Tierwelten - Umweltbildung in der Offenen Ganztagsschule

umweltbildung.ogs.de

Tierwelten - Umweltbildung in der Offenen Ganztagsschule

Eklige” Tiere?


Sicher kennt ihr viele Tiere, die kuschlig

und niedlich sind. Die möchte man am

liebsten sofort streicheln. Dann gibt es

aber auch noch ganz andere Tiere: Die

haben nicht nur zwei Augen, mehr als

vier Füße und sehen überhaupt ganz

komisch aus. Manche sieht man sogar

überhaupt nicht, denn sie sind ganz

winzig oder sie können sich prima tarnen, dass sie nicht auffallen.

Da gibt es Spinnen, Käfer, Würmer,

Bienen, Fliegen, also viele Insekten und

andere Krabbeltiere – von denen sagen

die meisten Erwachsenen „die sind

eklig“. Ihr wisst aber sicher, dass solche

Tierchen spannend sind und ein ganz aufregendes Leben

haben. Nehmt euch einmal Zeit, sie zu beobachten. Ihr

werdet sehen, dass sie gar nicht eklig

sind. Sie haben auch einen ganzen

Haufen wichtiger Aufgaben zu

erfüllen: Die Ohrwürmer fressen zum

Beispiel Blattläuse auf und helfen so

den Pflanzen. Sie müssen aber auch

aufpassen, dass sie selbst nicht gefressen

werden, denn für einen Vogel ist so ein Ohrwurm ein

leckerer Happen.

4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine