Heft zum Spiel und Saisonauftakt gegen Bad Nauheim - Towerstars

towerstars.de

Heft zum Spiel und Saisonauftakt gegen Bad Nauheim - Towerstars

13.09.2013

Ausgabe 1

Freitag, 13. September 2013, 20 Uhr - Eissporthalle Ravensburg

Ravensburg Towerstars-Rote Teufel Bad Nauheim

Schwäbische Zeitung – Medienpartner der Ravensburg Towerstars


Ein kniffliges Auftaktwochenende

Rote Teufel aus Bad Nauheim sind zum Saisonstart zu Gast

Wochenend-Überblick

Gleich schwer einzuschätzende Gegner

stehen den Ravensburg Towerstars zum

Start in die Hauptrunde gegenüber. Sowohl

Bad Nauheim im heutigen Heimspiel,

als auch Kaufbeuren am Sonntag

zählen auf dem Papier zu den Außenseitern

- soviel zur Theorie.

Kyle Helms im Towerstars Trikot 2009. Bild: K.Enderle

Mit Bad Nauheim kommt der Aufsteiger

aus der Oberliga nach Ravensburg. Ganz

unbekannt sind die Roten Teufel aus der

Wetterau in der Zweiklassigkeit freilich

nicht, auch wenn dies schon neun Jahre

zurückliegt. 1999 waren sie sogar Vizemeister.

In Erinnerungen schwelgen wollen die

Schützlinge von Trainer Frank Carnevale

freilich nicht, sondern den Schwung der

Meisterschaft mitnehmen und sich der Herausforderung

DEL2 stellen. Dabei haben

sie Ihren Kader auf vielen Schlüsselpositionen

verstärkt. Neben hungrigen Cracks aus

der ECHL setzen die Roten Teufel vor allem

auf die Erfahrung von Spieler, die in der

Bundesliga und damit auch in Ravensburg

alte Bekannte sind. Wäre da beispielsweise

Jason Pinizzotto und Markus Götz

von den Schwenninger Wild Wings oder

auch Kevin Lavallée, der zuletzt für die

Lausitzer Füchse stürmte. Schlüsselrollen

werden auch die beiden Torhüter einnehmen.

Thomas Ower stand bereits in der

Meistersaison zwischen den Pfosten und

ist auch aus seiner Zeit bei den Hannover

Indians ein Begriff, Dominic Bartels war

zuletzt Backup-Torhüter in Heilbronn.

Auf einen Spieler dürfen sich die Ravensburger

Fans aber besonders freuen. Der

deutschstämmige Kanadier Kyle Helms

wechselte nach mehreren Jahren Engagement

bei den Augsburger Panthern zum

Aufsteiger. Der 27-jährige spielte von 2008

bis 2010 zwei Spielzeiten bei den Towerstars

und war auch bei den Fans beliebt.

Erstes Auswärtspiel gegen Kaufbeuren.

1. Spieltag

Bietigheim

Lausitzer Füchse

Heilbronn

Towerstars

SC Riessersee

Bremerhaven

2. Spieltag

Crimmitschau

Rosenheim

Dresden

Landshut

Bad Nauheim

Kaufbeuren

Fr. 15.09. 2013

Crimmitschau

Dresden

Landshut

Bad Nauheim

Rosenheim

Kaufbeuren

So. 17.09. 2013

SC Riessersee

Heilbronn

Bietigheim

Lausitzer Füchse

Bremerhaven

Towerstars

Uhrzeit

19:30

19:30

20:00

20:00

20:00

20:00

Uhrzeit

17:00

18:00

18:00

18:00

18:30

19:30

Am Sonntag gegen Kaufbeuren

Die Anreise zum ersten Auswärtsspiel am

Sonntag gestaltet sich für die Oberschwaben

kurz. Weil in Kaufbeuren das Stadion

saniert wird, treffen beide Teams in Memmingen

aufeinander. Die Allgäuer warten

wieder mit einem jungen Kader auf, der

vier neue Kontingentspieler zu intergrieren

hat. Ex-Towerstars Try-out Spieler Markku

Tähtinen erhält dabei Verstärkung von

zwei fi nnischen Landsleuten. Das Traineramt

übernahm der bisherige Manager Dieter

Hegen. Er beerbte Ken Latta, den es

nach Heilbronn zog. Frank Enderle

Schwäbische Zeitung – Medienpartner der Ravensburg Towerstars

Deutsche Bank

„Erstklassige Beratung, günstige Zinsen –

so stelle ich mir meine

Baufinanzierung vor”

Wie das passende Finanzierungskonzept für Ihre Immobilie

aussieht, erfahren Sie im Deutsche Bank Beratungsgespräch.

Sprechen Sie jetzt mit unseren Baunanzierungs-Experten.

Investment & FinanzCenter Ravensburg

Marienplatz 37, 88212 ‚Ravensburg

Telefon (0751) 35967-39

www.deutsche-bank.de/bau

Für gesundes Wohnen und Arbeiten

Luftbefeuchtung durch Luftwäsche

Trockene Heizungsluft

erhöht die Erkältungsgefahr.

Luftbefeuchtung ist unverzichtbar

gegen trockene Heizungsluft.

Mediziner empfehlen eine

Luftfeuchtigkeit von ca. 45-55%.

Rufen Sie uns an für weitere Infos

und kostenlosen Test.

Service-Telefon: 0751 5008-88

www.venta-luftwaescher.de

Das Original


RAVENSBURG TOWERSTARS

Nr. Name Alter Club letzte Saison

TW

3 Matthias Nemec 23 Ravensburg Towerstars

33 Christian Rohde 30 Ravensburg Towerstars

38 Konstantin Haas 18 EV Ravensburg Junioren

DEF

18 Andreas Gawlik 23 Ravensburg Towerstars

44 Matt Kelly (CAN) 28 Ravensburg Towerstars

50 Lukas Slavetinsky 32 Ravensburg Towerstars

55 Stephan Vogt 26 Ravensburg Towerstars

56 Stefan Langwieder 26 Ravensburg Towerstars

61 Raphael Kapzan 28 Ravensburg Towerstars

93 Simon Sezemsky 20 Ravensburg Towerstars

94 Thomas Botzenhardt 19 EC Bad Tölz (DNL)

OFF

7 Steffen Kirsch 20 Ravensburg Towerstars

9 Brian Maloney (CAN) 34 Ravensburg Towerstars

13 Christopher Oravec 32 Ravensburg Towerstars

17 Tobias Bräuner 33 Ravensburg Towerstars

19 Konstantin Schmidt 23 Ravensburg Towerstars

20 Dustin Cameron (CAN) 24 Coventry Blaze (GB)

21 Yannik Baier 21 EV Füssen (OL)

27 Justin Kelly (CAN) 32 Troja-Lungby (SWE)

67 Marko Friedrich 22 Ravensburg Towerstars

74 Daniel Menge 30 ESV Kaufbeuren

91 Radek Krestan 31 Ravensburg Towerstars

TR Petri Kujala 42 Ravensburg Towerstars

ROTE TEUFEL BAD NAUHEIM

Nr. Name Alter Club letzte Saison

TW

39 Domenic Bartels 22 Heilbronner Falken

43 Thomas Ower 27 Rote Teufel Bad Nauheim

DEF

4 Alexander Baum 32 Rote Teufel Bad Nauheim

6 Daniel Ketter 28 Rote Teufel Bad Nauheim

8 Dan Ringwald (CAN) 27 Stockton Thunder (ECHL)

9 Sean McMonagle (CAN) 25 HC Alleghe (ITA)

17 Jan Niklas Pietsch 22 Rote Teufel Bad Nauheim

55 Matthias Bergmann 30 EHC Klostersee (OL)

44 Marcus Götz 26 Schwenninger Wild Wings

OFF

7 Tim May 22 Rote Teufel Bad Nauheim

11 Dennis Reimer 20 Hannover Indians

12 Kyle Helms 27 Augsburger Panthers (DEL)

19 Michael Dorr (USA) 24 EHC Klostersee (OL)

24 Harald Lange 29 Rote Teufel Bad Nauheim

26 Jason Pinizzotto 33 Schwenninger Wild Wings

27 Taylor Carnevale (CAN) 22 Utah Grizzlies (ECHL)

46 Matt Beca (CAN) 27 Charlotte Checkers (AHL)

69 Daniel Oppolzer 24 Rote Teufel Bad Nauheim

89 Sven Schlicht 22 Rote Teufel Bad Nauheim

72 Patrick Strauch 33 Rote Teufel Bad Nauheim

96 Kevin Lavallée (CAN) 28 Lausitzer Füchse

TR Frank Carnevale (CAN) 54 Rote Teufel Bad Nauheim

Schwäbische Zeitung – Medienpartner der Ravensburg Towerstars

Bändigen Sie ihn bei einer Probefahrt.





Jetzt Probe fahren.

Telefon: 0751 801-545

TEAM

SPIRIT

MAKES US

INFINITE.

CHG-MERIDIAN bietet effi zientes Technologie-Management für Mittelstand,

Großunternehmen und öffentliche Auftraggeber und ist seit 2004 Hauptsponsor

der Towerstars. Was uns verbindet? Auch wir arbeiten in internationalen

Teams, bereits an über 30 Niederlassungen, in 19 Ländern weltweit.

Besuchen Sie uns auf unserer neuen Website www.chg-meridian.com

CHG-MERIDIAN

Efficient Technology Management

2



Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Abbildung enthält

Sonderausstattungen.

Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart

Partner vor Ort: Niederlassung Ravensburg

Jahnstraße 80 · 88214 Ravensburg

E-Mail: verkauf.ravensburg@daimler.com · Tel.: 0751-801-545 · Fax: 0751-801-289

http://www.ravensburg.mercedes-benz.de, http://www.facebook.com/MercedesBenzRavensburg


„Wir brauchen uns nicht verstecken“

Interview zum Saisonstart mit Towerstars Trainer Petri Kujala

DIE AUSWÄRTSSPIELE LIVE

Rund fünf Wochen Vorbereitung liegen

hinter Dir und der Mannschaft. Wie bist Du

mit dieser ersten Phase der neuen Saison

zufrieden?

Petri Kujala: „Sehr zufrieden. Die Jungs

haben super mitgezogen und sowohl in

den Trainingseinheiten, wie auch den Testspielen

stetige Fortschritte gezeigt. Auch

den physischen Zustand werte ich sehr

positiv. Im Vergleich zum Vorjahr haben wir

zwar weniger auf Eis trainiert, dafür diese

Einheiten aber intensiver gestaltet.“

In der Vorbereitung traten die Towerstars

bekanntlich gegen ausländische Teams

und einmal gegen Augsburg aus der DEL

an. Ein Vergleich zur DEL2 ist also bislang

schwer möglich. Wie sieht Deine Einschätzung

über die Konkurrenz aus?

Petri Kujala: „Blick man auf´s Papier und

den Kader, dürften Bietigheim, Landshut

und Heilbronn zum engsten Favoritenkreis

gehören. Soweit zur Theorie. Ich will mich

Towerstars Trainer Petri Kujala

Bild: K.Enderle

aber an der Praxis ausrichten und da sehe

ich uns vom Teamgefüge her auch als ein

starkes Team ein, das sich vor nichts und

niemandem verstecken muss. Klar ist allerdings

auch, dass wir wohl in dieser Saison

eine sehr ausgeglichene Liga sehen

werden, in der vermutlich jeder jeden

schlagen kann.“

Das erste Hauptrundenwochenende steht

an, jetzt geht es um wertvolle Punkte. Was

sind die wichtigsten Tugenden, die Du von

Deinen Jungs erwartest?

Petri Kujala: „Wir haben so viel Erfahrung

im Team, das man das in der Kabine eigentlich

gar nicht mehr ansprechen muss.

Jedem einzelnen Spieler ist klar, dass man

in einem Punktspiel von der ersten bis zur

letzten Minute hellwach sein muss. Zudem

wissen die Jungs viel zu genau, dass man

einen Gegner niemals unterschätzen darf.“

Für Dich geht es in das zweite Jahr als

Profi trainer. Hilft die Erfahrung der letzten

Saison, oder bis Du genauso nervös wie

ein Jahr zuvor?

Petri Kujala: „Ich fühlte mich zuletzt etwas

gelassener als letzte Saison, aber natürlich

steigt jetzt die Spannung. Die Nervosität

ist da, aber diese ist eher reizvoll und von

positiver Art. Ich freue mich defi nitiv auf die

neue Saison.“

Frank Enderle

Auch in der kommenden

Saison

der DEL2 wird das

Towerstars Fanradio

die Auswärtsspiele live ins Internet

übertragen. Schon zu Oberligazeiten war

das Projekt in dieser Art eine attraktive

Möglichkeit, sich die Live-Eindrücke und

Emotionen über einen Internet-PC nach

Hause zu holen. Für den Empfang der

Sendung ist die einmalige Installation

eines kostenlosen Browser-Plugins erforderlich.

Zwar ist das Fanradio ein Non-

Profi t Projekt, zur Deckung der Unkosten

im vierstelligen Bereich sind Spenden

jeglicher Art aber gerne willkommen.

Entsprechende Kässchen gibt es an den

Kiosken in der Eissporthalle oder im Fanshop

in der Marktstraße 41. Technischer

Hinweis: Aus technischen Gründen ist der

Empfang mit Smartphones oder Apple-

Geräten leider nicht möglich.

Infos, technische Details und das Empfangsmodul

gibt es im Internet unter

www.evr-fanradio.de

w

A

g

t

V

v

a

X

Schwäbische Zeitung – Medienpartner der Ravensburg Towerstars

Neu in NIKIS Lounge:

heißer Stein

bitte reservieren!

Öffnungszeiten

Mo.-Do. 07-24 Uhr

Fr. 07-02 Uhr

Sa. 8:30-02 Uhr

So. 10-22 Uhr

Tel. 07524/4002991

Frischer geht’s nicht:

Ab sofort können Sie Ihre Köstlichkeiten direkt am

Platz grillen.

Sie dürfen sich entspannt zurücklehnen und Ihrem

Menü beim Brutzeln zuschauen.

Alle Zutaten kommen frisch und fertig vorbereitet zu

Ihnen an den Tisch.

Alle Zutaten

frisch vorbereitet

für nur

19,90 €

pro Person

Like

facebook.com

/nikis.bad.waldsee

us!

Industriestr. 2, 88339 Bad Waldsee-Gaisbeuren | www.nikis-outlet.com


Dauerkartenbesitzer erhalten

wieder Rabatt auf Fantrikot

Als kleines Dankeschön für die entgegengebrachte

Treue in der neuen Saison erhalten

Besitzer von Dauerkarten wie schon im

Vorjahr einen Rabatt von zehn Prozent beim

Kauf eines neuen Fantrikots. Dieses ist

inzwischen in den verschiedenen Spielerversionen

erhältlich, kann auf Wunsch aber

auch gerne mit einem eigenem Namen

und Lieblingsnummer bedruckt werden.

Regulär ist das Fantrikot in den Größen

XS bis 3XL und zum Preis von 75 Euro

im Fanshop in der Marktstraße oder am

Fanstand bei den Heimspielen erhältlich.

Aktuelle Infos aus dem Fanshop

Angebote, News und Wissenswertes zum Saisonstart

Fanshop organisiert Fanbusse

zu den Auswärtsspielen

Damit das Towerstars Team auch in der

kommenden Saison bei möglichst vielen

Spielen auswärts unterstützt wird, steigt

der Fanshop gemeinsam mit Busreisen

Gmeinder in die Organisation von Fanbussen

ein. Vier Termine sind bereits geplant,

für die sich Interessierte auch bereits einen

Platz sichern können. Die tatsächliche

Realisierung ist selbstverständlich abhängig

von der Teilnehmerzahl, daher sollte

vor dem jeweiligen Spieltermin die Anmeldefrist

beachtet werden. Anmeldung und

Platzreservierung sind möglich im Fanshop

in der Marktstraße 41 in Ravensburg, am

Fanstand bei den Heimspielen sowie per

Email an fanshop@towerstars.de. Wichtig:

Sollte die Reservierung per Email erfolgen,

muss spätestens zwei Tage danach die

Anzahlung von 50 Prozent des Fahrpreise

erfolgen. Eine Übersicht der ersten vier

Busse fi nden Sie nebenstehend mit den

jeweiligen Daten zum Anmeldeschluss,

Fahrpreis und geplanter Abfahrt.

Fanbus-Termine

Fr. 20.09.2013 Rosenheim

Preis 17 Euro, Abfahrt: 15.15 Uhr

Anmeldung bis 14.09.2013

Fr. 27.09.2013 Dresden

Preis 40 Euro, Abfahrt: 10.30 Uhr

Anmeldung bis 21.09.2013

Fr. 04.10.2013 Garmisch

Preis 17 Euro, Abfahrt: 15.30 Uhr

Anmeldung bis 29.09.2013

So. 13.10.2013 Landshut

Preis 17 Euro, Abfahrt: 13.30 Uhr

Anmeldung bis 08.10.2013

Abfahrtszeiten sind Anhaltspunkte und

können noch variieren. Abfahrt ist jeweils

an der Eissporthalle Ravensburg.

Sollte der Bus nicht fahren, werden die

Anzahlungen zurückerstattet.

Vorverkaufs-Informationen

Den gesamte Kartenvorverkauf für die

Heimspiele der Towerstars ist seit der

letzten Saison in das System des Ticketsanbieters

„ReserviX“ integriert.

Dies bietet den Zuschauern den Vorteil,

dass neben dem Fanshop auch in der Region

ein breites Netz ein Vorverkaufsstellen

zur Verfügung steht. Außerdem können

Sie ihre Karte mit dem Service „print@

home“ auch ganz bequem am eigenen PC

ausdrucken. Alle Informationen zum Vorverkauf

fi nden Sie im Internet unter www.

towerstars.de im Bereich „Tickets“.

Schwäbische Zeitung – Medienpartner der Ravensburg Towerstars





BEI UNS ZÄHLT

DEINE LEISTUNG.

SPIEL MIT IN DER

RICHTIGEN LIGA!


Facharbeiter aus der Region für die Region

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Zur Erweiterung unseres Teams:


Lohnbuchhalter

Für unsere Kunden in der Region Schussenried:


Industriemechaniker

Für unsere Kunden in der Region Biberach:



Elektriker

Industriemechaniker

Maler und Lackierer

Für unsere Kunden in der Region Ravensburg:



Maler und Lackierer

Industriemechaniker

Büro-Fachangestellte

Elektriker

Konstruktionsmechaniker

Anlagenmechaniker SHK

Für unsere Kunden in der Region Ulm:

Elektroniker

Viele weitere Angebote finden Sie auf unserer

neuen Homepage unter www.lhp-bildungszentrum.de

Bewerbungen richten Sie bitte an:

LHP Dienstleistungs- und

Bildungsgesellschaft mbH

Im Ballenmoos 30

88339 Bad Waldsee

info@lhp-bildungszentrum.de


Das Towerstars Team in der DEL2

Wissenswertes zum Team

Das aktuelle Towerstars Team mit seinen

fünf Neuzugängen hat ein Durchschnitts-

Lebensalter von 26,52 Jahren, dies entspricht

fast exakt dem Wert der letzten

Saison. Im Liga-Vergleich rangieren die

Towerstars hier auf dem fünften Platz.

Zum Vergleich: Das älteste Team stellt

Bremerhaven mit 27.43 Jahren, Kaufbeuren

mit 24.27 Jahren das jüngste.

Hintere Reihe v.l.n.r: Tobias Wedl (EVR Junioren), Reinhard Bitschi (Mannschaftsleiter), Manfred Bottlinger (Betreuer), Jan Repka (Physiotherapeut),

Holger Sauter, Wolfgang Krug, Axel Beutner (jeweils Betreuer), Dr. Martin Volz, Dr. Jens Stehle (jeweils Teamärzte), Steffen Kirsch.

Mittlere Reihe v.l.n.r.: Mike Muller (Co-Trainer), Manuel Kindl (FL Augsburg), Matt Kelly, Tobias Bräuner, Stefan Langwieder, Andreas Gawlik, Daniel

Menge, Yannik Baier, Konstantin Schmidt, Simon Sezemsky, Thomas Botzenhardt, Matt Kelly, Petri Kujala (Trainer).

Vordere Reihe v.l.n.r.: Stephan Vogt, Marko Friedrich, Lukas Slavetinsky, Christopher Oravec, Matthias Nemec, Christian Rohde, Konstantin Haas, Brian Maloney,

Raphael Kapzan, Radek Krestan, Dustin Cameron.

Größter Spieler ist Justin Kelly mit 1,93

Metern, im Schnitt sind die Ravensburger

Cracks 1.83 Meter groß und rangieren hier

exakt in der Mitte der Liga.

Die Towerstars haben vier von fünf

möglichen Kontingentstellen besetzt,

alle Importspieler haben die kanadische

Staatsangehörigkeit. Mit 44 Spielern stellt

Kanada in der Liga die am meisten vertretendste

Nation, gefolgt von 13 Akteuren

aus Tschechien und ebenfalls 13 Spielern

aus den USA Quelle: eliteprospects

Schwäbische Zeitung – Medienpartner der Ravensburg Towerstars

Heizöl Pellets Diesel Schmierstoffe

Tel.: 0751/56158-0, info@deisenhofer-gmbh.de

www.deisenhofer-gmbh.de

Ihr CNC

Zerspaner im

Bodenseekreis.

Drehen bis ø2500mm

Fräsen bis 3500 x 2500 mm

www.zebo.li

26.09.2013 | 20 Uhr

SASCHA GRAMMEL

13.10.2013 | 20 Uhr

MATZE KNOP

www.oberschwabenhallen.de

Tickets 0751 82 -888

ticketshop@ravensburg.de

/Oberschwabenhallen

mit der Band

BARFUSS

12.10.2013 | 19 Uhr

WIESNRAUSCH

19.10.2013 | 19.30 Uhr

DA BLECHHAUF‘N

Support:

FÄTTES

BLECH

ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN.

Starke Leistung. Ganz persönlich. Kundenfreundlichste

Krankenkasse 2011

sbk.org/ravensburg

Dominik macht

den Unterschied

Kundenberater in Ravensburg

Wir finden, eine Krankenkasse muss persönlich sein.

Und nicht privat. Lernen Sie uns jetzt kennen:

SBK

Geschäftsstelle Ravensburg

Georgstraße 15, 88214 Ravensburg

Tel.: 0751 35915 - 35

dominik.schanz@sbk.org


Der Liga-Check zum Saisonstart

Der kompakte Überblick auf die weitere DEL2 Konkurrenz der Towerstars

Bietigheim Steelers: Der Meister muss

die Abgänge der Topspieler Marcel und

Denis Rodmann sowie P.J. Fenton erst

mal verarbeiten, ebenso der verhinderte

Aufstieg in die DEL. Mit Greg Squires und

Matt McKnight sind aber zwei Vollstrecker

geholt worden, die wissen wo das gegnerische

Tor steht. Insgesamt stehen acht

neue Spieler zur Verfügung.

Dresdner Eislöwen: Auch in Sachsens

Hauptstadt war im Sommer Theater angesagt.

Erst vor vier Wochen wurde mit Steffen

Bouchard ein neuer Geschäftsführer

gefunden. Davor mussten Sponsoren, Fans

und die Stadt tief in die Tasche greifen, um

das Aus der Eislöwen zu verhindern. Daher

konnten die Spieler erst spät verpfl ichtet

werden. Neuzugänge sind unter anderem

Torhüter Kevin Nastiuk und Marvin Tepper.

EVL Landshut Eishockey: Der Name ist

neu und ungewohnt, doch die Verantwortlichen

wollten die „Cannibals“ im Suppentopf

lassen und wieder an alte, gute Zeiten

anknüpfen. Nachdem die Urgesteine Kamil

Toupal und Markus Welz die Schlittschuhe

an den Nagel hängten, stehen mit Stephan

Daschner, Elia Ostwald und Ty Morris drei

DEL-Spieler auf dem

Eis. Der bislang osteuropäische

Eishockeystil

soll mit vier Kanadiern

kampfbetonter werden.

Starbulls Rosenheim:

Trainer Franz Steer hat nach dem Abgang

von vier Ausländern wieder einen Großeinkauf

getätigt. Spieler aus Finnland,

Schweden, Dänemark, Kanada und den

USA gehören mitsamt den bayrischen

Spielern der neuen Multi-Kulti Truppe

an. Da Stamm-Goalie Pasi Häkkinen

rund vier Wochen ausfällt, wurde

mit Frederic Cloutier eine Zwischenlösung

gefunden.

Fischtown Pinguins Bremerhaven: Die

Seestädter gehörten auch in diesem Jahr

klar zum Kreis der Play-off Anwärter. Das

Team wurde fast identisch gehalten, nur

drei Neuzugänge stehen im Kader. Zwei

davon belegen die Position der Backup-

Torhüter, einziger neuer Feldspieler ist

Jaroslav Hafenrichter, auf

den man große Hoffnungen

setzt.

Eispiraten Crimmitschau:

Erneut kann man die

Westsachsen schwer einschätzen.

Vor allem, weil die Clubführung

den Kader deutlich ausgemistet hat und

letztlich zwölf prägende Spieler das Team

verlassen haben. Nach sparsamen Jahren

wurde bei der Zusammenstellung des

Kaders das Budget auch um 25.000 Euro

erhöht. Drei der sechs Ausländerpositionen

sind übrigens Neuzugänge.

Lausitzer Füchse: Mit Ex-Towerstars

Meisterstürmer Peter Boon ist den Füchsen

sicher ein Coup gelungen. Die stärkste

Waffe könnte allerdings die neue Arena

sein. Diese fasst zwar nur 2650 Zuschauer,

die Euphorie und ohnehin lautstarke Stimmung

im Fuchsbau dürfte den Auswärtsteams

aber ordentlich Respekt einfl ößen.

Heilbronner Falken: Im letzten Jahr

kamen die Kätchenstädter mit der auferlegten

Favoritenrolle nicht immer gut

zurecht. Doch jetzt gibt es neue Strukturen.

Der bislang dienstälteste Trainer Rico

Rossi rückte in das Management, neuer

Trainer ist Ken Latta, der in Kaufbeuren ein

Team der Marke „Underdog“ führte. Eine

Schlüsselrolle nimmt übrigens die Nummer

Eins im Tor ein: Sinisa Martinovic, der bekanntlich

aus Schwenningen kam.

SC Riessersee: „Endlich wieder in die

Play-offs!“ So lautet die prägnante Defi -

nition des Saisonziels. Das Unterfangen

ist ehrgeizig und dafür hat man auch ordentlich

investiert. Zwölf neue Spieler mit

geballter Profi erfahrung stehen im Team.

Nicht wenige Experten halten die Garmischer

in dieser Saison für den Geheimtipp.

Markus Helmle/Frank Enderle

Schwäbische Zeitung – Medienpartner der Ravensburg Towerstars

Unsere Sportförderung:

Gut für den Sport.

Gut für die Region.

Sparkassen-Finanzgruppe

Sport ist ein wichtiges Bindeglied der Gesellschaft. Er stärkt den Zusammenhalt

und schafft Vorbilder. Deshalb unterstützen wir den Sport und sorgen für die notwendigen

Rahmenbedingungen, in der Nachwuchsförderung, im Breiten- sowie im

Spitzensport. Hier vor Ort, bei vielen sportlichen Aktivitäten im Kreis Ravensburg.

Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.


So spannend wie die kommende Saison

2013/14 war für die Jugendteams des EVR

schon länger keine Spielzeit mehr. Sowohl

die Schüler als auch die Jugend und die

Junioren haben die Chance, sich für höherklassige

Ligen zu qualifi zieren. Über

den sportlichen Ambitionen kommt aber

auch die Breitenarbeit nicht zu kurz. Über

150 Kinder und Jugendliche gehen für den

EVR, der wieder alle Altersklassen besetzt,

aufs Eis. Hinzu kommt das Frauenteam der

„Lady Crax mit fast 20 Spielerinnen. Ab

Oktober bietet der EVR wieder seine Laufschule

an, die in der vergangenen Saison

von fast 300 Kindern besucht wurde.

Ein Hauptaugenmerk beim EVR liegt in der

kommenden Saison auf den Schülern. Da

die Schüler-Bundesliga 2014/15 um vier

Teams aufgestockt wird, steigt der Sieger

der Baden-Württemberg-Runde direkt auf.

„Solch eine Chance kommt so schnell nicht

wieder und wir wollen sie beim Schopfe

packen“, sagt EVR-Jugendleiter Norbert

Laux. Konkurrenten des 26 Spieler um-

Schüler haben Aufstieg im Visier

Saisonvorschau des Stammverein EV Ravensburg

Die Einsätze von Thomas Botzenhardt im Juniorenteam

vom Towerstars-Spielplan abhängig.

Bild: EVR

fassenden Kaders werden Heilbronn und

der Mannheim sein. Gut möglich, dass

es Anfang März 2014 wieder einmal zu

einem großen Saisonfi nale für die EVR-

Jugendabteilung kommt, wenn Mannheim

in Ravensburg gastiert.

Die anstehende Neuordnung der Deutschen

Nachwuchs-Liga (DNL) wirkt sich

auf die Jugend und die Junioren aus. Das

Jugendteam kann in die neue DNL 2 aufsteigen.

Nach einem Gewinn der badenwürttembergischen

Meisterschaft müsste

sich die Mannschaft dafür aber noch dem

Vergleich mit dem bayerischen Aufstiegsaspiranten

stellen. Die Voraussetzungen

sind schwerer als für die Schüler. Beim

EVR ist man aber zuversichtlich, dass die

Jugend wenigstens das Relegationsspiel

erreichen könnte.

Die Junioren des EVR gehen in ihre nunmehr

vierte Bundesligasaison. Gegenüber

der vergangenen Spielzeit hat das Team

einen großen Vorteil: Mit Karl Valenti und

Simon Hämmerle sind aus der Stammbesetzung

nur zwei Spieler wegen Überschreitens

der Altersgrenze nicht mehr

dabei. Ansonsten wurden alle Leistungsträger

gehalten. Auch die jüngeren Spieler,

die aus der Jugend nachrücken, haben alle

schon Bundesligaluft geschnuppert.

Winfried Leiprecht

Impressum

Herausgeber und verantwortlich

für den Inhalt

EVR Towerstars GmbH

Marktstraße 41 88212 Ravensburg

Telefon: 0751 359017-0

Telefax: 0751 359017-20

info@towerstars.de www.towerstars.de

Geschäftsführer: Rainer Schan

Powerplay

Redaktion und Produktion:

Frank Enderle

Redaktionelle Mitarbeit:

Markus Helmle (Liganews und Fans)

Winfried Leiprecht (Stammverein EVR)

Kim Enderle (Fotos)

Anzeigenvermarktung

Rainer Schan, Tel. 0751 35 90 17 10

Druck

Druckzentrum Südwest,

Villingen-Schwenningen

Schwäbische Zeitung – Medienpartner der Ravensburg Towerstars

Dr. med. Hubert Frick Dr. med. Martin Volz Dr. med. Ulrich Fähnle Henry Saad

Dr. med. Jens Stehle

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine