1,50 billiger! € 1,50 billiger! € 1,- billiger! - Active Beauty

activebeauty.at

1,50 billiger! € 1,50 billiger! € 1,- billiger! - Active Beauty

Schönheit. Wellness. Wohlbefinden.

Bild schön

Meuchelfoto oder Schnappschuss vom Glück:

Die besten Tipps vom Styling bis zur Pose

Ein Schluck Leben

Cocktail-Rezepte: Wie aus Obst und

Gemüse ein Wellness-Nektar wird

Liebe unter Palmen

Harmonie-Guide: Wie jeder Urlaub

zum zweiten Honeymoon wird

Gehen Sie übers Wasser: Kiting, Kajakfahren, Wakeboarden, Segeln

Nr. 4

2004


JE KRÄFTIGER, DESTO LÄNGER.

LONG & STRONG VON GARNIER FRUCTIS

FÜR NOCH LÄNGERES HAAR.

Das neue Pflegeprogramm Anti-Haarbruch, Anti-Spliss, Anti-Matt mit konzentrierten Fruchtwirkstoffen.

Die Haarfaser wird von innen heraus bis in die Spitzen gekräftigt. Die Pflege-Kur ohne Ausspülen

reduziert Spliss um 85%. Und Ihr Haar bleibt länger länger.

>www.garnier.com


FOTOS: FLORIAN INNERKOFLER. EMIL J. BILINSKI, ALEXANDRA HAGER, KROATISCHES FREMDENVERKEHRSAMT

Coverfoto: Florian Innerkofler

Model: Charlotte@Vanity Fair

Haare & Make-up:

Sophie Kaspari@perfect props für dm

Styling: Roman Globan@perfect props

Outfit: Hut von Interio, Bikini und

Haarschmuck von H&M

Auftakt

Von Andrea Fallent & Peter Mosser Chefredaktion

Vorweg sei eine Nachricht in eigener Sache gestattet: Insgesamt 515

Magazine hatte die Jury des „Best of Corporate Publishing“-

Bewerbs heuer zu bewerten, die Hälfte davon schaffte es in die

Finalrunde des „Oscars für Unternehmensmedien“. active beauty

nahm alle Hürden souverän und wurde am 16. Juni bei der

großen Abschlussgala in Köln mit dem dritten Platz in der

Kategorie „Handel, Konsum, Gastronomie“ ausgezeichnet. Ein

Preis, der die hochwertige Linie von active beauty bestätigt und

die Redaktion zu weiteren Höchstleistungen motiviert.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Und hält schonungslos so

manchen Schönheitsfehler fest. Kein Wunder, wenn man im

Urlaub eine Fotophobie entwickelt. Beauty-Redakteurin Berit

Freutel verrät ab Seite 8 einfache Tricks, wie man sich fürs Fotoalbum

von seiner schönsten Seite präsentiert. Praktische Tipps für

den privaten Schnappschuss verrät der Foto-Profi Erich Reismann.

Auf Seite 14 erklärt der gefragte Porträt- und Reportagefotograf

Kniffe rund um Motivwahl oder Belichtungszeit.

Bevor die Füße im Sommer Ausgang bekommen, sollten sie bis zu

den Zehenspitzen gepflegt sein. Die sechs Schritte zur professionellen

Pediküre finden Sie im Beauty-Report ab Seite 16.

Ihr active beauty-Team

active@lifestylezv.at

Inhalt

INHALT I Intro

08 Cheeeeese! Model-Tipps und Make-up-Tricks

für bildschöne Urlaubserinnerungen.

14 Und Action! Der Fotoguide für scharfe Bilder.

16 Nimm die Füße in die Hand Fußfreiheit:

gepflegt von der Ferse bis zu den Zehenspitzen.

20 Liebe im Gepäck Wenn Paare Urlaub machen,

fliegen gern auch die Fetzen. Machen Sie es besser.

24 Auf die Plätze, fertig, nass! Wassersport: fünf

Wege zur Schwerelosigkeit im Wasser.

30 Verschwitzt und zugenäht Die besten Strategien

gegen sommerliche Schweißausbrüche.

32 Schmerz lass nach! Placebo oder nachweisbarer

Effekt: die erstaunliche Wirkung der Magnettools.

36 Gepflegtes Werkzeug Pinsel, Zangen, Bürsten:

Inhaltsangabe für die gut sortierte Beauty-Box.

44 Zyklus der Elemente Das Element Erde: auf der

Suche nach der eigenen Mitte.

48 Der siebte Himmel im Wasser Bioschwimmteiche

sind die besseren Pools.

50 Flippig und alles, nur kein Modeflop Flip-Flops:

von Badelatschen zu Schlapfen mit Mode-Appeal.

52 Ein Schluck Leben Vitaminreiche Sommer-

Cocktails aus Obst und Gemüse.

56 Der Sonne entgegen Istrien: das Land der

tausend Geschichten.

03 Editorial, Impressum

04 Magazin Health & Wellness

60 Kraftort

62 Magazin Lebensart

64 Horoskop

66 Sprechstunde

8 16 44 56

IMPRESSUM Medieneigentümer & Herausgeber: dm drogeriemarkt GmbH, Manfred Laaber, Mag. Heidemarie Muckenhuber, Kasernenstraße 1, 5073 Wals-Himmelreich, Tel. 0662/85 83-0 Chefredaktion: Mag. Andrea Fallent, Peter Mosser Art-Direktion: Govoni&Santos Promotion-Grafik: Tino

Liebmann Textchef: Andrea Fehringer Redaktion: Berit Freutel, Anita Gansfuß, Pia Prilhofer, Anneliese Ringhofer Mitarbeiter Text: Brigitte Bauer, Susanne Kainhofer, Andrea Niemann, Mag. Jennifer Wiesinger Wissenschaftlicher Beirat: Dr. Martin Freyberger (Augenheilkunde), Dr. Fritz Gill (Gynäkologie),

Dr. Karin Jakovlev-Pichler (Psychologie), Dr. Gerhard Mayr (Orthopädie), Dr. Wolfgang Oberhofer (Innere Medizin), Dr. Sabine Schwarz (Dermatologie), Dr. Alfred Stiskal (Kinderarzt), Prof. Dr. Edvin Turkov (plast. Chirurgie) Fotoredaktion: Inés Stumpf Fotos: Aquafit, Emil J. Bilinski, Bregenz Tourismus, Andi

Bruckner, Miguel Dieterich, flohagena.de/Red Bull, Foresti Roberto/Red Bull, Maria Gambino, Doris Herlinger, Florian Innerkofler, Ferienregion Lungau, Alexandra Hager, Oliver Jiszda, Österreich Werbung/Aichinger, Photonica/Bildagentur Thurner, Puma, Joel W. Rogers/Corbis, Mario Schmolka,

Kurbad Tatzmannsdorf AG, Thomas Topf, Laurent Ziegler Produktion: Maritta Fößl Korrektur: Barbara Hofmann Geschäftsführung: Mag. Gerhard Koller Verlags- & Redaktionsadresse: Lifestyle Zeitschriften Verlag GmbH, Geiselbergstraße 15, 1110 Wien, Tel. 01/60117-249, active@lifestylezv.at Lithos:

R&D Litho-Grafik Druck: Oberndorfer Druckerei, 5110 Oberndorf Anzeigenkoordination: Mag. Heidemarie Muckenhuber Anzeigen: Hedwig Hieke-Lagler, Bettina Dollmann, Thomas Kumric, Brigitte Mayr, Christian Oehm, Angela Schallhart Anzeigenverwaltung: Ruth Christina Drack Anschrift der Anzeigenabteilung:

dm drogeriemarkt GmbH, Kasernenstraße 1, 5073 Wals-Himmelreich, Tel. 0662/85 83-0. Für unverlangt eingesandte Texte und Fotos wird keine Verantwortung übernommen. Alle Rechte, auch die Übernahme von Beiträgen nach § 44 Abs. 1 und 2 Urheberrechtsgesetz, sind vorbehalten.

August/September 2004 active beauty 03


Magazin I HOT NEWS

Hot News

Ein Geschlecht in Bewegung: Österreichischer Frauenlauf. Kunst mit dem Körper: Kurse von Yoga bis Break-Dance.

Rekord-Lauf

Ansturm auf die Prater Hauptallee.

Nicht weniger als 8.049 Läuferinnen und

Nordic-Walkerinnen versammelten sich

am 6. Juni im Wiener Prater zum Österreichischen

dm Frauenlauf 2004. Eine

persönliche Bestmarke für Organisatorin

Ilse Dippmann, die hier bereits zum 13.

Mal einen perfekt organisierten Sport-

Event auf ausschließlich weibliche Beine

stellte. Als prominente Mitstreiterin über

die 5-km-Distanz startete Model und UN-

Sonderbotschafterin Waris Dirie, die den

„Österreichischen Frauenlauf Award“ für

ihren unermüdlichen Einsatz gegen die

grausame Tradition der weiblichen Genitalverstümmelung

erhielt.

Info: Österreichischer Frauenlauf,

Tel. 01/713 8786-0,

www.oesterreichischer-frauenlauf.at.

Spendenkonto Waris Dirie:

Raiffeisenlandesbank NOE-Wien,

BLZ 32000, Kontonr. 8110009.

ImPulsTanz

Vienna International

Dance Festival,

Infoline:

01/5235588,

www.impulstanz.com.

Der erste Schritt

Man muss kein Tänzer sein, um sich zu

bewegen. Aber man kann es lernen.

Noch bis 8. August steht Wien wieder

ganz im Zeichen des ImPulsTanz-Festivals.

Neben den mehr als 40 außergewöhnlichen

Bühnenproduktionen werden auch

viele Workshops im Wiener Arsenal mit Koryphäen der

Körperkunst angeboten. Das abwechslungsreiche Programm

ist zum Großteil auch für Anfänger geeignet.

Kurzentschlossene können sich u.a. noch für Pilates,

Yoga, Feldenkrais, Capoira, Myoreflextraining oder Break-

Dance anmelden. Quirlige Knirpse ab drei Jahren haben

die Wahl zwischen Kindertanzen und kreativem Ballett.

WEB-TIPP

DM,

Safer Sex. Trotz guter Verhütungsmethoden

mischt bei der Lebens-und Familien-

FÜR

planung vieler Paare in Österreich der Zufall

mit. Umfragen ergaben: 74 Prozent

DIETERICH

der Frauen zwischen 15 und 45 wollen

mehr Information über Verhütungsmittel.

Beste Internet-Plattform rund um Kontrazeptiva:

www.verhuetungs-initiative.at FOTOS:MIGUEL

04 active beauty August/September 2004

IMPULSTANZ WORKSHOPS/ LAURENT ZIEGLER


DAS BESTE AUS DER NIVEA HAUTPFLEGE

MACHT JETZT TROCKENES HAAR

NEU

NEU: NIVEA AUFBAU SHAMPOO MIT NUTRI-VITAMIN.

Haut und Haar haben eins gemeinsam: Um schön und gesund auszusehen,

brauchen sie die beste Pflege. Deshalb gibt es das pflegendste Shampoo

von NIVEA jetzt mit reichhaltigem Nutri-Vitamin aus der NIVEA Hautpflege.

Für gesundes, glänzendes Haar und 3x mehr Geschmeidigkeit..

SO FÜHLT SICH PFLEGE AN.

www.NIVEA.at


neu

active0,75L

Für sportlich Aktive gibt es jetzt Römerquelle active

in der neuen Sportflasche – erhältlich in den Sorten

„wenig Kohlensäure“ und „ohne Kohlensäure“.

Römerquelle Mineralwasser gibt dem Körper zurück,

was er durch Schwitzen verliert: kostbare Flüssigkeit

und lebenswichtige Mineralstoffe. Darum ist es beim

Sport wichtig, viel und ausgewogen mineralisiertes

Wasser zu trinken!

>> Römerquelle hat eine hohe Mineralisierung

der wertvollen Mineralstoffe Kalzium,

Magnesium und Sulfat – und ist dabei

geschmacksneutral!

Magazin I HOT NEWS

Hot News

Wandertipps, Zen-Training, Wasserspiele.

Routen-Planer

Die gängigen Wege sind bekannt. Aber es gibt

genug neue Abzweigungen in die Natur.

Ins Netz schauen, Schuhe anziehen – and go: Prospekt

„Von Bergsee zu Bergsee“ im Lungau, Info:

06477/8988, www.lungautourismus.at; Bergwochen

am Hochkönig, www.hochkoenig.at; „20 ausgewählte

Alpwanderungen“ im Ländle, Info: 01/533 3855,

www.vorarlberg-tourism.at; Geraser Genusswege, Info:

02912/313, www.genusswege.at; Nationalpark Thayatal,

Info: 2822/541090, www.waldviertel.or.at.

SHORTCUTS

Switch off. Ein Wochenende für mehr Gelassenheit im Alltag:

Das Seminar „Zen-Meditation“ vom 22. – 24.10. 2004 in Wolfsthal

bei Wien ist ein mentales Training für Meditations-„Anfängerinnen“.

Info: Tel. 8795722-0, www.toptwo.com.

Outdoor-Wellness. Ideal für Dachterrasse oder

Garten: die neuen Whirlpools für draußen mit eingebautem

Wasserfall, Soundsystem und stimmungsvoller

Beleuchtung.

Info: Aquafit, Tel. 02576/2145, www.aquafit.at,

Softub, www.softub.com.

August/September 2004

FOTOS: FERIENREGION LUNGAU/WWW.LUNGAU.AT, WWW.AQUAFIT.AT, WWW.VERHUETUNGSINIATIVE.AT


www.mexx.com/fragrances

waterlove

two new fragrances for men and women


Kosmetik I FOTO – STYLING


Cheeeeeese!

Haben Sie eine Foto-Phobie? Die können Sie ab sofort vergessen. Ein paar Tricks

in Sachen Make-up und Mimik sorgen für bildschöne Urlaubserinnerungen.

TEXT: BERIT FREUTEL, FOTOS: FLORIAN INNERKOFLER


Die Kamera holt ans Licht, was sie in sich haben: Ihre innere Abneigung fotografiert zu werden, oder Ihre Zuversicht: Ich bin ein Star.


MODEL: CHARLOTTE@VANITY FAIR, HAARE/MAKE-UP: SOPHIE KASPAR»PERFECT PROPS FÜR DM, STYLING: ROMAN GLOBAN, BETSEN DANK AN DAS STRANDBAD PODERSDORF UND WALTER GISCH, PRODUKTFOTOS: HERSTELLER

Klick. Es überrascht uns am Strand,

wenn sich das Bikinioberteil gerade

vertschüsst und die Haare nass und

platt am Kopf kleben. Klick, klick. Es erwischt

uns beim Grillabend mit Ketchupverschmiertem

Mund. Klick. Klick. Klick.

Mit einem riesigen Eis in der Hand und

einer Bauchrolle überm Hosenbund.

Dieses penetrante Klicken löst bei vielen

in erster Linie eines aus: Panik! Schon

wieder ein unvorteilhaftes Foto. Ein blöder

Grinser, eine nie zuvor gesehene

Speckschwarte dokumentiert für die

Ewigkeit. Aber das muss nicht so sein:

Gehen Sie perfekt vorbereitet in diesen

Sommer und schauen Sie der Linse mutig

und selbstbewusst ins Auge. Wer die folgenden

Foto-Tricks beherzigt, erlebt das

lästige Klicken heuer erstmals als Kick.

FOTO – STYLING I Kosmetik

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Versuchen Sie es. Zum Beispiel mit dem Satz: „Ich bin ja doch fotogen.“

Mimik nach Maß. Klar: Fröhliche Gesichter

sind auf Urlaubsfotos am attraktivsten.

Aber wer bringt schon auf Befehl ein

glückseliges Lächeln zustande? Denken Sie

dran: Shiny happy people sind Menschen,

die sich wohl fühlen. Und dafür muss

man an schöne Dinge denken. Topmodels

beherrschen diesen mentalen Trick

perfekt; der Amateur muss ein bisschen

vorsichtiger sein, denn er neigt zum Übertreiben.

Am wichtigsten sind die Augen:

Schauen Sie stets interessiert, als ob Sie

einem Freund zuhören. Oder fröhlich, als

würden Sie gleich eine Riesenportion

Schokotorte essen. Das zaubert automatisch

mehr Ausdruck ins Antlitz. Model-

Trick: Die Zunge gegen die oberen Zähne

drücken. Fühlt sich komisch an, macht

aber eine gute Gesichtsform.

VERBÜNDETE DER KAMERA

Haare. Glanz wirkt auf Fotos besonders intensiv. Ideal: „Seidenglanz

Wax“ von Nivea Haircare, „Glättendes Gel mit Mega-Glanz“

aus der Poker-Straight-Serie von Lee Stafford oder der „Frizz Ease

Haar-Bändiger“ von John Frieda. Immer süß: bunte Klemmen,

Spangen und Haargummis.

Make-up. Für einen strahlenden Teint „Translucide Makeup“

von L’Oréal verwenden und mit dem „Ever Fresh Concealer“ von

Maybelline Highlights setzen. Wer sich zu blass findet, hilft mit

„Bronzing Star Powder“ von Essence nach. Leckere Lippen: „Glam

Shine Sorbet“ von L’Oréal in „Mango“ oder „Cherry“ ist extra-frisch.

Mascara am besten in der wasserfesten Version wählen: „More

Lashes waterproof“ von Max Factor.

Perfekte Posen. Auch wenn die Linse nur

aufs Gesicht gerichtet ist, es spricht der

ganze Körper. Machen Sie es wie die Balletttänzer:

Bauch und Po immer anspannen,

Schultern locker lassen. Posing im

Sitzen: Beine überschlagen und den

Körper drehen, dann richtet man sich automatisch

auf. Kopfarbeit ist genauso

wichtig: Wer kommunikative Bilder will,

schaut direkt ins Objektiv. Ein gesenktes

Kinn betont dunkle Augenringe. Hebt

man den Kopf, wirken große Nasen kleiner;

ein kleines Doppelkinn verschwindet.

Bikini-Tipp: Schräg zur Kamara stellen;

ein Bein vorne, eines schräg dahinter

platzieren – dann wirkt die Silhouette viel

schlanker. Wichtigste Regel: Relax! Am

schönsten ist, wer gar nicht versucht

schön zu sein. Macht man sich zu viele

August/September 2004 active beauty 11


Nativa active ist natürliches Trinken:

Natürliches Mineralwasser, Früchte,

Calcium und Vitamine

Erfrischender Trinkgenuss in zwei Sorten:

Pfirsich + Calcium , Mango + 6 Vitamine

Mit natürlichem

Mineralwasser

und Frucht

LIEBEN. RATH . FESSLER

IM SONNEN-STUDIO

Sonne als Scheinwerfer. Im Fotostudio ist man anders drauf als auf

einem Schnappschuss. Im ausgeleuchteten Profi-Atelier verblasst die

Maquillage schnell; man darf ruhig tief in den Schminktopf greifen.

Unter der Südseesonne nicht. Wer mit Mascara & Co. übertreibt, wird

mit zu kleinen Augen bestraft. Schön und natürlich: Sexy Glanz macht

Lippen plastischer. Um Schatten und Fältchen um Augen, Nase und

Mund auszugleichen, verwenden Visagisten hellen Highlighter; auch

lichtreflektierende Partikel zaubern Licht ins Gesicht.

Abends schön: Sonnen-Puder in warmen Honigtönen betont die Bräune.

Hippe Käppis sind cool: Sie schützen vor UV-Strahlen und verstecken

die zerzauste Salzwassermähne. Geheimtipp: Zöpfchen. Glatte, glänzende

Haare wirken auf Brillantfotos absolut shining.

Mögen Sie sich selbst, mag Sie auch die Kamera.

Sorgen um seine Wirkung, ist das sofort

zu sehen. Tun Sie so, als wäre der Fotograf

der beste Freund (meist ist er das ja auch).

Oder: Malen Sie sich eine sexy Situation

bildhaft aus – das zaubert ein Glitzern in

die Augen und kommt auf romantischen

Strandfotos gut. Auch Eitelkeit kann nie

schaden: Stellen Sie sich vor, Sie sind der

tollste Mensch auf Erden und werden als

solcher abgelichtet. Das steigert das

Selbstbewusstsein. Sichtbar. Und daran

kann dann auch ein noch so eisverschmierter

Mund nichts ändern. ■

August/September 2004

SEITE 8: BIKINI VON DIESEL BEI GIL FASHION AEA, 1010 WIEN; SEITE 10: BIKINI VON DIESEL BEI TUREK, 1070 WIEN, HOT PANTS VON D&G BEI GIL FASHION AEA, 1010 WIEN; SEITE 12: TOP VON FRENCH CONNECTION BEI GIL FASHION AEA, 1010 WIEN


SHINE LIKE CALYPSO!

LIMITED TREND EDITION

NEU: SHIMMERING COLOURS OF SUMMER 2004

Lass die Sonnenstrahlen mit den schimmernden

Farbtönen von Calypso Shine auf Lippen, Nägeln

und Haut spielen. Für einen aufregenden Sommerlook!

Calypso Shine Eyeshadow

Langhaftender, wasserfester Gel-Eyeshadow in drei

aktuellen Sommerfarben. Für eine unwiderstehlich

schimmernde Augenpartie.

EXPRESS YOURSELF

WWW.MANHATTAN-COSMETICS.COM


Service I FOTO-TIPPS

Urlaubsstimmungen lassen sich nicht

festhalten. Einfangen kann man sie

schon. Bilder schießen hat wieder Hochsaison.

Profifotograf Erich Reismann verrät

Tipps und Tricks, wie aus einem

Schnappschuss ein kleines Kunstwerk

wird. Gehen Sie in die Knie, zeigen Sie

sich in Action und schärfen Sie Ihren

Blick für neue Eindrücke.

Was ist nötig für ein gutes Bild?

Am wichtigsten ist das Licht. In der Früh

und am Abend ist es am schönsten. Der

Morgen hat dazu noch den Vorteil, dass

die Luft völlig klar ist. Gerade Landschaftsfotos

bekommen dadurch vielmehr Tiefe,

weil die Schatten länger sind. Man sollte

das Licht immer im Rücken haben, weil

damit das Motiv schön beleuchtet wird.

Was muss man bei Perspektiven beachten?

Eine alte Schulweisheit ist: das beste

Zoomobjektiv sind Ihre Füße. Viele sind

einfach zu weit weg von ihrem Motiv.

Man sollte spielen, herumgehen und aus-

probieren. Viele Hobbyfotografen haben

tolle Ideen, aber sie gehen zum Beispiel

nicht in die Knie, um so das Optimum

aus dem Bild herauszuholen.

Wie wählt man den Bildausschnitt?

Wenn Sie jemanden vor einem Gebäude

fotografieren, holen Sie den Menschen

vor die Kamera, nicht das Gebäude. Das

haben Sie ohnehin im Hintergrund

drauf. Man schaut immer auf den

Schnittpunkt, die Mitte. Das bedeutet:

das Bildwichtigste muss im Zentrum

sein. Will man beeindruckende Dimensionen

einfangen, sind Vergleichsgrößen

im Bild gut, zum Beispiel ein Baum.

Worauf muss man achten, wenn man

Menschen fotografiert?

Bei den meisten Gruppenfotos sitzen

die Leute aufgefädelt da, anstatt sich in

Action zu zeigen. Es darf auch lustig sein.

Prosten Sie sich zu. Für Porträts gilt:

Trauen Sie sich näher heran, ohne jemanden

abzuschneiden, wie man es oft sieht.

HOT SHOTS

Digital oder Analog. Digitale Kameras

sind die Zukunft. Hier hat der Fotograf die

Kontrolle, wie das Bild letztlich aussieht.

Man kann sie selber am Computer bearbeiten,

oder den Kamerachip entweder in

das Labor bringen oder mailen. Die Fotos

werden zumeist auch zugesandt.

Foto-Ausarbeitung. Bei dm paradies

foto kostet die Ausarbeitung digitaler Bilder

bis September nur die Hälfte. Info:

www.dm-drogeriemarkt.at

Zum Abschauen. Erich Reismann, freier

Fotograf in Wien, www.reismann.at

Buchtipp. Für Leute, die Tiefenschärfe

wollen: Andreas Feininger, Die hohe

Schule der Fotografie, Verlag Heyne.

Und Action!

Aus der Sicht des Fotografen sieht die Welt ganz anders aus. Tipps vom Profi. TEXT: JENNIFER WIESINGER

Ein guter Tipp ist, die Reflexion des Sonnenlichts

als Aufheller zu nützen. Das

funktioniert schon mit einem weißen

Blatt Papier. Man hält die Reflexionsfläche

so, dass das Licht auf das Gesicht

oder Motiv gelenkt wird. Übrigens verwendet

man den Blitz im Freien auch um

die Mittagszeit, denn die Sonne steht

hoch und erzeugt Schatten unter den Augen.

Mit dem Flash werden sie aufgehellt.

Bei Kindern und Tieren?

Kinder sind dankbare Motive. Sie lassen

sich nicht ablenken, man muss sie nur

beobachten und abdrücken. Bei Tierfotos

schlage ich vor, Sie versuchen es mit der

Perspektive im Sinne von „Schau mir in

die Augen, Kleines“.

Kann man Farben intensivieren?

Farben lassen sich bei analogen Kameras

durch Polarisationsfilter schön intensivieren.

Digital bringt es nichts, weil man die

Bilder sowieso am Computer weiter bearbeiten

kann. ■

14 active beauty JJJAugust/September 2004

FOTO: PHOTONICA/BILDAGENTUR THURNER


Nimm die Füße in die Hand

Niemand wartet so sehnlich auf die Sonne wie Ihre Füße. Nur lassen Sie sie bitte nicht

unvorbereitet in den Sommer stolpern. Sechs Schritte in die Fußfreiheit.

TEXT: BERIT FREUTEL, FOTOS: EMIL BILINSKI


Zehenspitzen-Gefühl.

Wer vor dem Sommer

nicht auf seine

Füße schaut, darf

sich nicht wundern,

wenn sie im Sommer

nicht herzeigbar sind.

HAARE FÜSSE I Kosmetik I Kosmetik


Pflege-Programm.

Ein bisschen dicke

Haut braucht der

Mensch. Aber nicht

nur an den Füßen.


MODEL: EVA/TEMPO MODELS, MAKE-UP: MARTINA HIRSCH@PERFECT PROPS FÜR DM, LOCATION: KUNSTHAUS WIEN, PRODUKTFOTOS: HERSTELLER

Der Sommer kommt mitunter auf

leisen Sohlen, aber irgendwann

ist er da und man kann endlich

barfuß durch den Park laufen. Bevor die

Füße Ausgang bekommen, müssen sie

allerdings hübsch hergerichtet und nett

angezogen werden. Und das heißt: Weg

mit Hornhaut, Schluss mit eingerissenen

Nägeln und Tschüss für Aschenputtelfüße.

Optimal für exhibitionistische Zehen:

Gönnen Sie sich alle acht Wochen

eine professionelle Pediküre im dm-KosmetikStudio.

Daheim muss man den

Status quo dann nur noch halten.

Schritt 1: Der Spülgang. Füße in zwei

Litern warmer Milch plus einem Liter

Wasser plus ein paar Spritzern Mandelöl

baden. Das weicht die Hornhaut so richtig

auf und liefert dem Rest die nötige

Feuchtigkeit. Bei müden, High-Heelsgeplagten

Füßen wirkt ein Bad in ätherischem

Pfefferminzöl oder Lemongrass

erfrischend.

KOSMETISCHE FUSS-NOTEN

FÜSSE I Kosmetik

Bevor die Füße Ausgang bekommen, müssen sie hübsch hergerichtet und nett angezogen werden.

Schritt 2: Hornhaut ade. Alles, was Sie

dazu brauchen, ist ein Bimsstein. Wichtig:

Die Füße sollten dabei feucht sein,

dann geht es einfacher. Noch ein Trick:

Fruchtsäure löst Hornhaut extrem effektiv

– einfach die Fußsohlen mit einer

Zitronenhälfte abreiben. Niemals die Nagelhaut

schneiden, denn sie schützt den

Nagel vor Bakterien. Besser: mit einem

Holzstäbchen zurückschieben.

Schritt 3: Formsache. Die Fußnägel nicht

zu kurz und immer gerade abschneiden;

die Ecken der Zehennägel mit der Feile

rund feilen, sonst wachsen sie leicht ein.

Rillen und Verfärbungen in den Nägeln

kann man mit einer speziellen Reinigungsfeile

glätten. Wichtig: Glätterfeilen

nicht allzu häufig benutzen, sonst wird

der Nagel mit der Zeit dünn und brüchig.

Schritt 4: Cremestunde. Damit die Haut

an den Füßen zum Anbeißen aussieht,

sollte man sie täglich mit Spezialcreme

salben und massieren. Verwöhn-Tipp von

Fußmodels: Cremen Sie sich mit Vaseline

Spülgang. Das Efasit „Vital-Fußbad“ mit Eukalyptus macht müde Füße munter,

der Burgit „Hornhautstein“ verwandelt raue Sohlen in Samtpfötchen.

Cool. Die „Fell Feile“ im Tiger-Look von s-he stylezone poliert sensible Krallen.

Balea „Fuß Spray“ mit Grapefruit und Minze vitalisiert Ihre Füße, hält sie

trocken und sorgt für einen angenehmen Kühleffekt. Für extra Pflege und

Erfrischung Balea „Fuß Lotion“ mit kreisenden Bewegungen sanft einreiben.

Verwöhnprogramm. Scholl „Intensiv Fußkur“ als Nachtpflege, Weleda

„Foot Balm“ mit Ringelblumen, Neutrogena „Antitranspirant Fußcreme“.

Blickfang. Sommerfüße lieben die Farben der „Flex & Strong“-Bamboo-Lacke

von Nivea Beauté; absolute Color-Favoriten: „Nectar Apricot“, „Nectar Exotic“.

Express-Pflege. „A la minute“-Fußpflege im dm KosmetikStudio um 11 Euro

inklusive Fußbad, Hornhaut entfernen, eincremen. www.dm-drogeriemarkt.at

ein und ziehen Sie über Nacht Baumwollsöckchen

über.

Schritt 5: Anstrich. Beim Lackieren der

Nägel immer einen Unterlack verwenden,

um Nagelverfärbungen vorzubeugen.

Bei den Malarbeiten die einzelnen

Zehen mit einem Zehenspreizer separieren,

anschließend den großen Zehennagel

zuerst quer, dann in Längsrichtung

mit Farblack bepinseln. Bei Nagelproblemen

kurmäßig Aufbaulacke verwenden.

Schritt 6: Farbguide. Autolackfarben wie

Metallic-Grün und Electric-Blue sind

out. Schöner: Süße, saftige Sorbet- und

Beerenfarben. Quick-Dry-Lacke enthalten

eine Mischung aus gut flüchtigen Lösemitteln

und Verbindungen, die auf der

Nageloberfläche zu einem Netzwerk zusammentreten

und den Lack schnell

trocknen lassen. Und dann: Ab in die

süßen, sexy Sandaletten. Alternative: Barfuß

im Sand laufen ist die billigste und

natürlichste Pediküre - Peeling und Reflexzonenmassage

in einem. ■

August/September 2004 active beauty 19


Kosmetik I HAARE


FOTO: PHOTONICA/BILDAGENTUR THURNER

Liebe im Gepäck

Jedes Jahr zu Herbstbeginn sind

Scheidungsanwälte froh, sich im

Sommerurlaub ordentlich ausgeruht

zu haben. Denn während sie Energie

tanken, arbeitet jede Menge neue Klientel

daran, ihnen die Tür einzurennen. Jungvermählte

kriegen sich erstmals in die

Haare, Ehepartner ziehen einander den

letzten Nerv und wilde Ehen machen

ihrem Namen alle Ehre. Nichts ist so beziehungsfeindlich

wie der Urlaub. Bei vier

von fünf Paaren fliegen im Urlaub die

Fetzen, jede dritte Scheidung wird nach

den gemeinsamen Ferien eingereicht.

Ein Krisenszenario, das auf den ersten

Blick verwundert. Schließlich hat man

im Urlaub endlich wieder einmal Zeit für

Romantik und intime Idylle. Übung darin

hat man allerdings keine. Und deshalb

ist gerade die uneingeschränkte

Zweisamkeit Zündstoff für Disput und

Zwietracht unter Liebenden. Psychotherapeutin

Karin Jakovlev-Pichler, die ab

September regelmäßig Überstunden für

frustrierte Urlaubsheimkehrer einplant,

kann minutiös erklären, warum: „Im Urlaub

haben Paare, die laut Statistik täglich

nicht mehr als zehn Minuten miteinander

sprechen, beinahe unbegrenzt Zeit

füreinander – und gegeneinander.“

Ein Ausnahmezustand, mit dem viele

nicht umgehen können. „Das beginnt

bereits damit, dass man sich nicht intensiv

genug mit der Urlaubsplanung auseinander

setzt“, sagt Troubleshooter Pichler.

Die Interessenskonflikte rund um die anstehenden

Mußestunden sind dabei so

mannigfaltig wie die Paare selbst: „Sie

will ans Meer, er in die Berge. Sie bekommt

in luftigen Höhen Kreislaufprobleme,

er am Strand einen Sonnenbrand.“

Wenn dann einer schließlich nachgeben

muss, ist Frust vorprogrammiert. Die Lösung

klingt brutal, erhält aber die Beziehung:

Sollte man sich schon im Vorfeld

nicht einig werden, fährt man besser getrennt

auf Urlaub.

URLAUB OHNE STREIT I Seele

HARMONIE-TRAINING

Konfliktbereinigung. Psychologin,

Coach und Mediatorin Dr. Karin

Jakovlev-Pichler, 1010 Wien,

Tel. 0699/10120210,

www.psychology.co.at.

Partnerschaftsseminare. Babak

Kaweh und Manuela Mätzener,

Systemische Aufstellung. Nächster

Seminartermin: 18. und 19. 9.

2004 in Wien, Tel. 01/ 7740403,

www.kaweh-maetzener.at.

Im Urlaub gibt es Streit wie Sand am Meer. Und danach so viele Trennungen wie nie. Aber mit ein paar

simplen Tricks lässt sich aus jeder Reise ein zweiter Honeymoon machen. TEXT: ANDREA FALLENT

Weil das meistens nicht in Frage

kommt, stolpert man gleich über die

nächste Hürde: „Viele streiten schon

beim Packen, sind genervt über lange

Staus und Flugangst, oder diskutieren

darüber, wer welche Kosten übernehmen

soll.“ Dazu kommen unterschiedliche Erwartungshaltungen:

Ein umtriebiges Organisationsgenie

will vielleicht nur faul in

der Sonne liegen. Wer sonst eine ruhige

Kugel schiebt, braucht dagegen Action.

Auch darüber sollte man vorher reden.

Um den Urlaub auf Kurs zu bringen, könnte

man vorab einen besuchen. Coach Manuela

Mätzener kriegt so was in zwei Tagen

hin: „Bei einem Intensivtraining analysiert

das Duo Reibungspunkte in der

Beziehung und lernt besser mit typischen

Streitauslösern wie Eifersucht umzugehen.“

Mätzeners Checkliste für entspannte

Ferien:

> Überlegen Sie sich gemeinsam, was

Sie von Ihrem Urlaub erwarten. Wählen

August/September 2004 active beauty 21


NEU!

Helpic Anti-Moskito-

Pflegetücher schützen vor

lästigen Insekten und sind

jederzeit griffbereit. Ideal für

Aufenthalte im Freien um sich

schnell und wirksam zu

schützen. So wird der Theateroder

Heurigenbesuch zum

ungestörten Vergnügen.

Das Helpic Natural Moskito-

Repellent besteht aus 100%

natürlichen Wirkstoffen,

duftet angenehm und bietet

langanhaltenden Schutz gegen

lästige Insekten – speziell auch

für Kinder.

„Was planst du nach dem Urlaub, Schatz?“ –

„Die Scheidung, Liebling.“

Sie das Urlaubsziel so, dass Möglichkeiten

für gemeinsame Unternehmungen vorhanden

sind, aber auch Freiraum für

jeden einzelnen.

> Stürzen Sie sich nicht in Schulden,

um sich endlich Ihren Traumurlaub leisten

zu können. Ein Urlaub ist nur dann

erholsam, wenn man dabei nicht an den

Kontostand denken muss.

> Klären Sie Aufgabengebiete: Legen

Sie fest, wer für die Buchung, das Packen,

die Reiseapotheke etc. zuständig ist.

> Planen Sie am besten jeweils am Vortag

die Zeit, die Sie gemeinsam verbringen

wollen. Dazwischen sollte jeder tun

dürfen, was er auch sonst gerne macht.

> Kommunikation ist wichtig. Vereinbaren

Sie aber, im Urlaub nicht über bestehende

Partnerschaftsprobleme zu diskutieren.

Anstehende Konflikte sollten

bereits im Vorfeld bereinigt und nicht am

Ferienort aufgewärmt werden.

> Alltagsstress lässt sich nicht auf

Knopfdruck abstellen. Die ersten drei

Tage sollte man ausschließlich zur Erholung

und Akklimatisierung nützen. ■

August/September 2004

FOTO: PHOTONICA/BILDAGENTUR THURNER


im Wert von

1

���������������

���������������

���������������

���������������

9�823016�781005�

GUTSCHEIN

für eine 12er Packung UNITED COLORS

OF BENETTON Kondome .com,

prêt à porter oder colors.

Einzulösen bis 31.08.2004, Gutschein erhältlich in

jedem „Active Beauty“ Magazin. „Active Beauty

erhalten Sie gratis in jeder dm Filiale.


Kosmetik I HAARE

Setzen Sie die Segel. Österreich ist ein idealer Trainingsplatz, um dem Alltag zu entgleiten.


FOTOS: FLOHAGENA.DE/RED BULL, FORESTI ROBERTO/RED BULL, ÖSTERREICH WERBUNG/AICHINGER

Es klingt vielleicht komisch, aber

im Wasser fühlt sich der Mensch

pudelwohl. Im Mutterleib war es

unser erster Lebensraum und umblubberte

uns mit Geborgenheit. Bewegen wir

uns jetzt nur eine Minute im Wasser,

bringt das so viel wie fünf Minuten an

Land. Wasser hat zwar keine Balken,

dafür aber eine fast tausendfach höhere

Dichte als Luft. Entsprechend größer ist

auch der Widerstand, der schnelle Bewegungen

unmöglich und damit innerlich

umso ruhiger macht. Dieser Pol der Ruhe

schafft die ideale Voraussetzung, um in

eine andere Welt abzutauchen.

Man muss allerdings gar nicht untergehen,

um die gute Laune über Wasser zu

halten. Gehen Sie einfach übers Wasser,

mit einem Segel, einem Paddel, auf

einem Wakeboard oder beim Kitesurfen

kann das jeder.

Kitesurfen. Der Lenkdrachen verlangt

nach der fortgeschrittenen Technik der

Windsurfer. Man gleitet, springt und

tanzt übers Wasser. Der Tanzpartner ist

nicht wirklich zu greifen, aber er führt.

Stark und nicht immer kontrollierbar.

Der Wind besorgt den Gratisflug, verbläst

den Alltag und lässt Sie direkt zu

Ihrer Seele surfen. Die Mittel dafür sind

schnell zusammengestellt. Man schnappt

sich einen Kite, ein kurzes Wellenbrett,

ein Wake- oder Waveboard, ein Trapez,

schnallt sich die Sicherheitsleine, ein

Board-Leash, um den Knöchel, und dann

WASSERSPORT I Wellness

Auf die Plätze, fertig, nass!

Wenn Ihnen das Freibad zu voll, die Liege zu fad und Lesen zu trocken ist, gehen Sie doch ins Wasser.

Wir sind vorangegangen und haben fünf Möglichkeiten der Schwerelosigkeit entdeckt. TEXT: SUSI KAINHOFER

braucht man nur noch ein Stück Wasser.

Ein Grundkurs führt Step by Step in

die Materie ein. Zuerst lernt man das

Steuern des Lenkdrachens. Zum Beispiel

bei Bernie Kudernatsch, dem ehemaligen

österreichischen Meister im Kitesurfen

und Leiter des Trainingscenters kitesurfing.at

am Neusiedlersee. Beherrscht man

die Power, „geht es am Wasser mit Bodydrags

weiter. Dabei liegt man am Bauch

und wird vom Drachen gezogen. So lernt

man schnell den Kite zu kontrollieren

und wie man den Drachen aus dem Wasser

startet“. Und dann, Freunde, nichts

wie aufs Board.

Dabei überträgt sich die Kraft des Windes

auf das Brett und man surft mit dieser

Energie übers Wasser. Nach einer Woche

August/September 2004 active beauty 25


Wellness I WASSERSPORT

Kitesurfen: Früher ist man ausgezogen, um Drachen zu bekämpfen. Heute lenkt man sie.

hat man den Dreh heraußen und noch viel

mehr Spaß als beim traditionellen Windsurfen,

weil sich ganz neue Flugdimensionen

eröffnen: „Nicht schneller, aber weiter

und höher“, verspricht der Experte.

Wakeboarden. Im Gegensatz zum Kiten

braucht man beim Wakeboarden keinen

Wind. Dafür spiegelglattes Wasser.

Entwickelt hat sich diese Sportart aus

Wellenreiten und Wasserschi. Die Idee

war, sich auf einem Surfbrett von einem

Motorboot ziehen zu lassen. Da die normalen

Boards dafür aber viel zu lang und

sperrig waren, entwickelte man den Prototypen

des Wakeboards.

Das Hyperlite, erklärt Max Mörtl, amtierender

Staatsmeister im Wakeboarden,

„ist ein extrem flaches Board, mit kleinem

Volumen, das viel leichter zu kontrollieren

ist“. Von der Optik ähnelt es einem

Freestyle-Snowboard, mit dem Unter-

26 active beauty

schied, dass am Wakeboard an beiden

Brettenden eine Finne angebracht ist und

es zwei Bindungen hat.

Der Wakeboarder steht symmetrisch

am Brett. Das heißt, beide Bindungen

haben denselben Winkel nach außen und

den gleichen Abstand zu den Enden. So

hat man im Vergleich zum traditionellen

Wasserschi die Möglichkeit, in beide

Richtungen zu fahren. Außerdem erreicht

man mit dem kurzen, breiten Brett

eine optimale Wasserverdrängung, die

viele Tricks zulässt.

Bevor man sich aber den akrobatischen

Sprüngen hingibt, sollte man sich auch

hier in einen Kurs bemühen. Außer man

leidet an Gelenks- oder Wirbelsäulenproblemen,

denn dann sollte man das

Wakeboarden ganz meiden.

Wenn nicht, werden die Koordination

geschult und Schulter- Rücken- und

Bauchmuskulatur trainiert. Wie lange es

HOT SPOTS & INFO

Kitesurfen. kitesurfing.at,

Südstrand, 7141 Podersdorf, Tel.

0699/19678682, www.kitesurfing.at,

oder Fun & Sail, Südstrand, 7141

Podersdorf, Tel. 0676/4072344,

www.fun-and-sail.at.

Wakeboarden. Wasserschizentrum

Mondsee, Seebad, 5310 Mondsee,

Tel. 0664/4323103,

www.wasserschizentrum.at.

Info: auf www.wakeboarder.at finden Sie

die Wakeboardschule in Ihrer Nähe.

Kajaking. Kanuverband, Gießereistr. 8,

5280 Braunau/Inn, Tel. 07722/81 600.

Unter www.kanuverband.at finden Sie

alle Adressen der österreichischen

Vereine.

dauert, um die Technik zu beherrschen,

ist unterschiedlich. „Man braucht einfach

a bissl Zeit“, sagt Max, und präziser

wird er nicht.

Kajaking. Vom sanften Dahingleiten auf

Flüssen bis zum Wildwassersport ist alles

drin. Egal, wie man es anlegt, man

braucht ein Boot, ein Paddel, eine

Schwimmweste und für bewegtere Gewässer

einen Helm. Es gibt Einer- und

Zweier-Kajaks und Canadier für zwei

und mehr Personen. Kajaks werden mit

einem Doppelpaddel geführt, ein Canadier

mit einem Stechpaddel.

„Das Besondere an dem Sport, egal mit

welchem Boot, ist die Vielfältigkeit, und

dass das Können nicht in der Kraft, sondern

in der Technik liegt“, sagt Walter

Aumayr, Präsident des Kanuverbands.

Und die hat man in einem Wochenendkurs

intus.

August/September 2004


PFLEGE WAR NOCH NIE

SO COOL.

NEU VON NIVEA: PFLEGEDUSCHE ARCTIC FOR MEN.

Gönn’ Dir eine Abkühlung! Der Cool-Care-Complex mit

Menthol kühlt Dich ab und erfrischt Deine Haut.

So genießt Du die heißesten Momente eiskalt!

UND AUS WASSER WIRD PFLEGE

NEU


Wellness I WASSERSPORT

leben’s ® Ginseng:

Stärkt Körper und Geist

Seit ���� Jahren ist die Ginsengwurzel

in Asien als besonders kostbares

Naturmittel für die Gesundheit der

Menschen bekannt�

Um heute mit den vielfältigen

Belastungen des Alltags souverän

umzugehen� nutzt man die stärkenden

Kräfte der Ginsengwurzel�

leben´s ® Ginseng Kapseln mit

Gelée Royal und Propolis

• aktivieren und vitalisieren

Körper und Geist

• fördern die Konzentrationsfähigkeit

• stabilisieren das Nervensystem

• stärken das Immunsystem

Vertrieb für Österreich: Plagemann Lebensmittelhandels GmbH & Co� KG� ���� Neunkirchen� ���� (�)���� �����

Hat man die Technik erst einmal im

Griff, verbessert sich auf Dauer die Kondition

und so nebenbei werden auch

noch die Arm-, Bein- und Bauchmuskeln

trainiert. Wie man auf Flüssen oder Seen

paddelt, können Sie in jedem Kanuverein

für etwa 30 Euro Mitgliedsbeitrag lernen.

Segeln. Wer das Steuer lieber selbst in der

Hand hat, kommt beim Segeln auf seine

Kosten. Ausrüstung, körperliche Kondition

oder Vorkenntnisse sind nicht nötig.

„Nach einer Woche Grundkurs, der sich

in Theorie und erste Ausflüge aufs Wasser

teilt, kann man sich überall Boote bis 14

Quadratmeter Segelfläche, also kleine Jollen

oder Kielboote, ausborgen“, sagt

Wolfgang Koller, Segellehrer und Leiter

der Yachtschule Koller. Österreich ist dabei

kein schlechtes Trainingsgebiet. Seen

mit großer Wasserfläche wie der Wolfgangsee

oder der Attersee sind besonders

einladend, weil dort die Windverhältnisse

am besten sind.

Tauchen. Wer dem Wassersport auf den

Grund gehen möchte, der taucht eben

ganz unter. Bevor Sie sich aber in die

August/September 2004



Stellen Sie Ihren Lippenstift auf die Probe!

Gewinnen Sie ein romantisches Candlelight Dinner!

Ein Kuss mit Invincible Kiss Proof genügt – und schon haben Sie gewonnen.

Genießen Sie mit Ihrem Liebsten eines von drei romantischen Candlelight

Dinners und glänzen Sie mit einem aufregenden Styling von unserem

L’ ORÉAL Visagisten.

Einfach Gewinncoupon oder Postkarte ausfüllen und einschicken.

Gewinncoupon oder Postkarte ausgefüllt in einem ausreichend frankierten Kuvert an:

L'Oréal Paris, Kennwort „KUSSECHT“

Postfach 218, 1120 Wien

NAME

ADRESSE

PLZ/ ORT

Man muss nicht auf Tauchstation gehen, um die gute Laune über Wasser zu halten.

HOT SPOTS & INFO

Segeln: Yachtschule Koller, 4865 Nussdorf

am Attersee, Tel. 0676/330 52 53,

www.yachtschule-koller.at, oder Sportcamp

Raudaschl, 5360 St. Gilgen, Tel.

06138/29 16, www.sportraudaschl.at;

Info: Österreichischer Segelverband,

7100 Neusiedl am See, Tel.

02167/402430, www.segelverband.at.

Tauchen: Erste Österreichische Taucher-

Akademie, Hütteldorfer Straße 53,

1150 Wien, Tel. 01/985 2442,

www.tauchen.at.

Info: Österreichischer Berufstauchlehrerverband,

8591 Maria Lankowitz,

Tel. 03144/71431, www.oebv.org.

UNTERSCHRIFT

Teilnahmebedingungen: Einsendeschluss ist der 31.8.2004. Alle ausreichend frankierten Einsendungen nehmen

an der Verlosung teil. Die Gewinner werden schriftlich verständigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barablöse

möglich. Mitarbeiter von L'Oréal Österreich GmbH und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Der Einsender ist mit der elektronischen Erfassung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden.

Tiefe wagen, müssen Sie auch hier einen

Kurs belegen. Das Schnellverfahren dauert

drei Tage bis eine Woche.

Achten Sie bei der Wahl der Tauchschule

darauf, dass der Unterricht in kleinen

Gruppe stattfindet und die Übungen

in genügender Wassertiefe absolviert werden,

sprich mehr als zwei Meter. Sehr gut

eignet sich der PADI Open Water Diver,

der aus fünf Modulen besteht.

Die Theorie kann wahlweise zu Hause

mit Buch und Video gelernt werden oder

bei einem Vortrag in der Tauchschule.

Nach einem Multiple-Choice-Test geht

es in den Pool oder See. Die Schwerkraft

macht zwar Pause, doch das Gleichgewicht

zu halten ist gar nicht so einfach,

11376AB

NEU

INVINCIBLEKISSPROOF

WASSERSPORT I Wellness

besonders am Anfang nicht. Unter Wasser

lernt man zuerst eine neue Sprache;

nachdem man die Verständigungszeichen

auf der Reihe hat, wird geübt, wie man

richtig atmet, schwimmt und die Brille

abnimmt.

Fritz Hartner von der Ersten Österreichischen

Taucher-Akademie in Wien

rät: „Bevor man einen Kurs beginnt, sollte

man beim Arzt einen Gesundheitscheck

machen lassen, um Probleme im

Hals-Nasen-Ohren-Bereich, Asthma oder

Lungenverletzungen auszuschließen.“

Immerhin kann es leicht sein, dass Ihnen

die Luft wegbleibt. Denn die neue

Welt, in die Sie da abtauchen, ist wahrlich

atemberaubend. ■


Pflege I FRISCHE-OFFENSIVE

Es hilft nichts. Wir brauchen ihn.

Schweiß regelt die Körpertemperatur

und gibt Schadstoffe ab. In der Sauna finden

wir das herrlich. Sonst ist er ein lästiger

Begleiter, der mitunter auch zum großen

Problem wird.

Angefangen bei den weißen Kleidern,

die nach dem Tragen keinen Persilschein

mehr bekommen. Noch schlimmer bei unkontrollierbaren

Emotionen. Sie kennen

kein Pardon. Wir schwitzen etwa doppelt

so viel. Da braucht es eine Gegenoffensive.

Deos ohne Alkohol sind empfehlenswerter,

denn das starke Wasser vernichtet

zwar Mikroorganismen, aber ist er verflogen,

breiten sich die geruchsbildenden

Bakterien erneut aus. Antitranspiranten

enthalten demgegenüber nicht nur Duftstoffe

und antibakterielle Wirksubstanzen,

sondern auch Aluminiumsalze. Sie

überziehen die Schweißdrüsen mit einer

dünnen Gelschicht. Das hemmt deren

Aktivität.

Auf natürliche Art kann Salbei blockieren,

den man als Tee oder Kapsel zu sich

nehmen kann. Altbewährt an heißen

Tagen ist Wasser mit Zitrone. Es kühlt, erfrischt

und im Gegensatz zur Orange ist es

ein Basenspender und säuert nicht. Als

kleine Helfer eignen sich auch Erfrischungstücher

für unterwegs. Sie reinigen und

schützen in einem. Vor allem Schwangere,

denn sie schwitzen mehr.

Einen wahren Wasserfall am Körper haben

Menschen, die an Hyperhidrose leiden.

Geschätzte fünf Prozent der österreichischen

Bevölkerung leiden unter dem

übermäßigen Schwitzen. Bei Übergewicht,

Stress, Frauen im Wechsel und bei

organischen und neurologischen Erkrankungen

tritt es öfter auf. Menschen mit

triefenden Händen vermeiden die

Begrüßung. Auch nur ein Blatt Papier

anzugreifen ist problematisch. Woher das

kommt, weiß man nicht so genau.

COOL-BOX

Langzeitschutz. Antitranspirant-Deo „Rexona Crystal“

erfrischt und reduziert weiße Rückstände, „Fa Deo Dry“

hält 24 Stunden trocken.

Erfrischung zwischendurch. Die „Ebelin Cosmetic

Erfrischungstücher“ kühlen unterwegs, das „Garnier Body

Tonic Feuchtigkeitsspray“ versorgt den durstigen Teint.

Erste Hilfe bei geschwollenen Beinen: „Balea Fuß-Eisgel“.

Salbeitee von Alnatura.

Verschwitzt und zugenäht

Fluchen ist verständlich im Schweiße des Angesichts, aber es gibt Besseres. Seit sich die alten Ägypter Sirup

über Kopf und Körper laufen ließen, hatte man doch noch ein paar bequemere Ideen. TEXT: JENNIFER WIESINGER

Man geht aber mittlerweile davon aus,

dass die Krankheit erblich ist. Dermatologin

Dr. Sabine Schwarz rät bei solchen

Fällen zu Injektionen mit dem Bakteriengift

Botulinum. Die Methode eignet sich

im Achselbereich, hält allerdings nur drei

bis sechs Monate und ist auch verhältnismäßig

kostspielig.

Neben Tabletten und Salben gibt es

noch die Möglichkeit der Iontophorese

(geeignet bei Hand- und Fußschweiß),

eine Behandlungsmethode, die von der

Krankenkasse unterstützt und in physikalischen

Instituten durchgeführt wird.

Dabei werden Medikamente über ein

elektrisches Spannungsfeld in die Haut

eingebracht. Chirurgische Eingriffe, z.B.

das Absaugen der Schweißdrüsen, sind

eine letzte Alternative, wenn Schweißausbrüche

zum ständigen Handicap werden.

Übrigens: Der Mythos, dass Deos Krebs

verursachen können, wurde von verschiedenen

Studien nachhaltig widerlegt. ■

30 active beauty JJJAugust/September 2004

FOTO: PHOTONICA/BILDAGENTUR THURNER, HERSTELLER


EINFACH WOHL FÜHLEN

Dieser Moment gehört mir. Das Prickeln des Wassers. Die

Frische von Ginseng und Kräuteressenzen. Genießen in

vollen Zügen. Mit Nestlé Wellness.


Wellness I ENERGY-TOOLS

Schmerz lass nach!

Magnet-Tools wirken Wunder, sagen die einen. Sie haben bloß Placebo-Effekt, meinen andere. An Pferden

stellte man allerhand Verbesserungen fest. Und wir haben ja auch oft eine Rossnatur. TEXT: JENNIFER WIESINGER

Erdmagnetismus durchdringt alles

und jeden. Die chinesische Medizin

nützt diese Erkenntnis schon

seit 2.000 Jahren. Geht es um Magnetfeldtherapie,

polarisiert man im Westen

noch stark zwischen Skepsis und

Bejahung. Die Wellnesstechnologie zählt

zu den Befürwortern und postuliert:

Magnet-Tools steigern das Wohlbefinden.

Unser Energiesystem, die Chinesen

nennen es Qi, hat viel zu tun. Millionen

von Körperzellen sterben in kurzer Zeit

und werden repariert oder ersetzt. Alle

paar Jahre tauschen wir uns komplett

aus. Der Körper hat demnach nur eine

scheinbar feste Form. Darin bewegt sich

einiges. Allen voran unser Blut, in dem

allerlei Stoffe transportiert werden. Nicht

zuletzt zu Krisenherden wie zum Beispiel

Knochenbrüchen.

Besonders in solchen Fällen kann das

Magnetfeld positiv wirken. Das Blut wird

lokal besser durchmischt. Und es wird angenommen,

dass dadurch der Stoffwech-

sel angeregt wird. Die Physiotherapeutin

Birgit Böse an der Klinik Asklepios

Schaufling bestätigt: „Bei Brüchen und

künstlichen Gelenken fördert das Magnetfeld

die Einheilung. Ich stelle bei vielen

Patienten fest, dass es ihnen nach der

Behandlung doch viel besser geht. Speziell

ältere Menschen mit Osteoporose sprechen

von eindeutiger Schmerzlinderung.“

Internationale Studien, durchgeführt an

der Universitätsklinik für Physikalische

Medizin und Rehabilitation in Wien, un-

32 active beauty August/September 2004

FOTOS: THOMAS TOPF


…der Genuss,

der mir

gut tut!


Wellness I ENERGY-TOOLS

Anwendung statischer Magnetfelder. Der

Unterschied: Das pulsierende Magnetfeld,

das nur mit ärztlicher Verschreibung

und Aufsicht angewandt werden darf,

wird mittels elektronischer Steuerung

ein- und ausgeschaltet. So lassen sich

Stärke und Frequenz gezielt auf den Einzelfall

einstellen. Anders das permanente

Magnetfeld. Es eignet sich eher für die

Daueranwendung im privaten Bereich,

wo es den Stoffwechsel und die Regeneration

ständig reizen soll.

Tools, die man selbst anwenden kann,

weil keine Überdosierung zu befürchten

ist, enthalten Permanentmagnete. Doch

vorweg: Man muss sie selbst ausprobieren.

Nicht jeder reagiert gleich stark

darauf. Es wird ihnen nachgesagt, dass sie

eine ausgleichende, wohltuende Wirkung

auf den gesamten Organismus haben.

Sie unterstützen uns beim Entspannen,

Reinigen und Relaxen.

Die Kraft der Natur kommt angeblich

in geballter Konzentration daher. Außerdem

kann die Anwendung von Hilfsmitteln

die Wahrnehmung des eigenen

Energiehaushaltes verfeinern. Tools tragen

MAGNET-WIRKUNG

Magnet-Tools gegen alles.

Zum Entspannen empfiehlt sich die

Relaxmaske. Man sagt ihr nach,

dass sie Kopfschmerzen lindert und

nebenbei die Haut glättet. Energieimpulse

von unten bekommt man

durch die Magneteinlegesohlen.

Der Magnetroller löst Energieblockaden.

Magnete sollten nicht bei

Schwangerschaft, bei Epilepsie und

von Trägern von Herzschrittmachern

oder anderen elektrischen Implantaten

verwendet werden.

Info. Wolfgang Schissl, Eichstr. 6a,

5020 Salzburg, Tel. 0664/1436242.

Wellnessberater Manfred Wagner,

Wilhelminenstr. 80, 1160 Wien,

Tel. 0664/5451290.

Buchtipp. Christa Traczinski,

Energie erleben, Ullstein Verlag.

Hilfe im Rücken: Die Behandlung mit Magnet-Tools ähnelt der Akupunktur, nur ohne Nadeln.

termauern die positive Wirkung der Magnetfeldtherapie

auf Knochenheilung und

die Schmerzreduktion bei Gelenkserkrankungen.

Kritisiert wurde allerdings der

hohe Zeitaufwand der Behandlung.

Kein Problem, meint dazu Dr. Augustinus

Asenbaum, Universitätsprofessor für

Experimentalphysik in Salzburg. Er selbst

benützt nach seiner Knieverletzung vor

einem Jahr noch immer täglich ein Magnet-Tool

und schwört auf dessen Wirkung:

„Bei Schmerzmitteln ruiniert man sich

auf Dauer die Nieren, während beim

Magnetfeld keine Nebenwirkungen bekannt

sind.“ Man sagt der Therapie auch

einen Placebo-Effekt nach, an den Asenbaum

aber nicht glaubt. Immerhin registrierte

man auch bei Rennpferden, deren

Gelenke enorm belastet sind, eine Verbesserung.

„Und Pferde kennen kein Placebo.

Im allerschlechtesten Fall lindert es nur

den Schmerz, bei mir ging auch die

Gelenksentzündung zurück.“

Dieses Verfahren mit pulsierenden Magnetfeldern

ist inzwischen von der Schul-

damit also indirekt dazu bei, die eigene Toleranzgrenze

für negative gesundheitliche

Einflüsse zu senken. Und sie eignen sich

zur Selbstbehandlung, sie werden ja einfach

nur auf die Haut gelegt. Die Prozedur

ähnelt der Akupunktur, nur ohne Nadeln.

In Japan werden die Tools in jedem zehnten

Haushalt verwendet. Die Palette

reicht von magnetischen Einlegesohlen,

Massagekugeln, Relaxmasken bis zu

Schlafsystemen und Sitzauflagen. Auch

im Erste-Hilfe-Kasten der Zukunft könnten

wir Magnetscheiben und Streifen

finden. Sie werden aufgelegt oder mit

Strips befestigt und wirken auf schmerzende

Körperstellen. Auch wenn sie über

einen längeren Zeitraum getragen werden,

schaden sie nicht und können überall hin

mitgenommen werden. Bewährt haben

sie sich bei Kopf,- Nacken- und Rückenschmerz,

bei Gelenksproblemen, Prellungen

und Brandwunden.

Wer dennoch nicht von den Magneten

überzeugt ist, könnte sich auch bei der

Umarmung einer Föhre aufladen. Das

schadet bestimmt auch nicht. ■

medizin anerkannt. Es gibt aber auch die FOTO:

34 active beauty August/September 2004

THOMAS TOPF; MODEL: ADRIANA/NEXT, MAKE UP:KARIN BOGNER/MAKING OF, STYLING: MONIKA BUTTINGER, OUTFIT: INTERSPORT EYBL, 1150 WIEN


EXTRAPORTION WEICHHEIT GEFÄLLIG?

Das neue Hakle ® Extra ist mit einem speziellen Balsam veredelt. Im TAD-Verfahren hergestellt, ist das Papier extraweich und reinigt sanft und sicher.

Entdecken Sie perfekte Hygiene mit dem Hakle ® Extra Wohlfühl-Bonus. Wie gemacht für Ihre anspruchsvolle Familie.

®

Hakle.

Sich wirklich sauber fühlen.


Kosmetik I BEAUTY-TOOLS

Gepflegtes Werkzeug

Wenn Body & Soul gewartet, getuned und repariert werden sollen, geht das nicht mit bloßen Händen.

Die Checklist für eine gut sortierte Kosmetik-Tool-Box. TEXT: BERIT FREUTEL, FOTOS: DORIS HERLINGER

Ohne roten Porsche, Gelfrisur und

den obligatorischen Sunglasses

hat selbst der peinlichste Playboy

keine Chance auf ein vernünftiges Image.

Ohne Bohrer ist der Zahnarzt nur ein

netter Onkel. Und ohne seine schweren

Eisenscheiben wäre Arnie wohl nie jener

bärenstarke Terminator geworden, auf

den Amerika baut. Fest steht: Das Handwerkszeug

ist der Schlüssel zum Erfolg –

so ist das im Leben. Und so ist das auch

beim Schminken und Pflegen: Die Tools

sind das A und O für jeden Profi. Aber

auch Laien sehen besser aus, wenn sie zu

Pinsel, Quasten & Co. greifen.

Beim Make-up ist die kosmetische

Hardware extra-weich: Flauschige Pinsel

und duftige Quasten sind Streicheleinheiten

für Gesicht und Seele. Und die

wichtigsten Verbündeten, wenn es um

Verschönerungsaktionen und Anstriche

geht. Jeder Pinsel hat sein ausgeklügeltes

Spezialdesign, was Borstenlänge und

Härchendichte angeht; das ermöglicht eine

36 active beauty

gezielte Anwendung und einen ganz bestimmten

Effekt. Es gibt Pinsel für die

Lider, für die Lippen, fürs Rouge und für

das gesamte Gesicht. Der Vorteil: Durch

das Auftragen mit Pinseltechnik bringt

man die Make-up-Farben erst so richtig

zum Leuchten.

Damit die Pinsel auch lange in Form

bleiben, sollte man sie regelmäßig mit

warmem Wasser und einem speziellen

Pinselreiniger oder Haarshampoo waschen.

Biegen Sie die feinen Härchen nie

auf und ab und spülen Sie sie nach der

Wäsche unbedingt mit klarem Wasser.

Dann vorsichtig mit dem Handtuch

abtupfen und liegend (!) vollständig

trocknen lassen.

Apropos Härchen: Auch die eigenen

Haare kann man mit dem passenden

Werkzeug verwöhnen und verschönern.

Bürstenmassagen sind ein herrlich belebendes

Gefühl auf der Kopfhaut und beflügeln

die Gedanken. Und wenn man

dann die entzückenden Klemmchen und

Kämmchen in seiner Beauty-Box findet,

kommen die kreativen Styling-Ideen von

ganz alleine.

Etwas rauer sind die Tools in Sachen

Bodypflege: Es gibt die abgefahrensten

Bürsten fürs Rubbelvergnügen vor oder

unter der Dusche. Emsiges Schrubben

wird nicht nur mit einer rosig-straffen,

glatten Haut belohnt: So eine Abreibung

macht müde Menschen munter, weil die

Durchblutung angeregt wird und der

Grauschleier samt Trockenheitsschüppchen

von der Haut verschwindet. Wer es

weicher wünscht, begibt sich mit Badeschwämmen

in die Wanne oder frönt

dem Spieltrieb mit Plantsch-Accessoires

wie der klassischen knallgelben Gummiente.

Tipp: Nach dem Baden ist die ideale

Gelegenheit fürs Hand- und Fußtuning

mit Feilen, Hobeln & Co. Übrigens: Wer

einmal auf den Geschmack des Beauty-

Heimwerkens gekommen ist, wird

schnell süchtig. Und das sieht man zum

Glück auch! ■

Pinsel-Parade: Für die Lider Applikatoren mit Schwämmchen, Mini-Pinsel oder Fineliner, für Wangen und Gesicht fette Pinsel verwenden. Flauschige Wattebäusche sind die Alternative

zur Puderquaste. Make-up-Schwamm: Der Co-Pilot der Foundation garantiert ein gleichmäßiges Ergebnis. Anspitzer: Wenn Kajal & Co. immer schön spitz sind, ziehen sie

saubere Linien. Eraser: Ein in Eye-Make-up-Remover getunktes Q-Tipp radiert Malfehler weg. Wimpernzange: Geschwungene Wimpern machen Bambi-Blicke. Girlie: Falsche Wimpern

einkleben und im Spiegel bewundern. Pinzette: Eine schräg zulaufende Pinzette greift die Brauenhärchen am besten. Kämmchen: Mit dem Mini-Kamm die Brauenhärchen stylen;

für Wimpern gibt es kleine Rundbürsten. Abschminken mit Demake-up-Schwämmchen. Relax-Programm: Eisige Augenmaske aus dem Kühlschrank auflegen.

August/September 2004


August/September 2004

Face to face

Pinsel, Quasten & Pads für Streicheleinheiten

active beauty 37


Body & Soul

Bürsten & Schwämme rubbeln den Alltag ab

Schwammig: Extraweich und extrem angenehm beim Plantschvergnügen in der Wanne sind die klassischen Naturschwämme. Body-Bürsten: Rubbeln trocken oder nass, bringen

das Duschgel zum Schäumen und die Haut zum Kribbeln. Mit einem Massagegurt aus Kunststoff kommt man auch an die entlegendsten Stellen. Sisal-Handschuh: Regelmäßig vor

der Dusche oder in der Sauna anwenden – das regt die Durchblutung allover an und beugt Cellulite vor. Duschbegleitung: Sisal-Facepads und Mini-Gesichtsbürsten ersetzen das

Gesichtspeeling und sind auch für besonders empfindliche Körperregionen geeignet. Après-Programm: Massageroller und -bürsten mit Holznoppen tun einfach nur gut – zu zweit

oder allein. Wow-Erlebnis: Die Fußsohlen mit einer kleinen Massagekugel verwöhnen.

38 active beauty August/September 2004


Haut & Haar

Kamm, Bürste & Nadel für die Haupt-Arbeit

(Rund-)Bürsten: Am besten sind Modelle mit Gumminoppen oder Naturhaar; sie massieren herrlich die Kopfhaut und schonen das Haar. Toupierkamm: Fürs 70er-Jahre-Feeling

den Hinterkopf nicht zu schüchtern toupieren; den natürlichen Look stylt man mit einem breiten Zackenkamm. Verschiedenste Haarklemmen, -clips und -nadeln sind das Geheimnis

jeder sommerlichen Hochsteckfrisur; Ponytails halten am besten mit stoffumwickelten Haargummis. Color-Pinsel: Ermöglicht exaktes Selberfärben von Strähnchen. Lust auf

Locken: Erfahrene Engel vertrauen nur den klassischen Papilloten mit biegbarem Kern oder selbsthaftenden Wicklern. Neu: Zylinderwickler für unregelmäßige Wellen. Wer sich

traut: Mit der Profi-Haarschere kann man auch mal selbst Hand anlegen.

40 active beauty August/September 2004


Eines für beides: tägliche Reinigung und

porentiefe Maske mit Visibly Clear 2in1.

Damit schöne Haut schön rein bleibt, kannst du

ab sofort doppelt aktiv werden: mit dem milden

Visibly Clear 2in1 von Neutrogena.

Zusammen mit Dermatologen entwickelt, kann

die einzigartige Gesichtsreinigung gleich zweifach

verwendet werden: Sie befreit deine Haut

täglich von Schmutz und Make-Up-Resten und

gibt ihr zusätzlich einmal in der Woche als

5-Minuten-Maske den extra Kick für porentiefe

Reinheit.

Und das Ergebnis? Sichtbar reine und gesund

aussehende Haut in einem!

Mit Dermatologen entwickelt

GUTSCHEIN

Mit diesem Gutschein erhalten Sie die

Neutrogena Visibly Clear 2in1 Reinigung

& Maske, die Peeling Waschcreme, das

Gesichtswasser oder die Feuchtigkeitscreme

um Euro 1,- günstiger!

NEU

Einzulösen bis 31.08.2004,

Gutschein erhältlich in jedem

Active Beauty“ Magazin.

Active Beauty“ erhalten Sie

gratis in jeder dm Filiale.

Barablöse nicht möglich. Pro Artikel

nur ein Gutschein einlösbar.


HAARE I Kosmetik

Hand & Fuß

Feilen, Scheren & Zangen gegen dicke Haut

Feilen: Praktisch sind Sets aus Kunststoff mit Kürzer-, Glätter- und Polierfeile; transparente Feilen sehen hübsch aus. Sensible Nagelhaut nie schneiden, sondern nur vorsichtig mit

dem Rosenholzstäbchen zurückschieben; anschließend einen Nagelhaut-Pflegestift benutzen. Kombi-Schere: Für eingewachsene Nägel oder für abstehende Hautfetzen. Knipser

und Zange formen Fußnägel. Saubere Sache: Eine Nagelbürste beseitigt Trauerränder unter den Nägeln. Bunte Bimssteine rubbeln Hornhaut und Dreck einfach weg; nur in ganz

harten Fällen zum Hobel greifen. Künstliche Nägel gibt es sogar kunstvoll fix-fertig bemalt. Malhilfe: Zehenspreizer aus Schaumstoff halten die einzelnen Zehen beim Lackieren auseinander.

SOS: Hühneraugenpflaster sind die Retter in der Not.

42 active beauty August/September 2004


Das erste Viva Color mit

Color Shine Protection!

NEU!

Wer lange glänzen will, gibt jetzt den Ton an. Das neue Viva Color

www.wella-viva.de

mit Color Shine Protection stabilisiert nachhaltig die Farbpigmente

im Haar und versiegelt den Farbglanz. Lang anhaltender Farbspaß,

perfekte Grauabdeckung und faszinierender Glanz für Ihr Haar.


Serie I IM ZYKLUS DER ELEMENTE: ERDE

Zeit der Mitte

Der Mensch hat seinen Platz zwischen Himmel und Erde. Damit ist er die Mitte zweier

Energien, die er bestens für sich nützen kann. TEXT: ANDREA NIEMANN, FOTOS: ALEXANDRA HAGER

ERNTEZEIT

Das mittestärkende Energiepaket.

Chinesisch gesehen sind wir jetzt in der

Erntezeit, der Zeit der Mitte. Jetzt heißt

es die Fülle der Natur in uns aufnehmen,

um gestärkt und gesund über Herbst

und Winter zu kommen. Die richtigen

Energiespender zum Essen bietet eine

chinesische Ernährungsberatung. Ein

neues, starkes Körpergefühl für Ausgepowerte

kommt mit ein paar Einheiten

Körperenergiearbeit. Die Kombination

aus beiden ist der ideale Weg zum

inneren Gleichgewicht.

Tai Chi, Qi Gong, Ernährungsberatung.

TCM Privatuniversität LI SHI

ZHEN, Grinzinger Straße 79, 1190 Wien,

Tel. 01/ 641673-0,

www.tcm-university.edu

Wer die Mitte sucht, wird leicht

fündig: Zweifingerbreit unter

dem Nabel. Leider genügt das

Wissen um den Ort allein noch lange

nicht. Entscheidend ist es, die Kraft und

die Ausgeglichenheit der eigenen Mitte

auch wirklich zu leben.

Wenn Kung-Fu-Meister mit den

bloßen Händen dicke Mauern zerschlagen,

dann nur mit den Energien, die sich

unter unserem Nabel vereinen. Auch im

Yoga werden unmögliche Körperstellungen

nur mit Hilfe der Konzentration auf

die Mitte möglich.

Regelmäßiges Training, Meditation

und harte Körperarbeit gehen diesem

Können voraus. Doch auch jenseits der

„Schwarzen-Gürtel-Linie“ lässt sich die

Mitte stärken.

Zum Beispiel mit der Nahrung. Die

Elemente der Erde und Luft, also das

Element des Himmels, sind nicht zufällig

die beiden Energien, die unserem Körper

auch das Überleben sichern. Die Chinesen

erkannten das schon vor Jahrtausenden.

Sie wussten, was wir heute wissenschaftlich

neu bewiesen haben. Schlechte

Ernährung und verunreinigte Luft schädigen

nachhaltig unseren Organismus.

Deshalb sind Atmung (Tai Chi, Qi

Gong) und Ernährung die beiden Eckpfeiler

einer starken Mitte. Eine gute

Basis aus Fernost bieten einfache Atemübungen

und die mittestärkende

Ernährung der Fünf-Elemente-Küche.

Einige Grundlagen der gesunden

Ernährung aus Sicht der Traditionellen

Chinesischen Medizin entsprechen den

westlichen Vorstellungen: Frische Lebensmittel

sind besser als tiefgekühlte oder

lange gelagerte. Und das altbekannte

Ernährungsprinzip „Frühstücken wie ein

Kaiser, Mittagessen wie ein König und

Abendessen wie ein Bettler“ kommt auch

aus dem fernen Osten. Denn die asiatische

Ernährungslehre geht davon aus,

dass die Zeit zwischen 7 und 9 Uhr

morgens die Zeit des Magens ist. Frühmorgens

können Milz und Magen die

Nahrung energetisch am besten verarbeiten.

Warme Speisen wie stärkende

Suppen oder gekochtes Getreide in der

Früh bilden deshalb die ideale Grundlage

für den ganzen Tag.

Zu viel Stress, unregelmäßige oder

falsche Ernährung sorgen dafür, dass dieses

Energiepotenzial ungenützt bleibt.

44 active beauty August/September 2004

MODEL: SANDRA/NEXT COMPANY, MAKE UP/HAARE: SANDRA MARON FÜR DM, HOLZSCHALEN UND TELLERROCK: DAS STUDIO, HOLZVASE: MANIC BOTANIC, BLUSE: H&M


Serie I IM ZYKLUS DER ELEMENTE: ERDE

Die ersten sichtbaren Folgen sind Blässe,

Müdigkeit oder verstärktes Schwitzen.

In der Chinesischen Medizin spricht man

von einem Milz-Qi-Mangel. Wir würden

überlastet, übermüdet oder ausgepowert

dazu sagen. Auch Heißhunger auf Süßes,

besonders nach den Mahlzeiten, ist typisch

für zu wenig Energie aus der Mitte.

Der Wunsch nach Schokoloade ist ein Signal,

das chinesisch gesehen die Milz ausschickt.

Sie verlangt nach süßer Energie,

wenn zu wenig da ist. Der weiße Zucker

liefert sie kurzfristig, verbraucht aber

mehr Energie bei der Verdauung und will

dann nur noch mehr Süßes. Ein fettpolsterschwerer

Teufelskreis beginnt.

Deshalb ist ein chinesischer Ernährungs-

46 active beauty

plan gerade bei Naschkatzen zum Abnehmen

bestens geeignet.

Statt Schokolade stehen dann alle Wurzelgemüse

auf dem Speiseplan. Da sie aus

der Erde kommen, sind sie auch diesem

Element zugeschrieben und kräftigen unsere

Mitte. Beispiele dafür sind Petersilie,

Sellerie, Karotte oder Kartoffel. Es gibt

aber auch eine farbliche Faustregel. Sie

besagt, dass alle Nahrungsmittel in gelben,

orangen und braunen Erdtönen gut

für Milz und Magen sind. In der Fünf-

Elemente-Küche wirken deshalb Hirse,

Polenta, Kürbis oder Gelbwurz mittestärkend.

Doch nicht alles, was hierzulande als

gesund gilt, wird auch aus Sicht der

chinesischen Ernährungslehre als gesund

Nach den fünf Elementen essen

und ins Zentrum atmen. Und

schon sind wir mitten in China.

betrachtet. Rohes Obst, ungekochte

Gemüse und Salate können chinesisch

betrachtet unsere Mitte sogar belasten.

Mögliche Folgen sind Verdauungsstörungen

wie Blähungen, Durchfall oder ein

unangenehmes Völlegefühl.

Voraussetzung für die ideale Harmonisierung

im eigenen Körper ist aber eine

chinesische Ernährungsberatung. Denn

was für den einen ernährungstechnisch

gesund ist, kann für den anderen das

System der 5 Elemente im eigenen Körper

durcheinander bringen. Hier wird

der Organismus ganzheitlich, nach den

Richtlinien der Chinesischen Medizin

und mit einer zusätzlichen Zungen- und

Pulsdiagnose betrachtet. Um dann die

richtigen Ernährungsempfehlungen dem

aktuellen Befinden entsprechend herauszuarbeiten.

Abgesehen von der Ernährung gibt es

noch eine weitere Möglichkeit, um mittegestärkt

in die kalte Jahreszeit zu gehen:

In die Mitte atmen. Tai Chi und Qi Gong:

Die wichtigsten Elemente der chinesischen

Bewegungslehre sind Atmung,

Haltung und Meditation. Die besten

Voraussetzungen heißen: genügend Zeit,

Ausdauer und kein Ehrgeiz. Die Übungen

wie zum Beispiel die acht Brokatübungen

dienen dazu, unseren Energiefluss,

das Qi, in unserem Körper zu

harmonisieren. Unterschiedliche Atemtechniken

wie eine bewusste Bauch- und

Zwerchfellatmung unterstützen die gesundheitsfördernde

Wirkung. ■

August/September 2004



NEU!

Jetzt auch für

Vorwäsche

VANISH OXI ACTION

VORWASCH-SPRAY

das erste Fleckentferner-Vorwasch-

Spray für Textilien mit der Kraft

des aktiven Sauerstoffs

Nachwuchs beim

Mehrzweck-Fleckentferner!

Vanish – mit der Kraft des aktiven Sauerstoffs

VANISH OXI ACTION

PULVER

der Mehrzweck-Fleckentferner,

vielseitig anwendbar, mit der

Kraft des aktiven Sauerstoffs

Jetzt mitmachen und gewinnen:

bei der Fleck-Weg-Aktion mit Österreichs

beliebtestem Fleckentferner

Schicken Sie uns „Vorher- und

Nachher-Fotos” einer erfolgreichen

„Fleck-weg-Aktion”. Und gewinnen

Sie eine AEG Waschmaschine!

vorher...

nachher!

:O)

Probleme mit

bestimmten

Flecken?

Besuchen Sie unsere

Fleckenfibel unter

www.vanish.at !

VANISH OXI ACTION GEL

die Oxi Action Power jetzt

auch in flüssig. Mit der

speziellen Anti-Fett-Formel

gegen hartnäckige Flecken

Ja, ich möchte eine AEG Waschmaschine gewinnen!

Darum schicke ich ein „Vorher- und Nachher-Foto” einer

erfolgreichen „Fleck-weg-Aktion” gemeinsam mit diesem

ausgefüllten Gewinncoupon an: Reckitt Benckiser Austria,

Alpenstraße 121, 5020 Salzburg.

Vor- und Zuname

Straße, Hausnummer

PLZ, Wohnort

E-Mail

❏ Ich bin damit einverstanden, dass meine Angaben gespeichert werden, damit ich

weiterhin nützliche Informationen von Reckitt Benckiser und AEG erhalte.

Bitte den vollständig ausgefüllten Teilnahmeschein einsenden. Einsendeschluss: 31.08.04. Es gilt das Datum des Poststempels. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen über 18 Jahren,

ausgenommen Mitarbeiter von Reckitt Benckiser und AEG sowie deren Angehörige. Unter allen Einsendungen entscheidet das Los. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.


VANISH OXI ACTION SPRAY

FÜR TEPPICHE UND

POLSTERMÖBEL

der Fleckentferner speziell für

Teppiche und Polstermöbel

GUTSCHEIN

1,– sparen beim Kauf

von 500 g Vanish Oxi Action

1,–

Einzulösen bis 31.07.2004.

Gutschein erhältlich in jedem

Active Beauty”-Magazin.

Active Beauty” erhalten Sie

gratis in jeder dm-Filiale.

Die Ermäßigung bezieht sich

auf den letztgültigen Endverkaufspreis

und kann nicht in

bar abgelöst werden. Pro Person

und Haushalt kann nur ein

Gutschein eingelöst werden.

Einzulösen bei allen dm-Drogeriemärkten

in Österreich.


Der siebte Himmel im Wasser

Früher musste die Chemie stimmen, damit das Plantschen zum Vergnügen wurde. Heute erledigen das

Flora und Fauna. Der biologische Schwimmteich – die neue Liebe der Hobby-Gärtner. TEXT: ANNELIESE RINGHOFER

Es war 1969 als sich Romy Schneider und Alain Delon am

„Swimming Pool“ vergnügten. Spätestens ab da war ein

gemauertes Schwimmbad im eigenen Garten ein Luxus,

den die Nachbarn beneideten und die Besucher schätzten. Alle

miteinander tummelten sich im und ums kühle, protzige Nass.

Sofern die Chemie passte. Vor einigen Jahren war das mit der

Chemie dann plötzlich nicht mehr wichtig. Zurück zur Natur,

riefen die Ökologen und begannen, alles so authentisch wie

möglich nachzustellen, wie Gott es geplant hatte. Plötzlich betonierte

man nicht mehr, sondern hantierte mit einer Folie. Der

biologische Schwimmteich war geboren.

Ein Biotop, in dem viele Tempi Platz haben sollen, ist allerdings

etwas aufwändiger als ein simpler Pool; fachmännische Beratung

ist unerlässlich, am besten bei einer Teichbau-Firma.

Grundsätzlich sind Spätsommer und Herbst die privilegierte

Jahreszeit zum Anlegen des sommerlichen Schwimmparadieses.

48 active beauty

Die Gartenfläche bestimmt die Plantschgröße, wobei gilt:

Je größer, desto besser – aber mindestens 40 Quadratmeter. Und

80 Zentimeter Tiefe. Durch das Abdichten des Erdbodens mit

Vlies, UV-beständiger und schwermetallfreier Kunststofffolie

entsteht ein „geschlossenes System“, das sich durch pflanzliche

und tierische Organismen von selbst reinigt und entgiftet.

Um eine gute Wasserqualität zu garantieren, werden oft noch

Filteranlagen oder Umwälzpumpen eingesetzt. Schwimmbereich

und Biotop müssen räumlich getrennt werden. Das geschieht

mit Terrassen und Winkelelementen. Die Bepflanzung stellt eine

neue Herausforderung für den Hobby-Gärtner dar. Gartengestaltungsprofi

Markus Lederleitner empfiehlt: Seerosen (Nymphaea-Hybriden)

und Froschkraut (Luronium natans) für tiefere

Zonen, Hechtkraut (Pontederia cordata) und Sumpfschwertlilien

(Iris pseudacorus) für Flachwasserbereiche. Denn dort, wo

sich der Mensch wohl fühlt, lässt es sich auch für Tiere gut leben.

August/September 2004

FOTOS: HELMUT EBNER/ VERLAG CHRISTIAN BRANDSTÄTTER


ÜBER DEN TEICH

Buchtipp. „GartenGeheimnisse“ von

Markus Lederleitner, gelüftet von Ruth

Wegerer. Mit Fotos von Simone Andress,

Hans Ebner, Inge Prader. Erschienen im

Christian Brandstätter Verlag, Wien.

160 Seiten und 220 Farb-Abbildungen

entführen in die Welt der Pflanzen.

Dem Lebenselixier Wasser wird ein

eigenes Kapitel gewidmet.

SCHWIMMTEICHE I Wohnen

Amphibien haben schnell ein Tête-à-tête im und um das kühle

Nass. Gefällt es ihnen, bleiben sie und gehen eine Symbiose mit

den menschlichen Badegästen ein. Genauso wie Wasserinsekten,

die wiederum Singvögel anziehen. Künstliches Aussetzen nicht

heimischer Tierarten ist übrigens keine sonderlich gute Idee, sie

stören nur. Vor allem das Klima von Wasser und Mitbewohnern.

Dasselbe gilt auch für Fische. Sie gehören höchstens in einen

Teich von über 100 Quadratmetern, der mit Fließwasser gefüttert

wird und einen Ablauf hat.

Ein biologischer Schwimmteich ist eine Absage an die Chemie

und eine erfrischende Entdeckungsreise in die Natur. Romy

Schneider und Alain Delon würden das nicht anders sehen. ■

BEZUGSQUELLEN. Lederleitner: Die Gärtnerei, Schubertstr. 36, Atzenbrugg, Tel.: 02275/5603, www.

lederleitner.at. Aquatic: Hadersfelderstr. 14, 3420 Kritzendorf, Tel.: 02243/26 268, www.aquatic.at.

Biotop Landschaftsgestaltung GmbH: Hauptstraße 285, 3411 Weidling, Tel.: 02243/304 06, www.

swimming-teich.com. Teichbau GmbH: 4553 Oberschlierbach 85, Tel.: 07582/83 0 31-7, www.teibau.at.

Nik Berger, Beachvolleyball-Profi,

Europameister und

Olympiateilnehmer

2,- beim

Name:

Adresse:

e-mail:

wellness

in the sun

wellness cell sun care enthält die wichtigsten

"Radikalenfänger" in konzentrierter Form. Die

Kombination des natürlichen Carotinkomplexes mit

dem Spurenelement Selen und den Vitaminen C + E

hat sich als besonders effizient im Kampf gegen

frühzeitige Hautalterung bewährt. Diese hautfreundlichen

Mikronährstoffe pflegen die Haut und

unterstützen die Bräunung. Gleichzeitig können sie

vor Schädigung der Zellstrukturen durch Umweltbelastungen

(UV-Licht, Ozon) schützen. Auch Nik

Berger vertraut auf diese wirkungsvolle Kombination,

um seine Haut vor der UV-Belastung auf den

Stränden dieser Welt zu schützen.

balance your life

www.wellness.co.at

Kauf einer Packung wellness-

CELL SUN CARE, 42 caps.

Einzulösen in allen dm-drogerie märkten

bis spätestens 30.9.2004.

Barablöse nicht möglich. Pro Person und Artikel nur ein Gutschein einlösbar. Gutschein

auch erhältlich in jedem Active Beauty Magazin. Active Beauty erhalten Sie gratis in

jeder dm Filiale.


Mode I SCHUHE

Obere Reihe von links nach rechts: Blümchen zwischen den Zehen von Max Joy / Plateau-Flip-Flop mit einer Riesenblume von Max.

Blümchensohle: Zehenriemensandale von Max Joy / All in Pink von Clarks. Abendtaugliche Thongs mit Absatz, beide von Max Joy.

Untere Reihe von links nach rechts: Romantische Plastiktreter von Tommy Hilfiger. Flip-Flops mit Paillettenbesatz von Esprit.

Schwarze Sandale mit Strassriemen von Bruno Loris (links), daneben Sandale mit Absatz und Rosettenbesatz von Umberto Gentile.

Flippig und alles, nur kein Modeflop

Flip-Flops: Der Karrieresprung ordinärer Badelatschen zu Schlapfen mit Modeappeal. TEXT: PIA PRILHOFER

Italien in den 70ern und 80ern – und überall einfache Gummischuhe

mit einem Plastikband zwischen den Zehen. Die Sandalen

waren ein beliebtes Beachaccessoire, bis dem Fußvolk wieder

einmal der Riemen riss und es den Kopf ganz unfreiwillig in

den Sand steckte. Die Qualität der Dinger wurde eben damals

noch mit Füßen getreten. Auch in den USA gab man den Zehen

in umgangssprachlichen „Flip Flops“ ihren Spielraum. Flip, weil

man die Latschen so schnell in eine Ecke pfeffern konnte (to flip),

und Flop wegen des Geräusches beim Gehen. Von der modischen

Notwendigkeit dieser Plastik-Treter war man allerdings noch weit

entfernt. Bis 1997 Stefanie Schulze kam. Die Münchnerin ließ

sich die Marke flip*flop europaweit patentieren, verwendete hochwertigen

Schaumstoff und Naturkautschuk (verhindert Blasen),

setzte auf gutes Marketing und machte sie Fashion-fit. Vorbei das

Image der Badelatschen und des „Arme-Leute-Schuhs“. Heute

bekommt man flip*flops und ihre Artgenossen in allen Farben,

Designs – besonders Blumen sind heuer in – und Materialien,

auch in Leder und Leinen. Mit Absatz werden die Strandhüpfer

sogar bartauglich. Übrigens, seit 2001 haben Flip-Flops auch

ihren Platz im Fremdwörter-Duden. ■

Bezugsquelle: Stiefelkönig, Mariahilfer Straße 47, 1060 Wien, Tel. 01/581 28 22 FOTO:

50 active beauty JJJAugust/September 2004

DORIS HERLINGER


BAUMWOLL - SHIRT

10-MAL GEWASCHEN BEI 40°

herkömmliches Ariel Color & Style

Vollwaschmittel Flüssig

DAS LEBEN

IST SPANNEND,

AUCH FÜR IHRE

KLEIDUNG.

ARIEL COLOR & STYLE.

UND IHRE KLEIDUNG BEHÄLT

LANGE FORM UND FARBE.

Denn das neue Ariel Color & Style wäscht

nicht nur porentief rein, sondern enthält den

Wirkstoff Faserflex, der Wäsche für Wäsche

auf allen Gewebefasern wirkt. So behält Ihre

Kleidung lange ihre Elastizität und Farbe.


Essen I FRUCHTCOCKTAILS

Buchtipp: „Säfte –

Gesundheit und Genuss“

von Marianne J.

Voelk, AT-Verlag.

Rezepte, deren gesunde

Wirkung und Infos

zum Heilfasten.

Ein Schluck Leben

Selbst gepresste Säfte helfen beim Abnehmen oder Entschlacken und können

Krankheiten heilen. Und wenn nicht, schmecken sie wie Nektar. TEXT: ANITA GANSFUSS

Selbst gepresste Säfte aus Obst und

Gemüse gehören zum Sommer

wie der Shaker zum Cocktail.

Klar, dass das auch an den Vitaminen

liegt. Aber nicht nur. Denn in der richtigen

Zusammenstellung haben die Säfte

ungeahnte Kräfte. Gut kombiniert

können Obst und Gemüse helfen Krankheiten

zu heilen. Gar nicht zu reden vom

Abnehmen und Entschlacken.

Ein saftiger Vorteil von Frisch- und

Selbstgepresstem ist auch, dass man die

Zutaten natürlich selbst besorgt und daher

genau bestimmen kann, was man da

zu sich nehmen will. Man ist eben nicht

nur, was man isst, sondern auch, was

man trinkt. Für Lebensmittel aus biologischem

Anbau spricht, dass sie wenig

Schadstoffe enthalten. Praktischer Neben-

52 active beauty

effekt: Man braucht das Gemüse nur gut

zu putzen und nicht zu schälen. Dadurch

bleiben auch die wertvollen Inhaltsstoffe

unter der Schale erhalten.

Die Herstellung der Drinks ist denkbar

einfach: die Zutaten rein in den Entsafter,

kurz aufdrehen, fertig. Am besten

funktioniert es mit einer Saftpresse.

Denn die zerquetscht den Inhalt und garantiert

eine optimale Ausbeute.

Füllt man die Säfte in Flaschen und gibt

noch etwas Zitronensaft zum Konservieren

dazu, bleiben sie sogar ein bis zwei

Tage frisch. Überflüssig zu erwähnen,

dass man sie ganz nach Geschmack würzen

und süßen kann. Was sonst zu sauer

oder zu fad schmeckt, wird auf einmal zu

einem Schluck Leben. Und wenn nicht,

ist man wenigstens selber schuld. Vermutlich

hat man sich wieder einmal

nicht mit dem Salz zurückhalten können.

Besser, man ersetzt es überhaupt durch

Kräuter, die vermindern die entschlackende

und entgiftende Wirkung

der Gemüse- und Obstsorten nicht. Statt

Zucker sollte man ordentlich in den Honigtopf

greifen oder sich mit dem Saft

süßer Früchte wie der Ananas anfreunden.

Nicht nur der Körper, auch die Figur

wird es Ihnen danken.

Wem der Aufwand zu groß ist, der

kann seine Drinks natürlich auch bei der

GesundenPause bei dm genießen. Und

damit es abwechslungsreich bleibt, gibt es

zusätzlich zum Standardsortiment auch

frische Säfte mit Erdbeeren wie Erdbeer-

Kiwi-Orangensaft. ■

August/September 2004

FOTOS: MARIA GAMBINO/BASEL FÜR AT VERLAG


Mixdrink A-C-E Die Antioxidantien-Vitamine A, C und E schützen die Zellen

Zutaten für 4 Portionen: 60 g fein gemahlene Kokosraspel, 1 TL kaltgepresstes Weizenkeimöl, 1 reife Papaya, das Fruchtfleisch in Stücke zerteilt,

300 ml Orangensaft, am besten frisch gepresst, 200 ml Mandarinensaft.

Zubereitung: Die gemahlenen Kokosraspel mit dem Öl und der Papaya pürieren und mit den Säften vermischen.

An Selen reiche Vegetabilien zum Variieren der Drinks: Kokosnuss, Paranuss, Sojabohne, Knoblauch, Lauch, Spargel, Zwiebel.

Gesundheitseffekt: Selen wirkt in und an den Zellwänden als hoch aktives Antioxidans und hat die Fähigkeit, die giftigen Wirkungen von Cadmium, Blei,

Quecksilber, Silber und Thallium zu kompensieren. Selen ist weiters für das Einschleusen von Vitamin E in die Zellen verantwortlich, das vor dem Angriff

der freien Radikale schützt. Selen leistet also bedeutende Arbeit in der Krebsprophylaxe. Eine Überdosierung von Selenpräparaten kann Vergiftungen

verursachen, während eine Überdosierung durch selenhaltige Lebensmittel nicht möglich ist.


Kosmetik I HAARE

Essen I FRUCHTCOCKTAILS

Kiwi-Cocktail

Wenn gute Laune flüssig wäre, bestünde

sie aus Kiwis und Bananen.

Zutaten für 4 Portionen: 60 g geschälte,

gemahlene Mandeln, 4 geschälte, in grobe

Stücke zerteilte Kiwis, 1 Banane, in grobe

Stücke zerteilt, 300 ml Ananassaft, 300 ml

Maracujasaft.

Zubereitung: Die gemahlenen Mandeln und

die Früchte mit etwas Saft zu Mus pürieren

und mit den übrigen Säften mischen.

Gesundheitseffekt: Die in Obst- und

Gemüsesäften sowie in Nüssen reichlich

enthaltenen bioaktiven Pflanzenstoffe sind

in der Lage, in unserem Körper Botenstoffe,

die so genannten Neurotransmitter, zu

bilden, die unser seelisches Wohlbefinden

steigern und sich äußerst positiv auf das

Gefühlsleben auswirken.

Mixdrink mit

Vitamin B und C

Flüssiger Treibstoff für mehr Power

Zutaten für 4 Portionen: 60 g gemahlene

Pecannüsse, 200 ml stilles Wasser, 300 ml

Karottensaft, 300 ml Rote-Rüben-Saft , 1 EL

Tomatenketchup.

Zubereitung: Die gemahlenen Nüsse mit

dem Wasser verquirlen. Die übrigen Zutaten

mit der Nussmilch mischen.

Gesundheitseffekt: Inulin sorgt den ganzen

Tag lang für ein kontinuierliches Leistungsniveau,

indem der biologische Wirkstoff die

Regenerierung des Kohlenhydratstoffwechsels

fördert und zu einem konstanten

Blutzuckerspiegel verhilft. Dieser verhindert

einen Leistungsabfall und ist daher gleichzusetzen

mit konstant hoher körperlicher

und geistiger Schaffenskraft.


Heiße

Früchtchen

Obst macht bessere Menschen

aus uns. Die Goodies von

Ananas bis Papaya.

Ananas. Die ideale Diätfrucht aufgrund

ihrer entschlackenden und entgiftenden

Wirkung. Sie enthält fast alle Vitamine

und 16 Mineralstoffe. Die Ananas sollte

nicht über 5 °C gelagert werden, sonst

bekommt das Fruchtfleisch Flecken.

Banane. Sie ist der ideale Energiespender,

da sie ihre Zuckerarten erst nacheinander

freisetzt. Pektine bewirken ein anhaltendes

Sättigungsgefühl. Bananen können

das ganze Jahr über geerntet werden.

Erdbeere. Aus botanischer Sicht zählt sie

zu den Sammelnussfrüchten. Sie ist reich

an Mineralstoffen und hat einen höheren

Vitamin-C-Gehalt als Orangen. Erdbeeren

sind sehr druckempfindlich und

halten sich maximal zwei Tage frisch.

Kiwi. Das stark Vitamin-C-haltige Obst

stammt ursprünglich aus China. Importiert

werden die Früchte der Strahlengriffelgewächse

jetzt meist aus Neuseeland.

Maracuja. Gehört zur Familie der Passionsfrüchte

und besticht durch Vitamin

C, Eiweiß und Niacin (Vitamin B3). Sie

ist dann ausgereift, wenn die Haut stark

eingeschrumpelt ist.

Orange. Wird leider auch bei uns schon hin

und wieder Apfelsine genannt und kam im

15. Jhdt. aus China nach Europa. Neben

Vitamin C hat sie noch zwölf weitere Vitamine

und viele Mineralstoffe zu bieten.

Papaya. Die melonenartige Beerenfrucht

aus Mittel- und Südamerika ist durch

den hohen Gehalt an Vitamin A und C

extrem nährstoffreich. Und wirkt entschlackend

und stoffwechselanregend.

August/September 2004

FRUCHTCOCKTAILS I Essen

ZUR GÄNZE AUS

NATÜRLICHEN ZUTATEN

Ohne Zuckerzusatz

Ohne Konservierungsmittel

Ohne künstliche Aromen

Ohne zugesetzte Vitamine

Mit Sorgfalt hergestellt

und vertrieben von:

www.pfanner.com


FOTOS: JOEL W.ROGERS/ CORBIS, KROATISCHES FREMDENVERKEHRSAMT

Der Sonne entgegen

Nur wenige Autostunden südlich von uns erzählt das Land tausend

Geschichten. Und das Meer erinnert sich daran. TEXT: BRIGITTE BAUER

Der Adriaraum verbindet seit Jahrtausenden seine Anrainer

auf beiden Seiten. Grenzen spielen ihm dabei keine

große Rolle. Italiener kommen zum Baden nach Porec

und Istrier fahren zum Einkauf nach Triest. Sie sagen „Dobar

dan“ genauso wie „Bon giorno“ oder „Guten Tag“. Kein Wunder,

Istrien hat Vergangenheit. Und die reicht von den indogermanischen

Illyrern, den Römern, den Venezianern und Kaiser Franz

Joseph bis hin zu Tito. Fährt man die zergliederte Westküste in

südlicher Richtung entlang, reiht sich wie kostbare Perlen eine

Altstadt an die andere, und jede davon hat ihre eigene Geschichte.

Mag erzählt von den Anfängen des Badetourismus und gibt

sich heute höchst leger. Der Jachthafen gehört zu den größten

der Gegend. Hier legten sich zwar schon die alten Römer Landsitze

zu, aber die Infrastruktur strahlt eher den Charme der Siebzigerjahre

des vergangenen Jahrhunderts aus. Surfer finden optimale

Bedingungen, weil der Wind an der westlichsten Spitze um

die nordistrische Küste am besten bläst. Unterwasserexperte

Jacques Cousteau beurteilte die Adria hier als am saubersten.

Tatsächlich ist sie tiefer, fischreicher und nährstoffärmer, deshalb

sind Algenversteppungen seltener als anderswo.

Wer ein Feinspitz ist, sollte sich ein paar Kilometer weiter südlich

einchecken. Betuchte Italiener kommen mit ihren flotten

Jachten gern mal schnell zum Essen rüber nach Novigrad. Und

sie wissen genau, warum. Das charmante Fischerdorf ist

berühmt für die besten Meeresfrüchte der Gegend und eine

außergewöhnliche Palette an mediterranen Fischgerichten.

Zeitlos.

Istrien hat so viel Vergangenheit,

dass es immer wieder

neu entdeckt werden kann.

Wie eben jetzt.

ISTRIEN I Reise

Pinienwälder, Weingärten und Olivenplantagen säumen die

Riviera von Porec. Vor zweitausend Jahren begann der heute

größte Ferienort Istriens und das kulturelle Aushängeschild

Nummer eins damit, sich auf einer Landzunge auszubreiten. Die

steinbepflasterten Straßen und die alten Häuserfassaden berichten

stumm aus längst vergangenen Zeiten und bieten gleichzeitig eine

wunderbare Kulisse für das laute Treiben. Hier ist immer was los.

Hoch überragt der byzantinische Turm der im sechsten Jahrhundert

errichteten Euphrasius-Kathedrale (UNESCO-Weltkulturerbe)

die Altstadt. Der Ausblick über die vielen Dächer mit

ihrer historischen Patina ist den Aufstieg tausendmal wert.

Rovinj ragt wie eine Muschel in die Adria. 1763 wurde die Insel

mit dem Festland verbunden, und seither hat sie nichts von

ihrem edlen und dennoch nicht protzigen Charme eingebüßt.

Schmale Gassen mit unzähligen Galerien winden sich treppauf

zur Basilika der heiligen Euphemia, an deren Spitze sich majestätisch

die Stadtpatronin erhebt. Stolz, ohne dabei aber arrogant

zu sein, dreht sie sich seit 1736 unaufhörlich im Wind. Und

wahrlich, sie wacht über die schönste Perle Istriens. Hier sind die

Häfen malerischer, die mittelalterlichen Häuser bunter, die hundertjährigen

Parkanlagen grüner und die vielen, vielen abgetretenen

Stufen romantischer als überall sonst.

Der Legende nach wurde der erste Stein für Pula vor 3.000

Jahren von flüchtigen Untertanen des Königs von Kolhis gelegt.

Sie siedelten sich, so sagt die Geschichte, aus Angst vor einer Be-

August/September 2004 active beauty 57


Reise I ISTRIEN

Istrien ist Abwechslung in natürlichster Form.

strafung des Königs an dem Ort an, wo ihr Prinz während der

unglücklichen Verfolgung eines Schiffes mit gestohlenem Vlies an

Bord ums Leben gekommen war. Der römische Kaiser Vespasian

ließ hier später das heute sechstgrößte Amphitheater der Welt erbauen.

Gladiatoren töteten einander in dem imposanten Gebäude

zur Unterhaltung von bis zu 30.000 Zuschauern.

Wo einst Blut floß, ist heute die Kunst daheim, die bestens erhaltene

Arena dient als Kulisse für Kultur-Events. Zwischen mythischen

Überlieferungen und einer langen Geschichte vereinen

sich die Spuren der Antike, des Romanisch-Gotischen, des Barocken,

des österreichischen Jugendstils und des italienischen

Novecento mit der Moderne zu einem erfrischenden Ort südlich

auf der größten Halbinsel mitten im Adriaraum, dem Grenzen

noch niemals eine große Rolle spielten. ■

WEG-WEISER

Tourismusverband Istrien. Tel. 0038/552452797, www.istra.hr

Istraturist. Tel. 0038/719100, www.istra.com/istraturist

Tourismusverband Umag. Tel. 0038/5741363, www.istra.com/umag

Tourismusverband Novigrad. Tel. 0038/757075, www.istra.com/novigrad

Laguna Novigrad. Tel. 0038/757463, www.laguna-novigrad.hr

Tourismusverband Porec. Tel. 0038/451458, www.istra.com/porec

Tourismusverband Rovinj. Tel. 0038/811566, www.tzgrovinj.hr

Rovinjturist. Tel. 0038/805505, www.rovinjturist.hr

Tourismusverband Pula. Tel. 0038/219197, www.pulainfo.hr

August/September 2004

FOTOS: MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DES KROATISCHEN FREMDENVERKEHRSAMTES


COSY TOILETTENPAPIER

HAT EIN KUSCHELIGES

SCHLÜSSELERLEBNIS.

Der kleine Cosy-Tiger: so lieb, dass man ihn gleich erkennt.

In jeder Cosy-Vorratspackung (15+1) gibt es einen Cosy-Schlüsselanhänger

und lustige Cosy Sticker zum Sammeln gratis!

Cosy bedankt sich mit dieser

Aktion bei seinen treuen Kunden!

Der kleine Cosy wurde

von der Firma Nici hergestellt.

...so weich, dass man es blind erkennt.


Magische Plätze I GEBHARTSBERG

Bregenzer Volksspiele

Im August wird im Ländle gefeiert. Der heilige Gebhart, ein Stadtfest, das Ende des 30-jährigen Krieges

und dass die Gerechtigkeit Verräter nicht belohnt. TEXT: JENNIFER WIESINGER

STARTSCHÜSSE

Events in Bregenz. Am letzten

Augustwochenende lädt die

Landeshauptstadt zum jährlichen

Stadtfest ein. Untertags kübeln

Groß und Klein in den Seeanlagen

bei der internationalen Regatta um

die Wette. Davor muss der Kahn

aber erst hergestellt werden. Prämien

winken. Am Abend gibt es ein

Klangfeuerwerk. Im Oktober geht es

gleich sportlich weiter. Am 3. Oktober

findet der 3-Länder-Marathon

statt. Info: Bregenz Tourismus &

Stadtmarketing, Bahnhofstraße 14,

Tel. 05574/4959-0,

tourismus@bregenz.at und

www.kuebelregatta.at

In Bregenz spielt es sich bei Tag und

Nacht ab. Erst gibt es kübelweise Spaß,

weil man sich beim Stadtfest am letzten

Augustwochenende im Wasserschöpfen

misst, danach gräbt man den Gebhartsberg

um. Dass es dabei finster sein muss, liegt

daran, dass es auch ziemlich finster zuging,

als der heilige Gebhart in 10. Jahrhundert

zum Bischof von Konstanz ernannt wurde.

Er stammte aus dem Grafengeschlecht

der Ulricher, die den Bodensee in der Karolingerzeit

beherrschten, gilt als Landespatron

und wird gefeiert, weil er es sich verdient

hat. Bis 1647 blieb Vorarlberg vom

Glaubenskrieg verschont. Bis zu Joseph II.

galt Bregenz als Festung, die Stadt war als

katholisches Bollwerk gegen die Reformation

bis ins 18. Jahrhundert wichtig.

Nur als die Schweden gegen Ende des

30-jährigen Krieges mit „Sengen und

Brennen“ eindrangen, hatten auch die Bregenzer

keine Chance mehr. Man munkelt,

dass daran ein Verräter schuld war, der die

Feinde heimlich in die Stadt geführt hatte.

Hoch lebe das Ländle.

Auf dem Gebhartsberg gräbt

ein Verräter noch heute nach

dem Lohn seiner Tat.

Nicht umsonst, versteht sich. Doch der

Lohn des Verräters rechnete sich nicht. Der

General ließ ihn nach dem goldenen Kegelspiel

suchen, das angeblich am Berg im

Sumpf vergraben liege. Und der Kerl sucht

heute noch. Wenn es finster ist. Denn ab

Mitternacht will so mancher ein Licht gesehen

haben, dass durch die Tannen hinauf

zum Sumpf (den es nicht mehr gibt) irrt.

Dort soll der Halunke graben und graben,

bis die Laterne verlischt und alles, was er

gegraben hat, wieder zusammenfällt.

Zusammengefallen ist auch die Burg

Hohen Bregenz unter dem Ansturm der

Schweden. In den Überresten ließen sich

später Einsiedler nieder, im 18. Jahrhundert

begann man dorthin zu wallfahrten

und änderte den Namen in Gebhartsberg.

Ruine und Kapelle kann man immer noch

besichtigen. Das Burgrestaurant tischt

auch auf Anfrage mittelalterliche Schmankerl

auf, und die Aussichtsplattform gibt

ein Panorama frei, das das ganze Rheintal

bis zu den Schweizer Bergen zeigt. ■

60 active beauty August/September 2004

FOTOS: BREGENZ TOURISMUS


Saubere Vorteile!

Splish Splash! Sanft zur Haut! Farbenfroh!

Für ein besonders

gepflegtes und frisch

duftendes Bad & WC:

Cif WC Power Gel mit

3-fach Wirkung!

Die zwei Sanften von

OMO für besonders

empfindliche Haut.

Dermatologisch

getestet!

Damit die Farben Ihrer

Sommergarderobe

lange leuchten - das

neue Optimal Color

von Coral!

1,- billiger! 1,50 billiger! 1,- billiger!

Einzulösen bis 31.08.04, Barablöse nicht

möglich. Pro Person und Artikel nur ein

Coupon einlösbar. Coupons erhältlich in

jedem active beauty Magazin, gratis in

allen dm Filialen.

Einzulösen bis 31.08.04, Barablöse nicht

möglich. Pro Person und Artikel nur ein

Coupon einlösbar. Coupons erhältlich in

jedem active beauty Magazin, gratis in

allen dm Filialen.

Einzulösen bis 31.08.04, Barablöse nicht

möglich. Pro Person und Artikel nur ein

Coupon einlösbar. Coupons erhältlich in

jedem active beauty Magazin, gratis in

allen dm Filialen.

9 823015 081007 9 823015 181509 9 823015 281001


Lebensart I MAGAZIN

Hot Spots

Drei heilende Quellen, ein und derselbe Ort. Bad Tatzmannsdorf hat für jeden das gewisse Etwas. Im GesundheitsRessort braucht man sich dazu nicht einmal aus dem Haus bewegen.

GOURMET-KLASSIKER

Kulinarisches Kulturerbe in Neuauflage.

Mit der legendären Küchenbibel

„Was koche ich heute“ von Hans

Ziegenbein und Julius Eckel aus dem

Jahr 1931 wagten Generationen von

Hobby-Köchen ihre ersten Versuche

am heimischen Herd. Die Neuauflage

des zeitlosen Standardwerks (Edition

Tandem) birgt nicht nur wertvolle

Tipps zur Zubereitung von Pikantem

und Süßem, sondern auch abwechslungsreiche

Menüvorschläge für 365

Tage. Die 2.400 Rezepte sind unterteilt

in Sparküche sowie fleischlose,

feine und Schnell-Küche für den Einpersonen-Haushalt.

62 active beauty

Slow down

Das GesundheitsRessort Bad Tatzmannsdorf ist ein sanfter

Stopper für Adrenalin-Junkies und berufliche Tempobolzer.

Spätestens wenn die grüne Hügellandschaft auf die Netzhaut trifft, hat

man die Hektik des Alltags hinter sich gelassen. Von High-Speed-Gesellschaft

ist in der burgenländischen Thermenregion so gar nichts mehr zu

spüren. Hier ticken die Uhren anders, und das gleich von Anfang an. Das

Ressort vereint drei bis fünf Sterne gleichsam unter einem Dach. Man hat die

Wahl zwischen edlem Ambiente im Kur- & Thermenhotel, modernem Interieur

im Thermen- & Vitalhotel und preiswerter Unterkunft im revitalisierten

Parkhotel. Den hohen Erholungsfaktor haben alle drei gemein: ein nagelneues

Reich der Sinne mit großem Pool- und Relax-Bereich. Dass die Erde

hier gleich drei Heilvorkommen freigibt, ist einzigartig in Österreich. Man

suhlt sich im Thermalwasser, schlürft Mineralwasser mit dem besten Aroma

Europas und erwärmt sich an künstlich erhitzten Moorpackungen. Zu weiteren

gesunden Schweißausbrüchen gelangt man per Schwitzkammer-Hopping

(Kräuter-, Fels-, Bio-, Block-, Finnische Sauna mit Kaltwasserbecken,

Dampfbad), und man entspannt in der Stille der Aroma-Stube. Zusätzliches

Plus: ein Studio mit Kieser-Trainingsgeräten, Aktiv-Packages rund um die

idyllische Lauf- und Walkingarena und eine wirklich herausragende Küche.

GesundheitsRessort Bad Tatzmannsdorf, Elisabeth-Allee 1-3, 7431 Bad Tatzmannsdorf,

Tel. 02253/ 8200-7205, www.gesundheitsressort.at.

August/September 2004

FOTOS: EDITION TANDEM, BÉZARD/ KURBAD TATZMANNSDORF AG,ANDI BRUCKNER, PUMA AG


SPORT-SHOP

Die Raubkatze ist los. Ende April eröffnete

Puma in der Wiener Mariahilfer Straße seinen

ersten Concept-Store in Österreich. Auf zwei

Ebenen mit mehr als 370 Quadratmetern

haben sportbegeisterte Trendsetter die Wahl

zwischen trendigen Sportschuhen, coolen

Outfits und modernen Accessoires für Running,

Teamsport, Fitness, Sport-Lifestyle und der

begehrten „Limited Edition”-Serie. Das geschmackvolle

Interieur in Silber und Rot wurde

von Kanner Architects Los Angeles gestaltet.

Puma Concept Store, Mariahilfer Straße 56,

1070 Wien, www.puma.at.

AKTIV-URLAUB

Run auf Österreichs Laufparadiese

Intakte Natur, abwechslungsreiche Landschaften und attraktive Angebote

für Sportler: das Urlaubsland Österreich hat auch für Läufer viel zu bieten.

Viele Tourismusregionen garantieren Hobbysportlern optimale Bedingungen

zum Aktivurlaub. Bestens ausgeschilderte Laufstrecken vor imposanter

Naturkulisse, die auch im Winter gewartet werden, sind dort

ebenso selbstverständlich wie eine optimale Infrastruktur mit Laufcoaches,

Kursprogramme für Anfänger, leistungsdiagnostische Zentren mit

renommierten Sportärzten und andere Features für Gesundheit, Fitness

und Kondition. Immer mehr Hotels und Pensionen stellen ihren Gästen

regionale Laufkarten, Fachzeitschriften, spezielle Menüs, Laufbegleitung,

Organisation von Lauftreffs oder Lauf- bänder und Pulsmesser zur Verfügung.

Den neuen Folder mit lauffreundlichen Regionen erhalten Sie bei

der Österreich Werbung, Tel. 0810/101818; Webtipp: www.laufparadiese. at.

August/September 2004

MAGAZIN I Lebensart

Rundum gut versorgt ...

Die

Sonnen-Kapseln

Gesunde Bräune

und Sonnenschutz

von Innen

Mit BetaCarotin, Vitamin E,

Vitamin C und Selen

Wohlbefinden

in den Wechseljahren!

Frauen wissen es

zu schätzen!

Mit Soja-Isoflavonen, Salbei,

Gelee Royale, Blütenpollen

Erhältlich in Ihrem dm Drogerie Markt!


Astrologie I HOROSKOP

Sternstunden Ihr Wellness-Horoskop für den Sommer.

Widder 21. 3. – 20. 4.

Dieser Sommer ist ein Hit – sofern Sie nicht ständig die Nummer eins

sein wollen. Wenn Sie im Juli auch mal wen anderen gewinnen lassen,

steigen Sie letztlich als Sieger aus. Mitte August sollten Sie Ihr Temperament

zügeln. Zu der Zeit ist allzu viel Heißblütigkeit nicht wirklich gesund.

Scharfes Essen lässt einen auch bei Hitze cool bleiben. Der Grund: Die

Schweißproduktion wird angekurbelt, die Verdunstung über die Haut kühlt

den Körper ab – das Gemüt auch. Versuchen Sie es also mal mit Chili!

Original BEKRA Mineral DEO Kristall - nur

1x im Jahr kaufen und bares Geld sparen!

Denn morgens nur 1x angewendet, schützt Sie das BEKRA Mineral

DEO rund um die Uhr vor Schweißgeruch. Sie fühlen sich sicher & frei!

Das garantiert BEKRA JETZT mit der Geld-zurück-Garantie!

BEKRA Mineral DEO enthält kein Parfüm und stört somit Ihre eigene Duftund

Kosmetiklinie nicht. Das Mineral DEO von BEKRA ist ohne Alkohol und

Konservierungsstoffe hergestellt und daher auch besonders für sensible

Haut geeignet. Die hervorragende Verträglickeit und Wirkung ist klinisch

nachgewiesen.

Weitere BEKRA Mineral DEO Produkte: Achsel-Spray, Achsel-Roll on,

Fuß-& Schuhgeruch-Stop.

NEU: BEKRA Mineral DEO Kristall flüssig!

Erhältlich in

Drogeriemärkten,

Parfümeriemärkten,

Lebensmittelmärkten

Stier 21. 4. – 20. 5.

Flugreisen? Brauchen Sie nicht – Sie sind ohnehin den ganzen Sommer

über mit dem Kopf in den Wolken. Ihr Realitätssinn macht ab Mitte Juli

Urlaub, bis 15. 8. sei es ihm vergönnt. Sie dürfen kreativ vor sich hinträumen.

Nur danach sollten Sie schleunigst wieder auf den Boden kommen.

Gärtnern ist ein Hobby, mit dem Sie die Erdung nicht völlig verlieren. Falls

Sie keinen Garten haben, tut es auch das Balkonbeet. Oder Sie mieten sich

einen Acker – dann gibt es auch gesundes Gemüse zum Selberernten.

Zwillinge 21. 5. – 21. 6.

„Die wahren Abenteuer sind im Kopf“ lautet Ihre Devise sonst. In diesem

Sommer ist das anders: Sie sprühen vor echtem Tatendrang. Ein Glück,

dass Ihr Energielevel vor allem im Juli so hoch ist, dass Sie nicht nur geistige,

sondern auch körperliche Herausforderungen ganz locker bewältigen.

Wildbachwandern ist der ideale Sport für Zwillinge, die sich immer nur

schwer zwischen Wasser- und Landsport entscheiden können und heuer

nach dem besonderen Kick suchen. Vorsicht: Nie ohne Guide losziehen!

Krebs 22. 6. – 22. 7.

Der Sommer ist nach Ihrem Geschmack: Eine prickelnde Romanze, ein

fettes Job-Angebot, ein saftiger finanzieller Gewinn und jede Menge lukullische

Feste lassen Sie das Leben so richtig genießen. Damit sich das Dolce

Vita nicht auf Ihre Hüften schlägt, sollten Sie rechtzeitig vorsorgen:

Metabolic-Balance-Kuren sind für alle, die auf nichts verzichten – aber

auch nicht zunehmen wollen: Auf Basis einer Blutuntersuchung wird ein

Ernährungplan zusammengestellt. Infos unter www.metabolicbalance.de.

Löwe 23. 7. – 23. 8.

Alle sind in Sommerlaune, nur Sie haben Lust auf nichts. Anstatt die

schönen Sonnentage zu genießen, verstecken Sie sich im dunklen

Kämmerlein und quälen sich mit Selbstzweifeln. Dabei würde Ihnen jetzt

so vieles gelingen! Deshalb: Untertauchen ja – aber bitte im Wasser …

Tauchen stärkt Körpergefühl und Selbstbewusstsein. Und sollte Letzteres

durch einige Kilo zu viel belastet sein, hier ist die gute Nachricht: Bei einem

Tauchgang von einer Stunde verbraucht man bis zu 2.000 (!) Kalorien!

JJJAugust/September 2004


Jungfrau 24. 8. – 23. 9.

Ihre Erfolgschancen waren noch nie so gut! Trotzdem zögern Sie, den entscheidenden

Schritt zu tun. Schuld ist Ihr mangelndes Selbstwertgefühl,

das Sie bei jedem Anlauf aus der Balance bringt. Kein Wunder: Mit eingezogenem

Kopf und Hängeschultern greift man nicht nach den Sternen.

Voltigieren, Turnen am Pferd, ist der perfekte Sport für alle, die ihr inneres

wie äußeres Gleichgewicht trainieren und dabei gleichzeitig ihre Körperhaltung

verbessern wollen. Einfach im nächsten Reitstall nach Kursen fragen!

Waage 23. 9. – 23. 10.

Im August strotzen Sie noch vor Tatendrang, aber kaum ist der Sommer

vorbei, beginnt schon der Winterschlaf. Dabei hatten Sie doch im September

so viel vor! Schmeißen Sie bei einem kleinen Misserfolg nicht gleich

das Handtuch, sondern trainieren Sie rechtzeitig Ihr Durchhaltevermögen.

Landhockey ist ein Sommersport, der nicht nur Spaß macht, sondern

auch die Ausdauer und Durchsetzungsfähigkeit erhöht. Bewegung an der

frischen Luft macht jeden munter – sogar septemberliche Siebenschläfer.

Skorpion 24. 10. – 22. 11.

Normalerweise haben Sie eine dicke Haut, aber die Ereignisse des

Sommers dürften selbst an Ihrem Teint nicht spurlos vorübergehen:

Nach einer wunderschönen Phase der Verliebtheit kommt es Ende Juli

zu unerwarteten Streitereien. Die Folge: Sie sehen blass und müde aus.

Vitamin-Drinks aus einer Avocado, zwei Kiwis, einem Löffel Honig und

einem halben Liter Kefir wirken beruhigend und energiespendend. Angenehmer

Nebeneffekt: Diese Mischung erfrischt auch den Teint „von innen“.

Schütze 23. 11. – 21. 12.

Neue Orte, neue Menschen, neue Erfahrungen – der Sommer ist gut zu

Ihnen. Nur: Die Flut neuer Eindrücke muss auch verarbeitet werden.

Sonst bringen die fremdartigen Energien, die auf Sie einströmen, Sie

seelisch noch völlig aus dem Lot.

Trommeln hilft auch den eigenen Rhythmus wiederzufinden. Das Beste

daran: Sie brauchen nicht einmal eine Trommel. Ein großer Kochtopf und

zwei Holzlöffel tun es für den Anfang auch.

Steinbock 22. 12. – 20. 1.

Ihr Juli ist eine einzige Party: Von Schlaf können Sie bis 30. 7. nur träumen.

Danach machen sich die langen Nächte bemerkbar: Sie sind ausgelaugt

und finden alles zum Gähnen. Dabei sind die neuen Möglichkeiten Ihres

Berufslebens ab 16. 8. alles andere als fad. Wachen Sie also auf!

Thalasso regt die Blutzirkulation an und hilft gegen Dauermüdigkeit.

Zudem gaukelt Ihnen die Meerwasserbehandlung mit Unterwassermassage

Strandfeeling vor – und sorgt auch im Herbst für Urlaubsstimmung.

HOROSKOP I Astrologie

Wassermann 21. 1. – 19. 2.

Nein, es liegt nicht an der Hitze, wenn Sie im August nicht einschlafen

können. Eine neue Herausforderung, die sie spontan angenommen

haben, bereitet Ihnen schlaflose Nächte. Sie sind morgens müde und

schaffen tagsüber weniger, als Sie sich nachts vorgenommen haben.

Wake-Up-Yoga macht munter – und entspannt. Beste Muntermacher-

Übung: In den Vierfüßlerstand gehen, Arme und Beine durchstrecken, Po

nach oben drücken, Kopf hängen lassen. Ein paar Mal wiederholen.

Fische 20. 2. – 20. 3.

Der kürzeste Weg ist nicht immer der beste. Wenn Sie jetzt Ihre Ziele

erreichen wollen, müssen Sie sich schon auf steinige Pfade begeben.

Selbst wenn Sie bis Mitte August glauben, nur leere Kilometer zurückzulegen,

bleiben Sie Ihrer Richtung treu. Und tun Sie was für die Füße!

Melkfett macht Sohlen und Fersen wieder geschmeidig und hilft Fischen,

auch im Alltagsmarathon gut im Rennen zu bleiben. Abends dick eincremen

und über Nacht einwirken lassen – so wirkt es am intensivsten.


Sprechstunde I LESERFRAGEN

Sie fragen, Fachärzte antworten.

Univ. Prof. Dr. Andreas Bayer

Rektor TCM Privatuniversität Li Shi Zhen

Tel. 01/ 641 67 38 DW 10

E-Mail: wien@tcm-university.edu

Schicken Sie Ihre Fragen an: active

beauty, Geiselbergstraße 15, 1110 Wien

E-Mail: active@lifestylezv.at

Leserfragen

Im Sommerurlaub leide ich immer unter

Verstopfung. Wie verhindere ich das?

Als Ursachen gelten in der chinesischen

Medizin von außen zugeführte Hitze und

die Gewürze südlicher Länder. Hilfreich

sind gedünsteter Chinakohl, Spinat und

zerkochte, ungesalzene Reissuppe. Finger

weg von Speiseeis, zuckerhältigen Speisen

und Getränken, die den Darm verkleben

und unbeweglich machen. Ein Glas

warmes Wasser vor dem Frühstück regt

ihn an. Fehlt dem Körper Flüssigkeit, holt

er sich die nämlich zuerst aus dem Darm.

Die Verstopfung ist oft ein Zeichen, das

man nicht ausreichend getrunken hat.

Ich schwitze im Sommer sehr stark.

Wie hilft da die chinesische Medizin?

Menschen, die ständig feuchte Haut und

Hände haben, leiden im Winter unter Kälte

und im Sommer unter Hitze. Ihnen hilft ein

warmer Ingwertee am Morgen, mild gewürzte

Speisen mit (wenig) Curry oder

Meerrettich als Suppeneinlage. Allen, die

auf Hitze mit Unruhe, Schlaflosigkeit und

Hitzewallungen regieren, hilft Zitronenmelissentee

und Rotbusch-Tee. Generell

schlecht sind gesüßte Getränke. Stark

gekühlte Getränke und Eiswürfel erhöhen

im Körper reflektorisch die Temperatur

Yin & Yang im Hitzestau

Wird es im Westen zu heiß, helfen Tipps aus dem fernen Osten.

An heißen Sommertagen spürt man es

besonders. Die Hitze steigt in den

Kopf, lähmt die Aktivität und drückt auf

das Kreislaufsystem. Der in der Früh

gefasste Vorsatz, endlich was zu unternehmen,

schmilzt in der Sonne und man

bewegt sich wieder nur, wenn man muss.

Trotzdem ist man abends erschöpft und

fragt sich wieso. Besonders Menschen mit

Blutdruckstörungen leiden unter den

schwülen und heißen Sommertagen.

In der chinesischen Medizin sind zu hoher

und zu niedriger Blutdruck Spiegelbild

der gleichen Störung. Bei zu niedrigem

Blutdruck fehlt dem Körper das wärmende

Yang für die Durchblutung. Der Körper

kann auf die Hitze nur unzureichend reagieren.

Die Folge sind Müdigkeit, Abgeschlagenheit

und Antriebsschwäche. In

schweren Fällen leidet man unter Schwindel,

kalten Füßen und Händen, Kopfschmerz

und flauem Gefühl im Magen.

Um das Herz-Yang zu stärken, helfen die

Durchblutung anregende Gewürze wie

Muskat, Ingwer, Koriander, Knoblauch

und Fenchel. Ein Brei aus schwarzen Sojabohnen

stärkt dauerhaft die Durchblutung.

Lauch, Frühlingszwiebeln und

gedünstete Esskastanien, gekochtes Hammelfleisch

oder Kirschen regen ebenfalls

den Blutdruck an.

Bei zu hohen Blutdruckwerten fehlt

dem Körper das nährende Yin, um das

Blut zu kühlen. Kommt von außen noch

die Hitze des Sommers dazu, entsteht ein

Stau. Das Gesicht wird rot, man schwitzt

übermäßig, wird unruhig und kriegt keine

Luft. Die Blutdruckwerte steigen stark an.

Vermeiden Sie tunlichst Alkohol, zuckerhältige

Speisen und gegrillte oder gebratene

Gerichte. Um das Yin zu stärken, wird

besonders gekochte Schweine- oder Hühnerleber

empfohlen. Auch die Ente baut

das Blut auf. Rotkraut, Azukibohnen und

Tomaten(saft) kräftigen das Herz. Stangensellerie,

Rucola und Chrysanthemenblütentee

helfen, die Temperatur im Zaum

zu halten. Ungezuckerter grüner Tee hält

den Kreislauf aufrecht und senkt gleichzeitig

den Blutdruck. ■

und verstärken das Problem. FOTO: DM

August/September 2004


Schuppenfreies Haar –

unwiderstehlich leicht.

NEU

Jetzt head & shoulders bei in der 300ml Flasche.



Sommerschnitt um

hitverdächtige 39,– *

Modehaarschnitt inkl. Waschen, Föhnstyling oder Eindrehen,

Stylingprodukte + Wella System Professional Shampoo 250 ml

zur Heimpflege, z.B. Sunset Hair&Body Shampoo

EXTRA ZUM VERWÖHNEN:

kühlende Citruskompresse für den Nacken

Gültig bis 28.7.2004

Exklusiv im dm FriseurStudio: über 160x in Österreich

Studio-Servicenummer 0810-200 219 (zum Ortstarif)

*Aufpreis für Haare über Schulterlänge.

Angebot nicht mit anderen Rabattaktionen kombinierbar.

www.dm-drogeriemarkt.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine