07.10.2014 Aufrufe

Vivum 02 | MACH DICH FRISCH!

Magazin für trendige Erwachsene aus der Region Laupheim.

Magazin für trendige Erwachsene aus der Region Laupheim.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Schwabenpreis: 0,00 €

Ausgabe 02 | 1. Quartal 2013

02 01

MACH DICH FRISCH!

Wie hättest du es gerne?

Armut oder Überforderung?

Karriere wir kommen!

Voll das Leben.

Krankenhaus Laupheim – Der Zerfall

Drag Queen Honey Lion!

Organspende

Bülent Ceylan – gewinne Karten!

www.vivum-magazin.de


Riedweg 26 · 88471 Baustetten · Tel: 07392 / 12 11

info@scheffold-oefen.de · www.scheffold-oefen.de


4

GREATFRUIT

Große Kreisstadt? Interview mit Herr Kapellen

Die Zukunft ist jetzt zu Hause »BOA«

6

SPRECHDURCHFALL

Krankenhaus Laupheim – der Zerfall?

Kolumne – Steffies Planet 9

10

KARRIERE WIR KOMMEN

Mach dich frisch!

Mach dich fit 12

Stellenwand 13

16

GEILOMAT

Habenswert

Erlebe die Magie 18

Mythos Marylin 20

Kunst: Shiny Monsters, Barbie-recycling 21

22

KRASS

Drag Queen Honey Lion

Kulturschock 23

Egoismus pur – Samuel Koch 24

Organvertrauen 25

Wissen kompakt 26

28

OUTTAKES

Partyshots_Termine

introducing vivum

Hallo 2013, Hallo liebe Leser!

Wow. Wir sind überwältigt von dem Feedback zur

ersten vivum. Es ist schön zu wissen, dass wir eine

Daseinsberechtigung haben. Und zu den Rückmeldungen

der über 35-jährigen... SELBSTVERSTÄND-

LICH... dürft auch Ihr die vivum lesen. Das zeigt nur,

dass Ihr jung geblieben seid!

Wir haben wieder spannende Themen für Euch zusammengetragen,

unter anderem meldet sich unser

Bürgermeister zum Thema »Große Kreisstadt«

zu Wort, es gibt interessante Stellenangebote,

Partybilder, Trends und vieles mehr.

Wir freuen uns auch weiterhin auf viel Beteiligung,

davon soll unser Magazin leben.

Aber bevor ich zu viel verrate: Viel Spaß beim Lesen,

Blättern und Schmökern in der zweiten vivum – frisch

aus Laupheim.

Evelyn Wekenmann mit Team

Bilder: zartbitter_fotolia

IMPRESSUM

vivum magazin

Zeppelinstraße 19

88471 Laupheim

Fon 07392 . 93 92 97 -4

Fax 07392 . 93 92 97 -5

VERLAG_zartbitter design gmbh • VERLEGER_Evelyn Wekenmann • DRUCK_Auflage 5.000 Stück • Druck & Medien Zipperlen Gmbh • Dornstadt

AUTOREN

Web www.vivum-magazin.de

Mail redaktion@vivum-magazin.de

Mail anzeigen@vivum-magazin.de

Stefanie Lehnert

Ursula Schöllkopf

Melissa Wagner

Sophie Zell

Michael Schulte

Adriane Wassmannsdorf-Mattos

Evelyn Wekenmann

zartbitter.

Konzeption. Design. Werbung.

DESIGN + FOTOGRAFIE_Evelyn Wekenmann (CD)_Adriane Wassmannsdorf-Mattos_Sophie Zell

Vielen herzlichen Dank an zartbitter design und alle, die uns durch ihre

Anzeige unterstützen. Ohne Sie würde es unsere vivum nicht geben.


4 Greatfruit

DIE ZUKUNFT IST

JETZT ZU HAUSE!

BOA - Portrait

Große Kreisstadt Laupheim?

vivum fragt bei Herrn Bürgermeister Kapellen nach.

Was bedeutet „Große Kreisstadt“ für uns

und für Sie? Wer wird Bürgermeister?

Nun, Laupheim ist eine aufstrebende und

stolze Stadt, stark geprägt durch bürgerschaftliches

Engagement. Die Erhebung zur

Großen Kreisstadt macht die Bürgerinnen

und Bürger schon stolz und ist Ausdruck des

Geleisteten der vergangenen Jahre. Damit

wäre man dann mit Biberach die zweite Große

Kreisstadt im Landkreis. Auch der Imagegewinn

für die Stadt ist nicht zu verachten.

Zudem bekommen wir als Stadt zusätzliche

Aufgaben übertragen und dadurch haben

die Bürger kürzere Wege und mehr Service

vor Ort.

Für mich persönlich ist die Erhebung zur Großen

Kreisstadt Ausdruck der Stärke unserer

Stadt. Es ändert sich persönlich lediglich der

Titel von Bürgermeister zu Oberbürgermeister.

Unser Beigeordneter Gerold Rechle erhält

dann künftig den Titel Bürgermeister.

Bekommen wir ein eigenes

Auto-Kennzeichen?

Das wäre natürlich Klasse und die Krönung

zur Großen Kreisstadt. Aber im Ernst: Laupheim

war nie Sitz des Landkreises und

hatte damit auch in früheren Zeiten nie ein

eigenes Kennzeichen. Deshalb kann auch

nicht eine frühere Buchstabenkombination

reaktiviert werden.

Was tun Sie in der Zukunft, dass

Laupheim für unsere Altersgruppe

spannender wird?

Der Dialog mit der Jugend und den jungen

Erwachsenen ist mir immer schon sehr

wichtig gewesen, das habe ich bereits im

Wahlkampf zum Ausdruck gebracht. Durch

meine beiden Kinder im jugendlichen Alter

bekomme ich auch zu Hause die Anliegen,

Wünsche und Bedürfnisse von Jugendlichen

mit. Wir haben deshalb im Rahmen des

Stadtentwicklungskonzeptes ein eigenes

Themenfeld „Jugend“ eingerichtet und Jugendliche

für die Mitarbeit gewinnen können.

Die Resonanz ist riesig und es gibt viele

gute Vorschläge. Auf meiner Aufgabenliste

stehen auch die Stärkung und der Ausbau

von weiteren Jugend-Mitarbeitern bei der

Stadt, die Verabschiedung des bereits im

Kern erarbeiteten Jugendkonzeptes, die Einweihung

einer mit Hilfe von Jugendlichen

erbauten Skater-Anlage…

Auch unsere neue Mediathek im Schulzentrum

hat sicher zur Steigerung der Attraktivität

unserer Stadt für Jugendliche beigetragen.

Gerne unterstütze ich dazu die Arbeit

der Ehrenamtlichen im JuZe und beim Stadtjugendring,

beispielsweise durch Unterstützung

einer Broschüre, in der alle Angebote

für die Jugendlichen zusammengefasst dargestellt

sind.

Warum sind in Laupheim

die Mieten so hoch?

Ich glaube schon, dass durch die große

Nachfrage nach Wohnraum in Laupheim

auch die Mietpreise nach oben gegangen

sind. Leider hat die Stadt auf den privaten

Wohnraum keinen Einfluss. Wir können nur

versuchen, durch ein größeres Angebot den

Nachfragedruck zu senken und dadurch vielleicht

auch die Mieten.

Was muss man eigentlich gelernt

haben, um Bürgermeister zu werden?

Das ist eine gute Frage... Wenn man so die

verschiedenen Wahlen anschaut, stellt man

fest, dass ganz unterschiedliche Ausbildungen

bei den amtierenden Bürgermeisterinnen

und Bürgermeistern vorhanden sind.

Eigentlich kommt es ganz auf die Persönlichkeit

an und man sollte Spaß haben an

diesem Beruf, muss sich gerne einbringen

wollen, bereit sein, abends und am Wochenende

zu arbeiten und den Wunsch verspüren,

aktiv dazu beizutragen, anderen zu

helfen. Insbesondere das Letztere spornt

mich immer wieder an und gibt mir große

Zufriedenheit, wenn ich für Andere etwas erreichen

konnte. Eine Verwaltungsausbildung

bzw. Kenntnisse der Abläufe ist natürlich

dennoch von Vorteil.

Gibt es etwas, das Sie sich

von vivum wünschen?

Gerne…. Bleibt am Ball, berichtet über Laupheim,

bleibt im Kontakt mit dem Rathaus

und seid Partner bei der Umsetzung der

Anliegen der jungen Erwachsenen für eine

spannende und altersgerechte Stadt.

Wir danken Herrn Kapellen für die Kooperation.

NEU!

Fernseher mit Bedienung über

Sprach- und Gestensteuerung

Bedienen, ohne auch nur einen

Knopf zu drücken. Einfach mit Ihrer

Stimme oder Bewegungen steuern.

Erleben Sie eine ganz neue Art mit

Ihrem Fernseher zu kommunizieren,

direkt bei BOA am Marktplatz in

Laupheim.

Wieviele Bereiche

gibt es bei BOA?

Antworten bitte mit Kennwort »BOA«

an: redaktion@vivum-magazin.de

Die Gewinne können direkt bei BOA

abgeholt werden.


Die Zukunft ist

jetzt zu Hause!

BOA - Portrait

BOA besteht heute aus

vier Bereichen:

BOA Computer & Telecom

Marktplatz 6

88471 Laupheim

Tel. 07392 9 699 820

K G .

LEIN RÖ

....

S

S ER

ES HAT SICH ENTWICKELT!

Jeder hier kennt BOA, aber wie hat alles begonnen? War alles von

langer Hand geplant, oder kam einfach das Eine zum Anderen?

Greatfruit 5

und startete mit BOA, ganz klassisch, im eigenen Wohzimmer in Schönebürg.

1997 erfolgte der Umzug in das Kellergeschoss in Burgrieden. Sein Bruder Klaus,

arbeitete jetzt auch schon nebenberuflich mit. Keiner ahnte, dass das bereits

der Beginn für übervolle Arbeitswochen der Boeckh-Brüder werden sollte.

BOA Bussiness Solutions

Poststraße 5/1

88471 Laupheim

Tel. 07392 9 699 830

Bilder: Samsung; suze / Photocase

BOA Technology Finance

Simmisgasse 8

88471 Laupheim

Tel. 07392 9 699 825

BOA IT-Systemintegration

Simmisgasse 8

88471 Laupheim

Tel. 07392 9 699 825

2 x Samsung

Wave Y (CallYA)

zu gewinnen!

Alexander Boeckh, entwickelte bereits in seiner Kindheit

eine ausgeprägte Affinität zur Technik. Er zerlegte Elektrogeräte

wie manche Barbies. Wir gehen davon aus, dass es seinen

Eltern nicht immer so gut gefallen hat. Er begann mit dem Studium

Die BOA GmbH

Beratung und Verkauf rund um Computer, TV, Telefonieren, Fotografi ieren...

Computer & Telecom

Technology Finance

Alles rund um Server

IT-Systemintegration

Bussiness Solutions

Alles nahm seinen Lauf! Vodafone stellt Anforderungen – Stadtlage. Also

ziehen die Brüder um in die Simmisgasse. Alles unter einem Dach... dachten

Sie. Irrtum. Schwupp zu klein – die Unterteilung folgte.

„Es passiert heute noch, dass Kunden in der Simmisgasse Druckerpatronen

kaufen möchten“, lächelt Boeckh.

Wir danken den Brüdern Boeckh


6 Sprechdurchfall

Krankenhaus Laupheim –

Über das Warten und den Zerfall

Gut, wir übertreiben, aber wen wundert das noch? Ewiges hoffen,

demonstrieren und das wars dann?

Worum geht es?

Um die geplante Schließung der Krankenhäuser in Laupheim und Riedlingen, welche zu der Kliniken

Landkreis Biberach GmbH gehören. Bisher gab es im Landkreis 4 gut verteilte Standorte:

Biberach | Laupheim | Riedlingen | Ochsenhausen


Sprechdurchfall 7

DREI-STANDORT-MODELL ODER –

WER ZÄHLEN KANN IST KLAR IM VORTEIL!

vivum hat bis zum Redaktionsschluss Fakten zusammengetragen, um Euch möglichst aktuell über den Stand zu informieren.

Bilder: zartbitter, mathias the dread / Photocase

Ochsenhausen wurde bereits geschlossen

(jetzt ambulantes Gesundheitszentrum).

Das Konzept hieß damals noch Drei-

Standort-Modell, nun soll es nur noch

einen Standort geben? Und zwar Biberach:

Darüber hinaus mit einem Neubau, so lautete

die Presseerklärung. Der Entschluss

dazu sollte am 30.03.2012 getroffen werden.

WAS IST PASSIERT?

Die Begründung für die Schließung ist,

dass sich die Standorte nicht rechnen.

Vor Beginn der Sitzung des Kreistages am

30.03.2012 protestierten rund 500 Bürger

und wieder wurde eine Entscheidung hinausgeschoben.

Die Bürger sind sauer,

fühlen sich überrollt. Es folgten Veranstaltungen

in denen die Verantwortlichen Rede

und Antwort stehen mussten.

Ralf Miller (seit Okt. 2011 Geschäftsführer

der Kliniken Landkreis Biberach GmbH),

schiebt die Verantwortung auf die Politik

ab: „Das veränderte Vergütungssystem benachteilige

gerade kleinere Krankenhäuser,

Erlöse stagnieren und die Ausgaben steigen.“

Landrat Dr. Heiko Schmid meinte bei

einer Infoveranstaltung im April 2012, dass

der Beschluss zum Drei-Standort-Modell

ein „Hoffnungsbeschluss“ gewesen sei.

Die Kliniken seien seit 10 Jahren ein klassischer

„Herzinfarktpatient“.

Ist dem so? Immerhin gab es von 2005 bis

einschließlich 2009 Bilanzgewinne! Und

wenn es ein so lang bekanntes Problem

ist, warum wurde nicht früher reagiert? Es

scheint bereits vorab festzustehen, dass es

bei der Schließung nur um Laupheim und

Riedlingen geht. Nach der Devise:

WIR OPFERN DIE „BAUERN“,

DAMIT DER „KÖNIG“ ZUM

„KAISER“ WIRD?

In die Klinik Biberach wird viel Geld gesteckt,

auch das wird aus den Bilanzen der

vergangenen Jahre ersichtlich. Die kleineren

Kliniken wurden eher bescheiden behandelt.

Dies untermauerte auch der Beschluss

von dem Klinikausschuss, dass 1,2 Millionen

Euro in die Biberacher Klinik fließen sollen,

obwohl ein Neubau geplant ist!?

Mai 2012 – Kreistagsbeschluss

In Schemmerhofen wurde beschlossen,

dass ein Bieterverfahren eingeleitet wird.

Biberach bleibt, aber auch Laupheim und

Riedlingen dürften erhalten bleiben. Übersetzt

heißt das, dass ein privater Träger etwas

regeln soll, was sich der Kreistag nicht

zutraut.

Währenddessen haben Laupheimer Ärzte

eine Arbeitsgruppe gebildet um ein Modell

aus ambulanten und stationären Angeboten

zu entwickeln. Sowohl in Laupheim als

auch Riedlingen haben sich längst Bürgerinitiativen

formiert um das zu schaffen,

was die Volksvertreter nicht „gebacken“

bekommen.

Juli 2012 Biberach – Partnersuche beginnt

Erst jetzt brachten die Keistagsfraktionen

das strukturierte Bieterverfahren für die

Kreiskliniken auf den Weg. Am 30. Juli wurde

es offiziell von der Unternehmensberatung

PwC eröffnet. Am 14. Dezember soll

das Verfahren beendet sein und dann wird

der Kreistag einen „Partner“ bestimmen.

Sept. 2012 – Hoffnungen für Laupheim und

Riedlingen

Dr. Harald Rothe, Sprecher der Ärztegruppe

Laupheim, ist überzeugt davon, dass ein

zentrales Klinikum in Biberach ohne Laupheim

und Riedlingen untergeht. Bedingt

dadurch, dass die Patienten näherliegende

Kliniken bevorzugen und beispielsweise

nach Ulm oder Ravensburg „fliehen“. Für

ihn steht fest, dass sich alle drei Häuser

gegenseitig brauchen um überleben zu

können.

Okt. 2012 Biberach – Die Auslese

Nachdem alle Bieter ihre Angebote abgegeben

hatten, sind drei verblieben, mit

denen der Kreistag verhandeln wird: Die

Ameos AG, die Helios Klinken GmbH und

die Sana Klinken AG.

Okt. 2012 – Beschluss des Gemeinderates

Es wurde eine Resolution verabschiedet, in

der man sich für den Erhalt des Krankenhauses

Laupheim einsetzt. Der Gemeinderat

ist bereit 500.000 Euro für den Erhalt

des Standortes Laupheim mitzutragen.

Nov. 2012 – Ein Hoffnungsträger gibt auf

Die Schweizer Ameos AG, die ein 3-Standort-Modell

in ihrem Angebot vorsah,

steigt aus dem Bieterverfahren aus. Dafür

verantwortlich seien angeblich neue finanzielle

Hürden.

Liegt es an den Investitionen in den Brandschutz

an den Kliniken oder wurde Ameos

bewusst „vor die Tür“ gesetzt? Jetzt sind

nur noch Helios und Sana übrig.

Am Dienstag, 27.11.2012, wurden die Angebotsinhalte

von Landrat Dr. Heiko Schmid,

Kliniken-Geschäftsführer Ralf Miller und

Kai Drigalla von der Unternehmensberatung

PwC der Presse erklärt. Direkt einzusehen

inkl. Download der

Angebotspräsentation beim

Landratsamt Biberach

www.biberach.de/3884.html

Dez. 2012 Biberach – Kreistagsbeschluss

„Die Katze ist aus dem Sack“

Bis auf 4 „Nein“ Stimmen und zwei Enthaltungen

sagen alle Kreisräte „Ja“ zum

privaten Bieter Sana. Ab 01.01.2013 heißt

es jetzt Sana Kliniken Landkreis Biberach

GmbH. Neue Hoffnung für Laupheim und

Riedlingen keimt auf, denn man klammert

sich jetzt an das Wort „mindestens bis

Ende 2017“, bis dahin soll der Neubau in

Biberach stehen und die Kliniken in Laupheim

und Riedlingen bestehen bleiben.

Laut Dr. Uwe Gretscher, Generalbevollmächtigter

Region Südwest der Sana, werden

keine erfolgreichen Häuser abgestoßen.

Was heißt das? Kann es eine Chance

sein?

Landrat Dr. Heiko Schmid freut sich, wir

fragen uns worüber? Dass das „Prestige-Objekt

Biberach“ in neuem Glanz

erstrahlt? Was ist mit den Initiativen?

Werden sie jetzt aufgeben? Wird weiter

gekämpft?

Was würde die Schließung für Laupheim

und Riedlingen bedeuten?

Neben den wegfallenden Arbeitsplätzen,

müssten Patienten und Angehörige teilweise

mehr als 30 Km Fahrtstrecke auf

sich nehmen. Ist das zumutbar? Was ist

mit den älteren Patienten, die auf nahe

Versorgung angewiesen sind?

Bedeutet die Schließung eines Krankenhauses

für jede Stadt/Gemeinde einen

Rückschritt in ihrer Entwicklung?

Wir verfolgen das Thema weiter.


8

Sprechdurchfall

Krankenhaus Laupheim –

Kratzt dich der Zerfall

Wir haben nachgefragt – Was denkst du über die evt. Schließung

von unserem Krankenhaus? Was machst du im Notfall?

Roman S. | 24 Jahre_Lagerist

Ich würde es schlecht finden, wenn

die Klinik geschlossen wird. Ich würde

im Notfall nach Ulm gehen.

Rolf P. | 53 Jahre_Tankstellenpächter

Ich finde es scheiße! Ulm hat meiner

Meinung nach ein besseres Angebot

und Anbindung.

Christian G. | 21 Jahre_Schüler

Für mich wäre es in Ordnung, wenn es in Laupheim

weniger Versorgungsmöglichkeiten für Notfälle gibt.

Mit dem Krankenhaus Biberach habe ich positive

Erfahrungen gemacht und der Weg ist kürzer, deswegen

würde ich dort hingehen.

Aksana R. | 23 Jahre_Zahnarzthelferin

Die fehlende Versorgung vor Ort finde ich

schlecht. Wenn ich mich entscheiden muss,

würde ich nach Ulm gehen, da Biberach

nicht so toll sein soll.

Sahra G. | 24 Jahre_Verkäuferin

Ich denke eher negativ über eine

Schließung und würde nach Biberach

ins Krankenhaus gehen.

Lilijana M. | 30 Jahre_Zahnarzthelferin

Ich finde die Schließung schlecht weil, wenn es Mal

schnell gehen muss, muss man erst ein gutes Stück

fahren. Ich würde nach Biberach gehen, weil die

Ärzte wohl nach BC mitgehen und man sich durch

die bekannten Gesichter wohler fühlt.

gefällt mir nicht


Sprechdurchfall 9

Steff ies Planet

SIE BEOBACHTET, INTERPRETIERT UND IST IRRITIERT.

Vorsätzlich!

Steffie über Stilunsicherheiten, Diäten und andere Vorsätze.

Wer möchte gute Vorsätze für 2013? Ich brauche nämlich keine. Vergangenes

Jahr ist super für mich gelaufen. Größere Fehltritte sind ausgeblieben,

Charakterschwächen waren nicht feststellbar und Stilunsicherheiten sind

schon seit Jahren nicht mehr vorgekommen.

So, ich lasse 2013 also aus, würde mich aber gern anbieten. Natürlich gibt

es mich nicht direkt, das könnte dann vielleicht komisch ausgelegt werden.

Nein, viel besser.

Heute gibt es die Klassiker der guten Vorsätze - getestet, bewertet und

abgelehnt.

Ganz oben in den Top Ten der Veränderungen: SPORT

Schwierige Gratwanderung. Um nicht verschwitzt und in schlecht sitzender

Kleidung mit dem pubertierenden Nachbarsjungen verwechselt zu

werden, sollte man durchaus etwas planen. Allerdings: Ein zu professionelles

Outfit erweckt wiederum zu hohe Erwartungen und man kann erst

als Letzte verschwitzt gehen. Also lieber nein.

Neue Leute kennenlernen.

Wenn man nur den imaginären Freund aus der Kindheit hat, dann ein eindeutiges

Ja. Ansonsten sind neue Leute eher anstrengend. Die ersten Wochen

sind wie ein nicht enden wollendes Bewerbungsgespräch. Man muss

all seine Schwächen als Stärken verkaufen „Das sieht nur aus wie eine Fertigpizza,

ich koche eben sehr nah am Original“, interessante Hobbys erfinden

„Ich schaue kein Fernsehen, Mario Barth schreibt auch tolle Bücher“

und stets interessiert klingen „Pärchen-Tantra-Yoga? Klasse, da komme ich

gerne mal mit“. Eher nein.

Abnehmen.

Kommt auf den Auslöser an. Man kann sich nur mit viertelstündiger Pause

vom Sofa zum Kühlschrank bewegen? Eindeutiges Ja. Es sei denn, der

Kühlschrank befindet sich auf einem anderen Stockwerk. Dann ist alles

in Ordnung. Im Sommer halten sich ungewöhnlich viele Menschen in deinem

Schatten auf? Auch Ja. Die unkontrolliert zappelnden und leicht debil

wirkenden Mittvierziger der örtlichen Zumba-Gruppe sprechen dich in der

Fußgängerzone bezüglich eines Fitness-Abos an. Nein, nein, nein. Immer

nein zu Zumba-Frauen. Nein!

Mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren.

Nein. Siehe Sport. Außerdem: Fahrradfahrer sind die unbeliebtesten

Verkehrsteilnehmer. Sogar weit hinter Sonntags- und

Geisterfahrern. Mehr dazu bei anderer Gelegenheit.

Weniger Zeit auf Facebook verbringen.

Ja, wenn 80% der Statusmeldungen wie folgt aussehen: „Alles

Scheiße“, „Ich bin so enttäuscht“ oder „Das war‘s“. Sehr nervig.

Denn jetzt folgt erst einmal eine Flut an Kommentaren,

wie: „Ach Süße, was ist los“, „Was ist los?“, „Süße, Kopf hoch“.

Bitte, bitte nicht. Wer ruft denn schon beim Rettungsdienst

an und sagt: „Mir geht es ganz, ganz arg schlecht“ und legt

dann auf? Niemand! Diese Mitleidsnummer, bei der man erst

einmal den Grund des Weltuntergangs recherchieren muss,

ist nervig. Klare Ansagen bitte: „Alles Scheiße, mein Pony hat

meine Diamanten gefressen“, „Ich bin so enttäuscht, ich hätte

das iPhone 5 doch in Schwarz nehmen sollen“ oder „Das war‘s,

ich brauche eine Viertelstunde bis zum Kühlschrank“.

Zumba: nein!

Bitte, sage ich da nur noch. Ich werde 2013 toll sein :-)

Bilder: fotolia_zartbitter

Karola O. | 38 Jahre_Augenoptikerin

Ich habe darüber in der Zeitung gelesen und würde in

die Ehinger Klinik gehen, da ich dort gute Erfahrungen

gemacht habe und es für mich der nächste Weg ist. Das

Laupheimer Krankenhaus ist meiner Meinung nach wichtig

und geschickt. Ich war selbst schon dort und eine Schließung

würde ich scheiße finden.

Martina R. | 42 Jahre_Krankenschwester

Ich arbeite im Krankenhaus Laupheim. Die Schließung

finde ich blöd, weil das Arbeitsklima immer

top war. Ob Ulm oder Biberach, das kommt auf das

Angebot an. Biberach ist jedoch näher.

Melanie S. | 26 Jahre_Kindergartenleitung

Da ich in Laupheim lebe, bin ich zwangsläufig informiert.

Ich finde es nicht gut, dass die Klinik geschlossen

werden soll. Wir brauchen hier einen Notdienst. Die

Strecke nach Ulm oder Biberach ist zu weit. Ich würde

nach Ulm gehen, da die Klinik einen besseren Ruf hat.


10 Karriere wir kommen!

MACH DICH FRISCH!

Wie hättest du es gerne? Armut oder Überforderung?

SKLAVE - SEI BEREIT.

Immer schön an die Kosten denken! Das ist das Mantra

unserer neuen, schönen Arbeitswelt. Niedriglöhner,

Überflieger, Minijobber und andere Kleinigkeiten. Wie

hättest Du es gerne?

Armut oder Überforderung?

Du hast die Wahl.

Die Zeit, in der man sein Leben bis zur Rente in derselben

Firma verbracht hat sind vorbei.

In der Zeitarbeit folgt ein neues Model – Equal Pay, das

bedeutet das selbe Gehalt für Zeit- und Stammarbeiter.

Bedeutet das, dass Stammarbeiter zukünfiger weniger

verdienen werden? Oder andersrum. Was passiert mit

den Zeitarbeitsunternehmen? Können schwer vermittelbare

Leiharbeiter noch unterkommen? Bisher wurden eh

nur knapp 10% der Leiharbeiter aus Überlassungen von

den Unternehmen übernommen.

Klar ist, wir brauchen dringend eine Veränderung von

Wertschöpfungskonzepten und Innovationen in die Arbeitsorganisation.

Das steht fest.

Schaffa, schaffa, Häusle baua?

Rund 12 Millionen Menschen verdienen unter 9 Euro brutto

pro Stunde. Unser Staat zahlt jährlich über 700 Mio.

Euro dazu, weil die Löhne nicht für den Lebensunterhalt

reichen. Krass... wir arbeiten den ganzen Tag und können

uns unser Leben nicht finanzieren? Traurig, aber wahr.

Schaffe, bis du umfällst.

Die Ausfälle aufgrund psychischer Erkrankungen der 15-

bis 35-jährigen stiegen seit 1997 um 100%.

WAS KOSTET DIE WELT?

O.K. Wir wollen nicht die Welt kaufen, aber was kostet

unsere Bildung? Klar – ein Studium ist teuer. Wir rechnen

inklusive Lebenshaltungskosten im Schnitt mit

41.000 €. Azubis dagegen verdienen in 3 Jahren Ausbildung

24.000€. Sehr verlockend, für die meisten Schulabgänger.

Endlich unabhängig, schnell an eigene Kohle

kommen.

Wer verdient langfristig mehr?

Azubis haben erst mal einen finanziellen Vorsprung. Das

kann sich aber ganz schnell ändern, da sich langfristig

mit einem abgeschlossenen Studium mehr Geld verdienen

lässt.

Eine geniale Alternative ist das Duale Studium, welches

Ausbildung und Studium kombiniert. Du studierst und

bekommst Kohle, wie bei einer Ausbildung. Außerdem

bieten viele Betriebe ihren Azubis nach Abschluss der

Ausbildung ein bezahltes Studium an.

Wie immer gibt auch hier es ein Pro und Contra:

Die obersten Hierarchiestufen in Unternehmen sind

ohne Studium oft unerreichbar.

Der Berufseinstieg nach einer Ausbildung klappt

häufig schneller als bei Akademikern.

Klar ist: Höhere Abschlüsse sind tendenziell mit einer

höheren Lohnspanne verbunden. Eine interssante Studie

dazu findet ihr unter: (Einfach PDF downloaden.)

Nicht so schlimm? Klar, es arbeiten ja eh 50% der unter

24-jährigen mit einem befristeten Vertrag. Man kann Sie

also schnell wieder los werden.

Fest steht:

Die Unternehmen sollten Ihre Mitarbeiter mehr schätzen.

Sonst läuft irgendwann nichts mehr...


fehlende Sprachkenntnisse

18 %

WARUM ?

78 %

fehlende Qualifikation

schlechte Zeugnisnoten

DARUM ?

fehlende Bewerbungen

52 %

49 %

schlechtes

Auftreten

WO SIND DIE GUTEN?

Ob Studium oder Ausbildung, es gibt eine Vielzahl an

Bewerbern, die auf Arbeitssuche sind. Die Unternehmen

haben jedoch große Probleme passenden Neuzugang

zu finden.

Unternehmen finden die meisten Bewerber ungeeignet

und unqualifiziert. Sie schreiben unendlich viele

Absagen, obwohl Sie den passenden Kandidaten

noch nicht gefunden haben.

Berufserfahrung ist heute Gold wert, da die Einarbeitung

von Berufserfahrenen viel kostengünstiger und

weniger zeitaufwendig ist, als die von Berufseinsteigern.

Neben der fehlenden Erfahrung, mangelt es den

Bewerbern oft an einem guten Auftreten und Erscheinungsbild.

Auch Motivation, Durchhaltevermögen

und Interesse am Beruf lässt oftmals zu wünschen

übrig.

Man muss kein Genie

sein um zu wissen,

welche staatliche Förderungen

man erhalten

kann.

Als Mitarbeiter in Ihrem

Unternehmen haben Sie beste

Chancen, auf einfache Art Vermögen

zu bilden.

Viele Arbeitgeber leisten freiwillig

oder aufgrund tariflicher

Vereinbarungen einen Beitrag

von monatlich bis zu 40 € zu

Ihrer Vermögensbildung bei.

Verschenken Sie kein Geld!

Es ist also Bedarf vorhanden, aber über die Hälfte der

Unternehmen haben Schwierigkeiten Zuwachs zu

finden. Hierbei trifft es die Handwerker besonders

hart, da sie mit 64% die höchste Ausbildungsquote

haben.

Bilder: photocase_Carlos Santa Maria_fotolia

Bei einer Bewerbung sollte also unbedingt deutlich

werden, dass viel Interesse für die Tätigkeit vorhanden

ist. Wurde bereits Berufserfahrung gesammelt?

Super, das muss auch deutlich in der Bewerbung

herausgearbeitet werden - egal ob mit oder ohne

Studienabschluss.


12

Karriere wir kommen!

MACH DICH FIT!

Dein perfektes Vorstellungsgespräch?

1. REFLEKTIERE DICH!

Was kann ich? Was kann ich nicht?

Wer bin ich? Wo will ich hin? Nur wer sich

kennt, kann gewinnen.

2. SEI GUT VORBEREITET!

Informiere dich über dein Wunschunternehmen,

notiere Fragen und studiere deine

Selbstpräsentation ein.

3. BLEIB AUTHENTISCH!

Es ist wie in einer Beziehung – wer sich

verstellt, muss das sein ganzes Leben lang

tun. Deshalb: Nicht um jeden Preis eine

Stelle anstreben.

4. DENKE POSITIV!

Zu verlieren hast du wenig bis nichts, zu

gewinnen dagegen sehr viel. Wirf Bedenken

über Bord, schau auf das Positive in deinem

Leben und mach etwas draus!

5. BRING ES AUF DEN PUNKT!

Versuche kurz und präzise zu antworten.

Versetze dich so weit wie möglich in dein

Gegenüber hinein. So kannst du am besten

verstehen, was er in diesem Moment von

dir erfahren will. Vermeide Füllwörter.

6. FRAGE NACH!

Frage gezielt nach, wenn du etwas nicht

verstehst – signalisiere Interesse, indem du

Fragen stellst. Versuche deine Fragen so

zu formulieren, dass dein guter Infostand

deutlich wird.

7. SCHAU MIR IN DIE AUGEN!

Ob man seinen Gegenüber sympathisch

findet oder nicht, hängt zu einem hohen

Prozentsatz von der nonverbalen Kommunikation

ab. Tritt in Kontakt mit deinen

Gesprächspartnern, wende dich ihnen zu,

öffne dich. Nicht erlaubt sind: Wegschauen,

verschränkte Arme und unentspannte

Sitzhaltung.

8. BLEIBE RUHIG!

Mit provozierenden Fragen soll häufig nur

getestet werden, wie ein Bewerber sich unter

Belastung verhält. Viel wichtiger ist dann die

Reaktion als das, was man sagt.

9. SEI HÖFLICH, ZUVORKOMMEND UND

AUFMERKSAM!

Das kommt immer gut an, übrigens nicht

nur im Bewerbungsgespräch. Merke dir die

Namen deiner Gesprächspartner! Folge

aufmerksam ihren Ausführungen, auch

wenn sie noch so langweilig sind!

10. BEREITE JEDES GESPRÄCH

GRÜNDLICH NACH!

Was hat gut geklappt, was weniger?

Nur wer ein Bewerbungsinterview

hinterher gründlich aufarbeitet, hat

die Chance sich zu verbessern.

Bilder: zartbitter_photocase_ spacejunkie


Greatfruit 13

Genau...

hier geht es lang.

Als Personaldienstleister für Arbeitnehmerüberlassung sowie

Personalvermittlung von Fach- und Führungskräften – sind wir

seit fast 50 Jahren am Markt vertreten.

Wir suchen:

>> Bewerber aus allen Branchen

(Kaufmännisch, gewerblich, Fach- und Führungskräfte)

>> Unternehmen, die Qualität und Erfahrung

schätzen und Lust auf eine gute

Zusammenarbeit haben

Jägers Personal Tel.: (07 31) 85 07 41 20

Glöcklerstraße 10 ulm@jaegers-personal.de

89073 Ulm www.jaegers-personal.de

... für mehr Freude im Job und stets qualifiziertes Personal.

>> Servicekraft m/w in Vollzeit

>> Verkaufsprofi m/w als freier Mitarbeiter

>> Bürokraft m/w auf 450 Euro Basis

>> Praktikant m/w

PRIMATHERM® - Systemtechnik GmbH ist ein kompetenter

Partner rund um das Thema Energie- und Haustechnik.

Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei den Themen

Strom, Wärme, Licht, Wasser und Behaglichkeit. Unser Tätigkeitsprofil

liegt von der Beratung, Planung bis zur Betreuung

bei der Umsetzung von Optimierungsmaßnahmen.

Sind Sie bereit auf Chancen und Veränderungen?

Sie denken leistungsorientiert im Team, handeln kundenorientiert

und wollen dazulernen? Dann freuen wir uns auf

Ihre aussagefähige Bewerbung.

LUST AUF

HEISSE TAGE?

SCHEFFOLD FEUERT EIN!

Ausbildungsplatz zum Ofenund

Luftheizungsbauer (m/w)

ab August 2013 gesucht!

Du bist gut? Dann bewirb dich.

Bilder: zartbitter_photocase

Weitere Informationen unter:

www.primatherm.de

Bewirb dich unter info@scheffold-oefen.de


14 Karriere wir kommen!

Joomla! Programmierer (m/w)

als Freelancer gesucht.

NACHWUCHS GESUCHT!

Wir bieten zum September 2013 folgende Ausbildungsplätze

an:

>> Verkäufer/-in oder

Kaufmann/-Frau im Einzelhandel

>> Bürokaufmann/-Frau

Wir von BOA Computer und Telecom suchen tatkräftige Unterstützung.

Bei Interesse bewirb dich bitte unter:

Boa Gmbh

Marktplatz 6

88471 Laupheim

Tel. 07392 9699820

Weitere Informationen unter:

www.zartbitter-design.com

zartbitter.

Konzeption. Design. Werbung.

COOL PEOPLE

GREAT STYLES

AUSZUBILDENDE GESUCHT!

VERKÄUFER/ -IN oder

KAUFMANN/ -FRAU IM EINZELHANDEL

SEI DABEI! JETZT FÜR AUGUST 2013 BEWERBEN.

Laupheim . Ehingen

Hier mehr >>

Kontakt: Modehaus Hofmann GmbH · Mittelstraße 12 · 88471 Laupheim

Fon 07392.9658-0 · info@modehaus-hofmann.de


Jahre ADTV-Tanzschule in Laupheim

Zauber der Manege:

Das Jubiläum

Die Tanzschule

Wir sagen Danke

Kalutcha - Tanzlehrer bei Lore Gutzmann

Tanzschule Lore Gutzmann ADTV

Ulmer Straße 45 • 88471 Laupheim • Fon 07392.18921 • www.tanzschule-gutzmann.de


16 Geilomat

HABENSWERT

SONOS - The Wireless Hifi System

Sound:

Design:

Einrichtung:

geht unter die Haut.

lässt dein Herz höher schlagen.

auf Knopfdruck.

Deine Bibliothek, Musikdienste und mehr als 100.000

kostenlose Radiosender und Podcasts lassen in allen

Räumen die Wände wackeln. Hört sich gut an?

Es wird noch besser... der Preis ist unschlagbar und

alles kann man um die Ecke bei EP:Electro Osswald

hören und ergattern. Preis für das System ab 299 Euro.

Nespresso

Smarte Kaffeemaschinen, verführerisches Aroma,

vollmundiger Geschmack, exquisite Crema und

ein fairer Preis. (ab 99 Euro)

Einfach eine der 16 verschiedenen Kapseln einsetzen,

drücken und genießen. Kapsel in den gelben Sack,

Kaffee in deinen Rachen.

Geschmacklich lässt die Machine viele hinter sich.

Also... perfekt für dein Date oder deine Freunde oder

dich selbst. Erhätlich bei: EP:Electro Osswald.

DIE SCHÖNSTEN DINGE SIND AUS HOLZ.

UND KOMMEN AUS DER SCHÖNSTEN STADT – AUS LAUPHEIM.

Anna-von-Freyberg-Straße 2 88471 Laupheim Tel. 07392/96 62-0 info@hensinger.de www.hensinger.de

HENSINGER_Vivum_165x60mm_L1.indd 2 06.08.12 22:40

Bilder: SONOS_Nespresso_zartbitter


Greatfruit17

Lippentattoos

Egal ob Karos, Punkte oder Muster – mit den

neuen Lippentattoos von der Firma Violent Lips

ist vieles möglich.

Es ist einfach. Folie zuschneiden, Lippen befeuchten

und abziehen. Haltbar soll es bis zu acht Stunden

sein. Also, wenn du auffallen willst, ist das

garantiert eine gute Möglichkeit. Ob das Tattoo

kussecht ist oder nicht, musst du selbst rausfinden.

Preis ab 2 Euro. www.violentlips.com

Energieströme

sehen, nutzen

und sparen.

Buntz Energiemanagement –

Beratung, Planung und Baubegleitung

für Privatpersonen und Unternehmen.

Sichern

Sie sich Ihre

Förderung

LUSH

Bei Lush gibt es hochwertige und ökologische

Pflege von Kopf bis Fuß. Sie sieht fröhlich aus,

duftet lecker, pflegt definitiv und macht auf

jeden Fall Spaß!

Verwendet werden ätherische Öle, frisches

Obst, Gemüse und kaltgepresste Öle. Kurz:

100% vegetarisch, 100% palmölfreie Seifenbasis

und zu 82% vegan.

Seit Oktober findet Ihr Lush in der Platzgasse

in Ulm. www.lush-shop.de

SOUVERÄN - INDIVIDUELL -

KOMPAKT

DA SPAREN

FÜR SHOPPING

• ENERGIEBERATUNG VOR ORT

• PROJEKTPLANUNG UND

PROJEKTSERVICE

• KLIMAMANAGEMENT FÜR FIRMEN

• BAUBEGLEITUNG

Bilder: ciat_LUSH_Violent Lips

Abgefahren schön

Mit dem Trend-Nagellack und funkelnden „Kaviar-Perlen“

verpasst du deinen Nägeln den absoluten Luxus-Look.

Eins ist klar: Die Nagellacke vom Trendlabel Ciaté sind in.

Rihanna, Adele oder Pink sind bereits Fans der Fläschchen

mit der schwarzen Schleife. Die Farbpalette ist genial (sogar

neonpink). Sie perfektionieren die coolsten Looks.

Das komplette „Kaviar-Maniküre“-Set inklusive Nude-Lack

kostet rund 18 Euro. www.ciate.co.uk

• FEUCHTE- UND SCHIMMELBERATUNG

• THERMOGRAFIE

• FREIE SACHVERSTÄNDIGENTÄTIGKEIT

www.buntz-energie.de


18

Geilomat

Erlebe die Magie

aus Farbe und Licht

ILLUMINA COLOR IST DIE

GRÖSSTE FARBINNOVATION

DER LETZTEN ZWANZIG JAHRE

ABER WAS IST DAS GEHEIMNIS?

DER WOW-EFFEKT!

Harry setzt neue Maßstäbe in Sachen Natürlichkeit

und Brillanz. Mit dem neuen ILLUMINA COLOR Farb-

Service schafft er ein natürliches Farbspiel und schillerndes

Leuchten kombiniert mit einem gesunden,

vollen Haargefühl.

Hört sich gut an? Stimmt. Wir haben es getestet.

Bis zu 100 % Grauabdeckung, eine schonende Rezeptur...

Durch die neue Microlight Technologie, werden störende

Kupferablagerungen auf dem Haar blockiert, somit

bleibt die Haaroberfläche gesund und strahlend.

Eine leuchtende Haarfarbe lässt Frauen jünger, gesünder

und attraktiver wirken – das ist von der Deutschen

Forschungsgemeinschaft wissenschaftlich belegt. Wer

wünscht sich da nicht intuitiv eine natürliche, strahlende

Haarfarbe? ILLUMINA COLOR sorgt definitiv

für Wow-Effekte. Von kühlem Blond bis zu rötlichem

Braun – das Farbspektrum ist so einzigartig wie Sie

selbst. Erleben Sie selbst den Vorher-Nachher-Effekt:

JEDEM LICHT!

Bei Harry im Salon können Sie Ihren ganz persönlichen

ILLUMINA COLOR Farbservice auswählen.

All-Over-Service: Sorgt für ein natürliches Farbspiel

im Haar, das in jedem Licht erstrahlt.

Grey-Shading-Service: Kaschiert grau meliertes

Haar und veredelt Ihre Naturfarbe.

Glossing-Service: Verleiht Ihrem Haar ein edles

Leuchten in nur fünf Minuten.

GRATIS:

Schmecken Sie sich schön! Harry schenkt Ihnen einen

Beauty Drink, wenn Sie sich für den neuen ILLUMINA

COLOR Farb-Service entscheiden. Na dann...

Vorher Nachher

harry‘s friseur | Kapellenstraße 66 | 88471 Laupheim | Telefon +49 (0) 7392 70 69 97

Bilder: WELLA Professionals und ocoo


20

Geilomat

ICH WERDE ENDLICH

MARILYN SEHEN.

Letzte Worte Joe DiMaggio 1999

MYTHOS MARILYN

Zahlen und Fakten. Norma Jeane Mortenson – Von der Rüstungsfabrik zum Sexsymbol.

Linkshänderin, Sie liebte Wannenbäder und Chanel No. 5, geboren 1. Juni 1926 in Los Angeles, † 5. August 1962, ungewolltes

Kind, erster Film: „The Shocking Miss Pilgrim“ 1948, blondierte Haare, Depressionen, wahrscheinlich Suizid, 33 Filme ...

42

war Ihre Kleidergröße. Es schwankte

zwischen 38 und 42. Man bedenke,

dass die Laufstegmodels heute im

Schnitt mit der Größe 34 auflaufen.

20

Die Ehe mit dem Baseballstar Joe

DiMaggio dauerte weniger als ein

Jahr. Nach Ihrem Tod veranlasste

er, dass 20 Jahre lang, jede Woche

eine rote Rose auf Ihrem Grab

niedergelegt wurde.

1953

Dezember 1953 - Marilyn posiert für

Hugh Hefner und war auf dem Titel

der ersten Playboy Ausgabe!

MY WEEK WITH MARILYN

Der Film erzählt die Geschichte der Affäre

von Marilyn mit einem Regieassistenten.

2011 von Simon Curtis verfilmt.

55

ja, sie stotterte. Filmszenen mussten

zum Teil bis zu 55 Mal wiederholt

werden.

1999

wurde sie von ‚People‘ zur ‚Sexiesten

Frau des Jahrhunderts‘ gekürt

4.600.000

Das ist der Preis, der 2009 für das

das Kleid aus „Das verflixte siebte

Jahr“, bezahlt wurde. 2005 wurden

bereits 200 Gegenstände aus Ihrem

Privatbesitz versteigert: Ihr persönliches

Adressbuch für 90.000 $ , ein

Aquarell, das Sie für John F. Kennedy

gemalt hatte, der Scheidungsurkunde

von Joe DiMaggio und eine

Quittung von einem Besuch im

Schönheitssalon...

I WANNA BE LOVED

BY YOU

DIAMONDS ARE A

GIRL‘S BEST FRIEND

HAPPY BIRTHDAY

MR. PRESIDENT

I‘M THROUGH WITH

LOVE

KISS

WER MORGENS BETET, HAT DEN GANZEN

REST DES TAGES ZEIT FÜR SPASS UND SAUEREIEN.

Quelle: Wikipedia, Spiegel, Spielfilm

Bilder: fotolia_istock_chanel_depositphotos_zartbitter


Kunst

Schemmerhofen

SHINY MONSTERS

Der Designer Adam Wallacavage kreiert abgefahrene

Kronleuchter im Oktopus-Stil. Jedes seiner Tentakel

ist ein Unikat und trägt seine ganz persönliche

Handschrift. Derzeit kann man seine Werke nur in

ausgewählten Kunstmuseen bewundern. Als Material

verwendet er Harz. www.adamwallacavage.com

Farbe

verändert

Leben.

Mit neuem Erscheinungsbild

und verstärktem Team,

investieren wir in unsere

Zukunft.

Barbie-recycling

Räume voller gebrauchter Barbiepuppen finden sich bei

der New Yorker Schmuckdesignerin Margaux Lange. Die

Schönheiten strahlen uns an. Für Ihre Schmuckkollektionen

zerstückelt sie Puppen. Die skurrile Kreation fasziniert

und erschreckt zugleich. Preis ca. 120-2.000 Euro.

www.margauxlange.com

• Individuelle Kundenberatung

• Renovierung

• Anstrich- und Tapezierarbeiten

• Gerüstbau

• Fassadensanierung

• Malerarbeiten

• Wärmedämmung

• Betonsanierungen

• Beschichtungen

• Holzimprägnierung

• Wand- und Deckenisolierung

• Bodenbelags- und Beschichtungsarbeiten...

Ich will auch!

www.mh-schemmerhofen.de

88433 Schemmerhofen

Industriestraße 26

Tel 073 56 . 31 25


22 Krass

DRAG QUEEN

Honey Lion fällt auf! Sie versucht die Rollenbilder von » Mann «

und » Frau « ad absurdum zu führen. Viele Drag Queens wollen

aufzeigen, dass es innerhalb der heteronormativen Geschlechterrollen

auch eine Art Drittes Geschlecht gibt. Sie gelten als

Galionsfiguren in der Homosexuellen- und Transgenderbewegung.

Aber wie reagiert die Kleinstadt?

Die Hamburger Drag Queen Olivia Jones ist z.B. durch TV und

Werbung in ganz Deutschland bekannt. Wer aber denkt, dass

es das auch direkt vor unserer Tür gibt?

HONEY LION

im Interview

Sie trägt weibliche Kleidung, ein kunstvolles Makup, Schuhe mit hohen

Absätzen und eine Perücke. Eine Drag Queen ist biologisch ein Mann!Wie kamst du dazu Drag Queen zu werden?

Mit 8 habe ich Mary & Gordy im Fernsehen

gesehen. Das hat mich beeindruckt. Viel später,

in meiner Ausbildung zum Friseur, hat mich mein

Lehrmeister zu einer Show mitgenommen. Er war

Teil einer Travestieshowgruppe.

Am Anfang war ich für das Licht verantwortlich,

bis ein Künstler krank wurde. Ich bin spontan

eingesprungen. Meine Beine haben gezittert, es

war alles Neu – die erste Show war überstanden

und ich fand es überwältigend.

Was gibt es dir, wenn du als Honey Lion aus

dem Haus gehst?

Ich liebe es Leute zu schockieren. Ich bin viel unterwegs

und bringe Spaß und Glitzer in die Welt.

Das ist mein Hobby und auch meine Leidenschaft.

Wir haben Honey Lion in einem Ulmer Club getroffen und sie

sofort zu einem Gespräch eingeladen ... Sie ist in unserer Region

aufgewachsen und lebt auch noch immer hier.

Ihr Vater ist total begeistert und hat sogar eine Wand in seiner

Wohnung mit Fotos von ihr plakatiert.

Ihre Mutter akzeptiert ihr Leben als Drag Queen, obwohl sie

noch immer etwas besorgt ist, dass es ein „sexueller Fetisch“

sein könnte oder er sich irgendwann umoperieren lässt.

Nein! Honey Lion ist gerne Mann, schwul aber kein Transsexueller!

Das ist genau das, was die Gesellschaft wohl schwer

trennen kann. Drag Queen bedeutet, dass ein Mann Frauenkleidung

trägt. Mehr aber nicht.

Er verkleidet sich als Frau, will aber keine

sein, da er es liebt Mann zu sein.

Wie reagiert dein ländliches Umfeld?

Ganz gut, aber ich kann nicht genau sagen, was

hinter meinem Rücken gesprochen wird. Ich bin

mir sicher, dass alle Bescheid wissen.

„Da ist bestimmt irgendwo ein

Scheiterhaufen aufgebaut“

sagt Honey Lion und lacht.

Wie lange brauchst du um dich zu stylen?

Vier Stunden.

Wo bist du am Samstag Abend zu finden?

Fast überall, aber primär in den bekannten Ulmer

Clubs.

Möchtest du noch was loswerden?

Ja. Ich möchte nicht „normal“ leben, da würde mir

etwas fehlen.

Wir danken Honey Lion für die offenen Worte und

wünschen ein glamouröses Leben. ;-)


Ich hatte doch keine Ahnung was Deutschland bedeutet!

FAKTEN:

• 192 Millionen Einwohner

• Klima: überwiegend tropisch

• Sprache: Portugiesisch

• Gerichte: Feijoada / Pão de Queijo

• Kaffee und Cachaça

• Kultur: Capoeira, Carnaval, Fußball

• Musik: MPB, Samba, Sertanejo.

Krass 23

Natürlich haben wir Brasilianer uns ein

Bild über die Europäer gemacht.

Es sind ja auch viele in den Süden von Brasilien ausgewandert.

Wenn wir über Deutschland reden, dann

geht es um gutes Bier, Sauerkraut, Verschlossenheit

und Lebensqualität.

Nachdem ich selbst ein Jahr in Deutschland verbracht

habe, kann ich einige dieser Stereotype bestätigen,

einige wiederum auch nicht. Ich habe zum

Beispiel festgestellt, dass die Deutschen gar nicht

so unterkühlt sind, wie man ihnen nachsagt.

Wir sind ein sehr offenes Volk, glücklich, neugierig

und immer darauf bedacht, dass sich jeder wohl

fühlt. Ein Fremder wird in Brasilien erst einmal mit

Millionen von Fragen gelöchert und natürlich auch

sofort zur nächsten Party eingeladen. Ich habe festgestellt,

dass dies in Deutschland länger dauert und

es viel schwieriger ist, das Vertrauen der Leute zu

gewinnen. Die Brasilianer erstaunt es sehr, dass man

in Deutschland so lange braucht um Freunde zu finden,

das schöne wiederum ist, dass wenn man hier

Freunde gefunden hat, dann für ein ganzes Leben.

In Brasilien dauert es ungefähr eine halbe Stunde bis

man in einen Freundeskreis aufgenommen ist.

Bei der Sprache tut sich jeder Brasilianer mit der

Unterscheidung von „Sie“ und „Du“ schwer. Wir

duzen in Brasilien jeden. Der Nachname wird in

Brasilien nur sehr selten verwendet. Das ist keine

Respektlosigkeit, es ist einfach unsere Kultur. Für

mich hört sich das immer noch komisch an, wenn

jemand „Frau Wassmansdorf“ zu mir sagt - „Adri“

ist mir lieber.

Die Deutsche Ehrlichkeit und Direktheit ist wirklich

krass für uns. Deutsche scheinen keine Angst davor

zu haben, genau das zu sagen was sie denken. Wir

Brasilianer sind da sehr vorsichtig, wir wollen nie

jemanden mit unseren Aussagen verletzen. Wenn

wir eingeladen sind und etwas hat uns nicht geschmeckt,

würden wir das nie sagen – unangenehme

Situationen wollen wir vermeiden.

Deutsche Pünktlichkeit ist auch etwas Erstaunliches.

In Brasilien kommt niemand pünktlich zu einer

Party. Brasilianer sind immer unpünktlich.

Vielleicht ist das auch der Grund, warum die

Deutschen auf mich immer so organisiert wirken.

Deutsche haben Terminkalender, Papierordner und

für alles gibt es Regeln… nur nicht für die Sprache –

so kommt es einem Ausländer zumindest vor.

Die Lebensqualität in Deutschland ist etwas sehr

bewundernswertes. In Brasilien ist es gefährlich um

3 Uhr morgens auf die Straße zu gehen, nicht einmal

mit dem Taxi. Außerdem bin ich total beeindruckt

vom System im Allgemeinen hier in Deutschland –

alles funktioniert irgendwie. Besonders das Gesundheits-

und Transportsystem sind beneidenswert.

Natürlich ist meine Erfahrung in Deutschland recht

begrenzt – ich kann erst auf eineinhalb Jahre hier

zurückblicken. Eines kann ich jedoch bereits sicher

sagen: Die Deutschen essen nicht nur Sauerkraut,

außerdem trinken sie viel mehr Kaffee als Bier –

genau wie die Brasilianer ;-)

PS.: Wir machen Caipirinha mit Cachaça, aber wir benutzen

keinen Braunen Zucker ;-) – Adriana Wassmansdorf-Mattos

Bilder und Text: zartbitter_Honey Lion_ photocase_nadine platzek_istock_fotolia

Manche suchen noch immer an der falschen Stelle – www.zartbitter-design.com


24

Krass

EGOISMUS PUR

BITTERER EINBLICK IN UNSERE GESELLSCHAFT

4. Dezember 2010 – Samuel Koch verunglückt mit seinen „Powerrisern“

in der „Wetten, dass...“-Sendung. 10 Millionen Fernsehzuschauer schauen

zu wie 60 Millisekunden sein Leben verändern.

Samuel ist heute Tetraplegiker, das bedeutet er ist

vom Hals abwärts gelähmt. Millionen Menschen fühlen

mit, sind betroffen, schließen Samuel in die Gebete

ein. Ich gehöre dazu. Das Schicksaal von Samuel hat

mich getroffen, obwohl ich eher weniger gefühlsdusslig

bin.

In diesem Artikel geht es mir nicht um den Unfall, sondern

darum, wie egoistisch oder krank ein Teil unserer Gesellschaft

ist. Ich kann es noch immer nicht fassen, dass

es Menschen gibt, die folgende Aussagen treffen:

„Der Junge hat diesen Irrsinn freiwillig veranstaltet,

dann soll er selbst zahlen und

nicht alles von unserer Krankenversicherung

ersetzt bekommen, in die wir einzahlen!

(Quelle: Zwei Leben)

Sch..... Kranke Welt! Ich habe erfolglos versucht

diese Gedanken zu verstehen. Am

liebsten hätte ich diesen Menschen einen

bösen Brief geschrieben, aber

was bringt es?

Mein Fazit ist: Diese Spezies scheint im Gegensatz

zu Samuel körperlich fit zu sein, aber geistig gelähmt.

Ich frag mich, was schlimmer ist?

Würden diese egoistischen Menschen, falls Sie sich aus

„persönlicher Dummheit“ z.B. einen Arm brechen sollten,

auf eine Kostenübernahme der Krankenkasse verzichten?

Oder würden Sie auf allerbeste Hilfe bestehen

weil sie ja immer brav einbezahlt haben? Ich gehe davon

aus, dass Sie nicht selbst bezahlen würden. O.K. Sie haben

das Recht. Wie auch Samuel!

Mir ist vollkommen egal wie viel Samuel vom ZDF, von

Thomas Gottschalk oder von Michelle Hunziker bekommt.

Ich kann auch nicht fassen, dass es Neider gibt.

Samuel hatte das „Glück“, dass sein Unfall öffentlich

passiert ist. Vielleicht kann er sich hierdurch etwas

mehr Schnick-Schnack leisten, aber es ändert nichts

an seinem derzeitigen Zustand!

Ich zahle anständig meine Beiträge, jammere

nicht und bin dankbar, dass meine Familie und

auch ich gesund sind. In Deutschland landen

täglich fünf Personen im Rollstuhl! Lasst

uns doch einfach mal zufrieden sein.

Samuel – mach weiter so. Lass dir

von solch emotionalen Krüppeln

keinen Tag versauen!

Tex: Evelyn W.

60 Millisekunden

Buchempfehlung:

Zwei Leben – Samuel

Koch und Christoph

Fasel adeo Verlag


Organvertrauen

25

Greatfruit25

Krass

Seit etlichen Jahren trage ich einen

Organspendeausweis bei mir.

Warum?

Weil ich damit nach meinem Tod Leben geben

kann, falls das eine oder andere Organ kompatibel

und noch in Ordnung wäre. Wenn ich das nicht

tun würde, verfault mein Körper nach meinem Tod

ohne Nutzen unter der Erde. Zitat: „Asche zu Asche,

Staub zu Staub.“

Niemand verliert dabei, es gibt nur einen Gewinn,

den Gewinn des Lebens. Der Gläubige ist von der

körperfreien, wandernden Seele überzeugt, dem

Ungläubigen ist es eh wurscht.

Doch wie schaut es mit der Verteilung aus?

Bisher lag dies in der Verantwortung eines Arztes,

einer Klinik. Es wurde darauf vertraut, dass

diejenigen, die ein Organ benötigen, es erhalten.

Unabhängig davon wie alt sie waren, welches

Geschlecht sie hatten, wohlhabend oder arm... etc.

Die Gleichstellung eines jeden Menschen. Ein edles

Motiv, Werte, Achtung und Respekt. Doch

... wenn es ums nackte Überleben geht,

schwinden Werte sehr rasch.

Wenn ein Mensch, den du liebst, ein Organ benötigt,

setzt du alles in Bewegung, damit er dies

erhält. Egal, ob er in der Liste die Nummer 1 oder

120 trägt. Wenn du es selbst bist, der ein lebensnotwendiges

Organ benötigt und du darüber

hinaus mit reichlich Geld gesegnet bist, wirst du

alles bezahlen, damit du vorgezogen wirst - vor

allen anderen.

Kann mir das als Spender nicht egal sein?

Schließlich weile ich im Falle eines Falles nicht

mehr unter uns. Egal ist das nicht, denn erstens

lebe ich bei meiner Entscheidung ja noch und

zweitens möchte ich nicht, dass ein Mensch dem

anderen vorgezogen wird. Nur, weil er finanziell

besser gestellt ist, oder weil seine Verwandtschaft

davon überzeugt ist, dass eine andere Person aufgrund

einer Vorstrafe, seiner politischen Einstellung

oder relogiöser Ansichten, keine Berechtigung auf

Weiterleben hätte.

Wo würden Vorurteile anfangen, wo

würden sie aufhören?

Eines sollten sich meines Erachtens nach alle vor

Augen halten: Ohne Spender gäbe es für niemanden

eine Chance und das Leben selbst hätte alles

beendet.

Die Spender sind Menschen, die allen eine Chance

geben möchten und zwar uneigennützig, denn

sie erleben es nicht und haben keinen Nutzen

davon. Es wird kein Denkmal für sie erbaut und

sie erhalten keine Würdigung. Sie waren einfach

nur Menschen, die anderen die Möglichkeit geben

wollten etwas mehr Zeit zu bekommen. Zeit, die

sie selber nicht mehr hatten.

Text: Michael Schulte

Bilder: zartbitter, fotolia, iStock


26 Krass

WISSEN KOMPAKT

QR-Codes, Feuchtgebiete und Smartphonismus!

weisheit

Was sind QR-Codes?

Sommer 2013

Der QR-Code (Quick Response, „schnelle Antwort“)

ist ein zweidimensionaler Code, der 1994 von der

japanischen Firma Denso Wave entwickelt wurde.

Dort wurde er zur Markierung von Baugruppen und

Komponenten für die Logistik in der Automobilproduktion

verwendet.

Er besteht aus einer quadratischen Matrix aus schwarzen

und weißen Punkten, die die kodierten Daten

binär darstellen. Durch das Scannen mit der Kamera

und einer App auf dem Smartphone können Informationen,

wie Webadressen oder Kontaktdaten, an die

Nutzer weitergegeben werden.

Mittlerweile findet man den QR-Code immer häufiger

z.B. auf Druckerzeugnissen, Textilien, Bauwerken oder

Verpackungen. Sogar in die Haut tattowiert und auf

Grabsteinen!

Krass!

Frauenanteil in Führungspositionen

bei deutschen Unternehmen ab

500 Mitarbeitern in Prozent

Sind Frauen gleich gut für Führungspositionen

geeignet?

Die Antwort: Ja - in Prozent:

Quelle: brand eins, Stand 2011

8,3

87

KOMMT INS KINO

Sex, Blut, Eiter, Hämorrhoiden - das

sind Dinge, die wir nächsten Sommer

zu sehen bekommen.

Charlotte Roches Skandalroman

Feuchtgebiete wurde verfilmt. Noch

ist nicht ganz klar, wann der Film

starten wird, aber der Film war nach

37 Drehtagen im Kasten.

Die Hauptrolle der Helen Memel hat

die Schweizer Schauspielerin, Carla

Caterina Juri, übernommen. Die

männliche Hauptrolle übernimmt

Christoph Letkowski, außerdem wird

Tatort-Kommissar Axel Milberg mitspielen.

Gedreht wurde in Berlin und

auf Mallorca.

Wir vermuten, dass der Film nichts

für Menschen mit empfindlichem

Magen sein könnte...

ingenieurbüro rohmer gmbh

straßäckerweg 20 | d-88471 laupheim | tel. 07392 10011| info@ib-rohmer.de | www.ib-rohmer.de

Bilder: zartbitter_Fox-Two aka Markus Hammes


Bilder: zartbitter_Bülent Ceylan_fotolia_TheWeeknd

Smartphonismus!

oder auch - geredet wurde früher.

Die Industrie siegt, die reale Kommunikation

sirbt. Glückwunsch. Wir starren

auf unser Display und sind von der

Außenwelt abgeschottet. Man nennt

es auch i-Solation. Ich liebe und hasse

es zugleich. Facebook, Mails etc. sind

wichtiger als das Leben.

Wir checken ob jemand etwas geliked

hat und teilen unser Leben mit Personen

die wir seit Jahren nicht mehr gesehen

haben oder nur flüchtig kennen. Das

Abendessen wird fotografiert und

gepostet. Wen interessiert es, was ein

Bekannter an dem Tag isst?

Bülent Ceylan

Gewinne 1x2 Tickets

für Wilde Kreatürken in Ulm.

Einfach Fan von vivum magazin auf

Facebook werden und du nimmst

automatisch an der Verlosung teil.

FACEBOOK.COM/VIVUM.MAGAZIN

TheWeeknd

1. Musik steht an erster Stelle.

Was bei vielen anderen Musikern seiner

Generation, ironischer Weise, zweitrangiger

ist. Die Musik von „TheWeeknd“ ist

nicht die Art von Musik zum „mal-sonebenher-hören“.

Es ist die Art von Musik, die heutzutage

immer seltener wird. Die Art von Musik,

die ihren Zuhörern auch was zutraut und

nicht mit einfachen Akkorden und Zeilen

darauf abzielt, dass stupide mitgepfiffen

und nachgeträllert werden kann.

Ich will nicht ausrechnen wie viel Lebenszeit

ich bereits vergeudet habe.

Super, der Facebookgründer ist reich

und ich finde derzeit 164 Bilder von mir

im Netz. Klar auf jeder Party wird fotografiert

und alles sofort online gestellt.

Vor lauter Fotografieren und sofortigem

Veröffentlichen, bleibt gar keine Zeit

mehr an der Party teilzunehmen. Wieder

starren alle auf Ihr Display um Kommentare

zu veröffentlichen. Leute, redet

doch einfach miteinander. Wir sind doch

alle hier! Vielen Dank auch.

Text: Evelyn Wekenmann

Der aufgehende Stern am Musikhimmel: Abel Tesfaye (smooth electro) ist knapp

über 20 und hat eine unverwechselbare Stimme. Bekannt wurde er über YouTube.

Was macht The Weeknd so besonders?

2. Seine Texte: ehrlich und tiefgründig.

Er verarbeitet, was ihn beschäftigt.

Gefüllt von Zweideutigkeiten und

schockierend. Er ist nicht mit kommerzieller

Musik vergleichbar.

Abel Tesfayes Texte lassen viel Spielraum

zur Interpretation. Immer wieder

auftauchende Symbole, wie der

„Lonely Star“ (seine Traumfrau) und die

XO-crew (seine engsten Freunde).

Sein erstes Album „House Of Balloons“,

stieß auf harte Kritik. Seine

Texte seien „unsafe“.

XO ist nicht nur der Name

seines Labels, sondern auch

sein Markenzeichen.

Text: Ursula Schöllkopf

+-

für meine

balance

In Balance kommen

Stressmanagement

Autogenes Training

Roswitha Birk-Becht

www.psychotherapie-birk-becht.de

Seminare

„In Balance kommen, gelassen

und sicher im Stress“, Autogenes

Training

10 Abende

ab 22.01. in Erbach ab 18 Uhr

ab 24.01. in Laupheim ab 18 Uhr

Ein Tag für uns

wir 2 Paarcoaching: 02.02, 04.05 und

05.10.2013 in Laupheim

Vortrag „gesund schlafen“ Praxis

Dr. Mellinghoff Ulm

31.01.2013 von 18:30 bis 21 Uhr.

Vertiefung am 06.04.2013 in Laupheim:

„Endlich wieder schlafen“

(Schlaf- und Erholungsräubern auf der

Spur, Anregungen zur Schlafhygiene,

Einüben hilfreicher Einschlaf- und

Entspannungstechniken)

Seminare für Führungskräfte

Strahlen statt ausbrennen!

Intensivcoaching: Burnoutgefährdung

und Rückfallprophylaxe.

12 Abende à 2 Stunden

Beginn am 04.02.2013 um 19 Uhr

Info-Abend: Mo 28.1.13 , 19.00 Uhr

in Laupheim

Energiemanagement, ich reduziere

meine Energiefresser

12.01., 26.01. und 23.02.2013

09:00-17:00 Uhr

Sie finden mich auch am

14.04.2013 beim Unternehmertag

Ulm

19.04.2013 beim Netzwerktag

Neu-Ulm

Terminvereinbarung und weitere

Informationen unter:

07305 - 933 89 56

info@psychotherapie-birk-becht.de


28 Outtakes

PARTYSHOTS

Leider können wir nicht an allen

Veranstaltungen teilnehmen. Wenn du

denkst, dass wir irgendwo auf keinen

Fall fehlen dürfen, dann schick eine

Mail an: redaktion@vivum-magazin.de.

>> KRASS GENIALE DEKO!

Halloween // Riffelhof Burgrieden

Radio 7 – Sun and Fun Tour // Laupheim

Bilder: vivum und zartbitter design, shutterstock, mundstuhl


Outtakes

29

Samstag, 26. Januar

Kultur

Ball der Wirtschaft

Laupheim // Kulturhaus »» 20 Uhr

SIRIUS

Erbach // Café Brazil »» 20.30 Uhr

Samstag, 09. März

Kultur

Mundstuhl – Ausnahmezustand

Ulm // Roxy »» 20 Uhr

KARAOKE MIT WINNI & FLO

Laupheim // Fässle »» 20 Uhr

Samstag, 02. Februar

Party

Fluch der Karibik – Mottoball

Laupheim // Fässle »» 20 Uhr

Donnerstag, 21. März

Kultur

IRISH SPRING FESTIVAL 2013

Laupheim // Kulturhaus »» 20 Uhr

Donnerstag, 14. Februar

Kultur

Roxy Horror Music Show

Ulm // Roxy »» 20 Uhr

Sa. - So. , 23. und 24. Februar

Jeden Sonntag

Frühstück

Sunday Breakfast Day

Laupheim // Finnegans Pub »» 10-14 Uhr

Messen

Laupheimer immotionale

Laupheim // Kulturhaus »» 10 Uhr

Mundstuhl

Termine findet Ihr auch auf

unserer Facebook Seite.

Schickt Eure Termine an :

redaktion@vivum-magazin.de

Alle Angaben ohne Gewähr.


30 Outtakes

01

APR

Am 01. April 2013 erscheint die neue vivum.

DIE GEWINNER:

Die zwei CRO-Karten von uns: Katharina Krebs

... die Verlosung von Partyschnaps Ficken: Julia Bau_Stetten | Ramona Hernandez Nieblas_ Ehingen |

Carina Kiefer_Baustetten | Manuela Flügge _Burgrieden | Jens Weber_Burgrieden | Manfred Weggenmann_Laupertshausen

| Julia Wagner_Nellingen | Jennifer Wittner _Untersulmetingen | Cansu Özer_

Vöhringen | Elisabeth Füller_Baltringen | Karin Küchle_Münsingen | Nicolas Faure_Schönebürg...

Willst du auch ein Gewinner sein? So gehts! vivum lesen, mitmachen, Facebook Fan werden.

SPITZE!

Digitaldrucke von Zipperlen!

Ideal für Deine Postkarten,

Einladungen aller Art,

Visitenkarten, Abi-/ Hochzeitszeitung

oder Diplomarbeit ...

• Hohe Druckqualität

• Ideal für Kleinauflagen

• Günstige Preise

• Personalisierung von Text und Bild

• Kurze Bearbeitungs-/Lieferzeiten

Druck & Medien Zipperlen GmbH

Dieselstraße 3 I 89160 Dornstadt

Telefon +49 (0) 73 48 . 98 76-0

Telefax +49 (0) 73 48 . 98 76-20

druck.medien@zipperlen.de

www.zipperlen.de


20 Jahre

EP: Electro Osswald

Grandiose Angebote!

20 Jahre EP:Electro Osswald

SONOS – App normal?

Nespresso – Kaffeemaschinen

Haushaltswaren – Riesenauswahl

Electro Osswald

LCD-/PLASMA-TV, ELEKTRO-HAUSGERÄTE, KAFFEEVOLLAUTOMATEN, WMF,

VILLEROY U. BOCH, LE CREUSET UND ARZBERG, ELEKTROINSTALLATION

88471 Laupheim, Laupheim, Berblinger Straße Berblingerstraße 23/1 23/1

Tel. 07392 17049, Fax 07392 17743

Tel. Email: 0 info@elektro-osswald.de

73 92 / 1 70 49, Fax 0 73 92 / 1 70 43

E-Mail:

www.ep-osswald.de

info@elektro-osswald.de

www.ep-osswald.de

PLZ 88471

ORT, Laupheim, ADRESSE2 Berblinger Straße 23/1


F1· Zeppelinstraße 11· 88471 Laupheim · Fon 07392 . 911 772

der fitnessc ub

Das neue F1!

www.f1-laupheim.de

genialer körper

von der stange?

O.K. Ganz so einfach ist es leider nicht.

Einfach einen Termin zum Probetraining

vereinbaren und du kommst der Sache näher.

Laupheim

PARTNERSTUDIO

Ehingen

NEU: milon Kraft-Ausdauer-Zirkel

Life Sportclub

Nobelstraße 56

89584 Ehingen

Fon 0 73 91 / 7 13 22

www.life-sportsclub.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!