Feste & Feiern - Citroen Traction Avant Club Switzerland

tractionavant.ch

Feste & Feiern - Citroen Traction Avant Club Switzerland

3/2011


Citroën Traction Avant Club

Organisationsplan, Vorstand und Mitglieder mit besonderen Funktionen

Präsident

Fritz Müller

Rebenweg 2

4442 Diepflingen

P 061 981 36 92

N 079 435 96 36

frederico.mueller@sunrise.ch

Vizepräsident

Rudolf Weber

Tagelswangerstrasse 11

8307 Effretikon

P 052 347 01 71

rudolf@weber-gubser.ch

Organisationsgruppen

Ost

Markus Roth

am Landsberg 5

8330 Pfäffikon

Nord

Rudolf Jutz

Aspacherstrassse 38

8413 Neftenbach

P 044 950 08 64 P 079 636 65 65

mroth@emea.att.com Fax 052 213 71 74

info@jutz-osm.ch

Kassier

Udo Kenkel

Birkenweg 50

3123 Belp

P 031 819 54 61

udo.kenkel@insel.ch

West

Ernst Mühlheim

Leimbachstrassse 1

3714 Frutigen

P 033 671 34 85

muehlheim.frutigen@bluewin.ch

Aktuar

Hans Georg Koch

Breiten 4

6022 Grosswangen

P 041 980 37 80

hansgeorg.koch @centralnet.ch

Süd

Edgar Stocker

Bahnhofstrasse 2

6102 Malters

P/G 041 497 11 36

Fax 041 497 40 36

stockermode@regiocom.ch

Werner König

Lindenstrasse 5

8623 Wetzikon

P 044 930 05 39

N 079 569 04 72

werner.koenig@gmx.ch

Hans-Peter Rubitschon

Postfach 258

8353 Elgg

P 052 364 21 62

Fax 052 364 21 62

h.p.rubitschon@gmx.ch

Hans Ettlin

Bleikenmattstrasse 7

3122 Kehrsatz

P 031 961 37 53

hansettlin@bluewin.ch

Hans Herzog

Gasthaus Post

6130 Willisau

P/G 041 970 25 06

gastro.post@bluewin.ch

Hans Bollhalder

Feldstrasse 6

8890 Flums

P 081 733 13 80

Peter Weber

Alti Husemerstrasse 1

8475 Ossingen

P 052 317 14 68

N 079 466 00 79

videopeti@sunrise.ch

Roland Ledermann

Bielstrasse 31

3292 Busswil

P 032 384 14 60

r.m.ledermann@bluewin.ch

Urs Steiner

Guglern 51

6018 Buttisholz

P 041 544 21 15

um.steiner@buttisholz.net

Redaktion

Mitgliederverwaltung

Archiv

Technische Auskünfte

Hans Georg Koch

Breiten 4

6022 Grosswangen

P 041 980 37 80

hansgeorg.koch @centralnet.ch

Bibliothek

Ruedi Burri

Oberackerstrasse 6

8492 Wila

P 052 385 41 04

G 052 354 03 21

ruedi.burri@tele2.ch

Internet

Walter Rey

Schöneckstrasse 23

8215 Hallau

P 052 681 41 34

Fax 052 681 41 29

w.rey@gmx.ch

Josef Burri

Postfach 1133

6021 Emmenbrücke

P 041 260 12 84

N 079 623 36 15

j.p.burri@bluewin.ch

Rudolf Weber

Tagelswangerstrasse 11

8307 Effretikon

P 052 347 01 71

G 044 332 88 50

rudolf@weber-gubser.ch

Rechnungsrevisoren: Koni Fisch, Flemming Gubler, Ernst Mühlheim


Inhalt

Inhalt...................................................................... 1

Rodage................................................... Fritz Müller 2

Treffen und Termine................................................ 4

Frauenfeld.............................................................. 7

Grusswort des Stadtammanns.................C. Parolari 13

Grusswort des Präsidenten ACI........ H.P. Rubitschon 15

Grusswort des Organisationskommitees................. 17

Geschichte des Traction Avant Clubs......Ruedi Burri 19

Organisation........................................................... 31

Programm.............................................................. 32

Anfahrt.................................................................... 35

Citroën mit ë-Trema............................................... 36

Ausblick....................................... Hans Georg Koch 40

Impressum.............................................................. 40

Reparaturen und Ersatzteile von unseren Clubmitgliedern

Retrogarage

Christian Heussi

Kantonsstrasse 62

8854 Galgenen

Tel 055 610 35 70

Fax 055 460 32 22

Natel 079 236 75 11

chrheussi@datacomm.ch

www.retrogarage.ch

Garage und Ersatzteile

Traction Avant Service

Felix Blaser

3250 Lyss

Tel 032 384 23 40

Natel 079 457 35 33

blaser.felix@gmail.com

Garage und Ersatzteile

Frick Traction Avant AG

Glarnerstrasse 24

8805 Richterswil

Tel/Fax 044 784 58 58

Natel 076 379 11 22

Garage und Ersatzteile

Garage Ochsner

St. Gallerstrasse 13

8353 Elgg

Tel 052 365 22 00

Fax 052 366 20 40

www.garage-ochsner.ch

Fahrzeuge und Ersatzteile,

Service und Reparaturen

c-motion Garage GmbH

Höhenweg 3

8564 Wagerswil

Tel 071 657 24 36

www.c-motion.ch

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 1


Rodage

Liebe Tractionistinnen und Tractionisten

Soeben bin ich von einer interessanten Ausstellung

zurückgekehrt. Mit den folgenden Zeilen möchte

ich Euch diese Ausstellung etwas näher bringen

und etwas „gluschtig“ machen, damit ein paar

CTAC-ler den Weg unter die Räder nehmen und

sich die Sache genauer ansehen möchten. Die

Ausstellung erhielt den Namen: „FETISCH AUTO“

-- ICH FAHRE, ALSO BIN ICH -- und ist im Tinguely

Museum in Basel zu sehen.

Aufmerksam auf diese Ausstellung wurde ich, weil im regionalen Fernsehen über

die Verschiebung des Kunstwerkes „Cosmic Thing“ berichtet wurde. Diese Installation

eines sorgfältig zerlegten VW-Käfers gehört dem Museum of Contemporary

Art in Los Angeles und ist normalerweise dort ausgestellt. Alle Teile sind

wie in einer Explosionszeichnung

angeordnet

und räumlich an

Flugzeug-Drähten aufgehängt.

Auch beim Motor ist

der Künstler nach der

gleichen Art und Weise

vorgegangen: Kupplung,

Vergaser, Zündverteiler

und Zündkerzen

sind nach dem

gleichen Prinzip dargestellt.

Weitere Kunstwerke sind in verschiedenen Untergruppen

eingeteilt: Futurismus, US Pop, Euro

Pop, religiöser und sexueller Fetischismus, Verkehr,

Geschwindigkeit, Unfall sowie Rückzug

und Flucht. Alle Themen sind in Räumen gruppiert

und für den Besucher verständlich angeordnet.

Es gibt auch einige Bilder und Kunstwerke

mit Citroën ID und DS zu bestaunen.

2

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Auf dem unten stehenden Bild wird dem Zuschauer ein bewegter Citroën vorgetäuscht,

dabei ist es gerade umgekehrt: Die Strasse mit den Mittelstreifen wird

in der Lichtinstallation bewegt.

Auch Pipilotti Rist ist mit ihrem Video „Ever is Over All“ vertreten, wo eine beschwingte

Dame mit einer orangen Fackel-Lilie während ihres Spazierganges

auf dem Trottoir, die Seitenscheiben der geparkten Autos ganz locker einschlägt.

Die Zeitlupe mit dem leichten Rhythmus der Musik unterstreicht den traumtänzerischen

Gang der Dame in roten Lackschuhen. Eine Polizistin, die auch gerade

den gleichen Weg beschreitet, scheint dadurch, dass sie nicht einschreitet,

das Zertrümmern der Scheiben zu tolerieren.

Bei den Unfallbildern ist neben anderen Künstlern ein Bild des bekannten Nidwaldner

Polizei-Fotografen Arnold Odermatt vertreten, mit dem Bild eines verunfallten

Citroën. (Bild unten)

Fester Bestandteil im Jean Tinguely-Museum sind im Untergeschoss die Installationen

von ihm selbst mit dem berühmten Pit-Stop zu sehen. Die Kombination

der beiden Ausstellungen ist noch bis zum 9. Oktober 2011 zu bewundern.

Foto: Arnold Odermatt 1957

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 3


Treffen und Termine

Clubanlässe

20. - 21. 8. 2011

4. 9. 2011

25. 9. 2011

29. 1. 2012

Region Nord „ Jubiläum 35 Jahre CTAC“

siehe Seite 20

Hinterrädler Treffen (eberlid@swissonline.ch)

Region Süd

Generalversammlung, GZI Nottwil

Stammtische

Region West Landgasthof Schönbühl, Tel: 031 859 69 69

Jeden letzten Donnerstag im Monat (27.1., 24.2., 31.3., 28.4.,

26.5., 30.6., 28.7., 25.8., 29.9., 27.10., 24.11.)

Region Nord Restaurant Löwen, Illnau, 19.30 Uhr, Tel: 052 346 12 94

Jeden letzten Mittwoch der geraden Monate (23.2., 27.4.,

29.6., 31.8., 26.10.)

Zentralschweiz Gasthaus Post, Willisau, ab 19.00 Uhr, Tel: 041 970 25 06

Jeden ersten Mittwoch im Monat

alle Citroën ACC Stammtisch, Restaurant Löwen, Illnau, 19.00 Uhr

Jeden letzten Mittwoch der ungeraden Monate

Weitere Treffen und Daten

23.-24. 7. 2011

27.-31. 7. 2011

7. 8 .2011

7. 8. 2011

28. 8. 2011

10. 9. 2011

10. - 11. 9. 2011

24. - 25. 9. 2011

8. - 9. 10. 2011

15. 10. 2011

30. 10. 2011

3. 12. 2011

50 ans de l`Ami 6, Bazouges-sur-le-Loir

2 CV Welttreffen in Salbris Frankreich

Oldtimertreffen in Oberburg (Coop-Areal)

(www.bierfreunde-burgdorf.ch)

Oldtimer Sunday-Morning Treffen Zug (www.osmt.ch)

1. Oldtimer-Treffen in Vaduz (www.erlebevaduz.li)

«Gempen Memorial» Dornach-Gempen (www.acsbs.ch)

Vevey Retro (www.veveyretro.ch)

29. Teilebörse Lipsheim (Elsass)

OiBO - Oldtimer im Berner Oberland (www.oibo.ch)

18. Emmentaler Teilemarkt, Langnau i.E.

Oldtimermesse St. Gallen (www.oldtimermesse-ch.com)

Oldtimer Teile-Markt Roggwil (www.race-inn.ch)

Sämtliche Termine findet ihr immer auch aktualisiert auf unserer Homepage:

www.TractionAvant.ch/ctacTreffen.html dank Ruedi Weber!

Redaktionsschluss für Heft 3/2011: 20. 8. 2011

4

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


35 Jahre Citroën Traction Avant Club

Das vor Euch liegende Heft befasst sich detailliert mit unserem 35-jährigen Jubiläum

in Frauenfeld. Bereits an der Vorstandssitzung vom November 2010

wurde das Konzept der 3 Tage andauernden Festivitäten vorgestellt und die

Räumlichkeiten waren durch den Vorstand Nord bereits reserviert. Was nun aber

in diesen 3 Tagen in Frauenfeld abläuft wird nicht dem Zufall überlassen: Diese

3 Tage sind durch das Organisations-Komitee minutiös geplant worden, gerne

lassen wir uns überraschen! Ich hoffe, dass mit etwas Wetterglück unser Verein

ein unvergessliches Wochenende mit der entsprechenden würdigen Feier erleben

wird. Den Organisatoren möchte ich für die grosse, bereits geleistete Arbeit

im Namen des Vereins herzlich danken!

Vor 35 Jahren fanden sich einige Tractionisten zusammen, die der gleichen

Leidenschaft frönten und gründeten den CTAC. Aus heutiger Sicht, möchte ich

den Gründungsmitgliedern gratulieren, dass sie einen prosperierenden Verein

gegründet haben, der in der Schweiz ein starkes Gewicht innerhalb der Oldtimer-

Szene darstellt. Mit 350 Mitgliedern, einem Zentral- und 4 regionalen Vorständen

ist der Traction-Club sehr gut organisiert. Seit Jahren erlebe ich unseren CTAC

als eine tolle Plattform für uns Tractionisten, mit hilfsbereiten Kollegen bei Problemen

und mit einer uneingeschränkten Kameradschaft. Ich hoffe, dass unser

Verein weiterhin erfolgreich agieren wird und freue mich schon auf das verlängerte

Wochenende in Frauenfeld.

Wenn dieses Heft erscheint

und ihr diese Zeilen lesen

könnt, gehört der Ausflug der

Region West bereits der Vergangenheit

an. Ich freue ich

mich auf den Bericht dieses

Events, der im nächsten Heft

erscheinen wird. Als kleinen

Vorgeschmack möchte ich

Euch ein Bild von dem sehr

lehrreichen Ausflug nach Frutigen

beifügen.

Auch an diesem Sonntag

konnten wir bei gutem Wetter

einen perfekt organisierten

Ausflug geniessen.

Den Vorstandsmitgliedern der

Region West, Ernst Mühlheim, Hans Ettlin und Roland Ledermann möchte ich an

dieser Stelle nochmals ganz herzlich für die geleistete Arbeit danken!

Liebe Grüsse aus dem Baselbiet und bliibet gsund

wünscht Euch Euer Präsident:

Fritz Müller

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 5


Inserate

6

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Frauenfeld ist eine Citroën Traction Reise wert

Neben den interessanten fachlichen Öl- und Rostgesprächen

von und über unsere Oldies am „Jubiläumstreffen 35 Jahre

Citroën Traction Avant Club“ vom 19. bis 21. August 2011 sollte

auch das Vergnügen, die Geselligkeit, Kameradschaft und

der kulturelle Austausch nicht zu kurz kommen.

Die Römer waren ja auch schon zu ihren Lebzeiten auf der

Allmend Frauenfeld. Wir haben einige Highlights herausgesucht,

um Euch und Eurer Partnerin oder Partner die historische

Stadt Frauenfeld etwas näher zu bringen.

Frauenfeld

Vor- und Frühgeschichte

Die ältesten Siedlungszeugnisse auf dem heutigen Stadtgebiet stellen Gräber

aus der Latènezeit dar, die östlich von Langdorf gefunden worden sind.

Durch die nördlich der Stadt gelegene «Grosse Allmend» verlief die Römerstrasse

von Oberwinterthur nach Pfyn. Gutshöfe standen zu Talbach und zu

Oberkirch, wo für das Frühmittelalter ein Friedhof nachgewiesen ist und spätestens

im 9. Jahrhundert eine Kirche errichtet wurde.

Name und Stadtgründung

Zum ersten Mal wird in einer Urkunde vom 24. August 1246 im Namen eines

Ritters (B. von Vrowinvelt) auf Frauenfeld Bezug genommen. Die Siedlung entstand

wohl im zweiten Drittel des 13. Jahrhunderts in unmittelbarer Nachbarschaft

zum spätestens um 1230 erbauten Turme des Frauenfelder Schlosses,

auf dem sich von Eschikofen bis Gachnang erstreckenden Grunde des Klosters

Reichenau. Der erste Bestandteil des Namens Frauenfeld dürfte sich auf die

Jungfrau Maria, Schutzpatronin der Reichenauer Klosterkirche in Mittelzell, beziehen.

Schloss Frauenfeld mit dem Postgebäude (links) und dem Rathaus (rechts)

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 7


8

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Erst 1286 ist Frauenfeld als Stadt bezeugt, die damals sicherlich unter habsburgischer

Landesherrschaft stand, wogegen für die Zeit vorher die genauen Verhältnisse

nicht geklärt sind.

Spätmittelalter

Die Burg, ehemals im Besitz der Ritter von Frauenfeld-Wiesendangen, ging im

späten 14. Jahrhundert an die Landenberger über. Durch die dauernde Verpfändung

der Grafschaft Kyburg, von der aus das Amt Frauenfeld vorher verwaltet

worden war, gewann die Stadt als landesherrlicher Sitz nun an Bedeutung.

Zwischen 1415 und 1442 stand

Frauenfeld unter der Schirmherrschaft

eines Reichslandvogts,

danach gehörte es bis zur endgültigen

Eroberung des Thurgaus

durch die Eidgenossen im

Jahr 1460 zu Österreich.

In der Folgezeit fanden in Frauenfeld

mehrmals Tagsatzungen

statt, und seit 1499 war die Stadt

Landsgerichtsort; ab 1504 residierte

der Thurgauer Landvogt

in Frauenfeld.

Die Stadt Frauenfeld in der Chronik von Johannes Stumpf (1548)

Frühe Neuzeit

Obwohl Frauenfeld bis 1531 überwiegend zum reformierten Bekenntnis übergetreten

war, konnten die Katholiken ihren Anspruch auf Vertretung in den städtischen

Behörden zunächst aufrechterhalten; erst in der Zeit zwischen 1712 und

1720 wurden sie aus allen städtischen Ämtern verdrängt. Bis zum Bau der neuen

evangelischen Stadtkirche 1645 teilten sich beide Konfessionen die beiden

alten Kirchen in Frauenfeld und Oberkirch. 1595 wurde vor der Stadt ein Kapuzinerkloster

errichtet.

Seit 1712 wurden in Frauenfeld mehrmals Tagsatzungen abgehalten (in regelmässigem

Wechsel mit Baden), von 1742 bis 1797 tagten die Eidgenossen

schliesslich ständig hier.

In den Jahren 1771 und 1788 wurde die Stadt von verheerenden Feuerbrünsten

heimgesucht, bei denen die meisten alten Häuser zerstört wurden. Das heutige

Stadtbild wurde daher in hohem Masse am Ende des 18. Jahrhundert geprägt,

besonders durch die spätbarocken und klassizistischen Repräsentationsbauten,

die teilweise auf die Tagsatzungsdelegationen der verschiedenen Kantone

zurückzuführen sind (Luzerner Haus, Berner Haus).

Die aufkommende Industrialisierung im 18. Jahrhundert wurde durch die besonders

von den im ausgehenden 17. Jahrhundert gegründeten Zünften beförderte

starke Abschliessung des städtischen Gewerbes deutlich behindert; sie

beschränkte sich auf die Vorstädte, in denen einige Seidenverarbeitungsbetriebe

entstanden.

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 9


Inserate

10

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


1798 bis heute

Mit der Einrichtung der Helvetik wurde Frauenfeld Hauptort des nun aus der

gemeinen Herrschaft der acht alten Orte entlassenen Thurgaus. Diese Stellung

hat die Stadt bis heute behalten, jedoch tagt das Kantonsparlament seit 1832

halbjährlich abwechselnd in Frauenfeld und in Weinfelden.

In der Folge der politischen Umwälzungen um 1800 öffnete sich die Stadt zusehends.

1807 wurde das seit vor 1606 bestehende Einbürgerungsverbot beseitigt,

verschiedene politische Vereinigungen wurden gegründet, die Thurgauer Zeitung

(bis 1809 Wochenblatt für den Kanton Thurgau) erschien. Zwischen 1804

und 1846 fielen die Befestigungsanlagen, und in den Jahren 1813 bis 1816 liess

Bernhard Greuter, der ab 1805 in Frauenfeld eine Filiale seiner Islikoner Textilfärberei

betrieb, den Stadtgraben auffüllen und eine Promenade anlegen.

1855 wurde Frauenfeld mit der Eröffnung der Strecke Zürich–Romanshorn ans

Eisenbahnnetz angeschlossen; 1887 nahm die Frauenfeld-Wil-Bahn den Betrieb

auf.

Neben dem Turm des Schlosses als Zeuge des Mittelalters erhielt Frauenfeld

1906 zwei weitere Türme, welche der Stadt ihr unverwechselbares Gesicht gaben:

der Turm der neubarocken, mit Jugendstilelementen verzierten katholischen

Stadtkirche St. Nikolaus sowie der achteckige Turm des nach Süden erweiterten

Rathauses. In den 30er Jahren folgte der quadratische Turm der

evangelischen Stadtkirche.

Seit 1812 bestand die Municipalgemeinde Frauenfeld mit ihren Ortsgemeinden

Frauenfeld, Langdorf, Kurzdorf, Huben, Herten und Horgenbach; 1849 wurden

die Aumühle und vorübergehend der Weiler Schönenhof zur Stadt geschlagen.

1919 gingen alle diese Ortschaften in der neuen Einheitsgemeinde Frauenfeld

auf, in welche 1998 noch die Ortsgemeinde Gerlikon sowie die Weiler Schönenhof

und Zelgli, die bis dahin zur Ortsgemeinde Oberwil gehörten, aufgenommen

wurden.

Die Bürgergemeinde Frauenfeld wurde 1871 aufgelöst; ihre Aufgaben gingen

dabei an die Ortsgemeinde Frauenfeld über.

Text und Bilder: http://de.wikipedia.org/wiki/Frauenfeld (Mai 2011)

Aus der grossen Postkartensammlung von Walti Rey darf ich dieses Foto (linke

Seite) des Gasthofs Engel in Münchwilen publizieren. Der Wegweiser im Bild

deutet auf einen Verkehrsknotenpunkt hin, der heute aber nicht mehr existiert!

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 11


12

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Grusswort des Stadtammanns

Herzlich willkommen in Frauenfeld

Der Traction Avant Club Schweiz, der sich Fahrzeugen

der Baujahre von 1934 bis 1957 verschrieben

hat, feiert am 20./21. August 2011 in

Frauenfeld sein 35-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum

gratuliere ich im Namen des Stadtrates

herzlich und heisse die über 350 Vereinsmitglieder

- viele aus der Region Zürich-Thurgau

– zugleich willkommen.

Der Traction Avant Club Schweiz motiviert seine

Mitglieder mit Anlässen, die liebevoll restaurierten

Fahrzeuge aus den Garagen zu holen,

damit keine Standschäden entstehen. Viele

dieser Fahrzeuge gelten als rollendes Kulturgut,

die mit interessanten Geschichten behaftet

und zugleich wertvoll sind. Wir freuen uns, diese

Fahrzeuge – im Volksmund „Oldtimer“ genannt – bewundern zu können.

Mit der Grossen Allmend bietet die Stadt Frauenfeld eine optimale Plattform für

ein Jubiläum dieser Art. Einerseits ist sie ein optimaler Ausgangspunkt für die

Suchfahrt durch den Thurgau, andererseits zugleich eine ideale Basis für das

Jubiläumsfest und das sonntägliche Geburtstags-Treffen der Citroën-Clubs der

Schweiz.

Ich wünsche allen Teilnehmenden und den Organisatoren ein unvergessliches

Geburtstagsfest und einen angenehmen Aufenthalt in der Thurgauer Kantonshauptstadt.

Carlo Parolari

Stadtammann Frauenfeld

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 13


Inserate

«Jetzt ist mein Schmuckstück

optimal versichert.»

Rundumschutz für

meinen Oldtimer/

Motorfahrzeugversicherung

Gleichmässigkeitsfahrten aller Art

Transportschäden

Vorsorgedeckung bei Wertsteigerung

Demontierte Einzel- und Ersatzteile

mitversichert

Generalagentur Urs Schweizer/

Rudolfstrasse 1, 8401 Winterthur

Telefon 052 224 26 26

winterthur.nord@axa-winterthur.ch

www.AXA.ch/winterthurnord

14

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Grusswort des Präsidenten ACI Suisse

35 Jahre Citroën Traction Avant Club

Sehr geehrte Besucherinnen

Sehr geehrte Besucher

Liebe Citroën Club Mitglieder

Wir vom Dachverband der Citroën Clubs der Amicale Citroën Suisse, gratulieren

dem Traction Avant Club zu seinem Geburtstag und freuen uns, dass nach den

Clubtreffen in Pfäffikon, Interlaken und Sursee, im Rahmen des 35-jährigen

Clubjubiläums jetzt auch in Frauenfeld ein Citroën-Clubtreffen stattfindet.

Wir sind stolz zu sehen, wie der äusserst aktive Traction Avant Club seit Jahren

sehr gute Ausfahrten organisiert, tolle Freundschaft untereinander pflegt und

sich mit einem ausgezeichneten Internet Auftritt präsentiert.

Es ist uns bekannt, welcher Aufwand mit vielen Helfern betrieben werden muss,

damit solche Clubtreffen stattfinden können.

Um so mehr freut es uns, das die Citroën-Clubtreffen wiederholt eine grosse Zahl

von Besuchern anlocken. Wir wünschen allen Teilnehmern einen schönen und

interessanten Aufenthalt auf der Allmend in Frauenfeld, umgeben von ihren

Fahrzeugen der technischen Avantgarde.

Wir danken dem CTAC für die Organisation des Citroën-Clubtreffens und hoffen

bald einen Citroën Club in der Schweiz zu finden der auch in den nächsten

Jahren ein weiteres Clubtreffen organisiert.

Amicale Citroën Suisse

Präsident

H.P. Rubitschon

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 15


Inserate

Meine Küche.

Bisag Küchenbau AG

Zürcherstrasse 79

CH-8500 Frauenfeld

Telefon 052 725 06 06

www.bisag-kuechen.ch

info@bisag-kuechen.ch

Feste & Feiern

16

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Grusswort des Organisationskommitees

Sehr geehrte Vereinsmitglieder, liebe Besucher

Das Organisationskomitee begrüsst Euch herzlich auf der Allmend in

Frauenfeld. Wir haben vor Monaten mit den Vorbereitungen begonnen, damit

das Fest zu einem Erfolg wird und alle Vereinsmitglieder und Besucher einen

tollen Eindruck mit Nachhause nehmen können.

Es ist aber auch nicht einfach einen solchen Anlass zu organisieren. Der

Vorstand CTAC Nord ist ein erfahrenes Team, das seit Jahren erfolgreich

Anlässe für den CTAC organisiert.

Als wir mit den Aufgaben vom Zentralvorstand beauftragt wurden, haben wir

uns umgehend nach einem geeigneten Ort umgesehen. Er soll zentral, gut

erreichbar und ein Ort sein, wo wir ungestört ein Jubiläumsfest feiern können.

Falls das Wetter nicht so will wie wir bestellt haben, muss der Ort zudem

einen guten Bodenbelag haben, damit die schönen Fahrzeuge nicht im

Sumpfgebiet stehen und bespritzt werden.

Mit der Allmend Frauenfeld haben wir einen Ort gefunden der über alle

diese Vorgaben verfügt und die Einstellhalle des VBS ist, nach einigen

Dekorationsarbeiten, runden Tischen und schönen Stühlen, unser Festzelt.

Das vielfältige Programm beginnt am Freitagabend mit einem Grillabend. Am

Samstagmorgen startet die Suchfahrt durch den Thurgau. Am Samstagabend

folgt das Galadinner mit feinem Essen, Musik und Unterhaltung.

Den Sonntag feiern wir mit den Citroën Clubs, mit Teilemarkt und Stände,

Geschicklichkeitsparcours und vieles mehr, ein Tag, der für jeden etwas bietet.

Ausreden um nicht nach Frauenfeld zu fahren findet man immer, aber diesen

Anlass sollte man sich nicht entgehen lassen.

Wir freuen uns auf Euch, auf schönes Wetter, interessierte Besucher und schöne

Fahrzeuge.

Für das Organisationskommitee:

CTAC Region Nord,

der Vorstand:

H.P. Rubitschon P. Weber R. Jutz

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 17


18

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Geschichte des Traction Avant Clubs

35 Jahre Traction Avant Club

Die Clubgeschichte beginnt von heute aus gesehen

in grauer Vorzeit. Die genauen Umstände

und Begebenheiten sind nicht ganz offensichtlich.

Aber es scheint festzustehen, dass der Citroën

Traction Avant Club aus der 1975 gebildeten

deutschschweizer Sektion des bereits 1974 in

der Westschweiz gegründeten Club 34/57 hervorging.

Die sprachlichen Barrieren und die

doch eher weite Distanz ins Welschland scheinen

dazu ausschlaggebend gewesen zu sein.

Nach einigen Vorbereitungstreffen wurde der

Citroën Traction Avant Club am 4. April 1976 aus

der Taufe gehoben. Als Präsident wurde Otto

Schaufelberger gewählt und Vizepräsident war Jakob Willimann. Am 26. Juni

1976 fand eine erste Mitgliederversammlung statt an der die Vereinsstatuten

genehmigt wurden. Eine erste Mitgliederliste umfasste 58 Mitglieder. Der Mitgliederbeitrag

wurde damals auf Fr. 30.-- festgesetzt.

Ziel und Zweck:

CTAC «Citroën Traction Avant Club» das ist für den Uneingeweihten ein etwas

komplizierter und auf Anhieb kaum definierbarer Name. Der Kenner wird sofort

erklären, dass ja Citroën als einer der Pioniere des Vorderradantriebs in die Autogeschichte

einging und dass «Traction Avant» sich eben auf diese Art der

Kraftübertragung bezieht.

Der CTAC hat heute weit über 300 Mitglieder. Aus organisatorischen Gründen

wurde die Schweiz in vier Regionen aufgeteilt: Nord, Ost, Süd, West. Sinn dieser

Regionen ist es, einerseits, die Vorstandsmitglieder möglichst der ganzen Schweiz

zu wählen, andererseits die Treffen innerhalb der entsprechenden Regionen

abzuhalten, damit alle einmal im Jahr ein Treffen „vor der Haustür“ besuchen

können.

Jährlich veranstaltet so jede Region ein Treffen. Bei diesen beliebten Ausflügen

wird die Kameradschaft und Gemütlichkeit gepflegt. Die Organisatoren achten

jeweils sehr darauf, dass auch die Partnerinnen und die Kinder sich wohlfühlen.

Die Höhepunkte sind jeweils die Treffen mit internationaler Beteiligung und die

Ausfahrten zu Anlässen ausserhalb der Schweiz.

In der letzten Zeit hat sich ein schöner Brauch eingebürgert. In kleineren oder

grösseren Gruppen wurden verschiedene Reisen mit unseren Tractions in Europa

unternommen und auch verschiedene internationale Citroën Treffen besucht,

die sogenannten ICCCR (= International Citroën Car Club Rally). Momentan ist

Hans Georg Koch mit der Organisation der Reise an das 15th ICCCR 2012 nach

Harrogate, Yorkshire, GB beschäftigt.

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 19


Inserate

20

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Die CTAC-Mitteilungen (unser Clubhelftli) erscheint jährlich 5- bis 6-mal. Für das

seit 2005 in Farbe gedruckte Heft werden wir weit über die Oldtimerkreise hinaus

benieden.

Der Verein wird durch 15 Vorstandsmitglieder und 5 Mitgliedern mit besonderen

Aufgaben geführt. In den 35 Jahren wurden 6 Mitglieder durch besondere Verdienste

zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Im CTAC sind 314 Tractions registriert, der Löwenanteil ist das Modell «Légère»

mit 180 Stück, das andere 4 Zylinder Modell «Large» ist mit 100 Stück vertreten

und vom Sahnestück Six sind 35 Fahrzeuge registriert. Nicht zu vergessen sind

die Vorgängermodelle der Traction, auch diese 17 «Propulsion Arrière» sind ganz

herzlich in unserem Club willkommen geheissen.

Dieter Ackerknecht löste Ende 1977 Otto Schaufelberger als Präsident ab.

1983 übergab Dieter Ackerknecht das Amt an Daniel Eberli. An der GV 2000

wurde Daniel Eberli nach 17 Jahren im Präsidentenamt durch Hans Georg Koch

abgelöst. Walter Homberger war der nächste, der sich 2005 zur Verfügung

stellte und den Club überlegt und gekonnt führte, bis er ihn 2010 an Fritz Müller,

dem jetzigen Präsidenten übergeben konnte.

Ein erstes internationales Traction Avant Treffen organisierte

der Club im Juni 1981 in Zofingen. Die grosse

Teilnehmerzahl (125 Tractions) und die Resonanz in der

Presse waren positive Signale für den Club. Die aufwändige

Organisation hatte sich gelohnt.

Im 1986 veranstaltete der Club ein internationales

Traction Avant Treffen in Winterthur.

Das Treffen wurde von Enthusiasten aus der

Schweiz und ganz Europa besucht und es

konnten einige Spezialkarosserien und andere

interessante Konstruktionen auf Traction

Basis bewundert werden.

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 21


Inserate

‣ Verkauf

‣ Service und Reparaturen

‣ Diagnostik

‣ Schadenabwicklung & Unfallreparaturen

‣ MFK-Bereitstellung mit Vorführen

‣ Hol- und Bring-Service

‣ Räder- und Reifeneinlagerung

‣ Moderne Waschanlage / Staubsauger

‣ Ersatzfahrzeuge

‣ Abschleppdienst

Langfeldstrasse 76, 8500 Frauenfeld / Telefon 052 723 29 29

22

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Ein erstes Mal wurde 1991 ein Treffen im Berner Oberland

organisiert. Auf Grund der jeweils grossen Teilnehmerzahl

gelang es einen Teil des Militärflugplatzes

in Interlaken zu mieten. Damit stand genug Platz

zur Verfügung um ein Festzelt aufzustellen und diverse

Attraktionen für Citroënisten (Geschicklichkeitsfahren)

und deren Kinder zu organisieren.

Das Galadiner fand im (hölzernen) Kursaal lnterlaken

statt und war für alle ein eindrückliches Erlebnis. Ein

Ausflug auf das Schilthorn (die Tractions mussten

allerdings unten bleiben) rundete das Programm

des Treffens ab.

Wiederum auf einem Militärflugplatz, diesmal

im Glarnerland in Mollis fand das Jubiläumstreffen

«20 Jahre CTAC» statt.

Als erstes fuhren wir zuhinterst ins Tal der Linth

nach Tierfehd bei Linthal am Fusse des Klausenpasses.

Die Kraftwerksgesellschaft Linth-

Limmern zeigte und erklärte uns dort die

Technik der Stromgewinnung aus Wasserkraft

und wir durften das unterirdische Kraftwerk

besichtigen.

Ein weiteres Highlight dieser Veranstaltung war

die Sonderausstellung über das schweizerische

Karosseriehandwerk und Schweizer Karosserien

auf Citroën-Basis, die zusammen

mit Urs-Paul Ramseier organisiert und (im Trockenen)

in einem der zahlreichen Flugzeughangars

präsentiert wurde.

Viele Fotos, des von Christian Heussi und seiner

Crew perfekt organisierten Treffens wurden nicht gefunden, wahrscheinlich

weil es praktisch immer regnete.

An Pfingsten 2001 feierte der Traction Avant Club sein 25 jähriges Bestehen. Als

Austragungsort dieses Festes wurde das Berner Oberland gewählt, der Militärflugplatz

in Frutigen bot sich geradezu an. Er wurde damals noch nicht als Installationsplatz

für den Bau des Lötschberg Basistunnels verwendet. Das Organisationskommitee

unter Ernst Mühlheim leistete ganze Arbeit.

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 23


Inserate

24

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Der Freitagabend begann mit einem Open-

Air-Autokino nach amerikanischer Manier, nur

dass sich vor der 15m hohen Leinwand ausschliesslich

Tractions aufstellten und dass nicht

irgend ein Western gespielt wurde, sondern

der französische Film «Diva», in dem eine Traction

eine wichtige Rolle spielt. Die Bedienung

mit Glace durch den Fussballclub Frutigen

auf Rollschuhen war dann wieder sehr amerikanisch.

Der internationale Publikumsaufmarsch belohnte

die Anstrengungen der Organisatoren.

Wir waren froh, genügend Parkplätze zur Verfügung

zu haben. Allerdings blieben wir vom

schlechten Wetter nicht verschont. Das Galadîner

musste wegen des Wassers, das durch

das Zelt floss, auf der Bühne serviert werden.

Die Techniker taten alles, um mit Gasöfen

eine einigermassen erträgliche Temperatur herzustellen. Mit den Klängen der

Swiss Ländler Gämblers ging der Abend zu Ende.

Grosses Glück hatten wir am Sonntag, dass wir das riesige Zelt des Country

Festivals zur Verfügung hatten denn es goss in Strömen. So war es möglich, die

Präsentation aller Citroën Modelle seit 1919 in diesem Zelt durchzuführen. André

Baumann leitete Show mit einer einzigartigen Conférance. Er wusste zu jedem

Typ eine kleine Geschichte und vermittelte unbekanntes Wissen. Er hielt die

Zuschauer mit seinen spannenden Erzählungen bei Laune. Zu Ehren des Anlasses

schenkte sich der Club ein eigenes Jubiläumsbuch «25 Jahre Traction Avant

Club». Das Buch, das zum 25-jährigen Bestehen unseres Clubs entstanden ist

und das alle angemeldeten Teilnehmer am

Pfingsttreffen geschenkt erhalten haben, war

bereits nach kurzer Zeit vergriffen.

Das Lob der zahllosen Teilnehmer hat uns damals

riesig gefreut und gab uns Mut, ähnliche

Events mit dem Ideenreichtum unserer Mitglieder

anzugehen.

Noch gerne erinnern wir uns an das fantastische

internationale Citroën Treffen in Interlaken,

zu welchem der Citroën Traction Avant

Club einen tollen Beitrag geleistet hat. Es hat

sich dabei wieder einmal gezeigt, dass der

Brain-Trust unseres Clubs einfach sensationell

ist. Für alle anfallenden Probleme findet man

einen ausgewiesenen Spezialisten im Club

und viele Clubmitglieder sind anstandslos

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 25


Inserate

26

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


ereit, mitzudenken, mitzuhelfen und mitzutragen. Dies ist das Grundprinzip

unseres Erfolges.

Die Ausstellung unserer Tractions, aufgereiht nach Jahrgang im Halbrund in einem

grossen Zelt hat auf eindrückliche Weise die Entwicklung dieses Fahrzeugtyps

über 33 Jahre dargestellt. Die Spezialkarosserien und Sondermodelle in der

Mitte des Zeltes haben die Show abgerundet.

Das Restaurant mit der Pergola, unter welcher einem die Trauben wirklich in den

Mund hingen, war ein wichtiger Erholungs- und Erfrischungspunkt auf dem riesigen

Treffengelände des Militärflugplatzes Interlaken. Die Gäste trafen sich alle

immer wieder gerne in dieser gemütlichen Atmosphäre. Die ausgeliehenen

echten Zitronenbäumchen an welche flinke Hände sogar mehrere Kilo Zitronen

aufgehängt hatten, umgaben das Restaurant und bildeten den Übergang zur

Ausstellung. Die Aussichtsbühne in der Mitte des Zeltes wurde von Fotografen

rege benutzt und die darum herumstehenden Liegestühle zum Ausruhen und

Geniessen des Anblicks waren nie unbesetzt.

Das 30-jährige Bestehen des CTAC wurde im Juni

2006 auf einem grosszügigen Areal in der Zentralschweiz

in Ruswil gefeiert.

Ist es ein Wunder, dass sich das Wetter solidarisch

zeigte und uns nach dem verregneten 20- und

25-Jährigen Jubiläen eitel Sonnenschein bescherte?

Bei allerschönstem Sonnenschein konnten die zahlreichen

Besucher mit ihren Oldtimern die nähere und

weitere Umgebung bei einer Orientierungsfahrt verschiedene

Sehenswürdigkeiten besser kennenlernen.

Für alle Anderen, die einmal ihren Oldtimer

nicht bewegen mochten, fand ein attraktives Rahmenprogramm

statt.

Höhepunkt an Jubiläen ist natürlich traditionell der

Samstagabend, wo man sich zum Galadîner zu versammeln

pflegt. Nun - Gala ist vielleicht etwas weit

gegriffen, wenn in einer Turnhalle getafelt wird. Die

Vorstellung von Schlips und Schwalbenschwanz hat

nämlich einen österreichischen Besucher derart erschreckt, dass er in Erwartung

unerträglicher Steifheit seinen Besuch aufkündigen wollte. Tractionisten feiern

einträchtig in Jeans und Anzügen. Lediglich der Vorstand und die OK-Mitglieder

trugen (der besseren Identifikation wegen, gelbe Krawatten mit CTAC-Logo und

ein blaues Hemd) sicher ganz im Sinne von Citroëns Marketingabteilung 1934.

Nach einem reichhaltigen Brunch am Sonntagmorgen, organisiert durch Hans

Herzog, Tractionist und Wirt vom Hotel Post in Willisau, welcher auch für das fantastische

Galadîner vom Vorabend verantwortlich war, erhielten die Jubilierenden

nämlich Besuch vom Entlebucher Oldtimerclub. Deren Fahrzeuge waren

zu diesem Zwecke auf Hochglanz gebracht worden und ergänzten die Traction-

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 27


Foto: Werner Zimmermann 2006

28

Foto: Jürg Deller 2006

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Palette mit Fahrzeugen aus derselben Epoche. So entstand ein repräsentatives

Bild der 50er Jahre, Opel, VW, Fiat und Citroën schön vereint und natürlich vom

fernen Osten noch keine Spur.

Bei gemütlicher Feststimmung ist diese schöne Jubiläumsveranstaltung am

Sonntagnachmittag mit einem letzten Umtrunk ausgeklungen. Wer dies bisher

verpasst hat, sei versichert, dass der CTAC auch fünf Jahre später wieder in

Jubiläumsstimmung sein wird und das 35 jährige Bestehen des Clubs auf der

Allmend in Frauenfeld feiern wird.

Die rege Clubaktivität mit den 344 Mitgliedern und ebenso vielen Oldtimern

gibt häufig die Gelegenheit, sein Auto in einer gemeinsamen Ausfahrt zu zeigen

oder mit Kollegen an Treffen und Stammtischen über Rost, Öl und Vorderradantrieb

zu fachsimpeln.

Das heutige Jubiläumstreffen ist das letzte der

vielen Beispiele, wie man in Kameradschaft

und mit gegenseitiger Hilfe unser einmaliges

Hobby hegen und Pflegen kann.

Die Ideen und die Schaffenskraft unserer Mitglieder

werden nicht nur zur Restauration unserer

Fahrzeuge eingesetzt, sondern sie sind

auch immer wieder auf Ausstellungen bei

Clubtreffen oder an internationalen Veranstaltungen

anzutreffen. Das macht die Einmaligkeit

und Attraktiviät unseres Clubs aus, um die

uns viele beneiden.

Wir sehen darum mit Zuversicht in die Zukunft

und können uns gut vorstellen, noch viele

schöne gemeinsame Stunden mit unseren

Clubkameraden und Autos zu verbringen.

Ruedi Burri, 19.6.2011

Foto: Rudolf Weber 2006

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 29


Traction Avant Reklame von 1934

30

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Organisation

Leitung: Vorstand Region Nord

Peter Weber Ruedi Jutz Hans Peter Rubitschon

Administration

Ruedi Burri

PR + Finanzen

Ruedi Jutz

Verkaufsstände

Ruedi Jutz

Dekoration

H. P. Rubitschon

Grillstand

Beda Braun

Verkehr Parkplätze

David Stahel

Getränke

Silvana und

Peter Müller

Suchfahrt

W. Zimmermann

Galaabend

H. P. Rubitschon

Filme Bühnentechnik

Peter Weber

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 31


Programm

Freitag 19. August 2011

Ab ca.19.00 h

Grillabend der CTAC Region Nord

zum 35-Jahre-Jubiläum

Unser traditioneller Grillplausch ist dieses Jahr etwas anders.

Wir haben alles im Griff, organisieren Fleisch, Würste, Getränke

und Grill. Alles zur fairen Preisen. Wir freuen uns auf einen

gemütlichen Abend auf dem Treffengelände auf der Allmend

in Frauenfeld.

Filme Videos

Peter Weber hat ein paar Videos der letzten CTAC Treffen und

von verschiedenen Citroën Traction Avant Veranstaltungen

vergangener Jahre ausgegraben, die er uns zeigen möchte.

32

Foto: Daniel Eberli 2006

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Programm

Samstag 20. August 2011

Ab 10.00 h

Suchfahrt durch den Thurgau

Werni Zimmermann hat eine lustige und interessante Fahrt

zusammen gestellt.

Grundsätzlich fährt jeder für sich. Wir starten mit einigen Minuten

Abstand. Das ist keine Grand-Prix-Fahrt, sondern wir

wollen gemütlich den Kanton Thurgau kennen lernen.

weitere

Ausflugsziele

Ab 18.00 h

Ab 19.30 h

dazwischen

etwas später

Mitternacht

Für alle die keine Lust haben, an der Suchfahrt teilzunehmen,

gibt es einige Ausflugsziele. Meldet Euch bei uns, wir haben

interessante Vorschläge.

Apéritiv vor der Festhalle mit musikalischer Unterhaltung

Aufmarsch zum Galadîner einem Sommerbuffet beginnend

mit grosszügigem Vorspeisenbuffet mit Salat, Anitpasti,

Rohfleisch, Wildlachs usw.

Beim Hauptgang geht es weiter mit Braten, Pouletbrüstli,

Kartoffelgratin und Gemüse. Als Abrundung gibt es ein grosses

Dessertbuffet mit Fruchtsalat, Crèmeschnitten, gebrannter

Crème, Kuchen und Kaffee.

spielt die Bourbon Street Jazz Band und unterhält uns

den ganzen Abend.

legt ein DJ alte Songs zum Tanzen auf und um

folgt eine musikalische Überraschung.

Da wir unter uns sind, und viele im nahen Hotel wohnen,

können wir so lange bleiben wie es uns gefällt.

Für alle, die ihr Auto nach dem Fest lieber stehen lassen

möchten, steht eine Hotel-Shuttle zwischen Treffengelände

und Frauenfeld bereit.

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 33


Programm

Sonntag 21. August 2011

Ab 10.00 h

Teilemarkt

Grosse CTAC Geburtstagsfeier, eingeladen sind alle

Citroën Clubs der Schweiz. Wir haben alle Clubs und Freunde

angeschrieben und sind gespannt wie viele kommen.

Dazu haben wir einen Teilemarkt und diverse andere Stände

organisiert.

Essen /Getränke Unsere Clubmitglieder unter der Leitung von Peter und Silvana

Müller und Beda Braun sorgen für das leibliche Wohl. Für

den Grill liegen feine Sachen bereit und die Getränke sind

gekühlt.

Für alle, denen das noch nicht reicht, hat Werni Zimmermann

mit seinen Helfern einen Geschicklichkeitsparcours

aufgestellt. Wir wollen sehen, wie deine Sensoren eingestellt

sind. Wir suchen nicht den schnellsten aber den vielseitigsten

Citroënfahrer !

Ab ca. 16.00 h

Ausklang und Heimfahrt

Wir wünschen allen ein rundum schönes Wochenende in Frauenfeld und freuen

uns auf Euren Besuch.

34

Foto: Hans Georg Koch 2010

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Anfahrt

Das Festgelände liegt in der Nähe der Pferderennbahn auf der Grossen Allmend

Frauenfeld.

Die Zufahrt ist ab der

Autobahnausfahrt Frauenfeld Ost

signalisiert.

Für Besucher ohne Citroën steht vor dem Eingang zum Festgelände ein Parkplatz

zur Verfügung.

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 35


Citroën

Von Corinne Delvaux

Bilder: Clémence Gandillot

7. 5. 2010

Die Traction Avant ist also ein Modell

der Marke Citroën, ich wiederhole:

«CI-TRO-ËN». Warum ich das

so betone?

Nun, als ich noch in Deutschland

lebte, fand ich es immer sehr amüsant,

wenn die Deutschen das Wort

«Citroën» wie «Citroain» oder «Citroin»

aussprachen, wenn sie zeigen

wollten, dass sie gut Französisch

konnten und die schrecklichen

französischen Nasale beherrschten:

«in», «un», «en», «on».

Gut. Es stimmt zwar, dass «e, n»

[ en ], ausgesprochen wird, doch

aufgepasst, diese beiden Punkte

hier über dem «e» von Citroën, auf

Französisch heissen sie «trémas»,

geben an, - Vorsicht, jetzt wird’s

kompliziert - dass der Vokal, der

sich vor dem Vokal mit dem Trema

befindet, also das «o», getrennt

ausgesprochen wird, weswegen es

Citroën heisst. Citroën.

36

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Das französische Trema hat

nichts mit dem deutschen

Umlaut zu tun, auch wenn

beide Zeichen heute

gleich geschrieben werden.

Waltraud Legros hat Ihnen

den Umlaut vorgestellt, der

ein «e» ersetzt und die Aussprache

des betroffenen

Vokals verändert: das «a»

wird dadurch zum «ä»; das

«o» wird zum «ö» und das

«u» zu «ü».

Das französische Trema sitzt

auf den Vokalen «ï», «ë»,

«ü». Am häufigsten auf

dem «i». So sagt man «aïe»

wenn man sich wehtut;

ohne Trema müsste man

«ai» sagen. Oder «naïf»

würde «naif» heissen. In seltenen

Fällen sitzt das Trema

auf einem «e», wie in «aiguë»,

um anzugeben,

dass das u gesprochen

wird und man nicht «aigue»

sagt, und ganz selten

auf dem u, wie in «Emmaüs»,

das sonst «Emmau»

oder «Emmaus» hiesse.

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 37


Das Problem ist nur, dass eine zaghafte

Rechtschreibreform 1990 versucht

hat einige Ausnahmen abzuschaffen

und die Regeln für

Akzente und Trema kohärenter zu

machen. Seitdem komme das Trema

nicht mehr auf den Buchstaben,

welcher auf den getrennt auszusprechenden

Vokal folgt, sondern

auf den Vokal selber.

Ein Beispiel: «Ambiguë» wird zu

«ambigüe». Weswegen niemand

mehr genau weiss, wie man es

schreiben soll. Übrigens, während

ich gerade, nach der neuen Rechtschreibung

«ambigüe» schreibe,

rebelliert mein automatisches Korrekturprogramm

und unterstreicht

es rot.

Was tun? Keine Angst, heutzutage

sind beide Schreibweisen erlaubt,

was allerdings nichts an der Aussprache

ändert, und Citroën bleibt

Citroën.

38

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Foto: Jürg Deller 2006

Foto: Hans Georg Koch 2011

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011 39


Ausblick

Dieser Text entstand am längsten Tag des Jahres, also ziemlich in der Mitte der

365 Tage! Das heisst, dass wir auch die Hälfte unseres Jahresprogrammes hinter

uns haben sollten.

Das grösste Highlight wartet aber noch auf uns, das dreitägige Jubiläumstreffen

in Frauenfeld zum 35sten Geburtstag unseres Clubs. Ich kann mir sehr gut vorstellen,

dass dies einen ähnlichen Grossaufmarsch erzeugt und ein ebenso

grosser Erfolg wird, wie das 30-Jährige Jubiläum vor fünf Jahren in Ruswil. Lasst

Euch das nicht entgehen, es wäre schade.

Danach kommt noch das Treffen der Region Süd, das diesmal in Huttwil stattfindet.

Edgar Stocker, Hans Herzog und Urs Steiner haben wieder etwas äusserst

interessantes und aktuelles aus dem Hut gezaubert. Wir befassen uns dann mit

umweltschonender Fortbewegung, Elektroantrieben und alternativen Verkehrsmitteln.

Alle, die schon lange gerne einmal ein Flyer-Velo gefahren wären,

dürfen diese Veranstaltung nicht verpassen. Wir können einen modernen Produktionsbetrieb

ansehen und anschliessend die Produkte der Marke Flyer probefahren.

Ich freue mich, Euch alle wieder in Frauenfeld zu sehen!

Impressum

Euer Redaktor, Hans Georg Koch

Herausgeber: Citroën Traction Avant Club Schweiz

c/o Fritz Müller

Rebenweg 2, 4442 Diepflingen

Redaktion:

Hans Georg Koch,

Breiten 4, 6022 Grosswangen

Druck:

Druckerei Schürch AG, 4950 Huttwil

ISSN: 1660-7481

Erscheinungsweise: Fünf Ausgaben pro Jahr

Auflage:

420 Exemplare

Abonnement: Im Jahresbeitrag des CTAC inbegriffen (SFr. 80.--)

Inserate:

Für Clubmitglieder gratis

Kommerzielle Inserate:

1 Seite SFr. 100.-- 1/2 Seite SFr. 50.-- pro Ausgabe

Copyright: © Citroën Traction Avant Club

Schweiz, Nachdruck nur mit Quellenangabe

Hinweise: Einsender von Zuschriften erklären

sich mit der redaktionellen Bearbeitung einverstanden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

40

CTAC-MITTEILUNGEN 3/2011


Citroën Traction Avant Club

Mitgliederwesen

Adressänderung

Name: ..............................

Vorname: .............................. Vorname Partner: ..............................

Adresse: .............................. PLZ / Ort: ..............................

Geburtstag: .............................. Tel Privat: ..............................

Gültig ab: .............................. Tel. Geschäft: ..............................

Fahrzeug Typ/Jg: .............................. E-Mail: ..............................

Bitte einsenden an: Ruedi Burri, Oberackerstrasse 6, 8492 Wila

Mitglieder-Werbung

Ich interessiere mich für eine Mitgliedschaft beim Citroen Traction Avant Club.

Bitte senden Sie mir diesbezügliche Unterlagen.

Name: .............................. Vorname: ..............................

Adresse: .............................. PLZ / Ort: ..............................

Tel. Privat: .............................. Tel. Geschäft: ..............................

Bemerkungen: .............................................................................................

Woher haben Sie die Information über den Citroën Traction Avant Club erhalten?

Mitglied Zeitschrift Ausstellung Oldtimermarkt Internet Freunde

Bitte einsenden an:

CTAC, c/o Fritz Müller, Rebenweg 2. 4442 Diepflingen