Sommer, Sonne & die Arbeit am Feld - netservice dienstleistung gmbh

browe.at.websitebox.at

Sommer, Sonne & die Arbeit am Feld - netservice dienstleistung gmbh

Ausgabe 06/2013

Verlagspostamt 8403 Lebring

Erscheinungsort Graz • P.b.b.

02Z032869M • Einzelpreis € 1,00

Diese Ausgabe des Partners

wurde am 27. Mai 2013 der

Post zum Versand an unsere

Abonnenten übergeben.

www.gady.at

http://www.facebook.com/gadyautomobil

Im Blattinneren

finden Sie ...

Sommer, Sonne &

die Arbeit am Feld

Für eine neue Generation

von Massey Ferguson:

NICHT VERGESSEN: MIT ...

21.+22. Juni’13

Tag der offenen Tür

bei Steyr in St. Valentin

Mehr dazu auf Seite 19

28. Juni’13

31. Tag der Technik

am Weingut Leitner, Gleisdorf

GADY & HOLDER sind mit dabei. Siehe S. 11

Revolutionäre Leistung

Die neuen MF 5600

in allen Gady Betrieben

JETZT zur Probefahrt!

... von 85 bis

105 PS wird

Sie begeistern


2

T H E M A : 06/2013

INHALT

Der hundertste Affe

Seite 4

Die Steiermark hat eine

neue Apfelkönigin

Seite 5

Bedarfsgerechte Düngung

im Maisbau

Seite 6

„Qualität macht Schule“

Die „Fachschule für Weinbau Silberberg“,

Kaderschmiede erfolgreicher

Weinbauern und Weinbäuerinnen,

soll sich künftig als neues Ausbildungszentrum

für Obst- und Weinbau

auf internationalem Niveau etablieren.

Der „Regionale Bildungsplan“

sieht unter anderem eine Zusammenführung

der FS für Obstbau in

Gleisdorf mit der FS für Weinbau und

Kellerwirtschaft Silberberg vor.

Sommer 2013: Sichere

Trinkwasserversorgung

Seite 7

Angebote aus der

Landtechnik

Seite 8 + 9

Bauern betreiben

aktiven Bienenschutz

Seite 10 + 11

Klimawandel sorgt in der

Landwirtschaft immer öfter

für größere Schäden

Seite 12

Neues aus der Landtechnik

Seite 13 - 15

Gebrauchttraktoren

Seite 16

A N Z E I G E

Henriette-Junghennen

(auch BIO!), legereif, freuen

sich auf ein neues Zuhause!

Mehrere Abgabestellen in

der Steiermark. Info und

Verkauf: Tel. 03152/2222-0

DIE VORTEILE

Diese Entscheidung der Politik ist

mutig, der Beschluss wurde mit

hohem Verantwortungsbewusstsein

und Weitblick gefällt.

1. Die Spezialkulturen Obst- und

Weinbau weisen sehr viele Gemeinsamkeiten

auf. Dies gilt sowohl für

die Erzeugung von Frischobst bzw.

Trauben, als auch für die Weiterverarbeitung

und Vermarktung dieser

Produkte.

2. Die Zusammenlegung der Ausbildungen

für Spezialkulturen wird

schon seit geraumer Zeit in vielen

bekannten Schulstandorten in

Europa gelebt (FS Laimburg - Süd -

tirol, FS Weinsberg - Deutschland,

FS Neustadt a. d. Weinstraße –

Deutschland …).

V.l.n.r. Dir. Anton Gumpl, Weinkönigin Cornelia Gamser, Landesrat Johann

Seitinger, Landesrat Mag. Michael Schickhofer, Johann Dreisiebner, LAbg.

Anton Gangl

Foto: Fachschule für Weinbau Silberberg

3. Die Betriebe im obstbaulichen und

im weinbaulichen Bereich werden

größer, dafür aber auch weniger. Eine

Konzentration des Bildungsangebotes

bietet die Möglichkeit, dem Fortschritt

durch geeignete Investitionen und

Anpassungen gerecht zu werden. Derzeit

sind ca. 80/60 SchülerInnen in Silberberg

und ca. 50 in der FS Gleisdorf.

4. Je größer eine Bildungseinrichtung

ist, desto mehr Spezialangebote für

die SchülerInnen sind tatsächlich

umsetzbar.

5. Kompetenzzentren haben international

mehr Bedeutung und

damit erleichtert sich der Zugang

zur weltweiten Forschung und zu

internationalen Aktivitäten.

Um die Zusammenführung von

Obst- und Weinbau in Silberberg

realisieren zu können, müssen 3

Teilbereiche entwickelt werden.

1. Bauliche Maßnahmen in Silberberg:

Nachdem die Schulgebäude

von Silberberg seit dem Jahre 1951

IMPRESSUM: Eigen tümer, Her aus geber & Verleger: PARTNER

Zeitungs verlags gesellschaft m.b.H., 8403 Lebring, Leibnitzer Str. 76,

Tel. 0699/16004070, Fax 03182/2510, info@partnerzeitung.at,

www.partnerzeitung.at. Druck: Druck Styria GmbH & Co KG, 8042

Graz, Styriastraße 20. Preis: € 1,00. Auflage kontrolliert: 80.000

Stk. Layout & Grafik: Stei risches Werbe büro. Für unverlangt ein -

gesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen.

Gast kommen tare geben nicht unbedingt die Meinung der

Redaktion wieder. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit

Genehmigung des Herausgebers.


A K T U E L L E S 3

Silberberg wird neues

Ausbildungszentrum für

Obst- und Weinbau

nicht ausgeweitet wurden, entschloss

man sich zur Errichtung

eines komplett neuen Schulgebäudes

mit sechs Klassenräumen, Lehrerzimmer,

Verwaltung, Obstverarbeitungsräumen

und einem Sensorikraum.

Nachdem der Obstbau höhere

Ansprüche an technische Fertigkeiten

der Absolventen stellt, entstehen

neue und umfangreichere

Werkstättengebäude. Silberberg als

Bildungszentrum soll einerseits als

Schule für die Jugend zur Verfügung

stehen, andererseits auch als

Erwachsenenbildungszentrum für

den Obst- und Weinbau in der Steiermark.

Aus diesem Grund soll der

bisherige Turnsaal der Schule zu

einem Mehrzwecksaal umgebaut

werden, in welchem Fachveranstaltungen

und Kongresse in einer

modernen Form stattfinden können.

Die Steiermärkische Landesregierung

hat für die Finanzierung der baulichen

Maßnahmen ein außerordentliches

Budget von € 7.500.000,-

bereitgestellt.

www.gady.at

Komm ins Gady-Team, wir suchen

Lehrlinge als

Einzelhandelskaufmann/frau

für unsere Standorte Lebring,

Seiersberg, Fehring, BMW Graz

Liebenau, BMW Graz Wienerstraße

und Toyota Liebenau

Voraussetzungen:

• Technisches Interesse

• Einsatzfreude

• Teamgeist

Für diese Lehrstelle gilt im ersten Lehrjahr

eine KV-Mindestlehrlingsentschädigung

von brutto € 490,- monatlich.

Bewerbungen bitte an:

Franz Gady GmbH

z.Hd. Mag. Theresia Felber

8403 Lebring, Leibnitzer Str. 76

Tel.: 03182/2457-14

theresia.felber@gady.at

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

2. Anpassungen

des Lehrplanes und

der Schulorganisation:

Durch die vielen Gemeinsamkeiten

von Obst- und Weinbau ist eine über

längere Zeit gemeinsame Ausbildung

möglich, obwohl letztendlich eigene

Fachrichtungen bestehen bleiben. Im

ersten Jahrgang haben die Obstbauund

WeinbauschülerInnen durchgehend

einen gemeinsamen Unterricht,

weil die Allgemeinbildung und weitere

fachliche Grundlagen nahezu ident

sind. Im zweiten

Jahrgang trennt man

nur im Fachunterricht

den Klassenverband

(ca. 1/5 der Stunden).

Die Abschlussklassen

werden, bedingt

durch die vielen

unterschiedlichen

speziellen Lehrinhalte,

gänzlich getrennt

geführt. Das bisher

vierjährige Ausbildungsmodell

in Silberberg

mit einer langen Praxiszeit

zwischen dem zweiten Jahrgang und

dem Abschlussjahr wird auch von der

obstbaulichen Seite übernommen

werden. Die Voraussetzung für das

neue Unterrichtsmodell ist ein neuer

Lehrplan. Das Lehrerteam ist derzeit

unter Anleitung von Fachexperten mit

der Erstellung eines kompetenzorientierten

Lehrplanes beschäftigt.

3. Errichtung von geeigneten

Obstanlagen und Einrichtungen

für die Obstverarbeitung: Als bisherige

Fachschule für Weinbau und

Kellerwirtschaft sind in Silberberg

die Weingärten und Kellereinrichtungen

ausreichend vorhanden und

optimal ausgestattet. Um auch den

zukünftigen Obstbaufachschülern

in Silberberg ausreichende Praxisfertigkeiten

zu ermöglichen, müssen

entsprechende Obstanlagen

errichtet werden. Die Flächen für

Kern-, Stein- und Beerenobst sollen

in praxisüblicher Form errichtet und

bewirtschaftet werden. Dies zwar in

kleineren Flächenausmaßen, dafür

aber in einer größeren Vielfalt.

Ein Teil der Obstsorten

ist auf den

Frischmarkt ausgerichtet,

ein

anderer Teil

davon auf die

Obstverarbeitung.

Ein möglichst

hoher Anteil der

obstbaulichen

Produkte sollen in

Silberberg Ab-

Hof verkauft

werden, der übrige

Teil wird über

Obsthandelsbetriebe

vermarktet.

SOMMER,

SONNE UND …

DER TRAUM VON

FREIHEIT UND GLÜCK

Drei Freunde stehen beisammen und unterhalten

sich über das Leben. "Wisst ihr", sagt der eine, "in 10

Jahren werde ich 50. Dann möchte ich mich zur

Ruhe setzen und das Leben nur noch genießen. Die

Kinder sind versorgt, mein Ältester übernimmt meine

Firma. Dann möchte ich mit meiner Frau verreisen,

die Welt sehen, richtig lange unterwegs sein, Spaß

haben, es mir gut gehen lassen. Bis dahin muss ich

noch viel arbeiten, um mir alles zu ermöglichen.

Doch dann bin ich endlich frei. Dann beginnt endlich

das richtige Leben."

Eine Woche später sagt ihm der Arzt, dass er Krebs hat.

Der andere denkt sich: Mensch, das Leben ist kurz

und voller Überraschungen. Das soll mir nicht passieren.

Ich werde es besser machen. Ich werde jetzt

beginnen zu leben. Nicht später. Ich verkaufe die

Firma sofort, ziehe in den Süden, verlasse meine Frau

und suche mir eine hübsche junge Freundin. Ich

werde all meine Träume jetzt sofort leben, all das,

was ich immer schon wollte und mich nicht getraute.

Ich werde es jetzt tun.

Da kommt ein Bus vorbei und überfährt ihn.

Der dritte Mann hatte dem Gespräch still zugehört

und das Geschehene still beobachtet. Er macht einfach

weiter wie bisher. Er arbeitet und führt ein ganz

gewöhnliches Leben.

Ein anderer fragt ihn: "Sag, hast du nicht Angst, dass

dir das gleiche widerfährt wie deinen Freunden?

Willst du jetzt nicht auch dein Leben verändern und

es noch besser machen?"

Der Mann lächelt, sieht den Wolken

nach und antwortet nach einer

Weile: "Ich wüsste nicht, wozu

ich anders leben sollte, als ich

es bisher tue. Ich wüsste

nicht, wohin ich gehen sollte,

um etwas zu suchen, was ich

nicht ohnehin schon habe. Ich

schließe die Augen und finde

unendliche Freiheit. Ich

schließe die Augen und finde

sprudelndes Leben. Ich

schließe die Augen und finde

immense Zufriedenheit, Erfüllung

und Glück. Ich schließe

die Augen und finde Wahrheit.

Ich schließe die Augen und

finde mich. SAG MIR, WAS

MEHR KANN ES GEBEN?"

... frei nach Asmita Pistorius.

Einen schönen Sommerbeginn ... Ihre Ingrid Gady


4

T H E M A : 06/2013

Japanische Zoologen und Japaner

sind akribisch genau, haben

auf einer kleinen Insel, inmitten

anderer kleineren Inseln, folgende

Beobachtungen gemacht:

Ein junges Affenweibchen hatte herausgefunden,

dass Kartoffeln besser schmecken,

wenn man sie nach dem Ausgraben zuerst

zum Wasser trägt und dort wäscht. Erst

machten es ihr nur ganz wenige nach. Dann

immer mehr und mehr. Aber noch immer aß

die Mehrzahl der Affen auf Koshima ihre

Kartoffel ungewaschen. Aber dann, als etwa

hundert Affen ihre Kartoffeln wuschen – gab

es den „Bewusstseinssprung“. Gegenüber auf

der Nachbarinsel Taka Sakiyama und auf den

anderen Inseln ringsum, begannen die Affen

ebenfalls ihre Kartoffeln zu waschen. Das

Bemerkenswerte dabei ist, dass es keine Verbindungen

zwischen den Affen von Koshima

und den Affen der benachbarten Inseln gab.

Das haben die Wissenschaftler sorgfältig

geprüft. Es gab nur den „Bewusstseinssprung“.

Was hat aber die Beobachtung mit

dem Generalthema „Sommer, Sonne und die

Fahrt ins Grüne“ der diesmaligen Ausgabe

der Partner Zeitung zu tun?

Beim oberflächlichen Hinschauen wenig,

schürft man tiefer, wird man fündig. Wir

Der hundertste Affe

befinden uns im Frühling, die Sonne steigt

noch jeden Tag höher und die Natur explodiert

förmlich. „Grün“ ist in der Natur die

dominierende Farbe in unzähligen Schattierungen.

Eine Zeit, in der man aufbricht und

Neues beginnt. Veränderungen sind auch in

der Gesellschaft zu spüren. Wofür steht

zuerst einmal die Farbe „Grün“: „Grün“ ist

die Farbe der Hoffnung, „Grün“ ist Leben,

„Grün“ wächst, „Grün“ kommt immer wieder.

Uraltes Wissen über tausende Generationen

sagt uns, unser Leben ist nur dann gesichert,

wenn immer wieder frische Pflanzen,

frisches „Grün“ aus der Erde sprießen. Wer

jemals über längere Zeit in der heißen Jahreszeit

in trockenen Gebieten war, weiß,

wie sehr man sich über das „Grün“ unserer

Heimat, an dem man sich bei der Heimkunft

beinahe nicht satt sehen kann,

erfreuen kann.

Viele Staaten mit großen Wüsten ha ben sehr

oft „Grün“ in ihren Nationalfarben. Selbst

Religionen wie der Islam und politische Parteien

greifen zu ihrer starken Symbolkraft.

Aber auch wir stellen uns in der dunkelsten

Jahreszeit zu Weihnachten gerne einen

immergrünen Baum in unsere Häuser und

Wohnungen. Die Fahrt ins Grüne, Synonym

für eine Fahrt aufs Land, und das Zurücklassen

des eintönigen Grau’s der Städte. Das

stimmt heute nur mehr teilweise, in Städten

vollzieht sich eine wundersame, wohltuende

Wandlung durch unzählige Begrünungen

von nur allen möglichen Flächen bis hin zu

Kräutertöpfen auf den Fensterbänken und

Minigärten auf Balkonen.

Dieser Wandel ist fast überall spürbar, oft

mehr in den Metropolen als am Land.

Neue Zeitschriften, die Gärtnern, Kochen,

Vorratswirtschaft und Landleben als Inhalt

haben, tauchen auf. Die Umsätze für Jungpflanzen

und Gartensämereien verdoppeln

sich. Seminare mit Naturthemen und ökologischen

Inhalten sind gut besucht. Die

Umsätze von Biolebensmitteln steigen.

Handgemacht, oder am Bauernhof erzeugt,

sind längst nicht mehr abwertend, sondern

als Qualitätsbegriffe zu sehen. Selbst der

Boden wird wieder als Lebenswelt entdeckt

und nicht nur als hydrokulturartiger

Standraum gesehen, der nur mit Nährsalzen

fruchtbar gehalten werden kann.

Besonders erfreulich ist die BodenCharta

des Vulkanlandes - zu finden unter

www.vulkanland.at.

Daraus wörtlich zitiert: „Ein vitaler Boden

ist ein Schatz. Seine Instandhaltung und

Inwertsetzung haben oberste Priorität. Die

Bodenfruchtbarkeit ist das wertvollste Gut

und die langfristigste Grundlage unserer

Zukunftsfähigkeit“ und weiters: „Der Boden

ist von unübertroffener Wichtigkeit.

Er ist Grundlage unserer

Lebensmittel, schenkt uns

lebensspendendes Wasser und

wertvolle Roh-, Bau- und

Werkstoffe. Er bildet das Fundament

für uns Menschen und

für unsere artenreiche Pflanzen-

und Tierwelt. Das geht alle an, nicht

nur diejenigen, die täglich den Boden

bewirtschaften. Jeder einzelne entscheidet

durch sein Konsumverhalten und den Griff

ins Einkaufsregal mit, wie sich Landwirtschaft

gestalten und entwickeln kann.

Jeder trägt Verantwortung.”

Aber nur positive Botschaften verändern die

Welt, hat uns der große Viktor Frankl

gelehrt. Welch großartige Botschaft und

welch Aufruf in dieser

BodenCharta.

So wie es in der Physik

kritische Massen,

in der Chemie kritische

Temperaturen

gibt und man für ein

gutes Brot eine

gewisse Menge Sauerteig

braucht, verhält

es sich wohl mit

unserer menschlichen

Gesellschaft.

Sie ist in Bewegung, unser Bewusstsein verändert

sich. Wir erkennen immer mehr, wir

können nur mit den Kräften der Natur und

nicht gegen sie arbeiten.

Seien Sie der hundertste Affe in der Bewusstseinsbildung,

damit wir auch weiterhin im

Sommer bei herrlichster Sonne eine Fahrt ins

Grüne machen können.

DI Erich Kerngast, Direktor

Land- und forstwirtschaftliche

Fachschule Alt-Grottenhof

Krottendorfer Straße 110

8052 Graz

Tel. 0316-281561

lfsaltgro@stmk.gv.at

www.grottenhof.at


A K T U E L L E S

Beim Apfelblütenfest

wurden Anna

Maria I. als

Apfelkönigin

und Karin als

Apfelprinzessin

gekrönt.

Die Steiermark hat

eine neue Apfelkönigin

Botschafterin mit

Leidenschaft. „Ich

werde mit Leidenschaft

Botschafterin

für den steirischen

Apfel sein

und freue mich schon auf die ersten Auftritte“,

war die erste Reaktion der neuen Apfelkönigin

Anna Maria I. nach der gestrigen

Krönung. Sie wird gemeinsam mit Prinzessin

Karin Botschafterin für den steirischen Apfel

sein. Die beiden Majestäten werden in den

nächsten zwei Jahren bei unzähligen öffentlichen

Auftritten sowie nationalen und

internationalen Messen die Werbetrommel

für den steirischen Apfel und die steirische

Obstwirtschaft rühren.

ANNA MARIA I.

... heißt mit bürgerlichem Namen Anna

Maria Prem (21) und stammt von einem

Obstbaubetrieb aus Kopfing bei Kaindorf. Sie

hat 2011 an der Höheren Lehranstalt für

Landwirtschaft und Ernährungsökologie mit

Auszeichnung maturiert und besucht derzeit

das einjährige Obstbau-Kolleg in der Fachschule

Gleisdorf. Ihre Lieblingsäpfel sind die

Sorten Topaz und Breaburn.

PRINZESSIN KARIN

... Wagner (23) kommt von einem Obstbaubetrieb

aus Reichendorf bei Pischelsdorf und

besucht derzeit die Gesundheits- und Krankenpflegeschule

in Graz.

Steirisches Heimatwerk hat die Apfelhoheiten

eingekleidet. Für die Apfelhoheiten hat

das Heimatwerk eine spezielle Sonntagstracht

kreiert, bei der in der Farbkombination

das Thema Apfel hervorgehoben wird.

Der Leib besteht aus einem grün-rot in sich

gemusterten Seidenbrokat, der Kittl aus

einem roten Wollsatin und dazu passend

wird eine gold-braun in sich gestreifte Seidenschürze

getragen. Die Materialkombination

Seidenbrokat und Wollsatin sind ein

typisches Merkmal für die Sonntagstracht.

Eine aufwendige und mehrteilige Rüsche

wird rund um den Halsausschnitt geführt.

WAHL. Um dieses majestätische Amt ausführen

zu können, mussten sich die Kandidatinnen

einer Wahl unterziehen. Sie müssen

von einem landwirtschaftlichen Betrieb mit

Schwerpunkt Obstbau stammen.

Wichtige Kriterien bei der Wahl sind: Kommunikationsfähigkeit,

fachliche Kompetenz,

Apfelkönigin Anna

Maria I. und Apfelprinzessin

Karin.

Foto: LK

Allgemeinbildung

sowie charmante

Ausstrahlung.

AKTIONSPROGRAMM GEGEN LEBENS-

MITTELVERSCHWENDUNG GESCHNÜRT

Weil Lebensmittel ein kostbares Gut sind, von dem auch in Österreich

abertausende Menschen nicht wissen, wie sie es sich leisten

können, aber dennoch jährlich 160.000 t einwandfreier Produkte

im Restmüll landen, haben das Lebensministerium und die Sozialpartner

nun ein gemeinsames Aktionsprogramm ge schnürt, mit

dem Zwischenziel, diese Menge bis 2016 um 20% zu senken sowie

die Lebensmittelverschwendung generell entlang der gesamten

Wertschöpfungskette zu reduzieren. Dieser Plan, an dessen Erstellung

auch über 80 Experten - Handel, soziale Organisationen, Forschung,

Gastronomie etc. - be teiligt waren, enthält neben einen

Leitprogramm zur Lebensmittelnutzung auch vier Handlungsschwerpunkte

und konkrete Maßnahmen für die kommenden Jahre.

BEWUSSTSEINSBILDUNG IST EIN WICHTIGER SCHRITT. Das Le -

bensministerium sehe seine Aufgabe hauptsächlich darin, "vor allem

jene Maßnahmen voranzutreiben, die das Bewusstsein der Menschen

für den Wert von Lebensmitteln stärkt", betont Minister Nikolaus

Berlakovich. "Dabei geht es um die Kommunikation von Fakten

und Tipps zum Umgang mit diesen Produkten, um die Förderung

von kreativem Kochen und die Mitarbeiterschulung in Betrieben der

Lebensmittelproduktion", erläutert der Minister. In diesem Bereich

gibt es bereits zahlreiche Aktivitäten der Landwirtschaftskammer

Österreich. Besonders engagiert ist die Bäuerinnenorganisation.

FLÄCHENDECKENDES "FOOD-SHARING". Ein weiterer Handlungsschwerpunkt

ist der Ausbau der Lebensmittelweitergabe.

Angedacht ist hier eine Internetplattform, auf der Menschen,

Firmen, Gewerbetreibende usw., die einwandfreie Waren abgeben

wollen, mit sozialen Organisationen zusammengebracht

werden. Einige Projekte gebe es bereits in

Österreich, nun gehe es darum, die vorhandenen

"weißen Flecken" auszufüllen,

betont Berlakovich. Als Beispiel nennt Bettina

Lorentschitsch, Obfrau der Bundessparte

Handel in der WKÖ, die Handelskette

SPAR, die bereits in mehr als drei Viertel

ihrer Filialen Lebensmittel an soziale Einrichtungen

weitergibt und dies ab Jahres -

ende in allen so handhaben will.

OPTIMIERUNG DES WARENANGEBOTS.

Ein weiterer Schwerpunkt zielt auf die Optimierung

des Warenangebots entlang der

gesamten Wertschöpfungskette ab. Die

Maßnahmen reichen hier vom bedarfsorientierten

Angebot an frischen Backwaren,

wie sie vereinzelt im LEH als sogenannte

"Backshops" zu finden sind, über die

Bewusstseinsbildung bei den Verbrauchern,

dass gegen Ladenschluss ein eingeschränktes

Sortiment nachhaltig ist, bis zu Anreizen,

gegen Abend hin Vorbestellungen aufzugeben

oder in der Gastronomie Reservierungen

verstärkt in Anspruch zu nehmen.

Der richtige Umgang mit Lebensmitteln

fängt schon vor dem Endverkauf an.

Bereits bei der Produktion und im Handel

muss der Verschwendung Beachtung

geschenkt werden. Die Konsumenten

sollten sich nicht verlocken lassen

mehr zu kaufen, als sie benötigen.

5


6

Bedarfsgerechte Düngung im Maisbau

MAIS UND LEICHTER BODEN:

MAIS AUF SCHWEREM BODEN:

T H E M A : 06/2013

Die richtige Düngung ist ein entscheidender Faktor im

erfolgreichen Ackerbau. Die Kosten der Düngung so minimal

zu halten wie möglich und den auf den Standort optimalen

Ertrag zu erwirtschaften, das ist das für den Landwirt

erstrebenswerte und für die Umwelt notwendige Ziel.

Besonders beim Hauptnährstoff Stickstoff führt jede Überdüngung

zu wirtschaftlichen Verlusten und durch Auswaschung

oder Ausgasung auch zur unerwünschten Beeinflussung

von Grundwasser und Umwelt. Besonders der

Mais als unsere derzeit wichtigste Ackerkultur ist in dieser

Hinsicht in der Kulturführung sorgfältig zu behandeln: Bei

zu wenig Düngung kann er sein Ertragspotenzial nicht

ausschöpfen, zu viel oder falsche Düngung führt zu den

erwähnten negativen Folgen. Damit den Landwirten durch

die Beratung Hilfen angeboten werden können, betreut

das Versuchsreferat der landwirtschaftlichen Fachschulen

der Steiermark seit vielen Jahren Exaktversuche zur Maisdüngung

auf unterschiedlichen Bodentypen. Die Ergebnisse

zeigen einmal mehr, dass bei sachgerechter Düngung

hohe Erträge ohne schlechtes Gewissen möglich sind.

MAIS UND LEICHTER BODEN: Im Versuch Wagna bei

Leibnitz wird bereits 6 Jahre Körnermais mit bis zu 175 kg

N/ha zu verschiedenen Zeitpunkten, auf einmal oder in

geteilten Gaben, mit Gülle oder verschiedenen Mineraldüngern,

gedüngt. Der Boden ist sehr leicht und durchlässig

und liegt auf einem mächtigem Grundwasserkörper

auf, der viele Brunnen in der Region mit Trinkwasser versorgt.

Die Erträge der verschiedenen Düngungsvarianten

bewegen sich im Schnitt der sechs Jahre zwischen etwa

9.000 kg/ha und 11.100 kg/ha Trockenmais (siehe Grafik

1). Ohne Düngung wurde im sechsjährigen Schnitt eine

Ertragshöhe von 5.033 kg/ha erreicht. Was die Grafik auch

sehr deutlich zeigt, ist, dass bei einer Steigerung der Stickstoffdüngung

um etwa 25 bis 50 % (145 oder 175 kg

N/ha) zwar der Kornertrag auch um etwa 10 % bis 15 %

steigt, die Wirtschaftlichkeit aber sehr gering ist, denn der

Mehrertrag ist zu einem großen Teil zur Abdeckung der

erhöhten Düngungskosten notwendig. Wirtschaftlich

sinnvoll zu Körnermais als Marktfrucht, ist auf diesem

Boden eine Düngung von etwa 120 kg N/ha.

MAIS AUF SCHWEREM BODEN: In Wagendorf bei Leibnitz

ist der Versuch auf einem sehr schweren, schluffreichen

Boden mit hohem Nährstoff- und Wasserspeichervermögen.

Die 5-jährigen

Durchschnittserträge liegen

zwischen 13.300 und

14.600 kg. Die um die Düngungskosten

reduzierten

Erträge bewegen sich zwischen

12.200 kg und

13.100 kg Trockenmais/ha.

Ohne Düngung wird schon

eine Ertragshöhe von

10.400 kg/ha erreicht.

Eine Steigerung der Stickstoffdüngung

von 90 auf

210 kg N/ha bringt nur

mehr wenig Steigerung des

Kornertrages. Berücksichtigt man den Mehraufwand für die

Düngung, so sinkt der Nettoertrag sogar leicht – hohe Düngung

bringt also wirtschaftlichen Verlust, wenn der Körnermais

als Marktfrucht verkauft wird. Bei der Veredelung über

die Schweinemast kann ein etwas höherer N-Einsatz wirtschaftlich

sinnvoll werden, weil dadurch der Rohproteingehalt

um 0,5 bis 1 % angehoben werden kann und dadurch

weniger Eiweißfuttermittel notwendig macht.

Weitere Versuchsergebnisse können unter

www.versuchsreferat.at abgerufen werden. Auch

werden sie direkt am Versuchsfeld in Wagna beim

Feldtag „Ackerbau“ am 13. 6. 2013 präsentiert.

DI Dr. Dagobert Eberdorfer

und Mitarbeiter, Versuchsreferat Hatzendorf

Fa. Bauer produziert hoch qualitative Zusatzstoffe

für Tiernahrung und sucht ...

... selbstständige Außendienstmitarbeiter/ Futtermittelberater oder Landwirte (w/m) für

die Bezirke Hartberg, Feldbach, Leibnitz, Deutschlandsberg und dem Bundesland Kärnten.

IHR AUFGABENGEBIET: • Sie bauen einen Kundenstamm in Ihrem Verkaufsgebiet aus

• Mit Verhandlungsgeschick präsentieren und verkaufen Sie unsere hoch qualitativen Produkte

• Beratung und Betreuung der Kunden in allen Fragen der Tierernährung

VORAUSSETZUNGEN: • Kommunikationsfreude und selbständiges Arbeiten

• Landwirtschaftl. Kenntnisse mit Schwerpunkt Tierproduktion insbesondere Tierernährung

• Bereitschaft zur laufenden Weiterbildung

WIR BIETEN eine

Zusammenarbeit in einem

dynamischen Team mit einer

erfolgsabhängigen Vergütung.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre schriftl. Bewerbung an:

office@phytosan.at. Ansprechpartner: Eduard Bauer, Fa. Bauer GmbH, T: 03453 / 21 700


05/2013 S O M M E R , S O N N E U N D D I E F O L G E N F Ü R L A N D U N D L E U T E 7

Sommer 2013: Sichere Trinkwasserversorgung

Wer daheim den Wasserhahn

aufdreht, will einwandfreies

Trinkwasser genießen. Wer die

Klospülung betätigt, möchte sein

Abwasser geordnet entsorgt

wissen. „Österreich hat eines der

besten Trinkwasser- und Abwassersysteme

der Welt.

Foto: Oliver Wolf

Die meisten Menschen

trinken bei Hitze viel zu

wenig und trocknen

regelrecht aus, wie Ehnert

berichtet. Dabei droht

sogar die Gefahr einer

Bewusstlosigkeit. Mit dem

Einbruch der hochsommerlichen

Hitze rechnen

Mediziner mit einem

Zulauf in den Notaufnahmen

der Krankenhäuser.

„Kopfschmerzen, Schwin-

SOMMER, SONNE UND DIE FOLGEN

del, Kreislaufprobleme, allgemeines

Hitze: Trinken Unwohlsein.“

über den Durst

Heißes Wetter kann vor allem für

ältere Menschen zur Belastung

werden. Der Körper scheidet über

die Haut viel Wasser und Natrium

aus. Dies kann schwerwiegende

Folgen haben.

Dafür haben wir seit dem Jahr 1959 den

stolzen Betrag von 55 Mrd. Euro inves -

tiert“, bilanziert Umweltminister Niki Berlakovich.

„Um diese zentralen Leistungen

der Daseinsvorsorge aufrechtzuerhalten,

wird der Bund auch für 2013 und 2014

wieder 160 Millionen Euro zur Verfügung

stellen.“ Mit diesen Beiträgen des Bundes

sowie zusätzlichen Mitteln des Landes,

sollen die Gemeinden und Verbände weiterhin

dabei unterstützt werden, das hohe

Niveau der Trinkwasserversorgung und der

Abwasserentsorgung in der Steiermark

dauerhaft zu gewährleisten. Neun von

zehn Haushalten in der Steiermark sind an

die öffentliche Abwasserentsorgung und

an die öffentliche Trinkwasserversorgung

angeschlossen.

„In den letzten 4 Jahrzehnten wurden

allein in der Steiermark rund 800 Millionen

Euro in die Wasserversorgung und

rund 3,2 Milliarden Euro in die Abwasser -

entsorgung investiert. Damit wurde eine

siedlungswasserwirtschaftliche Infrastruktur

mit einem Errichtungswert von

4 Milliarden Euro geschaffen! Dahinter

stehen 16.000 km öffentliche Wasserleitungen

und 18.000 km öffentliche Kanäle

sowie 10.000 km Hausanschlussleitungen,

aber auch zahlreiche bauliche Anlagen

wie Trinkwasserbehälter und Kläranlagen“,

sagt der steirische Wasser-Landesrat

Johann Seitinger. Die Daseinsvorsorge im

Bereich Wasser ist die wichtigste Daseinsvorsorge

überhaupt!

Aktuell entstehen in der Steiermark durch

die Gemeindestrukturreform neue Verantwortungsräume,

die auch in der siedlungswasserwirtschaftlichen

Infrastruktur

zu berücksichtigen sind.

Grund für die erhöhte Belastung des

Körpers ist der höhere Natriumverbrauch

bei Hitze. Der Flüssigkeitsanteil

bei Kindern beträgt 75 Prozent

des Körpergewichts, der bei älteren

Menschen nur noch 50 Prozent.

Daher reagieren Erwachsene empfindlicher

auf Flüssigkeitsverlust, z.B.

durch Schwitzen. Mit großer Hitze

geht mit dem Körperwasser immer

auch das Natriumsalz verloren. Folge

ist, dass Körperzellen völlig austrocknen

können.

Die Betroffenen werden müde und

matt, die Reaktionsfähigkeit lässt

nach, was unter anderem im

Straßenverkehr riskant ist. Aber auch

das Herzkreislaufsystem kann unter

dem Flüssigkeitsverlust leiden.

Hinzu kommt bei älteren Menschen,

dass das spontane Durstgefühl

„Wir brauchen eine finanzielle Übersicht

über diesen wichtigen Teil der Daseinsvorsorge

für die nächsten zehn Jahre“, sagt der

steirische Landesrat Johann Seitinger.

Viele Trinkwasser- und Abwasseranlagen,

die schon vor Jahrzehnten errichtet wurden,

müssen nun oder in den nächsten Jahren

erneuert werden. Geschieht dies nicht,

droht eine Zunahme typischer Schäden am

System wie undichte Leitungen, Rohrbrüche

oder Verstopfungen. Mit der Initiative

“VOR SORGEN” tritt die Branche

(ÖWAV Österreichischer Wasser- und

Abfallwirtschaftsverband und ÖVGW

Österreichische Vereinigung für das Gasund

Wasserfach) zusammen mit Städteund

Gemeindebund, allen Bundesländern

und dem Lebensministerium für den Erhalt

der Trinkwasser- und Abwassernetze ein.

Steiermark plant Investitionen in Höhe

von 700 Millionen Euro: In der Steiermark

sind derzeit rund 9 Prozent der Kanäle und

rund 29 Prozent der Trinkwasserleitungen

älter als 40 Jahre. Die durchschnittliche

Lebensdauer von Trinkwasserleitungen und

Kanälen liegt bei 50 bis 100 Jahren. Daraus

resultiert ein Erneuerungsbedarf von jährlich

ein bis zwei Prozent des Netzes. Bundesweit

sollen in den kommenden zehn Jahren

7,3 Milliarden Euro investiert werden.

nach lässt. Notfallmediziner raten für

solche heiße Tage: „Trinken Sie über

den Durst“. Zudem sollten ältere

Menschen die folgenden Regeln

beachten:

• Tragen Sie luftige Kleidung!

• Halten Sie sich in

kühlen Räumen auf!

• Vermeiden Sie ungewohnte

körperliche Anstrengung!

• Setzen Sie sich nicht der

prallen Sonne aus (z.B. bei

der Arbeit im Garten)!

• Gönnen Sie sich eine

verlängerte Mittagspause,

machen Sie Siesta!

• Achten Sie auf leichte Kost

wie Gemüse, Fisch oder Obst

• Trinken Sie mehr als sonst,

„immer über den Durst“,

aber keinen Alkohol!

Wie wichtig die Erhaltung der Trinkwasser-

und Abwassernetze ist, soll durch

die Initiative „VOR SORGEN“ bei allen

Betroffenen und Verantwortungsträgern

besonders ins Bewusstsein gerückt werden.

Begleitet von einer kompakten

Info-Ausstellung steuert die VOR SOR-

GEN-Informationstour heuer noch alle

Bundesländer an.

Vorsorge-Check für Kanal- und Trinkwassernetze:

Praktisch und informativ ist

der Vorsorge-Check für Abwasser- und

Trinkwassernetze, der online verfügbar ist

(www.wasseraktiv.at/vorsorgecheck). In

diesem Schnell-Test erhalten Gemeinden

und Verbände zusätzliche Unterstützung,

den künftigen Investitionsbedarf für den

Erhalt des eigenen Leitungsnetzes zu

ermitteln. Außerdem können sich die

Betreiber mit ihrem geplanten Aufwand

für Erhaltung und Wartung an aktuellen

Richtwerten orientieren. Der Vorsorge-

Check wurde unter fachlicher Beratung

der Technischen Universität Graz und

der Universität für Bodenkultur in

Wien umgesetzt. Weitere Infos unter

www.wasseraktiv.at/vorsorgen

ROBOLINHO

Professioneller

Service:

Verkauf, Professionelle

unterirdische

Kabelverlegung,

Inbetriebnahme,

Einschulung

um sensationelle

€ 1.899,-

Gady Lebring: 03182/2457-0,

Dominik Painsi: 0699/16004093

Gady Bad Waltersorf: 03333/2281

Martin Schweinzer 0699/16004330

Christian Hirschbeck 0699/16004329

... ihre Robolinho Spezialisten


Nutzen Sie jetzt

die tollen Angebote

PFANZELT

MASCAR

Landini Alpin DT 80, 76,2 PS 15/15 Gang, Ber.420/70R30, 2 Zusatzhubzyl.,

Beifahrersitz, Schnellkuppler,

hydr. Heckbe tätigung, IN ROT

......... ......................................................... € 33.490,-

Pfanzelt Rückewagen 9242, 9,2 t

mit Ladekran

4267 ..................€ 23.990,-

Mascar Dreipunkt Rundballenwickler

1200 BA, hydr. Bremse

...................................€10.990,-

Lebring

03182/2457-25

0699/16004067· 0699/16004023

Graz-Seiersberg · 0316/281645

0699/16004022 · 0699/16004042

Deutsch-Goritz

03474/8256 · 0699/16004024

Bad Waltersdorf

03333/2281 · 0699/16004048

Deutschlandsberg

03462/2816 · 0699/16004093

Fehring · 03155/2310

0699/16004045

Niederwölz · 03582/2263

0699/16004030

Lafnitz · 03338/3980

0699/16004028 · 0699/16004048

Litzelsdorf

03358/2415 · 0699/16004028

Krieglach · 03855/4433

0699/16004030 · 0699/16004017

Klagenfurt · 0463/43322

0699/16004031 · 0699/16004032

www.gady.at

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Druckfehler, Irrtümer u. Änderungen vorbehalten.

VORFÜHR- &

AUSSTELLUNGS-

GERÄTE

Viereck-Palisaden-Futterraute für 12

Plätze,Unterzug+Dachstreben € 1.050,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

ORSI Hubstapler 10-210, Hubhöhe

210 cm, Tragkraft 1000 kg......€ 1.850,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

Seppi Mulchgerät SMWA/S 155 Front

und Heck, GW, Vorführer.......€ 3.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

Fischer Mulcher BV2 145-195cm, Front

m. Herbizit Spritze, Vorführer € 6.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella Front-Scheibenmähwerk SM310

FP, 3m Arbeitsbreite, Klingenschnellwechsler,

GW, Vorführer ...... € 8.550,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella Kreiselmähwerk KM 262,

Schwadleiteinrichtung, GW € 5.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella Scheibenmähwerk SM 168,

Gelenkwelle ......................€ 4.150,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella 3 Punkt Zinkenrotor-Conditioner

275D, mit Breitverteilereinrichtung

................................................€ 3.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella Frontmähwerk SM 310 FZ-KC,

Kuppel drei eck, hydr. Seitenverschub,

Vorführer .............................€ 11.890,-

PFANZELT Getriebeseilwinde 9155 S-

Line, 5,5t, 70m, Spezialforstseil, Funkbedienteil

...................................... € 8.690,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Pfanzelt Getriebeseilwinde 9172 S-

Line, 7,2t, Langseilpaket 110/10,

Rückeschild 2000mm, Funkbedienteil

mit Kippschalter, Seilausstoß

...................................... € 12.950,-

BERGMANN

3/3

AKTION

Bergmann Silierwagen

ROYAL 23 S

.......................... € 49.890,-

Kreiseldüngerstreuer 500l, GW....€ 550,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Hidrostal Tauchpumpe D 06M-SLN, 5,5 KW,

4500-5500 l/min., mit Zubehör ....€ 5.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Rosensteiner Aikido 220D, BWSV € 2.150,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Köppl Compact-Comfort CC10 Hydro,

9,1 PS, Tonaround-Aktivlenkung, Fingerbalken

162cm + Reservemesser, Vorführer

......................................................€ 6.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Vogel & Noot Pflug M1000 4schar, SS, DEL,

Stützrad......................................€ 11.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

ECO Splittstreuer XTA 750l, Geschwindigkeit

angepaßte Streumengenausbringung

.................................................. € 7.300,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Cub Cadet Schneefräse 933 SWE, 11 PS,

85 cm .............................................. € 2.130,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Westa Schneefräse 550/1300, hydr. Auswurfverstellung,

3 Punkt Kat.1, Kuppel -

dreieck, Vorführer, neuwertig .. € 7.590,-

MASCAR Rundballenwickler 2100 ST

gezogen, hohe Deichsel, Beleuchtung,

Antriebsräder 26x12-0012 ...... € 8.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Mascar Rundballenpresse Tuareg Cut

525 R mit Schneidwerk, elektr. Netzbindung,

hydr. Bremse................ € 25.990,-

FELLA

Fella Kreiselmähwerk KM 167, hydr.

Aushebung, GW

............................... € 4.490,-

FELLA Scheibenmähwerk SM 2460

ISL, Arbeitsbreite 2,42m ........ € 7.590,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella Frontmähwerk SM310 FPK, KLSW,

Arbeitsbreite 3m .................... € 11.790,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella Kreiselheuer TH 601 DN € 8.890,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

FellaKreiselheuer TH 6606 DNArbeitsbreite

6,60m, Tastrad, Beleuchtung......€10.690,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella Schwader TS 301 DN, Arbeitsbreite

3,40m.......................................... € 4.389,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella Schwader TS 391 DN, Arbeitsbreite

3,80m, Tastrad, Tandemachse € 6.645,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Fella Schwader TS 456 T, Arbeitsbreite

4,50m, gezogen ........................ € 8.390,-

KÖPPL

Köppl Motormäher VR6, 6

PS, speziell hangtaugl., Doppelmesserbalken,

KFD 122cm

Breitreifen

...................€3.390,-

KÖPPL 4K510, 9,1PS, Differential & Sperre,

Fingerbalken 147cm, Breitreifen € 5.990,-

––––––––––––––––––––––––––––––––––

Bergtalent BT 14-2, 13,5 PS, Breitreifen, Doppelmesser-Portalmähwerk

196 cm € 11.490,-

––––––––––––––––––––––––––––––––––

Köppl 3E 506, 6 PS, Doppelmesserbalken

102 cm, Breitreifen € 3.590,-


http://www.facebook.com/gadyautomobil

von Gady

Die neuen MF 5600

in allen Gady Betrieben

JETZT zur Probefahrt!

McHALE

CAFFINI

Vorführer McHale Vario Presse V 660 Va rio

DLA, Gruppenschaltung,

23 Messer ...€47.990,-

Weinbau Quer-Luftstrom Gebläsespritze

Synthesis 300 l, Satz

Elektroventile ..............€ 4.590,-

MF 5608-4 Alpin

85 PS, Dyna 4 ab € 54.240,-

McHALE Rundballenpresse F560, hydr.

Bremse, 23 Messern, Rollenniederhalter,

Bereif. 500/50R17, Vorführer€ 33.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

McHale Hochleistungs-Dreipunktwickler

2020HS, Vorführer € 20.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

McHale Quaderballen Wickler 995

LM, 3 Punkt ........................ € 6.990,-

RASENTRAKTORE

Kubota GR 1600-Hydro 14 PS Diesel,

2 Zyl., 107cm,

370l Fangkorb ........ € 7.990,-

GR 2120-4 WD Allrad, 21 PS, Diesel, 3

Zyl. 122 cm, 450l Fangkorb .... € 12.650,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

GR 23 HD, 23 PS, Diesel, 3 Zylinder,

122 cm, 630l, Hochentleerung

....................................................€ 18.150,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

Jonsered LT 2318 CMA 2 ..............€ 3.490,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

Jonsered LT 2317 CMA 2 ..............€ 3.090,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

Jonsered LT 2218 CMA 2 Vorführer......€ 2.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

Jonsered Frontrider FR 2218 FA 4x4, 112 cm

................................................................€ 5.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

Jonsered Frontrider FR 2218 FA2 4x4

..........................................................ab € 6.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

MF Rasentraktor 41-18 RD Hydro, 18 PS,

105 cm, 350 Liter................................€ 2.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

Alko T20-102 HD PowerLine, 300l Korb

...................................................... € 2.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

Alko T14-102 HD .................................. € 2.390,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––

AMAZONE

Amazone Sämaschine D9-3000 Spezial,

Rotec Schar, Amalog Plus, Be -

leucht., hydr.

Spuranreiser......... €13.890,-

AMAZONE Kreiselrubber KG 3000 Super

Packerwalze, GW, Vorführer

..............................................€ 15.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

2-Scheiben Dün ger streuer ZA-XW 502, f.

Wein, Obst- u. Hopfenanbau

..................................................€ 3.190,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

2-Scheiben Dün ger streuer ZA-X Perfect

902, GW, Beleuchtung ..............€ 3.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Amazone Düngerstreuer ZA-M1001-Spezial-Profis

10-16 Amatron 3. Limiter R.,

................................................€ 10.990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Amazone Mulchgrubber Cenius 3002 Spezial,

hydr. Tiefenverstellung, Randscheiben,

Keilringwalze, Vorführer

..................................................€ 11.950,-

BREVIGLIERI

Kreiselegge Mek Farmer 100-250,

ZPW, GW-RK

.............................. € 6.490,-

MF 5410-4 Alpin Dyna-4, 75 PS,

Bereifung 540/65R30....€ 48.990,-

MF 3625-4 Euro Line, 69 PS, 24/24

Gang-40km/h ............... € 35.590,-

Holder L 780 P, 77 PS, Vollkabine,

Klima, Fronthydr. + ZW, Luftsitz,

Steilhangbremse, Bereif.

450/55R17................ € 89.990,-

BREVIGLIERI Kreiselegge Mek Farmer

100-300, ZPW, GW-RK, ZPD

........................................€ 7.290,-

––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kreiselegge Mek Farmer 120-

300, ZPW, GW-RK ........€ 8.190,-

––––––––––––––––––––––––––––––––––

Bodenfräse B60 PL 130, GW-RK € 2.690,-

––––––––––––––––––––––––––––––––––

Front- und Heckmulcher Turbo

110 SR, 280cm, GW .... € 5.190,-

FUHRMANN 1-Achs Dreiseitenkipper

ECO 6 t, 380x206x50 + 50, Ber.

355/60R18............................ € 7.990,-

VORFÜHR

TRAKTOREN

Landini Alpin 80 DT, 76,2

PS, PS-Getriebe m. Lastschaltung,

Anhängerbremsventil, Klima,

Luft sitz, Beifahrersitz, 2 Zusatzhubzyl.,

4 Steuergeräte............ € 38.990,-

––––––––––––––––––––––––––––––

Landini Serie 7 Gady Sondermodell

165 Full Tronic, 165 PS, 50

km/h Aus führung, gefederte Kabine,

Front hydr. u. Frontzapfwelle,

Druckluftan l., Ber. 650/ 65R38,

Sondernettopreis........ € 94.990,-

––––––––––––––––––––––––––––––

MF 6460-4 Top-Line,125PS,4 STG.

DLA, Ber. 600/60R38 ..€ 84.590,-

––––––––––––––––––––––––––––––

Valtra N 121H, 50km/h, FH + ZW

DLA ......................€ 89.990,-

––––––––––––––––––––––––––––––

Holder L560, 62 PS, Vollkabine,

Klima, Luftsitz, Fronthydr. + ZW,

Steilhangnotbremse, Ber. 425/

55R17......................€ 67.890,-

––––––––––––––––––––––––––––––

Dieci Teleskoplader Agri Plus

40.7 H-VS,127 PS, 40 km/h,

Tragkraft 4000kg, Hubhöhe

7,10m .....exkl. MwSt. € 63.825,-

LANDINI

3/3

AKTION

Landini Obst + Weinbautraktor Mistral

DT 50 Komfort 47,5 PS, 12/ 12 Gang, 3

Steuergeräte, Ber.

360/70R24 IN ROT €23.550,-


10

Bauern betreiben aktiven Bienenschutz:

"Das Thema Bienenschutz ist viel zu ernst, um es als Wahlkampfgag zu

missbrauchen. Inhalt und Ablauf der derzeitigen Diskussion zeigen eindeutig,

dass es hier um parteipolitisch motivierten Vorwahlkampf, nicht

jedoch um eine fachlich-wissenschaftliche Debatte über Bienenschutz und

Landwirtschaft geht. Politik und Interessenvertretung haben aber den

unmissverständlichen Auftrag, das Problem auf fachlicher Ebene zu lösen.

So gilt es einerseits, eingeschleppte

Schädlinge, die die Ernten der Mais-,

Raps- und Gemüsebauern bedrohen,

wirksam zu bekämpfen und andererseits

den Bienen optimalen Schutz angedeihen

zu lassen. Die Bauern haben in den letzten

Jahren enorm viel getan, um negative Einflüsse

auf Bienen zu vermeiden und sie

waren, wie die AGES-Untersuchungsergebnisse

eindeutig zeigen, auch erfolgreich.

Sollte die EU bestimmte Pflanzenschutzmittel

verbieten, so brauchen unsere

Bauern gangbare Alternativen, damit

sie ihre Höfe nicht zusperren müssen",

erklärte Gerhard Wlodkowski, Präsident

der Landwirtschaftskammer Österreich,

nach einem der zahlreichen "Bienengipfel"

im Landwirtschaftsministerium.

BAUERN BETREIBEN

AKTIVEN BIENENSCHUTZ

"Die österreichischen Bauern haben seit

2008 einen ganz wesentlichen technischen,

praktischen und auch finanziellen

Aufwand im Pflanzen- und somit auch

Bienenschutz gesetzt: umweltsichere

Methoden der Saatgutbehandlung,

Umrüstung und Modernisierung von

Sämaschinen und eine deutliche Einschränkung

der Anwendung, die Einführung

einer verpflichtenden Fruchtfolge,

die breite Informationstätigkeit und

vieles andere mehr. Wir sind auch bereit,

mit allen Partnern weitere Verbesserungen

umzusetzen, gilt es doch, gemeinsam

Wege zu finden, die verhindern, dass

Bauernfamilien in ihrer Existenz gefährdet

werden",

so Wlodkowski.

THEMA: 06/2013

KLIMAWANDEL BRINGT

NEUE SCHÄDLINGE

Die österreichische Landwirtschaft ist

in einem hohen Ausmaß durch das

Auftreten von neuartigen Schädlingen

wie Maiswurzelbohrer oder Rebzikade

bedroht. Diese breiten sich von

Südosteuropa her jährlich um bis zu

100 km nach Nordwesteuropa aus.

Das Schadensbild nicht geschützter

Kulturen ist dramatisch, die Ertragseinbußen

können in manchen Jahren

so hoch sein, dass bei Nichtbehandlung

die Fortführung bestimmter Kulturarten

nicht mehr möglich ist.

Wlodkowski weist unsachliche Angriffe

auf Landwirtschaftsminister zurück:

Bienenschutz in EU muss auf wissenschaftlicher

Basis erfolgen. Anstatt die

wissenschaftlich fachlichen Grundlagen

für umfassenden Bienenschutz in

Auftrag zu geben und die professionelle

AKTION: 1 Achser

3800 x 2060

500/500

inkl. MwSt. €7.990,

2 Stück Abverkauf

8350 Fehring, Bahnhofsstr. 21, Tel. 03155/2310,www.gady.at


L A N D W I R T S C H A F T A K T U E L L 11

BEVÖLKERUNG WILL FACHLICHE LÖSUNG

STATT PARTEIPOLITISCHES HICK-HACK

"EINE ZUSÄTZLICHE GEFAHR FÜR ÖSTERREICH: Werden die wirksamen

modernen Mittel verboten, die unsere Pflanzen vor aus Amerika eingeschleppten

Schädlingen schützen, so wird in unseren Nachbarländern breitflächig

die Gentechnik zum Einsatz gebracht. Das wäre auch das Ende unserer

einzigartigen Rolle als garantiert gentechnikfreie Region in Europa, denn

weder Bienen noch Pollen machen vor Grenzen halt. Das sollten jene, die

statt ihre Aufgaben zu erledigen, lieber mit dem Finger auf andere zeigen,

auch bedenken", so Wlodkowski abschließend.

Bekämpfung

aller Bienenkrankheiten

zu veranlassen,

scheint sich die

Taktik der lautstarken

Kritiker im

Verbieten, Verhindern

und Abschaffen zu erschöpfen. Doch

mit Methoden von vorgestern lassen

sich die Bienen nicht wirksam schützen.

Statt gegenüber der Bevölkerung

die fachlich völlig falsche Illusion zu

schüren, die Bienen könnte man mit

Verboten von Pflanzenschutzmitteln

schützen, sollte man lieber endlich die

Ursachenforschung bei den Bienenkrankheiten

angehen und nicht jene

permanent kritisieren, deren ganze

Sorge sowohl den Bienen als auch

gesunden Lebensmitteln gilt", wies

Gerhard Wlodkowski, Präsident der

Landwirtschaftskammer Österreich,

die Angriffe des Regierungspartners

auf den Landwirtschaftsminister aufs

Schärfste zurück.

Die Zeit zu feiern ist bald da

... am 7. + 8. September

2013 treffen sich wieder alle

beim Gady-Markt in Lebring -

diesmal bereits zum 95. Mal.

Die Fachmesse rund

um Auto, Traktor und

Landtechnik erweist

sich seit vielen Jahren

und Jahrzehnten als

Treffpunkt für alle, ob

Groß und Klein, Landmensch

und Stadtflitzer,

Madln und Buam,

Trendkäufer und

Hobbyfahrer.

Gestartet wird bereits ab 9 Uhr am

Samstag, den 7. September, wenn die

ersten Traktoren den Weg zum Traktortreffen

finden und zum 50-Jahr-

Jubiläum der Marke Massey Ferguson

ein eindrucksstarkes Zeichen gesetzt.

Ob Oldtimer, Marktneuheit, Rasentrakor

oder gepflegtes Nutzgerät - alles

... beim Traktortreffen

MARKT IN LEBRING

JAHRE

was als “Traktor”, welcher

Marke, Alter oder Größe auch immer

bezeichnet werden kann - ist herzlichst

eingeladen, Teil einer besonderen Ge -

meinschaft zu sein. Weitere Informationen

zum 95. Markt in Lebring erwartet

alle Leser in der nächsten Ausgabe.

www.gady.at

Besuchen Sie uns beim

31. Tag der Technik

am 26. Juni 2013 am

Weingut Leitner, Gleisdorf.

Das Gady-Team freut sich

schon auf Sie.

8403 Lebring • Leibnitzerstraße 76, Telefon 03182/2457-0, www.gady.at


12 L A N D W I R T S C H A F T A K T U E L L 06/2013

DEN „HACK-

TRUCK“ GIBT ES

AB SOFORT AUCH

AUF VOLVO-LKW!

ES IST SOWEIT! Nach 4-monatiger

Planungszeit ging der erste

Volvo-Hack-Truck von Mus-Max

in Betrieb. Die Holzhackmaschine

„Wood-Terminator 11 RBV“

wird dabei direkt vom Volvo-

LKW-Dieselmotor(540 PS) über

das ölgekühlte LKW-Getriebe im

direkten Gang angetrieben.

Der Volvo LKW-Motor liefert

dabei konstant 2.300 Nm-

Drehmoment im Drehzahlbereich

von 1100 – 1600 1/min. Das

neuartige, ölgekühlte RBV-

Schaltgetriebe wurde von Rögelberg

speziell für Mus-Max und

den skandinavischen Markt entwickelt.

Viele Argumente sprechen

für den neuen „Volvo-Hack-

Truck“ wie z.B.: der beste Wirkungsgrad

vom LKW-Dieselmotor

direkt zum Holzhacker, der größere

LKW-Wasserkühler bis 48°C

Außentemperatur, die Temperaturüberwachung

vom LKW und

RBV-Getriebe, die große Flexibilität,

die Wendigkeit, viel Komfort

für den Bediener, Top-Hackschnitzel

uvm.

Überzeugen Sie sich selbst - ein

aktuelles Video vom Volvo-Hack-

Truck finden Sie auf:

www.mus-max.at!

Klimawandel sorgt in der Landwirtschaft

immer öfter für größere Schäden

Der im Vorjahr vorgestellte Sonderbericht des Weltklimarates (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC) "Risikomanagement

von Wetterextremereignissen und Katastrophen" (SREX) zeigt es deutlich: Durch den vom Menschen verursachten

Klimawandel haben sich Wetterextreme verschlimmert und werden in Zukunft häufiger, länger und intensiver

auftreten. Auch Österreich wird mit zunehmenden Hitzeperioden und Starkniederschlägen zurechtkommen müssen -

innovative Anpassungen an den Klimawandel sind daher unerlässlich.

In Europa ist der Alpenraum eine der am

stärksten von den Folgen des Klimawandels

betroffene Region. Mit einer Zunahme der

jährlichen Durchschnittstemperatur von 2°

C weist er eine mehr als doppelt so hohe

Erwärmungsrate gegenüber dem globalen

Durchschnitt auf. Auch in Österreich werden

Wetterextreme häufiger und intensiver

auftreten und die Anzahl der Katastrophenereignisse

weiter steigen, erläuterte der

internationale Klimaexperte und IPCC-

Autor Reinhard Mechler vom International

Institute for Applied Systems Analysis.

Generell werden die Sommer trockener und

heißer, bei gleichzeitiger Zunahme von Starkregen.

"Wetterextreme, zunehmende saisonale

Wasserknappheit, Hochwasser- und

Naturgefahren, Gletscherschmelze und der

Rückgang von Dauerfrost-Böden werden in

Zukunft Österreich prägen", so Mechler.

Daher sei es nicht nur notwendig, die globalen

Treibhausgasemissionen stark zu senken,

sondern auch unerlässlich, Möglichkeiten der

Risikomanagement- und Klimaanpassungsmaßnahmen

zu nutzen, um eine massive Verschlimmerung

der Auswirkungen in den

nächsten Jahrzehnten zu vermeiden. Diese

reichen von verbesserten Frühwarnsystemen

für Überschwemmungen über die Nutzung

von hitzeresistenterem Saatgut bis zu innovativen

Versicherungslösungen. Verstärkt

notwendig ist es jedoch, intelligente Maßnahmenbündel

zu entwickeln und zu implementieren,

welche gleichzeitig physisches

und finanzielles Risiko verringern. Diese Maßnahmen

helfen, die Auswirkungen derzeit im

Griff zu halten, bei starkem Klimawandel

werden aber Grenzen erreicht. "Während wir

das Zwei-Grad-Ziel diskutieren, sind die Weichen

derzeit für eine durchschnittliche globale

Erwärmung um bis zu 4° C

bis zum Ende dieses Jahrhunderts

gestellt", mahnt Mechler.

Rasches Handeln mittels strikterer,

international verbindlicher

Reduktionsziele für den

Ausstoß von Treibhausgasen sei angesagt,

"ansonsten sind weitreichende und katastrophale

Auswirkungen auf Menschen und

Umwelt zu befürchten".

Schlussfolgerung aus dem IPCC-Bericht ist

nicht nur den Versicherungsschutz weiter

auszubauen, sondern

ebenso in die Forschung

im Hinblick auf

resistentere Sorten im

Wein- und Ackerbau zu

inves tieren. "Wir be -

nötigen dringend eine bessere Vernetzung

zwischen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft

und Medien, um klar zu machen, dass der

Klimawandel ernst ist und entsprechende

klimaangepasste Maßnahmen erforderlich

sind", so Melcher abschließend.


GADY / MF 13

DIE NEUEN MF 5600 VON 85 BIS 105 PS:

Leistungsstark und komfortabel ...

Speziell für die Bedürfnisse moderner

Betriebe entwickelt, vereinen die neuen

Modelle MF 5608 (85 PS), MF 5609

(95 PS) und 5610 (105 PS) höchste

Vielseitigkeit und Effizienz mit größter

Wirtschaftlichkeit und wegweisendem

Arbeitskomfort. Diese neuen Traktoren

sind jetzt in Kürze bei Ihrem MF Vertriebspartner

vor Ort erhältlich.

Nach erfolgreicher Erneuerung der Traktorenbaureihen

in den oberen Leis -

tungsklassen und damit einhergehender

Erfahrung mit neuen Technologien und

Konzepten, hat man sich bei MF erneut

dem unteren Leistungssegment zugewandt

und bringt nun, beginnend mit

der Baureihe MF 5600, eine völlig neue

Generation an Allroundtraktoren heraus,

mit denen wir in diesem Sektor am

Erfolg anknüpfen werden.

NACHSTEHEND

DIE CHARAKTERIS TISCHEN

EIGENSCHAFTEN:

• Einzigartiges Freisichtkonzept für beste

Übersichtlichkeit in Klasse und Design

• Höchste Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit

durch AGCO Power Motoren

In allen Gady Betrieben

JETZT zur Probefahrt

für Sie da!

• Sehr gute Gesamteffizienz und weiter gesteigerter

Bedienkomfort durch das überarbeitete

Dyna-4 ECO Getriebe mit AutoDrive

• Beste Frontladereigenschaften durch Anbauund

Ausstattungsmöglichkeiten ab Werk

• Überragende Vielseitigkeit durch

ein starkes Hydraulikpaket

• Hervorragendes Leistungsgewicht

und überdurchschnittliche Nutzlast

• Bester Arbeitskomfort durch neue Kabine

und individuelle Ausstattungs- bzw. Bedienvarianten

wie bei den größeren

MF Modellen (MF 7600)

• Einfache intuitive Bedienung durch

einheitliches Massey Ferguson Konzept

• Minimaler Wartungsaufwand

bei bester Zugänglichkeit

www.austrodiesel.at

www.gady.at

Komm ins Gady-Team, wir suchen

KFZ-Techniker

für Landmaschinen m/w

für den Standort Lebring

Voraussetzungen:

• abgeschlossene Berufsausbildung

• berufliche Praxis

• eigenständige Arbeitsweise

• Teamfähigkeit

Für diese Stelle gilt auf Vollzeitbasis

ein KV-Mindestgrundentgelt von

€ 1.922,- brutto monatlich. Tatsächliche

Entlohnung in Abhängigkeit von

Qualifikation und Berufserfahrung -

Bereitschaft zur Überzahlung.

Vollständige schriftl. Unterlagen

& Foto bitte an: Franz Gady GmbH

z.Hd. Mag. Theresia Felber

8403 Lebring, Leibnitzer Str. 76

theresia.felber@gady.at

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


14

L A N D T E C H N I K 06/2013

VN MasterCut Mulcher: Die optimalen Pflegehelfer!

Vogel & Noot bietet mit der MasterCut

Baureihe ein umfassendes Programm

von Schlegelhäckslern für die Weideund

Kulturlandpflege an. Profitieren Sie

von der aktuellen Weidepflege-Aktion!

Mit der richtigen Weidenpflege kann der

Ertrag Ihres landwirtschaftlichen Betriebes

signifikant gesteigert werden. Dies

passiert zum Einen durch rechtzeitiges

Mulchen, das die Verbreitung von unerwünschten

Un kräutern auf der Weide

verhindert. Zum Anderen wird die Fresslust

bei Weidetieren gesteigert und es

kommt zu einer besseren Gewichtszunahme

und zu einer höheren Milchleistung.

Erhältlich sind die Vogel & Noot

MasterCut Mulcher in den Arbeitsbreiten

von ein bis drei Metern. Durch die hohe

Rotorgeschwindigkeit und die qualitativ

hochwertigen Werkzeuge zerkleinern die

Mulcher sämtliche Pflanzenreste optimal.

VN MasterCut Mulcher werden elektronisch

gewuchtet und sind sehr laufruhig.

Die Mulcher sind zusätzlich besonders

leicht zügig und vielseitig einsetzbar.

VN MasterCut steht für beste Qualität!

Vertrauen Sie unserer

jahrzehntelangen Erfahrung!

Weitere Informationen: Vogel & Noot

Landmaschinen GmbH & Co. KG

8661 Wartberg/Mürztal, Karl Paller

Tel. 03858/605-220

karl.paller@vogel-noot.net

www.vogel-noot.info

BAUERN VERLANGEN FAIRE UND OBJEKTIVE BAUVERFAHREN

Die Steiermark hat eines der strengsten Baugesetze

Österreichs. Bauverfahren für

Schweineställe dauern oft mehrere Jahre und

sind extrem teuer. Für die betroffenen Betriebe

ist ein Zubau oder Neubau meist ein Hürdenlauf

quer durch sämtliche Instanzen. Viele

Schweinebetriebe resignieren und schließen

ihre Stalltür für immer. So müssen mehrere

Gutachten beispielsweise hinsichtlich

Geruch, Lüftung oder Lärm beigebracht werden.

Nur wenn externe Gutachter grünes

Licht geben, kann ein Stallbauvorhaben auch

umgesetzt werden. Die Kammer verlangt

faire und objektive Bauverfahren. „Die Landwirtschaftskammer

fordert faire und objektive

Bauverfahren, die zügig abgewickelt werden.

Eine scheinbare Objektivität von Bauverfahren

auf der Straße erzwingen zu wollen –

das ist der falsche Weg“, unterstreicht

Johann Bischof, Tierzuchtchef der steirischen

Landwirtschaftskammer.

Betriebe müssen sich entwickeln können. Die

steirischen Schweinebauern stehen unter

massiven Wettbewerbsdruck. Bei steigenden

Kosten und gleichbleibenden Erlösen müssen

sich die Betriebe weiterentwickeln können,

um ein Familieneinkommen zu erzielen. Doch

diese notwendige Betriebsentwicklung wird

in vielen Fällen zum Hürdenlauf. Enorm viele

Betriebe haben aufgegeben.

Der enorme wirtschaftliche Druck und

auch die strengen Auflagen des steirischen

Baugesetzes haben dazu geführt,

dass allein von 2011 bis 2012 rund

1000 schweinehaltende Betriebe ihre

Stalltür für immer geschlossen haben.


G A DY / S T E Y R 15

E I N L A D U N G

Wo: St.Valentin

Wann: 21. + 22. Juni 2013

Programm: 9 - 18 Uhr:

• Präsentation des neuen

Steyr Profi CVT

• Verlosung des Steyr

Kompakt 4095 ecotech,

powered by Landwirt.com

• Werksführungen,

Maschinenausstellung,

Fiat Industrial Village

• Großes Informations- und

Unterhaltungsprogramm mit

Beachvolleyball-Wettbewerb

• Kinderbetreuung

und vielem mehr!

Das österreichische St. Valentin befindet

sich nicht nur im Herzen Europas, sondern

auch im Zentrum der europäischen

Aktivitäten der Traktorenmarke Steyr.

Case IH & Steyr in St. Valentin

öffnet seine Türen

Uns so präsentiert sich an den Tagen der

offenen Tür das gesamte Werk und führt

die Besucher an diesen traditionsreichen

Standort, an dem Traktoren im PS

Bereich von 80 bis 225 PS für Europa,

Afrika, Asien und Australien gebaut werden.

Gezielt setzt man bei STEYR auf

Qualität. High-Tech in den Bereichen

Getriebe, Komfort und Anwendungselektronik,

Ausstattungsvielfalt und individuelle

Fertigung stehen bei der Positionierung

auf den Märkten im Mittelpunkt.

Typisch dafür ist die innovative

CVT - Baureihe mit S-tonic, dem

elektronischen Traktormanagement

und stufenlosem Getriebe, mit der

STEYR international für großes Aufsehen

sorgte und zahlreiche Preise zuerkannt

bekam. Insgesamt werden hier

heute 28 verschiedene Traktorenmodelle

der Marke STEYR erzeugt und der

Tag der offenen Werkstür wird sicher

für alle Besucher ein Erlebnis.

Steyr hält, was Sie sich von

der Zukunft versprechen.

WERKSBESUCH MIT

22. Juni 2013, St. Valentin

ANREISE MIT BUS

Abfahrt: 6.00 Uhr, Deutsch Goritz

Abfahrt: 6.45 Uhr, Lebring

Kosten: € 30,-

Anmeldung bis 14. Juni bei:

Altenburger Josef, 0699/16004024

Niederl Andreas, 0699/16004025

Painsi Dominik, 0699/16004093

GADY STEYR-PARTNER IN DER STEIERMARK

EIN STARKES, REGIONALES PARTNER-HÄNDLER-NETZWERK FÜR ALLE KUNDEN

GADY LEBRING

8403 Lebring, Leibnitzer Straße 76

Tel. 03182/2457-25, Fax 03182/2510

lebring@gady.at, www.gady.at

GADY SEIERSBERG

8054 Seiersberg, Kärntnerstraße 573

Tel.: 0316/281645, Fax 0316/281645-40

seiersberg@gady.at, www.gady.at

GADY DEUTSCH-GORITZ

8483 Deutsch Goritz, Deutsch Goritz 26

Tel. 03474/8256, Fax 03474/8256-40

deutschgoritz@gady.at, www.gady.at

GADY FEHRING

8350 Fehring, Bahnhofsstraße 21

Tel. 03155/2310, Fax 03155/2310-40

fehring@gady.at, www.gady.at

JOHANN RAUDNER

Hemmerberg 4a

8573 Kainach bei Voitsberg/Steiermark

Tel. 03148 / 2750, Fax 03148 / 2754

office@raudner.eu, www.raudner-johann.at

SCHABLER GESMBH & CO KG

Mitterlabill 40, 8413 St. Georgen a.d. Stfg.

Tel. 03183/2231, Fax 03183/2231-13

office@landtechnik-schabler.at

www.landtechnik-schabler.at

GOLLOWITSCH JOHANN SERVICE

Mehlteuer 95

8324 Oberdorf am Hochegg

Mobil: 0664/4664423, Fax 03115/21690

gollowitsch.service@aon.at

GOTTMANN HANDELS- U. KRAFTFAHRZEUG

REPARATURBETRIEBS-GESMBH

Gschwendterstraße 1, 8062 Kumberg

Tel. 03132/2485, Fax 03132/2485-24

gottmann@aon.at

MM FORSTTECHNIK GMBH

Mayr-Melnhof-Strasse 9

A-8130 Frohnleiten

Tel. 03126/5099-4060, Fax 03126/5099-4068

Mobil: +43 (664) 8580827

g.jauk@mm-forsttechnik.at

www.mm-forsttechnik.at

HARTINGER OG

Wuggau 24, 8453 St. Johann i.S.

Tel. 03455/361, Fax 03455/361-5

johann@hartinger-kg.at

www.hartinger-kg.at

FARM & FORST MASCHINENHANDEL GMBH & CO KG

Mostbauerstraße 5, 8530 Deutschlandsberg

Tel. 03462/2423-0, Fax 03462/2423-13

info@farmundforst.at, www.farmundforst.at


GEBRAUCHTTRAKTOREN

MF 284-2 Komfort, 70 PS, BJ 83

................................................€ 9.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 373-4, 65 PS, Mauser TT, BJ 88

..............................................€ 17.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 362-2 Komfort, 65 PS, Klima, BJ 97

..............................................€ 14.950,-

MF 375-4 Komfort Turbo, 80 PS,12/12,

Druckluftanlage, BJ 92 .........€ 19.950,-

MF 365-4 Komfort, 63 PS, 12/12 Gang,

BJ 92 ....................................€ 18.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 390-4 Komfort, 90 PS, Fronthydraulik,

BJ 94 ......................€ 17.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 4225-4 KL Turbo, 85 PS, Druckluftanlage,

FL-Konsole, Einhebelsteuergerät,

BJ 98..........................€ 25.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 4225-4 Komfort, FHY, Einhebesteuergerät,

65 PS, BJ 99 ..........€ 28.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 4255-4 Komfort,95 PS, Fronthydraulik,

BJ 00 ......................€ 29.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 4325-4 Komfort Turbo, 85PS, 24

Gang Power-Shuttle, Getriebe, BJ 04

..............................................€ 31.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 4345-4 KL,90 PS, Fronthydraulik,

hydraulisches Bremsventil, 4 Steuergeräte,

BJ 01........................€ 32.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 2435-4 Komfort, 76 PS, Power-

Shuttle-Getriebe, Klima, 3 Stg, BJ 06

..............................................€ 25.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 6130-4 Komfort, 85 PS, BJ 97

..............................................€ 23.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 8120-4 Komfort, 145 PS, Dla, BJ 96

..............................................€ 29.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Steyr 8070-2, 58 PS, BJ 82€ 10.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Steyr 968-4,55 PS, BJ 96 ..€ 22.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Steyr 9086-4 Komfort, Fronthydr., Klimaanlage,

Druckluftanlage, BJ 00 € 27.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Landini 5H-110, EHR, Klima, 4 Stg., Front -

hydr., Power-Shuttle, BJ 11....€ 38.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Lindner 1500-4,52 PS, BJ 90

................................................€ 19.950,-

GEBRAUCHTTRAKTOREN

Lindner Geotrac, 93 PS, ZWR, BJ 02

..............................................€ 34.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Case 685 XL-2 Komfort, 69 PS, BJ 90

..............................................€ 11.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

IHC 885 KLA Komfort, 86 PS, BJ 85

..............................................€ 13.450,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

IHC Case 840-4 Komfort, 67 PS, BJ 92

..............................................€ 19.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Ford 4610-4 Komfort, 61 PS, BJ 87 € 14.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Holder C 2.42 Kommunal Komfort, 42PS +

Mähwerk, Absaugung Schneeschild, Splittstreuer,

800 Betriebsstd., BJ 03 ..€ 24.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kubota Rasentraktor Kommunal G1900,

18 PS mit Mähwerk, Schneeschild, Kabine,

BJ 02..................................€ 9.950,-

MF 4225-4 LP, Komfort,65 PS, BJ 99

.............................................€ 26.950,-

GEBRAUCHTGERÄTE

Class Rundballenpresse Rollant 250

RC..........................................€ 13.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Claas Rundballenpresse Rolant 254

Rotocut, 14 Messer ..............€ 22.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

John-Deere Rundballenpresse 540 € 2.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Hatzenbichler Kürbishacke ..€ 1.250,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

New Holland Rundballenpresse 650,

Gelenkwelle..............................€ 7.950,-

MF 5465-4 Komfort, 120 PS, BJ 10

.........................................€ 54.950,-

Elho Rundballenwickler Sideliner 1520

................................................€ 7.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Mascar Wickelmaschine 3100S gezogen

..........................................€ 7.450,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Amazone Scheibenegge Catros 3m,

Keilringwalze, Striegel ............€ 6.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kverneland Rundballenwickler gezogen

................................................€ 4.450,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kuhn Kreiselheuer TH540 Hydro, GW€ 3.450,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Pöttinger Ladewagen Ladeprofi 2

................................................€ 3.950,-

Pöttinger Ladewagen Junior 3 ..€ 5.750,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Steyr Ladewagen Hamster 17 m 3 , 4

Messer, Gelenkwelle................€ 3.850,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Trumag Tiefsilierladewagen 22 m³,

hydraulische Deichsel, hydraulische

Bremse, Gelenkwelle ..............€ 4.950,-

MF 4245-4 Komfort, 85 PS, 18/6

Gang, BJ 99 .......................€ 26.950,-

Saphir Scheibenmähwerk 3m, 7 Scheiben

..........................................€ 4.450,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kuhn Scheibenmähwerk SM 280 mit

Aufbereiter, Gelenkwelle ..........€ 4.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Lelly Frontmähwerk SM 240..€ 2.590,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Claas Frontmähwerk 2,70 m, GW€ 2.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kirchner Miststreuer TDT2120, Frässtreuwalzen,

BJ 97 ..................€ 8.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Pöttinger Sämaschine Vita 3m mit

Schleppschar ..........................€ 4.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Nodet Maissetzgerät Planta 5reihig,

Düngerstreuer..........................€ 2.950,-

MF 7475-4 Dyna VT, 135 PS, 50

km/H, DLA, Fronthydraulik, BJ 07

.........................................€ 67.950,-

V&N Maisstrohpflug MS 1050 3schar,

Vario, SS, DEL, Stützrad..........€ 5.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kverneland Maisstrohpflug 4schar, steingesichert,

SS, DEL, Stützrad ......€ 4.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Regent Maisstrohpflug Titan 140 CX

Vario, SS, DEL, Doppelstützrad € 6.450,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Vogel & Noot Maisstrohpflug L950

3schar, SS, DEL, ......................€ 2.200,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Bezzechi Pendeldüngerstreuer 400 l,

Gelenkwelle ................................€ 750,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Euro-Part Düngerstreuer 250 l, pneumatisch,

neuwertig ......................€ 2.500,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Rauch Düngerstreuer 1500 l, hydr.

Grenzstreueinrichtung ............€ 2.450,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kuhn Schlegelmulcher 2,70 m € 2.750,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Omarv Mulcher, 2,80m ..........€ 2.450,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

HMF Mulchgerät 2,25 m, GW€ 1.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Seppi Mulchgerät Jolly, 3 m, GW € 2.750,-

ANGEBOT DES MONATS

MC-Hale Press-Wickelmaschine

Fusion 2, BJ 09 ..................€ 41.500,-

V&N Heckmulcher Master Cut TSA/P

220 ..........................................€ 2.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Vogel & Noot Mulcher TST 300, Y-Messer,

Beleuchtung, GW..............€ 3.800,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Ino Seitenmulcher 1,50m, GW..€ 2.250,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Rau Rotortiller 3m, Packerwalze mit Accord

pneumatische Sämaschine ..............€ 5.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kongskilde Kombination 5,40m hydraulisch,

Doppelwalzen ................€ 6.950,-

Holder L 780P, Vollausstattung,

440/50R17, BJ 10 ...............€ 54.950,-

Trioliet Silobuster, elektrische Bedienung

........................................€ 7.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Mammut Silozange 170 H ....€ 3.250,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kuhn Siloblockschneider mit Hubgerüst

................................................€ 1.250,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Kippmulde mechanisch, 1,60 m..€ 450,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Holzknecht Getriebeseilwinde 306 EH

................................................€ 2.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Igland Seilwinde 4610, 70m Seil..€ 990,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Hauer Frontlader MH 80, elektrische

Auslöse, Schaufel....................€ 1.250,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Terra Räder zur Holder 33x15.50-15 € 650,-

DIREKT VOM LANDWIRT

MF 135-2, Fritzmaier Verdeck, BJ 71€ 3.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 185-2, Sekura TT, BJ 75 ..€ 4.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MF 274-4, Mauser TT,63PS mit Frontlader,

BJ 79 ..............................€ 11.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Steyr 540, 40 PS, Mauser Verdeck€ 3.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Steyr 650-2 ......................................€ 5.550,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Steyr 8075-4, BJ 87..............€ 11.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Ford 4600-2, 60 PS, Frontlader mit Gabel und

Schaufel, Servolenkung, BJ 79 ......€ 4.950,-

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Lindner 1048-4 Frontladerkonsole,

48PS, BJ 84 ..........................€ 10.950,-

MF 4325-4HV, 65PS, Euro-Line,12/12

Gang, BJ 02 ........................€ 28.950,-

www.gady.at

8403 Lebring • Tel. 03182/2457-25 • 0699 / 1600 4067


Ausgabe 06/2013

Verlagspostamt 8403 Lebring

Erscheinungsort Graz • P.b.b.

02Z032869M • Einzelpreis € 1,00

Diese Ausgabe des Partners

wurde am 27. Mai 2013 der

Post zum Versand an unsere

Abonnenten übergeben.

www.gady.at

Im

Blattinneren

finden

Sie ...

Sommer, Sonne

UND DIE FAHRT INS GRÜNE ...

www.gady.at

http://www.facebook.com/gadyautomobil

Symbolfoto

inkl. € 1.100,-

€ 17.950,- Elektro-Klapprad

Toyota Yaris HSD Active, weiß, Klimaautomatik,

6.1” Multimediadisplay mit

Rückfahrkamera, elektr. verstell- und

beheizbare Außenspiegel, Bluetooth, LED

Tagfahrlicht, uvm. Siehe Seite 9

BMW 3er Gran Turismo

... wird am 13., 14. & 15. Juni bei BMW

Gady präsentiert. Die 3er typische funktionale

Eleganz gibt es mit drei Benzin- und zwei

Dieselmotoren, in drei Ausstattungslinien und

ab € 38.450,- (BMW 318d GT). Siehe Seite 4

VOZUGSWAGEN

OPEL ASTRA Sport mit 0% Leasing, statt

Listenpreis € 26.825,- und nur bei ...

Solange der

Vorrat reicht.

Siehe Seite 11.

€ 14.990,-

http://www.facebook.com/Salis.Braunstein


2

T H E M A : 06/2013

INHALT

Neues von BMW

Seite 4

Gady Service News

“Maßgeschneidert

für jeden Bedarf”

Seite 5

Gebrauchtwagen-

Angebote

Seite 6-7

Neues von MINI

Seite 8

Neues von TOYOTA

Seite 9

Neues von Salis & Braunstein

und der Marke OPEL

Seite 10-11

Tolle BMW und

Toyota Vorführwagen

Seite 12

Die Landwirtschaft

420 Millionen Euro investieren die 39.388 steirischen Bauern jährlich in Maschinen, Geräte und Bauten, ihre

laufenden Kosten für Betriebsmittel und Instandhaltungen machen weitere 950 Millionen Euro aus. „Die

Bäuerinnen und Bauern decken nicht nur den Tisch der Bevölkerung und pflegen unsere einzigartige Kulturlandschaft,

sie sind auch ein wichtiger Wirtschaftsmotor für den ländlichen Raum“, streicht Wlodkowski hervor

und betont: „Allein in der Grünen Mark sichert die Landwirtschaft rund 100.000 Arbeitsplätze“.

TOP-WERTE FÜR UNSERE BAUERN.

„Die Bevölkerung steht voll hinter den

Bauern und schätzt ihre Leistungen“,

freut sich Wlodkowski über die Top-

Werte, die die repräsentative Ökonsult-

Umfrage vom April 2013 zutage fördert,

bei der das Stimmungsbild der Bevölkerung

gegenüber der Landwirtschaft

abgefragt wurde. 91,1 Prozent sagen,

dass „die Bauern wichtig und notwendig

für Österreich sind“. Besonders schätzen

die Österreicher den Beitrag der Landwirtschaft

für die Bereiche Ernährung,

Landschaftspflege, Erhalt der Lebensqualität,

gesunde Lebensführung, intakte

Natur und Klimaschutz.

Knapp 70 Prozent sind überzeugt, dass

die Bauern für ihre Leistungen, für die es

keinen Markt gibt – beispielsweise für

eine gepflegte Landschaft und für

Umweltleistungen – auch eine „angemessene

finanzielle Unterstützung und

Förderung erhalten“ sollen.

DIE LANDWIRTSCHAFT

DECKT DEN TISCH DER

BEVÖLKERUNG:

• Die steirische Land- und Forstwirtschaft

produziert Güter- und Dienstleistungen

im Wert von 1,83 Milliarden

Euro (Österreich: 8,9 Milliarden Euro).

• Jeder landwirtschaftliche Betrieb

ernährt im Durchschnitt 70 Personen.

• Eine Kuh deckt beispielsweise den

Milchbedarf von 24 Menschen jährlich.

• 39.388 land- & forstwirtschaftliche Betriebe in der Steiermark investieren jährlich

420 Millionen Euro in Maschinen, Geräte und (Stall-)Bauten.

• Für die laufenden Kosten (Betriebsmittel, Saat- und Pflanzgut, Düngemittel,

Energie, Tierarztkosten, Instandhaltungen von Maschinen, Geräten und baulichen

Anlagen) geben die steirischen Bauern weitere rund 950 Millionen Euro aus.

• Rund 100.000 Arbeitsplätze sichert die steirische Land- und Forstwirtschaft

(Österreich: 500.000 Arbeitsplätze).

DIE LANDWIRTSCHAFT GESTALTET DIE KULTURLANDSCHAFT

• Die Steiermark und Österreich ist weit über die Grenzen hinaus bekannt für ihre

vielfältige Kulturlandschaft. Das Wechselspiel an Wiesen, Weiden, Wald und

Hügelland machen den Charme unserer Landschaft aus.

• Ohne die bäuerliche Bewirtschaftung seit Generationen wäre dies nicht vorstellbar.

• Die steirischen Bauern bewirtschaften 87,5 Prozent (1,433 Millionen Hektar)

der steirischen Gesamtfläche.

• 11.887 steirische Bergbauernhöfe bewirtschaften rund 30 Prozent der

agrarischen Gesamtfläche. Das sind rund 433.219 Hektar.

DIE LANDWIRTSCHAFT SCHÜTZT DIE RESSOURCEN:

• Seit 2007 wurden mehr als 1.250 Hektar Blühflächen auf Äckern neu angelegt.

Dazu kommen rund 45.000 Hektar Begrünungen auf Acker-, Obst- und

Weingartenflächen von rund 8.200 Bauern, die unsere Kulturlandschaft bereichern.

• Steirische Landwirte pflegen insgesamt 9.000 Hektar Hecken, Wegränder oder Trockensteinmauern,

die wichtige Lebensräume zum Erhalt des Artenschutzes sind.

• Unterstützung von 113 seltenen landwirtschaftlichen Kulturpflanzen und 31 vom Aussterben

gefährdeten Tierrassen durch das Umweltprogramm. Beispiele: Premstättner Sauerkraut, Winterdinkel

Ostro, lokale Maissorten wie Gleisdorfer Edelmais, Erdäpfel wie Naglerner Kipfler, die

einzigartige steirische Käferbohne oder der steirische Ölkürbis. Weiters: Noriker, Ennstaler

Bergschecken, Turopolje-Schwein, Mangalitza Schwein, steirische Scheckenziege usw.

Mit der Genbank für Mais, Bohnen und Kürbis der Saatzucht Gleisdorf

wird der Bestand an alten Sorten gesichert.


S O M M E R , S O N N E . . . B R I N G T ’ S 3

bringt´s

WAS GEBEN WIR FÜR ESSEN UND TRINKEN AUS?

TOP-WERTE FÜR UNSERE BÄUERINNEN.

Mehr als 40% der 39.388 land- und

forstwirtschaftlichen Betriebe der Steiermark

werden von Frauen geführt.

Unter diesem Motto stand die diesjährige

Woche der Landwirtschaft, die

österreichweit Anfang Mai stattfand.

Dazu Johanna Aust, Bezirksbäuerin

Leibnitz: “Mich freut das positive

Bild, das die Bevölkerung in Umfragen

der Arbeit und den Leistungen der

Landwirtschaft zuschreibt. Uns

Bäuerinnen sind die Lebensmittel und

das gesunde Essen ein großes Anliegen.

Mit überlegtem Einkauf und

intelligentem Kochen gelingt es, die

wertvollen Lebensmittel geschmackvoll

auf den Tisch zu bringen. Bei den

Kochseminaren der Seminarbäuerinnen

vermitteln wir grundlegende

Küchentechniken und Freude am Selber

kochen. Uns Bäuerinnen ist die

Produktkennzeichnung sehr wichtig –

es muss drinnen sein was draufsteht.

Und die Konsumenten mögen verstehen,

was das Mindesthaltbarkeitsdatum

bedeutet – dann würden weniger

oder besser gar keine Lebensmittel im

Müll landen.”

Dazu Kammerdirektor Werner Brugner:

„Die rot-weiß-rote Einkaufsfibel ist

eine Orientierungshilfe für die Bevölkerung

durch den Kennzeichnungsdschungel.

Sie zeigt auf, welche Gütezeichen

die heimische Herkunft der

Lebensmittel garantieren und bei welchen

Logos, Zeichen und Schriftzügen

man vorsichtig sein sollte, wenn man

heimische Lebensmittel kaufen will“.

Ab sofort auch bei

TOYOTA

GADY Liebenau

Liebenauer Hauptstr. 64

Tel. 0316/471333

info@gady.at

www.gady.at

Die rotweiß-rote

Einkaufsfibel

ist in

der Landeskammer

in der

Hamerlinggasse

in

Graz und

in den

Bezirkskammern

erhältlich.

WENN DER SOMMER

NICHT MEHR WEIT IST …

„Elfen tanzen, Käfer geigen, Blumen sanft die

Köpfe neigen, Bienen summen, Falter fliegen,

heute wird der Zauber siegen“ Ingrid Riedl …

An manchen Tagen – meist sind es die, die den nahenden

Sommer ahnen lassen - fühlt sich einfach alles gut an, was

passiert – und das ganz ohne große Sensationen. Es beginnt

mit der Sonne, die morgens aufmunternd durch die Vorhänge

blinzelt, geht beim Einkaufen weiter mit dem Lächeln der Verkäuferin,

das freundlich in unser eigenes Gesicht überspringt.

Und bei der Arbeit sorgt das Kompliment einer Kollegin für das

neue Kleid dafür, dass der abendliche Verkehrsstau bei der

Stadtausfahrt, egal wie weit er reicht, unsere Laune nicht trüben

kann. Kleinigkeiten machen dieses Glücksgefühl aus –

und: unsere Aufmerksamkeit, für genau jene kleinen Dinge.

Solche Tage sollte man zu schätzen wissen. Ja, genau genommen

haben sie es sogar verdient, gefeiert zu werden. Passend

zur Schlichtheit des Anlasses bedarf das keines rauschenden

Festes, sondern beispielsweise einer Einladung lieber Freundinnen

und Freunde zu Kaffee und Kuchen im Garten. Das

Grün ist jetzt am grünsten. Dem Lavendel im Garten hat der

späte Mai die ersten blauen Knospen geöffnet. Und Erdbeeren

direkt aus dem Gartenbeet auf den Tisch geben, das

leuchtendste Rot des Sommers dazu. Ganz Natur oder mit

einem Löffel Schlagobers eine wunderbare Köstlichkeit.

Wenn dann noch der Holunder seinen warmen Duft durch

den Garten zieht, ist die sommerleichte Wohlfühl-Stimmung

perfekt. Genau der richtige Moment zum Innehalten und

genießen. Sogar meine beiden Hunde, Leo und Emma, die

eben noch stürmisch und übermütig auf der Wiese gespielt

haben, liegen dann ruhig neben der Gartenliege und beobachten

einen Zitronenfalter, der sich auf der Liege ausruht.

Die Zeit scheint kurz stillzustehen. Ein glücklicher Tag gleicht

diesem Schmetterling: Hetzt man ihm hinterher, fliegt er

davon und entgleitet uns. Wartet man einfach ab, lässt er

sich vielleicht von ganz allein nieder.

FREUEN SIE SICH AUF DEN BEVORSTEHENDEN

SOMMER UND GENIEßEN SIE IHN INMITTEN

VON BLÜTEN UND DÜFTEN. FREUEN SIE

SICH AUF DIE WÄRMENDE SONNE

UND DAS ERSTE FRÜHSTÜCK UNTER

DEM SONNENSCHIRM. FREUEN SIE

SICH AUF DIE FRÖHLICHEN FARBEN

UND DIE LEICHTIGKEIT DES SEINS –

WENN DER SOMMER NICHT MEHR

WEIT IST …

Sonnigen Gruß Ihre Ingrid Gady


4

N E U E S V O N B M W 06/2013

BMW 604i Coupe – Karosseriebautechniklehrlinge geben Gas

Nicht nur für automobile

Feinschmecker sind Coupes

gedacht sondern auch für eine

kompetenzorientierte Lehrlingsausbildung

an der Landesberufsschule

Graz 6.

Mit der Übernahme eines BMW 640i Coupé’s

von der BMW Group vor wenigen Tagen im

Autohaus Gady, in Anwesenheit von Herrn

Wolfgang Gingel (BMW Austria) und der

Steirischen Schulaufsicht für Berufsschulen,

Herr Hofrat Dietmar Vollmann und Regierungsrat

Franz Schliefsteiner, konnten stellvertretend

für alle Schülerinnen und Schüler

der Landesberufsschule Graz 6 - Berufssparte

Karosseriebautechnik, die beiden Lehrlinge

Im Beisein von Geschäftsführer Herrn

Mag. Philipp Gady und Frau Regina Gady

bedankte sich der Direktor der Landesberufsschule

Graz Prof. Ferdinand Fladischer

für das neue Schulungsfahrzeug.

Frau Stefanie Lozej und Herr Manuel

Schmuck gemeinsam mit Berufsschuldirektorstellvertreterin

Martina Jeindl das Kraftfahrzeug

übernehmen. Mit diesem Schulungsfahrzeug

ist die Landesberufsschule

Graz 6 den neuersten Anforderungen eines

kompetenzorientierten Lehrplanes gerecht.

In der Berufsbildung ist der „Kompetenzbegriff“

grundlegend, weil das „kompetent

Sein“ die Voraussetzung für eine Berufsbefähigung

ist. Kompetenz als Zusammenspiel

von Wissen, Können und Wollen sind heute

in der Wirtschaft unerlässliche Komponenten,

die für die geforderte Bearbeitung komplexer

Anforderungen im Wirtschaftsleben

von den Lehrlingen und zukünftigen Facharbeitern

erbracht werden müssen. Mit dem

Schulungsfahrzeug der 6er Reihe, einem

Highlight der Automarke BMW, das aus jeder

Perspektive gut aussieht, bildet es in der

schulischen Fahrzeugflotte den „trendigen

Flitzer“ für die duale Lehrlingsausbildung in

allen Bereichen der Karosseriebautechnik. In

den nächsten Tagen wird neben dem Schulungsfahrzeug

den Lehrenden und den Lernenden

in dieser Grazer Berufsschule auch

das gesamte Diagnosesystem durch die

BMW Group für den lernergebnisorientierten

Unterricht nach ausreichender Einschulung

vor Ort unentgeltlich zur Verfügung stehen.

Die Ausbildung des Karosseriebautechnik-

Nachwuchses in der Steiermark genießt bei

der Firma Gady und bei BMW Group einen

besonderen Stellenwert.

Ein derartiges Schulungsfahrzeug - das Lernen

am echten Objekt ist dabei eine wesentliche

Grundlage - soll gleichzeitig eine

gezielte Motivation für die Schülerinnen und

Schüler darstellen.

BMW auf der Shanghai Motorshow ...

Mit aktuellen Modellneuheiten und wegweisenden

Konzeptstudien setzt BMW auf

der Auto Shanghai 2013 klare Signale für

eine Fortsetzung der Modelloffensive.

Die Messe ist Schauplatz für die Weltpremiere

des BMW CONCEPT X4, das die Qualitäten

eines Sports Activity Coupé’s in ein weiteres

Fahrzeugsegment überträgt. Die Konzeptstudie

zeigt auf den ersten Blick, wie gut

die Qualitäten eines BMW X Modells mit den

Genen eines BMW Coupé’s harmonieren.

In Österreich ab 2014!

Als Asienpremiere präsentiert BMW auf der

Auto Shanghai 2013 eine weitere Konzeptstudie.

Das BMW Concept Active Tourer gibt

einen Ausblick, wie sich im Premium-Kompaktsegment

Komfort und Raumfunktionalität

mit Dynamik und Stil vereinen lassen.

Unmittelbar vor der Markteinführung stehen

die Modellneuheiten BMW 3er Gran Turismo

und BMW M6 Gran Coupé, die ebenfalls

erstmals auf dem asiatischen Kontinent zu

sehen sind. Außerdem präsentiert BMW i die

beiden Studien BMW i3 Concept und BMW

i8 Concept. Noch im Laufe des Jahres 2013

kommt das erste Serienfahrzeug der Marke,

der BMW i3, zunächst in Europa und anschließend

auch in anderen Regionen der

Welt, auf den Markt.

Präsentation des neuen

BMW 3er Gran Turismo!

www.gady.at

Komm ins Gady-Team, wir suchen

KFZ-Lackierer m/w

für den Standort Lebring

> bei GADY FEHRING

am Donnerstag, den 13. Juni 2013

von 16 Uhr bis 19 Uhr

> bei GADY GRAZ-LIEBENAU,

GRAZ-WIENERSTR. und LEBRING

am Freitag, den 14. Juni 2013

von 10 Uhr bis 18 Uhr und

am Samstag, den 15. Juni 2013

von 9 Uhr bis 13 Uhr

Das Gady-Team freut sich auf Ihren Besuch.

Weitere Infos unter www.gady.at

Voraussetzungen:

• abgeschlossene Berufsausbildung

• berufliche Praxis

• eigenständige Arbeitsweise

• Belastbarkeit

• Teamfähigkeit

Für diese Stelle gilt auf Vollzeitbasis

ein KV-Mindestgrundentgelt von

€ 1.922,- brutto monatlich. Tatsächliche

Entlohnung in Abhängigkeit von

Qualifikation und Berufserfahrung -

Bereitschaft zur Überzahlung.

Vollständige schriftl. Unterlagen

& Foto bitte an: Franz Gady GmbH

z.Hd. Mag. Theresia Felber

8403 Lebring, Leibnitzer Str. 76

theresia.felber@gady.at

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


SERVICENEWS INFORMIERT SIE ...

Perfektion bis ins Detail.

KOMPETENT

ZUVERLÄSSIG

PREISWERT

www.gady.at

http://www.facebook.com/

gadyautomobil

Gady

Lebring

Tel. 03182/2457

Deutsch-Goritz

Tel. 03474/8256

Fehring

Tel. 03155/2310

BMW

Graz-Liebenau

Tel. 0316/472220

BMW

Graz-Wienerstr.

Tel. 0316/232316

Alle Preise verstehen

sich inkl. MwSt..

Druckfehler, Irrtümer und

Änderungen vorbehalten.


AUDI

Preise verstehen sich inkl. MwSt., Druckfehler,

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

I H R E P A R T N E R I N A L L E N M

FORD

Audi A6 2.0TDI Avant,

schwarz, EZ 2008/12,

Aluräder 18", Xenon, Tempomat, Sonnenschutzverglasung

etc., Gady-Fehring, Telefon

03155/2310

................................................ € 18.990,-

BMW 316D AUT F30

Lim., glaciersilber met.,

EZ 08/2012, Navigationssystem, Glasdach,

Freisprecheinrichtung, USB, Sitzheizung,

Speed Limit, Info, Tempomat, Gady-Fehring,

Telefon 03155/2310 .................... € 30.950,-

BMW X5 3.0D AUT E53,

schwarz met., EZ 06/

2006, Leder braun, Navigationssystem, Handyvorbereitung

Bluetooth, Aluräder 18",

Xenon, PDC, Edition Lifestyle, BMW Gady-

Wienerstrasse, Tel. 0316/232316 € 22.450,-

Ford Mondeo 2.0TDCI,

grau, EZ 2008/07, Klimautom.,

Sitzheizung, PDC, Tempomat etc.,

BMW Gady-Liebenau, Tel. 0316/472220-0

.................................................... € 10.850,-

CITROEN

HYUNDAI

Audi A4 TDI AVANT, EZ

2006, 116 PS, Klimatronic,

CD-Radio uvm., Salis & Braunstein Graz,

Tel. 0316 / 788 – 244, Hr. Moderer, www.salisbraunstein.at

.................................................... € 12.990,-

BMW 320I AUT E91

TOUR, titansilber, EZ

02/2006, Aluräder 17", Xenon, Kurvenlicht,

PDC, Sonnenschutzverglasung, Gady-Deutsch

Goritz, Tel. 03474/8256

.................................................... € 12.450,-

Citroen C1, EZ 2010,

29.000 km, Klimaanlage,

CD-Radio uvm., Salis & Braunstein Graz, Tel.

0316 / 788 – 244, Hr. Moderer, www.salisbraunstein.at

...................................................... € 5.990,-

Hyundai Santa Fe

2.2CRDI Aut., schwarz,

EZ 08/2007, Klimaautom., Tempomat, PDC,

Aluräder 17", Anhängevorrichtung, CD-Radio,

USB, Sitzheizung, Sonnenschutzverglasung

etc., Lebring, Tel. 03182/2457-0.. € 14.450,-

BMW

FIAT

LANCIA

A L L R A D

BMW 116D F20, tiefseeblau

met., EZ 10/2011,

Urban Line, Teilleder, Sportsitze, Xenon, Sitzheiz.,

Tempomat, PDC, Freisprecheinrichtung, Fernlichtassistent,

Kurvenlicht, leasingfähig, BMW

Gady-Wienerstr., 0316/232316 ...... € 23.450,-

BMW X3 2.0D E83,

schwarz met., EZ 02/

2005, Navigationssystem, Handyvorbereitung

Bluetooth, Sportsitze, Glasdach, Xenon, PDC,

Gady-Lebring, Tel. 03182/2457-0

.................................................... € 14.850,-

Fiat Bravo 1.4 16V, blau,

EZ 04/2009, Klimaanlage,

Aluräder 16", PDC, Freisprecheinrichtung,

Multifunkt.-Lenkrad, USB, CD-Radio etc.,

BMW Gady-Liebenau, Tel. 0316/472220-0

...................................................... € 6.990,-

Lancia Ypsilon 1.2

5türig, weiß, EZ 10/2011,

Klimaanlage, Tempomat, PDC, Aluräder etc.,

Toyota Gady-Liebenau, Tel. 0316/471333-0

...................................................... € 9.650,-

MERCEDES

A L L R A D

BMW X1 18D AUT XDR,

spacegrau, EZ 04/2011,

Leder beige, Aluräder 18", Sitzheizung, USB,

Xenon, Tempomat, Anhängevorrichtung, PDC,

BMW Gady-Liebenau, Tel. 0316/472220-0

.................................................... € 28.750,-

BMW 520D AUT F11

TOUR, schwarz met., EZ

03/2011, Teilleder, Sportsitze, PDC, Anhängevorrichtung,

USB, Xenon, Bluetooth, Heckklappe

autom. etc., BMW Gady-Liebenau, Tel.

0316/472220-0 ............................ € 39.950,-

Fiat Doblo 1.6 16V JTD

Multijet, blau, EZ 04/

2010, Klimaanlage, Navigationssystem, Tempomat,

PDC, Sonnenschutzverglasung, BMW

Gady-Liebenau, Tel. 0316/472220-0

.................................................... € 12.850,-

Mercedes SL 350 AUT

Roadster, schwarz, EZ

12/2004, Aluräder 18", Navigationssystem,

Leder schwarz, Sitzheizung, Xenon, PDC,

Alarm, Tempomat etc., BMW Gady-Liebenau,

Tel. 0316/472220-0...................... € 24.990,-

A L L R A D

BMW X1 20D XDrive,

marrakeschbraun met., EZ

2009/11, Klimaautom., Sitzheizung, Xenon,

PDC, USB, Aluräder 17", Tempomat, Sportlenkrad,

Fernlichtassistent, leasingfähig etc., Gady-

Lebring, Tel. 03182/2457-0 .......... € 24.450,-

BMW 530D AUT E61

TOUR, spacegrau met.,

EZ 10/2007, Navigationssystem, Aluräder 18",

Leder, Tempomat, Xenon, PDC, Sitzheizung,

BMW Gady-Liebenau, Tel. 0316/472220-0

.................................................... € 21.850,-

Fiat Idea 1.4/5türig,

DYNAMIC SERIE3, braun,

EZ 2009/10, 77 PS, ABS+EBD, Klimaanlage, CD-

Radio, Nebelscheinw., Alufelgen, Anhängekuppl.,

Winterräder, PDC, elektr. Fensterheber vorne,

Toyota Liebenau, 0316/471333-0 ...... € 8.790,-

Mercedes A - 150B, EZ

2008, 95 PS, Klimatronic,

CD-Radio uvm., Salis & Braunstein Graz, Tel.

0316 / 788 – 244, Hr. Moderer, www.salisbraunstein.at

...................................................... € 7.990,-

http://www.facebook.com/gadyautomobil

www.gady.at

MIT DEM OPTIMALEN LEASING- UND FINANZIERU


O B I L E N B E R E I C H E N D E S L E B E N S . . .

MINI

PEUGEOT

MINI ONE R56, chili rot,

EZ 01/2008, Klimaanlage,

Alufelgen, Dach schwarz, BMW Gady-Wienerstraße,

Tel. 0316/232316

...................................................... € 9.850,-

OPEL Insignia Sportstourer

130 PS CDTi, EZ

11/2011, Edition + Business Paket, Salis & Braunstein

Graz, Tel. 0316 / 788 – 244, Hr. Moderer,

www.salis-braunstein.at, Listenpreis: €33.766.-

41% Vorteilsrabatt ...................... € 19.900.-

Peugeot 508 2.0HDI

Lim., silber met., EZ

05/2011, Klimaanlage, Sportsitze, Freisprecheinrichtung,

Navigationssystem, PDC,

Alufelgen, Gady-Fehring, Tel. 03155/2310

.................................................... € 15.990,-

Toyota Corolla Verso 2.0

D4D SOL, weinrot, EZ

2005/06, 116 PS, ABS, Klimaautom., CD-Radio,

Nebelscheinwerfer, Tempomat, Lenkrad mit

Radiobedienung, elektr. Fensterheber, Zentralverriegelung,

Fehring, Tel. 03155/2310 .. € 6.950,-

RENAULT

MINI COOPER D R56,

sparkling silver, EZ

09/2007, Klimaanlage, Sportsitze, Multifunkt.-

Lenkrad, Alufelgen, Gady-Bad-Waltersdorf,

Tel. 03333/2281

.................................................... € 10.450,-

OPEL Meriva Edition, EZ

08/2007, 90 PS, Klimaanlage,

CD-Radio uvm., Salis & Braunstein Graz,

Tel. 0316 / 788 – 244, Hr. Moderer, www.salisbraunstein.at

...................................................... € 6.990.-

Renault Espace 2.0DCI,

schwarz, EZ 04/2010,

Xenon, Aluräder 17", Sonnenschutzverglasung,

Tempomat, Sitzheizung, PDC, Teilleder,

Gady-Lebring, Tel. 03182/2457-0

.................................................... € 16.990,-

Toyota Auris 1.4/5 VVT-I

HIGH, silber, EZ 2007/06,

97 PS, ABS, VSC, TRC, Klimaaut., CD-Radio, Nebelscheinwerfer,

Tagfahrlichtsystem, Lederlenkrad

längs- u. höhenverstellbar, elektr. Fensterh.,

Zentralverr., Fehring, 03155/2310 ...... € 7.490,-

OPEL

Opel Insignia OPC Kombi

Allrad, weiß, EZ 08/2011,

Leder, Navigationssystem, HIFI, Freisprecheinrichtung,

Xenon, Sitzheizung, Aluräder 20",

Sonnenschutzverglasung, BMW Gady-Liebenau,

Tel. 0316/472220-0................ € 35.990,-

OPEL Corsa Linea, EZ

2011, 70 PS, Klimaanlage,

CD-Radio uvm., Salis & Braunstein Graz,

Tel. 0316 / 788 – 244, Hr. Moderer, www.salisbraunstein.at,

Listenpreis: €15.817.-

37% Vorteilsrabatt ........................ € 9.990.-

Renault Scenic II Komfort

1.5/5türig, silber met., EZ

2003/11, 82 PS, ABS, Klimaanl., CD-Radio, Bordcomp.,

Nebelscheinw., Regensensor, Sonnenschutzrollos,

getönte Wärmeschutzverglasung,

Toyota Liebenau, Tel. 0316/471333-0 € 4.990,-

Toyota Auris 1.6 VVT-I

HIGH AUT., blau, EZ

2007/10, 124 PS, ABS, VSC, TRC, Klimaautom.,

CD-Radio,Nebelscheinw.,Tagfahrlicht,Lederlenkrad

längs- u. höhenverstellbar, el. Fensterheber,

Toyota Liebenau, 0316/471333-0 ...... € 9.840,-

TOYOTA

VW

OPEL Agila Edition, EZ

2008, 51.000 km, 114

PS, Klimaanlage, CD-Radio, Salis & Braunstein

Graz, Tel. 0316 / 788 – 244, Hr. Moderer,

www.salis-braunstein.at

...................................................... € 8.990.-

OPEL Corsa Edition, EZ

2008, 80 PS, Klimaanlage,

CD-Radio uvm., Salis & Braunstein Graz,

Tel. 0316 / 788 – 244, Hr. Moderer, www.salisbraunstein.at

...................................................... € 7.890,-

Toyota Yaris 1.0/5türig

VVT-I SOL PLUS, rot, EZ

2010/09, 69 PS, ABS, Klimaanlage, CD-Radio,

Nebelscheinw., 8-fach bereift, Alufelgen, getönte

Rundumverglas., elektr. Fensterheber, Zentralverr.,

Seiersberg, Tel. 0316/281645 € 10.440,-

VW Polo 1.2 COOL FAMI-

LY, schwarz, EZ 2007/09,

60 PS, ABS, Klimaanlage, CD-Radio, Nebelscheinwerfer,

Pollenfilter, grüne Wärmeschutzverglasung,

elektr. Fensterheber vorne, Zentralverr.,

Deutschlandsberg, 03462/2816 € 5.990,-

OPEL Vivaro KOMBI,

BUS, DTi 9 Sitzer, EZ

2011, 24.000 km, 114 PS, Klima, CD-Radio,

Salis & Braunstein Graz, Tel. 0316 / 788 – 244,

Hr. Moderer, www.salis-braunstein.at

.................................................... € 22.900.-

OPEL Astra 4you, EZ

06/2011, Klimaanlage,

CD-Radio uvm., Salis & Braunstein Graz, Tel.

0316 / 788 – 244, Hr. Moderer, www.salisbraunstein.at,

Listenpreis: €20.304.-

36% Vorteilsrabatt ...................... € 12.990.-

Toyota Auris 1.6, Premium-Modell,

silber met.,

EZ 10/2007, Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer,

CD-Radio, Tempomat, Aluräder uvm.,

Gady Litzelsdorf, Tel. 03358/2415

.................................................... € 10.440,-

VW Polo 1.2 5türig, silber

met., EZ 01/2003,

Alufelgen, Standheizung, Radio, Toyota Gady-

Liebenau, Tel. 0316/471333-0

...................................................... € 4.250,-

NGSANGEBOT ZU IHREM TRAUMAUTO

www.salis-braunstein.at

http://www.facebook.com/Salis.Braunstein


8 N E U E S V O N M I N I 06/2013

LIEBE MINI FANS

UND SOLCHE, DIE

ES NOCH WERDEN.

MINI made

in Graz

ALEXANDRA

PIRKER

alexandra.pirker@gady.at

Tel. 0316/472220-85

ANGEBOTE

V O R F Ü H R W A G E N

MINI COOPER, highclass grey, EZ

2012/06,Austrian chili,PDC,Sonnenschutzverglas.,

Paket wired, Dachhimmel

anthrazit etc. ..€ 28.319,-

JUST ............................€ 22.950,-

Anzahlung........................€ 6.885,-

Leasing / Monat ..............€ 113,09

MINI

COOPER, lightning blue, EZ

2011/10, 122 PS, Sonnenschutzverglasung,

Austrian chili, Leichtmetallräder,

Leder punch carbon

black etc. ......................€ 28.898,-

JUST ............................€ 24.950,-

Anzahlung........................€ 7.485,-

Leasing / Monat ..............€ 163,18

Mit einem MINI verbindet man in

erster Linie den Produktionsstandort in

Oxford. Dass es sich hierbei um ein

Fahrzeug made in Austria handelt, ist

vielen interessierten MINI-Käufern

nach wie vor nicht bekannt – dabei

kommen mittlerweile gleich mehrere

MINI-Modelle aus Graz!

Seit 2010 wird der MINI Countryman beim

österreichischen Automobilauftragsfertiger

Magna Steyr produziert. Und das mit

großem Erfolg. So feierte das Fahrzeug im

März dieses Jahres mit dem 250.000. MINI

Countryman made in Graz ein ganz besonderes

Jubiläum. In der mehr als 50-jährigen

Geschichte des MINI ist der MINI Countryman

das erste Modell, das vier Türen, eine

große Heckklappe sowie bis zu fünf Sitzplätze

bietet. Das Fahrzeugkonzept ist auch für

neue Zielgruppen interessant, die das Plus an

Funktionalität ebenso zu schätzen wissen

wie die auf längeren Strecken spürbare

Balance zwischen Agilität und Fahrkomfort.

Ende 2012 sind zwei weitere MINI-Modelle

im Magna Steyr-Werk in Graz angelaufen:

DER MINI PACEMAN UND

DER MINI JOHN COOPER WORKS (JCW).

Beim MINI Paceman handelt es sich um ein

zweitüriges Coupé, das auf der Plattform des

MINI Countryman basiert. Dieser sportlichelegante

neue MINI zeichnet sich durch

exklusives Design sowie eine verbesserte

Fahrdynamik aus. Zusätzlich wird der MINI

Paceman in den zwei neuen Außenfarben

Starlight Blue und Brilliant Copper angeboten.

DER MINI JOHN COOPER WORKS ist mit

216 PS, Allradantrieb und Sportfahrwerk der

leistungsstärkste Serien-MINI am Markt.

Optisch präsentiert er sich im anregenden

Erscheinungsbild mit markanter Front- und

Heckschürze sowie auffälligen Sport-Stripes.

Zum sportlichen Design passend ist auch das

Interieur mit schwarzen Sportsitzen und

roten Kontrastnähten.

Alle drei MINI-Modelle werden gemeinsam

auf einem Fertigungsband in der höchst flexiblen

Produktion bei Magna Steyr gefertigt.

„Die ausgezeichnete und sehr enge Zusammenarbeit

mit unserem Kunden BMW/MINI

und unsere bestens ausgebildeten Mitarbeiter

sind das Erfolgsrezept für die hervorragende

Qualität unserer MINI-Modelle aus

Graz“, erklärt Dr. Wolfgang Zitz, Vice President

Contract Manufacturing. Neben der

Fahrzeugproduktion hat Magna Steyr auch

maßgeblich an der Entwicklung der MINI-

Fahrzeuge mitgewirkt – so steckt neben der

Produktionskompetenz auch jede Menge

Entwicklungs-Know-how aus Österreich in

den MINI-Modellen.

LIFESTYLE

ANGEBOTE DES MONATS

MINI ONE R56

reef blue met., EZ 2012/08, 98 PS,

Klimaaut., Multifunkt.-Sportlenkrad,

Lichtpaket, Aluräder 15" etc.

JUST ............................€ 17.450,-

MINI ONE R56, chili red uni, EZ

2012/01, 75 PS, Klimaaut., Lederlenkrad,Ablagenpkt.,Sitzheiz.,Lichtpaket,

Freisprecheinrichtung, PDC,

CD-Radio etc. JUST......€ 16.450,-

MINI bringt mit seiner neuen Version des

Folding Bikes frische Farbe auf den Asphalt

und präsentiert ein mobiles Multifunktionstalent.

Es eignet sich perfekt für Pendler,

da es zusammengeklappt selbst

während der Rush Hour umsonst in Bus

und Bahn mitgenommen werden darf.

MINI FOLDING BIKE LIME

ist ein echter Straßenrocker und überzeugt

mit einem progressiven Mix aus

Style, Design und Innovation. € 559,-

Anfragen: alexandra.pirker@gady.at

http://www.facebook.com/MINIgady

MINI

COOPER D R56, white silver met.,

EZ 2012/06, 112 PS, Teilleder,

Sportlenkrad, PDC, Klimaaut., Sitzheizung,

Navigationssystem, Xenon

etc. JUST € 22.850,-

www.gady.mini.at

Alle Preise

verstehen

sich inkl. MwSt..

Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Graz-Liebenau • 0 316 / 47 22 20-0

Graz-Nord • 0 316 / 23 23 16-0

Lebring • 0 31 82 / 24 57-0LET´

MINI & KEEP IT MINI


N E U E S V O N T OYO T A

Mit der Gady Hybrid-Sommeraktion

immer und überall umweltfreundlich unterwegs

Ganz nach dem Motto “Sommer, Sonne

& die Fahrt ins Grüne” beweist Toyota

Gady wieder einmal seine Kompetenz

und Liebe zum Thema umweltfreundliches

Fahrvergnügen. Bis zum

30. Juni 2013 bekommt man beim

Kauf eines Toyota Hybrid Lagerwagens

von Gady ein Elektro-Klapprad der

Marke Alpenlift im Wert von € 1.100,-

mit dazu!

OB IN DER CITY BEIM

SHOPPEN ODER BEIM FREIZEIT-

AUSFLUG IN DER UNBERÜHRTEN

NATUR - ein zweifacher Fahrspaß!

Köln/Frankfurt am Main. Der vom Center

of Automotive Management (CAM) verliehene

AutomotiveINNOVATIONS Award

2013 in der Kategorie Sonderpreis für die

besten Innovationen der alternativen

Antriebe, die bereits in Serie eingeführt

Begrenzte Stückzahl!

Aktion gültig solange der Vorrat reicht.

Automotiveinnovations Award 2013 geht an Toyota

TOYOTA FÜR ALTERNATIVE ANTRIEBE UND INNOVATIONSSTÄRKE AUSGEZEICHNET.

wurden, geht an Toyota. Sechs der acht

Neuerungen sind parallele Vollhybrid-

Modelle von Lexus und Toyota, die in

allen Fällen deutlich im Kraftstoffverbrauch

verbessert wurden. Toyota hat den

Hybrid nicht nur salonfähig gemacht,

sondern bleibt mit dem höchsten Reifegrad

der Neuerungen weiterhin Treiber in

diesem Feld. Der Sonderpreis ist in diesem

Jahr zum ersten Mal verliehen worden.

Thiebault Paquet, General Manager bei

Toyota Motor Europe zur Auszeichnung:

“WIR SIND GLÜCKLICH, DASS WIR

DIESE AUSZEICHNUNG ERHALTEN. SEIT

MEHR ALS 15 JAHREN PRODUZIERT

TOYOTA FAHRZEUGE MIT HYBRIDAN-

TRIEB. HEUTE SIND WIR IN DER LAGE,

MEHR ALS 1 MILLION HYBRIDFAHR-

ZEUGE IM JAHR HERZUSTELLEN. DAS

IST EINE ECHTE SERIENPRODUKTION!

KÜRZLICH HABEN WIR EINEN BEACHT-

LICHEN MEILENSTEIN ERREICHT: SO

HAT TOYOTA NUN WELTWEIT ÜBER 5

MILLIONEN HYBRIDFAHRZEUGE VER-

KAUFT. UNSERE STRATEGIE ERWEIST

SICH ALSO ALS EIN VOLLER ERFOLG!“

Toyota belegt zudem mit 67 Innovationen

in der Kategorie „Innovationsstärkster

Automobilkonzern“ Platz 3. Davon waren

13 Weltneuheiten. Entscheidungsgrundlage

für den Award ist eine Studie auf

Basis der Innovationsdatenbank Bergisch

Gladbach. Im achten Jahr in Folge werden

fahrzeugtechnische Innovationen von 18

globalen Automobilkonzernen mit 52

Marken erhoben. Als Innovationen gelten

Neuerungen, die einen spürbaren zusätzlichen

Kundennutzen bieten.

Aktions-Beispiel:

Toyota Yaris HSD Active, weiß,

Klimaautomatik, 6.1” Multimediadisplay

mit Rückfahrkamera, elektr. verstell- und

beheizbare Außenspiegel, Bluetooth,

LED Tagfahrlicht uvm.

Gady-Aktionspreis ........... € 17.950,-

inkl. Elektro-Klapprad von

im Wert von € 1.100,-.

Infos in allen Toyota Gady-Betrieben

und unter www.gady.at

TOYOTA HYBRID MODELLE:

YARIS

AURIS

PRIUS

PLUG-IN

PRIUS +

www.gady.at

Komm ins Gady-Team, wir suchen

Technischer

Verkäufer für

Ersatzteillager m/w

für die Standorte Lebring, Deutsch-

Goritz und Toyota Liebenau

Voraussetzungen:

• abgeschlossene Berufsausbildung

• berufliche Praxis

• eigenständige Arbeitsweise

• Belastbarkeit

• Teamfähigkeit

Für diese Stelle gilt auf Vollzeitbasis

ein KV-Mindestgrundentgelt von

€ 1.391,- brutto monatlich. Tatsächliche

Entlohnung in Abhängigkeit von

Qualifikation und Berufserfahrung -

Bereitschaft zur Überzahlung.

Vollständige schriftl. Unterlagen

& Foto bitte an: Franz Gady GmbH

z.Hd. Mag. Theresia Felber

8403 Lebring, Leibnitzer Str. 76

theresia.felber@gady.at

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

9


10

T H E M A : 06/2013

JUNGWAGEN

mit bis

zu

40%

VORZUGS

R A B A T T

wie z.B.: Corsa 4you, Klima, CD-Radio

uvm., inkl. Eintauschbonus €8.990.-

Kurzzulassung Sonderserie

solange der Vorrat reicht.

GRAZ

0316/788 - 250

LEIBNITZ

03452/2211 - 163

WWW.SALIS-BRAUNSTEIN.AT

Salis und Braunstein

mit Opel Adam CULT

LOUNGE im ...

... direkt bei Kastner & Öhler in Graz.

Gemeinsam neue Wege beschreiten,

Retro-Schick als neue Eyecatcher

positionieren und vor allem junge

Menschen im urbanen Raum

ansprechen, ist das Ziel des CAFE

MITTE und ihrer Partner. Und so ist

auch Salis und Braunstein mit dem

trendigen OPEL Adam mit dabei.

Hol’ dir die DAS LEBT

genauen Infos

zur Opel Adam

CULT LOUNGE

und dem tollen

Gewinnspiel auf ...

http://www.facebook.com/Salis.Braunstein

Mit OPEL sag

Im Wandel der Zeit ist

es wichtiger denn je, bei

Produkten auf die Herkunft

aus Österreich zu achten,

so auch beim Auto.

1982 eröffnete Bundespräsident Dr.

Rudolf Kirschschläger das OPEL Werk

in Aspern bei Wien. Heute sind im

Österreich Werk 2.000 Mitarbeiter

beschäftigt.

Die hohen Standardvorgaben von

OPEL sind es, die den Standort Österreich

so unterstreichen, sagt Mag.

Alexander Struckl (Geschäftsführer

Opel Österreich) und fügt hinzu „Opel

liebt die österreichische Wertarbeit“

und somit wird auch für die Zukunft

investiert. 230 Millionen fließen ins

Opel–Entwicklungszentrum und 4

Milliarden kommen für neue Modelle

im Zeitraum 2013–2016. Somit setzt

Opel auf Österreich und Europa, in

Zeiten wo andere Hersteller Werke in

Europa schließen und fördert den notwenigen

Arbeitsmarkt mehr denn je.

Auch die Lehrlingsausbildung steht im

Österreich OPEL-Werk ganz oben auf

der Prioritätenliste, da auch hier unsere

Zukunft für Morgen ausgebildet

wird. Und hier wollen wir die zahlrei-

Der Opel Midlife Bonus

FÜR IMMER JUNG!

Besonders günstige Werkstattleistungen für Ihren Opel Pkw alter als 6 Jahre*

Pollenfilter

inklusive Einbau

z. B. für Meriva BJ. 03– 06

Bremsklötze und Bremsscheiben hinten

inklusive Einbau

z. B. für Astra BJ. 04– 06

Zahnriemen

inklusive Einbau

z. B. für Astra BJ. 04– 06

jetzt ab € 68,–*

statt € 74,–

jetzt ab € 269,–*

statt € 333,–

jetzt ab € 267,–*

statt € 316,–

* Preise sind modellabhängig, Stattpreise beziehen sich auf die unverbindliche Preisempfehlung,

Stand 01.04.2013. Ausgenommen OPC-Modelle. Details und weitere Angebote bei allen teilnehmenden

Opel Service Partnern sowie unter opel.at/midlifebonus.

EINFACH. MEHR. SERVICE.

Graz • 0 316 / 788 - 207 Leibnitz • 0 34 52 / 22 11 - 0

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt..

Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

AUSDRUCK MOBILEN LEBENS


N E U E S V O N O P E L 11

t Du JA zu

chen steirischen Zulieferungsfirmen für

Opel auch nicht vergessen. Die Zeit ist

reif wieder ja zu

„Made in Austria“

zu sagen und

unsere Arbeitsplätze

in Österreich

und Europa

zu sichern. Und

mit Opel hat man nicht nur ein Auto

höchster Qualität, sondern auch eine

Vielzahl an Modellen zur Auswahl, die

bereits in punkto Technik und Optik

Ihrer Zeit voraus

sind.

Und bei salis und

braunstein sind

Sie seit über 75

Jahren in den

besten Händen mit der Marke Opel,

sowie in einem steirischen Familienunternehmen

mit über 300 Mitarbeitern.

Somit freuen wir uns jetzt

schon, Sie bei uns in Graz oder

Leibnitz im Haus begrüßen

zu dürfen.

Ein herzliches Willkommen,

Ihr Alexander DENGG und

das OPEL Team

8020 Graz, Wienerstr. 35

Tel. 0316 / 788-0

office@salis-braunstein.at

8430 Leibnitz, Industriestr. 9

Tel. 03452 / 22 11-0

leibnitz@salis-braunstein.at

Das spricht für salis

und braunstein -

Daniela Walter

SPORTLICH, DYNAMISCH

UND KOMPETENT FÜR

UNSERE OPEL KUNDEN

IM EINSATZ.

Genau deshalb ist sie seit

einigen Jahren in der Kunden

– Office - Zentrale

von salis und braunstein

tätig. Wo doch die Koordination

zwischen Werkstatt, Kunden und

dem Verkauf nicht nur eine Herausforderung

ist, sondern schon einen

sportlichen Charakter hat. Und das

Rezept dafür, kommt auch aus der

Freizeit. Dort ist sie nicht nur gerne

beim Sport, nein, manchmal muss es

auch höher hinaus gehen. Und schon

gar nichts für schwache Nerven - das

Fallschirmspringen. Sicher auf dem

Boden und im Beruf. Bei ihr sind die

Opel Kunden in den besten Händen.

KANNTEN SIE DEN ... B Kadett

Heute Cult -

1965-1973 das Auto für

alle, die auf Platz und

Qualität Wert legten.

Der Opel für die ganze Familie.

Das waren Zeiten, als Neil Armstrong

1969 als erster Mensch den Mond

betrat und 1966 Udo Jürgens für Österreich

beim Song Contest gewann.

Opel, wir haben Geschichte erlebt.


VORFÜHRWAGEN

BMW VORZUGSWAGEN

NEUWAGENGARANTIE

GÜNSTIGE PREISE

VOLL LEASINGFÄHIG

DES MONATS

TOYOTA JAHRESWAGEN

▲ BMW 118I Cabrio, saphirschwarz

met., EZ 2013/04, Klimaaut., Stoff/Leder

Kombi,Servotronic, Sitzheiz., BMW Aluräder

17", Komfortpaket etc. € 39.393,-

Kaufpreis: ..........................€ 31.550,-

Anzahlung: .......................... € 9.400,-

LEASING: ..............................€ 208,-

BMW 116D F20, saphirschwarz met.,

EZ 2012/07, Klimaaut., Freisprecheinricht.,

BMW Aluräder 17", Urban Line,

Sonnenschutzverglasung, Sitzheizung,

Stoff/Leder, Sichtpaket etc. € 38.377,-

Kaufpreis: ..........................€ 28.450,-

Anzahlung: .......................... € 8.500,-

LEASING: ..............................€ 187,-

BMW 114I F21, alpinweiß, EZ 2009/12,

Klimaanl.,Sitzheiz.,Kommunikationspkt.,

Österreichpkt. Plus etc.........€ 27.324,-

Kaufpreis: ..........................€ 20.350,-

Anzahlung: .......................... € 6.100,-

LEASING: ..............................€ 134,-

▲ BMW X1 18D XDrive, mineralweiß

met., EZ 2011/11, Klimaautom., PDC,

Sitzheizung, USB, Freisprecheinrichtung

etc............................... € 38.207

Kaufpreis: ..........................€ 27.650,-

Anzahlung: .......................... € 8.200,-

LEASING: ..............................€ 185,-

Gady

Graz-Liebenau • 0 316 / 47 22 20

Graz-Nord • 0 316 / 23 23 16

Lebring • 0 31 82 / 24 57

Fehring • 0 31 55 / 2310

Deutsch Goritz • 0 34 74 / 82 56

http://www.facebook.com/gadyautomobil

BMW 316D F30 Lim., schwarz, EZ

2012/11, Klimaaut.., Xenon, Sitzheiz.,

Freisprecheinrichtung, Sportsitze, BMW

Aluräder 16", PDC etc. ........ € 38.498,-

Kaufpreis: ..........................€ 30.950,-

Anzahlung: .......................... € 9.280,-

LEASING: ..............................€ 173,-

BMW 318D F30 Lim., sparkling bronze

met., EZ 2012/11, Klimaaut., PDC,

Sportsitze, Fernlichtassistent, BMW

Aluräder 17", USB etc.,.... € 42.215,-

Kaufpreis: ..........................€ 34.650,-

Anzahlung: ........................ € 10.200,-

LEASING: ..............................€ 197,-

BMW 320D Lim. F30, weiß, EZ 2012/

11, Klimaaut., HIFI, Sport-Line, BMW

Aluräder 19", Navigat.-Syst., Autom., Xenon,

USB, Sportlenk., Speed Limit Info,

Sonnenschutzverglas. etc. .. € 52.698,-

Kaufpreis: ..........................€ 42.650,-

Anzahlung: ........................ € 12.700,-

LEASING: ..............................€ 239,-

▲ BMW 335I Aut. F30 Lim., saphirschwarz

met., EZ 2013/04, Klimaautom.,

Leder schwarz, Luxury-Line,

BMW Aluräder 18", Sportsitze, Sportlenkung,

Xenon, Navigationssystem,

Freisprecheinrichtung etc. € 67.160,-

Kaufpreis: ..........................€ 53.750,-

Anzahlung: ........................ € 16.100,-

LEASING: ..............................€ 361,-

BMW

Financial Services

bietet Ihnen erstklassige

Komplettlösungen zur

Finanzierung Ihres BMW.

Mobilität modern


Freude am Fahren

▲ Toyota Verso 2.0 D4D HIGH, silber

met., EZ 2012/07, 126 PS, ABS, VSC,

TRC, 2 Zonen Klimaaut., RDS Radio, CD-

Player mit MP3/WMA Abspielfunktion,

USB Anschluss, Handschuhfach gekühlt,

elektr. Fensterheber etc. ........ € 27.542,-

Aktionspreis € 20.650,-

▲ Toyota Yaris 1.0/5türig VVT-I YOUNG,

superrot, EZ 2012/06, 69 PS, ABS, VSC,

TRC, Klimaanl., CD-Radio + USB- u. Aux-

In Anschluss, Audiobedien. am Lenkrad,

vorne elektr. Fensterheber etc. € 12.417,-

Aktionspreis € 11.240,-

Toyota Yaris 1.33/5türig LOUNGE, silber

met., EZ 2011/10, 99 PS, 2 Zonen Klimaaut.,

CD-Radio, Handschuhfach gekühlt,

exkl. Sitzbezüge, Mittelarmlehne, Rückfahrkamera,

Sound Paket etc. € 17.753,-

Aktionspreis € 12.990,-

Toyota Auris 1.33/5 YOUNG, schiefer

met., EZ 2013/01, 99 PS, ABS, VSC, HAC,

1 Zonen Klimaautom., CD-Radio mit USB

Anschluss, LED Tagfahrlicht, Multifunkt.-

Lenkrad etc............................. € 17.274,-

Aktionspreis € 15.440,-

Toyota Prius + 1.8 VVT-I COMFORT HSD,

perlmutt weiß met., EZ 2012/09, 99 PS,

ABS,VSC,TRC,Klimaaut.,Tagfahrlichtsyst.,

Lebring • 0 31 82 / 24 57

Toyota Liebenau • 0 316 / 47 13 33

Fehring • 0 3155 / 23 10

Seiersberg • 0 316 / 28 16 45

Bad Waltersdorf • 0 33 33 / 22 81

Deutschlandsberg • 0 34 62 / 28 16

Lafnitz • 0 33 38 / 39 80

Deutsch Goritz • 0 34 74 / 82 56

Litzelsdorf • 0 33 58 / 24 15

Alle Preise verstehen sich inkl. aller Steuern. Druckfehler, Irrtümer u. Änderungen vorbehalten.

Rückfahrkamera, Sonnenrollo hinten, Panoramadach,

Tempomat etc. .... € 34.037,-

Aktionspreis € 28.490,-

Toyota Auris 1.4 D4D ACTIVE / AVANT-

GARDE bronze met.,EZ 2013/01,90

PS,ABS, VSC, TRC, Klimaaut., CD-Radio,

6.1" Touch Display, Nebelscheinwerfer,

Rückfahrkamera, 16" Leichtmetallräder,

Panoramaglasdach, abgedunkelte Scheiben

hinten etc......................... € 23.168,-

Aktionspreis € 20.440,-

Toyota Prius 1.8 VVT-I COMFORT, silber

met., EZ 2013/03, 99 PS, ABS, VSC, TRC,

Klimaaut., CD-Radio, Tempomat, Tagfahrlicht,

Nebelscheinw., Regensensor, Sitze/

Teilleder, Rückfahrkamera, Bluetooth Freisprechsystem,

Solarpakte etc. € 32.509,-

Aktionspreis € 28.990,-

Toyota Avensis 2.0 D4D COMFORT KOMBI

titanium grau met., EZ 2013/03, 124 PS,

ABS, VSC, Klimaaut., CD-Radio mit MP3/

WMA Abspielfunkt., Aux-In u. USB Anschluss,Rückfahrkamera,Tempomat,Nebelscheinw.,

Tagfahrlicht, Touch & Go Navigation,

6.1" Touch Display etc. € 32.886,-

Aktionspreis € 26.640,-

Toyota Auris 1.8 Hybrid, Modell Premium,

EZ 10/2011, 99 PS, Klimaautomatik,

Rückfahrkamera, CD-Player mit

USB, etc................................. € 27.524.-

Aktionspreis € 18.690,-

Toyota RAV 2.2 D4D ELEGANCE AUT.,

anthrazit met., EZ 2013/03, 150 PS, ABS,

VSC+,TRC,HAC,2 Zonen Klimaaut.,Audiosyst.

+ 6.1" Touch Farbdisplay,Tempomat,

18"

Räder, Toter-Winkel-

Warner etc. € 39.552,-

Aktionspreis

€ 35.440,-

So günstig

kann Fahrvergnügen

sein.

I H R P A R T N E R I N A L L E N M O B I L E N B E R E I C H E N D E S L E B E N S w w w . g a d y . a t

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine