Hamburger Morgenpost Ausgabe vom 28.09.2014 (Vorschau)

1445114.f4y2k

Sonntag, 28. September 2014 | C1986 | Nr. 265/39 | Deutschland 1,10 €

Foto:Thomas Osterkorn

Dänemark:DKK 17, Spanien: 1.50€

DREI HSV-HELDEN FORDERN:

Wir wollen

euch heute

jubeln sehen

Uwe Seeler,Horst Hrubesch und SergejBarbarez

über die Flaute: Sport

2. Oktober 1984:

Ein Feuerwehrmann

rettet einen

elfjährigen Jungen.

Vor30Jahren sank eine Barkasse mit 42 Geburtstags-

Gästen. 19 Menschen, darunter elf Kinder,ertranken in

der Elbe. Eingeladen hatte WolfgeorgRosenhagen.

In der MOPO am Sonntag erzählen er und seine Frau,

wiesie mit dem Unglück und der Verantwortung leben

Seiten 4-7


POLITIK

STANDPUNKT

Ministerien beuten aus

Die Politik

und die

Moral

Siemachen es uns nicht einfach,

sie zu mögen –unsere

Politiker.Abgesehen davon,

dasssie sowieso immer unser

Geld wollen, gehen sie

selbst derzeit alles andereals

mit gutemBeispiel voran.

Gegen fünf Bundestagsabgeordnetewirdgeradewegen

Steuerhinterziehung ermittelt.

In Hamburgshoppt eine

Abgeordnetewährend einer

brisanten Bürgerschaftssitzung

online ihr neues Bettchen.

UndimBundestag

schautein altgedienter Parlamentarier

sich im Plenum

seelenruhig Playboy-Häschen

an.

So weit, so schlecht. Nicht

erwähnen mussman eigentlich,

dassdie Damen und

Herren für derlei hartePlackerei

teils fünfstellig monatlich

kassieren. Ganz anderssieht

es indes dort aus,

wo diesen Leutenvon Praktikanten

jede MengeArbeit

abgenommen wird–invielen

Ministerien. Dassinzehn

Bundesländern und sechs

Bundesministerien teils

hoch qualifiziertejungeLeute

für lau schuftenmüssen,

ist ein Skandal. Undsicherlich

ein weiterer Grund, warum

bei den nächsten Wahlen

noch weniger Bürgerandie

Urnen gehen. Unddie Moral

vonder Geschicht:

Viel

Moralhaben

leider viel zu

viele unserer

Politiker

nicht!

Fotos: dpa

Islamistische Terroristen

haben angekündigt,

westliche Touristen

wahllos zu töten.

Terrorwarnung für 40 Länder

Wohin können

DIRK J. ANDRESEN

POLITIKREDAKTEUR

ZITAT DES TAGES

”Im Moment würde ich

nicht voneiner Unabhängigkeit

reden, aber der Violinschlüsselbleibt

für uns die

Regionalität.“

CSU-Chef Horst Seehofer zur

Möglichkeit eines Unabhängigkeits-Referendums

nach schottischem

Vorbild

Ministerien beuten Praktis aus!

Skandal in Kiel: Selbst Staatskanzlei lässt jungeLeuteohne Lohn schuften. Auch der Bund zahltnichts

Kiel – Skandalöse Verhältnisse in

Schleswig-Holsteins Landesministerien:

Hunderte von Praktikanten,

viele von ihnen mit

Hochschulabschluss, müssen

dort ohne jeglichen Lohn arbeiten

–zum großen Teil monatelang.

Das ergabjetzt eine Anfrage

des Piraten-Abgeordneten

Patrick Breyer. Auch in vielen

Bundesministerien ist Arbeiten

ohne Lohn üblich.

In Kiel schufteten laut „Spiegel

Online“ sogar in der Staatskanzlei

15 Praktikanten –sechs

von ihnen mit Hochschulabschluss–ohne

einen Cent dafür

zu bekommen. Das Innenministerium

beschäftigte Praktis bis

zu vier Monate ohne Bezahlung.

Und auch im Ministerium für

Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und

Technologie gab es zwar jede

Menge für die jungen Leute zu

tun, aber nichts zu verdienen.

Für Oppositionspolitiker Breyer

schlichtweg ein Skandal: „Das

ist ein erschreckender Missbrauch

von Praktika durch

Schleswig-Holsteins höchste

Regierungsbehörden. Junge

Menschen werden in unbezahlten

Praktika eingesetzt, selbst

wenn es sich um voll ausgebildeteArbeitskräfte

handelt.“ Die

Staatskanzlei in Kiel wollte sich

auf Anfrage zum Thema nicht

äußern.

Doch nicht nur in Kiel werden

junge Menschen derart ausgebeutet.

Auch in Hamburg, Niedersachsen,

Bremen, Hessen,

Baden-Württemberg, Bayern,

Brandenburg, Sachsen-Anhalt

und Meck-Pomm wird soverfahren.

Und: Sechs von 14Bundesministerien

zahlen ihren

Praktis ebenfalls nichts. DJA


Sonntag, 28. September 2014 POLITIK 3

wir überhaupt

noch reisen?

Expertenmahnen zur Vorsicht. BeliebteUrlaubsziele betroffen

Berlin – Deutschland ist Reise-

Vizeweltmeister (hinter

China). Der Sommer geht zu

Ende, wer in den nächsten

Monatenindie Sonne will, muss

weit fliegen. Doch ausgerechnet

jetzt droht der islamistische Terror

den Deutschen die Reiselaune

zu verderben. Das Auswärtige

Amt warnt wegen des Konflikts

in Syrien und dem Irak vor

Touren in insgesamt 40 Länder –

darunter beliebteUrlaubsziele.

Ministerpräsident

Torsten

Albig

(SPD)

Die Botschaft der Fanatiker des

„Islamischen Staats“ (IS) vorwenigen

Tagen war eindeutig: Man

werdewahllos Bürgerjener Staaten

töten, die sich an dem internationalen

Bündnis

gegen die

Dschihadisten im

Irak und in Syrien

beteiligen. Vonder Drohung direkt

betroffen sind auch Bundesbürger.

Denn Berlin liefert Waffen

andie Gegner des IS. Und

auch anderswo auf der Welt geratendeutsche

Touristen ins Visier

von islamistischen Fanatikern.

Das hatdie Geiselnahme inklusive

angedrohter Enthauptung eines

deutschen Paarsauf den Philippinen

durch die Terrorgruppe

Abu Sayyaf (MOPO berichtete)

deutlich gezeigt.

Das Auswärtige Amt warnt

deshalb jetzt vorReisen in insgesamt

40 Länder in Nahost, Afrika

und Asien. Dort besteht aus Sicht

der Experten erhöhteAnschlagsund

Entführungsgefahr. Es rät

Reisenden, Ortegenerell zu meiden,

an denen „regelmäßig westliche

Staatsbürger verkehren“ –

also praktisch alle touristisch interessanten

Gegenden. Auf der

Listedes Auswärtigen Amtes finden

sich nicht nur Länder, indie

es nur wenige Touristen verschlägt,

wie der Sudan, Bangladesch

oder Jordanien, sondern

auch viele beliebte Reiseländer.

Eine Auswahl:

➤ Thailand:Vorallem an der südlichen

GrenzezuMalaysia besteht

Gefahr.Dort hateskürzlich einen

Anschlag auf einen Markt gegeben.

Auch das Grenzgebiet zu

Kambodscha ist gefährlich.

➤ Indonesien: Die Touristen-Insel

Bali gilt als besondersgefährdet.

➤ Kenia: In den

Die Botschaft der Fanatiker

ist eindeutig.

Touristenzentren

um Mombasa

kommt es immer

wieder zu Anschlägen. Zuletzt

im Juli mit mehr als 20 Toten.

➤ Marokko: Vor allem Wüsten-

Rallyes oder die Musikfestivals

im Süden des Landes gelten als

gefährlich.

➤ Ägypten: Touristen-Spots wie

Luxor und Assuan/Abu Simbel

gelten zwar als einigermaßen sicher.

Von Reisen in das Niltal

zwischen Kairo und Luxor wird

allerdingsstrikt abgeraten.

➤ Tunesien: Das Auswärtige Amt

warnt vor Touren in die tunesische

Wüste. Es hatimmer wieder

Entführungsversuche gegeben.

Die Deutschen geben jährlich

etwa 60 Milliarden für Urlaub

aus. Etwaein Dritteldavon im außereuropäischen

Ausland.

Harmonienach Chaos-Tagen

Kiels Ministerpräsident TorstenAlbigerklärtRegierungskrisefür beendet

Lübeck – Sind die Chaos-Tage in der Landesregierung

von Schleswig-Holstein zu Ende?

Ministerpräsident TorstenAlbig (SPD)

glaubt das: „Wir sind kurz in die Knie gegangen,

aber sofort wieder aufgestanden“,

sagteermit Blick auf zwei Minister-Rücktritte

innerhalb kurzer Zeit gestern auf

dem SPD-Parteitag in Lübeck.

Zwar bemühten sich die Genossen

um Geschlossenheit, doch hinter den

Kulissen brodelt es noch. Die Rücktritte

von Bildungsministerin Waltraut

Wende (parteilos) und Innenminister

Andreas Breitner (SPD) konnten

zwar schnell „repariert“ werden (in Person

der neuen Minister Britta Ernst und Stefan

Studt). Allerdings gibt es Unmut darüber,

wie die Krise gemanagt wurde.

„Wir alle müssen unsere Kommunikation

verbessern“, mahnte Wirtschaftsminister

Reinhard Meyer (SPD). Offenbar fühlten

sich weder die SPD-Bündnispartner

Grüne und SSWnoch die Partei selbst ausreichend

eingebunden. Das sagte auf dem

Parteitag aber niemand so offen. Harmonie

nach außen warwohl doch wichtiger.

NEWS

Mutter besucht Zschäpe

München – Diemutmaßliche rechtsradikaleNSU-Terroristin

BeateZschäpe

hatteinder U-HaftBesuch von

ihrer Mutter und ihrer Großmutter.

Es wardas zweiteMal nach dem

letzten Winter,dassdiese sieim

Knast besuchten. DieGroßmutter

gilt als wichtige Bezugsperson,das

Verhältnis zwischen Zschäpe und

ihrer Mutter als sehr problematisch.

Kraft wiedergewählt

Köln – Dienordrheinwestfälische

Ministerpräsidentin

Hannelore

Kraft(Foto)ist

mit

satten 95,2

Prozent beim

NRW-SPD-Parteitag als Sozi-Landeschefin

wiedergewähltworden.

Es wardennoch Krafts bisher

schwächstes Ergebnis bei ihrer fünftenWahl.2012

hattesie mit 99,1

Prozent ein Traumergebnis erhalten.

100 Schläge für Sex

Banda Aceh – Sexaußerhalb der

Ehe wirdinder indonesischen Provinz

Aceh in Zukunftmit bis zu hundertStockhieben

bestraft. Das Provinzparlament

beschlossjetzt dies

brutaleGesetz. In Aceh gilt zum Teil

das islamische Scharia-Recht.Küssen

sich Unverheirateteauch nur,setzt

es dreißigHiebe.

Madrid auf Crashkurs

Madrid/Barcelona – Diespanische

Regierung will dieangekündigte

Volksabstimmung über dieUnabhängigkeit

Kataloniens unter allen

Umständen verhindern. „Ein solches

Referendum wirdnicht stattfinden,

denn es ist illegal“, sagteVizeregierungschefin

Soraya Sáenz de

Santamaría (Foto). Der katalanische

Ministerpräsident

Artur Mas hattezuvorfür

den 9. November

ein Referendum

über eine

Abspaltung der Region

vonSpanien

angesetzt.

Foto:dpa

Foto:dpa

Schäuble empört

Berlin – Bundesfinanzminister Wolfgang

Schäuble(CDU) hat empört

den Vorwurfvon CSU-Chef Horst

Seehofer zurückgewiesen, er hintertreibe

dieMaut.„Niemand in der

Unionmussauch nur einen Gedanken

darauf verwenden, ob ichloyal zu

einer Regierung und den Beschlüssen

der Unionstehe.“

Miese Karten für Islam

Berlin – 53 Prozent der Deutschen

haltenden Islam nach einer neuen

Umfragefür demokratiefeindlich und

68 Prozent für intolerant.

E-Mail: politik@mopo.de, Tel: (040) 80

90 57-341, Fax: (040) 80 90 57-254,

Ab 19 Uhr erreichen Siedie Redaktion

unter (040) 80 90 57-262

www.mopo.de/politik


HAMBURG Sonntag,28.

Der Tag, an dem

Foto:Sun

September 2014

HAMBURG-INSIDER

Der Gedenkstein für Deniz

Bostanci steht direkt an der

Poppenbüttler Schleuse und

ist schon etwasverwittert.

Dabei warererst2001 aufgestellt

worden: Am 5. Mai

2001 will der Schüler seinen

17.Geburtstag mit Freunden

bei einer „Schleusenfete“

nachfeiern. Gegen 22 Uhr

rutscht der Junge

beim Balancieren

auf dem Brückengeländer

der

Schleuse aus

und stürzt in

die Alster.Der

kleine Fluss

wirdhier aufgestaut.

Dort,

THOMAS

HIRSCHBIEGEL

wo Deniz ins

Wasser stürzt,

ist ein etwa ein

Meterhohes Wehr.Hier bildet

sich eine „innendrehende

Wasserwalze“. Werdort

hineingerät, hatlautDLRG

kaum eine Chance. Erst nach

fast zwei Stunden entdecken

Taucher 50 Meterflussabwärts

den Körper des Schülers.

Wiederbelebungsversuche

scheitern.

HAMBURGER

DER WOCHE

Joachim Schofer (64)

Weltpremiere: Ein Team um Professor

Joachim Schofer (64) vomAlbertinen

Herz- und Gefäßzentrum hat mit einer

neuen Technik dieundichteHerzklappe

einer 89-jährigenPatientin

repariert. Eine Operation wäre für

diealteDame zu riskant gewesen.

Über eine Halsvene führte der Experte

einen Katheter

ein. Während

das Herz der Patientin

schlug,

befestigteermillimetergenau

Fäden

am Herzklappenring

und

zogdiese fest.

E-Mail: hamburg@mopo.de, Tel:

(040) 80 90 57-342, Fax: (040) 80 90

57-284, Ab 19 Uhr erreichen Siedie

Redaktion unter (040) 80 90 57-262

www.mopo.de/hamburg

Fotos: Quandt,dpa,Moenkebild, Hirschbiegel

unsereFreunde

starben

Am

2. Oktober 1984 ging eine

Barkasse in der Elbe unter,19

Menschen ertranken. DieRosenhagens

hattenzuder Schiffstoureingeladen

Gudrun und Wolfgeorg Rosenhagen heute. Das

kleine Foto zeigt sie im Dezember 1984 bei einer

Verhandlung des Seeamts zur Unglücksursache.

VonSIMONE PAULS

Es war eines der schlimmsten Unglücke,

die es je im Hafen gegeben

hat. Vor30Jahren versank die Barkasse

„Martina“ in der Elbe. 19

Menschen starben, darunter elf

Kinder. Wolfgeorg (69) und GudrunRosenhagen(64)aus

Sasel hattendas

Schiff für eine Geburtstagsfeier

gemietet. Sie verloren Freunde,Verwandte–und

zwei Söhne.

Sie trifft keine Schuld. Natürlich

nicht. Trotzdem: An dem, was passiert

ist, wären andere zerbrochen.

Gudrun und Wolfgeorg Rosenhagen

haben es irgendwie geschafft,

mit der Katastrophe zu leben. „Wir

haben uns nie gefragt:

Warum gerade wir?Wir

haben auch nie Wut

verspürt. Stattdessen

haben wir das Unglück

als Schicksal akzeptiert“,

sagt Gudrun Rosenhagen

heute, eine

energische Frau mit

Kurzhaarschnitt.

Rückblick: Der 2. Oktober

1984 ist ein schöner

Herbsttag, ein

Dienstag. An den Lan-


Sonntag, 28. September +++ 2014 Tragödie auf der Elbe vor30Jahren +++ 5 +++ Thema

HAMBURG

des Tage +++

5

Das Wrack der „Martina“ wirdamMorgen

nach dem Unglück aus der Elbe gezogen.

3. Oktober 1984, der Tag nach dem Unglück. Helfer bergen eine Leiche aus dem Hafenbecken.

dungsbrücken besteigt eine Geburtstagsgesellschaft

die „Martina“.

Wolfgeorg Rosenhagen

möchte mit Familie, Freunden

und Kollegen seinen 40. Geburtstag

auf der Barkassefeiern.

Eigentlich wollte das Meteorologen-Paar

auf eine Alster-Barkasse

einladen, aber das war zu

teuer.Umkurz nach 17 Uhr legt

die „Martina“ ab und schippert

in Richtung Speicherstadt.

Eine fröhliche Runde hatsich

versammelt. Wolfgeorg Rosenhagen

nimmt Glückwünsche

entgegen, Kinder wuseln herum.

Es gibt Bier, Sekt und ein

selbst gemachtes Buffet. Eine

Stunde später legt das Schiff

wieder an. Einige Gäste steigen

aus, einige hinzu. Der Kapitän

(66) steuert die Barkasse unter

der Köhlbrandbrücke hindurch

und wieder zurück. Weil noch

Zeit ist, will er einen Abstecher

in Richtung Blankenese machen.

42 Gästehat er an Bord.

Zur selben Zeit fährt der

Schlepper „Therese“ über die

Elbe, aneiner 25 Meter langen

Trosse zieht er eine Schute hinter

sich. Es ist mittlerweile 19

Uhr und dunkel. Hat der Kapitän

der „Martina“ die Schute

nicht gesehen? War sie nicht

ausreichend beleuchtet? Auf

diese Fragen gibt es keine zufriedenstellenden

auch heute nicht.

Fest steht nur: Die

„Martina“ fährt in

Höhe des Altona-

Antworten,

er Fischereihafens

zwischen die

beiden Schiffe.Eskracht.

„Es kam alles so plötzlich.

Wir haben nichts kommen sehen.

Plötzlich gab es einen

Ruck“, erinnert sich Wolfgeorg

Rosenhagen. Er plauscht gerade

„Es gab einen Knall,

ich sah Wasser durch

die Tür kommen.“

Gudrun Rosenhagen

mit dem Kapitän, als die Schute

die „Martina“ überfährt und unterWasser

drückt. Seine Frau ist

im Inneren. „Es gabeinen lauten

Knall, ich sah Wasser von hinten

durch die

Türöffnung kommen.

Neben mir

sprang ein Fenster

auf und ich

dachte nur: raus“,

sagt Gudrun Rosenhagen.

Sieschafft es durch das kaputte

Fenster ins Freie und springt

ins 14 Grad kalteElbwasser.Die

„Martina“ läuftvoll wie eine Badewanne.

Wieeinst bei der „Titanic“

bäumt sich ihr Heck auf,

dann sinkt sie in rasender Geschwindigkeit

auf den zwölf

Metertiefen Elbgrund. Die Meteorologin

ist die Einzige, die

nicht in die Tiefegerissen wird.

Beidem Sprung in die Elbe wird

noch nicht einmal ihr Haar nass.

Alle anderen 42 Menschen

gehen mit der „Martina“ unter.

Wolfgeorg Rosenhagen weiß

nicht, wie er sich im trüben

Wasser nach oben gekämpft hat.

Irgendwie schafft er es. „An der

Wasseroberfläche waresstockdunkel

und ruhig. Eine gespenstische

Situation“, sagt er.

Seine Frau klammert sich mit

anderen an einen Rettungsring,

den jemand von der „Therese“

ins Wasser geworfen hat. Zwar

gibt es auch an Bord der „Martina“

Rettungsmittel, aber die

sind gut unter den Sitzen verstautund

gehen mit unter.Nach

und nach tauchen nach Luft japsende

Menschen an der Oberfläche

auf.Einigefluchen, andere

schreien, andereweinen. Die

Meteorologin klettert über eine

Leiter an Bord der „Therese“ –

wie 21 weitere Überlebende.

Auch der Schlepper „Johanna“

nimmt Menschen auf.

Eine groß angelegte Suche

nach den anderen Barkassen-

Gästen beginnt. Die Wasserschutzpolizei

lässt die Elbe für

den Schiffsverkehr sperren,

zwölf Boote mit Scheinwerfern

suchen die Elbe ab. Auch an

Land stehen Polizeifahrzeuge

mit riesigen Scheinwerfern.

Nach vier Stunden geben die

Retter auf, der Schiffsverkehr

darfden Flusswieder passieren.

LesenSie auf der

nächsten Seiteweiter


66

HAMBURG +++ Tragödie auf der Elbe vor30Jahren +++ Sonntag, 28. September 2014

Im Untersuchungsbericht des

Hamburger Seeamts ist später

zu lesen, dass der „Martina“-

Kapitän die Vorfahrt nicht beachtet

habe. Er sei nicht betrunken

und sein Sehvermögen

ausreichend gewesen. Der

66-Jährige gehört ebenfalls zu

den 19 Toten.

Die meisten Überlebenden

werden ins Hafenkrankenhaus

gebracht, auch die Eheleute

Rosenhagen. Im Krankenhaus

erfahren sie, dass viele ihrer

Freunde und Bekannten tot

sind. Auch Gudruns Mutter. Ihre

zwei Söhne,fünf und sieben

Jahre alt, gelten als vermisst.

Die Rosenhagens hoffen und

hoffen, vergeblich. 17 Tage

nach der Katastrophe wirdder

Fünfjährige gefunden. Sein

großer Bruder nie.

Die Zeit nach dem Unglück

erleben sie wie in Trance. Zwei

Tage danach gehen sie zum

Wrack der „Martina“, um

erleben mussten.

das Geschehen zu begreifen.

„Das Geschehen von

Im UKE müssen sie

damals ist ständig

die Totenauf Fotosidentifizieren.

präsent. Aber es

Siefahren zu den

lähmt nicht“, sagt

Überlebenden, um sich

Gudrun Rosenhagen.

auszutauschen. „Ich fühlte

mich nicht schuldig,

aber verantwortlich“, sagt

Undweiter: „Je-

der hatsein Paketzu

tragen. Das gehört

WolfgeorgRosenhagen.

zum Leben dazu.

Neun Tage nach dem So berichtete die MOPO am 3. Oktober 1984. Man lernt, dass man

Unglück gibt es eine Trauerfeier

weiterleben kann.

im Michel, die Rosen-

hagens sitzen in der ersten Reihe.

In der Stadtwehen die Flaggen

auf halbmast. Die Hilfsbereitschaft

gen Ungarn an, der Erlös geht

an den Hilfsfonds. Eine halbe

Million Mark kommen zusammen.

Und das ist eine wichtige Erfahrung.“

Ihr Mann hatsich in den Jahren

nach dem Unglück beim

der Bevölkerung – Gudrun Rosenhagen kehrt Oberhafenamt dafür eingegen

überwältigend. Wolfgeorg Rosenhagen

zwei Wochen nach der Tragösetzt,

dass die Sicherheitsvor-

kommen noch heute die ins Büro zuschriftenfür

Bar-

fast die Tränen, wenn er daran rück, ihr Mann „Jeder hat sein Paket kassen erhöht

denkt. Bei allen Hinterbliebenen

nach drei Wo-

zu tragen. Das gehört werden. Er hat

gehen Briefeein, eine Frau chen. „Die Rück-

zum Leben dazu.“

außerdem ein

bietet garihren Hund als Trost kehr in die Normalität

half da-

Gudrun Rosenhagen tungsartikeln

Archiv mit Zei-

an. Und die Fußball-NationalmannschafttrittimHSV-Stadion

zu einem Benefizspiel gebei,

das Geschehen zu verdrängen“,

sagt sie. Sie ziehen

weg aus Groß Flottbek. Die

Freunde ihrer Söhne zu sehen

schmerzt zu sehr, außerdem

kennt jeder im Stadtteil ihr

Schicksal. In Sasel fangen sie

über das Unglück angelegt.

Mit den Überlebenden vondamals

gibt es nach wie vorKontakt.

Eine Barkassentour im Hafen

haben die Rosenhagens

seit dem 2. Oktober 1984 nie

neu an –und bekommen zwei wieder gemacht. Wolfgeorg

Kinder.Wieder Jungen.

Beider Bewältigung der Geschehnisse

holen sie sich Hilfe.

Bei dem Verein „Verwaiste Eltern“

und einer Psychologin.

Heute, 30Jahre später, haben

sie ihren Frieden gefunden. Sie

klagen nicht über das, was sie

hatauch seinen Geburtstag nie

wieder gefeiert. In diesem Jahr

startet er einen zaghaften erstenVersuch.

WolfgeorgRosenhagen

hat für Donnerstag zu

einem Essen in ein Lokal eingeladen.

Es ist eine kleine Runde.

ZumÜben, wie er sagt.

Trauriger Einsatz: Feuerwehrleute tragen amAnleger Altona eines der vielen

Opfer weg. ImHintergrund sind Polizisten zu sehen.

Der damalige Bürgermeister Klaus vonDohnanyi (l., SPD) und Innensenator

Rolf Lange(SPD) stehen am Fischmarktbetroffenvor angespültenTrümmern.

So sahder MOPO-Zeichner damals den Unfall: Der Schlepper zieht eine Schute, die„Martina“ gerätdazwischen und wirdanschließend unter Wassergedrückt.


Sonntag, 28. September 2014 +++ Tragödie auf der Elbe vor30Jahren +++

HAMBURG 77

Die zerstörte Barkasse „Martina“ am Tag

nach dem folgenschweren Unglück

Dieschlimmsten

Schiffsunglücke

1902 starben 103 Hamburger,

1972 ertranken 17 Hafenarbeiter

➤ 9. Dezember 1968: Vorden

Lagerhallen am Fischmarkt

sinkt ein Festmacherboot,

ein Mann stirbt.

➤ 8. April 1968: Von51Fahrgästen

werden 27 verletzt, als

die Hafenbarkasse „Ingrid“

und das Binnenmotorschiff

„Freya“kollidieren.

➤ 22. August 1966: Die Frau

des Schiffseigners kommt

ums Leben, als ein Schleppkahn

einen Träger der Wilhelmsburger

Brücke bei der

Durchfahrt rammt.

➤ 25. September 1961: Zwei

Schiffe stoßen bei den Landungsbrücken

zusammen,

zwei Menschen sterben.

➤ 14. Juni 1960: Zwei Schlepper

kollidieren bei den Landungsbrücken.

Ein Toter.

1972 sank die kleine Barkasse „Cäsar II“, 17 Hafenarbeiter starben.

Immer wieder kommt es auf

der Elbe zu Schiffsunglücken.

Die folgenreichsten:

➤ 28. Juni 2004: Das mit

Schwefelsäure beladene

Transportschiff„ENA2“kollidiert

mit einem Containerschiffund

kentert. Viel Säure

fließtins Hafenbecken.

➤ 7. März 2002: Ein Motorschiff

rammt den Anleger

Teufelsbrück bei einem Ausweichmanöver.

Der Ponton

reißt aus den Führungspfählen,

zwei Brücken versinken.

➤ 16. April 2000: Im Maschinenraum

der 17 Meterlangen

Motoryacht „Sunway“ bricht

Feuer aus. Das Schiff brennt

völlig aus und sinkt.

➤ 2. Oktober 1984: Die Barkasse„Martina“

stößtmit einem

Schlepper zusammen.

19 Menschen sterben.

➤ 6. Mai 1980: Eine Barkasse

und eine Fähre kollidieren.

Ein Toter, 15 Verletzte.

➤ 9. Januar 1976: Im Hafen

explodiert auf dem Containerschiff

„Alexander Maersk“

ein Dampfkessel. 27 Hafenarbeiter

werden durch 300

Grad heißen Dampfgetötet.

➤ 15. Februar 1972: Eine Barkasse

stößt mit einer Fähre

zusammen, 17 Arbeiter sterben.

➤ 25. Oktober 1957: Drei

Menschen sterben, als ein

Schlepper und ein Frachter

zusammenstoßen.

➤ 21. Juli 1902: Der Raddampfer

„Primus“ stößt in

Höhe Nienstedten mit dem

Schlepper „Hansa“ zusammen.

An Bord sind mehr als

200 Gäste. 103 Menschen

sterben –vor allem, weil sie

nicht schwimmen können.

Am Elbuferweg in Nienstedtenerinnert

bis heute ein Gedenkstein

an sie.

Fotos: Abi, Hirschbiegel,Beck, Conti-PressKallbach-Korn, Hans-Hermann Pfeiffer

●i Die Sicherheit von Barkassen heute

Durch den Hamburger Hafen

schippern 64 Barkassen, die

für diePersonenbeförderung zugelassensind.

Diemeisten davon

wurden zwischen 1920 und 1950

gebaut.Als die„Martina“ 1984

sank, galten für traditionelleHafenbarkassenwenigerstrengeSicherheitsvorschriften

als für andere

Fahrgastschiffe.Bis sich das geänderthat,musstenochsehr

viel Zeit

vergehen. 2007 traten neue Sicherheitsregelungen

in Kraft. Die

Eigner der Barkassenhatten sieben

Jahre Zeit,sie umzusetzen. Ende

Dezember 2013 warenalleUmbauten

beendet. Alle Barkassen

verfügen nun über wasserdichte

Hohlräume, fest angebrachte

Auftriebskörper oder zusätzliche

Schotten, so dassden Schiffenbei

Wassereinbruch noch genügend

Auftrieb bleibt.Kosten pro

Schiff: rund 30000 Euro. Ein Sachverständiger

hatjede Barkasse nach

dem Umbau überprüft.


8 HAMBURG Sonntag, 28. September 2014

Grüne wollen keine

Fotos: dpa

Sättigungsbeilagesein

Ansageandie SPD.Katharina Fegebank und Jens Kerstanals Spitzenduo gekürt.Till Steffen verliertKandidatur

Nach der Nominierung große

Erleichterung bei Jens Kerstan:

Er wird mit Katharina

Fegebank das Spitzenduo der

Grünen bilden.

VonRENATE PINZKE

Das war knapp: Mit nur sieben

Stimmen Vorsprung konnteder

Grünen-Fraktionschef Jens

Kerstan die Kampfkandidatur

gegen seinen Herausforderer

Till Steffen für sich entscheiden.

Er wird nun gemeinsam

mit der Grünen-Landeschefin

Katharina Fegebank das Spitzen-Duo

der Grünen im Wahlkampfbilden.

Die Nervosität warriesig: Während

Fegebank als einzigeweibliche

Kandidatin mit 90,2 Prozent

der Stimmen gewählt wurde,mussten

sich die zwei männlichen

Bewerber auf der Landesmitgliederversammlung

der

Grünen im Bürgerhaus Wilhelmsburg

den Platz an ihrer

Seite erkämpfen. Kerstan, der

als Fraktionschef diese Position

für sich in Anspruch nahm, hatte

eine harte Nuss zu knacken.

Denn sein Herausforderer Till

Steffen, Ex-Justizsenator unter

Schwarz-Grün, präsentierte

sich vorden rund 260Anwesenden

kämpferisch. Kerstanhingegenverwies

auf seine Fachkompetenz

im Bereich Umweltpolitik.

„Dieser Wahlkampf wird

hart. Die SPD

wird uns nichts

schenken. Aber

wir werden den

Technokraten im

Rathaus unsere

Leidenschaft für

grüne Werte entgegenstellen“,

so Kerstan.

Die Grünen quittierten die

Vorstellung der beiden Kandidaten

mit einem denkbar knappen

Ergebnis: Kerstan erhielt

50,8 Prozent, Steffen 48,1 Prozent

der Stimmen. Große Erleichterung

bei Kerstan: „Das

„Das war eine harte

Probe, aber wir sind

jetzt gutaufgestellt.“

Jens Kerstan

war eine harte

Probe, aber wir

sind jetzt gut aufgestellt.“

Symbolisch

erhielt das

Spitzenduo grüne

Regenschirme

und grüne Schals überreicht, damit

es im Wahlkampf nicht zu

kalt wird.

Fegebank schwor die Partei

auf den Wahlkampf ein. „Ab

Montag heißtesHacken zusammen

und los.“ Sie machte deutlich,

dass die Grünen mit der

SPD regieren wollen –allerdings

nicht um jeden Preis: „Als reine

Sättigungsbeilage der SPD will

ich jedenfalls nicht auf dem Koalitionsteller

landen.“ Als harten

Gegner machte Fegebank die

AfD aus. „Hamburgbraucht keinen

Schill 2.0. Es gibt keinen

Fußbreit für Rechtspopulismus.“

Die Kandidatenliste für die

Bürgerschaftswahl wollen die

Grünen Ende November aufstellen.

CDU:Wersich fordertScholz heraus

DieDelegierten wähltenihn mit 91 Prozent zum Spitzenkandidaten

Jetzt ist es besiegelt: Dietrich

Wersich ist Spitzenkandidat der

CDUund nimmt damit die Rolle

des Herausforderersvon Bürgermeister

Olaf Scholz (SPD) ein.

Auf der CDU-Landesvertreterversammlung

im Börsensaal der

Handelskammer erhielt Wersich

91 Prozent der Stimmen.

Von den 147 Delegierten

stimmten 133 für und 13 gegen

ihn. Einer enthielt sich. Der Sieger

anseine Parteifreunde: „Vor

Hamburgliegen fünf Jahrevoller

Weichenstellungen für die Zukunftsfähigkeit

unserer Stadt“,

so Wersich in seiner knapp 30-

minütigen Rede. Im Wahlkampf

will er mit den Themen Hafen,

Handel und Hightech punkten.

„Der Hafen hat Hamburg zum

Torzur Welt gemacht. Die SPD

hatkeine Idee,wie sie den Hafen

für die Zukunft fit machen will“,

grifferdie Regierung an.

Während sich Wersich feiern

ließ, wurde der ehemalige Landesvorsitzende

und Fraktionschef

Frank Schira von den Delegierten

abgewatscht. Er unterlag

in einer Kampfabstimmung mit

69 von149 Stimmen gegenHenri

Schmidt (31). Schmidt, Mitglied

im Kreisvorstand Wandsbek,

hatte Schira zuvor scharf attackiert:

„Für mich steht Frank

Schira für die größte Niederlage

der CDU Hamburg. Das waren

die 21,9 Prozent bei den Bürgerschaftswahlen

2011, bei denen

unser letztes Ergebnis halbiert

wurde.“

PIN

Dietrich Wersich (Mitte)

mit Rüdiger Kruse und

Friederike Föcking


Sonntag, 28. September 2014 HAMBURG 9

KontroverseDiskussion

„OZ“: Das

sagendie Leser

zu seinem Tod

Messerstecherei: Jugendlicher in Lebensgefahr

Ein 16-Jähriger ist im Bremer

Hauptbahnhofbei einer

Messerstecherei lebensgefährlich

verletzt worden. Ein

Junge (14) erlitt leichte Verletzungen.

Beide stiegen Freitagabend

mit einer Gruppe in einen

Zug nach Hamburg. Kurz nach

der Abfahrt kam es zu einem

Streit zwischen den Jugendlichen.

Ein Fahrgast stoppte den

Zug noch im Bahnhof mit der

Notbremse. Die Hintergründe

der Tatsind bisher unklar.Beide

Jugendliche sind laut Polizei

unbegleitete minderjährige

Flüchtlinge. Zug und

Bahnsteig waren mehrere Stunden

für die Spurensicherung gesperrt.

Es war sozusagen ein Arbeitsunfall:

Der berühmt-berüchtigte

Graffiti-Sprayer Walter

Josef F. alias „OZ“ waramDonnerstag

gegen 22.30 Uhr auf

den Gleisen zwischen Hauptbahnhof

und Berliner Torunterwegs,

als eine S-Bahn ihn

erfasste. Neben seiner Leiche

wurde eine Sprühdose gefunden.

Undganz in der Nähe sein

letztes gespraytesZeichen.

An dem Mann, der 64 Jahre

alt wurde und jahrzehntelang

im ganzen Stadtgebiet seine

Kunst hinterließ, scheiden

sich auch noch im Tod die

Geister.Für die einen ist er ein

wahrer Anti-Held, der der bürgerlichen

Spießigkeit den

Spiegel vorhielt, für die anderen

einfach nur ein Schmierfink.

Heftig wirdimNetz darüber

gestritten, ob das, was „OZ“

machte, Kunst war. Während

ein gewisser Oliver Wurm

twitterte: „Hamburg hat sein

So berichtete die MOPO gestern

über den Tod von „OZ“.

schönstes Smiley verloren“,

schrieb „Hafenarbeiter“: „Außer

einfallsloser Schmiererei

hatte der nichts zu bieten.“

MOPO-Leser „Neusprech“

reagiert mit Unverständnis

auf die ausführliche Berichterstattung

über den Tod von

„OZ“: „Umeine derartigeLaudatio

gewidmet zu bekommen,

muss man also zeitlebens der

Gesellschaft massiv Schaden

zufügen.“ „kjetek“ bläst ins

gleiche Horn: „OZ“ habe Zehntausende

von Sachbeschädigungen

auf dem Kerbholz.

„Dies infrage zustellen, zeugt

von einem gestörten Verhältnis

zum Rechtsstaat.“

Andereversuchen, die hitzige

Diskussion im Netz zu beruhigen,

so MOPO.de-Leser

„Klaus-Bärbel“: „Mein Gott,

Kinners! Er war halt ein bisschen

verrückt, na und? Aber er

hat doch niemandem wehgetan.

Im Gegenteil. Er hat so

manche Wand ein weniger

freundlicher gemacht. Also,

lauft mal eine Runde um den

Block und kommt runter. Rest

in Peace, OZ. Mach den Himmel

ein bisschen bunter!“


11 1. Ich mag Hamburg, weil …

Olivia

…auch ein Paradiesvogelwie ich

hier wunderbar gedeihen kann.

2. Ich ärgere mich in Hamburg über …

…Intoleranz und Diskriminierung.

Auch in diesem Jahr gabesleider

nach dem CSD wieder Angriffeauf Homosexuelle.Und

so etwasist nicht hinnehmbar.

3. Worüber können Sie richtig lachen?

Gottsei Dank, über mich selbst!

4. Ihre Lieblingssendung im Fernsehen?

Das „RTL Nachtjournal“

ist quasi mein

Sandmännchen und

ansonsten freue ich mich

natürlich schon immer das

ganzeJahr auf das

Dschungelcamp.

5. Wofür schämen Sie sich?

Dass es selbst in HamburgKinder und

Familien gibt, die nicht genug zu essen haben.

6. Mit wem würden Sie gerne mal tauschen?

Mit dem Papst, denn es wäreohnehin

einmal Zeit für ein weibliches Pontifikat.

7. Welches Gericht könnten Sie täglich essen?

Im Grunde alles, wasdick macht, aber auch dann nicht immer

dasselbe.Ich bin doch eher für Abwechslung als für Monotonie.

8. Was ist Ihre größte Macke?

Mein Verkleidungswahn!

10. Was nervt Sie anMännern?

Machogehabe!

Fragen an

9. Welche drei Dinge nehmen Sie mit auf eine einsame Insel?

Eine Puderquaste, eine Yogamatte

und einen knackigen Liebhaber!

Olivia Jones

Jedes Wochenende verraten HamburgerPersönlichkeiten in der MOPO am Sonntag,was sie

bewegt,was ihregrößten Macken sind, wofür siesichrichtigschämen und warum Hamburg

als Stadt einfach unschlagbar ist. Heute: Dragqueen Olivia Jones (44)

Jones führt mit Promi-

Kieztouren Touristen durch

St. Pauli, veranstaltet Party-

Hafenrundfahrten und

betreibt u.a. auf der

Großen Freiheit eine

Schlager-Bar. Inder

siebten Staffel des

RTL-Dschungelcamps

belegte sie

2013 den zweiten

Platz.

11. Was wollen Sie unbedingt noch mal machen?

Ichwäreunwahrscheinlich gerne

irgendwann einmal auf dem Coverdes

„Playboy“.

Fotos: dpa (2), RTL, ap


Sonntag, 28. September 2014 HAMBURG 11

Feuerwehrmänner sichern das

Pferd mithilfe von Schläuchen.

Jugendliche

wollteninden

IS-Krieg ziehen

Altona Besorgte Eltern informiertendie Polizei

Pferde-Tritte für Retter

Kirchwerder Tier rutscht in Graben –zweiHelfer verletzt

Siewollten eigentlich nur helfen

– und bekamen schmerzhafte

Tritte:Ein Pferdhat gestern Mittag

bei einer Rettungsaktion in

Kirchwerder seinen Besitzer

und einen Feuerwehrmann verletzt.

Das Tier kam aus eigener

Kraftnicht mehr aus einem Graben,

in den es hineingerutscht

war. Die Einsatzkräfte zogen

zwei Schläuche unter das Pferd

durch. Als sie es halb aus dem

Graben hatten, trat das Tier dem

Besitzer ins Gesicht. Er kammit

Foto:Leimig

einem blauen Auge und einer

Platzwunde davon. Ein Feuerwehrmann

bekam einen Tritt

gegen sein rechtes Schienbein.

Mithilfe eines Traktors zogen

die Retterdas Tier aus dem Graben.

WATI

Siewollten im Irak und in Syrien

kämpfen –doch in der Heimat

war bereits Schluss: LKA und

Staatsschutz haben vier Jugendliche

aus Altona daran gehindert,

in die vom IS-Terror dominierten

Krisengebiete auszureisen

und sich den Dschihadisten

anzuschließen. Die Eltern hattenAlarm

geschlagen und informierten

die Behörden über die

Pläne ihrer Kinder.

Die Polizei bestätigte am

Sonnabend einen „Abendblatt“-

Bericht. Bei den Jugendlichen

handelt es sich um zwei junge

Männer (beide 17) sowie zwei

Mädchen (14, 15). Drei vonihnen

haben türkische Wurzeln, einer

der Männer stammt aus Gambia

(Westafrika).

Die Reisepläne der Jugendlichen

warenoffenbar schon sehr

weit fortgeschritten. Eltern fanden

One-Way-Flugtickets mit

dem Ziel Türkei bei ihren Kindern.

Daraufhin wandten sie

sich am Mittwoch an die Polizei.

„Die Eltern haben genau richtig

und blitzschnell reagiert“,

lobte Polizeisprecher Andreas

Schöpflin die Reaktion der Familien.

Die Hintergründe sind

bisher unklar, Beamte des Landeskriminalamtes

und des

Staatsschutzes ermitteln. Dabei

geht es auch um die Fragen, ob

die Jugendlichen einen Auftraggeber

hatten und wer ihnen die

Flugtickets finanzierte. Die beiden

jungen Männer sollen der

Polizei bereits als Kleinkriminelle

bekannt sein. Sie sollen

sich in den vergangenen Monaten

auffallend radikalisiert haben.

WATI


12 HAMBURG Sonntag, 28. September 2014




Lessingtunnel: Endlich

Ottensen MOPO-Kritik im Sommer:Für Zweiradfahrer wardie Unterführung extrem

Na, das wurde aber auch Zeit.

Der Lessingtunnel in Ottensen –

früher ein Albtraum für Radfahrer–hat

jetzt endlich eine eigene

Radspur. Eilige Autofahrer, die

die Radler rücksichtslos gen

Tunnelwand abdrängen und in

Lebensgefahr bringen– das gehört

jetzt hoffentlich der Vergangenheit

an.

Super,dassdas Bezirksamt gehandelt

hat. Allerdings bedurfte

es dazu jahrelanger Hinweise

von Radfahrern und Medien –

zuletzt eines Berichts in der MO-

PO. „Wo Radfahren zum Albtraum

wird“ lautete ein Artikel,

der am 8. Juli erschien und auf

große Resonanz stieß. Er warder

Auftakt einer Aktion vonMOPO

und Fahrradclub ADFC, um auf

die vielerorts schlechten Bedingungen

für Hamburgs Radfahrer

hinzuweisen. In dem Bericht war

auch der Lessingtunnel als Gefahrenpunkt

genannt.

Aber es gibt noch viel zu tun

auf Hamburgs Straßen. Um zu

verdeutlichen, wo Radfahren in

Hamburg noch ausgesprochen

gefährlich ist, hatdie MOPOeine

interaktive Online-Karteerstellt.

UndSie sind immer noch gefragt:

Ärgern Sie sich auch täglich auf

dem Weg zur Arbeit über die


Sonntag, 28. September 2014 HAMBURG 13

eine Radler-Spur!

gefährlich –immer wieder drängtenAutos sieab. Nun hat das Bezirksamt gehandelt

Krater auf dem Radweg? Über

falsche Ampelschaltungen oder

zugeparkte Wege? Wo sollten

noch Fahrrad-Spuren auf der

Straße entstehen? Dann nutzen

Sie die Karte auf mopo.de/radwege

.

Altstadt

Protestegegen

Mord an Hunden

Bundesweit wurde gestern in

41 Städten gegendie grausame

Tötung vonStraßenhunden in

Rumänien demonstriert –

rund 160 Tierschützer gingen

auch in Hamburg auf die Straße.

Sie marschierten von der

Reesendammbrücke über die

Mönckebergstraße zum Glockengießerwall.

Seit dem Erlass

des so genannten „Tötungsgesetzes“

im September

2013 wurden alleine in Bukarest

16000 Hunde von Amts

wegen getötet. Auslöser war

ein tragischer Beißunfall am 2.

September vergangenen Jahres.

Mittlerweile ist allerdings

bewiesen, dassdie tödliche Attacke

nicht von Straßenhunden,

sondern von Wachhun-

den auf einem eingezäunten

Privatgelände

verübt wurde.

Auch die MOPO amSonntag

wird amBall bleiben und sich

dafür einsetzen, dassHamburgs

Radwege besser werden. Wenn

Sie Tipps oder Anregungen haben,

schreiben Sie uns gerne:

fahrrad@mopo.de

Jetzt mit Fahrradspur auf der Straße:

der Lessingtunnel in Ottensen

So berichtete die

MOPO am 8. Juli

über den

Lessingtunnel

Foto:Quandt

Spendenaktion

Budni sammeltfür

Kampf gegenEbola

„Aufrunden bitte!“ In allen 178

Budnikowsky-Filialen können

Kunden den Kampfgegen Ebola

unterstützen. Von Montag

an bis zum 4. Oktober wirdder

Erlös der „Aufrunden“-Spenden

gegen Ebola verwendet.

Die MOPO amSonntag unterstützt

die Aktion.

Die Hälfte der gesammelten

Spenden geht an die Welthungerhilfefür

ihren Kampfgegen

Ebola. Den anderen Teil wandelt

Budni in Sachspenden um,

übergibt diese an den Verein

„Guinée Solidaire Organisation

e.V.“ von Aissatou Balde

(37) aus Blankenese. Die Verschiffung

der Hilfsgüter nach

Guinea (Westafrika) organisiert

der Verein. Mit zwei Paletten

mit Handschuhen und

Desinfektionsspray hatte Budni

die Hilfsaktion der 37-Jährigen

bereits unterstützt (MO-

PO berichtete). Diese Hilfsgüterwurden

schon nach Guinea

geschickt. Budni hofft auf Logistikunternehmen,

die kostenlos

helfen, um benötigte

Güter zu transportieren. Dann

könne das Spenden-Geld ausschließlich

für Hilfsgüter verwendet

werden.

Foto:U.Schmidt


GASTRO

Sonntag,28.

September 2014

Kochtopf-Frage

Ich habe diesen Herbst die

Steckrübe für mich entdeckt.

Können Sie mir einen Rezept-

Tipp verraten?

Herrlich und gemütlich:

am offenem Kamin speisen

und das schöne Ambiente

genießen

Wiewäreesmit einem Holsteiner

Steckrübeneintopf?

Dafür Kasseler, Steckrübe,

Zwiebel, Karotte, Kartoffel

und Pastinake in grobe

Würfel schneiden und in

Schmalz anschwitzen. Mit

Fleischbrühe aufgießen

und weich

kochen. Kohlwurstscheiben

zufügen und mit

fein gehackter

Petersilie

servieren.

Thomas Krause, Inhaber der

KochschuleHamburg(www.koch

schule-hamburg.de), beantwortet

jeden Sonntag in der MOPO die

Kochtopf-Frage. Haben Sieauch

Fragen?Dann schicken Sieeine

E-Mail an: kochtopffrage@mopo.de

Genuss-Tipp

Empfehlungen der

MOPO-Redakteure

Süß-scharfe Bärchen

Ich liebe Süßigkeiten und

Fruchtgummi jeder Art.

Schon als kleines Kind war

die „Schlickertüte“ vom Kiosk

ein Muss. In der kürzlich

eröffneten Rindermarkthalle

(Neuer Kamp 31,St. Pauli)

hat jetzt der kleine Marktstand

„Süße HeimatSt. Pauli“

eröffnet. Dort gibt es

Fruchtgummi in jeder erdenklichen

Form und Farbe

–von süß über sauer bis salzig

und scharf. Ichentschied

mich für „Ingwer-

Chili-Bärchen“

(200 g/2,65 Euro).

Die fruchtige

Schärfe ist superangenehm


und man isst

nicht gleich

alle auf einmal

auf.

Ankea Janßen

Fragen und Anregungen an:

www.mopo.de/gastro

Urgemütlich und

Nienstedten Im „Marktplatz“ wirddem Gast so richtigwarm ums Herz

VonRENATE PINZKE

Sichtbalken, offener Kamin,

rustikaler Charme –imRestaurant

„Marktplatz“ inNienstedten

ist es so urgemütlich, dass

dem Gast warm ums Herz wird.

Die zum großen Teil bodenständige,

aber auch pfiffige Küche

tut ihr Übriges, um einen

Besuch zu empfehlen.

Ein wenig fühlen wir uns in dem

alten Fachwerkhaus wie zeitversetzt

–als würde gleich der Bauer

durch die Tür treten und nach

harter Arbeit seine warme Suppe

verlangen. Stattdessen

kommt ein flotter Kellner und

bezirzt uns mit einem unaufdringlichen

Charme. Wir entscheiden

uns für die Muskatkürbis-Cremesuppe

mit Ingwer

und Croûtons (5 Euro) und das

Rote-Bete-Carpaccio mit Kürbiskernen,

Schnittlauch-Vinaigrette

und Ziegenkäse im Strudelteig

(9,50Euro) als Vorspeise.

Die Suppe ist delikat, hat eine

leichte Schärfe und ist erstaunlich

frisch. Das Rote-Bete-Carpaccio

hingegen kann uns nicht

begeistern. Es kommt langweilig

daher, besitzt wenig Aroma.

Nur der Ziegenkäse im Strudelteig

ist wirklich gelungen.

Noch sind wir ein wenig zurückhaltend

mit unserer Begeisterung.

Doch das

Selten haben wir

ein besseres Dessert

gegessen!

ändert sich bei

den Hauptgerichten.

Die

Vierländer

Mastenten werden

als Spezialität des Hauses

angepriesen. Also schlagen wir

zu. Es werden fünf verschiedene

Varianten angeboten. Wir entschieden

uns für die krosse Ente

mit Pfifferlingssoße, jungem

Spitzkohl und Semmelknödeln

(19,50 Euro).Die Enteist auf den

Punkt angerichtet, nicht zu trocken,

nicht zu fettig. Der Spitzkohl

ist ein wenig nichtssagend,

die Knödel hingegen Hausmannskost

vomFeinsten.

Der Kalbsbraten mit Pfifferlings-Rahmsoße,Gartengemüse

und Spätzle (17Euro) enttäuscht

ein wenig in der Qualität. Das

Fleisch könntezarter sein. Soße,

Gemüse und Spätzle lassen jedoch

keine Wünsche offen.

Zu den Speisen lassen wir uns

von der kundigen

Bedienung

einen Rosé aus

Frankreich (0,5

Liter 11,90 Euro)

empfehlen, der

für einen Rosé erstaunlich unfruchtig

daherkommt, aber eine

feine Note besitzt.

Ein Höhepunkt erwartet uns

beim Dessert. Die Topfen-Nockerln

auf Zwetschgenröster

und Vanilleeis (6,50 Euro) werden

ab sofort zu unserer neuen

Lieblings-Süßspeise. Die warmen

Nockerln sind einfach herrlich.

Knusprig und zart zugleich,

die Kombination mit Zwetschgen

und Eis ist gelungen. Selten

haben wir ein besseres Dessert

gegessen!

Wirgenießen noch ein wenig

das schöne Ambiente und finden:

Der „Marktplatz“ ist einen

Besuch wert.

➤ „Marktplatz“, Nienstedter Marktplatz 21,

Tel. 829848, geöffnet:Dienstag bis Sonnabend

17 bis 22.30 Uhr,Sonntag und Feiertag

12 bis 22 Uhr,www.marktplatz-restaurant.de

UNSER URTEIL (max. 5Punkte)

Zubereitung

Service

Weinkarte

Atmosphäre

Preis/Leistung

Gesamtbewertung


charmant

+++ Gastro-Tipps +++ Gastro-Tipps +++

Gemütlich und geheimnisvoll:

Das „Golden Dinner“ in Hamburg

Ein Meer aus Kerzen, gemütliche Atmosphäre

und ein delikates Drei-Gänge-

Menü –aneinem unbekannten Ort an

der Elbe. Das „Golden Dinner“ ist ein

außergewöhnliches Gala-Dinner mit

Kunst und Musik. Ausgewählte

Künstler stellen exklusiv ihre

Werke aus, abgestimmt auf

die historischen Räumlichkeiten.

Sieschicken den Betrachter

mit spektakulären

Installationen und Bildern

auf eine Entdeckungstour

durch Räume, Etagen und

Flure. Der Ort bleibt geheim

und die Adresse wird nur den

Gästen am Tagdes köstlichen Drei-

Gänge-Dinnersverraten.

„Golden Dinner“: 3.-18.10., je 19.30 Uhr, geheimer Ort,

69 Euro, Anmeldung:dinner@muxmaeuschenwild.de

Die„Apfelspiele“ fallen aus

Derzeit dreht sich in der Elbmarsch alles

um die Äpfel: Die „Holsteiner Apfeltage“

sind in vollem Gange. Die beliebten

„Apfelspiele“ am Elbmarschenhaus

in Haseldorfbei Wedel, geplant für heute,müssen

nun aber entfallen: Grund ist

ein Krankheitsfall.

„Holsteiner Apfeltage“. Noch bis 14.10., Info:

www.elbmarschenhaus.de

„TeeGschwender“: Neue

Anlaufstellefür Tee-Fans

Ein ganzes Geschäftvoll duftender

Tees: Der neu designte

Flagship-Store von „Tee

Gschwender“ macht Freunden

des aromatischen Getränks viel

Freude. Am 10.Oktober feiert das Geschäft

feierliche Eröffnung: Ab 16 Uhr

gibt es einen Sektempfang –und natürlich

auch eine Teeverkostung.

„TeeGschwender“: Bergstraße 14, 10.10., ab 16 Uhr

Foto:Malzkorn

3Fragenan

„Meine Mutterwill

immer Kochtipps“

HAMBURG 15

Andreas Marquardt,„Mangold“

Stress gibt es für Andreas

Marquardt nicht –nur Herausforderungen.

Wenn das

Restaurant ausgebucht ist,

zeitgleich ein großes Dinner

im Festsaal steigt und Buffets

für die Konferenzsäle abgerufen

werden, ist der 45-Jährige

inseinem Element. Als

Chefkoch dirigiert erdie Küchenbrigade

im „Mangold“,

das zum „Gastwerk“-Hotel

gehört. Ein Traumjob für den

Bahrenfelder,

dessen Stationen

zuvor im

„Hotel Atlantic“

und dem

„Louis C. Jacob“

waren, wo

er „Das kleine

Jacob“ leitete.

MOPO am Sonntag:

Wo gehen Sie

selbst am liebsten

essen?

Andreas Marquardt:

Da ich

mich privat weniger

an den Herd stelle, sind

Restaurants für mich eine gute

Sache. Wenn ich Lust auf

kleine Snacks habe, gehe ich

zu „Barcelona Tapas“ in der

Max-Brauer-Allee 12. Möchte

ich es unkompliziert und eher

in Richtung Hausmannskost,

dann bestelle ich mir im „Heimat“

im „25 Hours Hotel“ in

der HafenCity ein schönes

Beef Tatar. Ich sitze dort sehr

gern, genieße die angenehme,

kreative Atmosphäre. Und

wenn ich mal feiner essen

will, fahreich nach Pinneberg

ins „Hotel Cap Polonio“ im

Fahltskamp 48. Mit dem Küchenchef

habe ich mal zusammengearbeitet

und weiß, dass

Deftige Hausmannskost: Grünkohl

er sein Handwerk meisterlich

versteht. Außerdem fühle ich

mich in familiengeführten

Häusern wie diesem wohler

als in Kettenrestaurants.

Wo kaufen Sie gern ein?

Ichbin da ganz unkompliziert

und hole das meiste für mich

privat im „Frischeparadies“,

Große Elbstraße. Obst, Gemüse,

Fleisch, Fisch... da bekomme

ich alles in Topqualität.

Außerdem kennt man

sich, es hatTante-Emma-Laden-Charme.

Was ich zu

Hause immer

auf Vorrat habe:

gute Pasta, Risotto-Reis,

ein

luftgetrockneter

Schinken,

leckeren Parmesan.

Und ich

mag die Gewürze

von Ingo

Holland und

griechisches

Olivenöl, das

etwas weicher schmeckt als

die meisten Öle aus Italien.

Was ist Ihre Lieblingsspeise?

Grünkohl mit geräucherter

Schweinbacke ist was Tolles.

Auch Rinderroulade und Sauerbraten,

lecker, damuss ich

an meine Oma und ihreKochkünstedenken.

Undwenn ich

meine Eltern in Schwerin besuche,

freue ich mich auf die

klassischen Traditionsgerichte,

die meine Mutter soauftischt.

Sie guckt mich beim

Essen immer erwartungsvoll

an und fragt, was sie besser

machen kann.

➤ „Mangold“ im „Hotel Gastwerk“, Beim

Alten Gaswerk 3, Bahrenfeld, Tel.

89062468, www.gastwerk.com


Sonntag, 28. September 2014 HAMBURG 17

Die Leute gucken

irritiert, während

Klaus-Dieter Gleitze

Geld in Rauch

aufgehen lässt.

Wassoll das denn?

Er verbrennt Geld

Aktion des KünstlersKlaus-Dieter Gleitze(61) am Jungfernstieg

VonOLAF WUNDER

Hallo? Was ist denn mit dem

los?Ist der irre? Das fragen sich

gestern Morgen viele Passanten,

als auf dem Jungfernstieg

ein grauhaariger Mann mit Designerbrille

damit beginnt,

Fünf-Euro-Scheine abzufackeln.

Insgesamt 20 Stück. Echte

wohlgemerkt!

„Hören Sie auf damit“, fordert

ein Passant und wird richtig aggressiv.

„So was macht man

nicht!“ Ein anderer sagt, das zu

beobachten, tue ihm körperlich

weh. Und ein Obdachloser, der

die Kohle, die sich da in Rauch

auflöst, gut gebrauchen könnte,

dreht sich um und geht kopfschüttelnd

seines Wegs.

Klaus-Dieter Gleitze ist der

Mann, der das Feuerzeug an die

Banknoten hält. 61 Jahreist er alt

und Künstler aus Hannover.

Geld, so sagt er, sei eine Droge,

„Eher hätte ich hier

öffentlich Sex

haben können...“

Künstler Klaus-Dieter Gleitze (61)

tausendmal wirksamer als Heroin.

„Eher hätte ich hier öffentlich

Sex haben können als Geld

zu verbrennen.“

Mit dem Tabubruch bezweckt

er etwas: „Ich will die Leute zum

Nachdenken bringen. Die, die

mich kritisieren, frage ich: ,Was

ist denn jetzt der Skandal? Dass

ich Fünf-Euro-Scheine verbrenne?

Oder dass bei der Bankenrettung

700Milliarden Euroverbrannt

wurden? Warum regt

sich darüber eigentlich niemand

auf?’“

Gleitze will aufmerksam machen

darauf,dassdie Schereimmer

weiter auseinanderklafft:

auf der einen Seiteeine starkzunehmende

Zahl vonArmen, auf

der anderen Seiteeinigewenige

Reiche, die ständig noch mehr

Vermögen anhäufen.

„Wir brauchen Strategien, um

zu einer Neuverteilung des Vermögens

zu kommen“, findet er.

Gleitzewill eine öffentliche Diskussion

in Gang bringen. „Natürlich

könnte ich mich auch

hinstellen und Flyer verteilen.

Aber indem ich Geldscheine

verbrenne, ernte ich viel mehr

Aufmerksamkeit.“

Die Hamburger Aktionstage

gegen Armut, die jährlich der

Paritätische Wohlfahrtsverband

veranstaltet, sind gestern zu Ende

gegangen. Unter anderem

gab’sein Fußballturnier auf dem

Spielbudenplatz, an dem beispielsweise

die Nationalmannschaft

der Wohnungslosen gegen

das Team der Bürgerschaft

antrat. Die öffentliche Geldverbrennung

waralso nur einer von

vielen Programmpunkten –aber

sicherlich der spektakulärste!

Foto:UlrikeSchmidt


plan7

SONNTAG

TAGESTIPP

„Treib.gut“:Beim „Treib.gut“-Marktbieten

Erzeuger aus dem Norden Deutschlands den

Besuchern ihrevielfältigenDelikatessenan.

Es dreht sich aber nicht alles ums Essen: Auch

Bands wieSweet Omid, Havariegefahr und

Zsuzsa sorgen für Unterhaltung.Ein Kinderprogramm

inklusive Lämmer streicheln wird

ebenfalls geboten. Um 12 Uhr hältübrigens

HeikeKönig einen Vortrag, in dem sieindie

Welt der Wildkräuter entführtund viel Wissenswertes

zu diesen erklärt. (Heute, ab 11

Uhr,alter England-Fährterminal,Eintritt 2Euro)

TIPPS FÜR KIDS

Puppentheater mit Kollin Kläff:Gestatten,

Kollin Kläffist der Hund mit der Supernase,

ein freundlicher und hilfbereiter Freund. Das

Puppentheater Belami hat lustige Geschichten

mitgebracht –hiererwartetdie kleinen Zuschauer

aktivesPuppentheater.Die Kinder

dürfenmitraten und helfen. In Kollin Kläffals

Hauptfigur, der in jeder Geschichteein kleines

Abenteuer erlebt,finden sich dieKinder gut

zurecht und werden schnell zu Verbündeten.

Gespieltwerden: eine Detektivgeschichte, eine

Rittergeschichte, eine Hundegeschichte, eine

Weihnachtsgeschichteund eine Bauernhofgeschichte,

je etwa20Minuten lang.(Heute,

16 Uhr,Kinderkulturhaus Lohbrügge,5Euro)

... UND HIER FINDEN SIE IHR KINO

Abaton, Allende-Platz 3,

Rotherbaum, 41 32 03 20,

www.abaton.de

Alabama, Jarrestraße 20,

Barmbek, 28 80 30 70,

www.alabama-kino.de

B-Movie, Brigittenstr. 5,

St.Pauli, 430 58 67,

www.b-movie.de

Blankeneser Kino, BlankeneserBahnhofstr.4,86

24 21,

www.blankeneserkino.de

CinemaxX Dammtor,

Dammtordamm 1, Neustadt,

040 /80806969,

www.cinemaxx.de

CinemaxX Harburg,

Moorstr.1,Harburg,

040 /80806969,

www.cinemaxx.de

CinemaxX Wandsbek,

Quarree 8-10, Wandsbek,

040 /80806969,

www.cinemaxx.de

Elbe-Kino,Osdorfer

Landstr.198,

Osdorf, 800 44 45,

www.elbe-kino.de

Hansa-Filmstudio, Alte

Holstenstr.17-19, Bergedorf,

724 83 35

www.kino-bergedorf.de

Holi, Schlankreye69,

Harvestehude, 422 30 40,

www.cinemaxx.de

Koralle-Kino, Kattjahren1,

Volksdorf, 64 20 89 39,

www.koralle-kino.de

Lichtmeß, Gaußstr.25,

Altona, 39076 03,

www.lichtmess-kino.de

Magazin, Fiefstücken8,

Winterhude, 51 22 34

www.magazinfilmkunst.de

Metropolis, Kl.Theaterstr.10,

Neustadt, 34 23 53;

www.metropoliskino.de

Passage, Mönckebergstr.17,

Altstadt, 46 86 68 60,

www.das-passage.de

Savoy-Filmtheater,

Steindamm 54, St.Georg,

284093628,

www.savoy-filmtheater.de

Studio-Kino, Bernstorffstr. 93,

St.Pauli, 55775347,

www.studio-kino.de

UCI Mundsburg,

Hamburger Straße 1-15,

Barmbek, 2270450,

www.uci-kinowelt.de

UCI Othmarschen, Baurstr.2,

88 18 21 82;

www.uci-kinowelt.de

UCI Wandsbek,

Friedrich-Ebert-Damm 134,

69 44 24 42;

www.uci-kinowelt.de

Zeise Kinos, Friedensallee 7,

Ottensen, 390 87 70,

www.zeise.de

3001-Kino, Schanzenstr.75,

St.Pauli, 437679,

www.3001-kino.de

Foto:Marco Seibold/hfr

Foto:Belami-Theater/hfr

KINO

3001Kino

Filmfest Hamburg201417.00,19.45, 21.45

Abaton

AMost Wanted Man (OmU) 19.00

Filmfest Hamburg201411.00,15.00,16.45, 17.30,

19.00, 19.45, 21.00,22.00

Phoenix 16.45

Who am I-Kein Systemist sicher 21.30

Alabama

HectorsReise oder Die Suche nach dem Glück

15.15

Madame Mallory und der Duftvon Curry 17.45

Wirsind die Neuen 20.15

Blankeneser Kino

Bibi &Tina -Der Film 15.00

Gemma Bovery 17.45(OmU) 20.30

IOrigins -ImAuge des Ursprungs 20.00

Lügen und andereWahrheiten 17.15

Monsieur Claude und seine Töchter 15.30

B-Movie

Ein großer graublauer Vogel 19.00

Roland Klick -The Heartisahungry Hunter 21.00

CinemaxX Dammtor

AMost Wanted Man 20.40

Die Biene Maja -Der Kinofilm 12.30

Die Biene Maja -Der Kinofilm 3D 10.15, 14.00

Doktorspiele 13.50

Drachenzähmen leicht gemacht 213.30

Drachenzähmen leicht gemacht 23D16.10

Filmfest Hamburg201415.00,17.00,19.00,19.15,

21.00,21.15,22.00

Guardians of the Galaxy3D22.15

Katakomben 23.45

Monsieur Claude und seine Töchter 19.00

Nowitzki. Derperfekte Wurf 18.00

Planes 2-Immer im Einsatz12.00

Prinz Ribbit 15.00

Saphirblau 10.50

SexTape 18.20, 21.00

Sieben verdammt lange Tage 16.20, 19.00

Sin City2-ADame to kill for3D21.30

Step Up: All in 10.45

TinkerBell und die Piratenfee 10.10,12.00

Who am I-Kein Systemist sicher 12.00,13.40,

16.30, 19.30, 23.30

CinemaxX Harburg

Bibi &Tina -Der Film 11.45

Die Biene Maja -Der Kinofilm 12.00,14.30

Die Biene Maja -Der Kinofilm 3D 16.30

Doktorspiele 16.40

Drachenzähmen leicht gemacht 214.00

Drachenzähmen leicht gemacht 23D11.45

Guardians of the Galaxy3D17.10,20.10

Hercules 3D 21.10

Katakomben 21.10

Liveaus dem Victoria PalaceTheatre London:

Billy Elliot-Das Musical 14.45

Lucy 21.15

Monsieur Claude und seine Töchter 19.00

Planes 2-Immer im Einsatz11.45

Prinz Ribbit 15.00

Saphirblau 11.45

Schoßgebete19.00

SexTape 17.15, 20.00

Sieben verdammt lange Tage 14.45, 17.30, 20.15

Step Up: All in 11.45

TinkerBell und die Piratenfee 11.45

Walking on Sunshine 14.00, 16.30, 19.00

Who am I-Kein Systemist sicher 14.00, 17.30,

20.15

CinemaxX Wandsbek

Die Biene Maja -Der Kinofilm 12.00,14.45

Die Biene Maja -Der Kinofilm 3D 17.00

Doktorspiele 16.45

Drachenzähmen leicht gemacht 214.15

Guardians of the Galaxy3D20.15

Liveaus dem Victoria PalaceTheatre London:

Billy Elliot-Das Musical 14.45

Lucy 21.10

Monsieur Claude und seine Töchter 19.00

Planes 2-Immer im Einsatz12.00

Prinz Ribbit 14.15

Rico,Oskar und die Tieferschatten12.15

Saphirblau 11.45

SexTape 18.30,20.15

Sieben verdammt lange Tage 14.00, 16.30, 20.00

BUCH

Die Einzigen

Dievon Elektromusik besessene

Marlene und der

Bassist Harry treffenam

Grab ihres dritten Bandkollegenaufeinander.Harry,

der inzwischen eine Seifenfabrik

geerbt hat,irrtvon

Frau zu Frau, doch dann

erlöst ihn dieradikale

Künstlerin aus seiner bürgerlichen Welt.Dazu

liefertBachmann-Preisträger NorbertNiemann

(53) einen literarischen Soundtrack zum

Elektrosound der 1980er.

JFZ

Berlin Verlag,301 S.,20Euro

TinkerBell und die Piratenfee 12.15

Who am I-Kein Systemist sicher 17.30, 20.30

Elbe

AMost Wanted Man 17.45, 20.30

Rico,Oskar und die Tieferschatten15.45

Hansa-Filmstudio

Der7bteZwerg 3D 10.00, 12.30,15.00,17.30

Die Biene Maja -Der Kinofilm 10.00, 12.30,15.00

Drachenzähmen leicht gemacht 210.00, 12.30

Drachenzähmen leicht gemacht 23D15.00

Guardians of the Galaxy3D17.30,20.00

Monsieur Claude und seine Töchter 20.00

SexTape 17.30, 20.00

Holi

AMost Wanted Man 17.15, 20.00

Gemma Bovery 14.30

Madame Mallory und der Duftvon Curry 14.45

Monsieur Claude und seine Töchter 18.45

Phoenix 16.30, 21.00

Koralle

Drachenzähmen leicht gemacht 215.00

Ein Sommer in der Provence17.45, 20.30

LikeFather,LikeSon 17.15, 20.00

DAS BESTE VON HEUTE

CD

Stoppok

Nach sechs Jahren mit

Live-und Akustik-Alben

gibt es endlich wieder

ein elektrisches Studiowerk

voneinem der

besten deutschen

Rock-Songwriter.Relaxt,coolund

bluesig–der Essener unterhält

über 67 Minuten mit Top-Melodien, lockerer

Instrumentierung und augenzwinkernd-cleverenTexten.

Anspieltipps: das folkige „La

Kompostella“ und das großartige Kraftwerk-

Cover„Das Model“.

„Popschutz“ (Indigo)

Monsieur Claude und seine Töchter 15.15

Magazin

Another me -Mein zweites Ich 20.45

Diplomatie 15.00

Madame Mallory und der Duftvon Curry 16.45

Mr.May und das Flüstern der Ewigkeit 11.00

Wirsind die Neuen 19.00

Metropolis

Filmfest Hamburg201417.00,19.15,21.15

Passage

AMost Wanted Man 20.30

Can aSong Save your Life? 13.00

Der7bteZwerg 14.30

Der7bteZwerg 3D 16.30

Ein Sommer in der Provence15.15, 20.30

Filmfest Hamburg201416.00,18.15,20.30

Madame Mallory und der Duftvon Curry 17.45

Monsieur Claude und seine Töchter 18.30

Wirsind die Neuen 12.30

Savoy Filmtheater

Lawrencevon Arabien 10.00

Liveaus dem Victoria PalaceTheatre London:

Billy Elliot-Das Musical (OF) 14.45

Sieben verdammt lange Tage (OF) 18.30

„Marktder außergewöhnlichen Tiere“

Noch Platz im Garten?

Heutestartet der Markt

der außergewöhnlichen

TiereimTierpark Arche

Warder (Kreis Rendsburg-Eckernförde)


mit Begleitprogramm.

DieVerkaufstierekönnen

bereits ab 10 Uhr

in den Gehegen begutachtet

werden. Angeboten

werden Nachzuchten

der Arche-Tiere. FüralleLiebhaber vonrobusten, für dieFreilandhaltung

geeigneten Schweinerassenstehen z.B. Wollschweinferkel zum

Verkauf.Aber Achtung:Für dieHaltung braucht es Platz und Kenntnisse!

(Heute, 10-17 Uhr,Langwedeler Weg11inWarder,8/4 Euro)

Märkte

➤ Marktplatz Herthastraße

Flohmarkt, 9-16 Uhr

➤ „Sistahood“-Markt

Basar, Gruenspan (Große Freiheit

58), 12-18 Uhr

➤ Haus Drei Nachbarschaftsflohmarkt,

Hospitalstraße 107,

ab 10 Uhr

➤ „Familia“ Reinbek Flohmarkt,

Kornkamp 48, 8-16 Uhr

Termine und Tipps für dieganze

Woche jeden Donnerstag im

Historische

Sonderfahrten

div. Orte, ab14Uhr Der Verein

„Historische S-Bahn Hamburg“ und

die„Dampfeisbrecher Elbe“-Personenschifffahrtbietenheuteeine

außergewöhnliche Ausflugsfahrt

entlang und über Hamburgs Gewässeran:

Während dieFahrgäste

mit dem Museumszug der Hamburger

S-Bahn (von 1958) die

Alster,Elbe und ihreAusläufer von

der Landseitekennen lernen, zeigt

dieFahrtmit dem kohlebefeuerten

Dampfeisbrecher „Elbe“ über Norderelbe,

Köhlbrand und Süderelbe

dieStadt voneiner meist unbekannten

Seite. Der Dampfeisbrecher

„Elbe“ legt um 15.15 Uhr

vomAnleger Sandtorhöftab. Der

S-Bahn-Zugstartet um 14.04 Uhr

ab Bahnhof Poppenbüttel und bietetanvierweiteren

Haltepunkten

Gelegenheit zum Zustieg.(24 Euro)

plan7

OKU


Foto:Arche Warder/hfr

DVD

Cesars Grill

Sin City2-ADame to kill for3D(OF) 21.00

Studio-Kino

Filmfest Hamburg201417.00,19.00,21.00

Lippels Traum 14.45

Sin City2-ADame to kill for(OF) 21.30

Who am I-Kein Systemist sicher 15.15, 17.15,

19.15

UCI Kinowelt Mundsburg

AMost Wanted Man 17.00, 20.00

Der7bteZwerg 12.00,14.15

Der7bteZwerg 3D 17.00

Die Biene Maja -Der Kinofilm 14.45

Dilwale Dulhania Le Jayenge -LoversWins Brides

(OmU) 16.30

Drachenzähmen leicht gemacht 23D12.00,14.30

Guardians of the Galaxy3D11.45, 14.30, 17.15,

20.15

Hercules 3D 20.30

Liveaus dem Victoria PalaceTheatre London:

Billy Elliot-Das Musical 14.45

Monsieur Claude und seine Töchter 18.00,20.15

Planes 2-Immer im Einsatz12.00,14.15

Schoßgebete11.45, 14.30

SexTape 19.45

Sieben verdammt lange Tage 14.30, 17.00, 20.00

Sin City2-ADame to kill for3D20.00

Who am I-Kein Systemist sicher 14.00, 17.00,

20.15

UCI Kinowelt Othmarschen Park

AMost Wanted Man 17.00, 20.00

Der7bteZwerg 12.00,14.30

Der7bteZwerg 3D 17.30

Die Biene Maja -Der Kinofilm 12.30,15.00

Die Biene Maja -Der Kinofilm 3D 17.30

Dilwale Dulhania Le Jayenge -LoversWins Brides

(OmU) 16.30

Drachenzähmen leicht gemacht 212.00

Guardians of the Galaxy3D14.00,17.00,20.00,

23.00

Hercules 3D 20.15

Katakomben 23.00

Liveaus dem Victoria PalaceTheatre London:

Billy Elliot-Das Musical 15.00

Lucy 23.00

Monsieur Claude und seine Töchter 20.30

Planes 2-Immer im Einsatz12.30,15.00

Schoßgebete23.00

SexTape 20.30, 23.00

Sieben verdammt lange Tage 14.00, 17.30, 20.15

Sin City2-ADame to kill for3D20.30,23.00

Walking on Sunshine 12.30,15.00,17.30,20.00,

23.00

Wenn ich bleibe 13.30,23.00

Who am I-Kein Systemist sicher 14.00, 17.00,

20.15, 23.00

UCI Kinowelt Wandsbek

Dabbe 5(OmU) 23.00

Der7bteZwerg 12.15,14.45

Der7bteZwerg 3D 17.15

Die Biene Maja -Der Kinofilm 12.00,14.30,17.00

Drachenzähmen leicht gemacht 212.15,14.45

Erlöse uns vondem Bösen 22.45

Guardians of the Galaxy3D14.00,17.00,19.45,

23.00

IOrigins -ImAuge des Ursprungs 17.00

Katakomben 20.30, 23.15

Liveaus dem Victoria PalaceTheatre London:

Billy Elliot-Das Musical 14.45

Monsieur Claude und seine Töchter 17.00, 20.00

Planes 2-Immer im Einsatz12.00,14.30

SexTape 17.00, 19.45, 22.45

Sieben verdammt lange Tage 12.00,14.00,16.45,

20.00

Sin City2-ADame to kill for3D19.45, 23.00

TheExpendables 319.45

Walking on Sunshine 12.00,14.30,19.45, 22.45

Wenn ich bleibe 22.45

Who am I-Kein Systemist sicher 12.00,14.45,

17.30, 20.15, 23.15

Zeise

AMost Wanted Man 17.00, 19.45

Die Biene Maja -Der Kinofilm 13.00,15.00

Diplomatie 11.00

Lola auf der Erbse 13.30

Madame Mallory und der Duftvon Curry 11.00

Monsieur Claude und seine Töchter 18.00,20.15

Phoenix 15.30, 17.50, 20.10

Rico,Oskar und die Tieferschatten14.00

Song From the Forest 11.45

Wirsind die Neuen 16.00

Statt das Grillrestaurant

seines Vaters in Ecuador

zu übernehmen, ist Dario

Aguirrevor über zehn Jahrennach

Hamburggekommen,

um Filmemacher zu

werden. Da ereiltihn ein

Anruf aus der altenHeimat,

diePleitedes elterlichen Etablissements droht!

AlsofährtDariohin. Aus der vonWärme wie

auch vonSprachlosigkeit geprägtenBegegnung

zwischen Vaterund Sohn entwickelt

sich ein berührendes Familienporträt. ECK

88 Min., o.A.,DVD


In Hamburg dreht sich wieder alles

ums Kino: Beim Filmfest Hamburg

werden noch bis zum 4. Oktober ganze

143 Filme aus insgesamt 49 Ländern

gezeigt –davon sind 24 Debütfilme.

Die Veranstaltung hat sich in Hamburg

längst etabliert.

Bis zum Abschlussfilm „Timbuktu“ am

4. Oktober zeigen sechs Kinos auf elf

Leinwänden die internationalen Produktionen,

die sich breit gefächert zwischen

Mainstream und Arthouse bewegen.

„Wir sind dazu da, Filme zu zeigen,

die man so nicht im Kino sehen

kann“, sagt Albert Wiederspiel, der seit

2003 beim Filmfest Hamburg das Zepterschwingt.

Und sogibt es für Cineasten wieder

echte Perlen zu entdecken –wie die

fünfeinhalbstündige philippinische

Produktion „FromWhatIsBefore“, die

mit dem „Goldenen Leoparden vonLocarno“ausgezeichnet

wurde. Auch das

türkische Drama „Winter Sleep“, Gewinner

der Goldenen Palme in Cannes,

wird seine Deutschlandpremiere auf

dem Filmfest haben, ebenso „Mommy“

von Xavier Dolan, der von Kanada ins

Rennen um den Oscar für den besten

fremdsprachigen Film geschickt wird.

Zu den weiteren Höhepunkten des

Programms zählt die Reihe „DDR Deluxe“,

in der Regisseur Andreas Dresen

(„Sommer vorm Balkon“) seine Lieblingsfilme

aus der ehemaligen DDR zusammengestellt

hat.

In der neuen Sektion „Freihafen“

werden elf deutsch-europäische Koproduktionen

vorgestellt; die größte

Sektion internationaler Filme heißt

jetzt „Kaleidoskop“. Hier zählen unter

anderem „The Riot Club“ von Lone

Scherfigsowie Christian Züberts „Hin

und weg“ mit Florian David Fitz in der

Hauptrolle zu den Highlights. Stolz

sind die Veranstalter darauf, dass inzwischen

mehr als die Hälfte der Produktionen

entweder deutschsprachig,

in Deutsch eingesprochen oder mit

Untertiteln versehen sind.

Die wichtigste Auszeichnung des

Filmfestes erhält in diesem Jahr ein

Hamburger: Regisseur Fatih Akin. Mit

dem Douglas-Sirk-Preis ehrt das Filmfest

seit 1995 Verdienste umdie Filmkultur.Akins

Filme verliehen der Hansestadt

„einen Platz auf der Weltkarte

des Kinos“, so die Begründung vonAlbert

Wiederspiel.

Svenja Runciman

25.9.-4.10., Abaton, Cinemaxx Dammtor,Metropolis,

Passage, Studio,3001.

Programm, Informationen und Ticketsauf der Website:

www.filmfesthamburg.de

DIE KULTUR-WOCHE

Sonntag, 28. September 2014 19

KINO

Es ist Filmfest-Zeit!

Bis zum 4. Oktober gibt es in sechs Kinos Werkeaus 49 Ländern zu sehen

Ein Highlight: der

Film „Fräulein

Julie“ mit Jessica

Chastain und

Colin Farrell

Foto:Alamode/hfr

TheWhipping Man

English Theatre

Ein atemberaubend dichtes Theatererlebnis

ist dieses 2011 uraufgeführteSüdstaatendrama.

Es führt ans Ende des amerikanischen

Bürgerkriegs 1865. Die Sklaven werden befreit,

die Soldaten

kehren heim. Einer

von ihnen:

der schwer verwundete

Caleb.

In seinem Elternhaus

trifft er auf

zwei Männer, die

seinem Vater

noch als Sklaven dienten. Wie können sie

friedlich miteinander auskommen –nach

den körperlichen und seelischen Wunden,

die sich die Menschen zugefügt haben?

GroßartigeSchauspieler machen den Überlebenskampfder

Männer zu einem bis heute

aktuellen Drama, welches bewegt und nahe-

Foto:SinjeHasheider/hfr

Wiegut ist

eigentlich...?

geht.

Foto:Hans-JürgenKock/hfr

BS


Bis 8.11., Lerchenfeld14, 11 bis 29,50 Euro, Tel. 227 70 89

An der Arche um acht

Junges Schauspielhaus/Gaußstraße

In der Bibel –insbesondereimAlten Testament

–steht so einiges, wasnicht für alle in

Gänze nachzuvollziehen ist. Zum Beispiel

die Sintflut, mit der Gottalle Menschen und

Tiere ertrinken lassen möchte. Bis auf die

Pärchen, die sich

auf die Arche Noah

retten dürfen.

In „An der Arche

um acht“ sind die

drei Hauptfiguren

Pinguine –

und eben einer zu

viel. Also

schmuggeln sie

den einen mit an

Bord, vorbei an

der misstrauischen Aufpasser-Taube. Das

Stück ist ein herrlicher Spaß mit Musik für

Kinder ab fünf Jahren. Undmancher tiefere

Gedankewirddabei ebenfalls gesät. KAM


23.–25.9., Karten 12 Euro, Tel. 24 87 13

KONZERT

Mit Leidenschaft dabei: Sängerin Myra Maud.

DIE MOPO-

BEWERTUNG

Foto:Velile McLunn/hfr

Aids-Gala mit viel Soul

Der Konzertabend „Sing4Life“: Musik für einen gutenZweck

Großartige Musik für einen guten

Zweck: Die Benefizveranstaltung

„Sing4Life“ der Hamburger Aids-Stiftung

widmet sich HIV-Infizierten in aller

Welt. Die Einnahmen gehen in Aufklärung,

Prävention und Erforschung

der unheilbaren Krankheit. Sehr gute

Gründe also, einen Konzertabend mit

Schwerpunkt auf Soul- und R’n’B-Klängen

zugenießen –und damit Gutes zu

tun! Für die Musik sorgenSängerin Love

Newkirk, Myra Maud (Foto),Ken Norris

oder Wilson D. Michaels. Das komplette

Programm: www.sing4life.de.

Heute, 19 Uhr,Delphi-Showpalast,35Euro, Tel. (01805) 2001

★★★★★ ★★★★★ ★★★★★ ★★★★★ ★★★★★

Absolut empfehlenswert Richtig gut Lohnt sich schon Sie werden’s überleben Nur vertane Zeit

Romeo und Julia

Thalia-Theater

Wereinmal wieder Theater für alle Sinne

geboten bekommen möchte, ist in dieser Inszenierung

des Shakespeare-Klassikersbestens

aufgehoben. Regisseurin Jette Steckel

bietet ein multimediales Spektakel an: ein

einfaches, aber

brillant leuchtendes

Bühnenbild,

zwei tolle Live-

Musiker, ein

grandioses Ensemble

(vorneweg

Mirco Kreibich

und Birte

Schnöink als Titelfiguren)

und insgesamt 40 Jugendliche

als eindrucksvoller Chor. Theater, Konzert,

Show –ein Stück, an dem man sich kaum

sattsehen kann. Unddas trotz vorhersehbar

traurigen Endes für Theater-Hochstimmung

sorgt!

Foto:dpa

29.9., 18., 19.10., 9,50-48 Euro, Tel. 32 81 44 44

KAM


REPORT Sonntag,28.

September 2014

Foto links: Yvonne Weber

(Teresa Weißbach) und

Frank Wolf (Hinnerk

Schönemann) ermitteln.

Rechts: Konrad Ritter

(Luca Zamperoni, l.) und

Carl André (Max

Herbrechter, r.) beim

Verhör der DDR-Kripo

Der Musiker,der

angeblich mordete

Eine Frau wirdgetötet,der Tätergesucht,ein Unschuldiger

gerätinden 80er Jahren in dieFängeder DDR-Kripo.

Ein wahres Schicksal zwischen Fehl-Ermittlungen,

bösen Intrigenund Kumpanei –und baldimFernsehen:

„Für immer ein Mörder:Der Fall Ritter“

VonFLORIAN THALMANN

Irgendwo in Mecklenburg-

Vorpommern, 1982, ein Untersuchungsgefängnis.

Dreckige

Kacheln, kahle Wände,

ein schmutziges Waschbecken,

Dämmerlicht.

Konrad Ritterliegt am Boden,

ausgezehrt. Er ist am Ende.

An der Heizung neben ihm

hängt ein kleines Metallteil. Er

reißt es ab, bohrt es in seine

Pulsadern. Bevor er das Bewusstsein

verliert, schreibt er

mit seinem Blut drei Wörter an

die Wand:

„Ich war’snicht.“

Er überlebt, weil die Knast-

Aufseher ihn rechtzeitig finden.

Trotzdem: Seinen Lebensmut

wirdernie mehr zurückbekommen.

Konrad Ritter. Er ist Musiker,

ein Star in Mecklenburg.

Bis er zu einem Justizopfer

wird. ZumMörder gemacht, obwohl

er keiner war. Zugrunde

gerichtet vonIntrigen, gefangen

in einem Netz aus Lügen.

Am Montag um 20.15 Uhr

zeigt das ZDF den Film „Für immer

ein Mörder: Der Fall Ritter“.

Ein Krimidrama, ausgerichtet

an einer wahren Geschichte.

Die Story: Anfang 1999 wird

die Kommissarin Yvonne Weber

(Teresa Weißbach) von Frankfurt

nach Eisenach versetzt. Sie

soll, gemeinsam mit einem Kollegen,

einem Mordfall nachgehen,

der 15 Jahre zurückliegt:

Konrad Ritter soll damals eine

junge Frau umgebracht haben.

Er wurdeverurteilt –und später

freigesprochen. Die beiden Ermittler

sollen den Fall abschließend

beurteilen, stoßen in den

alten Akten aber auf Ungereimtheiten.

AufverdrehteFakten, erzwungene

Geständnisse. Darauf,dassKonrad

Ritternicht der

Täter war. Aber: Wer war es

dann?

Schauspieler Luca

Zamperoni (44, „SK

Kölsch“, „In aller

Freundschaft“,

„Girlfriends“ und

„Familie Dr. Kleist“)

spielt in dem Film

das Justizopfer Ritter.

Er selbst stieß

vor 12Jahren auf die

Geschichte, die

Grundlage des Streifens

wurde. Er sagt:

„Ich fand einen Zeitungsartikel

über einen

Musiker. Ergeriet

in die Ermittlungen zu einem

Mord,obwohl er zum Zeitpunkt

der Tatmit seiner Band

auf der Bühne stand.“ Zamperoni

nahm Kontakt zu ihm auf.Sie

trafen sich, lernten sich kennen.

„Ich wollte, dass aus dem

Schicksal ein Film gemacht

Olaf Claus

ermittelte damals

bei der Kripo.

wird“, so der Schauspieler.

Künstler Werner E., von dessen

Geschichte der Film inspiriert

ist, war Frontmann einer

Band, die auf dem Land große Erfolge

feierte. Er war ein Playboy,

ließ nichts anbrennen. Irgendwann

verschwand eine seiner

Geliebten von der Bildfläche,

acht Tage später fand man ihre

Leiche in einem Waldstück. Erdrosselt

mit der Kordel ihrer Jacke.

E. galt sofort als Hauptverdächtiger.

Weil die Polizei einen

Mörder finden

musste. Weil der

echte Killer aus den

eigenen Reihen kam,

ein Volkspolizist war

und man es vertuschen

wollte. Und

auch weil viele E.

auch wegen seines

Schlags bei Frauen

beneideten. Der Musiker

wurde zu einem

Jahr Haftverurteilt.

Später freigesprochen.

Trotzdem

blieberfür viele immer

ein Mörder.

Lange hatte Zamperoni Kontakt

zu dem Musiker,der danach

nur noch zurückgezogen lebte.

„Ihn zu spielen war ein Geschenk.

Die Figur hat viele Facetten.“

Liebe, Verzweiflung –

bis zum versuchten Suizid. „An

Fotos: ZDF

dem Tag, an dem wir die Selbstmord-Szene

drehten, war ich wie

in einem Tunnel. Das ist heftig –

man muss beim Spielen fühlen,

wie das Leben aus dem Körper

fließt.“

Auch Foltermethoden, die während

der Verhöre von E. angewandt

wurden, um ein Geständnis

zu erzwingen, zeigt der Film. Sie

setzten ihn auf einen Hocker, aus

dem Schrauben ragten. Zwangen

ihn, seine Füße in Stiefel mit Eiswasser

zu stecken. Und sie schlugenihn.

„Dass essolche Methoden bei

der Kriminalpolizei der DDR gegeben

hat, hat mich erschreckt“,

sagt Olaf Claus. Erst kurz vor der

Wende stieß der Boltenhagener

zur Kripo,ermittelteinder Mordkommission,

später auch im Fachbereich

Korruptionsbekämpfung.

Arbeitete auch daran, die Unschuld

des angeblichen Mörders

zu beweisen. Bei der Produktion

des Films wirkteClaus als Berater

mit.

Er selbst kannte E.schon aus

früheren Zeiten. „Als ich ein kleiner

Jungewar,spielteerinBoltenhagen

und lebte imHaus meiner

Eltern“, sagt er. „Er war halt ein

Frauenheld, ein typischer Musiker.

Man hat diesem Mann auch

deshalb übel mitgespielt.“

Bei der Kripo wurde Claus mit

dem Fall betraut, wühlte sich

durch die Akten, durch Protokolle.

„Zwanzig Stunden lange Vernehmungen

waren für ihn keine

Seltenheit. Dass erimLaufe der

Zeit drei Geständnisse abgelegt

hat, ist verständlich. Aber er hat

alle widerrufen.“

Irgendwann: Der Durchbruch.

Eine Spur taucht auf, die damals

nicht weiter verfolgt worden war.

Als sie den Täter verhaften wollten,

warerbereits tot. Undwieder

steht fest: Bei den Ermittlungen

ging nicht alles mit rechten Dingenzu.

Werner E. gilt seitdem endgül-


Sonntag, 28. September 2014 REPORT 21

Konrad Ritter (Luca Zamperoni)

spielte als Musiker auf dem

Land, schleppte viele Frauen

ab –imBild Doreen Wojcik

(Katrin Wolter). Seine

Feinde beneideten ihn um

das Leben.

tig als unschuldig. Claus: „Ich

habe ihn angerufen und gesagt:

So und so sieht es aus, du

bist raus.“ Seine Reaktion:

„Das glaubt doch sowieso keiner.“

Große Zeitungsberichte

folgten. „Und trotzdem“, sagt

Claus, „werden wir heute, 35

Jahredanach, Leute finden, die

ihn für den Mörder halten.“

Schauspielerin Teresa

Weißbach (33) erlebtedie letzten

Jahre der DDR als Kind:

„Ich kann mich an vieles noch

genau erinnern, aber ich sah

die Welt natürlich mit Kinderaugen.

Als Kind versteht man

das ganzeAusmaß noch nicht,

den gesellschaftlichen und politischen

Kontext.“ Weißbach,

geboren in StollbergimErzgebirge,

bekannt geworden mit

dem Kultfilm „Sonnenallee“,

spielt die westdeutsche Kripo-

Polizistin, die den Fall neu aufrollt.

„Diese Ungerechtigkeit

und die Ohnmacht finde ich

„Dass essolche Methoden

gegeben hat,

hat mich erschreckt“

Kripomann Olaf Claus

schrecklich. Wasder Beschuldigte

durchmachen muss, ist

schlimm. Und eskann jedem

passieren.“

Kann es? Claus: „Heute haben

Beschuldigte mehr Rechte.Wenn

die Polizei mit einem

Durchsuchungsbeschluss vor

dem Haus steht, mache ich die

Tür zu und rufe meinen Anwalt

an.“ Das sei zu DDR-Zeiten

undenkbar gewesen. „Da

standen die Polizisten einfach

in der Tür.Und die Richter haben

geglaubt, wasihnen aufgetischt

wurde.“

Ein System, an dem E. scheiterte.

Auch Jahre nachdem der

richtige Mörder gefunden war.

Luca Zamperoni erinnert sich

noch an

einen seiner

Besuche

bei dem Musiker.

Er traf ihn

nicht zu Hause an, dafür

aber eine Nachbarin. Sie

war, als der Mord passierte, 14

Jahrealt. Undtrotz bewiesener

Unschuld sagte sie: Er war es.

Zamperoni: „Das ist der Beweis,

dass das aus den Köpfen

der Menschen nicht mehr herausgeht,

wenn es einmal darin

verankert ist. Er konnte nicht

normal leben, weil die Gesellschaft

trotz Beweisen immer

wieder mit dem Finger auf ihn

zeigte.“

Vielleicht trägt der Film dazu

bei, Werner E. auch in den

Köpfender Menschen zu rehabilitieren.

Zamperoni: „Aber

mein Freund wird esnicht sehen.“

Werner E. starb vorsechs

Jahren als gebrochener Mann

im Alter von54Jahren.


INTERVIEW

Sonntag, 28. September 2014

Otto Waalkes

Ich bin bereit

für eine neue Ehe

Neben Klaus Störtebeker dürfte

Otto Waalkes der berühmteste

Ostfriese aller Zeiten sein. Er

war der sprechende Föhn, er

war ein sprechendes Urzeitfaultier

und er war der kleine Bubi

von den sieben Zwergen. Und

jetzt gibt es ihn selbst sogar als

Animationsfigur.Nachden zwei

„7 Zwerge“-Filmen ist jetzt „Der

7bteZwerg“ in die Kinos gekommen,

in dem Otto und seine Komikerkollegen

zwar wiederzuerkennen

sind, aber eben als

Trickfiguren in einer 3-D-Animation.

Wir sprachen mit Otto

über Zwerge, Witz und Frauen.

MOPO am Sonntag: Sie sind seit 40

Jahren im Showgeschäft unterwegs.

Überkommt Sie damanchmal so etwas

wie Nostalgie –das Schwärmen

für die guten alten Zeiten?

Otto Waalkes: Ach, nein. Mir gefällt

die neue Zeit besser. Esgibt

viele tolle neue Entwicklungen.

Wie z.B.inder Animation oder

beim Zeichentrick. Das geht so

einfach heute. Dukannst selbst

animieren, du kannst diesen Wesen

ihreKörper geben, du kannst

sie selber verwirklichen und

wirklich alleine am Computer

deine Zeichnungen in Bewegung

versetzen. Und musikalisch

auch. Du kannst mit den besten

Gitarren arbeiten, sie sauber verstärken,

sauber aufnehmen und

es klingt alles sensationell. Ich

bin wirklich happy, in dieser Zeit

zu leben.

Aber ganz so einfach ist so ein Film

wie „Der 7bte Zwerg“ auch heute

nicht ...

Es ist ja eine besondere Herausforderung.

Es ging ja nicht nur

darum, einen tollen Animationsfilm

zu machen, sondern er basiert

ja auf den zwei „7 Zwerge“-

Filmen. Die Figuren müssen den

wahren Schauspielern entsprechen

und nicht nur umgekehrt.

„Ich versuch’ jaimmer,

ernst zu sein. Mich

nimmt ja keiner ernst.

Verdammt noch mal.“

Otto Waalkes, Komiker

Und wenn das klappt, dann ist

das super.Das hatauch am meisten

Spaß gemacht bei dieser Arbeit.

Zu entdecken, dass ein gezeichnetes

Lebewesen mit dir

verwachsen kann. Hier noch

stärker als bei Sid aus „Ice Age“.

Hier bin ich ja gewissermaßen

selbst dieser Bubi. Du erkennst

alle Zwerge sofort wieder.Durch

bestimmte Charaktermerkmale

in der Animation und im Spiel

kann man den Wiedererkennungswert

vergrößern.

Und was haben Sie durch diesen

Trick-Otto ansich selbst entdeckt?

Dassich eigentlich ganz gutaussehe.

(lacht) Wenn man ein bisschen

manipuliert.

Er hat keine Falten ...

Falten kosten viel Geld bei einer

Animation. Die Amerikaner machen

ja solche Animationsfilme

für über 100 Millionen Dollar,

wir haben da sehr viel weniger

zur Verfügung gehabt und umso

länger daran gearbeitet. Sieben

Jahre. ProZwerg ein Jahr.Das ist

ja nun auch ein internationaler

Film und ich finde, erkann sich

sehen lassen.

Abgesehen von Ihnen selbst als

Bubi, wer sind Ihre Lieblingsfiguren

in „Der 7bte Zwerg“?

Der Drache mit dem Burnout.

Und dann gibt es noch eine besondere

Kuckucksuhr. Die finde

ich auch sehr witzig.

Der Otto, den man von der Bühne,

den „Otto“-Filmen oder eben als

Zwerg Bubi kennt, ist eher ein Ottili,

ein unschuldiger Kerl mit naivem

Charme. Sind Sie das?

Das würde ich nicht 40 Jahre

durchhalten, mich ständig zu verstellen.

Nein, das bin schon ich.

Ein Teil von mir. Das wäre sonst

doch auch viel zu anstrengend.

Also ist Otto wirklich so?

Ich kann ja nicht aus meiner

Haut. Ich versuch’ ja immer,

ernst zu sein. Mich nimmt ja keiner

ernst. Verdammt noch mal.

Gab esmal Momente, in denen Sie


Sonntag, 28. September 2014 REPORT 23

„Meine Ehe mit Eva habe ich ebenfalls

erfolgreich abgeschlossen. Das war eine

wunderschöne Zeit“, sagt Waalkes. Zwölf

Jahre war er mit der Schauspielerin

Hassmann verheiratet.

Fotos: dpa,Universal PicturesGermany, Imago

Der Streifen

„Der 7bte

Zwerg“ von den

Regisseuren

Boris Aljinovic

und Harald

Siepermann

läuft seit

Donnerstag

im Kino.

gedacht haben, ich will mal etwas

anderes machen?

Klar! Nach dem letzten Film habe

ich mir zum Beispiel gesagt, jetzt

mache ich mal einen Animationsfilm.

(lacht) Ichmach’immer das,

was mir Spaß macht. Ich male

zwischendurch, mache viel Musik,

spiele Tennis. Renne rum und

treibe viel Sport. Musik ist immer

ein wichtiger Teil. Ich spiele leidenschaftlich

Gitarre. Ich kann

auch nicht anders. Ich habe als

kleines Kind angefangen, mit elf

Jahren habe ich schon an irgendwelchen

Kindermusikwettstreitenteilgenommen

in Emden, und

ich höresoschnell auch nicht auf.

Ich muss die Drohung wahr machen.

Ichmache noch einen Film,

ich tretenoch weiter auf.Tut mir

leid.

Hatten Sie zwischendurch auch Ihre

Phasen, wo Sie mal weg waren?

Na ja.Vielleicht wardas auch nur

eine Babypause. Wenn man ein

Kind bekommt, dann kümmert

man sich die ersten fünf oder

sechs Jahre umden Nachwuchs

und lässt die anderen Sachen so

ein bisschen treiben. Aber ich habe

ja immer etwaszutun gehabt.

Filme,Liveauftritte.

Ihr Sohn ist ja jetzt auch schon

Mitte 20...

Ja. Der ist immer mit dabei. Der

begleitet mich auf meinen Tourneen,

arbeitet hinter der Bühne

und kümmert sich um technischen

Kram wie die Video- und

Soundinstallation.

Sind Sie ein anstrengender Vater?

Da müssen Sie ihn fragen. Wer

weiß, ob ich überhaupt der Vater

bin. (lacht)

So etwas darf man doch nicht

sagen ...

Als Komiker schon.

Man sieht ja, dass erIhr Sohn ist.

Wichtiger ist, dass die Mutter

durchkommt.

Die Mutter ist ja Ihre erste Ehefrau.

Mittlerweile sind Sie schon zum

„Heiraten würde ich

jederzeit wieder. Das

war immer herrlich.

Jemanden zu heiraten,

den du liebst.“

Otto Waalkes, Komiker

zweiten Mal geschieden ...

Ja, meine Ehe mit Eva habe ich

ebenfalls erfolgreich abgeschlossen.

Das wareine wunderschöne

Zeit. Jetzt bin ich wieder Single

und als Single achtet man wieder

mehr auf die Figur. Es muss ja

nicht die eigene sein.

Sie sind also auf der Suche?

Heiraten würde ich jederzeit

wieder. Das war immer herrlich.

Jemanden zu heiraten, den du

liebst. Das ist ein tolles Fest. Sie

sieht gut aus im weißen Kleid.

Wir tanzen zusammen. Ist doch

romantisch.

Sind Sieimmer noch so ein Casanova

wie früher?

Warich nie. Ichbin ein Mann des

Herzens.

Ein Mann, der die Frauen liebt ...

Ein Mann, der die Frau liebt, die

ihn liebt. Der Mann, der immer

auf der Suche ist nach der Frau,

die zu ihm passt.

Was muss soeine Frau haben?

Siemussmich zum Lachen bringen.

Ich muss sie zum Lachen

bringen. Wirmüssen uns verstehen.

Es muss passen. Das ist

nicht einfach zu finden.

BeiBefragungen antworten diemeisten

Frauen, dass ihr Traummann vor

allem Humor haben muss. Da müssten

Sie doch die besten Chancen haben

...

Was den Humor angeht, ja.

Aber körperlich muss ja

auch was kommen. Da bin

ich noch ein bisschen im

Verzug. Aber das kriege ich

noch hin. Ich fange ja gerade

erst an. Es ist ja erst meine

zweiteEhe gewesen und ich habe

noch viel vor. Außerdem:

Nur Humor ist auch nicht immer

lustig. Du kannst ja nicht

den ganzen Tagnur lachen, da

dreht man ja ab. Wenn im Bett

nur gelacht wird, wo bleibt das

andereZeug? Das Interview führte

ALEXANDER SOYEZ


MO

Mein Wohnzimmer DI MOPO testet MI Foto-Report DO Reportag

Hamburg

und

dieWelt

Abgehoben

Kelly Slater, Surf-Profi aus den

USA, springt über seinen Konkurrenten

Matt Wilkinson aus

Australien. Beide nahmen an einem

Wettbewerb in Hossegor

(Frankreich) teil.

Übermütig

Ja,ist denn schon Weihnachten?ZweiRentiere

tollen am Strand von Cornwall (England)

übermütig im Wasser herum. Die

Tiere stammen aus dem nahe gelegenen

„Feadon Farm WildlifeCentre“ und sollten

Werbung für den Park machen.

DieFotos der Woche

Entschlossen

Türkische Kurden reißen einen

Grenzzaun zu Syrien mit bloßen Händen

nieder. Eine Verzweiflungstat: Sie

wollen den Wegfür Landsleute aus Syrien

freimachen, die vor dem „Islamischen

Staat“ auf der Flucht sind.


Fotos: Witters

SPORT

Heutegegen Frankfurtwill der HSVdas ersteTor und den ersten Sieg.

S. II-IV

BUNDESLIGA

Erregend: Ex-HSV-Stars

Choupo-Moting und

Aogo feiern Derby-Sieg

BUNDESLIGA

Anregend: Schwaab

beschertStuttgart den

ersten Saisonerfolg

FC ST. PAULI

Aufregend: Verhoek

und Görlitz treten in

der altenHeimat an

REAL MADRID

Überragend: Ronaldo

erzieltimsechsten

Spielsein zehntes Tor

Seite VII

Seiten VIII/IX

Seiten X/XI

Seite XIII


Foto:Witters

II SPORT Sonntag, 28. September 2014

Foto:Witters

Foto:Witters

Uwe Seeler (77) lässt sich

trotz der schweren Phase

kein Heimspiel entgehen.

Sergej Barbarez (43) lebt

in Hamburg und ist weiter

Stammgast im Volkspark.

HSV-

Wir

endlich

Horst Hrubesch (63) ist

Trainer der deutschen

U21-Nationalmannschaft.

Zwischen 1963 bis

1972 erzielte „Uns

Uwe“ Seeler in 239

Bundesligaspielen

137 Tore für den HSV.

Foto:dpa

sehen!

Im Verlauf seiner 51-jährigen Geschichte

inder Fußball-Bundesligahat

der HSVeine Reihe großer

Stürmer hervorgebracht.

Drei von ihnen sicherten sich

die Torjäger-Kanone für den erfolgreichsten

SchützenamEnde

einer Saison: Uwe Seeler

(1963/64), Horst Hrubesch

(1981/82) und Sergej Barbarez

(2000/01). Die MOPO amSonntagsprachmit

den früheren Superstars

über die Torflaute des aktuellen

Teams. Die HSV-Legenden

fordern: Wir wollen Euch

endlich jubeln sehen!

Lottos

Wunsch

Von 2000 bis 2006 spielte

Sergej Barbarez für den HSV

im deutschen Oberhaus. In

174 Partien gelangen dem

Bosnier dabei 66 Treffer.

„Toooooorfür den HSV“

Hamburgs Kult-Stadionsprecher sehnt sich danach, endlich wieder einen Trefferfür seinen Herzensklub anzusagen

Die Sehnsucht der HSV-Fans

nach dem ersten Tor. Heute wird

wieder gezittert, geflucht –und

vielleicht ja auch endlich gejubelt.

Und kaum einer wünscht

sich den ersten Saisontreffer

mehr, als der Mann, der es danach

vollmundig ansagen darf –

Lotto King Karlist bereit!

Er will endlich wieder ranans

Mikro und seine Stimme erheben.

„Toooooor für den HSV“ –

so,wie die Fans es vonLotto kennen.

Der Stadionsprecher kann

es nicht mehr erwarten. „Ich will

endlich wieder arbeiten“, sagt er

der MOPO amSonntag mit einem

Augenzwinkern. „Und ich

habe das Gefühl: Gegen Frankfurt

wirdesfunktionieren!“

Wäre schön, denn ansonsten

bricht der HSV heute einen Rekord,auf

den niemand scharfist.

Seit fünf Spielen wartet der Klub

auf seinen ersten Saisontreffer.

Das schaffte zuvor nur Bochum,

vor 35Jahren. Bleibt der HSV

heute bis zur 26. Minute ohne

Treffer, ist ihm der Eintrag in die

Geschichtsbücher sicher.

All das dürfte den Profis ziemlich

wurscht sein,

wenn’s denn heute

trotzdem ir-

„Vielleicht trifft ja

Djourou nach einer

Standardsituation.“

Lotto King Karl

Foto:Witters

gendwie klappt.

„Zur Not dann

eben erst in der

Nachspielzeit“,

meint auch Lotto King Karl.

Hauptsache das Ding ist drin und

der Bann gebrochen. „Grundsätzlich

ist es jetzt auch mal fällig.

Man sieht ja eine Entwicklung,

das war gegen Bayern und

trotz der Niederlage auch in

➤ Uwe Seeler (137 Bundesliga-Tore

für den HSV): „Ich kenne so eine

Durststrecke nicht aus eigener

Erfahrung. Aber ich habe den

Eindruck gewonnen, dass die

Jungs zuviel darüber nachdenken.

Ich sage immer: Nicht denken,

sondern einfach schießen.

Irgendwann ist der Ball drin. Die

Leistungen zuletzt waren ja

durchaus in Ordnung, Einstel-

Gladbach so. Und

was ganz wichtig

ist: Ich hatte den

Eindruck, dassdie

Fans noch mehr

als ohnehin schon

hinter der Truppe

stehen. Das wird auch gegen

Frankfurt helfen.“

Das Warten auf das verfluchte

ersteTor.Und, wermacht’s? Lotto

hat gleich mehrere Tipps auf

Lager. „Vielleicht ja Djourou

nach einer Standardsituation.

Oder wieder der Klassiker mit

Lasogga. Aber ich habe auch Nicolai

Müller auf dem Zettel–der

hatdoch in Mainz eine Zeit lang

in fast jedem Spiel getroffen.“

Grundsätzlich ist es ja schnuppe,

solange Lotto endlich wieder

zum Mikrogreifen darf. „Tooooor

für den HSV“ –ein Muss, damit

dieser Sonntag aus Hamburger

Sicht ein guterTag wird!


Sonntag, 28. September 2014 SPORT III

Legenden fordern

Foto:Imago

wollen Euch

jubeln

DieMOPOamSonntag sprach

mit den HSV-Torschützenkönigen

UweSeeler,Horst Hrubesch und

SergejBarbarez über dieFlaute

lung und Kampfgeist haben gestimmt.

Jetzt gilt es gegenFrankfurt,

Mutzuhaben, nicht mit der

Situation zu hadern, sondern

noch mehr Druck zu machen und

die Stürmer zu füttern.

Dann bin ich

davon überzeugt,

dass die Punkte in

Hamburgbleiben.“

➤ Horst Hrubesch (96

Bundesliga-Tore für

den HSV):„So eine Situation

kann immer

mal entstehen. Als

ich aus der Zweiten

Liga von Rot-Weiß

Essen zum HSV

kam, hatte ich nach einem halben

Jahr erst drei Tore geschossen

und wurde schon als Fehleinkauf

abgestempelt. Aber die

Kollegen und Trainer Branko

Zebec haben zu mir gehalten

und an mich geglaubt. Man sollte

die Flaute nicht allein an Pierre-Michel

Lasogga

festmachen,

VomHSV berichten

Simon Braasch,

Matthias Linnenbrügger

und ButtjeRosenfeld

das wärezueinfach. Er hatinder

Vorbereitung einige Wochen

verletzt gefehlt, ist körperlich

noch nicht bei 100 Prozent. Für

ihn und alle anderen Spieler

heißt es: Arbeiten,

arbeiten, arbeiten.

Und immer wieder

den Abschluss suchen.

Auch Erfolgserlebnisse

aus dem

Training kann man

in den Wettkampf

mitnehmen. Ichdrückefest

die Daumen,

dassder Bann gegen

Frankfurt gebrochen

wird.“

➤ Sergej Barbarez (65 Bundesliga-

Tore für den HSV): „Dassder HSV

noch ohne Tor ist, hat viele

Gründe: Unvermögen, Pech und

je länger es nicht klappt, kommt

der psychologische Aspekt hinzu.

Fußball ist Kopfsache. In der

Kabine wird darüber geredet,

die Jungswerden vonden Medien

damit konfrontiert. Da verkrampft

man. Außerdem habe

ich das Gefühl, die Mannschaft

ist in erster Linie darauf ausgerichtet,

hinten kompakt zu stehen.

Ein Typwie Nicolai Müller

war zuletzt in Mönchengladbach

ja fast nur in der eigenen

Hälfte zu sehen, dabei haterseine

Stärkenganz eindeutig in der

Offensive. Esgibt keine Formel,

kein Patentrezept – aber man

muss zumindest versuchen,

nach vorne zu spielen. Mir

macht Sorgen, dass die Truppe

sich nahezu keine Chancen erspielt.

Ichhoffe,dassder Ball gegen

Frankfurt irgendwie durchrutscht

und der Knoten dann

endlich platzt.“

Heute,

17.30 Uhr,

live bei Sky

HSV-Frankfurt

Foto:Witters

Von 1978 bis 1983

traf Horst Hrubesch

in 159 Bundesliga-

Spielen 96Mal für

den HSV ins Tor.

Vor dem Anpfiff wird Lotto

King Karl „Hamburg, meine

Perle“ singen –und dann will

er am Mikro HSV-Tore feiern.


JoeZinnbauer

IV SPORT Sonntag, 28. September 2014

Jagdauf den

ersten Sieg

HSV-Trainer weiter voller Motivation.Keine

Änderungen in der Startelf.Rudnevs fehlt

Wenn es Punktefür Engagement

geben würde, hätte er schon einen

satten Sechser-Pack geholt.

Auch gestern warJoe Zinnbauer

wieder voll in seinem Element,

dirigierte seine Profis und nahm

sie in die Pflicht. „Mehr Druck

auf die Kiste, meine Herren!“,

hallte esdurch den Volkspark.

Zinnbauer ist heiß – auf Tore

und Erfolge!

Der Trainer will seinen ersten

Sieg. Mit aller Kraft, damit der

Knoten so richtig platzt. Gegen

Frankfurt wirderdabei wohl auf

dasselbe Personal setzen, das zuletzt

0:1 in Gladbach verlor. Eine

der Alternativen aber wird vermutlich

fehlen: Artjoms Rudnevs

musste das Training mit einer

Knöchelblessur kurz vordem Ende

abbrechen –der Lette wirdaller

Voraussicht nach heute nicht

dabei sein können.

ZinnbauersWartenaufdenersten

Sieg. Ein Unterfangen, mit

dem sich auch seine Vorgänger

beim HSV nicht immer leichttaten.

Heute folgt Joes dritter Versuch,

nach den Partien gegenBayern

(0:0) und Gladbach (0:1).

Frank Pagelsdorf (1997) und Georg

Knöpfle (1969) mussten sich

garbis zu ihrem fünftenSpiel gedulden.

Allerdings: Nimmt man

die Statistik als Maßstab, wird

Zinnbauer wohl noch eine Woche

warten müssen. Kommenden

Sonnabend geht es nach Dortmund,

zur kriselnden Borussia –

die brachte dem HSV schon oft

Glück! Gleich fünf neue Trainer

(Reimann, Doll, Stevens, Labbadia,

Slomka) feierten ihren ersten

Sieg gegen den BVB. Aber wer

will darauf schon warten?

Oczipka

So wollen siespielen

Diekmeier

Behrami

Djourou

Drobny

N. Müller Holtby

Stieber

Hasebe

Lasogga

Westermann

Arslan

Schiedsrichter:Florian Meyer(Burgdorf)

Meier

Russ

Seferovic

Inui

Ignjovski

Medojevic

Wiedwald

Zambrano

Ostrzolek

Chandler

Nicht im Stadion?Der Liveticker im Internet

und aufs Handyunter www.mopo.de

Zwei Spiele, ein

Unentschieden,

eine Niederlage:

So lautet dieBilanz

von Joe Zinnbauer

als HSV-Trainer.

UrsSiegenthaler

„Knäbel muss

Zeit bekommen!“

Schon heute wirderimVolkspark

mitfiebern, am Mittwoch trittPeterKnäbel

dann seinen Dienst als

Direktor Sport beim HSVan. Mit

reichlich Vorschusslorbeeren

kommt der 47-Jährigenach Hamburg.

Schafft er es, im Zusammenspiel

mit Klubboss Dietmar

Beiersdorfer, dem HSVeine neue

Handschriftzuverpassen?

Monatelang buhlte der HSV

um Knäbel, der beim Schweizer

Verband fünf Jahre lang Technischer

Direktor war. In dieser Zeit

lernte erauch Urs Siegenthaler

kennen. Der 66 Jahre alte Chef-

Analystdes DFB, der sich als Jogi

Löws „Superhirn“ einen Namen

machte, schwärmt gegenüber der

MOPO amSonntag: „Peter Knäbel

ist ein sehr befähigter Mann,

der in der Lage ist, seine Gedankenund

Ideen entsprechend umzusetzen.

Er geht seinen Weg.“

Allerdings mahnt Siegenthaler:

PeterKnäbel (l.) und UrsSiegenthaler

„Man muss ihn machen lassen

und er muss dafür entsprechend

Zeit bekommen!“

Ein Vertrauensvorschuss, den

die Sportchefsvor Knäbel mituntervermissten.

OliverKreuzer,im

Juli entlassen, hatte von Beginn

an einen schweren Stand, blieb

nur ein Jahr. Zuvor musste Frank

Arnesen mit drastisch gekürzten

finanziellen Mitteln klarkommen,

wurdenach zwei Jahren gefeuert.

Nunalso Knäbel. Undsosehr Siegenthaler

ihn schätzt, die Skepsis

bleibt: „Er ist ein Mann, der langfristig

denkt. Ob man ihm diese

Zeit beim HSV aber auch zugesteht,

weiß nur der liebe Gott!“

HSV-KURZPÄSSE

➤ KRAFT: Marcell Jansen steht vor

seinem Comeback, wenn auch noch

nicht in der Startelf.„Mir geht’s gut“,

erklärte der Linksverteidigergestern

nach seinem zweiten Mannschafts-

Training.„Mal sehen, wasder Trainer

plant.“ Jansen rücktheuteinden

Kader,wirdzunächst aber wohl noch

auf der Bank sitzen.

➤ KICK: Großes Familientreffen

gestern an der Arena –und ein Kick

der besonderen Art! Direktneben

den Profis, auf dem Kunstrasenplatz,

baten Pierre-Michel Lasoggas Geschwister

Jennyund Gian-Luca Rafael

vander Vaarts Sohn Damian zum

Fotos: Witters

Duell.Kerstin, Mutter und Beraterin

des Torjägers, schautegespannt zu.

➤ KONDITION: FürKapitän Rafael

vander Vaartund Flügelflitzer Ivo

Ilicevickommt das Frankfurt-Spiel

zu früh, beide haben noch nicht mit

der Mannschafttrainieren können.

➤ KERNIG: Slobodan Rajkovic,der

sich im März einen Kreuz- und Innenbandrisszugezogenhatte,

steht

kurz vordem Abschlussder Reha-

Phase. Demnächst will er wieder im

Kreiseder Kollegen arbeiten.

➤ KARTEN: Knapp46000 Tickets

wurden bislang für das Frankfurt-

Spielabgesetzt.


Sonntag, 28. September 2014 SPORT V

Foto:Getty Images

Mit einem Flugkopfball gegen die

Laufrichtung von Werders Keeper

Raphael Wolf gelang Ivica Olic der

Siegtreffer für die Wolfsburger.

NEWS

Fußball

Medien: Chelsea bot 150

Millionen Euro für Messi

Der FC Chelsea wollte angeblich

Lionel MessiimSommer für die

Rekordsumme von150 Millionen

Euroverpflichten. Wieder spanische

TV-Sender TV3berichtet,wollten

Chelseas Teammanager José Mourinho

und der milliardenschwere

Klubeigner Roman Abramowitsch

den 27-jährigenSuperstar aus seinem

bis 2018 laufenden Vertrag

beim FC Barcelonaherauskaufen.

Fußball

VfB-Präsident Wahler

verteidigt Bobic-Aus

Präsident Bernd Wahler hat dieEntlassung

vonSportvorstandFredi

Bobicbeim VfB Stuttgart verteidigt.

„DieEntscheidung warnicht vonder

Kurvegetrieben. Wir haben dieSituation

analysiert und uns zu diesem

schweren Schritt entschieden. Unsere

sportliche Leistung entspricht

nicht dem, waswir uns vorgenommen

haben“, sagteWahler.

Oliczieht Werder den

Stecker

Ex-HamburgergelingtWolfsburgs Siegtreffergegen

tapfereBremer,die sich im Tabellenkeller einnisten.

Trainer Duttkönnteesbaldanden Kragen gehen

Werder Bremens Krise verschärft

sich durch die 1:2 (1:1)-

Auswärtspleitebeim VfLWolfsburg

weiter.Trainer Robin Dutt

muss sich in dieser Woche auf

ungemütliche Tage einstellen.

Schon heute könnten die Norddeutschen

auf den letzten Tabellenplatz

abrutschen.

Bei Werder Bremen gehen so

langsam die Lichter aus... Der

Auftrittder Mannschaftvon Robin

Dutt war mehr als enttäuschend.

Die Bremer konnten

sich kaum eigene Torchancen

erspielen, ließen sich vonWolfsburgfast

über die gesamteSpielzeit

in die eigene Hälfte drängen.

VonAufbäumen oder kreativenIdeen

keine Spur.

Trainer Dutt wirkte an der

Außenlinie hilflos. Vorder Partie

hatte der Übungsleiter schon

von „harten bevorstehenden

Wochen“ gesprochen. Und tatsächlich

wird sich Manager

Thomas Eichin so langsamauch

mit der Personalie des Trainers

befassen müssen.

Denn vorallem das Defensivverhalten

der Bremer Hintermannschaft

ist stark ausbaufähig.

Erst gelang Ricardo Rodriguez

der Führungstreffer nach

einem mustergültigen Konter in

der 37.Minute,ehe der ewigeIvica

Olic mit einem ansehnlichen

Flugkopfball den 2:1-Endstand

bescherte (57.). „Ich übe diese

Kopfbälle immer im Training

und bin froh, dass esjetzt im

Spiel geklappt hat. Wir haben

bisher einige Punkte verschenkt.

Dieser Sieg wird uns

weiterhelfen“, sagteder Siegtorschütze.

Dass Bremen zwischenzeitig

durch Verteidiger

Marnon Busch ausglich (37.),

konnte der Mannschaft auch

keine Stabilität verleihen.

„Wir machen einfach zu viele

Fehler. Das ist keine einfache Situation

für uns“, sagte Werder-

Trainer Dutt.Bremen ist sieglos,

kassiertedie dritte PleiteinSerie.

2:1 (1:1)

Benaglio 3

Jung 3 Naldo 3 Knoche 3 Rodriguez 2

Guilavogui 3 Luiz Gustavo 3

Perisic 4 Hunt 4

De Bruyne 3

Hajrovic 5

Olic 2

Schiedsrichter:Peter Sippel (München) Note2

Petersen 5

Makiadi 4 Junuzovic 4

Garcia 4 Lukimya 4 Prödl 5

Busch 3

Wolf 4

Di Santo 4

Bartels 5

Tore: 1:0 Rodriguez (15.), 1:1 Busch (37.), 2:1 Olic(57.);

Einwechslungen: 46. Vieirinha (3,5) für Jung ,69. Caligiuri für Hunt /66. Selkefür Petersen,

83.Kroos für Hajrovic; Zuschauer: 29 117

Fußball

Angerer siegt bei

Australien-Comeback

Nationaltorhüterin Nadine Angerer

hat bei ihrem Comeback in der australischen

Liga mit Brisbane Roar

einen Sieg gefeiert.Die Fußballerinnen

aus Brisbane setzten sich am

dritten Spieltag mit 3:1 (2:0) gegen

dieNewcastleJets durch.

Fußball

Völler fordert weniger

„Englische Wochen“

BayerLeverkusens Sportdirektor

Rudi Völler hat dieTerminhatz im

Profifußball beklagt. „Der Spielplan

ist einfach zu eng.Wir müssenkünftig

versuchen,sowenig,Englische Wochen’wie

möglich in der Bundesliga

anzusetzen“, forderte Völler.

Fußball

Ajax Amsterdam: Plus

von 16,6 Millionen Euro

Der niederländische Rekordmeister

Ajax Amsterdam hat das Geschäftsjahr

2013/2014 mit einem Nettogewinn

von16,6 Millionen Euro

abgeschlossen. Ajax gaban, dass

der Nettoumsatz von105,6 auf

103,8 Millionen Eurogesunken ist.

Fußball

Dynamo Dresden gewinnt

Sachsen-Derbygegen CFC

Dynamo Dresden hat das Sachsen-

Derbyinder Dritten Liga für sich

entschieden und dieTabellenführung

übernommen. DieMannschaftvon

Trainer und Ex-HSV-Profi StefanBögersetztesichgegen

den Chemnitzer

FC mit 1:0 (0:0) durch.


VI SPORT Sonntag, 28. September 2014

Bayern siegtimSchongang

Guardiola-Team gewinnt auch in Köln auf zweckmäßige Art. Schonsieben Punkte Vorsprung auf Dortmund

Bayern München schaltet zurück

in den ökonomischen Modus.

Mit einem 2:0 (1:0) in Köln

ist der FCB wieder bei seinem

gepflegten Pragmatismus: drei

Punktegeholt, weitermachen!

Hatten die Münchner im Heimspiel

gegenPaderborn (4:0) mal

eben das Tempo angezogen, um

den Höhenfliegern aus Ostwestfalen

kräftig die Flügel zu stutzen,

so kehrten sie nun in den

Schongang zurück. In Köln gelang

ein weiterer Sieg von jener

Sorte, vonder es in dieser Saison

schon einigegegeben hat.

Durch den Erfolg beim Geißbock-Team

schüttelten die Bayern

mit ihren jetzt 14 Punkten einige

lästige Verfolger ab. Hoffenheim,

Mainz, Hannover und

Leverkusen ließen allesamt Federn.

Aber vor allem der Vorsprung

von sieben Punkten auf

den großen Rivalen Dortmund

wirkt wie eine Verheißung auf

den nächsten Gewinn der Meisterschaft.

Nur Mönchengladbach

(2:1 gegen Paderborn) gelang

es, mit dem Guardiola-

Team Schrittzuhalten.

Im Spiel in Köln verhalf ein

kapitaler Schnitzer von Daniel

Halfar den Münchnern zur Führung.

Halfar verdaddelte den

Ball in der eigenen Spielhälfte,

unweit der linken Eckfahne.

Über Rafinha und Arjen Robben

kamder Ball in die Mitte zu Mario

Götze, und der erzielte das

0:1 (19.), sein viertes Saisontor.

Köln hatte Pech, als Adam

Matuschyk und Anthony Ujah

im Doppelpack die Chancen

zum Ausgleich vergaben (34.).

Schließlich leistete Halfar nach

der Pause den überlegenen Gästen

ein weiteres Mal Schützenhilfe,

als er in der 66.Minute zum

0:2 ins eigene Tortraf. Das war’s.

Robben: „Die Kölner haben

gar nichts gemacht, sie standen

hinten drin, haben auf Konter

gewartet. Wirhaben die schwierigeAufgabe

gutgelöst.“ GÖR

Überaus routiniertimJubeln: DieBayern durften in Köln zwei Trefferfeiern.

0:2 (0:1)

Horn 3

Brecko 3,5 Maroh 3 Wimmer 3,5 Hector 4

Gerhardt 3,5 M. Lehmann 4

Olkowski 3,5 Matuschyk 4

D. Halfar 5

Ujah 4

Schiedsrichter:Knut Kircher (Rottenburg) Note4

M. Götze 2,5

Alaba 3

Bernat 3,5

Lewandowski 3

T. Müller 3

Xabi Alonso 3

J. Boateng 3

Neuer 2,5

Lahm 2,5

Robben 2

Rafinha 3

Tore: 0:1 Götze(19.), 0:2 Halfar (66.);

Einwechslungen: 59. Risse (3,5) für Gerhardt,76.Vogtfür Halfar,88. Finne für Ujah /55. Dante

(3) für Boateng,55. Benatia (3,5) für Müller,75. Shaqiri für Robben;

Zuschauer: 50000 (ausverkauft)

Fotos: dpa,Getty

Nicht nur in dieser

Szene hatte Halfar

(r.) gegen Robben,

Bayerns Stärksten,

nichts zu bestellen.


Sonntag, 28. September 2014 SPORT VII

Fotos: dpa,Fotostand

Während die Dortmunder nur

tatenlos zusehen, steht Joel

Matip in der Luft –und trifft!

Derby-Sieg!Schalkeerobert

den Pott

BVB-Fehlstartnach verpennter Startphase

perfekt.Klopp wütend: „Ein Scheißabend!“

Immer wenn die Luft zum Atmen

dünn wird, holt Jens Keller

das Sauerstoffgerät aus der Tasche.

Schalkes Coach, vor Wochenfrist

mal wieder kurz vor

dem K.o., ließ mit seinen „Königsblauen“

dem 3:0 von Bremen

den wichtigsten Sieg in der

Saison folgen: ein 2:1 im Derby

gegenBorussia Dortmund.

„Wer solche Tore kriegt, wird im

Fußball selten Spiele gewinnen“,

klagte Jürgen Klopp. Dortmunds

Coach mussteinder Anfangsphasemitansehen,wiedieSeinenden

Kontrahenten zum Toreschießen

einluden. Den Treffern von Joel

Matip (10.)und Eric Maxim Choupo-Moting

(23.) gingen katastrophale

Aussetzer voraus, die auf

diesem Niveau halt böse bestraft

werden. „Das hatdas Spiel dramatisch

beeinflusst“, wusste Klopp.

„Schalke hat gewonnen, weil sie

zwei Tore gemacht haben, bei denen

wir ihnen tatkräftig unter die

Arme gegriffenhaben.“

Der prompte Anschlusstreffer

von Pierre-Emerick Aubameyang

(26.) hielt den BVB im

Duell der Versehrten (beiden

Klubs fehlten jeweils sieben potenzielle

Startelf-Spieler) zwar

bis zum Schlusspfiff im Rennen.

„Wir haben alles gegeben“, befand

dann auch Klopp,„aber uns

haben Klarheit und Glück gefehlt.

Das ist ein Scheißabend.

Ohne Wenn und Aber.“ Mit sieben

Punkten nach sechs Spielen

hinkt man in Dortmund den Erwartungshaltungen

deutlich

hinterher.

Wenig verwunderlich, dass

sein Gegenüber eine andereGefühlslage

offenbarte. „Ganz

Schalke ist heute froh“, stellte

Keller treffend fest, zumal die

Gelsenkirchener den ewigen

Kontrahenten tatsächlich in der

Tabelle überflügelten. „Die

Jungs haben sich in jeden Ball

reingeworfen“, lobte er. Auch

um ihren Coach zurück in den

sicheren Sattelzuhieven. SKR

Schwer enttäuscht:BVB-

Trainer JürgenKlopp.

2:1 (2:1)

Fährmann 2,5

Uchida 2,5 Neustädter 3 Matip 3 Aogo 3

Höger 4 Boateng 4

Sam 4 Meyer 3,5

Choupo-Moting 2

Großkreutz 4

Huntelaar 4

Schiedsrichter:Peter Gagelmann (Bremen) Note4

Immobile 5

Ginter 4,5 Bender 4

Durm 4 Hummels 5 Subotic 5

Piszczek 4

Weidenfeller 3

Ramos 3

Aubameyang 3

Tore: 1:0 Matip (10.), 2:0 Choupo-Moting (23.), 2:1 Aubameyang (26.);

Einwechslungen: 37. Clemens (4) für Sam, 71. Fuchs für Boateng,79. Ayhan für Höger/

57. Kagawa (3) für Immobile, 68. Jojicfür Großkreutz, 80. Sokratis für Hummels (;

Zuschauer: 61973; Gelb: Matip (1) /Subotic(3)


VIII SPORT Sonntag, 28. September 2014

Champions

League

CL-

Quali

EL

EL-

Quali

Rel.

Absteiger

präsentiertden

6. SPIELTAG

Mainz –Hoffenheim 0:0

Schalke04–Dortmund 2:1 (2:1)

Freiburg–Leverkusen 0:0

Stuttgart–Hannover 1:0 (0:0)

Köln –FCBayern 0:2 (0:1)

Paderborn –M’gladbach 1:2 (0:2)

Wolfsburg–Bremen 2:1 (1:1)

Augsburg–Hertha BSC So.,15.30 Uhr

Hamburg–Frankfurt So.,17.30 Uhr

Platz Vorwoche Verein Spiele gew. remis verl. Torverh. Diff. Punkte

1 (1) FC Bayern (M/P) 6 4 2 0 11:2 +9 14

2 (6) Mönchengladbach 6 3 3 0 8:3 +5 12

3 (2) Leverkusen 6 3 2 1 11:9 +2 11

4 (4) Mainz 6 2 4 0 9:5 +4 10

(4) Hoffenheim 6 2 4 0 9:5 +4 10

6 (3) Hannover96 6 3 1 2 5:4 +1 10

7 (12) Wolfsburg 6 2 2 2 10:8 +2 8

8 (13) Schalke04 6 2 2 2 10:10 0 8

9 (7) Paderborn (A) 6 2 2 2 8:8 0 8

10 (8) Dortmund 6 2 1 3 9:11 -2 7

11 (10)Frankfurt 5 1 3 1 7:7 0 6

12 (11) Augsburg 5 2 0 3 7:8 -1 6

13 (9) Köln (A) 6 1 3 2 2:3 -1 6

14 (14) Hertha BSC 5 1 2 2 8:11 -3 5

15 (17) Stuttgart 6 1 2 3 4:9 -5 5

16 (15) Freiburg 6 0 4 2 6:9 -3 4

17 (16) Bremen 6 0 3 3 9:15 -6 3

18 (18) Hamburger SV 5 0 2 3 0:6 -6 2

SPIELER DES TAGES

Roman Bürki

SC Freiburg

Foto:Witters

Verantwortliche und

Fans warendurchaus

entsetzt,als der langjährige

Stammkeeper Oliver

Baumann den Entschluss

fasste,sich1899 Hoffenheim

anzuschließen.

UndNachfolgerRoman

Bürki, der für 1,8 Millionen

Eurovon Grasshopper

Zürich kam, musste

bis kurz vorSaisonstart

zittern, ob Trainer Christian

Streichihn oder den

früheren Bremer Sebastian

Mielitz ins Torstellen

würde. Der 23-jährige

Schweizer erhieltden

Vorzug –und gestern

zeigte er seine Klasse mit

grandiosen Paraden, die

Freiburgzumindest einen

Zähler gegenBayer

Leverkusen bescherten.

So sehen Sieger aus: Torschütze Daniel Schwaab

(2.v.l.) und seine Kollegen vom VfB Stuttgart feiern

beim 1:0 gegen Hannover den ersten Saisonsieg.

SO GEHT´S WEITER 7. Spieltag (3. 10.–5.10.)

Fr., 20:30Uhr: Hertha BSC – Stuttgart Sa., 15:30 Uhr: Bremen – Freiburg

Sa., 15:30 Uhr: FC Bayern – Hannover Sa., 18:30 Uhr: Frankfurt – Köln

Dortmund – Hamburg So., 15:30 Uhr: Wolfsburg – Augsburg

Leverkusen – Paderborn So., 17:30Uhr: M’gladbach – Mainz

Hoffenheim – Schalke04

MOPO-ELF

Bürki

Freiburg

Rodriguez

Wolfsburg

Schwaab

Stuttgart

Jedvaj

Leverkusen

Uchida

Schalke04

Kramer

Gladbach

Lahm

München

Choupo-Moting

Schalke04

Götze

München

Robben

München

Olic

Wolfsburg

TORSCHÜTZEN

1. Okazaki (Mainz) 5

2. Götze (FCBayern) 4

3. Aubameyang(BVB) 3

Choupo-Moting(S04) 3

Di Santo (Bremen) 3

Elyounoussi (Hoffenheim)3

Kachunga (Paderborn) 3

Olic (Wolfsburg) 3

Rodriguez (Wolfsburg) 3

Ronny (Hertha BSC) 3

Foto:MIS

Bayerscheitertander Latte

Bellarabi und Sonhaben Pech aus der Distanz. Spahicfliegtmit Gelb-Rot vomPlatz

Foto:Getty Images

Leverkusens Heung-Min Son (l.) fokussiert sich im

Zweikampf mit Freiburgs OliverSorgauf den Ball.

Nicht nur Freiburgs Torwart Roman

Bürki und seinen starken

Paraden mussten die Mannschaftkollegen

für das 0:0 gegen

Bayer Leverkusen danken, sondern

auch der Latte. Diese verhinderte

nämlich zwei sichere

Treffervom Pillenklub.

Leverkusens Coach Roger

Schmidt staunte nicht schlecht,

als sich in der 28. Minute die Geschichte

vom letzten Spieltag

wiederholte. Mit Gelb-Rot

musste Verteidiger Emir Spahic

vomPlatz, wieder Unterzahl für

Bayer und das gegen stark pressende

Freiburger. Doch Leverkusen

konnte die Unterzahl mit

individueller Klasse aufwiegen,

kam immer wieder gefährlich

zum Abschluss. Einzig Bürki

und das torbegrenzende Aluminium

standen einer Führung im

Weg. In der 73.Minute warFreiburgs

Schlussmann geschlagen,

als Bellarabi aus 16 Metern den

Ball in Richtung Torhämmerte,

dieser aber ans Gestänge

krachte. Freiburg

im Glück, Leverkusen

im Pech.

Denn nur eine knappe

Viertelstunde später

war es erneut die

Latte, die eine Führung

der Werkself

verhinderte: Son

schnappte sich den

Ball zum Freistoß aus

25 Metern Entfernung

und setzte die

Kugel andie Latte –

Bürki hätte keine

Chance gehabt (88.).

„Die Mannschaft hat das in Unterzahl

sehr gut gemacht. Die

Freiburgerfeiern nicht umsonst

ihren Torwart“, stellte Leverkusens

Ömer Toprak fest.

Guedé 4

0:0

Bürki 1

Sorg 4 Krmas 5 Kempf 3 C. Günter 3

Schuster 3 Höfler 4

Schmid 3 Klaus 3

Son 2

Philipp 3,5

Schiedsrichter:Dr. Brych(München) Note2,5

Kießling 4

Calhanoglu 3 Bellarabi 3

Reinartz 3,5 L. Bender 3

Wendell 3 Spahic 5 Jedvaj 2

Hilbert 3

Leno 2

Einwechslungen: 52. Riether für Klaus, 68. Freis für Guedé ,80. Torrejon für Schmid/

68. Toprak für Calhanoglu, 82. Drmicfür Bender; Zuschauer: 23000;

Gelb: Schuster (3), Sorg (1), /Calhanoglu (2), Son(1), Jedvaj(1), Bellarabi (1) ;

Gelb-rot: Spahic/Krmas


Sonntag, 28. September 2014 SPORT IX

Schwaab erlöst

dieSchwaben

Erster Heimsieg

nach fünf

Monaten. Veh

tauscht Torwart

aus und gewinnt

Dieser Sieg ist wie eine Befreiung.

Mit 1:0 (0:0) bezwingt der

VfBStuttgart die Gästeaus Hannover

und beendet nicht nur

den Heimfluch, sondern zeitgleich

die Torflaute im eigenen

Stadion. Verteidiger Daniel

Schwaab wirdzum Erlöser.

Das Feiern hatten die VfB-Fans

nach fünfmonatiger Leidenszeit

ohne Heimsieg schon fast verlernt,

als Verteidiger Daniel

Schwaab in der 69. Minute in

bester Torjäger-Manier einnetzte.

Die Zuschauer in der Mercedes-Benz-Arena

huldigten ihrem

Helden wie dem Messias

persönlich. Nach einer Eckevon

Christian Gentner kam der Verteidiger

vor 96-Schlussmann

Ron-Robert Zieler zum Schuss

und „befreite“ seine Mannschaft

von einer langen Leidenszeit.

Schwaab: „Heute hat’s vorne

richtig gebrannt. So müssen wir

weitermachen.“

Schon vor der Partie hatte

Stuttgart-Coach Armin Veh

nichts unversucht gelassen, den

lang ersehnten Heimsieg herbeizuführen:

Er setzte völlig

überraschend Stammkeeper

Sven Ullreich auf die Bank –die-

Leitner 3

Gruezo 4

1:0 (0:0)

Kirschbaum 3

Klein 2,5 Schwaab 2 Rüdiger 3 G. Sakai 3

Schmiedebach 4

T. Werner 3

Oriol Romeu 3

Gentner 3 Didavi 2,5

Schiedsrichter:Perl (Pullach) 3

Joselu 4

Kiyotake 3 Bittencourt 4

Andreasen 3 Gülselam 4

Albornoz 3 C. Schulz 3 Marcelo 4

H. Sakai 3

Zieler 3

Tor: 1:0 Schwaab (69.);

Einwechslungen: 46. Kosticfür Gruezo,70. Ibisevic für Werner,83. Niedermeier für Gentner /

73. Sobiech für Gülselam ,90. Briand für Andreasen; Zuschauer: 40 000; Gelb: Gentner (2),

Leitner (1), Kostic(3) /Gülselam (1).

ser hatte beim 2:2 gegen

Dortmund am Mittwoch

folgenschwer gepatzt –

und ließ stattdessen

Ersatzmann Thorsten

Kirschbaum

auflaufen. „Ich

habe mich sehr

gefreut und

erst kurz vor

der Partie davon

erfahren.

Wir haben uns

mit drei Punkten

belohnt“, sagte

der 27-

Jährige.

Foto:Witters

Kachunga 4,5

1:2 (0:2)

L. Kruse 3,5

Wemmer 4 Ziegler 4,5 Hünemeier 4,5 Brückner 4

Vrancic 4 Rupp 4

Koc 3,5 Stoppelkamp 4

Traoré 3,5

Kutschke 3,5

Schiedsrichter:Marco Fritz (Korb) Note3,5

Raffael 4

G. Xhaka 3 Kramer 2,5

Wendt 4,5 Dominguez 3,5 Stranzl 3,5

Jantschke 3

Sommer 2,5

Hrgota 4

Herrmann 2

Tore: 0:1 Herrmann (8.), 0:2 Raffael (14.), 1:2 Wemmer (70.);

Einwechslungen: 78. Meha für Rupp,85. Strohdiek für Vrancic/60. Kruse(3) für Raffael,69.

Hahn für Herrmann, 85.Nordtveit für Hrgota; Zuschauer: 15000 (ausverkauft);

Gelb: Vranic(2) /Sommer (1)

Paderborn verliert

–gewinnt aber

weiter Sympathien

KutschkeAnwärterauf Fair-Play-Preis

Vier Tage nach dem 0:4 in München

kassierteAufsteiger SC Paderborn

ein 1:2 (0:2) im Heimspiel

gegen Mönchengladbach.

Der SCP rutscht dadurch ins

Mittelfeld der Tabelle ab.

Zwar keine Punkte, aber zumindest

Sympathien erwarben

sich die Paderborner. Dafür

sorgte–imzweiten Anlauf –Stefan

Kutschke. Zunächst hatte

der Stürmer im Duell mit Christoph

Kramer mit einer Schwalbe

versucht, einen Freistoß herauszuschinden.

Schiri Marco Fritz

(Korb) fiel darauf herein und

wollte Kramer

dafür die Gelbe

Karte

zeigen.

Dies

verhinderte

aber

Kutschke. Gegenüber Fritz

räumte erein, dass erabgehoben

habe. Fritz nahm die Gelbe

Kartezurück.

„Für mich war eseine Selbstverständlichkeit,

dass ich das

zugebe“, sagte Kutschke. Dafür

gabesLob vonKramer: „Ich bin

da ehrlich, ich hätte es wahrscheinlich

nicht gemacht. Daher

mussich ihm Respekt zollen. So

Kutschke (r.), hier gegen Kramer und

Stranzl (v.l.), erhieltLob für sein Fair Play.

etwasist gutfür den Sport.“ Für

den früheren Welt-Schiedsrichter

Markus Merk ist Kutschke

durch diese Handlung „ein riesiges

Vorbild“. Gladbach stellte

mit den Torenvon Patrick Herrmann

(8.) und Raffael (14.) den

Sieg her. Paderborn kam nur

noch zum 1:2 durch Jens Wemmer

(70.). Gladbach ist nun ersterBayern-Verfolger.

GÖR


X SPORT Sonntag, 28. September 2014

Daube, Liebe –

Leistungsträger in schwierigenZeiten: St.Paulis Eigengewächs

befindet sich offenbar auf dem Wegzum endgültigenDurchbruch

Vielleicht hat das Schicksal

jetzt doch ein Einsehen mit ihm.

Nach unzähligen Nadelstichen

und Keulenschlägen in der Vergangenheit

bekommt Dennis

Daube jetzt endlich die Möglichkeit,

sein Können über einen

längeren Zeitraum unter

Beweis zu stellen. Auch heute

beim Gastspiel des FC St. Pauli

beim FSVFrankfurt.

Es lief die 87.Minute am vergangenen

Dienstag im Spiel gegen

Eintracht Braunschweig, als er

die beste seiner vielen guten

Szenen hatte. Nach Vorlage von

Enis Alushi schlenzte Dennis

Daube die Kugel schulbuchmäßig

in Richtung langes Eck, das

erlösende 2:0 schien sicher.

Doch dann schnellten die Fäuste

von Gäste-Keeper Gikiewicz

nach oben und parierten, was

kaum zu parieren war.

Wohl jeder im Stadion hätte

„Daubi“ diesen Treffer gegönnt.

Außenbandriss im Knie, lange

Leidenszeit, zurück auf dem

Platz, ein blauer Fleck, Ermüdungsbruch

–der Abriss seiner

letzten Saison, in der er es auf

keine Einsatzminute brachte.

Und der Seuchen-Gipfel nach

einer Knöchelverletzung

(2009), einem Mittelfußbruch

(2010) und einem Außenbandanriss

imKnie (2011). Seit Juni

ist er zurück. Beschwerdefrei,

kann man ja nicht genug betonen.

„Ich genieße jeden Moment

auf dem Platz“, sagte er. Und

Daube lässt die Umwelt an seinem

Glück teilhaben.

Von St. Pauli berichtet

STEFAN KRAUSE

s.krause@mopo.de

In diesen so weichenstellenden

Tagen ist er eine der dominanten

Figuren imSpiel des FC

St. Pauli. Gegen 1860 München,

sogar in Aue und erst recht gegen

Braunschweig übernahm er

Verantwortung, marschierte

mit braun-weißem Herzen und

viel Hirn vorweg. Trainer Thomas

Meggle weiß längst, dasser

auf den 25-Jährigen bauen kann.

„So eine schwierigeSituation ist

natürlich auch immer eine

Chance“, meinte Daube in Bezug

auf das prall gefüllte Lazarett

mit acht, neun Verletzten. Er

packt die Chancebeim Schopfe,

sich nachhaltig auf den Zettelzu

bringen. Zur Krönung fehlt eigentlich

nur noch ein Treffer.

„Ich will mich für die nächsten

Aufgaben empfehlen“, ergänztedas

Eigengewächs, „und

ich möchtemich auch festspielen.“

Es würde dem vielseitig

verwendbaren Mittelfeldmann

nicht zum Nachteil gereichen.

Schließlich kämpft Daube seit

Jahren um den endgültigen

Durchbruch, den ihm nahezu

jeder zutraut, der bislang aber

aus eingangs erwähnten Gründen

auf sich warten lässt. Sein

auslaufender Vertrag wurdeim

Sommer noch mal um ein Jahr

verlängert. Um eines, in dem es

bei ihm besser rappeln sollte

im Karton.

In seiner aktuellen Verfassung

müssen sich Verantwortliche

und Fans um ihn nicht sorgen.

Einzig das Schicksal scheint

ihn bremsen zu können. Aber

wasdas betrifft,ist Dennis Daube

wahrhaftig schon über Gebühr

in Vorleistung getreten.

2. BUNDESLIGA

VfL Bochum −Düsseldorf 1:1

Braunschweig −SVSandhausen 2:1

1860 München −Greuther Fürth 2:0

Aue −VfR Aalen 1:0

Karlsruher SC −FCIngolstadt 0:1

UnionBerlin −Darmstadt 98 1:1

Düsseldorf−RBLeipzig So.,13.30

FSVFrankfurt−FCSt. Pauli So., 13.30

Heidenheim −VfL Bochum So., 13.30

1. FC Nürnberg−K'lautern Mo., 20.15

1. FC Ingolstadt 815:6 16

2. Darmstadt 98 813:6 15

3. RB Leipzig 7 11:4 14

4. K'lautern 711:8 14

5. VfL Bochum 716:7 13

6. Düsseldorf 7 12:8 12

7. Karlsruher SC 811:8 12

8. Greuther Fürth 812:9 11

9. Heidenheim 713:11 11

10. Eintr. Braunschweig 8 12:11 10

11. SV Sandhausen 8 6:9 10

12. 1860 München 810:12 9

13. Union Berlin 8 6:12 7

14. Aue 8 6:13 7

15. FC St. Pauli 7 5:12 7

16. VfR Aalen 8 6:11 6

17. 1. FC Nürnberg 7 6:14 6

18. FSV Frankfurt 7 5:15 4

ZWEITLIGA-STATISTIK

B’schweig–Sandhausen 2:1 (0:0)

Tore: 1:0 Kessel(38.), 2:0 Bakenga

(54.), 2:1 Wooten (90.+2, Handelfmeter)

Aue –Aalen 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Fabian Müller (77.)

1860 –Fürth 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Okotie(6.), 2:0 Sanchez(74.)

Karlsruhe –Ingolstadt 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 Gordon (39., Eigentor)

Union–Darmstadt 1:1 (0:0)

Tore: 0:1 MarcelHeller (73.), 1:1

Quiring (85.)

ST. PAULI-KURZPÄSSE

➤ GEPFLEGT: Mit Kapitän Sören

Gonther,Christopher Buchtmann,

Jan-PhilippKalla,Daniel Buballa,

Sebastian Schachten, MarcelHalstenberg,

Bernd Nehrigund Robin

Himmelmann fehlen auch heute

wieder nicht wenigerals acht verletzteProfis.

➤ GESUND: Immerhin meldete

sich Markus Thorandt nach überstandener

Magen-Darm-Grippe

wieder fit.Errückte an Buballas

Stelleinden Kader,Tom Trybull

ersetzt im Vergleichzum Braunschweig-SpielTjorben

Uphoff.

➤ GEBUCHT: Nach der Trainingseinheit

gestern Morgen stand für

dieHamburgerProfis noch ein gemeinsames

Mittagessenander

Kollaustraße an, ehe sich der Tross

mit dem Zugauf den Wegnach

Frankfurtbegab.Heutegeht es nach

der Partie ebenfalls mit der Bahn

wieder nach Hause.

➤ GESANG: MarcelHalstenberg

feiertegestern seinen 23. Geburtstag,

bekam das obligatorische

Ständchen vonden Kollegen.

➤ GASTSPIEL: DieU19 der

Braun-Weißen tritt heute(11 Uhr)

bei Südwest-Regionalligist Eintracht

TrierimDFB-Jugendpokal an. „Wir

wollen mit aller Macht eine Runde

weiter“, setzteTrainer Joachim Philipkowski

ein klares Ziel.

Foto:Witters

St.Paulis Dennis Daube (l.) ist

einen Schritt eher am Ball als

Münchens Eduardo Bedia Peláez.


Sonntag, 28. September 2014 SPORT XI

Hoffnung

Heute,

13.30 Uhr,

Sky live

Frankfurt–St. Pauli

Huber

Thy

So wollen siespielen

Grifo

Nöthe

Daube

Beugelsdijk

Konrad

Kapllani

Klandt

Schiedsrichter:Siebert(Berlin)

Verhoek

Kringe

Balitsch

Kruska

Schembri

L. Sobiech Ziereis

präsentiert

Epstein

Bittroff

Rzatkowski

Kurt

Startsev

Tschauner

Nicht im Stadion?Der Liveticker im Internet

und aufs Handyunter www.mopo.de

www.spiegelundpohlers.de

Fotos: Witters

Görlitz und Verhoek

Zurück im alten

Wohnzimmer

Michael Görlitz spielte zwei

Jahre für den FSV Frankfurt.

John Verhoek kam zur letzten

Serie vom FSV zum FC St. Pauli.

Sie hatten maßgeblich dazu

beigetragen, dass der FSV

Frankfurt vor zwei Jahren

unter Benno Möhlmann am

Aufstieg in die Bundesliga

gekratzt hatte.Heute kehren

Michael Görlitz und John

Verhoek an den Bornheimer

Hang zurück, in ihrem alten

Wohnzimmer herrscht allerdingsmassive

Unordnung.

Zehn Hütten waren dem

Holländer Verhoek in seinem

ersten Jahr im deutschen Unterhaus

gelungen, deren

sechs hatte Görlitz beigesteuert.

Am Ende stand Platz vier

nach der besten Saison der

Vereinsgeschichte.

Aktuell bevölkert der FSV

ganz andere Tabellenregionen.

„Wenn wir so weiterspielen,

wird esschwer, die

Klasse zu halten“, wetterte

Trainer Möhlmann nach dem

blamablen 0:4 zuletzt im Derby

bei Aufsteiger Darmstadt

98, auch Sportchef Uwe Stöver

stöhnte: „Mein Blick ist

dunkel.“ Kann sein, dass ihn

zwei Ex heute noch weiter

verfinstern.


XII SPORT Sonntag, 28. September 2014

Regionalliga

„Rothöschen“

wollen zehnten

Erfolg in Serie

Zehn Siege sollen es sein! Bei

seinem Heimdebüt als Trainer

der U23 des HSV kann Daniel

Petrowsky heute (13 Uhr, Hagenbeckstraße)

gegen den

BSVRehden den zehnten Dreier

im zehnten Regionalliga-

Spiel einfahren und die vom

aktuellen Proficoach JoeZinnbauer

eingeleiteteErfolgsserie

weiter ausbauen.

„Rehden hatzuletzt gute Ergebnisse

erzielt und wird aggressiv

auftreten“, warnt Petrowsky

jedoch und fügt hinzu:

„Außerdem will jeder uns

schlagen, um unsere Serie zu

unterbrechen.“ In Tolcay Cigerci

musste er einen Leistungsträger

an die Profis abgeben,

dennoch ist der Trainer

der „Rothöschen“ guten Mutes:

„Es ist ja Sinn der Sache

und eine Auszeichnung für die

Mannschaft, wenn ein Spieler

nach oben befördert wird.“

Fast ebenso sensationell

läuft die Regionalliga-Saison

für Eintracht Norderstedt, das

mit einem Heimsieg gegenden

Nachwuchs des VfLWolfsburg

(14 Uhr, Ochsenzoller Straße)

Platz zwei erklimmen kann.

Trainer Thomas Seeliger beklagtebeim

1:1 in Flensburgvor

einer Woche Schwächen im

Umschaltspiel, gegen den amtierenden

Nordmeister wird

allerdings eine nahezu fehlerfreie

Leistung vonnöten sein,

um drei Punkteeinzufahren.

St.Paulis U23,aus der mit Andrej

Startsev, Okan Kurt und

Tjorben Uphoff gleich drei Kicker

am Zweitliga-Sieg gegen

Braunschweig mitwirkten, tritt

beim VfRNeumünster (14Uhr)

an. Zumindest auf Innenverteidiger

Uphoff kann Trainer Fabian

Boll dabei zählen, Startsev

und Kurt bleiben oben. FH

OBERLIGA HAMBURG

FC Elmshorn −Dassendorf 2:2

Buxtehude −SCV.M. 3:0

Meiendorf −Buchholz 1:5

Rugenbergen−VfL Pinneberg 1:2

Condor−Süderelbe So., 10.45

Halstenbek-R.−Schnelsen So., 14.00

Altona93−Cursl.-Neueng. So.,14.00

BU −Victoria So., 14.00

Niendorf −Paloma

So.,14.00

1. Dassendorf 9 24:8 23

2. Halstenbek-R. 8 18:8 18

3. VfL Pinneberg 9 20:13 18

4. Meiendorf 9 13:11 18

5. Rugenbergen 9 15:8 16

6. Süderelbe 816:10 14

7. Altona 93 817:9 13

8. Victoria 817:14 12

9. Condor 821:14 11

10. BU 812:9 11

11. Niendorf 8 14:13 11

12. Buchholz 916:14 10

13. Cursl. -Neueng. 8 15:13 10

14. Schnelsen 8 8:18 7

15. Paloma 8 9:20 7

15. Buxtehude 9 9:20 7

17. FC Elmshorn 9 8:24 4

18. SC V. M. 9 2:28 0

Buchholzbeendet Minusserie

Oberliga Deutliches 5:1 in Meiendorf.Trainer Titze: „Balsam für unsereSeele!“

Arne Gillich (l., hier im Zweikampf mit Meiendorfs Marcel Hoffmann) eröffnete den Torreigen für die Buchholzer.

Mit einer Serie vonsechs Siegen

war der Meiendorfer SVindie

Saison gestartet, dann folgten

zwei Pleiten. Auch diese Reihe

setzte sich fort: Das Team von

Trainer Matthias Stuhlmacher

unterlag Buchholz mit 1:5.

„Das tut auf jeden Fall gut“,

fiel die Bilanz auf der Gegenseite

deutlich anders auch. Philip

Mathies jedenfalls hatte mit

zwei Treffern (18., 49.) einen

Beitrag dazu geleistet, dass der

ENGLAND

FC Liverpool −FCEverton 1:1

FC Chelsea −Aston Villa 3:0

CrystalPalace−Leicester City 2:0

Hull City −Manchester City 2:4

Manchester United −West Ham 2:1

Southampton −Queens Park R. 2:1

AFCSunderland −Swansea City 0:0

FC Arsenal −Tottenham 1:1

West Bromwich−FCBurnley So., 17.00

1. FC Chelsea 619:7 16

2. FC Southampton 611:4 13

3. Manchester City 6 12:7 11

4. FC Arsenal 611:7 10

5. Swansea City 6 8:6 10

6. Aston Villa 6 4:7 10

7. Manchester United 611:9 8

8. Tottenham 6 8:7 8

9. Crystal Palace 6 10:10 8

10. Leicester City 6 9:10 8

11. West Ham United 610:10 7

12. FC Liverpool 6 8:9 7

13. FC Everton 6 12:14 6

14. Hull City 6 9:11 6

15. AFC Sunderland 6 5:6 5

16. Stoke City 5 4:5 5

17. West Bromwich 5 3:7 5

18. Queens Park R. 6 4:13 4

19. FC Burnley 5 1:4 3

20. Newcastle United 5 5:11 3

ITALIEN

LazioRom −UdineseCalcio 0:1

AS Rom−Hellas Verona 2:0

Bergamo −Juventus Turin -:-

Sassuolo−SSC Neapel So., 12.30

AC Cesena −ACMailand So., 15.00

Chievo Verona −FCEmpoli So., 15.00

Inter Mailand −Cagliari Calcio So.,15.00

FC Turin −ACFlorenz So., 15.00

CFCGenua −Sampdoria Genua So., 20.45

1. AS Rom 5 9:1 15

2. Juventus Turin 4 7:0 12

3. Udinese Calcio 4 4:2 9

4. Inter Mailand 410:1 8

5. Sampdoria Genua 4 5:2 8

6. Hellas Verona 5 5:5 8

7. AC Mailand 410:8 7

8. CFC Genua 4 4:4 5

9. AC Florenz 4 1:2 5

10. SSC Neapel 4 5:6 4

11. FC Turin 4 2:4 4

11. Bergamo 4 2:4 4

13. AC Cesena 4 3:8 4

14. US Palermo 4 6:7 3

15. Lazio Rom 4 4:5 3

16. FC Parma 4 8:10 3

17. Chievo Verona 4 4:6 3

18. Sassuolo 4 1:8 3

19. FC Empoli 4 4:7 2

20. Cagliari Calcio 4 3:7 1

TSV eine Serie von sechs Spielen

ohne Sieg beendete. Bereits

nach einer Viertelstunde hatte

Arne Gillich für die starkenGäste

getroffen. Der MSV war bis

dahin keineswegs chancenlos,

aber erst Michael Sara (57.) sorgte

mit dem 1:3 für eine vage Hoffnung.

„Individuelle Fehler haben

uns aber wieder alles gekostet“,

stöhnte Stuhlmacher, weil

Sören Titze einköpfte (72.). Milaim

Buzhala (77.) besorgteEndstand.

„Die Tore waren Balsam

für unsere Seele“, atmete Trainer

Thomas Titzeauf.

➤ Statistik: Buxtehude –Vierlande

3:0 (1:0). Tore: 1:0 da Silva (4.), 2:0

Tsoulakos (58.), 3:0 da Sousa (69.); Rugenbergen

–Pinneberg 1:2 (0:1).Tore:

0:1 Boesten (44.), 1:1 Munzel 53.), 1:2

Frost (63.). Rot: Maaß (80., VfL);Gelb-Rot:

Brameier (89.,VfL); Güvenir (90., SVR).

B-Jugend-Bundesliga: HSV–Wolfsburg

0:2. Heute: St. Pauli –Concordia (11 Uhr,

Königskinderweg)

SPANIEN

EspanyolBarcelona −FCGetafe 2:0

FC Valencia −FCCordoba 3:0

FC Elche −Celta Vigo 0:1

FC Villarreal −Real Madrid 0:2

FC Barcelona−FCGranada 6:0

Atletico Madrid−FCSevilla -:-

AthleticBilbao −SDEibar -:-

UD Levante−RayoVallecano -:-

FC Getafe −FCMalaga So.,12.00

Dep.LaCoruna −UDAlmeria So., 17.00

San Sebastian −FCValencia So., 19.00

Cordoba −EspanyolBarcelona So., 21.00

1. FC Barcelona 517:0 16

2. FC Valencia 513:2 13

3. FC Sevilla 5 9:3 13

4. Real Madrid 6 20:9 12

5. Celta Vigo 6 11:7 12

6. Atletico Madrid 5 7:4 11

7. FC Villarreal 6 7:6 8

8. FC Granada 6 4:9 8

9. SD Eibar 5 5:4 7

10. FC Malaga 5 3:5 6

11. Espanyol Barcelona 5 7:8 5

12. UD Almeria 5 4:5 5

13. Rayo Vallecano 5 8:10 5

14. San Sebastian 5 7:8 4

15. Dep. LaCoruna 5 7:14 4

16. FC Elche 6 5:14 4

17. UD Levante 5 1:10 4

18. Athletic Bilbao 5 4:6 3

19. FC Getafe 5 2:10 3

20. FC Cordoba 5 3:10 2

Foto:Thomas Philipp

3. LIGA

HansaRostock−MSV Duisburg 1:3

Dortmund II −Stuttgarter Kickers 1:1

Unterhaching −VfL Osnabrück 3:4

Wiesbaden −Regensburg 2:0

Holstein Kiel −Großaspach 3:1

Dynamo Dresden −Chemnitz 1:0

Rot-Weiß Erfurt−Mainz 05 II 1:0

VfB Stuttgart II −Fortuna Köln So., 14.00

Münster −Hallescher FC So., 14.00

EnergieCottbus −Bielefeld So., 14.00

1. Dynamo Dresden 12 21:13 24

2. MSV Duisburg 1220:12 23

3. Wiesbaden 12 21:14 23

4. Chemnitz 12 14:6 21

5. Stuttgarter Kickers 12 20:13 21

6. Bielefeld 1122:16 20

7. Energie Cottbus 11 12:7 19

8. Rot-Weiß Erfurt 1218:15 19

9. Münster 11 18:17 18

10. VfL Osnabrück 12 17:21 17

11. Holstein Kiel 12 15:12 16

12. Hallescher FC 11 15:13 15

13. Fortuna Köln 11 11:12 13

14. Unterhaching 12 18:24 12

15. Hansa Rostock 1217:23 11

16. Großaspach 12 15:22 11

17. VfB Stuttgart II 11 11:20 11

18. Bor. Dortmund II 12 13:19 10

19. FSV Mainz 05 II 12 15:21 9

20. Regensburg 1213:26 8

REGIONALLIGA NORD

HannoverII−FTBraunschweig 1:2

SV Meppen −E.Braunschweig II 3:3

VfB Lübeck −Werder Bremen II 2:2

TSVHavelse−BVCloppenburg 2:2

HSVII−BSV Rehden So., 13.00

VfR Neumünster −FCSt. Pauli II So., 14.00

Eintr.Norderstedt −WolfsburgII So.,14.00

Goslarer SC −LüneburgerSK So.,14.00

ETSV Flensburg−VfB Oldenburg So.,14.00

1. HSV II 9 31:6 27

2. Werder Bremen II 923:13 18

3. Hannover 96II 1016:11 17

4. TSV Havelse 1013:10 17

5. VfB Lübeck 10 12:13 17

6. VfL Wolfsburg II 9 20:12 16

7. Eintr. Norderstedt 913:14 16

8. E. Braunschweig II 1025:20 14

9. SV Meppen 10 16:17 14

10. FC St. Pauli II 9 8:12 14

11. BSV Rehden 914:14 10

12. VfB Oldenburg 9 11:14 9

13. BV Cloppenburg 9 13:17 9

14. VfR Neumünster 911:18 9

15. ETSV Flensburg 9 4:9 7

16. FT Braunschweig 10 8:16 6

17. Goslarer SC 9 8:20 6

18. Lüneburger SK 9 9:19 5

TÜRKEI

Galatasaray −Sivasspor 2:1

Trabzonspor−Kasimpasa 1:1

Besiktas−Eskisehirspor 1:1

1. Besiktas 4 4:2 8

2. Belediyespor 3 6:4 7

3. Fenerbahce 3 4:2 7

4. Galatasaray 4 4:3 7

5. Kasimpasa 4 6:5 6

6. Eskisehirspor 4 3:4 5

7. Genclerbirligi 3 4:3 4

7. Mersin 3 4:3 4

9. Konyaspor 3 3:2 4

10. Gaziantepspor 3 4:4 4

11. Trabzonspor 4 2:2 4

12. Istanbul Basaksehir 3 2:2 3

13. Balikesirspor 3 3:4 3

14. Bursaspor 3 2:4 3

15. Erciyesspor 3 3:4 2

16. Sivasspor 4 4:6 2

17. Caykur Rizespor 3 2:4 2

18. Karabükspor 3 3:5 1


Sonntag, 28. September 2014 SPORT XIII

Foto:AP Foto:Getty

Dzekos Doppelpack

sichertCityden Sieg

Chelsea marschiert. Rooney trifft und fliegt. Everton schocktLiverpool.Ein Punktfür Arsenal

Der FC Chelsea marschiert in

der englischen Premier League

weiter souverän vorweg. Gegen

Aston Villa gelang den „Blues“

ein nie gefährdeter 3:0-Erfolg.

Schon nach sieben Minuten

brachteOscar,der später gegen

André Schürrle ausgetauscht

wurde, die Londoner in Front.

Diego Costa legte nach knapp

einer Stunde nach, Willian besorgte

schließlich den Endstand

(79.). Auch Manchester

City gab sich keine Blöße, siegte

bei den Hull City Tigers mit

4:2, machteessich aber unnötig

schwer. Nach elf Minuten

schien der Drops bereits gelutscht,

Kun Agüero (7.) und

Edin Dzekohattendaschon getroffen.

Nach Eliaquim Mangalas

Eigentor (21.) witterte Hull

aber wieder Morgenluft, Abel

Hernandez gelang tatsächlich

per Elfer der Ausgleich. Doch

Cristiano Ronaldo (r.) hat sich mit Realin der Spitzengruppe etabliert.

abermals Dzeko (68.) und

Frank Lampard(87.) stellten die

Weichen zurück auf Sieg.

Manchester United und

Teammanager Louis van Gaal

zitterten sich derweil zu einem

2:1 über West Ham. Wayne Rooney

(5.) und Robin van Persie

(22.) sorgten früh für die gefühlte

Vorentscheidung. Doch dann

traf Diafra Shko (37.), Rooney

flog mit glatt Rot runter (60.) –

aber es reichtefür ManU.

Mit dem drittenSieg nacheinander

hat Real Madrid seine Aufholjagd

inder spanischen Primera

Division fortgesetzt. Der

Rekord-Champion mit Weltmeister

Toni Kroos gewann am

Sonnabend locker mit 2:0 (2:0)

beim FC Villarreal.

Nachdem Mönchengladbachs

Europa-League-Gegner anfangs

Hulls Keeper Allan McGregor

schaut dumm aus der Wäsche,

Edin Dzeko trifft zum 3:2.

Der FC Liverpool trittweiterhin

auf der Stelle. Im prestigeträchtigen

Merseyside-Derby

gegen den FC Everton schien

der Freistoßtreffervon Klub-Legende

Steven Gerrard (65.) zum

ersehnten Dreier zu reichen.

Doch in der ersten Minute der

Nachspielzeit gelang den Gästen

durch Phil Jagielka der umjubelte1:1-Ausgleich.

Im Abendspiel kam der FC

Arsenal im Londoner Stadtder-

starken Widerstand leistete,

legte Kroos in der

33. Minute zum Führungstrefferdes

Kroaten

Luka Modric auf. Nur

acht Minuten später erhöhte

Cristiano Ronaldo

zum Endstand. Für den portugiesischen

Stürmerstar war es

bereits der zehnteSaisontreffer.

by gegen Tottenham nicht über

ein 1:1 hinaus. Die Spurs gingen

durch NacerChadli (56.) in Führung,

das Team um PerMertesacker

und Mesut Özil kam durch

Alex Oxlade-Chamberlain (74.)

zum Ausgleich.

In der Zweiten LigafeierteEx-

Felix-Magath-Klub Fulham den

ersten Sieg. Der Deutsche Tim

Hoogland sorgtebeim 2:1 in Birmingham

für den zwischenzeitlichen

1:1-Ausgleich. SKR

Ronaldo trifft weiter nach Belieben

Portugiese feiert beim 2:0 der „Königlichen“ in Villarreal sein zehntes Saison-Tor

Real hat nach sechs Spielen

zwölf Punkte und sich damit

in der Spitzengruppe der Primera

Division festgesetzt.

Trainer Carlo Ancelotti dürfte

sich jetzt wieder etwasentspannter

zurücklehnen können,

nachdem er vor wenigen

Wochen noch heftig in der Kritik

gestanden hatte.


XIV SPORT Sonntag, 28. September 2014

Instruktionen für Julian Jakobsen

(l.): Der neue Freezers-Trainer

Serge Aubin sprach auch während

der Partie oft mit seinen Spielern.

Fotos: Fishing4, Witters

Jetzt mussAubin eine

Seriestarten

Heimsieg gegenWolfsburgdarferstder

Anfang gewesensein. HeuteinAugsburg

wollen dieFreezersunbedingtnachlegen

Keine 36 Stunden Zeit, nur zwei

Trainingseinheiten und trotzdem:

Serge Aubin krempelte innerhalb

kürzester Zeit die Freezers

um. Nach dem ersten Saisonsieg

am Freitag gegenWolfsburg

(3:1) mussder neue Trainer

heute (16.30 Uhr) bei den Panthern

in Augsburg nachlegen.

Nur 35Stunden und 35 Minuten

lagen zwischen der Beförderung

zum Chefcoach und dem

Spiel gegenWolfsburg. Anscheinend

ausreichend Zeit, um den

Spielern ein System zu zeigen,

das sie auf dem Eis befolgen

und den verunsicherten

„Eisschränken“ wieder Selbstvertrauen

einzuimpfen.

Wie hat der

Trainer das geschafft?

Schon in seiner ersten Einheit

am Donnerstag führte Aubin

viele Einzelgespräche. Immer

wieder unterbrach er das Training,

zeigte seine Ideen und erklärte

ander Taktiktafel seine

Vorstellungen. Ein Ruck ging

durchs Team. Doch Aubin

bleibt bescheiden: „Es

geht nicht um einzelne

Personen.

VomEishockey berichtet

Jan-Hendrik Schmidt

Alles Lob gebührt der Mannschaft.

Die Spieler haben auch in

den Spiegel geschaut.“

Aubin fand die

richtigen Worte,

schaffte esinkürzester Zeit, die

Spieler auf seine Seite zuholen.

„Wir haben

auch für den

Trainer gewonnen“,

ließ Doppeltorschütze

Kevin

Clark

wissen. Aubin ließ seine Mannschaft

nach dem Sieg allein in

der Kabine. „Ich sage nichts

mehr zum Team nach dem

Spiel.“ Auch eine Maßnahme,

die greift.

Doch aller Euphorie zum

Trotz stehen die Freezerserstam

Anfang. Heute in Augsburgmüssen

die Hamburger nachlegen,

wenn sie schnell aus dem Keller

kommen wollen. Kapitän Christoph

Schubert trittauf die Bremse:

„Die neuen Ideen brauchen

auch etwasZeit.“ 35 Stunden und

35 Minuten waren anscheinend

schon genug. FürsErste.

BODY-CHECKS

➤ PERSONAL: Brett Festerling

(Muskelfaserriss), FreddyCabana

(Knöchelbruch) und Phil Dupuis

(Gehirnerschütterung)müssenheute

erneut aussetzen.

➤ PLAN: Das Team reistegestern

um 17.50 Uhr mit dem Flieger nach

München, übernachteteauch in der

bayrischen Landeshauptstadt.Heute

geht es dann mit dem Bus weiter

nach Augsburg.

➤ POWER: Dimitrij Kotschnew

steht heutezwischen den Pfosten.

DEL

Köln −Schwenningen So., 14.30

Iserlohn −Düsseldorf So.,16.30

Wolfsburg−Krefeld So., 16.30

Ingolstadt −München So., 16.30

Augsburg−Hamburg So.,16.30

Straubing −Nürnberg So.,16.30

Berlin −Mannheim So., 17.45

1. München 523:10 13

2. Mannheim 522:14 12

3. Berlin 418:10 9

4. Augsburg 5 18:16 9

5. Ingolstadt 517:16 9

6. Nürnberg 4 14:9 8

7. Schwenningen 513:14 8

8. Wolfsburg 5 16:13 7

9. Köln 512:15 7

10. Iserlohn 513:15 6

11. Krefeld 5 14:17 6

12. Düsseldorf 5 13:22 3

13. Hamburg 5 11:21 3

14. Straubing 5 7:19 2

Freezers-Kapitän

Christoph Schubert

warsofortwieder

der Taktgeber.

Schubertreißt

dieTruppe mit

Im Haufen der strahlenden Gesichter

stach am Freitagabend eines

besonders hervor. Christoph

Schubert hatte aber auch mehrere

Gründe glücklich zu sein.

Der Kapitän feierte nach auskuriertem

Innenbandriss sein

Comeback, spielte bärenstark

und beendetegemeinsam mit seinen

Kollegen die Negativserie

von vier Pleiten zum Start.

„Schuby“ reißtdie Truppe mit.

Schon vor dem ersten Bully

heizteerseine Kollegen ein. Beim

Kreis vor Spielbeginn um das

Freezers Tor stellte der Kapitän

klar: „Jetzt spielen wir das, wofür

wir bekannt sind.“ Undsein Team

ließ Taten folgen. Insbesondere

Schubert.

Harte Checks und

ein guter Spielaufbau –der Kapitän

ist zurück. „Wir gehen in die

richtige Richtung“, stellte Schubert

fest. Heute gegen Augsburg

soll es weiter vorangehen.


Sonntag, 28. September 2014 SPORT XV

NEWS

Rad

Brennauer verpasst nur

knapp den Titel-Hattrick

Doppel-Weltmeisterin Lisa Brennauer

ist bei der WM im Frauen-

Straßenrennen hauchdünn am Titel-Hattrick

vorbeigeschrammt.

Die 26-Jährige wurde im spanischen

Ponferrada nach 127,4 Kilometern

vonder Französin Pauline

Ferrand Prevot nur im Fotofinish

bezwungen. Nach ihren Siegen im

Team- und Einzelzeitfahren war

es für die Allgäuerin im dritten

Wettbewerb das dritte Edelmetall.

Tennis

Lisicki in Peking mit

Mühe in Runde zwei

Fed-Cup-Spielerin Sabine Lisicki

(Berlin) hat beim WTA-Turnier in

Peking nach Anlaufschwierigkeiten

die zweite Runde erreicht. Die

25-Jährige siegte in drei Sätzen

gegen die chinesische Wild-Card-

Starterin Xu Shilin 4:6, 6:2, 6:0

und trifft bei den China Open in

der Runde der letzten 32 Spielerinnen

auf Wimbledon-Finalistin

Eugenie Bouchard.

34:28! Endlich: HSVatmet auf

Erster Sieg im siebten Spiel. Nachwuchskeeper Justin Rundt feiert Bundesliga-Debüt HANDBALL

Bundesliga,Männer

Melsungen −Wetzlar 28 :28

VonJAN-HENDRIK SCHMIDT

Bergischer HC −GWD Minden 32 :30

N-Lübbecke−HSV Handball 28 :34

Endlich! Es ist vollbracht. Nach

sechs gescheiterten Versuchen

klappteesimverflixten siebten

Spiel mit dem ersten Saisonsieg.

Bei TuS Nettelstedt-Lübbecke

gewann der HSVHandball nach

guter Offensivleistung mit

34:28 (19:16).

Henrik Toft Hansen (l.) überwindet Lübbeckes Torwart Nikola Blazicko.

Erleichterung pur in den HSV-

Gesichtern. Das Warten auf den

ersten Sieg hat ein Ende. Die

längste Negativserie der Vereinsgeschichte

wurde gerade

noch so abgewendet. Vorne

zeigte sich der HSV insgesamt

klar verbessert, hinten steigertensich

DavorDominikovic und

Co.Inder zweiten Halbzeit und

im Torfeierte Nachwuchskeeper

Justin Rundt sogar sein Bundesliga-Debüt.

Es gabsie wieder,

die Schlendrian-Phase des HSV.

Nach offensiv starker erster

Halbzeit wackelte die Mannschaft

von Christian Gaudin zu

Beginn des zweiten Durchgangs.

Im Angriff ging kein Ball

mehr rein und in der Deckung

war15Minutenoffene Pforte.

Doch anders als in den anderen

knappen Spielen zuvor behielt

der HSV dieses Mal die

Nerven, legteinder Schlussviertelstunde

mit einem 10:4-Lauf

noch mal zu. Matti Flohr: „Wir

sind endlich wieder für unsere

Arbeit belohnt worden.“ In der

Schlussminute kam es dann

noch zu einem besonderen Moment.

Jungtorhüter Rundt, der

zuvor schon für drei Siebenmeter

eingewechselt wurde, parierte

den Versuch von Lübbeckes

Schubert.

Foto:Michael Freitag

HC Erlangen −Gummersbach 25 :24

FüchseBerlin −Hannover So.,15.00

Bietigheim −Balingen-W. So., 17.15

1. RN Löwen 7 200 :160 12:2

2. THW Kiel 7 193 :171 10:4

3. Magdeburg 6 168 :156 9: 3

4. FA Göppingen 6 158 :151 9: 3

5. Wetzlar 6 172 :160 7: 5

6. Bergischer HC 6 161 :162 7: 5

7. Balingen-W. 6 138 :151 7: 5

8. Gummersbach 7 197 :193 7: 7

9. Melsungen 7 191 :188 7: 7

10. Flensburg-H. 5 141 :130 6: 4

11. Füchse Berlin 5 140 :132 6: 4

12. GWD Minden 7 191 :187 6: 8

13. N-Lübbecke 7 193 :201 5: 9

14. Lemgo 5 146 :153 4: 6

15. HSV Handball 7 178 :179 4: 10

16. Hannover 5 128 :132 3: 7

17. HC Erlangen 6 140 :170 3: 9

18. Friesenheim 5 123 :145 2: 8

19. Bietigheim 6 160 :197 2: 10

STATISTIK: HSV-Tore: Lindberg (7),

Schmidt (6), Mahé (5), Toft Hansen (4), Simicu

(3), Hens (3), Flohrt(2). Beste Werfer Lübbecke:

Vukovic,Schubert(5); Strafen: 3/1.

Motorsport

Bradl startet von Rang

acht –Pole für Marquez

MotoGP-Pilot Stefan Bradl ist im

Qualifying zum Großen Preis von

Aragon auf seiner LCR-Honda nicht

über Platz acht hinausgekommen.

Die Pole Position sicherte sich

Weltmeister Marc Marquez vor

seinem Honda-Teamkollegen und

Landsmann Dani Pedrosa.

Tischtennis

Deutschlands Damen

greifen nach dem EM-Titel

IIn Lissabon setzten sich die Titelverteidigerinnen

aus Deutschland

im Halbfinalegegen Schweden

ohne Satzverlust mit 3:0 durch

und treffen heute imEndspiel auf

Österreich. Gegen die Nachbarn

hatte das Team von Bundestrainerin

Jie Schöpp bereits in der

Vorrunde 3:0 gewonnen.

Hockey

UHC-Herren gewinnen

Derby und bleiben vorn

Die Herren den Uhlenhorster HC

haben das Stadtduell beim Harvestehuder

THC mit 4:3 (2:1)

gewonnen und die Spitzenposition

verteidigt. Der Club an der Alster

ist nach dem 0:2 (0:0) in Düsseldorf

weiter Letzter. Auch die UHC-

Frauen gewannen beim HTHC mit

3:0 (0:0), sind nun Zweiter im

Klassement. Alsters Frauen sicherten

sich bei Spitzenreiter Düsseldorf

(1:1) immerhin einen Punkt.


XVI SPORT Sonntag, 28. September 2014

Foto:Getty Images

Ryder Cup

Deutschlands bester Golfer

Martin Kaymer will seinen

dritten Erfolg mit Europa beim

Ryder Cupgegen dieUSA feiern.

Kaymer

riecht am Triumph

Europas Golfstars

führen vordem

Schlusstag mit

10:6 gegendie USA

Erst entzaubert, dann im Glück:

Vielspieler Martin Kaymer hat

am zweiten Tagdes 40. Ryder

Cups eine Achterbahnfahrt der

Gefühle erlebt. Nach einer klarenNiederlage

in den Fourballs

am Vormittag verbuchte Kaymer

in den Foursomes am Nachmittag

in letzter Sekunde immerhin

einen halben Punkt.

Beide Male hatte Deutschlands

Golfstar gegen die starken US-

Rookies Jordan Spieth/Patrick

Reed antreten müssen – eine

knifflige Aufgabe. „Sie spielen

unglaublich, machen kaum Fehler“,

sagte der 29-jährige Kaymer

mit Blick auf die Duelle gegen

das jüngste US-Duo, das jemals

beim Ryder Cup ineiner

Paarung gespielt hatte.

Während er am Vormittagmit

seinem Partner Thomas Björn

(Dänemark) deutlich verlor,war

am Nachmittagmit dem Engländer

Justin Rose ein Sieg durchaus

möglich -wäre denn der eine

oder anderePutt gefallen.

Letztlich rettete Rose den Europäern

mit dem letzten Schlag

noch das glückliche Remis. „Es

warein aufregendes Duell“, sagte

Kaymer nach der Runde. Er

und Rose hätten„viele Chancen

gehabt und daher verdient den

halben Punkt geholt.“

Selbst angetreten,

um „mutig

und aggressiv“zu

spielen, musste

der Deutsche jedoch oft mit ansehen,

wie die US-Boys im

schottischen Gleneagles phasenweise

Golf zelebrierten. Vor

allem in den Foursomes, bei denen

die Paarungen einen Ball abwechselnd

spielen, hatte Kaymer

trotz des starken US-Duos

auf sein erstes Erfolgserlebnis

im Mutterland des Golfsports

Deutschlands Golf-

Held holt mit Rose

einen halben Punkt.

gehofft. Nicht

zuletzt weil der

US-Open-

Champion

selbst in Rose

jenen Spielpartner

erhielt, der vonden Europäern

bislang den besten Eindruck

hinterlassen hatte. Ohne seinen

Parade-Partner Henrik Stenson

(Schweden) an der Seite, mit

dem er bisher drei Siege eingefahren

hatte, fand Rose allerdingsnicht

zu seinem dominanten

Spiel. Am Ende bewies er

mit seinem gelochten Ball aber

Nervenstärke. Somit geht Europa

mit einer komfortablen 10:6-

Führung in die abschließenden

Einzel am Sonntag. Aber: Mit

demselben Ergebnis hatten die

Amerikaner 2012 den letzten

Tagführend in Angriff genommen

-dann aber noch verloren.

Als Herausforderer benötigen

die US-Boys nun ihrerseits ein

kleines Wunder, um den Sieg

noch einzufahren. NR


e der Woche FR Hamburg-Guide SA

SO

Historisch Fotosder Woche

Entspannt

Hizam Sahibudeen aus Malaysia macht einen (betont)

entspannten Eindruck, als er im Rahmen einer Show-

Veranstaltung mit dem Fallschirm vom „Kuala Lumpur

Tower“ springt –aus fast 400 Metern Höhe.

Aufdringlich

Intimsphäre? So wasgibt’sauf dem Münchner Oktoberfest

praktisch nicht: Ein Pärchen hat sich zum

Knutschen unter einer Jacke versteckt. Ein anderer

Wies’n-Besucher filmt das Ganze ungeniert –und

freutsich darüber.

Fotos: dpa (3), AP (2), action press

Erschöpft

Siesind gerade noch einmal mit dem Leben davongekommen:

Flüchtlingskinder aus Syrien werden mit Wasser

und Keksen versorgt, nachdem sie den Angriffen islamistischer

Mörderbanden knapp entkommen sind.


REISE Sonntag,28.

MOMENTAUFNAHME

Halloween in Irland Wo könnte

man Halloween besserfeiern als in

Irland? 2000 JahreErfahrung mit

Feen, Kobolden, Geistern und Gespenstern

haben dieIrenzuWeltmeistern

im Bannen dunkler Kräfte

gemacht.Reise-Tipps: www.pumpkinfestival.ie,

www.visitdublin.com

NEWS

Schlager an der Ostsee

Vom21. bis 23. November bittet

der Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser

Strand zur „Schlagerwelle“.

Mit dabei sind unter anderen

JürgenDrews,Tim Toupet,Lucas und

CostaCordalis oder Achim Petry –

mit 30 Stunden Bühnen-Programm

auf zwei Live-Bühnen. Party-Gäste

übernachten in Apartments oder

Hotelzimmern direktimFerienpark.

➤ Infos: www.dieschlagerwelle.de,

www.weissenhaueserstrand.de

Radtour durch Rajasthan

Zwischen dem 11. und 30. Oktober

bietet „One World–Reisen mit Sinnen“

eine besondereTourins Land

der Maharadschas an. DieTeilnehmer

lernen das Land voneiner ganz anderen

Seitekennen, denn mit dem

Radfährtman auf ruhigerenNebenstraßen,

begegnet so Land und Leutenauf

Augenhöhe und bekommt

tiefeEinblickeinden indischen Alltag.

An der 20-tägigen Reisenehmen

maximal zwölf Personen teil.

➤ Infos: www.reisenmitsinnen.de

Foto:zvg

Schmankerl für Skifahrer

Genussauf

den Gipfeln

Darauf freuen sich schon

viele Skifans: Perfekte

Pisten, schönes Wetter

und ein genialer Weitblick

–wie im Großarltal, hoch

über Dorfgastein.

September 2014

E-Mail: reise@mopo.de, Tel: (030)

23 27-5408, Fax: (030) 23 27-5608,

Ab 19 Uhr erreichen Siedie Redaktion

unter (040) 80 90 57-262

www.mopo.de/reise

DieSki-Saison beginnt und damit dieZeit der Einkehrschwünge–inÖsterreich

VonKLAUS KRONSBEIN

Kaum hatsich der Sommer verabschiedet,

da fiebern die Skifans

schon wieder den ersten

Tagen auf der Piste entgegen.

Dabei dreht sich zum Beispiel

bei unseren österreichischen

Nachbarn nicht alles um das Pistenflitzen,

sondern auch um das

leibliche Wohl auf und neben

den Hängen.

Der neue Sessellift„SpaceJet 3“ in Flachau schafft sieben Gästepro Gondel.

Wer Ski fährt, muss auch mal

einkehren. Schließlich gehört eine

Pause auf der Hütte ebenso

zum Skitag wie das Wachs auf

die Brettl. In der Sportregion Ski

amadé bekommt man zum Beispiel

im wahrsten Sinne des

Wortes Appetit auf den Winter.

Fünf Regionen haben sich hier

zu diesem Skiverbund zusammengeschlossen

und bieten gemeinsam

die „Genuss-Trilogie“

an: regionale Schmankerl, österreichische

Weine und herrliche

Pisten. Dazu gehören die Salzburger

Sportwelt, Schladming

Dachstein, Gastein, Hochkönig

und das Großarltal. Das sind insgesamt

25 Skiorte mit 356 Pisten

(760 Pistenkilometer) und 270

Lifte.

Schon seit ein paar Jahren bieten

20zertifizierte Hütten zum

Mittagessen ein Glas österreichischen

Qualitätswein. Selbstverständlich

gibt es dazu immer

auch einige passende landestypische

Gerichte auf den Speisekarten

wie etwa Bauerngröstl

oder einen original Kaiserschmarrn

mit Zwetschgenröster.

Ab sofort geht Ski amadé noch

ein Stückchen weiter und setzt

auf die Verwendung von regionalen

Produkten. So profitieren

die Gäste von der Frische und

Ursprünglichkeit der hervorra-


Sonntag, 28. September 2014 REISE 43

Das ist keine Raumstation sondern das „Café 3440“ in der Bergstation

der Wildspitzbahn am Pitztaler Gletscher in Tirol hoch über den Bergen.

Fotos: zvg

Die Zeiten, in denen ein Einkehrschwung nur heiße Würstchen bot, sind

in der Region Ski amadé vorbei wie hier auf der Lisa Alm in Flachau.

mit Kulinarik auf den Bergen

genden Lebensmittel direkt

vom Bauern und den

Landwirtschaftsbetrieben

der Region. Der Höhepunkt

für weinbegeisterte

Skifahrer ist die Ski- und

Weingenusswoche (14. bis

21.März 2015).

Lecker ist es auch in Tirol.

Das 5-Sterne-Spa-Hotel

Jagdhof imStubaital bietet

das wohl kleinsteGourmet-

Restaurant Tirols. Mit

spektakuläremBlickaufdas

umliegende Gletscherpanorama

werden in der ehemaligen

Skigondel, die in

über 120 Arbeitsstunden

liebevoll in eine kleine Tiroler

Stube umgebaut worden

ist, Fondue-Spezialitäten,

Jausenbretter und

Gourmet-Dinner serviert –

natürlich auch hier nur mit

den besten regionalen Produkten

und begleitet von

Weinen aus dem exquisiten

Weinkeller des Hauses, in

dem zahlreiche Raritäten

aus der Neuen und Alten

Welt lagern.

Ebenfalls in Tirol, auf

dem Pitztaler Gletscher,

findet man Österreichs

höchstes Café. Das „Café

3440“ heißt so, weil es in

dieser Höhe zu finden ist!

Es wurde imRahmen der

Bauarbeiten für die neue

Wildspitzbahn mitkonzipiert

und ist Teil der Bergstation.

Zum Latte Macchiato,Espresso

oder Cappuccino

gibt es hausgemachte

Torten und Kuchen

aus Tirols höchster

Konditorei. Kuchen und

Kaffeekann man sich leisten,

der fantastische Ausblick

ist unbezahlbar.

➤ Infos:

www.skiamade.com,

www.hotel-jagdhof.at/

kulinarik/gondel,

www.pitztaler-gletscher.at,

www.tirol.at


44 REISE Sonntag, 28. September 2014

Leserreiseder MOPO

Mit dem Schiff

zu Sinterklaas

Einfach malerisch! Amsterdam verzaubert seine Besucher in der

Adventszeit mit seinem ganz eigenen Charme.

Genießen Sie

Meereswellen

und gebrannte

Mandeln

Fotos: zvg

Gespannt warten kleine und große

holländische Kinder auf die Ankunft

von Sinterklaas (gr. Foto).

Lust auf Meeresrauschen

und gebrannte Mandeln?

Bald ist es wieder so weit:

Dann zieht der Duft von

Glühwein durch die Gassen vieler

Städte. Mit der „MS Artania“

kann man die schönsten Weihnachtsmärkteentdecken.

Los geht es in Hamburg, wo es

gegen 16Uhr an Bord geht. Die

„Grand Lady“ ist bekannt aus

der ARD-Fernsehserie „Verrückt

nach Meer“. Erste Station

der insgesamt fünftägigen

Kreuzfahrt ist Rotterdam.

Gerade in der Vorweihnachtszeit

hat sich die

Stadt besonders herausgeputzt.

Die Hauptstraße

von Rotterdam, Coolsingel,

ist wunderschön dekoriert

und beleuchtet.

Auf der Wintermesse in

Rotterdam Ahoy kann man sich

herrlich auf die Weihnachtszeit

einstimmen. Schwedische,dänische,

norwegische und finnische

Seemannskirchen organisieren

zauberhafte Weihnachtsmärkte.

Wermag, kann auch eine

Hafenrundfahrt genießen.

Auch Rotterdamist

festlich beleuchtet.

Eine niederländische

Spezialität:

die Mini-Pfannkuchen

Poffertjes (o.)

Gegen Abend legt die „MS Artania“

dann ab –Richtung Amsterdam,

das Sie morgens erreichen.

Einen Taghaben Sie Zeit

für das weihnachtliche Amsterdam.

Die Grachtenstadt startet

bereits Mitte November in die

Vorweihnachtszeit. Mit der Ankunftvon

Sinterklaas wirdtraditionell

die Weihnachtssaison

mit stimmungsvollen Weihnachtsmärken,

fantasievollen

Festivals und adventlichen Ausstellungen

in der festlich beleuchteten

Stadt eröffnet. Zwischen

Kongresszentrum und

Beatrixpark können Sie auf der

Winter-Wunderwelt „Zuidpool“

(Südpol) Schlittschuh laufen.

Gegen Abend nimmt die „Artania“

dann wieder Kurs auf

Hamburg, wo Touristen ebenfalls

am nächsten Tagüber die

Weihnachtsmärkte schlendern

können.

➤ Lust auf eine Auszeit mit der

„Artania“? DerLuxusliner sticht am

9.,13. und 17.Dezember vonHamburgaus

in See. Die fünftägige Leserreise kostet

299 Euro proPerson.

➤ Infos unter Tel. 06128/7408151

oder im Internet unter

www.mopo.de/leserreisen.

Herbst im Norden

Pilzesammeln in Südschweden

Natururlaub wirdnoch schöner,

wenn auch das Ferienhaus dazu

passt. Die „Zurück-zur-Natur-

Häuser“ sind das Bioprodukt

von Novasol. Sie kombinieren

alles, was dazugehört: vom

günstigen Energieverbrauch

über eine gute Naturholz-Isolierung

bis zu einer Beheizung mit

Kamin. Oder die Selbstversorger-Häuser,

bei denen Strom

und Wasser direkt aus der Natur,

vom Dach und aus dem Brunnen,

in die Leitungen fließt. Und

sie liegen inmitten von Natur

mit Beeren sowie Pilzgebieten

in der Nachbarschaft.

Ein Paradies für Pilz- und Beerensammler

und für alle, die eine

gesunde selbst zubereitete

Mahlzeit schätzen, ist Småland

in Südschweden. Denn die Wälder

dort zeigen sich jetzt in

leuchtenden Farben. Wer die

schöne Herbststimmung zusätzlich

spirituell erleben will,

wählt den 220Kilometer langen

Pilgerweg durch Småland. Und

Ende September „hummert“ es

in Schweden. Fischer präsentieren

ihren Fang an Fischständen

und in feinen Restaurants. Ein

Festival der Schalentiere. Man

kann sogar den Hummer selbst

aus der Reuse ziehen.

➤ Infos: www.novasol.de,

www.visitsweden.com

➤ Ähnliche Angebote findet man auch

www.dansommer.de, www.tui.de

Foto:zvg

Auch in Schweden ist Pilzsaison. Oft wachsen sie direkt amFerienhaus.


LEBEN &LIEBE

Sonntag, 28. September 2014

■DIE PAAR-BERATUNG

„Mein Schwager

surftheimlich

auf Dating-

Portalen“

Alexandra C.(44) aus Eimsbüttel: „Ich

war neulich bei meiner Schwester und

meinem SchwagerzuBesuch und wollte

nur schnell was amComputer nachsehen.

Ichging an den PC im Büromeines

Schwagers und die letzte Seite, die er

aufgerufenhatte, warsoein Dating-Portal.

Ich habe meiner Schwester nichts

davon gesagt. Ich weiß, dass mein

Schwager ihr Traummann ist, aber jetzt

kommen mir Zweifel. Was, wenn er sie

betrügt? Muss ich es ihr nicht erzählen,

sie nicht doch warnen?“

Viele Frauen zwischen 40 und

50 sind unfreiwillig ohne

Partner und finden es schwer,

einen neuen Mann zu finden.

Hier stehen sich die zwei moralischen

Grundsätze „Sich nicht in anderer Leute

Angelegenheiten einmischen“ und „Geschwisterloyalität“

gegenüber. Wenn es

um Entscheidungen geht, wo eine unsererGrundüberzeugungen

zu Gunsten einer

anderen verletzt werden muss, hilft

es, alle Vor- und Nachteile der gegensätzlichen

Möglichkeiten in einer Liste zu

sammeln.

Anschließend werden die Konsequenzen,

die bei jeder Variante zuerwarten

sind, in Gedanken durchgespielt. Wenn

man die Folgen, die eine Entscheidung

nach sich ziehen kann, betrachtet, fällt es

meistens viel leichter, die Alternativen

gegeneinander abzuwägen. Dabei sollte

nicht nur der mögliche Schaden für die

anderen, sondern auch die eigenen Prioritäten

eine Rolle spielen.

Alexandra könnte sich auf diese Weise sicher

leichter zwischen ihren drei Möglichkeiten entscheiden.

Sie müsste sich dazu fragen:

Waswürde wohl passieren, wenn ich mit

meinem Schwagersprechen würde? Was

würde passieren, wenn ich mit meiner

Schwester sprechen würde? Waswäre,

wenn ich weiter schweigen würde? Für

moralisch verzwickte Situationen wie

diese gibt es leider keine eindeutige Lösung.

Alexandra kann sich deshalb nur

für die Variante entscheiden, die sie

selbst am besten vertreten kann.

Tatjana Schön

Jeden Sonntag gibt Paartherapeutin Tatjana

Schön in der MOPO Lebenshilfe. Sieführtdie

„Beratungspraxis HamburgNord“,

www.schoen-hh.de. Schreiben Sieuns Ihr

Beziehungsproblem: liebesfragen@mopo.de

Foto:Fotolia,zVg

Fotolia,


Sonntag, 28. September 2014 LEBEN UND LIEBE 49

Siesind über 40,

Singleund verzweifelt?

„Dr. Date“ Jochen Meyerhilfteinsamen

Frauen bei der Partnersuche und zeigt

Wege, wieesinjedem Alterklappt

VonLISA STEINER

Juliane M. ist 44. Sie arbeitet

viel, hatjahrelang ihreinzwischen

erwachsenen Kinder

großgezogen. Viel Zeit für

sie selbst gab esindieser Lebensphase

kaum.

Vorzwei Jahren ging außerdem

ihre Ehe in die Brüche und

nun ist sie eine geschiedene Single-Frau.

Natürlich unternimmt sie viel,

trifft Freunde und Bekannte,

sorgt sich weiter um ihreKinder

–doch einen Partner findet sie

nicht.

Damit ist Juliane M. nicht alleine.

Viele Frauen, gerade in ihrem

Alter, sind unfreiwillig ohne

Partner und empfinden es als

ziemlich schwer, einen neuen

Mann zu finden. Daher suchen

immer mehr professionellen

Rat.

Beispielsweise bei einem „Dr.

Date“ wie Jochen Meyer. Erist

Single-Coach und Paarberater in

Berlin.

Bundesweit gibt es inzwischen

Hunderte solcher Experten,

die helfen können, „Mister

Right“ kennenzulernen. Wie

und warum es für Frauen über 40

meistens schwieriger ist – wir

erklären es.

➤ Die Ursachen: Jochen Meyer:

„Einerseits ist es tatsächlich das

Eingebundensein in den Alltag.

Viele sind berufstätig, oft haben

sie auch Kinder,sind überdies alleinerziehend.

Da bleibt nur ein

sehr enges Zeitfenster für Gelegenheiten,

jemanden kennenzulernen.“

Neben den wenigen Gelegenheiten

spielt allerdingsauch dies

eine Rolle,warum es nicht mehr

so einfach ist: Ältere Frauen haben

einfach höhere Erwartungen–reifereund

damit ganz andereals

jüngereSingles.

Meyer: „Die Frauen wollen

qualitativ etwasBesseres als das,

was sie schon hatten. Viele haben

schon zumindest eine,wenn

nicht mehrere längere Beziehungen

oder gar Ehe(n) hinter

sich. Sie wollen nicht mehr das

Gleiche. Sie wissen also genau,

wassie nicht wollen.“

Doch, aufgepasst: Zu wissen,

was man nicht will, ist zwar gut.

Wichtiger ist es allerdings, sich

auch klar zu werden, was man

will, rät Meyer.

➤ So kann Frau umdenken: Meyer:

Das sei ein oft notwendiger Prozess.

Ein Prozess, der viel Auseinandersetzung

mit dem Selbst

erfordere. Seine These: Nurwer

seine Erwartungen und Wünsche

kennt, kann das finden, was

„Ein positives Bild von

der nächsten Beziehung

macht diese tatsächlich

wahrscheinlicher!“

Single-Coach Jochen Meyer

er wirklich will. Frauen über 40

wünschen sich häufig, als „Gesamtperson“

gesehen zu werden

–und im Herzen berührt zu werden.

Außerdem suchen reifere, erfahrenereFrauen

oft nach einem

Partner, der mit ihnen auf Augenhöhe

stehe. Sie wollen mit

ihm auf einer Wellenlängesein.

Der Single-Coach: „Meine Klientinnen

wollen keine Beziehungskisten.

Beziehung ist für

sie kein statisches Gefäß, sondern

lebendig. Da muss Austausch

stattfinden, auf allen Ebenen

– seelisch-emotional, körperlich

und geistig.“

Und daher stellt er ihnen oft

vor allem diese Frage: „Glauben

Siedaran, dassSie jemanden finden?“

Das sei nämlich wichtig.

Man brauche ein positives Bild

vonder nächsten Beziehung, das

macht diese tatsächlich wahrscheinlicher.

Ganz wichtig: Denn wie Menschen

die Dingeinnerlich sehen,

beeinflussen sie, wie sie von außen

wahrgenommen werden. Eine

positive, freudige Grundhaltung

lässt einen strahlen.

Das merkt das Umfeld –auch

der potenzielle Flirtpartner.

➤ Die wichtige Ausstrahlung: Der

Experte rät zu kleinen bewussten

Schritten. „Das Stichwort

lautet Bewusstseinsbildung“, so

Meyer. Ersagt seinen Klientinnen

immer wieder,dasssie Ziele

formulieren sollten. Sie sollten

sich fragen, wo sie gerade im Leben

stehen, wo sie hinwollen,

was sie selbst mit in eine Beziehung

einbringen und wasder zukünftigePartner

beitragen sollte

und könnte. Meyer: Wersoinnerlich

reinen Tisch mit sich

selbst gemacht hat, kann selbstbewusst

auf Partnersuche gehen.

➤ DieSuche nach dem Richtigen:Wo

man am besten sucht, kann auch

der Experte nicht eindeutig beantworten.

„Da gibt’s kein Rezept.

Für jede Frau ist das ein anderer

Ort. Eine wichtige Grundregel

ist aber: Dort hinzugehen,

wo man sich nicht wohlfühlt, ist

nicht zielführend“, so Meyer.

Weralso nicht gerne am Tresen

einer Bar sitzt, der solltedort

auch nicht nach einem potenziellen

Neuen suchen.

„Ja, Frauen dürfen auch

Männer ansprechen.

Wer sich das nicht traut:

Einladend lächeln!“

Single-Coach Jochen Meyer

Viel besser sei es, Dinge, die

man auch alleine gern tut, mit

der Partnersuche zu verbinden.

Sie wollten schon immer einen

Hochseilklettergarten ausprobieren?Tun

Sie’sdoch und trauen

Siesich, rät der Experte. Und

Frau können sich auch gerne

hübsch machen, wenn sie auf

Männerfang gehen. „Nur nicht

auftakeln“, sagt Meyer lachend.

Denn ein Fehler sei es auch, sich

in Schale zu schmeißen, sich

aber nicht mehr als sich selbst zu

fühlen. Der Single-Coach predigt

oft und gerne: Authentisch

sein und bleiben ist eines der

wichtigsten Gebotebei der Partnersuche.

Das einzigeNo-Go ist:

zu Hause zu bleiben und darauf

zu warten, dassder Traummann

irgendwann klingelt. Das wirder

nicht!

➤ Die Frau als Jägerin: Zugegeben,

Männer sehen sich gerne als Jäger

und Sammler. Trotzdem

heißtdas nicht, dassFrauen artig

warten sollten, bis sie endlich

mal angesprochen werden, so

der Berater. Er sagt: „Das ist eine

Frage, die mir eigentlich immer

gestellt wird: Darf ich als Frau

auch einen Mann ansprechen?“

Seine Antwort: „Ja, natürlich!“

Zwar gibt es in der Coaching-

Szene dazu geteilte Meinungen,

doch ewig auf den alten Rollenbildern

zu beharren, bringe

heutzutage wenig. Schließlich

gebe es auch viele schüchterne

Männer.

Undwenn sich eine Frau nicht

traut?

Jochen Meyer: „Blickkontakt

herstellen ist auf jeden Fall nicht

nur erlaubt, sondern erwünscht.

Die Devise lautet: Mutig sein

und einladend lächeln.“

Und natürlich entspannt lächeln.

Wer’s so weit schaffe, habe

auch bald ein erstes Date in der

Tasche. Und wosollte das stattfinden?

Errät: Am besten an einem

öffentlichen Ort und erst

einmal zeitlich begrenzt.

Gutsei zum Beispiel ein Sonnabendbrunch

im Café. Gar nicht

gut käme dagegen ein Mitternachts-Date

bei ihm oder ihr zu

Hause.

➤ DieThemen beim ersten Date:Reden

darfman eigentlich über fast

alles. Absolute Rendezvous-Killer-Themen

sind allerdings der

Ex-Partner oder stundenlanges

Skizzieren einer gemeinsamen

Zukunft. Das hat bei einem ersten

Kennenlernen nichts zu suchen.

„Sprechen Sie über positive

Dinge, loten Sie gemeinsame

Interessen aus“, rät „Dr. Date“.

Der Rest? Komme, wenn’s passt,

bald ganz vonselbst!

➤ WeitereInfos und Kontaktunter:

www.jochen-meyer-coaching.de


MOTOR

Sonntag, 28. September 2014

MOMENTAUFNAHME

Bella macchina Dieses Sondermodell

des 458 präsentiertFerrari

auf dem Pariser Autosalon (4. bis

19. Oktober). Der 458 SpecialeA

hat 605 PS,bei einem Gewicht von

lediglich 1340 Kilogramm.

NEWS

Diesel für den Mokka

Mehr Leistung,bessere Laufruhe und

wenigerVerbrauch –mit diesen Kernwerten

wartet der neue 1,6-Liter-

Turbodiesel auf,der ab Anfang 2015

das Motorenprogramm für den Opel

Mokkaergänzt.Das 136 PS starke

Triebwerk ersetzt den 1.7 CDTI. Damit

beschleunigt der SUV,für den

in zwei Jahren mehr als 275 000

Bestellungen eingegangen sind, in

9,9 Sekunden vonnull auf 100 km/h.

Abschleppwagen zahlen

DieAnfahrtskosten eines Abschleppwagens

hat ein Falschparker auch

dann zu übernehmen, wenn dieser

ein anderes Autoabschleppt,anstatt

leer zurückzufahren. Darauf hat das

Verwaltungsgericht Düsseldorfbestanden

und wies dieKlageeines

Autofahrers ab,der wegeneines

Bußgeldes klagte (Az. 14 K

8743/13).

Neues aus Korea

Der koreanische HerstellerKia aktualisiertseine

Kleinwagenmodelle

Riound Vengafürs neue Modelljahr.

Beim kompaktenModell Riowurde

dieFahrzeugfrontanStoßfänger,

Nebelscheinwerfern und dem Kühlergrill

leicht modifiziert. Auch der

Microvan Kia Vengaträgt fürs nächste

Frühjahr einen neuen Kühlergrill,

einen modifiziertenunteren Lufteinlass,

neu gestaltete Nebelscheinwerferund

LED-Tagfahrlicht.

AUTOEXPERTE

Strafen inder Schweiz

Von Christian Buric, ADAC

Bevoresinden Winterurlaub geht:

Rasern drohen in der Schweiz drastische

Strafen. Ziel ist dieErhöhung

der Verkehrssicherheit auf Schweizer

Straßen. Infolgedessenwurde auch

der „Rasertatbestand“ eingeführt.

Dafür ist als Sanktion ausschließlich

eine nur in der

Schweiz vollstreckbareHaftstrafevon

mindestens einem

bis maximal vier Jahrenvorgesehen.

E-Mail: motor@mopo.de, Tel: (030)

23 27-5408, Fax: (030) 23 27-5608,

Ab 19 Uhr erreichen Siedie Redaktion

unter (040) 80 90 57-262

www.mopo.de/motor

Foto:zvg

Mehr Kombi geht

DiesedreiFamilien-Kreuzer bieten Platz ohne Ende

Beiden großen Kombis fallen immer

öfterwieder dieFranzosen angenehm

auf.Die üppigenFrachter àlafrançaise

machen nicht nur eine gute Figur, sie

taugen auch als familienfreundliche

Allroundtalente. Jetzt hat Peugeot

seinem 508 SW ein Faceliftverpasst.

Ein Grund für uns, den aufgefrischten

Alleskönner mit 180-PS-Diesel mal

genauer unter dieTestlupe zu nehmen

und ihn mit Konkurrenten wiedem

VolvoV70 und Mazda 6Kombi zu

vergleichen.

JS

Dynamischer Japaner mit

pfiffigenRundungen

Mazda 6Kombi

Materialien und Verarbeitung des

4,80 Japaners sind auf Top-Niveau.

In die Form des aktuellen Mazda

6Kombi haben die Designer eine

große Portion Lust und Leidenschafteinfließen

lassen. Der

mit scharfenKonturen und pfiffigen

Rundungen versehene Japaner

macht denn auch Eindruck,

strahlt doch aus jeder Fuge

Dynamik. Besondersflottgeriet

die Front mit den Mandelaugensamt

LED.Auch Materialien

und Verarbeitung des 4,80 m

langen Japaners sind auf Top-

Niveau. Innen gibt es angenehme

Polsterstoffe. Alles ist übersichtlich

geordnet und klapperfrei

zusammengeschraubt. In

den Kofferraum passen 522 bis

1664 l, die Zuladung liegt bei 610

Kilo. Gelungen: Die Laderaumabdeckung

schwingt beim Öffnen

mit nach oben und lässt sich

unter dem Ladeboden verstauen.

Sein 175-PS-Ölbrenner heizt

dem Wagen ordentlich ein (420

Nm), um den Alltag zu bewältigen:

8,0sauf 100km/h, 221km/h

Spitze. Der Durchschnittsverbrauch

liegt bei 4,5 lDiesel im

Schnitt (CO 2 121 g/km). Auch

fahrwerkseitig zeigt er sich

komfortabel. Störende Aufbauneigung

in Kurven? Nicht der

Rede wert. Antriebseinflüsse?

Fast null. Preis: ab 36 190Euro.

Starkes Allround-Talent

mit Lust auf Last

Volvo V70

Innen punktet der Volvo mit handfestem

Drei-Speichen-Lenkrad.

Ein V70bündelt seit eh Elemente

wie Allroundfähigkeiten,

Preis-Leistung und Lust auf Last

nahezu perfekt zu einem gelungenem

Gesamtpaket. Entsprechend

ist der 4,81 mlangeNordmann

denn auch ein Meister seines

Fachs, gibt sich geräumig

(Kofferraum 575 bis 1600 l), robust

und edel. Innen gefallen

uns neben dem handfesten Drei-

Speichen-Lenkrad die geschickt

platzierten Dekoreinlagen. Alles

passt, sieht gutaus, fasstsich gut

an. Logischerweise ist man mit

dem luxuriös ausstaffierten Wikingerschiff

auch sportlich gut

auf Achse. Freien Atem verspricht

auch der vonuns ausprobierte

181-PS-Ölbrenner (400

Nm). Motor, Getriebe und Achsen

wirken wie verblockt und

schieben den Liner mit Nachdruck

nach vorn: 8,6 sauf 100

km/h, 220 km/h Spitze, Verbrauch

im Schnitt nur 4,3 lDiesel

(CO 2 113 g/km). Die präzise

Lenkung scheint Kurven im Voraus

zu ahnen, die Sechsgangschaltung

findet stets die passenden

Anschlüsse. Noch erwähnenswert:

der niedrige Geräuschpegel

im Innenraum und

die standhaften Bremsen. Preis

des 2.0D4: ab 40 300 Euro.


Sonntag, 28. September 2014 MOTOR 51

nicht

MOPO-Gutschein

Ausschneiden, abgeben und sparen

Foto:hfr

Peugeot 508 SWRico

Der flotte Gallier kommt mit noch

markanterem Look daher

Peugeot hat dem

jetzt mit 4,83 metwas

längerer gewordenen

SW-Löwen

elegant das

Fell gekämmt.

Zum markanteren

Look gehören

vorn die neu modellierte

Motorhaube,

ein aufrechter

stehender

Kühlerschlund

mit nun integriertem

Logo sowie

die LED-Lichtsignatur

in Kommaform.

Hinten hingegen

wurden neben einer geänderten

Schürze die hellen

Leuchten in Krallenform perfekter

in Szene gesetzt. Innen

umgibt uns eine großzügige

Innen umgibt den Fahrer eine großzügige Weite.

Weite. Pfiffig: Ein Head-up-

Display projiziert Infos direkt

auf die Windschutzscheibe. In

das Gepäckabteil passt viel Urlaubsgepäck

rein: 550 bis 1598 l.

Fotos: Zvg

Der erneuerte Zweiliter-HDi-Diesel

mit

180 PS(400 Nm) erfüllt

nun Euro6, hat

Start-Stop und bietet

weiterhin richtig

Zunder. Sein Sprint

auf Tempo 100 ist in

8,6 s absolviert. Als

Spitzesind 226km/h

drin und der Peugeot

verbrennt im Schnitt

gerade mal 4,6 lDiesel

(CO2 120 g/km).

Unterwegs meistert

der Gallier Ausweichversuche

erfreulich

unspektakulär

und das Fahrwerk pariert

selbst größere Schlaglöcher

souverän. Preis des SW in der

Allure-Ausstattung: ab 39 000

Euro.

Hansestadt

Hamburger

Am verkaufsoffenen Sonntag

sollte man sich neben den

vielen Sehenswürdigkeiten

in und außerhalb der Geschäfte

der Hansestadt auf

keinen Fall eine original

HamburgerSchmeckenswürdigkeit

entgehen lassen. Die

Burger von Jim Block sind es

auf jeden Fall wert probiert

zu werden.

Saftige Block Burger aus

100 %

Rindfleisch,

knackigfrische

Salate, original Baked

Potatos mit Sour Cream und

ofenfrisches Knoblauchbrot

–für all das steht JB.

Alle Speisen werden a-laminute

von ausgebildeten

Mitarbeitern vor den Augen

der Gäste zubereitet und auf

Porzellan angerichtet. Die

Atmosphäre der Restaurants

lädt zum Bleiben und Wiederkommen

ein –die Terrassen

haben von Mai bis Oktober

geöffnet. Auch Qualität

und Nachhaltigkeit sind bei

Jim Block zwei wichtige Kriterien.

So kommen beispielsweise

die Kartoffeln aus der Lüneburger

Heide und der Salat

wird aus dem Hamburger

Umland geliefert. Die Block

Burgerwerden in der hauseigenen

Fleischerei hergestellt

und die Burger-Brötchen

nach JB Rezeptur von einem

regionalen Bäcker im traditionellen

Steinofen

gebacken.

Am Hauptbahnhof, zweimal

in der Innenstadt, in

Barmbek, Wandsbek, Bergedorfund

Othmarschen findet

man die JB Restaurants, die

wie die Block House Restaurants

zur Block Gruppe gehören.

Ab Spätherbst 2014 eröffnet

JimBlock auch in Altona.

Die Restaurants haben täglich

ab 11.30Uhr für ihreGäste

geöffnet. Mehr Infos unter:

www.jim-block.de

Sie

sparen

1,40 Euro

Darf“sein bisschen mehr sein?Mit

diesem JB BurgerBooster können Sie

ein sattes JB Upgrade auf 180 gsaftiges

Rindfleisch oder auf 180 ggegrillte Hähnchenbrust

bekommen. Das Angebot gilt sowohl für dieBurger

als auch dieSalate. Einfach den Couponausschneiden und

zu einem Jim BlockIhrer Wahl in Hamburgmitbringen.

Dieser JB BurgerBooster gilt bis zum 05. Oktober 2014


Falschparken

52 MOTOR Sonntag, 28. September 2014

Wiederholungstätern

droht Führerscheinentzug!

Falsch parken kann richtig

teuer werden, wenn man

mehrere Strafzettel ignoriert

und nicht bezahlt.

In 18 Monaten 127 Parkknöllchen gesammeltund 17x zu schnell –Schein weg

Werhäufig am selben Ortfalsch

parkt, dem droht die Anordnung

einer Medizinisch-Psychologischen

Untersuchung

(MPU) und in der Folge auch

der Entzug des Führerscheins.

„In solchen Fällen wird dem

Fahrer ein gespaltenes Verhältnis

zur Straßenverkehrsordnung

attestiert“, sagt Christian

Janeczek, Fachanwalt für Verkehrsrecht

in Dresden.

Im konkreten Fall sammelte ein

Fahrzeughalter in anderthalb

Jahren 127 Park-Knöllchen. Dazu

kamen noch 17 Geschwindigkeitsüberschreitungen.

Und

auch wenn der Fahrzeughalter

angab,dassernicht alle Strafzettel

selbst verschuldet habe, entschied

das Gericht: Der Führerschein

ist erst mal futsch. (AZ.:

VG 4L271.12).

Dass solche Konsequenzen

seltene Einzelfälle darstellen,

hängt auch damit zusammen,

dass ein regelmäßiger Falschparkerhäufig

an derselben Stelle,mindestens

aber in derselben

Stadt erwischt werden muss.

Andernfalls wechseln nämlich

die Zuständigkeiten der jeweiligen

Behörden –und dann fällt

ein wiederholtes Vergehen in

der Regel nicht auf. Kritisch

wirdeserstbei etwa 60 Strafzetteln

im Jahr. Dabei spielt es keine

Rolle, obdie Knöllchen fristgerecht

beglichen wurden.

Unerheblich ist auch, ob der

Halter auch der Fahrer ist. Denn

der Halter haftet für den Fahrer

bei ruhendem Verkehr. Zwar

kann er auf seiner Unschuld beharren

–dann muss erden Fahrerallerdingsauch

nennen.

Doch einen Trost gibt es für

alle Vielfachsünder: Punkte in

Flensburg gibt es nicht. Zumindest

dann nicht, wenn es sich

um bloße Strafzettelinfolgedes

fehlenden Parkscheins handelt.

Anders ist das, wenn der Autofahrer

durch sein ruhendes

Fahrzeug einen Rettungsweg

versperrt oder ein Rettungsfahrzeug

behindert. Dann sind

seit dem neuen Bußgeldkatalog

60 Euro fällig und einen Punkt

gibt’sobendrauf.

Hyundais

Wohlfühl-

Im Cockpit

(rechts) des

Hyundai Santa

Fe fühlt man

sich schon fast

wie ineinem

Flugzeug.

SUV

SantaFe: Innen groß wieein Chefbüro, außen knackigesDesign

Hyundai hat für die Liebhaber

der etwas größeren Offroader

den Santa FeimAngebot. Wir

haben den kompakten SUV mit

dem 150-PS-Diesel-Motor ausprobiert.

Benannt nach der Hauptstadt

des US-amerikanischen Wüstenstaates

New Mexico glänzt

der 4,69 Meter lange Kraxler

vorn mit einer kraftvollen Front

samt dominantem Hexagon-

Grill.

Neben seinem knackigem Design

überzeugt der Santa Fe

auch mit einem flott durchgestylten

Innenraum. Er bietet

nicht nur die Weite eines Chef-

Büros, sondern gefällt mit Behaglichkeit.

Mit gediegenen Zutaten

werden sämtliche Wünsche

des Kunden erfüllt. So konkurrieren

rundum verschiedenste

Alu-Elemente mit edlen

Kunststoffen.

Die Sitzesind angenehm straff,

die hinteren Lehnen lassen sich in

der Neigung verstellen und die

Bank selbst um 12 Zentimeter verschieben.

Der Gepäckraum fasst

üppige534 Liter,macht nach dem

Umlegen der zweiten Sitzreihe

Platz für maximal 1680 Liter.

Wersich nun in die edel bezogenen

Sessel hievt, die Tür satt

ins Schloss fallen lässt, den

Schlüssel dreht, um den potenten

Dieselmotor wohlig grollen

zu lassen und schließlich sanft

aufs Gaspedal tritt, zieht automatisch

die Mundwinkel nach

oben. Der 1,8-Tonner setzt sich

mit spielerischer Leichtigkeit in

Bewegung. Obwohl unser Testwagen

nur Frontantrieb hat,

sind auch ausgefahrene Sandwege

für ihn kein Problem. Und

sparsam ist er auch noch. Sein

64-Liter-Tank reicht für mehr als

1000 Kilometer. JS

➤ Hyundai SantaFe2.0 CRDi, Motor: 2,0-

Liter-Vierzylinder-TD,150 PS, 0-100

km/h: 11,0Sek., Spitze: 187km/h, Verbrauch:

6,1Liter Diesel, C0 2 -Wert: 159

g/km, Kofferraum: 534bis 1680 Liter,

Preis: ab 32 920Euro.


Sonntag, 28. September 2014 WETTER 53

Ihr Horoskop für

den heutigenTag

Widder 21.3. –20.4.

Heute ist nicht unbedingt

Ihr Tag. LegenSie sich nicht

mit anderen an, verhalten

Sie sich nachgiebiger. Abends sollten Sie

beim Essenund Trinken vernünftigsein und

Maß halten.

Stier21.4. –20.5.

Soweit Siedie Zeit dazu haben,

sollten Sie heute immer

wieder für andere einspringen.

Vor allem nachmittags behalten

Sieden Überblick. Geben Sieabends einen

gutenRat.

Zwillinge21.5. –21.6.

Nehmen Sie inder kommenden

Zeit IhrePartnerschaftetwas ernster.

Suchen Sie nach Austausch,

schaffen Sie gemeinsame Perspektiven.

LassenSie sich abends nicht erpressen.

Krebs 22.6. –22.7.

Dieser Tagkann Ihnen sehr schöne

Erlebnisse bringen. Unternehmen

Sie etwas, suchen Sie Kontakt zu

anderen Menschen! Lassen Sie es sich

abends richtiggut gehen!.

Löwe 23.7. –23.8.

Machen Siesichvormittagskeine Illusionen

in Bezug auf andere Menschen,

lassen Sie sich nicht einwickeln!

Ab dem späteren Nachmittag

steigt IhreLeistungskurvedeutlich an!

Jungfrau 24.8. –23.9.

Untertags bleibt es lebhaft, die

Stimmung ist aber gut, um neue

Kontakte anzuknüpfen oder gemeinsam

Pläne auszuspinnen.

Lassen Sie sich am späteren

Abend nicht erpressen.

➧ Ihr Horoskop im Internet: www.mopo.de/horoskop

Waage24.9. –23.10.

Sie müssen sich heute nach den

Gegebenheiten richten, setzen

Siekeine Hoffnungen in Versprechungen

oder Andeutungen. Lassen

Sie sich am späten Abend

nicht erpressen!

Skorpion 24.10. –22.11.

HaltenSie sich den Nachmittag

für Ihre Liebhabereien frei.

Abends können Sie sich sanft

aus einer emotionalen Abhängigkeit lösen.

Stehen SiezuIhren Gefühlen.

Schütze23.11. –21.12.

Ein schwieriger Tag für Absprachen

oder Verhandlungen. Sagen Sie

nichts zu, verlieren Sie sich nicht in

Spekulationen. Lassen Sie sich am späten

Abend nicht zum Streit herausfordern.

Steinbock 22.12. –20.1.

Denken Sie heute noch einmal über

ein Angebot nach, das man Ihnen in

den letzten Tagengemacht hat.BringenSie

Ihreeigenen Gedanken mit ein, bevorSie

endgültigzusagen.

Wassermann 21.1. –19.2.

Behalten Sie heute Ihren Vorteil

im Auge, beharren Sie vor allem

nachmittags auf Ihrem Recht. Abends bekommen

SieInformationen, diewichtigfür

Siewerden können.

Fische 20.2. –20.3.

SiesolltenheuteIhrekörperlichen Kräfte

schonen. Nachmittags kann Unkonzentriertheit

dazu führen, dass Sie etwas

Wichtigesverschusseln. Machen Siesicheinen

genauen Plan!

Ebbe &Flut

St. Pauli

HW 07:44/20:01

NW 02:37/14:55

Cuxhaven

HW 04:09/16:24

NW 10:58/23:13

Quelle: BSH

2

Sonne &Mond

07:16

19:04

Bremen

22°/12°

Sylt

18°/13°

11:47

21:00

Reisewetter

Antalya heiter 24°

Athen heiter 24°

Helsinki heiter 17°

Las Palmas sonnig 28°

London wolkig 24°

Madrid heiter 25°

Mallorca Gewitter 27°

Moskau wolkig 15°

sonnig heiter wolkig stark

bewölkt

Flensburg

19°/11°

Kiel

19°/11°

Hannover

22°/13°

Paris wolkig 23°

Rom sonnig 26°

Stockholm heiter 18°

Tunis sonnig 28°

Warschau heiter 18°

Wien wolkig 20°

Miami Schauer 33°

NewYork heiter 27°

Biowetter: Die momentane Witterung führt zu

leichten Herz- und Kreislaufbeschwerden.

bedeckt

Regenschauer

Hamburg

19°/11°

Fehmarn

18°/13°

Rostock

20°/10°

Schwerin

20°/11°

Frankfurt

23°/13°

Köln

22°/13°

Stuttgart

23°/14°

3

Rügen

18°/10°

Berlin

21°/11°

Sprühregen Regen Gewitter Schneeregenschauer

Schneeregen

Schneeschauer

Dresden

20°/10°

München

21°/10°

Schnee

Montag

21°/14°

Dienstag

22°/12°

Mittwoch

21°/12°

www.wetter.net

Hamburg &Umland

Vorhersage: Heute gibt es viel Sonne, stellenweise

aber auch Wolkenfelder,und die Temperaturen

klettern auf 18 bis 22 Grad. Der Wind weht nur

schwach aus Süd. In der Nacht halten sich der Blick

auf Sterne und Wolken häufig die Waage, und die

Temperaturen pendeln sich bei 10 bis 13 Grad ein.

Nebel

SUDOKU–LINKSLEICHT UND RECHTSSCHWER

9

5

2

4

9

6

4

8

5

3

1

8

2

1

3

7

2

5

3

7

8

2

6

4

3

1

7

8

1

9

©[(ems digital GmbH 2430

Spielregeln

Füllen Sie die Matrix mit

Zahlen von1bis 9.

In jeder Spalteund in

jeder Zeile darf jede Ziffer

nur ein Mal vorkommen.

Zudem muss auch jede

Zahlinallen der 3x3

Felder vorkommen.

Dopplungen sind nicht

erlaubt.

Hier die Lösung des

schwerenSudokus

aus der letzten MOPO

4

2

6

5

9

8

3

7

1

7

1

9

3

6

4

5

8

2

8

3

5

2

7

1

9

4

6

3

4

1

8

5

7

2

6

9

5

9

2

1

4

6

7

3

8

6

8

7

9

2

3

1

5

4

9

6

4

7

3

2

8

1

5

2

7

8

4

1

5

6

9

3

1

5

3

6

8

9

4

2

7

7

8

9

2

6

5

9

1

3

3

5

1

2

4

6

8

9

7

2

4

6

9

2

1

3

UNABHÄNGIGE TAGESZEITUNG FÜR NORDDEUTSCHLAND

Verlag: Morgenpost Verlag GmbH, Griegstr.75, Stv. Chefredakteure: Joachim Ortmann, Frank Wieding

22763Hamburg, Postanschrift: 22751Hamburg, Chef vomDienst: Stefan Fuhr

Tel. (040) 809057-0,Fax (040) 809057-640, Art-Direktorin: Dewi Lesmono

E-Mail (Verlag): verlag@mopo.de

Politik, Wirtschaft: PeterEhrenberg(Ltg.)

E-Mail (Redaktion): hamburg@mopo.de Politischer Korrespondent: Christian Wiermer

Chefredakteur Kaufzeitungen BV Deutsche Nachrichten: Katja Reim

Zeitungsholding: Hans-Peter Buschheuer Hamburg: Maik Koltermann (Ltg.), Mathis Neuburger

Chefredakteur Hamburger Morgenpost: (Stv.), MalteSteinhoff (CvD)

Frank Niggemeier

Sport: Frederik Ahrens (Ltg.),

Matthias Linnenbrügger (Ltg.), LarsAlbrecht (Stv.)

Chefreporter: Olaf Wunder,Volker Schimkus,

Thomas Hirschbiegel

Die für das jeweilige RessortanersterStelle

Genannten sind verantwortliche Redakteureim

Sinne des Hamburger Pressegesetzes

Ihr Kontaktzur Redaktion:

Tel. (040) 809057-249, E-Mail: leserbriefe@mopo.de

Geschäftsführung: Susan Molzow,Michael

Braun, Stefan Hilscher

Anzeigen: Dr.Matthias Rahnfeld (Ltg.),

zzt. gilt Anzeigen-PreislisteNr. 56

Anzeigenannahme: Tel. (040) 809057-336,

Fax(040) 809057-275

Vertriebsleitung: Stefan Wiegandt

Druck: sh:z Schleswig-Holsteinischer

Zeitungsverlag GmbH &Co. KG,Fehmarnstraße 1,

24782Büdelsdorf

Einzelverkaufspreis: 1,10 €

Abo-Hotline: Tel. (040) 809057-283

Die Hamburger Morgenpost ist Pflichtblatt der

Hanseatischen Wertpapierbörse. Einem Teil der

Auflage liegt einmal die Woche die FernsehzeitschriftPrisma

bei. Für unverlangt eingesandte

Manuskripteoder Fotomaterial wirdseitens des

Verlages keine Haftung übernommen.


RÄTSEL Sonntag,28.

Gitterrätsel

Setzen Sie die unten stehenden Begriffe in das Rätselgitterein,

so dass ein vollständig ausgefülltes Kreuzworträtsel entsteht.

Als Starthilfeist ein Begriffbereits vorgegeben.

10

10

7

7

Antworten mit 4Buchstaben:

ELBA –GRAU –INGE –NAPF

7

Antworten mit 5Buchstaben:

CREME –DRALL –HINAB

PRALL –ROSIG –RUHEN

STAUB –VESUV

Antworten mit 7Buchstaben:

AUSFUHR –EINTRAG

ESTLAND –FEATURE

FREITAG –LENKRAD

REFEREE –SCHNELL

SCHORLE

Antworten mit 9Buchstaben:

ABSPRACHE –IMAGINAER

Antworten mit 10 Buchstaben:

FEIERABEND –FUSSBALLER

PONYFRISUR –SODAWASSER

UNBEIRRBAR –VERSPERREN

VORBEUGUNG

7

2

7

4

7

5

5

5

7

Malmalheur

Unser Zeichner wollteeines seiner Bilder möglichst

genau kopieren. Allerdings sind ihm einige kleinere

Fehlerunterlaufen.FindenSiediezehnUnterschiedeim

unterenBild?

Umgelegt

Legen Sie drei Hölzchen um, so dass

ein Hoheitszeichen entsteht.

C H A J Y P M P P E H B N

D S R P D B P R A W V X S

Z V M R R B O A R W O I H

A X K I L T X Z T Y U C N

F H E Q O U K I I R U L C

N F C K A K C S K B M L Z

G R O F A J B U E Q E R E

Q L E D P N N G L S M C P

L N C F J D A W S S O D J

C O R L E T S A V L C Z F

Q T Y N V R Y A W Y T P C

J I S S W G A R T R E V W

H Z Z F E T L T N Y E A S

Wortegesucht

In dem Buchstaben-Diagramm oben sind alle zehn aufgelisteten Begriffe

versteckt. Die Wörterkönnen waagerecht, senkrecht oder diagonal

stehen. Sie können sich überschneiden oder auch rückwärts

geschrieben sein.

ARTIKEL

BRIEF

ESSAY

MEMO

NOTIZ

September 2014

PROTOKOLL

REFERAT

TAGEBUCH

URKUNDE

VERTRAG

Silbenrätsel

Bilden Sie die erfragten Wörter. Die drittenBuchstaben ergeben,

vonoben nach unten, eine deutsche Stadt.

au –bauch –ben –buh –chel –deih –drü –ein –en–

falts–fer –fi–ge–ge–glo –herbst –ka–ler –lich –

lo –minz –mul –ne–on–pfau –pfef –pin –pli –ren

–ri–se–se–sel –spei –tag –tee –ti–ti–zeit –zie

10

10

4

7

6

9

5

9

4

3

5

Ausgerechnet

Gleiche Symbole bedeuten gleiche Zahlen.

1.

verherrlichen

2.

Rechenart

3.

fruchtbar,nützlich

4.

Kräutergetränk

5.

naiver Mensch

6.

Rivale

7.

Innenorgan, Pankreas

8.

Blütenpflanze

9.

Schmetterling

Lösungswort

7

4 G R A U 5

4

5

5

5

10

1

10

10

7

LÖSUNGSWORT

1 2 3 4 5 6 7

RM162151 201439

388 – 226 = 162

+ – +

495 + 112 = 607

883 – 114 = 769

Auflösungen

Ausgerechnet

H Z Z F E T L T N Y E A S

J I S S W G A R T R E V W

Q T Y N V R Y A W Y T P C

C O R L E T S A V L C Z F

L N C F J D A W S S O D J

Q L E D P N N G L S M C P

G R O F A J B U E Q E R E

N F C K A K C S K B M L Z

F H E Q O U K I I R U L C

A X K I L T X Z T Y U C N

Z V M R R B O A R W O I H

D S R P D B P R A W V X S

C H A J Y P M P P E H B N

Silbenrätsel: 1. Glorifizieren, 2. Multiplikation, 3. Gedeihlich, 4. Pfefferminztee, 5. Einfaltspinsel,

6. Nebenbuhler,7.Bauchspeicheldrüse, 8. Herbstzeitlose, 9. Tagpfauenauge, Lösung: Oldenburg

Umgelegt: FAHNE

E

I

N

T

R

A

G

D

R

A

L

L

R

R

E

F

E

R

E

E

N

E

E

M

L

R

U

H

E

N

A

P

E

U

S

R

E

E

L

B

A

S

B

A

L

R

O

S

I

G

R

R

A

B

H

I

N

L

E

N

K

R

A

D

U

A

B

S

P

R

A

C

H

E

A

R

N

R

A

E

W

P

H

R

A

U

S

F

U

I

B

S

T

A

U

B

U

E

E

Y

S

C

H

N

E

L

L

R

D

A

E

R

I

M

A

G

I

N

N

T

B

S

O

O

E

R

N

S

C

H

O

R

L

E

N

U

V

E

S

U

V

G

F

R

E

I

T

A

F

E

A

T

U

R

E

P


Sonntag, 28. September 2014 RÄTSEL 55

englische

lateinischpflanze,

Salat-

glänzendestehensreitquien-

Ver-

Spring-

Reli-

alte

japanischer

dick

Schweinehaar

Briefgelenstadt

in gericht Kaiser-

Bein-

Kaiser-

Pfannen-

004 005 006 anrede 007

und

008

Rauke

009 010 011

Gewebe

012

ausruf

013 014

hindernis

015

behältnis

016 017 Vietnam 018 019 titel 020

äußerst

024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 6

kleine

Amsterdamer

Kfz-

Schachtel

Signalgerät

für Zigaretten046

047 048 049 050 051 052 053 054 055

Fußballclub

056 057 058 059 044 045 060

Landwirt-

wirklich,

schafts-

tatsächlich

zweig

001 002 003

Notwendigkeit

021 022 023

Straßenbelag

041 042 043

asiatische

berufliche rische

alge-

Teilwert

Nachlass

des US-

sauber

Körnerfrucht

068 069 070 071 072 073 stadt074 075 076 077 078 079

Tätigkeit Hafen-

061 062 063 064 065 066 067

Dollars

080

diebischer

Hose mit

Schiffssegesisch:

in

franzö-

Vogel

Jacke

beeinträchtigen

090 name091 092 093 094 095 096 097 098 099 100

Männer-

081 082 083 084 085 1 086 087 088 089

engl.

Südosteuropäeglücks-

Zahlen-

101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 spiel115 116 117 118 119 120

bayerisch:

Gebirgserhebundünger

machen

lenker

Vogel-

Scherze

Wagen-

Bube

161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 4 176 177 178 179 180

kalte

Rotweinbowle

Weinerntkrankheiname

Strick

Pflanzen-

Kalifen-

langer

241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260

Herdentier

in

Heimat

Achtung,

Schalterstellungrund

Gefolge

von

Beweg-

Anhang,

Ansehen

Lappland

Asterix

261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280

orientalische

Vorname

der

eng,

Meysel †

innig

Knüpftechnik

292 293 294 295 296 297 298 299 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 300

Nachbarstaat

von

im

aus gebrannter

Luftreiniger

in kurzer abgedroschegebiet

Sumpf-

Schlamm

Grundstück

121 122

Uganda

Zeit

123 124 125 126 127 128 129 130 131

gehen

132 133 134 135 136 137 138 139

Erde

140

orientalischer

ungehobeltestadt

am

Hafen-

Hülsenfruchstein

Männer-

Feuer-

141 142 143 144 145 146

Mensch

147 148

Dollart

149 150 151 152 153 154 155 156 name157 158 159 160

letzter

Vorweih-

Fahrgastraum

im

Warenausfuhr

Herren-

Straßen-

Rest im

nachts-

zeit

Zug

Glase

301 302 303 304 305 306 307 anrede 308 309 310 311 312 313 314 315 316 führung 317 318 319 320

angenehme

auf die

Flachland

Boxwettkampf

Sterne

Atmosphäre

325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339

bezogen

321 322 323 324 340

dänische

Filmstars

Hafenstadt

in Szenen

Schwur

181 182 183 184 185 186 187

ersetzen

188 189 190 191 2 192 193 194 195 196 197 198 199 200

aus-

abgezogenschweifendes

Laubbautiscstrahlung

Opfer-

Aus-

Seemann

Ameise

Tierhaut

201 202 203 204 205 Fest 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220

offene gehaltvolle

Fußballer

Men-

Verletzung

Tunke

bei

schen-

masse

anstreichen

Bayern

221 222 223 München 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240

italienische

italienische

das Sehvermögen

arroganter

durch Wallen-

von Verwassernisch:

Fluss Astrologe

Entdecker

Ab-

latei-

falls

Fernkopierer

Mensch

Breslau steins

lorenem

kanal

im Jahre

341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360

Zu-

Stufluchtsort

nicht

denten-

für, je

negativ

aus-

schuss 376 377 378 379 380

361 362 363 364 365 366 367 3 368 369 370 371 372 373 374 375

Internetfranzö-

sächliches

Name

alter

Kürzel für

sisch:

poetisch:

eins

Deutschland

384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 5 399

Atem

Fürwort

des Iran

381 382 383 400

ver-

unbeugbaschlüsseln

fest

existieren

401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420

männliches

Schwein

Hafenstadt426

427 428 429 430 431 432 speare 433 434 435 436 437

Shake-

421 422 423 424 425 438

Das MOPO Schatzschiff-Rätsel

Gewinnen Sie 1000 Euro!

Unser Schatzschiff kreuzt unter dem Kreuzworträtsel mit 1000 Euro an Bord.

Lösen Sie das Rätsel und rufen Sie unsere Gewinnhotline an. Nennen Sie nach Aufforderung

das Lösungswort und die Nummer eines Rätselkästchens. Treffen Sie mit dieser Nummer die

Position unseres Schiffes, dann haben Sie gewonnen! Ihre Gewinnhotline:

01378/220 527

(ems 0,50 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil ggf.abweichend.)

russischer

Titelfigur

bei

1 2 3 4 5 6

Weitere Teilnahmebedingungen: Bei mehreren Gewinnern wird der Gewinn von 1000,- Euro gleichmäßig unter den Gewinnern aufgeteilt. Wird das Schatzschiff

nicht getroffen, startet mit der nächsten Sonntagsausgabe eine neue Runde des Gewinnspiels. Das Schiff segelt nach jedem Anruf weiter auf der Rätsel-Schatzkarte.

Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Teilnahme ab 18J. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahme bis Sonnabend, 12 Uhr.

F

K

L

C

S

abgesteckte

B

O

T

S

W

A

N

A

P

A

P

P

S

C

H

A

C

H

T

E

L

Auflösung vom letzten Sonntag

T

R

I

E

R

N

A

R

R

H

A

D

E

R

A

A

I

T

U

R

I

N

S

E

V

I

A

N

X

T

A

S

T

E

O

B

S

P

A

L

M

E

R

S

E

H

E

R

T

M

E

S

S

I

A

S

I

T

A

T

A

R

X

O

L

E

B

O

L

T

E

T

P

E

D

R

O

M

S

A

L

B

E

I

T

A

E

I

M

E

R

E

P

U

M

P

S

E

S

O

B

M

A

N

N

K

L

U

N

A

R

O

K

R

I

M

T

R

A

M

T

F

O

L

I

E

M

A

E

T

R

E

S

S

E

K

W

E

L

L

E

M

P

I

T

B

U

T

A

N

A

C

I

R

C

A

W

T

S

N I

T

R A

E R

E

L

E

I

M

R

U

T

E

N

A

P

P

A

E

I

R

A

E

I

N

E

V

A

D

I

O

S

A

E

L

K

Lösungswort: Elster

439 440

RM163454 201439

G

L

A

S

N

B

E

L

L

O

T

G

L

O

R

I

A

S

I

K

E

H

R

E

C

H

A

L

E

T

D

J

T

A

F

E

L

N

U

D

A

K

A

R

N

E

U

B

A

U

R

O

S

A

I

N

E

W

A

L

I

V

E

L

A

D

E

C

L

U

M

P

E

N

M

A

G

M

A

H

A

M

L

E

T

K

O

B

R

A

E

N

G

E

L

A

T

O

M

E

L

L

E


WISSEN Sonntag,28.

September 2014

Rücksturz in den

Elf Jahrenach dem Ende der „Concorde“: Milliardär aus Texasund Airbus

VonDIERK ROHWEDDER

Reno/Toulouse – Elf Jahredauert

die Durststrecke für die

Reichen und Schönen dieser

Welt nun schon. Am 31. Mai

2003 flog die letzte Concorde,

die „Königin der Lüfte“,

über den Atlantik. Seitdem

müssen betuchte Passagiere

sich in die erste Klasse

ganz normaler Flugzeuge

quälen oder sogar schnöde

„Business Class“ fliegen.

Bald können die Freunde des

Überschallflugs aufatmen.

Schon 2019 soll ein Concorde-Nachfolger

wieder die

Schallmauer durchbrechen.

Auch der europäische Luftfahrt-Riese

Airbus ist jetzt in

das Projekt eingestiegen.

Drei Milliarden Dollar soll

die Entwicklung der „Aerion

AS2“ kosten –selbst für einen

dreifachen Milliardär wie Robert

Bass, dessen Reichtum

aus dem Öl stammt, ist das eine

Menge Geld. Dem texanischen

Gründer des Investment-Giganten

Oak Hill Capital

Partnersgehört die kleine

Firma Aerion mit Sitz in

Reno (Nevada), die seit Jahrenander

Entwicklung arbeitet.

2019 soll der erste Aerion-

Prototyp abheben, zunächst

als Jetfür bis zu 18 Geschäftsreisende.

Die Airbus Group

schießt wohl Geld zu, steuerte

technische Hilfe und Designs

bei, will Experten nach

Reno entsenden. Zwar gibt es

erste Skizzen vom schlanken

Jet mit dem V-Leitwerk am

Heck. Doch das kann auch

Desinformation sein, um die

Konkurrenz zu täuschen,

heißtesaus Reno.

Denn Aerion/Airbus sind

nicht die Einzigen, die am

Überschallflug herumtüfteln.

VonLockheed Martin gibt es

einen Entwurf für rund 100

Passagiere, also in Concorde-

Größe. Auch die US-Firmen

Spike Aerospace (S-512),

Gulfstream und Supersonic

Aerospace entwickeln extrem

schlanke Jets. Und vom

großen Airbus-Konkurrenten

Boeing dürfte einiges zu

erwarten sein.

Schließlich schätzt Aerion

das Marktpotenzial auf 600

Überschalljets ein – bei einem

Stückpreis von 100 Millionen

Dollar läge das Volumen

bei 60 Milliarden Dollar.

Bisher kostet der teuerste

und schnellste Business-Jet,

die Gulfstream G650 (982

km/h), immerhin über 60

Millionen Dollar pro Stück.

Trotzdem stehen die MultimillionäreSchlange.

Die technischen Probleme

sind ähnlich wie schon bei

der Concorde: Der Kerosin-

Verbrauch ist trotz der

schlanken Form gigantisch.

Und esgilt, den Knall beim

Durchbrechen der Schall-

Leder und edles Holz: Der

Design-Entwurf für die Kabine

der Aerion „AS2“ verspricht Luxus

auf höchstem Niveau.

Das dramatische Ende der „Königinder Lüfte“

Die„Concorde“ startete als Prestigeprojektvon Briten und Franzosen –bis zum Schlussflogsie nur horrende Verlusteein

Fotos: dpa (2), hfr (3)

Spitze Nase, Deltaflügel –soelegant wie die Concorde war kein

Passagierflugzeug. Mit dem Absturz bei Paris (r.) kam das Ende.

Die „Concorde“ – wohl kein

Flugzeug hat so polarisiert. Für

die Fans war sie die weiße

„Überschall-Göttin“, weil sie es

mit zweifacher Schallgeschwindigkeit

in 3,5 Stunden von Paris

nach New York schaffte –inbis

zu 18 Kilometern Flughöhe, höher

als jedes andere Passagierflugzeug.Für

dieKritiker warsie

eine „fliegende Zeitbombe“. Die

bis zu 128 Passagiere saßen in

der engen Kabine zwischen

Tanks mit 119 000 Litern Kerosin.

Verbrauch pro Stunde:

25700 Liter!

DieZeitbombe explodierteam

25. Juli 2000, als Air-France-

Flug 4590 beim Start durch ein

Leck im Tank Feuer fing und wenig

später explodierte. Alle 109

Menschen an Bord starben, die

letzteConcorde flog 2003.

Bis dahin flogen die 20Concordes

fast nur Verluste ein.

Frankreich und Großbritannien

hatten das Prestige-Projekt mit

Milliarden bezuschusst. Air

France und British Airways

mussten die Maschinen kaufen

und fliegen –mit horrenden Verlusten,

obwohl ein Ticket 20

Prozent teurer war als in der

First Class. 2014 bezeichnete

der britische Ex-Finanzminister

Denis Healey die Concorde rückblickend

als „eine große Geldverschwendung“.Immerhin

wurde

durch die Kooperation ein

erster Grundstockfür das spätere

ErfolgsprojektAirbus gelegt.

ROH


Sonntag, 28. September 2014 WISSEN 57

Überschall

bauen neues Luxusspielzeug für Millionäre

mauer zu entschärfen. Aerion

hat dafür eine spezielle Flügelform

entwickelt und sich

diese patentieren lassen. Aber

auch das kann, man ahnt es,

Desinformation und Täuschung

der Rivalen sein.

Als Triebwerke sind laut

„Flight International“ die

Pratt&WhitneyJT8Ds vorgesehen.

Sie sollen es ermöglichen,

selbst die verschärften

Lärmvorschriftenab2020einzuhalten.

Und wie zuletzt

schon bei der Concorde gehen

alle Hersteller davonaus, dass

der Überschallflug mit Mach

1,6 nur in großer Höhe über

dem Meer erlaubt sein wird.

„Die große Hürde ist nicht

die Technik“, warnt Jean

„John“ Rosanvallon, Präsident

beim französischen Jet-Hersteller

Dassault Falcon. Seit

der Concorde habe man viel

dazugelernt. Und esgebe genug

Milliardäre, die sich so

ein Überschall-Spielzeug zulegen

könnten. „Aber wer

kann das rechtfertigen, wenn

man für den Drei-Stunden-

Flug vonNew York nach Paris

die dreifachen Emissionen eines

normalen Jets produziert?“

Weil das so ist, arbeitet Airbus

selbst seit Jahren am

Überschallflug, aber in einer

Öko-Version namens „Zehst“

(Zero Emission). Sie soll sagenhafte

Mach 4schaffen, wäre

doppelt so schnell wie eine

Gewehrkugel. Das Geschoss

soll mit Bio-Kerosin starten,

später raketenmäßig auf 32

Kilometern Höhe Wasserstoff

und Sauerstoffverbrennen.

Doch auf diesen extremen

Nervenkitzel müssen die Fans

des Überschall-Knalls wohl

noch bis 2050 warten.

Mach 1,6 soll der Überschall-Business-Jet S-512 vonSpikeAerospacefliegen.

Dahinter steckt der Wallstreet-Finanzhai Vik Kachoria. Die Doppeltriebwerke

sitzen oben auf dem Rumpf.Obdas V-Heck etwastaugt, bezweifeln Experten.

Dieser grüne Delta-Flügler ist eine Studie vom US-Flugzeugbauer Lockheed

Martin. Alle Hersteller arbeiten daran, den schrillen Lärmpegel der Concorde

drastisch zu senken, um die neuen Standards ab 2020 einzuhalten.


58 FERNSEHEN Sonntag, 28. September 2014

ARD ZDF NDR RTL SAT1

5.55 Elternalarm 9-336-683 6.45

Das Surfcamp 2-875-022 7.10 Willi

willswissen 9-524-111 7.30 Tigerenten-Club

67-428 8.30 Tagesschau

9-209-157 8.35 Sportschau live:

Marathon 17-572-157 11.30 Die Sendung

mit der Maus 1-312 12.03

Presseclub 300-089-935 12.45 Europamagazin

570-409

13.15 Sportschau live: Tourenwagen

–Deutsche Tourenwagen

Masters 9. Lauf.Direkt

aus Zandvoort 4-130-003

15.00 Pfarrer Braun Ausgegeigt!

TV-Kriminalfilm,

D2012. Mit Ottfried Fischer,

Gundi Ellert 79-041

16.30 Geheimnisvoller Garten

Frühlingserwachen 8-762-157

17.15 Tagesschau 188-157

17.30 Gott und die Welt

Reportagereihe 3-732

18.00 Sportschau 4-461

18.30 Bericht aus Berlin 34-645

18.50 Lindenstraße 10-683

19.20 Weltspiegel 4-686-003

20.00 Tagesschau 36-916

7.05 Die Biene Maja 5-075-472 7.20

Bibi Blocksberg 9-476-732 7.45 Bibi

und Tina 3-787-515 8.10 Löwenzahn

3-778-867 8.35 Löwenzahn Classics

5-723-119 9.00 sonntags 6-003

9.30 Katholischer Gottesdienst 45-

206 10.30 Peter Hahne 6-220-954

10.55 Gesichter Italiens 1-350-954

11.15ZDF-Fernsehgarten 5-670-645

13.30 Bares für Rares 194-138

14.15 Die Büffelranch 69-206

15.00 planet e. Hightech –

Die dunkle Seite 2-409

15.30 heute 76-770

15.40 H Willi wird das Kind

schon schaukeln

Komödie, D1972.

Mit Heinz Erhardt 9-502-044

17.00 heute 99-683

17.10 Sportreportage 760-515

18.00 ZDF-Reportage 2-003

18.30 TerraXpress 4-062

19.00 heute Wetter 89-567

19.10 Berlin direkt 595-138

19.30 TerraXDokumentationsreihe

75-190

8.30 Musikstreifzüge 259-916 9.00

Nordmagazin 250-645 9.30 HamburgJournal

253-732 10.00 Schleswig-Holstein

Magazin 254-461

10.30 buten un binnen 262-480

11.00 Hallo Niedersachsen – op

Platt 270-409 11.30 Tierkinder auf

dem Wegins Leben 5-204-480 12.15

Sehnsuchtsland Italien 1-303-751

13.00 auto.welt 618-645

13.30 Mein schönes Land TV

Altweibersommer –Gutes

bewahren, Schönes entdecken

386-480

15.00 Offen gesagt

Neustartmit 60 638-409

15.30 7Tage ...

Reportagereihe 631-596

16.00 Lieb und teuer

632-225

16.30 Rainer Sass: So isst der

Norden! 815-461

17.00 Bingo! 585-616

18.00 Ostsee Report 195-190

18.45 DAS! 1-848-480

19.30 Regionales 279-645

20.00 Tagesschau 735-312

5.30 Verdachtsfälle. Doku-Soap 9-

477-190 7.30 Die Trovatos –Detektive

deckenauf.Doku-Soap 5-763-

886 9.30 Psych. Licht, Kamera ...

und Mord! / Lügen, Leiche und

Loge 1-973-119 11.25 Monk. Mr.

Monk muss zur Gruppentherapie/

Mr.Monk feiertnicht freiwillig Geburtstag

20-744-751

13.15 Das Supertalent

Show: Jury: Lena Gercke,

Guido Maria Kretschmer,

Bruce Darnell, Dieter Bohlen

9-420-454

15.45 Die 25 heftigsten

Hochzeitsdesaster

Rankingshow.Hund

verschluckt Ehering /

Hochzeitskutsche kippt

um /Hochzeit in der

Tiefgarage 7-947-916

17.45 Exclusiv –Weekend

1-646-916

18.45 RTL aktuell 563-664

19.05 Schwiegertochter

gesucht 2-571-138

6.00 Auf Streife 42-645 7.00 Auf

Streife 17-935 8.00 Auf Streife 6-

243-022 8.55 So gesehen 63-557-

461 10.10 In Gefahr –Ein verhängnisvoller

Moment 4-666-062 11.10

Schicksale 7-595-848 12.10 H

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen.

Animationsfilm. USA

2009 1-718-577

13.55 H Drachenzähmen

leicht gemacht

Animationsfilm, USA 2010.

Regie: Dean DeBlois, Chris

Sanders 3-053-022

15.55 Drachenzähmen leicht

gemacht –Legenden

Animationsfilm, USA 2010.

Regie: TomOwens 3-578-770

17.00 The Biggest Loser –

Teens Jury: Dr.Christine

Theiss,Silke Kayadelen,

Ramin Abtin, Detlef D! Soost

825-312

19.00 Julia Leischik sucht:

Bitte melde dich

Reportagereihe 50-393

19.55 Nachrichten 415-428

20.15 KRIMIREIHE

Tatort

Ein neuer Fall beschäftigt die Kölner

Kommissare Max Ballauf

(Klaus J. Behrendt,l.) und Freddy

Schenk (Dietmar Bär,r.).

20.15 TV-DRAMA

Der Wegnach San José

Nachdem Hannah (Ursula Karven,

Foto) von ihrem Mann betrogen

wurde, reitet sie auf einem Pferd

200 Kilometer durch Spanien.

20.15 DOKU-REIHE

Schönes Landleben XXL

Die Dokumentation ist zu Besuch

bei Michaela Weber (Foto) auf dem

Bauckhof in Amelinghausen in der

Lüneburger Heide.

20.15 FANTASYFILM

Marvel’sthe Avengers

Thor (Chris Hemsworth, l.) und

Captain America (Chris Evans, r.)

ziehen vereint in den Kampf gegen

den machthungrigen Loki.

20.15 KRIMISERIE

Navy CIS

Gibbs (Mark Harmon, Foto) will

herausfinden, ob Navy-Offizier

Lester Tate wirklich bei einer Kneipenschlägerei

gestorben ist.

20.15 Tatort

Wahre Liebe. TV-Kriminalfilm,

D2014. Mit Klaus

J. Behrendt,Dietmar Bär,

Joe Bausch, Christian

Tasche, Juliane Köhler.

Regie: André Erkau 7-798-428

21.45 Günther Jauch

4-467-461

22.45 Tagesthemen 8-010-044

23.05 ttt –Titel, Thesen,

Temperamente 1-667-916

23.35 Der Mann mit dem Fagott

TV-Biografie, D2011.

Mit Udo Jürgens, Christian

Berkel,David Rott.Regie:

Miguel Alexandre. Nach

einem erfolgreichen Konzert

sitzt Udo Jürgensinder leeren

Halle, als sich vor seinem

geistigen Auge die bewegte

Geschichte seines

Vaters und Großvaters entrollt.

4-054-751

1.20 H Das Geisterhaus

Drama, P/D/DK/USA 1993.

Mit Jeremy Irons, Meryl

Streep, Glenn Close. Regie:

Bille August 81-588-417

3.45 Günther Jauch 3-968-165

20.15 Der Wegnach San José

TV-Drama, D2014. Mit

Ursula Karven, Filip Peeters,

Steve Windolf, Alessandro

Bressanello, Carmen Molinar,Simon

Böer,Henriette

Heinze.Regie: Roland Suso

Richter 7-789-770

21.45 heute-journal 6-259-312

22.00 Inspector Barnaby

Mr.Bingham ist nicht zu

sprechen. TV-Kriminalfilm,

GB 2011. Mit Neil Dudgeon,

Jason Hughes, BarryJackson.

Regie: Simon Langton

90-867

23.30 Zeugen des Jahrhunderts

62-799

0.20 Inspector Barnaby

Mr.Bingham ist nicht zu

sprechen. TV-Kriminalfilm,

GB 2011. Mit Neil Dudgeon,

Jason Hughes. Regie:

Simon Langton 9-349-875

1.50 Frag den Lesch 8-588-788

2.05 TerraX6-056-487

3.35 TerraXpress 5-377-078

4.05 planet e. 5-463-829

4.35 Global Vision 9-313-894

4.45 Die Bergretter 2-151-610

20.15 Schönes Landleben XXL

Bauckhof –Viele Hühner

und kein Regen

4-628-683

21.45 Sportschau –Bundesliga

am Sonntag 6. Spieltag:

FC Augsburg –Hertha BSC

Berlin,Hamburger SV –

Eintracht Frankfurt 408-913

22.05 Die NDR Quizshow

Gäste: Kerstin Kreismer,

StephanStritter,Sebastian

Neumann, Dirk Wolter,

Bettina Fischer. 1-677-645

22.50 Sportclub 6-482-596

23.35 Sportclub Stars

Porträtreihe 1-419-577

0.05 H Der Samariter –

Tödliches Finale

Thriller,CDN 2012. Mit

Samuel L. Jackson, Luke

Kirby,Ruth Negga, Tom

Wilkinson. Regie: David

Weaver 8-889-829

1.35 Ostsee Report 4-351-946

2.20 NDR Talk Show 8-519-829

4.20 7Tage ... Unter Pennern

8-249-639

4.50 Tagesschau –Vor 20

Jahren 29.09.1994 5-402-981

20.15 H Marvel's the Avengers

Fantasyfilm, USA 2012.

Mit RobertDowney jr.,

Scarlett Johansson, Samuel

L. Jackson, Chris Evans,

Mark Ruffalo, Chris Hemsworth,

Jeremy Renner.

Regie: Joss Whedon

13-683-206

23.00 "Spiegel"-TV Magazin

Die entfesselte Seuche –

Reportage aus dem Ebola-

Gebiet /One-Way-Ticket

ins All –die erste bemannte

Mars-Mission /Schüsse in

der Nacht –"Milliarden-

Mike" und ein ungeklärter

Anschlag 38-732

23.45 H Drag Me to Hell

Horrorthriller,USA 2009.

Mit Alison Lohman, Justin

Long, Lorna Raver.Regie:

SamRaimi. Eine Bankangestellte

gerät in die Fänge

höllischer Mächte. 7-748-206

1.40 Exclusiv –Weekend

1-335-610

2.40 Betrugsfälle

Doku-Soap 2-747-748

3.20 Verdachtsfälle 7-669-417

20.15 Navy CIS

Aussage gegen Aussage.

Krimiserie 460-409

21.15 Navy CIS: L.A.

Vorsprung vor den Wölfen.

Kensi wurde von den Taliban

gekidnappt.Deeks, Samund

Callen reisen nach Afghanistan.

3-573-041

22.15 Castle

Krimiserie. Die japanische

Balletttänzerin Jade Yamata

wird unter mysteriösen Umständen

getötet. 6-331-886

23.10 Criminal Minds

Vonder Wiege bis zur

Bahre. Krimiserie 1-854-206

0.10 Navy CIS Aussage gegen

Aussage 4-975-981

1.05 Navy CIS: L.A. Vorsprung

vor den Wölfen 5-033-078

1.55 Castle 3-799-523

2.40 Criminal Minds 1-592-523

3.20 Navy CIS Drei Kugeln.

Krimiserie 7-552-558

4.00 In Gefahr –Ein verhängnisvoller

Moment 4-474-959

4.45 Im Namen der Gerechtigkeit

–Wir kämpfen für Sie!

1-880-981

HAMBURG 1

17.45 Knobi Vital 28-990-062 18.00 Die Woche

83-182-374 18.15 Tischgespräch 39-145-931 18.45

Med. in Hamburg 73-007-480 19.00 Die Woche

51-732-119 19.15 RosaXan 41-746-916 19.30 Unterwegs

in Hamburg 18-978-312 20.00 Die Woche

66-066-190 20.15 Kuno's –Die 1000. Sendung!

12-079-935 21.00 Die Woche 63-289-799 21.15

Hafen-TV 45-973-119 21.30 car port 47-885-867

21.45 Hamburger Presserunde 39-660-664

22.30 Schalthoff live 59-113-428 23.15 Menschen

Marken Medien 45-730-480 0.00 Die lange

Kuno's Nacht 51-262-707

WDR

12.45Göttliche Funken. TV-Liebesdrama. D2014

2-516-312 14.15 Wunderschön! 4-676-577 15.45

Cosmo-TV 7-588-022 16.15 Die Heiligen Drei Könige

5-793-119 16.45 Just married –Hochzeiten

2. TV-Komödie. D2013 3-164-867 18.15 Tiere suchen

ein Zuhause 1-578-374 19.10 Aktuelle Stunde

878-596 19.30 Westpol 284-577 20.00 Tagesschau

717-916 20.15 Wunderschön! 4-633-515

21.45 Sportschau 710-683 22.15 Zimmer frei! 4-

217-664 23.15 NightWash 8-715-157 23.45 Zeiglers

wunderbare Welt des Fußballs 1-413-393 0.15

Rockpalast backstage 453-455

SUPER RTL

12.00 H Jets –Helden der Lüfte. Animationsfilm.

RUS 2012 18-706-886 13.25 Barbie und das

Diamantschloss. TV-Animationsfilm. USA 2008

36-318-848 14.45 H Asterix bei den Olympischen

Spielen. Komödie. F/D/E/I/B 2008 99-976-480

16.45 Cosmo &Wanda 20-258-698 17.20 Scooby-Doo!

68-131-022 17.45 Coop gegen Kat 98-018-

138 18.15 Go Wild! 85-760-461 18.45 WOW 85-783-

312 19.15 Angelo! 94-216-428 19.45 Fünf Freunde

10-004-409 20.15 Upps! Die Pannenshow 59-

476-119 22.15 voll total 85-672-358 0.20 Shop-

24Direct Schlagernacht 27-089-436

MDR

13.10 Die Stein 11-827-848 14.00 Riverboat 5-714-

041 16.00 aktuell 3-144-312 16.05 Heute im Osten

8-958-747 16.30 SportimOsten 9-880-190 18.00

aktuell 6-402-393 18.05 In aller Freundschaft 71-

691-206 18.52 Sandmännchen 245-953-157 19.00

Regional 3-379-480 19.30 aktuell 9-559-954

19.50 Kripo live 4-363-436 20.15 Wie war das?!

2-224-645 21.45 aktuell 89-898-157 22.00 Comedy

mit Karsten 9-425-770 22.45 Sportschau –

BundesligaamSonntag 34-419-490 23.05 Chruschtschows

Reise in die USA 1-634-7510.10Sport

im Osten 2-401-900 1.40 Kripo live 55-071-788


Sonntag,28. September 2014 FERNSEHEN 59

KABEL 1 PRO SIEBEN VOX RTL2 EUROSPORT

5.25 Charmed 12-430-886 6.10

Charmed 9-075-751 7.10 Numb3rs

1-301-867 8.00 Elementary 1-726-

770 9.00 Elementary 4-785-670

9.55 Toto &Harry 8-911-206 10.25

Toto &Harry–Die Zwei vom Polizeirevier

3-940-041 10.55 Rosins

Restaurants – Ein Sternekoch

räumt auf! 53-539-181

13.00 Rosins Restaurants –

Ein Sternekoch räumt auf!

469-770

15.00 Mein Lokal, dein Lokal –

Wo schmeckt's am besten?

"Master's Home", München

97-206

16.00 Mein Lokal, dein Lokal –

Wo schmeckt's am besten?

40-225

17.00 News 68-225

17.10 MeinLokal,deinLokal –

Wo schmeckt's am besten?

"b3", München 74-246-409

18.10 Mein Lokal, dein Lokal –

Wo schmeckt's am besten?

"Café L'amar", München

5-984-312

20.15 DOKU-SOAP

Mein Revier

Die Doku-Soap begleitet wieder

Ordnungshüter, Zollbeamte, Türsteher,

Rettungssanitäter und

Pannenhelfer in ihrem Alltag.

20.15 Mein Revier

Zigarettenschmugglern,

Messerstechern, Falschparkern,

Temposündern oder

Zeitgenossen, die ihren Müll

einfachinder Landschaft

entsorgen –ihnen allen sind

eifrigeOrdnungshüterauf

der Spur. 1-608-954

22.15 Abenteuer Leben

Magazin. Der Grill-Pilgerpfad

in den USA 826-770

0.10 Mein Revier

Rauschgiftsuche am

Flughafen 1-835-946

1.35 H Private Parts –

Dirty Radio Komödie, USA

1997. Mit Howard Stern,

Robin Quivers, MaryMcCormack,Fred

Norris, Paul

Giamatti, Carol Alt,Allison

Janney.Regie: Betty

Thomas 6-070-436

3.30 H Zeus and Roxanne

Familienfilm, USA 1997.

Mit Steve Guttenberg, Kathleen

Quinlan, Arnold Vosloo.

Regie: George Miller

7-049-981

3SAT

15.50 Das Jahr der Mantas 2-931-770 16.30 Mit dem

Frachtschiff durchs Mittelmeer 9-993-867 16.45 H

Wer ist Mr. Cutty? Komödie. USA 1996 25-784-770

18.30 Auf den Spuren der Sammlung Liebermann 3-

281-461 19.00 heute 6-078-916 19.10 NZZ Format 8-

254-206 19.40 Schätze der Welt8-364-022 20.00

Tagesschau 8-293-515 20.15 Vince Ebert: Evolution

2-699-206 21.00 Barbara Ruscher: Panierfehler! 1-

567-770 21.30 Andreas Thiel: Macht 1-566-041 22.00

Zum Beispiel Suberg. Dokumentarfilm, CH 2013 3-

154-770 23.30 Polizeiruf 110 TV-Kriminalfilm, D1994

9-167-799

5.55 Eine schrecklich nette Familie

8-269-913 6.15 Malcolm mittendrin

9-386-596 6.35 Malcolm mittendrin

5-361-913 7.05 Scrubs –Die Anfänger

3-384-157 8.00 Two and aHalf

Men 6-248-577 8.50 The Big Bang

Theory 6-194-003 10.40 How IMet

Your Mother 8-551-683 11.35 Galileo

Spezial 2-684-515

13.55 H Prom –

Die Nacht deines Lebens

Komödie, USA 2011. Mit

Aimee Teegarden, Thomas

McDonell 5-893-567

15.50 H Atemlos –Gefährliche

Wahrheit Mysterythriller,

USA 2011. Mit Taylor Lautner,Lily

Collins, Alfred

Molina.Regie: John

Singleton 40-662-225

18.00 Newstime 24-770

18.10 Die Simpsons

Der Tortenmann schlägt

zurück /Die erste Liebe.

Zeichentrickserie 7-408-409

19.05 Galileo 8-074-916

20.15 DRAMA

Blind Side –Die große Chance

Leigh Anne Tuohy (Sandra Bullock,

l.) nimmt sich des obdachlosen

Teenagers Michael Oher (Quinton

Aaron, r.)an.

20.15 H Blind Side –

Die große Chance

Drama, USA2009.

Mit Sandra Bullock,

Tim McGraw,Quinton Aaron,

Kathy Bates, Jae Head,

Lily Collins, RayMcKinnon.

Regie: John Lee Hancock

30-140-515

23.05 H American History X

Drama, USA 1998. Mit Edward

Norton, Edward Furlong,

Beverly D'Angelo.

Regie: Tony Kaye. Im Gefängnis

hat Derek seinen

Neonazi-Überzeugungen

abgeschworen. 5-388-428

1.30 H The Crazies –

Fürchte deinen Nächsten

Horrorfilm, USA/VAE 2010.

Mit Timothy Olyphant,

Radha Mitchell, Joe Anderson.

Regie: Breck Eisner

1-518-349

3.15 H American History X

Drama, USA 1998. Mit Edward

Norton, Edward Furlong,

Beverly D'Angelo.

Regie: Tony Kaye 17-376-287

ARTE

6.10 hundkatzemaus 5-046-652

7.00Der Hundeprofi 9-052-6458.15

Vier Hochzeiten und eine Traumreise

86-429-119 9.15 Vier Hochzeiten

und eine Traumreise 2-922-954

10.15 Vier Hochzeiten und eine

Traumreise 9-310-867 11.15 Vier

Hochzeiten und eine Traumreise 3-

843-003

13.15 GoodbyeDeutschland!

Die Auswanderer

5-240-374

15.25 Big in LA

Doku-Soap 1-460-461

16.30 Schneller als die Polizei

erlaubt Doku-Soap 969-515

17.00 auto mobil

Reportage Ernteunfälle /

Fahrbericht: Audi TT

4-398-577

18.15 Biete Rostlaube, suche

Traumauto Doku-Soap

4-918-312

19.15 Die Küchenchefs

Doku-Soap.

Hamborner Ratskeller/

Duisburg 9-076-119

20.15 DOKU-SOAP

Promi Shopping Queen

Mona Stöckli, Brigitte Nielsen,

Valea Katharina Scalabrino und

Massimo Sinato (v.l.n.r.) kaufen

um die Wette.

20.15 Promi Shopping Queen

Motto in Frankfurtund

Berlin: Modetrend Rot–

Werde zum Blickfang in der

neuen Herbstfarbe! Diesmal

kämpfen Mona Stöckli,

MassimoSinato u.a. um die

"Promi Shopping Queen"-

Krone. 82-483-954

23.25 Prominent!

Promi-Magazin. Wasgibt's

Neues in der Welt der Stars

und Sternchen? "Prominent"

betrachtet das muntere

Treiben im Scheinwerferlicht

mit amüsiertem Blick.

745-848

0.05 Die Höhle der Löwen

Show 9-161-441

1.55 Biete Rostlaube, suche

Traumauto 6-465-368

2.45 MedicalDetectives–

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Der letzte Herzschlag

7-597-875

3.30 MedicalDetectives–

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

5-584-338

4.15 Fairly Legal Der neue

Mann. Dramaserie 9-917-894

12.30 Philosophie 839-596 12.55 Square für Künstler

602-848 13.25 360° 299-683 14.20 Kontinente in

Bewegung 163-799 15.05 Griff nach der Weltherrschaft

5-499-003 16.50 Metropolis 5-046-157 17.35

Der Stil Balmain 7-281-393 18.30 Gala Monteverdi

381-652 19.15 Journal 6-055-799 19.30 Karambolage

932-916 19.45 Zu Tisch ... 491-770 20.15 H Warum

hab' ich ja gesagt? Ehekomödie. USA 1957 152-683

22.10 Diana Vreeland: Das Auge muss reisen. Dokumentarfilm,

USA 2011 9-929-206 23.30 Dada Masilos

Carmen 9-494-393 0.35 TuganSokhiev dirigiert

Berlioz' Symphonie Fantastique 8-263-558

SKY

5.35 X-Factor: Das Unfassbare 57-

356-409 6.10 Frauentausch 4-163-

225 7.50 Family Stories 1-242-916

8.50 Die Wollnys 2.0 –Die nächste

Generation 52-343-428 10.55 Die

Geissens –Eine schrecklich glamouröse

Familie! 6-120-683 12.55

Promis suchen ein Zuhause 26-

529-577

15.00 Die Schnäppchenhäuser

–Der Traum vom

Eigenheim Schritt für Schritt

114-138

16.00 Der Trödeltrupp –

Das Geld liegt im Keller

118-954

17.00 Columbus –Das Erlebnismagazin

Mann gegen Maschine

–Was ist schneller

im Garten? Handarbeit oder

Maschinen? 194-374

18.00 Grip –Das Motormagazin

198-190

19.00 Die Geissens –

Eine schrecklich glamouröse

Familie! 774-409

20.00 News 588-119

20.15 DRAMA

Die Wolke

Bei einer atomaren Katastrophe in

einem Kernkraftwerk, verliert die

16-jährige Hannah (Paula Kalenberg,

Foto) ihre Familie.

20.15 H Die Wolke

Drama, D2006.

Mit Paula Kalenberg,

Franz Dinda, Hans-Laurin

Beyerling, Jennifer Ulrich,

Claire Oelkers, TomWlaschiha,

Karl Kranzkowski.

Regie: Gregor Schnitzler

6-037-393

22.25 H Insidious

Horrorfilm, CDN/USA2010.

Mit Patrick Wilson, Rose

Byrne, Ty Simpkins. Regie:

James Wan. Dalton stürzt

beim Spielenvon einer Leiter

und fällt in ein nicht erklärbares

Koma. 2-618-111

0.30 Das Nachrichtenjournal

9-585-875

1.00 H Die Wolke

Drama, D2006. Mit Paula

Kalenberg, Franz Dinda

3-887-962

2.35 H Insidious

Horrorfilm, CDN/USA2010.

Mit Patrick Wilson 4-462-184

4.10 H Eiskalte Engel 2

Drama, USA 2000. Mit

Robin Dunne 2-852-875

Sky Action: 19.40 H The Cabin in the Woods. Horrorfilm.

USA 2012 Sky Cinema Hits: 20.15 H Looper.

Science-Fiction-Film. USA/CHN 2012 Sky Cinema:

20.15 H Der Hobbit –Smaugs Einöde. Fantasyfilm.

USA/NZ 2013 (Erstausstrahlung) Sky Comedy:

20.20 H Hangover 3. Komödie. USA 2013 Sky Emotion:

21.50 Anna Nicole –Leben und Todeines Playmates.

TV-Biografie. USA 2013 Sky Cinema: 23.00

H Trance –Gefährliche Erinnerung. Thriller. GB/F

2013. Mit James McAvoy Sky Cinema+24: 0.55 H

Vikingdom –Schlacht um Midgard. Abenteuerfilm.

MAL/USA 2013

11.30 WATTS Top 10 301-119 12.00

WATTS 521-503 12.15 Tourenwagen

252-374 12.45 Motorsport 4-113-480

14.00 Tourenwagen 522-515 14.30

Skispringen. Sommer Grand Prix 7-

287-157 15.45 Darts 2-564-480 17.00

WATTS 951-003 17.30 WATTS 120-

206 18.30 Speedway 831-916 20.00

Boxen 945-577 21.00 Boxen 4-168-

393 22.15 MotorsportWeekend Magazin

1-085-596 22.30 Springreiten.

Masters Grand Slam. 1. von 3Turnieren

der Serie 477-7320.30Speedway

6-554-184

SPORT1

13.00 Motorradsport 794-683 13.45

Motorradsport 4-374-954 15.15 Motorradsport

4-687-770 16.00 Poker.

EPT Series 10 1-009-490 16.55 Volleyball

20-373-111 19.00 Hattrick. 2.

Bundesliga 115-931 20.15 Die PS-

Profis 2-395-225 22.15 Doppelpack

6. Spieltag 4-502-48023.00Bundesliga–

Der Spieltag 6. Spieltag 887-

393 23.54 Die Rene Schwuchow

Show –6vor 12 400-650-770 0.45

Teleshopping 4-855-829 1.00 Sport-

Clips 3-853-813 1.05 Teleshopping 8-

800-504 1.20 Sport-Clips 7-435-504

KINDERKANAL

15.00 Krimi.de 57-851-916 15.45 Trick-

Boxx 32-575-428 16.00 Willi wills wissen

52-286-521 16.25 Tim und Struppi

78-707-461 17.35 1, 2oder 3 27-174-954

18.00 Shaun 26-851-157 18.15 Coco

76-916-190 18.40 Elefantastisch! 75-

030-577 18.50 Sandmännchen 75-

054-15719.00Der kleine Prinz 25-912-

68319.25pur+ 28-893-46119.50logo!

21-378-521 20.00 Occupy School 52-

898-751 20.25 Livespiel 95-720-935

20.40 Die fantastische Welt von

Gumball 95-744-515 20.55 Bernd &

Friends 42-592-848

TELE 5

15.05 Leider geile Werbeclips! 6-688-

683 16.30 H Es war einmal ein

Mord –7Gauner und ein Dackel.Krimikomödie.

USA/D 1992 3-218-138

18.25 H L.A. Story. Komödie. USA

1991 4-723-157 20.15 H Die Brücke

von Remagen. Kriegsfilm. USA 1969

4-825-428 22.40 H 4Monate,3Wochen

und 2Tage. Drama. RUM/B

2007 1-287-732 0.55 H September.

Drama. USA 1987 3-694-981 2.15 H

Die Brücke von Remagen. Kriegsfilm.

USA1969 6-154-233 4.05 H TheWar

Within.Drama. USA 2005 3-892-504

TIDE

12.30 Literaturcocktail 13.00 Hamburg

immer anders! 13.30 Schallwellen

14.00 Thalia Actor's Studio 15.15

Skripturale Partituren 15.30 Hans

Dampf kocht ab! 16.00 clubkinder

Klanglabor! 16.15 Tide Session 17.00

Schallwellen 17.30 Das Wissenschaftsgespräch

18.03 Schallwellen

18.30 Filmstadt 19.00 Schnappfisch

19.30 Ghetto Stars Special 21.45

Verschwunden in Argentinien 22.30

Hamburgisch by Culture 23.00

Leben auf dem Prüfstand 0.00

Nachtschleife

Sonderzeichen: H Spielfilme / I Stereo

/ASchwarzweiß/JfürHörgeschädigte/

E Breitbildformat / C DolbySurround

/ G Zweikanalton / v Audio-Description


PANORAMA

MOMENTAUFNAHME

Deutsche Weinkönigin Neue

Deutsche Weinkönigin ist Janina Huhn

aus BadDürkheim. Die24-jährige

studierte Historikerin aus der Pfalz

setztesichinNeustadt an der Weinstraße

gegenfünf Konkurrentinnen

durch.

NEWS

Schafbock tötet Mann

Winnenden – Auf einer Wiesein

Winnenden (Baden-Württemberg)

ist ein 80-Jährigervon einem Schafbock

so schwer verletzt worden, dass

er starb.Das Tier hatteden Senior

angegriffen, als er über den Zaun

stieg,umNüsse aufzusammeln.

Baby in Wanne ertrunken

Augsburg – Ein Baby ist im bayerischen

Stadtbergeninder Badewanne

ertrunken. DieMutter informierte

diePolizei. Siesei nur kurz frische

Kleidung holen gewesen, da lag das

elf MonatealteMädchen totinder

Wanne. DieStaatsanwaltschaftermitteltnun

wegenVerdachts der

fahrlässigenTötung gegendie Mutter.

Seifenoper ohne Gewalt

Bangkok – Thailands Regierungschef

Prayuth Chan-ocha hat positivere

Handlungssträngefür Seifenopern

angeordnet.Erkritisierte,dass

zu viel Gewalt gezeigtwurde. Die

Drehbücher werden umgeschrieben.

Frau droht mit Machete

Heidenheim – Weil ihr Freund die

Kneipe partoutnicht verlassenwollte,

hat eine Frau (44) aus Heidenheim

ihren Liebsten mit einer Deko-Machetenach

Hausegetrieben. Gäste

verständigtendie Polizei, weil sie

Schlimmeres befürchteten. Es blieb

aber alles friedlich.

WUSSTEN SIE SCHON

... dass der Glaube an Schutzengel

vorsichtiger macht?Menschen, die

an imaginäreBeschützer glauben,

haben trotzdem besonders viel Angst

und handeln im Alltagvorsichtiger

als andere, fand eine US-Studieheraus.

WITZ DES TAGES

„Meine Frau wargestern so heiser,

dasssie kein Wort herausgebracht

hat.“ –„Donnerwetter!Bitteverraten

Siemir,wie Siedas gemacht haben.“

E-Mail: panorama@mopo.de,

Tel: (040) 80 90 57-341,

Fax: (040) 80 90 57-254,

Ab 19 Uhr erreichen Siedie Redaktion

unter (040) 80 90 57-262

www.mopo.de/panorama

Foto:dpa

Anchorage – Nur durch Zufall

wurde die Truhe in einem leer

stehenden Haus in Alaska gefunden,

das versteigert werden

soll. Ihr Inhalt könnte jedoch

einen höheren Erlös erzielen als

Haus und Grundstück zusammen.

Es sind Memorabilien, die

die verstorbene Besitzerin nach

dem Zweiten Weltkrieg aus

Deutschland mitgebracht hatte.

Das Besondere: Maxine Carr

war Stenografin bei den Nürnberger

Kriegsverbrecher-Prozessen.

Hermann Göring, Rudolf Heß,

Joachim von Ribbentrop –die

größten Verbrecher des Hitler-

Regimes saßen Maxine Carr gegenüber,

als am 20. November

1945 die „Nürnberger Prozesse“

begannen. Wort für Wort notierte

die damals 23-Jährige als Stenografin

Schilderungen grausamster

Verbrechen, hörteschockierende

Aussagenvon Zeugen

und sah Gewaltszenen aus dem

Krieg, die der Welt zum ersten

Mal HitlersWahn in seinem vollen

Ausmaß vorAugen führten.

32 Monate war Maxine Carr

als AngestellteAugenzeugin der

Ab 20. November

1945 standen die

größten Nazi-

Kriegsverbrecher

vor Gericht.

Maxine Carr (r.)

saß ihnen als

Stenografin

gegenüber.

Die

Stenografin

der Nürnberger

Prozesse

historischen Tribunale –die Erinnerungen

daran bewahrte sie

ihr Leben lang in einer Truhe

auf,deren Inhalt sie sogar vorihrerFamilie

geheim hielt. Erst als

das Haus zur Versteigerung geräumt

wurde, entdeckten Arbeiterden

geheimen Schatz: Stapel

von Transkripten der Verhandlungsprotokolle,

Kopien der

Personalverzeichnisse, Ausweise

und auch die Übersetzungen

von Briefen, die die AngeklagtenanFreunde

und Familienangehörigegeschickt

hatten. Einige

sind noch mit „Heil Hitler!“

Mit Briefen, die mit „Heil

Hitler!“ unterzeichnet sind,

werden auch Nazi-Memorabilien

und Maxines Gerichts-

Ausweis versteigert.

Maxine Carr bewahrte heimlich Kopien

der Protokolledaheim in einer Truhe auf

unterzeichnet. Auch ihren Pass

Nummer 0601,mit dem sich Maxine

beim Prozess als Übersetzerin

auswies, hob sie auf.

„Sie erzählte mir von ihrer

Zeit in Nürnberg, doch ich

wusste nichts von den Dokumenten

in der Kiste“, sagte ihr

Mann Chand Sud zum Sensations-Fund.

Chand ist 91 und lebt

in einem Altersheim in Anchorage.

Nach den Schrecken der

Fotos: dpa/AP,Archiv

Kriegs-Tribunale warMaxine in

die Stadt in Alaska gezogen.

Nach der Hochzeit mit Chand

lebte sie sehr zurückgezogen,

machte den Angelschein. 1996

starb Maxine mit 74.„Es lief mir

eiskalt den Rücken runter, als

ich ihre Dokumente durchsah“,

sagt Christine Hill, die die

Sammlung am Wochenende in

Alaska mit anderen Nazi-Memorabilien

versteigerte.

Erst 1949 endeten die NürnbergerProzesse–mit

dem Todesurteil

gegen 23hochrangige

Nazis.

Christine Hill und Ehemann Duane

waren erschüttert, als sie die

Dokumente lasen, die jetzt in ihremAuktionshaus

unter den Hammer

kommen.


Lebensgefahr!

62 PANORAMA Sonntag, 28. September 2014

Opel ruftAdam- und Corsa-

Modellezurück

Betroffensind 8000 Fahrzeuge, dieseit Mai verkauftwurden

Foto:dpa

Rüsselsheim – Hände weg vom

Steuer! Der Autobauer Opel hat

für 8000 seiner Fahrzeuge der

Modellreihen Adam und Corsa

eine dringende Sicherheitsüberprüfung

empfohlen. Bei

den Automobilen der aktuellen

Generation, die seit Mai 2014

verkauft werden, soll im Lenkungssystem

der Wurm drin

sein.

Der Opel-Konzern steht für

Qualität und Sicherheit. Doch

jetzt hat sich der Autoriese

durch eine Rückrufaktion einen

Lackschaden an seinem sonst so

tadellosen Image geholt. Knapp

8000 Fahrzeuge der aktuellen

Baureihen Adam und Corsa

seien lautHersteller „mit einem

Teil des Lenkungssystems

hergestellt worden, das nicht

den Spezifikationen entsprach“.

Auf seiner Firmenseite und

einer eigens eingerichteten Internetseitewarnt

Opel die Besitzer.

Sie sollten die betroffenen

Fahrzeuge stehen lassen und

erst nach einer Überprüfung

wieder fahren, „um jedes Risiko

zu vermeiden“.

Der Automobilhersteller soll

eigenen Angaben nach bei

„routinemäßig durchgeführten

Qualitätskontrollen in den

Produktionsstätten auf den

Zustand aufmerksam“ geworden

sein, heißtesweiter.Daraufhin

sollen Besitzer der Risiko-

Karren automatisch kontaktiert

worden sein. Zusätzlich können

sich Opel-Besitzer auf der offiziellen

Firmen-Website informieren,

ob ihr Wagen betroffen

ist. Dafür müssen sie ihre Fahrzeugidentifizierungsnummer

und den Produktionscode an

Vorerst solltendie Besitzer eines Opel-Adams aus der aktuellsten Generation

auf das Autofahren mit ihrem Pkw verzichten, empfehlen Experten.

der Lenkzwischenwelle kontrollieren.

Zu Unfällen oder Verletzungen

soll es bisher nicht gekommen

sein, heißtesaus der Opel-

Zentrale.

Japan

Fotos: dpa

Gebäude am Krater des Ontakesan

sind dick mit Asche bedeckt.

Foto:AP/dpa

Drogenkurier für

5000 Dollar: Am

Flughafen wurde

Hans Peter N.

festgenommen.

Ascheregen nach

Vulkan-Ausbruch

Nagano – Der Vulkan Ontakesanspuckt

Feuer.Gestern Mittag

stiegen plötzlich gewaltige

Rauchwolken aus dem 3067

Meter hohen Berg zwischen

den japanischen Zentralprovinzen

Nagano und Gifu. Bei

der Eruption wurden 32 Wanderer

verletzt. Unter dem gewaltigen

Ascheregen verloren

mehrere Menschen das Bewusstsein.

Vorumherfliegenden

Gesteinsbrocken wird gewarnt,

um den Vulkankrater

herrscht Zutrittsverbot.

Lebensmittel-Tagung

Expertenverderben

sich den Magen

Baltimore – Ausgerechnet den

Teilnehmern einer Konferenz

für Lebensmittelsicherheit ist

des Mittagessen gar nicht gut

bekommen. 216 von rund 1300

Teilnehmern mussten mit einer

Magen-Darm-Entzündung

nach Hause. Offenbar war das

Hähnchen Marsala beim Buffet

verdorben, es sei bei falscher

Temperatur gelagert

worden, hieß es. Das Catering-

Unternehmen äußerte sich

bislang nicht zu dem Vorfall.

Kapseln voller Kokain wurden in der Unterhose des Deutschen

entdeckt, dazu einige Drogen-Kapseln im Magen.

Deutscher auf

Bali verhaftet

Jakarta – Für 5000 Dollar riskierte

ersein Leben: Auf Bali

nahm die Polizei Hans Peter N.

(48) fest. Der Deutsche soll als

Drogenkurier mehrere hundert

Gramm Kokain vonBangkok auf

die indonesische Urlaubsinsel

geschmuggelt haben.

Nach seiner Ankunft auf Bali

habe sich der Tourist „auffällig

verhalten“, erklärte die Zollbehörde.

Wassie meint: Etwaeine

Stunde hatte Hans Peter N.auf

der Toilette verbracht. Bei der

Durchsuchung entdeckten Beamte

elf Kapseln mit insgesamt

201Gramm Kokain in seiner Unterwäsche.

In der Klinik wurden

weitere Kapseln in seinem Magen

entdeckt. Laut einem Bericht

der Zeitung „Republika“

sagteN.aus, man habe ihm 5000

US-Dollar angeboten, um die

Drogen zu schmuggeln. Ihm

droht nun im schlimmsten Fall

die Todesstrafe.


Sonntag, 28. September 2014 PANORAMA 63

Kylies Erfindung: Der Rucksack

mit den Chemo-Medikamenten

inklusive der Infusionspumpe

als „Antenne“ ersetzt den

Infusionsständer.

Fotos: Gofundme

Krebs-Mädchen (11)

erfindet Chemo-Rucksack

Kyliestörtendas Stativund der Tropf–jetzt schnalltsie sich alles auf den Rücken und läuftallein

Naugatuck – Vor drei Jahren

bekam Kylie die erschütternde

Diagnose: Krebs! Das Mädchen

(11) aus Naugatuck (US-Bundesstaat

Connecticut) kämpft sich

durch Schmerzen, Angst und

Therapien. Mit einer eigenen

Erfindung überrascht die kleine

Kämpferin schließlich Familie

und Ärzte.

Unzufrieden

Jede dritte Frau

hat miesen Sex

Berlin – Das dürftegebundene

Männer hart treffen: Jede dritte

Frau wünscht sich besseren

Sex. Das ergab eine „netmoms“-Umfrage

unter 3000

Frauen. Laut dem Mütter-Portal

nehme die sexuelle Zufriedenheit

bei Frauen mit der

Länge der Partnerschaft zunehmend

ab. Während bei

Frauen, deren Beziehung erst

weniger als zwei Jahrebesteht,

durchschnittlich 42 Prozent

mit ihrem Sexleben sehr zufrieden

sind, sind es fünf Jahre

später nur noch 16 Prozent. Zusätzlich

gaben nur 57 Prozent

an, dass der Partner auf ihre

Sex-Wünsche eingeht.

Surfen in luftigerHöhe:

Internet auf Flügen erlaubt

Köln – Jahrelang wurdeFluggästenerklärt,

die Sicherheit sei gefährdet,

wenn sie ihre Handys

während des Fluges nicht ausschalten.

Jetzt hat die Europäische

Aufsichtsbehörde für Flugsicherheit

(EASA) das Benutzen

vonMobiltelefonen und Tablets

auf Flugreisen in Europa nicht

mehr grundsätzlich verboten.

Jedoch sollten die einzelnen

Airlines ihre Flugzeuge noch

selbst auf bestimmte Sicherheitsstandards

hin prüfen.

Die Lufthansa begrüßte den

Schritt und will den Kunden

möglichst schnell die Nutzung

elektronischer Geräte an Bord

Foto:zvg

Sieist erst acht, als die Ärztebei

Kylie Simonds ein Rhabdomyosarkomfeststellen.

Der bösartige

Weichteiltumor,der aus entartetenZellen

der Skelettmuskulatur

herrührt, befällt meist Kinder.

Besonders zu schaffen machte

Kylie bei ihrem Kampfgegen den

Krebs die ganze medizinische

Gerätschaft, die sie mit sich herumtragen

mussteund durch die

sie sich nicht normal fühlen

konnte. Nicht so normal wie die

anderen Kinder, die nach Belieben

laufen, springen, hüpfen,

spielen. Klotz am Bein warvor allem

das Stativ, das sie mit dem

Tropf umherschieben musste.

„Wegen der intravenösen Chemo-Infusionen

hingen die Kabel

Jede Airline darfnun selbst entscheiden.

SMS denkbar, aber nicht Telefonate

ermöglichen. „Damit wird es

überflüssig, Handys oder

Tablets in den Flugmodus zu

versetzen. Telefonate an Bord

bleiben aber tabu“, so ein Lufthansa-Sprecher.

Nicht aus

technischen Gründen, sondern

weil es dem Kundenwunsch

entspricht.

Während Air Berlin die Nutzung

elektronischer Geräte

nicht automatisch freigeben

will, erlaubt etwa British Airways

auf ausgewählten Strecken

wie London–New York

bereits SMS-Nachrichten

oder Internetzugang, blockiert

aber Telefongespräche

– um die Ruhe in der Kabine

nicht zu stören.

des Tropfesständig um mich herum.

Ich bin über sie gestolpert,

habe mich ständig verheddert“,

so Kylie.

Eines Tages vergab ihre Klassenlehrerin

den Auftrag: Kreiert

etwas, was euren Alltag erleichtert.

Dabei kamihr die Idee für einen

Rucksack, der das schwere

Stativ ersetzt –natürlich in Hello-Kitty-Style.

Die Erfindung

machte bei Leidenskameraden

so Furore, dass Kylie nun zwischen

Klassenzimmer und Chemo

noch Spendengelder sammelt,

damit der preisgekrönte

Chemo-Rucksack in Serie gehen

kann. Mit Erfolg: Auf „Go fund

me“ hat sie schon über 50 000

Dollar eingesammelt. CWG

Grausame Bluttat

Amokläufer köpft

seine Ex-Kollegin

Oklahoma City – Todinder Lebensmittelfabrik.

Alton Nolen

(30) enthauptete seine Ex-

Kollegin Colleen Hufford

(✝54) mit einem Messer. Eine

zweite Frau verletzte er

schwer. Der Firmenchef und

frühere Polizist Mark

Vaughan konnte Nolen durch

einen Schuss stoppen. Er kam

schwer verletzt ins Krankenhaus.

Zuvorwar dem Amokläufer

gekündigt worden. Das Motiv

der Blutrache ist dennoch unklar.

Nolens Facebook-Seite

könnte darauf schließen lassen,

dasserislamischer Extremist

war. Das FBI ermittelt.


Fotos: AP

Drei-Tage-Sause und Traum-Hochzeit in Venedig?

■Weisheit des Tages

„Die Liebe, welchlieblicher

Dunst,dochinder Ehe, da

stecktdie Kunst.“

Theodor Storm ,1817 -1888 Deutscher

Schriftsteller

Hollywood-Star George

Clooney auf einem Boot mit

seiner künftigen Ehefrau

Amal Alamuddin. Die beiden

feierten in Venedig.

Tochter Chelsea ist Mutter

Clintons Enkel-Tochter

Charlotte ist da

Bill (68) und Hillary Clinton (66) sind

jetzt stolzeGroßeltern. Chelsea,der einzige

Sprössling des Ex-US-Präsidenten und der

früheren Außenministerin, hat eine Tochter

zur Welt gebracht.Die Kleine heiße Charlotte,

twitterte die34-jährige frischgebackene

Mutter.Ihr Mann Marcund sieseien

„voller Liebe, Ehrfurcht und Dankbarkeit“.

Chelsea ist seit vier Jahren mit dem Banker

Marc Mezvinsky (36, Foto mit Chelsea)

verheiratet.Unklar bleibt vorerst,wie viel

Zeit Oma und Opa für dieEnkelin haben

werden. Anfang nächsten Jahres will Hillary

bekannt geben, ob sie2016 als Präsidentschaftskandidatin

antritt.Expertenrechnen

damit.Umfragen deuten darauf hin, dass

dieehemalige First Lady besteChancen

hätte, das Rennen

zu gewinnen.

Bill Clinton

wäre dann der

„First Gentleman“

der Nation.

Chelsea warerst

zwölfJahrealt,

als siedamals

ins Weiße Haus

einzogen.

Foto:

Käpt’n Clooney

schippertins Glück

Brautpaar feierteinItalien getrennt Junggesellen-Abschied

Wenn sogar das Motorboot

für die Familie „Amore“

heißt... ZumAuftakt der dreitägigen

Hochzeitssause am

Lido haben US-Schauspieler

George Clooney (53) und seine

Verlobte, Topanwältin

Amal Alamuddin (36), erst

mal glanzvoll Partygemacht.

Beide feierten bis in die Nacht

–ganz klassisch nach Männlein

und Weiblein getrennt,

wie es sich für einen Junggesellenabschied

gehört.

George schipperte mit seinen

„Jungs“ aus Hollywood

ins „Da Ivo“ nahe dem Markusplatz.

Sieben aufgekratzte

Kumpel im schwarzen Anzug,

darunter Clooneys Vater und

Cindy Crawfords Gatte Rande

Gerber (52) – sichtlich beschwingt

vom Cocktailempfang

für Promi-Gäste. Matt Damon

(43) ist da,

U2-Sänger Bono

(54). Brad Pitt

(50) und Angelina

Jolie (39) –noch nicht gesichtet.

Der Bräutigam in spe bestelltegefüllteZucchiniblüten,

Feigen und Schinken, frische

Pastamit Trüffeln und Pilz-Risotto,gleich

zwei Portionen!

Eine strahlende Amal winkte

den Paparazzi in atemberaubender

schwarz-roter Robe

zu (vorne kurz, hinten meterlange

Schleppe), bevor sie

im luxuriösen „Aman Canal

Grande Resort“ zu ihrer Mä-

Trauung mit Roms

Ex-Bürgermeister

delsfeier verschwand.

Ein

Dutzend festlich

gekleideter Damen,

inklusive Schwester Tala,

Mutter Baria, Schauspielerin

Ellen Barkin (60) und CindyCrawford

(48).

Beim Katerfrühstück mit

Crawfords gestern Morgen

auf der Terrasse des Hotels Cipriani

ließ sich die Brautdann

nicht blicken. Clooney, lässig

im Jeanshemd, reagierte auf

Zurufe der Paparazzi: „Wo ist

die Braut?“ mit verschmitztem

Grinsen, Achselzucken. Tatsächlich

hatAmal die Nacht in

dem anderen Hotelverbracht.

Das Jawort, heißt esinitalienischen

Berichten hartnäckig,

gibt sich das Paar morgenvor

Roms Ex-Bürgermeister

Walter Veltroni (59), die

Stadtsperrt dafür sogar Kanäle

ab. Immerhin ist das Geheimnis

um das Brautkleid gelüftet

– die Designerin von

Herzogin Kate hatesgemacht.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine