DAS REVIER DES LEOPARDEN - Swiss

swiss.com

DAS REVIER DES LEOPARDEN - Swiss

FESTIVAL DEL FILM LOCARNO

DAS REVIER

DES LEOPARDEN

T E X T : L oren zo Buccel la, BI L D : Festiva l del f ilm L ocarno

Das Filmfestival Locarno besteht nicht nur aus der

Piazza Grande. Hollywoodstars, Zuschauer, Filmemacher

und Filmstars treffen sich in den unzähligen

Palazzi, Hotels und kleinen Bars in den verwinkelten

Gassen von Locarno.

The Festival del film Locarno is much more than the Piazza

Grande. Hollywood stars, spectators, film-makers and

celebrities congregate in Locarno’s countless palazzi

and hotels and in the small and intimate bars of the city’s

winding streets.

Eigentlich ist die Piazza Grande mit ihrer grossflächigen

Leinwand und ihren Zuschauerströmen ein winziger

Punkt auf der Landkarte. Aber von diesem Ort geht jedes

Jahr Anfang August während zehn Tagen jener Zauber

des Filmfestivals aus, der die ganze Stadt in seinen Bann zieht:

Filme, Bars, Restaurants, Konzerte – die ansteckende Atmosphäre

überwindet jene Barrieren, die sonst für ähnliche Veranstaltungen

typisch sind. Nicht so in Locarno: Das Filmfestival will den Filmfans

gerecht werden und gleichzeitig seinen unkomplizierten Charakter

behalten. Egal, ob es sich um Filme des neuen internationalen Kinos

handelt oder um populärere Filme: Hier duzt man sich, ganz nach

dem südländischen Charme, welcher der Piazza Grande innewohnt,

wo sich der Cineast neben den Kinoliebhaber oder Passanten setzt.

Grand it may be, but Locarno’s central piazza, with its vast

screen and throng of film-goers, represents but a tiny portion

of this venerable venue. In fact, every year for the first

10 days of August, it is the point of departure for that magic

circle of films, bars, restaurants, shops and concerts which rings the city

for the duration of the Festival del film Locarno. So heady and infectious

is the atmosphere that it surmounts all those barriers which constrain

many similar events. Locarno will never abandon its function as a festival

for film buffs but with something for everyone. It does not matter whether

it’s footage from the new international cinema or a film of more popular

appeal. Here everyone is on familiar terms, in the spirit of the great

democratic melting pot of the Piazza Grande, where cineastes rub shoulders

with fans and passers-by. The same sense of togetherness prevails

Top Events of Switzerland | Nr. 4 | 2012


FESTIVAL DEL FILM LOCARNO

Das Forum: Gespräch mit Gérard Depardieu, Sylvie Pialat und Olivier Père

Magnolia: Die VIP-Lounge des Festivals

Ein Gefühl von Nähe entsteht – so auch dieses Jahr –, wenn Locarno

sich in eine Bühne für Stars verwandelt. Nehmen wir zum Beispiel

das Hollywood-Trio Harrison Ford, Olivia Wilde und Daniel Craig,

Protagonisten des amerikanischen Blockbusters «Cowboys & Aliens»,

und setzen wir sie an den Ort der offiziellen Treffen, an einen

Tisch im Forum, der Open-Air-Bühne, die spielerisch mit weissen

Vorhängen geschmückt ist, zwischen Regisseure, Schauspieler und

Publikum – alle sind sie da, zum Greifen nahe, zwischen Stühlen,

Bars und Plakaten.

Ein Kinoanlass, der Nähe schafft und einen den Puls des Festivals

fühlen lässt. Und das nur wenige Schritte vom anderen Filmvorführraum,

dem Auditorium Fevi, entfernt, wo nachmittags die Wettbewerbsfilme

gezeigt werden und wo einen die Neugierde wie ein

Kompass durch die Welt des Kinos führt. Dort hat das 64. Filmfestival

Locarno seinen Goldenen Leoparden 2011 gefunden: «Abrir puertas y

ventanas» von Milagros Mumenthaler. Zwischen den Aufführungen

der Filme kann man – im Forum – natürlich auch die öffentlichen Diskussionen

von Persönlichkeiten wie Gérard Depardieu, Isabelle Huppert,

Claudia Cardinale und dem amerikanischen Filmproduzenten

Mike Medavoy verfolgen: Personen, die sich den Journalisten stellen,

bevor sie sich dem Publikum aussetzen.

Fototermine, Pressekonferenzen, Interviews: Dieses emsige

Treiben in Locarno hat seinen Sitz im Palazzo Morettini, wo Tische

und Stühle nicht mehr von den Treppen im Grünen wegzudenken

sind, die normalerweise als Kulisse für die Selbstinszenierung der

Protagonisten dienen. Wer hingegen dieses Potpourri von gewöhnlichen

Leuten und Filmstars hautnah erleben will, braucht sich nur

für ein paar Minuten an jenem Ort zu zeigen, der mehr als alle

anderen die Bezeichnung «Hauptquartier» verdient – Sopracenerina,

am Rand der Piazza Grande gelegen. Hier informiert man sich

über alles, was das Tagesprogramm zu bieten hat, um dann zu den

Top Events of Switzerland | Nr. 4 | 2012

when Locarno is transformed into a parade of stars, as for the festival’s

most recent, 64th edition. Take the trio of Hollywood greats Harrison

Ford, Olivia Wilde and Daniel Craig, lead actors in the American blockbuster

Cowboys & Aliens, and sit them at a long table in the Forum. This

open-air platform under a set of white awnings is the official meeting

point for producers, actors and members of the public. Chairs, bars or

placards: everything you could possibly need is in easy reach.

Cinema events like these shrink distances and actively involve you in

making this festival tick. Yards away is the other main projection hall, the

Fevi Auditorium, which screens nominated films during the afternoons.

Here curiosity is the spur in a journey of discovery of the uncharted territory

of contemporary cinema.

“MAGIC CIRCLE

OF FILMS, BARS,

RESTAURANTS,

SHOPS AND

CONCERTS“

Incidentally, this is where

the 64th Festival del film

Locarno discovered its Golden

Leopard 2011, Milagros

Mumenthaler’s Abrir Puertas

y Ventanas (Back to Stay).

The film viewings are a

quick fix which have the

merit of enabling one to

keep up with public discussions

at the Forum

between personages like

Gérard Depardieu, Isabelle Huppert, Claudia Cardinale and the American

producer Mike Medavoy – celebrities who attend a press conference

before showing themselves to the public.

Photocall? Press conference? Interview? Locarno has a dedicated

venue up its sleeve for all such razzmatazz: Palazzo Morettini has tables and

chairs ready to line its stairways under the trees. Here, waiting interviewees

usually step out of the wings and into the public eye. Meanwhile anyone

Bilder: Festival del Film Locarno

Official photocall: Daniel Craig, Harrison Ford, Olivia Wilde und Jon Favreau (Cowboys&Aliens)

Top Events of Switzerland | Nr. 4 | 2012


FESTIVAL DEL FILM LOCARNO

FACTS & FIGURES

Termin: 1. – 11. August 2012

Anzahl Besucher pro Jahr: 160’000

Anzahl Branchenmitglieder vor Ort: 3000

Anzahl Journalisten: 900

Anzahl Festivalmitarbeiter: 560

Anzahl Filme im Programm: 260

Anzahl Filme, die jährlich eingesandt werden:

rund 1300 Lang- und 2500 Kurzfilme

Anzahl Sitzplätze auf der Piazza Grande: bis zu 8000

Stars, die bereits Gäste des Festivals waren: Gina

Lollobrigida, Vittorio Gassman, Marlene Dietrich,

François Truffaut, Miloš Forman, Pier Paolo Pasolini,

Michel Simon, Rainer W. Fassbinder, Jean-Luc

Godard, Krzysztof Kieślowski, Geraldine Chaplin,

Jeanne Moreau, Penélope Cruz, Spike Lee, Jim

Jarmusch, Ken Loach, Sandra Bullock, Quentin

Tarantino, Wim Wenders, Matt Dillon, Gus Van Sant,

Aishwarya Rai, Susan Sarandon, Carmen Maura, John

Malkovich, Michel Piccoli, Willem Dafoe, Marisa

Paredes, Nanni Moretti, Nina Hoss, Anthony Hopkins,

Ulrich Tukur, Eduardo Noriega, Gabriele Salvatores,

Dani Levy, William Friedkin, David Kross, Alain Tanner,

John C. Reilly, Chiara Mastroianni, Harrison Ford,

Daniel Craig, Claudia Cardinale, Gérard Depardieu,

Isabelle Huppert, Bruno Ganz und viele andere

www.pardo.ch

SÜDLÄNDISCHER CHARME UND STARS

ZUM GREIFEN NAH

Die junge Schauspielerin Sea Kumada aus dem japanischen Film Saya-Zamurai tritt auf die Bühne der Piazza Grande

anderen Vorführungsorten des Festivals aufzubrechen. Das können wishing to try at first hand the intermingling of ordinary folk and cinema

der Kursaal oder La Sala oder L’altra Sala sein, wo Nebenfilme keine

stars needs only put in a brief appearance at the Sopracenerina, on one side

Nebenrolle spielen, sondern jene Aufmerksamkeit erhalten, die of the Piazza Grande. This, more than anywhere else, serves as the festival’s

für das Filmfestival Locarno so charakteristisch ist.

headquarters. So check in here to find out what’s on each day, before setting

Wie es sich für ein Festival gehört, sind auch Orte für Pausen und

off to the festival’s other screening centres. Your destination might be

Zerstreuung zentral gelegen. Die Rede ist vom PardoWay, einer langen

the Kursaal or La Sala or even L’altra Sala. All offer a platform for fringe

Kette von Lokalen, die durch ein geflecktes Totem gekenn-

offerings which, in Locarno, are never merely a sideshow.

zeichnet sind: ein passender Ort für kürzere oder ausgedehntere All the locations for intermissions and entertainment play a central

Gespräche nach dem Film. Bei einem Barbesuch offenbart jeder

role and are firmly on the festival map – and so they should be. The

Ort seinen eigenen Charakter, von den Verkaufsständen der Rotonda PardoWay is a long series of locales bearing a spotted totem symbol,

bis zu den Plätzen im Teatro Paravento. Ob Musik, Tische im Freien ready to serve sustenance during post-film conversations. They range

oder Essen aus aller Herren Länder: Ein kosmopolitisches Filmfestival

from the refreshment stands of the Rotonda to the facilities of the Teatro

darf auch kulinarisch nicht zurückstehen. Und wenn man sich Paravento. Between stretch a series of bars, each of which maintains a

weltmännisch zwischen den Kontinenten bewegt, braucht es nicht special feature of its own. Music is ubiquitous, tables are in the open air,

zu erstaunen, wenn man sich plötzlich in einer anderen Zeit wiederfindet:

and the cuisine is multi-ethnic, as befits catering for such cosmopolitan

zum Beispiel bei grossen Regisseuren der Vergangenheit, cinema. While the festival knows no geographical bounds, it is equally

wie dies während der letzten zwei Veranstaltungen unter der Leitung

wide-ranging across time. The two most recent editions have borne the

des künstlerischen Direktors Olivier Père der Fall war. Dieses stamp of Artistic Director Olivier Père, who has lavished attention on

Jahr lag der Fokus auf Vincente Minnelli, dem Autor von Kultmusicals

retrospectives of great producers of the past. This year, the focus was on

wie «An American in Paris». Deshalb bildete der historische Vincente Minnelli, author of cult musicals such as An American in Paris

Kinosaal Ex-Rex den Schauplatz, idyllisch auf einem Strässchen and much more. Space for this exists in a historic cinema auditorium,

der Altstadt von Locarno gelegen.

the Ex-Rex, on a narrow street leading out of the city centre.

Ein Dialog zwischen Alt und Neu, den das Festival auf der Leinwand

The festival fosters dialogue between old and new on screen,

und an seinen Schauplätzen aufleben lässt. Eine weitere Bewäh-

but also in the venues which host it. Were further evidence required,

rungsprobe bilden die vielen Feste, die das Nachtleben am Lido aufgeheizt

it must surely lie in the numerous celebrations of film which have en-

haben – zum Beispiel ein antikes Ritual bei einem Schwimmbad, livened the festival nightlife at the Lido. Established ritual is played out

einem Strand und einem See, hinter den modernen Gebäuden des before the swimming pool, beach and lake which open out behind

Thermalbades Locarno.

Locarno’s new and modern spa facilities.

Top Events of Switzerland | Nr. 4 | 2012

Bilder: Festival del Film Locarno

FACTS & FIGURES

Date: 1 – 11 August 2012

Number of visitors per year: 160,000

Number of people from the film industry in

attendance: 3000

Number of journalists: 900

Number of staff members at the festival: 560

Number of films screened in the programme: 260

Number of films submitted every year: around

1300 feature-length films and 2500 short films

Number of seats in the Piazza Grande: up to 8000

Stars that have attended the festival: Gina

Lollobrigida, Vittorio Gassman, Marlene Dietrich,

François Truffaut, Miloš Forman, Pier Paolo Pasolini,

Michel Simon, Rainer W. Fassbinder, Jean-Luc

Godard, Krzysztof K ieślowski ,, Geraldine Chaplin,

Jeanne Moreau, Penélope Cruz, Spike Lee, Jim

Jarmusch, Ken Loach, Sandra Bullock, Quentin

Tarantino, Wim Wenders, Matt Dillon, Gus Van Sant,

Aishwarya Rai, Susan Sarandon, Carmen Maura, John

Malkovich, Michel Piccoli, Willem Dafoe, Marisa

Paredes, Nanni Moretti, Nina Hoss, Anthony Hopkins,

Ulrich Tukur, Eduardo Noriega, Gabriele Salvatores,

Dani Levy, William Friedkin, David Kross, Alain Tanner,

John C. Reilly, Chiara Mastroianni, Harrison Ford,

Daniel Craig, Claudia Cardinale, Gérard Depardieu,

Isabelle Huppert, Bruno Ganz and many more

www.pardo.ch


OVERVIEW 2012

LUCERNE FESTIVAL

AT EASTER, 24 MARCH–1 APRIL 2012

IN SUMMER, 8 AUGUST–15 SEPTEMBER 2012

AT THE PIANO, 19–25 NOVEMBER 2012

INTERNATIONALES LAUBERHORNRENNEN

WENGEN

13–15 JANUARY 2012

Für ein paar Tage stellt es selbst Eiger, Mönch und Jungfrau in

den Schatten – das Lauberhorn: Schauplatz für die härtesten Skirennen

der Welt. Kein Rennen schrieb so viele Geschichten, fröhliche,

traurige und tragische. Jeder Abschnitt der 4480 Meter langen

Strecke, der längsten Weltcupabfahrt der Welt, hat sein

eigenes Geheimnis und zieht jährlich über 60’000 begeisterte Zuschauer

an.

For a few days it puts even Eiger, Mönch and Jungfrau in the shade.

The Lauberhorn sets the scene for the world's toughest ski racing. No

other race has generated so many tales of success, chagrin or downright

disaster. Each section of the 4480-metre piste, the longest

World Cup descent anywhere, holds its secret. The event draws more

than 60,000 enthusiastic spectators each year.

ART BASEL

14 –17 JUNE 2012

Für die «New York Times» gilt sie als die «Olympiade der Kunst»,

«Vogue» nennt sie «das schönste temporäre Museum der Welt», die

Pariser Tageszeitung «Le Monde» rühmt sie als «die Beste der Welt»,

und die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» beschreibt sie mit «Kunst

in ihrer besten Form». Als die bedeutendste Kunstmesse ist die Art

Basel die Attraktion für Kunstliebhaber aus der ganzen Welt schlechthin

– und sorgt stets für neue Inspiration.

The New York Times describes it as the “Art Olympics”, Vogue calls it

“The most beautiful temporary museum in the world”, the Parisian

daily Le Monde hails it as “The best in the world”, and the Frankfurter

Allgemeine Zeitung dubs it “Art at its best”. Art Basel, the most famous

of all the art conventions, is the hottest attraction for art lovers

throughout the world. It leaves its audience moved and inspired.

Die Erfolgsgeschichte von Lucerne Festival begann 1938, als Arturo

Toscanini ein Galakonzert im Garten der Wagner-Villa von Tribschen

dirigierte. Alljährlich im Sommer, im Spätherbst und vor Ostern treffen

sich nun die besten Orchester, Dirigenten und Solisten aus aller

Welt in einer der schönsten Städte Europas. Der 1998 eröffnete

Konzertsaal des KKL Luzern, den Jean Nouvel entworfen hat, verfügt

über eine vielgerühmte Akustik und bietet herrliche Ausblicke auf

den Vierwaldstättersee mit den Schweizer Alpen: Jeder Konzertbesuch

wird hier zu einem unvergesslichen Gesamterlebnis.

The successful history of Lucerne Festival began in 1938, when Arturo

Toscanini conducted a gala concert in front of Wagner’s villa in Tribschen.

Every year in summer, late autumn and at Easter the world’s

leading orchestras, conductors and soloists gather in one of the most

beautiful towns in Europe. The concert hall with its outstanding

acoustics was designed by Jean Nouvel and was opened in 1998. This

building offers breathtaking glimpses of Lake Lucerne and the Swiss

Alps. Every concert here turns into an unforgettable experience.

WELTKLASSE ZÜRICH

30 AUGUST 2012

«Die Olympischen Spiele an einem Abend» – so wird das Leichtathletikmeeting

Weltklasse Zürich gelegentlich bezeichnet. Kein

Wunder, schliesslich geben im Zürcher Letzigrund die grössten Stars

unserer Zeit jedes Jahr ihr Bestes. Viele neue Rekordzeiten, -höhen

und -weiten sorgen in den Abendstunden bei Weltklasse Zürich für

unvergessliche Momente.

There is good reason to consider the Weltklasse Zürich track and field

meeting “The Olympic Games in one evening”. This is no surprise

since the greatest heroes of the moment give their best in Zurich’s

Letzigrund stadium every year. Many new world records – the highest,

fastest and longest – are set during the evening hours at Weltklasse

Zürich.

MONTREUX JAZZ FESTIVAL

29 JUNE–14 JULY 2012

WHITE TURF ST. MORITZ

5, 12 AND 19 FEBRUARY 2012

1967 wurde das Montreux Jazz Festival zu einem festen Treffpunkt

für Musikliebhaber. Auf den verschiedenen Bühnen gaben sich bereits

Musikgrössen wie Miles Davis, David Bowie oder Prince die

Ehre. Zur Ursprungsquelle des Festivals, dem Jazz, kamen in kürzester

Zeit andere Stilrichtungen hinzu, die sich durch gegenseitiges

Interesse und Enthusiasmus füreinander auszeichnen.

Über 30’000 Zuschauer versammeln sich an den drei Rennsonntagen

im Februar auf dem gefrorenen St. Moritzersee, um das Spektakel

am aussergewöhnlichen Schauplatz vor der grandiosen Engadiner

Bergkulisse zu erleben. Jedes Jahr reisen internationale Trainer und

Jockeys Jockeys aus der ganzen Welt mit ihren Vollblütern an und

sorgen für eine fantastische Atmosphäre und prickelnde Momente.

Founded in 1967, the Montreux Jazz Festival has become an unmissable

event for music fans around the world. Its stages have been

graced by all of music’s greats, like Miles Davis, Ray Charles, David

Bowie or Prince. Whereas jazz constitutes the festival’s historic core,

other styles of music were quickly integrated, bound together by a

common thread of mutual curiosity and enthusiasm.

More than 30,000 spectators gather on the frozen Lake of St. Moritz

for the three racing Sundays in February to witness spectacular

events in the most exceptional location and against the magnificent

backdrop of the Engadine mountains. Every year, international

Trainer and Jockeys jockeys and thoroughbred horses travel from all

over Europe to the fascination of visitors from all around the world.

Together they create a fantastic atmosphere and a memorable time.

OMEGA EUROPEAN MASTERS

30 AUGUST–2 SEPTEMBER 2012

FESTIVAL DEL FILM LOCARNO

1–11 AUGUST 2012

Das Omega European Masters findet in der unvergleichlichen

Atmosphäre von Crans-Montana statt.

Seit Jahren nimmt das European Masters einen besonderen

Platz im europäischen Wettkampfkalender

des Golfsports ein, ist es doch dank seiner schönen

Lage und einzigartigen Ausstrahlung bei den

Besuchern sehr beliebt.

The Omega European Masters takes place in an unparalleled

atmosphere in Crans-Montana. For many

years, the European Masters has held a special place

in the European competition calendar. As well as

being a highly spirited tournament, it also features

high in the hospitality field thanks to its beautiful

location and astounding impressions.

Im Lauf seiner 65-jährigen Geschichte hat sich das

Festival del film Locarno eine zentrale Stellung im

Panorama der grossen Filmfestivals erobert. Alljährlich

im August treffen sich rund 160’000 Zuschauer,

900 Medienleute und 3000 Filmschaffende.

Die kleine Stadt in der italienischen Schweiz, im

Herzen Europas, wird in dieser Zeit für elf Tage zur

Welthauptstadt des Autorenfilms.

Throughout its 65-year history, the Festival del film

Locarno has occupied a unique position in the

landscape of the major film festivals. Every August

around 160,000 cinema-goers, 900 journalists and

3000 industry professionals converge on the small

Swiss-Italian town of Locarno, right in the heart of

Europe, which becomes the world capital of auteur

films for 11 days.

Weitere Informationen zu allen

Top Events of Switzerland

Veranstaltungen:

Top Events of Switzerland | Nr. 4 | 2012

www.topevents.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine