Hamburger Morgenpost Ausgabe vom 22.09.2014 (Vorschau)

1445114.f4y2k

★★

TRAINER JOE ZINNBAUER

Somachte

er dem

HSV

Dänemark:DKK 10,00

Beine

Der starke Neuanfang: Sport

Montag, 22. September 2014 | C1986 | Nr. 259/39 | Deutschland 0,80 €

Fotos: action press, dpa,RikeSchulz

23 Kinder

aus dem Watt

gerettet

Noteinsatz

auf Nordsee-

Sandbank

gerettet

Gefährlicher

Leichtsinn Eine

Schulklasse aus Schwaben

wurde vonder Flut überrascht

Seite8

Jan Hofer:Liebes-Aus nach 15 Jahren

„Mr. Tagesschau“ und seine Freundin verkünden dietraurige Trennung auf Facebook. Seite 15


THEMA DES TAGES

Reinhold

Beckmann mit

seiner Band bei

einem Auftritt

in Hamburg

ReinholdBeckmann über seine

Zu Gast bei

„Beckmann“

2008: Jan

Fedder (hinten

links), Siegfried

Lenz und Loki

Schmidt

Keine schwülstigen

Will neue Wege gehen:

Reinhold Beckmann (58)

tourt nun mit seiner Band.


Jugend und sein Leben als Musiker:

Montag, 22. September 2014 3

Plausch mit

MOPO-

Reporter Horst

Stellmacher

Spaß auf dem

roten Teppich:

Udo Lindenberg

und Reinhold

Beckmann bei

der „Nacht der

Legenden 2014“

Mit seiner Ehefrau

Kerstin (48) ist

Beckmann seit

20 Jahren

verheiratet.

Foto:Fotos: dpa,Gottschalk, imago

Reden zum Abschied

Nach 624 Sendungen moderiertReinholdBeckmann am Donnerstag zum letzten Mal seine Talkshow„Beckmann“

Am Donnerstag ist Schluss.

Nach 15 Jahren verabschiedet

sich Reinhold Beckmann (58)

aus der ARD-Talkschiene.

Beckmann, der Mann, der

immer wieder Neuanfänge

wagt: Er kraxelte als Antennenbauer

auf Kölner Dächern,

hatte eine verrückte

WDR-Reihe mit Helge

Schneider und krempeltemit

„ran“ bei Sat.1 die TV-Fußballwelt

um. Jetztgeht er mit

Band auf Tournee – ist am

28.10.inder Fabrik.

MOPO: Am Donnerstag ist nach

15 Jahren Schlussmit Ihrem Talk.

Was glauben Sie, wie werden Sie

reagieren, wenn das Studio-Licht

letztmals erlischt?

Reinhold Beckmann: Der Entschluss

aufzuhören liegt ja

schon 18 Monate zurück. Sollte

es Donnerstag dann doch ein

paar Tränen geben, bin ich gut

aufgehoben. Wirfeiern unmittelbarnachderSendungmitallen

Beteiligten unser Abschiedsfest,

reißen die Kulisse

nieder und dann geht’szünftig

zur Sache. Schwülstige Abschiedsreden

sind verboten.

Im nächsten Jahr komme ich

mit einem Reportage-Format

am Montagabend um 20.15Uhr

zurück. Langweilig wird’szwischendurch

nicht. Ab dem 10.

Oktober bin ich mit meiner

Band auf Tour und pünktlich

zu Weihnachten wieder zu

Hause.

Also endlich noch mal Zeit für

Sex &Drugs &Rock’n’Roll?

Ihr trautmir ja einiges zu! Aber

keine Angst, es fliegen keine

Fernseher aus dem Fenster,

und wir zerschlagen auch keine

Gitarren. Wir sind ja keine

Rock-’n’-Roll-Band. Und nach

80 Auftritten in den letzten

drei Jahren haben wir eine gewisse

Gelassenheit. Übrigens:

Als Sportmoderator

macht Beckmann weiter.

Untervier Zugaben gehen wir

nicht nach Hause.

Sie sind jemand, dessen Karriere

oft kritisch beobachtet wurde.

Keine Angst, sich auf die Bühne

zu stellen?

Das Flattern ist längst vorbei.

Inzwischen gehe ich entspannt

auf die Bühne. Es ist ein

großer Spaß, sich mit über 50

noch mal selbst einen Tritt in

den Hintern zu geben und

nicht für immer in einer ausgefahrenen

Spur zu bleiben. Musik

machen macht glücklich.

Wenn ich weiß, dass wir freitags

spielen, habe ich bereits

montags tanzende Flöhe im

Bauch.

Was verschafft Ihnen

die Glücksmomente?

Auf der Bühne ist jeder

Abend anders. Es

gibt diese

Glücksmomente,wenn

das Zusammenspiel

bei uns in der

Band besondersgut

klappt.

Dasistanders,als

vor der Kamera

zu stehen.

Diese unmittelbare

Reaktion des

Publikums, das kann Fernsehen

nicht. Wir spielen an einem

Abend rund 20 Stücke,

und zwischendurch erzähle

ich ein paar Geschichten. Mal

nachdenklich, mal schräg.

Wann fing es bei Ihnen mit der

Musik an?

Ich bin auf dem Land in einer

sehr musikalischen Familie

großgeworden.Undweilmein

ältester Bruder absoluter

Beach-Boys-Fan war, wurden

bei uns damals schon vorm

Frühstück nur Beach Boys gespielt.

Mein Bruder war der

Meinung, Brian Wilson sei ein

Genie. Mit 14 hatte ich meine

erste Gitarre und hab’ einiges

ausprobiert. Unsere erste

Band hieß „Diesel 3“, wir warenlautund

ziemlich schlecht.

Was haben Siesogespielt?

Wahnsinnig viel Beatles, natürlich

Beach Boys und Bob

Dylan. Und wir merkten

schnell, dass man von Jimi

Hendrix am besten die Finger

lässt. Mein erstes großes Konzerterlebnis

hatte ich mit 15.

Wirsind zu fünftineinem Käferzum

Rockfestivalnach Germersheim

bei Heidelberg gefahren,

damals für uns das

deutsche Woodstock. Undwir

haben inmitten von Hunderttausenden

Pink Floyd erlebt.

Unvergessen!

Hatten Sie mal das Ziel, Musiker

zu werden?

Wir hatten einen charismatischen

Musiklehrer,er

hatuns sehr gefördert. Einige

von uns haben tatsächlich

Musik studiert.

Ich dagegen war erst

mal ein halbes Jahr in

Amerika und habe mir

dort überlegt, wie’s

weitergeht. So kam

ich 1978 nach Köln.

Ich hatte gerade den

Zivildienst hinter mir.

Vor dem Germanistik-Studium

wollteich unbedingt noch

eine Ausbildung machen, als

Fernsehtechniker.Und so kam

ich zu Radio Zabel…

…ein Fachgeschäft inder Dürener

Straße in Köln…

…und dort habe ich unter anderem

Antennenbau gelernt.

Ichbin auf den Dächern Kölns

rumgeklettert. Eine schöne

Aussicht! Und bei der Gesellenprüfung

in Köln-Deutz

mussteich drei Farb- und zwei

Schwarz-Weiß-Fernseher auf

Zeit reparieren.

Das klingt nicht nach TV- oder

Musiker-Karriere?

Aber für die damaligeZeit war

es genau richtig. Heute ist es

anders. Da musst du dich

schon sehr früh beruflich festlegen.

Das kann schon mal danebengehen.

Ichwusstemit 18,

19 nur so ungefähr, was ich

machen wollte. Heute würde

man sagen: Irgendwasmit Medien…

Was sich jagelohnt hat …

Ja.Denn auf einmal passte das

alles zusammen: Die innovative

Kölner Produktionsfirma

„Tag/Traum“ suchte jemanden,

der wasvon Videotechnik

versteht. Ich habe denen das

Studio aufgebaut, weil ich

wusste, wie es funktioniert.

UndimGegenzug habe ich gelernt,

wie man Filme macht.

Mehr Praxis ging nicht. Es war

eine außergewöhnliche Zeit,

an die ich mich gern erinnere.

Zu den ersten Glanzlichtern Ihrer

TV-Vergangenheit gehört die

„Off-Show“, in der Sie mit Helge

Schneider anarchistisches TV für

junge Leute gemacht haben. Wäre

das heute noch erfolgreich?

Ich glaube kaum. Junge Leute

schauen Fernsehen immer seltener

linear. In zehn Jahren

werden wir von einem ganz

anderen Fernsehbegriffausgehen

müssen. Dann haben Live-

Übertragungen wie etwa Fußball

oder Olympia noch Erfolg,

aber andere Formate werden

es schwerer haben. Die junge

Generation wird immer mehr

zum eigenen Programmdirektor.


MEINUNG

Die Lucke-Partei

Nachgeben

würde AfD

nur stärken

Kann man die AfD jetzt noch

ignorieren?Lauteiner Umfrage

käme die „Alternative für

Deutschland“ derzeit auf acht

Prozent –und säße damit im

Bundestag! Während CSU-

Chef Seehoferdie Emporkömmlingeals

„Herausforderung“

bezeichnet, hatsich die

CDUinPerson vonAngela

Merkelfestgelegt: Siewill die

Partei rechts liegen lassen, bis

sie wieder in der Versenkung

verschwindet. Der AfD soll

durch „gutesRegieren“ das

Wasser abgegraben werden.

Das mit dem „gutenRegieren“

–Stichwort Maut–ist zwar so

eine Sache. Dennoch liegt die

CDU-Chefin in diesem Punkt

richtig: Denn ein „vorauseilender

Populismus“, also ein

zu großes politisches Entgegenkommen,

würde die AfD

womöglich nur noch stärker

machen. Diese Erfahrung haben

die Konservativen mit

dem Front National in Frankreich

gemacht. Noch ist keineswegs

ausgemacht, dassdie

Lucke-Anhänger 2017 tatsächlich

erfolgreich sein werden.

Viele ihrer Argumenteberuhen

eher auf Gefühlen als auf

Fakten. Außerdem hat

die AfD zunehmend

Probleme,sich nach

ganz rechts abzugrenzen.

Das könnte

noch zu einer

Zerreißprobe

führen.

CHRISTIAN

BURMEISTER

politik@mopo.de

ZITAT DES TAGES

„Ich hätte wirklich

niemals gedacht, dass es

so schlimm kommen

könnte.“

Der Entdecker des Ebola-Virus, der

belgische Infektionsmediziner Peter

Piot, im„Spiegel“

POLITIK

VonDIERK ROHWEDDER

Bagdad/Hamburg – Der Vormarsch

geht weiter: 60

kurdische Dörfer in Syrien

hat der „Islamische Staat“

erobert. 70 000 Kurden

sind auf der Flucht. Gleichzeitig

haben die Franzosen

erste Luftschläge gegen

Depots des IS geflogen.

Aber sind die Islamisten,

die schon 100000 Mann

zählen, militärisch zu stoppen?

Die MOPO sprach

darüber mit Stephan Rosiny,

Nahost-Experte beim

Hamburger Giga-Institut.

➤ Deutsche Salafisten ausbürgern?

Die Union will mit aller

Härtegegen IS-Kämpfer

mit deutschem Pass vorgehen

–Fraktions-Vize Thomas

Strobl fordert sogar

deren Ausbürgerung. Ob

das wirkt, ist zu bezweifeln.

„Diese Menschen leben in

einer völlig abgekapselten

religiösen Welt, in der ihnen

versprochen wurde,

dasssie entweder als Sieger

oder als Märtyrer im Paradies

belohnt werden“,

schildert Rosiny. „Wenn sie

vor Ort mit der Realität eines

grausamen Bürgerkriegskonfrontiert

werden,

dürfte das bei

vielen eine

Krise auslösen.

Man muss

den Dschihadisten

deshalb

auch einen

Ausweg anbieten, um wieder

zurück ins normale Leben

zu finden. Sonst werden

sie den Todals ,Märtyrer‘

und den Wegins ,Paradies‘

suchen – und dabei

möglicherweise noch viele

Unschuldige mit in

den Todreißen.“

➤ Geldströme des IS

4


CDU-Politiker fordern:

Bürgert deutsche

IS-Terroristen

aus!

Von Hinrichtung bedroht: Ein

vermummter IS-Henker steht vor

einer Gruppe gefangener syrischer

Soldaten.

➤ Doch dieKopfabschneider lassensichbeim Vormarschnicht aufhalten

➤ Experte zur MOPO:Geldströme, Propaganda und Ölschmuggelstoppen

„Golfmonarchien

müssen hier

endlich eingreifen.“

Stephan Rosiny

Stephan Rosiny,

Giga-Institut

stoppen. „Man

braucht eine umfangreichereStrategie“,

sagt Rosiny.

„Man muss die

Geldströme des IS

stoppen. Neben den

Spendengeldern

aus Golfstaaten finanziert

sich der IS durch

Erpressungsgelder und den

Verkauf von Öl, aber auch

von Antiquitäten aus geplünderten

Museen in Syrien

und im Irak. Der IS hat

viele Raubgrabungen

im Irak

zugelassen.

Diese Kunstobjekte

werden

im Westen angeboten.

Unsere

Regierungen könnten

das stoppen.“

➤ Islamistische Propaganda

beenden. „Geradedie sunnitischen

Regierungen müssen

noch klarer Stellung gegen

die religiöse Ideologie

des IS beziehen“,

fordert Rosiny. Er

beklagt, „dass radikale

Prediger ungehindert

über TV-

Sender in den Golf-

Staatendasselbe religiöse

Weltbild wie

die Dschihadisten

verbreiten, das alle

Andersgläubigen

verunglimpft. Das

Foto:ap/dpa

trägt dazu bei, dass täglich

Hunderte Menschen über

die Grenzen nach Syrien

und in den Irak strömen,

um sich dem IS anzuschließen.

Hier sollten die konservativen

Golfmonarchien,

die ja ihre Medien

streng zensieren, endlich

eingreifen.“

➤ Ölverkauf unterbinden. Der

IS kontrolliert sieben Ölfelder

und zwei Raffinerien

im Nordirak sowie sechs

der zehn Ölfelder in Ostsyrien.

Das Regime verkauft

das Rohöl zwischen 25 Dollar

und 60 Dollar je Barrel,

sagt Luay al-Khatteeb,

Gastwissenschaftler am

Doha Center der Brookings

Institution in Katar. Das Öl

wirdoffenbar über die Kurdenregion,

über Syrien, die

Türkeiund Jordanien rausgeschmuggelt

– rund

40000 Barrel täglich.

Selbst EU-Mitgliedstaaten

sollen IS-Öl gekauft haben,

beklagt die EU-Botschafterin

im Irak, Jana Hybaskova,vor

dem EU-Parlament.


Montag, 22. September 2014 POLITIK 5

TELEGRAMM

Mehr Geld

Berlin – Sigmar Gabriel, Vizekanzler

und SPD-Chef, hat

sich mit den großen Internet-Datenkonzernen

in den

USA angelegt: „Wir müssen

Minister Gabriel greiftGoogle an

den Silicon-Valley-Kapitalismus

zähmen.“ Mit Blick auf

Steuervermeidungsstrategien

von Konzernen wie

Apple, Amazon und Google

in Deutschland sagte Gabriel:

„Das ist asozial.“ Die G-

20-Staaten haben gestern einen

Plan gegendiese aggressive

Steuervermeidung beschlossen.

Berlin – Frührentner sollen

nach dem Willen von Bundesarbeitsministerin

Andrea Nahles

(SPD, Foto) mehr dazuverdienen

dürfen. Diebislang starre

Deckelung müsse „flexibler,

transparenter und damit auch

weniger bürokratisch“ werden,

so Nahles. Zurzeit dürfen Ruheständler

in Teilrente nur maximal

450 Euro abschlagsfrei

hinzuverdienen.

Neuer Chef

Inzell – DieJungeUnion,die

Nachwuchsorganisation vonCDU

und CSU, hat einen neuen Chef:

Paul Ziemiak (29, Foto)aus NRW

ist der 15. Vorsitzende.

CSU auf Krawall

München – Die CSU will laut

dem bayerischen Ministerpräsidenten

Horst Seehofer die

von Arbeitsministerin Andrea

Nahles (SPD) geplanten Aufweichungen

der Hartz-IV-Sanktionen

stoppen. Seehofer in

der „BamS“: „Das Verwässern

der Sanktionen bei Drückebergern

wird die CSU verhindern.“

Endlich Klarheit

Kabul – Knapp 13Jahre nach

dem Sturz des Taliban-Regimes

steht Afghanistan vor dem ersten

demokratischen Machtwechsel

seiner Geschichte.

Nach monatelangem Streit einigten

sich die Kandidaten bei

der Präsidentenwahl, Aschraf

Ghani und Abdullah Abdullah,

auf eine gemeinsame Einheitsregierung.

Immer populärer

Berlin – Laut neuesten Umfragen

kommt die AfD bundesweit

auf acht Prozent.


HAMBURG

6 Montag, 22. September 2014

Foto:dpa

ZAHL DES TAGES

61489 Pistolen, Revolver

und Gewehresind derzeit in Hamburg

offiziell registriert, so dieInnenbehörde.

Das sind 831 wenigerals im vergangenen

Jahr.Die Waffen befinden sich

im Besitz voninsgesamt 9161 Frauen

und Männern.

MOIN MOIN

OMA, VIELE SMS UND

DER EINE ANRUF

Oma wundert sich oft,dassdie

ganzeWelt nur noch per Handy-Sprachnachricht

kommuniziert.

So wie ich neulich:

„Wie wär’s mal wieder mit

Pizza?“, simse ich einer Freundin.

„Gern, welcher Tag

passt?“, schreibt sie zurück.

Ich: „Mittwoch und Donnerstag.“

Sie: „Nee,das geht bei mir

leider nicht. Wiewäreesdann

mit der Woche drauf?“ Ich:

„Montag und Dienstag wären

okay.Bei dir auch?“ Undso

geht es munter weiter.Nach

ungefähr 24 weiterenSMS,

die sich

über mehrereTage

ziehen, stehen endlich

Tag, Ort und

Zeit fest. Oma

hätte dafür

einfach nur

einen Anruf

getätigt.

MOPO-BAROMETER

Finden Sieesschade,

dassBeckmann mit seiner

Talkshowaufhört?

Ja

15 %

SIMONE PAULS

Nein 85 %

Stimmen Sieauch auf www.mopo.de ab.

E-Mail: hamburg@mopo.de

Tel: (040) 80 90 57-342,

ab 19 Uhr:(040) 80 90 57-262

Lesertelefon, täglich (außer Sa.)

10 -16Uhr:(040) 80 90 57-342

St.Pauli Männer greifen 32-Jährigenauf der Straße an. Not-OP rettet

Opfer das Leben. Täterverstricken sich in widersprüchliche Angaben

VonANASTASIA IKSANOV

und MARIUS RÖER

Ein Mann sitzt auf dem Asphalt der

Großen Freiheit, drückt eine Hand

auf die klaffende Wunde in seiner

Brust. Er bekommt kaum Luft.Esist

das Ende einer blutigen Auseinandersetzung

auf dem Kiez: Zwei

Männer hatten den Türsteher RadoslawM.niedergestochen.

Der 32-

Jährige liegt jetzt auf der Intensivstation.

Die Polizei konntedie Täter

fassen.

Waren es Gäste, die Radoslaw M.

nicht in den Club gelassen hatte?Hatten

die Männer mit dem Türsteher

noch eine Rechnung offen? Die ermittelnde

Mordkommission tappt noch

im Dunkeln. Das Opferkonntebislang

nicht vernommen werden. Die mutmaßlichen

Täter verstricken sich derweil

in widersprüchliche Angaben.

Gestern Morgen auf der Großen

Freiheit, gegen 7Uhr. Radoslaw M.,

der im Black-Music-Club „Cube“ arbeitet,

ist zu dieser Zeit nicht im

Dienst. Mittenauf der Straße –und offenbar

nicht einmal in der Nähe des

Clubs –gerät er mit zwei jungen Männern

(20und 21) in einen Streit. Einer

der beiden zückt dabei ein Messer

und rammt es dem Türsteher in die

Brust.

Während die Täter wegrennen,

sackt Radoslaw M. zusammen. Die

Klingehat die Lungegetroffen. M. bekommt

fast keine Luft.

Zeugen rufen Feuerwehr und Polizei.

Ein Notarzt versorgt den Verletzten,

später muss Radoslaw M. im

Krankenhaus notoperiert werden. In-


Montag, 22. September 2014 HAMBURG 7

BlutigerStreit in der Großen Freiheit

Messerangriff

auf Türsteher

Polizeibeamte haben

die Große Freiheit mit

Flatterband abgesperrt.

Fotos: Röer

zwischen ist er außer Lebensgefahr.

Augenzeugen liefern der

Polizei Hinweise auf die

flüchtigen Täter.Die Einsatzkräfte

fahnden mit zehn Streifenwagen

nach den beiden

jungen Männern und können

schließlich beide in Tatortnähe

fassen. Ob Haftbefehl erlassen

wird, ist noch unklar.

Wenig hilfreich für die Ermittlungen:

Die Große Freiheit

wird für die Spurensicherung

erst gegen11.30Uhr

abgesperrt – da hatte die

Stadtreinigung die Straße

bereits gesäubert…

Ein Beamter der Spurensicherung

fotografiert mögliche

Beweise amTatort. Die Spuren

wurden mit Zahlenschildern

markiert.


Die Große Freiheit gestern

gegen 7.30 Uhr. Polizisten

befragen Zeugen, die den

Vorfall beobachtet hatten.


8 HAMBURG Montag, 22. September 2014

Föhr: 23 Schüler von

der Sandbank gerettet!

Betreuer gingen bei Anbruch der Dunkelheit und Nebel mit einer Schulklasse ins Watt –Großeinsatz

VonANASTASIA IKSANOV

Es warziemlich verantwortungslos!

Zwei Betreuer

sind bei Anbruch der Dunkelheit

und im Nebel mit ihrerSchüler-Gruppe

in Wyk

auf Föhr wattwandern gegangen.

Rettungskräfte

mussten sie schließlich von

einer Sandbank unweit der

Fahrrinne in Sicherheit

bringen.

Wandern im Schlick, wo

noch kurz zuvordas Wasser

der Nordsee stand. Nach

Würmern graben oder Muschelhälften

sammeln. Ein

Ausflug ans Wattenmeer ist

besonders

bei Unter-

stufen-

Schülern

sehr beliebt.

So machte

auch eine

23-köpfige Schulklasse aus

Stuttgart (Baden-Württemberg)

einen Ausflug in die

„friesische Karibik“.

Ein Highlight sollte die

Wattwanderung werden:

„Von den Betreuern

war eseinfach

verantwortungslos.“

Kai Sönnichsen, Wehrführer

Die Deutsche Gesellschaft zur

Rettung Schiffbrüchigerrückte

mit einem Seenotkreuzer aus.

Nur haben die Betreuer am

Sonnabendabend den falschen

Zeitpunkt gewählt.

Als die Rettungskräfte alarmiert

wurden, waresfast 20

Uhr – und die Gruppe

knapp zwei Kilometer und

etwa eine halbe Stunde Fußmarsch

vomUferentfernt!

Ein junger Mann der

Schutzstation Wattenmeer,

der auf einem Schiff unterwegs

war, hatte die Einsatzkräfte

alarmiert. Er dachte,

die Kinder seien auf einer

Sandbank von der Flut

überrascht worden. Mehrere

Rettungskräfte von Wasserschutzpolizei,

der Deutschen

Lebens-Rettungs-Gesellschaft

(DLRG) und

der Deutschen

Gesellschaftzur

Rettung

Schiffbrüchiger

(DGzRS) rückten

daraufhin mit mehreren

Schiffenaus.

Von der Flut war die

Gruppe zwar nicht eingeschlossen

worden – trotzdem

befanden sie sich in einer

heiklen Lage: „So etwas

ist ziemlich gefährlich. Wenig

später hätte das alles

ganz anders ausgehen können.“,

sagt Kai Sönnichsen,

Wehrführer der Freiwilligen

Feuerwehr Wyk. „Die

Gruppe hielt sich in der Nähe

der Fahrrinne auf. Es

wurdedunkel, es wardiesig

–die Kinder hättensich verlaufen

können. Vonden Betreuern

war essehr verantwortungslos,

am Abend bei

dem Wetter ins Watt zu gehen.“

Die Betreuer hätten die

Kinder sogar in Lebensgefahr

gebracht. Innerhalb

von 20Minuten kann Seenebel

die Sicht der Wanderer

auf wenige Meter einschränken.

Ortsunkundige

verlieren dann die Orientierung.

Die Rettung wäre extrem

schwierig gewesen

„Vom Ufer hätte man die

Gruppe nicht sehen können“,

sagt Sönnichsen.

Zum Glück ging diesmal

alles gut. Das Wasser lief

noch nicht auf, die Schüler

und ihre Betreuer konnten

mit den Rettern zu Fußzum

Ufer laufen.

So wie auf diesem Symbolfoto

war auch eine Schulklasse aus

Stuttgart mit ihren Betreuern

am Sonnabend wattwandern.

Fotos: dpa


Montag, 22. September 2014 HAMBURG 9

NEWS

Bergedorf

Mann überfahren –

Lebensgefahr

Unfall-Drama in Bergedorf: In

der Nacht zu Sonnabend ist

ein 21-Jähriger auf der Bergedorfer

Straße von einem

Auto überfahren worden. Der

junge Mann war mit Freunden

unterwegs gewesen und vermutlich

angetrunken auf die

Straße getorkelt. Der Pkw-Fahrer

(52) konnte nicht mehr

bremsen. Das Unfallopfer kam

mit lebensgefährlichen Verletzungen

ins Krankenhaus.

Ein Siebenjähriger warim

Mai 2013 nach dem Fußball-Training

von einem umkippenden

Tor erschlagen

worden. Am Freitag kommt

Jungevon Torerschlagen –Prozessbeginnt

der tragische Unfall vor Gericht.

Der Trainer (26) der

Harburger Jugend-Fußballmannschaft

ist wegen fahrlässiger

Tötung angeklagt. Er

soll das Aufrichten des zuvor

hingelegten Tors durch ältere

Spieler nicht überwacht

haben. Beim Aufstellen

war das Torumgekippt

und auf den Jungen gefallen.

Wilhelmsburg

Frau (67) rettet

achtjährigen Ausreißer

Eine aufmerksame Bürgerin

hat am Sonnabend einen kleinen

Ausreißer gerettet. Fadel

(8) aus Wilhelmsburgwar ohne

Schuhe aus der Wohnung seiner

Eltern ausgebüxt und in

einen Bus gestiegen. Einer 67-

jährigen Frau fiel der autistische

Junge auf, sie brachte ihn

zur Bundespolizei am Hauptbahnhof,

woerseinem besorgten

Vater übergeben werden

konnte.

Hamm

Überfall auf Spielhalle:

Täter auf der Flucht

Zwei Männer haben am Sonnabendabend

an der Hammer

Landstraße den 26-jährigen

Angestellten einer Spielhalle

überfallen und laut Polizei 115

Euro erbeutet. Die Ermittler

suchen die 1,90 Meter großen,

schlanken Männer. Hinweise

an: Tel. 428656789.

Sternschanze

Seemanns-Lesung in

den Schanzenhöfen

Die Geschichten drehen sich

um Meer, Bier und Stürme. Der

Schauspieler Ben Kropp liest

am Donnerstag Seemanns-Geschichten

aus dem „Ankerherz“-Verlag.

Anschließend

vertellt Kapitän Jürgen

Schwandt (bekannt aus der

MOPO-Kolumne am Sonnabend)

Seemannsgarn. 19.30

Uhr, Braugasthaus „Altes Mädchen“,

Lagerstraße 28b

(Schanzenhöfe), Eintritt 5Euro.


10 HAMBURG Montag, 22. September 2014

Gebt uns unseren

Der T5 der Vieregges. Drei Mal

waren sie damit im Urlaub, in

Italien und an der Ostsee.

VW-Bus zurück!

Ottensen Profi-Diebe klauen FamilieViereggeihren Mulitvan

VonNINA GESSNER

Sie kommen in der Nacht,

tragen Kapuzen und sind

richtig flink: Einer steht

Schmiere, die anderen brechen

die Tür auf, deaktivieren

die Wegfahrsperre, programmieren

einen neuen

Schlüssel für das Auto. Keine

drei Minuten dauert das.

Laut der neuen Kfz-Diebstahlstatistik

werden in

Hamburg die teuersten Autos

geklaut. Land Rover,

BMW,aber auch VW-Busse.

Frauke Vieregge kann es immer

noch nicht fassen. Vor

zwei Wochen trat sie mit

dem jüngsten ihrer vier Kinder

vordie Tür in der Bernadottestraße

(Ottensen), um

zum Arzt zu fahren. Doch ihr

Auto war verschwunden.

„Ich hatte gleich ein ungutes

Gefühl“, sagt die 35-Jährige.

Mit der schwachen Hoffnung,

es könnte auch abgeschleppt

worden sein, rief

sie bei der Polizei an. Dort

bestätigte sich die Ahnung:

Der T5 Multivanvon VW,für

den die Vieregges vorzwei

Jahren 26 000 Euro gebraucht

bezahlt hatten, war

gestohlen worden. Die Beamten

machten ihr wenig

Hoffnung, den Bus jemals

wiederzusehen.

Verzweifelt setzte die

Lehrerin sich an den Rechner.Auf

der Facebook-Seite

„VW Bus gestohlen“ traf sie

auf weitere Opfer: In den

vergangenen Tagen wurden

in der Nachbarschaftin

Ottensen drei weitere Bullis

gestohlen!

Fotograf Benno Teubner

wolltegerademit seiner Familie

in den Urlaub fahren

und trat mit den Koffern

vor die Tür, als er merkte,

dass der Multivan

weg war. „An den Kindersitzen

sieht man doch, dass

das Familienautossind“, ärgert

sich der 36-Jährige. Autos,

die viel gebraucht werden.

„Die Diebe haben keinen

Respekt.“

Die hohe Diebstahlrate

bei VW-Bussen erklären

Branchenkenner mit der

einfach zu knackenden

Wegfahrsperre. Aber auch

wegen der Ersatzteile, die

in Osteuropa sehr gefragt

sind. Hamburgist nach Berlin

eine Hochburgfür Bulli-

Diebstähle. Die Vieregges

haben daraus eine Konsequenz

gezogen: „Wir kaufen

uns keinen VW-Bus

mehr.“

Ohne Auto sind sie aufgeschmissen:

Frauke (35) und Hendrik (41)

Vieregge mit Jakob (7 Monate),

Anna (8), Paul (5) und Theo (3).

Fotos: Quandt,hfr


Montag, 22. September 2014 HAMBURG 11

FDP kritisiert:

Geld für Krippen

versickert in

Haushaltslöchern

Nicht nur am Mühlenkamp

(Winterhude)sorgt

das geplante Busbeschleunigungsprogramm

für Ärger

unter den Anwohnern (MO-

Uhlenhorst:Infoüber Busbeschleunigung

PO berichtete). Auch in den

Straßen Hofweg und Papenhuder

Straße (Uhlenhorst)

regt sich Protest. Heute tagt

der Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude,

dort

werden die genauen Pläne

öffentlich vorgestellt.

Ort: Literaturhaus, Schwanenwik

38. Der Beginn ist um

18 Uhr. PAUL

Foto:hfr

Finn Ole Ritter, familienpolitischer

Sprecher der FDP

Insgesamt 65,3 Millionen

Eurowurden in den Jahren

2008 bis 2013 in den Ausbau

der Hamburger Krippen

gesteckt. 47,5 Millionen

Euro davon übernahm

der Bund. Allein für dieses

Jahr beteiligt sich Berlin

mit 20 Millionen Euro an

den Betriebskosten für die

Krippen in Hamburg. Doch

genau dieses Geld, so die

FDP, komme nicht bei den

Einrichtungen an.

Laut einer Parlamentarischen

Anfrage des FDP-

Abgeordneten Finn Ole

Ritterdient dieses Geld der

„Gesamtdeckung der Ausgaben

des Hamburger

Haushalts“. Sprich: Es versickert

irgendwo. „Das

Stopfen von selbst verschuldeten

Haushaltslöchern

durch Zweckentfremdung

von Bundesmitteln

für Bildung und Betreuung

wirdoffenbar zum

SPD-Standard in Hamburg“,

kritisiert Ritter. PIN

Grüne

Stromnetze-Kauf

bringtvielGeld

Durch einen Volksentscheid

war der SPD-Senat

vergangenes Jahr gezwungenworden,

den Rückkauf

der Energienetze in die

Wege zu leiten. Jetzt stellt

sich heraus: Allein in diesem

Jahr bringt der Kauf 26

Millionen Euro anGewinn

für die Stadt –eingeplant

warenfünf Millionen Euro.

„Die vonden Rückkaufgegnern

beschworenen Risiken

waren Angstmacherei“,

so der Grünen-Fraktionschef

Jens Kerstan, der

sich für einen Rückkauf

starkgemacht hatte. PIN


12 HAMBURG Montag, 22. September 2014

Foto:dpa

Das Schlossder

Messe-Chef Bernd Aufderheide

(r.) und Aussteller mit einem

riesigen Wind-Rotorblatt

Große Windmesse

findet erstmals in

Hamburgstatt

Nach Streit mit Husum:

1200 Firmen stellen aus

Eine Info-Tafelklärtüber dieStifterin Hedwigvon Nyegaard

und die Architektur des Wohnstiftes auf. Die

Stifterin starb,kurz bevordie ersten Damen einzogen.

VonSTEPHANIE LAMPRECHT

Giebel, Türmchen, Schnörkel

und Erker – man könnte das

Nyegaard-Stiftfür ein verwunschenes

Schlosshalten, irgendwo

zwischen Dornröschen und

Harry Potter. Tatsächlich

wohnt in dem historischen

Denkmal eine höchst lebendige

Gemeinschaft älterer Damen.

Wer hier „Prinzessin“

werden will, muss mindestens

60 Jahrealt sein.

Der Verkehr rauscht auf der

Max-Brauer-Allee (Altona),

vomSportplatz nebenan tönen

Fußball-Rufe – und

kaum trittman durch das

gusseiserne Tordes Nyegaard-

Stifts, wähnt man sich in einer

anderen Welt. Puttengesichter

bewachen Hauseingänge, liebevoll

gepflegte Beete zeigen

noch einen Rest der Sommerpracht.

„Ist das nicht toll?“,

fragt Heike Gerber (71), „wir

sind hier mittendrin im Leben

und doch wie in einer Oase.“

Monatelang tobte zwischen

Schleswig-Holstein

und Hamburg ein erbitterterStreit

um die Windmesse.

Hamburgwolltesie,Husum,

25 Jahrelang Ausrichter,

hielt an ihr fest. Nunist

aus dem Streit eine Partnerschaft

geworden und

die internationale Messe

wirderstmals heute Abend

in Hamburgeröffnet.

Insgesamt 1200 Aussteller

aus 30 Ländern werden

bis zum 26.September ihre

Produkte vorstellen. Ein

wachsender Markt, in dem

sich vor allem große Industrieunternehmen

für

den Standort Hamburg als

Messe-Ausrichter entschieden

hatten. Aber auch

Husum wirdnicht leer ausgehen.

Dort wird imZwei-

Jahres-Rhythmus ab 2015

die nationale Windmesse

stattfinden. Als Zeichen

der Versöhnung wird auch

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident

TorstenAlbig

(SPD) an der Eröffnung

teilnehmen. Von einem

Streit möchte er nichts

mehr wissen: „Beide Messegesellschaften

haben

sich auf eine Zusammenarbeit

verständigt, die einerseits

genau dem Wunsch

der Branche entspricht und

andererseits der Traditionsmesse

Husum Wind eine

dauerhafte Perspektive

bietet.“ Auch Wirtschaftsminister

Sigmar Gabriel

(SPD) wird zur Eröffnung

kommen.

PIN

Malerin Jacqueline Janke (50, mit dem Bild „Der

dankbare Engel“) ist die Jüngste imStift. Sie hat eine

Ausnahmegenehmigung,weil sieschon langedortlebt.

Fotos: Sun

Drei von 71Bewohnerinnen

des Stifts: Heike

Gerber (71), Jacqueline

Janke (50) und Jutta

Mundt (67, v. l.) imgrünen

Hof. ImHintergrund

der frisch renovierte

„Schlossgiebel“


Montag, 22. September 2014 HAMBURG 13

altenDamen

Altona Im Nyegaard-Stiftleben

nur Frauen. Siemüssen

mindestens 60 Jahrealt sein

„Das schwarze Schloss“,

so hieß das Ensemble an der

Max-Brauer-Allee lange.

Düster wirkten die über die

Jahrzehnte gedunkelten

Fassaden.

Arme Witwen

sollten

hier eine

Heimstatt finden, so hat es

Hedwig vonNyegaardeinst

bestimmt. 2012, zum 200.

Geburtstag der Stifterin,

wurde das „Schloss“ renoviert,

erstrahlt seitdem wieder

in hellem Sandstein wie

zu seiner Einweihung 1901.

Als das Schloss noch

„schwarz“ war, wurden die

kleinen Wohnungen auch

an Studentinnen vermietet.

Es gab sogar einen Studenten,

der so etwas wie ein

Hausmeister

„Wir fühlen uns

wie Prinzessinnen.“

war. Nach

der preisgekrönten

Sanierung

– die Apartments

bekamen sogar die historisch

korrekten Türklinken!

–wurde die alte Stiftungsordnung

wieder eingesetzt:

Nur Frauen, mindestens 60

Jahrealt. 71 Damen mit kleiner

Rente leben hier, ihre

Apartments sind im Schnitt

48 Quadratmeter groß. Es

gibt 13 Hauseingänge, aus

Aberglauben folgt auf Eingang

„12“ gleich Eingang

„14“. Malerin Jacqueline

Janke, mit 50 Jahren das

„Küken“, hat eine Ausnahmegenehmigung,

weil sie

schon so langehier lebt.

Sie stellt ihre Kunst, Engel-

und Aktgemälde,inder

Gemeinschaftswohnung

des Stifts aus. Die Nutzung

der Räume als Galerie, das

soll nun fortgeführt werden.

„Wir haben hier so viele

kreative Bewohnerinnen“,

sagt die Malerin, die vorvielen

Jahren das „Locked-in-

Syndrom überlebte: Siewar

nach einem Unfall bei vollem

Bewusstsein in einem

gelähmten Körper gefangen.

Und wie ist es so, wenn

nur Frauen zusammenleben?Fehlen

die Männer gar

nicht? Die Bewohnerinnen

schütteln verwundert den

Kopf. „Es ist sehr entspannt“,

stellt HeikeGerber

fest. Und dann lacht sie:

„Wenn mein Enkel mich besuchen

kommt, sagt er, er

fährt ins Schloss.“

Die grazile Frau mit dem

feuerroten Schopf blickt

sich um: „Mal ehrlich –seit

das hier alles renoviert ist,

fühlen wir uns alle wie Prinzessinnen!“

Die Warteliste

für das

Schloss der

alten Damen

ist lang.

Kein Wunder.


LOUNGE


14 HAMBURG


Montag, 22. September 2014

Foto:Quandt

VIP

Foto:RikeSchulz

Einer der Preisträger 2014: Die Einrichtung „Pottkieker“ (Dulsberg) freute sich über 12000 Euro.

„Darum verschenken

wir 100000 Euro“

Dieter Jurgeit über den Stadtteilpreis vonPSD Bank Nord und MOPO

Der Stadtteilpreis von

MOPO und PSD Bank geht

in die siebteRunde,gemeinnützige

Organisationen

können sich nun um einen

Teil der 100000 Euro Fördergeld

bewerben. Bank-

Chef Dieter Jurgeit sagt,

warumerGeld verschenkt –

und warum manchmal sogar

kleine Summen viel bewirkenkönnen.

MOPO: Warum verschenkt eine

Bank 100000 Euro?

Dieter Jurgeit: Seit Jahren

spendet die PSD Bank Nord

jährlich über 500000 Euroin

ihrem Geschäftsgebiet. Aus

einer spontanen gemeinsamen

Idee vor sechs Jahren

mit der MOPOist dann unter

anderem der Stadtteilpreis

entsprungen. Wenn ich sehe,

wie viele Bewerbungen jedes

Jahr bei uns eintreffen

und welche Engpässe in vie-

Foto:hfr

Dieter Jurgeit, Vorstandsvorsitzender

der PSD Bank Nord

len Einrichtungen vorhanden

sind, geben wir als Bank

die 100000 Euro

gern.

Sollte man erfolgreiche

Unternehmen

dazu verpflichten,

sich sozial

zu engagieren?

Es ist schade,

wenn es heute immer noch

Firmen gibt, für die es nicht

selbstverständlich ist, etwas

für die Gesellschaft zutun.

Eine Verpflichtung und derenUmsetzung

halteich aufgrund

unterschiedlicher

Voraussetzungen der einzelnen

Unternehmen allerdings

für schwierig.

Im vergangenen Jahr lag die

durchschnittliche Fördersumme

des Stadtteilpreises bei rund

5300 Euro. Bringen so kleine

Summen überhaupt etwas?

Auch mit kleinen Summen

können wir schon viel bewirken.

Dies ist manchmal

auch abhängig von der Größe

der Einrichtung und dem

aktuell vorhandenen Notstand.

Den einen fehlt es an

Spielzeug, den anderen

gleich an einer ganzen Küche.

Das Wichtigste ist, dass

wir mit unseren Spenden

helfen und unterstützen –

egal, ob es sich um 100 oder

10000 Eurohandelt.

Der Stadtteilpreis wird nun bereits

zum siebten Mal vergeben.

Ihr bisheriges Fazit?

Jedes Jahr wieder freuen wir

uns über die Akzeptanz unserer

Spendenaktion, auf die

Bewerbungen und über das


Engagement, welches in der

Stadt unter den Mitmenschen

herrscht.

Ich bin sehr

glücklich, wenn

ich sehe, was

wir bisher mit

den gespendeten

600000 Euro

an Hilfe leisten

konnten und wie viele

Menschen davon profitiert

haben.

Das Interview führte

SIMONE PAULS

Der Stadtteilpreis

Mitmachen können gemeinnützige

Einrichtungen mit

Sitz in Hamburg. Es gibt einen

wichtigenAnschaffungswunsch,

den Sieaus Ihrem

normalen Budget nicht finanzieren

können?Dann bewerben

Siesichmit Ihrer Einrichtung!

Die Fördergelder können

je nach Anschaffungswunsch

bis zu 50 000 Euro

betragen.Wichtig: DieEinrichtungen

müsseneinen klaren

Bezug zu ihrem Stadtteil haben.

In der Vergangenheit gehörten

unter anderem Sozialküchen,

Kitas und Jugendzentren zu den

Preisträgern. Einsendeschluss

ist der 31. Oktober.Bitte

schicken Siedie Bewerbung

an: HamburgerMorgenpost,

Stichwort„Stadtteilpreis“,

Griegstraße 75, 22763 Hamburg.Mehr

Informationen unter

www.mopo.de/stadtteilpreis

Hollywood

„Ghostbusters“-Star Dan Aykroyd (62)

signiert Wodkaflaschen im Alsterhaus

Wenn Oscar-Gewinner

Dan Aykroyd

sagt, er habe einen

echten Monsterschädel,

dann könntedas am

Alkohol liegen…

Für seine Wodka-Marke

„Crystal Head“ machte der

Kanadier, der mit Filmen

wie „Blues Brothers“ und

„Ghostbusters“ zur Legende

wurde, eine Tingeltour:

London, Antwerpen, Brüssel,

Köln und Sonnabendmittag

mit der Bahn nach

Hamburg. Wie es sich für

einen früheren Actionhelden

gehört, gab esauf der

Anreise Aufregung: Ein

Lana von Schlippe

&Rike Schulz

Tel. 040/809057-330

Handy0172/4081957

vip@mopo.de

PROMIS HAUTNAH

Wildschwein lief direkt vor

seinen Zug!

Während der Eber sein Ende

auf den Schienen fand,

muss man fragen dürfen: Ist

es nicht der Todeines Schauspielers,

wenn er in Kaufhäusern

sitzt und Spirituosen-

Flaschen unterschreibt? Dan

Aykroyd lacht. Erstens, weil

das Alsterhaus nicht irgendein

Discounter, sondern das

beste Haus am Platze ist.

Zweitens, weil er feudal im

„Hotel Vier Jahreszeiten“

nächtigt. Und drittens, weil

seine Kino-Karriere noch

längst nicht am Ende ist!

„Ich spiele in der James-

Brown-Biografie

,Get On Up‘ mit“, erzählt

er.Als Nächstes

stehen die Dreharbeiten

für die

„Ghostbusters“-

Fortsetzung an.

Die Sache mit seinem

Wodka, der in


Montag, 22. September 2014 HAMBURG 15

Kinoheld Dan Aykroyd

posierte in der Delikatessen-

Abteilung des Alsterhauses

mit „Ghostbusters“-Fans.

-Heldals Schnaps-Verkäufer

Totenkopf-Flaschen verkauft

wird, sei für ihn nur

ein zweites Standbein –und

trotz fünf Millionen verkaufter

Buddeln (ab 49,90

Fotos: dpa

Früher ein glückliches Paar

–jetzt wollen Hofer und

Modauer Freunde bleiben.

Euro) noch nicht mal besonders

lukrativ. „Würde

ich es nur des Geldes wegen

machen, müsste ich sofort

aufhören.“

Ausgeliebt! Zwei TV-Stars,zweiTrennungen

Jan Hofers Freundin verkündet bei Facebook das Beziehungs-Aus. UndEva Habermann sagt LoverTschüs

Nachrichten bringen es mit sich, dass

man über sie spricht. Nur zudiesen

News möchte„Tagesschau“-Chefmoderator

Jan Hofer (62) lieber

nichts sagen: Seine Beziehung

ist nach 15 Jahren am Ende!

Lebensgefährtin Conny Modauer

(56) verkündete auf ihrer

Facebook-Seite: „Jan und ich haben

nach intensiven Gesprächen

feststellen müssen, dassunsereLiebe

einer tiefen Freundschaft gewichen

ist. Wir haben uns daher entschlossen,

dass wir uns als Paar

trennen, aber weiterhin in Freundschaft

privat und beruflich zusammenstehen.“

Sie bleibt also weiterhin

seine Managerin.

Aber das Aus scheint nur halb so

harmonisch, wie es wirken soll. Drei

Tage vor Connys Eintrag im Internet

Praktisch ist sein Nebenjob

dennoch: „Natürlich

haben wir so immer ein

paar Flaschen im Haus“, erzählt

Aykroydund tippt mit

dem Finger auf seinen

Schnaps. Zu welchen Gelegenheiten

greift er selbst

zum Hochprozentigen?

„Wissen Sie“, sagt er, „ich

habe drei Töchter und

wenn ich höre, wasinderen

Leben so passiert ist, dann

brauche ich öftermal einen

gutenDrink.“

waren die zwei Arm in Arm auf einer die falschen Typen? Vor einem Jahr

Party gesichtet worden. Jetzt kursie-

ren Gerüchte, Jan Hofer habe eine

neue Freundin, mit der er be-

kamsie mit Journalist Ingo Wohlfeil (43)

zusammen. Trash-TV-Gucker kennen

ihn als geschwätzigen

reits Urlaub machte... Die

Co-Moderator

von

MOPO erreichte Conny auf

dem Festnetz. Sie sagt: „Ich

habe gerade mit Jan telefo-

Cindyaus Marzahn(42)

bei „Promi Big Brother“.

In der Bezieniert.

Wir wollen keinen

hung kriselte es

Kommentar zu der Sache

abgeben. Soll sich

schon vor Wochen.

Jetzt der

jeder denken, was er

große

Knall:

will.“

Eva sagte ih-

Seine

Gedanken

rem

Lover

macht man sich

Tschüs. Von

auch bei Eva mann (38). Warum ist

Haber-

Beziehungsdingen

habe

der

Schauspielerin

sie erst mal

kein dauerhaftesLiebesglück

die Nase

vergönnt?

voll.

Angelt sie sich etwa

BeiIngoWohlfeil und EvaHabermann kriselte es

schon länger. Jetzt zog sie den Schluss-Strich.


MOPOP

16


Montag, 22. September 2014

Weltklasse-Stimme:

Jesper Munk (22)

begeisterte das Publikum

insgesamt fünf Mal.

AKTUELL

➤ Da wirdersichaber freuen:

DieStadt Chicago(Illinois/ USA)

ernennt den 23. September

zum offiziellen David-Bowie-Tag.Die

Wanderausstellung

„DavidBowie is…“ macht

Station in der Stadt am Michigansee.

Nach London, Berlin,

São Paulound Torontowirddie

mehr als 300 Stückeumfassende

Ausstellung am 23. September

im Museum of Contemporary

Arteröffnet.Die Freude

der Einwohner Chicagos ist so

groß, dassBürgermeister Rahm

Emanuel laut „Consequenceof

Sound“ kurzerhand den 23.

September zum David-Bowie-

Tagernannte.

SO WAR ES LIVE

➤ Riesenspaß zum Abschluss

der diesjährigenOpen-Air-Saison

im Stadtpark. Zumgroßen Finale

stand auch dieses Jahr wieder

diehanseatische Stimmungskanone

Nummer eins auf der Bühne:

Lotto King Karl (47) mit

den Barmbek Dreamboys,seiner

ebensogut aufgelegtenwie

eingespieltenBegleitband.

VolledreiStunden unterhielt

LottoamFreitag dierund 2500

Fans bei Sonnenschein und Temperaturen

um die20Grad. Neben

den üblichen Klassikern wie„Malaria“

und „Fliegen“ gabesaber

noch einigesmehr:Unter den

angekündigten Überraschungsgästen

befand

sich auch

diedeutsche

County-Band „Truck Stop“, mit

denen Lottounter anderem „Der

wilde wilde Westen“ in Cowboy-

Kluftperformte. Emotional wurde

es, als Lottoden Song „Hermann“,

geschrieben für den verstorbenen

HSV-Kult-Masseur

Hermann Rieger,anstimmteund

zahlreiche Fans Wunderkerzen

und Feuerzeugeinden Nachthimmel

reckten.

Mit „Hamburgmeine Perle“ beendeten

Künstler und Band den

Abend und diediesjährige Saison.

Eröffnet wirdimnächsten Jahr

am 16. Mai.

MPS

E-Mail: mopop@mopo.de

www.mopo.de

GeileMuckeauf der

Judith Holofernes, Madsen und LillyWood:Der letzteTag hatte es noch einmal in sich

Auch am letzten Tag des

Reeperbahn-Festivals war

die Stimmung bestens, kein

Wunder angesichts der

Bands, die da auftraten.

Die holländischen Rocker

von Shaking Godspeed haben

es sich vor ihrem Auftritt in

der Pooca Bar auf Sesseln

auf dem Gehweg bequem

gemacht – und laden Vor-

beilaufende zu ihrer Show

ein. Das sorgt für

viel

Gelächter,

weil ihr Deutsch

herrlich verquer

klingt.

Bei

Svavar

Knútur platzt die

Hasenschaukel

aus allen Nähten,

der Isländer

ist eine ziemlich

einmalige Mischung

aus Singer/Songwriter

und Comedian.

VomFestivalberichten

Nadine Rinke, Ralf Weule,

Michael Weiland, Hanna

Zobel,David Siems,

Christoph Heinemann und

StefanMalzkorn (Fotos)

Gab richtig Gas: Johannes

Madsen ließ

es am Sonnabend in

der Großen Freiheit

richtig krachen.

Einfach, weil er so wahnsinnig

viel erzählt. Krude Geschichten,

die dem Publikum

Tränen in die Augen

treiben. Das Publikum berühren,

das kann auch Charlie

Cunningham in der St. Pauli-

Kirche: ein Mann, eine Gitarre,

runtergestrippte

Songs und eine Stimmung,

die es so wahrscheinlich nur

in einer Kirche geben kann.

Großer Jubel für den Folk-

Pop-Sänger.

Schon zum

zweiten Mal bei

diesem

Festival

schallt

der

„Prayer in C“

durch das Docks:

Hatte

DJ-Überflieger

Robin

Schulz mit nem Megahitsei-

Remix des Songs

dem Publikum

am Freitagabend

noch eingeheizt,

„Wir können

Festival-Chef Alex Schulz „extrem zufrieden“

stehen jetzt die eigentlichen

Urheber auf der Bühne. Lilly

Wood and the Prick waren

auch im vergangenen Jahr

schon auf dem Kiez dabei.

Damals noch völlig unbekannt,

spielten die Franzosen

einen Mini-Gig vordem

N-Joy-Reeperbus. Ein Jahr

später verzaubern sie mit

ihrem Synthie-Pop die

größte Bühne des Festivals,

Zum Abschluss des Reeperbahn-Festivals

haben die Veranstalter

einen Besucherrekord

verzeichnet. Beischönstem

Spätsommerwetter waren

von Mittwochabend bis

zum frühen Sonntagmorgen

etwa 30000 Besucher zu den

rund 400 Konzerten gekommen

–2000 mehr als im vergangenen

Jahr. „Wir sind extrem

zufrieden“, sagte Festival-Chef

Alex Schulz. Außerdem

habe man in diesem Jahr

bewiesen: „Wir können auch

Wetter!“

Das Angebot umfasste alle

Genres: So galt, es Newcomer

zu entdecken, wie die norwegische

Popband Trulsoder den

irischen Sänger Hozier. Bilderbuch

aus Österreich waren

ebenso dabei wie das Essener

HipHop-Trio 257ers. Sänger


Reeperbahn-Festival2014

Montag, 22. September 2014 MOPOP 17

Genauso reizend wie ihr Blümchen-Kleid:

Judith Holofernes

(37) sang dem Publikum im

Docks Geschichten aus ihrem

Leben vor. Einfach bezaubernd.

LillyWood &The Prick startetenihreKarriereauf

dem

Reeperbahn-Festival2013.

Jetzt warensie erneut da.

Fotos: Malzkorn

geilen Meile!

bevor Sonnenschein Judith

Holofernes den Laden übernimmt.

Die ehemalige Wir

sind Helden-Frontfrau erfreut

wie immer mit Wortwitz,

Charme und guterLaune.

Ganz anders geht es bei

Kadavar zu: Drei langhaarige

auch Wetter“

Clueso, Kraftklub und die Berliner

Beatsteaks luden zu Geheimkonzerten.

Dazu gab esDutzende Lesungen,

Ausstellungen und

Filmvorführungen. Die begleitende

Branchenkonferenz

umfassterund 170Programmpunkte

aus den Bereichen

Musik, Games oder Netzkultur.

Auch hier habe es einen

„deutlichen Zuwachs“ auf

3400 Gäste aus 39 Nationen

gegeben, sagteSchulz.

Männer mit langen Bärten,

die in ihrer Jugend sehr viel

Black Sabbath gehört haben

müssen, geben Gas. Extrem

guter 70er-Rock, der das

Gruenspan sehr schnell in

einen Saunaclub verwandelt.

Klatschnass nicht nur

Die mehr als 600 Programmpunktefanden

in etwa

70 Spielstättenstatt. Darunter

einige neue, unkonventionelle,die

man zwangsläufig habe

bespielen müssen aufgrund

der Baumaßnahmen am

Spielbudenplatz. „Die Programm-Partner

waren mit

den Übergangslösungen zufrieden.

Ab 2015 steht das

Klubhaus St. Pauli mit fünf

neuen Locations zur Verfügung“,

sagteSchulz.

die auf der Bühne, sondern

auch das komplette Publikum.

Wieder im Docks: Die

vier Musiker von Die Höchste

Eisenbahn klingen zwischendurch

immer wieder wie

deutsche Vampire Weekend

– vierstimmiger Gesang,

zappeligeGitarren, toll.

Während viele Reeperbahn-Festival-Besucher

glückselig über den Kiez

schlendern, nehmen in der

Großen Freiheit Madsen ihre

Instrumente in die Hand.

Die Band aus dem Wendland

spielt den letzten Gig

in der Freiheit –und veranstaltet

eine regelrechte Abrissparty.

Verschwitzt und

glücklich singen die eingeschworenen

Fans ganz zum

Schluss„Lassdie Musik an“.

Das perfekteFazit eines großen

Festivals. Übrigens:

Heute startet der Vorverkauf

für das zehnte Reeperbahn-Festival,

das vom 23.

bis 26.9.2015steigt.


18

Montag, 22. September 2014

Foto:hfr

So wohnt

Hamburg

Der Ruheorte

PRODUKT DER WOCHE

Quadratisch, praktisch, bunt: Das

beliebteComputerspielTetris gibt’s

jetzt auch als Tischlampe! Je nach Belieben

können dieeinzelnen Formen

zusammengesetzt werden, erst dann

fangen sieanzuleuchten. Beim Auseinandernehmen

erlischt das Licht

wieder.Die untersteFormist dabei mit

der Steckdoseverbunden. Dieschräge

Lampe gibt’s für 34,40 Euroüber

www.coolstuff.de.

WOHN-NEWS

Heizöl: So sparen Sie Geld

Mit einer Sammelbestellung vonHeizöl

können Hausbesitzer Geld sparen. Lieferanten

gewähren in solchen Fällen

oftMengenrabatte, erklärtAribertPeters

vomBund der Energieverbraucher

in Unkel(Rheinland-Pfalz). Wersich

dafür interessiert, sollte sich vorabbeim

Anbieter informieren, wieweit dieeinzelnen

Lieferstellen maximal auseinanderliegen

dürfen.

„Papiertiger“ Energieausweis

Wereine Wohnung besichtigt,muss

den Energieausweis des Gebäudes zu

Gesicht bekommen. Doch nach gutvier

Monaten erweist sich diesegesetzliche

Vorlagepflicht für den Deutschen Mieterbund

als „Papiertiger“.Nur wenigen

Interessenten werdedas Dokument

unaufgefordertvorgelegt,oft bekämen

sieesauch auf Nachfragenicht zu

Gesicht.

Tipps für den Kinderbett-Bau

Werein Gitterbett oder einen Laufstall

für sein Kind selbst baut,mussauf den

Abstand der Stäbe achten: Siesollten

nur 4,5 bis 6,5 Zentimeter auseinanderliegen,

rätFelix Scharnagl,Möbelexperte

beim TÜV Rheinland. DieSprossenmüssenauch

so stabil sein, dass

das Kind sienicht auseinanderbiegen

und Kopf oder Rumpf hindurchstecken

kann. Heimwerker solltenbei Kindermöbeln

darauf achten, dasssie keine

scharfenKanten haben, und siesollten

gesundheitsverträgliches Baumaterial

kaufen. Dazu gehört,dassLackeund

Farben speichelfest und schweißecht

sind. Das bedeutet,das Kind kann zum

Beispiel dieSprossendes Gitterbettes

in den Mund nehmen, ohne dasssich

giftigeStoffelösen.

Foto:RikeSchulz

Ersteigertes Gemälde

„Bei diesem alten Bild sieht man meine Neigung

zum Kitsch. Ich habe es im Auktionshaus

entdeckt und warganz aufgeregt, als

ich mein Gebot abgab. Letztlich war ich

aber der Einzige, der Interesse daran hatte,

und bekam sofort den Zuschlag.“

Fellbank vomPatenkind

„Dieses Möbelstück habe ich mit meiner

Patentochter Eliza, 9Jahre, im ,Lagerhaus‘

an der Langen Reihe entdeckt.

Sie war der Meinung, dass wir die unbedingt

kaufen müssen. Gesagt, getan. Wir beide

haben das Paket gemeinsam zu mir

nach Hause geschleppt und die Fellbank

dann mit dem Akkuschrauber und

viel Gelächter aufgebaut.“

MO

So wohnt Hamburg

DI

MOPO testet

MI

Foto-Report

DO

Reportag


Foto:action press

SPORT

Montag, 22. September 2014

Nachlegen, Joe!

Trainer Joe

Zinnbauer wurde

durch das 0:0 gegen

dieBayern zum

Liebling der

HSV-Fans. Am

Mittwochwill er in

Gladbach punkten.

Seiten II-V

BUNDESLIGA

Wandlung:Wolfsburg

fügtLeverkusen die

ersteNiederlagezu

Seite VI

BUNDESLIGA

Wunder:Paderborns

Stoppelkamp trifft

aus 82 Metern

Seiten VIII/IX

ST. PAULI

Wende: Wo Trainer

Meggle in der Krise

ansetzen muss

Seiten XIV/XV

FORMEL 1

Wut: Rosbergbleibt

stehen und schimpft

auf sein Team

Seite XVIII


EINWURF

Mit Lob an Slomka

zeigt Zinnbauer Größe

Dietmar Beiersdorferhatte JoeZinnbauer einen klaren

Auftragerteilt. Er solle die Mannschaft„emotionalisieren“,

gabder HSV-Boss dem neuen Trainer in der Vorbereitung

auf das Duell mit dem deutschen Rekordmeister

FC Bayern auf den Weg. Undgenau das ist dem

44-Jährigen gelungen, der zuvormit der U23 in der RegionalligaNordacht

Siegeinacht Spielen gefeiert hatte.

Beiseinem Debüt in der Beletagedes deutschen Fußballs

feierteZinnbauer zwar keinen Triumph auf ganzer

Linie,doch die Nullnummer gegendas Münchner Star-

Ensemble ist dennoch viel mehr als einen

Punkt wert. Der Trainer wähltedie richtigen

Mittelund fand die richtigen Worte, um den

Spielern Beine zu machen. In den Wochen

zuvor–unter der Regie vonMirko

Slomka–wirkten sie häufig wie gelähmt.

DassZinnbauer nach dem

Abpfiff die Arbeit seines Vorgängers

(„Er hatdie Truppe richtig fit

gemacht“) lobte, zeigt Größe.

MATTHIAS LINNENBRÜGGER

II SPORT

Mit Vollgas

Zinnbauersstarker Einstand gegenden FC Bayern. So

Wardas der kleine Beginn

einer großen Trainerkarriere?Injedem

Fall verliertJoe

Zinnbauer keine Zeit, um

erste Spuren zu hinterlassen.

Neuer Trainer, neues

Glück – und ein HSV, der

beim 0:0 gegen den FC Bayern

endlich mal wieder richtig

Spaß machte.

Wenn es noch eines Zeichens

dafür bedurfte, dass

ein anderer Wind beim HSV

Zack-Zack-Zinnbauer

weht, dann wurde

er 25 Minutennach

dem Abpfiff geliefert.

Valon Behrami

warder eher unfreiwillige

Überbringer

dieser Botschaft,

dabei steckte

er doch mitten

im Interview-Marathon.

„Sorry,ich mussjetzt

rein“, erklärteder Schweizer

und zog entschuldigend die

Schultern hoch. Sein Trainer

Vom HSV berichten

Simon Braasch

und Florian Rebien

wolle der Mannschaft

noch etwas

sagen. Wegwar er.

Plötzlich ist wieder

Zug drin beim

HSV. Zinnbauer

macht’s möglich,

schaffteinnur drei

Trainingstagen

das, was seinem

Vorgänger Mirko Slomkazuvor

abhanden gekommen

war–die Kontrolle über eine

Mannschaftzuübernehmen,

Ein Quartett marschiert

APPLAUS ODER PFIFFE?

Drobny: Ließ sich bis auf eine

einzige kleine Unsicherheit nichts

zuschulden kommen. Ein souveräner

Rückhalt–esgibt keinen

Grund, ihn wieder aus dem Kasten

zu nehmen. Note 3

Diekmeier: Hattezunächst Probleme

mit Alaba,die er im Laufe

des Spiels aber abschüttelte.Biss

sich gewaltig hinein und gewann

vielewichtige Duelle. Note 3

Djourou: Einen Bock erlaubte

er sich in der Schlussphase, den

er aber auch prompt wieder ausbügelteund

zur Ecke klärte.Ansonsten

ohne Fehl und Tadel –

das sahrichtiggut aus! Note 2,5

Westermann: Bärenstark!Kaum

zu glauben, dasservor einer

Woche noch komplett außen vor

war. Überaus zweikampfstark

und diesmal auch fußballerisch

mit gutenIdeen. Note 1,5

Ostrzolek: So sehr ihm der

Respektzunächst anzumerken

war, so sehr entledigteersich

nach und nach dieses Ballasts.

Ein klarer Schritt nach vorn für

ihn. Note 3

Behrami: Jetzt weiß jeder,warum

HSV-Boss Beiersdorfer ihn unbedingtverpflichten

wollte!Sehr

präsent und bissig, teilweisewie

aufgedreht,entnervend für den

Gegner.Klasse. Note 2

Arslan: Blühteunter dem neuen

Trainer und auf seiner Lieblingsposition

zentral vorder

Abwehrkettemerklich auf,war

in Hälfte eins bester Hamburger.

Nach dem Wechsel ging ihm ob

seiner gewaltigen Laufleistung

dann mehr und mehr diePuste

aus. Note 2

ab 67. Jirácek: Fügtesichordentlich

ein und zogmit seinen

Kollegen an einem Strang. -

Müller: Manchmal mit unglücklichen

Aktionen, dann wieder

kernigbei der Sache. Verbessert,

aber so ganz ist er noch nicht

angekommen. Note 3,5

ab 87. Steinmann: -

Holtby: Sehr agil und quirlig, mit

gutenIdeen in der Vorwärtsbewegung

und reichlich Esprit.So

wirddas wasmit ihm! Note 2,5

Stieber: Ab und an mit der falschen

Idee. Wasihn auszeichnete:

Er ließ sich nieentmutigen, marschierte

munter weiter. Note 3,5

Lasogga: Dieeinzige echteEnttäuschung.Wirkte

manchmal wie

ein Fremdkörper.Was auch immer

ihn hemmt,ermusseszügig

abschütteln. Bedenklich, dass

er in manchen Zweikämpfen nicht

aufs Ganzegeht.Dennoch: Zumindest

versuchte er,die eine

oder andereLückezuschließen.

Note 5

ab 76. Green: Mit ein paar

Szenen, in denen er andeutete,

dassmit ihm zu rechnen ist. -

SR Dingert (Lebecksmühle):

HätteBayerns Keeper Neuer

kurz vordem Abpfifffür dessen

Handspiel auch Rotgeben können

–zudem pfifferden Vorteil

ab.Nicht immer warenseine

Entscheidungen nachvollziehbar.

Note 4

Holtby,Westermann,

Arslan und Behrami

Von einer kompakten Mannschaftsleistung

und einem guten

Teamgeist war nach dem

0:0 gegen den FC Bayern die

Rede. „Jeder hat für jeden gekämpft“,

erklärte nicht nur

Trainer JoeZinnbauer.Ein neues

HSV-Gesicht, und dennoch

stachen am Ende mit Lewis

Holtby, Valon Behrami, Heiko

Westermann und Tolgay Arslan

vier Spieler aus dem Gesamtkonstrukt

heraus. Ein

Quartettmarschiert vorweg.

„Für mich war Behrami der

springende Punkt. Er hat die

Mannschaftimmer wieder gepusht

und angeschoben“,

schwärmte Zinnbauer über

seinen knallharten Strategen

im defensiven Mittelfeld. Ein

Extralob vom Boss bekam zudem

Westermann. VonMirko

Slomka war dieser zuletzt

noch aussortiert worden, nun

durfte erwieder ran und gewann

direkt 89 Prozent seiner

Zweikämpfe. Bestwert auf

dem Platz. Zinnbauer: „Ich habe

ihn selten so gutgesehen.“

Das Gewinner-Quartett

komplett machen Holtby und

Arslan. Holtbylegtemit knapp

13 Kilometern die größte Laufdistanz

auf dem Rasen zurück.

Er attackierte unermüdlich

immer wieder früh die Bayern.

Nur mit einem Torsollte es

noch nicht klappen. Und Arslan?

Der Mittelfeld-Allrounder

durfte unter dem neuen

Coach wieder zentral vor der

Abwehr ranund zogdort gerade

im ersten Durchgang geschickt

die Fäden.

Foto:Huebner/Van Elten


Montag, 22. September 2014

in dieHerzen

wirdder Trainer zur Dauerlösung!Beiersdorferund Profis sind begeistert

die dem Trainer im Gegenzug

folgt. „Er hat uns gepackt“,

erklärte Lewis Holtby.

Das sah man dann auch.

„Ich bin sehr zufrieden“, lobte

Zinnbauer, „auf diesem

Spiel kann man aufbauen –

ein Punkt ist super! Ich bin

stolz auf diese Mannschaft.“

Tatsächlich machte sich

auch am Tag danach mal

wieder so etwas wie Zufriedenheit

im Volkspark breit,

ein zuletzt schon abhanden

gekommenes Gefühl. „Der

Trainer hat indieser Woche

gehalten, waswir uns erhofft

haben“, erklärte Klubboss

Dietmar Beiersdorfer und

verwies auf Hingabe und totale

Akribie. „Wir standen

sehr unter Druck, eine Leistung

zu zeigen, die des HSV

würdig ist. Das hatgeklappt.

Aber nun müssen wir nach

vorn schauen.“

Die Zukunft, eine Wiederholung

des ersten Eindrucks

SPORT

–genau daran wirdZinnbauer,

der mit Volldampf indie

HSV-Herzen raste, gemessen

werden: Bekommt er es

hin, den Profis dauerhaft

den Schlendrian auszutreiben?

Oder kehrt nach kleinen

Erfolgen prompt wieder

Zufriedenheit ein?

Übermorgen inGladbach

gibt’s den nächsten Fingerzeig.

Legt Zinnbauer nach,

könnte aus der Lösung, die

als „bis auf weiteres“ deklariert

wurde,

eine richtig

feste werden.

„Zurzeit

gibt’s keinen

Grund, an der Sprachregelung

etwas zu ändern“,

meint Beiersdorfer,

denn: „Es geht hier nicht um

einzelne Personen –sondern

darum, dass wir vom Fleck

kommen.“ Vollgas-Joe ist

auf einem guten Weg, das Entschlossen zum Erfolg: der

hinzubekommen.

neue HSV-Trainer JoeZinnbauer.

III

Foto:Imago

vorweg

HSV-KURZPÄSSE

➤ SPION: JoeZinnbauer,der

gestern den nächsten Gegner

Mönchengladbach in Köln unter

dieLupe nahm, erhieltnach

seinem Bundesligadebüt als

Trainer ein besonderes Andenken–die

Handschuhe vonBayern-Keeper

Manuel Neuer.

➤ SCHONUNG: Rafael van

der Vaartist fast wieder fit,

bittet aber noch um etwas Geduld.

„Ich werdeinein paar

Tagenvoll einsteigenkönnen“,

so der Holländer.„Aber wir

wollen kein Risikoeingehen.

Es wäre schlimm, wenn ichmich

gleich wieder verletze.“ In Gladbach

wirdernochnicht dabei

sein. Marcell Jansen will in Kürze

einsteigen, IvoIlicevic

braucht noch eine Woche.

➤ SCHICHT: Heutewirdum

18 Uhr an der Arena trainiert

–weil Zinnbauer keinen Tag

verschenken, aber viel Raum

für Regeneration lassenwill.

VERLOSUNG

Der HSV

empfängt

am kommenden Sonntag

(17.30 Uhr) im Volkspark Eintracht

Frankfurt. DieMOPO und

Holsten verlosen 1x2 VIP-Tickets!

Lösungswort: Holsten.

Tolgay Arslan, Lewis

Holtby, Heiko

Westermann und

Valon Behrami (v.l.)

setzen Claudio

Pizarro unter Druck.

Teilnahme am Gewinnspiel unter

(01378) 220524 und das

Lösungswortnennen (0,50 €/Anruf aus

dem dt.Festnetz/ems; Mobilfunk

abweichend ). Oder per SMS bittegenau

wiefolgt:MOPO HOLSTEN VORNAME

NAME STRASSENRPLZ ORT. Als

Empfängernummer bittedie 82822

wählen, keine Vorwahl erforderlich

(0,50 €/SMS). Der Rechtswegist

ausgeschlossen. Teilnahmeschluss:

Heute, 22. September,12Uhr.


IV SPORT Montag, 22. September 2014

HSV-Experten

Erfolgreiche Debüts

Seit Huub Stevens 2007 hat

kein HSV-Trainer mehr sein erstesBundesliga-Spiel

mit dem

Dino verloren.

Wieder mal ein Punkt

Der HSVpunktete erstmals seit

Februar 2012 wieder gegen

den FC Bayern (damals 1:1).

Bayern lässt Federn

In der vergangenen Saison gab

der FC Bayern in der gesamten

Hinrunde nur zweimal Punkte

ab –nach dem 1:1 bei Schalke

04 gabesnun auch beim HSV

nur ein Unentschieden.

Seltene Nullnummer

Zumersten Malseit April 2012

endetewieder ein Bundesliga-Spiel

der Bayern mit einer

Nullnummer –inden 74 Partien

dazwischen warimmer

mindestens ein Torgefallen.

Heimspiel ohne Tore

Erstmals seit dem 28. April

2012 blieb ein Heimspiel des

HSVohne Treffer, damals gab

es gegenMainz keine Tore zu

verzeichnen.

Historische Flaute

Erst zum sechsten Mal in der

Bundesliga-Geschichteblieb

eine Mannschaftanden ersten

vier Spieltagen ohne Tor. Von

den fünf bisherigenTeams ist

aber nur eines abgestiegen.

Später Offensivstart

In Hälfte eins gabesnur drei

Torschüsse(allevom FC Bayern),

nach dem Wechsel dann

16 (12:4 für dieGäste).

HSV ohne Zielwasser

AllevierHamburgerTorschüsse

verfehltendas Tor; Manuel Neuer

bekam in den 90 Minuten

alsokeinen Torschuss aufseinen

Kasten.

Neuer als Libero

Dafür warder Bayern-Keeper

44 Mal am Ball –beim HSV

kamnur Lewis Holtby auf mehr

Berührungen der Kugel(45).

Kampf als Schlüssel

Der HSVentschied genau die

Hälfte aller Zweikämpfefür sich

(85 von170) und agiertesehr

leidenschaftlich (19:9 Fouls).

Sorgenkind

Lasogga

➤ Angreifer bleibt in dieser Saison torlos–

und spieltauch gegenBayern enttäuschend

➤ Fehltihm Vertrauen in seinen Körper?

Vorstand Beiersdorfer bittetumGeduld

Es gab hinterher mal wieder

nichts zu sagen, wenngleich

das bei Pierre-Michel

Lasoggajanicht viel zu

bedeuten hat. Das große

Schweigen im Volkspark.

Leider auch weiterhin

sportlich. Hamburgs Bomber

der Vorsaison ist zum

Sorgenkind geworden.

360 Saisonminuten, null Tore.

Eine schlimme Bilanz

für den ganzen HSV, insbesondere

aber für Torjäger

Lasogga selbst. Wasist nur

los mit dem 22-Jährigen?

Beim HSV sucht man die

Gründe in der Vorbereitung.

Drei Wochen lang

fehlte Lasogga imSommer

verletzt, verpasste weite

Teile des für die Fitness so

wichtigen Aufbautrainings.

„Das merkt man, aber Pierre

ist jetzt dabei, diesen

Rückstand aufzuholen und

den Anschluss zufinden“,

meint Klubboss Dietmar

Beiersdorfer. „Und er

braucht natürlich den Ball

im Strafraum und bei Kopfball-Situationen.“

Das Problem: Beiden wenigen

Szenen, in denen Lasogga

gegen die Bayern mit

seiner Kernigkeit etwashätte

ausrichten können, wirkte

er zögerlich, gar ängstlich.

Fast scheint es, als habe

die einstigeTor-Maschine

das Vertrauen in den eigenen

Körper verloren.

Der torlose Lasogga. Er

wird esdennoch weiterhin

versuchen dürfen. Zum einen

(das ist gut), weil er

sich in der Vorsaison Vertrauen

erarbeitete und zurecht

gesetzt ist. Zum Anderen

(das ist schlecht),

weil es für den Angriff keinen

adäquatenErsatz gibt –

denn Artjoms Rudnevs

drängt sich im Training

nicht wirklich auf, wirkt in

Sachen Torabschluss genauso

unglücklich wie Lasogga.

Als mögliche

Alternative bietet

sich allenfalls Julian

Green an, der gegen

die Bayern als Konterstürmer

herein kam–

für Lasogga.

Vorerst aber wird

der Knipser a.D.weiter sein

Glück versuchen –und antreten,

um sich mit Toren

gegen den Eindruck zu

wehren, den man zuletzt

gewinnen konnte: dass er

mal eine Pause braucht.

Matti im siebten Fußball-Himmel

Endlich! Steinmann feiert sein Bundesliga-Debüt

Debüt in der Bundesliga:

Matti Steinmann

Er hat seine Lektion gelernt,

das muss man ihm lassen.

„Ach, mein Debüt ist ja nicht

so wichtig –Hauptsache,wir

haben einen Punkt“, erklärte

Matti Steinmann nach seinem

Debütantenball gegen

die Bayern. Seit zwei Jahren

trainiert der 19 Jahre alte

Mittelfeldmann bei den Profismit,

nun hatesendlich geklappt

–Steinmann durftein

der Bundesligaran!

„Natürlich bin ich überglücklich“,

sagte erder MO-

PO, nachdem er in der

Schlussphase den Punktgewinn

mit absicherte. Keine

Spur vonNervosität vorden

Bayern, „du hast ja gar keine

Zeit, dir darüber Gedanken

zu machen, wer dir da alles

gegenüber steht“. Nach Abpfiffgenosserdann

die Ovationen

der Fans.

Matti imsiebten Fußball-

Himmel. Die schöne Geschichte

eines jungen Mannes,

der in Hamburggeboren

wurde und in Bargteheide

aufwuchs. Seine Mutter ist

Finnin, deshalb dürfteSteinmann

(kickte für mehrere

DFB-Auswahljahrgänge)

auch fürs Nationalteam der

Nord-Europäer spielen. Zukunftsmusik,

noch. Zumindest

der Anfang ist gemacht.

Ratlos und frustriert:

Pierre-Michel Lasogga

wird zum Torjäger der

traurigen

Gestalt.

Fotos: Witters (2)


Montag, 22. September 2014 SPORT V

Drobny sticht Adleraus

Tscheche hältseinen Kasten gegenBayern sauber und bleibt weiter im HSV-Tor

Der Kampfumdie HSV-Kiste

ist entschieden. Der Gewinner

ist: Jaroslav Drobny (34).

Der ehemalige tschechische

Nationaltorwart hatden fünf

Jahre jüngeren René Adler,

einst deutscher Nationalkeeper,ausgestochen.

Mirko Slomkahatte den Stein

nach dem 0:3 gegen Paderborn

ins Rollen gebracht.

Weil er Drobny einen besserenUmgang

mit der Drucksituation

zutraute, durfte der

Tscheche in Hannover

ins Tor.

Das Spiel

ging zwar

mit 0:2 verloren

und auch

der Trainer musste gehen.

Drobny aber durfte bleiben -

und zwar im HSV-Tor. Gegen

Bayern hielt er seinen Kasten

sauber. Spätestens damit

steht fest, dass erbis auf weiteresdie

Nummer eins bleibt.

„Eigentlich hatSlomkadiese

Entscheidung gefällt“, sagt

Zinnbauer, der betont, dass

man zwei gute Torhüter habe.

Im Hinblick auf die Zukunft

meint er: „Im Fußball kann

sich alles schnell ändern.“

Einen Grund, nun erneut

den Torwart zu wechseln, gibt

es beim HSV derzeit

nicht. So

sieht es auch

Beiersdorfer.

„Jaroslavhat das

sehr gut gemacht.

Er strahlt

mit seiner Erfahrung

Ruhe

aus.“

Und was ist mit

Adler?Der 29-Jährigegeht

mit der Situation extrem professionell

um. Er unterstützt

Drobnyvoll und ganz, gibt im

Training ordentlich Gas. Gestern

blieb ererneut von allen

Spielern am längsten auf dem

Platz. Beiersdorferhat das registriert:

„René ist Teil des

Teams und genau wie Jaroslavein

sehr guterTorhüter.

Er wird mit Sicherheit

wieder seine Chance

bekommen.“ Nur

wann das soweit sein

wird, ist zurzeit

komplettoffen.

Foto:Getty

Alles im Griff! Jaroslav Drobny

schnappt sich den Ball vor Bayern-

Stürmer Robert Lewandowski. Der

Tscheche ist beim HSV bis auf

weiteres die Nummer eins im Tor.

VERLOSUNG

Mit der Telekomzum

Spielgegen Frankfurt

Endlich herrschte im

Volkspark wieder Volksfeststimmung.

Bei der

Premiere von Trainer

JoeZinnbauer kamder

HSV zueinem Punktgewinn

gegen den

deutschen Rekordmeister

FC Bayern.

Im Duell der Traditionsklubs

treffen die

Hamburger in ihrem

nächsten Heimspiel

auf Eintracht Frankfurt mit

der früheren Bremer Trainer-Ikone

Thomas Schaaf

–und Sie können live in

der Imtech-Arena dabei

sein. Die MOPO verlost

gemeinsam mit der Telekom

Top-Eintrittskarten

(5 x2Tickets der Kategorie

1) für das Spiel der Hamburger

gegen die Hessen

am Sonntag um 15.30Uhr.

Und wenn Sie Fußball-

Fan sind, dann schauen

Siedoch mal auf www.entertain.de

vorbei. Mit Entertain

genießen Sie alle

Bundesliga-Spiele live, in

brillanter HD-Qualität.

Jetzt auf Skymit Entertain

den HSVliveerleben.

Teilnahme am Gewinnspiel unter (01378) 220524 und das Lösungswortnennen (0,50

€/Anruf aus dem dt.Festnetz/ems; Mobilfunk abweichend ). Oder per SMS bittegenau

wiefolgt:MOPO TELEKOM VORNAME NAME STRASSENRPLZ ORT. Als

Empfängernummer bittedie 82822wählen, keine Vorwahl erforderlich (0,50 €/SMS).

Der Rechtswegist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss: Heute, 12 Uhr.


VI SPORT Montag, 22. September 2014

4:1

Rodriguez nimmt

Bayervolley

Fotos: dpa (2)

Ich war’s: Ricardo Rodriguez zeigt an, wem das Zaubertor zum 3:1 geglückt ist. Mit ihm freuen sich (v. l.) Knoche, Jung, Caligiuri, Naldo, Bendtner und Luiz Gustavo.

➤ Schweizer trifft doppeltbei erstem WolfsburgerSaisonsieg

➤ Frühes Rotfür Donati schwächt Leverkusen entscheidend

VonSTEFAN KRAUSE

Fünf Tage nach der Auftaktpleite

in der Champions

League hat Bayer Leverkusen

auch in der Bundesliga

seine erste Niederlage kassiert.

Das Team von Trainer

Roger Schmidt unterlag

nach langer Unterzahl 1:4

(1:2) beim VfL Wolfsburg,

der sich mit dem ersten Ligasieg

für das 1:4 in der Europa

League beim FC Everton erfolgreich

rehabilitierte.

Drei Männer waren entscheidend

beteiligt am letztlich

sehr deutlichen Erfolg

der „Wölfe“. Zunächst

Bayer-Verteidiger Giulio Donati,

der Junior Malanda

nach sieben Minutennur per

Notbremse stoppen konnte.

Dann der ausgezeichnete

Referee Deniz Aytekin, der

Donati glatt Rot sowie Elfmeter

für Wolfsburggab und

auch bei allen anderen Entscheidungen

richtig lag. Und

dann wardajanoch Ricardo

Rodriguez ...

Der Schweizer mit der langen,

zum Zopf gebändigten

Mähne verwandelte nicht

nur den Elfer souverän zur

frühen Führung,

er sorgte

mit einem

herrlichen

Treffer nach

63 Minuten

auch für die

endgültigeEntscheidung: Einen

Eckball von Kevin de

Bruyne nahm der Linksverteidiger

aus 20 Metern volley

und nagelte die Kugel so

mit Wucht und Wonne zum

3:1 in die Maschen (63.). Zuvor

war Josip Drmic der

zwischenzeitliche Ausgleich

für die Gäste gelungen (29.),

Vieirinha hatte mit dem Pausenpfiff

für den zweiten

Trefferdes VfLgesorgt. Den

„Wir haben einen

Riesenschritt nach

vorne gemacht.“

Klaus Allofs

Endstand besorgte schließlich

der eingewechselte AaronHunt.

„Der frühe Platzverweis

hat uns in die Karten gespielt,

aber es war trotzdem

ein hartes Stück Arbeit“, sagte

Wolfsburgs Sportdirektor

Klaus Allofs

nach der Partie

erleichtert:

„Wir haben einen

Riesenschritt

nach

vorne gemacht.

Ich hoffe, dass wir

jetzt ein bisschen mehr

Lockerheit in unser Spiel bekommen.“

Dazu beitragen

könnte dauerhaft Nicklas

Bendtner: Der skandalumwitterte

dänische Stürmer

gabgestern sein Startelf-Debüt

für den VfL, blieb zwar

ohne Torabschluss, aber erwies

sich als äußerst mannschaftsdienlicher,

kerAngreifer.

laufstar-

Er kann auch

rustikal:

Rodriguez im

Zweikampf

mit Bayers

Drmic.


Montag, 22. September 2014


SPORT VII

0:0

Fan-Chaos vor

Harmlos-Derby

60 Chaoten nach Schlägerei festgesetzt.Köln &Gladbach happy über Nullnummer

Dieses Rhein-Derbywar nix

für Feinschmecker. Gladbachs

Sportdirektor Max

Eberl nannte die Nullnummer

„leistungsgerecht“. Vor

dem Anpfiff kam esaußerhalb

des Stadions zu Ausschreitungen.

Fan-Chaos

vordem Harmlos-Derby!

Mit dem 0:0

dürfte amEnde

auch Tribünengast

LukasPodolski zufrieden gewesen

sein. Sein geliebter

Ex-Klub blieb immerhin als

einziges Bundesliga-Team

ohne Gegentreffer. „Ich bin

zufrieden. Gegen einen Gegner

wie Gladbach ist es auch

mal okay,einen Punkt mitzunehmen“,

sagte Kölns Trainer

PeterStöger.„Wirhaben

nach vier Spielen sechs

Punkte, das ist in Ordnung“,

betonteder Chefcoach.

Köln bleibt weiter

ohne Gegentreffer

„Es war ein sehr kontrolliertes

Derby und ein leistungsgerechtes

0:0.Köln hat

das sehr gutgemacht, wir haben

nicht die Lösungen gefunden“,

sagte Eberl anseinem

41. Geburtstag. Allerdings:

Die 50000 Zuschauer

im ausverkauften Rhein-

EnergieStadion bekamen in

einem von

Taktik geprägten

Spiel

kaum Torchancen

zu sehen.

Erfreulicherweise hatte

Schiedsrichter Felix Zwayer

wenig Mühe mit der erstaunlich

fairen Partie. Vordem

Anpfiff war esnoch zu Auseinandersetzungen

zwischen

Fangruppen gekommen.

Drei Polizisten wurden

leicht verletzt. Aufden Jahnwiesen

am Stadion gingen

Anhänger beider Teams aufeinander

los, 70 Personen

Derby-Provokation: Kölner „Fans“ erwarten die verhassten Gäste

vom Niederrhein. Wieder mal kam esleider zu Ausschreitungen.

wurden in Gewahrsam genommen.

Auf dem Platz allerdings

bliebdas Risikospiel weitgehend

friedlich –bis auf ein

kleines Scharmützel zwischen

Kevin Vogt und Nationalspieler

Christoph Kramer

(73.). Viel mehr Brisantes

gabesnicht zu sehen.

NEWS

Fußball

BVB-Seuche: Lange

Pause für Mkhitaryan

Borussia Dortmund muss in

den kommenden vier Wochen

auf Henrikh Mkhitaryan verzichten.

Der Armenier zog sich

beim 0:2 in Mainz einen knöchernen

Bandausriss inder

rechten Fußwurzel zu. Er ist

damit aktuell der zehnte verletzte

Profi des BVB.

Fußball

Paderborn ohne

Bakalorz gegen Bayern

Der SC Paderborn mussmorgen

gegen Bayern München auf

den erkrankten Mittelfeldspieler

Marvin Bakalorz verzichten.

Fußball

Sampdoria-Trainer

Mihajlovic angegriffen

Sinisa Mihajlovic, Trainer des

italienischen Erstligisten Sampdoria

Genua, ist in Genua auf

der Straße von einem offenbar

psychisch gestörten Mann aus

Ecuador angegriffen worden.

Der Überfall ereignete sich vor

den Augen der Spieler, die ihrem

Coach zu Hilfe eilten.

Fußball

Lionels Neffe ist da:

Barça hat neuen Messi

Der Neffe von Lionel Messi hat

die Aufnahmeprüfung in der

Fußballschuledes FC Barcelona

bestanden und gehört damit

fortan einem Nachwuchsteam

der Katalanen an. Der sechsjährige

Agustin Messi ist der

Sohn von Lionels älterem Bruder

Rodrigo.

Fotos: MoMue, dpa

Hoch das Bein: Tony Jantschke,

Anthony Ujah und Granit Xhaka

(v.l.) im Dreikampf um den Ball

Fußball

Für 500 Mio.! Real

verkauftStadionnamen

Real Madrid soll nach Informationen

der „Marca“ die Namensrechte

anseinem Estadio

Santiago Bernabéu für 500

Millionen Euro andas Emirat

AbuDhabi verkaufen. Demnach

sichern sich die Scheichs die

Rechte bis zum Jahr 2035 für

25 Millionen Euro jährlich. Die

Arena soll fortan Abu-Dhabi-

Santiago-Bernabéu-Stadion

heißen. Das Geld soll ausschließlich

für den Umbau des

Stadions verwendet werden.


VIII SPORT Montag, 22. September 2014

Mit einem Schuss

Toraus

82 Metern

Fotos: Bongarts/Getty Images,Fotolia

Nach seinem RekordtrefferwirdPaderborns Moritz

Stoppelkamp von seinen Mitspielern gefeiert.

Tore von der Strafraumgrenzekann

in der Bundesliga

fast jeder Spieler

erzielen –nicht aber von

der Grenzedes eigenen Sechzehners.

Mit seinem Geniestreich

aus 82 Metern zum 2:0

gegen Hannover 96hat Paderborns

Moritz Stoppelkamp

sogar Weitschuss-

Virtuosen wie Diego

oder Bernd

Schuster in den

Schatten gestellt.

„Ich wusste gar nicht,

dass ich so weit schießen

kann“, scherzteStoppelkamp,

nachdem er seinen Klub

durch den Sensationstreffer

in der dritten Minute der

Nachspielzeit in die Spitzengruppe

befördert hatte.

Auch die Frage nach dem

„Warum“ konnteder 27-Jähri-

Top 10der Tore aus großer Entfernung

1. Moritz Stoppelkamp (SCPaderborn) 82m 2014

2. Giorgos Tzavellas (Frankfurt) 73m 2011

3. Klaus Allofs (1. FC Köln) 70m 1986

4. Diego (Werder Bremen) 62m 2007

5. Alex Alves (Hertha BSC) 52m 2000

6. Fabian Ernst (Werder Bremen) 52m 2002

7. Bernd Schneider (Leverkusen) 50m 2011

8. Mike Hanke (Schalke04) 50m 2004

9. Siegfried Reich (Hannover96) 49m 1988

10. Marcelinho (Hertha BSC) 48m 2005

ge ganz logisch beantworten:

„Der Torwart warjadraußen,

einen Versuch war eswert.

Selbst wenn der Ball ins Tor-

Aus gegangen wäre, hätten

wir ein paar Sekunden gewonnen.

Deswegen habe ich

mir gedacht: Knall einfach

mal drauf.“

Dassihm dieser Treffer

ausgerechnet gegen

Hannover gelang,

warfür den früheren

96er

„schon ein Moment

der Genugtuung“.

So kam esnicht

vonungefähr,dassStoppelkamp

nach dem Tordemonstrativ

in Richtung der 96-Kurve

lief: „Ich hatte keine schöne

Zeit in Hannover. In meinem

letzten Jahr dort bin ich sogar

teilweise auf der Straße beschimpft

worden. Aber man

sieht sich zweimal im Leben.“

Mit seinem Ruf als „Chancentod“

und „Stolperkamp“

aus seiner Zeit bei den Niedersachsen

(2010 bis 2012)

räumt er auf.War er für 96 in

44 Spielen ohne Torgeblieben,

traf er bereits zum zweiten

Mal im vierten Spiel für

Paderborn. Dass Stoppelkamp

das Tordes Monats gelang,

wollteniemand bezweifeln.

Allein Stoppelkamp trat

auf die Bremse: „Der Monat

geht ja noch ein bisschen.“


Montag, 22. September 2014 SPORT IX

ins Geschichtsbuch

Mit seinem Treffergegen Ex-Klub Hannover96dürftePaderborns

Moritz Stoppelkamp einen Rekord für dieEwigkeit aufgestellthaben

Nach einem Eckball für 96

kam Moritz Stoppelkamp

am eigenen Strafraum an

den Ball, zog ab und traf.

Schlechtester Startseit 47 Jahren

Schalkeweiter sieglos. In Bremen mussKeller eine Not-Elf aufbieten. Frankfurts Djakpa verletzt sich schwer

Ratlosigkeit überall: Torwart Ralf Fährmann (l.) und Roman Neustädter (M.) gehören zu den wenigen

gestandenen Profis, die morgen inBremen noch auflaufen können. Kevin-Prince Boateng wird fehlen.

Foto:Witters

Vier Tore, drei Platzverweise,

zwei Elfmeter und viele

umstrittene Entscheidungen.

Die Partie zwischen Schalke

und Frankfurt bot großes

Spektakel, hinterließ aber

nur wenige zufriedene Gesichter.

Vor allem auf Schalker

Seite. Die „Königsblauen“

sind noch immer ohne

Saisonsieg. In der Tabelle

stehen sie mit zwei

Punkten auf Platz 16.

Es ist der schlechteste

Start seit 47 Jahren.

Die Alarmglocken

schrillen in Gelsenkirchen.

Das 1:1 beim FC Chelsea

rücktewieder in den Hintergrund

ob der Undiszipliniertheiten

des Teams. Beim

2:2 gegen Frankfurt flog Kevin-Prince

Boateng mit der

Ampelkartevom Platz, Julian

Draxler folgte nach einer

Tätlichkeit gegen Carlos

Zambrano mit glatt Rot.

Durch die Sperren verschärft

sich die ohnehin

schon angespannte Personalsituation

vor dem Auswärtsspiel

bei Werder Bremen

morgen. „Wir müssen

enger zusammenrücken.

Aber wir werden auch in

Bremen eine Elf zusammenbekommen,

die imstande

sein kann zu gewinnen“, sagte

Dennis Aogo. Klaas-Jan

Huntelaar brachte es nach

dem völlig verkorksten Saisonstart

auf den Punkt:

„Wir sollten jetzt

langsam damit anfangen,

ein paar

Siege einzufahren.“

Die Frankfurter

ärgerten sich derweil

über Schiri Markus

Schmidt, der der Eintracht

einen Elfmeterpfiff

verweigert, dafür Schalkeeinen

unberechtigten Strafstoß

zugesprochen hatte.

Klub-Boss Heribert Bruchhagen

nannte die Leistung

des Unparteiischen „katastrophal“.

Ähnlich dürften

die Hessen werten, dass

Linksverteidiger Constant

Djakpa mit Kreuzbandriss

ein halbes Jahr ausfällt. JAH


X SPORT Montag, 22. September 2014

Nach dem Abpfiff

der Partie beim FCA

beklagt sich Robin

Dutt bei Referee

Marco Fritz und

dessen Assistenten.

Werder fühlte sich

benachteiligt.

Klatsche in Augsburg

Werder fühltsich

verschaukelt

Trainer Duttund Manager Eichin poltern gegendas Schiedsrichter-Team. Jetzt Krisen-Duell mit Schalke

Nach der ersten Niederlage

der Saison jammerten die

Bremer Verantwortlichen

um die Wette. Sowohl Trainer

Robin Dutt als auch Manager

Thomas Eichin fühlten

sich beim 2:4 in Augsburg

verschaukelt – und

klagten das Schiedsrichter-

Team um Marco Fritzan.

Grund für ihreWut:Der Elfmeter,

den Paul Verhaegh in

der Nachspielzeit der ersten

Halbzeit zum 2:1 für die

Hausherren verwandelt hatte.Denn

aus ihrer Sicht hätte

es die Spielsituation, die

zum Strafstoß führte, gar

nicht geben dürfen.

„Das war natürlich ein

Witz“, haderteDutt.„Mölders

steht einen MeterimAbseits.

Die 16-Meter-Linie kann der

Linienrichter zur Hilfe nehmen,

der eine steht auf der

Seite, der andereauf der anderen.

Da brauchen wir garnicht

über Passivität diskutieren“,

monierte der Werder-Coach.

Er kritisierte Schiedsrichter

Marco Fritz (Korb) nicht nur

„70, 80 Prozent der

Entscheidungen für

Augsburg gepfiffen.“

Werder-Manager Thomas Eichin

wegendieser Szene: „Von Anfang

an hatte ich nicht das Gefühl,

gleichberechtigt behandelt

zu werden.“

Ähnlich argumentierte

Werders Manager Thomas

Eichin: „Ich bin der Meinung,

dassfast 70,80Prozent

der Entscheidungen für

Augsburg gepfiffen wurden.

Die lagen nur am Boden, wegen

jedem kleinsten Trara

wurde gejammert und geweint.

Ich habe eine Tendenz

erkannt, die mir überhaupt

nicht gefallen hat“,

klagte er den Referee aus

dem württembergischen

Örtchen Korb an.

Am Dienstag steht nun das

Krisen-Duell mit dem FC

Schalke 04 an. Die „Knappen“

warten ebenso wie die

Bremer noch auf den ersten

Saisonsieg. „Wir müssen die

Moral, die noch gut ist, mitnehen“,

sagte Eichin, und

auch Dutt blicktezuversichtlich

nach vorn: „Wir werden

alles geben für den Sieg.“

Assistent Schaal wird von den Bremern

Galvez (M.) und Fritz (r.) bedrängt

Fotos: dpa,Imago


Montag, 22. September 2014 SPORT XI

Hjulmand lacht die

Kritiker aus

Vom Sündenbock

zum Erfolgscoach:

Kasper Hjulmand hat

schon jetzt beim FSV

Mainz viel erlebt.

Foto:dpa

Kasper Hjulmand ist angekommen

im Bundesliga-Haifischbecken.

Vor Wochen

noch angezählt, grüßt der

Mainzer Coach jetzt aus der

Spitzengruppe. Sein

Start war desaströs:

K.o. in der Europa-

League-Quali, Aus

im Pokal –imUmfeld

wurde bereits

diskutiert, wann der

Tuchel-Nachfolger die

Rückfahrkarte inseine dänische

Heimat erhält. Nach

dem 2:0 gegenden BVBlacht

Hjulmand seine Kritiker aus.

In Mainz ticken die Uhren

eben anders. „Die Kritiker,

die uns vor vier Wochen

noch auf den letzten Platz

gestellt haben, loben uns

EuphorieinMainz:FSV-Trainer

plötzlich als Taktik-Fuchs gefeiert

jetzt über den grünen Klee“,

sagte Manager Christian

Heidel. Hjulmand eilt der

Ruf des gewieften Taktikers

voraus. Zufrieden ist er aber

noch lange nicht. „Wir

können noch besser

spielen. Das ist unser

nächstes Ziel“, sagte

er nach dem 2:0 gegenDortmund.

Die Mainzer Profis

hatten mit den neuen

Taktik-Ideen des 42-Jährigen

zunächst ihre Probleme. Die

Unstimmigkeiten scheinen

jetzt aber überwunden. „Wir

verstehen seine Spielphilosophie

immer besser.Wir leben

mit jedem Spiel auf“, erklärte

Costa Ricas WM-Teilnehmer

Júnior Díaz.

Bobicwirdzur Hassfigur

Berlin hofft

auf Ronny

Mit zwei Punkten aus vier

Spielen läuft Hertha BSC

den hohen Ansprüchen

bislang weit hinterher.

Immerhin

haben

sich die

Berliner

in diesem

Sommer

mit einigen

internationalen

Stars

wie Johnny Heitinga, Valentin

Stocker oder Salomon

Kalou verstärkt.

Doch während die Neuen

noch fremdeln und

beim 2:2 in Freiburg allesamt

zunächst auf der Ersatzbank

hockten, setzt

Trainer Jos Luhukay seine

Hoffnungen auf Besserung

in erster Linie auf ein „altes“

Sorgenkind: Ronny!

Den technisch starken

Brasilianer,der nicht gerade

durch Schnelligkeit und

Lauffreude überzeugt, hat

Luhukay mittlerweile so

richtig liebgewonnen. Zumal

RonnyinFreiburgmit

zwei Freistößen traf. „Seine

Standards sind eine

Kunst“, lobteder Coach.

Foto:Getty

Fan-WutimSchwabenland. VfB-Manager

im Mittelpunktder Kritik. Vehentspannt

Foto:Imago

Nicht nur Fredi Bobic macht

beim VfB derzeit dicke Backen.

Vier Spiele,dreiNiederlagen

nacheinander, Letzter in der

Tabelle, viel Aufregung im

Umfeld: Beim VfB Stuttgart

geht derzeit alles schief. Im

Mittelpunkt der Kritik:

Fredi Bobic.

Der VfB-Manager

wird im Schwabenland

immer mehr zur

Hassfigur. Die VfB-

Fans werfen dem Manager

eine völlig verfehlte

Einkaufspolitik vor.

Armin Veh will das allerdings

sonicht geltenlassen.

Stuttgarts Trainer stellte

sich vorseinen Sportchef.Er

könne die Fan-Wut „nachvollziehen“,

sagte er nach

dem ernüchternden 0:2 (0:1)

gegen Hoffenheim, aber

„diese Anfeindungen“, ergänzte

er, „sind nicht schön,

weil es uns natürlich auch

schon belastet“.

Die Stimmung rund um das

Trainingsgelände in BadCanstatt

schwankt zwischen ungezügeltem

Zorn und wachsendem

Frust, vorallem, weil

die Lagesportlich trostlos ist:

Vier Spiele, nur ein Treffer,

zuletzt dreimal 0:2 verloren,

Tabellenletzter. Veh allerdings

versucht den Eindruck

zu vermitteln, als habe er die

Ruhe weg. „Ich lasse mich

nicht verrückt machen“,

sagte er, „wir

haben den vierten

Spieltag.“ Und mit einem

Lächeln ergänzte

er: „Ich bin in meinem

Leben noch nie abgestiegen

– und das

bleibt auch so.“ Eine Prognose,die

erst noch mit Leben gefüllt

werden muss.


XII SPORT


Montag, 22. September 2014

Freiburg

2:2

Berlin

Schalke

2:2

Frankfurt

Augsburg

4:2

Bremen

Bürki

Sorg

46. Mujdza

Krmas

Kempf

Günter

Schmid

Darida

89. Höfler

Schuster

Klaus

Guédé

Philipp

68. Frantz

3,5

4,5

4

3,5

2,5

3,5

3

3

-

4

2,5

4

4,5

-

Kraft

Pekarik

Lustenberger

75. Heitinga

Brooks

Schulz

Hosogai

Beerens

Ronny

Hegeler

Haraguchi

68. Stocker

Schieber

46. Kalou

2,5

4

4,5

-

4

5

5

4

2

4

5

-

5

4,5

Fährmann

Höger

Ayhan

Neustädter

Fuchs

Aogo

Boateng

Choupo-Moting

90.+4 Friedrich

Meyer

74. Barnetta

Draxler

Huntelaar

82. Obasi

3

3,5

3,5

4

5

3,5

5

2

-

4

-

5

5,5

-

Trapp

Chandler

Zambrano

Russ

Djakpa

58. Oczipka

Ignjovski

72. Augner

Medojevic

Hasebe

Inui

Seferovic

Meier

3,5

5

3,5

2,5

4

4

3,5

-

4

4

4,5

4,5

2

Hitz

Verhaegh

Callsen-Bracker

Klavan

Baba

Kohr

80. Hong

Baier

Bobadilla

75. Caiuby

Altintop

Werner

Mölders

63. Matavz

2

2,5

3

3

4

4

-

2

3,5

-

2,5

1,5

4

-

Wolf

Fritz

58. Busch

Prödl

Lukimya

Garcia

Galvez

79. Petersen

Bartels

Junuzovic

Elia

57. Hajrovic

Di Santo

Selke

4

4

5

4,5

5

4

4

-

3,5

3,5

5

5

3,5

3

SR:Meyer (Burgdorf)5,5; Tore: 1:0 Kempf (30.), 1:1 Ronny(36.),

2:1 Klaus (79.), 2:2 Ronny(90.+6); Zuschauer: 23600 (ausverkauft);

Gelb: -/Ronny(1), Brooks (1), Stocker (1), Hegeler(1);

Rot: Schulz (Hertha,93., Notbremse)

SR: Schmidt (Stuttgart) 4; Tore: 0:1 Meier(15.), 0:2 Russ(24.),

1:2 Choupo-Moting (40. Handelfmeter), 2:2 Draxler (50.); Zuschauer:

61798; Gelb: Ayhan (2) /Zambrano (3), Ignjovski (2); Gelb-Rot:

Boateng (61.) /Medojevic (85.); Rot: Draxler (S04, 71., Tätlichkeit)

SR: Fritz (Korb) 4,5; Tore: 0:1 Selke(3.), 1:1 Baier(14.), 2;1 Verhaegh

(45. +3, Foulelfmeter), 3:2 Werner (77.), 4:2 Matavz(90 +3);

Zuschauer:29044; Gelb:Kohr (2) /Bartels (1), Di Santo(1), Elia (1),

Garcia (2)

Stuttgart

0:2

Hoffenheim

Hamburg

0:0

München

Paderborn

2:0

Hannover

Ulreich

Klein

Schwaab

Rüdiger

Sakai

56. Rausch

OriolRomeu

76. Kostic

Leitner

Gentner

Didavi

Harnik

70. Maxim

Werner

3,5

4

5

4,5

4

-

4

-

5

3,5

3

5

-

4

Baumann

Rudy

Strobl

Süle

Beck

Polanski

Schwegler

83. Vestergaard

Elyounoussi

Firmino

Zuber

68. Volland

Modeste

86. Schipplock

3

3

3,5

3

3,5

3,5

3,5

-

2,5

3

3

-

2,5

-

Drobny

Dieckmeier

Djourou

Westermann

Ostrzolek

Behrami

Arslan

67. Jiracek

N. Müller

87. Steinmann

Holtby

Stieber

Lasogga

76. Green

3

3

2,5

1,5

3

2

2

-

3,5

-

2,5

3,5

5

-

Neuer

Boateng

Dante

Bernat

Rafinha

61. Götze

Hojbjerg

53. XaviAlonso

Lahm

Alaba

T. Müller

Shaqiri

66. Lewandowski

Pizarro

3

3

4

3

4

-

4

3

4

3,5

4

4

-

4

Kruse

Heinloth

71. Kutschke

Strohdiek

Hünemeier

Brückner

Ziegler

Wemmer

Vrancic

Stoppelkamp

Koc

79. Bakalorz

Kachunga

89. Vucinovic

3

3

-

2

2

2,5

3

2

2

2

2

-

2

-

Zieler

Sakai

Marcelo

Schulz

Pander

Schmiedebach

57. Andreasen

Gülselam

Bittencourt

78. Karaman

Sobiech

Kiyotake

Joselu

77. Briand

4

5

5

5

4

5

-

4

4

4

4

4

4

-

SR: Sippel (München) 3; Tore: 0:1 Modeste(15.), 0:2 Elyounoussi

(84.); Zuschauer: 44000; Gelb: -/Rudy(1), Schipplock(1)

SR:Dingert(Lebecksmühle) 4; Zuschauer: 57 000 (ausverkauft);

Gelb: Arslan (1), Behrami (1), Nicolai Müller (1) /Hojbjerg(1). Neuer

(1)

SR:Kircher (Rottenburg)3;Tore: 1:0 Kachunga(70.), 2:0 Stoppelkamp

(90. +3); Zuschauer: 15000 (ausverkauft); Gelb: Stoppelkamp

(1)

Mainz

2:0

Dortmund

Wolfsburg

4:1

Leverkusen

Köln

0:0

M’gladbach

Karius

Brosinski

Jara

Bell

Junior Diaz

Geis

Baumgartlinger

Allagui

60. Jairo

Moritz

83. Koch

Hofmann

87. Djuricic

Okazaki

2

2

2,5

2

2

3

3

4,5

-

2

-

2

-

2

Weidenfeller

Piszczeck

Sokratis

Ginter

Durm

Jojic

S. Bender

80. Maruoka

Aubameyang

Kagawa

65. Mkhitaryan

Großkreutz

Ramos

65. Immobile

3

4

4

5

4

4

4,5

-

4,5

4

-

3

3,5

-

Benaglio

Sebastian Jung

Naldo

89. Olic

Knoche

Rodriguez

Luiz Gustavo

Malanda

84. Schäfer

Vieirinha

De Bruyne

Caligiuri

68. Hunt

Bendtner

3

3

2,5

-

4

1

3

2,5

-

2

3

4

-

3

Leno

Donati

Jedvaj

Spahic

Wendell

Lars Bender

46. Reinartz

Castro

Bellarabi

65. Kießling

Calhanoglu

Öztunali

46. Boenisch

Drmic

3

6

4

4

5

4

4

5

3

-

4

5

5

3

Horn

Brecko

Maroh

Wimmer

Hector

Vogt

Lehmann

Risse

Osako

54. Halfar

Olkowski

82. Gerhardt

Ujah

75. Zoller

3

5

2,5

2,5

3

2,5

2,5

3

4

3

3


3,5


Sommer

Korb

Jantschke

Stranzl

Wendt

Kramer

78. Nordtveit

Xhaka

Hahn

85. Herrmann

Johnson

Kruse

85. Hrgota

Raffael

3

3

3

3

4

4


4

4


4,5

4


4

SR: Perl (Pullbach) 3; Tore: 1:0 Okazaki (66.), 2:0 Ginter (74. Eigentor);

Zuschauer: 34000 (ausverkauft); Gelb: Geis (1)

SR: Deniz Aytekin (Oberasbach) 1,5; Tore: 1:0 Rodriguez (8.,

Foulelfmeter), 1:1 Drmic(29.), 2:1 Vieirinha (45.), 3:1 Rodriguez

(63.), 4:1 Hunt (81.); Zuschauer: 27800; Gelb: Luiz Gustavo(3) /

Bender (1); Rot: Donati (Bayer,7., Notbremse)

SR: Zwayer (Berlin) 2; Tore: –; Zuschauer: 50000 (ausverkauft);

Gelb: Lehmann (3), Vogt (1) /Hahn (2), Kramer (1)


Montag, 22. September 2014

● ●

SPORT XIII

GEWINNER DES TAGES

Shinji Okazaki

FSVMainz 05

Voreiner Woche wurde Shinji

Okazaki zum Rekord-Japaner

der Bundesliga.Mit zwei Treffern

in Berlin (3:1) übertrumpfte

er YasuhikoOkudera–doch

der Mainzer Angreifer ist lange

noch nicht satt.AmSonnabend

gegenDortmund schlug er

schonwieder zu, sorgte für das

Führungstor.„Ichbin glücklich,

dassesimMoment so gutfür

mich läuft. Es macht aber auch

Spaß, in dieser Mannschaftzu

spielen“, sagteOkazaki, der

mit vier Treffern nach vier Spieltagendie

Torschützenlisteanführt.

Kein Wunder,dassTrainer

Kaspar Hjulmand den Japaner

als „Schlüsselspieler“ seiner

Truppe bezeichnet:„Es ist einfach

stark, wiehartShinji für

das Team arbeitet.“

Foto:AP

Foto:Getty

VERLIERER DES TAGES

CiroImmobile

Borussia Dortmund

Nach seinem starken Auftritt

und einem Torinder ChampionsLeague

gegenArsenal

(2:0)fühlte sich Ciro

Immobilestark

und sicher.Der

BVBlag in Mainz

0:1 hinten, als sein

Team einen Elfer

zugesprochen bekam. Der Italiener

zögertenicht,schnappte

sich dieKugel –und scheiterte

an FSV-Keeper Loris Karius.

Dortmunds Trainer Jürgen

Klopp hattedas offenbar schon

geahnt.Erschautebeim Strafstoß

garnicht hin, sondern zu

seiner Familieauf der Tribüne:

„Ich dachte, wenn siejubeln,

ist der Ball drin. Aber dann

haben alleanderen gejubelt

und ichwusste: nicht drin.“

Die Top-Torschützen

Shinji Okazaki

Die Top-Scorer

Karim Bellarabi

Gesamt

Scorer-Punkte

Elfmeter

Tore

Tore aktuell

Mainz 4 0 1

FrancoDiSanto

Bremen 3 1 1

Elias Kachunga

Paderborn 3 0 1

Ronny

Hertha BSC 3 1 2

Julian Schieber

Hertha BSC 3 0 0

Vorlagen

Leverkusen 5 2 3

Choupo-Moting

Schalke04 5 2 3

Shinji Okazaki

Mainz 5 4 1

FrancoDiSanto

Bremen 4 3 1

Julian Schieber

Hertha BSC 4 3 1

Champions

League

CL-

Quali

EL

EL-

Quali

Rel.

Absteiger

Karius

Mainz

präsentiertden

4. SPIELTAG

Freiburg–Hertha BSC 2:2 (1:1)

Schalke04–Frankfurt 2:2 (1:2)

Augsburg–Bremen 4:2 (2:1)

Stuttgart–Hoffenheim 0:2 (0:1)

Hamburg–FCBayern 0:0

Paderborn –Hannover 2:0 (0:0)

Mainz –Dortmund 2:0 (0:0)

Wolfsburg–Leverkusen 4:1 (2:1)

Köln –M’gladbach 0:0

Platz Vorwoche Verein Spiele gew. remis verl. Torverh. Diff. Punkte

1 (5) Paderborn (A) 4 2 2 0 7:2 +5 8

2 (7) Mainz 4 2 2 0 7:3 +4 8

3 (8) Hoffenheim 4 2 2 0 6:2 +4 8

4 (2) FC Bayern (M/P) 4 2 2 0 5:2 +3 8

5 (1) Leverkusen 4 2 1 1 10:9 +1 7

6 (3) Hannover96 4 2 1 1 4:3 +1 7

7 (5) Mönchengladbach 4 1 3 0 5:2 +3 6

8 (9) Köln (A) 4 1 3 0 2:0 +2 6

9 (12) Augsburg 4 2 0 2 7:7 0 6

10 (4) Dortmund 4 2 0 2 6:7 -1 6

11 (13) Wolfsburg 4 1 2 1 8:6 +2 5

12 (10)Frankfurt 4 1 2 1 5:5 0 5

13 (11) Bremen 4 0 3 1 8:10 -2 3

14 (14) Freiburg 4 0 2 2 3:6 -3 2

15 (15) Hertha BSC 4 0 2 2 7:11 -4 2

16 (16) Schalke04 4 0 2 2 5:9 -4 2

17 (18) Hamburger SV 4 0 2 2 0:5 -5 2

18 (17) Stuttgart 4 0 1 3 1:7 -6 1

MOPO-ELF DES TAGES 5. SPIELTAG (23. 9. –24. 9.)

Rodriguez

Wolfsburg

Westermann

HSV

Bell

Mainz

Strohdiek

Paderborn

Stoppelkamp

Paderborn

Ronny

Berlin

Werner

Augsburg

Vieirinha

Wolfsburg

Okazaki

Mainz

Choupo-Moting

Schalke

Heimtabelle

Platz Verein Sp. Torv. Pkt.

1 FCBayern 2 4:1 6

Hannover96 2 4:1 6

3 Paderborn 3 4:2 5

4 Wolfsburg 2 6:3 4

5 M’gladbach 2 5:2 4

6 Leverkusen 2 7:5 4

7 Hoffenheim 2 3:1 4

8 Mainz 2 2:0 4

9 Augsburg 2 6:5 3

10 Dortmund 2 3:3 3

11 Frankfurt 2 1:1 3

12 Schalke04 2 3:3 2

13 Freiburg 2 2:2 2

14 Köln 2 0:0 2

15 Bremen 1 1:1 1

16 Hertha BSC 2 3:5 1

17 Hamburg 2 0:3 1

18 Stuttgart 2 0:4 0

Auswärtstabelle

Platz Verein Sp. Torv. Pkt.

1 Mainz 2 5:3 4

2 Hoffenheim 2 3:1 4

3 Köln 2 2:0 4

4 Paderborn 1 3:0 3

5 Dortmund 2 3:4 3

Leverkusen 2 3:4 3

7 Augsburg 2 1:2 3

8 Frankfurt 2 4:4 2

9 FCBayern 2 1:1 2

10 M’gladbach 2 0:0 2

11 Bremen 3 7:9 2

12 Wolfsburg 2 2:3 1

13 Hertha BSC 2 4:6 1

14 Stuttgart 2 1:3 1

15 Hamburg 2 0:2 1

Hannover96 2 0:2 1

17 Freiburg 2 1:4 0

18 Schalke04 2 2:6 0

Di., 20:00: FC Bayern – Paderborn

Hoffenheim – Freiburg

Bremen – Schalke04

Frankfurt – Mainz

Mi., 20:00: Dortmund – Stuttgart

Leverkusen – Augsburg

M’gladbach – Hamburg

Hannover – Köln

Hertha BSC – Wolfsburg


XIV SPORT Montag, 22. September 2014

MegglesBaustellen: Hinten,

St.Paulis Trainer spricht schonungslos offenan, wasdie Truppe dringend bessermachen muss. Die

Suboptimal nennt man das

wohl. Seine ersten beiden

Pflichtspiele als Cheftrainer

beim FC St.Pauli hatThomas

Meggle verloren. Mit einer

Rumpftruppe, die sich angesichts

vonacht Verletzten gegen1860

(1:2) und in Aue(0:3)

quasi von selbst aufgestellt

hat. Meggle spricht alle Problematiken

an –und wirdvon

der Statistik bestätigt.

➤ „Es wäre schön, wir würden

mal eine von unseren 100-prozentigen

Chancen nutzen“: Von

78 Torschüssen in dieser Saison

führten bei St. Pauli nur

vier zum Erfolg. In Aue probierteman

es 19-mal erfolglos,

scheitertedabei sieben Mal an

Torhüter Martin Männel. Immerhin:

Es gibt inzwischen

Chancen, in den

vergangenen zwei

VonSt. Pauli berichten

StefanKrause

und Nils Weber

Jahren eine Rarität

für Braun-Weiß.

„Und die waren in

Aue gut herausgespielt.

Die Saat, die wir gesät

haben, müssen wir immer

wieder gießen, damit was

wächst“, ermuntert Meggle.

➤ „Unsere Basis muss die Null

sein. Ich gewinne zwar lieber 4:3,

aber jetzt geht es vorallem um defensive

Stabiltät“: St. Pauli kassierte

inden letzten 14 Zweitligaspielen

immer mindestens

ein Gegentor, das letzte

Zu-Null gab esam22. März

gegenIngolstadt(0:0). Eine so

langeSerie mit Gegentoren

gabesfür

die Kiezkicker in

der 2. Liga zuletzt

vor40Jahren!

➤ „Ich hättegedacht,

dass die Mannschaft das erste Gegentor

psychisch besser wegsteckt“:

Tatsächlich wirkt das

Team mental komplett instabil,

vorallem auswärts reicht

schon ein Rückschlag zur Kapitulation.

St.Pauli ist aktuell

Letzter in der Auswärtstabelle,

hat in der Fremde noch

keinen Punkt geholt – und

noch nicht mal ein Tor geschossen!

Das gab’s noch nie

in der Klubgeschichte. Saisonübergreifend

trafen die

Hamburger inkeinem der

letzten vier Gastspiele

und stellten damit ihren

Zweitliganegativrekord

aus dem

Jahr 2012

ein.

Krankenakte St.Pauli

Kalla und Alushi vorRückkehr.Sechs Profis fallen weiter aus

St. Paulis Personalprobleme

–und kein Ende? Angesichts

der Fülle im Lazarett

der Kiezkicker verliert man

derzeit schnell den Überblick,

wer warum wie lange

fehlen wird. Zumindest dezente

Hoffnungen gibt es,

dass amDienstag zwei Profisinden

Kader zurückkehrenkönnten.

Jan-Philipp Kalla stand am

Sonnabend ebenso wie Enis

Alushi (beide Adduktorenzerrung)

wieder auf dem

Trainingsplatz. Bei beiden

ist nicht ausgeschlossen,

dasssie gegenBraunschweig

ins Aufgebot rücken könnten.

Auch Sören Gonther

war nach ausgestandener

Mandelentzündung wieder

aktiv. Beim Kapitän sind

ZWEITLIGA-STATISTIK

Br’schweig–Darmstadt 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Nielsen (34.), 2:0 Kruppke

(90.+4)

Aalen–Sandhausen 0:1 (0:0)

Tore: 0:1 Wooten (80.); bes. Vork.:

Riemann (SVS)hältFEvon Grech (47.)

Aue –St. Pauli 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Löning (41.), 2:0 Benatelli

(56.), 3:0 Kortzorg(69.)

Frankfurt–Bochum 1:5 (1:1)

Tore: 0:1 Losilla (29.), 1:1 Kapllani

(41.), 1:2 Gregoritsch (57.), 1:3

Terodde (64./HE), 1:4 Terodde (79.),

1:5 Sestak (84.)

1860 –Ingolstadt 1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Groß (16.), 1:1 Okotie(20.)

Zweifel, ob es für morgen

reicht, allerdings mehr als

angebracht. Gleiches gilt für

Marcel Halstenberg (Oberschenkel),

der gestern ins

Training zurückkehrte.

Sicher ausfallen werden

weitere potenzielle Startelfkandidaten.

Christopher

Buchtmann trainiert mit seiner

Mittelfußprellung meist

individuell, auch Sebastian

Schachten (Bauchmuskelzerrung)

darf aktuell von

Fußball nur träumen. Die

beiden gingen wie Bernd

Nehrig (Muskelfaserriss im

Bauch) und Robin Himmelmann

(Sehnenreizung)

gestern immerhin laufen.

Schön ist anders. „Aber

wir werden nicht jammern“,

sagt Trainer Thomas

Fürth –Kaiserslautern 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Ring (11.), 1:1 Stiepermann

(57.), 2:1 Weilandt (82.)

KSC–Nürnberg2:1 (3:0)

Tore: 1:0 Yamada (9.), 2:0 Yabo

(20.), 3:0 Yabo (40.); bes. Vork.:

Schäfer (FCN) hältHEvon vander

Biezen(89.)

Union–Leipzig2:1 (0:0)

Tore: 1:0 Polter (70.), 1:1 Poulsen

(77.), 2:1 Polter (83.)

D’dorf–Heidenheim 3:2 (2:1)

Tore: 1:0 Benschop(23.), 1:1 Niederlechner

(37.), 2:1 Benschop

(42.), 2:2 Niederlechner (68.), 3:2

Pohjanpalo(82.)

Meggle. „Das kostet

nur unnötig Energie.“

Und die wird bei

den gesunden Akteuren

derzeit tat-

drin-

sächlich

gender denn je

auf dem Platz

benötigt.

2. BUNDESLIGA

Eintr.Braunschweig −Darmstadt 98 2:0

VfR Aalen−SVSandhausen 0:1

Aue −FCSt. Pauli 3:0

Greuther Fürth−K'lautern 2:1

1860 München −FCIngolstadt 1:1

FSVFrankfurt−VfL Bochum 1:5

Karlsruher SC −1.FCNürnberg 3:0

Düsseldorf−Heidenheim 3:2

UnionBerlin −RBLeipzig 2:1

Greuther Fürth−VfR Aalen Di., 17.30

FC St.Pauli −Eintr.Braunschweig Di., 17.30

FC Ingolstadt −Aue Di., 17.30

SV Sandhausen −1860 München Di., 17.30

K'lautern −Union Berlin Mi.,17.30

Heidenheim −1.FCNürnberg Mi.,17.30

RB Leipzig−Karlsruher SC Mi.,17.30

Darmstadt 98 −FSV Frankfurt Mi.,17.30

VfL Bochum −Düsseldorf Do., 20.15

1. VfL Bochum 6 15:6 12

2. FC Ingolstadt 6 13:5 12

3. Karlsruher SC 6 10:4 12

4. RB Leipzig 6 8:3 11

5. Düsseldorf 6 11:7 11

6. Darmstadt 98 6 8:5 11

7. K'lautern 6 10:8 11

8. Greuther Fürth 6 11:6 10

9. Heidenheim 6 10:11 8

10. Eintr.Braunschweig 6 10:9 7

11. SV Sandhausen 6 4:7 7

12. 1860 München 6 8:11 6

13. 1. FC Nürnberg 6 6:11 6

14. UnionBerlin 6 5:10 6

15. VfR Aalen 6 5:9 5

16. FSVFrankfurt 6 5:11 4

17. FC St.Pauli 6 4:12 4

18. Aue 6 4:12 3

3. LIGA

Unterhaching −MSV Duisburg 1:1

Stuttgarter Kickers −VfL Osnabrück 1:1

Dynamo Dresden −FSV Mainz 05 II 1:1

VfB Stuttgart II −Chemnitz 0:0

HansaRostock−Bielefeld 4:2

Bor. Dortmund II −Fortuna Köln 0:2

Holstein Kiel −Wiesbaden 0:0

Rot-Weiß Erfurt−Regensburg 2:0

Münster −Großaspach 3:1

EnergieCottbus −Hallescher FC 1:2

VfL Osnabrück −Wiesbaden Di., 19.00

FSVMainz 05 II −Münster Di., 19.00

Stuttgarter Kickers −Unterhaching Di., 19.00

Chemnitz −EnergieCottbus Di., 19.00

Großaspach −Rot-Weiß Erfurt Mi., 19.00

Regensburg−Holstein Kiel Mi., 19.00

MSVDuisburg−Bor.Dortmund II Mi., 19.00

Fortuna Köln −HansaRostock Mi., 19.00

Bielefeld−VfB Stuttgart II Mi., 19.00

Hallescher FC −Dynamo Dresden Mi., 19.00

1. Chemnitz 10 14:4 21

2. Dynamo Dresden 10 19:12 20

3. Münster 10 18:13 18

4. MSVDuisburg 10 15:10 17

5. Stuttgarter Kickers 10 16:12 17

6. Bielefeld 10 19:16 17

7. Wiesbaden 10 16:13 17

8. EnergieCottbus 10 11:7 16

9. Rot-Weiß Erfurt 10 16:14 15

10. Hallescher FC 10 14:12 14

11. VfL Osnabrück 10 12:15 14

12. Unterhaching 10 15:17 12

13. HansaRostock 10 16:19 11

14. VfB Stuttgart II 10 11:17 11

15. Holstein Kiel 10 10:11 10

16. Fortuna Köln 10 10:12 10

17. Großaspach 10 13:18 10

18. Bor. Dortmund II 10 11:16 9

19. Regensburg 10 13:22 8

20. FSVMainz 05 II 10 11:20 6


Montag, 22. September 2014


SPORT XV

Mitte,vorn!

Statistiken geben dem 39-JährigenRecht

Wieder

mal zu

spät: Chris

Nöthe (r.)

zieht gegen

Aues Fabian

Müller den

kürzeren. Es

läuft nicht

beim FC St.

Pauli.

Sorgen, die niemand alleine

bewältigen kann.

„Wir müssen das alles als

Mannschaft besser machen“,

fordert der 39-

Jährige und mag mit

seinen wenigen

gesunden Akteuren

nicht allzu hart

ins Gericht gehen.

„Ich werde hier niemanden

an die Wand

nageln“, sagt Meggle.

„Wir werden das Negative

kurz ansprechen, müssen

aber auch das Positive

herausstellen.

Schließlich

haben wir am

Dienstag schon

die nächste

Chance.“ Gegen Eintracht

Braunschweig. Eine,

die St. Pauli besser verwandeln

sollte. Sonst würde es

langsamarg eng.

St.Pauli –Braunschweig

Morgen, 17.30 Uhr,Sky live

VERLOSUNG

Heimspiel für den FC St. Pauli

am Dienstag um 17.30 Uhr

gegen Braunschweig.Und

Siekönnen dabei sein! DieMO-

PO undKrombacher,Deutschlands

meistgetrunkenes Pils

und offizieller Premium-Partner

der Bundesliga,verlosen 2x2

Sitzplatztickets.

Teilnahme am Gewinnspiel unter

(01378) 220524 und das

Lösungswort„Krombacher“ nennen

(0,50 €/Anruf aus dem deutschen

Festnetz/ems; Mobilfunk abweichend ).

Oder per SMS bittegenau wiefolgt:

MOPO KROMBACHER VORNAME NAME

STRASSENRPLZ ORT. Als

Empfängernummer bittedie 82822

wählen, keine Vorwahl erforderlich

(0,50 €/SMS). Der Rechtswegist

ausgeschlossen. Teilnahmeschluss:

heute, 22. September,12Uhr.

ST. PAULI-KURZPÄSSE

➤ THORANDT: Kurzer

Schreckmoment gestern beim

Training,das Markus Thorandt

vorzeitigbeenden musste.

Dann gabesaber Entwarnung,

es handelte sich nur um eine

Vorsichtsmaßnahme.

➤ TALENT: Rechtsverteidiger

Andrej Startsev aus der U23

trainierte gestern mit.Erkönnte

morgen gegenBraunschweig

ins Team rücken.

➤ TRAINING: Heuteum15

Uhr an der Kollaustraße.

Fotos: Witters, Getty

ENGLAND

Queens Park R. −Stoke City 2:2

Aston Villa −FCArsenal 0:3

FC Burnley −AFC Sunderland 0:0

NewcastleUnited −Hull City 2:2

Swansea City −FCSouthampton 0:1

West Ham United −FCLiverpool 3:1

Leicester City −Manchester United 5:3

Tottenham−West Bromwich 0:1

FC Everton −Crystal Palace 2:3

Manchester City −FCChelsea 1:1

1. FC Chelsea 5 16:7 13

2. FC Southampton 5 9:3 10

3. AstonVilla 5 4:4 10

4. FC Arsenal 5 10:6 9

5. Swansea City 5 8:6 9

6. Manchester City 5 8:5 8

7. Leicester City 5 9:8 8

8. West Ham United 5 9:8 7

9. Tottenham 5 7:6 7

10. Hull City 5 7:7 6

11. FC Liverpool 5 7:8 6

12. Manchester United 5 9:8 5

13. Stoke City 5 4:5 5

14. FC Everton 5 11:13 5

15. CrystalPalace 5 8:10 5

16. West Bromwich 5 3:7 5

17. AFCSunderland 5 5:6 4

18. Queens Park R. 5 3:11 4

19. FC Burnley 5 1:4 3

20. NewcastleUnited 5 5:11 3

ITALIEN

AC Cesena −FCEmpoli 2:2

AC Mailand −Juventus Turin 0:1

Chievo Verona −FCParma 2:3

CFCGenua −LazioRom 1:0

AS Rom−Cagliari Calcio 2:0

Sassuolo−Sampdoria Genua 0:0

Bergamo −ACFlorenz 0:1

UdineseCalcio−SSC Neapel 1:0

US Palermo −Inter Mailand -:-

FC Turin −Hellas Verona -:-

1. AS Rom 3 5:0 9

2. Juventus Turin 3 4:0 9

3. AC Mailand 3 8:6 6

4. UdineseCalcio 3 3:2 6

5. Sampdoria Genua 3 3:1 5

6. Inter Mailand 2 7:0 4

7. Hellas Verona 2 2:1 4

8. CFCGenua 3 2:2 4

8. Bergamo 3 2:2 4

10. AC Florenz 3 1:2 4

11. AC Cesena 3 3:5 4

12. LazioRom 3 4:4 3

13. FC Parma 3 7:8 3

14. Chievo Verona 3 3:4 3

15. SSCNeapel 3 2:3 3

16. Sassuolo 3 1:8 2

17. US Palermo 2 2:3 1

18. FC Turin 2 0:2 1

19. FC Empoli 3 2:5 1

19. Cagliari Calcio 3 2:5 1

SPANIEN

FC Elche −SDEibar 0:2

Dep.LaCoruna −Real Madrid 2:8

AthleticBilbao −FCGranada 0:1

Atletico Madrid−Celta Vigo 2:2

EspanyolBarcelona −FCMalaga 2:2

San Sebastian −UDAlmeria 1:2

FC Villarreal −RayoVallecano 4:2

FC Cordoba −FCSevilla 1:3

UD Levante−FCBarcelona -:-

FC Getafe −FCValencia Mo.,20.45

1. FC Sevilla 4 8:3 10

2. FC Barcelona 3 6:0 9

3. Atletico Madrid 4 6:4 8

4. FC Granada 4 4:2 8

5. FC Valencia 3 7:2 7

6. FC Villarreal 4 6:3 7

7. Real Madrid 4 13:8 6

8. CeltaVigo 4 8:6 6

9. SD Eibar 4 4:3 6

10. UD Almeria 4 4:4 5

11. FC Malaga 4 3:5 5

12. San Sebastian 4 7:7 4

13. FC Elche 4 4:8 4

14. Dep.LaCoruna 4 6:12 4

15. AthleticBilbao 4 3:4 3

16. FC Getafe 3 2:5 3

17. Rayo Vallecano 4 6:9 2

18. Espanyol Barcelona 4 5:8 2

19. FC Cordoba 4 3:7 2

20. UD Levante 3 0:5 1

20. UD Levante 3 0:5 1

TÜRKEI

Eskisehirspor−Genclerbirligi 0:2

Erciyesspor−Belediyespor 1:2

Mersin−CaykurRizespor 2:0

Balikesirspor−Galatasaray 2:0

Kasimpasa−Karabükspor 2:1

Sivasspor−Konyaspor 0:0

Fenerbahce−Gaziantepspor 1:0

Istanbul Basaksehir −Trabzonspor Mo.,18.00

Bursaspor−Besiktas

Mo.,20.30

1. Belediyespor 3 6:4 7

2. Fenerbahce 3 4:2 7

3. Kasimpasa 3 5:4 5

4. Genclerbirligi 3 4:3 4

4. Mersin 3 4:3 4

6. Konyaspor 3 3:2 4

7. Besiktas 2 2:1 4

8. Gaziantepspor 3 4:4 4

9. Galatasaray 3 2:2 4

10. Eskisehirspor 3 2:3 4

11. Balikesirspor 3 3:4 3

12. Bursaspor 2 2:3 3

13. Istanbul Basaksehir 2 1:1 2

14. Trabzonspor 2 0:0 2

15. Sivasspor 3 3:4 2

15. Erciyesspor 3 3:4 2

17. Caykur Rizespor 3 2:4 2

18. Karabükspor 3 3:5 1

Engländer lästern über

Grauens-Regentschaft

Ließ Felix Magath Verletzung mit Käse heilen?

Er ist weg! Das ist für

alle Profis des FC Fulham

immer noch die

beste Nachricht der

Saison, selbst wenn es

auch ohne Felix Magath

ein 0:1 gegen

Blackburn gab. Aber die

Grauens-Regentschaft des

Ex-Trainers sorgt immer

noch für Schlagzeilen.

Der „Guardian“ machte

jetzt einige Vorfälle publik,

die sich in London ereignet

haben sollen. So habe Magath

seinem am Oberschenkel

verletzten Kapitän Brede

Hangeland (flüchtetedanach

zu Crystal Palace) eine besondere

Behandlung

verordnet: Ein Stück

Käse auf die schmerzende

Stelle halten –

einen ganzen Nachmittag

lang. Neben

den üblichen Klagen

(drei Trainingseinheiten

nach Pleiten –und vondenen

gab’s satt! –sowie horrende

Geldstrafen) wurde noch eine

Sitzung bekannt, zu der

Magath die Mannschaft einbestellte.

Wortlos starrte er

die Spieler minutenlang an,

ehe er sie wieder wegschickte.

Mal sehen, ob sich noch

mal ein Klub auf solchen Hokuspokus

einlässt ...


XVI SPORT Montag, 22. September 2014

A-JUNIOREN: HSV –VfL Wolfsburg 2:1 (2:0)

Krol und Ronstadt

erlegen dieWölfe

Addo lobt dieAbwehr.Auch St.Pauli siegt

Werandie Bundesliga-Spitze

will, sollte sich nicht mit

Hamburger Jungs anlegen.

Mit starken Auftritten verwehrten

die U19-Teams vom

HSV und St. Pauli ihren niedersächsischen

Altersgenossen

den Platz ganz oben.

„Einsatz und kämpferische

Leidenschaft waren

gefragt, und die haben wir

gezeigt“, freute sich HSV-

Trainer Otto Addo nach dem

2:1 seiner Elf gegen den VfL

Wolfsburg, der mit einem

Sieg die Tabellenführung erreicht

hätte.

Der HSV-Nachwuchs begann

aggressiv und effizient:

Regionalliga-Statistik

St.Pauli II –HannoverII1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Wriedt (80.)

Flensburg –Norderstedt 1:1

(1:0)

Tore: 1:0 Carstensen (22.), 1:1

Koch (90.). Gelb-Rot: Mandic(80.,

Norderstedt)

Rehden –Neumünster 5:1 (4:1)

Tore: 1:0 Makangu(4.), 2:0 Trianni

(16.), 2:1 Laabus (21.), 3:1 Schäfke

(34., ET), 4:1 Makangu(41.), 5:1

Fehr (78.)

Oldenburg –FTBraunschw. 3:3

(3:0)

Tore: 1:0 Tönnies (7.), 2:0 Tönnies

(33.), 3:0 Ficara(43.), 3:1 Arayici

(63.), 3:2Gehde (67.), 3:3 Franke

(89.)

Bremen II –Havelse 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Rehfeldt (90.)

Wolfsburg II–Goslar 7:2 (6:2)

Tore: 1:0 Affane (2.), 2:0 Hernandez(6.),

3:0 Erkic(8.), 4:0 Affane

(14.), 5:0 Affane (15.), 5:1 Hofmann

(19.), 6:1 Hernandez(41.),

6:2 Golombek (42.), 7:2 Affane

(72.)

Cloppenbg. –Meppen 4:0 (3:0)

Tore: 1:0 Gerdes-Wurpts (3.), 2:0

Gerdes-Wurpts (15.), 3:0 Gerdes-

Wurpts (38.), 4:0 Wernke(89.)

Erst traf Melvin Krol (13.)zur

Führung, dann spielte ereinen

Doppelpass mit Frank

Ronstadt(36.), der das 2:0 erzielte.

Eine Nachlässigkeit

ermöglichte dem VfL nach

dem Seitenwechsel den Anschluss

durch Niclas Treu

(55.), doch danach ließ die

HSV-Abwehr keine große

Gästechance mehr zu. „Vorne

hätten wir manche Szene

noch besser ausspielen können,

aber mit der Hintermannschaft

bin ich sehr zufrieden“,

resümierteAddo.

Schon am Sonnabend

stürzte der FC St. Pauli den

bisherigen Spitzenreiter

Eintracht Braunschweig

durch einen 4:3-Auswärtssieg.

Furkan Pinarlik (7.),

Marvin Kehl (41.) und Nico

Empen (45.) sorgten für eine

3:2-Pausenführung. Nach

dem Braunschweiger Ausgleich

köpfte Brian Koglin

(79.)den Siegtreffer. FH

REGIONALLIGA NORD

E. Braunschweig II −HSV II 1:4

BV Cloppenburg−SVMeppen 4:0

VfL WolfsburgII−Goslarer SC 7:2

ETSV Flensburg−Eintr.Norderstedt 1:1

FC St.Pauli II −Hannover96II 1:0

Werder Bremen II −TSV Havelse 1:0

VfB Oldenburg−FTBraunschweig 3:3

BSVRehden −VfR Neumünster 5:1

1. HSVII 9 31:6 27

2. Werder Bremen II 8 21:11 17

3. VfL WolfsburgII 9 20:12 16

4. TSVHavelse 9 11:8 16

5. Eintr.Norderstedt 9 13:14 16

6. VfB Lübeck 9 10:11 16

7. Hannover96II 8 11:8 14

8. FC St.Pauli II 9 8:12 14

9. E. BraunschweigII 8 21:13 13

10. SV Meppen 9 13:14 13

11. BSVRehden 9 14:14 10

12. VfB Oldenburg 9 11:14 9

13. VfR Neumünster 9 11:18 9

14. BV Cloppenburg 8 11:15 8

15. ETSV Flensburg 9 4:9 7

16. Goslarer SC 9 8:20 6

17. LüneburgerSK 9 9:19 5

18. FT Braunschweig 9 6:15 3

BEZIRKSLIGA SÜD

St.Pauli III −SVWilhelmsburg 0:3

Nikola Tesla −Buchholz II

abges.

HarburgerSC−FCKurdistan Welat 0:1

GW Harburg−Sternschanze 1:3

Finkenwerder −FCTürkiye II 5:0

Neuland −Buxtehude II 0:0

Panteras Negras −Este06/70 1:1

Süderelbe II −ASV Hamburg 0:5

1. ASVHamburg 8 29:13 22

2. SV Wilhelmsburg 8 24:9 19

3. Este06/70 7 16:5 17

4. FC Kurdistan Welat 8 16:11 14

5. Finkenwerder 8 20:15 12

6. Sternschanze 8 20:16 12

7. Buchholz II 7 11:11 11

8. St.Pauli III 8 16:15 10

9. FC Türkiye II 8 15:16 10

10. Neuland 8 11:16 10

11. Nikola Tesla 7 17:16 9

12. Buxtehude II 8 10:16 8

13. Panteras Negras 8 7:15 7

14. Süderelbe II 8 12:25 7

15. HarburgerSC 7 3:19 3

16. GW Harburg 8 10:19 2

BEZIRKSLIGA OST

SVNA −Börnsen 1:0

SC Wentorf−Vorw. Wacker II 4:5

Rahlstedt −TuS Hamburg 2:3

Eilbek −SCEuropa 7:0

FSVGeesthacht −Eisenb.Hamburg 2:5

Lauenburg−Aumühle 2:0

FC ElazigSpor−Wandsetal 2:0

Glinde −Bergedorf 85 2:1

1. Börnsen 8 27:11 18

2. FC ElazigSpor 8 17:12 17

3. SVNA 8 25:9 16

4. TuSHamburg 7 18:9 16

5. Bergedorf85 8 28:9 15

6. Wandsetal 8 20:9 13

7. Eilbek 7 17:8 13

8. Vorw.Wacker II 8 20:25 13

9. Glinde 8 17:15 11

10. Eisenb.Hamburg 8 17:16 10

11. Rahlstedt 8 13:15 9

12. FSVGeesthacht 8 15:18 8

13. Lauenburg 8 15:20 8

14. Aumühle 8 11:24 7

15. SC Wentorf 8 18:25 3

16. SC Europa 8 4:57 0

BEZIRKSLIGA NORD

HSVIII −Eintr.Lokstedt 2:2

Barmbek-Uhl.II−TuS Berne 2:2

BramfeldII−Poppenbüttel 3:5

UH-Adler−Niendorf III 4:1

Alstert. /Langh. II −Egenbüttel II 4:1

Glinde II −Walddörfer 1:1

CondorII−Glashütte 2:0

Ahrensburg−Urania 0:2

1. Poppenbüttel 8 25:7 19

2. HSVIII 8 25:12 17

3. Barmbek-Uhl.II 8 20:8 17

4. Eintr.Lokstedt 8 23:13 15

5. Walddörfer 8 14:10 15

6. Alstert. /Langh. II 8 27:21 14

7. Glashütte 8 19:14 14

8. Condor II 8 16:15 11

9. UH-Adler 8 16:12 10

10. Urania 8 16:20 10

11. TuSBerne 8 18:20 8

12. Glinde II 8 13:16 8

13. NiendorfIII 8 12:23 6

14. Ahrensburg 8 8:17 5

15. Egenbüttel II 8 9:28 5

16. BramfeldII 8 12:37 1

KREISLIGA 1

HarburgerTBII−Altenwerder II 4:3

HNT −Mesopotamien 0:2

DersimsporII−FSV Harburg-R. 4:2

Vorwärts Ost −KosovaII 3:1

FC Bingöl 12 −RWWilhelmsburg 2:2

Moorburg −Harb.Türk-Sport 1:3

FC Neuenfelde −Vikt. Harburg 3:2

Einigkeit −FCDynamo 3:1

1. RW Wilhelmsburg 8 30:7 20

2. Einigkeit 8 22:11 19

3. Dersimspor II 8 25:15 19

4. Mesopotamien 8 20:9 16

5. Vorwärts Ost 8 17:16 16

6. Altenwerder II 8 23:14 12

7. Moorburg 8 14:14 12

8. HarburgerTBII 8 15:16 12

9. Vikt.Harburg 8 11:10 11

10. HNT 8 18:18 10

11. FC Neuenfelde 8 18:22 10

12. Harb.Türk-Sport 8 9:32 7

13. FSVHarburg-R. 8 18:25 6

14. Kosova II 8 11:26 6

15. FC Bingöl 12 8 13:22 5

16. FC Dynamo 8 6:13 3

KREISLIGA 3

AumühleII−Altengamme II 0:3

MSVHamburgII−Schwarzenbek II 4:2

SV N. A. II −Voran Ohe II 1:2

Willinghusen −Börnsen II 3:1

Düneberg−SCV.M.II 1:1

Billstedt-HornII−FCLauenburg 2:4

Gülzow −Oststeinbek 3:0

Hamwarde−Curslack-N. II 1:0

1. VoranOhe II 8 32:5 22

2. Curslack-N. II 8 20:9 18

3. MSVHamburgII 8 24:11 17

4. Willinghusen 8 30:20 16

5. Hamwarde 8 11:10 16

6. Schwarzenbek II 8 25:15 15

6. SC V. M. II 8 25:15 15

8. Oststeinbek 8 17:18 10

9. Altengamme II 8 19:23 10

10. SV N. A. II 8 11:16 10

11. Gülzow 8 16:22 9

12. Börnsen II 8 10:19 7

13. FC Lauenburg 8 21:37 7

14. AumühleII 8 9:24 5

15. Billstedt-Horn II 8 12:26 4

16. Düneberg 8 7:19 2

KREISLIGA 5

Duvenstedt II −Weiss-Blau 63 0:1

SV Barmbek −SternschanzeII 1:1

Eilbek −Sperber II 1:3

Wellingsbüttel −Polonia 13 :0

Hammonia −FCSchnelsen 5:1

FC Winterhude −West-Eimsbüttel 6:2

Epp. /Gr. Borstel −Wandsetal II 3:1

Germania II −PalomaII 1:2

1. Wellingsbüttel 8 35:6 19

2. Paloma II 8 23:4 19

3. SternschanzeII 8 18:7 17

4. SV Barmbek 8 18:12 17

5. Epp./Gr.Borstel 8 20:15 15

6. Eilbek 8 13:10 13

7. FC Winterhude 8 19:18 13

8. Sperber II 8 13:12 13

9. Germania II 8 16:14 12

10. Wandsetal II 8 18:18 11

11. Weiss-Blau 63 8 11:13 11

12. Hammonia 8 10:19 10

13. FC Schnelsen 8 11:23 4

14. Duvenstedt II 8 10:24 3

15. West-Eimsbüttel 8 11:27 3

16. Polonia 8 5:29 3

KREISLIGA 2

Germania III −Groß-Flottbek 3:0

TV Eimsbüttel II −Teutonia 05 II 3:1

Nikola Tesla II −Benfica

abges.

Altona93II−Blau-WeissEllas 2:1

Lurup II −Union 03 1:3

Alsterbrüder −Teutonia 10 2:1

Nienstedten −Epp./Gr.Borstel II 3:1

Inter Hamburg−Victoria III 1:1

1. Inter Hamburg 8 37:4 22

2. Teutonia 05 II 8 23:6 19

3. Teutonia 10 8 21:15 16

4. Alsterbrüder 8 24:12 15

5. TV Eimsbüttel II 8 29:18 15

6. Germania III 8 18:13 13

7. Lurup II 8 18:16 13

8. Union03 8 20:19 13

9. Altona 93 II 8 18:12 11

10. Benfica 7 13:16 9

11. Epp./Gr.Borstel II 8 15:19 8

12. Nikola Tesla II 7 13:21 7

13. Groß-Flottbek 8 6:17 6

14. Nienstedten 8 11:36 6

15. Blau-WeissEllas 8 4:28 3

16. Victoria III 8 8:26 2

KREISLIGA 4

Hamm United II −Rot WeissWbg.II abgebr.

Juventude −Concordia II 5:1

Störtebeker SV −Fatihspor 4:1

SC Hamm −FCHaak-Bir 5:0

Lorbeer −NCG FC Hamburg 1:0

Billstedt-Horn−Lohbrügge II 2:1

Tonndorf-Lohe −DSC Hanseat 5:0

1. Störtebeker SV 8 33:17 18

2. Tonndorf-Lohe 8 21:10 18

3. Billstedt-Horn 8 19:14 16

4. Juventude 7 20:12 13

5. Lohbrügge II 8 20:19 13

6. Lorbeer 7 10:12 13

7. Concordia II 7 16:8 12

8. SC Hamm 7 18:12 10

9. NCGFCHamburg 7 16:13 10

10. Hamm United II 7 15:14 10

11. DSCHanseat 7 10:13 9

12. Fatihspor 8 18:23 8

13. FC Bergedorf85II 7 20:29 6

14. RotWeissWbg.II 7 6:25 1

15. FC Haak-Bir 7 10:31 1

KREISLIGA 6

Friedrichsgabe −Wellingsbüttel II 2:1

GlashütteII−TuS Berne II 1:4

Poppenbüttel II −Hoisbüttel 1:1

CondorIII −Meiendorf II 2:0

HSVIV−Ein. Norderstedt II 1:0

Farmsen −Sasel II 2:4

Duvenstedt −Bergstedt 2:6

Tangstedt −Duwo08 1:3

1. Poppenbüttel II 8 26:10 17

2. Duwo 08 8 23:14 16

3. Bergstedt 8 19:10 16

4. MeiendorfII 8 25:17 16

5. Farmsen 8 24:19 16

6. Sasel II 8 28:13 15

7. Tangstedt 8 18:18 11

8. Hoisbüttel 8 16:20 11

9. HSVIV 8 16:18 10

10. Duvenstedt 8 16:22 10

11. Condor III 8 12:21 9

12. Friedrichsgabe 8 12:26 9

13. Ein. Norderstedt II 8 9:13 8

14. GlashütteII 8 16:21 8

15. TuSBerne II 8 15:20 7

16. Wellingsbüttel II 8 13:26 4

LANDESLIGA HANSA

Concordia −Kosova 1:0

VoranOhe −MSV Hamburg 4:1

Lohbrügge −Hamm United 2:2

HarburgerTB−Croatia 3:0

FC Türkiye −Bramfeld 2:1

Altengamme −Schwarzenbek 5:4

Dersimspor−Altenwerder 0:1

Vorw.Wacker −Barsbüttel 1:0

1. Concordia 8 20:4 22

2. FC Türkiye 8 22:7 19

3. Barsbüttel 8 12:3 17

4. Altengamme 8 15:12 16

5. VoranOhe 8 22:10 14

6. Bramfeld 8 19:12 13

7. Kosova 8 11:7 12

8. Vorw.Wacker 8 17:15 10

9. Dersimspor 8 12:16 10

10. Croatia 8 7:13 10

11. Schwarzenbek 8 17:15 9

12. MSVHamburg 8 13:21 8

13. Hamm United 8 9:16 6

14. Altenwerder 8 7:29 6

15. Lohbrügge 8 7:16 5

16. HarburgerTB 8 7:21 4

LANDESLIGA HAMMONIA

TuSOsdorf−TBS-Pinneberg 5:2

Harksheide −Uetersen 0:3

Blau-Weiß 96 −VfL PinnebergII 2:1

Blankenese−SVEidelstedt 1:0

Teutonia 05 −Sasel 1:3

Wedel −Sperber 5:0

Alstert. /Langh. −Lurup 0:4

FC Elmshorn II −Victoria II 4:2

1. Sasel 8 26:6 19

2. Harksheide 8 19:10 19

3. TuSOsdorf 8 20:9 17

4. Alstert. /Langh. 8 18:12 16

5. Lurup 8 16:7 14

6. Wedel 8 20:14 13

7. Uetersen 8 12:7 13

8. Teutonia 05 8 14:13 11

9. FC Elmshorn II 8 19:19 9

10. Sperber 8 11:18 8

11. TBS-Pinneberg 8 14:22 8

12. VfL PinnebergII 8 8:17 8

13. Blankenese 8 9:16 7

14. Blau-Weiß 96 8 8:15 7

15. Victoria II 8 12:20 5

16. SV Eidelstedt 8 7:28 4

BEZIRKSLIGA WEST

Egenbüttel −Hansa11 1:1

Niendorf II −Union Tornesch 2:5

HEBC −Harksheide II 2:0

Halstenb.-Rell.II−Uetersen II 3:0

Eimsbüttel ETV−Holm 3:0

Lieth −RugenbergenII 0:5

Ellerau −Rantzau 4:1

Sparrieshoop −GWEimsbüttel 2:2

1. HEBC 8 21:5 19

2. UnionTornesch 8 20:11 16

3. Rantzau 8 23:12 15

4. Hansa11 8 13:11 14

5. NiendorfII 8 20:16 13

6. RugenbergenII 8 14:11 13

7. Eimsbüttel ETV 8 15:12 12

8. Uetersen II 8 20:19 12

9. Sparrieshoop 8 9:10 12

10. GW Eimsbüttel 8 13:16 11

11. Harksheide II 8 13:17 10

12. Egenbüttel 8 10:17 8

13. Halstenb.-Rell.II 8 13:15 7

14. Ellerau 8 13:22 7

15. Holm 8 13:24 7

16. Lieth 8 6:18 5

KREISLIGA 7

Uetersen III−BSV 19 1:3

SV BlankeneseII−Roland Wedel 1:4

Union03II−SVEidelstedt II 0:5

TuSOsdorfII−FCE Rellingen 1:4

Blau-Weiß 96 II −Waldenau 1:5

Komet Blankenese−OsdorferBorn 1:2

Cosmos Wedel −Rissen 1:4

Inter Eidelstedt 1. −HEBC II 3:2

1. Roland Wedel 8 38:9 24

2. Waldenau 8 19:7 17

3. Rissen 8 16:8 16

4. BSV19 8 16:11 16

5. SV Eidelstedt II 8 21:12 14

6. Inter Eidelstedt 1. 8 20:21 13

7. SV BlankeneseII 8 15:10 12

8. Komet Blankenese 8 16:14 12

9. FCERellingen 8 17:25 12

10. Union03II 8 18:19 11

11. HEBC II 8 23:19 10

12. TuSOsdorfII 8 17:17 7

13. OsdorferBorn 8 8:25 6

14. Blau-Weiß 96 II 8 12:26 5

15. Cosmos Wedel 8 10:19 4

16. Uetersen III 8 9:33 3

KREISLIGA 8

RugenbergenIII −Rantzau II 1:0

Haseldorf −Lieth II 2:3

TuSHolstein −Kummerfeld 3:1

SC Pinneberg−1.FCQuickborn 2:0

Heidgraben −Seestermühe 2:3

UnionTornesch II −Heist 3:5

Gencler Birligi −Roland Wedel II 4:3

Hörnerkirchen −Moorrege 0:3

1. Heidgraben 8 28:11 21

2. Gencler Birligi 8 32:18 21

3. SC Pinneberg 8 24:8 19

4. Seestermühe 8 26:16 16

5. TuSHolstein 8 24:18 16

6. Lieth II 8 23:19 16

7. 1. FC Quickborn 8 33:18 15

8. Kummerfeld 8 21:11 15

9. RugenbergenIII 8 16:17 13

10. Moorrege 8 21:21 10

11. Roland Wedel II 8 14:24 7

12. Rantzau II 8 14:28 7

13. Heist 8 11:23 6

14. UnionTornesch II 8 16:35 3

15. Haseldorf 8 13:29 2

16. Hörnerkirchen 8 9:29 0


Montag, 22. September 2014 SPORT XVII

Foto:Matz

OBERLIGA: VfL Pinneberg –Niendorfer TSV 1:1 (0:0)

Realismus in Pinneberg

Gastgeber sind noch kein Spitzenteam. Schumacher vergibt Sieg für dieGäste

Oberliga-Statistik

SCVM –Rugenbergen 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Scholz (28.), 0:2 Haase

(32.), 0:3 Satari (52., Eigentor).

Rote Karte: Hoppe(58., SCVM/

Tätlichkeit)

Barmbek –Elmshorn 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Sousa(47.). Gelb-Rot:

Savran (72., Elmshorn)

Buchholz –Halstenbek-R. 0:0

Paloma –Meiendorf 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Lemos (17.)

Curslack-N. –Condor 2:2 (1:1)

Tore: 1:0 vonHacht (21.), 1:1

Krohn (34., Handelfmeter), 1:2

Karaaslan (62.), 2:2 vonHacht

(90.)

Victoria –Buxtehude 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Ebbers (13.), 2:0 Ebbers

(47.), 3:0 Cetinkaya(60.)

Germ. Schnelsen –Altona 1:1

(1:1)

Tore: 0:1 Hadid(11.), 1:1 d’Urso

(45.)

Süderelbe –Dassendorf 1:2

(1:2)

Tore: 0:1 Agyemang (4.), 1:1 Rodrigues

(14.), 1:2 Hamdan (45.)

Pinnebergs Führung: Sascha Richert trifft ins kurze Eck, Niendorfs Rene Melzer im Tor und Martin-Felix Schröder verlieren den Überblick.

VonDIRK SCHNEIDER

Als der VfL Pinneberg vor

einer Woche Spitzenreiter

Meiendorf stürzte, warnte

Trainer Michael Fischer:

„Wir sind noch lange keine

Spitzenmannschaft.“ Im

Heimspiel gegen Niendorf

bewies ihm seine Elf,dasser

damit Recht hatte.

Nach der ereignisarmen

ersten Hälfte klagte Fischer

auf dem Wegzur Kabinenansprache:

„Was soll ich denn

da sagen?“ AmImbissstand

holte ersich eine Wurst, die

er nach einem Bissen an einen

VfL-Fan weiterreichte

und doch zu seiner Mannschaftging.

PRESSSCHLAG –Die Amateur-Kolumne

Träume stattTrauer:Triofür Geduldbelohnt

Der kleine Snack ließ ihn

wohl die richtigen Wortefinden,

denn mit Wiederanpfiff

begann Pinnebergs beste

Phase: Nach Zuspiel von

Thorben Reibe traf Sascha

Richert (54.) zur Führung.

Doch damit

war der

Pinneberger

Torhunger

auch schon

gestillt.

Niendorf

reagierte mit schnellem und

druckvollem Spiel nach

vorn, das Malte Wilhelm

(66.) mit einem Volleyschuss

zum 1:1 belohnte. Tim Schumacher

(73., 81.) vergab danach

zwei Gelegenheiten

zur Gästeführung. „Dasswir

„Wir sind enttäuscht,

wissen aber auch,

wo wir hingehören.“

Pinnebergs Thorben Reibe

gut gespielt haben, das aber

nicht zum Sieg genutzt haben,

ist schon ein bisschen

ärgerlich“, kommentierte

Niendorfs Trainer Ali Farhadi.

Beiden gutgestarteten Pinnebergern

dominierte

Realismus.

„Vom Spiel

sind wir enttäuscht,

aber

wir wissen

auch, wo wir hingehören“, so

Torvorleger Reibe. „Zum Teil

waren wir etwas leblos“, befand

Trainer Fischer, „insgesamt

ist der Punkt für uns

schmeichelhaft.“

➤ Tore: 1:0 Richert (54.), 1:1 Wilhelm

(66.)

Geduld gehört zu den Tugenden,

die Fußballern sehr

schwer fallen. Am Wochenende

wurde ein Trio für längeresWarten

belohnt.

Rodrigo Lemos litt unter einem

komplizierten Muskelbündelriss,

für Paloma stand

er gestern gegen Meiendorf

zum ersten Mal 2014 in der

Startelf.Auf dem Platz ließ er

sich nicht lange Zeit und erzielte

inder 17. Minute den

1:0-Siegtrefferder „Tauben“.

Aus seiner Sicht zu lange

zuschauen musste auch Marcel

von Hacht. Mit seinen häufigen

Bankzeiten war der

Curslacker überhaupt nicht

zufrieden. Gegen Condor

durfteervon Beginn an ran–

und prägte das Geschehen.

Erst schoss erdas 1:0, dann

verschuldete ereinen Handelfmeter

zum Ausgleich,

nach der Gästeführung markierte

er in letzter Minute

den 2:2-Endstand. „Er ist ein

hochanständiger Junge, der

sich gut durch sein Tief gekämpft

hat“, lobte Curslacks

Präsident Michael Hering.

Eine Mandelentzündung

diktierte Norderstedts Kapitän

Philipp Koch in den letzten

Wochen: Antibiotika statt

OBERLIGA HAMBURG

Schnelsen −Altona93 1:1

Süderelbe −Dassendorf 1:2

Victoria −Buxtehude 3:0

Cursl.-Neueng.−Condor 2:2

Paloma −Meiendorf 1:0

BU −FCElmshorn 1:0

Buchholz −Halstenbek-R. 0:0

VfL Pinneberg−Niendorf 1:1

SC V. M. −Rugenbergen 0:3

1. Dassendorf 8 22:6 22

2. Halstenbek-R. 8 18:8 18

3. Meiendorf 8 12:6 18

4. Rugenbergen 8 14:6 16

5. VfL Pinneberg 8 18:12 15

6. Süderelbe 8 16:10 14

7. Altona 93 8 17:9 13

8. Victoria 8 17:14 12

9. Condor 8 21:14 11

10. BU 8 12:9 11

11. Niendorf 8 14:13 11

12. Cursl.-Neueng. 8 15:13 10

13. Buchholz 8 11:13 7

14. Schnelsen 8 8:18 7

15. Paloma 8 9:20 7

16. Buxtehude 8 6:20 4

17. FC Elmshorn 8 6:22 3

18. SC V. M. 8 2:25 0

Außenbahn. Beim Comeback

in Flensburg traf Koch

in der Nachspielzeit zum 1:1.

Sehr zur Freude von Eintracht-Trainer

Thomas

Seeliger, der an seinem

48. Geburtstag viel

Geduld bewiesen

hatte,bis ihn seine

Mannschaft mit

einem Punkt

beschenkte.

A-JUNIOREN BUNDESLIGA

Werder Bremen −RBLeipzig 0:7

Dynamo Dresden −Carl ZeissJena 0:4

Hertha BSC−Rot-Weiß Erfurt 2:0

E. Braunschweig −FCSt. Pauli 3:4

Hannover96−HansaRostock 3:0

HamburgerSV−VfL Wolfsburg 2:1

Holstein Kiel −SVMeppen 6:1

1. Hertha BSC 6 14:6 14

2. E. Braunschweig 5 12:6 12

3. VfL Wolfsburg 6 11:6 12

4. FC St.Pauli 5 16:11 11

5. HamburgerSV 6 17:9 10

6. Hannover96 5 14:8 10

7. Carl ZeissJena 5 12:9 9

8. RB Leipzig 5 13:7 7

9. Holstein Kiel 6 18:15 7

10. Werder Bremen 5 9:15 6

11. HansaRostock 6 8:10 5

12. Rot-Weiß Erfurt 6 4:10 4

13. SV Meppen 6 4:26 3

14. Dynamo Dresden 6 5:19 1

B-JUNIOREN BUNDESLIGA

RB Leipzig−HamburgerSV 2:0

Hertha BSC−1.FCMagdeburg 4:0

Werder Bremen −Holstein Kiel 3:2

SC Concordia −Carl ZeissJena 2:5

Hannover96−Tennis Bor. Berlin 0:1

VfL Wolfsburg−FCSt. Pauli 4:0

1. RB Leipzig 5 16:1 13

2. HamburgerSV 5 14:6 12

3. VfL Wolfsburg 5 14:3 11

4. Tennis Bor. Berlin 6 8:6 11

5. Hertha BSC 5 13:7 10

6. Hannover96 4 11:2 9

7. 1. FC Magdeburg 5 9:11 7

8. Werder Bremen 5 12:12 6

9. Carl ZeissJena 6 12:18 5

10. EnergieCottbus 5 5:10 4

11. E. Braunschweig 3 5:7 3

12. FC St.Pauli 5 5:16 3

13. SC Concordia 5 4:20 3

14. Holstein Kiel 6 11:20 2

Berichten für die MOPO von den Amateuren:

Folke Havekost und Dirk Schneider


XVIII SPORT Montag, 22. September 2014

FORMEL 1INZAHLEN

➤ Großer Preis vonSingapur

(60 Runden à5,065

km/303,90 km): 1. Lewis Hamilton

(England) Mercedes

2:00:04,795 Std.(Schnitt:

151,780 km/h); 2. Sebastian

Vettel (Heppenheim) RedBull

+13,534 Sek.; 3. Daniel Ricciardo

(Australien) RedBull +14,273;

4. Fernando Alonso (Spanien)

Ferrari +15,389; 5. Felipe Massa

(Brasilien) Williams +42,161;

6. Jean-ÉricVergne(Frankreich)

Toro Rosso +56,801; 7. Sergio

Pérez(Mexiko) ForceIndia

+59,038; 8. Kimi Räikkönen

(Finnland) Ferrari +1:00,641

Min.; 9. Nico Hülkenberg (Emmerich)

ForceIndia +1:01,661;

10. Kevin Magnussen(Dänemark)

McLarenMercedes +1:02,230;

11. Valtteri Bottas (Finnland) Williams

+1:05,065; 12. Pastor

Maldonado (Venezuela) Lotus

+1:06,915; 13. Romain Grosjean

(Frankreich) Lotus +1:08,029;

14. Daniil Kvyat (Russland) Toro

Rosso +1:12,008; 15. Marcus

Ericsson(Schweden) Caterham

+1:34,188; 16. Jules Bianchi

(Frankreich) Marussia

+1:34,543; 17. Max Chilton

(England) Marussia +1Runde

➤ Ausfälle: Kamui Kobayashi

(Japan) Caterham (1. Runde);

Nico Rosberg (Wiesbaden) Mercedes

(14. Runde); Esteban

Gutiérrez (Mexiko) Sauber

(18. Runde); Adrian Sutil (Gräfelfing)Sauber

(41. Runde);

Jenson Button (England) McLaren

Mercedes (53. Runde)

➤ Schnellste Runde: Lewis

Hamilton (Mercedes) 1:50,417

Min.

➤ Pole-Position: Lewis Hamilton

(Mercedes) 1:45,681 Min.

➤ WM-Stand Fahrer

1. Lewis Hamilton 241

2. Nico Rosberg 238

3. Daniel Ricciardo 181

4. Fernando Alonso 133

5. Sebastian Vettel 124

6. Valtteri Bottas 122

7. Jenson Button 72

8. Nico Hülkenberg 72

9. Felipe Massa 65

10. SergioPérez 45

11. Kimi Räikkönen 45

12. Kevin Magnussen 39

13. Jean-ÉricVergne 19

14. Romain Grosjean 8

15. Daniil Kvyat 8

16. Jules Bianchi 2

Rosbergwütet

gegenMercedes

Lenkradkaputt, WM-Führung futsch. Nico motzt:„Das passiertuns zu oft!“

VonOLIVER REUTER

Jetztmischt sich die Defekthexe

in die Formel-1-WM

ein. Nico Rosberg (29) fiel

wegen eines Problems mit

der Lenkrad-Elektronik in

der 14. Runde des Singapur-

Grand-Prix aus. Zweiter

Nuller nach dem Getriebeschaden

in Silverstone. Sein

Silber-Feind Lewis Hamilton

(29) gewann und übernahm

mit drei Punkten Vorsprung

auch die WM-Spitze.

Ein Albtraum im Nachtrennen

für Rosberg. Nunmusser

fünf Rennen vorSchlusswieder

Hamilton hinterherhecheln.

Alles spricht für einen

Final-Krimi in Abu Dhabi.

„Ich habe mich schon

während des Rennens aufgeregt.

Es ist ein sehr ernüchterndes

Ergebnis“, motzte

Rosberg, der das Aus schon

fühlte: „Ich habe es direkt gemerkt,

als ich in den Wagen

gestiegen bin. Das Lenkrad

hat nicht funktioniert. Irgendwo

war ein Mini-Defekt.

Nur die Gangschaltung

hatnoch funktioniert.“

Rosbergs Aus. Verzweifelt

versuchten die Mechaniker

das Problem zu beheben.

Doch Mercedes-Aufseher

Niki Lauda winkte ab: „Sie

kriegen es nicht gelöst.“ Als

die Ampeln ausgingen, blieb

Nico stehen, musste aus der

Boxengasse starten. Vonda

an jagte erdem Feld nach,

hatte aber Mühe, selbst die

Billig-Autos Marussia und

Caterham zu überholen. In

der 14. Runde holte ihn das

Der Wagen sprang nicht an: Mechaniker schieben den Mercedes von

Nico Rosbergvon der Strecke, weil dieser nicht allein vomFleck kam.

Team rein, um das Problem

mit einem Lenkrad-Tausch

zu beheben. Vergebens! Rosberg:

„Wir müssen herausfinden,

was passiert ist, es

Schlagdistanz. Doch Hamilton

frohlockte nach seinem

siebten Saisonsieg: „Ich bin

hierhin gekommen, um einige

Punkte gutzumachen. Durch

war ein Zuverlässigkeits- NicosAusfall sind es sehr viele

Problem. Das passiert zu oft.

Wir hatten dieses Jahr einige,das

ist unsereSchwäche.“

Schon der neunte Defekt

geworden, was ein guter

Bonus ist.“ Aber keine Schadenfreude:

„Es tutmir leid für

Nico, wir arbeiten als Team

für ihn und Hamilton. So zusammen. Aus dieser Sicht

bleibt Daniel Ricciardo in ist es kein gutesErgebnis.“

➤ WM-Stand, Teams

1. Mercedes 479

2. Red-Bull-Renault 305

3. Williams-Mercedes 187

4. Ferrari 178

5. Force-India-Mercedes 117

6. McLaren-Mercedes 111

7. Toro-Rosso-Renault 27

8. Lotus-Renault 8

9. Marussia-Ferrari 2

➤ Nächstes Rennen: GP Japan

am 5. Oktober in Suzuka

Fotos: dpa,OliverReuter

Stinksauer nach dem Aus: Nico

Rosberg fordert von Mercedes die

Behebung der Eigenfehler. Sonst

wird’s eng mit dem WM-Titel.


Montag, 22. September 2014


SPORT XIX

Die Bronze-Boys!

Lukas Kampa (l.) und

Georg Grozer feiern

Arm in Arm den dritten

Platz bei der WM.

Das ist

der Volley-

Hammer!

Die Sensation ist perfekt!

Deutschlands Volleyball-

Männer haben sich ihren

Traum erfüllt, die ersteWM-

Medaille seit 44 Jahren geholt.

Nur 18 Stunden nach

dem schmerzhaften 1:3 im

Halbfinale gegen Gastgeber

Polen gab es im Spiel um

Platz drei gegen Frankreich

ein 3:0 (25:21, 26:24, 25:23).

Das ist der Volley-Hammer!

Erst nach Spielende wirkte

Bundestrainer Vital Heynen

das erste Mal ratlos.

„Mein Deutsch genügt nicht,

um das auszudrücken, was

ich fühle“, stammelte der

sympathische Belgier mit einem

seligen Lächeln im Gesicht.

„Ich habe eine großartigeMannschaft.“

Nach Gold

für die DDR 1970 war esder

zweitedeutsche Podestplatz

der WM-Geschichte.

„Ein geiles Gefühl. Wirgehen

hier mit Bronzeraus, das

ist unglaublich“, sagte

Außenangreifer Denis Kaliberda.

Um Fassung rang

Superstar Georg Grozer:

„Ich kann das garnicht glauben,

ich habe immer Tränen

in den Augen, wenn ich

daran denke. Man muss das

erst mal realisieren.“ Nach

dem Viertelfinal-Ausbei den

Olympischen Spielen 2012

und der Europameisterschaft

2013 ist die Mannschaft

nun in der Weltspitze

angekommen. Endlich.

Foto:Getty

Rückschlag für Handballer

Der Start für den neuen

deutschen Handball-Bundestrainer

Dagur Sigurdsson

ist nicht wie gewünscht verlaufen.

Einen Tagnach dem

32:26-Sieg gegendie Schweiz

musste sich das DHB-Team

gestern in Neu-Ulm mit einem

28:28 (11:14) gegen denselben

Gegner begnügen.

Vor4412 Zuschauern warfen

Uwe Gensheimer (6/1) und

Sven-Sören Christophersen

(5) die meisten Tore.

„In der ersten Halbzeit

waren wir überhaupt nicht

da. Da haben wir geschlafen.

In der zweiten Halbzeit warenwir

wieder da“, sagteSigurdsson

und fügte an: „Ich

bin natürlich enttäuscht

über das Unentschieden.“


XX SPORT


Montag, 22. September 2014

1:3! Horror-Start –

Freezers ohne Plan

Vierte Pleiteimvierten Spiel. Auch Köln eine Nummer zu groß. Ratlosigkeit macht sich breit

Kollektiver Freezers-Frust: Kevin Schmidt (l.), Mathieu Roy und Co. haben offenbar das Siegen verlernt.

Das gab esinder Freezers-

Geschichte noch nie! Vier

Spiele zum Saisonstart und

kein einziger Punkt – so

schlecht hat noch keine

Spielzeit der „Eisschränke“

begonnen. Auch den Kölner

Haien mussten sich die

Hamburger vor 6774 Zuschauern

mit 1:3 (1:1, 0:2, 0:0)

geschlagengeben.

Gespenstische Stimmung in

der Kabine. Geknickte Gesichter,

wohin man auch

schaute. Die vierte Pleite im

vierten Spiel nahm die Freezers

so richtig mit. Wasfür

VomEishockey berichten

Jan-Hendrik Schmidt

und Philipp Simon

ein Horror-Start! „Ich weiß

garnicht mehr,was ich sagen

soll“, gestand Nico Krämmer:

„Wir müssen jetzt aufhören,

Ausreden

zu suchen.“

Denn gegendie

Haie galten die

Gründe für die

Pleiten nicht mehr. Auch

Köln kämpft mit massiver

Personalnot. Und anders als

in den vergangenen Partien

waren esnicht die Freezers,

die häufiger auf der Strafbank

saßen, sondern ausnahmsweise

mal der Gegner.

Doch vier Überzahlsituationen

blieben ungenutzt. Dafür

brauchten die Haie nur

eine,umzuzubeißen. Es war

schon das zehnte Gegentor

Foto:Witters

Dupuis mussum

Karrierefürchten

Die schlechten Nachrichten

reißen nicht ab.Philippe Dupuis,

der offiziell an einer

Schädelprellung laboriert,

droht ganz langeauszufallen.

Es soll sich um eine schwere

Gehirnerschütterung handeln.

Diese Woche soll er einen

Termin beim SpezialisteninWürzburgbekommen.

„Wenn Philippe nicht bei

100Prozent ist, lassen wir ihn

auch nicht spielen“, sagt Trainer

Benoit Laporte. Eine weitere

Kopfverletzung könne

das Karriereende bedeuten.

So lange die Freezers nicht

wissen, wie langeDupuis ausfällt,

will Sportchef Stéphane

Richer nicht auf dem Transfermarkt

aktivwerden.

DEL

Mannheim −Wolfsburg 7:3

Nürnberg−Augsburg 5:1

Schwenningen −Straubing 6:1

Ingolstadt −Krefeld 6:3

München −Düsseldorf 4:3

Iserlohn −Berlin 2:5

Hamburg−Köln 1:3

1. München 4 22:8 12

2. Berlin 4 18:10 9

3. Mannheim 4 18:13 9

4. Augsburg 4 16:12 9

5. Nürnberg 4 14:9 8

6. Wolfsburg 4 15:10 7

7. Köln 4 11:11 7

8. Ingolstadt 4 14:14 6

9. Schwenningen 4 9:12 5

10. Iserlohn 4 11:14 4

11. Krefeld 4 12:17 3

12. Düsseldorf 4 11:19 3

13. Straubing 4 7:17 2

14. Hamburg 4 8:20 0

in Unterzahl!

Und der Anfang

des Untergangs.

Dass die Freezers

wie schon im

ersten Heimspiel gegen

München mit 1:0 in Führung

gingen –Mitchell hatte getroffen–war

ebenso wertlos,

wie das planlose Anrennen

im Schlussdrittel. Hamburg

warfast immer einen Schritt

langsamer, verlor verdient.

Kapitän Thomas Oppenheimer

warrestlos bedient. „Ich

kann es nicht fassen, dass

wir wieder in der gleichen

Situation stecken“, erinnerte

er an den Katastrophenstart

der Vorsaison. „Ich habe genug

davon. Es tutmir einfach

leid für die Jungs.“ Trotzig

fügte erhinzu: „Wir müssen

uns jetzt wieder gemeinsam

aus dem Dreck ziehen.“ In

der vergangenen Saison

klappte es. Immerhin das

macht noch Mut.

➤ STATISTIK, Tore: 1:0 Mitchell

(9:37), 1:1 Stephens (15:27), 1:2 Sulzer

(26:37), 1:3 Tripp (36:35); Strafminuten:

6/12; gut inForm: keiner

NEWS

Hockey

UHC feiert Doppel-Sieg

im Derby gegen Alster

Die UHC-Männer haben am

5. Bundesliga-Spieltag mit 5:2

gegen den Club an der Alster

gewonnen. Der HTHC gewann

2:1 gegen Düsseldorf. In der

Tabelle ist der UHC Zweiter,

der HTHC Sechster, Alster

bleibt sieglos Vorletzter. Bei

den Frauen entschied der UHC

das Derby gegen Alster mit 4:2

für sich und verbesserte sich

in der Tabelle auf Platz drei,

Alster ist Sechster. Der HTHC

bleibt nach dem 0:3 gegen

Düsseldorf punktlos Letzter.

Handball

37:31! Oldenburg

überragt inBuxtehude

Die Frauen des Buxtehuder SV

haben auch ihr zweites Heimspiel

der Saison gewonnen.

Gegen die Füchse Berlin gab

es einen 37:31-Sieg. Beste

Werferin warJessica Oldenburg

mit acht Toren.

Allgemein

Sexuelle Übergriffe bei

Asienspielen in Korea

Vor Beginn der Asienspiele in

Incheon sind zwei Fälle sexueller

Übergriffe öffentlich geworden.

Ein iranischer Zeugwart

soll anzügliche Bemerkungen

gemacht, ein palästinensischer

Fußballer eine Angestellte

der Wäscherei im

Athletendorf begrapscht haben.

Der Präsident des Olympischen

Rats Asiens Scheich

Ahmad Al-Fahad Al-Sabah verharmloste:

„Durch die Vielfältigkeit

entstehen manchmal

Probleme, so dass Zwischenfälle

passieren können.“

Tennis

Petkovic zieht in China

in die zweite Runde ein

Andrea Petkovic ist beim WTA-

Turnier in Wuhan in die zweite

Runde eingezogen. Zum Auftakt

besiegte die Darmstädterin

die kroatische Qualifikantin

Donna Vekic 5:7, 6:1, 6:2.

LOTTO

Gewinnzahlen vom 20.9.:

1, 6, 14, 40, 42, 47;

Superzahl: 6

Spiel 77: 2482683;

Super 6: 580042 (ohne Gewähr)


Montag, 22. September 2014 SO WOHNT HAMBURG 39

iner Nachteule

Gastronom Axel Strehlitz

zeigtder MOPO seine

Wohnung in St. Georg

Drehsesselmit

Schlummer-Garantie

„Hier sitze ich häufig, setze mir

Kopfhörer auf und lausche meinen Hörbüchern.

Dabei döse ich immer

schnell ein –gut, dass das Schlafzimmer

nebenan ist.“

Axel Strehlitz (47)

Der Himmel scheint zum Greifen nahe,

auf dem großen Balkon blüht ein halber

Garten und im Wohnzimmer von Axel

Strehlitz sammelt sich ein bisschen

Kitsch. Der 47-Jährige, der in seiner

ersten Karriereals Journalist fürsFernsehen

arbeitete, nennt seine 110-Quadratmeter-Wohnung

im Herzen vonSt.

Georg seinen Ruheort. „Das ist mein

Kontrapunkt zum Nachtleben“, sagt er und

meint damit sein Business. Auf dem

Kiez betreibt der Gastronom unter anderem

die „Wunderbar“ und baut (zusammen

mit anderen Investoren wie Corny

Littmann) das „Klubhaus St.Pauli“.Ander

Langen Reihe haterneuen Wind in das

gutbürgerliche Restaurant „Das Dorf“

gebracht. „Natürlich ist es Fluch und

Segen zugleich, nur wenige Schritte

entfernt zu wohnen“, sagt Axel Strehlitz.

Nicht selten kommt es vor, dasser

sich gerade aufs Sofa gelegt hat und er

doch noch mal in den Laden flitzt... Andererseits

ist er mit Leib und Seele

Gastgeber: In seiner Bude empfängt

Axel oft Freunde. „Dann koche ich was

und wir sitzen bis spät zusammen –ich

bin eben eine Nachteule...“


Haben Sieauch ein interessantes Wohnzimmer

und wollen es in der MOPO zeigen?Dann melden

Siesichgerne per Mail: hamburg@mopo.de

Unberührte Hanteln

„Oh, Mann, hier liegt mein schlechtes

Gewissen auf dem Boden. Jeden Morgen

stolpere ich über diese beiden

Hanteln und denkemir,ich müsste

sie mal wieder anfassen. Meistens

komme ich nicht dazu –und so sind

sie inzwischen mehr ein Deko-Element

geworden.“

e der Woche

Hamburg-Guide

HamburgHistorisch

FR SA SO

Fotosder Woche


RATGEBER

40 Montag, 22. September 2014

Foto:hfr

Schwindel

WasSie

GESUNDHEITS-TIPP

Vorsicht bei Weichspülern: Wer

auf Duftstoffe allergischreagiert,sollte

auf diewohlriechenden Waschmittelzusätzekomplett

verzichten. Das gilt

auch für Asthmatiker,denn beim Bügeln

atmen siedie Dämpfeein.

TELEGRAMM

Rätselhafte Gewichtszunahme

Frankfurt/Main – Eine Gewichtszunahme

mussnicht immer auf einer zu

kalorienreichen Ernährung beruhen.

Auch das Herz kann daran schuldsein.

Darauf weist dieDeutsche Herzstiftung

hin. Denn bei einer koronaren Herzkrankheit,einem

Herzinfarktoder bei

Bluthochdruck kann der Herzmuskel

geschwächt werden. In diesem Fall

kommt es dann mitunter zu Wassereinlagerungen

im Körper und einer

entsprechenden Gewichtszunahme.

Spaß beim Zähneputzen

Köln – Nicht rumhampeln und konzentrieren:

DieseRegeln dürfenEltern

beim Zähneputzen ruhigüber Bord

werfen. Kinder gewöhnen sich umso

leichter daran, wenn das Putzen spielerisch

abläuft. Vorallem bei Geschwistern

hilftes, aus der Prozedur einen

Wettbewerb zu machen: Werhat die

längsteAusdauer?Ablenken lassen

sich dieKleinen vomlangweiligen

Schrubben auch mit Geschichten.

KOLUMNE

Lachtherapie

„Lachen ist gesund“, „Lachen ist die

besteMedizin“ –solche Redewendungendeuten

auf diegesundheitsfördernde

Wirkung des Lachens hin. Seit etwa

50 Jahren beschäftigt sich dieGelotologie,

dieWissenschaftdes Lachens,

damit.Vorläufige Forschungsergebnisse

weisen darauf hin, dassLachen das

Immunsystemaktiviert,Schmerzen

lindert, Frühjahrsmüdigkeit vertreibt

und Stress reduziert. In Lachseminaren

und beim Lach-Yoga können Patienten

präventivgegen Gesundheitsstörungen

das Lachen üben.

Dr. Helga Grabe, Patientenberatung

Hamburg,

Tel.(040)202299222

Foto:hfr

E-Mail: ratgeber@mopo.de

Tel: (040) 80 90 57-341,

ab 19 Uhr:(040) 80 90 57-262

Foto:Thinkstock

Medizinerin erklärtdie Ursachen und mögliche Behandlungsmethoden

schen leiden unter unangenehmenSchwindelattacken.

Die gute Nachricht: Mit der

richtigen Diagnose lassen

sich die unfreiwilligen Karussellfahrten

im Kopf in

vielen Fällen behandeln!

➤ Wasist Schwindel? „Schwindel

ist genau genommen keine

eigenständige Krankheit,

sondern ein Anzeichen ganz

verschiedener organischer

Erkrankungen“, erklärt Dr.

Minoo Lenarz, Direktorin

der Klinik für Hals-, Nasenund

Ohrenheilkunde an der

Berliner Charité. Dazu gehören

ein zu hoher oder zu

niedriger Blutdruck, Herzrhythmusstö-

rungen und

Diabetes, psychische

Ursachen,

manchmal auch Alkoholmissbrauch.

➤ Die häufigste Form von

Schwindel: der gutartige Lagerungsschwindel.

Lenarz:

„Dabei lösen sich im Gleichgewichtsorgan

imInnenohr

sogenannte Ohrsteinchen

und flottieren in einem

der drei Bogengänge.

Dies führt bei be-

Plötzlich gerät die Welt aus

den Fugen: Der Boden

schwankt, das ganze Zimmer

scheint sich zu drehen:

Über 30 Prozent der Deutstimmten

Lageänderungen

des Kopfes zu falschen Reizen

und damit zu Schwindel.“

Die Behandlung ist einfach,

denn mit gezielten Manövern

können die Steinchen

vom gereizten Bogengangsorgan

wegverlagert

werden. In den meisten Fällen

führt bereits eine einmalige

Behandlung zur Besserung

der Schwindelsymptome.

➤ Andere Arten

von

Schwindel:

Weitere häufige Ursachen

sind migränebedingter

Schwindel, akuter Ausfall

des Gleichgewichtsorgans

und Morbus Menière, deren

Attacken mit Ohrgeräuschen

und Schwerhörigkeit

einhergehen.

Welche weiteren Therapieformen

gibt es?

➤ Neuro-Feedback-Therapie:

„In vielen Fällen ist eine ge-

Schwindel ist eigentlich

keine Krankheit

zielte Bewegungstherapie

das Mittel der Wahl“, so Dr.

Minoo Lenarz. Beim Neuro-

Feedback-Training zum Beispiel

bekommt der Patient

einen Gürtel mit vier Vibrationsstimulatoren

samt

Steuergerät umgeschnallt

und wirdmit einem Computer

verbunden. Der zeichnet

Besser abstützen:

Schwindelgefühle

können ihre Ursache

beispielsweise inzu

hohem oder zu

niedrigem Blutdruck

haben.


Montag, 22. September 2014 GESUNDHEIT 41

dagegen tun können

auf,wie sehr der Träger schwankt.

Bei dieser Behandlungsmethode

spürt der Patient dank der Vibratoren

amGürtel, ob und in welcher

Richtung er sich bewegt. Mit

Hilfe dieses Neuro-Feedback-

Trainings sollen die Patienten im

Alltag sicherer werden, die Körperschwankungen

sollen reduziert

und das Sturzrisiko verringert

werden.

➤ Balance-Board: Im Rahmen einer

stationären Behandlung bieten

manche Krankenhäuser ergänzend

zur medikamentösen Therapie

das Training mit einer Spielekonsole

an. Siewirdmit einem dazugehörenden

Balance-Board betrieben.

Indem der Spieler durch

Gewichtsverlagerung nach rechts

oder links auf dem Monitor einen

Skifahrer durch eine Slalomstrecke

lenkt, muss erdas Gleichgewicht

finden und halten. In Studien

hat sich erwiesen, dass dieses

Training sogar den teilweisen

Ausfall des Gleichgewichtssinns

kompensieren und damit schnell

Schwindelattacken verhindern

kann. Meist gelingt es,

den Schwindel dauerhaft in

den Griffzubekommen.

➤ Hypnose: Sie kommt nur

dann zum Einsatz, wenn die

Erkrankung psychisch bedingt

ist, zum Beispiel durch

Stress.Der Patient wirdineinen

Trance-Zustand versetzt,

in dem er selbstbestimmt

bleibt. Darüber bekommt

der Patient einen einfachen

und schnellen Zugang

zum Unbewussten. Die

erlernte Verknüpfung eines

bestimmten Ereignisses mit

Schwindelgefühlen soll dabei

wieder „verlernt“ werden.

So funktioniertunser Gleichgewichtssinn

Augen und Ohren sind entscheidend für Stabilität.Probleme bei widersprüchlichen Informationen

Damit wir aufrecht durchs

Leben gehen, über einen

Baumstamm balancieren

können oder wissen, wo

oben und unten ist, brauchen

wir unser Gleichgewichtssystem

–und das hat

wiederum drei Sinne:

Das Gleichgewichtsorgan

neben dem Innenohr: Es

liegt in direkter Nachbarschaft

zum Hörorgan –mit

dem Gleichgewichtsnerv

und den zuständigen Nervenbahnen

im Gehirn. Dieses

Netzwerkgibt an, in welche

Richtungen wir uns bewegen.

Es besteht aus drei

mit Flüssigkeit gefüllten Bodengängen.

Einer liegt flach,

zwei weitere stehen aufrecht

und wölben sich nach

vorn und zur Seite. Dadurch

ist jeder dieser Bögen einer

anderen Richtung zugeordnet.

Wenn wir uns bewegen,

bleibt diese Flüssigkeit in

den Bodengängen wegenihrer

sogenannten Massenträgheit

zurück. Die Bewegungen

der Flüssigkeit werden

vonSinneszellen erfasst

und in Nervenreize umgewandelt.

Aus diesen Reizen

„errechnet“ das Gehirn in

rasender Geschwindigkeit,

wo oben und unten ist und

in welcher Position sich unser

Körper befindet.

Auch die Augen geben

uns Stabilität: Siehalten uns

im Gleichgewicht. Unser Sehen

ermöglicht uns Orientierung,

zeigt uns, wo und

wie wir uns bewegen.

Probleme entstehen,

wenn der Gleichgewichtssinn

widersprüchliche Informationen

verarbeiten

muss. Das geschieht z. B.

beim Lesen einer Zeitung

während der Autofahrt. Die

Orientierung im Raum ist

dann gestört. Das Gleichgewichtssystem

funkt SOS,

Schwindel, Übelkeit.


KULTUR

MOMENTAUFNAHME

Gegen rechts: DieSchauspielerin Iris

Berben (64) ist mit dem Erich-Kästner-

Preis ausgezeichnet worden. Siewurde

für ihr „Engagement gegenRechtsextremismus,

Antisemitismus, Rassismus

und jede Form der Ausgrenzung“ geehrt.

TELEGRAMM

„Männer in Garagen“

Berlin – Ein Berliner Festivalzieht

dieseWoche an einen ungewöhnlichen

Ort: In einer GaragenzeileinPankow

widmen sich zwölf Künstlergruppen

dem Thema „Männer in Garagen“.Das

Publikum zieht dabei vonGaragezu

Garage.Esgibt zum Beispiel eine Garagenoper,eine

Carwash-Performance,

eine Biker-Garage, Autokino und Parkplatzpartys.

Tukur ätzt gegen Twitter

Hamburg – Ulrich Tukur(57) fürchtet

dieComputertechnik. „Ich habe Angst,

dassder Mensch sich überflüssigmacht.

Dassereine Welt erschafft,die ihm

über den Kopf wächst und ihn auslöscht“,

sagteder Schauspieler dem

„Spiegel“.Erselbst seialtmodisch:

„Meinen Computer benutzeich als

Schreibmaschine. Um E-Mails komme

ichnicht herum. Aber Facebook oder

Twitter,diesesZeug,das mache ich

nicht.“

KONZERTTIPP

Foto:Adrian Liebau/hfr

Foto:dpa

Foto:dpa,ZDF

42 Montag, 22. September 2014

Rosamunde Pilcher wird 90

Heile Welt im

Akkord

VonTERESA DAPP

Mädchen und Jungetreffen

sich. Es gibt Schwierigkeiten.

Und am Ende

kriegen sie sich. Dieses

Strickmuster für Bücher und Filme

ist ebenso schlicht wie erfolgreich

–und kaum jemand beherrschtees

wie Rosamunde Pilcher. InDutzenden

Romanen und Erzählungenhat

sie diese Geschichteimmer

wieder neu erzählt. Die Britin wurde

damit zu einer der erfolgreichsten

Schriftstellerinnen ihrer Zeit,

verkaufte Millionen Bücher. „Ich

habe mir nie vorstellen können,

dass das ein Erfolg würde“, sagte

die Meisterin der Schicksalsschläge

anlässlich ihres heutigen 90.Geburtstags.

„Wie, Pilcher ist keine Deutsche?“,

fragen vor allem jüngere

Bundesbürger erstaunt, wenn sie

erfahren, dass die

Autorin in England

aufwuchs und in

Schottland lebt. In

„Wir waren oft picknicken

in den Bergen

und am Strand.“

Fiona Wynn-Williams, Tochter

keinem anderen

Land ist Pilcher so

bekannt wie in Deutschland. Zu

verdanken hat sie das wohl dem

ZDF, das mit mehr als 100 auf Pilcher-Geschichten

basierenden,

herzerwärmenden 90-Minuten-

Filmen eines der erfolgreichsten

Formate des deutschen Fernsehen

geschaffenhat.

Die Familiensaga„Die Muschelsucher“

von 1987 beschert Pilcher

den Durchbruch, als sie schon fast

im Rentenalter ist. Mit dem Schreiben

begonnen hatsie als 15-Jährige,

mit 18 die erste Kurzgeschichte

veröffentlicht. Nach dem Schulabschluss

meldet sich das

Mädchen aus Lelant in der

südenglischen Grafschaft

Cornwall 1942 zum

Kriegsdienst und arbeitet

kurze Zeit im briischen

Außenministerium, dann

in Indien. Zurück in der

Heimat lernt sie Graham

Pilcher kennen. 1946 heiratetdas

Paar und zieht ins

schottische Dundee, wo

Grahams Familie

ein Textilunternehmen

hat. Die

Schriftstellerin

lebt dort

bis heute, seit 2009 ist sie verwitwet.

Rosamunde Pilcher bekommt

Diebritische Autorin hat mit ihren

Romanen und Erzählungen ein

Millionen-Publikum erobert

Rosamunde Pilcher

feiert am heutigen

Montag ihren 90.

Geburtstag.

vier Kinder. Ihre Kurzgeschichten

entstehen am Küchentisch und erscheinen

in Frauenzeitschriften.

Über ihre Arbeit habe die Mutter

zu Hause nie gesprochen, erinnert

sich die älteste Tochter, Fiona

Wynn-Williams. „Wir waren oft

picknicken in den Bergen und am-

Strand“, erzählt die 66-Jährige. Pilcher

habe ihreKinder ermutigt, immer

das zu tun, was sie wollten –

zum Schreiben habe sie sie nie

überreden wollen.

Einer tut estrotzdem:

Robin Pilcher

(64) ist selbst Schriftsteller.

Weil er so oft

nach seiner Mutter

gefragt wird, will er

diesmal lieber die

Schwester sprechen

lassen. Der Erfolg beschert

PilchersFamilie

ein Millionenvermögen

und macht ihre

eher strukturschwache

Heimat

Cornwall zum begehrten

Reiseziel –vor allem

für Deutsche. Fast

die Hälfte der ausländischen Touristen

dort kommt aus der Bundesrepublik.

Schokolade und Musik

DieSängerin Christina Rommel (Foto),

deren Stil vonBossa Nova über Jazz bis

zu Rock reicht,gibt ein ganz besonderes

Konzert. Denn am 2.10. dreht sich alles

um Schokolade –und das nicht nur in

der Musik. Auf der Bühne erschafft ein

Chocolatier live kleine Kunstwerkeund

reicht Kostproben an das Publikum.

„Chocoversum“: 2.10, 19.30 Uhr,49,50

Euro, Anmeldung erforderlich, chocoversum.de

E-Mail: kultur@mopo.de

Tel: (040) 80 90 57-342,

ab 19 Uhr:(040) 80 90 57-262

Yorck Dippe (v.l.),

Martin Pawlowsky,

Sasha Rau und Ute

Hannig lieferten eine

solide Leistung.

Foto:KLAUS LEFEBVRE/hfr


Montag, 22. September 2014 KULTUR 43

In der Pilcher-Verfilmung

„Flügel der Liebe“ spielen

Florentine Lahme und Marcus

Grüsser die Hauptrollen.

Dieses Theaterstück ist begehbar!

Uraufführung im Schauspielhaus: „PfeffersäckeimZuckerland &Strahlende Verfolger“ begeistertBesucher

VonMICHAEL WEILAND

„Eine Menschenausstellung“

lautet der Untertitel von Karin

BeiersInszenierung „Pfeffersäcke

imZuckerland“ im

Malersaal –und man kann die

Schauspielhaus-Intendantin

beim Wort nehmen: Dieses

Theaterstück ist begehbar!

In Glaskästen sind die nach

Brasilien ausgewanderten

Deutschen zu bestaunen, mit

ihrem ganzen kulturellen Popanz,

den sie mitgebracht haben.

Da liegen Heideggerund

Schiller-Ausgaben, ein

Albrecht-Dürer-

Bildband, einer spielt

Schumann auf dem Klavier.

Über Kopfhörer hört man,

was die Pfeffersäcke einem

erzählen: Einwanderungsgeschichten,

die vom herablassenden

deutschen Großmannstum

zu aufgeblasener

Selbstfindung reichen, während

man als Besucher Kanäle

wechselnd durch die Ausstellung

läuft. Das ergibt einen

faszinierenden Vielklang

im Plauderton, alles basierend

auf wahren Lebensgeschichten.

Ausden vielen losen Fäden

zwirbelt im zweiten Teil

(„Strahlende Verfolger“) ein

wütender Text von Elfriede

Jelinek dem Deutschen einen

Strick: Alles Fremde ist unter

ihm, melden sich die Museumswärter

zu Wort, reden

auf ein zur Seitegeschobenes

Publikum ein und spielen bösen

Slapstick. Am Ende haben

keine zwei Besucher das

gleiche Stück gesehen –aber

alle ein grandioses.

➤ Schauspielhaus: div. Termine, 20

Uhr,8-18 Euro, Tel. 248713


44 KULTUR Montag, 22. September 2014


Montag, 22. September 2014 PLAN7 DAILY 45

KINO

Hercules 3D 19.00, 23.45

Elbe

Guardians of the Galaxy3D(OF) 20.15

3001 Katakomben 21.10,23.30

HectorsReise oder Die Suche nach dem Glück Sin City2-ADame to kill for3D(OF) 17.45

Kino

Lucy 14.50, 17.00, 21.15

20.15

Studio-Kino

25 JahreRoteFlora-Filme &Geschichten 19.00 Monsieur Claude und seine Töchter 12.45, Mr.May und das Flüstern der Ewigkeit 18.00 AMost Wanted Man 18.30,21.15(OF) 21.15

Heli (OmU) 21.00

18.50

Hansa-Filmstudio

Can aSong Save your Life? 16.15

Supermensch -Wer ist Shep Gordon?17.00 Nowitzki. Derperfekte Wurf 18.00

Die Biene Maja -Der Kinofilm 15.00

Night on Earth (OF) 18.45

Abaton

Planes 2-Immer im Einsatz12.00

Die Biene Maja -Der Kinofilm 3D 17.30 Sin City2-ADame to kill for18.30,21.15(OF)

AMost Wanted Man (OmU) 17.00, 21.15 Saphirblau 14.00

Doktorspiele 15.00

21.00

Can aSong Save your Life? (OmU) 21.50 Schoßgebete18.35,21.00,23.30

Guardians of the Galaxy3D15.00,17.30,20.00 Supermensch -Wer ist Shep Gordon?(OmU)

Concerning Violence(OmU) 20.00

SexTape 12.00,14.00,17.15,20.00, 22.45 Monsieur Claude und seine Töchter 20.00 17.00

DerAnständige (OmU) 13.00

Sin City2-ADame to kill for3D21.10,23.40 SexTape 17.30, 20.00

Die geliebten Schwestern 17.00

Sneak Preview20.00

Holi

UCI Kinowelt Mundsburg

Phoenix 19.00

TinkerBell und die Piratenfee 12.00

AMost Wanted Man 17.15, 20.00

AMost Wanted Man 17.00, 20.00

Rico,Oskar und die Tieferschatten15.00 Wenn ich bleibe 12.30,15.10,17.50,20.30

Gemma Bovery 14.30, 21.00

Can aSong Save your Life? 14.30, 20.15

Shirley-Der Maler Edward Hopper in 13 Bildern CinemaxX Harburg

Madame Mallory und der Duftvon Curry 16.30 Die Biene Maja -Der Kinofilm 14.45

15.00

22 Jump Street 14.00

Monsieur Claude und seine Töchter 15.00, Die Biene Maja -Der Kinofilm 3D 17.00

Sneak Preview22.45

Die Biene Maja -Der Kinofilm 14.00

19.00

Drachenzähmen leicht gemacht 23D14.30

Guardians of the Galaxy3D14.00,17.15,20.15

Hercules 3D 17.15, 20.15

Lucy 17.15

Monsieur Claude und seine Töchter

14.30

Planes 2-Immer im Einsatz14.30

Schoßgebete14.30,17.00,20.15

SexTape 14.30, 17.00, 19.45

Sin City2-ADame to kill for3D

17.00, 20.00

Sneak Previewab1820.00

UCI Kinowelt Othmarschen

Park

AMost Wanted Man 17.00, 20.00,

23.00

Die Biene Maja -Der Kinofilm 15.00

Die Biene Maja -Der Kinofilm 3D

17.30

Doktorspiele 17.30

Drachenzähmen leicht gemacht 2

15.00

Erlöse uns vondem Bösen 23.00

Guardians of the Galaxy3D14.00,

17.00, 20.00, 23.00

Hercules 3D 17.00, 20.15, 23.00

Katakomben 20.30, 23.00

Lucy 23.00

Monsieur Claude und seine Töchter

20.30

Planes 2-Immer im Einsatz15.00

Saphirblau 14.30

„Nowitzki: Der perfekteWurf“

Schoßgebete14.30,17.30,20.30,

23.00

„Ich kann ganz gut einen Ball ins Körbchen werfen“: Mit diesem Talent ist Dirk Nowitzki

SexTape 14.00, 17.30, 20.15, 23.00

Sin City2-ADame to kill for3D

zum bedeutendsten deutschen Basketball-Spieler geworden. Jetzt ist sein Aufstieg zum 17.00, 20.00, 23.00

Warofthe Worlds -Goliath 3D 14.30

NBA-Star bei den Dallas Mavericks im Kino zu sehen.

Wenn ich bleibe 14.30, 17.15, 20.15

UCI Kinowelt Wandsbek

Cinemaxx, Dammtor Die Biene Maja -Der Kinofilm 14.30

Die Biene Maja -Der Kinofilm 3D

Song From the Forest (OmU) 13.00

Die Biene Maja -Der Kinofilm 3D 16.20

17.00

Koralle

Wechselzeiten -Auf dem Wegzum ersten Triathlon

19.30

Drachenzähmen leicht gemacht 214.20

Drachenzähmen leicht gemacht 214.00

Die geliebten Schwestern 17.00

Doktorspiele 14.15

Die geliebten Schwestern 20.00

Gemma Bovery 17.45, 20.30

Alabama

Guardians of the Galaxy3D17.15

Guardians of the Galaxy3D14.00,16.45, 19.45

Monsieur Claude und seine Töchter 15.00, 17.15

Can aSong Save your Life? 18.15

Hercules 3D 14.15, 17.00, 20.20

Hercules 3D 16.45, 19.45

Wirsind die Neuen 15.15

HectorsReise oder Die Suche nach dem Glück Katakomben 21.00

Katakomben 20.00

20.30

Lucy 18.40,21.10

Magazin

Lucy 17.30

Monsieur Claude und seine Töchter 19.00 Diplomatie 18.45

Monsieur Claude und seine Töchter 17.00, 19.45

Blankeneser Kino

Saphirblau 14.15

Madame Mallory und der Duftvon Curry 18.15 Planes 2-Immer im Einsatz14.15

Die geliebten Schwestern 20.00

Schoßgebete16.25, 20.10

Metropolis

Saphirblau 14.30

Lügen und andereWahrheiten 20.30

SexTape 15.00, 17.30, 20.15

L-Filmnacht 21.15

Schoßgebete14.45, 17.30, 20.00

Monsieur Claude und seine Töchter 17.15

Sneak Preview20.10

Mann für Mann 17.00

SexTape 14.30, 17.00, 19.45

Wirsind die Neuen 17.45

Wenn ich bleibe 14.15, 17.00, 20.00

Vonder Beraubung der Zeit 19.00

Sin City2-ADame to kill for3D17.00,20.15

CinemaxX Dammtor

TheExpendables 319.45

CinemaxX Wandsbek

Passage

22 Jump Street 12.15

Wenn ich bleibe 14.45, 17.30, 20.30

Die Biene Maja -Der Kinofilm 14.30

AMost Wanted Man 17.30

AMost Wanted Man 23.30

Die Biene Maja -Der Kinofilm 3D 17.00 Can aSong Save your Life? 15.00

Zeise

Can aSong Save your Life? 16.30

Die geliebten Schwestern 16.30, 20.00 Madame Mallory und der Duftvon Curry 15.30, AMost Wanted Man 14.15, 19.45(OmU) 17.00,

Die Biene Maja -Der Kinofilm 12.30,14.50

Doktorspiele 18.45

20.30

22.30

Die Biene Maja -Der Kinofilm 3D 16.15

Guardians of the Galaxy3D14.15,17.15,20.15 Monsieur Claude und seine Töchter 15.30, Can aSong Save your Life? 21.30

Doktorspiele 18.45

Hercules 3D 14.00

18.00,20.30

Die Biene Maja -Der Kinofilm 14.00, 16.00

Drachenzähmen leicht gemacht 216.30

Monsieur Claude und seine Töchter 20.00 Mr.May und das Flüstern der Ewigkeit 18.00 Lügen und andereWahrheiten 14.30

Drachenzähmen leicht gemacht 23D14.10

Schoßgebete17.15,20.45

Sneak Previewab1820.30

Madame Mallory und der Duftvon Curry 19.00

Erlöse uns vondem Bösen 23.15

SexTape 14.00, 16.20, 20.00

Monsieur Claude und seine Töchter 16.45,

Guardians of the Galaxy3D15.10,17.00,19.40,

Savoy Filmtheater

Step Up: All in 3D 14.30

20.15, 22.30

22.45

AMost Wanted Man (OF) 15.00

Wirsind die Neuen 18.00

Foto:picturealliance

MUSIK

CottonClub

Alter Steinweg10, Tel. 34 38 78

Eight To TheBar 20.30

Hafenbahnhof

Große Elbstr.276

Jazzraum: Living Space21.30

Hafenklang

Große Elbstr.84, Tel. 38 87 44

Imam Baildi 22.00

BadVisions 21.00

Hasenschaukel

Silbersackstr.17

BadBraids 21.00

Hochschule für Musik und

Theater

Harvestehuder Weg12,

Werkevon Schubertund Maratka.

mit Régis Pasquier (Violine), Itamar

Golan (Klavier), Michel Lethiec (Klarinette)u.a.

21.00

Laeiszhalle

Johannes-Brahms-Platz,

Werkevon Händel. Mit Maxim Emilyanychev(Cembalo),

u.a. 20.00

Marias Ballroom

Lassallestr.11

Luka Belani 20.00

Markthalle

Klosterwall 11, Tel. 33 94 91

Alestorm /Brainstorm /Crimson

Shadows u.a. 18.00

Neidklub Lounge

Reeperbahn 25

Paul Botter&Jan Mohr 21.00

Pony Bar

Allende-Platz 1, Tel. 428 38 78 95

Ma Petite/CobyGrant 21.00

Rote Flora

Schulterblatt 71

Astpai /DespiteEverything /The

Tourist 20.00

St.Pauli Theater

Spielbudenplatz 29,Tel. 47 11 06 66

TimFischer 20.00

THEATER

Alma Hoppes Lustspielhaus

Ludolfstr.53, Tel. 55 56 55 56

hidden shakespeare(Improvisationstheater)20.00

Ernst Deutsch Theater

Friedrich-Schütter-Platz 1, Tel. 22 70

14 20

Ich weiß nicht, zu wemich gehöre

(Revue)19.30

Hamburger Kammerspiele

Hartungstr.9-11, Tel. 0800/413 34

40

Die Dinge meiner Eltern 20.00

Ohnsorg-Theater

Heidi-Kabel-Platz 1, Tel. 35 08 03 21

Krank un Kregel 20.00

Pulverfass

Reeperbahn 147,

Travestie-Show20.00, 23.00

Schauspielhaus

Kirchenallee 39,

Tel. 24 87 13

PfeffersäckeimZuckerland &Strahlende

Verfolger 20.00

Schmidts Tivoli

Spielbudenplatz 27-28,

Männerabend (Comedy-Theater)

20.00

Thalia in der Gaußstraße

Gaußstr.190,Tel. 32 81 44 44

Die Wilde 13. VomSitzenauf angestammten

Plätzen20.00

Thalia Theater

Alstertor1,Tel. 32 81 44 44

Tonight: Fraktus 20.00

LITERATUR

Literaturzentrum

Schwanenwik 38,

Lebenszeichen mit 14 Nothelfern.

Autorenlesung mit Herrmann Peter

Piwitt19.30

PARTY

Cube

Große Freiheit 4

Cube On Monday23.00

Ex-Sparr

Hamburger Berg 4, Tel. 33 39 68 44

DJ BaronGoden 22.00

Hafenklang

Große Elbstr.84, Tel. 38 87 44

DJ-Abend: Punkerstammtisch -

Tischtennis-Rundlauf 22.00

Komet

Erichstr.11, Tel. 27 86 86 86

Timos MondaySpecial 21.00

MÄRKTE/

FESTE

Gerhart-Hauptmann-Platz

Gerhart-Hauptmann-Platz

Indian SummerCity. Beachbar,Infostände,

Kulinarisches etc. 11.00-

21.00

KINDER

Die Burg

Biedermannplatz 19

Die Olchis. Figurentheater 16.30

Eidelstedter Bürgerhaus e.V.

AlteElbgaustr.12, Tel. 5709599

Hörspiellabor.Radiowerkstattfür

Kinder ab 9J.und Jugendliche 16.00

Fundus Theater

Hasselbrookstr.25, Tel. 2507270

Wasmacht der Mond? Figurentheaterfür

Kinder ab 3J.10.00

SONSTIGES

BahnhofLandungsbrücken

Beiden St.Pauli-Landungsbrücken

Rundgang mit dem St.Pauli Nachtwächter.Tel.

43 09 29 45 20.30

BIB -Bühne im Bürgertreff

Gefionstr.3,Tel. 42 10 27 10

Stadtteilforum 19.00

Botanischer Sondergarten

Walddörferstr.273,

Tel. 6939734

Giftpflanzen -FrüchteimHerbst.

Führung 18.00

Katholische Akademie

Hamburg

Herrengraben 4,

Tel. 36 95 20

DerWarschauer Aufstand nach 70

Jahren. Vortrag19.00


FORUM

46 Montag, 22. September 2014

LESERBRIEFE

„Das adeltHamburgs Fußballprinzen“

HSV –Bayern 0:0

Kompliment an Herrn Zinnbauer

für die taktische Einstellung und

Herrn Slomka für die körperliche

Fitness der Spieler. Das passt gut

zusammen und es läuft!

Anja Kaiser

Tolles Remis gegen Bayern! Der

Kampf war da, nur die Technik

nicht. Die überhasteten Aktionen,

unpräzise Zuspiele und das Auslassen

der wenigen Torchancen im

Spiel hindertenden HSVdaran, gegen

diese B-Mannschaft des FC

Bayern zu gewinnen. Mir persönlich

schien auch der Schiedsrichterein

wenig parteiisch zu sein.

KarstenWulf

Trocken, nüchtern, konsequent.

Das adelt die Hamburger Fußballprinzen.

Ein Unentschieden gegen

Bayern München zeigt, wo es

langgeht.

N. Jung

Stromfresser

Hoffentlich stehen Tablets nicht

auf der schwarzen Liste der EU.

Gerade sie senken den Stromverbrauch

im Haushalt. Mal fixetwas

recherchieren, Mails lesen und ggf.

beantworten. Mit dem PC eher

nervig durch das langsame Hochund

Runterfahren. Die „Stromschraube“

sollte woanders angesetzt

werden.

Klaus Gaeth, Farmsen

Mit den Glühbirnen fing es an. Es

ONLINE-

KOMMENTARE

mussten Energiesparlampen

her,die aber Quecksilber enthalten.

Sie sparen zwar Strom, sind

aber teurer und gefährlich, wenn

sie kaputtgehen. Die Leute in

Brüssel scheinen zu viel Zeit zu

haben. Gisela Neudahl

Blitz-Marathon

Ohne eine Anhebung der eher lächerlichen

deutschen Verkehrsstrafen

auf europäisches Niveau

sind solche Kontrollen nur populistischer

Aktionismus.

Paul Korf,Lohbrügge

Irrer Kult ums iPhone

Wie konsumgeil und verblödet

FOTO DES TAGES

So berichtetedie MOPO über dassensationelle

0:0 des HSV gegen Bayern.

muss man eigentlich sein, um für

ein Smartphone tagelang vor einem

Laden zu campieren?Unfassbar,

solche Leute.

Sven Kanter,Eimsbüttel

Flüchtlinge

Nun reicht es aber wirklich. Jetzt

belagern die Lampedusa-Flüchtlinge

auch noch die SPD-Zentrale!

WirHamburger sind des Themas

überdrüssig und fordern eine

endgültige Entscheidung

über den Verbleib bzw. die Abschiebung.

Diese Leute haben

keinerlei Sonderrechte gegenüber

allen anderen Flüchtlingen!

T. Janssen

Trainer FC St. Pauli

Die Talfahrt des FC. St. Pauli hat

Sportchef Rachid Azzouzi zu verantworten.

DasErgebnis seiner erfolglosen

Arbeit: Drei Trainer innerhalb

weniger Monate und Neuverpflichtungen,

die Profianforderungen

nicht genügen. Der Verein

sollte seinen Sportchef auswechseln.

Maik Findeisen, Bramfeld

Religionskriege

Wenn heute Unrecht im Namen

von Religionen begangen wird,

handelt es sich um einen Missbrauch

der Religion. Religion darf

nie als Begründung für Unrecht

dienen, wie Abdul-Baha (1844-

1921), der Vorkämpfer für den

Weltfrieden, ausgeführt hat: „Die

Religion solltealle Herzenvereinen

und Krieg und Streitigkeiten auf

der Erde vergehen lassen ...“

Arno Buchheister

HSV 0:0 gegen Bayern

Ich denke, der Trainer hat seine

Truppe gut eingestellt und wird

die nötigen Rückschlüsse ziehen.

Was mir zu denken gibt, ist die

Aussage des Trainersineinem anderen

Artikel: „Wer nicht mitzieht,

wird ausgetauscht.“ Und er (der

Trainer) hat auch keine Hemmungen,

aus der U23Spieler zu holen.

Ich hoffe, dass der Trainer bei dieser

Einstellung bleibt und ohne

Rücksicht auf Namen den eingeschlagenen

Wegbeibehält. ossi

DasBesteanHoltbyist, dass man

Foto:dpa

weiß, dass er noch viel mehr kann!

meagus

Wieso muss man gegen Bayern

heißgemacht werden? Nichts gegen

den neuen Trainer. Mr.Know

Zinnbauer wird esschaffen und

sehr früh die Klasse sichern. Für

mich ist Abstiegskandidat Nummer

eins der VfB Stuttgart. Dort

stimmt nichts, der Trainer ist immer

noch derselbe Laberkopf wie

aus alten HSV-Zeiten.

LucaHSVerseit1989

Schon komisch. Da ist ein neuer

Trainer ein paar Tage im Amt und

plötzlich verspürt die Mannschaft

Hummeln im Hintern? Wie verlogen

ist das denn?Die wollten nur

den alten Trainer loswerden, da

sieht man mal, wie verlogen der

Fußball ist! Hansematz

In den nächsten beiden Spielen

sollte auch so eine geschlossene

Mannschaftsleistung gezeigt werden.

Dazu noch die Torchancen

verwerten, dann werden die Spiele

Land unter in Manila (Philippinen): Der Taifun

„Fung-Wong“ hat weite Teile des asiatischen

Inselstaates überflutet. Zehn Menschen starben,

200000 sind auf der Flucht vorden Wassermassen.

auch gewonnen. Bei Erfolgen mit

Trainer Joe Zinnbauer kann Thomas

Tuchel bleiben, wo er ist.

Deichgraf

Folgen und schreiben Sie

uns im Internet unter:

www.facebook.com/

hamburgermorgenpost

www.twitter.com/mopo

Schicken Siedie Leserbriefebittean: HAMBURGER MORGENPOST, Griegstraße 75, 22763 Hamburg, per

Fax 040/80 90 57-284, per E-Mail: leserbriefe@mopo.de (Kürzungen behält sich die Redaktion vor)

Schicken Sie uns ihr Foto unter:

leserfoto@mopo.de

gplus.to/mopo


Montag, 22. September 2014 HOROSKOP UND RÄTSEL 47

Küchenkraut

Stellvertreter

des

Ministers

großes

Fass

Börsenansturm

Verpackungsgewicht

ein Paar

Ausruf

der Bestürzung

lateinische

Verneinung

norwegische

Hauptstadt

Gegenwartsform

von

sein

Kraft,

Power

metallhaltiges

Gestein

Zeugnisnote:

sehr gut

Armut,

Elend

Südfrucht

11

Rundfahrt

Professionelles Aktfotoshooting

6

salopp:

Scherz

größter

Erdteil

spanische

Urlaubsinsel

Kunstepoche

englische

Prinzessin

1

Hauptstadt

von

Oberösterreich

Kurzform

von

Monika

anknabbern

russisches

Heiligenbild

positiv

eingenommen,

begeistert

Mut,

Schneid

4

Bierkrug

modern

3

fröhliche

Feier,

Zechtour

9

Luft der

Lungen

Fluss

durch

Grenoble

indisches

Gewand

eingeschaltet

Sportkleidung

ägyptische

Halbinsel

afrikanische

Heilpflanze

Ölpflanze,

Flachs

in zunehmendem

Maße

englische

Kurzform

von

Samuel

DieEppendorfer Fotodesignerin AngelikaSchreiber

hat sich auf dieAktfotografievon Privatpersonen

spezialisiert. SiefotografiertPaare, Mütter und

Vätermit ihren Babys, Menschen aus allen Bevölkerungsschichten

und Berufsgruppen. Überraschen

SieIhre/nLiebste/ndocheinfach mal

mit wunderschönen Aktfotos vonsich(ob zum

Geburtstag,zum Hochzeitstag oder zu Weihnachten).

Infos, Preisesowie Beispielbilder gibt

es unter www.akt-photo.de, E-Mail: angelika.schreiber@akt-photo.de,

Tel.:(040)420

9341. In dieser Woche verlosen wir sechs

Gutscheine im Wert von je 100 Euro.

Siekönnen wählen, ob Akt-, Porträt-, Fashion-,

oder Dessousfoto(s/wund farbig) und erhalten

dieaufgenommenen Bilder auf CD.

2

Weltreligion

Höhenzug

bei

Braunschweig

kleinkörnig

Dummkopf

Hauptstadt

des Iran

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

8

salopp:

Zittern

der Hände

7

RM163460 2014221

Nordeuropäer

Boxniederschlag

Bettfederhülle

Linienschiff

Kinderspeise

Opernlied

altes

Reifendruckmaß

Kurzform

von

Theresia

Einschnitt

im

Gebirge

lateinisch:

Löwe

konfus

Behälter

für

Stimmzettel

lateinischer

Gruß

bestimmter

Artikel

(Akkusativ)

nordischer

Meeresvogel

italienisch:

drei

Arbeitsraum

des

Künstlers

12

Gerät zum

Anpassen

an andere

Normen

5

Milchorgan

der Kuh

Apfelsinenart

10

Auflösung vom letzten Freitag

P

K

A

W

D

R

U

H

E

T

A

G

B

O

E

R

S

E

N

M

A

K

L

E

R

I

R

A

K

B

E

F

E

H

L

T

R

A

E

N

E

L

E

M

A

S

S

E

U

R

R

O

S

A

R

O

T

W

I

P

P

E

F

E

L

S

U

E

R

U

N

E

N

A

B

E

L

E

W

K

A

L

I

S K

I K T E H E

S U E B E R

R O N A D

A D U B A I

E S E N C

L F R O H

G E R A E T

H I E N D E

G E I G E N

(1-7) Kuerbis

europ.

Weltraumagentur

Laborgefäß

weibliches

Kindeskind

Teilnahme am Kreuzworträtsel unter

01378/220560 und das

Lösungswortnennen (0,50 €/Anruf

aus dem dt.Festnetz/ems; Mobilfunk

abweichend). Oder per SMS bitte

genau wiefolgt:MOPO

LÖSUNGSWORT VORNAME NAME

STRASSENRPLZ ORT. Als

Empfängernummer bittedie 82822

wählen. Keine Vorwahl erforderlich

(0,50 €/SMS). Der Rechtswegist

ausgeschlossen, MOPO-Mitarbeiter

dürfennicht mitspielen.

Teilnahmeschluss: Heute, 24 Uhr.

B

G

K

A

A

K

K

U

N

T

R

E

U

M

U

E

T

Z

E

O

H

R

F

E

I

G

E

M

A

F

I

A

S

E

P

I

A

I

S

A

R

E

T

H

O

S

A

N

N

A

G

E

L

N

13

Widder 21.3. –20.4.

Über Mittag und am frühen

Nachmittag darfschlechte

Laune nicht zum Streit führen. Verhalten

Siesichabwartend! Der Abend kann unverhoffteLiebesfreuden

bringen.

Stier21.4. –20.5.

Bis zum Nachmittag kommen Sie

gutmit anderen zurecht und solltendiplomatische

Einigungen anstreben.

Machen Sieamspäten Vormittag Zugeständnisse.Ruhen

Siesichabends aus!

Zwillinge21.5. –21.6.

Bis zum Abend solltenSie Ihre

Kräfte noch klug einsetzen. Muten

Siesichnicht zu viel zu, denken

Sieauch an IhreGesundheit! Abends finden

Siezueiner besserenFormzurück.

Krebs 22.6. –22.7.

Werden Sieheutenicht ungeduldig,

wenn SiekleinereSchritte

machen, als Sieessicherwartet

haben. Senken SieIhreAnsprüche, handeln

Sieunbeirrt, überfordern Siesichnicht.

Löwe 23.7. –23.8.

Unterschwellige Spannungen können

heuteandie Oberfläche kommen.

Nutzen Sieabends dieGelegenheit

zu einer Aussprache, aber versprechen

Sienur,was Siehaltenkönnen!


Jungfrau 24.8. –23.9.

Siekönnen diesen Tagsehr angenehm

mit Ihrem Partner oder

einem Menschen verbringen, den

Siegern haben. Abends können

Siesichauf ein kleines Abenteuer

einlassen.

Ihr Horoskop im Internet:

www.mopo.de/horoskop

Waage24.9. –23.10.

Ziehen Sieheutenotwendige

Konsequenzen. Siekönnen eine

Belastung oder Verpflichtung

dauerhaftloswerden. Vermeiden

Sieaber im Gespräch allzu brutale

Offenheit.

Skorpion 24.10. –22.11.

HeutedürfenSie in Ihrer Begeisterung

nicht abheben! Unüberlegte

Handlungen könnten nachfolgend

Ärgerbringen. PassenSie vorallem

nachmittagsund abends auf Ihr Geld auf!

Schütze23.11. –21.12.

Vormittagskönnen Sieeinen Fortschritt

bewirken. Suchen Sie

Gleichgesinnte, dieIhnen helfen.

Nachmittagsund abends ist es friedlich.

Freuen Siesichanden schönen Dingen!

Steinbock 22.12. –20.1.

Übertriebene Erwartungen führen

Sieheuteindie Irre. Vorsicht,wenn

man Ihnen erstaunlich zuvorkommend

begegnet! Abends kann ein Blick

hinter dieKulissenenttäuschend sein.

Wassermann 21.1. –19.2.

Siekönnen heuteBewegung

in eine festgefahrene Situation

bringen. Machen Sienachmittags

einem anderen klar,was

er eigentlich verändern müsste. Sieerkennen,

woranesfehlt!

Fische 20.2. –20.3.

Vormittagshaben Sieeinen Gedanken,

der Siezuneuen Plänen

anregt. HaltenSie IhreEinfälle

fest! Nachmittagsfinden Sieim

Gespräch zu Lösungen. Spielen

Siemit offenen Karten!


50 FERNSEHEN Montag, 22. September 2014

ARD ZDF NDR RTL SAT1

5.30 Morgenmagazin 17-841-777

9.00 Tagesschau 54-174 9.05 Rote

Rosen 8-967-303 9.55 Sturm der

Liebe 2-028-938 10.45 Um Himmels

Willen. Singdrossel. Unterhaltungsserie

6-156-006 11.35 Elefant,

Tiger und Co. 3-012-648 12.00 Tagesschau

79-445 12.15 ARD-Buffet

2-886-648

13.00 Mittagsmagazin 35-803

14.00 Tagesschau 48-919

14.10 Rote Rosen 8-345-416

15.00 Tagesschau 83-349

15.10 Sturm der Liebe 5-631-782

16.00 Tagesschau 73-667

16.10 Nashorn, Zebra&Co.

Zooreportage 1-737-377

17.00 Tagesschau 18-716

17.15 Brisant 5-794-667

18.00 Verbotene Liebe 57-803

18.50 Großstadtrevier

Pretty Woman. Krimiserie

992-087

19.45 Wissen 6-719-984

19.50 Wetter 8-234-445

19.55 Börse 8-233-716

20.00 Tagesschau 98-700

5.30 Morgenmagazin 19-641-759

9.00 heute 52-716 9.05 Volle

Kanne –Service täglich 8-617-445

10.30 Die Rosenheim-Cops. Der

Pfeil des Robin Hood. Krimiserie 4-

947-377 11.15 SOKO5113. Mitten ins

Herz. Krimiserie 3-746-377 12.00

heute 94-700 12.10 drehscheibe 2-

058-716

13.00 Mittagsmagazin 33-445

14.00 heute -inDt. 30-990

14.15 Die Küchenschlacht

59-808

15.00 heute 94-174

15.05 Deutschlands bester

Bäcker 5-492-822

16.00 heute –inEuropa 71-209

16.10 SOKOWien 1-735-919

17.00 heute 15-629

17.10 hallo deutschland

232-938

17.45 Leute heute 6-110-464

18.05 SOKO5113

Eine bessere Welt 3-243-396

19.00 heute 44-919

19.25 WISO WISO-Tipp: Das

vernetzteZuhausee 4-208-209

209

8.10 Sturm der Liebe 9-998-667

9.00 Nordmagazin 492-629 9.30

Hamburg Journal 495-716 10.00

Schleswig-Holstein Magazin 496-

445 10.30 buten un binnen mit

sportblitz 404-464 11.00 Hallo Niedersachsen

405-193 11.30 Expedition

Neuguinea 5-442-648 12.15 In

aller Freundschaft 1-541-919

13.00 Einfach genial 850-629

13.30 Eisenbahn-Romantik

853-716

14.00 NDR aktuell 922-006

14.15 Bilderbuch Deutschland

Dessau 513-087

15.00 NDR aktuell 382-464

15.15 mareTV 2-159-700

16.00 NDR aktuell 590-396

16.10 Mein Nachmittag 157-025

17.10 Leopard, Seebär &Co.

254-087

18.00 Regionales 766-377

18.15 Die Nordreportage

814-087

18.45 DAS! 1-086-648

19.30 Regionales 420-377

20.00 Tagesschau 960-006

5.10 Explosiv –Weekend 6-070-342

6.00 Guten Morgen Deutschland

88-826 8.30 Gute Zeiten, schlechte

Zeiten 5-754 9.00 Unter uns 6-483

9.30 Die Trovatos –Detektive decken

auf 96-93810.30Unsere erste

gemeinsame Wohnung 5-990 11.00

5Zimmer 1Gewinner 48-377 12.00

Punkt 12 323-464

14.00 Verdachtsfälle Spezial

776-532

16.00 Verdachtsfälle

Doku-Soap 41-303

17.00 Betrugsfälle

Doku-Soap 8-667

17.30 Unter uns 1-754

18.00 Explosiv –Das Magazin

Moderation: Janine Steeger

2-483

18.30 Exclusiv

Das Star-Magazin 82-280

18.45 RTL aktuell 798-358

19.05 Alles was zählt

Daily Soap 551-759

19.40 Gute Zeiten, schlechte

Zeiten Daily Soap

7-041-071

5.30 Frühstücksfernsehen. Moderation:

Matthias Killing, Jan Hahn,

Karen Heinrichs, Marlene Lufen.

Information, Talk, Diskussionen,

Service, Prominente und viel gute

Laune 26-884-93810.00Auf Streife

66-209 11.00 Richterin Barbara Salesch

69-731 12.00 Richter Alexander

Hold 19-377

13.00 Richter Alexander Hold

28-025

14.00 Auf Streife 26-613

15.00 Im Namen der Gerechtigkeit

–Wir kämpfen für Sie!

Mit Alexander Hold, Stephan

Lucas, Alexander Stephens,

Isabella Schulien 64-803

16.00 Anwälte im Einsatz 75-919

17.00 Meindunkles Geheimnis

6-193

17.30 Schicksale–und plötzlich

ist alles anders 9-280

18.00 In Gefahr –Ein verhängnisvoller

Moment 88-483

19.00 Navy CIS Sarg aus

Eisen. Krimiserie 92-377

19.55 Nachrichten 624-174

20.15 SHOW

Werhat Recht?

Der Rechtsexperte Dr. Frank

Bräutigam (Foto) vermittelt in

einem Rechtsstreit um eine ungeklärte

Erbschaft.

20.15 PSYCHOTHRILLER

Verhängnisvolle Nähe

Die Hamburger Kommissarin Karin

Meister (Anja Kling, Foto) begibt

sich mit ihren Kollegen auf die

Suche nach einem brutalen Mörder.

20.15 MAGAZIN

Markt

Thema heute im Verbrauchermagazin

mit Moderator Jo Hiller

(Foto): "Butter oder Margarine:

was ist besser?".

20.15 SHOW

Werwird Millionär?

Günther Jauch (Foto) stellt 15

spannende Fragen, die dem Kandidaten

bei richtiger Beantwortung

eine Million Euro einbringen.

20.15 ACTIONSERIE

Hawaii Five-0

Als die mumifizierte Leiche eines

Immobilienmaklers gefunden wird,

beginntMcGarrett(AlexO’Loughlin,

Foto) mit den Ermittlungen.

20.15 Werhat Recht?

Kampf ums Erbe. Mit Frank

Bräutigam(Rechtsexperte).

Eine Todesnachricht ist für

die Angehörigen ein Schock

–und hinterher gibt's auch

noch Streit! 381-377

21.00 Hart aber fair

8-766-321

22.15 Tagesthemen 559-087

22.45 Die Story im Ersten

Der Mietreport–Wenn

Wohnen unbezahlbar

wird 9-419-280

23.30 Das Schiffder Hoffnung

Die "MS Helgoland" im

Vietnamkrieg 82-551

0.15 Nachtmagazin 118-453

0.35 Tatort

Mord ist die beste Medizin.

TV-Kriminalfilm, D2014. Mit

Jan Josef Liefers, Axel

Prahl 5-763-743

2.10 Hart aber fair 2-899-946

3.25 DasSchiffder Hoffnung

8-119-781

4.10 ttt–Titel, Thesen,

Temperamente 59-903-781

4.45 DieStory im Ersten

2-391-236

20.15 Verhängnisvolle Nähe

TV-Psychothriller,D2014.

Mit Anja Kling, Thomas

Sarbacher,Dirk Borchart,

Katrin Pollitt,Peter Simonischek,Picco

von Groote,

Elisa Thiemann. Regie:

Thorsten Näter 7-927-938

21.45 heute-journal 832-342

22.15 H James Bond 007 –

Der Morgen stirbt nie

Agentenfilm, GB/USA 1997.

Mit Pierce Brosnan, Jonathan

Pryce, Michelle Yeoh.

Regie: Roger Spottiswoode

798-483

0.05 heute nacht 8-174-897

0.20 House of Love

Schlafzimmer 91-033

0.50 Fremdgehen TV-Drama,

D2010. Mit Antje Schmidt,

Thomas Sarbacher,Tanya

Barut 8-420-255

2.20 ZDF-History Harryund

Co. –Die Windsors aus der

zweiten Reihe 9-641-033

3.05 SOKO5113 4-864-323

3.50 SOKOWien 4-875-439

4.35 zdf.formstark 34-195-304

4.40 Leute heute 6-959-878

20.15 Markt

Butter oder Margarine:

was ist besser? 415-396

21.00 Der Bildungs-Check

Susann Kowatsch macht

eine "Bildungsreise" durch

den Norden mit seinem Bildungslabyrinth.

188-735

21.45 NDR aktuell 3-233-377

22.00 45 Min

Drama Organspende 366-551

22.45 Kulturjournal 8-921-716

23.15 H Der ganz normale

Wahnsinn –Working Mum

Komödie, USA 2011. Mit

Sarah Jessica Parker,

Pierce Brosnan,

Greg Kin-near 4-104-280

0.40 Krude TV Comedy von

Norden 5-359-255

1.10 Markt 8-142-830

1.55 Polettos Kochschule

1-055-679

2.25 Wünsch dir Sass!

91-363-491

3.00 Tagesschau –Vor 20

Jahren 23.09.1994 5-351-110

3.15 HalloNiedersachsen

8-230-236

3.45 Nordmagazin 8-211-101

20.15 Werwird Millionär?

Quizshow 311-629

21.15 Der Restauranttester

"Blockhaus", Harz. Der Besitzer

des Campingplatzrestaurants

Blockhaus hat von

Gastronomie keine Ahnung.

Sein Essen ist eine Katastrophe.

2-223-280

22.15 Extra–Das RTL Magazin

503-377

23.30 30 Minuten Deutschland

Die tödliche Dosis –Sterbehilfe

in Deutschland 1-990

0.00 RTL Nachtjournal 1-255

0.30 10 vor11Geld und

Charakter –Dr. Joseph

Vogl, Verfasser von "Das

Gespenst des Kapitals",

berichtet 6-541-697

0.55 Extra–Das RTLMagazin

Magazin 2-650-878

2.05 DieTrovatos –Detektive

decken auf 1-839-965

3.00 RTL Nachtjournal

4-367-217

3.30 Betrugsfälle

Doku-Soap 6-495-217

3.55 Verdachtsfälle Spezial

94-817-255

20.15 Hawaii Five-0

Hinter der Wand 695-193

21.15 Hawaii Five-0

Das schwarze Einhorn.

Actionserie. Ex-Spion Quan

wittertdie Chance auf ein

gutes Geschäft,als der SpionagesatellitSchwarzes

Einhorn abstürzt. 3-711-209

22.15 Hawaii Five-0

Grace. Actionserie 1-938-071

23.15 Criminal Minds

Rivalen. Krimiserie 1-084-445

0.15 Criminal Minds

Die verlorenen Kinder.

Krimiserie 2-132-168

1.15 Navy CIS

Sarg aus Eisen 5-253-830

2.05 Hawaii Five-0

Hinter der Wand.

Actionserie 4-823-033

2.50 Hawaii Five-0 Das

schwarze Einhorn. Actionserie

1-729-675

3.30 Hawaii Five-0 5-799-120

4.10 Schicksale –und plötzlich

ist alles anders

40-665-033

4.45 Im Namender Gerechtigkeit

1-028-149

HAMBURG 1

17.30 aktuell 95-769-648 17.45 Med. in Hamburg

50-697-290 18.00 aktuell 83-240-342 18.15 Nachgefragt

35-847-993 18.30 aktuell 83-336-193 18.45

Med. in Hamburg 73-245-64819.00aktuell 51-963-

087 19.15 Nachgefragt 41-804-984 19.30 aktuell

51-975-822 19.45 Med. in Hamburg 85-590-735

20.00 aktuell 66-204-358 20.15 Rasant 12-200-

803 21.00 aktuell 63-410-667 21.15 Der Hamburger

Gründerpreis 80-647-071 22.00 aktuell 32-472-

006 22.15 Rasant 65-635-025 23.00 aktuell 11-

894-551 23.15 Knust TV 54-867-071 23.30 Kino

News TV 66-878-648 0.00 aktuell 73-505-946

WDR

13.00 Servicezeit Reportage 858-261 14.15 Mein

Mekong 528-919 15.00 Planet Wissen 226-648

16.15 daheim &unterwegs 6-810-648 18.05 Hier

und heute 230-532 18.50 Aktuelle Stunde 1-422-

919 19.30 Lokalzeit 435-209 20.00 Tagesschau

975-938 20.15 Markencheck extra 317-700 21.00

markt 193-66722.00die story 371-48322.45sport

inside 8-936-648 23.15 strassen stars 3-296-445

0.15 Hallervorden –Die besten Sketche 3-961-

965 1.00 Domian 9-348-439 2.00 Lokalzeit aus

Köln 8-629-743 2.30 Lokalzeit aus Aachen 8-637-

762 3.00 Lokalzeit aus Düsseldorf 3-351-930

SUPER RTL

15.30 Sally Bollywood 34-524-483 15.55 Legenden

von Chima 11-395-35816.25DreamWorks: Die Drachenwächter

von Berk 43-828-990 16.50 Cosmo

&Wanda 65-302-822 17.20 Scooby-Doo! 68-362-

990 17.45 Coop gegen Kat 98-249-006 18.15 Go

Wild! 85-908-629 18.45 WOW: Die Entdeckerzone

85-914-280 19.15 Angelo! 94-447-396 19.45 Fünf

Freunde 10-235-37720.15 Monk.Mr. Monk auf der

Jagd nach dem verschwundenen Juwel 71-712-261

22.10 Psych 33-504-862 0.00 Monk 49-027-385

0.45 Shop24Direct Schlagernacht 52-182-897

4.00 Nachtprogramm 36-438-548

MDR

12.30 H Cat Ballou–Hängen sollst du in Wyoming.

Westernparodie. USA 1965 9-883-464 14.00

MDR um zwei 9-755-445 15.00 LexiTV 4-376-434

16.00 MDR um vier 48-593-025 17.45 aktuell 67-

695-087 18.10 Brisant 71-847-483 18.54 Sandmännchen

445-184-025 19.00 Regional 3-517-648

19.30 aktuell 9-780-822 19.50 Mach dich ran! 1-

014-764 20.15 H Einfach Blumen aufs Dach. Komödie.

DDR 1979 4-361-193 21.45 aktuell 5-361-071

22.05 Fakt ist ...! 63-999-984 22.50 Weissensee

82-932-236 23.40 Stiller Abschied. TV-Drama. D

2013 2-726-261 1.15 artour 77-247-878


Montag, 22. September 2014 FERNSEHEN 51

KABEL 1 PRO SIEBEN VOX RTL2 EUROSPORT

6.00 Achtung Kontrolle! Einsatz für

die Ordnungshüter 5-893-358 7.20

Mein Lokal, dein Lokal – Wo

schmeckt's am besten? 1-241-261

8.25 Ghost Whisperer 5-996-648

9.15 Cold Case 8-163-667 10.15 Without

aTrace 8-773-716 11.10 Castle

4-202-464 12.05 Numb3rs. Primacy

4-453-483

13.00 Charmed

Lang lebe die Königin.

Fantasyserie 11-735

14.00 Ghost Whisperer

DasDämonenkind 6-249-822

14.55 Cold Case Totes Rennen.

Krimiserie 6-588-919

16.00 Castle Nach dem Sturm.

Krimiserie 68-629

17.00 MeinLokal,deinLokal –

Wo schmeckt's am besten?

"Master's Home", München

77-377

18.00 Abenteuer Leben –Täglich

neu entdecken 71-193

19.00 Achtung Kontrolle! Einsatz

für die Ordnungshüter

682-803

20.15 HORRORTHRILLER

Anacondas ...

Auf einer Regenwald-Expedition

bekommt es Bootsführer Bill Johnson

(Johnny Messner, Foto) mit

gigantischen Anacondas zu tun.

20.15 H Anacondas –Die Jagd

nach der Blut-Orchidee

Horrorthriller,USA 2004.

Mit Johnny Messner, KaDee

Strickland, MatthewMarsden,

Eugene Byrd, Karl

Yune, Nicholas Gonzalez.

Regie: Dwight Little

4-609-358

22.20 Sharknado

TV-Horrorfilm, USA 2013.

Mit Ian Ziering, Tara Reid,

John Heard. Regie: Anthony

C. Ferrante 2-870-551

0.10 H Anacondas –Die Jagd

nach der Blut-Orchidee

Horrorthriller,USA 2004.

Mit Johnny Messner,Ka-

Dee Strickland, Matthew

Marsden 1-616-584

2.00 Late News 5-280-101

2.05 Sharknado

TV-Horrorfilm, USA 2013.

Mit Ian Ziering, Tara Reid,

John Heard 5-596-878

3.35 Late News 80-615-385

3.40 Numb3rs Primacy.Krimiserie

4-388-965

4.25 WithoutaTrace –Spurlosverschwunden

9-690-781

3SAT

15.20 Die schwimmenden Dörfer der Halong-Bucht

74-524-071 15.35 Himalaya –Reich des Windpferds

98-464-46417.45ZDF-History 61-293-00618.30nano

3-429-629 19.00 heute 6-130-700 19.20 Kulturzeit 45-

314-62920.00Tagesschau 8-424-48320.15Anschlag

auf die Republik? Das Oktoberfestattentat 1980 2-

820-174 21.00 Gladio –Geheimarmeen in Europa.

Dokumentarfilm, D2010 4-359-087 21.45 "Tröster,

übernehmen Sie!" 88-389-358 22.00 ZIB 2 6-897-483

22.25 Ware Wasser 85-816-700 23.15 Berg und Geist

8-775-613 23.45 Reporter 35-320-648 0.10 10vor10 3-

995-217 0.40 Seitenblicke Revue 59-428-675

5.30 Eine schrecklich nette Familie

7-063-803 6.15 Malcolm mittendrin

9-649-938 8.05 Scrubs 9-475-071

9.00 Zwexies –Die Zwillingshexen.

TV-Komödie. USA 2005 1-958-377

10.45 Zwexies –Die Zwillingshexen

zum Zweiten. TV-Familienfilm. USA

2007 5-915-716 12.30 Mike &Molly

4-486-629

13.25 Twoand aHalf Men

Comedyserie 647-990

14.20 The Big Bang Theory

Fast wie Einstein /Freiflug

nach Genf /Sheldon pro se.

Comedyserie 2-182-006

15.35 How IMet Your Mother

46 Minuten /Der brennende

Bienenzüchter /Der Saufzug.

Comedyserie 5-058-919

17.00 taff 82-209

18.00 Newstime 64-396

18.10 Die Simpsons

Eine Simpsons-Weihnachtsgeschichte

/Marge gegen

Singles, Senioren, ... Zeichentrick-serie

7-639-377

19.05 Galileo 8-132-984

20.15 SERIE

Die Simpsons

Nachdem Homer (Foto) einer Frau

bei der Geburtihres Kindes geholfen

hat,nennt die frischgebackene

Mutter ihr Baby Homer Junior.

20.15 Die Simpsons

Homer Junior /Homergeddon.

Zeichentrickserie

693-735

21.15 The Big Bang Theory

Die Spaßbremse /Souvlaki

statt Pizza. Comedyserie

mit Johnny Galecki, Jim

Parsons 3-702-551

22.15 Circus Halligalli

Comedyshow 1-936-613

23.15 TV total Comedyshow

mit Stefan Raab 7-546-613

0.10 TheBig Bang Theory Die

Spaßbremse /Souvlaki statt

Pizza. Comedyserie 4-104-491

1.05 Fringe –Grenzfälle des

FBI Hirnfresser /Conrad.

Mysteryserie 2-370-052

3.00 Family Guy Stew-Roide.

Zeichentrickserie 2-078-656

3.25 Futurama Naturama.

Zeichentrickserie 9-351-675

3.45 Malcolmmittendrin Rollerskates

/Der Killer-Roboter.Comedyserie

4-392-168

4.30 Eine schrecklich nette

Familie Die Nacktbar /Kelly

wagt den Schuss. Comedyserie

7-325-025

ARTE

5.40 Hilf mir doch! 3-274-648 6.45

Verklag mich doch! 26-612-087 9.45

Hilf mir doch! 8-504-006 10.50

nachrichten 1-896-716 10.55 Mein

himmlisches Hotel 9-458-071 11.55

Shopping Queen. Motto in Konstanz/Bodensee:

Im Hafen der Liebe

–Style dich für einen romantischen

Bootsausflug! 96-515-006

13.00 Verklag mich doch!

Geschwisterliebe 375-613

15.00 Shopping Queen

Motto in Frankfurt: Stylischer

Leckerbissen –Sei

der Hingucker in Hensslers

Restaurant! 254-700

16.00 Vier Hochzeiten und eine

Traumreise 338-716

17.00 Meinhimmlisches Hotel

347-464

18.00 Mieten, kaufen, wohnen

Doku-Soap 341-280

19.00 Dasperfekte Dinner –

100% aus der Region Holger

aus Wachenheim an der

Weinstraße 901-551

20.00 Prominent! 635-071

20.15 ACTIONSERIE

Arrow

Oliver Queen(StephenAmell,Foto)

beobachtet mit großer Besorgnis,

wie die Macht des Waffenhändlers

„The Mayor“ wächst.

20.15 Arrow Auferstanden /

Eine Ligafür sich. Actionserie.

Eine Waffen-Epidemie

versetzt Glades in Aufruhr.

Ein Mann, der sich "The

Mayor" nennt,hat sich Militärwaffen

unter den Nagel

gerissen und verteilt sie an

Kleinkriminelle. 381-193

22.10 CSI: NY Im Fadenkreuz.

Krimiserie. Das Team ist auf

der Suche nach einem Heckenschützen,der

in der

Stadt wahllosauf Menschen

schießt. 2-319-483

23.05 The Closer Bis aufs Blut.

Krimiserie 3-439-254

0.00 nachrichten 364-101

0.20 CSI: NY Im Fadenkreuz.

Krimiserie 1-741-061

1.20 The Closer Bis aufs Blut.

Krimiserie 45-032-101

1.55 CSI: NY Verwechslungsopfer

/Die Vögel. Krimiserie

4-442-192

3.25 MedicalDetectives–

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

8-974-435

4.10 Grimm Mysteryserie

9-721-491

13.40 H Nur keinSkandal! Drama. F1999 8-118-532

15.25 Die Spur der Steine 7-108-803 15.50 Zwischen

Himmel undErde 8-526-990 16.15 Ein Palast in Marrakesch

5-315-087 17.00 X:enius 938-764 17.30 Mission

zum Mars 6-813-919 18.25 Die kulinarischen

Abenteuerder Sarah Wiener in Asien 9-491-667 19.10

Journal 865-735 19.30 Geheimnisse Asiens –Die

schönsten Nationalparks 879-209 20.15 H Mosquito

Coast. Abenteuerfilm. USA 1986 394-667 22.10 H

Die letzte Flut. Mysterythriller. AUS 1977 4-144-342

23.50 Elegie auf einen Leuchtturm 9-242-236 0.50 H

Die Nacht ist jung. Gangsterfilm. F1986 57-193-236

SKY

5.30 Grip –Das Motormagazin 1-

305-483 6.15 Die Schnäppchenhäuser

–Der Traum vom Eigenheim

8-362-280 8.00 Die Kochprofis –

Einsatz am Herd 9-327-261 8.55

Frauentausch 4-313-629 10.55 Family

Stories 9-536-803 11.55 Köln

50667 3-437-551 12.55 Berlin –Tag

&Nacht 5-177-358

14.00 Hilf mir! Jung, pleite,

verzweifelt ... Unterwürfig.

Diplom-Psychologin Ina

Hullmann, Rechtsanwalt

und Finanzexperte Stephan

Bartels und weitere Experten

analysieren die Fälle

und zeigen mögliche Auswege.

974-532

15.00 Frauentausch

Heute tauschen Andrea und

Annika die Familien 418-071

17.00 Next, Please! 352-396

18.00 Köln 50667

250-984

19.00 Berlin –Tag &Nacht

916-483

20.00 RTL II News 713-803

20.15 DOKU-SOAP

Die Wollnys 2.0 ...

Um seiner kleinen Tochter Celina

(o.) etwas Gutes zu tun, macht

Papa Flo (u.) einen Termin für eine

Babymassage.

20.15 Die Wollnys 2.0 –Die

nächste Generation 463-822

21.15 Wir sind die Mirs! Großfamilie

Mir fährtinden Urlaub

nach Holland. Doch

von Erholung ist nicht viel

zu spüren. Besonders, als

plötzlich die Zwillinge verschwunden

sind. 9-491-087

22.15 Die Promi-Lektion:

Macht Senna heiratsfähig

Popstar Senna Gammour

will den Mann fürs Leben

kennenlernen.Doch Senna

muss sich ändern,damit ein

ehetauglicher Mann anbeißt.

2-390-358

23.10 Die Kochprofis –Einsatz

am Herd 5-064-667

1.10 Band of Brothers –Wir

warenwie Brüder Kreuzungen

/Bastogne. Kriegsserie

9-722-859

3.05 H Legend of the Fist

Actionfilm, HK/CHN 2010.

Mit Donnie Yen, Qi Shu,

Anthony Wong Chau-Sang.

Regie: Andrew Lau 9-309-743

4.45 2012 –Das Jahr der

Apokalypse 9-143-217

Sky Action: 19.25 H Der Flug der Störche. Actionfilm.

F/SA/D 2013 Sky Cinema+24: 20.15 H Riddick

–Überleben ist seine Rache. Actionfilm. USA/

GB 2013 DisneyCinemagic: 20.15 H Planes. Animationsfilm.

USA 2013 Sky Cinema: 20.15 H Drinking

Buddies –Erwachsen werden ist schwer.Komödie.

USA 2013 (Erstausstrahlung).Mit Olivia Wilde DisneyCinemagic:

21.45 H Fünf Freunde 2. Familienfilm.

D2013 Sky Cinema: 21.50 H The Numbers

Station. Actionthriller. GB/USA/B 2013 Sky Cinema+24:

22.25 H Killing Season –Zwei Killer. Ein

Krieg. Actionthriller.USA/B 2013

8.30 Speedway 7-514-759 9.45 MotorsportWeekend

Magazin 4-348-261

10.00 Skispringen 111-984 11.30 Kanu

1-395-025 12.45 WATTS 575-358

13.00 Speedway 679-938 14.30 Skispringen

674-48316.00Kanu 352-803

17.00 WATTS Top 10 100-377 17.30

Eurogoals 7-920-280 18.15 Speedway

1-569-880 19.15 Darts 8-401-483

20.45 WATTS 3-242-483 21.00 Wrestling

553-445 22.30 Horse Racing

Time 812-261 22.50 Kampfsport 4-

436-342 23.45 Eurogoals 1-597-006

0.30 Skispringen 9-932-656

SPORT1

12.00 Teleshopping 41-885-280

15.30 Die Werkstatt-Helden 253-071

16.30 Storage Wars –Geschäfte in

Texas 337-087 17.30 Storage Wars

346-735 18.30 Bundesligaaktuell 4-

798-990 19.45 Fußball. Regionalliga

Südwest.Vorberichte 628-822 20.15

Fußball. Regionalliga Südwest. 10.

Spieltag 2-526-193 22.15 Telekom

Spieltaganalyse 756-754 23.30 Goooal!

176-803 0.00 Sport-Clips 255-

043 0.45 Teleshopping 4-913-897

1.00 Sport-Clips 3-084-781 1.05 Teleshopping

8-031-472

KINDERKANAL

14.10 Schloss Einstein 42-693-025

15.00 Wendy 29-783-919 15.25 Horseland

70-304-532 15.50 Lou! 98-368-

764 16.20 Garfield 93-912-803 16.40

Pat&Stan 93-889-803 16.45 Marsupilami

27-351-667 17.35 Hexe Lilli 27-

305-822 18.00 Shaun, das Schaf 26-

082-025 18.15 Coco 76-154-358 18.40

Elefantastisch! 75-261-445 18.50

Sandmännchen 75-285-02519.00Der

kleine Prinz 25-143-551 19.25 Wissen

machtAh! 28-031-629 19.50 logo! 49-

570-349 20.00 Ki.KaLive 52-946-342

20.10 Du bist STYLE! 27-238-087

TELE 5

13.34 Leider geile Werbeclips! 400-

611-754 13.44 Reich und schön 403-

759-754 15.08 Star Trek 304-371-919

16.08 Babylon 5 302-165-919 18.06

Star Trek –Raumschiff Voyager 109-

672-071 19.06 Star Trek –Das nächste

Jh. 108-149-716 20.15 Space Transformers

–Angriff aus dem All. TV-

Science-Fiction-Film. CDN 2011 676-

39622.05 HGhost Machine. Actionfilm.

GB 2009 7-231-006 23.55 H Living

Hell– Das Grauen hat seine

Wurzeln. Horrorfilm. USA 2008 8-

821-280 1.35 WWE RAW 6-976-878

TIDE

12.03 Schallwellen 12.30 Tide Session

13.15 Schallwellen 14.00 Aspekte

des Islams 15.00 Dialog 15.30 Hamburg

immer anders! 16.00 Hans

Dampf kocht ab! 16.30 Schnappfisch

17.00 Schallwellen 17.30 Reiherstieg

TV 18.03 Democracy Now!

19.00 Ghetto Stars Special 19.45 Literaturcocktail

20.00 Filmstadt

20.30 Literaturcocktail 21.00 Tide

Session 21.45 clubkinder Klanglabor!

22.00Gesundheit auf dem Prüfstand

23.00 Prima 0.00 Nachtschleife

Sonderzeichen: HSpielfilme / IStereo

/ASchwarzweiß/JfürHörgeschädigte/

EBreitbildformat / CDolbySurround

/GZweikanalton / vAudio-Description


52 WETTER Montag, 22. September 2014

UNABHÄNGIGE TAGESZEITUNG FÜR NORDDEUTSCHLAND

Verlag: Morgenpost Verlag

GmbH, Griegstr.75,

22763Hamburg

Postanschrift:

22751Hamburg,

Tel. (040) 809057-0,

Fax(040) 809057-640,

E-Mail (Verlag):

verlag@mopo.de

E-Mail (Redaktion):

hamburg@mopo.de

Chefredakteur Kaufzeitungen

BV Deutsche

Zeitungsholding:

Hans-Peter Buschheuer

Chefredakteur

Hamburger Morgenpost:

Frank Niggemeier

Stv. Chefredakteure:

Joachim Ortmann,

Frank Wieding

Chef vomDienst:

Stefan Fuhr

Art-Direktorin:

Dewi Lesmono

Politik, Wirtschaft:

PeterEhrenberg(Ltg.)

SUDOKU–LINKSLEICHT UND RECHTSSCHWER

Sudoku–100Euro gewinnen!

Raten Sie die Lösungszahl im grauen Feld und rufen Sie die Gewinnhotline an.

☎ 01378 /220 525

(ems 0,50 Euro/Anruf aus dem deutschen Festnetz, mobil ggf.abweichend.)

Sie können täglich rund um die Uhr anrufen. Alle richtigen Lösungen

nehmen an der wöchentlichen Verlosung von100,- Euroteil.

Teilnahme per SMS: Schicken Sie eine SMS mit MOPO dann Lösung,

Name und Adresse an die

82 822

(ems, 0,50 Euro/SMS)

Der Gewinner wirdschriftlich benachrichtigt.

Der Rechtswegist ausgeschlossen.

8

2

4

5

3

1

7

9

6

9

Politischer Korrespondent:

Christian Wiermer

Nachrichten: Katja Reim

Hamburg: Maik Koltermann

(Ltg.), Mathis Neuburger (Stv.),

MalteSteinhoff (CvD)

Sport: Frederik Ahrens (Ltg.),

Matthias Linnenbrügger (Ltg.),

LarsAlbrecht (Stv.)

Chefreporter: Olaf Wunder,

Volker Schimkus,

Thomas Hirschbiegel

Die für das jeweilige Ressort

an erster Stelle Genannten

sind verantwortliche RedakteureimSinne

des Hamburger

Pressegesetzes

Ihr Kontaktzur Redaktion:

Tel. (040) 809057-249,

E-Mail: leserbriefe@mopo.de

Geschäftsführung:

Susan Molzow,Michael

Braun, Stefan Hilscher

Anzeigen:

Dr.Matthias Rahnfeld (Ltg.),

zzt. gilt Anzeigen-PreislisteNr. 56

9

1

6

4

5

4

Anzeigenannahme:

Tel. (040) 809057-336,

Fax(040) 809057-275

Vertriebsleitung:

Stefan Wiegandt

Druck: Druckzentrum Kiel,

Radewisch 2, 24145Kiel

v. Stern’sche Druckerei GmbH

&CoKG, Zeppelinstraße 24,

21337 Lüneburg

Einzelverkaufspreis:

0,80 €, Bezugspreis mtl.

(einschl. 7% MwSt.):

Mo.-Sa. 16,00€,

ISSN 1433-0709.

Abo-Hotline:

Tel. (040) 809057-283

Die Hamburger Morgenpost ist

Pflichtblatt der Hanseatischen

Wertpapierbörse. Einem Teil der

Auflage liegt einmal die Woche

die FernsehzeitschriftPrisma

bei. Für unverlangt eingesandte

Manuskripteoder Fotomaterial

wirdseitens des Verlages keine

Haftung übernommen.

4

8

2

3

6

9

1

3

2

5

8

4

7

3

Ebbe &Flut

St. Pauli

HW 04:31/16:44

NW 11:31/23:57

Cuxhaven

HW 00:53/13:06

NW 07:33/19:57

©[(ems digitalGmbH 2424

Quelle: BSH

6

Sonne&Mond

Spielregeln

Füllen Sie die Matrix mit

Zahlen von1bis 9.

In jeder Spalteund in

jeder Zeile darf jede Ziffer

nur ein Mal vorkommen.

Zudem muss auch jede

Zahl in allen der 3x3

Felder vorkommen.

Dopplungen sind nicht

erlaubt.

Hier die Lösung des

schwerenSudokus

aus der letzten MOPO

4

7

8

9

2

6

5

1

3

07:05

19:19

5

6

9

1

4

3

8

7

2

2

3

1

8

7

5

9

4

6

9

5

4

3

6

8

1

2

7

8

1

7

2

5

4

6

3

9

Bremen

17°/4°

3

2

6

7

1

9

4

5

8

1

8

5

6

3

2

7

9

4

Sylt

17°/8°

05:08

18:24

Reisewetter

Antalya sonnig 31°

Athen sonnig 32°

Helsinki bewölkt 16°

Las Palmas heiter 28°

London heiter 19°

Madrid bewölkt 24°

Mallorca Schauer 28°

Moskau heiter 19°

sonnig heiter wolkig stark

bewölkt

6

4

3

5

9

7

2

8

1

7

9

2

4

8

1

3

6

5

Flensburg

16°/6°

bedeckt

4

3

7

5

6

Regenschauer

5

9

Kiel

16°/7°

Hannover

16°/7°

Hamburg

14°/5°

Paris wolkig 19°

Rom wolkig 27°

Stockholm Regen 12°

Tunis wolkig 36°

Warschau Schauer 16°

Wien Schauer 15°

Miami Gewitter 32°

NewYork heiter 22°

Biowetter: Die Witterung bringt erhöhte Erkältungsgefahr

und verstärktrheumatische Beschwerden.

1

Fehmarn

15°/9°

6

9

5

Schwerin

12°/7°

3

5

4

7

Rostock

13°/7°

Frankfurt

15°/6°

Köln

15°/4°

Stuttgart

10°/4°

5

2

8

Rügen

15°/5°

4

1

Berlin

15°/7°

Sprühregen Regen Gewitter Schneeregenschauer

Schneeregen

Schneeschauer

Dresden

12°/7°

München

13°/6°

Schnee

2

3

7

5

Dienstag

16°/9°

Mittwoch

17°/13°

Donnerstag

18°/12°

www.wetter.net

Hamburg &Umland

Vorhersage: Eine dichteWolkendeckemacht in

Nordseenähe und später westlich der Weser Platzfür

Sonnenstrahlen. Sonst entwickeln sich jedoch in

herbstlich kühler Luft Regenschauer.Die Höchstwerte

betragen 12 bis 17 Grad, und der Wind weht frisch, in

Böen stark aus Nord.

Nebel

2


PANORAMA

Montag, 22. September 2014


53

Foto:obs

MOMENTAUFNAHME

Dreifach niedlich Nicht doppelt,

sondern gleich dreifach sahen dieBewohner

des hessischen NeuAnspach

am Wochenende. Beim jährlichen Drillingstreffenwaren

wieder über 100

Familien und ihr Nachwuchs dabei.

Foto:dpa

TELEGRAMM

Nacktfotos veröffentlicht

NewYork – Hacker haben zum zweiten

Mal binnen wenigerWochen Nackfotos

vonPromis im Netz gestohlen und

veröffentlicht.Das berichtet dieWebsite

TMZ. Unterden Opfern diesmal: u.a.

TV-Starlet Kim Kardashian und Klitschko-Ehefrau

Hayden Panettiere.

MH 17: Klage angekündigt

Berlin – DieHinterbliebenen der vier

deutschen Opfer vonFlug MH 17, der

über der Ukraine abgeschossenwurde,

wollen das Land vordem Europäischen

Gerichtshof für Menschenrechteverklagen.

DieUkraine soll Schmerzensgeld

in Millionenhöhe zahlen.

Aus Schacht gerettet

Bad Salzungen – DieFeuerwehr hat

in Thüringen ein Kleinkind unverletzt

aus einem drei MetertiefenSchacht

gerettet.Der zweijährige Jungewar

beim Spieleninden nicht abgedeckten

Versorgungsschacht gefallen.

Opa fälscht Ausweis

München – Als Konsul aus dem

„Fürstentum Lichtenberg“ hat sich ein

74-JährigerinBayern bei einer Verkehrskontrolleausgegeben.

Doch die

Beamten erkannten den gefälschten

Diplomatenpass. Anzeige!

Schweinebraten geklaut

Furth – KurioseBeutemachten Ganovenineiner

Gaststätteinder Oberpfalz:Sie

klauten einen Geldbeutel mit

60 Euro, zigFlaschen Bier und einen

Schweinebraten–Täter auf der Flucht.

WITZ DES TAGES

Sagtdie Heringsmutter zu ihrem Jüngsten:

„Schwimm gerade. Sonst wirst

du noch ein Rollmops!“

E-Mail: panorama@mopo.de

Tel: (040) 80 90 57-341,

ab 19 Uhr:(040) 80 90 57-262

HamburgerBand

siegtfür Bremen

Göttingen – Mit einer Rekordpunktzahl

hat die

Band Revolverheld den

„Bundesvision Song Contest“

gewonnen und den

Titeloffiziell nach Bremen

geholt. Tatsächlich kommen

die Bandmitglieder

aber aus Hamburg.

Am Ende vonStefanRaabs

Gesangswettbewerb erhielten

die vier Musiker

aus allen Bundesländern

hohe Wertungen. Revolverheld-Sänger

Johannes

Strate, der ursprünglich

aus Bremen kommt, kündigte

nach der Show an:

„Wir werden jetzt wahnsinnig

feiern.“ Am Dienstag

will das Quartett im

Bremer Weserstadion vor

dem Fußballspiel Werder

Bremen gegen Schalke 04

Stefan Raab (2. v. l.) und die Sieger-Band Revolverheld,

deren Mitglieder zwar alle inHamburg leben –

aber für das Bundesland Bremen gestartet waren.

Revolverheldgewinnen „Bundesvision Song Contest“ in der Stefan-Raab-Show

auftreten: „Das war eine

Wette, wenn wir hier gewinnen.“

Wieder einmal hat sich

damit in dem Länderwettstreit

nach Vorbild des Eurovision

Song Contest ein

Favorit durchgesetzt. Womöglich

sprach der Text

des Siegersongs

„Lass

uns gehen“,

der im Radio

rauf und runter

gespielt

wird, auch vielen

Fernsehzuschauern aus

der Seele. Sie konnten am

Ende der Sendung, die live

von ProSieben übertragen

wurde, per Telefon oder

SMS abstimmen.

„Lassuns gehen“ handelt

von stressgeplagten Großstädtern

(„Bin immer erreichbar

und erreiche doch

garnichts“), die vom„Sommer

in Schweden träumen“.

Die vier Bandmitglieder

leben alle in Hamburg,

nicht in Bremen, denkenaber

über ein Wochenendhaus

auf dem Land

nach, wie Strate nach dem

Sieg auf der

Bühne sagte.

Entertainer

Raab hat den

„BuViSoCo“

vor zehn Jahren

erfunden,

als es noch so aussah, als

könnte Deutschland beim

Eurovision Song Contest

nie gewinnen. ESC-Gewinnerin

Lena widerlegtediese

Annahme 2010. Dennoch

besteht der Wettbewerb als

Plattform für deutschsprachigeMusik

weiter.

„Bin immer erreichbar

und erreiche

doch nichts.“

Aus dem Siegertitel

Neben angesagten

Künstlern wie Andreas

Bourani (Bayern, Platz 6),

Marteria (Mecklenburg-

Vorpommern, Platz 4) oder

Jupiter Jones (Rheinland-

Pfalz, Platz 2) waren auch

Nachwuchstalente am

Start.

Zu kritisieren gibt es an

so einer Shownaturgemäß

immer etwas: Möglicherweise

war die Bandbreite

an Musikstilen nicht so

groß wie in vergangenen

Jahren. Darüber hinaus

traten in der zehnten Ausgabe

unter den 16 Kandidaten

nur zwei Solokünstlerinnen

auf. In die Länge

zog sich das Abstimmungsverfahren.

Dennoch

verfolgten im Schnitt 1,44

Millionen Zuschauer die

Show.


54 PANORAMA Montag, 22. September 2014

Skandal um Odenwald-SchuleimTV

Wieekligistes,einen es, einen

pädophilen Lehrer

zu spielen, Herr Tukur?

Ulrich Tukur

(57) in „Die

Auserwählten“

als Schulleiter

Simon Pistorius

Foto:WDR

„DieAuserwählten“ –den bewegenden Missbrauchs-Film zeigtdie ARD am 1. Oktober

Heppenheim – Idyllische

Bauten aus Stein und dunklem

Holz mit spitzen Dächern,

Türmchen, Erkern

und weißen Fensterrahmen

–die Kulisse der Odenwaldschule

wirkt wie ein

Märchenland. Doch für

mindestens 132 Schüler

wurde die Reformschule

im hessischen Heppenheim

zum Hexenhaus. Am 1. Oktober

zeigt die ARD (20.15

Uhr) einen bewegenden

Film über den Missbrauch

unter dem langjährigen

Schulrektor –gespielt von

Ulrich Tukur.

Seine Rolle in „Die Auserwählten“

zeigt ihn als charismatischen

und hinterhältigen

Schulleiter, als

Kopf des Missbrauchsnetzwerks,

in dem die betroffenen

Kinder gefangen waren

wie Hänsel und Gretel. Gedreht

wurde der Spielfilm

am Originalschauplatz

während der Ferienzeit.

„Mich fasziniert die Diskrepanz

zwischen der Schändlichkeit

der Taten und der

Schönheit des Ortes“, verriet

Tukur jetzt dem „Spiegel“.

Obwohl ihn die widerwärtigen

Szenen auf Kinderbetten

oder unter Duschen

teilweise richtig angeekelt

haben, ging er bei

der Rolle vor wie ein Anwalt,

der weiß: „Mein Mandant

hat gemordet –aber

ich muss ihn raushauen.“

Denn Tukur

glaubt: „Niemand

wird böse geboren.“

Er wisse

zwar wenig über

die Kindheit und

Jugend des Gerold

Becker, des Original-Schulleiters.

Aber oft seien Täter,

die sich an Minderjährigen

vergehen, ja früher

selbst missbraucht worden.

Er sieht es als seine Aufgabe,

seine Figur

zu verteidigen: „Ich kann

keine Figur spielen, die ich

ablehne“, gesteht Tukur.

Dasserdie Rolle vonSimon

Pistorius alias Becker dennoch

so ekelhaft und jovial

spielt, ist gewollt. Nach Gesprächen

mit Opfern sagt

der Schauspieler: „Genau

so ist er auch aufgetreten.

Eine ehemalige

Schülerin der Odenwaldschule

kam nach

einer Vorführung auf

dem Filmfest in

München zu mir

und sagte: ,Arschloch!’“

„Costa Concordia“

Zehntausende Euro

für zwei Passagiere

Nach Klagezahlte Reederei ohne Prozess

Genua/Berlin – Die Reederei

des 2012 havarierten Kreuzfahrtschiffes

„Costa Concordia“

musste zwei überlebenden

Opfern aus Deutschland

Zehntausende EuroSchadenersatz

zahlen. Das berichtet

das Nachrichtenmagazin

„Focus“ unter Berufung auf

den Anwalt der beiden Männer,Hans

Reinhardt.

Über die genaue Höhe der

Zahlung haben die BeteiligtenallerdingsStillschweigen

vereinbart. Die 42 und 62

Jahre alten Urlauber aus

Nordrhein-Westfalen hatten

vor dem Berliner Landgericht

113000 Euro verlangt.

Die Klage in Deutschland

war möglich, weil die Opfer

die Schiffsreise über einen

Berliner Veranstalter gebucht

hatten. Bevor eszum

eigentlichen Prozess kam, einigten

sich die Beteiligten jedoch

bei einem gerichtlichen

Gütetermin. Anwalt

Reinhardt sagte „Focus“:

„Meine Mandanten sind zufrieden,

dassdie Sache damit

abgeschlossen ist.“

Beim „Costa Concordia“-

Unglück am 13. Januar 2012

starben 32 Menschen, darunter

zwölf Deutsche. Zur Abwrackung

wurde das Schiff

im Juli nach Genua verschleppt.

Durch stürmische

Wetterlagen wurden die Arbeiten

aufsMonatsende verschoben.

Jessica Arrendale

wurde kaltblütig

von ihrem Freund

Antoine Davis

hingerichtet.

Geistesgegenwärtig

schaffte sie es, ihr

Baby zu retten.

Fotos: Facebook


Montag, 22. September 2014 PANORAMA 55

Steuben-Parade in New York

In Lederhosen durch Manhattan

New York – Dirndl, Lederhosen

und Brathendl im Big Apple –

gibt’s nicht? Gibt’s doch! Auf der

57. Steuben-Parade –dem größten

deutschen Fest der USA. Am

Wochenende feierten 10000

Menschen in New York Deutschland

–zum Teil in Bayern-Tracht.

Da soll mal einer sagen, dieWiesn

gebe es nur in München. BeiTanz

und Musik im Central Park

brummten nebenher Trabis auf

der angrenzenden Fifth Avenue

und versprühten Nostalgiepur.

Menschenknochen

GrausigerFund

beim Moto-Cross

Benningen – Einen grausigen

Fund haben Sanitäter

bei einer Moto-Cross-

Veranstaltung in Bayern

gemacht. In einem Kieshaufen

entdeckten sie bei

der Veranstaltung in Benningen

menschliche Knochen.

Die Skelett-Teile

ragten sichtbar aus dem

erst kürzlich abgelagerten

Schutthaufen heraus.

Offenbar waren sie vom

Regen freigewaschen

worden. Die Hintergründe

sind noch völlig unklar.

Fotos: dpa

Im Sterben rettetesie

noch ihr Baby Muttermobilisierte

Smyrna – Sieist eine Heldin.

Mit einer Kugel imKopf

rettete Jessica Arrendale

(✝33) ihrer fünf

Monate alten Tochterdas

Leben, indem

sie sie in der Toilettenschüssel

versteckte.

Zuvor hatte

Arrendales Freund

Antoine Davis (✝30)

nach einem eskaliertenStreit

auf die junge

Frau geschossen.

Ein Samstagabend

endete ineiner Tragödie.

Jessica Arrendale

und Lebensgefährte

Antoine Davis waren

gemeinsam aus zum Essen.

Als das Paar aus Smyrna (US-

Staat Georgia) nach Hause

kam, wurdeder angetrunkene

Davis aggressiv, ging auf die

zweifache Mutter los. Nicht

zum ersten Mal. Mit dem gemeinsamen

Baby Cobie auf

dem Arm, versuchte sie sich

mit einem Baseballschläger

vor dem Brutalo zu schützen.

Doch der Ex-Marine überwältigtedie

schöne Blondine und

schlug sie mehrmals mit dem

Schläger,trafdabei das Baby.

Arrendale flüchtetemit Cobie

über die Treppe ins Badezimmer,

verbarrikadierte die

Tür. Doch es gab kein Entkommen.

Davis holte sein

Sturmgewehr, brach die Tür

auf. Kaltblütig schoss der Ex-

Soldat seiner Freundin, die

das Baby inden Armen hielt,

in den Kopf. Tödlich getroffen,

mobilisierte Arrendale

ihreletzten Kräfte,drehtesich

zur Toilette, versteckte die

kleine Cobie in der WC-

Schüssel, schloss den Deckel

und legte ihren Oberkörper

schützend darauf. Während

des grausigen Szenarios sollen

Davis’ zwei Töchter (9

und 11) ebenso im Haus gewesen

sein. Sie blieben unverletzt.

ihre

letzten Kräfte,umihre

kleine Tochter zu schützen

Nachbarn hörten den

Schuss, alarmierten die Polizei.

Das SEK evakuierteanliegende

Häuser,versuchtestundenlang,

Kontakt mit Davis

aufzunehmen – vergeblich.

Der Ex-Soldat hatte sich erschossen.

Am Nachmittagschließlich

stürmten die Beamten das

Haus, fanden die zwei Leichen

und BabyCobie,das unterkühlt

und mit einer Kopfverletzung

in der Kloschüssel

lag, aber lebte. Die Kleine kam

in ein Krankenhaus.

Arrendale hinterlässt neben

Cobie eine 15-jährige

Tochter.

Niedersachsen

Schwerster Kürbis

wiegt340 Kilo

Börßum – Niedersachsens

größterKürbis 2014 ist ein

echtes Schwergewicht:

340,1 Kilogramm bringt

der siegreiche Riesenkürbis

auf die Waage-erist allerdingserheblich

leichter

als der schwerste Kürbis in

Europa (800 kg) und kleiner

als in den Vorjahren.

Als Seriensieger der vergangenen

Jahresetztesich

bei der 10. Meisterschaft

im Riesenkürbis-Züchten

in Börßum erneut Wolfgang

Willmann aus Melle

bei Osnabrück durch.

Nach 111 Tagen

Uli Hoeneß

schnuppertFreiheit

Landsberg – Nachdem Uli

Hoeneß (62) dreieinhalb

Monate nach seinem Haftantritt

das erste Mal wieder

Freiheit geschnuppert hat,

hieß es gestern wieder JVA

von innen. Am Sonnabend

hatte er seine Familie getroffen–ganz

ohne Wachpersonal

(wir berichteten). Weitere

Hafterleichterungen sind

geplant. Weihnachten könnte

Hoeneß ebenfalls Haft-

Urlaub in seinem Haus am

Tegernsee feiern.

Foto:dpa



Christine Urspruch dreht fürsZDF

■Weisheit des Tages

„Klein und keck,

stößtden Großen

in Dreck.“

Friedrich Hebbel (1813-1863),

Dramatiker und Lyriker

Fotos: ZDF,WDR

Christine Urspruch als Dr. Valerie

Klein mit ihren jungen Patienten

„Alberich“

wird„Dr.Klein“

Der beliebte„Tatort“-Star über seine Rolleals Kinderärztin und Serien-Namen

Sophia Loren

Riesen-Sausebeim

Mexiko-Milliardär

Dieitalienische Filmdiva Sophia Loren

hat ihren 80. Geburtstag in Mexikogefeiert.

Medienmogul Carlos Slim,vom Magazin

„Forbes“ erneut zum reichsten Mann auf

Erden (67,8 Milliarden Dollar) gekürt,empfing

Loren zu einem Galadinner.Zahlreiche

Prominentewaren im Soumaya-Museum

der Slim-Stiftung in Mexiko-Stadt zu Gast.

Als Ständchen für „LaLoren“ gabesdas

traditionellemexikanische Geburtstagslied

„Las Mañanitas“.Loreneröffnet

für die

Slim-Stiftung heute

eine Ausstellung –

zu Ehren des italienischen

Filmstars.

„Mein Leben ist wie

ein Märchen“, so die

Italienerin aus Neapel.

Foto:dpa

VonBERND PETERS

Gestern sahen sie wieder Millionen

als Assistentin des arrogant-witzigen

„Professor Boerne“ aus dem

Münster-„Tatort“: Christine Urspruch

(44) alias „Alberich“. Jetzt

bekommt die kleinwüchsige Schauspielerin

eine eigene ZDF-Serie

(Start: 10. Oktober, 19.25 Uhr) –mit

dem unvermeidlichen Titel „Dr.

Klein“. Darin spielt sie eine Kinderärztin

in einer Klinik.

MOPO: Sie sind über den „Tatort“ als

ARD-Gesicht bekannt. Dass Sie jetzt im

ZDF spielen, ist kein Problem?

Christine Urspruch: Nein, das ist kein

Thema. Ichhabe im ZDF jetzt ja auch

keinen Krimi. Außerdem machen

Jan Josef Liefers und Axel Prahl ja

auch dicke fette Dinger fürs ZDF.

Wirsind unterm Strich Schauspieler

und müssen uns breit aufstellen. Um

zu sehen, wo wir bleiben.

Ist die Kinderärztin, die Sie jetzt spielen,

ein Traumberuf für Sie?

Ärztin zu sein ist generell spannend.

Man ist dabei ja auch viel psychologisch

unterwegs. Außerdem ist es

ein Geschenk, mit Kindern zusammen

zu sein. Auch am Set, beim Spielen.

Das große Vertrauen und die

Unschuld, die Kinder mitbringen,

geben mir sehr viel.

Wieist Ihr eigenes Verhältnis zu Krankenhäusern?

Ich wurde ja als Kind schon an meinen

Beinen operiert. Beim ersten

Mal war ich sechs Jahre alt. Daran

habe ich natürlich einige unschöne

Erinnerungen. Unddann die ganzen

fremden Menschen, die um einen

herum sind und an einem herumfummeln.

Da entwickelt man fast automatisch

eine Abneigung gegen

Christine Urspruch mit Jan Josef Liefers

(r.) und Axel Prahl im „Tatort“

Krankenhäuser. Andererseits hat

mich das wachsen lassen und ein

Stück weitergebracht. Ich habe dadurch

aus heutiger Sicht erfahren,

dass auch ich therapiert werden

kann.

Wer hat den Serien-Namen Dr. Klein „verbrochen“?

Ja …(lacht) Das ist natürlich ein Hinhörer,

der hoffentlich aufmerksam

macht. Die Idee zu dem Namen hatte

unser Head-Autor. Aber ich fand’s

auch immer lustig.

Eigentlich schade, dass Sie als Kinderärztin

Professor Boerne nicht auf dem Krankenbett

haben dürfen, oder?

Ja, aber wir haben uns schon ausgemalt,

wie wir doch eine Gastrolle für

ihn hinbekommen. Wirkönnten uns

zum Beispiel irgendwo auf einem

Ärztekongress treffen. JanJosef freut

sich mit mir über die Serie, einfach

als Kollege. Weil er ja auch weiß,

dassich als seine Assistentin seit Jahren

auch gerne mehr vorkommen

würde im „Tatort“.

Wir müssen uns jetzt aber keine Sorgen

machen, dass Sie aus dem „Tatort“ aussteigen,

oder?

Überhaupt nicht! Ich freue mich

jetzt schon auf den Oktober, wenn

ich als Alberich weiterdrehe.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine