Dokument in neuem Fenster öffnen. - Orthodoxe Bibliothek

bibliothek.orthpedia.de

Dokument in neuem Fenster öffnen. - Orthodoxe Bibliothek

lius (Bas. Reg. brev. 38). Der hl. Benedikt empfahl in seiner

Regel die Lesung der »Coliationes Patrum« (= Unterredungen

mit den angesehensten Einsiedlern Ägyptens) von Johann

Kassian. Dieser hatte zehn Jahre bei den Mönchen in Ägypten

gelebt und deren Einrichtungen und Regeln in seinen

zwölf Büchern »De institutis coenobiorum« beschrieben,· seine

Werke wurden übrigens auch in das Griechische übersetzt.

Später gründete Johannes Kassian in der Umgebung von

Marseille zwei Klöster nach östlichem Muster. Sein Mönch·

tum hatte großen Einfluß auf das benediktinische Mönchtum

des Mittelalters; wie groß er war, läßt sich daran ermessen,

daß Thomas von Aquin, der selbst in der Schule der Benediktiner

aufgewachsen war, die Coliationes zum häufigen

Gebrauch auf seinem Arbeitstisch liegen hatte.

Die Gemeinsamkeit der Kirche des Ostens und des Westens

kommt auch in ihren gottesdienstlichen Formen zum Ausdruck.

Die Kirche des Ostens und des Westens hatte infolge

der durch die apostolische Sukzession der Bischöfe gewahrten

altkirchlichen Überlieferung die gleichen Mysterien (Sakramente),

das gleiche eucharistische Opfer, nur waren die Formen,

Riten derselben in den einzelnen Kirchen verschieden.

So gewann die Liturgie der Kirche von Jerusalem in Palästina

und Westsyrien Geltung, die von Alexandrien in Ägypten

und Äthiopien; die Kirche von Konstantinopel bildete ihre

eigene Liturgie aus, die den Namen des hl. Johannes Chrysostomus

bzw. des hl. Basilius des Großen trägt und die

unter Zurückdrängung der übrigen östlichen Liturgien die

vorherrschende Liturgie im byzantinischen Reich und von

Byzanz aus auch bei den slawischen Völkern wurde. Im

Abendlande hatten sich neben der römischen Stadtliturgie

eigene gottesdienstliche Formen bei den Iro-Schotten, bei den

Westgoten (mozarabische Liturgie), in Gallien und in der

Lombardei (Mailand) ausgebildet. Nach der Art der liturgischen

Zentralisierung in der Ostkirche wurden auch die

westlichen Liturgien später in gleichem Maße, in dem sich

134

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine