Aufrufe
vor 3 Jahren

Souffleuse - Die Programmzeitschrift des Theaters im Romanischen Keller, Wintersemester 2014/15

Das Theater im Romanischen Keller stellt sein Programm vor.

25. Oktober Theater

25. Oktober Theater im Romanischen Keller 21 Uhr Das Theaterprojekt, Nürnberg: Ella THEATERTAGE 2014 – 17. HEIDELBERGER THEATERPREIS / Wettbewerb Das Theaterprojekt, Nürnberg Ella von Herbert Achternbusch Da sitzen sie und trinken Kaffee: Ella und Josef. Josef redet und redet. Und während er redet, ist Josef der Josef, der die Ella sein will und der die Ella ist. Der Josef, der als Ella hineinwächst in die Lebensgeschichte seiner Mutter, die voller Schicksalsschläge und psychotischer Ausnahmezustände ist, und der mit jedem Wort immer mehr von diesem Leben hochwürgt bis er es nicht mehr aushalten kann. Während Ella schweigt. Sie kennt ihre Lebensgeschichte schon. Sie hat Vergewaltigung und Psychiatrie erfahren. Wie sie sich trotzdem ihre Würde bewahrt hat, davon erzählt dieses Stück. Herbert Achternbuschs erstes Theaterstück aus dem Jahr 1978 kommt überraschend zeitlos daher: Nur zu gut kennen wir auch heute noch jene Familien, in denen bei Grenzverletzungen lieber weg- als hingeschaut wird. Oder jene Pfarrer, bei denen das "Busserl" nur ein erster Schritt zu viel mehr ist. Ellas (und Josefs!) Erinnerungen speisen sich zudem aus der Kriegszeit, in der sich Opferund Täterschemata auf perverse Weise umkehrten: nicht die Täter, sondern die Opfer wurden aus der Gesellschaft verbannt. Hilfestellungen für solche "gefallene“ Frauen gab es nicht. Nach "Bruder Eichmann", das im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände zu sehen war, ist dem "Theaterprojekt" erneut eine starke, sehenswerte Inszenierung gelungen. Das Premierenpublikum zollte dem intensiven Abend starken Applaus. (Nürnberger Nachrichten vom 18.12. 2010) Regie: Hartfried Kaschmieder Technische Leitung:Matthias Reubel Spiel: Nikolaus Struck Aufführungsrechte: Suhrkamp Verlag, Berlin Eintritt: AK 12/8 Euro / VVK 10 Euro + VVK-Gebühr: www.karlstorbahnhof.de 15

26. Oktober Theater im Romanischen Keller 15 Uhr Enno Kalisch, Bonn: Der Geschichtenfinder“ THEATERTAGE 2014 – 17. HEIDELBERGER THEATERPREIS / Rahmenprogramm Enno Kalisch, Bonn Der Geschichtenfinder Theater für Kinder ab 6 Jahren Der Schauspieler Enno Kalisch erfindet mit den Kindern Geschichten. Er ist neugierig und spricht mit den Kindern, schon geht es los. Man braucht nicht viel. Vielleicht handelt die Geschichte von einem Jungen oder Mädchen, einem Helden oder einer Heldin, einem Tier oder einem Wesen, das es noch gar nicht gibt? Das Schöne ist, die Geschichte geht immer weiter, und fast alle Ideen haben Platz. Das macht meistens großen Spaß und hinterher trauen sich die Kinder oft noch ein wenig mehr, ihre eigenen Ideen in einer selbst erfundenen Geschichte zu erzählen oder für sich selbst auszudenken "Er schafft es von der ersten Minute an, alle Zuhörer in seinen Bann zu ziehen. Er erzählt seine Geschichte so selbstverständlich, dass die Beziehung zwischen Publikum und Erzähler sofort hergestellt ist....Kalisch lieferte eine Glanzleistung ab". (Frankenberger Zeitung, 21.11.2013) www.enno-kalisch.de Eintritt: 7/5 Euro Reservierung: www.karlstorbahnhof.de;VVK (5€+ VVK-Gebühr): www.reservix.de 16

Programmheft HEIDELBERGER THEATERTAGE 2016
Heidelberger Theatertage 2018 - AUSSCHREIBUNG
TT18-Ausschr_mail
2010 Dez, 2011 Jan - Romanischer Keller
Souffleuse 2011 Feb, März - Romanischen Keller
Heidelberger Theatertage 2018 - Auschreibung/Bewerbungsformular
2010 Sept, Okt, Nov - Romanischer Keller
Fresche Keller Spielzeit 2014/15