DER STECKVERBINDER 3 2012 - ODU

odu.china.com

DER STECKVERBINDER 3 2012 - ODU

DER STECKVERBINDER 3 2012

Sonderausgabe Vertrieb | Special Edition Sales

Zeitschrift für Kunden, Vertriebsorganisation, Mitarbeiter und Geschäftsfreunde

Newsletter for customers, sales associates, employees and business friends

www.odu.de


INHALT | CONTENT

5

3 VORWORT

PREFACE

5 ODU IN DER DATENTECHNIK

ODU IN DATA TECHNOLOGY

10

10 GASTBEITRAG FIRMA PORT GMBH

GUEST ARTICLE FROM PORT GMBH

14 GASTBEITRAG ODU SHANGHAI

GUEST ARTICLE ODU SHANGHAI

17 MITARBEITER BEI ODU

EMPLOYEES AT ODU

14

18 INTERNATIONALE VERKAUFSTAGUNG

INTERNATIONAL SALES MEETING

20 JUBILÄEN

ANNIVERSARY

22

21 SPENDENAKTION BEI ODU

DONATION CAMPAIGN AT ODU

22 NEUES AUS DEM BETRIEB

NEWS FROM OPERATIONS

24 GEDICHT

POEM

2 | Der Steckverbinder


VORWORT | PREFACE

ODU – a Perfect Alliance!

Thomas Mittermeier

Geschäftsleiter Vertrieb

Global Sales Manager

Verehrte Geschäftsfreunde

und Mitarbeiter,

anlässlich der Münchener Messe electronica 2012, der für

uns wichtigsten Messe im Bereich der elektronischen Verbindungstechnik,

ist diese „Steckverbinder“-Ausgabe speziell

dem Bereich Vertrieb gewidmet. Daher möchte ich an dieser

Stelle das Wort in erster Linie an unsere Kunden und

Geschäftsfreunde richten.

In der Ausgabe 1/2012 des „Steckverbinders“ haben wir

Ihnen die Strategie für die Zukunft der Firma ODU nähergebracht.

Mit dieser Ausgabe nutzen wir die Gelegenheit, um

zwei Kernelemente dieser Strategie weiter zu vertiefen, die

im Vertrieb, aber auch in allen anderen Abteilungen unerlässlich

sind: Geschwindigkeit und Flexibilität.

Die Geschwindigkeit beschreibt dabei die Kompetenz, den

Markt und die Kunden schnell bedienen zu können. Die Flexibilität

erweitert diese Kompetenz um den Faktor, dies weitgehend

ohne zusätzlichen Aufwand zu leisten. Die damit

einhergehenden Herausforderungen sind mannigfaltig und

Lösungen oft einfacher gesagt als getan. Auf den nachfolgenden

Seiten finden Sie einige Beispiele, wie wir uns diesen

Aufgaben stellen und stellen werden.

Kaum ein Markt auf unserer Erde ist dynamischer und

umworbener als der chinesische. Die kommunistische Partei

legt in regelmäßigen Abständen einen Fünfjahresplan für

die Entwicklung des Landes vor. In China aktive Firmen können

nicht in diesen Intervallen planen. Eine Marktstrategie

aus dem Vorjahr kann heute schon wieder völlig überholt

sein. Hier gilt es, schnell und flexibel auf die Marktforderungen

und -bewegungen zu reagieren. Trotzdem ist es wichtig,

sich in Grundsatzfragen richtig zu positionieren. Auf den Seiten

14 bis 16 stellt Ihnen Mr. Chen Xin, CEO von ODU Shanghai,

die neue Strategie für ODU in China vor.

Auch unsere Fertigung stellt sich den Herausforderungen

des Marktes und arbeitet gezielt an einer permanenten Optimierung

hinsichtlich Geschwindigkeit und Flexibilität.

Ein Beispiel ist die gerade abgeschlossene Erweiterung

unserer Chromgalvanik hin zu einer Galvanik, die auch

zur Aluminiumveredelung geeignet ist. Die Beherrschung

dieser komplexen Techniken, verbunden mit einer

hervorragend geschulten Mannschaft, lassen uns solche

Themen in Rekordzeit zur Serienreife führen. Mehr dazu auf

den Seiten 22 und 23.

Dear business friends and employees,

On the occasion of the electronica 2012 trade fair in Munich,

which is the most important trade fair for us in the area of electronic

connection technology, this “Steckverbinder” issue is dedicated

especially to the sales area. I would therefore like to direct

a few words here primarily to our customers and business

friends.

In the 1/2012 issue of the “Steckverbinder”, we presented our

strategy for ODU’s future. In this issue, we are taking an opportunity

to go into greater detail with respect to two of this strategy’s

core elements that are essential in sales, but also in all other

departments: Speed and flexibility.

Speed here describes the competence of being able to serve the

market and the customers quickly. Flexibility expands upon the

competence by including the ability to react with as little additional

outlay as possible. The accompanying challenges are

diverse and the solutions are often easier said than done. On the

following pages, you will find some examples of our approach

to tackling these tasks now and in the future.

Hardly any other market on earth is more dynamic and sought

after than the Chinese one. The Communist Party routinely presents

a five-year plan for the country’s development. Firms

active in China cannot plan in these intervals. Last year’s market

strategy can already be completely outdated today. The idea

here is to react swiftly and flexibly to the market requirements

and movements. Nevertheless, it is important to be positioned

correctly with respect to the basic issues. On pages 14 to 16,

Mr. Chen Xin, CEO of ODU Shanghai, presents the new strategy

for ODU in China.

Our manufacturing area is also taking on the market’s challenges

and is working purposefully on continuous optimization

with regard to speed and flexibility. One example is the recently

completed expansion of our chrome electroplating area to

include plating on aluminum parts. The mastery of these complex

techniques in combination with an highly trained team

allows us to bring such ideas to commercial viability in record

time. More about this on pages 22 and 23.

Another form of speed can be seen in the area that is increasingly

seeing use in many applications: data transmission. As the

data quantities continue to increase, the data must be transmitted

in time spans that continue to shrink, and often under the

most difficult conditions.

Der Steckverbinder | 3


VORWORT | PREFACE

Eine wichtige Rolle spielt die Geschwindigkeit auch in dem

immer weiter verbreiteten Thema „Datenübertragung“.

Immer größer werdende Datenmengen müssen in immer

kürzer werdenden Zeitspannen sicher übertragen werden,

und das oft unter schwierigsten Bedingungen. Unser kreatives

Entwicklerteam stellt sich seit langem den vom Markt

gestellten Aufgaben der Gegenwart und Zukunft. Wir können

Ihnen schon heute viele Antworten auf applikationsbezogene

Problemstellungen geben. Auf den Seiten 5 bis 9

finden Sie dazu eine Menge Anregungen und Lösungen.

Liebe Kunden und Geschäftsfreunde,

dies ist nur ein kleiner Ausschnitt der Themen, mit denen wir

uns den Elementen Geschwindigkeit und Flexibilität zum

Wohle unserer Kunden und zum Nutzen von ODU annehmen

und sie kontinuierlich verbessern wollen.

Machen Sie sich doch ein eigenes Bild davon: Wir laden Sie

herzlich nach München auf unseren Messestand auf der

electronica 2012 ein, der weltweiten Leitmesse für Komponenten,

Systeme und Anwendungen in der Elektronik. Auch

hier werden wir Ihnen viele Neuigkeiten präsentieren, unter

anderem die Schwerpunkte ODU AMC sowie eine ausführliche

Darstellung unserer Lösungen im Bereich der Datentechnik.

Wir präsentieren uns 2012 unter dem Motto

ODU – a perfect alliance“.

Dabei steht das Wort „alliance“ sowohl für die technische

Verbindung zwischen zwei Elementen (also den Steckverbindern),

mehr aber noch für die partnerschaftliche Zusammenarbeit,

die wir mit unseren Kunden immer wieder auf’s neue

anstreben.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche, partnerschaftliche

Zukunft mit Ihnen und hoffen, Sie auf unserem Stand begrüßen

zu dürfen.

Our creative development team has been working for some

time on the markets present and future requirements. Today we

are already able to give you many answers to application-specific

problems. On pages 5 to 9 you will find many suggestions

and solutions.

Dear customers and business friends,

This is just a small excerpt of the topics that show how we want

to embrace and continuously improve the elements of speed

and flexibility for the good of our customers and the benefit of

ODU.

See for yourself: We most cordially invite you to Munich and our

stand at electronica 2012, the world’s leading trade fair for

components, systems and applications in electronics. Our stand

will also present many innovations, including an important

product, the ODU AMC, and a detailed presentation of our solutions

in the data technology field.

In 2012 we present us under the slogan

ODU – a perfect alliance”.

Though the word “alliance” stands for the technical connection

between two elements (the connectors), but even more for the

cooperative collaboration that we aspire day by day.

We look forward to a successful, cooperative future with you

and hope to welcome you at our booth.

Messe München, 13. – 16. November 2012

Halle B3, Stand 143

Thomas Mittermeier

Geschäftsleiter Vertrieb

Global Sales Manager

4 | Der Steckverbinder


ODU IN DER DATENTECHNIK | ODU IN DATA TECHNOLOGY

Wenn der Industriestandard nicht reicht: ODU Lösungen!

When the Industry Standard is Not Enough: ODU Solutions!

Günter Rohr

Geschäftsleiter Portfoliomanagement

Global Portfolio Manager

ODU – die richtige Wahl bei High-Speed-

Datenkommunikation

Der weltweite Datenverkehr wird sich bis 2016 vervierfachen,

1,3 Zettabyte Daten werden dann im Netz generiert. Mobilität,

Cloud-Technologien sowie Video- und Bilddaten sind nur

einige Beispiele für die alltäglichen Datenmengen. Die

Industrie wird von dieser Entwicklung genauso beeinflusst

und muss sich diesen Anforderungen stellen. Was hat das

mit Steckverbindern zu tun? Eine leistungsfähige Verbindungstechnik

ist Grundvoraussetzung für die industrielle

Vernetzung von Geräten, Maschinen und Produktionsanlagen.

Die Elektronik in den Systemen wird stetig schneller, die

I/O Schnittstelle hinkt hier oftmals hinterher.

Neben den klassischen Märkten wie Automatisierung,

Maschinenbau und Verkehrstechnik spielt die „schnelle Verbindung“

auch bei den Anwendungen in der Medizintechnik,

Militärtechnik und Energietechnik eine entscheidende Rolle.

Waren 100 Mbit vor nicht allzu langer Zeit noch ein ausreichender

Standard, so bewegen sich die Datenprotokolle

heute in Richtung 10 Gbit/s und mehr.

Immer mehr Daten sollen innerhalb kürzester Zeit verfügbar

sein. Heute gibt es viele etablierte Stecksysteme (z.B. USB,

RJ45, M12) die diesen Anforderungen gerecht werden.

Sobald sich die Anforderungen an die Verbindungssysteme

neben den Datenraten auch auf mechanische Eigenschaften

wie z.B. Baugröße, Robustheit und Steckzyklen ausdehnen,

reichen die bekannten Steckverbindungssysteme nicht aus.

ODU – the right choice for high-speeddata

communication

Global data traffic will quadruple by 2016 when 1.3 zettabytes of

data will be generated in the net. Mobility, cloud technologies

and video and image data are just a few examples driving

every day data volume. The industry is just as influenced by

this development and must face up to these demands. What

does this have to do with connectors? Powerful connection technology

is a basic requirement for the industrial networking of

equipment, machines and production systems. The electronics

in the systems are becoming faster and faster while the I/O interface

often lags behind.

In addition to the classic markets such as automation, machine

construction and traffic engineering, “fast connection” is also

playing a crucial role in applications in medical technology, military

technology and energy technology. While 100 Mbit was

still seen as a sufficient standard not all that long ago, data protocols

are now moving towards 10 Gbit/s and more.

More and more data have to be available within the shortest

time. Today there are many established connection systems

(such as USB, RJ45, M12) that satisfy these requirements. But as

soon as the requirements on the connection systems cover both

data rate and mechanical properties, such as installation size,

robustness and mating cycles, the known connection systems

are no longer adequate. “Can you imagine using an RJ45 connector

with a hand-held computer for multiple matings each

day in harsh environments?” asks Günter Rohr, Global Portfolio

Manager.

Bit für bit: schnell, sicher, zuverlässig – Steckverbinder für High-Speed-Datenkommunikation von ODU.

Bit for bit: fast, certain, reliable – connectors for high-speed-data communication from ODU.

Der Steckverbinder | 5


ODU IN DER DATENTECHNIK | ODU IN DATA TECHNOLOGY

Airborne

data-network

Sea-based

data-network

Land-based

data-network

USB 2.0

CAT 5E: 1 GBit/s

CAT 6A: 10 GBit/s

ODU AMC, speziell entwickelt für

die Militär- und Sicherheitstechnik.

ODU AMC, developed especially for

the military and security segment.

„Können Sie sich vorstellen, einen RJ45 Steckverbinder bei

einem Hand-Held-Computer zu verwenden, der in rauen

Umgebungsbedingungen mehrmals täglich gesteckt wird?“

fragt Günter Rohr, Geschäftsleiter Portfoliomanagement.

„Wohl kaum, Dichtigkeit und Steckzyklenanforderungen

können damit nicht erfüllt werden.“ Als Lösung werden die

heutigen Standardsteckverbinder oft in größere Steckergehäuse

integriert. Allerdings verdoppelt oder verdreifacht

sich dabei nicht selten die Baugröße.

ODU entwickelt und baut exakt für diese Anwendungen

Steckverbinder, ohne dabei die Standards vor allem in Bezug

auf geringe Reflexion, niedrige Dämpfung, minimales Übersprechen

zwischen den Signalpaaren und den geforderten

Wellenwiderstand beim Datentransfer zu unterschreiten.

Kleine, robuste Rundsteckverbinder wie ODU MINI-SNAP

oder ODU AMC bieten auf kleinstem Bauraum die Performance

für den Datentransfer plus die mechanischen Vorteile

von Push-Pull Steckverbindern:

• hohe Steckzyklen bis 5 000

• Dichtigkeit bis IP 68

• Robustheit durch Metallgehäuse

• einfaches Handling durch die bewährte

Push-Pull Verriegelung

• kleinste Baugrößen.

Hierfür sind verschiedene Ausführungen der Steckverbinder

verfügbar, die bis zu 10 Gbit/s geprüft sind und unterschiedlichsten

Ansprüchen der Märkte gerecht werden.

“Not really, because such a system cannot satisfy the requirements

for tightness and mating cycles.” As a solution, today’s

standard connectors are often integrated into larger connector

housings. But this solution frequently doubles or triples the

installation size.

With exactly these applications in mind, ODU is developing and

building connectors without falling short of the standards, particularly

with respect to low reflection, low attenuation, minimum

crosstalk between the signal pairs and the required

characteristic impedance during data transfers.

Small, robust circular connectors such as ODU MINI-SNAP or

ODU AMC offer the performance for the data transfer in the

most compact space plus the mechanical advantages of Push-

Pull connectors:

• A high number of mating cycles up to 5,000

• IP 68 protection

• Robustness due to the metal housing

• Simple handling due to the proven Push-Pull locking

• Most compact sizes.

For this purpose, different models of the connectors are

available that have been tested up to 10 Gbit/s and that satisfy

the widest range of the market’s requirements.

ODU AMC, developed especially for the military and security

segment, offers considerably more mating cycles while taking

up less space than a USB interface in the proven MIL 38999 series.

6 | Der Steckverbinder


ODU IN DER DATENTECHNIK | ODU IN DATA TECHNOLOGY

ODU-MAC im Alu-Rahmen und im DIN-Gehäuse – modularer Rechtecksteckverbinder mit bis zu 100 000 Steckzyklen;

ODU MAC LC mit Ethernet Modulen für die Datenübertragung.

ODU-MAC available in Aluframe and DIN housing – modular rectangular connector with up to 100,000 mating cycles;

ODU MAC LC with Ethernet modules for data transmission.

ODU AMC, speziell für den Markt der Militär- und Sicherheitstechnik

entwickelt, bietet im Vergleich zu einer USB-

Schnittstelle der bewährten MIL 38999 Serie den Vorteil der

deutlich höheren Steckzyklen sowie der kleineren Baugröße.

„MIL 38999 Steckverbinder wurden für andere Anforderungen

entwickelt und sind dafür bestens geeignet. An einen

Einsatz dieser Steckverbinder in Kommunikationssystemen

direkt am Soldaten ist dabei nicht zu denken. Handling,

Steckzyklen und die Baugröße sprechen dagegen“, erklärt

Günter Rohr. Gängige Standards, z.B. M12 10 Gbit-Ethernet

Steckverbinder, sind notwendig, können aber nicht alle

Anforderungen erfüllen.

Ein Vergleich des M12 mit unserem Push-Pull Steckverbinder

ODU MINI-SNAP zeigt deutliche Unterschiede z.B. bei Steckzyklen,

Temperaturbereich und Handling. „Die Anforderungen

an uns sind: mehr Flexibilität für den Systemingenieur

sowie höhere Performance bei weniger Schnittstellen“,

erklärt Günter Rohr.

Unsere modularen Stecksysteme ODU-MAC und ODU MAC

LC bieten die Möglichkeit, verschiedene Schnittstellen in

einem modularen System zusammenzufassen. Sehr oft sind

mehrere Steckverbinder nötig, um Daten, Signale und Spannungsversorgung

anzuschließen. Mit unseren modularen

Stecksystemen ODU-MAC und ODU MAC LC können diese

Schnittstellen in einem Steckverbinder zusammengefasst

werden.

Hierfür wurden spezielle Module entwickelt, die einen sicheren

Datentransfer gewährleisten. Neben den Vorzügen des

modularen Aufbaus kann diese Steckverbindung auch als

Schnittstelle bei Prüfanlagen mit bis zu 100 000 Steckzyklen

eingesetzt werden. Die ODU SPRINGTAC Kontakttechnologie

macht es möglich.

“MIL 38999 connectors were developed for other requirements

and are best-suited for those cases. Use of these connectors in

communication systems directly on the soldier would be inconceivable.

Handling, mating cycles and the size are arguments

against such use”, Günter Rohr explains. Current standards,

such as M12 10 Gbit Ethernet connectors, are necessary, but cannot

fulfill all the requirements.

A comparison between the M12 and our ODU MINI-SNAP Push-

Pull connector shows distinct differences, such as in the mating

cycles, temperature range and handling. “The requirements

that we must fulfill are: greater flexibility for the system engineer

and greater performance with fewer interfaces”, Günter Rohr

points out.

Our ODU-MAC and ODU MAC LC modular connection systems

offer the option of combining different interfaces into one modular

system. Very frequently a number of connectors are

required in order to connect data, signals and the power supply.

With our ODU-MAC and ODU MAC LC modular connection systems,

these interfaces can be combined in one connector.

Special modules that guarantee a reliable data transfer have

been developed for this purpose. In addition to the merits of the

modular design, this connection can also be used on an interface

in test systems with up to 100,000 mating cycles. The ODU

SPRINGTAC contact technology makes it possible.

In addition to the connector series already mentioned, we also

offer customers our know-how and competence in data technology

for application specific developments. No doubt about

it: the requirements for an interface in railroad technology, oil

and gas extraction, medical technology or military and security

technology are completely different. ODU’s many years of experience

in connectors for extreme requirements fulfill data technology

requirements.

Der Steckverbinder | 7


ODU IN DER DATENTECHNIK | ODU IN DATA TECHNOLOGY

ODU CAT5, robuster Datentechniksteckverbinder

für die Bahntechnik.

ODU CAT5, robust data connector

especially for the railroad technology.

Neben den bereits genannten Steckverbinderserien bieten

wir den Kunden unser Know-how und unsere Kompetenz im

Bereich Datentechnik auch für applikationsspezifische Entwicklungen

an. Keine Frage, eine Schnittstelle muss in den

Bereichen Bahntechnik, Öl- und Gasförderung, Medizintechnik

oder auch Militär- und Sicherheitstechnik jeweils ganz

anderen Ansprüchen gerecht werden. ODUs langjährige

Erfahrung im Bereich der Steckverbinder für extreme Anforderungen

trifft heute auf die Anforderungen der Datentechnik.

We maintain close contact with our customers during development.

We clarify the requirements on the interface (such as protocols,

standards, connection distances, data rates and

bandwidths, and hardware such as cables and PCB terminals),

Bei der Entwicklung stehen wir in engem Kontakt mit unseren

Kunden. Wir klären die Anforderungen an die Schnittstelle

(z.B. Protokolle, Standards, Verbindungsentfernungen,

Datenraten und Bandbreiten, Hardware wie z.B. Kabel und

Leiterplattenanschlüsse), führen HF-Simulationen durch,

bauen und prüfen Steckverbinder – um nur einige Eckpunkte

auf dem Weg zur optimalen Lösung für unseren Kunden

zu nennen. Wir sind also auf den Fall, dass „der

Industriestandard nicht ausreicht“, bestens vorbereitet.

Ein Beispiel für die erfolgreiche Entwicklung einer High-

Speed-Datenverbindung aus dem industriellen Umfeld ist

die neu entwickelte applikationsspezifische Steckverbindung

für ein Pipeline-Inspektionssystem (Molch), das einer

Pipeline-Inspektionssystem (Molch)

Pipeline inspection system (pig)

8 | Der Steckverbinder


ODU IN DER DATENTECHNIK | ODU IN DATA TECHNOLOGY

der führenden Anbieter von High-Tech-Inspektionsgeräten

zur Untersuchung von Pipelines und Tanklagern herstellt.

Gemeinsam wurde eine kleine druckdichte Steckverbindung

entwickelt, die Datenraten nach FireWire 800 mit Powerkontakten

in schock- und vibrationsfester Ausführung kombiniert.

Drücke bis zu 200 Bar können von dem hochpräzise

gefertigten Isolierkörper zusammen mit dem Gehäuse

zuverlässig aufgenommen werden.

Selbstverständlich stellen wir alle Neuentwicklungen rund

um die Datentechnik auch auf unserem Messestand auf der

electronica in München vor. Besuchen Sie uns also vom

13. bis 16. November 2012 auf unserem Messestand in Halle

B3 Stand 143.

conduct RF simulations, build and test connectors – to name

just a few of the important issues on the way to the optimal solution

for our customers. We are consequently best prepared for

the case in which “the industry standard is not enough”.

One example for the successful development of a high-speeddata

connection in the industrial environment is the newly

developed application specific connection for a pipeline inspection

system (pig). It is manufactured by one of the leading suppliers

of high-tech inspection equipment for examining

pipelines and tank farms. Together, a small pressure-tight connection

was developed that combines data rates according to

FireWire 800 with power contacts in a shock- and vibrationproof

design. The highly-precise insulator together with the

housing can absorb pressures up to 200 bar reliably.

Naturally we shall be presenting all our new developments in

data technology at our stand at the electronica trade fair in

Munich. Visit us in Hall B3 Stand 143 from 13 to 16 November

2012.

Der Steckverbinder | 9


GASTBEITRAG DER FIRMA PORT GMBH | GUEST ARTICLE FROM PORT GMBH

ODU Steckverbinder sorgen für Sicherheit!

ODU Connectors Ensure Safety!

Dietmar R. Franke

CEO der port GmbH

CEO of port GmbH

Sichere EtherCAT-Datenübertragung dank

ODU Steckverbindertechnologie

Komplexe Systeme erfordern komplexe Denkweisen und

ganzheitliche Betrachtungen. Zwischen Aktorik und Sensorik

(hier die Applikation) muss eine sichere, zuverlässige,

dauerverfügbare und langzeitlieferbare Steckverbindung

geplant und realisiert werden. Gerade im Maschinenbau (mit

Bedingungen wie extremen Temperaturen, Schock, Vibration,

raue Umgebungen, ölhaltige Umfelder) aber auch in

der Produktion (oft laufen die Anlagen länger als 20 Jahre)

sind Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Anlagen eine

zwingende wirtschaftliche Notwendigkeit.

Aber was nutzt bestens entwickelte Soft- und Hardware für

den Aktor und/oder Sensor, wenn die Systeme nicht zuverlässig

„in Kontakt“ bleiben? Außerdem stand da noch die

Frage der Verkabelungseffizienz: Wie können der Verkabelungsaufwand

reduziert und Daten und Spannungsversorgung

in einem Kabel gebündelt werden?

Die port GmbH (www.port.de) erhielt von der Firma MICRO-

EPSILON Optronic GmbH (www.micro-optronic.de) den Auftrag,

eine Erweiterungsklemme zum Anschluss von komplexen

Sensoren zu entwickeln (Hard- und Software OEM).

Reliable EtherCAT data transmission thanks

to ODU connector technology

Complex systems demand complex approaches and comprehensive

considerations. A secure, reliable, permanently

available connection that can be delivered over the long-term

must be planned and implemented between the actuator element

and the sensor system (in this case, the application). Particularly

in machine construction (with conditions such as

extreme temperatures, shock, vibration, harsh environments

and oily surroundings), but also in production (where the systems

often run for more than 20 years), system availability and

system reliability are compelling economic necessities.

But what good are the best developed software and hardware

for an actuator and/or sensor if the systems do not remain reliably

“in contact”? Another issue that came up involved cabling

efficiency: How to reduce cabling effort and combine data and

power supply in one cable?

port GmbH (www.port.de) realised a project for MICRO-EPSI-

LON Optronic GmbH (www.micro-optronic.de) to developing

an extension terminal to connect complex sensors (hardware

and software OEM).

Rundsteckverbinder ODU MINI-SNAP

• Serie L

• Printanschluss / abgewinkelt

• Größe 2

• 16-polig

Circular connector ODU MINI-SNAP

• Series L

• Print termination / angled

• Size 2

• 16 pins

10 | Der Steckverbinder


GASTBEITRAG DER FIRMA PORT GMBH | GUEST ARTICLE FROM PORT GMBH

Die Klemme fungiert als EtherCAT-HUB und bietet zwei

Ports zur Integration in das EtherCAT-Klemmensystem von

Beckhoff und zwei weitere Ports zum Anschluss von Ether-

CAT-Sensoren von MICRO-EPSILON.

Bereits in der Pflichtenheftphase hat das zertifizierte port-

Projektmanagement das System in seiner gesamten Komplexität

betrachtet. Bei der Auswahl der elektronischen

Bauteile, Gehäuse und Steckverbindersysteme entschied

man sich für die ODU Steckverbindungstechnologie.

Diese auf der Applikation beruhende Entscheidung fiel zu

Gunsten der Firma ODU, weil folgende Bedingungen erfüllt

werden:

• Der Kontakt in den Steckverbindern erfüllt die Anforderungen

an die Langzeitzuverlässigkeit.

• Der Steckverbinder kann sicher in das Gehäuse sowohl des

Controllers als auch der Klemme integriert werden.

• Die Sicherung mithilfe der ODU MINI-SNAP Push-Pull

Verriegelung gewährleistet die mechanisch sichere

Verbindung in rauen Umgebungen.

• Spannungsversorgung und Daten werden über ein System

übertragen, was den Verkabelungsaufwand vor allem auf

der Sensorseite deutlich reduziert.

• Das Produkt ist langzeitverfügbar.

• Buchse und Stecker eignen sich in allen Punkten für die

sichere Übertragung von EtherCAT-Daten und Energie.

The terminal functions as an EtherCAT hub and offers two ports

for integration into the EtherCAT terminal system from Beckhoff

and two additional ports for connection to EtherCAT sensors

from MICRO-EPSILON.

During the requirements specification phase the certified port

project management was already taking the system with its full

complexity into consideration. When it became time to select

the electronic components, housings and connector systems,

the ODU connection technology was chosen.

The decision, which was based on the application, was for ODU

because the following conditions were fulfilled:

• The contact in the connectors fulfilled the requirements for

long-term reliability.

• The connector can be integrated securely into the housing of

both the controller and the terminal.

• The use of a ODU MINI-SNAP Push-Pull locking ensures a

mechanically secure connection in harsh environments.

• Power supply and data are transmitted via one system, which

reduces the cabling effort significantly, in particular on the

sensor side.

• The product offers long-term availability.

• Socket and plug are suitable in all regards for reliably

transmitting EtherCAT data and power.

CSP 2008 Erweiterungsklemme RS422

• Vorn: oben zwei ODU Rundsteckverbinder zum

Anschluss der MICRO-EPSILON Sensoren, darunter

die steckbare Klemmleiste (abgezogen) für die

Sensorversorgung und Lasereinschaltung

• Seite: EtherCAT-Buskontakte

CSP 2008 Extension Terminal RS422

• On top two circular connectors to connect the

MICRO-EPSILON sensors are locted; underneath the

unplugged terminal block for supplying power to the

sensor and turning on the laser

• EtherCAT Bus Terminals

Der Steckverbinder | 11


GASTBEITRAG DER FIRMA PORT GMBH | GUEST ARTICLE FROM PORT GMBH

Der OEM-Bereich der Firma port hatte folgende Aufgaben

zu erfüllen:

• Erstellung des Pflichtenhefts

• Auswahl der Bauteile / Gehäuse / Steckverbinder

• Schaltplanentwicklung (Hardware)

• Erstellung des Layouts ( Hardware)

• Durchführung und Betreuung der EMV

(inkl. Zulassungsverfahren)

• Software-Entwicklung port’s EtherCAT Stack Integration

• Prototypen und Vorserienproduktion – Betreuung des

Serienanlaufs

• Durchführung und Betreuung der EtherCAT-Zertifizierung.

Die Entwicklung führte zur neuen CSP2008 Erweiterungsklemme,

die zwei verschiedene Aufgaben erfüllt:

• Sie erweitert den Universalcontroller CSP2008 um je zwei

zusätzliche Sensoranschlüsse pro Erweiterungsklemme bis

auf sechs Sensoren oder

• verbindet verschiedene MICRO-EPSILON-Sensorfamilien

und Messsysteme mit dem Automatisierungssystem

EtherCAT.

Die Erweiterungsklemme wird dazu im EtherCAT-Klemmensystem

der Firma Beckhoff aufgereiht. Damit ist der

Anschluss an EtherCAT und die Betriebsspannung der Erweiterungsklemme

hergestellt.

Über das EtherCAT-System programmiert der Universalcontroller

CSP2008 (EtherCAT-Master) direkt jeden Sensor,

der an einer Erweiterungsklemme angeschlossen ist. Die

angeschlossenen Sensoren können aber auch direkt aus

EtherCAT programmiert werden.

Elektronik-Fertigung der Firma port GmbH.

Electronic production port GmbH.

The OEM department of the company port was responsible for

the following tasks:

• Preparation of the requirements specification

• Selection of the components / housings / connectors

• Circuit diagram development (hardware)

• Preparation of the layout (hardware)

• EMC implementation and support (including the approval

procedure)

• Software development, port’s EtherCAT Stack Integration

• Prototypes and pilot production batch – support of series

start-up

• Carrying out and supporting the EtherCAT certification.

The development led to the new CSP2008 extension terminal,

which fulfills two different tasks:

• It adds two additional sensor connectors per extension

terminal (up to six sensors) to the CSP2008 universal controller

or

• It connects different MICRO-EPSILON sensor families and

measurement systems to the EtherCAT automation system.

The extension terminal is lined up in the EtherCAT terminal system

from Beckhoff. This step produces the connection to Ether-

CAT and the extension terminal’s operating voltage.

Elektronik-Fertigung der Firma port GmbH.

Electronic production port GmbH.

Via the EtherCAT system, the CSP2008 universal controller (EtherCAT

master) directly programs each sensor that is connected

to an extension terminal. However the connected sensors can

also be programmed directly from EtherCAT.

12 | Der Steckverbinder


GASTBEITRAG DER FIRMA PORT GMBH | GUEST ARTICLE FROM PORT GMBH

Vorteile

• Es wird nur ein Anschlusskabel zum Sensor benötigt, das

über einen ODU Rundsteckverbinder sowohl die Betriebsspannung

als auch alle notwendigen Schnittstellen und

Steuersignale überträgt.

• Dadurch können die MICRO-EPSILON-Sensoren problemlos

in verschiedene Automatisierungslösungen auf

EtherCAT-Basis eingebunden werden.

• Die Messwerte von insgesamt sechs Sensoren können an

einem Universalcontroller CSP2008 zeitgleich erfasst und

ausgewertet werden. Damit sind beispielsweise mehrspurige

Dicken- oder Ebenheitsmessungen möglich.

Im Ergebnis ist ein Produkt entstanden, das die hohen Anforderungen

an die Kommunikation zwischen Steuerung und

Sensor auf der Soft- und Hardwareebene mit der erforderlichen

Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit auf der elektromechanischen

Ebene optimal vereint. Das ist genau die Lösung,

die der Kunde erwartet – und bekommt!

Die Firma port

Die port GmbH ist eines der führenden Unternehmen im Bereich

Libraries, Embedded IP Cores, Protokoll-Stacks, Treiber und

Tools für die industrielle Kommunikation

(CANopen, PROFINET, Ether-

CAT, POWERLINK, EtherNet / IP und

generell Industrial Ethernet). Seit

1990 nutzen Produkt- und Systementwickler

das Know-how der

port GmbH, um ihre Produkte

erfolgreich auf den Markt zu bringen. Der OEM-Bereich der port

GmbH entwickelt im Kundenauftrag komplette Geräte und Systeme

mit Schwerpunkt Remote I/O, industrielle Kommunikation,

Security und Sensor-Aktor-Interfaces.

www.port.de

Advantages

• Only one connection cable to the sensor is required; this cable

transmits the operating voltage and all necessary interfaces

and control signals via an ODU circular connector.

• As a result, the MICRO-EPSILON sensors can be integrated

easily into different automation solutions on an EtherCAT

basis.

• The measured values from a total of six sensors can be

simultaneously acquired and evaluated on one CSP2008

universal controller, which makes it possible, for example, to

measure thicknesses or planarities in parallel.

The resulting product optimally combines the tough requirements

for communication between control and sensor at the

software and hardware level with the necessary reliability and

availability at the electromechanical level. This is exactly the

solution that the customer expects – and gets!

port GmbH

port GmbH is one of the leading companies in the field of protocol

libraries, embedded IP cores, protocol stacks, drivers and

tools for industrial communication

(CANopen, PROFINET, EtherNet / IP,

POWERLINK, EthernetIP and Industrial

Ethernet in general). Product

and system developers are using

port GmbH know-how since 1990

in order to bring their products successfully

on to the market. The OEM area of port GmbH develops

complete devices and systems on customer orders, with an

emphasis on remote I/O, industrial communication, security

and sensor-actuator interfaces.

www.port.de

Die Firma MICRO-EPSILON Optronic

MICRO-EPSILON Optronic GmbH ist ein

mittelständisches Unternehmen in der

MICRO-EPSILON Gruppe. Innerhalb der

Unternehmensgruppe übernimmt MICRO-

EPSILON Optronic den Bereich der optoelektronischen

Sensoren und Systeme. Die

MICRO-EPSILON Gruppe bietet in Europa

die größte Auswahl an hochpräzisen Wegsensoren,

Infrarot-Temperatur sensoren, Farbsensoren sowie

dimensionellen Messgeräten und Systemen für industrielle

Anwendungen. Sie ist ein international angesehener Partner

der Industrie und Forschung.

www.micro-optronic.de

MICRO-EPSILON Optronic

MICRO-EPSILON Optronic GmbH is a mediumsized

company in the MICRO-EPSILON Group.

Within the group MICRO-EPSILON Optronic covers

the field of optoelectronic sensors and systems.

In Europe, the MICRO-EPSILON Group offers the

largest selection of highly precise range sensors,

infrared temperature sensors, color sensors and

dimensional measuring equipment and systems for industrial

applications. The company is an internationally prestigious

partner for industry and research.

www.micro-optronic.de

Der Steckverbinder | 13


GASTBEITRAG ODU SHANGHAI | GUEST ARTICLE ODU SHANGHAI

Die Zukunft von ODU in China.

ODU’s Future in China .

Chen Xin

CEO ODU Shanghai

Strategien für den Weltmarkt: in China,

für China

Im Jahr 1999 gründete ODU seine chinesische Niederlassung

in Shanghai. Dahinter standen zwei Überlegungen: Zum

einen natürlich, um in einem aufstrebenden Markt Präsenz

zu zeigen. Zum anderen mussten Großprojekte mit der

Mobiltelefonsparte der Firma Ericsson bedient werden, die

in diesen Tagen ebenfalls ihre Montage im Reich der Mitte

aufbaute. Hier galt es, den Kunden vor Ort mit schnellen und

kosteneffizienten Lösungen zu versorgen.

Tatsächlich gehören ODU und Ericsson zu den Abertausenden

von internationalen Produktionsunternehmen, die in

den vergangenen Jahrzehnten in China investiert haben.

Seit 1978 öffnet sich China zunehmend der Welt. Die erste

Reform war die Privatisierung der Landwirtschaft. In den

1990er Jahren begann China, für den Aufbau seiner Infrastruktur

Produkte aus Europa, Nordamerika und Japan einzuführen.

Die staatliche Fertigungsindustrie war

zu diesem Zeitpunkt außer Stande, die zur

Modernisierung benötigten Erzeugnisse in breitem

Umfeld selbst bereit zu stellen.

Strategies for the global market: in China,

for China

ODU established its Chinese branch in Shanghai in 1999. Two

considerations led to this decision: One was, naturally, to

develop a presence in an up-and-coming market. The other was

that it was necessary to attend to large projects with the mobile

telephone division at Ericsson, which at that time was likewise

setting up its assembly department in the Middle Kingdom. The

idea was to provide the customers with fast and cost-efficient

solutions locally. In fact, ODU and Ericsson are among the thousands

and thousands of international production companies

that have invested in China in recent decades.

China has been increasingly opening up to the rest of the world

since 1978. The first reform was the privatization of agriculture.

In the 1990s China began importing products from Europe,

Japan and North America in order to expand its infrastructure.

At that time, the state manufacturing industry was not capable

of providing the wide range of products needed for

modernization.

Foreign firms naturally recognized the signs of the times

and consequently began a race for the Chinese market that

continues today. ODU entered the market at the right time.

Thanks to the existing solutions in the area of Push-

Pull connectors, the rapidly growing potential in medical

technology, measurement/test engineering, and military

technology, and a lack of local alternatives, ODU was able

to establish itself in the market quickly.

14 | Der Steckverbinder


GASTBEITRAG ODU SHANGHAI | GUEST ARTICLE ODU SHANGHAI

Ausländische Firmen erkannten natürlich die Zeichen der

Zeit und so begann ein Wettlauf um den chinesischen Markt,

der bis heute anhält. ODU kam zum richtigen Zeitpunkt in

den Markt. Dank der vorhandenen Lösungen im Bereich

Push-Pull Steckverbinder, der enorm wachsendenden

Potentiale in den Märkten Medizintechnik, Mess-und Prüftechnik

und Militärtechnik, sowie mangels lokaler Alternativen

konnte sich ODU schnell im Markt etablieren. Mehr noch,

ODU Shanghai Trading unterstrich mit seinen Wachstumszahlen

innerhalb der Firmengruppe seine hohen Ambitionen.

Eine der ersten Ausprägungen des „Wettlaufs nach China“

war natürlich eine Fertigung vor Ort. Dafür gibt es zwei

Gründe, die hervorzuheben sind: zum einen gilt es, den

Anspruch der Regierung und der staatlichen Einrichtungen

nach lokaler Wertschöpfung zu befriedigen, zum anderen

geht es natürlich um die Kosten und die entsprechende

Wettbewerbsfähigkeit im Markt.

Auch ODU ist dieser Anforderung gerecht geworden.

Zunächst haben wir nur spezielle Steckverbindungen für

den Mobilfunk in China endmontiert. Mit Fokus auf die Produktschwerpunkte

im chinesischen Markt wurden aber

immer weitere Produktlinien und deren Montageabteilungen

bei der ODU Shanghai Manufacturing aufgebaut, um

Wettbewerbsfähigkeit zu gewährleisten.

Eine Marktposition, die rein über die Verlagerung der Produktion

„erkauft“ wird, ist aber in China auf lange Sicht nicht

wettbewerbsfähig bzw. marktgerecht.

Obwohl inzwischen schon viele internationale Firmen

eigene Fertigungseinrichtungen in China haben, ist diese

Fertigung häufig nicht in der Lage, die lokalen Bedürfnisse

wirklich zu stillen.

Handlicher Patientenmonitor

mit Rundsteckverbinder

ODU MEDI-SNAP.

Handheld patient monitor

with circular connector

ODU MEDI-SNAP.

What’s more, ODU Shanghai Trading underscored its high

ambitions in the group with its growth figures.

One of the first manifestations of the “Race to China” was naturally

a manufacturing area in China. There are two reasons for

this that should be emphasized: one was to satisfy the demand

of the government and the state institutions for local value creation,

and the other naturally related to the costs and the corresponding

competitive ability in the market.

ODU also met this demand. Initially we only handled the final

assembly of special connectors for the mobile communication

sector in China. With a focus on the main products in the Chinese

market, however, more and more product lines and their

assembly departments were set up at ODU Shanghai Manufacturing

in order to guarantee a competitive position.

A market position that is “bought” purely by relocating the production

area will not be competitive or in line with the market in

China in the long run.

Although many international firms meanwhile already have

their own production facilities in China, this production is often

incapable of really satisfying the local needs. Products that were

designed and developed for the European or North American

market do not reflect the local product requirements in China.

Team „PDC Shanghai“ – Product Development Center – v.l.n.r. / from

left to right: Alex Shen (Teamleiter / Team Manager), Chen Xin,

Stephan Lenhart, Kelvin Liu, Crystal Sun.

And that naturally has led to the emergence of local suppliers.

Countless local private companies have come into being in

China in the last 10 or 15 years. As a rule, the founders of these

firms previously worked for international companies. The

knowledge that these people were able to acquire in such work

was invested in their own companies, often with great success. It

is important to know that in most cases, these were not just copies

of the original. Everything that was irrelevant for the local

market was left out, and tolerance limits were allowed that were

not acceptable in Europe, for example.

Der Steckverbinder | 15


GASTBEITRAG ODU SHANGHAI | GUEST ARTICLE ODU SHANGHAI

Produkte, die für den europäischen oder nordamerikanischen

Markt konzipiert und entwickelt wurden, spiegeln

nicht die lokalen Produktanforderungen in China wieder.

Und das bringt natürlich lokale Anbieter auf den Plan.

In den letzten 10 bis 15 Jahren sind in China unzählige lokale

Privatunternehmen entstanden. Die Gründer dieser Firmen

waren zuvor in der Regel für internationale Unternehmen

tätig. Das Wissen, das man sich hier aneignen konnte, wurde

in die Gründung der eigenen Firma investiert, oft mit großem

Erfolg. Nun ist es wichtig zu wissen, dass es sich in den

meisten Fällen nicht um reine Kopien des Originals handelt.

Es wurde alles weggelassen, was für den lokalen Markt nicht

von Relevanz ist, bzw. wurden andere Toleranzgrenzen

zugelassen als es z.B. in Europa vertretbar wäre.

Nehmen wir als Beispiel Patientenmonitore. Bis zum Jahr

2000 musste China Patientenmonitore importieren. Nur ausgewählte

Krankenhäuser waren im Besitz einiger weniger

Geräte. Im Jahr 2001 begannen chinesische Unternehmen

solche Monitore selbst herzustellen. Heute produziert China

über 100 000 Stück im Jahr, in jedem Krankenhaus steht fast

an jedem Bett ein Patientenmonitor, und zudem exportiert

das Land große Mengen in alle Welt. Somit wird für die internationalen

Unternehmen, die an ihrem weltweiten Portfolio

festhalten, der chinesische Markt immer enger, das Wachstum

verlangsamt sich.

Das haben diese Unternehmen auch erkannt. Seit einigen

Jahren verstärken sie ihre Forschungs- und Entwicklungskompetenz

in China. Sie haben erkannt, dass der Erfolg im

Markt von lokaler Entwicklung, lokalem Service und lokaler

Produktion abhängen wird. Im Jahr 2010 war China bereits

das Land mit dem zweitgrößten BIP (Bruttoinlandsprodukt).

Auch in den nächsten 10 bis 20 Jahren wird China zu den am

schnellsten wachsenden Ländern der Erde gehören. Um mit

dem wachsenden Potenzial Schritt zu halten und die Marktposition

weiter zu stärken, muss auch ODU Shanghai seine

Strategie im Markt anpassen. Denn vor allem für China gilt:

Nichts ist so beständig wie die Veränderung!

Let us take patient monitors as an example. Before the year 2000,

China had to import patient monitors. Only selected hospitals

possessed a few devices. Chinese companies began manufacturing

such monitors themselves in 2001. Today China produces

more than 100,000 units a year. A patient monitor can be found

beside almost every bed in every hospital, and the country even

exports large quantities throughout the world.

This means that international companies that hold on to their

global portfolio will find that the Chinese market is becoming

tighter and tighter and the growth is slowing.

These companies have also recognized this trend. They have

been strengthening their research and development competence

in China for several years. They have recognized that success

in the market will depend on local development, local

service and local production. In 2010, China was already the

country with the second highest GDP (Gross Domestic Product).

China will continue to be one of the world’s fastest growing

countries during the next 10 to 20 years. In order to keep up with

the growing potential and further strengthen the market position,

ODU Shanghai must also adapt its strategy in the market.

Because particularly in China: Nothing is as certain as change!

Based on the developments in the market and its own experience,

ODU’s strategy in China is obvious: ODU Shanghai will

expand its own development and planning competencies. To

do this, the sales team must be able to identify the local customer

requirements. The development team must be able to

develop a local product range. And the production area in

China must be capable of producing economically and flexibly,

and of reacting swiftly.

In the medium term, ODU Shanghai will no longer be the long

arm of company headquarters in Mühldorf, and will instead be

an independent Chinese connector supplier. True to the ODU

strategy: “In China, for China”.

Basierend auf den Entwicklungen im Markt und auf den

eigenen Erfahrungen liegt die Strategie für ODU in China auf

der Hand: ODU Shanghai wird seine eigenen Entwicklungsund

Planungskompetenzen aufbauen. Dazu muss das

Vertriebs team in der Lage sein, die lokalen Kundenanforderungen

zu identifizieren. Das Entwicklungsteam

muss ein lokales Produktsortiment entwickeln können. Und

die Fertigung vor Ort muss imstande sein, kostengünstig

und flexibel zu produzieren, sowie schnell zu reagieren.

Mittelfristig wird ODU Shanghai nicht mehr der lange Arm

der Firmenzentrale in Mühldorf sein, sondern ein eigenständiger

chinesischer Steckverbinderlieferant. Getreu der ODU

Strategie: „In China, für China“.

16 | Der Steckverbinder


MITARBEITER BEI ODU | EMPLOYEES AT ODU

ODU weltweit – unsere Mitarbeiter stellen sich vor.

ODU Worldwide – Our Employees Introduce Themselves.

Shenquan (Terry) Wu, Vertriebsmanager für

Südwestchina und Militäranwendungen, ODU

Shanghai Trading

Herr Wu ist seit 2007 für ODU China tätig. Heute

arbeitet er in Chengdu, der Hauptstadt der Provinz

Sichuan, und ist für militärische Anwendungen

sowie das Gebiet Südwestchina verantwortlich.

Herr Wu verfügt über umfassende Erfahrungen

und Kenntnisse im Bereich der Militärtechnik. Er

unterstützt andere Außendienstmitarbeiter und

führt häufig Kundenbesuche durch, um die Bedürfnisse

der Kunden zu verstehen und schnell ODU

Lösungen anbieten zu können. Er ist verheiratet

und Vater einer dreijährigen Tochter.

Sabine Zeiler, Assistenz Portfoliomanagement

Sabine Zeiler hat bei ODU 2006 als Sachbearbeiterin

im Vertrieb begonnen. Seit 2010 ist Sabine

Zeiler im Portfoliomanagement tätig. Die Abteilung

befasst sich speziell mit der Entwicklung

neuer Produkte und individueller Marktstrategien

für ausgesuchte strategische Märkte. Zu

Ihren Aufgaben gehört die Unterstützung der

Projektleitung, die Vorbereitung von Marktanalysen

und Auswertungen, die Produktbetreuung

bis zur offiziellen Markteinführung (z.B. Angebotserstellung,

Auftragsbearbeitung) sowie die

Kundenberatung und -betreuung. Wir schätzen ihr hohes

Engagement und ihre Teamfähigkeit zusammen mit ihrer

gewissenhaften und umsichtigen Arbeit sehr.

Shenquan (Terry) Wu, Sales manager for South-West

China and military applications, ODU Shanghai

Trading

Mr. Wu has been working for ODU China since 2007.

Today he is based in Chengdu, the capital of Sichuan

province and in charge of military applications and

the area of South-West China. Mr. Wu accumulated

a lot of experience and knowledge about military

devices and ODU applications. He supports other

field sales engineers and visits customer frequently,

to understand the customer inquiries and offer ODU

solutions quickly. He is married and father of a

3-years old daughter.

Sabine Zeiler, Portfolio management assistance

Sabine Zeiler began her work at ODU in 2006 as an

administrative assistant in Sales and has been working

in portfolio management since 2010. The department

deals especially with the development of new

products and individual market strategies for

selected strategic markets. Her assignments include

support of project management, preparation of

market analyses and evaluations, product support

through to the official market launch (for example,

offer preparation and order processing) and customer

consultation and support. We greatly value

her high level of dedication and her team skills, along with her

conscientious and prudent work.

Ihre Hobbys

Your hobbies

Berufliche Ziele

Professional goals

Traumurlaub

Dream vacation

Lieblingsspeise

Favorite food

Was können Sie nicht ausstehen?

What can’t you stand?

Was schätzen Sie an Ihren

Mitmenschen?

What do you value in other people?

Ihre Stärken

Your strenghts

Was schätzen Sie an ODU?

What do you appreciate about ODU?

Motto

Motto

Shenquan Wu

Basketball

Basketball

ODU zur Nr. 1 der ausländischen Militärzulieferer im

Push-Pull-Bereich machen.

Make ODU the No.1 foreign military supplier in the field of

Push-Pull.

Ein Spiel der L.A. Lakers im STAPLES Centre in L.A. sehen.

Watching a Lakers’ game in STAPLES centre in L.A

Hotpot (Feuertopf), Eis

Hot pot, Ice cream

Ineffizienz

Inefficiency

Ehrlichkeit

Honesty

Fleiß, Ehrgeiz

Diligence, Ambition

ODU ist ein tolles Unternehmen, in dem ich das tun kann,

was ich liebe.

ODU is a great company for me to do what I love to do.

Der Weg zum Erfolg besteht darin, nach Fehlern wieder

aufzustehen und aus ihnen zu lernen.

The way to success is to get up and learn from your mistakes.

Sabine Zeiler

Reisen, Tanzen, Musik

Travelling, dancing, music

Stets weiterentwickeln und Neues lernen, den Spaß an der

Arbeit beibehalten

To continue to develop and learn new things, to keep enjoying

my work

Viele – für heuer NY und Mexiko

Many – for this year, NY and Mexico

Dampfnudeln mit Vanillesoße und Kirschen

Sweet yeast dumplings with vanilla sauce and cherries

Regen, Hektik

Rain, hectic pace

Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft

Honesty, helpfulness

freundlich, spontan, wortgewandt

friendly, spontaneous, eloquent

das angenehme Arbeitsklima, die guten Entwicklungschancen

und die netten Kollegen

The pleasant working atmosphere, the good development

opportunities and the nice colleagues

Was nicht passt, wird passend gemacht!

What doesn’t fit is made to fit!

Der Steckverbinder | 17


INTERNATIONALE VERKAUFSTAGUNG | INTERNATIONAL SALES CONFERENCE

Zukunftsstrategien im Markt umsetzen.

Implementing Future Strategies in the Market.

Die alte Herzogstadt Burghausen ist die größte Stadt im

oberbayerischen Landkreis Altötting. Sie liegt an der Salzach,

die hier die Grenze zu Österreich bildet. Auf einem Höhenzug

über der Altstadt erstreckt sich die Burg zu Burghausen, die

mit 1.051 Metern Länge die längste Burganlage Europas ist.

The old ducal town of Burghausen is the largest town in the

bavarian county of Altötting. It is located on the river Salzach,

near to the border of Austria. The castle of Burghausen – which

is located on a ridge – is with 1.051 metres the longest castle in

Europe.

18 | Der Steckverbinder


INTERNATIONALE VERKAUFSTAGUNG | INTERNATIONAL SALES CONFERENCE

Internationale Verkaufstagung

In diesem Jahr fand die internationale Verkaufstagung der

ODU Gruppe in Burghausen in Oberbayern statt.

Zu den Hauptinhalten des Treffens zählten unter anderem

die Erläuterung von Zukunftsstrategien, die Vorstellung von

Produktneuheiten sowie der Erfahrungsaustausch zwischen

den internationalen Vertriebspartnern.

Marina Samoylova konnte für ihre herausragenden Leistungen

als „Verkäuferin des Jahres 2012“ ausgezeichnet werden.

Marina Samoylova ist seit 2009 in Russland für ODU tätig. Mit

großem Erfolg: seit 2009 konnte sie den Umsatz für ODU in

Russland vervielfachen. Durch ihre zielorientierte Arbeit

konnte Marina Samoylova für ODU bereits viele neue hochinteressante

Projekte und Kunden gewinnen.

Wir freuen uns auf eine weiterhin so gute und erfolgreiche

Zusammenarbeit!

International sales conference

This year, the ODU Group’s International Sales Conference was

held in Burghausen in southern Bavaria.

Some of the key points covered in the meeting were an explanation

of the strategies for the future, an introduction of new products

and an exchange of experiences among the international

sales partners.

Marina Samoylova was honored as “Salesperson of the Year

2012” for her outstanding achievements. Marina Samoylova has

worked for ODU in Russia since 2009. With great success: she has

been able to multiply the sales for ODU in Russia many times

over since 2009. Her goal-oriented work has already allowed

Marina Samoylova to acquire many extremely interesting new

projects and customers for ODU.

We look forward to continuing the same productive and

successful work together!

Gruppenfoto: Teilnehmer der Verkaufstagung 2012.

Group picture: Participants of the sales conference 2012.

V.l.n.r.: / From left to right: Dr. Ing. Kurt Woelfl (Geschäftsführer/

Managing Director ODU), Marina Samoylova, Dr. Joachim Belz

(Geschäftsführer/Managing Director ODU), Thomas Mittermeier

(Geschäftsleiter Vertrieb / Global Sales Manager).

Der Steckverbinder | 19


JUBILÄEN | ANNIVERSARY

ODU bedankt sich für die erfolgreiche Zusammenarbeit!

ODU Thanks for Good Cooperation!

Jubiläen

Ebenfalls in Burghausen sprachen Dr.-Ing. Kurt Woelfl,

Dr. Joachim Belz und Thomas Mittermeier dem Vertriebspartner

Oliver Espenner und der Firma Telerex ihren Dank aus.

Mit ihnen arbeitet ODU bereits seit 20 bzw. 25 Jahren sehr

erfolgreich in Deutschland sowie in den Niederlanden, Belgien

und Luxemburg zusammen.

Anniversary

In Burghausen Dr.-Ing. Kurt Woelfl, Dr. Joachim Belz and

Thomas Mittermeier also expressed their thanks to sales partner

Oliver Espenner and the firm Telerex.

ODU has already been working with them for 20 and 25 years,

respectively, with great success in Germany as well as in Belgium,

Luxemburg and the Netherlands.

20 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit

20 years of successful work together

ODU / Otto Dunkel GmbH

Oliver Espenner

Gebiet: Westdeutschland

Territory: West Germany

V.l.n.r.:/From left to right: Dr.-Ing. Kurt Woelfl, Oliver Espenner,

Dr. Joachim Belz, Thomas Mittermeier.

25 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit

25 years of successful work together

ODU / Otto Dunkel GmbH

Telerex

Gebiete: Niederlande, Belgien und Luxemburg

Territories: Belgium, Luxemburg and the Netherlands

V.l.n.r.:/From left to right: Dr.-Ing. Kurt Woelfl, Henk du Pon, Christian

de Greef, Dr. Joachim Belz, Thomas Mittermeier.

20 | Der Steckverbinder


SPENDENAKTION | DONATION CAMPAIGN

Ein Herz für Kinder – Spendenaktion bei ODU.

A Heart for Children – Donation Campaign at ODU.

ODU unterstützt das Münchner Kinderhaus

AtemReich

ODU supports the AtemReich Children’s

Home in Munich

V.l.n.r.: Mercedes Schmeller, Eva Schmeller (Management Direktionsassistentin, AtemReich GmbH), Dr. Joachim Belz (Geschäftsführer ODU).

From left to right: Mercedes Schmeller, Eva Schmeller (Management Direction Assistant, AtemReich GmbH.), Dr. Joachim Belz (Managing Director ODU).

Vor kurzem hat ODU einen Teddybären neu in das Werbeartikelsortiment

für Kunden aufgenommen. Weil aber auch

intern die Nachfrage nach diesem Bären sehr groß war,

beschloss die ODU Leitung, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

den Teddybären ebenfalls zum Kauf anzubieten und

pro Bär 2,00 € des Verkaufserlöses für einen gemeinnützigen

Zweck zu spenden. Der Verkauf von rund 200 Bären erbrachte

einen beachtlichen Spendenerlös, den die Firmengruppe

auf 1.500 € aufgerundet und an das Kinderhaus AtemReich

gespendet hat.

Das Münchner Kinderhaus AtemReich gibt dauerbeatmeten

Kindern, die aufgrund ihrer Erkrankung eine Intensivbetreuung

benötigen, die Möglichkeit, in einer familiären Wohnform

ein Zuhause zu finden.

In einem ganzheitlichen und interdisziplinären Betreuungsansatz

(Medizin, Pflege, Pädagogik, Therapie) werden die

betroffenen Kinder und ihre Familien begleitet und unterstützt,

um so eine spätere Betreuung in der häuslichen

Umgebung zu erleichtern. Im Vordergrund steht die individuelle

Betreuung und Förderung der Kinder durch das Team

im Kinderhaus AtemReich und durch das kompetente

Umfeld der Kinderklinik Dritter Orden.

Stellvertretend für alle ODU Mitarbeiter überreichte Dr. Joachim

Belz von der ODU Geschäftsführung die Spende an

Frau Eva Schmeller, Management Direktionsassistentin der

AtemReich GmbH, und ihre Tochter Mercedes.

A short time ago, ODU added a new teddy bear to its range of

promotional articles for customers. But because there was also

a very great demand for this bear within the company, ODU

management decided to offer the teddy bear to employees for

purchase and to donate 2.00 € of the sales proceeds from each

bear to charity. The sale of around 200 bears generated significant

proceeds, which the group of companies rounded up to

1,500 € and donated to the AtemReich Children’s Home.

Munich’s AtemReich Children’s Home gives children who are

permanently on respiratory ventilators and who consequently

need intensive care due to their illness, the possibility of living in

a home with a family-like atmosphere.

In a comprehensive and interdisciplinary approach to care

(medical treatment, nursing care, education, and therapy), the

children and their families are tended to and supported in order

to make later care at home easier. The focus is on individual care

and encouragement of the children by the team in the Atem-

Reich Children’s Home and by the competent environment of

the Dritter Orden Children’s Clinic.

Representing all ODU employees, Dr. Joachim Belz from ODU

corporate management presented the donation to Ms. Eva

Schmeller, AtemReich GmbH Management Direction Assistant,

and her daughter Mercedes.

Der Steckverbinder | 21


NEUES AUS DEM BETRIEB | NEWS FROM OPERATIONS

Die Zukunft kann kommen!

We’re Ready for the Future!

Volker van der Pütten

Leiter Oberflächentechnik

Manager Surface technology

Erweiterung der Galvanik: Mit neuer Aluminium-Anlage

gewappnet für die Zukunft

ODU hat in den Bau eines neuen Fertigungsgebäudes sowie

in die Anschaffung und Inbetriebnahme einer Aluminium-

Galvanisierungsanlage investiert. Eine Erweiterung der Galvanik

war notwendig geworden, da die im Jahr 2008

installierte Chromanlage bei Vollauslastung ihre Kapazitätsgrenze

erreicht hatte.

Zur selben Zeit startete das ODU AMC-Projekt, bei dem es

um eine neue Oberfläche (Ruthenium) und einen anderen

Grundwerkstoff (Aluminium) ging. Der Neubau sollte also

einerseits der Erweiterung der Chromkapazität dienen und

anderseits den Anforderungen des ODU AMC-Projektes

gerecht werden. Diese Anforderungen ergaben sich aus den

Merkmalen der neu entwickelten ODU AMC Steckverbindung.

Diese wird zwecks Gewichtseinsparung aus Aluminium

gedreht. Außerdem soll ihre Oberfläche bestimmte

Eigenschaften aufweisen wie z.B. RoHS-Konformität, geringer

Übergangswiderstand, gute tribologische Eigenschaften

und hohe Korrosionsbeständigkeit. Ebenso soll sie

blendarm und dunkel sein. Als Endschicht wurde hierfür

Ruthenium gewählt, das all diese Anforderungen erfüllt.

Ruthenium gehört zu den Platinmetallen und ist aufgrund

seines edlen Charakters sehr korrosionsbeständig.

Expansion of the electroplating area: Ready

for the future with new aluminum system

ODU has invested in the construction of a new manufacturing

building as well as in the acquisition and commissioning of an

aluminum electroplating system. It was necessary to expand

the electroplating section because the chrome-plating machine

which has been installed in 2008 had already reached its capacity

limit.

At the same time, the ODU AMC project started, and this involved

a new surface (ruthenium) and another base material (aluminum).

The new building was intended to house the expansion

to the chrome capacity and also satisfy the requirements of the

ODU AMC project. These requirements resulted from the features

of the newly developed ODU AMC connectors, which are

lathed from aluminum in order to save weight. Their surface

was furthermore intended to have certain characteristics, such

as RoHS conformity, low contact resistance, good tribology

characteristics and high corrosion resistance, and furthermore

be low-glare and dark. Ruthenium was selected for the final

layer here, because this material satisfies all these requirements.

Ruthenium is a platinoid and very corrosion-resistant thanks to

its noble character.

The criteria for the plant planning were consequently given, and

the new machine was connected to the existing system. The

working capacity that resulted is impressive: It is now possible to

provide a surface finishing of copper, nickel, chemical nickel,

satin nickel, chrome, black chrome, white ruthenium, black

ruthenium and palladium-nickel on the base metals aluminum,

stainless steel, copper and their alloys for some 22 million individual

parts a year.

But this was not the only system to be expanded. As a part of the

same action, it was also necessary to enlarge the waste water

treatment plant, set up a new chemical laboratory, install a corrosion

test chamber and enlarge the surface inspection area. A

new building provided the space for this. It also houses a small

administration tract and social areas for the surface technology

employees.

To optimize the flow, the sand-blasting area was integrated into

the surface technology building. The tampon printing as well as

a number of other process steps will be coming soon, because

this will optimize and accelerate a number of work processes,

such as blasting, attachment, inhouse electroplating system,

inspection and tampon printing, in one flow.

We’re ready for the future!

22 | Der Steckverbinder


NEUES AUS DEM BETRIEB | NEWS FROM OPERATIONS

Die Kriterien für die Anlagenplanung waren also vorgegeben

und der neue Automat wurde mit der bestehenden

Anlage verbunden. Die damit erzielte Leistungsfähigkeit ist

beeindruckend: Auf den Grundwerkstoffen Aluminium,

Edelstahl, Kupfer und deren Legierungen können nunmehr

pro Jahr ca. 22 Mio. Einzelteile mit den Oberflächen Kupfer,

Nickel, chemischer Nickel, Velours-Nickel, Chrom, Schwarzchrom,

Weissruthenium, Schwarzruthenium und Palladium-

Nickel veredelt werden.

Doch nicht nur diese Anlage wurde erweitert. Im selben

Zuge mussten auch die Abwasserbehandlungsanlage vergrößert,

ein neues chemisches Labor errichtet, eine Korrosionsprüfkammer

installiert und die Oberflächenprüfung

vergrößert werden. Platz dafür schafft ein neues Gebäude, in

dem sich zudem ein kleiner Verwaltungstrakt sowie Sozialräume

für die Mitarbeiter der Oberflächentechnik befinden.

Zwecks Durchflussoptimierung wurde die Strahlerei im

Gebäude der Oberflächentechnik integriert. Auch der Tampondruck

sowie weitere Prozessschritte folgen demnächst,

denn dadurch können mehrere Arbeitsgänge wie z.B. Strahlen,

Aufstecken, Galvanisieren, Prüfen und Tampondruck in

einem Durchlauf optimiert und beschleunigt werden.

Mattverchromte Teile aus der hauseigenen Galvanik bei ODU.

Velour-plated parts from ODU’s in-house electroplating system.

AMC parts after the ruthenium-plating: The pretty anthracite

color is one factor here, but more important are the required

properties: corrosion protection, tribology, contact resistance,

RoHs compliance, L-value and low-glare surface. An exacting

surface for highest demands.

Die Zukunft kann kommen!

AMC-Teile nach dem Ruthenium-Verfahren: Hier kommt es

nicht nur auf die schöne Anthrazitfarbe, sondern vor allem

auf die geforderten Eigenschaften an: Korrosionsschutz, Tribologie,

Übergangswiderstand, RoHS-Konform, L-Wert,

blendarme Oberfläche. Eine anspruchsvolle Oberfläche für

höchste Anforderungen.

ODU AMC Steckverbinder – speziell für die Militär- und

Sicherheitstechnik entwickelt. Durch das gute Absorptionsvermögen

sind ruthenierte Teile blendarm, darüber

hinaus bietet eine Rutheniumschicht sehr guten

Korrosionsschutz.

ODU AMC connectors – developed especially for military

and security technology. Ruthenium parts are low-glare

due to the good absorption capacity, and a ruthenium

coating additionally offers very good corrosion protection.

Der Steckverbinder | 23


GEDICHT | POEM

Der wahre Freund

Der ist mein Freund, der mir stets des Spiegel zeigt,

den kleinsten Flecken nicht verschweigt,

mich freundlich warnt, mich ernstlich schilt,

wenn ich nicht meine Pflicht erfüllt’.

Das ist mein Freund – so wenig wie er’s scheint!

Doch der, der mich stets schmeichelnd preist,

mir alles lobt, nie was verweist,

zu Fehlern mir die Hände beut,

und mir vergibt, eh’ ich bereut:

das ist mein Feind –

so freundlich er auch scheint!

Christian Fürchtegott Gellert, 1715-1769

The True Friend

My friend is someone who shows me who I really am,

a mirror pointing out even the slightest flaw,

with a friendly warning and an earnest scolding,

when I fail to carry out my duty.

That person is my friend – no matter how unlikely this may seem!

But someone who always glorifies me with flattery,

who praises everything about me, with never a rebuke,

who congratulates me when I make mistakes,

and forgives me before I feel regret:

That person is my enemy –

no matter how friendly he may seem!

Christian Fürchtegott Gellert, 1715-1769

ODU Steckverbindungssysteme

Pregelstraße 11 · D-84453 Mühldorf a. Inn

Telefon +49 8631 6156-0 · Fax +49 8631 6156-49

Internet: www.odu.de · E-Mail: zentral@odu.de

Impressum: Herausgeber ODU Steckverbindungssysteme GmbH & Co. KG • Otto Dunkel GmbH • ODU Automotive GmbH • Pregelstr. 11 • D-84453 Mühldorf • Tel. +49 8631 6156-0 • Fax +49 8631 6156-49

Satz/Grafik: KOMMA Werbeagentur GmbH • www.kommaweb.de • Redaktion (V.i.S.d.P.) Marion Kliegl, marion.kliegl@odu.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine