NEWS

evmat

Ausgabe 02 · Oktober · 2014/15

BRIXNER

NEWS

Ausgabe 02 · Oktober

2014/15

NEWS

BRIXNER

NEWS

Hauptsponsor:

SSV BRIXEN - BOZNER FC

Sonntag, 12. Oktober 2014

SSV BRIXEN - LAVIS

Sonntag, 19. Oktober 2014

SSV Brixen

FUSSBALL

Co-Hauptsponsoren:

Foto: Robert Perathoner

1


BRIXNER Ausgabe 02 · Oktober · 2014/15

NEWS Die Verbindung aller Oberflächen

erinnert an Magie. Oder an HOFER.

→ HOLZ

→ FLIESEN

→ NATURSTEIN

→ LATTENROST

→ DESIGN-PLANKEN

→ TEPPICH

→ KUNSTHARZ

→ POOLS + SPA

→ SANIERUNG

OFFICIAL

SPONSOR

SSV BRIXEN

HOFER PROFI SHOP in Bozen Sigmundskron. Hier finden Handwerker und

Heimwerker alles für perfekte Böden: Fliesen, Holz, Naturstein, Design-Planken,

Werkzeug, Kleber … Vorbeikommen, auswählen und aufladen!

FLIESEN & BÖDEN

IHR PARTNER FÜR ALLE OBERFLÄCHEN

WWW.HOFER.IT

WAIDBRUCK + BOZEN/SIGMUNDSKRON

BITTE UM TERMINVEREINBARUNG!

T +39 0471 654 148, INFO@HOFER.IT


Ausgabe 02 · Oktober · 2014/15

NEWS

BRIXNER

NEWS

unSEr GEGnEr

aM 7. SPIELtaG:

SSV BoZnEr BRIXEN

FC

Sonntag, 12. Oktober 2014 • 15.30 Uhr • Sportzone Süd

Voraussichtliche Aufstellungen

Prossliner

angerer

Bocchio

Canal

Fiechter Festini

Mair

Scaratti

obkircher

Priller

Fäckl

Vecchio

Corradin

Bertoldi

ochner

Piccoli

Pareti

Donato

Bianco

Schrott

Pichler

Sacco

trainer: Martin Wachtler

trainer: Flavio toccoli

In der Hinrunde der letzten Saison

dümpelte der Bozner FC mit lediglich

9 Punkten abgeschlagen auf

dem letzten Rang in der Tabelle.

Mit sensationellen

29 Punkten in der

Rückrunde konnten

die Hauptstädter noch

den fast für unmöglich

gehaltenen Klassenerhalt

schaffen.

Der

Bozner FC darf

auch auswärts

keineswegs

unterschätzt

werden.

Eine solche Lage will man nun

heuer tunlichst vermeiden. Obwohl

Coach Flavio Toccoli einige

hochkarätige Abgänge wie

Hannes Fischnaller, Mattia Laghi

und Simone Nale verzeichnen

musste, hat der sportliche Leiter

Andreas Canal mit der Verpflichtung

von Jack Degasperi wohl

Am 7.Spieltag trifft der SSV Brixen

in einem weiteren Südtiroler by auf den Bozner

Der-

FC.

einen der renomiertesten Spieler

gewinnen können, der aber gegen

uns voraussichtlich verletzungsbedingt

fehlen wird.

Die beiden Neuzugänge Mattia

Pareti und Daniel Ochner verstärken

ausserdem noch das

Team der Talferstädter.

Die Zielsetzung für diese

Saison scheint klar vorgegeben:

der vorzeitige

Klassenerhalt. Mit

dieser Mannschaft ist sicherlich

auch ein Platz im

Vorderen Mittelfeld denkbar,

zumal die beiden Toptorjäger

Joachim Degasperi und Fabio

Bertoldi, in guter Verfassung, für

reichlich Tore sorgen können.

Auch wenn der SSV Brixen einen

glänzenden Auftakt in dieser

Meisterschaft erwischt hat, ist der

Bozner FC auch auswärts keineswegs

zu unterschätzen.

In diesem Derby wird für den SSV

sicherlich entscheidend sein, in

wieweit man den gegnerischen

Sturm ausschalten kann und

dann selbst mit konzentriertem,

schnellen Kombinationsfussball

zu Torchanchen kommen wird.

Ein Heimsieg des SSV liegt trotzdem

im Bereich des Möglichen

und wäre keinesfalls eine Überraschung.

Fällt wahrscheinlich verletzungsbedingt aus:

Ausnahmestürmer Joachim Degasperi

3


NEWS

BRIXNER Ausgabe 02 · Oktober · 2014/15

NEWS

unSEr GEGnEr

aM 9. SPIELtaG:

SSV u.S. BRIXEN

LaVIS

Sonntag, 19. Oktober 2014 • 15.30 Uhr • Sportzone Süd

Voraussichtliche Aufstellungen

angerer

Dauriz

Prossliner

tabarelli

Mair

Fiechter

Vecchio

Lorenzi

obkircher

Marchi F.

Marchi t.

Coppi

Degasperi

Fäckl

Festini

Priller

Scaratti

Sambe

Gorla

Piffer

Kamal

Gretter

trainer: Martin Wachtler

trainer: Ceraso Massimiliano

Unser heutiger Gegner aus dem

Trentino ist die vorige Saison mit

dem Ziel gestartet, die Trentiner

Landesliga zu gewinnen. Das

Team aus Lavis hat schon

von Beginn an die Erwartungen

erfüllt

und die Mitfavoriten

Albiano und

Rotaliana stets auf

Distanz gehalten.

Lavis

hat bereits

eindrucksvoll gezeigt

dass sie absolut

ernst zu

nehmen sind.

Als verdienter Landesligameister

bestreitet

die Mannschaft nun die Oberliga

mit dem Ziel, so früh wie möglich

den Klassenerhalt zu schaffen.

Der Verein tat sich im Sommer

etwas schwer, die gewünschten

Verstärkungen zu verpflichten.

Dennoch gelang es wertvolle

Spieler wie Massimiliano Gretter,

Daniel Degasperi (Torwart),

Thomas Marchi,

Macoumba Sambe und

vor allem Morgan Betti,

Toptorjäger aus Levico,

unter Vertrag zu nehmen.

Ebenso wurde Trainer

Massimiliano Ceraso

wieder bestätigt.

Nach den ersten Einschätzungen

liegen die Stärken der Mann-

schaft eindeutig im Abwehr- und

Mittelfeldbereich. Die Besetzung

des Angriffs allerdings bereitet den

Verantwortlichen (und mehr noch

den Fans) anscheinend Kopfzerbrechen.

Doch schon zu Beginn der heurigen

Saison hat Lavis eindrucksvoll

gezeigt, dass sie auch als

Aufsteiger absolut ernst zu nehmen

sind und bereits in den ersten

Partien oberligatauglich sind.

Trotzdem ist für unsere Jungs ein

Heimsieg Pflicht. Wenn wir den

Gegner nicht unterschätzen und

konzentriert zu Werke gehen, wird

dies sicherlich gelingen.

Die bisherigen Spiele:

Lavis-Salurn 1 : 0

Tramin-Lavis 3 : 3

Lavis-Levico Terme 0 : 1

Bozner FC-Lavis 2 : 2

Lavis-Ahrntal 4 : 2

Eppan-Lavis 1 : 1

4


E r l e b n i s D u s c h e n

Die neue pura 5000

Form und Funktion in Vollendung.

www.duka.it


NEWS

BRIXNER Ausgabe 02 · Oktober · 2014/15

NEWS

Unsere JUNGEN WILDEN

Spitzname: Ivi, Ignaz, Mitra, Telepass

Geburtstag: 19. Juni 1996

Geburtsort: Brixen

Wohnort: Brixen/Milland

Beruf: Schüler

Ivan Angerer

Sportliche Laufbahn: Milland, FC Südtirol, SSV Brixen

Lieblingsmannschaft: Real Madrid

Vorbild: Sergio Ramos

Saisonziel mit SSV: 35 + x Punkte

Spitzname: Samu, Sämmy

Geburtstag: 17. September 1997

Geburtsort: Brixen

Wohnort: Brixen/Milland

Beruf: Student

Sportliche Laufbahn: Milland, SSV Brixen

Lieblingsmannschaft: FC Bayern München

Vorbild: Bastian Schweinsteiger

SAMUEL

MITTERRUTZNER

Saisonziel: 1. Mannschaft: Klassenerhalt + so oft wie möglich spielen

Junioren: alles zu gewinnen was möglich ist, auch Meisterschaft

Spitzname: Batti, Festa, Battigol, Manu

Geburtstag: 03. Juli 1996

Geburtsort: Sterzing

Wohnort: Sterzing

Beruf: Schüler

MANUEL FESTINI

Sportliche Laufbahn: CF Sterzing, Auswahl Ridnauntal, SSV Brixen

Lieblingsmannschaft: FC Bayern München

Vorbild: Bastian Schweinsteiger

Saisonziel: Einstelliger Tabellenplatz

6


Ausgabe 02 · Oktober · 2014/15

NEWS

BRIXNER

NEWS

Spitzname: Dave

Geburtstag: 27. Jänner 1997

Geburtsort: Brixen

Wohnort: Brixen

Beruf: Student

Sportliche Laufbahn: SSV Brixen

Lieblingsmannschaft: AC Milan

Vorbild: Samir Handanovič

DAVIDE

DAL CORTIVO

Größte sportliche Erfolge: l‘esordio in eccellenza dell’anno scorso,

aver vinto un campionato con la juniores

Saisonziel: l’obbiettivo di squadra è sicuramente fare un buon campionato,

mentre i miei obbiettivi personali sono quelli di migliorarmi,

crescere a avere la possibilità di fare qualche partita

Spitzname: Mulli

Geburtstag: 02. April 1996

Geburtsort: Brixen MARCO MIULI

Wohnort: Villanders

Beruf: Student

Sportliche Laufbahn: SG Barbian/Villanders, ASV Klausen, SSV Brixen

Lieblingsmannschaft: Juventus

Vorbild: Alessandro Del Piero

Größte sportliche Erfolge: VSS Landesmeister U10, Junioren Vize-

Regionalmeister 2013/14

Saisonziel: Regionalmeistertitel mit den Junioren und so viele Einsätze

wie möglich in der 1. Mannschaft

Fotos: Robert Perathoner

7


NEWS

BRIXNER

Ausgabe

NEWS

02 · Oktober · 2014/15

KURZ UND

BÜNDIG:

Mein Vorbild als tormann

ist: Gigi Buffon

Der beste oberligaspieler

ist... da gibt es mehrere

Diesen Stürmer fürchte

ich am meisten…

Cece Scaratti, zum Glück

spielt er bei uns

Wenn ich trainer wäre...

würde Silli mit der Nummer

10 spielen und Danny die

Freistöße schießen

Diese Saison werde ich…

die Mannschaft zum Apres

Ski nach Vals einladen. Vielleicht

mit einigen Ausnahmen


Diese Fußballregel würde

ich abschaffen...

gelbe Karte nach Jubel

ohne Trikot

Das Beste an meiner

Mannschaft ist...

die super Stimmung in der

Kabine

8

„Ich versuche ein sicherer Rückhalt

für meine Mannschaft zu sein“

Foto: Robert Perathoner


Ausgabe 02 · Oktober · 2014/15

NEWS

BRIXNER

NEWS

neuzugang SIMon MaIr spricht über seine neue Herausforderung,

seine Ziele und vieles mehr.

Du bist jetzt seit Ende Juli beim SSV

Brixen. Wie hast du dich eingelebt

und welche Eindrücke hast du von

deinem neuen Verein?

Ich habe mich schnell und super

eingelebt, ein Dank gilt der ganzen

Mannschaft die mich super aufgenommen

hat! Meine ersten Eindrücke

sind eigentlich wie erwartet sehr gut.

Der Verein ist sehr gut organisiert, wir

können an drei verschiedenen Fußballplätzen

trainieren und haben mit

Faxe immer einen Physiotherapeut

zur Verfügung.

nach zwei Jahren bei oberliga-Konkurrent

tramin hast du dich für einen

Wechsel entschieden. Was waren

die Gründe?

Als ich vom Interesse von Brixen gehört

habe, war es eine leichte Entscheidung.

Brixen gehört zu den Topadressen

im Südtiroler Amateurfußball.

Dazu habe ich viele Freunde in Brixen

und Torwarttrainer Fabrizio Galvan

kannte ich noch aus meiner Zeit in

Tramin. Zudem wohne ich einen Katzensprung

von Brixen in Vals.

Der Saisonstart ist zur Überraschung

vieler sehr gut verlaufen.

Die ersten drei Spiele seid ihr ohne

Gegentor geblieben, 6 Spiele in Serie

ungeschlagen. Wie beurteilst du

den guten Meisterschaftsstart?

Sicherlich können wir mit unserem

Saisonstart sehr zufrieden sein. Wir

haben eine super Vorbereitung absolviert

und waren auf dem Punkt topfit!

Unser Trainierteam hat uns super auf

unsere Gegner vorbereitet. Es hat uns

gezeigt was möglich ist, wenn jeder

Spieler 100% gibt!!

Während ihr bisher nur 3 Gegentore

kassiert habt, läuft es im angriff

nicht wirklich rund, nur 5 tore in 6

Spielen, 3 davon wurden per Elfmeter

erzielt. Woran liegt das deiner

Meinung nach?

Schwierig zu sagen woran das liegt.

Vielleicht spielen wir oft zu umständlich

nach vorne oder uns fehlt die Konzentration

beim letzen Pass.

Vielleicht brauchen wir aber auch einfach

nur ein schön herausgespieltes

Tor und der Knoten platzt. Wir sollten

aber nicht den Fehler machen und

uns zu viel den Kopf darüber zu zerbrechen!

Wo liegen die Stärken

des Kaders?

Die Stärke ist sicherlich

die Breite des Kaders.

Wir haben jede

Position doppelt besetzt,

dazu kommen noch die sehr

talentierten Jugendspieler aus der Jugend.

Ich denke wir haben eine gute Mischung

zwischen erfahrenen und jungen

Spielern. Zudem sind viele Spieler

flexibel einsetzbar, so dass wir mehere

Spielsysteme spielen können.

Woran müsst ihr noch arbeiten?

Ich denke man kann sich immer in jeden

Bereich noch verbessern. Sicherlich

müssen wir noch unser Spiel im

Ballbesitz verbessern und unsere Laufwege

nach vorne noch verfeinern.

Welche Ziele hast du in dieser Saison

mit dem SSV Brixen und ganz

persönlich?

Wir versuchen in jeden Spiel zu punkten,

und so schnell wie möglich die 35

Punkte Marke zu erreichen. Persönlich

möchte ich das Vertrauen das der

Verein in mich gesteckt hat mit guten

Leistungen zurückzahlen und ich versuche

ein sicherer Rückhalt für meine

Mannschaft zu sein.

Wer sind deine Favoriten auf den

oberliga-Meistertitel, wer zählt

zum Kreis der abstiegskandidaten?

Zu den Favoriten zählen sicher Levico,

Virtus Don Bosco und St. Georgen.

Bei der Ausgeglichenheit der restlichen

Mannschaften ist es schwierig

Abstiegskandidaten zu finden.

Wenn jeder

Spieler 100% gibt,

ist alles möglich

Was war dein

bisher größter

sportlicher Erfolg?

Das war sicherlich der

Aufstieg mit dem FC Südtirol

in die 1. Division, auch wenn ich

Reservetorwart war.

Das unvergessenste Spiel/Erlebnis

in deiner fußballerischen Laufbahn?

Ein Spiel das ich sicher nicht mehr vergessen

werde war ein Freundschaftsspiel

2010 gegen die deutsche Nationalmannschaft

in Eppan oder das

Spiel gegen Alense in der vergangenen

Saison als ich per Ausschuss das

2:0 erzielte.

Mit welchen drei Worten würdest

du dich selbst beschreiben?

Zielstrebig, Hilfsbereit, Humorvoll

9


NEWS

BRIXNER Ausgabe 02 · Oktober · 2014/15

NEWS

Quattro domande a ...

Mauro Monti, responsabile del Settore Giovanile

e allenatore della squadra Giovanissimi Provinciali

Mauro, 14 anni al Brixen cominciano

ad essere tanti, sempre le

stesse motivazioni?

Se non fosse così sarebbe meglio

lasciare. È importante che i ragazzi

sentano di avere un allenatore che

abbia voglia di migliorarli. I ragazzi

in questi anni sono cambiati ed è importante

riuscire a percepire questo

cambiamento. Non serve lamentarsi

semplicemente che i giovani non

hanno più voglia di sacrificarsi, non

hanno disciplina ecc. ecc. Bisogna

rimboccarsi le maniche e trovare la

chiave per scardinare il loro muro

da “fighetti tecnologici” che spesso

nasconde l’insicurezza di affrontare

il mondo reale. Il calcio è una via,

il modo di socializzare, interagire

con gli altri realmente, mettersi alla

prova, provare delusioni

ma anche

capire che

il lavoro

porta ai

risultati.

In questi

anni poi è

diventato importantissimo

il

discorso dell’integrazione. Se guardo

l’elenco degli iscritti al calcio

nella nostra società non posso fare

a meno di notare come negli ultimi

14 anni il numero di ragazzi provenienti

da altre realtà abbia un tasso

di aumento del 100% annuo. Il calcio

è la via dell’integrazione e della

comprensione reciproca.

Siamo a metà di

ottobre e c’è qualche ragazzo

che ancora non ha potuto essere

tesserato per la mancanza del

certificato medico.

Parlaci della tua nuova squadra...

Quest’anno alleno i giovanissimi

provinciali annata 2001. È un gruppo

molto ambizioso che lo scorso

anno ha vinto la fase finale del torneo

esordienti provinciali. Tecnicamente

i ragazzi sono piuttosto

bravi ma naturalmente a questa età

il fisico fa spesso la differenza nelle

partite, quindi si tratta di avere pazienza

e coraggio. Ecco il coraggio è

quello che chiedo sempre ai miei ragazzi,

il coraggio di osare la giocata,

di osare il passaggio, di avere fiducia

nei compagni, anche in quelli meno

dotati tecnicamente. Quest’anno

poi alcuni ragazzi del 2001 devono

giocare anche con i 2000 perché il

gruppo dei regionali si è assottigliato

nel corso dell’estate.

Introduciamo allora il discorso di

responsabile del settore giovanile.

Quest’anno sembrano esserci

stati più problemi del solito...

Beh soprattutto nella squadra giovanissimi

regionali. Alcuni ragazzi

hanno disdetto poco prima di iniziare

la preparazione, altri ce lo hanno

comunicato già alla fine dello scorso

campionato. Non è semplice reclutare

ragazzi da fuori all’età di 15 anni.

Abbiamo avuto la fortuna di poter

prendere due ragazzi della Val Badia

che si stanno comportando benissimo

e sono diventati subito un

riferimento per il gruppo. Abbiamo

poi avuto la possibilità di parlare

con l’USD Bressanone e acquisire un

gruppo di ragazzi del 2000/2001 che

non avrebbero avuto la possibilità

di giocare da loro e anche questi si

sono subito inseriti. È bello vedere

come giovani arrivati da realtà tanto

diverse si stiano aiutando l’un l’altro

per raggiungere un risultato. Vorrei

che il pubblico gli stesse vicino.

Naturalmente mi piacerebbe anche

che i genitori comprendessero come

il calcio sia uno sport che prevede

una preparazione e che non è possibile

arrivare alla prima di campionato

con la squadra che si è allenata in

7/8 elementi per tutta l’estate.

E dal punto di vista organizzativo

quali novità?

La novità dell’abbigliamento non

credo sia stata ancora completamente

compresa. Purtroppo non

possiamo avere un magazzino con

materiale sempre disponibile, quindi

a parte una piccola scorta i genitori

hanno la possibilità di ordinare

il materiale di abbigliamento con tre

scadenze annuali al 30 di settembre,

31 gennaio e 30 di giugno (materiale

per la stagione successiva). Ordini

presentati in periodi diversi verranno

evasi alla successiva scadenza.

Pertanto i genitori che magari ordinano

ad agosto non devono meravigliarsi

se a ottobre il materiale non

è ancora arrivato, perché l’ordine è

stato effettivamente evaso il 30 di

settembre.

Un’altra precisazione riguarda le visite

mediche. I ragazzi non solo non

possono giocare senza visita medica

ma non possono neanche essere

tesserati. Pertanto è importante che

i genitori prenotino per tempo le visite

mediche in vista della prossima

stagione sportiva. Siamo a metà di

ottobre e c’è qualche ragazzo che

ancora non ha potuto essere tesserato

per questo motivo.

10


Ausgabe 02 · Oktober · 2014/15

Ein Team, ein Ziel.

Una squadra, un obiettivo.

NEWS

BRIXNER

NEWS

Werbemitteilung / Messaggio pubblicitario

Gemeinsam erfolgreich.

Teamgeist, Einsatzbereitschaft und der Wille zum Sieg sind wesentliche Voraussetzungen für den Erfolg.

Dies gilt über den Sport hinaus. Raiffeisen fördert sportliche Vereine und Veranstaltungen und ist Ihr kompetenter Partner

in allen Finanzangelegenheiten.

Insieme con successo.

Spirito di squadra, impegno e voglia di vincere sono i presupposti essenziali per il successo, non solo nello sport. Raiffeisen

promuove le associazioni e le manifestazioni sportive ed è il vostro partner competente in tutte le questioni finanziarie.

www.raiffeisen.it

Meine Bank

La mia banca


NEWS

BRIXNER Ausgabe 02 · Oktober · 2014/15

NEWS

Ivan Angerer

Wussten

Sie dass...

...unsere Mädels von der Arbeitsgruppe den

Ausflug auf das Rosenheimer Herbstfest dafür

genutzt haben einen neuen Spieler zu

verpflichten?

So wurde mit dem ehemaligen Jugendspieler

des FC Südtirol Max Rosa gleich vor Ort der Vertrag

schriftlich festgehalten und da Sportdirektor

Matthias Fischnaller nicht anwesend war, übernahm

die Beglaubigung seine Freundin Claudia

...wieder zwei unserer Jugendspieler ihr Oberliga-Debüt

gefeiert haben?

Im Spiel gegen Calciochiese kam Ivan Angerer

(Jhg. 1996) zu seinem ersten Einsatz, im Heimspiel

darauf gegen Tramin Robert Kanetscheider (Jhg.

1996). Beide haben eine tolle Leistung gezeigt. Gratuliere

und weiter so!

...unser langjähriger Betreuer Carlo Varoli in den

Hafen der Ehe eingelaufen ist?

Und es war sicherlich nicht nur für ihn und seine

Frau Maria ein besonderer Tag, sondern auch für ihren

Sohn und unseren Spieler Luca, der seine Eltern

an ihrem „Schönsten Tag im Leben“ begleiten durfte.

Wir gratulieren von ganzem Herzen und wünschen

auch für die Zukunft alles erdenklich Gute!

Foto: Robert Perathoner

12


Ausgabe 02 · Oktober · 2014/15

NEWS

BRIXNER

NEWS

NEU

Karte jetzt selbst gestalten!

Aufladen und

sicher (online) shoppen

Werbeinformation. Die Konditionen und die Informationsblätter liegen zur Einsicht bei unseren Beratern und in allen unseren Filialen auf bzw. sind unter www.volksbank.it abrufbar.

MY ONE MORE: Bargeld beheben und bargeldlos bezahlen mit

der Wertkarte, die Sie selbst gestalten und bei Bedarf aufl aden.

www.volksbank.it

13


NEWS

BRIXNER

NEWS

Ausgabe 02 · Oktober · 2014/15

Charmante Damenrunde

Brixner-Traminer Freundschaft

Gernot Wachtler mit Gattin Karin

Ehemalige SSV-Spieler unter sich:

Kalle Pedevilla, Martin Wachtler,

Weissteiner Much und Christian Mlakar Danny Gernot Fäckl Wachtler und mit Samuel Gattin Mitterrutzner

???

Ex Co-Trainer Patrick Perathoner wurde

offiziell verabschiedet

A Wattale geat olm

Franz Plattner, Herbert Nagler und Fredy Posch

Männer und die Technik...

Dennis Nagler und Ivan Angerer

???

Um was es bei dieser Diskussion zwischen

Trainer und Tormanntrainer wohl gegangen ist?

Am Ende war man sich aber

allem Anschein nach einig

14


Ausgabe 02 · Oktober · 2014/15

NEWS

BRIXNER

NEWS

VErLEtZtEnSItuatIon

Noch immer nicht fit ist Dennis nagler, der noch immer an seiner Knöchelentzündung

leidet. Verletzt hat sich leider auch Michael Siller, der sich in der Woche vor

dem Spiel gegen Levico einen Muskelriss zugezogen hat und wahrscheinlich länger

ausfallen wird. Dafür ist Neuzugang Lukas obkircher nach seiner Blinddarm-Operation

wieder fit und er kam bereits gegen Levico zu seinem ersten Meisterschaftseinsatz.

Markus Fiechter hatte sich gegen Salurn einen Rossbiss zugezogen und konnte

deswegen im Heimspiel gegen Tramin nur die zweite Halbzeit spielen. Beim Training

vor kurzem leicht verletzt hat sich auch Mister Martin Wachtler und musste deshalb

von unserem Physiotherapeuten Fabian „Faxe“ Rabl behandelt werden. Unser Ratschlag

an dich Martin: Auch ein Trainer sollte sich vor der „partitella“ aufwärmen.

Cece und Christian

CHaMPIonSLEaGuE-auSFLuG

Den trainingsfreien Mittwoch haben Christian Vecchio, Cece Scaratti, Simon

Mair und Fabrizio Galvan genutzt um sich das Championsleague Spiel FC Bayern

gegen Manchester City in der Allianz Arena anzuschauen. An Spaß hat es bei dieser

Zusammensetzung sicher nicht gefehlt Einen Rat haben wir aber für euch,

tankt das nächste Mal einfach früher, dann spart ihr Zeit und Nerven

StatIStIK

Wenn man die Statistik betrachtet, so ist unserer Mannschaft heuer der beste Saisonstart seit der Saison 2007/08

gelungen. Damals hatte man nach 6 Spieltagen ebenfalls 10 Punkte auf dem Konto, vor einem Jahr waren es die

Hälfte, nämlich 5 Punkte. Hoffen wir dass unsere Jungs auch weiterhin fleißig Punkte holen!

ELFMEtEr-GLÜCK

Während wir in der vergangen Zeit nicht gerade gesegnet waren mit Elfmeterentscheidungen FÜR uns - und das

lag bestimmt nicht daran dass keine fällig gewesen wären - so schaut es heuer anders aus. In den bisherigen 6 Spielen

wurden bereits 3 Elfmeter für uns gegeben, alle drei wurden verwandelt (2x Priller, 1x Scaratti).

DIE NÄCHSTEN

AUSWÄRTSSPIELE:

SSV Ahrntal - SSV Brixen

Mittwoch, 15. oktober · 20 uhr · St. Johann i. ahrntal

ST. Martin in Passeier - SSV Brixen

Sonntag, 26. oktober · 14.30 uhr · St. Martin i. P.

15


BRIXNER Ausgabe 02 · Oktober · 2014/15

NEWS

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren

für die wertvolle Unterstützung!

Hauptsponsor des SSV Brixen:

Co-Hauptsponsoren des SSV Brixen:

seit dal

1930

Unterhaltungselektronik – Verkauf & Reparatur – Zubehör

JOSEF PLIGER

Schrambach 37 • 39040 Feldthurns (BZ)

Tel. 329 229 3028 • Fax 0472 970 299

www.satshop-bz.com • info@satshop-bz.com

Mellauner GmbH/ Srl • Busunternehmen - Servizi Autobus

Tel. 0039 0472 413 612 - Fax 0039 0472 414 214

info@mellauner.it - www.mellauner.it

Verwaltungssitz - Sede Amministrativa: I-39042 Brixen - Bressanone - Romstr. 1 Via Roma

Firmensitz - Sede Legale: I-39040 Lüsen - Luson - Dorfgasse 8 Vicolo Dorf

Foto: Mauro Monti

LED-Beleuchtung

Gebäudeautomation

Lichtplanung

Photovoltaik

Gartenbaubetrieb

azienda aGricola di floricoltura

Auer Hansjörg & Co. KG/SAS

39042 Brixen/Bressanone - Rienzstr. 50 Via Lungo Rienza

Tel. 0472 836 329 - Fax 0472 834 336

info@auer.it - www.auer.it

MwSt.-Nr. + Steuer-Nr. + Reg. Handelskammer/

Part. IVA + Cod. fisc. + Reg. imprese IT 02525540213

Elektro Plaickner Gmbh

Julius-Durst-Straße 66

Kampan - 3. Stock

39042 Brixen

Tel. +39 0472 068 311

Fax 039 0472 069 638

info@elektro-plaickner.it

ACQUA MINERALE NATURALE

NATÜRLICHES MINERALWASSER

Unterhaltungselektronik

Unterhaltungselektronik –

Verkauf

Verkauf &

Reparatur

Reparatur –

Zubehör

Zubehör

JOSEF

JOSEF

PLIGER

PLIGER

Schrambach

Schrambach

37

37 •

39040

39040

Feldthurns

Feldthurns

(BZ)

(BZ)

Tel.

Tel.

329

329

229

229

3028

3028 •

Fax

Fax

0472

0472

970

970

299

299

www.satshop-bz.com

www.satshop-bz.com •

info@satshop-bz.com

info@satshop-bz.com

Der Entschluss, einen Golfclub im Passeiertal

zu bauen, setzte der gebürtige

Brennerstraße 21 | Via Brennero 21 39042 Brixen | Bressanone

T 0472 836166 F 0472 830974

service@mitterrutzner.bz.it www.mitterrutzner.bz.it

> NoTdieNsT | emergeNza 348 15 17 099

Unterhaltungselektronik – Verkauf & Reparatur – Zubehör

JOSEF PLIGER

Schrambach 37 • 39040 Feldthurns (BZ)

Tel. 329 229 3028 • Fax 0472 970 299

www.satshop-bz.com • info@satshop-bz.com

.it

©

Patrick

Dellago

Mittelfeldspieler der

A-Jugend regional 2011/12

Passeier und bekannte Südtiroler Unternehmer

Karl Pichler bereits in den

1990er Jahren in die Tat um. Um den

anspruchsvollen Golferträumen noch

gerechter zu werden, beschloss er im

Jahr 2000 den Platz auf internationalen

Standard zu bringen und zu einem

modernen 18 Loch-Championship-

Course zu erweitern.

So wurde der Bozner Golfarchitekt

Wilfried Moroder engagiert den Platz

zu einem der schönsten im Alpenraum

zu machen. Dieser schaffte mit

diesem Course eine Symbiose aus

malerischer Naturschönheit und anspruchsvoller

Golfanlage.

Im Golfclub Passeier.Meran wird Ihr

Spiel somit sicherlich zu einem unvergesslichen

Golferlebnis.

Mellauner GmbH/ Srl • Busunternehmen - Servizi Autobus

Foto: Mauro Monti

Golfclub Passeier.Meran . Kellerlahne 3 . St. Leonhard i. P. . Tel. +39 0473 641488 . info@golfclubpasseier.com

Wirt

Tel. 0039 0472 413 612 - Fax 0039 0472 414 214

info@mellauner.it - www.mellauner.it

Verwaltungssitz - Sede Amministrativa: I-39042 Brixen - Bressanone - Romstr. 1 Via Roma

an der

seit 1585

Mahr

Firmensitz - Sede Legale: I-39040 Lüsen - Luson - Dorfgasse 8 Vicolo Dorf

Mellauner GmbH/ Srl • Busunternehmen - Servizi Autobus

Tel. 0039 0472 413 612 - Fax 0039 0472 414 214

info@mellauner.it - www.mellauner.it

Verwaltungssitz - Sede Amministrativa: I-39042 Brixen - Bressanone - Romstr. 1 Via Roma

Firmensitz - Sede Legale: I-39040 Lüsen - Luson - Dorfgasse 8 Vicolo Dorf

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine