Juni 2013 - TSG Augsburg

tsg.augsburg.de

Juni 2013 - TSG Augsburg

TSG

echo

Turn- und Sportgemeinschaft 1885

Augsburg-Lechhausen e. V.

Schillstraße 109 86169 Augsburg

Nr. 2 / Juni 2013

55. Jahrgang


Inhaltsverzeichnis

Impressum

Nachrichten

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

Neue Vereinsmitglieder

Aikido

Badminton

Handball

Inline-Hockey

Kegeln

Kraftsport

Leichtathletik

Ringen

Schützen

Ski und Berg

Tennis

Turnen

Sportangebote der TSG Augsburg

TSG Sportgaststätte

Seite 4

Seite 5

Seite 13

Seite 16

Seite 18

Seite 20

Seite 26

Seite 30

Seite 32

Seite 33

Seite 35

Seite 39

Seite 43

Seite 46

Seite 47

Seite 48

Seite 49

Seite 59

Die einzelnen Berichte stellen die Meinung der Verfasser dar und stehen nicht

immer im Einklang mit dem Präsidium und den Ausschüssen.

Das Präsidium

TSG Echo Juni 2013

3


Impressum

Vereinsanschrift

Turn- und Sportgemeinschaft 1885

Augsburg-Lechhausen e.V.

Geschäftsstelle

Schillstraße 105 - 109

86169 Augsburg

Öffnungszeiten

Dienstag 09.00 - 19.00 Uhr

Freitag 10.00 - 12.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Telefon 0821 701 007

Telefax 0821 701 008

Email info@tsg-augsburg.de

Internet www.tsg-augsburg.de

Präsident

Volker Bopp

Ringstraße 24, 86165 Augsburg

Telefon 0821 71 13 65

Vizepräsident

Franz Schweiger

Feldstraße 13, 86316 Friedberg

Telefon 0821 650 85 15

Schatzmeister

Ralf Grosschadl

Sonthofer Straße 47, 86163 Augsburg

Telefon 0821 6 96 87

Leiterin der Geschäftsstelle

Brigitte Ripperger

Telefon 0821 701 007

Beitragskonto

Augusta-Bank RVB Augsburg

(BLZ 720 900 00)

Konto Nr. 400 69 17

Spendenkonto

Stadtsparkasse Augsburg

(BLZ 720 500 00)

Konto Nr. 235 7572

Vereinsärzte

Dr. Hans H. Borchers

Bgm.-Aurnhammer-Straße 6, Augsburg

Telefon 0821 3 82 67

Dr. Peter Stiller

Brentanostraße 22, Augsburg

Telefon 0821 71 97 32

Anzeigenwerbung und Herausgeber

TSG 1885 Augsburg e.V.

Schillstraße 109, Augsburg

Redaktion & Layout

Brigitte Ripperger

Telefon 0821 701 007

Email info@tsg-augsburg.de

Meinrad Fichtner

Telefon 08238 4806

Email meinrad.fichtner@web.de

Druck

rian Design Florian Higl

Im Eichfeld 29, 86444 Affing

Das TSG Echo erscheint im März, Juni, September und Dezember eines Jahres.

Redaktionsschluss: 15. des Vormonats

4 TSG Echo Juni 2013


Nachrichten

Einladung zur Mitglieder-/Delegiertenversammlung

Liebe Mitglieder,

zur nächsten Mitglieder-/Delegierten-versammlung am Donnerstag, 27.06.2013

um 19.00 Uhr im Vereinsheim, Schillstr. 109 lade ich Sie herzlich ein.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Totenehrung

3. Grußworte

4. Bericht des Präsidenten

5. Vortrag und Erklärung des

Jahresabschlusses 2012

durch H. Wirsching

6. Bericht der Revisoren und

Entlastung des Präsidiums

7. Bericht des Präsidiumsbeirates

8. Berichte der Abteilungsleiter

9. Behandlung von eingegangenen

Anträgen

10. Aussprache

Anträge müssen bis spätestens 20.06.2013 schriftlich im Geschäftszimmer vorliegen.

Zu dieser Delegiertenversammlung, die gleichzeitig unsere Mitgliederversammlung

ist, sind alle TSG-Mitglieder herzlich eingeladen.

Wohnung gesucht für unsere

Tennislehrerin Malinka Pashova

3-Zimmer, Küche, Bad mit

Terrasse oder Balkon, baldmöglichst

in Lechhausen, Firnhaberau,

Hammerschmiede für Familie mit

Tochter (13 Jahre) und kleinem Hund.

Angebote bitte unter

Tel. 0173-36 86 264

Frau Pashova ist die Schwester von

Vilislav Vassilev, dem Inhaber der

auf der TSG-Sportanlage tätigen

Tennisschule Willi.

TSG Echo Juni 2013

5


Nachrichten

Neue Kurse von Mai bis Juli 2013

Zumba

dienstags 18.30-19.30 Uhr mit Oxana und sonntags 18.00-19.00 Uhr mit Franki

Step-Aerobic für Einsteiger (ab 6. Juni 2013)

donnerstags 18.30-19.30 Uhr ab 06. Juni 2013 mit Michaela

Aerobic-Pilates-Mix (ab 7. Juni 2013)

(Power Workout für Arme, Beine, Bauch und Rücken mit Pilates-Elementen)

freitags 19.00-20.00 Uhr mit Bernadette

Mutter-/Vater-/Kindturnen

mittwochs ab 10.00 Uhr und donnerstags ab 15.15 Uhr

Auskünfte und Anmeldung im TSG-Geschäftszimmer Schillstr. 109, Augsburg

Telefon 0821-70 10 07 Fax 0821-70 10 08 E-Mail: info@tsg-augsburg.de

Hallenschließung! - Malerarbeiten in der Sporthalle

Für Renovierungsarbeiten (u.a. Malerarbeiten)

in der Sporthalle vom 05. bis

09.08.2013 suchen wir noch freiwillige

Helfer.

Bitte beim Hausmeister Herbert

Hafner Tel. 0160-92301065 oder im

Geschäftszimmer Tel. 701007melden.

Für Verpflegung bei den Arbeitseinsätzen

ist gesorgt.

Das Präsidium wünscht allen Mitgliedern

einen erholsamen Urlaub.

TSG Gaststätte geschlossen

Vom Sonntag, 04. August einschließlich

Montag 19. August 2013 ist die

TSG-Gaststätte wegen Urlaub geschlossen.

Familie Maslac wünscht allen Gästen

einen schönen Urlaub.

6 TSG Echo Juni 2013


Nachrichten

Der Hausmeister und Platzwart informiert!

Liebe Mitglieder,

die Freiluftsaison ist schon im vollen

Gange, darum wie jedes Jahr wieder

einige Bitten an euch:

Wie ihr alle wisst ist das Mitnehmen

von Glasflaschen auf die Anlage aus

Sicherheitsgründen verboten. Seit

1.1.2013 besteht auch ein Verbot für

Hunde auf der gesamten Anlage, entsprechende

Beschilderung wurde vor

kurzen an den Eingangsbereichen angebracht.

Desweiteren nimmt das Bolzen

außerhalb der offiziellen Trainingszeiten

wieder verstärkt zu. Dies ist ausdrücklich

verboten wenn keine Aufsichtsperson

(Trainer, Funktionär über 18 Jahren) auf

der Anlage ist. Wenn bei Spielen oder

Training das mittlere Tor geöffnet wird

ist dieses nach Beendigung wieder zu

versperren, außerdem müssen noch

auf der Anlage verbleibende Kinder und

Unberechtigte das Sportgelände verlassen.

Die Übungsleiter, Betreuer und

Funktionäre der einzelnen Abteilungen

sind hierfür verantwortlich.

Wegen dringender Renovierung der

Rasenfläche, muss der Südteil von

Platz 4 bis auf weiteres gesperrt bleiben.

Grund hierfür die übermäßige Nutzung

der Südhälfte weil diese am einfachsten

zu erreichen ist (kurzer Weg). Hier nochmal

meine Bitte: Wir haben insgesamt

5 Spielfelder, davon können vier zum

Training verwendet werden, bitte wechselt

die Plätze regelmäßig durch um eine

gleichmäßige Belastung zu erzielen.

TSG Echo Juni 2013

Koordinationsübungen bitte zwischen

den Spielfeldern oder auf dem ehemaligen

Faustballfeld durchführen.

Wie jedes Jahr nochmals der Hinweis

aus aktuellen Anlass: “Tennisplätze

dürfen nicht mit Stollenschuhen betreten

werden“. Bei weiteren Zuwiderhandlungen

werden die entsprechenden

Verursacher mit Geldstrafen belegt.

Überwachungskameras werden demnächst

an den Plätzen montiert.

Für Gäste und Zuschauer der

Tennisabteilung wurde eine Beschilderung

angebracht. Desweiteren wurden

neue Schilder für die Platzsperren

(Rasenfelder) gekauft.

Im Innenbereich wurde der Sanitätsraum

in der Turnhalle jetzt fertiggestellt

ein Waschbecken, Desinfektionsmittelspender

und ein Papierhandtuchspender

montiert. Für Renovierungsarbeiten in

der Turnhalle werden für die ersten zwei

Augustwochen noch „Freiwillige Helfer“

gesucht, bitte bei mir melden wenn jemand

Lust und Zeit hat. Tel. 0160-92

30 10 65 oder herbert-hafner@web.de.

Da wir auch die Hallendecke neu streichen

wollen und Holzbohlen in der

Decke als Laufstege neu verlegen müssen,

wäre Schwindelfreiheit für diese

Arbeiten erforderlich. (Gerüst ca. 7m

hoch).

Mit sportlichen Grüßen

Herbert Hafner

7


Nachrichten

GRATIS!

Aufenthalt in Deutschlands schönster Bergwelt! Wer macht mit?

Wir suchen zuverlässige TSG-Mitglieder,

die schon länger im Verein

sind und Interesse haben, für die

TSG (ggf. auch mit Familie, Partner,

etc.) verantwortungsvoll die Hüttenaufsicht

zu übernehmen.

Wer kennt nicht unser schönes Vereinsheim

in Unterjoch? Damit dieses

Haus in gutem Zustand bleibt, brauchen

wir an den Wochenenden jemanden

vor Ort, der die Gäste betreut und

beaufsichtigt. Etwa zweimal im Jahr

wird man dafür eingeteilt. Die Termine

stehen ein Jahr im Voraus fest, so dass

man sogar bei Terminschwierigkeiten

den Einsatztermin mit anderen Hüttenwarten

tauschen kann. Die Fahrtkosten

werden selbstverständlich von der

TSG Augsburg erstattet.

Interessenten oder diejenigen, die noch

nähere Informationen zu dieser schönen

und abwechslungsreichen Aufgabe

haben möchten, melden sich bitte

bei Brigitte Ripperger in der TSG-Geschäftsstelle,

Telefon 0821-701 007.

8 TSG Echo Juni 2013


Nachrichten

Badminton

TSG Echo Juni 2013

9


Nachrichten

Badminton

10 TSG Echo Juni 2013


Nachrichten


Leichtathletik




































12 TSG Echo Juni 2013


Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Juni 2013

zum 20sten

Häger Denis 11.06.1993

zum 50sten

Holzmeister Michael 22.06.1963

zum 62sten

Novakovic Ruza 03.06.1951

Siedler Marion 29.06.1951

zum 63sten

Branner Elisabeth 06.06.1950

zum 64sten

Bögel Jutta 08.06.1949

zum 65sten

Schneider Heinz 30.06.1948

zum 66sten

Albrecht Monika 25.06.1947

zum 69sten

Wabich Peter 14.06.1944

Gaurieder Brigitte 30.06.1944

zum 74sten

Pärnt Horst 21.06.1939

zum 76sten

Wiekof Hubert 16.06.1937

zum 77sten

Seelmann Andreas 18.06.1936

Bohnenstengel Helga 26.06.1936

zum 78sten

Wagner Josef 01.06.1935

zum 81sten

Woock Wolfgang 24.06.1932

Rest Rudolf 29.06.1932

zum 83sten

Reiner Karl 21.06.1930

zum 84sten

Rauch Robert 22.06.1929

zum 91sten

Berchtold Josef 15.06.1922

zum 70sten

Lutz Günter 18.06.1943

zum 71sten

Venesio Gian-Mario 14.06.1942

Raffler Gertraud 17.06.1942

Rebl Dieter 21.06.1942

Engelhard Fritz 25.06.1942

Ludwig Horst 27.06.1942

TSG Echo Juni 2013

13


Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Juli 2013

zum 50sten

Kirschbaum Andrea 05.07.1963

zum 60sten

Shadur Illya 11.07.1953

Burkhardt Ingeborg 12.07.1953

zum 61sten

Mayr Karl-Otto 02.07.1952

Grosschadl Ralf 24.07.1952

zum 62sten

Zurmühlen Anna 28.07.1951

zum 63sten

Ackermann Dorothea 06.07.1950

Ziegler Alfons 06.07.1950

Zimmer Josefine 28.07.1950

zum 64sten

Bachmayr Anna 04.07.1949

Maier Lydia 30.07.1949

zum 65sten

Fleissner Heinz 12.07.1948

Davids Sigrid 14.07.1948

Lutz Margot 17.07.1948

zum 71sten

Wagenknecht Ingrid 27.07.1942

zum 72sten

Voigt Edith 11.07.1941

Borchers Hans-Henning 25.07.1941

Gleich Werner 30.07.1941

zum 73sten

Walter Ralf 14.07.1940

zum 74sten

Weihmayer Meinrad 11.07.1939

Brosch Helga 22.07.1939

Bätz Heinz 23.07.1939

zum 75sten

Brosch Gisela 13.07.1938

zum 76sten

Donau Rosemarie 02.07.1937

Maier Richard 12.07.1937

Merkle Werner 17.07.1937

Harlander Erwin 26.07.1937

zum 77sten

Wackerl Kaspar 04.07.1936

Wechselberger Margret 16.07.1936

zum 78sten

Miedanner Marianne 30.07.1935

zum 81sten

Kretschmer Wilfried 22.07.1932

zum 83sten

Fendt Josef 21.07.1930

zum 94sten

Böhm Hans 01.07.1919

14 TSG Echo Juni 2013


Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

August 2013

zum 20sten

Salmen Marius 11.08.1993

zum 50sten

Seidel Peter 01.08.1963

Häger Klaus 07.08.1963

zum 61sten

Wisniewski Bernd 03.08.1952

zum 62sten

Vinarsky Josef 04.08.1951

zum 63sten

Korn Franz 17.08.1950

zum 64sten

Kohnle Margitt 03.08.1949

Emert Eugen 20.08.1949

zum 65sten

Berensdorff Heidi 04.08.1948

Disque Peter 12.08.1948

Stürmer Maria 15.08.1948

zum 66sten

Biberacher Ilona 01.08.1947

Schimpel Albert 28.08.1947

zum 67sten

Hassler Margarete 15.08.1946

zum 70sten

Spahn Rita 04.08.1943

Pokorny Christina 16.08.1943

zum 71sten

Albrecht Wilfried 01.08.1942

Rott Karlheinz 10.08.1942

Schmitt Rupert 24.08.1942

zum 72sten

Voggeser Walter 26.08.1941

zum 73sten

Höcherl Erika 20.08.1940

Schuster Franz 27.08.1940

zum 74sten

Braun Franz 06.08.1939

Rampp Annemarie 11.08.1939

zum 75sten

Kaiser Andreas 04.08.1938

Heger Helga 11.08.1938

Dilger Antonie 22.08.1938

zum 77sten

Wissler Rosa 01.08.1936

Eisleitner Hedwig 02.08.1936

Wieninger Ingrid 18.08.1936

zum 80sten

Hörmann Manfred 25.08.1933

zum 82sten

Egger Willi 14.08.1931

zum 83sten

Diller Fritz 02.08.1930

Leißle Sieglinde 25.08.1930

zum 85sten

Strehle Erich 26.08.1928

Keller Franz 29.08.1928

zum 88sten

Himmel Gertrud 16.08.1925

TSG Echo Juni 2013

15


Wir begrüßen unsere neuen Mitglieder

Badminton

Mitterhuber Marianne

Becker Julia

Madunic Andreas

Bätzler Michael

Grenz Yannick

Bui-Ngoc Thi

Baumann Robin

Basketball

Risini Alexander

Baur Benedikt

Kohlbach Daniel

Kahveci Kiana

Fußball

Sambo Boris

Saska Bruno

Endruweit Henning

Findik Ferhat

Findik Fatih

Abraham Eugen

Güngör Timur

Görenekli Serdar Emin

Chamo Sargon

Chamo Saymund

De Melo Lima Ruan

Hussein Issa

Kreuzer Tobias

Lepiarczyk Janusch

Krause Moritz

Ruggiero Antonio

Hausenblas Mike

Rybalkin Pavel

Gesundheitssport

Schmaus Ottilie

Bosch Adelheid

Zöller Marianne

Bätz Heinz

Ferstl Karl

Handball

Jakovac Vanessa

Hockey

Paar Michael

Leichtathletik

Genero Simon

Knoche Sven

Ringen

Hermann Nikolai

Hermann Philipp

Hermann Felix

Tombul Baha Haydar

Schützen

Pichler Michael

Schilhabel Florian

Kraft+Fitness

Jäntschi Jörg

Kuzo Sviatoslav

Kuschinski Katharina

Renner Christoph

Eckert Daniel

Tennis

Bopp Christian Volker

Ziegler Alfons

Omanovic Hiba

Pashova Gala

Tischtennis

Schäfer Marc

Turnen

Pala Feriha

Tombul Sena Tuana

Benca Helena

Oberlaender Lukas

Bachmann Lukas

Tosun Nilay

Sancicek Miray

Dießner Mike

Duraku Enkeleida

Zommer Sophie

Omanovic Hiba

Naumow Nicole

Naumow Julia

Jungbauer Marlene

Kloos Brigitte

Franjic Sandra

Bostan Aleyna

Kastner Daniela

Kastner Anna Elisabeth

Kastner Max Xaver

16 TSG Echo Juni 2013


Aikido

DYNAMIC AIKIDO NOCQUET – D.A.N. International

von Roland Heitzer

Nach längerer Pause meldet sich die

Aikido-Abteilung zurück.

Wir trainieren schon wieder, seit gut

1½ Jahren, in unseren „Aikidogi“ (weiße

Anzüge), jeden Dienstag abend, in

unserem „Dojo“ (Gymnastikhalle).

Damit der optische Eindruck verstärkt

wird, tragen wir alle verschieden farbene

Gürtel „Obi“. Die Farbe des Gürtels

sagt etwas über die Graduierung des

Aikidoka aus. Der rote oder weiße „obi“

bedeuten - wir wollen „Budo“ (die japanische

Kampfkunst) kennen lernen und

trainieren.

Es gibt auch weitere Graduierungen

„Kyu“, nämlich die Gürtelfarben: gelb

- orange - grün - blau - und braun.

Selbstverständlich kannst du im Aikido

auch den schwarzen Gürtel = 1. Dan

erreichen. Dies bedeutet, aus dem

„Senpai bzw. Kohai“ (Schüler) wurde

ein „Sensei“ (Meister). Und nur der

„Sensei“ ist befugt, einen traditionellen,

schwarzen „Hakama“ (eine Art

Hosenrock) zu tragen.

Unser unermüdlicher Trainer, Martin

Thoma, besitzt sogar den 3. Dan.

Er praktiziert Aikido auf sehr hohem

Niveau und hat mit uns seine liebe Not.

Im Training üben wir verschiedene

waffenlose Techniken (Tai-Jutsu), und

zwar Hebel-Halte-Techniken (Katame-

Waza) als Übergang zum Boden und

Fixierung am Boden. Ferner erlernen

wir auch Wurftechniken (Nage-

Waza), wobei der Fallschule eine

besondere Bedeutung beizumessen

ist. Die Falltechniken „Ukemi Waza“

lehren uns, das weiche Fallen in einer

Vorwärtsbewegung „Mae Ukemi“,

Rückwärtsbewegung „Ushiro Ukemi“

oder in einer Seitwärtsbewegung „Yoko

Ukemi“ oder das harte, freie Fallen, ohne

sich dabei Verletzungen zuzuziehen.

Der Begründer, der aus Japan

stammenden, modernen Kunst der

Selbstverteidigung „AIKIDO“ war der

japanische Budo-Meister - Ueshiba

Morihei - Er lebte von 1883 bis 1969

in Japan und seine letzte, öffentliche

18 TSG Echo Juni 2013


Aikido

Aikido - Demonstration war im hohen

Alter von 85 Jahren.

Das japanische Wort „Aikido“ setzt sich

aus folgenden Komponenten zusammen:

„ Ai “ steht sowohl für Harmonie als

auch für Liebe

„ Ki “ steht für universale geistige

Energie

„ Do “ steht für Weg, Methode, philosophisches

Prinzip

Wer von den Lesern Interesse besitzt,

bei uns mal vorbei zu schauen oder

gleich ein Probetraining zu absolvieren,

ist jederzeit herzlich willkommen.

Auch für Damen ist Aikido geeignet, da

es hier nicht auf körperliche Kraft ankommt.

Bitte sprecht mit unserem Trainer -

Martin Thoma, 3. Dan - unter Telefon

0821-72 98 96 46 oder mit der TSG-

Geschäftsstelle, Brigitte Ripperger

(Telefon 0821-70 10 07) oder kommt

einfach mal vorbei.

Als Abschluss ein Spruch von Ueshiba

Morihei: „Das wahre Wesen der

Kampfkunst ist die Freundschaft“

Unsere Trainingszeiten:

Dienstag, 19.30 - 21.30 Uhr im TSG-

Gymnastikraum.

TSG Echo Juni 2013

19


Badminton

Abschlussberichte unserer Mannschaften

Abschlussbericht 1. Mannschaft

von Robin Fiedler

Am letzten Punktspielwochenende

versuchte unsere 1. Mannschaft nochmal

alles um den drohenden Abstieg

abzuwenden, leider vergebens. Von

vornherein war klar, dass mindestens 3

Punkte geholt werden müssten um sich

noch Chancen ausrechnen zu können.

Vielversprechend ging es am Samstag

los, gegen die SG Metzingen/Tübingen.

Dieses Spiel konnte mit 5 zu 3 gewonnen

werden. Alle 3 Herreneinzel, sowie

das 1. Doppel und das Mixed standen

am Ende auf der Habenseite. Somit

stand der (leider erst) 2. Sieg auf dem

Punktekonto. Zeitgleich gewann allerdings

Neubiberg gegen Neusatz, so

dass wir am Sonntag gegen Schorndorf

unbedingt noch punkten mussten.

Man rechnete sich durchaus etwas

aus, war der Gegner aus Baden-

Würtemberg ohne 2 Stammspieler

angereist. Doch letztlich musste man

eine bittere 6:2 Niederlage einstecken.

Lediglich das 1. Herreneinzel und 1.

Herrendoppel wurde gewonnen. Vor allem

im Damendoppel und Dameneinzel

hatte man sich zuvor gute Chancen

ausgerechnet.

Somit muss die TSG Augsburg nach

sieben Jahren wieder den Weg in die

Bayernliga antreten. In Zukunft soll

wieder verstärkt auf die eigene Jugend

gesetzt werden, und mit etwas Glück

der baldige Wiederaufstieg erreicht

werden. Trotz des Abstiegs war es insgesamt

eine gute Saison. Wir haben

bis zum Ende alles gegeben, es hatte

diese Saison einfach nicht sein sollen.

Bedanken möchte ich mich bei unseren

treuen „Stammfans“ die uns trotz einer

schwierigen Saison immer angefeuert

haben, bei Lisa und Papa und Mama

Knoll beim ständigen Mithelfen in allen

möglichen Bereichen, bei Daniel,

der bei organisatorischen Dingen mit

Rat und Tat zur Seite stand, und allen

sonstigen Helfern die uns Arbeit abgenommen

haben. Vielen Dank! Vielleicht

werden eure Dienste bald wieder in der

Regionalliga benötigt ;)

Abschlussbericht 2. Mannschaft

von Ralph Hamm

Nach den Namen in der

Mannschaftsaufstellung für die Saison

2012/13 und auch den anfänglichen

Siegen hoffte vielleicht insgeheim der

eine oder andere TSGler, dass es mit

der Zweiten hoch hinaus gehen könnte.

Jedoch machte sich recht schnell bemerkbar,

warum wir auch mit sechs

gemeldeten Herren bereits am Limit waren.

Thomas im hohen Norden und mit

keinem Einsatz - sogar Vereinswechsel

zur Rückrunde. Aber wir hoffen: ‚Junge

20 TSG Echo Juni 2013


Badminton

komm bald wieder, komm bald wieder

nach Haus.‘

Andi mit Fußproblemen und somit nur

wenige Not-Einsätze. Trotzdem Danke

und einen guten Verlauf bei deiner bevorstehenden

OP. Sowie zahlreich

weitere Herrenausfälle. Auch die erste

Mannschaft wollte nicht von Heike lassen.

Und somit kann man mit gutem Recht

behaupten, dass wir am Ende trotzdem

einen hervorragend 3. Platz hinter

Dillingen und OSC München erreicht

haben.

An dieser Stelle auch vielen Dank an die

Helfer aus den anderen Mannschaften.

Alice, Julia und Verena bei den

Damen. Bei den Herren Armin, Kim,

Marc, Matze K. und Wolfi. Wir hoffen,

dass es euch neben den zusätzlichen

Strapazen auch etwas Spaß gemacht

mit uns zu spielen.

Wäre mehr möglich gewesen?

Aber was nützt das Hadern. Es zählt,

Freunde am Spielen zu haben, zu sehen,

dass es guten Nachwuchs gibt

und zuallerletzt die privaten Termine

und Gegebenheiten der Spieler zu

akzeptieren. Nicht immer eine einfache

Aufgabe für alle betroffenen

Mannschaftsführer, die natürlich auch

ihre Interessen vertreten.

Macht weiter so.

Abschlussbericht 3. Mannschaft

von Kim Mayer

Am Samstag den 23. März trat die dritte

Mannschaft des TSG Augsburg zum

letzten Gefecht an. In der Annahme,

dass die zeitgleich spielenden Diedorfer

ihre Tabellenführung nicht abgeben

werden, machte sich die Augsburger

Truppe erneut ersatzgeschwächt ans

Werk. Für den unwahrscheinlichen

Fall, dass Diedorf doch die 4 Punkte

Vorsprung gegen Mindelheim und

Ebenhofen liegen lassen sollte, wollte

Augsburg durch zwei klare Siege

gleichziehen und sich durch das bessere

Spielverhältnis die Meisterchance

wahren.

Und unsere Truppe spielte furios auf

und bot den mitgereisten Unterstützern

- Daniel, Familie Ruhnau und Kim - dominantes

Badminton. Für Kim, der sich

das Schlüsselbeim beim Snowboard-

Uni-Kurs gebrochen hatte, rutschte

Michael Steinlein ins Team. Und der

erwischte SEINEN Tag! Unerwartet

gewann er beide 2.HD an der Seite

von Matze K. sowie beide Mixed an

der Seite von Lisa, die nach langer

Abstinenz, für die Mannschaft wieder

auflaufen konnte - GUTE ARBEIT! ;)

Auch der Rest des Teams zeigte souveräne

Leistungen. Insbesondere

zu nennen, ist hierbei sicherlich die

100% Einzel-&Doppel-Quote von

Nachwuchstalent Alice, sowie die

100% Einzel-Quote von Matze K.!

TSG Echo Juni 2013

21


Badminton

Beide noch jungen Badmintonkünstler

zeigten ihre Ambitionen weiter in den

Mannschaften nach oben zu klettern.

Dass unser 1. Doppel - Marc&Wolfi -

beide Spiele im dritten Satz abgeben

musste war an diesem Tag der einzige

Wermutstropfen, der aber bei beiden

7:1 Siegen gegen TV Augsburg und

TSV Nördlingen gut zu verkraften war.

Die wiedererstarkte Nummer 1 des

Teams - Marc - zeigte an diesem Tag

einmal mehr gegen die besten Spieler

der Liga, wer wirklich der Beste ist!

In zwei phänomenal sicheren Einzel-

Siegen gab er keinen Satz ab, vielleicht

ja auch, weil alle seine vier Kids

immer wieder „Auf geht‘s Papa!“ riefen,

und blieb damit auch ungeschlagen im

Einzel.

Wolfi, der unsere Nummer 1 in dieser

Saison öfter vertreten musste als

geplant, zeigte an diesem Tag, dass

auch mit ihm das 2. Einzel sehr sicher

ist.Während Matze K. sich gewohnt

durch sein Einzel zum Sieg kämpfte,

zeigten unsere Damen, dass keine

Dame in dieser Liga mit ihnen mithalten

kann! Besonders Julia unterstrich

ihre Saison-Leistung und beendet die

Saison mit einer 100%-Quote in allen

Spielen (in Bezirksoberliga UND

Bayernliga).

Bei der Gelegenheit möchte ich mich

bei allen unseren Damen - Alice, Julia,

Lisa, Muriel, Christine - bedanken. Sie

nahmen durch selbstlose Verzichte

auf Spiele, sowie durch nötige und

faire Absprachen untereinander (da

wir 5 Damen zur Verfügung hatten)

die Aufstellungsentscheidungen den

Mannschaftsführern ab.

In den Parallelspielen kam es dann,

wie vermutet. Diedorf wendete gegen

Mindelheim ein Unentschieden

glücklich ab und der Punktverlust gegen

Ebenhofen reichte dann auch

zur Meisterschaft. Augsburg erkämpfte

sich, unter den widrigen

Personalumständen ein respektables

und denkbar knappes Saison-Ergebnis.

Für Augsburg 3 bleibt so der sichere

und fast schon zur Mannschaft gemeißelte

2. Platz in der Bezirksoberliga.

Auch wenn das Herz beim Betrachten

der Ergebnisse und der Augsburger

Aufstellungen schmerzt, gratulieren

wir Augsburger dem Meister 2012/13

- TSV Diedorf 1.

Ein ganz herzliches Dankeschön gilt

unseren vielen Fans, sowie den zahlreichen

Ersatzspielern (acht Stück),

die alle immer alles gegeben haben!

Abschlussbericht 4. Mannschaft

von Doris Grosschadl

Die letzten Spiele sind vorüber und

positiv ist zu berichten, dass wir einen

sehr guten 4. Platz belegen. Die drei D´s

(Diedorf, Dillingen und Donauwörth)

stehen auf den vorderen Plätzen, wobei

wir nur gegen Donauwörth eine

22 TSG Echo Juni 2013


Badminton

mögliche Chance gehabt hätten

Am letzten Spieltag war eigentlich alles

klar. Der 4. Platz war sicher und es

sollte ein netter Abschluss in eigener

Halle werden. Aber es kam anders. Wir

konnten nicht in unserer TSG-Halle

spielen und wichen kurzfristig zum TBS

Wünschig aus. Für unsere Gegner, TBS

Sharks und TSV Haunstetten, quasi somit

ein Heimspiel. Dann verletzte sich

auch noch Daniel beim einspielen und

konnte im 1. HD kaum mehr laufen.

Da Grosschadl´s, wie gewohnt, die

gepackte Sporttasche im Auto hatten,

sprang Ralf im 2. Spiel ein, so dass wir

im letzten Spiel der Saison noch eine

komplette Mannschaft stellen konnten.

Gegen den Tabellenletzten gelang

uns ein mühsames 5-3 und gegen

Haunstetten hieß es am Ende 4-4.

Toll waren unsere beiden Mädels,

Verena und Mirjam, die vereinbarungsgemäß

die Rückrunde gespielt haben.

Verena führt die Rangliste mit 16

Siegen in 18 Spielen an. Gegen sie im

Einzel, bzw. gegen beide im DD hatten

die Gegnerinnen, mit Ausnahme der

Damen von Dillingen, keine Chance.

Viele TSG-Grundsätze der letzten

Jahre konnten in dieser Saison nicht

gehalten werden. Wir schafften es

nicht mal, immer eine vollständige

Mannschaft aufzustellen und in einheitlicher

Spielkleidung schon gar

nicht. Es war auch nicht das einzige

Problem, überhaupt eine Mannschaft

zusammenzustellen. Es war dann

auch schwierig für die Spieler/innen,

eine Fahrmöglichkeit zu den

Auswärtsspielen zu organisieren.

Es spielten 16 verschiedene Spieler/

innen und nicht alle erweckten den

Eindruck, dass es ihnen Spaß gemacht

hat. Spaß beim Spiel ist jedoch ein ganz

wichtiges Motto für die 4. Mannschaft

und der muss in der nächsten Saison

wieder für alle unsere Spieler/innen an

1. Stelle stehen.

Danke an dieser Stelle an alle die als

Spieler oder Spielerin eingesprungen

sind und/oder sich als Fahrer und/oder

Fan zur Verfügung stellten.

Abschlussbericht 5. Mannschaft

von Andrea Kutjak

Nachdem wir am 24.3. unseren letzten

Spieltag der Saison mit einem 5:3-Sieg

und einer knappen 3:5-Niederlage abgeschlossen

haben, können wir zufrieden

auf die Saison 2012/2013 zurück

blicken.

Probleme der vergangenen Saison,

wie Ersatzspielerengpässe oder auch

die Herausforderung, eine komplett

neue Mannschaft erst zusammenführen

zu müssen, blieben überwiegend

aus. Gerade in der Hinrunde musste

so gut wie nie auf Ersatzspieler zurückgegriffen

werden, was natürlich dem

TSG Echo Juni 2013

23


Badminton

Zusammenhalt der Stammmannschaft

zu Gute kam.

Dass in der Rückrunde öfter ein oder

mehr Ersatzspieler ran mussten,

war allerdings nicht unbedingt ein

Rückschlag. Die Liste der engagierten

und einsatzfreudigen Herren war deutlich

länger, als in den letzten Jahren.

Dass wir in der Rückrunde letztlich

sogar besser abschnitten als in der

Hinrunde war somit auch der Verdienst

unserer Ersatzleute. Deshalb nochmal

ein besonderes Dankeschön an Toni

und Rolf, die sogar mehrmals aushalfen,

aber auch an Andreas Sonnauer

und Cornelia Hiebl, unsere Retter in

der Not.

Allerdings funktioniert eine so

gute Saison nicht nur mit der

Einsatzbereitschaft der Ersatzspieler.

Ein sehr guter 5. Platz, mit wenig

Abstand noch oben und einem großen

Abstand nach unten, sieben

Siege, ein Unentschieden und „nur“

sechs Niederlagen sind eine super

Verbesserung zur letzten Saison. Und

das klappt nur, wenn auch die eigentliche

Mannschaft mit viel Spaß und

Engagement dabei ist.

Daher auch ein großes DANKE an

Mark, Dieter, Michael, Alex und Kathrin

- es war eine tolle Saison.

Max-Josef-Metzger-Str. 16 (im SheridanPark)

86157 Augsburg

Tel. 0821/455460-0 Fax: 0821/455460-11

info@schwabencoating.de

24 TSG Echo Juni 2013


Handball

Abstieg der Damenmannschaft aus Landesliga

von Peter Rozanski

Das Aushängeschild der TSG, das

Damenteam sorgte zuletzt für betrübliche

Stimmung. Nach dem Abstieg aus

der Bayernliga letzte Saison konnte

dieses Jahr auch der Verbleib in der

Landesliga nicht erreicht werden. Zwar

blieb die Endplatzierung spannend

bis zum letzten Spieltag, doch zuletzt

reichte es nur zum drittletzten Rang

und damit war der Abstieg besiegelt.

Die Begegnung gegen Weilheim

war nicht zu gewinnen, da die routinierten

Gäste mit ihrer ungarischen

Spielertrainerinnen konsequent ihr

Spiel durchzogen und die TSG nicht

zur Entfaltung kommen ließ. Mit 22:27

Toren behielten die Weilheimerinnen

die Oberhand.

Gegen den MTV Pfaffenhofen war

dann eine Trotzreaktion fällig und notwendig,

wollte man nicht schon frühzeitig

dem Abstieg näher kommen. Mit

Taktik und Finesse wurde die gegnerische

Spielmacherin ausgeschaltet und

ein sicherer 28:23 Sieg erreicht.

In Haunstetten hängen die Trauben

normalerweise recht hoch und das

bestätigte sich abermals. Zudem schockierte

der Kreuzbandriss von Fiffi

Rothuber unsere Damen, so dass den

starken Kontern der Haunstetterinnen

zum 24:34-Sieg nichts entgegen gesetzt

werden konnte. Gegen den TSV

Aichach klappte es dagegen wieder

nach der taktischen Vorgabe – ein

23:14 Erfolg.

Eine schwache erste Halbzeit spielte

man gegen die SG Süd/Blumenau;

nur 5 Tore und ein 11:5-Pausenstand.

In Halbzeit 2 folgte eine sehenswerte

Aufholjagd, die aber nicht belohnt wurde

– 17:19 Endstand.

Waltenhofen/Kottern erlebte eine frische

TSG-Mannschaft. In einer kämpferischen

Begegnung mit geringer

Chancenverwertung reichte es aber

nur zu einem 24:24-Remis. Gegen

die HG Ingolstadt konnte man 25

Minuten prima mithalten, musste aber

in den letzten Minuten einen großen

Rückstand hinnehmen, der auch in

der 2. Spielhälfte nicht aufzuholen war.

Endergebnis: 17:25 Tore!

Gegen den BSC Oberhausen konnte

die taktische Marschroute nicht eingehalten

werden; die offensive Spielweise

unserer Frauen wurde nicht belohnt

und brachte eine 23:26-Niederlage.

Das letzte Spiel gegen Freising zeigte

wieder das gute Agieren in der Abwehr

und passable Angriffsszenen. Leider

reichte es abermals nicht zu einem

Punktgewinn.

26 TSG Echo Juni 2013


Handball

Die Damen werden nächste

Hallensaison als neue Truppe in der

Bezirksoberliga antreten, da erfahrungsgemäß

nach dem Abstieg eine

Neuformierung stattfindet.

Die 2. Damenmannschaft startete erfolgreich

in den Endspurt und lieferte

gegen Lauingen eine Glanzleistung

ab. Mit „Spielertrainerin“ Franzi erzielte

man einen bravourösen 29:26

Sieg. Auch gegen Neu-Ulm dominierten

unsere Frauen, trotz einer

Augenverletzung von Franzi und behielten

mit 29:17 die Oberhand. Ohne

zwei wichtige Spielerinnen reichte es

dann gegen Dinkelscherben zu einem

ungefährdeten 22:17; zusammen

mit den kampflos erhaltenen Punkten

gegen Schwabmünchen wurde man

Vizemeister. Das letzte Spiel gegen

den überstarken Meister und Aufsteiger

Bobingen brachte eine deutliche 16:38-

Niederlage. Gratulation zum hervorragenden

2. Platz!

Die Herren der TSG tasteten beim TSV

Haunstetten ab, ob nach oben hin noch

etwas möglich wäre. Leider wiesen sie

die alten Routiniers in die Schranken

und kamen zu einem überlegenen

29:36-Sieg. Auch beim Tabellenführer

Kissing gab es nichts zu gewinnen,

zumal sich dieser mit Spielern aus

der 1.Mannschaft verstärkt hatte. Ein

deutliches 24:36 war das Endresultat.

Überraschend war dagegen ein 27:24

Erfolg gegen Schwabmünchen, wo

ein bereits verloren geglaubtes Spiel

noch gedreht werden konnte. Dem

TSG Echo Juni 2013

TSV Bäumenheim konnten unsere

Herren dagegen einen Strich durch

die Meisterschafts-Rechnung machen.

Gegen den Ex-TSG Torwart legte man

sich besonders ins Zeug und erzielte einen

32:30-Sieg. Zum Saisonabschluss

erreichte man noch einen 37:26-

Gewinn gegen Mering und sicherte

sich so den 3. Tabellenplatz. Ebenfalls

Gratulation zu diesem schönen Erfolg!

Wie schon mehrfach berichtet, verfügen

die weiblichen Jugendmannschaften

über eine sehr dünne Spielerdecke,

die von noch jüngeren Mädchen aufgefüllt

wird. Zuletzt kämpften unsere

A-Jugend-Mädchen ohne Torjägerin

Meli Dittrich und fuhren nur noch

Niederlagen ein. Die Ergebnisse:

TSG – Bergkirchen 12:22, - Eichstätt

8:27, - Palzing 14:29, - Wertingen

9:23. Zwar kämpften unsere Mädchen

recht wacker, für die Konkurrenz war

es trotzdem nicht ausreichend, da

verständlicherweise irgendwann die

Kräfte schwinden. Am Ende belegte

man Platz 7 und darf nächstes Jahr

wieder in der Bezirksliga antreten.

Ähnlich erging es den B-Jugend-

Mädchen. Auch hier gab es zuletzt

Niederlagen und ebenfalls den 7. Platz

in der Bezirksliga, der sie auch nächste

Saison angehören werden. Die

Ergebnisse: gegen Schwabmünchen

gab es eine 12:25-Niederlage, gegen

1871 Augsburg 5:21, gegen

Schwabhausen 9:23 und gegen

Wittislingen 14:26.

27


Handball

Viel Freude bereiten der

Handballabteilung jedoch die Jungs

aus der C-Jugend. Sie dominierten

Ihre Liga und erreichten sehr verdient

die Meisterschaft. Furios ging wieder

Königsbrunn II mit 41:26 Toren unter

und auch der zweite Königsbrunner

Handballverein, der BHC, bekam eine

Lehrstunde, wobei die Freiräume optimal

genutzt wurden und es zu einem

39:9-Sieg kam. Es folgte Wittislingen

mit 30:15 Toren und im „Endspiel“ gegen

den Mitfavoriten Burlafingen gab es ein

erfreuliches 20:18. Den Schlusspunkt

setzten unsere Buben mit einem 51:8 !!

gegen Dinkelscherben. Als Meister der

Liga setzte man die Erfolgsserie in den

Qualifikationsturnieren fort und startet

in der neuen Saison als männliche B-

Jugend in der Bezirksoberliga. Wir gratulieren

und wünschen weiterhin alles

Gute für die Hallensaison.

Den Schluss des Echoberichts bildete

noch die Jahreshauptversammlung.

Bei spärlichem Besuch ließ der

Abteilungsleiter die Saison Revue

passieren und bedankte sich herzlich

bei allen Mannschaftsbetreuern

und Unterstützern für ihr großartiges

Engagement. Dem möchte sich die

Echo-Redaktion anschließen und ihrerseits

dem Abteilungsleiter Willi Kubasta

den Dank für seine langjährige, aufopferungsvolle

Arbeit aussprechen.

Allen Handballfreunden einen schönen,

erholsamen Urlaub wünscht

Euer Peter

28 TSG Echo Juni 2013


Inlinehockey

Erfolgreicher Auftakt

von Andreas Weil

Zum ersten Heimspiel der Saison empfingen

die TSG Augsburg Giants die

Königsbrunn Kängurus. Mit einem klaren

10:3(3:1; 5:1; 2:1) sicherten sich die TSGler

die ersten drei Punkte der Saison.

Von Beginn an zeigten die Mannen um

Trainer Hans Weil eine konzentrierte und

engagierte Leistung. Zahlreiche Chancen

wurden erspielt, jedoch durch den guten

Gäste-Keeper entschärft. Es dauerte 10

Minuten bis der Bann gebrochen werden

konnte. Kapitän Ralf Brexel war für den

ersten Treffer der Saison verantwortlich.

Bis zur Pause erhöhten die Lechhauser

durch Treffer von Stefan Süß und Andreas

Motzer auf 3:1. Der Gegentreffer fiel bei

Unterzahl in der 18. Minute.

Deutlich effektiver präsentierte man sich

im Mitteldrittel – allen voran Andreas

Motzer, der mit seinen beiden Treffern zum

4:1 und 5:1 eine Hattrick erzielten konnte.

Dies war bereits die Vorentscheidung

in einem allseits fairen Spiel. Die Gäste

aus der Brunnenstadt gaben sich aber

niemals auf und kamen ihrerseits zu einem

weiteren Treffer. In der 30. Minute

nutzten sie eine Unaufmerksamkeit in der

Giants-Verteidigung und verkürzten auf

5:2. Es dauerte allerdings nur 2 Minuten

ehe Michael Benkula den alten Abstand

wieder herstellen konnte – 6:2. Stefan

Süß und Jörg Mengele erhöhten in der

Folge auf 8:2 und machten endgültig den

Deckel drauf. Mit diesem Ergebnis endete

das zweite Drittel.

Im Schlussabschnitt dauerte es nur 38

Sekunden, da war es Michael Heichele

der dem Gäste-Torhüter keine Chance

ließ und das 9:2 markierte. Die Partie plätscherte

nun so dahin und dies ermöglichte

auch den Kängurus wieder Chancen.

Jochen Waldmann, im Tor der TSG-ler,

hielt was zu halten war, beim 9:3 in der

53. Minute, war aber auch er machtlos.

Nur eine Minute später antworteten die

Hausherren mit dem 10:3 – Stefan Süß

war der Torschütze, der ebenfalls einen

Hattrick erzielen konnten.

Alles in allem war es ein verdienter Sieg

der Lechhauser, der bei konsequenter

Chancenauswertung auch höher hätte

ausfallen können.

Aufstellung:

Waldmann – Heichele, J. Mengele,

Bauer, Busta–Brexel, Benkula, Motzer,

S.Süß, Paar

Tore:

Stefan Süß und Andreas Motzer (je

3), Ralf Brexel, Michale Heichele, Jörg

Mengele und Michael Benkula (je 1)

Strafen:

Ralf Brexel (4 Minuten), Michael Benkula

und Andreas Busta (je 2 Minuten)

30 TSG Echo Juni 2013


Inlinehockey

Giants siegen im Penaltyschießen

von Andreas Weil

Zum zweiten Heimspiel der Saison empfingen

die TSG Augsburg Giants die

Skater Union Augsburg. In einem hart umkämpften,

aber stets fairen Derby, gewannen

die Hausherren mit 3:2(0:0; 2:1; 0:1)

nach Penaltyschießen, trotz erheblichen

Personalmangels.

Ohne Spieler wie Maik Ansorg, Andreas

Weil, Alexander Strum oder Michael

Mengele mussten die Gianst das Lokalderby

gegen den ehemaligen Bundesligisten SU

Augsburg bestreiten. Das Spiel begann sehr

verhalten mit relativ wenigen Torchancen

auf beiden Seiten. Man neutralisierte sich

gegenseitig und ließ kaum etwas zu. Die

sich bietenden Chancen machten die guten

Torhüter beider Mannschaften zu nichte. So

war es auch nicht verwunderlich, dass es

mit einem torlosen Unentschieden in die

erste Pause ging.

Deutlich konzentrierter und zielstrebiger zeigen

sich die Lechhauser im zweiten Drittel.

Es dauerte bis zur 28 Minuten ehe Kapitän

Ralf Brexel den Bann brach und aus kurzer

Distanz zum 1:0 einschob. Die Vorarbeit

leistet Andreas Motzer mit einer herrlichen

Einzelaktion. In der 33. Minute scheiterte

zunächst Jörg Mengele mit einem fulminanten

Schlagschuss am Gästetorhüter,

der jedoch beim Nachschuss von Michael

Benkula chancenlos war und so führten die

Giants mit 2:0 und das Spiel schien sich positiv

zu entwickeln. Statt diesen Vorsprung

TSG Echo Juni 2013

in die zweite Pause zu retten unterlief den

TSG-lern aber ein Stellungsfehler und ermöglichten

den Gästen die Chance zum

Anschluss und die ließen sich nicht zweimal

Bitten – 2:1 in der 38. Minute, was zeitgleich

auch den Pausenstand bedeutete.

Im letzten Drittel begegnete man sich erneut

auf Augenhöhe und es entwickelte sich ein

umkämpftes Spiel. In der 49. Minute gelang

den Gästen der Ausgleich – 2:2. Bis zur

Schlußsirene gab es die ein oder andere

Torgelegenheit für beide Mannschaften, was

die Torhüter aber immer wieder gut klärten.

So gab es eine Premiere für die Zuschauer

zu bestaunen. Durch die Einführung der

3-Punkte-Regel vor der Saison wurde

auch zur Ermittlung eines Siegers ein

Penaltyschießen bei Gleichstand nach

60 Minuten eingeführt, mit jeweils drei

Schützen auf beiden Seiten. Für die Giants

trafen Michael Benkula und Andreas Motzer

– Giantstorhüter Maximilian Vilniskis konnte

zwei Penaltys der Gäste entschärfen und

avancierte so zum Matchwinner für sein

Team.

Aufstellung: Vilniskis – Heichele, J. Mengele,

Bauer, Busta–Brexel, Benkula, Motzer,

Latzel

Tore: Brexel, Benkula, Motzer (je 1)

Strafen: Andreas Busta 2+10 Minuten

31


Kegeln

Hallo Freunde,

von Hubert Wiekof

die Saison 2012/2013 gehört zwar längst

der Vergangenheit an, doch ist es mir leider

erst heute möglich, über das Abschneiden

unserer Teams zu berichten.

Beginnen werde ich wie üblich mit den Damen

und derer ersten Mannschaft, die in der

Landesliga-Süd auf Punktejagd ging. Nach

etwas durchwachsener Vorrunde steigerten

sich Schiller und Co. in der Rückrunde

gewaltig, warteten mit tollen Ergebnissen

auf, so dass nie mehr ein Zweifel über den

Klassenerhalt aufkam. Zur Zufriedenheit aller

wurde letztlich mit 18:18 Punkten der 5.

Tabellenplatz erreicht.

Die zweite Damenmannschaft hat sich mittlerweile

in der Bezirksoberliga- Schwaben

voll integriert und ist dort zu einer festen

Größe geworden. Dementsprechend war

das Wort Abstieg nie ein Thema und man

spielte von Beginn an im oberen Drittel mit.

Am Ende stand mit 20:16 Punkten der 5.

Rang zu Buche, mit dem drittbesten Schnitt

von allen.

Nun zu den Herren, bei denen es uns bezüglich

der ersten Mannschaft zeitweise Angst

und Bange wurde, war sie doch in der Kreisklasse

über einen längeren Zeitraum höchst

gefährdet ziemlich weit hinten angesiedelt.

Blieben bis dahin Ergebnisse immer wieder

hinter den Erwartungen, steigerte sich das

Team im letzten Saisonabschnitt und konnte

die nötigen Punkte zum Klassenerhalt einfahren.

Letztlich sprang mit 10:20 Punkten

sogar noch der 6. Tabellenplatz heraus.

Mit Abstiegssorgen hatte die zweite Mannschaft

nie zu kämpfen und mischte in der

Kreisklasse B stets munter mit. Vor allem

in der Rückrunde, in der sie sich kontinuierlich

nach oben kämpfte und stets in der

Spitzengruppe zu finden war. Am Ende

wurde schließlich zur Freude aller mit 24:12

Punkten der 2. Tabellenplatz und damit der

Aufstieg in die Kreisklasse A erreicht. Herzlichen

Glückwunsch!

Besonders gratulieren muss man der gemischten

Mannschaft, die in der Gemischten

Klasse 1 für Furore sorgte und sich für ihre

hervorragenden Leistungen und Ergebnisse

mit dem Meistertitel belohnte. 20:6 Punkte

hatte man am Ende auf dem Konto und die

Genugtuung, den hohen Favoriten Cosmos

Aystetten hinter sich gelassen zu haben.

Das wars für heute und mir bleibt nur noch,

Euch allen für die kegelfreie Zeit alles Gute,

sowie einen erholsamen Urlaub zu wünschen,

verbunden mit der Hoffnung, dass wir

uns zum Saisonbeginn gesund und munter

wieder sehen.

Euer Hubert

Achtung: Grillfest

Wann: Samstag, 20. Juli um 17 Uhr

Wo: Beim Verkaufsstand hinter der Turnhalle.

Über zahlreichen Besuch würden wir uns

freuen.

32 TSG Echo Juni 2013


Kraftsport

von Daniel Fritsch

Allgäu Cup (Einzelwertung) und

Schwäbische Mannschaftsmeisterschaften

im Bankdrücken am

02.03.2013 in Kaufbeuren.

Die 1. Mannschaft der TSG Augsburg

belegte den 1. Platz mit Klaus Lazik,

Gabor Farkas, Maximilian Ernst und

Hubert Gastl.

Für Klaus Lazik waren 167,5 Kg ein inoffizieller

Deutscher Verbandsrekord

des BVDK (Bundesverband Deutscher

Kraftdreikämpfer).

Altersklasse Senioren 4 (70+ Jahre)

Klasse -93kg:

Siegfried Eggl, 1. Platz mit 115kg

Die 2. Mannschaft belegte den fünften

Rang mit Thomas Heckel, Giuseppe

Pirrone, Siegfried Eggl und Tobias

Kondla.

Platzierungen Einzelwertung:

Alterskategorie Junioren (19-23 Jahre)

Klasse -105:

Maximilian Ernst, 1. Platz mit 147,5 Kg

Alterskategorie Aktive (ab 24 Jahre)

Klasse -83kg:

Hubert Gastl, 2. Platz mit 127,5 Kg

Tobias Kondla, 3. Platz mit 125 Kg

Thomas Heckel, 4. Platz mit 120 Kg

Klasse -93 Kg:

Gabor Farkas, 1. Platz mit 180 Kg

Giuseppe Pirrone, 4. Platz mit 100 Kg

Altersklasse Senioren III (60-69

Jahre)

Klasse -120kg:

Klaus Lazik, 1. Platz mit 167,5Kg

TSG Echo Juni 2013

von links nach rechts hintere Reihe:

Siegfried Eggl, Thomas Heckel, Giuseppe

Pirrone, Klaus Lazik, Hubert Gastl, Betreuer

Christian Weiß

von links nach rechts vordere Reihe:

Gabor Farkas, Betreuer Winfried Schumann,

Tobias Kondla, Maximilian Ernst

Anmerkungen zu den Abteilungsbeiträgen:

Kinder und Jugendliche der Beitragsklasse

B zahlen bei uns keinen

Abteilungsbeitrag sondern nur den

Vereinsbeitrag.

Bei Vereinsmitgliedern, die unserer

33


Kraftsport

Abteilung beitreten entfällt die einmalige

Aufnahmegebühr von 16 bzw. 30

Euro.

Gruppentraining für andere Abteilungen:

Handelt es sich um eine Jugendgruppe

der Beitragsklasse B ist das Gruppentraining

beitragsfrei.

Ansonsten gilt Folgendes:

Gruppengröße:

mind. 5, max. 15 Personen und ein

Übungsleiter aus der Abteilung.

Trainingszeit: Nach Absprache

Trainingsdauer:

2 x 45min oder 1 x 1,5h pro Woche

Beitragshöhe:

45 Euro monatlich, Zahlung im Voraus

Übungsleiter / Ansprechpartner /

Trainingszeiten:

Hubert Gastl:

Abteilungsleiter, Ansprechpartner

allgemein/ Gewichtheben/

Trainingszeiten nach Verabredung

Tel. 0821-7908466

Email Hubi1982@gmx.de

Christian Weiß:

Kassenwart

Email broxis6@freenet.de

Florian Zurmühlen:

Spartenleiter Fitness, Ansprechpartner

für Geräteeinweisungen/ Probetraining

/ Fitnesstraining

Tel. 0176-64958119

Email Fz123@hotmail.de

Tobias Kondla:

Spartenleiter Kraftdreikampf,

Ansprechpartner für Geräteeinweisungen

/ Probetraining, Fitnesstraining

Tel. 0176-24949926

Email tobias.kondla@arcor.de

Daniel Fritsch:

Pressewart, Spartenleiter

Gewichtheben, Fitnesstrainer

B-Lizenz, Ansprechpartner für

Geräteeinweisungen / Probetraining/

Gewichtheben / Fitnesstraining,

Trainingsstunde jeden Do. von 19.30-

20.30 Uhr oder nach Absprache

Tel. 0176-64685772

Email danimat@web.de.

Thomas Erbert:

Stellvertretender Abteilungsleiter und

allgemeiner Ansprechpartner

Tel. 0157-83536553

Email t-erb@web.de

34 TSG Echo Juni 2013


Leichtathletik

Junge Leichtathleten nahmen im Frühjahr an Turnieren erfolgreich teil

von Margit Kwade

Unsere jungen Leichtathleten haben

im Frühjahr an zahlreichen Turnieren

erfolgreich teilgenommen.

Wienerle und Kuchen stärken.

3. Bobinger Schüler-Hallensportfest

17. März 2013

Vierkampf: 25m fliegend, Standweit,

Medizinballstoßen, Rundenlauf

Hier die Ergebnisse:

Auch in diesem Jahr waren einige

Kinder und Jugendliche der

Leichtathletikabteilung der TSG

Augsburg beim Hallensportfest des

TSV Bobingen am 17. März 2013 für

die LG Augsburg am Start. Für viele

unserer Teilnehmer war es das

erste Hallensportfest bzw. der erste

Mehrkampfüberhaupt. Für alle

Jahrgangsstufen [U10, U12, U14 und

U16] stand ein Vierkampf auf dem

Programm, bestehend aus einem fliegenden

Sprint über 25 Meter, einem

Standweitsprung, Medizinballweitwurf

und einem abschließendenRundenlauf

über 2, 4, 6 bzw. 8 Runden. Alle haben

sich ganz toll geschlagenund sich gegenseitig

angefeuert. Zwischendurch

konnten sich die Kinder mitSemmeln,

TSG Echo Juni 2013

M Jugend U14

3. Nabil Omer Jg./2000 1368 P.

4. Simon Genero Jg./2001 1231 P.

M Kinder U12

6. Henri Nuscheler Jg./2003 1061 P.

9. Benedikt Wiedemann Jg./2003 795 P.

M Kinder U10

5. JakobMayr Jg./2004 1061 P.

35


Leichtathletik

8. Fabio Medori Jg./2005 790 P.

16. Philipp Bedasso Jg./2005 570 P.

W Kinder U12

4. Ana Knez Jg./2003 874 P.

10. Lena Medori Jg./2003 648

6. Bedasso Philipp MK8 15,00 m

5. Mayr Jakob MK9 21,00 m

4. Nuscheler Henri MK10 21,00 m

6. Wiedemann Benedikt MK10 16,00 m

10. Medori Lena WK10 16,00 m

Bahneröffnung mit Kreismeisterschaften

der Langstaffeln Kinder U12/U10

27.04.2013 Königsbrunn

50 m Lauf / Kinder

5. Medori Fabio MK 8 9,76 s

10. Bedasso Philip MK 8 11,05 s

8. MayrJakob MK 9 9,85 s

4. Nuscheler Henri MK10 8,89 s

5. Wiedemann Benedikt MK10 9,43 s

15. Medori Lena WK10 9,52 s

800 m Lauf / Kinder

4. Medori Lena WK10 3:31,43 min

75 m Lauf / Jugend

4. Genero Simon MJ12 12,62 s

800 m Lauf / Jugend

2. Genero Simon MJ12 3:04,48 min

Schlagball / 80 g / Kinder

2. Medori Fabio MK8 24,50 m

Schlagball / 200 g / Jugend

3. Genero Simon JK12 29,00 m

4 x 50 m Staffel MKU 12 /gemischter

Wettbewerb/

2. Mit der LG A / Nuscheler Henri,

Wiedemann Benedikt / 34,23 sec.

3 x 800 m Staffel MKU 12 /gemischter

Wettbewerb/

6. Mit der LG A / Nuscheler Henri,

Wiedemann Benedikt/ 10:21,31 min.

3 x 800 m Staffel MKU 10 /gemischter

Wettbewerb/

5. Bedasso Philipp, Mayr Jakob, Medori

Fabio 11:31,59 min

Ganz herzlichen Dank an alle Eltern und

an die Trainerin Marianna Bircher, die

es durch ihr Engagement erst ermöglicht

haben, dass unsere Kinder immer

36 TSG Echo Juni 2013


Leichtathletik

zum richtigen Zeitpunkt gut vorbereitet

an der richtigen Sportveranstaltung

waren.

. . .

Bei der Leichtathletik-Fortbildungsveranstaltung

für Trainer, Übungsleiter

und Betreuer am 23. Februar 2013 im

Sportzentrum der Universität Augsburg

beteiligten sich neben einer Vielzahl von

Ausbildern auch 27 Kinder, 8 davon aus

der Leichtathletikabteilung des TSG unter

der Leitung von Frau Bircher. Alle Kinder

absolvierten als „Versuchsteilnehmer“

entsprechend den Anweisungen der

Ausbilder fünf verschiedenen Parcours,

die zuvor von den Trainern in der gesamten

Halle an verschiedenen Stellen

aufgebaut wurden. Drei Mannschaften

mit jeweils 9 Kindern meisterten mit vollem

Einsatz und viel Spaß Disziplinen

wie z. B. Hindernislauf, Weitsprung

oder Biathlon und erzielten dabei eine

Menge Punkte. Am Ende waren alle

Kinder „Sieger“ und erhielten neben der

Urkunde den anerkennenden Applaus

aller beteiligten Ausbilder und Eltern.

Ehrung für langjährige Mitglieder: Im Rahmen des Herbstlaufs ehrte die TSG

langjährige Mitglieder mit Urkunden und kleinen Geschenken. Bürgermeister Peter Grab (2.

von rechts), Vizepräsident Franz Schwaiger (rechts) und Leichtathletik-Abteilungsleiterin

Margit Kwade (links) ehrten Edith Huber für 40 Jahre und ihren Mann Ernst Huber für sogar

60 Jahre Mitgliedschaft bei der TSG. Ernst Huber war aktiver Handballer, seine Frau

Läuferin. Sie war vor Jahren sogar Marathon-Weltmeisterin in ihrer Altersklasse und war

lange in der Weltrangliste der 100 Kilometer-Läuferinnen vertreten. „Sport ist eben doch

gesund“, meinen beide, nun weit über 80 Jahre alt und trotzdem noch sportlich.

TSG Echo Juni 2013

37


Leichtathletik

Ergebnisse 2013

von Helmut Gerstmayr

43. Augsburger AOK-Straßenlauf

am 14.4.13 - 10km

Klasse W50

Beatrice Schöpflin, 4. Platz/52:22Min.

27. Augsburger Stadtwerke-Straßenlauf

am 24.3.13 - 7,5km

Klasse W50

Beatrice Schöpflin, 12.Platz/38:36Min.

(ohne Altersklassen)

Gruß Helmut

Bilder von der Jahresauftaktfeier der LG Augsburg

38 TSG Echo Juni 2013


Ringen

Rückblick

von Paul Eder und Wolfgang Frank

Die Zeit zwischen Neujahr und

Pfingsten stellt für unsere Jugendlichen

immer eine große Herausforderung

dar. Die Einzelturniere stehen an und

jeder möchte sowohl Erfahrung sammeln

als auch mit guten Ergebnissen

glänzen.

Nach den schwäbischen & bayrischen

Meisterschaften im Januar trat die TSG

bei 4 verschiedenen Turnieren auf der

Matte an: Am Samstag, 16.3.2013

fand in Aichach das Internationale

Wittelsbacher-Land-Turnier im Freistil

statt. Es zählt mit 330 Teilnehmern in

Bayern, auch in Deutschland, zu den

größten Turnieren. Da war natürlich

ordentlich Qualität am Start. Unsere

Nachwuchsringer konnten hier wieder

einiges Edelmetall sammeln.

Besonders die Leistungsträger Simon

Sausenthaler und Arthur Potapov

zeigten überzeugende Leistungen

und erreichten Turniersiege. Ebenso

erreichte Malik Özdemir den ersten

Platz. Weitere Platzierungen erreichten

Zbginiew Ptasznik, Nina Brosch

und Vivien Negele.

C-Jugend

29 kg: Simon Sausenthaler 1. Platz

D-Jugend

31 kg: Arthur Potapov 1. Platz

Zbginiew Ptasznik 6. Platz

TSG Echo Juni 2013

E-Jugend

25 kg: Nina Brosch 5. Platz

Vivien Negele 6. Platz

34 kg: Malik Özdemir 1. Platz

Als zweites stand das Internationale

Andi-Walter-Gedächtnis Turnier in

Unteföhring an. Da dies ein sehr stark

besetztes Turnier war, wo Ringer

aus ganz Europa anreisten, sind die

Leistungen wirklich gut. Die Ergebnisse

im Einzelnen

Nico Sausenthaler:

Mark Potapov:

Simon Sausenthaler:

Arthur Potapov:

3. Platz

8. Platz

4. Platz

4. Platz

Dann fuhr man auf das Eugen-Roller-

Turnier in Herbrechtingen. Hier konnten

sich viele unserer Schüler beweisen

und viele Kämpfe machen. Am Ende

stand die Mannschaft auf dem 6. Platz

in der Gesamtwertung und konnte sogar

noch einen Pokal „nach Hause holen“.

Die Einzelergebnisse :

E- Jugend

Malik Özdemir (38Kg)

Nina Brosch (25 Kg)

2.Platz

2. Platz

D-Jugend

Arthur Potapov (31Kg) 2.Platz

Martin Kunstmann (38Kg) 2.Platz

Paul Link (38Kg) 4.Platz

39


Ringen

C-Jugend

Simon Sausenthaler (29Kg) 1.Platz

B-Jugend

Mark Potatpov (46Kg)

Rene Gah (50 Kg)

4.Platz

10.Platz

Das letzte Turnier vor Pfingsten war

das 9. Adolf-Koch-Gedächtnisturnier

der TSG Nattheim

bis zur 9. Jahrgangsstufe. Die

Anforderungen waren dabei klar unterschiedlich.

Für die jüngeren Schüler

hatte er spielerische Elemente zur

Gleichgewichtsschulung vorbereitet,

die älteren sollten und wollten auch viel

Ringen. Ohne Technik geht aber gar

nichts. Deswegen übten die Schüler

fleissig Schulterschwung und andere

Techniken.

Hier waren die Ergebnisse:

Martin Kunstmann:

Erol Turguttekin:

Mark Potapov:

1. Platz

2. Platz

4. Platz

Ringertag an der Goethe-Schule

Am 12.3.2013 führten wir einen besonderen

Sporttag in der Goethe-

Mittelschule in Lechhausen durch. Für

unseren Männertrainer Wolfgang Frank

Die Mittelschüler beim Üben der Technik

Gleichgewicht ist alles!

stand ein anspruchsvolles Programm

an: Er musste inhaltlich den Bogen

spannen von der 6. Jahrgangsstufe

Beim Ringen auf den zusammengeschobenen

Turnermatten ging es

dann ordentlich zur Sache. Verbissen

wurde um den Schultersieg gekämpft

und gerungen. Das Fazit war einhellig

bei Schülern, Lehrern und Trainer

Wolfgang Frank: Das hat riesig Spaß

40 TSG Echo Juni 2013


Ringen

gemacht und wir müssen das unbedingt

wiederholen !

Wir danken natürlich der Goethe-

Mittelschule, besonders Hr. Rektor

Schmid und den Sportlehrern Hr. Held

und Beinhofer, dass sie den besonderen

Sportunterricht ermöglichten.

Weitere Informationen findet Ihr auf der

Seite der Goetheschule: http://goethemittelschule-augsburg.de

und dann etwas

nach unten scrollen.

Ringertag an der Birkenau Schule

Am 04.05.2013 war im Namen der

Lech-Kultur-Tage „Tag der offenen

Tür“ an der Birkenau Schule in der

Firnhaberau. Dieses Gelegenheit

ließen wir uns nicht entgehen, den

Schülern das Ringen ein wenig näher

zu bringen.

Auch hier war es ähnlich wie an der

Goethe-Schule, nur wurde vorher

mit einigen unserer Schüler-Ringer

ein Vorführprogramm durchgeführt.

Anschließend konnten alle, die Lust

hatten bei einem kleinen Training mitmachen.

Der Spaß und die Freude der Kinder

war unglaublich, einige haben die

Griffe sehr schnell eingeübt und konnten

sich am Ende sogar schon mit ihren

Freunden messen.

TSG Echo Juni 2013

Der Vorteil hierbei war vor allem, dass

die Eltern gleich neben der Matte standen

und sehen konnten wie wertvoll

dieser Sport in der Entwicklung eines

Kindes sein kann und was er für einen

Spaß erzeugt.

An dieser Stelle ein Dankeschön an

alle, die dieses Event unterstützt haben,

denn es ist nicht gerade wenig

Arbeit, die in der Vorbereitung steckt.

Einstieg in die neue Saison

Die Mannschaftsrunde 2013 steht vor

der Tür und deswegen möchte ich

Euch rechtzeitig mit den Termin vertraut

machen.*) Es sind heuer sehr viele

Kämpfe für uns zu bestehen. Darum

möchte ich Euch bitten die Termine

sorgfältig zu notieren und uns bei den

Heimkämpfen lautstark anzufeuern.

Wir haben heuer auch einige Kämpfe

in unserer unmittelbaren Umgebung,

z.B. in Pfersee, Aichach und Mering.

Ich freue mich sehr über zahlreiche

Schlachtenbummler.

Ausblick, Events

Auch dieses Jahr fährt die TSG wieder

auf unsere Vereins-Hütte im Unterjoch.

Das erste Juli Wochenende, also vom

5.7 - 7. 7.2013 ist dafür eingeplant.

Die Plätze sind dieses Jahr auf 15 + 5

(evtl.) begrenzt.

Deswegen RAN an die Anmeldungen

und rechtzeitig abgeben, denn wer zuerst

kommt, mahlt zuerst ;) !!!

Im Programm eingeplant ist das Grillen

41


Ringen

am Mega- Grill.Tagsüber kann man

selbst verständlich wandern, radeln

oder Fußball spielen.

Wir freuen uns auf ein schönes

Wochenende mit euch !!!

Zum andern ist am 26. Juli wieder

unser alljährliches Grillfest auf dem

TSG-Gelände. Auch hier sich bitte

anmelden, damit wir genug Speisen &

Getränke einplanen können.

Wer noch eine Beilage machen will/

kann, darf dies gerne tun. Wir freuen

uns über leckere Salate und

Nachspeisen ;)

Mit den besten Grüßen

Paul Eder & Wolfgang Frank

42 TSG Echo Juni 2013


Schützen

Sielenbach im Januar 2013

von Wolfgang Müller

Das Jahr war noch ganz jung, da brachen

ein paar „Eiserne“ nach Sielenbach

auf zum Böller- und Kanonentreffen.

Natürlich war unsere Marianne mit von

der Partie. Sie musste ja lange warten,

bis sie wieder mal einen Einsatz hatte.

Aber sie hat funktioniert wie gewohnt

und Franz hatte seine helle Freude.

Ärger gibt es in Sielenbach nicht.

anderen Stellenwert.

Große Standreinigung

Unsere letzte große Standreinigung ist

schon 4 Monate her. Wir haben den

Boden und die Wände abgesaugt, den

Boden, den Kugelfangvorhang, die

Duellanlage, die Leuchtstoffröhren,

Spinde, Steuerungen und Türen feucht

abgewischt.

Bei dieser Gelegenheit haben

wir natürlich auch gleich unseren

Aufenthaltsraum gewischt und Tische,

Stühle und Türen geputzt. Nicht zuletzt

haben wir auch unseren Pokalschrank

und die Pokale gereinigt.

Aber schaut Euch mal um - es wird

Zeit für die nächste große Putzaktion.

Rechnet dem-nächst wieder mit einem

Aufruf!

Jahreshauptversammlung

Keinerlei Lärmbeschwerden. Alle

Bewohner haben sich gefreut und wir

wurden herzlich begrüßt. Offenbar hat

hier Schießen und Böllern noch einen

TSG Echo Juni 2013

am 22.3. hatten wir unsere

Jahreshauptversammlung. Es waren

nur 19 Mitglieder da und entsprechend

schnell ging es auch durch die

Tagesordnung. Der harte Kern spricht

ja sowieso an den Schießabenden mit

einander und es gab keine Probleme,

43


Schützen

die nicht schon bekannt waren.

Vorherrschendes Thema ist nach wie

vor unser Umbau.

jetzt alles für gut befunden.

Alarmanlage

Standumbau

Ein Problem ergab sich noch beim

Geschoßfang. Die starre Verbindung

mit der Rückwand war geräuschtechnisch

schlecht und wir mussten die

Stahlplatten noch einmal von der Wand

lösen und dämmen. Auch die Auflage

der schrägen Platten wurde unterfuttert.

Hier sieht man unseren Werner beim

Verkabeln unserer Waffenkammer.

Mittlerweile ist auch die Alarmanlage

installiert und allen behördlichen

Auflagen Genüge getan.

Ich bin gespannt, was sich unsere

Politiker und Ämter noch alles einfallen

lassen. Man macht es uns nicht leicht!

Nach Geräuschmessungen innerhalb

und außerhalb des Standes wurde

44 TSG Echo Juni 2013


Schützen

SpoPi KK Rundenwettkampf

Beim Bezirksrundenwettkampf mit der

Sportpistole KK landeten wir heuer auf

dem 3. Platz. Wir wären also noch steigerungsfähig!

Vor uns lagen noch die

Thomasschützen aus Haunstetten und

Grünholder Gablingen.

Heuer waren wir 8 Mann. Hier steht

stellvertretend unser Manne im Dunst.

In der Einzelwertung erreichte unser

Bernhard Heilmann einen sehr guten

2. Platz mit einem Durchschnitt von

269,75 Ringen. Respekt !

1. Mai

Es ist ja schon Tradition, dass wir den

Maibaum in unserem Stadtteil „anschießen“.

Wahrscheinlich ist es schon seit 30

Jahren oder noch länger, dass wir uns

am 1. Mai vor dem Grünen Kranz versammeln

und einen Salut abfeuern.

Den Leuten gefällt‘s und uns auch.

Weiterhin Gut Schuss!

Euer Wolfgang

TSG Echo Juni 2013

45


Ski & Berg

Hüttentreff im Mai

von Angelika Wölfle

Am Freitag Abend war Anreise von Alt

und Jung. Wie mir erzählt wurde, war

der erste Abend dann schon etwas länger,

da der Dieter ja erst so spät mit der

Jugend im Gepäck angekommen ist.

Die in die Jahre gekommenen und

auch die nicht ganz so fitten Mitglieder

der Skiabteilung machten am Samstag

eine Wanderung nach Rehbach und

zurück. Dieter kutschierte derweil die

Jugend auf die Sommerrodelbahn.

Da ich bei keiner der Aktivitäten dabei

sein konnte, nötigte ich Lena doch

den folgend kleinen Bericht darüber zu

schreiben. Für die prompte Erledigung

bedanke ich mich ganz herzlich bei ihr.

Einen sehr lustigen und adrenalinreichen

Tag durften wir am Samstag auf

Deutschland größter Sommerrodelbahn

bei der Alpsee-Arena erleben. Unser

Dieter wusste wohl schon was auf uns

zukommen würde als er sagte, er sei

zu „alt „ um den Weg nach Oben zu

laufen – wir sollen das doch alleine machen.

Und er hatte leider recht, denn

wir waren nicht auf einen so schweißtreibenden

Anstieg vorbereitet. Endlich

Oben angekommen gönnten wir uns

erst einmal etwas Kühles zu trinken

und eine Pommes-Pause. Nachdem

wir uns gestärkt hatten fuhren wir in

den Bobs ganz getreu dem Motto:“Wer

bremst, verliert!“ die steile und hüglige

Bahn runter. Doch leider war die rasante

aber spaßige Fahrt nach wenigen

Minuten auch schon wieder vorbei.

(Lena)

Nach dem alle auf der Hütte zurück waren,

ging es ans vorbereiten des Essen.

Da der Winter sehr lang war, und der

Wetterbericht gutes Wetter versprochen

hatte, wollten wir grillen. Marion

hatte vielerlei besorgt und Rainer grillte

wie immer mit Leidenschaft.

Termine

Das Grillfest der Abteilung findet am

3. August im Tennisstüble statt. Wer

kommt, soll sich bitte bei Marion anmelden.

Zur Jahreshauptversammlung mit

Weihnachtsfeier treffen wir uns am 29.

November um 19:30 Uhr in der TSG

Gaststätte.

46 TSG Echo Juni 2013


Tennis

von Wolfram Kulterer

Man dachte bereits an eine Krisensitzung,

der Termin stand schon fest, wurde

aber noch nicht publiziert, Notfallpläne

ausgearbeitet, die darin enthaltenen

Szenarieren detailgetreu festgelegt,

Verantwortliche für die Umsetzung der

einzelnen Aufgaben benannt sowie

Teams gebildet. Dann kam es Gott-seidank

nicht dazu. Im letzten Augenblick

gelang es den Winter zum Rückzug zu

überreden. Wir waren schon alle bereit!

Platzaufbereitung

Durch die eingangs beschriebene,

glückliche Wende konnte man das

Thema Platzaufbereitung spät, aber

letzen Endes doch noch in Angriff nehmen.

Es war ein dicht gedrängtes

Programm. Mitte April wurden die Plätze

- wie jedes Jahr von einer Firma hergerichtet,

den letzten Schliff bekamen sie

von Freiwilligen der Tennisabteilung.

Erfreulich dabei war die, verglichen mit

den vorangegangenen Jahren, zahlenmäßig

größere Beteiligung. Unerfreulich,

wie sollte es anders sein: das Wetter.

Als Belohung gab es nach verrichtetem

Tagwerk Glühwein und Bratwürste – pardon

Bier und Weißwurst.

Die Neuerungen

In der letzten Echo-Ausgabe noch geheimnisvoll

angekündigt, sind sie nun

offiziell: Wie mit der Info-E-Mail bzw.

-Schreiben vom 15.April bekannt gemacht,

bietet die Tennisabteilung in dieser

Saison ihren Mitgliedern ein kostenfreies

Tennistraining unter der Leitung eines

Trainers der Tennisschule Willi an. Hielt

sich der Ansturm bei den Damen noch in

Grenzen, so war die Trainingsbeteiligung

TSG Echo Juni 2013

bei den Herren erfreulich gut. Die Termine

sind auch auf unserer Homepage http://

www.tsg-augsburg-tennis.de/aktuelles/

nachzulesen. Jeder ist herzlich eingeladen

sich diesem anzuschließen.

Die Saisoneröffnung

Eröffnet wurde die Freiluftsaison am

27.April. Die Herren 60 veranstalteten

ein Turnier untereinander und luden

sich dazu sogar Gäste aus Südafrika,

Kanada und vom Bodensee ein. Diese

Gelegenheit nahmen Sie auch wahr, um

ihre neue Tenniskollektion zur Schau

zu stellen. Ob auch Tennis gespielt

wurde ist nicht überliefert. Ein wenig

sportlicher gingen es die Herren 30 an.

Sie absolvierten zu Saisonbeginn ein

Freundschaftspiel gegen die Kollegen

aus Horgau.

Mittlerweile hat auch die Punktrunde begonnen.

Während unser Nachwuchs, die

Knaben 14, in der Bezirksklasse 1 und die

Herren 60, ebenfalls in der Bezirksklasse

1, ein bisschen Anlaufschwierigkeiten

haben, konnten es die Herren 30 bei einem

Sieg und einer Niederlage ausgeglichen

halten.

Gesellschaftturnier

Am 2. Juni veranstaltet die

Tennisabteilung ein Gesellschaftsturnier.

Wie immer werden nur Doppel gespielt

und vor jeder Runde die Partner und

Paarungen neu ausgelost. Treffpunkt ist

12Uhr 30, Beginn 13 Uhr. Die Meldeliste

liegt im Tennisstüberl aus. Alle Aktiven

dürfen sich zum Abschluß durch unseren

Haus- und Hofgrillmeister kulinarisch in

gewohnter Qualität verwöhnen lassen.

47


Turnen

Einladung zur Jahreshauptversammlung

von Brigitte Ripperger

Die Jahreshauptversammlung der Turnabteilung findet am Mittwoch, 19.06.2013

um 19.15 Uhr in unserer Vereinsgaststätte Schillstr. 105 statt.

Tagesordnung:

- Begrüßung

- Totenehrung

- Bericht der Abteilungsleitung

und der Übungsleiter

- Aussprache zu den Berichten

- Entlastung des Schatzmeisters

und des Turnrates

- Nachwahl von Delegierten

und Ersatzdelegierten

- Anträge

- Verschiedenes

Anträge müssen bis 12. Juni 2013 beim Abteilungsleiter vorliegen.

Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.

Die Abteilungsleitung

48 TSG Echo Juni 2013


Sportangebote der TSG 1885 Augsburg e.V.

Aikido (ab 15 Jahre)

AP: Martin Thoma, Tel. 72989646

Dienstag 19.30 – 21.30 Uhr Gymnastikraum

Badminton (ab ca. 6 Jahre)

AP: Ralf Grosschadl, Tel. 69687

Dienstag

15.45 – 16.45 Uhr Schüler bis 10 Jahre TSG-Halle

16.30 – 18.00 Uhr Schüler ab 10 Jahre TSG-Halle

20.00 – 23.00 Uhr Mannschaften TSG-Halle

21.00 – 23.00 Uhr Anfänger/Freizeit TSG-Halle

Donnerstag

18.00 – 20.00 Uhr Jugend/Schüler TSG-Halle

20.00 – 23.00 Uhr 1./2. Mannschaft TSG-Halle

Freitag

15.00 – 16.00 Uhr Sondertraining TSG-Halle

21.00 – 23.00 Uhr 3./4. Mannschaft TSG-Halle

21.00 – 23.00 Uhr Anfänger/Freizeit TSG-Halle

Sonntag

18.00 - 20.00 Uhr Anfänger/Freizeit TSG-Halle

Basketball

AP: Ivan Derkac, Tel. 792191

Montag

17.00 – 18.00 Uhr Kinder gemischt TSG-Halle

Inline-Hockey AP: Ralf Brexel, Tel. 522 553

Inline- Skate

AP: Walter Wölfle, Tel. 708077

Dienstag + Mittwoch nur Sommerzeit Rosenaustadion

TSG Echo Juni 2013

49


Sportangebote der TSG 1885 Augsburg e.V.

Tennis

AP: Elfriede Kastner Tel. 8857975

Freiplätze geöffnet:

Training im Sommer:

Mitte April – Mitte Oktober,

Montag-Sonntag 08.00-21.00 Uhr

Dienstag: 14.00 – 17.00 Uhr Herren 60 Plätze 3 + 4

17.00 – 19.00 Uhr Damen 40 Plätze 3 + 4

Mittwoch: 18.30 – 20.30 Uhr Damen 18 plus Plätze 1 – 4

Donnerstag: 14.00 – 17.00 Uhr Herren 60 Plätze 3 + 4

18.00 – 20.00 Uhr Herren 18 plus Plätze 1 – 4

Freitag/Samstag Jgd. m/w bis 18

Trainerstunden:

Auskunft bei Tennisschule Willi, Inh. Vilislav Vassilev

Tel. 0173-3686264

Gewichtheben Kraft und Fitness an Geräten

AP: Hubert Gastl Tel. 7908466

Montag/Dienstag 18.00 – 19.30 Uhr Jugend TSG-Kraftraum

Kraft und Fitness 17.00 – 21.30 Uhr Aktive TSG-Kraftraum

Montag/Freitag 18.00 – 20.00 UhrJugend/Aktive TSG-Kraftraum

Kraftdreikampf/Bankdrücken Hubert Gastl

Donnerstag 18.00 – 19.30 Uhr TSG-Kraftraum

Fitnesstraining Gesundheitstrainer T. Fritsch

18.30 – 19.30 Uhr TSG-Kraftraum

nach Absprache mit D. Fritsch

Freitag 18.00 – 19.30 Uhr Jugend TSG-Kraftraum

Kraft und Fitness 17.00 – 21.30 Uhr Aktive TSG-Kraftraum

Montag/Freitag 18.00 – 20.00 Uhr Jugend TSG-Kraftraum

Gewichtheben 17.30 – 20.00 Uhr Aktive TSG-Kraftraum

T. Fritsch

50 TSG Echo Juni 2013


Sportangebote der TSG 1885 Augsburg e.V.

Fußball - Sommertrainingszeiten Saison 2012/2013

1./2. Mannschaft Trainer: Stefan Szasz

Dienstag 19.00 – 21.00 Uhr Tel. 0151-25236655

Donnerstag

19.00 – 21.00 Uhr

B-Jugend Jahrgang 96/97 Trainer: Hr. Popovic

Montag 18.00 – 20.00 Uhr Tel. 0151-25137300

Mittwoch

18.00 – 20.00 Uhr

C-Jugend Jahrgang 98/99 Trainer: Hr. Goncalves

Dienstag 17.00 – 19.00 Uhr Tel. 0176-83092927

Donnerstag

17.00 – 19.00 Uhr

D1-Jugend Jahrgang 00/01 Trainer: Hr. Ruggiero

Montag 18.00 – 20.00 Uhr Tel. 0160-8138345

Mittwoch

18.00 – 20.00 Uhr

D2-Jugend Jahrgang 00/01 Trainer: Percemli

Dienstag 17.00 – 19.00 Uhr Tel. 0176-61251509

Donnerstag

17.00 – 19.00 Uhr

E-Jugend Jahrgang 02/03 Trainer: Hr. Fidan

Dienstag 17.15 – 19.00 Uhr Tel. 0176-24814461

Donnerstag

17.15 – 19.00 Uhr

F-Jugend Jahrgang 04/05 Trainer: Hr. Walk

Montag 17.00 – 18.30 Uhr Tel. 0171-4643047

Mittwoch

17.00 – 18.30 Uhr

G-Jugend(Bambini) Jahrgang 06 und jünger

Montag 17.00 – 18.30 Uhr Trainer: S: Ackermann

Mittwoch 17.00 – 18.30 Uhr Tel. 01578-4794841

Fußball - Wintertraining szeiten Saison 2012/2013

F - Jgd.

Montag 18.00 – 19.00 Uhr Goethe-Schule

Donnerstag 17.00 – 18.15 Uhr Birkenauschule

E - Jgd.

Dienstag 17.00 – 18.30 Uhr Birkenauschule

D 1-Jgd.

Mittwoch 18.30 – 20.00 Uhr Birkenauschule

D 1+D 2-Jgd.

Freitag 14.30 – 16.00 Uhr TSG-Halle

TSG Echo Juni 2013

51


Sportangebote der TSG 1885 Augsburg e.V.

Kegeln

AP: Peter Wabich, Tel. 706210

Dienstag 16.00 – 19.00 Uhr Aktive Kegelbahn

Mittwoch 9.00 – 12.00 Uhr Senioren Kegelbahn

Donnerstag 15.00 – 24.00 Uhr Aktive Kegelbahn

Leichtathletik

AP: Margit Kwade Tel. 706858

Sommer (ab ca. April)

Montag 18.00 – 19.30 Uhr TSG-Sportplatz

Kinder/Jugend M. Bircher

Donnerstag 19.30 – 22.00 Uhr Luitpoldschule

Erwachsene H. Ludwig

Freitag 18.00 – 19.30 Uhr TSG-Sportplatz

Kinder M. Bircher

Winter (ab ca. Mitte Oktober)

Montag 18.00 – 19.30 Uhr Birkenschule

Kinder/Jugend M. Bircher

Freitag 18.00 – 19.30 Uhr TSG-Halle

Kinder M. Bircher

Dienstag/Mittwoch/Freitag

ganzjährig

18.00 Uhr Lauftreff A. Heinz Treffpunkt TSG-Halle

Schützen

AP: Werner Zimmermann, Tel. 421139

Dienstag 20.00 – 23.00 Uhr Schießstand

Luftgewehr + -pistole 10 m, Kleinkaliber 50 m

Freitag 20.00 – 23.00 Uhr Schießstand

Sportpistole, Klein- + Großkaliber 25 m

52 TSG Echo Juni 2013


Sportangebote der TSG 1885 Augsburg e.V.

Handball

AP: Willi Kubasta Tel. 496792

Frauen 1 ab Jahrgang 94

Mittwoch 19.15 – 20.45 Uhr TSG-Halle (7tg.Wechsel m. Männer)

Donnerstag 20.25 - 21.45 Uhr Waldorfschule

Freitag 20.00 – 21.15 Uhr Waldorfschule

Frauen 2 ab Jahrgang 94

Mittwoch 19.15 – 20.45 Uhr TSG-Halle (7tg.Wechsel m.Männer)

Donnerstag 19.00 – 20.20 Uhr Waldorfschule

weibl. A-Jugend Jahrgang 94/95

weibl. B-Jugend Jahrgang 96/97

Dienstag 19.00 – 20.00 Uhr Waldorfschule

Freitag 16.30 – 18.00 Uhr TSG-Halle

weibl. B-Jugend Jahrgang 96/97

weibl. C-Jugend Jahrgang 98/99

Dienstag 18.00 – 19.00 Uhr Waldorfschule

Mittwoch 17.00 – 18.15 Uhr TSG-Halle

Minis ab Jahrgang 2005

Mittwoch 16.00 – 17.00 Uhr TSG-Halle

Männer 1 ab Jahrgang 93

Dienstag 20.15 – 21.45 Uhr Waldorfschule

Mittwoch 20.45 – 22.15 Uhr TSG-Halle (7tg.Wechsel m. Frauen)

Männer AH

Mittwoch 18.15 – 19.15 Uhr TSG-Halle

männl. A-Jugend Jahrgang 94/95

männl. B-Jugend Jahrgang 96/97

Dienstag 20.00 – 21.15 Uhr Waldorfschule

Mittwoch 20.45 – 21.45 Uhr TSG-Halle (7tg.Wechsel m. Frauen)

Donnerstag 16.30 – 18.00 Uhr TSG-Halle

männl. C-Jugend Jahrgang 98/99

männl. D-Jugend Jahrgang 00/01

Donnerstag 16.30 – 18.00 Uhr TSG-Halle

Freitag 16.00 – 17.30 Uhr TSG-Halle

TSG Echo Juni 2013

53


Sportangebote der TSG 1885 Augsburg e.V.

Ski und Berg

AP: Walter Wölfle, Tel. 708077

Skikurse auf Anfrage

Dienstag – ganzjährig 19.00 – 20.00 Uhr TSG-Halle

Skigymnastik / Gerlinde Ander

Dienstag + Mittwoch 18.00 – 20.00 Uhr Rosenaustadion

Inline-Skate für Jedermann

(Inline-Slalom, Parcour-Fahren, Nordic-Blading)

Walter Wölfle

Tischtennis

AP: Karl Reith, Tel. 662902

Montag 18.00 – 19.30 Uhr Schüler TSG-Halle

B. Wantscher

19.30 – 21.50 Uhr Aktive TSG-Halle

Mittwoch 09.00 – 11.00 Uhr Senioren TSG-Halle

Donnerstag 18.00 – 19.30 Uhr Schüler TSG-Halle

B. Wantscher

19.30 – 21.50 Uhr Aktive TSG-Halle

Taekwondo/ Allkampf-Jitsu

AP: Thomas Wagner, Tel. 2722828

Donnerstag

18.15 – 19.30 Uhr Basistraining Erwachsene Birkenauschule

und Kinder ab ca. 10 Jahre Soldnerstraße

Samstag

10.30 – 11.30 Uhr Taekwondo Gymnastik-Raum

Kinder ab ca. 10 Jahre

11.45 – 13.00 Uhr Allkampf-Jitsu Gymnastik-Raum

Erwachsene

54 TSG Echo Juni 2013


Sportangebote der TSG 1885 Augsburg e.V.

Gymnastik Turnen – Tanzen - für Kinder

AP: Brigitte Ripperger, Tel. 701007

Montag

17.00 – 18.00 Uhr Rhythm. Gymnastik / Vicky TSG Halle

18.00 – 19.00 Uhr Rhythm.Gymastik / Christine Gymnastik-Raum

ca. 4-7 Jhr.

18.00 – 19.30 Uhr Rhytm.Gymnastik / Uli Gymnastik-Raum

ca. 7-12 Jhr.

Dienstag

17.30 – 18.30 Uhr Kleinkinderturnen / Michaela TSG-Halle

ca. 4 – 6 Jhr.

18.00 – 19.00 Uhr Einradfahren / Hanna TSG-Halle

18.00 – 19.30 Uhr Jugendtanzgruppe / Uli Korb Goethe-Schule

ca. 13 Jhr.

19.30 – 21.00 Uhr „Saltantes“Tanzgruppe/Uli Korb Goethe-Schule

ca. 16 Jhr.

Mittwoch

10.00 - 11.15 Uhr Mutter / Vater / Kindturnen TSG-Halle

Donnerstag

15.15 – 16.30 Uhr Mutter/Vater/Kindturnen TSG-Halle

Petra Buchner

18.00 – 19.30 Uhr Geräteturnen Mädchen ca.6 Jhr. TSG-Halle

Hanna Aschbacher

Freitag

16.30 – 17.30 Uhr Dancing Kids ca. 7 Jhr. Gymnastik Raum

Marina Ullmann

18.00 – 19.30 Uhr Geräteturnen Buben ca. 6 Jhr. TSG-Halle

Alexander/Stefan

18.00 – 19.00 Uhr Tanzzwerge ca. 5 Jhr. Gymnastik-Raum

Bernadette Schreer

18.00 – 19.00 Uhr Dancing-Teenies ca. 10 Jhr. TSG-Halle

Uli Korb/Sarah Mayr

19.00 – 20.30 Uhr Gymnastik und Tanz ca. 13 Jhr. TSG-Halle

U.Korb/P.Buchner

TSG Echo Juni 2013

55


Sportangebote der TSG 1885 Augsburg e.V.

Aerobic, Gymnastik, Fitness für Erwachsene

AP: Brigitte Ripperger, Tel. 701007

Montag

19.30 – 20.30 Uhr Aerobic / Uli Korb Gymnastik-Raum

19.30 – 21.00 Uhr Fitnessgym.für Sie und Ihn Birkenauschule

/ Gerlinde Ander

20.30 – 21.30 Uhr Gymnastik und Tanz/Uli Korb Gymnastik-Raum

Dienstag

17.30 – 18.30 Uhr Bauch-Beine-Po/Gabi Bergmann Gymnastik-Raum

18.30 – 19.30 Uhr Zumba-Kurs / Oxana Gymnastik-Raum

19.00 – 20.00 Uhr Skigymnastik / Gerlinde Ander TSG-Halle

19.00 – 20.00 Uhr Männergymnastik/Martin Eck TSG-Halle

20.00 – 21.00 Uhr Prellball/Faustball/Martin Eck TSG-Halle

Mittwoch

18.00 – 19.00 Uhr Power-Step-Aerobic/Uli Korb Gymnastik-Raum

19.15 – 20.30 Uhr Tae Bo/C.Tonch Gymnastik-Raum

Donnerstag

10.00 – 11.00 Uhr Gymnastik 50 +/Brigitte Ripperger TSG-Halle

18.30 – 19.30 Uhr Step-Aerobic (Einsteiger) Gymnastik-Raum

Michaela Korb-Mayr

19.30 – 20.45 Uhr Fitnessgym. für Sie und Ihn TSG-Halle

Gerlinde Ander

Freitag

19.00 – 20.00 Uhr Aerobic-Pilates-Mix Gymnastik-Raum

Bernadette Schreer

20.15 – 21.30 Uhr Gymnastik und Tanz/Uli Korb Gymnastik-Raum

Sonntag

10.00 – 11.00 Uhr Walking/ Nordic-Walking Treffpunkt TSG-Halle

ganzjährig für Geübte

18.00 – 19.00 Uhr Zumba-Kurs/Franki Gymnastik-Raum

56 TSG Echo Juni 2013


Sportangebote der TSG 1885 Augsburg e.V.

Trend-Sport

AP: TSG 701007

Mai bis September

Beachminton/Beachvolleyball/Streetbasketball

Tages- oder Saisonkarte

Gesundheitssport (Anmeldung nötig!)

AP: TSG Tel. 701007

Montag

17.00 – 18.00 Uhr Yoga-Kurs/K.-H. Sterz Luitpoldschule

Dienstag

18.00 – 19.00 Uhr Wirbelsäulengym. präventiv TSG-Halle

Gisela Weber

Mittwoch

14.00 – 15.00 Uhr Wirbelsäulengym. präventiv Gymnastik-Raum

Gisela Weber

19.30 – 20.30 Uhr Wirbelsäulengym. präventiv Luitpoldschule

Gabi Bergmann

Donnerstag

18.00 – 19.15 Uhr Yoga-Kurs/Hermine Ackermann Luitpoldschule

Rehasport (Anmeldung nötig!)

Dienstag

16.30 – 17.30 Uhr ganzheitl.Gymnastik für Senioren Gymnastikraum

(geeignet auch für Diabetiker)

Gabi Bergmann

19.00 – 20.00 Uhr Koronar Gymnastikraum

(nur mit ärztlicher Verordnung)

Zustimmung vom Arzt erforderlich

Gabi Bergmann

Mittwoch

09.00 – 09.45 Uhr sanfte Rückenfitness Gymnastikraum

(Osteoporose/Wirbelsäulengym.

mit oder ohne Verordnung)

Sabine Spohr

TSG Echo Juni 2013

57


Sportangebote der TSG 1885 Augsburg e.V.

Ringen

AP: Wolfgang Frank, Tel. 51 69 03

Montag

18.00 – 19.30 Uhr Schüler/innen J.Tomaschko TSG-Halle

19.30 – 21.50 Uhr Aktive W. Frank TSG-Halle

Freitag

18.00 – 19.30 Uhr Schüler/innen J.Tomaschko TSG-Halle

19.30 – 21.50 Uhr Aktive W. Frank TSG-Halle

58 TSG Echo Juni 2013


TSG-Sportgaststätte

SONNTAG, 14. Juni 2013

Einschreiben ab 13.30 Uhr - Beginn 14.30 Uhr

TSG Echo Juni 2013

59

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine