Unser Programm - Tibetisches Zentrum eV

tibet.de

Unser Programm - Tibetisches Zentrum eV

www.tibet.de

1. Halbjahr 2014

Tibetisches Zentrum

Programm


Tibetisches Zentrum e. V.

Hamburg

Hermann-Balk-Straße 106

22147 Hamburg

(U-Bahn Berne, U1)

Anmeldung und Beratung für Seminare

in Hamburg:

Tel.: 040 64492204

Fax: 040 6443515

E-Mail: anmeldung@tibet.de

www.tibet.de

Buddhistisches

Meditationshaus Semkye Ling

Lünzener Straße 4

29640 Schneverdingen

Anmeldung und Beratung für Seminare

in Semkye Ling:

Tel.: 05193 52511

Fax: 05193 52710

E-Mail: sl@tibet.de

www.tibet.de/meditationshaus


Editorial

Liebe Mitglieder und Freunde des Tibetischen Zentrums,

wir freuen uns, Ihnen wieder ein Programm an ­

bie ten zu können, welches einerseits die Tief gründigkeit

des authentischen Tibetischen Buddhismus

vermittelt und andrerseits viele Angebote hat, die

interessierten Menschen Möglichkeiten anbietet,

den eigenen Geist und Körper in positive heilsame

Richtungen zu lenken, unabhängig von einem re ­

ligiösen Hintergrund. Dafür stehen unser tibetischer

Meister Geshe Pema Samten und unsere

hervorragenden langjährigen Lehrerinnen und

Leh rer. Das ist nicht selbstverständlich und dafür

sind wir dankbar.

Unser Programm für 2014 steht ganz unter dem

Zeichen des Besuches unseres Schirmherrn Seine

Heiligkeit XIV. Dalai Lama im August dieses Jahres.

Viele der Kurse können als Vor- und Nachbereitung

der Vorträge betrachtet werden, insbesondere

„Die Lehren des Dalai Lama“ im März

mit Oliver Petersen und der „Vorbereitungskurs

für den Besuch S.H. Dalai Lama“ im Juli mit

Frank Dick. Als Möglichkeit zur Nachbereitung

und Ver tiefung beginnt im Oktober der 12-monatige

Kurs „Śāntidevas Wissen für die heutige Zeit

– Ein Leben in Weisheit und Mitgefühl“. Alle

Kurse sind als Fernkurse buchbar und werden per

Live-Stream übertragen.

Wir freuen uns auch sehr, dass im Oktober wieder

ein neuer Lehrgang des Systematischen Studiums

mit dem Grundstudium beginnt. Die Fernstudierenden

können dank der technischen Neuerun

gen per Live-Stream an den Unterweisungen

und Studienkreisen teilnehmen und sich bei den

Webinaren aktiv einbringen.

Nachdem 2013 ein Sommercamp im Meditationshaus

Semkye Ling mit neuem Schwung und über

100 beglückten TeilnehmerInnen stattgefunden

hat, wird es über Pfingsten 2014 wieder dieses

schöne Event mit Geshe Pema Samten und Verstärkung

durch Mönche aus der Klosteruniversität

Sera in Süd-Indien geben.

Neben unseren Kern-Themen freuen wir uns auch

darüber, dass wunderbare Lehrer anderer buddhistischen

Richtungen wie Claude AnShin Thomas

zugesagt haben, uns wieder zu besuchen und un ser

Spektrum zu bereichern. Ebenso sind die Angebote

für geistig-körperliche Heilung und Wohlbefinden

wie MBSR, Kum-Nye, Yoga und Qi-Gong wichtige

Ergänzungen unseres Prog ramms.

Wir hoffen, dass Sie etwas Gutes und Hilfreiches

für Ihr Leben dabei finden und wir freuen uns auf

Ihren Besuch!

Im Namen des gesamten Teams des Tibetischen

Zentrums wünschen wir Ihnen allen einen guten

Start in das neue Jahr.

Gisa Stülpe

Stellv. Geschäftsführung

1

Impressum

Herausgeber:

Tibetisches Zentrum e.V.

Hermann-Balk-Str. 106

22147 Hamburg

www.tibet.de

Redaktion:

Konzept und Planung:

Art Direction:

Mitarbeit:

Druck:

Papier:

Fotos:

Heike Schmick (verantw.)

Heike Schmick

Poljakowa Arts & Solutions

Gisa Stülpe, Renate Geske

Stadtmittelpunkt GmbH

100% Recycling, FSC-zertifiziert

Jens Nagels: S. U2, U4, 5, 6, 8, 9, 11, 14, 15, 19, 21, 22, 33 o.;

Christof Spitz: S. 5 re., 7, 13, 14, 20, 23, 29; Hanno Rödger:

S. U2 u. li., 17 u., 25, 28, 30; Jörg Hoffmann: S. 17;

fotolia©Robert Kneschke: S. 16; Tanja Knigge: 22, 23;

Michael Bötcher: 22, 23, U4 m. li.


Programm 1/2014

Inhaltsverzeichnis

Seite

Editorial und Impressum 1

Seminarübersicht 2-4

Über uns 5

Buddhistische Feiertage und Lama Tschöpa 6

Programm 7-28

Regelmäßiges 7-9

Aktuelles Programm 10-25

Vorschau 26-28

Systematisches Studium des Buddhismus 29-32

Klausurhäuser 24

Unsere Lehrenden 33-37

Organisatorisches 38-44

2

Anmeldung und Information 38

Aufenthalt in Semkye Ling, Anfahrt zu den Veranstaltungsorten 39

Seminarinformationen 40

Anmeldebögen und AGB

I - IV

seminarübersicht

Regelmäßige Termine in Hamburg und im Meditationshaus

Semkye Ling

Ort Seite

Meditation Geshe Pema Samten u. a. HH 7

Meditation in der Hamburger Innenstadt Oliver Petersen u. a. HH 7

Morgengebete und Meditationen Bhikṣuṇī Jampa Yangkyi HH 7

Abendmeditation auf dem Lande Bhikṣuṇī Sönam Chötso SL 8

Lamrim-Gesprächskreis Bhikṣuṇī Sönam Chötso SL 8

Inhalte: Philosophie Meditation Lebensführung

Eigenschaften: Anmeldung nötig Fernkurs Livestream Wissensmodul

WI


Programm 1/2014

Januar 2014

01.01. Segensinitiation in Buddha Maitreya Geshe Pema Samten HH 11

10.01.-19.01. Cakrasaṃvara-Klausur Geshe Pema Samten SL 11

24.01.-26.01. Einführung ins Ngöndro – Die fünf vorbereitenden Übungen SL 12

Bhikṣuṇī Sönam Chökyi

26.01. Intensivtag: Qi Gong Michael Schönauer HH 12

Ort

Seite

Februar 2014

3.-17.02. Grundlagen des Buddhismus Oliver Petersen HH 13

08./09.02 Wochenende der Achtsamkeit und Meditation in der Stadtmitte TQS* 13

Oliver Petersen

12.02.-02.04. Sanftes Yoga am Nachmittag Elke Maskow HH 13

16.02. Wie leer ist die Leerheit? oder: die Leichtigkeit des Leer-Seins HH 14

Jürgen Manshardt

23.02. Yogis im Labor – Gehirnforschung und Meditation HH 14

Jürgen Manshardt

März 2014

WI

03.03.-07.04. Die Lehren des Dalai Lama Oliver Petersen HH 15

14.03. Vortrag: Achtsamkeitsbasierte Verfahren bei Stress und

Depressionen (MBSR und MBCT) Dr. Martina Aßmann HH 15

27.03. Vortrag: Überblick über die Hamburger Hospiz- und Palliativarbeit HH 16

Fr. Kuhn

3

April 2014

04.04.-30.05. Stressbewältigung durch Achtsamkeit (MBSR) Dr. Martina Aßmann HH 17

04.04.-06.04. Arbeitswochenende Arthur Schaufler u.a. SL 17

17.04.-21.04. Osterseminar zur Meditation auf dem Land Oliver Petersen und SL 18

Hella Borek

PM

18.04.-20.04. Die Essenz der Weisheit – Erklärungen zum Herzsutra HH 19

Geshe Pema Samten

WI

21.04. Mañjuśrī Initiation Geshe Pema Samten HH 19

Anmeldung Hamburg: www.tibet.de · anmeldung@tibet.de · Telefon: 040 64492204 · Fax: 040 6443515

Schneverdingen: www.tibet.de · sl@tibet.de · Telefon: 05193 52511 · Fax: 05193 52710


Programm 1/2014

Ort Seite

Mai 2014

01.05. Tag der offenen Tür TZ- und SL-Team HH 20

07.05.-04.06. Einführung in die buddhistische Meditation Gerti Erhard HH 20

23.05.-25.05. Jugendwochenende in Semkye Ling Jürgen Manshardt u.a. SL 21

29.05. Vajrayogini-Initiation (Höchstes Yogatantra) Geshe Pema Samten HH 21

Juni 2014

06.06-14.06 Dharma-Sommercamp 2014 in Semkye Ling Geshe Pema Samten und SL 22

Sera Mönche

28.06. Intensivtag: Kum Nye - Tibetisches Heilyoga HH 24

Elke Maskow

PM

28.06.-20. bzw. 27.07 Pilgerreise zu der Kalachakra-Initiation nach Ladakh Jürgen Manshardt 24

Juli 2014

26.-27.07. Vorbereitungskurs für den Besuch S.H. Dalai Lama: HH 25

Ein Leben in Weisheit und Mitgefühl Frank Dick

4

August 2014

23.-26.08. Besuch seiner Heiligkeit des Dalai Lama CCH**

31.08.2014 Orientierungsveranstaltung für Lehrgang 11 HH 30

im Tibetisches Zentrum Oliver Petersen u.a.

September 2014

13./14.09. Einführungsveranstaltung: Buddhistische Philosophie und Praxis HH 26

Jürgen Manshardt

17.09.-29.10. Buddhistische Psychologie Oliver Petersen HH 26

25.-29.09. Tage der Besinnung Oliver Petersen SL 26

Oktober 2014

02.10.-08.10. Cittamaṇitārā Klausur und Initiation Geshe Pema Samten SL 27

03.10. Tag der Offenen Tür

12.10. Śāntidevas Wissen für die heutige Zeit – Ein Leben in Weisheit HH 27

und Mitgefühl Geshe Pema Samten

31.10. Arbeitswochenende Arthur Schaufler u.a. SL 28

TQS* = Taijiquan & Qigong Schule CCH** = Congress Centrum Hamburg

WI

Wissensmodul

PM

Praxismodul

Weitere Erklärungen finden Sie auf Seite 40


Über uns

Unter der Schirmherrschaft S. H. 14. Dalai Lama

5

Das Tibetische Zentrum, 1977 von deutschen

Bud dhisten ge grün det, vermittelt den Buddhis

mus nach der tibetischen Überlieferung. Es

steht seit der Gründung unter der Schirm herr schaft

S. H. 14. Da lai Lama, der das Tibetische Zen trum

nicht nur durch fünf große Besuche (1982, 1991,

1998, 2007 und 2011) unterstützte, son dern auch in

regelmäßigen Audienzen die Ge schicke des Vereins

mitbestimmt. Für viele Schülerinnen und Schüler

ist er eine immerzu sprudelnde Quelle der Inspiration.

Buddhismus studieren

Renommee erlangte das Tibeti sche Zentrum

durch das in Deutsch land einmalige „Syste ma tische

Studium des Buddhismus“, das 1988 erstmals

startete.

Der Studiengang kann neben dem Beruf absol viert

und auch als Fernkurs belegt werden. Die Teilnehmer

erlangen ein vertieftes Ver ständnis des

Buddhismus.

Meditieren auf dem Land

Seit 1996 gehört zum Tibetischen Zentrum das Me ­

ditationshaus Semkye Ling in der Lüneburger Heide,

in dem Medi tation für Anfänger und Fort geschrit

tene unter qualifizierter Anlei tung angeboten

wird. Das umfangreiche Veranstaltungs programm

des Ti betischen Zen trums bietet Neuinteres

sen ten, Nicht-Buddhisten sowie Bud dhisten

auf verschie denen Ebenen der Praxis zeitgemäßen

authentischen Buddhismus. Für die qualifizierte

An lei tung sorgen tibetische und westliche Lehrer.

Das Tibetische Zentrum: www.tibet.de/ueber-uns


Programm 1/2014

Buddhistische Feiertage 2014

Veranstaltungsort: Hamburg

Losar — Tibetisches Neujahrsfest zum Holz-Pferd-Jahr.

02. März 2014, 10 Uhr: Tārā-Gebete und Langlebensgebete für S.H. den Dalai Lama, Rauchopfer

Am ersten Tag des Neujahrsfestes kommen vorwiegend die Tibeter mit ihren Kindern und rezitieren mit Geshela

und den Ordinierten Gebete. Beim Rauchopfer im Garten wird das neue Jahr mit Glückwünschen begrüßt.

Tschotrül Dütschen — Fest der Wundertaten

16. März 2014, 19 Uhr: Gebete mit Bhikṣuṇī Jampa Yangkyi

An diesem Tag gedenken wir Buddhas Wundertaten. Es heißt, kurz nachdem Buddha die vollständige Er ­

leuchtung erlangte, forderten ihn die Vorsteher der sechs wichtigsten philosophischen Schulen zu einem

Wettbewerb im „Wunder wirken“ auf. Buddha wirkte 15 Tage lang jeden Tag ein anderes Wunder. Auf diese

Weise inspirierte er viele, dem Dharma zu folgen.

Vesakh (Saka Dawa)

13. Juni 2014, 10.30 Uhr: Pūja

Wir feiern mit einer Pūja Geburt, Erleuchtung und Eintritt ins Parinirvana von Buddha Śākyamuni, dem

Stifter des Buddhismus. Die Wirkungen der guten Taten an diesem Tag zählen unermesslich mehr.

6

79. Geburtstag S. H. des Dalai Lama

6. Juli, 17 bis 18.30 Uhr: Weiße-Tārā-Praxis und Langlebensgebete für S. H.

Anlässlich des 79. Geburtstags unseres Schirmherrn rezitieren wir den „Lob preis der 21

Tārās“, das Tārā-Mantra sowie das Langlebensgebet Seiner Hei ligkeit und meditieren

gemeinsam. Opfergaben sind willkommen.

Das erste Drehen des Dharmarades (Tschökor Dütschen)

31. Juli 2014, 19 Uhr

Anlässlich der ersten Unterweisung des Buddha im Hirschpark von Sarnath über die „Vier Edlen Wahrheiten“

wird diese erste Lehrrede mit den Anwesenden gelesen. Viele Opfergaben werden vorher aufgestellt und mit

der Rezitation eines Gebets dargebracht.

Herabstieg des Buddha aus dem Himmel der Dreiunddreißig, wo er seine Mutter und andere Götter den

Dharma lehrte. An diesem Feiertag wird seine Rückkehr in die Welt der Menschen gefeiert.

Ritual: Lama Tschöpa

Die Lama Tschöpa (wörtlich: „Verehrung des Lamas“) ist eine Praxis aus dem Tantra. Das Ritual wird in

den tibetischen Klöstern regelmäßig durchgeführt. Es ist besonders gedacht für diejenigen, die eine Initiation

aus dem Höchsten Yoga-Tantra erhalten haben. Andere Interessenten, die Vertrauen in die tantrischen

Lehren haben, sind willkommen. Wer möchte, kann Opfergaben wie Gebäck, Obst oder Teelichter mitbringen.

Wenn Sie sich mit dem Tibetischen Zentrum verbunden fühlen und Gebete für nahestehende Menschen

in Not oder Verstorbene machen lassen möchten, können Sie uns eine Nachricht senden an tz@tibet.de.

Beginn: in der Regel 19 Uhr, aktuelle Zeiten: www.tibet.de

Termine in 2014:

Fr. 10. und So. 26. Januar

So. 9. und Mo. 24. Februar

Di. 11. und Mi. 26. März

Mi. 9. und Do. 24. April

Fr. 9. und Fr. 23. Mai

So. 8. und So. 22. Juni

Mo. 7. und Mo. 21. Juli

Mi. 6. und Mi. 20. August

Inhalte: Philosophie Meditation Lebensführung

Eigenschaften: Anmeldung nötig Fernkurs Livestream Wissensmodul

WI


Willkommen im Tibetischen Zentrum

Regelmäßige Veranstaltungen auf Spendenbasis

RegelmäSSiges

Die aktuellen Termine

fin den Sie auf unserer Web site: www.tibet.de/programm/regelmaessige-meditationen.html

Meditation

Alle Interessenten sind herzlich will ­

kommen, jeden Dienstag abend unter

qualifizierter An leitung ge mein sam

zu meditieren. Ler nen Sie das Tibetische

Zentrum kennen und genießen

Sie nach Feier abend die ruhi ge

Atmosphäre des Tempels.

Um 18.30 Uhr gibt es die Mög lichkeit,

das Zentrum bei einem Rundgang

zu besichtigen. Ab 19 Uhr

be ginnen die Unterweisun gen und

Me ditationen. Sie haben Gele genheit,

Fragen zu stellen.

Anmeldung nicht erforderlich.

Meditation in der Hamburger Innenstadt

Meditieren kann jeder für sich

allein, doch für Neuinteressierte ist

es wich tig, eine qualifizierte An lei ­

tung zu erhalten. Hier lernen die

Teil neh mer, was Medi tation ist, und

ma chen erste praktische Übun gen.

Lehrer und Tu toren des Tibe tischen

Zen trums leiten grund le gende Me ­

di tationen über die Ent faltung von

Liebe und Mit gefühl, Geduld und

Kon zen tration an.

Anmeldung nicht erforderlich.

Di., 19 — 20.30 Uhr

außer an gesetzlichen Feier tagen,

bei Lama Tschöpa (siehe Seite 6),

im August und vom 24. bis 31.

Dezember 2013

Hamburg

Geshe Pema Samten u. a.

Inhalte:


Spenden erbeten

Fr., 19 — 20.30 Uhr

außer an gesetzlichen Feier ta gen

und vom 2. bis 31. August 2014

Taijiquan & Qigong Schule,

Bogenstr. 54 b, 20144 Hamburg

Oliver Petersen u. a.

Inhalte:


Spenden erbeten

7

Morgengebete und Meditationen

Zu Beginn und zum Ende der Wo ­

che praktizieren wir bereits am

Mor gen gemeinsam im Tem pel.

Mit wechselnden Gebeten, Re zi tatio

nen und Meditationen wie „Die

hundert Götterscharen von Tuṣita“,

„Die sieben Zwei ge“ und Medi tationen

aus dem „Stufenweg zur Er ­

leuch tung“ le gen wir eine gute Basis

für den Tag bzw. die Woche.

Mo. und Fr., 7 — 8 Uhr

außer an gesetzlichen Feiertagen

und vom 24. bis 31. Dezember 2014

Hamburg

Bhikṣuṇī Jampa Yangkyi

Inhalte:


Spenden erbeten

Anmeldung Hamburg: www.tibet.de · anmeldung@tibet.de · Telefon: 040 64492204 · Fax: 040 6443515

Schneverdingen: www.tibet.de · sl@tibet.de · Telefon: 05193 52511 · Fax: 05193 52710


RegelmäSSiges

Praxisgruppen

Wir freuen uns sehr, dass sich im

Tibetischen Zentrum und in Semkye

Ling seit vielen Jah ren Menschen

regelmäßig zusammen finden und

in selbstorganisierten Gruppen ihre

buddhistische Praxis vertiefen und

sich darüber austauschen.

Diese Gruppen sind offen und wir

freuen uns über interessierte neue

TeilnehmerInnen.

Folgende Praxisgruppen existieren:

Lamrim – Übungsgruppe

Samatha – Übungsgruppe

Chöd – Praxisgruppe

Bei Interesse wenden Sie sich bitte

an: tz@tibet.de

an verschiedenen Tagen in der

Woche

Hamburg

Inhalte:


Spenden erbeten

neu

Abendmeditation auf dem Lande

8

Lernen Sie das Meditationshaus ken ­

nen! An ausgewählten Dienstag abenden

können Sie das Me di ta tions haus

Semkye Ling be su chen – ob einmalig

zum Rein schnup pern oder um

regelmäßig im Kreis Gleichge sinnter

zu meditieren, Fra gen zu stel len

und An regungen zu finden.

Die aktuellen Termine finden Sie

auf unserer Website:

Di., 19 — 20.30 Uhr

Semkye Ling | Schneverdingen

Bhikṣuṇī Sönam Chötso

Inhalte:


Spenden erbeten

www.tibet.de/meditationshaus/dienstagabend-meditation.html

Lamrim-Gesprächskreis

Ein Gesprächskreis für alle, die sich

für den Lamrim („Stufenweg zur Er ­

leuchtung“) in te res sieren sowie für

Studenten als Ergänzung zum Lamrim-Studium.

An einem Sams tag im

Monat treffen wir uns in Semkye

Ling. Neben Erläu te rungen der In ­

halte geht es auch darum, Meditations

erfahrungen zu sam meln. In

etwa einem Jahr wollen wir uns den

ganzen Stu fenweg erarbeiten. Einstieg

jederzeit möglich. Teilnehmerbe

gren zung: 12 Personen.

Hinweis: Neue Teilnehmer melden

sich bitte telefonisch an.

Die aktuellen Termine finden Sie

auf unserer Website:

www.tibet.de/meditationshaus/

lamrim-ag-in-semkye-ling.html

Sa. | 1 Termin/Monat

15 — 16.30 Uhr

Semkye Ling | Schneverdingen

Bhikṣuṇī Sönam Chötso

Inhalte:


Spenden erbeten

Inhalte: Philosophie Meditation Lebensführung

Eigenschaften: Anmeldung nötig Fernkurs Livestream Wissensmodul

WI


Besuch S.H. des Dalai Lama

Besuch S.H. des Dalai Lama

S.H. der Dalai Lama, Schirmherr des

Tibetischen Zentrums, hat zu gesagt,

vom 23. bis 26. August 2014 in Hamburg

Vorträge und Unter wei sungen zu geben.

Es ist das sechste Mal, dass der Friedensnobelpreis

trä ger einer Einla dung des

Tibetischen Zentrums folgt. Wir sind

überglück lich, unseren Schirm herrn ein

Jahr vor seinem 80. Ge burtstag wieder bei

uns begrüßen zu dürfen. Die Veran staltungen

stehen allen Interessenten offen.

Buchtipp:

Sa. 23. 8. 2014

Menschliche Werte leben

9:30 bis 11:30 Uhr und 13:30 bis 15:30 Uhr

Der Dalai Lama spricht über ein Wertesystem, das

über die Religio nen hinweg gültig ist und alle

Men schen eint. Zu diesen menschlichen Werten

gehören Mitgefühl, Gewalt lo sigkeit, Toleranz und

Vergebung.

Diese Veranstaltung wird moderiert. Die Vorträge

und Diskussionen wenden sich an ein allgemein

interessiertes Publikum.

So. 24. | Mo. 25. 8. 2014

Ein Leben in Weisheit und

Mitgefühl

9:30 bis 11:30 Uhr und 13:30 bis 15:30 Uhr

Der Dalai Lama gibt Erklärungen zu dem Klas si ker

„Der Weg des Lebens zur Erleuchtung“ (San skrit:

Bodhicaryāvatāra) des indischen Meis ters Śān tideva

(7./8. Jh.). Der inspirierende Text be schreibt den

spirituellen Lebensweg eines Men schen, der seine

eigenen Potenziale voll entfaltet und seine ganze

Kraft in den Dienst der anderen stellt.

Die Vorträge richten sich vor allem an Buddhisten

und jene, die an buddhistischer Philosophie, Le ­

bensführung und Meditation interessiert sind.

Di. 26. 8. 2014

Buddhistisches Ritual

9:00 bis ca. 11.30 Uhr

Der Dalai Lama gibt die Einweihung in Ava lokiteśvara,

den Buddha des Mitgefühls. In diesem

Ritual wird der Segen Avalokiteśvaras übertragen,

so dass die Teilnehmer danach die Meditationen

selbst praktizieren können.

Das Ritual richtet sich speziell an Buddhisten.

Nicht-Buddhisten sind eingeladen, dabei zu sein.

9

Der Kartenverkauf hat bereits gestartet unter:

http://www.dalailama-hamburg.de/Kartenvorverkauf.22.0.html

Unser Sonder-Newsletter hält Sie auf dem Laufenden! Hier geht es zum kostenlosen Abo:

http://www.tibet.de/dalailama2014

Unterstützen Sie uns

Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf das Konto

der Tibetisches Zentrum Event gGmbH:

GLS Gemeinschaftsbank eG

Konto-Nr. 2005939200 · BLZ 430 609 67

Anmeldung Hamburg: www.tibet.de · anmeldung@tibet.de · Telefon: 040 64492204 · Fax: 040 6443515

Schneverdingen: www.tibet.de · sl@tibet.de · Telefon: 05193 52511 · Fax: 05193 52710


Programm 1/2014

10

„Tibet und Buddhismus“

gehört zu den wichtigsten buddhistischen Zeitschriften.

Kostenloses Probeheft

Bitte senden Sie eine E-Mail an Renate Geske unter rg@tibet.de.

Abonnement

Bitte nutzen Sie unser Bestellformular:

www.tibet.de/fileadmin/pdf/formulare/bestellung-tibu-abo.pdf

Mitglieder des Tibetischen Zentrums erhalten das Magazin kostenlos.

Inhalte: Philosophie Meditation Lebensführung

Eigenschaften: Anmeldung nötig Fernkurs Livestream Wissensmodul

WI


JANUAR 2014

JANUAR 2014

Segensinitiation in Buddha Maitreya

Zu Neujahr wird Geshe-la eine Se ­

gensinitiation in den zukünftigen

Buddha Maitreya erteilen. Es ist

gut, jetzt schon für die Zukunft

eine Verbin dung zu ihm zu knüpfen.

Während der Initiation wird das

Bod hi sattva-Gelübde genommen.

Da die se Initiation zum Kriya ­

Tantra ge hört, sollten die Teilnehmer

am Ini tia tions tag auf sogenannte

„schwarze Nah rung“ wie Fleisch,

Eier, Knoblauch, Alkohol etc. verzichten.

01.01.14 | 1 Termin

Mi., 14 — ca. 16 Uhr

Hamburg

Geshe Pema Samten

Übersetzung: Frank Dick

Voraussetzung: Verständnis

und Erfahrungen bezüglich des

allgemeinen Mahāyāna pfades.

Beitrag: 24 € | 18 €

Mitglieder: 12 €

Ohne Anmeldung

11

Besuchen sie unsere seite auf facebook

www.facebook.com/tibetisches.zentrum

Cakrasaṃvara-Klausur (Ghantapa-Tradition)

Sri Cakrasaṃvara, auch ‚Heruka‘ ge ­

nannt, ist eine bedeutende Medi tationsgottheit

(Yidam) des sog. ‚Mutter

tantra‘ innerhalb des Höchsten

Yoga-Tantra. Für alle, die in der

Ver gangenheit eine Große Ermächtigung

in He ruka Cakrasaṃvara mit

Fünf Gott heiten nach der Ghantapa-

Tra di tion erhalten haben, bietet sich

nun die Möglichkeit, Er fahrungen

mit dieser Praxis zu sammeln oder

sie zu vertiefen. Ge she Pema Samten

wird die Klau sur selbst anleiten.

Teilnahmevoraussetzung:

Große Ermächtigung in Cakra saṃvara

mit Fünf Gottheiten nach der

Ghantapa-Tradition.

10.-19.01.14 | 9 Tage

Semkye Ling | Schneverdingen

Geshe Pema Samten

Übersetzung: Frank Dick

Inhalte:


Beitrag: 200 € | 150 €

Ü/V: 342 € MZ | 477 € EZ

Seminar-Nr.: 1401-SL-01

Anmeldung Hamburg: www.tibet.de · anmeldung@tibet.de · Telefon: 040 64492204 · Fax: 040 6443515

Schneverdingen: www.tibet.de · sl@tibet.de · Telefon: 05193 52511 · Fax: 05193 52710


JANUAR 2014

12

Einführung ins Ngöndro: Vorbereitende Übungen in 5 Formen

Je 100.000 von diesen Übungen dienen

als Vorbereitung für die Mahāmudrā-Meditation

(das ist Śamatha

und Vipaśyanā) und eignen sich sehr

gut zur Bereinigung von Hinder nissen

und als Vorbereitung für eine

Drei-Jahres-Klausur. Sie bestehen aus:

1. Zuflucht

2. Guru Yoga

3. Niederwerfungen

4. Maṇḍala

5. Vajrasattva

Wir wollen uns einmal im Monat

an einem Wochenende in Semkye

Ling treffen, insgesamt 6-mal, um

diese Übungen ganz entspannt kennen

zu lernen, zu üben und wer sich

in der Lage fühlt, 100.000 dann

weiter zu Hause zu praktizieren.

Jedes Wochenende hat den Schwerpunkt

auf einer einzigen Übung.

Auf alle anderen wird jedoch immer

kurz eingegangen, so dass evtl. Praxisfragen

erörtert werden können.

Persönliche Voraussetzungen:

1. die Zuflucht und das Bodhisattva-

Gelübde genommen haben,

2. gute Lamrim-Kenntnisse, besser

noch Praxis haben und

3. falls vorhanden ein Maṇḍalaset.

Literatur: „Auf dem Weg zur geistigen

Freude“ von Geshe Rabten, dharma

edition und Belehrungen von Ge ­

she Thupten Ngawang in der „Tibet

und Buddhismus“ als auch von Geshe

Pema Samten über die vorbereitenden

Übungen.

24.01 — 22.06.14 | 6 Wochenenden

24. — 26.01., 21. — 23.02., 21. — 23.03.,

11. — 13.04., 16. — 18.05., 20. — 22.06.

Semkye Ling | Schneverdingen

Sönam Chökyi

Inhalte:


Beitrag: 360 € | 270 €

oder pro Monat 70 € | 50 €

Ü/V: 456 € MZ | 636 € EZ

Seminar-Nr.: 1401-SL-02

Wichtiger Hinweis: Falls Sie diese

Kurse einzeln buchen möchten,

notieren Sie bitte das Datum

sichbar bei der Anmeldung!

neu

Die wertvollen Möglichkeiten erhalten

Als gemeinnütziger Verein mit ide ellen Zielen ist das Tibetische

Zentrum auf Spenden an gewiesen.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Zeit- oder Geldspende.

Für die ge spendeten Beträge erhalten Sie un aufgefordert zu

Beginn des Folge jahres eine Zu wendungs bescheini gung von

uns, die Sie bei Ihrem Finanzamt einreichen können.

Spendenkonto:

Tibetisches Zentrum e.V.

Konto-Nr: 30 593 900

GLS Gemeinschaftsbank

BLZ: 430 609 67

IBAN: DE83 4306 0967 0030 5939 00

BIC: GENODEM1GLS

Inhalte: Philosophie Meditation Lebensführung

Eigenschaften: Anmeldung nötig Fernkurs Livestream Wissensmodul

WI


FEBRUAR 2014

FEBRUAR 2014

Grundlagen des Buddhismus

Der Kurs eignet sich hervorragend

für Neueinsteiger um einen Überblick

zu den grundlegenden Lehren

des Buddhismus über den Weg zum

Glück zu erhalten. Der erfahrene

Buddhismuslehrer Oliver Petersen

wird Themen wie Achtsamkeit,

Kar ma, Wiedergeburt, Konzentra tion

und Mitgefühl etc. erläutern, zur

Meditation anleiten und Fragen be ­

ant worten.

Buchtipp: Dalai Lama: Die Lehren

des Tibetischen Buddhismus bei

Arkana

03.02. — 17.02.14 | 3 Termine

Termine: 03.02., 10.02., 17.02.14

Mo., 19 — 20.30 Uhr

Hamburg

Oliver Petersen

Inhalte:


Beitrag: 60 € | 45 €

Seminar-Nr.: 1402-HH-01

Wochenende der Achtsamkeit und

Meditation in der Stadtmitte

Bei der Meditation geht es darum

zur Ruhe zu kommen, aufmerksam

wahrnehmen zu lernen und dann

seine Emotionen in eine positive

Richtung zu lenken.

Dieses Wochen ende unter der An ­

leitung des erfahrenen Meditati ons ­

lehrers Oliver Petersen steht uns zur

Verfügung um praktische Erfahrungen

mit verschiedenen Formen

der Achtsamkeit und Geistesschulung

zu machen, die uns die Kraft geben

können ein sinnvolles und glückliches

Leben zu führen.

08. — 09.02.14 | 2 Tage

Sa., 14 — 18 Uhr, So., 10 — 18 Uhr

Hamburg, Bogenstraße 54b

(U-Bahn Hoheluft)

Oliver Petersen

Inhalte:


Beitrag: 100 € | 75 €

Seminar-Nr.: 1402-HH-03

neu

13

Sanftes Yoga am Nachmittag

Freuen Sie sich auf Übungen des

Hatha-Yoga und des tibeti schen

Heil yoga (Kum Nye) in der schönen

Atmo sphäre des Tempels. Die Yogalehrerin

Elke Mas kow leitet die

Übungen an. Mit ruhigen, gezielten

Bewe gungs fol gen und Hal tungen

kräftigen, deh nen und entspannen

wir den Kör per. Konzen t ra tions-

und Atem übun gen, er gänzt durch

me dita tive Ele mente, führen zu

mehr Ru he und Stabilität.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung,

rutschfeste Unter lage.

Hinweis: Für Anfänger und Fort geschrittene.

Eine Krankenkassen bezu

schussung ist möglich.

12.02. — 02.04.14 | 8 Termine

12.02., 19.02., 26.02., 05.03., 12.03.,

19.03., 26.03. und 02.04.

Mi., 15 — 16.30 Uhr

Hamburg

Elke Maskow

Beitrag: 90 € | 67,50 €

Seminar-Nr.: 1402-HH-02

Anmeldung Hamburg: www.tibet.de · anmeldung@tibet.de · Telefon: 040 64492204 · Fax: 040 6443515

Schneverdingen: www.tibet.de · sl@tibet.de · Telefon: 05193 52511 · Fax: 05193 52710


FEBRUAR 2014

14

Wie leer ist die Leerheit?

oder: die Leichtigkeit des Leer-Seins

Leerheit ist der zentrale Begriff in

der buddhistischen Philosophie. Zu ­

gleich herrscht oft heillose Verwirrung

über diese wichtige Lehre des

Buddha. Handelt es sich um etwas

Mystisch-Heiliges oder um ein un ­

fassbares Nichts? Meist ist uns eine

einfache, schrittweise Annäherung

an die letztliche Wirklichkeit versperrt.

Wenn wir uns jedoch an das

Königsargument für die leere Seinsweise

aller Dinge halten – das Be ­

stehen in gegenseitiger Bedingt heit

– können wir recht schnell grundlegende

Einsichten erlangen und Täu ­

schungen auflösen.

Das Tagesseminar verbindet einen

praxisorientierten Ansatz, in dem

Theo rie, Wahrnehmungsübungen

und ge leitete Meditationen zusammenfinden.

16.02.14 | 1 Tag

So., 10.30 — 17.30 Uhr

Hamburg

Jürgen Manshardt

Inhalte:


Beitrag: 60 € | 45 €

Seminar-Nr.: 1402-HH-04

Einführung ins Ngöndro: Vorbereitende Übungen

Vorbereitende Übungen in fünf Formen

(s. Seite 12). Einstieg noch mögl

ich. Wichtiger Hinweis: Falls Sie

diese Kurse einzeln buchen möchten,

notieren Sie bitte das Datum

sichbar bei der Anmeldung!

21. — 23.02.14 | 1 Wochenende

neu

Yogis im Labor — Gehirnforschung und Meditation

Buddhistische Yogis meditieren

nicht ausschließlich mehr in abgeschiedenen

Berghöhlen oder einsamen

Klöstern. Nein, man findet sie

in den modernsten Laboren der

Hirnforscher.

Was haben uralte Meditationsmetho

den mit den neuesten Neurowissenschaften

zu tun? Können Kernspintomographen

überhaupt etwas

über unser Bewusstsein und buddhistische

Geistesschulung aussagen?

Oder erleben wir evtl. einen

Neubeginn und eine gegenseitige

Befruchtung von spirituell-religiösen

Wegen und wissenschaftlichen

Disziplinen?

Jürgen Manshardt wird in seinem

Seminar diesen interessanten Fragen

nachgeben, neue Forschungser gebnisse

diskutieren und einige experimentelle

Meditationen anleiten.

23.02.14 | 1 Tag

So., 10.30 — 17.30 Uhr

Hamburg

Jürgen Manshardt

Inhalte:


Beitrag: 60 € | 45 €

Seminar-Nr.: 1402-HH-05

WI

Inhalte: Philosophie Meditation Lebensführung

Eigenschaften: Anmeldung nötig Fernkurs Livestream Wissensmodul

WI


März 2014

MÄRZ 2014

Die Lehren des Dalai Lama

Das Seminar ist besonders als Hinfüh

rung auf den Besuch des Dalai

Lama im August gedacht. Oliver

Pe tersen verfolgt die Äußerungen

dieser Weltpersönlichkeit, die auch

für viele Deutsche ein Vorbild ist,

seit mehr als 30 Jahren und wird

verschiedene Facetten seines Wirkens

erläutern. Dazu gehört neben

den spirituellen Lehren des Dalai

Lama auch seine säkulare Vision

einer Kultur des Mitgefühls, ökologischer

Verantwortung und des

Frie dens, des Dialoges der Reli gionen

und der Annäherung von Wissen

schaft und Religion.

Außerdem wird in den Text „Leben

zur Erleuchtung“ eingeführt werden,

der den Vorträgen des Dalai

Lama zugrunde liegt. Der Referent

wird diese Themen erläutern, zur

Diskussion anregen und auch einführende

Kontemplationen anleiten.

03.03 — 07.04.14 | 5 Termine

03.03., 10.03., 24.03., 31.03. und

07.04.14

Mo., 19 — 20.30 Uhr

Hamburg

Oliver Petersen

Inhalte:


Beitrag: 100 € | 75 €

Seminar-Nr.: 1403-HH-01

neu

15

Achtsamkeitsbasierte Ver fah ren bei Stress

und Depressionen (MBSR und MBCT)

Achtsamkeit und ihre positiven Wirkungen

werden in immer stärkerem

Maße eingesetzt, so auch in den achtsamkeitsbasierten

Verfahren MBSR

(Mindfulness Based Stress Reduction

– achtsamkeitsbasierte Stress bewältigung)

und MBCT (Mind fulness Based

Cognitive The rapy – achtsam keitsb asierte

kog ni tive Therapie zur Rück fallprophylaxe

nach Depressionen). Be ­

kannt heit und Einsatz nehmen stetig

zu, ebenso wissenschaftliche Nachweise

zur Wirksamkeit der acht sam keits basierten

Verfahren MBSR und MBCT.

In ihrem Vortrag stellt die Arbeits medizinerin

Dr. Martina Aßmann die

beiden Verfahren vor, Einsatz emp fehlungen,

aber auch die Ge gen anzeigen.

Mit Raum für Diskussion, Fragen

und einfache Achtsamkeits übungen.

14.03.14 | Vortrag

Fr., 19 — 20.30 Uhr

Hamburg

Dr. Martina Aßmann

Inhalte:


Beitrag: 5 €

Ohne Anmeldung


Anmeldung Hamburg: www.tibet.de · anmeldung@tibet.de · Telefon: 040 64492204 · Fax: 040 6443515

Schneverdingen: www.tibet.de · sl@tibet.de · Telefon: 05193 52511 · Fax: 05193 52710


MÄRZ 2014

Einführung ins Ngöndro: Vorbereitende Übungen

Vorbereitende Übungen in fünf Formen

(s. Seite 12). Einstieg noch mögl

ich. Wichtiger Hinweis: Falls Sie

diese Kurse einzeln buchen möchten,

notieren Sie bitte das Datum

sichbar bei der Anmeldung!

21. — 23.03.14 | 1 Wochenende

neu

Überblick über die Hamburger Hospiz- und Palliativarbeit

Die Koordinierungsstelle für Hospiz &

Palliativarbeit in Hamburg ist die zentrale

Anlaufstelle für alle Ein rich ­

tungen, die sich für die Versor gung am

Lebensende im medizinischen, pflegerischen,

psychosozialen und spirituellen

Bereich engagieren. Sie ist außerdem

die Ansprech part nerin für alle

interessierten und Hil fe suchenden

Menschen, die um fäng liche oder spezielle

Informationen zu den Themen

Sterben, Tod und Trauer benötigen.

An diesem Abend erhalten Sie ausführliche

Informationen über die vielfältigen

Möglichkeiten der Be glei tung und

Umsorgung von schwer kranken und

sterbenden Men schen in Hamburg.

In einem Vortrag und im Gespräch

können alle Fragen zu Trägerschaften,

Finan zierung, stationärer oder am ­

bu lanter Arbeit, Hospiz und/oder

Palliativarbeit, In ter essenvertretung,

ehrenamtlicher Mitarbeit und vieles

mehr geklärt werden.

27.03.14 | Vortrag

Do., 19.30 — 21 Uhr

Hamburg

Martina Kuhn (Leitung

Koordinierungsstelle Hospiz &

Palliativarbeit Hamburg)

Inhalte:


Beitrag: Spendenbasis für HH

Hospiz- und Palliativarbeit

Ohne Anmeldung

16

Sangha-Hilfe

Einfach leben

Hilfe und Beistand für Mitglieder und Freunde des Tibe ti schen

Zentrums bietet seit ca. drei Jahren die von freiwilligen Laien

gegründete Sangha-Hilfe.

Das Angebot:

Überbrückende Hilfestellung im Alter oder bei Krankheit

Praktische Hilfen im Alltag

Dharmagespräche

Weiterleitung von Gebetswünschen nach Indien oder Tibet

Kontaktherstellung zu anderen Hilfsorganisationen

Sterbebegleitung

Persönliche Sprechstunde im Tibetischen Zentrum:

dienstags, 17 bis 18.30 Uhr

E-Mail an: sangha-hilfe@tibet.de

Telefonische Sprechstunde:

mittwochs, 19 bis 20 Uhr, Tel. 040 64492209

Im Januar 2014 beginnt eine Gesprächsgruppe für trauernde

Angehörige, näheres erfahren Sie über folgenden Link:

http://forum.tibet.de/index.php/board,157.0.html

Inhalte: Philosophie Meditation Lebensführung

Eigenschaften: Anmeldung nötig Fernkurs Livestream Wissensmodul

WI


APRIL 2014

APRIL 2014

Stressbewältigung durch Achtsamkeit (MBSR)

nach Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn

Immer mehr Menschen leiden unter

Stress. Schlafstörungen, Blut hochdruck,

Migräne bis hin zum Burnout

sind die Folgen. Das acht wöchige

Achtsamkeitstraining MBSR

(Mindfulness Based Stress Reduction)

nach Prof. Dr. Jon Ka bat-Zinn

wird erfolgreich zur Vorbeu gung

und Behandlung von stressbedingten

Er krankungen eingesetzt und

unterstützt eine ge sunde Lebens ­

weise. Die vielfältigen po sitiven Wirkungen

sind wissenschaftlich belegt.

Die Ärztin für Arbeitsmedizin und

MBSR-Lehrerin Dr. Martina Aß ­

mann leitet die Achtsamkeits übungen

an. Durch die Hinwen dung zum

gegenwärtigen Augen blick trainieren

wir, uns nicht in Grübeleien, Erinnerungen

und Zu kunftsplänen zu

ver fangen. Ein gefahrene Verhal tens ­

mus ter kön nen wir so besser er kennen.

Ziel ist es, den „Autopilot-Modus“

zu unterbrechen und neue

Hand lungs spielräume zu gewinnen.

Übungs-CDs und ein Arbeitsheft

für das Üben zu Hause werden zur

Ver fügung gestellt.

Vor Seminarbeginn findet ein Vorge

spräch mit der Kursleiterin statt.

04.04. — 30.05.14 | 8 Termine

04.04., 11.04., 25.04. und 02.05.,

09.05., 16.05., 23.05., 30.05.

Fr., 19 — 21.30 Uhr

plus 1 Intensivtag:

So., 18.05 von 10-17 Uhr

Hamburg

Dr. Martina Aßmann

Inhalte:


Voraussetzungen: Teilnahme am

telefonischen Vorgespräch;

Bereitschaft, täglich ca. 45

Minuten zu üben

Beitrag: 330 € | 247,50 €

Seminar-Nr.: 1404-HH-01

Hinweis: Teilnehmerbegrenzung 18 Per so nen.

Literaturempfehlung: Jon Kabat-Zinn: „Gesund durch Meditation:

Das große Buch der Selbst hei lung“, Fischer TB. Linda

Lehr haupt, Petra Meibert: „Stress bewältigen mit Achtsamkeit:

Zu innerer Ruhe kommen durch MBSR“, Kösel.

17

Arbeitswochenende

Das Arbeitswochenende in Sem kye

Ling erfüllt gleich mehrere Funk tionen:

Die Teilnehmer be tei ligen sich

an der Pflege und In s tand hal tung des

Hauses, treffen Dhar ma-Freunde und

praktizieren ge mein sam im Tempel

und während der Arbeit.

Als Belohnung locken das köstliche

Essen und der Aufenthalt an diesem

besonderen Ort des Mit gefühls.

04. — 06.04.14 | 2 Tage

Semkye Ling | Schneverdingen

Artur Schaufler u.a.

Inhalte:


Ü/V: frei

Seminar-Nr.: 1404-SL-01


Anmeldung Hamburg: www.tibet.de · anmeldung@tibet.de · Telefon: 040 64492204 · Fax: 040 6443515

Schneverdingen: www.tibet.de · sl@tibet.de · Telefon: 05193 52511 · Fax: 05193 52710


April 2014

Einführung ins Ngöndro: Vorbereitende Übungen

Vorbereitende Übungen in fünf Formen

(s. Seite 12). Einstieg noch mögl

ich. Wichtiger Hinweis: Falls Sie

diese Kurse einzeln buchen möchten,

notieren Sie bitte das Datum

sichbar bei der Anmeldung!

11. — 13.04.14 | 1 Wochenende

neu

Osterseminar zur Meditation auf dem Land

An den Ostertagen erlernen wir

unter Anleitung des Meditationslehrers

Oliver Petersen Meditationsformen

des tibetischen Buddhismus

und tauschen uns in der Gemeinschaft

darüber aus.

Wichtige The men sind da bei die

Besinnungs- und Konzentrations ­

schulung, die Ent wick lung positiver,

liebevoller Emo tionen und das

heilsame Verhalten im Alltag. Der

Schwerpunkt liegt auf der Acht ­

samkeitspraxis mit Atembeobachtung

und Gehmeditation. Wir üben

uns zeitweise auch im Schweigen.

Die Übungen helfen, den Dharma

auch im Alltag umzusetzen. Ergänzend

wird die Yogalehrerin Hella

Borek zu Yogaübungen anleiten.

Buchtipp: Thich Nhat Hanh: Das

Wunder der Achtsamkeit. Theseus

Verlag

17. — 21.4.14 | Ostern

Semkye Ling | Schneverdingen

Oliver Petersen und Hella Borek

Inhalte:


Beitrag: 220 € | 165 €

Ü/V: 152 € MZ | 212 € EZ

Seminar-Nr.: 1404-SL-02

PM

18

Mitglied werden

Das Tibetische Zentrum unter der Schirmherrschaft S.H. des Dalai Lama hat das

Ziel, den tibetischen Buddhismus authentisch zu vermitteln und zu fördern.

Ihre Vorteile: Als Mitglied

Darüber hinaus wirkt der Verein im Geiste der Gewaltlosigkeit und Toleranz in

die Gesellschaft hinein und setzt sich für Frieden und Harmonie ein.

Als Mitglied tragen Sie wesentlich dazu bei, dass der Verein seine ideellen Aufgaben

wahrnehmen kann. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, werden

Sie Teil der Gemeinschaft mit fast 600 Mitgliedern!

erhalten Sie Ermäßigungen auf ausgewählte Seminarangebote.

leihen Sie sich kostenlos Bücher, DVDs und CDs aus unserer Bibliothek aus.

nehmen Sie an der jährlichen Mitgliederversammlung teil.

Die Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt monatlich 22,00 Euro plus 1,00 € Solidaritätsumlage für die Altersversorgung

der Ordinierten. In Ausnahmefällen ist gegen jährlichen Nachweis eine Ermäßigung auf

11,00 Euro (plus 1,00 € für die Altersversorgung) möglich.

Inhalte: Philosophie Meditation Lebensführung

Eigenschaften: Anmeldung nötig Fernkurs Livestream Wissensmodul

WI


Die Essenz der Weisheit — Erklärungen zum Herzsutra

Das Thema „Weisheit“ steht im

Vor dergrund des diesjährigen Osterseminars.

Geshe Pema Samten wird

uns die tiefgründige Weisheit der

Prajnaparamita-Sutras anhand des

berühmten „Herzsutra“ näher bringen.

Neben den Unterweisungen

Geshe-las werden wir auch Zeit für

Meditation und Fragen finden,

sowie dieses Sutra gemeinsam rezitieren.

Das Lesen des Sutra und die

Kontemplation über dessen Inhalt

können tiefe Eindrücke für den

Weg zum Erwachen im Geist hinterlassen

und gelten zudem als ein

wirksamer Schutz im Leben. Alle,

die Interesse an der Weisheit des

Mahayana-Buddhismus haben, sind

herzlich eingeladen!

Ablauf:

18.- 20.04 Freitag – Sonntag von

14.00 – 15.30 Uhr & 16.00 – 17.30

Uhr (am Samstag & Sonntag

zusätzlich Meditation von 10.30 –

12.00 Uhr mit einer Nonne)

Teilnahmevoraussetzung: Alle, die

ein Interesse am Thema „Karma

und seine Bereinigung“ haben

Buchtipp: Geshe Rabten „Essenz der

Weisheit“, Dharma Edition / Tibetisches

Zentrum, Dalai Lama „Der

buddhistische Weg zum Glück -

Das Herz-Sutra“, O.W. Barth Verlag

April 2014

18. — 20.04.14 | Ostern | 3 Tage

Hamburg

Geshe Pema Samten

Übersetzer: Frank Dick

Inhalte:


Beitrag: 120 € | 90 €

Mitglieder: 60 €

Seminar-Nr.: 1404-HH-03

WI

Am Ostermontag wir Geshe-la zum

Abschluss des Osterkurses eine Initiation

in Buddha Mañjuśrī geben.

Mañjuśrī-Segensinitiation

Da Manjushri die Weisheit aller

Buddhas verkörpert, heißt es, dass

wir durch die Rezitation seines

Mantras und die Meditation über

seine Er scheinung unsere eigene

Weisheit entwickeln können.

Teilnahmevoraussetzungen für die

Ini tia tion:

1. Während der Segensini tia tion am

Karfreitag wird das Bodhisattva-Gelübde*

ge nommen.

2. Die Initiationsteilnehmer sollten

auf „schwarze Nahrung“ (Fleisch,

Eier, Alkohol, Knoblauch und

Zwie beln) verzichten.

3. Für das Nehmen der Initiation ist

es erforderlich, Erfahrungen mit der

allgemeinen Mahāyānapraxis (Entsagung,

Erleuchtungsgeist und Sicht

der Leerheit) zu haben.

* Weitere Infos erhalten Sie per E-Mail:

anmeldung@tibet.de.

21.04.14 | Ostermontag | 1 Termin

Mi., 14 — ca. 16 Uhr

Hamburg

Geshe Pema Samten

Übersetzung: Frank Dick

Beitrag: 24 € | 18 €

Mitglieder: 12 €

Ohne Anmeldung

19

Anmeldung Hamburg: www.tibet.de · anmeldung@tibet.de · Telefon: 040 64492204 · Fax: 040 6443515

Schneverdingen: www.tibet.de · sl@tibet.de · Telefon: 05193 52511 · Fax: 05193 52710


Mai 2014

Mai 2014

Tag der offenen Tür

Kommen Sie einfach vor bei und lernen

Sie das Zentrum kennen. Ge ­

nie ßen Sie die Atmo sphä re eines

ori gi nal tibetischen Tem pels, kommen

Sie bei kurzen, angeleiteten

Me dita tio nen zur Ruhe und lernen

Sie in Vor trägen und Ge sprächen

unsere Leh rer kennen.

In Führun gen wird Ihnen die Ge ­

schichte des Tibe ti schen Zen trums

erzählt und die Bedeutung der

religiö sen Ob jekte im Tempel er läutert.

Das Pro gramm des Tages

erfahren Sie im März 2014 auf

unserer In ter netseite: www.tibet.de.

Wir freuen uns auf Sie!

01.05.14

Do., 11 — 15 Uhr

Hamburg

TZ- und SL-Team

20

Bitte melden Sie sich zu allen Veranstaltungen rechtzeitig an.

Sie erleichtern uns damit die Vorbereitung.

Einführung in die buddhistische Meditation

Stress, negative Emotionen und

Ängste belasten heute immer mehr

Menschen. In diesem Seminar mit

der langjährigen Buddhistin Gerti

Erhard erlernen Sie Meditationstech

niken und Achtsamkeits übungen,

die zu mehr Konzentration, Ruhe

und Gelassenheit führen. Mit Übungen

zur Entfaltung von Liebe und

Mitgefühl für sich selbst und andere,

Vergebung und Gleichmut. Es bleibt

ausreichend Zeit für Fra gen.

07.05 — 04.06.14 | 5 Termine

So., 19 — 20.30 Uhr

Hamburg

Gerti Erhard

Inhalte:


Beitrag: 100 € | 75 €

Seminar-Nr.: 1405-HH-01

Einführung ins Ngöndro: Vorbereitende Übungen

Vorbereitende Übungen in fünf Formen

(s. Seite 12). Einstieg noch mögl

ich. Wichtiger Hinweis: Falls Sie

diese Kurse einzeln buchen möchten,

notieren Sie bitte das Datum

sichbar bei der Anmeldung!

16. — 18.05.14 | 1 Wochenende

neu

Inhalte: Philosophie Meditation Lebensführung

Eigenschaften: Anmeldung nötig Fernkurs Livestream Wissensmodul

WI


Mai 2014

Jugendwochenende in Semkye Ling

Wir möchten Jugendlichen im Alter

ab 12 Jahren die Möglichkeit bieten,

den Buddhismus in Theorie und

Praxis an einem Wochenende in der

schönen Umgebung unseres Meditati

ons hau ses Semkye Ling (siehe

S. 5) kennenzulernen und erfahren

zu lassen.

Unter der Leitung des Buddhismus-

Lehrer Jür gen Manshardt, der auch

seit Jahren in Indien ein Child-

Care-Projekt leitet, werden vielfältige

jugendgerechte Übungen und

Meditationen u.a. zur Achtsamkeit,

zum Mitge fühl, zum Verständnis

der Vernet zung alles Seins und zu

ethisch-sinnvollen Handeln angeleitet.

Die Jugendlichen können sich kreativ

beteiligen und alle Fragen stellen,

die sie mitbringen oder sich am

Wo chenende erst ergeben. Zudem

wer den einige buddhistische Ge ­

schich ten und Sutra-Auszüge (vor-)

gelesen und anschließend besprochen.

23. — 25.05.14 | 3 Tage

Semkye Ling | Schneverdingen

Jürgen Manshardt und andere

Betreuer

Inhalte:


Beitrag: 60 € | 45 €

Ü/V: 76 € | 106 €

Seminar-Nr.: 1405-SL-02

21

Immer aktuell informiert: www.tibet.de

Vajrayogini-Initiation (Höchstes-Yogatantra)

Die weibliche Gottheit Vajrayoginï

wird manchmal als die Essenz des

Cakrasamvara-Tantras bezeichnet.

Die Praxis gilt als relativ einfach

und sehr förderlich, um in dieser

schwierigen Zeit Fortschritte zu

machen. Auf Bitten vieler SchülerInnen

wird Geshe Pema Samten die

Initiation in Vajrayogini nach der

Tradition Naropas („Naro Kachöma“)

geben. Diese Initiation gilt als

Voraussetzung, um an dem geplanten

Vajrayogini-Retreat im Januar

2015 teilnehmen zu können. Wäh ­

rend der Initiation werden das

Bodhisattva- und Tantra-Gelübde

ge nommen. Teilnehmer sollten be ­

reit sein, täglich das sechsfache Gu ­

ruyoga und die kurze Selbsther ­

vorbringung von Vajrayoginï zu re ­

zitieren.

Voraussetzung: Teilnehmer müssen

zuvor eine Große Einweihung aus

dem Höchsten Yoga-Tantra, z.B. in

Yamåntaka oder Chakrasamvara er ­

halten haben.

29.05.14 | Christi Himmelfahrt

1 Termin

Do., 14 — ca. 18 Uhr

Hamburg

Geshe Pema Samten

Beitrag: 24 € | 18 €

Mitglieder: 12 €

Ohne Anmeldung

Anmeldung Hamburg: www.tibet.de · anmeldung@tibet.de · Telefon: 040 64492204 · Fax: 040 6443515

Schneverdingen: www.tibet.de · sl@tibet.de · Telefon: 05193 52511 · Fax: 05193 52710


JUNI 2014

Dharma-Sommercamp in Semkye Ling

22

Im Juni 2014 wollen wir in Semkye

Ling wieder ein großes Sommercamp

veranstalten. Geshe Pema Sam ­

ten wird die Verse Die Girlande ju ­

we l engleicher An wei sun gen vom 1.

Panchen Lama Lo sang Chökyi

Gyaltsen (1569-1662) erklären.

Dieser Text gibt uns An leitung wie

wir den Dharma problemlos in

unseren Alltag einbeziehen können.

Pfingstmontag wird Geshe Pema

Samten uns eine Segens einweihung

in die Langlebensgottheit die Weiße

Tara geben.

Jeden Tag Arbeit, Familie, Freunde,

Freizeit und Dharmapraxis – wie

bekommen wir das alles unter einen

Hut? Geshe Pema Samten inspiriert

uns immer wieder mit seinem tiefen

Wissen und seinem fröhlichen Hu ­

mor, es zu versuchen. Wenn wir

andere nicht verletzen, sondern uns

zurücknehmen und ihnen stattdessen

mitfühlend begegnen, praktizieren

wir genau das, was der Buddha

empfiehlt. So leben wir ein erfülltes

Leben auf das wir am Ende zufrieden

zurückblicken können. Diese

Art der Ethik ist für jeden möglich.

Anmeldungen unter:

sommercamp@tibet.de

Tel: 05193-98 21 809

und im SL-Büro: 05193-52 511

Girlande juwelengleicher

Anweisungen

06.06. — 14.06.14 | 8 Tage

Beitrag gesamt, mit Einweihung:

230 € | 180 €,

ohne Einweihung: 200 € | 158 €

Tageskasse (außer Einweihung):

30 €, ermäßigt: 24 €

Seminar-Nr.: 1406-SC-01

Vegetarische Mahlzeiten:

8 € pro Tag, Kinder unter 10

Jahren zahlen nichts

Übernachtungen:

eigenes Zelt: 6 € pro Tag. Weitere

Übernachtungmöglichkeiten

finden Sie unter:

www. tibet.de/logis-liste

Kinderbetreuung: 7 € pro Tag.

Inhalte: Philosophie Meditation Lebensführung

Eigenschaften: Anmeldung nötig Fernkurs Livestream Wissensmodul

WI


JUNI 2014

Mönche aus Sera streuen ein Sandmandala

Geshe Pema Samten hat fünf Mönche

aus dem Kloster Sera in Südindien

eingeladen. Über mehrere

Ta ge hinweg streuen sie detailgenau

das Maṇḍala des Buddhas des Mitge

fühls, Avalokiteśvara. Sie führen

ver schiedene buddhistische Rituale

durch und werden mit uns gemeinsam

praktizieren. Am Ende bereiten

sie mit uns das Ritual für das lange

und feste Ver weilen unseres Lehrers

Geshe Pema Samten vor, das am

letzten Tag des Sommercamps stattfinden

wird.

23

Weiße Tara-Initiation

Geshe Pema Samten gibt eine Weiße

Tara-Einweihung, die den weiblichen

Aspekt des Mitgefühls repräsentiert.

Die Meditation über die

Weiße Tara sowie die Rezitation

ihres Mantras haben eine starke

Kraft, Hindernisse für ein langes

und gesundes Leben für sich und

andere zu überwinden.

09.06.14, Pfingstmontag | 1 Tag

Mo., 14.30 — 17.30 Uhr

Semkye Ling | Schneverdingen

Geshe Pema Samten

Übersetzung: Frank Dick

Beitrag: 30 € | 22 €

hier gilt der Tageskassenpreis nicht

Seminar-Nr.: 1406-SC-02

Besonderheit: Am Tag der Ein weihung

wird weiße Nahrung empfohlen

und auf Fleisch, Alkohol, Fisch,

Eier Zwiebeln und Knoblauch zu

verzichten.

Anmeldung Hamburg: www.tibet.de · anmeldung@tibet.de · Telefon: 040 64492204 · Fax: 040 6443515

Schneverdingen: www.tibet.de · sl@tibet.de · Telefon: 05193 52511 · Fax: 05193 52710


JUNI 2014

Einführung ins Ngöndro: Vorbereitende Übungen

Vorbereitende Übungen in fünf Formen

(s. Seite 12). Einstieg noch mögl

ich. Wichtiger Hinweis: Falls Sie

diese Kurse einzeln buchen möchten,

notieren Sie bitte das Datum

sichbar bei der Anmeldung!

20. — 22.06.14 | 1 Wochenende

neu

Pilgerreise zu der Kalachakra-Initiation nach Ladakh

24

S. H. der Dalai Lama verleiht Anfang

Juli 2014 eine tantrische Einweihung

in Kalachakra. Diese wird in La ­

dakh, das auch oft als Kleintibet

be zeichnet wird und sich im Nordwesten

Indiens befindet, stattfinden.

Aus diesem Anlass wird unter der

Leitung des Buddhismus-Lehrers

und Tibetisch-Übersetzers Jürgen

Manshardt eine mehrwöchige Pilger

reise in Kooperation mit der

Reiseagentur Ratna Yoyages (www.

ratnavoyages.com) angeboten.

Hinweis: Da die Einzelheiten und

somit auch die Preise noch nicht zur

Drucklegung vorhanden waren, bitten

wir von individuellen Anfragen

abzusehen. Weitere Informationen

werden demnächst auf der Webseite

www.tibet.de veröffentlicht.

28.06. — 20. bzw. 27.07.14 |

Ladakh

Jürgen Manshardt

Intensivtag: Kum Nye — Tibetisches Heilyoga

Verspannungen lösen, Lebensenergien

wecken: durch einfache, sehr

langsam und bewusst ausgeführte

Körperübungen finden Sie zurück

zu einer harmonischen Balance.

Kum Nye verbindet Körper- und

Me di tationsübungen, die aus alten

tibetischen Schriften stammen. Die

erfahrene Yogalehrerin Elke Maskow

leitet die Übungen an. Sie öffnen

Kör per und Geist und wirken

wie Acht samkeitsmeditationen in

Bewe gung. An diesem Sonntag er ­

lernen Sie die grundlegenden Übungen

des tibeti schen Heilyoga. Für

Anfänger und Fortgeschrittene

geeignet.

Hinweis: Möchten Sie am gemeinsamen

vegetarischen Mittagstisch

teilnehmen? Dann vermerken Sie

dies bitte bei Ihrer Anmeldung.

Kostenbeitrag: 6 €.

29.06.14 | 1 Tag

So., 10 — 16.30 Uhr

Hamburg

Elke Maskow

Beitrag: 50 € | 37,50 €

Seminar-Nr.: 1406-HH-01

PM

Inhalte: Philosophie Meditation Lebensführung

Eigenschaften: Anmeldung nötig Fernkurs Livestream Wissensmodul

WI


JUlI 2014

Vorbereitungskurs für den Besuch S.H. Dalai Lama:

„Ein Leben in Weisheit und Mitgefühl“

Der Dalai Lama wird im August

tiefgründige Lehren vermitteln und

eine Avalokiteśvara-Initiation verleihen.

Um die Ausführungen und

das Ritual besser verstehen und gut

vorbereitet aufnehmen zu können,

werden in diesem Wochenendseminar

die Grundlagen des Buddhismus

und die Bedeutung der Einweihung

sehr verständlich erklärt. Es wird

genug Raum für Fragen geben.

Zusätzlich werden einige begleitende

Meditationen angeleitet.

Informationen zum Besuch S.H. des Dalai Lama

www.dalailama-hamburg.de

26. — 27.07.14 | 2 Tage

Sa., 10.30 — 17.30 und

So., 10.30 — 15.30 Uhr

Hamburg

Frank Dick

Inhalte:

JUlI 2014


Beitrag: 100 € | 75 €

Seminar-Nr.: 1407-HH-01

Klausurhäuser

In Semkye Ling stehen sechs Klau sur plätze in

drei Doppel häu sern zur Ver fügung. Erfah rene

Prak tizierende und Studierende kön nen von

zwei Übernach tun gen bis drei Jahren in Klausur

ge hen und intensiv den Geist schulen.

Klause (22 m²) inkl. Duschraum und Pantry-

Küche | Altar mit Sitzplatz | Bett | Schränke

| Ess- und Schreibtisch

Reservierungen:

Meditationshaus Semkye Ling

(Lüneburger Heide),

klausur@tibet.de, Tel.: 05193 52511

25

Tagesbeitrag bis 30 Tage Gesamtnutzungsdauer: 23 EUR/Tag

Tagesbeitrag ab dem 31. Tag Nutzung:

18 EUR/Tag

Beitrag für die Nutzung als Einzelzimmer:

40 EUR/Tag

Mehr Information: www.tibet.de/meditationshaus/retreat

Anmeldung Hamburg: www.tibet.de · anmeldung@tibet.de · Telefon: 040 64492204 · Fax: 040 6443515

Schneverdingen: www.tibet.de · sl@tibet.de · Telefon: 05193 52511 · Fax: 05193 52710


VORSCHAU

VORSCHAU: September 2014

Buddhistische Psychologie

Der Buddhismus ist im Wesentlichen

eine Wissenschaft des Geistes. Der

Zustand unseres eigenen Geistes ist

nach seiner Lehre der eigentliche

Ursprung von Glück und Leiden.

Entsprechend haben buddhistische

Gelehrte und Yogis in der Nachfolge

des Buddha genau analysiert, was

das Wesen des Geistes ist und wie

man heilsame Faktoren schult.

Oliver Petersen unterrichtet die buddhistische

Psychologie des Bud dhismus

seit 30 Jahren und wird auf der

Grundlage traditioneller Schrif ten

und seiner persönlichen Er fahrung

heilsame und unheilsame Geistes zustände

erläutern, zur Me di tation an ­

leiten und auf der Grundlage seiner

therapeutischen Ausbildung Be züge

zur westlichen Psycho the rapie herstellen

und zur Diskussion anregen.

Buchtipp: Geshe Rabten: Der Geist

und seine Funktionen. Jellouschek,

Schellenbaum, Wilber u.a.: Was

heilt uns. Zwischen Spiritualität und

Therapie, Herder Verlag

17.09. — 29.10.14 | 6 Termine

17.09., 24.09. und 01.10., 8.10.,

15.10., 29.10.14

Mo., 19 — 20.30 Uhr

Hamburg

Oliver Petersen

Inhalte:


Beitrag: 120 € | 90 €

Seminar-Nr.: 1409-HH-01

26

Einführungsveranstaltung: Buddhistische Philosophie

und Praxis

An diesem Wochenende wird der Buddhismus-Lehrer

Jürgen Mans hardt

in 5 Blöcken die Grundlagen der

buddhistischen Erkenntnisse und

der ethischen wie meditativen Prakti

ken vorstellen. In diesem sehr praxis

be zogenen Seminar sollen die

Teil neh mer/innen die Möglichkeit

er halten, anfängliche Erfahrungen

zu machen und das buddhistische

Geis tes schu lungssystem und seine

Be wandtnis für unser eigenes Leben

zu erkunden. Gleichfalls soll dieses

Se minar auch einen Einstieg für In teres

sierte am XI. Systematischen

Studium des Buddhismus (siehe S.

30) bieten.

13.09. — 14.09.14 | 2 Termine

Sa., 10.30 — 17.30, So., 10.30 — 15.30

Hamburg

Jürgen Manshardt

Inhalte:


Beitrag: 100 € | 75 €

Seminar-Nr.: 1409-HH-02

Tage der Besinnung

Dieses Angebot richtet sich vor

allem an Menschen, die aufgrund

ihrer Arbeitsbelastung, persönlicher

Umbrüche und der Hast des modernen

Lebens einmal an einem inspirierenden

Ort zur Ruhe kommen

möchten und einen Einstieg in kontemplative

Formen aus dem Bereich

des Buddhismus suchen. Tiefer gehende

Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Der erfahrene Buddhismuslehrer Oliver

Petersen wird Formen der

Konzentrations-, Achtsamkeitsund

Mitgefühlsschulung erläutern

und anleiten und für den Austausch

zur Verfügung stehen. Zeitweilig

wird geschwiegen. Leichte Yogaübun

gen ergänzen die Sitzmedi tation.

Buchtipp: Mathieu Ricard: „Meditation“,

Nymphenburger Verlag

25. — 29.09.14 | 4 Tage

Semkye Ling | Schneverdingen

Oliver Petersen

Inhalte:


Beitrag: 220 € | 165 €

Ü/V: 152 € | 165 €

Seminar-Nr.: 1409-SL-01

Inhalte: Philosophie Meditation Lebensführung

Eigenschaften: Anmeldung nötig Fernkurs Livestream Wissensmodul

WI


VORSCHAU: Oktober 2014

VORSCHAU

Cittamaṇitārā-Intensivkurs mit Einweihung (Körpermandala)

Tārā ist die schnelle Befreierin und

verkörpert das aktive Mitgefühl des

erleuchteten Geistes. Ihre Verkörperung

im Höchsten Yoga-Tantra ist

Cittamaṇitārā. Auf Wunsch der

Teilnehmer früherer Cittamaṇitārā-

Klausuren wird Geshe Pema Samten

erneut die Ini tiation und Erklärungen

zur Citta ma ṇitārā geben. Zudem

wird die ge meinsame Praxis nicht zu

kurz kommen. So bietet diese Klausur

auch die Möglichkeit, die eigene Citta

ma ṇi tārā-Praxis zu in ten si vieren.

Ablauf:

02.10 Anreise nach Semkye Ling

03.10. um 14.30 Cittamaṇitārā-Initiation

04.10.-08.10. Cittamaṇitārā-Praxis

mit Erklärungen

Voraussetzungen: Teilnehmende

dieses Kurses sollten bereits eine

Große Ermächtigung im Höchsten-

Yogatantra, wie z.B. Cakrasaṃvara

oder Yamāntaka, genommen haben.

02. — 08.10.14 | 3 Tage

Semkye Ling | Schneverdingen

Geshe Pema Samten

Inhalte:


Śāntidevas Wissen für die heutige Zeit — Ein Leben in Weisheit

und Mitgefühl

Der tibetische Meister Geshe Pema

Samten und westliche Lehrer werden

über ein Jahr hinweg an zehn

Sonntagen und in begleitenden

Meditationsabenden den in poetischen

Versen verfassten Klas siker

Bodhisattvacāryāvatāra (Ein tritt in

die Handlungen der Bod hisattva)

von Śāntideva (7./8. Jahr hun dert)

erklären und seine Rele vanz für die

heutige Zeit aufzeigen. Dabei werden

die Kapitel über Achtsamkeit,

Geduld und freudige Anstrengung,

welche die buddhistische Lebensfüh

rung und Geistes schulung auf

brillante Weise verdeutlichen, im

Fokus stehen.

Śāntidevas Werk wird von S.H. des

Dalai Lama besonders gerne gelehrt

und gilt in allen Mahāyā na-Traditionen

als einer der wichtigsten Lehrtexte.

Dieser Kurs bietet zudem eine

hervorragende Möglich keit, die Un ­

terweisungen, welche S.H. Dalai

Lama Ende August geben wird,

nachzubereiten und zu vertiefen.

Diejenigen, welche ein großes In te ­

resse an einem ethischen und mitfühlenden

Leben haben, können

sich in diesem Jahreskurs von der

buddhistischen Lebensweise inspirieren

lassen, eigene Erfahrungen

sammeln und sich mit anderen austauschen.

Hinweis: Dieser Kurs kann von Ab ­

solventInnen des Grundstudiums

des Systematischen Studiums mit

zusätzlichen Studienkreisen und We ­

binaren als Bestandteil des Vertiefungs

studiums belegt werden. (siehe

Seite 31)

ab Oktober 2014 | 12 Monate

Hamburg

Geshe Pema Samten

Inhalte:


27

Anmeldung Hamburg: www.tibet.de · anmeldung@tibet.de · Telefon: 040 64492204 · Fax: 040 6443515

Schneverdingen: www.tibet.de · sl@tibet.de · Telefon: 05193 52511 · Fax: 05193 52710


VORSCHAU

Arbeitswochenende

Das Arbeitswochenende in Sem kye

Ling erfüllt gleich mehrere Funk tionen:

Die Teilnehmer be tei ligen sich

an der Pflege und In s tand hal tung des

Hauses, treffen Dhar ma-Freunde und

praktizieren ge mein sam im Tempel

und während der Arbeit.

Als Belohnung locken das köstliche

Essen und der Aufenthalt an diesem

besonderen Ort des Mit gefühls.

31.10. — 02.11.14 | 2 Tage

Semkye Ling | Schneverdingen

Artur Schaufler u.a.

Inhalte:


Ü/V: frei

Seminar-Nr.: 1404-SL-01


VORSCHAU: November 2014

28

Tantra

Ab November 2014 beginnt ein

6-monatiges Studienseminar über

das buddhistische Tantra statt.

In diesem Lehrgang werden die

Grund sätze des Mantrayāna, des

bud dhistisches Fahrzeuges der Ge ­

heimlehren, systematisch erläutert.

Dabei soll besonders der Un terschied

zwischen den Sutra-Lehren

und dem Tantra herausgestellt werden.

Zudem werden die vier Klassen

der Tantras und wichtige Elemente

der Praxis dargelegt. So können sich

die Teilnehmer|innen ein gutes Verständnis

der sonst oft missverstandenen

Tantra lehren aneignen. Dieses

Seminar wird auch durch an ­

geleitete Medita tionen und Dis kussionsmög

lichkei ten abgerundet.

Es ist für jeden Interessierten offenstehend,

bildet jedoch gleichfalls

den Abschluss für den Lehrgang

VIII des Systematischen Studiums.

ab November 2014 | 6 Monate

Hamburg

Geshe Pema Samten, Fank Dick

und Jürgen Manshardt

Inhalte:


Studieren neben dem Beruf von allen Orten der Welt:

Bequemer Download von Studienunterlagen und Audio-Dateien Online-Community

Geschlossene Foren Präsenztage im Meditationshaus Semkye Ling

Betreuung durch Tutoren

Inhalte: Philosophie Meditation Lebensführung

Eigenschaften: Anmeldung nötig Fernkurs Livestream Wissensmodul

WI


Buddhismus-Studium

Systematisches Studium des Buddhismus

Westliche Interessenten können seit 1988

im Ti betischen Zentrum berufsbegleitend

den Buddhis mus studieren — im Direkt stu dium

oder als Fernkurs über das Internet.

Kon zipiert wurde das Syste ma tische Studium

des Bud dhis mus von Geshe Thubten

Ngawang (1932 – 2003), dem langjährigen

Geistlichen Leiter des Tibetischen Zen -

trums. Das Curricu lum entstand in Anlehnung

an das Studium in tibetischen Klosteruniversitäten.

Nach 20 Jahren Er fahrung in

acht Lehrgängen wurde das Konzept nun

erneuert und aufgefrischt.


Das Grundstudium (3 Jahre)

vermittelt umfassende Kenntnisse des Bud dhis mus nach

der indo-tibetischen Tradition.

Das Vertiefungsstudium (wahlweise 2 oder 4 Jahre)

• vermittelt vertiefende Kenntnisse in Philosophie,

Medita tion und buddhistischer Lebensführung.

• es werden klassische buddhistische Texte studiert und

deren Inhalte angewendet.

29

Nach Abschluss eines Bausteins (Grund- und Vertiefungsstudium) können Studierende ein Zertifikat

erhalten. Für die Zertifizierung sind Präsenzpunkte und bestandene Prüfungen nötig. Des Weiteren

können sich Studierende mit wählbaren Wissens- und Praxismodulen individuell weiterbilden.

PT

Präsenz-Punkte: Teil des Grundstudiums sind die Präsenztage im Frühjahr und Herbst.

Zusatzmodule:

Frei wählbar:

WI

Wissensmodule: Seminarangebote, die über die Inhalte des Kern-Curricu lums hinaus ­

gehen. Studierende erhalten in der Regel vergünstigte Preise.

PM

Praxismodule

Seminarangebote, in denen die Studieninhalte in der Meditation

vertieft werden.

Anmeldung Hamburg: www.tibet.de · anmeldung@tibet.de · Telefon: 040 64492204 · Fax: 040 6443515

Schneverdingen: www.tibet.de · sl@tibet.de · Telefon: 05193 52511 · Fax: 05193 52710


Buddhismus-Studium

NEUES BUDDHISMUS-STUDIUM — Lehrgang XI

30

Studieren neben dem Beruf von

allen Orten der Welt: Das Buddhismus-Studium

des Tibetischen Zentrums

macht es möglich. Der neue

Studienlehrgang 11 startet im Herbst

2014 und kann als Direkt- und

Fernkurs belegt werden. Wer das

dreijährige Grundstudium im

Oktober 2014 aufnehmen möchte,

sollte über Grundkenntnisse des

Buddhismus verfügen. Diese können

im Eigenstudium oder bei

Lehrern und Zentren egal welcher

Traditionen erworben wurden sein.

Das Tibetische Zentrum bietet verschiedene

vorbereitende Kurse an,

die inhaltliche Relevanz fürs Studium

haben und den Lehrstil der

Lehrer zeigen. Des Weiteren sind

einige Kurse auch als Fernkurs buchbar,

bei denen sie die Lern platt form

Moodle kennenlernen und ein Ge ­

fühl fürs Fernstudium entwickeln

können: „Grundlagen des Bud dhismus“

im Februar, „Die Lehren des

Dalai Lama“ im März, „Die Essenz

der Weisheit – Erklärungen zum

Herzsutra“ im Mai, Sommer camp

im Juni, „Vorbereitungskurs: „Ein

Leben in Weisheit und Mit gefühl“

im Juli, „Buddhistische Psy chologie“

im September und die „Einführungsver

an stal tung: Buddhistische Philo

sophie und Praxis“ im September.

Auftaktveranstaltung

im Oktober 2014 in Hamburg

Informationsveranstaltungen

In der Hamburger Innenstadt und

auf der Dalai Lama-Veranstaltung

23.-26. August 2014

Orientierungsveranstaltung

Tibetisches Zentrum am 31.08.2014

(ganztägig)

Beginn: Oktober 2014 | 3 Jahre

Hamburg

Geshe Pema Samten, Oliver

Petersen, Jürgen Manshardt,

Frank Dick, Christof Spitz

Beitrag: 85 € | 63,75 € / Monat

Seminar-Nr.: 011-HH

neu

Das Grundstudium (3 Jahre)

Das dreijährige Grundstudium lehnt sich an das

Curriculum der tibetischen Klosteruni ver sitäten an

– und zwar ausgehend von den fünf klassischen

Wissensgebieten:

1. Abhidharma, die systematische Dar ste llung der

psychischen und physischen Phä no me ne,

2. Pramāṇa, die buddhistische Logik und Er kenntnistheorie,

3. Pāramitā, die Spiritualität des Mahāyāna an hand

der Sūtras über die Vollkommenheit der Weis heit

(Prajñāpāramitā) und indischer Kom mentare,

4. Mādhyamaka, Nāgārjunas Philosophie des Mittleren

Weges über die Einheit von Ab hän gigem

Ent stehen und Leerheit,

5. Vinaya, ethische Disziplin, besonders die Ethik

der buddhistischen Laienschüler sowie die Bod hisattva-Ethik.

Mehr zum Curriculum:

www.tibet.de/studium/grundstudium.html

Das Video zum Studium:

http://www.youtube.com/TibetischesZentrumeV

Inhalte: Philosophie Meditation Lebensführung

Eigenschaften: Anmeldung nötig Fernkurs Livestream Wissensmodul

WI


Buddhismus-Studium

Grundstudium: Lehrgang X

Der zweite Teil des Grundstudiums:

Śravakayāna [Hörer-Fahrzeug] be ­

schäftigt sich mit buddhistischer

Psychologie und Lebensführung:

Die buddhistische Psychologie wird

anhand der Darstellung von Geist

und Geistesfaktoren, den sieben

Arten von Gewahrsein und Erkenntnis

sowie den verschiedenen Arten

der Wahrnehmung von Objekten

eingehend betrachtet. Die Vier Ed ­

len Wahrheiten mit ihren 16 Aspekten

und einer detaillierten Darstellung

des edlen achtfältigen Pfades

werden im Rahmen der 37 Erleuchtungsglieder

behandelt. Weitere In ­

halte sind die Stufen und Pfade der

drei buddhistischen Fahrzeuge, die

Praxis von Śamatha (Geistige Ruhe)

und Vipaśyanā (Besondere Einsicht)

sowie die Weisheit der Selbst-

Losigkeit und Leerheit (Śūnyatā)

als auch weiterführende konzentrative

Versenkungsstufen.

Hinweis: Der Einstieg ist nur noch

für Studierende älterer Lehrgänge

zur Wiederholung möglich.

Präsenztage in Semkye Ling und

in Hamburg 2014

07.-12.03. in SL | 5 Tage (010-SL-21)

14.-19.03. in SL | 5 Tage (010-SL-22)

21.-23. & 28.-30.03. in HH | 2 WE

(010-HH-13)

Semkye Ling | Schneverdingen

Ü/V: 190 € MZ | 265 € EZ

in Semkye Ling

Seit März/April 2013 | 3 Jahre

Sa., 16.30 — 18.30 Uhr

Hamburg

Christof Spitz, Oliver Petersen,

Jürgen Mans hardt, Frank Dick

und Geshe Pema Samten

Beitrag: 85 € | 63,75 €

Seminar-Nr.: 010-HH

PT

Vertiefungsstudium: Lehrgang VIII

Lehrgang VIII studiert im 11. und 12. Semester gemeinsam mit Lehrgang

IX den Strang „Meditation und Lebensführung“ anstelle der Lamrim-

Vertiefung. Ab November 2014 beendet Lehrgang VIII das Studium mit

dem 6-monatigen Tantra-Kurs (siehe Seite 28).

Präsenztage in Semkye Ling und

in Hamburg 2014

28.-30.03. in SL | 2 Tage

(008/9-SL-11), Frank Dick

11.-12.04. in HH | 2 Tage

(008/9-TZ-12), Oliver Petersen

Ü/V: 76 € MZ | 106 € EZ

31

PT

Vertiefungsstudium: Lehrgang IX

Nachdem die Studierenden das

Grund studium absolviert und sich

mit den grundlegenden buddhistische

Leh ren vertraut gemacht ha ­

ben, können sie ihr Wissen und ihre

Erfahrungen nun vertiefen.

Im Vertiefungsstudium I gibt es den

Strang Meditation und Lebensführung:

1. Jahr: Die Stufen der Mediation

2. Jahr: Der Weg des Lebens zur

Erleuchtung

Präsenztage in Semkye Ling und

in Hamburg 2014

28.-30.03. in SL | 2 Tage

(008/9-SL-11), Frank Dick

11.-12.04. in HH | 2 Tage

(008/9-TZ-12), Oliver Petersen

Ü/V: 76 € MZ | 106 € EZ

PT

Absolventen früherer Lehr gän ge können zu besonders günstigen Konditionen

an den aktuellen Lehrgängen teilnehmen.

Absolventen, die sich als Tutoren engagieren möchten, erhalten im Team

Unterstützung und Schulung.

Anmeldung Hamburg: www.tibet.de · anmeldung@tibet.de · Telefon: 040 64492204 · Fax: 040 6443515

Schneverdingen: www.tibet.de · sl@tibet.de · Telefon: 05193 52511 · Fax: 05193 52710


32

Programm 1/2014

Meditation und Lebensführung (2 Jahre)

1. Jahr: „Die Stufen der Meditation“

(Skt. Bhāvanākrama; Tib. Gomrim)

des indischen Meisters Kamalaśīla

(740-795)

Hier handelt es sich um einen klassischen

Text, den S.H. der Dalai

Lama im Westen bevorzugt unterrichtet.

Kamalaśīla verfasste den Text

speziell für die Tibeter und legte

damit die Grundlagen für die tibetische

Interpretation des Stufen weges

zur Erleuchtung.

Kamalaśīla führt in das Wesen des

Geistes und seine Schulungsmöglichkeiten

ein. Insbesondere behandelt er

detailliert die Schulungen zur Geistigen

Ruhe (Śamatha) und zur Höheren

Einsicht (Vipaśyanā).

Wesentlicher Teil dieses Kurses sind

Unterweisungen von Geshe Pema

Sam ten (10 Termine). In den Studien

kreisen (15 Termine) werden ne ben

dem Grundtext ergänzend Erläuterun

gen von Geshe Thubten Ngawang

(1932-2003) hinzugezogen.

Die Teilnehmer lernen, wie sie sich

für die Meditation zur Entwicklung

eines konzentrierten Geistes motivieren

können, welche Eigenschaften

ein Übender haben sollte, wie die

inneren und äußeren Voraussetzungen

idealerweise beschaffen sind,

welches Objekt man wählt und welche

Hin dernisse mit welchen Ge ­

gen mitteln zu überwinden sind. Sie

werden Kenntnisse über die Stufen

zur Ent wicklung der Geistigen

Ruhe erwerben.

Im Zusammenhang mit Vipaśyanā

wird vertieft die Philosophie der

Leerheit behandelt und in die Meditation

zur Erfahrung der endgültigen

Realität eingeführt. Damit werden

auf der Grundlage einer stabilen mitfühlenden

Ethik alle wesentlichen

Themen im Zusammenhang mit der

Meditation auf dem Weg zur Er ­

leuch tung zur Sprache kommen und

eingeübt werden.

2. Jahr: „Der Weg des Lebens zur

Erleuchtung“ (Skt. Bodhisattva cāryā

vatāra) des indischen Meisters

Śāntideva. Mehr Informationen:

www.tibet.de/studium.

Beginn: 06.10.13 | 2 Jahre

Hamburg

Unterweisungen mit Geshe

Pema Samten

Übersetzung: Frank Dick, Oliver

Petersen; jeden 1. So./Monat,

14 — 17.30 Uhr, (10 Termine im 1. Jahr);

Übertragung als Livestream

Studienkreise mit Frank Dick,

Oliver Petersen:

Sa., 10-12 Uhr (15 Termine).

Einstündige Webinare (10 Termine).

Präsenztage: 2 Mal pro Jahr

Hinweis: Studierende können

auch an den Meditationen des

Gomrim-Kurses am Donnerstag

teilnehmen.

Beitrag: 65 € / Monat

Seminar-Nr.: 009-HH-ML

WICHTIG: Anmeldung weiterhin

möglich

Vorankündigung

1. Jahr: Die Philosophischen Schulen.

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick

über die philosophischen Schulen

des indischen Buddhismus. Sie

ergründen die verschiedenen Sichtwei

se nicht nur theoretisch, sondern

auch praktisch: Welche Bedeutung

haben diese für die Meditation und

ihre persönliche Entwicklung. Der

Kern im 1. Studienjahr ist die in Ti ­

bet vorgenommene Systematisie rung

der buddhistischen Philosophie (Skt.

Siddhānta) anhand von vier Schulen:

Vaibhāṣika und Sautrāntika, die Schulen

des Realismus; Yogācāra, die

Schule des Idealismus; Madhyamaka,

die Schule des Mittleren Weges.

2. Jahr: Die Philosophie Nāgārjunas.

Die Teilnehmer studieren ein Hauptwerk

der Madhyamaka-Philosophie,

Die Juwelenkette (Ratnāvalī) von

Nāgārjuna (ca. 2. Jh.), der als Be ­

gründer der Philosophie der Leerheit

gilt. Mehr Informationen hierzu:

www.tibet.de/studium.

Vertiefungsstudium

Buddhistische

Philosophie beginnt

im Oktober 2015

Inhalte: Philosophie Meditation Lebensführung

Eigenschaften: Anmeldung nötig Fernkurs Livestream Wissensmodul

WI


Lehrer und andere Referenten

Lehrende

Der Schirmherr

Seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama ist das geistige und weltliche Oberhaupt

Tibets. Im August 2014 folgt er zum sechsten Mal der Einladung des Tibetischen

Zentrums in Hamburg Unterweisungen zu geben. Das Tibetische Zentrum

steht seit der Gründung unter der Schirm herr schaft Seiner Heiligkeit.

Der Gründer

Geshe Thubten Ngawang (1932-2003) war ein tibetischer Ge lehr ter und Meditations

meister, der 1979 auf Wunsch S. H. des Dalai Lama nach Deutsch land kam.

Er war bis zu seinem Tod 2003 geist iger Leiter des Ti be ti schen Zentrums und gab

wesentliche Impulse für dessen Ent wick lung. Er konzipierte speziell für den Westen

das Systematische Studium des Bud dhismus, das neben dem Beruf be legt werden

kann. Viele Lehr veran stal tungen basieren auf seinen Unterweisungen. Unsere westlichen

Lehre rinnen und Lehrer sind von ihm in den buddhistischen Lehren ausgebildet

worden.

Der ständige tibetische Lehrer

Geshe Pema Samten kam 2003 nach Hamburg. Er wurde 1957 in Tibet geboren.

1983 trat er als Mönch ins indische Kloster Sera ein. 1997 legte er die

Prüfung zum Lharampa-Geshe ab, besuchte ein Jahr das Gyudmed-Tantra-

Kloster und ging dann zurück nach Tibet, wo er Abt des Dargye-Klosters ist.

Er ist ständiger Lehrer im Ti betischen Zentrum.

33

Tibetische Gastlehrer

Geshe Lobsang Palden, geboren 1935 in Osttibet, ist Abt und einer der Hauptlehrer

für das Geshe-Studium der Klosteruniversität Sera Jhe in Süd in dien, wo er

rund 1600 Schüler hat. Er trat mit elf Jahren ins Kloster ein und wechselte mit

17 an die Klosteruniversität Sera in Tibet. 1959 floh er nach Indien und machte

seine Abschlüsse als Lharampa-Geshe und Ᾱcārya. Seit 1980 unterrichtet er in

Sera die Lehren von Sūtra und Tantra. Er ist ein Haupt schüler des großen Meisters

Kensur Geshe Ugyen Rinpoche (1914-2007).

Jhado Rinpoche, 1954 in Tibet geboren, ist ehemaliger Abt des Nam gyal-

Klosters in Dha ramsala, des Stammklosters S.H. des Dalai Lama. Im Alter von

drei Jahren wurde er als 6. Reinkarnation seiner Linie anerkannt. Nach der

Flucht aus Tibet studierte er im Kloster Sera-Jhe in Südindien unter großen

Meistern wie Lob sang Wangchuk und machte seinen Ab schluss zum Lharampa-

Geshe. 1997 bis 2004 war er Abt des Nam gyal-Klosters, das 1568 vom 3. Dalai

Lama gegründet wurde.

Anmeldung Hamburg: www.tibet.de · anmeldung@tibet.de · Telefon: 040 64492204 · Fax: 040 6443515

Schneverdingen: www.tibet.de · sl@tibet.de · Telefon: 05193 52511 · Fax: 05193 52710


Programm 1/2014

Die westlichen Lehrerinnen und Lehrer

Bhikṣuṇī Jampa Tsedroen (Dr. Carola Roloff), 1959 geboren, ist Buddhismuslehrerin

im Tibetischen Zentrum. Seit 2010 arbeitet sie Vollzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin

an der Universität Hamburg, seit 2013 in der Akademie der Weltre ligionen.

Sie war Schü lerin Geshe Thubten Ngawangs, erhielt 1981 die Noviz- und 1985 die

volle Ordi na tion zur buddhistischen Nonne. Von 1980 bis 2010 war sie u.a. als

Ge schäftsführerin, Vorstands- und Rats mitglied im Tibetischen Zentrum, in der

DBU und der Internationalen Buddhis tischen Frauenorganisation Sakyadhita tätig.

Bhikṣuṇī Thubten Choedroen (Lydia Muellbauer), 1947 geboren, Schü lerin von

Geshe Thub ten Ngawang, leitet Kurse im Meditationshaus Semkye Ling und in

Hamburg. Sie ist seit 1982 Bud dhis tin, nahm 1988 das Novizinnen-Gelübde und

die volle Ordi nation. Sie hat 1968 ihren B.A. an der University of London gemacht.

Da nach war sie 15 Jahre in Deutschland als Lehrerin tätig und arbeitete drei Jahre

in London bei Wisdom Publications. Sie ist Absolventin des ersten Lehrgangs des

Syste ma tischen Studiums des Buddhismus.

34

Bhikṣuṇī Soenam Choekyi (Maria-Viktoria Derenbach), geboren 1948, leitet Me ­

ditatio nen, Kurse und Studienkreise in Hamburg und Semkye Ling. Seit 1979 hat sie

sich intensiv mit den östlichen und westlichen Religionen beschäftigt, bis sie 1989

Buddhistin wurde und ins Tibetische Zentrum kam. 1995 erhielt sie das Novizinnen-

Gelübde und das Ge lübde zur vollen Ordination. Sie arbeitete acht Jahre als Ärztin

und ist Absolventin des ersten Lehr gangs des Systematischen Studiums des Buddhismus.

Zur Zeit hat sie sich zu einer längeren Meditationsklausur zurückgezogen.

Oliver Petersen, 1961 geboren, ist Übersetzer und leitet Studienkreise, Se minare

und Medita tions kurse. Er wurde 1980 Schüler von Geshe Thubten Ngawang und

war 16 Jahre Mönch (1983 bis 1999). Er ist Ma gister der Ti betologie, Reli gi onswissenschaft

und Philosophie. Er hat eine ge staltthera peutische Ausbildung und ist

für das Tibetische Zen trum seit vielen Jahren im Interreligiösen Dialog und als

Referent in der Öffentlichkeitsarbeit aktiv.

Frank Dick, 1970 geboren, Dipl.-Sozialarbeiter, ist Absolvent des dritten Lehr ­

gangs des Systematischen Studiums des Buddhismus. Er arbeitet seit 2001 für das

Ti be tische Zentrum und ist seit 2004 Tibetisch-Übersetzer. Er leitet Meditationen

und Kurse zur Geistesschulung.


Lehrende

Christof Spitz, 1955 geboren, ist Seminar- und Studienkreisleiter im Tibetischen

Zentrum. Er war von 1981 bis 2003 Tibe tisch-Dol metscher für Geshe Thubten

Ngawang. Er ist seit 1979 Buddhist und war 13 Jahre Mönch (von 1981 bis 1994). Er

hat das Systematische Studium des Bud dhis mus mitgestaltet und die schriftlichen

Unterlagen übersetzt und aufbereitet. Auch für andere Meister wie S. H. Dalai Lama

übersetzt er. Im Rahmen der traditionellen Philosophie-Studien im Tibe tischen

Zentrum hat er alle Beleh rungen zu den we sent lichen klassischen Texten der fünf

Haupt themen des Geshe-Studiums übersetzt.

Jürgen Manshardt, 1960 geboren, studiert und praktiziert Buddhismus seit 1979,

davon sieben Jahre als Mönch. Er ist Übersetzer und Herausgeber buddhistischer

Bücher. Zudem arbeitet er als Dolmetscher, Seminarleiter und Autor. Er ist zudem

Gestalttherapeut und leitet ein Child-Care-Projekt in einem tibetischen Kinderdorf

in Indien. Mit seiner Frau und seinem Sohn lebt er in Berlin. Er hat wesentlich an

der Neugestaltung des Systematischen Studiums des Buddhismus und der

Erstellung der Studienunterlagen mitgewirkt.

Andere Referentinnen und Referenten

Bhikṣuṇī Sönam Chötso (Dagmar Winkler), 1957 geboren, leitet Me dita tionen

und Einfüh run gen in den Buddhismus. Sie wurde 1994 Schülerin von Geshe

Thubten Ngawang und lebt seit 1996 im Medi tationshaus. Sie erhielt 2000 das

Novizinnen-Gelübde und 2002 in Taiwan die volle Ordination.

35

Gerti Erhard, 1952 geboren, ist Dipl. Sozialpädagogin und Gestaltthera peutin.

Sie kam 1982 zum Buddhismus, lebte fünf Jahre als Nonne und hat bei Geshe

Thubten Ngawang das Systematische Studium des Buddhismus absolviert.

Dr. Martina Aßmann ist Ärztin für Arbeitsmedizin und MBSR-Kursleiterin (Ausbildung

am Institut für Achtsamkeit, Bedburg). Sie gibt MBSR- und Burn ­out-

Präventionskurse in verschiedenen Hamburger Betrieben und Einrich tungen. Im

Tibetischen Zentrum besucht sie Lehrgang IX des Systematischen Studiums des

Buddhismus. Siehe: www. assmann-mbsr.de.


Programm 1/2014

Alan Senauke ist buddhistischer Priester in der Soto-Zen-Tradition von Shunryu

Suzuki Roshi und stellvertretender Abt des Berkeley Zen Centers. Er ist Begründer

des Projekts „Klares Sehen“ (Clear View), das im Buddhismus begründete Hilfsmittel

entwickelt, um soziale Abhilfe und Wandel zu ermöglichen. Von 1991 bis 2001 war

er geschäftsführender Direktor der Buddhist Peace Fellowship und ist dort immer

noch im Beirat aktiv. Alan ist auch Mitglied im Sachverständigen-Beirat des Internationalen

Netzwerkes Engagierter Buddhisten.

Claude AnShin Thomas wurde 1947 in den USA geboren und 1995 nach einer

monatelangen Pilgerreise zu Fuß von Auschwitz nach Vietnam zum buddhistischen

Mönch in der Soto-Zen-Tradition ordiniert. Er ist Vietnam-Veteran und setzt sich

weltweit für die Umwandlung von Gewalt in Gewaltlosigkeit ein. Eine wichtige Rolle

in seinem eigenen Prozess der Heilung nahm der vietnamesische Mönch Thich Nhat

Hanh ein. Claude AnShin Thomas ist Autor des Buches „Am Tor zu Hölle“.

36

Yesche U. Regel, Jahrgang 1957, unterrichtet seit über 20 Jahren Buddhismus und

Meditation im ganzen deutschen Sprachraum. Er war 16 Jahre ordinierter buddhistischer

Mönch, Schüler tibetischer Lamas der Karma-Kagyü Tradition und gehörte

zu den Mitbegründern des Kamalashila Instituts und des Retreat-Zentrums in

Halscheid. Er ist verheiratet, wohnt in der Eifel und leitet mit seiner Partnerin das

Paramita-Projekt in Bonn. Siehe: www.paramita-projekt.de.

Martina Kuhn hat in Hamburg die Koordinierungsstelle für Hospiz- und Palliativarbeit

aufgebaut, die im März 2007 eröffnet wurde. Sie arbeitet unter der Trägerschaft des

ge meinnützigen Lan desVerbands Hospiz und Palliativarbeit Hamburg e.V. und wird

öffentlich gefördert durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz. Die

Koordinierungsstelle für Hospiz & Palliativarbeit trägt zur öffentlichen Ausein andersetzung

mit Sterben, Tod und Trauer bei und organisiert den Welthospiztag in

Hamburg sowie die Hamburger Hospizwoche: www.welthospiztag-hamburg.de

Elke Maskow ist langjährige Buddhistin, Absolventin des Systematischen Studiums

des Buddhismus und Mitglied im Tibetischen Zentrum. Sie ist Dipl.-Heilpädagogin,

arbeitet seit 20 Jahren als Yogalehrerin und absolviert zur Zeit eine Ausbildung zur

Seminarleiterin für Kum Nye.


Lehrende

Hella Borek, geb. 1963, ist selbständige Physiotherapeutin und Yogalehrerin und

besucht Lehrgang IX des Systematischen Studiums. Sie ist seit 2007 Mitglied im

Tibetischen Zentrum und Buddhistin.

Lisa Freund ist sozial engagierte Buddhistin und seit mehr als 20 Jahren aktiv in

der Hospizbewegung, unter anderem als ehrenamtliche Sterbebegleiterin. Sie studierte

Politologie und Germanistik und arbeitet als Seminarleiterin, Supervisorin

und Lehrerin in der Erwachsenenbildung. Ihr erstes Buch „Das Unverwundbare“

mit Meditations-CD ist im Frühjahr 2011 im Verlag O.W. Barth erschienen. Siehe:

www.lisafreund.de.

Felix Baritsch ist Heilpraktiker, Dolmetscher und Lebensberater. Er initiierte 1986

ein Homöopathie-Zentrum im ältesten Indianerreservat Brasiliens und ist Mit begründer

der ersten Friedens-Universität Südamerikas. Für das TZ ist er heute im

Bereich Meditation, Jugendarbeit und interreligiösem Dialog und Dharmarat

en gagiert. Er leitete 10 Jahre lang den ‚Interkulturellen Verein für ganzheitliche

Me dizin Assisi e.V.‘ und studierte westliche Philosophie an der Uni Hamburg.

37

Michael Schönauer, 1963 geboren, seit 1994 Buddhist, Absolvent des dritten

Lehrgangs des Systematischen Studiums des Buddhismus, Physiotherapeut mit

Schwerpunkt Cranio-Sakral-Therapie, übt seit 1989 Qigong und ist Lehrer für

Qigong, lernte dies bei verschiedenen chinesischen und taiwanesischen Lehrern, vor

allem Meister Zhi Chang Li, Chen Zhi und Frau Ma.


Programm 1/2014

Anmeldung und Information

Wenn Sie ein Seminar oder einen Lehrgang besuchen möchten, melden Sie sich bitte direkt am jeweiligen

Veranstaltungsort an. Wir beraten Sie gerne.

Tibetisches Zentrum e. V.

Seminar- und Studienteam

Tel.: 040 64492204

Fax: 040 6443515

E-Mail: anmeldung@tibet.de

Gisa Stülpe

Buchhaltung und

stellvertretende

Geschäftsführung

Tel.: 040 64492206

E-Mail: gs@tibet.de

Renate Geske

Mitglieder- und

Abonnen tenbe

treu ung

Tel.: 040 64492205

E-Mail: rg@tibet.de

38

Suleika Kaufmann

Assistentin der

Geschäftsstelle

und Semkye Ling

Betreuung

Tel.: 040 64492207

E-Mail: sk@tibet.de

Der Weg zum Tibetischen Zentrum Hamburg

Öffentliche Verkehrsmittel:

Vom Hauptbahnhof mit der U-Bahn U1 (Richtung Groß hansdorf oder Ohlstedt) bis Berne (ca. 25

Minuten). Aus dem Bahnhof kommend links, dann den Marktplatz über queren, bis Sie auf die

Hermann-Balk-Straße kommen. Das Haus liegt nach ca. 200 m auf der linken Straßenseite.

Detaillierte Angaben zur Anfahrt mit Auto, Bus und Bahn: www.tibet.de/ueber-uns/anfahrt

Übernachtung: Hotels können über www.hotels.hamburg-tourism.de gebucht werden

(Tel.: 040 30051300). Günstige Zimmer mit Frühstück vermittelt:

www.bed-and-breakfast.de/hamburg, Tel.: 040 4915666, Fax: 040 4914212.

Zahlung

Sie unterstützen unsere Arbeit, wenn Sie uns eine Einzugsermächtigung (Lastschrift) erteilen.

Kontoverbindung

Tibetisches Zentrum e. V. Hamburg

Hermann-Balk-Str. 106

22147 Hamburg

Deutsche Bank Hamburg

Kto-Nr.: 946 134 406 · BLZ: 200 700 24

BIC: DEUTDEDBHAM

IBAN: DE97 2007 0024 0946 1344 06


Ihr Aufenthalt im Meditationshaus Semkye Ling

Organisatorisches

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung sowie Informationen zu Ihrem

Aufenthalt. Eine verbindliche Reservierung kann erst nach Eingang Ihrer Zahlung erfolgen.

Anreise am 1. Seminartag: ab 17.00 Uhr

Gemeinsames Abendessen: 18.00 Uhr

Begrüßung im Tempel und 1. Sitzung: 19.15 Uhr

Die Seminare enden mit dem Mittagessen am Abschlusstag.

Übernachtung und Verpflegung

Sie übernachten in einfachen Einzel- oder Mehrbettzimmern. Sollten wir ausgebucht sein, gibt es in unmittelbarer

Nähe einige Gasthöfe. Sie können dann trotzdem an den gemeinsamen Mahl zeiten teilnehmen.

Zu den Seminargebühren kommen die jeweiligen Kosten für Übernachtung und Verpflegung hinzu:

Voll-Verpflegung in Semkye Ling/Tag: 20 EUR inkl. aller Getränke (bei Teilnahme nur an bestimmten

Mahlzeiten gilt: Frühstück 5 EUR, Mittagessen 10 EUR, Abendbrot 5 EUR).

Übernachtung in Semkye Ling:

Einzelzimmer:

33 EUR/Nacht

Mehrbettzimmer:

18 EUR/Nacht

Übernachtung im Zelt/Auto/Wohnwagen/unter freiem Himmel: 6 EUR/Nacht

Buchungen, die vor der Veröffentlichung dieses Programms erfolgen, werden zu den bisherigen Preisen

abgerechnet. Bereits versandte Rechnungen für Leistungen (z. B. für die Miete eines Klausurplatzes),

die wir im nächsten Jahr erbringen, behalten natürlich ihre Gültigkeit.

Mitglieder zahlen in Semkye Ling immer die ermäßigten Seminargebühren.

39

Der Weg zum Meditationshaus Semkye Ling

Öffentliche Verkehrsmittel:

Von Hamburg, Bremen oder Hannover mit dem Metronom oder der Deutschen Bahn bis Buchholz.

Von dort mit der Heidebahn (Gleis 11) bis Schneverdingen. Weiterfahrt mit Bus 102 oder Taxi bis

Lünzen. Wir holen Sie nach vorheriger Vereinbarung auch gern ab.

Detaillierte Angaben zur Anfahrt mit Auto, Bus und Bahn: www.tibet.de/meditationshaus/anfahrt

Seminarberatung und Anmeldung

Tel.: 05193 52511 · Fax: 05193 52710

E-Mail: sl@tibet.de

E-Mail Klausurplätze: klausur@tibet.de

Kontoverbindung

Buddhistisches Meditationshaus Semkye Ling

Lünzener Straße 4

29640 Schneverdingen

Kreissparkasse Soltau

Kto-Nr.: 588 269 · BLZ: 258 516 60

BIC: NOLADE21SOL

IBAN: DE92 2585 1660 0000 5882 69

Mehr über Semkye Ling: http://www.tibet.de/meditationshaus


Programm 1/2014

Seminarinformationen

Unsere Veranstaltungen haben wir in fünf Bereiche untergliedert: Sie finden alle wichti gen Se mi nardaten

übersichtlich in Infokästen rechts neben den Seminaren. Erklärungen zu den Sym bolen sowie

Kontaktdaten für Ihre Anmeldung haben wir jeweils am unteren Seitenende platziert.

Termine

Veranstaltungsort: Hamburg oder Semkye Ling/Schne ver dingen; ggf.

weitere Orte.

Lehrkräfte und Übersetzer

Inhalte: anteilig ge wichtet

Philosophie Meditation Lebensführung



11. — 17.11.13 | 7 Tage

16.30 — 18.30 Uhr

Semkye Ling | Schneverdingen

Geshe Pema Samten u. a.

Übersetzung: Frank Dick

Inhalte:

neu

40

Gewichtung der Anteile:

= leicht, = mittel, = hoch

Voraussetzungen: Für die Teilnahme an einigen

Veranstaltungen müssen bestimmte Vor aus setzungen

erfüllt sein, z. B. bestimmte Vorkenntnisse vorhanden sein.

Preise: Normalpreis | ermäßigter Preis | Preis für Mitglieder





Voraussetzung: Große

Initiation in den 1000-armigen

Avalokiteśvara

Beitrag: 198 € | 149 €

Ü/V: 198 € MZ | 288 € EZ

Seminar-Nr.: 010-SL-99

WI

Beitrag: 180 € | 120 € | 90 €

Ü/V: 363 € MZ | 528 € EZ

Seminar-Nr.: 010-SL-99

Ü/V: Übernachtung und Verpflegung in Semkye Ling.

MZ = Mehrbettzimmer EZ = Einzelzimmer

Seminar-Nr.: Bitte die Seminar-Nr. bei allen Buchungen angeben.

Das Kürzel (HH=Hamburg, SL=Semkye Ling) ver weist auf den Veranstaltungsort, an dem Sie sich

bitte jeweils anmelden.

Im unteren Abschnitt des Infokastens finden Sie Informationen darüber, ob Ihre Veranstaltung als

Fernkurs buchbar, Livestream verfügbar und ob eine Anmeldung nötig ist. Fernkurs-Teilnehmer

können auch an Sitzungen vor Ort teilnehmen. Ebenso erhalten Direkt teil nehmer

Zugriff auf die Audio aufnahmen und Materialien im Teilnehmerforum im Internet.

Stempel: Einige Kurse sind mit Stempeln versehen. Hierbei handelt es sich um Seminare, für die

Punkte im Rahmen des „Systematischen Studiums des Buddhismus“ angerechnet werden.

Wissensmodul

WI

Praxismodul

PM


Anmeldebogen für Seminarteilnehmer

Bitte beachten Sie

unsere geänderten AGB

auf der Rückseite

Persönliche Daten

Name, Vorname

geb.

Straße

PLZ Wohnort Land

Telefon

E-Mail

Seminarnummer

Titel

Teilnahme • Direktteilnehmer • Fernteilnehmer (S. 43)

• Ich habe keinen Internetzugang, CDs/Material bitte per Post

Gilt nur für unser Meditationshaus Semkye Ling: Gewünschte Leistungen, wenn Bestandteil des Seminars

Übernachtung im Einzelzimmer Camping

Übernachtung im Mehrbettzimmer Vollverpflegung

Zahlweise Bitte zahlen Sie per Lastschrift. Sie erleichtern uns so die Arbeit.

Per Lastschrift

gesamte Veranstaltungsbeiträge im Voraus in gleichen Raten zum Monatsbeginn

Konto-Nr.

BLZ

I

bei (Bank/Sparkasse)

Ich erkläre mein Einverständnis mit der Abbuchung der fällig werdenden Zahlungen per Lastschriftver fahren von

obigem Konto.

Ort

Name Kontoinhaber Datum Unterschrift Kontoinhaber

Per Überweisung auf das jeweilige Konto:

gesamte Veranstaltungsbeiträge im Voraus

Ermäßigung gegen Nachweis möglich – bei Bedarf sprechen Sie uns bitte an.

in gleichen Raten zum Monatsbeginn

Ich melde mich hiermit zur obigen Veranstaltung verbindlich an und stimme mit meiner Unterschrift den

Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu (siehe Rückseite).

Ort Datum Unterschrift

Veranstaltungsort Hamburg:

Tibetisches Zentrum e. V. · Seminarverwaltung

Hermann-Balk-Str. 106 · D-22147 Hamburg

E-Mail: anmeldung@tibet.de · Fax: 040 6443515

Deutsche Bank Hamburg

Kto: 946 134 406 · BLZ: 200 700 24

IBAN: DE97 2007 0024 0946 1344 06

BIC: DEUTDEDBHAM

Veranstaltungsort Schneverdingen:

Semkye Ling · Seminarverwaltung

Lünzener Str. 4 · D-29640 Schneverdingen

E-Mail: sl@tibet.de · Fax: 05193 52710

Kreissparkasse Soltau

Kto: 588 269 · BLZ: 258 516 60

IBAN: DE92 2585 1660 0000 5882 69

BIC: NOLADE21SOL


Programm 1/2014

Allgemeine Seminar- und Geschäftsbedingungen des Tibetischen Zentrums e. V.

II

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten

für alle Veranstaltungen des Tibetischen Zentrums e.V. (nachfolgend

TZ) ab dem 01.01.2013. Sie regeln die Beziehungen zwischen

dem TZ und dem Teilnehmer nach erfolgter Anmeldung.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir die männliche

Form. Selbstverständlich sind immer beide Geschlechter

angesprochen.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich schriftlich mit den für Sie vorbereiteten

Papier- oder Onlineformularen an. Verwenden Sie bitte jeweils pro

Lehrgang/Seminar und Person ein Formular. Ihre Anmeldung

ist verbindlich und wird von uns in der Reihenfolge des Eingangs

gebucht. Sollte die Veranstaltung ausgebucht sein, melden wir uns

umgehend. Wenn Sie nach Ihrer Anmeldung keine Rückmeldung

von uns bekommen, sind Sie automatisch angemeldet. Die im

veröffentlichten Programm ausgewiesenen Veranstaltungsbeiträge

sind grundsätzlich bei Beginn der Veranstaltung(-sreihe) fällig.

Verfügen Sie bei Buchung über einen Internetzugang und nutzen

Sie das Forum, stehen Ihnen die mp3-Audiodateien dort zum

Herun ter laden zur Verfügung.

Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass Audio- oder

Videoaufnahmen der Veranstaltung nach vorheriger Ankündigung

durch den Veranstalter aufgezeichnet, gespeichert und den

Fernteilnehmern der Veranstaltung übermittelt werden. Sofern

der Teilnehmer keine Aufnahmen von sich wünscht, wählt er

für sich einen Sitzplatz im hinteren Bereich, der nicht von der

Kamera erfasst wird.

Ermäßigungen

Ermäßigungen sind für folgende Personenkreise gegen Nachweis

möglich: Senioren, Behinderte, Schüler, Studenten, Aus ­

zubildende, Sozialhilfe-/Grundsicherungsempfänger, Zivil-/Sozialjahr-/Wehrdienstleistende,

Wiederholer (SSdB), Menschen in

finanziellen Notlagen und besonderen Situationen. Bitte sprechen

Sie uns an.

Ihre Rücktrittsgarantie bei Veranstaltungen

Sie können jederzeit anstelle des angemeldeten Teilnehmers einen

Vertreter benennen. Ihnen entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Stornierung/Kündigung

Sie können von der Anmeldung zurücktreten. Dies ist jedoch nur

schriftlich (per Post, Fax oder E-Mail) möglich. Bitte be achten

Sie, dass teilweise der Aufwand wie folgt weiterberechnet wird:

Systematisches Studium

• Bis Lehrgangsbeginn: kostenlos

• Ab Lehrgangsbeginn: Kündigung mit einer Frist von 6

Wochen zum Monatsende

Seminare in Hamburg

• Bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: kostenlos

• Ab zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 20 €

• Während des Kurses ist eine Kündigung mit einer Frist von 6

Wochen zu einem Monatsende möglich. Bis dahin bleibt der

Teilnehmer für den bereits abgelaufenen Teil der Veranstaltung

zur anteiligen Zahlung verpflichtet.“

Seminare in Semkye Ling

• Bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn: kostenlos

• Ab zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 20 € + 25%

der Verpflegungs- und Übernachtungskosten

• Ab Veranstaltungsbeginn: keine Erstattung.

Absage von Veranstaltungen

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung wegen zu geringer

Nachfrage bzw. Teilnehmerzahl (Feststellung der notwendigen

Teilnehmerzahl wird ca. 1 Woche vor der Veranstaltung getroffen)

oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden

Gründen (z. B. plötzliche Erkrankung des Referenten, höhere

Gewalt) abzusagen. Bereits von Ihnen entrichtete Teilnahmebeiträge

werden Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche, die nicht

die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen,

sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits

vorliegt, ausgeschlossen. Bitte beachten Sie dies auch bei Ihrer

Buchung von Flug- oder Bahntickets.

Programm- und Terminänderungen

Das TZ gibt eine Verschiebung oder Absage der Veranstaltung auf seiner

Homepage (www.tibet.de) bekannt. Der Teilnehmer verpflichtet

sich, sich vor Veranstaltungsbeginn hierüber zu informieren. Das TZ

behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung das Programm

gegenüber der Veranstaltungsbeschreibung zu modifizieren,

soweit dies aus organisatorischen oder didaktischen Gründen

notwendig ist. Das TZ gibt auch solche Änderungen auf seiner

Homepage (www.tibet.de) bzw. am Ort der Veranstaltung durch

Aushang bekannt. Für Teilnehmer ohne Internetanschluss gibt es

die Möglichkeit, sich über das Service-Telefon zu erkundigen.

Eigentumsvorbehalt

Ton- und Bildaufnahmen jeglicher Art sind während der Veranstaltungen

verboten. Das Mitführen von Ton- und Bildaufnahmegeräten

ist untersagt. Wir behalten uns bei allen Lieferungen

von Lehrmaterialien das uneingeschränkte Eigentum bis zur

vollständigen Erfüllung sämtlicher Zahlungsverpflichtungen

durch den Teilnehmer vor. Ein Weiterverkauf von Lehrgangsunterlagen

ist nicht zugelassen. Verstöße berechtigen das TZ, den

Teilnehmer von der Veranstaltung ohne Erstattung der Veranstaltungsbeiträge

auszuschließen.

Datenschutz/Datenspeicherung

Hinweis nach § 33 BDSG: Die Speicherung und Verarbeitung

der Teilnehmerdaten erfolgt unter strikter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes

durch das Tibetische Zentrum und von

uns beauftragten neutralen Dienstleistern.

Die Kundendaten werden von uns zu Abwicklungs- und Ab rechnungs

zwecken sowie zur Information über weitere Angebote ausschließlich

des TZs in Form von Ihrem Namen, Geb.-Datum, Ihrer

Postan schrift, Ihrer Telefonnummer sowie Ihrer E-Mail-Adresse

ge speichert. Ihre Daten werden ausschließlich intern verwendet, eine

Weiterga be an Dritte ist ausdrücklich ausgeschlossen. Sie können

der Verwendung Ihrer Daten für Informationszwecke widersprechen.

Teilen Sie uns dies bitte schriftlich mit Ihrer Anschrift an Tibetisches

Zentrum e.V., Hermann-Balk-Straße 106, 22147 Hamburg mit.

Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass die Deutsche

Post AG dem Tibetischen Zentrum die zutreffende aktuelle

Anschrift mitteilt, soweit eine Postsendung nicht unter der bisher

bekannten Anschrift ausgeliefert werden konnte (§ 4 Postdienst-

Datenschutzverordnung).


Anmeldebogen für Teilnehmer des Studiums

Bitte beachten Sie

unsere geänderten AGB

auf der Rückseite

Persönliche Daten

Name, Vorname

geb.

Straße

PLZ Wohnort Land

Telefon

E-Mail

Seminarnummer

Titel

Teilnahme • Direktteilnehmer • Fernteilnehmer (S. 43)

• Ich habe keinen Internetzugang, CDs/Material bitte per Post

• Ich habe einen Internetzugang UND möchte einen kostenpflichtigen CD-Versand

Gilt nur für unser Meditationshaus Semkye Ling: Gewünschte Leistungen, wenn Bestandteil des Seminars

Übernachtung im Einzelzimmer Camping

Übernachtung im Mehrbettzimmer Vollverpflegung

Zahlweise

Per Lastschrift

Bitte zahlen Sie per Lastschrift. Sie erleichtern uns so die Arbeit.

gesamte Veranstaltungsbeiträge im Voraus in gleichen Raten zum Monatsbeginn

Konto-Nr.

BLZ

III

bei (Bank/Sparkasse)

Ich erkläre mein Einverständnis mit der Abbuchung der fällig werdenden Zahlungen per Lastschriftver fahren von

obigem Konto.

Ort

Name Kontoinhaber Datum Unterschrift Kontoinhaber

Per Überweisung auf das jeweilige Konto:

gesamte Veranstaltungsbeiträge im Voraus

in gleichen Raten zum Monatsbeginn

Ermäßigung Wissensmodul Tutor/in Wiederholung von Studiensemestern

Ich melde mich hiermit zur obigen Veranstaltung verbindlich an und stimme mit meiner Unterschrift den Allgemeinen

Geschäftsbedingungen zu (siehe Rückseite).

Ort Datum Unterschrift

Veranstaltungsort Hamburg:

Tibetisches Zentrum e. V. · Seminarverwaltung

Hermann-Balk-Str. 106 · D-22147 Hamburg

E-Mail: anmeldung@tibet.de · Fax: 040 6443515

Deutsche Bank Hamburg

Kto: 946 134 406 · BLZ: 200 700 24

IBAN: DE97 2007 0024 0946 1344 06

BIC: DEUTDEDBHAM

Veranstaltungsort Schneverdingen:

Semkye Ling · Seminarverwaltung

Lünzener Str. 4 · D-29640 Schneverdingen

E-Mail: sl@tibet.de · Fax: 05193 52710

Kreissparkasse Soltau

Kto: 588 269 · BLZ: 258 516 60

IBAN: DE92 2585 1660 0000 5882 69

BIC: NOLADE21SOL


Programm 1/2014

Allgemeine Seminar- und Geschäftsbedingungen des Tibetischen Zentrums e. V.

IV

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten

für alle Veranstaltungen des Tibetischen Zentrums e.V. (nachfolgend

TZ) ab dem 01.01.2013. Sie regeln die Beziehungen zwischen

dem TZ und dem Teilnehmer nach erfolgter Anmeldung.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir die männliche

Form. Selbstverständlich sind immer beide Geschlechter

angesprochen.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich schriftlich mit den für Sie vorbereiteten

Papier- oder Onlineformularen an. Verwenden Sie bitte jeweils pro

Lehrgang/Seminar und Person ein Formular. Ihre Anmeldung

ist verbindlich und wird von uns in der Reihenfolge des Eingangs

gebucht. Sollte die Veranstaltung ausgebucht sein, melden wir uns

umgehend. Wenn Sie nach Ihrer Anmeldung keine Rückmeldung

von uns bekommen, sind Sie automatisch angemeldet. Die im

veröffentlichten Programm ausgewiesenen Veranstaltungsbeiträge

sind grundsätzlich bei Beginn der Veranstaltung(-sreihe) fällig.

Verfügen Sie bei Buchung über einen Internetzugang und nutzen

Sie das Forum, stehen Ihnen die mp3-Audiodateien dort zum

Herun ter laden zur Verfügung.

Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass Audio- oder

Videoaufnahmen der Veranstaltung nach vorheriger Ankündigung

durch den Veranstalter aufgezeichnet, gespeichert und den

Fernteilnehmern der Veranstaltung übermittelt werden. Sofern

der Teilnehmer keine Aufnahmen von sich wünscht, wählt er

für sich einen Sitzplatz im hinteren Bereich, der nicht von der

Kamera erfasst wird.

Ermäßigungen

Ermäßigungen sind für folgende Personenkreise gegen Nachweis

möglich: Senioren, Behinderte, Schüler, Studenten, Aus ­

zubildende, Sozialhilfe-/Grundsicherungsempfänger, Zivil-/Sozialjahr-/Wehrdienstleistende,

Wiederholer (SSdB), Menschen in

finanziellen Notlagen und besonderen Situationen. Bitte sprechen

Sie uns an.

Ihre Rücktrittsgarantie bei Veranstaltungen

Sie können jederzeit anstelle des angemeldeten Teilnehmers einen

Vertreter benennen. Ihnen entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Stornierung/Kündigung

Sie können von der Anmeldung zurücktreten. Dies ist jedoch nur

schriftlich (per Post, Fax oder E-Mail) möglich. Bitte be achten

Sie, dass teilweise der Aufwand wie folgt weiterberechnet wird:

Systematisches Studium

• Bis Lehrgangsbeginn: kostenlos

• Ab Lehrgangsbeginn: Kündigung mit einer Frist von 6

Wochen zum Monatsende

Seminare in Hamburg

• Bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: kostenlos

• Ab zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 20 €

• Während des Kurses ist eine Kündigung mit einer Frist von 6

Wochen zu einem Monatsende möglich. Bis dahin bleibt der

Teilnehmer für den bereits abgelaufenen Teil der Veranstaltung

zur anteiligen Zahlung verpflichtet.“

Seminare in Semkye Ling

• Bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn: kostenlos

• Ab zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 20 € + 25%

der Verpflegungs- und Übernachtungskosten

• Ab Veranstaltungsbeginn: keine Erstattung.

Absage von Veranstaltungen

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung wegen zu geringer

Nachfrage bzw. Teilnehmerzahl (Feststellung der notwendigen

Teilnehmerzahl wird ca. 1 Woche vor der Veranstaltung getroffen)

oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden

Gründen (z. B. plötzliche Erkrankung des Referenten, höhere

Gewalt) abzusagen. Bereits von Ihnen entrichtete Teilnahmebeiträge

werden Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche, die nicht

die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen,

sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits

vorliegt, ausgeschlossen. Bitte beachten Sie dies auch bei Ihrer

Buchung von Flug- oder Bahntickets.

Programm- und Terminänderungen

Das TZ gibt eine Verschiebung oder Absage der Veranstaltung auf seiner

Homepage (www.tibet.de) bekannt. Der Teilnehmer verpflichtet

sich, sich vor Veranstaltungsbeginn hierüber zu informieren. Das TZ

behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung das Programm

gegenüber der Veranstaltungsbeschreibung zu modifizieren,

soweit dies aus organisatorischen oder didaktischen Gründen

notwendig ist. Das TZ gibt auch solche Änderungen auf seiner

Homepage (www.tibet.de) bzw. am Ort der Veranstaltung durch

Aushang bekannt. Für Teilnehmer ohne Internetanschluss gibt es

die Möglichkeit, sich über das Service-Telefon zu erkundigen.

Eigentumsvorbehalt

Ton- und Bildaufnahmen jeglicher Art sind während der Veranstaltungen

verboten. Das Mitführen von Ton- und Bildaufnahmegeräten

ist untersagt. Wir behalten uns bei allen Lieferungen

von Lehrmaterialien das uneingeschränkte Eigentum bis zur

vollständigen Erfüllung sämtlicher Zahlungsverpflichtungen

durch den Teilnehmer vor. Ein Weiterverkauf von Lehrgangsunterlagen

ist nicht zugelassen. Verstöße berechtigen das TZ, den

Teilnehmer von der Veranstaltung ohne Erstattung der Veranstaltungsbeiträge

auszuschließen.

Datenschutz/Datenspeicherung

Hinweis nach § 33 BDSG: Die Speicherung und Verarbeitung

der Teilnehmerdaten erfolgt unter strikter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes

durch das Tibetische Zentrum und von

uns beauftragten neutralen Dienstleistern.

Die Kundendaten werden von uns zu Abwicklungs- und Ab rechnungs

zwecken sowie zur Information über weitere Angebote ausschließlich

des TZs in Form von Ihrem Namen, Geb.-Datum, Ihrer

Postan schrift, Ihrer Telefonnummer sowie Ihrer E-Mail-Adresse

ge speichert. Ihre Daten werden ausschließlich intern verwendet, eine

Weiterga be an Dritte ist ausdrücklich ausgeschlossen. Sie können

der Verwendung Ihrer Daten für Informationszwecke widersprechen.

Teilen Sie uns dies bitte schriftlich mit Ihrer Anschrift an Tibetisches

Zentrum e.V., Hermann-Balk-Straße 106, 22147 Hamburg mit.

Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass die Deutsche

Post AG dem Tibetischen Zentrum die zutreffende aktuelle

Anschrift mitteilt, soweit eine Postsendung nicht unter der bisher

bekannten Anschrift ausgeliefert werden konnte (§ 4 Postdienst-

Datenschutzverordnung).


www.tibet.de

Die Lehren des Dalai Lama

03.03 — 07.04.14

Vorbereitungskurs: „Ein Leben in

Weisheit und Mitgefühl“

26. — 27.07.14


www.tibet.de/sommercamp2014

Grosses

Dharma-Sommercamp

in Semkye Ling

vom 6. bis 14. Juni 2014

neues

Buddhismus-Studium

ab März 2013

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine