„Restalkohol“

schoppa

NW_1437.pdf

„Restalkohol“

Meine Zeitung im Bayerischen Wald

AUSGABE 37/14 I 10.09.2014

EIN WIRTSHAUS

WIE BAYERN:

Gasthof

Lamperstorfer

ein Film mit

Teresa

Habereder

aus Tittling

IN WALDKIRCHEN

MITTEN AM STADTPLATZ

MIT BIERGARTENTERRASSE

Regionales aus

unserer

Schmankerlkuchl

Kalbskopf gebacken,

schußfrisches Wild,

frische Dobernigl,

Reindlsulz, Surbratl,

Ripperlessen

TISCHRESERVIERUNG

08581-1000

Foto: Benjamin Strobel

www.muw-zeitschriftenverlag.de I Auflage 44.000 in Kombination Gesamtauflage über 5. Mio. I Tel.: 08505/86960-0

Seite 6

1

Anzeige

Küchenkombination in Eiche Virginia Nachbildung.

Inkl. Markengeräte von Junker

nur bei

ABHOL PREIS 3689.-

Das größte Möbelhaus im Landkreis Freyung/Grafenau

Traumküchen

UND DER TRAUM

DES ZUSAMENLEBENS WIRD WAHR.

Am Bahnhof 24 • 94078 Freyung • Tel. 08551 913191 • Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9-18 Uhr, Sa. 9-13 Uhr


2 DIE SEITE ZWEI

Das große Wadl-Rätsel

Gewinnen Sie 5 Kästen Hacklberger

Anzeige

Mitmachen lohnt sich! Wer die richtigen (strammen) Wadl zum dazugehörigen Mann errät, bekommt Bier satt!

Die Brauerei Hacklberg stiftet für den/die Sieger(in) 5 Kästen Hacklberger-Bier.

Bei mehreren richtigen Einsendungen entscheidet das Los.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

1 2 3 4

Fotos: Geisler

Aussschneiden

und Gewinnen.

WADL-KOMBI NR. EINTRAGEN

UND BIS 19.09.2014 AN FOL-

GENDE ADRESSE SENDEN:

Zeitschriftenverlag für

Marketing & Werbung GmbH

Goldener Steig 36

94116 Hutthurm

A

B

C

D

VORNAME:

NAME:

Stephan

Marold

WADL-KOMBI NR.

Manfred

Köck

WADL-KOMBI NR.

Hans

Mehringer

WADL-KOMBI NR.

Klaus

Mörtlbauer

WADL-KOMBI NR.

STRASSE:

PLZ:

WOHNORT:

TELEFON:

E-MAIL:

oder per E-Mail an:

redaktion@muw-zeitschriftenverlag.de


HUTTHURM

Anzeigen

Tag der offenen Tür

Samstag, 13. September 2014

ab 11.00 Uhr auf dem Brauereigelände

Die Brauerei Hutthurm lädt herzlich ein, zum „Tag der offenen Tür“ mit

Bierpräsentation, am Samstag, 13. September 2014 von 11.00 – 18.00 Uhr

auf dem Brauereigelände.

Um 12.00 Uhr Vorstellung eines neuen Hutthurmer Bieres.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen mittags die Blaskapelle

Hötzdorf und im Anschluss die Großwiesener Wirtshausmusikanten.

HUTTHURM

Rahmenprogramm:

• Brauereibesichtigungen bei laufender

Produktion

• Bierkastensteigen mit Wettkampf

ab 14.00 Uhr

• Luftballonmodellieren und Hüpfburg

• Bulldog-Oldtimerausstellung (bei guter

Witterung)

BRAUEREI

Gewinnspiel

beim Tag der offenen Tür:

1. Preis: E-Bike

2. Preis: Kicker-Turnierkasten

3. Preis: Samsung LED TV

und weitere wertvolle Sachpreise

www.hutthurmer.de


4 UNTERHALTUNG

Familienfest der Lebenshilfe

Passau in der Forellenklause

Tiefenbach. Der Verein

Lebenshilfe Passau für Menschen

mit Behinderung e.V.

lädt am Samstag, 13. September

zum Familienfest

in die Forellenklause in der

Haselmühle 1 in Tiefenbach.

Aus dem ehemaligen Wirtshaus

ist eine Einrichtung der

Kurzzeitpflege für Menschen

mit Behinderung geworden;

seit Juni 2014 besteht

zudem eine Leistungsvereinbarung

der Lebenshilfe Passau

mit dem Bezirk Niederbayern

über die Abrechnung

der Kurzzeitpflege von Kindern

und jungen Erwachsenen

mit Behinderung bis 25

Jahren.

..dank

Haydn

immer

gut

bedacht

Dass nun eine Entlastung der

Familien ganzjährig möglich

ist, darauf will die Lebenshilfe

Passau am Tag der Familie

des bundesweit aktiven

Eltern-, Fach- und Trägerverbands

für Menschen mit

Behinderung, eben dem 13.

September, hinweisen.

Nachmittags besuchen

Clown Olli und eine Märchenerzählerin

das Familienfest;

es gibt Kaffee und

Kuchen, mehrere Musikdarbietungen,

Lagerfeuer mit

Steckerlbrotbacken, und

abends Cocktails, Feines

vom Grill und Partystimmung

mit DJ Feeds. st

mit Holzbau Haydn

Außernbrünst 19

94133 Röhrnbach

Tel. 0 85 82/ 91 101

Fax. 91 103

HOLZBAU - DACHRENOVIERUNG

Vom Einfamilienhaus bis zur Hallenkonstruktion

Von Doris Blöchl

Nun, da sich die Sommerferien

rasant dem Ende zu neigen,

bricht erfahrungsgemäß Hektik

aus. Warme Jacken, robuste

Schuhe, lange Hosen, Pullis –

alles ist den Kindern über den

Sommer zu klein geworden.

Man möchte meinen, der Sommer

hätte zwei Jahre gedauert,

wenn man die Sachen

betrachtet. Aber gerade in

der freien Zeit, wenn der Druck

der Verpflichtungen wegfällt,

wachsen Kinder bekanntlich

am schnellsten. Obwohl wir

das alle wissen, sind wir nie

wirklich darauf vorbereitet.

Der September überfällt uns

jedes Jahr auf’s Neue. Und

das, obwohl wir einen Kalender

besitzen! Er kommt unverhofft

und viel zu schnell. Weil

weglaufen bekanntlich nichts

bringt, gilt es, sich der Herausforderung

dieses Herbstmonats

zu stellen. Diese besteht

darin, in kürzester Zeit Schulsachen,

Herbstkleidung und

passende Schuhe einzukaufen,

um den Nachwuchs gut

ausgestattet in das neue

Schul- oder Kindergartenjahr

zu schicken.

Nicht ohne Jacke

Man hat zwar noch nie gehört,

dass ein Kind am ersten Schultag

erfroren ist, weil es noch

ein kurzärmliges Sommer-T-

Shirt anhatte, aber irgendwie

gehört Schulanfang zum

Herbst und da hat es kalt zu

sein. Und man braucht eine

warme Jacke. Immer. Basta. In

diesem Sommer nagte vorübergehend

schon ein kleiner

Zweifel, ob man nicht irgendwie

den Schulanfang verpasst

hat, weil der Herbst schon

längst Einzug gehalten hat.

Der August tat wirklich sein

Möglichstes, um uns zu verwirren.

August heißt doch eigentlich

Sommer! Und da zieht

man T-Shirts an, egal wie’s

draußen stürmt. Wir brauchen

Struktur und einen geregelten

Jahresablauf. Da kann uns so

ein dahergelaufener regnerischer

August nicht einfach

Der Überfall des

September

einen Strich durch die Rechnung

machen. Auch wenn

man uns glauben machen

möchte, Winterjacken, dicke

Moonboots und daunengefütterte

Westen würde man

1

am besten schon im August

kaufen, kurz vor den Schoko-

Nikoläusen.

Pluspunkte für

den August

Einige Pluspunkte konnte dieser

August heuer jedoch wirklich

sammeln: Man konnte

die erworbenen wärmenden

Kleidungsstücke tatsächlich

gleich anziehen! Kein lästiges

Warten auf den Herbst. In dieser

Hinsicht hatten wir heuer

echt Glück. Ja, wenn man es

von der richtigen Warte aus

betrachtet, findet man halt

immer was Positives. Man

muss nur lange genug suchen.

Dieser August machte eben

auch aus den härtesten Sommerverfechtern

echte Herbst-

Shopper. Für Familien, die erst

im September in südliche

Gefilde verreisen hat ein kühler

August auch sein Gutes: Sie

können ganz in Ruhe die Sommersachen

durchwaschen,

bevor diese in den Koffer wandern.

Die Packerei ist demnach

auch ganz entspannt.

Schade ist nur, dass die erworbene

Bräune über den August

schon etwas verblichen wirkt.

In heißen Urlaubsländern ist

dann ein September-Sonnenbrand

vorprogrammiert.

Ein blasses Bein

Eigentlich würde man gerne

mit sonnenerprobter, brauner

Haut in den Süden reisen.

Heuer wird jedoch wohl

so manch blasses bayerisches

Bein in krassem Widerspruch

zum bunten Sommerkleidchen

stehen und nicht sehr

vorteilhaft zur Geltung kommen.

Den September-Urlaub

sollte man trotzdem genießen.

Vielleicht hat man dort

im Süden die letzte Möglichkeit,

Sonne zu tanken. Es

könnte aber auch sein, dass

uns ein goldener Oktober

und ein milder November für

den August entschädigen und

wir daheim den Herbst genießen

können. Nutzen wir also

vorsichtshalber jeden Sonnenstrahl

intensiv, um einem

möglichen Herbstblues keine

Chance zu lassen. Es gilt,

das beste rauszuholen – ganz

egal, ob sich der Herbst an die

Spielregeln hält oder nicht.

In der nächsten Ausgabe:

Kleider machen Leute

(jetzt aber echt)


VERMISCHTES

5

Richtfest im Dreiburgencenter

Ehemaliges Breitgebäude erhält neue Bestimmung

Das Mittelalter lebte auf beim Freyunger Schlossfest

Spaß, Spiel und Musik - allerhand war wieder geboten

Freyung. Ein Höhepunkt im

Freyunger Kulturleben war

wieder das dreitägige Freyunger

Schlossfest. Eintauchen

ins Mittelalter mit dem passenden

Ambiente des Wolfsteiner

Schlosses ist schon

etwas Besonderes.

Die Bauarbeiten sind im vollen Gange.

Fotos: Demont

Die Gruppe Unhold sorgte für musikalische Unterhaltung auf dem

Schlossfest.

Fotos: Demont

Das reichhaltige Programm

mit passender Musik, mittelalterlichen

Tänzen, Auftritt

der Schwertkampfgruppe

„Mortiferr“, Gauklershow

und Greifvögel-Flugschau hat

alles für sich schon etwas Faszinierendes.

Die Investorenfamilie: (v.l.) Kerstin Liebl, Jutta Schmalzbauer-Liebl, Andreas

Liebl und Anton Schmalzbauer-Liebl.

Tittling. Die stellvertretende

Landrätin Gerlinde Kaupa

sowie Tittlings Bürgermeister

Helmut Wilmerdinger

würdigten beim Richtfest

des neuen Dreiburgencenters

den Mut der Investorenfamilie

Schmalzbauer-Liebl, dieses

Projekt anzugreifen und

damit dem alten Breitgebäude

eine neue Bestimmung zu

geben. Anton Schmalzbauer-

Liebl bedankte sich in seinen

Begrüßung für die gute Unterstützung

des Marktes Tittling.

Wohnungen, Geschäfte und

Kultur unter einem Dach entspricht

den Worten von Gerlinde

Kaupa : „Tradition erhalten,

Zukunft gestalten“. Nach

den Grußworten sprach Helmut

Homolka von der Firma

Homolka zusammen mit seinen

Leuten vom Dach des

Gebäudes den Richtspruch.

Anschließend war dann die

leibliche Stärkung angesagt.

Für die musikalische Unterhaltung

sorgten zwei Bad Tölzer

Musiker.

rd

Fliesenleger - Meisterbetrieb

Fliesen- und Natursteinverlegung

Badrenovierung

Fliese auf Fliese

Der Weißkopfseeadler, das amerikanische

Wappentier, war der

Star bei den Falknern.

Der junge Festbesucher wußte

noch nicht recht was er von der

ganzen Sache halten soll.

Lifting ohne Skalpell – die Kunst des Permanent Make-up

Passau: im medical SPA erhalten

Puls-Licht-Technik !

Sie preisgekrönte Award-Behandlungen

für Ihre Hautprobleme. IPL-System zur dauerhaften

Neueste französische Methode,

Warum älter aussehen als Über man 20-jährige chen, die Erfahrung wie natürlich zeichnen

mit das 60 medical ne Härchen SPA aus. aussehen, ergänzt zertifiziertem richtig Medizin-Gerät gesetzt wird“, ! sagt die

gewachse-

Haarentfernung und farblich mit mehrfach

ausdrucksvoller, wenn

sich fühlt? Manche sehen

Jahre noch jung aus, andere Unsere wirken

mit 40 schon alt. Hormone

pro Behandlung tung (im Abstand kann 5-8 Ihre Wochen) Wimpern wieder Körper möglich „Beim (auch Oberlidstrich im hebe ich die

Aktions-Tarife: werden. Die Wimpernkranzverdich-

• Anwendungen Visagistin, am ganzen Frau Schwamberger. 1

lassen auch in jungen Oberlippe+Kinn Jahren dichter und 120,- dunkler /60,- erscheinen Gesicht und äußeren der Bikini-Zone) Augenwinkel optisch an,

Augenbrauen und Wimpern Nacken/Hals lassen. Beim 160,- Unterlidstrich /80,- wirken • für blonde um & dunkle dem altersbedingten Haare Absinken

spärlicher werden. Ein mit dem die Augen wieder größer, wacher

• für gebräunte der Lidhaut & dunkle entgegen Haut

Achseln beide 100,- /60,-

zu wirken.“

• ganzjährig Termine buchbar Achsel

schleichenden Alterungsprozess Bikini 100,- /60,- • keine Sonnenempfindlichkeit +Bikini

immer müder wirkender Blick Hollywood lässt / komplett 220,- /120,- • sanft und 100% sicher

Unverbindliche Beratung Haare

schnell auf mangelnde Brust innere

190,- /95,- • Behandlungsdauer – Anhand viel eines kostenfreien

Energie schließen. Bauch 190,- /95,- schneller als erwartet Probe Make-up, sehen Sie

wie schön und frisch Sie

„Unser Permanent Make-up Rücken kann teilweise 190,- /95,- • Kosten pro Behandlung – viel

mit Ihrem individuellen

die eigene Schönheit dort Schultern positiv beide 90,- /50,- günstiger als erwartet (bis zu

50% unter den marktüblichen Conture® Make-up

unterstützen, wo die Natur Oberarme etwas beide 70,- /45,- Tarifen. Die Wirkung zeigt aussehen sich können.

vernachlässigt wurde oder Unterarme dort wo beide 170,- /85,- bereits nach der 1. Anwendung!

Alterserscheinungen schon Arme Spuren komplett 200,- /100,- Das Resultat:

Sie werden begeistert

hinterlassen haben“, erklärt Unterschenkel Astrid beide 200,- /120,- Feine ebenmäßig schöne Haut sein!

Schwamberger. „Mit nachlassender

Oberschenkel beide 200,- /120,-

Permanentes bis 10 Jahre Make-up jünger für mit

nach

Augenbrauen unserem

ca. 6-8 Behandlungen

- Permanent Lidstriche - Lippen Make-up

Hautspannung und aufgrund der

Schwerkraft senkt sich die AKTIONSWOCHEN Stirn ab

% Test-Behandlung inkl. Probeblitz

und drückt auf die Augenpartie.

Terminvereinbarung erforderlich - Tel: 0851-49083999

Optimistischer und jünger wirkt das

Gesicht, wenn ich den Brauenbogen

von der Mitte der natürlich www.medicalspapassau.de

ASTRID SCHWAMBERGER - ELITE-Linergistin® - Visagistin – Fachkosmetikerin

Fußgängerzone Info unter: - Passau

gewachsenen Braue bis zum Ende Astrid www.medicalspapassau.de

Schwamberger

hin etwas höher geschwungen

Passau Terminvereinbarung - Fußgängerzoneerforderlich

zeichne. Vorhandene Brauen

Tel: 0851.49 08 39 99

Erich

Wollaberg –

Siedlungsstraße 13

94118 Jandelsbrunn • Tel.: 08581/2740

Natürlich durften die alljährlichen

Aufführungen der

Wolfsteiner Bühne nicht fehlen.

Autor Ulli Dittlmann hatte

ein passendes Stück geschrieben,

das bei den Besuchern

wieder viel Anklang fand. Das

Lagerleben im nahen Forstgarten

bot am ganzen Festwochenende

Schaukämpfe,

Musik und natürlich einen

interessanten Einblick in den

mittelalterlichen und auch

handwerklichen Alltag. rd

Dauerhafte Haarfreiheit - gepflegte Haut

% %

je 60.-

Brust

+Bauch

Haare

je 95.-

Anzeige


6 TITELTHEMA

Von Zwei, die „auszogen“, einen lokalen Film zu machen

Hubert Denk und Mike Werner drehten den Film „Restalkohol“

(v.l.) Mike Werner, Robert Pilsner, Hubert Denk, Teresa Habereder, Benjamin Strobel

Foto: Demont

Tittling. Am Anfang stand

die Idee. Hubert Denk schrieb

das Buch „Restalkohol“. Er und

der Videothekenbesitzer Mike

Werner kennen sich schon

lange. Bei einem Gespräch in

Mikes Videothek entstand die

Idee, gemeinsam einen lokalen

Film zu drehen. Als Stoff

bot sich Hubert Denks Buch

an. Gesagt, getan. Nein, so einfach

war das ganze nicht.

Zweieinhalb Jahre später,

kurz vor der Premierenfeier

des fer tigen Films, lassen die

beiden gemeinsam mit dem

hinzugewonnenen Team

von Filmschaffenden bei

einem Gespräch im Künstlerhaus

Tittling die Zeit nochmal

Revue passie ren. „Am

Anfang waren wir ganz schön

blauäugig“, erin nert sich Mike

Werner. Wir wollten die Sache

aber nach und nach so gut wie

möglich angehen. Hubert

schreibt viel im Dialekt. So war

auch schnell klar, dass der Film

im nie derbayerischen Dialekt

sein sollte, und in der nahen

Umgebung gedreht werden

wird. Mike Werner kann te die

Schauspielerin Teresa Habereder,

die man ebenfalls für

das Projekt begeistern konnte.

Daran mitzuarbeiten, Ideen

mit einzubringen und den Prozess

hinter den Kulissen mitzuentwickeln,

war für Teresa

eine neue Erfahrung, erinnert

sie sich, und schnell wur de aus

dem Duo ein Trio.

Zusammen mit einem aus der

Regensburger Gegend stammenden

Regisseur entstand

dann ein noch sehr dünnes

Drehbuch. Irgendwie passte

das gan ze noch nicht so richtig.

Bei einem Casting im Gasthaus

Habereder fand man

viele gute Laienschauspieler

und Schauspieler für die verschiedenen

Rollen. Hier lernte

man auch Robert Pilsner kennen,

der sich als Schauspieler

für eine Rolle beworben hatte,

und wie sich später herausstellte,

auch Erfahrung aus

der Filmproduktion und der

Regiearbeit mit sich brachte.

Nach diversen Gesprächen,

Diskussionen über das Drehbuch,

und Vorarbeiten, die

noch zu leisten waren, entschied

man sich, Robert Pilsner

mit ins Boot zu nehmen.

Somit bestand der harte Kern

aus ver Teammitgliedern.

Robert Pilsner war auch derjenige

der Dodi Renner um seine

Mitarbeit bat, der dann wenig

später auch als fünftes Mitglied

zuständig für den O-Ton

ins Team mit einstieg. Robert

überarbeitete das Drehbuch

zusammen mit dem restlichen

Team und brachte durch seine

Arbeit den Film in die nötige

Form, die mit der ursprünglichen

Richtung des Filmes

nicht mehr viel zu tun hatte.

Als Schauspielerin war Teresa

Habereder klar, dass die

Haupt rollen, allen voran die

Rolle des Horst Baumann,

ebenfalls mit ausgebildeten

„He sog amoi, hos`d

as du na olle?“

Schauspielern besetzt werden

sollten. Über eine bekannte

Schauspielkollegin erfuhr sie

von dem Schauspieler Oliver

Scheffel, der wenig später

einer Einladung zum Kennenlernen

des Teams gefolgt

war, und sich zu aller Freude

des Teams für die Zusammenarbeit

entschlossen hatte. Er

übernahm die Hauptrolle des

Horst Baumann. Oliver Scheffel

konnte sich sehr schnell im

Team integrieren, und hatte

nicht nur mit seiner Darstellung

bestens überzeugt,

sondern war auch ein hervorragender

Coach für andere

Laiendarsteller. Er ließ z.B.

auch dem mit Hubert Denk

besetzten „Bertl“ viel Raum

zum Schauspiel, spielte ihn

nie gegen die Wand. Oliver

Scheffel brachte sein berufliches

Wissen mit in die Produktion

ein und wurde somit

das sechste Mitglied im Team.

Alle einte die Begeisterung,

etwas auf die Beine zu stellen

und das ganze ohne einen millionenschweren

Etat, wie es im

Filmgeschäft oft so üblich ist.

Keiner war sich für eine Arbeit

zu schade. Jeder griff zu, wo

es erforderlich war. Leberkässemmel

dürften allerdings

nicht mehr so ger ne gesehen

werden, denn die se waren

eine Art Hauptnah rung während

der Drehtage, verrät das

Team mit einem Schmunzeln.

Die Schauspieler spielten

übrigens ohne Gage. Doch

eins war auch klar. So ganz

ohne Geld geht es auch bei

so einem Film nicht. Also

suchte Mike Werner, der als

Produzent den Großteil aus

privaten Mitteln finanzierte,

nach Sponsoren. Das gelang,

obwohl man am Anfang ja

nicht viel vorzuzeigen hatte,

wunderte sich Mike Werner.

Kommen wir nun zum siebten

und wichtigsten Mitglied

im Team – Benjamin (Benny)

Strobel. Er war ursprünglich

für drei Drehtage als professionelle

Hilfe für wichtige entscheidende

Szenen ebenfalls

von Robert Pilsner angeworben

worden. Dabei erkannte

er das Herzblut und den

Enthusiasmus im Team, wurde

sozusagen davon infiziert,

und entschloss sich, das Projekt

nach besten Kräften tatkräftig

zu unterstützen. Benjamin

Strobel brachte das nötige

Equipment und sein sehr viel

entscheidendes Know-how in

die Produktion mit ein. Er koordinierte

viele Abläufe und die

Postproduktion. Ohne Benjamin

Strobel, berichtet Mike

Werner, wäre die Filmproduktion

in dieser Qualität definitiv

nicht entstanden. Übrigens

ist auch der Sound track

zum Film ein Unikat. Es fanden

sich zwei Spitzenmusiker, die

zusammen mit Dodi Renner

die Musik speziell für den Film

komponierten und arrangierten.

Marcel Glotz und Martin

Reitmeier, beide aus Passau,

brachten die wichtigen Szenen

mit ihren genialen treffsicheren

Kompositionen in die

richtige Stimmung.

Alle zusammen sind stolz,

dass sie es gemeinsam

geschafft haben, den Film zu

drehen und fer tig zu bekommen.

Viele Höhen und Tiefen

erlebte man zusammen

in den über zwei Jahren Entstehungsgeschichte.

Einer der

Running Gags am Set war der

nicht böse gemeinte Kommentar

„He sog amoi, hos`d as

du na olle?“ ein Zitat aus einer

im Film nicht mehr verwendeten

Szene.

Den Zuschauer erwartet aber

keine klischeebehaftete Heimatkomödie

mit laufenden

Hühnern, Traktoren und Maßkrügen.

Es ist ein lokaler Film

im nie derbayerischen Dialekt

mit einem interessanten

Thema. Vielleicht als kleiner

Hinweis das Zitat. „Manchmoi

findst ums varrecka ned

wos`d suachst...“ Die Kino-

Premie renfeier in Tittling ist

am 26. September um 19.30

Uhr im Künstlerhaus Tittling,

dem ehemaligen Kino Habereder.

Wo der Film noch zu

sehen ist, erfährt man unter:

www. restalkohol-derfilm.de

rd


Von Robert Geisler

Wenn im September

die Zelluloidkugeln

über die Tische zischen,

dann ist wieder Tischtenniszeit.

Ort des Geschehens

ist eine Turnhalle,

die mitten in der Innenstadt

liegt und doch nicht

so leicht zu finden ist.

Ich spreche von der Nikolaturnhalle

und deren

Eingang, der nicht von

jedem Fan, der mit der

Gastmannschaft zum ersten

Mal hier ist, zu ausgemacht

werden kann.

Lediglich ein Schild an

der Zufahrt zum Schulinnenhof

der Nikolaschule

weist auf die Turnhalle

hin. Findet ein Tischtennisspiel

statt, weist ein

Aufsteller darauf hin.

Ein Ort, der ziemlich

schwer zu finden ist, wie viele

Anhänger der Tischtennis-

Kunst feststellen. Aber das

soll in Zukunft anders werden.

EIN BLICK HINTER

DIE KULISSEN

Im Foyer der Halle hängen

einige Pressemeldungen an

einer Korkwand sowie Zeitungsausschnitte

mit Texten

und Bilder von den letzten

Spielen. Die Schüler der

Schule machen sich immer

Spaß daraus, den Spielern

auf den Bildern mit Pin‘s einen

breiten Bart auf zu „malen“

oder diverse Sprüche anzubringen.

Gegenüber wird

auf die Trainingstage und

Veranstaltungen des TTC

Fortuna hingewiesen. Immerhin

trainieren in dieser

Weitere Infos unter: www.stadtwerke-passau.de

SPORT

Mythos Nikolaturnhalle

2. Tischtennis-Bundesliga – TTC Fortuna Passau seit Jahren hier zu Hause

Fotos: Geisler

Halle sieben Mannschaften.

Kurz vor Saisonstart findet

hier zudem immer ein Traininigslager

statt.

Einen Blick in die erste Umkleidekabine

gewährt mir

Günter Högn, der Hausmeister

der Nikolaschule. „Hier

ziehen sich die Passauer

Tischtennisspieler um“, ein

ganz normaler Umkleideraum,

den wir alle noch aus

der Schule kennen. Ein Eisengestell

mit Holzbänken

und Kleiderhacken aus Metall,

weiß lackiert. Als wir

durch einen weiteren Raum

ins Treppenhaus gehen, erklärt

Högn, dass hier in der

neuen Saison ein fahrbarer

Kiosk angebracht wird. An

Essen und Trinken scheitert

ein Tischtennisspiel-Besuch

sicher nicht.

Dass sich der Kiosk ab der

nächsten Saison an anderer

Stelle befindet ist nicht die

einzige Änderung. Die Spiele

der 2. Bundesliga werden

künftig nur noch an einem

Tisch ausgetragen. Bisher

waren in der Halle immer

zwei Tische aufgestellt, auf

denen gespielt wurde“, so

Hausmeister Högn.

Die Halle bietet jedoch Platz

für einige Tischtennisplatten.

Deshalb baut der TTC

Fortuna hier auch während

der Sommerferien sein Trainingslager

auf.

DIE TRIBÜNE

Auch die Tribüne der Nikolaturnhalle

ist sehr wichtig,

denn durch sie sehen die Zuschauer

selbst in der dritten

Reihe noch etwas. Das mehrstufige

Alu-/Holz-Konstrukt

wird vor den Spielen immer

aufgebaut und ist in der

spielfreien Zeit in der Garage

auf vier Quadratmetern

untergebracht. Aus feuerschutzpolizeilichen

Gründen

ist bei Spielen für maximal

100 Zuschauer Platz, diese

sitzen dann bequem auf der

Tribüne oder unmittelbar

an der grünen Platzabgrenzung,

die im Moment noch

aufgerollt in der Ecke liegt

und auf ihren Einsatz wartet.

In der zweiten Halle der Nikolaschule,

die nebenan nur

drei Stufen tiefer liegt, machen

sich vor den Spielen die

Zelluloid-Artisten warm. Die

Vorbereitung auf die neue

Saison ist im vollen Gang, in

einigen Tagen wird hier die

neue Mannschaft des TTC

Fortuna Passau vorgestellt.

Ihr Energie-Dienstleister:

Strom | Gas | Wasser | Erneuerbare Energie | Blockheizkraftwerke

7

Anzeige

Bei jedem Heimspiel wird

die Halle ausverkauft sein. In

dieser Halle, auf dem Schulgelände

der St.Nikolaschule

sind die TTC-Cracks nämlich

nur schwer zu schlagen, wie

die letzte Saison zeigte. Ohne

Heimniederlage beendeten

die Pytlik-Schützlinge die

Saison und konnten somit

den bisher größten Vereinserfolg

feiern. Vielleicht auch

ein Grund für die Vereinsverantwortlichen

nicht in die

wesentlich größere Dreifachturnhalle

zu wechseln. Ob

ihnen der Erfolg auch in der

kommenden Saison Recht

gibt, wird sich zeigen.


8 IM DIALOG

Erster Kassensturz nach vier Monaten Amtszeit

Waldkirchens Bürgermeister Heinz Pollak im Neue Woche-Interview

NW: Wenn man Ihre Aktivitäten

bei Facebook verfolgt,

muss man den Eindruck haben,

dass Sie an sieben Tagen in der

Woche jeweils 18 Stunden Termine

wahrnehmen. Herr Pollak,

bereuen Sie es eigentlich,

vor vier Monaten das Amt des

Waldkirchner Bürgermeisters

übernommen zu haben? Konnten

Sie sich zu diesem Zeitpunkt

bereits vorstellen, was

auf Sie an Arbeit zukommt?

Heinz Pollak: „Der Eindruck,

dass ich an sieben Tagen die

Woche Termine wahrnehme,

stimmt. Ich versuche jedoch

auch viele Termine an meine

beiden Stellvertreter abzugeben,

da es gar nicht möglich

ist, allen Einladungen nachzukommen.

Ich habe bisher nicht

bereut, das Amt übernommen

zu haben. Es macht mir sehr

viel Spass und ich glaube, das

sieht man auch.“

NW: Haben Sie in den ersten

vier Monaten Ihrer Amtszeit

auch Lehrgeld zahlen müssen?

Heinz Pollak: „Ich bin ein

Mann der schnellen Entscheidungen

und musste schon

hin und wieder die Kritik einstecken,

dass ich manchen einfach

zu schnell bin.“

NW: Mitte Mai haben Sie in

einem Interview mit der Neuen

Woche angekündigt, erst

die kleinen Dinge in Waldkirchen

anzugehen, um im

Anschluss die großen Angelegenheiten

wie Breitbandausbau

und neues Gewerbegebiet

zu behandeln. Wie weit sind

Sie bereits vorangekommen?

Heinz Pollak: „Ich denke, in

den letzten Wochen habe ich

eine ganze Reihe von „Kleinigkeiten“

erledigt. So wurden

Hot Spots am Marktplatz,

im Bad, am Bürgerhaus und im

Rathaus montiert, ein Sicherheitsdienst

für den Stadtpark

und ZOB eingeführt, der Schulbusstreit

beigelegt, der Haushalt

endlich genehmigt, die

Badpreise für Kurzaufenthalte

gesenkt, ein Inklusionsbeauftragter

eingeführt, die Internetseite

der Stadt mit Bildern

der Angestellten aufgepeppt,

neue Ausschüsse im Stadtrat

geschaffen, Tempomessgeräte

installiert, Tempo 30-Zonen in

einigen Wohngebieten eingeführt,

Subway nach Waldkirchen

gebracht, ein erster

Workshop mit dem Stadtrat

im Gut Riedelsbach abgehalten,

die Petition zur Polizeiinspektion

durchgeführt, ein

großartiges Kinder-Ferienprogramm

erstellt, Kinderkino

und Open Air Kinos eingeführt,

Public Viewing zur WM

im Bürgerhaus organisiert,

mein Tagesablauf auf Facebook

eingeführt, der Umbau

der Kreuzung Jahnstrasse/

Bannholzstraße begonnen

und vieles mehr.“

NW: Momentan läuft ja gerade

ein großes Ding, zumindest

soll es zum Laufen gebracht

werden: Der Campingplatz am

Erlauzwiesler See. Kürzlich gab

es dazu eine Infoveranstaltung,

bei der es reichlich Gegenwind

gab. Hat man eigentlich

als Alternative den Karoli als

Standort angedacht? Immerhin

gibt es dort mit dem Badepark

ja auch jede Menge Freizeitmöglichkeiten

für Camper.

Heinz Pollak: „Wir haben

erstmals in der Geschichte

der Stadt die Bevölkerung

zu einem so frühen Stadium

über ein Vorhaben informiert.

Mir war es wichtig, aus

der Sicht der Anlieger zu hören,

wie sie zu einem Campingplatz

stehen. Die Quintessenz

war, dass alle für einen Campingplatz

sind, aber nicht am

vorgesehenen Standort. Wir

werden nun zusammen mit

dem Investor versuchen, ein

geeignetes Areal zu finden.

Der Karoli wurde bisher noch

nicht angedacht, aber wir sind

noch auf Suche.“

Erklärt Neue Woche-Redakteurin Katharina Krückl seine Marschrichtung: Heinz Pollak zu Besuch beim

MuW-Zeitschriftenverlag in Hutthurm.

Foto: Russ

NW: Noch ein großes Ding

vor allem für junge Leute:

Subway wird in Waldkirchen

an der Färber-Kreuzung eröffnen.

Befürchten Sie nicht ein

großes Verkehrschaos an diesem

neuralgischen Punkt im

Kreuzungsbereich. Zudem existieren

ja vor dem Gebäude

lediglich drei Parkplätze.

Heinz Pollak: „Nach zahlreichen

Treffen und Verhandlungen

wird Subway nach

Waldkirchen kommen. Geplant

ist, im Herbst oder Winter

zu eröffnen. Parkplätze sind in

der näheren Umgebung genügend

vorhanden und ein Verkehrschaos

ist sicherlich nicht

zu erwarten.“

NW: Junge Leute beklagen

das mangelnde Angebot an

Szenelokalen und Kneipen

im Stadtzentrum. Werden in

Waldkirchen bald um 22.00

Uhr die Gehsteige hochgeklappt

werden?

Heinz Pollak: „Dass es für

junge Menschen abends zu

wenig Angebot gibt, ist mir

sehr wohl bewusst. Diesem

Missstand möchte ich unbedingt

mit allen mir zur Verfügung

stehenden Mitteln entgegenwirken.

Wirte, die sich in

Waldkirchen niederlassen wollen,

können sich jederzeit bei

mir melden und gerne werde

ich die leerstehenden Gastronomieobjekte

vorstellen und

den Kontakt zu den Verpächtern

herstellen.“

NW: Im IGZ gibt es noch freie

Flächen und in Wotzmannsreut

wird die bestehende

Gewerbefläche verdoppelt.

Muss das nicht einfach besser

vermarktet werden?

Heinz Pollak: „Absolut. Diesbezüglich

werden wir in nächster

Zeit auch in die Offensive

gehen. Mehr möchte ich dazu

aber jetzt noch nicht verraten.“

NW: Zu Ihrer politischen

Arbeit: Wie gestaltet sich

bislang in Ihren Augen die

Zusammenarbeit mit dem

Stadtrat? Sie werden ja nicht

bei allen Vorschlägen vollste

Unterstützung verspüren.

Heinz Pollak: „Die Zusammenarbeit

ist bisher sehr gut

und fast alle Entscheidungen

werden einstimmig gefasst.

Natürlich gibt es öfter Diskussionsbedarf

und auch konträre

Meinungen, aber das ist für

eine Demokratie wichtig und

ich empfinde dies eher positiv

als negativ.“

NW: Sie haben diesen Sommer

unzählige Waldkirchner Feste

und Veranstaltungen besucht.

Was war dabei Ihr persönliches

Highlight?

Heinz Pollak: „Generell haben

mir alle Veranstaltungen und

Feste gefallen. Ich möchte

auch allen Ehrenamtlichen

danken, die solche Feste für

uns alle organisieren. Ich glaube

aber, dass das Waldkirchner

Volksfest in diesem Jahr wirklich

ein Fest der Superlative

war. Es nahmen mehr als 1700

Personen beim Aufzug teil, so

viele wie noch nie. Wir hatten

mehr als 200 Teilnehmer beim

Schafkopfturnier, ebenfalls so

viele wie noch nie, über 500

Senioren beim Seniorennachmittag,

auch das ist ein Rekord,

und knapp 300 Hektoliter

Getränkeausschank. Diese

Zahlen sprechen für sich.“

Das Gespräch führten Katharina

Krückl und Christian Russ


AUS DER REGION

9

Bei der Volkshochschule Grafenau

Landrat Sebastian Grubers Antrittsbesuch

„Leben mit dem Isarpreiß“

Markus Stoll alias Harry G im Künstlerhaus Tittling

Tittling. Im fast voll besetzten

Künstlerhaus lauschte das

überwiegend junge Publikum

den Ausführungen von

Markus Stoll über die in München

beheimaten Isarpreißen.

Starker Beifall belohnte

immer wieder seine grantigen

Schimpftiraden, die

auch vor der Politik nicht halt

machten.

(v.l.) ehrenamtl. VHS-Leiterin Anna Mitterdorfer, die VHS-Mitarbeiter

Martin Behringer, Cathrin Torspecken und Regina Biebl, Landrat Sebastian

Gruber und VHS-Geschäftsführer Klaus Hippmann mit dem

neuen VHS-Programm.

Fotos: Demont

Mit reicher Mimik und Gestik unterstrich Harry G seine grantigen

Schimpftiraden über den Isarpreiß. Fotos: Demont

Intelligenter Witz, ein ordentlicher

Klacks bitterböser Satire,

ausdruckstarke Mimik,

aber trotzdem immer wieder

menschlich und nicht unter

die Gürtellinie.

rd

Landrat Sebastian Gruber, VHS-Leiterin Anna Mitterdorfer und VHS Geschäftsführer

Klaus Hippmann stoßen auf gute Zusammenarbeit an.

Grafenau. VHS-Geschäftsführer

Klaus Hippmann erhielt

dieser Tage einen offiziellen

„Antrittsbesuch“ und zwar

von Landrat Sebastian Gruber.

Gemeinsam mit der neuen

ehrenamtlichen VHS-Leiterin

Anna Mitterdorfer sprach

man über die VHS-Arbeit. Klaus

Hippmann betonte in seiner

Begrüßung, dass Bildung ein

harter Standortfaktor geworden

ist. Er freue sich auf eine

weiterhin gute Zusammenarbeit

mit dem Landkreis. Sebastian

Gruber erwiderte, dass

die VHS gut aufgestellt sei und

dass neben der ganzheitlichen

Erwachsenenbildung die Integration

eine neue Herausforderung

darstellt, der sich die

VHS bereits erfolgreich stelle.

Das maßgeschneiderte Kursangebot

in den drei bisherigen

Lerngemeinden bedeutet

ein Angebot in der Fläche,

Bildung zu den Menschen bringen.

Anna Mitterdorfer sprach

über die Bedeutung der VHS

für sie und gerade bei dem Beispiel

Lerngemeinden wolle sie

bei den Bürgermeistern nachhaken.

Sie betonte auch, dass

mehr Hinweise auf die Kurse in

der Presse stehen sollten. VHS-

Mitarbeiter Martin Behringer

erklärte, dass bei den Sprachen

hauptsächlich Deutsch,

Russisch und Spanisch gefragt

seien. In der Sparte Gesundheit

sei Yoga noch immer ein

Renner. Zwischenzeitlich hat

die VHS eine Kooperation

mit der Klinik GmbH, um hier

noch aktuellere Themen anzubieten.

EDV-Kurse würden

nicht mehr so angenommen.

Gemeinsame Angebote mit

anderen VHS gibt es im neuen

Programmheft im Bereich

Fotografie. Die Referenten

arbeiten bei der VHS auf selbstständiger

Basis. Da ist es nicht

immer einfach, gute Referenten

zu gewinnen. Der Meinungsaustausch

schloss mit

dem Willen, die Zusammenarbeit

weiterzuentwickeln und

mit anderen Einrichtungen in

Zukunft noch enger zusammen

zu arbeiten.

rd


10 FREIZEIT

Freizeit kalender

Da sagt der Grünwald Stop

Günter Grünwald zu Gast in der Grafenauer Mehrzweckhalle

Grafenau. „Wollt ihr den totalen

Krieg?“ „Nein!“ „Was wollt ihr dann?“

„Maoam, Maoam!!!“. Hätten die Besucher

des Sportpalastes am 18.02.1943

so reagiert, dann wäre der Lauf

Geschichte anders, vielleicht sogar

ganz anders verlaufen.

Was hat das mit meinem Kabarettprogramm

zu tun? Viel, denn auch ich

esse gerne Süßigkeiten und Knabbereien.

Darum sollte mein Programm

ursprünglich auch „Schokolade,

Chips und Bärendreck“ heißen, was

mein Agenturchef aber erschrocken

ablehnte, da es in Neuseeland bereits

einen Kabarettisten gibt, dessen Programm

„Oyli, Boyli Meckelbeck“ heißt,

was in der Sprache der Maori so viel

bedeutet wie:

„Der rasende Schoaß in der Griffelschachtel“.

Also, flexibel wie mich

Gott bzw. einer seiner Assistenten

schuf, nenne ich mein Programm nun

„Da sagt der Grünwald Stop“ Der Titel

ist super. Denn wie sagte schon der

heilige Christopheros im 5. Brief an

die Korinther: „Da sagt der Grünwald

Stop ist ein Supertitel für ein Kabarettprogramm.“

Und der heilige Christopheros

muss es ja wissen, das war

vielleicht ein Scherzkeks, der hat ja

mal, wie im Tempel die ganzen Pharisäer

ihre Verkaufsstände aufgebaut

hatten… aber lassen wir das, ich habe

das alles ja schon der Polizei erzählt. Zurück zum Kabarettprogrammtitel.

Der Titel „Da sagt der Grünwald

Stop“ ist deswegen so super, weil eigentlich alles drin

ist, was ein gutes Kabarettprogramm ausmacht. Zum

Beispiel „Grünwald“, aber auch „Stop“. Und mehr kann

man von einem guten Kabarettprogramm nicht verlangen.

Eine Pressestimme möchte ich Ihnen auf keinen

Fall vorenthalten: „Wer dieses Programm nicht gesehen

hat, der kennt es nicht.“

Hiermit verbleibe ich als Ihr

Günter Grünwald

(Alt- und Neuphilologe)

Ort des Geschehens: Mehrzweckhalle Grafenau

Beginn: Samstag, den 20. September um 20.00 Uhr

Karten gibt es bei allen PNP-Geschäftsstellen, Wochenblatt

Bayerwald, PaWo sowie Schreibwaren Düringer

Spiegelau bzw. unter Tel.: 08553/960017.

Hunderte von Terminen finden Sie auf www.dieneuewoche.de

Foto: privat

Jubiläumskonzert mit der Niederbayerischen Philharmonie

Kulturkreis feiert Jubiläum mit Festkonzert

Freyung. 1984-2014: 30 Jahre

besteht nun der Kulturkreis

Freyung-Grafenau e.V.

und lädt aus diesem Anlass zu

einem herausragenden Jubiläumskonzert

ein: am Sonntag,

den 28. September spielt

um 17.00 Uhr spielt im Kursaal

die Niederbayerische Philharmonie

unter Leitung von

Basil Coleman. Auf dem Programm

stehen u.a. das Violinkonzert

von W. A. Mozart

D-Dur KV 218 mit dem Passauer

Nachwuchskünstler

Florian Willeitner als Solisten.

Der Eintritt ist frei, es wird

ein freiwilliger Kostenbeitrag

erbeten. Der Kulturkreis

bietet zudem kostenlose

Zubringerbusse an: ab

Neureichenau 15.45 Uhr –

Waldkirchen 16.00 Uhr und

Schönberg 15.30 Uhr – Grafenau

15.45 Uhr. Anmeldung

nur für die Busse in der Kulturkreis-Geschäftsstelle.

Kontakt:

Tel. Nr. 08551/9139948

oder Mail: info@kulturkreisfreyung.de.

Solist Florian Willeitner.

Foto: privat

SCHWARZENBERG

WEINVERKOSTUNG

PFARRSAAL

18.00 UHR

Veranstaltet von Familie Rosner

gemeinsam mit dem Kulturring

und Pfarrei Schwarzenberg.

SA.,

13. SEPTEMBER

POCKING

TIERFREUNDE

STERNENHOF

15.00 UHR

Info-Treff für Mitglieder und

interessierte Tierfreunde des

„Sternenhofs“. Veranstaltet von

der Hunde- u. Katzenfreunde

Pocking e.V.

SO.,

14. SEPTEMBER

RÖHRNBACH

KINDER-BASAR

PFARRHEIM

11.00 BIS 13.00 UHR

Der Elternbeirat des Kinderhaus

St. Michael veranstaltet

am 14. September einen Kinder-Basar

im Pfarrheim Röhrnbach.

Von Babybekleidung

bis Kinderspielzeug wird alles

angeboten. Der Elternbeirat

übernimmt auch die Bewirtung

mit Kaffee und Kuchen. Info

und Anmeldung bei Elisabeth

Lorenz Tel. Nr.: 08582/914640.

OBERNZELL

AUSSTELLUNG

14.00 UHR

Am 29. August eröffnete Renate

Balda, die letztjährige Kulturpreisträgerin

der Dr. Franz

und Astrid Ritter-Stiftung eine

Einzelausstellung im Schloss

Obernzell. Im Rahmen dieser

Ausstellung, die noch bis zum

12. Oktober läuft, findet am

14. September um 14 Uhr eine

Soundinstallation von Hans

Balda statt. Am Piano: Maria

Balda, Textvortrag: Gila Stolzenfuss.

SA.,

20. SEPTEMBER

OBERNZELL

HERBST-SPAZIERGANG

FOHLENHOF

14.00 UHR

Wilde Kräuter, Wurzeln und

Früchte - Herbst-Wildkräuter-

Spaziergang. Gesundheitsbewusste

Natur- und Schlemmerfreunde

schätzen die

herbstliche Zeit zur Ernte und

Herstellung vergessener kulinarischer

Köstlichkeiten und

heilsamer Hausmittel, deren

Qualitäten unschlagbar sind.

Treffpunkt: Unterer Parkplatz

Fohlenhof. Dauer ca. 2 Stunden.

Kosten: 5 Euro. Info und

Anmeldung bei Haus am

Strom, Tel. Nr.: 08591/912890.

Tel.: 08505/918383-0

schustergebaeudetechnik.de

FR.,

12. SEPTEMBER

SO.,

14. SEPTEMBER


VERMISCHTES

111

20 Jahre Rosenium GmbH

Jubiläumsmitarbeiterfeier im Kurhaus Freyung

Rosenium-Geschäftsführer Dr. Siegfried Schmidbauer mit langjährigen Mitarbeitern,

unter ihnen die stv. Geschäftsführerin Angelika Schwarz (1.v.l.)


Fotos: Alexander Schmidbauer

HERRENTAG

Jeden Donnerstag im September

Viele der Rosenium-Mitarbeiter haben es sich nicht nehmen lassen und sorgten für

einen vollen Saal.

Freyung. Vor wenigen Tagen konnte

die Rosenium GmbH ihr 20-jähriges

Bestehen feiern. Dies war der

Anlass für Geschäftsführer Dr. Siegfried

Schmidbauer, seine Mitarbeiter

zu einer Feier ins Kurhaus Freyung

einzuladen. Mit derzeit 14 Seniorenheimen,

das 15. ist bereits im

Bau, und dem ambulanten Dienst

beschäftigt die Rosenium GmbH

bereits über 600 Mitarbeiter, davon

rund 60 Auszubildende. Dr. Siegfried

Schmidbauer betonte in seiner Rede

anläßlich der Feier, wie wichtig ihm

die Idee der menschlichen und familiären

Pflege sei. „Pflege sollte dort

stattfinden, wo man aufgewachsen

ist, Familie gegründet hat, wo man

gelebt hat und alt geworden ist.“ Dr.

Schmidbauers Dank galt dann vor

allem seinen Mitarbeitern, ohne die

der Erfolg des Unternehmens in diesem

Umfang nicht möglich gewesen

wäre.

rd

Pollak unterstützt Ilztalbahn

Waldkirchen. Prof. Thomas

Schempf und Michael Liebl von der

Ilztalbahn GmbH informierten Bürgermeister

Heinz Pollak bei ihrem

jüngsten Besuch im Waldkirchner

Rathaus darüber, dass mit der

Erstellung des Nahverkehrskonzepts

durch den Landkreis Freyung-Grafenau

auch die Stellung und die

Bedeutung der Ilztalbahn für den

regionalen Personennahverkehr neu

bewertet wird. Unter Einbeziehung

der vorgesehenen Schnellbuslinie

Grafenau-Freyung-Waldkirchen liegen

fünf Varianten vor, wie die Ilztalbahn

mit regelmäßigen Fahrten

auch unter der Woche die gesamte

Verkehrssituation unserer Region

deutlich verbessern könnte. Bürgermeister

Heinz Pollak unterstützt die

Bemühungen der Ilztalbahn GmbH

uneingeschränkt. Er favorisiert diejenige

Konzeptvariante, die einen

Zugverkehr von Passau nach Waldkirchen

in einem Einstundentakt

vorsieht bei gleichzeitiger optimaler

Anbindung an die Schnellbuslinie

Grafenau-Freyung-Waldkirchen. Die

Gesprächspartner waren sich einig

darin, gemeinsam an einem Strang

zu ziehen und dafür zu sorgen, dass

eine der Konzeptvarianten baldmöglichst

umgesetzt werden kann.

redcr

MEXIKANISCHES BUFFET

10. SEPTEMBER - MITTWOCH

AMERIKANISCHER ABEND

17. SEPTEMBER - MITTWOCH

FEIERN SIE MIT UNS OKTOBERFEST

20. SEPTEMBER - SAMSTAG

ASIATISCHES BUFFET

24. SEPTEMBER - MITTWOCH


12 VERMISCHTES

Nationalparkforschung im Fokus

Führung zum Thema „Totholz und Biodiversität“

Waldkirchner Fußballcamp ein voller Erfolg

Anton Autengruber und sein Team unterrichteten drei Tage 77 Teilnehmer

Spiegelau. Am Mittwoch, den

24. September führt der Nationalpark

Bayerischer Wald die

Fachführung „Totholz und Biodiversität“

durch, die in diesem

Jahr neu für das Sommerprogramm

konzipiert wurde

und spannende Einblicke gibt,

wie lebendig der Lebensraum

Totholz ist und was die Forscher

des Nationalparks tun,

um ihn besser zu verstehen.

Treffpunkt für die kostenlose

Führung ist jeweils um 10 Uhr

an der Tourist-Info in Spiegelau.

Unter fachkundiger Begleitung

sind Interessierte hier

eingeladen, auf einer rund

dreistündigen Wanderung

im Falkenstein-Rachel- bzw.

im Rachel-Lusen-Gebiet die

Forschungseinrichtungen

und Versuchsanordnungen

des aktuell laufenden Forschungsprojektes

„Totholz

und Biodiversität“ kennen

zu lernen, mit denen Wissenschaftler

die wichtige Lebensraumkomponente

des Totholzes

im Nationalpark sowie

die Zusammenhänge zwischen

unterschiedlichen Totholzsituationen

und Artenvielfalt

untersuchen. Die

Führung startet in der reichbestückten

Käfersammlung

der Spiegelauer Nationalpark-Infostelle,

die einen

ersten Eindruck von der Vielfalt

Totholz-bewohnender

Insekten vermittelt, die wiederum

Lebensgrundlage für

viele weitere Lebewesen ist.

redcr

Auf dem Foto die teilnehmenden Kinder mit dem Trainerstab des TSV Waldkirchen und Annette Eder vom

Mitsponsor Serkem. Foto: MuW/m.wagner

Waldkirchen. „Das Fußballcamp

ist die drei Tage sehr

erfolgreich verlaufen. Wobei

ich erfolgreich dahingehend

verstehe, dass sich keiner verletzt

hat und es allen Teilnehmern

sehr gefallen hat. Wir

hatten insgesamt 77 Teilnehmer,

darunter sieben Mädchen

und sieben Torhüter“, so

Martin Volkmer, 1. Vorstand

des Fördervereins Sportstättenbau

im TSV Waldkirchen.

Durch die Hilfe der Sponsoren

konnte man zum einen wieder

fünf Freiplätze für das Kinderheim

in Büchlberg realisieren

und zum anderen ein gefördertes

Familienprogramm

anbieten. Ebenso können

finanziell schwächere Familien

einen Zuschuss aus dem

Fördertopf beantragen.

Der Wettergott war den Teilnehmern

wieder einmal

sehr gnädig gestimmt und

so konnte fast alles trocken

über die Bühne gehen. Auch

der Besuch im Kletterwald

Waldkirchen war von gutem

Wetter begleitet. Für die Kids

die nicht in den Kletterwald

gehen wollten, wurde eine

kleine Kinderolympiade mit

verschiedenen Spielen angeboten.

Der Sonntag stand im

Zeichen des Abschlussturniers,

bei dem sehr viele Eltern

anwesend waren. Vor dem

Turnier konnten sich die Kids

noch die Wadeln von Physiotherapeutin

Franziska Gebauer

massieren lassen. Dieses

Angebot wurde sehr gut

angenommen, da die Beine

nach drei Tagen schon etwas

müde waren. Zur Siegerehrung

erschienen schließlich

Waldkirchens 1. Bürgermeister

Heinz Pollak und die stellvertretende

Landrätin Renate

Cerny.

redcr

„Bock auf Rock“ jetzt drei Tage mit Oktoberfestparty

In Tracht ist der Eintritt frei

Straßkirchen. Seit über zehn

Jahren heißt es im Herbst, wer

hat „Bock auf Rock“, wenn

auf dem Kaiserparkplatz im

Gewerbegebiet direkt neben

der B 12 die riesige Jugendparty

veranstaltet wird. Immer

dabei ist die Kult-Band „Ryan

Eden“.

Highlights ohne Ende

Doch heuer haben die Verantwortlichen

um JU-Ortschef

und Gemeinderat Matthias

Bredemeier sich einen neuen

Gag einfallen lassen.

Den Anfang macht nämlich

am Freitag, 26. September

eine große Oktoberfestparty

mit DJ „Woodee“.

Wer hier in Tracht kommt, hat

freien Eintritt.

Live in Concert heißt es am

Samstag, wenn „Ryan Eden“

den Rockfans einheizt. Wer

nach diesen zwei Highlights

noch nicht genug hat, oder

wer einfach nur gemütlich

sein Bier trinken und Brotzeit

machen will, hat dazu am 3.

Tag, dem Sonntag ab 10.30

Uhr Gelegenheit beim erstmals

angebotenen JU-Frühschoppen.

Näheres auf

www.bock-auf-rock.info. sl

Die Macher der JU Salzweg-Straßkirchen um den Vorsitzenden Matthias Bredemeier (3.v.r.) und den Ehrenvorsitzenden

und Gründer von „Bock auf Rock“ Josef Heisl jun. (li.). (v.li.) Schatzmeister Christopher Raab,

Ortsvize Stefanie Heisl, Stefanie Schenk, Gregor Strasser und Michael Rosenberger.

Foto: Heisl


FUNDGRUBE

13

Briketts - Pellets

Brennholz

Tel. 0151 57810737

Brennholz

BRENNHOLZ ofenfertig

Zu verschenken

1 weiße Einbau-Gußbadewanne

gegen Selbstabholung zu versch.

Tel. 08582/1277

Äpfel, Birnen, Zwetschgen zu

versch. vom Baum + Fallobst

Tel. 0175/3605274

Dachziegel teilweise noch zu

verwenden Tel. 0175/3605274

Tel. 0160 187 2301 oder 0160 800 1312

Stellenmarkt

Kaufgesuche

Suche Auto o. TÜV

Tel. 08554/9442806

www.dieneuewoche.de

Dienstleistungen

Ich poliere Ihren Marmor,

Terrazzo, Stein, Reinigung

u. Imprägnierarbeiten,Steinsanierung,

Terrassenreinigung

Mobil: 0173/3160861

Ab sofort oder nach Vereinbarung

Ab sofort oder nach Vereinbarung suchen wir folgende

suchen wir folgende Positionen m/w

Positionen m/w

• Rezeptions- und Reservierungsmitarbeiter

• Chef de Rang

Rezeptions- und Reservierungsmitarbeiter

Chef • Commis de Rang de Rang

Commis de Rang

Chef

• Chef

de Partie

de Partie

Jungkoch

• Jungkoch

Leitung unserer Wellness- und Kosmetikabteilung (mitarbeitend)

Masseur • Leitung / Fitnesstrainer unserer Wellness-

Großzügige und Kosmetikabteilung Personalwohnungen werden gerne (mitarbeitend)

zur Verfügung gestellt

• Masseur / Fitnesstrainer

Hotel Angerhof, Inh. Franz Wagnermayr

Am Anger 38, 94379 St. Englmar

T. 09965-1860, marketing@angerhof.de

hotel@angerhof.de

www.dieneuewoche.de

Großzügige Personalwohnungen

werden gerne zur Verfügung gestellt

Hotel Angerhof, Inh. Franz Wagnermayr

Am Anger 38, 94379 St. Englmar

T. 09965-1860

marketing@angerhof.de

hotel@angerhof.de

Vermietung / Gesuche

WHG 130 m2 ab 01.11.14 Nähe Saldenburg

zu verm. Tel. 0173/3906115

2 Zi-WHG: 50 m2, 4. OG, Aufzug,

Balkon, Kellerr., Hallenbad, Oberkreuzberg

neu möbl. zu vermieten

WM 280,- € Tel. 0173/1425717

Grafenau: Laden/Büro ca. 50 m²

günstig zu verm.

Tel. 08555/1462 o. 0170/2011986

Schönberg-Kirchplatz: 2 Zi. WHG,

43 m², EBK an einzelne Person zu

verm. KM 145,- € Tel. 08554/624

Grafenau/Haus i. Wald: Sonn.

3-4 Zi-Wohnung, 118 m², ebenerdig,

neu renoviert, Garten

Tel. 0151/70105804

Su. 2-3 Zi-WHG o. kl. Häuschen,

auch renovierungsbed. im Raum

Grafenau Tel. 0160/8410556

Immobilien

Baugrund zu verk. nähe Tittling,

1.000 - 1.400 m², schöne Lage,

freie Sicht, keine Siedlung

Tel. 08504/1893 o. 0171/8857771

Verschiedenes

Jägerschule Rottal-Inn

In 3Wochen zum

JAGDSCHEIN

Ferienkursbeginn: 27. September 2014

Info: Telefon 0 8531/981870

www.jaegerschule-rottal-inn.de

FLOHMARKT

DEGGENDORF

HAFENGELÄNDE DEGGENAU

Fr., 12.09. ab 08 Uhr

Sa., 13.09. ab 14 Uhr

Info Tel.: 0170/3459935

Zu verkaufen

Wintec Dressursattel Isabell Wert

mit Chairsystem 400,- €

Tel. 0160/2595559

Elektroherd Siemens 20,- €

Tel. 08555/8690

www.dieneuewoche.de

Beilagen

Morsak Verlag, Grafenau

Metzgerei Smitka, Röhrnbach

Autohaus Platzer & Wimmer,

Hutthurm

Auto Fehr, Jandelsbrunn

Wir können Ihre Beilagen in über

2.500.000 Haushalten verteilen.

Fragen Sie einfach nach unter

Telefon 08505/86960-0

Rettungsleitstelle

Rund um die Uhr - Europaweit:

112

(ohne Vorwahl)

Ärztlicher

Bereitschaftsdienst

Deutschlandweit unter der:

116 117

KLEINANZEIGENBESTELLSCHEIN

für priv. Kleinanzeigen - Chiffrezusendung gegen € 5,-- möglich

SERVICE

Krankentransporte

Stadler

0 85 51 / 192 18

Telefon +49 (0) 85 05 / 8 69 60 - 0 oder Telefax +49 (0) 85 05 / 8 69 60 - 27

...sucht Austräger (m/w)

• Büchlberg

(Ortsbereich, Eberhardsberg u. a.

Ortsteile)

• Eppenschlag (Ortsbereich)

• Freyung

(Perlesöd, Aigenstadl, Köppenreuth,

Linden, Neureut)

• Fürstenstein (Ortsbereich)

• Grafenau

(Neudorf, Bärnstein,

Ober-/Unterhüttensölden

u. a. Ortsteile)

• Grainet

(Vorderfreundorf u. a. Ortsteile)

• Haidmühle (Ortsbereich)

• Hauzenberg

(Stadtgebiet, Bauzing, Haag,

Germannsdorf u. a. Ortsteile)

• Hinterschmiding

(Sonndorf u. a. Ortsteile)

• Hohenau (Kirchl, Saulorn)

• Mauth (Ortsbereich, Zwölfhäuser)

• Neuschönau

(Ortsbereich, Katzberg, Grünbach)

• Obernzell (Ortsbereich)

• Perlesreut (Ortsbereich, Maresberg)

• Riedlhütte (Ortsbereich, Reichenberg)

• Ringelai (Ortsbereich, Kühbach)

• Röhrnbach (Ulrichsreut, Höbersberg,

Alzesberg)

• Ruderting (Ortsbereich,

Fischhaus, Attenberg)

• Schönberg

(Ortsbereich, Eberhardsreuth

Saunstein u. a. Ortsteile)

• Spiegelau

(Klingenbrunn u. a. Ortsteile)

• St. Oswald (Ortsbereich)

• Thurmansbang (Solla)

• Thyrnau (Zwecking)

• Tiefenbach

(Allerting, Haselbach)

• Tittling

(Preming u. a. Ortsteile)

• Waldkirchen

(Ensmannsreut, Schiefweg, Stierberg

u. a. Ortsteile)

• Wegscheid

(Ortsbereich, Meßnerschlag)

• Witzmannsberg (Ortsbereich)

Interesse ? Gleich anrufen !!

Tel. 08505 / 86960-0

1 Zeile

1,35 €

2 Zeilen

2,20 €

3 Zeilen

2,95 €

4 Zeilen

3,80 €

5 Zeilen

4,60 €

6 Zeilen

5,40 €

Ab 7. Zeile je + 0,80 € je weitere Zeile - Kleinanzeigen können auch als einfacher Text eingeschickt werden - 1 Zeile entspricht 20 Zeichen

Vor-/Zuname

Straße

PLZ/Ort

Abbuchen

Scheck

bar bez.

BIC

IBAN

Bank


14 VERMISCHTES

Anzeige

Ungarischer Markt 2014 in Passau

Passauer Wandkalender 2015

Foto: CMP

Gemeinsam mit dem

City Marketing Passau

e.V. bringt die Hungaricum

Center GmbH

attraktive Akzente aus

Ungarn nach Passau.

Beim gegenseitigen Kennenlernen

von Nationen

spielt die Stadt Passau

eine besondere Rolle.

Eine gute Gelegenheit

dafür bietet der Ungarische

Markt, der vom 24.

bis 26. September jeweils

von 10 bis 19 Uhr und am

27. September von 10 bis

18 Uhr in der Bahnhofstraße

und der Dr.-Hans-

Kapfinger-Straße stattfindet.

In dieser Zeit erwartet

die Besucher ein Buffet mit

ungarischen Spezialitäten,

von Wurst über Wein bis

hin zum Kunsthandwerk

können vielfältige ungarische

Waren bewundert und

erworben werden. Das Land

Ungarn zeigt sich in seiner

bunten Pracht und lebendigen

Vielfalt. Angeboten werden

in erster Linie Produkte,

die zwar für Ungarn charakteristisch,

in Bayern jedoch

weniger bekannt sind. So

gibt es aus allen Teilen des

Landes jede Menge Spezialitäten,

Köstlichkeiten und

Leckereien. Handwerkliches

wird ebenso präsentiert

wie Hausgemachtes, deftig

Scharfes wie fruchtig Süßes.

Die Besucher können hautnah

miterleben, wie verschiedene

Gerichte, z.B Lángos,

Kürtöskalács (Kuchen)

sowie Bratkartoffel-Chips

an Ort und Stelle zubereitet

werden. Weitere angebotene

Köstlichkeiten sind ungarische

Weine und Schnäpse,

geräucherte Fleischerzeugnisse

aus dem Fleisch der

Mangalica-Schweine (besonders

cholesterinarme Wurst

und Salami), hausgemachte

Milchprodukte (z.B. Ziegenkäse

aus Valko), Marzipandesserts,

Honigkuchen aus

Veszprém und vieles mehr.

Auf dem Kunsthandwerkermarkt

sind aus Holz geschnitzte

Produkte, geflochtene

Körbe, Lederprodukte,

Kürschner Produkte, Felle,

extravaganter Schmuck aus

Budapest sowie Seifen- und

Drogerieprodukte zu finden.

Der Thyrnauer Fotograf Robert Geisler bringt nun bereits im achten Jahr den beliebten Passauer Wandkalender

heraus. Die außergewöhnlichen Bilder im Kalenderformat von 48x33 cm sind so gestaltet, dass

man diese praktisch heraustrennen und einrahmen kann. Der Wandkalender liegt ab Mitte September im

Passauer Buchhandel aus. Der Preis liegt bei 24,90 Euro und ist ein ideales Geschenk.

Foto: Privat

Waldkirchen. Der VdK-Ortsverband

Waldkirchen war

am 3. September mit 58 Teilnehmern

im Rahmen eines

Tagesausflugs zum Königssee

unterwegs. Um 10 Uhr gab

es einen kurzen Halt in Laufen

und eine kostenlose Brotzeit

für alle Teilnehmer mit

Kaffee, Kuchen, Knacker und

Rosswürsten, dann ging es gestärkt

weiter Richtung

Berchtesgaden und zum

Königssee. Bei regenfreiem

3

VdK -Ausflug zum Königssee

58 Teilnehmer bei Fahrt des Waldkirchner Ortsverbands

Wetter konnten sich die Teilnehmer

selbst aussuchen, ob

sie mit dem Schiff nach St.

Bartholomä das Trompetenecho

vom Königssee hören

wollten, oder ob sie mit der

etwas in die Jahre gekommenen

Jennerbahn auf den

Hausberg vom Königssee in

1874 Meter hoch gelegenen

Jenner fahren wollten.

Die Schifferlfahrer waren

begeistert vom Echo und die

Bergfans von der superschönen

Aussicht auf die Bergmassive

über den Wolken. Also

wieder einmal ein wunderbarer

Ausflug der VdKler, der

auf der Heimfahrt mit einem

Abendessen im Gasthaus

Hummel in Stammham abgeschlossen

wurde. Gegen 21

Uhr waren wieder alle gesund

und glücklich, allerdings auch

schon etwas müde, in Waldkirchen

zurück.

red


VERMISCHTES

15

Fotowettbewerb: Die Neue Woche und

Foto Hintermann suchen Ihr schönstes Urlaubsfoto

Liebe Leser,

Ende August erhielten wir einige

Male Post mit ungefähr diesem

Wortlauf. „Liebe Redaktion!

Ich bin gerade auf Ibiza

und wollte nur herzlich grüßen.

Unterkunft passt, weißer

Strand (heiße Chicas inklusive),

die Paella ist ganz vortrefflich.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr

Leser XYZ“. Ja, und so etwas

goutieren Sie dann im dicken

Wollpullover vorm PC sitzend!

Während sich draußen Dunstschwaden

mit tiefliegenden

Wolken und Regenschauern

ein Wettrennen liefern.

Redaktionsleiter Russ seufzte

„November im August. Und

ich muss heute noch mit dem

Hund raus.“, die Kolleginnen

Krückl und Madame Weiberratsch

knobelten aus, wer

die nächste Kanne Ingwertee

kocht, Kulturburschi Schmidt

und Kollege Frechdachs elogierten

übers ‚Matthias Claudius-Wetter’:

Und aus den Wiesen

steiget, der weiße Nebel

wunderbar. Na, die zwei haben

gut lachen. Aber bei Ihnen, liebe

Leser, war’s mal wieder richtig

Sommer? Dann wollen wir

Beweisfotos sehen! Ihre Fotos.

Egal, ob Ihnen das Wetter die

Urlaubszeit auch so verhagelt

hat, wie oben geschildert,

oder ob Sie Sonne satt

tankten und uns ein wenig

davon in die Redaktion schicken

möchten. Egal ob Sie in

Mitterfirmiansreut, Mecklenburg,

Mailand oder auf den

Maui-Inseln Mokuhuki und

Mokupipi urlaubten, auf den

Spuren der Mamelukken-Sultane

wandelten oder in einer

mongolischen Jurte übernachteten

– wir wollen das sehen!

Bitte schicken Sie uns Ihre

schönste Urlaubsimpression

als Digitalfoto im JPEG-Format

an folgende E-Mail-Adresse:

redaktion@muw-zeitschriftenverlag.de.

Und bitte dazu

schreiben, wo das Bild aufgenommen

wurde, gern auch,

mit welcher Kamera.

Zu gewinnen gibt es für den

Sieger ein Leinwandfoto im

Format 60x80 cm plus ein

Fotobuch Ihrer schönsten

Urlaubsfotos im Gesamtwert

von 110.- Euro, zur Verfügung

gestellt von Foto

Hintermann, Waldkirchen.

Einsendeschluss ist der 24.

September 2014. Name und

Anschrift nicht vergessen!

Eine Auswahl der schönsten

Bilder präsentieren wir

Ihnen in der Ausgabe 41. In

freudiger Erwartung Ihrer

Sommererinnerungen,

Ihre Redaktion der Neuen

Woche

Ein starkes Stück Heimat.

Zielgenau Prospektverteilung

www.muw-zeitschriftenverlag.de

2. Karate Club

Bayerwald trainiert

in Freyung

ab sofort in neuen

Unterrichtsräumen

Freyung. Ab dieser Woche

startet der 2. Karate Club

Bayerwald Freyung in die neue

Trainingssaison. Diese beginnt

dann in neuen Unterrichtsräumen.

Ein Umzug wurde notwendig,

weil der bisherige Vermieter

die Räume nicht mehr

zur Verfügung stellen konnte.

Bereits ab April machten sich

die Verantwortlichen auf die

Suche nach einer neuen Möglichkeit,

um die Karatestunden

in Freyung auch weiterhin zu

den bekannten Zeiten anbieten

zu können.

„Wir haben nun die besten

Bedingungen, um den Trainingsbetrieb

mit unserem

professionellen Trainerteam

durchführen zu können“,

meint Paul Gruber, Standortleiter

in Freyung. „Die Räumlichkeiten

bieten für die

Trainingsstunden vielerlei Vorteile,

da das Programm immer

wieder erweitert werden kann.

So startet bereits Anfang

Oktober ein spezieller Lehrgang

im Bereich Selbstverteidigung“,

sagt Gruber weiter.

Die Adresse des neuen Standortes:

Dojo Freyung, Geyersberger

Str. 14, Freyung. Zur

Beantwortung offener Fragen

steht die Mitgliederbetreuung,

Tel. 09928/903550

oder www.karate-frg.de zur

Verfügung.

redcr


16 VERMISCHTES

Restaurant · Biergarten · Reiten

zw. Grafenau u. Haus i. Wald · Tel. 08552/4937

Radikal

REDUZIERT!

z.B.:

SR 50 R

JETZT BEI IHREM HÄNDLER!

Hochwegen 3 • 94142 Fürsteneck

Tel. 08555/237 • Fax 08555/4522

www.landtechnik-hans-bauer.de

Herausgeber:

M

UND

M

400,- €

Street

1.990,- €

ZEITSCHRIFTEN-

VERLAG FÜR

MARKETING UND

WERBUNG GmbH

sparen

Goldener Steig 36

94116 Hutthurm

Registergericht Passau HRB 1259

USt-ID-Nr. DE 172513050

Tel. +49/8505-86960-0

Fax +49/8505-86960-27

eMail@muw-zeitschriftenverlag.de

www.muw-zeitschriftenverlag.de

Redaktion:

Christian Russ, Redaktionsleitung,

und verantwortlich für den Inhalt

Anzeigenleitung und verantwortlich

für den Anzeigenteil:

Matthias Wagner

Verantwortlich für den Vertrieb:

Brigitte Egger

Geschäftsführer:

Matthias Wagner

Satz&Grafik

MuW Zeitschriftenverlag

Druck:

OÖN Druckzentrum

GmbH&Co.KG-Linz

Der Nachdruck ist nur mit schriftlicher

Genehmigung des Verlages gestattet.

Für unverlangt eingesandtes Text- und

Bildmaterial wird keine Haftung übernommen.

Wichtiger Hinweis: Alle vom Verlag

gestalteten Anzeigen sind urheberrechtlich

geschützt. Ihre Verwendung in anderen

Medien kann nur mit Genehmigung des

Verlages erfolgen. Dieses gilt auch für bestehende

Materialien des Kunden, die weiter

verarbeitet wurden. Bei Zuwiderhandlung

können rechtliche Schritte wegen Urheberrechtsverletzung

eingeleitet werden.

Braunschützen richten 47. Gauschießen aus

Geschossen wird vom 14. bis 27. September

Schützenmeister Johann Rodler (v.re.) und sein Stellvertreter Walter Küblböck, hier im Anschlag mit Vizelandrat

Raimund Kneidinger, freuen sich schon auf das 47. Gauschießen.

Foto: Heisl

Straßkirchen. Das 47. Gauschießen

des Schützengaues

Passau Stadt und Land findet

vom 14. bis 27. September

im Schützenheim der Braunschützen

in Straßkirchen statt.

Damit bekam der erfolgreiche

Schützenverein, der sich

besonders der Jugendarbeit

Verlag und Agentur

Corporate-Design

Kampagnen

Direktmarketing

Corporate-Website

CMS-Entwicklung

Printwerbung

Social Media ......

verschrieben hat, zu seinem

55. Gründungsjubiläum diese

Großveranstaltung zugesprochen.

Jetzt hofft Schützenmeister

Johann Rodler auf

eine recht zahlreiche Teilnahme

aus den vielen Vereinen

des Schützengaues.

Vor genau 25 Jahren haben

Foto: privat

die Braunschützen ihr letztes

Gauschießen abgewickelt.

Damals zur hohen Zufriedenheit

der Verantwortlichen des

Schützengaues. Jetzt werden

die Schützenschwestern und

Schützenbrüder wieder nach

Straßkirchen pilgern und in

allen Altersklassen mit Luftge-

wehr und Luftpistole den Wettkampf

um die wunderschönen

Scheiben und die Geldpreise

aufnehmen. Schirmherr und

1. Bürgermeister Josef Putz

lobt in seinem Grußwort die

Schützen dafür, dass durch sie

ein wertvoller Teil unserer Tradition

und Kultur, vor allem

die Liebe zur Heimat, erhalten

bleibe. Gauschützenmeister

Michael Hirschenauer

bezeichnet die Braunschützen

als festen Bestandteil im

sportlichen und gesellschaftlichen

Leben der Schützen im

Passauer Land. Er fordert deshalb

eine hohe Beteiligung.

Geschossen wird täglich von

18 bis 22 Uhr, am Sonntag 14.

September nach der Standeröffnung

von 14 bis 19 Uhr.

Die Siegerehrung findet am

Samstag, 4. Oktober, im Veranstaltungssaal

Straßkirchen

statt. Voranmeldungen über

Tel. 08505/2165 oder E-Mail

schreiner.erich@t-online.de

sl

4 HEIMATWIRTSCHAFT - WAS GIBTS NE

Finsterau. Fischsemmeln

und Steckerlfisch, Forelle

geräuchert und gebraten

– damit locken die Fischerzeuger

in Niederbayern am

14. September ab 10 Uhr ins

Freilicht-museum Finsterau.

Traditionell ist an diesem

Frühherbst-Sonntag nicht

Steckerlfischtag im

Freilichtmuseum Finsterau

9. Niederbayerischer Fisch- und Erntedankmarkt am Sonntag den 14. September

nur Fischmarkt, sondern auch

andere Ständler bieten bunte

Ware zu einem vorzeitigen

Erntedank.

An den Marktständen

im Museum findet man

z. B. herbstliche Kränze,

handgemachter Glasschmuck,

Töpfer- und Korbwaren.

Zum täglichen

Gebrauch gibt es handgefertigte

Bürsten und Holzbrettchen,

zum Wohlfühlen

ätherische Öle und verschiedene

Kräuterprodukte.

Im kulinarischen Angebot

sind außer der „Forelle aus

Niederbayern“, der Marke

des Fischerzeugerrings,

böhmische Lebkuchen. Zum

kräftigen Backfischdunst über

dem Museumsgelände wird

sich der Duft von frischem

Anzeige

Holzofenbrot und von Fettgebackenem

mischen. Die leckeren

Auszog’nen und Strizal

gibt es im Austragshaus am

Petzi-Hof. Im Tanzerhof werden

tschechische Brotspezialitäten

angeboten.

Auch in diesem Jahr gibt

es wieder eine tolle Bastelaktion

für Kinder. Weiteren

Zeitvertreib bieten die Museums-Spielplätze.

Die Gastronomie

im Museum lädt zu

Erfrischungen und Fischgerichten.

Termin: Sonntag, 14. September,

ab 10 Uhr. Der Steckerlfischtag

ist eine Gemeinschaftsveranstaltung

des

Fischerzeugerrings Niederbayern

e. V. und des Freilichtmuseums

Finsterau. kk


VERMISCHTES

17

BRANCHENSPIEGEL

Betriebsurlaub bis 18.09.2014

Ab 19.09. sind wir wieder für Sie da.

Mo. Ruhetag • Di. - Sa. 17 - 23 Uhr

So. und Feiertage 11.30 - 14.00 und 17.00 - 22.00 Uhr

www.hacklberg.de

www.hacklberg.de

Goldener Steig 1

94133 Röhrnbach

Tel. 08582/8635

Büchlberg-Saderreut

Tel. 08505 6284

www.hasenoehrl-bikes.de

E-BIKES VON

HASENÖHRL

» E-BIKE

IST

FREUDE PUR «

Elektronik

Elektro Meisl

elektro.meisl@t-online.de · www.Elektro-Meisl.de

Elektroinstallation · Werkzeuge · Maschinen

Techn. Artikel · Kundendienst-Stützpunkt für Atlas-Copco,

AEG, Makita Werkzeuge

Wotzmannsreut 7, 94065 Waldkirchen

( 08581 / 2117, Fax 2346

Sanitätshäuser

Sanitätshaus Fürst GmbH

Kl. Klingergasse 10 • 94032 Passau • ( 0851/931430

Fil. Schwarzmaierstr. 10a • 94481 Grafenau ( 08552/671

Sanitätshaus Mais

Passau • Josef Großwald-Weg 1

( 08 51 / 988 28 - 0

Filialen: Pocking • Osterhofen • Vilshofen • Waldkirchen

Kino-Programme für Donnerstag 11.09.14 – Mittwoch 17.09.14

Super-Kino-Dienstag: Jeder Tag ist Kino-Tag, aber am Dienstag ist es günstiger!

SPECIALS

Mo. (15.09.): 20.15 Uhr

SNEAK PREVIEW

Mi. (17.09.): 20.00 Uhr

Ladies First Preview:

WALKING ON SUNSHINE

Mi. (17.09.): 20.00 Uhr

Echte Kerle Preview:

SIN CITY 2: A DAME TO KILL FOR in 3D

NEUSTARTS

Tägl.: 16.35 + 18.20 + 20.30 (Mo. 20.35) + 22.40 Uhr

SEX TAPE

Tägl.: 18.35 + 20.35 (Mo. 20.00) + 22.40 (Mi. 22.15) Uhr

KATAKOMBEN

Tägl.: 13.20 + 14.55 Uhr

DIE BIENE MAJA – DER KINOFILM in 3D

Tägl.: 13.20 (Mi. 14.00) + 15.35 Uhr

DIE BIENE MAJA – DER KINOFILM

FILMPROGRAMM

Tägl.: 16.55 (Mi. 18.00) + 18.45 (Mi. nicht 18.45)

+ 20.25 + 22.40 Uhr – 2. Woche

HERCULES in 3D

Tägl.: 17.30 + 20.00 + 22.30 Uhr – 2. Woche

ERLÖSE UNS VON DEM BÖSEN

Tägl.: 22.30 Uhr – 2. Woche

ANOTHER ME – MEIN ZWEITES ICH

Tägl.: 17.20 + 19.55 + 22.30 Uhr – 3. Woche

GUARDIANS OF THE GALAXY in 3D

Tägl.: 13.45 Uhr – Neu

GUARDIANS OF THE GALAXY

Tägl.: 15.35 + 17.45 + 19.55 + 22.05 Uhr – 3. Woche

DOKTORSPIELE

Tägl.: 17.20 Uhr – 3. Woche

CAN A SONG SAVE YOUR LIFE?

Tägl.: 19.40 (außer Mo. + Mi.) Uhr – 4. Woche

THE EXPENDABLES 3

Tägl.: 20.30 (außer Mi.) Uhr – 5. Woche

LUCY

Tägl.: 16.15 Uhr – 5. Woche

SAPHIRBLAU

Tägl.: 17.40 Uhr – 6. Woche

PLANET DER AFFEN: REVOLUTION in 3D

Tägl.: 15.20 Uhr - 6. Woche

STEP UP: ALL IN in 3D

Tägl.: 15.05 + 22.15 Uhr – 7. Woche

22 JUMP STREET

KINDERKINO

Tägl.: 13.30 + 15.25 Uhr

LOLA AUF DER ERBSE

Tägl.: 13.20 Uhr – 5. Woche

PLANES 2: IMMER IM EINSATZ in 3D

Wir lieben Kino................

KINO-PROGRAMME

CINEPLEX PASSAU

Tel.: 0851/9883550 oder 0851/752815 oder 0851/2655

Tägl.: 15.00 (Mi. 16.00) Uhr – 8. Woche

DRACHENZÄHMEN LEICHT

GEMACHT 2 in 3D

1

Tägl.: 13.30 Uhr – 8. Woche

DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 2

Tägl.: 13.40 Uhr – 14. Woche

TINKERBELL UND DIE PIRATENFEE

Tägl.: 13.40 Uhr – 24. Woche

RIO 2 – DSCHUNGELFIEBER

METROPOLIS

Tel.: 0851/752815 oder 0851/9883550

NEUSTART

Tägl.: 16.15 + 20.10 (Mi. 18.10) / Fr. + Sa. auch 22.30 Uhr

MAPS TO THE STARS

FILMPROGRAMM:

Tägl.: 18.05 (außer Mo. + Mi.) / Mo. 20.00 / Mi. 20.10 Uhr – 2. Woche

Englische Originalfassung:

GUARDIANS OF THE GALAXY

Tägl.: 20.00 (Mo. 18.05) Uhr – 4. Woche

MADAME MALLORY UND

DER DUFT VON CURRY

Tägl.: 16.20 + 18.30 + 20.30 / Fr.+ Sa. auch 22.30 Uhr – 8. Woche

MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER

Tägl.: 18.15 Uhr – 9. Woche

WIR SIND DIE NEUEN

Tägl.: 16.15 Uhr – 14. Woche

DAS SCHICKSAL IST EIN MIESER VERRÄTER

Do. – Mo.: 14.30 Uhr –6. Woche

GOTT VERHÜTE!

Fr. + Sa.: 22.30 Uhr – 17. Woche

HINTERDUPFING

KINDERKINO

Do. – Mo.. 14.30 Uhr – 10. Woche

RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN

Do. – Mo.: 14.30 Uhr – 17. Woche

DAS MAGISCHE HAUS

SCHARFRICHTER

Tel.: 0851/752815 oder 0851/9883550

Special/Filmreihe im Scharfrichterkino

Fr. 19.00 / Sa. 23.30 / Di. 21.00 / Mi. 19.00 Uhr – Neu

Reihe „Clint Eastwood“:

IN THE LINE OF FIRE –

DIE ZWEITE CHANCE

Di. 19.00 Uhr – 5. Woche

Reihe „Sommer-Tipp“:

EINE GANZ RUHIGE KUGEL

Do. 21.30 / Fr 21.15 / Sa. 19.00 / Mi. 21.15 Uhr

SONG FROM THE FOREST

Fr. 23.00 / So. + Mo. 21.30 Uhr – 2. Woche

DIE GROSSE VERSUCHUNG –

LÜGEN BIS DER ARZT KOMMT

Do. 19.00 / Sa. 21.00 / So. + Mo. 19.00 Uhr – 3. Woche

DIE GELIEBTEN SCHWESTERN

CINEPLEX FREYUNG

Tel.: 0851/98835544

SPECIALS

Mo. (15.09.): 20.15 Uhr

SNEAK PREVIEW

Lassen Sie sich überraschen!

Eintritt nur 4,50 € / Aktion:

2 Veltins V+ zum Preis von einem

Mi. (17.09.): 20.00 Uhr

Echte Kerle Preview:

SIN CITY 2: A DAME TO KILL FOR in 3D

Tägl.: 18.20 / Do. + Di. auch 20.30 Uhr

CineplexART: MADAME MALLORY UND

DER DUFT VON CURRY

NEUSTARTS:

Tägl.: 15.00 + 16.40 + 20.40 / Fr. + Sa. auch 22.40 Uhr

SEX TAPE

Do. – Mo.: 13.20 Uhr

DIE BIENE MAJA – DER KINOFILM in 3D

Tägl.: 15.15 Uhr

DIE BIENE MAJA – DER KINOFILM

FILMPROGRAMM

Tägl.: 17.10 + 19.00 / Fr. + Sa. auch 22.25 Uhr – 2. Woche

HERCULES in 3D

Tägl.: 20.25 (außer Do. + Di.) / Fr. + Sa. auch 22.25 Uhr – 2. Wo.

ERLÖSE UNS VON DEM BÖSEN

Tägl.: 17.30 (Do. + Fr. nicht 17.30) + 20.00 (Mo. + Mi. nicht

20.00) Uhr – 3. Woche

GUARDIANS OF THE GALAXY in 3D

Tägl.: 15.05 + 17.00 + 20.25 / Fr. + Sa. auch 22.45 Uhr – 3. Wo.

DOKTORSPIELE

Do. + Fr.: 17.30 Uhr – 4. Woche

THE EXPENDABLES 3

Tägl.: 18.45 (außer Do. + Mo. + Di.) Uhr – 5 Woche

LUCY

Do. + Mo. + Di.: 18.45 Uhr – 4. Woche

MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER

KINDERKINO

Do. – Mo.: 13.20 Uhr - 5. Woche

PLANES 2: IMMER IM EINSATZ

Do. – Mo.: 13.30 Uhr – 8. Woche

DRACHENZÄHMEN LEICHT

GEMACHT 2 in 3D

Tägl.: 15.30 Uhr – 8. Woche

DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 2

Do. – Mo.: 13.20 Uhr – 14. Woche

TINKERBELL UND DIE PIRATENFEE

www.cineplex.de

www.muw-zeitschriftenverlag.de


18 SCHULANFANG

Anzeige

Schulanfang

Am 16. September geht´s wieder los!

Für alle KINDER zum Schulanfang

vom 11. bis 20.09.2014

20 %

RABATT

auf die gesamte

HERBST/WINTERWARE*

*außer auf bereits reduzierte Ware.

RÖHRNBACH

MARKTPLATZ 9

SCHUHGESCHÄFT

08582/603

So sind Kinder gut zu Fuß

Kinderschuhe müssen nicht

nur „irgendwie passen“. Sie

sollen wie angegossen sitzen,

ohne den Fuß einzuengen,

und zehn bis zwölf Millimeter

länger sein als der Fuß. Kurze

Schuhe können dagegen den

Fuß schädigen. Der Schuh darf

nicht zu eng, aber auch nicht zu

weit sein, und die Ferse benötigt

einen ordentlichen Halt.

Erwachsene wissen: Nebensächlichkeiten

sind das keinesfalls.

Der österreichische Traditionshersteller

Legero etwa

1




hat mit seiner Kinderschuhmarke

namens „Superfit“ auf

diese Anforderungen reagiert:

Nichts darf fehlen, um dem Fuß

seinen optimalen Sitz, Stütze

und Halt zu geben. Keine

geringe Herausforderung und

eine Gratwanderung zwischen

„zu fest“ und „zu locker“. Man

entschied sich deshalb für das

sogenannte WMS-System: Zur

bestmöglichen Passung werden

viele Modelle in mehreren

Varianten (weit, mittel und/

oder schmal) gefertigt. 1

Mein

1. Schultag

An alles gedacht?

Schuluntersuchung absolviert,

Ranzen gekauft, Turnbeutel

gepackt und Schultüte gebastelt…

Die Brille

über

Mathe

sehen?

Sportunterricht

Schwimmunterricht

besser

erwirklichen.

immt Ihr Kind

ie wichtig die

n ist. Denn: Je

eller lässt

r

nd mit hochwerrgestellt,

dass Ihr

konzentriert

tig einschätzen

e

ers

Ihr

t

en

Wer gut sieht, lernt besser

Mein

1. Schultag

An alles gedacht?

Ranzen Turnbeutel Schultüte

Die Die richtige richtige Brille Brille

für Ihr für Kind Ihr Kind

Brille!

…und …und kann kann später seine Berufsträume verwirklichen. verwirklichen.

• Die Brille • Die sollte Brille robust sollte und robust bruchsicher und bruchsicher sein. sein.

Damit es beim Toben nicht zu Verletzungen kommen

Damit es beim Toben nicht zu Verletzungen kommen

Mehr als 90% seiner Sinneseindrücke nimmt Ihr Kind

kann, sind Kunststoffgläser die bessere Wahl.

Mehr als 90% seiner Sinneseindrücke nimmt Ihr Kind

kann, sind Kunststoffgläser die bessere Wahl.

über die Augen Die auf. Das richtige unterstreicht, wie wichtig Brille die

• Sie sollte leicht und dünn sein, damit es keine

über Früherkennung die Augen auf. möglicher Das unterstreicht, Sehschwächen wie ist. Denn: wichtig Je die

Druckstellen • Sie sollte gibt. leicht und dünn sein, damit es keine

Früherkennung früher diese erkannt möglicher werden, Sehschwächen desto schneller ist. lässt Denn: Je

• Eine kratzbeständige Druckstellen Veredelung gibt. sorgt für

für Ihr Kind

früher sich diese eine passende erkannt Lösung werden, finden. desto schneller lässt

längere • Eine Haltbarkeit. kratzbeständige Veredelung sorgt für

sich eine passende Lösung finden.

• Eine gute längere Entspiegelung Haltbarkeit. verbessert den Sehkomfort

Eine Kinderbrille • sollte Die Brille perfekt sollte passen robust und mit und hochwertigen

Gläsern bestückt

bruchsicher sein. • Ideal


ist

Eine

100%tiger

gute Entspiegelung

UV-Schutz – denn

verbessert

Kinderaugen

den Sehkomfort

Eine Kinderbrille sollte Damit sein.

perfekt es So beim ist sichergestellt,

passen Toben und nicht dass

mit hochwertigen

Gläsern bestückt kann, sein. sind So Kunststoffgläser ist sichergestellt, die dass bessere Ihr Wahl.

zu Ihr Verletzungen kommen sind besonders empfindlich.

• Ideal ist 100%tiger UV-Schutz – denn Kinderaugen

Kind beim Sehen nicht ermüdet, dass es konzentriert

bleibt und auch Verkehrssituationen richtig einschätzen

Natürlich soll

sind

die

besonders

Brille auch cool

empfindlich.

aussehen, damit Ihr

Kind kann. beim Sehen • nicht Sie sollte ermüdet, leicht dass und es dünn konzentriert sein, damit es keine Kind sie gerne trägt.

bleibt und auch Verkehrssituationen Druckstellen gibt. richtig einschätzen

Natürlich soll die Brille auch cool aussehen, damit Ihr

kann. • Eine kratzbeständige Veredelung sorgt für Haben Sie Kind Fragen sie gerne zur richtigen trägt. Brille für Ihr Kind?

längere Haltbarkeit.

Wir beraten Sie gerne!

• Eine gute Entspiegelung verbessert den Sehkomfort Haben Sie Fragen zur richtigen Brille für Ihr Kind?

Die richtige Brille

• Ideal ist 100%tiger UV-Schutz – denn Kinderaugen Wir beraten Sie gerne!

sind besonders empfindlich.

für Ihr Kind

• Die Brille sollte Natürlich robust soll und die bruchsicher Brille auch sein. cool aussehen, damit Ihr

Damit es beim Kind Toben sie gerne nicht zu trägt. Verletzungen kommen

kann, sind Kunststoffgläser die bessere Wahl.

• Sie sollte leicht Haben und Sie dünn Fragen sein, zur damit richtigen es keine Brille für Ihr Kind?

Druckstellen Wir gibt. beraten Sie gerne!

• Eine kratzbeständige Veredelung sorgt für

längere Haltbarkeit.

• Eine gute Entspiegelung verbessert den Sehkomfort

• Ideal ist 100%tiger UV-Schutz – denn Kinderaugen

sind besonders empfindlich.

Natürlich soll die Brille auch cool aussehen, damit Ihr

Kind sie gerne trägt.

Haben Sie Fragen zur richtigen Brille für Ihr Kind?

Wir beraten Sie gerne!

O(

¯

O

(

DIE SCHULE BEGINNT!

Starten Sie gut vorbereitet ins neue Schuljahr!


Schulhof

Schule macht Spaß! Na klar, vor allem mit der optimalen Ausrüstung. Kinder meistern in der

Schule jede Menge neuer Herausforderungen und Abenteuer, Tag für Tag. Sehen spielt hierbei

eine sehr große Rolle: Egal, ob es sich um Lesen, Rechnen, Turnen oder das Toben auf dem

Pausenhof handelt – mehr als 90% der Sinneseindrücke nehmen Kinder über die Augen war.

Schlechtes Sehen kann hierbei schnell zur Spaßbremse werden! Die richtige Brille unterstützt Ihr

Kind in jeder Lebenslage – denn wer gut sieht, lernt besser, kommt weiter und ist zudem vor

gefährlicher UV-Strahlung geschützt.

94051 Hauzenberg • Im Tränental 12 • Telefon 08586 -1270

94107 Untergriesbach • Hauzenberger Straße 3 • Telefon 08593-9385336

e-mail: info@knon-online.com www.knon-online.com

Anzeige


Eine Hörminderung ist keine

typische Alterserscheinung. Von

1.000 Neugeborenen kommen ein

bis zwei Kinder mit einer Hörminderung

auf die Welt. Auf der Suche

nach einer Hörlösung für die kleinen

Weltentdecker ist der Leitsatz,

dass Kinder keine kleinen Erwachsenen

sind besonders wichtig, da

die individuellen Kinderbedürfnisse

berücksichtig werden müssen. Diese

Gedanken verfolgt der Schweizer

Hörgerätespezialist Phonak seit

über 40 Jahren mit seinen Hörlösungen

speziell für Kinder.

SCHULANFANG 191

Hörlösungen speziell für Kinder

Weil Kinder keine kleinen Erwachsenen sind

Phonak Sky Q – die neue Kinderhörlösung

„Nicht nur die Größe spielt bei Kinderhörgeräten

eine Rolle, sie müssen

auch besondere Anforderungen

speziell für Kinder erfüllen“, sagt Gerhard

Stumpe Hörgeräteakustikermeister

und Pädakustiker bei Hörakustik

Stumpe. „Da Kinder noch nicht

über dasselbe Sprachvermögen wie

Erwachsene verfügen, ist es elementar

wichtig, dass das Hörgerät ihre

natürliche Sprachentwicklung optimal

fördert“, erläutert der gelernte

Hörakustikmeister. Hierzu benötigen

Kinder in jeder Entwicklungsphase

einen beständigen Zugang zu

allen Sprachlauten.

Auch wenn moderne Hörgeräte die

meisten Herausforderungen gut meistern,

gibt es noch immer einige Einschränkungen.

Das neue Kinderhörgerät

Phonak Sky Q mit der Funktion

SoundRecover überwindet diese

Grenzen und ermöglicht beispielsweise

das Hören von hochfrequenten

Sprachanteilen wie /s/, /sch/, /t/ und

/f/. Die jungen Weltentdecker können

so besser hören und verstehen und

dadurch erfolgreicher lernen und mit

ihrer Umwelt kommunizieren.

Besonders robust

Auch andere Eigenschaften des Phonak

Sky Q machen es zum perfekten

Begleiter für Kinder: So sind alle Phonak

Sky Q Modelle wasser- und staubresistent

(IP67). „Dank dem Phonak

Sky Q können Kinder mit einer Hörminderung

ebenso aktiv sein wie ihre

Spielkameraden. Sie können beim

Sport ins Schwitzen geraten oder im

Regen herumtollen, ohne dass die

Funktionsfähigkeit ihres Hörgerätes

eingeschränkt wird“, erzählt Florian

Stumpe begeistert.

Außerdem profitieren Kinder mit zwei

Hörgeräten von der Binauralen Voice-

Stream Technologie von Phonak, die

das Herzstück von Phonak Sky Q ist.

Die Binaurale VoiceStream Technologie

erfasst und vergleicht Klänge

und Signale aus der Umgebung beider

Hörgeräte. Das Signal aus dem

Hörgerät mit dem besseren Sprachsignal

wird drahtlos und in Echtzeit

auf das andere Hörgerät, das stärker

von Störgeräuschen beeinträchtigt

ist, übertragen.

Anzeige

„Beispielsweise bei Aktivitäten im

Freien, bei denen Windgeräusche

das Verstehen von Sprache erschweren,

gewährleistet die Funktion Speech

in Wind die Sprachverständlichkeit.

Sie filtert Windgeräusche heraus

und verstärkt Sprachsignale. So können

Kinder auch an einem windigen

Tag draußen spielen und dabei alles

hören und verstehen“, erläutert Florian

Stumpe.

Buntes für die Ohren

Kinder lieben bunte Farben. Daher

hat Phonak für die Sky Q Hörgeräteserie

neue und fantasievolle Farben

entwickelt. Der besondere Clou ist die

Möglichkeit zur individuellen Zusammenstellung

der Farben von Gehäuse

und Hörwinkel. „So können Kinder

das Aussehen ihrer Hörgeräte selbst

bestimmen und werden ihre individuellen

und somit ganz besonderen

Hörgeräte sicher gerne tragen“, ist

Gerhard Stumpe überzeugt.

Für jedes Kind die passende Hörlösung

Die Kinderhörgeräte Phonak Sky Q

mit der Binauralen VoiceStream Technologie

sind in vier verschiedenen

Modellen und drei unterschiedlichen

Leistungsstufen erhältlich. Somit gibt

es für jedes individuelle Kinderbedürfnis

das passende PhonakSky Q

Modell.

Der Hörexperte Alexander Stumpe erklärt die optimale Hörbarkeit von hohen Frequenzen: Neben dem erschwerten Hören in

Umgebungen mit Störgeräuschen bereitet Menschen mit einer signifikanten Hörminderung vor allem die Wahrnehmbarkeit

hochfrequenter Sprachanteile, wie z. B. die Konsonanten /s/, /sch/, /t/ und /f/ Schwierigkeiten. Die SoundRecover Technologie

von Phonak revolutioniert schon seit einigen Jahren die Hörbarkeit hoher Töne deutlich und ermöglicht Menschen mit Hörverlust

den Zugang zum vollen Hochton-Spektrum. Die Funktion SoundRecover schafft es, den wahrnehmbaren Frequenzbereich

zu erweitern, das Sprachverstehen zu verbessern und gleichzeitig die natürliche Klangqualität zu erhalten, indem diese hochfrequenten

Töne in niedrigere Bereiche, in denen die Hörbarkeit nicht oder nicht so stark beeinträchtigt ist, verschoben werden.

Durch jahrelange Weiterentwicklungen setzt die SoundRecover Funktion des Phonak Sky Q erneut Maßstäbe.

Beratung

Hörsysteme

Hörtest

Lärmschutz

Tinnitus

Pädakustik

Moderne HörgeräteTechnik aus Meisterhand

94078 Freyung 94065 Waldkirchen 94104 Tittling

Stadtplatz 11 Schmiedgasse 16 Muggenthaler Str. 18

Tel. 08551/910075 Tel. 08581/988770 Tel. 08504/923526

Fax 08551/910058 Fax 08581/988771 Fax 08504/923834

www.hoerakustikstumpe.de

K

G


20 GESUNDHEIT

Anzeige

besser schlafen - besser leben

Mühldorfer GmbH & Co. KG

Fabrikverkauf: 94145 Haidmühle, Dreisesselstr. 3

T. 08556 96000, Webshop: www.muehldorfer.com

Zwischen acht und zehn Stunden

beträgt das durchschnittliche

Schlafbedürfnis eines

Menschen.

Ein Drittel unseres Lebens verbringen

wir im Bett. Deshalb

ist die Schlafqualität besonders

wichtig, um sich richtig

erholen zu können. Das Bett

soll bequem sein und für eine

anatomisch korrekte Schlafposition

sorgen, damit wir uns

wohlfühlen. Und nur in einem

qualitativ hochwertigen Bett

ist gesunder Schlaf garantiert,

das sollte man beim Kauf stets

beachten.db

Unerfüllter Kinderwunsch!

Behandlung energetisch u. naturheilkundlich

Margret Polland • Passau • Tel. 0851/98862410

www.wohlfuehl-seminare.de

Alles rund ums Kind

Neuware +Second-Hand

für Baby und Kinderartikel

Rund ums Kleinkind

Kleinkindernährung: Hohe Eiweißzufuhr als Risikofaktor

Janine Pangratz

Jungen / Mädchenkleidung ab 50/56 -176, Kinderwägen, Buggys,

Maxi Cosis u.a. Top Marken z.B. Peg Perego, Reer, Eisbär

NEU: große Auswahl an Spielzeug Goki, Lego, Chicco uvm.

Jandelsbrunner Str. 43 - 94065 Waldkirchen

Tel. 08581/9890622 od. 0170/3543838

Montag - Samstag 9.00 - 12.00 Uhr Mittwoch - Freitag 14.00 - 17.00 Uhr

Kinderstube.waldkirchen neben K+B

www.kinderstube-waldkirchen.de

Frauenarztpraxis

Christian

Ziselsberger

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Ästhetische Botulinumtoxintherapie

Hyaluronsäureunterspritzung

Lebersbergerstr. 2

94116 Hutthurm

Tel. 08505/6767

Fax 08505/915413

E-Mail: praxis@gyn-ziselsberger.de

www.gyn-ziselsberger.de

Öffnungszeiten:

Mo bis Fr 8 - 12 Uhr, Mo 15 - 18 Uhr

Di und Do 16 - 19 Uhr

Mädchensprechstunde, 3D/4D Sono

Zuviel Eiweiß im Kleinkindalter

erhöht das Risiko für Übergewicht

in der Grundschule

– darin sind sich zahlreiche

Ernährungsexperten einig. Vor

diesem Hintergrund hat das

Forschungsinstitut für Kinderernährung

(FKE) den Einfluss

von Milch auf die Eiweißzufuhr

bei Kleinkindern untersucht.

Das Ergebnis: Der Eiweißgehalt

der Kuhmilch trägt erheblich

zu einer hohen Eiweißzufuhr

bei. Mit oftmals schwerwiegenden

Folgen für viele Kinder.

Foto: Milupa

Die Zahlen sind besorgniserregend:

Nach Ergebnissen

des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys

(KiGGS) des

Robert-Koch-Instituts in Berlin

sind bereits etwa 9 Prozent

der Kinder im Alter von

1

3 bis 6 Jahren übergewichtig.

Knapp 3 Prozent zeigen

eine Fettleibigkeit. Der hohe

Eiweißgehalt der Kuhmilch

scheint dabei eine erhebliche

Rolle zu spielen. In einer Sonderauswertung

der DONALD

Studie (Dortmund Nutritional

and Anthropometric Longitudinally

Designed Study) untersuchte

das Forschungsinstitut

für Kinderernährung jetzt die

Eiweißzufuhr aus Milch bei Kindern

im Altern von 9 Monaten

bis 3 Jahren. Das Ergebnis: Die

Eiweißzufuhr war insgesamt

1

1

Anzeige

hoch und lag durchschnittlich

2,5 fach über der Empfehlung

der Deutschen Gesellschaft für

Ernährung (DGE). Dabei verzehrten

die Kinder, die eine

eiweißreduzierte Kindermilch

bekamen, deutlich weniger

Eiweiß als die Kinder, die zum

Beispiel Kuhmilch tranken.

Demnach können eiweißreduzierte

Kindermilchen, wie von

Aptamil, die Gesamteiweißzufuhr

reduzieren. Dies ist im

Hinblick auf die Prävention

von Übergewicht im späteren

Lebensalter empfehlenswert.

Dr. Mathilde Kersting, Leiterin

des FKE: „Aus unserer Sicht

können Eiweißreduzierte Kindermilchen

einen wichtigen

Beitrag leisten, Übergewicht

im Grundschulalter vorzubeugen.“

Gleichzeitig trägt

der altersgerechte Gehalt an

wichtigen Nährstoffen in Kinder-Milch,

wie Jod, Eisen und

Vitamin D zu einer optimalen

Versorgung bei. Wie der aktuelle

Ernährungsbericht der

DGE zeigt, liegt die Zufuhr dieser

Nährstoffe bei Kleinkindern

deutlich unter den Empfehlungen.


FREIZEIT

Sport und Gaudi beim 5. Jugendtag des DJK Fördervereins

Förderverein bietet Fest für die ganze Gemeinde

21

Straßkirchen. Viel Nachwuchssport,

Gaudi und Unterhaltung

stehen beim 5. Straßkirchner

Jugendtag des Fördervereins

der DJK Straßkirchen

auf dem Programm.

Am Samstag, 13. September,

geht es auf dem DJK Sportgelände

ab 9 Uhr rund. Die

Förderer um ihren Vorsitzenden

Peter Mindl haben sich

wieder einiges Neues ausgedacht.

„Der Renner wird das

Elfmeterschießen der Vereine,

Stammtische und Dorfgemeinschaften“,

prophezeit

Mindl. Dabei muss wegen der

Chancengleichheit ohne Fußballschuhe

gekickt werden.

Das ausgiebige Sportprogramm,

bei dem sich die

Jugendmannschaften präsentieren,

beginnt um 9.30 Uhr.

Vorher eröffnet der Schirmherr,

Bürgermeister Josef

Putz, um 9 Uhr den großen

Nachwuchs-Sporttag. Fußballspiele

der Kleinsten füllen

den Vormittag. Gegen

12.15 Uhr liefert die Turnabteilung

wieder akrobatische

Einlagen. Anschließend folgen

weitere Fußballspiele

der D-, C- und der A-Jugend.

Um 17 Uhr steigt der Gaudi-

Höhepunkt mit dem Elfmeterrittern.

Anschließend spielen

die Alten Herren auf. Beim

Elfer-Schießen treten jeweils

sechs gegeneinander an, entsprechend

gibt es für den

Sieger eine Ritterplatte und

sechs Maß Bier/Alkoholfreies.

Anmeldungen unter Tel.

08505-922923 oder E-Mail

office@druckereimindl.de

bis Mittwoch. 10. September.

Natürlich haben die Organisatoren

auch schlechtem Wetter

vorgebeugt und werden ein

passendes Festzelt aufstellen

in dem im Trockenen gefeiert

werden kann. Für das leibliche

Wohl und fetzige Musik

ist ebenfalls gesorgt. Kinderschminken,

eine Hüpfburg, ein

Maltisch und Torwandschie-

ßen, 1. Preis ein Deutschlandtrikot,

runden das interessante

Programm ab. Die gesamte

Bevölkerung ist zu diesem

Tag mit Sport und Spiel sowie

gemütlichem Beisammensein

eingeladen. Der Ertrag kommt

der Nachwuchsförderung im

DJK-Sportverein zugute.

sl

Wir wünschen allen Kunden,

Freunden Wir wünschen und Bekannten allen Kunden, frohe

Weihnachten Freunden und und Bekannten ein gutesfrohe

neues Jahr!

Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Interessante Vorführungen bietet wieder die Turnabteilung beim Jugendtag

des Fördervereins.

Foto: Heisl

Anzeige

Installationen Reparaturen • Gerä

Kundendienst

Installationen • Reparaturen

TV und Satanlag

• Gerät

Kundendienst • TV und Satanlage

Alte Straße 8 1 Telefon 08553/6410

Alte Straße 8 Telefon 08553/6410

94518 Spiegelau/Palmberg Handy 0151/10 3616

94518 Spiegelau/Palmberg Handy 0151/10 3616 6

Frohe Weihnachten

und ein

glückliches neues Jahr

wünscht die Waldvereinssektion allen Mitgliedern,

Freunden Fotos: Privat

der Sektion und allen anderen Gemeindebürgern

von Spiegelau und St. OswaldRiedlhütte.

Waldvereinssektion Spiegelau-Riedlhütte

Besuchen Sie uns

am Sonntag Die

14. Vorstandschaft

September

bei der Hiagstroas in Spiegelau

Wir bieten ofenfrische

Sengzelten, Bayerwald-Schmankerl


sowie frische Bauernkrapfen,

Zimtnudeln und Zwetschgenbavesen.


Ein

Kraft M. frohes

09928/7244

Weihnachtsfest


und ein gesegnetes neues Jahr


wünschen wir unseren Kunden und Mitarbeitern.

wünschen wir unseren Kunden und Mitarbeitern.





IHR MEHRMARKENPARTNER:

IHR MEHRMARKENPARTNER:



Autohaus LINDNER

Palmberger Str. 13 ·94518 Spiegelau

Palmberger Tel.: 08553-1002 · Str. Fax: 08553-1014 13 ·94518 · www.auto-lindner.de Spiegelau


Tel.: 08553-1002 · Fax: 08553-1014 · www.auto-lindner.de


22 KFZ

KFZ-Anzeigen

Oldtimer

• Oldtimer-Gutachten

• Classic Data Bewertungen

• H-Kennzeichen (GTÜ)

Telefon 08509 91080

Reifen

Heindl WR 10163

Wir machen Werbung,

wir machen Zeitung.

www.muw-zeitschriftenverlag.de

LADEN SIE IHREN

ERFOLG EIN.

www.ploechinger.de

Warum mehr

bezahlen!

unschlagbare

Neuwagen Preise

Verkauf & Eintausch

Autohaus Kern Service LTD.

Obere Markt 9 - 94157 Perlesreut | Tel. 08555 407540

www.kern.mehrmarken.de

Bruckholzstr. 5 | 94133 Röhrnbach | Tel 08582 9795190 | Fax 08582 9795191

Neuwagen Stehsatz 3sp40

ab 9.999,– € zzgl. MwSt.*

ANGEBOT NUR FÜR GEWERBETREIBENDE

DER CITROËN BERLINGO

KASTENWAGEN. AUCH ALS

3-SITZER LIEFERBAR!

CRÉATIVE TECHNOLOGIE

www.citroen-business.de

*Angebot für Gewerbetreibende zzgl. MwSt. und Fracht gültig bis

30.10.2014. Abb. zeigt evtl. Sonderausstattung/höherwertige

Ausstattung. XXXXXXXXXXXXXXXX

Wiener Straße 27 • 94032 Passau • Telefon 0851 /

36262 • www.autohaus-zander.de

(H)=Vertragshändler, (A)=Vertragswerkstatt mit Neuwagenagentur, (V)=Verkaufsstelle

Kaufe Autos für Export

ab Bj. 99 bis 2008 - Gelände | Bus | Unfall etc.

Zustand egal - auch hohe KM, Bezahlung über Restwert

KFZ Cakolli Hutthurm - Tel. 0179-6969823

Kfz

KOMPETENZ

Fiat

Autorisierter Fiat-Händler & Servicepartner

94065 Waldkirchen | Freyunger Str. 44

0 85 81 / 83 26

Wartung & Reparatur

EU Neuwagen

Wir vermitteln Ihnen Ihr Fahrzeug direkt

beim Vertragshändler. Ohne Tageszulassung

mit voller europaweit geltender

Herstellergarantie.

www.ccb12.de

Daihatsu

VERTRAGSPARTNER

Autohaus

Behringer

Lanzenreuth 31 94163 Saldenburg

Telefon 08504/8853

www.behringer-automobile.de

Ford

Ihr

Haupthändler &

Karosserie-Spezialbetrieb

www.autohaus-unrecht.de

Lanzenreuth 31 94163 Saldenburg Tel.: 0 85 04/88 53

Nähere Infos: www.behringerautomobile.de

Gesucht und schnell gefunden!

www.dieneuewoche.de

1

Anzeige

Neuer

Toyota Aygo -

so individuell

wie Sie

Drei Ausstattungslinien

und drei

Editionsmodelle

Der neue AYGO folgt dem

Wahlspruch Akio Toyodas und

beweist, dass auch ein gutes

Auto immer wieder verbessert

werden kann. Die neue Modellgeneration

knüpft nahtlos an

1

die bekannten Stärken des Vorgängers

an und bietet darüber

hinaus ein frischeres Design und

noch mehr Fahrspaß in einem

spielerisch wirkenden Ambiente.

Als Leitmotiv für das Design des

AYGO wählte Toyota den Begriff

„J-Playful“, der an die Kulturszene

japanischer Jugendlicher

anknüpft, die eine kraftvolle

und selbstbewusste Formensprache

bevorzugen.

Ob es sich um die neue Frontgestaltung

im X-Design oder

das breite Angebot an Ausstattungsoptionen

handelt: Jedes

Detail des neuen AYGO wurde in

Form und Funktion gezielt auf

maximalen Fahrspaß ausgelegt.

Komfort im

Innenraum

Obwohl der neue AYGO einen

unveränderten Radstand von

2.340 Millimeter aufweist, bietet

der Innenraum in der Länge

mehr Platz.


Wir stellen aus

BEI DEN MARKTTAGEN

AM MARKTPLATZ

IN HUTTHURM

Anzeige

KFZ

23

www.platzer-wimmer.de

In der Breite sorgt ein Plus von 20 Millimeter

für eine bequemere Armablage

und für erhöhten Sitzkomfort.

Der Gepäckraum ist um 29 Liter

gewachsen und bietet nun 168 Liter

Stauraum. Die um 75 Millimeter breitere

Öffnung am Heck erleichtert das

Be- und Entladen.

FAHRDYNAMIK

Der neue AYGO zeichnet sich nicht

nur durch den geringsten Verbrauch

seiner Klasse aus, sondern auch

durch noch mehr Komfort, ein geringeres

Geräuschaufkommen und vor

allem durch noch mehr Fahrfreude.

Deutliche Verbesserungen beim

Motor, eine neue Abgasrückführung,

das optional erhältliche Toyota Start-

Stopp-System, die leichtere Karosserie

und das optimierte Strömungsmanagement

sorgen im Zusammenspiel

für optimale Kraftstoffeffizienz.

Die steifere Karosserie, die intensiv weiterentwickelte

Aerodynamik und die

Neuabstimmung von Fahrwerk, Lenkung

und Getriebe bürgen für ein Plus

an Fahrstabilität, Fahrkomfort, Agilität

und Wendigkeit.

EIN GELUNGENES

GESAMTPAKET

Der neue AYGO bietet interessante

neue Perspektiven für alle Kunden, die

sich von einem Fahrzeug der Kleinwagen-Klasse

intelligente Raumausnutzung,

modernes Design, Möglichkeiten

zur individuellen Gestaltung und vor

allem Fahrfreude wünschen.


nungszeiten:

– 24 Do 07:30-17:00 Uhr

Anzeige

1

07:30-17:00 UhrZuzüglich Montage

09:00-14:00 Uhr

GmbH & Co. KG

AutoCenter Wimmer

€ 126,-

bgas-

Innenraum-Luftfilter

Winterreifen

tezeit bei der Prüf stelle!

und Abgasuntersuchung

le Fabrikate durch.

Hauptuntersuchung *

47,60

ersuchung wird durch einen Prüfer des Tüv

urchgeführt.

Der Aktivkohlefilter Plus:

a Filtert allergieauslösende Pollen

a Schützt vor Feinstaub

a Neutralisiert schädliche Gase

a Reduziert unangenehme 21.07.2009 17:47:33 Gerüche

Uhr

Aktivkohlefilter Plus,

z. B. für Ford Focus, Bj. 08/98 – 11/04

Zuzüglich Einbaukosten

€ 42,-

Winterreifen für alle Fabrikate und in großer Auswahl

erhältlich, z.B. Firestone Winterhawk 2

155/70 R 13 75 T.

Abgasuntersuchung

40,40

€ 29,-

r

sogar ganze Wasserfläs

quietscht oder rattert?

ätter!

otorcraft

rseite

Batterie-Check

Typisch Ford:

Wir prüfen die Batterie in Ihrem Fahrzeug, damit

Sie nicht auf der Strecke bleiben!

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Bremsen-Check

Sorgen Sie dafür, dass Sie stets sicher unterwegs

sind. Kommen Sie zu unserem Bremsen-Check!

lädt viel, braucht wenig

Anhalteweg bei optimalen Bedingungen

FORD TRANSIT KASTENWAGEN LKW BASIS

ESP, Beifahrer-Doppelsitz, Seitenwandverkleidung, halbhoch, 4-fach verstellbarer

Fahrersitz

Karosserievarianten

Ford Transit Kastenwagen LKW Basis

Die Autobatterie

ist laut ADAC der

Pannenverursacher Nr. 1!

Bei uns für


26.061,- 1

90

Quelle: ADAC-Pannenstatistik 2007

Kostenlos!

AutoCenter Wimmer GmbH & Co. KG

Pionierstraße 1

Pionierstraße 1

94036 Passau Passau

Telefon 0851/98877-0

Kostenlos!

AutoCenter Wimmer GmbH & Co.KG

Tel. 0851/98877-0

1

Inkl. MwSt. und Frachtkosten (€ 21.900,00 zzgl. MwSt.). Angebot gilt für einen Ford Transit Kastenwagen LKW Basis

290 L2 2,2-l-TDCi 74 kW (100 PS).

Transit

Mehr Infos

Ford Transit

AutoCenter Wimmer GmbH & Co. KG

einklappbaren Arbeitstisch

Sie haben die Wahl zwischen

Der neue Ford Transit überzeugt

mit beeindruckender Der Innenraum bietet ein Das größte Modell der neuen

trieb, zwischen fünf verschie-

und viel Stauraum nutzen. Ford Transit Modellvarianten Karosserievarianten Vorder-, Hinter- oder Allradan-

en Ford

unser Bestes,

Wählen Sie die richtige Größe

für Ihr Unternehmen

Ladekapazität, einer Reihe

fortschrittlicher Techno-

jede Menge Platz, während Der neue Ford Transit

einem zulässigen Gesamtge-

Pionierstraße hohes Maß an 1 Komfort und Transit-Reihe Öffnungszeiten:

denen Fahrzeuglängen und

mit Ihrem Ford

er und entspannt

94036 Passau

logien und besonders niedrigen

Betriebskosten. Unser Tel. 0851-98877-0

sit in neuem, zeitgemäßem bis zu zwei Tonnen Nutzlast) Fr (Zweitonner) 07:30-17:00 Uhr

sich das Äußere des Ford Tran-

(Zweitonner = Mo – Do 07:30-17:00 Uhr wicht von bis zu 4.700 kg.

Der neue Ford Transit

Ziel ist es, ihn zum effizientesten

Fahrzeug seiner Klas-

neuen Transit-Reihe.

passende Fahrzeug für Ihr

Design präsentiert.

ist das größte Fahrzeug der

So finden Sie garantiert das

Fax 0851-98877-55

Sa 09:00-14:00 Uhr

wird in verschiedenen Varianten

erhältlich sein:

se zu machen.

Und wie man es von einem

Unternehmen.

E-Mail: verwaltung@wimmer.fsoc.de

ät

Ford Transit erwartet, setzt Daneben sind noch der neue

als Kastenwagen,

Technik

www.autocenter-wimmer.de

Mit dem neuen Ford Transit dieses Modell neue Maßstäbe

für Beständigkeit und (Eintonner =

Ford Transit Custom

es Personal

Kastenwagen mit Doppelkabine,

Kastenwagen PKW,

können Sie jetzt noch effektiver

arbeiten – und bei Bedarf Zuverlässigkeit. Entdecken Sie bis zu einer Tonne Nutzlast)

Kombi, Bus, Fahrgestell und

die Kabine auch als mobiles nachfolgend einige der Highlights.

Transit Connect

und der kompaktere neue Ford

Fahrgestell mit Doppelkabine.

Büro mit einem optionalen,

erhältlich.

Passau/Kohlbruck • Pionierstraße 1 • Tel. 0851 98877-0 • www.autocenter-wimmer.de

21.07.2009 17:47:33 Uhr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine