Jahresbericht 2012 - Jugendanimation Kriens

infobar.kriens.ch

Jahresbericht 2012 - Jugendanimation Kriens

MOBILE

Unterwegs für Jugendliche

Die mobile Jugendarbeit war im Jahr 2012 insgesamt 25 Mal am

Abend in Kriens unterwegs. Dabei wurden auf den Schulhausplätzen

im Obernau und beim Schulhaus Meiersmatt die meisten

Jugendlichen angetroffen. Diese Touren finden am Freitag- oder

„man kennt sich“

Durch die Kontakte, welche im Jahr 2011 aufgebaut worden sind, kennt man

sich und man ist jeweils schnell in ein Gespräch vertieft. Vielfach können

Anliegen der Jugendlichen vor Ort besprochen, oder ein Termin abgemacht

werden. Jugendliche können ihre Bedürfnisse deponieren, welche die

Jugendarbeitenden dann bei den entsprechenden Stellen weiterleiten

und parteilich für die Jugendlichen auftreten.

„Politiker auf mobiler Tour“

An einem Freitagabend wurde die Jugendanimation von den zwei Jung-

Politikern Pascal Meyer und Jonas Meyer begleitet. Bei dieser Führung wurde die

mobile Jugendarbeit vorgestellt und ein spannender Austausch über die Zukunft

– die Jugend – und die Situation in Kriens fand statt.

Samstagabend statt und sind nach keinem strikten Schema geplant.

Vielmehr werden jene Plätze besucht, welche gerade aktuell

sind, oder sich im Moment grösserer Beliebtheit erfreuen.

gestellt. Über 60 Konzertbesucher liessen sich von den Klängen der Bands

begeistern, tanzten und klatschten zu den fetten Beats.

Bauwagen im Kuonimatt

Eine Clique von zehn Jugendlichen (je fünf Jungs und fünf Mädchen) hatte

im Jahr 2012 den Bauwagen beim Kuonimattschulhaus als Cliquenraum benützt.

Sehr selbstständig bewirtschafteten diesen den Wagen und trafen sich

sporadisch zum Austausch mit dem mobilen Jugendarbeiter Kurt von Rotz.

Höhepunkte waren sicherlich die Teilnahme beim Weihnachtsmarkt

(Grillieren für Kinder), sowie beim Quartierfest (Kuchenverkauf).

Quartierbüro Obernau

Während den Sommermonaten hatte die Jugendanimation an drei Tagen

ein mobiles Büro in einer Garage beim Schulhaus bezogen. Neben diversen

Spielmöglichkeiten, Infomaterial und einem kleinen Getränkeangebot

konnten Quartierbewohner gleich vor Ort ihre Anliegen deponieren und

wurden bei Fragen vom mobilen Jugendarbeiter Kurt von Rotz beraten.

Über 150 Besuchende/Interessierte kamen vorbei und machten von diesem

Angebot Gebrauch. Im mobilen Büro prägten interessante Gespräche und

spannende Kontakte die Stimmung kamen vorbei und machten von diesem

Angebot Gebrauch – interessante Gespräche – und spannende Kontakte

prägten die Stimmung im mobilen Büro.

Mobiler Zivi – Zivildienst im Öffentlichen Raum

Der Zivildienstleistende wird während den Sommermonaten hauptsächlich

im öffentlichen Raum eingesetzt. Seine Aufgabe ist die Herstellung

von Kontakten zu Jugendlichen, aber auch die längeren Beobachtungen

von Brennpunkten. 2012 zeigte der „Zivi“ Präsenz beim Skatepark, beim

Schulhaus Obernau und beim Schulhaus Meiersmatt. Stets „bewaffnet“ mit

Pingpongschläger, Fresbee und Fussball baute unser „Zivi“ Beziehungen zu

den Jugendlichen auf und motivierte zum gemeinsamen Spiel.

Proberäume

In den Zivilschutzräumen der Schulanlage Feldmühle probten im vergangenen

Jahr zehn Bands und zwei Einzelmusiker. Von Hard-Rock über Funk zu Jazz bis

hin zu Hip-Hop ist musikalisch alles zu hören, was das jugendliche Herz

begehrt. Die Jugendanimation begleitete die Bands bei ihrem kreativen

Schaffen, besuchte die Bands bei den Proben und bot Unterstützung an.

Live im freiraum*, – Konzerte im Jugendhaus

Mit sieben dieser Bands organisierte die Jugendanimation einen Konzertabend

im freiraum*. Zusammen wurde ein gelungener Anlass auf die Beine

08

Bild: R.P.R.F live im freiraum*

Midnight Move Kriens

Während der kälteren Jahreszeit wird die Roggernturnhalle ab 21.15 bis

24.00 Uhr für die Krienser Jugend für Spiel, Sport und Spass geöffnet. Denn

dann heisst es: Midnight Move! Dieses bewährte Angebot findet nun schon

seit fünf Jahren statt und erfreut sich grösster Beliebtheit. In der Saison

2011/2012 wurden 763 Besuchende gezählt, welche an 29 Einlässen die Halle

besuchten. Die Jugendanimation ist im Vorstand von Midnightmove tätig

und regelmässig am Samstagabend in der Roggernhalle anwesend um sich

mit den Jugendlichen auszutauschen.

Open Sunday Kriens

Ende Oktober 2012 wurde das neue Projekt Open Sunday gestartet. Hier

wird am Sonntagnachmittag die Krauerhalle für Primarschüler geöffnet. Die

Struktur mit Projektleitung, Erwachsenencoaches und Juniorcoaches ist vergleichbar

mit dem Midnightmove. Im Moment werden im Schnitt am Sonntag 25

teilnehmende Kinder gezählt, was eine Institutionalisierung des Pilot-Projektes

bringen wird. Die Jugendanimation ist beratend im Vorstand tätig.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine