Nummer_1_mit_hintergrund.compressed

Paddy79848

Alle Neune

Das SKV-Magazin

1. Ausgabe 2014/2015

gra s




Alle Spielpläne der Vorrunde

Vorstellung unserer Mannscha en

Bericht über unsere Jugendlichen


GRUßWORTE

Liebe Kegelfreunde,

sie halten die erste Ausgabe unseres neuen Klubhe es in der

Hand. Zukün ig möchten wir Sie auf diesem Wege dreimal pro

Jahr über aktuelle Neuigkeiten informieren. Neben unserer

Homepage haben Sie somit nun auch offline eine Informa onsquelle,

die Sie durch unsere Kegelsaison begleiten wird.

Diese Ausgabe steht ganz im Zeichen der bevorstehenden Saison. Verabschieden

möchte ich auf diesem Wege Doris Hogg, die ihre ak ve Kegellau ahn beendet

hat. Wir bedauern ihre Entscheidung, aber dennoch möchte ich mich bei

ihr für die vielen Jahre als ak ve Keglerin bei unserem Klub bedanken. Ich hoffe,

dass sie uns als treuer Fan weiterhin erhalten bleibt!

Ebenfalls bedanken möchte ich mich auf diesem Wege bei unseren zahlreichen

Sponsoren, die uns mit ihren Inseraten bei der Realisierung dieses He es unterstützt

haben.

Für die kommende Saison hoffe ich auf viele spannende, interessante und mitreißende

We kämpfe zu denen ich Sie, verehrte Leser, recht herzlich auf unsere

Heimbahnen im Kegelstüble einladen möchte.

Unseren Mannscha en wünsche ich Gut Holz und viel Erfolg!

Viel Spaß nun bei der Lektüre!

Karin Cosic

1. Vorsitzende

3


UNSERE MANNSCHAFTEN

1. Frauenmannscha

Nur ganz knapp wurde in der letzten Saison der Aufs eg in die 1. Bundesliga

verpasst. Lediglich 1,5 Mannscha spunkte fehlten am Ende, um an den Relegaonsspielen

teilzunehmen. Für die kommenden Runde hat man sich vorgenommen,

erneut um die Meisterscha mitzuspielen. Verzichten muss man dabei

allerdings auf zwei erfahrene Keglerinnen. Tina Gampp wird

nach zahlreichen gesundheitlichen Problemen in der vergangenen

Saison etwas kürzer treten und nur noch in Ausnahmefällen

aushelfen. Tanja Cosic nimmt eine Babypause und

wird frühestens 2015 wieder auf den Bahnen stehen. Dafür

kehrt mit Birgit Dornfeld wieder eine Leistungsträgerin in die

Tina Gampp

Mannscha zurück. Aufgrund der abgeschlossenen Ligenreform

umfasst die 2. Bundesliga nun nur noch zehn Mannscha

en. Somit bleibt auch Zeit, erstmals am DKBC-Pokal

teilzunehmen. In der ersten Runde am 7. September 2014 tri man dabei beim

SKV Brackenheim (Verbandsliga Wür emberg) an.

4

von hinten links: Silke Gantert, Jeannette Bachert, Jana Bachert, Bettina Helmle

von vorne links: Andrea Eder, Birgit Dornfeld, Tanja Cosic, Andrea Cosic


UNSERE MANNSCHAFTEN

1. Männermannscha

Gespannt darf man sein wie sich unsere erste Männermannscha in der Verbandsliga

schlagen wird. Seit dem Meister tel in der Landesliga sind nun einige

Monate vergangen und unsere Spieler trainieren fleißig, um in der kommenden

Runde zu beweisen, dass man zurecht in der höchsten Liga Südbadens spielt.

Die Mannscha hat in den letzten Jahren in nahezu unveränderter

Forma on antreten können und wird neben ihrem

keglerischen Können auch eine Menge Kameradscha und

Spaß in die Waagschale werfen. Dennoch wird es sicher keine

einfache Saison. „Klassenerhalt“ lautet das eindeu ge

Ziel. Als die Mannscha in der Saison 2012/2013 aus der

Verbandsliga abges egen ist, war Stefan Dornfeld einer der

Stefan Dornfeld

besten Kegler der Liga. Sollte er daran anknüpfen und damit

seine Mannscha skameraden mitreißen können, könnte dieser

Wunsch in Erfüllung gehen.

6

von hinten links: Wolfgang Morath, Stephan Busser, Jürgen Bachert, Janik Bachert

von vorne links: Bozo Cosic, Michael Adler, Stefan Dornfeld


9

KEGELN -

ein umwerfender Sport


UNSERE MANNSCHAFTEN

2. Frauenmannscha

Seit zwei Jahren spielt unsere Zweite nun schon in der Landesliga. Durch die

Zusammenlegung der Landesligen Schwarzwald-Bodensee und Rheintal warten

in dieser Runde weite Fahrtwege auf unsere Spielerinnen. Die Liga reicht

von Brombach im Süden bis nach Bühl im Norden. Gespannt darf man sein,

wie stark die Mannscha en in der nun eingleisigen Landesliga

sind. Eine Prognose über die Platzierung unserer Mädels

am Ende der Saison wagt momentan niemand.

Mit Doris Hogg hat eine erfahrene Spielerin die Kegelschuhe

an den Nagel gehängt. Doch aus unserer Talentschmiede

rückt ein hoffnungsvolles Talent nach. Sarah Albert wechselt

Doris Hogg

von der U14 in die U18 und ist somit nun in allen Ligen spielberech

gt. Mit ihrem achten Platz bei den Deutschen Meisterscha

en der U14-Jugendlichen hat sie bereits einen Beweis

ihrer Leistungsstärke erbracht. Für ihre erste Saison mit der großen Kugel

wünschen wir ihr viel Erfolg!

10

von hinten links: Sarah Albert, Selina Gampp, Silke Gantert, Jeannette Bachert

von vorne links: Gabriele Werner, Gisela Modispacher, Karin Cosic, Roswitha Stritt


UNSERE MANNSCHAFTEN

2. Männermannscha

Zufrieden gingen unsere Spieler in die Sommerpause. Mit dem sechsten Tabellenplatz

in der Bezirksliga C erreichte man einen Mi elfeldplatz, der eigentlich

zum Klassenerhalt reichen sollte. Die Ernüchterung folgte einige Wochen später.

Nachdem alle Relega onsspiele absolviert waren, fand man sich als fün er

Absteiger der Bezirksliga C in der Bezirksklasse

A wieder. Doch entmu gen lässt sich

die Truppe davon nicht. „Dann steigen wir

halt wieder auf“, lautet der einhellige Tenor.

Und ein feucht-fröhlicher Rundenabschluss

ist ohnehin schon garan ert. Hubert Haury

und Bozo Cosic haben es sich nicht nehmen

Bozo Cosic Hubert Haury lassen eine We e zu platzieren, wer von

den beiden am Ende der Saison mit dem

besseren Gesamtschni aufwarten kann.

Einsatz: Ein Grillfest für alle ak ven Mitglieder des Klubs…

12

von hinten links: Wolfgang Morath, Bozo Cosic, Patrick Schwenninger, Janik Bachert

von vorne links: Michael Gantert, Peter Betz, Robert Kaltenbach


UNSERE MANNSCHAFTEN

4er-Mannscha

Sarah Albert

Zu guter Letzt geht noch eine 4er-Mannscha in der Staffel „Schwarzwald/

Bodensee 4er Süd“ an den Start. Seit dieser Saison ist es in dieser Staffel möglich,

die Zusammensetzung der Mannscha von Spiel zu Spiel zu ändern. Es ist

also nicht mehr festgelegt, ob es sich um eine reine Frauen-, Männer– oder

Gemischte Mannscha handelt. Je nach Personalsitua on

können die vorhandenen Spieler eingesetzt werden. Da es

in dieser Staffel weder Auf- noch Absteiger gibt, eignet sich

diese Staffel hervorragend dazu, Jugendspieler ihre ersten

We kampferfahrungen sammeln zu lassen. Zahlreiche Spieler,

die jetzt bei unseren ersten beiden Mannscha en eingesetzt

werden, haben diese Schule durchlaufen. Und auch in

der aktuellen Mannscha befinden sich hoffnungsvolle Talente,

die ihren Weg sicher machen werden. Leider ist die

Staffelgröße in den letzten Jahren immer mehr zusammengeschrump . In der

kommenden Saison werden sich gerade einmal sechs Mannscha en dem

We kampf stellen.

16

von hinten links: Selina Gampp, Max Gantert, Sarah Albert

von vorne links: Patrick Schwenninger, Bastian Gantert


BAHN– UND KLUBREKORDE

120 Wurf

20


VORSCHAU POKALWETTBEWERBE

Drei unserer Mannscha en nehmen in dieser Saison an den diversen Pokalwe

bewerben teil. Im DKBC-Pokal tri unsere 1. Frauenmannscha am 7. September

2014 beim SKV Brackenheim an. Der „DFB-Pokal der Kegler“ verzeichnet

dieses Jahr eine Rekordteilnahme. 53 Frauenmannscha en kämpfen um

die Teilnahme am „Final Four“ in Lorsch. Darunter so klangvolle Namen wie der

mehrfache Deutsche Meister und Champions-League Sieger Victoria Bamberg,

unsere Freunde vom KC Schrezheim, die als Titelverteidiger an den Start gehen

sowie alle anderen Erstligisten der 120er Bundesliga. Sollte unsere Mannscha

gegen Brackenheim erfolgreich sein, hoffen wir bei der Auslosung zur zweiten

Runde, die am 23. November 2014 sta inden wird, auf ein Heimspiel.

Im SKVS-Pokal nehmen sowohl unsere beiden Männermannscha en als auch

unsere 2. Frauenmannscha teil. Die Auslosung hat ergeben, dass es die erste

Männermannscha mit Nordrach, Ro weil und Unterharmersbach 2 zu tun

bekommt. Die Zweite muss gegen Jahn Freiburg sowie Breisach 2 und Wolfach

2 antreten.

Die zweite Frauenmannscha wird versuchen, etwas weiter zu kommen als in

der letzten Saison. Damals war bereits in der ersten Runde Endsta on. Anfang

November findet hier die erste Runde sta . Die Auslosung wird einige Wochen

vorher erfolgen.

Wir wünschen unseren Mannscha en Gut Holz und viel Erfolg!

22


AUS DEM ARCHIV

Au

au der Jugendarbeit

„Kegeln ist eine große Familie“, so beschrieb die damalige Vorsitzende Karin

Adler in einem Pressear kel von 1990 den SKV Bonndorf. Die Wiege unserer

Jugendarbeit lag in den vielen kegelbegeisterten Familien aus Bonndorf. Die

meisten unserer derzei gen Leistungsträger haben damals das Kegeln erlernt.

Maßgebende Personen waren zu dieser Zeit Udo Heusler, Heinrich „Hansi“

Dornfeld und Carlo Giadone, unter deren fachkundigen Anleitungen sich die

Jugendlichen rasch weiter entwickelten. Erste Erfolge feierte Silke Heusler, die

1988 die Deutsche Meisterscha bei der U14 errang. Nur drei Jahre später gewann

die U18-Auswahl des SKV Hochschwarzwald in Lorsch ebenfalls den Titel.

Mit Hans-Joachim Adler, Stephan Busser, Stefan

Dornfeld und Alexander Kalinasch waren vier

Akteure vom SKV Bonndorf maßgeblich beteiligt.

Auch interna onal stellten sich schon früh Erfolge

ein. So wurde Michael Adler 1987 in die A-

Jugend-Na onalmannscha berufen und bestri

ein Länderspiel gegen die Auswahl Österreichs.

24

Empfang der Meistermannschaft

vor dem Rathaus 1991

Von den Früchten der damaligen Arbeit profi ert

unser Verein noch heute. Mit Michael Adler, Stephan

Busser, Stefan Dornfeld,

Andrea Cosic, Tanja Cosic und Tina Gampp bilden viele Jugendliche

von früher das Gerüst unserer ersten Mannscha

en.

Und auch aktuell feiert unsere Jugendabteilung große Erfolge.

Mit Jana Bachert haben wir eine Jugendna onalspielerin

in unseren Reihen, die bereits zwei Deutsche Meister tel

Jana Bachert bei

erringen konnte. Auch von den U18-Weltmeisterscha en

ihrem ersten Titel

2013 und dem diesjährigen Weltpokal kehrte sie mit Medaillen

nach Bonndorf zurück.

Aus den letzten Jahrgängen haben mi lerweile ebenfalls mehrere Jugendspieler

den Sprung zu den Ak ven gescha . So kegeln nun auch Sarah Albert, Selina

Gampp, Bas an Gantert, Patrick Schwenninger und Laura Waldkircher erfolgreich

bei unseren Ak ven mit und konnten sich bei den Einzelmeisterscha

en bereits einige Landesmeister tel erkämpfen.


KONTAKTE UND INFORMATIONEN

1. Vorsitzende: 2. Vorsitzender:

Karin Cosic

Robert Kaltenbach

Tel. 07703/1233 Tel. 07703/8611

Karin.Cosic@skv-bonndorf.de Robert.Kaltenbach@skv.bonndorf.de

Sportwart: Jugendwar n:

Bozo Cosic

Jeanne e Bachert

Tel. 07703/1233 Tel. 07654/8443

Bozo.Cosic@skv-bonndorf.de Jeanne e.Bachert@skv-bonndorf.de

Weitere Informa onen finden sie auf unserer Homepage unter

www.skv-bonndorf.de

Unsere Trainingszeiten

Dienstag:

Donnerstag:

Männer von 17.00 Uhr—20.00 Uhr

Jugend von 15.00 Uhr—17.00 Uhr

Frauen von 17.00 Uhr—20.00 Uhr

Impressum:

Herausgeber: SKV Bonndorf e.V.

Redak on und Gestaltung: Patrick Schneider, Andrea Cosic

Fotos: Patrick Schneider

Spielpläne: R. Rammler (DKBC), A. Schmidt (SKVS), J. Kaschuba (Bezirk)

Auflage: 150 Stück als kostenlose Auslage sowie Internetpublika on

27

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine