Aufrufe
vor 3 Jahren

DEGEMED News Sonderausgabe Kampagne August 2014

DEGEMED News Sonderausgabe August 2014 zur Kampagne "Meine Reha - Mein Leben!"

DEGEMED News Sonderausgabe Kampagne August

news Sonderausgabe August 2014 Eberhard Gienger MdB (o.) und DEGEMED-Mitarbeiter verteilten Äpfel am Reichstag. »Den ganzen Apfel – nicht nur ein Stück!« Kampagne der DEGEMED fordert, die Rehabilitation als Komplexleistung zu erhalten Berlin. Patienten sollen auch weiterhin das gesamte Spektrum der Reha erhalten und nicht nur einen Teil der Leistungen – das ist die Botschaft der zweiten Etappe der Kampagne »Meine Reha – Mein Leben«. Die Reha als einrichtungsgebundene Komplexleistung zu erhalten heißt, dass Leistungen der medizinischen Rehabilitation ohne Abstriche aus einer Hand erbracht werden – in einer stationären oder ambulanten Rehabilitation und nicht zeitversetzt und gestückelt. Reichstag im Zeichen des Apfels Mit einer Aktion vor dem Reichstag machte die DEGEMED zusammen mit Unterstützer Eberhard Gienger MdB am 20. August auf diese Forderung eindrucksvoll aufmerksam. Dazu übergaben die Mitarbeiter der Geschäftsstelle grüne Äpfel – symbolisch für das gesunde Potenzial der Rehabilitation – an Passanten und erläuterten die bedrohte Lage der Reha-Medizin in Deutschland. »Reha-Leistungen werden inzwischen oftmals nur noch zu Teilen bewilligt, sodass Patienten nicht alles erhalten, was sie für ihre Rehabilitation benötigen und was ihnen zusteht«, erläuterte Christof Lawall, Geschäftsführer der DEGEMED, die Aktion, »das wollen wir nicht länger hinnehmen.« Eberhard Gienger, ehemaliger deutscher Meister im Turnen und Weltmeister am Reck, war in Berlin mit dabei. »Reha wird immer noch eher mit Krankheit und eingeschränkter Leistungsfähigkeit in Verbindung gebracht, dabei ist das Gegenteil richtig«, sagte er. »Reha sorgt schließlich dafür, dass Menschen ihr Leben nach einer Operation, einer Erkrankung oder einem Unfall wieder in vollem Umfang selbst gestalten können.« Im Rahmen der zweiten Etappe der Aktion »Meine Reha – Mein Leben« beteiligten sich erneut auch zahlreiche Kliniken – zum Teil mit außergewöhnlichen Ideen. Einige davon stellt der DEGEMED Newsletter auf den nächsten zwei Seiten vor. Wer sich ein aktuelles Bild vom Verlauf der Kampagne machen will, kann sich unter www.meinereha-meinleben.de informieren oder auf Facebook die Kampagnenseite anwählen. Unterstützer sind herzlich willkommen. www.meinereha-meinleben.de