Aufrufe
vor 4 Jahren

satellit EMPFANG + TECHNIK Sky-Kartentausch (Vorschau)

US-Sender ab Herbst in

US-Sender ab Herbst in Deutschland Vom Sommerloch ist bei den Sendernews keine Spur. Gleich mehere neue Programme gaben im Juli ihren Start in der deutsche TV-Landschaft bekannt. Somit steht fest, die Fernsehsenderwelt wird noch bunter auch wenn sich eine Kultmarke der Neunziger weiter verabschiedet. Die traurige Meldung für alle Fans der neunziger zuerst: Die Marke Viva verliert weiterhin an Bedeutung. Viele hatten es schon mit der Viacom-Übernahme im Jahre 2004 geahnt, dass diese dem Musiksender nicht gut bekommt. 21 Jahre nach seinem Start wird Viva den Status des 24 Stunden Programms verlieren und ab Herbst sich den Programmplatz mit Comedy Central teilen. Profitieren wird von dieser Umbelegung der Kindersender Nickelodeon der ab diesem Zeitpunkt zum 24 Stunden Programm ausgebaut wird. US-Sender in Deutschland Der US-amerikanische Pay-TV-Veranstalter A+E Television Networks bringt sein Senderflaggschiff nach Deutschland. Ab Herbst wird der Sender den Biography Channel ersetzen. Speisen soll sich der Sender zum größten Teil aus den Produktionen der US-Mutter. Auch eine vierteilige Eigenproduktion soll ab Oktober zu sehen sein, bei der es um eine „originelle deutsche Persönlichkeit“ gehen soll. Zudem werden viele Formate, die auf The Biography Channel ihre Heimat hatten, künftig auf dem neuen Sender zu sehen sein. So wird es die „Duck Dynasty“ ebenso weiter zu sehen geben wie „Storage Wars“ und andere Formate. Laut Sendersprecher habe man mit dem neuen Sender in Zukunft mehr Möglichkeiten zur Programmgestaltung. Für ein TV-Konzept mit Biografien im Bildungskanal-Stil, wie es ursächlich bei The Bio- Bilder: © toocan - Fotolia.com, Auerbach Verlag 12 4.2014 | Neues

Screenshots Welche der vielen im Portfolio befi ndlichen Sender die in Polen ansässige SPI-Gruppe nach Deutschland bringt ist noch unklar Eines der hochwertigsten SPI-Prigramme ist Dokubox. Hier laufen spannende Dokus über natur, leute und technik graphy Channel verfolgt wurde, sei auf dem hiesigen Pay-TV-Markt kein Platz. Bereits in den letzten Jahren hatte der Veranstalter den Kanal deshalb immer weiter für Unterhaltungsformate geöffnet. Der Platztausch mit A&E erscheint nun als logische Konsequenz der Entwicklung. Aufwarten soll der neue Sender mit vier grundlegenden Programmfarben. So sollen sich die einzelnen Formate rund um die Themen „Family“, „Crime“, „Deals“ und „Paranormal“ drehen. Wie der Veranstalter auf Anfrage unserer redaktion mitteilte, soll der neue Sender A&E je nach Anbieter auch in HD-Qualität zur Verfügung gestellt werden. The Biography Channel ist bislang nicht hochauflösend verfügbar. Denkbar ist, dass A&E über die Satellitenplattform von Sky Deutschland in HD-Qualität verbreitet wird, da dort bereits der Schwestersender History in 1080i-Auflösung sendet. Auch eine alternative Tonspur mit dem englischen Originalton möchte der Veranstalter je nach Verbreitungsweg anbieten. RTL Retro auf NRW.TV Helmut Thoma scheint trotz seiner 75 Jahre nicht müde zu werden, in der TV-Landschaft etwas bewegen zu wollen. Nachdem sein Projekt Volks TV seit langem auf Eis liegt, stieg der frühere RTL-Chef im Januar diesen Jahres beim Regionalsender NRW. TV ein, um dort seine Vision des deutschen Privatfernsehens zu verwirklichen. Und Thoma scheint es durchaus ernst zu meinen. Erst im Juni ging mit Nix TV das erste Projekt Thomas bei NRW.TV auf Sendung. Das Sendeprogramm, das von Medienstudenten entwickelt wurde, geht mittlerweile werktäglich von 20.00 bis 22.00 Uhr auf Sendung und soll nun sukzessive bundesweit als Mantelprogramm für andere Regionalsender ausgerollt werden, wie NRW. TV mitteilte. Sieht also ganz so aus, als ob Thoma plant, seine Volks-TV-Idee nun auf neuem Wege doch noch zu verwirklichen. Doch auch ansonsten möchte der TV-Manager das Programm von NRW.TV ordentlich aufpeppen. Dafür setzt er auf Zutaten, die auch früher bei RTL schon gut funktioniert haben: Unterhaltung in Film und Serie. Zur Primetime am Wochenende zeigt der Sender deshalb ab dem 12. Juli deutsche Filmklassiker mit Urgesteinen wie Roy Black, Thomas Gottschalk, Uschi Glas, Ottfried Fischer und Karl Dall. Los geht’s am Samstag um 20.15 Uhr mit dem Spielfilm „Wenn der Vater mit dem Sohne“ mit Erol Sander und Barbara Wussow. Am Sonntag gibt’s zur selben Sendezeit „Wenn mein Schätzchen auf die Pauke haut“ mit Roy Black und Uschi Glas. Doch auch des Nachts soll im deutschen Lokalfernsehen endlich wieder was los sein. Hier setzten Thoma und NRW.TV auf Soft-Erotik. Titel wie „Sunshine Reggae auf Ibiza“, „Griechische Feigen“ und „Jose- Screenshots Offi ziell startet ORF Sport HD im Oktober, mit Testsendungen ist aber bereits ab Anfang August über Astra zu rechnen Die Marke Viva wird weiter geschwächt, ab Herbst wird die Sendezeit auf maximal zwölf Stunden täglich reduziert www.satdigital.de 13