Neuer Steyr-Partner in der Steiermark

browe.at.websitebox.at

Neuer Steyr-Partner in der Steiermark

Ausgabe 02/2013

Verlagspostamt 8403 Lebring

Erscheinungsort Graz • P.b.b.

02Z032869M • Einzelpreis € 1,00

Diese Ausgabe des Partners

wurde am 13. Februar 2013 der

Post zum Versand an unsere

Abonnenten übergeben.

www.gady.at

www.gady.at

http://www.facebook.com/gadyautomobil

NR.1

IN ÖSTERREICH

Mit der

Unternehmensgruppe

Gady, einem der größten

privaten Landmaschinenhändler

Österreichs,

werden die

Steyr-Standorte

in der Steiermark

professionell und

kompetent ausgebaut.

Neuer Steyr-Partner

in der Steiermark

Siehe Seite 10

Feldspritzenüberprüfungen

bei

12. März.................. in Lafnitz

13. März ................ in Fehring

14. März .... in Deutsch Goritz

14. März .......... in Klagenfurt

15. März ................ in Lebring

www.gady.at

Im Blattinneren

finden Sie ...


2

T H E M A : 02/2013

G U T B E D A C H T U N D G E S U N D E R N Ä H R T 3

INHALT

Empfehlungen

zum Maisanbau 2013

Seite 4

Amazone: dynamisch auf Kurs

Seite 5

Angebote von Traktoren

und Landmaschinen

Seite 6 - 7

Erweiterung der Baureihe

MF 3600

Seite 9

Neuer Steyr-Partner

in der Steiermark

Seite 10

RAGT erweist sich als

vertrauensvoller Partner der

steirischen Landwirtschaft

Seite 11

Gebrauchttraktoren

Seite 12

Eine gesunde Ernährung –

wie wichtig das für uns Menschen

ist, teilen uns die Medien

täglich mit. Vitamine, Spurenelemente,

übergewichtige

Kinder, Ernährungspyramiden

und vieles mehr. Die menschenzentrierte

Ansicht dieses

Themas hat eine unendliche

Spannweite. Die Menschen

sollen gesund sein. Die Natur,

die Pflanzen und die Tiere

doch auch, sage ich.

GESUNDER BODEN

Eigentlich fängt alles mit dem Boden

an. Ein gesunder Boden, mit all seinen

Mikroorganismen und kleinen Lebewesen,

ist in seinem Gleichgewicht die

beste Lebensgrundlage für Pflanzen und

Tiere und somit auch für den Menschen.

GESUNDE PFLANZEN

Die Pflanzen können sich am besten mit

einem gesunden Boden entwickeln.

Nicht wenn sie jahraus, jahrein als

Monokultur geführt werden. Die Pflanzen

werden krankheitsanfällig und

benötigen Medizin (Spritzmittel) um

einen guten Ertrag liefern zu können.

Die jahrelange Monokultur entspricht

nicht dem Schema der Natur, Pflanzen

Gut beDACHT und gesund ernährt

kommen natürlicherweise immer in

Gesellschaften vor. Durch Fruchtfolgen

kann man die Pflanzengesundheit positiv

beeinflussen.

GESUNDE TIERE

„Du bist, was du isst“. Dieser Spruch

begleitet mich schon seit vielen Jahren.

Besonders bei dem Verzehr von Fleisch

ist er von besonderer Bedeutung. Nicht

nur, dass auch das Tier selbst ist, was es

isst, auch für uns Menschen sollte die

Fleischqualität eine besonders große

Rolle in der Auswahl des Lebensmittels

sein. Viele von uns essen zu viel Fleisch,

Krankheiten sind dadurch erwiesenermaßen

vorprogrammiert. Unsere (Hoch)-

Kultur ist unter anderem durch den

übermäßigen Fleischkonsum gekennzeichnet.

Klimaforscher prangern das

an, es benötigt sehr viele Ressourcen.

Ich plädiere für einen gemäßigteren,

dafür aber qualitativ hochwertigeren

Fleischkonsum. Diese gute Qualität

kann nur von gesunden Tieren stammen.

Zu schnelle Mast führt zu gesundheitlichen

Problemen der Tiere, diese

müssen dann mit Medikamenten wieder

gerade gebügelt werden. Die Qualität

leidet. Der Mensch auch?

GESUNDE MENSCHEN

Einerseits sollten wir uns ausgewogen

ernähren, Gemüse essen und Zucker

und Fett in reduziertem Maße zu uns

nehmen. Andererseits stellt sich für

mich die Frage: Gehört zu einem gesunden

Menschenverstand nicht auch ein

Verantwortungsgefühl seiner Umwelt

gegenüber dazu? Im Bereich der

Ernährung und der Lebensmittelbeschaffung

bedeutet das für mich, biologische

Lebensmittel zu bevorzugen. Die

biologische Landwirtschaft fördert die

natürlichen Kreisläufe, zum Beispiel

durch Fruchtfolgen. Die Tiere sind

Vogel & Noot Kreiseleggen schaffen beste

Keimbedingungen und sind optimal für

Pflug- und auch für Mulchsaat geeignet.

In den Arbeitsbreiten von 1 bis 6 m sind

sie jedem Einsatz gewachsen.

Die kompakte Kreiselegge Terramat L

weist einen besonders kurzen, gewichtsgünstigen

Geräteanbau auf. Sie ist besonders

leichtzügig und für Traktoren bis 120

PS geeignet. Eine Besonderheit der Terramat

L ist die höhere Anzahl der Rotoren.

Beispielsweise bei 3 m Arbeitsbreite erzeugen

13 Rotoren mit 26 Zinken ein feinkrümeliges

Saatbett und schaffen beste

Voraussetzungen für einen gleichmäßigen

Aufgang. Die Kreiselegge Arterra M aus

der neuen V&N Generation ist für Traktoren

bis 150 PS ausgelegt. Top-Details sind:

doppelte Wanne, Kegelrollenlagerung,

Wechselradgetriebe, selbstnivellierendes

Planierschild, Messerschnellwechsel. Trotzdem

hat sie einen günstigen Schwerpunkt

und ist mit 12 Rotoren sehr leichtzügig.

Die Modelle Arterra MS und ArterraGrip –

für Traktoren bis 230 PS – sind die Robusten

ihrer Klasse. Dazu tragen die wartungsfreie

Kegelrollenlagerung und die äußerst langlebigen

Vogel & Noot Diamantverschleißteile

gesünder durch artgerechte Tierhaltung

und extensivere Mast. Zu einer gesunden

Umwelt gehört auch, den CO 2 Ausstoß

zu reduzieren. Auf die Ernährung

bezogen bedeutet das, regionale Landwirte

zu fördern, manchmal auf gewisse

Sachen zu verzichten, anstatt immer

zu kaufen, was immer man will, sei es

aus Israel oder Argentinien.

„Denke global, handle lokal“.

Als Pädagogin in einer

landwirtschaftlichen Fachschule

mit Schwerpunkt

“Biologische Landwirtschaft”,

liegt die Herausforderung

darin, diese Denkweise den

Schülern zu vermitteln,

sie in ihrem kritischen

Wesen anzustupsen und

zu selbst erkennenden

Wesen zu erziehen.

Vogel & Noot Kreiseleggen für alle Bestellverfahren

bei. Mit der Bestückung von Grip-Zinken

wird aus der Kreiselegge ein mulchsaattauglicher

Kreiselgrubber. Das breite Walzenprogramm

sorgt je nach Standort für

eine gute Rückverfestigung und schafft

beste Keimbedingungen. Außerdem können

die Vogel & Noot Kreiseleggen mit Sämaschinen

kombiniert werden und garantieren

so ein äußerst effizientes Arbeiten am Feld.

NEU AB 2013 sind klappbare Kreiseleggen

mit 4, 5 und 6 m Arbeitsbreite in der Terramat-Version.

Auch hier gilt - hohe Schlagkraft,

kompakt und leichtzügig für eine

wirtschaftliche Saatbettbereitung.

Jetzt Aktionspreise nützen! Bis 30.04.2013

gibt es bei Vogel&Noot beste Technik zu

Top-Preisen.

Vogel & Noot Landmaschinen GmbH & Co.

KG, 8661 Wartberg/Mürztal, Karl Paller,

karl.paller@vogel-noot.net,

03858/605-220, www.vogel-noot.info

ZEIT-HILFS-NETZ STEIERMARK

Das Zeit-Hilfs-Netz ermöglicht Menschen, sich aktiv in das gesellschaftliche

Leben einzubringen und sich gegenseitig zu helfen und zu unterstützen. Dieses

soziale Netz lebt von den Fähigkeiten und Talenten eines jeden Mitglieds und von

seiner Bereitschaft, diese seinen Mitmenschen zur Verfügung zu stellen und dabei

auch von dieser Gemeinschaft zu profitieren. Durch den Aufbau dieses sozialen

Netzwerks werden das BürgerInnen-Engagement und der Zusammenhalt innerhalb

einer Gemeinde verstärkt. Das Projekt fördert die Sicherung der Lebensqualität,

verstärkt die Eigenverantwortung und intensiviert die Nachbarschaftshilfe.

V.l.n.r.: Christian Gummerer, LR Kristina

Edlinger-Ploder, LR Johann Seitinger,

Werner Hübler. Steiermark.at/Schüttbacher

STEIRISCHE PILOTGEMEINDEN

Das Zeit-Hilfs-Netz bietet Hilfestellungen

in vielen Lebensbereichen an, die von

ihren Mitgliedern freiwillig eingebracht

werden, wie gelegentliche Unterstützung

beim Einkaufen, Friedhofspflege, Behördengänge,

kurzfristiges Babysitten oder

Stärkung der sozialen Kontakte wie spazieren

gehen, Karten spielen, Geselligkeit,

usw. Abgegolten werden die erbrachten

Hilfestellungen mit Zeit. Auf einem persönlichen

Zeitkonto werden die erbrachten

Stunden gutgeschrieben und erhaltene

Hilfezeit abgezogen.

In fünf Pilotgemeinden wurden im letzten Jahr bereits ZHN Gruppen gegründet:

Bärnbach, St. Georgen an der Stiefing, St. Johann am Tauern, Gleisdorf und

Labuch/Ungerdorf. Landesrat Johann Seitinger: Wir stärken mit diesem Netzwerk

das Ehrenamt, und zwar in gelebter Eigenverantwortung. Jeder Bürger, der

da mittut, gehört vor den Vorhang geholt. Das Zeit-Hilfs-Netz versucht die

„gute alte Nachbarschaftshilfe zu reaktivieren und führt mitunter auch Generationen

wieder zueinander. Ein starkes Augenmerk dieses Projektes liegt allerdings

auch darauf, Jugendliche mit einzubinden. In Anlehnung an den alten

Spruch „Meine Gemeinde – Mein Zuhause“ geht es hier um Bürgerbeteiligung:

Das Zeit-Hilfs-Netz ist ein starker Motor für ein aktives Gemeindeleben.

LANDESRÄTIN KRISTINA EDLINGER-PLODER: Das letzte europäische Jahr des aktiven

Alterns ist vielen noch im Bewusstsein, hier haben wir das Zeit-Hilfs-Netz Steiermark

ins Leben gerufen. Nun befinden wir uns im europäischen Jahr der Bürgerinnen

und Bürger und dies wird uns als Antriebsmotor für die Umsetzung dienen, denn ohne

die aktive Mitwirkung von Mensch zu Mensch kann so ein Vorhaben nicht funktionieren.

Viele kleine Dinge des Lebens können – ohne Unterstützung - zu großen Problemen

heranwachsen. Wir möchten Rahmen und Bedingungen schaffen für ein

selbstbestimmtes, aktives Gemeinschaftsleben. Je mehr Teilnehmer und Teilnehmerinnen

sich engagieren und dabei sind, desto breiter und vielfältiger wird das Angebot.

T R A K T O R Ü B E R G A B E

... des

MASSEY

FERGUSON 7495

an Josef Jäger,

Matzendorf 3,

9064 Pischeldorf

durch Gady Werkstättenleiter

Helmut Koller und

Gady Verkaufsberater

Josef Koller.


4

Empfehlungen zum

Maisanbau 2013

Mais ist die größte Kulturart in Österreich und für viele

Betriebe die wirtschaftliche Produktionsgrundlage.

Mit der Auswahl der richtigen Sorte legen Sie den

Grundstein für ein erfolgreiches Maisjahr 2013.

UNSERE SPITZENSORTEN

ZUM FRÜHJAHRSANBAU:

NK OCTET RZ 320 wird empfohlen

von der LK Steiermark auf Grund seiner

herausragenden Kornerträge

sowie der exzellenten Kolbengesundheit.

Insbesondere auf guten Böden

ist der Ertragsvorsprung gegenüber

anderen 320-igern gewaltig. Das

enorme Ertragspotenzial ist kombiniert

mit einem sehr guten Dry-down

(niedrige Erntefeuchte).

APOLLO® Sorte DKC 4117 (RZ 340)

ist enorm ertragsstark und zeichnet

sich durch die rascheste Jugendentwicklung

aus. Dadurch passt APOLLO®

auf alle Böden, aber speziell auch für

schwerere kalte Böden. Außerdem

beeindruckt APOLLO® mit bester

Pflanzen- und Erntegutgesundheit.

AMIGO® Sorte DKC 4408 (RZ 370) ist

sehr trockenheitstolerant, erzielt aber

bei feuchten Bedingungen ebenso

Spitzenerträge und passt universell

auf alle Standorte. Außerdem ist

AMIGO® sehr widerstandsfähig gegen

Kolbenverpilzung.

T H E M A : 02/2013 G U T B E D A C H T U N D G E S U N D E R N Ä H R T

5

Die Sorte AGRANO® Sorte DKC 4795

RZ 410 bringt enorme Ertragsleistungen

auf allen

Standorten und

zeigt ein sehr

gutes Abtrocknungsvermögen.

Exzellente Standfestigkeit,

sehr

gute Gesundheit

und ein schönes

Staygreen sind

weitere Vorzüge

von AGRANO®.

ALBERTO® Sorte

DKC 4621 RZ

410 ist das beste

Beispiel für den

enormen Züchtungsfortschritt

bei Mais. ALBER-

TO®, der neue

Maiskaiser liefert

Spitzenerträge und beeindruckt mit

guter Standfestigkeit und bester

Pflanzen- und Kolbengesundheit.

ANDREO® Sorte DKC 4814 RZ 440

ist die offiziell ertragsstärkste Maissorte

Österreichs. An den steirischen

AGES-Standorten sowie in unseren

Praxisversuchen lieferte ANDREO®

Höchsterträge.

APOLLO®, ALBERTO® und

ANDREO® werden ebenfalls von

der LK Steiermark empfohlen.

Neben den leistungsstarken Sorten bieten

wir Ihnen weitere Einkaufsvorteile:

Nutzen Sie den Frühbezugsrabatt von

€ 3,-/Pkg. Saatmais (inkl. USt.) bis

22. Februar 2013.

OPTIPLUS – die Maisversicherung bietet

in der Standardbeize Schutz gegen

Vogelfraß ohne Aufpreis.

Weitere Informationen unter

www.saatbaulinz.at

Amazone: dynamisch auf Kurs

„Innovation aus Tradition“ lautet deshalb

der Leitspruch im 130. Jahr der Amazone-

Geschichte. Als klarer Trend zeichnet sich

dabei ab, dass der technische Fortschritt

immer stärker durch den Einsatz der Elektronik

geprägt wird.

„Bei allen Veränderungen im Unternehmen

spielt die Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle“,

betonte Geschäftsführer Christian Dreyer. Bei

den Produkten werden die umweltfreundlichen

Technologien weiter nach vorne

gebracht werden, z.B. durch mehr Präzision

bei Düngung und Pflanzenschutz. Im Hinblick

auf die Gesundheit und Sicherheit von Kunden

und Mitarbeitern entsprechen Konstruktion

und Ausrüstung aller Amazone-Maschinen

ebenfalls höchsten Anforderungen. Zur

Nachhaltigkeit gehört außerdem die finanzielle

Sicherheit und Unabhängigkeit des

Unternehmens, weshalb alle Entscheidungen

immer auch an der langfristigen finanziellen

Sicherheit ausgerichtet sind. Ein weiterer

Schwerpunkt ist die Nachwuchsausbildung.

Auch die 2008 gegründete Amazone-Stiftung

dient der Nachwuchsförderung. Erklärtes

Ziel der Stiftung ist es, die Wissenschaft,

Forschung und Lehre sowie Aus- und Weiterbildung

auf den Gebieten der Landwirtschaft

und Landtechnik zu unterstützen.

KONTINUITÄT IN DER ZUSAMMENAR-

BEIT MIT DEN VERTRIEBSPARTNERN

„Unsere Markterfolge wären nicht möglich,

wenn wir nicht auch in der Zusammenarbeit

mit unseren Vertriebspartnern auf ein

nachhaltiges gegenseitiges Vertrauen setzen

könnten“, betonten die Amazone-

Geschäftsführer. Ein weiteres wichtiges Element

für den Markterfolg ist die Kommunikation

mit den Endkunden. So war Amazone

2012 im Inland auf 10 und im Ausland auf 40

Fachmessen als Aussteller vertreten. Im Rahmen

des Active-Farming-Programms konnten

die Amazone-Mitarbeiter bei zahlreichen

Seminaren, Schulungen und Feldtagen rund

8.000 Fachleute aus der landwirtschaftlichen

Wissenschaft und Praxis begrüßen.

Auch die Amazone-Pflanzenschutzspritzen

haben im vergangenen Jahr bei

den Verkaufszahlen weiter zugelegt.

Am Standort

Hude-Altmoorhausen

hat

Amazone ein

hochmodernes

neues Werkszentrum

für die

Großflächensätechnik

aufgebaut.

INNOVATIONSFÜHRERSCHAFT DURCH

MEHR PRÄZISION & GESCHWINDIGKEIT

Als Ziele für die nächsten Jahre formulieren

die Amazone-Geschäftsführer „weiteres

Unternehmenswachstum mit Augenmaß

und die Fortsetzung der Innovationsführer-schaft

im Bereich der Amazone-

Kernkompetenzen.“ Im Jahr 2013 soll der

Kundendienstbereich weiter gestärkt werden,

das Produktprogramm und die Elektronikkom-petenz

ausgebaut und verschiedene

neue Entwicklungsprojekte

intensiv vorangetrieben werden.

8350 Fehring • Bahnhofsstr. 21, Tel. 03155/2310, David Kohl - 0699/16004045

EXPERTEN DISKUTIEREN

SICHERUNG DER

WELTERNÄHRUNG

Beim Internationalen Agrarministergipfel,

bekannten sich Minister aus rund 80

Staaten zu einer konsequenten

Bekämpfung des Welthungers.

Hunger herrscht vor allem in ländlichen

Regionen. Deswegen ist die Landwirtschaft

der Schlüssel zur Lösung des Problems.

Kleinbauern, Frauen und lokale

Gemeinschaften sind die tragenden

Säulen für die Agrarerzeugung in den

ländlichen Räumen der Entwicklungsländer.

Daher müssen sie in den Mittelpunkt

der Strategie zur Steigerung von

verantwortungsvollen Investitionen

gerückt werden. Mit der einhergehenden

Öffnung der Märkte entwickelten

sich zahlreiche Länder innerhalb eines

Jahrzehnts von Nahrungsmittelexporteuren

zu -importeuren. Gerade in Zeiten

der Verknappung von Lebensmitteln

besteht die Gefahr, dass ausländische

Unternehmen, die in die Landwirtschaft

der Entwicklungsländer investieren, nur

für den Export produzieren und die

Lebensmittel der heimischen Bevölkerung

nicht mehr zur Verfügung stehen.

In der Diskussion um Ernährungssicherheit

darf neben der Quantität der Nahrung

auch deren Qualität nicht vergessen

werden. Zusätzlich zu den rund 870

Mio. Menschen, die weltweit hungern,

leiden weitere 2 Mrd. Menschen an

Unterversorgung mit Mikronährstoffen.

Hier könne die Privatwirtschaft durch

die Herstellung von nährstoffangereicherten

Lebensmitteln beziehungsweise

Saatgut eine wichtige Rolle spielen.

"Um den Hunger zu bekämpfen, muss

die Agrarproduktion dort gefördert

werden, wo der Bedarf ist, also in den

Ländern des Südens", sagte EU-Agrarkommissar

Dacian Ciolos. Er erinnerte

daran, "dass die größten Investoren im

Agrarsektor die Landwirte selbst sind.

Die entscheidende Verantwortung

liege jedoch bei den lokalen Regierungen,

etwa indem sie die Landwirte

dabei unterstützen, sich zusammenzuschließen

und so ihre Verhandlungsmacht

zu stärken”, unterstrich Ciolos.

Jervis Zimba, Vizepräsident des Weltbauernverbands,

fasste seine Überzeugung

in sechs Worte: "Keine Landwirte

- keine Nahrungsmittel - keine

Zukunft." Kleinbauern stellten ein

Drittel der Weltbevölkerung, hätten

aber in Politik und Wirtschaft keine

Stimme, kritisierte Zimba.


WINTERAKTION

Auf Servicearbeiten + Reparaturen

10% Rabatt auf Ersatzteile + Arbeitszeit

Aktion ab einem Rechnungsbetrag von € 200,-

bis 28. Februar 2013 gültig.

Vorankündigung:Markt in Lebring

am 9. und 10. März ‘13

http://www.facebook.com/gadyautomobil

PFANZELT

FUHRMANN

McHALE

SCHNEEFRÄSE

Massey Ferguson

5410-4 Alpin

75 PS, Bereifung 420/85R34 ...............€ 49.500,-

Pfanzelt Rückewagen 9242, 9,2 t

mit Ladekran

4267 ..................€ 23.990,-

1-Achs-Dreiseitenkipper ECO 5,3 t,

350x190x50+50, Ber.

12.5/80-15.3 .............€ 6.450,-

Vorführer McHale Vario Presse V 660 Va rio

DLA, Gruppenschaltung,

23 Messer ...€47.990,-

Cub Cadet 524 SWE, 7 PS, 61 cm

.............................. € 1.070,-

Landini Serie 7 Gady Sondermodell 165 Full Tronic, 165 PS, 50 km/h

Ausführung, gefederte Kabine, Fronthydraulik und Frontzapfwelle,

Druckluftanlage, Ber. 650/65R38,

SONDERNETTOPREIS ..................................€ 94.990,-

Lebring

03182/2457-25

0699/16004067· 0699/16004023

Graz-Seiersberg · 0316/281645

0699/16004022 · 0699/16004042

Deutsch-Goritz

03474/8256 · 0699/16004024

Bad Waltersdorf

03333/2281 · 0699/16004048

Deutschlandsberg

03462/2816 · 0699/16004093

Fehring · 03155/2310

0699/16004045

Niederwölz · 03582/2263

0699/16004049

Lafnitz · 03338/3980

0699/16004028 · 0699/16004048

Litzelsdorf

03358/2415 · 0699/16004028

Krieglach · 03855/4433

0699/16004030 · 0699/16004017

Klagenfurt · 0463/43322

0699/16004031 · 0699/16004032

www.gady.at

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Druckfehler, Irrtümer u. Änderungen vorbehalten.

VORFÜHR- &

AUSSTELLUNGS-

GERÄTE

Viereck-Palisaden-Futterraute für 12

Plätze,Unterzug+Dachstreben € 1.050,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Mascar Mais- u. Kürbissetzgerät Futura

Maxi 4reihig, Düngerstreuer, Beleuchtung,

elektr. Hektarzähler ...... € 12.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

ORSI Hubstapler 10-210, Hubhöhe

210 cm, Tragkraft 1000 kg......€ 1.850,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Seppi Mulchgerät SMWA/S 155 Front

und Heck, GW, Vorführer.......€ 3.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Fischer Mulcher BV2 145-195cm, Front

m. Herbizit Spritze, Vorführer € 6.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella Front-Scheibenmähwerk SM260

FP-S, Gelenkwelle ................ € 7.690,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella Kreiselheuer TH 4504 Serie

.............................................. € 4.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella Kreiselmähwerk KM 262, Schwadleiteinrichtung,

GW .......... € 5.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella Frontmähwerk SM 310 FP,

Gelenkwelle ......................€ 9.250,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella 3 Punkt Zinkenrotor-Conditioner

275D, m. Breitverteilereinricht. ....€ 3.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella Scheibenmähwerk SM 2870, Gelenkwelle

.............................................€ 6.490,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella Frontmähwerk SM 310 FZ-KC, Kuppeldreieck,

hydr. Seitenverschub, Vorführer

..................................................€ 11.890,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Hidrostal Tauchpumpe D 06M-SLN, 5,5 KW,

4500-5500 l/min., mit Zubehör ....€ 5.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Rosensteiner Aikido 220D, BWSV € 2.150,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Köppl Motormäher VR6, 6 PS, speziell hangtauglich,

Doppelmesserbalken KFD 102 cm,

Breitreifen......................................€ 3.190,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Köppl Compact-Comfort CC10 Hydro,

9,1PS,Tonaround-Aktivlenk.,Fingerbalken

162cm+Reservemesser, Vorführer€ 6.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Vogel & Noot Pflug M1000 4schar, SS, DEL,

Stützrad ....................................€ 11.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Köppl Heumaschine 145 cm, zum Wenden

und Schwaden ................€ 1.600,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Caffini Feldspritze FOX 1000, 12 m Balken

neue Ausführung, Vorführer...... € 11.890,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Wiesenegge 5m, hydr................. € 1.200,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

ECO Splittstreuer XTA 750l, Geschwindigkeit

angepaßte Streumengenausbring. € 7.300,-

BREVIGLIERI Kreiselegge Mek Fold 260-

500, ZPW, GW Spurlockere, Klingenschnellwechsel

..........................€ 24.790,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kreiselegge Mek Farmer 100-250, ZPW,

GW-RK ....................................€ 6.490,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kreiselegge Mek Farmer 100-300, ZPW,

GW-RK, ZPD ............................€ 7.190,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kreiselegge Mek Farmer 120-300, ZPW,

GW-RK ......................................€ 8.190,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Bodenfräse B60 PL 130, GW-RK € 2.690,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Bodenfräse B60 PL 155, GW-RK € 2.790,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Front- und Heckmulcher Turbo 110 SR,

280cm, GW.................................. € 5.190,-

FUHRMANN ECO 6 t, 380x206x50 + 50,

Ber. 355/60R18 ........................ € 7.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MASCAR Mascar Rundballenpresse Tuareg

Cut 525 R mit Schneidwerk, elektr.

Netzbindung, hydr. Bremse.... € 25.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Rundballenwickler 3100 S gezogen, Ballenwender,

Gummiabl., vierter Riemen € 8.890,-

ABVERKAUF

VON

EINZEL-

STÜCKEN

RASENTRAKTOREN

Kubota GR 1600-Hydro 14 PS

Diesel, 2 Zyl., 107cm,

370l Fangkorb

.............................. € 7.590,-

MASSEY FERGUSON Frontmäher 48-

22 FMZ Hydro, 122 cm, 22 PS, 2 Zylinder

............................................€ 4.390,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF Rasentraktor 41-18 RD Hydro, 18

PS, 105 cm, 350 Liter..........€ 2.890,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MTD 200/105 Hydro, 20 PS, 2 Zylinder,

240l ............................................€ 2.490,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

JONSERED LT 2213 CA ..........€ 1.890,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

JONSERED LT 2318 CMA 2 ....€ 3.490,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

JONSERED LT Rasentraktor 2317 CMA,

Vorführer ................................ € 2.690,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

JONSERED Rasentraktor LT 2218 CMA 2,

Vorführer......................................€ 2.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Jonsered Frontrider FR 2215 MA 4x4

.................................................... € 4.980,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Alko T20-102 HD PowerLine, 300l Korb

.................................................... € 2.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Alko T14-102 HD...................... € 2.390,-

McHALE Rundballenpresse F560, hydr.

Bremse, 23 Messern, Rollenniederhalter,

Bereif. 500/50R17, Vorführer€ 33.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Mc Hale Hochleistungs-Dreipunktwickler

2020HS, Vorführer € 20.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Mc Hale Quaderballen Wickler 995

LM, 3 Punkt ........................ € 6.950,-

FELLA

Fella Kreiselmähwerk KM 167, hydr.

Aushebung, Gelenkwelle

............................... € 4.390,-

BERGMANN

FELLA Scheibenmähwerk SM 168, GW

................................................ € 4.390,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Scheibenmähwerk SM 260 FP-S Front,

GW .......................................... € 8.190,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kreiselheuer TH 4504, GW.... € 5.450,-

Vorführer Bergmann Universal Miststreuer

TSW 3140 Tandem, Nutzlast 8.750 kg, DLA,

autom. lastabhängige Bremse, hydr. Stauschieber,

autom. Schmierung, Bordwandaufsatz,

Ber. Nokian

560/45R22,5 ...... € 41.690,-

BERGMANN Silierwagen Royal 23 S

..........................................€ 49.890,-

CUB CADET 526 SWE, 8 PS, 66 cm € 1.270,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Cub Cadet 528 SWE, 9 PS, 71 cm € 1.450,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Cub Cadet 933 SWE, 11 PS, 85 cm € 2.130,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Westa Schneefräse 550/1300, hydr.

Auswurfverstellung, 3 Punkt Kat.1,

Kuppeldreieck, Vorführer, neuwertig

.......................................... € 7.500,-

AMAZONE

Amazone Kompaktscheibenegge Catros

+ 3001, Keilringwalze, Green Drill Zwischenfrucht

Sägerät, Striegel, hydr. Tiefeneinstell.,

Beleuchtung

.................................. €19.990,-

AMAZONE Kreiselrubber KG 3000

Super Packerwalze, GW, Vorführer

........................................€ 13.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Amazone 2-Scheiben-Düngerstreuer ZA-X

902 Serie ............................... € 3.690,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Amazone 2-Scheiben Düngerstreuer

ZA-XW 502, f. Wein, Obst- u. Hopfenanbau

..................................€ 3.190,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Amazone Kompakt Scheibenegge Catros

+ 3001, Beleucht., hydr. Tiefenbegrenz.,

Tandemwalze, Vorführer ........€ 12.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Amazone Sämaschine D9-3000 Spezial,

Rotec Schar, Amalog Plus, Beleucht.,

hydr. Spuranreiser € 13.890,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Amazone Mulchgrubber Cenius 3002 Spezial,

hydr. Tiefenverstellung, Randscheiben,

Keilringwalze, Vorführer............€ 12.950,-

Landini 5-90H, 83 PS, PS-Getriebe,

Joystick, ParkLock, Luftsitz,

hydr. Oberlenker, Bereifung 540/

65R30...............................€ 39.990,-

Landini Alpin DT 80, 76,2 PS 15/15

Gang, Ber.420/70R30, 2 Zusatzhubzyl.,

Beifahrersitz, Schnellkuppler, hydr. Heckbetätigung,

IN ROT.........€ 33.450,-

Holder L560, 62 PS, Vollkabine,

Klima, Luftsitz, Fronthydr. + ZW,

Steilhangnotbremse, Bereif. 425/

55R17, Vorführer....€ 67.890,-

Teleskoplader Agri Plus 40.7 H-

VS, 127 PS, 40 km/h, Tragkraft

4000kg, Hubhöhe 7,10m

................exkl. MwSt.€ 63.825,-

VORFÜHR

TRAKTOREN

Landini Alpin 80 DT, 76,2

PS, PS-Getriebe m. Lastschaltung,

Anhängerbremsventil, Klima,

Luftsitz, Beifahrersitz, 2 Zusatzhubzyl.,

4 Steuergeräte .......... €38.990,-

––––––––––––––––––––––––––––––

Landini DT80 in ROT, 76,2 PS,

15/15 Gang, Hubzylinder, Beifahrersitz,

Schnellkuppler,

Klima....................€ 32.990,-

––––––––––––––––––––––––––––––

MF 5440-4 Alpin-Plus, 102 PS,

FHY, Ber. 540/65R34€ 59.550,-

––––––––––––––––––––––––––––––

MF 6460-4 Top-Line, 125 PS,

4 STG., DLA, Bereif. 600/60R38

............................€ 84.590,-

––––––––––––––––––––––––––––––

MF 7620-4 Dyna-VT, 200 PS, 50

km/h, Fronthydraulik, FZW, DLA,

Bereif. 710/60R42 € 148.800,-

––––––––––––––––––––––––––––––

Valtra N 121H, 50km/h, FH + ZW

DLA......................€ 89.990,-

LANDINI

Landini Obst + Weinbautraktor

Mistral DT 50 Komfort 47,5 PS, 12/

12 Gang, 3 Steuergeräte, Ber.360/70R24

IN ROT

.......................... € 23.550,-


8 L A N D T E C H N I K 02/2013 GADY / MF 9

Erweiterung Baureihe MF 3600

MF 3600 mit neuer Motorenund

Getriebetechnologie –

3 neue Modelle

mit 76, 84 und 92 PS.

Die beliebte Baureihe MF 3600 nimmt

eine wichtige Position im Leistungsbereich

zwischen 60 und 100 PS ein. Nach

Überarbeitung der Sepzialtraktorenversionen

haben auch die Standardvarianten

ein Upgrade erhalten. Die Kompakttraktoren

der Serie MF 3600 überzeugen durch

ein günstiges Leistungsgewicht, hohen

Komfort und branchenführende Wendigkeit.

Zur Steigerung von Leistung, Komfort

und Flexibilität wurde die Baureihe um

zusätzliche Modelle und interessante

Optionen erweitert.

DIE MARKANTEN NEUERUNGEN

IM ÜBERBLICK:

• Neue AGCO POWER Common Rail

Motoren

• Neues 24/12 Gang Getriebe

mit PowerShuttle und

ComfortControl sowie Speedshift

• Überarbeitung des Kabineninterieurs

im neuen Layout der MF-Familie

• Erhöhung der Hubkraft auf 3t

MODELLÜBERSICHT MF 3600

Nenn.-/Max. Leistung (PS)

Max. Drehmoment (Nm)

MF 3625 A, V,S, F,GE . . . 69 . . . . . . . . . 279

MF 3630 A . . . . . . . . . . . 76 . . . . . . . . . 315

MF 3640 A, V,S, F,GE . . . 84 . . . . . . . . . 345

MF 3650 A, S, F, GE . . . . 92 . . . . . . . . . 360

MF 3660 S, F, GE . . . . . . 100/102 . . . . 405

Die gesamte Baureihe ist nun mit Motoren

von AGCO Power ausgestattet, die eine

elektronische Hochdruckeinspritzung mit

CommonRail-Technologie haben. Die

Motoren verfügen dadurch über eine

höhere Nennleis tung und eine deutlich

ausgeprägte Dynatorque-Charakteristik.

Mit der CR Einspritzung werden die Motoren

noch wirtschaftlicher, da der spezifische

Kraftstoffverbrauch gesenkt werden

konnte. Durch das gestiegene Drehmoment

können Arbeiten mit geringeren

Motordrehzahlen durchgeführt werden.

Das Ansprechverhalten der Motoren im

unteren und mittleren Drehzahlbereich

konnte ebenfalls verbessert werden. Durch

die CR Technik werden die Motoren zudem

leiser, wodurch der Fahrkomfort deutlich

gewinnt. In Verbindung mit den neuen

Motoren wurde auch ein neues elektronisches

Handgas sowie ein Motordrehzahlspeicher

eingeführt.

Mit 24 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgängen

steht ein neues, fein abgestuftes

Getriebe zur Verfügung, das für die speziellen

Arbeiten in diesem Leistungsspektrum

ausgelegt wurde. Massey Ferguson

erfüllt mit dieser Getriebeversion die

hohen Kundenanforderungen nach einer

Kombination aus lastschaltbarer Wendeschaltung

(PowerShuttle mit ComfortControl)

und Lastschaltung (Speedshift). Die

Getriebe sind für alle Modelle, mit Ausnahme

der V-Versionen, auf 40km/h bei

Motornenndrehzahl ausgelegt.

Die neuen Modelle und Produktmerkmale

machen die Traktoren der Serie MF 3600

noch vielseitiger, komfortabler und effizienter,

sowohl im Standardtraktoren-Segment

wie auch bei den Spezialtraktoren.

www.austrodiesel.at


L A N D T E C H N I K 02/2013

10 G U T B E D A C H T U N D G E S U N D E R N Ä H R T

11

Neuer Steyr-Partner in der Steiermark

Die Traktorenproduzenten

aus St. Valentin bieten ihren

steirischen Kunden

neue Ansprechpartner

und Servicestellen mit

erweiterten Leistungen

Mit einem starken, regionalen Händlernetzwerk

in der direkten Umgebung

ihrer Kunden baut die Marke Steyr in

der Steiermark ihre Eigenständigkeit

aus: Seit Jänner 2013 erweitert die

Unternehmensgruppe

Gady

... ist jetzt Partner der

- Landtechnik

in Sachen Steyr im

Bezirk Deutschlandsberg

das steirische Netzwerk. „Nahe am Kunden

zu sein, hat für uns oberste Priorität.

Deshalb war es für uns ein großes

Anliegen, eine der wichtigsten Agrarregionen

durch aktive, kompetente Partner

zu stärken, um uns noch besser zu

vernetzen“, so Steyr Vertriebsdirektor

Rudolf Hinterberger.

KUNDENNÄHE STEHT

AN ERSTER STELLE

Die Traktoren-Marke Steyr konzentriert

sich mit dem laufenden Ausbau des

Händlernetzwerks bewusst auf die

Sicherstellung der Nahversorgung

ihrer Kunden. Konkret bedeutet das,

dass Steyr-Kunden in einem Umkreis

von maximal 50 Kilometern einen

kompetenten Ansprechpartner

erreichen. Werkstätten sollen noch

näher liegen und zwar im Umkreis

von 25 Kilometern. Neben der optimalen

Erreichbarkeit, ist die Vertiefung des

persönlichen Kontakts mit dem Kunden

ein weiterer Vorteil dieses engmaschigen

Händlernetzwerks.

MIT DER UNTERNEHMENSGRUPPE

GADY, EINEM DER GRÖßTEN

PRIVATEN LANDMASCHINEN-

HÄNDLER ÖSTERREICHS, WERDEN

DIE STEYR-STANDORTE IN DER

STEIERMARK PROFESSIONELL UND

KOMPETENT AUSGEBAUT.

Mag. Philipp Gady, Geschäftsführung

Gady Gruppe: „Optimale Kundenbetreuung

gilt als Kredo im Gesamtunternehmen

Gady. Kundenzufriedenheit

beginnt im eigenen Unternehmen. Nur

wenn die Menschen, die im Unternehmen

arbeiten, sich wohl fühlen, können

sie ihr volles Potenzial nutzen und in

eine positive und damit dienstleis -

tungsorientierte Einstellung umsetzen.

Speziell durch den Ausbau des Bereiches

Landmaschinen im Unternehmen

wurde dies erreicht und die Betreuungsqualität

für Kundinnen und Kunden

nochmals ver bessert.

In einer Zeit, in der scheinbar die Wirtschaftsordnung

aus den Angeln gehoben

wird, gewinnen traditionelle Werte

wieder an Bedeutung. Für uns waren

diese immer präsent, sie sind die Grundlage

unseres Handelns: faire Partnerschaft,

gegenseitiges Vertrauen und

Kundenorientierung gemäß unserem

Slogan: Gady – IHR Partner in allen

mobilen Bereichen des Lebens.

Weitere Informationen unter

www.steyr-traktoren.com

oder www.gady.at

8403 Lebring, Leibnitzer Straße 76, Hr. Zöhrer - 03182/2457-25 bzw. 0699/16004067, Hr. Painsi - 0699/16004093

8483 Deutsch Goritz, Deutsch Goritz 26, Hr. Altenburger - 0699/16004024 bzw. 03474/8256

RAGT erweist sich als vertrauensvoller Partner

der steirischen Landwirtschaft

Immer mehr steirische Landwirte vertrauen

auf Sorten des französischen Züchterhauses

RAGT. Sie schätzen neben der Leis -

tungsfähigkeit des Sortenmaterials vor

allem die hohe Standfestigkeit und exzellente

Pflanzengesundheit aller Sorten. Die

große RAGT-Erfolgsgeschichte, die vor

Jahren mit den Maissorten KUXXAR,

SAXXOO und PIXXIA in der Steiermark

eindrucksvoll begann, wird derzeit mit den

erfolgreichen Top-Sorten DODIXX, FUTU-

RIXX und dem neuen FERARIXX erfolgreich

weitergeführt. Auch bei neuen Kulturarten

wie z.B. der Körnerhirse erweist sich RAGT

als kompetenter Ansprechpartner bei

sämtlichen Sorten und Anbaufragen.

RAGT wurde 1919 als landwirtschaftliche

Genossenschaft in Averyon gegründet und

steht abkürzend für die 4 Ursprungsregionen

“Rouergue, Auvergne, Gévaudan, Tarnais“.

Die Philosophie der Firma basiert stark auf

menschlichen Werten, verstärkt durch die

ambitionierte Herausforderung eine innovative

und konkurrenzfähige Landwirtschaft in

Europa zu fördern. Einst gegründet von

Landwirten im Aveyron, die heute noch

Anteilseigner sind, konzentriert sich RAGT

Saaten im Sortenvertrieb vor allem auf den

europäischen Raum. Mit jährlich über 200

registrierten Sorten in 24 Arten wie Mais,

Sonnenblumen, Sorghum, Nutzgräsern und

Futterleguminosen, Hartweizen, Weichweizen,

Triticale, Gerste, Soja und Raps zählt

RAGT zu den führenden europäischen Saatgutherstellern.

RAGT investiert über 14%

seines Umsatzes in die Sorteninnovation und

erwirtschaftet mit 1150 Mitarbeitern sowie

seinen insgesamt 19 europäischen Zuchtstationen

einen Umsatz von 400 Millionen

Euro. In Frankreich wird nahezu jeder fünfte

Hektar mit einer Sorte von RAGT bestellt.

Nahezu ein Drittel der größten Nudelhersteller

in Frankreich und Italien nutzen Weizenmehl

von RAGT-Sorten. Viele Sportplätze

wie z.B. das „Stade de France Stadion“ oder

das „Parc des Princes Stadion“ in Paris, die

„Parc Borelly“ Pferderennbahn in Marseille

und viele Golfplätze wurden mit Rasengräsern

von RAGT Saaten gesät.

Auch in Österreich zählt RAGT als Maiszüchter

mit einem Marktanteil von ca. 15%

zu den führenden Anbietern. Landwirte

schätzen neben der hohen Sortenleistung

die ausgezeichnete Saatgutqualität, welche

durch Vermehrungen sowohl in Österreich

als auch in Frankreich erreicht wird. Auch

mit dem aktuellen Sojabohnenprogramm

hat sich RAGT als Sojazüchter einen großen

Namen gemacht. Die Sojabohnenzüchtung

ist im Süden von Frankreich lokalisiert, mit

dem Ziel, konventionelle, GMO-freie Sorten

mit einer konkurrenzfähigen Ertragsleis -

tung und einem hohen Proteingehalt zu

züchten. Die derzeit hervorragenden Ergebnisse

der RAGT Sorten in der amtlichen Sortenwertprüfung

für Sojabohnen in Österreich,

bestätigen das Ergebnis jahrelanger,

konsequenter Züchtungsarbeit.

Auch im Bereich der Sorghumhirsen erweist

sich RAGT als innovativer Partner für die

steirische Landwirtschaft. Seit der verstärkten

Problematik mit dem Maiswurzelbohrer

in vielen Maisanbaugebieten Österreichs,

erweckt Sorghum verstärkt das Interesse

vieler Landwirte. Je nach Nutzungsrichtung

unterscheidet RAGT zwischen Körnersorghum

zur reinen Körnernutzung, qualitativ

hochwertigem Silosorghum zur Rinderfütterung

oder auch zum Einsatz in Biogasanlagen

sowie hochwüchsigem Biogassorghum

speziell für Biogasanlagen. Die Vorteile

von Körnerhirsen als Fruchtfolgealternative

zu Mais liegen für viele Maisanbauer klar

auf der Hand: Die Anbautechnik und die

Kulturführung ist der von Mais sehr ähnlich,

Güllegaben können von der Hirse optimal

verwertet werden und auch die erzielbaren

Deckungsbeiträge als Marktfrucht versprechen

der Körnerhirse eine große Zukunft.

RAGT Landwirteaktion 2013: Nutzen Sie

heuer Ihre XXL-Einkaufsvorteile bis 22.

Februar und sparen Sie mit dem Früh-

Bestellrabatt bares Geld. Ab einer Bestellmenge

von 25 Packungen RAGT-Saatmais

gibt es eine Packung gratis. Bei Kombination

von mindestens 10 Packungen Saatmais

aus dem Sortenprogramm 2013 erhalten Sie

eine hochwertige Kombizange der Marke

Würth im Wert von 30 EUR als Dankeschön.

FERARIXX (RZ 390), der Start-Ziel-Sieger:

FERARIXX gehört zweifellos zu den interessantesten

neuen Sorten im Körnermaisbereich.

Er zählt zu den kürzeren Typen im

Reifebereich mit ausgesprochen agiler

Jugendentwicklung, hoher Blatt- und Kolbengesundheit

und ausgezeichneter Standfestigkeit.

Der schmale, jedoch unglaublich

lange Kolben mit durchschnittlich 14 bis 16

Kornreihen wirkt auf den ersten Blick nicht

besonders beeindruckend. Jedoch werden

aufgrund der extrem dünnen Spindel und

der großen, schönen Körner in der Praxis

weltmeisterliche Erträge erzielt. Praxisanbauer

wissen bereits, dass man FERARIXX

unbedingt wiegen muss. Durch seinen

geringen Hartmaisanteil erfreut sich die

Sorte auch unter den südsteirischen

Schweinehaltern immer größerer Beliebtheit.

Die Silage wird von den Schweinen

besonders gerne gefressen. Das zügige

Abtrocknungsverhalten sowohl auf dem

Feld als auch bei der Trocknung wird durch

den geringen Hartmaisanteil keinesfalls

negativ beeinflusst.

DODIXX (RZ 350), der mittelspäte Alleskönner:

Die mittlerweile in der Steiermark

zur bewährten Standardsorte avancierte

Sorte DODIXX besticht durch starke, regelmäßige

Kolbenanlagen. Das hohe Hektolitergewicht

und die leichte Druschbarkeit

sind weitere wichtige Sortenmerkmale.

DODIXX fühlt sich auf allen Standorten

wohl und kommt auch mit leichten und

sandigen Böden bestens zurecht. Sein mittelhoher

Wuchs mit dickem, standfestem

Stängel und breitem Blattapparat machen

DODIXX zur perfekten Mehrnutzungssorte.

Als Silomais sorgt er mit hohen Masseerträgen

und hervorragenden Stärkegehalten

für eine gute Nährstoffversorgung bei

Milch- und Mastvieh. Als CCM- und Musmais

ist er wegen der geringen Anfälligkeit

gegenüber Fusarium nicht nur in der Steiermark

weit verbreitet.

TEXXEL (RZ CA.420), ist Ihr Anhänger groß

genug? TEXXEL ist die Spitzensorte für alle

Gunstlagen des Maisanbaus. Kompakter

Wuchs, hervorragende Standfestigkeit

sowie das gute Abtrocknungsverhalten auf

dem Feld sind die Erfolgskriterien dieser

äußerst beliebten Sorte. TEXXEL stellt

höhere Ansprüche an den Boden und

bevorzugt mittelschwere bis schwere

Böden mit hohem Nährstoffnachlieferungsvermögen,

um sein Leistungspotenzial

voll auszuschöpfen. Regelmäßige und

enorm wuchtige Kolbenanlagen mit dünner

Spindel und großen Zahnmaiskörnern sorgen

für Rekorderträge. Eine geringe Anfälligkeit

gegen HTR und die beindruckende

Kolbengesundheit auch bei später Ernte

verstehen sich bei TEXXEL von selbst. Er

eignet sich damit bestens für die späte Körnermaisernte,

aber auch zur Nutzung als

CCM bzw. Ganzkornsilage.

Nähere Informationen zu allen RAGT Sortenprodukten

erhalten Sie bei Ihrem

Ansprechpartner Herrn DI Hermann TAPP-

LER unter 0664/23 14 147. www.ragt.at.


GEBRAUCHTTRAKTOREN

MF 284-2 Komfort, 70 PS, BJ 83

................................................€ 9.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 373-4, 65 PS, Mauser TT, BJ 88

..............................................€ 18.950,-

Massey Ferguson 273-4, Mauser TT,

63 PS, BJ 86 ......................€ 14.950,-

MF 362-4 Turbo, 85 PS, BJ 96€ 19.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 375-4 Komfort Turbo, 80 PS,12/12,

Druckluftanlage, BJ 92..........€ 19.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 390-4 Komfort, 90 PS, Fronthydraulik,

BJ 94 ..............................€ 17.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 4225-4 LP, 18/6 Gang, Klima, BJ 98

..............................................€ 26.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 4225-4, 65 PS, 12/12 Gang, BJ 00

..............................................€ 26.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 4225-4 LP, 18/6 Gang, Fronthydraulik

+ FL.-Konsole, BJ 98........€ 25.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 4245-4 Komfort, 85 PS, 18/6 Gang,

BJ 99 ....................................€ 26.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 4325-4 Turbo, 65 PS, Power-Shuttle

Getriebe, BJ 04......................€ 29.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 3065-4 Komfort, 85 PS, Druckluftanlage,

BJ 92 ............................€ 15.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 8120-4 Komfort, 145 PS, Dla, BJ 96

..............................................€ 29.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Steyr 8070-2, 58 PS, BJ 82..€ 11.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Steyr 8060-4, 54 PS, Hydrac Frontlader

POM, Schaufel, BJ 87 ..........€ 19.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Steyr 968-4, 68 PS, BJ 96....€ 22.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Steyr 9086-4 Komfort, Fronthydr., Klima,

Druckluftanlage, BJ 00..........€ 27.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Steyr CVT 6170-4, Fronthydraulik, 4

Steuergeräte, Drehsitz, BJ 05€ 64.500,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Lindner 1500-4, 52 PS, BJ 90€ 19.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Lindner GeoTrac 93-4 Komfort, EHR, BJ

05 ..........................................€ 29.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Ferrari RS 50L, Wendesitz ..€ 11.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Ford 4610-4 Komfort, 61 PS, BJ 87

..............................................€ 14.950,-

MFn 6255-4,102PS, Anhängebremsventil,

BJ 01...........................€ 32.950,-

GEBRAUCHTTRAKTOREN

Ford 4630-4, 70 PS, BJ 91 ..€ 15.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

IHC Case 840-4 Komfort, 67 PS, BJ 92

..............................................€ 19.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Holder A 7.62C Portalachse, Vollkabine,

Weinbauset 2, Fronthydraulik + Zapfwelle,

BJ 03 ................................€ 27.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Holder C2.42, Kommunal-Komfort, 42 PS,

Mähwerk, Absaugung, Schneeschild, Splitstreuer,

800 Betr.Std., BJ 03 ....€ 25.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kubota Rasentraktor Kommunal G1900,

18 PS mit Mähwerk und Schneeschild,

Kabine, BJ 02........................€ 10.950,-

GEBRAUCHTGERÄTE

V&N Kreiselgrubber Arterra 3m mit

Hitch, Gelenkwelle ..................€ 9.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

V&N Kreiselegge 2,50 m, Packerwalze

................................................€ 4.450,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Rau Rotortiller 3m, Packerwalze+Accord,

pneumatische Sämaschine........€ 6.950,-

MF 3060-4 Komfort, Hauer Frontlader

POM-C, BJ 89.......................€ 21.950,-

Amazone Scheibenegge Catros 3m,

Keilringwalze, Striegel ............€ 6.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Hatzenbichler Grubber 2,80m, 12 Zinken

..........................................€ 2.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

ATJ Tiefengrupper 2 reihig mit Säkasten

................................................€ 3.450,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Hatzenbichler Großflächenkombination

6m ..........................................€ 5.500,-

Massey Ferguson 6130-4 Komfort, 85

PS, BJ 97...............................€ 23.950,-

Trioliet Silobuster, elektrische Bedienung

........................................€ 7.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kuhn Schlegelmulcher 2,70 m € 2.750,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Omarv Mulcher, 2.80m..........€ 2.450,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

HMF Mulchgerät 2,25 m, GW € 1.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

V&N Heckmulcher Master Cut TSA/P

220 ..........................................€ 2.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Ino Seitenmulcher 1,50m, GW€ 2.250,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kirchner Miststreuer TDT2120, Frässtreuwalzen,

BJ 97..................€ 8.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Pöttinger Ladewagen Ladeprofi 2 € 4.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Köppl LHR 16 mit Mulcher und Bodenfräse

........................................€ 6.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Steyr Ladewagen Hamster 17 m 3 , 4

Messer, Gelenkwelle................€ 3.850,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Claas Quadrant Großballenpresse 1200

RC..........................................€ 13.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Claas Rundballenpresse Rolant 254

Rotocut, 14 Messe................€ 22.950,-

Lindner Geo Trac 83-4 Komfort, BJ 07

................................................€ 33.950,-

Class Rundballenpresse Rollant 250

RC..........................................€ 13.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Trumag Tief-Silierladewagen 22m 3 , hydr.

Deichsel, hydr. Bremse, GW ....€ 7.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

New Holland Rundballenpresse 650,

Gelenkwelle ............................€ 7.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Elho Rundballenwickler Sideliner 1520

................................................€ 8.450,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Mascar Wickelmaschine 3100S gezogen

................................................€ 7.750,-

MF 4225-4 KL Turbo, 85 PS, Druckluftanlage,

FL-Konsole, Einhebelsteuergerät,

BJ 98............................€ 27.950,-

Kuhn Scheibenmähwerk SM 280 mit

Aufbereiter, Gelenkwelle..........€ 4.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Saphir Scheibenmähwerk 3m, 7 Scheiben

..........................................€ 4.450,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Mörtl Scheibenmähwerk HT250 mit

Gelenkwelle ............................€ 2.750,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Lelly Frontmähwerk SM 240 € 2.590,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Claas Frontmähwerk 2,70 m mit Gelenkwelle

........................................€ 2.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kverneland Maisstrohpflug 4schar, steingesichert,

SS, DEL, Stützrad ....€ 5.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Regent Maisstrohpflug Titan 140 CX

Vario, SS, DEL, Doppelstützrad € 6.450,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Regent Megastar 3schar, SS, DEL,

Beleuchtung ............................€ 4.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

V&N Maisstrohpflug MS 1050 3 schar,

Vario, SS, DEL, Stützrad ........€ 5.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Pöttinger Maisstrohpflug Servo II S,

3schar, SS, Stützrad................€ 4.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

ANGEBOT DES MONATS

Massey Ferguson 365-4 Komfort, 63

PS, 12/12 Gang, BJ 92 ......€ 18.950,-

Becker Mais-und Kürbissetzgerät Aeromat

4reihig ............................€ 3.750,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Nodet Maissetzgerät Planta 5reihig,

Düngerstreuer ........................€ 3.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Reform Sämaschine Semo 100, 2,50m

................................................€ 3.450,-

New Holland L65-4 Komfort Turbo,

80 PS, Fronthydr., BJ 97.....€ 23.950,-

Pöttinger Sämaschine Vita 3m mit

Schleppschar ..........................€ 5.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Hardy Feldspritze LY1000, 15m hydraulisch,

Beleuchtung ..................€ 3.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Rauh Feldspritze 2800 l gezogen, 21m

Balken, Computer..................€ 11.500,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kirchner Vakuumfass 3000 l € 3.750,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Eco Splittstreuer XTA750 ......€ 7.300,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Pflegeräder 270R32, 270/95R46 zu

Steyr ........................................€ 3.250,-

DIREKT VOM LANDWIRT

MF 240-2, Mauser TT, Frontlader mit

Gabel+Schaufel, BJ 81............€ 6.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 274-4, Mauser TT, 63PS mit Frontlader,

BJ 79..............................€ 11.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 3050-4 Turbo, 85 PS, Druckluftanlage,

BJ 87 ..............................€ 12.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Steyr 650-2, BJ 73..................€ 4.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Steyr 8090-4 Komfort, 80 PS, BJ 85

..............................................€ 11.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

IHC 833-4, 67 PS, Mauser TT, BJ 87

.................................€ 8.950,-

8403 Lebring • Tel. 03182/2457-25 • 0699 / 1600 4067 • www.gady.at


Ausgabe 02/2013

Verlagspostamt 8403 Lebring

Erscheinungsort Graz • P.b.b.

02Z032869M • Einzelpreis € 1,00

Diese Ausgabe des Partners

wurde am 13. Februar 2013 der

Post zum Versand an unsere

Abonnenten übergeben.

www.gady.at

www.gady.at

http://www.facebook.com/gadyautomobil

Alles spricht über

die neuen Modelle

15.-17. März:

Toyota Gady

auf der “Revier &

Wasser” in Graz

Neuer OPEL Mokka begeistert

Offroad-Freaks

wie Stadt-Cruiser ...

SEITE 12 / 13

15.-17. März:

AutoEmotion

2013 in Graz

Das Neueste auch

aus dem Hause

Gady und von

Salis & Braunstein. OPEL.

Im Blattinneren

finden Sie ...


2

INHALT

BMW Modellpflege-Maßnahmen

zum Frühjahr 2013

Seite 4

BMW Werk Steyr gewinnt

österreichischen Staatspreis

für Public Relations

Seite 5

Kein Auto, kein Fleisch

Seite 5

Umweltminister Berlakovich

auf der e-mobility 2013

Seite 6

Toyota ist Weltmarktführer

Seite 7

Lebensmittellager für Krisenzeiten

Seite 7

Gebrauchtwagen-Angebote

Seite 8 - 9

MINITIATIVE

Seite 10

Sonnenstrom als Energie-Kostenbremse

Seite 11

Jetzt der neue OPEL Mokka “4you”

Seite 12 - 13

Sauberes Trinkwasser -

sichere Abwasserentsorgung

Seite 14 - 15

Tolle BMW und Toyota Vorführwagen

Seite 16

JÄNNER – GLÜCKBRINGER. Das neue Jahr

wurde schon immer mit großen Erwartungen

und Hoffnungen begrüßt. So hat man

das neue Jahr in Gesellschaft begrüßt, weil

DIE WICHTIGSTEN FESTE AUF EINEN BLICK:

FRÜHLINGS-TAG-UND-NACHTGLEICHE: Jetzt ist die beste Zeit für einen

Frühjahrsputz, sowohl innerlich als auch äußerlich. Jetzt sind alle Kräfte

bereit für einen Neuanfang, eine wunderbare Zeit für Taufen und Hochzeiten.

SOMMER-SONNENWENDE: Es ist die Zeit der Fülle und der Reife. Jetzt werden

Kräuter gesammelt und geweiht, weil sie die Kräfte der Sonne besonders

gut speichern. Es ist auch die Zeit der Lust, Liebe und Unbeschwertheit.

HERBST-TAG-UND-NACHTGLEICHE: Die Ernte steht vor der Tür oder wird

gerade eingebracht. Eine besonders gute Zeit für Dankesriten. Wieder ist es

Zeit zum Aufräumen – auch was Ängste in Zusammenhang mit dem Tod

betrifft. Wir besuchen Gräber von Verstorbenen und denken an sie.

WINTER-SONNENWENDE: Diese Zeit entspricht der Weihnachtszeit. Der

Ärger, die Trauer und der Zorn liegen hinter uns, wir schauen langsam in die

Zukunft. Eine gute Zeit um zu meditieren, sich auf die Ankunft des Herrn vorzubereiten.

Eine Zeit der Stille und Einkehr.

IMPRESSUM: Eigentümer, Herausgeber & Verleger: PARTNER

Zeitungsverlagsgesellschaft m.b.H., 8403 Lebring, Leibnitzer Str. 76,

Tel. 0699/16004070, Fax 03182/49406-540, info@partnerzeitung.at,

www.partnerzeitung.at. Druck: Druck Styria GmbH & Co KG, 8042

Graz, Styriastraße 20. Preis: € 1,00. Auflage kontrolliert: 80.000

Stk. Layout & Grafik: Steirisches Werbebüro. Für unverlangt eingesandte

Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen.

Gastkommentare geben nicht unbedingt die Meinung der

Redaktion wieder. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit

Genehmigung des Herausgebers.

man sich durch die Gemeinschaft des

geschlossenen Kreises vor den dämonischen

Mächten sicherer gefühlt hat. Ring und

Kranz sind magische Zeichen für den

geschlossenen Kreis. Sie verstärken die

schützende Wirkung und sind Garanten für

dauerndes Glück.

FEBRUAR – VALENTIN. Neben Freude am

Trubel, an der Heiterkeit und Ausgelassenheit,

ist der Februar auch der Monat der

Blumen, die Sinnbilder der Wertschätzung

und der Bewunderung für einen lieben Menschen

sind. So deuteten einst Nelken auf

Anhänglichkeit, Tulpen verkörperten die

innere Schönheit und waren Sinnbilder der

Verehrung, Wertschätzung und grenzenloser

Bewunderung. Rosen waren immer Zeichen

der Liebe und der Dankbarkeit. Strohblumen

deuteten auf Unwandelbarkeit, Efeu auf

eheliche Treue und Einigkeit, Flieder auf

bevorstehende Hochzeiten, Narzissen und

Kaiserkronen auf glühende Sehnsucht, Veilchen

auf Sittsamkeit und Bescheidenheit

und Vergiss-mein-nicht auf unerfüllte Liebe

und brennenden Liebesschmerz.

T H E M A : 02/2013

Schöner, bunter Jahreskreis

Nicht nur der Tag hat seinen Rhythmus, sondern auch das Jahr. Die Natur hält uns diesen Rhythmus

vor Augen und lässt ihn uns auch spüren und erleben: Frühling, Sommer, Herbst und Winter

erleben wir jeweils anders. Die Feste des Kalenders – und die besonderen Zeiten des Kirchenjahres

heben sich aus dem Alltag ab, werden Treffpunkte zu Begegnung und Besinnung. Die Jahreszeit

wirkt auch in unsere Seele hinein. Es tut uns gut, uns auf den Rhythmus des Jahres und die ver-

MÄRZ – „MOND-GÄRTNERIN“. Man mag

dazu stehen wie man will: Erfahrungen der

letzten fünf Jahrzehnte bestätigen die Gartenbaulehre

der Anthroposophen, dass sich

„Mond-Gärtnerinnen“ die kosmischen Kräfte

für die Erde nutzbar machen. Wer genau

zum Zeitpunkt der günstigsten Mond-

Tierkreis-Konstellation sät oder

pflanzt, der kann mit reichen Ernten

rechnen. Der Aussaatkalender,

der jedes Jahr neu erstellt

wird, unterscheidet zwischen

Blattgewächsen, Fruchtpflanzen,

Wurzel- und Blütengewächsen. Auch

für Bodenbearbeitung, Unkrautjäten,

die Hege und Pflege für

Ernte und Lagerung sind besondere

„Mond-Tage“ vorzuziehen.

APRIL – RUND UMS EI. Das Ei

genoss in vielen alten Religionen

ganz besondere Verehrung. Das

Osterei im christlichen Sinn ist ein

Symbol der Auferstehung. Nach altgermanischem

Volksbrauch ist das Ei das

Symbol der Fruchtbarkeit und der ewigen

Wiederkehr des Lebens. So begegnet

uns das Ei nicht nur im Frühlings-, sondern

auch im Erntebrauchtum. Besonders

schön bemalte und verzierte Ostereier

bekommen Kinder von ihren Paten

geschenkt.

G U T B E D A C H T U N D G E S U N D E R N Ä H R T 3

schiedenen Qualitäten der Jahreszeiten einzulassen. Die Feste des Jahreskreises

wurden bereits bei den Kelten gefeiert. Sie richteten sich nach dem Werden und

Vergehen in der Natur. Traditionelles Brauchtum findet sich aber auch

im Zyklus eines Menschenlebens in Form von Geburt, Taufe, Hochzeit, Tod.

Bräuche leiten somit den Menschen durch sein gesamtes Leben.

MAI –

GEBURTSTA-

GE. Wenn Sie

den Geburtstag

eines lieben

Menschen feiern,

dann überlegen Sie

sich, welches Ritual Sie

einbringen wollen. Rituale

vertiefen

die Beziehungen.

Sie

sind eine Chance

sich näherzukommen

und das Geheimnis unseres Lebens zu

feiern. Ritual zum eigenen Geburtstag:

Suchen Sie Bilder aus Ihrer Kinderzeit und

betrachten sie. Sie entdecken auf den Bildern

Ihre eigene Lebendigkeit und Fröhlichkeit,

das unbeschwerte und unverfälschte

Bild, das Gott sich von Ihnen gemacht hat.

Die Bilder werden in Ihnen Dankbarkeit hervorrufen

für all die Jahre, die Sie bis jetzt

erlebt haben.

JUNI – LICHTLEIN AUF DER WIESE. Die

goldgelbe Pracht des Löwenzahns hat

ausgeblüht, die kleinen Sonnen sind verglüht.

Über die junge Sommerwiese

schweben kleine Fallschirmchen, von

einem leichten Wind im Spiel verweht.

Sie säen neue goldene Sonnen, die im

nächsten Frühling aus weichem Wiesenboden

geboren werden.

JULI – ST. JAKOB IST ERNTEBEGINN.

Am Jakobstag war früher der Erntebeginn

der Roggen- und Weizenernte. Die

ersten Kartoffeln heißen Jakobskartoffeln,

die ersten Äpfel Jakobsäpfel. Das

Jakobsfest zu Beginn der Getreideernte

stellte in den Dörfern einen Höhepunkt

der Festlichkeiten im Sommer dar. In den

Alpen wanderte die Familie auf die Alm,

um nach Sennen und Vieh zu sehen,

denn der heilige Jakob galt als Schutzherr

der Hirten. Pflanzen und Bäume hat

man in heidnischer Zeit als mit besonders

heilenden und magischen Kräften

begabt angesehen.

AUGUST – KRÄUTERWEIHE. An Maria

Himmelfahrt werden seit alters her in

der Kirche Kräuter geweiht. So brachte

man am Tag der Mutter Gottes, die schon

früh als Beschützerin der Feldfrüchte

verehrt wurde, Wurzeln, Blumen, Kräuter

und Früchte des Feldes in die Kirche, um

sie dort segnen zu lassen. Die Kräuter

sollen zu diesem Zeitpunkt ihre größte

Heilkraft besitzen. Je nach Gegend wurden

sieben, neun, zwölf oder neunzehn

verschiedene Gewürz- und Heilkräuter zu

einem Kräuterbusch zusammengebunden.

Alten Überlieferungen zufolge mussten

die „Kräuterbuschen“ folgende

Kräuter enthalten: Arnika, Kamille, Pfefferminze,

Wilder Dost, Waldmeister,

Schafgarbe, Thymian, Zinnkraut, Salbei,

Beifuß und Johanniskraut.

SEPTEMBER – APFEL: FRUCHT DES

PARADIESES. Die Geschichte des Apfels

beginnt möglicherweise im Garten Eden,

als Eva den Adam mit der Paradiesfrucht

verführte. Der Apfel ist – wen wundert`s –

die beliebteste Frucht unserer Landsleute.

Das ist gut so. Schließlich enthält jeder

Apfel mehr als 20 verschiedene, lebenswichtige

Mineralstoffe, Vitamine und

Spurenelemente. Kein Zweifel, der Apfel

spielt in der gesunden Ernährung eine

besonders wichtige Rolle. Kein Brauch,

aber ein Genuss: Beim Biss in den Apfel

kommt jeder auf seinen Geschmack.

OKTOBER – ERNTEDANK. Grund zum

Danken haben wir das ganze Jahr und

das ganze Leben hindurch. Am Erntedankfest

danken wir in besonderer Weise

für die Gaben der Schöpfung, die wir in

der Ernte eingebracht haben. Dieses Fest

ist auch Anlass, für all das zu danken,

was wir als persönliche Ernte in diesem

Jahr erlebt haben.

NOVEMBER - DER HL. MARTIN UND

DIE GANS. In vielen Gegenden war der

11. November der Beginn der

Schlachtzeit. Wenn früher im Dorf ein

Schwein geschlachtet wurde, so war

das nicht nur ein wichtiges Ereignis für

den betreffenden Hof, sondern für alle

Nachbarn und Freunde. Mit Freunden

und Nachbarn feierte man am Abend

die erle-digte Arbeit, traditionell mit

einem frischen Blut-Tommerl. Wie nun

die Gans und der heilige Martin

zusammengekommen sind, ist

umstritten. Nach einer Legende sollen

ihn die Gänse durch ihr Geschnatter

verraten haben, als er sich in einen

Gänsestall verkrochen hatte. Wie dem

auch sei: Die Gänse sind um diese Zeit

am fettesten und haben stets zu Martini

daran glauben müssen.

DEZEMBER – LICHT IM ADVENT. Im

lichtarmen Monat Dezember verschlossen

unsere Vorfahren Fenster

und Türen, um Kälte und bösen Winterunholden

keinen Einlass zu bieten.

In der Stube

brannten Dochtlampen

und Kerzen,

um in den

dunklen Mittwintertagen

den

Raum zu erl

e u c h t e n . E s

wundert nicht,

dass bei vielen

Völkern das Licht

mit dem Leben

g l e i c h g e s e t z t

wurde, die Finsternis

aber mit

Tod, Unglück und

Untergang. Es ers

t a u n t a u c h

nicht, wenn der

dunkelste Monat

des Jahres voll

von Sehnsucht

n a c h L i c h t ,

Sonne, Wärme

und Leben ist.

TISCHGEBETE

Komm, Herr Jesus, sei unser Gast,

und segne,

was du uns bescheret hast.

AMEN.

Alle guten Gaben,

alles was wir haben,

kommt, o Gott, von dir:

Dank sei dir dafür.

Aller Augen warten auf dich,

denn du gibst ihnen

ihre Speise zur rechten Zeit.

AMEN.

Segne, Herr, was deine Hand

uns aus Gnaden zugewandt.

AMEN.

Segne, Vater, diese Speisen,

uns zur Kraft und dir zum Preise.

AMEN.

GESEGNETE

MAHLZEIT

„Mahlzeit“ wird zur Mittagszeit häufig als

Gruß benutzt. Der Ursprung dieses Brauches

ist eine Kurzform des früher verbreiteten

Grußes „Gesegnete Mahlzeit!“. Die

Verkürzung war bereits im 19. Jahrhundert

üblich, wie im Wörterbuch der Brüder

Grimm nachzulesen ist, wobei die Bedeutung

des Segens heute weitgehend verloren

gegangen ist. Im Umgangssprachlichen

verwendet man diesen Ausdruck,

wenn man sich um die Mittagszeit trifft.

Innerhalb der Familie ist die Tischgemeinschaft

ein zentrales Symbol der Zusammengehörigkeit.

Eine liebevoll zubereitete

Mahlzeit wird auch unausgesprochen oft

als Form der Zuwendung aufgefasst und

hat somit eine symbolische Bedeutung.

Das Tischgebet als Lebenshaltung

Gemeinsames Essen ist mehr als Nahrungsaufnahme:

Wenn wir uns dafür Zeit

nehmen, wenn wir es nicht als selbstverständlich

hinnehmen, wenn wir gemeinsam

beginnen, wenn alle bei Tisch sitzen

und wenn wir es unter Gottes Segen stellen.

Das Tischgebet kann dazu beitragen,

dass die gemeinsame Essenszeit nicht nur

den Magen, sondern auch die Seele füttert.

Es kann dazu beitragen, dass das

Essen „gelebte, erfüllte Zeit“ wird. Als

ganz individuell gestaltetes Familienritual

trägt es viel zur Stabilität und seelischen

Gesundheit der Familie bei. Für Kinder ist

es hilfreich und gibt

nachhaltige Impulse

zur Entwicklung der

eigenen Religiosität.

Es ist Einübung in

wichtige Grundhaltungen

des Menschseins

wie Dankbarkeit,

Solidarität, Genussfähigkeit

und

Freude. Ein gemeinsames

Gebet vor dem

Essen kann ein Segen

sein.

Wenn Ihre Tischgebete

sinnleer geworden

sind,

formulieren Sie

Eigene und finden

Sie ganz persönliche

Rituale für sich

und Ihre Lieben.

Gesegnete Mahlzeit!

Ihre Ingrid Gady


A K T U E L L E S V O N B M W 02/2013

4 G U T B E D A C H T U N D G E S U N D E R N Ä H R T 5

BMW Modellpflege-Maßnahmen zum Frühjahr 2013

Mit zusätzlichen

Motor- und Antriebsvarianten,

Ergänzungen im

Ausstattungsprogramm

sowie attraktiven

Neuerungen im Angebot

von BMW ConnectedDrive

sorgt BMW zum Frühjahr

2013 für gesteigerte

Fahrfreude und noch

mehr Vielfalt im

Modellportfolio.

Die Auswahl der Benzinmotor-Varianten

für den BMW 3er Touring reicht künftig

vom Einstiegsmodell BMW 316i Touring

mit 100 kW/136 PS bis zum ebenfalls neu

in das Programm aufgenommenen Topmodell

BMW 335i Touring mit 225

kW/306 PS. Hinzu kommen zwei weitere

Diesel-Modelle, darunter der besonders

effiziente BMW 320d EfficientDynamics

Edition Touring. Außerdem ist zum Frühjahr

2013 auch der intelligente Allradantrieb

xDrive für den neuen BMW 3er Touring

verfügbar, das Angebot umfasst zum

Start gleich fünf Modelle.

IN DER BMW 3ER REIHE sind insgesamt

sechs, in der BMW 6er Reihe vier zusätzliche

Modelle mit xDrive erhältlich. Ebenso

wächst die Zahl der Modelle, die

bereits jetzt serienmäßig die Bestimmungen

der ab September 2014 gültigen

Abgasnorm EU6 erfüllen.

Eine exklusive Kombination von Ausstattungsmerkmalen

kennzeichnet die Limited

Edition Lifestyle,

die zum Frühjahr

2013 für das

BMW 1er Coupé

und das BMW 1er

Cabrio erhältlich

ist. Für alle Varianten

der BMW 6er

Reihe, für den

BMW X3 sowie für

den 5-Türer und den 3-Türer der neuen

BMW 1er Reihe wird optional die neue

Generation des Navigationssystems Professional

angeboten. Der serienmäßige

Ausstattungsumfang aller Modelle der

BMW 6er Reihe sowie des neuen BMW

3er wird um den Intelligenten Notruf mit

automatischer Ortung und Unfallschwereerkennung

ergänzt. Zusätzlich sind

beim neuen BMW 3er künftig eine Freisprecheinrichtung

und eine USB-Schnittstelle

serienmäßig an Bord.

BMW Werk Steyr gewinnt österreichischen

Staatspreis für Public Relations

STEYR. Das BMW Werk Steyr hat sich in

den über 30 Jahren seines Bestehens zum

weltweit größten

Motorenwerk

der BMW

Group entwickelt:

Mit

über 1,2 Millionen

Motoren

wurde 2012 ein

h i s t o r i s c h e r

Jahresproduktionsrekord

erzielt. 8 von 10 BMW Motoren

kamen im Vorjahr aus Steyr. Das

BMW Werk Steyr ist nachhaltig erfolgreich:

"Erfolge sind für unser Werk keine

'Eintagsfliege', sondern sie fügen sich zu

einer gesamthaften Erfolgsstory. Gleich-

NACHRÜSTSATZ

HECKLEUCHTEN

BLACK-LINE

In feinem Grau gehalten.

Verleihen der Heckpartie

einen ausdrucksstarken

Charakter.

Angebot z.B.

für BMW 5er (E60)

exkl. Montage

nur € 366,-

zeitig sind wir erfolgreich, weil wir nachhaltig

Wirtschaften und nicht auf 'quick

win'‘ abzielen",

umreißt Werksleiter

DI (FH)

Gerhard Wölfel

die Unternehmensphilosophie.

Die Maßnahmen

nachhaltigen

Wirtschaftens sind sehr vielseitig: So

ist die abwasserfreie Motorenkomponentenfertigung

des Standortes, die jährlich

bis zu 30 Millionen Liter Wasser einspart,

nur ein Beispiel für erfolgreiche ökologische

Nachhaltigkeit.

DACHANTENNE SPORT

Der Antennenstab ist mit

83 mm Länge deutlich kürzer

als das Original und bietet dank

hochwertiger Antennentechnologie

eine durchgehend gute

Empfangsleistung.

Angebot z.B.

für BMW 1er (E87)

nur € 24,-

Zu den

Maßnahmen

ökonomischer

Nachhaltigkeit

gehört der konsequente

Null-

Verschwendungsansatz,

der Abläufe

und

Ressourcen

hocheffizient

gestaltet.

SERVICENEWS INFORMIERT ... frische Akzente für Ihren BMW!

GADY

DETAIL-INFORMATION ZU DEN

ABGEBILDETEN ARTIKELN UND

WEITERE BMW-ARTIKEL UNTER

Lebring • 03182/2457

Deutsch-Goritz • 03474/8256

Fehring • 03155/2310

BMW Graz-Liebenau • 0316/472220

BMW Graz-Wienerstr. • 0316/232316

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt..

Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

GUMMIFUßMATTEN-SATZ

VORNE

Die BMW Gummifußmatten eignen

sich ideal für widrige Witterungsverhältnisse.

Sie bestehen aus rutschhemmendem

Gummi und besitzen eine

spezielle Struktur zur Vermeidung von

Wasser pfützen. Die BMW Fußmatten

schützen den Fußraum vor Verschmutzung

und Abnützung. Angebot z.B.

für BMW X3 (E83) nur € 59,-

FRONTZIERGITTER

SCHWARZ

Einfassung und Nierenlängsstäbe

in Schwarz. Unterstreicht

den dynamischen Charakter

Ihres BMW. Angebot z.B. für

BMW 5er (E60) exkl. Montage

nur € 110,-

www.gady.at

KEIN AUTO,

KEIN FLEISCH

Verzicht ist ein in Mode gekommener Zeitvertreib,

den die Überflussgesellschaft wohlwollend

betrachtet. Für Verzicht als Luxus

spricht unter anderem der Boom rund ums

Fasten. Zum einen wird Fasten als etwas

Positives dargestellt, durch das man körperliches

Wohlbefinden gewinnt. Aufgerollt

wird das Thema heute aber auch von der

seelisch-psychologischen Seite. Viele Menschen

haben das Bedürfnis, etwas in ihrem

Leben zu ändern, sei's die Beziehung, sei's

der Job. Damit der Blick auf Problemzonen

frei wird, suchen sie nach einem Anstoß, der

geeigneten Zäsur. Diese finden sie im Verzicht

auf das, was ein nicht ganz so ideales

Leben am Laufen hält, etwa Essen.

„Der Verzicht ist heute fast ein Statussymbol geworden“,

sagt der Wirtschaftspsychologe Alfred Lackner. „Viele

Manager nutzen ihn, weil man damit beweisen kann, wie

leistungsstark man selbst im Verzicht ist.“ Man zieht sich

in ein Kloster zurück, isst nichts, klinkt sich aus – und

macht danach so weiter wie zuvor. „Das hat mit Verzicht

nichts mehr zu tun“, sagt Lackner. „Echter Verzicht ist eine

Geisteshaltung, bei der es um Werte wie Reinigung oder

Autonomie geht.“

Gürtel enger schnallen. Wenn die wirtschaftliche Verunsicherung

groß ist, reagieren viele nicht mit der Bereitschaft

zum Verzicht, sondern mit dem Gegenteil: Ich konsumiere,

solange ich noch kann. Im Berufsleben nämlich, führt

Verzicht auf der Karriereleiter eher bergab als hinauf, wird

doch in den Lebensläufen erwartet, möglichst viel in möglichst

kurzer Zeit gemacht zu haben. Die Versuchung für

den einzelnen von uns, an allen Möglichkeiten zu konsumieren,

ist dadurch groß.

Zwei Entwicklungen machen Mut: Einerseits hat sich der

Mensch, zumindest im wohlhabenden Teil der Welt, im

Laufe der Jahrhunderte immer mehr Freiheiten geschaffen.

Das beginnt beim fließenden Wasser aus der Leitung

und erreicht einen ersten Höhepunkt beim Smartphone,

das Telefon, Kalender, Minicomputer, Musikgerät und

Spielzeug in einem bietet. Wenn nicht der Wunsch, das

Ding ordentlich gegen die Wand zu schlagen, das Gemüt

in die andere Richtung ausschlagen lässt. Denn eines hat

er gelernt, der i-Mensch – aus dem Angebot der eierlegenden

Wollmilchsau in seiner Tasche auszuwählen.

„Einerseits leben wir in der permanenten Überforderung

durch Vielfalt, andererseits haben wir einen Habitus des

Verzichten-Könnens entwickelt“, so Lackner. Allein der

Besuch einer Website ist eine Übung in Verzicht. Mit

einem Klick sterben tausend andere Optionen. Kurzfristig

zumindest. Die Schattenseite bleibt, nämlich: die Angst,

auf das Falsche verzichtet zu haben. Insofern heißt Verzichten

heute, mit Risiko leben zu können.


A K T U E L L E S V O N T OYO T A 02/2013

6

G U T B E D A C H T U N D G E S U N D E R N Ä H R T 7

Zinsenfreie Drittelfinanzierung

für alle Auris 2012er bei Gady

Eine Sonderaktion von Toyota Gady: Alle noch lagernden Neuund

Vorführwagen des Modelles Auris 2012 jetzt mit zinsenund

gebührenfreier Drittelfinanzierung!* Zum Beispiel:

Vorführwagen: Auris 1.4 D4D/5 “Young“

Anthrazit, Listenpreis € 19.737.-, Kaufpreis € 13.640.-, Anzahlung € 4.547.-

Neuwagen: Auris 1.33/5 „High“

Anthrazit, Listenpreis € 20.939.-, Kaufpreis € 17.740.-, Anzahlung € 5.913.-

Solange der Vorrat reicht …

* Drittelfinanzierung ist: Erstes Drittel bei Übernahme, zweites und drittes Drittel nach 12 bzw. 24 Monaten.

Keine Zinsen, keine Gebühren.

Umweltminister Berlakovich

auf der e-mobility 2013

Anlässlich seines Besuches

auf der e-mobility austria conferenc

2013 in Graz, konnte

sich Umweltminister Nikolaus

Berlakovich am Stand der

Firma Gady gleich von der

neuesten Plug-in-Hybridtechnologie

von Toyota überzeugen.

Die e-mobility austria, eine internationale

Konferenz zum Thema Hybrid und E-

Mobilität, fand bereits zum vierten Mal

statt. Durch diese Konferenz und gleichzeitiger

Expo ist es Graz gelungen, sich

als Kompetenzzentrum im Bereich der

Mobilität und alternativer Antriebstechniken

zu positionieren.

Zubehör-Set

für den neuen

Toyota Auris

GADY

statt € 590,34

bestehend aus:

• Teppichmattenset

Edelvelours (4teilig)

• Kotschutzset

vorne und hinten

• Kofferraum

Schalenmatte

• Seitenzierleisten

(Side Sills) CHROM

• Ladekantenschutz

EDELSTAHL

• Heckklappenleiste

CHROM

Toyota ist Weltmarktführer!

Hybridfahrzeuge knacken Millionengrenze

• Konzernweit 9,75 Millionen

Fahrzeuge verkauft

• Verkaufsergebnis in 2012

um 22,6 Prozent gestiegen

• Hybridanteil steigt auf

12,5 % weltweit

SERVICENEWS INFORMIERT...

jetzt nur € 479,-

** Aktion nur bis 28.02.2013 gültig

bzw. solange der Vorrat reicht.

Die Toyota Motor Corporation(TMC) hat

ihre Verkaufszahlen von 2012 bekanntgegeben.

Demnach hat der Konzern seinen

Absatz um rund 23 Prozent auf 9,75

Mio. Fahrzeuge gesteigert, und damit ein

neues Rekordergebnis erzielt. Dabei

konnten sich nahezu alle Regionen zum

Vorjahr steigern. Stärkste Märkte waren

Nordamerika und Asien/Ozeanien. Auch

bei den Hybridverkäufen hat TOYOTA

einen Meilenstein erreicht und mit 1,2

Millionen Hybridfahrzeugen weltweit in

2012 erstmals die Millionengrenze überschritten.

Bestseller bleibt weiterhin der

Prius mit rund 363.000 verkauften Einheiten.

Die Gesamtzahl aller Hybridfahrzeuge

seit Einführung liegt nun bei 4,8

Millionen Einheiten.

„Ein eindeutiger Trend zur Hybridtechnologie

ist spürbar. So liegt der Anteil im

Segment der Kleinwagen bei nahezu 50

Prozent“ so Dr. Friedrich Frey, Geschäftsführer

von TOYOTA Frey Austria. Neben

gewerblichen Nutzern, wie zum Beispiel

Taxiunternehmen, lassen sich immer

mehr Privatkunden von den zahlreichen

Vorteilen der Hybridtechnologie wie

geringerer Verbrauch und geringere

Wartungskosten überzeugen. Weltweit

bleibt TOYOTA weiterhin auf Wachstumskurs:

Für das Kalenderjahr 2013 ist eine

Steigerung des Absatzes um zwei Prozent

auf 9,9 Millionen Fahrzeuge

geplant. Auch in Österreich ist eine massive

Steigerung geplant.

Lebring • 0 31 82 / 24 57

Toyota Liebenau • 0 316 / 47 13 33

Fehring • 0 3155 / 23 10

Seiersberg • 0 316 / 28 16 45

Bad Waltersdorf • 0 33 33 / 22 81

Deutschlandsberg • 0 34 62 / 28 16

Lafnitz • 0 33 38 / 39 80

Deutsch Goritz • 0 34 74 / 82 56

Litzelsdorf • 0 33 58 / 24 15

Alle Preise verstehen

sich inkl. MwSt.. Druckfehler,

Irrtümer und

Änderungen vorbehalten.

www.gady.at

Lebensmittellager

für Krisenzeiten

Während die umfassende Landesverteidigung in der

Verfassung verankert ist und es eine gesetzliche Regelung

gebe, wonach der Staat Energie für 90 Tage auf Lager haben

müsse, habe die Politik ihre Hausaufgaben im Hinblick auf

die zivile und wirtschaftliche Versorgung der Bevölkerung

bislang nicht erledigt, waren sich die Diskussionsteilnehmer -

Stephan Pernkopf (Präsident des Ökosozialen Forums) und

Edmund Entacher (Generalstabschef des Österreichischen

Bundesheeres) bei einer Veranstaltung des Ökosozialen

Forums einig. Denn eine staatliche Grundverantwortung

für die wirtschaftliche Versorgung der Bürger fehlt und

damit wäre aktuell Getreide für knapp 50 Tage vorhanden,

allerdings in privaten Lagern. "Das heißt, wir können

90 Tage mit dem Auto fahren und heizen, haben aber

im besten Fall 50 Tage Brot", so Landesrat Pernkopf.

Solche Szenarien sind die mittlerweile jährlich wiederkehrenden Naturkatastrophen,

deren Charakter sich im Laufe der Jahre von großflächigen Ereignissen zu

lokalen und immer heftiger ausfallenden verändert habe, erläuterte Herresexperte

Entacher. Eine Schlüsselstelle nehme dabei der Schutz der Infrastruktur ein - etwa

die Energiesteuerung oder -lager. Diese gelte es vor technischen Angriffen zu

sichern, um im Ernstfall zeitnah aktiv werden zu können. Europa sei eine "Wohlstandszone",

deren Umfeld immer stärker werde, "sodass sich die EU möglicherweise

einmal gegen Süden oder Osten wehren wird müssen", schließt Entacher

nicht aus. "Eine maßvolle Bevorratung für diesen Fall ist keineswegs unsinnig." Das

Bundesheer sei in Österreich nicht beauftragt, im Krisenfall die gesamte Bevölkerung

zu versorgen. Deshalb seien Sprit, Lebensmittel und Sanitätsmaterial für die

Truppen gelagert, darüber hinaus könne an die Bevölkerung nur äußerst wenig

abgegeben werden, informierte der Generalstabschef.

Die staatliche Verantwortung für die wirtschaftliche Versorgung der Bürger in Krisenzeiten

fordert der Präsident des Ökosozialen Forums Pernkopf ein. "Am Beispiel

Fukushima sieht man, wie schnell Notfallmaßnahmen notwendig werden können.

Auch Österreich ist von Atomkraftwerken umgeben", gibt Pernkopf zu bedenken.

Laut Berechnungen der Landwirtschaftskammer Österreich würden der Aufbau der

Lager und die Bevorratung selbst die Regierung rund 30 Cent/Bürger kosten, was

aber "keinesfalls eine Geldverschwendung wäre, denn vielleicht kommt einmal die

Zeit, in der wir die Nahrungsmittel brauchen". Neben der Einrichtung nationaler

Krisenlager für Lebensmittel fordert das Ökosoziale Forum auch die Sicherstellung

der gesamten Verteilungskette. Vorstellbar wäre für Pernkopf eine Kombination aus

dem deutschen Modell der staatlichen Lager und der Schweizer Variante, bei der

das Land mit bestimmten Handelspartnern Verträge für die Bereitstellung

bestimmter Lebensmittelmengen geschlossen hat. Im Wesentlichen sollten diese

die Getreide- und Proteingrundlage absichern; damit wäre nicht nur eine Versorgung

der Bevölkerung gewährleistet, diese Maßnahme hätte auch Einfluss auf die

Marktlage und die Volatilität. Zusätzlich dürfe auch die Verfügbarkeit von Saatgut

nicht außer Acht gelassen werden, merkte der LK-Präsident an.

Zur Sicherheit könne jeder Mensch seinen persönlichen Beitrag leisten. Ein entscheidender

Schritt zur Autarkie wäre, die Produktion und Verarbeitung von

Lebensmitteln in Österreich zu halten, mit dem Ziel der "Stabilisierung auf der Versorgungs-

und der Preisseite". Aufgabe der Politik sei es, entsprechende Maßnahmen

zu schaffen und diese in Sicherheitsdoktrin zu fassen. Gleichzeitig wäre es

notwendig, zumindest auf europäischer Ebene, wenn nicht sogar global, Spekulationen

mit Lebensmitteln und Agrarrohstoffen einzudämmen.


I H R E P A R T N E R I N A L L E N M O B I L E N B E R E I C H E N D E S L E B E N S . . .

AUDI

HYUNDAI

MINI

SEAT

Preise verstehen sich inkl. MwSt.. Druckfehler,

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Audi A3 1.4TFSI SB, silber,

EZ 2010/08, Tempomat,

Aluräder 16", CD-Radio etc., Toyota Gady-

Liebenau, Tel. 0316/471333-0

.................................................... € 16.850,-

BMW 316D Tour E91,

saphirschwarz met., EZ

2012/04, Teilleder, Sportsitze, Xenon, Tempomat,

PDC, Freisprecheinrichtung, Aluräder 17",

leasingfähig etc., Gady-Fehring, Tel. 03155/

2310 ............................................ € 28.750,-

BMW X3 20D E83, silber

met., EZ 2006/03, Klimaautom.,

Navigationssystem, Xenon, CD-Radio,

PDC, Aluräder 17", Bluetooth etc., Gady-

Deutsch Goritz, Tel. 03474/8256

.................................................... € 16.450,-

Hyundai i30 Kombi CDTi.

90 PS BJ 2010, 69.000

km, Klimatronic, CD-Radio etc. Salis & Braunstein

Graz, Tel. 0316 / 788 – 244, Hr. Moderer

...................................................... € 8.990.-

MINI COOPER AUT R56,

midnight black, EZ

2011/04, Teilleder, Klimaautom., Multifunkt.-

Lenkrad, Aluräder 17", Sonnenschutzverglasung,

Gady-Lebring, Tel. 03182/2457-0

.................................................... € 16.990,-

Opel Astra 1.4/5türig Edition

Benzin, weiß, EZ

2008/10, 90 PS, ABS, Klimaanl., CD-Radio,

getönte Rundumverglas., Alufelgen, Tagfahrlicht,

Anhängekuppl., Winterräder, vorne elektr. Fensterheber,

Seiersberg, 0316/281645 € 7.740,-

Seat Ibiza Sportcoupé

1.2, silber, EZ 2011/03,

Klimaanlage, CD-Radio, Alufelgen, Tempomat

leasingfähig etc., Gady-Deutschlandsberg, Tel.

03462/2816

...................................................... € 8.850,-

Toyota Auris 1.6/5türig

VVT-I HIGH Aut., grau, EZ

2008/03, 124 PS, ABS, VSC, TRC, Klimaautom.,

CD-Radio, Nebelscheinwerfer, Pollenfilter,

Tagfahrlichtsystem, elektr. Fensterheber,

Toyota Liebenau, 0316/471333-0 .. € 9.940,-

LANCIA

SUZUKI

Audi A4 TDI AVANT, BJ

2006, 116 PS, Klimatronic,

CD-Radio etc., Salis & Braunstein Graz,

Tel. 0316 / 788 – 244, Hr. Moderer

.................................................... € 12.990.-

BMW 318D E90 Lim.,

sparkling graphit, EZ

2006/10, Xenon, PDC, Aluräder 16", Handyvorbereitung

Bluetooth, Multifunkt.-Lenkrad,

Gady-Lebring, Tel. 03182/2457-0

.................................................... € 14.790,-

BMW X3 25I E83, bluewater

met., EZ 2004/09,

Klimaautom., Lordosenstütze, CD Radio,

Aluräder 17" etc., Gady-Litzelsdorf, Tel. 03358/

2415

...................................................... € 8.990,-

Lancia Phedra 2.0JTD,

grau, EZ 2006/01, Klimaanlage,

Navigationssystem, Standheizung,

PDC, Xenon, elektr. Schiebetüren, CD-Wechsler,

Sitzverstellung elektr., Sitzheiz., PDC etc.,

Toyota Liebenau, 0316/471333-0 .. € 9.990,-

MINI ONE R56, pepper

white, EZ 2009/06, Klimaanlage,

Bordcomputer, Lichtpaket, CD-

Radio, Paket Pepper, leasingfähig, Gady-Fehring,

Tel. 03155/2310

.................................................... € 10.990,-

Opel Insignia Sports-

Tourer 2.0 CDTi

Sport, BJ 2009, 130 PS, 29.000 km, neuwertig,

Salis & Braunstein Graz, Tel. 0316 / 788 –

244, Hr. Moderer

.................................................... € 17.990.-

Suzuki Grand Vitara

DeLux 4WD 5türig, BJ

2009, 70.000 km, Klimatronic, CD-Radio etc.,

Salis & Braunstein Graz, Tel. 0316 / 788 – 244,

Hr. Moderer

.................................................... € 13.990.-

Toyota Auris 1.6/5türig

VVT-I PREMIUM, silber

met., EZ 2007/10, 124 PS, ABS, VSC, TRC, Klimaaut.,

CD-Radio, Nebelscheinwerfer, Tempomat

16" Aluräder, elektr. Fensterheber, Zentralverr.,

Toyota Liebenau, 0316/471333-0.... € 10.440,-

CHEVROLET

MAZDA

TOYOTA

Audi A6 2.0TDI Avant,

schwarz, EZ 2008/12, Klimaautom.,

Aluräder 18", Tempomat, Xenon,

Sonnenschutzverglasung, Armauflage, Multifunkt.-Lenkrad

etc., Toyota Gady-Liebenau,

Tel. 0316/471333-0...................... € 21.450,-

BMW 320CI Cabrio, spacegrau

met., EZ 2010/04,

Klimaautom., Leder schwarz, Navigationssystem,

Sportsitze, Kurvenlicht, Xenon, Bluetooth,

Tempomat, Aluräder 18", leasingfähig

etc., Gady-Lebring, 03182/2457-0 € 28.790,-

Chevrolet Nubira 1.6SX

Lim., blau, EZ 2006/12,

Klimaanlage, CD Radio, Alufelgen etc., Gady-

Graz Seiersberg, Tel. 0316/281645

...................................................... € 4.990,-

Mazda 6 Sport/5türig

Diesel, rot, EZ 2004/04,

120 PS, ABS, Klimaautom., CD-Radio, Bordcomputer,

getönte Scheiben, Tempomat, Winterräder,

elektr. Fensterheber, Zentralverriegelung,

Seiersberg, Tel. 0316/281645 € 5.940,-

MINI ONE R50, solid gold

met., EZ 2004/09, Klimaanlage,

CD-Radio, Sonnenschutzverglasung,

Aluräder, Bordcomputer, Lichtpaket etc., BMW

Gady-Wienerstraße, Tel. 0316/232316

...................................................... € 6.850,-

Opel Meriva 1.7 DTi Diesel,

75 PS, Klimaanlage,

CD-Radio, Alu-Felgen, Salis & Braunstein

Graz, Tel. 0316 / 788 – 244, Hr. Moderer

...................................................... € 4.990.-

Toyota Verso 2.0 D4D HIGH

weiß, EZ 2010/01, 126 PS,

ABS, VSC, TRC, Klimaaut., CD-Radio + MP3/

WMA Abspielfunkt., Aux-In Anschluss, Ne bel -

scheinw., Tempomat, PDC, Bluetooth Freisprechsyst.,

Toyota Liebenau, 0316/471333 € 17.440,-

Toyota Auris 1.33/5türig

VVT-I S&S HIGH, silber

met., EZ 2009/03, 101 PS, ABS, VSC, TRC, Klima

aut., CD-Radio, Nebelscheinw., Tagfahrlichtsyst.,

8-fach bereift, elektr. Fensterheber, Toyota

Liebenau, Tel. 0316/471333-0 ........ € 10.640,-

BMW

CITROEN

MITSUBISHI

VW

BMW 116D E87, titansilber

met., EZ 2010/06, Klimaautom.,

Aluräder 16", Navigationssystem,

Tempomat, PDC, leasingfähig etc., Gady-Lebring,

Tel. 03182/2457-0

.................................................... € 16.790,-

BMW 320D E90 Lim.,

spacegrau met., EZ 2011/

01, Klimaautom., Sportsitze, Sitzheizung, Teilleder,

Xenon, Tempomat, Bluetooth, CD-Radio

etc., BMW Gady-Wienerstraße, Tel. 0316/

232316 ........................................ € 26.990,-

Citroen C1, BJ 2010,

29.000 km, Klimaanlage,

CD-Radio etc., Salis & Braunstein Graz, Tel.

0316 / 788 – 244, Hr. Moderer

...................................................... € 5.990.-

Mazda Premacy 2.0

Diesel, EZ 2004/10,

Erstbesitz, Klimaanlage, ABS, CD-Radio,

Sportsitze vorne, Nebelscheinwerfer, Gady-

Bad Waltersdorf, Tel. 03333/2281

...................................................... € 6.440,-

Mitsubishi COLT 1.1/

5türig Austria Benzin,

eisblau, EZ 2005/01, 75 PS, ABS, Klimaanlage,

CD-Radio, Nebelscheinwerfer, Alufelgen,

vorne elektr. Fensterheber, Zentralverriegelung,

Seiersberg, 0316/281645 .... € 4.840,-

Opel Vivaro Kombi Bus

DTI, 9-Sitzer, BJ 2011,

24.000 km, 114 PS, Klimaanlage, CD-Radio,

Radio, Salis & Braunstein Graz, Tel. 0316 / 788

– 244, Hr. Moderer

.................................................... € 21.990.-

Toyota Aygo 1.0/5türig

YOUNG, weiß, EZ 2012/

12, 68 PS, ABS, Klimaanlage, getönte Rundumverglasung,

höhenverstellbares Lenkrad,

Gady-Deutschlandsberg, Tel. 03462/2816

...................................................... € 8.440,-

VW Touran 1.9TDI Aut.

DSG, silber met., EZ

2008/08, Klimaautom., Aluräder 16", Sitzheizung,

PDC, Anhängevorrichtung, CD-Radio, Armauflage,

Sonnenschutzverglasung etc., Toyota Gady-

Liebenau, Tel. 0316/471333-0.......... € 14.990,-

FIAT

MERCEDES

OPEL

RENAULT

BMW 116I E87, saphirschwarz

met., EZ 2009/

05, Klimaautom., Aluräder 16", PDC, Sportlenkrad

etc., BMW Gady-Wienerstraße, Tel.

0316/232316

.................................................... € 13.490,-

BMW 320XD E90 Lim.,

schwarz met., EZ

2008/10, Sportsitze, Sitzheizung, Xenon, Tempomat,

Aluräder 17", PDC, Lichtpaket etc.,

BMW Gady-Wienerstraße, Tel. 0316/232316

.................................................... € 23.990,-

Fiat Bravo 1.4 16V, blau,

EZ 2009/04, Klimaanlage,

Aluräder 16", PDC, Freisprecheinrichtung,

Multifunkt.-Lenkrad, USB, CD-Radio etc.,

Toyota Gady-Liebenau, Tel. 0316/471333-0

...................................................... € 8.990,-

Mercedes A - 150B, BJ

2008, 95 PS, Klimatronic,

CD-Radio etc., Salis & Braunstein Graz, Tel.

0316 / 788 – 244, Hr. Moderer

...................................................... € 7.990.-

Opel Agila Edition, BJ

2008, 51.000 km, 114

PS, Klimaanlage, CD-Radio, Salis & Braunstein

Graz, Tel. 0316 / 788 – 244, Hr. Moderer

...................................................... € 8.990.-

Renault Megane Coupé,

Sportverbau, BJ 2010,

16.000 km, Klimatronic, CD-Radio etc., Salis

& Braunstein Graz, Tel. 0316 / 788 – 244, Hr.

Moderer

...................................................... € 9.990.-

Toyota IQ2 1.0 VVT-I, silber

met., EZ 2009/07, 68

PS, ABS, Klimaanlage, CD-Radio, Alufelgen,

vorne elektr. Fensterheber, Außenspiegel

beheizt, Toyota Gady-Liebenau, Tel. 0316/

471333-0 ...................................... € 7.490,-

VW Golf Rabbit, BJ 2006,

74.000 km, Klimaanlage,

CD-Radio etc., Salis & Braunstein Graz, Tel.

0316 / 788 – 244, Hr. Moderer

............................................................ € 6.990.-

http://www.facebook.com/gadyautomobil

www.gady.at

MIT DEM OPTIMALEN LEASING- UND FINANZIERUNGSANGEBOT ZU IHREM TRAUMAUTO www.salis-braunstein.at

http://www.facebook.com/Salis.Braunstein


10 G U T B E D A C H T U N D G E S U N D E R N Ä H R T

M I N I N E W S 02/2013

11

ALEXANDRA

PIRKER

alexandra.pirker@gady.at

Tel. 0316/472220-85

ANGEBOTE

V O R F Ü H R W A G E N

MINI COOPER HIGHCLASS, grey,

EZ 2012/06, Austrian Chili, Sonnenschutzverglasung,

Xenon-

Licht, PDC, Paket Wired, Dachhimmel

anthrazit .... statt € 28.319,-

JUST ........................€ 24.650,-

Anzeigen ....................€ 8.495,-

Leasing ..........................€ 143,-

MINI COOPER, light white, EZ

2011/09, Austrian Pepper, Sichtpaket,

Sonnenschutzverglasung,

Armauflage vorne, Xenon-Licht,

PDC etc. ....................€ 27.944,-

JUST ........................€ 21.750,-

Anzeigen......................€ 6.525,-

Leasing ..........................€ 120,-

MINI COOPER LIGHTNING, blue,

EZ 2011/10, 122 PS, Sonnenschutzverglasung,

Austrian Chili,

Leichtmetallräder 17", Leder

punch Carbon black etc.

JUST ........................€ 28.898,-

Anzeigen......................€ 8.670,-

Leasing ..........................€ 257,-

MINI ONE R56, pepper white, EZ

2009/06, Klimaanlage, Bordcomputer,

Lichtpaket, CD-Radio, Paket

Pepper, leasingfähig

JUST ........................€ 10.990,-

MINI ONE R50, solid gold met., EZ

2004/09, Klimaanl., CD-Radio, Sonnenschutzverglas.,

Aluräder, Bordcomputer,

Lichtpaket etc., 90 PS

JUST ..........................€ 6.850,-

MINI COOPER R56, astro black

met., EZ 2010/07, 122 PS, Klimaautom.,

Bordcomputer, Dach weiß,

Aluräder 17"

JUST ........................€ 14.850,-

Wir freuen uns auf dich ...

Alle Preise verstehen

sich inkl. MwSt..

Druckfehler, Irrtümer und

Änderungen vorbehalten.

LIEBE MINI FANS

UND SOLCHE, DIE

ES NOCH WERDEN.

www.gady.mini.at

Besuchen

Sie uns und

steigen Sie noch

bis 31. 03. 2013 zu

einmalig günstigen

Konditionen

in den MINI oder den

MINI Countryman ein.

UNSER VORSCHLAG:

ERST NACHSCHLAGEN.

DANN ZUSCHLAGEN.

IHRE INITIATIVE

WIRD BELOHNT.

8041 Graz-Liebenau • 0 316 / 47 22 20-0

8020 Graz-Nord • 0 316 / 23 23 16-0

8403 Lebring • Tel. 0 31 82 / 24 57-0

GADY

Symbolfoto

Symbolfoto

Sonnenstrom als Energie-Kostenbremse

„Ein neuer, innovativer Weg

der umweltfreundlichen

Stromerzeugung bei gleichzeitiger

Eigen-Nutzung, eröffnet

sich für die steirischen

Bäuerinnen und Bauern“,

freut sich Vizepräsident Franz

Titschenbacher. Denn erste

Zwischenergebnisse eines, seit

einem dreiviertel Jahr von

Landwirtschaftskammer und

Energie Steiermark auf die

Beine gestellten Solarstrom-

Pilotprojektes, sind äußerst

vielversprechend.

Titschenbacher: „Ein Landwirt kann jährlich

im Schnitt 1.700 Euro an Stromkosten sparen,

wenn er beispielsweise 80 Prozent seines

Sonnenstromes (15 kW Photovoltaik-

Anlage, 15.000 kWh Stromproduktion)

direkt am Hof nutzt – und das völlig ohne

Ökostromförderung.“ Nach Vorliegen aller

detaillierten Endergebnisse in einem Jahr,

wird die Landwirtschaftskammer eine

Informationsoffensive bei den Bauern starten,

um dieses schlaue und umweltfreundliche

Energiemodell weiter voranzutreiben.

Da der Stromverbrauch je nach landwirtschaftlicher

Sparte unterschiedlich ist,

haben Landwirtschaftskammer und Energie

Steiermark das Solar-Stromprojekt für

zehn verschiedene Betriebstypen angelegt:

Milchwirtschaft, Rindermast, Ferkelaufzucht,

Schweinemast, Legehennenhaltung,

Geflügelmast, Wein- und Obstbau, Gemüse-

und Gartenbau, Urlaub am Bauernhof

und Direktvermarktung. Titschenbacher:

„Die Zwischenergebnisse zeigen beispielsweise,

dass Direktvermarkter 90 Prozent

des selbsterzeugten Sonnenstroms direkt

am Hof verbrauchen, Schweinemäster 80

Prozent und Milchviehhalter 50 Prozent.“

Und weiter: „Da Solarstrom nicht speicherbar

ist, legen wir bis zum Projektabschluss

noch einen besonderen Fokus auf ein optimales

Betriebsmanagement, um einen

maximalen Eigenverbrauch für die jeweilige

Sparte zu erreichen“.

LANDWIRTSCHAFT VERFÜGT ÜBER

GROßE DACHFLÄCHEN ZUR SONNEN-

STROMERZEUGUNG.

Der Photovoltaikmarkt hat sich in den

vergangenen Jahren sehr dynamisch entwickelt.

„Auch für die Land- und Forstwirtschaft,

wo wir in den vergangenen

GADY - MITARBEITER - SCHITAG

EIN „BEWEGTER TAG“ IM SCHIGEBIET KREISCHBERG-LACHTAL

Tiefblauer Himmel, strahlender Sonnenschein, bestens präparierte Pisten, gemütliche Hüttenatmosphäre, gut gelaunte

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Spaß pur, geballt mit sportlichem Ehrgeiz mit Juniorchef Mag. Philipp Gady und

seinem Team: das Schigebiet Kreischberg-Lachtal bot dazu die perfekte Kulisse. In einem guten Team macht nicht nur

der Job, sondern auch die Freizeit mehr Spaß, das Zusammengehörigkeitsgefühl wächst – und das steigert wiederum

die Qualität der Arbeit und dadurch auch den Erfolg des Unternehmens.

Vizepräsident Franz Titschenbacher:

„Neben Biomasse gewinnt Solarenergie

in der Landwirtschaft eine immer

größere Bedeutung.“ © LK/Konstantinov

Jahrzehnten sehr stark und mit Erfolg auf

die Biomassenutzung gesetzt haben, ist

die Erzeugung von Sonnenstrom sehr

interessant“, betont Titschenbacher und

ergänzt: “Schließlich verfügen die knapp

40.000 land- und forstwirtschaftlichen

Betriebe in der Steiermark über viele

Betriebs- und Wohngebäude mit Dachflächen,

die sich für die Installation einer

Photovoltaikanlage eignen würden.“

Die Europäische Union und auch Österreich

verfolgen klare Ziele in den Bereichen

Energiesparen, Ausbau erneuerbarer

Energieträger und Klimaschutz. Österreich

muss bis 2020 seinen Anteil erneuerbarer

Energien auf 34 Prozent erhöhen

und die Treibhausgasemissionen um 16

Prozent senken. Dazu Titschenbacher:

„Dazu müssen wir alle verfügbaren

Potenziale an erneuerbaren

Energieträgern ausbauen.

Wir sind davon überzeugt, dass

die heimischen Bäuerinnen und

Bauern mit der verstärkten

Sonnenstromnutzung auf ihren

Betrieben einen wichtigen und

vor allem kosteneffizienten Beitrag

zur dringend notwendigen

Energiewende leisten können.“


N E U E S V O N O P E L 02/2013

12 G U T B E D A C H T U N D G E S U N D E R N Ä H R T

13

Das spricht für salis

und braunstein,

Karriere mit Lehre.

Im September 2007 hat Hr. Oliver Moderer

nach bestandenen Aufnahmekriterien mit

seiner Lehre als Einzelhandelskaufmann

begonnen. Ganz dem Motto „ohne Fleiß

kein Preis“ verschrieben, hat er nach 3

Jahren im OPEL Teileverkauf seine Lehre

mit Auszeichnung abgeschlossen. Fleiß

und Engagement blieben von der

Führungs crew nicht unentdeckt - und da

seitens des Unternehmens langfristig in

die Zukunft der Mitarbeiter investiert wird

- wechselte er im November 2010 mit

einem von salis und braunstein Internen

TRAINEE Programm in den OPEL Automobilverkauf.

Zusätzlich wurde er in seiner

neuen Funktion als Automobilverkäufer,

be rufsbegleitend in die OPEL Academy

aufgenommen, wo er bereits Ende 2011

mit der Diplom Verkäuferausbildung abgeschlossen

hat. Seit 2012 zählt er zu den

arrivierten Verkäufern und zu einer der

wichtigen Säulen des OPEL Vertriebsteam.

Welchen Erfolg die Zukunft für Oliver

Moderer noch bereit hält, dafür stehen bei

salis und braunstein noch viele Möglichkeiten

offen. Aber eines ist ganz sicher,

bei Hr. Moderer ist der salis und braunstein

Kunde in besten

Händen.

Graz

0316/788 - 250

Leibnitz

03452/2211 - 163

Dipl. Verkäufer

OLIVER MODERER 27.6.‘91

Astra 4you

mit Top Ausstattung,

Wegfahrpreis ..... ab € 5.463.-*

*Drittelfinanz.. Kurzzulassung Sonderserie solange der Vorrat reicht.

Jetzt der neue OPEL Mokka „4you“,

exklusiv nur bei salis und braunstein und seinen Partnern

Der Mokka zeichnet sich durch sein

würziges Aroma und seinen kleinen,

aber kräftigen Körper aus. Es gibt ihn

passend in Espressobraun und in

Wahrheit handelt es sich dabei um

ein "subkompaktes" Sport Utility

Vehicle SUV – nämlich das erste eines

deutschen Herstellers.

Auf einer Länge von 4,28 m stellt sich

der kleine Braune ziemlich breitbeinig

und muskulös dar. Mit seinem sympathischen

Auftritt wirkt der Mokka

weder prahlerisch noch protzig, sondern

gibt sich auf subtile Art und

Weise hochwertig und sportlich.

Der kleine langbeinige Opel kann mit

allerlei Schnickschnack ausgestattet

werden, der in dieser Klasse nicht

immer verfügbar ist: Allrad, Rückfahrkamera

und diverse Assistenten.

Die Standardsitze sind mit Stoff

bezogen und bieten Bequemlichkeit

und ausreichend Seitenhalt. Die

optionalen Ledersitze sind naturgemäß

noch um das Quäntchen perfekter

geschnitten und vermitteln

sehr guten Kontakt des Popometers

zum Auto. Beide Sitzvarianten sind

mit dem Gütesiegel der "Aktion

gesunder Rücken" ausgezeichnet.

Außen wie innen präsentiert sich der

neue Opel ansprechend und hochwertig

verarbeitet.

IN FAHRT:

AUF ERSTEN TESTFAHRTEN

IN DER GRÜNEN MARK

... konnten der 1,7-l-Diesel mit 130

PS und der 1,4-l-Turbobenziner mit

140 PS und Allrad (jeweils mit manuellem

6-Gang-Getriebe) getestet

werden. Beide Motoren passen perfekt

gut zum Wesen des Mokka und

bieten ausreichend Kraft für den kleinen

SUV. Der Benziner zeigt sich harmonisch

und akustisch noch zurückhaltender

(auch der Diesel nervt die

Ohren nicht und ist optional mit Allrad

zu haben).

Als Einstiegsaggregat steht noch ein

weiterer Benziner mit 1,6 l Hubraum

und 115 PS zur Verfügung. Start-

Stopp ist bei allen Motoren Serie

außer beim Diesel, sofern die Automatik

verbaut ist.

Der Mokka besteht aus einer gelungenen

Mischung aus Stadttauglichkeit

und Platzangebot bei erhöhter

Vorführwagen

Corsa 4you

Klima, CD-Radio uvm. €8.990.-

inkl. Eintauschbonus

Kurzzulassung Sonderserie solange der Vorrat reicht.

Mokka ab € 17.990.-

Den King of(f) the Road jetzt

Probefahren und den Mokka

Frühbucherbonus sichern

Sitzposition und Bodenfreiheit. Für

€ 17.990,– kann der neue Opelspross

bereits bestellt werden. Ab

sofort steht der Mokka bei salis und

braunstein Graz und Leibnitz sowie

bei seinen Partnern für Sie zur Probefahrt

durch die grüne Mark bereit.

Praktisch,

sicher und

passend zu

Ihrem OPEL

www.salis-braunstein.at

Graz • 0 316 / 788 - 250

Leibnitz • 0 34 52 / 22 11 - 0

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt..

Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

ZUCKERL: Bis Ende März gibt

es noch das OPEL Sondermodell

Mokka 4you exklusive

bei salis & braunstein sowie

seinen Partnern.

Opel Astra J 5türig

Anhängerzugvorrichtung mit starrem Kugelkopf. Entspricht

den Opel/GM Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Komplettpreis, inkl. Kabelsatz 13 POL

statt € 759,- jetzt nur € 589,-

Opel Astra J 5türig

Anhängerzugvorrichtung mit abnehmbarem Kugelkopf.

Entspricht den Opel/GM Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Komplettpreis inkl. Kabelsatz 13 POL

statt € 1.009,- jetzt nur € 689,-

Insignia Sportstourer

Anhängerzugvorrichtung mit starrem Kugelkopf.

Entspricht den Opel/GM Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Komplettpreis inkl. Kabelsatz 13 POL

statt € 929,- jetzt nur € 639,-

Achtung: nur solange

der Vorrat reicht!

http://www.facebook.com/Salis.Braunstein

SERVICENEWS INFORMIERT...

FREISPRECHEINRICHTUNG

Parrot CK3100 mit Led Display. Funktioniert

mit fast allen Bluetooth-Mobiltelefonen,

inkl. Einbau und Adapterkabel

jetzt nur € 329,90

ORIGINAL OPEL ANHÄNGE-

ZUGVORRICHTUNGEN

Parrot MKI 9200 mit Farbdisplay. Externes Doppelmikrofon,

Iphone und Ipad kompatibel, USB Anschluss,

Sprachsteuerung, inkl. Einbau und Adapterkabel

jetzt nur € 369,90

AKTION INKL. EINBAU

Opel Zafira B

Anhängerzugvorrichtung mit starrem Kugelkopf.

Entspricht den Opel/GM Qualitäts- und

Sicherheitsstandards. Max. Zuglast 1.650 kg.

Max. Stützlast 75 kg. NUR für Fahrzeuge mit

elektrischem Anschlussmodul! Komplettpreis

inkl. Kabelsatz 13 POL

statt € 729,- jetzt nur € 499,-

Opel Zafira B

Anhängerzugvorrichtung mit abnehmbaren Kugelkopf.

Entspricht den Opel/GM Qualitäts- und

Sicherheitsstandards. Max. Zuglast 1.650 kg. Max.

Stützlast 75 kg. Für Fahrzeuge ohne elektr. Anschlussmodul!

Komplettpreis inkl. Kabelsatz 13 POL

statt € 972,- jetzt nur € 669,-

BEEINDRUCKENDE KARRIERE

Am 23. Jänner 2013 wurden die neuen steirischen Meister vor 1200 Besuchern im Grazer

Stefaniensaal geehrt. Die Meis terprüfung ist das Gütesiegel schlechthin. Es steht

für Qualifikation und Know-how auf höchster Stufe", betont der Präsident der steirischen

Wirtschaftskammer, Josef Herk. Der Rahmen dieser Meisterfeier werde dem

Stellenwert gerecht, den die Meisterprüfung in Österreich noch immer habe, so Gastgeber

Hermann Talowski, Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk. Fast 150 Meisterprüfungen

sowie 115 Befähigungsprüfungen wurden im Vorjahr in der Steiermark

abgelegt. Die Meisterbriefe wurden von Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann

überreicht. Die Gala offenbarte eine Vielzahl beeindruckender Karrieren. Etwa jene des

29-jährigen südsteirischen Serienmeisters Gernot Praßl. Er hat im Laufe der letzten

Jahre gleich drei Meis terprüfungen absolviert: 2008 für Kraftfahrzeugtechnik, 2010 für

Karosseriebau und 2012 für Metalltechnik für Land- und Baumaschinen. Dafür wurde

er vor 1200 Besuchern im Grazer Stefaniensaal als "Meister des Jahres" ausgezeichnet.

Die Motivation für diese außergewöhnliche Leistung? "Ich hab mir immer gesagt,

dass ich nie in meinem Leben ohne Job sein möchte. Das ist eine dreifache Absicherung,

die ich mir zur Gänze selbst finanziert habe und mir unendlich viel Freude

macht", so Praßl, der auch die HTL absolviert hat. Für seine Ausbildung hat er über

Jahre auf seinen Urlaub verzichtet. Auf der Homepage vom Autohaus Prassl angeführt:

Ing. Praßl Gernot

Tätigkeit: Bulme Maschinenbau Absolvent,

KFZ-Techniker-MEISTER,

Karosseriebautechniker-MEISTER,

zert. Opel-Servicetechniker

Telefon: 03472 2400, Fax: 03472 2400 4

Mobil: 0664/3332505

E-Mail: mureck@autohaus-prassl.at


14 T H E M A : 02/2013

G U T B E D A C H T U N D G E S U N D E R N Ä H R T

15

WASSER MUSS

IN ÖFFENTLICHER

HAND BLEIBEN

Wasserquellen, Bäche und Flüsse, aber

auch ein weit verzweigtes Wasserleitungssystem

durchziehen die Steiermark

und bilden die Lebensadern für Mensch

und Natur. Der Wasserreichtum der Steiermark

ermöglicht die Produktion hochwertiger

Lebensmittel und die gute Wasserqualität

ist Grundlage einer sicheren

Wasserversorgung. Der Wasserreichtum

ist aber nicht immer und zu jeder Zeit

garantiert. Daher ist Vorsorge in jeder Hinsicht

erforderlich. Der öffentliche Versorgungsgrad

in der Steiermark beträgt 92

Prozent. Die Wasserversorgung in den

steirischen Gemeinden ist hochprofessionell

organisiert. Es gibt in der Steiermark

25 Wasserversorgungsverbände sowie 64

Abwasserverbände. Die steirischen Ge -

meinden haben für die Wasserver- und

entsorgung ein Kapital von etwa vier Milliarden

Euro in die Erde verlegt, um die

Versorgungssicherheit zu garantieren.

„Dieses Vermögen zu

privatisieren, wäre der

Ausverkauf unserer Seele“,

sagt JOHANN SEITINGER.

Gold des 21. Jahrhunderts muss

in öffentlicher Hand bleiben

„Der erste Bürgermeister, der das Wasser

einem freien Markt anbietet, hat

eine Freikarte zum Mars“, äußert sich

Seitinger eindeutig zu einer möglichen

„Privatisierung“ des Wassernetzes. Und

weiter: „Ich kenne meine Bürgermeis ter

- bevor sie das Wasser verkaufen, verkaufen

sie ihre Großmutter!“ „Wir versuchen

seit Jahren, die Kommunen in

betriebswirtschaftlicher Hinsicht zu

unterstützen und sie wirtschaftlich wie

technisch auf die Zukunftsfragen der

Wasserversorgung vorzubereiten“. „Die

Ressourcenzuständigkeit muss in der

Verantwortlichkeit der Gemeinden und

damit in der öffentlichen Hand bleiben“,

warnt Seitinger abschließend.

Sauberes Trinkwasser – sichere Abwasserentsorgung

Wer daheim den Wasserhahn

aufdreht, will sauberes Trinkwasser

genießen. Wer die

Klospülung betätigt, möchte

sein Abwasser sicher entsorgt

wissen. Fast alle Haushalte in

Österreich können darauf voll

vertrauen – sie sind an das

öffentliche Trink- und Abwassernetz

angeschlossen. „Österreich

hat eines der besten Trinkund

Abwassersysteme der Welt.

Dafür haben wir seit dem Jahr

1959 den stolzen Betrag von 55

Mrd. Euro investiert“, bilanziert

Umweltminister Niki Berlakovich.

Diese Netze von enormem

Wert müssen gepflegt und

erhalten werden.

Kommunen und lokale Wasser- und

Abwasserverbände sowie alle interessierten

Menschen und vor allem die

EntscheidungsträgerInnen vor Ort werden

in den kommenden Monaten mit

Foldern, Plakaten und im Internet

(www.wasseraktiv.at/vorsorgen) darüber

informiert, wie wichtig es ist, diese

Systeme zu erhalten und was die besten

Strategien und Maßnahmen sind.

Insgesamt sind in Österreich ca.

165.700 Kilometer an öffentlichen

Trink- und Abwasserleitungen verlegt. 9

von 10 Haushalten sind an die öffentliche

Ver- und Entsorgung angeschlossen.

Viele Trink- und Abwasseranlagen, die

schon vor Jahrzehnten errichtet wurden,

müssen nun oder in den nächsten

Jahren erneuert werden. Geschieht das

nicht, so droht eine Zunahme von typischen

Schäden am System wie undichten

Leitungen, Rohrbrüchen oder Verstopfungen.

Also geht es um den Erhalt

einer sicheren Trinkwasserversorgung

auf höchstem Niveau und um den

Schutz des Grundwassers vor Verunreinigungen

aus Abwasserkanälen.

SCHÄDEN UND DEREN URSACHEN

Keine Leitung hält ewig. Irgendwann

kommt der Zeitpunkt für eine Sanierung.

Und die Ursachen für Schäden können

durchaus vielfältig sein. Oft reichen die

stetig steigende Verkehrsbelastung und

die Erschütterungen auf einer Straße, um

im Untergrund Verformungen, Brüche

oder Risse im Kanalsystem zu bewirken.

APROPOS RISSE: Schon feinste Öffnungen

genügen und Pflanzenwurzeln können

in den Kanal eindringen und diesen

mit der Zeit verschließen. Auch

WUSSTEN SIE, DASS…

nachträgliche Bauarbeiten an der Oberfläche

oder neu verlegte Leitungen darüber

und die dafür durchgeführte mechanische

Verdichtung der Böden können zu

Schäden im schon bestehenden Leitungsnetz

darunter führen. Werden

Haushalte und Betriebe nachträglich an

das Netz angeschlossen, so muss auf

… es rund 165.700 Kilometer öffentliche Trink- und Abwasserleitungen

in Österreich gibt? Davon sind 76.700 Kilometer

Trinkwasserleitungen und 89.000 Kilometer öffentliche Kanäle.

… 9 von 10 Haushalten an die öffentliche Ver- und

Entsorgung angeschlossen sind?

… mehr als 3.000 ArbeiterInnen und Angestellte sich bundesweit um

die Trinkwasserversorgung kümmern? Hinzu kommen viele

ehrenamtliche MitarbeiterInnen (vor allem in Genossenschaften).

… seit 1959 12 Milliarden Euro in die Trinkwasserversorgung

investiert wurden? Und zwar für Wassergewinnung, -aufbereitung,

-speicherung und -verteilung.

… die Entsorgung und Behandlung der Abwässer in über 1.841

kommunalen Anlagen und tausenden Kleinklärlagen erfolgen?

… die Investitionen in die Abwasserentsorgung seit dem Jahr 1959

rund 43 Milliarden Euro betrugen? 70 bis 80 Prozent davon

flossen direkt in den Netzausbau.

… die jährlichen Sanierungsraten im Österreich-Schnitt aktuell

weit unter den geforderten 1-2 % liegen.

… Schäden im Abwassernetz im Extremfall rasch unangenehme Folgen haben?

Rückstau, Überschwemmung, Geruchsbelästigung und eine für Mensch

& Umwelt gefährliche Kontaminierung der Böden und des Grundwassers.

… Sicherheit ein wichtiges Thema im Trinkwassersystem ist?

Schäden können im Extremfall zu einer Verunreinigung des Trinkwassers

führen – mit gesundheitlichen Risiken für die Bevölkerung.

bautechnisch gut ausgeführte Verbindungsstellen

geachtet werden. Sonst

werden die Hauptleitungen mit der Zeit

undicht. Und kein Material hält ewig:

Wasserleitungen aus Metall können

einer schleichenden Korrosion ausgesetzt

sein und eine Betonummantelung in

einem Wassersammelbehälter ist nach

einigen Jahrzehnten mit hoher Wahrscheinlichkeit

erneuerungsbedürftig.

MILLIARDEN-INVESTITIONEN

STEHEN INS HAUS

In der Regel geht

man von einer

durchschnittlichen

Lebensdauer

der Leitungen

von 50

bis 100 Jahren

aus. Daraus

resultiert dann

ein jährlicher

Erneuerungsbedarf in Höhe von mindes -

tens 1 bis 2 Prozent des Netzes. Tatsache

ist aber, dass die Erneuerungsraten bei

kommunalen Anlagen in Österreich derzeit

weit unter einem Prozent pro Jahr liegen

und somit weit unter den technisch

errechneten Zielwerten. Dies muss sich

künftig ändern, denn keine Leitung bleibt

Jahrhunderte lang dicht. Die neuen Planungen

der Gemeinden und Verbände in

Österreich weisen schon jetzt in die künftig

nötige Richtung.

PRÜFEN MIT BLICK INS ROHR

Die Lebensdauer der lokalen Trink- und

Abwassernetze kann abhängig von der

Qualität der ursprünglichen Bauausführung

und den eingesetzten Materialien

und Altersklassen sehr unterschiedlich

ausfallen. Um genau zu wissen, wie

viel und wo in die Erneuerung investiert

werden muss, sollten die Netzbetreiber

in regelmäßigen Abständen einen Blick

in ihre Systeme werfen. Kanäle werden

dazu mit kleinen Kamera-Robotern bzw.

Sonden befahren und Meter für Meter

wird der Zustand elektronisch genau

ausgewertet und in

eigenen EDV-Systemen

dokumentiert.

Wa s s e r l e i t u n g e n

können aufgrund des

Innendrucks und der

strengen Hygienestandards

nur von

außen untersucht

werden.

LEITUNGSKATASTER – DIE VORSOR-

GEPLANUNG MIT SYSTEM

Alle Ergebnisse von Netz-Untersuchungen

sollten elektronisch erfasst und in

einem sogenannten „Leitungsinformationssystem“

oder „Leitungskataster“

mittels IT zusammengefasst werden.

Damit wissen die BetreiberInnen von

Kanal und Trinkwasserleitungen stets

mit wenigen Maus-Klicks ganz genau,

in welchem baulichen und umweltrelevanten

Zustand sich die einzelnen

Systemteile befinden. Der öffentlich

geförderte Leitungskataster wird damit

für AnlagenbetreiberInnen zum Planungstool

schlechthin. Damit wird

nämlich auch festgelegt, wann und wo

Spülungen und Reinigungen, Inspektionen

und Wartungen aber auch Reparaturen

und Sanierungen sowie neuerliche

Systemuntersuchungen stattfinden

müssen. Ein solcher Vorsorgeplan reduziert

die Schadenshäufigkeit und verlängert

die Lebensdauer des Netzes.

Im Endeffekt können

so erhebliche Kosten eingespart

werden, und vor allem erleben

BürgerInnen und BetreiberInnen

keine bösen Überraschungen

durch lange Leitungsstrecken,

die plötzlich mit hohen Kostenbelastungen

komplett

erneuert werden

müssen.

JOBBÖRSE

Kommen Sie ins Gady-Team –

wir suchen für unser Karosserie- &

Lackierzentrum in Lebring eine(n)

KFZ-LACKIERER/IN

Voraussetzungen:

• abgeschlossene Berufsausbildung

• berufliche Praxis

• eigenständige Arbeitsweise

• Belastbarkeit

• Teamfähigkeit

• Lernbereitschaft

Für diese Stelle gilt auf Vollzeitbasis ein KV-Mindestgrund -

entgelt von € 1.922,00 brutto monatlich. Tatsächliche

Entlohnung in Abhängigkeit von Qualifikation und

Berufserfahrung - Bereitschaft zur Überzahlung.

Bewerbungen bitte an: Franz Gady

GmbH, z.Hd. Mag. Theresia Felber,

8403 Lebring, Leibnitzerstraße 76,

Tel.: 03182/2457-14,

theresia.felber@gady.at, www.gady.at

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

WANTED!

LEHRLINGE FÜR GADY-

BETRIEBE GESUCHT

Kompetente Mitarbeiter sind die

Visitenkarte eines Unternehmens.

Den Weg vom Lehrling zum Meister streben

in unserem Unternehmen derzeit

rund 55 Lehrlinge an. Fachwissen, Firmengeschichte,

Vertrieb, Entwicklung,

Zusammenarbeit mit Importeuren,

Händlern und Kunden, Einhaltung der

Sicherheitsvorschriften, umweltbewusstes

Denken zum Schutze der eigenen

Person, Sozialkompetenz, die Bereitschaft

sich ständig weiterzubilden, um

gemeinsam erfolgreich zu sein: Das ist

die Basis auf der die Leistungskraft unseres

Unternehmens aufgebaut ist. Diesen

beruflichen Weg können wir dir eröffnen.

Bewirb dich jetzt für deine

Lehrstelle ab September 2013 -

für die Bereiche Einzelhandel,

KFZ-Technik, Karosseriebautechnik

werden 20 neue Lehrlinge

akquiriert.

Nähere Infos:

theresia.felber@gady.at

JOBBÖRSE

Kommen Sie ins Gady-Team –

wir suchen für unsere Landmaschinenzentrale

in Lebring eine(n)

SPENGLER/IN

& LKW-FAHRER/IN

Aufgabenbereich:

Spenglerarbeiten & Transport

Voraussetzungen:

• abgeschlossene Berufsausbildung

als Spengler

• Berufliche Praxis

• Führerschein C und E mit Fahrpraxis

• flexible Arbeitszeiten

Für diese Stelle gilt auf Vollzeitbasis ein KV-Mindestgrund -

entgelt von € 1.922,00 brutto monatlich. Tatsächliche Entlohnung

in Abhängigkeit von Qualifikation und Berufserfahrung

- Bereitschaft zur Überzahlung.

Bewerbungen bitte an: Franz Gady

GmbH, z.Hd. Mag. Theresia Felber,

8403 Lebring, Leibnitzerstraße 76,

Tel.: 03182/2457-14,

theresia.felber@gady.at, www.gady.at

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


VORFÜHRWAGEN

BMW VORZUGSWAGEN

NEUWAGENGARANTIE

GÜNSTIGE PREISE

VOLL LEASINGFÄHIG

DES MONATS

TOYOTA JAHRESWAGEN

BMW 116D F20,

schwarz, EZ 2012/06

Klimaanlage,

CD-Radio,

Multifunkt.-

Lenkrad,

Freisprecheinricht.,

IHR EINSTIEG

ZU BMW

– jetzt besonders attraktiv –

mit unseren jungen

Vorzugswagen

USB, Regensensor

etc.

€ 26.760,-

Kaufpreis: ............................€ 19.950,-

Anzahlung: ............................ € 5.980,-

LEASING: ................................€ 123,-

BMW 120I Cabrio, saphirschwarz met.,

2011/06, Leder Oyster, Sportsitze, USB,

Xenon, Freisprecheinrichtung, Fernlichtassistent

etc. ................ € 45.761,-

Kaufpreis: ............................€ 29.950,-

Anzahlung: ............................ € 8.900,-

LEASING: ................................€ 224,-

BMW 316I Touring, saphirschwarz

met., EZ 2011/04, Klimaautom., Sitzheizung,

Xenon, USB, Bluetooth, CD-

Radio, Edition Lifestyle etc. € 38.661,-

Kaufpreis: ............................€ 23.950,-

Anzahlung: ............................ € 7.100,-

LEASING: ................................€ 134,-

BMW 316I E90 Lim., spacegrau met.,

EZ 2010/03, Klimaautom., Sport-Lederlenkrad,

PDC, CD-Radio, Advantage

Paket etc. ............................ € 34.277,-

Kaufpreis: ............................€ 16.950,-

Anzahlung: ............................ € 5.000,-

LEASING: ..................................€ 92,-

Gady

Graz-Liebenau • 0 316 / 47 22 20

Graz-Nord • 0 316 / 23 23 16

Lebring • 0 31 82 / 24 57

Fehring • 0 31 55 / 2310

Deutsch Goritz • 0 34 74 / 82 56

http://www.facebook.com/gadyautomobil

▲ BMW 116I F20, glaciersilver met., EZ 2012

/09, Klimaaut., Sitzheiz., Urban-Line, Stoff/

Leder, Kommunikat.-Pkt etc.....€ 33.255,-

Kaufpreis: ............................€ 25.350,-

Anzahlung: ............................ € 7.600,-

LEASING: ................................€ 159,-

BMW 316D E90 Lim., tiefseeblau met., EZ

2011/09, USB, Stoff Layer, Interieur Alu

Feinschliff, Aluräder 16" etc. .. € 38.902,-

Kaufpreis: ............................€ 26.850,-

Anzahlung: ............................ € 7.400,-

LEASING: ................................€ 153,-

▲ BMW X1 18D XDrive, schwarz, EZ

2011/11, Klimaaut., Sitzheizung, PDC,

Freisprecheinrichtung etc. .. € 37.282,-

Kaufpreis: ............................€ 27.950,-

Anzahlung: ............................ € 8.300,-

LEASING: ................................€ 188,-

BMW 320D Lim. F30, havanna met., EZ

2012/03, PDC, Klimaaut., BMW Aluräder

17", SportLine, Sportsitze, Xenon,

variable Sportlenkung etc... € 44.723,-

Kaufpreis: ............................€ 33.950,-

Anzahlung: .......................... € 10.100,-

LEASING: ................................€ 222,-

BMW 325I Aut. Cabrio, alpinweiß, EZ 2011/

04, M-Sportpkt., BMW Aluräder 19", Xenon,

Fernlichtassist., Freisprecheinricht., Leder

schwarz, Sitzheizung, USB etc. € 66.355,-

Kaufpreis: ............................€ 45.950,-

Anzahlung: .......................... € 13.700,-

LEASING: ................................€ 345,-

BMW

Financial Services

bietet Ihnen erstklassige

Komplettlösungen zur

Finanzierung Ihres BMW.

Mobilität modern


BMW

Financial Services

Freude am Fahren

▲ Toyota RAV4 2.2/5türig D4D ELEGANCE

titaniumgrau met., EZ 2012/03, 150 PS, ABS,

VSC, HAC, Klimaaut., CD-Player, Audiosystem+6.1"

Touch Display u. Rückfahrkamera

Tempomat,Anhängekuppl.,Allrad + Off-Road-

Paket im Wert von € 1.500,- gratis!€35.964,-

Aktionspreis € 28.940,-

Toyota RAV 2.2 D4D 150 ELEGANCE AUT.,

5türig, anthrazit met., EZ 2012/10, 150 PS,

ABS, VSC, TRC, Klimaaut., CD-Radio + MP3/

WMA Abspielfunkt., USB- u. Aux-In Anschluss,

Tempomat, Intelligentes Zugangs- u. Startsyst.,

Alcantara Sitzbezüge + Off-Road-Paket

im Wert von € 1.500,- gratis! .. € 39.834,-

Aktionspreis € 33.740,-

Toyota Prius+ 1.8 VVT-I COMFORT HSD,

perlmuttweiß met., EZ 2012/09, 99 PS,

ABS,VSC,TRC,Klimaaut.,Tagfahrlichtsyst.,

Rückfahrkamera, Sonnenrollo hinten, Panoramadach,

Tempomat .......... € 34.037,-

Aktionspreis € 29.840,-

▲ Toyota Auris 1.4 D4D ACTIVE, 5türig,

avantgarde bronze met., EZ 2013/01, 90

PS, ABS, VSC, TRC, Klimaaut., Rückfahrkamera,

Nebelscheinw., 6.1" Touch Display,

Skyview, Panoramadach, hinten

abgedunkelte Scheiben ........ € 23.168,-

Aktionspreis € 20.740,-

Lebring • 0 31 82 / 24 57

Toyota Liebenau • 0 316 / 47 13 33

Fehring • 0 3155 / 23 10

Seiersberg • 0 316 / 28 16 45

Bad Waltersdorf • 0 33 33 / 22 81

Deutschlandsberg • 0 34 62 / 28 16

Lafnitz • 0 33 38 / 39 80

Deutsch Goritz • 0 34 74 / 82 56

Litzelsdorf • 0 33 58 / 24 15

Alle Preise verstehen sich inkl. aller Steuern. Druckfehler, Irrtümer u. Änderungen vorbehalten.

I H R P A R T N E R I N A L L E N M O B I L E N B E R E I C H E N D E S L E B E N S

www.bmw.at Freude am Fahren

Toyota Yaris 1.0 LIFE, weiß, EZ 2012/03,

69 PS, ABS, VSC, TRC, Klimaanl., Pollenfilter,

CD-Player + USB- u. Aux-In, vorne

elektr. Fensterheber................ € 13.860,-

Aktionspreis € 11.440,-

Toyota Yaris 1.0 VVT-I ACTIVE, 5türig,

silber met., EZ 2012/10, 69 PS, ABS, Klimaanlage,

CD-Radio, 6.1" Multimediadisplay,

Rückfahrkamera, Bluetooth Freisprechsystem,

Lederlenkrad € 15.499,-

Aktionspreis € 13.440,-

Toyota Yaris 1.5 HSD ACTIVE, 5türig, silber

met., EZ 2012/08, 75 PS, ABS, VSC,

TRC, Klimaaut., CD-Radio + USB- u. Aux-

In, Bluetooth Freisprechsyst., 6.1" Multimediadisplay,

Rückfahrkamera € 19.265,-

Aktionspreis € 16.940,-

Toyota Verso 2.0 D4D HIGH, silber met.,

EZ 2012/07, 126 PS, ABS, VSC, TRC, 2

Zonen Klimaaut., RDS Radio, CD-Player +

MP3/WMA Abspielfunkt., USB An schluss

Handschuhfach gekühlt ........ € 27.542,-

Aktionspreis € 21.940,-

Folgende Angebote mit ...

Toyota Auris 1.8 PREMI-

UM HYBRID, perlmuttweiß

met., EZ 2011/10, 99 PS,

ABS, VSC, TRC, Klimaaut., CD-Radio +

USB- u. Aux-In, Rückfahrkamera, intelligentes

Zugangs- u. Startsyst. € 27.524,-

Aktionspreis € 20.640,-

Toyota Auris 1.4 D4D HIGH, 5türig, silber

met., EZ 2011/10, 90 PS, ABS, Klimaaut.,

CD-Player + Nebelscheinwerfer,

uvm. € 22.383,-

Aktionspreis € 16.440,-

Drittelfinanzierung: Erstes Drittel

bei Übernahme, zweites und drittes Drittel

nach 12 bzw. 24 Monaten. Keine Zinsen.

Keine Gebühren.

So günstig

kann Fahrvergnügen

sein.

w w w . g a d y . a t

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine