„Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr ...

troika.org

„Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr ...

„Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.“

HENRY FORD (1863 – 1947)

Moderne Werbeträger sind auf dem Vormarsch.

Sie werden von der Zielgruppe

geschätzt und langfristig verwendet –

vorausgesetzt, sie sind intelligent ausgewählt

und erregen Aufmerksamkeit

durch einen besonderen Nutzen.

Werbeträger haben viele Gesichter, der

bedruckte Kugelschreiber ist wirklich nur

eines davon. Innovationskraft, zeitgemäßes

Design und Exklusivität schaffen

neue, überzeugende Einsatzmöglichkeiten.

Anhand von theoretischen Überlegungen

und Erfahrungen aus der Praxis zeigt

Ihnen dieses Handbuch, wie Sie Werbeartikel

durch eine gute Geschichte noch

interessanter machen.

Welche gestalterischen Möglichkeiten es

gibt, um Ihre Unternehmens-Botschaft

stilvoll zu platzieren, führen wir in unterschiedlichen

Varianten plastisch vor –

denn Werbeträger sprechen alle Sinne

an.

Dieses Handbuch enthält die Summe

unserer langjährigen Erfahrungen in

einer spannenden Branche. Es wurde

konzipiert für alle, die den Einsatz ihrer

Werbeartikel optimieren wollen.

Liudger Böll,

Director Marketing + Sales,

TROIKA domovari GmbH, Müschenbach,

Januar 2008


SPIEL

Selbst wenn es nicht jedem bewusst ist, Spielen

gehört zur Natur des Menschen. Denn Spielen

ist mehr als Brettspiele oder Karten.

Man(n!) spielt auch im Berufsalltag oft herum

mit Stiften, Organizern oder mit interessanten

Werbeträgern. Frauen greifen zu Schlüsselanhänger

oder Schminkspiegel – der Impuls ist

der gleiche.

Was sich dreht oder bewegen lässt, lädt zum

Spielen ein. Schreibtisch-Flitzer, Mini-Werkzeuge

oder der Design-Zuckerstreuer...

Der Spieltrieb fördert Kinder und entspannt

Erwachsene. Weil das Herumspielen mit

Werbeträgern oft unbewusst und scheinbar

nebenbei geschieht, prägt sich Ihre Botschaft

umso nachhaltiger und selbstverständlicher ein.

Mit anregenden Werbeträgern machen Sie das

Spiel! Wetten, dass?

| 8 |

| 9 |


Ort der Verwendung: im Auto (geschäftlich)

Kampagnenbeispiel

Die Story

Im Zeichen der Seejungfrau schwimmt

Belle Cosmetiques auf der Beauty-Welle

Das Mittel

Für Belle Cosmetiques produzierte

TROIKA 10.000 Parkscheinhalter

Die BELLE Kampagne

ganz oben.

in Sonderfarbe und bedruckte sie

In feinen Parfümerien und ausgewählten

mit dem Belle-Logo. Sie wurden

Kaufhäusern fischen sich stylebewusste

europaweit an „Schnell-Belles“ und

Kundinnen die neuesten Produkte heraus.

Und wer sorgt dafür, dass das Sortiment

immer vollständig ist? Die „Schnell-Belles“,

die firmeneigenen Fahrer. Ihnen wollte

Belle Cosmetiques mit einer kleinen Aufmerksamkeit

DANKE sagen und das

Leben ein bisschen leichter machen.

Abteilungsleiter verschenkt.

Die geschäftliche Nutzung ist bei

dieser Aktion voll gegeben. Der

Parkscheinhalter ist ständig im

Blickfeld der Fahrer (und Park-

Kontrolleure), er ist integrierter

Teil der Arbeitsumgebung.

Auftraggeber: Belle Cosmetiques

Objekt: Parkscheinhalter

Notizhalter

Verwendung: im Auto

Produkt: CLP72 >

REMEMBER ME

in Sonderfarbe

Designer: M.Göke/P.Gornig

Was lag da näher als ein Parkscheinhalter

für die täglichen Stopps am POS.

Nicht irgendeiner, sondern ein stilvoller

Für

Design-Parkscheinhalter, natürlich mit

Belle-Logo.

..

Lifestyle und Beauty unterwegs...

| | 32

| 33 |


Beweise Belege

Ungestützte AWARENESS

Fragestellung: Können Sie sich noch an

Werbung im Stern / im Umfeld von

Stern TV / auf den Werbeartikeln erinnern?

Denken Sie bitte nach: Welche

Marken oder Unternehmen haben geworben?

Im Durchschnitt generierten die Testmarken

durch ein werbliches Engagement

mittels Werbeartikeln eine ungestützte

Durchdringung von 72%.

Ø-Bekanntheit der Testmarken

Print-Werbung (n = 100)

24

TV-Spots (n = 200)

49

Werbeartikel (n = 200)

72

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70%

AKZEPTANZ ausgewählter Werbeformen

(n = 400)

Nur 21% aller Befragten empfinden

Werbeartikel als störend. Sie genießen

somit eine weitaus größere Akzeptanz

als andere Werbeformen.

66% der Befragten fühlen sich beilspielsweise

durch TV-Spots und

78% durch Werbung im Briefkasten

gestört.

Werbeartikel

Anzeigenwerbung in

Zeitschriften

Werbung im Kino

TV-Spots

Gewinnspiele im TV

Werbung im Briefkasten

21

33

42

66

76

78

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80%

Als störend empfundene Werbung

AKZEPTANZ von Werbeartikel im Detail

Über Werbeartikel freuen sich 76% der

Befragten in den Werbeartikel-Gruppen.

Eine zentrale Herausforderung für

Werber ist es, Werbung so zu gestalten,

dass sie vom Adressaten akzeptiert

wird. Dies gelingt nicht immer, wie

wir alle wissen. Der Werbeartikel bietet

die besten Voraussetzungen, diese

Hürde mit Leichtigkeit zu nehmen:

Der Adressat freut sich darüber (76 %).

Er empfindet Unternehmen als sympathisch,

die so werben (70 %). Und er

möchte mehr davon haben (73 %). Hier

zeigt sich das große Potenzial, das in dieser

Form der Werbung steckt.

Ich freue mich immer

uber solche Artikel.

Unternehmen, die Werbeartikel

einsetzen, sind mir sympathisch.

Das Firmenlogo auf einem Werbeartikel

stört mich nicht weiter.

Produkte von Unternehmen, von

denen ich Werbeartikel erhalte,

wurde ich preislich und qualitativ

gleichwertigen Produkten vorziehen.

Ich bekomme viel zu selten

Werbeartikel uberreicht.

(n = 200)

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70%

43

66

70

Auszug aus der gww-Studie | Stand: August 2007

73

76

| 50 |

| 51 |

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine