Download - Treffpunkt Paartal

treffpunkt.paartal.de

Download - Treffpunkt Paartal

Besuchen Sie unsere neue Internetseite:

www.treffpunkt-paartal.de

April 2013

Jahrgang 6

Das Monatsmagazin für Baar-Ebenhausen • Karlskron • Pörnbach Das Monatsmagazin • Reichertshofen für Baar-Ebenhausen • Zuchering • Karlskron • Langenbruck • Reichertshofen • Freinhausen

Freinhausen Titelbild: • Adelshausen Mäxx • Pobenhausen • Winden Pörnbach am Aign • Zuchering Agelsberg • Adelshausen • Langenbruck • Pobenhausen • Winden am Aign • Agelsberg • Karlshuld

Karlshuld

Kostenfreie Bodenproben

Reichertshofen

Gesundheitsforum

Karlskron

Zahnpflege bei Hund und Katz

Werterhaltung durch professionelle Gebäudereinigung


Service

Notdienstdaferl

Rettungsdienst/Feuerwehr/Notarzt 112

Polizei 110

Polizeidienststelle Pfaffenhofen 008441 8095-0

Polizeidienststelle Geisenfeld 08452 7200

Polizeidienststelle Ingolstadt 0841 9343-0

Polizeidienststelle Neuburg a.d.D. 08431 6711-0

Polizeidienststelle Schrobenhausen 08252 8975-0

Ärztlicher Bereitschaftsdienst 0180 5191212

Allgemeiner ärztlicher Notdienst Ingolstadt 0841 8869955

Zahnärztlicher Notdienstfinder

www.notdienst-zahn.de

Kinder-und Jugendtelefon (kostenfrei) 0800 1110333

EON Gasnotruf 0180 2192081

EON Stromnotruf 0180 2192091

Stadtwerke Ingolstadt Störungs-Notdienst für Wasser 0841 804222

Abwasserbeseitigungsverband Ing. Süd Störungs- 0176 21258912

Frauenhaus Ingolstadt 0841 77787

Telefon Seelsorge (kostenfrei) 0800 1110222

Apothekennotdienstfinder 01378 8822833

Ärzteverezeichnis

Reichertshofen:

Dr. Lang

Kellerweg 13

85084 Reichertshofen

Tel. 08453 330130

Dr. Pinkert

Herrnstr. 3

85084 Reichertshofen

Tel. 08453 8585

Gemeinschaftspraxis Reichertshofen

Herzog-Heinrich-Platz 4

85084 Reichertshofen

Tel. 08453 8071

Karlskron:

Dr. Ruff

Hauptstr. 23

85123 Karlskron

Tel. 08450 1333

Karlshuld:

Dr. Ackert

Hauptstr. 21

86668 Karlshuld

Tel. 08454 95225

Dr. Pallmann

Neuburger Str. 20

86668 Karlshuld

Tel. 08454 9158550

Dr. Schmid

Neuburger Str. 13

86668 Karlshuld

Tel. 08454 8363

Alle Angaben ohne Gewähr

Anzeigen

Kompetent. Sympathisch. Für Sie da.

Kompetent. Sympathisch. Für Sie da.

Wir sind Wir Ihr sind autorisierter Ihr Dr.Hauschka Partner!

Kompetent. Sympathisch. Für Sie da.

Bei uns erhalten Sie das komplette Sortiment Kosmetik

Bei uns erhalten Sie Wir das sind komplette Ihr autorisierter Sortiment Dr.Hauschka der Dr.Hauschka Partner! Kosmetik

und eine individuelle, fachkundige Beratung. Tauchen Sie mit uns ein

und eine individuelle, Bei das uns Geheimnis erhalten fachkundige Sie dieser das einzigartigen komplette Beratung. Sortiment Kosmetik Tauchen der mit Dr.Hauschka Inhaltsstoffen Sie mit Kosmetik uns aus ein

in das Geheimnis der und Natur eine dieser individuelle, und ausgewählten einzigartigen fachkundige Heilpflanzen! Beratung. Kosmetik Dr.Hauschka Tauchen mit Inhaltsstoffen Sie Kosmetik mit uns ein unterstützt

in das die Geheimnis Eigenaktivität dieser und einzigartigen damit die Regeneration Kosmetik mit Inhaltsstoffen der Haut. aus

aus

der Natur und

DasErgebnis: der

ausgewählten

Natur Kompetent. und Eine ausgewählten

Heilpflanzen!

natürlich gepflegte

Sympathisch. Heilpflanzen!

Dr.Hauschka

Haut, Dr.Hauschka die mit

Für

sich Kosmetik im

Sie Kosmetik

Reinen

da. unterstützt

beraten die Wir Eigenaktivität Sie sind und gerne! Ihr damit und autorisierter damit die Regeneration die Dr.Hauschka der der Haut. Partner! Haut.

unterstützt

die Eigenaktivität Wir

ist.

DasErgebnis:

DasErgebnis:

Eine natürlich

Eine natürlich

gepflegte

gepflegte

Haut, die mit sich

im

im

Reinen

Reinen

ist.

ist.

Wir

Bei

beraten

uns erhalten

Sie gerne!

Sie das komplette Sortiment der Dr.Hauschka Kosmetik

Wir beraten Sie und gerne! eine individuelle, fachkundige Beratung. Tauchen Sie mit uns ein

in das Geheimnis dieser einzigartigen Kosmetik mit Inhaltsstoffen aus

der Natur und ausgewählten Heilpflanzen! Dr.Hauschka Kosmetik unterstützt

die Eigenaktivität und damit die Regeneration der Haut.

DasErgebnis: Eine natürlich gepflegte Haut, die mit sich im Reinen ist.

Wir beraten Sie gerne!

Michael Feistner e.K.

Herrnstr. 20

85084 Michael Reichertshofen

Feistner e.K.

Tel:

Herrnstr.

08453-7046

20

Fax:

85084

08453-2565

Reichertshofen

Tel: 08453-7046

Mail: info@engel-aponet.de

Fax: 08453-2565

Mail: info@engel-aponet.de

Michael Feistner e.K.

Herrnstr. 20 Michael Feistner e.K.

Herrnstr. 20

85084 Reichertshofen

85084 Reichertshofen

Tel: 08453-7046 Tel: 08453-7046

Fax: 08453-2565 Fax: 08453-2565

Mail: Mail: info@engel-aponet.de

2


Von Lebensmittelskandalen Nachdenkliches und zum Reinheitsgeboten

Fest

In den vergangenen Wochen

wurden gleich mehrere

Lebensmittelskandale

bekannt. Da wurden

Eier fälschlicherweise als

Bio-Eier deklariert und

mit Schimmelpilzen verseuchter

Mais gelangte in

die Futtermittelproduktion.

Große Aufregung zog

auch der Pferdefleisch-

Skandal nach sich. Die

meisten Deutschen würden

ihre Fertiggerichte

lieber ohne Pferdefleisch

genießen - zumindest

wüssten sie gern, was sie

zu sich nehmen. Wo kein Pferd draufsteht, sollte auch keins drin

sein, da ist man sich einig.

Und die Kette der Lebensmittelskandale scheint nicht abreißen zu

wollen. Nun soll ein Fleisch verarbeitender Betrieb in Polen Gammelfleisch

zu Würsten verwertet und die Ware nach Deutschland

ausgeliefert haben. In Anbetracht solcher Ereignisse fühlt sich

der Verbraucher betrogen und veralbert und fragt sich, ob er sich

denn auf gar nichts mehr verlassen kann.

Und das, wo es der Deutsche doch sonst immer so genau nimmt!

Unzählige Normen bestimmen unser tägliches Leben. Es gibt

kaum etwas, für das es keine Regelung gibt, ob es sich um Medikamententests,

Steuerwesen, Veranstaltungsvorschriften, oder um

den Denkmalschutz handelt. Nur bei den Lebensmitteln scheinen

wir nie so genau zu wissen, was uns serviert wird. Ist uns die

Qualität unserer Nahrungsmittel denn so wenig Wert?

Aber natürlich trifft das nicht auf alle Lebensmittel zu. Wenn auf

eines Verlass ist, dann ist es das deutsche Bier. Das flüssige Brot,

wie es scherzhaft heißt, darf in Deutschland nur aus Hopfen,

Malz, Hefe und Wasser bestehen. Und das ist auch gut so - nicht

auszudenken, wenn es nicht so wäre! Schimmelverseuchte Milch

ist schließlich eine Sache, unreines Bier hingegen steht auf einem

ganz anderen Blatt. Dem Deutschen ist sein Bier heilig.

Weil das so ist, wird seit dem Jahr 1994 am 23. April der Tag des

Deutschen Bieres gefeiert, der Jahrestag des Erlasses des bayerischen

Reinheitsgebots im Jahr 1516. Mit einem Alter von fast 500

Jahren ist das Reinheitsgebot das älteste noch gültige Lebensmittelgesetz

der Welt. Skandale rund um den Gerstensaft? Fehlanzeige!

Die Moral von der Geschicht‘: Wären alle unsere Lebensmittel

so rein wie unser Bier, könnten wir als Verbraucher ganz beruhigt

einkaufen.

M. Pflügler

Paartal Medien

Anzeigen

EP:Priller

ElectronicPartner

LED-TV, SAT, TELEKOM, HAUSGERÄTE

Ihr Fachgeschäft

Wir beraten Sie

individuell wenn es um optimalen

Empfang, brillantes Bild und klaren

Ton geht. Perfekter Service ist für

uns eine Selbstverständlichkeit.

EP:Chefberatung

EP:Lieferservice

EP:Meisterservice

EP:Einrichtungsservice

Karlshuld · Hauptstr. 53 · Tel. 08454 95222 · www.ep-priller.de

Anzeige_01.2013.indd 1 04.01.13 10:51

Ihr zuverlässiger Partner für Steuer- und

Wirtschaftsberatung:

Steuerberatung für Privatpersonen und Unternehmen

Erstellung sämtlicher Steuererklärungen

Existenzgründerberatung

Erstellung der lfd. Lohn- / Finanzbuchhaltung

Erstellung von Jahresabschlüssen

Unternehmensberatung mit Finanzierungsberatung, etc.

Beratung i. S. Vererben und Verschenken

Richard Brummer

Steuerberater

LDW - Buchstelle

___________________________

Höfenstr. 8 a • 85084 Langenbruck

Tel. 0 84 53 / 33 45 70 - 0 • Fax - 70

Info@StB-Brummer.de

Aktuelle Steuerinformationen unter www.StB-Brummer.de

3


Hoagarten in Baar-Ebenhausen

Das Hoagartn Team Baar-Ebenhausen lädt am Sonntag 28.04.2013

ab 14 Uhr im Pfarrzentrum Baar zu einem bayrischen Nachmittag

zu Gunsten des Pfarrzentrums Baar-Ebenhausen ein.

Einlass ist um 13 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden werden aber

sehr gerne entgegengenommen.

Durch das Programm führen Katharina Radlmeier, Gisela

Schneid und Gertraud Schuster.

In der Pause verwöhnen wir Sie wieder mit Kaffee, Tee und unseren

feinen Torten und Kuchen. Die Bevölkerung von Baar-Ebenhausen

und den umliegenden Gemeinden ist ganz herzlich

zu diesem gemütlichen Nachmittag eingeladen.

Chris Columbus in Manching

Am 06. April 2013 kommt Chris Columbus

zum zweiten mal in die Aula

der Mittelschule im Lindenkreuz nach

Manching. Nach dem großen Erfolg

mit „Eigentlich“ brint er jetzt das im

März erschienene Programm „Augenblick“.

Karten sind erhältlich:

Donau Kurier, Ingolstadt Hotline: 0841 9666 800

Bibliothek Manching, Rathaus-Pforte Manching Tel. 08459 85-0

Post, Karlskron, Tel. 08450 901060 • Print-Project-Eicher, Karlskron,

Tel. 08450 925140 • Tickets auch über: www.okticket.de

Eintrittspreis: 14,00 €, zzgl. VVK-Gebühr • Abendkasse: 17,00 €

Einlass: 18:30 Uhr • Beginn: 20:00 Uhr

Markttermine in der Viehmarkthalle

Zuchering im April 2013

08.04.2013: Kälbermarkt, Versteigerungsbeg. um 11:30 Uhr

10.04.2013: Schweinemarkt, Versteigerungsbeg. um 10:30 Uhr

11.04.2013: Großviehmarkt,Versteigerungsbeg. um 11:00 Uhr

29.04.2013: Kälbermarkt, Versteigerungsbeg. um 11:30 Uhr

Veranstalter:

Zuchtverband für Fleckvieh Pfaffenhofen Oberbayern e.V.

(Kälber- und Großviehmärkte; Weitere Infos unter:

www.zv-pfaffenhofen.bayern.de)

Erzeugergemeinschaft und Züchtervereinigung für Zucht- und

Hybridzuchtschweine in Bayern w.V. (Schweinemärkte; Weitere

Infos unter: www.egzh-bayern.de)

Donauhalle Ingolstadt, Am Hochfeldweg 7, 85051 Ingolstadt

Eintritt zu allen Märkten frei

Bayern, Brauch und Volksmusik e. V.

Original bayerische Volksmusik gibt es zu hören, wenn der Verein

Bayern, Brauch und Volksmusik in den Saal des Rohrbacher

Gasthofes Zeidlmaier, Bahnhofstr. 55, zu seinem monatlichen

Musikantenstammtisch lädt. Der April-Stammtisch, zu dem auch

Nichtmitglieder sehr willkommen sind, ist am Mittwoch, 3. April,

und beginnt um 20 Uhr . Der Eintritt ist frei. Die Vereinsvorsitzende

Renate Stallmeister bittet darum, sich unter ihrer Telefonnummer

(0 84 41) 8 79 49 23 vorher anzumelden, damit die interessierten

Volksmusikfreunde auch sicher einen Platz bekommen.

Anzeigen

Weine und Spirituosen

direkt vom Weingut

Weinprobe jederzeit nach Absprache möglich!

Familie Reith freut sich auf Sie!

Weinhandel und Geschenkartikel

NEU

Am 17. April 2013 ab 17.00 Uhr

gibt`s bei

das Bier der Forschungsbrauerei in

4 verschiedenen Sorten in 1 und 2 Liter Flaschen.

Der Braumeister und Brauereichef

der Forschungsbrauerei in München

ist persönlich anwesend.

Unter den 100 besten Bieren der Welt

Bahnhofsring 5 85107 Baar-Ebenhausen Tel. 08453/338334 Fax. 08453/338335 maria.reith@t-online.de

Physiotherapie & Osteopathie

Fitness & Wellness

Gotteshofener Str. 1a - 85084 Reichertshofen Tel. 08453 / 9011 - www. therapiezentrum-voltz.de

4


Die „Karlskroner Stockweibs‘n“

Das Gesundheitsforum

Das Gesundheitsforum der Ilmtalklinik

und der Ärzte in Reichertshofen

Die Volkshochschule lädt im Rahmen des Gesundheitsforums

am Donnerstag, den 16. Mai 2013, von 19:30 Uhr bis 21:00

Uhr zu einem Vortrag in der Aula der Grund- und Mittelschule

Reichertshofen, Eingang Römerweg, ein.

Thema:

Neue Mobilität: Künstliche Knie- und Hüftgelenke

Wer hat Lust dazu, diesen schönen Eisstocksport einmal näher

auszuprobieren? Wir 4 laden alle interessierten Damen

(zwischen 18 und 81 Jahren) zu einem unverbindlichen und

selbstverständlich kostenlosen Probetraining ein, und zwar

am Sonntag, den 28. April 2013 um 14.00 Uhr. Treffpunkt ist

die Stockschützensportanlage des SV Karlskron (neben dem

Wertstoffhof).

Wir freuen uns alle auf Dein Kommen und natürlich gibt es

auch ein kostenloses Kaffeetscherl dazu.

Noch fragen? – Nähere Infos unter 0171-5829650.

Anzeige

brauchen dringend Verstärkung

Der Ersatz von Knie- und Hüftgelenken ist einer der häufigsten

operativen Eingriffe. Allein ca. 200 000 Hüftgelenksprothesen

werden pro Jahr in Deutschland eingesetzt, zunehmend

auch bei jüngeren Patienten. Die Erwartungen an die Operation

sind groß, die Unsicherheiten auch. Werde ich schmerzfrei

sein? Kann ich mit einer neuen Hüfte / einem neuen Knie

wieder normal laufen, Treppen steigen oder sogar Sport treiben?

Mit meinem Vortrag will ich Ihnen zeigen, welche Operationen

heute technisch und medizinisch machbar sind und

was man von einer Prothese erwarten darf. Auch wann der

richtige Zeitpunkt für eine Operation ist werde ich darlegen

und Ihre Fragen beantworten. Referent ist Dr. med. Michael

Brusdeilins, Facharzt für Orthopädie, Sportmedizin und

Chirotherapie, Unfallarzt der BG, Akupunkturzulassung, Belegarzt

an der Ilmtalklinik Pfaffenhofen. Der Eintritt ist frei.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wir freuen uns, wenn dieses Thema Ihr Interesse findet und

wir zahlreiche Zuhörer begrüßen können.

5


Die Blumenecke in

Baar-Ebenhausen ist umgezogen

Zahlreiche Besucher und Gratulanten feierten den geglückten

Start in den neu gestalteten Räumlichkeiten der Blumenecke in

Baar-Ebenhausen. Die Inhaberin Frau Michaela Jung bedankt

sich herzlich bei ihrem Team, bei allen Mitwirkenden, dem Paartaler

Fanfarenzug e.V. sowie bei allen Unternehmen die beteiligt

waren. Ein besonderer Dank geht an das Fotostudio Hammerer

aus Karlshuld, für die gesamten Bilder aus dem Eröffnungskollektiv.

Langenbrucker Theaterstarkbierfest

„Stark“ war beim traditionellen Starkbierfest der Langenbrucker

Theaterbühne nicht nur das Bier, sondern auch wieder das Programm.

Vor Lachen bogen sich die Besucher bei den gezeigten

Sketchen. Einer der Höhepunkte war der Auftritt von Moderator

Josef Reichart als Reporterengel Ambrosius. Dieser gab seinen

Bericht an die Vorgesetzten im Himmel weiter, und machte ganz

klar was ihm stinkt und was er so gar nicht verstehen kann. Den

perfekten Abschluss bildete der Auftritt des Langenbrucker Theaterballetts.

Wer das nicht gesehen hat, der hat etwas verpasst.

Bild:

Fotostudio Hammerer, Karlshuld

Anzeigen

WWW.MEIERS-VIELFALT.DE

H E I Z Ö L

DIESEL HOLZPELLETS

Malermeisterbetrieb Nastvogel

seit 1914 • in dritter Generation

Herbst- und Winteraktion für günstige Innenarbeiten

Sehr geehrte Damen und Herren,

verschönern Sie ihr Heim zu günstigen Winterpreisen, alle Innenarbeiten und

Gestaltungstechniken abzgl. 10% Rabatt und Sonderskonti!

Auch ist es jetzt möglich, unsere Arbeiten von der Steuer direkt abzuziehen - fragen Sie

Ihren Steuerberater.

Wenn wir Ihnen einen Kostenvoranschlag machen dürfen und eine kostenlose

Farbberatung, rufen Sie uns an unter Tel.: 08453/9643.

Münchener Str. 116 • 85107 Baar-Ebenhausen • Tel. 08453/9643 • Fax 08453/331934

6


Anzeigen

Ein Traum wird wahr!

Mit viel Hoffnung haben wir Anfang Oktober mit der Spendenaktion

„Wir wünschen uns eine Delphintherapie für Lena“ begonnen.

Dank den Berichten in sämtlichen regionalen Magazinen, dauerte

es nicht lange und die ersten Resonanzen, Anfragen und Ideen für

Spendenaktionen kamen. Egal ob von Einzelpersonen, Firmen,

Kindergärten oder Vereinen. Wir waren begeistert und konnten,

beziehungsweise können

heute noch nicht

wirklich glauben und

realisieren, was da alles

passiert ist. Das

Menschen, die einen

gar nicht kennen so

hilfsbereit sind, - echt

spitze. Nun, Fakt ist,

dass wir dank vieler

großer Herzen es geschafft haben, Lena sogar zwei Wochen Delfintherapie

zu ermöglichen, und es ist auch noch etwas für eine

zusätzliche Hilfsmittelversorgung übrig. Da wir uns leider aus datenschutzrechtlichen

Gründen nicht bei jedem einzelnen Spender

bedanken können, hoffen wir, dass jeder Betroffene, der das hier

liest sich angesprochen und geehrt fühlt! DANKE, DANKE, DAN-

KE! Wenn wir wissen, wann die Reise startet, werden wir es auf unserer

Homepage www.delphintherapie-für-lena.de veröffentlichen.

Zu guter Letzt möchten wir uns aber noch ganz besonders bei Iris

Zontar und ICH e.v., sowie dessen Präsidenten Herrn Kindermann

bedanken, ohne die wir diesen Schritt wahrscheinlich niemals gewagt

hätten, und eine Delphintherapie für Lena nur ein Traum

geblieben wäre. Ebenso ein riesen Dankeschön an Tante Martina´s

unermüdlichen Einsatz beim Spendensammeln, und an alle die

uns in irgendeiner Weise bei dieser Aktion unterstützt haben.

Lena, dank vieler großer Herzen haben wir es geschafft!

Kostenloser Bodentest

Familie Auberer

Kostenloser Bodentest für ertragreiche Ernte

und gesunden Rasen

Die wichtigste Voraussetzung für gesunde Pflanzen und eine ertragreiche

Erne bildet ein gesunder und lebendiger Boden. Eine

Bodenanalyse schafft Klarheit für den Gartenbesitzer und sie

hilft, den Boden schonend zu bearbeiten und zu verbessern. In

Zusammenarbeit mit CUXIN DCM können Sie im Raiffeisen-

Markt Karlshuld einen kostenlosen Bodentest durchführen lassen.

Die kostenlosen Bodentestbeutel erhalten Sie ab 25. März in

allen Geschäftsstellen der Raiffeisenbank Donaumooser Land eG

bzw. auch im Raiffeisen-Markt Karlshuld.

Bitte entnehmen Sie in Ihrem Garten bzw. Rasen wie auf dem

Beutel beschrieben die Bodenprobe, und geben Sie diese bitte

bis spätestens 06. April im Raiffeisen-Markt in Karlshuld wieder

ab. Ab dem 14. April erhalten Sie Ihre Testergebnisse mit einer

persönlichen, auf Ihre Bodenbedürfnisse abgestimmten Düngeempfehlung.

Ihr Team vom Raiffeisen-Markt Karlshuld, Hauptstr. 77a, 86668

Karlshuld

Tel. 08454/949450, www.raiffeisen-markt-karlshuld.de

7


Darin sind sich alle einig: Der Frühling darf jetzt kommen, denn

von den kalten Temperaturen haben wohl alle inzwischen genug.

Dankbar wurden die ersten wärmenden Sonnenstrahlen des

Jahres genutzt, um endlich wieder etwas im Garten zu arbeiten,

und auch die Hundebesitzer genießen die Spaziergänge oberhalb

der Frostgrenze. Unsere dicken Winterjacken weichen nun den

leichteren Kleidungsstücken und auch die dunklen Winterfarben

haben endlich ausgedient. Und wie sieht es bei unseren Vierbeinern

aus? Wie wäre es beispielsweise mit einer neuen Leine, die

praktischerweise gleich ein integriertes Halsband hat? So etwas ist

ungemein praktisch für die Wasserfreunde unter den Hunden:

Bevor er schwimmen geht, nimmt man mit einem Griff Leine

und Halsband ab, das geht nicht nur schnell, sondern verhindert

Frühlingsbunt statt wintergrau!

auch, dass sich der Hund im herumschwimmenden Treibgut oder

im Gebüsch am Ufer verheddert!

Sehr praktisch ist die neue Dino-Leine, sie ist leicht, liegt angenehm

weich in der Hand, und das Besondere: Durch ein patentiertes

System ist sie stufenlos und einfach von 130 cm bis 220

cm Länge verstellbar! Sie wird in Deutschland hergestellt, ist bis

30 Grad waschbar und in vielen schicken Farben und Mustern

erhältlich. Mehr dazu im Internet unter www.dinoleine.de oder

einfach direkt anschauen im Hundezentrum Reichertshofen in

der Stockau 12.

Auf einen schönen, farbenfrohen Frühling!

Manuela Klemz

Anzeige

Die Motorrad-Werkstatt • Ralf Schweiger

Für alle gängigen Fabrikate bis 50 Kilometer kostenloser Abholservice

Unterstellmöglichkeiten das ganze Jahr über!

Zum Saisonstart 2013 bereiten wir ihr Zweirad auf den sicheren

Fahrspaß vor – ob Motorrad ,Roller oder Mofa

Verkauf von neuen und gebrauchten Motorrädern

Ankauf von Unfall und gebrauchten Motorrädern

schauen Sie doch einfach vorbei und sehen Sie sich um, wir beraten Sie gerne!

Was unsere Werkstatt noch bietet:

- Schweißen von Aluminium,

Edelstahl und Kunststoff

- Kundendienst

- TÜV und ASU

- Ein und Austragungen

- Unfallinstandsetzungen

- Schadensgutachten

- Wertgutachten

- Reperaturgutachten mit

Kostenvoranschlag

- Reifen wechsel,

wuchten und montieren

- Umbauten aller Art

- Dreharbeiten

- und vieles mehr

Kunststoff – und GFK – Teile aus

eigener Herstellung:

- Hinterradabdeckungen

- Bugspoiler

- Hecks

- Lampenmasken

- Kotflügel

für alle gängigen Fabrikate.

www.cab-stylez.de

www.bimbos-fighter.de

Weiter Wünsche? Rufen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gerne!

Motorradwerkstatt Ralf Schweiger • Hauptstrasse 93a • 85123 Karlskron

Tel: 08453/9959 • Fax: 08453/337668 • E-mail: info@bimbos-fighter.de • www.bimbos-fighter.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr von 10-18Uhr und Samstag nach Vereinbarung

8


Zahnerkrankungen und Zahnpflege bei Hund und Katze

Zahn- und Zahnfleischerkrankungen sind mit unter die häufigsten

Vorstellungsgründe in der Tierarztpraxis.

Oftmals bemerkt man als Besitzer gar nicht wie es um die Zähne

des Lieblings bestellt ist. 4 von 5 Hunden über 3 Jahren leiden

an Zahn- und Zahnbetterkrankungen. Bei Katzen sieht es nicht

besser aus.

Schreiten die mit Plaque- und Zahnsteinbildung einhergehenden

Prozesse weiter fort, kommt es schließlich zu Schäden am

Zahnhalteapparat mit folgendem Zahnverlust. In Folge dieser

Entzündungen können Krankheitserreger über die Blutbahn in

den ganzen Körper abgeschwemmt werden und vor allem Herz,

Leber und Nieren schädigen. Was können Sie als Besitzer nun

vorbeugend tun?

Das Gebiss unserer Hunde und Katzen ist hochspezialisiert und

für das Fangen und Zerlegen der Beutetiere ausgerichtet. Durch

diese intensive Nutzung reinigten diese zeitgleich ihr Gebiss. Bei

der heutigen Ernährung unserer Haustiere (mit Feucht- und Trockenfutter)

ist das nicht mehr gewährleistet. Auch ein Mangel

an Bewegung kann durch eine reduzierte Speichelproduktion

zu vermehrter Plaquebildung führen, ähnlich wie bei uns Menschen

beim Schlafen. So haben z.B. freilaufende Katzen, die

Mäuse fangen, deutlich weniger Zahnprobleme als träge Wohnungskatzen,

die überwiegend mit feuchtem Weichfutter ernährt

werden. Auch Hunde bestimmter Rassen neigen besonders zu

Zahnsteinbildung. Die Ursache für Zahn- und Zahnfleischerkrankungen

sind Ablagerungen von Bakterien, Speichelstoffen und

Nahrungsresten insbesondere in den Zahnzwischenräumen und

Zahnfleischtaschen. Diese sogenannte Plaque ist wie ein schmieriger

Film und lässt sich noch durch Putzen entfernen.

Ohne Reinigung härtet dieser Belag durch Einlagerung von Mineralien

aus mit der Folge von schmerzhaften Zahnfleischentzündungen

und Parodontitis, beim Hund selten auch Karies.

Schon beim Welpen ist es wichtig diesen an die Kontrolle und

Pflege der Zähne zu gewöhnen. Man benutzt dazu tiergerechte

Zahnpasta (z.B. mit Hühnchengeschmack) und anfänglich nur

die Finger um das Putzen zu üben. Mit der Zeit kann man dazu

übergehen mit einem weichen Lappen, speziellen Fingerhütchen

oder sogar schon einer Zahnbürste die Zähne zu pflegen. Beim

Tierarzt sollte eine regelmäßige Kontrolle der Zähne stattfinden.

Bei bestehendem Zahnstein muss dieser in einer leichten Narkose

mittels Ultraschall entfernt werden, anschließend wird die

Zahnoberfläche gründlich poliert um Unebenheiten zu beseitigen.

Entzündungen des Zahnfleisches werden zusätzlich lokal

behandelt und diese Behandlung unter Umständen von Ihnen

zuhause fortgeführt. Sollten schon Schäden am Zahnhalteapparat

vorhanden sein bleibt oft nur die Entfernung des betroffenen

Zahnes, aber lieber keinen Zahn mehr als einen schmerzhaften

Bakterienherd zu belassen!

In allen Fragen rund um das Thema Zahngesundheit stehen wir

Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Team der Tierarztpraxis Karlskron.

Anzeigen

Ingolstädter Str. 23 • 85084 Reichertshofen

Tel. (08453) 423 • Fax (08453) 1280

9


10

Sonderthema


Sonderthema

11


„MIT MIR NICHT!“ im Kindergarten Spatzennest

„Mit mir nicht“ ist ein Präventionsprojekt, speziell für Kindergärten,

zur Förderung der psychischen Gesundheit durch die

Stärkung von Selbstwertgefühl und Lebenskompetenz. Gefördert

durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit.

Die prägendsten Jahre eines Kindes sind die zwischen seiner

Geburt und dem 6. Lebensjahr. Deshalb ist es besonders wichtig,

dass Menschen früh genug lernen, sich mit ihrem seelischen

Empfinden auseinanderzusetzen.

Alles, was sich das Kind in dieser Zeit an positiver Lebensbewältigung

aneignen kann, bildet die Basis für spätere Lebenskompetenz,

die wiederum wesentlich zum Schutz vor seelischen Störungen

beiträgt. Deshalb versetzt dieses Projekt die Kinder in die

Lage, über ihre Gefühle und ihre Befindlichkeiten zu sprechen

und diese in der Gruppe bewusst zu erleben. In Kleingruppen

üben die Kinder Methoden und Möglichkeiten, ihre Gefühle auszudrücken

und sozial verträglich auszuleben.

Auf spielerische Weise wird den Kindern ein positives Lebensgefühl

vermittelt, wodurch das Selbstbewusstsein gestärkt wird und

der Selbstwert steigt. Somit fördert es die Fähigkeit der Kinder,

die Anforderungen des Lebens zu meistern.

zennest besonders gesichert. Das Projekt kommt bei Eltern und

Kindern bisher sehr gut an. Die Eltern unterstützen sehr und

möchten zum Projektabschluss ein großes „Mutfest“ für die Vorschüler

gestalten.

Die Kinder lieben die intensive Arbeit in den Kleingruppen und

ihr Mut wächst und wächst.

Daniela Lettenbauer,

Kindergartenleiterin Kindergarten Spatzennest, Reichertshofen

Von März bis Juni 2013 nehmen alle Vorschulkinder unseres

Kindergartens an diesem Projekt teil. Durch die Unterstützung

der Gemeinde Reichertshofen und der Ausbildung zur Heilpraktikerin

für Psychotherapie, sowie zur Systemischen Kinder- und

Jugendtherapeutin ist die Umsetzung im Kindergarten Spat-

Bild:

Frau Kerstin Ben Yaghale-Kloiber mit der Kindergruppe

Anzeigen

Trauern heißt liebevolles Erinnern

Überführungen zu allen Friedhöfen

Erd-, Feuer- und Seebestattungen

Vorsorge

Hausbesuche

Bestattungen Holzward GbR • Friedrich-Ebert-Straße 91 • 85055 Ingolstadt

Filiale: Gaimersheimer Straße 58 • 85057 Ingolstadt

Tel. 0841 - 1426681 • Rund um die Uhr telefonisch erreichbar

info@bestattungen-holzward.de • w w w.bestattungen-holzward.de

12


Nach dem trübsten Winter seit Beginn der Wetteraufzeichnungen,

traut sich langsam die Sonne wieder hinter dem Wolkengrau

hervor. So schön das einerseits ist, auf der anderen Seite bringt

das Mehr an Licht aber auch unschöne Dinge an selbiges: Das,

was sich im Winter an Schmutz auf Fensterscheiben, Regalen

oder Terrassen abgesetzt hab, ist jetzt noch deutlicher zu sehen.

Spätestens jetzt ist es Zeit, Lappen, Eimer und Putzmittel in die

Hand zu nehmen und im Haus Tabularasa zu machen.

Frühjahrsputz hat eine lange Tradition. Bereits vor mehr als 2000

Jahren frönten die Römer – oder, wie das in einer patriarchalischen

Gesellschaft so üblich war, meist die Römerinnen – dem

Saubermachen zur Frühlingszeit. Wie wichtig dieses Ritual war,

zeigt eins: Der Monatsname Februar leitet sich vom lateinischen

februare ab, was so viel wie reinigen bedeutet. Im Orient wurde

traditionell zum Noruz, dem Neujahrsfest, das Haus von Staub

und Dreck befreit. Früher war der Putz – nach der Heizperiode

im Winter, wo Häuser noch mit Holzofen beheizt wurden – tatsächlich

nötig, da sich der Ruß in allen Ecken niedergelegt hatte.

Der Frühling als Zeit der Reinigung zeigt sich auch in der christlichen

Tradition der Fastenzeit vor Ostern – einer Zeit der inneren

Einkehr.

Die traditionelle Hausreinigung im Frühling ist auch heute noch

gang und gäbe auf der ganzen Welt. Forscher vermuten, dass der

Hausputz beim Menschen nicht nur mit Hygienebewusstsein zu

tun hat, sondern praktisch ein Überbleibsel des Nestbautriebs ist.

Schließlich findet man eher ein paarungsbereites Männchen oder

Weibchen mit einer aufgeräumten Bude.

Putz- und paarungswillige Männchen findet man dieser Tage übrigens

ganz einfach in freier Wildbahn – Frau sollte lediglich einen

Anzeigen

Frühjahrsputz – Nestbautrieb 2.0

Abstecher in eine örtliche Waschstraße unternehmen. Dort polieren

die Männchen den salzverkrusteten Lack ihrer Fahrzeuge auf

Hochglanz und reinigen matschverschmierte Teppiche mit dem

Turbosauger. Mit dem so verschönerten Gefährt gehen sie dann

auf die Balz.

(SB)

Ihre Regionalzeitung

Planen Sie Ihren Erfolg, mit einem

Firmenporträt

in der Treffpunkt Paartal

Paartal Medien • M. Pflügler

Uferstr. 4 • 85107 Baar-Ebenhausen

Tel. 08453/337218 • email: zeitung@treffpunkt-paartal.de

13


Rufbus fährt auch nach Hohenwart

Seit Anfang Februar verkehrt ein Rufbus zwischen Hohenwart

und Schrobenhausen. Alle zwei Stunden fährt der Bus ab Marktplatz

und Siedlung über Waidhofen, Rachelsbach und Mühlried

in die Lenbachstadt und zurück. Die Gemeinde bezuschusst das

Pilotprojekt, das zunächst auf drei Jahre befristet ist. Ob in Zukunft

auch die Ortsteile in den Genuss des Rufbusses kommen,

ist derzeit noch unklar. Zunächst soll die Resonanz abgewartet

werden. Der Rufbusservice funktioniert folgendermaßen: Eine

Stunde vor der gewünschten Abfahrtszeit laut Fahrplan – abzurufen

auf der Homepage der Gemeinde www.markt-hohenwart.de

– muss der Rufbus unter der Telefonnummer (0821) 59 700 30

angefordert werden. Der Rufbus fährt auch, wenn nur eine einzelne

Person befördert werden soll. Beim Fahrpreis gilt der aktuelle

Tarif der Linienbusse. Dazu kommt für jeden Fahrgast ein Rufbuszuschlag

von einem Euro. Kinder unter vier Jahren werden kostenlos

befördert. Den halben Preis zahlen Kinder zwischen 4 und

11 Jahren. Schülerfahrkarten werden nicht anerkannt. Zeitkarten

der RBA und auch das Bayernticket werden anerkannt, ebenso

wie die Bahncard.

(PT)

Anzeigen

Verkehrsüberwachung

zeigt Wirkung

Seit Mai 2012 wird in Hohenwart der Verkehr kontrolliert. Sowohl

Falschparker als auch Raser werden seither zur Kasse gebeten.

Dass sich dies auch finanziell für die Gemeinde auszahlt,

wurde auf den Bürgerversammlungen und im Gemeinderat bereits

vorgestellt. An insgesamt 20 Stellen im Gemeindegebiet und

in den Ortsteilen wurde in den letzten Monaten von der Nürnberger

Wach- und Schließgesellschaft die Geschwindigkeit kontrolliert.

Fast 12 000 Fahrzeuge wurden insgesamt kontrolliert,

1187 Verfahren wegen Geschwindigkeitsüberschreitung wurden

eingeleitet. Der schnellste Autofahrer wurde mit 101 km/h in

der Ortsdurchfahrt Weichenried geblitzt, wo auch insgesamt die

meisten Verstöße festgestellt wurden. Auch die finanzielle Bilanz

fällt für die Gemeinde positiv aus: Knapp 23 000 Euro kostete die

Verkehrsüberwachung, dem stehen Einnahmen von 29 000 Euro

gegenüber. Auch in Zukunft soll kontrolliert werden, um die Sicherheit

auf Hohenwarter Straßen weiter zu verbessern. (PT)

Imkerverein Reichertshofen und

Umgebung e.V.

Auch in 2013 bietet der Imkerverein Reichertshofen und Umgebung

e.V. Interessierten wieder die Möglichkeit der praktischen

und theoretischen Ausbildung zum Hobbyimker. Schon im Lehrgangsjahr

nehmen Sie Ihren eigenen Honig mit nach Hause! Im

Gegensatz zu vielen anderen Lehrgängen läßt der Verein seine

Lehrgangsteilnehmer nicht nach 2-3 Lehrveranstaltungen mit

seinen Bienen und rudimentären Basiskenntnissen allein. Hier

findet die Ausbildung über mehrere Monate in der Gruppe statt.

Das Programm beginnt mit der unverbindlichen Informationsveranstaltung

über Lehrgangsinhalte, -organisation etc. Teilnehmer

aus den vergangenen Jahren beantworten Ihre Fragen ebenso

gern wie die Lehrgangsleiter. Vorab informiert gern Bernhard

Fleißner (0160/3794062).

14

ImmobilienmitMaklerverkaufen?

Sicher,

Geldsparen!

Gutschein

für eine kostenfreie

Marktwertanalyse

fürIhreImmobiliebeiunsinder

RegionanalysierenwirdenMarktwert

undgebenIhneneinerealistischeund

kostenfreieEinschätzungwelcher

Verkaufserlösmöglichist!

Herrnstrasse10,85084Reichertshofen

08453/338650-info@vogtner-immobilien.de

Werden Sie Mitglied beim Gewerbeortsverband Reichertshofen

Der Bund der Selbstständigen (BDS) Bayern vertritt seit 1874 die Interessen

der mittelständischen Unternehmer und Selbstständigen im

Freistaat.

Mit rund 20.000 Mitgliedern in 540 Städten und Gemeinden ist der

BDS Bayerns größter branchenübergreifender Wirtschaftsverband. In

seinem einmaligen Netzwerk bündelt der Verband die Innovations-,

Gestaltungs- und Wirtschaftskraft des bayerischen Mittelstandes und

setzt sich für eine wertgebundene Wirtschaftsordnung ein, in der der

frei handelnde Unternehmer Verantwortung für seinen Betrieb, seine

Mitarbeiter und die Gesellschaft übernimmt. Dafür vertritt der BDS die

Interessen der kleinen und mittleren Unternehmer in Brüssel, Berlin

und München sowie in den Regionen und Kommunen. Er sorgt dafür,

dass die Stimme des Mittelstandes im Konzert der Lobbyorganisationen

nicht überhört wird und setzt sich vor Ort für eine vielfältige Wirtschaftsstruktur

mit lebendigen Innenstädten ein. Er pflegt und entwickelt

kommunale, regionale und landesweite Mitglieder-Netzwerke, in

denen sich Unternehmer und Selbstständige gegenseitig informieren,

austauschen und helfen können.

Mitglieder des BDS erhalten darüber hinaus durch Rahmenverträge der

BDS Servicegesellschaft umfangreiche Sonderkonditionen beim Kauf

zahlreicher Produkte und Dienstleistungen. Das Angebot wird abgerundet

durch vielfältige Service- und Beratungsleistungen, beispielsweise

eine Rechtsberatung für Mitglieder.

1. Vorstand

Frohwin Raab,

Wackerstraße 18, 85084 Reichertshofen, Tel. 08453-7713


Anzeigen

Knapp über 150 Interessierte bei der Bürgerversammlung 2013

Aufgrund des zahlreichen Besuchs in den vergangenen Jahren

hatte der 1. Bürgermeister Ludwig Wayand die Bürgerinnen und

Bürger auch für dieses Jahr wieder in die Turnhalle im Sportheim

Baar eingeladen.

Unter dem Motto „Baar-Ebenhausen, die Wohlfühlgemeinde“

wollte er sowohl den neuen, als auch den alteingesessenen Bürgerinnen

und Bürgern aufzeigen, was Baar-Ebenhausen denn so

alles zu bieten hat.

Knapp über 150 Personen folgten schließlich der Einladung und

wollten sich über das Geschehen in der Gemeinde informieren

lassen.

Auf einer Großleinwand konnten alle Besucher die Präsentation

des 1. Bürgermeisters Ludwig Wayand verfolgen. Dieser berichtete

engagiert wie immer über die wichtigsten Themenbereiche der

vergangenen Monate. Im Mittelpunkt stand zunächst der Finanzbericht,

der zeigte, dass die Gemeinde Baar-Ebenhausen auch im

vergangenen Jahr wieder gut gewirtschaftet hat. Es folgten Informationen

über bedeutende Maßnahmen und Aktivitäten des vergangenen

Jahres.

Natürlich informierte der 1. Bürgermeister auch gleich über die

Zielsetzungen des laufenden Jahres und für die nähere Zukunft.

Hier galt sein Hauptaugenmerk besonders den Themen Gewerbegebiet

„Äußerer Ring“ mit Altlastenbeseitigung und der Ortsabrundung

im Westen von Baar-Ebenhausen. Besonders hob 1.

Bürgermeister Wayand hervor, dass ihm die aktive Beteiligung

der Bürger ein sehr wichtiges Anliegen sei und dass er auch künftig

versuchen werde, die Bürgerinnen und Bürger rechtzeitig in

seine Vorhaben einzubinden. Er unterstrich diese Aussage gleich

dadurch, indem er die Anwesenden abstimmen ließ, ob sie denn

die Bürgerversammlung 2014 lieber vor oder nach der Kommunalwahl

hätten.

Im Anschluss an den Vortrag des 1. Bürgermeisters folgte ein

Ausblick von Herrn Thürer (Deutsche Bahn AG) auf die noch

anstehenden Endarbeiten bei der Fertigstellung der ICE-Trasse

im Bereich der Gemeinde Baar-Ebenhausen.

Und dann kamen natürlich auch noch die Bürger zu Wort. Unter

anderem wurden folgende Themen in der anschließenden Fragerunde

aufgeworfen und andiskutiert.

Das neue Gewerbegebiet in Ebenhausen-Werk, die Hochwasserfreilegung,

aber auch kleinere Angelegenheiten mit Gräben,

Straßen, Winterdienst bis hin zur fehlenden Luft bei den Schubkarren

im gemeindlichen Friedhof. Bürgermeister Wayand konnte

einen Großteil der Anfragen gleich noch vor Ort klären. Den

Rest übernimmt die Verwaltung in den kommenden Tagen.

Abschließend versprach der 1. Bürgermeister, auch künftig auftauchende

Fragen und Probleme zeitnah lösen zu wollen und

beendete damit die Versammlung. Die Bürgerinnen und Bürger

konnten auf jeden Fall nach knapp 3 ½ Stunden gut informiert

den Heimweg antreten.

(PT)

Auf unserer

Montags-Aktionskarte

kein Gericht über € 6,90

von 18:00 bis 21:00 Uhr

Bayerisches Wirtshaus

Biergarten

Hotel

Pörnbacher Str. 29 - 85084 Langenbruck – Tel: (08453)3460

Öffnungszeiten (Ostern bis Oktober):

Montag: ab 16:30 Uhr geöffnet

Dienstag: ab 9:00 Uhr geöffnet

Mittwoch: Ruhetag

Donnerstag: ab 9:00 Uhr geöffnet

Freitag: ab 9:00 Uhr geöffnet

Samstag: ab 9:00 Uhr geöffnet

Sonntag: ab 9:00 Uhr geöffnet

oder nach Vereinbarung.

bavaria druckshop

einfach besser und preiswerter drucken

www.bavaria-druckshop.de

Überzeugen Sie sich von der Leistungsfähigkeit

unseres Online-DruckShop

In unserem Druckshop finden Sie von

der Abiturzeitung bis zu Werbesystemen alles

was es zu drucken gibt.

Natürlich zu Top-Preisen und auch in

geringen Auflagenhöhen

Gerne beraten wir Sie auch persönlich

Tel. 08450 925140 • e-mail: info@bavaria-druckshop.de

www.bavaria-druckshop.de

neu

www.bavaria-druckshop.de

bavaria druckshop

einfach besser und preiswerter drucken

15


Gedanken beim Anblick eines Kindes

Es war nur ein kleines, geradezu zerbrechliches Schneeglöckchen,

das ganz und gar mutig sein Köpfchen aus der noch

harten, geschlossen Schneedecke streckte, der Kälte trotzend

und damit den langersehnten Frühling, mit wärmender Sonne

erahnen ließ. Voller Begeisterung und Neugier lief ein ca fünf

jähriges Kind auf das Blümchen zu. Konzentriert und beharrlich

beobachtete es dieses Wunder der Natur, betrachtete es

von allen Seiten und erstattete der Erzieherin des Kindergartens

genau Bericht, was es da so wundervolles entdeckt hatte,

mit weit aufgerissenen Äuglein und lauter selbstbewusster

Stimme. Voller Stolz zeigte es dieses Schneeglöckchen den

anderen Kindern und auch die waren fasziniert von diesem

kleinen, mutigen, weißen Blümchen. Über eine halbe Stunde

waren die Kinder nicht zu bewegen, sich abbringen zu lassen,

dieses Schneeglöckchen zu betrachten. Allesamt lernbegeistert,

hochkonzentriert, NEU GIERIG, heiter und mit allen Sinnen

bei der Sache. Kaum zu glauben, müsste doch mindestens jedes

vierte Kind dieser Gruppe, statistisch, später extreme Probleme

beim Lernen in der Schule haben. Trotz der größten

Bemühungen meinerseits, konnte ich mir bei keinem dieser

Kinder auch nur eines vorstellen, welches mit Konzentrationsschwierigkeiten,

Hyperaktivität oder sogenannten Lernbehinderungen

später zu kämpfen hätte. Ganz abgesehen von den

psychischen Problemen, welches jeder dritte Schüler im Laufe

seiner Schulkarriere durchmacht – mit schwersten Auswirkungen

auf das spätere Leben im Erwachsenenalter.

Aber irgendwann meine lieben Kleinen, ist wohl „Schluss mit

lustig“. Da beginnt der „Ernst des Lebens“, jawohl – dann

„weht ein anderer Wind“, dann werdet Ihr schon sehen, „wie

das Leben wirklich ist“. Ein paar von euch werden Glück haben,

denn sie haben ZUFÄLLIG die Lernkanäle, die nach dem

Wissensstand der Neurophysiologie vor einem halben Jahrhundert,

als Maßstab galten, wie man Lerninhalte vermittelt und

wie man sie sich zu Eigen macht. Leider ungeachtet der neuesten

Hirnforschung, werden bis heute immer noch Inhalte auf

eine ganz und gar nicht gehirngerechte Art und Weise unseren

Kindern zum „Fraß vorgesetzt“ angelehnt an eine Krankheit,

die man Bulimie nennt. Bitteschön – Schule muss möglichst

viel Wissen in möglichst kurzer Zeit in die Köpfe der Kinder

pressen und diese wiederum, müssen dieses teilweise absurde

Detailwissen möglichst fehlerfrei zum Zeitpunkt von Prüfungen

wieder erbrechen. „Wissensbulimie“!!! Forschungen haben

gezeigt, dass nur ca. 10% der Inhalte, die Schüler in der Schule

vermittelt bekamen, nach der Schulzeit noch abrufbar ist – und

der Rest??? Wurde wie bei der Bulimie eben „ausgeschieden“.

Sicherlich gibt es Gehirne, die genau diese Anforderungen erfüllen,

nur fraglich bleibt, sind diese wirklich „schlauer“? Fakt

ist, über die Hälfte aller Schüler haben ganz andere Lernkanäle,

gänzlich unabhängig vom Intellekt.

Nur wie geht man damit um? Statt die Methodik an die Lernenden

anzupassen, versucht man sie in drei Schulformen zu

sortieren. Ab diesen Zeitpunkt scheint klar, wer „gescheit“ ist

und wer eben weniger. Und wenn du dich nicht beherrschen

kannst und mit 6 Jahren gefälligst fünf Stunden überwiegend

still sitzend einem Unterricht lauschen kannst, dann müssen

wir eben die Pharmaindustrie bemühen. Ein guter Schüler

Anzeige

ZWEIRADHAUS KORNPROBST

Inh. Richard Kornprobst

Weicheringer Str. 147

85051 Ingolstadt

Tel. 08450 949124

Mobil 0179 9715192

Fax: 08450 9872

richard.kornprobst@kornprobst.de

TEILE SERVICE ZUBEHÖR

VESPA PIAGGIO GILERA HERCULES

ZÜNDAPP SACHS-BIKES FAHRRÄDER

IHR PARTNER IN SACHEN ZWEIRAD SEIT ÜBER 50 JAHREN

16


MUSS das können.

Tja spätestens jetzt liebe Kinder wisst Ihr, was man unter „Ernst

des Lebens“ zu verstehen hat – mit diesen Hürden müsst Ihr

eben klar kommen, wenn Ihr was „Gescheites“ werden wollt.

Und noch was – hört gefälligst auf zu träumen, was Ihr mal

Tolles werden wollt, das schaffen sowieso nur die Allerbesten.

Meist gutgemeinte Ratschläge von Menschen, die durch eben

diese Selektion gefallen sind, nicht weil sie dümmer sind, nein,

weil man sie Glauben machte, es zu sein.

Nochmal ein Blick zu den Kindern, die voller Begeisterung

an diesem Tag vieles über das mutige kleine Schneeglöckchen

lernten. Ich wünsche euch von Herzen eine Schulreform, die

auf eure Art zu lernen eingeht, Lehrer, die sich neben ihres

Studiums und ihrer, ohne Zweifel, großen Aufgabe mit übergroßen

Schulklassen weiterbilden und neueste Erkenntnisse

über gehirngerechtes Lernen in ihren Unterricht einfließen

lassen.

Dass sie sich erinnern, Menschen und nicht Fächer zu unterrichten

und das Geschick haben, euch mit eigener Freude und

Motivation etwas beizubringen. Ich wünsche euch Eltern, die

euch so lieben, wie ihr seid und euch nicht ab der 3. Klasse mit

Nachhilfe eindecken, nur um qualvoll den Übertritt in eine,

für manchen von euch nicht für eure Gehirnstruktur passende,

Schulform zu zwingen.

Eltern, die hinschauen, wo ihr eure Talente habt und diese fördern

und nicht den Fokus auf eure „Defizite“ legen und diese

versuchen, mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln

auszumerzen. Dies ist ein Garant dafür, dass ihr ein Störungsbewusstsein

entwickelt und zeitlebens darunter leidet.

Wer nach der 4ten Schulklasse weiterhin die Mittelschule besucht

ist keineswegs dumm – er hatte nur nicht das Glück die

Lernkanäle zu haben, die in den Bayerischen Schulen überwiegend

bedient werden.

Braucht diese Welt denn heute nur noch Akademiker? Ein klares

NEIN – diese Welt braucht kreative, selbstbewusste Menschen,

die Freude haben an dem, was sie tun, ohne in ihrer

Persönlichkeit gebrochen

worden zu sein.

Und jetzt liebe Kinder,

fahre ich zu meinem Papa,

der war Maurer aus Leidenschaft.

Von dem habe ich

fürs Leben soviel gelernt,

wie von keinem anderen

Menschen!

Er hat die „Schule des Lebens“

besucht. Er wusste,

Erfolg ist nur dann möglich,

wenn man seine Sache

mit Liebe und Leidenschaft

angeht und so sagte er immer

zu mir:

„Mädchen, du bist gut so

wie du bist, du kannst alles

schaffen was du möchtest,

Hauptsache du hast Freude

dran“!!!

Elke Pelz-Thaller

Anzeigen

















17


Anzeigen

Kiesgrube

Bauschuttdeponie

ab 6. April wieder für Sie geöffnet !

- Annahme von

reinem Bauschutt u. Beton

- Abholung von

Humus, Kies, Sand, Splitt, Schotter usw.

Kiesgrube bei Starkertshofen

Samstag von 8.00 - 12.00 Uhr geöffnet

Sudoku

1 3 8 6

5 7

8 5

8 9 7 5

4

7 6 5 2

3 1

5 9

6 3 7 4

Freiherr-von-Mayr-Str. 4 85084 Reichertshofen Tel.08453 8531

www.donaubauergmbh.de

3-4 Zimmerwohnung oder kleines

Häuschen gesucht!

uer

Bezeichnung:

Format:

Material:

Menge:

Ausführung:

Inserat

90x125mm

Freigabe erteilt

Freigabe nach Korrektur

bitte neue Korrektur

Unternehmerin aus der Region sucht mit Kind eine

3-4 Zimmerwohnung oder ein kleines

Häuschen in Baar-Ebenhausen oder Reichertshofen.

Die Möglichkeit für einen kleinen abgeschlossenen

gewerblichen Bereich wäre von Vorteil.

Meldungen bitte direkt an die Redaktion unter:

Tel. Nr. 08453-337218

85123 Karlskron Ingolstädter Str.8b

Tel. 08450 | 72 72 Fax 08450 | 233

18

Impressum:

Bitte prüfen Sie den Entwurf und kennzeichnen Sie die Fehler, bzw. Änderungen

Nach Freigabe zum Druck entstehen Ihnen für nachträgliche Korrekturen Kosten!

Herausgeber & Verteilung Auflage

tung des der Redaktion bekannten

Verfassers vervielfältigt, liegen. noch dritten Personen ausgehändigt

r geistiges Eigentum und darf ohne 12.500 Genehmigung Stück weder nachgemacht,

rag zustande, Paartal ist diese Medien Zeichnung V.i.S.d.P. zurückzusenden. Anzeigenschluss: Leserbriefe Gesetz stellen die zum Mei-Schutnung geistig. Eigentum BGB§ 812 § 828.

T. M. Pflügler

Uferstr. 4

85107 Baar-Ebenhausen

Tel. (08453) 337218

15.04.2013

Nächste Ausgabe:

26.04.2013

des Verfassers dar.

Die Veröffentlichung bzw.

Kürzung von Leserbriefen

behält sich der Herausgeber

Fax (08453) 337219

vor. Für Einsendungen

Kopieren und vervielfältigen

- auch auszugsweise von Fotos und Texten

pfluegler@treffpunkt-paartal.de

- von Artikeln und/oder Inseraten

sowie die Richtigkeit der

führt zur Anzeige. Angaben übernimmt

der

Layout und Druck

Print Project Eicher

info@print-project-eicher.de

Die mit PT gekennzeichneten

Texte sind eingesandte währ. Nachdrucke – auch

Herausgeber keine Ge-

Berichte, die unter die auszugsweise – sind nur mit

ausschließliche Verantwor-

Genehmigung möglich.

www.treffpunkt-paartal.de


Zu Zeiten meiner Kindheit fuhr man nicht so oft in Urlaub wie

heute und schon gar nicht so weit. Österreich war für uns Bayern

das Urlaubsland Nummer eins und Italien wurde auch gerade erst

entdeckt (Jesolo).

Nach einem Familienurlaub in Österreich, ich war noch klein, mir

gefielen in erster Linie die Berge und die Schnitzel, damals begann

die lange Tradition der „Tagesausflüge“. Jedes Jahr reservierte mein

Vater schon ein, zwei Tage im Jahr, um unseren Urlaubsort in Österreich

in einer Tagesfahrt heimzusuchen. Meistens fuhren wir zu zweit,

die anderen Familienmitglieder schätzten den kulturellen (Wiener

Schnitzel) und hoch geistigen (Obstler) Austausch nicht so sehr.

Aber ich, immer schon ein angenehmer Beifahrer und Bergliebhaber

(von unten, notfalls mit Fernstecher) genoss diese Tagesausflüge. Nur

eines störte mich, wenn wir mal nach drei Stunden Fahrt am Ziel

waren, Schnitzel im Bauch, Toilette frequentiert, dann wollte ich auf

dem schnellsten Weg wieder heim.

Da habe ich voll die Zugvögel-Psychose. Damals wie heute. Denn

natürlich haben wir (die Familie) unseren „Neuzugang“ meinen Ehemann,

gleich in die Magie eines Tagesausfluges eingeweiht. Er hat

das volle Programm übernommen bis auf ein paar Abweichungen,

aber es blieb ihm auch keine große Wahl. Traditionen werden bei

uns gepflegt.

Selbstverständlich hatten wir bis heute auch ein paar Urlaube die

länger als einen Tag Aufenthalt andauerten. Aber ein oder gar zweimal

im Jahr planen wir einen Tagesausflug nach Österreich. Obwohl

wir nur bei optimalen Wetter losfahren, bin ich für alle Eventualitäten

gerüstet. Es könnte einen Wetterumsturz geben und ich nehme

deshalb immer warme Jacken, geschlossene Schuhe und Regenkleidung

mit, auch wenn das Internet einem heißen Hochsommertag

verspricht.

Mit mir nicht! Ich glaube grundsätzlich, wenn wir schon so weit weg

von zu Hause sind, keinem Meteorologen. Die Route wird vorher

unter Zuhilfenahme eines Atlanten grob festgelegt.

Mich plagt schon vorher die halbe Nacht Reisefieber und wenn ich

dann schließlich ins Auto einsteige, verabschiede ich mich von Haus

und Garten.

Autobahn oder Landstraße? Kaum im Auto bespricht mein Mann

jetzt alles mit seiner Navi-Tussi. Alles am vorherigen Tag noch mit

mir besprochenes ist außer Kraft gesetzt, wenn er mit ihr kommuniziert.

Vor allen Dingen, seit er begriffen hat, dass deutliches Sprechen

mehr bringt als Nuscheln. Kurzum: der Weg ist das Ziel und im Großen

und Ganzen landen wir auch in Österreich. Spätestens dann erleben

wir folgendes Phänomen: dass es ab zwölf Uhr im Umkreis von

fünfhundert Kilometer kein adäquates Restaurant gibt das geöffnet

hat oder sichtlich von Menschen frequentiert wird.

Glauben sie es mir, wir sind schon fast das ganze Zillertal abgefahren,

um am Schluss ein Lokal zu finden, in dem sich noch andere Leute

befanden, eine normale Speisekarte aushing, das Gebäude zwar unter

Denkmalschutz, aber das Essen, Gott sei Dank noch nicht. Unser

Pech war, dass Ende Oktober keine Saison für Touristen ist und die

Hotelbesitzer in dieser Zeit selbst in Urlaub fahren oder renovieren.

Ein anderes Mal hetzen wir bei der Suche nach einem Speiselokal

fast durch die halbe Steiermark um dann in einem Wienerwald-Lokal

ein abgemagertes Hendl zu essen, dass man inzwischen in jedem

Ort auch an einem Grillwagen hätte kaufen können.

Kurzum, meiner Schnitzel-Phase fröne ich inzwischen in Gasthöfen

rund um unseren Heimatort, denn die Wahrscheinlichkeit ein Lokal

zu finden, ist fast hundert Prozent größer als in Österreich bei einer

„Tagesfahrt“.

Die nächste Leidenschaft von ihm ist, nach Erreichen des Mittagszie-

Der Tagesausflug

les, was auch immer das war, also nach der Mittagspause, kommt er

erst so richtig in Fahrt. Sie erinnern sich? Ich will dann, wenn es geht

auf einer anderen Strecke Richtung Heimat, nur Richtung Heimat.

Aber er muss mir noch schnell zeigen, wo er in seiner Kindheit auf

die Berge gestiegen ist. Es waren ja auch nur so schlappe hundert

fünfzig Kilometer Umweg. Oder wie fahre ich eine Stunde in und

um Innsbruck herum um an der einzigen Ausfahrt Richtung Bayern

seelenruhig vorbeizufahren. Ich habe mir schon den Flugplatz in

Innsbruck inzwischen mehrmals umkreist, voller Sehnsucht angesehen

– übrigens ich hasse das Fliegen.

Dann wissen sie, wie entspannt es da in unserem Auto zugeht. Nein

so schlimm ist nun auch nicht, denn wir kommen fast immer bei

Tageslicht noch zu Hause an – denn es heißt ja schließlich „Tagesfahrt“.

Es gibt auch Sonntage, da fahren wir um halb Zwölf ins Ungeplante.

Einfach zufahren, bei guter Musik aus dem Radio, entspannter

Atmosphäre, das Magen-knurren kommt ja erst meistens gegen vierzehn

Uhr und wir stehen gegen circa sechzehn Uhr wie durch ein

Wunder vor dem großen Arber.

Dort fahren die Leute Ski und sind dick verpackt und hatten sichtlich

bereits ein Mittagsessen. Wir hingegen tragen nur eine leichte

Jacke, denn das war ja nicht geplant. Aber eine gute Wurstsemmel

von einer Tankstelle am Sonntagnachmittag, mit einem warmen Getränk

(weil wir die Kühltheke einfach nicht gesehen haben) so viel

Zeit ist immer.

Ich will ihnen zum Schluss unseren letzten Tagesausflug nicht vorenthalten.

Vor ein paar Wochen, wir wollten die Berge mit Schnee, das

Tal in der Sonne sehen, Richtung Zugspitze war geplant. Nach einem

kurzen Gespräch mit seiner Navi-Tussi fuhren wir zuerst nach Fürstenfeldbruck,

nur um kurz etwas anzuschauen, dann Richtung Garmisch,

den hohen Bergen entgegen aber doch nie näher kommend,

nach kurzer Zeit in einer Sackgasse gelandet und dann gleich wieder

Richtung Augsburg. Wenn sie denken dass ist der ideale Zeitpunkt

für eine Tasse Kaffee, dann frage ich sie, was ist Kaffee? Der Ordnung

halber erwähne ich unser Mittagessen. Vor einer Metzgerei haltend,

eiligst zwei Leberkäsesemmel mit einem Lauwarmen Getränk – sie

wissen warum – meine Zunge verbrannt und das Auto vollgebröselt,

fuhren wir irgendwie fluchtartig weiter. Wenigstens war der Rest der

Fahrt wie immer.

Ich habe ihnen bisher noch verschwiegen, dass immer nachdem wir

uns mit einem Notmittagessen versorgt haben, die schönsten Restaurants

kommen. Alle mit Sonnenterrasse, Ausblicht auf die Berge und

einer wunderbaren Speisekarte, kalten Getränken, aber leider, jetzt

hatten wir schon.

Macht nichts, ich liebe sie immer noch diese „Tagesfahrten“ muss

ich mich doch nur endlich von der naiven Vorstellung einer gemütlichen

Fahrt mit einer ausgiebigen Pause in einem schönen Lokal verabschieden,

denn bei meinem jetzigen langjährigen Schaffeur ist der

Weg das Ziel.

(KG)

Anzeige

19


Anzeigen

Irrtum vorbehalten/Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Wir haben uns für den Zeitraum ausreichend bevorratet.

Bitte entschuldigen Sie, wenn die Artikel aufgrund der großen Nachfrage dennoch im Einzelfall ausverkauft sein sollten.

Baar-Ebenhausen

Ehrmann

Almighurt

je 150g Becher

100g = 0,19

Landliebe

Butter

je 250g Packung

100g = 0,40

Eilles

Gourmet Kaffee

gemahlen o. ganze Bohnen

je 500g Packung

1kg = 7,98

Händlmeier

Hausmacher Senf

335ml Glas

1l = 3,55

Dr. Oetker

Bistro Baguette

gefroren 0.

je 250g Packung

0. 99

29

100g = 0,40

Ritter Sport

Schokolade

0.

je 100g Tafel

0. 65

99

Adelholzener

Mineralwasser 5.

je Träger 12 x 1l Flasche

+ Pfand 1l = 0,46

3. 49

99

Sheba

Katzennahrung

je 100g Schale

1. 19

Aus unserer Käsetheke:

Zillertaler Bergkäse

1.

100g

Unser Service für Sie: Post- & Postbank von Mo - Fr: 08. 00 - 20. 00 Uhr und Sa: 08. 00 - 13. 00 Uhr

Offen für Sie:

Montag - Samstag

08.00 - 20.00 Uhr

Aus unserer Metzgerei-Abteilung:

Schweinefilet

gefroren

100g

Hähnchenbrustfilet

100g

Dauerwurst-Sortiment

3-fach sortiert

100g

0. 79

0. 77

0. 39 1. 11

1. 29

1.

www.edeka.de

Für unseren EDEKA Markt

suchen wir eine/n

Metzgereifachverkäufer (m/w)

Metzgereiverkäufer (m/w)

in Voll- und Teilzeit und

auf 400,-€ Basis

Wir lernen Sie auch gerne an!

Sie sind interessiert?

Dann schicken Sie Ihre Bewerbung bitte an:

EDEKA Riasanow Münchner Str. 27

Riasanow Sascha 85107 Baar-Ebenhausen

edekariasanow@gmx.de

Angebote gültig von 01.04. - 06.04.2013

20

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine