Aufrufe
vor 3 Jahren

connect Freestyle Budget-Phones - Ab 130 Euro! (Vorschau)

MOBILITY City-Roller und

MOBILITY City-Roller und Dynamik zum günstigen Preis – dafür steht das Siegel „Made in Japan“. Auch bei Scootern klingen Namen wie Honda oder Yamaha sehr gut. Diese Roller sind zuverlässig und absolut alltagstauglich. Im Süden Italiens, wo die Kleinen das Auto als tägliches Verkehrsmittel ersetzen, findet man immer mehr Scooter aus Japan und Fernost – da gehen sogar dem Italiener die Robustheit und der Preis vor Design und Tradition. MADE IN JAPANQualität, Innova tion HONDA NSC50R Sportliches Styling Honda hat zeitweise keine 50-ccm-Roller angeboten. Aber anscheinend ist das doch ein so rentables Geschäft, dass es sich die Japaner nicht entgehen lassen wollen. Ausgestattet mit einem Viertaktmotor, leichten 5-Speichen-Alurädern und dem Honda-CBS-Kombibremssystem kostet das Spitzenmodell der 50-ccm-Palette 2290 Euro. HONDA VISION 50 Leichte Handhabung Der Vision 50 ist mit einem Viertaktmotor und dem Honda- CBS-Kombibremssystem ausgerüstet. Honda stellt hohe Ansprüche an die Qualität seiner Roller. Ein leicht zu kontrollierendes Fahrverhalten, müheloses Auf- und Absteigen dank flachem Durchstieg, reichlich Platz und Stauraum zeichnen diesen Flitzer aus. Der Preis: 1990 Euro. 56

MADE IN JAPAN Freestyle 4/2014 YAMAHA SLIDER In Deutschland nicht auf der Homepage – na und? Obwohl in Europa verfügbar, wirst du den Yamaha Slider auf der deutschen Homepage nicht finden. Aber das macht ja nichts – dank EU. Der Roller ist auf das Wesentliche reduziert und besticht durch schlichtes Design. Auf der französichen Yamaha-Seite wird der Slider mit luftgekühltem 1-Zylinder-Zweitaktmotor ab 2149 Euro angeboten. YAMAHA AEROX Flotter Flitzer Die Yamaha-Leute halten den Aerox für den coolsten Scooter, den sie je gebaut haben. Er ist für einen 50-ccm-Roller sehr gut ausgestattet, verfügt über leistungsstarke Scheibenbremsen vorn und hinten und flüssigkeitsgekühlte Motoren. 2750 Euro kostet der Viertakter, für 2595 Euro gibt’s den Zweitakter aus Japan. YAMAHA NEO‘S Gibt’s in drei Varianten Die Neo‘s-Modelle unterscheiden sich durch ihre Motorisierung, die Felgen und den Starter. Die Preise: 1395 Euro kostet der Neo‘s Easy mit luftgekühltem 1-Zylinder-Zweitaktmotor, 2050 Euro werden für den Neo’s-Zweitakter mit Elektrostarter fällig. Und 2495 Euro musst du für den Neo‘s 4 mit flüssigkeitsgekühltem Viertaktmotor hinlegen. 57