OBERAARGAU ERLEBEN

myoberaargau.com

OBERAARGAU ERLEBEN

www.aare-seeland-mobil.ch

Den Nouss fliegen lassen!

Willkommen im Aare- und Seeland

OBERAARGAU

ERLEBEN

Faszinierende Ausflugsideen in den Regionen

Oberaargau, Solothurn und Seeland vermittelt

die Broschüre FREIZEITHITS IM AARE- UND

SEELAND.

Zu Fuss, per Velo, auf Inline-Skates, unsere Ausflugstipps

mit Bahn, Bus, Schiff und Seilbahn bieten viel

Abwechslung.

Einfach unvergesslich! Beim Hornussen, dem sogenannten

«Buuretennis», können die Fähigkeiten im

Umgang mit dem Nouss unter Beweis gestellt und der

Schlägerkönig erkürt werden.

Bestellen bei:

Aare Seeland mobil

info@asmobil.ch

Tel. 062 919 19 11

www.aare-seeland-mobil.ch

Auf zur Smaragd-Jagd

Ideales

Schulreiseland!

Mit der Bahn fährt die Schulklasse von Langenthal zum

Hornusserplatz im Oberaargau. Unter fachkundiger

Leitung versuchen sich die Schüler in der urchigen

Sportart und küren den Schlägerkönig oder die -königin!

Anschliessend gemütliches Picknick. Eine Grillstelle steht

natürlich zur Verfügung. Nach dem gemütlichen Beisammensein

kurzer Spaziergang zurück zur Bahnstation

St. Urban, von wo Sie mit dem Regionalzug zurück nach

Langenthal und an den Ausgangsort zurückfahren.

Wandern

Wissen

Natur

Plausch

Inbegriffene Leistungen: Bahnfahrt Langenthal –

St. Urban retour, Hornussen unter Anleitung, kleiner Preis

für den Schlägerkönig,

Wanderung durch die Wässermatten

Preis bei 20 Schülern, pro Schüler CHF 29.–, erwachsene

Begleitpersonen, pro Person 29.–. Ab 20 Teilnehmenden =

1 Freiplatz.

Gültig ab 01.04.2011 bis 31.10.2011/ Dauer 1 Tag

Kombitipps:

Wanderung zur Ruine Grünenberg – Melchnau – zurück

per Bus nach Langenthal

Beratung für Einzelfahrten und

Gruppenreisen:

Wanderung über den Grenzpfad Napfbergland nach

Langenthal, www.grenzpfad.ch

Beratung und Buchung:

ERLEBNIS SCHWEIZ, 2560 Nidau

Tel. 0844 833 899

Bahnreisezentrum Niederbipp

4704 Niederbipp

Tel. 032 633 66 55

Bahnreisezentrum Roggwil Dorf

4914 Roggwil

Tel. 062 919 19 70

Reisebüro Langenthal

Marktgasse 13, 4900 Langenthal

Tel. 062 919 19 00

Bahnreisezentrum Solothurn

Hauptgasse 69, 4500 Solothurn

Tel. 032 626 46 90

Eintauchen in die Sagenwelt

Gruppen-, Firmen- und Vereinsausflüge

– schweizweit!

www.erlebnis-schweiz.com

Bahnreisezentrum Wiedlisbach

4537 Wiedlisbach

Tel. 032 636 53 33

Bilder: Aare Seeland mobil AG, Biodiversia,

Naturama Aarau, Thomas Flory, Annina

Gaschen


SMARAGD-Jagd Kulturgut Wässermatten Sagenweg im Bipperamt

Wer findet den SMARAGD-Schatz?

Die Geheimnisse des SMARAGD-Gebietes Oberaargau

werden Schritt für Schritt gelüftet. Wir schicken Sie zu Fuss

auf die etwas andere Jagd durch das Artenschutzgebiet,

Start und Ziel ist in Aarwangen. Die Touren finden im Mai,

Juni und Juli statt.

Während der rund 3-stündigen Tour hilft die Schatzkarte,

die Posten zu finden und die Rätsel zu lösen. Nur wer genau

hinschaut, findet am Ende den Schlüssel zum SMARAGD.

Natürlich bleiben die Mühen nicht umsonst. Nach der Jagd

erwartet alle eine Überraschung! Nutzen Sie die Gelegenheit

und gehen Sie mit Ihrer Schulklasse oder Ihrem Verein auf

Schatzsuche!

Unser Vorschlag:

Anreise via Langenthal oder Niederbipp/Solothurn nach

Aarwangen – geführte Tour endend in Aarwangen – Rückreise

per Bahn via Langenthal oder Niederbipp/Solothurn

an den Ausgangsort.

Kosten:

CHF 10.– / Teilnehmende (Schwierigkeitsgrad der Rätsel

wird den Teilnehmenden angepasst).

An und Rückreise:

Fahrplan und Preise siehe sbb-online.ch oder bei Ihrer

nächsten öV-Beratungsstelle.

Smaragd-Projekt

Das Projekt Smaragd-Gebiet Oberaargau ist ein Teil

des nationalen Artenförderungsprojekt SMARAGD.

Das Gebiet Oberaargau zeigt sich als Heimat besonders

vieler seltener und bedrohter Arten aus der Pflanzenund

Tierwelt. Weitere Informationen und Reservation unter

www.smaragdoberaargau.ch

Als einzigartige Kulturlandschaft sind die Wässermatten

eine landwirtschaftliche Nutzungsform mit reinem Grasbau

und einer speziellen Technik der «Rieselbewässerung».

Sie gehen auf das Wirken der Mönche von St. Urban zurück,

welche im 13. Jahrhundert die erste Melioration dieser

Gegend durchführten. Zur Fruchtbarmachung der einstigen

Kiesböden leiteten sie mit dem Flusswasser Schweb- und

Nährstoffe auf die Felder.

Unser Vorschlag:

Anreise per Bahn nach Murgenthal – Wanderung westwärts

bis ans Flüsschen Murg, zum Lebensraum des Eisvogels

und des Bibers. Über lauschige Wege dem Rotkanal entlang,

vorbei an diversen Wässergräben bis zur imposanten Klosteranlage

St. Urban. Wanderzeit ca. 1¾ Std. Länge: 6 km,

Rückfahrt per Bahn via Langenthal an den Ausgangsort.

An- und Rückreise:

Fahrplan und Preise siehe sbb-online.ch oder bei Ihrer

nächsten öV-Beratungsstelle.

Kombitipp:

Besuch der ehemaligen Klosteranlage St. Urban

www.st.urban.ch, Tel. 062 918 57 10

Woher stammt eigentlich die Bezeichnung «Bättlerchuchi»?

Was versteckt sich hinter dem «Der Geisterjäger

an der Grenzbuche»? Und was ist ein «Maritz-Vierpfünder»?

Um dies zu erfahren, muss man eintauchen in die

Sagenwelt des Bipperamtes. Die Antworten vermitteln

25 Tafeln entlang der verschiedenen Routen. Der Sagenweg

ist ein Angebot für Ausflügler, die den Jura nicht nur

bei nebelfreienTagen besuchen wollen.

Unser Vorschlag:

Anreise per Bahn oder Bus nach Wiedlisbach, mit dem

Bus nach Rumisberg, Rundwanderung ca. 2 Std. über

Farnern – Grossmatt – Rumisberg, ab Rumisberg Bus bis

Wiedlisbach, weiter mit Bahn oder Bus an den Ausgangsort.

An- und Rückreise:

Fahrplan und Preise siehe sbb-online.ch oder bei Ihrer

nächsten öV-Beratungsstelle.

Weitere Informationen:

Ein Prospekt inkl. Übersichtskarte von ProJura Bipperamt

ist gratis erhältlich im Bahnreisezentrum Aare Seeland

mobil in Wiedlisbach, Tel. 032 636 53 33.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine