AUSTRIA HAIR MAGAZIN 2014

creativeheadz

AUSTRIA HAIR INTERNATIONAL MAGAZIN by OVERHEAD

AUSGABE 10 2014 / VERLAGSPOSTAMT 8020 GRAZ / P.B.B. / ERSCHEINUNGSORT GRAZ AUSTRIA / 02Z032752 / COVERFOTO: MARVEL - Marc Antoni

AUSTRIA HAIR INTERNATIONAL

Alle Aussteller, Shows und Workshops

SCHLÜSSELÜBERGABE

Rosa Vogl im Gespräch

LEHRLINGSFRUST?

OVERHEAD lädt zur Podiumsdiskussion


Mehr Haarfülle? Mehr Haardichte?

Mehr Volumen am Ansatz?

RECHERCHE AVANCÉE L’ORÉAL

SALON EXKLUSIVES SERVICE

MEHR UMSATZ IM SALON MIT DER ERSTEN

PROFESSIONELLEN PFLEGEROUTINE GEGEN

DÜNNER WERDENDES HAAR 1

GROSSES POTENZIAL:

Mehr als 50% aller Frauen und Männer leiden

unter sichtbar dünner werdendem Haar 2

Einfache Beratung und wirksam

ab der ersten Behandlung

Exklusives 20 Minuten Salonservice

für eine individualisierte Lösung

Zusätzliche Pflegeroutine für zuhause,

abgestimmt auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden

SOFORTIGES GEFÜHL VON

MEHR HAARDICHTE UND VOLUMEN 3

Nur Sie haben die Lösung

Mehr Infos unter: www.lorealprofessionnel.at

info@lorealprofessionnel.at - 01/ 536 51 264

1 VON L’ORÉAL PROFESSIONNEL. 2 STUDIE DER TNS TOP 10 2014 WOMEN. 3 INSTRUMENTAL TEST.


Harald Petr

GF OVERHEAD

Ich freu mich

...auf die Austria Hair International. Auf das Branchentreffen

vom 11. bis 13. Oktober in Wien. Ich freu mich darauf, Euch

alle wiederzusehen, euch persönlich zu treffen. Ein Wiedersehen

und nicht nur, so wie zehn Ausgaben im Jahr, ein Wiederlesen.

Ihr seid diejenigen, um die sich das ganze Jahr unsere

Redaktion und unsere Grafik mit Vollgas bemühen. In den

Gesprächen mit Euch kann ich mir für die kommenden Magazine

neue Ideen holen, neue Themen finden, die Euch und

die Branche bewegen.

Apropos bewegen. An diesem Wochenende bewegen uns Peter

Schaider und sein Team, und dafür sei ihnen unser aller

Dank ausgesprochen. Es ist nicht leicht, so eine Veranstaltung

zu organisieren. Drei Tage mit Workshops, Shows, Produktpräsentationen

und der Möglichkeit zum Netzwerken zu

schaffen, um uns die Möglichkeit zu geben, uns an einem Wochenende

mit Friseuren aus ganz Österreich wieder zu treffen

und auszutauschen. Viele kommen nur, um Freunde zu treffen,

andere wollen sich umfangreich über Produktneuheiten,

Werkzeug und Einrichtung informieren. Ein Großteil sucht

bei den Workshops und Shows kreative Anregungen, neue

Techniken und Trendiges für den Salonalltag.

In den letzten Wochen waren Veranstalter Peter Schaider,

das Organisationsteam rund um Elvyra Geyer und der für

das Wohlbefinden der Aussteller zuständige Peter Langthaler

mehr als gestresst, um alles unter einen Hut zu bekommen.

SCHWUTRÄN – Schweiß, Wut und Tränen –, um uns ein

österreichisches Branchenevent mit all jenen zu präsentieren,

denen der österreichische Markt am Herzen liegt. Unsere Anerkennung

dafür sollte ein zahlreiches Erscheinen bei der Austria

Hair International sein. Ich kann nur sagen: Es lohnt sich.

Dass Ihr OVERHEAD wieder als Veranstaltungsmagazin

aufliegt, zeigt einmal mehr, dass das Fachmagazin aus Österreich

für Österreich seinen festen Platz als Informationsdrehscheibe

einer kreativen und kommunikativen Szene hat. Denn

wo bekommen Sie alle Informationen on top her – aus Ihrem

OVERHEAD.

Das freut mich.

Harald Petr leitet seit 1998 das OVERHEAD-Magazin.

Alle Informationen zum Magazin finden Sie unter www.overhead.at.

INHALT

INHALT

Seite06

LEHRLINGSFRUST

OVERHEAD versammelt bei der

Austria Hair bei einer Podiumsdiskussion

Befürworter und Kritiker zur

Lehrlingsausbildung.

Seit kurzem hat die Wild Beauty AG nach Paul Mitchell mit dem

italienischen Hersteller Kemon einen weiteren Exklusivvertrieb

im Angebot. Und auch Kemon setzt ganz auf Friseurexklusivität,

Umweltschutz und Farbexpertise.

OKTOBER 2014 OKTOBER 2014

CHRISTOPH THOMAS Gieseke-Geschäftsführer

im OVERHEAD-Interview.

ÖSTERREICHISCHE VERFÜHRUNG

in dieser Ausgabe mit allen Infos zur Austria Hair 2014: Aussteller,

Das österreichische Unternehmen Tolure Cosmetics sorgt schonend für

Messeplan, Workshops und Shows.

Seite20

TRAIN THE TRAINER Aaron

Leufen stellt im Interview mit

OVERHEAD sein Ausbildungskonzept

„hair unity“ vor.

Seite26

AUSTRIA HAIR OVERHEAD versorgt Sie

Seite16

Seite22

EMOTION IM SALON Wie man

Kunden verstärkt zum Friseur lockt,

hat L‘Oréal in einer europaweiten

Studie untersucht: Das Ergebnis der

Forschung: der „Salon Emotion“.

„GRÜNES STYLING“

Seite38

verführerische Augen und Lippen.

Seite42

STYLING IM GRENZBEREICH

Monika Köldorfer stylt direkt an der

Grenze im steirischen Mureck – und

das im neugestalteten Salon.

Seite30

WELLA AUF DER AUSTRIA HAIR

Live-Shows, Produktneuheiten, Workshops

– Wella hat für die Messe in Wien ein

umfangreiches Programm aufgelegt.

Seite36

Seite52

WIND OF CHANGE Große Veränderungen

gibt es bei Helmut

Maier: Seit kurzem unter der Haube,

hat er auch gleich beruflich

eine neue Position gefunden: als

Qualitätsmanager bei dm.

COVERCREDIT

MARVEL

Hair: Marc Antoni

Make Up: Claire Fletcher

Photo: Richard Miles

Fashion: Bernard Connolly

INHALT

Peter Schaider

Friseurmeister aus Wien

VORWORT

Vier Generationen

österreichischer Friseurkunst

Die Zeiten werden härter – ein Umstand, der sich nicht

nur an den mehr oder weniger erfolgreichen Bemühungen

der Bundesregierung um Budgetstabilität und

wirtschaftliche Entwicklung ablesen lässt, sondern der

inzwischen ganz klar auf die sogenannte Realwirtschaft

durchgeschlagen hat. Gerade die Friseure laufen dabei

besonders Gefahr, unter die Räder zu geraten, sind sie als

– meistens – Kleinbetriebe den wirtschaftlichen Schwankungen

doch deutlich stärker und unmittelbarer ausgesetzt

als Großbetriebe mit entsprechenden Ressourcen.

Umso wichtiger ist es für die Haar-Branche, sich nicht

nur auf ihre Kernkompetenzen zu besinnen – nämlich die

persönliche Dienstleistung am und die Umsetzung aktueller

Trends für die Kunden –, sondern auch als Branche

zusammenzustehen und sich netzwerkend zu verbinden.

Und genau dafür gibt’s bei der Austria Hair International

von 11. bis 13. Oktober am Messegelände Wien wieder

genug Gelegenheiten. Hier wird alles vertreten sein, was

in der Industrie Rang und Namen hat, hier haben die

Fachbesucher die Möglichkeit, direkt miteinander und

mit den Firmen-Vertretern ins Gespräch zu kommen, und

nicht zuletzt werden zahlreiche Shows die aktuellen internationalen

Trends präsentieren. Und ich bin glücklich,

auch meinen Teil dazu beitragen zu können. Denn mit zu

den Highlights der heurigen Messe wird wohl auch unser

hochkarätiger Workshop zählen, bei dem gleich vier

Weltmeister ihr Können zeigen und damit ein Kompendium

österreichischer Friseurkunst über vier Generationen

darstellen werden – mit jeder Menge Tipps, Tricks

und Trends. Schauen Sie sich das an!

Ihr

Peter Schaider


SERVICE UND DIENSTLEISTUNG

SEITE

Allgemeine Unfallversicherungsanstalt

Landesstelle 1200 Wien

48

HAIRTRAINING BY AARON & LUTZ LEUFEN

DIE AUSSTELLER LISTE

Bullets 4

Peace

50

HAARE UND HAARKOSMETIK SEITE GROSSHANDEL

SEITE

DM Drogeriemarkt

52

Care4You Products e.U.

34

Friseurbedarf JANTSCHA

38

KO & KO

KO&KO Damian Kobosa

50

PARTNER

GESUCHT

Daily Different Haarkreide

Hairextension Weiser OG

Kemon Wild Beauty AG

L‘ORÉAL Österreich GmbH

O‘right

40

34

26

22

34

Gieseke Cosmetic

Hair Haus

Profi Hair Shop GmbH

ROMA - Robert Maurer GmbH

Styling Shop

36

40

40

40

40

Kämme & Bürsten Erzeugung und

Vertrieb Picek Ges.m.b.H.

L’Image GmbH

Overhead I.D.Verlag-

Marketingges.m.b.H.

Riedelberger

Kurt Riedelberger

50

50

56

50

Hairtraining der

Spitzenklasse.

Damit Ihre

Mitarbeiter

Neukunden

gewinnen und

Stammkunden

binden.

Einfach anrufen:

0732 795624

EINRICHTUNG

SEITE

XMT Software

54

Schwarzkopf Professional

Wella Austria

34

30

la max Salondesign

welonda

42

46

by Sergej

By Sergej

Pop up

Pop Up Store

Schweizerhausgasse 11

A – 4020 Linz

T +43 732 795624

hairtraining@hair-unity.at

www.hair-unity.at

6

OKTOBER 2014

OKTOBER 2014


AUSSTELLER

MESSEPLAN

Get the Look:

Urban Elegance

Die neuen MoDeFArben

HerbST . WinTer . 2014/15

8

OKTOBER 2014

ALCINA . Pharmazeutische Fabrik Montavit Ges.m.b.H.

Salzbergstraße 96 | 6067 Absam/Tirol | Telefon: 05223.57734 | alcina@montavit.com


DAS PROGRAMM

DAS PROGRAMM DER

AUSTRIA HAIR 2014

Die Austria Hair International bietet ihren Besucherinnen und Besuchern als

Österreichs größte Friseurmesse wie jedes Jahr nicht nur das Neueste an

Technik, Trends und Produkten, sondern ebenso ein umfassendes und attraktives

Showprogramm. Erleben Sie live während der Messe alleine vier Weltmeister

bei der Arbeit, schauen Sie international renommierten Teams über

die Schulter und lassen Sie sich von den Experten auf den Workshopbühnen

in die aktuellsten Techniken einführen. Auf den folgenden Seiten finden Sie

das gesamte Show- und Workshopprogramm der Austria Hair kompakt zusammengefasst.

Suchen Sie sich einfach Ihre persönlichen Highlights aus!

SAMSTAG 11.10.

Workshopbühne

15:30 dm friseur & kosmetikstudio Kreativteam

16:30 Pascale Sadler presented

by Profi Hair Shop

17:30 Chaos Calligraphy Cut presented

by L‘Oréal Professionnel

feschschen by Schwarzkopf Professional

18:30 feschschen presented

by Schwarzkopf Professional

MOSAIC

COLLECTION

10

dm friseur & kosmetikstudio Kreativteam

Chaos Calligraph Cut by L‘Oréal Professionnel

OKTOBER 2014

Seien Sie am 16.11.2014 in Wien dabei und

erleben Sie die neuen Schnitte, Farben und

Stylingvariationen von Farouk Systems!

Informieren Sie sich unter der kostenlosen Hotline 0800 240 243

oder per Mail info@giesekeshop.at.


DAS PROGRAMM

Bundy Bundy Artistic Team by Wella

Pascale Sadler by Profi Hair Shop

Dessange Paris by L‘Oréal Professionnel

SONNTAG 12.10.

Workshopbühne

10:30 Overhead online/Beautycheck.at

11:15 Vienna Fashion Week Looks presented

by Ultimativ Group

11:30 feschschen presented

by Schwarzkopf Professional

12:15 dm friseur & kosmetikstudio Kreativteam

13:15 Peter Zöllner presented by Overhead

14:00 Bundy Bundy Artistic Team presented

by Wella Professionals

14:45 Georg Ochs powered by MATRIX

15:30 Pascale Sadler presented by Profi Hair Shop

16:15 Chaos Calligraphy Cut presented

by L‘Oréal Professionnel

17:00 Vienna Fashion Week Looks presented

by Ultimativ Group

Showbühne

AFTERWORX CLUBBING

12.10

SONNTAG

MIT DJ BETTINA STRIEGL

EINLASS: 20:00 UHR

EINTRITT: GRATIS-TICKET

AUF DEM FOLDER

11:00 Markus Salm presented by

Wella Professionals

GEO Georg Ochs powered by Matrix

13:00 Essential Looks presented

by Schwarzkopf Professional

15:00 J-7 presented by L‘Oréal Professionnel

17:15 Austria Hair presents World Champions

J-7 by L‘Oréal Professionnel

18:30 Dessange Paris presented

by L‘Oréal Professionnel

12 OKTOBER 2014

13

PRATERSAUNA: Waldsteingartenstraße 135, 1020 Wien - 5 GEHMINUTEN VON DER MESSE WIEN


DAS PROGRAMM

MONTAG 13.10.

Workshopbühne

10:15 dm friseur & kosmetikstudio

Kreativteam

Wilhelm Hüllerbrand auf der Showbühne

Vienna Fashion Week Looks by Ultimativ Group

Essential Looks by Schwarzkopf Professional

12:00 Wella Professionals

Education Team

12:45 Chaos Calligraphy Cut presented

by L‘Oréal Professionnel

Showbühne

11:00 Bertram K. presented

by L‘Oréal Professionnel

13:00 Berufsschulen Leistungsschau

Showlounge

10:00 Overhead Podiumsdiskussion 1

12:30 Overhead Podiumsdiskussion 2

Martin Klinka

Berufsschullehrer Wien & Trainer Matrix Österreich

Liebe Leserinnen

und Leser!

Es ist ein leidiges Thema in unserer Branche, dass Jugendliche

zu wenig Interesse zeigen, ihren Pflichten oft nicht

nachkommen und ihre Rechte bestens vertreten, zu wenig

Allgemeinbildung haben, oft nicht rechnen bzw. rechtschreiben

können. Sie werden denken: „War der bei mir damals

dabei?“ Nein, natürlich nicht. Aber ich war genauso 17

Jahre mit drei Salons selbständig, und auch mir blieben diese

Momente leider nicht erspart. Aber Allgemeinverurteilungen

helfen niemandem weiter. Wäre es in der Friseurbranche

wie im Fußball, dann würde man mit gut ausgebildeten

Stylisten eine Menge Geld verdienen.

Trotz großem Bedarf haben viele Kollegen genug Kunden,

aber zu wenig verlässliche Mitarbeiter. Und wenn wir nicht

denjenigen eine Chance geben, die uns ihren Willen zur

Ausbildung signalisieren, dann wird dieser Bedarf immer

größer. Von wo nehmen, wenn wir sie nicht selbst ausbilden?

Ich möchte mich aber bei jedem einzelnen Unternehmen

dafür bedanken, dass Sie sich der Verantwortung stellen

und Lehrlinge gut ausbilden. Die Gewerkschaft macht

es Ihnen mit ihren Kollektivverträgen sicher nicht leichter.

Aber jetzt eine große Bitte an Sie. Wenn Sie gerade auf der

Messe sind oder waren, hoffe ich, es sind Ihnen am Montag,

13.10., die Frisurenshows auf der Hauptbühne von Lehrlingen

aus vier Berufsschulen aufgefallen, und an einem

Friseurbedarfsstand Jugendliche, die Samstag und Sonntag

freiwillig gearbeitet haben und ihr Können beweisen konnten.

Richtig: Samstag und Sonntag. Diese Lehrlinge haben

für diese Shows in ihrer Freizeit mehrere Sonntage freiwillig

gestylt, gefärbt, hochgesteckt. Wenn wir alle zusammen

diesen Stolz, „Stylist“ zu sein, wieder in unseren Nachwuchs

investieren, dann sollte eines Tages keine Unternehmerin

mehr anrufen müssen, weil sie dringend Personal sucht. Ich

wünsche Ihnen, liebe Leser, topmotivierte Mitarbeiter und

Lehrlinge wie auf unserer Showbühne. Es gibt sie.

Bertram K. by L‘Oréal Professionnel

Ihr Martin Klinka

Der letzte österreichische Weltmeister: Peter Schaider jun.

OKTOBER 2014 OKTOBER 2014

Martin Klinka; Berufsschullehrer der Stadt Wien und Matrix-Trainier

Mehr Informationen unter www.overhead.at


PODIUMSDISKUSSION

FOTO: KLIPP

LÄDT ZUR DISKUSSION

ÜBER DEN LEHRLINGSFRUST

Die Ankündigung Katharina Strassls, die Lehrlingsausbildung aufzugeben, hat im

Frühjahr einigen Staub in der Branche aufgewirbelt und für hitzige Diskussionen gesorgt.

OVERHEAD nimmt die Austria Hair zum Anlass, um zu einer Podiumsdiskussion

zu laden und das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten.

Als vor einigen Monaten die Stylistin Katharina

Strassl auf Facebook ihrem Ärger Luft machte

und über die zunehmend schwierige Situation

in der österreichischen Lehrlingsausbildung

klagte, hatte sie wohl kaum mit einer derart starken Reaktion

gerechnet, wie sie im Anschluss an ihr Posting erfolgte. Innerhalb

kürzester Zeit schlossen sich dutzende Friseure ihrer

Einschätzung an, dass der zunehmende bürokratische Druck

die Ausbildung junger Mitarbeiter de facto unmöglich mache.

Entsprechend kündigte sie an, keine Lehrlinge mehr ausbilden

zu wollen. Doch erntete sie seitens der Friseurkollegen

nicht nur Zustimmung, sondern auch Ablehnung. Zum einen

sei die Situation besser als von Strassl eingeschätzt, gaben

Kritiker zu bedenken, zum anderen stellte sich für manche

auch die Frage, wo unter diesen Umständen in Zukunft der

Nachwuchs herkommen sollte.

Dem Aufruf des Magazins OVERHEAD an die Friseure, uns eigene

Erfahrungen und Meinungen zum Thema zukommen zu

lassen, folgten wiederum zahlreiche Unternehmerinnen und

Unternehmer, die sich ihren Ärger über bürokratische Schikanen

ebenso von der Leber schrieben wie negative Erlebnisse

mit Lehrlingen, aber auch Positives von der Ausbildung und

den „Azubis“ zu berichten wussten. Diese österreichweit intensiv

geführte Diskussion in der Branche war schließlich der

Anlass, mit einer großen Reportage die Lehrlingsausbildung

in Österreich einmal genauer zu betrachten und Kritikern

sowie Befürwortern, aber auch Verantwortlichen aus Arbeiter-

und Wirtschaftskammer, Berufsschulen und nicht zuletzt

den Lehrlingen selbst die Möglichkeit zu geben, ihre Sicht der

Dinge darzustellen.

Die im Oktober stattfindende Austria Hair International

bietet jetzt die Gelegenheit, das Thema noch einmal aufzugreifen

und im Rahmen der Messe dem Fachpublikum zu

präsentieren. OVERHEAD hat sich daher entschlossen, zu

einer Podiumsdiskussion zu laden, um die aktuelle Situation

der Friseur-Ausbildung aus verschiedenen Blickwinkeln

zu beleuchten und im direkten Gespräch unterschiedlicher

Protagonisten möglicherweise auch zu neuen Lösungen zu

kommen. Die Diskussion startet um 10.00 Uhr, geladen sind

Friseurunternehmer Hans Bundy, Bundesinnungsmeister

Wolfgang Eder, Maximilian Fischer vom Arbeitsmarktservice,

Alfred Freundlinger von der WKO, Lehrlingssprecher David

Gollinger, Berufsschullehrer Martin Klinka, Edith Kugi-Mazza

von der Arbeiterkammer, Seminaranbieter Aaron Leufen, Friseurunternehmer

Rudolf Meidl und nicht zuletzt Katharina

Strassl selbst. Geleitet wird die Diskussion von OVERHEAD-

Herausgeber und Chefredakteur Harald Petr.

Hans BUNDY

Hans Bundy vorzustellen gleicht im Friseurbusiness

dem sprichwörtlichen Versuch, Eulen

nach Athen zu tragen. Die gemeinsam mit seinem

Bruder Georg gewonnenen Weltmeisterschaften

in Amsterdam von 1962 waren der

Startschuss für eine einzigartige Karriere, die

zu einem der größten Friseurunternehmen Österreichs

führte: Als Geschäftsführer von Bundy

Bundy mit seinen 19 Standorten und mehr als

200 Mitarbeitern ist Hans Bundy verantwortlich

für Personalorganisation und Personalentwicklung und damit

auch für die Ausbildung der Lehrlinge. Die Ausbildung spielt

im beruflichen Leben Bundys aber auch im Rahmen des von

ihm gegründeten „Bundy Bundy training“ eine große Rolle.

Hans Bundy ist auch Senator im „Senat der Wirtschaft“, eines

Zusammenschlusses von Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft

und Gesellschaft, die sich ihrer Verantwortung gegenüber

Staat und Gesellschaft besonders bewusst sind.

Wolfgang EDER

Der Salzburger Intercoiffeur Wolfgang Eder ist nicht nur als Friseurunternehmer

am Puls der Lehrlingsausbildung, sondern

engagiert sich auch als Bundesinnungsmeister der österrei-

NEU

IGORA ROYAL ABSOLUTES & IGORA

ROYAL ABSOLUTES AGE BLEND

UNSERE ERSTE PROFESSIONELLE

HAARFARBE MIT COLLAGEN

• 100 % Weißabdeckung

• 20 NEUE intensive, modische Nuancen

• 10 NEUE Nuancen, die dem reifen Teint schmeicheln

16

OKTOBER 2014


chischen Friseure für seine Kolle-

David GOLLINGER

bringt er auch seine Fachtrainerausbildung bei

gen. So ist er sowohl Mitglied im

Mit David Gollinger wird auch der aktuelle stellver-

Wella ein, seit 2012 ergänzt durch eine Ausbil-

Bundesberufsausbildungsbeirat

tretende Bundes- bzw. burgenländische Landes-

dung zum KMS-Fachtrainer. Um der „Lehrlings-

als auch ständig mit den Sozialpart-

schulsprecher im Berufsschulbereich am Podium

krise“ Herr zu werden, hat er gemeinsam mit Lutz

nern im Gespräch, um die Ausbildung des

sitzen. Als „Lehre mit Matura“-Lehrling der Karosse-

Leufen das „Hair-Unity“-Konzept entwickelt, mit

Berufsnachwuchses in zukunftsweisende Bah-

riebautechnik im 4. Lehrjahr wird der 18-Jährige, der

dem er die Ausbildung direkt im Betrieb wieder

nen zu lenken. Zudem steht Eder auch in Brüs-

nach Lehrabschluss Jus studieren möchte, die Sicht

attraktiver gestalten und so den Friseurunter-

sel laufend in Diskussionen um die Aus- bzw.

der Lehrlinge in die Diskussion einbringen. Er spricht

nehmern Hilfe zur Selbsthilfe geben möchte –

Weiterbildung der Lehrlinge und die Einheit-

sich dafür aus, möglichst viele Lehrlinge von der

mit top-ausgebildeten Trainern, die ihr Wissen

Peter Strassl

Maximilian FISCHER

lichkeit der Lehrausbildung innerhalb der EU.

Maximilian Fischer, 44, ist seit 2010 stellvertretender

Leiter der Geschäftsstelle für Jugendliche

des AMS Wien und steht in diesem

Haus auch dem Service für Unternehmen vor.

Fischer hat Arbeits- und Weiterbildungserfahrung

in ganz Europa gesammelt, die europaweite

Arbeitskräftevermittlung über das

EURES-Netzwerk war ihm dabei immer ein

Anliegen. Die Geschäftsstelle für Jugendliche

des AMS Wien betrachtet die Personalverantwortlichen

der Wiener Unternehmen gleichermaßen als Kundinnen

und Kunden wie die Arbeits- und Lehrstellensuchenden. In

diesem Sinne kennt Maximilian Fischer die Herausforderungen

eines drohenden Fachkräftemangels ebenso wie die Sorgen von

Jugendlichen, die durch Benachteiligungen nur schwer eine

Lehrstelle finden. Die Antwort auf beides ist eine breite Palette

an Orientierungs- und Qualifizierungsangeboten, die die Basisbildung

junger Menschen mit den Anforderungen der Wirtschaft in

Einklang bringt und an deren Ende idealerweise ein erfolgreicher

Lehrabschluss steht. Mit der Veröffentlichung von 5.000 Lehrstellenangeboten

jährlich ist das AMS für Jugendliche die Nummer 1

am Wiener Lehrstellenmarkt.

Alfred FREUNDLINGER

Alfred Freundlinger arbeitet seit 2001 in

der Abteilung für Bildungspolitik der Wirtschaftskammer

Österreich. Er ist stellvertretender

Abteilungsleiter und inhaltlich

schwerpunktmäßig für den Themenbereich

Lehrlingsausbildung zuständig. Er ist gelernter

Erziehungswissenschaftler und ein

überzeugter Anhänger des Lernens am Arbeitsplatz.

Nachdem man Bildungspolitik

an keiner Schule und in keiner Universität

lernen kann, betrachtet er sich bis zu seiner Pensionierung als

Ausbildung zu überzeugen, gleichzeitig aber auch

für die passenden Rahmenbedingungen zu sorgen,

um eine gute, von Respekt getragene Ausbildung zu ermöglichen.

Martin KLINKA

Martin Klinka ist als Berufsschullehrer täglich

mit Lehrlingen aus unterschiedlichsten Unternehmen

und mit verschiedensten Hintergründen

konfrontiert. Seit 1998 unterrichtet der

Friseurmeister und Diplompädagoge in der Berufsschule

in der Wiener Goldschlagstraße Fachkunde,

Fachberatung und in der Werkstätte. Bis

2011 war er darüber hinaus mit drei eigenen

Salons in Wien auch unternehmerisch tätig, saß

fünf Jahre als Mitglied im Innungsausschuss der

Wiener Friseurinnung und war ebenfalls fünf Jahre als Prüfer

bei Lehrabschlussprüfungen tätig. Von 2002 bis 2004 war er

Fachtrainer bei Goldwell und seit 2006 ist er Fachtrainer und

Entwickler der Marke Matrix in Österreich. Und auch am Wifi

Wien ist er seit 2002 als Fachtrainer und im Meisterkurs aktiv.

Edith KUGI-MAZZA

Als Vertreterin der Arbeiterkammer wird Edith

Kugi-Mazza an der Podiumsdiskussion teilnehmen.

Kugi-Mazza ist Leiterin der Abteilung

Lehrlings- und Jugendschutz in der Arbeiterkammer

Wien und beschäftigt sich mit

Fragen der Lehrlingsausbildung, insbesondere

der Entwicklung von neuen Berufsbildern

sowie der Qualitätssicherung. Darüber hinaus

ist Edith Kugi-Mazza auch Mitglied im Förderausschuss,

im Bundesberufsausbildungsbeirat

und im Regionalbeirat beim AMS Jugendliche Wien.

Aaron LEUFEN

Mit Aaron Leufen sitzt auch einer der renommiertesten Seminaranbieter

im Friseurbereich mit auf der Bühne. Leufen steht

seit 2003 im Beruf. Seit 2007 ist er Trainer und seit 2009 Semi-

und ihre Erfahrung mit Kommunikation und

Produktwissen professionell an Lehrlinge weitergeben können.

Rudi MEIDL

Rudi Meidl entstammt einer oberösterreichischen

Friseurdynastie, die schon seit rund 150 Jahren

existiert. Neben dem Salon in Steyr und jenem am

noblen Wiener Kohlmarkt hat der Landesmeister,

Staatsmeister, Europameister und Weltmeister

auch eine eigene Friseurakademie aufgebaut. Und

seit Jahren ist der begeisterte Friseur und Ausbildner

auch Masterfranchise von Dessange in Österreich.

Katharina STRASSL

Mit Katharina Strassl wird auch die „Urheberin“

der Lehrlingsdiskussion in Wien mit am Tisch sitzen.

Als Tochter von Peter Strassl wurde ihr der

Beruf schon in die Wiege gelegt, heute ist die Stylistin

mit ihrem Salon in Wien Teil der Intercoiffeur-Familie

und mit ihren stylischen Kreationen

regelmäßig auf den Showbühnen zu finden.

Am Montag, 13. 10. 2014, steht

auf der Austria Hair International

die Podiumsdiskussion zur

Lehrlingsausbildung in Österreich

am Plan. Die Veranstaltung

startet um 10 Uhr in der

OVERHEAD Talk @ Show Lounge.

Friseurmeister aus Wien

Wir lieben Beschwerden

Unser Ziel: Natürlich glückliche, zufriedene und loyale Kunden!

Wie wir aber alle wissen, kommt es immer wieder vor, dass

Kunden nach ihrem Termin ihrem Friseur beim Blick in den

Spiegel versichern, dass sie ihren neuen Style toll finden, zahlen,

durch die Türe gehen und nie wieder gesehen waren, weil sie in

Wahrheit unglücklich mit dem Ergebnis sind. Eine Beschwerde

zu äußern ist für manche Menschen unangenehm. Zum Glück

kommt dieses Szenario nur selten vor. Durch richtiges Erwartungsmanagement

des Friseurs beim Kunden, was bei seinem

Haar möglich ist und was nicht, lassen sich solche Dramen großteils

verhindern – jedoch leider nicht immer.

Kommt es tatsächlich dazu, dass ein Kunde mit seinem Look

nicht zufrieden ist, liegt es an uns Friseuren, durch Änderungen –

seien diese nun aus professioneller Sicht eine Verbesserung oder

nicht – dem Kunden final ein zufriedenstellendes Ergebnis zu

liefern. Dazu müssen wir aber erst einmal wissen, wo unseren

Kunden der Schuh drückt. Telepathie funktioniert hier nicht.

Die äußerst seltene Spezies jener Kunden, denen man es nie

recht machen kann, die jedoch immer wieder kommen, sollten

wir unter Artenschutz stellen. Sie wundern sich nun, da Sie sich

heimlich manchmal wünschen, dass Frau Musterfrau bitte einfach

nie wieder bei Ihnen einen Termin vereinbaren soll, da sie

jedes Mal, und wirklich jedes Mal, sich über etwas beschwert, sei

es noch so absurd. Wechseln Sie einmal den Blickwinkel. Diese

Kunden geben uns zumindest aus ihrer Sicht ehrliche Rückmeldung!

Folglich kehren sie wieder. Wichtig ist hier, jene Aspekte

herauszufiltern, die wir als Profis tatsächlich beeinflussen und

ändern und vielleicht zukünftig auch bei anderen Kunden besser

machen können. Wie filtert man? Indem man mit dem Kunden

ins Gespräch kommt, Verständnis zeigt und es ernst meint. Nur

dann kann auch Vertrauen aufgebaut werden.

Es liegt an uns Friseuren, es unseren Kunden so leicht wie möglich

zu machen, ihre Beschwerden in entsprechender Form zu

äußern. Beschwerden sind Gold wert. Leider bekommen wir

viel zu selten direkt und sofort negatives Feedback von unseren

Kunden. Denn diejenigen, die sich tatsächlich beschweren, sind

ohnehin nur die Spitze des Eisberges. Niemand hört gerne, dass

der Kunde unzufrieden ist, aber dies ist die einzige Chance, zu

lernen, unsere Kunden noch besser zu verstehen und schlussendlich

einen unzufriedenen Kunden doch noch zufriedenzustellen.

Und zwar langfristig. Aus diesem Grund lieben wir Feedback,

auch wenn es Beschwerden sind!

18

Lehrling in diesem Bereich.

narleiter in der Friseurschule seines Vaters Lutz Leufen. Hier

OKTOBER 2014

OKTOBER 2014

Peter Strassl, Friseurmeister, Reumannplatz 15, 1100 Wien,

alle Informationen finden Sie unter www.strassl.at.


Folge können diese Betriebe auch Schulungen für ihre

Kollegen und andere Betriebe anbieten. So kann ein

durch Jahrzehnte bewährtes Ausbildungskonzept in unserer

hair-unity Kreise ziehen und Wellen schlagen.

OH: Gute Mitarbeiter sind immer gefragt. Wie

kann man die Lehrlingsausbildung effizienter

gestalten?

Aaron Leufen: Ich bin selbst erst 30 Jahre alt und weiß,

wie die Jugend „tickt“. Hier kann ich meine Erfahrung

und mein Wissen besonders gut einbringen. Außerdem

bin ich in der Friseurschule meines Vaters aufgewachsen,

und seit elf Jahren arbeiten wir schon zusammen.

Mag. Claudia Brandstätter

bmm GmbH

Die Salonbühne nutzen

TRAINING IST HART

NICHT TRAINIEREN IST NOCH HÄRTER

Mit hair-unity und Aaron Leufen geht auch das renommierte Seminar- und Schulungscenter,

die Friseurschule Lutz Leufen, in die nächste Generation. Die langjährige

Branchenerfahrung des Vaters einerseits sowie die jugendliche Energie von Aaron

Leufen andererseits standen Pate für ein völlig neues Aus- und Weiterbildungskonzept.

OH: Was willst du mit hair-unity erreichen?

Aaron Leufen: Unity heißt Einheit. Hair-unity soll eine

Einheit bilden und Schulungs- und Weiterbildungsprogramme

einheitlich anbieten und auch weitergeben. Ich

suche Betriebe, die nicht nur auf Mitarbeiterentwicklung

und deren Ausbildung Wert legen, sondern die auch

ihren „eigenen“ Kopf behalten sollen. Sprich: die Kreativität

bleibt bei ihnen selbst, nur das „Handwerk“ als

einheitliches Konzept ist von uns. Wir können dabei helfen,

Stylisten nicht nur „bühnenfit“ zu machen, sondern

sie auch und vor allem für Schulungen zu qualifizieren.

Wir suchen Betriebe/Salons, die selbst Seminare anbieten

wollen. Kernthema ist dabei immer unser „Train the

Trainer“-Seminar als Grundlage für jeden Ausbildner!

OH: Was bringt das den Unternehmen?

Aaron Leufen: In den Salons bleibt den Unternehmern

immer weniger Zeit, gemeinsam mit ihren Mitarbeitern

Basics, Standards und Trends zu definieren, zu besprechen

und gemeinsam umzusetzen. Seit Seminare und

Trainings nur noch in der Arbeitszeit stattfinden sollen,

können sich immer weniger Chefs die in unserem Beruf

so wichtige Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter vorstellen.

Wann sollen sie dann ihre Lehrlinge ausbilden?

OH: Wie kannst du dazu beitragen?

Aaron Leufen: Ich suche in Österreich zuerst neun Betriebe,

die ihre Mitarbeiter nach unserem Konzept ausbilden.

Die dortigen Trainer würde ich ausbilden. In der

OH: Du wirst auch an der Podiumsdiskussion

Lehrlingsfrust – Lehrlingslust am 13. Oktober

im Rahmen der AHI teilnehmen. Was kannst

du zu diesem Thema beitragen?

Aaron Leufen: Ich verstehe Friseure sehr gut, die anhand

der derzeitigen Situation keine Lehrlinge mehr

ausbilden möchten. Allerdings wäre es der Tod des

Handwerks, wenn alle so denken. Ich kann mir aber

vorstellen, junge Leute in unserer Friseurschule auszubilden

und für den Berufsalltag fit zu machen. Derartige

Programme hat es in der Friseurschule Lutz Leufen

schon gegeben, und der Erfolg war beachtlich.

OH: Wie kann man sich das vorstellen?

Aaron Leufen: Es waren damals 16 junge Leute, alle

mindestens 16 Jahre alt, 15 Wochen bei uns zur Ausbildung.

Davon zwölf Migranten, acht ohne Schulabschluss,

zum Teil kommunikationsunfähig. 14 haben

die Ausbildung abgeschlossen und davon sind heute

noch sieben im Beruf. Fünf haben auch die Gesellenprüfung

abgeschlossen.

OH: Also gerade die Hälfte?

Aaron Leufen: Wie hoch ist die Dropout-Rate sonst?

Immerhin sieben Mitarbeiter, davon fünf Gesellen, die

einen wesentlichen Teil zum Salonalltag in verschiedenen

Betrieben beitragen. Alleine aus dieser Erfahrung

heraus möchte ich auch weiterhin junge Menschen

für unseren schönen Beruf begeistern und hoffe doch,

dass sich Kollegen in ganz Österreich finden, um unserer

hair-unity die dafür notwendige Kraft geben.

Was macht den Erfolg in der zweiten Jahreshälfte 2014

aus? Alles beginnt mit der Wertschätzung: Wer Wertschätzung

zeigt, erfährt viel zum Thema Innovation, denn

wertgeschätzte Kunden helfen ihrem Friseur gerne am

Weg zur weiteren Professionalisierung. Gesteigerte und

innovative Professionalität hat (positive) Konsequenzen:

Einstellungen und Wahrnehmungen von Salonchefs und

Kunden verändern sich! Während der Umgang mit Produkten

und „Werkzeugen“ bereits weit fortgeschritten

ist, kann man am Umgang mit Mitarbeitern und Kunden

täglich feilen (Feedbacks sind die beste „Feile“). Kompetente,

zuvorkommende und freundliche Mitarbeiter wirken

nicht nur sympathisch und lösen positive Emotionen

aus, sondern sie erhöhen Ausgabenbereitschaften und

steigern die Besuchsfrequenzen! Das lohnende Resultat

von maximaler Kompetenz und sichtbar gelebter positiver

Kopfhaar-Leidenschaft ist Kundenloyalität. Gerade

diese Neugier für den Kunden führt zu einer ganz anderen

Salonwertschöpfung und macht den erfolgreichen

Unterschied! Der Ablauf bzw. das Timing im Salon soll

jeden Tag zum Spaßfaktor werden. Dabei stehen Transparenz

und Wohlgefühl im Vordergrund: Es gibt keine

Spannungsverhältnisse mehr und alle wissen Bescheid –

auch die Kunden! Um zum „Lieblingsfriseur“ zu werden,

gibt’s genug Gestaltungsräume – gesunde alternative Produkte,

Kümmer-Dienstleistungen, „spaßige“ Lösungen

für die Kleinsten und tolle, neuartige Angebote (zeitlich

und umfangmäßig) für alle sind im Herbst 2014 besonders

gefragt. Ausgebleichten Haaren wird neuer Glanz

verliehen, und so ist es auch mit dem Salon-Feeling: Wer

Wertschätzung zeigt, hat die besten Möglichkeiten, positiv

aufzufallen. Den „behaarlichen“ Beitrag zur Lebensqualität

der Kunden und zum herbstlichen Wohlgefühl

beitragen – so das herbstliche Salonmotto im Herbst

2014. Haarige Erfolgsstichworte: Verantwortung neu für

ungewöhnliche Herbstlösungen – die eigene Weiterbildung

bringt’s!

www.overhead.at

20

OKTOBER 2014

OKTOBER 2014

Mag. Claudia Brandstätter; GF der Firma bmm GmbH, 8010 Graz

Münzgrabenstraße 131a. Mehr Informationen unter www.overhead.at


HAAR & HAARKOSMETIK

Die Division L’Oréal Professionelle Produkte

hat eine weitangelegte europäische Konsumentenstudie

durchgeführt, die klar aufgezeigt

hat, dass moderne Salonkunden mit

den Abläufen in den Salons nicht mehr bis

aufs Äußerste zufriedengestellt sind und

daher immer seltener zum Friseur gehen.

Das Ziel der Division L’Oréal Professionelle

Produkte war daher, aus den Ergebnissen

dieser Studie ein neues Salonkonzept zu

entwickeln, das perfekt auf die Erwartungen

und Bedürfnisse des modernen Salonkunden abgestimmt

ist. Das Ergebnis ist ein einzigartiges neues Konzept:

Salon Emotion.

Salon Emotion erforscht tiefgründig die emotionale Reise

des Kunden durch den Salon und optimiert diese bis ins

Detail. Das Konzept ist flexibel auf alle Salons anwendbar

und auf die Eigenheiten und Stärken jedes einzelnen Salons

adaptierbar. Das Konzept ist sowohl für Salonneugründungen

als auch für bestehende Salons interessant, schon durch

den Umbau weniger Elemente können erstaunliche Ergebnisse

erzielt werden. Erste Umsetzungen in Europa (Frankreich / Spanien)

zeigen signifikante Umsatzsteigerungen der Salons im

zweistelligen Bereich.

In Österreich wird dieses Konzept ab 2015 eingeführt – exklusive

Vorabinfos und erste Einblicke dazu sowie aktuelle Produktneuheiten

finden Sie am L’Oréal-Professionnel-Stand.

HALLE A STAND: A104

Einrichten mit Top Marken

uvm.

P e r f e k t …

• Persönliche Beratung

SHOWBÜHNE AKTEURE

Sonntag, 12. Oktober

15:00 Uhr: J-7 mit Achim Rothenbühler, Michael Knöpfle

18:30 Uhr: Dessange Paris

Montag, 13. Oktober

11:00 Uhr: Bertram K

• Hausinterne Planung

• Individuelle Gestaltung

• Umfangreiches Einrichtungssortiment

• Installationspläne

WORKSHOP-BÜHNE: AKTEURE

Samstag, 11. Oktober

• Lichtkonzept und Lichtberatung

• Anfertigungsmöbel nach Maß

17:30 Uhr: Chaos mit Calligraphy Cut

Sonntag, 12. Oktober

• Lieferung & Montage

16:15 Uhr: Chaos mit Calligraphy Cut

Montag, 13. Oktober

• Wartungs- und Servicearbeiten

12:45 Uhr: Chaos mit Calligraphy Cut

Standbühne mit stündlichen Kurzworkshops –

Informationen dazu vor Ort am L’Oréal-Professionnel-Stand.

Es erwarten Sie exklusive Einblicke in neue Trends.

…alles aus einer Hand

Jetzt NEUE Aktionen

22

OKTOBER 2014

OKTOBER 2014 23

Tel: +43 (0) 3112 / 4141

office@stylingshop.at


INSIDER

SENSATIONELLE HAARSHOW BEIM PRIVATE

OPENING DER MQ VIENNA FASHION WEEK

Artdirection Alois Schwaighofer

Custom Color.

For Your Eyes Only.

refectocil.at

Von 8. bis 14. September präsentierten über 70 Modelabels ihre aktuellen

Kollektionen – sowohl bekannte Marken als auch aufsteigende Newcomer

zeigten ihre Modekreationen. Exklusiver Haar-Partner auf der MQ

VIENNA FASHION WEEK.14 war auch dieses Jahr wieder L’Oréal Professionnel,

vertreten durch die Kreateure der Haarlooks Ultimativ Gruppe, welche damit

die Hairstyling-Trends der kommenden Saison setzten. Aber schon vor dem offiziellen

Start der MQ VIENNA FASHION WEEK.14 wurde bereits zum sechsten Mal der Wiener

Museumsplatz zum Catwalk. Es war L´Oréal Professionnel

eine große Ehre, die Haarkunst und die Frisuren‐Trend‐Visionen

für die kommende Saison im

Rahmen des Friseur‐Events INSIDER zu präsentieren.

Die Heads of Hair der MQ Vienna Fashion

Week, die Ultimativ Group Patrick und Andreas

Raitz, präsentierten ihre neueste Kollektion „Coverstories“

– unter anderem mit dem neuesten Haartrend,

dem Comeback der 80er-Jahre-Frisur Vokuhila.

Das aus England stammende avantgardistische Haarteam

Royston Blythe präsentierte das Beste des britischen

„hairdressings“ und faszinierte die Menge mit

außergewöhnlichem Styling. Es wurden

spezielle Haardressen eingearbeitet,

und auch zwei Kurzhaartrends waren

dabei, die vom Schnitt her an einen

Pixie erinnern.

Das Highlight des Abends war

aber unbestritten die Live-Performance

der Hochsteck-Virtuosin

Laetitia Guenaou. Das Mitglied der

Haute Coiffure Française und Botschafterin

von L’Oréal Professionnel begeisterte

ihr Publikum durch ihre Spitzenleistung

an Technik und Kreativität.

Ihre Kreationen reflektieren ihr Feingefühl

und ihre Poesie. Durch ihre Leidenschaft für

das Frisieren und ihre eleganten und theatralischen

Gesten bot sie dem Publikum

eine wahre Show und Moments of Excellence

– sie sorgte für Gänsehaut und

lang anhaltende Standing Ovations.

www.overhead.at

Radiant

Red!

Faszinieren Sie mit intensivem Rot. RefectoCil

Nr. 4.1 Rot ist perfekt dazu geeignet, Augenbrauen

und Wimpern mit verschiedensten roten

Haarschattierungen abzustimmen. Steigern Sie

die Wirkung von kräftigem Rot – mit dem individuellen

Experten-Farbsystem von RefectoCil.

• Längere, dunklere und vollere Wimpern

• Perfekt definierte Augenbrauen

• Hält bis zu 6 Wochen

• Individuell anpassbares Farbsystem,

9 Basistöne, 8 mischbar!

Farbkarte_klein2AS 20.01.2006

4N

9:46

Natur

Colour Nature

shade Natural

Farbkarte_klein2AS Farbkarte_klein2AS 20.01.2006

4N

9:46

5N

20.01. Uhr

Natur

Colour Nature

shade Natural 4N5-10

5N

Farbkarte_klein2AS 20.01.2006

Natur

Colour Nature

shade Natural 4N5-10

5-10 5N

Farbkarte_klein2AS 20.01.2006

4N 6N

9:46

Natur

Natur

Colour Nature

Colour Nature

shade Natural 5-10 shade 5-10 Natural 5-10

Farbkarte_klein2AS 20.01.2006 4N 9:46 5N Uhr

Natur

Colour Nature

5-10 shade 5-10 Natural 5-10 4N5-10

5N

Natur

Colour Nature

shade 5-10 Natural 5-10 4N5-10

5-10

5-10 5N 6N

Natur

Colour

shade

Nature

Natural 5-10

5-10

5-10 5-10

5-10 5-10

5-10

5-10

Farbkarte_klein2AS 20.01.2006

5-10

5-10

Farbkarte_klein2AS 20.01.

5-10

5-10

10-20

5-10

24

OKTOBER 2014

5-10

5-10

5-10

10-20

5-10

10-20

5-10


HAAR & HAARKOSMETIK

DIE SHOW IN FLORENZ:

NASCHMARKT

KEMON - ÖKOLOGISCHE FARBEXPERTISE AUS ITALIEN

Umweltschutz und ein nachhaltiger Umgang

mit den Ressourcen der Erde werden sowohl

für Kunden als auch für die Hersteller ein immer

wichtigerer Faktor. Doch für manches

Unternehmen ist die Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen

Verantwortung kein neuer Trend, sondern von

Anfang an gelebte Firmenpolitik – beispielsweise für das

italienische Familienunternehmen Kemon, das sich schon

seit seiner Gründung den zentralen Werten Friseurexklusivität,

Umweltschutz und Farbexpertise verschrieben hat.

Und nach der Übernahme des Exklusivvertriebs durch

die deutsche Wild Beauty AG, die mit Paul Mitchell schon

ein weiteres umweltbewusstes Unternehmen im Portfolio

hat, ist Kemon jetzt auch in Österreich erhältlich. Der

Farbspezialist mit Hauptsitz im umbrischen San Giustino

setzt bei seinen Produkten auf natürliche Inhaltsstoffe aus

ökologischem Anbau, die rund um den Firmensitz und

das Anwesen der Eigentümerfamilie Nocentini gewonnen

werden: Kemon-Produkte (Villa Lodola) sind vom Institut

für Ethik- und Umweltzertifizierung (ICEA) zertifiziert und

werden unter Einhaltung der Anforderungen des ICEA für

bio-ökologische Kosmetik ohne Einsatz von gentechnisch

veränderten Organismen, ohne ionisierende Strahlen und

unter Einsatz von Pflanzenextrakten aus zertifizierter biologischer

Landwirtschaft hergestellt. Und das Ergebnis kann

sich im wahrsten Sinn des Wortes sehen lassen: Denn das

revolutionäre Colorationssystem Yo Color steht nicht nur

für intensive, brillante und lang anhaltende Ergebnisse,

sondern ebenso für schonende Coloration und Pflege des

Haares. Basierend auf Joghurtextrakt und ohne Ammoniak,

PPD oder Duftstoffe, verspricht das Kemon-Sortiment Professionalität,

Qualität und damit zufriedene Kunden.

HALLE A STAND: A119

26 OKTOBER 2014

OKTOBER 2014 27


HAAR & HAARKOSMETIK

11. – 12.

OKTOBER 2014

MESSE WIEN HALLE B

Österreichs Branchen Highlight im Herbst!

TRENDS OF BEAUTY – die Kosmetikfachmesse

mit mehr als 350 Marken und Aussteller.

neue

Location

GRATIS EINTRITT FÜR ALLE BESUCHER DER AUSTRIA HAIR INTERNATIONAL!

SEID BEREIT, DEN HERBST ZU ROCKEN

– ES IST ZEIT FÜR GRAFFITI NATION!

Inspiriert ist Graffiti Nation von der langen, kultigen

Tradition von Graffiti.

Graffiti begann Mitte der 60er-Jahre weil zwei Burschen

Mädels beeindrucken wollten, indem sie ihre Namen

mit der Spraydose an unterschiedlichste Wände sprühten. Ab

Mitte der 70er erlangte Graffiti große Bekanntheit durch Hip

Hop und Rap und wurde in den 80ern durch Musikvideos bekannter.

In den späten 80ern wurde es zur Kunstform. Ab den

90er-Jahren verschwimmen die Grenzen zwischen Straßenkunst

und professioneller Kunst. Anfang 2000 gilt Graffiti als

Kunst des Jahrzehnts. Graffiti findet man überall – in Lifestyle,

Fashion und Beauty, bei Versace, Kenzo oder Victor&Rolf.

HALLE A STAND: A104

www.trendsofbeauty.at

www.facebook.com/kosmetikfachmesse

Die Fachmesse für

FRISEURE &

HAIRSTYLISTEN

Messe Graz, Halle A OG

www.facebook.com/friseurfachmesse

28

OKTOBER 2014

OKTOBER 2014 29

Tickets unter:

18. – 19.

APRIL

2015

Samstag:

10 bis 18 Uhr

Sonntag:

10 bis 17 Uhr

www.hair-messe.at


HAAR & HAARKOSMETIK

WELLA

AUF DER AUSTRIA HAIR 2014

LIVE-SHOWS, PRODUKTNEUHEITEN, WORKSHOPS AN DREI TAGEN

Farben, Trends und einen Schwerpunkt Männerpflege bietet Wella bei der Austria Hair 2014. Für experimentierfreudige

Salonkundinnen ist Instamatic by Color Touch von Wella Professionals (ab November im Salon) genau das Richtige. Die

neuen, pastelligen Nuancen waschen sich nach und nach heraus und ermutigen so zu immer neuen Styles. Inspiriert

von der Lebenskraft der Bäume, hat Wella Professionals eine neue Premiumhaarpflege für anspruchsvolle Salonkundinnen

entwickelt. Sie schenkt ab Oktober neue Vitalität, repariert die Haarstruktur sofort und schützt den haareigenen Baustein

Keratin. Die Highlights auf den Workshop-Bühnen: Wella American Blow Dry und SP Men – letztere präsentiert von Markus Salm.

Passend zu den Catwalk-Looks der Saison, beflügeln die sechs

Color-Touch-Nuancen Friseure, Fashion in Farbe zu übersetzen.

Begleitet werden die neuen Shades von dem Salonservice

Instamatic Matte, der ein schnelles und atemberaubendes

Farbfinish garantiert. Perfekt für Farbeinsteiger und als

Farbauffrischung zwischendurch.

Ausdrucksstarke Looks aus Grau-, Grün- und Blautönen

erzeugen faszinierende Bewegungen und Verläufe im Haar.

Elements – mit der Kraft der Natur

Die neue Premiumhaarpflege Wella Professionals Elements

nutzt die Wirksamkeit von natürlichem Baumextrakt, um

dem Haar neue Vitalität zu schenken. Sie ist frei von Sulfaten,

Parabenen und künstlichen Farbstoffen. Die Produktlinie

besteht aus regenerierendem Shampoo, hauchzartem,

regenerierendem Conditioner, regenerierender Haarmaske

und einem Leave-in-Conditioner zum Aufsprühen.

Die sechs Color-Touch-Nuancen laden zum Experimentieren ein.

Auch bei der Entstehung der aktuellen Herbst/Winter Trend

Vision und der daraus abgeleiteten Trend Collection RE-

SHAPE beweisen die neuen Instamatic Shades bereits ihre

inspirierende Wirkung und vielseitige Anwendbarkeit. Ausdrucksstarke

Looks aus Grau-, Grün- und Blautönen erzeugen

faszinierende Bewegungen und Verläufe im Haar – und

eine weiche, nahezu überirdische Aura. Ob einzeln platzierte

Strähnen oder multi-tonales Zusammenspiel auf dem

gesamten Kopf – die Color-Touch-Instamatic-Nuancen sind

flexibel einsetzbar und machen Lust auf Experimente.

40 Jahre SP – jetzt feiern die Männer

Natürlich feiert auch SP Men den 40. Geburtstag der Erfolgsmarke.

Und zwar direkt im Salon mit SP Men Invisible Control. Der mattierende

Haarspray garantiert starken und zugleich unsichtbaren

Halt ohne Glanz. Für lässig-coole Looks, die die maskuline Persönlichkeit

perfekt unterstreichen.

Die Produkte und In-Salon-Services von SP Men wurden speziell

für Männerhaar erforscht und entwickelt. Der wissenschaftliche

Ansatz der Marke ermöglicht Friseuren eine systematische Vorgehensweise.

Dank der professionellen Analyse von Haar und Kopfhaut

können sie die SP-Men-Produkte optimal und wirkungsvoll

kombinieren. Für einen individuellen Pflege-, Styling- und Shading-Service,

der Männerhaar sichtbar und spürbar verwandelt.

Sassoon Optica – ikonische Schnitte, die jeder Kopfform schmeicheln

Sonntag, 11 Uhr, Showbühne (Ticketpreis € 49)

„Inspiration und Information“ für den Männerbereich mit Markus Salm –

Botschafter für Herrenstyling und die Marke SP

Trends, Kunst und Handwerk

Sonntag, 14.30 Uhr, Workshop-Bühne (Eintritt frei)

„Faszinierende Langhaartrends“, präsentiert vom Bundy Bundy Artistic Team –

leicht erlernbare und spannende Techniken für die Ball-Saison

Montag, 12 Uhr, Workshopbühne (Eintritt frei)

Die aktuelle Autumn-/Winter-Collection OPTICA von SASSOON PRO-

FESSIONAL zeigt ikonische Looks, die Ausdruck der außergewöhnlichen

Sassoon-Haarhandwerkskunst sind. Sie spielt mit Bildern im Editorial-Style

und flirtet mit dieser besonderen Modeästhetik und dem

Thema „Undurchlässigkeit versus Transparenz“. Dabei treffen kurze,

graduierte Hinterköpfe auf raffinierte Details im Nacken. Der klassische

Bob wird unterhalb des Deckhaares gestuft, um die innere Form

abzurunden. Das ergibt einen maßgeschneiderten Schnitt, der jeder

Kopfform schmeichelt. Die neue, innovative Edit-Finish-Linie mit den

beiden Produkten „Edit Body“ und „Edit Hold“ vervollständigt die bestehende

SASSOON PROFESSIONAL-Palette salonexklusiver Pflegeund

Stylingprodukte. Beide Produkte wurden entwickelt, um jedem

Schnitt und jeder Farbe ein Editorial-Gefühl zu verleihen.

Die Highlights von Wella bei der Austria Hair

„Friseure bewegen“ – MITentdecken, MITerleben und MITgestalten mit dem Wella Education Team

Samstag – Montag Non-Stop

Der mattierende Haarspray SP Men Invisible Control garantiert starken und

zugleich unsichtbaren Halt ohne Glanz.

HALLE A STAND: A103

Alle Produkt- und Dienstleistungshighlights werden fachlich präsentiert am Wella-Messestand.

30 OKTOBER 2014

OKTOBER 2014 31


NEU:

Wella professionals elements –

fÜr meHr VitalitÄt im Haar.

mit natürlichem Baumextrakt, frei von sulfaten,

parabenen und künstlichen farbstoffen – für Kunden,

die bewusst auf inhaltsstoffe achten und keine

Kompromisse bei der produktleistung eingehen wollen.

Überzeugen sie sich selbst auf dem Wella stand bei der

austria Hair messe!


HAAR & HAARKOSMETIK

Schwarzkopf

präsentiert die

Essential Looks

Jahr für Jahr sind die Essential Looks von Schwarzkopf Professional

ein Fixpunkt der Stylingszene. Was eben noch an

den angesagtesten Locations der großen Fashionmetropolen

die Laufstege bestimmte, wird zweimal pro Jahr von den

schwarzkopfschen Haar-Experten in aufregende, tragbare

Looks übersetzt und neben dem gleichnamigen Kult-Trendbuch

auch in atemberaubenden Shows und Bühnenpräsentationen

und nicht zuletzt auch per App für die Stylisten in

aller Welt aufbereitet. Am 12. Oktober können aber auch die

Besucher der Austria Hair International den einen oder anderen

Essential Look wagen, wenn die @workteam Member

Robert Gudera, Robert Tarquini und Norbert Grabnegger die

neuesten Trends live auf der Messe präsentieren. Schon am

Tag zuvor kann man sich beim Team von feschschen in einem

45-minütigen Workshop die besten Tipps zum Styling für

professionelle Fotoshootings holen. Und selbstverständlich

stehen die ganze Messe über die aktuellen Produkthighlights

im Scheinwerfer. Und für all jene, die ihre Messekarte bei

Schwarzkopf Professional bestellt haben, gibt’s auch noch

zehn Euro Rabatt auf das Essential-Looks-Ticket. Also einfach

bei Magdalena Milewski, Tel. 01/710 89 56–2192, magdalena.

milewski@henkel.com, die Eintrittskarte sichern.

HALLE A STAND: A120

It’s O’right

„Du hast jede Sekunde die Möglichkeit, es anders zu machen.“

O’right denkt anders. Und macht es besser. Konsequent. Von Anfang

an. Unter dem Motto „Was gut für unsere Welt ist, ist auch

gut für uns“ hat die Green Brand eine sanfte Revolution im Kosmetikmarkt

ausgelöst. Die grüne Philosophie bestimmt jeden

Schritt des Handelns, von Brand Design, Entwicklung, Produktion

bis zum Marketing. Und bei der Austria Hair 2014 haben die Besucher

zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum die

Möglichkeit, diese Philosophie und deren Produkten in

Augenschein zu nehmen und sich von den

einzigartigen und überraschenden Konzepten

überzeugen zu lassen. Unter anderem

präsentiert der Green Lifestyle Brand

„O‘right“ das grünste Shampoo der Welt:

hormonfrei, sulfatfrei, phtalatfrei, Bindemittel-(DEA)frei,

parabenfrei, EO-(ethylen

oxide)frei, formaldehydfrei und farbstofffrei.

Zum grünen Sortiment zählen weiters

Tonics für Männer sowie Sytlingprodukte,

Conditioner und Körperpflegeprodukte.

AHI: MESSESTAND HALLE A107

COVER HAIR

COVER HAIR bringt durch statisch aufgeladene Microfasern sekundenschnell

dichteres und volleres Haar. Ins Haar streuen, verteilen,

mit Haarspray fixieren – fertig. Neu ist jetzt auch Cover Hair Color:

Gezielt am Scheitel oder vorne beim Haaransatz aufgestreut,

deckt es sofort die ungeliebten Farben von Haarnachwuchs ab.

Auch erste graue Haare verschwinden sekundenschnell

in nur drei Schritten. Schonend und leicht entfernbar.

AHI: MESSESTAND HALLE A108

Hairextension Weiser

Ob Infrarotglätteisen, akkubetriebene Razor oder Haarverlängerung:

Weiser überzeugt nicht nur mit seinem großen Lager an

Keratin-Extensions und Klebetaps, Echthaar und Remi-Qualität,

sondern ebenso mit prompter Lieferung, einem großen Sortiment

an Zubehör und zeigt bei eigenen Salonschulung die besten Tipps

und Tricks im Umgang mit den Produkten. Und für Messebesucher

gibt’s ein besonderes Zuckerl: nämlich zehn Prozent Rabatt.

AHI: MESSESTAND HALLE A114

Alle Formulierungen basieren auf drei Schlüsselmerkmalen

Bahnbrechende, innovative Inhaltsstoffe

Kraftvoll, tiefwirksame, wichtige Technologien

Luxuriöse Formulierungen frei von “Bad for You” Inhaltsstoffen.

Info Telefon:

05354 / 88 7 68

NO Sulfates

NO Sodium Chloride

NO Parabens

NO Gluten

NO Phthalates

NO Synthetic Dyes

NO Mineral Oil

NO Paraffin

NO Petrolatum

NO DEA/TEA

NO PABA

Testpaket anfordern!

34

OKTOBER 2014

MJ Cosmetic • Steinbergstraße 74 • A-6393 St. Ulrich in Tirol • Telefon: 05354 / 88 7 68 • Fax: 05354 / 88 7 68-9 • E-Mail: office@mjcosmetic.at


HAAR & HAARKOSMETIK

Aperschnalzen

Christoph Thomas im Interview

Peitschenknallen ist für ihn nur vom Stephanitag bis Faschingdienstag

angesagt, um den Schnee wegzuschnalzen und uns den Frühling zu bringen.

Ansonsten führt der Vertriebsleiter von Gieseke cosmetic international mit

viel Gefühl und seiner zwölfjährigen Erfahrung in der Friseurbranche ein

sechzehnköpfiges Team und seine Kunden in Österreich zum Erfolg.

OH: Wie wird sich Gieseke auf der Wiener AHI

präsentieren?

Christoph Thomas: Wir werden uns mit den Exklusivmarken

Moroccanoil, Selective, Farouk, KIS, Cloud

Nine, Merlin und unserem Markenwelt-Workshop präsentieren.

In diesem Markenwelt-Workshop werden

unsere neuersten Techniken, Farben, Schnitte und unsere

exklusiven Produkte vorgestellt.

OH: Was erwarten Sie sich von der Austria

Hair International?

Christoph Thomas: Ich erwarte mir viele Besucher, interessante

Kontakte und Gespräche.

OH: Was macht Gieseke so besonders?

Christoph Thomas: Wir haben für unsere Kunden, die

Friseure, ein Rundumsorglos-Paket, bestehend aus den

klassischen Großhandelsartikeln, sowie internationale

Marken exklusiv für den Friseur. Zum Beispiel Moroccanoil,

Farouk, Selective und weitere Eigen- und Exklusivmarken.

Außerdem bieten wir seit Mitte dieses Jahres

auch Schulungen unserer Akademie im Bereich Color,

Cut, Trends und Verkauf. Die persönliche Beratung durch

einen unserer 16 Mitarbeiter österreichweit möchte ich

hier ebenfalls erwähnen.

OH: Was ist das Einzigartige an diesem

Unternehmen?

Christoph Thomas: Das Einzigartige an uns ist die besondere

Mischung aus Markendistributor und Großhandel.

Wir werden aber noch eher als Großhändler

gesehen, jedoch bieten wir mehr, viel mehr: friseurexklusive

Marken aus den USA, Italien, den Niederlanden,

Dänemark; Seminare in allen Bereichen (Cut, Color,

Trends, Verkauf usw.) in unserer Friseurakademie

in Salzburg sowie Salonschulungen vor Ort; nicht zu

vergessen die persönliche Beratung durch unseren

Außendienst.

OH: Moroccanoil ist eine Ihrer Premiummarken.

Was ist das Besondere daran?

Christoph Thomas: Moroccanoil hat den Grundstein

für den Einsatz von Arganöl in der Haarpflege gesetzt

und wurde in weniger als zehn Jahren aus einem einzigen,

revolutionär neuen Produkt eine Kultmarke, die

ihresgleichen sucht: eine weltweite Sensation, die viele

Stars, bei Modeschauen, Stylisten bei Film und

Fernsehen, namhafte Redakteure und Frauen

aus aller Welt begeistert und neue Türen öffnet.

Das Einzigartige daran ist die besondere fettfreie

Formulierung.

OH: Welchen Vorteil bietet die Marke

Moroccanoil dem Friseur?

Christoph Thomas: Moroccanoil bietet

einen hohen Bekanntheitsgrad.

Wie 2013 von CNN gemeldet wurde,

ist Moroccanoil nach Coca-Cola die

zweitwertvollste geheime Formel

und die gegenwärtig begehrteste

Haarpflegemarke der Welt. Die Produkte

sind leicht anzuwenden, innovativ

und verbessern effektiv die

Haarstruktur, ohne einen fettigen

Film zu hinterlassen. Moroccanoil

bietet eine übersichtliche Produktvielfalt,

die jeden Bedarf und

jeden Kundenwunsch abdeckt.

OH: Farouk ist eine der Exklusivmarken.

Was ist das Besondere

an dieser amerikanischen Serie?

Christoph Thomas: Bei Farouk System

gibt es einige Punkte, die diese Marke

so besonders machen. Die Marke

wurde vom Friseur Farouk Shami gegründet und für Friseure

positioniert. Er entwickelte schon 1986 eine ammoniakfreie

Haarfarbe, also schon vor 28 Jahren. Farouk

System setzt auf schonende Inhaltsstoffe für Mensch

und Umwelt. Die Produkte wirken mit der Kraft der

Seide. Das Geheimnis: die Seide und das Haar gleichen

sich sehr in ihren Grundbausteinen. Seide weist 17 der

19 Aminosäuren des Haares auf. Inzwischen ist Farouk

System auf allen Kontinenten vertreten. Farouk System

wird erfolgreich in 123 Ländern und in mehr als 200.000

Friseursalons angewendet.

OH: Sie bieten Ihren Kunden auch EDV-Lösungen

für den Salon an. Was ist der Vorteil?

Christoph Thomas: Der Vorteil unserer Merlin-Software

ist, dass sie ständig weiterentwickelt wird und sehr flexibel

auf jeden Salon abgestimmt werden kann. Der Friseur

kann alle wichtigen Daten von jedem Ort der Welt abrufen

und ist somit immer auf dem neuesten Stand, was in

seinem Salon passiert. Zusätzlich bietet Merlin einen

Onlineterminkalender, die Vernetzung von mehreren

Filialen und ein SMS-Modul für Marketingkampagnen

oder Terminerinnerungen.

OH: Warum sollten Friseurunternehmer

mit einer Salonsoftware arbeiten?

Christoph Thomas: In erster Linie spart der

Unternehmer durch unsere Software

sehr viel Zeit, da er sein Kassenbuch

und die Terminverwaltung nicht mehr

manuell führen muss. Ein weiterer großer

Vorteil ist, dass sich alle betriebswirtschaftlichen

Zahlen sofort abrufen

lassen.

OH: Wie wird der Modeherbst

2014?

Christoph Thomas: Wir werden im

Herbst unsere erste Trendshow in Wien

veranstalten. In Kooperation mit Farouk

System werden wir am 16. November

mit Patrick Kalle einen internationalen

Starakteur nach Wien holen. Der Artistic

Director von Farouk Systems wird

uns in Wien im Studio 44 der österreichischen

Lotterien neue Techniken und

seine Trends präsentieren.

OH: Wie können wir Gieseke und seine Eigenund

Exklusivmarken kennenlernen?

Christoph Thomas: Ganz einfach unter der kostenlosen

Hotline 0800 240 243 bei uns anrufen. Dann wird sich

umgehend einer unser zwölf Verkaufsberater melden

und Ihnen die gewünschte Marke im Salon präsentieren.

HALLE A STAND: A100

36 OKTOBER 2014

OKTOBER 2014 37


GROSSHANDEL

Kathrin Mihalic im Gespräch mit OVERHEAD

Bühnenreife

Produktneuheiten

bei Jantscha

Jantscha Friseurbedarf wird auch heuer bei der Austrian Hair

in Wien dabei sein. Der Fachhändler mit Standorten in Linz,

Salzburg, St. Pölten und Wien stellt unter anderem die Neuheiten

von GHD vor. Eine neue Sonderedition des GHD-Stylers

wird ebenfalls präsentiert. Von dessen Vorteilen kann man sich

dann gleich überzeugen, denn es wird auf einer Bühne gearbeitet

und dabei werden die Techniken mit den GHD-Produkten

gezeigt. Natürlich gibt es auch Messe-Sonderangebote.

Zusätzlich hat Jantscha auch noch die Scherenmarken KYO-

NE, SHIDOSHA und LEADER mit im Angebot. Jede Schere

kann von den Besuchern besichtigt und getestet werden! Die

kompetenten Mitarbeiter werden vor Ort alle Fragen über die

Produkte beantworten. Natürlich freuen sich Thomas und Alfred

Kastner gemeinsam mit dem Jantscha Messe-Team über

einen Besuch an ihrem Stand!

HALLE A STAND: A102

Die vorführung

verführung

Der

To lure, englisch für verführen – für einen

verführerischen Augenaufschlag. 100%

aller Frauen, auf jeden Fall jene, die auch

Frau sein wollen, wünschen sich lange

Wimpern und schöne Augenbrauen. Tolure

Cosmetics und dessen Produkte für ein

verführerisches Auftreten können Friseure

jetzt ihren schönheitsbewussten Kundinnen

auch im Salon anbieten. Kathrin Mihalic,

Geschäftsführerin von Tolure Cosmetics,

verführte mich zu einer Vorführung in

ihrer Salzburger Zentrale.

OH: Neben den klassischen Dienstleistungen

im Salon sind Friseurunternehmer immer auf

der Suche nach Möglichkeiten, ihr Angebot

zu erweitern. Was kann der Friseur mit Tolure

seinen Kunden anbieten?

Kathrin Mihalic: Tolure steht für hochwertige Kosmetikprodukte,

die zu 100 Prozent in Österreich hergestellt

werden. Unser Fokus liegt auf Wirkstoffkosmetika für

Wimpern und Augenbrauen, unsere Produktpalette umfasst

aber ebenso Pflegeprodukte für Lippen und Augen.

OH: Wimpernverlängerung ist ja in der Beautybranche

ein zentrales Thema...

Kathrin Mihalic: Seit rund zwei Jahren boomt der Markt

für natürlich längere Wimpern. Friseure beschäftigen

sich ja ebenso mit diesen Augenhärchen, z.B. beim

Färben von Wimpern und Augenbrauen. Unser Serum

Hairplus Zero ist die perfekte Ergänzung für kräftige &

lange Wimpern und lückenlose Augenbrauen.

OH: Und wie funktioniert das?

Kathrin Mihalic: Die spezielle Wirkstoffzusammensetzung

von Hairplus Zero verlängert den Lebenszyklus

der Wimpern. Diese befinden sich ca. 30-45 Tage in der

Wachstumsphase. Durch die Anwendung unseres Produktes

verlängert sich diese Phase auf acht bis zehn

Wochen. Dadurch wachsen Wimpern länger.

OH: Und die Augenbrauen?

Kathrin Mihalic: Augenbrauen sind oft überzupft. Hairplus

Zero stimuliert schlafende Haarfollikel und hilft

so, Lücken in den Brauen zu schließen.

OH: Sie verführen aber auch zu volleren

Lippen und gestrafften Augenlidern.

Kathrin Mihalic: Ja, mit Lipboost steht ein unglaublicher,

sofortiger Volumeneffekt zur Verfügung. Die

Lippen wirken größer und voller, mit einem verführerischen

Glanz. Eyeshine ist eine straffende Augencreme

mit beeindruckendem Lifting-Effekt.

OH: Was können wir von Tolure sonst noch

erwarten?

Kathrin Mihalic: Wir forschen stets an neuen und effektiven

Wirkstoffkombinationen, um unser Produktportfolio

– speziell auch für Friseure – attraktiv zu halten.

Wir wollen unseren Kunden auch in Zukunft wirkungsvolle

Kosmetik mit gutem Gewissen anbieten.

HALLE A STAND: A102

38 OKTOBER 2014

OKTOBER 2014 39


GROSSHANDEL

ROMA FRISEURBEDARF

„International“ – das ist heuer auch das Thema für Roma Friseurbedarf.

Die Roma Business-Lounge mit Mokkador Cafe

und Prosecco lädt in absolut relaxter Atmosphäre zum Netzwerken

ein und gibt sich mehr als glänzend. Für Glamour und

Partystimmung sorgt die überdimensionale Disco-Kugel – in

der sich all die Facetten der Frauen widerspiegeln.

Information ist ALLES!

Stimmt grundlegend – aber die Kombination aus Service,

Qualität und Information finden wir unschlagbar.

Genau aus diesem Grund haben wir AKASHI – den Top-Anbieter

im Scherensegment – an Board. Denn abgesehen von

innovativen Produkten bietet Akashi einen Top-Schleifservice

– auch an unserem Stand.

Und damit es für Sie so richtig spannend wird, gibt es stündlich

ein Gewinnspiel, bei dem Sie nicht nur mit Ihrem Wissen

glänzen, sondern auch gewinnen können.

Wir freuen uns schon auf Sie!

HAIR HAUS

AHI: MESSESTAND HALLE A106

PROFI HAIR SHOP

Mehr als nur Produkt und Rabatte, mehr als nur der kurzfristige

Gewinn – der Wiener Friseur-Fachhändler Profi Hair Shop setzt

vielmehr auf Beratung, Zuverlässigkeit, Herzlichkeit und die Liebe

zum Friseurhandwerk in Kombination mit einem hochwertigen

Angebot zu einem sensationellen Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein

Angebot, das auch die Besucher der Austria Hair International

demnächst zusammen mit den neuesten Produkten und Trends

im Rahmen eines einzigartigen Standkonzeptes in Augenschein

nehmen können. Präsentiert werden dort selbstverständlich auch

die exklusiven Marken von Profi Hair Shop – von der spanischen

Kult-Marke Lakme über Aktuelles aus dem Sortiment von Creative

Hair bis zu Einrichtungskonzepten von REM, dessen Generalvertretung

Profi Hair Shop innehat.

AHI: MESSESTAND HALLE A112

STYLING SHOP STREMPFL:

Alles aus einer Hand

Ob Kamm, Colorationsprodukte oder gleich eine ganze Saloneinrichtung

– der Styling Shop und Friseurbedarf Strempfl

HALLE A STAND: A121

Daily Different Haarkreide

Farbenfrohe Styles im Handumdrehen ins Haar zaubern

– oder auch wieder ändern. Das verspricht Daily Different

Haarkreide. Leicht aufzutragen und wieder auswaschbar, lassen

die 24 verschiedenen Farben pro Packung alle stylischen

Möglichkeiten offen und sorgen so praktisch unbegrenzt für

gute Laune. Auch auf der Austria Hair in Wien.

AHI: MESSESTAND HALLE A116

ist der ideale Partner vom Beginn der Friseurkarriere an. Das

beginnt schon bei der vollständigen Planung des Salons, geht

über die Montage, die Lieferung der Einrichtung mit Möbeln

anerkannter Designer-Linien aus Italien und Deutschland und

endet keineswegs beim umfangreichen Portfolio an Markenprodukten

von Herstellern wie Goldwell, L‘oreal, Schwarzkopf

oder Wella. Denn der Styling Shop besticht auch mit einem

trendigen Angebot an Haarteilen, Perücken und Nagelzubehör

für Kunst- und Naturnägel sowie technischen Hilfsmitteln von

der Haarklammer über Kämme, Bürsten, Haarschneidescheren

und Haartrockner bis hin zum Glätteisen und zum Lockenstab.

AHI: MESSESTAND HALLE A122

40

OKTOBER 2014


EINRICHTUNG

DIE STEIRISCHE HAARMONIKA

Haarmode Monika

PANORAMAFOTO: OVERHEAD

Die steirische Harmonika gibt es mit drei

oder vier Reihen. Monika Köldorfer spielt

in Mureck, im steirischen Grenzgebiet zu

Slowenien und Ungarn, in der ersten Reihe.

Seit vierzehn Jahren ist sie hier als Unternehmerin

erfolgreich und am 1. Juli wurde

nach nur 16 Wochen Umbauzeit das neue

Geschäft am Murecker Hauptplatz eröffnet.

Keine 300 Meter von der slowenischen

Grenze und den um 50 Prozent billigeren

Haarschnitten entfernt, ist bei ihr im neuen

Geschäft „die Hölle los“, sagt sie.

Der Zweck im Eck: Frisier- und Schminkplatz zugleich

Der Fußboden ist ein unterhalb gedämpfter heterogener

Designbodenbelag in Holzoptik. Pflegeleicht, farbresistent

und rückenschonend. Die Arbeitsplätze in Klavierlack harmonieren

mit den Leuchtern und der kunstvoll ausgeführten

Schallschutzdecke. Die eleganten Stühle von gamma&bross

gliedern sich in dieses Einrichtungskonzept perfekt ein und

Arbeitsplatz für Friseure getrennt vom Kundenbereich

verführen zum Verweilen und Wohlfühlen.

Nach der Lehre in Mureck hat sie dann vor vierzehn Jahren

Durch den geschickt platzierten Rezeptions- und Verkaufs-

den Salon ihrer ehemaligen Chefin übernommen, bis ihr die-

bereich ist der Salon weitgehend vom Eingang abgegrenzt

ser zu klein wurde. Das neue Geschäft, ein alteingesessenes

und eine großzügige Sitzecke wartet den Kunden zum Zei-

Gasthaus aus dem 17 Jahrhundert, direkt am Hauptplatz

gelegen, wurde in nur 16 Wochen von der Planung bis zur

Die Lichtwand als Raumteiler, dahinter das Labor

tunglesen und Kaffeetrinken auf.

Eröffnung mit la max Salondesign realisiert.

Monika Köldorfer: „Dank der Salongestaltung von la max

und dem Raumkonzept von Herrn Mayer können meine

„Die Ideen und Konzepte von Herrn Mayer haben uns über-

Mitarbeiter und ich hier noch kreativer arbeiten. Es ist uns

zeugt“, sagt Monika. Verbaute Schränke, in denen die Ar-

gelungen, mit Alt und Neu eine angenehme Atmosphäre für

beitswagerln und auch die Haare verschwinden, das Licht-

uns und unsere Kunden zu schaffen.“

konzept sowie die Anordnung der Waschplätze unter dem

Kreuzgewölbe im hinteren Raum zeichnen diesen Salon aus.

Hinter einer Lichtwand befindet sich, abgegrenzt von den

HaarMonika: Monika Köldorfer

Kunden, das Farblabor. Ein großer Fernseher vertreibt den

Damen und Herren die Zeit während dem Haarewaschen.

Neuer Salon in einem Haus aus dem 17. Jahrhundert: Haarmode Monika

HALLE A STAND: A110

42 OKTOBER 2014

OKTOBER 2014 43


SCHLÜSSELÜBERGABE

An einem der wenigen Sonnentage des

heurigen Sommers feierte Rosa Vogl gemeinsam

mit Kunden, Freunden und Bekannten

aus der Branche ein rauschendes

Fest: die Eröffnung des neu gestalteten

Salons in der Linzer Herrenstraße und

die Übergabe des Unternehmens an ihren

Sohn Helmuth Vogl. Somit geht die Erfolgsgeschichte

dieses Linzer Paradeunternehmens

in die nächste Generation über.

OH: Du hast in 38 Jahren als Friseurunternehmerin

viel erlebt. Was war dein Erfolgsrezept?

Rosa Vogl: Wichtig ist es, die Talente der Mitarbeiter

zu erkennen, zu fördern und sie an den richtigen Positionen

einzusetzen. Für mich waren an erster Stelle

immer die Mitarbeiter. Denn wenn die motiviert sind,

sind auch die Kunden zufrieden. Regelmäßige Weiterbildung

und Salonschulungen sind da genauso wichtig,

wie es unser monatlicher Stammtisch war, um Probleme

zu besprechen.

OH: Was wird dir in Erinnerung bleiben?

Rosa Vogl: Als ich am ersten Tag als Friseurin meine erste

Kundin bediente. Ich war ja gelernte Vermessungstechnikerin

und Friseur war mein zweiter Beruf. Als sie zum

nächsten Termin wiederkam tuschelten die anderen

Kunden über die Frau DDr. Dieses Understatement hat

mir schon immer gefallen. Und die Frau DDr. ist jetzt seit

38 Jahren meine treueste Kundin.

OH: Du hast jetzt viel Zeit für deine Hobbys.

Was wirst du mit der vielen Zeit anfangen?

Rosa Vogl: Von hundert auf null geht nicht. Der Salon

ist bei meinem Sohn Helmuth in den besten Händen.

Dabei unterstützt ihn seine Cousine Angela. Sie ist Friseurmeisterin

und studiert Sozialwissenschaften. Ich

werde noch ein wenig mitorganisieren, aber schön

langsam immer weniger, und mich mehr und mehr dem

Malen und anderen schönen Dingen widmen.

OKTOBER 2014

OKTOBER 2014 45


EINRICHTUNG

Next Generation

Wie modernisiert man einen Salon, der

schon längst zur Institution geworden

ist? Diese Herausforderung nahm Martin

Unterauer von Welonda gerne an.

In nur zehn Wochen wurden die Vorgaben

des Bauherrn Helmuth Vogl in dem

denkmalgeschützten Haus in der Linzer

Herrenstraße umgesetzt und für die

nächste Generation bereit gemacht.

LOOK HERBST/WINTER 2014

Bei den Herbst/Winter Modeschauen hat sich eines gezeigt: ein

Nude-Look hat immer Saison. Nouba kreiert diesen neu mit natürlichen

sophisticated Farben mit einem Hauch von Pink, Puderrosa

und Pfirsich bis Beige für einen frischen, strahlenden Look. Für alle

die kräftigere Farben bevorzugen, bleibt Rot definitiv ein Must have

in allen Schattierungen. Für die „Party“ darf‘s dann mit Glitzerpartikeln

noch ein bisschen mehr Effekt sein.

LIPSTICK – Cremige Lippenstifte, pflegend, perfekt deckend und

lang haftend. In eleganten Rosé-Versionen.

SWEETKISS – Lip-Gloss mit Mikro-Pailetten, die das Licht

tausendfach spiegeln. Für verführerischen Glanz und Funkeln auf

den Lippen.

Ziel war es, den neuen Salon nicht einfach nur

trendy und hypermodern zu machen. Eine natürliche,

aber dennoch zeitgemäße Wirkung

war gefragt. Bilder, Antiquitäten, Jugendstillampen

und die Kassettendecke in einem Haus aus dem 19.

Jahrhundert sollten zur Geltung kommen und mit dem modernen

Interieur harmonieren.

Heute stehen 29 Bedienplätze, ein Schminkplatz, eine Bar

und eine abgetrennte Lounge (Raucherbereich) mit Blick

zum Linzer Dom und in den schönen Innenhof zur Verfügung.

Der Waschbereich ist vollkommen abgetrennt, und

dort werden sich die Kunden auf den modernen Massageliegen

nur noch wohlfühlen. Die Waschplätze sind so platziert,

dass keiner den anderen sieht. Man soll Zeit für sich haben,

genießen, sich wohlfühlen und auch abschalten können. Die

Haarfarben werden daher auch in einem vom Dienstleistungsbereich

getrennten Raum gemischt. Gutes Licht war

natürlich besonders wichtig: „Wir haben es mit der modernen

LED-Beleuchtung geschafft, dass an allen Bedienplätzen

perfekte Voraussetzungen zum Haareschneiden gegeben

sind“, freut sich Martin Unterauer von Welonda.

LIP-PENCIL – Konturenstifte mit besonders weicher Mine mit

Bienenwachs und pflanzlichen Ölen und Applikatorpinsel zum

perfekten Konturieren, Nachzeichnen und Korrigieren der Lippe.

LIPSHINE-VOLUME – Feuchtigkeitsspendende, kristallklare

Lippencremen mit patentierten pflanzlichen Peptiden für voluminösen

Push-up-Effekt und Spiegelglanz in wunderschönen, natürlichen

Nuancen:

GEM – Vielseitige Kosmetikjuwelen - Sternenstaub aus der Dose.

Kristallpigmente wie kleine Diamantensplitter setzen Augen, Lippen

und Wangen intensiv glitzernd in Szene. Der Final Touch für jedes

Make up, das Highlight in der festlichen Jahreszeit und Ballsaison.

Auf die Augen mit befeuchtetem Nouba Pinsel Nr. 13 auftragen, für

die Lippen Nouba Pinsel Nr. 11 verwenden.

MILLEBACI – Extrem lang haltbare flüssige Lippenfarben die nach

dem Antrocknen nicht auslaufen. Bienenwachs und Borretschöl hinterlassen

ein seidiges Gefühl auf den Lippen. Für präzisen Halt den

ganzen Tag lang. In 2 kräftigen Rot-Nuancen und 2 diskreten Tönen.

HALLE A STAND: A103

46

OKTOBER 2014

OKTOBER 2014


SERVICE UND DIENSTLEISTUNGEN

AUVA

Gesundheit liegt im Trend

Der Friseurberuf geht unter die Haut. Nicht

nur, wenn es um die neuesten Trends und

hippsten Frisuren geht, sondern leider auch

im wahrsten Sinn des Wortes. Denn Erkrankungen

der Haut sind bei den Friseuren nach wie vor eine

schmerzhafte Realität, mit der sich viele Haarkünstler konfrontiert

sehen – und die nicht selten zur Aufgabe des Berufs

führen. Umso wichtiger ist die Prävention, um es erst

gar nicht so weit kommen zu lassen. Die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt

ist dabei der richtige Ansprechpartner.

Die AUVA-Landesstelle Wien wird bei der Austria Hair International

Anfang Oktober in Wien vor Ort sein, um entsprechende

Infos unter die Besucher zu bringen. Im Mittelpunkt

wird dabei vor allem die persönliche Beratung stehen. Egal

ob Unternehmer, Angestellter oder Lehrling, egal ob Fragen

zur Vorsorge, Hilfestellungen bei Problemen oder Antworten

zum Gesetzesdschungel: bei der AUVA erhalten Sie

rasch und unbürokratisch alle Informationen rund um den

Schutz der Gesundheit im Salon. Nicht nur bieten wir Unterstützung,

wenn es um die jüngsten Änderungen der sogenannten

Verordnung zur Persönlichen Schutzausrüstung

geht – Stichwort Zurverfügungstellung von Pflege- und

Schutzausrüstung durch den Arbeitgeber –, sondern wir

zeigen auch gleich, wie Sie am besten und schon von der

Lehrzeit an zu gesunder Haut beitragen können. Umfangreiches

Info-Material – auch zum Mitnehmen – steht bereit, wie

geeignete Schutzhandschuhe zum Auszuprobieren, um sich

von ihrer Alltagstauglichkeit zu überzeugen. Das Highlight

des Standes ist das Skin Monitor Center: Damit lässt sich im

Handumdrehen eine aussagekräftige Messung des Hautzustandes

durchführen und so gleich auf der Messe ein wichtiger

Schritt zu mehr Gesundheit im Unternehmen setzen.

Denn Ihre Gesundheit liegt im Trend!

Dr. Günther Berger

AUVA-Landesstelle Wien

Strahlende

aussichten.

Ihre Augen im Fokus: HAIRPLUS ® Zero sorgt für maximale Länge

bei Wimpern und beseitigt Lücken in den Augenbrauen, EYESHINE

Augencreme reduziert dunkle Augenringe, mindert Schwellungen

und unterstützt das Lifting des oberen Augenlids! Perfekt für einen

strahlenden Blick. www.tolure-cosmetics.com

HALLE A STAND: A115

MADE IN AUSTRIA Exklusiv in Österreich bei www.jantscha.com

48

OKTOBER 2014


SERVICE UND DIENSTLEISTUNGEN

BEAUTYCHECK.AT

Bullets4Peace

Schwerter zu Pflugscharen, heißt es. Bullets4Peace nimmt das

TOP ACTS

AUST IAH

AUSTRIA HAIR INTERNATIONAL

R

wörtlich und macht aus Patronen kunstvollen Design-Schmuck.

Schmuck, der es auch zahlreichen Celebrities – von Stevie Wonder

über Beyonce bis Donald Trump – angetan hat. Designt vom israelischen

Künstler Rafi Anteby, der damit ein Zeichen gegen Gewalt

setzen möchte, sind die stylischen Friedensstifter demnächst auch

auf der Austria Hair in Wien zu sehen.

TOP SHOWS

AHI: MESSESTAND HALLE A118

Als das Internet vor rund 15 Jahren begann, sich als weiteres

Medium in der Gesellschaft zu etablieren, standen zunächst

vor allem statische Seiten im Vordergrund: Die Interaktion des

Nutzers beschränkte sich im Allgemeinen darauf, vom Anbieter

im Vorhinein definierte Seiten abzurufen. Inzwischen hat

sich die Situation einigermaßen geändert. Heute füllen zum

Beispiel Milliarden Nutzer ihre Facebook-Seiten mit eigenen

Inhalten, veröffentlichen ihre Fotos auf Instagram und vernetzen

sich beruflich per LinkedIn. Im Silicon Valley, dem technologischen

Hotspot der USA, ist sogar schon die Restaurant-

Reservierung ins Netz gewandert: Man erhält per Internet

einen Plan des Lokals und kann einfach per Mausklick den

gewünschten Tisch für die gewünschte Zeit reservieren. Eine

Methode, die auch für Ihren Salon funktioniert: Mit Hilfe von

Beautycheck.at erweitern Sie ganz einfach Ihre Website oder

Ihren Facebook-Auftritt um Service-Funktionen für Ihre Kunden.

Egal, ob Salonsuche, Serien- oder Einzelterminbuchung,

Zusatzservices oder ein elektronischer Terminplaner, mit dem

Sie jederzeit und auch abseits des Büros den Überblick über

die Auslastung Ihres Geschäftes behalten: Beautycheck.at

erweitert Ihr Angebot um einfach zu bedienende Services,

die letztlich nicht nur eine bessere Auslastung versprechen,

sondern auch den Salon im Netz positionieren und ihn so der

Generation Internet als willkommener Anlaufpunkt in Sachen

Styling präsentieren.

HALLE A STAND: A123

KO&KO Damian Kobosa

AHI: MESSESTAND HALLE A113

L‘Image

Früh übt sich, wer ein Meister werden will – und das am besten an

Trainingsköpfen von L‘Image. Das finden jährlich auch rund 27.000

deutsche Lehrlinge, die mit den Produkten des Unternehmens

arbeiten. Neben Trainingsköpfen steht aber auch alles rund ums

Training auf dem Programm: von der Schere über Haarteile und

Stative bis zur Manikürhand.

AHI: MESSESTAND HALLE A109

Picek GesmbH

Die Schere gehört zum Friseur wie der Kamm – und für Zweiteres

ist mit der Wiener Picek GesmbH ein traditionsreiches österreichisches

Unternehmen zuständig. Der Spezialist in Sachen Kamm ist

aber auch genau richtig, wenn es um Bürsten aller Arten, Besen,

Haarschmuck, Friseurzubehör oder spezielle Anfertigungen –

vom Dachsrasierpinsel bis zur Schmusebürste – geht.

AHI: MESSESTAND HALLE A101

Firma Riedelberger

Ein Salon ist mehr als nur Einrichtung und Tools: Poster, die die

aktuellsten Trends großformatig in den oder auf Fahnen vor den

Salon bringen, Varianten in Form attraktiver Kundenstopper oder

ein Fahrradständer für die Besucher – die oberösterreichische Firma

Riedelberger ist Ihr Partner in Sachen Poster & Bücher.

AHI: MESSESTAND HALLE A117

BERTRAM K

J-7

DESSANGE PARIS

GEORG OCHS

HELMUT MAIER

TOP WORKSHOPS

DAS HAAR-EVENT 11.-13.10.2014

50 OKTOBER 2014

OKTOBER 2014 51


SERVICE UND DIENSTLEISTUNGEN

DER MAG IST WEG

Helmut (Mag) Maier mag dm

Seit neuestem ist der Hairdresser of the Years 2013/2014 wieder Helmut Maier und

seit kurzem mit seiner Christin verheiratet. Kurz vor Antritt der Hochzeitsreise trafen

wir uns in Graz, um über die größte Friseurkette Österreichs, sein Engagement als

Qualitätsmanager, über ein Unternehmen mit 1.300 Mitarbeitern in 200 dm-Friseurstudios,

über Trends, Trend-Bücher und Friseur-Akademien zu plaudern.

OH: Seit dem Hairdressing Award und deiner

Auszeichnung als Hairdresser oft the Year ist

viel passiert. Warum ist der Mag von Mag-

Maier weg, und warum wechselst du zu dm?

Helmut Maier: MagMaier stammt noch aus der Zeit, als

ich in London mein Geschäft hatte. Es war eine tolle

Zeit, in dieser Modemetropole kreativ meiner Leidenschaft

als Friseur nachzugehen, doch heute lebe und

arbeite ich in Österreich und möchte auch beruflich

neue Wege gehen.

OH: Darum der Wechsel zu dm?

Helmut Maier: Als Qualitätsmanager bei dm habe ich all

die Möglichkeiten, die ich mir als Friseurunternehmer

schon immer erträumt habe. Man kann sagen, ich habe

meinen Traum-Job gefunden.

OH: Und warum eine Friseur-Kette?

Helmut Maier: Das dm friseurstudio ist nicht irgendeine

Kette, sondern ein ganz besonderes Unternehmen, das

kreativen Köpfen viel größere Möglichkeiten bietet,

als das ein kleiner Salon kann. Es wird extrem viel für

die fachliche Weiterbildung getan, genauso wie für die

Persönlichkeitsentwicklung der Menschen. Den Stylisten

stehen über 700 Profiprodukte der Topmarken zur

Verfügung, um für jeden Kunden die ideale Behandlung

und das perfekte Styling zaubern zu können. Und

dann bietet ein Unternehmen mit zwei Millionen Kunden

natürlich auch tolle Möglichkeiten, um den eigenen

Kundenstock zu erweitern.

OH: Was sind deine Aufgaben als Qualitätsmanager?

Helmut Maier: Als Qualitätsmanager unterstütze ich gemeinsam

mit einem großen Trainerteam die Studioleiter

und Stylisten dabei, für unsere Kunden ein perfektes

Gesamtergebnis nach gleichen Standards in ganz

Österreich zu bieten. Ich leite das dm Kreativteam aus

30 Stylisten und Kosmetikern – in diesem Kreis werden

wir künftig zweimal im Jahr auf Basis der internationalen

Trends exklusive dm-Frisuren und Stylings kreieren.

OH: Wann werden die ersten Trends präsentiert?

Helmut Maier: Unsere Kreationen für Herbst und Winter

präsentieren wir auf der AHI vom 11. bis 13. Oktober.

Zeitgleich starten wir auch die Kommunikation an unsere

Kundinnen und Kunden, um ihnen mit dem dm Trendbuch

Lust auf einen kreativen neuen Look zu machen.

OH: Was ist für dm der Grund, auf der AHI zu sein?

Helmut Maier: Als größtes filialisiertes Friseurunternehmen

bieten wir Information und Emotion. Wir wollen

unser Unternehmen an unserem Stand mit Shows auf

der Workshopbühne, unser Ausbildungskonzept für

Lehrlinge und Stylisten in den dm-Akademien sowie

unser Look-Book vorstellen.

OH: Wie sieht dieses Ausbildungskonzept aus?

Helmut Maier: Es wird österreichweit dm-Akademien geben.

Dort wird für jeden Mitarbeiter ein persönlicher Bildungsplan

erstellt. Beginnend mit der dm-Philosophie und den Werten

des Unternehmens, weiter über Basics, Kundenberatung,

Dienstleistungen, Standards bis zum Produktwissen.

OH: dm startet gerade wieder seine großangelegte

Lehrlingskampagne. Werden auch

gelernte Stylisten gesucht?

Helmut Maier: Ja, absolut! Wir freuen uns immer über

Anfragen und Bewerbungen von kreativen Menschen,

die ihre Leidenschaft für Haare, Make-up und Styling

zum Beruf gemacht haben und sich dafür interessieren,

welche Möglichkeiten dm ihnen bieten kann. Die gesicherten

Rahmenbedingungen in einem seriösen Unternehmen

wie dm machen den Kopf frei, um sich ganz auf

die Arbeit und auf den Kunden konzentrieren zu können.

Und dann liegt es am Team im Salon, vor Ort mit

fachlichem Können und Kundenorientierung als Top-

Adresse für Frisuren und Styling zu überzeugen.

OH: Helmut, ich wünsche dir alles Gute

für deine zukünftigen Herausforderungen.

Wir sehen uns auf der AHI in Wien.

HALLE A STAND: A105

52

OKTOBER 2014

OKTOBER 2014 53


SERVICE UND DIENSTLEISTUNGEN

MODERN HAIR COLLECTION

SIMPLY THE BEST !

PERFEKTES

SALONMANAGEMENT

MIT XMT

Zeit und damit Geld sparen –

das ist mit dem Umstieg auf eine

Salonmanagement-Software leichter als gedacht.

NEU

BC OIL MIRACLE

KAKTUSFEIGENÖL

mit Mikro-Keratin

PERÜCKEN / WIGS

Gisela Mayer

Bismarckstr. 8a

A-4020 Linz

Tel.: 0732-778341

Fax: 0732-785874

e-mail: peruecken@aon.at

www.gisela-mayer.com

Trends zu erkennen und sie gekonnt auf den Köpfen der Kundinnen und Kunden

umzusetzen, ist das täglich Brot des Friseurs. Doch so zukunftsweisend und revolutionär

auch die Frisuren sind, abseits des Bedienstuhls, im Dschungel der Bürokratie,

beherrscht in vielen Salons noch die gute alte Zeit das Geschehen und statt

Hightech bestimmt der Bleistift die tägliche Arbeit. Dabei gibt es längst Möglichkeiten, sich

das Leben zu erleichtern und gleichzeitig das volle wirtschaftliche Potenzial des eigenen Unternehmens

zu heben. Das Stichwort dazu lautet XMT. Als Premium-Kassenprogramm für Friseure

und Kosmetiker ist die Software heute führend, wenn es um die Verwaltung des Salons

geht. Dabei greift die Bezeichnung Kassenprogramm eigentlich viel zu kurz, denn das System

bietet deutlich mehr als nur die Erfassung von Buchungseingängen oder Tagesabrechnungen.

Vielmehr sind die Kassenfunktionen – vom automatisierten Kassenablauf über Kassabuch,

Gutscheinsysteme bis zu Rabattmarketingbereichen uvm. – eher nur der Grundstock. Egal, ob

Mitarbeiterverwaltung mit Provisionsberechnungen, Mitarbeitererfassung etc., ob Marketing

von der Neukundenbindung bis zu Mailings, Terminverwaltung und Kundendatenerfassung,

detaillierte Analysen zu den Geschäftszahlen oder Lager- und Filialmanagement – XMT bietet

das geeignete Instrumentarium für jeden Salon. Und das alles selbstverständlich unter penibler

Beachtung der gesetzlichen Vorschriften in Österreich, Deutschland oder der Schweiz.

Doch XMT bietet noch mehr: Das Angebot reicht von der sicheren Online-Speicherung der

Unternehmensdaten auf den XMT-Servern über die genaue Arbeitszeiterfassung, die Bereitstellung

multifunktionaler Kundenbindungskarten oder SMS- bzw. E-Mail-Marketing bis zur

umfassenden Terminverwaltung und der Smartphone-App. Damit Sie sich auf jenen Bereich

konzentrieren können, für den man auch im Geschäft steht: den Kunden.

• Das neue verwöhnende

Haarpflege-Programm

• Beeindruckt durch die Infused-

Oil-Technologie mit Mikro-Keratin

• Repariert und stärkt das Haar

• Luxuriöse Resultate innen und außen

Fordern Sie

die neuen Kataloge an!

HALLE A STAND: A111

OKTOBER 2014


SERVICE UND DIENSTLEISTUNGEN

das ONLINE

Portal für

Friseure

Eines von vielen Standardlayouts

MIT OVERHEAD

WERDEN SIE

INTERNETT!

Von einer neuen „industriellen Revolution“ sprechen

Forscher, wenn sie vom Internet sprechen.

Dass das keine Übertreibung ist, zeigen die

Zahlen rund um Internet und World Wide Web.

So ist hierzulande die Abdeckung mit Internetzugängen bei

über 14-jährigen Österreicherinnen und Österreichern seit

1996 von nur 14 auf ganze 87 Prozent gestiegen. Und der

Anstieg ist – trotz sättigungsbedingter Abflachung – nicht

aufzuhalten und schlägt sich auch aufs tägliche Leben nieder.

Im Netz wird gechattet und getauscht, getwittert und

gemailt wie nie zuvor. Besonders beliebt bei den Usern

ist dabei neben Facebook und Co. das Suchen nach

Informationen zu Produkten und Dienstleistungen.

So haben laut Erhebung der Statistik Austria im

Preisliste

Jahr 2013 54 Prozent der Österreicher innerhalb der

vorangegangenen zwölf Monate das Internet zum

Shoppen genutzt. Ein Trend, der inzwischen für

gehörige Verwerfungen auf verschiedensten Märkten,

wie zum Beispiel in der Film- und Musikindustrie, gesorgt

hat, der aber gerade dadurch auch neue Chancen eröffnet.

Chancen, die man aber erst einmal nutzen muss. Auch für

die Friseurbranche ergeben sich dadurch zahlreiche, bislang

allerdings häufig ungenutzte Möglichkeiten, um sich auch

abseits schon ausgetretener Geschäfts- und Marketingpfade

zu präsentieren.

Individuelle Homepage von SVEN KOENIG

Mehr information

mehr fotos

mehr kollektionen

mehr gratis inserate

und noch viel mehr

www. .at

56

OKTOBER 2014

OKTOBER 2014


Egal, ob besondere Angebote, eine neue eigene Kollektion,

Veranstaltungshinweise oder besondere

Kundenbindungsaktionen – der richtige Auftritt im

Netz öffnet Tore zu neuen Kundengruppen und bringt einen

einzigartigen Standort an der wichtigsten, schillerndsten

Einkaufsmeile der Welt mit uneingeschränkten Öffnungszeiten.

Und dabei muss der Aufwand gar nicht so groß sein, denn

das digitale Shopping- und Dienstleistungsparadies ist nur

einen Mausklick oder Telefonanruf entfernt. OVERHEAD

bringt nicht nur Monat für Monat die aktuellsten Trends aus

der Branche auf Ihren Tisch, mit OVERHEAD können Sie sich

jetzt auch ganz einfach Ihre eigene Unternehmenswebsite

gestalten. Für lediglich 560 Euro exkl. MwSt – Abonnenten

zahlen gar nur mehr 495 Euro exkl. MwSt – sind Sie mit dabei:

Senden Sie uns Ihre Wunsch-Domain, Ihre Adresse, Telefonnummer,

Öffnungszeiten und Preisliste, suchen Sie sich

eines von drei verschiedenen Designs aus und schon geht’s

los. Das OVERHEAD-Internet-Team mit Grafiker Raphael Petr

sorgt für den ganzen Rest – von der Reservierung von Domain

und Webspace inklusive dreier E-Mail-Adressen bis zur

Gestaltung der Website. Die bleibt dabei jederzeit erweiterbar

und passt sich so Ihrem Unternehmen problemlos an –

der perfekte Look für Ihren Salon!

Designerlayout I.D.Verlag

Auch realisieren wir Portale und Webshops oder...

...eine einfache Blog-Seite wie classroom20.20

Raphael Petr in Zusammenarbeit mit Georg Ochs

HALLE A STAND: A123

Mit OVERHEAD zur eigenen Website:

Machen Sie ganz einfach den Schritt ins World Wide Web und präsentieren Sie sich, Ihren Salon und Ihre Ideen am

wichtigsten Marktplatz der Welt. OVERHEAD bahnt Ihnen mit einem speziellen Angebot für alle Salons den Weg ins

Netz: Für nur 560 € exkl. MwSt (495 € exkl. MwSt für OVERHEAD-Abonnenten) erhalten Sie alles aus einer Hand, von der

eigenen Wunsch-Domain über drei E-Mail-Adressen bis hin zum Layout. Für nähere Informationen rufen Sie einfach

unter 0316/698081 an oder senden Sie ein Mail an online@overhead.at.

58

OKTOBER 2014


Peter Zöllner

Unternehmensberatung Peter Zöllner

Positiver Trend

Der August 2014 zeigte sich im Vergleich zum Vorjahr zum

Großteil positiv. Dienstleistungen und Kunden pro Tag sind

um 1,7 % bzw. um 1,4 % gestiegen. Auch der Verkauf pro Tag

verzeichnete einen Zuwachs von 1,5 €. Leicht rückläufig zeigen

sich der Haarschnitt- und der Farbanteil bei den Damenkunden.

Jetzt ist die richtige Zeit, um Impulse für die Weihnachtszeit

und den Beginn des neuen Jahres zu setzen. Planen Sie eine

Weihnachtsaktion, mit der Sie Ihren Kunden und sich selbst

eine Freude machen können.

Ihr

Peter Zöllner

Salonvergleich Österreich, August 2014

August 2013 August 2014

Kunden pro Tag 7,0 7,1

Verkauf/Tag € 26,6 € 28,1

Dienstleistungen

pro Tag

Dienstleistungen

pro Damenkunde

Dauerwellenanteil

(Damen)

Haarschnittanteil

(Damen)

Farbanteil

(Damen)

Pflegeanteil

(Damen)

17,2 17,5

2,7 2,7

0,7 % 0,7 %

70,2 % 68,6 %

57,3 % 57,1 %

54,4 % 55,6 %

Peter Zöllner ist Unternehmensberater in Leutershausen in Deutschland.

Alle Informationen finden Sie unter: www.peter-zoellner.de

Es gäbe keine Modewelt -

Mit Lagerbrand und Hüllerfeld!

Deshalb sucht Hüllerbrand die wirklich „willigen“!!! Stylisten

sowie Lehrlinge.

Tel. 01 / 512 92 64 Bewerbung an: 1010 Wien Annagasse 3

Friseursalon in TOP-Innenstadtlage

zu vermieten!

Wir suchen Dich!

Graz, Sporgasse 11 (Fussgängerzone).

Inventarübernahme möglich! Ca. 92 m².

Details (HWB etc.) auf Anfrage.

8010 Graz, Heinrichstraße 47a

Tel: 0316 / 38 22 42 – 2613

Möchtest Du gerne als Fachkraft/Filialleitung, welche selbständiges

Arbeiten gewohnt ist, in einem kontinuierlich wachsenden Unternehmen

tätig sein und Dich laufend weiterentwickeln?

40 Std/Woche, 1.228,- €, Überbezahlung möglich! Wir freuen uns auf

Deine schriftliche Bewerbung als Friseur/in für den Raum Graz!

Deine Bewerbung richte bitte schriftlich an:

Friseurstudio Elite GmbH, Hausergasse 25A, 9500 Villach

bzw. per E-Mail: office@elite-professionals.at

Friseursalon in Klagenfurt am Wörthersee

Im Zentrum, ca 95 m² – wegen Pensionierung ab 2015 zu übergeben.

Kundenstock vorhanden. Ablöse nach Vereinbahrung.

Telefon: 0676 / 419 40 34

dm sucht Friseurin und Perückenmacherin

www.is-makler.at

Auch für 2014/15 sucht das Unternehmen wieder engagierte,

junge Talente in ganz Österreich.

Auf diversen Messen können Bewerber dm persönlich kennenlernen:

8.-11.10.2014 Berufsmesse Wels

22.-24.10.2014 BEST Innsbruck

20.-23.11.2014 Berufsinformationsmesse (BIM) Salzburg

5.-8.3.2015 BEST Wien

Online-Bewerbung unter: www.dm-lehre.at

Photos: Jürgen Hammerschmid

Top Shows | Top Acts | Top Exhibitions

... NEU : WORKSHOPBÜHNE MIT TOLLEM PROGRAMM ...

Das Haar-Event 2014

11.–13.10.2014

11.10.2014 | 15:00–20:00 Uhr

12.10.2014 | 10:00–18:00 Uhr

13.10.2014 | 10:00–15:00 Uhr

Tagestickets: 11.+13.10. € 19,–

12.10. € 39,– (Schüler, Lehrlinge

und Studenten) € 19,–

3-Tagesticket: € 49,–

VIP Tagesticket: € 119,–

alle Preise zzgl. 20% MwSt.

www.austriahair.com | office@austriahair.com

Austria Hair 2014 | Reed Messe Wien, Halle A | Messeplatz 1, 1020 Wien


FÜNF MAL UNDONE

Mit Natürlichkeit, zerzausten Strukturen, lässigen

Dutts und lockeren Flechtfrisuren haben sich die

Undone-Looks einen Platz unter den aktuellen

Modetrends erkämpft. Ganz darauf abgestimmt

bringt Schwarzkopf Professional jetzt

mit OSiS+ Glamination das passende Produkt

auf den Markt. Flüssige Mineralien sorgen

darin für außergewöhnlich schwerelose,

schimmernde Glanz-Effekte und ein natürliches

Haargefühl. Mit fünf Produkten aus der

neuen Serie kann sich jede Frau mit angesagten,

lässigen Looks in Szene setzen. Stylisten

können sich zusätzlich mit eigens von Schwarzkopf

Professional für den Launch entwickelten Materialien

und Seminarmodulen „Undone“-Know-how sichern.

PURE INTENSIVPFLEGE

Zu insgesamt 16 individuellen Pflegekombinationen lässt

sich die neueste Innovation Fusio-Dose zusammenstellen,

das Produkt deckt dabei unterschiedlichste Haarbedürfnisse

ab: stärkere Farbbrillanz, mehr Geschmeidigkeit,

Reparatur oder größere Haardichte als Fokus der

Booster – lang anhaltender Farbschutz, intensive Pflege,

Wiederaufbau und Anti-Haarbruch-Effekt oder Substanz

und Vitalität als Ziel der Concentrés. Jeweils einer von

vier Boostern und einer von vier Concentrés werden dabei

zu einer präzisen Rundum-Pflege zusammengemischt.

Geliefert wird Fusio-Dose

als Teil der exklusiven

Kérastase-Salon-Behandlung

jetzt in einer limitierten

50-Jahre-Box.

ZWEI IN EINEM

Gleich zwei unterschiedliche Effekte hat L‘Oréal mit der

neuen Technologie Tecni.ART Dual Stylers in petto. Während

die Creme mit Polymeren für einen 72h-Styling-Effekt

sorgt, garantiert das Gel mit Intra-Cyclane einen Hitzeschutz

bis zu 230° und spendet

zudem nährende Pflege. Ob

Volumen plus Geschmeidigkeit

durch Dual Stylers Liss & Pumpup,

Volumenkontrolle plus natürliche

Bewegung mit Dual Stylers

Sleek & Swing oder definierte Locken

plus geschmeidige Griffigkeit

mit Dual Stylers Bouncy & Tender, die neue Technik sorgt

in Form der drei Produkte für perfekt auf jedes Haarbedürfnis

zugeschnittene Formulierungen.

METALLIC DIAMONDS

Diamonds Are a Girl‘s Best Friend, wusste schon Marilyn

Monroe. Dem schließt sich auch Stagecolor Cosmetics mit

seinem neuen Make-up-Wintertrend an, der sich unter dem

Motto „Metallic Diamonds“ zusammenfassen lässt

und pure, zeitlose Eleganz mit einem einzigartigen

Glamourfaktor vereint. Die neue Produktserie

umfasst dabei gleich sechs verschiedene Helferlein,

die dem Gesicht ebenso

Gutes tun wie den Lippen oder

den Augen, und das bei gleichzeitiger

Pflege der Haut. Klar,

brillant und einfach unvergleichlich.

WIMPERNFÄRBEN LEICHT GEMACHT

Die perfekte Hilfe beim Wimpernfärben hat GWCosmetics

mit seinen RefectoCil SiliconePads auf den Markt gebracht.

Die kleinen Silikonstreifen sind genau so geformt, dass

man damit den unteren Teil des Auges abdecken kann;

schließt die Kundin das Auge,

liegen die Wimpern auf dem Pad

auf und können so bequem behandelt

werden. Über das Pad

hinaus wird kein weiteres Hilfsmittel,

wie zum Beispiel

Haftcremes oder ähnliches

– gebraucht, zudem

sind sie einfach zu reinigen.

Turmalin-Ionen trocknen

das Haar sanft, reduzieren

Frizz und verleihen Glanz

LED-Display

Kaltlufttaste

Hinweis auf Filter reinigung

durch SmartSense Mikrochip

Inklusive Universal-Diffusor

und Styling-Düse

2.000 Watt

Kraftpaket

Robuster AC Motor

für die professionelle

Anwendung

Schutzbeschichtung

aus weichem Gummi

NEU

Wahre Schönheit

kommt von innen

Herausnehmbarer

Filter

62

Impressum/Offenlegung I Gemäß § 25 Mediengesetz I Medieninhaber/Herausgeber: I.D.-Verlag-Marketing GmbH I Geschäftsführer: Harald Petr I Sitz des Unternehmens: 8045 Graz-Andritz I Gegenstand

des Unternehmens: Buch-, Kunst- und Musikalienverlag, Herausgabe, Herstellung, Verlag und Vertrieb von Druckschriften aller Art I Richtung der Zeitschrift: Fachmagazin der österreichischen

Friseure. Informationen aus allen für die Friseurbranche wesentlichen Bereichen I Chefredaktion: Harald Petr (HP) I Redaktion: satzzeichen.at I Redaktionsanschrift: Stattegger Straße 33, 8045 Graz I

Telefon: +43/316/698081-0, Telefax: +43/316/698081-16, E-Mail: office@overhead.at, www.overhead.at I UID-Nr.: ATU 53076905 I Organisation: Raphael Petr I Anzeigenberatung: Harald Petr I Fotos:

falls nicht anders angegeben: OVERHEAD Creative Club, Harald Petr I Grafik, Layout & Produktion: Raphael Petr I Druck: Universitätsdruckerei Klampfer, Weiz I Auflage: 6100 Stück I Erscheinungsort:

Graz I Erscheinungsweise 10 x jährlich.

Anzeigenpreise laut aktuellem Anzeigentarif. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Österreichischen Zeitschriftenverbandes. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird

keine Haftung übernommen. Gastkommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers.

OKTOBER 2014

Intelligentes Styling

EXCLUSIVE DISTRIBUTION: WILD BEAUTY AG · Breslauer Str. 20 · 64342 Seeheim-Jugenheim

Infoline 0800 - 36 66 63 · www.paul-mitchell.de · Tipp für Ihre Kunden: iPhone App/Salonfi nder

Produktpräsentation in Ihrem Salon: www.paul-mitchell.de/test


THE INNOVATION THAT STARTED A REVOLUTION IN HAIR CARE.

Entdecken Sie Sie das das Original Original | Gieseke | Discover cosmetic the GmbH Original | Neutorstraße Moroccanoil 53 a | A-5020 Treatment Salzburg | | www.moroccanoil.de

Telefon 0800 240 243 | www.moroccanoil.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine