Protokoll 6. Sitzung Arbeitskreis

tarmstedt.de

Protokoll 6. Sitzung Arbeitskreis

Gemeinde Tarmstedt Tarmstedt, den 06.09.2008

Protokoll

der 6. Sitzung des Arbeitskreises Dorferneuerung der Gemeinde Tarmstedt am

Mittwoch, dem 27.08.2008, 19.30 Uhr, Gaststätte „Bauernreihe No. 8“

Begrüßung:

Der Arbeitskreissprecher Tetzlaff begrüßt um 19.30 Uhr die anwesenden

Arbeitskreismitglieder zur heutigen Arbeitskreissitzung. Themenschwerpunkte sind heute die

Vorstellung der Arbeitsergebnisse aus dem Bereich „Dorf und Landschaft“.

Aktuelles:

- Leitprojekt „Gestaltung Ortsmitte-Poststraße“

Günter Tetzlaff weist darauf hin, dass am Montag, 01.09.2008, Mitglieder der

Unterarbeitsgruppe „Poststraße“ nach Wildeshausen und nach Bremen (Föhrenstraße)

reisen werden und sich dort durchgeführte Straßenraumgestaltungsmaßnahmen ansehen

werden.

- Leitprojekt „Ländlich orientiertes Bürger- Dienstleistungs- und Kulturzentrum“

Thomas Werner erklärt, dass der zu dem angedachten Projekt vorliegende

Projektsteckbrief inhaltlich aktuallisiert wurde. Vereine und Institutionen wurden befragt

und stzehen dem Vorhaben sehr positib gegenüber. Als Begriffsvorschlag zur

Identitäsbildung wurde „Hus Tarms“ genannt. Am 12.09.08 wolle man sich im Rahmen

einer Excursion 3 Einrichtungen (Waffensen, Sottrum und Kichtlinteln) ansehen.

Es wird deutlich gemacht, dass die Gruppen und Untergruppen derzeit Material

zusammen tragen. Abschließend werde der Arbeitskreis dann über die einzelnen Projekte

noch sprechen.

- Bauernreihe

Bürgermeister Wolf Vogel gibt bekannt, dass die GLL Verden den vorzeitigen

Maßnahmenbeginn für die Umgestaltung der Bauernreihe genehmigt hat. Herr Vogel

bedankt sich hierfür recht herzlich bei der anwesenden Vertreterin des GLL Verden Frau

Rabenaldt. Die Maßnahmendetails werden noch kurzfristig mit dem GLL abgestimmt. Die

Maßnahme muß in 2008 abgeschlossen werden.

Vorstellung der Arbeitsergebnisse aus dem Bereich „Dorf und Landschaft“

Herr Tetzlaff übergibt das Wort an die GfL Bremen,Herr Paus und Frau Kindhoff-Westphal.

Diese stellt als Stärken die „Tarmstedter Kulturlandschaften“, „Schaufenster

Wörpeniederung“ und ein „Landschafts- und ortsbildprägendes Gehölznetz“ heraus. Diese

sollten erhalten und entwickelt werden.

Weiter stellt Frau Kindhoff-Westphal unter dem Stichwort „Natur im Dorf“ heraus, dass die

vorhandenen Stärken weiterentwickelt werden sollten. Dorfgerechte Freianlagen und Gärten

sollten erhalten werden unter Beachtung des Grundsatzes einer möglichst geringen

Oberflächenversiegelung und der Verwendung dorftypischer Gehölze und Stauden nach dem

Pflanzleitfaden.

PDF wurde mit pdfFactory-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Es wird außerdem erklärt, dass am Tarmstedter Friedhof, am Schulzentrum, die

Ortsdurchfahrt, Neubausiedlungen und auch das Ausstellungsgelände in der Entwicklung

unterstützt werden müsse.

Es wird angeregt, die Entwicklung „Grüner Leitlinien“ zu unterstützen, die Tarmstedter

Landschaft zu erleben sowie gemeindeübergreifende Wegeverbindungen zu schaffen. Dies

wird dem Arbeitskreis an Hand von Beispielen verdeutlicht.

Als Potenzial wird herausgestellt:

Als Ziele gelten:

-Tarmstedter Kulturlandschaften: Moor und Geest

-Wörpeniederung mit hoher Erholungseignung

-Historische Ortskern mit altem Eichenbestand

-Entwicklung und Pflege des vorhandenen

Altbaumbestandes

-Förderung der Tarmstedter Gartenkultur

-Entwicklung von Sehwegen (Schaufenster in der

Landschaft, Aussichtspunkte) und Ergänzung

gemeindeübergreifender Wegeverbindungen

Frau Kindhoff-Westphal stellt abschließend dem Arbeitskreis die vorgenannten Themen und

Entwicklungsmöglichkeiten der Gemeinde Tarmstedt an Hand einer Übersichtskarte

nochmals dem Arbeitskreis vor.

Verschiedenes

Hermann Blonn gibt bekannt, dass am 30.08.2008, 14.00 Uhr, bei Meyers, Hepstedter Straße

29, das dortige „Melkhus“ eröffnet wird.

Weiter weist Hermann Blonn darauf hin, dass am darauffolgenden Tag, 31.08.2008, ab 10.00

Uhr, der „Radfahrertag“ beginne. An dem Tag besteht die Möglichkeit, die benachbarten

Kommunen Grasberg, Ottersberg, Tarmstedt und Worpswede in einem Rundkurs zu bereisen.

Start wird um 10.00 Uhr in Tarmstedt sein.

Die 7. Arbeitskreissitzung soll am 24. September 2008, 19.30 Uhr, in der Gaststätte

„Bauernreihe No. 8“ durchgeführt werden.

gez. Wagner

PDF wurde mit pdfFactory-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine