Methylenchlorid - Suter Swiss-Composite Group

swiss.composite.ch

Methylenchlorid - Suter Swiss-Composite Group

35.0.2

Sicherheitsdatenblatt

gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Seite: 1/7

Druckdatum: 07.09.2012 überarbeitet am: 03.11.2011

1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens

· Produktidentifikator

· Handelsname: Methylenchlorid

· Artikelnummer: 139.1151

· CAS-Nummer:

75-09-2

· EG-Nummer:

200-838-9

· Indexnummer:

602-004-00-3

· Einzelheiten zum Lieferanten, der das Sicherheitsdatenblatt bereitstellt

· Hersteller/Lieferant:

Suter Kunststoffe AG

Aefligenstrasse 3

CH-3312 Fraubrunnen

Telefon 031 763 60 60, Fax 031 763 60 61

· Auskunftgebender Bereich:

Abteilung Labor

info@swiss-composite.ch

· Notrufnummer:

Toxikologisches Informationzentrum Zürich

Telefon 044-251 51 51 // 145

2 Mögliche Gefahren

· Einstufung des Stoffs oder Gemischs

~

GHS08 Gesundheitsgefahr

H351 Kann vermutlich Krebs erzeugen.

· Einstufung gemäß Richtlinie 67/548/EWG oder Richtlinie 1999/45/EG

?@G?@G

Xn; Gesundheitsschädlich

R40: Verdacht auf krebserzeugende Wirkung.

· Besondere Gefahrenhinweise für Mensch und Umwelt: Entfällt.

· Kennzeichnungselemente

· GHS-Kennzeichnungselemente

Der Stoff ist gemäß GHS (Globally Harmonized System) eingestuft und gekennzeichnet.

· Gefahrenpiktogramme

~

GHS08

· Signalwort Achtung

· Gefahrbestimmende Komponenten zur Etikettierung:

Dichlormethan

· Gefahrenhinweise

Kann vermutlich Krebs erzeugen.

· Sicherheitshinweise

Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.

Vorgeschriebene persönliche Schutzausrüstung verwenden.

Vor Gebrauch besondere Anweisungen einholen.

(Fortsetzung auf Seite 2)

CH


35.0.2

Sicherheitsdatenblatt

gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Seite: 2/7

Druckdatum: 07.09.2012 überarbeitet am: 03.11.2011

Handelsname: Methylenchlorid

(Fortsetzung von Seite 1)

Vor Gebrauch alle Sicherheitshinweise lesen und verstehen.

BEI Exposition oder falls betroffen: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.

Unter Verschluss aufbewahren.

Entsorgung des Inhalts / des Behälters gemäß den örtlichen / regionalen / nationalen/

internationalen Vorschriften.

· Sonstige Gefahren

· Ergebnisse der PBT- und vPvB-Beurteilung

· PBT: Nicht anwendbar.

· vPvB: Nicht anwendbar.

3 Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen

· Chemische Charakterisierung: Stoffe

· CAS-Nr. Bezeichnung

75-09-2 Dichlormethan

· Identifikationsnummer(n)

· EG-Nummer: 200-838-9

· Indexnummer: 602-004-00-3

4 Erste-Hilfe-Maßnahmen

· Beschreibung der Erste-Hilfe-Maßnahmen

· Nach Einatmen: Frischluftzufuhr, bei Beschwerden Arzt aufsuchen.

· Nach Hautkontakt: Im allgemeinen ist das Produkt nicht hautreizend.

· Nach Augenkontakt:

Augen bei geöffnetem Lidspalt mehrere Minuten mit fließendem Wasser spülen.

· Nach Verschlucken: Bei anhaltenden Beschwerden Arzt konsultieren.

· Hinweise für den Arzt:

· Wichtigste akute und verzögert auftretende Symptome und Wirkungen

Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.

· Hinweise auf ärztliche Soforthilfe oder Spezialbehandlung

Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.

5 Maßnahmen zur Brandbekämpfung

· Löschmittel

· Geeignete Löschmittel:

CO2, Löschpulver oder Wassersprühstrahl. Größeren Brand mit Wassersprühstrahl oder

alkoholbeständigem Schaum bekämpfen.

· Besondere vom Stoff oder Gemisch ausgehende Gefahren

Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.

· Hinweise für die Brandbekämpfung

· Besondere Schutzausrüstung: Keine besonderen Maßnahmen erforderlich.

6 Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung

· Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen, Schutzausrüstungen und in Notfällen

anzuwendende Verfahren

Nicht erforderlich.

· Umweltschutzmaßnahmen:

Nicht in die Kanalisation/Oberflächenwasser/Grundwasser gelangen lassen.

· Methoden und Material für Rückhaltung und Reinigung:

Mit flüssigkeitsbindendem Material (Sand, Kieselgur, Säurebinder, Universalbinder, Sägemehl)

aufnehmen.

Kontaminiertes Material als Abfall nach Punkt 13 entsorgen.

(Fortsetzung auf Seite 3)

CH


35.0.2

Sicherheitsdatenblatt

gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Seite: 3/7

Druckdatum: 07.09.2012 überarbeitet am: 03.11.2011

Handelsname: Methylenchlorid

Für ausreichende Lüftung sorgen.

· Verweis auf andere Abschnitte

Informationen zur sicheren Handhabung siehe Abschnitt 7.

Informationen zur persönlichen Schutzausrüstung siehe Abschnitt 8.

Informationen zur Entsorgung siehe Abschnitt 13.

(Fortsetzung von Seite 2)

7 Handhabung und Lagerung

· Handhabung:

· Schutzmaßnahmen zur sicheren Handhabung

Für gute Belüftung/Absaugung am Arbeitsplatz sorgen.

Aerosolbildung vermeiden.

· Hinweise zum Brand- und Explosionsschutz: Keine besonderen Maßnahmen erforderlich.

· Bedingungen zur sicheren Lagerung unter Berücksichtigung von Unverträglichkeiten

· Lagerung:

· Anforderung an Lagerräume und Behälter: Keine besonderen Anforderungen.

· Zusammenlagerungshinweise: Nicht erforderlich.

· Weitere Angaben zu den Lagerbedingungen: Keine.

· Spezifische Endanwendungen Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.

8 B e g r e nzung und Überwachung d e r E x p o s i ti o n / P e r s ö n l i c he

Schutzausrüstungen

· Zusätzliche Hinweise zur Gestaltung technischer Anlagen:

Keine weiteren Angaben, siehe Punkt 7.

· Zu überwachende Parameter

· Bestandteile mit arbeitsplatzbezogenen, zu überwachenden Grenzwerten:

75-09-2 Dichlormethan

MAK 180 mg/m³, 50 ml/m³

· Zusätzliche Hinweise: Als Grundlage dienten die bei der Erstellung gültigen Listen.

· Begrenzung und Überwachung der Exposition

· Persönliche Schutzausrüstung:

· Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen:

Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten.

Vor den Pausen und bei Arbeitsende Hände waschen.

· Atemschutz:

Bei kurzzeitiger oder geringer Belastung Atemfiltergerät; bei intensiver bzw. längerer Exposition

umluftunabhängiges Atemschutzgerät verwenden.

· Handschutz:

`S Schutzhandschuhe

Das Handschuhmaterial muss undurchlässig und beständig gegen das Produkt / den Stoff / die

Zubereitung sein.

Aufgrund fehlender Tests kann keine Empfehlung zum Handschuhmaterial für das Produkt / die

Zubereitung / das Chemikaliengemisch abgegeben werden.

Auswahl des Handschuhmaterials unter Beachtung der Durchbruchzeiten, Permeationsraten und

der Degradation.

· Handschuhmaterial

Die Auswahl eines geeigneten Handschuhs ist nicht nur vom Material, sondern auch von weiteren

Qualitätsmerkmalen abhängig und von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich.

(Fortsetzung auf Seite 4)

CH


35.0.2

Sicherheitsdatenblatt

gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Seite: 4/7

Druckdatum: 07.09.2012 überarbeitet am: 03.11.2011

Handelsname: Methylenchlorid

(Fortsetzung von Seite 3)

· Durchdringungszeit des Handschuhmaterials

Die genaue Durchbruchzeit ist beim Schutzhandschuhhersteller zu erfahren und einzuhalten.

· Augenschutz: Schutzbrille

9 Physikalische und chemische Eigenschaften

· Angaben zu den grundlegenden physikalischen und chemischen Eigenschaften

· Allgemeine Angaben

· Aussehen:

Form:

Flüssig

Farbe:

Farblos

· Geruch: Nach Chlor

· Geruchsschwelle: Nicht bestimmt.

· pH-Wert: Nicht bestimmt.

· Zustandsänderung

Schmelzpunkt/Schmelzbereich: -95,1°C

Siedepunkt/Siedebereich: 40°C

· Flammpunkt: Nicht anwendbar.

· Entzündlichkeit (fest, gasförmig): Nicht anwendbar.

· Zündtemperatur: 605°C

· Zersetzungstemperatur: Nicht bestimmt.

· Selbstentzündlichkeit: Nicht bestimmt.

· Explosionsgefahr: Das Produkt ist nicht explosionsgefährlich.

· Explosionsgrenzen:

Untere: 13 Vol %

Obere: 22 Vol %

· Dampfdruck bei 20°C: 453 hPa

· Dichte bei 20°C: 1,33 g/cm³

· Relative Dichte Nicht bestimmt.

· Dampfdichte Nicht bestimmt.

· Verdampfungsgeschwindigkeit Nicht bestimmt.

· Löslichkeit in / Mischbarkeit mit

Wasser bei 20°C:

20 g/l

· Verteilungskoeffizient (n-Octanol/Wasser): Nicht bestimmt.

· Viskosität:

Dynamisch:

Kinematisch:

Nicht bestimmt.

Nicht bestimmt.

· Lösemittelgehalt:

Organische Lösemittel: 100,0 %

VOC (EU) 100,00 %

VOCV (CH) 100,00 %

· Sonstige Angaben Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.

CH

(Fortsetzung auf Seite 5)


35.0.2

Sicherheitsdatenblatt

gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Seite: 5/7

Druckdatum: 07.09.2012 überarbeitet am: 03.11.2011

Handelsname: Methylenchlorid

(Fortsetzung von Seite 4)

10 Stabilität und Reaktivität

· Reaktivität

· Chemische Stabilität

· Thermische Zersetzung / zu vermeidende Bedingungen:

Keine Zersetzung bei bestimmungsgemäßer Verwendung.

· Möglichkeit gefährlicher Reaktionen Keine gefährlichen Reaktionen bekannt.

· Zu vermeidende Bedingungen Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.

· Unverträgliche Materialien: Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.

· Gefährliche Zersetzungsprodukte: Keine gefährlichen Zersetzungsprodukte bekannt.

11 Toxikologische Angaben

· Angaben zu toxikologischen Wirkungen

· Akute Toxizität:

· Einstufungsrelevante LD/LC50-Werte:

75-09-2 Dichlormethan

Oral LD50 1600 mg/kg (rat)

Inhalativ LC50/4 h 88 mg/l (rat)

· Primäre Reizwirkung:

· an der Haut: Keine Reizwirkung.

· am Auge: Keine Reizwirkung.

· Sensibilisierung: Keine sensibilisierende Wirkung bekannt.

· CMR-Wirkungen (krebserzeugende, erbgutverändernde und fortpflanzungsgefährdende

Wirkung)

Karz. 2

12 Umweltbezogene Angaben

· Toxizität

· Aquatische Toxizität: Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.

· Persistenz und Abbaubarkeit Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.

· Verhalten in Umweltkompartimenten:

· Bioakkumulationspotenzial Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.

· Mobilität im Boden Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.

· Weitere ökologische Hinweise:

· Allgemeine Hinweise:

Wassergefährdungsklasse 2 (Listeneinstufung): wassergefährdend

Nicht in das Grundwasser, in Gewässer oder in die Kanalisation gelangen lassen.

Trinkwassergefährdung bereits beim Auslaufen geringer Mengen in den Untergrund.

· Ergebnisse der PBT- und vPvB-Beurteilung

· PBT: Nicht anwendbar.

· vPvB: Nicht anwendbar.

· Andere schädliche Wirkungen Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.

13 Hinweise zur Entsorgung

· Verfahren der Abfallbehandlung

· Empfehlung:

Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen.

(Fortsetzung auf Seite 6)

CH


35.0.2

Sicherheitsdatenblatt

gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Seite: 6/7

Druckdatum: 07.09.2012 überarbeitet am: 03.11.2011

Handelsname: Methylenchlorid

· Ungereinigte Verpackungen:

· Empfehlung: Entsorgung gemäß den behördlichen Vorschriften.

(Fortsetzung von Seite 5)

14 Angaben zum Transport

· UN-Nummer

· ADR, IMDG, IATA UN1593

· Ordnungsgemäße UN-Versandbezeichnung

· ADR 1593 DICHLORMETHAN

· IMDG, IATA DICHLOROMETHANE

· Transportgefahrenklassen

· ADR

dck|

· Klasse 6.1 Giftige Stoffe

· Gefahrzettel 6.1

· IMDG, IATA

dck|

· Class 6.1 Toxic substances.

· Label 6.1

· Verpackungsgruppe

· ADR, IMDG, IATA III

· Umweltgefahren:

· Marine pollutant: Nein

· Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den

Verwender

Achtung: Giftige Stoffe

· Kemler-Zahl: 60

· EMS-Nummer: F-A,S-A

· Segregation groups Liquid halogenated hydrocarbons

· Massengutbeförderung gemäß Anhang II des

MARPOL-Übereinkommens 73/78 und gemäß

IBC-Code

Nicht anwendbar.

· Transport/weitere Angaben:

· ADR

· Tunnelbeschränkungscode E

· UN "Model Regulation": UN1593, DICHLORMETHAN, 6.1, III

15 Rechtsvorschriften

· Vorschriften zu Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz/spezifische Rechtsvorschriften

für den Stoff oder das Gemisch

· GHS-Kennzeichnungselemente

Der Stoff ist gemäß GHS (Globally Harmonized System) eingestuft und gekennzeichnet.

(Fortsetzung auf Seite 7)

CH


35.0.2

Sicherheitsdatenblatt

gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Seite: 7/7

Druckdatum: 07.09.2012 überarbeitet am: 03.11.2011

Handelsname: Methylenchlorid

· Gefahrenpiktogramme

~

GHS08

(Fortsetzung von Seite 6)

· Signalwort Achtung

· Gefahrbestimmende Komponenten zur Etikettierung:

Dichlormethan

· Gefahrenhinweise

Kann vermutlich Krebs erzeugen.

· Sicherheitshinweise

Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.

Vorgeschriebene persönliche Schutzausrüstung verwenden.

Vor Gebrauch besondere Anweisungen einholen.

Vor Gebrauch alle Sicherheitshinweise lesen und verstehen.

BEI Exposition oder falls betroffen: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.

Unter Verschluss aufbewahren.

Entsorgung des Inhalts / des Behälters gemäß den örtlichen / regionalen / nationalen/

internationalen Vorschriften.

· Stoffsicherheitsbeurteilung: Eine Stoffsicherheitsbeurteilung wurde nicht durchgeführt.

16 Sonstige Angaben

Die Angaben stützen sich auf den heutigen Stand unserer Kenntnisse, sie stellen jedoch keine

Zusicherung von Produkteigenschaften dar und begründen kein vertragliches Rechtsverhältnis.

· Datenblatt ausstellender Bereich: Abteilung Labor

· Ansprechpartner: Hr. Schneehagen

· Abkürzungen und Akronyme:

RID: Règlement international concernant le transport des marchandises dangereuses par chemin de fer (Regulations

Concerning the International Transport of Dangerous Goods by Rail)

ICAO: International Civil Aviation Organization

ADR: Accord européen sur le transport des marchandises dangereuses par Route (European Agreement concerning the

International Carriage of Dangerous Goods by Road)

IMDG: International Maritime Code for Dangerous Goods

IATA: International Air Transport Association

EINECS: European Inventory of Existing Commercial Chemical Substances

CAS: Chemical Abstracts Service (division of the American Chemical Society)

GefStoffV: Gefahrstoffverordnung (Ordinance on Hazardous Substances, Germany)

VOCV: Lenkungsabgabe auf flüchtigen organischen Verbindungen, Schweiz (Swiss Ordinance on volatile organic

compounds)

VOC: Volatile Organic Compounds (USA, EU)

LC50: Lethal concentration, 50 percent

LD50: Lethal dose, 50 percent

CH

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine