekomme ich meine 25 kg Fotoausrüstung<br />

nach Namibia ?<br />

Wir verwenden den Fotorucksack Airport Security<br />

von Think Tank. Dieser Rucksack bietet<br />

einen akzeptablen Tragekomfort und kann<br />

als Trolley verwendet werden. Das weiß man<br />

zu schätzen, wenn man die langen Wege am<br />

Flughafen zurücklegen muss. Zu unserem<br />

Equipment gehört zusätzlich noch ein 600 mm<br />

4.0 NIKKOR Objektiv, welches in dem Original<br />

Flight Case transportiert wird.<br />

Bitte beachten Sie, das Ihre Fotoausrüstung<br />

leicht über die Grenze von 10 kg Handgepäck<br />

überschreitet.<br />

Sie sollten darauf bestehen, dass das Flight<br />

Case mit ins Handgepäck kommt, da die Versicherungen<br />

keinen Schaden in der Höhe des<br />

Foto Gepäcks übernimmt.<br />

TIPP<br />

Ziehen sie sich eine Fotoweste an und verstauen<br />

einfach einen Teil Ihrer Ausrüstung in Ihrer<br />

Weste, da alles was am Körper getragen wird ,<br />

nicht zum Handgepäck zählt.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

21


Fotoreisen<br />

15 Tage Fotoreise Namibia 2015 mit Harald Braun vom 02.05 - 15.05.2015<br />

Auf dieser exklusiven Reise für bis zu für 6 Fotografen führt der Naturfotograf<br />

und Namibiakenner Harald Braun die Fotografen in die<br />

schönsten Gebiete Namibias. Die Fotoreise ist für Fotografen jeder<br />

Könnenstufe gedacht und richtet sich an Anfänger bis zum fortgeschrittenen<br />

Hobbyfotografen. Falls die Reise vom Verlauf oder vom<br />

Termin her nicht Ihren Vorstellungen entspricht kann sie problemlos<br />

in Absprache mit der Gruppe nach Ihren Wünschen abgeändert werden.<br />

Tag 1 und 2<br />

Sie reisen individuell nach Windhoek mit dem Flugzeug<br />

an und werden von unserem Guide dort abgeholt.<br />

Danach werden wir in Windhoek ein kleines<br />

Frühstück zu uns nehmen um uns kennenzulernen,<br />

um uns anschließend auf den Weg zu unserer ersten<br />

Unterkunft, der Okonjima Lodge zu machen.<br />

In der Lodge angekommen werden wir zusammen<br />

mit erfahrenen Guides auf Leoparden Tracking Tour<br />

gehen. Auf dieser Tour werden wir auch zahlreiche<br />

andere Tiere ablichten können. Am frühen<br />

Nachmittag haben wir in einer kleinen Gruppe die<br />

Gelegenheit, in einem Gepardengehege Geparden<br />

ohne Sender zu fotografieren. Danach können wir<br />

in einem Unterstand einen Leoparden im besten<br />

Licht aufnehmen können. Der Leopard wird bei<br />

der Fütterung fotografiert. Abends werden wir die<br />

geschossenen Bilder im Restaurant der Lodge betrachten<br />

und den Tag Revue passieren lassen.<br />

Den zweiten Tag verbringen wir wieder mit Game<br />

drives um die gelernten Fähigkeiten umzusetzen.<br />

Am Abend sichten wir wieder unser Tageswerk und<br />

diskutieren über die Ergebnisse.<br />

ÜB Okonjima Lodge/ African Foundation<br />

Tag 3<br />

Am 3. Tag unternehmen wir morgens noch einen<br />

Foto Gamedrive, um anschliessend gegen 11.00<br />

Uhr den Weg zu unserer 2. Unterkunft anzutreten.<br />

Nach ca. 4,5 Stunden Fahrzeit treffen wir in Roys<br />

Camp ein. Dieses Camp nutzen wir für den Zwischenstopp<br />

in den Sambesi.<br />

ÜB Roys Camp<br />

Ihr Fahrzeug auf dieser Reise<br />

VW Bus oder Toyota Quantum, Platz für<br />

6 Fotografen, Klimaanlage und Schiebefenster<br />

für jeden Fotografen<br />

Unsere Leistungen<br />

• Teilnehmerzahl min. 4 max. 6 Personen<br />

• Reise im VW Bus mit genug Platz für Ihre<br />

Ausrüstung<br />

• Eintrittsgebühren Nationalpark<br />

• Fotografische Betreuung während der<br />

kompletten Reise<br />

• Test von Nikon Objektiven (600 mm –<br />

200/400 mm) wenn verfügbar.<br />

• Übernachtungen auf den ausgewählten<br />

Lodges<br />

• Frühstück und Abendessen<br />

• Umfangreiches Reisepaket mit Beschreibung<br />

und Karte<br />

• Shuttle vom und zum Flughafen<br />

Nicht im Preis enthalten<br />

• Internationale Flüge<br />

• Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort<br />

• Trinkgelder und Getränke<br />

Komplettpreis der Reise ohne Flug<br />

3.690 € pro Person im Doppelzimmer<br />

Einzelzimmerzuschlag 380 €<br />

Tag 4<br />

Nach dem frühen Frühstück Weiterfahrt in Richtung<br />

Sambesi , früher Caprivi . Die Fahrzeit richtet<br />

sich nach den Fotostopps, die wir unterwegs einlegen.<br />

Auf dem Weg hinter der Ortschaft Rundu werden<br />

wir genug Motive finden. Afrikanische Dörfer<br />

mit traditionellen Strohhütten, Menschen auf den<br />

Straßen und spielende Kinder. Geplante Ankunft in<br />

der Nunda Lodge ca. gegen16.00 Uhr.<br />

ÜB Nunda Lodge Caprivi/ Zambesi / alternativ Ndhovu<br />

Lodge<br />

Tag 5 und 6<br />

Wir beginnen den Tag vor dem Frühstück mit der<br />

Fahrt in den Mahango Nationalpark. Dort werden<br />

wir die Möglichkeit haben, die ersten guten<br />

Aufnahmen von Elefanten und anderen Tieren zu<br />

bekommen. Am Nachmittag ist eine Bootstour mit<br />

dem Inhaber der Lodge geplant, bei der wir dann<br />

zahlreiche Vogelarten, Nilpferde und Krokodile fotografieren<br />

können. Wir lassen wir den Tag bei der<br />

Besichtungung unserer fotografischen Ergebnisse<br />

ausklingen.<br />

Am nächsten Morgen Fahrt zum Bwabwata Nationalpark.<br />

Nach einer kurzen Mittagspause fahren<br />

wir nochmal in den Mahango Nationalpark. Hier ist<br />

die Chance am Nachmittag sehr groß Elefantenherden<br />

zu treffen.<br />

ÜB Nunda Lodge Caprivi/ Zambesi / alternativ Ndhovu<br />

Lodge<br />

Tag 7<br />

Am Tag 7 verlassen wir die Nunda Lodge in Richtung<br />

Etosha. Die Fahrt zum Nationalpark wird ca.<br />

6 Stunden dauern und ist demnach unsere längste<br />

Tour. Am Abreisetag von der Lodge werden wir<br />

morgens noch einen Abstecher zu den Popa Falls<br />

machen.<br />

Geplante Ankunft am Namutoni Camp am späten<br />

Nachmittag.<br />

ÜB Namutoni Restcamp<br />

22<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Tag 8 und 9<br />

Vor dem Frühstück Fahrt zu den in der Nähe liegenden<br />

Wasserlöcher. Hier bestehen große Chancen<br />

Löwen nach der nächtlichen Jagd bei bestem<br />

Licht zu treffen. Anschliessend Frühstück in der<br />

Lodge und Weiterfahrt nach Okaukejo. Auf dem<br />

Weg werden wir einige Wasserlöcher besuchen,<br />

um noch einige gute Aufnahmen zu bekommen.<br />

Mittags kleine Kaffeepause im Halali Camp. Das<br />

Okaukejo Camp mit dem berühmten Wasserloch<br />

erreichen wir am späten Nachmittag. Abends<br />

werden wir erneut unser Tageswerk sichten.<br />

Auch am Tag 9 unternehmen wir bereits vor dem<br />

Frühstück unsere erste Ausfahrt. Abermals hoffen<br />

wir auf Aufnahmen von Löwen nach der Jagd.<br />

Anschließend Frühstück. Den gesamten Tag verbringen<br />

wir im Park auf der Suche nach guten<br />

Aufnahmen.<br />

ÜB Okaukuejo Rest Camp<br />

Tag 10<br />

Am Tag 10 Weiterfahrt nach dem Frühstück zum<br />

Cape Cross, wo wir eventuell Abends noch ein<br />

paar Aufnahmen von Robben in Afrikas größter<br />

Robbenkolonie aufnehmen.<br />

ÜB Cape Cross<br />

Tag 11<br />

Morgens besuchen wir noch einmal Cape Cross,<br />

um im Morgenlicht die Robben zu fotografieren.<br />

Gegen 12.00 Uhr Weiterfahrt in Richtung Swakopmund.<br />

Geplante Ankunft in Swakopmund<br />

nach ca. 1 Stunde. Abends treffen wir uns vor dem<br />

Essen an einem der Wahrzeichen Swakopmunds,<br />

der Jetty. Hier haben wir die Möglichkeit diese im<br />

Licht der untergehenden Sonne aufzunehmen.<br />

ÜB Swakopmund Sands<br />

Tag 12<br />

An diesem Morgen unternehmen wir eine Wüstentour<br />

mit Tommy Collard, die exklusiv nur für<br />

uns ausgerichtet wird. Bei dieser Tour werden wir<br />

die „ little 5“ suchen und finden. Nach der Tour<br />

steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung. Es wird<br />

Ihnen in dieser Stadt garantiert nie langweilig<br />

werden. Eine Vielzahl von Aktivitäten wartet darauf,<br />

von Ihnen entdeckt zu werden. Zum Beispiel<br />

die Deutsche Architektur und Geschichte, oder ein<br />

Stadtbummel durch die zahlreichen Souveniergeschäfte.<br />

Schließen Sie den Tag mit einem atemberaubenden<br />

Sonnentergang am Meer ab.<br />

ÜB Swakopmund Sands Hotel<br />

Tag 13 und 14<br />

Nach dem Frühstück Weiterfahrt in Richtung Namib<br />

Wüste zu unserer Unterkunft Rostock Ritz.<br />

Dort werden wir eine Sundowner Tour in den Dünen<br />

der Namib unternehmen.<br />

Am Tag 14 starten wir vor Sonnenaufgang um bei<br />

bestem Licht Fotos zu schießen. Nach einer Mittagspause<br />

unternehmen wir am frühen Abend<br />

nochmals eine Ausfahrt um weitere Bilder der<br />

Namib im Abendlicht zu erleben.<br />

ÜB Rostock Ritz Lodge Namib Wüste<br />

Tag 15<br />

Hier endet Ihre Fotoreise durch Namibia. Über<br />

Windhoek bringen wir Sie gegen 16.00 Uhr zum<br />

Airport wo Sie gegen Abend Ihre individuelle<br />

Heimreise antreten.<br />

Weitere Informationen zu dieser Reise :<br />

Falls die Teilnehmerzahl nicht erreicht wird,<br />

kann auf Wunsch der bereits angemeldeten<br />

Teilnehmer die Tour gegen Aufpreis auch mit<br />

weniger Teilnehmern durchgeführt werden.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

23


Fotoreisen<br />

15 Tage Fotoreise Namibia 2015 mit Harald Braun vom 31.10.-13.11.2015<br />

Auf dieser exklusiven Fotoreise Namibia für 6 Fotografen führt der<br />

Naturfotograf und Namibiakenner Harald Braun die Fotografen in die<br />

schönsten Gebiete Namibias. Die Fotoreise ist für Fotografen jeder<br />

Könnenstufe gedacht und richtet sich an Anfänger bis zum zum fortgeschrittenen<br />

Hobbyfotografen. Falls die Reise vom Verlauf oder vom<br />

Termin her nicht Ihren Vorstellungen entspricht kann sie problemlos<br />

in Absprache mit der Gruppe nach Ihren Wünschen abgeändert werden.<br />

Tag 1 und 2<br />

Sie reisen individuell nach Windhoek mit dem Flugzeug<br />

an und werden von unserem Guide dort abgeholt.<br />

Danach werden wir in Windhoek ein kleines<br />

Frühstück zu uns nehmen um uns kennenzulernen,<br />

um uns anschließend auf den Weg zu unserer ersten<br />

Unterkunft, der Okonjima Lodge zu machen.<br />

In der Lodge angekommen werden wir zusammen<br />

mit erfahrenen Guides auf Leoparden Tracking Tour<br />

gehen. Auf dieser Tour werden wir auch zahlreiche<br />

andere Tiere ablichten können. Am frühen<br />

Nachmittag haben wir in einer kleinen Gruppe die<br />

Gelegenheit, in einem Gepardengehege Geparden<br />

ohne Sender zu fotografieren. Danach können wir<br />

in einem Unterstand einen Leoparden im besten<br />

Licht aufnehmen können. Der Leopard wird bei<br />

der Fütterung fotografiert. Abends werden wir die<br />

geschossenen Bilder im Restaurant der Lodge betrachten<br />

und den Tag Revue passieren lassen.<br />

Den zweiten Tag verbringen wir wieder mit Game<br />

drives um die gelernten Fähigkeiten umzusetzen.<br />

Am Abend sichten wir wieder unser Tageswerk und<br />

diskutieren über die Ergebnisse.<br />

ÜB Okonjima Lodge/ African Foundation<br />

Tag 3<br />

Am 3. Tag unternehmen wir morgens noch einen<br />

Foto Gamedrive, um anschliessend gegen 11.00<br />

Uhr den Weg zu unserer 2. Unterkunft anzutreten.<br />

Nach ca. 4,5 Stunden Fahrzeit treffen wir in Roys<br />

Camp ein. Dieses Camp nutzen wir für den Zwischenstopp<br />

in den Sambesi.<br />

ÜB Roys Camp<br />

24<br />

Ihr Fahrzeug auf dieser Reise<br />

VW Bus oder Toyota Quantum, Platz für 8<br />

Fotografen, Klimaanlage, Schiebefenster<br />

für jeden Fotografen<br />

Unsere Leistungen<br />

• Teilnehmerzahl min. 4 max. 6 Personen<br />

• Reise im VW Bus mit genug Platz für Ihre<br />

Ausrüstung<br />

• Eintrittsgebühren Nationalpark<br />

• Fotografische Betreuung während der<br />

kompletten Reise<br />

• Test von Nikon Objektiven (600 mm –<br />

200/400 mm) wenn verfügbar.<br />

• Übernachtungen auf den ausgewählten<br />

Lodges<br />

• Frühstück und Abendessen<br />

• Umfangreiches Reisepaket mit Beschreibung<br />

und Karte<br />

• Shuttle vom und zum Flughafen<br />

Nicht im Preis enthalten<br />

• Internationale Flüge<br />

• Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort<br />

• Trinkgelder und Getränke<br />

Komplettpreis der Reise ohne Flug<br />

3.690 € pro Person im Doppelzimmer<br />

Einzelzimmerzuschlag 380 €<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin<br />

Tag 4<br />

Nach dem frühen Frühstück Weiterfahrt in Richtung<br />

Sambesi , früher Caprivi . Die Fahrzeit richtet<br />

sich nach den Fotostopps, die wir unterwegs einlegen.<br />

Auf dem Weg hinter der Ortschaft Rundu werden<br />

wir genug Motive finden. Afrikanische Dörfer<br />

mit traditionellen Strohhütten, Menschen auf den<br />

Straßen und spielende Kinder. Geplante Ankunft in<br />

der Nunda Lodge ca. gegen16.00 Uhr.<br />

ÜB Nunda Lodge Caprivi/ Zambesi / alternativ Ndhovu<br />

Lodge<br />

Tag 5 und 6<br />

Wir beginnen den Tag vor dem Frühstück mit der<br />

Fahrt in den Mahango Nationalpark. Dort werden<br />

wir die Möglichkeit haben, die ersten guten<br />

Aufnahmen von Elefanten und anderen Tieren zu<br />

bekommen. Am Nachmittag ist eine Bootstour mit<br />

dem Inhaber der Lodge geplant, bei der wir dann<br />

zahlreiche Vogelarten, Nilpferde und Krokodile fotografieren<br />

können. Wir lassen wir den Tag bei der<br />

Besichtungung unserer fotografischen Ergebnisse<br />

ausklingen.<br />

Am nächsten Morgen Fahrt zum Bwabwata Nationalpark.<br />

Nach einer kurzen Mittagspause fahren<br />

wir nochmal in den Mahango Nationalpark. Hier ist<br />

die Chance am Nachmittag sehr groß Elefantenherden<br />

zu treffen.<br />

ÜB Nunda Lodge Caprivi/ Zambesi / alternativ Ndhovu<br />

Lodge<br />

Tag 7<br />

Am Tag 7 verlassen wir die Nunda Lodge in Richtung<br />

Etosha. Die Fahrt zum Nationalpark wird ca.<br />

6 Stunden dauern und ist demnach unsere längste<br />

Tour. Am Abreisetag von der Lodge werden wir<br />

morgens noch einen Abstecher zu den Popa Falls<br />

machen.<br />

Geplante Ankunft am Namutoni Camp am späten<br />

Nachmittag.<br />

ÜB Namutoni Restcamp


Tag 8 und 9<br />

Vor dem Frühstück Fahrt zu den in der Nähe liegenden<br />

Wasserlöcher. Hier bestehen große Chancen<br />

Löwen nach der nächtlichen Jagd bei bestem<br />

Licht zu treffen. Anschliessend Frühstück in der<br />

Lodge und Weiterfahrt nach Okaukejo. Auf dem<br />

Weg werden wir einige Wasserlöcher besuchen,<br />

um noch einige gute Aufnahmen zu bekommen.<br />

Mittags kleine Kaffeepause im Halali Camp. Das<br />

Okaukejo Camp mit dem berühmten Wasserloch<br />

erreichen wir am späten Nachmittag. Abends<br />

werden wir erneut unser Tageswerk sichten.<br />

Auch am Tag 9 unternehmen wir bereits vor dem<br />

Frühstück unsere erste Ausfahrt. Abermals hoffen<br />

wir auf Aufnahmen von Löwen nach der Jagd.<br />

Anschließend Frühstück. Den gesamten Tag verbringen<br />

wir im Park auf der Suche nach guten<br />

Aufnahmen.<br />

ÜB Okaukuejo Rest Camp<br />

Tag 10<br />

Am Tag 10 Weiterfahrt nach dem Frühstück zum<br />

Cape Cross, wo wir eventuell Abends noch ein<br />

paar Aufnahmen von Robben in Afrikas größter<br />

Robbenkolonie aufnehmen.<br />

ÜB Cape Cross<br />

Tag 11<br />

Morgens besuchen wir noch einmal Cape Cross,<br />

um im Morgenlicht die Robben zu fotografieren.<br />

Gegen 12.00 Uhr Weiterfahrt in Richtung Swakopmund.<br />

Geplante Ankunft in Swakopmund<br />

nach ca. 1 Stunde. Abends treffen wir uns vor dem<br />

Essen an einem der Wahrzeichen Swakopmunds,<br />

der Jetty. Hier haben wir die Möglichkeit diese im<br />

Licht der untergehenden Sonne aufzunehmen.<br />

ÜB Swakopmund Sands<br />

Tag 12<br />

An diesem Morgen unternehmen wir eine Wüstentour<br />

mit Tommy Collard, die exklusiv nur für<br />

uns ausgerichtet wird. Bei dieser Tour werden wir<br />

die „ little 5“ suchen und finden. Nach der Tour<br />

steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung. Es wird<br />

Ihnen in dieser Stadt garantiert nie langweilig<br />

werden. Eine Vielzahl von Aktivitäten wartet darauf,<br />

von Ihnen entdeckt zu werden. Zum Beispiel<br />

die Deutsche Architektur und Geschichte, oder ein<br />

Stadtbummel durch die zahlreichen Souveniergeschäfte.<br />

Schließen Sie den Tag mit einem atemberaubenden<br />

Sonnentergang am Meer ab.<br />

ÜB Swakopmund Sands Hotel<br />

Tag 13 und 14<br />

Nach dem Frühstück Weiterfahrt in Richtung Namib<br />

Wüste zu unserer Unterkunft Rostock Ritz.<br />

Dort werden wir eine Sundowner Tour in den Dünen<br />

der Namib unternehmen.<br />

Am Tag 14 starten wir vor Sonnenaufgang um bei<br />

bestem Licht Fotos zu schießen. Nach einer Mittagspause<br />

unternehmen wir am frühen Abend<br />

nochmals eine Ausfahrt um weitere Bilder der<br />

Namib im Abendlicht zu erleben.<br />

ÜB Rostock Ritz Lodge Namib Wüste<br />

Tag 15<br />

Hier endet Ihre Fotoreise durch Namibia. Über<br />

Windhoek bringen wir Sie gegen 16.00 Uhr zum<br />

Airport wo Sie gegen Abend Ihre individuelle<br />

Heimreise antreten.<br />

Weitere Informationen zu dieser Reise :<br />

Falls die Teilnehmerzahl nicht erreicht wird,<br />

kann auf Wunsch der bereits angemeldeten<br />

Teilnehmer die Tour gegen Aufpreis auch mit<br />

weniger Teilnehmern durchgeführt werden.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

25


Fototipps am Urlaubsort<br />

26<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Gamedrives / Fototouren<br />

Fototipps:<br />

Je nach Jahreszeit geht es bereits morgens vor dem<br />

Frühstück auf die Frühpirsch. Gamedrives sind nichts<br />

für Langschläfer. Unsere getesteten Lodges bieten<br />

dem Fotografen auch zu dieser Zeit ein kleines Frühstück.<br />

Eine Fleecejacke oder ein Pullover sollte zum<br />

Gepäck gehören, da es morgens kalt sein kann. Je<br />

nach Jahrezeit mussten wir schon bei einigen Touren<br />

morgens Eis kratzen.<br />

Die Gamedrives werden meistens in umgebauten<br />

Landrover Defender oder ähnlichen Fahrzeugen durchgeführt.<br />

Bei diesen Fahrzeugen befinden sich erhöht<br />

auf der hinteren Ladefläche 3-4 Sitzreihen mit je 3<br />

Sitzplätzen.<br />

Für diese Gamedrives empfehlen wir Objektive mit<br />

langer Brennweite sowie Weitwinkellinsen.<br />

Um die großen Brennweiten nutzen zu können, sollte<br />

ein Bohnensack oder ein Einbeinstativ nicht fehlen.<br />

Weiterhin sollte man in einer Weste Reserveaccus, ausreichend<br />

Speicherkarten, Blitz und Filter dabei haben.<br />

Bei den von uns geprüften Lodges werden die Fotografen<br />

bei der Platzwahl bevorzugt, damit die beste Position<br />

zum fotografieren gewährleistet ist. Falls mehrere<br />

Fotografen im Fahrzeug sitzen, sollte man sich mit den<br />

anderen Fotografen einigen und die Plätze ab und zu<br />

tauschen.<br />

Für die besten Lichtbedingungen bucht man idealerweise<br />

jeweils einen Morgen und einen Abend Game<br />

drive.<br />

Die Organisation des eigenen Fahrzeugs:<br />

Aus Platzgründen sollte man ein 4×4 Fahrzeug buchen.<br />

So ist gewährleistet, dass Sie genug Platz für<br />

Gepäck und Fotoausrüstung haben. Ausserdem können<br />

Sie so auch in Gebiete fahren, die mit normalen<br />

PKWs nicht erreichbar sind. Der Nachteil ist, das die<br />

4×4 Fahrzeuge im Verhältniss sehr teuer sind. Unsere<br />

Mietwagenpartner unterbreiten Ihnen günstige Angebote.<br />

Idealerweise sollten nur 2 Personen im Fahrzeug<br />

sitzen. Bei mehreren Personen wird es oft eng, da Fotografen<br />

bekannterweise viel Equipment an Bord haben.<br />

Auch bei Fototouren im Etosha Nationalpark hat<br />

es Vorteile, da dann eine Person vorne und eine Person<br />

hinten sitzen kann. So kann jeder an den Wasserlöchern<br />

an der richtigen Seite sitzen und es gibt genug<br />

Platz für das Equipment.<br />

Im Fahrzeug verwende ich ausschließlich einen Bohnensack.<br />

Scheibenstative sind eine Alternative, aber<br />

falls ich mal schnell aus dem Auto muss, um einen<br />

Vogel im Flug oder ein Tier auf der anderen Seite zu<br />

fotografieren, bin ich schnell mit dem Bohnensack aus<br />

dem Auto gesprungen und habe den Bohnensack auf<br />

dem Kotflügel gelegt, um mein 600 er abzulegen<br />

Während der Fahrt habe ich einen Teil meiner Fotoaus<br />

rüstung, die ich ständig benötige, mit einem Handtuch<br />

abgedeckt auf dem Rücksitz liegen.<br />

Nach der Fototour:<br />

Ein weiteres Highlight nach einem Tag in der besonderen<br />

Landschaft Namibias ist für mich ein Glas Rotwein<br />

in einer der zahlreichen Lodges. Je nach Jahreszeit<br />

gerne am offenen Feuer eines Kamins. Dabei sichte<br />

ich meine Ausbeute. Hierzu sichere ich alle Bilder auf<br />

Laptop plus 2 Festplatten. Die Festplatten werden von<br />

mir an verschiedenen Stellen gelagert, um die Bilder<br />

immer sicher zu haben.<br />

Staubschutz:<br />

Da man in Namibia oftmals auf staubigen Schotterpisten<br />

oder Sandpads unterwegs ist, sollte die Ausrüstung<br />

gut gegen Staub geschützt sein.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

27


Der Fotograf Harald Braun<br />

Harald Braun<br />

Seit 2008 bereise ich mehrmals im Jahr das südliche Afrika<br />

und fotografiere auf Touren die Schönheit Afrikas.<br />

Meine Fotografien spiegeln die Schönheit dieses Kontinentes<br />

wieder. Die aufgenommenen Menschen, Tiere<br />

und Landschaften Afrikas finden sich in Kalendern,<br />

Illustrationen und Büchern wieder. In meiner Galerie<br />

in Kamp-Lintfort stelle ich meine Werke auf Leinwand<br />

oder in gerahmten Bildern aus.<br />

Meine Erfahrung im Bereich Fotografie in Namibia<br />

wollte ich an meine Kunden weitergeben und gründete<br />

die Reiseagentur AFRICAN DREAMTRAVEL. Diese<br />

Agentur mit Sitz in Kamp-Lintfort führt exklusive Reisen,<br />

Kleingruppenreisen sowie Selbstfahrerreisen nach<br />

Namibia durch.<br />

Kundenmeinungen:<br />

Nach einen 9 1/2 stündigen Flug wurde ich von Harald Braun<br />

am Flughafen Hosea Kutako in Windhuk abgeholt. Harald<br />

Braun ist ein exzellenter Namibia Kenner. Mit ihm ist man immer<br />

zu rechten Zeit am Ort, sei es beim magischen Licht am<br />

Dead Vlei bzw., Etosha oder Bwabwata Nationalpark.<br />

Man bekommt von Harald immer Tipps wie man die Kamera<br />

einstellt oder was man beim Bildaufbau zu beachten hat.<br />

Die von Harald gebuchten Unterkünfte kann man alle durchwegs<br />

empfehlen. Besonders beeindruckt hat mich auch das<br />

Hilfsprojekt von Namibiakids in Usakos.<br />

Unsere 3 wöchige Tour durch Namibia war jeden Tag gespickt<br />

mit Eindrücken die ich sicher nie vergessen werde.<br />

Wer Land und Menschen in Namibia kennen lernen will, der<br />

hat mit Harald Braun den richtigen Begleiter an seiner Seite.<br />

Theo Kurzhals, München<br />

Lodgefotografie<br />

28<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Tierfotografie<br />

Landschaftsfotografie<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

29


30<br />

HARALD BRAUN - WILDLIFE FOTOGRAFIE


HARALD BRAUN - AFRICA PHOTOART<br />

31


Africa Photoart by Harald Braun Photography<br />

Bringen Sie Afrika in Ihr Wohnzimmer mit Bildern von Afrika Photoart<br />

32


Bringen Sie Afrika in Ihre Wohnung<br />

mit Fine Art Prints von Africa Photoart.<br />

Die Bilder des Naturfotografen Harald<br />

Braun geben die die Schönheit und<br />

Faszination Namibias wieder. Sie können<br />

in verschiedenen Ausführungen<br />

geliefert werden. Entweder als Leinwanddruck,<br />

als FINE Art Print hinter<br />

Glas oder gerahmt mit Bilderrahmen<br />

Ihrer Wahl.<br />

Die Bilder werden in zahlreichen Größen<br />

geliefert. So sind Sie in der Lage,<br />

das Bild Ihrer Raumsituation anzupassen.<br />

Falls Sie Sondergrößen benötigen<br />

, können diese auch realisiert werden.<br />

Informationen und Bilderauswahl finden<br />

Sie unter www.braun-fotodesign.<br />

de<br />

33


Selbstfahrerreisen<br />

Selbstfahrerreisen<br />

Für Enddecker die ideale Art zu Reisen<br />

Bei Buchung unserer Selbstfahrereisen erhalten Sie :<br />

detailierte Tourenbeschreibung in gedruckter<br />

Form mit Tourbeschreibungen, Erklärungen<br />

und Sehenswürdigkeiten<br />

Gutschein für<br />

für Namibia zum Download<br />

GPS Karte<br />

ab einem Reisepreis von 7.000 € ein Garmin Navigationsgerät<br />

kostenlos.<br />

Idylle bei einer Camping Selbstfahrreise<br />

INFORMATIONEN ÜBER SELBSTFAHRERREISEN<br />

1. Für wen ist eine Selbstfahrerreise geeignet ?<br />

Eine Selbstfahrerreise durch Namibia ist für<br />

Leute gedacht, die auf eigene Faust die Kultur,<br />

die Tierwelt und die Landschaften erfahren<br />

möchten. Wenn Sie sich in größeren Gruppen<br />

nicht wohlfühlen oder jeden Urlaubstag selbst<br />

individuell gestalten möchten, dann ist eine<br />

Rundreise mit dem eigenen Fahrzeug ideal.<br />

Ob Sie mit dem Partner, Freunden oder der Familie<br />

unterwegs sind, eine Rundreise lässt sich<br />

problemlos an die Ansprüche aller Beteiligten<br />

anpassen.<br />

Unser Fokus bei der Ausarbeitung einer<br />

Selbstfahrerreise ist die Abwechslung, so dass<br />

bei unseren Touren neben dem Besuch der<br />

berühmten Sehenswürdigkeiten auch Zeit<br />

für Entspannung eingeplant ist. Eine Selbstfahrerreise<br />

kann vom Reisenden jeden Alters<br />

durchgeführt werden. Unsere Reisen sind so<br />

ausgearbeitet, dass Sie kein erfahrener Off<br />

Road Fahrer sein müssen.<br />

Außerdem ist das Straßennetz in Namibia gut<br />

ausgebaut. Trotzdem werden Sie sich meistens<br />

auf Schotterpisten, sogenannte Pads fortbewegen.<br />

2. Wie verpflege ich mich auf einer Selbstfahrerreise<br />

?<br />

Wenn Sie sich auf einer Campingtour befinden,<br />

ist es sinnvoll, sich in den großen<br />

Städten mit Lebensmitteln einzudecken. Sie<br />

können aber auch problemlos auf den Campingplätzen,<br />

die an Lodges angeschlossen<br />

sind, morgens und abends in den Restaurants<br />

der Lodges Essen gehen. Auf den Campingplätzen<br />

haben Sie die Möglichkeit, auf den<br />

offenen Feuerstellen Ihr Essen zuzubereiten.<br />

Holz bekommen Sie an den Rezeptionen der<br />

Lodges oder bei Straßenhändlern.<br />

Wenn Sie in Lodges oder Gästehäusern übernachten,<br />

ist die Verpflegung meist im Reisepreis<br />

enthalten. Falls Sie nur mit Frühstück<br />

gebucht haben, können Sie problemlos Mittag<br />

oder Abendessen dazubuchen.<br />

34<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


3. In welchen Unterkünften übernachtet man ?<br />

Alle Unterkünfte und Campingplätze, die wir<br />

bei unseren Reisen anbieten, besuchen wir<br />

regelmäßig und kennen die Inhaber. Bei der<br />

Auswahl legen wir großen Wert auf persönliche<br />

Betreuung und gute Atmosphäre.<br />

4. Welche Reisunterlagen benötigen Sie bei<br />

Ihrer Selbstfahrerreise ?<br />

Sie brauchen einen Reisepass, der noch mindestens<br />

6 Monate über den Aufenthalt hinaus<br />

gültig ist und mindestens 3 freie Seiten für<br />

Stempel/Visa usw. hat.<br />

Als Europäer erhalten Sie bei der Einreise ein<br />

kostenloses, 3 - monatiges Touristenvisum. Sie<br />

benötigen zur Führung Ihres Mietwagens einen<br />

internationen Führerschein. Bitte achten<br />

Sie darauf, diesen früh genug zu beantragen.<br />

Mit dem deutschen Führerschein können Sie<br />

seit 2013 Jahr keinen Mietwagen mehr führen.<br />

5. Kartenmaterial – Reisebeschreibungen<br />

Sie erhalten von uns bei der Buchung Ihrer<br />

Reise ein umfangreiches Informationspaket<br />

mit Karten, Lodgebeschreibungen, Informationen<br />

sowie einen Reiseführer. Mit diesen Unterlagen<br />

ist es einfach, die geplante Route zu<br />

fahren und die Sehenswürdigkeiten auf dem<br />

Weg zu besuchen. Unsere Wegbeschreibungen<br />

geben die ungefähren Fahrzeiten und Entfernungen<br />

an. Die Fahrzeiten und Entfernungen<br />

sind extrem unterschiedlich. Auf manchen<br />

Routen benötigt man für 100 km 1 Stunde und<br />

in manchen Gegenden fährt man 30 km in 5<br />

Stunden. Deshalb werden von uns die Fahrzeiten<br />

und die Entfernungen angegeben.<br />

6. Was muss ich noch an Kosten einrechnen ?<br />

Sie sollten folgendes an Extrakosten einplanen.<br />

Frühstück : 6,- bis 8,- €, Mittagessen 10,-<br />

bis 12,- €, Abendessen 12,- bis 20,- €<br />

Die Eintrittskosten in die Parks belaufen sich<br />

auf 6,- bis 12,- €<br />

An Kraftstoffkosten rechnen Sie mit ca. 1,25<br />

€ pro Liter Diesel oder Benzin und mit einem<br />

Verbrauch von 10 bis 14 Litern pro 100 km.<br />

( Stand Januar 2014 )<br />

7. Welche Versicherungen benötigen Sie ?<br />

Da Sie sich nicht im europäischen Ausland<br />

aufhalten, gilt Ihre persönliche Krankenversicherung<br />

nicht. Sie werden als Privatpatient<br />

behandelt und müssen dafür ausreichend versichert<br />

sein. Prüfen Sie auch, ob Ihre private<br />

Haftpflichtversicherung Schäden bei Reisen<br />

außerhalb Europas abdeckt. Bei einer Buchung<br />

bei uns bieten wir Ihnen unverbindlich<br />

eine Reise Rücktrittskosten Versicherung ohne<br />

Selbstbehalt an.<br />

9. Autofahren in Namibia<br />

Für das Fahren eines Fahrzeuges benötigen<br />

Sie einen Internationalen Führerschein. Bitte<br />

beachten Sie, dass in Namibia Linksverkehr<br />

herrscht. Sie reisen in Namibia sicher und<br />

komfortabel mit dem PKW. Ein öffentliches<br />

Verkehrsnetz ist so gut wie nicht existent. Die<br />

Pads, wie in Namibia die Strassen genannt<br />

werden, sind relativ gut gepflegt. Namibia<br />

hat ca. 5.200 km Teerstrassen und ca. 41.000<br />

km Schotterpisten und Sandwege. Zeitweise<br />

verwandeln sich die Schotterpisten in Wellblechpisten.<br />

Diese Wellen sind mit besonderer<br />

Aufmerksamkeit zu befahren.<br />

Die optimale Geschwindigkeit für diese Welllechpisten<br />

liegt bei 75 – 80 km pro Stunde,<br />

außer in Kurven, die man natürlich mit angepasster<br />

Geschwindigkeit durchfahren sollte.<br />

Jedes Jahr passieren mit den Mietwagen zahlreiche<br />

Unfälle. Oft überschlagen sich dabei die<br />

Fahrzeuge. Wenn ein ungeübter Fahrer zu nah<br />

an den losen Rand der Pads kommt, wird oftmals<br />

vor Schreck das Lenkrad herumgerissen.<br />

Fahrzeuge mit hohem Schwerpunkt wie die<br />

Geländefahrzeuge überschlagen sich dabei<br />

leicht. Nur für ein paar Ziele wie Soussusvlei<br />

oder Khaudum, im Kaokefeld oder auf manchen<br />

Farmpads ist ein 4×4 Fahrzeug zwingend<br />

notwendig. In der Regenzeit sollten Sie vorsichtshalber<br />

ein 4x4 Fahrzeug mieten.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

35


Selbstfahrerreisen<br />

Selbstfahrerreise - Namibia 15 Tage „Das Beste im Norden und Westen“<br />

• Der Norden und Westen Namibias<br />

• Windhoek<br />

• Swakopmund<br />

• Cape Cross<br />

• Damaraland<br />

• Opuwo<br />

• Epupa Falls<br />

• Ruakana Falls<br />

• Etosha Nationalpark<br />

• Waterberg<br />

Tag 1 Ankunft<br />

Nach Ihrer Ankunft am Hosea Kutako Flughafen,<br />

nehmen Sie ihren Mietwagen in Empfang. Sie verbringen<br />

die erste Nacht in Windhuk im Terra Africa<br />

Gästehaus im Zentrum der Hauptstadt Namibias.<br />

Den ersten Tag erkundigen Sie Windhuk, besuchen<br />

die Christuskirche oder den Tintenpalast, gehen ins<br />

Museum oder bummeln durch die Einkaufscenter<br />

der Stadt.<br />

Terra Africa Gästehaus ÜB/FR oder Alternative<br />

Tag 2 und 3 Swakopmund<br />

Das nächste Ziel Ihrer Reise heißt Swakopmund,<br />

wo es Ihnen aufgrund der Vielzahl von Aktivitäten<br />

bestimmt nicht langweilig wird. Interessant ist die<br />

deutsche Architektur und Geschichte, die es mit<br />

einem Stadtbummel zu erkunden gibt. Schliessen<br />

Sie Ihren Rundgang mit dem Sonnenuntergang auf<br />

der Jetty ab.<br />

Übernachtung Swakopmund Sands ÜB/FR<br />

Tag 4 Cape Cross<br />

Nach 2 Tagen Swakopmund geht Ihre Reise weiter<br />

Richtung Norden entlang der Atlantikküste. Nach<br />

100 km erreichen Sie Cape Cross. Dort haben Sie die<br />

Möglichkeit die Robbenkolonie zu besichtigen.<br />

Cape Cross ist besonders wegen der nahen Robbenkolonie<br />

ein beliebtes Touristenziel. Zeitweise sammeln<br />

sich hier mehr als 100.000 Zwergpelzrobben .<br />

Cape Cross Lodge oder Alternative ÜB/FR/AB<br />

Tag 5 und 6 Damaraland<br />

Am nächsten Morgen geht es weiter in Richtung<br />

Damaraland. Auf dem Weg können Sie Sehenswürdigkeiten<br />

wie die Twyfelfontain oder den versteinerten<br />

Wald besichtigen. Die nächste Unterkunft<br />

ist eine wunderschön gelegene Lodge. Direkt im<br />

Damaraland gelegen liegt die Palmwag Lodge,<br />

Ihr Fahrzeug auf dieser Reise<br />

Toyota Hilux 4×4 Double Cab, 2,5 l Turbo Diesel,<br />

klimatisierte Doppelkabine für max. 4 Pers.,<br />

ABS, Servolenkung, Radio/CD, abschließbarer<br />

Laderaum, Tankkapazität (inkl. Zusatzkanister):<br />

140 l<br />

Unsere Leistungen<br />

• Mietwagen 4×4 Toyota Hilux mit 4.200€<br />

Versicherungsselbstbeteiligung gemäß<br />

Mietbedingungen Seite 56<br />

• Alle Übernachtungen wie angegeben<br />

• Verpflegung wie angegeben<br />

• Umfangreiches Reisepaket mit Beschreibung<br />

und Karte, Reiseführer.<br />

• Shuttle vom und zum Flughafen<br />

Nicht im Preis enthalten<br />

• Internationale Flüge<br />

• Verbrauchskosten Fahrzeug (aktuell ca.<br />

1,25 EUR/L) Stand 01/14<br />

• Eintrittsgebühren Nationalparks<br />

• Optionale Zusatzleistungen vom Mietwagenanbieter.<br />

• Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort<br />

• Lebensmittel und Getränke<br />

Reisepreis ohne internationale Flüge<br />

Nebensaison 01.11.2014 bis 30.06.2015<br />

pro Person im DZ ab 1.980 €<br />

Hauptsaison 01.07.2015 bis 31.10.2015<br />

pro Person im DZ ab 2.290 €<br />

Preise gelten nach Verfügbarkeit der Lodges bzw. Mietwagen<br />

Termine nach Ihren Wünschen<br />

wo Sie die nächsten 2 Nächte verbringen werden.<br />

Von der Palmwag Lodge aus können Sie einige Aktivitäten<br />

unternehmen wie z.b Game Drives oder<br />

Rhino Tracking.<br />

Palmwag Lodge oder Alternative ÜB/FR/AB<br />

Tag 7 Kaokeveld<br />

Am 7. Tage reisen Sie nach dem Frühstück weiter<br />

nach Opuwo, der Hauptstadt des Kaokolandes. In<br />

der Opuwo Country Lodge werden Sie Ihre Nacht<br />

verbringen. Opuwo ist Zentrum der jahrhundertealten<br />

Himba-Kultur. Tradition und Neuzeit treffen<br />

hier sehr unvermittelt aufeinander. Von hier aus<br />

starten Sie Ihre Tour durch das Kaokeland, der Heimat<br />

der Himbas.<br />

Opuwo Country Lodge oder Alternative ÜB/FR/AB<br />

Tag 8 und 9 Epupa Falls<br />

Morgens Weiterfahrt in Richtung Epupa. Sie fahren<br />

3 Stunden durch die wunderschöne Landschaft des<br />

Kaokelandes und erreichen eines der schönsten<br />

Spots in Namibia, die Epupa Falls. Das Wort “Epupa”<br />

bedeutet übrigens in der Sprache der Himba<br />

“Fallendes Wasser”. Von Epupa aus lassen sich lohnenswerte<br />

Ausflüge in Himbadörfer unternehmen.<br />

Bei den Epupa Falls werden Sie die nächsten 2 Tage<br />

verbringen.<br />

Omarunga Lodge oder Alternative ÜB/FR/AB<br />

Tag 10 Kunene / Ruacana Falls<br />

Nach den 2 Tagen führt die Route weiter Richtung<br />

Ruacana Falls. Die Ruacana Wasserfälle sind besonders<br />

nach der Regenzeit, meist zwischen Februar<br />

und Mai, sehr eindrucksvoll und erinnern dann ein<br />

wenig an die Viktoriafälle. Von den Ruakana Falls<br />

kann man wunderschöne Ausflüge in die Gegend<br />

unternehmen. Die Kunene River Lodge ist wunderbar<br />

gelegen und bietet einen guten Service<br />

Kunene River Lodge oder Alternative ÜB/FR/AB<br />

36<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Tag 11 Etosha Nationalpark<br />

Von den Ruakana Falls führt unser Weg in Richtung<br />

Etosha Nationalpark. Die Strecke bis zum<br />

Park ist wunderschön und führt durch sehr reizvolle<br />

Gegenden. Sie erreichen gegen Nachmittag<br />

Ihre nächste Unterkunft, die Oshakati Country<br />

Lodge . Hier können Sie Nachmittags noch einen<br />

Gamedrive auf dem Gelände der Lodge unternehmen.<br />

Oshakati Country Lodge oder Alternative ÜB/FR/AB<br />

Tag 12 und 13 Etosha Nationalpark<br />

Der Etosha National Park ist das nächste Ziel unserer<br />

Reise. Der Park ist ein 22200 Quadratkilometer<br />

großes Wildschutzgebiet im Norden von Namibia.<br />

Er ist der bedeutenste Park Namibias und liegt am<br />

Nordwestrand des Kalahari Beckens. Der Name<br />

Etosha stammt aus dem Ovahimba und bedeutet<br />

großer weißer Platz. Es finden sich 4 Eingänge in<br />

den Park. Im Süden das Anderson Gate, im Osten<br />

das von Lindquist Gate und im Nordosten das<br />

Nahale Iya Mpingana Gate.<br />

Mushara Lodge oder Alternative ÜB/FR/AB<br />

Tag 14 Waterberg Gegend<br />

Nach dem Etosha Aufenthalt geht es wieder Richtung<br />

Windhuk. Sie übernachten in der Gegend<br />

von Otjiwarongo. Bei rechtzeitiger Ankunft in Ihrer<br />

Lodge haben Sie die Möglichkeit das Cheetah<br />

Conservation Fund zu besuchen. Hier können Sie<br />

sich über die Arbeit des CCF informieren, welcher<br />

sich für die Erhaltung von Geparden einsetzt. In<br />

Ihrer letzten Unterkunft, der Frans Indongo Lodge,<br />

können Sie nochmal auf der wunderschönen<br />

Terrasse der Lodge entspannen und den letzten<br />

Sundowner genießen.<br />

Frans Indongo Lodge oder Alternative ÜB/FR/AB<br />

Waterberg Nationalpark<br />

TIPP<br />

Der Waterberg Plateau Nationalpark befindet<br />

sich östlich von Otjiwarongo.<br />

Ein markanter Tafelberg der ca. 49 km lang<br />

und 16 km breit ist. Die Höhe des Waterbergs<br />

beträgt fast 200 m. Auf dem 40.500 ha großen<br />

Plateau befindet sich heute der Waterberg<br />

Nationalpark.<br />

Dort kann man schöne Wanderungen unternehmen,<br />

egal ob in Eigenregie oder als<br />

geführte Wanderung. 1972 wurde das Gebiet<br />

unter Naturschutz gestellt.<br />

Im Park befinden sich einige sehr schöne Lodges<br />

und Gästefarmen.<br />

Im Waterberg Nationalpark finden sich zahlreiche<br />

Antilopenarten, Breit - und Spitzmaulnashörner,<br />

Leoparden, Pferde und Rappenantilopen<br />

sowie eine große Vielfalt an Vögeln.<br />

Bemerkenswert ist, dass am Waterberg einige<br />

Kapgeier ihre Brutstätten haben.<br />

Die Vögel mit fast 3 Meter Spannweite gelten<br />

zu den fast ausgestorbenen Vogelarten.<br />

Seit 1989 ist die ehemalige deutsche Polizeistation<br />

zum Waterberg Camp umgebaut<br />

worden. Der Waterberg ist besonders bekannt<br />

durch die Schlacht am Waterberg am 11. und<br />

12. August 1904.<br />

Tag 15 Rückreise<br />

Ihre Traumreise durch Namibia geht leider zu<br />

Ende. Auf der Fahrt nach Windhuk können Sie<br />

noch den Holzschnitzermarkt in Okahandja besuchen,<br />

um sich mit landesüblichen Souvenirs<br />

einzudecken. Nachmittags geben sie Ihren Mietwagen<br />

in Windhuk ab und werden von der Mietwagenfirma<br />

zum Flughafen gebracht, um die<br />

individuelle Heimreise anzutreten.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

37


Selbstfahrerreisen<br />

Selbstfahrerreise - Namibia 14 Tage „Das Beste im Süden und Westen“<br />

• Der Süden und Westen Namibias<br />

• Windhoek<br />

• Köcherbaumwald<br />

• Fish River Canyon<br />

• Kolmannskuppe<br />

• Lüderitz<br />

• Sossusvlei<br />

• Namib Wüste<br />

• Swakopmund<br />

• Damaraland<br />

• Etosha Nationalpark<br />

Tag 1 Kalahari<br />

Nach Ihrer Ankunft am Hosea Kutako Flughafen<br />

nehmen Sie ihren Mietwagen in Empfang und starten<br />

Ihre Reise auf der B1 Richtung Mariental. Sie<br />

werden auf der der Anib Lodge übernachten. Auf<br />

der Lodge haben Sie die Möglichkeit die tolle Landschaft<br />

der roten Kalahari Dünen zu bewundern.<br />

Erleben Sie die Schönheit der Natur bei Gamedrives<br />

oder Sonnenuntergangsfahrten.<br />

Kalahari Anib Lodge ÜB/FR/AB oder ähnlich<br />

Tag 2 und 3 Fish River Canyon<br />

Von der Kalahariwüste aus fahren Sie weiter in den<br />

Süden zum Fisch Fluss Canyon. Sie haben dort die<br />

Gelegenheit, vom Hobas Aussichtspunkt aus phantastische<br />

Fotos der atemberaubenden Landschaft<br />

zu machen. Auf dem Weg machen Sie Halt am Köcherbaumwald.<br />

Der Köcherbaumwald befindet sich<br />

nordöstlich von Keetmanshoop und wurde 1955<br />

zum nationalen Denkmal erklärt. Hier stehen ca.<br />

260-300 Köcherbäume die ungefähr 200 -300 Jahre<br />

alt sind. Genießen Sie 2 Nächte am Canyon.<br />

Canon Lodge ÜB/FR/AB oder ähnlich<br />

Tag 4 Lüderitz<br />

Lüderitz ist das nächste Ziel Ihrer Reise. Mit ein wenig<br />

Glück werden Sie die wilden Namib Pferde sehen<br />

können. Vor ca. 100 Jahren wurde ein Großteil<br />

der Pferde, der einstigen deutschen Schutztruppe<br />

nach den Kämpfen gegen die südafrikanische Armee<br />

zurückgelassen. Seitdem überleben die Pferde<br />

von Garub bei der Ortschaft Aus im Süden Namibias<br />

unter der glühenden Wüstensonne. Wasser fanden<br />

sie am Bohrloch von Garub, an dem einst die<br />

Dampfloks der nahen Eisenbahnlinie versorgt wurden.<br />

So trotzen sie den Tagestemperaturen von 45<br />

Grad und mehr.<br />

Lüderitz Nest Hotel ÜB/FR/AB oder ähnlich<br />

Ihr Fahrzeug auf dieser Reise<br />

Toyota Hilux 4×4 Double Cab, 2,5 l Turbo Diesel,<br />

klimatisierte Doppelkabine für max. 4 Pers.,<br />

ABS, Servolenkung, Radio/CD, abschließbarer<br />

Laderaum, Tankkapazität (inkl. Zusatzkanister):<br />

140 l<br />

Unsere Leistungen<br />

• Mietwagen 4×4 Toyota Hilux mit 4.200€<br />

Versicherungsselbstbeteiligung gemäß<br />

Mietbedingungen Seite 56<br />

• Alle Übernachtungen wie angegeben<br />

• Verpflegung wie angegeben<br />

• Umfangreiches Reisepaket mit Beschreibung<br />

und Karte, Reiseführer Namibia<br />

• Shuttle vom und zum Flughafen<br />

Nicht im Preis enthalten<br />

• Internationale Flüge<br />

• Verbrauchskosten Fahrzeug (aktuell ca.<br />

1,25 EUR/L) Stand Jan. 2014<br />

• Eintrittsgebühren Nationalparks<br />

• Optionale Zusatzleistungen vom Mietwagenanbieter<br />

• Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort<br />

• Lebensmittel und Getränke<br />

Reisepreis ohne internationale Flüge<br />

Nebensaison 01.11.2014 bis 30.06.2015<br />

pro Person im DZ ab 1.980 €<br />

Hauptsaison 01.07.2015 bis 31.10.2015<br />

pro Person im DZ ab 2.290 €<br />

Preise gelten nach Verfügbarkeit der Lodges bzw. Mietwagen<br />

Termine nach Ihren Wünschen<br />

Tag 5 Namib Wüste<br />

Von Lüderitz aus geht es in Richtung Namib Wüste.<br />

Mit rund 50.000 Quadratkilometern ist er Namibias<br />

größtes Naturschutzgebiet. Es umfasst einen breiten<br />

Gürtel entlang der namibischen Küstenwüste,<br />

der im Norden am Swakop Flusstal beginnt und sich<br />

im Süden bis zur B4 Straße nach Lüderitz erstreckt.<br />

Der überwiegende Teil dieses riesigen Gebietes ist<br />

für Besucher nicht zugänglich. Lediglich der kleine<br />

Abschnitt nördlich des Kuiseb Flusses, dem Naukluft<br />

Gebirge sowie das Sossusvlei in den Dünenfeldern<br />

ist für die Öffentlichkeit zugänglich<br />

Namib Desert Lodge ÜB/FR/AB oder ähnlich<br />

Tag 6 und 7 Sossusvlei<br />

Nach dem Frühstück geht es weiter im Namib<br />

Naukluft Park. Sie übernachten 2 Nächte in der<br />

Sussus Dune Lodge. Brechen Sie am frühen Morgen<br />

auf um den Sesriem Canyon, das Sossusvlei und das<br />

Dead Vlei zu besichtigen. Stellen Sie sicher das ihre<br />

Fotokamera, Sonnenschutzmittel und ein Hut Bestandteil<br />

des Handgepäcks sind. Sie können diese<br />

Gegend 2 Tage lang erkunden. Um die heiße Mittagszeit<br />

ist es empfehlenswert sich am Schwimmbad<br />

der Lodge zu entspannen.<br />

Sossus Dune Lodge ÜB/FR/AB oder ähnlich<br />

Tag 8 und 9 Swakopmund<br />

Das nächste Ziel Ihrer Reise heißt Swakopmund,<br />

wo es Ihnen aufgrund der Vielzahl von Aktivitäten<br />

bestimmt nicht langweilig wird. Interessant ist die<br />

deutsche Architektur und Geschichte, die es mit<br />

einem Stadtbummel zu erkunden gibt. Schliessen<br />

Sie Ihren Rundgang mit dem Sonnenuntergang auf<br />

der Jetty ab.<br />

Übernachtung Swakopmund Sands ÜB/FR<br />

38<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Tag 10 Damaraland<br />

Von Swakopmund aus fahren Sie weiter ins Damaraland.<br />

Hier können Sie die Orgelpfeifen, den<br />

Versteinerten Wald und Twyfelfontein besuchen.<br />

Besuchen Sie das Living Museum der Damara in<br />

der Nähe von Twyfelfontein. Dies ist das erste<br />

traditionelle Damara Projekt in Namibia und das<br />

Einzige seiner Art. Nirgendwo anders hat man die<br />

Möglichkeit, in dieser Form etwas über die traditionelle<br />

Kultur der Damara zu erfahren.<br />

Twyfelfontain Country Lodge ÜB/FR/AB oder ähnlich<br />

Tag 11 Etosha Nationalpark<br />

Der Etosha National Park ist das nächste Ziel Ihrer<br />

Reise. Unzählige Tierarten können dort von Ihnen<br />

bestaunt werden. Im Park haben Sie die Gelegenheit,<br />

die Tiere von der Straße oder von einem der<br />

zahlreichen Wasserlöchern aus zu beobachten<br />

und zu fotografieren. Sie fahren von der Westseite<br />

in den Park und übernachten im wunderschönen<br />

Dolomite Camp. Beobachten Sie bis zum Sonnenuntergang<br />

vom Hügel der Lodge das nächstliegende<br />

Wasserloch.<br />

Dolomite Camp ÜB/FR/AB oder ähnlich<br />

Tag 12 Etosha Nationalpark<br />

Am nächsten Morgen fahren Sie weiter duch den<br />

Etosha Park und besichtigen die zahlreichen Wasserlöcher<br />

im Park. Verbringen Sie auf eigene Faust<br />

den ganzen Tag im Nationalpark. Gerade das Wasserloch<br />

bei Okaukuejo ist sehr interessant. Gegen<br />

Nachmittag erreichen Sie die nächste Unterkunft<br />

und besuchen noch ein paar Wasserlöcher auf<br />

dem Weg.<br />

Etosha Safari Camp ÜB/AB/FR oder ähnlich<br />

Tag 13 Etosha Nationalpark<br />

Fahren Sie weiter durch den Park und besichtigen<br />

die Wasserlöcher im anderen Teil des Parks.<br />

Unzählige Mengen von Tierarten warten darauf,<br />

von Ihnen bestaunt zu werden. Es bietet sich<br />

Ihnen die Gelegenheit, im Park die wilden Tiere<br />

hautnah von der Straße aus zu beobachten und<br />

zu fotografieren. Machen Sie eine Kaffeepause im<br />

Okaukuejo Camp.<br />

Mushara Lodge ÜB/AB/FR oder ähnlich<br />

Tag 14 Rückreise<br />

Ihre Traumreise durch Namibia ist leider zu Ende.<br />

Auf der Fahrt nach Windhuk können Sie noch den<br />

Holzschnitzermarkt in Okahandja besuchen und<br />

sich mit landestypischen Souvenirs eindecken.<br />

Nachmittags geben Sie Ihren Mietwagen in Windhuk<br />

ab. Anschliessend werden Sie zum Flughafen<br />

gebracht um dann Ihre individuelle Heimreise<br />

anzutreten.<br />

Erongo Gebirge<br />

TIPP<br />

Am Bulls Party im Erongo Gebirge, der alten<br />

Vulkanruine zwischen Omaruru und Usakos,<br />

findet man zahlreiche surreal anmutende<br />

Gebilde. Die riesigen Granitkugeln sind durch<br />

sogenannte Wollsackbildung entstanden. Die<br />

Granitfelsen dort sind besonders fotogen und<br />

beeindruckend: Ein Traum für Fotografen.<br />

Ein weiterer Höhepunkt beim Besuch von<br />

Bull’s Party ist der Elefantenkopf / Elefant<br />

head. Gigantische Felsen, die verstreut am<br />

Rande von Granitflächen liegen, bieten ein<br />

großartiges Fotomotiv in den reichen Farben<br />

am frühen Morgen oder späten Nachmittag.<br />

Für die erfahrenen und abenteuerlustigen<br />

Kletterer gibt es einen Klettersteig um und auf<br />

den Elefantenkopf. Der Klettersteig beginnt<br />

mit einigen Felszeichnungen am Fuß des Elefantenkopfes.<br />

Vom Gipfel aus kann man anschließend<br />

die beeindruckende Aussicht auf<br />

die umliegende Landschaft genießen.<br />

Bull’s Party und der Elefantenkopf können<br />

direkt mit dem Auto erreicht werden. Wer<br />

wandern möchte, kann auch vom Gästehaus<br />

vorbei an der Phillips Grotte zur Bull’s Party<br />

wandern. Dies dauert bis zu den Felsformationen<br />

etwa 1,5 Stunden. Oder Sie nehmen den<br />

kürzeren Wanderweg, der am Autoweg zur<br />

Bull’s Party beginnt und in etwa 30 Minuten<br />

zu bewältigen ist.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

39


Selbstfahrerreisen<br />

Selbstfahrerreise - Namibia 14 Tage „Das Beste im Osten und Westen“<br />

• Der Osten und Westen Namibias<br />

• Windhoek<br />

• Okonjima<br />

• Caprivi / Sambesi<br />

• Etosha Nationalpark<br />

• Damaraland<br />

• Skeleton Coast<br />

• Cape Cross<br />

• Swakopmund<br />

Tag 1 und 2 Raubkatzen<br />

Nach Ihrer Ankunft am Hosea Kutako Flughafen<br />

nehmen Sie ihren Mietwagen in Empfang und starten<br />

Ihre Reise auf der B1 Richtung Otjiwarongo. Zur<br />

ersten Unterkunft sind es ca. 4 Stunden. Die erste<br />

Unterkunft ist die Okonjima Lodge . Dort können Sie<br />

sich die ersten 2 Tage auf die Reise vorbereiten Gehen<br />

Sie morgens zusammen mit erfahrenen Guides<br />

auf Leoparden Tracking Tour. Die Chance freilebende<br />

Leoparden zu sehen ist sehr hoch, da die Leoparden<br />

mit einem Sender ausgestattet sind. Auf dieser<br />

Tour werden Sie zahlreiche andere Tiere ablichten<br />

können wie z.B. verschiedene Antilopenarten, Geparden<br />

usw. Am frühen Nachmittag haben Sie die<br />

Möglichkeit, in einem Unterstand einen Leoparden<br />

im besten Licht zu fotografieren. Der Leopard wird<br />

bei der Fütterung besucht und ist mit Brennweiten<br />

von 200 bis 300 mm gut zu fotografieren.<br />

Okonjima Lodge ÜB/FR/AB oder Alternative<br />

Tag 3 Fahrt in den Sambesi<br />

Am 3. Tag fahren Sie morgens Richtung Caprivi.<br />

Nach ca. 4,5 Stunden Fahrzeit erreichen Sie Roys<br />

Camp<br />

Roys Camp ÜB/FR/AB oder Alternative<br />

Tag 4/5/6 Sambesi<br />

Nach dem Frühstück treten Sie Ihren Weg Richtung<br />

Caprivi an. Sie fahren ca. 4-5 Stunden. Die Fahrzeit<br />

richtet sich nach Anzahl der Fotostopps die Sie<br />

unterwegs einlegen. Hinter der Ortschaft Rundu<br />

werden Sie genug Motive finden. Afrikanische Dörfer<br />

mit traditionellen Strohhütten, Menschen auf<br />

den Straßen, spielende Kinder usw. Gegen 16.00<br />

Uhr werden Sie die Nunda Lodge erreichen. Dort<br />

werden Sie dann den Tag auf der wunderschönen<br />

Terasse der Lodge mit den Geräuschen der Seeadler<br />

und Nilpferden ausklingen lassen. Von<br />

Ihr Fahrzeug auf dieser Reise<br />

Toyota Hilux 4×4 Double Cab, 2,5 l Turbo Diesel,<br />

klimatisierte Doppelkabine für max. 4 Pers.,<br />

ABS, Servolenkung, Radio/CD, abschließbarer<br />

Laderaum, Tankkapazität (inkl. Zusatzkanister):<br />

140 l<br />

Unsere Leistungen<br />

• Mietwagen 4×4 Toyota Hilux mit 4.200€<br />

Versicherungsselbstbeteiligung gemäß<br />

Mietbedingungen Seite 56<br />

• Alle Übernachtungen wie angegeben<br />

• Verpflegung wie angegeben<br />

• Umfangreiches Reisepaket mit Beschreibung<br />

und Karte, Reiseführer Namibia<br />

• Shuttle vom und zum Flughafen<br />

Nicht im Preis enthalten<br />

• Internationale Flüge<br />

• Verbrauchskosten Fahrzeug<br />

• (aktuell ca. 1 ,25EUR/L) Stand 01/14<br />

• Eintrittsgebühren Nationalparks<br />

• Optionale Zusatzleistungen vom Mietwagenanbieter.<br />

• Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort<br />

• Lebensmittel und Getränke<br />

Reisepreis ohne internationale Flüge<br />

Nebensaison 01.11.2014 bis 30.06.2015<br />

pro Person im DZ ab 2.180 €<br />

Hauptsaison 01.07.2015 bis 31.10.2015<br />

pro Person im DZ ab 2.490 €<br />

Preise gelten nach Verfügbarkeit der Lodges bzw. Mietwagen<br />

Termine nach Ihren Wünschen<br />

hier aus lassen sich zahlreiche interessante Ausflüge<br />

unternehmen. Fahren Sie in den Mahango<br />

Nationalpark. Unternehmen Sie eine Bootstour auf<br />

dem Okawango bei der Sie zahlreiche Vogelarten,<br />

Nilpferde, Krodile usw. fotografieren können. Besuchen<br />

Sie in den Bwabwata Nationalpark. Dieser<br />

Park ist wunderschön direkt am Ufer gelegen. Machen<br />

Sie einen Abstecher zu den Popa Falls<br />

Nunda Safari Lodge ÜB/FR/AB oder Alternative<br />

Tag 7 Etosha Nationalpark<br />

Verlassen Sie frühmorgens die Nunda Safari Lodge<br />

Richtung Etosha. Dies wird Ihre längste Tour sein.<br />

Sie wird ca. 6 Stunden dauern. Gegen späten Nachmittag<br />

erreichen Sie dann im Etosha Nationalpark<br />

das Namutoni Camp. Dort können Sie am Wasserloch<br />

den Tag ausklingen lassen.<br />

Namutoni Camp ÜB/FR/AB<br />

Tag 8 und 9 Etosha Nationalpark<br />

2 Tage Wildbeobachtung im Etosha. Wir empfehlen<br />

noch vor dem Frühstück die in der Nähe liegenden<br />

Wasserlöcher aufzusuchen, die dann im besten<br />

Licht stehen. Sie haben gute Chancen, Löwen nach<br />

der nächtlichen Jagd zu anzutreffen. Anschliessend<br />

frühstücken Sie in der Lodge und machen sich auf<br />

den Weg nach Okaukuejo. Auf dem Weg können<br />

Sie noch einige Wasserlöcher besuchen um gute<br />

Aufnahmen von den Tieren machen können. Weiter<br />

geht es zu Ihrer nächsten Unterkunft, dem Okaukejo<br />

Camp mit dem berühmten Wasserloch. Dort<br />

werden Sie am späten Nachmittag eintreffen und<br />

2 Tage nächtigen<br />

Okaukuejo Camp ÜB/FR/AB<br />

40<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Tag 10 Damaraland<br />

Morgens fahren Sie dann aus dem Park Richtung<br />

Küste. Bevor Sie die Küste erreichen, werden<br />

Sie eine Nacht in der wunderschönen Palmwag<br />

Lodge verbringen. Die Palmwag Lodge ist unter<br />

neuer Leitung und wurde komplett renoviert.<br />

Sie liegt zentral mitten im Damaraland. Von der<br />

Lodge aus lassen sich wunderbare Gamedrives in<br />

diesem Gebiet unternehmen. Sie können entweder<br />

an einem gebuchten Gamedrive teilnehmen,<br />

oder mit Ihrem eigenen 4×4 Fahrzeug ausgewählte<br />

Strecken befahren.<br />

Palmwag Lodge oder Alternative ÜB/FR/AB<br />

Tag 11 Küste<br />

Am nächsten Morgen fahren Sie zur Küste und<br />

nächtigen in der Cape Cross Lodge, wo Sie abends<br />

noch ein paar Aufnahmen von den Robben am<br />

Cape Cross machen können. Zeitweise sammeln<br />

sich hier mehr als 100.000 Zwergpelzrobben an.<br />

Cape Cross Lodge ÜB/FR/AB<br />

Tag 12 Swakopmund<br />

Nach dem Frühstück geht es dann Richtung Swakopmund.<br />

Swakopmund ist das größte Seebad in<br />

Namibia. Die Stadt liegt am Südatlantik und ist im<br />

Winter der beliebteste Ferienort Namibias. Swakopmund<br />

ist geprägt durch die Architektur aus<br />

der deutschen Kolonialzeit und erinnert neben<br />

seinem afrikanischen Flair an die Atmosphäre eines<br />

deutschen Nordseebades. Abends können Sie<br />

zum Sonnenuntergang die Jetty in Swakopmund<br />

fotografieren oder im The Tug oder einem der anderen<br />

zahlreichen Restaurants gemütlich speisen.<br />

Swakopmund Sands Hotel oder Alternative ÜB/FR<br />

Tag 13<br />

Morgens haben Sie die Möglichkeit, eine Wüstentour<br />

mit Tommy Collard zu unternehmen. Bei<br />

dieser Tour werden Sie die „Little 5“ suchen und<br />

finden. Es wird Ihnen in dieser Stadt garantiert<br />

nie langweilig werden. Eine Vielzahl von Aktivitäten<br />

wartet darauf von Ihnen entdeckt zu werden.<br />

Zum Beispiel die Deutsche Architektur und Geschichte<br />

oder ein Stadtbummel durch die zahlreichen<br />

Souveniergeschäfte. Schließen Sie den Tag<br />

mit einem atemberaubenden Sonnentergang am<br />

Meer ab.<br />

Swakopmund Sands Hotel oder Alternative ÜB/FR<br />

Tag 14 Rückreise<br />

Ihre Traumreise durch Namibia ist leider zu Ende.<br />

Auf der Fahrt nach Windhuk können Sie noch den<br />

Holzschnitzermarkt in Okahandja besuchen und<br />

sich mit landestypischen Souvenirs eindecken.<br />

Nachmittags geben Sie Ihren Mietwagen in<br />

Windhuk ab. Anschliessend werden Sie zum Flughafen<br />

gebracht um Ihre individuelle Heimreise<br />

anzutreten<br />

Kartenmaterial<br />

TIPP<br />

Wir empfehlen für Ihre Namibiatour die Papierkarte<br />

von Tracks4Africa Namibia.<br />

Die Tracks4Afica Namibia Papier-Karte wurde<br />

speziell zur Verwendung mit der T4A GPS<br />

Map Namibia hergestellt. Es ist die grösste<br />

verfügbare Karte für Namibia im Massstab<br />

1:1‘000‘000. Die Karte ermöglicht die perfekte<br />

Routen-Planung für den Namibia-Urlaub.<br />

Die T4A Papier-Karten sind vielleicht die ersten<br />

umfassenden Länderkarten. Auf den Karten<br />

finden Sie neben den Kilometerangaben<br />

auch erstmals Zeitangaben für das gesamte<br />

Strassennetz. Egal ob auf Asphalt, Schotter<br />

oder Sand.<br />

Die Strassen, Wege, POI (Orte von Interesse)<br />

wie auch die Distanzen und Zeit-Informationen<br />

auf der Karte reflektieren die Erfahrung<br />

von hunderten Mitgliedern der Tracks4Africa-Community<br />

über die letzten 10 Jahre. Jede<br />

eingezeichnete Strasse wurde mehrmals mit<br />

dem GPS aufgezeichnet und wird immer wieder<br />

durch die Community überprüft.<br />

Wer zusätzlich zur Karte ein Navigationssystem<br />

mit Tracks4Africa verwendet, braucht<br />

nicht umständlich Koordinaten aus der Karte<br />

auszulesen. Jeder Punkt auf der Papierkarte<br />

ist auch in der entsprechenden GPS-Version<br />

vorhanden. Somit bilden die T4A GPS Map<br />

Namibia und Tracks4Africa Karte Namibia die<br />

perfekte Kombination.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

41


Selbstfahrereisen<br />

Selbstfahrerreise - 21 Tage Rundreise „Namibia Lodge oder Lodge/Camping“<br />

• Okonjima Africat<br />

• Sambesi<br />

• Popa Falls<br />

• Etosha Nationalpark<br />

• Epupa Falls<br />

• Damaraland<br />

• Cape Cross<br />

• Swakopmund<br />

• Namib Wüste<br />

Tag 1 Raubkatzen<br />

Nach Ihrer Ankunft am Hosea Kutako werden Sie<br />

von der Mietwagenfirma abgeholt und nach Windhoek<br />

gefahren. In Windhoek nehmen Sie Ihren<br />

Mietwagen in Empfang. Zur ersten Unterkunft sind<br />

es ca. 4 Stunden. Die erste Unterkunft ist die Okonjima<br />

Lodge . Dort nächtigen Sie Ihre ersten beiden<br />

Tage im Main Camp<br />

OKONJIMA MAIN CAMP ÜB/FR/AB<br />

Alternativ CAMPSITE<br />

Tag 2 Raubkatzen<br />

Gehen Sie morgens zusammen mit erfahrenen<br />

Guides auf Leoparden Tracking Tour. Die Chance,<br />

freilebende Leoparden zu sehen ist sehr hoch, da<br />

die Leoparden mit einem Sender ausgestattet sind.<br />

Auf dieser Tour werden Sie zahlreiche andere Tiere<br />

ablichten können wie z.B verschiedene Antilopenarten,<br />

Geparden usw. Am frühen Nachmittag<br />

haben Sie die Möglichkeit, in einem Unterstand<br />

Leoparden im besten Licht zu fotografieren. Der<br />

Leopard wird bei der Fütterung besucht und ist<br />

mit Brennweiten von 200 bis 300 mm gut zu<br />

fotografieren.<br />

OKONJIMA MAIN CAMP ÜB/FR/AB<br />

Alternativ CAMPSITE<br />

Tag 3 Fahrt in den Sambesi<br />

Am 3. Tag fahren Sie morgens Richtung Caprivi.<br />

Nach ca. 4,5 Stunden Fahrzeit erreichen Sie Roys<br />

Camp<br />

ROYS CAMP (AB/ÜB/FR).<br />

Tag 4/5/6 Sambesi<br />

Morgens nach dem Frühstück treten Sie Ihren Weg<br />

Richtung Caprivi an. Sie fahren ca. 4-5 Stunden. Die<br />

Fahrzeit richtet sich nach den Fotostopps, die Sie<br />

unterwegs einlegen. Hinter der Ortschaft Rundu<br />

werden Sie genug Motive finden.<br />

Ihr Fahrzeug auf dieser Reise<br />

Toyota Hilux 4×4 Double Cab, 2,5 l Turbo Diesel,<br />

klimatisierte Doppelkabine für max. 4 Pers.,<br />

ABS, Servolenkung, Radio/CD, abschließbarer<br />

Laderaum, Tankkapazität (inkl. Zusatzkanister):<br />

140 l<br />

Unsere Leistungen<br />

• Mietwagen 4×4 Toyota Hilux mit 4.200€<br />

Versicherungsselbstbeteiligung gemäß<br />

Mietbedingungen Seite 56<br />

• Alle Übernachtungen wie angegeben<br />

• Verpflegung wie angegeben<br />

• Umfangreiches Reisepaket mit Beschreibung<br />

und Karte, Reiseführer<br />

• Shuttle vom und zum Flughafen<br />

Nicht im Preis enthalten<br />

• Internationale Flüge<br />

• Verbrauchskosten Fahrzeug<br />

• (aktuell ca. 1 ,25EUR/L) Stand 01/14<br />

• Eintrittsgebühren Nationalparks<br />

• Optionale Zusatzleistungen vom Mietwagenanbieter.<br />

• Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort<br />

• Lebensmittel und Getränke<br />

Reisepreis ohne internationale Flüge<br />

Nebensaison 01.11.2014 bis 30.06.2015<br />

pro Person im DZ ab 2.599 €<br />

Hauptsaison 01.07.2015 bis 31.10.2015<br />

pro Person im DZ ab 2.799 €<br />

Preise gelten nach Verfügbarkeit der Lodges bzw. Mietwagen<br />

Termine nach Ihren Wünschen<br />

Afrikanische Dörfer mit traditionellen Strohhütten,<br />

Menschen auf den Straßen, spielende Kinder usw.<br />

Gegen 16.00 Uhr werden Sie an der Nunda Lodge<br />

ankommen. Dort werden Sie dann den Tag auf der<br />

wunderschönen Terasse der Lodge mit den Geräuschen<br />

der Seeadler und Nilpferden ausklingen<br />

lassen. Von hier aus lassen sich zahlreiche interessante<br />

Ausflüge unternehmen. Fahren Sie z.B in<br />

den Mahango Nationalpark. Unternehmen Sie eine<br />

Bootstour auf dem Okawango bei der Sie zahlreiche<br />

Vogelarten, Nilpferde, Krodile usw. fotografieren<br />

können. Besuchen Sie in den Bwabwata Nationalpark.<br />

Der Park ist wunderschön direkt am Ufer gelegen.<br />

Machen Sie einen Abstecher zu den Popa Falls<br />

NUNDA LODGE (AB/ÜB/FR).<br />

Tag 7 Etosha Nationalpark<br />

Verlassen Sie früh morgens die Nunda Safari Lodge<br />

Richtung Etosha. Dies wird Ihre längste Tour sein<br />

und ca. 6 Stunden dauern. Am späten Nachmittag<br />

erreichen Sie dann im Etosha Nationalpark das Namutoni<br />

Camp. Dort können Sie am Wasserloch den<br />

Tag ausklingen lassen.<br />

NAMUTONI CAMP (AB/ÜB/FR)<br />

Tag 8/9 Etosha Nationalpark<br />

Heute geht es Richtung Okaukuejo durch den<br />

Etosha Nationapark. Auf der Tour kann man zahlreiche<br />

Wasserlöcher besuchen. Mittags haben Sie<br />

die Möglichkeit, eine kleine Kaffeepause im Halali<br />

Camp einzulegen.<br />

Nach der Kaffeepause gehts weiter zur nächsten<br />

Unterkunft, dem Okaukejo Camp mit dem berühmten<br />

Wasserloch. Dort treffen Sie am späten<br />

Nachmittag ein. Abends können Sie an einem Lagerfeuer,<br />

im Restaurant oder an der Bar den Tag<br />

ausklingen lassen.<br />

OKAUKUEJO REST CAMP ÜB/FR/AB oder CAMPING<br />

42<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Tag 10 Etosha Nationalpark<br />

Nach 2 Tagen machen Sie sich auf den Weg in Richtung<br />

Dolomite Camp, dem westlichen Camp im<br />

Etosha. Der Weg führt Sie 150 km durch den Nationalpark.<br />

Da man aber nur langsam durch den Park<br />

fahren kann werden Sie erst Nachmittags im Camp<br />

ankommen.<br />

DOLOMITE CAMP (ÜB/FR/AB)<br />

Tag 11 Kaokeveld<br />

Am nächsten Tag geht die Tour nach dem Frühstück<br />

Richtung Opuwo. Dort werden Sie in der Opuwo<br />

Country Lodge übernachten. Den Nachmittag verbringen<br />

Sie zur Erholung in der Lodge.<br />

OPUWO COUNTRY LODGE ÜB/FR/AB<br />

Tag 12/13 Epupa Falls<br />

Nach dem Frühstück fahren Sie durch das wunderschöne<br />

Kaokeveld. Auf dem Weg können Sie ein<br />

Himbadorf besuchen und sich über die Traditionen<br />

des Naturvolkes informieren. Gegen Mittag werden<br />

Sie dann an einem der schönsten Punkte Namibias<br />

ankommen. Den Epupa Falls. Dort übernachten Sie<br />

in der wunderschönen Omarunga Lodge.<br />

OMARUNGA LODGE ÜB/FR/AB oder CAMPING<br />

Tag 14/15 Damaraland<br />

Morgens fahren Sie nach dem Frühstück Richtung<br />

Palmwag. Die Palmwag Lodge ist unter neuer Leitung<br />

und wurde komplett renoviert. Die Lodge liegt<br />

zentral gelegen mitten im Damaraland. Von der<br />

Lodge aus lassen sich wunderbare Gamedrives in<br />

diesem Gebiet unternehmen. Sie können entweder<br />

an einem gebuchten Gamedrive teilnehmen, oder<br />

mit Ihrem eigenen 4×4 Fahrzeug durch das Gebiet<br />

fahren.<br />

PALMWAG LODGE ÜB/FR/AB<br />

Tag 16 Küste<br />

Am nächsten Morgen fahren Sie zur Küste und<br />

nächtigen in der Cape Cross Lodge, wo Sie nach der<br />

Ankunft noch ein paar Aufnahmen von den Robben<br />

am Cape Cross machen können. Zeitweise sammeln<br />

sich hier mehr als 100.000 Zwergpelzrobben an.<br />

CAPE CROSS LODGE ÜB/FR/AB<br />

Tag 17/18 Swakopmund<br />

Nach dem Frühstück Weiterfahrt in Richtung Swakopmund.<br />

Swakopmund ist das größte Seebad<br />

in Namibia. Die Stadt liegt am Südatlantik und<br />

ist im Winter der beliebteste Ferienort Namibias.<br />

Swakopmund ist geprägt durch die Architektur<br />

aus der deutschen Kolonialzeit und erinnert neben<br />

seinem afrikanischen Flair an die Atmosphäre eines<br />

deutschen Nordseebades. Abends können Sie zum<br />

Sonnenuntergang die Jetty in Swakopmund fotografieren<br />

oder im Restaurant The Tug oder in einem<br />

der zahlreichen anderen Restaurants gemütlich<br />

speisen.<br />

SWAKOPMUND SANDS ÜB/FR<br />

Tag 19/20 Namib Wüste<br />

Nach einem gemütlichen Frühstück geht es Richtung<br />

Namib Wüste. Die letzten beiden Tage verbringen<br />

Sie in der Rostock Ritz Lodge. Von hier können<br />

Sie zahlreiche Ausflüge in die Gegend unternehmen.<br />

Fahren Sie zur Sossusvlei oder geniessen Sie<br />

Ihre Tage in der Lodge und entspannen am Pool.<br />

Tag 21 Heimreise<br />

Ihre Traumreise durch Namibia ist leider zu Ende.<br />

Auf der Fahrt nach Windhuk können Sie noch den<br />

Holzschnitzermarkt in Okahandja besuchen und<br />

sich mit landestypischen Souvenirs eindecken.<br />

Nachmittags geben Sie Ihren Mietwagen in Windhuk<br />

ab. Anschliessend werden Sie zum Flughafen<br />

gebracht um Ihre individuelle Heimreise anzutreten<br />

Alternative Reise als Kombireise<br />

Wir bieten die Reise als kombinierte Camping<br />

und Lodgereise an<br />

Ihr Fahrzeug ist dann mit einem oder 2 Dachzelten<br />

ausgestattet.<br />

Reisepreis ohne internationale Flüge<br />

Nebensaison 01.11.2014 bis 30.06.2015<br />

pro Person im DZ ab 2.199 €<br />

Hauptsaison 01.07.2015 bis 31.10.2015<br />

pro Person im DZ ab 2.299 €<br />

Preise gelten nach Verfügbarkeit der Lodges bzw. Mietwagen<br />

Termine nach Ihren Wünschen<br />

TIPP<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

43


Selbstfahrerreisen<br />

Camping Selbstfahrerreise - Namibia 15 Tage „Das Beste im Süden und Westen“<br />

Tag 1 Ankunft<br />

Nach Ihrer Ankunft am Hosea Kutako Flughafen<br />

nehmen Sie ihren Mietwagen in Empfang und<br />

starten Ihre Reise auf der B1 Richtung Mariental.<br />

Sie übernachten auf dem Campingplatz der Anib<br />

Lodge. Auf der Lodge haben Sie die Möglichkeit<br />

die tolle Landschaft der roten Kalahari Dünen zu<br />

bewundern.<br />

Kalahari Anib Lodge Campingplatz<br />

Tag 2 und 3 Kalahari / Fish River<br />

Von der Kalahari Anib Lodge fahren Sie weiter in<br />

den Süden zum Fisch River Canyon. Vom Hobas<br />

Aussichtspunkt werden Ihnen phantastische Fotos<br />

der atemberaubenden Landschaft gelingen. Auf<br />

dem Weg lohnt sich ein Zwischenstopp am Köcherbaumwald.<br />

Übernachtung für 2 Nächte auf dem Canyon Road<br />

House Campingplatz<br />

Tag 4 Wildpferde<br />

Klein Aus Vista ist das nächste Ziel Ihrer Reiseroute.<br />

Mit ein wenig Glück werden Sie die wilden Pferde<br />

der Namib bei Aus sehen können.<br />

Klein Aus Vista Campingplatz<br />

Tag 5 Lüderitz<br />

Am nächsten Morgen führt Sie die Tour in Richtung<br />

Lüderitz. Sie können auf dem Weg Kolmanskop<br />

besichtigen oder an einer Katamaran Tour teilnehmen.<br />

Shark Island Campingplatz<br />

Tag 6 Naukluft Park<br />

Von den Tiras Bergen fahren Sie weiter zum Namib<br />

Naukluft Park. Sie campen bei Sossus Oasis und<br />

brechen am frühen Morgen auf, um den Sesriem<br />

Canyon, das Sossusvlei und Dead Vlei zu besuchen.<br />

Stellen Sie sicher das ihre Fotokamera, Sonnenschutzmittel<br />

und ein Hut Bestandteil des Handgepäcks<br />

sind. Sie können diese Gegend 2 Tage lang<br />

erkunden. Um die heiße Mittagszeit ist ein Schattenplatz<br />

empfehlenswert<br />

Namib Desert Lodge Campingplatz<br />

Tag 7 und 8 Swakopmund<br />

Nach dem Frühstück geht es dann Richtung Swakopmund.<br />

Swakopmund ist das größte Seebad in<br />

Namibia. Die Stadt liegt am Südatlantik und ist im<br />

Winter der beliebteste Ferienort Namibias. Swakopmund<br />

ist geprägt durch die Architektur aus der<br />

44<br />

• Süden und Westen Namibias<br />

• Kalahari / Fishriver Canyon<br />

• Sossusvlei<br />

• Lüderitz<br />

• Kolmanskuppe<br />

• Etosha Nationalpark<br />

Ihr Fahrzeug auf dieser Reise<br />

Toyota Hilux 4×4 Double Cab, 2,5 l Turbo Diesel,<br />

max. 4 Pers., ABS, Servolenkung, Radio/CD,<br />

abschließbarer Laderaum, Tankkapazität 140 l,<br />

komplette Campingausstattung für 2 Personen<br />

Unsere Leistungen<br />

• Mietwagen 4×4 Toyota Hilux mit 4.200€<br />

Versicherungsselbstbeteiligung gemäß<br />

Mietbedingungen Seite 56<br />

• Alle Übernachtungen wie angegeben<br />

• Verpflegung wie angegeben<br />

• Umfangreiches Reisepaket mit Beschreibung<br />

und Karte, Reiseführer<br />

• Shuttle vom und zum Flughafen<br />

Nicht im Preis enthalten<br />

• Internationale Flüge<br />

• Verbrauchskosten Fahrzeug<br />

• (aktuell ca. 1 ,25EUR/L) Stand 01/14<br />

• Eintrittsgebühren Nationalparks<br />

• Optionale Zusatzleistungen vom Mietwagenanbieter.<br />

• Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort<br />

• Lebensmittel und Getränke<br />

Reisepreis ohne internationale Flüge<br />

Nebensaison 01.11.2014 bis 30.06.2015<br />

pro Person ab 1.280 €<br />

Hauptsaison 01.07.2015 bis 31.10.2015<br />

pro Person ab 1.390 €<br />

Preise gelten nach Verfügbarkeit der Campingplätze bzw. Mietwagen<br />

Termine nach Ihren Wünschen<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin<br />

• Twyfelfontain<br />

• Swakopmund<br />

• Waterberg<br />

deutschen Kolonialzeit und erinnert neben seinem<br />

afrikanischen Flair an die Atmosphäre eines deutschen<br />

Nordseebades. Abends können Sie zum Sonnenuntergang<br />

die Jetty in Swakopmund fotografieren<br />

und dann in einem der zahlreichen Restaurants<br />

gemütlich speisen.<br />

alte Brücke Resort Campingplatz<br />

Tag 9 und 10 Damaraland<br />

Von Swakopmund aus fahren Sie weiter ins Damaraland.<br />

Hier können Sie die Orgel Pfeifen, den<br />

Versteinerten Wald und Twyfelfontein besichtigen.<br />

Besuchen Sie außerdem das Living Museum der<br />

Damara in der Nähe von Twyfelfontein. Dies ist das<br />

erste traditionelle Damara Projekt in Namibia und<br />

das Einzige seiner Art. Nirgendwo anders hat man<br />

die Möglichkeit in dieser Form etwas über die traditionelle<br />

Kultur der Damara zu erfahren.<br />

Hoada Campingplatz Damaraland<br />

Tag 11 und 12 Etosha Nationalpark<br />

Der Etosha National Park ist als nächstes an der<br />

Reihe, um von Ihnen entdeckt zu werden. Eine<br />

unzählige Menge von Tierarten wartet darauf von<br />

Ihnen bestaunt zu werden. Es bietet sich Ihnen die<br />

Gelegenheit, im Park die wilden Tiere hautnah von<br />

der Straße aus zu beobachten und zu fotografieren.<br />

Okaukuejo Campsite<br />

Tag 13 und 14 Waterberg<br />

Nach dem Etosha Aufenthalt geht es wieder Richtung<br />

Windhuk. Sie übernachten in der Gegend von<br />

Otjiwarongo. Bei rechtzeitiger Ankunft in Ihrer Lodge<br />

haben Sie die Möglichkeit, das Cheetah Conservation<br />

Fund zu besuchen. Hier können Sie sich über<br />

die Arbeit des CCF informieren der sich für die Erhaltung<br />

von Geparden einsetzt. In Ihrer letzten Unterkunft,<br />

der Frans Indongo Lodge, können Sie auf<br />

der wunderschönen Terrasse entspannen und den<br />

letzten Sundowner Ihrer Reise genießen.<br />

Waterberg Anderson Campinglatz<br />

Tag 15 Heimreise<br />

Ihre Traumreise durch Namibia endet hier. Auf der<br />

Fahrt nach Windhuk können Sie noch den Holzschnitzermarkt<br />

in Okahandja besuchen und sich<br />

mit landestypischen Souvenirs eindecken. Nachmittags<br />

geben Sie Ihren Mietwagen in Windhuk ab.<br />

Anschliessend werden Sie zum Flughafen gebracht,<br />

um Ihre individuelle Heimreise anzutreten


Individuell geplante Selbstfahrerreisen und exklusive<br />

geführte Privatsafaris bei Afrika Traumreisen<br />

Individuelle Selbstfahrereisen<br />

TIPP<br />

Sollten Sie in unseren zahlreichen Reiseangeboten<br />

nicht das passende Angebot finden, arbeiten<br />

wir Ihnen gerne Ihre persönliche Traumreise nach<br />

Namibia aus.<br />

Geben Sie bei Ihrer Anfrage Ihre Reisewünsche<br />

an. Wir benötigen von Ihnen folgende Angaben :<br />

• Ihre geplante Reisedauer<br />

• Wann möchten Sie verreisen<br />

• Der ungefähre Reisezeitraum<br />

• Mit wieviel Personen möchten Sie reisen ?<br />

• Reisen Sie mit Kindern ?<br />

• Was möchten Sie erleben ?<br />

• Welche Gegend soll bereist werden?<br />

• Planen Sie eine Lodge - oder Campingtour?<br />

• Benötigen Sie Flüge ?<br />

Aufgrund Ihrer Angaben arbeiten wir Ihnen eine<br />

persönliche Reise aus. Dieser Service ist natürlich<br />

kostenlos.<br />

Senden Sie Ihre Anfrage mit Ihren Angaben<br />

per Mail an Info@african-dreamtravel.de<br />

oder kontaktieren Sie mich persönlich unter<br />

0171-8040440 Harald Braun<br />

Mit Afrika Traumreisen erleben Sie Afrika hautnah.<br />

Wundervolle Erlebnisse, die Sie nie vergessen<br />

werden.<br />

Bei unseren exklusiven Privatsafaris orientieren<br />

wir uns an Ihren Bedürfnissen. Bei unseren<br />

Privatsafaris gibt es keine Einschränkungen an<br />

Mindestteilnehmerzahl, feste Reisepläne, Reisetermine<br />

oder Reisedauer. Allein Sie sagen uns,<br />

wie Sie sich Ihre Safari vorstellen.<br />

Bevorzugen Sie Komfort oder Design bzw. Service<br />

der Unterkünfte ? Möchten Sie absolute Privatsphäre<br />

in wunderschöner Umgebung oder haben<br />

Sie ein spezielles Interesse an Fauna und Flora?<br />

Möchten Sie in Begleitung eines erfahrenen Guides<br />

reisen, der Ihnen das Land, die Flora und die<br />

Fauna erklärt ?<br />

Teilen Sie uns Ihre Vorstellungen mit und wir erstellen<br />

Ihnen einen Reiseplan, der perfekt auf Sie<br />

abgestimmt ist.<br />

Wir stellen Ihnen Ihre Individualsafari gemäß Ihrem<br />

Budget zusammen. Unterschiede im Budget<br />

bei den Individualsafaris lassen sich am Grad der<br />

Exklusivität der Lodges festmachen. Dabei spielt<br />

auch der Komfort, die Lage und die Art der Aktivitäten<br />

eine Rolle bei der Preisfindung.<br />

Lassen Sie sich von uns ausführlich beraten. Je<br />

ausführlicher Sie uns Ihre Reisevorstellungen<br />

mitteilen, um so besser können wir Ihnen Ihre<br />

persönliche Safari zusammenstellen.<br />

Unsere individuelle Reiseberatung<br />

erreichen Sie unter<br />

+49 (0)2842-2199470<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

45


Luxussafaris<br />

Luxussafaris<br />

entspannen Sie in den exklusivsten<br />

Unterkünften in Namibia und erleben Sie<br />

Namibia im 4x4 Fahrzeug und Privatflugzeug.<br />

Luxussafari „ 21 Tage Highlights in Namibia„<br />

Diese exklusiv geführte Luxussafari führt Sie zu den Highlights Namibias wie Fish River Canyon, Sossusvlei, Swakopmund,<br />

Epupa Falls, Etosha Nationalpark, Zambesi ( Caprivi ) und das Africat Gepardenhilfsprojekt<br />

Sie übernachten in den exklusivsten Unterkünften Namibias wie z.B Serra Cafema, Little Ongava oder Sossus Dune<br />

Lodge und werden von einem privaten Guide begleitet. Sie reisen durch Namibia mit einem 4x4 Fahrzeug sowie mit<br />

einem Privatflugzeug.<br />

Sie übernachten in den besten Lodges Namiba<br />

Sie begleitet ein privater erfahrener Guide<br />

Ihr Fahrzeug ist ein Mercedes GL, Audi Q5 oder VW T5<br />

Alle Flüge in einem Privatflugzeug sind im Preis enthalten<br />

Fahrt mit einem Heissluftballon in der Sossusvlei<br />

Alle Gamedrives und Aktivitäten im Preis enthalten<br />

Alle Lodges mit Vollpension<br />

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer ab<br />

14.850 ,- €<br />

46 Afrika Traumreisen Reisemagazin


Reisebeschreibung 21 Tage Luxussafari durch Namibia<br />

Tag 1 und 2 Nähe Windhoek<br />

Sie reisen individuell nach Windhoek mit dem Flugzeug<br />

an und werden von unserem Guide am Flughafen<br />

abgeholt. Sie verlassen Windhoek und fahren<br />

zu Ihrer ersten Unterkunft. Sie verbringen die ersten<br />

2 Tage in der wunderschönen Gocheganas Lodge.<br />

Nach Ihrer Ankunft können Sie an einem exklusiv<br />

nur für Sie gebuchten Gamedrive teilnehmen<br />

oder im Spa Bereich der Lodge entspannen. Der Spa<br />

Bereich auf Gocheganas ist einer der schönsten in<br />

Namibia. Am zweiten Tag können Sie an zeilreichen<br />

Aktivitäten teilnehmen.<br />

ÜBERNACHTUNG GOCHEGANAS (VP)<br />

Nach dem Frühstück geht die Fahrt weiter durch<br />

die Neisib Fläche zu Ihrer nächsten exklusiven Unterkunft.<br />

Sie übernachten in der Sossus Dune Lodge<br />

direkt im Nationalpark. Den restlichen Tag können<br />

Sie zur Entspannung nutzen. Am Tag 7 wird für Sie<br />

ein Frühstück auf der bekannten Düne 45 zubereitet<br />

auf der Sie den Sonnenaufgang in der Wüste<br />

geniessen können.<br />

An Tag 8 erleben Sie die Wüste bei einer Ballonfahrt<br />

über die Namib. Diese Ballonfahrt beginnt sehr<br />

früh und Sie erleben den Sonnenaufgang in einem<br />

Heißluftballon.<br />

ÜB Sossus Dune Lodge ( VP )<br />

Tag 3 und 4 Kalahari<br />

Am Tag 3 geht die Fahrt Richtung Kalahari in die<br />

wunderschöne exklusive Surricate Kalahari Tented<br />

Lodge. Diese Unterkunft ist eine atemberaubende,<br />

hochwertige Lodge mit Unterkünften aus hochwertigen<br />

Luxuszelten inmitten der Kalahri Dünen.<br />

Die Lodge in der Kalahari-Wüste besteht aus zwölf<br />

luxuriösen Zelten, die alle mit privater Terrasse und<br />

exklusiven Badezimmern ausgestattet sind. Hier<br />

unternehmen Sie wunderschöne Fahrten in die naheliegenden<br />

Dünen.<br />

ÜB SURRICATE KALAHARI TENDED LODGE (VP)<br />

Tag 9 und 10 Swakopmund<br />

Das nächste Ziel Ihrer Reise heißt Swakopmund,<br />

wo es Ihnen aufgrund der Vielzahl von Aktivitäten<br />

bestimmt nicht langweilig wird. Interessant ist die<br />

deutsche Architektur und Geschichte, die es mit<br />

einem Stadtbummel zu erkunden gibt. Ein Abendessen<br />

in einem der besten Restaurants in Swakopmund<br />

schliesst Ihren ersten Tag ab. Sie übernachten<br />

in der wunderschönen Lodge The Stiltz.<br />

Diese Lodge ist komplett auf Stelzen in die Dünen<br />

Swakopmunds gebaut. Von hier aus haben Sie<br />

einen wunderschönen Blick auf den atlantischen<br />

Ozean. Am Tag 2 werden Sie eine „Little 5“ Tour unternehmen.<br />

Bei dieser Tour wird Ihnen Tommy Collard<br />

die Schönheit der Namib und seine Bewohner<br />

näher bringen. Am dritten Tag fliegen Sie morgens<br />

nach dem Frühstück Richtung Norden zum Kunene<br />

River. Dort werden Sie in der wohl abgelegensten<br />

Lodge Namibias übernachten<br />

Übernachtung The Stilz ÜB/FR<br />

Tag 4 und 5 Fish River<br />

Nach dem Frühstück fahren Sie mit Ihrem Guide<br />

Richtung Fish River Canyon. Auf dem Weg werden<br />

Sie den Köcherbaumwald besichtigen. Nach dieser<br />

Besichtigung fahren Sie zu Ihrer nächste Lodge, der<br />

Fish River Lodge. Hier werden Sie an einem exklusiven<br />

Canyon Drive teilnehmen um die Schönheit der<br />

Gegend um den Fish River Canyon kennen zu lernen.<br />

Am Tag 2 unternehmen Sie einen Tagesauflug<br />

nach Lüderitz. Dort werden Sie Lüderitz und die<br />

verlassene Diamantengräberstadt Kolmanskuppe<br />

besichtigen.<br />

ÜB FISH RIVER LODGE VP<br />

Tag 6 /7 und 8 Sossusvlei<br />

weiter auf nächster Seite<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

47


Luxussafaris<br />

Tag 11 und 12 Kunene / Epupa Falls<br />

Serra Cafema ist nur mit dem Flugzeug zu erreichen<br />

und liegt im äußersten Nordwesten Namibias, am<br />

Ufer des Kunene-Flusse. Ruhig und mit einer einzigartigen<br />

Mischung aus rustikalen Elementen und<br />

Luxus unter schattigen Albida Bäumen gelegen. Sie<br />

sehen unglaubliche Felsformationen und gewaltige<br />

Dünenlandschaften und werden auf Ovahimbas<br />

treffen, die als eines der letzten noch lebenden<br />

Nomadenvölker durch die Landschaft ziehen. Neben<br />

den atemberaubenden Landschaftsszenarien<br />

des Hartmann Tales, die man auf einer Tour mit<br />

dem Allradjeep genießen kann, bietet der Kunene<br />

Fluss einen optimalen Ort zur Vogelbeobachtung.<br />

Während der vielen Bootsfahrten kann man ab und<br />

zu Kunene Krokodile sehen, die gerade ein Sonnenbad<br />

an den Flussufern nehmen. Am nächsten Tag<br />

werden Sie die Epupa Falls besichtigen. Am Tag 3<br />

fliegen Sie mit Ihrem Privatflugzeug zum nächsten<br />

Highlight - der Klein Ongava Lodge direkt am<br />

Etosha Nationalpark.<br />

ÜB Serra Cafema Lodge ( VP )<br />

Tag 13 und 14 Etosha Nationalpark<br />

In einem privaten Wildreservat, neben dem Etosha<br />

National Park gelegen, liegt die Klein Ongava<br />

Lodge. Die Lodge besteht aus 3 Luxus Suiten mit<br />

eigenem Pool, Pavillon und Dusche im Freien. Von<br />

hier aus werden Sie einige exklusive Wildbeobachtungsfahrten<br />

im Etosha Nationalpark und im privaten<br />

Ongava Konzessionsgebiet unternehmen. Am<br />

Tag 15 bringt Sie das Privatflugzeug in den Sambesi<br />

.<br />

ÜB Klein Ongava Lodge ( VP )<br />

Im Reisepreis ist enthalten:<br />

• Mietwagen Fahrzeug Audi Q5 oder vergleichbare<br />

Klasse / ohne SB<br />

• Alle Übernachtungen mit Vollpension<br />

• Alle Getränke (ausser Major Brands )<br />

• Inklusive privatem Guide und Fahrer<br />

• Alle Inlandsflüge<br />

• Alle Aktivitäten<br />

• Shuttle vom und zum Flughafen<br />

• Verbrauchskosten Fahrzeug<br />

• Flug mit einem Heißluftballon<br />

• Alle Eintrittsgebühren in Nationalparks<br />

Nicht im Preis enthalten<br />

• Internationale Flüge<br />

Reisepreis ohne internationale Flüge<br />

Nebensaison 01.11.2014 bis 30.06.2015<br />

pro Person ab 14.890 €<br />

Hauptsaison 01.07.2015 bis 31.10.2015<br />

pro Person ab 15.980 €<br />

Preise gelten nach Verfügbarkeit der Unterkünfte bzw. Mietwagen<br />

Termine nach Ihren Wünschen<br />

Tag 15 und 16 Sambesi / Caprivi<br />

Hier im Sambesi steht die Wildbeobachtung im Fokus.<br />

Von Ihrer Unterkunft, der Nkasa Lupala Tended<br />

Lodge aus, werden wir zahlreiche Wildbeobachtungsfahrten<br />

zu Land und zu Wasser unternehmen.<br />

Die Lodge ist in der Gemeinde Wuparo Conservancy,<br />

an der Grenze zum Mamili Nationalpark gelegen.<br />

Ein besonderes Abenteuer in der Wildnis,<br />

während die Lodge für ein umweltfreundliches<br />

Tourismus-Management steht. Die Lodge besteht<br />

aus Teak-Plattformen mit 10 en-suite Luxus-Zelten.<br />

Die Lodge wird für die Strom und Warmwasserbereitung<br />

mit Sonnenkollektoren betrieben.<br />

ÜB Nkasa Lupala Tended Lodge ( VP )<br />

Tag 17 und 18 Victoria Falls<br />

Die nächsten beiden Tage werden Sie an den Victoria<br />

Falls in Simbabwe verbringen. Ein Privatflugzeug<br />

fliegt Sie von der Nkasa Lupala Tended Lodge<br />

aus nach Livingston. An den Victoria Falls haben wir<br />

einige interessante Aktivitäten für Sie vorbereitet<br />

wie z.B ein Bad in den Devils Pools, Gamedrives,<br />

Walk with Lions Touren usw.<br />

ÜB Rainbow Victoria Falls Hotel ( VP )<br />

48 Afrika Traumreisen Reisemagazin


Tag 19 und 20 Okonjima Africat<br />

Nach dem Frühstück startet Ihr Privatflugzeug<br />

zu Ihrer letzten Unterkunft, der Okonjima Lodge.<br />

Okonjima liegt westlich des Waterberg Plateau<br />

Parks, der ehemals ein großes Gebiet im Norden<br />

Namibias abdeckte. Das Waterberg Plateau ist<br />

ein riesiges Tafelbergmassiv aus porösem Sandstein,<br />

der aus der umliegenden Ebene herausragt.<br />

Okonjima liegt wunderschön eingerahmt in den<br />

Omboroko Bergen. In der Sprache der Herero heißt<br />

es „Platz des Pavians”. Okonjima ist die Heimat des<br />

bekannten Africat Projektes welches sich für die<br />

Raubkatzen in Namibia einsetzt.<br />

Übernachten werden Sie in der luxuriösen Okonjima<br />

Privat Bush Suite. Ein einzigartiges Bush-Cottage<br />

in Afrika.<br />

Sie werden auf Okonjima mit Ihrem privaten Guide<br />

einmalige Gamedrives unternehmen. Erleben Sie<br />

freilebende Leoparden und Geparden. Beobachten<br />

Sie an Ihrem eigenen Wasserloch die wunderschöne<br />

Tierwelt Okonjimas. Die Bush-Suite hat Blick auf<br />

ein Wasserloch, und ist in der offenen Acacia Dornbuschsteppe<br />

gelegen. Die Privat Bush Suite liegt<br />

in einsamer Wildnis, etwa 3,5 km vom Main Camp<br />

und 500 m vom Bush Camp entfernt. Ein erfahrener<br />

Guide steht Ihnen exklusiv zur Verfügung.<br />

Tag 21 Ende der Reise<br />

Nach dem Frühstück ist Ihre Traumreise durch Namibia<br />

leider zu Ende. Auf der Fahrt nach Windhuk<br />

können Sie noch den Holzschnitzermarkt in<br />

Okahandja besuchen und sich mit landestypischen<br />

Souvenirs eindecken. Nachmittags werden Sie von<br />

Ihrem privaten Guide zum Flughafen gebracht und<br />

treten Ihre individuelle Heimreise an.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

49


Auto Fahren in Namibia / Mietwagen<br />

Auto fahren in Namibia<br />

Für das Fahren eines Fahrzeuges benötigen<br />

Sie einen Internationalen Führerschein. Bitte<br />

beachten Sie, dass in Namibia Linksverkehr<br />

herrscht.<br />

Wer Namibia sicher und komfortabel bereisen<br />

möchte macht das mit dem PKW. Ein öffentliche<br />

Verkehrsnetz ist so gut wie nicht existent.<br />

Die Pads, die in Namibia Straßen genannt werden,<br />

sind relativ gut gepflegt.<br />

Namibia hat ca. 5.200 km Teerstraßen und<br />

ca. 41.000 km Schotterpisten und Sandwege.<br />

Zeitweise verwandeln sich die Schotterpisten<br />

in Wellblechpisten. Diese Wellen sind sehr vorsichtig<br />

zu befahren. Die optimale Geschwindigkeit<br />

für diese Wellblechpisten liegt bei 75 – 80<br />

km pro Stunde, außer in Kurven, die man natürlich<br />

angepasst durchfahren sollte.<br />

Jedes Jahr passieren mit den Mietwagen zahlreiche<br />

Unfälle. Oft kommt es dabei zu einem<br />

kompletten Überschlag. Wenn ein ungeübter<br />

Fahrer zu nah an den losen Rand der<br />

Pads kommt, wird oft vor Schreck das Lenkrad<br />

herumgerissen. Fahrzeuge mit hohem<br />

Schwerpunkt, wie bei Geländefahrzeugen,<br />

überschlagen sich dabei leicht. Die meisten<br />

Unfälle in Namibia passieren wegen überhöhter<br />

Geschwindigkeit auf Schotterstraßen in<br />

gutem Zustand. In erster Linie verunfallen die<br />

Leute ohne Fremdeinwirkung und Beteiligung<br />

Dritter.<br />

TIPP<br />

Bitte lassen Sie während der Fahrt den linken<br />

Fuss NICHT auf dem Kupplungspedal! Gebrauchen<br />

Sie im Allradgelände und speziell, wenn<br />

Sie sich festgefahren haben, NICHT das Kupplungspedal.<br />

Wenn Sie es doch tun, WERDEN SIE<br />

DIE KUPPLUNG MIT SICHERHEIT AUSBRENNEN!!!<br />

Welchen Mietwagen in Namibia<br />

Diese Frage sollte man sich stellen, wenn man einen Mietwagen in<br />

Namibia für seine Selbstfahrertour benötigt. Es ist ein Unterschied, ob<br />

man eine Tour in der Trockenzeit plant, die von Lodge zu Lodge auf den<br />

normalen touristischen Routen führt, oder eine Campingtour in der Regenzeit<br />

durch den Khaudum oder durchs Kaokeveld plant. Mietwagen in<br />

Namibia unterscheiden sich in Leistung und Ausstattung.<br />

Wenn Sie bei einer Tour in der Trockenzeit z.B einen Toyota Hilux mit<br />

Standardausstattung buchen, reicht dies vollkommen aus. Haben Sie<br />

allerdings eine Campingtour z.B in den Khaudum Nationalpark geplant,<br />

benötigen Sie ein höher gelegtes Fahrzeug mit Zusatztanks und Zubehör<br />

wie z.B. Sandblechen. Unsere Partner Asco und Value haben 4×4 Mietwagen<br />

in Namibia im Programm, die für alle Einsätze geeignet sind.<br />

50


Sicherheitshinweise für das Fahren<br />

auf Schotterstrassen<br />

1. Überhöhte Geschwindigkeit ist die Hauptursache<br />

aller Unfälle auf Schotterstraßen. Bitte<br />

überschreiten sie NICHT die Geschwindigkeitsvorgaben<br />

von 60 – 80 km/h!<br />

2. Verkehrsschilder sind unbedingt zu beachten,<br />

vor allem solche, die auf Kurven hinweisen.<br />

Die Geschwindigkeit muss augenblicklich<br />

reduziert werden.<br />

3. Schalten Sie Ihre Scheinwerfer auch bei Tag<br />

ein, wenn Sie sich auf staubigen Straßen befinden,<br />

damit andere Verkehrsteilnehmer Sie<br />

rechtzeitig wahrnehmen können.<br />

4. Reduzieren Sie Ihre Geschwindigkeit bei<br />

Gegenverkehr und halten sich so weit links wie<br />

möglich.<br />

5. Der Reifendruck spielt bei der Straßenlage<br />

des Fahrzeuges eine große Rolle. Bitte deshalb<br />

während der gesamten Reisezeit ein besonderes<br />

Augenmerk darauf haben. Kontrollieren Sie<br />

Ihre Reifen und deren Druck jeden Tag.<br />

6. Vermeiden Sie Nachtfahrten. Es ist gefährlich,<br />

da man durch die schlechten Sichtverhältnisse<br />

evtl. Wildwechsel zu spät bemerkt.<br />

7. Wenn es regnet und die Schotterstraßen<br />

feucht sind, sind diese besonders rutschig. Bitte<br />

achten Sie außerdem auf ausgespülte Stellen<br />

und vermeiden Sie durch stehendes oder fließendes<br />

Wasser zu fahren, wenn Sie den Grund<br />

nicht erkennen können.<br />

8. Fahren Sie bitte ständig aufmerksam und<br />

reduzieren Sie nach Sichten von Tieren umgehend<br />

die Geschwindigkeit.<br />

9. Es ist wichtig, immer beide Hände am Steuer<br />

zu haben.<br />

10. Nicht alle Schotterstraßen sind gleich! Achten<br />

Sie auf den Straßenzustand und passen Sie<br />

Ihre Fahrweise an.<br />

Richtlinien:<br />

1. Bleiben Sie auf Straßen und vorgefahrenen<br />

Spuren: Die namibische Landschaft ist extrem<br />

sensibel für Störungen durch Fahrzeugspuren<br />

durch rücksichtslose “Off Road” Fahrer. Diese<br />

hinterlassen nicht nur schlecht aussehende<br />

Fährten sondern töten evtl. auch kleine Tiere<br />

und die Pflanzenwelt.<br />

2. Nutzen Sie nur öffentliche Campingplätze.<br />

Sollten Sie in der Wildnis campen, erfragen Sie<br />

bitte die Zustimmung der Gemeinschaft, ob<br />

und wo dies möglich ist und respektieren Sie<br />

die Kultur und Tradition.<br />

3. Begraben Sie nicht Ihren Müll und verunreinigen<br />

Sie nicht die Wildnis: Nehmen Sie Ihren<br />

Müll in geschlossenen Beuteln bis zum nächsten<br />

Mülleimer in der “Zivilisation” mit und werfen<br />

ihn dort weg. Keine Zigarettenstummel auf<br />

dem Boden schmeißen!<br />

4. Keine großen Feuer machen: Die Funken<br />

könnten ein katastrophales Buschfeuer verursachen.<br />

Bitte brechen Sie keine Äste ab, auch<br />

nicht die, die abgestorben aussehen – diese<br />

könnten noch leben. Gebrauchen Sie nur Holz,<br />

welches auf dem Boden liegt oder Sie selber<br />

mitgebracht haben.<br />

5. Campen Sie nicht bei Wasserlöchern: Dies<br />

wird die von weit her kommenden Tiere davon<br />

abhalten, zu trinken. Das könnte sich für die<br />

Tiere und Sie fatal auswirken. Es ist sicherlich<br />

kein gutes Gefühl von einem Löwen gefressen<br />

oder von einem Elefanten zertrampelt zu werden.<br />

6. Halten Sie einen respektvollen Abstand zu<br />

Elefanten und Nashörnern. Auf keinen Fall<br />

dürfen Sie diese Tiere beunruhigen. Fahren<br />

Sie langsam und beobachten diese aus einer<br />

sicheren Distanz. Erlauben Sie den Tieren, sich<br />

in Frieden weiter zu bewegen.<br />

7. Fahren Sie nicht in Sumpfgebiete. Es vernichtet<br />

die Oberfläche dieser natürlichen Gebiete,<br />

die so wichtig für die Wildnis sind.<br />

8. Bitte vergessen Sie nicht: Was man mitbringt,<br />

muß man auch wieder mitnehmen!<br />

Nehmen Sie Fotos und schöne Erinnerungen<br />

mit und hinterlassen nichts als Fußabdrücke!<br />

Warum ein 4×4 Fahrzeug ?<br />

Das Fahren auf den zahlreichen Schotterpads ist mit einem 4×4<br />

Fahrzeugen sicherer. Falls Sie mal in die Situation kommen sollten,<br />

irgendwo stecken zu bleiben, haben Sie mit einem 4×4 Fahrzeug die<br />

größere Chance, sich selber wieder freizufahren.<br />

Durch die größeren Räder lässt es sich auf der Schotterpad ruhiger<br />

fahren. Die höhere Sitzposition ist zum Fotografieren vorteilhaft. Wir<br />

empfehlen Double Cabs, auch wenn Sie nur zu Zweit fahren. Sie haben<br />

somit genügend Platz für Ihr Gepäck auf der Rückbank.<br />

51


ASCO Mietwagen<br />

Standard Fahrzeuge ohne Camping Ausstattung:<br />

B. Renault Duster SUV 2×4 1.6l 16V<br />

Platz für 4 Personen, Benzin, Handschaltung<br />

Ab 51,- € (mit Selbstbeteiligung 2.400,- €)<br />

E. Toyota Hilux Double Cab 4×4 2.5TD<br />

Platz für 4 Personen, Handschaltung<br />

Doppeltank, Doppelbatterie<br />

Ab 66,- € (mit Selbstbeteiligung 3.600,- €)<br />

R. Toyota Hilux 4×4 3.OTD<br />

Platz für 4 Personen, Automatik<br />

Doppeltank, Doppelbatterie<br />

Ab 74,- € (mit Selbstbeteiligung 3.600,- €)<br />

D. Toyota Hilux Single Cab 4×4 2.5TD<br />

Platz für 2 Personen, Handschaltung<br />

Doppeltank, Doppelbatterie<br />

Ab 59,- € (mit Selbstbeteiligung 2.700,- €)<br />

F. Suzuki Grand Vitara SUV 4×4 2.4<br />

Platz für 4 Personen, Automatik<br />

Ab 66,- € (mit Selbstbeteiligung 3.600,- €)<br />

R+. Toyota Safari Double Cab 4×4 3.OTD<br />

Platz für 4 Personen, Automatik,<br />

Doppeltank/Doppelbatterie, Schnorchel,<br />

Höherlegung, Fahrwerk, Safariausstattung<br />

Ab 82,- € (mit Selbstbeteiligung 3.800,- €)<br />

U. Toyota Landcruiser 4×4 4.2D<br />

Platz für 4 Personen, Automatik<br />

Doppeltank/Doppelbatterie<br />

Schnorchel, Fahrwerk, Safariausstattung<br />

Ab 87,- € (mit Selbstbeteiligung 4.200,- €)<br />

Fahrzeuge mit Camping Ausstattung:<br />

G. Toyota Hilux Single Cab 4×4 2.5TD<br />

Platz für 2 Personen, Handschaltung<br />

Doppeltank, Doppelbatterie, 1 Dachzelt<br />

Campingausstattung für 2 Personen<br />

Ab 63,- € (mit Selbstbeteiligung 3.200,- €)<br />

J.Toyota Hilux Double Cab 4×4 2.5TD<br />

Platz für 2 Personen, Handschaltung<br />

Doppeltank, Doppelbatterie, 1 Dachzelt<br />

Campingausstattung für 2 Personen<br />

Ab 70,- € (mit Selbstbeteiligung 4.000,- €)<br />

S. Toyota Hilux Double Cab 4×4 3.OTD<br />

Platz für 2 Personen, Automatik<br />

Doppeltank, Doppelbatterie, 1 Dachzelt<br />

Campingausstattung für 2 Personen<br />

Ab 78,- € (mit Selbstbeteiligung 4.000,- €)<br />

T. Toyota Hilux Double Cab 4×4 3.OTD<br />

Platz für 4 Personen, Automatik<br />

Doppeltank, Doppelbatterie, 2 Dachzelte<br />

Campingausstattung für 4 Personen<br />

Ab 80,- € (mit Selbstbeteiligung 4.200,- €)<br />

V. Toyota Landcruiser 4×4 4.2D<br />

Platz für 2 Personen<br />

Doppeltank, Doppelbatterie, 1 Dachzelt<br />

Campingausstattung für 2 Personen<br />

Ab 91,- € (mit Selbstbeteiligung 4.400,- €)<br />

H. Toyota Hilux Double Cab 4×4 2.5TD<br />

Platz für 4 Personen, Handschaltung<br />

Doppeltank, Doppelbatterie, 2 Dachzelte<br />

Campingausstattung für 4 Personen<br />

Ab 72,- € (mit Selbstbeteiligung 4.200- €)<br />

K. Toyota Bushcamper 4×4 3.OTD<br />

Platz für 2 Personen, Handschaltung<br />

Doppeltank, Doppelbatterie,<br />

Campingausstattung für 2 Personen<br />

Ab 89,- € (mit Selbstbeteiligung 4.000,- €)<br />

S+. Toyota Safari Double Cab 4×4 3. OTD<br />

Platz für 2 Personen, Automatik<br />

Doppeltank, Doppelbatterie, 1 Dachzelt<br />

Campingausstattung für 2 Personen<br />

Ab 86,- € (mit Selbstbeteiligung 4.200,- €)<br />

T+. Toyota Safari Double cab 4×4 3.OTD<br />

Platz für 4 Personen, Automatik, Safariequiped<br />

Doppeltank, Doppelbatterie, 2 Dachzelte<br />

Campingausstattung für 4 Personen<br />

ab 88,- € (mit Selbstbeteiligung 4.400,- €)<br />

W. Toyota Landcruiser 4×4 4.2D<br />

Platz für 4 Personen<br />

Doppeltank, Doppelbatterie, 2 Dachzelte<br />

Campingausstattung für 4 Personen<br />

ab 93,- € (mit Selbstbeteiligung 4.500,- €)<br />

52<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Preise ASCO Mietwagen 2015<br />

Gruppe Tage 6-16 16-35<br />

Gruppe<br />

B<br />

Gruppe<br />

D<br />

Gruppe<br />

E<br />

Gruppe<br />

F<br />

Gruppe<br />

R<br />

Gruppe<br />

R+<br />

Gruppe<br />

U<br />

Gruppe<br />

G<br />

Gruppe<br />

H<br />

Gruppe<br />

J<br />

Gruppe<br />

K<br />

Gruppe<br />

S<br />

Gruppe<br />

S+<br />

Gruppe<br />

T<br />

Gruppe<br />

T+<br />

Gruppe<br />

V<br />

Gruppe<br />

W<br />

15.08.14 - 31.12.14 88 € 85 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 51 € 49 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 61 € 58 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 100 € 97 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 88 € 85 €<br />

15.08.14 - 31.12.14 104 € 100 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 59 € 56 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 72 € 68 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 118 € 115 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 104 € 100 €<br />

15.08.14 - 31.12.14 114 € 110 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 66 € 63 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 80 € 77 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 132 € 128 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 114 € 110 €<br />

15.08.14 - 31.12.14 114 € 110 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 66 € 63 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 80 € 77 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 132 € 128 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 114 € 110 €<br />

15.08.14 - 31.12.14 129 € 124 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 74 € 70 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 89 € 85 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 148 € 143 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 129 € 124 €<br />

15.08.14 - 31.12.14 149 € 139 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 82 € 78 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 99 € 95 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 164 € 159 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 149 € 139 €<br />

15.08.14 - 31.12.14 151 € 146 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 87 € 83 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 106 € 101 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 174 € 169 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 151 € 146 €<br />

15.08.14 - 31.12.14 111 € 107 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 63 € 60 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 76 € 73 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 126 € 123 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 111 € 107 €<br />

15.08.14 - 31.12.14 125 € 121 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 72 € 69 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 87€ 84 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 144 € 140 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 125 € 121 €<br />

15.08.14 - 31.12.14 121 € 117 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 70 € 67 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 85 € 82 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 140 € 136 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 121 € 117 €<br />

15.08.14 - 31.12.14 157 € 152 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 89 € 85 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 108 € 104 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 178 € 173 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 157 € 152 €<br />

15.08.14 - 31.12.14 135 € 130 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 78 € 74 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 95 € 90 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 156 € 151 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 135 € 130 €<br />

15.08.14 - 31.12.14 151 € 146 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 86 € 82 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 105 € 100 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 172 € 167 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 151 € 146 €<br />

15.08.14 - 31.12.14 139 € 134 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 80 € 76 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 97 € 92 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 160 € 155 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 139 € 134 €<br />

15.08.14 - 31.12.14 155 € 150 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 88 € 84 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 107 € 102 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 176 € 171 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 155 € 150 €<br />

15.08.14 - 31.12.14 161 € 156 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 91 € 87 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 100 € 107 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 182 € 177 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 161 € 156 €<br />

15.08.14 - 31.12.14 165 € 160 €<br />

01.01.15 - 14.03.15 93 € 89 €<br />

15.03.15 - 14.07.15 112 € 108 €<br />

15.07.15 - 14.08.15 186 € 181 €<br />

15.08.15 - 31.12.15 165 € 160 €<br />

Preise inkl. Steuer | unbegrenzte Kilometer | Kaskoversicherung (CDW) 90% | Zweites Reserverad bei<br />

4x4 Fahrzeugen | inkl. Airport Transfer | Alle Fahrzeuge sind mit Klimaanlage und CD Radio ausgestattet.<br />

Preise ohne One Way und Reduced Excess Fees | Kraftstoff | Abschleppkosten<br />

Kindersitz 15 € pro Vermietung | Zusatzfahrer 2,50 € pro Tag | Grenzpermit Südafrika, Botswana, Simbabwe 50 €<br />

pro Vermietung | Grenzpermit wenn Mozambique inkl. 200 € pro Vermietung | Vertragsgebühr 2,50 € pro Vertrag |<br />

Unfall Handling Gebühren nicht inklusive |Bei Vermietungen länger als 35 Tage wird die 16 Tage + Rate minus 5%<br />

gerechnet<br />

Öffnungszeiten Büro Windhoek:<br />

Mindestmietdauer :<br />

Mindestalter des Fahrers :<br />

Mo-Do 07.30 - 17.00 Uhr / Fr 07.30 - 16.30 Uhr / Sa-So 07.30 - 16.00 Uhr<br />

6 Tage / Einwegmieten : auf Anfrage<br />

25 Jahre<br />

Preise können ohne Ankündigungen verändert werden - Asco Car Hire hält sich das Recht vor ein Fahrzeug<br />

gegen ein vergleichbares zu tauschen<br />

Camping Ausstattung:<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

53


VALUE Mietwagen<br />

Standard Fahrzeuge von VALUE CARS<br />

DD. Toyota Hilux Single Cab 4×4 2.5TD<br />

Platz für 2 Personen, Handschaltung<br />

Doppeltank, (mit Selbstbeteiligung 2.200,- €)<br />

01.01.15 - 30.06.15 49 €<br />

30.06.15 - 31.12.15 59 €<br />

LL Toyota Hilux 4×4 3.OTD<br />

Für 4 Personen, Automatik,Doppeltank, Doppelbatterie<br />

(mit Selbstbeteiligung 2.200,- €)<br />

01.01.15 - 30.06.15 78 €<br />

30.06.15 - 31.12.15 88 €<br />

Alle Fahrzeuge sind mit Klimaanlage und CD Radio ausgestattet<br />

EE. Toyota Hilux Double Cab 4×4 2.5TD<br />

Platz für 4 Personen, Handschaltung<br />

Doppeltank, (mit Selbstbeteiligung 2.200,- €)<br />

01.01.15 - 30.06.15 55 €<br />

30.06.15 - 31.12.15 65 €<br />

RR Toyota Hilux 4×4 3.OTD<br />

Platz für 4 Personen, Automatik<br />

Doppeltank, (mit Selbstbeteiligung 2.200,- €)<br />

01.01.15 - 30.06.15 70 €<br />

30.06.15 - 31.12.15 81 €<br />

TIPP<br />

Preise für Camping Ausstattung bei VALUE CAR RENTAL:<br />

Camping Equipment 2 Personen (1 Dachzelt): 5,- € pro Tag<br />

Camping Equipment 3-4 Personen (2 Dachzelte): 8,- € pro Tag<br />

Kühlschrank: 12/220V Engel Freezer 40 Liter 4,50 € pro Tag<br />

Air Compressor zum Reifendruck auffüllen 15,- € pro Miete<br />

Vertragsgebühr 2,50 € pro Vertrag<br />

zusätzlicher Fahrer 2,50 € pro Tag<br />

Grenzpermit Botswana, Zimbabwe & South Africa 50,- € pro Vermietung<br />

Grenzpermit Zambia, Malawi, Mozambique 200,- € pro Vermietung<br />

Campingausstattung:<br />

• Dachzelt oder Bodenzelt<br />

• Decken und Kissen<br />

• Gasflaschen inkl. Kocher<br />

• Gas oder LED Licht<br />

• Camping Tisch und Stühle<br />

• Kochutensilien in PVC Box<br />

• Schaufel, Barbeque Grill<br />

Nicht im Preis enthalten:<br />

• Flughafentransfer 15,- € pro Person/Fahrt<br />

• Verringerte Selbstbeteiligung<br />

• Kraftstoff<br />

• Vertragsgebühren 2,50,- € pro Vermietung<br />

• Zusätzlicher Fahrer 2,50,- € pro Tag<br />

• Baby Sitz 15,- € pro Vermietung<br />

• Grenzpermit Botswana, Zimbabwe & South<br />

Africa 50,- €<br />

• Grenzpermit Zambia, Malawi, Mozambique<br />

200,- €<br />

• Bearbeitungsgebühren bei Unfall<br />

• Einwegmieten (auf Anfrage)<br />

Im Preis enthalten:<br />

• Versicherung gegen Dritte<br />

• Unlimitierte Kilometer<br />

• Steuer vor Ort<br />

• Öl, Wartung usw.<br />

• Kaskoversicherung (CDW) 85 %<br />

Zubehör für ASCO und VALUE Fahrzeuge<br />

Satelliten Telefon<br />

Das lokale Netz deckt nur 30% der gesamten Fläche<br />

Namibias ab. Im Notfall können Sie selbst in der<br />

abgelegensten Wildnis Afrikas telefonieren. Das<br />

Satellitentelefon kommt in einem staub und wasserdichten<br />

Koffer mit einem 220 V und einem 12V<br />

Stecker.<br />

Mietpreis: 8,- € pro Tag. Gesprächsminuten: US$<br />

1.95 / min. Es wird keine Kaution für Anrufe verlangt.<br />

Fast Find<br />

Der Fast Finder ist ein wasserdichter 406 MHz<br />

persönlicher Beacon (PLB= Personal Location Beacon).<br />

Dieser ist für Personen die in abgelegene<br />

Gebiete reisen geeignet, in denen es weniger oder<br />

gar keine Form der Kommunikation gibt. Der Fast<br />

Finder fungiert als Ihr persönlicher Notsender, der<br />

bei medizinischen Notfällen das Rettungsteam<br />

verständigt und Ihre GPS Koordinaten überträgt.<br />

Navigationssystem<br />

Das Asco GPS Navigations-Assistent von Garmin<br />

führt Sie durchs gesamte südliche Afrika, “off-road”<br />

genauso wie auf Teer- und Schotterstrassen.<br />

Einfach zu bedienender “touch-screen” mit Anzeige<br />

für Entfernung und geschätzte Ankunftszeit.<br />

Einfach in der Hand zu halten oder an der<br />

Windschutzscheibe zu befestigen. Stromversorgung<br />

durch den Zigarettenanzünder und eigener<br />

Batterie.<br />

Das Navigationssystem führt Sie mit Bild und<br />

Ton in 40 verschiedenen Sprachen von Strasse zu<br />

Strasse bis zu Ihrem gewünschten Ziel.<br />

Mietpreis 8,- € pro Tag Mietpreis 5,- € pro Tag Mietpreis 6,- € pro Tag<br />

54 Afrika Traumreisen Reisemagazin


ASCO Mietwagen Mietbedingungen<br />

Dieses Dokument beschreibt alle Details der<br />

Autoversicherung, die im Mietvertrag eingeschlossen<br />

sind.<br />

Hintergrund<br />

Es ist sehr wichtig zu verstehen, dass es bei der Autoversicherung<br />

im Vergleich zu westlichen Ländern<br />

signifikante Unterschiede bezüglich der Verantwortung<br />

im Falle von Schäden gibt. Zum Beispiel ist es<br />

in den meisten Ländern des südlichen Afrikas wie<br />

Namibia und Botswana keine Pflicht eine Kfz-Versicherung<br />

zu haben. In der Praxis bedeutet dies, dass<br />

die Mehrheit der Autos überhaupt nicht versichert<br />

sind und dass die Eigentümer und / oder Fahrzeugbesitzer<br />

persönlich für Entschädigung im Falle eines<br />

Unfalls verantwortlich sind.<br />

Standard Kaution (Selbstbehalt)<br />

Alle Mietfahrzeuge haben eine Standard-Haftpflichtversicherung<br />

(ohne Selbstbehalt) und sind<br />

im Falle von Verkehrsunfällen zu ca. 90% der Wiederbeschaffungswert<br />

des Fahrzeugs versichert. Der<br />

Kunde / Mieter ist für die restlichen 10% des Gesamtwertes<br />

während der vereinbarten Mietdauer<br />

verantwortlich. Die genaue Kaution unterscheidet<br />

sich pro Fahrzeugklasse. Die gewählte Kaution<br />

(Selbstbehalt) wird vor der Fahrzeugübernahme<br />

auf der Kreditkarte (VISA, MasterCard oder Diners<br />

Club) des Fahrzeugmieters reserviert. Bitte nehmen<br />

Sie zur Kenntnis, dass die Kaution nur reserviert/<br />

blockiert ist (authorization only) und nicht von Ihrer<br />

Kreditkarte abgezogen wird. Dieser Betrag wird<br />

automatisch von der Bank freigegeben, wenn das<br />

Fahrzeug ohne Schaden zurückgegeben wird. Neben<br />

den allgemeinen Ausschlüssen sind auch Glasund<br />

Reifenschäden nicht versichert. Für derartige<br />

Schäden muss der Kunde selber aufkommen.<br />

Wichtig: der Fahrzeugmieter ist immer für Schäden<br />

verantwortlich, auch wenn diese durch eine Dritte<br />

Partei verursacht wurden. Die Schuldfrage spielt<br />

dabei keine Rolle.<br />

Reduzierte Kaution<br />

Falls der Kunde die Kaution reduzieren möchte,<br />

wird eine zusätzliche Gebühr pro Tag berechnet,<br />

diese ist von der gebuchten Fahrzeuggruppe abhängig.<br />

Es ist bei allen Fahrzeugen möglich, die<br />

Selbstbeteiligung bis auf den Betrag von N$ 1,500.-<br />

zu reduzieren.<br />

Es gibt folgende Möglichkeiten den Selbstbehalt zu<br />

reduzieren:<br />

• reduzierte Kaution 1: Reduzierung um 50%<br />

• reduzierte Kaution 2: Reduzierung um 87.5%<br />

• reduzierte Kaution 3: Reduzierung auf den Betrag<br />

von N$ 1,500.-<br />

Reduzierte Kaution 1 und 2<br />

Die Reduzierung des Kautionsbetrags ist im Falle<br />

eines Verkehrsunfalls von Vorteil. Der Schaden an<br />

dem gemieteten Fahrzeug sowie an dem Fahrzeug<br />

des Dritten sind über die Höhe der gewählten<br />

Selbstbeteiligung hinaus gedeckt. Wichtig: Die<br />

reduzierte Kaution 1 und 2 schließt Schäden an<br />

Reifen, Glasschäden, Schäden als Folge von Verkehrsunfällen<br />

ohne Fremdbeteiligung und Sandsturmschäden<br />

aus.<br />

Reduzierte Kaution 3<br />

Zusätzlich in der reduzierten Kaution 3 enthalten<br />

sind:<br />

• Glasschäden<br />

• Ein (1) beschädigter Reifen<br />

• Sandsturmschäden<br />

• Verkehrsunfälle ohne Fremdbeteiligung (Fahrlässigkeit<br />

ausgenommen wie z. B. Geschwindigkeitsüberschreitungen<br />

und Alkohol am Steuer)<br />

Der Kautionsbetrag bis zu N$ 1,500.- der reduzierten<br />

Kaution 3 ist im Schadenfall immer zu tragen.<br />

Wichtig: Die reduzierte Kaution 3 kann nicht mit<br />

der Europäischen „Voll Kasko“ oder “Volles Risiko”<br />

Versicherung, in der alle Schäden unabhängig von<br />

der Ursache oder Schuld abgedeckt sind, verglichen<br />

werden.<br />

Verkehrsunfälle ohne Fremdbeteiligung<br />

Sind zum Beispiel Unfälle bei denen sich das Fahrzeug<br />

durch Kontrollverlust überschlägt oder das<br />

Fahrzeug beim Rückwärtsfahren gegen einen Baum<br />

prallt. Verkehrsunfälle ohne Fremdbeteiligung sind<br />

Unfälle bei denen keine Dritte Partei involviert ist.<br />

Abdeckung von Schäden durch das Versicherungsunternehmen<br />

In der oben beschriebenen Versicherung<br />

sind Schäden abgedeckt, wenn:<br />

- es sich um einem Straßenverkehrsunfall handelt<br />

bzgl. der Definition des Versicherungsunternehmens;<br />

- es sich nicht um Fahrlässigkeit handelt;<br />

- es sich nicht um eine Situation handelt, die Ausschlüsse<br />

betrifft.<br />

Straßenverkehrsunfall<br />

Die Definition eines Straßenverkehrsunfalls gemäß<br />

Versicherung lautet: Ein Unfall in dem ein anderes<br />

Fahrzeug, ein Fußgänger oder ein Tier verwickelt<br />

ist. Wichtig: Ein Unfall ohne Fremdbeteiligung,<br />

wie z.B. das Überschlagen des Fahrzeuges, ist bei<br />

der Kaution 1 und 2 nicht versichert, (nur bei der<br />

reduzierten Kaution 3) auch nicht wenn der Fahrer<br />

einem Tier ausweicht. Abdeckung von Schäden<br />

durch das Versicherungsunternehmen In der oben<br />

beschriebenen Versicherung sind Schäden abgedeckt,<br />

wenn:<br />

- es sich um einem Straßenverkehrsunfall handelt<br />

bzgl. der Definition des Versicherungsunternehmens;<br />

- es sich nicht um Fahrlässigkeit handelt;<br />

- es sich nicht um eine Situation handelt, die Ausschlüsse<br />

betrifft.<br />

56 Afrika Traumreisen Reisemagazin


Fahrlässigkeit<br />

Dies ist der Fall, wenn der Fahrer und / oder die Beifahrer<br />

sich nicht an das Gesetz oder die Allgemeinen<br />

Bestimmungen halten. Hier ein paar Beispiele,<br />

bei denen das Versicherungsunternehmen nicht für<br />

entstandene Schäden aufkommt:<br />

- Wenn betrunken gefahren wird;<br />

- Wenn zu schnell gefahren wird (siehe Geschwindigkeitsbegrenzung);<br />

- Wenn eine rote Ampel überfahren wird;<br />

- Wenn durch Wasser / Sumpf gefahren wird, obwohl<br />

der Wasserstand höher als die Achse des Fahrzeuges<br />

ist;<br />

- Bei falscher Anwendung von Kupplung, Getriebe<br />

und Motor des Fahrzeuges.<br />

Ausschlüsse<br />

Schäden die nicht vom Versicherungsunternehmen<br />

übernommen werden:<br />

- (Brand)Schäden, die durch Zigaretten, Streichhölzer<br />

oder Feuerzeuge etc entstanden sind;<br />

- Schäden, die durch Stehen auf dem Dach des Fahrzeuges<br />

oder der Motorhaube entstanden sind;<br />

- Schäden, die das Überschlagen des Fahrzeug<br />

betreffen, sofern kein Dritter involviert ist (eingeschlossen<br />

in der reduzierten Kaution 3);<br />

- Beschädigtes Glas und Fernster (eingeschlossen in<br />

der reduzierten Kaution 3);<br />

- Beschädigte Reifen ( (1) Reifen Schaden eingeschlossen<br />

in der reduzierten Kaution 3);<br />

- Schäden, die durch das Befahren von Wasser entstanden<br />

sind;<br />

- Schäden durch Sandstürme (eingeschlossen in der<br />

reduzierten Kaution 3);<br />

- Schäden an persönlichen Gegenständen<br />

Geschwindigkeitsbegrenzung<br />

Stadt: 60km/h, Schotterstrassen: 80km/h und Teerstraße:<br />

120km/h Bei 125km/h gibt es einen Piepton,<br />

der den Fahrer darauf aufmerksam macht, dass<br />

die Höchstgeschwindigkeit für Teerstraßen überschritten<br />

wurde. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis,<br />

dass die Geschwindigkeitsbegrenzung auf Schotterstraßen<br />

immer 80km/h ist, auch wenn offizielle<br />

Straßen Beschilderung 100km/h anzeigt.<br />

WICHTIG: Bei Überschreitung der Geschwindigkeitsbegrenzungen<br />

verfällt der gesamte Versicherungsschutz.<br />

Der Selbstbehalt sowie der reduzierte<br />

Selbstbehalt werden ungültig. Alle unsere Fahrzeuge<br />

sind mit einer Black Box ausgerüstet.<br />

Diebstahl<br />

Der Diebstahl des Fahrzeuges ist nur dann versichert,<br />

wenn der Kunde sich verantwortlich gezeigt<br />

hat. Er darauf geachtet hat, dass das Fahrzeug verschlossen<br />

war und er alle originalen Schlüssel die<br />

Ihm zuvor ausgehändigt wurden, zurückgeben<br />

kann, Raub des Fahrzeuges stellt eine Ausnahme<br />

dar.<br />

Reifenschaden<br />

Das Minimalprofil der Reifen beträgt 6mm (3mm<br />

für Ersatzreifen). Reifenschäden sind nicht versichert<br />

(außer bei der reduzierten Kaution 3).<br />

Damit die Reise im Falle einer Reifenpanne fortgesetzt<br />

werden kann, kann der Reifen repariert<br />

oder ersetzt werden. Da keine reparierten Reifen<br />

akzeptiert werden, muss der beschädigte Reifen<br />

bei der Fahrzeugrückgabe bezahlt werden. Es wird<br />

nur der Restwert des Reifens belastet, hierfür wird<br />

das Restprofil des beschädigten Reifen gemessen.<br />

Wurde der kaputte Reifen unterwegs vom Kunden<br />

ersetzt, bekommt er den Differenzbetrag bei der<br />

Fahrzeugrückgabe erstattet. (Hierfür bitte den kaputten<br />

Reifen zurückbringen)<br />

Sandsturm<br />

Falls der Kunde in einen Sandsturm gerät, hat dieser<br />

das Fahrzeug zu stoppen und eine Schutzstelle<br />

zu suchen. Falls dies nicht möglich ist, kann ganz<br />

langsam weiter gefahren werden. Sandsturmschäden<br />

sind nicht von der Versicherung gedeckt (außer<br />

bei der reduzierten Kaution 3). Sandstürme kommen<br />

meistens an der Küste bei Ostwind vor. Polizeibericht<br />

ist Pflicht. Bei einem Unfall oder Diebstahl<br />

wird ein vollständiger Polizeibericht verlangt.<br />

Wenn bei einem Unfall die Möglichkeit besteht<br />

Fotos zu machen, ist dies immer hilfreich.<br />

Abschleppkosten<br />

Bei Pannen aufgrund von mechanischen Fehlern<br />

trägt die Autovermietung die Abschleppkosten. Im<br />

Falle eines Unfalls oder Fahrlässigkeit gehen die Abschleppkosten<br />

zu Lasten des Kunden.<br />

“Rückerstattungskosten”<br />

Die Verwaltungskosten bzgl. eines Schadens, die<br />

sog. Rückerstattungskosten muss der Kunde übernehmen.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

57


Unterkünfte<br />

..Traumhafte Lodges und Gästefarmen in<br />

Namibia für jeden Geschmack<br />

Für jeden Geschmack die passende Unterkunft<br />

in Namibia. Ob hübsches Gästehaus<br />

am Strand, gemütliches Chalet in den<br />

Bergen oder spektakuläre Luxus-Lodge im<br />

Tierreservat. Alle Unterkünfte haben wir<br />

selbst besucht und uns von dem Angebot<br />

überzeugt. Alle Unterkünfte in Namibia<br />

stehen für eine ausgezeichnete Gastfreundschaft<br />

und besten Service. So können<br />

Sie sich erholen und Ihren Aufenthalt<br />

rundum genießen.<br />

58


Zur Ruhe kommen...<br />

am schönsten Ende der Welt.<br />

59


Unterkünfte<br />

..Traumhafte Lodges und Gästefarmen in Namibia für jeden Geschmack<br />

73 75<br />

77<br />

74<br />

76<br />

36<br />

85<br />

63-64<br />

69-70<br />

72<br />

67-68<br />

78<br />

41<br />

49<br />

37-40<br />

42-45<br />

46-48 50<br />

51-58<br />

59<br />

25<br />

86<br />

87 79-82<br />

65 71<br />

66<br />

60-62<br />

59<br />

2<br />

22<br />

21 24<br />

28-30<br />

18-20<br />

83-84<br />

88 91<br />

94<br />

99<br />

100<br />

5 3 1<br />

9-13 6<br />

4<br />

27<br />

26<br />

96 98<br />

89 93<br />

97<br />

8<br />

23<br />

90<br />

95<br />

7<br />

14-15<br />

17<br />

16<br />

92<br />

101 102<br />

111-113<br />

109<br />

105-107<br />

108<br />

103<br />

104<br />

110<br />

33-34<br />

32<br />

31<br />

35<br />

Namibia<br />

Information für unsere Kunden<br />

43<br />

52<br />

53<br />

39<br />

37<br />

57<br />

54<br />

31<br />

Alle angegebenen Preise auf den folgenden Seiten unterliegen Währungsschwankungen<br />

des Namibischen Dollars. Die Preise basieren auf<br />

den Umrechnungskurs 1 € = 14,16 N$ (Stand 07.2014)<br />

Die Preise werden bei Buchung auf den aktuellen Devisenkurs angepasst<br />

wenn er stark vom angegebenen abweicht. Die angebenen<br />

Preise gelten für die Nebensaison vom 01.01 - 30.06. Bei manchen<br />

Unterkünften können die Preise in der Hauptsaison abweichen.<br />

Für Druckfehler in diesem Katalog übernehmen wir keine Haftung<br />

59<br />

Swakopmund<br />

60 Afrika Traumreisen Reisemagazin


Windhoek und Umgebung: Seite<br />

1. GocheGanas Nature Reserve 58<br />

2. Barchan Dune Retread 60<br />

3. Palmquell Gästehaus Windhoek 60<br />

4. Hochland Nest Lodge 61<br />

5. Düsternbrock Gästefarm 61<br />

6. Auas Safari Lodge 61<br />

7. Okambara Elephant Lodge 62<br />

8. Ondekaremba 62<br />

9. Vondelhof Gästehaus Windhoek 62<br />

10. Gästehaus Terra Africa Windhoek 62<br />

11. Safari Court Hotel 63<br />

12. Hotel Heinitzburg Windhoek 63<br />

13. Gästehaus Lisha Windhoek 63<br />

Hardap Region (Kalahari):<br />

14. Bagatelle Kalahari Game Ranch 64<br />

15. Teufelskrallen Tended Lodge 64<br />

16. Kamelruhe Gästehaus 65<br />

17. Kalahari Red Dunes Lodge 65<br />

Hardap Region<br />

(Namib inkl. Naukluft Gebirge):<br />

18. Wolwedans View Suite 66<br />

19. Wolwedans Boulders Camp 66<br />

20. Wolwedans Dune Lodge 66<br />

21. Sossus Dune Lodge 67<br />

22. Rostock Ritz 68<br />

23. Africa Safari Lodge 68<br />

24. Bethesda Lodge 68<br />

25. Hammerstein Lodge 68<br />

26. Zebra River Lodge 68<br />

27. Hakos Gästefarm 68<br />

28. Little Sossus Lodge 69<br />

29. Le Mirage Desert Lodge & Spa 69<br />

30. Sossusvlei Lodge 69<br />

Karas Region<br />

(Fish River Canyon, Aus, Lüderitz & Tirasberge):<br />

31. Fish River Lodge 70<br />

32. Quivertree Forest Restcamp 71<br />

33. Lüderitz Nest Hotel 71<br />

34. Bay View Hotel Lüderitz 71<br />

35. Goibib Mountain Lodge 71<br />

Swakopmund Skeleton Coast & Erongo:<br />

36. Cape Cross Lodge 72<br />

37. Hansa Hotel 76<br />

38. Alte Brücke Resort 76<br />

39. Cornerstone 76<br />

40. Orange House Swakopmund 76<br />

41. Brandberg White Lady Lodge 76<br />

42. Sea Side Hotel & Spa 76<br />

43. Hotel zum Kaiser 77<br />

44. F1 Waterfront Estate 77<br />

45. Gecko Ridge Gästehaus 77<br />

46. Vogelstrand Gästehaus 77<br />

47. Rossmund Lodge 77<br />

48. Beach Lodge Swakopmund 77<br />

49. Okomitundu Gästefarm 78<br />

50. Tsaobis Nature Park 78<br />

51. Atlantic Villa Boutique 78<br />

52. Hotel Pension Rapmund 78<br />

53. Hotel Europahof 78<br />

54. Hotel Eberwein 78<br />

55. Meikes Gästehaus 79<br />

56. The Stiltz 80<br />

57. Organic Square Gästehaus 80<br />

58. Swakopmund Sands 81<br />

59. Ai Aiba Lodge 81<br />

Kuene Region<br />

(Damaraland, Twyfelfontein<br />

& Khorixas):<br />

60. Bushberg Gästefarm 82<br />

61. Toshari Lodge 82<br />

62. Epacha Game Lodge & Spa 82<br />

63. Palmwag Lodge 82<br />

64. Etendeka Mountain Camp 82<br />

65. Rustig Toko 82<br />

66. Okutala Lodge 83<br />

67. Twyfelfontein Country Lodge 84<br />

68. Vingerklip Lodge 84<br />

69. Khowarib Lodge 84<br />

70. Fort Sesfontain 84<br />

71. Gelbingen Guestfarm 85<br />

72. Grootberg Lodge 85<br />

Kuene Region (Kaokoveld, Epupa Falls):<br />

73. Okahirongo River Camp 86<br />

74. Kuene River Lodge 86<br />

75. Serra Cafema Camp 87<br />

76. Opuwo Country Lodge 88<br />

77. Omarunga Lodge 89<br />

Etosha Nationalpark<br />

& Umgebung:<br />

78. Dolomite Camp 92<br />

79. Anderssons Camp 96<br />

80. Klein Ongava 96<br />

81. Eagle Tented Lodge & Spa 96<br />

82. Etosha Village 96<br />

83. Mokuti Etosha Lodge 96<br />

84. Mushara Lodge 96<br />

85. Ruakana Eha Lodge 97<br />

86. Oshakati Country Lodge 97<br />

87. Okaukuejo Camp 98<br />

88. Namutoni Camp 99<br />

Otjuzondjupa Region:<br />

(Tsumeb & Otavi)<br />

89. Gabus Game Ranch 100<br />

90. Roys Rest Camp 100<br />

91. Makalani Hotel Tsumeb 101<br />

92. Tsumkwe Country Lodge 101<br />

93. Ohange Lodge 101<br />

Otjuzondjupa Region<br />

(Otiwarongo & Waterberg):<br />

94. Okonjima 102<br />

95. Fiume Lodge 104<br />

96. Frans Indongo Lodge 104<br />

97. Midgard Country Estate 104<br />

98. Aloegrove Safari Lodge 105<br />

99. Mount Etjo Safari Lodge 105<br />

100. Okahandja Country Hotel 105<br />

Caprivi Region:<br />

101. River Dance Lodge 106<br />

102. Rainbow River Lodge 110<br />

103. Zambezi River Lodge 110<br />

104. Camp Chobe 110<br />

105. Lianshulu Lodge 110<br />

106. Mazambala Island Lodge 110<br />

107. Susuwe Island Lodge 110<br />

108. Caprivi Hausboot Safari Lodge 111<br />

109. Nkasa Lupala Tented Lodge 111<br />

110. Chobe Safari Lodge 111<br />

111. Nhdovu Safari Lodge 112<br />

112. Mobala Lodge 113<br />

113. Nunda Safari Lodge 113<br />

Gondwana Collection:<br />

G1 - G15 114<br />

Information für unsere Kunden<br />

Hier finden Sie die Erklärungen unserer Kurzbezeichnungen<br />

bei den Unterkünften:<br />

ÜB<br />

FR<br />

AB<br />

VP<br />

ALL INKL.<br />

Übernachtung<br />

mit Frühstück<br />

Abendessen<br />

Vollpension<br />

Inkl. Gamedrives, Verpflegung, Getränke<br />

( außer ausländische Spirituosen )<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

61


Namibia Windhoek & Umgebung<br />

GocheGanas<br />

Ein wunderbares Erlebnis in der Nähe von Windhoek<br />

62


Etwa 29 km südöstlich von Windhoek, auf dem Plateau eines Hügels mit<br />

atemberaubend schöner Aussicht auf die spektakuläre Landschaft gelegen,<br />

ist diese luxuriöse Lodge eine einmalige Kombination von Wildtieren, Natur und<br />

Wellness.<br />

25 verschiedene Großwild-Tierarten<br />

(ca. 1.600 Tiere) leben in<br />

freier Wildbahn auf dem 6.000<br />

Hektar großen Naturreservat:<br />

Nashörner, Löffelhunde, Giraffen,<br />

Berg- und Steppenzebras,<br />

Geparden, Schakale und Leoparden,<br />

Weißschwanzgnus,<br />

Streifengnus, Eland, Oryx, Rote<br />

Hartebeester, Kudus, Springböcke,<br />

Wasserböcke, Steinböcke,<br />

Duiker, Klipspringer, Strauße<br />

und Warzenschweine.<br />

63


Namibia Windhoek & Umgebung<br />

GocheGanas<br />

ein wundervolles Erlebnis<br />

Der Name „GOCHEGANAS“ bedeutet in der Damara-Sprache<br />

“Ort der Kameldornbäume mit einer<br />

wunderbaren Fülle von Kerzenschoten-Akazien”<br />

- “GOCHEGANAS” ist mehr als ein Ort, es ist ein wunderbares<br />

Erlebnis...<br />

Etwa 29 km südöstlich von Windhoek, auf dem<br />

Plateau eines Hügels mit atemberaubend schöner<br />

Aussicht auf die spektakuläre Landschaft gelegen,<br />

ist diese luxuriöse Lodge eine einmalige Kombination<br />

von Wildtieren, Natur und Wellness.<br />

Die Unterkünfte auf GocheGanas bestehen aus<br />

16 luxuriösen Chalets mit Strohdach, und bieten<br />

einen phantastischen Panoramablick auf<br />

das Naturreservat. Alle Zimmer haben en-suite<br />

Badezimmer, Klimaanlage, Minibar und TV. Die<br />

Wellness-Einrichtungen von GocheGans entsprechen<br />

dem letzten Stand der technischen<br />

Entwicklung. Ein beheiztes Hallenschwimmbad,<br />

eine Grottensauna sowie ein Fitness-Bereich mit<br />

Geräten stehen zur Verfügung. Eine Vielzahl von<br />

Wellness-Behandlungen und Massagen werden<br />

angeboten.<br />

Wildtiere sind in Hülle und Fülle auf GocheGanas<br />

zu sehen: 25 verschiedene Großwild-Tierarten<br />

(1.600 Stück) bewegen sich in freier Wildbahn<br />

im Naturreservat. Unsere Wildfahrten am frühen<br />

Morgen und späten Nachmittag sind ein absoluter<br />

Höhepunkt für den Besucher.<br />

64<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


GocheGanas Wellness GocheGanas Wildlife GocheGanas Kulinarisch<br />

Wellness ist ein ganzheitliches Erlebnis der Gesundheit,<br />

das alle Aspekte des physischen, geistigen und<br />

spirituellen Wohlfühlens umfasst und Geist, Körper<br />

und Seele wieder in Einklang bringt. Es ist ein Ort,<br />

an dem alle lauten Geräusche des hektischen Lebens<br />

in die Vergangenheit rücken und von wohlklingenden<br />

Flüstertönen der Natur abgelöst werden.<br />

Ein Ort, an dem der Körper wieder neue Kräfte<br />

schöpfen kann und die Seele zur Ruhe kommt.<br />

GocheGanas Wellness Village bietet eine Vielzahl<br />

von speziellen Spa & Wellness Anwendungen. Diese<br />

Treatments tragen zu Ihrem Wohlergehen und<br />

Ihrer Entspannung bei und beleben Ihren Geist. Die<br />

11 Anwendungsräume sind einmalig gestaltet. Gut<br />

ausgebildetes Personal bietet professionelle Massagen,<br />

Wohlfühl- und Beautyanwendungen.<br />

25 verschiedene Großwildarten, vom Nashorn bis<br />

zur aller kleinsten Antilope, dem DikDik, bieten Ihnen<br />

ein spektakuläres Erlebnis in einzigartiger Natur;<br />

riesige Grassteppen und beeindruckende Berge<br />

bis 2200 m über dem Meeresspiegel. Pirschfahrten<br />

und geführte Exkursionen bringen Sie in den Genuss<br />

dieser faszinierenden Landschaft und Tierwelt.<br />

Flora Hochlandsavanne (Bergdorn-Savanne). Dieser<br />

Vegetationstyp ist vorherrschend in den zentralen,<br />

gebirgigen Teilen des Landes und bedeckt das<br />

Farmland von GocheGanas. Zu den typischen Baumarten<br />

auf GocheGanas gehören der Bergdorn, die Kerzenschoten-Akazie,<br />

der Schwarze Hakendorn, der Kudubusch,<br />

die Wildbirne, die Wurmkur-Albizia und<br />

der Schäferbaum.<br />

Die kulinarischen Qualitäten von GocheGanas sind<br />

in Namibia sehr bekannt.<br />

Im erstklassigen Restaurant werden unterschiedlichste<br />

Köstlichkeiten serviert, darunter auch eine<br />

Auswahl an traditionellen Spezialitäten aus der Region,<br />

die Sie bei einer einzigartigen Aussicht genießen<br />

können. Verbringen Sie nach einem köstlichen<br />

Abendessen einen entspannten Abend in der Lapa,<br />

in der Sie einen Cocktail schlürfen können, während<br />

Sie die Wildtiere von GocheGanas auf ihrer abendlichen<br />

Route beobachten.<br />

Das Hilltop-Restaurant ist auf der Zitadelle gelegen<br />

und bietet diverse Köstlichkeiten. Die Toko-Bar<br />

bietet einen phänomenalen 360° Blick, bei dem Sie<br />

auch einen hervorragenden Wein aus Südafrika genießen<br />

können. Auf den Sonnenterrassen und dem<br />

Feuerzirkel erleben Sie einmalige und unvergessliche<br />

Momente.<br />

Ideal gelegen nur 23 km von Windhoek entfernt.<br />

Preise GocheGanas<br />

Elegant Chalet Doppel oder King Size Bett<br />

01.11.13 - 30.11.13 Doppelzimmer 165 € Einzelzimmer 186 € ÜB/FR/AB<br />

01.12.13 - 31.03.14 Doppelzimmer 140 € Einzelzimmer 162 € ÜB/FR/AB<br />

01.04.14 - 31.05.14 Doppelzimmer 165 € Einzelzimmer 186 € ÜB/FR/AB<br />

01.06.14 - 30.06.14 Doppelzimmer 140 € Einzelzimmer 162 € ÜB/FR/AB<br />

01.07.14 - 31.10.14 Doppelzimmer 165 € Einzelzimmer 186 € ÜB/FR/AB<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

65


Namibia Windhoek & Umgebung<br />

2. Barchan Dune Retreat<br />

Barchan Dune Retreat<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR/AB 65 €<br />

Einzelzimmer All Inkl. 75 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR/AB 65 €<br />

Doppelzimmer All Inkl. 75 €<br />

Lage: Auf Ihrem Weg zum Sossusvlei erwarten Sie auf Barchan Dune Retreat herzliche Gastgeber, eine<br />

exzellente Küche und etwas ganz Besonderes. Eine Lodge direkt in eine Düne hinein gebaut, mit elegant<br />

eingerichteten Zimmern. Barchan Dune Retreat liegt 210 km von Windhoek und 240 km von Walvis Bay<br />

entfernt.<br />

Lodge: Entspannen Sie mindestens 1 oder 2 Tage auf Barchan Dune Retreat, um die vollkommene Stille<br />

der Berge zu genießen. Lassen Sie den Blick über das endlose Tal von der Terrasse Ihres Zimmers oder<br />

vom Esszimmer aus auf sich wirken. Hannetjie und Willem van Rooyen, Ihre Gastgeber auf Barchan Dune<br />

Retread, stammen aus Namibia. Sie haben vor vielen Jahren ihre Liebe zur Sossusvlei-Umgebung entdeckt<br />

und möchten Ihnen nun diese großartige Landschaft mit den wunderbaren Farben, den weiten<br />

Flächen, den Bergen und Dünen der Namib nahe bringen.<br />

Unterkunft: Es gibt 6 gemütlich eingerichtete Zimmer mit Bad. Sie werden in unserem Speisesaal mit<br />

ausgezeichneter Küche bedient. Wenn Sie ein Fest für eine Hochzeit oder einen Geburtstag feiern möchten,<br />

arrangieren H+W van Royen etwas Einzigartiges für Sie.<br />

3. Palmquell Gästehaus Windhoek<br />

Palmquell Gästehaus Windhoek<br />

Preise pro Person im:<br />

Einzelzimmer FR/ÜB 62 €<br />

Doppelzimmer FR/ÜB 50 €<br />

Mehrbettzimmer FR/ÜB 42 €<br />

Lage: Hotel Pension Palmquell, eine Oase der Ruhe inmitten der pulsierenden Stadt Windhoek.<br />

Lodge: Die 16 gepflegten und geräumigen Zimmer in gehobenem Ambiente sind für Urlaubsgäste und<br />

Geschäftsleute gleichermaßen eingerichtet. Auch Familien fühlen sich in Palmquell wohl. Die Gäste<br />

schätzen vor allem die familiäre Atmosphäre und österreichische Gastfreundschaft.<br />

Unterkunft: Die Doppelbetten mit Überlänge garantieren einen ruhigen, erholsamen Schlaf. Auf ein<br />

gutes Frühstück legt Palmquell viel Wert. Neben Omelett, Rührei oder Spiegelei mit Speck wird ein reichhaltiges<br />

Frühstücksbüfett – mit Müsli, Milch und Joghurt, frischem Obst und vitaminreichen Fruchtsäften,<br />

mit Wurst, Schinken und Rauchfleisch, sowie einer breiten Palette an Käsesorten angeboten. Genießen<br />

Sie Ihr Frühstück auf der Terrasse unter den Blättern einer mächtigen Palme oder im gemütlichen<br />

Frühstücksraum. Entspannen Sie sich im Garten, am Swimmingpool, in der Lounge & Weinbar oder im<br />

Restaurant.<br />

66<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


4. Hochland Nest Lodge<br />

Lage: Hochland Nest Lodge liegt ca. 40 km westlich von<br />

Windhoek.<br />

Lodge: Die strohgedeckte Lapa öffnet sich auf ein geräumiges<br />

Holzdeck. Es wird traditionelles, namibisches<br />

Essen serviert. Ein Swimmingpool mit herrlichem Blick<br />

auf den Damm und besondere Dienstleistungen wie<br />

eine Wäscherei und einen bewachten Parkplatz sind vorhanden.<br />

Private Veranstaltungen und Konferenzen für<br />

bis zu 30 Personen können organisiert werden.<br />

Unterkunft: Die Unterbringung erfolgt in Standardoder<br />

Luxuszimmern. Sie sind im sehr großen Abstand<br />

gebaut, so dass eine absolute Privatsphäre gewährleistet<br />

ist. Jeder Bungalow hat sein eigenes Bad, Ventilator<br />

und eine eigene Außenterrasse .<br />

Hochland Nest Lodge<br />

Preise pro Person im:<br />

Einzelzimmer Luxus ÜB/FR 109 €<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 86 €<br />

Doppelzimmer Luxus ÜB/FR 98 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 79 €<br />

5. Düsternbrock Gästefarm<br />

Lage: Nähe Windhoek gelegen. 90 km vom internationalen<br />

Flughafen entfernt.<br />

Lodge: Die Düsternbrock Gästefarm ist die erste und somit<br />

älteste Gästefarm Namibias, am historischen “Bayweg”.<br />

Unterkunft: 13 Betten in Einzel- und Doppelzimmern<br />

und zwei Safari Luxus Zelten. Für Camper gibt es einen<br />

kleinen Campingplatz mit 4-5 Stellplätzen.<br />

Düsternbrock Gästefarm<br />

Preise pro Person<br />

Einzelz. / Doppelz. / Haus ÜB/FR 76 €<br />

Einzelz. / Doppelz. / Luxuszelt ÜB/FR 63 €<br />

Einzelz. / Doppelz. / Chalet ÜB/FR 58 €<br />

Camping inkl. 1 Aktivität ÜB 45 €<br />

6. Auas Safari Lodge<br />

Lage: Weniger als eine Stunde Autofahrt zum internationalen<br />

Flughafen, in einer unberührten Wildnis.<br />

Lodge: Die Lodge hat einen Swimmingpool, in dem<br />

Gäste ein wahrhaft faszinierendes Panorama des Sonnenunterganges<br />

und der Landschaft genießen können.<br />

Die Küche serviert exquisite lokale Cuisine, sowohl in<br />

unserem Esszimmer, als auch auf der Terrasse. Eine Bar<br />

und eine Lapa stehen zur Verfügung.<br />

Unterkunft: Auas Game Lodge bietet Ihnen 16 gemütlich<br />

eingerichtete en-Suite Zimmer mit privater Terrasse .<br />

Auas Safari Lodge<br />

Preise pro Person im :<br />

Einzelzimmer FR/ÜB ab 73 €<br />

Doppelzimmer FR/ÜB ab 53 €<br />

Kinder 4-12 Jahre ab 26 €<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

67


Namibia Windhoek & Umgebung<br />

7. Okambara Elephant Lodge<br />

8. Ondekaremba<br />

Lage: Etwa 1 Autostunde vom Flughafen von Windhoek entfernt.<br />

Lodge: Sie wohnen entweder in einem der 5 Appartements, in einem<br />

der beiden Bungalows, oder im neu renovierten Farmgebäude, dem<br />

Parrothouse. Entspannen Sie am Swimmingpool der Lodge.<br />

Unterkunft: 5 große und komfortable Appartements stehen den<br />

Gästen zur Verfügung Eines davon ist speziell für Familien konzipiert<br />

und besitzt 2 separate Schlafräume. Die übrigen Appartments sind<br />

für 2 Personen ausgelegt. Alle Appartements sind mit Badezimmern<br />

En-Suite und Minibar ausgestattet.<br />

Okambara Elephant Lodge<br />

Preise pro Person im :<br />

Doppelzimmer ÜB/FR/AB 75 €<br />

Bushcamp inkl. Guide ÜB/FR/AB 60 €<br />

Lage: Am Naturschutzgebiet, inmitten schöner Natur, ca. 40 km von<br />

Windhoek und nur 7 km vom Flughafen entfernt gelegen.<br />

Lodge: Gartenanlage, Swimmingpool, Liegen/Sonnenschirme, Bar,<br />

freies Internet und Wäscheservice gegen Gebühr werden angeboten.<br />

Im Restaurant gibt es Buffet. Kaffee und Kuchen/Kekse sind Nachmittags<br />

inklusive.<br />

Unterkunft: Die 36 m² en-suite Bungalows sind mit Gartenblick und<br />

Terrasse, sowie Internet, Kaffee- Teezubereiter, Moskitonetz und Fliesenboden<br />

ausgestattet. Sie sind für Nichtraucher geeignet.<br />

Ondekaremba<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer / Doppelzimmer ÜB/FR 57 €<br />

Einzelzimmer / Doppelzimmer Luxus ÜB/FR 69 €<br />

9. Vondelhof Gästehaus Windhoek 10. Gästehaus Terra Afrika Windhoek<br />

Lage: Zentral gelegen und über die wichtigsten Hauptstraßen einfach<br />

mit dem Auto zu erreichen.<br />

Lodge: Das Vondelhof Gästehaus bietet individuellen und persönlichen<br />

Service. Mit seinem tropischen Garten und den sicheren Parkmöglichkeiten<br />

ist es die ideale Unterkunft während Ihres Aufenthaltes<br />

in Windhoek. Frühstücksbuffet wird angeboten.<br />

Unterkunft: Die 8 en-suite Zimmer sind großzügig, gemütlich und im<br />

afrikanischen Stil eingerichtet. Alle Zimmer haben einen Schreibtisch,<br />

TV, Telefon, Minibar, Safe, Ventilator und Möglichkeiten zur Kaffee-/<br />

Teezubereitung.<br />

Vondelhof Gästehaus Windhoek<br />

Preise pro Person<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 35 €<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 48 €<br />

Mehrbettzimmer ÜB/FR 28 €<br />

Kinder 2 - 11 Jahre ÜB/FR 10 €<br />

Lage: In Windhoek, in der schönen Umgebung von Olympia, zwischen<br />

einer Anzahl afrikanischen Botschaften und dem neuen Staatshaus von<br />

der Republik Namibia gelegen.<br />

Lodge: Der Garten, der um den Swimmingpool und dem Gästehaus<br />

angelegt wurde, besteht aus einer Anzahl von Themengärten.<br />

Unterkunft: 6 gemütliche Zweibettzimmer, 4 Doppelzimmer mit<br />

en-Suite Badezimmer, ausgestattet mit Haartrockner, Balkon, Kaffeeund<br />

Teezubereitungsmöglichkeiten, Safe, Minibar, TV, Schreibtisch und<br />

Weckservice. Die Zimmer sind für Nichtraucher geeignet.<br />

Gästehaus Terra Afrika Windhoek<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 54 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 47 €<br />

Kinder 0-5 Jahre ÜB/FR 9 €<br />

Kinder 6-12 Jahre ÜB/FR 21 €<br />

68<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


11. Safari Court Hotel<br />

Lage: Das Hotel befindet sich zwischen der Namibischen<br />

Wildnis und der Hauptstadt Windhoek. Den Flughafen<br />

erreichen Sie nach ca. 45 Kilometern.<br />

Lodge: Insgesamt 243 Zimmer, eine große Eingangshalle,<br />

einen Konferenzraum, Restaurants „Acacia“ und<br />

„Welwitschia“, einen Biergarten, ein Steakhouse sowie 3<br />

Bars: Palms Bar, Skeleton Coast Bar und Pool Bar. Kostenlose<br />

Parkplätze stehen ebenfalls zur Verfügung.<br />

Unterkunft: In allen Zimmern befinden sich Klimaanlage,<br />

Radio, Telefon, Tee- und Kaffeezubereitungsmöglichkeiten,<br />

Kühlschrank, TV, Badezimmer mit Badewanne,<br />

Dusche, WC und Haartrockner.<br />

Safari Court Hotel<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 86 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 58 €<br />

12. Hotel Heinitzburg Windhoek<br />

Lage: Auf dem „Luxus Hügel“, nur 2 Autominuten vom<br />

Stadtzentrum entfernt.<br />

Lodge: Hier stehen Sie als Gast im absoluten Mittelpunkt.<br />

Ein Gourmet-Restaurant, ein Restaurant im<br />

Ritter-Raum mit Original-Kunstwerken, eine Gartenterrasse,<br />

ein Felsenkeller mit exzellenten südafrikanischen<br />

Weinen und einem beheizten Swimmingpool. Kostenloses<br />

Internet steht zur Verfügung.<br />

Unterkunft: 16 en-suite Zimmer, sehr geräumig und<br />

stilvoll eingerichtet mit TV, Telefon, Klimaanlage, Heizung,<br />

Minibar und Safe. Die Superior Deluxe Zimmer sind<br />

zusätzlich mit Bad-/Duschkombination und Sitz- ecke<br />

ausgestatet. Ebenso sind 2 Familienzimmer vorhanden.<br />

Hotel Heinitzburg Windhoek<br />

Preise pro Person<br />

Einzelz. / Doppelz.<br />

Deluxe ÜB/FR 117 €<br />

Einzelz. / Doppelz.<br />

Deluxe Superior ÜB/FR 141 €<br />

13. Gästehaus Lisha Windhoek<br />

Lage: Zentral am Stadtrand von Windhoek gelegen.<br />

Lodge: Ein englisches Frühstück wird am Morgen serviert.<br />

Der Grillplatz steht für die Zimmer mit eigenen<br />

Gärten/Terrassen zur Verfügung. Sichere Parkplätze sind<br />

vorhanden.<br />

Unterkunft: Das Gästehaus bietet große, neu renovierte<br />

Zimmer mit en-suite Badezimmern. 5 der 6 Zimmer<br />

haben einen eigenen privaten Garten oder eine Terrasse.<br />

Alle Zimmer führen zum zentral gelegenen Swimmingpool<br />

und zum Frühstücksbereich. DSTV Kanäle, Internet<br />

und grundlegende Einrichtungen zur Selbstversorgung<br />

sind vorhanden. Die Zimmer sind mit Klimaanlage oder<br />

einem Deckenventilator ausgestattet.<br />

Gästehaus Lisha Windhoek<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 35 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 28 €<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

69


Hardap Region (Kalahari)<br />

14. Teufelskrallen Tended Lodge<br />

Teufelskrallen Tended Lodge<br />

Preise pro Person im :<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 64 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 50 €<br />

Lage: Am Rande der westlichsten Kalahari-Dünen gelegen.<br />

Lodge: Rezeption, Swimmingpool, Restaurant, Lobby mit kostenlosem Internetzugang, befinden sich<br />

im 3 Kilometer entfernten, umgebauten alten Farmhaus, inmitten eines oasenartigen Gartens mit schönen<br />

schattigen Plätzen. Im alten Farmhaus nehmen Sie Ihr Frühstück und Abendessen zu sich. Hier können<br />

Sie gemütlich im tropischen Garten am Swimmingpool mit einem kühlen Getränk entspannen.<br />

Unterkunft: Von 6 Luxuszelten auf Stelzen mit großer Aussichtsterrasse haben Sie einen atemberaubenden<br />

Ausblick in die beeindruckende Landschaft, von roten Dünen und Kameldornbäumen umringt.<br />

Die 3 en-suite Zelthäuser sind groß, komfortabel und sehr geschmackvoll möbliert. Durch ihre Verkleidung<br />

aus Zeltbahnen sind sie größer als die Hauszelte und damit etwas komfortabler. Die Zelthäuser<br />

sind mit einem Kühlschrank und einer Minibar ausgestattet.<br />

15. Bagatelle Kalahari Game Ranch<br />

Bagatelle Kalahari Game Ranch<br />

Preise pro Person im Doppelzimmer<br />

Dune Chalet ÜB/FR/AB 110 €<br />

Gartenzimmer ÜB/FR/AB 69 €<br />

Strohballen ÜB/FR/AB 96 €<br />

Camping 10 €<br />

Lage: Die Bagatelle Kalahari Game Ranch liegt am Rande der südlichen Kalahari in der gemischten<br />

Baum - und Strauchsavanne.<br />

Lodge: Das weitläufige alte Bauernhaus wurde umfangreich verändert, modernisiert und renoviert.<br />

Früher galt das Bauernhaus als Wohnsitz, jetzt dient es als zentraler Punkt der Lodge. Eine großzügige<br />

Eingangshalle führt zur Rezeption, zum Aufenthaltsraum, Speisesaal, Bar, Weinkeller und Bibliothek. Es<br />

gibt einen Swimmingpool und einen Erholungsbereich.<br />

Unterkunft: Alle 3 Arten von Chalets haben alle den gleichen Standard an Luxus und Qualität. Diese<br />

Chalets sind aus ”Heuballen” mit 600 mm dicken Mauern gebaut, die Isolation und Atmosphäre gewährleisten.<br />

Die 4 Gartenzimmer sind neben der Hütte mit einer Strohveranda gebaut. Die Chalets unterscheiden<br />

sich durch eine unterschiedliche Bauweise. In den Dünen Chalets befinden sich sowohl eine<br />

Dusche als auch eine Badewanne.<br />

70<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


16. Kamelruhe Gästehaus<br />

Kamelruhe Gästehaus<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 57 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 45 €<br />

Mehrbettzimmer ÜB/FR 25 €<br />

Lage: Das Kamelruhe Gästehaus befindet sich in Gochas in der Kalahari Namibias mit Blick auf das trockene Flussbett<br />

des Auob und eignet sich als Zwischenstopp oder auch für einen erholsamen Urlaub.<br />

Lodge: Phil und Carmen van Wyck betreiben diese Lodge mit Herzblut und versuchen jedem Gast jeden<br />

Wunsch zu erfüllen. Besuchen Sie das Gästehaus entweder für eine Rast auf der Reise Richtung Süden<br />

oder ein paar schöne Tage in der wunderschönen Natur zu erleben.<br />

Unterkunft: Verschiedene en-suite Chalets mit Vollpension, ausgestattet mit Klimaanlage, Tee- und<br />

Kaffeestation, Moskitonetzen und Kühlschrank. Genießen Sie die friedliche Atmosphäre, den Swimmingpool,<br />

die Bar und den Grillbereich.<br />

17. Kalahari Red Dunes Lodge<br />

Kalahari Red Dunes Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer Chalet ÜB/FR/AB 149 €<br />

Doppelzimmer Chalet ÜB/FR/AB 120 €<br />

Lage: Inmitten der roten Dünen der Kalahari lädt das Kalahari Red Dunes zur absoluten Entspannung<br />

ein. Traumhafte Ausblicke von den Zimmern auf die atemberaubende Landschaft. Nach Mariental sind<br />

es ca. 69 km, nach Kalkrand ca. 8 km. Entfernung zum Flughafen Windhoek ca. 190 km.<br />

Lodge: Es gibt einen Swimmingpool, eine Bar und eine Sonnenterrasse. Internet gibt es gegen Gebühr.<br />

Unterkunft: Die 12 ca. 51-60 m² großen Chalets sind mit Klimaanlage, Terrasse, Bad oder Dusche und<br />

Parkettboden ausgestattet. Sie bieten ein Panorama-Fenster in Richtung einer natürlichen Wasserstelle<br />

zur Tierbeobachtung. Eine Honeymoon Suite steht zur Verfügung.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

71


Namibia Hardap Region (Namib inkl. Naukluft Gebirge)<br />

18. Wolwedans Mountain View Suite<br />

Wolwedans Mountain View Suite<br />

Preise pro Person<br />

Suite Einzelzimmer All Inkl. 591 €<br />

Suite Doppelzimmer All Inkl. 421 €<br />

inkl. aller Leistungen wie Gamdrives, Vollpension,<br />

Getränke ( ohne Mayor Brands )<br />

Lage: Die Wolwedans Mountain View Suite ist nur wenige<br />

Gehminuten von der Dunes Lodge entfernt.<br />

Lodge: Mit 200 m² Größe, direkt in den Dünen, bietet die<br />

Mountain View Suite viel Raum und Luxus. Eine schattige<br />

Terrasse bietet einen idealen Ort für Mahlzeiten und<br />

entspannte Stunden in der Hängematte. Hinzu kommt<br />

eine großzügige Lounge, Minibar und ein Essbereich.<br />

Unterkunft: Bestehend aus einem geräumigen en<br />

Suite Zimmer mit einem Kingsize Bett, können die Gäste<br />

den Blick auf ihr privates Dünental in vollen Zügen<br />

genießen. Für den Fall, dass Sie Ihre Mahlzeiten in der<br />

Suite selber zubereiten möchten, steht Ihnen eine große<br />

offene Küchenzeile zu Verfügung.<br />

19. Wolwedans Boulders Camp<br />

Wolwedans Boulders Camp<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer Luxus All Inkl. 591 €<br />

Doppelzimmer Luxus All Inkl. 426 €<br />

Kinder 6-12 Jahre All Inkl. 111 €<br />

inkl. aller Leistungen wie Gamdrives, Vollpension,<br />

Getränke ( ohne Mayor Brands )<br />

Lage: 45 km südlich von der Dunes Lodge gelegen und<br />

von massiven Granitfelsen umbaut.<br />

Lodge: Das Camp ist zweifellos eines der exklusivsten<br />

Lodges bei Wolwedans. Wolwedans Lodges sind keine<br />

einfachen Lodges. Sie bemühen sich ein Zeichen für<br />

umweltfreundlichen, nachhaltigen Tourismus zu setzen.<br />

Biodiversität ist Leben.<br />

Unterkunft: Das Camp bietet Ihnen 4 geräumige<br />

en-suite Zelte mit einer privater Veranda, auf der Sie<br />

die atemberaubende Landschaft genießen können. Der<br />

Hauptbereich besteht aus einem Ess- und Aufenthaltszelt,<br />

einer Frühstücksterrasse und einem offenen Kamin.<br />

20. Wolwedans Dunes Camp<br />

Wolwedans Dunes Camp<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer All Inkl. 492 €<br />

Doppelzimmer All Inkl. 356 €<br />

inkl. aller Leistungen wie Gamdrives, Vollpension,<br />

Getränke ( ohne Mayor Brands )<br />

Lage: Auf der Kante einer 250 Meter hohen Düne positioniert.<br />

Lodge: Wolwedans Lodges sind keine einfachen Lodges.<br />

Sie bemühen sich ein Zeichen für umweltfreundlichen,<br />

nachhaltigen Tourismus zu setzen. Im Camp ist ein<br />

Mindestaufenthalt von 2 Nächten erforderlich.<br />

Unterkunft: Die Zelte sind auf Holzplattformen aufgeschlagen.<br />

Eine Liege auf der eigenen Terrasse ermöglicht<br />

Schlaf unter den Sternen. 6 geräumige en-suite Chalets<br />

mit privater Veranda erwarten Sie. Im Hauptzelt befindet<br />

sich eine Lounge, ein Essbereich und eine offene<br />

Küche, in der üppige und leckere Mahlzeiten zubereitet<br />

werden.<br />

72<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


21. Sussus Dune Lodge<br />

Lage: Die Sussus Dune Lodge liegt innerhalb des<br />

Sossusvlei Parks. Davon profitieren die Gäste. Sie<br />

können Sossusvlei vor Sonnenaufgang erreichen,<br />

und bis zum Untergang der Sonne bleiben und bei<br />

Ihrer Rückkehr nach einem aufregenden Tag in der<br />

Ruhe und Pracht der Namib-Wüste unter dem spektakulären<br />

afrikanischen Himmel entspannen. Die<br />

Sussus Dune Lodge bietet professionelle Führungen,<br />

volle Entfesselung der Schönheit und Artenvielfalt<br />

der Wüste und die besten Betten in der Wüste.<br />

Lodge: Ökologisch gebaut, aus Holz, Leinwand und<br />

Stroh, in einem attraktiven “Afro-Dorf”-Stil, bietet<br />

die Sussus Dune Lodge seinen Gästen eine stimmungsvolle<br />

Erfahrung.<br />

Unterkunft: 23 Chalets und 2 Honeymoon-Suiten<br />

mit Klimaanlage. Die wichtigsten zentralen Bereiche<br />

der Sossus Dune Lodge befinden sich auf erhöhten<br />

Holzterrassen. Es gibt einen kleinen Empfangsraum<br />

und ein großes offenes Restaurant mit Lounge und<br />

Barbereichen. Es gibt einen Swimmingpool mit Liegen<br />

zum Entspannen. Selbstfahrer Fahrzeuge werden<br />

auf einem schattigen Parkplatz abgestellt. Die<br />

Gäste werden von elektrischen Golfwagen zu ihren<br />

Unterkünften gebracht.<br />

Sussus Dune Lodge<br />

Preise pro Person im DZ<br />

Dune Chalets FR/ÜB 88 €<br />

Honeymoon Chalet FR/ÜB 103 €<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

73


Namibia Hardap Region (Namib inkl. Naukluft Gebirge)<br />

22. Rostock Ritz Lodge<br />

23. Africa Safari Lodge<br />

24. Betesda Lodge<br />

Lage: Westlich der Abbruchkante in der östlichen<br />

Region der Namib-Wüste gelegen.<br />

Lodge: Auf Wunsch bekommen Sie von der<br />

Lodge ein Wanderbuch und GPS mit auf Ihre<br />

Wandertour.<br />

Unterkunft: Auf Rostock Ritz finden bis zu<br />

40 Gäste Unterkunft. Die originellen Bungalows<br />

enthalten 20 en-suite Zimmer mit<br />

jeweils eigener Terrasse. Elektrisches Licht,<br />

Wasser sowie Ventilatoren stehen 24 Stunden<br />

zur Verfügung.<br />

Rostock Ritz Desert Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 99 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 83 €<br />

Doppelzimmer Suite ÜB/FR 109 €<br />

3 - 16 Jahre ÜB/FR 28 €<br />

Lage: Nur 25 km von Mariental entfernt liegt<br />

die Africa Safari Lodge.<br />

Lodge: In der Africa Safari Lodge werden<br />

Sie ein absolut afrikanisches Erlebnis genießen<br />

können. Eine unvergessliche Landschaft,<br />

freundliches Personal, hervorragende Küche<br />

und gute Weine. Das Restaurant mit einem<br />

Profi-Koch ist in der Lage, spezielle Essenswünsche<br />

zu berücksichtigen.<br />

Unterkunft: 20 en-suite Chalets mit Klimaanlage.<br />

Africa Safari Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer STD ÜB/FR/AB 84 €<br />

Doppelzimmer STD ÜB/FR/AB 63 €<br />

Einzelzimmer Luxus ÜB/FR/AB 66 €<br />

Doppelzimmer Luxus ÜB/FR/AB 70 €<br />

Lage: 40 km südlich von Sesriem gelegen.<br />

Lodge: Genießen Sie die Gastfreundschaft.<br />

Die Betesda Lodge hat eine eigene Landebahn<br />

in der Nähe, für den Transfer.<br />

Unterkunft: Die 25 Doppelzimmer sind mit<br />

Klimaanlage und Internet ausgestattet. Das<br />

frische Essen vom Farmbetrieb wird in der<br />

Lapa serviert. Swimmingpool sowie Außenbar<br />

in den Sommermonaten sind vorhanden.<br />

15 Campingplätze mit Grill und Waschräumen<br />

bieten wir Ihnen ebenfalls an.<br />

Betesda Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR/AB 75 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR/AB 61 €<br />

Camping 10 €<br />

25. Hammerstein Lodge<br />

26. Zebra River Lodge<br />

27. Hakos Gästefarm<br />

Lage: Zwischen Swakopmund und Lüderitz<br />

gelegen.<br />

Lodge: Der Name “Hammerstein” wurde von<br />

deutschen Einwanderern in der Kolonialzeit<br />

vergeben. Die Lodge begann als kleines Gasthaus<br />

mit nur 5 Zimmern. Mittlerweile ist die<br />

Lodge auf 56 Zimmer erweitert worden.<br />

Unterkunft: Gäste haben die Wahl zwischen<br />

Bungalows für Selbstversorger, Campingplätzen<br />

oder Bed & Breakfast - Unterkünften. Ein<br />

Swimmingpool steht Ihnen zur Verfügung.<br />

Hammerstein Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 53 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 48 €<br />

Lage: Ein altes Farmhaus, das sich auf 12500<br />

Hektar inmitten der Tsaris Berge in Südnamibia<br />

befindet.<br />

Lodge: Genießen Sie unser selbst gebackenes<br />

Brot und unser leckeres Buffet bei einem<br />

Glas Wein auf der Terrasse, mit Blick auf das<br />

Wasserloch oder im gemütlichen Speiseraum<br />

mit Kamin.<br />

Unterkunft: 13 en-suite Doppel- oder Dreibettzimmer.<br />

Zebra River Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 82 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 52 €<br />

3-11 Jahre 18 €<br />

Lage: Die Hakos Bergkette ragt 2000 m über<br />

dem Bauernhof der Hakos Gästefarm.<br />

Lodge: Wenn Sie echte Bauernhof-Atmosphäre<br />

mit persönlicher Gastfreundschaft<br />

und herrlichen Sonnenuntergängen suchen,<br />

sind Sie herzlich willkommen.<br />

Unterkunft: 14 en-suite Zimmer, 4 schattige<br />

Campingplätze mit Windschutz, 2 Duschen<br />

und Toiletten sowie Solaranlage für warmes<br />

Wasser. Auf den Campingplätzen gibt es keine<br />

Stromversorgung.<br />

Hakos Gästefarm<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR/AB 68 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR/AB 58 €<br />

74<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


28. Little Sossus Lodge<br />

Lage: In der Namib Wüste. Ca. 30 km südöstlich von<br />

Sesriem an der Kreuzung der C19 und der D854, ca. 30<br />

Fahrminuten vom Sossusvlei Eingangstor entfernt.<br />

Lodge: Der Hauptbereich der Lodge ist ein altes Bauernhaus<br />

mit einer gemütlichen Lapa, in der Sie eine freundliche<br />

und einladende Atmosphäre erwartet. Auf der gut<br />

geschützten Veranda können Sie Ihr Frühstück, Mittagund<br />

Abendessen genießen.<br />

Unterkunft: 12 Chalets und 4 Familienchalets sind<br />

mit batteriebetriebenen Ventilatoren ausgestattet. Der<br />

Campingplatz, mit 7 kleinen und 3 Familienplätzen, ist<br />

mit Badezimmern, Warmwasser, Küchen, Strom und einem<br />

Lebensmittelladen ausgestattet.<br />

Little Sossus Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 89 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 73 €<br />

Mehrbettzimmer ÜB/FR 52 €<br />

29. Le Mirage Desert Lodge und Spa<br />

Lage: Die einzigartigste Unterkunft in der Wüste.<br />

Lodge: Wir haben eine Vielzahl von Massageräume und<br />

ein Jacuzzi. Die Lodge bietet Entspannungs- Aromamassagen,<br />

Hot Stone Therapie, Thai Massagen, Fuß Massagen,<br />

Salz und Ölmassagen usw. an.<br />

Unterkunft: Die offenen Badezimmer verfügen über<br />

eine Dusche und 2 Waschbecken. Die dicken Steinmauern<br />

halten die Zimmer kühl und schützen Sie vor der<br />

rauen Wüste. Die privaten Balkone sind ideal für den<br />

Sundowner oder einfach nur für eine Kaffeepause. Alle<br />

Zimmer sind mit Klimaanlage, Moskitonetzen und Zimmersafe<br />

ausgestattet.<br />

Le Mirage Desert Lodge und Spa<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 148 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 111 €<br />

Kinder 6 -12 Jahre 56 €<br />

30. Sossusvlei Lodge<br />

Lage: Direkt angrenzend an die älteste Wüste der Welt.<br />

Lodge: Fügt sich perfekt in die atemberaubende Wüstenumgebung<br />

ein und zeigt eindrucksvoll den Erfindungsreichtum<br />

von umweltfreundlichem Design.<br />

Unterkunft: Die klimatisierten en-suite Zimmer besitzen<br />

einen eigenen Patio, Sitzbereich und Waschtisch mit<br />

Stromanschlüssen, sowie ein großzügiges Schlafzimmer<br />

mit Segeltuchdach und Lehmziegelwänden. Es stehen<br />

zusätzlich 3 Familieneinheiten, mit Verbindungstüren<br />

zwischen den Badezimmern die die beiden Einheiten<br />

miteinander verbinden, zur Verfügung. Kühle Entspannung<br />

nach einem ereignisreichen Tag bietet der Swimmingpool<br />

oder der Akazien-Biergarten.<br />

Sossusvlei Lodge<br />

Preise pro Person Jan.-Jun.<br />

Einzelzimmer ÜB/AB/FR 142 €<br />

Doppelzimmer ÜB/AB/FR 103 €<br />

Kinder 5-11 Jahre ÜB/AB/FR 12 €<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

75


Namibia Karas Region (Fish River Canyon, Aus, Lüderitz & Tirasberge)<br />

31. Fish River Lodge<br />

Lage: Die Architektur und die Innenräume der Fish<br />

River Lodge haben die Schlangenform aus der zerklüfteten<br />

Landschaft, die es umgibt, übernommen.<br />

Der Fish River ist mit 650 Kilometern der längste<br />

Fluss in Namibia. Er entspringt im östlichen Naukluft<br />

Gebirge und mündet südwestlich von Ai-Ais in den<br />

Oranje. Der Canyon am Unterlauf des Fisch-River gehört<br />

zu den eindrucksvollsten Naturschönheiten im<br />

südlichen Teil Namibias. Mit seiner Tiefe von bis zu<br />

550 m gilt der Fish River Canyon – nach dem Grand<br />

Canyon in Amerika – als zweitgrößter Canyon der<br />

Welt. Die Schlucht windet sich über eine Distanz<br />

von rund 160 Kilometern durch das zerklüftete Koubis-Bergmassiv<br />

bis hinunter nach Ai-Ais. Der Canyon<br />

beginnt bei Seeheim.<br />

Lodge: Die Fish River Lodge wurde in Harmonie<br />

mit seiner kargen, eindrucksvollen Umgebung im<br />

Jahr 2009 erbaut. Alle Gebäude der Lodge sind eine<br />

Hommage an die beeindruckende Landschaft und<br />

bieten einen spektakulären Blick auf den Fish River<br />

Canyon.<br />

Unterkunft: Die Lodge verfügt über 20 en-suite<br />

Chalets, die alle Ausblick auf den Canyon haben. Die<br />

zusätzlichen Duschen im Freien bringen Sie einen<br />

Schritt näher an die Natur. Eine Outdoor-Plattform<br />

ermöglicht das Schlafen unter den Sternen in warmen<br />

Nächten und ist ideal für Yoga-Enthusiasten.<br />

Ein Swimminpool und Internet stehen Ihnen zur<br />

Verfügung.<br />

Fish River Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR/AB 133€<br />

Doppelzimmer ÜB/AB/FR 102€<br />

Mehrbettzimmer ÜB/AB/FR 90€<br />

6-11 Jahre ÜB/AB/FR 50€<br />

76<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


32. Quivertree Forest Restcamp<br />

33. Lüderitz Nest Hotel<br />

Lage: Das Quivertree Forest Restcamp liegt auf der Farm Gariganus<br />

und ist bekannt für den dortigen Köcherbaumwald und den sogenannten<br />

“Spielplatz der Giganten”. Eine Landschaft, die von Dolerit-Findlingen<br />

dominiert wird. Der Eintritt ist in der Buchung enthalten.<br />

Lodge: Eine tolle Unterkunft für Fotografen. Am besten ist es kurz vor<br />

Sonnenuntergang zu fotografieren, da sich die Felsen dann in einem<br />

sehr schönen rötlichen Licht befinden.<br />

Unterkunft: Gäste finden Unterkunft in 2 Gästehäusern, 8 Bungalows,<br />

einem Familienzimmer und verschiedenen Zeltplätzen. Entspannen<br />

können Sie am Swimmingpool des Camps.<br />

Quivertree Forest Restcamp<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer / Doppelzimmer ÜB/FR 51 € / 42 €<br />

Camping 7 €<br />

Lage: Das Lüderitz Nest Hotel ist in Namibia eines der führenden<br />

4-Sterne-Hotels und liegt direkt an der Bucht von Lüderitz.<br />

Lodge: Die Anlage bietet einen eigenen Strand mit begehbarem Steg.<br />

Einmalig in Namibia. Das lokale Resturant Penguin bietet eine großzügige<br />

Außenterasse mit angenehmen Blick auf die Lüderitzer Bucht.<br />

Unterkunft: Alle 70 der großzügigen Zimmer und die 3 luxuriösen<br />

Suiten haben direkten Meerblick. Ob Entspannung pur, 4×4 Touren<br />

durch die Namib Wüste oder Katamaran Touren, für jeden ist etwas<br />

dabei.<br />

Lüderitz Nest Hotel<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 77 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 62 €<br />

34. Bay View Hotel Lüderitz<br />

35. Goibib Mountain Lodge<br />

Lage: Direkt im Zentrum von Lüderitz gelegen.<br />

Lodge: Bester Service und freundliche Atmosphäre garantiert. Das<br />

Hotel Lüderitz ist bekannt für leckere Fisch Platten. Es eignet sich trotzdem<br />

auch für Veganer und Vegetarier. Das Bay View Hotel ist für den<br />

besten Kaffee der Stadt bekannt.<br />

Unterkunft: 22 schöne en-suite Zimmer.<br />

Lage: Ideal zur Erkundung vom Köcherbaumwald oder dem Fish River<br />

Canyon gelegen.<br />

Lodge: Die komfortable Unterkunft erlaubt den Gästen einen ruhigen<br />

Urlaub im Herzen der großen Karasberge.<br />

Unterkunft: Die Lodge besteht aus 8 Zimmern, die jeweils einzelne<br />

Oasen sind. So können die Gäste ultimative Ruhe und Entspannung<br />

genießen. Alle Zimmer sind mit einem TV, Radio, Safe, Minibar, Kaffeeund<br />

Tee-Station sowie Internet ausgestattet.<br />

Bay View Hotel Lüderitz<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 45 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 35 €<br />

Mehrbett ÜB/FR 32 €<br />

Kinder 5-15 Jahre ÜB/FR 14 €<br />

Goibib Mountain Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 47 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 35 €<br />

Kinder 9-16 Jahre 18 €<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

77


Erongo Region (Swakopmund, Skeleton Coast & Erongo)<br />

Cape Cross Lodge<br />

Entspannen direkt an der Küste<br />

78


Die Cape Cross Lodge liegt ideal mitten im Dorob Nationalpark<br />

gelegen. Von hier aus lassen sich ideale Ausflüge zum nahe gelegenden<br />

Cape Cross Seal Reserve unternehmen.<br />

N<br />

ur 4 km vom Seehund-Reservat entfernt liegt die Cape Cross Lodge. Ideal gelegen<br />

für Leute, die die Skeleton Coast und das Damaraland erforschen wollen, ist die<br />

Cape Cross Lodge mit ihrer Glasfront, die das natürliche Licht einfängt, eine Oase für<br />

Reisende. An nebeligen, kühlen Tagen ist das lodernde Kaminfeuer genau das Richtige,<br />

um die Kälte fern zu halten.<br />

79


Erongo Region (Swakopmund, Skeleton Coast & Erongo)<br />

Cape Cross Lodge<br />

Entspannen direkt an der Küste<br />

Die Cape Cross Lodge, nur wenige<br />

Meter vom Atlantik entfernt gelegen,<br />

bietet den Reisenden in dieser<br />

weiten, ungezähmten und nur selten<br />

erkundeten Wildnis der Skelettküste<br />

einen erholsamen, friedlichen Ruhepunkt.<br />

Sie liegt außer Reichweite der<br />

größten Kolonie der Kap-Pelzrobben,<br />

60 Kilometer nördlich von Henties<br />

Bay und 120 km nördlich von Swakopmund<br />

entfernt. Die riesigen Fenster<br />

lassen das natürliche Licht herein<br />

und bieten meditative Aussichten ins<br />

Unendliche.<br />

Der große Patiobereich mit Blick auf<br />

Strand und Meer geht in das Erdgeschoss<br />

mit Empfangsbereich und<br />

einem interessanten Laden für Kunsthandwerk<br />

über. Von diesem attraktiven<br />

Willkommensbereich aus gelangt<br />

man in die gemütliche Cocktailbar<br />

und Lounge, zum gut besuchten<br />

Weinkeller und den beiden Speisebereichen.<br />

Die zu den Zimmern gehörigen Balkone<br />

strahlen durch die hölzernen<br />

Liegestühle und Tische eine warme<br />

Atmosphäre aus, die zusammen mit<br />

dem weiten Meerblick zu völliger Entspannung<br />

einlädt.<br />

80<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Unterkunft<br />

• 20 Doppelzimmer<br />

• Klassisch und sorgfältig eingerichtet<br />

• Ländlicher Charme<br />

• Meeresblick<br />

• Elegante Badezimmer<br />

• Familiensuites<br />

• Kunsthandwerkladen<br />

• Museum<br />

• Cocktailbar und Lounge<br />

• Weinkeller<br />

• 2 Restaurants<br />

• Alle Zimmer mit Balkon<br />

Touren:<br />

Von hier aus können Sie Touren zum Messum Krater, der<br />

Robbenkolonie, zu den Salzkristall Werken, Küstenangeln,<br />

Bootsfahrten oder Picknick-Ausflüge in die umliegende Wüste<br />

unternehmen. Ein besonderes Highlight ist das Abendessen<br />

am Strand.<br />

An Namibias legendärer Skelettküste, direkt am Strand gelegen.<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer Semi Suite ÜB/AB/FR<br />

Einzelzimmer Standard ÜB/AB/FR<br />

Doppelzimmer Semi Suite ÜB/AB/FR<br />

Doppelzimmer Standard ÜB/AB/FR<br />

Kinder 3-11 Jahre Semi Suite ÜB/AB/FR<br />

Kinder 3-11 Jahre Standard ÜB/AB/FR<br />

148 €<br />

103 €<br />

109 €<br />

79 €<br />

44 €<br />

37 €<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

81


Erongo Region (Swakopmund, Skeleton Coast & Erongo)<br />

37. Hansa Hotel<br />

38. Alte Brücke Resort<br />

39. Cornerstone Gästehaus<br />

Lage: Zentral, dennoch nur 5 Minuten vom<br />

Strand entfernt.<br />

Hotel: Namibias feinstes Hotel mitten in<br />

Swakopmund<br />

Unterkunft: 5 Familieneinheiten, 4 Suiten,<br />

und 49 Doppelzimmer, alle mit Fußbodenheizung,<br />

TV, Radio, Telefon, Haartrockner,<br />

Safe, sowie Kaffee- und Tee-Anrichte ausgestattet.<br />

Zusätzlich stehen Wäscheservice,<br />

Bibliothek, bewachtes Parken und ein vielfältiges<br />

Speiseangebot zur Verfügung.<br />

Hansa Hotel<br />

Preise pro Person<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 74 €<br />

Doppelzimmer Suite ÜB/FR 93 €<br />

Extra Erwachsener ÜB/FR 26 €<br />

Kinder ÜB/FR 10 €<br />

Lage: Nur wenige Gehminuten vom Strand<br />

und dem Zentrum entfernt.<br />

Lodge: Das Konferenzzentrum wird für alle<br />

Anforderungen, wie Hochzeiten, Geburtstagsfeiern,<br />

Präsentationen und vielem mehr<br />

zur Verfügung gestellt.<br />

Unterkunft: Alle Zimmer sind mit TV, Telefon,<br />

Küche, Bügeleisen, Heizung, Mini-Safe<br />

und einem Grillplatz ausgestattet. Das leckere<br />

Frühstück ist im Preis inbegriffen.<br />

Alte Brücke Resort Swakopmund<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 54 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 36 €<br />

Lage: Auf der Skeleton Küste, nur kurz vom<br />

Meer und der Innenstadt entfernt gelegen.<br />

Lodge: Das Gästehaus ist ein kleines, privates<br />

und ruhiges Bed & Breakfast.<br />

Unterkunft: 7 Zimmer, davon 5 Doppelzimmer<br />

und 2 Familienzimmer.<br />

Weitere Leistungen, wie Flughafentransfer<br />

und Frühstück bietet das Gästehaus ebenfalls<br />

an.<br />

Cornerstone Gästehaus<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 58 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 47 €<br />

Selbstversorger 38 €<br />

Kinder 4-12 Jahre 23 €<br />

40. Orange House<br />

41. Brandberg White Lady Lodge<br />

42. Sea Side Hotel and Spa<br />

Lage: Nur 2 Minuten vom Strand und 20 Minuten<br />

von der Stadtmitte entfernt.<br />

Lodge: Das Orange House wurde 2003 fertiggestellt.<br />

Fast 7 Jahre später wurde Swakopmunds<br />

sympathische Bed & Breakfast<br />

Pension in einem zweiten Bauabschnitt vergrößert.<br />

Unterkunft: Insgesamt gibt es 13 Doppelzimmer.<br />

Im kulturell eingerichteten Frühstücksraum<br />

wird Ihnen ein südafrikanisches<br />

Frühstück serviert.<br />

Orange House Swakopmund<br />

Preise pro Person<br />

Doppelzimmer<br />

1 Person ÜB/FR 45 €<br />

Doppelzimmer<br />

2 Person ÜB/FR 36 €<br />

Lage: Am Fuße des höchsten Berg Namibias.<br />

Lodge: Ein Ort, wo Sie sich zu Hause fühlen<br />

und die herzliche Gastfreundschaft genießen<br />

können.<br />

Unterkunft: Die Lodge verfügt über ein Restaurant,<br />

einen Swimmingpool, sowie eine<br />

gut bestückte Bar mit Lounge. 15 Zimmer in<br />

der Nähe des Ugab Rivers gelegen, befinden<br />

sich unter großen Bäumen die Schatten spenden.<br />

Jedes Zimmer hat eine eigene Terrasse.<br />

Brandberg White Lady Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelz. / Doppelz. ÜB/FR/AB 65 € / 55 €<br />

Zelt ÜB 32 €<br />

Honeymoon Suite 62 €<br />

Familienzimmer ÜB/FR/AB 53 €<br />

Lage: Das Hotel hat direkten Zugang zum<br />

endlosen Strand Swakopmunds.<br />

Lodge: Jedes der luxuriösen Hotelzimmer<br />

des Sea Side Hotel and Spa ist in Richtung<br />

Meer gerichtet. Besuchen Sie den Spa Bereich<br />

des Hotels zur Entspannung. Das Hotel bietet<br />

Platz für Hochzeiten und andere Veranstaltungen.<br />

Unterkunft: Die 6 Suiten mit Wohnzimmer<br />

und Kamin haben direkten Zugang zum<br />

Strand.<br />

Sea Side Hotel and Spa<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 111 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 86 €<br />

Luxury DZ ÜB/FR 128 €<br />

82 Afrika Traumreisen Reisemagazin


43. Hotel zum Kaiser<br />

44. F1 Waterfront Estate<br />

45. Gecko Ridge Guesthouse<br />

Lage: Nur 500 m vom Strand entfernt.<br />

Lodge: Durch Verbindung von moderner<br />

Ausstattung mit klassischer Eleganz aus der<br />

Kaiserzeit schafft das Hotel ein wirklich authentisches<br />

und intimes Ambiente.<br />

Unterkunft: 21 klimatisierte en-suite Zimmer.<br />

3 geräumige Familieneinheiten, sowie<br />

Suiten mit Balkon. Zu den Einrichtungen<br />

gehören ein Kühlschrank, ein elektronischer<br />

Safe, sowie kabelloses Internet.<br />

Hotel zum Kaiser<br />

Preise pro Person im :<br />

Einzelz. / Doppelz. ÜB/FR 105 € / 73 €<br />

Suite DZ ÜB/FR 53 €<br />

Kinder 56-12 Jahre ÜB/FR 6 €<br />

Lage: Nur 20 m vom Strand entfernt.<br />

Lodge: Idealer Ort, um sich zu entspannen.<br />

Unterkunft: Die Zimmer verfügen über<br />

Kingsize - oder Doppelbetten und sind mit<br />

Küche, TV, sowie einem Balkon ausgestattet.<br />

Die Apartments haben eine Gartenterasse,<br />

eine Garage und verfügen über ein Alarmsystem.<br />

Der Aufenthalt mit 4 Personen ist ideal,<br />

eine Schlafcouch für eine weitere Person ist<br />

vorhanden.<br />

F1 Waterfront Estate<br />

Preise pro Person<br />

Doppelzimmer ÜB 39 €<br />

Mehrbettzimmer ÜB 30 €<br />

Lage: Am Rande Swakopmunds gelegen.<br />

Lodge: Perfekte Atmosphäre zum Entspannen<br />

Unterkunft: Die 6 Luxus Zimmer sind mit<br />

Kühlschrank , Tee- und Kaffeestation , TV und<br />

Internet ausgestattet. Die 2 Selbstversorger<br />

Chalets sind zusätzlich mit Küche und privatem<br />

Garten bestückt. Die 2 Zimmer Suite ist<br />

mit Badewanne und offener Küche ausgestattet.<br />

Swimmingpool und Fitness-Studio<br />

gibt es im Freien.<br />

Gecko Ridge Guesthouse<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 65 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 49 €<br />

Selbstversorger ÜB 35 €<br />

46. Vogelstrand Gästehaus<br />

47. Rossmund Lodge<br />

48. Beach Lodge<br />

Lage: Ungestört den Strand in Swakopmund<br />

genießen.<br />

Lodge: Das Vogelstrand Gästehaus ist ein<br />

Familienbetrieb, welcher Bed & Breakfast<br />

anbietet.<br />

Unterkunft: Neben den 8 Schlafzimmern,<br />

die mit Dusche, Handtüchern, Minibar, TV<br />

und Wasserkocher ausgestattet sind, gibt es<br />

eine Suite mit zusätzlichem Queen-Size Bett,<br />

Balkon und Jacuzzi-Badewanne. Ein kontinales<br />

Frühstück wird täglich serviert.<br />

Vogelstrand Gästehaus<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 52 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 40 €<br />

Luxus DZ ÜB/FR 46 €<br />

Lage: Am Ufer des Flusses Swakop.<br />

Lodge: Teil eines 18-Loch-Golfplatz auf dem<br />

Rossmund Golf Estate.<br />

Unterkunft: 7 Chalets mit Blick auf die Fairways,<br />

während die anderen 14 Chalets Blick<br />

auf den schönen, aus Naturstein gebauten<br />

Pool haben. Alle Chalets haben die wunderbare<br />

Kulisse der markanten Sanddünen der<br />

Wüste Namib. Zur Ausstattung gehören ein<br />

TV und ein offener Kamin. Zusätzlich werden<br />

Mahlzeiten angeboten.<br />

Rossmund Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 56 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 41 €<br />

VIP Bungalow ÜB/FR 56 €<br />

Lage: Diese Lodge ist das einzige Bed &<br />

Breakfast Hotel direkt am Strand.<br />

Lodge: Die Beach Lodge ist einzigartig.<br />

Anstatt nummeriert, sind alle Zimmer nach<br />

Schiffwracks benannt.<br />

Unterkunft: Wir bieten Ihnen en-suite<br />

Doppel- und Familienzimmer, Zimmer für<br />

Hochzeitsreisende sowie ein Zimmer in einer<br />

luxuriösen Variante an. Die Zimmer sind mit<br />

Telefon, TV und Balkon ausgestattet. Einige<br />

der Zimmer haben eine Küche und Kamin.<br />

Beach Lodge Swakopmund<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 72 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 53 €<br />

Doppelzimmer Luxus ÜB/FR 73 €<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

83


Erongo Region (Swakopmund, Skeleton Coast & Erongo)<br />

49. Okomitundu Gästefarm<br />

50. Tsaobis Naturpark<br />

51. Atlantic Villa Boutique<br />

Lage: 2 Stunden nordwestlich von der<br />

Hauptstadt Windhoek im Herzen Namibias.<br />

Lodge: Hier können Sie auf eine Endeckungsreise<br />

mit Ihrer Familie gehen oder einfach nur<br />

auf der Farm entspannen.<br />

Unterkunft: Die Okomitundu Gästefarm<br />

verfügt über 8 geräumige und geschmackvoll<br />

eingerichtete Doppelzimmer, sowie Familien-<br />

und Einzelzimmer. Jedes Doppelzimmer<br />

verfügt über eine eigene Veranda mit Blick<br />

auf die Landschaft.<br />

Okomitundu Gästefarm<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR/AB 68 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR/AB 59 €<br />

Lage: Zwischen Windhoek und Swakopmund<br />

gelegen.<br />

Lodge: Der Tsaobis Naturpark ist ein erdgeschichtlicher<br />

Schatz Namibias!<br />

Unterkunft: 8 einfache, aber schöne Selbstversorger-Bungalows,<br />

mit voll eingerichteter<br />

Küche und Grillplatz. 5 große, bestückte Zeltplätze<br />

am Swakop Flussbett, bieten naturbelassene<br />

Erholung. Saubere sanitäre Anlagen<br />

sind vorhanden.<br />

Tsaobis Naturpark<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB 38 €<br />

Doppelzimmer ÜB 32 €<br />

7 -1 4 Jahre ÜB 10 €<br />

Camping 7 €<br />

Lage: In Vogelstrand, 6 km von Swakopmund<br />

gelegen.<br />

Lodge: Elegant eingerichtete Zimmer in denen<br />

man sich wohlfühlen kann.<br />

Unterkunft: 5 Zimmer, davon 2 Luxus Suites.<br />

Dazu 3 Familien Appartments und 4 Luxus<br />

Suiten mit Meerblick. TV, Internet, Telefon<br />

und Balkon gehören zur Ausstattung. Organisation<br />

von Veranstaltungen ist auf Anfrage<br />

möglich.<br />

Atlantic Villa Boutique<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 60 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 42 €<br />

Luxus Suite ÜB/FR 85 €<br />

52.Hotel Pension Rapmund<br />

53. Hotel Europahof<br />

54. Hotel Eberwein<br />

Lage: Nah am Strand und der Stadtmitte.<br />

Lodge: Die Pension, die für ihr Frühstück bekannt<br />

ist, wurde 2008 neu eröffnet.<br />

Unterkunft: Die 4 Seeblick - Zimmer mit<br />

Balkon und Badewanne, teilen sich eine<br />

Kaffeküche. 2 Familienzimmer, mit direktem<br />

Seeblick haben ein extra Bett und eine integrierte<br />

Kaffeküche. Das Luxus Zimmer hat direkten<br />

Seeblick von einem privaten Holzdeck<br />

aus. Internet und Sicherheitsdienst werden<br />

angeboten.<br />

Hotel Pension Rapmund<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 50 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 34 €<br />

Luxus DZ ÜB/FR 48 €<br />

Familienzimmer ÜB/FR 19 €<br />

Lage: Nah am Strand und der Stadtmitte.<br />

Lodge: In dem Hotel und Restaurant werden<br />

deutsche und namibische Qualitäten harmonisiert.<br />

Unterkunft: Die 35 en-suite Luxus Zimmer<br />

sind großzügig geschnitten. Ein Wäscheservice,<br />

Internet und ein bewachter Parkplatz<br />

sind einige der zusätzlichen Leistungen im<br />

Europahof.<br />

Hotel Europahof<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 67 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 49 €<br />

Mehrbettzimmer ÜB/FR 42 €<br />

Lage: Zwischen Atlantik und Dünen gelegen.<br />

Lodge: Seit 1999 ein Hotel mit ganz besonderer<br />

Note.<br />

Unterkunft: Die insgesamt 16, im viktoranischen<br />

Stil eingerichteten en-suite Zimmer,<br />

sind mit TV, Telefon, Minibar, Internet<br />

und Haartrockner ausgestattet. Die Honeymoon-Suite<br />

und die VIP-Suiten bieten Ihnen<br />

den Luxus der besonderen Art. Für sicheres<br />

Parken steht Ihnen die Tiefgarage zur Verfügung.<br />

Hotel Eberwein<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 68 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 49 €<br />

Luxus zimmer ÜB/FR 60 €<br />

84 Afrika Traumreisen Reisemagazin


55. Meikes Gästehaus<br />

Lage: Im bekannten Ferienort Swakopmund, zwischen<br />

der Namib Wüste und der Atlantikküste, finden<br />

Sie Meikes Gästehaus. Perfekte Lage, fußläufig<br />

zum Zentrum gelegen.<br />

Lodge: Hier heißen Sie Meike und Klaus herzlich<br />

Willkommen. Die Zimmer in Meike´s Gästehaus<br />

sind hell und freundlich eingerichtet und finden an<br />

Größe kaum Konkurrenz. Meikes Gästehaus ist sehr<br />

persönlich geführt und bietet natürlich auch ein<br />

reichhaltiges Frühstück, damit Sie Ihren Urlaubstag<br />

an der Atlantikküste gestärkt beginnen können.<br />

Unterkunft: Es gibt 5 geräumige Doppelzimmer<br />

mit Doppelbetten 4 der Zimmer sind rollstuhlgeeignet.<br />

Dazu 2 Familienzimmer, eine Ferienwohnung<br />

mit Wohnzimmer, Küche, 2 Schlafzimmer mit Bad<br />

und Gäste - WC. Die hellen und stilvoll eingerichteten<br />

Zimmer sind mit Kühlschrank, TV, Tee- und Kaffeezubereiter<br />

und einem Haartrockner ausgestattet.<br />

Die Bäder sind modern und verfügen über eine<br />

begehbare Dusche. Alle Zimmer haben eine eigene<br />

Veranda. Internetzugang steht kostenlos zur Verfügung.<br />

Ein reichhaltiges, gesundes Frühstücksbuffet<br />

erwartet Sie am Morgen.<br />

Meikes Gästehaus<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 49 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 39 €<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

85


Erongo Region (Swakopmund, Skeleton Coast & Erongo)<br />

The Stiltz<br />

Preise pro Person<br />

Bungalows ÜB/FR 49 €<br />

Familienzimmer ÜB/FR 54 €<br />

Villa ÜB/FR 118 €<br />

Kinder ÜB/FR 22 €<br />

56. The Stiltz<br />

Lage: Direkt an der Küste gelegen und trotzdem stadtnah. Von hier aus lassen sich alle interessanten<br />

Punkte in Swakopmund erreichen.<br />

Lodge: The Stiltz bietet eine einmalige Architektur. Die gesamte Lodge ist auf Stelzen in den Dünengürtel<br />

gebaut. Die einzelnen Bungalows bieten entweder einen Blick Richtung Küste oder in Richtung<br />

Dünenlandschaft.<br />

Unterkunft: The Stiltz hat 9 Bungalows, 3 Zweibettbungalows und einen Flitterwochenbungalow.<br />

In den Bungalows können je 2 Personen nächtigen. Im Familienbungalow können bis zu 4 Personen<br />

übernachten. Weiterhin hat The Stiltz 2 Luxusvillen für bis zu 6 Personen. Jeder Bungalow ist luxuriös<br />

eingerichtet und mit den anderen Bungalows durch Holzstege verbunden. Internet steht zur Verfügung.<br />

Organic Square Gästehaus<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 65 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 52 €<br />

Mehrbettzimmer ÜB/FR 42 €<br />

57. Organic Square Gästehaus<br />

Lage: Nur 5 Minuten zu Fuß vom Strand und der Haupteinkaufsstraße entfernt.<br />

Lodge: Im Organic Square Gästehaus erleben Sie Afrika mit einer “europäischen Atmosphäre”. In dem<br />

familiär geführten Gästehaus können Sie sich sicher fühlen und Privatsphäre in perfekten, sauber gewarteten<br />

Zimmern genießen.<br />

Unterkunft: Die 7 Zimmer im Organic Square Gästehaus, von denen eines ein Familienzimmer ist,<br />

bieten Geräumigkeit und sind mit jeweils eigener Terrasse und Garten bestückt. Zur weiteren Ausstattung<br />

zählen ein TV, eine Dusche oder Badewanne und ein Mini-Kühlschrank. Die Zimmer sind großzügig<br />

und gemütlich eingerichtet und verfügen über einen Internet Zugang. Das Familienzimmer bietet einen<br />

kleinen Küchenbereich mit Wasserkocher und Mikrowelle. Ein bewachter Parkplatz wird Ihnen zu Ihrer<br />

Sicherheit geboten.<br />

86<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


58. Swakopmund Sands Hotel<br />

Swakopmund Sands Hotel<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 74 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 59 €<br />

Luxus Suite EZ ÜB/FR 97 €<br />

Luxus Suite DZ ÜB/FR 87 €<br />

Saphir Luxus EZ ÜB/FR 111 €<br />

Saphir Luxus DZ UB/FR 94 €<br />

Lage: Das Hotel ist unmittelbar im Stadtzentrum von Swakopmund gelegen. Vom Hotel aus erreichen<br />

Sie die berühmte Jetty und das TUG Restaurant, trotzdem haben Sie absolute Privatsphäre in den Zimmern<br />

des Hotels.<br />

Lodge: Am Morgen können Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet in einem sehr entspannten und ruhigen<br />

Essbereich genießen. In unserer Lounge können Sie auf bequemen Sofas nach einem anstrengenden<br />

Tag mit einem Sundowner gemütlich den Tag ausklingen lassen.<br />

Unterkunft: Das Swakopmund Sands Hotel verfügt über 19 Zimmer, angefangen von Luxus Suiten bis<br />

Einzel- und Familien-Suiten. Jeder Raum ist mit TV, Fußbodenheizung, Kühlschrank und Möglichkeiten<br />

zur Kaffeezubereitung ausgestattet. Wäscheservice, Internet und bewachtes Parken bieten wir Ihnen<br />

selbstverständlich an.<br />

59. Ai Aiba Lodge<br />

Ai Aiba Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 68 €<br />

Dopelzimmer ÜB/FR 62 €<br />

Zusatzbett ÜB/FR 32 €<br />

0-6 Jahre ÜB/FR 0 €<br />

Lage: Am Fuße massiver Granitfelsen, die bezaubernd schöne Landschaft des Erongo überblickend, liegt<br />

Ai Aiba.<br />

Lodge: Willkommen auf Ai Aiba, ein Platz von unvorstellbarer Schönheit und Geschichte. AiAiba ist<br />

aktives Mitglied der Erongo Mountain Nature Conservancy, einer Gemeinschaft von Farmern, die dem<br />

Schutz und Erhalt der einzigartigen Fauna und Flora der grandiosen Gebirgslandschaft des Erongo verpflichtet<br />

sind. Die Lodge besteht aus einem reetgedeckten Haupthaus, in welchem sich die Rezeption,<br />

Gäste- Lounge, Bar und Restaurant befinden, mit Platz bis zu 50 Gästen – hier wird auch das Frühstück,<br />

Mittag- und Abendessen serviert. Der Swimmingpool ist umgeben von einem Sonnendeck mit Liegen.<br />

Unterkunft: Die 20 luxuriös, im afrikanischen Stil eingerichteten Doppelzimmer sind aufgeteilt auf 10<br />

reetgedeckte Bungalows. Die en-suite Bungalows bieten Ihnen eine private Terrasse, eine Klimaanlage<br />

sowie einen Zimmersafe für Ihre Wertsachen.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

87


Kuene Region (Damaraland, Twyfelfontain & Khorixas)<br />

60. Bushberg Gästefarm<br />

61. Toshari Lodge<br />

62. Epacha Game Lodge & Spa<br />

Lage: 40 Minuten südlich vom Etosha National<br />

Park gelegen.<br />

Lodge: Die saubere, kostengünstige Unterkunft<br />

bietet Ihnen einen gemütlichen und<br />

erholsamen Aufenthalt.<br />

Unterkunft: Die 3 en-suite Doppel- und<br />

Familienzimmer sind mit Moskitonetzen<br />

ausgestattet. Ein Campingplatz mit Waschgelegenheit<br />

ist ebenso vorhanden. Es wird<br />

Hausmannskost aus eigenen Farmprodukten<br />

angeboten.<br />

Bushberg Gästefarm<br />

Preise pro Person<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 53 €<br />

Selbstversorger ÜB 27 €<br />

Lage: Nur 25 km vom Etosha National Park.<br />

Lodge: Eine ideale Unterkunft, wenn man<br />

nicht direkt im Etosha Nationalpark übernachten<br />

möchte. Die Toshari Lodge bietet ein<br />

hervorragendes Preis- Leistungsverhältnis.<br />

Unterkunft: Es gibt einen Swimingpool und<br />

27 Standard-, 3 Familien- und 8 Luxus-Zimmer<br />

mit Moskitonetzen und Klimaanlage. Für<br />

Camper gibt es 3 schöne Campingplätze mit<br />

Waschraum, Grillplatz und Strom.<br />

Toshari Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer. ÜB/FR 70 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 52 €<br />

Luxus EZ ÜB/FR 79 €<br />

Luxus DZ ÜB/FR 61 €<br />

Lage: Idyllisch im afrikanischem Busch.<br />

Lodge: Im Einklang mit der viktorianischen<br />

Ära in Afrika, verbindet die Lodge Eleganz mit<br />

Safariluxus.<br />

Unterkunft: Im Angebot stehen Sauna,<br />

Jacuzzi, Dampfbad, Swimmingpool, Bibliothek,<br />

Zigaretten-Louge und Therapiebäder.<br />

Die en-suite Chalets sind mit antiken Möbeln<br />

ausgestattet und besitzen eine Open-Air-Dusche<br />

und einen privaten Balkon.<br />

Epacha Game Lodge & Spa<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer 195 €<br />

Doppelzimmer 148 €<br />

63. Palmwag Lodge<br />

64. Etendeka Moutain Camp 65. Rustig Toko Lodge<br />

Lage: Am Uniab Fluss im Damaraland.<br />

Lodge: Einer der ältesten Touristenziele.<br />

Unterkunft: Alle 9 Bungalows, 2 Ferienhäuser,<br />

5 Meru-Zelte, davon 1 Honeymoon<br />

Zelt und 5 Standard Zimmer sind mit en-suite<br />

Badezimmern und Hygieneartikeln ausgestattet.<br />

Die 8 Campingplätze mit Kamin und<br />

Waschplatz haben teilweise eine eigene Dusche<br />

und ein WC. Es gibt Internet, ein Restaurant,<br />

einen Swimmingpool und eine Poolbar<br />

mit Lapa.<br />

88<br />

Palmwag Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR/AB 121 €<br />

Safarizelt EZ ÜB/FR/AB 121 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR/AB 95 €<br />

Safarizelt EZ ÜB/FR/AB 95 €<br />

Lage: Im Land der geschichteten Hügel.<br />

Lodge: Im Einklang mit der Umwelt sein,<br />

ohne Kompromisse bei Sicherheit oder Komfort<br />

einzugehen. Das Camp ist für Kinder unter<br />

8 Jahren nicht geeignet.<br />

Unterkunft: 10 Zelte mit 2 Betten, Handtüchern,<br />

Waschbecken und WC, Busch-Dusche,<br />

und elektrischem Licht ausgestattet. Eine Bar<br />

und sicheres Parken wird geboten.<br />

Etendeka Mountain Camp<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer All Inkl. 216 €<br />

Doppelzimmer All Ink. 172 €<br />

Kinder 8 - 12 All Ink. 86 €<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin<br />

Lage: Auf dem Bauernhof „Rustig“ nahe Kamanjab<br />

gelegen.<br />

Lodge: Der ideale Ausgangspunkt, um die<br />

einheimische Bevölkerung zu besuchen.<br />

Unterkunft: 14 en-suite Doppelzimmer mit<br />

eigener Veranda, die einen tollen Blick über<br />

die Savanne ermöglicht. Für reichliche Mahlzeiten<br />

wird gesorgt. An heißen Tagen gönnen<br />

Sie sich einen erfrischenden Sprung in den<br />

Swimmingpool.<br />

Rustig Toko Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 62 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 56 €<br />

Kinder 5-12 ÜB/FR 29 €


66. Okutala Lodge<br />

Okutala Lodge<br />

Preise pro Person im :<br />

Luxuszimmer 100 €<br />

Famiilenzimmer 68 €<br />

Lage: An der Grenze des Etosha Nationalparks, direkt<br />

neben dem Ongava private Game Reserve gelegen.<br />

Lodge: Die Okutala Lodge, ein ganz besonderer<br />

Platz um Ihren Urlaub in Namibia zu verbringen.<br />

Hier sind Sie eins mit der Natur. Möchten Sie beim<br />

Füttern der Giraffen helfen oder den Tierarzt begleiten,<br />

wenn er die kleinen Elefanten behandelt?<br />

Möchten Sie mit Babyelefanten spazieren gehen?<br />

Vielleicht möchten Sie die Strauße füttern oder die<br />

Erdmännchenunterkunft reinigen. Auf Okutala ist<br />

fast alles möglich. Sie können aber auch einfach am<br />

Pool entspannen und dem Treiben am Wasserloch<br />

zuschauen. Die Mitarbeiter der Lodge bereiten Ihnen<br />

einen unvergesslichen Aufenthalt.<br />

Okutala setzt sich nachhaltig für den Erhalt von Tierarten<br />

ein. Kleine Elefanten die ihre Mutter verloren<br />

haben werden unter fachmännischer Leitung von<br />

einem Tierarzt aufgezogen und wieder in die Wildnis<br />

zurück gebracht. Giraffenbabys werden gesund<br />

gepflegt, Geparden werden in einem Auswilderungsprogramm<br />

gehalten damit sie später wieder<br />

in der freien Natur leben können.<br />

Okutala betreibt außerdem ein Zuchtprogramm für<br />

Breit- und Spitzmaulnashörner und sorgt so dafür<br />

dass diese riesigen Dickhäuter in Namibia weiter<br />

leben können.<br />

Unterkunft: Geboten werden Ihnen 3 Luxus Zimmer<br />

und 6 Familienzimmer En Suite mit unglaublicher<br />

Aussicht über das Wasserloch. Erleben sie einen<br />

einmaligen Urlaub, den Sie so schnell nicht mehr<br />

vergessen werden.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

89


Kuene Region (Damaraland, Twyfelfontain & Khorixas)<br />

67. Twyfelfontein Country Lodge<br />

68. Vingerklip Lodge<br />

Lage: Twyfelfontein Country Lodge in Khorixas befindet sich im historischen<br />

Gebiet in der Nähe von Twyfelfontein.<br />

Lodge: Zum gastronomischen Angebot gehört ein Restaurant und<br />

eine Bar. Zum Freizeitangebot gehören Außenpool und Fahrradverleih<br />

(kostenlos). Gästen stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.<br />

Unterkunft: Die 56 Zimmer im Twyfelfontein Country Lodge sind mit<br />

Deckenventilatoren und Willkommensgruß ausgestattet. Alle Zimmer<br />

sind über Außenflure zugänglich. Die Zimmer verfügen über einen<br />

schönen Blick auf die Berge oder auf die Wüste.<br />

Twyfelfontain Country Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 108 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 79 €<br />

Lage: Im Herzen von Namibia etwa 420 km von Windhoek entfernt.<br />

Lodge: Eingebettet in ein Tal, in dem die Zeit stillzustehen scheint,<br />

heißen wir Sie in der Vingerklip Lodge ganz herzlich willkommen. Von<br />

unserer Veranda aus haben Sie einen wunderschönen Blick auf die sich<br />

vor Ihnen ausbreitende Landschaft und auf überwältigende Sonnenuntergänge.<br />

Unterkunft: Jedes der 22 Zimmer in den 11 strohgedeckten Doppel<br />

Bungalows ist individuell gestaltet und so ausgestattet, dass es den<br />

Erwartungen der Reisenden gerecht wird. Jede Wohneinheit verfügt<br />

über eine eigene kleine Terrasse<br />

Vingerklip Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR/AB 113 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR/AB 81 €<br />

69. Khowarib Lodge 70. Lodge Fort Sesfontein<br />

Lage: Am Ufer des Hoanib-Flusses in der Khowarib-Schlucht im Nordwesten<br />

Namibias gelegen.<br />

Lodge: Der perfekte Ausgangspunkt für Touren in den Nordwesten des<br />

Landes.<br />

Unterkunft: 14 Canvas-Chalets ragen auf Stelzen über das Ufer hinaus<br />

und bieten einen einzigartigen Blick unter Schatten auf die gegenüberliegenden<br />

Klippen. Die luxuriösen Zelte sind am Ufer des Flusses<br />

gelegen und mit geräumigen Badezimmern ausgestattet. Eine überdachte<br />

Lapa bietet Rezeption, Bar, Lounge, Speisesaal und Curioshop.<br />

Khowarib Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR/AB 155 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR/AB 106 €<br />

Kinder 7-12 Jahre ÜB/FR/AB 76 €<br />

Lage: Gelegen in einer zivilisationsfernen Gegend.<br />

Lodge: Ehemaliges Deutsch-Südwestafrikanisches Fort Sesfontein.<br />

Ein Kontrollpunkt, der zur Kontrolle der Rinderpest, Wilderei auf Großwild<br />

und den Waffenschmuggel eingerichtet wurde. Sie erleben Luxus<br />

mit historischem Hintergrund.<br />

Unterkunft: Das Fort bietet komfortable Zweibettzimmer und Suiten,<br />

alle mit Badezimmer, Ventilatoren und Moskitonetzen ausgestattet.<br />

25 Mitarbeiter aus der Region sind bemüht, Ihren Aufenthalt zu<br />

Ihrer Zufriedenheit zu gestalten. Der Innenhof besitzt einen Pool. Lodge,<br />

Bar und Restaurant sind in die ehemalige Offiziersmesse integriert.<br />

Lodge Fort Sesfontain<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 98 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 76 €<br />

Familienzimmer ÜB/FR 59 €<br />

90<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


71. Gelbingen Guestfarm<br />

Gelbingen Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR ab 76 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR ab 69 €<br />

Kinder 5-12 Jahre ÜB/FR ab 38 €<br />

Lage: Die Gästefarm liegt in einem Tal inmitten einer Mopani Savanne und bietet eine gute Ausgangsposition<br />

für Touren Richtung Etosha. Von hier aus können Sie bequem den Etosha National Park, das<br />

Damaraland und das Kaokoland erkunden. Ebenfalls können Sie von hier aus gebuchte Safaris unternehmen.<br />

Lodge: Vor fünf Jahren siedelte sich ein Himba Clan auf der Farm Gelbingen an. Gelbingen hat einen<br />

Weg gefunden in Harmonie mit den Himbas zusammen zu leben. Die Himbas in ihrer traditionellen Welt<br />

und die Farmleute mit ihren europäischen Geflogenheiten. Sie sind sesshaft geworden und gehen ihrem<br />

traditionellen Leben nach, wie sie es kennen. Besuche ins Himbadorf sind im Preis der Lodge enthalten.<br />

Tagesgäste sind herzlich willkommen.<br />

Unterkunft: 8 Doppelzimmer mit eigenem Badezimmer. Entspannen Sie am Swimmingpool der Lodge<br />

und genießen Sie die freundliche und professionelle Bedienung.<br />

72. Grootberg Lodge<br />

Grootberg Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR/AB 131 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR/AB 96 €<br />

Mehrbett ÜB/FR/AB 82 €<br />

Kinder 6 -11 Jahre ÜB/FR/AB 48 €<br />

Lage: Gelegen am Rande des Grootberg Plateau steht die Grootberg Lodge über dem Klip River Valley.<br />

Ca. 12 000 Hektar wurden von der Khoadi/Hoas Gemeinschaft für Naturschutz und Tourismus gepachtet<br />

und aufgebaut.<br />

Lodge: Diese Lodge bietet für Reisende zwischen Etosha und Swakopmund einen idealen Zwischenstopp<br />

auf halbem Weg. Um die Rezeption erreichen zu können benötigen Sie ein 4 WD Fahrzeug. Für<br />

Reisende mit 2 WD Fahrzeugen steht Ihnen kostenlos ein Shuttle zur Verfügung der Ihnen Ihr Gepäck die<br />

Steigung hinauf fährt. Ihr Fahrzeug bleibt dann bewacht am Fuss des Berges.<br />

Unterkunft: 11 Chalets mit Holzdecks und eigenem Badezimmer. Jedes Chalet verfügt über eine eigene<br />

Veranda. Entspannen Sie am Swimmingpool der Lodge und genießen Sie die freundliche und<br />

professionelle Bedienung.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

91


Kuene Region (Kaokoveld, Epups Falls)<br />

Okahirongo River Camp<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer All Inkl. 411 €<br />

Doppelzimmer All Inkl. 318 €<br />

73. Okahirongo River Camp<br />

Lage: Die versteckte Region Marienfluss hält die Touristen aufgrund schlechter Straßen und das Fehlen<br />

von Unterkünften fern.<br />

Lodge: Ein Öko Camp auf einem geschwungenen Bergrücken .<br />

Unterkunft: Geschickt in das felsigen Gelände aus Holz und Leinwand gebaut, sind die 4 luxuriösen<br />

Doppelzelte , 1 Doppelzelt und eine Familien-Suite afrikanisch eingerichtet. Ein großes Himmelbett ,<br />

prachtvolle Innen-und Außenduschen und geräumige Decks garantieren höchsten Komfort. Die zwei<br />

Aufenthaltsräume , die Bibliothek und das Esszimmer sind in afrikanischer Eleganz geschmückt, Internet<br />

ist verfügbar. Der Swimmingpool bietet Erfrischung.<br />

Kunene River Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 49 €<br />

Einzelzimmer Deluxe ÜB/FR 63 €<br />

Doppelz. Bungalow ÜB/FR 49 €<br />

Doppelz. Deluxe ÜB/FR 63 €<br />

Camping 11 €<br />

Kinder 4-12 Jahre ÜB/FR 32 €<br />

74. Kunene River Lodge<br />

Lage: An den Ufern des Flusses Kunene, der die Grenze zu Angola bildet, gelegen.<br />

Lodge: Einfache Unterkunft in schöner Umgebung<br />

Unterkunft: 8 klimatisierte Zimmer mit Deluxe Veranda, Badezimmer, Kleiderschrank und Ventilator.<br />

4 Chalets liegen einzeln in dem schönen Lodge Gelände, mit Restaurant, Bar, Pool, Souveniershop, Wäscheservice<br />

und Internet. Es gibt 12 Campingplätze mit Strom, Wasser, separaten sanitären Anlagen und<br />

einem Grillplatz. Für Campinggäste auf Wunsch Essen im Restaurant.<br />

92<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


75. Serra Cafema Camp<br />

Serra Cafema Camp<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer All Inkl. 716 €<br />

Doppelzimmer All Inkl. 516 €<br />

Lage: Das Hotel liegt im äußersten Nordwesten<br />

Namibias, am Ufer des Kunene-Flusse. Ruhig und<br />

mit einer einzigartigen Mischung aus rustikalen Elementen<br />

und Luxus unter schattigen Albida Bäumen<br />

gelegen. Sie sehen unglaubliche Felsformationen<br />

und gewaltige Dünenlandschaften und werden auf<br />

Ovahimbas treffen, die als eines der letzten noch<br />

lebenden Nomadenvölker durch die Landschaft ziehen.<br />

Neben den atemberaubenden Landschaftsszenarien<br />

des Hartmann Tales, die man auf einer Tour<br />

mit dem Allradjeep genießen kann, bietet der Kunene<br />

Fluss einen optimalen Ort zur Vogelbeobachtung.<br />

Während der vielen Bootsfahrten kann man ab und<br />

zu Kunene Krokodile sehen, die gerade ein Sonnenbad<br />

an den Flussufern nehmen.<br />

Lodge: Entspannen Sie in der wohl abgelegensten<br />

Lodge in Namibia. Das Serra Cafema Camp ist das<br />

abgeschiedenste Camp im gesamten südlichen Afrika,<br />

nur mit dem Flugzeug erreichbar, und garantiert<br />

Ihnen ein unvergessliches Erlebnis in Namibia. Unter<br />

schatten spendenden Anabäumen gelegen, mit<br />

herrlichem Ausblick auf den Kunene Fluss, besteht<br />

dieses Camp aus acht aus Zelttuch und Ried errichteten<br />

luxuriösen Chalets.<br />

Unterkunft: 8 Villen aus Holz, Reetgedeckt auf<br />

erhöhten Plattformen. Jedes Zelt hat ein eigenes<br />

Bad, einen Ventilator und Moskitonetze. Der Hauptbereich<br />

umfasst Innen-und Außenbereich, Lounge,<br />

Bibliothek, Souvenirshop und Pool.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

93


Kuene Region (Kaokoveld, Epups Falls)<br />

76. Opuwo Country Hotel<br />

Lage: Die Opuwo Country Lodge liegt mitten im<br />

wunderschönen Opuwo. Opuwo ist das Tor zur Kaokoveld<br />

Region im nordwestlichen Teil von Namibia<br />

oder auch als der Kunene Region bekannt. Die<br />

entlegene Region, südlich des Kunene Fluss ist die<br />

Heimat der Himba, die ihre ethnische Identität und<br />

Kultur in der Abgeschiedenheit von Kaokoland bewahrt<br />

haben.<br />

Lodge: Die Opuwo Country Lodge wurde am 25.<br />

August 2005 eröffnet. Das Hotel bietet komfortable,<br />

luxuriöse Zimmer mit Klimaanlage und ist der ideale<br />

Ausgangspunkt, um das Kaokoland zu erkunden<br />

oder die Reise in Richtung Norden zu beginnen.<br />

Über die zahlreichen Aktivitäten informieren Sie sich<br />

an der Rezeption.<br />

Unterkunft: Die 22 komfortablen Luxus-Doppelzimmer<br />

und die 12 praktischen Standard-Doppelzimmer,<br />

sind alle mit Klimaanlage, Internet und<br />

einem Zimmersafe ausgestattet. 12 wunderschöne<br />

Campingplätze, in toller Lage, mit Grillplatz und<br />

Waschräumen, warmen und kalten Wasser sowie<br />

Strom, bieten wir Ihnen ebenfalls an. Professionelle<br />

und freundliche Bedienung sind selbstverständlich<br />

Standard in der Opuwo Country Lodge.<br />

Opuwo Country Hotel<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 74 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 53 €<br />

Luxus EZ ÜB/FR 106 €<br />

Luxus DZ ÜB/FR 75 €<br />

94 Afrika Traumreisen Reisemagazin


77. Omarunga Lodge<br />

Lage: Am Ufer des Kunene Flusses, nur einen kurzen<br />

Fußweg von den spektakulären Epupa Fällen<br />

entfernt, liegt die Omarunga Lodge. Unter Palmen<br />

versteckt liegt eine der abgelegensten Lodges Namibias.<br />

Im Schatten exotischer Makalani Palmen<br />

findet man dieses kleine Paradies.<br />

Lodge: Entspannen Sie sich auf den kleinen Terrassen<br />

der wunderschönen reetgedeckten Zimmer.<br />

Innerhalb von 5 Minuten erreichen Sie zu Fuss die<br />

bekannten wunderschönen Epupa Falls. Geniessen<br />

Sie die atemberaubenden Ausblicke auf die Berge<br />

auf der angolanischen Seite des Flusses. Ein grosser<br />

Pool steht den Gästen zur Verfügung.<br />

Unterkunft: Omarunga bietet 13 komfortable, verstreut<br />

liegende Chalets, die mit bequemen Betten,<br />

Tischen und hochwertigen Bettbezügen ausgestattet<br />

sind. Internetzugang, Inroom Safe und professionelle<br />

und freundliche Bedienung sind in der Omarunga<br />

Lodge Standard.<br />

Der Campingplatz ist einer der schönsten in Namibia.<br />

Sie stehen mit Ihrem Zelt direkt am Kunene<br />

Fluss und können den ganzen Tag dem Rauschen<br />

des Flusses lauschen. Gemeinschaftsduschen mit<br />

Heiß- und Kaltwasserversorgung stehen zur Verfügung.<br />

Omarunga Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR/AB 112 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR/AB 88 €<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

95


Etosha Nationalpark<br />

96<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Etosha Nationalpark<br />

Der Etosha Nationalpark ist ein 22.200 Quadratkilometer großes Wildschutzgebiet<br />

im Norden von Namibia. Er ist der bedeutenste Park Namibias<br />

und liegt am Nordwestrand des Kalahari Beckens. Der Name Etosha<br />

stammt aus dem Ovahimba und bedeutet grosser weisser Platz. Es befinden<br />

sich 4 Eingänge in den Park. Im Süden das Anderson Gate, Im Osten<br />

das „Von Lindeqist Gate“ und im Nordosten das Nahale Iya Mpingana<br />

Gate. Ab 2011 ist im Westen noch ein Gate dazu gekommen.<br />

Der Park hatte bis 2011 drei Hauptanlaufstellen mit Übernachtungsmöglichkeiten.<br />

Okaukejo in der Mitte des Parks, Namutoni im Osten und in<br />

der Mitte Halali. Ab 2011 ist der westliche Teil des Parks auch für Touristen<br />

geöffnet worden. Im Westen ist das Dolomite Camp als Übernachtungsstation<br />

dazu gekommen. In Okaukejo, Halali und Namutoni kann<br />

man auch auf Campingplätzen übernachten. Das Dolomitecamp hat nur<br />

Lodgebetrieb.<br />

Durch den Etosha Park führt eine Schotterpad, die mit maximal 60 km/h<br />

befahren werden darf. Es ist ratsam, im Schritttempo durch den Park zu<br />

fahren um nichts zu verpassen und die Tiere und sich selbst nicht in Gefahr<br />

zu bringen.<br />

Einlass in den Park ist ab Sonnenaufgang und alle Besucher, die nicht<br />

in einem der Camps übernachten, müssen bis zum Sonnenuntergang<br />

den Park verlassen haben. Auch wenn Sie im Park übernachten, müssen<br />

sie bis zum Sonnenuntergang in den Camps sein, die dann verschlossen<br />

werden.<br />

Im Etosha Nationalpark bieten sich ideale Möglichkeiten zur Tierbeobachtung.<br />

Jede Wasserstelle im Etosha Nationalpark hat ihren eigenen<br />

Charakter. Neben natürlichen Wasserlöchern gibt es auch künstlich angelegte<br />

Bohrlöcher. Der Wasserstand in den Wasserlöchern variiert und<br />

hängt stark von der Jahreszeit ab. Am Besten informiert man sich bei<br />

der Parkverwaltung, bevor Beobachtungstouren unternommen werden.<br />

Die beste Zeit um Tiere zu beobachten ist die regenlose Winterzeit. Wenn<br />

der erste Regen gefallen ist, verlassen die Tiere die völlig überweideten<br />

Gebiete an den Wasserlöchern. Dann gibt es im gesamten Park ausreichend<br />

Tümpel und Pfützen. Trotzdem können auch in dieser Zeit Tiere beobachtet<br />

werden. Das bekannteste Wasserloch ist Okaukuejo. An diesem,<br />

bei Nacht beleuchteten Wasserloch, finden sich den ganzen Tag über<br />

große Zebra, - Elefanten oder Springbockherden ein. Es ist ein besonderes<br />

Erlebnis , die Nacht an diesem Wasserloch zu verbringen und den Tieren<br />

zuzuschauen. Nachts finden sich oft Nashörner am Wasserloch ein.<br />

Die weiteren bekannten Wasserlöcher sind Klein Namutoni, Okondeka,<br />

Hoab, Okerfontein, Ollifantsbad, Gemsbockflakte oder Namutoni. Wenn<br />

man zu Zweit in einem 4 - sitzigen Fahrzeug unterwegs ist, empfehlen<br />

wir, dass der Beifahrer auf dem Rücksitz Platz nimmt. So hat jeder die<br />

beste Aussicht auf das Wasserloch, egal mit welcher Fahrzeugseite man<br />

zum Wasserloch steht.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

97


Etosha Nationalpark & Umgebung<br />

Dolomite Camp<br />

Traumhafte Lodge im Etosha Nationalpark<br />

98


Das Dolomite Camp liegt im westlichen Teil des Etosha Nationalparks in der Nähe des Dolomietpunt<br />

Wasserloch. Erst 2010 wurde der westliche Teil des Parks für Besucher geöffnet. Um<br />

den Touristen eine ansprechende Unterkunft zu bieten, wurde hier das Dolomite Camp errichtet.<br />

Unserer Meinung nach gehört das Dolomite Camp zu den schönsten Unterkünfte im Etosha Nationalpark.<br />

Hier erleben Sie das Leben im Nationalpark ohne Umzäunung. Es kann vorkommen ,<br />

das Sie zum Abendessen von Guides von Ihrem Zimmer abgeholt werden, weil Leoparden in der<br />

Nähe gesichtet wurden.<br />

...am Pool der Lodge<br />

lässt es sich wunderbar entspannen<br />

99


Etosha Nationalpark & Umgebung<br />

Dolomite Camp<br />

Traumhafte Lodge im Etosha Nationalpark<br />

Das Dolomite Camp liegt im westlichen<br />

Teil des Etosha Nationalparks in der<br />

Nähe des Dolomietpunt Wasserloch. Vom<br />

Dolomite Camp werden Gamedrives in die<br />

schönsten Teile des Parks angeboten. Der<br />

Dolomit Hügel bietet eine Vielzahl von<br />

saisonal blühenden Pflanzenarten. Ein lohnendes<br />

Ziel für Botaniker und Fotografen.<br />

Ein langer und steiler Weg führt von der Bar<br />

und dem Restaurantbereich zu der Unterkunft.<br />

Auf Wunsch kann die Strecke mit einem<br />

Golfwagen zurückgelegt werden. Die<br />

Mitarbeiter der Lodge stehen Ihnen hierfür<br />

gern zur Verfügung. Das Camp verfügt über<br />

20 strohgedeckte Bungalows mit Bad, die<br />

wunderschön in die Landschaft integriert<br />

sind. Bei der Ankunft werden die Gäste<br />

gebeten, Ihre Fahrzeuge auf dem Parkplatz<br />

am Fuße des Hügels zu parken. In diesem<br />

Bereich können Sie Ihr Gepäck abgeben,<br />

welches dann von einem Golfwagen den<br />

Berg hinauf zur Rezeption transportiert<br />

wird. Das Camp ist ein nicht umzäuntes Lager.<br />

Daher begleiten Sie die Mitarbeiter der<br />

Lodge nach Einbruch der Dunkelheit von<br />

Ihrem Zimmer zum Restaurant oder zur Bar<br />

und wieder zurück.<br />

100<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Unterkunft<br />

• Mehrere schön gelegene Lapas<br />

• Ideal im Westen Etoshas gelegen<br />

• Kaminzimmer<br />

• Wäsche-Service<br />

• 2 Restaurants<br />

• Swimming Pool<br />

• Ventilatoren / teilweise Klimaanlage<br />

• Mosquitonetze<br />

• Kreditkartenzahlung möglich<br />

• Bewachte Parkplatzanlage<br />

Geführte Pirschfahrten:<br />

Wildbeobachtungen werden in den Etosha Park mit speziellen<br />

Fahrzeugen angeboten.<br />

Vogelbeobachtung:<br />

Hunderte von Arten sind in der Gegend registriert worden.<br />

Ideal für Fotografen.<br />

Unserer Meinung nach die schönste Unterkunft im Etosha Nationalpark<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer Bush Chalet 01.11.14 - 30.06.15 FR/ÜB 78 €<br />

Einzelzimmer Bush Chalet 01.07.15 - 31.10.15 FR/ÜB 127 €<br />

Doppelzimmer Bush Chalet 01.11.14 - 30.06.15 FR/ÜB 78 €<br />

Doppelzimmer Bush Chalet 01.07.15 - 31.10.15 FR/ÜB 96 €<br />

Doppelzimmer Deluxe Chalet 01.11.14 - 30.06.15 FR/ÜB 96 €<br />

Doppelzimmer Deluxe Chalet 01.07.15 - 31.10.15 FR/ÜB 113 €<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

101


Etosha Nationalpark & Umgebung<br />

79. Anderssons Camp<br />

80. Klein Ongava<br />

81. Eagle Tented Lodge & Spa<br />

Lage: Am Etosha National Park gelegen.<br />

Lodge: Dieses Öko-Sensitive-Camp bietet<br />

ein authentisches Erlebnis.<br />

Unterkunft: 16 en-suite Luxus-Doppelzelte<br />

und 4 en-suite Familen Luxus Zelte, auf Holz-<br />

Decks, mit eigener Veranda, einige mit Sicht<br />

auf die Wasserstelle, mit Außendusche, 220 V<br />

Strom und Moskitonetzen ausgestattet. Warmes<br />

Wasser wird mit Hilfe von Solarenergie<br />

erzeugt.<br />

Anderssons Camp<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer 184 €<br />

Doppelzimmer 127 €<br />

Lage: In einem privaten Wildreservat, neben<br />

dem Etosha Nationalpark gelegen.<br />

Lodge: Ein tolles Ziel, wenn es um das Beobachten<br />

von Wildtieren geht.<br />

Unterkunft: Besteht aus 3 Luxus-Suiten mit<br />

eigenem Pool, Klimaanlage, Badewanne mit<br />

Aussicht, Haartrockner, Bar mit Kühlschrank<br />

und Wasserkocher, Pavillon und Dusche im<br />

Freien, sowie Blick auf das Wasserloch. In-<br />

Room Dining auf Anfrage.<br />

Klein Ongava<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer VP 770 €<br />

Doppelzimmer VP 567 €<br />

Lage: Im Epacha Private Game Reserve, neben<br />

dem Etosha Nationalpark gelegen.<br />

Lodge: Eine tolle Atmosphäre garantiert<br />

Ihnen der hohe Standard.<br />

Unterkunft: Die 8 en-suite Standard- und<br />

Luxuszelte auf erhöhten Holzplattformen,<br />

im Safari-Stil gehalten, sind mit Balkon. 2<br />

Restaurants, Bar, Pool-Bar, Weinkeller und<br />

Schwimmbad sind vorhanden. Das Spa lockt<br />

mit einem Thermal-Zentrum.<br />

Eagle Tented Lodge & Spa<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR/AB 131 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR/AB 117 €<br />

Einzelz.Luxuszelt ÜB/FR/AB 148 €<br />

Doppelz. Luxuszelt ÜB/FR/AB 117 €<br />

82. Etosha Village<br />

83. Mokuti Etosha Lodge<br />

84. Mushara Lodge<br />

Lage: Nur 2 km vom Anderson Gate entfernt.<br />

Lodge: Natur und Luxus stehen in perfekter<br />

Harmonie mit Design und Komfort.<br />

Unterkunft: Die 40 Suiten sind mit Klimaanlage,<br />

Semi-Open-Air-Badezimmer und<br />

Kochgelegenheit ausgestattet. Kinder unter<br />

12 schlafen in zusätzlichen Betten kostenlos<br />

im Zimmer. 3 Restaurants, Bar mit großem<br />

Fernseher, 2 Pools, sowie ein Kinder Pool gehören<br />

zum Etosha Village.<br />

Lage: Nur 4 Minuten vom östlichen „Von Lindequist<br />

Tor“ entfernt.<br />

Lodge: Die strohgedeckten Gebäude und<br />

2 Swimmingpools bieten eine Atmosphäre<br />

zum Wohlfühlen.<br />

Unterkunft: 16 en-suite Luxus- und Familienzimmer<br />

mit hochwertiger Ausstattung.<br />

Alle mit Klimaanlage, Kühlschrank und eigenem<br />

Badezimmer.<br />

Lage: Nahe Onguma Game Reserve.<br />

Lodge: Durch Abstand und Anordnung garantieren<br />

wir die Privatsphäre jeden Gastes.<br />

Unterkunft: Die Lodge hat 10 Chalets sowie<br />

einen Pool. Zur Ausstattung gehören Klimaanlage,<br />

Moskitonetz, Minibar, Safe, Tee- &<br />

Kaffee-Station, Internet, Telefon, Garderobe<br />

und Gepäckablage. Die Zimmer sind entweder<br />

mit Dusche oder Badewanne ausgestattet.<br />

Etosha Village<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 72 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 58 €<br />

Mokuti Etosha Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 107 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 94 €<br />

Mushara Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/AB/FR 108 €<br />

Doppelzimmer ÜB/AB/FR 108 €<br />

Mehrbettzimmer ÜB/AB/FR 108 €<br />

102<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


85. Ruacana Eha Lodge<br />

Ruacana Eha Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 63 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 45 €<br />

3 -11 Jahre ÜB/FR 25 €<br />

Lage: Die Lodge befindet sich in der für die malerischen Ruacana Falls bekannten Stadt Ruacana. Ruakana<br />

bietet den perfekten Durchgang zum Kaokoland, zum Etosha Nationalpark und zu den Epupa Falls.<br />

Lodge: Hier kann die lebendige afrikanische Kultur der umliegenden Regionen Omusati , Oshana ,<br />

Ohangwena und Oshikoto aus erster Hand erfahren werden.<br />

Unterkunft: Neben den 21 en-suite Zimmern, bestückt mit Klimaanlage, TV und privater Veranda,<br />

verfügt die Ruacana Eha Lodge über ein Restaurant, Bar und Lounge, Swimmingpool, Fitnessraum,<br />

Volleyball- und Squashplätze. Es verfügt über ein modernen Konferenzraum mit Platz für 42 Personen.<br />

Internet-Zugang und Transfers können organisiert werden.<br />

86. Oshakati Country Lodge<br />

Oshakati Country Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 58 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 46 €<br />

0-12 Jahre ÜB/FR 0 €<br />

Lage: Zentral im Stadtkern Oshakati, am Lake Oponono gelegen.<br />

Lodge: Die 3-Sterne Oshakati Country Lodge ist eine preisgünstige, komfortable und luxuriöse Unterkunft,<br />

die Familien mit Kindern willkommen heißt.<br />

Unterkunft: Die Lodge verfügt über 50 en-suite Zimmer. Zur Ausstattung gehören TV, Klimaanlage und<br />

Direktwahl-Telefon. Ein Internet-Zugang und ein Inroom Safe stehen zur Verfügung. Das beeindruckende,<br />

reetgedeckte Haupthaus beherbergt ein a-la-card-Restaurant, in dem Frühstück, Mittag-und Abendessen<br />

serviert werden. Eine Lounge, eine Bar und einen Konferenzraum, der Platz für 150 Personen<br />

bietet und beliebt für Bankette und Empfänge ist, sind Teil der Anlage. Der Innenhof mit seinem üppigen<br />

Garten und Pool bietet die ideale Atmosphäre für einen entspannten Sundowner nach einem anstrengenden<br />

Tag. Die Bar mit traditionellen Trommeln und Wandmalereien von tanzenden Stammesangehörigen<br />

hat eine entspannende Mischung von Kulturen und Konversation.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

103


Etosha Nationalpark & Umgebung<br />

87. Okaukuejo Camp<br />

Lage: Das Okaukuejo Camp befindet sich 114 km<br />

nördlich von Outjo auf der Straße C38. Diese Straße<br />

führt Sie direkt zum Andersson Gate. Von hier aus<br />

sind es nur noch wenige Kilometer zum Okaukuejo<br />

Camp. Es ist das älteste Touristencamp in Etosha und<br />

derzeit das administrative Zentrum des Parks sowie<br />

Heimat des Etosha Ecological Institute.<br />

Lodge: Die Hauptattraktion des Okaukuejo Camp<br />

ist eine permanente Wasserstelle, die Nachts angeleuchtet<br />

wird. Über den Tag verteilt kommen viele<br />

Wildtiere zum Trinken an das Wasserloch. In den<br />

frühen Abendstunden ist es nicht ungewöhnlich,<br />

dass sich schwarze Nashörner, Elefanten und Löwen<br />

zur selben Zeit am Wasserloch befinden. Es gibt eine<br />

Bar, einen Shop, einen Swimmingpool und ein Kiosk.<br />

Das Restaurant bietet eine große Auswahl am<br />

Buffet oder à la carte-Menüs.<br />

Unterkunft: Das Premier Waterhole Chalet ist eine<br />

zweistöckige Villa mit Balkon und Blick auf das Wasserloch.<br />

Es gibt 2 Schlafzimmer, im Erdgeschoss 2<br />

Einzelbetten und im Obergeschoss ein Queen-Size<br />

Doppelbett. Klimaanlage, Moskitonetze, Kühlschrank<br />

und Tee-/Kaffee Station sind Standard. Die<br />

Waterhole Chalets sind ebenfalls in der Nähe der<br />

Wasserstelle und verfügen über ähnliche Einrichtungen<br />

wie die Premier Waterhole Chalets. Die Familien<br />

Chalets sind 2-Zimmer-Einheiten mit einer<br />

Küchenzeile und Grillbereich. Die Bush Chalets und<br />

Doppelzimmer sind ähnlich ausgestattet.<br />

Okaukuejo Camp<br />

Preise pro Person im DZ<br />

Waterhole Chalet ÜB/FR 65 €<br />

Pr. Waterhole Chalet ÜB/FR 96 €<br />

Bush Chalet ÜB/FR 60 €<br />

Room A ÜB/FR 51 €<br />

Room B ÜB/FR 53 €<br />

104<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


88. Namutoni Camp<br />

Namutoni Camp<br />

Preise pro Person im DZ<br />

Bush Chalet ÜB/FR 63 €<br />

Std Zimmer ÜB/FR 51 €<br />

Campingplatz p.P 9 €*<br />

* zzgl. 16 € für die Platzgebühr<br />

Lage: Das Camp liegt im östlichen Teil des Etosha<br />

Nationalparks und ist durch das „Von Lindequist Tor“<br />

zu erreichen. Die Nähe zur Fisher’s Pan macht Namutoni<br />

zu einem Hotspot für Vogelbeobachtungen. 2<br />

Restaurants, 1 Kunsthandwerksladen, 1 Swimmingpool<br />

und eine Aussichtsplattform mit Blick über<br />

das King Nehhale Wasserloch machen es zu einem<br />

schönen Ort, um während der Mittagszeit oder nach<br />

einer Nachtsafari zu entspannen. Das African Fusion<br />

Restaurant wird Sie in die regionale Geschmackswelt<br />

entführen, wohingegen das Steakhouse eine<br />

westliche Küche bietet. Ein kleiner Supermarkt, ein<br />

Souvenirladen und eine Tankstelle vervollständigen<br />

den Service.<br />

Lodge: Das alte deutsche Fort verleiht dem Camp<br />

das Ambiente. Von der Mauer des Forts können Sie<br />

Tiere rund um das King Nehale Wasserloch sehen,<br />

ohne das Camp verlassen zu müssen. Namutoni<br />

wurde 1897 ursprünglich als ein Kontrollpunkt<br />

während der BSE Epidemie errichtet. Zwischen 1902<br />

und 1903 wurde die Festung von der deutschen<br />

Schutztruppe erbaut und 1906, nachdem das ursprüngliche<br />

Gebäude zerstört worden war, wieder<br />

aufgebaut. Das Fort diente als Polizeiposten und als<br />

südafrikanischer Militärstützpunkt. 1950 wurde Fort<br />

Namutoni zum Nationalmonument ernannt und<br />

öffnete 1957 die Türen für die Öffentlichkeit.<br />

Unterkunft: Komfortable en-suite Chalets mit 2<br />

Betten. Diese Option bietet die meiste Privatsphäre<br />

und ist zudem noch mit einer Terrasse und einer Dusche<br />

im Außenbereich ausgestattet. Gehwege aus<br />

Holz verbinden die Chalets mit dem Restaurant und<br />

Barbereich. Der Campingplatz mit großzügig angelegten<br />

Stellplätzen und Gemeinschaftswaschräumen<br />

ist ebenfalls eine Option.<br />

105


Otjuzondjupa Region (Tsumeb & Otavi)<br />

Gabus Game Ranch<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR ab 76 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR ab 58 €<br />

89. Gabus Game Ranch<br />

Lage: In der Nähe des Berges Uisib im Norden Namibias heißt Sie die Gabus Game Ranch mit modernen<br />

und geräumigen Zimmern im afrikanischen Buschland willkommen.<br />

Lodge: Das Restaurant mit seinen hohen Decken und Holzbalken serviert Hausmannskost. Jeden Morgen<br />

steht ein Frühstücksbuffet für Sie bereit. Die angrenzende Bar mit hölzernen Barhockern lädt ebenfalls<br />

zum Verweilen ein. Internet steht Ihnen in den öffentlichen Bereichen kostenfrei zur Verfügung.<br />

Unterkunft: Die individuell eingerichteten Zimmer sind klimatisiert und verfügen über einen Sitzbereich<br />

mit moderner Ausstattung. Das eigene Bad ist mit einer ebenerdigen Dusche, einem WC und einem<br />

Handwaschbecken ausgestattet. Alle Zimmer bieten Aussicht auf das umliegende Wasserloch. Zur Einrichtung<br />

gehört ein Außenpool und eine Sonnenterrasse.<br />

Roys Rest Camp<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR ab 53 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR ab 44 €<br />

Familienzimmer ÜB/FR ab 35 €<br />

90. Roys Rest Camp<br />

Lage: Roys Camp ist auf der Hauptstraße, B8, von Grootfontein nach Rundu, 56 Kilometer nördlich von<br />

Grootfontein zu finden. Ein idealer Stop im Norden von Namibia und gerade mal 230 Kilometer von<br />

Tsumkwe entfernt.<br />

Lodge: Entspannen Sie sich am Swimmingpool und beobachten Sie die Vögel. Sie sind willkommen,<br />

unsere ausgezeichneten „boere kos“ zu essen oder mit uns zu grillen. Wir stellen sicher, dass Sie Ihren<br />

Aufenthalt genießen.<br />

Unterkunft: 5 en-suite Standard Zimmer und 2 en-suite Familienzimmer mit privatem Grillbereich. Alle<br />

Zimmer mit Ventilator und Moskitonetzen. Es gibt 12 Campingplätze mit Grilleinrichtung, Waschräumen<br />

sowie einen Souvenierladen.<br />

106<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


91. Makalani Hotel Tsumeb<br />

Lage: Es befindet sich in der Mitte der Stadt Tsumeb.<br />

Banken und Einkaufszentren sind fußläufig erreichbar.<br />

Lodge: “Das kleine Hotel mit dem großen Herzen”. Das<br />

Personal und die Mitarbeiter haben das Makalani Hotel<br />

zu einem der am meist frequentierten Hotels auf dem<br />

Weg in den Norden gemacht. Es gibt einen Essraum und<br />

eine Lapa, sowie ein Restaurant mit a-la-carte-Menü<br />

und einem Biergarten.<br />

Unterkunft: Die Zimmer haben TV, Klimaanlage und<br />

Telefon. Kinderbetten können auf Wunsch hinzugestellt<br />

werden.<br />

Makalani Hotel Tsumeb<br />

Preise pro Person im :<br />

Einzelzimmer ÜB/FR ab 38 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR ab 28 €<br />

Dreibettzimmer ÜB/FR ab 22 €<br />

92. Tsumkwe Country Lodge<br />

Lage: Die Tsumkwe Country Lodge befindet sich in ländlicher<br />

Umgebung.<br />

Lodge: Die Lodge bietet Frühstück, Mittag - und Abendessen.<br />

In der Bar können Sie in entspannter Atmosphäre<br />

einen Drink genießen. Zum Freizeitangebot gehört ein<br />

Swimmingpool. Zu den angebotenen Leistungen gehören<br />

Unterstützung bei der Tourenplanung und Übersetzungsdienst.<br />

Unterkunft: Gästen stehen kostenlose Parkplätze und<br />

Wäscheservice zur Verfügung.<br />

Tsumkwe Country Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR ab 48€<br />

Doppelzimmer ÜB/FR ab 34 €<br />

93. Ohange Lodge<br />

Lage: Im Herzen der Otaviberge mit Blick über die<br />

atemberaubende Landschaft und ein beleuchtetes Wasserloch.<br />

Nach Otavi sind es ca. 30 km.<br />

Lodge: Die Lodge ist ein Ort der Ruhe. Sie verfügt über<br />

ein Restaurant, eine Bar, eine Lounge, sowie einen schön<br />

angelegten Swimmingpool. Genießen Sie den stimmungsvollen<br />

Sonnenuntergang am Lagerfeuer oder<br />

beobachten Sie Tiere am Wasserloch, welches bei Dunkelheit<br />

beleuchtet ist.<br />

Unterkunft: 10 en-suite reetgedeckte, gemütlich eingerichtete<br />

„Mountain Huts“ im afrikanischen Stil mit<br />

Blick auf das Wasserloch. Sie bieten einen Ventilator sowie<br />

eine eigene Terrasse mit Blick auf den Busch.<br />

Ohange Lodge<br />

Preise pro Person im :<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 53 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 53 €<br />

9-16 Jahre ÜB/FR 5 €<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

107


Otjuzondjupa Region (Otiwarongo & Waterberg)<br />

Okonjima ist nicht nur eine schöne Lodge, sondern auch<br />

Heimat der „AfriCat Foundation“, einer Non-Profit Organisation,<br />

die sich dem Schutz und Erhalt insbesondere der<br />

Geparden und Leoparden in der Region verschrieben hat.<br />

108


Grand Afrika Villa<br />

Privat Bush Suite<br />

Okonjima liegt westlich des Waterberg Plateau<br />

Parks, der ehemals ein großes Gebiet im Norden<br />

Namibias abdeckte. Das Waterberg Plateau<br />

ist ein riesiges Tafelberg Massiv aus porösem<br />

Sandstein, der aus der umliegenden Ebene herausragt.<br />

Okonjima liegt wunderschön eingerahmt<br />

in den Omboroko Bergen. In der Sprache<br />

der Herero heißt es „Platz des Pavians”.<br />

Luxus Bush Camp<br />

Die Villa verfügt über 2 separate, private Suiten<br />

zusammen mit en-suite Schlafzimmer im<br />

„Haupthaus“, in dem zusammen Gruppen von<br />

bis zu 8 Erwachsenen und 4 Kindern nächtigen<br />

können. Ein eigener Swimmingpool sorgt für<br />

Abkühlung an heißen Tagen.<br />

Plains Camp<br />

Eine einzigartige Bush-Cottage in Afrika.<br />

Eine Bush-Suite mit Blick auf ein Wasserloch, in<br />

der offenen Acacia Dornbuschsteppe gelegen.<br />

Die Privat Bush Suite liegt in einsamer Wildnis,<br />

etwa 3,5 km vom Main Camp und 500 m vom<br />

Bush Camp entfernt. Ein erfahrener Guide steht<br />

Ihnen exklusiv zur Verfügung.<br />

Campingplatz Omboroko<br />

Das Luxus Bush Camp befindet sich am Rand<br />

eines Wildnisgebietes, ca. 3 km vom Main<br />

Camp entfernt. Das Bush Camp umfasst 8 Stroh<br />

Chalets im Afro Stil. Alle Chalets sind zwischen<br />

80 m und 100 m voneinander entfernt. Für diejenigen,<br />

die die Nähe zur Natur fühlen wollen,<br />

können die Chalets 180º geöffnet werden. So<br />

kann die Wildnis Namibias im Freien erlebt<br />

werden.<br />

14 Plain Camp Zimmer ermöglichen einen Blick<br />

über die Grasebenen von Okonjima.<br />

Die Garden Rooms haben keine direkte Aussicht<br />

über die Grasebenen. Alle Zimmer sind<br />

sind mit Bad, Doppelbett, Deckenventilator<br />

und Safe ausgestattet.<br />

Das Plain Camp ist die Budget Unterkunft auf<br />

Okonjima.<br />

Jeder Campingplatz bietet eine private Warmwasserdusche<br />

und private Toiletten. Der exklusive<br />

Campingplatz von Okonjima ist wunderschön<br />

gelegen und bietet alle Extras, wie<br />

Beleuchtung und Strom auf jedem Platz. Holz<br />

ist an der Rezeption erhältlich.<br />

Preise pro Person im :<br />

Doppelzimmer Plain Camp View Room UB/FR/AB 177 €<br />

Doppelzimmer Plain Camp Garden Room ÜB/FR/AB 115 €<br />

Doppelzimmer Busch Camp ÜB/FR/AB 249 €<br />

Doppelzimmer Bush Suite all Incl. 425 €<br />

Doppelzimmer Grand Villa all Incl. 425 €<br />

Campingplatz Omoroko ÜB 35 €<br />

Preise angegeben für komplette Saison<br />

2- 8 Personen möglich<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

109


Otjuzondjupa Region (Otiwarongo & Waterberg)<br />

95. Fiume Lodge<br />

Fiume Lodge<br />

Preise pro Person im :<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 79 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 62 €<br />

Lage: Die ideale Lage der Lodge bietet einen einfachen<br />

Zugang zum Buschmannland, sowie dem Khaudom und<br />

Etosha National Park. Die Lodge liegt auf einer 1400<br />

Hektar großen Privatfarm mit verschiedenen Herden an<br />

Wild und kleineren Säugetierarten.<br />

Lodge: Die Lodge ist ein idealer Zwischenstopp für Reisende<br />

auf dem Weg in den Norden Namibias, dem Sambesi<br />

Camp, Botswana und den Victoria Fällen.<br />

Unterkunft: Komfortable Unterkunft in 7 stylischen<br />

Chalets, die alle mit Klimaanlage, Bad, Moskitonetz, eingebauten<br />

Schränken und Safe ausgestattet sind. Jedes<br />

Chalet wurde aus Stein gebaut und ist reetgedeckt.<br />

Preise angegeben für Nebensaison - Preise in der Hauptsaison können abweichen<br />

96. Frans Indongo Lodge<br />

Frans Indongo Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 79 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 64 €<br />

Familienzimmer ÜB/FR 55 €<br />

Lage: Ca. 43 km nordöstlich von Otjiwarongo. Idealer<br />

Ausgangspunkt für Ausflüge zum Cheetah Conservation<br />

Fund und zum Waterberg Plateau, sowie als Stopp auf<br />

dem Weg zum Etosha Nationalpark.<br />

Lodge: Die Frans Indongo Lodge ist im traditionellen<br />

Baustil der Ovambo eingerichtet.<br />

Unterkunft: Es gibt 10 Zimmer, ein Restaurant und eine<br />

Bar. Entspannen Sie am Swimmingpool oder sonnen Sie<br />

sich auf der Terrasse. Die Standardzimmer sind mit Kühlschrank,<br />

Tee-/Kaffeezubereiter, Klimaanlage/Heizung,<br />

TV und Internet, Moskitonetz und Terrasse ausgestattet.<br />

Preise angegeben für Nebensaison - Preise in der Hauptsaison können abweichen<br />

97. Midgard Country Estate<br />

Midgard Country Estate<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer Luxus ÜB/FR 102 €<br />

Einzelzimmer Stand. ÜB/FR 77 €<br />

Doppelzimmer Luxus ÜB/FR 66 €<br />

Doppelzimmer Stand. ÜB/FR 53 €<br />

Preise angegeben für Nebensaison - Preise in der Hauptsaison können abweichen<br />

110<br />

Lage: Midgard ist nur 60 Minuten von Windhoek,<br />

Okahandja und dem Hosea Kotako Flugafen entfernt.<br />

Die großzügige Anlage liegt am Ufer des Swakop-Trockenflusses,<br />

der sich über das Farmgelände schlängelt,<br />

bevor er einige 100 Kilometer später in Swakopmund in<br />

den Atlantik mündet.<br />

Lodge: Das Midgard Country Estate Hotel ist das ideale<br />

Familienrefugium.<br />

Unterkunft: 46 kürzlich neu gestaltete und voll ausgestattete<br />

Zimmer. Ein geräumiges Speisezimmer mit Bar,<br />

eine afrikanischen Boma, 2 Swimmingpools inklusive<br />

Pool-Bar, ein Grillbereich, ein Trainingsraum, eine Sauna<br />

und eine private Kegelbahn, verschönern Ihren Aufenthalt.<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


98. Aloegrove Safari Lodge<br />

Lage: 1.630 m über dem Meeresspiegel, am Waterberg<br />

gelegen.<br />

Lodge: Von der auf einem Hügel errichteten Lodge mit 6<br />

Gästebungalows haben Sie einen Panoramablick auf die<br />

Grassavannen und das Waterberg Plateau. Entspannen<br />

Sie am Swimmingpool der Lodge.<br />

Unterkunft: 6 Bungalows. Sie können unter folgenden<br />

Ausstattungsvarianten wählen: 3 Bungalows mit einem<br />

Doppelbett plus einem Zusatzbett, Dusche, Kühlschrank<br />

und je einem eigenen Balkon. 3 weitere Bungalows mit<br />

jeweils 2 Doppelbetten, eigener Küche für Selbstversorger,<br />

Dusche und Eckbadewanne. Die Unterbringung kleiner<br />

Privatgruppen ist unser Spezialgebiet.<br />

Aloegrove Safari Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 69 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 62 €<br />

Selbstversorger ÜB 50 €<br />

99. Mount Etjo Safari Lodge<br />

Lage: Im Okonjati Reserve ca. 40 km östlich von Kalkfeld<br />

gelegen.<br />

Lodge: Sehr persönlich geführte Lodge mit Blick auf<br />

einen See. Essbereich, Bar, Swimmingpool, großzügiger<br />

Garten mit einem Flamingo-Teich, Informationscenter/<br />

Souvenirladen und Wäscheservice (gegen Gebühr) werden<br />

Ihnen geboten.<br />

Unterkunft: 23 Zimmer insgesamt. Die en-suite Standard<br />

Zimmer sind mit Klimaanlage/Heizung, Deckenventilator,<br />

kleinem Kühlschrank, Kaffee-/Teezubereiter,<br />

Safe und teilweise mit Jacuzzi bestückt. Die Junior Suite<br />

ist wie ein Standard Zimmer ausgestattet, jedoch größer<br />

mit Loungebereich, Kamin und Jacuzzi.<br />

Mount Etjo Safari Lodge<br />

Preise pro Person im Doppelzimmer<br />

Junior Suite ÜB/FR/AB 132 €<br />

Luxus Suite ÜB/FR/AB 122 €<br />

Villa ÜB/FR/AB 223 €<br />

Kinder 4 - 6 Jahre ÜB/FR/AB 28 €<br />

Kinder 7 - 14 Jahre ÜB/FR/AB 46 €<br />

100. Okahandja Country Hotel<br />

Lage: Eine ruhige Umgebung, etwas außerhalb von<br />

Okahandja. Auf dem Hotelgelände können Sie Kameldornbäume<br />

und die Vogelwelt bewundern. Den beliebten<br />

Markt Okahandja Woodcarver und den Bahnhof<br />

Okahandja erreichen Sie in 5 Fahrminuten.<br />

Lodge: Besuchen Sie das a-la-carte-Restaurant des<br />

Okahandja Country Hotel oder nutzen Sie die Grillmöglichkeiten<br />

am Pool. Zudem bietet das Hotel Konferenzund<br />

Banketträume für besondere Anlässe an.<br />

Unterkunft: Die Zimmer verfügen über rote und braune<br />

Farbakzente, Klimaanlage, einen TV sowie Kaffeeund<br />

Teezubehör. Das eigene Badezimmer ist mit einer<br />

Dusche und kostenlosen Pflegeprodukten ausgestattet.<br />

Okahandja Country Hotel<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 50 €<br />

Dopplezimmer ÜB/FR 43 €<br />

Familienzimmer ÜB/FR 33 €<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

Preise angegeben für Nebensaison - Preise in der Hauptsaison können abweichen<br />

111


Namibia Caprivi Region<br />

River Dance Lodge<br />

Entspannung und kulinarische Highlights<br />

direkt am Okawango Ufer<br />

112


D<br />

ie River Dance Lodge befindet sich ideal direkt am Okawango gelegen.<br />

Geniessen sie kulinarische Köstlichkeiten auf der Terrasse<br />

der Lodge. Von hier aus lassen sich großartige Ausflüge zum nahe<br />

gelegenden Bwabwata oder Mahango Nationalpark unternehmen.<br />

113


Namibia Caprivi Region<br />

River Dance Lodge<br />

Entspannung und kulinarische Highlights<br />

direkt am Okawango Ufer<br />

Die River Dance Lodge befindet sich am<br />

Ufer des mächtigen Okavango River im<br />

Nordosten von Namibia. Direkt gegenüber<br />

des Flusses und lediglich 100 m entfernt<br />

liegt Angola. Im Osten erwartet Sie die<br />

Caprivi-Region.<br />

Die River Dance Lodge ist inhabergeführt<br />

und glücklicherweise nicht durch saisonale<br />

Überschwemmungen geprägt. Exklusivität<br />

und Privatsphäre werden garantiert, da sie<br />

als einzige Lodge in der Nähe von Divundu<br />

mit nur einem Campingplatz weiter stromaufwärts<br />

gelegen ist. Ein Wrap-around-<br />

Deck befindet sich auf der Wasserseite, wo<br />

morgens und nachmittags Tee oder Kaffee<br />

genossen werden kann. Die Lodge besteht<br />

aus Glas und Holz. Jede Wohnanlage wird<br />

sicher zwischen den Bäumen versteckt und<br />

ist völlig privat und ruhig gelegen. Alle<br />

Wohneinheiten verfügen über einen Blick<br />

auf den Fluss, ein Bad mit Badewanne und<br />

Dusche, private Terrasse und luxuriösen<br />

Annehmlichkeiten. Aufmerksamkeit für<br />

jedes Detail ist gewährleistet.<br />

114<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Unterkunft:<br />

• 7 wunderschön gelegen Chalets direkt am Ufer<br />

• Wunderschöne Badezimmer mit freistehender Wanne<br />

• Interessante Architektur<br />

• Für jedes Chalet eine eigene Terasse<br />

• Weitläufige Anlage<br />

• Feuerstelle<br />

• Blick auf den Fluss<br />

• Bademäntel für die Gäste<br />

Touren:<br />

Ideal in 35 km Entfernung vom Mahango und Bwabwata Nationalparks<br />

gelegen.<br />

Unterkunft Campingplatz<br />

• Privater Zugang zum Fluss<br />

• Eigenes Badezimmer, mit Dusche<br />

• Stromversorgung<br />

Sehr gute Küche. Privat geführt. Sehr aufmerksames und freundliches Personal.<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR/AB 86 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR/AB 70 €<br />

Familiy Zimmer 2E/1K ÜB/FR/AB 59 €<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

115


Namibia Caprivi Region<br />

102. Rainbow River Lodge<br />

103. Zambezi River Lodge<br />

104. Camp Chobe<br />

Lage: Am Ufer des Okavango Flusses, in der<br />

Nähe der kleinen Stadt Divundu gelegen.<br />

Lodge: Die Räume sind mit handgeschnitzten<br />

Möbeln ausgestattet.<br />

Unterkunft: Die Lodge verfügt über 20 Semi-Luxus-Chalets<br />

mit Bade- und Moskitonetzen<br />

sowie 20 Camping Stellplätze, die auch<br />

für Wohnwagen geeignet sind. Zur Ausstattung<br />

gehören Restaurant, Bar, sowie WLAN,<br />

Wäscheservice, Grillplatz, TV, Swimminpool,<br />

Steckdosen und Billardtisch.<br />

Rainbow River Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 48 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 42 €<br />

Kinder 6 - 10 Jahre ÜB/FR 26 €<br />

Lage: Direkt am Stadtrand von Fatima Mulilo<br />

und am Ufer des Zambezi gelegen.<br />

Lodge: Ein idealer Zwischenstopp.<br />

Unterkunft: 42 Zimmer direkt am Fluss. Alle<br />

mit Klimaanlage, TV, Haartrockner, Internet,<br />

Dusche und Tee/ Kaffeestation ausgestattet.<br />

Die Luxus Zimmer enthalten zusätzliche eine<br />

Badewanne. Das Essen wird im Restaurant<br />

Tafule Yaka serviert. Es gibt einen bewachten<br />

Parkplatz, Flughafentransfer, eine Wäscherei,<br />

einen Swimmingpool und einen Safe.<br />

Zambezi River Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer Stand. ÜB/FR 70 €<br />

Einzelzimmer Luxus ÜB/FR 79 €<br />

Doppelzimmer Stand. ÜB/FR 52 €<br />

Doppelzimmer Luxus ÜB/FR 56 €<br />

Lage: Nur 4 km von der Grenze Botswana<br />

und Namibia, direkt am Chobe Fluss gelegen.<br />

Lodge: Camp Chobe ist Privatsphäre pur.<br />

Unterkunft: 12 Zeltsuiten, aus Leinwand<br />

und Mopane Holz, mit Aussicht über den<br />

Fluss und den Chobe Park. Beobachten Sie die<br />

Köche bei der Arbeit in unserer offenen, interaktiven<br />

Küche. Campingfreunde kommen<br />

auf dem schön gelegenen Campingplatz auf<br />

Ihre Kosten.<br />

Camp Chobe<br />

Preise pro Person<br />

Tended Chalet EZ ÜB/FR/AB 74 €<br />

Tended Chalet DZ ÜB/FR/AB 67 €<br />

105. Lianshulu Lodge<br />

106. Mazambala Island Lodge<br />

107. Susuwe Island Lodge<br />

Lage: Direkt am Ufer des Kwando-Fluss, im<br />

Mudumu National Park gelegen.<br />

Lodge: Die Lodge ist bekannt für seine hervorragende<br />

Küche.<br />

Unterkunft: Die 11 en-suite Chalets sind<br />

ruhig gelegen und können maximal 24 Gäste<br />

beherbergen. Die Räume, wie Bibliothek und<br />

Souvenirshop wurden mit natürlichen Materialien<br />

gebaut. Das Abendessen wird unter<br />

einem wilden Feigenbaum serviert.<br />

Lianshulu Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer 278 €<br />

Doppelzimmer 223 €<br />

Kinder 6 - 12 Jahre 106 €<br />

Lage: Die Mazambala Lodge befindet sich<br />

im Caprivi Gebiet, das für seine tropische<br />

Vegetation und einzigartige Flora und Fauna<br />

bekannt ist.<br />

Lodge: 1 Swimmingpool, eine Lobby, bewachtes<br />

Parken und Buffet werden Ihnen<br />

hier geboten<br />

Unterkunft: Die ca 20 qm² großen Standard<br />

zimmer sind mit Deckenventilator, Dusche<br />

und Moskitonetzen ausgestattet.<br />

Mazambala Island Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelz. / Doppelz. ÜB/FR 39 €<br />

Mehrbettzimmer ÜB/FR 35 €<br />

Camping 8 €<br />

Lage: Am Kwando River gelegen.<br />

Lodge: Die Lodge bietet Ihnen die Möglichkeit,<br />

eine wilde und unberührte Insel von<br />

Afrika hautnah zu erleben.<br />

Unterkunft: 6 Luxus Zimmer, die über Lounge,<br />

privatem Swimmingpool, Terrasse, Ventilatoren,<br />

Moskitonetzen, Safe, 220 V Strom,<br />

Dusche und Badewanne verfügen. Die wichtigsten<br />

Komplexe sind der Souvenirshop, die<br />

Aussichtsterrassen und die Bibliothek. Kostenloser<br />

Wäscheservice wird angeboten.<br />

Susuwe Isand Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR/AB 319 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR/AB 248 €<br />

116<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


108. Caprivi Hausboot Safari Lodge<br />

Lage: Am Ufer des Sambesi, ein paar Kilometer östlich<br />

von Katima Mulilo gelegen.<br />

Lodge: Eine exklusive Lodge im Grünen.<br />

Unterkunft: 5 rustikale reetgedeckte en-suite Chalets<br />

mit atemberaubendem Ausblick, ausgestattet mit Kaffeemaschine,<br />

Ventilator und Moskitonetzen. Die Lodge<br />

verfügt über eine Lounge sowie eine Bar. Im Restaurant<br />

wird Frühstück und Abendessen serviert.<br />

Caprivi Hausboot Safari Ldoge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 52 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 43 €<br />

109. Nkasa Lupala Tented Lodge<br />

Lage: In der Gemeinde Wuparo Conservancy, an der<br />

Grenze zum Mamili Nationalpark gelegen.<br />

Lodge: Ein besonderes Abenteuer in der Wildnis,<br />

während die Lodge für ein umweltfreundliches Tourismus-Management<br />

steht.<br />

Unterkunft: Die Lodge besteht aus Teak-Plattformen<br />

mit 10 en-suite Luxus-Zelten. Die Lodge wird für die<br />

Strom und Warmwasserbereitung mit Sonnenkollektoren<br />

betrieben.<br />

Nkasa Lupala Tented Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer FR/ÜB/AB 117 €<br />

Doppelzimmer FR/ÜB/AB 117 €<br />

6-13 Jahre FR/ÜB/AB 58 €<br />

110. Chobe Safari Lodge<br />

Lage: Die Chobe Safari Lodge liegt in Kasane am Ufer<br />

des Chobe-Flusses und grenzt an den Chobe Nationalpark.<br />

Lodge: Die Lodge verfügt über mehrere Restaurants<br />

und Bars, einem großen Swimmingpool, Squash Court,<br />

Wellness Center und verschiedenen Souvenirläden.<br />

Unterkunft: Alle Zimmer sind von unterschiedlicher<br />

Größe und Ausstattung. Die 46 neuen Safari Zimmer mit<br />

angeschlossenem Badezimmer und Dusche sind individuell<br />

dekoriert, haben Klimaanlage und TV. Außerdem<br />

verfügen Sie über eine private Veranda. Weiterhin sind-<br />

Sie 20 River Rooms und 8 Rondavelts verfügbar.<br />

Chobe Safari Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Doppelzimmer Safari ÜB 135 €<br />

River Room ÜB 135 €<br />

Rondavelts ÜB 115 €<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

117


Namibia Caprivi Region<br />

111. Ndhovu Safari Lodge<br />

Lage: 20 Kilometer südöstlich von Divundu, am Anfang<br />

des Sambesi Streifens, befindet sich die Ndhovu<br />

Safari Lodge. Hier finden Sie eine wunderschöne<br />

und komfortable Unterkunft im afrikanischen Safaristil,<br />

direkt am westlichen Ufer des Okavango-Flusses<br />

gelegen.<br />

Lodge: Das Ziel der Ndhovu Lodge ist es, Ihnen ein<br />

paar schöne und ruhige, aber auch spannende Tage<br />

in familiärer Atmosphäre zu bereiten. Erleben Sie<br />

die Natur hautnah und lassen Sie sich auf einer 2-<br />

oder 3- tägigen Safari auf unserem Hausboot „Hippo”<br />

verwöhnen. Angeschlossen an die grasbedeckte<br />

Lapa befindet sich das hölzerne Deck, welches sich<br />

über den Okavango erstreckt. Hier kann man nach<br />

einem schönen Safaritag entspannen, die Vogelwelt<br />

des Okavangos beobachten und den faszinierenden<br />

Sternenhimmel Namibias bewundern.<br />

Abends dürfen sie sich bei einem 3-Gänge-Menü<br />

auf Wildfleischgerichte und Farmprodukte freuen.<br />

Zudem bietet Ndhovu geführte Pirschfahrten in den<br />

nur 2 Kilometer entfernten Mahango Game Park<br />

und in den ehemaligen Caprivi Game Park an. Auch<br />

Bootsfahrten, Angeltouren, geführte Touren durch<br />

das einheimische Dorf oder zu den Popa Fällen gehören<br />

zum Programm der Lodge.<br />

Unterkunft: 9 Luxus Zelte direkt am Okavango<br />

Fluss, geschmackvoll eingerichtet mit en-suite Badezimmern<br />

sowie Moskitonetzen ausgestattet.<br />

Ndhovu Safari Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Luxus Einzelzelt ÜB/FR/AB 75 €<br />

Luxus Doppelzelt ÜB/FR/AB 75 €<br />

Kinder 6-12 Jahre ÜB/FR/AB 33 €<br />

Campingplatz 14 €<br />

118<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


112. Mobola Lodge<br />

Mobola Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Bungalow ab 33 €<br />

Kinder - Bungalow ab 20 €<br />

Campingplatz ab 7 €<br />

Lage: Die Mobola Lodge liegt im Sambesi Gebiet 165 km östlich von Rundu, direkt am Okavango River.<br />

Lodge: Von den großen Decks Ihrer 3 sehr komfortablen Chalets haben Sie einen herrlichen Blick auf<br />

den Fluss und die Insel, die vor der Mobola Lodge liegt.<br />

Unterkunft: Alle Selbstversorger Chalets verfügen über eine voll ausgestattete Küche, eine Minibar,<br />

einem en-suite Schlafzimmer, einer Außendusche und einem Grill. Sie können Lebensmittel in der Lodge<br />

erwerben. Frühstück wird gegen Aufpreis serviert. 6 schön gelegene Campingplätze, verfügen über<br />

einen Grillplatz, 220 V Strom und Sanitären Anlagen. 2 en-suite Doppelbett Bungalows sind mit Küche,<br />

Außendusche, Terrasse und Außengrill bestückt. 1 Grasdach Familien Bungalow für 4-6 Personen mit<br />

ähnlicher Ausstattung ist vorhanden.<br />

113. Nunda Safari Lodge<br />

Nunda Safari Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Bungalow EZ ÜB/FR/AB 105 €<br />

Luxuszelt EZ ÜB/FR/AB 89 €<br />

Bungalow DZ ÜB/FR/AB 82 €<br />

Luxuszelt DZ ÜB/FR/AB 73 €<br />

Lage: Nunda River Lodge liegt direkt am Kavango River. Vom einzigartigen Sonnendeck kann man über<br />

den Fluss schauen und fantastische Sonnenuntergänge erleben. Ein Erlebnis ist die Fahrt mit einem Mokoro,<br />

der Besuch eines traditionellen Dorfes oder eine Exkursion in den Mahangu Nationalpark. Etwa<br />

zwei Kilometer westlich der Lodge liegt eine der landschaftlichen Höhepunkte des westlichen Caprivi,<br />

die Popa Falls. Die Nunda River Lodge liegt zentral, um von hier aus Exkursionen in die umliegende Gegend<br />

zu unternehmen. Deshalb sollten Sie mindestens 2-3 Tage einplanen um alle Vorzüge der Lodge<br />

und der Gegend erleben zu können.<br />

Lodge: Die Begegnung einer gemütlichen entspannten Atmosphäre und einer echten afrikanischen<br />

Tierwelt Erfahrung, wird Sie begeistern.<br />

Unterkunft: 7 Meru Zelte mit Doppelbetten auf hölzernen Plattformen. Die Lodge bietet auch 7 reetgedeckte<br />

Chalets, 1 Familien Chalet und eine Flitterwochen Suite sowie einem sehr schönen Campingplatz<br />

mit Sanitärenanlagen. Internet steht zur Verfügung.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

119


Gondwana Collection<br />

Willkommen bei Gondwana Namibia!<br />

Erleben Sie mit uns den Caprivi, den Okavango Fluss, den Etosha National Park, die Kalahari,<br />

Twyfelfontein, den Fischfluss Canyon, die Wilden Pferde der Namib und das Sossusvlei<br />

.Nahe jeder Hauptattraktion Namibias hat Gondwana preiswerte Unterkünfte für<br />

jeden Geschmack. Alle wurden individuell gestaltet und haben ihr eigenes Flair.<br />

Erkunden Sie die vier Wüsten im Süden Namibias - mit der Gondwana Four Deserts Tour.<br />

Oder gehen Sie mit Mule Trails Namibia auf eine abenteuerliche Wanderung durch den<br />

Fischfluss Canyon...<br />

120<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Namibia. Wie oft muss man in diesem einzigartigen Land gewesen sein, um es zu kennen? Wie lange dauert es, eins mit<br />

seiner Kultur zu werden, seine Seele zu verstehen, seine grandiosen Naturwunder zu begreifen?<br />

Manche sagen, das dauert ein Leben lang. Wir sagen, es dauert wenigstens vierzehn mal. Denn 1995 haben wir damit begonnen,<br />

historische Farmen zu Naturparks und fantastischen Erlebnislodges auszubauen. Immer in unmittelbarer Nähe einer<br />

spektakulären Sehenswürdigkeit. Jede mit eigenem Charakter. Jede ein Erlebnis für sich. Vierzehn sind es bis heute. Geführt<br />

nach strengen Regeln des Naturschutzes und einer nachhaltigen Bewirtschaftung. Zusammen sind sie das Spiegelbild eines<br />

wundervollen Landes, die Gondwana-Collection.<br />

Gondwana versteht sich nicht als Hotelkette. Wir wollen Gastgeber sein und Freunde werden. Unvergessliche Augenblicke in<br />

der Geschichte, der Natur und Tierwelt Namibias. Abenteuer zum Greifen nah, und wenn Sie von unseren überwältigenden<br />

Safaris und Trails zurückkehren, beginnt mit Genuss und Verwöhnung, mit Kulinarik und meditativer Ruhe der zweite Teil eines<br />

großartigen Tages.<br />

Das ist das Gondwana-Gefuhl. Namibia aus ganzem Herzen.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

121


Gondwana Collection<br />

Erleben Sie in Gondwana Lodges den Caprivi, den Okavango Fluss, den Etosha National<br />

Park, die Kalahari, Twyfelfontein, den Fischfluss Canyon, die Wilden Pferde<br />

der Namib und das Sossusvlei. Nahe jeder Hauptattraktion Namibias hat Gondwana<br />

preiswerte Unterkünfte für jeden Geschmack. Alle wurden individuell gestaltet<br />

und haben ihr eigenes Flair.<br />

G14<br />

G15<br />

G12 G13<br />

G11<br />

Hardap Region (Kalahari):<br />

G1 - Kalahari Anib Lodge & Campsite<br />

G2 - Kalahari Farmhaus<br />

Hardap Region<br />

(Namib inkl. Naukluft Gebirge):<br />

G3 - Namib Desert Lodge & Camp<br />

G3<br />

G1<br />

G2<br />

Karas Region<br />

(Fish River, Aus, Lüderitz & Tirasberge):<br />

G4 - Canyon Road Campingplatz<br />

G5 - Canyon Lodge<br />

G6 - Canyon Village<br />

G7 - Canyon Roadhouse<br />

G8 - Klein Aus Vista Desert Horse Inn<br />

G9 - Klein Aus Vista Nest Chalet<br />

G10 - Klein Aus Vista Geisterschlucht<br />

G9<br />

G10 G8<br />

Kuene Region<br />

(Damaraland, Twyfelfontein & Khorixas):<br />

G11 - Damara Mopane<br />

G6<br />

G4 G5<br />

G7<br />

Etosha Nationalpark & Umgebung:<br />

G12 - Etosha Safari Lodge<br />

G13 - Etosha Safari Camp<br />

Caprivi Region:<br />

G14 - Hakusembe River Lodge<br />

G15 - Namushasha River Lodge<br />

122<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Gondwana Collection - Hardap Region (inkl. Naukluft Gebirge)<br />

G1<br />

Kalahari Anib Lodge<br />

Lage: Die Kalahari Anib Lodge liegt wie eine grüne Oase<br />

inmitten der roten Kalahari-Dünen.<br />

Lodge: Das Restaurant und die Chalets sind um einen<br />

schattigen Innenhof mit einem großen Pool angeordnet.<br />

Unterkunft: Eine grüne Oase in der feuerroten Kalahari.<br />

Restaurant und die Bungalows mit 36 Zimmern<br />

gruppieren sich rund um einen schattigen Innenhof mit<br />

großem Pool. 19 Privatzimmer mit Blick in die weite<br />

Savanne. Traumhafte Abendstimmung an gedeckten Tischen<br />

im offenen Restaurant. Campinggäste sind herzlich<br />

eingeladen, den Pool im Kalahari Anib Lodge, das<br />

Restaurant und die Bar zu besuchen.<br />

Kalahari Anib Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 89 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 71 €<br />

G2<br />

Kalahari Farmhouse<br />

Lage: Mitten in der Kalahari, im fruchtbaren Tal des<br />

Auob River gelegen.<br />

Lodge: Ein Fleckchen wie im Bilderbuch. Mit einem<br />

Farmhaus aus der Blütezeit der Karakulschafzucht und<br />

zauberhaften Zimmern in 11 kapholländischen Bungalows.<br />

Erlesene Gastlichkeit mit frischen Produkten von<br />

der Gondwana-Farm, Mußestunden am Pool und Kalahari-Feeling<br />

im Gondwana-Park.<br />

Unterkunft: Für die Gäste stehen 11 geschmackvoll<br />

eingerichtete Zimmer in Chalets im kapholländischen<br />

Stil. 8 Campingplätze auf sauberen, kühlen Rasen im<br />

Schatten von Palmen bieten ein idyllisches Ambiente für<br />

diejenigen, die Ruhe und Abgeschiedenheit im Freien<br />

suchen.<br />

Kalahari Farmhouse<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 89 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 71 €<br />

G3<br />

Namib Desert Lodge<br />

Lage: Das Hauptgebäude und die Chalets der Namib<br />

Desert Lodge befinden sich am Fuße der versteinerten<br />

Dünen der Ur-Namib.<br />

Lodge: Haben Sie sowas schon erlebt? Hinter sich die<br />

versteinerten Dünen der Ur-Namib in Orange und vor<br />

sich das Wüstenmeer mit Oryxantilopen und Springböcken<br />

an der beleuchteten Wasserstelle.<br />

Unterkunft: 65 Komfortzimmer mit Klima, Bad, Terrasse<br />

und zwei tiefblauen Pools für die erholsamen Momente<br />

des Tages.<br />

Namib Desert Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 89 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 71 €<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

123


Gondwana Collection - Karas Region (Fish River Canyon, Aus, Lüderitz, Tirasberge)<br />

G4<br />

Canyon Roadhouse<br />

G5<br />

Canyon Roadhouse Campsite<br />

Lage: Direkt auf dem Weg zum Fish River Canyon, 14 km von den Aussichtspunkten<br />

des Canyons gelegen.<br />

Lodge: Ein legendärer Amarula Käsekuchen inmitten liebevoll arrangierter<br />

Exponate aus der Zeit, als die Autos fahren lernten. Das Erlebnis-Restaurant<br />

mit Bar und Terrasse hat Kultstatus.<br />

Unterkunft: 24 gepflegte Zimmer mit Bad, Klima, Pool und eine<br />

Tankstelle, kurz bevor es 500 Meter tief in den Fischfluss-Canyon geht.<br />

Canyon Roadhouse<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 89 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 71 €<br />

Mehrbettzimmer ÜB/FR 71 €<br />

Kinder 6 - 13 Jahre ÜB/FR 36 €<br />

Lage: Unter schattenspendenden Bäumen, in einem trockenen Flussbett,<br />

finden Naturliebhaber gut abgeschirmte Campingplätze.<br />

Lodge: Campinggäste sind herzlich eingeladen, den Pool im Canyon<br />

Roadhouse, sowie das Restaurant und die Bar zu nutzen.<br />

Unterkunft: WC und Bad sind aus Natursteinen der Region erbaut.<br />

Die flachen Hügel bieten großartige Ausblicke auf die Landschaft.<br />

Canyon Roadhouse Campsite<br />

Preise pro Person<br />

Campingplatz ÜB 10 €<br />

Canyon Lodge<br />

G6 G7<br />

Canyon Village<br />

Lage: 20 km vom Fish River Canyon entfernt.<br />

Lodge: Das Restaurant lädt zum Speisen ein. Lesen Sie in Ruhe ein<br />

Buch auf unserer baumbeschatteten Terrasse oder entspannen Sie sich<br />

an unserem Schwimmbad mit Blick bis jenseits des Fischfluss Canyons.<br />

Unterkunft: Einfach märchenhaft, wie sich die 25 Naturstein-Bungalows<br />

zwischen die mächtigen Granitfelsen im Gondwana Canyon Park<br />

schmiegen.<br />

Lage: Im Gondwana Canyon Park, nur 20 km vom Fish River Canyon<br />

gelegen.<br />

Lodge: Wie eine Filmkulisse in mächtige Granitfelsen gebaut, erzählt<br />

das Canyon Village die Geschichte der ehemals sesshaften Bondelswart-Nama.<br />

Die Bungalows sind im kapholländischen Stil eingerichtet.<br />

Vom Pool aus erleben Sie eine wunderbare Aussicht. Erholen<br />

Sie sich in der Bar nach einer Wanderung im Fishriver Canyon.<br />

Unterkunft: Die komfortablen Bungalows verfügen über Klimaanlage<br />

und Internet.<br />

Canyon Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 121 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 97 €<br />

Canyon Village<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 89 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 71 €<br />

Mehrbettzimmer ÜB/FR 71 €<br />

124<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Gondwana Collection - Karas Region (Fish River Canyon, Aus, Lüderitz, Tirasberge)<br />

G8<br />

Desert Horse Inn - Klein Aus Vista<br />

Lage: In einem kleinen Tal der Aus Berge gelegen. Nur<br />

20 km trennen die Desert Horse In vom Lebensraum der<br />

Wilden Pferde.<br />

Lodge: Die einen sagen, seine Lage hoch oben in den<br />

Aus-Bergen sei das Schönste. Andere begeistert die fantastische<br />

Aussicht in die endlose Weite der Wüste. Und<br />

dann gibt es noch all jene, denen ein Sundowner-Drink<br />

auf dem Sonnendeck, romantische Kaminabende oder<br />

die stimmungsvolle Wild Horse Bar über alles geht.<br />

Desert Horse Inn - Klein Aus Vista<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 76 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 61 €<br />

Unterkunft: 24 großräumige und geschmackvoll eingerichtete<br />

Zimmer mit Bad, Internet und Moskitonetz in<br />

jedem Raum.<br />

G9<br />

Klein Aus Vista Eagles Nest Chalets<br />

Lage: 7 km von der Hauptlodge Klein Aus Vista entfernt<br />

Lodge: Einsamkeit, Weite, Stille und prächtige Sonnenuntergänge<br />

- das ist das Ambiente der Eagle’s Nest<br />

Lodge. 15 Autominuten von der Rezeption im Desert<br />

Horse Inn entfernt, schmiegen sich 8 Chalets an einen<br />

Berghang und bieten einen einzigartigen Ausblick in die<br />

Unendlichkeit der Wüste. Jedes Chalet ist aus Naturstein<br />

zwischen mächtige Granitfelsen gebaut und mit Bad,<br />

Kochnische, Kamin und privater Veranda ausgestattet.<br />

Mahlzeiten werden im Restaurant des Desert Horse Inn<br />

serviert.<br />

Unterkunft: Jedes Chalet ist aus Naturstein zwischen<br />

mächtige Granitfelsen gebaut und mit Bad, Kochnische,<br />

Kamin und privater Veranda ausgestattet.<br />

Klein Aus Vista Eagles Nest Chalet<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 104 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 82 €<br />

G10<br />

Klein Aus Vista Geisterschlucht<br />

Lage: In einem geschützten malerischen Tal der Aus<br />

Berge schmiegt sich das Felsenhaus ‘Geisterschlucht’ an<br />

gewaltige Granitblöcke.<br />

Lodge: Es eignet sich ideal für Familien, da dort stets<br />

nur eine Partei untergebracht ist. Unabhängig von der<br />

Zahl der Personen ist man unter sich. Grillfleisch-Pakete<br />

erhält man an der Rezeption vom Desert Horse Inn. Gäste<br />

sind im Restaurant des Desert Horse Inn willkommen.<br />

Klein Aus Vista Geisterschlucht<br />

Preise pro Person<br />

Felsenhaus Selbstversorger ab 20 €<br />

Unterkunft: Im Felsenhaus befinden sich je 2 Schlafräume<br />

mit 5 Etagenbetten, zwei Duschen und 2 organische<br />

Toiletten. Die Gemeinschaftsküche ist ins Esszimmer<br />

integriert, draußen lädt ein Grill ein.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

125


Gondwana Collection - Kuene Region (Damaraland, Twyfelfontein & Khorixas)<br />

G11<br />

Damara Mopane Lodge<br />

Lage: Die Lodge liegt an der Pforte zum Damaraland<br />

und eignet sich ideal für Ausflüge nach Twyfelfontein<br />

(130 km), zum versteinerten Wald (55 km)<br />

sowie zur Vingerklip-Felssäule (50 km).<br />

Lodge: Die Unterkünfte sind unter Mopane-Bäumen<br />

errichtet und durch ein Wege-Labyrinth verbunden.<br />

Dadurch wirken Hauptgebäude und Chalets<br />

der Lodge wie ein afrikanisches Dorf. Die Wände<br />

schmücken Motive der Felsgravuren von Twyfelfontein.<br />

Unterkunft: Jedes der 55 Doppelzimmer-Chalets<br />

(mit Klimaanlage) liegt inmitten eines Gemüseund<br />

Kräutergartens, der von einer niedrigen Mauer<br />

umgeben ist. Die Gärten liefern frische Zutaten fürs<br />

Abendessen, welche aus Vorspeise und leckerem Büfett<br />

besteht. Ein Schwimmbecken dient zur Abkühlung.<br />

Es existiert ein Aussichtspunkt für Sonnenuntergänge<br />

und einem großartigen Sternenhimmel.<br />

Damara Mopane Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 89 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 71 €<br />

126<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Gondwana Collection - Etosha Nationalpark & Umgebung<br />

G12<br />

Etosha Safari Lodge<br />

Etosha Safari Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 103 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 83 €<br />

Lage: Die Etosha Safari Lodge liegt etwa 10 km südlich vom Andersson Gate an der C 38, die von Outjo<br />

nach Okaukuejo im Etoscha Nationalpark führt. Die Lodge empfiehlt sich aufgrund ihrer Nähe zum Nationalpark<br />

als Ausgangspunkt für Pirschfahrten in den Etoscha Nationalpark.<br />

Lodge: 3 Schwimmbecken stehen zur Wahl. Neben Restaurant und Bar gibt es ein Holzdeck für Sundowner<br />

hoch über dem Mopane-Busch<br />

Unterkunft: Die Etosha Safari Lodge bietet Ihnen Unterkunfte in Bungalows, die umgeben von Mopane-Büschen<br />

auf einer leichten Anhöhe stehen. Insgesamt gibt es 65 Doppelzimmer Chalets. Jeder<br />

Bungalow hat natürlich ein eigenes Badezimmer und ist mit einer Klimaanlage und Moskitonetzen ausgestattet.<br />

Von einer Veranda haben Sie einen weiten Blick über die Landschaft Namibias.<br />

G13<br />

Etosha Safari Camp<br />

Etosha Safari Camp<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 75 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 60 €<br />

Mehrbettzimmer ÜB/FR 60 €<br />

Lage: Das Etosha Safari Camp ist nur zehn Kilometer vom Andersson Gate, der südlichen Einfahrt zum<br />

Etosha Nationalpark, entfernt.<br />

Lodge: Namibische Gastfreundschaft und afrikanisches Ambiente schaffen eine angenehme Atmosphäre.<br />

Die wunderbar frische, ideenreiche Küche, ergänzt durch einen guten südafrikanischen Wein oder ein<br />

kaltes namibisches Bier, sorgt für das leibliche Wohl.<br />

Unterkunft: 50 Bungalows unter Mopane-Bäumen vermitteln das Gefühl, mitten in der Natur zu leben.<br />

Klimaanlage, Bad, Veranda, Pool und echtes Afrika-Feeling in Restaurant und Bar im Township-Stil.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

127


Gondwana Collection - Caprivi Region<br />

G14<br />

Hakusembe River Lodge<br />

Lage: Malerisch am südlichen Ufer des Okavango<br />

Flusses, 16 km westlich von Rundu gelegen, ist die<br />

Hakusembe River Lodge ideal für einen perfekten<br />

Zwischenstopp auf dem weiteren Weg in den Caprivi<br />

( Sambesi ) und zu den Victoria Falls.<br />

Lodge: Der Traum am Ufer des Okavango. 20 Bungalows<br />

mit herrlichem Blick auf den Fluss, Pool im<br />

üppigen Garten, Bootsfahrten voller Zauber und<br />

romantische, vogelstimmenbegleitete Abendessen<br />

im offenen Restaurant.<br />

Unterkunft: Die 22 Chalets mit Klimaanlage, bieten<br />

einen herrlichen Blick auf den Fluss und die üppige<br />

Vegetation.<br />

Der Swimmingpool lädt zur Abkühlung an heißen<br />

Sommertagen ein. Erleben Sie die Flusswelt auf<br />

einer Bootsfahrt und genießen Sie die zauberhafte<br />

Atmosphäre beim Abendessen im Restaurant. Ein<br />

Campingplatz ist vorhanden.<br />

Hakusembe River Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 103 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 83 €<br />

128<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Gondwana Collection - Caprivi Region<br />

G15<br />

Namushasha River Lodge<br />

Lage: Die Namushasha River Lodge ist direkt am<br />

Kwando Fluss im östlichen Caprivi gelegen.<br />

Das Hotel liegt 24 km südlich von Kongola und ist<br />

der perfekte Zwischenstopp auf dem Weg zu den<br />

Victoria Falls.<br />

Lodge: Wenn vor Ihnen Elefanten baden und nach<br />

und nach die ganze wilde Gesellschaft zum Abendmahl<br />

kommt, dann sitzen Sie auf dem Sundowner<br />

Deck der Namushasha River Lodge.<br />

Unterkunft: Die Lodge verfügt über 24 Chalets.<br />

Weiterhin finden Sie ein gemütliches Restaurant,<br />

eine Bar sowie einen Swimmingpool. Ein Campingplatz<br />

mit 15 Rasenplätzen ist verfügbar.<br />

Namushasha River Lodge<br />

Preise pro Person<br />

Einzelzimmer ÜB/FR 103 €<br />

Doppelzimmer ÜB/FR 83 €<br />

Mehrbettzimmer ÜB/FR 83 €<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

129


Kleingruppen Reisen<br />

Erleben Sie Namibia in einer kleinen Reisegruppe<br />

Am Morgen können Sie wilde Leoparden beobachten, am Nachmittag<br />

die unendlichen Weiten der Namib bestaunen. In den Abend hinein können<br />

Sie gemütlich am Feuer sitzen und ein Glas afrikanischen Rotwein<br />

genießen, während sich die Sonne eindrucksvoll verabschiedet. So fühlt<br />

sich Namibia an, für das unser Herz ganz besonders schlägt. In keinem<br />

anderen Abschnitt von Afrika findet man so viele faszinierende Naturschauspiele<br />

gebündelt in einem einzigen Land. Die Farben Namibias sind<br />

legendär. Besonders Profi- und Hobbyfotografen kommen in Namibia<br />

besonders auf Ihre Kosten, weil Sie die unfassbare Vielfalt und das besondere<br />

afrikanische Licht schätzen. Lernen Sie bei unseren Kleingrup<br />

penreisen Namibia die atemberaubenden Dünenlandschaften der<br />

Namibwüste, die karge Skeleton Coast, die grünen Flussebenen im Zambesi-Streifen,<br />

den Fish River Canyon, das Trockengebiet Kalahari und den<br />

tierreichen Etosha Nationalpark kennen. Alle Unterkünfte und sämtliche<br />

Routen unserer Rundreisen Namibia wurden von uns persönlich ausgewählt<br />

und selber bereits oft befahren. Unsere Kleingruppenreisen nach<br />

Namibia sind mit viel Liebe für das Besondere geplant und zusammengestellt.<br />

Bei den Kleingruppenreisen haben wir eine maximale Teilnehmerzahl<br />

von 10 Personen<br />

130<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Sie wollen in einer kleinen Gruppe die Schönheit<br />

Afrikas erleben ?<br />

Erfahrene, teils deutschsprachige Guides informieren Sie über die<br />

großen und kleinen Wunder des Landes und zeigen Ihnen alle<br />

Sehenswürdigkeiten. Unser Guides sind alle sehr erfahrenen und<br />

haben die die erforderlichen Prüfungen der TASA oder NATH absolviert<br />

.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

131


Camping Kleingruppenreisen WD<br />

Camping Kleingruppenreise - 20 Tage das beste Namibias & Botswana & Sambia<br />

• Süden und Norden Namibias<br />

• Sossusvlei/ Sesriem<br />

• Okonjima Africat<br />

• Etosha Nationalpark<br />

• Windhoek<br />

• Twyfelfontain, Swakopmund<br />

• Caprivi (Sambesi) Streifen<br />

• Livingston/ Simbabwe<br />

• Victoria Falls<br />

Start Dienstag – Windhoek – Region Sesriem<br />

Wir fahren in Windhoek los und durch die Eros<br />

Berge weiter in südwestlicher Richtung mit<br />

dem Ziel Namibwüste. Wir überqueren einen<br />

Teil des Naukluft Gebirges, der besonders für<br />

die geologische Geschichte dieser Region von<br />

höchstem Interesse ist. Über den wunderschönen<br />

Remhoogte Pass kommen wir nach Solitaire.<br />

Anschließend halten wir bei einem 600<br />

Hektar großen Naturschutzzentrum, in dem<br />

ein Ausbildungszentrum und eine Wildüberwachung<br />

ansässig ist. Die Einrichtung ist für<br />

den Bau von Umzäunungen und für Verwaltung<br />

von Informationen zur Überwachung der<br />

Raubtiere im Großraum der Namib zuständig.<br />

Wieder auf der Piste durchqueren wir offene<br />

Grassavannen, bevor sich vor unseren Augen<br />

der unendlich rote Sand der Namibwüste entfaltet.<br />

Ziel ist es, am späten Nachmittag unser<br />

Camp zu erreichen, um noch das faszinierende<br />

Farbenspiel der untergehenden Sonne auf den<br />

fernen Bergen im Osten zu genießen.<br />

Mittwoch – Großraum Sesriem – Sossusvlei<br />

Wir starten heute vor Tagesanbruch, um in den<br />

Genuss des schönen Lichts des Sonnenaufgang<br />

über der Wüste zu kommen. Nachdem wir Sesriem<br />

durchquert haben, erreichen wir das Tor<br />

zur Wüste. Wir begeben uns unmittelbar in das<br />

Herz der Dünenlandschaft, erreichen Sossusvlei<br />

zu Fuß und wandern die letzten fünf Kilometer<br />

durch die Dünen. Unsere Gruppe verbringt den<br />

Vormittag in der Gegend um Sossusvlei und<br />

besucht auch die bekannte Düne 45. Im Laufe<br />

des Tages kehren wir zum Mittagessen nach<br />

Sesriem zurück und entfliehen der Mittagshitze.<br />

Wenn am Nachmittag das Thermometer gesunken<br />

ist, brechen wir noch einmal zu einem<br />

kurzen Ausflug zum Sesriem Canyon auf.<br />

Donnerstag Sesriem – Windhoek<br />

Unmittelbar nach dem Frühstück begeben wir<br />

uns auf die Rückreise nach Windhoek. Um weitere<br />

Eindrücke des Landes zu sammeln, wählen<br />

wir eine andere Route und überqueren den<br />

gewaltigen Gamsberg Pass. Der Weg zurück in<br />

die Zivilisation führt uns anschließend noch für<br />

mehrere Stunden durch das Gebiet der Khomas<br />

Hochland Bergkette.<br />

Freitag – Windhoek – Okonjima/Africat<br />

Am nächsten Morgen fahren in Richtung Norden<br />

und halten in Okahandja, wo wir ausreichend<br />

Gelegenheit haben, Namibias größten<br />

Markt mit Holzschnitzereien zu besuchen. Von<br />

dort aus geht es weiter nach Okonjima. Okonjima<br />

beherbergt die Africat Foundation, eine auf<br />

Großkatzen spezialisierte Naturschutzeinrichtung,<br />

die ihr Einsatzgebiet auf Geparden fokussiert.<br />

Heute Nachmittag wirst du an einer Führung<br />

teilnehmen, auf der du aus nächster Nähe<br />

die Geparden erleben darfst, die sich im Africat<br />

Wiedereingliederungsprogramm befinden.<br />

Die meisten der Tiere, die derzeit in Okonjima<br />

leben, wurden aus verschiedenen lebensbedrohlichen<br />

Situationen gerettet. Durch den<br />

Wiedereingliederungsprozesses soll erreicht<br />

werden, dass die Tiere erfolgreich wieder ihrem<br />

eigentlichen Lebensraum, der Wildnis zugeführt<br />

werden.<br />

Samstag – Okonjima - Östliches Etosha Gebiet<br />

Wir setzen unsere Tour sehr früh fort. Auf unserem<br />

Weg Richtung Norden durchqueren wir einige<br />

kleine Ortschaften und halten zum Tanken<br />

und zur Aufstockung unserer Vorräte kurz an.<br />

Zum Mittagessen werden wir unser heutiges<br />

Reiseziel, das in der östlichen Etosharegion gelegene<br />

Namutoni Camp, erreichen. Am späten<br />

Nachmittag, nachdem die Hitze etwas nachgelassen<br />

hat, brechen wir zu unserem ersten<br />

„Game Drive“ im Park auf.<br />

Sonntag – Östliche Etosha Region<br />

Den gesamten Tag verbringen wir heute mit<br />

der vielfältigen Tierwelt. Um die kühlen Morgenstunden<br />

zu nutzen, brechen wir in aller<br />

Frühe auf und fahren in aller Ruhe durch das<br />

Gelände zum Halali Camp, welches sich in<br />

der Mitte des Parks befindet. Hier werden wir<br />

einchecken und unsere Zelte aufschlagen. Der<br />

runde Aussichtsturm ist ein Relikt des Forts.<br />

Nach dem Abendessen werden wir weitere Gelegenheiten<br />

wahrnehmen, das Großwild Etoshas<br />

an der mit Flutlicht erhellten Wasserstelle<br />

zu beobachten.<br />

Montag – Okaukuejo – Kavita Lion Lodge<br />

Nachdem wir den Etosha Nationalpark verlassen<br />

haben, setzen wir unsere Reise Richtung<br />

Süden fort. Nach kurzer Fahrt erreichen wir den<br />

kleinen Ort Kamanjab, wo wir eine kurze Pause<br />

einlegen, bevor wir weiter zur Kavita Lion Lodge<br />

und zu Africat North fahren.<br />

132<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Von einem Unternehmen wurde das Projekt bei<br />

Africat North, ein kommunales Naturschutzprojekt<br />

für Wildkatzen, gegründet. Dieses Team<br />

arbeitet mit Farmgemeinschaften zusammen,<br />

die sich in der Gegend des Etosha Nationalparks<br />

befinden. Am Nachmittag besuchen wir<br />

das Projekt und das Ausbildungszentrum.<br />

Dienstag – Kavita Lion Lodge – Twyfelfontein<br />

Wieder früh unterwegs, besuchen wir heute<br />

ein Himba Dorf. Da die Himba von Zeit zu Zeit<br />

neue Lebensräume auf der Farm erschließen,<br />

variiert die genaue Ortsangabe des Dorfes. Unsere<br />

Tour führt uns heute in eine der schönsten<br />

Wüstenregionen Namibias – das Damaraland.<br />

Wir fahren zunächst südlich in das kleine Städtchen<br />

Khorixas, die Hauptstadt der Region. Anschließend<br />

führt unsere Reise weiter westlich<br />

zu den Felszeichnungen der Buschmänner bei<br />

Twyfelfontein. An dieser historischen Stätte<br />

wird uns ein ortskundiger Reiseführer aus der<br />

Region auf unserer Tour begleiten, bevor wir<br />

unsere Zelte für die Nacht aufschlagen.<br />

Mittwoch – Twyfelfontein – Skelettküste<br />

Von unserem Camp der vergangenen Nacht<br />

aus fahren wir tiefer hinein in die Wüste und<br />

passieren den höchsten Berg Namibias – den<br />

Brandberg (2573m). In der kleinen Stadt Uis,<br />

einer alten Minenstadt, legen wir eine Pause<br />

ein. Anschließend verlassen wir Uis in Richtung<br />

Westen und durchqueren auf unserem Weg zur<br />

am Atlantik liegenden Skelettküste die Schotterebenen.<br />

Bei Henties Bay stoßen wir auf den<br />

Ozean und fahren zunächst Richtung Norden,<br />

um die Robbenkolonie am Kreuzkap (Cape<br />

Cross) aufzusuchen. Wir werden am späten<br />

Nachmittag dort ankommen, um uns noch vor<br />

Sonnenuntergang die Stadt ansehen zu können.<br />

Heute Abend nehmen wir die Gelegenheit<br />

wahr, in eines der exzellentesten Restaurants<br />

der Stadt einzukehren. Swakopmund bietet ein<br />

außergewöhnlich, umfangreiches und gutes<br />

Angebot an Fisch und Meeresfrüchten. Dein<br />

Reiseleiter wird, sofern dies gewünscht ist, einen<br />

Tisch für die Gruppe in einem der örtlichen<br />

Restaurants reservieren.<br />

Donnerstag – Swakopmund – Windhoek<br />

Die Rückfahrt nach Windhoek wird ungefähr<br />

viereinhalb Stunden dauern. Wir werden erst<br />

nach dem Mittagessen aufbrechen, damit wir<br />

in den Vormittagsstunden noch in aller Ruhe<br />

durch die Stadt bummeln können. Alternativ<br />

stehen verschiedene Aktivitäten zur Auswahl,<br />

die auch bereits im Vorfeld gebucht werden<br />

können. Zu den Angeboten zählen Rundflüge<br />

mit einem Kleinflugzeug oder einem Ultra<br />

leichtflugzeug über die Wüste, Angelausflüge,<br />

Quad Bike Fahrten in der Wüste und durch die<br />

Dünen bei Swakopmund, Sand Boarding, Fallschirmspringen,<br />

Surfen, Vogelbeobachtung<br />

und unzählige andere Aktivitäten.<br />

Freitag -Windhoek – San Dorf<br />

Wir fahren zu unserem in der Wildnis gelegenen<br />

Buschcamp, welches sich auf einer heimischen<br />

Farm in der Kalahari nahe der Buitepos<br />

Grenze befindet. Auf unserer Reise durchqueren<br />

wir das im Osten gelegene Hüttendorf Witvlei.<br />

Nach unserer Ankunft lernen wir zunächst<br />

unsere Gastfamilie kennen, bevor wir uns zum<br />

Campingplatz begeben. Die Ruhe des Abends<br />

inmitten der Wildnis und weitab jeglicher Zivilisation<br />

wird ebenfalls ein besonderes Erlebnis<br />

für jeden Stadtmenschen sein.<br />

Samstag – Ghanzi, Guma, Okawango Delta<br />

Wir beginnen den Tag mit einer morgendlichen<br />

Buschwanderung und erfahren einiges über<br />

die Jagdtechniken der Buschmänner, insbesondere<br />

über Spurensuche und Verfolgung der<br />

Tiere anhand der Spuren. Nach dem Essen verlassen<br />

wir das Camp und reisen weiter auf dem<br />

Trans Kalahari Highway. Bei diesem Highway<br />

handelt es sich um eine relativ neue Straße, die<br />

eine wertvolle Verbindung zwischen Namibia,<br />

Botswana und Südafrika gewährleistet.<br />

Unser Reiseziel ist die Stadt Ghanzi, die sich<br />

inmitten der Tierfarmen in Botswana befindet.<br />

Ghanzi liegt fast in der Mitte der Kalahari<br />

Wüste und war vor dem Bau des Trans Kalahari<br />

Highways annähernd unbekannt.<br />

Sonntag – Ghanzi – Guma/ Okavango Delta<br />

Wir brechen sehr früh auf und halten noch<br />

schnell in Ghanzi, um uns vor der Weiterreise in<br />

Richtung Westen mit Lebensmitteln einzudecken.<br />

Wir passieren die sich parallel erstreckenden<br />

Dünen der Kalahari und natürlich auch<br />

einige kleine Ortschaften am Wegesrand.<br />

Bei unserer Ankunft am westlichsten Rande des<br />

Naturwunders, dem Okavango Delta, erwartet<br />

uns ein Vegetationswechsel. Von hier aus fahren<br />

wir zunächst ein kleines Stück Richtung<br />

Norden, bevor wir im Gebiet des Deltas erneut<br />

die westliche Richtung einschlagen.<br />

Montag -Okavango Delta<br />

Wir befinden uns im Gebiet der River People.<br />

Daher lassen wir an diesem Morgen unser<br />

Fahrzeug stehen und setzen unsere Reise in<br />

einem für unsere Zwecke nützlicherem Fahrzeug<br />

fort: Zunächst nutzen wir ein Motorboot<br />

und anschließend ein traditionelles Mokoro,<br />

um tief in das Delta vorzudringen. Am späten<br />

Nachmittag werden wir wieder im Camp sein<br />

und eine weitere Nacht an den Fluten des Okavango<br />

verbringen.<br />

weiter auf nächster Seite<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

133


Camping Kleingruppenreisen WD<br />

Dienstag -Okavango Delta – Caprivi, Namibia<br />

Mit dem Reiseziel Namibia befinden wir uns<br />

wieder auf der „Piste“. Nachdem wir die Einreiseformalitäten<br />

hinter uns haben, begeben<br />

wir uns sofort auf die Mahango Game Range,<br />

einem kleinen, aber exzellenten Park unmittelbar<br />

am Rande des Okavango Fluss. Unser Camp<br />

für die nächste Nacht, befindet sich direkt neben<br />

dem Wildpark und auch dieses Mal campen<br />

wir am Okavango Fluss. Hierbei handelt es<br />

sich jedoch nicht um einen Nebenarm, sondern<br />

um den Hauptfluss Okavango. Auf seiner Reise<br />

durch das angolanische Hochland schlängelt er<br />

sich durch den Talkessel und fließt in des Delta.<br />

Mittwoch -Caprivi, Namibia – Chobe Nationalpark,<br />

Kasane<br />

Wir setzen unsere Tour durch Namibias Caprivistreifen<br />

fort. Bei diesem Landstreifen handelt<br />

es sich um ein schmales, langgezogenes<br />

Gebiet, das sich entlang der nördlichen Grenze<br />

Botswanas erstreckt. Die Landschaft besteht<br />

hauptsächlich aus Laubwald. Entlang unserer<br />

Reiseroute befinden sich zahlreiche kleine Dörfer.<br />

In Katima Mulilo, der östlichsten Stadt Namibias,<br />

endet unser langer Transit durch die Caprivi<br />

Region. Bevor wir wieder die Grenze nach<br />

Botswana passieren, legen wir hier eine wohlverdiente<br />

Pause ein. Nach dem Grenzübertritt<br />

führt uns der Weg direkt in den weltbekannten<br />

Chobe Nationalpark. Wir durchstreifen den<br />

Park bis zu der kleinen Stadt Kasane und schlagen<br />

unser Camp auf dem Grundstück einer dort<br />

gelegenen Lodge direkt am Ufer des Chobe<br />

Flusses auf.<br />

Donnerstag – Chobe Nationalpark, Kasane<br />

Nach einer frühen Tasse Kaffee brechen wir zu<br />

einem entspannten „Game Drive“ auf und<br />

Ihr Fahrzeug auf dieser Reise<br />

Das Fahrzeug ist komplett ausgestattet mit<br />

Klimaanlage und genug Platz für Sie und Ihr<br />

Gepäck<br />

Unsere Leistungen<br />

• Reise im 16 sitzigen Fahrzeug mit genügend<br />

Platz für Ihr Gepäck<br />

• Alle Übernachtungen wie angegeben in<br />

Bodenzelten oder Gästefarmen<br />

• Verpflegung wie angegeben<br />

• Alle Eintritte in die Nationalparks<br />

• Deutsch oder Englischsprachiger Reiseleiter<br />

• Umfangreiches Reisepaket mit Beschreibung<br />

und Karte<br />

• Reiseführer Baedeker oder vergleichbarer<br />

Nicht im Preis enthalten<br />

• Internationale Flüge<br />

• Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort<br />

• Ausser bei der Reise angegebene Lebensmittel<br />

und Getränke<br />

Komplettpreis der Reise ohne Flug<br />

ab 1.490 € pro Person<br />

Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer.<br />

Angegebener Preis gilt für 16 Teilnehmer<br />

entdecken die Wunder des Chobe Nationalparks.<br />

Nach dem Mittagessen ruhen wir uns<br />

noch eine Weile in unserem Camp aus, bevor<br />

wir eine Fahrt mit dem Flussschiff unternehmen,<br />

die uns zurück in den Park führen wird.<br />

Vom Boot aus werden wir sowohl entlang des<br />

Flussufers als auch im Wasser um uns herum<br />

jede Menge Wild entdecken können.<br />

Der Chobe Fluss bietet einen sehr weitreichenden<br />

Lebensraum für die Vogelwelt und es ist<br />

durchaus möglich, viele schöne Arten unserer<br />

gefiederten Freunde zu erblicken.<br />

Freitag – Kasane – Livingstone, Viktoriafälle<br />

Heute steht uns eine weitere Grenzüberquerung<br />

bevor. Wir verlassen Kasane und begeben<br />

uns nach Kazangula zur Fährstelle. Wir überqueren<br />

den Chobe mit dem regionalen Fährschiff<br />

und reisen in Sambia ein. Von dort aus<br />

ist es nur ein Katzensprung bis Livingstone. Die<br />

Stadt, die sich im Laufe der Jahre zu einer florierenden<br />

afrikanischen Metropole entwickelt<br />

hat, wurde nach dem berühmten britischen<br />

Missionar und Entdecker Dr. David Livingstone<br />

benannt. Wir errichten unser Camp am Ufer des<br />

Sambesi Flusses und haben noch ausreichend<br />

Zeit, die Stadt zu erkunden und natürlich auch<br />

die gewaltigen Victoriafälle zu besuchen.<br />

Der Ausblick auf die Wasserfälle vom sambischen<br />

Ufer aus ist einfach fantastisch; es gibt<br />

dort viele kleine Pfade und Aussichtspunkte zu<br />

erkunden.<br />

Am Nachmittag wird dir dein Reiseführer bei<br />

der Auswahl, Organisation oder Buchung einer<br />

der zahlreichen Aktivitäten, die in Livingstone<br />

angeboten werden, behilflich sein. Die Angebote<br />

umfassen Wildwasser Rafting, Bungee<br />

Jumping, Ausflüge zum Fluss und Rundflüge<br />

– um nur einige wenige dieser Angebote zu<br />

nennen.<br />

134<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Das Abendessen wird in einem der Restaurants<br />

vor Ort stattfinden und ist nicht im Reisepreis<br />

inbegriffen.<br />

Alle zusätzlichen Aktivitäten richten sich nach<br />

dem aktuellen Angebot und werden auf eigenes<br />

Risiko und eigene Kosten durchgeführt.<br />

Samstag – Livingstone<br />

Der heutige Reisetag steht zur freien Verfügung,<br />

um entweder die Umgebung intensiver<br />

zu erkunden oder auch an einer der<br />

angebotenen Freizeit- oder Sportaktivitäten<br />

teilzunehmen. Außerdem kann es auch eine<br />

wunderbare Abwechselung sein, sich nach<br />

der langen Reise einfach auszuruhen. Für<br />

einige von euch wird dies die letzte Nacht<br />

unserer gemeinsamen Safari sein und ihr<br />

könnt den letzten gemeinsamen Abend mit<br />

der Gruppe an diesem wunderbaren Ort genießen.<br />

Mittag- und Abendessen sind heute<br />

nicht im Reisepreis inbegriffen.<br />

Sonntag – Livingstone – Rundu<br />

Wir verabschieden uns von all den Mitreisenden,<br />

die uns heute verlassen. Jene, die mit<br />

uns nach Windhoek zurück reisen, müssen<br />

heute früh aufstehen, da uns eine sehr lange<br />

Fahrt bevorsteht. Wir werden tatsächlich<br />

den gesamten Tag durchfahren und auf dem<br />

Weg auch keine weiteren Sight-Seeing-Touren<br />

unternehmen. Nachdem wir den Caprivi<br />

Streifen hinter uns gelassen haben, verbringen<br />

wir die Nacht in dem kleinen, im Norden<br />

Namibias gelegenen Städtchen Rundu.<br />

Wir campen auf dem Grundstück einer Lodge<br />

am Ufer des Okavango Flusses und können<br />

am weit entfernten, gegenüberliegenden<br />

Flussufer Angola sehen.<br />

Das Abendessen findet im Restaurant der<br />

Lodge statt und ist im Preis des Transfers inbegriffen.<br />

Montag – Rundu – Windhoek<br />

Erneut stehen wir sehr früh auf, da uns wieder<br />

eine sehr lange Fahrt bevorsteht. Auf<br />

unserem Weg in Richtung Süden durchqueren<br />

wir die Provinz Kavango und fahren<br />

durch die Städte Grootfontein, Otjiwarongo<br />

und Okahandja. Wir werden natürlich heute<br />

einige Pausen einlegen und halten an manchen<br />

der ortsansässigen Verkaufsständen<br />

mit Holzschnitzereien und natürlich auch am<br />

großen Markt in Okahandja, bevor wir unser<br />

endgültiges Ziel, Windhoek erreichen.<br />

Zurück in der Hauptstadt, werden wir Sie bei<br />

Ihrer Unterkunft in Windhoek absetzen und<br />

Sie können Ihre individuelle Heimreise anteten.<br />

Termine der Reise auf Anfrage<br />

Weitere Informationen der Reise.<br />

Das Fahrzeug richtet sich nach der Anzahl der<br />

Teilnehmer:<br />

• Bei 2-3 Kunden fahren wir in einer 4X4 Doppelkabine<br />

mit genug Platz für 4 Personen.<br />

• Bei 3-6 Kunden fahren wir im Land Cruiser<br />

oder Quantum Bus mit genug Platz für 7<br />

Personen<br />

• Bei 6-14 Kunden fahren wir einem Dyna<br />

Truck mit genug Platz für 14 Personen.<br />

Genächtigt wird in Kuppel-Bodenzelten oder<br />

Gästefarmen wie in der Reisebeschreibung beschrieben.<br />

Die Zelte sind mit einer 5 cm dicken<br />

Maztratze ausgestattet. Schlafsäcke und Kissen<br />

müssen mitgebracht werden.<br />

Beim Camping ist eine geringfügige Hilfe beim<br />

Aufbau der Zelte erwünscht.<br />

Pro Person darf max. 15 KG Reisegepäck in Reisetasche<br />

plus Fotoausrüstung und Schlafsack-Kissen<br />

mitgenommen werden.<br />

Weitere Informationen senden wir bei Reiseanfrage<br />

zu.<br />

Weitere Informationen zu dieser Reise :<br />

Falls die Teilnehmerzahl nicht erreicht wird,<br />

kann auf Wunsch der angemeldeten Teilnehmer<br />

gegen Aufpreis die Tour auch mit weniger<br />

Teilnehmern durchgeführt werden.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

135


Camping Kleingruppenreisen WD<br />

Camping Kleingruppenreise - 24 Tage das beste Namibias & Botswana & Sambia<br />

• Süden und Norden Namibias<br />

• Sossusvlei/ Sesriem<br />

• Lüderitz, Kalahari Wüste<br />

• Etosha Nationalpark<br />

• Windhoek<br />

• Twyfelfontain<br />

• Swakopmund<br />

• Caprivi (Sambesi) Streifen<br />

• Livingston/ Simbabwe<br />

• Victoria Falls<br />

Start Freitag – Windhoek – Region Sesriem<br />

Morgens Abholung im Hotel . Anschliessend<br />

Fahrt von Windhoek durch die Eros Berge und<br />

weiter in südwestlicher Richtung mit dem Ziel<br />

Namibwüste. Wir überqueren einen Teil des<br />

Naukluft Gebirges, der besonders für die geologische<br />

Geschichte dieser Region von höchstem<br />

Interesse ist. Über den wunderschönen<br />

Remhoogte Pass kommen wir nach Solitaire.<br />

Anschließend halten wir bei einem 600 Hektar<br />

großen Naturschutzzentrum, in dem ein Ausbildungszentrum<br />

und eine Wildüberwachung<br />

ansässig ist. Die Einrichtung ist für den Bau<br />

von Umzäunungen und für die Verwaltung von<br />

Informationen zur Überwachung der Raubtiere<br />

im Großraum der Namib zuständig.<br />

Wieder auf der Piste, durchqueren wir offene<br />

Grassavannen, bevor sich vor unseren Augen<br />

der unendlich rote Sand der Namibwüste entfaltet.<br />

Ziel ist es, am späten Nachmittag unser<br />

Camp zu erreichen, um noch das faszinierende<br />

Farbenspiel der untergehenden Sonne auf den<br />

fernen Bergen im Osten zu genießen.<br />

136<br />

Samstag – Großraum Sesriem – Sossusvlei<br />

Wir starten heute vor Tagesanbruch, um in den<br />

Genuss des schönen Lichtes des Sonnenaufgangs<br />

über der Wüste zu kommen. Nachdem<br />

wir Sesriem durchquert haben, erreichen wir<br />

das Tor zur Wüste. Wir begeben uns unmittelbar<br />

in das Herz der Dünenlandschaft, erreichen<br />

Sossusvlei zu Fuß und wandern die letzten fünf<br />

Kilometer durch die Dünen. Unsere Gruppe verbringt<br />

den Vormittag in der Gegend um Sossusvlei<br />

und besucht auch die bekannte Düne<br />

45. Im Laufe des Tages kehren wir zum Mittagessen<br />

nach Sesriem zurück und entfliehen<br />

der Mittagshitze. Wenn am Nachmittag das<br />

Thermometer gesunken ist, brechen wir noch<br />

einmal zu einem kurzen Ausflug zum Sesriem<br />

Canyon auf.<br />

Sonntag – Gegend um Sesriem – Lüderitz<br />

Wir fahren heute Richtung Namib Rand Nature<br />

Reserve, ein privates Naturschutzgebiet.<br />

Vorbei an der kleinen Ortschaft Betta ist unser<br />

nächstes Ziel Helmeringhausen. Wir erreichen<br />

den kleinen Ort Aus und fahren von dort aus<br />

weiter in die Küstenstadt Lüderitz. Der Stadtkern<br />

von Lüderitz ist geprägt von zahlreichen<br />

Gebäuden aus der Kolonialzeit. Der Jugendstil<br />

und Elemente der wilhelminischen Architektur<br />

prägen einige Häuserbilder. Das Wahrzeichen<br />

des Stadtkerns bildet die alte Felsenkirche. Wir<br />

kommen am späten Nachmittag in unserem<br />

Gästehaus an.<br />

Montag – Kolmanskuppe – Fish River Canyon<br />

Unser erstes Ziel ist Kolmanskuppe, eine ungefähr<br />

15 Kilometer östlich von Lüderitz in der<br />

Wüste gelegene Geisterstadt. Wir werden auf<br />

diesem Weg insbesondere nach den Wildpferden<br />

von Aus Ausschau halten. Die Wildpferde<br />

leben in diesem Teil der Namib und erstaun<br />

licherweise hat sich der Organismus dieser<br />

Pferde darauf eingestellt, mit weniger Wasser<br />

als üblich auszukommen. Bis heute konnte<br />

nicht vollständig geklärt werden, wie die Pferde<br />

hierhin kamen. Von Aus fahren wir weiter<br />

zum Fish River Canyon. Wir besuchen zuerst<br />

den Hauptaussichtspunkt, der uns einen atemberaubenden<br />

Blick über den Canyon bietet.<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin<br />

Dienstag – Fishfluss Canyon<br />

Wir lassen den Fishriver Canyon hinter uns und<br />

reisen weiter nach Keetmanshoop. Der Ort<br />

wurde im Jahr 1860 von der Gesellschaft der<br />

Rheinischen Mission gegründet. Unser heutiges<br />

Reiseziel ist das nahegelegene Mesosaurus<br />

Fossil Camp und der Dolerite Park, der unzählige<br />

Köcherbäume beheimatet. Der Weg dorthin<br />

beträgt von Keetmanshoop aus nur wenige<br />

Kilometer. Die Fossillagerstätte ist wahrscheinlich<br />

das überzeugendste Beispiel zum Beweis<br />

der Verschiebung der Kontinente. Köcherbäume<br />

sind keine Bäume im eigentlichen Sinne,<br />

sondern eine Art der Aloe, die so genannt wird,<br />

weil ihre Äste sich jeweils in zwei Teile spalten.<br />

Mittwoch – Mesosaurus Fossil Camp –<br />

Kalahari Bagatelle Reserve<br />

Wir verlassen den Süden und reisen weiter<br />

Nord-Östlich durch den dünnen Streifen der<br />

Kalahari Wüste, der sich über den östlichen Teil<br />

Namibias erstreckt. Diese flachen Ebenen erinnern<br />

sehr an durch die Landschaft verlaufende<br />

Autobahnen. Die kommende Nacht werden wir<br />

unser Camp auf der Bagatelle Kalahari Wild<br />

Ranch errichten. Bagatelle arbeitet eng zusammen<br />

mit dem Cheetah Conservation Fund und<br />

gemeinsam versorgen sie die Geparden, die in<br />

überwachten Gehegen untergebracht sind. Die<br />

Anlage wurde gemäß den Anforderungen des<br />

Ministeriums für Tourismus und Natur unter<br />

der Leitung des Cheetah Conservation Fund<br />

errichtet.


Donnerstag – Kalahari Bagatelle Reserve<br />

Frühmorgens werden wir an einem „Nature<br />

Drive“, einer Fahrt durch die Natur, teilnehmen,<br />

bei dem wir nicht nur die verschiedensten wilden<br />

Tiere und Vögel, sondern auch die einzigartige<br />

Dünenlandschaft und Vegetationen dieser<br />

Region bewundern dürfen.<br />

Auf unserer Rückfahrt nach Windhoek durchqueren<br />

wir Rehoboth, die traditionelle Heimat<br />

der Baster Bevölkerung. Wir werden Windhoek<br />

nach dem Mittagessen erreichen und werden<br />

Sie zu Ihrer Unterkunft bringen.<br />

Freitag – Windhoek – Okonjima<br />

Am nächsten Morgen fahren in Richtung Norden<br />

und halten in kleineren Ortschaften, wo<br />

wir ausreichend Gelegenheit haben, Namibias<br />

größten Markt mit Holzschnitzereien zu besuchen.<br />

Okonjima beherbergt die Africat Foundation,<br />

eine auf Großkatzen spezialisierte Naturschutzeinrichtung,<br />

die ihr Einsatzgebiet auf<br />

Geparden fokussiert. Heute Nachmittag wirst<br />

du an einer Führung teilnehmen, auf der du<br />

aus nächster Nähe die Geparden erleben darfst,<br />

die sich im Africat Wiedereingliederungsprogramm<br />

befinden.<br />

Die meisten der Tiere, die derzeit in Okonjima<br />

leben, wurden aus verschiedenen lebensbedrohlichen<br />

Situationen gerettet. Durch den<br />

Wiedereingliederungsprozesses soll erreicht<br />

werden, dass die Tiere erfolgreich wieder ihrem<br />

eigentlichen Lebensraum, der Wildnis zugeführt<br />

werden<br />

Samstag – Okonjima/ Östliches Etosha Gebiet<br />

Wir setzen unsere Tour sehr früh fort. Auf unserem<br />

Weg Richtung Norden durchqueren wir einige<br />

kleine Ortschaften und halten zum Tanken<br />

und zur Aufstockung unserer Vorräte kurz an.<br />

Zum Mittagessen möchten wir unser heutiges<br />

Reiseziel, das in der östlichen Etosharegion gelegene<br />

Namutoni Camp, erreichen. Nach dem<br />

Essen nutzen wir die Zeit der Mittagshitze zum<br />

Entspannen und brechen am späten Nachmittag,<br />

nachdem die Hitze etwas nachgelassen<br />

hat, zu unserem ersten „Game Drive“ im Park<br />

auf.<br />

Sonntag – Östliche Etosha Region – Okaukuejo,<br />

Etosha Nationalpark<br />

Den gesamten Tag verbringen wir heute mit<br />

der vielfältigen Tierwelt. Um die kühlen Morgenstunden<br />

zu nutzen, brechen wir in aller<br />

Frühe auf und fahren in aller Ruhe durch das<br />

Gelände zum Halali Camp, welches sich in<br />

der Mitte des Parks befindet. Hier werden wir<br />

einchecken und unsere Zelte aufschlagen. Der<br />

runde Aussichtsturm ist ein Relikt des Forts.<br />

Nach dem Abendessen werden wir weitere Gelegenheiten<br />

wahrnehmen, das Großwild Etoshas<br />

an der mit Flutlicht erhellten Wasserstelle<br />

zu beobachten.<br />

Montag – Okaukuejo – Kavita Lion Lodge<br />

Nachdem wir den Etosha Nationalpark verlassen<br />

haben, setzen wir unsere Reise Richtung<br />

Süden fort. Nach kurzer Fahrt erreichen wir<br />

den kleinen Ort Kamanjab, wo wir eine kurze<br />

Pause einlegen, bevor wir weiter zur Kavita<br />

Lion Lodge und zu Africat North fahren. Ein<br />

Unternehmen gründete das Projekt bei Africat<br />

North, ein kommunales Naturschutzprojekt für<br />

Wildkatzen. Dieses Team arbeitet mit Farmgemeinschaften<br />

zusammen, die sich in der Gegend<br />

des Etosha Nationalparks befinden. Am<br />

Nachmittag besuchen wir das Projekt und das<br />

Ausbildungszentrum.<br />

Dienstag – Kavita Lion Lodge – Twyfelfontein<br />

Nachdem wir auch an diesem Morgen<br />

wieder sehr früh aufgebrochen sind, besuchen<br />

wir heute das Himba Dorf.<br />

Heute führt uns unsere Tour in eine der schönsten<br />

Wüstenregionen Namibias – das Damaraland.<br />

Wir fahren zunächst südlich in das kleine<br />

Städtchen Khorixas, die Hauptstadt der Region.<br />

Anschließend führt unsere Reise weiter westlich<br />

zu den Felszeichnungen der Buschmänner<br />

bei Twyfelfontein. An dieser historischen Stätte<br />

wird uns ein ortskundiger Reiseführer aus der<br />

Region auf unserer Tour begleiten, bevor wir<br />

unsere Zelte für die Nacht aufschlagen.<br />

Mittwoch – Twyfelfontein – Skelettküste<br />

Von unserem Camp der vergangenen Nacht<br />

aus fahren wir tiefer hinein in die Wüste und<br />

passieren den höchsten Berg Namibias – den<br />

Brandberg (2573m). In der kleinen Stadt Uis,<br />

einer alten Minenstadt, legen wir eine Pause<br />

ein. Anschließend verlassen wir Uis in Richtung<br />

Westen und durchqueren auf unserem Weg zur<br />

am Atlantik liegenden Skelettküste die Schotterebenen.<br />

Bei Henties Bay stoßen wir auf den<br />

Ozean und fahren zunächst Richtung Norden,<br />

um die Robbenkolonie am Kreuzkap (Cape<br />

Cross) aufzusuchen. Wir werden am späten<br />

Nachmittag dort ankommen, um uns noch vor<br />

Sonnenuntergang die Stadt ansehen zu können.<br />

Heute Abend nehmen wir die Gelegenheit<br />

wahr, in eines der exzellentesten Restaurants<br />

der Stadt einzukehren. Swakopmund bietet ein<br />

außergewöhnlich, umfangreiches und gutes<br />

Angebot an Fisch und Meeresfrüchten. Dein<br />

Reiseleiter wird, sofern dies gewünscht ist, einen<br />

Tisch für die Gruppe in einem der örtlichen<br />

Restaurants reservieren.<br />

weiter auf nächster Seite<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

137


Camping Kleingruppenreisen WD<br />

Fortsetzung<br />

Donnerstag – Swakopmund – Windhoek<br />

Die Rückfahrt nach Windhoek wird ungefähr<br />

viereinhalb Stunden dauern. Wir werden erst<br />

nach dem Mittagessen aufbrechen, damit wir<br />

in den Vormittagsstunden noch in aller Ruhe<br />

durch die Stadt bummeln können. Alternativ<br />

stehen verschiedene Aktivitäten zur Auswahl,<br />

die auch bereits im Vorfeld gebucht werden<br />

können. Zu den Angeboten zählen Rundflüge<br />

mit einem Kleinflugzeug oder einem Ultraleichtflugzeug<br />

über die Wüste, Angelausflüge,<br />

Quad Bike Fahrten in der Wüste und durch die<br />

Dünen bei Swakopmund, Sand Boarding, Fallschirmspringen,<br />

Surfen, Vogelbeobachtung<br />

und unzählige andere Aktivitäten.<br />

Freitag -Windhoek – San Dorf<br />

Wir fahren zu unserem in der Wildnis gelegenen<br />

Buschcamp, das sich auf einer einheimischen<br />

Farm in der Kalahari Nahe der Buitepos<br />

Grenze befindet. Auf unserer Reise durchqueren<br />

wir das im Osten gelegene Hüttendorf Witvlei.<br />

Nach unserer Ankunft lernen wir zunächst<br />

unsere Gastfamilie kennen, bevor wir uns zum<br />

Campingplatz begeben. Die Ruhe des Abends<br />

inmitten der Wildnis und weitab jeglicher Zivilisation<br />

wird ebenfalls ein besonderes Erlebnis<br />

für jeden Stadtmenschen sein.<br />

Samstag -San Dorf<br />

Wir beginnen den Tag mit einer morgendlichen<br />

Buschwanderung und erfahren einiges über<br />

die Jagdtechniken der Buschmänner, insbesondere<br />

über Spurensuche und Verfolgung der<br />

Tiere anhand der Spuren. Nach dem Essen verlassen<br />

wir das Camp und reisen auf dem Trans<br />

Kalahari Highway weiter. Bei dem Highway<br />

handelt es sich um eine relativ neue Straße, die<br />

Ihr Fahrzeug auf dieser Reise<br />

Das Fahrzeug ist komplett ausgestattet mit<br />

Klimaanlage und genug Platz für Sie und Ihr<br />

Gepäck<br />

Unsere Leistungen<br />

• Reise im 16 sitzigen Fahrzeug mit genügend<br />

Platz für Ihr Gepäck<br />

• Alle Übernachtungen wie angegeben in<br />

Bodenzelten oder Gästefarmen<br />

• Verpflegung wie angegeben<br />

• Alle Eintritte in die Nationalparks<br />

• Deutsch oder Englischsprachiger Reiseleiter<br />

• Umfangreiches Reisepaket mit Beschreibung<br />

und Karte<br />

• Reiseführer Baedeker oder vergleichbarer<br />

Nicht im Preis enthalten<br />

• Internationale Flüge<br />

• Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort<br />

• Ausser bei der Reise angegebene Lebensmittel<br />

und Getränke<br />

Komplettpreis der Reise ohne Flug<br />

ab 1.790 € pro Person<br />

Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer.<br />

Angegebener Preis gilt für 16 Teilnehmer<br />

eine wertvolle Verbindung zwischen Namibia,<br />

Botswana und Südafrika gewährleistet.<br />

Unser Reiseziel ist die Stadt Ghanzi, die sich<br />

inmitten der Tierfarmen in Botswana befindet.<br />

Ghanzi liegt fast in der Mitte der Kalahari<br />

Wüste und war vor dem Bau des Trans Kalahari<br />

Highways annähernd unbekannt.<br />

Sonntag -Ghanzi – Guma/ Okavango Delta<br />

Wir brechen sehr früh auf und halten noch<br />

schnell in Ghanzi, um uns vor der Weiterreise<br />

in Richtung Westen mit Lebensmitteln einzudecken.<br />

Bei unserer Ankunft am westlichsten<br />

Rande des Naturwunders, dem Okavango Delta,<br />

erwartet uns ein Vegetationswechsel. Von<br />

hier aus fahren wir zunächst ein kleines Stück<br />

Richtung Norden, bevor wir im Gebiet des Deltas<br />

erneut die westliche Richtung einschlagen.<br />

Montag -Okavango Delta<br />

Wir befinden uns im Gebiet der River People,<br />

daher lassen wir an diesem Morgen unser Fahrzeug<br />

stehen und setzen unsere Reise in einem<br />

für unsere Zwecke nützlicherem Fahrzeug fort:<br />

Zunächst nutzen wir ein Motorboot und anschließend<br />

ein traditionelles Mokoro, um tief in<br />

das Delta vorzudringen.<br />

Am späten Nachmittag werden wir wieder im<br />

Camp sein und eine weitere Nacht an den Fluten<br />

des Okavango verbringen.<br />

Dienstag -Okavango Delta – Caprivi, Namibia<br />

Mit dem Reiseziel Namibia befinden wir uns<br />

wieder auf der „Piste“. Nachdem wir die Einreiseformalitäten<br />

hinter uns haben, begeben<br />

wir uns sofort auf die Mahango Game Range,<br />

einem kleinen, aber exzellenten Park unmittelbar<br />

am Rande des Okavango Fluss. Unser Camp<br />

für die nächste Nacht liegt direkt neben dem<br />

Wildpark und auch dieses Mal campen wir am<br />

Okavango Fluss.<br />

138<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Mittwoch -Caprivi, Namibia – Chobe Nationalpark<br />

Wir setzen unsere Tour durch Namibias Caprivistreifen<br />

fort. Bei diesem Landstreifen handelt<br />

es sich um ein schmales, langgezogenes<br />

Gebiet, das sich an der nördlichen Grenze<br />

Botswanas entlang erstreckt. In Katima Mulilo,<br />

der östlichsten Stadt Namibias, endet<br />

unser langer Transit durch die Caprivi Region.<br />

Bevor wir wieder die Grenze nach Botswana<br />

passieren, legen wir hier eine wohlverdiente<br />

Pause ein. Nach dem Grenzübertritt führt uns<br />

der Weg direkt in den weltbekannten Chobe<br />

Nationalpark.<br />

Donnerstag – Chobe Nationalpark, Kasane<br />

Nach einer frühen Tasse Kaffee brechen wir<br />

zu einem entspannten „Game Drive“ auf und<br />

entdecken die Wunder des Chobe Nationalparks.<br />

Nach dem Mittagessen werden wir uns<br />

noch eine Weile in unserem Camp ausruhen,<br />

bevor wir eine Fahrt mit dem Flussschiff unternehmen,<br />

die uns zurück in den Park führen<br />

wird. Der Chobe Fluss bietet einen sehr weitreichenden<br />

Lebensraum für die Vogelwelt<br />

und es ist durchaus möglich, viele schöne Arten<br />

unserer gefiederten Freunde zu erblicken.<br />

Freitag – Kasane – Livingstone, Viktoriafälle<br />

Wir verlassen Kasane und begeben uns nach<br />

Kazangula zur Fährstelle, wo wir aus Botswana<br />

ausreisen werden. Wir überqueren den<br />

Chobe mit dem regionalen Fährschiff und reisen<br />

in Sambia ein. Wir errichten unser Camp<br />

am Ufer des Sambesi Flusses und haben noch<br />

ausreichend Zeit, die Stadt zu erkunden und<br />

natürlich auch die gewaltigen Victoriafälle zu<br />

besuchen.<br />

Am Nachmittag wird dir dein Reiseführer bei<br />

der Auswahl, Organisation oder Buchung einer<br />

der zahlreichen Aktivitäten behilfich sein.<br />

Samstag – Livingstone<br />

Der heutige Reisetag steht zur freien Verfügung,<br />

um entweder die Umgebung intensiver<br />

zu erkunden oder auch an einer der angebotenen<br />

Freizeit- oder Sportaktivitäten teilzunehmen.<br />

Außerdem kann es auch eine wunderbare<br />

Abwechselung sein, sich nach der<br />

langen Reise einfach auszuruhen. Für einige<br />

von euch wird dies die letzte Nacht unserer<br />

gemeinsamen Safari sein und ihr könnt den<br />

letzten gemeinsamen Abend mit der Gruppe<br />

an diesem wunderbaren Ort genießen.<br />

Sonntag – Livingstone – Rundu<br />

Wir verabschieden uns von all den Mitreisenden,<br />

die uns heute verlassen. Wir werden<br />

tatsächlich den gesamten Tag durchfahren<br />

und auf dem Weg auch keine weiteren Sightseeing<br />

Touren unternehmen. Wir campen<br />

auf dem Grundstück einer Lodge am Ufer<br />

des Okavango Flusses und können am weit<br />

entfernten, gegenüberliegenden Flussufer<br />

Angola sehen.<br />

Montag – Rundu – Windhoek<br />

Erneut stehen wir sehr früh auf, da uns wieder<br />

eine sehr lange Fahrt bevorsteht. Auf unserem<br />

Weg in Richtung Süden durchqueren<br />

wir die Provinz Kavango und fahren durch<br />

die Städte Grootfontein, Otjiwarongo und<br />

Okahandja. Wir werden natürlich heute einige<br />

Pausen einlegen und halten an manchen<br />

der ortsansässigen Verkaufsstände mit Holzschnitzereien<br />

und natürlich auch am großen<br />

Markt in Okahandja, bevor wir unser endgültiges<br />

Ziel, Windhoek, erreichen.<br />

Zurück in der Hauptstadt, werden wir Sie bei<br />

Ihrer Unterkunft in Windhoek absetzen.<br />

Termine der Reise auf Anfrage<br />

Weitere Informationen der Reise.<br />

Das Fahrzeug richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer:<br />

• Bei 2-3 Kunden fahren wir in einer 4X4 Doppelkabine<br />

mit genug Platz für 4 Personen.<br />

• Bei 3-6 Kunden fahren wir im Land Cruiser<br />

oder Quantum Bus mit genug Platz für 7<br />

Personen<br />

• Bei 6-14 Kunden fahren wir einem Dyna<br />

Truck mit genug Platz für 14 Personen.<br />

Genächtigt wird in Kuppel-Bodenzelten oder Gästefarmen<br />

wie in der Reisebeschreibung beschrieben.<br />

Die Zelte sind mit einer 5 cm dicken Maztraze<br />

ausgestattet. Schlafsäcke und Kissen müssen mitgebracht<br />

werden.<br />

Beim Camping ist eine geringfügige Hilfe beim<br />

Aufbau der Zelte erwünscht.<br />

Pro Person darf max. 15 KG Reisegepäck in Reisetasche<br />

plus Fotoausrüstung und Schlafsack-Kissen<br />

mitgenommen werden.<br />

Weitere Informationen zu dieser Reise :<br />

Falls die Teilnehmerzahl nicht erreicht wird,<br />

kann auf Wunsch der angemeldeten Teilnehmer<br />

gegen Aufpreis die Tour auch mit weniger<br />

Teilnehmern durchgeführt werden.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

139


Kleingruppenreisen SWAS16NS<br />

Kleingruppenreise - 16 Tage Stammvölker im Norden & den Süden Namibias<br />

• Süden und Norden Namibias<br />

• Ovamboland<br />

• Ruakana Falls<br />

• Epupa Falls<br />

• Etosha Nationalpark<br />

• Windhoek<br />

• Fishriver Canyon<br />

• Sossusvlei<br />

• Lüderitz<br />

• Namib Wüste<br />

Tag 1<br />

Morgens Abholung vom Hotel und Abfahrt in<br />

nördliche Richtung. In Okahandja – ehemaligem<br />

Stammeszentrum der Herero und alte Missionsstation<br />

- Besuch einiger Hererogräber, eines Friedhofes<br />

der deutschen Schutztruppe. Über Otjiwarongo und<br />

Otavi geht die Fahrt nach Tsumeb.<br />

ÜB Makalani Hotel ÜB/FR/AB<br />

Tag 2<br />

Nach einem zeitigen Frühstueck fahren Sie nach<br />

Tsinsabis zum Treesleeper Camp. Hier erwarten Sie<br />

die Buschmänner, das Volk der Jäger und Sammler.<br />

Es wird gezeigt, wie schwer es für diesen Stamm<br />

war, anhand von Spurenlesen das Wild aufzutreiben<br />

und wie hart das Überleben war. Vorführungen<br />

traditioneller Tänze und Gesänge sowie ein leichtes<br />

Mittagessen (nicht im Reisepreis enthalten) schließen<br />

den Vormittag ab. Es geht es weiter zur Farm<br />

Hedwigslust Dort befindet sich die Ombili Stiftung.<br />

Auf der Farm leben ca. 350 San jeder Altersgruppe.<br />

Seit nahezu 15 Jahren arbeitet man daran, den<br />

Buschleuten die Integration in das heutige Zeitalter<br />

zu ermöglichen. Sie lernen den Boden zu bearbeiten,<br />

d.h. säen, pflanzen und Pflege des Bodens, um<br />

dann die Früchte ernten zu können. In der auf dem<br />

Grundstück vorhandenen Schule werden die Kinder<br />

unterrichtet. Es gibt Möglichkeiten, ein Handwerk<br />

zu erlernen. Ombili gibt dem Nomadenvolk San ein<br />

“neues Zuhause” Ihr vorhergehender Lebensraum<br />

ist zu sehr eingeschränkt, sodass andere Fähigkeiten<br />

geweckt werden müssen, damit sie in der Lage<br />

sind, sich zu ernähren und aus der Abhängigkeit<br />

von Dritten zu lösen. Da die Stiftung von Spenden<br />

finanziert wird, ist ein Beitrag von ca. N $ 50.00 sehr<br />

willkommen.<br />

ÜB Etosha Mokuti Lodge ÜB/FR/AB<br />

Tag 3<br />

Die Fahrt geht weiter nördlich ins Ovamboland.<br />

Dabei durchfahren wir einen kleinen Teil des Etosha<br />

National Parks. Die Ovambo sind in 8 Stämme auf<br />

Ihr Fahrzeug auf dieser Reise<br />

Das Fahrzeug ist komplett ausgestattet<br />

mit Klimaanlage und genug Platz für Sie<br />

und Ihr Gepäck.<br />

Unsere Leistungen<br />

• Reise im 10 sitzigen Fahrzeug mit genügend<br />

Platz für Ihr Gepäck<br />

• alle Übernachtungen wie angegeben<br />

• Verpflegung wie angegeben<br />

• alle Eintritte in die Nationalparks<br />

• deutschsprachiger Reiseleiter<br />

• umfangreiches Reisepaket mit Beschreibung<br />

und Karte<br />

• Reiseführer Baedeker oder vergleichbarer<br />

• Shuttle vom und zum Flughafen<br />

• Kleingruppe 2-10 Personen<br />

Nicht im Preis enthalten<br />

• Internationale Flüge<br />

• Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort<br />

• Lebensmittel und Getränke<br />

Reisepreis ohne internationale Flüge<br />

Nebensaison 01.11.2014 bis 30.06.2015<br />

pro Person im DZ 2.690 € EZ Zuschl. 230 €<br />

Hauptsaison 01.07.2015 bis 31.10.2015<br />

pro Person im DZ 2.850 € EZ Zuschl. 270 €<br />

Termine 2015 :<br />

21.02. | 18.04 | 23.05 | 04.07 | 15.08. | 12.09. |<br />

geteilt und bilden die größte ethnische Gruppe des<br />

Landes (ca. 50 %). Das erste Ziel ist das Nakambale<br />

Museum in Olukondo. Es stellt die Gegenwart und<br />

Vergangenheit der Finnischen Mission und die lokalen<br />

Kulturen dar. Es wird das Ngonga Homestead<br />

besichtigt. Hier werden Ihnen die Kunst des Korbflechtens,<br />

Haarflechten sowie des Weizenstampfens<br />

gezeigt. Tänze, sowie die dazugehörige Musik<br />

werden vorgeführt. Nach einem traditionellen<br />

Mittagessen geht die Fahrt über Ondangwa nach<br />

Oshakati.<br />

ÜB Oshakati Country Hotel ÜB/FR/AB<br />

Tag 4<br />

Heute fahren wir in westlicher Richtung weiter,<br />

durch das Ovamboland. Palmensavannen, Mopanebäume<br />

und Baobab (Affenbrotbäume) säumen<br />

den Weg. Die verschiedensten Sehenswürdigkeiten<br />

der Gegend werden besichtigt. Über Ruacana geht<br />

die Reise nach Opuwo.<br />

ÜB Opuwo Country Hotel ÜB/FR/AB<br />

Tag 5<br />

Früher Start in Richtung Epupa Fälle. Eine Wegstrecke<br />

von ca. 180 km liegt vor uns. Die Entfernung<br />

ist nicht sehr weit, nimmt aber längere Zeit in<br />

Anspruch, da die Schotterstrasse nicht leicht zu<br />

befahren ist. Die Epupa Fälle sind im Nordwesten<br />

Namibias, im Kunene Fluss gelegen, welcher die<br />

Grenze zwischen Namibia und Angola bildet. Der<br />

Kunene fällt hier in eine etwa 60 m tiefe Schlucht.<br />

Das Omarunga Camp liegt direkt oberhalb der Fälle.<br />

Neben dem Hauptfall, gibt es eine Reihe kleinerer<br />

Nebenfälle, wo das Wasser in die Tiefe stürzt. Der<br />

Kunene zieht sich wie ein grünes Band durch die<br />

Landschaft. Ein beeindruckendes Bild. Man kann<br />

erahnen, wie mächtig die Fälle aussehen müssen,<br />

wenn der Fluss richtig viel Wasser führt.<br />

ÜB Omarunga Camp ÜB/FR/AB<br />

140<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Tag 6<br />

Am Vormittag Besuch einer Himba Siedlung.<br />

Himba (eigentlich Ovahimba) ist ein mit den Herero<br />

verwandter afrikanischer Volksstamm im Norden<br />

der Republik Namibia. Himbanamibier (man<br />

schätzt das Volk auf ca. 7.000 Menschen) leben<br />

auch heute noch - vergleichsweise unberührt von<br />

der europäischen Zivilisation - in ihrer sich ständig<br />

anpassenden und verändernden Tradition als nomadisierende<br />

Viehzüchter, Jäger und Sammler. Ihr<br />

Reichtum sind Rinder, mit denen sie auf der Suche<br />

nach Weide umherziehen. Daher sieht man auch<br />

immer wieder verlassene Dörfer. Besonders auffällig<br />

ist die fettige Creme, mit der sich Männer wie<br />

Frauen einreiben. Sie verleiht ihnen nicht nur eine<br />

rote Hautfarbe, sondern schützt auch vor dem extrem<br />

heißen und trockenen Klima des Kaokovelds.<br />

Sie besteht aus Butterfett und Ockerfarbe. Der färbende<br />

Bestandteil im natürlichen roten Ocker ist<br />

das Eisenoxid, dazu kommt das aromatische Harz<br />

des Omuzumba-Strauches.<br />

Nach Rückkehr haben Sie Gelegenheit sich am Pool<br />

auszuruhen. Nachmittags unternehmen Sie einen<br />

geführten Ausflug zu den Fällen und anschließend<br />

erleben Sie den Sonnenuntergang. Genießen Sie<br />

den Blick und lassen Sie die Ruhe und Weite in sich<br />

dringen.<br />

ÜB Omarunga Camp ÜB/FR/AB<br />

Tag 7<br />

Nach einem sehr zeitigen Frühstück verlassen wir<br />

Epupa. Wir passieren Opuwo und fahren in südliche<br />

Richtung zur westlichen Seite des Etoscha<br />

National Parks. Am Garlton Gate /Otjovasandu ist<br />

die Einfahrt in den Park und zu unserer nächsten<br />

Unterkunft. Lunchpakete en route<br />

ÜB Dolomite Camp ÜB/FR/AB<br />

Tag 8<br />

Die Fahrt geht durch den westlichen Teil des Etoscha<br />

Nationalparks. Erste Wildbeobachtungen,<br />

Hier halten sich normalerweise große Herden<br />

Springböcke, Eland und andere Antilopen auf. Einige<br />

Kilometer westlich von Okaukuejo befindet<br />

sich der sogenannte “Märchenwald”, eine größere<br />

Anzahl Moringabäume. Die Einheimischen nennen<br />

sie wegen ihrer bizarren Form auch Geisterbäume.<br />

Ankunft in Okaukuejo am Nachmittag.<br />

Genießen Sie den Abend an der beleuchteten Wasserstelle.<br />

Hier haben Sie die Möglichkeit ganz entspannt<br />

dem Tierleben zuzuschauen.<br />

ÜB Okaukuejo Rest Camp ÜB/FR/AB<br />

Tag 9<br />

Auf dem Wege zum Anderson Tor noch eine kurze<br />

Pirschfahrt. Anschließend geht es weiter über Outjo,<br />

Otjiwarongo und Okahandja zurück nach Windhoek.<br />

Ankunft im Laufe des Nachmittags.<br />

ÜB Safari Court Windhoek ÜB/FR<br />

Tag 10<br />

Heute beginnt Ihre Rundreise mit einer Fahrt über<br />

Dordabis nach Gochas durch die einmalig schöne<br />

Landschaft der Kalahari. Ein unvergessliches Naturerlebnis<br />

wartet auf Sie: Alte knorrige Kameldornbäume<br />

inmitten gelber Savannengräser, rote<br />

Sanddünen sowie Salz- und Lehmpfannen. Am<br />

Nachmittag unternehmen Sie eine Geländefahrt<br />

und erleben den Sonnenuntergang.<br />

ÜB Kamelruhe Gästehaus<br />

Tag 11<br />

Fahrt zum Köcherbaumwald und anschließend<br />

nach Keetmanshoop.<br />

Der Köcherbaum - oder „Kokerboom“ in Afrikaans<br />

- ist besonders im heißen und trockenen Süden<br />

Namibias heimisch. Die bis zu neun Meter hohen<br />

Gewächse sind Sukkulenten. Sie passen sich an die<br />

extremen Umweltbedingungen an, indem sie in<br />

ihrem Stamm Wasser speichern. Köcherbäume blühen<br />

erstmals nach 20 bis 30 Jahren und können bis<br />

zu 300 Jahre alt werden. Das Holz ist sehr leicht und<br />

innen schwammig. Da sich Stamm und Äste leicht<br />

aushöhlen lassen, wurden sie von den einst hier<br />

lebenden Buschmännern als Köcher für ihre Pfeile<br />

benutzt. Weiterfahrt, vorbei am Naute Damm,<br />

zurm Ai Ais Resort<br />

ÜB Ai Ais Resort ÜB/FR/AB<br />

Tag 12<br />

Fahrt zum Fischfluß Canyon, rd. 700 km südlich von<br />

Windhoek. Er zählt zu den größten Naturwundern<br />

Afrikas. Die gewaltige Schlucht ist 161 km lang, bis<br />

zu 27 km breit und teilweise bis zu 550 m tief. Die<br />

steilen Felsen fallen abrupt vom Plateau ab. Der<br />

Fischfluss bildet den größten Canyon der südlichen<br />

Hemisphäre, seine Großartigkeit wird nur vom<br />

Grand Canyon in den USA übertroffen. Eine 25 km<br />

lange<br />

Aussichtsstraße führt am Ostrand entlang und bietet<br />

einen einmaligen Blick über dieses atemberaubende<br />

Naturschauspiel. Die Reise geht nun weiter<br />

nach Klein Aus. ÜB Klein Aus Vista (Desert Horse Inn)<br />

ÜB/FR/AB<br />

Tag 13 Klein Aus Vista<br />

Tagesausflug nach Lüderitz. Die Hafenstadt Lüderitz<br />

liegt zwischen den Dünen der Namib und<br />

den stürmischen Fluten des Atlantischen Ozeans.<br />

Gegründet durch den Bremer Kaufmann Adolf Lüderitz,<br />

war sie die erste deutsche Siedlung im ehemaligen<br />

Deutsch-Südwestafrika. Viele Jugendstilbauten<br />

zieren noch heute die Stadt und geben dem<br />

Ort einen einmaligen Charme. Ein paar Kilometer<br />

außerhalb von Lüderitz befindet sich die im Wüstensand<br />

versinkende Geisterstadt Kolmanskuppe.<br />

Zerfallene Gebäude, in deren Räume der Sand<br />

mittlerweile meterhoch liegt, zeugen von der einst<br />

wohlhabenden Diamantenstadt. Nach der geführten<br />

Tour durch Kolmanskuppe schließt sich die<br />

Besichtigungsfahrt in und um Lüderitz an. Danach<br />

Rückfahrt nach Klein Aus<br />

ÜB Klein Aus Vista (Desert Horse Inn) ÜB/FR/AB<br />

Tag 14<br />

Heute geht die Reise durch die Neisip Fläche, entlang<br />

den roten Dünen des Namibrandes, der Tirasberge<br />

und durch die Nubibberge zur Namib Desert<br />

Lodge. Dort kommen wir am späten Nachmittag<br />

an.<br />

ÜB Namib Desert Lodge ÜB/FR/AB<br />

Tag 15<br />

Frühes Aufstehen steht heute auf dem Plan, denn<br />

es geht in Richtung Sossusvlei. Die Unberührtheit<br />

und Naturbelassenheit dieses Gebietes erwecken<br />

ein Gefühl grenzenloser Freiheit. Ein Leben ohne<br />

Zeit spiegelt sich in den ständig wechselnden Farben<br />

und Formen dieser großartigen Landschaft<br />

wider. Den absoluten Höhepunkt bietet die Region<br />

im Sossusvlei. Zwischen Swakopmund und<br />

Lüderitz liegt diese von den höchsten Dünen der<br />

Welt umschlossene Lehmsenke. Das Gebiet ist ein<br />

einziges Märchen aus Sand, soweit das Auge reicht.<br />

Die Farbschattierungen variieren von Blassgelb bis<br />

leuchtend Rot und Orange. Nur selten füllt sich das<br />

Sossusvlei mit Wasser, welches dann allmählich<br />

wieder verdunstet. Bevor die Reise zur Namib<br />

Desert Lodge fortgesetzt wird, besichtigen Sie noch<br />

den Sesriem Canyon. Nachmittags Nature Drive<br />

ÜB Namib Desert Lodge ÜB/FR/AB<br />

Tag 16<br />

Rückfahrt nach Windhoek, mit Besuch des Oanob<br />

Damm in der Nähe von Rehoboth .<br />

Rehoboth, ca.85 km südlich von Windhoek gelegen,<br />

ist das Zentrum der sogenannten Baster, die<br />

sich um 1870 hier ansiedelten. Die Baster sind<br />

Nachfahren von weißen südafrikanischen Farmern<br />

und Nama- Frauen. Bis zur Unabhängigkeit Namibias<br />

genossen sie in ihrer kleinen, selbst verwalteten<br />

„Republik“ eine gewisse Autonomie. Rehoboth<br />

ist eine weitläufige, zersiedelte Ortschaft. Ein<br />

Stadtzentrum als solches existiert nicht. Die Häuser<br />

scharen sich um die 1907 errichtete Paulus Kirche.<br />

Ende der Reise<br />

weitere Informationen zu dieser Reise :<br />

Teilnehmer: Bis 4 Wochen vor Reiseantritt muss die<br />

Mindestteilnehmeranzahl von 4 Personen erreicht<br />

sein.<br />

Abweichende Stornogebühren bei dieser Reise:<br />

bis 46 Tage vor Reiseantritt 15 % , 45-22 Tage 25 %,<br />

21-15 Tage 50 % , 14-8 Tage 75 %, 7 Tage 90 %<br />

141


Kleingruppenreisen SWAS16<br />

Kleingruppenreise - 16 Tage ganz Namibia in einem<br />

• Kalahari<br />

• Köcherbaumwald<br />

• Fish River Canyon<br />

• Lüderitz / Kolmanskuppe<br />

• Namib Wüste / Sossusvlei<br />

• Swakopmund<br />

• Erongo<br />

• Etosha Nationalpark<br />

• Otjikoto See<br />

Tag 1<br />

Nach der Abholung im Hotel beginnt Ihre Rundreise<br />

mit einer Fahrt über Dordabis nach Gochas<br />

durch die einmalig schöne Landschaft der Kalahari.<br />

Ein unvergessliches Naturerlebnis wartet auf Sie:<br />

Alte knorrige Kameldornbäume inmitten gelber<br />

Savannengräser, rote Sanddünen sowie Salz- und<br />

Lehmpfannen. Am Nachmittag unternehmen Sie<br />

eine Geländefahrt und erleben den Sonnenuntergang.<br />

KAMELRUHE GÄSTEHAUS (AB/ÜB/FR)<br />

Tag 2 Canyon Lodge<br />

Fahrt zum Koecherbaumwald und anschließend<br />

nach Keetmanshoop.<br />

Der Köcherbaum - oder „Kokerboom“ in Afrikaans<br />

- ist besonders im heissen und trockenen Süden<br />

Namibias heimisch. Die bis zu neun Meter hohen<br />

Gewächse sind Sukkulenten. Sie passen sich an die<br />

extremen Umweltbedingungen an, indem sie in<br />

ihrem Stamm Wasser speichern. Köcherbäume blühen<br />

erstmals nach 20 bis 30 Jahren und können bis<br />

zu 300 Jahre alt werden. Das Holz ist sehr leicht und<br />

innen schwammig. Da sich Stamm und Äste leicht<br />

aushöhlen lassen, wurden sie von den einst hier<br />

lebenden Buschmännern als Köcher für ihre Pfeile<br />

benutzt. Weiterfahrt, vorbei am Naute Damm, zum<br />

Ai Ais Resort.<br />

AI AIS RESORT (AB/ÜB/FR)<br />

Tag 3<br />

Fahrt zum Fischfluß Canyon, rd. 700 km südlich von<br />

Windhoek. Er zählt zu den größten Naturwundern<br />

Afrikas. Die gewaltige Schlucht ist 161 km lang, bis<br />

zu 27 km breit und teilweise bis zu 550 m tief. Die<br />

steilen Felsen fallen abrupt vom Plateau ab. Der<br />

Fischfluss bildet den größten Canyon der südlichen<br />

Hemisphäre, seine Großartigkeit wird nur vom<br />

Grand Canyon in den USA übertroffen.<br />

Eine 25 km lange Aussichtsstraße führt am Ostrand<br />

entlang und bietet einen einmaligen Blick über<br />

dieses atemberaubende Naturschauspiel. Die Reise<br />

geht nun weiter nach Klein Aus.<br />

142<br />

Ihr Fahrzeug auf dieser Reise<br />

Das Fahrzeug ist komplett ausgestattet<br />

mit Klimaanlage und genug Platz für Sie<br />

und Ihr Gepäck.<br />

Unsere Leistungen<br />

• Reise im 10 sitzigen Fahrzeug mit genügend<br />

Platz für Ihr Gepäck<br />

• Alle Übernachtungen wie angegeben<br />

• Verpflegung wie angegeben<br />

• Alle Eintritte in die Nationalparks<br />

• Deutschsprachiger Reiseleiter<br />

• Umfangreiches Reisepaket mit Beschreibung<br />

und Karte<br />

• Reiseführer Baedeker oder vergleichbarer<br />

• Shuttle vom und zum Flughafen<br />

• Kleingruppe 2-10 Personen<br />

Nicht im Preis enthalten<br />

• Internationale Flüge<br />

• Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort<br />

• Lebensmittel und Getränke<br />

Reisepreis ohne internationale Flüge<br />

Nebensaison 01.11.2014 bis 30.06.2015<br />

pro Person im DZ 2.520 € EZ Zuschl. 230 €<br />

Hauptsaison 01.07.2015 bis 31.10.2015<br />

pro Person im DZ 2.620 € EZ Zuschl. 270 €<br />

Termine 2015 :<br />

14.01 | 04.02 | 18.02 | 02.03 | 18.03 | 08.04 | 27.04 |<br />

13.05 | 01.06 | 17.06 | 13.07 | 29.07 | 03.08 | 24.08 |<br />

21.09 | 28.09 | 05.10 |<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin<br />

DESERT HORSE INN (AB/ÜB/FR).<br />

Tag 4 Klein aus Vista<br />

Tagesausflug nach Lüderitz. Die Hafenstadt Lüderitz<br />

liegt zwischen den Dünen der Namib und<br />

den stürmischen Fluten des Atlantischen Ozeans.<br />

Gegründet durch den Bremer Kaufmann Adolf Lüderitz<br />

war sie die erste deutsche Siedlung im ehemaligen<br />

Deutsch-Südwestafrika. Viele Jugendstilbauten<br />

zieren noch heute die Stadt und geben dem<br />

Ort einen einmaligen Charme. Ein paar Kilometer<br />

außerhalb von Lüderitz befindet sich die im Wüstensand<br />

versinkende Geisterstadt Kolmanskuppe.<br />

Zerfallene Gebäude, in deren Räume der Sand<br />

mittlerweile meterhoch liegt, zeugen von der einst<br />

wohlhabenden Diamantenstadt. Nach der geführten<br />

Tour durch Kolmanskuppe schließt sich die<br />

Besichtigungsfahrt in und um Lüderitz an. Danach<br />

Rückfahrt nach Klein Aus<br />

DESERT HORSE INN (AB/ÜB/FR).<br />

Tag 5<br />

Heute geht die Reise durch die Neisip Fläche, entlang<br />

den roten Dünen des Namibrandes. der Tirasberge<br />

und durch die Nubibberge zur Namib Desert<br />

Lodge. Dort treffen Sie am späten Nachmittag ein.<br />

NAMIB DESERT LODGE (AB/ÜB/FR)<br />

Tag 6<br />

Frühes Aufstehen steht heute auf dem Plan, denn es<br />

geht weiter in Richtung Sossusvlei. Die Unberührtheit<br />

und Naturbelassenheit dieses Gebietes erwecken<br />

ein Gefühl grenzenloser Freiheit. Ein Leben<br />

ohne Zeit spiegelt sich in den ständig wechselnden<br />

Farben und Formen dieser großartigen Landschaft<br />

wider. Den absoluten Höhepunkt bietet die Region<br />

im Sossusvlei. Zwischen Swakopmund und Lüderitz<br />

liegt diese von den höchsten Dünen der Welt umschlossene<br />

Lehmsenke.Das Gebiet ist ein einziges<br />

Märchen aus Sand, soweit das Auge reicht.


weitere Informationen zu dieser Reise :<br />

Teilnehmer: Bis 4 Wochen vor Reiseantritt muss die<br />

Mindestteilnehmeranzahl von 4 Personen erreicht<br />

sein.<br />

Abweichende Stornogebühren bei dieser Reise:<br />

bis 46 Tage vor Reiseantritt 15 % , 45-22 Tage 25 %,<br />

21-15 Tage 50 % , 14-8 Tage 75 %, 7 Tage 90 %<br />

Die Farbschattierungen variieren von Blassgelb bis<br />

leuchtend Rot und Orange. Nur selten füllt sich das<br />

Sossusvlei mit Wasser, welches dann allmählich<br />

wieder verdunstet. Bevor die Reise zur Namib<br />

Desert Lodge fortgesetzt wird, besichtigen Sie<br />

noch den Sesriem Canyon. Dieser beherbergt eine<br />

dauerhafte Wasserstelle und wird deshalb von den<br />

zahlreichen durstigen Wuestentieren gern besucht.<br />

Nach Ankunft in der Namib Desert Lodge, können<br />

Sie sich entweder am Swimming Pool ausruhen,<br />

oder zu Fuß das Lodge Gelände erkunden, bevor<br />

am späten Nachmittag eine spektakuläre Fahrt im<br />

offenen Geländewagen auf die versteinerten Dünen<br />

stattfindet.<br />

NAMIB DESERT LODGE (AB/ÜB/FR)<br />

Tag 7<br />

Rückfahrt nach Windhoek, mit Besuch des Oanob<br />

Dams in der Nähe von Rehoboth . Rehoboth, ca.85<br />

km südlich von Windhoek gelegen, ist das Zentrum<br />

der sogenannten Baster, die sich um 1870 hier<br />

ansiedelten. Die Baster sind Nachfahren von weißen<br />

südafrikanischen Farmern und Nama- Frauen.<br />

Bis zur Unabhängigkeit Namibias genossen sie in<br />

ihrer kleinen, selbst verwalteten „Republik“ eine<br />

gewisse Autonomie. Rehoboth ist eine weitläufige,<br />

zersiedelte Ortschaft. Ein Stadtzentrum als solches<br />

existiert nicht. Die<br />

Häuser scharen sich um die 1907 errichtete Paulus<br />

Kirche.<br />

SAFARI COURT (ÜB /FR)<br />

Tag 8<br />

Fahrt über den Gamsbergpass nach Swakopmund.<br />

Auf dem Weg dorthin zeigen wir Ihnen die Welwitschia<br />

mirabilis und “Mondlandschaft”. Die Welwitschia<br />

ist eine der berühmtesten Pflanzen Namibias.<br />

Sie gilt als ein sogenanntes „lebendes Fossil“ und<br />

wird ca. 1000 Jahre alt. Das „lebende Fossil“ wurde<br />

erstmals 1859 von dem österreichischen Arzt und<br />

Botaniker Dr. Friedrich Welwitsch entdeckt und<br />

nach seinem Namen benannt.<br />

Lunchpakete en route.<br />

SWAKOPMUND SANDS HOTEL (ÜB/FR)<br />

Tag 9<br />

Um 08:00 Uhr heißt es “Leinen los”. Auf einer 3<br />

stündigen Boots- bzw. Katamaranfahrt können<br />

Sie alles über die reichhaltigen Seevögelkolonien<br />

erfahren. Robben und Delphine begleiten das Boot<br />

und tragen nicht unerheblich zur Unterhaltung bei.<br />

Riesige Robbenbänke sind “hautnah” zu sehen. An<br />

Bord werden frische Atlantik Austern, belegte Brötchen,<br />

südafrikanischer Sekt und leichte Getränke<br />

serviert. Gegen 12 Uhr erreichen Sie wieder Land<br />

und fahren zurück nach Swakopmund. Nachmittags<br />

Besichtigung der Stadt und Zeit zur freien Verfügung.<br />

Sollten Sie an Rundflügen interessiert sein<br />

(optional) ist unser Reiseleiter gern behilflich.<br />

SWAKOPMUND SANDS HOTEL (ÜB/FR)<br />

Tag 10<br />

Fahrt in die grandiosen Erongo Berge. Eine Landschaft<br />

bezaubernd und geheimnisvoll zugleich.<br />

Am frühen Nachmittag treffen wir in der Ai Aiba<br />

“the rockpainting” Lodge ein. Nach ein paar Stunden<br />

der Entspannung, entweder am Swimmingpool<br />

oder einem kleinem Spaziergang auf dem<br />

Lodgegelaende, erleben Sie einen spektakulären<br />

Sonnenuntergang. Im offenen Geländewagen fahren<br />

Sie auf eine Anhöhe; die großartige Landschaft<br />

des Erongo breitet sich vor Ihnen aus.<br />

AI AIBA LODGE (AB/ÜB/FR)<br />

Tag 11<br />

Heute lohnt ein frühes Aufstehen, um noch vor<br />

dem Einsetzen der großen Hitze eine ca. 3 stündige<br />

Rundfahrt auf dem Gelände zu unternehmen.<br />

Außer einer vielfältigen Vogel- und Pflanzenwelt<br />

stehen die Felsmalereien im Mittelpunkt dieses<br />

Ausfluges. Anschließend geht die Reise durch malerische<br />

Landschaften zur Ugab Terrace Lodge .<br />

UGAB TERRACE LODGE (AB/ÜB/FR)<br />

Tag 12<br />

Fahrt zum Etoscha National Park, erste Wildbeobachtungen.<br />

TOSHARI LODGE (AB/ÜB/FR)<br />

Tag 13<br />

Den ganzen Tag verbringen Sie im Etoscha Nationalpark.<br />

Die Natur mit Samthandschuhen anfassen<br />

- die Schätze der Natur für kommende Generationen<br />

bewahren - ein Gedanke, der in Namibia tief<br />

im Bewusstsein der Menschen verankert ist. Schon<br />

heute stehen ca. 15 % der gesamten Landesfläche<br />

unter Naturschutz - eine Fläche, rund dreimal so<br />

groß wie die Schweiz. Alle bedeutenden afrikanischen<br />

Groß- und Kleinwildarten haben hier einen<br />

Schutzraum gefunden und können in ihrer natürlichen<br />

Umgebung beobachtet werden. Zahlreiche<br />

Naturparadiese entfalten ihre Pracht zu einem<br />

einmaligen Erlebnis, das jeden Besucher in seinen<br />

Bann zieht. Der Etoscha-Nationalpark ist wohl das<br />

bedeutendste Naturschutzgebiet Afrikas. Auf einer<br />

Gesamtfläche von 22 270 Quadratkilometern entfaltet<br />

sich hier ein geradezu paradiesisches Leben.<br />

Hunderte von Tierarten, sehr seltene Büsche und<br />

Bäume und grandiose Landschaftsformen bilden<br />

ein Ensemble von atemberaubender Schönheit.<br />

Zentrum des Parks ist die Etoscha-Pfanne (Etosha<br />

Pan). Sie ist 129 km lang und bis zu 72 km breit.<br />

Insgesamt 114 Säugetier- und 340 Vogelarten sind<br />

in Etoscha beheimatet. Darunter z.B. Elefanten,<br />

Springböcke, Giraffen, Strauße, Löwen und Nashörner,<br />

um nur einige zu nennen. Regen verwandelt<br />

die majestätische Ebene alljährlich in einen<br />

metertiefen See, der zahlreiche Wasservögel zum<br />

Nisten anlockt. Am attraktivsten ist ein Besuch<br />

während der Trockenzeit von Mai bis Oktober:<br />

Riesige Tierherden versammeln sich dann in der<br />

Morgen- und Abenddämmerung an den wenigen<br />

Wasserlöchern und eröffnen dem faszinierten<br />

Besucher das eindrucksvolle Tierleben im afrikanischen<br />

Busch - wunderbare Augenblicke im Einklang<br />

mit der Natur .<br />

HALALI RESTCAMP (AB/ÜB/FR)<br />

Tag 14<br />

Ein weiterer Tag im Etoscha Nationalpark. Erneut<br />

haben Sie die Möglichkeit, am Abend an der Wasserstelle<br />

zu sitzen und entspannt dem Tierleben<br />

zuzuschauen. HALALI RESTCAMP (AB/ÜB/FR)<br />

Tag 15<br />

Heute geht es in Richtung Otjiwarongo. Gabus<br />

Game Ranch ist für die letzte Übernachtung dieser<br />

Reise vorgesehen. Auf dem Weg dorthin Besichtigung<br />

des Otjikotosees und des Minenmuseums<br />

in Tsumeb. Am Nachmittag werden Sie in Gabus<br />

eintreffen. Eine Rundfahrt auf dem Gabus- Gelände<br />

endet mit einem Sundowner.<br />

GABUS GAME RANCH (AB/ÜB/FR)<br />

Tag 16<br />

Nach dem Frühstück fahren wir zurück nach Windhoek<br />

und bringen Sie zur Unterkunft Ihrer Wahl.<br />

Ende der Reise<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

143


Kleingruppenreisen SWAS16 BC<br />

Kleingruppenreise - 16 Tage Namibia - Simbabwe - Botswana<br />

• Kalahari<br />

• Chobe Nationalpark<br />

• Victoria Falls<br />

• Caprivi<br />

• Mahango Nationalpark<br />

• Popa Falls<br />

• Bwabwata Nationalpark<br />

Tag 1 Tourstart in Windhoek<br />

Ausgehend von Windhoek, führt die Route ostwärts<br />

über Witvlei und Gobabis zur Gaestefarm “Zelda”,<br />

ca. 25 km vor der Grenzstation Buitepos/Mamuno.<br />

Nach Ankunft bleibt Zeit sich etwas auszuruhen.<br />

Eine Fahrt über die Farm rundet den Nachmittag<br />

ab.<br />

ZELDA GÄSTEFARM ÜB/FR/AB<br />

Tag 2<br />

Fahrt zum Grenzübergang nach Botswana und<br />

Weiterreise über Tshootsha (ehemals Kalkfontein),<br />

nach Ghanzi. Unser Fahrzeug verbleibt auf dem<br />

Grundstück einer Farm und von dort geht es im<br />

offenen Geländewagen zur Lodge. Die Entfernung<br />

beträgt ca. 80 km. Gelegenheit, sich an die Buschlandschaft<br />

zu gewöhnen. Am Nachmittag geht es<br />

auf Bushman Trail. Abendessen, mit Darbietung<br />

traditioneller Tänze der Buschleute beschließen<br />

den Tag.<br />

GRASSLAND BUSCHMANN LODGE ÜB/FR/AB<br />

Tag 3<br />

Den ganzen Tag verbringen Sie in der Grassland<br />

Bushman Lodge. Eine ausgiebige Wildbeobachtungsfahrt<br />

am frühen Morgen findet statt. Der<br />

Nachmittag ist zur freien Verfügung. Verschiedene<br />

Aktivitäten werden angeboten, an denen Sie fakultativ<br />

teilnehmen können.<br />

GRASSLAND BUSCHMANN LODGE ÜB/FR/AB<br />

Tag 4<br />

Die Rückfahrt zu unserem Fahrzeug erfolgt wieder<br />

im Geländewagen. Vom Farmparkplatz geht die<br />

Reise nach Maun, eine Stadt im nördlichen Botswana.<br />

Sie ist der wichtigste Startpunkt für Safaris<br />

in das Okavangobecken. Es handelt sich um eine<br />

Streusiedlung mit ca. 51000 Einwohnern. Nachmittags<br />

können sie fakultativ einen Rundflug über das<br />

Okavango Delta buchen.<br />

SEDA RIVERSIDE LODGE ÜB/FR/AB<br />

Ihr Fahrzeug auf dieser Reise<br />

Das Fahrzeug ist komplett ausgestattet<br />

mit Klimaanlage und genug Platz für Sie<br />

und Ihr Gepäck.<br />

Unsere Leistungen<br />

• Reise im 10 sitzigen Fahrzeug mit genügend<br />

Platz für Ihr Gepäck<br />

• Alle Übernachtungen wie angegeben<br />

• Verpflegung wie angegeben<br />

• Alle Eintritte in die Nationalparks<br />

• Deutschsprachiger Reiseleiter<br />

• Umfangreiches Reisepaket mit Beschreibung<br />

und Karte<br />

• Reiseführer Baedeker oder vergleichbarer<br />

• Shuttle vom und zum Flughafen<br />

• Kleingruppe 4-10 Personen<br />

Nicht im Preis enthalten<br />

• Internationale Flüge<br />

• Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort<br />

• Lebensmittel und Getränke<br />

• Visagebühren Zimbabwe<br />

Reisepreis ohne internationale Flüge<br />

Nebensaison 01.11.2014 bis 30.06.2015<br />

pro Person im DZ 2.900 € EZ Zuschl. 390 €<br />

Hauptsaison 01.07.2015 bis 31.10.2015<br />

pro Person im DZ 2.990 € EZ Zuschl. 430 €<br />

Termine 2015 :<br />

24.01 | 14.02 | 21.03 | 11.04 |23.05 | 13.06 |18.07 |<br />

15.08 | 12.09 | 10.10 |<br />

Tag 5<br />

Weiterreise nach Nata Fahrt via Motopi, vorbei am<br />

Nxai Pan Park und Makgadikgadi Pans Nat. Park,<br />

über Gweta nach Nata. Nachmittags Beobachtungsfahrt<br />

mit Allradfahrzeugen durch das umliegende<br />

Pfannengebiet.<br />

SEDA RIVERSIDE LODGE ÜB/AB/FR<br />

Tag 6<br />

Heute fahren wir in Richtung Norden durch das<br />

Sibuyu Forest Reserve, das Kazuma Forest Reserve<br />

und Kasane Forest Reserve-Extension nach Kasane.<br />

Ankunft in der Chobe Safari Lodge. Es bleibt etwas<br />

Zeit sich mit der Umgebung vertraut zu machen.<br />

Dann startet die Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss.<br />

Sie dauert bis zum Sonnenuntergang.<br />

CHOBE SAFARI LODGE ÜB/FR/AB<br />

Tag 7<br />

Am frühen Morgen steht eine Pirschfahrt (im offenen<br />

Geländewagen) im Chobe National Park<br />

auf dem Programm. Erleben Sie eine grandiose<br />

Tierwelt. Grosse Elefanten- und Büffelherden, alle<br />

möglichen Antilopen und andere Tierarten können<br />

Sie in dieser unberührten Landschaft beobachten.<br />

Die Natur mit Samthandschuhen anfassen - die<br />

Schätze der Natur für kommende Generationen<br />

bewahren – ein Gedanke, der sich in diesen Momenten<br />

sich tief im Bewusstsein der Menschen<br />

verankern<br />

sollte. Nachmittags findet erneut eine Bootsfahrt<br />

auf dem Chobe Fluss statt.<br />

CHOBE SAFARI LODGE ÜB/FR/AB<br />

Tag 8<br />

Fahrt via Kazungula- Grenzstation nach Victoria<br />

Falls, Simbabwe. Nach Eintreffen in Victoria Falls<br />

wird rasch in Ihrer Unterkunft eingecheckt und sie<br />

fahren zu den Victoria Fällen. Im Grenzgebiet zwischen<br />

Sambia und Simbabwe befinden sich die<br />

Victoriafälle. Dieser riesige Wasserfall gehört zum<br />

Sambesi und wurde am 16. November 1855 von<br />

dem legendären Afrikaforscher Livingston<br />

144<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


entdeckt. Den Namen „Victoria Falls“ wählte er zu<br />

Ehren der damaligen englischen Königin.<br />

Die Victoriafälle bieten ein gigantisches Naturschauspiel.<br />

Sie faszinierten schon die einheimischen<br />

Kololo. Der Name Mosi-Oa-Tunya bedeutet<br />

„Donnernder Rauch“ hervorgerufen durch die gewaltigen<br />

Wassernebel und den Lärm, die beim Sturz<br />

des Wassers in die Tiefe entstehen. Die Gischt ist bei<br />

guten Wetterbedingungen auch noch in einer Entfernung<br />

von 30 Kilometern sichtbar.Der Sambesi<br />

wird auf einer Breite von 1708 Metern in eine Tiefe<br />

von 110 Metern geleitet. In Hochwasserzeiten können<br />

10.000 Kubikmeter pro Sekunde über die Kante<br />

fließen. In Trockenzeiten wird es allerdings deutlich<br />

weniger sein. Dann schrumpfen die Victoriafälle<br />

langsam zusammen, um in der nächsten Regenzeit<br />

wieder zu einem beeindruckenden Wasservorhang<br />

zu werden. Bevor Sie zu Ihrer gebuchten Unterkunft<br />

gebracht werden, ist eine Stadtrundfahrt vorgesehen.<br />

A’ ZAMBEZI RIVER LODGE ÜB/FR<br />

Tag 9<br />

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nehmen<br />

Sie an fakultativen Game Drives teil. Erleben<br />

Sie die zahlreichen Aktivitäten in dieser Gegend.<br />

Schwimmen Sie im Devils Pool. Buchen Sie einen<br />

Gamedrive in die nahegelegenen Nationalparks<br />

oder entspannen Sie einfach im Hotel.<br />

A’ ZAMBEZI RIVER LODGE ÜB/FR<br />

Tag 10<br />

Fahrt von Victoria Falls über Kasane, Ngoma, Katima<br />

Mulilo, zur Namushasha Lodge. Am späten<br />

Nachmittag Sundownerbootsfahrt auf dem Kwando.<br />

NAMUSHASHA LODGE AB/ÜB/FR<br />

Tag 11<br />

Den Vormittag haben Sie zur freien Verfügung.<br />

Nachmittags fahren Sie in den Bwabwata National<br />

Park zur Tierbeobachtung. Der Park erstreckt sich<br />

fast über das ganze Gebiet der westlichen Caprivi-Region<br />

in Namibia. Im Norden und Süden wird<br />

er durch die namibische Staatsgrenze (Angola<br />

im Norden und Botswana im Süden), im Westen<br />

durch den Okavango (Bagani) und im Osten durch<br />

den Kwando begrenzt. Östlich schließt jenseits<br />

des Kwando der Mudumu-Nationalpark an. Der<br />

Park wurde 2007 als Zusammenschluss des Caprivi-Nationalparks<br />

und des Mahango-Nationalparks<br />

proklamiert.<br />

NAMUSHASHA LODGE AB/ÜB/FR<br />

Tag 12<br />

Über Kongola und Bagani geht die Reise zur Nunda<br />

Safari Lodge. Nachmittag zur freien Verfügung.<br />

NUNDA SAFARI LODGE ÜB/FR/AB<br />

Tag 13<br />

Heute steht ein Ausflug im Geländewagen in den<br />

Mahango Wildpark im Programm. Der Mahango<br />

Game Park in Namibia liegt mit einer Fläche von<br />

etwa 250 km² an den Ufern des Flusses Kavango.<br />

Er ist seit etwa zehn Jahren ein Teil des Gebietes<br />

des riesigen Bwabwata Nationalparks. Viele Wildtiere,<br />

wie verschiedene Antilopenarten, Gnus und<br />

Büffel, natürlich auch Elefanten, sind hier zuhause.<br />

Mahango Game Park ist ein Vogelparadies. Über<br />

dreihundert verschiedene Arten leben hier. Am<br />

meisten verbreitet sind Greifvögel. Die bekanntesten<br />

Arten sind Palmengeier, Kampfadler und<br />

Schreiseeadler.<br />

NUNDA SAFARI LODGE ÜB/FR/AB<br />

Tag 14<br />

Fahrt nach Rundu..<br />

Auf dem Weg dorthin besuchen Sie die Popa-Fälle.<br />

Der Name „Popa-Fälle“ ist eigentlich recht irreführend,<br />

da es sich „nur“ um eine Vielzahl kleiner<br />

Stromschnellen handelt. Sie überwinden eine<br />

Höhe von ca. 4 Metern und ziehen sich über die gesamte<br />

Breite des Flusses. Die beste Aussicht auf die<br />

Fälle hat man während der Trockenzeit. Am späten<br />

Nachmittag Bootsfahrt auf dem Kavango (vom<br />

Wasserstand abhängig)<br />

TARANGA SAFARI LODGE ÜB/FR/AB<br />

Tag 15<br />

Nach zeitigem Frühstueck brechen wir auf in Richtung<br />

Grootfontein und schauen den Hoba Meteoriten<br />

an. Kalt und abweisend liegt er auf dem Gelände<br />

der Farm Hoba, 20 km westlich von Grootfontein.<br />

Er gehört zu den größten Exemplaren, die es auf der<br />

Welt gibt, und wurde zum nationalen Denkmal erklärt.<br />

Die längste Ausdehnung des Quaders beträgt<br />

fast drei Meter. 60 Tonnen ist er schwer und besteht<br />

zu 93 Prozent aus Eisen. Vor etwa 80 000 Jahren<br />

soll er die Erdatmosphäre durchstoßen haben. Sein<br />

Alter wird auf 100 bis 300 Mio. Jahre geschätzt.<br />

Entdeckt wurde der Meteorit im Jahre 1920.<br />

Wir fahren weiter zur Gabus Game Ranch. Am späten<br />

Nachmittag findet eine „Sundowner- Fahrt“<br />

auf dem Gelände der Ranch statt.<br />

GABUS GAME RANCH ÜB/FR/AB<br />

Tag 16<br />

Heute treten Sie die Rückreise nach Windhoek an.<br />

Ankunft am Nachmittag. Wir bringen Sie zu Ihrer<br />

gebuchten Unterkunft und ihre Reise ist zu Ende<br />

weitere Informationen zu dieser Reise :<br />

Teilnehmer: Bis 4 Wochen vor Reiseantritt muss die<br />

Mindestteilnehmeranzahl von 4 Personen erreicht<br />

sein.<br />

Abweichende Stornogebühren bei dieser Reise:<br />

bis 46 Tage vor Reiseantritt 15 % , 45-22 Tage 25 %,<br />

21-15 Tage 50 % , 14-8 Tage 75 %, 7 Tage 90 %<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

145


Kleingruppenreisen SWAS12<br />

Kleingruppenreise - 12 Tage Namibias Süden plus Etosha<br />

• Kalahari<br />

• Etosha Nationalpark<br />

• Köcherbaumwald<br />

• Lüderitz<br />

• Kolmannskuppe<br />

• Sossusvlei<br />

• Windhoek<br />

• Minenmuseum<br />

• Okahandja<br />

Tag 1<br />

Nach der Abholung im Hotel beginnt Ihre Rundreise<br />

mit einer Fahrt über Dordabis nach Gochas<br />

durch die einmalig schöne Landschaft der Kalahari.<br />

Ein unvergessliches Naturerlebnis wartet auf Sie:<br />

Alte knorrige Kameldornbäume inmitten gelber<br />

Savannengräser, rote Sanddünen sowie Salz- und<br />

Lehmpfannen. Am Nachmittag unternehmen Sie<br />

eine Geländefahrt und erleben einen wunderschönen<br />

Sonnenuntergang.<br />

KAMELRUHE GÄSTEHAUS (AB/ÜB/FR)<br />

Tag 2<br />

Fahrt zum Köcherbaumwald und anschliessend<br />

nach Keetmanshoop. Der Köcherbaum - oder „Kokerboom“<br />

in Afrikaans - ist besonders im heißen<br />

und trockenen Süden Namibias heimisch. Die bis zu<br />

neun Meter hohen Gewächse sind Sukkulenten. Sie<br />

passen sich an die extremen Umweltbedingungen<br />

an, indem sie in ihrem Stamm Wasser speichern.<br />

Köcherbäume blühen erstmals nach 20 bis 30 Jahren<br />

und können bis zu 300 Jahre alt werden. Das<br />

Holz ist sehr leicht und innen schwammig. Da sich<br />

Stamm und Äste leicht aushöhlen lassen, wurden<br />

sie von den einst hier lebenden Buschmännern als<br />

Köcher für ihre Pfeile benutzt.<br />

Weiterfahrt, vorbei am Naute Damm, nach Ai Ais.<br />

AI AIS RESORT (AB/ÜB/FR).<br />

Tag 3<br />

Weiterfahrt zum Fishriver Canyon. Rund 700 km<br />

südlich von Windhoek gelegen, zählt er zu den<br />

größten Naturwundern Afrikas. Die gewaltige<br />

Schlucht ist 161 km lang, und bis zu 27 km breit<br />

ab. Der Fischfluss bildet den größten Canyon der<br />

südlichen Hemisphäre. Seine Großartigkeit wird<br />

nur vom Grand Canyon in den USA übertroffen. Eine<br />

25 km lange Aussichtsstraße führt am Ostrand entlang<br />

und bietet einen einmaligen Blick über dieses<br />

atemberaubende Naturschauspiel. Die Reise geht<br />

nun weiter nach Klein Aus.<br />

KLEIN AUS VISTA (Desert Horse Inn) (AB/ÜB/FR).<br />

Ihr Fahrzeug auf dieser Reise<br />

Das Fahrzeug ist komplett ausgestattet<br />

mit Klimaanlage und genug Platz für Sie<br />

und Ihr Gepäck.<br />

Unsere Leistungen<br />

• Reise im 10 sitzigen Fahrzeug mit genügend<br />

Platz für Ihr Gepäck<br />

• Alle Übernachtungen wie angegeben<br />

• Verpflegung wie angegeben<br />

• Alle Eintritte in die Nationalparks<br />

• Deutschsprachiger Reiseleiter<br />

• Umfangreiches Reisepaket mit Beschreibung<br />

und Karte<br />

• Reiseführer Baedeker oder vergleichbarer<br />

• Shuttle vom und zum Flughafen<br />

• Kleingruppe 2-10 Personen<br />

Nicht im Preis enthalten<br />

• Internationale Flüge<br />

• Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort<br />

• Lebensmittel und Getränke<br />

• Visagebühren Zimbabwe<br />

Reisepreis ohne internationale Flüge<br />

Nebensaison 01.11.2014 bis 30.06.2015<br />

pro Person im DZ 1.980 € EZ Zuschl. 220 €<br />

Hauptsaison 01.07.2015 bis 31.10.2015<br />

pro Person im DZ 2.220 € EZ Zuschl. 240 €<br />

Termine 2015 :<br />

14.01 | 04.02 | 18.02 | 02.03 | 18.03 | 08.04 | 27.04 |<br />

13.05 | 01.06 | 13.07 | 29.07 | 03.08 | 24.08 | 21.09 |<br />

28.09 | 05.10 |<br />

Tag 4<br />

Tagesausflug nach Lüderitz. Die Hafenstadt Lüderitz<br />

liegt zwischen den Dünen der Namib und<br />

den stürmischen Fluten des Atlantischen Ozeans.<br />

Gegründet durch den Bremer Kaufmann Adolf Lüderitz<br />

war sie die erste deutsche Siedlung im ehemaligen<br />

Deutsch-Südwestafrika. Viele Jugendstilbauten<br />

zieren noch heute die Stadt und geben dem<br />

Ort einen einmaligen Charme. Ein paar Kilometer<br />

außerhalb von Lüderitz befindet sich die im Wüstensand<br />

versinkende Geisterstadt Kolmanskuppe.<br />

Zerfallene Gebäude, in deren Räume der Sand<br />

mittlerweile meterhoch liegt, zeugen von der einst<br />

wohlhabenden Diamantenstadt. Nach der geführten<br />

Tour durch Kolmanskuppe endet die Besichtigungsfahrt<br />

in und um Lüderitz an. Anschliessend<br />

Rückfahrt nach Klein Aus<br />

KLEIN AUS VISTA (Desert Horse Inn) (AB/ÜB/FR).<br />

Tag 5 Namib Desert Lodge<br />

Heute geht die Reise durch die Neisip Fläche, entlang<br />

den roten Dünen des Namibrandes, der<br />

Tirasberge und durch die Nubibberge zur Namib<br />

Desert Lodge. Dort kommen wir am späten Nachmittag<br />

an.<br />

NAMIB DESERT LODGE (AB/ÜB/FR).<br />

Tag 6<br />

Frühes Aufstehen steht heute auf dem Plan, denn<br />

es geht weiter in Richtung Sossusvlei. Die Unberührtheit<br />

und Naturbelassenheit dieses Gebietes<br />

erwecken ein Gefühl grenzenloser Freiheit. Ein<br />

Leben ohne Zeit spiegelt sich in den ständig wechselnden<br />

Farben und Formen dieser großartigen<br />

Landschaft wider. Den absoluten Höhepunkt bietet<br />

die Region im Sossusvlei. Zwischen Swakopmund<br />

und Lüderitz liegt diese von den höchsten Dünen<br />

der Welt umschlossene Lehmsenke. Das Gebiet ist<br />

ein einziges Märchen aus Sand, soweit das Auge<br />

reicht. Die Farbschattierungen variieren von Blassgelb<br />

bis leuchtend Rot und Orange.<br />

146<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Nur selten füllt sich das Sossusvlei mit Wasser,<br />

welches dann allmählich wieder verdunstet. Bevor<br />

die Reise zur Namib Desert Lodge fortgesetzt<br />

wird, besichtigen Sie noch den Sesriem Canyon.<br />

Dieser beherbergt eine dauerhafte Wasserstelle<br />

und wird deshalb von den zahlreichen durstigen<br />

Wüstentieren gern besucht. Nach Ankunft in der<br />

Namib Desert Lodge können Sie sich entweder am<br />

Swimming Pool ausruhen, oder zu Fuss das Lodgegelände<br />

erkunden, bevor am späten Nachmittag<br />

eine spektakuläre Fahrt im offenen Geländewagen<br />

auf den versteinerten Dünen stattfindet.<br />

NAMIB DESERT LODGE (AB/ÜB/FR)<br />

Tag 7:<br />

Rückfahrt nach Windhoek, mit Besuch des Oanob<br />

Damms in der Nähe von Rehoboth. Rehoboth, ca.85<br />

km südlich von Windhoek gelegen, ist das Zentrum<br />

der sogenannten Baster, die sich um 1870 hier<br />

ansiedelten. Die Baster sind Nachfahren von weißen<br />

südafrikanischen Farmern und Nama- Frauen.<br />

Bis zur Unabhängigkeit Namibias genossen sie in<br />

ihrer kleinen, selbst verwalteten „Republik“ eine<br />

gewisse Autonomie. Rehoboth ist eine weitläufige,<br />

zersiedelte Ortschaft. Ein Stadtzentrum als solches<br />

existiert nicht. Die Häuser scharen sich um die 1907<br />

errichtete Paulus Kirche.<br />

SAFARI COURT (ÜB/FR)<br />

Tag 8 Okaukuejo<br />

Ihre Reise beginnt mit der Abholung in der Unterkunft<br />

Ihrer Wahl in Windhoek. Über Okahandja, Otjiwarongo<br />

und Outjo fahren wir zum Etoscha Nationalpark.<br />

Erste Pirschfahrt im Park am Nachmittag.<br />

An der beleuchteten Wasserstelle, nicht weit von<br />

Ihrer Unterkunft entfernt, haben Sie erneute Gelegenheit,<br />

Wild zu beobachten.<br />

OKAUKUEJO ÜB/FR/AB<br />

Tag 9<br />

Heute verbringen Sie den ganzen Tag im Park. Der<br />

Etoscha-Nationalpark ist wohl das bedeutendste<br />

Naturschutzgebiet Afrikas. Tatsächlich entfaltet<br />

sich hier auf einer Gesamtfläche von 22 270 km² ein<br />

geradezu paradiesisches Leben. Hunderte von Tierarten,<br />

sehr seltene Büsche und Bäume und grandiose<br />

Landschaftsformen bilden ein Ensemble von<br />

atemberaubender Schönheit. Zentrum des Parks ist<br />

die Etoscha-Pfanne (Etosha Pan). Sie ist 129 km<br />

lang und bis zu 72 km breit. Insgesamt 114 Säugetier-<br />

und 340 Vogelarten sind in Etoscha beheimatet.<br />

Darunter z.B. Elefanten, Springböcke, Giraffen,<br />

Strauße, Löwen und Nashörner, um nur einige<br />

zu nennen. Regen verwandelt die majestätische<br />

Ebene alljährlich in einen metertiefen See. Er lockt<br />

zahlreiche Wasservögel zum Nisten an. Am attraktivsten<br />

ist ein Besuch während der Trockenzeit von<br />

Mai bis Oktober. Abends haben Sie die Möglichkeit,<br />

am Abend an der Wasserstelle zu sitzen und entspannt<br />

dem Tierleben zuzuschauen.<br />

HALALI ÜB/FR/AB<br />

Tag 10<br />

Ein weiterer Tag der Tierbeobachtung steht an.<br />

Zum Sonnenuntergang verlassen wir dann den<br />

Park zur nächsten Unterkunft.<br />

ETOSHA MOKUTI LODGE ÜB/FT/AB<br />

Tag 11<br />

Nach dem Frühstück geht die Reise nach Tsumeb.<br />

Dort besichtigen Sie das Minenmusuem. Anschließend<br />

fahren Sie zügig über Otjiwarongo weiter<br />

zur Mount Etjo Safari Lodge. Gelegen in einer der<br />

schönsten Landschaften Namibias, können Sie<br />

die Natur hautnah erleben. Nachmittags ist eine<br />

Wildbeobachtungsfahrt zum Sonnenuntergang<br />

für Sie gebucht. Mit einem delikaten Abendessen<br />

beschließen Sie den Tag.<br />

MOUNT ETJO SAFARI LODGE ÜB/FR/AB<br />

Tag 12 Ende Ihrer Reise<br />

Nach einem gemütlichen Frühstück heißt es „zurück<br />

nach Windhoek“. Die Reise ist zu Ende. Unterwegs<br />

machen Sie einen Zwischenstop in Okahandja. Dort<br />

können die Herero Gräber und der Holzschnitzermarkt<br />

besichtigt werden. Ankunft in Windhoek<br />

am späten Nachmittag. Wir bringen Sie zu Ihrer<br />

gebuchten Unterkunft in Windhoek.<br />

Ende der Reise<br />

weitere Informationen zu dieser Reise :<br />

Teilnehmer: Bis 4 Wochen vor Reiseantritt muss die<br />

Mindestteilnehmeranzahl von 4 Personen erreicht<br />

sein.<br />

Abweichende Stornogebühren bei dieser Reise:<br />

bis 46 Tage vor Reiseantritt 15 % , 45-22 Tage 25 %,<br />

21-15 Tage 50 % , 14-8 Tage 75 %, 7 Tage 90 %<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

147


The Living Desert Tour mit Tommy Collard<br />

The Living Desert Tour<br />

Das Original mit Tommy Collard<br />

Die Living Desert Tour mit Tommy Collard ist eine der schönsten Aktivitäten in Swakopmund. Keiner erklärt die Namib so authentisch wie<br />

Tommy Collard, das Original. Es gibt mittlerweile einige Kopien dieser Little Desert Touren in Swakopmund aber keiner Ihnen die Namib und<br />

seine Lebewesen so nah wie Tommy. Wir empfehlen jedem Gast, diese Tour bei ihrem Aufenthalt in Swakopmund zu buchen.<br />

Auf der nachfolgenden Seite erfahren sie Näheres über diese Tour.<br />

148<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Der Palmato Gecko,<br />

ein wundervolles Tier der Namib<br />

Erleben sie die Little Five hautnah<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

149


The Living Desert Tour mit Tommy Collard<br />

Zu einer der Interessantesten Touren in<br />

Swakopmund gehört die :<br />

Little Five Tour mit Tommy Collard<br />

Hier berichte ich von einer Tour die ich mit<br />

Fotgrafen bei einer unserer letzten Fotoreisen<br />

unternommen habe.<br />

Morgens um 08.00 gehts los. Meine Gäste, die<br />

80 % aus Fotografen bestehen, und ich werden<br />

am Swakopmund Sands abgeholt. Aus<br />

dem uralten aber TOP gepflegten Land Rover<br />

steigt ein braungebrannter Tommy aus und<br />

begrüßt uns mit einigen lockeren Sprüchen.<br />

Meine Gäste haben schon von Beginn der<br />

Tour Spaß da Tommy durch seine Art alle begeistert.<br />

Dann gehts los Richtung Wüste. Bei<br />

Desert Explorer biegen wir ab und fahren die<br />

ersten Meter in die Wüste.<br />

über Jahre sichtbar bleibt. Nach 10 Minuten<br />

hält Tommy erneut an und rennt aus dem<br />

Auto. Wie man ihn kennt natürlich immer barfuß.<br />

Er steht vor einem winzig kleinen Loch (<br />

ca. 3 mm ) inmitten der riesigen Wüstenlandschaft.<br />

Wir steigen aus und Tommy beginnt<br />

im Sand zu graben. Meine Gäste fragen sich<br />

was jetzt wohl passiert. Nach 2 Minuten holt<br />

er einen Palmato Gecko aus dem Sandloch.<br />

Die Teilnehmer sind von diesem schönen Tier<br />

entzückt. Die Fotografen unter uns zücken Ihre<br />

Kameras mit den verschiedensten Objektiven.<br />

Von Weitwinkel bis kleines Tele ist alles dabei.<br />

Nach einer kurzen Erklärung über den Palmato<br />

setzt Tommy das Tier in den Sand und ermöglicht<br />

allen Fotografen einen guten Platz zum<br />

Fotografieren. Wir liegen flach im Sand.<br />

Wir fahren weiter durch die Namib und nach<br />

weiteren 10 Minuten hält Tommy unvermittelt<br />

an. Wieder sehen meine Gäste nix. Ich<br />

bin durch die zahlreichen Touren mit Tommy<br />

schon ein bisschen weiter und entdecke eine<br />

Schaufelnaseneidechse. Wir steigen aus und<br />

Tommy hat mit ein paar schnellen Bewegungen<br />

den „Ferrari der Wüste“ gefangen. Er erklärt<br />

uns dieses Tier ausführlich.<br />

Tommy erzählt noch zahlreiche Anekdoten der<br />

vergangenen Touren. Dann kommen wieder<br />

die Fotografen an die Reihe.<br />

Alle haben die Möglichkeit Ihre Fotos zu bekommen.<br />

Weiter gehts zur Mittagspause an<br />

einer schönen Stelle in den Dünen. Es erwartet<br />

uns ein solarbetriebenes WC. Gerade die<br />

Frauen freuen sich daß sie sich nicht in die<br />

Dünen schlagen müssen. Der Toilettenwagen<br />

ist gerade deshalb von Tommy dort positioniert<br />

worden. Er möchte verständlicherweise<br />

nicht das unzählige Leute jeden Tag durch die<br />

Dünen laufen und ihre Hinterlassenschaften<br />

zurücklassen. Es gibt kühle Getränke, Studentenfutter<br />

und Schokolade. Anschließend fährt<br />

Tommy weiter durch die Dünen , immer mit<br />

einem Auge auf den Wegesrand. Unvermittelt<br />

bleibt er stehen und steigt aus. Nach 5 Metern<br />

ruft er uns aus dem Auto. Er steht mit einem<br />

Laserpointer mitten in der Wüste und ruft uns<br />

zu sich.<br />

Er leuchtet mit dem Laserpointer auf eine Stelle,<br />

die aussieht wie jede Stelle im Sand. Niemand<br />

sieht, dass sich im Sand eine Sandviper<br />

eingegraben hat. Tommy holt seinen Schlangenhaken<br />

und zieht die Schlange vorsichtig<br />

aus dem Sand. Wieder erklärt er uns alles über<br />

die Viper, wie giftig sie ist, das er mal gebissen<br />

wurde usw. Er lässt sie wieder herunter<br />

und lässt sie die Dünen hinauf winden. Jetzt<br />

versteht man den Namen Sidewinder. Unsere<br />

Fotografen werfen sich direkt wieder in den<br />

Sand um die Viper zu fotografieren. Nach 20<br />

Minuten lassen wir die Schlange wieder in<br />

Ruhe und fahren weiter zum nächsten Highlight.<br />

Tommy erklärt uns das er auf der Suche<br />

nach einem Wüstenchamäleon ist. Diese Tiere<br />

sind in der Namib vom Aussterben bedroht<br />

da sie auf dem Schwarzmarkt in vielen Ländern<br />

bis zu 5.000 € bringen. Tommy ist an<br />

einem südafrikanischen Projekt gegen diesen<br />

Schwarzhandel beteiligt bei dem allen gefundenen<br />

Chamäleon einen Chip eingesetzt wird.<br />

Tommy hält an und bittet alle Gäste mit ihm<br />

auszusteigen. Er erzählt uns jede Menge Wissenswertes<br />

über die Wüste, so z.B wie man<br />

in der Wüste überlebt, welche Temperaturen<br />

herrschen usw. Während der Erklärung setzt<br />

Tommy den Reifendruck auf 0,8 - 1 Bar herab.<br />

Anschliessend steigen wir alle wieder ein<br />

und wir fahren in die Namib. Der V8 zieht uns<br />

überall durch. Tommy erzählt uns dass in der<br />

Wüste nur Wege gefahren werden, wo bereits<br />

Spuren eingefahren sind da jede neue Spur<br />

150<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Nach 10 Minuten hat Tommy das erste Exemplar gefunden.<br />

Er geht mit einem Lesegerät zu dem Tier und<br />

prüft ob es bereits einen Chip hat. Dieses Chamäleon<br />

hat bereits einen Chip. Er sieht mit Hilfe des Lesegerätes<br />

wann und wo das Tier gefunden wurde und<br />

welche Strecken es zurück gelegt hat.<br />

Er nimmt das Tier und lässt es uns von Nahem betrachten.<br />

Dieses Geschöpf ist faszinierend. Vor allen<br />

Dingen die unterschiedliche Färbung auf der Sonnenseite<br />

oder auf der sonnenabgewandten Seite.<br />

Tommy setzt es behutsam in den Sand zurück. Er holt<br />

ein Glas mit Mehlwürmern heraus und legt einen<br />

Mehlwurm in den Sand. Das Chamäleon sieht den<br />

Wurm sofort. Das Tier geht in Richtung des Wurms<br />

und die Fotografen sind bereit. Die Zunge schnellt<br />

heraus und schnappt sich den Wurm. Nach ein paar<br />

Versuchen schaffen alle Fotografen eine gute Aufnahme.<br />

Nach ausreichender Zeit geht es dann weiter.<br />

Tommy fährt mit uns durch wunderschöne Wüstenlandschaften<br />

und über Dünen mit seinem V8. Steckenbleiben<br />

? Nix da. Tommy kennt sich in der Namib<br />

aus wie kein Anderer.<br />

Nach einiger Zeit hält Tommy an einer Fläche an, die<br />

eine dunklere Farbe hat als der umliegende Sand.<br />

Er erklärt uns die Zusammensetzung des Sandes,<br />

die Ursachen der verschiedenen Farben und warum<br />

der Sand an dieser Stelle dunkler ist. Er holt einen<br />

riesigen Magneten aus dem Auto, stülpt eine Plastiktüte<br />

über den Magneten und streicht damit über<br />

den Sand. Nach ein paar Sekunden hat er eine großen<br />

Busch Eisenspäne am Magneten. Nach ein paar<br />

interessanten Erklärungen geht es weiter. Er fährt mit<br />

uns weiter durch die Dünen an eine wunderschöne<br />

Stelle von der aus wir den atlantischen Ozean sehen<br />

können.<br />

Alle Fotografen machen ihre Bilder an dieser Stelle<br />

obwohl das Licht zum Fotografieren nicht mehr das<br />

beste ist. Aber egal. Die Aussicht ist wunderschön.<br />

Wir machen wir noch ein Gruppenfoto mit allen zur<br />

Erinnerung und die Fahrt geht zurück in die Stadt.<br />

Tommy setzt uns am Hotel ab. Ich bin mir sicher, dass<br />

ich beim nächsten Mal wieder diese Tour buchen werde<br />

.<br />

Little 5 Tour mit Tommy Collard - immer wieder!<br />

Tommy’s Tours and Safaris<br />

P O Box 3599<br />

Vineta - Swakopmund<br />

Namibia<br />

Tel/Fax: +264 64 461038<br />

oder buchen Sie direkt bei AFRIKA TRAUMREISEN<br />

SWAKOPMUND<br />

Swakopmund ist das grösste Seebad in<br />

Namibia. Die Stadt liegt am Südatlantik<br />

und ist im Winter der beliebteste Ferienort<br />

Namibias. Swakopmund ist geprägt<br />

durch die Architektur aus der deutschen<br />

Kolonialzeit und erinnert neben seinem<br />

afrikanischen Flair an die Atmosphäre<br />

eines deutschen Nordseebades. Swakopmund<br />

ist ein idealer Ort um nach einer<br />

Namibiareise den Urlaub ausklingen zu<br />

lassen. Von Swakopmund nach Windhuk<br />

sind es 380 km die locker an einem Tag<br />

zu fahren sind.<br />

Sehenswürdigkeiten in Swakopmund<br />

• das Wörmannhaus wurde 1905<br />

vom Hamburger Kaufmann und<br />

Reederer Adolph Woermann in der<br />

Bismarck Straße als Handelshaus<br />

für Südwestafrika gebaut. Der 25<br />

Meter hohen Damaraturm und der<br />

von Arkaden gesäumte Innenhof<br />

ist sehenswert. Im Wörmannhaus<br />

ist heute die städtische Bibliothek<br />

und ein Fremdenverkehrsbüro ansässig.<br />

• Die Jetty ist ein über 300 Meter<br />

langer Landungssteg, der in den<br />

kalten Südatlantik reicht. Früher<br />

diente ein hölzerner Steg an dieser<br />

Stelle lange Zeit für nahezu<br />

die gesamte Versorgung der Kolonie<br />

Deutsch-Südwestafrika. Der<br />

Holzsteg wurde später durch eine<br />

Eisen- und dann Stahlbetonkonstruktion<br />

ersetzt. Im Jahr wurde die<br />

Jetty renoviert. Beim Sonnenuntergang<br />

lassen sich eindrucksvolle<br />

Fotos schiessen<br />

• das Hotel Alter Bahnhof mit Spielkasino<br />

wurde 1902 in Swakopmund<br />

einen Bahnhof sowie die<br />

Eisenbahnverbindung nach Windhuk<br />

gebaut. Der Bahnhof wurde<br />

im wilhelminischen Stil erbaut<br />

und im Jahr 2002 detailgetreu<br />

renoviert und beherbergt seitdem<br />

ein Luxushotel mit angeschlossenem<br />

Spielcasino.<br />

• Swakopmund Aquarium. Ein kleines<br />

Aquarium mit einem großen<br />

und einigen kleinen Becken. Weiterhn<br />

werde Fischfang und Guanoabbau<br />

erklärt.<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

151


Aktivitäten<br />

Die TOP 8 der Aktivitäten in Namibia<br />

1 Delphin/ Robbentouren<br />

in Walfish Bay<br />

Die Bootsfahrt beginnt an der Waterfront von<br />

Walfis Bay. Zuerst fahren wir an einem Schiffswrak<br />

vorbei. Sie werden Austernfarmen sehen<br />

können, dann geht es zu einer ständig wachsenden<br />

Sandbank, dem Pelican Point. Dort<br />

werden Sie eine riesige Ohrenrobben Kolonie<br />

sehen können. Manchmal besucht uns auch<br />

eine der Robben an Bord. Nach diesem Ziel<br />

geht es weiter um den Pelican Point herum auf<br />

die offene See. Dabei begleiten uns Delphine,<br />

die in der Bugwelle des Bootes surfen. Auf<br />

offener See wird dann ein Piknik mit Austern,<br />

leichten Snacks und Sekt gereicht. Die gesamte<br />

Bootsfahrt dauert ca. 3 Stunden.<br />

Ocean Adventures verfügt über eine Flotte von<br />

3 Booten. Einen Katamaran, einen Lee Cat und<br />

ein Ski Boot. Um die Gäste von Ihren Unterkünften<br />

abzuholen verfügt das Unternehmen noch<br />

über 3 neue 18 - Sitzer Busse. Der Transfer von<br />

den Hotels ist kostenlos und im Preis enthalten.<br />

Erwachsene pro Person 33 €<br />

Kinder von 7-12 Jahre 17 €<br />

Kinder unter 7 Jahren 0 €<br />

2 Okavango Hausbootsafari<br />

Erleben Sie die Natur hautnah und lassen sie<br />

sich auf einer 2 oder 3 tägigen Safari auf dem<br />

Hausboot „Hippo” von Horst Kock verwöhnen.<br />

Das Hausboot verfügt über ein Schlafzimmer<br />

und ein Wohnzimmer mit einer einmaligen<br />

Aussicht. Bis zu vier Personen können hier problemlos<br />

übernachten. Ausflüge auf dem Okavango<br />

Fluss, zu den Popa Stromschnellen und<br />

einer täglichen Pirschfahrt in den Bwabwata<br />

National Park runden das All-Inclusive-Angebot<br />

ab.<br />

3 Nächte Hausbootsafari 466 €<br />

2 Nächte Hausbootsafari 343 €<br />

Alle Angebote inkl. Verpflegung und Getränke<br />

3 Rundflüge mit Scenic Air<br />

Die hoch geflügelte Cessna ist das ideale<br />

Flugzeug für Aussichts - oder Fotoflüge. Sie<br />

erlaubt den Gästen, die natürliche Schönheit<br />

der Landschaft von oben zu sehen. Rundflüge<br />

mit Scenic Air bedeuten endlose Horizonte<br />

und malerische Panoramen aus der Vogelperspektive<br />

zu betrachten. Scenic Air bietet für<br />

Fotografen, Individualreisenden, Familien und<br />

Gruppen die Möglichkeiten zu Flügen zu allen<br />

beliebten Reisezielen in Namibia.<br />

Sossusvlei Scenic ab 180 €<br />

Diamont Coast ab 133 €<br />

Skeleton Coast Scenic ab 164 €<br />

Namib Desert Scenic ab 86 €<br />

Saltpans Scenic Preis ab 46 €<br />

Sandscape Scenic ab 141 €<br />

4 Das lebende Museum<br />

der Mbunza<br />

Ungefähr 14 km westlich der Kavango-Hauptstadt<br />

Rundu finden Sie einen unvergleichlichen<br />

Ort, das Lebende Museum. Ein traditionelles<br />

Dorf der dort seit Jahrhunderten lebenden<br />

Kavango, welches ausschließlich aus natürlichem<br />

Material errichtet wurde. Die Akteure des<br />

lebenden Museum der Mbunza tragen anhand<br />

alter Fotografien rekonstruierte Kleidung aus<br />

selbst gegerbtem und mit dem Öl der Mangetti-Nuss<br />

veredeltem Leder. Gesprochen wird<br />

Rukwangali, die Sprache im Kavangogebiet<br />

( wird vom Guide wird ins Englische übersetzt )<br />

Ganzjährig geöffnet<br />

Kurzprogramm 12 €<br />

Ein Tag zusammen mit den Mbunza 25 €<br />

Handwerkskunst Workshop 15 €<br />

152<br />

Afrika Traumreisen Reisemagazin


Vom Tagesausflug bis zum Kurztripp<br />

5 Das lebende Mafwe Museum<br />

Das Lebende Museum der Mafwe bietet den<br />

Besuchern einen interessanten Einblick in das<br />

Leben der Mafwe. Die Mafwe erklären leb- und<br />

beispielhaft ihr Leben. Von einem der Guides<br />

wird ins Englische übersetzt. Viele der angebotenen<br />

Programme sind interaktiv, denn auch<br />

den Mafwe bereitet es besonders große Freude<br />

wenn sich die Gäste beispielsweise im Flechten<br />

einer Reuse versuchen oder eine der angebotenen<br />

traditionellen Speisen probieren.<br />

Ganzjährig geöffnet.<br />

Kurzprogramm 19 €<br />

ein Tag mit den Mafwe 17 €<br />

modernes Leben 6 €<br />

7 Erleben der Ju/‘Hoansi<br />

Das lebende Museum der Ju/’Hoansi-San ist<br />

Namibias erstes lebendes Museum und mittlerweile<br />

ein touristischer Höhepunkt Namibias.<br />

Es bietet Besuchern einen interessanten<br />

Einblick in das Leben der San. Die Ju/Hoansi<br />

Buschleute erklären leb- und beispielhaft und<br />

vom Reiseführer wird ins Englische übersetzt.<br />

Ganzjährig geöffnet.<br />

Buschwanderung 10 €<br />

Gesang Tanz und Spiele 8 €<br />

Handwerkskunst im Dorf 18 €<br />

Wildniswanderung 17 €<br />

das moderne Grashoek 10 €<br />

3 Tage Ju/Hoansi Erlebnis 80 €<br />

8 Das lebende Damara Museum<br />

In der Nähe zu Twyfelfontein ist es das erste<br />

traditionelle Damara – Projekt in Namibia und<br />

das Einzige seiner Art. Im Lebenden Museum<br />

der Damara wurde nun zum ersten Mal überhaupt<br />

der Versuch gestartet, die „verlorene Kultur“<br />

der Damara zu rekonstruieren.<br />

Ganzjährig geöffnet.<br />

Unser traditionelles Leben 5 €<br />

Buschwanderung 5 €<br />

Tradition & Buschwanderung 5 €<br />

Unser modernes Dorf (auf Anfrage) 5 €<br />

6 Das lebende Hunter‘s Museum der<br />

San<br />

Neben dem Kennenlernen der faszinierenden<br />

uralten Kultur, steht das zentrale Erleben einer<br />

richtigen Jagd mit den Jägern des Lebenden<br />

Museums im Fokus. Die San hier in dieser Gegend<br />

sind tatsächlich die einzigen ihrer Kulturgruppe<br />

die es hier noch offiziell betreiben.<br />

Einzigartig ist auch, daß Besucher hier Jagden<br />

miterleben dürfen. Ein englisch sprechender<br />

Ju/’Hoansi begleitet und übersetzt was die Jäger<br />

ihren Gästen zeigen und erklären.<br />

Ganzjährig geöffnet.<br />

Öffnungszeiten : ganztägig 365 Tage im Jahr<br />

Buschwanderung 10 €<br />

Gesang, Tanz und Spiele 10 €<br />

Crafts in the Village 12 €<br />

ein Tag mit den Ju/Hoansi 40 €<br />

Spurenlesen 15 €<br />

Jagd Trip ( ein Tag ) 40 €<br />

Xa/Oba 5 €<br />

Buchen Sie diese Aktivitäten bei Afrika Traumreisen<br />

1<br />

3<br />

8<br />

4 2 5<br />

7<br />

6<br />

für Druckfehler in diesem Katalog übernehmen wir keine Haftung, die angegebenen Preise sind unverbindlich<br />

www.afrika-traumreisen.eu - Reiseberatung +49 (0)2842-2199470<br />

153


Reiseversicherungen<br />

Der bezahlte Reisepreis unserer Kunden ist über den Spezialisten für Reiseversicherungen, der Firma Travelsafe gegen Insolvenz<br />

des Reiseveranstalters versichert. Zudem deckt die bestehende Reise-Veranstalter-Haftpflicht-Versicherung berechtigte Schadensansprüche<br />

des Reisenden. Weiterhin bietet Travelsafe weitere Versicherungen für Ihre unbeschwerte Reise.<br />

Wenn Sie Ihre Reise nicht antreten können, abbrechen oder verlängern müssen (z.B.wegen Unfall, Tod oder unerwartet schwerer<br />

Erkrankung eines Reisenden oder nahen Angehörigen) ersetzt Travelsafe Ihnen im Rahmen der Reiserücktrittskosten-Versicherung<br />

die vereinbarten Storno-Kosten oder zusätzliche Rückreise-Kosten ohne Selbstbehalt.<br />

Grundsätzlich sollte jeder Reisende eine besonders gute Auslandsreisekrankenversicherung haben, am besten mit „Rettungsflug“.<br />

Diese kann man entweder einzeln abschließen oder im Rahmen des günstigen Schutzengel-Paketes.<br />

TIPP<br />

Als Familie sind Sie<br />

schon für 65 ,- € bis 17<br />

Tage und für 95 ,- €<br />

bis 31 Tage weltweit<br />

versichert.<br />

Mit den Sparpreisen von TRAVELSAFE sind Sie richtig günstig unterwegs. Reisen<br />

Sie sicher ab 29,- € pro Tag weltweit bis 17 Tage und ab 50,- € bis 31 Tage<br />

• Auslandsreisekrankenversicherungen<br />

• Reisegepäckversicherungen mit 1.000.- € Versicherungssumme<br />

• Reisehaftpflichtversicherung mit 3 Mio. € Versicherungssumme für Personen - und Sachschäden<br />

• Reiseunfallversicherung : Invadilitätsschutz ( ohne Progression ) bis 30.000 €, Todesfallschutz 15.000,- € und Bergungskosten 5.000<br />

€ VS Summe<br />

Vorteile des Reisenden<br />

• Günstig Reisen ab 29,- €<br />

• Reisen weltweit<br />

• Keine Altersbeschränkung<br />

• Familienpaket schon ab 65,- €<br />

• Umfassender Versicherungsschutz<br />

• Bis 10 Tage vor Reiseantritt buchbar<br />

154 Afrika Traumreisen Reisemagazin<br />

Travelsafe Gesellschaft für Touristikversicherungen mbH | Neuburger Str. 102 f<br />

94036 Passau Germany | Tel.. +49 (0) 851 - 52 1 52 | Fax: +49 (0) 851 - 52 1 54<br />

Email: vertrieb@travelsafe.de | Web: www.travelsafe.de


Reisebedingungen der Firma Afrika Traumreisen / African Dreamtravel<br />

Sehr geehrte Kunden,<br />

die nachfolgenden Bestimmungen werden, soweit wirksam vereinbart, Inhalt des zwischen<br />

dem Kunden und Afrika Traumreisen / African Dreamtravel, nachfolgend „AT/AD“ abgekürzt,<br />

zu Stande kommenden Reisevertrages. Sie ergänzen die gesetzlichen Vorschriften der §§<br />

651a - m BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und die Informationsvorschriften für Reiseveranstalter<br />

gemäß §§ 4 - 11 BGB-InfoV (Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach<br />

bürgerlichem Recht) und füllen diese aus. Bitte lesen Sie daher diese Reisebedingungen vor<br />

Ihrer Buchung sorgfältig durch!<br />

Vertragsschluss des Reisevertrages, Verpflichtungen des Kunden<br />

Für alle Buchungsarten gilt:<br />

Grundlage des Angebots von AT/AD und der Buchung des Kunden sind die Beschreibung des<br />

Pauschalangebots und die ergänzenden Informationen in der Buchungsgrundlage soweit diese<br />

dem Kunden bei der Buchung vorliegen.<br />

Reisemittler und Buchungsstellen, sind von AT/AD nicht bevollmächtigt, Vereinbarungen zu<br />

treffen, Auskünfte zu geben oder Zusicherungen zu machen, die den vereinbarten Inhalt des<br />

Reisevertrages abändern, über die Reiseausschreibung bzw. die vertraglich von AT/AD zugesagten<br />

Leistungen hinausgehen oder im Widerspruch dazu stehen.<br />

Angaben in Hotelführern und ähnlichen Verzeichnissen, die nicht von AT/AD herausgegeben<br />

werden, sind für AT/AD und die Leistungspflicht von AT/AD nicht verbindlich, soweit sie nicht<br />

durch ausdrückliche Vereinbarung mit dem Reisenden zum Inhalt der Leistungspflicht von AT/<br />

AD gemacht wurden.<br />

Weicht der Inhalt der Buchungsbestätigung vom Inhalt der Buchung ab, so liegt ein neues Angebot<br />

von AT/AD vor. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande,<br />

wenn der Kunde die Annahme durch ausdrückliche Erklärung, Anzahlung oder Restzahlu