PDF - Ansicht - Die Tiroler Landeszeitung

landeszeitung.at

PDF - Ansicht - Die Tiroler Landeszeitung

Tiroler

Familien

3a | 2013

www.familienpass-tirol.at

journal

P.b.b. Verlagspostamt 6020 Innsbruck • Österreichische Post AG / Postentgelt bar bezahlt • RM 02Z032912M

DAS WAR LOS!

Familientag:

Nussdorf-Debant aktiv

Seite 5

NEUES AUF EINEN BLICK!

Familiensprechstunde

am 4. Oktober 2013:

Herbstmesse Innsbruck

Seite 6

NEU ab Herbst

Das SchulPlus-Ticket

des VVT

Seite 12

Herbstthema:

Es darf wieder

gelernt werden

Seite 4


Tiroler

Familien

journal

im

Überblick

RÜCKBLICK

AKTUELLES

AKTUELLES

COVERSTORY

Liebe Tiroler Familien!

JUGENDSCHUTZ-MOBIL

UND ERLEBNISMESSE

Oma-Opa-Tipp:

COMPUTERIA

AKTUELLES

5 6 12

FAMILIENTERMINE

IM ÜBERBLICK

INFO

12 16

Tagesmütter

UND TAGESVäter

SchulPlus- & LehrlingsPlus-Ticket

INFO

KINDERGELD PLUS UND

Schulstarthilfe

18 4

Es darf wieder

gelernt werden

Wir haben die Sommerzeit genützt und eine Reihe von Überlegungen angestellt,

wie sich unser Regierungsprogramm für die nächsten Jahre in weiteren praktischen

Verbesserungen für Familien niederschlagen soll. Unser Ziel, das familienfreundlichste

Bundesland zu werden, wollen wir dabei konsequent weiterverfolgen.

Dazu gehört etwa, dass wir weiterhin starke Impulse für Eltern setzen, die zur

Sicherung ihres Familieneinkommens darauf angewiesen sind, besonders flexible,

familiengerechte Rahmenbedingungen vorzufinden. In diesem Sinne werden wir

einerseits alle Entwicklungen im Kinderbetreuungsbereich unterstützen, die auf

individuelle Bedürfnisse moderner Familien besondere Rücksicht nehmen.

Andererseits wollen wir auch wieder über einen Landeswettbewerb die Tiroler

Unternehmen verstärkt dazu motivieren, sich mit dem Thema Familienfreundlichkeit

auseinanderzusetzen und vor allem die Win-win-Chancen zu erkennen, die in einer

familiengerechten Firmenpolitik stecken.

Rechtzeitig vor dem Schulbeginn haben wir die umfangreichen Verhandlungen

abgeschlossen, die eine schon lange angestrebte Flexibilisierung im öffentlichen

Verkehr für SchülerInnen und Lehrlinge bringen sollen. In diesem Heft finden Sie

schon jetzt die wichtigsten Infos über das sogenannte „SchulPlus-Ticket“.

Im Herbst beginnt für viele Familien nicht nur der Familienalltag mit Schule oder

Kindergarten. Es starten auch wieder viele interessante Angebote in Tirol, die praktisches

Know-how für Eltern vermitteln. Gönnen auch Sie sich ein paar Stunden, um

sich mit aktuellen, nützlichen Anregungen für den Familienalltag fit zu halten. Die

Familien- und Senioreninfo des Landes Tirol, die Sie kostenlos unter der Nummer

0800 800 508 erreichen können, kann Ihnen bestimmt die richtigen Ansprechpartner

nennen, falls Sie ein Thema besonders interessiert.

Liebe Eltern, im Herbstjournal gibt es wie gewohnt auch wieder wertvolle Tipps für

alle Familien, die einen Anspruch auf Förderungen des Landes im Zusammenhang

mit der Schule oder mit Kinderbetreuung haben. Darüber hinaus finden Sie auf der

Homepage des Landes unter www.tirol.gv.at/familie alle Informationen, die Familien

bei ihren alltäglichen Herausforderungen unterstützen können. Sollten sich in diesem

Zusammenhang Verständnisfragen ergeben, helfen Ihnen die MitarbeiterInnen

im Fachbereich Familie gerne weiter.

Wir wünschen Ihnen mit diesem Familienjournal einen guten Start in den Herbst

2013 und laden Sie gleichzeitig herzlich ein, einen der in diesem Heft genannten

Familientermine, wie etwa unseren Tag der offenen Landhaustür am Nationalfeiertag,

wahrzunehmen und gegebenenfalls für ein kurzes Zusammentreffen zu nützen.

Der Familienpass im Internet

Wenn Sie besonders aktuelle Informationen

zum Familienpass haben wollen,

können Sie diese auch über Internet

abrufen:

www.familienpass-tirol.at

Sie können sich via Internet aber auch

Informationen über das österreichweite

Angebot für Tiroler Familien holen – die

betreffenden Vorteilsgeber sind mit Österreich-Fähnchen

markiert.

Alle weiteren Fragen

zum Familien pass beantworten

wir unter diesen Kontaktadressen:

UNSERE INFO-HOTLINE

0512/508-36 81

UNSERE FAX-ADRESSE

0512/508-35 65

UNSERE MAILADRESSE

juff.familie@tirol.gv.at

Impressum:

Informationsmagazin der Tiroler Landesregierung • Auflage

70.000 Stück • Medieninhaber und Herausgeber: Land

Tirol • Redaktion: Fachbereich Familie, Dr. Dietmar Huber,

Tel.: 0043 (0)512-508-3571, Fax: 0043 (0)512-508-3565,

E-Mail: juff.familie@tirol.gv.at • Layout: TENNER • Fotos:

Land Tirol, Comstock, Shutterstock • Druck: NÖ Pressehaus,

St. Pölten • Das nächste Tiroler Familienjournal

erscheint im November 2013.

HIGHLIGHT

DIE NEUEN

VORTEILSGEBER 24

Ihr Landeshauptmann

Günther Platter

Ihre Familienlandesrätin

Beate Palfrader

2

3


Familie

&

Coverstory

Rückblick&Familie

Es darf wieder gelernt werden

Irgendwie ist sie einem ja doch abgegangen, die von Pflichtterminen aus Beruf, Schule und

Kindergarten diktierte Organisation des Familienalltags, die während der Ferien- und Urlaubszeit

zeitweise schon verlorengegangen schien.

Jetzt ist wieder Herbst, und die Gelegenheiten,

voll Elan für das spätere Leben

oder für den sofortigen Gebrauch zu

lernen, sind wieder unbegrenzt vorhanden.

Wer dabei verstanden hat, welchen

Nutzen sie ihm bringen können, gehört

in unserer modernen Gesellschaft zu den

Siegern. Kann man diesen Nutzen in

ein paar Worten beschreiben? Eigentlich

nicht. Hier trotzdem ein kleiner Versuch.

Lernort Kinderbetreuung

Jede kindliche Erfahrung ist gleichzeitig

besonders intensives Lernen. Gerade in

der Kleinstkindphase werden die Programme

fürs Leben geschrieben, indem

Sinneserfahrungen, Gefühle und sprachliche

Entwicklung miteinander verbunden

werden. Umso höher ist die Verantwortung

für alle, denen die Kleinsten

anvertraut sind. Je jünger ein Kind,

umso wichtiger ist es, möglichst gleichbleibende

Grunderfahrungen zu ermöglichen

und eine konstante Umgebung

mit gleichbleibenden Gesichtern in der

Umgebung anzubieten. Die mit einem

hohen emotionalen Anteil geprägten

Verhaltensprogramme lassen sich später

nur mehr sehr schwer verändern. Wer

meint, dass bloße Betreuung und Lernen

voneinander getrennt gesehen werden

können, unterliegt einem mitunter folgenschweren

Irrtum.

Soziales Lernen durch Erfahrungen in

anderen Gruppen als nur im Familienrahmen

ist ab dem Kindergartenalter

besonders wichtig. Kindergärten bieten

vielfältigere und gezieltere Anregungen

für die kindliche Entwicklung als die

häusliche Umgebung. Hier kann der

Grundstein für ein sicheres Rollenverhalten

im öffentlichen Raum gelegt werden.

Die Familie als wichtiger Lernort für das

Rollenverhalten im Privatleben ist allerdings

nach wie vor unersetzlich.

Schulisches Lernen

Lernen wir in der Schule wirklich für

das Leben? Die Frage kann grundsätzlich

mit „Ja“ beantwortet werden. Die Schule

hat natürlich auch die Schwächen einer

eigenen Lernwelt mit den speziellen

Problemen einer „Massenveranstaltung“.

Die Ansprüche an Schule und an die PädagogInnen

sind hoch, besonders auch

seitens der Eltern. Obwohl gerade unser

Schul- und Bildungssystem einem Kind,

das mehr praktisch veranlagt als ein geborener

Maturant ist, erlauben würde,

sich zunächst beruflich auszubilden und

eventuell im Erwachsenenalter aus eigenem

Interesse höherwertige schulische

Abschlüsse nachzuholen, ist der Druck

im Hinblick auf das Erreichen eines

akademischen Niveaus in einem Zuge

besonders hoch. Hier sind nicht zuletzt

vernünftige Eltern gefordert, die ohne

falschen Ehrgeiz am besten einschätzen

können, wo die wirklichen Talente ihrer

Kinder liegen, falls es im ersten Durchgang

mit der höheren Bildung nicht so

recht klappen will.

Lernen für den Erwachsenenalltag

Das moderne Alltagsleben bietet in vielen

Situationen mehrere Möglichkeiten,

sie zu bewältigen. Beim Einkaufen geht

es etwa nicht mehr wie früher nur darum,

irgendetwas zum Essen im Haus zu

haben, sondern um das Vergleichen von

Preis und Qualität, von konservierter

oder frischer Ware, von gesundheitsfördernder

oder auf Dauer eher bedenklicher

Kost. Unsere Entscheidungsfreiheit

zieht sich durch alle möglichen Lebensbereiche.

Wer sie sinnvoll und zu seinem

Vorteil nützen will, hat idealerweise immer

auch mehrere Wahlmöglichkeiten

im Kopf, wenn es darum geht, was im

Einzelfall gerade zu tun ist. Die Angebote

an Erwachsene, sich für verschiedenste

Lebensbereiche jenes Wissen zu holen,

das uns das Alltagsleben oder das Berufsleben

erleichtert, sind groß. Anbieter, die

Know-how für den Familienalltag vermitteln,

findet man zum Beispiel im Internet

unter www.elternbildung-tirol.at

unter der Rubrik „Kooperationspartnerinnen“.

Viele interessante Programme

starten wieder im Herbst.

Das war los!

Jugendschutz-MOBIL

„ARENA – Heute Abend zeigen wir’s euch!“

Über eine erfolgreiche Sommertour des Jugendschutz-mobils

und ein neues Angebot 2013.

Seit 2012 steht das Jugendschutz-MOBIL des Landes Tirol für

präventive Aufklärung zum Thema Jugendschutz, für alkoholfreie

Cocktails und für Spiel und Spaß bei all seinen Auftritten.

Nach dem ersten Jahr mit 40 Einsätzen und einer sehr erfolgreichen

Sommertour 2013 in ganz Tirol wurde das Programm des

MOBILs nun weiter adaptiert und verbessert.

Neben den klassischen Auftritten bei Spiel-, Familien- und

Sportveranstaltungen, bei Jugendzentren, Gemeindefesten und

an Badeseen kommt das Jugendschutz-MOBIL-Team für einen

ganzen Tag an eine Tiroler Schule. Das Angebot richtet sich an

12- bis 14-jährige Schülerinnen und Schüler. Das Team des Landes

Tirol, Fachbereich Jugend, mit den Fachleuten der Suchtpräventionsstelle

kontakt+co arbeitet den ganzen Vormittag lang

gemeinsam mit zwei Klassen. In fünf Workshopstationen zu den

Themen Cocktail-Bar, Rauchen & Trinken, Jugendschutz-Quiz,

Handy & Co, Ausgehen & Partytime werden Präsentationen

und interaktive Auftritte für einen Elternabend erarbeitet. Dabei

trainieren die Jugendlichen ihre Workshops so weit, dass sie am

NUSSDORF-

DEBANT aktiv

Die Erlebnismesse

für Jung und Alt

Wie schon bei den bisherigen

Familientagen im Rahmen der

Tiroler Jugend- und Familienoffensive

des Landes Tirol gab es

auch im Veranstaltungszentrum

Nussdorf-Debant wieder viele besonders

attraktive Spielestationen

für die Kinder. Für Jugendliche

und Senioren wurde ebenfalls einiges geboten,

was es sonst nicht zu sehen gibt. Die ganze Gemeinde war auf

den Beinen und viele Besucher aus der Region gesellten sich dazu.

Hier einige Eindrücke von der vor Ort mit viel Liebe und Engagement

organisierten Veranstaltung. Weitere Fotos auf Seite 6.

Ein großer Erfolg war wieder die Sommertour

des Jugendschutz-mobil-Teams, hier mit

Clemens Rosner, Andreas Kriwak und Simone

Stolz-Kavakebi (v. l. n. r.).

Abend die Workshopstationen selbstständig ihren Eltern präsentieren

können. Daher auch der Titel des neuen Moduls: „Heute

Abend zeigen wir’s euch!“ Die Jugendlichen erlernen am Vormittag

alles zu den einzelnen Themenschwerpunkten, und am

Abend haben sie die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Erfahrungen

ihren Eltern zu vermitteln.

Der ARENA-Tag in Schulen wird zur Gänze vom Land Tirol

finanziert und von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des

JUFFs bzw. von kontakt+co umgesetzt.

thermenhochgefühl

AQUA DOME

Familienkarte* ab EUR 54,00

* Kinder von 3 - 14 Jahren

Öffnungszeiten:

Therme täglich von 09:00 - 23:00 Uhr, Sauna täglich von 10:00 - 23:00 Uhr

Jeden Freitag Mondscheinbaden - Therme & Sauna haben bis 24:00 Uhr geöffnet

www.aqua-dome.at

4

Tiroler

Familien

journal

Familien

journal

5

Tiroler


Familie

&

Rückblick

Als Vertreter des Landes

begrüßte Bundesrat

Andreas Köll die

vielen Besucher.

Auch die Jugend

war stark vertreten.

NUSSDORF-

DEBANT aktiv

Katharina Waldauf (l.) und Christiane

Krieghoff (r.) vom JUFF unterstützten die

Organisatoren mit ihrer Erfahrung aus

den vergangenen Tiroler Familientagen.

Familientermine

Erlebnismessen für Alt

und Jung im Oberland

Eine Initiative des Landes Tirol

www.tirol.gv.at/familientage

Aktuelles&Familie

Im Rahmen der Tiroler Jugend- und Familienoffensive werden im Herbst 2013 aufgrund der erfolgreichen Startveranstaltungen

im Unterland wieder zwei Erlebnismessen für Familien mit Kindern, Jugendliche und Senioren

diesmal im Oberland veranstaltet. Ein Termin für die ganze Familie, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Erlebnismesse LANDECK aktiv

5. Oktober • 14–18 Uhr

Nach dem Konzept der bisher

so erfolgreichen Familientage

für Jung und Alt werden

wieder alle Kräfte, die

ein Stadtleben in Schwung

halten, zu einem erlebnisreichen

Nachmittag einladen,

von dem alle Besucher – die Kleinen

und die Großen – zumindest eine kleine

neue Erfahrung, ein besonderes Erlebnis

oder eine wissenswerte Neuigkeit mit

nach Hause nehmen sollen. Treffpunkt

der Erlebnismesse Landeck aktiv ist der

Stadtsaal in Landeck.

Die Erlebnismesse war auch in Nussdorf-Debant ein Ereignis,

an dem sich alle Generationen mit Begeisterung beteiligten.

Familiensprechstunde

mit Landesrätin Beate Palfrader

Innsbrucker Herbstmesse

Freitag, 4. Oktober, 11 Uhr

Auch unter der neuen Landesrätin für Jugend,

Familie und Senioren wird die beliebte

Sprechstunde auf der Innsbrucker

Herbstmesse am Messestand der Abteilung

JUFF des Landes Tirol fortgesetzt.

Landesrätin Beate Palfrader wird am Freitag

Vormittag für Fragen und Anregungen

oder einfach für ein kurzes Kennenlernen

zur Verfügung stehen. Aufgrund der breiten

Palette an Maßnahmen, die das Land

Tirol über seine Landesabteilung JUFF

anbietet, um zur Verbesserung der Lebensqualität

für Familien, Jugendliche und Senioren

beizutragen, ist die Sprechstunde

nicht nur ein Angebot an Eltern mit ihren

Kindern, sondern ein Treffpunkt für alle

Generationen. Die Innsbrucker Herbstmesse

ist vom 2. bis zum 6. Oktober geöffnet.

Neu ist ein Familieneintritts-Ticket,

das für 2 Erwachsene und 2 Kinder gilt

Auch im Freien gab es viele

anregende Angebote.

Termin zum Vormerken

(E 14,–). Für Kinder bis 10 Jahre (in Begleitung

eines Erwachsenen) ist der Eintritt

frei.

Erlebnismesse IMST aktiv

12. Oktober • 14–18 Uhr

Wenn Vereine und andere aktive Imster

gemeinsam mit dem Land Tirol zur Erlebnismesse

einladen, dann gibt es viel zu sehen,

vor allem aber auch vieles zum aktiven

Mitmachen, und das für alle Altersklassen.

Einen Nachmittag lang wird die Neue Mittelschule

Imst zum idealen Treffpunkt für

Der unter Landeshauptmann

Günther Platter

eingeführte

Zwei Tage lang können wieder viele

tolle Ideen zum Thema Spiel und für

andere gemeinsame Freizeitaktivitäten

ausprobiert werden.

Das Programm im Detail finden Sie im

die ganze Familie und zu einem

Platz, der nach den bisherigen

Erfahrungen mit seiner besonderen

Atmosphäre auch auf ältere

Menschen, die noch aktiv

sein wollen, einen besonderen

Reiz ausübt.

Tag der offenen Landhaustür • Nationalfeiertag • 26. Oktober, ab 10 Uhr

Tag der offenen Tür im Landhaus wird

auch heuer wieder viele interessante und

unterhaltsame Informationen und Attraktionen

für Alt und Jung bieten.

nächsten Familienjournal.

Ein Termin für die ganze

Familie, zu dem auch besonders

die Großeltern herzlich

willkommen sind.

Das Thema Jugend und Tradition steht

heuer im Mittelpunkt der Präsentationen.

Wie immer wird auch ein abwechslungsreiches

Kinderprogramm angeboten.

spielaktiv 2013 • Innsbruck, Messehalle A • Sa., 23., und So., 24. November

6

Tiroler

Familien

journal

Familien

journal

7

Tiroler


& Familie Aktuelles

Aktuelles aus den

Einrichtungen

der Abteilung JUFF

des Landes Tirol

Erste Hilfe im Alltag

Workshop für Seniorinnen und Senioren

In der Familien- und Senioreninfo Tirol

stand der Monat Juni ganz im Zeichen

der Ersten Hilfe. In Zusammenarbeit

mit dem Roten Kreuz wurde ein Workshop

zum Thema „Erste Hilfe im Alltag“

veranstaltet. Während des dreistündigen

Kurses erklärte der Referent den teilnehmenden

SeniorInnen die Bedienung

eines Defibrilators, informierte über

Anzeichen eines Schlaganfalls und Herzinfarkts.

Mit zahlreichen praktischen Übungen

wurde das in der Theorie Erlernte

Mutter-Eltern-Beratung

und danach ins Kinderparadies im SILLPARK

Jeden Dienstag von 9.30 bis 11.30 Uhr

treffen sich junge Mütter bzw. Eltern

mit Kindern im Alter von 0–4 Jahren in

der Familien- und Senioreninfo Tirol im

SILLPARK, um sich Rat und Hilfe vom

Team der Mutter-Eltern-Beratung zu

holen. Mit Ärztin Dr. Gertrude Grander

und Dipl.-SA Romana Kantschieder stehen

zwei Fachkräfte zur Verfügung, die

seit vielen Jahren für jede Frage ein offenes

Ohr und eine helfende Hand haben.

Die Mutter-Eltern-Beratung bietet Begleitung

und Erfahrungsaustausch in

Bereichen wie medizinischer Vorsorge,

Babypflege und Ernährung bis hin zu

Schlaf- und Erziehungsproblemen. Den

entspannten Rahmen bildet die angenehme,

fast wohnliche Atmosphäre in der

Familien- und Senioreninfo Tirol.

Neu: Jeden Dienstagvormittag dürfen Eltern

ihre Kinder (keine Altersgrenze) ins

angrenzende Kinderparadies im SILL-

PARK begleiten und mit ihnen spielen,

basteln, rutschen etc. In diesem Sinne: Bis

bald in der Mutter-Eltern-Beratung und

im Kinderparadies im SILLPARK.

umgesetzt, sodass im Ernstfall die notwendigen

Maßnahmen gesetzt werden

können. Die kurzen Pausen nutzten die

SeniorInnen, um sich auszutauschen,

neue Kontakte zu knüpfen und dem

Vortragenden interessante Fragen zu

stellen.

Das Team der Familien- und Senioreninfo

Tirol schickt Ihnen gerne die Termine

zu weiteren Veranstaltungen im

Herbst, wenn Sie uns unter der Gratis-

Hotline 0800/800 508 anrufen und Ihre

Kontaktdaten bekannt geben.

SWAROVSKI KRISTALLWELTEN

EIN „RIESEN“-HERZ FÜR KLEIN UND GROSS

Was ist groß, hat einen grünen Kopf und ein funkelndes Herz?

Ganz einfach: der Riese von Wattens.

In den 14 Wunderkammern der Swarovski Kristallwelten warten

zahlreiche Geheimnisse auf kleine Schatzsucher und große

Kristallfreunde. Spielen ausdrücklich erlaubt – für Jung und Alt.

FAMILIENTIPP RIESENTOUR

Ein funkelnder Streifzug durch die

Swarovski Kristallwelten.

Die RiesenTour ist eine Entdeckungsreise

für alle Besucher, vor allem aber eine aufregende

Jagd nach Wissen rund um Kristall.

Ausgerüstet mit Reisebuch und Taschenlampe

gilt es, die verborgenen Winkel der

Wunderkammern zu erkunden.

SOMMERTIPP

BERG-KRISTALL KOMBI-TICKET

Hungerburgbahn – Swarovski Kristallwelten

Sie zählen zu den beliebtesten Ausflugszielen

für Tirolreisende: die Swarovski Kristallwelten

und die Seegrube mit einzigartigem Panoramablick.

Mit dem Berg-Kristall Kombi-Ticket

lassen sich beide Erlebnisse leicht verbinden –

Einladung zum Kaffee, Kristallzauber und

Berge inklusive.

Swarovski Kristallwelten

6112 Wattens, Kristallweltenstraße 1

Tel. +43 (0)5224 51080,

www.swarovski.com/kristallwelten

ÖFFNUNGSZEITEN

Täglich von 9 bis 18.30 Uhr,

letzter Einlass 17.30 Uhr

Geschlossen vom

4. bis 15. November 2013

EINTRITTSPREISE

Erwachsene EUR 11,-

Gruppen ab 10 Personen EUR 9,50

Kinder haben bis zu ihrem

15. Geburtstag freien Eintritt

8

Tiroler

Familien

journal

Tiroler

Familien

journal 9


Herbst

Herbst

SCHAUFENSTER

SCHAUFENSTER

Bekannt

aus der TV-Serie

„Da wo die berge sind“

WILDPARK AURACH

Das Familien- und Kinderparadies.

Hirsch, Luchs, Steinbock

und Co – naturnah erleben.

Wildpark Aurach

Familie pletzer

Wildparkweg 6

6371 Aurach bei Kitzbühel

Tel.: +43(0)5356/652 51

wildpark@tirol.com

www.wildpark-tirol.at

· Tel.: 05442 6999

7 Uhr

Willi Wildpark erwartet euch!

ÖFFNUNGSZEiTEN:

Täglich geöffnet ab 1. mai

bis November von 10–17 Uhr

Kein ruhetag!

Haupstr. 150 · 6511 Zams · Tel. 05442 6999

Mo-Fr: 8-18.30 Uhr · Sa: 8-17 Uhr

www.dergrissemann.at

5% Rabatt

einmalig auf den gesamten

Einkauf bei Anmeldung zum

Happy Baby Kundenclub!

Achensee-Dampf-Zahnradbahn

seit 1889

Eine pfeifende Lokomotive, fauchende

und dampfende Ventile, stampfende Kolben.

Das ist sie: die Achenseebahn, älteste, ausschließlich

mit Dampf betriebene Zahnradbahn

Europas – Baujahr 1889!

FREIFAHRT für Kinder bis zum vollendeten

15. Lebensjahr in Begleitung von mind. einem

Elternteil. Das Angebot gilt unter Vorlage des

Familienpasses bei der Hin- & Retourfahrt!

Fahrbetrieb von Mai bis Oktober 2013!

6200 Jenbach

tel.: 05244/62243

info@achenseebahn.at

www.achenseebahn.at

Das Original. Seit 1974.

Die Nachhilfe

Theresia Glugovsky

Mehr Wissen,

Mehr ChanCen!

2 Stunden

kostenlos testen!

Individuelle Betreuung Ihres Kindes

Qualifizierte u. erfahrene NachhilfelehrerInnen

Mit dem Familienpass im Oktober 50% Sparen!

(Angebot nur für Neukunden; lt. Anmeldebedingungen)

innsbruCk, Salurner Str. 18, 0512 / 57 05 57

hall, Stadtgraben 1, 05223 / 52 7 37

sChWaz, Münchner Str. 48, 05242 / 61 0 77

Wörgl, Speckbacherstr. 8, 05332 / 77 9 51

Telfs, Obermarktstr. 2, 05262 / 63 3 76

W W W . s C h u e l e r h i l f e . a T

Plaudertasche & Lesetiger

Vorlesen macht schlau!

Es fördert soziale Kompetenz, Schulerfolg,

aktive Freizeitgestaltung.

fit for family-Treffpunkte

bieten vielfältige Anregungen für Reime,

Lieder, Bewegungsspiele.

Märchen und Geschichten

sagen mehr als 1000 Worte!

Lesen lustvoll lernen

beginnt im Kleinstkindalter – noch

vor dem Kindergarten

Katholisches Bildungswerk Tirol

Der Katholische Familienverband Tirol

6020 Innsbruck, Riedgasse 9

Telefon 0512 2230-4806

eltern@bildung-tirol.at; www.fit-for-family.at

Mc Driver & Co Schütz KG

Flirstr. 33, 6500 Landeck

Tel.: 0 54 42/68 6 87

mcdriver@aon.at

www.tuning-hifi-landeck.com

Beim Spritpreis kannst du nicht sparen!

Aber mit McDriver

kannst du günstig fahren!

Bis zu 30 % Ersparnis

bei Service, Ersatzteilen und

Reparaturen!

Rufen Sie bei uns an,

Ihr Geldbeutel wird es Ihnen danken!

www.mcdriver.at

Herbst

SCHAUFENSTER

Besuchen Sie uns auf über

1.000 m 2 mit der größten Auswahl

an Produkten für Ihr Baby.

Ihr Markenspezialist!

www.happybaby.at

10

milienpass Inserat 60x120.indd 1 17.07.13 08:31

Tiroler

Familien

journal

Tiroler

Familien

journal 11


& Familie Aktuelles

NEUES auf einen Blick!

Aktuelles&Familie

NEU: SchulPlus-Ticket

und LehrlingsPlus-Ticket

Alle Öffis in ganz Tirol um E 96,– im Jahr

„Das neue SchulPlus-Ticket trägt

dem zunehmenden Bedarf für Familien

mit SchülerInnen Rechnung, zu

erschwing lichen Bedingungen mobiler

sein zu können. Die Einigung mit

Familien minister Mitterlehner und dem

VVT freut mich als Familienlandesrätin

natürlich besonders“, so Beate

Palfrader.

Das Land Tirol und der Verkehrsverbund

Tirol haben sich rechtzeitig vor Schulbeginn

im Herbst 2013 auf eine ganz neue

Möglichkeit geeinigt, bei der SchülerInnen

nicht mehr nur während der Schulzeit auf

einer bestimmten Wegstrecke zwischen

Wohnort und Schule fahren können.

Das SchulPlus-Ticket

Ab 1. September gibt es das 1-Jahres-

Ticket um E 96,–, mit dem SchülerInnen

und Lehrlinge auf allen Tiroler Bus-,

Bahn- und Tramlinien im gesamten Verkehrsverbund

Tirol unbegrenzt fahren

können, und das auch während der Freizeit

und in den Ferien.

Das Jahresticket gilt unter anderem für

die Buslinien der ÖVG im Ötztal, die

Zillertalbahn, alle ÖBB-Züge in Tirol,

die Busse des ÖBB-Postbus und der Innsbrucker

Verkehrsbetriebe (IVB).

Auch Fahrten nach Osttirol bzw. Fahrten

nach Reutte über Garmisch sind

inkludiert. Auch Internats- bzw. HeimschülerInnen

mit Start und Ziel in Tirol

können die SchulPlus-Tickets um E 96,–

für umfassende Mobilität erwerben. Anträge

für das SchulPlus-Ticket werden mit

Schulbeginn in allen Schulen ausgegeben.

Wer die umfassende Möglichkeit des

SchulPlus-Tickets nicht nutzen will, für

den gibt es weiterhin noch das bisherige

Schulticket für den Weg vom Wohnort

zur Schule bzw. Lehrstelle an allen Schulbzw.

Arbeitstagen für E 19,60 im Jahr.

Ebenfalls neu: Das LehrlingsPlus-Ticket

Es hat dieselben Funktionen wie das Schul-

Plus-Ticket. Lehrlinge erhalten Antragsformulare

für das LehrlingsPlus-Ticket ab

September bei ihrer Lehrstelle, der Wirtschaftskammer

Tirol oder bei den Verkehrsunternehmen

des VVT. Auf Wunsch

weiterhin geben wird es das bisherige Lehrlingsticket

mit eingeschränkter Mobilitätsfunktion

für E 19,60 pro Jahr.

tung im Anfangsstadium der Beschäftigung

mit Computer und Internet.

Damit die Einstiegsphase als spätberufener

Computer-Nutzer, die sehr oft innerhalb

der Großfamilie und mit alltäglichen Anliegen

beginnt, nicht ins Stocken kommt, gibt

es seit einigen Jahren ein neues Angebot für

Senioren, das immer mehr Anhänger findet:

die Computerias in

Tirol. Inzwischen entstehen

in Tirol bereits

mehrere neue Computerias

pro Jahr. Mit

viel Engagement und

Eigeninitiative gibt es in

immer mehr Regionen

diese Treffpunkte für ältere

EinsteigerInnen in

Sachen Computer und

Internet. Jüngere geben

Älteren wertvolle Expertentipps,

Seniorinnen

und Senioren können

gleichzeitig untereinander

den Erfahrungsaustausch zum Thema

pflegen und auch sonst findet man bei einem

Besuch der bestehenden Computerias

viel Geselligkeit neben der Wissensvermittlung.

Neue Computerias werden immer sehr

stark von interessierten SeniorInnen selbst

mitgetragen, die entsprechende Zeitreserven

haben. Daher sind ältere Menschen, die

gerade relativ frisch aus einer computergestützten

Arbeitswelt kommen, eine sinnvolle

Beschäftigung für die nachberufliche Zeit

suchen und noch einigen Tatendrang haben,

besonders herzlich eingeladen, sich an

der Entwicklung einer Computeria in ihrer

Nähe zu beteiligen. Wie das geht, weiß der

Fachbereich Senioren der Landesabteilung

JUFF (0512/508-3595).

Vielleicht schauen Sie zum Thema auch

einmal gemeinsam im Internet nach unter

www.tirol.gv.at/senioren. In der Rubrik

„Projekte“ gibt es mehr Wissenswertes unter

dem Titel „Computeria – Fitnessstudio für

den Geist“.

Veranstaltungstipp

SENaktiv: 15.–17. Nov. 2013

Neu auf dem Innsbrucker Messegelände!

Fr., 15. Nov., 12–18 Uhr,

Eintritt frei. Sa./So., 16./17. Nov.,

9–17 Uhr, Eintritt E 4,–

Oma-Opa-Tipp

In der COMPUTERIA am Ball bleiben

Meistens gibt es ja mindestens eine junge Expertin/einen jungen Experten in der Familie, die/der sich

mit Computer und Internet auskennt und das entsprechende Wissen an die Großeltern weitergeben kann.

Es beginnt oft mit einem simplen, alltäglichen

Anliegen: Opa hat sich einen neuen

Fotoapparat gekauft und er weiß natürlich,

man bringt die Filme nicht wie früher einfach

zum Fotogeschäft, um die Fotos für

später zu archivieren. Er möchte die Bilder

lieber selber digital aufbewahren können,

und die Enkel meinen, das wäre gar nicht so

schwer zu erlernen.

Oder Oma hat erfahren, dass sie mit ihrer

lieben Enkelin, die nach Amerika geheiratet

hat, ganz einfach und ohne besondere

Kosten jederzeit per Bildtelefon sprechen

könnte, wenn sie über Internet das Programm

„Skype“ auf einem Computer benutzen

könnte. „Das kann doch jeder lernen“,

meint ihr kleiner Urenkel.

Einen PC zu besitzen, wäre ja noch das

kleinste Hindernis, nur haben eben alle in

der Familie ziemlich wenig Zeit fürs genauere

Erklären und für eine intensivere Beglei-

12

Tiroler

07_02_INS_Schule_190x133_Gesamttirol_Pfade_RZ-1.indd 1 10.07.13 11:08

Tiroler

Familien

journal

Familien

journal

13


Familie

&

Advertorial

Advertorial&Familie

fit2work – Wenn Gesundheit und

Arbeit ein Problem werden

Ein Beratungsangebot

Laut einer Studie, durchgeführt vom „Meinungsraum“ 2012, fühlen sich 31%

der österreichischen Beschäftigten am Arbeitsplatz gesundheitlich beeinträchtigt.

sowie Bundessozialamt (dieses ist auch der

Auftraggeber). Alle zusammen verbindet

ein großes Interesse an der Gesunderhaltung

der österreichischen ArbeitnehmerInnen,

da Krankenstände und frühzeitiger

Pensionsantritt sich in erhöhten Kosten

im Gesundheits- und Pensionssystem niederschlagen.

Zudem besteht eine Zusammenarbeit

mit allen anderen denkbaren

Vernetzungspartnern für die Anliegen der

Betroffenen.

Familien-Rundgang durchs Museum

Die Tiroler Landesmuseen bieten interaktive Entdeckungsreisen für Groß und Klein.

Foto: TLM

Familien-Rundgänge sind ein Angebot

für alle Generationen! Sie führen zu

wechselnden Themen in Sonderausstellungen

oder den Schau sammlungen im

Ferdinandeum, Zeughaus, Tiroler Volkskunstmuseum,

TIROL PANORAMA

mit Kaiserjägermuseum oder in der Hofkirche.

Entdecken Sie beim Familien-Rundgang

„Schmutzspatz und Dreckfink“ im Tiroler

Volkskunstmuseum, wie es war,

sich mit Hühnern die Küche zu teilen

und mit Ungeziefer unter einer Decke

zu schlafen. Die KulturvermittlerInnen

geben inhaltliche Impulse zum Thema

Dreck und Hygiene und wecken die

Neugierde für Flohfallen, Dreckapotheke

und Ohrlöffelchen.

Zum Abschluss rundet ein kniffliges

Experiment den gemeinsamen Museumsbesuch

ab.

Information

FAMILIEN-RUNDGANG

für Kinder ab 6 Jahren

und ihre BegleiterInnen

Nächste Termine:

„Tyrol goes Austria“

So., 22. 9., 15 Uhr, Zeughaus

„Schmutzspatz und Dreckfink“

So., 13. 10., 15 Uhr

Volkskunstmuseum

Dauer: 1,5 Stunden

Preis: Erw.: E 10,– (E 6,– erm.)

Kinder/Jugendliche/StudentInnen: €

E 6,– (Kinder unter 6 Jahren frei)

Familien: E 20,–

www.tiroler-landesmuseen.at

Häufigste Beschwerden sind mit 46 %

Rücken- und Nackenschmerzen, 35 %

fühlen sich psychisch ausgelaugt. Letzteres

nimmt stark zu. 64 % der Arbeitslosen

in Österreich geben an, dass die Arbeitslosigkeit

auch in einem Zusammenhang

mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen

am Arbeitsplatz steht.

Nun gibt es mit fit2work auch in Tirol

ein Angebot, welches auf die Sorgen der

Menschen um ihren Arbeitsplatz und ihre

gesundheitlichen Möglichkeiten eingeht

und intensive Beratung bietet.

Bisher haben bereits über 800 Personen

bei fit2work angerufen und mehr als 450

Personen nützen die Beratungsmöglichkeiten.

Ob arbeitslos, im Krankenstand oder beschäftigt

– fit2work kann für alle betroffenen

Menschen Zeit und Beratung anbieten

– und das an 5 Standorten in Tirol,

sodass alle eine Stelle in erreichbarer Nähe

haben.

Kostenlos und freiwillig

fit2work bietet Menschen mit gesundheitlichen

und psychischen Problemen

kostenlos und freiwillig Beratung an, um

die Arbeitsplatzsituation zu verändern

bzw. am Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen.

Durch arbeitsmedizinische bzw. arbeitspsychologische

Abklärungen, durch

Einzelcoaching, Bildungs- und Qualifizierungsberatung,

durch Informationen

über Förderungen und Kostenträger können

neue berufliche Perspektiven erarbeitet

werden. Ziel ist es, eine berufliche

Zukunft zu ermöglichen.

Individuelle Unterstützung

Mit einem Berater, einer Beraterin (CasemanagerIn)

werden die individuellen Ziele

besprochen und ein Maßnahmenplan erarbeitet.

fit2work begleitet bei der Umsetzung

dieses Plans.

Auch die Kontaktaufnahme mit Betrieben

im Sinne der Erhaltung von Arbeitsplätzen

ist eine gangbare Möglichkeit. Auch

ArbeitsmedizinerInnen und ArbeitspsychologInnen

werden mit einbezogen.

Hilfreiche VernetzungspartnerInnen

fit2work ist ein gemeinsames Projekt von

AMS, Gebietskrankenkasse, AUVA, PVA

Information

Kontakte in Tirol:

info@tirol.fit2work.at

www.fit2work.at

HOTLINE: 0512/909 010-6665

(von 8 bis 18 Uhr erreichbar!)

Innsbruck

fit2work Beratungszentrum,

Dr. Franz-Werner-Str. 30 (Innpark),

6020 Innsbruck

Wörgl/Kirchbichl

fit2work Beratungszentrum,

Europastr. 8 (E3 Wirtschaftspark),

6322 Kirchbichl

Reutte

fit2work Beratungszentrum,

Lindenstr. 35 (Lechpark),

6600 Reutte

Imst

fit2work Beratungszentrum,

FMZ, Industriezone 30, 6460 Imst

Lienz

fit2work Beratungszentrum,

Messinggasse 17, 9900 Lienz

Polka Isabella

Beratung für ein LEBEN

im EINKLANG mit der Natur

proWIN & PEJOSAN Beratung, ISYbe Trinkflaschen Vertrieb für Tirol und Kärnten

Allergien nehmen überhand und schon die

Kleinsten sind so überempfindlich gegen

Chemie und Umwelteinflüsse, das sie

schon sehr früh mit Medikamenten leben

müssen. Jugendliche werden im stärksten

Wachstum mit Cortison behandelt weil

Asthma der tägliche Begleiter ist.

Hautirritationen und Unverträglichkeiten

bei der Nahrung begleiten immer mehr

Menschen.

Ich zeige Ihnen wie einfach und effektiv

Sie mit natürlichen Mitteln viel Chemie aus

dem Alltag raus bringen, wie Sie das Lebenselixier

Wasser richtig nützen, richtig

aufwerten und somit auf natürliche Weise

Ihren Körper helfen mit den „NEUEN“

Umweltbedingungen fertig zu werden.

Sie finden in einer großen Auswahl an

Produkten, durch persönliche Beratung

genau das, was Sie und Ihre Familie brauchen.

Ob Kalk Ihre Maschinen gefährdet,

Trinkwasser von schlechter Qualität bzw.

belastet ist oder nur Ihre Putz-, Wasch-,

und Pflegemittel mehr Warnhinweise als

Nutzen haben.

Es wird immer wichtiger den Versuchungen

der Werbung zu wiederstehen und bei

den Dingen des täglichen Lebens wieder

auf das zurück zu kommen, was Körper

und Geist wirklich brauchen. Sie alleine

entscheiden ob Sie auch in Zukunft die

Marionette der Werbung oder selbstbestimmter

Einkäufer sind. Eine objektive

und vollkommen unverbindliche Beratung

zeigt Ihnen neue Wege.

Badergasse 236a, 6465 Nassereith

Telefon +43(0)6641518094 oder

+43(0)5265 50080

www.lebendiges-wasser.com

i.polka@prowin.net

14

Tiroler

Familien

journal

Familien

journal

15

Tiroler


& Familie Info

VOR den Vorhang

In der Rubrik „Vor den Vorhang“ stellen wir seit vielen Jahren Organisationen vor, die tagtäglich für die Tiroler

Familien im Einsatz sind und ihnen beratend oder mit tatkräftiger, manchmal auch finanzieller Unterstützung

zur Seite stehen. In dieser Ausgabe des Familienjournals geht es um das Tagesmutterwesen in Tirol.

Tagesmütter/Tagesväter

Das perfekte Betreuungsangebot für Kinder,

Eltern und Gemeinden

Tagesmütter/Tagesväter betreuen Kinder

flexibel, individuell, familiär. Diese Art

der Betreuung ist nicht nur für Kinder

und Eltern ideal; sie ist auch für die Gemeinden

in vieler Hinsicht vorteilhaft.

Gemeinden, in denen eine Tagesmutter/

ein Tagesvater zur Verfügung steht, bieten

flexible, ganztägige und ganzjährige

Betreuungsmöglichkeiten für Kinder

– und dies auch für Eltern, die über die

„üblichen“ Arbeitszeiten hinaus beschäftigt

sind. Dieses Betreuungsangebot

fördert die Attraktivität einer Gemeinde

für junge Familien und stärkt damit die

Kaufkraft in den Regionen.

Eine Betreuung, die Vertrauen weckt

Tagesmütter/Tagesväter betreuen gegen

Entgelt maximal 4 Kinder unter 12

Jahren bei sich zu Hause. Sie sind pädagogisch

ausgebildet und werden durch

qualifizierte Träger-Vereine angestellt

und laufend fortgebildet. Wer sich für

den Beruf der Tagesmutter/des Tagesvaters

entscheidet, muss eine 300-stündige

Ausbildung durchlaufen.

Hoher Nutzen

für die Gesellschaft

Mit Unterstützung des AMS entstehen

Arbeitsplätze für Menschen, die als Tagesmutter/Tagesvater

arbeiten wollen. In

Tirol stellen fünf Trägervereine Tagesmütter/Tagesväter

an und übernehmen

Administration, Aus- und Fortbildung

und Supervision. Das AMS trägt die

Ausbildungskosten und fördert die Anstellung

der Tagesmütter/Tagesväter in

den ersten Jahren.

Die Eltern der betreuten Kinder stehen

der Wirtschaft als Arbeitskräfte zur

Verfügung − auch in der Zeit, in der

Kinderbetreuungseinrichtungen üblicherweise

geschlossen sind. Dies bringt

persönlichen und volkswirtschaftlichen

Nutzen für die Bevölkerung und die

Gemeinden.

Die Leistungsbilanz

2012 waren 244 Tagesmütter/Tagesväter

in Tirol tätig und leisteten insgesamt

566.158 Betreuungsstunden für

1309 Kinder.

Die Trägervereine

Folgende fünf Trägervereine haben es

sich zur Aufgabe gemacht, in allen Tiroler

Bezirken hoch qualifizierte Kinderbetreuung

durch Tagesmütter/Tagesväter

anzubieten:

• Aktion Tagesmütter des Katholischen

Familienverbandes (Bezirk Innsbruck,

Innsbruck Land, Imst, Kufstein)

• Frauen im Brennpunkt (Bezirk Innsbruck,

Innsbruck Land, Schwaz,

Reutte)

• Tagesmütterprojekt des Sozial- und

Ges undheitssprengels Kitzbühel, Aurach,

Jochberg

• Verein der Tagesmütter, Kinderspielgruppen

und Kinderkrippen im Bezirk

Landeck

• Eltern-Kind-Zentrum Lienz

Gemeinsam treten die Trägervereine unter

dem Label „Tagesmütter Tirol“ auf.

Information

Alle Details zum Thema Tagesmütter

in Tirol unter www.tagesmuetter.at

www.medalp.com

medalp – sport- und rehaclinic

medalp

sportclinic - imst

A-6460 Imst, Medalp Platz 1 (A12, Exit 136)

Tel. +43 5418 51100

Fax +43 5418 51100 111

info@medalp.com

Hotline +43 699 16 11 99 88

16

Tiroler

Familien

journal

Familien

journal

17

Tiroler


& Familie Info

Thema Familienförderungen:

Kindergeld Plus

Das Kindergeld Plus, eine Förderung des Landes Tirol, soll Eltern

bei der Betreuung ihrer Kleinkinder unterstützen.

Das Tiroler Kindergeld Plus beträgt

für jedes Kind E 400,– pro Förderjahr.

Dieses beginnt jeweils am 1. Juli eines

Jahres und endet am 30. Juni des Folgejahres.

Alle Eltern, die ihren Wohnsitz in Tirol

haben und deren Kinder zwischen dem

2. 9. 2010 und dem 1. 9. 2011 geboren

sind, können einen Antrag stellen. Es

gibt keine Einkommens grenzen. Bei vielen

Gemeinden besteht die Möglichkeit,

das Ansuchen für das Tiroler Kindergeld

Plus per Internet über die Homepage der

Gemeinde einzubringen. Formulare für

das Ansuchen Tiroler Kindergeld Plus

liegen in den Wohnsitzgemeindeämtern

auf. Die Neuanträge können bis 30. Juni

2014 dort eingereicht werden.

Information

Nähere Details finden Sie auf der

Homepage www.tirol.gv.at/familie

in der Rubrik „KindergeldPlus“.

FREIBAD

HALLENBAD

TIVOLI

NEU RUM

Das

HALLENBAD

familienfreundlichste

HÖTTINGER AU

Hallenbad Tirols!

HALLENBAD AMRAS

FREIZEITANLAGE

WELLNESSCENTER

ROSSAU

SALURNERSTRASSE

Bring Deine gesunde Jause mit und genieße die Erlebnisoase Olympisches Dorf in Innsbruck

IKB CITY OASEN

Ab in die Erlebnisoase Olympisches Dorf

CITY OASEN

- Spaß, Unterhaltung und Sport für Klein

IKB STADT OASEN

und Groß! Ob mit Kinderwagen oder

Rollstuhl – IKB unser FREIZEIT Hallenbad ist barrierefrei

INNSBRUCK erreichbar! Im WASSER Inneren locken nicht

nur Becken und Rutschen Kinder jeder

Altersklasse IKBein UMWELT riesiger Palmengarten

sucht seinesgleichen – hier können gerne

IKB BESTATTUNG

selbst mitgebrachte Jausen und Getränke

verzehrt werden! Für Familien ist dies besonders

fein, da kein Konsumationszwang

besteht! Wer sich aber lieber von der guten

Küche unseres beliebten Buffetpäch-

IKB ENTSORGUNG

ters verwöhnen IKB lassen CITY.NET möchte kann auch

hier gesund und vitaminreich speisen.

IKB CITY.NET

IKB

NET

W-LAN

Strom Wasser Abwasser Abfall Telekommunikation Krematorium

Zuvor geht es ab in die 108 m lange Black-

Hole-Rutsche, die mit verschie densten

Effekten wie Stroboskop-Lichteffekt,

5

Feuerwand oder Wasserfall ausgestattet

ist. Rasend schnell geht es in der Speed-

Rutsche zur Sache. Unsere Kleinsten vergnügen

sich inzwischen im Babybecken

mit seinem wohlig warmen Wasser,

einer Mini-Wasserrutsche und lustigen

Tierfiguren mit Wasserspeiern.

Alle Schwimmanfänger finden im

Familienbecken die beste Infrastruktur

zum Üben, Ballspielen und Herumtollen,

bevor sie sich in das Hauptbecken mit

Bäder

Contracting

Wasserfontäne und Schwimmbereich

oder in das neue Außenbecken mit Strömungskanal

und Sprudelliegen stürzen.

1234567890ß´

QWERTZUIOPÜ+

ASDFGHJKLÖÄ#


Bauen&Wohnen

SCHAUFENSTER

A-6330 KUFSTEIN

A-6330 KUFSTEIN

Oskar-Pirlo-Straße 42a

A-6330 KUFSTEIN

Telefon 05372/67467

Telefax Oskar-Pirlo-Straße 05372/64447 42a

Oskar-Pirlo-Straße 42a

E-mail: raumcolor@gmx.at

ATU: Telefon 322 638 04, FN 05372/67467

37584 x

A-6330 KUFSTEIN

Telefon 05372/67467

WÖRGLER

AUSSERFERNER Telefax 05372/64447

A-6330 Kufstein · Feldgasse 6 · Tel. 05372 / 62286 · Fax 64447 A-6300 Wörgl · Wolkensteinerstr. 1 · Tel. 05332/72810 · Fax 72806 A-6600 Reutte · Lindenstraße 4 · Tel. 05672/71689 · Fax 65019

Oskar-Pirlo-Straße 42a

Telefax 05372/64447

E-mail: raumcolor@gmx.at

ATU: 322 638 04, FN 37584 x

E-mail: raumcolor@gmx.at

A-6330 KUFSTEIN

Telefon 05372/67467

WÖRGLER

AUSSERFERNER

Telefax 05372/64447

ATU: 322 638 04, FN 37584 x

Fax 64447 A-6300 Wörgl · Wolkensteinerstr. 1 · Tel. 05332/72810 · Fax 72806 Oskar-Pirlo-Straße A-6600 Reutte · Lindenstraße 4 · Tel. 05672/71689 42a · Fax 65019

Telefon 05372/67467 WÖRGLER E-mail: WÖRGLER raumcolor@gmx.at AUSSERFERNER AUSSERFERNER

A-6330 Kufstein · Feldgasse 6 · Tel. 05372 / 62286 · Fax 64447 A-6300 Wörgl · Wolkensteinerstr. 1 · Tel. 05332/72810 · Fax 72806 A-6600 Reutte · Lindenstraße 4 · Tel. 05672/71689 · Fax 65019

A-6330 Kufstein · Feldgasse Telefax 605372/64447

· Tel. / 62286 · Fax 64447 ATU: A-6300 322 Wörgl 638 · Wolkensteinerstr. 04, FN 375841 x· Tel. 05332/72810 · Fax 72806 A-6600 Reutte · Lindenstraße 4 · Tel. 05672/71689 · Fax 65019

WÖRGLER

E-mail: raumcolor@gmx.at AUSSERFERNER

6 · Fax 64447 A-6300 Wörgl · Wolkensteinerstr. ATU: 1 · Tel. 322 05332/72810 638 04, · Fax FN 72806 37584 A-6600 x Reutte · Lindenstraße 4 · Tel. 05672/71689 · Fax 65019

/72810 · Fax 72806

GmbH

AUSSERFERNER

A-6600 Reutte · Lindenstraße 4 · Tel. 05672/71689 · Fax 65019

GmbH

GmbH

GmbH

GmbH

www.hilti-jehle.at

GmbH

A-6330 KUFSTEIN

Oskar-Pirlo-Straße 42a

Telefon 05372/67467

Telefax 05372/64447

E-mail: raumcolor@gmx.at

ATU: 322 638 04, FN 37584 x

schon gehört?

ES MACHT WARM UMS HERZ.

Ihr Spezialist für

WOHNTRÄUME

Farbenberatung

Vorhänge

Sonnenschutz

Böden jeder Art

MALEN

BODEN-

VERLEGUNG

MONTAGEN

NÄHSERVICE

• Bis zu -50 % auf die gesamten

lagernden Restpostenfliesen.

• Bis zu -15 % auf das lagernde

Bindematerial.

• Bis zu -5 % auf Reinigungsmittel.

(solange der Vorrat reicht)

10 % Ermäßigung

bei Vorweis des Familienpasses

(ausgen. Aktionsware)!

Bauen • Heizen • Wohnen

Hilti & Jehle GmbH

Bauunternehmung | 6531 Ried 248

Tel. 05472/21930 | Fax: DW 301

tirol@hilti-jehle.at

TigAS SoRgT füR WäRME in TiRol.

Sie gibt Sicherheit, sucht Ihre Nähe und ist immer für Sie da. Kurz: Die TIGAS spendet Wärme. Dank kluger und einfacher

Lösungen. Und damit Sie es auch in Zukunft warm genug haben, setzt die TIGAS gleich auf mehrere Wärmequellen. So

sorgt sie langfristig für Behaglichkeit und ein gesundes Klima.

Weiter denken. Besser bleiben. TIGAS.

Rundum gut veRsoRgt mit eRdgas

Erdgas ist kostengünstig, umweltschonend, komfortabel und bietet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.

Die TIGAS gewährt bei einem Umstieg auf Erdgas Förderungen bis zu € 1.000,-.

Mehr als 90.000 Tiroler Haushalte, Industrie- und Gewerbebetriebe in

über 145 Tiroler Gemeinden nutzen bereits die Vorzüge des innovativen

Energieträgers: Erdgas hat sich damit als umweltschonender, preiswerter

und komfortabler Brennstoff in Tirol erfolgreich durchgesetzt.

www.tigas.at

schilder@micheluzzi.com

Staunen wie preiswert schöne Fliesen sein können!

Familienpass-Besitzer erhalten

beim Kauf von Fliesen

und Zubehör 15% Ermäßigung.

(ausgen. Aktionen und Kreditkarten)

www.abc-fliesen-imst.at

office@abc-fliesen-imst.at

WiRtschaftlich und umWeltschonend

Ein Heizkostenvergleich zeigt, dass Erdgas im Vergleich zu anderen

Brennstoffen durchwegs die günstigste Alternative ist. Bei einer Umstellung

auf Erdgas sinken die Energiekosten um bis zu 40 Prozent

gegenüber Altanlagen. Die TIGAS bietet bereits seit Jahren den österreichweit

niedrigsten Energiepreis. Ein weiterer Vorteil von Erdgas:

Die Abgase bei Erdgasgeräten sind praktisch frei von Feinstaub- und

Rußpartikeln, auch die anderen Emissionen sind vergleichsweise gering

und die Lieferung erfolgt unterirdisch ohne Belastung der öffentlichen

Verkehrswege.

umsteigen leicht gemacht

Eine Umstellung der Heizung auf Erdgas ist mit geringem Aufwand und

kostenschonend möglich. Der Brennstofflagerraum, das Beobachten

und Nachbestellen des Brennstoffvorrates entfallen. Somit kann der

Aufstellungsraum des Gasgerätes auch für andere Zwecke genutzt werden.

Die platz- und energiesparenden Gasgeräte arbeiten geräuscharm,

sauber und lassen sich auch in den Wohnbereich integrieren. Besonders

effizient sind Erdgasbrennwertgeräte und Erdgaswärmepumpen.

feinstaubfRei & günstig unteRWegs:

1.310 € föRdeRung füR eRdgasauto

Anlässlich „10 Jahre Erdgas als Kraftstoff in Tirol“ erhöht die TIGAS

die Förderung für Erdgasfahrzeuge auf 1.310 €: Zusätzlich zum Umweltbonus

von 500 € gibt es nur 2013 die „Keinstaubprämie 1310“

von 810 €. Erdgasfahrzeuge verursachen keine Feinstaub- und Rußpartikel-

Emissionen, sind im Betrieb leiser als herkömmliche Fahrzeuge

und kosten in der Anschaffung etwa so viel wie ein vergleichbares

Dieselfahrzeug. Für nur 4 € pro 100 km sind die sehr sparsamen Erdgasautos

um rund 50 % günstiger unterwegs! Flächendeckend stehen

alleine in Tirol bereits 26 Erdgastankstellen zur Verfügung. Auch

in den anderen Bundesländern und im benachbarten Ausland gibt es

ausreichend Erdgastankstellen. Eine Erdgastankstelle ist also immer

in ihrer Nähe.

20

Tiroler

Familien

journal

Tiroler

Familien

journal 21


Bauen&Wohnen

SCHAUFENSTER

DIE SCHATTEN­

Z A U B E R E R

WEKO - Ihr Ausflugsziel!

Freundlich, zuvorkommend und familiengeführt!

49

In über

Fachabteilungen auf

30.000 m 2 finden Sie

Alles, was Sie zum

Wohnen brauchen!

Ob Sie nun Ihr Zuhause neu

einrichten oder einfach nur gut

Essen gehen wollen - bei uns sind

Sie immer an der richtigen Adresse.

Sie suchen

einen kompetenten

Einrichtungspartner?

Willkommen

bei WEKO!

WÜRTH-HOCHENBURGER

2% ab € 300,-

3% ab € 700,-

5% ab € 2.000,-

Einkaufssumme p.a.

BONUS

CARD

FAMILIENVORTEIL

IHRE VORTEILE AUF EINEN BLICK

Der Bonus ist ein Sammel- bzw. Staffelbonus auf Ihre

Bareinkäufe in den Würth-Hochenburger Baumärkten.

Sammelzeitraum: 1 Kalenderjahr; Bonusabgeltung mittels

Warengutschrift (keine Barablöse!)

Bei uns erhalten

Familienpassbesitzer

50 % Erm.

auf alle Leihgeräte und

10 % Erm.

auf alle Möbelstoffe.

6500 Landeck in Tirol Urgen 80 Österreich

Tel.: +43 (0) 5449 51131 Fax: + 43 (0) 5449 51132

gundm@gitterle.co.at www.gitterle.co.at

Wir bieten neben

sämtlichen Malerarbeiten,

Künstlerische Gestaltung,

Vollwärmeschutz,

Farbberatung

Malerei, Anstrich

Fassaden, Blechdach – Anstrich

Fassaden – Steiggerät

Robert Geiler • Malermeister

Perfekter Sonnenschutz, perfekter Service

Sonnenschutztechnik Ing. Wagner GmbH

Innsbruck, Grabenweg 12 (hinter Mediamarkt)

Tel. 0512-2402, www.dolenzgollner-wagner.at

Beim Einkauf mit dem Familienpass erhalten

Sie 10% Rabatt auf alle Standardprodukte

bei DolenzGollner (ausgenommen

Aktionen, Spezialprodukte und Reparaturen).

www.family-extra.at

Das 1. österreichweite Gratis-Familienmagazin

Sommer 2013

Family on the road

mit dem Opel Zafira Ab Seite 40

2/13

Besuchen Sie TOP-Urlaubsziele als unsere Testfamilie!

GRATIS

Fragen Sie auch nach

unserer WEKOCARD.

Viele Vorteile

erwarten Sie!

So

schnell

kann’s

gehen.

Spitzenfenster von REKORD in nur

9 Arbeitstagen abholbereit.*

*

ausgenommen Sondermodelle und -farben

WEKO-Gastronomie:

Besuchen Sie

auch unser

Restaurant

mit Panorama-

Terrasse in

Rosenheim.

Die Auswahl

wird Sie

begeistern!

Pfarrkirchen

WEKO Wohnen GmbH

Südeinfahrt 1 • 84347 Pfarrkirchen

Direkt an der B388 • Ausfahrt Mitte

Telefon: 08561/900-0

MO-FR 9.30-19 • SA 9-18 Uhr

Rosenheim

WEKO Wohnen Rosenheim

GmbH & Co. KG

Am Gittersbach 1 • 83026 Rosenheim

Direkt an der B15 • A8 Ausfahrt RO

Telefon: 08031/900-0

MO-FR 9.30-19.30 • SA 9-18 Uhr

www.weko.com • E-Mail: info@weko.com

Bauen&Wohnen

Mehr Platz für Ihre Kinder!

Gerne erstellen wir ein individuelles Angebot

für Ihre Renovierungs- & Bauprojekte.

office@wuerth-hochenburger.at

Bestens beraten, wenn‘s ums Bauen geht.

Innsbruckerstr. 70, 6094 Axams

Tel.: 0 52 34/67 7 15

Fax: 0 52 34/65 7 24

Mobil: 0664/24 35 385

www.malerei-geiler.at

info@malerei-geiler.at

GRATIS-ABO JETZT BESTELLEN

www.family-extra.at

oder unter: 02742/7689612

22

Tiroler

Familien

journal

Tiroler

RZ_REKORD Inserat Vom Standard 92x133.indd 1 22.08.13 16:15

Familien

journal 23


Vorteilsgeber

TIROLVorteilsverzeichnis

Im Folgenden finden

Sie eine Auflistung von

TOP-Vorteilsgebern.

Den aktuellen Stand

aller Vorteilsgeber

finden Sie im jährlich

erscheinenden

Vorteils-Katalog mit

allen Vorteilsgebern.

NEUE VORTEILSGEBER

Ermäßigungen bis zu –50%

ZEICHENERKLÄRUNG i Information B Behindertengerecht W Wickeltisch

SP Spielplatz Ich stelle meine Vorteile SZ Spielecke/Zimmer auch Familienpass/karten-Inhabern K Kinderspeisekarte anderer Bundesländer H Kinderhochstuhl

zur Verfügung.

Ich stelle meine Vorteile auch Familienpass/karten-Inhabern anderer Bundesländer zur Verfügung.

Ready for Spaceship cruising...

...den Achensee umrunden in nur 2 Stunden,

in einem abgespaced schönen Winkel des Universums.

Innsbruck

„NOVASOL Österreich –

Urlaub im Ferienhaus“

6020 Innsbruck • Grabenweg 71

0512/34 44 70 • info@novasol.at

www.novasol.at/kooperationspartner/

familienpass1.html

Erleben Sie Familienurlaub pur in einem unserer

30.000 Ferienhäuser in ganz Europa! Für jede Buchung bei Novasol gibt es

Sonnenschutzprodukte von EUCERIN im Wert von Euro 30,–! Einfach anrufen unter

0512/34 44 70 – Buchungsnummer u. das Kennwort „Familienpass“ angeben – u.

Sie erhalten von uns Sonnenschutzprodukte von EUCERIN zugesandt. Holen Sie sich

Ihren Ferienhaus-Katalog kostenlos ins Haus. Katalogbestellung telefonisch od. unter

www.novasol.at.

Alpenzoo Innsbruck-Tirol

6020 Innsbruck • Weiherburgg. 37

0512/29 23 23 • office@alpenzoo.at

www.alpenzoo.at

10 % Erm. auf den gültigen Eintrittspreis. Als sogenannter

„Themenzoo“ bietet der Alpenzoo in naturnahe gestalteten Gehegen,

Aquarien u. Terrarien die weltweit größte Sammlung

von Alpentieren. Dazu zählen auch Elch u. Wisent, die noch nach der letzten Eiszeit

in Tirol beheimatet waren. Die Publikumslieblinge Bär, Wolf u. Luchs fehlen genauso

wenig wie Steinbock, Gams u. Bartgeier. NEU! Großaquarium „Fischwelt der Alpen“

u. das Aqua-Terrarium FRÖSCHL-HAUS. Tägl. ab 9.00 Uhr (Nov.-März bis 17.00 Uhr,

April-Okt. bis 18.00 Uhr).

W SP B

Dolenz Gollner

Sonnenschutztechnik

Ing. Wagner GmbH

6020 Innsbruck • Grabenweg 12

0512/24 02-0 • Fax DW 11

info@dolenzgollner-wagner.at • www.dolenzgollner-wagner.at

10 % Erm. auf alle Standard Produkte (ausgen. Aktionen, Spezialprodukte u. Ersatzteile

sowie Reparaturen). Dolenz Gollner ist das größte Sonnenschutz-Fachgeschäft für

Markisen, Rollläden, Jalousien, Wintergarten-Beschallungen, etc.!

SZ

Erlebnis-Oase

Olympisches Dorf

6020 Innsbruck • Kugelfangweg 46

0512/502-70 61 • www.ikb.at

Kinder -6 J. kostenlos. Bei einem Elternteil u. 2 Kindern

badet jedes weitere Kind der Familie kostenlos.

Erlebnis-Familienkarte: 20 % Erm. auf die Einzeltarife

(max. 2 Erw. mit Kinder/Jugendl.). Hauptbecken mit Gegenstromanlage, halbkreisförmiger

Sitzbereich mit Rücken-, Waden- u. Blubbermassage, ganzjähriges Freibecken

mit Strömungskanal, Sprudelliegen u. Unterwasserbeleuchtung, Kleinkinderbecken

mit Sprudel, Wasserspeier, Mini-Dschungelrutsche, Black-Hole-Rutsche mit versch.

Lichteffekten (108 m lang). Speed-Rutsche (67 m), 2 Saunakammern u. 1 Dampfkammer,

Kneippbecken, Solarium, Atrium mit Restaurant u. Palmengarten (ca. 200

Ruheliegen), kostenlose Parkplätze uvm.!

W B

Farbenhaus Gasperl & Schladeck

6020 Innsbruck • Pacherstr. 24

0512/34 33 32, Fax 0512/39 30 34

Mobil: 0664/25 27 352

farben-gasperl@aon.at

www.gasperl-schladeck.at

15 % Erm. auf alle Produkte (ausgen. Aktionen). Wir führen Adler

– Sikkens – Herbol – Gori – Künstlerbedarf – Werkzeuge uvm.! Beste Fachberatung.

Freizeit-Oase

Badesee Rossau

6020 Innsbruck • Josef-Mayr-Nusser-Weg 29

0512/502-70 91 • www.ikb.at

Kinder -6 J. kostenlos u. bei einem Elternteil u. 2 Kindern

badet jedes weitere Kind der Familie kostenlos.

36.000 m² gr. Badesee, 53.000 m² Liegefläche, Nichtschwimmerzonen,

Schwimmsteg u. Badeinseln, gr. Kinderspielplatz mit Schaukeln, Rutschen

u. Indianerlager, Wasserspielhügel mit Bach, Mini-Wasserrutsche, Mutter-Kind-

Bereich. Sportplatz mit Beachvolleyball, Badminton, Basketball, Fußball, Tischtennis u.

Bocciabahn, Schachbrett, angrenzende Minigolfanlage, Grillstationen, 2 Restaurants,

240 neue Garderobenkästchen, 204 kostenlose Autoabstellplätze, 400 Radabstellplätze.

SP B

Freizeit-Oase

Freibad Tivoli

6020 Innsbruck • Pfurtscheller Str. 1

0512/502-70 81 • www.ikb.at

Kinder -6 J. kostenlos u. bei einem Elternteil u. 2 Kindern

badet jedes weitere Kind der Familie kostenlos.

5 Schwimmbecken, Sprungturm mit 1, 3, 5, 7 u. 10 m,

70-m-Wasserrutsche mit Wasserpilz, Wasserspielgarten mit Kleinrutsche, Wasserkanonen,

Duschen, Saisonkabinen u. -kästchen, 28.000 m² gr. Liegefläche, Beachvolleyball-,

Basketball- u. Fußballplatz, Freiluftschach, Bocciabahn, Tischtennis, FKK-

Sonnenbad für Damen, Herren u. gemischt, Mutter-Kind-Bereich, gr. Kinderspielplatz mit

Sandspielplatz, Parkmöglichkeit in der Tiefgarage beim Fußballstadion.

SP

inlingua Innsbruck

Ansprechpartnerin:

Mag. a Claudia Gjinali,

Privatkundenbetreuerin

6020 Innsbruck • Südtirolerpl. 6/4. Stock

0512/56 20 31, Fax DW 15

innsbruck@inlingua.com • www.inlingua-tirol.at

Jahresvorteil für Familienpassinhaber: •pro Buchung aus unserem Angebot (Sprachcamp,

Sprachtrainings/Kleingruppenkurse etc.) Euro 50,– Erm. bei Vorlage des Familienpasses

•kostenloser online Test •kostenloses persönliches Informationsgespräch

zur Einstufung der gewünschten Sprachschulung •kostenlose Schnupperstunde.

Dieses Angebot ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar (die Erm. gilt nicht für

Einzeltrainings u. ist einmal pro Jahr f. einen Teilnehmer gültig).

FRAGEN ZUM FAMILIENPASS?

UNSERE INFO–HOTLINE:

0512/508–36 36

UNSERE FAX–ADRESSE:

0512/508–35 65

Keine Angst, wir entführen niemanden in‘s Weltall,

wohl aber in eine andere Welt.

Die Welt des Achensee‘s.

Unsere „Raumschiffe“ - bieten jede Menge Platz für Erholung,

Entspannung, Freude und eine vielfältige Auswahl an Veranstaltungen,

wo für jeden Geschmack etwas geboten wird.

Für ein Gefühl der Leichtigkeit, der unbeschwerte Genuss des majestätischen

dahingleitens der Schiffe, in einem abgespaced schönen Winkel des Universums.

Ablegen und aufleben seit 1887

24

Tiroler

Familien

journal

Tirol-Schiffahrt | Achenseeschiffahrt | A-6213 Pertisau | Tel. +43/5243/5253-0 | Fax +43/5243/6273

info@tirol-schiffahrt.at | www.tirol-schiffahrt.at


Vorteilsgeber

LifeStyle Ladies

Innsbruck/Telfs/Hall/

Schwaz/Wörgl/Kufstein

6020 Innsbruck • Boznerpl. 2/1

0676/77 46 163

innsbruck@lifestyleladies.com

www.lifestyleladies.com

Ein kostenloses Probetraining u. Euro 100,– Erm. auf die Aufnahmegebühr (dieses

Angebot ist auch in den Filialen Telfs, Hall, Schwaz, Wörgl u. Kufstein gültig.). Das

günstigste Power Plate Training Österreichs, nur für die Frau. Lassen auch Sie sich

überzeugen von den tollen Erfolgen. Rufen Sie am besten gleich an u. vereinbaren Sie

einen Probetermin.

Wagnersche Universitätsbuchhandlung Thalia Buch

6020 Innsbruck • Museumstr. 4

0512/59 5 05-0, Fax DW 38, buch@wagnersche.at

Thalia Buchhandlung Innsbruck

6020 Innsbruck, Museumstr. 38, Sillpark,

0512/56 74 50, Fax DW 68 3 15, sillpark@thalia.at

Thalia Buchhandlung Wörgl

6300 Wörgl, Bahnhofstr. 38,

0 53 32/71 3 10 68 600, Fax DW 68 6 15, woergl@thalia.at

www.thalia.at

Bei Vorlage d. Familienpasses gibt es 1 Kindersaft in unserem Café in der Wagnersche

im 1. Stock kostenlos! 5 % Erm. auf alle lagernden Spiele (auch auf Aktionspreise),

gültig in allen 3 Filialen. Entdecken Sie die ganze Welt d. Bücher u. neuen Medien!

Wir sind gerne f. Sie da!

B

Zauberkünstler Frascati

6023 Innsbruck • Postfach 830

0676/52 58 101

info@frascati.at • www.frascati.at

50 % Erm. auf die Buchung von Kinder-Zaubershows. Schenken

Sie Ihrem Kind zur Geburtstagsfeier ein unvergessliches Erlebnis.

Zauberkünstler Frascati präsentiert eine Zaubershow mit

viel Musik, Spaß, Bewegung u. coolen Tricks. Für jedes Event

die passende Zaubershow. Lassen Sie sich doch einfach verzaubern

bei Geburtstag, Hochzeit, Firmenfeier, Jubiläum, Ballveranstaltungen,

Kinder-Faschingsfest. Überzeugen Sie sich selbst!

Innsbruck Land

Ferienclub Schlösslhof

Herr Titlbach

6094 Axams • Kögelestr. 19

0 52 34/67 1 72-0, Fax DW 71

info@ferienclub-schloesslhof.at

www.ferienclub-schloesslhof.at

3 Tage buchen – 4 Tage wohnen (gilt auf Zimmerstandardpreise

lt. Preisliste im Internet, gilt nicht auf

Sonderpreise, Pauschalen od. sonstige Aktionen).

Alle Zimmer u. Appartements f. 1-8 Pers., je nach gebuchter Kategorie, sind mit einer

komplett eingerichteten Küche od. Küchenzeile ausgestattet. Wer hier seine Ferien

verbringt, kommt in den Genuss der behaglichen Atmosphäre typischer Tiroler Gemütlichkeit

u. dezenten Komforts (Schwimmbad, Sauna, Fitnessraum, Restaurant).

Ganz gleich zu welcher Jahreszeit – Ferien im Ferienclub Schlösslhof in Axams sind

immer ein unvergessliches Erlebnis f. die ganze Familie.

SG Carfashion

Florian Scheiber-Greminger

6114 Kolsass • Auweg 2

0664/12 39 690

office@sgcarfashion.at

www.sgcarfashion.at

5 % Erm. auf alle Leistungen, 10 % Erm. für Verdunkelung der Scheiben. Wir machen

sehr viel möglich mit Folien. Sie möchten Ihr Fahrzeug optisch aufwerten od. Ihr Kind

vor gefährlicher Sonneneinstrahlung im Auto schützen? Wir unterstützen Sie!

Alpenbad Leutasch-Tirol

Spiel- und Sportanlagen Ges.m.b.H.

6105 Leutasch • Weidach 275

0 52 14/63 80, Fax DW 16

info@alpenbad-leutasch.com

www.alpenbad-leutasch.com

20 % Erm. auf den Schwimmbadtarif für die

4-Stunden-Karte u. Tageskarte (exkl. Sauna). Unser

Erlebnisbad bietet Ihnen ein stimmungsvolles Ambiente mit vielen Wellnessangeboten

u. unzähligen Attraktionen wie z. B. Luftsprudelliegen, Massagebucht, Erlebnisduschen,

25 m Sportbecken, 86 m Röhrenrutsche u. Sprudelpool im Außenbereich.

Eigener sonnendurchfluteter Kleinkinderbereich, Kinderspielplatz, große Liegewiese,

Beachvolleyballplatz. Sauna-Welt mit Biosauna, finnischer Sauna, Kelo-Blockhaussauna,

Heusauna, Dampfbad, Großraum-Infrarotkabine, Kneipp- u. Tauchbecken,

großes FKK-Freigelände u. diverse Ruhebereiche. Umfangreiches Wohlfühlprogramm

in unserer Massageabteilung.

W SP SZ K H B

Glungezerbahn GesmbH & Co KG

6075 Tulfes • Herreng. 4

0 52 23/78 3 21, Fax DW 4

info@glungezerbahn.at

www.glungezerbahn.at

Im Winter genießen Sie herrliche Skihänge, die imposante Tiroler

Bergwelt als Kulisse stets im Blick – Ski fahren im Skigebiet

Glungezer bedeutet unverfälschtes Vergnügen auf Naturschnee

im Großraum Innsbruck/Inntal. Im Sommer erleben Sie Glücksmomente

in der einzigartigen Naturlandschaft des Glungezer – egal

ob im Familienausflugsziel „Kugelwald am Glungezer“ od. dem

berühmten Zirbenweg vom Patscherkofel zum Glungezer mit dem

höchst gelegenen Schaugarten Europas.

Swarovski Kristallwelten

6112 Wattens

Kristallweltenstr. 1

0 52 24/51 0 80, Fax DW 38 31

swarovski.kristallwelten@swarovski.com

www.kristallwelten.com/kinder

15 % Erm. für Erw., Kinder bis zum 15. Geb. in

Begleitung frei. Tägl. geöffnet von 9.00-18.30 Uhr

(letzter Einlass um 17.30 Uhr). 2.-3. Novemberwoche geschlossen.

W SP B

Imst

Freizeit City West

Kinderspielpark

6460 Imst • Am Raun 24

0 54 12/63 0 94 • Mobil: 0676/41 78 309

glenthof@gmx.at

www.glenthof.at

Für jedes am Familienpass eingetragene Kind -12 J. / 1x Zug fahren kostenlos (Wert

Euro 1,–). Gastgarten, Kinderspielpark mit Trampolin, Kinderzug „San Francisco“, Karussell!

Elektroautos, Motorrad, div. Tretfahrzeuge, Minigolf, Squash, Tennis, Human

Table Soccer für jegliche Feste zu vermieten.

W SP SZ K H

Paradies für Haare

M. Paradisch KG

markus.paradisch@aon.at

www.paradies-haare.at

Filiale Imst: Schusterg. 7,

Tel. 0 54 12/63 3 66

Filiale Ried: Nr. 97 (Raika Gebäude),

Tel. 0 54 72/28 0 18

Filiale Landeck: Malserstr. 14, Tel. 0 54 42/64 9 65

Filiale Landeck: Malserstr. 41, Tel. 0 54 42/62 2 91

Filiale Serfaus: Untere Dorfstr. 9, Tel. 0 54 76/67 66

Filiale Fiss: Unterg. 7, Tel. 0 54 76/60 67

Filiale Grins: Wohn- u. Pflegeheim St. Josef, Tel. 0650/83 87 711

10 % Erm. für Kinder -14 J.! „Der Schnitt macht die Frisur.“ Lassen Sie den Alltag

draußen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

SZ

i

Familien im Mittelpunkt

Eltern und ihre Kinder haben besondere Wünsche und Bedürfnisse – auch bei Bankgeschäften.

Und gerade die erfüllt die Hypo Tirol Bank für ein zufriedenes Familien-Geld-Leben.

Seit Anfang 2010 unterstützt die

Landesbank daher auch den Tiroler

Familienpass und übernimmt

somit die Rolle des Hauptsponsors.

Um das schon bestehende Angebot

an Vergünstigungen für Familien

noch zu erweitern, hat die Hypo

Tirol Bank ein eigenes Paket mit

attraktiven Finanzprodukten geschnürt.

Die Angebotspalette reicht

vom günstigen Familienkonto bis

hin zur sinnvollen Altersvorsorge.

Besonders mit dem Familienkonto profitieren

Tiroler Familien von günstigen

Konditionen, ohne auf die Annehmlichkeiten

eines umfassenden Kontopakets

verzichten zu müssen.

HOLEN SIE SICH

MARKTHALLEN-

GUTSCHEINE

FÜR IHREN EINKAUF!

Für Familienpass-Besitzer:

100,- Euro Markthallen-

Einkaufsgutschein

für nur 90,- Euro!

MH_inserat_familienjournal_190713.indd 1 19.07.13 15:23

Zusätzlich werden spezielle Versicherungs-

und Anlageprodukte geboten,

so gestaltet sich die Zukunft

auch in finanzieller Hinsicht rundum

familienfreundlich. Auch Kinder und

Jugendliche unterstützen wir mit attraktiven

Produkten auf dem Weg in

eine sichere und unabhängige finanzielle

Zukunft. Mit dem neuen „Sparspaß

mit Sammelpass“ fördern wir den

Spargedanken von jungen Menschen

durch eine ansprechende Belohnung

für regelmäßiges, fleißiges Sparen.

Über alle Details informieren Sie unsere

Kundenbetreuer in den Geschäftsstellen

der Hypo Tirol Bank.

Detailinformationen erhalten

Sie in allen 20 Geschäftsstellen

in ganz Tirol, oder unter der

Servicehotline 050700

www.hypotirol.com

26

Tiroler

Familien

journal

Tiroler

Familien

journal 27


Vorteilsgeber

Fischen am Nassereither See

6465 Nassereith

Tageskarten: Euro 21,– inkl. 2 kg Fisch, Feierabendkarten

ab 15.00 Uhr: Euro 10,50 inkl. 1 kg Fisch,

Kinder- u. Jugendkarten: Euro 10,50 inkl. 1 kg Fisch,

jedes weitere Kilogramm Fisch Euro 8,50. Kommen

Sie doch vorbei! Unser Angelteich hat von Di-So

von 9.00-19.00 Uhr für Sie geöffnet. Regenbogenforellen, Lachsforellen, Saiblinge,

Angelverleih.

SP

Kitzbühel

Alpenhaus am Kitzbühler Horn

Fam. Franz Reisch

6370 Kitzbühel

Kitzbüheler Horn 7

0 53 56/64 7 61, Fax 0 53 56/62 7 61

info@alpenhaus.at

www.alpenhaus.at

www.facebook.com/Alpenhaus.KitzbuehelerHorn

Das Alpenhaus bietet Genuss, Erholung u. Unterhaltung in jeder Form. Im Sommer

empfehlen wir eine Wanderung durch den wunderschönen Alpenblumengarten od.

das Naturerlebnis am neuen Karstweg, den Wanderweg f. die Seele. Im Winter ist

das Alpenhaus Treffpunkt f. Skiläufer, Sonnenanbeter u. all jene, die einfach nur die

traumhafte Aussicht auf die verschneite Bergwelt genießen wollen. Erleben Sie den

Tag auf unserer großen Sonnen- u. Liegeterrasse mit Bedienung. Unsere zahlreichen

Veranstaltungen finden Sie unter www.alpenhaus.at (siehe -50 % Aktion im Familienpass

Gutscheinheft).

W SP SZ K H

Alpengasthaus Filzerhof

6365 Kirchberg in Tirol

Vorderer Sonnberg 72

0 53 57/25 87, Fax DW 52

info@filzerhof.at • www.filzerhof.at

50 % Erm. auf jedes Kinderessen + Getränk (bei

voller Konsumation der Eltern). Bitte Familienpass

vor der Bestellung vorweisen. Hier können Kinder ungestört toben! Auf 1.150 m

über Kirchberg finden unsere kleineren Gäste ein abwechslungsreiches Programm.

Ein abgegrenzter Spielplatz, Indoorspielraum mit Kletterwand, Streichelzoo mit Esel,

Schafen, Meerschweinchen & Co, eine eigens für Kinder kreierte Speisekarte (ohne

Geschmacksverstärker) u. immer wieder neue Veranstaltungen (siehe Homepage)

warten auf euch! Tägl. von 10.00-23.00 Uhr geöffnet, So bis 17.00 Uhr.

Kufstein

Outdoor Center Kramsach

6233 Kramsach

Claudiapl. 9

Mobil: 0664/92 73 931

info@hochseilgarten-kramsach.com

www.hochseilgarten-kramsach.com

www.outdoorcenter-kramsach.com

www.outdoorcenter-zillertal.com

10 % Erm. auf die Adlertour im Outdoor Center Kramsach u. 5 % Erm. im Outdoor

Center Kaltenbach. Erleben Sie Abenteuer & Spaß im größten Natur-Hochseilgarten

Österreichs.

Sommerrodelbahn – Spielpark Walchsee

Freizeitzentrum Zahmer Kaiser

6344 Walchsee

Durchholzen 60

0 53 74/52 86, Fax 0 53 74/52 03-509

info@zahmerkaiser.com

www.zahmerkaiser.com

10 % Erm. auf alle Sommerrodelkarten (ausgen. Aktionen).

Mit 2 Sommerrodelbahnen u. ihren vielen Freizeitanlagen bietet der Spielpark-

Sommerrodelbahn Durchholzen/Walchsee bei Kufstein seinen Gästen einiges mehr an

Abenteuer, Spaß u. Spiel! In eleganten Kurven schlängeln sich Europas attraktivste

Sommerrodelbahnen über grüne Hänge u. Wiesen. Unterführungen, eine 90 m lange

Brücke u. viele überhöhte Steilkurven bieten eine spannende u. abwechslungsreiche

Fahrt. Bei der Talstation: zahlreiche Attraktionen, tolle Spiele u. Geräte etc.!

i

i

Landeck

Kinderwarenfachgeschäft HARRER

6500 Landeck • Malserstr. 61

0 54 42/62 4 63, Fax 0 54 42/65 0 89

office@baby-harrer.at

www.baby-harrer.at

5 % Erm. auf alle Waren bei Barzahlung (ausgen. Aktionen).

Baby- u. Kinderbekleidung von 0-12 J. (Scotch &

Soda, Twin Set, Replay, Polo Ralph Lauren, napapijri , Moncler, Catimini, Petit Bateau,

etc.). Umstandsmode u. Umstandsmiederwaren. Erleben Sie ein Riesenangebot aller

führenden Kinderwagenmarken (Auswahl von ca. 150 Kinderwagen), Kinderautositze

Gr. 0+, Gr. 1, Gr. 2/3 mit fachgerechter Montage ins Auto, Wickelkombinationen,

Popolino-Windelecke, Babyerstausstattung uvm., ausgezeichnetes Service (Beratung,

Leihwagen bei Reparatur), kostenloser Kundenparkplatz.

Landecker Frischemarkt

Das Einkaufserlebnis in der Malserstraße

6500 Landeck

0 54 42/62 8 76

info@landeckerfrischemarkt.at

www.landeckerfrischemarkt.com

An den gekennzeichneten Ständen erhalten Sie diverse Vorteile! Der Frischemarkt

mit Produkten des tägl. Bedarfs: •Milchprodukte u. Käse •Speck u. Würste •Honig

•Fisch, Geflügel •Obst, Gemüse •Brot u. Gebäck •Liköre u. Schnäpse •Naturprodukte.

Jeden Freitag 10.00-17.00 Uhr.

Paradies für Haare

M. Paradisch KG

markus.paradisch@aon.at

www.paradies-haare.at

Filiale Landeck: Malserstr. 14,

Tel. 0 54 42/64 9 65

Filiale Landeck: Malserstr. 41,

Tel. 0 54 42/62 2 91

Filiale Serfaus: Untere Dorfstr. 9, Tel. 0 54 76/67 66

Filiale Fiss: Unterg. 7, Tel. 0 54 76/60 67

Filiale Imst: Schusterg. 7, Tel. 0 54 12/63 3 66

Filiale Ried: Nr. 97 (Raika Gebäude), Tel. 0 54 72/28 0 18

Filiale Grins: Wohn- u. Pflegeheim St. Josef, Tel. 0650/83 87 711

10 % Erm. für Kinder -14 J. „Der Schnitt macht die Frisur.“ Lassen Sie den Alltag

draußen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

SZ

Gemeindeamt Ladis

6532 Ladis • Dorfstr. 8

0 54 72/66 12, Fax DW 4

gemeinde@ladis.tirol.gv.at

www.ladis.tirol.gv.at

Fischen im Lader Weiher: 4 Fische Euro 10,– (statt Euro 12,–), 2

Fische Euro 5,– (statt Euro 6,–). Ladis liegt auf 1.200 m Seehöhe

am östlichen Rand der Samnaungruppe. Die Burg Laudegg, der malerische Weiher,

zum Teil jahrhundertalte Häuser u. das herrliche Bergpanorama prägen das Antlitz

des Ortes. Wälder u. Wiesen laden zum Wandern, aber auch zu Erholung u. Ruhe ein.

Das Wintersportgebiet erstreckt sich über 185 Pistenkilometer. Im 17. Jhdt. wurde

eine Mineralquelle erschlossen u. noch heute ist Ladis für seine Sauerbrunn-Quelle

bekannt.

SP

Lienz

Fun Alpin Osttirol Sommerrodelbahn & Wildpark

Assling

9911 Assling

0664/12 12 287 od. 0664/42 07 282

www.funalpin.at, www.wildpark-assling.at

10 % Erm. auf die Einzelfahrt bei Fun Alpin, 20 % Erm. auf

Eintritt Wildpark: Erw. Euro 6,– (statt Euro 7,40), Kinder

Euro 3,– (statt Euro 3,70), Kinder bis 6 J. frei. Tauchen Sie

ein in die intakte Natur des Wildparks, es erwarten Sie ca. 30 Tierarten auf 80.000 m²

Wald u. Wiesen. Genießen Sie auch eine Fahrt auf der Sommerrodelbahn, Spaß u.

Action in freier Natur. Fun Alpin u. Wildpark ist ein Vergnügen für Jung u. Alt.

Sicherheit

für Ihr Kind

Beim ARBÖ gibt‘s für jedes Kind

den passenden Kindersitz.

Infos ✆ 050-123-2700

www.arboe.at

www.facebook.com/arboe123

Die Forschungen der letzten Jahre unterstreichen die Bedeutung

von Bindungsbeziehungen für die frühe Entwicklung

von Kindern. Gerade durch die Betreuung in einer kleinen

Gruppe (bei Tagesmüttern/Tagesvätern dürfen nicht mehr

als 4 Kinder unter 12 Jahren gleichzeitig anwesend sein) werden

diese Bindungen aufgebaut und gefördert. Tagesmütter/

Tagesväter gehen sehr individuell auf die Bedürfnisse des

jeweiligen Kindes ein. Durch Ermutigung, Stärkung von Alltagsfertigkeiten,

Gewähren von Freiräumen und Setzen klarer

Grenzen schaffen sie ein Klima, in dem Vertrauen und Beziehung

wachsen können.

Die Entwicklung der Kinder wird durch differenzierte Bildungsangebote

und durch Förderung bei der Bewältigung

von alltäglichen Lebenssituationen unterstützt – wie z. B.

Tischkultur, Umgang mit Haustieren, Lernen mit allen Sinnen,

aktives Erkunden der Umwelt. Tagesmütter/ Tagesväter begeleiten

die Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit der ihnen

anvertrauten Kinder. Ihre eigene pädagogische Kompetenz

erweitern sie durch Erfahrungsaustausch, durch gezielte Fortund

Weiterbildungen, durch fachliche Begleitung und regelmäßige

Intervisionen und Supervisionen.

Die Kinder lernen voneinander, aber auch von Vorbildern

sowie durch Aufnehmen von Eindrücken aus dem sozialen

Umfeld und der Familie der Tagesmütter/-väter in enger

Abstimmung mit dem Elternhaus.

Gönnen wir unseren Kindern

doch dieses erleben!

Beratung,

Verkauf und

Verleih

Kindersicherheit

✆ 1-2-3 Pannen-Notruf · www.arboe.at

28

Tiroler

Familien

journal

sicherheit-kind tirol 190x133 mm 02-2013.indd 1 06.02.13 14:31


Vorteilsgeber

Reutte

ZANGERL SCHUHE

6600 Reutte • Mühlerstr. 14

Tel. u. Fax: 0 56 72/63 8 86

zangerl.artur@aon.at

www.hak-reutte.ac.at/zangerl-schuhe

5 % Erm. auf alle Schuhe (ausgen. red. Waren u. Sonderangebote!);

ausschließlich Markenwaren, Schuhreparaturen.

W SZ

Schwaz

Ahornhütte

6290 Mayrhofen • Filzenboden 920

0 52 85/64 8 48 • ahorn@spiess.at

www.ahornhuette.at

Kleines Skiwasser kostenlos für alle am Familienpass

eingetragenen Kinder bei voller Konsumation der Familie.

Bitte Familienpass vor Bestellung vorzeigen. Kinderspielplatz

u. Wickeltisch mit Infrarotlampe vorhanden!

W SP K H

Rekord Vomp GmbH

6134 Vomp • Au 48

0 52 42/62 6 00, Fax DW 40

vomp@rekord-fenster.com

www.rekord-fenster.com

3 % Erm.! Rekord-Fenster direkt ab Fabrik. Kunden kaufen unter einzigartigen Bedingungen:

selbst messen, selbst fahren – viel Geld sparen. Freundliche u. kompetente

Beratung. Besonders Eilige können ihre Fenster bereits in 24 Stunden abholen. Also:

Ausmessen u. sofort zu REKORD!

Unsere Landesbank.

FAMILIEN

KONTO

Rundum gut beraten

mit den speziellen

Angeboten für Eltern

und ihre Kinder.

Tiroler Familienpass

schon in der Tasche?

Das Familienkonto

gibt´s jetzt im ersten

Jahr gratis * dazu.

Beim beliebten Gewinnspiel vom Mai 2013 auf unserer Homepage

www.familienpass-tirol.at konnten sich Familie Markt

über den tollen Preis von inlingua Sprachcenter Tirol freuen.

Sie erhaltet 1 Bildwörterbuch in Englisch – Deutsch

Die Familie wurde schriftlich vom Fachbereich Familie

des Landes Tirol informiert.

inlingua Sprachcenter Tirol

Südtirolerplatz 6/4. Stock • 6020 Innsbruck

Tel.: 0043 (0)512-56 20 31 • Fax: 0043 (0)512-56 20 31 15

innsbruck@inlingua.com • www.inlingua-tirol.at

www.hypotirol.com

30

Tiroler

Familien

journal

*

Das Angebot gilt für Besitzer des Tiroler Familienpasses - bis zum 19. Geburtstag des jüngsten Kindes. Das Familienkonto ist für Neukunden im ersten Jahr kostenlos. Als Neukunde gilt, wer kein Girokonto bei der Hypo Tirol Bank hat.

Nach Ablauf des ersten Jahres erfolgt eine Umstellung auf ein kostenpflichtiges Familienkonto gemäß gültigem Preis- und Leistungsverzeichnis. Der Inhalt stellt weder nach österreichischem noch ausländischem Recht eine Einladung zur

Anbotsstellung zum Kauf oder Verkauf dar, sondern dient ausschließlich der Information. Irrtum und Druckfehler vorbehalten.



Ansuchen

Bestellen Sie den

Tiroler Familienpass

und nutzen Sie die Vorteile!

Angaben zur/zum ANSUCHENDEN

Familienname, Vorname des/der Ansuchenden

Titel/Name

Vorname

Straße

PLZ/Ort

Tel.

Tiroler

Familien

E-Mail

Familienname, Vorname des/der Ehegatten/in

bzw. des/der Lebensgefährten/in

pass

Geburtsdatum

Staatsbürgerschaft

Geburtsdatum

mehr

Spaß Tipps

Sicherheit

mehr

mehr

Die Vorteile des

Tiroler Familienpasses

Jahres-Abonnement für das Familienjournal Tirol:

Eine Zeitschrift des Fachbereichs Familie, die 4-mal

jährlich er scheint, mit vielen Tipps zu allen Familienthemen,

von Erzie hungsfragen bis zu Anregungen zur

gemein samen Freizeit gestaltung.

Hier finden Sie auch die aktuellsten Vorteilsgeber.

Mehr Informationen

für Familienpass-Inhaber über aktuelle familienfreundliche

Aktivitäten und Förderungsmaßnahmen des

Landes und des Bundes.

Ermäßigungen bis zu 50%

bei Vorteilsgebern in ganz Tirol: Freizeit einrichtungen

(von Freibädern bis zu Schiliften), Gast häuser,

Geschäfte aller Branchen usw.

Zuschüsse für Ferienaktionen:

Für bestimmte Ferienaktionen werden Zuschüsse

gewährt, wenn das Familiennettoeinkommen unter

den vorgesehenen Einkommensgrenzen liegt.

Titel/Name

Staatsbürgerschaft

Vorname

Angaben zu den Kindern, für die Familienbeihilfe bezogen wird und die ebenfalls

an der angegebenen Adresse Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.

Vorname (und Familienname, falls anders als Ansuchender)

Geburtsdatum

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Abteilung JUFF-Fachbereich Familie • Michael-Gaismair-Str.1 • 6020 Innsbruck

Tel.: 0512/508-3681

Das Amt der Tiroler Landesregierung, DVR 0059463, Eduard-Wallnöfer-Platz 3, 6020 Innsbruck ermittelt und

verarbeitet die in diesem Formular von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der administrativen

und vertraglichen Abwicklung des Tiroler Familienpasses. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Ich stimme zu, dass das Amt der Tiroler Landesregierung meine persönlichen Daten (Name, Adresse, Anzahl

der Kinder, Geburtsjahrgang des/der Kindes/er, e-mail-Adresse) zum Zwecke statistischer Auswertungen und zur

Durchführung von Marktforschungen, personenbezogener und nicht personenbezogener Art, sowie zum Zwecke

der Zusendung postalischer und elektronischer Werbe- und Informationsmaterialien über Verkehrsdienstleistungen,

Tarifangebote sowie Tarifänderungen an die ÖBB Personenverkehr AG und an die Verkehrsverbund Tirol GesmbH

(VTG) übermittelt. Diese Zustimmung kann ich jederzeit schriftlich widerrufen.

Eigenhändige Unterschrift des/der Ansuchenden

Den Tiroler Familienpass erhalten auf Ansuchen alle Familien mit EU-Staatsbürgerschaft und

gewöhnlichem Aufenthalt in Tirol. Alle Familien (dazu zählen auch Alleinerziehende und

uneheliche Väter, die ihr Besuchsrecht wahrnehmen), die mindestens für ein Kind die Familienbeihilfe

beziehen, können den Tiroler Familienpass beantragen.

Das Ansuchen für den Tiroler Familienpass ist vollständig ausgefüllt und unterfertigt dem Amt der

Tiroler Landesregierung, Abteilung JUFF-Fachbereich Familie, zu übermitteln. Nach Bearbeitung des

Ansuchens wird der Tiroler Familienpass dem Ansuchenden übermittelt.

Der Tiroler Familienpass ist ab Ausstellung 5 Jahre gültig, längstens jedoch bis zum Zeitpunkt, ab

welchem das jüngste Kind des/der Familienpassinhabers/in das 19. Lebensjahr vollendet hat.

Der Tiroler Familienpass ist kostenlos. Das Land Tirol behält sich das Recht vor, Art und Umfang

der gewährten Vorteile in Zukunft einseitig zu ändern oder den Familienpass einzustellen, sodass

keine Leistungen mehr bezogen werden können. Es besteht somit kein Rechtsanspruch auf einen

bestimmten Inhalt und eine bestimmte Dauer des Familienpasses.

Das Vertragsverhältnis kann von den Vertragspartnern jederzeit unter Einhaltung einer Kündigungsfrist

von einem Monat gekündigt werden.

Änderungen der Anschrift, des Namens oder sonstiger im

Ansuchen des Familienpasses gemachten Angaben, sind dem Amt der Tiroler Landesregierung,

Abteilung JUFF-Fachbereich Familie, mitzuteilen.

Als Gerichtstand wird das sachlich zuständige Gericht in Innsbruck vereinbart, wobei Österreichisches

Recht zur Anwendung gelangt.

Das Land Tirol sendet Ihnen in regelmäßigen Abständen Informationsmaterial, wie z.B. unter anderem

Familienjournal und Vorteilskatalog.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine