Die Inselzeitung Mallorca Oktober 2014

inselzeitung

Die Inselzeitung Oktober 2014 - Am besten, man nimmt es gar nicht erst in Anspruch. Gemeint ist das Notfall-Rettungssystem auf Mallorca, das wir uns in dieser Ausgabe einmal genauer angesehen haben. IZ-Redakteur Marc Fischer machte bei seinen Recherchen zum Teil unglaubliche Entdeckungen. Unter anderem, dass für einen Notfall auf der gesamten Insel eigentlich nur sechs Krankenwagen zur Verfügung stehen. Ein besonderes Augenmerk gilt in dieser Ausgabe auch den Insel Österreichern, die ihren Nationalfeiertag am 26. Oktober auf der Kultur- Finca Son Bauló von Will Kaufmann mit einem deftigen „Heurigen“ begehen – und dazu natürlichdie ganze Insel herzlich einlädt! Zudem haben wir uns einmal auf Mallorcas Golfplätzen umgeguckt – allerdings nicht, um dort womöglich Holz und Eisen zu schwingen, sondern vielmehr um in den Club Restaurants zu essen und zu trinken. Ein Genuss, das versprechen wir, auch für Nicht-Golfer. Apropos Golf! DIE INSELZEITUNG veranstaltet zusammen mit dem International Golfclub Mallorcaam 1. November das vielleicht schaurig-schönste Golfevent aller Zeiten, zu dem wir sowohl Golfspieler als auch Nicht-Golfer jetzt schon einmal einladen. Zudem wirft ein anderer großer Sportevent seine Schatten voraus: der 11. „Tui Marathon“ in Palma, zum dem über 10.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt erwartet werden. Gewinnen Sie mit der INSELZEITUNG einen von 20 Start -Plätzen sowie zahlreiche Runner-Shirts. Sie sehen schon: Es gibt auf denkommenden Seiten mal wieder je - de Menge Nachrichten, Hintergründe, Preise, Tratsch und Klatsch sowie zahl reiche Veranstaltungs- und Einkaufstipps zu entdecken. Wir wünschen Ihnen beim Lesen beste Unterhaltung! IHRE INSELZEITUNG

6

INSELBLICK

AUSGABE 17 | OKTOBER 2014

OFFICIAL

SUPPLIER

SEIB112 - Das Herz des Notfallsystems

MALLORCA

SHIRT

25€

die Balearen waren die erste Autonome gemeinschaft

in spanien, die im februar 1996 die einheitliche

notrufnummer 112 einführte. heute ist

"servicio de emergencías 112", kurz seIB112, eine der

modernsten leitstellen europas. francisco

Bosch ist der direktor des notrufzentrums

in Pont d‘Inca. „Bei uns gehen

aktuell im durchschnitt 2.850 notrufe pro

tag ein“, so der erfahrene Beamte. Bezogen

auf das erste halbjahr 2014 ist die zahl

der Anrufe im Vergleich zum Vorjahr gesunken.

Von Januar bis Juni 2013 waren es

484.175 notrufe, im selben zeitraum dieses

Jahres 439.706. Auch die daraus re -

sultierende tatsächliche einsatzzahl lag

im ersten halbjahr 2014 mit 83.207 etwas unter dem Wert

von 2013 mit 85.663.

53 Mitarbeiter nehmen an 365 tagen im Jahr 24 stunden

lang Anrufe entgegen, koordinieren die notfälle und leiten

sie an die entsprechenden, externen hilfsorganisationen

weiter. ein direkter supervisor sowie zwei weitere kontrollmitarbeiter

überwachen die Arbeit. kommunika -

tionsschwierigkeiten gibt es, laut Bosch, nicht. „neben katalanisch,

kastellanisch, englisch und deutsch können

mittels dolmetschern notrufe in 51 sprachen entgegen

genommen werden.“ Auch telefonate von taubstummen

oder Menschen mit medizinisch bedingten sprachbar -

rieren können mit hilfe eines speziellen

schriftsystems angenommen und ab -

gefragt werden.

Anrufe aus abgelegenen regionen oder

alleinstehenden fincas, ganz gleich ob

via festnetz oder Mobiltelefon, werden

rückverfolgt. so zeigen die koordinaten

innerhalb weniger sekunden den genauen

einsatzort. Wer von einem deutschen

handy aus anruft, wird vom system

automatisch an einen deutschsprachigen

Mitarbeiter geleitet. diese technik funktioniert

selbstverstädnlich auch bei allen anderen, ausländischen

Anbietern.

Im unterschied zu deutschen leitstellen, alarmiert

seIB112 nicht direkt einen rettungs- oder notarztwagen,

sondern gibt die Information zunächst an die betreffende

Organisation weiter, die schließlich den Alarm auslöst.

j~êÅ=cáëÅÜÉê

FÜR FANS & LÄUFER

FÜR DAMEN, HERREN & KINDER

fåÅ~

hê~åâÉåÜ

PERSONALISIERBAR

5€

„IHR NAME“

häáåáâìã=pçå=bëé~ëÉë

oÉÑÉêÉåòâê~åâÉåÜ~ìë

ìåÇ=kçí~êòíï~ÖÉå

TUI MALLORCA MARATHON

OFFICIAL FINISHER SHIRT

m~äã~åçî~

`Éåíêç=ÇÉ=p~äìÇ

kçí~êòíï~ÖÉå

www.artiva-sports.com

20€

VERKAUF UND PERSONALISIERUNG

17. - 19.10.14 MARATHON MARKET

PARC DE LA MAR, PALMA

das klinikum son espases in Palma ist das referenzkrankenhaus auf Mallorca.

Intensivpatienten oder polytraumatisierte unfallopfer werden grundsätzlich in diese klinik transportiert.

da ein rettungshubschrauber auf der Insel fehlt, kann die einsatzfahrt aus dem süden oder dem Osten

der Insel, selbst unter einsatzbedingungen, 45 Minuten und länger dauern.

Obwohl die notarztwagen wie eine rollende Intensivstation ausgerüstet sind, kann ein längerer

straßentransport für viele Patienten, je nach krankheits- oder Verletzungsbild, ein risiko darstellen.

zudem fehlt das fahrzeug während der hin- und rückfahrt an der zugeteilten Basis.

ergänzend zu den öffentlichen krankenhäusern son llàtzer sowie denjenigen in Inca und Manacor

gibt es auf der Insel mehrere, private kliniken, die ebenfalls mit so genannten schockräumen

für die notfallbehandlung ausgerüstet sind.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine