38. KW Märkischer Bote Cottbus

maerkischerbote

Auflage: 135 500

Cottbus & Umland

Nr. 37 XXV. Jg. IM COTTBUSER GENERAL-ANZEIGER VERLAG GmbH www.maerkischer-bote.de 12./13. SEPTMEBER 2015

Erdmassen bewegt

LMBV feiert

20. Geburtstag

MÄRKI PROFIL SEITE 5

Hundertfacher Lehre-Start

Berufsstart mit

Breakdance

HANDWERK SEITE 4

Cottbuser Nächte

Packende Duelle

im Rennoval

RADSPORT SEITE 9

Umzugsservice

Vom Einpacken bis hin zur

Montage alles aus einer Hand

Auch Seniorenumzüge

0355 / 75 36 830

und 0174 / 976 85 51

Cottbus, Gubener Str. 19

umzugsservice.malke@t-online.de

www.umzugsservice-malke.de

Autohaus-Feier

Groß Gaglow (mk). Zahlreiche

Attraktionen wie Autowäsche mit

hübschen Mädels erwarten die

Besucher des Hoffestes im Autohaus

Schulze in Groß Gaglow.

Anlässlich des 25. Bestehens des

Autohauses wird heute (Sa) von

10 bis 16 Uhr gefeiert.

Trödelmarkt

Cottbus (mk). Zum 6. Kindertrödelmarkt

wird heute (Sa) von

10 bis 16 Uhr in die Spree-Galerie

eingeladen.

Kirmes

Gulben (mk). In Gulben wird an

diesem Wochenende das Dorffest

mit der ersten Kirmes gefeiert.

Das Festprogramm startet am

Sonntag um 15 Uhr.

Dumper starten

Drebkau(mk). Am Sonntag wird

ab 11 Uhr bei der Kircher-Brauerei

der Dumper-Meister gesucht.

real,- lädt ein

Kolkwitz (mk). Am Mittwoch

ab 10 Uhr lädt der real,-Kolkwitz

zur Wiedereröffnung nach

Umbauten ein.

Töpfermarkt

Cottbus (mk). Heute (Sa) von

10 bis 19 und Sonntag von 11

bis 19 Uhr öffnet der Cottbuser

Töpfermarkt.

Dieser Ausgabe liegen Pros -

pekte von ROLLER-Möbel

Cottbus bei. Wir bitten um Ihr

Interesse dafür.

Wochenend-

WETTER

IN DIESER WOCHE

sammelt. Der Kugelschreiber ist heute

zunehmend das Mittel der Bürger,

um sich bei der Landespolitik

Gehör zu verschaffen. Allein, so

scheint es, bleibt unklar, ob die tausendfachen

Bekundungen auch Gehör

finden. Das „Alles-ist-dochpräsentiert

von

für nur

16,90 Euro.

jetzt erhältlich

im Verlag oder unter

www.maerkischerbote.de/shop/

An der TalsperreSpremberg

Tel/Fax: 035608 / 4 00 33

www.hotel-waldhuette.de

Unser Tipp: leckere Hefeplinse

Am Wochenende wird es mal

sonnig mal heiter bei Temperaturen

um die 20 Grad. Nach kleinen

regionalen Gewittern am

Montag zeigt sich der Herbst

dann wieder von seiner schönsten

Seite.

Viel Trubel herrscht hier an der Cottbuser Parkeisenbahn. Zum 2. Kinder- und Familienfest am Bahnhof Sandower Dreieck gab

es ein spannendes Programm für die 2000 Besucher. So konnten etwa Fußballfans und Nachwuchskicker ihr Talent beim Torwandschießen

unter Beweis stellen oder sich Tipps und Autogramme von den Profis des FC Energie Cottbus holen. Freunde des

Baskettballsports hingegen hatten die Gelegenheit, mit Spielern der White Devils Cottbus zu trainieren. Der Elektro-Auto-Parcours

der Straßenverkehrswacht, Tobe- und Bastelmöglichkeiten und der Sandmann sorgten für Kurzweile Foto: Juliane Züge

Spannende Einblicke am Sonntag

Zum Tag des offenen Denkmals stehen am 13.9. viele Türen in der Region offen

Cottbus (mk). Handwerk, Technik

und Industrie stehen in diesem

Jahr im Mittelpunkt des Tages

des offenen Denkmals am

Sonntag. In Cottbus wird um

11 Uhr zur Eröffnungsveranstaltung

auf die Schlossterrasse

des Schloss Branitz eingeladen.

Die Restaurierung der Seepyramide

aber auch der neuen Salons

im Schloss stehen im Mittelpunkt.

Der Schlossrundgang

startet um 12 Uhr. Um 14 Uhr

geht es zur Parkschmiede. In der

Ideen für die

Flüchtlinge

Cottbus (mk). In Ströbitz werden

in den kommenden Tagen

25 Männer aus Syrien erwartet.

Der örtliche Bürgerverein berät

deshalb, wie sie die Flüchtlinge

empfangen können. Im Mittelpunkt

der ersten Überlegungen

steht der Gedanke, eine Kennenlernveranstaltung

zu organisieren.

Hier möchte die älteste

Ströbitzerin (92), die Fluchtgeschichten

aus dem Weltkrieg

noch kennt, die Ankommenden

persönlich begrüßen und bäckt

auch etwas. Wichtig ist es dem

Bürgerverein die Flüchtlingsaufnahme

positiv zu begleiten und

Vorurteile durch das Kennelernen

abzubauen. Auch beim Herbstputz

oder dem Lichterfest will

Ströbitz die Flüchtlinge integrieren.

Selbst ein Deutschkurs wird

geboten. Wie lange die Männer

hier leiben, weiß niemand.

Stadt selbst stehen die sanierte

Spreewehrmühle die runderneuerte

Mühlentechnik wird in Gang

gesetzt), das Konservatorium,

das ehemalige Elektrizitätswerk,

die Probstei- und Pfarrkirche „St.

Maria Friedenskönigin“, das

Biedermeierhaus Lieberoser

Straße 7, das Alte Straßenbahndepot,

das Stellwerk B23, die

Madlower Mühle und die Martinskirche

in Madlow zum Tag

des Denkmals offen. In Groß

Döbbern feiert der Förderverein

M. Klinkmüller

Offen für

andere Ideen

Die Mitglieder des Ströbitzer Bürgervereins Rüdiger Galle (r.)

und Martin Klausch (Mitte) ließen es sich am Dienstag nicht

nehmen, ihrem Vorsitzenden Detlef Buchholz auch zu seinem

25. Unternehmensjubiläum zu gratulieren. Im Mittelpunkt der

Sitzung stand die Aufnahme von Flüchtlingen Foto: M.K.

„Altes Pfarrhaus Groß Döbbern“

sein zehnjähriges Jubiläum. Ab

14 Uhr erwarten die Vereinsmitglieder

in historischen Kostümen

hier die Gäste. Die Bühnenshow

beginnt um 16 Uhr.

Freie Aussicht bei freiem Eintritt

gibt es von 10 bis 18 Uhr

auch auf dem Bismarckturm in

Burg. In Vetschau gibt es von

10 bis 16 Uhr stündlich Führungen

durch das Schloss und die

Schlossremise. Auch die Doppelkirche

bietet ein umfangreiches

Tagesprogramm. In Peitz

startet der Denkmaltag bereits

am heutigen Samstag um 17 Uhr.

Hier kann die Wohnanlage in der

Dammzollstraße 68 besichtigt

werden. An der Malzhausbastei

startet um 18 Uhr das 2. Peitzer

Mauserstraßenfest. Auch die

Heimatmuseen in Tauer und Jänschwalde

sind heute (Sa) geöffnet,

ebenso der Aussichtsturm im

Erlebnispark Teichland. Nach

Casel wird Sonntag in die Kirche

eingeladen.

Hilferuf der

Handwerker

Region (mk). Der sprichwörtliche

Kragen geplatzt ist dem

Geschäftsführer der Elektrofirma

Zubiks, Hans-Georg-Zubiks

aus der Gemeinde Kolkwitz. Bei

der Umfrageauswertung der

Handwerkskammer Cottbus zur

Sicherheitslage in der Region,

beklagte der Unternehmer, dass

halbjährlich bei ihm eingebrochen

wird. Die Aufklärungsquote

liegt bei Null Prozent. Für

35 000 Euro hat er nun einen

Zaun errichten und für 25 000

Euro eine Kameranlage installieren

lassen. An die Landesregierung

appelliert er dringend

mehr Polizisten einzustellen und

Grenzkontrollen durchzuführen.

Die Umfrage der Kammer hat ergeben,

dass kein Unternehmen

in Spree-Neiße und Cottbus die

Sicherheitslage als gut bewertet.

Ihre Anzahl wächst. Einige liegen

beim Bäcker andere werden einem

freundlich in die Hände gereicht und

ja sie werden auch gesucht. Unterschriftenlisten

begegnen uns immer

häufiger. Unser Signum ist gefragter

denn je. Tausende Unterschriften

wurden allein in diesem Jahr für

den Bestand aller Bahnhalte des Regionalexpress

zwischen Cottbus und

Berlin, für eine weiterführende Schule

in Kolkwitz, gegen Massentierhaltung

oder noch gar nicht so lange

her, für den Hochschulerhalt geschon-entschieden-Gespenst“

spukt.

Beispiel Bahnhalt. Hier wurden nicht

allein Unterschriften gesammelt,

sondern gleich durchgerechnete Lösungsvorschläge

mitgegeben. Die

Bürger haben die Aufgabe der Politiker

übernommen. Diese beschränken

sich oft darauf, mit tausenden

Worten zu erklären, warum etwas

nicht geht, statt zu prüfen, wie etwas

(doch) gehen kann. Aber erstens

macht dies viel Arbeit und zweitens

müsste von einer bereits getroffenen

Entscheidung abgerückt werden. Das

QUALITÄT

die sich auszeichnet

Cottbus Richtung Sielow

Limberger Str. 2 - 03044 Cottbus

Tel.: 0355 / 290 132-0

Peitz Am Kreisverkehr

Cottbuser Str. 12 B - 03185 Peitz

Tel.: 035601 / 373-0

www.frahnow.com

Markus Niendorf von der

Wohnungsbaugesellschaft Extra.Drei

hat den Grundstein für

das Wohnensemble Schlossberg

gelegt

Mehr dazu auf Seite 12.

könnte Ansehen kosten. Ins Hintertreffen

gerät so das beste Argument.

Gute Führung sollte dieses aber immer

im Blick haben. Ein positives

Beispiel ist der scheidende IHK-Präsident

Klaus Aha. „Ich kann gut damit

leben, dass auch andere gute Ideen

haben“, beschreibt er s(ein) Erfolgsrezept.

Eigene Positionen

immer wieder zu überdenken und

offen für neue Lösungen zu sein -

scheint hingegen nicht das Rezept der

Landesregierung zu sein.

Sie erreichen den Autor: m.klinkmueller@cga-verlag.de


2 DIALOG 12. SEPTEMBER 2015

Einkellerungskartoffeln

BARTHOLDTSEN RECHTSANWÄLTE

RA Sven Bartholdtsen

Fachanwalt für Straf- und Familienrecht

Baurecht, Grundstücksrecht und Verkehrsrecht

Bereitschaftsdienste

Telefon: 116 117

deutschlandweit und kostenlos

Augenarzt: 01805/582 223 495

Chirurgie: 01805/582 223 705

HNO-Arzt: 01805/582 223 605

14 ct/Min. aus dem dt. Festnetz; max. 42 ct/Min. aus Mobilfunknetzen

Kinderarzt: 0355/465822

Zahnarzt: 0355/632 0

Tierarzt:

11.9.-17.9.: CB u. Umg., Großtiere:

Dr. Henning, Lieberose, Tel. 033671

/ 2137; Kleintiere: DVM Ingo Knauer,

Spremberg, Tel. 03563 / 2454

14.9.-20.9.2015: SFB u. Umg.: TÄ

Gruhne, Schwarzh.e, 035752 / 949595

o. 0173 / 6077093; TA Franke, Schipkau

OT Hörlitz, 03573 / 658500; DVM

Zinke, Altdöbern, 035434 / 428; DVM

Zum Artikel des Bundestagsabgeordneten

Dr. Klaus Peter

Schulze (CDU) äußert sich der

Bundestagsabgeordnete Ulrich

Freese (SPD): „Es ist für mich

klar, dass Spree-Neiße, Oberspreewald-Lausitz

und Cottbus

als Kreisstadt mit Verwaltungssitzen

in Senftenberg und Forst

zusammengehören. Nimmt die

CDU ihre Argumente ernst, kann

sie sich meinem Standpunkt ohne

Probleme anschließen.“

Andreas Lemke vom SPD-Ortsverein

aus Spremberg schreibt

hierzu: „Im Gegensatz zum

CDU-Bundestagsabgeordneten

Dr. Schulze finde ich den Vorschlag

des SPD-Fraktionschefs

im Landtag Brandenburg Herrn

Ness zu einem zukünftigen Kreis

Niederlausitz, bestehend aus

Cottbus und den bisherigen Kreisen

Spree-Neiße sowie Oberspreewald-Lausitz,

sinnvoll. Die

Bewohner des neuen Kreises

könnten mit Recht stolz auf dessen

Namen sein, wäre er doch

eine Erinnerung an das alte Markgrafentum

Niederlausitz und

gleichzeitig heute gängige Bezeichnung

der hiesigen Region.

Zur Frage des Kreissitzes muss

man sicher außerhalb von Forst

niemanden überzeugen, da

kommt nur Cottbus infrage. Cottbus

ist die Stadt, die sich seit Mitte

des 19. Jahrhunderts zum Zentrum

der Niederlausitz entwickelt

hat (und im Gegensatz zu Forst

und Senftenberg auch im Zentrum

liegt) und die zu DDR-Zeiten

unsere Bezirksstadt war.

Wann benötigt der normale Bürger

und Kreisinsasse eigentlich

die Verwaltung des Kreises? Mit

aus Komptendorf

Sorten:

Afra mehlig kochend

Quarta vorw. festkochend

Laura vorw. festkochend, rotschalig

Verkauf von Getreide Stroh und Heu!

Öffnungszeiten: 14.09. - 17.10.2015

Mo. - Fr. 8 - 16 Uhr • Sa. 9 - 11 Uhr

Agrarproduktion Komptendorf GmbH

Sergener Weg 3, 03058 Komptendorf

Tel.: 035605 / 203

ALU - HAUSTÜR -

AKTION 2015

• 24 Modelle / 12 Aktionsfarben

• sehr hoher Wärme- und Schallschutz

• UD Wert bis 0,67 W/m²K

• Einbautiefe 100 mm / i. u. a. flügelüberdeckend

• hohe Sicherheitsstufe gegen Einbruch

• zusätzliche Ausstattung mit • Fingerscanner • Codetaster • elektr. Türspion

Cottbuser Str. 26/Ecke Sielower Grenzstraße,

03055 Cottbus/Sielow

Tel. (0355) 79 23 45, www.boehme-montage.de

Zierenberg, Calau, 03541 / 2722 o. 2462;

TAP Paulenz/Kloß, Lübbenau, 03542 /

3040 o. 0174 / 9759542;

18.9.-24.9.: CB u. Umg., Großtiere:

DVM Buder, Neuhausen, Tel. 035605

/ 40004 o. 0172 / 3588488; Kleintiere:

DVM Noack, CB, Tel. 0355 / 4858424

o. 0175 / 6071460

11.9. - 18.9.15: Guben u. Umg.: DVM

Kerstin Biemelt Tel.: 03 56 01 - 22 78 2

Apotheken im Notdienst

12.9. Ströbitzer Apo, Cottbus, 0355 /

793887; Apo an der Priormühle, Cottbus,

0355 / 4864451; Apo Zum Kreuz,

Drebkau, 035602 / 601; Altstadt-Apo,

E.-hüttenst., 03364 / 29197; Neue Pößnitz-Apo,

Schipkau, 035754 / 60880;

Löwen-Apo, Ruhland, 035752 /2104

13.9. Süd-Apo, Cottbus, 0355 / 533810;

vernünftigen Bürgerbüros in jeder

der über 10 000 Einwohner

zählenden Städte wahrscheinlich

nie. Wichtig ist bei der ganzen Sache

der politische Willen zu dieser

Kreis-Neubildung, die organisatorischen

und finanziellen

Fragen/Probleme sind allesamt

lösbar. Ich glaube, dass die Bevölkerung

da weiter ist, als die

Legislative und Exekutive in den

bisherigen Kreiszentren“.

Bauernbund-Präsident Karsten

Jennerjahn schreibt: „Als „wenig

hilfreich hat der Bauernbund

Brandenburg die von verschiedenen

Kommunalpolitikern angestoßene

Diskussion über Neuzuschnitte

von Landkreisen

bezeichnet. Bisher hat noch niemand

Zahlen über finanzielle

Einsparungen durch größere

Landkreise vorgelegt. Es gibt

nach wie vor keine nachvollziehbaren

Gründe dafür, nur absehbare

Nachteile für die Landbevölkerung.

Insbesondere

kritisieren die Bauern, dass dem

ländlichen Raum dadurch Arbeitsplätze

und Kaufkraft verloren

gehen. „Der von Innenminister

Schröter vorgelegte

Leitbildentwurf für eine Kreisgebietsreform

beruht auf der Annahme,

größere Verwaltungseinheiten

würden automatisch

leistungsfähiger oder gar kostengünstiger

arbeiten. Das hat sich

bereits bei der letzten Reform als

Trugschluss erwiesen und ist

auch heute ökonomisch falsch.

Statt in vorauseilendem Gehorsam

neue Kreisgrenzen zu entwerfen,

sollten verantwortlich

denkende Kommunalpolitiker

deshalb lieber Bündnisse gegen

die Zentralisierungspläne der

Landesregierung schmieden“.

Zum Bedarf an einer weiterführenden

Schule in Kolkwitz

schreibt Katharina Heyne aus

Kolkwitz: „Das Interview mit Gerald

Boese vom Schulamt ist doch

mit 20%

Rabatt

Besuchen Sie uns in unserer

barrierefreien Ausstellung

Mo - Fr 9 - 17 Uhr

und nach Vereinbarung!

Vom 18.04 - 30.10.2015

Sa 10 - 14 Uhr!

Für Beratungen bitten wir um

eine Terminvereinbarung!

Parkplätze vorhanden

Herzlichen Glückwunsch

unseren Zustellern,

die Geburtstag

hatten und haben:

Verlag, Redaktion und der Vertrieb

der Lausitzer Heimatzeitung

Der Märkische Bote

Karl-Liebknecht-Str. 11, 03046 Cottbus

Telefon: 0355-47 85 30, Fax: 0355-47 44 72

RAin Gabriele Schmadel

Fachanwältin für Arbeits- und Familienrecht

Erbrecht, Insolvenzrecht und Mietrecht

LESER AN UNS

Kaum zu glauben aber wahr, unser

Vater wird heute

50Jahre

Apo in der Spree Galerie, Cottbus, 0355

/ 4946960; Katharinen-Apo, Vetschau,

035433 / 3314; Hufeland-Apo, Forst,

03562 / 7107; Schiller-Apo, Guben,

03561 / 540727; Heide-Apo, Schwarzheide,

035752 / 80623

14.9. Paracelsus-Apo, Cottbus, 0355 /

871632; Uhland-Apo, Cottbus, 0355 /

541571; Post-Apo, Döbern 035600/

30430; Adler-Apo, Peitz, 035601 /

22074; Märkische Apo, Eisenhüttenstadt,

03364 / 455050; Marien-Apo,

Senftenberg, 03573 / 2767

15.9. Apo am Altmarkt, Cottbus, 0355

/ 793231; Robert-Koch-Apo, Spremb.,

03563 / 608310; Fuchs-Apo, Guben,

03561 / 52062; Sertürner Apo Eisenhüttenstadt,

03364 / 413247; Sonnen-

Apo, Großräschen, 035753 / 14323

16.9.Apo am Goethepark, Cottbus, 0355

erschreckend. Eine Petition von

mehr als 4 000 Bürgern wird

komplett ignoriert und als scheinbar

uninteressant abgetan. Die

Tatsache, dass auch in diesem

Schuljahr viele Kinder von der

einzigen Gesamtschule mit

GOST nicht aufgenommen werden

konnten und somit den gewünschten

Bildungsweg nicht

einschlagen konnten, ist offensichtlich

auch irrelevant. Der

Großraum Cottbus und vor allem

der ländliche Raum benötigen

dringend eine eigene weiterführende

Schule, die allen

Kindern offensteht - und das ist

in unserer Bildungslandschaft

nun einmal die Gesamtschule mit

GOST.

Zum selben Thema schreibt

Gerd Bzdak von der Elterninitiative

Projektgruppe weiterführende

Schule Kolkwitz : „Eltern

und Kinder aus dem

Spree-Neiße Kreis (vor allem aus

Kolkwitz, Drebkau und Burg)

und dem Kreis Oberspreewald

Lausitz (Vetschau und Umland)

kämpfen für eine zeitgemäße

Schulform in ihrer Region und

die Gemeinde Kolkwitz bietet

sich als Standort dafür an. Auch

dieses Jahr musste die Theodor

Fontane Gesamtschule in Cottbus

wieder Ablehnungsbescheide an

über 50 Elternhäuser wegen

Nachfrageüberhang verschi -

cken.Nach den Kriterien des Ü7

– Auswahlverfahrens wurden die

Schüler auch wegen ihrer ländlichen

Herkunft (Entfernung zu

Cottbus) abgelehnt. Auch von

Geburtenrückgang kann keine

Rede sein. Es sollten sich die Zahlen

der Kinder in unseren Kindergärten

angesehen werden.

Dort ist kein Geburtenrückgang

erkennbar. Die Eltern, zumindestens

in der Großgemeinde, sind

kontinuierlich fleißig. Diese strafen

einfach die vom Schulamt

vorgelegte Statistik ab.

Herzliche Glückwünsche

und viel Gesundheit

wünschen Dir deine

Söhne Ralf und Tobias sowie

Lebensgefährtin Monika und

alle anderen Gratulanten

Reinhard Goldbeck

Steffen Drahtschmidt

Steven Säuberlich

Karin Kirste

Richard Mogwitz

Bärbel Kaczmarczyk

Dietmar Steinbart

Adolf Peschke

Edeltraut Pöschk

Matthias Schneider

/ 4869092; Hirsch-Apo, Döbern,

035600 / 6378; Magistral-Apo, E.-hüttenstadt,

03364 / 43215; Aramis-Apo,

SFB, 03573 / 369022; Park-Apo,

Schipkau OT Annahütte, 035754 /1553

17.9.City-Apo im Blechen Carré, Cottbus,

0355 / 6202965; Apo am Klinikum,

Cottbus, 0355 / 472090; Lutki-

Apo, Burg, 035603 / 189 033;

Bahnhofs-Apo, Forst, 03562 / 7421;

Neiße-Apo, Guben, 03561 / 43891;

Apo im Schloßpark-Center, SFB,

03573 / 798200; Löwen-Apo, Ortrand,

035755 / 298

18.9. Sonnen-Apo Ströbitz, Cottbus,

0355 / 3817817; Linden-Apo-Kolkwitz,

Kolkwitz, 0355 / 282 17; Turm-

Apo, Spremberg, 03563 /97426; Rosen-Apo,

Eisenhüttenstadt, 03364 /

61384; Adler-Apo, SFB, 03573 / 2543

Hans-Georg Wagner

Der Cottbuser Bildhauer Hans-

Georg Wagner, der das Kanuballett

bei der Enthüllung der

sanierten Pückler-Pyramide initiierte

und selbst mitgestaltete,

wird am Sonntag auf einem internationalen

Plenair auf der

Burg Beeskow zum Aktionskünstler.

Dort wird er zum Thema

„Mythos Freiheit“ arbeiten

und sich dazu aus einer schwarzen

Kiste mit Kantenlängen von

1,20 und 1,90 m einsperren lassen.

Mit der Kettensäge will er

an den Kistenwänden arbeiten

und sich mit der Zeit selbst befreien.

Die Resultate der Aktion

werden dann gedruckt und

weiter bearbeitet.

Teresa Melzer ist am Mittwoch

in der Stadtverordnetenversammlung

zur ersten Beigeordenten

der Stadt Senftenberg gewählt

worden. Unter dem

Teresa Melzer

Jörg Zimmermann

Beifall der anwesenden Fraktionsmitglieder,

die sie mit großer

Mehrheit wählten, nahm die

Amtsleiterin der Finanzverwaltung

in Senftenberg die Wahl

an und wurde im Anschluss vereidigt.

Am vergangenen Wochenende

erhielt das Orthopädie- und

Reha-Team Zimmermann in

Dresden die begehrte Auszeichnung

als Finalist bei einem

der wichtigsten Wirtschaftswettbewerbe

Deutschlands. Ge-

PERSONEN

schäftsführer Jörg Zimmermann

ist auch Obermeister der

Landesinnung für Orthopädietechnik

Berlin-Brandenburg.

Bereits das Erreichen der Juryliste

für den Preis im April dieses

Jahres galt als Beleg dafür,

dass das Zimmermannteam beispielhaft

für wirtschaftliche

Erfolge und hervorragende mittelständische

Unternehmenskultur

steht. Bewertet wurden

vor allem die Schaffung und Sicherung

von Arbeitsplätzen,

Modernisierung und Innovationen,

das Engagement in der Region

sowie Kundennähe und

Marketing. In der Wettbewerbsregion

Berlin/Brandenburg

bewarben sich 365 nominierte

Firmen um die Trophäen.

Acht von ihnen erreichten die

Finalrunde.

Prof. Holm Große vom Förderverein

Lausitz e.V. und der

FC Energie Cottbus mit dem

Norman Kothe

Dr. Günter Lorenz

Geschäftsführer Norman Kothe

haben ihre langjährige Zusammenarbeit

auf eine neue

Stufe gestellt und einen Kooperationsvertrag

unterzeichnet.

Ziel der Zusammenarbeit ist

es, mit geeigneten Marketingmaßnahmen

und Aktionen das

Image der Lausitz mitzugestalten.

Der Urgroßneffe von Carl

Thiem, Dr. Günter Lorenz, hat

dem Carl-Thiem-Klinikum

Cottbus einen Besuch abgestattet.

Die Urgroßmutter von Günter

Lorenz war die Schwester

von Carl Thiem, aus dessen direkter

Linie niemand mehr lebt.

Dr. Günter Lorenz lebt in St.

Augustin bei Bonn und ist Tierarzt.

www.maerkischer-bote.de

Der Märkische Bote erscheint in der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH

Geschäftsführende Herausgeberin (V.i.S.d.P.) ist Petra Heinrich

GESAMTREDAKTION (verantw.): Jürgen Heinrich (J.H. / h.), 0355/38131-50;

Cottbus/Spree-Neiße: Mathias Klinkmüller (mk), 0355/38131-42;

Wirtschaft/Feuilleton: Jens Haberland (ha), 0355/38131-40;

Senftenberg/Lauchhammer: Yvonne Simon-Redlich (ysr), 0355/38131-41;

SEKRETARIAT: Diana Damaschek, 0355/38131-11.

ANZEIGEN: Anzeigenleitung (verantw.): Frank Heinrich, 0355/38131-12.

Anne Steinmetz, 0355/38131-34, Bettina Müller, 0355/38131-36;

Carola Dippe, 0172-8884445; Fabian Kuhr, 0355/38131-35;

Phillip Schubert, 0355/38131-33.

Senftenberg: Gudrun Braunschweig, 0157/31871173, 03573/7059242.

SATZ: Jörn Krause, Stephanie Bau,

Sylke Kilian, Markus Kunath 0355/38131-13.

VERTRIEB: Matthias Boddeutsch, 0355/38131-69, 0176/12004000.

Verlagsanschrift:

Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH, Wernerstraße 21, 03046 Cottbus,

Senftenberg: Der Märkische Bote, Hörlitzer Str. 34, 01968 Senftenberg,

Fax: 0355/38131-20, e-mail: post@cga-verlag.de; www.maerkischer-bote.de

Bankverbindung: Sparkasse SPN, BIC / BLZ: WELADED1CBN | 180 500 00,

IBAN / Kto-Nr.: DE98180500003302002245 | 33 02 002 245;

Druck: AROPRINT Druck- u. Verlagshaus GmbH,

Hallesche Landstraße 111, 06406 Bernburg

Der Märkische Bote erscheint als Lausitzer Heimatzeitung am Wochenende in Cottbus

und Teilen der Niederlausitz. Kostenlose Verteilung an erreichbare Haushalte.

Postversand ab Verlag, pro Monat 3,25 Euro zuzüglich Versandkosten.

Für unaufgefordert zugesandte Manuskripte haften wir nicht. Gezeichnete Beiträge und

Leserbriefe müssen nicht der Auffassung der Redaktion entsprechen.

Copyright für gestaltete Anzeigen beim Verlag. Es gilt die Anzeigenpreisliste 24a.

ISSN 0943-7517

DRUCKAUFLAGEN: gesamt 135.500, Cottbus & Umland (Burg, Drebkau, Kolkwitz,

Neuhausen, Peitz, Vetschau) 72.500, Forst & Döbern 14.500, Guben 12.500, Spremberg &

Welzow 15.000, Senftenberg & Großräschen 21.000.

Die Auflagenkontrolle erfolgt durch Wirtschaftsprüfer.

In Cottbus, Guben und Kolkwitz liegt zu jeweiligen Erscheinungsterminen das Amtsblatt bei.

im Blatt-Verbund über

7,7 Mill. Exemplare

Fotos: B. Choritz, privat; Y.

Simon-Redlich, Förderverein

Lausitz CTK

Unsere Zeitung können Sie auch mobil lesen. Scannen Sie einfach den

nebenstehenden QR-Code mit Ihrem Smartphone


12. SEPTEMBER 2015 SEITE 3

STICHWORT

WEHRANLAGE - Zum Tag

der „offenen“ Wehranlage wird

heute (Sa) ab 10 Uhr nach Neuhausen

eingeladen. Um 10 und

11 Uhr wird über die wasserwirtschaftliche

Bedeutung informiert.

TAG DER VEREINE - Um

12 Uhr startet im Spreeauenpark

heute (Sa) auf der Pavillonbühne

der Tag der Vereine.

Um 18.15 Uhr startet die große

Spreeauen-Gala.

FAMILIENTAG - In den

Puschkinpark wird am Sonntag

von 14 bis 18 Uhr zum

2. Cottbuser Familientag mit

tollen Aktionen für Familien

eingeladen. Auch über Cottbuser

Familienprojekte kann sich

hier informiert werden.

TIERSCHUTZ - Zum Tag der

offenen Tür wird am Sonntag

von 12 bis 17 Uhr in das Tierschutzligadorf

nach Klein Döbbern

eingeladen. Neben den

Tiervorstellungen gibt es ein

Familienprogramm und Trödelmarkt.

HERBSTFEST - Auf dem Gelände

des Waldhotel Cottbus

wird am Sonntag von 13 bis 18

Uhr das Herbstfest Schmellwitz

gefeiert.

CHOR UND ORGEL - Zur

Chor- und Orgelmusik mit

dem Vokalensemble Wilfried

Wilke aus Cottbus wird am

18. September um 19 Uhr in

die Dorfkapelle Sergen eingeladen.

FESTIVAL - Am 18. September

startet im Cottbuser Jugendkulturzentrum

Glad-

House das 9. Deutsch-

Polnische Jugendfestival. Es

soll ein Zeichen gesetzt werden

für Toleranz. Die Anmeldung

ist bis zum 16.9 möglich

beim Deutsch-Polnischen

Verein Cottbus e.V., unter Telefon

0355/4990844 (-46)

oder per E-Mail an julia@dpvcottbus.de.

„Er ist niemand, der

Dinge laufen lässt“

Klaus Aha, wurde feierlich als IHK-Präsident

verabschiedet / Neuwahl im Dezember

Cottbus (mk). „Er ist niemand

der Dinge laufen lässt“, sagt Vattenfall-Vorstandschef

Dr. Hartmuth

Zeiß, „Menschen mit seinen

Fähigkeiten werden immer gebraucht,

sagt der IHK-Vizepräsident

Dr. Wilfried Berg und der

IHK-Hauptgeschäftsführer Dr.

Wolfgang Krüger berichtet:

Bierspezialitäten & Co.

Branitz, Kastanienallee 6

www.bierhocker.de

Klaus Aha und seine Frau Dorothee

genossen in der ersten

Reihe sitzend das viele Lob der

Festredner zum Abschied des

Kammerpräsidenten F: M.K.

„Klaus Aha hat alle Vorlagen immer

akribisch gelesen“. Klaus

Aha selbst,der seit 2011 die Geschicke

der Industrie- und Handelskammer

Cottbus als Präsident

lenkt, erklärt, dass dieses

Ehrenamt für ihn nie eine Last

war. Dem großen Lob seiner prominenten

Vorredner, zu denen

auch der Finanzminister des Landes

Christian Görke gehörte, begegnet

er so: „Ich habe das alles

nicht alleine geschafft. Entscheidend

ist, dass es am Ende gut geworden

ist“. Mit der Neuwahl im

Dezember endet seine Amtszeit

als Präsident offiziell. Als größte

Herausforderung der Zukunft

bezeichnet er das Stemmen der

Energiewende. Zum Abschied erfüllte

das Cottbuser Staatstheater

dem Juristen einen Wunsch

und spielte Lieder, nein nicht von

der Band A-ha, sondern von

Frank Sinatra.

Besuchen Sie unsere Ausstellung

Mo. -Fr. 10.00-18.30 Uhr Sa 9.00-14.00 Uhr

Ausstellung: PARDIO Parkett- u. Deckenstudio

03051 Cottbus, Am Gewerbepark 1

PLAMECO-Fachbetrieb Köpping, 035797-73661

Generalmusikdirektor Evan Christ (2.v.l.) und der Popmusiker Alexander Knappe (3.v.l.) sorgten

für begeisterte Zuhörer und Zuschauer beim Konzert am vergangenen Wochenende Foto: M.K.

Bildungsauftrag zwischen Welten

Popmusiker Alexander Knappe und der Generalmusikdirektor Evan Christ

begeistern an zwei Nächten die Zuschauer im Staatstheater

Cottbus(mk). Schon längst keine

zwei Welten mehr sind Popmusik

und Klassik. Zuhauf bedienen

sich Chartstürmer in

ihren Tonstudios dem Wohlklang

der klassischen Instrumente.

Den Titel „Zwei Welten“,

trägt das Konzerterlebnis

am vergangenen Wochenende

im Staatstheater dennoch nicht

zu unrecht. Im feinen schwarzen

Anzug gekleidet und mit dem

Rücken zum Publikum gerichtet,

steht der Generalmusikdirektor

Evan Christ Auge in Auge

zu Mike Messing. Tattoos auf

den Armen, Bart im Gesicht und

Wollmütze auf dem Kopf - der

Gitarrist der Band ist sicher ein

ungewohnter Anblick für Evan

Christ. Mit Alex erscheint auch

der Star des Abends selbst in zerrissenen

Jeans und mit Turnschuhen

auf der Theaterbühne.

Und hier enden auch schon die

zwei Welten. Das Trennende bezieht

sich allein auf Äußerlichkeiten.

Was musikalisch nach dem

Alex-Ausspruch „Ich hab richtig

Bock“ folgt, ist ein positives

Gänsehauterlebnis, dem

auch die Aufforderung „Singt

mit, auch wenn’s schief ist“,

nicht schadet. So schallt es aus

600 Besuchermündern zu E-Gitarre

und Violinen: „Die Zeit

ist reif für neue Wunder“. Der

30-köpfige Opernchor sorgt neben

dem Orchester für noch

mehr Wucht, die den Zuhörern

musikalisch entgegenschlägt.

Selbst dem Bildungsauftrag

kommt Alex nach und lädt alle

Fashion-Show

Cottbus(mk). Zwei Wochen präsentiert

das Blechen-carré Cottbus

in einer „statischen Modenschau“

die angesagtesten Looks

der kommenden Saison. Von

Kopf bis Fuß, von Jacke bis Schuhe

ist alles dabei, wenn die Shops

ihre neue Herbst-/Winterkollektion

an zahlreichen Orten im Center

präsentieren. Los geht es am

14. September. BB Radio-Moderatorin

Steffi Erhart präsentiert

am 19. September „Steffis BB

Radio-Faschionshow“. Start für

die Modetipps mit tollen Geschenken

ist um 15 Uhr.

Fans dazu auf, auch ohne ihn das

tolle Orchester des Staatstheaters

zu besuchen. Eine Kostprobe

der Musiker ohne Popstarbegleitung

folgt - auch hier

stehende Ovationen. Dass diese

beiden Welten nicht das letzte

Mal verschmolzen sind,

scheint schon beschlossene Sache.

Jedenfalls ist ein Besuch

dringendst zu empfehlen oder

wie Alex vor seinen Liedern gerne

sagt: „Hört mal zu!“

Garten als Schule

Cottbus (ha). Alle Pädagogen,

vor allem Grundschullehrer, und

Schulgarten-Interessierte sind

zum ersten Brandenburgischen

Schulgartentag eingeladen, der

am 28. und 29. September im

Pädagogischen Zentrum für Natur

und Umwelt (PZNU) in der

Dahlitzer Straße ausgerichtet

wird. Pädagogen aus dem ganzen

Land kommen nach Cottbus

und informieren sich über Ideen

und Perspektiven des Lernortes

Garten. Die Tagung ist gleichzeitig

Fortbildungsveranstaltung.

Infos unter bag-schulgarten.de


Handwerk in der Lausitz

4 12. SEPTEMBER 2015

Wort des Präsidenten

Bis zum heutigen Tag sind es

in diesem Jahr 146 neue Absolventen,

die die Meisterprüfung

in 14 verschiedenen Gewerken

erfolgreich bestanden

haben. Sie treten in die

Fußstapfen von mehr als

7 000 Frauen und Männern,

die seit dem Jahr 1990 in

18 Gewerken die Meisterprüfung

bei der Handwerkskammer

Cottbus erfolgreich ablegten.

Hinzu kommen zwölf

ehrgeizige Menschen, die die

Aufstiegsfortbildung Betriebswirt

(HWK) erfolgreich absolviert

haben. In den Betrieben

steigen ständig die

Anforderungen sowohl an Unternehmer

als auch an Führungskräfte,

um die komplexen

Betriebsabläufe in ihren

Wechselwirkungen zu überblicken

und marktgerechte

Entscheidungen zu treffen.

Insgesamt sind 499 Betriebe

bei uns in der Handwerksrolle

eingetragen, die auf eine 25-

Jährige Firmengeschichte zurückblicken.

Sie symbolisieren

die Vergangenheit, Gegenwart

und Zukunft des starken südbrandenburgischen

Handwerks.

Mit unserer Festveranstaltung

am 19. September ,

dem Tag des Meisters, zollen

wir ihnen den Respekt vor ihrer

großartigen Leistung.

Das Handwerk in Südbrandenburg

ist mit seinen mehr

als 10 300 Unternehmen und

50 000 Beschäftigten unverzichtbar

für eine gesunde Wirtschaft.

Die Betriebe von Königs

W usterhausen bis

Lauchhammer, von Guben bis

Herzberg bieten jungen Menschen

eine berufliche Perspektive,

liefern Qualität ab

und haben immer ein of fenes

Ohr für ihre Kunden.

Die Handwerkskammer Cottbus

war und wird weiterhin

ein stabiler und verlässlicher

Partner an der Seite all dieser

Unternehmer sein. Bleiben Sie

aufgeschlossen für Innovationen,

liefern Sie stets zuverlässig

Qualität und seien Sie stolz

auf ihre Arbeit. Setzen auch Sie

künftig mit Ihrer Leistungsfähigkeit

ein Zeichen, für die Bedeutung

des Handwerks in der

Region und profitieren Sie von

der Größe und Präsenz der gesamten

„Wirtschaftsmacht von

nebenan“.

Peter Dreißig, Präsident der

Handwerkskammer Cottbus

Foto: HWK

Akademie des Handwerks

Meisterausbildung

Infoabend 17.9.

Feierlicher Start

mit Breakdance

Über 550 Lehrlinge starten ihr e Ausbildung

im Handwerk / Erstmals 19 Spanier dabei

Cottbus (ha). Dieser feierliche

Start in die Handwerkerlehre ist

deutschlandweit einzigartig: Der

Weltspiegel - selbst Aushängeschild

handwerklicher Höchstleistungen

- war am Sonnabend

Kulisse für über 550 Jugendliche,

die jetzt einen Handwerksberuf

lernen. Eingeladen waren

auch Ausbilder und Angehörige

- der Saal war rappelvoll. Viele

gute Wünsche und so manchen

Tipp für eine steile Karriere gaben

Karsten Drews, Vizepräsident

der Arbeitnehmerseite der

HWK Cottbus, und Almuth Hartwig-Tiedt,

S taatssekretärin im

Arbeitsministerium, den Jugendlichen

mit auf den Weg. HipHopund

Breakdancer -Schüler aus

Cottbus unterhielten die Gäste

mit einem sehenswerten und

coolen Programm, dazwischen

wurden - stellvertretend für alle

Ausbildungsbetriebe - drei Unternehmen

für ihr Engagement

Fußballer-Knowhow für

hunderte Meisterjubilare

Tag des Meisters am 19.9. in der Stadthalle

Cottbus (MB). Ab Januar 1990

setzte ein wahrer Gründungssturm

im Handwerk ein. Nach

jahrelanger Materialknappheit

und Einengung war es für viele

ein Lebenstraum. Sie hatten den

Mut und wagten den Schritt in

die Selbstständigkeit. Heute gehören

499 Handwerker zu den

Betriebsinhabern, die voller Stolz

und Erfahrungen auf 25 Jahre Unternehmensgeschichte

blicken

können, aber auch zur S tärkung

der Wirtschaft beigetragen haben.

123 Silberne Meister bestanden

damals ihre Meisterprüfung.

für den Nachwuchs geehrt.

Jugendliche ohne

Ausbildungsplatz und offene

Ausbildungsstellen

halten sich etwa die Waage,

so Almuth Hartwig-

Tiedt, aber es sei schwierig,

beides in Einklang zu

bringen. Andererseits beginnen

immer mehr Abi -

turienten eine Ausbildung

im Handwerk. 12,6 Prozent

waren es schon im

letzten Jahr.

„Ich habe in mehreren Unternehmen

Praktika absolviert,

aber mit Holz

kann man einfach mehr

machen als mit Blech“, ist

Adrian Hubka aus Calau von sei-

Die angehende Konditorin Sarah Boddien sowie

Brauerlehrling Jonas Köckritz erhielten von Moderator

Christian Matthée ihren ÜLU-Pässe und

durften sich in die Lehrlingsrolle eintragen

Ganz am Anfang standen

146 Jungmeister und zwölf Betriebswirte

des Handwerks - sie

alle wurden von der Handwerks -

kammer eingeladen und werden

am 19. September in der Cottbuser

Stadthalle ausgezeichnet. Zusammen

sind es rund 800 Handwerker,

die mit ihren Familien

und Angehörigen eine Festveranstaltung

genießen können.

Was Fußballprofis und Handwerker

verbindet, wird die Fußballlegende

Reiner Calmund den

Gästen erläutern: „T eamgeist,

Technik, Disziplin, Durchsetzungsvermögen.

Außerdem Respekt

vor der Aufgabe und dem

Kunden, denn Handwerker müssen

wie Fußballer akkurate Arbeit

abliefern. Vom Pass, über die

Flanke bis zum Torschuss, alles

muss genau sein, um Erfolg zu

bringen. Und wenn im schönsten

Zimmer eine Fliese verkehrt verlegt

worden ist, dann wirkt das

wie ein schwarzer Zahn im makellosen

Gebiss“, meint der Fußballexperte.

Karsten Drews von der Handwerkskammer Cottbus (l.) dankte Vertretern

der Privatfleischerei Arnold aus Kraupa (Foto), der Bäckerei und

Konditorei Werner Klinkmüller aus Luckau und der FFD Bedachung

Peitz für ihr Ausbildungsengagement

Fotos: Jens Haberland

ner Berufswahl zum Tischler

überzeugt. „W ir haben dieses

Jahr eine enorme S teigerung.

25 Schüler sind eine richtige

Tischlerklasse, letztes Jahr waren

es zehn“, freut sich Innungsobermeister

Matthias Jordan. Sarah

Boddien als zukünftige Konditorin

antwortet dem Moderator

auf der Bühne: „Am meisten

freue ich mich auf das Gestalten

von Torten.“ Der zeitige Arbeitsbeginn

im Café Lauterbach

Jugend schweißt erstmals

bundesweit in Cottbus

Kompetenztag findet im BTZ Gallinchen statt

Gallinchen (MB). Das Berufsbildungs-

und Technologiezentrum

der Handwerkskammer

Cottbus in Gallinchen ist am

26. September erstmals Gastgeber

für den Bundeswettbewerb

des Deutschen Verbandes für

Schweißen und verwandte

Verfahren e.V. (DVS), an dem

54 Jugendliche aus 14 Landesverbänden

ihr Können unter Beweis

stellen. Für jeden von ihnen

steht eines der vier Verfahren

(Gas-, Lichtbogenhand-, Metall-

Schutzgas-, Wolfram-Invertgasschweißen)

zur Prüfung auf dem

Programm. Zusätzlich wird ein

Das Dentallabor Eva Höer aus Guben ist zum wiederholten Mal

mit dem Brandenburger Umweltsiegel ausgezeichnet worden, das

ihr Kammerpräsident Peter Dreißig überreichte. „Es ist ein Gütesiegel,

das unsere hohen Ansprüche in den Bereichen Umweltschutz,

Arbeitsschutz, Patientensicherheit und Qualitätskontrolle

dokumentiert. Zudem bietet es Rechtssicherheit sowohl

für Patienten als auch für die Mitarbeiter des Labors bei der

Herstellung des Zahnersatzes“, erklärt Zahntechnikermeisterin

und Inhaberin Eva Höer

Foto: HWK

mache ihr und ihrem Freund

nichts aus.

Unter den Lehrlingen sind diesmal

auch 19 junge Spanier , die

der Arbeitslosigkeit mit einer

(teilweise zweiten oder fortgesetzten)

Ausbildung begegnen.

Lukas Rottnick, Mitarbeiter für internationale Projekte der Handwerkskammer

Cottbus (M.), setzt das Bundesprojekt „MobiPRO-EU“ in der Lausitz um: Diese

19 Spanier nutzten das Angebot, um eine Lehre als Kfz- oder Anlagen-Mechatroniker,

Bäcker oder Elektroniker zu absolvieren. Bis auf zwei lernen alle

einzeln in einem Sübrandenburger Handwerksunternehmen

Kompetenztag der Schweißtechnik

angeboten. Von 10 bis 15 Uhr

können sich Handwerker über die

neuesten Innovationen zu den

Schweißtechniken informieren.

Elf Firmen bringen ihre Produkte

mit, darunter sind auch die

Sponsoren des Bundeswettbewerbes.

Dem Fachpublikum werden

Vorträge angeboten, so ab

10 Uhr zur „Sicherheit am Arbeitsplatz“,

ab 1 1 Uhr über

Neuigkeiten aus der Forschung,

wie Auftragsschweißen von Verschleißschutzschichten

und Verschleißprüfung.

Um 12 Uhr wird

das Fülldrahtschweißen vor gestellt.

An Simulatoren können

sich Gäste selbst ausprobieren.

35 JAHRE

Klempner- und Installateurmeister

Eberhard Schreiber,

Cottbus, 1. Oktober; Autowerkstatt

Günter Gertz, Drebkau,

1. Oktober; Natur- und

Kunststeinbetrieb Sieghart

Pilling, Forst, 1. Oktober; Aral

Tankstelle und Autocenter

Klaus Bartsch , Inh. Klaus

Bartsch e.K., Lauchhammer -

West, 1. Oktober

30 JAHRE

Karosseriebau Klaus

Lehmann, Burg, 1. Oktober

25 JAHRE

Eine Übersicht finden Sie auf

www.hwk-cottbus/wirgratulieren

Die nächste Seite „Handwerk in

der Lausitz“ erscheint am 10.

Oktober. Kontakt zur Re daktion

für Anregungen und Hinweise

finden Sie unter:

handwerk@cga-verlag.de

Jubiläen

Termine

Personalien

Geburtstage:

70 JAHRE

Ingenieur Hans-Werner

Noack, Sprember g, 17. September;

Raumausstatterin

Maria Gebl, Vetschau, 1. Oktober

65 JAHRE

Dipl.-Ing. (FH) Hans-Jürgen

Claus, Welzow, 13. September;

Geschäftsführerin Gisela Uhlig,

Autofit Uhlig GmbH Senftenberg,

14. September; Töpfermeisterin

Elke Piezonka, Burg,

19. September

60 JAHRE

Elektrotechniker Hans-Peter

Kobienia, Neupetershain,

12. September; Geschäftsführerin

Ingrid Mutschke,Vetschau,

14. September; Dipl.-Ing. Klaus

Panser, Schwarzheide, 16. September;

Bauingenieurin Inge

Pehla, Drebkau, 20. September;

Dipl.-Ing. Bernd V orwerk,

Kolkwitz, 21. September; Kälteanlagenbauermeister

Peter

Semisch, Welzow, 24. September;

Dipl.-Ing. Wilfried Steiger,

Forst, 29. September; Meister

für Elektrotechnik Peter

Zdrojewski, Cottbus, 7. Oktober

Meisterjubiläen:

40 JAHRE

Schlossermeister Erich

Wahn, Vetschau, 4. Oktober

30 JAHRE

Stuckateurmeister Hans-

Martin Schweizer, Guhrow, 13.

September; Schmiedemeister

Andreas Jurisch, Kolkwitz, 28.

September; Schmiedemeister

Burkhard Lehmann , Guben,

28. September

25 JAHRE

Elektroinstallateurmeister

Jürgen W erner, Cottbus,

14. September; Schlosser- und

Schmiedemeister Detlef

Petrenz, Ortrand, 21. September;

Schlosser- und Schmiedemeister

Peter Lieschke ,

Kolkwitz, 21. September; Ofenbauermeister

Steffen Marko,

Jämlitz-Klein Düben, 24. September;

Ofenbauermeister

Jörg Friedow, Tauer, 24. September;

Ofenbauermeister

Thomas Kätzmer, Spremberg,

24. September; Zimmerermeister

Wolfgang Schulze, Wiesengrund,

1. Oktober; Schornsteinfegermeister

Maik

Blume, Cottbus, 3. Oktober;

Orthopädieschuhmachermeister

Carsten Tschentke, Cottbus,

5. Oktober; Zimmerermeister

Roland Grätz ,

Spremberg, 5.Oktober; Schornsteinfegermeister

Swen Böhrenz,

Sprember g, 8. Oktober;

Schornsteinfegermeister Torsten

Friedrich, Döbern, 9. Oktober

Betriebsjubiläen:

95 JAHRE

Uhren & Schmuck Handrick,

Inh. Carsten Handrick, Spremberg,

1. Oktober

70 JAHRE

Reifendienst N. Weise GmbH,

Forst, 1. Oktober ; Schuhmachermeister

Günter Klaus,

Cottbus, 2. Oktober

60 JAHRE

Carsten Matthieu Gas-W asserinstallation

und Klempnerei,

Cottbus, 1. Oktober

55 JAHRE

Bäckerei Roland Leisker ,

Lauchhammer, 1. Oktober

50 JAHRE

Autohaus Koitz, Inhaber Uwe

Koitz e. K., Cottbus, 5. Oktober

0355 7835-555 | www .hwk-cottbus.de/weiterbildung

Elektrofachkraft für festgelegte

Gabelstaplerschein

Tätigkeiten im SHK-Handwerk

28. September

21. September 1.125 € 289 €


12. SEPTEMBER 2015 MÄRKI-PROFIL 5

Bergbausanierer steigen zum Exportschlager auf

Seit genau 20 Jahren besteht die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbh

Senftenberg (trz). Was hat die

weltberühmte ägyptische Cheops-Pyramide

mit den Bergbausanierern

der LMBV gemeinsam?

Auf den ersten Blick recht

wenig, auf den zweiten eine ganze

Menge. Umfasst das prunkvolle

Pharaonengrab ein Volumen

von rund 2,5 Millionen

Kubikmetern, hat die Lausitzer

und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft

mbH in den

20 Jahren ihres Bestehens bereits

Erdmassen von 1,7 Milliarden

Kubikmeter bewegt. Das heißt

also eine Menge, die dem Inhalt

der Pyramide rund 680 Mal entsprechen

würde. Demnach besitzt

quasi fast jeder der rund 670

LMBV-Mitarbeiter seine eigene

Cheops-Pyramide.

Anderes Beispiel: 3,5 Milliarden

Kubikmeter Wasser haben die

Bergbausanierer bislang zur Flutung

alter Tagebaue genutzt. Diese

Massen würden komplett Berlin

mit einem sage und schreibe

vier Meter tiefen See bedecken.

Darüber hinaus haben die tüchtigen

Bergleute seit 1995 knapp

530 Kilometer gewachsene Böschungen

saniert, eine Strecke,

die der Distanz von Senftenberg

nach Frankfurt (Main) entspricht.

Hinzu kommen 671 Kilometer

gekippte Böschungen; so weit ist

es vom Lausitzer Seenland bis

nach Tirol. Zudem wurden alte

Industrieanlagen und ähnliches

demontiert, insgesamt 6,6 Millionen

Tonnen. 125 Mal so viel,

wie einst die Titanic wog.

Kohle und Kali

Zahlen, die Respekt wecken. Zu

Recht. Denn die LMBV führt

nicht nur das Zepter auf der mit

Abstand größten Landschaftsbaustelle

Europas, dem Lausitzer

Seenland, sondern ebenso bei

der Wiederherstellung nutzbarer

Landstriche im mitteldeutschen

Revier um Leipzig/Halle sowie

im ehemaligen Kaliabbaugebiet

von Sondershausen. Und

Sanierung heißt gleichzeitig

Strukturwandel. Anders gesagt:

die Transformation früherer

Bergbaugegenden in fachmännisch

wiederhergestellte neue

Landschaften, die vielseitig nutzbar

sind. Flaggschiffe sind natürlich

die künstlichen Gewässer.

Allein die 51 größten in den

vier Bundesländern Brandenburg,

Sachsen, Sachsen-Anhalt

und Thüringen, in denen die

LMBV tätig ist, nehmen eine Gesamtfläche

von rund 25 000 Hektar

ein. Die Müritz, Deutschlands

größter Binnensee, würde locker

zweimal hineinpassen.

Im Gespräch: Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke (M.) mit den LMBV-Geschäftsführern

Klaus Zschiedrich (r.) und Dr.Hans-Dieter Meyer (l.)

Fotos: T. Richter-Zippack

Gleich drei gute Gründe zum Feiern

BASF lädt zum Dreifach-Jubiläum zum Blick hinter die Werkskulissen

Die Bergbausanierer hatten und

haben kaum Vorbilder. Sie entwerfen,

probieren, studieren, verwerfen

oder melden Patente an.

Wissen ist gefragt

Oftmals bewegen sich die Experten

gänzlich auf Neuland.

Kein Wunder, dass das so angeeignete

Wissen mittlerweile weit

über die Grenzen Ostdeutschlands

hinaus gefragt ist. Besonders

die Bergbaugegenden Osteuropas

nehmen sich an der

LMBV ein Beispiel. Inzwischen

haben sich die Innovationen

selbst bis nach Vietnam herumgesprochen.

Die Ideen der deutschen

Sanierer als begehrter Exportschlager

also.

Wissenstransfer in

Reinform.

Dass dieser Prozess Zeit und Geld

kostet, versteht sich von selbst.

Nach Angaben des Unternehmens

wurden bislang Leistungen

im Wert von rund zehn Milliarden

Euro erbracht. „Leistungen, die

eine gute Investition in die Zukunft

sind und eine Chance für

eine gute nachbergbauliche Entwicklung

bieten“, wie es LMBV-

Geschäftsführer Klaus Zschiedrich

formuliert. Brandenburgs

Ministerpräsident Dr. Dietmar

Woidke gibt zu, dass er in den

1990er-Jahren als Mitglied des

Braunkohlenausschusses selbst

nicht an die Pläne für das Lausitzer

Seenland geglaubt habe.

„Und heute sehen wir die Ergebnisse

mit eigenen Augen“, so

der Landeschef. Woidkes Amtskollege

Stanislaw Tillich aus

Sachsen bezeichnet den bergbaubedingten

Landschaftswandel

als eine „großartige Erfahrung“.

Er fordert die LMBV auf,

noch stärker als bisher das durch

die praktische Sanierungstätigkeit

erworbene Wissen anderen

Bergbaugebieten zur Verfügung

zu stellen.

Doch längst lief in den 20 Jah-

Gemeinsames Singen des Steigerliedes mit dem Orchester Lausitzer

Braunkohle unter der künstlerischen Leitung von Matthew

Lynch

ren der Sanierer nicht alles glatt.

Mit Entsetzen denken die Bergleute

noch heute an das verheerende

Unglück vom Sommer

2009 am Concordia-See in Nachterstedt

(Sachsen-Anhalt) zurück.

Dort waren Teile einer Siedlung

in das geflutete Restloch

gerutscht, drei Menschen kamen

zu Tode. Da tröstet es wenig, dass

unabhängige Experten herausfanden,

dass es von Seiten der

Bergbausanierer keine ursachenrelevanten

Versäumnisse gab.

Ebenso in Erinnerung geblieben

sind die gewaltigen Grundbrüche

der Jahre 2010/2011 im Lausitzer

Nordraum bei Lübbenau, in

Spreetal sowie bei Lohsa. Tausende

Hektar Kippenland wurden

anschließend vorsorglich abgesperrt.

Drei Standorte

Die Lausitzer und Mitteldeutsche

Bergbau-Verwaltungsgesellschaft

mbH wurde am 1. September

1995 ins Leben gerufen.

Das Unternehmen ging aus der

Fusion der Lausitzer Bergbau-

Verwaltungsgesellschaft (LBV)

und der Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft

(MBV) hervor. Drei Geschäftsfelder

werden verfolgt, und zwar

der auslaufende Bergbau, die

Bergbausanierung sowie das Flächenmanagement.

Standen anfangs

knapp 6 900 Menschen bei

der LMBV in Lohn und Brot, sind

es heute noch rund 670 an den

drei Standorten Senftenberg,

Leipzig und Sondershausen.

Da inzwischen die bergmännische

Grundsanierung zu fast 90

Prozent abgeschlossen ist, warten

in den kommenden Jahren weitere

Aufgaben. Beispielsweise

das Entgegenwirken der Ver -

ockerung von Gewässern wie der

Spree. Laut Klaus Zschiedrich

konnte dank eines Zehn-Punkte-

Programms das Eindringen von

Eisenwasser in den inneren

Spreewald verhindert werden.

Langfristig solle es auch gelingen,

die Spree in Ostsachsen sowie

im Spremberger Raum wieder

zu einem Fluss voller Leben

zu verwandeln.

Schwarzheide (ysr). „Hereinspaziert,

hereinspaziert!“ heißt es

am kommenden Samstag (19.9.)

bei der BASF Schwarzheide.

Dann öffnen sich um 10 Uhr die

Tore des Chemieunternehmens

für Mitarbeiter und deren Familien,

Nachbarn wie alle interessierten

Bürger, um einen einmaligen

Einblick in das Werk zu

geben. Dabei bilden die drei Jubiläen

„150 Jahre BASF“, „80

Jahre Chemiestandort Schwarzheide“

und „25 Jahre BASF in

Schwarzheide“ den Rahmen für

das vielseitige Programm. So

zeigt die Werksfeuerwehr Technik

vom historischen Löschfahrzeug

bis zum modernen Rüstfahrzeug.

In der Ausstellung

„rückblicke“ zeugen rund 100

Exponate, Bilder, Grafiken und

Videos von der Entwicklung des

Standortes seit seiner Gründung.

„einblicke“ in die Neuzeit und damit

in die vergangenen 25 Jahre

erhalten Gäste im Besucherzentrum.

Wer hautnah erleben will,

was aktuell im Werk passiert, der

ist herzlich eingeladen, im Gelände

mit Bus und Bahn auf Entdecker-Tour

zu gehen. Zudem haben

Besucher Gelegenheit, sich

über Aus- und Einstiegsmöglichkeiten

bei der BASF zu informieren.

Kleine wie große Gäste erwartet zum Tag der offenen Tür ein

buntes Programm. Kinder sind herzlich um 11.15 Uhr und um 14.15

Uhr zum Mitmach-Puppentheater „Das geheime Labor“ im Kulturhaus

eingeladen F.: BASF Schwarzheide GmbH

VIELE NEUHEITEN BRANDAKTUELL

VON DER INTERNATIONALEN

FUNKAUSSTELLUNG IN BERLIN

IM REDDY BESTPREIS

ENTHALTEN:

» GLASKERAMIK-KOCHFELD

» EDELSTAHL-DUNSTESSE EEK 1) : E

» EDELSTAHL-EINBAUHERD EEK 1) : A

» EINBAU-KÜHLSCHRANK EEK 1) : A+

» EINBAU-GESCHIRRSPÜLER EEK 1) : A+

» EDELSTAHL-EINBAUSPÜLE

1)

Energieeffizienzklasse,

auf einer Skala

A+++ (höchste

Effizienz) bis G

(geringe Effizienz)

REDDY EINBAUKÜCHE mit Geschirrspüler

Hochglanz lichtweiß/umbraschwarz, inklusive hochwertiger Bauknecht

Edelstahl-Elektrogeräte und Edelstahl-

Einbauspüle, ca. 305x305 cm

* Partner ist die cRoNBANK AG, Im Gefierth

10, 63303 Dreieich. Bonität vorausgesetzt,

Barzahlungspreis entspricht

dem Netto darlehensbetrag sowie dem

Gesamtbetrag. Effektiver Jahreszins

und gebundener Sollzins entsprechen

0,0 %. Nur gültig für Neuaufträge.

KEV Cottbus mbH . Sachsendorfer Str. 5 . 03051 Cottbus/Gr. Gaglow . Tel. 0355/58416-0 . www.cottbus-reddy.de


6 GESUNDHEIT 12. SEPTEMBER 2015

Hier in Merzdorf können wir viel entdecken. In unserer kleinen

gemütlichen „Garten-Kita“ fühlen wir uns wohl und erleben

jeden Tag tolle Sachen. Wir suchen dringend einen neuen

Kletterbaum! Wer kann uns helfen?

Kindertagesstätte

Inh. Steffi Attula

Merzdorfer Hauptstr. 36 · 03042 Cottbus

Tel. 0355 - 72 990 924

www.gartenzwerge-merzdorf.de

Geborgenheit und Sicherheit

Sie sollten immer das Gefühl haben, sicher und komfortabel leben zu können

und dabei Respekt und Geborgenheit zu erfahren.

Wir bieten Ihnen:

• Vollstationäre Pflege • Betreuung von Menschen • Tiertherapie • Sinnesgarten

• Kurzzeit- und Urlaubspflege im Wachkoma • Ergotherapie mit Hochbeeten

• Betreuung von Menschen • Sozialdienst und Gehschule • Friseur

mit Multipler Sklerose

• Internetcafé

Rufen Sie uns gerne für weitere Informationen an, unter der Telefonnummer 03 55 - 75 64 50

oder besuchen Sie uns im Internet auf www.senioren-wohnpark-cottbus.de

Ein Unternehmen der Marseille-Kliniken AG - mehr als 25 Jahre kompetente Erfahrung

GUT UMSORGT

von der Geburt bis ins Alter

Gesunde Zähne fördern Gesundheit in jedem Alter

Mittwoch: Tag der Zahngesundheit im Cottbuser Tierpark / Wissenswertes auch für Erwachsene

Cottbus(ha). Einmal im Jahr sind

Kinder aus Kindergärten und

Schulen in den Cottbuser Tierpark

eingeladen, um mehr über die

Zähne zu erfahren - ihre eigenen

und auch die Zähne anderer, der

Tiere nämlich. An mehreren Stationen

erfahren die Kinder am

Mittwoch, 16. September, von 8

bis 15 Uhr, aus welchen „Stoff“

das härteste Material des menschlichen

Körpers gemacht ist und

wie sich Kinderzähne von tierischen

Gebissen unterscheiden.

Immer wieder faszinieren die Mitarbeiter

an den Stationen mit Details

und viel Anschauungsmaterial,

darunter sind auch lebende

Tiere wie Hunde.

Aber nicht nur Wissenswertes

wird gezeigt und erzählt, sondern

die Kinder können ihre Erfahrungen

und das Neue gleich ganz

praktisch anwenden. Auf dem

Platz an der Tierparkgaststätte

wird wieder eine Zahnputzstation

aufgebaut, wo jeder seine Zähne

fachmännisch angeleitet putzen

kann. Farbtests zeigen, ob

die Zähne wirklich blitzblank

sind.

Die Stationen vermitteln jedoch

nicht nur wichtige Details über

Zähne für die Kinder. Auch so

manche Erwachsene können hier

Cottbus (MB). Die Kita Nesthäkchen

hat einen neuen Namen.

Die Kneipp®-Piraten feiern den

Geburtstag ihres neuen Namens

und die Sonne lacht an einem

leuchtend blauen Himmel. Stolz,

Hochwertiger Zahnersatz jeglicher Art

Ihr Labor vor Ort

FDL GmbH Triebeler Straße 10 • 03149 Forst

Tel.: 03562/8054 • Fax: 03562/99314

etwas über das eigene Gebiss erfahren.

So werden die Auswirkungen

kranker Zähne auf den

gesamten Organismus sehr oft

unterschätzt. Kranke Zähne verursachen

nicht nur Zahnschmerzen,

sondern können sich auf andere

Bereiche auswirken, beispielsweise

können sie Ursache

für Verspannungen im Hals-

Schulterbereich sein, Kopfschmerzen

hervorrufen und sogar

glücklich, wahnsinnig aufgeregt

und mit viel Begeisterung und

Engagement haben die Kinder

und das Team des Kindergartens

diesen Augenblick vorbereitet.

Bereits im Juni stand die Einweihung

des neu gebauten Wasser-Tret-Becken

im Garten an.

Das gesamte Team liebt nicht nur,

sondern lebt auch die kneippsche

Gesundheitslehre. In Zusammenarbeit

rundeten sie das Thema

Kneipp ab. Ihrer Einladung

sind liebe Gäste gefolgt und alle

gemeinsam erlebten die feierliche

Namenstaufe. Keine Sektflaschen,

aber kleine Wasserbomben

platzten in ihrer Mitte,

ein selbst komponiertes

Kneipp®- Piraten- Lied erklärte

ihre Lebensweise und mit dem

die Organtätigkeiten beeinträchtigen.

Deshalb ist der Tag der

Zahngesundheit am Mittwoch im

Cottbuser Tierpark auch ein Tag

für jedes Alter. Eltern und Großeltern

sind sehr willkommen.

Am Mittwoch informieren

sich Kinder aus der

gesamten Region im

Cottbuser Zierpark über

Zähne und wie sie gesund

erhalten werden

können. Die Unterschiede

zwischen Mensch

und Tier zeigen, welche

wichtigen Aufgaben die

Zähne haben aber auch,

welche Auswirkungen

kranke Zähne haben

können Fotos: J. Ha.

Cottbus hat kleine Kneipp-Piraten

Die Kita Nesthäkchen beging eine feierliche Namenstaufe

Pflanzen eines Bäumchens symbolisierten

sie die Wichtigkeit

von Zusammengehörigkeit, Halt

und Wachstum in jeder Weise.

Mit Wassertreten, Bewegungsangeboten,

Entspannungsübungen

und anderen tollen Angeboten

konnten die Kinder ihren

Gästen unter Beweis stellen, was

sie alles im Kneipp-Kindergarten

gelernt haben. Aber auch die

gesunde Ernährung kam nicht zu

kurz. Ein riesiges Buffet, aus Äpfeln,

Gurken, Tomaten, Möhren,

Weintrauben und vielem mehr,

rundete den Geburtstag ab.

Jetzt ist das Fest vorbei, ein neues

Namensschild verschönert den

Eingang und viele kleine und große

Kneipp®- Piraten gehen heute

glücklich nach Hause.

Häusliche Alten- und Krankenpflege

Palliative Pflege

Dorfstraße 2 - 03096 Dissen

Tel. 03 56 06 / 4 00 56

100 % Made in Germany

Seit fast 25 Jahren

deutsches Qualitätshandwerk

Otto-Thiele-Str. 8 · 03172 Guben

Tel. 0 35 61 / 54 03 84 · Fax 55 35 40

www.hoeer-dentallabor.de

Eilenburger Straße 8

03050 Cottbus

Tel.: 03 55/ 4 88 96 02

Funk: 01 79/ 5 36 92 54

DENTALLABOR

Oliver Ulbricht

Weitere Info’s unter:

dental.ulbricht@t-online.de

oder besuchen Sie uns direkt vor Ort

Auch im Alter nicht allein …

… und wenn Sie Hilfe brauchen,

gern ist das TEAM der PAULINE für Sie da.

Sie sind interessiert? Für sich selbst,

Angehörige oder Nachbarn?

Es erwarten Sie viele GRATIS-Leistungen

für ältere Menschen …

Lernen Sie uns kennen,

unverbindlich und ungezwungen.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Telefon 47 637 444

Frau Wuttke (Belegungsmanagerin)

mit Frau Stephan (Mieterin)

Thiemstraße 71 • 03050 Cottbus • www.paulinen-wohnanlage.de


12. SEPTEMBER 2015 RADELN & RASTEN 7

Beton für die Seele

Neue Entspannungskurse in Cottbus

Cottbus (mk). Die Sozialarbeiterin

und Sozialpädagogin Nadine

Zimmermann arbeitet in der

Cottbuser Psychiatrie. Sie selbst

nahm dortige Schicksale gern im

Kopf mit nach Hause. Eine Depression

war die Folge. Mit neuen

Entspannungskursen richtet

sie sich nun an alle Workaholics,

Burnout-Bedrohte, Menschen im

Prüfungsstress kurz an all jene,

die im Alltag an ihre körperlichen

wie seelischen Grenzen gelangen.

Nadine Zimmermann

möchte diesen Menschen dazu

anleiten, sich selbst zu helfen. Die

Idee ist in Cottbus einzigartig.

So werden in den Kursen Entspannungstechniken

mit Kunstund

Kreativkursen verbunden.

Dabei geht es hier nicht darum,

etwa das Malen zu erlernen, sondern

für innere Ausgeglichenheit

zu sorgen. Das hier Erlernte kann

auch zuhause angewendet werden.

In den Kreativkursen kommen

so auch Farbe, Kreide, Holz,

Beton und Ytong zum Einsatz.

Die „creaktive balance“-Kurse

zur Stressprävention werden ab

sofort in der Karl Liebknecht Str.

102 angeboten.

Nadine Zimmermann(l.) ist Entspannungstrainerin und weiß, wie

Stress im Kopf erst gar nicht entstehen muss Foto: M.K.

Ihr unkonventioneller Weg aus Burnout, Boreout und dem

Couch- Potatoe- Dasein in Cottbus

Sie werden sich entspannen, aber nicht auf dem Sofa vor

dem Fernseher, sondern aktiv. Das geht nicht?

Das geht und zwar ganz einfach mit einem in Cottbus

einzigartigen Systemmix aus Entspannungstraining,

Stressprävention und Kreativitätsförderung.

Liebe Burnout- gefährdeten Workaholics, Pädagogen,

Erzieher, Studenten im Prüfungsstress, pflegende Angehörige,

Alleinerziehende und alle anderen, die raus aus dem Alltag

wollen, aber nicht wissen, wie: Gehen Sie neue Wege und

nutzen Sie meine Angebote unter www.creaktivebalance.de

Nadine Zimmermann - Karl-Liebknecht-Str. 102 - 03046 Cottbus

Telefon: 0151 / 70821615 - email: creaktive.balance@gmail.com

Wir räumen unser Lager für Sie!

Hörgerätebatterien alle Größen: 10, 13, 312, 675

Je mehr desto günstiger gegenüber Einzelkauf

Inhaberin Anja Lehmann-Gumlich

Hörgeräteakustikmeisterin und Pädakustikerin

Friedrich-Ebert-Str. 16 · 03044 Cottbus · Tel. 0355 78407565

www.hoererlebnis-cottbus.de

Mal mit’s Rad zur Laubster „Landmarke“

Kirchturm muss dringend saniert werden / Benefizkonzert lockt am 27. September ins Gotteshaus

Laubst (trz). Wer jetzt im Spätsommer

ein reizvolles, aber von

Cottbus nicht allzu weit entferntes

Ausflugsziel per Zweirad

sucht, sollte mal gen Südwesten

rollen. Und zwar in einen Ortsteil

der Gemeinde Drebkau. Genauer

gesagt, nach Laubst. Über

Hänchen, Leuthen, Siewisch und

die Koschendorfer Kreuzung ist

das kleine Dorf, das sich sanft in

eine hügelige Landschaft einschmiegt,

schnell erreicht.

Es ist ein skurriles Bild, dass sich

derzeit in der Laubster Ortsmitte

bietet. Da steht die Kirche mit

einem scheinbar „abgesägten“

Turm. Dessen Haube steht vor

dem Gotteshaus. Und daneben

die krönende Laterne.

Damit sich der Turm wieder komplett

präsentiert, wird Geld benötigt.

Und zwar viel Geld. Nach

Angaben von Pfarrer Robert

Marnitz müssen für die

Sanierung rund 530 000 Euro

aufgewendet werden. Davon trage

die Kirchengemeinde etwa

140 000 Euro. Um diesen gewaltigen

Betrag zu stemmen, soll

am 27. September ein Benefizkonzert

in den historischen

Kirchenmauern stattfinden. Ab

15 Uhr können sich die Gäste auf

ein Konzert der Spree-Neiße-

Musikschule sowie von Sänger -

in Michelle Bönisch freuen.

„Flieg mit mir um die Welt“ lautet

das Motto dieser Reise in die

Faszination des Musicals.

Laut Pfarrer Marnitz muss der

Kirchturm abgetragen und anschließend

neu aufgebaut werden.

Teile der Fachkonstruktion

seien verfault. Damit könne der

Turm keine Lasten mehr tragen.

Aus diesem Grund wurden bereits

vor drei Jahren die Haube sowie

die Laterne abgenommen.

„Beim Aufbau des Kirchturms im

19. Jahrhunderts sind den Bauleuten

massive Fehler unterlaufen“,

weiß Robert Marnitz. Ähnliche

Probleme gebe es deswegen

Dreiteilige Kirche in Laubst: Kirche mit Turmrumpf, Haube und Laterne. Ab Ende 2017 soll das

Gotteshaus wieder eine Einheit bilden

Fotos: T. Richter-Zippack

auch mit dem Drebkauer Rathaus.

Wenn alles wie am Schnürchen

läuft, wolle die Kirchengemeinde

im November einen Förderantrag

stellen. Im Frühjahr 2016 könnten

die Arbeiten beginnen, die

sich bis 2017 hinziehen werden.

„Wir wollen versuchen, so

schnell wie möglich den Laubstern

ihr Wahrzeichen zurückzugeben“,

gibt der Pfarrer die

Marschrichtung vor. Schließlich

sei der Kirchturm mit seinen

36 Metern Höhe seine Landmarke.

„Ideal wäre es natürlich, die

Arbeiten könnten zum

31. Oktober 2017 abgeschlossen

werden, genau zur 500. Wiederkehr

des Reformationsbeginns“,

wünscht sich Robert Marnitz.

Indes wandele sich die Kirche,

Durch Forsts Norden

SPN-Radtour im September erkundet den Osten

Forst(trz). Tief in den Spree-Neiße-Osten

führt die September-

Radtour des Landkreises. Diesmal

soll der Norden der

Kreisstadt Forst erkundet werden.

Konkret geht es über Neu-

Horno und Eulo in das Naturschutzgebiet

Euloer Bruch und

weiter nach Mulknitz. Von dort

wird die Tour nach Neu Sacro, wo

eine Imbissmöglichkeit besteht,

fortgesetzt. Dort kann laut der

Kreisverwaltung auch eine Preisfrage

beantwortet werden. Zurück

geht es über Naundorf und

Sacro.

Entlang der Strecke warten zahlreiche

Sehenswürdigkeiten.

Dazu zählen unter anderem die

Kirchen von Horno, Sacro, Naundorf,

Eulo und Mulknitz sowie

das Sacroer Heimatmuseum.

Eine geführte Tour findet am

Samstag, 19. September, ab

10 Uhr ab dem Parkplatz am Forster

Hauptfriedhof statt.

An der

Spree-Neiße-

September-

Radtour

liegt auch

das Sac-roer

Dorfmuseum

von Reinhard

Natusch.

Geöffnet

ist

sonntags

von 14 bis

17 Uhr

Foto:

CGA-Archiv

in deren Mauern fünf Gottesdienste

im Jahr stattfinden, zu einem

Begegnungszentrum für alle

Laubster.

Für die Rückfahrt von Laubst

nach Cottbus empfiehlt sich die

nicht minder reizvolle Strecke

über Löschen, Auras, Oelsig, vorbei

an Reinpusch, und Groß Gaglow.

Im Kirchenschiff findet Ende September das Benefizkonzert

statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten

Im Alter zufrieden &

umsorgt leben

Noch eine freie

1-Raum-Wohnung

• ideale Anbindung zum Stadtkern

• seniorengerechte, komfortable Appartements

(barrierefrei mit Küche, Bad, Balkon)

• familiäre Atmosphäre und Nachbarschaftshilfe

ProCurand Seniorenresidenz Cottbus

Brauhausbergstraße 1 • 03050 Cottbus

Telefon 03 55 / 42 26 26 • www.procurand.de

01. bis 30.09.2015

Früchte des Waldes,

das Tolle aus der Knolle & leckere

Fischgerichte

01. bis 31.10.2015

Wilde Wochen

mit unseren leckeren Wildgerichten

Organisation Ihrer Feierlichkeit

und Partyservice

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin!

Landhaus

„Zur kleinen Puppenstube“

Inh. Eileen Ott

Gallinchener Hauptstr. 51

03051 Cottbus OT Gallinchen

Tel.: (0355) 52 24 61

Reservieren Sie jetzt!

Silvesterparty

bei uns alles inklusive*

79,- € pro Person

* Buffet, Getränke,

Imbiss, Tanz

Kartenvorverkauf läuft

Ab 23.09.

Wild, Eisbein und Fasan

auf der Herbstkarte

Catering außer Haus

und Familienfeiern

bis 120 Personen

Hänchener Hauptstraße 28

03099 Kolkwitz OT Hänchen

Tel.: 0355 / 522122

Mail: info@boehmischer-rasthof.de

Web: www.boehmischer-rasthof.de

Täglich ab 11.30 Uhr geöffnet

&Pension

Öffnungszeiten: Mo & Di Ruhetag | Mi - So 11 - 22 Uhr

Pension & Restaurant

Tel.: 035601-802970- www.maustmuehle.de


12. SEPTEMBER 2015

SPORT 9

Das waren die COTTBUSER NÄCHTE 2015

Mit dem Start der „Legenden“ konnten die Veranstalter der „Cottbuser Nächte“ bei den Zuschauern punkten. An den Start gingen hier unter anderem namhafte

Radsportler wie Dietrich Thurau, Fredy Schmidtke, Dirk Meier, Lutz Heßlich, Jens Glücklich, Gerhardt Scheller oder Michael Marx. Viele der Starter kamen auch

aus den alten Bundesländern, sodass mit dem Legenden-Rennen die Veranstaltung weit über die Stadtgrenzen hinaus bekanntgemacht wird F: Tom Schönherr

Der sportliche Leiter Olaf Pollack

dankt dem Oberbürgermeister

Holger Kelch für die Unterstützung

Foto: T. Schönherr

Die Gewinnung von künftigen

Radsportlern steht an erster

Stelle der „Cottbuser Nächte“

Foto: T. Schönherr

Ohne die vielen Sponsoren

wäre die Veranstaltung nicht zu

stemmen. Uwe Kapfenberger

vom Vorstand der VR-Bank Lausitz

eG begleitet das Sportereignis

bereits zum 3. Mal

Foto: M. Klinkmüller

„ Unser Hauptziel ist, Athleten in

den Spitzensport zu bekommen“

Cheforganisator Jens Fichte will mit dem Radsport-Event den Nachwuchs begeistern

Das Cottbus eine Sportstadt ist,

haben die „Cottbuser Nächte“ am

vergangenen Wochenende erneut

eindrucksvoll belegt. Im Gespräch

erklärt der Cheforganisator

Jens Fichte das Erfolgsrezept

der Veranstaltung.

Herr Fichte, die „Cottbuser

Nächte“ sind für die Zuschauer

ein unterhaltsames Erlebnis.

Was ist Ihnen als V eranstalter

besonders wichtig?

J. Fichte: Unser Hauptziel ist,

Athleten in den Spitzensport zu

bekommen. Hierfür haben wir

unter anderem einen Kooperationsvertrag

mit dem Förderverein

für Bahnradsport Brandenburg

e.V . aber auch mit dem

BPRSV Brandenburgischer Präventions-

und Rehabilitationssportverein

abgeschlossen.

Wie wichtig ist Ihnen letztere Kooperation?

Da Cottbus ein paralympischer

Standort ist, steht für uns als Veranstalter

eine Koppelung zwischen

den Sportlern mit und ohne

Handicap außerfrage. Übrigens

haben auch beide genannten Vereine

während der Veranstaltung

Geldschecks für ihre wichtige Arbeit

überreicht bekommen. Zusätzlich

sponsert Peter Gronem

Industrie- und Versicherungsmakler

GmbH und der Veranstalter

12 Komplett-T rikot-Sets

für die Auswahlmannschaften

des Landesverbandes Brandenburg.

Was war die Besonderheit der

Veranstaltung in diesem Jahr?

Mit dem Rennen der Legenden

in der Silbernen und Goldenen

Nacht ist es uns gelungen, für

Cheforganisator Jens Fichte

bereitet bereits die kommenden

Cottbuser Nächte“ vor

und hofft auf lokale Olympiasieger

Foto: M.K.

die Radsportstadt Cottbus auch

weit über die Stadtgrenzen hinaus

Werbung zu machen. Dietrich

Thurau, Fredy Schmidke oder

Gerhardt Scheller, um nur einige

Namen zu nennen, stammen

allesamt aus den alten Bundesländern.

Wie wichtig sind die lokalen Talente

für Sie?

Bereits mit der Veranstaltung im

Vorjahr hatten wir die S trategie,

noch mehr auf lokale Talente zu

setzen. Das ist dem sportlichen

Leiter Olaf Pollack auch eindrucksvoll

gelungen, indem die

Talente mit den erfahrenen Madison-Fahrern

kombiniert wurden.

Zudem sind lokale Fahrer

und Weltmeister wie S tephanie

Pohl und Maximilian Levy auch

zu Gesichtern der Veranstaltung

geworden. Auch das wir noch

Stefan Schäfer als Deutschen

Meister gewinnen konnten, ist

eine kleine Sensation. Kurz: Wir

wollen auch die Teams und Vereine

stärken, die hier vor Ort sind.

Übrigens wünschen sich nicht

nur die Zuschauer sondern auch

die Sponsoren lokale Gesichter

auf der Bahn.

Das gilt offensichtlich auch für

die Legenden?

Es war uns wichtig in die Veranstaltung

die Menschen einzubringen,

welche die Sportstadt

Cottbus bekannt und großgemacht

haben. Lutz Heßlich,

Bernd Drogan, S teffen Blochwitz,

Dirk Meier, Jens Glücklich

oder Olaf Pollack sind allesamt

lokale Sportler mit nationalen wie

internationalen Erfolgen. Diese

Erfolgssportler sind Vorbilder für

den Nachwuchs. S tolz sind wir

auch, dass am Familiensonntag

dreißig Kinder aus Radsportvereinen

aber auch Kinder, wie mit

dem Laufrad, starten konnten, die

vorher noch gar nichts mit Radsport

zu tun hatten.

Apropos, auch Basketballer

oder das Energie-Maskottchen

Lauzi waren zugegen. Also keine

Scheu vor anderen Sport arten?

Wir verstehen uns in Cottbus als

eine Sportfamilie. Deshalb war es

für uns auch wichtig, neben den

Radsportevents zu denen übrigens

auch BMX, Kunstradfahren

oder Radball gehörte, den

Radsport mit anderen Sportarten

zu kombinieren. Es war auch eine

super Idee vom Rennleiter Philipp

Tutzschke ein Kombiticket

zwischen der Bundesliga im Turnen

und den „Cottbuser Nächte“

anzubieten. So kann auch eine

Wechselwirkung zwischen den

Sportarten fruchtbar sein.

Was heißt das?

Dass Turner sich auch für Radsport

interessieren oder Radsportler

für den Fußball und andersherum.

Mit dem sportlichen Leiter Olaf

Pollack und dem Rennleiter

Philipp Tutzschke wird auch im

Organisationsteam auf lokale

Sportler gesetzt.

Wir brauchen ganz klar ein Team

aus der Region. Menschen, die

hier verwurzelt sind.

Welche Rolle spielt die S tadt

selbst?

Ohne die Kompetenz der Mitarbeiter

des Sportstättenbetriebes

der Stadt Cottbus oder des Olympiastützpunktes

Brandenbur g

wäre unsere Veranstaltung undenkbar.

Die Zusammenarbeit

mit uns als Veranstalter zeichnet

die Mitarbeiter als solche auch

aus.

Steht der Termin für kommendes

Jahr schon fest?

Auf jeden Fall nach Olympia.

Warum?

Wir möchten die Olympiateilnehmer

präsentieren und hoffen,

dass sich unter anderem Maximilian

Levy und Stephanie Pohl

als lokale Spitzensportler für Rio

qualifizieren können.

Danke für das Gespräch

Es fragte Mathias Klinkmüller

Auch der Cottbuser Stadtverordnetenchef

Reinhard Drogla

ist Radsportfan F: Schönherr

Beim Rundenrekordfahren

setzte der Cottbuser Profi Nico

Heßlich die Bestmarke F: M.K.

Lokalmatador Martin Reimer

nutzte die „Cottbuser Nächte“,

um sich vom Profiradsport zu

verabschieden F: F. Heinrich

Die Showgirls des Kolkwitzer

Carneval Clubs heizen zur Eröffnung

der Silbernen Nacht die

Stimmung an. In ihren Händen

tragen sie die Landesfahnen

der Teilnehmer Foto: M.K.

Auf eine erfolgreiche Veranstaltung

schaut der Deutsche

Meister und Lokalmatador Stefan

Schäfer zurück. Er gewann

die Große Jagd. Platz 6 folgte

in der Mannschaft Foto: M.K.

So sehen Sieger aus. Das Team R.+J. Gehrmann Malermeister GmbH/Fussbodenverlegung Matthias

Müller gewannen die Cottbuser Nächte. Nach hartem Kampf hatten Leif Lampater und Marcel

Kalz am Ende der drei Tage die Nase vorn. Auf Platz zwei verwiesen wurden die belgischen

Favoriten um Kenny de Ketele und Moreno de Pauw. Um einen Platz verbessern konnte sich in

diesem Jahr der Lokalmatador Nico Heßlich. Mit seinem Teamkollegen Lucas Liß kam er auf

Platz drei. Stefan Schäfer und Achim Burkart kamen auf Platz sieben Foto: Tom Schönherr

Maximilian Levy war der dominierende

Sprinter. Zuerst sicherte

er sich den Sieg im

Sprint vor René Enders und Robert

Förstemann und auch im

Keirin siegte er Foto: M.K.


10 GESCHÄFTSADRESSE KRIESCHOW 12. SEPTEMBER 2015

Gaudi auf der Krieschower Wiesn

Am 19. September ist zünftige Festzeltstimmung beim 7. Oktoberfest garantiert

Krieschow (mk). Das Anziehen

von Lederhose und Dirndl lohnt

sich am 19. September in Krieschow.

Im beheizten Festzelt auf

dem Dorfplatz ist hier an

17.30 Uhr Einlass für das beliebte

Oktoberfest. Eröffnet wird die

Krieschower Wies’n um 18 Uhr.

mit Fassanstich und Blasmusik

mit den „Original Prostataler

Blasmusikanten“. Bevor der heitere

Abend so richtig in Schwung

kommt, können sich die

Wies’nbesucher beim bayerischen

Abendessen mit Leberkäse,

Brez’n und Festbier kräftigen.

Die Gaudimusik mit den

„Original Prostataler Blasmusikanten“

und DJ Robi startet um

20 Uhr. Im Laufe des Abends

werden „Mrs. Dirndl“ und

„Mr. Lederhose“ gewählt. Organisiert

wird das Fest von Mitgliedern

des Jugend- und Traditionsvereins

Krieschow.

Die Karten für das Fest kosten

an der Abendkasse sechs und im

Vorverkauf fünf Euro.

Dass die Krieschower den Bayern im Feiern in nichts nachstehen,

beweisen sie in diesem Jahr bereits zum 7. Mal. Wettkämpfe,

Showacts und natürlich fesche Madln gehören neben zünftiger

Musik sowie Speis und Trank zur Unterhaltung

Fliesenlegermeister

Marian Ogorek

Bresendorfer Str. 20

03099 Kolkwitz-Krieschow

Tel./Fax: 035604 / 235

Funk: 0170 / 50 353 25

Hoch die Gläser! Am 19. September bebt in Krieschow das Festzelt am Dorfplatz wieder. Mitten in der Lausitz wird hier bayerische

Lebensfreude versprüht. Geselligkeit pur

Fotos: Jugend-und Traditionsverein Krieschow

Bram’s Paris hat einen neuen, großen Partner

Neuer Eigentümer der Lagerhalle plant gemeinsames Wachsen mit dem etablierten Lagerverkauf

Krieschow (ha). Rund fünf Jahre

wurde der größte Teil der Lagerhalle

mit dem Bram’s Paris-

Lagerverkauf nicht genutzt. Seit

August gibt es einen neuen Eigentümer

- Igor Melamud: „Ich

musste aus dem gemieteten Objekt

im TKC in Cottbus ausziehen

und hatte wirklich Glück mit

dieser Halle. Hier haben wir mit

unserem Onlinehandelsunternehmen

genügend Platz und Potenzial

zum Wachsen. Außerdem

habe ich hier mit Gerd Kschiwan

einen neuen und sehr angenehmen

Partner gefunden“, sagt der

Unternehmer, der seit fünf Jahren

mit seiner Firma stetig wächst.

„Wir sind ein junges Team und

bieten einen Markt für junge Menschen

an“, sagt er und zählt aus

seinem über 8 000 verschiedene

Artikel umfassenden Sortiment

auf. Das reicht von Kinderspielsachen

über Dinge für Haus und

Garten bis hin zu Autozubehör.

„Wir haben schon nach so kurzer

Zeit viele gemeinsame Ideen“,

Die Mode in

diesem Herbst

Krieschow (ha). Deutlich weniger

verspielt und ruhiger präsentiert

sich die Herbstmode

nach den großflächigen Druckmotiven

im Sommerhalbjahr.

freut sich Gerd Kschiwan. „Unser

Fachgeschäft könnte beispielsweise

schon bald der Anlaufpunkt

für Direktabholer der

im Internet gekauften Ware werden.

Die Kunden sparen dann das

Porto für die Pakete.“ „Ich beschäftige

neun Mitarbeiter. Aber

der direkte Umgang mit den Kunden

wäre im Lagerverkauf eine

Verbesserung“, so Igor Melamud,

der derzeit intensiv auf der Suche

nach neuen Mitarbeitern ist.

Die Arbeitsbedingungen sind nun

prima, der Unternehmer fest im

Sattel. „Wenn wir weiter wachsen,

können wir an diesem Standort

weitere Hallen errichten - uns

steht nichts mehr im Wege“, sagt

er. Das Wachstumspotenzial gilt

auch für Bram’s Paris, denn beide

prüfen bereits Ideen, um das

Sortiment im Lagerverkauf zu erweitern.

Der Gewerbestandort

Krieschow hat wieder einmal ein

Ass ausgespielt - sehr zum Vorteil

für alle Lausitzer beim Einkaufen.

Zwei Händler und Unternehmer mit Leib und Seele haben sich

in Krieschow gefunden: Igor Melamud (r.) hat für sein Unternehmen

„4U-Onlinehandel.de“, die 3 000 Quadratmeter große

Lagerhalle, gekauft. Der hier seit fast zehn Jahren fest etablierte

Lagerverkauf „Bram’s Paris“ von Gerd Kschiwan auf rund

300 Quadratmetern bleibt Mieter. „Es gibt viele Synergieeffekte,

die wir Stück für Stück erkunden und nutzen wollen“, sagt

Gerd Kschiwan, der sich mit dem Cottbuser Unternehmer vom

ersten Moment an prima versteht Foto: Jens Haberland

„Blusen, Shirts und andere Damenoberbekleidungen

sind großzügiger

geschnitten. Auffallend

sind Farben in grau-weiß-melange

oder schwarz-weiß-melange.

Aber auch Naturtöne in vielen

Farben sind zu finden - bei Damen-

und Herrenbekleidung gleichermaßen“,

erläutert Bram’s Paris-Fachverkäuferin

Katrin Piossek.

Strickoptik und auch Strick

selbst sind angesagt. „Das gilt

durchaus auch für Männerkleidung.

Kinder können aus vielen

länger geschnittenen Jacken wählen,

und im Trend sind Cardigans,

also Strickjacken ohne Reißverschluss.“

Interessant ist neue

Funktionskleidung für jedes Alter,

beispielsweise atmungsaktive,

wind- und wasserdichte

Softshelljacken. Und Herren-

Jeans trumpfen mit markanten

Nähten auf.


12. SEPTEMBER 2015 FESTE 11

Branitzer zapfen drei Tage

Der Bürgerverein lädt vom 18. bis 20. September zum Oktoberfest ein

Cottbus (MB). Blauweiß-kariert

zeigt sich Branitz wieder . Vom

18. bis 20. September lädt der

Bürgerverein Branitz zum traditionellen

Oktoberfest auf die

Festwiese am Bahnhof „Park und

Schloss Branitz“ der Parkeisenbahn

ein.

Die großen und kleinen Besucher

dürfen sich auf drei tolle,

stimmungsvolle Tage im riesigen

beheizbaren Festzelt und auf

der Festwiese freuen.

Wie in den Vorjahren werden sich

die Besucher in ihren zünftigen

bayrischen Trachten mit ausgelassener

Stimmung in das Fest

einbringen und es zu einem unvergesslichen

Hüttenzauber verwandeln.

Das vom fleißigen Festkomitee

des Bür gervereins

zusammengestellte Programm

bietet dafür ohnehin die Gewähr.

Die Oktoberfestparty beginnt am

Freitag, 18. September um 19.30

Uhr (Einlass in das Festzelt ab

18.30 Uhr) mit der „SOUND UP“

Live Band. Ein großartiges

Showprogramm junger Branitzer

Amateurstars wird die Stimmung

toppen, versprechen die Veranstalter.

Großer Wies`n-Betrieb ist

Neben den kulinarischen Leckerbissen aus Bayern werden die Besucher

in Dirndl auch optisch für bayrische Stimmung in der

Lausitz sorgen

Für Stimmung im Festzelt sorgt das Branitzer Festkomitee, welches sich für dieses Jahr so manche

Schmankerl für die Besucher hat einfallen lassen

Fotos: Bürgerverein Branitz

dann am Samstag und Sonntag

angesagt. Der Samstag sieht ab

11Uhr auf der Festwiese für Jung

und Älter ein abwechslungsreiches

Programm vor. Ab 11 Uhr

präsentieren sich über den Nachmittag

die Treckerfreunde Branitz

unter anderem mit Erntekrone

flechten und Rundfahrten.

Für die Kleinen starten gegen 12

Uhr die Funwettbewerbe, das Ponyreiten,

eine hochinteressante

Vorführung der Rettungshundestaffel

Forst sowie natürlich über

die ganze Zeit eine Kindererlebniswelt.

Hierzu trägt, wie übrigens

an allen drei Festtagen, eine

deftige Festversorgung mit bayrischen

Schmankerln, Branitzer

Hausfrauenkuchen, Langos, Süßigkeiten

und vielem anderen

mehr bei.

Absoluter Höhepunkt des Oktoberfestes

wird wieder der Samstagabend

ab 19.30 Uhr (Einlass in

das Festzelt ab 18.30 Uhr) mit der

Liveband „nAund“ sein. Traditioneller

Einmarsch in das Festzelt,

Festbieranstich, Musik, Tanz

und Fröhlich: so feiert Branitz!

Der Sonntag, 20. September, beginnt

um 9.30 Uhr mit einem

evangelischen Gottesdienst im

Festzelt. Es ist Ernte-Dank-Zeit

und Jedermann ist hier herzlich

willkommen. Ab 11 Uhr werden

die Branitzer Blasmusikanten mit

einem zünftigen Frühschoppen

für ausgelassene Oktoberfeststimmung

sor gen. Ein Kinder -

Show-Programm wird wie in den

Vorjahren, die Eltern und alle Gäste

vor Begeisterung auf den Bänken

stehen lassen. S timmungsvoll

wird das Fest ab 14.30 Uhr

bei Kaffee und Kuchen und vielleicht

noch einem Festbier einem

bis etwa 17.30 Uhr dauernden

Tanznachmittag mit der Solokünstlerin

Marie-Joana ausklingen.

Weitere Informationen sind auf

der Internetseite

www.buergerverein-branitz.de

veröffentlicht.

www.hauskrankenpflege-wank.de

Büro:

Wohnanlage Palmental:

Branitzer Dorfmitte 7

Calauer Str. 70 a, b

03042 Cottbus 03048 Cottbus

Tel.: 0355 / 72 77 19 Tel.: 0355 / 28 88 570

Fax: 0355 / 72 966 94 Fax: 0355 / 28 88 572

mit Partyservice

(Backschinken, Spanferkel, Haxen)

Museumsweg 4 03042 Cottbus Tel./Fax: 0355 714692

Filialen:

Kiekebusch • Tel.: 0355 4887800

Klein Gaglow • Tel.: 0162 1852205

Spezialbetrieb für Bauwerkstrockenlegung

Tierparkstraße 22

Telefon 03 55 / 4 93 89 20

E-Mail: info@roechert-bau.de

03042 Cottbus

Telefax 03 55 / 4 93 89 59

Internet: www.roechert-bau.de

Kiekebuscher Straße 30 Telefon: 03 55 / 72 26 75

03042 Cottbus / Branitz info@borngraeber.com

Leuthen (trz). In München fällt

am Samstag, 19. September, der

Startschuss für das mittlerweile

182. Oktoberfest. Am gleichen

Tag steigt in Leuthen bei Cottbus

indes die vierte Auflage der

gleichnamigen Veranstaltung unter

der Ägide von Jana Madajczyk

von der Gaststätte „Zum

Leutnant“ am Leuthener Sportplatz.

Die S timmung steht der

auf der „W ies’n“ kaum nach.

Denn „das ganze Haus steht

Kopf, bei der wohl verrücktesten

In Leuthen geht die Post ab

Der „Leutnant“ lädt zum Oktoberfest

Zweitägiges Spektakel wartet auf die Gäste / Band „Gipfelgaudi“ hat sich personell verstärkt

und stimmungsvollsten Party der

Umgebung“, wie es aus dem

Gasthaus heißt.

Jana Madajczyk sieht ihr Oktoberfest

als ein Termin „für die

Leute von hier“. Die Party sei keineswegs

gekünstelt, sondern

wachse allmählich. In Leuthen

und den umliegenden Dörfern hat

sich die Veranstaltung bereits einen

gewissen Kultstatus erarbeitet.

Kein Wunder, geht es doch

familiär und herzlich zu. Nicht

zuletzt sind die Auftritte der inzwischen

verstärkten Band „Gipfelgaudi“

wieder ein Höhepunkt.

Manchmal soll es deswegen sogar

im Festzelt qualmen. Natürlich

wegen der extrem beanspruchten

Tanzschuhe.

Gefeiert wird übrigens am

19. September ab 18.30Uhr, also

sechseinhalb Stunden nach der

Eröffnung des großen Originals

in Bayerns Hauptstadt.

SIGNALSERVICE

COTTBUS

GMBH Sitz Schorbus

Verkehrs- und Elektrotechnik

• Verkehrstechnik

• Elektrotechnik

• Automation und

• Tiefbau

Informationstechnik

www.signalservice-cottbus.de

03116 Drebkau-Schorbus | Straße der Jugend 10

Tel. 035602-953 | Fax 035602-21093

Am Sonntag, 20. September,

geht die Party fröhlich weiter. Ab

10 Uhr ist eine musikalische Party

mit einer zünftigen Brotzeit angesagt.

Karten im Vorverkauf gibt es direkt

in der Gaststätte „Zum Leutnant“

am Sportplatz des SVLeuthen/Klein

Oßnig. Übrigens, so

verspricht die rührige Veranstalterin,

dürfen sich die Besucher

auf originell bayerisches

Bier freuen. Der Veranstaltungsort

befindet sich etwas außerhalb

von Leuthen. Dennoch

sind der „Leutnant“ sowie der

unmittelbar benachbarte Sportplatz

schnell erreicht. Einfach

von der Leuthen/Schorbuser

Kreuzung (B 169) Leuthen in

Gänze durchqueren, dann weiter

in Richtung Siewisch. Auf der

linken Seite, direkt an der Waldkante

und noch vor der Kiesgrube,

lädt dann das traditionelle

Oktoberfest ein. Parkplätze gibt

es vor Ort.

Die Gaststätte „Zum Leutnant“ gilt als beliebte Sportler- und

Ausflugsgaststätte

Foto: T. Richter-Zippack

Seit fünf Jahren ist in Ströbitz die „Urlaubsoase“ an der Kolkwitzer

Straße das kompetente Anlaufziel für alle Reisefreunde. Zum

Jubiläum freute sich die Familie Puchert aus Spremberg. Sie

zogen das richtige Los und freuen sich nun auf den einwöchigen

Urlaub in einem türkischen Fünfsterne-Hotel. Wie die Inhaberin

Heike Rätzer mitteilt, kommt der Loserlös der Jugend von

Wacker-Ströbitz zugute

Foto: Fabian Kuhr

Urlaub

beginnt im

Reisebüro...

Seit 5 Jahren

für Sie

in Ströbitz!

Inhaberin:

Heike Rätzer

Kolkwitzer Straße 43 a

03046 Cottbus

Tel.: 0355-35 55 20

info@urlaubsoase-cottbus.de

www.urlaubsoase-cottbus.de

Kartfahren

mit 4,0 / 6,5 / 9,0 / 18,0 PS

NEU! ... bis zu 85 km/h

> Mini-Racer-Oval > Kinderfahrstrecke

mit Elektroauto > Quad-Parcours

> Kinderkartflotte > Doppelsitzer-Kart

Täglich geöffnet: 10 - 20 Uhr

03116 Löschen bei Drebkau, Löschener Str. 33

(B169, 10 Automin. von CB, Abfahrt Löschen)

Tel.: 035 602 / 21 908

Geschäftsempfehlungen

in Ihrer

LAUSITZER

HEIMATZEITUNG

sind immer ein Gewinn.


12 FESTE 12. SEPTEMBER 2015

zieht KOMPLETT nach BURG!

RÄUMUNGSVERKAUF

in Cottbus

Markenware

zu70%

bis

reduziert

Sa 9.30 - 13.00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Cottbus - Fürst-Pückler-Passage 1. OG

Telefon 03 55 - 4 88 97 32

Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.30 - 18.00 Uhr

Der Heiterkeit

auf die Sprünge

geholfen

wird auch in

diesem Jahr

durch das Oktoberfest

in

der Cottbuser

Fürst-Pückler-

Passage am

Freitag,

18. September

Fotos: privat

Wies’n Stimmung beim Einkauf

Fürst-Pückler Passage lädt am 18.9. zum Oktoberfest ins Festzelt ein

Cottbus (mk). Shopping trifft am

18.September erneut auf Feiern

in der Fürst-Pückler-Passage. Der

Centermanager freut sich ab

11 Uhr auf viele Besucher in

Tracht. Bis 24 Uhr wird hier zum

Oktoberfest eingeladen. Stimmungsvoll

mit Musik von Rolands

Partydisco geht es los. Zum

Bummeln laden währenddessen

die über 30 Geschäfte in der Passage

ein. Ab 17 Uhr heizen dann

die „Lindenmusikanten“ sowie

ein stimmungsvolles Programm

mit den „Dissenchener Playboys“

ein. Neben der Maß Bier gibt es

auch typisch bayrische

Schweinshaxe, Weißwurst und

Brezeln. „Wir waren vor neun

Jahren die ersten in Cottbus, die

ein Oktoberfest veranstaltet haben.

Seit jeher ist unser Fest gut

besucht. Ich hoffe, dass auch in

diesem Jahr wieder viele Gäste

in Dirndl und Lederhose kommen

und mit uns feiern“, lädt Centermanager

Rainer Willner ein.

Ihr freundlicher Frischemarkt

CAP

Der Einzelhandelsmarkt mit dem Komplettangebot an Lebensmitteln liegt im

Untergeschoss der Passage. Unser Eingang befindet sich direkt bei den Parkplätzen.

Wir haben eine große Auswahl an regionalen Produkten.

Unser CAPPUCCINO Backshop bietet täglich frische Backwaren,

Imbiss und warmen Mittagstisch.

Für unsere Kunden haben wir ein spezielles Angebot – den LIEFERSERVICE:

Ab einem Warenwert von 20 € liefern wir Ihnen den Einkauf an die Haustür.

CAP Cottbus GmbH

Vetschauer Straße 10, 03048 Cottbus, Telefon 0355 / 289 13 150

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.00 - 19.00 Uhr, Samstag 8.00 - 14.00 Uhr

Mörderisch gute Weihnachtsfeiern

im Radisson Blu Hotel, Cottbus

23.10.2015 Liebe ist mehr als ein Mord

27.11.2015 Mord Royal

03.12.2015 Jungfernflug zum Mord

09.12.2015 Suche Braut, biete Gangster

17.12.2015 Mord Royal

Einlass ab 18.00 Uhr, Beginn 19.00 Uhr

Erleben Sie einen witzigen und

spannenden Krimi in 5 Akten,

kombiniert mit einem mörde risch

leckeren Vier-Gänge-Menü.

envia-Partner

ESA Elektro-Steuerungen

und Alternative Energien GmbH

Kartenpreis: EUR 65,00 inkl. Vier-Gänge-

Menü, Aperitif und Theaterstück

Vetschauer Str. 12

03048 Cottbus

Tel. 0355 4761-0

Fürst Pückler Passage

Vetschauer Str. 10

03048 Cottbus

T (0355) 2891-300

F (0355) 2891-301

I www.esa-cottbus.de

Feiern und Einkaufen sind am

18. September ein paar Schuhe

in der Fürst-Pückler-Passage

in Cottbus

Grundsteinlegung für das

Wohnensemble Cottbuser Schlossberg

Die Bauphase für einzigartiges Wohnen in bester Altstadtlage beginnt

Bezugsreife für

raffinierte Altstadtwohnungen

ist Ende 2016

- Anzeige -

Den symbolischen Grundstein für das „Wohnensemble Cottbuser Schlossberg“ gelegt haben v.l.: Steffen Raum von ISAHR

Immobilien Markus Niendorf von der Wohnungsbaugesellschaft Extra.Drei, der Architekt Peter Lenk und stehend der Bauleiter

Peter Köhler

Fotos: Mathias Klinkmüller

Cottbus (mk). In drei Minuten zu Fuß am quirligen Cottbuser

Altmarkt sein und dennoch die Ruhe des Schlossberges genießen:

Dieser innerstädtische Wohntraum wird gerade in der Sandower

Straße wahr. Zum dort entstehenden „Wohnensemble-

Cottbuser Schlossberg“ gehören vier Häuser, für die in der

vergangenen Woche der symbolische Grundstein gelegt wurde.

Markus Niendorf vom „Extra.Drei Wohnungsbau“ hatte bereits

vor drei Jahren das Ziel, an dieser Stelle ein schönes Wohnungsbauobjekt

zu schaffen. „Ich bin mir sicher, dass dies gelungen

ist“, sagt er und verweist darauf, dass mit der Grundsteinlegung

der Traum nun Realität ist. Die bis zu zehn Meter tiefen Bohrpfähle

aus Beton sorgen für einen festen Stand, sodass die neuen

Eigentümer auf sicheren Füßen stehen. Ziel ist es, bis Ende

des Jahres 2016 alle vier Häuser bezugsfertig zu bekommen. Hinter

den Häusern werden ebenfalls auf sicheren Betonpfählen noch

Garagen und Carports errichtet. Dank dem Vermarkter ISAHR

Immobilien sind bereits 60 Prozent der neuen Altstadtwohnungen

am Schlossberg belegt, freut sich Markus Niendorf.

Integriert im Wohnensemble „Cottbuser Schlossberg“ befindet sich

ein Schmuckstück, das die angrenzenden Gebäude und Wohnungen

in einzigartiger Weise übertrifft. Das „Town-House“ bietet

eine außergewöhnliche Variante des eigenen Hauses in exponierter

Lage. Bodentiefe Fenster, lichtdurchflutete Räume und die großzügige,

erhöht angelegte Terrasse sorgen für ein außergewöhnliches

Wohngefühl auf 180 Quadratmetern. Die rote Fassade wird

ein Blickfänger werden.

Die „Extra.Drei Wohnungsbaugesellschaft“ bietet dabei ein Konzept

für nachhaltiges und individuelles Bauen. Ob als Initiator

im Wohnungsbau oder beim Neubau eines massiven Einfamilienhauses

stellt die Gesellschaft dank des eigens geschulten Fachpersonals

und durch fachlich überzeugende Handwerker eine außergewöhnliche

Betreuung in jeder Phase des Bauvorhabens sicher.

Bis ins kleinste Detail planen die Mitarbeiter mit den Bauherren

die Abläufe und stimmen das Einbinden externer Dienstleister,

wie der Bank, ab. Ämter- und Behördengänge werden organisiert

und Medienträger koordiniert.

Marienstraße 18, 03046 Cottbus . www.cottbuser-schlossberg.de . +49 355 383420 E-Mail: post@isahr.de


12. SEPTEMBER 2015

30Jahre

JUBILÄUM 13

...liegen zwischen den Bildern.

30 Jahre Kontinuität: Immer

galt und gilt „KNOTT - Mobilität

für alle“. Mit jeweils besten

verfügbaren Möglichkeiten

Mobilität für alle - permanente Aufgabe

Aus der Scheune ins Klubhaus und jetzt in die Zukunft: Autohaus Knott feiert sich für

30 Jahre beharrliche Innovation / Kunden von damals kommen bis heute

Cottbus (hnr.) Da hat sich Thomas

Knott nie etwas vorgemacht,

auch damals nicht im „Trabant“-

Geschäft: Auto ist immer Wandel

und Herausforderung. Da den

Leuten heute die Vorstellung für

das Drunter unter der Haube fehlt,

erklärt er’s am Telefon: „Mit der

Wende 1990 kamen die tragbaren

Telefone, einige Kilo schwer,

die manchmal funktionierten.

Heute steckt die ganze Welt im

handlichen smartphone. Welch

unglaublicher Wandel.“ Und er

versichert: Mit den Autos ist das

nicht anders. „Wir stellen uns den

an. Es konnte losgehen! Sogar mit

einer Hebebühne (kleines Foto

oben). „Das war damals Goldstaub.“

Die Wende. Kein Jubel. Alle Mitarbeiter

waren weg! „Drüben

wurden Fachkräfte begeistert genommen.“

Das Ganze also von vorn. Anders,

größer, aber dem Prinzip nach

doch gleich: Herausforderungen

annehmen. Der VW-Vertrag kam

durch Skouts zustande, die im

zweiten Anlauf nicht 30 000 Quadratmeter

eigenes Land, sondern

Potenzial voraussetzten. „Die ersten

Golf II oder Audi 80 haben

wir auf dem Dorfanger präsentiert,

den Service in der Trabant-

Werkstatt erledigt“, erinnert sich

Thomas Knott, in dessen Familie

„ganz nebenbei“ in dieser Zeit

drei Kinder aufwuchsen.

Schnell formte sich ein Team,

das sich für die Marken begeisterte,

ständig lernte und lernt.

Seit 1994 gibt es das Autohaus

Knott am Schmellwitzer Weg.

„Wir haben den Rohbau eines

zukünftigen Jugendclubs gekauft,

für eine Million D-Mark.“

Die Sparkasse, noch heute Haus-

„Das ist ganz klar

die Zukunft”, meint

Thomas Knott:

„Tanken von der

Steckdose. Das

gibt in 5 bis 10

Jahren noch mal

einen Ruck mit

weniger Aufwand

in der Werkstatt”

bank, hat das finanziert, aber das

Geld musste damals in bar zur

Deutschen Bank. „Wir haben’s

in der Tasche hingetragen“, sagt

der Autohaus-Chef und räumt

ein, dass Schulden damals für

schlechten Schlaf sorgten.

Aber der Standort erwies sich als

gut. Gebaut wurde zweckorientiert:

„Es ist nicht der Käfig, der

singt“, hat ein Geschäftsfreund

erklärt.

36 Mitarbeiter und fünf Azubis

beschäftigt Knott heute in Cottbus,

17 in Finsterwalde. Die Kinder

sind fit für die Branche. Die

Fachkräfte sowieso, von denen

einige jetzt schon 25 Jahre dabei

sind. Unter den Kunden gibt es

solche mit 30 Jahren Treue. Sie

fahren jetzt Golf, Touran oder

Audi A3.

Wenn einer mit dem Trabi

kommt, erfährt er ebenfalls vollen

Service. „Wir haben noch alle

Teile zur Hand.“

J.Hnr.

... 30 Jahre Mobilität für Alle

www.autohaus-knott.de

Der erste Eindruck: Freundlicher Empfang am Service-Tresen

durch durch Sebastian Knott und Tatjana Altmann

Wenig Motor, aber stark. E-Mobil.

Erster Arbeitsgang: stromlos

machen, sagt Michael Reschke

Herausforderungen täglich gern

und begeistert.“

Am 3. September hat Thomas

Knott seine Trabant-Werkstatt

eröffnet. Mit Hilfe der Saspower

konnte er sich eine ausbaufähige

Scheune organisieren, vor

der Tür entstand ein Neubaugebiet

für (geplant) 30 000 Leute.

Bis zehn Mitarbeiter durfte er

einstellen, ordnete die auf

Schreibmaschine getippte und

mit Hammer-Zirkel-Ährenkranz

gestempelte Gewerbeerlaubnis

Polstermeister

Raumausstattermeister

Saspower Hauptstr. 5 + 9

03044 Cottbus

Tel.: (0355) 82 16 47

Fax: (0355) 48 37 805

raumausstatter-lehnitzke.de

Immer flott mit Knott

Seit rund 25 Jahren dabei und

den Kunden vertraut: Norbert

Seidel

Wir gratulieren

zum Jubiläum!

Ewald-Haase-Str. 13

03044 Cottbus

Tel.: 0355-28866300

Mobil: 0160 - 5358926

www.medicus-cottbus.de

Preisvorteil

9.900,-**

* bei Club & Lounge Sondermodellen serienmäßig

**nur Inzahlungn. Ihres Altfahrzeugs, ausgenommen Audi, Skoda, Seat,

Porsche / zzgl. Werksauslieferungskosten

Verbrauch l/100 km inn. 7,8, auß. 5,5, komb. 6,4, CO 2 149 g/km

Andere Ausstattung, Farbe, Motorleistung oder Leasingangebot möglich.

(Abbildung zeigt Ausstattung gegen Mehrpreis.)

z. B.: Privatleasing **

ab 199,00 Euro monatlich

Sonderzahlung 2.100,- Euro

48 Monate

Laufleistung 10.000 km p.a.

eff. Zins 2,09 % p.a. / Sollzins 2,09 % p.a., Gesamtbetrag 11.652,- Euro

zzgl. Überführung

Angebot der Volkswagen Leasing GmbH

VW Tiguan „KNOTT. Edition“

1.4 TSI 92kW (125 PS) 6-Gang, Farbe grau

Ausstattung inklusive:

- 18” Mallory Volkswagen R

(5-Doppelspeichen-Design)

- Navigation Discover Media, Bluetooth

- Climatronic, Sitzheiz., USB, SD, AUX-In

- Rückfahrkamera, Parkpilot vorn & hinten

- Multifunktionslederlenkrad

- Ambientepaket

- Licht- und Sichtpaket, Spiegelpaket

- Bi-Xenon-Scheinwerfer mit LED Tagfahrlicht

- Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht

- abgedunkelte Scheiben, Mittelarmlehne

Neuwagen

ab 26.290,-

Barpreis**

Autohaus Thomas Knott GmbH

www.autohaus-knott.de Schmellwitzer Weg, 03044 Cottbus, Tel. 0355/87719-0

Wir gratulieren dem Autohaus Knott zum

Weiterhin viel Erfolg! 30.

Drewitzer Str. 6

03042 Cottbus

www.city-lackiererei.de

Sicherheit ist das

schönste Geschenk.

DEKRA gratuliert der

Autohaus Thomas Knott

GmbH herzlich zum 30-

jährigen Jubiläum.

DEKRA Automobil GmbH

Gewerbeweg 7

03044 Cottbus

Telefon 0355 8773 0

www.dekra-in-cottbus.de


14 MOBIL 12. SEPTEMBER 2015

Renault KADJAR

Kommen Sie zum Renault Tag

am 19. September.

Der neue Touran rollt in die Lausitz

Neuer Volkswagen kann ab 25. September probegefahren werden / Fahrzeug ist wesentlich leichter

Cottbus (trz). Lange haben viele

Lausitzer darauf gewartet, jetzt

ist es endlich soweit: Am Freitag,

25. September, steht der neue

Touran in den VW-Autohäusern

der Region. Mehr noch: Das

hochmoderne Auto könne sofort

probegefahren werden. Das sollten

sich die Interessenten definitiv

nicht entgehenlassen. Denn

beim Touran hat sich fast alles

verändert. Für angenehmes Reiseflair

sorgt die neue Sitzanlage

des fünf- und siebensitzigen

Vans. Ein neues supergroßes Panoramaschiebedach

perfektioniert

den Komfort. Die Infotainmentsysteme

bieten ein ganz neues

Spektrum. Sage und schreibe fast

50 Ablagen stehen im Fahrzeug

zur Verfügung. Nicht zuletzt sorgt

eine Drei-Zonen-Klimaanlage

ab monatlich

169,00€

2,99 % eff. Jahreszins, inkl. 5 Jahren Garantie*

Renault Kadjar Life ENERGY TCe 130: Fahrzeugpreis** 19.450,00 € inkl.

Renault flex PLUS Paket* im Wert von 620,00 €. Bei Finanzierung: Nach

Anzahlung von 2.450,00 € Nettodarlehensbetrag 17.000,00 €, 60

Monate Laufzeit (59 Raten à 169,00 € und eine Schlussrate: 8.955,59

€), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 2,99 %, Sollzinssatz

(gebunden) 2,95 %, Gesamtbetrag der Raten 18.926,59 €.

Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 21.376,59 €. Ein Finanzierungsangebot

für Privatkunden der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque

S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss.

Gültig bis 31.10.2015.

• Manuelle Klimaanlage • Radio USB+Bluetooth® • Tempopilot •

Automatische Parkbremse • 16-Zoll-Stahlfelgen

Renault Kadjar ENERGY TCe 130: Gesamtverbrauch (l/100 km):

innerorts: 6,8; außerorts: 4,9; kombiniert: 5,6; CO2-Emissionen

kombiniert: 126 g/km. Renault Kadjar: Gesamtverbrauch (l/100 km):

kombiniert: 5,8 – 3,8; CO2-Emissionen kombiniert: 130 – 99 g/km

(Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).

Trotz Umbauarbeiten geht der Betrieb weiter !

AUTOHAUS HÄRTEL & SÖHNE GMBH

Lamsfelder Str. 1 • 03044 Cottbus

Tel.: 0355-48642790

*2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault Plus Garantie

(Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie gem. Vertragsbedingungen)

für 60 Monate bzw. 50.000 km ab Erstzulassung. **Abbildung zeigt

Renault Kadjar Bose Edition mit Sonderausstattung.

Die neue günstige

Alternative

im Fahrzeugbereich

Wir beseitigen:

• Parkschrammen

• Lackkratzer

• Stoßstangenschäden

• Beulen, Dellen, Rost

• Brandlöcher (imPolster)

• Polieren + Versiegeln

in professioneller

Qualität!

Rufen Sie uns an!

0355 8669889

03051 Cottbus / Kiekebusch

Bahnhofstraße 74a

Handy: 0172-3447105

Fax: 0355 - 8 66 98 87

lackpflege-service@web.de

komplette Unfallinstandsetzung

Lackaufbereitung

Hagelschadenreparatur

Nano-Versiegelung

Gubener Str. 19 • Cottbus auf dem Fruchthofgelände

0355 - 35 56 548

Der neue VW-Touran steht ab Ende September bei allen Volkswagen-Händlern

Fotos: Volkswagen

für angenehme Wohlfühltemperaturen.

Auch in die Motoren haben die

VW-Ingenieure tüchtig investiert.

Diese sind im Gegensatz zu

ihren Vorgängern um bis zu

19 Prozent sparsamer. Gleichzeitig

ist der neue Touran jetzt

62 Kilogramm leichter . Also

noch mehr Kilometer mit einer

Tankfüllung.

Die Sicherheit des Fahrzeugs

wurde weiter verbessert. Dafür

sorgen unter anderem die Multikollisionsbremse

und das proaktive

Insassenschutzsystem.

Und das Beste daran: Das alles

gibt’s bereits serienmäßig. Darüber

hinaus bietet der Touran als

Fünfsitzer mit fast 750Litern den

größten Kof ferraum seiner

Klasse. Das sind knapp 50 Liter

mehr, auch dank des verlängerten

Radstandes. Und das Schönste

zum Schluss: Dank der „Easy-

Open-Funktion“ lässt sich der

Kofferraum wirklich kinderleicht

öffnen.

Also, dann auf zu Ihrem Volkswagen-Händler

des Vertrauens.

Rollen Sie mit Ihrem neuen Touren

über Lausitzer S traßen.

Das Innere des neuen Touran bietet ausreichenden Platz für alle

Fahrzeuginsassen

inkl.

Skipass und

VIP-Test-Pass

VIP-Skitest in Sölden

Fahrt im modernen Reisebus, Abfahrt am 12.11. um 21.00 Uhr ab Cottbus,

weitere Zustiege auf Anfrage möglich

Rückfahrt am 15.11. ca. 17.00 Uhr ab Sölden

2x Übernachtung im 4* Hotel Alphof in Sölden

2x Frühstücksbuffet

2x 4-Gang Abendmenü

3 Tage Skipass

3 Tage VIP-Test-Pass für alle namhaften Skimarken

kostenlose Nutzung Wellnessbereich

12.11. - 16.11. (Einzelzimmer nur begrenzt möglich) 459,-

Skiferien in Südtirol

Fahrt im modernen Reisebus, Abfahrt am 29.01. um 20.00 Uhr ab Cottbus,

weitere Zustiege auf Anfrage, Rückfahrt am 06.02. um 17.00 Uhr ab Kiens

7x Übernachtung im 4* Hotel Kronblick in Kiens

1x Frühstück Anreisetag: Bordküche (Kaffe, Bockwurst, belegtes Brötchen)

7x reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Müsliecke, Eierspeisen

6x Abendessen, 4-Gang-Menü mit Salat- und Suppenbuffet

1x Galadinner bei Kerzenlicht

1x geführte Nachtwanderung mit Glühwein, 1x Apres-Ski im Partykeller

Kurtaxe, Fahrt in zwei weitere Skigebiete, kostenloser Skibus

29.01. - 07.02.16 (Kinderermäßigung bis 14 Jahre) DZ 589,- / EZ 649,-

Skiabenteuer im Zillertal

Fahrt im modernen Reisebus, Abfahrt am 26.02. um 21.00 Uhr ab Cottbus,

weitere Zustiege auf Anfrage möglich

Rückfahrt am 05.03. um 17.00 Uhr ab Mayerhofen

Begrüßungssekt, 7x Übernachtung im 3* Hotel Eckartauerhof

1x Frühstück Anreisetag: Bordküche (Kaffe, Bockwurst, belegtes Brötchen)

7x reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Zillertaler Heumilchprodukten

tägl. Nachmittagsjause von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Suppe u. Kuchen)

7x Abendessen, 4-Gang-Menü mit Salatbuffet

Kurtaxe, kostenloser Skibus

26.02.-06.03.16 DZ 609,- / EZ 679,-

Buchung und Beratung: Creativ Tours . Berliner Straße 2 (gegenüber der Sonnenuhr) . 03046 Cottbus . Telefon 03 55/ 4 86 98 40

3-R.-W.: CB-Ost,

Warschauer Straße 25,

ca. 56 m²; 2. OG; teilmodernisiert; Bad/

Küche mit Fenster; EnV, 107 kWh/(m²a),

FW, Bj. 1968; NKM 260,- € + BK;

GWC-HV Ost, Tel. CB 78 26-622

3-R.-W.: CB-Süd,

Liebenwerdaer Straße 1,

ca. 58 m²; 2. OG; k omplett moder nisiert;

Küche/Bad mit Fenster; Bad gefliest;

EnV, 65 kWh/(m²a), FW, Bj. 1965; NKM

287,- € + BK;

GWC-HV Mitte West, Tel. 78 26-524

Ladengeschäft in zentraler Lage von

CB, prov.frei. 37m², 2 R äume, der kleinere

wur de als K üche/Aufenthaltsraum genutzt,

NKM 3 10€, NK 65€, s. gute V erkehrsanbindung

und P arkmöglichkeiten,

Angaben gem. EnEV 2014: Bj 1999, FW,

EnV, 74 kWh/(m²a); Tel. 0177/6537262

Vermiete 5-R.-Whg. im Cottbuser Zentrum,

135 m², 1. OG, Bad, Gäs te-WC m. Dusche,

Balkon, Keller, Parkmöglichkeiten;a.W.m.

Küche, WG-tauglich. V: 1 37,5 kWh/(m²a), E,

ZH-EG, Bj. 1 894 San. 2000; KM 695 EUR

zzgl. 270 EUR NK, Tel. 0177/6537262

Wir sind eine liebe, kleine F amilie

und su chen ein Haus in Gr oß Gaglo w

zum K auf. T el.: 0355-7 2990956 oder

mail@mondwinkel.de

3-R.-W.: CB-N ord, Zusc hka 3 4,

ca. 72 m²; Loggia; Küche/Bad mit Fenster;

EnV, 44 kWh/(m²a), FW, Bj. 1992; E-Herd-

Anschl.; Bad gef liest; Gäs te-WC; NKM

322,- € + BK; WBS er forderlich;

GWC-HV Nord, Tel. CB 78 26-411

5-R.-W.: CB-Süd, Saarbrücker Str. 8,

ca. 120 m²; 5. OG; k omplett modernisiert;

2 Loggien; E-Herd-Anschl.; Wohnküche

mit Fenster; EnV, 109 kWh/(m²a),

FW, Bj. 1978; NKM 576,- € + BK;

GWC-HV Süd, Tel. 78 26-719

Ideal für jung e Leut e! 1-Zi.-Apart -

ments, Ca. 2 4 qm, EUR 1 70,— + EUR

80,— NK. Infos unter T el.: 0355-543909

oder www.seegrabenpark.de

Suche NM für 3-R -Whg. in CB-Sandow,

59m², 3. Etage, Süd-Balk on, Haus

m. Pför tner u. F ahrstuhl, HS in nur 3min.,

beste Eink aufsmögl., NKM 26 7 Eur o

zzgl. NK. A b 1 .11. fr ei. T el.

0173/4734477

Tschernitz

Sehr schöne 2 Raum-Wohnung im EG, 48 m 2 , Wohn-

Zi., Schlaf-Zi., Küche, Bad mit Dusche, Flur, Keller- u. Fahrradraum,

alle Fens ter mit Rollläden, in grüner Lage, mit Blick auf

den Schlossteich, sehr gepflegtes u. abgeschlossenes Grundstück,

240,00 €/monatl. zzgl. NK, Carportstellplatz 15,00 €/monatl.

Endenergieverbrauch des Gebäudes F 178,8 kWh (m²a).

Besichtigungstermine unter Telefon 01522-9209679

Suchen Häuser und Grundstücke

Bautec Immobilien

☎ CB-3553200, Mo-Fr 9-17 Uhr

admin@bautec-cottbus.de

www.bautec-projekte.de

www.jahn-apartment-haus.de

Ihre neue Wohnung in Spremberg!

Attraktives Baug rundstück in ruhi -

ger Lage im S tadtteil Br anitz zu v erkau -

fen. Tel.: 0172/3517825

Älteres EFH mit N G, ca 1 30qm

WFl., 1000qm Grundstück im Spreewald-

Randlage v on pr ivat zu v erkaufen. Pr eis

VB, ener g. Sanier g. er forderl. Chif fre:

169258, CG A-Verlag, PF: 1 00853,

03008 Cottbus.

www.cowood.de | 0355-5845860

Holz-Blockhäuser

Suchen Bauherren für 2 Musterhäuser

im Großraum Cottbus

zentrale@cowood.de

Nachmieter gesucht 4-R-Wohnung

EG + 1 . OG 115 qm mit T errasse, Gar -

ten, 2 Stellplätze, 2 Bäder in Kolkwitz/Kl.

Gaglow. Tel. 0355/522172

2 Zimmer , K üche, Bad ca. 7 2 m²

Wfl. Stadtmitte, „Quartier Brunschwig“ Aufzug,

2 Balk one, Gar age, uvm. (B,4 7,30

kWh,FW,Bj 20 15) T el. CB-290 353 30,

0152-34135917, schwieg@quattrohaus.de

3 Zimmer mit Gar ten und P arkblick,

Küche, Bad, ca. 80 m² Wf l. in S tröbitz

„Quartier Br unschwig“ Gar age, F ahrradraum

uvm. (B,47,30 kWh,FW,Bj 2015) Tel.

CB-290 353 30, 0 152-34135917,

schwieg@quattrohaus.de

3 Zimmer mit P arkblick, Küche, Bad

ca. 87 m² Wf l. in S tröbitz, „Quartier Brunschwig

Aufzug, 2 Balk one, Garage, uvm.

(B,47,30 kWh,FW ,Bj 20 15) T el. CB-290

353 30, 0 152-34135917, schwieg@quattrohaus.de

Aktuelle Kaufgesuche!

1. Arzt sucht mod. EFH 5 - 6Zi. in CB

2. Suche EFH ab 4 Zi. in/um Kolkwitz

3. Angest. su. EFH Raum Spremberg

4. Vertreter su. Haus – 20km um CB

5. Handwerker sucht Bauernhof +NG

Tel. 0355 – 43 09 05 77

WOHNUNGEN / IMMOBILIEN

EIGENTUMSWOHNUNGEN

Besichtigen Sie unser e Mus terwohnung

im „Quar tier Brunschwig”,

Berliner S tr. 1 29 C

Mittwoch 1 6.30 - 1 8.30 Uhr

www.quattrohaus.de

Keine Zinsen mehr für Ihr Guthaben?

Kaufen Sie eine W ohnung zur V ermietung,

die Mieter sind schon da! Infor mieren

Sie sich jetzt. T el. CB-290 353 30,

0152-34135917, schwieg@quattrohaus.de

Peitz-Schöne 2-Zi.-ETW. ca. 70m² im

2-Fam.-H., EBK, Balk on, F ußbod.-Hzg. -

KM-350 Euro, Tel. 0151-14553829

Anleger oder Selbs tnutzung ET W

Cottbus Zentrum, 3-Zi., Balk on,

Stellpl., g rüne-ruhige Lag e, Aufzug

uvm. (B, 46kWh, FW , Bj 2015,

A) Tel. 0176 10259972, CB - 35 53

200, admin@bautec-cottbus.de

Besuchen Sie Ihr e Traumwohnung

montags 16:30-18:30 Uhr Gus tav-

Melde-Weg 6a, bautec-projekte.de

www.jahn-apartment-haus.de

Ihre neue Wohnung in Spremberg!

GRUNDSTÜCKE

Baugrundstücke „Am Nordpark”, ab

500 m², alle Haus typen, Bautr ägerfrei,

vermessen und v oll erschlossen T el. CB-

290 353 30, Mobil 0 152-34135917

schwieg@quattrohaus.de


12. SEPTEMBER 2015 MOBIL 15

25 Jahre Renault AH Kölling

Wir feiern dieses Ereignis mit tollen Angeboten

Gebrauchtwagen-Aktion

NUR im September 2015:

Geben Sie uns Ihr Fahrzeug in Zahlung

und erhalten Sie

pro Fahrzeugjahr 100,- €

zusätzlichen Nachlass!

Beispiel:

Ihr Fahrzeug ist

7 Jahre alt = 700,- €

zusätzlicher Nachlass!

12 UHR MITTAGS

FACEBOOK ist Spitze.

Aber dies Blatt liegt auf

jedem Tisch. Bleiben Sie

multimedial. Wie wir.

www.maerkischerbote.de

Hier daheim

Bescheid wissen.

14.9. bis

20.9.2015

Mo A Erbseneintopf

B Kassler, Sauerkraut, Kartoffeln

Di A Frikasse, Brötchen

B Sülze, Bratkartoffeln

Mi A Saurer Hering, Kartoffeln

B Räuberspieß, Salat, Kartoffeln

Do A Kesselgulasch

B Rippchen, Sauerkraut, Kartoffeln

Fr A Wurstgulasch, Nudeln

B Boulette, Mischgemüse, Kart.

Sa A gefüllte Paprikaschote, Kartoffeln

B Kürbissuppe m. Scampi

So A Schewinefilet in Champs., Kart.

B Hähnchensch., Rotkohl, Kart.

täglich 11 - 14 Uhr geöffnet

Stradower Weg 27, 03226 Vetschau

Landgasthof

mit Wildgehege

Schönknecht in Casel bei Drebkau

Noch die Badehose in der Hand ist die Zeit

so schnell gerannt. Bald ist es

wieder so weit. Die Gänse steh’n bereit.

Ab 3. 10. 2015 wieder unser

Hausgemachter Gänsebraten

mit Rotkohl und Klößen.

Natürlich mit unserer Geflügelsuppe

wie zu Omas Zeiten.

Weiterhin bietet unsere Küche leckere

hausgemachte Gerichte wie Wild,

Schnitzelvariationen, Steaks, Fisch und

Geflügel.

Wir sind Ihr Partner für Feiern jeglicher Art!

Reservierungen unter Tel. 035602/866

Freundlichst Ihre Familie Schönknecht!

Gastwirte in 4. Generation

www.landgasthof-schoenknecht.de

Senioren-Wohnpark

Peitzer Straße 26, 03042 Cottbus

Mittagstisch von 12 - 13.30 Uhr

Speiseplan vom 14.9. - 19.9.2015

Mo. 1: Kohlroulade in Bartensoße und

Salzkartoffeln

2: Brühreis mit Suppenhuhn

Di. 1: Hähnchenkeule in Rahmsoße,

Mischgemüse und Salzkartoffeln

2: Spaghetti Carbonara

Mi. 1: Tomaten-Zucchini-Pfanne mit

Hackfleischbällchen, dazu Reis

2: Deftiges Bauernfrühstück,

dazu Gewürzgurke

Do. 1: Schmorrippchen in Bratensoße,

Bayrischkraut und Salzkartoffeln

2: Kartoffel-Lauchsuppe mit Schweinefl.

Fr. 1: Fischragout, Gemüsegarnitur u. Püree

2: Broccoli-Kartoffelauflauf

Drei-Gänge-Menü

mit einem Softgetränk 4 Euro

Täglich

wechselnde

Gerichte

z. B.

Kohlroulade 3,95 €

Gulasch 3,95 €

Spinat 3,95 €

Frikassee 3,95 €

Senfeier 3,95 €

Kochklops 3,95 €

Fisch 3,95 €

Grützwurst 3,95 €

Schnitzel 3,95 €

Roulade 3,95 €

und vieles mehr in unseren Filialen

in der

Marktstraße 12,

Berliner Straße 89 und im

Blechen Blechen Carré im UG!

Speiseplan vom 14.9. - 18.9.15

Mo- A Kotelett, Spiegelei, Bratkartoffeln

B Grillwürstchen, Currysoße, Bratka.

C Milchreis, Apfelmus, Zimt + Zucker

Di- A Gemüsepfanne, Hähnchenstreifen

B Leberkäse, Spiegelei, Bratkart.

C Käse-Lauch-Suppe

Mi- A Steak Tomate-Mozarella,

Kartoffelecken

B Kesselgulasch

C Käse-Lauch-Suppe

Do- A Frikassee, Reis

B Brathering, Zwiebeln, Bratkart.

C Tomatensuppe

Fr- A Lachsröllchen, Baguette

B Blumenkohl, Hollandaise, Kart.

C Tomatensuppe

A-Gerichte: 4,90; B-Gerichte: 3,80; C-Gerichte: 2,90

Tel.: 0355 / 7 84 27 98

post@cga-verlag.de - www.maerkischer-bote.de - 0355 / 38 1 31 - 11

Märki freut sich auf

die Lausitzer

Heimatzeitung

Die lesen alle Nachbarn, die Freunde, die ganze Familie, die entfernten Verwandten und die guten Bekannten, die Lehrer aller Kinder, der Pfarrer und die nette Frau im Autohaus und die Oma schon sowieso


16 SERVICE 12. SEPTEMBER 2015

AUSSTELLUNGEN SA 12.9. - FR 18.9.

BURG - Amtsverwaltung: Di 17:00

Vernissage, Mi-Fr 9:00 Wasser ein

faszinierendes Element

Alte Ladenstraße: Mi-Sa 13:00-

18:00 Wunderbare Warenwelt - Einkaufskultur

von gestern

DDR-Museum Burg: tgl. ab 10:00,

Aufstieg und Niedergang eines Industriestandortes,

Feuer und Wasser

Haus der Begegnungen: Mo-Fr

Preußen zur Besiedlungsgeschichte

Heimatst. Burg: Mi-So 12:00-16:00

Ausschnitte aus Geschichte & Gegenw./

Geschichte d. Spreewaldbahn

COTTBUS - Praxis Ute Thomas:

Mo-Fr „verWUNSCHen“

Apothekenmuseum: Führungen Di-

Fr 11:00/14:00, Sa, So 14:00/15:00,

„Herbarium - Was wächst denn da?“

dkw.: Di-So 10:00-18:00 Wir müssen

den Schleier von unseren Augen reißen;

A. Rodtschenko - Fotos aus der

Sammlung dkw.; „ausschnittsweise”

Werke von drei Künstlern | Cristof

Yvoré; Martin Tiede u. Matt. Körner

- zeitgen. Stilllebenmalerei; Konstallation

II | Clemens Gröszer; Elsbeth

Maschke in Crashland

Flugplatzmuseum: Di-Fr 10:00

Sa/So 10:00 Fluggeschichte

Frauenzentrum Cottbus: Mo-Fr

9:00 Ausstellung „Farben und Formen“

| Arbeiten des Machtlos e.V.

Galerie Ebert: Mi-Sa 14:00-18:00 In

Kristina-Kathrin Rischow | Landschaftsaquarelle

zwischen goldenem

Andalusien und grünem Spreewal; Tapetenwechsel

| bunt, frisch und gewagt

| künstlerische Schaffenskraft aus

den Ateliers der Lausitzer Region

Galerie Fango: Mi-Sa 20:00; Gruppenausst.

d. Ostgen Künstlerkollekt.

Galerie Fünf: Mi-Fr 12:00-18:00, Sa

10:00-16:00 Ausstellung Scheuerecker,

Höke, Rechn, Solveig K. Bolduan,

Schönenbröcher, Janetzko

Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus:

Di-Fr10:00-17:00,Sa/So 13:00-18:00

Karierte Wolken politische Haft im

Zuchthaus Cottbus 1933-1989

Küchengalerie Hahn: Mo-Fr 10:00-

19:00, Sa 10:00-16:00 „Kunst in der

Küche“ Malerei v. Patrick Rosenblatt

Landesärztekammer: Mo-Fr 9:00-

15:00 G. Rechn - Malerei & Grafik

Lernzentrum Cottbus: Mo 13-18:00,

Di-Do 10-18:00, Fr 10-19:00, Sa 10-

14:00 Verschiedenheit im Einklang |

Stillleben bis Landschaftsmalerei

Rathaus: Mo-Fr Cottbuser Sammelobjekte;

Horst Ring - Im Bilde | Malerei

Branitz: Di-Fr 10:00-18:00 Fürst von

Pückler-Muskau; Blechen und Wegener

im Dialog.; „Wahlverwandtschaften“

semi-permeable Unterhaltung m.

Fürst & Fürstin Pückler

Gutshof: Fürst Pücklers Welt – Lebenskunst

und Landschaftskunst Marstall:

„Auf der Suche nach dem versteinerten

Prinzen“; „Störche der

Erde“; „Meister der Landschaft – Blechen

und Pückler-Muskau“ Parkschmiede:

Di-So 10:00-17:00 „Die

Schmiede des Fürsten Pückler“

Soziokulturelles Zentrum: Mo-Fr

9-17:00, Fotoausst. „Du hast die Wahl“

SPD Cottbus: Mo-Fr 9:00-16:00

„Kunst von Menschen aus der Lausitz”

abstrakte und zeitgenössische Kunst

Spreewehrmühle: Do 14:00-17:00,

jedes 3. Wochenende/Monat Sa/So

14:00-17:00 Technisches Denkmal

Stadtteilmuseum Gallinchen: Mi

15:00-18:00 historisches Porzellan

Stadtwerke Service-C.: Mo-Fr 9:00

-17:00 Lieblingsfotos der Mitarbeiter

Vattenfall, Hauptverwaltung: Mo-

Fr 6:00-18:00; Hartmut Piniek | Land

sichten

Wendisches Haus: Mo-Fr 10:00-

16:30 Arbeiten des Forster Künstlers

Jürgen Roy | Aquarell, Ölpastell, Radierung,

Bleistift- o. Federzeichnung

Wendisches Museum: Mi-Fr 10:00-

17:00, Sa-So 13:00-17:00; Karl Vouk

„Satkula oder die Wa(h)re Landschaft”

DÖBERN - Museumdorf Bloischdorf:

Sa, So 13:00, Di-Fr 10:00 histor.

Hauslandschaft und ländl. Leben

DREBKAU - Sorbische Webschule:

Do, Fr 13:00-17:00 Sommerausstellung

v Profi- & Amateurkünstlern

FORST- „Zeitsprung“ Klinge: tägl.

9:00-18:00 Natur zwischen Eiszeiten

Rosengarten, Besucher- & Ausstellungszentrum:

tägl. 9-19:00; Fotoausst.

„Zauber der Natur”, H. Jäkel

Textilmuseum Forst: Sa, So, Fr

14:00, Di-Do 10:00, Geschichte der

Tuchmacher und der Stadt; Jubiläumsausstellung

„750 Jahre Forst“

GUBEN - Stadtmuseum: So 14:00,

Di-Fr 12:00 Hüte sind Zeichen; Sonderausstellung:

Groschen, Taler, Pfennig

& Co; Sonderausstellung „Ende

und Anfang - Verweigerung und Widerstand“

Plastinarium: Fr, Sa, So 10:00-18:00

Erleben wie ein Plastinat entsteht

JÄNSCHWALDE - Heimatmuseum:

Di-Fr 10:00 „Blaudruck - Geschichte

und Tradition“

NEUHAUSEN - Verwaltung: Mo-

Fr 9:00 „Neuhausen/ Spree von oben“

Fotoausstellung

PEITZ - Eisenhütten- und Fischereimuseum

Peitz: tgl. ab 10:00

Kraftwerk Jänschwalde: Mo-Fr

9:00-15:00 Fotoausst.: Lebensraum &

Artenvielfalt im Peitzer Land

SENFTENBERG - Rathaus: Di

9:00-18:00, Do 9:00-16:30; Gerhart

Lampa - Malerei - Rückblicke

Kunstsammlung Lausitz: Di-So

13:00 Sammlung zeitgenössischer

Lausitzer Kunst

Schloss und Festung: Di-So 13:00

„Erlebnis-Bergbau-Seenland“; Vom

Hochrad zum Rennrad

SPREMBERG - Niederlausitzer

Heidemuseum: Di-Fr 9:00-17:00,

Sa/So14:00-17:00 Malerei und Grafik

von Günther Rechn

Volksbank Spree-Neiße eG: Mo-Fr

ab 9:00 Ausstellung „Sehen und Behalten”

von Irmgard Kuhlee

Welzow ATZ: Di-Fr 11:00 „Mensch-

Holz-Archäologie“ | Alles zum Anfassen

und Mitmachen

VETSCHAU - Slawenburg Raddusch:

tägl. 10:00 - 18:00 Silberrausch

u. Berggeschrey - Archäologie

des mittelalt. Bergbaus

SAMSTAG 12.9.

BÜHNE 19:30 TNC FALKENBERG

- Geliebtes Leben

KONZERT 10:00 Platz „Am Stadtbrunnen”

Guten Morgen Cottbus!

16:30 Amphitheater SFB Quer durchs

Land | Warm-Up zum Zapfenstreich

17:00 Konservatorium Jubiläumskonzert

zum 25. Geburtstag

19:00 Museum Schloss und Festung

Senftenberg Schlosshofkonzert zum

Fest der Kunst

19:30 dkw. Sam Haywood (London)

mit Werken von Mozart, Schumann,

Schubert, Field, Chopin und Alkan

21:00 Welsh Dragon Sons of 68 | Lagerfeuermusik

für drinnen und draußen

SZENE 21:00 Glad-House Stage Heroes

mit Grüttrock + The Hot Stoves +

The Mean Machines + Not in Time

21:00 Muggefug Stoned Forever mit

HYNE & Support

22:00 SC#1 NIGHTCLUB#1

22:30 Bebel Urban Beats Party

23:00 Scandale It's All Good

SPORT 9:00 Cottbus, Hegelstr. 54.

Cottbus - Görlitz - Cottbus | Radsport

10:00 Freitzeitbad „Lagune” 8. Cottbuser

eG-Wohnen-Schüler-Triathlon

10:00 Stausee Spremberg - Nordstrand

Stauseepokalregatta

15:00 Tennisanlage Eichenpark 6.

Cottbuser Stadtmeisterschaften | Tennis

WISSEN 15:00 Planetarium Von Fröschen,

Sternen und Planeten | ab 7 J.

KINO 19:00 Obenkino Gefühlt Mitte

Zwanzig

BRÄUCHE 15:00 Drehnow Hahnrupf.

SONSTIGES 9:00 Oberkirchplatz 18.

Cottbuser Töpferfest

10:00 Academy of Music Tag off. Tür

10:00 ab Stadthalle Altstadtrundgang

durch Cottbus

10:00 Spreegalerie Kindertrödelmarkt

„Alles aus dem Kinderzimmer”

10:00 Tierpark Patentag

12:00 Spreeauenpark Tag d. Vereine

20:00 Freitzeitbad „Lagune” „Dream

Factory” Die Saunanacht rund um Hollywood

REGION 9:00 Neuhausen, Park Neuhausener

Park- & Rotznasenflohmarkt

10:00 Burg Red Bull Amphibious | Kajakrennen

10:00 Bismarckturm Burg Tag der offenen

Tür - Museumsnacht

10:00 Neuhausen/Spree „Tag der „offenen“

Wehranlage im OT Neuhausen

11:00 Senftenberg, GerätehausBriesker

Str. Tag d. off. Tür bei der FFW

14:00 Sorbische Webstube Drebkau

Museumsnacht

14:00 Noßdorfer Wassermühle Museumsnacht

des Landkreises SPN

15:30 Dorfmuseum Sacro Kleider machen

Leute | Museumsnacht

16:00 Haus D der ehemaligen Gubener

Wolle 11. Museumsnacht

16:00 ATZ Welzow 11. Museumsnacht

16:30 Alter Gubener Hafen am Neißeufer

deutsch-polnisches Hafenfest

17:00 Felixsee, OT Bohsdorf Museumsnacht

im Strittmatter-Hof

17:00 Teichland Nacht der Museen mit

Kabarett im Turm

17:00 Brandenburgisches Textilmuseum,

Forst Trödelmarkt

19:00 Peitz; Malzhausbastei Mauerstraßenfest

Das Gesangstrio Die Jungen Tenöre sind

mit weiteren Künstlern am 4. Oktober zu

Gast in Lübben

Foto: AS Events

PROGRAMM AM

19:00 Striesow, Dorfaue und Alte

Schule 11. Museumsnacht

20:00 Forst, Manitu 70er Jahre Disco

20:30 Gaststätte Laubstdorf Mara

Singletanz | Wunschbox ´19`

Gulben Dorffest - 1. Kirmes

Senftenberg, Stadthafen Saisonabschluss

mit Bio- und Bauernmarkt

Peickwitz Teichfest

Niemtsch Niemtscher Hoffest

SONNTAG 13.9.

BÜHNE 10:30 Piccolo Däumelinchen

| Puppenspiel für Kinder ab 4 Jahre

KONZERT 16:30 Amphitheater SFB

Zapfenstreuch | Ein musikalisches Feuerwerk

m. Südbrandenb. Musikvereinen

19:00 GH Sonderonzert - Liverpool-

Oratorio - Paul McCartney

SPORT 9:00 Cottbus, Hegelstr. 54.

Cottbus - Görlitz - Cottbus | Radsport

15:00 Tennisanlage Eichenpark 6.

Cottbuser Stadtmeisterschaften | Tennis

WISSEN 11:00 Planetarium Jemand

frisst die Sonne auf | ab 4/5 Jahre

11:00 CTK-Hörsaal Altbau Allergieneine

Volkskrankheit? Dr. med. F. Hessler,

Oberarzt, Klinik für Dermatologie

KINO 19:00 Obenkino Gefühlt Mitte

Zwanzig

SONSTIGES 9:00 Oberkirchplatz 18.

Cottbuser Töpferfest

10:00GHArchitekturführung durch das

Große Haus des Staatstheaters und

Rundgang durch die Innenstadt

10:30 dkw. Theaterbrunch im dkw.: Jo

Fabians sinfonisches Bildertheater

11:00 Park Branitz - Parkschmiede

Tag des offenen Denkmals – Thema

„Handwerk, Technik, Industrie“

11:00 quasiMONO Der „Kater-

Brunch“ für Durstige

12:00 Martinskirche Madlow Tag des

offenen Denkmals

13:00 Innenstadt Verkaufsoffener

Sonntag zum Töpferfest (Altstadt)

14:00 Puschkinpromenade 2. Familientag

| Progr. für Kinder & Familien

REGION 9:30 Drieschnitz, Thunder

Horse Ranch Playday 2015

10:00 Bismarckturm Burg Tag des

offenen Denkmals

10:00 Drebkau, Brauerei Kircher 4.

Lauf Deutschen Dumpermeisterschaft

10:00 Platz des Friedens/Brieske Öffentl.

Führung i. d. Gartenstadt Marga

11:00 Gut Neu Sacro Federweißer- Fest

14:00 Heimatmuseum Dissen Ausstellungseröffnung:

Der Meister und seine

Schülerin | Klaus Bramburger

14:40 Spremberg Ev. Kreuzkirche Orgelführungen

z. Tag d. off. Denkmals

15:00 Hauptfriedhof Forst Tag d. off.

Denkm. | Führung endet im Textilmus.

15:00 Kirche Casel & Steinitz Tag des

offenen Denkmals

18:00 Stadtkirche Forst 17. Intern. Orgel-

und Kammermusikfestival

Gulben Dorffest - Frühschoppen mit

Blasmusik

Senftenberg, Stadthafen Saisonabschluss

mit Bio- und Bauernmarkt

Schloss Drebkau Tag des off. Denkm.

MONTAG 14.9.

VORTRAG19:00 WeltspiegelDr. Ruediger

Dahlke Vortrag „Krankheit als

Symbol” und offene Sprechstunde

KINO 20:00 Obenkino Gefühlt Mitte

Zwanzig

19:00 Uhr wendische Kirmes

Tanz mit DJ DiDu im Festzelt

an der Gulbener Feuerwehr

Blasmusik

mit

den Prostatalern

Kirmes in Gulben

Dorffest

am 12./13. September 2015

Mit

Hüpfburg für

die Kleinen

Lübben. Am Sonntag,

4. Oktober,

kommt die Erfolgstournee

„Die goldenen

Klänge der

Volksmusik 2015“

mit dem Trio Die

Jungen Tenöre, der

Trompetenlegende

Walter Scholz, den

lebhaften Original

Oberkrainern und

SAMSTAG12.09

Eintritt Frei:

für alle Frauen

in wendischer

Tracht!

11:00 Uhr Gottesdienst in wendischer Tracht

12:30 Uhr Frühshoppen mit Blasmusik

14:00 Uhr Wäsche waschen wie früher

15:00 Uhr Programm im Festzelt von und mit

den Gulbenern

Bierrutsche für

die Großen

PROGRAMM AM SONNTAG 13.09

Weltspiegel Der besondere Film | Men

& Chicken

REGION 19:30 Dorfkirche Groß

Breesen Konzert mit den Schwarzmeer

Kosaken-Chor

DIENSTAG 15.9.

BÜHNE 9:30 Piccolo Däumelinchen

KONZERT 12:00 Oberkirche Orgelmusik

zur Mittagszeit

AUSSTELLUNG 16:30 dkw. Führung

in der Ausstellung: Wir müssen den

Schleier von unseren Augen reißen.

VORTRAG 19:00 Lernzentrum Cottbus

Hans Otto Bräutigam | Meine Brandenburger

Jahre: Ein Minister a. D. erinnert

sich | Lesung & Gespräch

WISSEN 15:00 Planetarium Der weise

alte Mann mit den Sternenaugen

KINO 18:00/20:30 Obenkino Gefühlt

Mitte Zwanzig

SONSTIGES 10:00 ab Stadthalle Altstadtrundgang

durch Cottbus

14:00 CTK-Hörsaal Altbau „Diabetes

und Bewegung- Fit for Fun“

19:00 Muggefug VoKüJam - Vegan

Schlemmen und entspannt musizieren

19:30 Studentengemeinde Cottbus

Herbstputz | Anschließend lassen wir

den Abend gemütlich ausklingen.

19:30 PrimaWetter Seitenquiz

MITTWOCH 16.9.

BÜHNE 9:30 Piccolo Däumelinchen

19:00 Piccolo Der Raum

AUSSTELLUNG 14:00 dkw. Kunstkreis

60+ Ausstellung: Konstellation II.

17:00 BTU Zentralcampus Ausstellungseröffnung:

Max ist Marie - Mein

Sohn ist meine Tochter ist mein Kind

17:00 Vattenfall-Hauptverwaltung

Hartmut Piniek | Land sichten

SZENE 19:30 Obenkino TANGO-

TACT-MITTen-in-der-WOCHe

VORTRAG18:30 Schloss Branitz Vortrag

zur Restaurierung und Spurensuche

in den Salons d. Schlosses Branitz

WISSEN 9:30 Planetarium Milliarden

Sonnen - Reise durch unsere Galaxis

11:00 Planetarium Ferne Welten -

Fremdes Leben? | ab 10 Jahre

15:00 PlanetariumVon Fröschen, Sternen

und Planeten | ab 7 Jahre

16:30 Planetarium Weißt du welche

Sterne stehen? | Sternenhimmel Live

KINO 19:30 Obenkino Gefühlt Mitte

Zwanzig

20:00 UCI Everest 3D | Abent. | Prev.

Weltspiegel Der besondere Film | Men

& Chicken

REGION 17:30 Großräschen, Seestraße

5. Firmenlauf RWK Westlausitz

DONNERSTAG 17.9.

BÜHNE 9:30 Piccolo Däumelinchen

19:00 KB Offene Probe - Meier Müller

Schulz oder Nie wieder einsam!

19:00 Piccolo Der Raum

SZENE 19:00 Muggefug Baalse Pub

meets Muggefug | gemütl. Metal-Abend

20:00 SC#1 1 Bühne - 2 Bands: Heiko

C. Fiebig + Träumer & Menschen

WISSEN 15:00 Planetarium Jemand

frisst die Sonne auf | ab 4/5 Jahre

18:00 CTK Cafeteria Stillberatung –

Muttermilch ist die gesündeste Ernährung

für Babys

KINO 19:00 Obenkino Film&Gespräch:

Kurzspielfilm „Bessie Bosch”|

dem Begleitorchester Die Hainich

Musikanten in die Mehrzweckhalle

Lübben. Über die

Highlights erzählen die Jungen

Tenöre: „Es sind immer die Menschen!

Wir waren schon in vielen

Orten auf Tournee, aber die

Menschen sind immer anders.

Wir sehen die Menschen und

dann ist es wie Ping-Pong: wir

fangen an, dann reagieren die

Leute, daraus machen wir etwas,

das spiegeln sie dann wider und

so weiter. So ist es viel spannender!“

Mit den genannten

Künstlern stehen die Tenöre zum

ersten Mal auf der Bühne. „ Das

ist bei so großartigen Persönlichkeiten

besonders reizvoll. Bei

so vielen Konzerten werden wir

sicher auf Ideen kommen, die

man gemeinsam umsetzen kann.“

Ihre Musik vereint Klassik auf

der einen und Popschlager auf der

anderen Seite. Eine Vereinigung,

die großartige Möglichkeiten für

den Arrangeur Florian Schäfer eröffnet,

der auch die letzten Alben

der Jungen Tenöre produziert

hat. „ Die Titel machen uns

vor allem Spaß, weil die Arrangements

so gut sind. Ich spüre

in allen Titeln eine starke, musikalische

Spannung. Das gefällt

mir.“ Als Trio überzeugen die

Sänger auf ganzer Linie. Bei verschiedenen

Fernsehauftritten,

wie der „Bülent Ceylan Show“

haben sie die Herzen der Zuschauer

berührt. Die Fans dürfen

sich auf neue Projekte freuen.

„Wir werden uns immer

wieder neu erfinden. Momentan

haben wir sehr viel Spaß an unserem

Projekt ‘Strahlende Klänge’.

Im Oktober freuen wir uns,

das Publikum den ‘Goldenen

Klänge der Volksmusik’ zu begrüßen.“

Die wichtigsten

Termine zum

Wochenende

präsentiert von

Ihrem

C

STADT

magazin

www.cb-stadtmagazin.de

termine@cga-verlag.de

25.9. Skat-Turnier

29.9. Verkehrsteilnehmerschulung

+ Gespräch mit Heidemarie Wenzel

REGION 18:00 MC Spremberg,

Clubraum 20. Straßen-Verkehrsteilnehmer-Schulung

19:00 Spree-Kino Spremberg LAU-

SITZiale - das HeimatFilmFestival

20:00 „Zum Kuckuck” Groß Jamno

Kabarett | Marga Bach | Männer muss

man loben - Frauen auch

FREITAG 18.9.

BÜHNE 19:30 Piccolo shortacts | Jugendtheaterfestival

- Festivaleröffnung

20:00 Piccolo Der Raum

20:30 Bühne 8 Fasten Seat Belts von

Jaan Tätte | Vorstellung auf Terrasse!

KONZERT 9:30 PZ Konzert f. Minis

- für Familien mit Kindern bis 2 J. & werdende

Eltern im Kammermusiksaal

21:00 Cafe Grenzenlos Emily & Murray

- Live - Kanadisches Folk Duo

21:30 ComicazeMarble Cake | Soul und

Pop-Klassiker

AUSSTELLUNG 20:00 Galerie Haus

23Ausstellungseröffnung | Micha Brendel

| täglich alphabeten. Verschriftungen

- Zeichnungen - Objekte

SZENE 11:00 Glad-House 9. deutschpolnisches

Jugendfestival – Musik,

Workshops, Party f. 14- bis 27-Jährige

23:00 Scandale Fever & Freedom

VORTRAG 18:30 Gedenkstätte

Zuchthaus Cottbus Lesung | Barbe

Maria Linke | Moses – Ein Experiment

KINO 21:00 Obenkino About a Girl

SONSTIGES 11:00 Fürst-Pückler-

Passage Oktoberfest

Branitz, Endhaltestelle Parkbahn

Oktoberfest

REGION 18:00 Spree-Kino Spremberg

LAUSITZiale

20:00 Guben, WerkEins Vortrag mit

Dr. Mark Benecke - Siebter Teil

20:00 Forst, Forster Hof Mark Rogers

& Mary Byrne

- Anzeige -

Junge Tenöre singen Volksmusik

Am 4. Oktober stellt das Trio stellt ihr neues Musikprojekt in Lübben vor

Die drei Musiker sind unabhängig

voneinander in die Gruppe

der Jungen Tenöre gekommen.

„Bei mir ergab es sich durch eine

Anfrage bei meinem damaligen

Theater“, erzählt Hans. „Es gab

diese Zusammensetzung ja noch

gar nicht und es ging eigentlich

auch nur um einen kurzen Studiojob.

Es ist unfassbar, was in

all der Zeit daraus geworden ist

und wie sich dann auch alles mit

Hubert und Ilja verändert und

verbessert hat.“ Hubert ergänzt:

„Ich bin vor meinem Eintritt

schon ein paar Mal für den einen

oder anderen eingesprungen,

kannte also die Musik und die

Kollegen. Kurz vorher besuchte

ich sogar noch ein Konzert, war

aber dann doch sehr überrascht,

dass ich einen Monat später Teil

dieses schönen Projekts werden

sollte.“ Bei Ilja war es etwas anders:

„Ich habe die Musiker nach

einem ihrer Konzerte kennengelernt,

weil Hans und ich eine gemeinsame

Freundin haben. Als

dann mein Vorgänger ging, haben

sich Hans und Hubert wohl an

den vorlauten Berliner erinnert

und mich angerufen. Zudem hat

einer meiner Brüder gemeinsam

mit Hans studiert und gemeinsam

gesungen. Man kannte sich

also bereits vorher.“

Karten für das Konzertereignis

gibt es bei der Touristinformation

Lübben unter 03546/ 3090,

beim Wochenkurier unter 0355/

431236, der Lausitzer Rundschau

0355/ 481555, bei der bundesweiten

Tickethotline 01806

570008*, unter www.konzerteerleben.de

und an allen bekannten

Vorverkaufsstellen.

* 20 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz,

Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf


12. SEPTEMBER 2015 17 THEATER

Im ausklingenden Sommer startet

die NEUE BÜHNE Senftenberg

traditionell mit ihrem großen

Theaterspektakel in die neue

Spielzeit 2015/2016. Im Fokus

diesmal: Bertolt Brecht. Mit

„BRECHT AUF! DAS FEST“

will die NEUE BÜHNE mit einem

genussvollen Theaterabend

zur größten aller Künste, der „Lebenskunst“,

verführen und zwar

sowohl mit Klassikern als auch

„Entdeckungen“ des bedeutendsten

deutschen Dichters des 20.

Jahrhunderts.

Das Fest startet Open-Air bereits

um 17 Uhr auf dem Jahrmarkt

vor dem Theater. Lassen Sie sich

zum Jahrmarktskapellenklang

von einer Runde munterer Gestalten

zwischen Schießbuden,

Karussells und Theaterpeepshows

locken. - Das Motto des

Abends lautet dabei: „3-2-1“. Das

bedeutet: Drei Stücke sehen, un-

NEUE BÜHNE

Mit Brecht zur Kunst des Lebens verführt

Neue Spielzeit eröffnet mit Spektakel / Jahrmarktstrubel, Br echt-Klassiker, ein Liederabend und spannende Entdeckungen

Seit 1996 waren Jaecki Schwarz

und Wolfgang Winkler als Hauptkommissare

Schmücke und

Schneider auf Verbrecherjagd.

Der freundlich-frotzelige Umgang,

den die beiden pflegen,

wurde zu einem Markenzeichen

und sor gte für beste Unterhaltung.

Beim Rückblick auf fast

zwei Jahrzehnte gemeinsamer

Ermittlerkarriere setzen sie ihren

launigen Schlagabtausch fort.

Unter dem Titel „Mit dir möchte

ich nicht verheiratet sein“ geht

Jaecki Schwarz (l.) und Wolfgang Winkler F.: Eulenspiegel Verlag

BRECHT AUF! DAS FEST.

3 Stücke, 2 Pausen, 1 Fest der Sinne, des Denkens und Vergnügens.

es in ver gnüglichen Anekdoten

um die Zipperlein zweier älterer

Herren, um die kulinarischen

Vorlieben des einen und die

Trinkgewohnheiten des anderen

und natürlich auch um mehr oder

weniger talentierte Kollegen.

Nachzulesen ist aber auch, wie

sich zwischen dem Familienmenschen

Winkler und dem Einzelgänger

Schwarz eine tiefe

Freundschaft entwickelte.

Sonntag, 04.10. 16.00 Uhr

BRECHT

AUF!

Spektakel 2015

Die Klassiker: „Wer die Wahl hat“

„Couragierter“ Auftakt / 1 aus 4 für den Mittelteil / Lieblingslieder

Fest-Auftakt

„Mutter Courage

und ihre Kinder“

Mit der „Courage“ eröfnet eines

der bekanntesten Dramen

des epischen Theaters das Fest.

Was geschehen wird, ist klar:

Mutter Courage versucht, ihr

Geschäft mit dem Krieg zu

machen und gleichzeitig ihre

Familie zusammenzuhalten.

Da der Krieg aber die menschlichen

T ugenden pervertiert

und tödlich macht – sogar für

jene, die sie besitzen, wird sie

ihre Kinder am Ende verloren

haben. Seien Sie gespannt auf

das „Wie“.

1 aus 4

Für den Mittelteil gilt das Motto:

Wer die Wahl hat, hat die

Qual. Eines der S tücke kann

aus den folgenden vier gewählt

werden:

„Baal“

Den jungen Künstler Baal lässt

die Begeisterung, die ihm entgegen

gebracht wird, unbeeindruckt.

Er benimmt sich daneben

und wird wütend von

der bürgerlichen Gesellschaft

verstoßen. Seine Geliebte

misshandelt er, hintergeht sie

mit dem jungen Liebchen eines

seiner Bewunderer. Er verliebt

sich in Sophie, schwängert

sie, reicht sie aber bald an seinen

Freund Ekart weiter, mit dem

er als Betrüger durchs Land zieht.

Am Ende hat Baal Ekart erstochen

und ist selbst im Wald gestorben.

„Hannibal“

Karthago und Rom stritten sich

im dritten Jahrhundert vor unserer

Zeitrechnung aufs Ärgste um

die Vorherrschaft im Mittelmeer.

Hannibal überquerte mit 10 000

Pferden, 37 Elefanten und 40000

verfrorenen nordafrikanischen

Soldaten die Alpen, um die Apenninenhalbinsel

von Norden her

aufzurollen. Dabei führt Hannibal

seinen Feldzug an der Metropole

Rom vorbei, bevor er einen

einsamen Tod fand?

Puppenspieler Jan Mixsa sucht

mit seinen Puppen einen ganz eigenen

Zugang zu Brecht und

macht Ernst mit Brechts Meinung

zum Hannibal: „T ragisch und

doch lustig.“

„Die Kleinbürgerhochzeit“

Es ist der Tag der Hochzeit als

sich das Brautpaar , Brautvater,

Brautschwester, die Mutter des

Bräutigams und einige Freunde

zum Hochzeitsmahl des Brautpaares

treffen. Was als „schönster

Tag im Leben“ in Erinnerung

bleiben soll, und mit einem

Lesung

Mit dir möchte ich

nicht verheiratet sein

Festmahl beginnt, gerät im Verlaufe

der Feier mehr und mehr aus

den Fugen. Denn die von den

Feiernden mühsam aufrechterhaltene

Fassade bröckelt zusehends.

Die Braut ist schwanger ,

der Bräutigam ein Nichtsnutz, die

Gäste sind missgünstig und schadenfroh.

Letzten Endes heißt es:

„Gott sei Dank und dem Teufel,

dass sie endlich draußen sind!“

„Die Kleinbür gerhochzeit“ ist

eine böse und hoch unterhaltsame

Komödie voll Ironie und analytischer

Beobachtungsgabe.

„Lux in Tenebris“

Als Frau Hogge Paduk mangels

Geld aus dem Bordell wirft, eröffnet

er gegenüber ein Zelt, in

welchem er die Bevölkerung über

die üblen Folgen der Prostitution

aufklärt. Seinen größten Triumph

erlebt er , als ein Kaplan

den Demonstrationsvortrag für

den katholischen Gesellenverein

pauschal mietet. Doch Paduk hat

die Rechnung ohne die Bordellbesitzerin

Frau Hogge gemacht.

Sie installiert zwei Wochen lang

einen Scheinwerfer neben Paduks

Bude, so dass auch diesem

die Kunden wegbleiben. Frau

Hogges ökonomische Logik

wirkt entwaffnend: Zu dem Aufklärungsvortrag

kommt jeder nur

einmal, das Bordell hingegen hat

KARTEN UND INFORMATIONEN

NEUE BÜHNE Senftenberg

Theaterkasse im Besucherzentrum

Rathenaustraße 9

01968 Senftenberg

Telefon (03573) 801-286

karten@theater-senftenberg.de

terbrochen von zwei Pausen, die

gemeinsam zu einem Fest für das

Publikum verschmelzen. Den

Auftakt bildet um 18 Uhr der

Klassiker „Mutter Courage und

ihre Kinder“, ein Ever green des

epischen Theaters. Bei S tück

zwei heißt es, wer die Wahl hat,

hat die Qual. Aus den vier ebenso

wie „Mutter Courage“ selten

aufgeführten S tücken, „Baal“,

„Hannibal“, „Die Kleinbür gerhochzeit“

und „Lux in Tenebris“

kann jeder Theatergast seinen

persönlichen Favoriten für den

Mittelteil auswählen. Die Karten

für „Ihr“ Stück erhalten Sie direkt

von den Schauspielern auf

dem Jahrmarkt. Es empfiehlt

sich, möglichst früh zu erscheinen,

um auch noch die volle Auswahl

zu haben.

Beendet wird der Abend mit dem

eigens für das Spektakel kreierten

Brecht-Liederabend, der den verheißungsvollen

T itel „Tränen,

Schnee und gestern Abend“ trägt.

Thematisch steht dieser Teil im

Zeichen von Liebe, Eifersucht,

Geld und Männerfreundschaft,

dargeboten werden Lieblingslieder

und Balladen des Meisters.

Ein unterhaltsam frecher wie provokanter

Liederabend für den die

Kombinationen Brecht/Weill und

Brecht/Eisler die Garanten für einen

gelungenen Abschluss sind.

Auch die Pausen sind thematisch

gefüllt. So kann die erste Unterbrechung

gegen 21 Uhr intensivst

zur weiteren Entdeckung eines

unbekannten Brechts wie zur Vergnügung

auf dem Jahrmarktumfeld

genutzt werden. Da der

Herbst nachts schon einmal kühl

wird, sollte warme Kleidung eingeplant

werden. Diese kann gern

DAS FEST

Nachts ir gendwo zwischen

Deutschland und Polen. Eine Autobahnraststätte

im Schein des

Mondes. Es ist die Zeit, in der sich

die Vergnügungen der Nacht

noch nicht schlafen legen und die

Sehnsüchte aus den Herzen der

Menschen quellen. Getrieben

von Erlebnisdurst, Fernweh und

Herzschmerz treffen sich Nachtschwärmer

und Tagträumer, um

einen kurzen Moment zu rasten.

Sie erzählen von ihren Wünschen,

Hof fnungen, Ansichten

und Ängsten, von ihren verlorenen

Lieben, aufregenden Reisen

und sonderbaren Begegnungen.

Sie halten nur einen Mond lang

ab

19.

September

2015

3 Stücke

2 Pausen

1 Fest

ab 18 Uhr

im ganzen

Haus

Am 18. Oktober lädt die NEUE

BÜHNE um 11 Uhr zum Frühstück

mit Brecht. - Vom vermeintlich

tonangebenden Feuilleton

vergraben in der Kiste der

ideologisch erledigten Fälle, feiert

Brecht im Theater der Gegenwart

eine ungeahnte Renais-

kostenlos an der Garderobe abgegeben

werden. - Die zweite einstündige

Pause dient ganz dem

leiblichen Wohl.

In 5 ½ Stunden erlebt das Publikum

feinstes Theater, wahrlich

ein Fest der Sinne, des Denken

und des Vergnügens. Spätzubettgeher

sind nach den Vorstellungen

herzlich ins Rangfoyer eingeladen.

www.theater-senftenberg.de

Erleben Sie auf dem diesjährigen

Theaterfest die bunte Jahrmarktswelt

des noch nie dage wesenen

Bertolt Brecht – Dichter der Lebenskünstler,

der Schiffsschaukelbremser

und der Jahrmarktschreier.

Frühstücks-Philosophie

Erkenntnisgewinn mit Kaffee-Genuss

Foto: Gerda Goedhart

6 000 Stammgäste. So nimmt Paduk

den Vorschlag an, Mitbesitzer

des Bordells zu werden und

wird vom Widersachers zum Geschäftspartner.

Deutsch-Polnisches Jugendprojekt

„Rastlos... Grenzenlos...

Unterwegs...“

inne, bevor sie aufbrechen, die

großen Abenteuer dieser Welt zu

erleben. Achtzehn junge Menschen

aus Polen und Deutschland

singen, tanzen und erzählen

in deutschen, englischen und

polnischen Songs vom Leben auf

der Reise. Begleitet werden sie

bei ihren Songs mit Live-Musik,

denn auch ein polnisches Hochzeitsmusiker-Paar,

hat sich an

diesen Ort der Wünsche verirrt.

„Rastlos...Grenzenlos...Unterwegs...“,

das ist gesungene und

getanzte Poesie aus Senftenber g

und Biasko-Biala.

Samstag, 31.10. 15.00 Uhr


sance. Die These des Neoliberalismus

vom Ende der Geschichte

scheint vorbei, die

Realität meldet sich mit Gewalt

zurück. Brecht’s Ziel, die

tradierten Grenzen der Künste

zu überschreiten, sie mit

den Kategorien der Veränderung

und der Veränderbarkeit

zu verbinden, findet seine Entsprechung

im zeitgenössischen

Theater, welches auf einer

künstlerischen Erfahrung

beharrt, die den Menschen ein

gemeinsames Erleben ermöglicht,

sie nicht in die Anonymität

treibt.

Namhafte Persönlichkeiten

aus Theater und Wissenschaft,

präsentieren im Dialog eine

anregende Melange aus Erkenntnis

und Genuss. Kaffee,

Tee und Brötchen inklusive.

Brechts liebste Lieder

Unter dem Titel „Tränen, Schnee

und gestern Abend„ erklingen

Texte und Lieder des Dichters

und eine Kapelle wird live das gesungene

Spiel begleiten. - Wer

kennt nicht die Songs, die der junge

Dichter Bertolt Brecht teils

selbst auf der Klampfe komponierte,

wie den Baal-Song?

Das Lied von der belebenden

Wirkung des Geldes oder die

Ballade vom Weib und dem

Soldaten? Doch Vorsicht!

Denn der Haifisch, der hat

Zähne, und Soldaten wohnen

auf den Kanonen. Surabaya

Johnny und die Seeräuber -

Jenny geben sich ein S telldichein.

Theaterkino

Das Pferdemädchen

Gleichnishaft und unspektakulär

rückt die Alltagsgeschichte Fragen

unserer Verantwortung für

die Natur und des Verhältnisses

von Leben und Tod in den Fokus.

Dabei ist der Film spannend

und besitzt eine poetische Kraft.

Wolfgang Winkler, Vater der Titelfigur

wird vor dem Film im

Publikumsgespräch zu Gast sein.

Sonntag, 04.10. 19.45 Uhr

Öffnungszeiten:

Mo bis Fr 10 - 18 Uhr und Sa 10 - 14 Uhr

NEUE BÜHNE

SENFTENBERG

Oktober

2015

ausgewählte Termine

Sa 03.10. 18.00 Uhr

Bertolt Brecht

BRECHT AUF! DAS FEST.

Hauptbühne

So 04.10. 16.00 Uhr

Herbert und Herbert:

Mit Dir möchte ich nicht

verheiratet sein!

Ein launiger Schlagabtausch

zwischen Jaecki Schwarz und

Wolfgang Winkler

Hauptbühne

So 04.10. 19.45 Uhr

Theaterkino

Das Pferdemädchen

(DDR, 1979)

Hauptbühne

Di 06.10. 10.00 Uhr

William Shakespeare

Romeo und Julia

Hauptbühne

Mi 07.10. 10.00 Uhr

William Shakespeare

Romeo und Julia

Hauptbühne

Do 08.10. 10.00 Uhr

William Shakespeare

Romeo und Julia

Hauptbühne

Fr 09.10. 18.00 Uhr

Bertolt Brecht

BRECHT AUF! DAS FEST.

Hauptbühne

Sa 10.10. 18.00 Uhr

Bertolt Brecht

BRECHT AUF! DAS FEST.

Hauptbühne

Di 13.10. 10.00 Uhr

Kim Nørrevig

Odysseus

Studiobühne

Sa 17.10. 18.00 Uhr

Bertolt Brecht

BRECHT AUF! DAS FEST.

Hauptbühne

So 18.10. 1 1.00 Uhr

Talkrunde

Frühstück mit Brecht

Rangfoyer

Sa 24.10. 18.00 Uhr

Bertolt Brecht

BRECHT AUF! DAS FEST.

Hauptbühne

So 25.10. 16.00 Uhr

Bertolt Brecht

BRECHT AUF! DAS FEST.

Hauptbühne

Fr 30.10. 19.30 Uhr

Im Konzert

Dirk Michaelis

Hauptbühne

Sa 31.10. 15.00 Uhr

Deutsch-Polnisches

Jugendprojekt

Rastlos...Grenzenlos...

Unterwegs

Hauptbühne

Sa 31.10. 18.00 Uhr

Bertolt Brecht

BRECHT AUF! DAS FEST.

Hauptbühne


18 SPORT 12. SEPTEMBER 2015

Wir können auch

Pakete!

Tel. 03 55/2 21 77

Textilreinigung, Wäscherei, Oberhemdenservice

Paketdienst, Zeitungen, Zeitschriften

Cottbus, Schweriner Straße 2

Bahnhofstraße 19 | 03226 Vetschau/Spreewald

kubitz@gmx.de

Autohaus Wilk feiert im Jubiläumsjahr weiter

Dank an die Kunden für 20 Jahre Treue / 19.9. ist Tag der offenen Tür

Cottbus (mk). Als Nissan Vertragspartner

wurde das Autohaus

Wilk vor 20 Jahren in der Bärenbrücker

S traße gegründet.

Schon kurz darauf wurde umfassend

investiert, sodass die

Kunden seit dem Umzug 1997

in die Krennewitzer S traße neben

aktuellen Neuwagen auch

eine große Auswahl an Gebrauchtwagen

finden. Als Opel

Service Partner bietet das Autohaus

an diesem S tandort neben

Gebraucht- und Jahreswagen der

Marke auch besten Service für

alle Opel-Fahrer, die sich am Tag

der offenen Tür am 19. September

von 9 bis 15 Uhr selbst davon

überzeugen können, dass ihr

Auto hier in besten Händen ist.

Zum Tag der offenen Tür wird am 19. September in das Autohaus Wilk in die Krennewitzer Straße

eingeladen. In lockerer Atmosphäre können Autoliebhaber mit den Geschäftsführern ins Gespräch

kommen aber auch besondere Angebote nutzen

Fotos: Mathias Klinkmüller

Die Mannschaft: o.v.l.: David

Hiesener, Marcus Meier, Physiotherapeut

Thomas Hensel,

Alexander Takev, Sportlicher

Leiter und Trainer Marcel Linge,

m.v.l. Torwarttrainer Dieter

Sklenar, Nick Widera, Max Berthold,

Florian Weber, Marcus Fischer,

Trainer Falk Fürstenberg,

u.v.l. Ernst Efa, Robert Takev,

Tony Mudrick, Florian Berndt,

Kevin Deisting, Florian Takev,

Dan Klein. Es fehlt Sportlicher

Berater Peter Melzer Foto: LHC

Schließlich konnte das Autohaus

Wilk auch in diesem Jahr den

Opel-Service-Pokal gewinnen.

Die Geschäftsführer Hubert und

Hagen Wilk sind stolz auf das

Mitarbeiterteam, welches diesen

Qualitätstest von der Annahme

bis zur Endausgabe hervorragend

bewältigte. Auch dieser Pokal

wird am 19. September gebührend

gefeiert. Erste Terminabsprachen

zum Wintercheck mit

Garantie-Zertifikat für 19,90

Euro sowie einen Räderwechsel

gehören an diesem Tag zum Angebot

des Opel-Service im Autohaus

Wilk. Selbstverständlich

wird auch die zwanzigjährige

Nissan-Partnerschaft am 19. September

gefeiert.

In lockerer Atmosphäre bei Café

oder Sekt können Kunden und

solche die es noch werden möchten,

mit den Mitarbeitern des Autohauses

ins Gespräch kommen.

An diesem „Nissan Champions

Tag“ kommen Fußballfreunde

mit Gewinnerglück an Karten für

die Championsleague. Für den

Nissan Pulsar wird eine attraktive

Null-Prozent-Finanzierung

geboten.

Darüber hinaus stehen auch interessante

Jahreswagen am Tag

der offenen Tür bereit. Das Nissan-Serviceteam

über gibt auf

Wunsch einen Gutschein über

zwanzig Euro, der bei Werkstattrechnungen

über 200 Euro

eingelöst werden kann.

HANDBALL - SAISONAUFTAKT

Cottbuser Handballer

greifen wieder an

LHC-Team startet mit nächster Generation

Cottbus ( mk). Nur denkbar

knapp verpassten die Cottbuser

Handballer in der ver gangenen

Saison die angestrebte Rückkehr

in die 3. Liga. Schon deshalb will

sich der Club auch in der neuen

Saison treu bleiben und das Motto

lautet „3. Liga ja, Harakiri

nein!“. Die sportliche Wiederauferstehung

war, ist und bleibt

die Aufgabe der Cottbuser Handballjugend.

Nach einigen

schmerzhaften Abgängen übernimmt

nun erneut die nächste

Generation von Lausitzer Sportschülern

die Verantwortung für

ihren LHC und die Cottbuser

Handballfamilie.

Nach den Abgängen der Leistungsträger

Robert Schulze nach

Pirna, Johannes Trupp (Studium)

und Robert Michling (Verbandsligateam)

übernehmen nun Florian

Weber, Dan Klein und David

Hiesener, die den Sprung in

die erste Mannschaft geschaf ft

haben. Freude herrscht im LHC-

Lager besonders über den Gesinnungswandel

bei Abwehrriese

Florian Weber, der ursprünglich

den Ball an den Nagel hängen

wollte, um sich auf seine Berufslaufbahn

zu konzentrieren.

Dagegen schlägt der Abgang von

Riesentalent Kevin Lux nach Rostock

schwer ins Kontor . Doch

dem Spieler attestieren alle im

Verein eine zukünftige Bundesligakarriere.

„Wir wünschen alles

Gute, drücken ihm die Daumen

und sind stolz darauf, so einen

Spieler ausgebildet zu haben, wir

dürfen da nicht im Weg stehen“.

erklärt der sportliche Leiter des

LHC Marcel Linge. Desweiteren

verlassen haben den Verein

Don Pablo Mulemba (Füchse II),

Tino Koppatz und Marcel Otto

(beide HC Spreewald), die ihrerseits

mit guten Leistungen in

der Verbands- und Oberliga auf

sich aufmerksam gemacht haben.

Mit Tony Mudrick, Florian

Berndt und Kevin Deisting kann

der LHC auch in der neuen Spielzeit

auf sein bärenstarkes Torwarttrio

zurückgreifen, welches

wie gehabt von Torwarttrainer

Klaus-Dieter Sklenar auf Kurs

und nach vorn gebracht wird.

Am vergangenen Sonntag haben

der LHC Cottbus und LHV Hoyerswerda

erstmals gemeinsam

ihre Teams präsentiert. Vor gut

350 Zuschauern erinnerte LHV-

Präsident Robert Widera an das

letzte Pflichtspiel der beiden, damals

noch Eisenbahner -Teams.

„Damals duellierten sich in der

Saison 88/89 die BSG Lok Hoyerswerda

und Lok RA W Cottbus“,

so Robert Widera.

Viele Gemeinsamkeiten zwischen

den Lausitzern aus Hoyerswerda

und Cottbus, ließen sich

auch durch die Länder grenze

nicht verleugnen. Zumal Spieler

wie Lukas Baase oder Nick Widera,

den Schritt zum jeweils anderen

Verein wagten. Im Hier und

Jetzt siegten die eine Klasse höher

spielenden Oberliga-Cottbuser

gegen die Sachsenliga-Hoyerswerdaer.

Dabei bewiesen die

Sachsen, dass sie berechtigt vom

Aufstieg in die Mitteldeutsche-

Oberliga träumen. LHC-V izepräsident

Frank Prätzel sagte, mit

dem Ende der handballfreien Zeit

und der gemeinsamen Veranstaltung

von LHC und LHV fielen

gleich zwei erfreuliche Ereignisse

auf diesen Tag. Beim ehrlichen

Willen und Bemühen aller

Beteiligten, könne daraus eine

echte Tradition werden.

Für Sparfüchse unter den Autoliebhabern wird derzeit der neue

Nissan Pulsar mit einer Null-Prozent-Finanzierung angeboten. Geschäftsführer

Hagen Wilk lädt zur Probefahrt ein


12. SEPTEMBER 2015 SPORT 19

Komplette Trikot- und Trainingsanzugsätze für alle 16 Tischtennis-Nachwuchsspieler

überreichte Marco Hahn, Inhaber der Hahn

Küchen-Galerie in Cottbus, an die Sechs- bis 16-Jährigen des

Sport- und Traditionsvereins Germania Neuendorf 1920 e.V. Die

Talente spielen seit letztem Jahr teilweise schon in der höchsten

Spielklasse für Schüler, der Verbandsliga, und erreichten dort

den fünften Tabellenrang. Spieler und die Trainer Daniel Blaszyk

(li.) und Thomas Quandt (3.v.r.) dankten herzlich Foto: Ha

m vergangenen Samstag hat das Porsche Zentrum Cottbus ein

Einladungsturnier den „Porsche Golf CUP“ im Lausitzer Golf

Club ausgetragen. Die Startgelder von insgesamt 2650 Euro

werden in voller Höhe dem Lions Club Cottbus gespendet und

dann einem „wohltätigem Zweck“ zugeführt. Insgesamt 51 Starter

beim Porsche Golf CUP und 16 Teilnehmer des Golf Schnupperkurses

hatten viel Spaß am Spiel und wurden danach beim

gemeinsamen Barbecue kulinarisch verwöhnt. Auf dem Foto freuen

sich Dr. Frank Käßner , Präsident des Lausitzer Golf Club,

Mario Hoffmann-Geschäftsführer Porsche Zentrum und Dieter

Maier-Peveling-vom Lions Club (v.l.) über die Aktion Foto: pr

FUSSBALL LIGA 3

Stefan Krämer attestierte dem

Energie-Team nach der 4:0-Niederlage

gegen Aalen die schlechteste

Leistung seit er die Verantwortung

in Cottbus trägt. Kaum

jemand habe sich gewehrt, das

Team sei in seine Einzelteile zufallen

und haarsträubende individuelle

Fehler seien den Gegentoren

vorausgegangen, erklärt

er. Freitag (Ergebnis stand zum

Red. Schluss noch nicht fest),

muss in Rostock für den Trainer

ein Sieg her. Energie-Präsident

Wolfgang Neubert erklärte nicht

tatenlos zuzuschauen, wenn die

Krise nicht beendet werden.

für den Märkischen Boten

zusammengestellt von

Matthias BODDEUTSCH

Sportredaktion: sport@cga-verlag.de

Ü 50

Nach einem überzeugenden 6:2-

Sieg über die SG Sielow ist der

SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz

neuer Kreismeister. BW Spremberg

und SV Handwerk steigen

in die Kreisklasse ab. Der 1. FC

Guben und die SG Branitz/Haasow

sind die Glücklichen in der

Kreisklasse und steigen in die

Kreisliga auf.

Herzlichen Glückwunsch den

Aufsteigern!

KREISPOKAL NIEDERL.

Döbbern / Spremberg - Merzdorf 1:0; Viktoria

Cottbus - SC Spremberg 2:1; Klein

Gaglow - Kahrener SV n.V. 1:4; BSV Cottbus-Ost

- SV Werben 5:3; Groß Kölzig -

SV Döbern 4:3; SV Adler Klinge - Sielow

2:5; Eintracht Drehnow - Dissenchen / Haasow

1:3; Hertha Hornow - SG Sachsendorf

3:2; Eintracht Schlichow - VfB Döbbrick

4:1; Eintracht Groß Gastrose -

Blau-Weiß Schorbus 2:3; Briesen / Dissen

- Eintracht Peitz 2:1; Zerre / Burgneudorf

- SV Guhrow 0:7; Burg / Straupitz

II - Lausitz Forst 0:2; Blau-Gelb Gahry

- Drachhausen / Fehrow 2:8; Schmogrower

SV - Groß Gaglow 1:6; TSV Cottbus

- VfB Cottbus (11.10. 14:00)

FREIZEITSPORT

„Sport frei“ heißt es seit Wochenbeginn

an der ersten Station

der „Cottbuser Spreemeile“.

Die an der Sandower Badestelle

aufgestellte Gerätekombination

ermöglicht eine Vielzahl von

Übungen unter Einsatz des eigenen

Körpergewichts. Neben

Klimmzügen und Beugestützen

ist variantenreiches Hangeln und

Hängen am neuen Fitness-Parcours

am Spreebogen möglich.

LANDESPOKAL 15/16

MSV 19 Rüdersdorf - Energie Cottbus

1:12; Oranienburger FC - Brandenburger

SC Süd 2:4; FSV Bernau - Falkensee-

Finkenkrug 2:1; Seelow - Optik Rathenow

2:4; Eintracht Teltow - Union Fürstenwalde

0:4; Wacker 09 Ströbitz - Hohenleipisch

0:1; Petershagen/Eggersdorf - Lukkenwalde

1:5; Werderaner FC - 1. FC

Frankfurt (O.) n.E. 5:7; BSV Guben Nord

- Waltersdorf 5:4; Blau-Weiß 90 Briesen

- Ludwigsfelder FC 3:1; Grün-Weiß Brieselang

- Märkischer SV Neuruppin 3:0;

Frankonia Wernsdorf - Blankenfelde-Mahlow

n.V. 4:1; Sachsenhausen - Altlüdersdorf

n.V. 2:4; BSC Rathenow - SV Babelsberg

03 1:5

Zu den mehr als 100 Mannschaften des 5. DAK Firmenlaufs am

3. September gehörten auch die Mitarbeiter von Hampel Kotzur

& Kollegen, welche direkt vom Schreibtisch in die Sportkleidung

schlüpften. Mit 12 Kollegen ging diesmal wieder nahezu das gesamte

Büro an den Start

Fotos: F.Kuhr

Zu den 1.426 Läuferinnen und Läufern beim fünften DAK Firmenlauf

gehörten auch Mitarbeiter der Trevira GmbH, die sogar

extra aus Guben anreisten. Alle trotzten dem Regen und den

kühlen Temperaturen und bewältigten die 5 km entlang der Spree

- der Leiter des Gubener Werkes, Thomas Rademacher, unterstützte

dabei tatkräftig vom Streckenrand

Polyesterspezialitäten aus Guben

Trevira GmbH . Werk Guben

Forster Str. 54 . 03172 Guben . Tel. 08234-9688-3333 . www.trevira.de

Autohaus Frahnow GmbH

Limberger Str. 2

Cottbuser Straße 12 B

03044 Cottbus (Richtung Sielow) 03185 Peitz (Am Kreisverkehr)

Telefon: 0355 / 290 132-0 Telefon: 03 56 01 / 373-0

www.frahnow.com • info@frahnow.com

Autohaus Krause & Sohn GmbH

Sachsendorfer Str. 3 - „Am Lausitz-Park“

03051 Cottbus OT Groß Gaglow

Telefon 03 55 / 58 13-0 · Telefax 03 55 / 53 29 25

www.krausecars.de · mail@krausecars.de

Autohaus Lutter GmbH & Co. KG

Muskauer Straße 34 b

03159 Döbern - an der B 115 -

Telefon: 03 56 00 / 38 70

Fax: 03 56 00 / 3 87 38

Autohaus E. Neumann

Inh.: Thomas Neumann

Drebkauer Straße 9 · 03130 Spremberg

Telefon 0 35 63 / 59 40 09 · Fax: 0 35 63 / 46 44

www.ford-neumann.de · mobile@ford-neumann.fsoc.de


20 GUT ESSEN 12. SEPTEMBER 2015

Singles für Sie

Singles für Ihn

Freizeit

Service für unsere Leser







bei der Partnersuche

www.pvjulie.de


bei der Partnersuche

www.pvjulie.de





























































































S

Si gl s für Ihn

Ih

ür




s

es

es

es

le

gle

ng

ng

in

in

Si

Si

Si

S




































































































r

S e r v i c e

f ü r

ü

f

e

c

i

v

r

S e

41 Jahre,

Claudia,

hüb

ist eine sehr

an

und

liebevolle

schlanke,

und

sche

schmiegsame, junge Frau mit dunklem







































































































e

u n s e r e

L e

L

e

r

e

n s

u

hübandunklem


Witwe Katja, 55/164,

Junge

sehr













bin tierlieb - ordentlich und verantwor




































































































r

Si gl s für

ü




s

es

es

es

le

gle

ng

ng

in

in

Si

Si

Si

s e r

e

s

at

sehr -





antwor-




































































































r Sie

ie

ie

Si

Si

Si

r

Du...

Vermisst

aute

die vertr

keit, gute Gespräche, innige





im Regen, Sonnenauf- und

aufregende

auch

und

zweit

zu

blicke, anregende Diskussionen











































































































mit

Auch

man

73 kann









und

unternehmungslustig

charmanter

,

tofahrer,

-

Mann

ein

,

Kavalier,

Bei

beiden

mit

der -

Zweisam

aute -

innige Momente,




untergänge

Augen

aufregende -

u. Kis

Diskussionen -









































































































sich verlie

man -






Au

guter

und -




































































































- 27 Jahre,

Nicole -

ist eine reizende

zärtliche - vollbusige - anschmiegsame

junge Frau - als Verkäuferin berufstä

- -

ohne Kinder und mit langen dunk

tig, -







natürlich - nur leider etwas schüchtern.

Nicole möchte auf diesem Wege einen








ortsgebunden und könnte sofort zu Dir

ziehen - um Dich zu verwöhnen. Bitte

nur wirklich ernstgemeinte Anrufe für

ü.

Nicole

auch

541198

(0355)

Tel.

Wochenende

am

bitte

oder schreibe

an

einfach 6,

Julie GmbH, Am Anger








































































































zärtlich, stets mit einem bezaubernden

Lächeln und mit einem sehr natürlichen

sehr aufrichtigen

Wesen. - Suche einen

Gebor

ich

dem

bei

Mann,

treuen

und








ehrlich? Dann lass uns gemeinsam eine

harmonische Partnersch. aufbauen. Bit

rufe mal an ü.

te 541198

Tel. (0355)

am Wochenende

auch

bitte

oder Post

an 03042

Julie GmbH, Am Anger 6,

Cottbus;





49/160,

Lisa,

geschieden,

Erzieherin,

wohne auf dem Land, natürlich, hübsch,





































































































bezaubernden

natürlichen

aufrichtigen

Gebor-


eine

Bit-

541198

bitte

03042

geschieden,

hübsch,

ordentlich und verantwor

bin tierlieb

tungsbewusst, ich habe ein gesichertes

Einkommen, ein eigenes Auto u.







gemeinsame Zukunft.

eine (0355)

Tel.

541198 auch am Wochenende

ost bitte an

P

An

Julie GmbH, Am

6, 03042 Cottbus;




sorgen,

Dich

für

gerne

würde

Ich

wenn Du mich bei Dir aufnimmst.








ren verwitwet und bin von Beruf






fürsorgliche Frau und stelle wirklich




































































































antwor

gesichertes

suche




(0355)

Wochenende oder

Anger

sorgen,

aufnimmst. Mein


-

an

Kr -


kei

wirklich -

- 29/183,

Frank

-Mechanik

Kfz







sehr einfühlsam

,

lich - kein Trinker,

romantisch, sucht nette Sie -

Kind, die noch Gefühle und auch

hat. Ruf bitte an über

me

Tel.

541198 auch am Wochenende

ost bitte an

P

Am

Julie GmbH,

6, 03042 Cottbus;









































































































, kur-

-Mechaniker,



-

einfühlsam und

gern mit

auch Träu-

Tel. (0355)

Wochenende oder

Am Anger







kochen,

reisen,

B.

z.

-

vielseitig

- als Betriebsleiter berufstätig

so gern Schmetterlingen zum

helfen. Bitte melde Dich!!!

541198 auch am Wochenende

ost bitte an

P

GmbH,

Julie

6, 03042 Cottbus;







































































































Bei

beiden

mit

der

steht.

Leben

im

nen

als

Alleinsein

Das

-

und

toll

nicht

ist

Witwer

er noch einmal eine nette

nen lernen, um mit ihr

Zweisamk

liebevoller

in

Jahre

füreinander

verbringen,

über alles reden und gemeinsam

unternehmen!!! Kostenloser

über Ag. „Karin“, Cottbus,

3009920.



Sport

ochen,

berufstätig - möchte

Start ver

zum -

Tel. (0355)

Wochenende oder

GmbH, Am Anger





































































































möchte

so

und

Frau ken

nette -

ihr die nächsten

zu

weisamkeit

sein,

zu

da

füreinander

gemeinsam viel

Kostenloser Anruf

Cottbus, 0800-




































































































03042 Cottbus;




77/158,

Luise,

Ärztin

Liebevolle




































































































, liebe

schlank, mit ehrlichem Charakter,

voll, unkompliziert, nicht ortsgebunden.

„Brauche weder Weltreisen noch Part

mag das einfache Schöne im Leben






Jahre, naturverbunden und tierlieb, boich!!!“

wie

so

denständig (0355)

Tel.

auch am Wochenende

541198 oder

ost bitte an

P

ger

Julie GmbH, Am An

6, 03042 Cottbus;







































































































liebeortsgebunden.

arty,

u.


bo-

(0355)

oder

ger

ne Ansprüche. Mein Problem ist nur






gut aus, fahre gerne mit meinem












ne Verwandten mehr und bin sehr

und würde auf Wunsch auch zum Partner

Dich.

melde

Bitte

ziehen. (0355)

Tel.

541198 auch am Wochenende

ost bitte an

P

An

Julie GmbH, Am

6, 03042 Cottbus;







































































































nur die




Auto,



-



-

allein

artner

(0355)

Wochenende oder

Anger

- 40/182 -

Ronny

charmanter

ist ein

Bauunternehmer mit Persönlichk

einiger Zeit hatte er bereits eine

keine Zuschriften

ge aufgegeben - aber

erhalten. - Dabei ist er gut aussehend,

unkompliziert, hat ein tolles Auto






solltest

Du

Einkommen.

super

ein




































































































charmanter

ersönlichkeit. Vor

Anzei

eine -

Zuschriften

aussehend,

- Mo

uto -



na

solltest -

zählt!!!

Liebe

die

Nur

Martin,






sucht weibliche Ergänzung








Tel.

541198 auch am Wochenende

ost bitte an

P

GmbH,

Julie




































































































Unter

Martin, -




Lebens

mit -

Tel. (0355)

Wochenende oder

Am Anger

Frau!

unbekannte

Liebe

bitten darf sich einmal mit




































































































Frau!

Sie

ich

Ob

mir zu tref

mit -




































































































49/163,

Anja,

schlank

Laborantin,

natürlich,

und

einfach

hübsch,

und

77/158,

Luise,

Ärztin

Liebevolle

gesund, ganz alleinstehend, lacht und

Auto

gute

eine

ist

und

gerne

ocht

k -

neuen

-

eigenen

ihrem

mit

fahrerin

und vermisst die Liebe und Zwei

Jeep -

eit in ihrem Leben!!! Bitte unbe

samk -

melden!!!

dingt 541198

Tel. (0355)

am Wochenende

auch

bitte

od. Post

an 03042

Julie GmbH, Am Anger 6,

Cottbus;











































































































































































































f

Dörthe,

Herzensgute




bis zur Rente als Krankenschwester

tig, eine sehr hübsche, jünger wirk

Frau mit schlanker - weiblicher Figur

liebevollem und vitalem Wesen und

Lebenserfahrung. Finanziell durch

und Witwenrente abgesichert und






































































































wester -

wirkende

Figur -

und viel

Rente

unabsolltest

Du

Einkommen.

super

ein






. sein. Nur Mut!

J (0355)

Tel.

am Wochenende

auch

P

od.

an 6,

Julie GmbH, Am Anger

Cottbus;





78/179,

Rente,

in

Polizeichef














- suche eine Freundsch. mit einer

ten Frau. Rufen Sie bitte gleich

Wochenam

auch

541198

(0355)

ende

an

Post

oder

GmbH,

Julie









































































































bei der Partnersu

www.pvjulie

68/189,

Toni,









wünsche mir nach angemessener

erzeit eine schöne, sinnvolle

ziehung mit einer ehrlichen

schlossenen Dame, welche




na

solltest -




541198

Post bitte

6, 03042

78/179, bo-




-



einer netan!

gleich

Tel.

Wochen-

Am

GmbH,

ost bitte an

P

GmbH,

Julie

6, 03042 Cottbus;








































































































che

u

e

d

.






Trau

angemessener -

olle Freizeitbeehrlichen

und aufgeich

na

wie -





GmbH, Am Anger


bitten darf sich einmal mit







beite als Polizeikriminalbeamter





und auch anständig und

reise

Spaziergänge,

Musik,

gern und ich suche keine

sondern eine nette Frau

erstän

- die Ve

etwas älter






zeige aufgegeben - auf

leider niemand gemeldet.

vorhanden.

ist (0355)

Tel.

Wochenende

am

auch

an

Anger

Julie GmbH, Am




































































































mir zu tref

mit -




-

in lei

eikriminalbeamter -




und ehrlich, liebe

tanze

und

reise

eine Versorgung,

au - auch gerne

erständnis für meine




-

die hatte sich

gemeldet. Eigener Pkw

541198

(0355)

nde

bitte

Post

o.

Anger 6, 03042




































































































sie ist nicht ortsgebunden und kann

kochen

toll

auch

Ober

hasst

und -




mag die Natur zu

jeder Jahreszeit -

u. Spaziergänge -

aber auch die gemütlichen Fernseh-













Neubeginn!

ehrlichen

sehr

Kosten-

Anruf ü. Ag. „Karin“, Cott

loser -

bus, 0800-3009920.












































































































































































































bei der Partnersuche

www.pvjulie.de







und zufriedene Zweisamkeit einen

manten Mann - Alter egal. - Würde

gern schon am Wochenende mit meinem

Auto besuchen. Erfüllen Sie mir diesen

unsch und rufen Sie an.

W (0355)

Tel.

541198 auch am Wochenende

ost bitte an

P

An

Julie GmbH, Am

6, 03042 Cottbus;









































































































char-

Würde Sie

meinem

diesen

(0355)

Wochenende oder

Anger

Anger 6, 03042 Cottbus;
























































































































getrennten

mit

Partnersch

werte

nungen vor - wo die Sympathie

genseitigkeit das Bestimmende

wieder Licht und auch Wärme

einen

für

Wieder

bringt.

kle

da sein dürfen und Anlehnung




541198 auch am Wochenende

ost bitte an

P

GmbH,

Julie

6, 03042 Cottbus;








































































































Die clevere und preiswerte Alter

native zur Partnerv

zwanglos nette Singles

vielfältigen Veranstaltungen

kennenlernen!

Single- und Freizeit

Julie GmbH

Tel. 03475 68927030

www.freizeitclub-julie.de

e

Freize

z

iz

reiz

Fr

Fr



-


-






-

Wohgetrennten

in Ge

ympathie -

timmende ist und

ins Dun

Wärme -

Menschen

einen

nlehnung erfahren

Tel. (0355)

Wochenende oder

GmbH, Am Anger


Cottbus;







































































































preiswerte Alterermittlung,

Singles bei unseren

anstaltungen

ennenlernen!

Single- und Freizeitclub

Julie GmbH

03475 68927030

www.freizeitclub-julie.de

t

e t

ei

Ahorn

Hotel & Restaurant Cottbus

Jetzt schon Karten für die große

allinclusiv Silvesterparty

mit Showprogramm sichern!

Bautzener Str. 134/135 . 03050 Cottbus . Tel.: 03 55 / 478000

enjoy your life

KONTAKTE

VERSCHIEDENES

KLEINANZEIGEN

www.6-telefon.com

Pferdemist abzug eben, auc h an

Großabnehmer, Or t K olkwitz, T el.:

0172/1076687

Pachtgarten aus g esundheitlichen

Gründen abzugeben, 380 qm massiv, teiluntertkellert

und viele Extr as in Sielow zu

verkaufen Pr eis VB, T el.: 0 177/

7611057

Schöner P achtgarten zu v

erkaufen

Gartenanlage „F risch Grün”

Sachsendor fer S tr. T el.: 0355/4 70093

Handy 0172/9184326

Dringend ! Bitte um Hilfe zur Grundreinigung

meiner W ohnung, w e gen

Krankheit, 23.-25.09. Cottb Bezah

lung

VB. Tel.: 0331 612562

Betonrecycling abzug eben. Kör -

nung auf W unsch, Lademöglichk eit v or -

handen, Tel. 0172/1076687

Pachtgarten mit mass. Laube in

Ströbitz abzugeben. Pr eis nach V erein -

barung. Tel.: 0355/4944409

Pachtgarten, 157 m 2 in CB-Ströbitz

abzugeb. Holzlaube 45mm Blockb., Elt u.

Wasser uva. Pr. VB, T: 0176/63421648

weitere Kleinanzeigen auf

Seiten 21-22

Märkis Einkehr-Tipp

Die gastliche Lausitz deckt ihr e Tische mit großer Vielfalt, Charme

und manch heiterer Idee. Knapp ein Dutzend Häuser versammeln

sich hier, machen neugierig. Reihum schauen wir uns die gastlichen

Adressen für Sie näher an.

HEUTE FÜR SIE: „Ahorn Hotel“ in Cottbus

Cottbus (bw). Seit einem Jahr

können Gäste im „Ahorn Hotel“

in der idyllisch im Grünen gelegenen

„Garten-Event-Lounge“

feiern. Hier ist möglich, was bei

Familien-, Vereins- und Firmenfeiern

immer ein besonderer

Wunsch ist: Sich in stilvollem

Ambiente und von lauschiger Natur

umgeben richtig wohlfühlen!

Das Team vom „Ahorn Hotel“ hat

sich ganz auf Events und Feier-

Höhepunkt“, berichtet Mandy

Müller, Inhaberin des traditionellen

Hotels in der Bautzener

Straße. „Wer etwas Besonderes

erwartet, bestellt unseren ‘Grill-

Trabi’ und lässt sich vom Service

zu Hause, in der Kleingartensparte

oder wo auch immer

verwöhnen. Dann kommen wir

mit sämtlichen Zutaten, Möbeln

und Geschirr und die Feier kann

sofort beginnen“, so die Ahorn-

Chefin.

Wer im Kalender schon etwas

weiter blättert, wird feststellen,

dass bis zu den Weihnachtsfeiertagen

gar nicht mehr viel Zeit

ist. Im „Ahorn Hotel“ wird den

Gästen am 1. und 2. Feiertag ein

schmackhaftes Weihnachtsbuffet

angerichtet, und man kann es sich

einmal richtig gut gehen lassen.

„Wir freuen uns jedes Jahr , unseren

Gästen gerade zu den Feiertagen

eine entspannte, familiäre

Atmosphäre bieten zu können.

Da kann einmal die heimische

Küche kalt bleiben, damit die

ganze Familie die Nachweihnachtszeit

gemeinsam genießt.

Die Karten dafür können jetzt

bereits bestellt werden“, er gänzt

Mandy Müller.

Apropos Karten: Haben Sie

schon Karten für eine stimmungsvolle

und ausgelassene

Silvesterparty mit „Musik &

Show“, einem großen Galabufet,

Tanz und All-inclusive-Service?

Wenn nicht, sollten Sie unbedingt

in den nächsten Tagen im „Ahorn

Hotel“ anrufen und sofort Karten

reservieren. Dann ist der Jahreswechsel

gesichert und das

Neue Jahr hat einen garantiert

fröhlichen Beginn.

Große Events im „Ahorn Hotel“

Feiern mit dem „Grill-Trabi“ zu Hause / Jetzt schon an Weihnachten denken

lichkeiten bis 100 Personen spezialisiert

und für seine Gäste in

den kommenden Monaten wieder

eine ganze Reihe von Sonderveranstaltungen

geplant. „W ir

haben in unseren Räumen das

25-jährige Jubiläum der DLRG

betreut, und unser Catering für

besondere Anlässe war am 30.

August zur ‘40-Jahrfeier der

Städtepartnerschaft Cottbus-Zielona

Góra’ im Branitzer Park ein

Geschmackvoll und festlich sind die Festgäste - egal zu welchem Anlass - in den gemütlichen

Räumen des Ahorn Hotels untergebracht - eine Wohlfühl-Oase mit kulinarischen Genüssen mitten

in der Stadt. Gestaltungswünsche werden für große Ereignisse gern aufgegriffen

Fotos: Ahorn-Hotel

„Das Buffet ist eröffnet!“ - hier ein winziger Ausschnitt eines

großen Buffets, das für jeden Geschmack etwas Köstliches bereit

hält. Ebenso wie die Speisen wird auch der Schmuck aufwändig

und mit viel Liebe zum Detail hergerichtet

VERSICHERUNGEN

Fahranfänger- & Zweitwagenver -

sicherung ab 55%

Mecklenburgische Versicherung, CB,

Ostrower Damm 10, 0355/49 36 80


Nach Abschluss der umfangreichen

Baumaßnahmen in

Kolkwitz in der Berliner Straße sind wir

wieder wie gewohnt für Sie vor Ort erreichbar!

Mario Ulrich · Berliner Straße 14 · 03099 Kolkwitz

Telefon 0355.29073737 · www.ulrich-allianz.de


12. SEPTEMBER 2015 TRENDS / STELLENMARKT 21

Raffinierte Schnitte liegen im Frisurentrend

Die Frisurentrends für den Herbst und Winter 2015/16 ermöglichen Styles für jeden Anlass

Region (MB). Ein Schnitt – viele

Styles. Die neuen Trendfrisuren

punkten mit individueller

Vielseitigkeit. Welcher Look ist

der Look im Herbst/Winter

2015/16? Die Antwort ist einfach:

Es gibt nicht nur einen, sondern

eine ganze Vielzahl. Hier nur einige:

Glamour pur

Volumen, üppige Wellen

und toller Glanz zaubern

Hollywood-Flair in die

kühle Jahreszeit. Ob wie

zufällig oder high-endgestylt:

Mit innovativen

Farb- und Schnitt-Techniken

werden individuelle

Akzente gesetzt. Heute lieber

glanzvoll oder eher rockigschick?

Der neue Undone-Look

Perfekt unperfekt: Ganz nach diesem

Motto begeistern die coolen

Undone-Looks Bewusst unfrisiert

und lässig, mit aufgerissenen

und akzentuierten Strukturen,

mattem und zerwuschelten Styling.

Diese Looks passen immer.

Ganz groß

Big, bigger, Glamour! Dank verschiedener

Schneidetechniken

und einzelnen ausgeslicten Partien

entstehen wunderschön glänzende

und geschlossene Wellen

zum Träumen. Anlässe für diesen

Look? Gibt es in der Winterzeit

„en masse“.

Einfach verlockend

Dieser Lockenpracht kann einfach

niemand widerstehen. Vier

Rot- und Kupfertöne verschmelzen

zu einer komplexen Struktur.

Ondulier- und Lockeneisen in

verschiedenen Größen schaffen

eine ungewöhnliche aber natürliche

Lockenpracht.

Flower Power

Diese knallrote, wilde Löwenmähne

mit aufgerissenen Wellen

zieht jeden Blick auf sich. Einzelne

Partien werden ausgeslict,

um Volumen an den gewünschten

Stellen zu schaffen. Die Spitzen

sind glatt geschnitten und bewusst

diffus gestylt für einen

atemberaubenden Volumen-

Look.

Verspielter Rockstyle

Dieser extrem durch gestufte,

strukturierte Bob erfüllt alle Anforderungen

eines trendigen Undone-Looks.

Der Nacken ist klassisch

unterschnitten. Mit

Metallic-Grau-Silber-Tönen an

den Seiten und Low-Lights-

Braun-Tönen im Pony verwandelt

er die blonde Glamour-Lady.

Ladylike

Keck und elegant in einem: Dieser

englische Haarschnitt mit

stark pointierten Überlängen und

Partien zeigt die Wandelbarkeit

der Trendcuts. Mit Seitenscheitel

eher modern und cool, überzeugt

der lockige, nach oben gestylte

Irokese mit kesser Eleganz.

Str. der Jugend 43 • 03050 Cottbus

Telefon: 0355-422007

haarstudioveit@t-online.de

Von frech bis fromm reichen die Haartrends in diesem Jahr. So

kann für jeden Anlass umgestylt werden

Foto: M.K.

Ihr

Damen- und Herrenfriseur

Wir sehen haargenau, was gut

aussieht. Denn bevor wir zur Schere

greifen, prüfen wir, was zu Ihrem

Typ passt, was Sie interessant und

schön macht. Prüfen Sie uns.

www.haarparadies-cottbus.de

03051 Cottbus / Gallinchen

Harnischdorfer Str. 76, Tel.: 0355 / 54 19 34

Exmatrikulationsfeier an der VWA in Cottbus

Oberbürgermeister verabschiedet Absolventen aus den VWA- und Bachelor-Studiengängen

Gute Wünsche für die berufliche Zukunft gab Oberbürgermeister

Holger Kelch den VWA-Absolventen auf den Weg F.: VWA

Cottbus (MB). Zwei Mal im Jahr

feiert die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie

(VWA) Cottbus

den erfolgreichen Abschluss

ihrer Studierenden. Am vergangenen

Montag wurden im feierlichen

Rahmen wieder 17 Absolventen

verabschiedet, 13

davon mit dem Titel „Betriebswirt

(VWA)“.

Gleichzeitig wurden 20 Absolventen

des Anschlussstudiums

zum „Bachelor of Arts (B.A.)“

verabschiedet. Diese Studienmöglichkeit

bietet VWA-Absolventen

die Chance, einen international

anerkannten akademischen

Hochschulabschluss mit

verkürzter Studiendauer zu erwerben.

Holger Kelch, Oberbürgermeister

der Stadt Cottbus und

selbst Absolvent der VWA, beglückwünschte

die Absolventen

und wagte einen kurzen Rückblick

in seine eigene Studienzeit.

Hierbei gab er auch den neu immatrikulierten

Studierenden die

Anregung, kritisch zu denken und

Zusammenhänge - sowohl global

als auch regional - zu betrachten

und für den eigenen

Lernfortschritt zu nutzen.

Die gleichzeitig immatrikulierten

Studierenden bilden den ersten

Jahrgang, der die Möglichkeit

hat, das VWA- und das Bachelorstudium

parallel zu absolvieren

und somit nach sieben Semestern

berufsbegleitend zwei

Abschlüsse zu erhalten. Der Praxisbezug

und die Empfehlungen

von Holger Kelch sind damit für

diesen Studienjahrgang besonders

relevant.

Gründliche Putzfrau für ein Famili

enhaus in Cottbus 1-2 mal wöchentlich

vormittags gesucht. Tel 0355/542731

Verkäufer/innen am Bahnhof Cottbus

gesucht. Nur Vollzeit, Festan stellung,

gern auch ungelernt. Vereinba ren Sie einen

Vorstellungstermin unter Tel.: 0355-

4947640

Montagehelfer/-in und Industriereiniger/-in

(Reinigung + Reparatur

von Ein kaufswagen, Lebensmittelregalen,

Kühltruhen, Verflüssiger von Klimaanlagen

+ Pfandautomaten). FS Kl. B o.

Kl. III (alt) ist erforderl. Körperl. Fitness

Voraussetzung, da auch an strengende

Tätigk. Einsatz bundes weit, Montagetätigkeit.

Wir zahlen 1600,- Euro brutto

+ Spesen. Die Stelle ist in VZ ab sofort

zu besetz en. Nur schriftl. Bewerbungen

an: Cleaning and Repair GmbH,

Lutherweg 20, 03099 Kolkwitz.

a perfect cut

www.salon-lohse.de

Mit Einstellungsgarantie

in regionalen Unternehmen.

Förderung über Bildungsgutschein, * Erwerb FS Klasse B möglich

Altenpflegehelfer/-in (examiniert) - 1-jährig*

Beginn: 01.10.2015

Altenpfleger/-in (examiniert) - 2-jährig

Beginn: 01.10.2015

Altenpfleger/-in (examiniert) - 3-jährig*

Beginn: 01.10.2015

Wach-/Sicherheitsfachmann*

Beginn: 02.11.2015

(inkl. Sachkundeprüfung nach § 34a GewO)

... weil es

um Ihre

Haare geht!

Weinbergstr. 1

03050 Cottbus

mail@salon-lohse.de

Tel. 0355 / 422441

Kontakt/Ausbildungsort: LWGA Lausitzer Wirtschafts und Gesundheits

Akademie GmbH, Zentrum für Fachkräftesicherung in der Ewald-Haase-Str. 13 | 03044 Cottbus

Telefon 0355 78 00 40 | E-Mail: info@lwga.de | www.lwga.de

Monteure für

VHF + WDVS gesucht

(z.B. Fliesenleger, Zimmerer, Tischler,

Maler, Klempner, Dachdecker, Helfer)

für Berlin, Brandenburg, Sachsen

Fa. Nowothnick-Hollnack

Pfortenstr. 2, 03130 Spremberg

Tel. 0 35 63/9 79 73

info@bausanierung-n-h.de

www.dascottbussersprechzimmer.de

NEUERÖFFNUNG AM 15.09.2015

Das cottbusser Sprechzimmer – Logopädische Gemeinschaftspraxis

Leipziger Str. 45 a · 03048 Cottbus · Tel. 0355/29073305

Antje Tloczkowski 0172/9058726 · Linda Wiehne 0160/1726881

info@das-cottbusser-sprechzimmer.de

Sprechzeiten: Mo - Fr 7.00 - 18.00 Uhr

(nach individueller Absprache)

Logopädische Gemeinschaftspraxis


22 KLEINANZEIGEN / FAMILIENANZEIGEN 12. SEPTEMBER 2015

STELLENMARKT

BEKANNTSCHAFTEN

TIERE

Für den Verkauf im Raum Senftenberg suchen wir

ab sofort eine/n

Mediaberater/in

in Festanstellung oder zu freier selbständiger Mitarbeit,

Voll- und Teitzeit möglich.

Sie sollten kontaktfreudig sein, im Außendienst verkaufen

wollen, den Führerschein besitzen und Freude an der

Arbeit mit dem Telefon und Computer haben.

Erfahrung im Verkauf ist von Vorteil.

Wir bieten Ihnen ein definiertes Verkaufsgebiet, fachliche

Anleitung, angenehme Arbeitsbedingungen im familiengeführten

Unternehmen, sicheres Gehalt, angemessenen

Urlaub. Unser Verlag ist als familienfreundliches Unternehmen

anerkannt.

Ihre Bewerbung richten Sie

bitte an

CGA-Verlag GmbH

Frank Heinrich

Wernerstr. 21, 03046 Cottbus

verkauf@cga-verlag.de

Die Cottbuser Krebse suchen ab

sofort zur Aufrechterhaltung des

laufenden Trainings- und Spiel -

betriebes ehrenamtliche Trainer

und Betreuer.

Interessenten melden sich

bitte bei Angelika Uhlemann:

0355/3573888, 0174/8984369

Installateur /

Heizungsanlagen aller Art

- Festbrennstoffkessel

Monteur

- Holzvergaser

gesucht! - Wärmepumpen

- Öl- und Gasanlagen

Marcel Schultchen

Solaranlagen

Göritzer Weg 8

Klimaanlagen

03226 Vetschau

komplette Badinstallationen

OT Raddusch

vollautomatische

Tel. 035433 / 55053

Beregnungsanlagen

Funk 0172 / 3556427

Wartung und Service

E-mail: m-schultchen@web.de aller Anlagen

Kolkwitzer Firma sucht zur sofortigen Einstellung eine/-n

Servicetechniker/-in Fachrichtung Großküchentechnik.

Wir bieten eine unbefristete Festeinstellung, eigenverantwortliche

und herausfordernde Tätigkeit mit betriebseigenem PKW

im Kundendienst. Voraussetzung: Sie haben einen Abschluss

als Mechatroniker oder Elektromechaniker und Führerschein.

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen bitte an

Sander e. K. Großküchen-Einrichtung

Neue Siedlung 8 · 03099 Kolkwitz

Der Märkische Bote

PF 100853

03008 Cottbus

post@cga-verlag.de

www.sander-gkt.de

FAHRZEUGE

Jäger aufgepasst: Suzuki Vitara,

BJ 96, TÜV 4/16, 152 TKM, 2.0 Benzin,

Automatik, 4x4, Ganzjahresreifen, Klima.

Tel.: 0162/2543303 ab Sonntag, vzw.

SMS

Vern. Ehemann su geleg. erot.

Treffen mit Frau zw. 30 u. 50. Kontakt

gern über Whatsapp. Chiffre: 169230,

CGA-Verlag, PF: 100853, 03008 Cott bus.

ER, 62/1,70, NR, nat. berufst. aus

CB sucht auf diesem Wege eine liebe

Partnerin für eine dauerhafte feste Bezie -

hung, in der man gemeinsam durch dick

u. dünn geht. Keine PV. Ruf an 0173/

5848957

Er 60/173 HSA-NR-NT Naturverbun

den, Hobbyjäger, Radler, Gartenfreund,

sucht Sie mit ähnlichen Interessen,

mög lichst vom Lande, Chiffre: 169337,

CGA-Verlag, PF: 100853, 03008 Cottbus.

Netter, jg. Mann (37) su. nette Frau

(m. Kind) z. kennenlernen. SMS: 0174/

8440780

Kaufe Ansichtskarten und Schallplat -

ten -Tel. 0355-48696364

Azetylen-Entwickler, NVA, be -

triebsbereit, und Zusatzgeräte komplett

einschließlich gefüllte Sauerstoffflasche

zu verkaufen P.n.V. Tel.: 035697/244

12-teiliges Essbesteck, leichtvergol -

det, Preis n. Vereinbarung, Telefontisch mit

Rädern 10 Euro, Tel.: 0355/720463

Verk. Kartoffeln Sorte Adretta und

Futterweizen Tel.: 0175/9993180 o.

035602/527735

Koch- u. Küchenstudio Eckert

08.10., 19 Uhr Mediterran

29.10., 19 Uhr Wild auf Wild

12.11., 19 Uhr Gans, Gans

02.12., 19 Uhr Advent, Advent

Branitz, Kastanienallee 6 | % 0355/722631

Wer

hat

ihn

gesehen?

Seit dem 19.08.2015 wird

in Kolkwitz unser schwarzer

Kater mit einem kleinen

weißen Latz vermisst.

Finderlohn zugesichert!

Bitte melden unter Telefon

0177-8016624.

Verkaufe zuchr. Kamerunböckchen

und Zwergziegen alles Jungtiere,

Tel.: 03563/92400

AN- & VERKAUF

Verk. Brennholz ab 40 rm inkl. Lie -

ferung für die Landkreise EE, LDS, LOS

und TF. Tel. 0152 590 064 90

Verk. Eigenbautraktor, 2 Achser,

mit Stationärmotor EL308 6PS, Pr.VB, Tel.

035601 22509

Verkaufe Pachtgarten, überd., Terasse,

unterkellert, Gewächshaus, Ströbitz,

E.-Barlach-Str. Tel.: 0355/

6202576, 0172/3479719

Verkaufe Laufenten von 2015,

Haustauben lebend o. geschlachtet, Suppenhühner,Tel.

0173 8198593

GESCHÄFTE

www.jahn-apartment-haus.de

Ihre neue Wohnung in Spremberg!

Fotos von Foto Winzer

( 0355 24431

… und im Herzen tiefe Müdigkeit -

Alles sagt mir: Es ist Zeit...

(Theodor Fontane)

DANKSAGUNG

Heinz Bohr

Herzlichen Dank sagen wir auf diesem Wege allen,

die sich in unserer Trauer mit uns verbunden fühlten,

ihre Anteilnahme auf vielfältige Weise zum

Ausdruck brachten und seinen letzten Weg

gemeinsam mit uns gingen.

Im Namen aller Angehörigen

Ehefrau Margarete Bohr

Glinzig, im August 2015

Ich aber, HERR, hoffe auf dich und spreche:

Du bist mein Gott!

Meine Zeit steht in deinen Händen.

Psalm 31, Vers 15-16

Nach langer, schwerer mit großer Geduld ertragener

Krankheit, verstarb meine liebe Mutter, Schwiegermutter,

Oma und Cousine

Herta Klückmann

geb. Fix

geb. 29. 03. 1923 gest. 07. 09. 2015

In stiller Trauer

Sohn Jürgen Klückmann mit Familie

sowie alle Anverwandten

Die Beerdigung findet am Freitag, dem 18. September 2015,

um 10.00 Uhr auf dem Südfriedhof in Cottbus statt.

Forst, im August 2015

Weinet nicht,

ich hab’ das Leiden überwunden,

bin erlöst von meiner Qual.

Doch lasst mich in stillen Stunden

bei Euch sein, so manches Mal.

Ein herzliches Danke

sagen wir allen Verwandten, Freunden,

Nachbarn, Bekannten und ehemaligen

Arbeitskollegen für die Beweise

aufrichtiger Anteilnahme in vielfältiger

Form sowie das ehrende Geleit in den

schweren Stunden des Abschieds von

unserer lieben Mutti

Ursula Noack

In Liebe und Dankbarkeit

Kinder Dörthe, Ulf und Simone

mit ihren Familien

Die Vöglein in unserem Garten,

sie singen wie eh und je

und an unserem Zaun auf der Wiese,

steht schweigend ein Reh,

doch sie alle können nichts wissen,

von unserem Kummer und unserem Weh.

D a n k s a g u n g

Die überaus große, mitfühlende Anteilnahme am Tod

unseres lieben Entschlafenen

Dieter Pach

geb. 6. 11. 1936 gest. 17. 8. 2015

hat uns berührt und Wir sagen aufrichtig und von Herzen

tiefempfundenen Dank allen Verwandten, unserer Nichte

Ursula Busch, den lieben und hilfsbereiten Nachbarn,

wie Familie Sobiech und allen anderen lieben

Nachbarn, Freunden und guten Bekannten, ehemaligen

Arbeitskollegen, dem Bestattungshaus Kammerer, Kolkwitz

für jegliche Unterstützung.

Vielen Dank dem Trauerredner Herrn John, dem

Trompeter Herrn Weber, der Gärtnerei Borchel, Herrn

Dr. Rosenberger sowie Frau Dr. Wolf. Besonders herzlichen

Dank allen, die ihn auf seinem letzten Weg begleiteten.

In Dankbarkeit

Ehefrau Ursula Pach

Sohn Frank Pach

Enkel und alle Angehörigen

Kolkwitz, im September 2015

Als die Kraft zu Ende ging,

war’s kein Sterben, war’s Erlösung.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir

Abschied von unserer herzensguten Mutti,

Schwiegermutti, Oma, Uroma, Schwester und Tante

Dora Scholz

geb. Irrgang

* 15. 8. 1940 † 7. 9. 2015

In stiller Trauer, im Namen aller Angehörigen

Tochter Veronika mit Familie

Sohn Andreas mit Familie

Tochter Manuela mit Familie

sowie Schwester Anni

Die Trauerfeier und anschließende Urnenbeisetzung

erfolgt im engsten Familienkreis.

Wenn Abschied

sein muss,

beginnt das

Erinnern.

Es tröstet, in würdigem Kreise

zu trauern

Als die Kraft zu Ende ging,

war’s kein Sterben, war’s Erlösung.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir

Abschied von meinem lieben Mann,

Vater, Bruder, Schwiegervater und Opa

Gert Richter

* 20. 5. 1933 † 6. 9. 2015

In stiller Trauer

Deine Ehefrau Bärbel

Deine Tochter Bettina mit Familie

Deine Schwestern Marlis und Renate

mit Familien

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet

am Dienstag, dem 22. September 2015, um 11.00 Uhr auf

dem Südfriedhof in Cottbus statt.

Erinnerungen, die unsere Herzen berühren, gehen niemals verloren!

Ein herzliches Danke

sagen wir allen Verwandten, Nachbarn und

Bekannten sowie ehemaligen Kollegen, die uns

zum Abschied von unserem lieben Waldi ihre

Zuneigung und Anteilnahme in so vielfältiger

Weise zum Ausdruck brachten.

Ein besonderer Dank gilt dem Team des Pflege -

heims „Am Haag“, der Rednerin Frau Schuffen -

hauer, den Bartsch & Pfeiffer Bestattungen

sowie der Gaststätte „Pinkawa“.

Herwald Berno

geb. 20.12.1928

gest. 7. 8. 2015

Im Namen aller Angehörigen

Gisela Berno

Gabriele, Ferdinand und Christian Mettcher


12. SEPTEMBER 2015 FAMILIENANZEIGEN 23

Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig.

Erzählt lieber von mir und traut euch zu lachen.

Lasst mir einen Platz zwischen euch,

so wie ich ihn im Leben hatte.

In der schweren Stunde des Abschieds durften

wir noch einmal erfahren, wie viel

Zuneigung unserem lieben Verstorbenen

Wolfgang Fischer

zuteil wurde.

Für die liebevollen Beweise aufrichtiger

Anteilnahme durch stillen Händedruck,

herzlich geschriebene Worte, Blumen und

Geldspenden möchten wir uns auf diesem Wege

bei allen Verwandten, Bekannten, Freunden,

den Hausbewohnern, den Nachbarn in der

Goyatzer Weinbergsiedlung II sowie

dem Team des CTK der Station M4/1, der

Rednerin Frau Schuffenhauer für die

tröstenden Worte und dem Bestattungsinstitut

Gebr. Wienert von Herzen bedanken.

Ehefrau Irmtraut

Sohn Dirk mit Familie

Cottbus, im August 2015

Wenn sich der Mutter Augen schließen,

ihr müdes Herz im Tode bricht,

dann ist das schönste Band zerrissen,

denn Mutterliebe ersetzt man nicht.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer

lieben Mutti, Schwiegermutti und Oma

Helene Hoffmann

geb. Krüger

* 19. 3. 1934 † 8. 9. 2015

In stiller Trauer

Tochter Gudrun mit Ehemann Rüdiger

Tochter Sabine mit Ehemann Volker

Enkel Andreas mit Elisa

Enkel Ronny mit Silvia

Lebensgefährte Günter

Die Beerdigung findet am Montag, dem 14. September 2015,

um 14.00 Uhr auf dem Friedhof in Ströbitz statt.

Danksagung

Für die vielen Beweise aufrichtiger Anteilnahme,

die uns durch stillen Händedruck, Blumen sowie

persönliche Teilnahme an der Trauerfeier für unseren

lieben Entschlafenen

Karl-Heinz Schomber

zuteil wurden, möchten wir uns auf diesem Wege bei

allen Verwandten, Freunden, Bekannten, Nachbarn

und den Limberger Motorradfreunden bedanken.

Besonderer Dank gilt der Station M3/1 im

CTK Cottbus, ihrem Chefarzt Dr. Prediger,

Frau Kathrin Schreier für ihre tröstenden Worte

und dem Bestattungshaus Friedensruh.

In stiller Trauer,

im Namen aller Angehörigen

Roswitha mit Marcel und Beatrice

Cottbus, im September 2015

Stets bescheiden, allen helfend,

so hat jeder dich gekannt.

Ruhe sei dir nun gegeben,

hab für alles vielen Dank.

Danksagung

Für die liebevollen Beweise aufrichtiger Anteilnahme

durch stillen Händedruck, herzlich geschriebene Worte,

Blumen und Geldspenden sowie für das ehrende Geleit

in der schweren Stunde des Abschieds von unserem

lieben Schwager und Onkel

Paul Rambovsky

möchten wir uns auf diesem Wege bei allen Verwandten,

Freunden und Nachbarn, dem Bestattungshaus

Friedensruh, Herrn Kaplan Laske, der AWO Peitz,

dem Floralia Blumeneck sowie dem Landgasthof Tauer

recht herzlich bedanken.

In liebevollen Gedenken

Schwager Gerhard Kreft

Nichte Ramona Pamin

Neffe Frank Kreft

Neffe Andreas Kreft

mit Familien

Tauer, im September 2015

Danksagung

Im Namen meiner Familie danke ich allen,

die sich in stiller Trauer mit uns verbunden

fühlten, ihre Anteilnahme auf vielfältige

Weise zum Ausdruck brachten und somit

meiner lieben Ehefrau

Ingrid Tudyka

die letzte Ehre erwiesen.

Besonderen Dank aber dem Hausarzt MR Dr. Braun,

dem Personal des Wohnbereiches 1 des Pflegezentrum

Mühleninsel sowie dem Bestattungshaus „Pietät“ Koeppen

für die einfühlsamen Worte von Frau Astrid Koeppen und

die damit verbundene aufmerksame Hilfe in allen Fragen.

Hans Tudyka

Cottbus, im September 2105

Als die Kraft zu Ende ging,

war’s kein Sterben, war’s Erlösung.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied

von unserer lieben Mutti, Oma, Schwester,

Schwägerin und Tante

Ute Nowka

geb. Metzke

* 21. 9. 1942 † 6. 9. 2015

In stiller Trauer,

im Namen aller Angehörigen

Familie Nowka

Familie Metzke

Die Trauerfeier mit anschließender

Urnenbeisetzung findet am Dienstag,

dem 29. September 2015, um 13.00 Uhr

auf dem Friedhof in Schmellwitz statt.

Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig.

Erzählt lieber von mir und traut euch ruhig zu lachen.

Lasst mir einen Platz zwischen euch,

so wie ich ihn im Leben hatte.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von

unserer lieben Mutter, Schwiegermutter, Oma und Uroma

Margarete Grätz

geb. Endter

* 11. 10. 1920 † 03. 09. 2015

In stiller Trauer

Dein Sohn Roland mit Erika

Deine Enkel Torsten mit Cornelia

und Henry mit Jacqueline

Deine Urenkel Katherina mit Denny,

Leonie, Florian und Isabelle

sowie alle Anverwandten, Bekannten

und Freunde

Die Trauerfeier mit Urnenbeisetzung findet am

Dienstag, dem 6. Oktober 2015, um 13.00 Uhr auf

dem Schmellwitzer Friedhof in Cottbus statt.

Nachruf

Am 17.08.2015 verstarb im Alter von 78 Jahren

unser ehemaliger Mitarbeiter

Dieter Pach

Der Verstorbene gehörte viele Jahre unserem

Unternehmen an. Wir gedenken seiner Mitarbeit in

diesen vielen Jahren und werden ihn in bleibender

Erinnerung behalten.

Vorstand, Betriebsrat

und Mitarbeiter

envia Mitteldeutsche

Energie AG

Vorstand und Mitglieder

Pensionär-Verein

ESSAG Cottbus e. V.

Weinet nicht, denkt an mein Leid,

das ich getragen, so lange Zeit.

Lasst mich schlafen, gönnt mir die Ruh’,

deckt mich mit Liebe, nicht mit Tränen zu.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer

lieben Mutter, Schwiegermutter, Oma, Uroma und Ururoma

Dora Grehl

geb. Hockner

* 25. 2. 1919 † 9. 9. 2015

Im Namen aller Angehörigen

Die Töchter mit ihren Familien

Die Urnenbeisetzung erfolgt im engsten Familienkreis.

Wenn Abschied sein muss, beginnt das Erinnern.

Es tröstet, in würdigem Kreise zu trauern

Auf einmal wäre noch so viel zu sagen.

Auf einmal wäre noch so viel zu fragen.

Auf einmal ist es zu spät.

Siegfried Schubert

* 25. 8. 1934 † 14. 8. 2015

Herzlichen Dank

all denen, die ihre aufrichtige Anteilnahme durch stillen Händedruck, herzlich

geschriebene und gesprochene Worte, Blumen und Geldzuwendungen zeigten.

Dank auch allen, die in der Stunde des Abschieds seiner gedachten.

Unser Dank gilt ebenfalls dem Malteser-Pflegedienst, der Rednerin

Frau Schuffenhauer, dem Bestattungshaus Gebr. Wienert, der Gärtnerei Glodny

und dem „Cafe“ Nordstern.

In stiller Trauer

Ehefrau Renate und Kinder

Was du im Leben hast gegeben, dafür ist jeder Dank zu klein.

Du hast gesorgt für deine Lieben, von früh bis spät, tagaus, tagein.

Nun ruhe sanft und schlaf in Frieden, hab’ tausend Dank für deine Müh’.

Und bist du auch von uns geschieden, in unseren Herzen stirbst du nie.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner lieben Ehefrau,

unserer herzensguten Mutti, Schwiegermutter, Oma, Uroma, Schwester und Tante

Elfriede Bauditz

geb. Praetz

* 28. 3. 1934 † 5. 9. 2015

In stiller Trauer

Ehemann Richard

Sohn Lutz mit Dolores und Enkel Tino, Steffen, Jana mit Swen und Urenkel Felix

Tochter Viola und Enkeltochter Yvonne mit Heiko

Sohn Burkhard mit Katrin und Enkel Jens

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Montag,

dem 21. September 2015, um 9.00 Uhr auf dem Südfriedhof in Cottbus statt.


LETZTE SEITE 12. SEPTEMBER 2015

Damals war’s – Bilder aus dem alten

COTTBUS

Pizza-Service

Amadeus

Tim Reckmann / pixelio.de

Karl-Liebknecht-Straße 18

Dienstag - Sonntag 11 - 22 Uhr

Tel.: 0355/7293030,

www.pizzaservice-amadeus.de

Nach unserer ausgedehnten Sommertour durch die Niederlausitz wenden wir unseren Blick wieder der Stadt Cottbus zu und

führen Sie zuerst zu diesem zentralen Platz. Die zeitliche Einordnung dürfte schwer fallen, Kleidung und Kinderwagen helfen

ein wenig, vielleicht auch andere Details - vor allem vor dem markanten Haus rechts, die sich hier mehrfach änderten. Wann

könnte diese Aufnahme entstanden sein? A) um 1915, oder B) um 1930 oder C) in den 1950er-Jahren? Wir sind natürlich sehr

gespannt auf Ihre Details zu diesem Platz und seinem Wandel. Gewinnen Sie das noch relativ neue Buch „Kommentare“ mit

Texten aus 25 Jahren von Jürgen Heinrich. Das Buch erschien aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums unseres Verlages. Schreiben

Sie also gleich. Und: Viel Glück!

„Meiner Ansicht nach handelt es

sich um die Straßenbrücke in

Crossen an der Oder (Krosno),

die auch heute noch funktionsfähig

und tragfähig ist, selbst für

große Lastzüge“, weiß Wilfried

Kracker aus Cottbus die richtige

Lösung. „Wir haben diese

Brücke in der Vergangenheit oft

genutzt, um an die polnische Ostseeküste

zu fahren. Man kommt

dort über Schwiebus, wo die

größte Christusstatue der Welt

steht, auf die neue Schnellstraße

nach Stettin.“

„Auf unserer kürzlichen Fahrt

nach Schwiebus und zu den Bunkeranlagen

der Festungsfront

Oder-Warthe-Bogen (Ostwall),

überquerten wir auch diese markante

Brücke. Die Stadt Crossen

feierte im Jahr 2005 ihr 1000-

jähriges Jubiläum und gehört zu

den ältesten Orten Polens. Wechselvoll

war ihre Geschichte: Im

Dreißigjährigen Krieg wurde

Crossen von den Schweden in

Brand gesetzt. Im Siebenjährigen

Krieg waren es die Russen,

die sie besetzten. Im Frühjahr

1945 gab es heftige Kämpfe in

dieser Region. Etwa 70 Prozent

aller Gebäude wurden zerstört.

Crossen, wie die Gebiete östlich

von Oder und Neiße, wurden unter

polnische Verwaltung gestellt

und die dort lebende Bevölke-

rung vertrieben. Danach begann

die Besiedlung durch Polen. Heute

ist Krosno, wie das gesamte

Umland, ein interessantes touristisches

Gebiet (Wassertouristik,

Piasten-Schloss mit seiner reichen

Geschichte und interessanten

Architektur“, schreibt Leser

Herbert Ramoth.

Noch genauere Angaben zur

Oderquerung hat Arno Schulz aus

Guben: „Die im Jahr 1905 errichtete

Brücke war 1945 gesprengt

worden und wurde um

1950 wieder aufgebaut. Auch der

Hafen erfuhr seinen Wiederaufbau,

aber so oft ich schon in Crossen

war, ich habe da noch nie ein

Schiff an- oder ablegen sehen.

Neben dem vorn abgebildeten

Gebäude ging es den Berg hoch.

Oben Restaurants, der Friedhof,

Siedlungshäuser und die Crossener

Wehrmachtsgarnison waren

dort stationiert.

Eckehard Bauer aus Forst verbindet

mit Crossen ganz persönliche

Erlebnisse: „Das kolorierte

Bild zeigt eine klassische

Ansicht der wunderbaren kleinen

Stadt Crossen (heute Krosno

Odrzanskie). Mit dem Ort bin

ich familiär verbunden, weil mein

Großvater vor 100 Jahren dort in

einem Institut für Obstbauzüchtungen

zu einem Obstbaumeister

ausgebildet wurde. Ich selbst war

letzte Woche:

Erst gesprengt, dann neu gebaut

Crossener Oderbrücke trägt bis heute schwere Lastzüge / Zerstörung 1945

Die Uhland Apotheke ist seit 1993 am Standort in der Sachsendorfer

Uhlandstr. 53 zu finden. Dr. Achim Baumgertel und sein

Team freuen sich, auch in Zukunft Ihren bewährten Service rund

um das Arzneimittel anbieten und zahlreiche Patienten kompetent

beraten zu dürfen

Foto: privat

Die Damals-war’s-

ADRESSEN

Rufen Sie unter der Nummer

hinter dem Ihrer Meinung

nach richtigen Buchstaben

im Bildtext an

oder mailen Sie an:

post@cga-verlag.de

oder schreiben Sie an

Der Märkische Bote,

03008 Cottbus,

PF 100 853.

Wir empfangen gern Ihre Angebote

aus privaten Alben. Natürlich

bekommen Sie Fotos zurück.

schon mehrmals dort und bin fasziniert

von der wunderbaren

Lage. Interessant ist der in der

nähe liegende Ort Stary Kisielin

(Altkessel). Dort befindet sich

das Staatsarchiv Zielona Góra,

eine Fundgrube für Ahnenforscher

der Neumark und Brandenburgs.

Nennenswert ist ebenfalls

das Dorf Kuckädel in der

Nähe von Crossen. Es handelt

sich um den Geburtsort des bekannten

Architekten und Baumeisters

George Wenzeslaus

Knobelsdorff, der in Berlin die

Staatsoper, die Hedwigskathedrale,

das Schloss Charlottenburg

in Rheinsberg das Schloss, in

Potsdam das Stadtschloss und

weitere Gebäude entworfen hat.“

Immer

gut beraten!

Apotheker

Dr. A. Baumgertel

03050 Cottbus

Uhlandstraße 53

Tel.: 0355 - 54 15 71

Fax: 0355 - 54 15 72

Gesucht war die imposante

Oderbrücke in Crossen, einem

Städtchen schon jenseits der

Niederlausitzer Grenze

Zu Wort hat sich auch ein echter

Oderstädter gemeldet, Rainer

Mrutzek: „Ich bin 1944 in Crossen

geboren. Das Stadtzentrum

wurde zum Ende des Zweiten

Weltkrieges fast vollständig zerstört,

aber die Marienkirche (im

Bild) blieb stehen.“

Frau Reeck schreibt: „Ich wohnte

damals am Stadtrand in einem

kleinen Dorf. Ab dem vierten

Schuljahr ging ist in Crossen in

die Mädchenvolksschule. Ich

fuhr jeden Tag mit dem Fahrrad

über diese Brücke. 1945 sprengten

die Deutschen die Brücke in

der Mitte, so dass sie von beiden

Seiten ins Wasser hing. Die russische

Armee baute sehr schnell

linksseitig eine Behelfsbrücke.

Als Garnisonsstand hatten wir

vier Kasernen. Die Alvenslebenkaserne,

auf dem Berg die Infanteriekaserne,

die Artillerieund

die Pionierkaserne. 1945 fuhr

ich mit einem Pferdegespann eines

Bauern letztmalig und flüchtend

über diese Brücke. Nach

dem Krieg haben wir die Stadt besichtigt.“

Otto Blunck aus Cottbus schreibt:

„Einst als Handwerks- und Handelszentrum

entwickelt, wurde

auf den umliegenden Hügeln

auch Wein angebaut. Übrigens:

einer der bedeutenden Bürger war

hier der Schriftsteller Klabund

Wir suchen

Zeitungszusteller

für:

• Madlow

• Frauendorf

• Neuhausen

Bewerben Sie sich bei CGA-Verlag, PSF

10 08 53 in 03008 Cottbus oder telefonisch

unter Tel. 0355/ 3 81 31 69, Herrn

Boddeutsch. Bitte Wohnanschrift, Alter

und Tel.-Nr. angeben. Wir melden uns.

2 Gutscheine à 25 Euro zu gewinnen

Lustiges Silbenrätsel

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

Aus den Silben AKT - BEL -

CAM - DEL - EI - FÜH - GE

- GE - GIT - HAND - KA - LE

- LE - LOS - MES - MO - MÖ

- MUT - NACH - NER - PING

- RER - SÄ - SALZ - SATZ -

SCHEL - SE - SE - SOH - TAL

- TE - TER - TER - UFER -

UNI - VEN - WINN - WITZ

ergibt sich aus den Anfangsbuchstaben

ein Begriff, der eine

Sammlung zur späten Stunde

umschreibt.

Ermitteln Sie bitte für das

Lösungswort den Wortwert (für

jeden Buchstaben die Ordnungszahl

im Alphabet, z.B.

A=1, B=2, E=5 usw., dann addieren).

Wir geben Ihnen drei

Varianten vor. Wenn Ihr Wort

stimmt, muss der Wert einer der

drei Zahlen entsprechen.

Rufen Sie die passende Tele-

(Alfred Henschke).“

Und Karsten Möhring sprach mit

seiner Mutter und notiert: „Auf

ihrem täglichen Schulweg war

es ein Brauch, von der Brücke

in die Oder zu spucken, wenn

die Schiffe hindurchfuhren. Im

Vordergrund sieht man die Bismarck-Straße.

Sie ist der städtische

Teil einer alten Poststraße

von Meseritz kommend, weiterführend

nach Frankfurt. Das Bild

entstand am Hang der ‘Berglehne’

mit Blick auf die Altstadt am

anderen Flussufer. Das größere

Gebäude rechts der Marienkirche



ist das Rathaus. Es hatte einen

großen, durchfahrbaren Torbogen

zum Marktplatz. Dieser Platz

hatte eine Besonderheit: Eine

Pflasterung, in der ein Hindenburg-Porträt

eingearbeitet war.

Links der Kirche, neben den beiden

Schornsteinen, standen das

Gymnasium und die Mädchenvolksschule.

Das Gelände links

der Brücke war ‘Der Flügel’, eine

Wiesenfläche, auf der oft Jahrmärkte

und Rummel stattfanden.“

Gewonnen hat diesmal Dr. Franz

Britze aus Senftenberg.







































































































































Silbe für Silbe

1. Gottesdienst für Einrichtungsgegenstände

2. Ärmliches Hochschuhlhäuschen

3. Ertrag zusammenhängender

Wörter

4. Metall mit Seufzer

5. Schicksal am Strand

6. Scherz eines Schraubenrings

7. Mineral mit

Rastereinteilung

8. Schneidewerkzeug für

Reizleitungen

9. Musterentwurf eines Dramenteils

10. Zeltplatzleiter

11. Eisenhaltiges

Abführmittel

12. Lauffläche einer

Geländeform

fonnummer an und Sie können

einer unserer Gewinner sein!

A: 143 0137-81 0 88 0-4

B: 151 0137-81 0 88 0-5

C: 157 0137-81 0 88 0-6

Pro Anruf nur 50 Cent aus dem Festnetz

der Deutschen Telekom AG. Mobilfunkpreise

können abweichen. Sie

sparen dafür Porto und die Umstände für

eine Postkarte.

Zu gewinnen gibt es zwei Gutscheine

für Pizza-Amadeus in

Cottbus.

GEWONNEN

Die Gutscheine für „Sport

Naumann“ in Guben gewinnen

diesmal Doris Bennewitz aus

Guben und Regina Dahlke aus

Forst.

Die richtige Lösung lautete:

ABC SCHUETZE

Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Magazine dieses Users