Der Meister lasst den Teig tanzen - Restaurant Rotes Haus

dasrotehaus.ch

Der Meister lasst den Teig tanzen - Restaurant Rotes Haus

I .". - --- .----".•-.--.--.-.---.--~-----.-.~.~-.~-.-':":~ __

Der Meister lasst den Teig tanzen

Aldo Notarnicola ist in

Sachen Pizza ein wahrer

Kunstler, Mit seinen Kreationen,

die er den Gasten im

«Roten Haus» Landschlacht

.auftischt, hat er schon

Wettbewerbe gewonnen.

LANDSCHLACHT - Im Restaurant

Rotes Haus fliegt Teig durch die Luft.

Gekonnt gefuhrt von Aldo Notarni-.

colas Handen formt sich die Masse

zu einem hauchdiinnen Pizzaboden.

Kein Zweifel, dieser Teig gehorcht seinem

Meister, dem Pizzaiolo. Und dem

wurde diese Berufung praktisch in die

Wiege gelegt. Die Tante des Italieners

hatte in der Provinz Bari eine Pizzeria.

Aldo half da jeweils nach der Schule

aus. Schon als kleiner Junge hat er den

Mozzarella und den Schinken in kleine

Stiicke geschnitten. Spater lernte er,

wie man den Ofen bedient. Mit 15 Jahren

durfte er im Restaurant seine erste

Pizza machen. Der Ehrgeiz des Aldo

Notarnicola war geweckt: Er wollte

die besten Pizzas der Welt kreieren.

Àuthentisch muss es sein

Mit 18 erhielt der Pizzaiolo die erste

Anstellung in einem Restaurant in

Parma, mit 30 kam er in die Schweiz.

Nach funf Jahren im biindnerischen La

«BEKANNT FOR •••»

TZ-SOMMERSERIE

Mit dem Oberhofer Hofladen startete

die «Thurgauer Zeltung» am 13. Juli

mit der Sommerserie. Unter dem

Motto «Bekannt fUr ...» stellen wir Betriebe

vor, die mit einem speziellen

Produkt Kunden von nah und fern anlocken.

(tz)

1m «Roten Haus» bel Aldo Notarnlcola fllegt der Plzzatelg durch dle L,uft, bevor er 1m Ofen landet. Blld: Nana do Carmo

Punt zog es ihn an den Bodensee. Hier

war Aldo Notarnicola zuerst lange im

«Aglio e Olio» in Kreuzlingen tatig,

2005 iibernahm er mit seinem ehema-

. ligen Schulkameraden Pasquale Giannico

das «Rote Haus». Die beiden erganzen

sich gut: Der eine macht die

Pizzas, der andere ist als Koch fur den

Rest der Speisekarte verantwortlich.

Auf dieser finden sich zum Beispiel

alte Gerichte aus Apulien, neu interpretiert.

«Hier gefallt es uns und hier

bleiben wir», sagen die Hausherren.

Zwei Grundsatze werden im «roten

Haus» penibel befolgt: «Erstens muss

Fiinf Pizzas in einer Minute

Der Pizzaiolo uberlasst nichts dem

Zufall. Manchmal spricht er sogar mit

dem Ofen. Oder er fangt sich vom engagierten

Hantieren einen Tennisarm

ein. Vor zwolf Jahren gewann der

Profi erstmals die Pizza-Weltmeisterl

die Qualitat stimmen. Und zweitens ist

hier a11esauthentisch italienisch», sagt

Aldo Notarnicola. «Darum spricht hier

auch keiner richtig Deutsch», fugt der

45-Jahrige schmunzelnd hinzu. Und

darum stammen auch 80 Prozent der

verwendeten Zutaten aus Italien.

schaften in Italien. Seither kreiert er

jedes Jahr ein bis zwei neue Rezepte,

mit denen er an Wettbewerben teilnimmt.

2001 belegte er bei den Schweizer

Meisterschaften wieder alle vorderen

Plàtze, Dabei ist Aldo Notarnicola

auch noch schnell: Er kann in einer

guten Minute ftìnf Pizzas herstellen.

Nach a11den Jahren im Beruf ist dem

Familienvater die Pizza noch nicht

verleidet. Sein Favorit ist die klassische

Margherita mit Tomaten, Basilikum

und Buffelmozzarella, «Ich esse

noch heute jeden zweiten Tag eine.»

IMARTINA EGGENBERGER LENZ

IAGENDA

'HEUTE

KREUZLlNGEN.Im weissen Rossl-,

Singspiel von Ralph Benatzky,

aufgefiihrt vom See-Burgtheater

Kreuzlingen,20 Uhr,Seebiihne

Seeburgpark (Reservation:

Telefon 0716701400).

Open-Air-Kino:-sìumoog Millionaire

(D), 21.15 Uhr (Abendkasse und

Restaurant/Bar ab 19.30 Uhr),

Hafenareal.

KONSTANZ-sornrner '39 - Alltagsleben

am Anfang der Katastrophe»,

Fiihrung mit Gudrun Schnekenburge

durch die Ausstellung, 17 Uhr,

Rosgartenmuseum.

-lnnerdeutsche Grenze»,Vortrag

von Helmut Fluck, 19.30 Uhr,VHS,

Kulturzentrum am Miinster.

MORGEN

KREUZLlNGEN«lrnweissen Ròssl-,

aufgefUhrt vom See-Burgtheater,

20 Uhr,Seebùhne Seeburgpark.

Open-Air-Kino:-Los Abrazos Rotos»

(Sp/df), 21.15 Uhr (Abendkasse

und Restaurant/Bar ab 19.30 Uhr),

Hafenareal.

KONSTANZKonzert mit 22·Pistepirkke

(Blues, Rock), 21.30 Uhr

(Tiiroffnung 21 Uhr).

Kulturladen, Joseph·Belli·Weg5.

DEMNACHST

New Orleans am Seeufer

KREUZLlNGEN - Am Freitag, 24. J

ab 19 Uhr, geben die Blue Birds

Paradies im Biergarten des Rest

rants Fischerhaus ein Konzert.

um den Bodensee bekannte Ja

band garantiert New-Orleans-Feeli

Sie besteht seit iiber zwanzig Jahr

Es spielen drei schwelzer, zwei Dell

sche und ein Englànder (Karlhei

Martin, Markus Hàchler, Jerry Ga

el, Hermann Bruderhofer, Hans(

Schaltenbrand und Phil Franklin).

Elntritt zum Konzert ist frei. (l;"oMt)


I .". - --- .----".•-.--.--.-.---.--~-----.-.~.~-.~-.-':":~ __

Der Meister lasst den Teig tanzen

Aldo Notarnicola ist in

Sachen Pizza ein wahrer

Kunstler, Mit seinen Kreationen,

die er den Gasten im

«Roten Haus» Landschlacht

.auftischt, hat er schon

Wettbewerbe gewonnen.

LANDSCHLACHT - Im Restaurant

Rotes Haus fliegt Teig durch die Luft.

Gekonnt gefuhrt von Aldo Notarni-.

colas Handen formt sich die Masse

zu einem hauchdiinnen Pizzaboden.

Kein Zweifel, dieser Teig gehorcht seinem

Meister, dem Pizzaiolo. Und dem

wurde diese Berufung praktisch in die

Wiege gelegt. Die Tante des Italieners

hatte in der Provinz Bari eine Pizzeria.

Aldo half da jeweils nach der Schule

aus. Schon als kleiner Junge hat er den

Mozzarella und den Schinken in kleine

Stiicke geschnitten. Spater lernte er,

wie man den Ofen bedient. Mit 15 Jahren

durfte er im Restaurant seine erste

Pizza machen. Der Ehrgeiz des Aldo

Notarnicola war geweckt: Er wollte

die besten Pizzas der Welt kreieren.

Àuthentisch muss es sein

Mit 18 erhielt der Pizzaiolo die erste

Anstellung in einem Restaurant in

Parma, mit 30 kam er in die Schweiz.

Nach funf Jahren im biindnerischen La

«BEKANNT FOR •••»

TZ-SOMMERSERIE

Mit dem Oberhofer Hofladen startete

die «Thurgauer Zeltung» am 13. Juli

mit der Sommerserie. Unter dem

Motto «Bekannt fUr ...» stellen wir Betriebe

vor, die mit einem speziellen

Produkt Kunden von nah und fern anlocken.

(tz)

1m «Roten Haus» bel Aldo Notarnlcola fllegt der Plzzatelg durch dle L,uft, bevor er 1m Ofen landet. Blld: Nana do Carmo

Punt zog es ihn an den Bodensee. Hier

war Aldo Notarnicola zuerst lange im

«Aglio e Olio» in Kreuzlingen tatig,

2005 iibernahm er mit seinem ehema-

. ligen Schulkameraden Pasquale Giannico

das «Rote Haus». Die beiden erganzen

sich gut: Der eine macht die

Pizzas, der andere ist als Koch fur den

Rest der Speisekarte verantwortlich.

Auf dieser finden sich zum Beispiel

alte Gerichte aus Apulien, neu interpretiert.

«Hier gefallt es uns und hier

bleiben wir», sagen die Hausherren.

Zwei Grundsatze werden im «roten

Haus» penibel befolgt: «Erstens muss

Fiinf Pizzas in einer Minute

Der Pizzaiolo uberlasst nichts dem

Zufall. Manchmal spricht er sogar mit

dem Ofen. Oder er fangt sich vom engagierten

Hantieren einen Tennisarm

ein. Vor zwolf Jahren gewann der

Profi erstmals die Pizza-Weltmeisterl

die Qualitat stimmen. Und zweitens ist

hier a11esauthentisch italienisch», sagt

Aldo Notarnicola. «Darum spricht hier

auch keiner richtig Deutsch», fugt der

45-Jahrige schmunzelnd hinzu. Und

darum stammen auch 80 Prozent der

verwendeten Zutaten aus Italien.

schaften in Italien. Seither kreiert er

jedes Jahr ein bis zwei neue Rezepte,

mit denen er an Wettbewerben teilnimmt.

2001 belegte er bei den Schweizer

Meisterschaften wieder alle vorderen

Plàtze, Dabei ist Aldo Notarnicola

auch noch schnell: Er kann in einer

guten Minute ftìnf Pizzas herstellen.

Nach a11den Jahren im Beruf ist dem

Familienvater die Pizza noch nicht

verleidet. Sein Favorit ist die klassische

Margherita mit Tomaten, Basilikum

und Buffelmozzarella, «Ich esse

noch heute jeden zweiten Tag eine.»

IMARTINA EGGENBERGER LENZ

IAGENDA

'HEUTE

KREUZLlNGEN.Im weissen Rossl-,

Singspiel von Ralph Benatzky,

aufgefiihrt vom See-Burgtheater

Kreuzlingen,20 Uhr,Seebiihne

Seeburgpark (Reservation:

Telefon 0716701400).

Open-Air-Kino:-sìumoog Millionaire

(D), 21.15 Uhr (Abendkasse und

Restaurant/Bar ab 19.30 Uhr),

Hafenareal.

KONSTANZ-sornrner '39 - Alltagsleben

am Anfang der Katastrophe»,

Fiihrung mit Gudrun Schnekenburge

durch die Ausstellung, 17 Uhr,

Rosgartenmuseum.

-lnnerdeutsche Grenze»,Vortrag

von Helmut Fluck, 19.30 Uhr,VHS,

Kulturzentrum am Miinster.

MORGEN

KREUZLlNGEN«lrnweissen Ròssl-,

aufgefUhrt vom See-Burgtheater,

20 Uhr,Seebùhne Seeburgpark.

Open-Air-Kino:-Los Abrazos Rotos»

(Sp/df), 21.15 Uhr (Abendkasse

und Restaurant/Bar ab 19.30 Uhr),

Hafenareal.

KONSTANZKonzert mit 22·Pistepirkke

(Blues, Rock), 21.30 Uhr

(Tiiroffnung 21 Uhr).

Kulturladen, Joseph·Belli·Weg5.

DEMNACHST

New Orleans am Seeufer

KREUZLlNGEN - Am Freitag, 24. J

ab 19 Uhr, geben die Blue Birds

Paradies im Biergarten des Rest

rants Fischerhaus ein Konzert.

um den Bodensee bekannte Ja

band garantiert New-Orleans-Feeli

Sie besteht seit iiber zwanzig Jahr

Es spielen drei schwelzer, zwei Dell

sche und ein Englànder (Karlhei

Martin, Markus Hàchler, Jerry Ga

el, Hermann Bruderhofer, Hans(

Schaltenbrand und Phil Franklin).

Elntritt zum Konzert ist frei. (l;"oMt)

Ähnliche Magazine